Programm Januar September Mühldorf a. Inn Waldkraiburg Haag i. Obb. Neumarkt-Sankt Veit Schwindegg- Buchbach- Obertaufkirchen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Programm Januar 2015 - September 2015. Mühldorf a. Inn Waldkraiburg Haag i. Obb. Neumarkt-Sankt Veit Schwindegg- Buchbach- Obertaufkirchen"

Transkript

1 Programm Januar September 2015 Waldkraiburg Haag i. Obb. Neumarkt-Sankt Veit Schwindegg- Buchbach- Obertaufkirchen

2 Inhalt Allgemeine Infos Waldkraiburg 4 86 Haag i. Obb. 79 Neumarkt-Sankt Veit 85 Schwindegg-Buchbach-Obertaufkirchen 80 Gesellschaft und Leben Waldkraiburg 6 87 Schwindegg-Buchbach-Obertaufkirchen 81 Beruf, Karriere und EDV Waldkraiburg Schwindegg-Buchbach-Obertaufkirchen 82 Sprachen und Verständigung Waldkraiburg Schwindegg-Buchbach-Obertaufkirchen 82 Gesundheit und Fitness Waldkraiburg Schwindegg-Buchbach-Obertaufkirchen 83 Kultur und Gestalten Waldkraiburg Schwindegg-Buchbach-Obertaufkirchen 84 Junge vhs Spielend lernen Waldkraiburg Schwindegg-Buchbach-Obertaufkirchen 84 AGB 187 Anmeldung 189

3 Verantwortlich: vhs vhs Waldkraiburg Schlörstr. 1 Graslitzer Straße Waldkraiburg Layout & Design: art2media Kreativagentur OHG Berliner Straße Waldkraiburg Tel.: Anzeigen & Mediaberatung: Anzeigendisposition: Alexander Heuberger, Anzeigenverwaltung: Dieter Galambos, Druck: EVERSFRANK PREETZ DRUCK.MEDIEN.UMWELT Frank Druck GmbH & Co. KG Industriestraße Preetz/Holstein Auflage: Stück Erscheinungsweise: halbjährlich Bildnachweis: istockphoto.com, Fotolia, art2media OHG Kreativagentur - Alexander Heuberger VHS

4 Vorstand Walter Krohe, 1. Vorsitzender Hans Rath, 2. Vorsitzender Rainer Schratt, Kulturreferent im Stadtrat Geschäftsführung Karl Weber, Jens Droppelmann Geschäftsstelle Volkshochschule (vhs) e. V. Schlörstr. 1, Beratung, Information Telefon Telefax Öffnungszeiten Montag, Dienstag, Donnerstag: Uhr Mittwoch, Freitag: Uhr Anmeldung Ihre Anmeldung nehmen wir persönlich, schriftlich, telefonisch, per oder Internet entgegen. Sie ist unter Anerkennung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen verbindlich. Eine Anmeldebestätigung erfolgt nicht. Gebühren Die Gebühr ist mit der Anmeldung fällig und wird bei Vorliegen der Bankverbindung abgebucht bzw. muss bis zum Kursbeginn überwiesen sein. Selbstverständlich erfolgt bei Ausfall des Kurses eine sofortige Erstattung! Ermäßigungen Ab 30 Kursgebühr erhalten Schüler, Studenten, Auszubildende, Inhaber des Juleica-Passes (Kreisjugendring), Arbeitslose (mit Leistungsbezug), Sozialhilfeempfänger, Schwerbehinderte, FSJ-/BFD-Leistende gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises 15% Nachlass. Bei einigen Kursen ist keine Ermäßigung möglich! Termine & Änderungen Sollten sich Änderungen ergeben, setzen wir Sie davon umgehend in Kenntnis. In den Schulferien und an Feiertagen finden in der Regel keine Kurse statt. Bitte beachten Sie die AllgemeinenGeschäftsbedingungen am Ende des Heftes. Qualitätsmanagement & Zertifizierung Wir legen großen Wert darauf, den hohen Standard unserer Dienstleistungen zu sichern und weiter zu verbessern. Deshalb orientieren wir uns seit 2002 am Qualitätsmanagement-System nachefqm für Excellence (European Foundation for Quality Management). Wir sind ein zertifizierter Träger nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung - AZAV Zuständigkeiten Telefon Anmeldung, Beratung Bankverbindungen Sparkasse Altötting-Mühldorf IBAN: DE BIC: BYLADEM1MDF VR Bank Burghausen-Mühldorf eg IBAN: DE BIC: GENODEF1MUL vhs-muehldorf.de Die Mitarbeiter der vhs Mühldorf: v.l.n.r (oben): Sabine Stiegl, Sylvie Seilmaier, Elisabeth Binder, Annemarie Deißenböck, (unten): Jens Droppelmann, Karl Weber, Josef Hüttl Geschäftsführung Karl Weber -10 Jens Droppelmann -20 Beruf & EDV Sylvie Seilmaier -15 Sabine Striegl -11 Sprachen & Verständigung Sylvie Seilmaier -15 Annemarie Deißenböck -14 Gesundheit & Fitness / Gesellschaft & Leben Karl Weber -10 Kultur / Kreatives / Hauswirtschaft Sabine Striegl -11 Ausbildungsbegleitende Hilfen -24 Buchhaltung / Theaterclub Elisabeth Binder -12 Datenschutzbeauftragte Sylvie Seilmaier -15 Haustechnik Josef Hüttl -0 abh-team: unten (I n. r): Michaela Herbeck, Sarah Hanisch oben (I n. r): Christian Eimannsberger, Silvia Prechtl 86

5 Gesellschaft und Leben Gesellschaft und Leben Wegweiser Politik & Soziologie 87 Verbraucherfragen 87 Mensch & Tier 88 Ratgeber: Recht 88 Pädagogik 88 Persöhnlichkeitsbildung 90 Philosophie 91 Globetrotter & Alpinisten & Abenteurer 92 vhs unterwegs! 92 Radl n & Wandern & Heimatkunde 93 Ahnenforschung 93 Schifffahrt- & Technik 93 Naturwissenschaften & Astronomie 94 Politik & Soziologie C11020 Geschichte und Politik Deutschlands von A bis Z Paul Gaedtke, Politologe Kompakt und übersichtlich werden die wichtigsten Daten und Ereignisse der Politik und Geschichte Deutschlands vorgestellt und die grundlegenden Prinzipien der verfassungsmäßigen Ordnung und des Staatsaufbaus erklärt. Samstag, , Uhr 12,- C11025 Bevölkerungspolitik - keine Nebensache! Dr. Walter Weiherer, Soziologe 99Entwicklung menschlicher und tierischer Population (z. B. natürliche Bevölkerungsentwicklung und demographischer Wandel) 99Bevölkerungspolitik (z. B. Abgrenzung von anderen Politikfeldern; Ziele; Folgeprobleme) 99Gesellschaftliche Entwicklung (z. B. feudale Gesellschaft des Mittelalters; Entwicklungsländer; Industriegesellschaften) 99Bevölkerungspolitik in Deutschland: vom Auswanderungs- zum Einwanderungsland Dienstag, , Uhr 6,- Abendkasse (dennoch Anmeldung erforderlich!) Verbraucherfragen C11045 Einkommenssteuererklärung Michael Benna, Dipl.-Mathematiker/Steuerberater Wichtige Informationen zur Erstellung der Einkommenssteuererklärung bei Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit. Inhalte: 99Grundlagen des Einkommensteuerrechts 99Werbungskosten 99Sonderausgaben 99außergewöhnliche Belastungen Mittwoch, , Uhr 6,- Abendkasse (dennoch Anmeldung erforderlich!) C11047 IPHONE/IPAD: Eine umfassende Einführung Peter Flemming, Systemadministrator Inhalte: Vorstellung der Gerätehardware Das Kernelement: 99Betriebssystem I-OS 99Der App Store 99Die wichtigsten Standard Apps 99Die restlichen Standard Apps im Überblick 99Das Herz des Gerätes 99Die Geräte zum Anfassen Bitte mitbringen: eigenes IPHONE / IPAD (wenn vorhanden) Samstag, , 9-14 Uhr 26,- inkl. Skript Alle Anmeldungen sind verbindlich! Sie erhalten keine Anmeldebestätigung. Paul Gaedtke Michael Benna Peter Flemming 87

6 Gesellschaft und Leben Alternativen in Zeiten der Schuldenkrise Nachbarschaftshilfe, Regionalwirtschaft, Zeitvorsorge Holger Lüttich Während bei vielen Menschen die Zukunftsängste größer werden, wachsen auf der anderen Seite auch ermutigende Problemlösungen. Nach dem Motto Do-it-yourself entwickeln sich regionale und überregionale Initiativen und Bewegungen für 99mehr soziales Miteinander 99Nachhaltigkeit 99Ressourcenschonung 99Tauschen ohne Geld 99Altersvorsorge auf Zeitbasis 99 Verbraucher-Vermarkter-Netzwerke 99Generationenhäuser 99landwirtschaftliche Wirtschaftsgemeinden 99Bürger-Energie-Genossenschaften 99und vieles mehr. Wie kann ein Weg in eine positive Zukunft aussehen und was kann der Einzelne aktiv tun? Diese Fragen und darauf bezogene Antworten und Möglichkeiten sind die Themen des Vortrags. Der Referent ist Mitglied im Nachbarschaftshilfe-Netzwerk Wir-Gemeinsam (Mühldorf-Altötting) kostenlos (dennoch Anmeldung erforderlich!) C11060 Dienstag, , Uhr C11061 Dienstag, , Uhr Mensch & Tier C11070 Die Katze und ihr Mensch Daniela Kuttenhofer, Dipl.-Sozialpädagogin / Tierheilpraktikerin Missverständnisse zwischen Mensch und Tier und ihre Folgen. Ratgeber: Recht C11101 Elternunterhalt Ulrich Hell, Rechtsanwalt Schulden erwachsene Kinder ihren Eltern Unterhalt, wenn diese beispielsweise zum Pflegefall werden? Welche Einkommens-/ Vermögensgrenzen gibt es? Müssen Kinder bereits übertragene Immobilien zurückgeben? Diese und noch viele Fragen mehr werden erläutert. Dienstag, , Uhr 6,- Abendkasse (dennoch Anmeldung erforderlich!) C11102 Erben und Vererben Karin Zieglgänsberger, Rechtsanwältin 99Wer erbt bei gesetzlicher Erbfolge? 99Welche Gestaltungsmöglichkeiten existieren zur Abänderung der gesetzlichen Erbfolge (Testament, gemeinschaftliches Testament, Erbvertrag) 99Pflichtteilsrecht Dienstag, , Uhr 6,- Abendkasse (dennoch Anmeldung erforderlich!) Daniela Kuttenhofer Ulrich Hell Karin Zieglgänsberger Martina Renoth Inhalte: 99Kurzer Abriss: wie die Katz zum Menschen kam 99Unterschiedliche Haltungsformen: Einzel- oder Gruppenhaltung, Wohnungskatze oder Freigang, kastrierte Tiere oder Zucht 99Häufige Verhaltensstörungen bei Katzen und Lösungsansätze: Harnmarkieren und Urinieren in der Wohnung; Mäkelkatzen : Nein, meine Suppe ess ich nicht ; Putzzwang; Beißen, Aggression (gegenüber Mensch oder neuer Katze); Aufdringliches Verhalten (Maunzen); Zerstörungswut, Kratzen an den Möbeln; Die Weckerkatze 99Beschäftigungsmöglichkeiten für Wohnungskatzen Dienstag, , Uhr 6,- Abendkasse (dennoch Anmeldung erforderlich!) Pädagogik & Starkheimer Erziehungsgespräche C12011 AbenteuerKinderWelt: Für Kinder von 18 bis etwa 24 Monate Martina Renoth, zertifizierte Leiterin AKW AKW ist ein speziell für die Eltern-Kind-Arbeit entwickeltes Konzept, das eine ganzheitliche Förderung der Kinder anbietet und weit über die Teilförderung einzelner Kompetenzen hinausgeht. Altersgerecht und spielerisch werden gezielt alle Kompetenzen angesprochen. Der Ablauf ist klar strukturiert. Rituale leiten die verschiedenen Abschnitte ein. Die Kinder gewinnen so die Sicherheit, die sie brauchen, um neue Anregungen aufzunehmen und zu verarbeiten. Themen: 99musikalische, bildnerische, sprachliche, motorische, kreative, emotionale und soziale Kompetenz 99Bewegungs-, Gleichgewichts-, Seh-, Hör-, Geschmacks-, Geruchs-, Gelenk- und Tiefensinn 88

