Pressemitteilung Nr. 177/ Oktober 2006

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pressemitteilung Nr. 177/2006 10. Oktober 2006"

Transkript

1 Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Pressemitteilung Nr. 177/ Oktober 2006 Vorstellung des Bayerischen Studienbeitragsdarlehens Wissenschaftsminister Goppel: soziale Ausgestaltung der Studienbeiträge gesichert Das Bayerische Studienbeitragsdarlehen haben Wissenschaftsminister Dr. Thomas Goppel, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der LfA Förderbank Bayern, Michael Schneider und Dr. Stefan Breuer, Direktor der KfW Bankengruppe, am Dienstag in München vorgestellt. Goppel: Mit unseren Partnern, der LfA und der KfW, stellen wir sicher, dass die Studienbeitragsdarlehen in Bayern zu günstigen Konditionen vergeben werden. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass alle begabten jungen Leute ein Studium aufnehmen können und dabei von den Verbesserungen profitieren, die mit den Studienbeiträgen bewirkt werden. Elternunabhängig, ohne Berücksichtigung der Vermögensverhältnisse, ohne Sicherheitsleistungen sowie ohne Bonitätsprüfung stehen den Studierenden an den bayerischen Hochschulen künftig Studienbeitragsdarlehen zur Verfügung, sagte der Minister. Zum Sommersemester 2007 führt der Freistaat Bayern an den staatlichen Hochschulen allgemeine Studienbeiträge ein. Die sozialverträgliche Ausgestaltung ist fester Bestandteil der neuen Beitragspflicht und erfolgt über einen Sicherungsfonds, in den 10 Prozent der Beitragseinnahmen fließen. Die Studierenden erhalten die Möglichkeit, die Studienbeiträge durch das zinsgünstige Bayerische Studienbeitragsdarlehen zu finanzieren. Dieses Darlehen muss nach Ende des Studiums erst nach einer Karenzzeit zurückgezahlt werden. Die Rückzahlungspflicht ist an ein bestimmtes Mindesteinkommen gekoppelt. Im Einzelnen stellen folgende Eckpunkte für den Abschluss, die Auszahlung und Rückzahlung des Bayerischen Studienbeitragsdarlehens die sozialverträgliche Ausgestaltung von Studienbeiträgen für ein Erststudium und ein konsekutives oder nicht-konsekutives Masterstudium in Bayern sicher: -1-

2 Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Beim Abschluss des Studienbeitragsdarlehens fallen keine Gebühren an. Das Darlehen kann bis zum 40. Lebensjahr ausgezahlt werden und wird in der Regel für bis zu zehn Semester gewährt. Bei einer positiven Prognose, dass das Studium innerhalb von weiteren vier Semestern erfolgreich abgeschlossen wird, kann die Auszahlungsdauer um diesen Zeitraum verlängert werden. Während des Studiums werden die Studierenden nicht durch Zinszahlungen belastet. Die Zinsen sind erst bei der Rückzahlung des Darlehens nach Beendigung des Studiums sowie einer anschließenden Karenzphase von bis zu zwei Jahren fällig. Die Rückzahlung des Darlehens kann auf bis zu 25 Jahre gestreckt werden. Ebenso ist eine vorzeitige Tilgung ohne Zusatzkosten möglich. Zurückgezahlt werden muss erst, wenn ein Mindesteinkommen erzielt wird. Für unverheiratete Absolventen beträgt es derzeit 1060 pro Monat. Der Betrag erhöht sich für Ehegatten und Kinder. Wer diese Einkommensgrenzen nicht erreicht, dem wird die Schuld gestundet, das heißt er muss erst und nur dann zurückzahlen, wenn er die Einkommensgrenze überschreitet. Während der Stundung steigen die Verbindlichkeiten nicht weiter, da in dieser Zeit für die Darlehensnehmer keine Zinsen an fallen. Die Gesamtbelastung aus BAföG dieses muss derzeit bis maximal zurückgezahlt werden und dem Bayerischen Studienbeitragsdarlehen ist ausgehend von der geltenden BAföG-Grenze auf zusammen gedeckelt. Die Summe, die darüber hinaus geht, wird erlassen. Die Abwicklung des Darlehensverfahrens und die Verwaltung des Sicherungsfonds regeln zwei Verträge, die am Dienstag unterzeichnet wurden: Ein Geschäftsbesorgungsvertrag zwischen dem Freistaat Bayern und der LfA sowie ein Kooperationsvertrag, den die LfA für den Freistaat Bayern mit der KfW geschlossen hat. Goppel betonte, der von der LfA verwaltete Sicherungsfonds gewährleiste, dass zinsgünstige Darlehen jedem Studierenden elternunabhängig ohne Bonitätsprüfung und Sicherheiten zur Verfügung stehen. Die Kooperation mit der KfW stelle sicher, dass das Bayerische Studienbeitragsdarlehen zu günstigen Konditionen ausgereicht werden kann. -2-