7 Gesellschaft und Leben In den Stunden wird gesungen, getanzt und musiziert, es wird gemalt, gebastelt und gespielt (mit der Sprache, dem Körper, alleine und in der Gruppe). Eltern und Kinder verbringen Qualitätszeit miteinander und bauen durch die gemeinsamen Erlebnisse intensive Nähe auf. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung; Anti-Rutschsocken; kleine Brotzeit Donnerstag, , Uhr 8 Vorm. (donnerstags) 70,- inkl. Elternbegleitheft ( 8,-) Mettenheim, vhs im Gemeindezentrum, Klosterstr. 22 Beachten Sie bitte unsere Angebote in der jungen vhs ab Seite 175 Waldpädagogik Rudolf Hettich; Umweltpädagoge und NaturSpielRaumPlaner Das Konzept der Waldpädagogik stellt eine immer attraktiver werdende Erweiterung der bisherigen Kindergartenpädagogik dar. Im Rahmen der einzelnen Themenschwerpunkte werden geeignete Aktivitäten im Wald, die das Lernen und eine gesunde psychische Entwicklung der Kinder fördern, erarbeitet und praktisch erprobt. Zielgruppe: ErzieherInnen, LehrerInnen, Eltern, MitarbeiterInnen von Umweltzentren 690,00 für 4 Module(zuzüglich Fahrt, Unterkunft und Verpflegung) Anmeldungen und nähere Informationen bei der Fachakademie für Sozialpädagogik unter Telefon 08631/ und im Internet (www.fachakademie-muehldorf.de) C12025 Thema: Praktische und methodische Kompetenzen Freitag, , Uhr Samstag, , 9-18 Uhr Sonntag, , 9-14 Uhr C12026 Thema: NaturHandWerken im Wald Freitag, , Uhr Samstag, , 9-18 Uhr Sonntag, , 9-14 Uhr C12027 Thema: Waldspiele Freitag, , Uhr Samstag, , 9-18 Uhr Sonntag, , 9-14 Uhr D12025 Thema : Lieder, Geschichten, Theater und Märchen im Wald Freitag, , Uhr Samstag, , 9-18 Uhr Sonntag, , 9-14 Uhr C12035 Zertifikat Praxisanleitung Marianne Glück, Sozialpädagogin Freitag, , 9-16 Uhr Montag, , 9-16 Uhr Freitag, , 9-16 Uhr C12036 Gewaltfreie Kommunikation Elisabeth Ruber, Kommunikationstrainerin; Melanie Bauer, Erzieherin und Kommunikationstrainerin Mittwoch, , 9-16 Uhr Donnerstag, , 9-16 Uhr C12037 Lebendige Geschichten 1: Vorlesen lebendig gestalten Sonja Wirnsberger, Lese- und Literaturpädagogin Donnerstag, , 9-16 Uhr C12038 Lebendige Geschichten 2: Geschichten erzählen mit Kamishibai (Erzähltheater) Sonja Wirnsberger, Lese- und Literaturpädagogin Freitag, , 9-16 Uhr C EDV : Digitale Bildbearbeitung Ivanildo Kowsoleea, IT-Beauftragter der Fachakademie Freitag, , Uhr 89

8 Gesellschaft und Leben C12039 Inklusion in der Kita umsetzen Gerti Maier, Heilpädagogin Donnerstag, , 9-16 Uhr Freitag, , 9-16 Uhr C EDV : Internet, Facebook & Co. Freitag, , Uhr C12040 Themen und Lebenswelten von Kindern über künstlerisches Gestalten besser verstehen Leitung: Maria Heller, Diplom-Kunsttherapeutin Mittwoch, , 9-16 Uhr C Ist das wirklich wahr? Religion zwischen Kinderglaube und Zweifel Freitag, , 9-16 Uhr C12041 Mit Kindern philosophieren Margit Knapp, Erzieherin/Multiplikatorin Kinder philosophieren Donnerstag, , 9-16 Uhr Freitag, , 9-16 Uhr C12042 Effektives Selbstmanagement Eva-Maria Popp, Pädagogin/Unternehmensberaterin Donnerstag, , 9-16 Uhr Freitag, , 9-16 Uhr C12043 Projektarbeit mit Kindern Maria Brams, Leitung Konsultationskindergarten; Natalie Ertl, Sozialpädagogin/Erzieherin Donnerstag, , 9-16 Uhr Freitag, , 9-16 Uhr C12044 Was macht Vorschulkinder stark? Bettina Schwarzenbeck, Heilpädagogin Donnerstag, , 9-16 Uhr C12045 In Einklang sein: Wie Work-Life- Balance gelingen kann Sibylle Kiegeland, Bewegungs- und Theaterpädagogin Freitag, , 9-16 Uhr C12046 Kreativ Flechten mit Kindern Sebastian Mak, Flechtwerkgestalter Donnerstag, , 9-16 Uhr C12047 Seit ich selbst freier bin, kann ich Kinder besser anregen, kreativ zu sein Maria Heller, Diplom-Kunsttherapeutin Samstag, , 9-16 Uhr C Schwierige Situationen lösen (vor allem mit Eltern und Kooperationspartnern) Dienstag, , 9-16 Uhr C12048 Von der Konzeption zur Umsetzung Eva-Maria Popp, Pädagogin/Unternehmensberaterin Donnerstag, , 9-16 Uhr C Inklusion in der Kita umsetzen Donnerstag, , 9-16 Uhr Freitag, , 9-16 Uhr C12049 Freiheit für die Fantasie Sibylle Kiegeland, Bewegungsund Theaterpädagogin Freitag, , 9-16 Uhr C12050 Vom Glück des Filzens: Filzen mit Kindern Franziska Schweiger-Hubl, Werkpädagogin Donnerstag, , 9-16 Uhr Freitag, , 9-16 Uhr C12051 WasserWirbel: Leben an Kleingewässern erforschen Dr. Roswitha Holzmann, Gewässerbiologin Freitag, , 9-16 Uhr C12052 Erde, Feuer, Rauch: Mit Kindern Tonkeramik herstellen Franziska Schweiger-Hubl, Werkpädagogin Donnerstag, , 9-16 Uhr Donnerstag, , 9-16 Uhr C12053 Miau, miau, mio - mit den Gefühlen geht das so : Ausdruck von Gefühlen fördern Sibylle Kiegeland, Bewegungs- und Theaterpädagogin Freitag, , 9-16 Uhr C Traumpädagogik Freitag, , 9-16 Uhr Samstag, , 9-16 Uhr C12054 Land Art: Die Schätze der Natur finden und wahrnehmen Maria Heller, Diplom-Kunsttherapeutin Samstag, , 9-16 Uhr C12055 Zertifikat/Zusatzqualifikation: Weiterbildung für Kita-Leitungen Termine auf Anfrage! C12056 Zertifikat/Zusatzqualifikation: Sozialmanagement für Fachkräfte aus dem sozialpädagogischen und pflegerischen Bereich Prof. Dr. Arnd Kah, Prof. für BWL in der Sozialwirtschaft (Hochschule Kempten) Freitag, , 9-17 Uhr 8 Tage (freitags und samstags) C12057 Zertifikat/Zusatzqualifikation: Praktikantenanleitung Marianne Glück, Diplom-Sozialpädagogin Donnerstag, , 9-16 Uhr Montag, , 9-16 Uhr Freitag, , 9-16 Uhr C12058 Zertifikat/Zusatzqualifikation: Psychisch auffällige Kinder und Eltern begleiten Mittwoch, , 9-17 Uhr 6 Tage Persönlichkeitsbildung & Lebenshilfen C12060 Ein Schreibtisch für Zwei : Einführung zur Mediation Anne Scheitzeneder, Dipl.-Psychologin/Mediatorin Inhalt: 99Was ist Mediation? 99Wann Mediation? 99Einführung in mediatives Denken anhand von Beispielen Freitag, , Uhr 18,- Anne Scheitzeneder 90