3 Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Michael Schneider ergänzte für die LfA: Grundgedanke der Kooperation ist, dass durch die Verbindung mit der Internet-Plattform und den Verfahrensabläufen des KfW- Studienkredits umfangreiche, kostensenkende Synergien genutzt werden. Dies sei schon deshalb sinnvoll, weil Studienbeitragsdarlehen im Gegensatz zu allgemeinen Bildungskrediten zur Finanzierung des Lebensunterhalts mit relativ hohen Kosten verbunden sind. Diese folgen aus der Kleinteiligkeit der Darlehen, den Regelungen zur sozialen Abfederung sowie dem diskriminierungsfreien Darlehenszugang. Durch die Verbindung mit dem Modell des KfW-Studienkredits muss der Sicherungsfonds nur die spezifischen Zusatzkosten aus dem Bayerischen Studienbeitragsdarlehen abdecken, während die allgemeinen Kosten im Wesentlichen bereits durch die Zinsmarge getragen werden. Somit zeige sich, dass ein Kooperationsmodell zwangsläufig kostengünstiger sei als jedes autonome Modell eines Landes der Bundesrepublik allein, meinte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der LfA und dankte der KfW für die tatkräftige Unterstützung und die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Ausführliche Informationen zu den Studienbeiträgen in Bayern sind im Internet unter abrufbar. Ansprechpartner: Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Angelika Kaus, Pressesprecherin Telefon: (089) Salvatorstraße 2 Dr. Christoph Parchmann Telefax: (089) München Markus Gnad Internet: LfA Förderbank Bayern Beate Hauk Telefon: (089) Königinstraße 17 Telefax: (089) München Internet: Auf den folgenden Seiten: Fragen und Antworten zum Bayerischen Studienbeitragsdarlehen -3-

4 Fragen und Antworten zum Bayerischen Studienbeitragsdarlehen 1. Darlehensberechtigung Wer erhält das Bayerische Studienbeitragsdarlehen? Darlehensberechtigt sind Deutsche und ihre Familienangehörigen, EU- und sonstige EWR-Bürger sowie ihre Familienangehörigen und Bildungsinländer (Personen, die ihre Hochschulzugangsberechtigung an einer deutschen Schule in der Bundesrepublik Deutschland erworben haben), die an einer staatlichen Hochschule in Bayern oder der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt immatrikuliert und studienbeitragspflichtig sind. Erhalte ich das Bayerische Studienbeitragsdarlehen für jedes Studium? Das Bayerische Studienbeitragsdarlehen kann für ein Erststudium in Anspruch genommen werden. Außerdem wird es für daran anschließende konsekutive und nicht-konsekutive Masterstudiengänge gewährt. Für ein weiterbildendes Masterstudium kann es nicht beantragt werden. Das Bayerische Studienbeitragsdarlehen kann pro Semester nur einmal in Anspruch genommen werden. Wenn Sie im Fall eines Doppelstudiums an zwei Hochschulen zweimal Studienbeiträge bezahlen müssen, können Sie nur für ein Studium das Bayerische Studienbeitragsdarlehen erhalten. In welcher Höhe kann ich das Bayerische Studienbeitragsdarlehen beantragen? Das Bayerische Studienbeitragsdarlehen kann nur in Höhe des zu zahlenden Studienbeitrags für eine maximale Dauer von 10 bzw. 14 Semestern (Details siehe unten) beantragt werden. Nur einen Teil des Studienbeitrags über das Darlehen zu finanzieren und den Rest selbst zu bezahlen, ist nicht möglich. Wie lange wird das Bayerische Studienbeitragsdarlehen ausgezahlt? Wie lange Sie das Bayerische Studienbeitragsdarlehen in Anspruch nehmen, entscheiden Sie selbst. Sie können das Bayerische Studienbeitragsdarlehen für Ihr gesamtes Studium in Anspruch nehmen, aber auch jedes Semester neu entscheiden, ob Sie es im jeweiligen Semester benötigen. Trotzdem gibt es Grenzen für die Auszahlung: Das Bayerische Studienbeitragsdarlehen wird grundsätzlich maximal für zehn Hochschulsemester ausgezahlt. Eine Verlängerung der Auszahlungsdauer um vier Semester ist allerdings möglich, wenn Ihnen die Hochschule bestätigt, dass Sie das Studium innerhalb dieser Verlängerung voraussichtlich erfolgreich abschließen werden. Auf die Zahl der Hochschulsemester werden Semester, die Sie bereits vor der Einführung von Studienbeiträgen (also vor dem Sommersemester 2007) absolviert haben oder in denen Sie beurlaubt sind, nicht angerechnet. Das Bayerische Studienbeitragsdarlehen kann letztmals für das Wintersemester ausgezahlt werden, das in dem Kalenderjahr endet, in dem Sie das 40. Lebensjahr vollenden. Beispiel: Vollenden Sie im Jahr 2008 das 40. Lebensjahr, können Sie das Bayerische Studienbeitragsdarlehen letztmals für das Wintersemester 2007/08 in Anspruch nehmen. Ist die Darlehensgewährung abhängig von meinen Vermögensverhältnissen oder denen meiner Eltern? Nein, das ist eine Besonderheit des Bayerischen Studienbeitragsdarlehens: Es wird elternunabhängig, ohne Berücksichtigung der Vermögensverhältnisse, ohne Sicherheitsleistungen und ohne Bonitätsprüfung gewährt. -4-

5 Wohin kann ich mich mit Fragen zur Darlehensberechtigung wenden? Fragen zur Darlehensberechtigung beantwortet Ihnen die Servicestelle BAYERN DIREKT unter der Telefonnummer (4,6 Cent/Min. aus dem Netz der Deutschen Telekom) oder Ihre Hochschule. 2. Antragstellung Wo und wie beantrage ich das Bayerische Studienbeitragsdarlehen? Das Bayerische Studienbeitragsdarlehen kann ab 15. Dezember 2006 auf der Internetplattform der KfW beantragt werden. Über die Internetplattform erfolgt auch der weitere Kontakt mit der KfW, z.b. wenn Sie das Darlehen nicht mehr erhalten wollen. Bitte tragen Sie dort die benötigten Daten vollständig und sorgfältig ein. Anschließend drucken Sie das ausgefüllte Antragsformular aus und geben es im Rahmen Ihrer Einschreibung bzw. Rückmeldung bei Ihrer Hochschule ab. Dabei benötigen Sie zusätzlich folgende Unterlagen: Personalausweis oder Reisepass (zum Reisepass benötigen Sie zusätzlich eine aktuelle Meldebescheinigung) eine von Ihnen unterschriebene eidesstattliche Versicherung, dass Ihre Angaben im Antrag zutreffen Unterzeichnen dürfen Sie den Antrag erst in Gegenwart eines Mitarbeiters der Hochschule, weil dieser die erforderliche Legitimationsprüfung vornimmt. Zusätzliche Unterlagen haben Minderjährige und Antragsteller, die weder EU- noch sonstige EWR- Bürger sind, vorzulegen. Details hierzu finden Sie ab 15. Dezember 2006 in den Hinweisen zur Antragstellung im Kreditportal der KfW Förderbank. Wird bei Vertragsschluss eine Abschlussgebühr fällig? Nein. Wie wird mein Antrag genehmigt? Die Hochschule prüft Ihren Antrag. Wenn Sie diesen vollständig ausgefüllt haben und die Voraussetzungen für die Darlehensgewährung vorliegen (siehe 1.), leitet die Hochschule ihn an die KfW Förderbank weiter. Von der KfW erhalten Sie anschließend eine Mitteilung über das Zustandekommen des Vertrags. Wohin kann ich mich mit Fragen zum Verfahren der Antragstellung wenden? Fragen zum Antragsverfahren beantwortet Ihnen die KfW Förderbank voraussichtlich ab Dezember 2006 unter der Telefonnummer Zinssatz Wie hoch ist der Zinssatz? Der Zinssatz ist variabel und hängt vom allgemeinen Zinsniveau ab, das heißt er kann sich von Semester zu Semester verändern. Er setzt sich zusammen aus dem 6-Monats-EURIBOR (das ist der Zinssatz, zu dem sich europäische Banken für 6 Monate gegenseitig Geld leihen) und einer Kostenmarge, deren Höhe im Darlehensvertrag auf 15 Jahre festgeschrieben wird. Derzeit (Stand ) würde der Zinssatz 5,95 % betragen. Neben dem konkret zu entrichtenden Zinssatz vereinbaren Sie bei Abschluss des Vertrages mit der KfW einen Höchstzinssatz, der für 15 Jahre gilt. Derzeit würde er 8,38 % betragen. Diese -5-