9 Gesellschaft und Leben Pimp up your mind : Mentaltraining Patricia Sirl, Diplom-Betriebswirtin/ zert. mod. Mentaltrainerin Wissenschaftlichen Studien zufolge denken wir rund Gedanken pro Tag. Davon sind 87% negativ! Das hat Folgen. Die Gedanken erzeugen Gefühle und Körperreaktionen, steuern unser Verhalten und wirken sich damit direkt auf berufliche und private Erfolge aus. Mentale Stärke ist deshalb ein zentraler Erfolgsfaktor - und Erfolg beginnt stets im Kopf. Der Workshop findet in der Natur statt, die als Spiegel für die inneren Prozesse genutzt wird. In der Natur begegnet uns auf einer intuitiven, unbewussten Ebene ein Stück von uns selbst. Durch einfache mentale Entspannungstechniken werden individuelle Ziele definiert und neue Ideen entwickelt, um Herausforderungen richtig anzugehen oder für sich die beste Entscheidung zu treffen. Die grauen Zellen werden aktiviert und das innere Genie entdeckt. Somit kann man die besten Voraussetzungen für Gesundheit, Erfolg und Erfüllung schaffen. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung 30,- Mettenheim-Hart, Treffpunkt: Waldparkplatz (Waldstraße) C12065 Donnerstag, , Uhr C12066 Samstag, , Uhr C12070 Bei Bedrohung : Mir und anderen helfen, aber wie? Dieter Gaube, Polizeibeamter; Renate Seehuber Was tue ich, wenn ich Opfer eines Angriffs bin oder Zeuge werde? Viele Menschen neigen in Gewaltsituationen dazu, eher wegzuschauen als einzugreifen. Dabei ist es häufig nicht Gleichgültigkeit, sondern vielmehr Unsicherheit oder Unwissenheit, wie man sich richtig verhält, ohne selbst Opfer zu werden. Das Training will Sie motivieren und befähigen, zu Helfen und zu Schlichten. Es werden Alltagssituationen im häuslichen und öffentlichen Bereich, in die Sie als Betroffener oder Dritter jederzeit kommen können, und Verhaltensweisen besprochen und trainiert sowie Grundelemente der Selbstverteidigung geübt. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung; Turnschuhe mit abriebfesten Sohlen Freitag, , Uhr Samstag, , 9-16 Uhr 75,- Beachten Sie bitte unseren Workshop Capoeira, Seite 150 Freizeitclub für Singles Hannelore Bark-Virga 99Zielgruppe sind allein stehende Frauen und Männer ab 60, die ihr Leben gemeinsam mit anderen aktiver gestalten wollen. Dazu gehören u. a.: 9914-tägliche gemütliche Treffs 99Theater- und Konzertbesuche 99Wanderungen und Radtouren 99gesellige Veranstaltungen. 4 Monate 18,- (für vier Monate) Mühldorf, Restaurant Bastei (nur Info) C12100 Informationsabend Freitag, , Uhr C12101 Informationsabend Freitag, , Uhr Freizeittreff für Singles Irene Kemper Im Freizeittreff sind alle unternehmungslustigen Singles von 35 bis Mitte 50 herzlich willkommen. Das vielseitige Programm besteht aus kulturellen, sportlichen und geselligen Aktivitäten. 4 Monate 18,- (für vier Monate) Mühldorf, Cafe Seinerzeit, Innauenstraße 4 (nur Info) C12102 Informationsabend Donnerstag, , Uhr C12103 Informationsabend Donnerstag, , Uhr Frauen unterwegs zu sich selbst Christina Graf, Gesprächs-/ Persönlichkeitsbildnerin Wenn Sie Lust haben, sich in einer Gruppe mit Frauen auszutauschen, voneinander zu lernen, sind Sie hier richtig! Vielleicht tun sich neue Räume auf, möglicherweise entdecken Sie einen alten Traum wieder, der darauf wartet, gelebt zu werden. Entdecken Sie sich selbst in einer anderen Art. Unterstützend dabei sind Gespräche und verschiedene kreative Methoden. Die Treffen sind vierzehntäglich! Bitte mitbringen: Decke, bequeme Kleidung C12200 Montag, , Uhr 5 Abende (montags) 40,- C12201 Montag, , Uhr 6 Abende (montags) 48,- Philosophie C12400 Die Würde des Menschen Vortrag und Diskussionsrunde Dr. phil. Stefan Schmitt, M. A. Die Geschichte der Menschheit lehrt, dass offenbar nichts so schnell angetastet und gefährdet ist wie die Würde des Menschen. Oft genug war sie wie selbstverständlich das Opfer der Interessen Einzelner oder ganzer Gruppen: Tyrannis, Sklaverei und Rassismus, Nationalismus, Chauvinismus, religiöse Konflikte oder organisierte Kriminalität - die Liste der üblichen Verdächtigen ist lang. Unsere moderne westliche Zivilisation ist in der Tradition des Humanismus über die Aufklärung zur Erkenntnis gelangt, dass der Schutz der Menschenwürde das höchste Gut ist. Zugleich stellen wir fest, dass die Menschenwürde überall auf der Welt von anderen Weltanschauungen und Ideologien bekämpft und massiv in Frage gestellt wird. Es bleibt ein fragiles Gut, dass wir ständig reflektieren und schützen müssen. In diesem Vortrag soll die Entwicklung dieses zentralen Begriffs von der Antike bis in die Gegenwart aufgezeigt werden. Mittwoch, , Uhr 6,- Abendkasse (dennoch Anmeldung erforderlich!) Hannelore Bark-Virga Christina Graf Dr. phil. Stefan Schmitt Patricia Sirl 91

10 Gesellschaft und Leben Globetrotter & Alpinisten & Abenteurer C12500 In Thin Air : Leidenschaft Höhenbergsteigen Alix von Melle und Luis Stitzinger zählen seit Jahren zu den aktivsten deutschen Expeditionsbergsteigerpaaren. In ihren Vorträgen entführen sie die Besucher in die faszinierende, extreme Welt der hohen Berge und Achttausender. 16:9-Bildformate, Bildeffekte, Videoeinspielungen und Musikuntermalung lassen das Geschehen auf Expedition packend nacherleben. Durch wechselnde Erzählperspektiven entsteht ein lebendiger Live-Dialog, der das Abenteuer einer schwierigen Bergbesteigung spannend aus verschiedenen Blickwinkeln beschreibt. Alix, Pressesprecherin bei Globetrotter in München, ist mit sechs bestiegenen Achttausendern derzeit die Nummer Eins der deutschen Höhenbergsteigerinnen. Luis, der als Expeditionsleiter für Amical Alpin in Oberstdorf tätig ist, gehört zu den erfolgreichsten Expeditionsbergsteigern Deutschlands. Mit Speed-Begehungen an hohen Bergen, vor allem aber mit spektakulären Ski-Befahrungen an Achttausendern machte er sich einen Namen. Das Paar ist jedes Jahr mehrfach zusammen an den Bergen der Welt unterwegs. Jeder der beiden besitzt seine eigenen Qualitäten und Ambitionen. So entstehen auf einer Reise häufig mehrere unterschiedliche Projekte. Trotz des zeitlichen und finanziellen Aufwands sind sie stets ihrem Handwerk treu geblieben und pflegen zudem einen bodenständigen Lebensstil. Genau das macht ihre Unternehmungen so nachvollziehbar. Eintrittspreise: 14,00 Abendkasse; 12,00 Vorverkauf; 10,00 für DAV-Mitglieder nur im Vorverkauf bei Vorlage des DAV-Ausweises. Eintrittskarten sind im Vorverkauf beim Verkehrs- und Kulturbüro der Stadt Mühldorf a. Inn, Stadtplatz 3, Telefon 08631/ , im Internet unter und an allen Ticket Online Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Abendkasse öffnet um Uhr. Donnerstag, , 20 Uhr Mühldorf, Neuer Stadtsaal, Schützenstr. 1 vhs unterwegs! Alix von Melle und Luis Stitzinger Beachten Sie bitte unsere Angebote Rotpunkt: vhs-alpin und Outdoor, Seite 145 C12580 Reisen mit Freunden : Einführungs-/Informationsabend Hermann Kronseder, Organisator Kultur- und Bildungsreisen Reisen mit Freunden versteht sich als Forum, Interessierte und Gleichgesinnte zu finden, wenn es darum geht, Ziele abseits der Touristenströme zu besuchen oder bekannte Orte unter ganz speziellen Vorgaben neu zu entdecken und zu erkunden. Viele Angebote können bereits mit wenigen Teilnehmern - vereinzelt ab sechs Personen - durchgeführt werden. Die Reisen sind teilweise sehr individuell, weil sie sich an den Vorstellungen der Mitreisenden orientieren. Bei den Angeboten sind meist zwei Formen zu unterscheiden: a) Reise mit festem Begleiter, Reiseführer vor Ort und ausführlichem Besichtigungsprogramm b) begleitete thematische Reisen und Abenteuerreisen mit mehr Engagement der Teilnehmer Der Einführungsabend ist auch als Ideenbörse für künftige Reiseangebote gedacht. Nähere Beschreibungen zu folgenden Zielen können unter Telefon angefordert werden: Iran - Persiens Pracht und Poesie ,2015 Gartenreise England Frankreich: Paris Frankreich: Schlösser der Loire England: Kennt und Sussex Baltikum: Lettland - Litauen - Estland England: London USA/Kanada: Indian Summer Australien Myanmar/ Birma 99Januar 2016 Kuba 99Februar 2016 Marokko 99 März 2016 Kolumbien/Venezuela Brasilien 99April 2016 Japan 99Mai 2016 Spanien: Rundfahrt durch Andalusien Freitag, , Uhr kostenlos Ausführliche Informationen über alle Reisen unter Die Volkshochschule ist Reisevermittler. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Reiseveranstalters. C12590 Radreise: Drau-Radweg von Villach bis Leoben (Busfahrt) Freuen Sie sich auf einen wundschönen und einfach zu fahrenden Radweg entlang der Drau. Die Strecke führt Sie größtenteils auf gut befahrbaren Dammwegen durch das be- 92

11 Gesellschaft und Leben zaubernde Rosental. Beeindruckende Felsen, Burgen und Seen sorgen für landschaftliche Abwechslung. Ablauf: 1. Tag 99Busfahrt über Salzburg nach Villach 99Weiterfahrt mit dem Rad über Sankt Ulrich nach Rosegg (Schloss, Gartenlabyrinth, Tierpark) 99weiter durch das Rosental über Mühlbach nach Feistritz 99am Damm entlang des Ferlacher Stausees zur Büchsenmacherstadt Ferlach am Fuße der Karawanken 99mit dem Bus zum Hotel am Hafner See (Radstrecke: etwa 55 km) 2. Tag 99mit dem Bus zum Startpunkt nach Gallizien 99an der Drau entlang über Seidendorf nach Völkermarkt 99anschließend geht es abwechslungsreich weiter über Unarach und Sankt Lorenzen nach Ruden 99weiter über Sankt Nikolai und Ladinig zur Jauntalbrücke, der höchsten Eisenbahnbrücke Mitteleuropas 99im Anschluss daran Richtung Neuhaus und dann zum Ziel nach Lavamünd, am Zusammenfluss von Lavant und Drau nahe der slowenischen Grenze 99Rückreise (Radstrecke: etwa 55 km) Leistungen: 99Fahrt im Luxus-Fernreisebus 991 x Abendessen/Übernachtung im Doppelzimmer/Frühstück in einem schönen Hotel am Hafner See 99Nutzung vom hoteleigenen Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Whirlpool und Infrarotkabine 99bikeline-Radführer und Perseus-Pläne 992 Perseus-Treue-Sonnen 99Radtransport im Großraum-Fahrradanhänger 99Reise-Rücktrittskosten-Versiche- rung 99Gruppenbild Veranstalter: Perseus-Reisen GmbH, Neumarkt-Sankt Veit Samstag/Sonntag, 29./ , 2 Tage 214,- (Einzelzimmerzuschlag: 20,-) Mühldorf, Bahnhof (Bushaltestelle) Radl n & Wandern- Heimatkunde Die Angebote werden in Zusammenarbeit mit dem Heimatbund Mühldorf durchgeführt! C12600 Wanderung nach Altmühldorf Herbert Kroiß, Wanderleiter Sonntag, , 13 Uhr kostenlos Mühldorf, Treffpunkt: Kreissparkasse am Katharinenplatz Nach 37 Jahren geht Herbert Kroiß als Wanderleiter in den verdienten Ruhestand. Wir bedanken uns sehr herzlich für seine Treue und sein großes Engagement über Jahrzehnte und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute! Herbert Kroiß C12601 Mit dem Rad zur Salzachmündung Dr. Reinhard Wanka Besucht wird das Biosphärenreservat am Inn bei Stammham. Dazu gibt es Führungen in Niedergottsau und Hohenwart. Die Gesamtstrecke umfasst etwa 85 km. Auskünfte und Anmeldungen beim Heimatbund Mühldorf unter Telefon 08631/4647. Freitag, , 8-18 Uhr kostenlos Treffpunkt bei Anmeldung C12610 Unser Fluss: Der Inn Robert Wimmer Als Flussmeister und Dienststellenleiter der Flussmeisterstelle Wasserburg ist der Referent zuständig für die Unterhaltung und den Ausbau der größeren Gewässer (z. B. Inn, Isen, Rott, Goldach), aber auch für einige Wildbäche. Seit 2002 liegt der Arbeitsschwerpunkt der Flussmeisterstelle in der Renaturierung der letzten freien Fließstrecken des Inns von Jettenbach bis Mühldorf. Der Vortrag ist begleitend zur Ausstellung Inn vom Farbkreis 99, die in der vhs-flurgalerie zu sehen ist und durch die der Künstler Rolf Liese zum Abschluss führt. Mittwoch, , Uhr 6,- Abendkasse (dennoch Anmeldung erforderlich!) Ahnenforschung Arbeitskreis Familienforschung und Hofgeschichte Gerhard Nicklbauer Der Arbeitskreis trifft sich in regelmäßigen Abständen, um Erfahrungen auszutauschen und Hinweise zu sammeln. Neueinsteiger bekommen bereits ab 19:30 Uhr eine Einführung. 4,- Abendkasse (ohne Anmeldung) C12750 Donnerstag, , Uhr C12751 Donnerstag, , Uhr C12752 Donnerstag, , Uhr D12750 Donnerstag, , Uhr Schifffahrt- & Technik C13100 Amtlicher Sportbootführerschein Binnen Ralf Zahn Wir bieten Ihnen eine Vorbereitung auf die theoretische Prüfung für die amtliche Fahrerlaubnis zum Führen von Sportbooten unter 15 m Länge. Er ist auf den Binnenschifffahrtsstraßen (z. B. Rhein, Main, Donau) bei Booten mit mehr als 15 PS vorgeschrieben, national und international unbefristet gültig und kann ab 16 Jahren erworben werden. Eine Kombination mit dem Sportbootführerschein See ist empfehlenswert, jedoch keine Voraussetzung. Montag, , Uhr 4 Abende (montags und mittwochs) 100,- zzgl. Unterrichtsmaterial (etwa 70,-) und Prüfungsgebühr (etwa 80,-) Robert Wimmer Gerhard Nicklbauer Beachten Sie bitte unsere Ausstellung vom Farbkreis 99 mit dem Thema Inn, Seite