6 Vereinbarung bewirkt, dass Sie auch im Falle eines drastischen Anstiegs des allgemeinen Zinsniveaus nicht mehr als diesen vereinbarten Höchstzinssatz bezahlen müssen. Sinkt der EURIBOR, sinkt auch der Zinssatz Ihres Darlehens. Wann erfolgt die Anpassung an den Leitzins? Die Anpassung des Zinssatzes an den EURIBOR als Leitzins erfolgt zum 1. April und 1. Oktober jeden Jahres. Wo kann ich mich über den aktuellen Zinssatz informieren? Über den jeweils aktuellen Zinssatz informiert Sie die KfW ab Dezember 2006 auf ihrer Internetplattform. Muss ich bereits während des Studiums Zinsen bezahlen? Die anfallenden Zinsen werden Ihnen bis zum Beginn der Rückzahlung des Darlehens gestundet. Insofern müssen Sie während des Studiums keine Zinsen bezahlen. 4. Darlehensauszahlung Wie wird das Bayerische Studienbeitragsdarlehen ausgezahlt? Die KfW zahlt das Darlehen unmittelbar an Ihre Hochschule aus. Bei der Ersteinschreibung an einer Hochschule für das Wintersemester wird das Darlehen am 15. Dezember und für das Sommersemester am 15. Juni ausgezahlt. Bei der Rückmeldung für das Wintersemester erfolgt die Auszahlung am 1. Oktober, für das Sommersemester am 1. April. Durch einen Datenaustausch zwischen KfW und Hochschule ist sicher gestellt, dass die Hochschule das Geld richtig zuordnen kann. Kann ich die Auszahlung unterbrechen? Vor jedem Semester können Sie die Darlehensauszahlung durch eine Online-Mitteilung im Internetportal der KfW semesterweise unterbrechen oder auch ganz beenden. Die Unterbrechung oder den Auszahlungsstopp müssen Sie der KfW spätestens zwei Wochen vor den Auszahlungsterminen (siehe oben) mitteilen, ansonsten werden Zinsen fällig, die Ihnen berechnet werden. Muss ich das Darlehen jedes Semester neu beantragen oder die Auszahlung semesterweise neu veranlassen? Nein. Sofern Sie der KfW nicht mitteilen, dass Sie die Auszahlung beenden oder unterbrechen wollen, wird das Darlehen jedes Semester automatisch an die Hochschule ausgezahlt. Sie müssen weder eine Studienbescheinigung noch Leistungsnachweise bei der KfW einreichen. Die notwendigen Daten erhält die KfW von Ihrer Hochschule. Was passiert, wenn das Darlehen bereits ausgezahlt wurde und ich nachträglich von der Studienbeitragspflicht befreit werde? Das Darlehen wird von Ihrer Hochschule wieder direkt an die KfW zurückgezahlt und Ihrem Darlehenskonto gutgeschrieben. Das gilt auch, wenn Sie wegen besonderer Leistungen rückwirkend von der Beitragspflicht befreit werden. Die angefallenen Zinsen tragen Sie jedoch selbst. -6-