12 Gesellschaft und Leben C13101 Amtlicher Sportbootführerschein See Ralf Zahn Behandelt wird der Theorieteil für den amtlichen Sportbootführerschein See, der für Sportboote mit mehr als 15 PS in Deutschland und im Ausland für Menschen mit Wohnsitz in Deutschland vorgeschrieben ist. Er berechtigt zum Fahren auf dem Meer. Die Praxisausbildung ( 130,- bis 190,-) kann u. a. auf dem Ammer- oder Chiemsee erfolgen. Montag, , Uhr 6 Abende (montags und mittwochs) 150,- zzgl. Unterrichtsmaterial (etwa 70,-) und Prüfungsgebühr (etwa 80,-) C13102 Mayday - Mayday - Mayday : Seefunk-Betriebszeugnis (SRC-Funkschein) und UKW-Sprechfunkzeugnis für Binnenschifffahrtsfunk (UBI- Funkschein) Ralf Zahn Eine Vorbereitung an originalen Funkgeräten auf die theoretische und praktische Prüfung für den SRC-Funkschein und den UBI-Funkschein. Der Skipper einer mit Seefunk ausgerüsteten Yacht muss zwingend im Besitz eines SRC-Funkschein sein. Dies wird nach einer nun abgelaufenen Übergangsfrist zunehmend geprüft. Der Schein berechtigt zur Ausübung des Seefunkdienstes im weltweiten Seenot- und Sicherheitsfunksystems (GMDSS) auf UKW für Sportboote und ist national und international unbefristet gültig. Sprachkenntnisse in Englisch sind notwendig! Der UBI-Funkschein ist für eine Yacht mit Binnenfunk vorgeschrieben. Er berechtigt zur Ausübung des UKW-Binnenfunk an einer Schiffsfunkstelle und ist als Ergänzung zum SRC-Funkschein sinnvoll. Es sind dafür keine Englischkenntnisse erforderlich. Für den Erwerb der Funkscheine gilt ein Mindestalter von 15 Jahren. Samstag, , Uhr Sonntag, , Uhr 195,- zzgl. Unterrichtsmaterial (etwa 60,-) und Prüfungsgebühr (etwa 100,-) Naturwissenschaften & Astronomie C13300 Das Sonnensystem Martin Schneider, M. A. 99Die Sonne und die inneren Planeten (wie ist das Sonnensystem entstanden; Portrait der Sonne und der Planeten Merkur, Venus, Erde und Mars) 99Die äußeren Planeten (Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun) 99Zwergplaneten, Planetoiden und Kometen (Einblick in die Welt der Transneptunischen Objekte, des Kuiper-Gürtels und der Oortschen Wolke) Donnerstag, , Uhr 3 Abende (donnerstags) 24,- NEU Martin Schneider 94

13 Gesellschaft und Leben Sonnige Aussichten für die Sommerferien bei der vhs Mühldorf: Für die Sommerferien haben wir eine Vielzahl an Kursen für Sie vorbereitet, die hier zusammengefasst und in den jeweiligen Programmbereichen detailliert aufgeführt sind. Wenn Sie oder Ihre Kinder also die Ferienzeit für die Weiterbildung nutzen wollen oder einfach Körper und Geist durch Kreativitäts- und Gesundheitsangebote fördern möchten, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse! Sommerprogramm C42538 C44127 C Canyoning: Taschbach (Einsteigertour) Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort Natur erleben auf der Zachhofalm S S S. 174 C42544 Rafting auf der Loisach S. 149 C C23200 C61463 Wellness auf der Alm für Jung und Alt Word 2010: Basiswissen Kinder (ab 5) lernen schwimmen S S S. 179 C42327 Piloxing S. 141 C42047 Zumba & Salsa & TaiBo S. 137 C61485 C41032 Überlebenstraining (ab 8) Ashtanga-Yoga: Dynamisch und Kraftvoll S S. 132 C41321 Feldenkrais: Workshop S. 134 C42050 C61510 C42435 C61486 Zumba : Das Fitness- Workout aus den USA! Kräuterhexendiplom: Ein Erlebnisnachmittag für Kids und Mamas / Papas (ab 8 Jahren) Funktionsgymnastik im Wasser Überlebenstraining mit Übernachtung S S S S. 180 C61516 Filzen (ab 8 Jahren) S. 181 C42539 C C42540 C C42540 C C23201 C61464 C42519 Canyoning: Hühnersbach Wildkräuterwanderung im Heutal Canyoning: Untere Bergleinschlucht Wildkräuterwanderung im Heutal Canyoning: Untere Bergleinschlucht Wildkräuterwanderung entlang des Schwarzbaches Word 2010: Aufbauwissen Kinder (ab 5) lernen schwimmen Hochtour: Marmolada (3340 m) und Il Collaz (2710 m) S S S S S S S S S. 148 C41322 Feldenkrais: Workshop S. 134 C42541 C61507 C42520 Canyoning: Karner Graben Workshop Zeichnen: "Tiere auf dem Bauernhof" Hoch-/Gletschertour: Wildspitze (3768 m) S S S. 148 C41323 Feldenkrais: Workshop S. 134 C61509 C12590 C61500 C D52250 Jugendatelier in den Ferien Radreise: Drau-Radweg von Villach bis Leoben Stomp it!: Percussion- Workshop (ab 12 Jahren) Natur erleben auf der Zachhofalm Zertifikat Künstlerische Gestaltung S S S S S. 166 D52251 Zeichnen-Grundlagen S. 166 D52252 Portrait Zeichnen S. 166 D44200 Gesundheitsbus S. 158 D52253 Figürliches Zeichnen S. 166 D52254 Von der Zeichnung zur Malerei S. 166 D52255 Aquarellmalerei S. 167 D44120 Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort S. 157 D52256 Malen mit Acrylfarben S. 167 D31360 D63220 D63120 Englisch-B1: Intensiv- Refresher in den Sommerferien BwR und Rechnungswesen- Auffrischung (RS) in den Sommerferien: Vorbereitung auf die 10. Klasse Realschule Mathematik- Auffrischung (MS) in den Sommerferien: Vorbereitung auf die 9. Klasse Mittelschule S S S. 177 D53053 Pilze, Beeren, Kräuter S. 172 D Zweitages Kräutertour auf die Zachhofalm am Hochkönig S

14 Beruf, Karriere und EDV vhs-business Seminarangebote für Unternehmen Aus unserem breitgefächerten Angebot stellen wir Ihnen gerne maßgeschneiderte, speziell auf Ihre Bedürfnisse ausgerichtete Firmenseminare zusammen. Die Inhalte sind vielfältig, praxisnah und individuell anpassbar. Unser Dozententeam kommt aus der Praxis, verfügt über sehr viel Schulungserfahrung im Erwachsenenbildungsbereich, ist fortgebildet und äußerst motiviert. Wählen Sie das für Sie und Ihre Mitarbeiter entscheidende Fortbildungsziel aus unseren Bereichen Sprachen, betriebliches Gesundheitsmanagement, EDV, Soft-Skills und Schlüsselqualifikationen aus - wir bereiten Ihnen gerne ein spezielles Angebot vor. Kompetenz, Zuverlässigkeit und Sorgfalt in der Durchführung sind unsere Stärken. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage! Ansprechpartnerin: Sylvie Seilmaier Dipl.-Betriebsw. (FH) Tel /

15 Beruf, Karriere und EDV Beruf, Karriere und EDV Wegweiser Wiedereinstieg in den Beruf 97 Netzwerk berufliche Bildung 97 vhs & Sabel-Bildungsgruppe 104 SAP 104 Ausbildungbegleitende Hilfen (abh) 107 Berufliche Fachthemen & Büropraxis 105 Sprachen für den Beruf 107 Wiedereinstieg in den Beruf Office-Kompaktwissen: Lehrgang für Wiedereinsteiger/-innen in Büro, Verwaltung und Praxis Giulietta Eder, Fachinformatikerin Anwendungsentwicklung /AdA Legen Sie den Grundstein für Ihren erfolgreichen beruflichen Wiedereinstieg. Zielgruppe: Alle, die 99ihre Kenntnisse auf den neuesten Stand bringen wollen 99einen beruflichen Wiedereinstieg in einen kaufmännischen oder technischen Beruf planen 99sich beruflich (neu)orientieren wollen 99sich alle wichtigen Komponenten für ihren Neustart kompakt aneignen möchten. Inhalte: fundierte EDV-Kenntnisse für einen sicheren Umgang mit dem PC (Office 2010) inkl. Büroorganisation Neugierig? Für weitere Informationen melden Sie sich zu unserer kostenfreien Einführungsveranstaltung an und/ oder fordern Sie unseren Sonderprospekt an. C23920 Informationsveranstaltung Dienstag, , Uhr kostenlos (dennoch Anmeldung erforderlich!) Lehrgang: bis ; 35 Tage (montags bis donnerstags; 08:15 Uhr bis Uhr) 927,- Die Einlösung von Prämiengutscheinen der Bildungsprämie ist möglich! Netzwerk berufliche Bildung Das IHK-Fachkraftzertifikat Rechnungswesen setzt sich zusammen aus folgenden drei Einzelzertifikaten: Buchführung und Abschluss, Kosten- und Leistungsrechnung und Steuerrechtliche Grundlagen. Buchführung und Abschluss Inhalte: Ein funktionierendes Rechnungswesen ist ein unverzichtbares Kontroll- und Führungsinstrument. Dazu gehört zunächst, buchungsrelevante Sachverhalte erkennen, Geschäftsvorfälle in Buchungssätze kleiden und diese auf den entsprechenden Konten verbuchen zu können. Das Wissen um die Auswertung des Jahresabschlusses sowie Bilanzanalyse und -kritik vervollständigen die Kompetenz der Mitarbeiter im Rechnungswesen. Zielgruppe: Das Praxistraining wendet sich an Personen mit kaufmännischen und verwaltungstechnischen Grundkenntnissen. 100 UE 603,- Mühldorf, IHK- Akademie C20001 Montag, , D20001 Montag, , Giulietta Eder 97