7 Was passiert, wenn ich das Studienfach wechsle? Dann können Sie das Darlehen weiterhin in Anspruch nehmen. Die Studienzeiten, die Sie im abgebrochenen Studium bereits absolviert haben, werden aber auf die Auszahlungshöchstdauer (zehn Semester plus Verlängerungsmöglichkeit um vier Semester, siehe 1.) angerechnet. Was passiert, wenn ich die Hochschule wechsle? Wenn Sie an eine andere staatliche Hochschule in Bayern bzw. die Katholische Universität Eichstätt- Ingolstadt wechseln, können Sie das Darlehen weiterhin in Anspruch nehmen, müssen der KfW den Hochschulwechsel aber mitteilen. Wenn Sie an eine Hochschule außerhalb Bayerns wechseln, müssen Sie dies der KfW ebenfalls mitteilen und anschließend semesterweise bestätigen, dass Sie noch studieren. Das Bayerische Studienbeitragsdarlehen kann dann nicht mehr in Anspruch genommen werden. Ggf. können Sie an der neuen Hochschule das Darlehensangebot eines anderen Landes der Bundesrepublik nutzen. Wenn Sie von einer Hochschule außerhalb Bayerns an eine staatliche Hochschule in Bayern oder die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt wechseln, können Sie dort das Bayerische Studienbeitragsdarlehen beantragen (siehe 2.). Wie beende ich die Auszahlung? Die Auszahlung beenden Sie durch eine entsprechende Online-Mitteilung an die KfW. Außerdem endet die Auszahlung automatisch, wenn Sie die maximale Auszahlungsdauer oder die Altersgrenze erreicht haben. Über den Wegfall der Darlehensberechtigung (z.b. durch Beendigung des Studiums oder durch Wechsel der Staatsangehörigkeit) müssen Sie die KfW informieren. Die Auszahlung endet dann ebenfalls. 5. Rückzahlung des Darlehens Wann muss ich das Darlehen zurückzahlen? Die Rückzahlung des Darlehens beginnt grundsätzlich erst nach Beendigung des Studiums, Erreichen der maximalen Auszahlungsdauer oder Erreichen der Altersgrenze (siehe 1.) und einer sich daran anschließenden tilgungsfreien Zeit, der sog. Karenzphase. Die Karenzphase beginnt mit dem 1. April oder dem 1. Oktober, vor dem Sie Ihr Studium beendet haben, und dauert ab diesem Zeitpunkt 18 Monate. Während der Karenzphase erhalten Sie kein Darlehen mehr ausgezahlt, es fallen aber weiterhin Zinsen auf den während des Studiums ausgezahlten Betrag an, die Sie jedoch erst bei der Rückzahlung des Darlehens bezahlen müssen. Kann ich auch schon früher mit der Rückzahlung beginnen? Ja, Sie können die Karenzphase auf Wunsch von 18 Monaten auf sechs oder zwölf Monate verkürzen. Wie hoch sind die Rückzahlungsraten? Zu Beginn der Rückzahlungsphase macht Ihnen die KfW einen Tilgungsvorschlag, der davon ausgeht, dass Sie das Darlehen einschließlich Zinsen innerhalb von zehn Jahren zurückzahlen. Sie können die Rückzahlungsdauer aber auch durch höhere Raten verkürzen oder durch niedrigere strecken. Die Raten sind dabei so zu bemessen, dass die Rückzahlungsphase nicht länger als 25 Jahre dauert. Die konkrete Mindestrate hängt von der Höhe Ihrer Darlehensschuld und dem Zinsniveau ab. Raten unter 20 je Monat sind nicht zulässig. -7-

8 Kann ich auch vorzeitig tilgen? Ab Beginn der Karenzphase können Sie das Darlehen jeweils zum 1. April und zum 1. Oktober ganz oder teilweise außerplanmäßig tilgen. Dadurch entstehen Ihnen keine Zusatzkosten. Muss ich auch schon zurückzahlen, wenn ich in einem anderen Land der Bundesrepublik Deutschland oder im Ausland weiter studiere? Nein, dann wird zwar das Bayerische Studienbeitragsdarlehen nicht mehr ausgezahlt, die Rückzahlung beginnt aber erst, wenn die Karenzphase (siehe oben) vorüber ist. Woher weiß ich, wie viel ich noch zurückzahlen muss? Auf der Plattform der KfW können Sie Ihre aktuellen Daten einschließlich der noch zu tilgenden Verbindlichkeit jederzeit einsehen. Zudem übermittelt Ihnen die KfW monatlich online einen Kontoauszug. 6. Sozialverträgliche Ausgestaltung der Rückzahlung Muss ich das Darlehen auch zurückzahlen, wenn ich nur ein geringes oder kein Einkommen erziele? Wenn Ihr Einkommen die Grenzen nach 18 a Abs. 1 BAföG plus 100 nicht übersteigt, wird Ihnen die Schuld gestundet, das heißt Sie müssen erst zurückzahlen, wenn Sie (wieder) ein höheres Einkommen erzielen. Für unverheiratete Absolventen ohne Kinder liegt die Einkommensgrenze derzeit bei monatlich. Sie erhöht sich um 480 für den Ehegatten und um jeweils 435 für jedes Kind. Wenn der Ehegatte oder ein Kind ein eigenes Einkommen erzielen, wird dieses angerechnet. Behinderte können besondere Aufwendungen geltend machen. Während der Dauer der Stundung laufen für Sie keine Zinsen auf, sodass sich die Darlehensschuld nicht weiter erhöht. Muss ich das Darlehen zurückzahlen, wenn ich nicht mehr arbeiten kann? Das Darlehen wird auf Antrag erlassen, wenn eine dauerhafte volle Erwerbsminderung festgestellt ist. Was passiert mit der Darlehensschuld, wenn mir etwas zustoßen sollte? Im Todesfall wird die Darlehensschuld auf Antrag der Erben erlassen. Ich bin BAföG-Empfänger. Muss ich befürchten, nach dem Studium vor einem Schuldenberg zu stehen? Nein. Die Gesamtverschuldung aus BAföG und dem Bayerischen Studienbeitragsdarlehen ist gedeckelt, derzeit auf Die Summe, die darüber hinaus geht, wird Ihnen zu Beginn der Rückzahlungsphase auf Antrag erlassen. Führt die Aufnahme des Bayerischen Studienbeitragsdarlehen zu einem Schufa-Eintrag? Nein. Die KfW nimmt keine Meldung an die Schufa vor. -8-

Häufig gestellte Fragen und Antworten zu Studiengebühren und Studienfinanzierung

Häufig gestellte Fragen und Antworten zu Studiengebühren und Studienfinanzierung Häufig gestellte Fragen und Antworten zu Studiengebühren und Studienfinanzierung Inhaltsverzeichnis 1. Ab wann erheben die Hamburger Hochschulen Studiengebühren? 2. Wie hoch ist die Studiengebühr? 3. Was

Mehr

2210-1-1-8-WFK. Verordnung über Darlehen zur Studienbeitragsfinanzierung (StuBeiDaV) Vom 18. September 2006

2210-1-1-8-WFK. Verordnung über Darlehen zur Studienbeitragsfinanzierung (StuBeiDaV) Vom 18. September 2006 Fundstelle: GVBl 006, S. 754 10-1-1-8-WFK Verordnung über Darlehen zur Studienbeitragsfinanzierung (StuBeiDaV) Vom 18. September 006 Verordnung über Darlehen zur Studienbeitragsfinanzierung (StuBeiDaV)

Mehr

Studienbeiträge: Fragen und Antworten

Studienbeiträge: Fragen und Antworten Studienbeiträge: Fragen und Antworten Wer erhebt Studienbeiträge? Die Studienbeiträge werden von der Hochschule Ostwestfalen-Lippe - auf der Grundlage der Satzung über die Erhebung von Studienbeiträgen

Mehr

Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrem Studium?

Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrem Studium? KFW-STUDIENKREDIT Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrem Studium? Die Zukunftsförderer Sorgenfrei studieren Mit dem KfW-Studienkredit stellt die KfW ein bundesweites Kreditangebot für alle Studierenden

Mehr

Der KfW-Studienkredit. Finanzierungsmöglichkeit für einen Auslandsaufenthalt

Der KfW-Studienkredit. Finanzierungsmöglichkeit für einen Auslandsaufenthalt Der KfW-Studienkredit Finanzierungsmöglichkeit für einen Auslandsaufenthalt Agenda - KfW-Studienkredit - Allgemeines - Die Vorteile auf einen Blick - geförderter Personenkreis - Fördermöglichkeiten - Antragsverfahren