16 Netzwerk für berufliche Bildung: vhs und IHK-Akademie Volkshochschulen haben den öffentlichen Auftrag, mit einem vielfältigen Angebot im Programmbereich Berufliche Bildung die Bevölkerung auf die derzeitigen und künftigen Herausforderungen im Berufsleben vorzubereiten und zu qualifizieren. Um diese Herausforderung besser bewältigen zu können, werden wir unsere bisherige Zusammenarbeit mit der IHK-Akademie Mühldorf weiter intensivieren und gemeinsam als Netzwerk Berufliche Bildung ein stabiles Angebot an zertifizierten Kursen und Abschlüssen gewährleisten zum Vorteil für die Arbeitnehmer und die Betriebe in der Region! Beruf, Karriere und EDV Kursbezeichnung/Titel Kursbeginn Kursende Dauer Unterrichtszeiten Kosten Seite Praxisstudiengänge: Geprüfte/-r Technische/-r Betriebswirt/-in IHK UE Freitag 16: Uhr, Samstag 8:00-12:45 Uhr Geprüfte/r Technische/r Fachwirt/-in IHK Geprüfte/-r Industriemeister/-in Metall Geprüfte/-r Industriemeister/-in Elektrotechnik Geprüfte/-r Logistikmeister/-in IHK Geprüfte/-r Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK Geprüfte/-r Bilanzbuchhalter/-in IHK UE UE UE UE UE UE Geprüfte/-r Betriebswirt/-in IHK UE Freitag 16:00-20:45 Uhr, Samstag 08:00-12:45 Uhr, 4 Vollzeitwochen (Montag - Freitag 8:00-14:55 Uhr) Freitag 16:00-20:45 Uhr, Samstag 08:00-13:00 Uhr, 5 Vollzeitwochen (Montag bis Freitag, 8:00-15:00 Uhr) Freitag 16:00-20:45 Uhr, Samstag 08:00-13:00 Uhr, 5 Vollzeitwochen (Montag bis Freitag, 8:00-15:00 Uhr) Freitag 16:00-20:45 Uhr, Samstag 08:00-13:00 Uhr, 5 Vollzeitwochen (Montag - Freitag) 8:00-15:00 Uhr Dienstag und Donnerstag 18:00-21:15 Uhr, ca.1 Samstag im Monat 8:00-15:00 Uhr, 1-2 VZ-Wochen Montag und Mittwoch 18:00-21:15 Uhr, einige Samstage 8:00-13:00 Uhr, 3 VZ-Wochen 8:00-15:00 Uhr Montag und Mittwoch 18:00-21:15 Uhr, einige Samstage 8:00-15:00 Uhr, 2 Vollzeitwochen UE Montag bis Freitag 8:30-15:30 Uhr Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in IHK UE Montag bis Freitag 8:30-15:30 Uhr UE Montag und Mittwoch 18:00-21:15 Uhr, einige Freitage 17:00-21:15 Uhr, 1-2 Vollzeitwochen UE Freitag Uhr und Samstag Uhr, 1-2 Vollzeitwochen Geprüfte/-r Personalfachkauffrau/-mann IHK UE Montag und Mittwoch 18:00-21:15 Uhr, einige Samstage 8:00-15:00 Uhr, 1 VZ-Woche 8:15-15:15 Uhr UE Montag und Mittwoch 18:00-21:15 Uhr, einige Samstage 8:00-15:00 Uhr, 1 VZ-Woche 8:15-15:15 Uhr Geprüfte/-r Industriefachwirt/-in IHK UE Montag und Mittwoch 18:00-21:15 Uhr, einige Freitage 17:00-21:15 Uhr, 1-2 Vollzeitwochen UE Freitag 16:00-21:15 Uhr, Samstag 8:00-12:45 Uhr, 1-2 Vollzeitwochen

17 Beruf, Karriere und EDV Kursbezeichnung/Titel Kursbeginn Kursende Dauer Unterrichtszeiten Kosten Seite IHK-Fachkraft Rechnungswesen: Buchführung und Abschluss UE Kosten- und Leistungsrechnung UE UE UE Steuerrechtliche Grundlagen UE IHK-Fachkraft Personalwesen: UE Personalverwaltung UE UE Lohn- und Gehaltsabrechnung UE Personalentwicklung und -betreuung AdA - Ausbildung der Ausbilder: UE UE UE Montag und Mittwoch von 18:00-21:15 Uhr; Test: Samstag, , 9:00-12:00 Uhr Montag und Mittwoch von 18:00-21:15 Uhr; Test: Samstag, , 9:00-12:00 Uhr Montag und Mittwoch von 18:00-21:15 Uhr; Test: Samstag, , 9:00-12:00 Uhr Montag und Mittwoch von 18:00-21:15 Uhr; Test: Samstag, , 9:00-12:00 Uhr Montag und Mittwoch von 18:00-21:15 Uhr; Test: Samstag, , 9:00-12:00 Uhr Montag und Mittwoch von 18:00-21:15 Uhr; Test: Samstag, , 9:00-12:00 Uhr Montag und Mittwoch von 18:00-21:15 Uhr; Test: Samstag, , 9:00-12:00 Uhr Montag und Mittwoch von 18:00-21:15 Uhr; Test: Samstag, , 9:00-12:00 Uhr Dienstag und Donnerstag von 18:00-21:15 Uhr; Test: Samstag, , 9:00-12:00 Uhr Dienstag und Donnerstag von 18:00-21:15 Uhr; Test: Samstag, , 9:00-12:00 Uhr Dienstag und Donnerstag von 18:00-21:15 Uhr; Test: Samstag, , 9:00-12:00 Uhr 18:00-21:15 Uhr, Dienstag und Donnerstag UE 08:00-17:00 Uhr, Montag bis Donnerstag UE 08:00-17:00 Uhr, Montag UE 08:00-17:00 Uhr, Montag bis Donnerstag UE 08:00-17:00 Uhr, Montag bis Donnerstag UE 18:00-21:15 Uhr, Montag und Mittwoch UE 08:00-17:00 Uhr, Montag

18

19 Beruf, Karriere und EDV Kosten- und Leistungsrechnung Inhalte: Sie erkennen aufgrund der Konkurrenzsituation auf Beschaffungs- und Absatzmärkten die Notwendigkeit für eine starke Kostenkontrolle zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit und der Rentabilität der Unternehmung. Zielgruppe: Das Praxistraining wendet sich an Personen, die einen vertieften Einblick in die kostentechnischen Aufgaben des Rechnungswesens erwerben möchten. 80 UE 503,- Mühldorf, IHK- Akademie C20002 Mittwoch, D20002 Mittwoch, , Steuerrechtliche Grundlagen Inhalte: Nach Abschluss des Praxistrainings werden Sie steuerlich relevante Vorgänge erkennen und beurteilen können. Als kompetente Mitarbeiter im Rechnungswesen werden Sie die wichtigsten Steuergesetze kennen und anwenden können und mit den wichtigsten Formularen vertraut sein. Zielgruppe: Das Praxistraining wendet sich an Interessenten, die in die Systematik des Steuerrechts eingeführt und mit den wesentlichen Einzelsteuerarten vertraut werden möchten. 100 UE 603,- Mühldorf, IHK- Akademie C20003 Montag, D20003 Montag, IHK-Fachkraftzertifikat Personalwesen Das Zertifikat setzt sich aus folgenden drei Einzelzertifikaten zusammen: Personalverwaltung, Lohn- und Gehaltsabrechnung und Personalentwicklung und -betreuung. Personalverwaltung Inhalte: Sie erhalten einen kompletten Überblick über alle Personalprozesse und erwerben vertiefte Kenntnisse in arbeitsrechtlichen Fragen. Nach Abschluss des Praxistrainings sind Sie in der Lage, die personalwirtschaftlichen Abläufe im Unternehmen professionell und effizient zu unterstützen. Zielgruppe: Das Praxistraining wendet sich an Einsteiger in das Personalwesen sowie Mitarbeiter/-innen, die bereits in diesem Bereich tätig sind und die bisher erworbenen Kenntnisse vertiefen und ausbauen möchten. 100 UE 620,- Mühldorf, IHK- Akademie C20004 Montag, , D20004 Montag, , Lohn- und Gehaltsabrechnung Inhalte: Sie erwerben die lohnsteuerlichen und sozialversicherungsrechtlichen Kenntnisse, um selbstständig Lohn- und Gehaltsabrechnungen erstellen zu können, bearbeiten Praxisfälle und erfahren, welche Neuregelungen es gibt und wie Sie diese umsetzen. Das Verständnis der lohnsteuer- und sozialversicherungsrechtlichen Regelungen erleichtert Ihnen auch den Einstieg in die Arbeit mit EDV-Abrechnungsprogrammen. Zielgruppe: Das Praxistraining wendet sich an Einsteiger sowie Mitarbeiter/-innen im Rechnungswesen bzw. Lohnbüros, Existenzgründer/-innen und Selbstständige, die fundiertes Wissen und Fertigkeiten in der Lohnund Gehaltsabrechnung erwerben, vertiefen oder aktualisieren wollen. 80 UE 580,- Mühldorf, IHK- Akademie C20005 Dienstag, D20005 Donnerstag, D20006 Personalentwicklung und -betreuung Inhalte: In diesem Praxistraining lernen Sie die wichtigsten Instrumente und Methoden der Personalentwicklung und deren Anwendung in der Praxis kennen. Sie können Mitarbeiterbeurteilungen selbstständig durchführen und tragen durch die professionelle Führung von Mitarbeitergesprächen zu einer konstruktiven und motivierenden Atmosphäre im Unternehmen bei. Zielgruppe: Das Praxistraining wendet sich an Mitarbeiter/-innen, die Kenntnisse in der Personalentwicklung erwerben bzw. aktualisieren oder vertiefen möchten. Donnerstag, , 63 UE 520,- Mühldorf, IHK- Akademie Werde Teil unserer Zukunft! Mit über Mitarbeitern weltweit entwickelt und fertigt ODU in Mühldorf innovative Steckverbindungssysteme zur Übertragung von Leistung, Signalen, Daten und Medien und Du kannst Teil dieser Erfolgsgeschichte werden. Informationen zum Thema Ausbildung bei ODU und alle Ausbildungsberufe findest Du unter Interessiert? Dann schicke bitte jederzeit gerne Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen per oder per Post an: ODU GmbH & Co. KG Otto Dunkel GmbH Anna Edmaier Pregelstraße Telefon:

20 Beruf, Karriere und EDV AdA - Ausbildung der Ausbilder Inhalte: Eine zeitgemäße Personalentwicklung ist Basis für den Unternehmenserfolg und beginnt bereits bei der Ausbildung der Nachwuchskräfte. Pädagogische, organisatorische, fachliche und methodische Kenntnisse und Fertigkeiten, befähigen, die verschiedenen Aufgabenstellungen der betrieblichen Ausbildung selbständig und erfolgreich zu meistern. Die Ausbilder-Prüfung ist bundesweit die einzig anerkannte und einheitliche Qualifikation zum Nachweis berufs- und arbeitspädagogischer Kenntnisse. Diese Zusatzqualifikation ist anerkanntes Gütesiegel für Personal in der beruflichen Bildung. Zielgruppe: Zukünftige Ausbilder, Personal- und Ausbildungsverantwortliche, Interessenten für Fachkaufleute/ Fachwirte IHK 80 UE 440,- zzgl. Studienmaterial ca. 63,- und Prüfungsgebühr z. Zt. 150,- Mühldorf, IHK- Akademie C20010 Dienstag, C20011 Montag, C20012 Montag, C20013 Montag, D20010 Montag, D20011 Montag, D20012 Montag, C20020 Geprüfte/-r Technische/r Betriebswirt/-in IHK Inhalte: Der Geprüfte Technische Betriebswirt IHK, die Geprüfte Technische Betriebswirtin IHK ist perfekt qualifiziert für Führungsaufgaben an der Schnittstelle von technischen und kaufmännischen Funktionsbereichen. Er/sie verknüpft technisches Können mit betriebswirtschaftlichen Kenntnissen, Managementwissen sowie Führungskompetenz. Diese Doppelqualifikation ist gegenüber rein technischen oder betriebswirtschaftlichen Abschlüssen ein klarer Vorteil, der den Aufstieg in Führungspositionen ermöglicht und viele neue Tätigkeitsfelder erschließt. Diese Weiterbildung wurde 2005 an die Anforderungen die Unternehmen an qualifizierte Führungskräfte stellen angepasst und aktualisiert. Der Studiengang ist handlungsorientiert aufgebaut und stellt die Unternehmensprozesse in den Mittelpunkt. Zielgruppe: Meister, Techniker, Ingenieure, Technische Fachwirte IHK, Medienfachwirte Freitag, , 700 UE 3871,- zzgl. Studienmaterial und Prüfungsgebühr Mühldorf, IHK-Akademie Alle Anmeldungen sind verbindlich! Sie erhalten keine Anmeldebestätigung. Sicherheitsdienst Gebäudedienste Personalservice Bahnservice freecall

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de

Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Geprüfte/r Technische/r Betriebswirt/in (IHK) Branchenneutral LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Das Weiterbildungsziel: IHK-Geprüfter Technischer Betriebswirt Die Verknüpfung von Technik und Betriebswirtschaft

Mehr

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen IHK CLM UG Business School Graf-Adolf-Str. 76, 40210 Düsseldorf Telefon: 0211-95 76 27 00 info@clmgroup.de www.clmgroup.de Ihr Ansprechpartner: Peter

Mehr

Verzeichnis der Weiterbildungen

Verzeichnis der Weiterbildungen 68 69 Verzeichnis der Weiterbildungen Thema der Weiterbildung Fachpflege Psychiatrie Fachpflege Rehabilitation und Langzeitpflege Praxisanleiter/in Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen

Mehr

Mühldorf a. Inn Waldkraiburg Haag i. Obb. Neumarkt-Sankt Veit SchwindeggBuchbachObertaufkirchen. Programm

Mühldorf a. Inn Waldkraiburg Haag i. Obb. Neumarkt-Sankt Veit SchwindeggBuchbachObertaufkirchen. Programm Waldkraiburg Haag i. Obb. Neumarkt-Sankt Veit SchwindeggBuchbachObertaufkirchen Programm September 2015 - Januar 2016 s Sparkasse Altötting-Mühldorf www.spk-aoe-mue.de Suchen Sie nicht länger nach einem

Mehr

Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK)

Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) Wenn's um Qualität geht: vhs Friedrichshafen! Qualitätsmanagement nach ISO 9001 ECDL ECDL-Schulungs- und Prüfungszentrum (Europäischer Computerführerschein) zentrales

Mehr

Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK)

Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) Investieren Sie in Ihre berufliche Zukunft! Berufsbegleitende Fortbildung zum/zur Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) März 2012 bis Oktober 2013 Ihr Ansprechpartner Martin Löhnert Tel.:

Mehr

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK)

Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfter Fachwirt für Büro- und Projektorganisation (IHK) Geprüfte Fachwirtin für Büro- und Projektorganisation (IHK) - Inklusive Ausbildereignungsprüfung - Lehrgangsort: Bielefeld Berufsprofil und berufliche

Mehr

Energiefachwirt Energiefachwirtin

Energiefachwirt Energiefachwirtin Energiefachwirt Energiefachwirtin - 1 - Warum sollten Sie sich zum Energiefachwirt / zur Energiefachwirtin weiterbilden? Dieser Lehrgang richtet sich an alle, die im energiewirtschaftlichen Umfeld aufsteigen

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ.

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ. Herzlich willkommen zum Vortrag Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts am Beispiel der Württ. VWA Agenda 1. Weiterbildung im Bildungssystem Deutschlands 2. Vorstellung

Mehr

Geprüfte/r Küchenmeister/in IHK berufsbegleitend

Geprüfte/r Küchenmeister/in IHK berufsbegleitend Meisterausbildungen, Fachwirt/in Kurs KM 2016 Beschreibung: Geprüfte/r Küchenmeister/in IHK berufsbegleitend Qualifizierte Führungskräfte sind im Gastgewerbe wichtiger denn je. Die Anforderungen an diese

Mehr

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Kaufmännische/r Sachbearbeiter/-in Fachrichtungen Büromanagement Personalwesen Entgeltabrechnung Rechnungswesen Debitoren- /Kreditorenbuchhaltung Warenwirtschaft

Mehr

Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) in Vollzeit

Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) in Vollzeit Fortbildung zum/zur Geprüfte/-r Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) in Vollzeit 22. Juni 2015 bis 2. Oktober 2015 Ihr Ansprechpartner Thomas Huber Privat- und Firmenkundenberater, Bereich Lehrgänge Tel.: 09421

Mehr

FÖRDERVEREIN der Ludwig-Erhard-Schule Mosbach e.v.

FÖRDERVEREIN der Ludwig-Erhard-Schule Mosbach e.v. FÖRDERVEREIN der Ludwig-Erhard-Schule Mosbach e.v. Fortbildungslehrgang Kaufmännischer Betriebswirt IHK / Kaufmännische Betriebswirtin IHK Zielgruppe Die Fortbildung zum Kaufmännischen (r) Betriebswirt

Mehr

Geprüfte Fachkräfte (XB)

Geprüfte Fachkräfte (XB) Informationen zu den Xpert Business Abschlüssen Einen inhaltlichen Überblick über die Abschlüsse und die Lernziele der einzelnen Module erhalten Sie auch auf den Seiten der VHS-Prüfungszentrale: www.xpert-business.eu

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/nonprofit PRAXISINTEGRIEREND

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt

Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt Die Fortbildung zum Geprüften Betriebswirt mit Prüfung an der IHK oder der Handwerkskammer ist berufsbegleitend oder in Kompaktform möglich

Mehr

DHBW-STUDIUM B.A. BWL, INDUSTRIE VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS 1

DHBW-STUDIUM B.A. BWL, INDUSTRIE VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS 1 DHBW-STUDIUM B.A. BWL, INDUSTRIE PENTAIR TECHNICAL SOLUTIONS WWW.PENTAIRPROTECT.COM VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS 1 VON DER SCHULE IN DIE PRAXIS! WIR SIND DER FÜHRENDE GLOBALE ANBIETER FÜR DEN SCHUTZ UND

Mehr

Berufsinformationen einfach finden. Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik

Berufsinformationen einfach finden. Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik Die Ausbildung im Überblick Bei diesem Beruf handelt es sich um einen ehemaligen Weiterbildungsberuf, der zum 01.01.2015 außer Kraft trat. Er wurde durch den Beruf

Mehr

WIRTSCHAFT STARTE DEINE ZUKUNFT MIT AUGENMASS FÜR SCHWARZE ZAHLEN

WIRTSCHAFT STARTE DEINE ZUKUNFT MIT AUGENMASS FÜR SCHWARZE ZAHLEN WIRTSCHAFT DU WILLST EINE ERSTKLASSIGE AUSBILDUNG? DANN FREUEN WIR UNS AUF DEINE BEWERBUNG! Bitte bewirb dich online unter www.entdecke.currenta.de. Gerne beantworten wir deine Fragen und geben dir weitere

Mehr

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Was ist ein Fachwirt? Fachwirt ist ein Titel für eine höhere kaufmännische Qualifikation, die auf einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung basiert. Er bildet

Mehr

Betriebswirt/in für das Hotel- und Gaststättengewerbe

Betriebswirt/in für das Hotel- und Gaststättengewerbe Mobil weiterbilden mit ipad Betriebswirt/in für das Hotel- und Gaststättengewerbe Berufsbegleitend BW-Online Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in für das Hotelund Gaststättengewerbe Berufsbegleitend BW-Online

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg

wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Deutsche Angestellten-Akademie wissen wandeln wachsen Kompetenz für Ihren Erfolg Aufstiegsfortbildung mit IHK-Prüfung Geprüfte/-r Personaldienstleistungsfachwirt/-in berufsbegleitend Zielsetzung Personaldienstleistungsfachwirte

Mehr

Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK online (m/w) Blended Learning Konzept Kooperation mit der IHK Nordschwarzwald und IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg

Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK online (m/w) Blended Learning Konzept Kooperation mit der IHK Nordschwarzwald und IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Syda Productions- Fotolia.com Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK online (m/w) Blended Learning Konzept Kooperation mit der IHK Nordschwarzwald und IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg IHK-Aufstiegslehrgang Als

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

Ordnung der Weiterbildung in der Logistik

Ordnung der Weiterbildung in der Logistik Ordnung der Weiterbildung in der Logistik Weiterbildungsangebot für Logistik in der Berufsbildung Die Schnittstelle zum Hochschulsystem Qualifikationsbedarf für mittlere Fach- und Führungskräfte Neuer

Mehr

Technischer/n Betriebswirt/in (IHK)

Technischer/n Betriebswirt/in (IHK) Investieren Sie in Ihre berufliche Zukunft! Berufsbegleitende Weiterbildung zum/zur Technischer/n Betriebswirt/in (IHK) 17. Januar 2015 - November 2016 Ihre Ansprechpartnerin Gabriele Olschok 09141 8633-18

Mehr

BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement

BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/ism PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Moderne Industrieunternehmen

Mehr

Betriebswirt/-in IHK mit Vollzeitunterricht

Betriebswirt/-in IHK mit Vollzeitunterricht Weiterbildung zum/zur Betriebswirt/-in IHK mit Vollzeitunterricht 23. November 2015 bis 13. Mai 2016 Ihr Ansprechpartner Thomas Huber Privat- und Firmenkundenberater, Bereich Lehrgänge Tel.: 09421 7804-19

Mehr

Studienbeschreibung. Nr. 7217610. F&B Management (IST) IST-Studieninstitut Erkrather Straße 220 a c D-40233 Düsseldorf info@ist.de www.ist.

Studienbeschreibung. Nr. 7217610. F&B Management (IST) IST-Studieninstitut Erkrather Straße 220 a c D-40233 Düsseldorf info@ist.de www.ist. Studienbeschreibung Nr. 7217610 F&B Management (IST) IST-Studieninstitut Erkrather Straße 220 a c D-40233 Düsseldorf info@ist.de www.ist.de 2 Der Markt Die Hotellerie und Gastronomie blickt voller Zuversicht

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

Karrierewege in Tourismus & Hospitality

Karrierewege in Tourismus & Hospitality IST-Studieninstitut Karrierewege in Tourismus & Hospitality Wer mehr weiß, wird mehr bewegen. Fundiertes Fachwissen als Grundlage für Ihren Erfolg Die Notwendigkeit vom lebenslangen Lernen ist heute überall

Mehr

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen. LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen LHK Rosenheim e.v. www.lhk.de Das Weiterbildungsziel: Geprüfter Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen Der Wandel im Gesundheits- und Sozialbereich,

Mehr

Fachwirt Fachwirtin im Erziehungswesen

Fachwirt Fachwirtin im Erziehungswesen Fachwirt Fachwirtin im Erziehungswesen 1 Was der Mensch aus sich macht, das ist er. Adolph Kolping Inhalt Fachwirt Fachwirtin im Erziehungswesen berufsbegleitende Weiterbildung Ziel......................

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Nächster Start Oktober 2015 Master of Business Administration (MBA) berufsbegleitend in drei Semestern Zielgruppen momentimages - fotolia

Mehr

Betriebswirten, branchenorientierten Fachwirten

Betriebswirten, branchenorientierten Fachwirten 2 0 M ehr Infos, Term ine und B uchung auf w w w. w isoak. de Beruflicher Aufstieg Sie planen den beruflichen Aufstieg und wollen sich fit machen für die berufliche Zukunft und beruflichen Herausforderungen.

Mehr

epz Europäische Modulsystem

epz Europäische Modulsystem www.gutgebildet.eu Modulsystem Kaufmännisches Lehrgangskonzept (VHS) FinanzbuchhalterIn Fachkraft Personal- und Rechnungswesen Fachkraft Rechnungswesen Fachkraft Personalabrechnung Fachkraft Lohn und Gehalt

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

Ellenbogenmentalität bei MLP.

Ellenbogenmentalität bei MLP. Ellenbogenmentalität bei MLP. Karriere ist kein Konkurrenzkampf jedenfalls nicht bei uns. Schreiben Sie als MLP Berater Ihre Erfolgsgeschichte. MLP TOP MLP ARBEITGEBER BERATER EINSTIEGSWEGE BERATER KONTAKT

Mehr

Staatlich anerkannte Fachschule. für Betriebswirtschaft - Praxisnahe Weiterbildung zum/zur Staatlich geprüften Betriebswirt/in

Staatlich anerkannte Fachschule. für Betriebswirtschaft - Praxisnahe Weiterbildung zum/zur Staatlich geprüften Betriebswirt/in Staatlich anerkannte Fachschule für Betriebswirtschaft - Praxisnahe Weiterbildung zum/zur Staatlich geprüften Betriebswirt/in Stand: Februar 2006 Konzeption & Gestaltung: Sven Donat, Wirtschaftsakademie

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie erste österreichische FernFH BetrieBswirtschaft & wirtschaftspsychologie Herzlich willkommen! Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, interdisziplinäre

Mehr

Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK)

Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) Investieren Sie in Ihre berufliche Zukunft! Berufsbegleitende Fortbildung zum/zur Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) Juni 2015 November 2016 Ihre Ansprechpartnerin Frau Kumari Hammer (0881) 92496-19 hammer.kumari@wm.bfz.de

Mehr

Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Geprüfter Betriebswirt (IHK)

Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Geprüfter Betriebswirt (IHK) Stand: August 2015 - Änderungen vorbehalten! Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Zielsetzung: Ihr persönlicher Nutzen: Erhöhen Sie Ihre beruflichen Karrierechancen durch einen IHK-Prüfungsabschluss Erweitern

Mehr

Berufsbegleitende Praxisstudiengänge

Berufsbegleitende Praxisstudiengänge Praxisstudiengänge Gepr. Fachkaufmann/-frau für Außenwirtschaft (IHK) Gepr. Betriebswirt/-in (IHK) Gepr. Bilanzbuchhalter/-in (IHK) Gepr. Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) Gepr. Industriefachwirt/-in

Mehr

Einsteigen. Umsteigen. Aufsteigen. Willkommen in einem Wachstumsmarkt.

Einsteigen. Umsteigen. Aufsteigen. Willkommen in einem Wachstumsmarkt. Einsteigen. Umsteigen. Aufsteigen. Willkommen in einem Wachstumsmarkt. FM die Möglichmacher ist eine Initiative führender Facility-Management- Unternehmen. Sie machen sich stark für die Belange der Branche

Mehr

staatlich geprüft Betriebswirt Staatlich geprüfter WIRTSCHAFTS AKADEMIE

staatlich geprüft Betriebswirt Staatlich geprüfter WIRTSCHAFTS AKADEMIE Staatlich geprüfter Betriebswirt WIRTSCHAFTS AKADEMIE Betriebswirt - Staatlich geprüft Das Aufstiegsstudium für Ihren beruflichen Erfolg! Sie verfügen über eine Ausbildung oder mehrjährige Berufserfahrung

Mehr

Direktionsassistent/-in. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis

Direktionsassistent/-in. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis Direktionsassistent/-in Lehrgang zur Vorbereitung auf die Berufsprüfung mit eidg. Fachausweis MIT WISSEN WEITERKOMMEN 2 Berufsbild / Einsatzgebiet Direktionsassistentinnen und Direktionsassistenten mit

Mehr

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program MBA Executive Bachelor St. Galler Management Seminar PEP up your Career! Professional Education Program Professional Education program Was genau ist das PEP-Modell? Dem berufsintegrierten Prinzip folgend,

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Bank Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Banken nehmen in unserer Gesellschaft eine grundlegende

Mehr

FÖRDERVEREIN. der Ludwig-Erhard-Schule Mosbach e.v. Fortbildungslehrgang Technischer Betriebswirt IHK / Technische Betriebswirtin IHK

FÖRDERVEREIN. der Ludwig-Erhard-Schule Mosbach e.v. Fortbildungslehrgang Technischer Betriebswirt IHK / Technische Betriebswirtin IHK FÖRDERVEREIN der Ludwig-Erhard-Schule Mosbach e.v. Fortbildungslehrgang Technischer Betriebswirt IHK / Technische Betriebswirtin IHK Zielgruppe Die Fortbildung zum Technischen Betriebswirt / -in IHK ist

Mehr

AKADEMIE. Fachkraft für Rechnungswesen. Mit SAP FI und DATEV. www.tuv.com/akademie

AKADEMIE. Fachkraft für Rechnungswesen. Mit SAP FI und DATEV. www.tuv.com/akademie AKADEMIE Fachkraft für Rechnungswesen. Mit SAP FI und DATEV. www.tuv.com/akademie QUALIFIZIERUNG Mit Weiterbildung zurück ins Arbeitsleben. Unternehmen aller Größenordnungen benötigen stets Mitarbeiter

Mehr

Geprüfter Technischer Fachwirt

Geprüfter Technischer Fachwirt Geprüfter Technischer Fachwirt Bachelor Professional of Technical Management (CCI) Berufsbegleitender Lehrgang zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung Weiterbildungsträger IFB Wörth Institut für Bildungsförderung

Mehr

Kaufmännische Lehrgänge mit zertifiziertem Abschluss

Kaufmännische Lehrgänge mit zertifiziertem Abschluss Finanzbuchhalter/-in (VHS) Fachkraft Rechnungswesen (VHS) Fachkraft Personalabrechnung (VHS) Fachkraft Gehaltsabrechnung (VHS) Fachkraft Personal- und Rechnungswesen (VHS) Bild pressmaster, fotolia.com

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft WIRTSCHAFTS AKADEMIE Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft BetriebswirtBachelor das Kombistudium Mit dem Kombistudium BetriebswirtBachelor haben Sie die Möglichkeit,

Mehr

Personalsachbearbeiter/in

Personalsachbearbeiter/in 40850F15 Personalsachbearbeiter/in Abschluss der Arbeitnehmerkammer Bremen PersonalsachbearbeiterInnen werden als Bindeglied zwischen Bewerbern, Mitarbeitern und Vorgesetzten verstanden. Die stetig neuen

Mehr

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Wirtschaftsinformatik Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/winf PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Konzeption moderner betrieblicher IT-Systeme,

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim

Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim Mit rund 5000 Studenten, 24 Bachelor Studiengängen in den Fakultäten Wirtschaft und Technik sowie bundesweit über 2000 Partnerunternehmen ist die im Jahr 1974

Mehr

Nie ein Stubenhocker gewesen?

Nie ein Stubenhocker gewesen? Nie ein Stubenhocker gewesen? Make great things happen Perspektiven für Schüler die dualen Studiengänge Willkommen bei Merck Du interessierst dich für ein duales Studium bei Merck? Keine schlechte Idee,

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Handel. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Handel. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Handel Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Der Handel bildet einen der wichtigsten und vielfältigsten

Mehr

Anschlussstudium zum. Bachelor of Arts. für Betriebswirte (IHK)

Anschlussstudium zum. Bachelor of Arts. für Betriebswirte (IHK) Herzlich willkommen zum Informationsabend Anschlussstudium zum Bachelor of Arts für Betriebswirte (IHK) Seite 1 Ansprechpartner Information und Anmeldung Anja Walz 0711 21041-38 WalzA@w-vwa.de Konzeption

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ausbildungsbeginn: 1. September Ich bin Zukunft. Ausbildungsdauer: Berufsschule: 2 ½ Jahre Staatliche Berufsschule, Dachau Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD).

Mehr

IT-WEITERBILDUNG. Gepr. Wirtschaftsinformatiker/-in IHK. Das Praxisstudium zum IT-Strategen auf Master-Niveau

IT-WEITERBILDUNG. Gepr. Wirtschaftsinformatiker/-in IHK. Das Praxisstudium zum IT-Strategen auf Master-Niveau IT-WEITERBILDUNG Gepr. Wirtschaftsinformatiker/-in IHK Das Praxisstudium zum IT-Strategen auf Master-Niveau Gepr. Wirtschaftsinformatiker/-in IHK Ein gefragter Stratege Die Ausgangslage Der IT-Bereich

Mehr

Bausteine / Checklisten

Bausteine / Checklisten Whitepaper Bausteine / Checklisten zum erfolgreichen System Aufbau & Franchise Management Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort 3 2 Voraussetzungen 4 2.1 Erfolgreicher Pilotbetrieb 4 2.2 Business Plan 4 2.3 Strategische

Mehr

Gepr. Betriebswirt/in

Gepr. Betriebswirt/in fit durch Fortbildung Vorbereitungslehrgänge zur Prüfung als Gepr. Betriebswirt/in = die Fortbildung für Fachwirte- und Fachkaufleute 5. Nov. 2013 bis Sommer 2015 in Lörrach Kaufm. Berufsbildungsstätte

Mehr

Herzlich Willkommen. Schneller Studieren an der Hessischen Berufsakademie. Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education

Herzlich Willkommen. Schneller Studieren an der Hessischen Berufsakademie. Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education Herzlich Willkommen Hessische Berufsakademie Staatlich anerkannt Studienzentrum Nürnberg Geschäftsleitung: Felix von Dobschütz Studienberatung:

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Führungskräfte Fort- und Weiterbildung

Führungskräfte Fort- und Weiterbildung Führungskräfte Fort- und Weiterbildung 12 Tages-Programm In 6 Modulen zur erfolgreichen Führungspersönlichkeit Zielgruppe Sie sind seit kurzer Zeit Führungskraft oder werden in naher Zukunft eine Position

Mehr

FACHKRAFT FÜR BUCHHALTUNG

FACHKRAFT FÜR BUCHHALTUNG FACHKRAFT FÜR BUCHHALTUNG Finanz- und Gehalts-/Lohnbuchhaltung mit DATEV und Lexware Von 21. März bis 20. Juli 2011 in Vollzeitunterricht in Passau AZWV zertifizierte Bildungsmaßnahme FACHKRAFT FÜR BUCHHALTUNG

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

Kursangebot 2013/14. www.big-hgw.de

Kursangebot 2013/14. www.big-hgw.de Kursangebot 2013/14 www.big-hgw.de ... verändert sich rasant. Wirtschaftlicher und demografischer Strukturwandel, Globalisierung und die so genannte Wissensgesellschaft sind Herausforderungen, die auch

Mehr

MSc Handelsmanagement und Akademische/r Handelsmanager/in

MSc Handelsmanagement und Akademische/r Handelsmanager/in AKADEMISCHE AUSBILDUNGEN Handelsmanagement und Akademische/r Handelsmanager/in Berufsbegleitender Mix von Praxis und aktuellem wissenschaftlichem Wissen www.stmk.wifi.at/akademisch WIFI Steiermark Wir

Mehr

Qualified. Füh- auftritt. den. Absol- Meister, IHKs aus den Erfolg: Die

Qualified. Füh- auftritt. den. Absol- Meister, IHKs aus den Erfolg: Die Erfolgreich Qualified in Germany Ergebnisse der 7. Umfrage zum Erfolg von IHK-Weiterbildung Die aktuelle Umfrage der hessischen Industrie- und Handelskammern stärkt das Erfolgs- nur an modell IHK-Weiterbildung.

Mehr

Innovationshemmnis Fachkräftemangel - Wie können mittelständische Unternehmen ihren Fachkräftebedarf decken?

Innovationshemmnis Fachkräftemangel - Wie können mittelständische Unternehmen ihren Fachkräftebedarf decken? Innovationshemmnis Fachkräftemangel - Wie können mittelständische Unternehmen ihren Fachkräftebedarf decken? Trends der Zeitarbeit bei Projektarbeit, Fachkräfte- und Ingenieurmangel Referent: Klaus D.

Mehr

Geprüfter Betriebswirt Geprüfte Betriebswirtin

Geprüfter Betriebswirt Geprüfte Betriebswirtin Geprüfter Betriebswirt Geprüfte Betriebswirtin - 1-1. Einen der höchstmöglichen kaufmännischen IHK Abschlüsse erlangen Der Abschluss Geprüfter Betriebswirt/ Geprüfte Betriebswirtin stellt neben dem Geprüften

Mehr

1 Ziel der Prüfung und Bezeichnung des Abschlusses

1 Ziel der Prüfung und Bezeichnung des Abschlusses Besondere Rechtsvorschriften für die Fortbildungsprüfung zum anerkannten Abschluss Geprüfte Fachwirtin/Geprüfter Fachwirt für kaufmännische Betriebsführung im Handwerk Aufgrund der Beschlüsse des Berufsbildungsausschusses

Mehr

Kaufmännische Weiterbildung im Gesundheitsbereich (IHK)

Kaufmännische Weiterbildung im Gesundheitsbereich (IHK) Für Mitarbeiter im Gesundheits- und Sozialwesen Kaufmännische Weiterbildung im Gesundheitsbereich (IHK) mit IHK-Abschluss und Teilnahmezertifikat» Geprüfte/-r Fachwirt/-in im Gesundheits- und Sozialwesen

Mehr

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Mai 2013 3 Inhalt Berufsbild 4 Kursziele 4 Bildungsverständnis 5 Voraussetzungen 5 Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Diplom/Titel 5 Zielgruppe 6 Kursprofil 6 Kursinhalte 6 Kursorganisation

Mehr

ASW-Fachwirt Einkauf/Logistik

ASW-Fachwirt Einkauf/Logistik ASW-Fachwirt Einkauf/Logistik Praxisbezogene Weiterbildung Spezialisierung Berufsbegleitende Fortbildung Expertencoaching ASW Berufsakademie Saarland e.v. Neunkirchen/Saar Zum Eisenwerk 2 66538 Neunkirchen

Mehr

KURZPROFIL !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! berater trainer coach moderator !!!!! :: Praxisnah Kompetent Menschlich ::

KURZPROFIL !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! berater trainer coach moderator !!!!! :: Praxisnah Kompetent Menschlich :: KURZPROFIL Name: Wohnort: Fon: E-Mail: Sascha Brink Hamburg 0163 59 11 915 mail@brink-btc.e berater trainer coach moderator :: Praxisnah Kompetent Menschlich :: :: Praxisnah Kompetent Menschlich :: ZURPERSON

Mehr

General Management: Neue akademische Perspektiven für Absolventen von IHK-Bildungsgängen. www.eufh.de

General Management: Neue akademische Perspektiven für Absolventen von IHK-Bildungsgängen. www.eufh.de General Management: Neue akademische Perspektiven für Absolventen von IHK-Bildungsgängen www.eufh.de Ihre Personalentwicklung unser Angebot Sie wollen ausgewählte Mitarbeiter weiter qualifizieren und an

Mehr

Hotel- und Gastronomieschule

Hotel- und Gastronomieschule Weltweit Qualität und Service Ihre Ansprechpartner Die Gastronomie bietet ein breites und abwechslungsreiches Aufgabengebiet. So gehören die Betreuung und Beratung von Gästen sowie Koordination und Organisation

Mehr

Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013

Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013 Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013 Die con energy akademie Die Energiewirtschaft ist ein dynamischer Markt Strategie, Planung und Umsetzung von Projekten müssen hohe und sich ständig

Mehr

Praxisorientiertes Projektmanagement

Praxisorientiertes Projektmanagement Praxisorientiertes Projektmanagement Allgemeines Dieser Diplomlehrgang bietet Ihnen eine fundierte, praxisorientierte und kompakte Ausbildung. Neben den Grundlagen des Projektmanagements erhalten Sie auch

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur IHK.Die Weiterbildung

Häufig gestellte Fragen zur IHK.Die Weiterbildung 1. Bildungsinteressierte Häufig gestellte Fragen zur IHK.Die Weiterbildung Welchen Stellenwert haben IHK-Angebote und IHK-Prüfungen in der Weiterbildung in Deutschland? IHK-Abschlüsse haben auf dem Arbeitsmarkt

Mehr

Komplettpaket Gepr. Industriemeister /-in Metall IHK inkl. REFA Grundschein, Erwerb der Ausbildereignung (AEVO) und Lehrmittel

Komplettpaket Gepr. Industriemeister /-in Metall IHK inkl. REFA Grundschein, Erwerb der Ausbildereignung (AEVO) und Lehrmittel Das Know- how. REFA-Hessen e.v. Komplettpaket Gepr. Industriemeister /-in Metall IHK inkl. REFA Grundschein, Erwerb der Ausbildereignung (AEVO) und Lehrmittel Ihre Qualifizierung bei REFA Hessen e.v. Stand:

Mehr

Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven

Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven Unternehmen, Non-Profit-Organisationen, staatliche Einrichtungen, öffenliche Verwaltungen und Hochschulen haben die Notwendigkeit

Mehr

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt.

ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. ausbildungsbroschüre Der Weg auf deiner Techem Karriereleiter beginnt. Stand: Februar 2013 Inhaltverzeichnis Techem im Profil Deine Ausbildung bei Techem Die Ausbildungsberufe Die Welt der Techem Azubis

Mehr

Weiterbildung zur Heimleitung von Einrichtungen der Langzeitpflege nach den Rahmenrichtlinien der E.D.E.

Weiterbildung zur Heimleitung von Einrichtungen der Langzeitpflege nach den Rahmenrichtlinien der E.D.E. Weiterbildung zur Heimleitung von Einrichtungen der Langzeitpflege nach den Rahmenrichtlinien der E.D.E. Konsul-Smidt-Str. 92 28217 Bremen Telefon: (0421) 39879057 Telefax: (0421) 39879058 Lange Birke

Mehr

Konsekutives Fernstudium. Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung!

Konsekutives Fernstudium. Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung! Konsekutives Fernstudium Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung! Die FHM - aktuelle Daten & Fakten FHM: Staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) // FHM Bielefeld, Stammhaus

Mehr

Institut für Management Leading you to success

Institut für Management Leading you to success Institut für Management Leading you to success Eine akademisch fundierte praxisbezogene Ausbildung für Führungskräfte und Betriebsnachfolger ist das Studium der Betriebswirtschaft mit dem Abschluss Bachelor.

Mehr

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA

Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA www.managementcentergraz.at Executive MBA in General Management Postgraduales Master-Programm an der Karl-Franzens-Universität Graz Master of Business Administration, MBA 12 16 Monate, berufsbegleitend

Mehr

Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office. Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG

Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office. Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG Herzlich willkommen zur Infoveranstaltung JOBFIT fürs Office Frau und Beruf GmbH Frauen-Computer-Schule AG Das Angebot JOBFIT fürs Office macht Sie fit für ein modernes Office Management durch umfangreiche

Mehr

Einen Augenblick für Ihren Überblick. Weiterbildung mit Perspektive

Einen Augenblick für Ihren Überblick. Weiterbildung mit Perspektive Einen Augenblick für Ihren Überblick. Weiterbildung mit Perspektive Ihr kompetenter Partner in der Weiterbildung Die WBS TRAINING AG ist seit 35 Jahren im Weiterbildungs- und Trainingsmarkt aktiv und gehört

Mehr