Mehr

Studienbeiträge in Bayern

Studienbeiträge in Bayern Studienbeiträge in Bayern Erfolgreich studieren in die eigene Zukunft investieren www.stmwfk.bayern.de Grundlegendes Ein besseres Studium ist einen Beitrag wert. Sie sind an einer bayerischen Hochschule

Mehr

Der KfW-Studienkredit. Nutzungsmöglichkeiten der Bildungsfinanzierung im Ausland

Der KfW-Studienkredit. Nutzungsmöglichkeiten der Bildungsfinanzierung im Ausland Der KfW-Studienkredit Nutzungsmöglichkeiten der Bildungsfinanzierung im Ausland Eckpunkte des Studienkredites für alle Studierenden im Erststudium monatliche Darlehen (Auszahlung) von 100 bis 650 Euro

Mehr

Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrem Studium?

Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrem Studium? KFW-STUDIENKREDIT Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrem Studium? Die Zukunftsförderer Sorgenfrei studieren Mit dem KfW-Studienkredit stellt die KfW ein bundesweites Kreditangebot für alle Studierenden

Mehr

Niedersachsen-Studienbeitragsdarlehen. Dr. Anja Altmann Hannover, 4. Juli 2006

Niedersachsen-Studienbeitragsdarlehen. Dr. Anja Altmann Hannover, 4. Juli 2006 Niedersachsen-Studienbeitragsdarlehen Dr. Anja Altmann Hannover, 4. Juli 2006 Rahmenbedingungen Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 26.01.2005 erlaubt die Einführung sozialverträglicher Studiengebühren

Mehr

KfW-Studienkredit Die flexible Finanzierung für Ihr Hochschulstudium

KfW-Studienkredit Die flexible Finanzierung für Ihr Hochschulstudium KfW-Studienkredit Die flexible Finanzierung für Ihr Hochschulstudium Der Weg zum KfW-Studienkredit Der Antragsweg Das Antragsformular finden Sie im Online-Kreditportal unter www.kfw.de/studienkredit. Auf

Mehr

KfW-Studienkredit. Mit dem Studienkredit der KfW konzentriere ich mich auf das Wesentliche. Bank aus Verantwortung

KfW-Studienkredit. Mit dem Studienkredit der KfW konzentriere ich mich auf das Wesentliche. Bank aus Verantwortung KfW-Studienkredit Mit dem Studienkredit der KfW konzentriere ich mich auf das Wesentliche. Bank aus Verantwortung Sorgenfrei studieren Mit dem KfW-Studienkredit stellt die KfW ein bundesweites Kreditangebot

Mehr

Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrem Studium?

Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrem Studium? KFW-STUDIENKREDIT Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrem Studium? Die Zukunftsförderer Der Weg zum KfW-Studienkredit Der Antragsweg Das Antragsformular finden Sie in unserem Online-Kreditportal

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Das bayerische Modell zur Einführung von Studienbeiträgen Stand: 25.10.2005 INHALT 1. Grundlagen des bayerischen Modells 1.1 Regierungserklärung

Mehr

KfW-Studienkredit Die flexible Finanzierung für Ihr Hochschulstudium

KfW-Studienkredit Die flexible Finanzierung für Ihr Hochschulstudium KfW-Studienkredit Die flexible Finanzierung für Ihr Hochschulstudium Sorgenfrei studieren Mit dem KfW-Studienkredit stellt die KfW ein bundesweites Kreditangebot für alle Studierenden zur Verfügung. Der

Mehr

Workshop Studiengebühren 03/04.07.2006 Hannover. Darlehensmodell NRW.BANK

Workshop Studiengebühren 03/04.07.2006 Hannover. Darlehensmodell NRW.BANK Workshop Studiengebühren 03/04.07.2006 Hannover Darlehensmodell NRW.BANK 1. Produktbeschreibung (1/2) Darlehensbedingungen Darlehensberechtigte: Deutsche und Ausländer, welche die Darlehensvoraussetzungen

Mehr

Merkblatt - KfW-Studienkredit (174)

Merkblatt - KfW-Studienkredit (174) Sie sind hier: Startseite > Service > Kreditantrag, Formulare, Merkblätter > Merkblätter > Bildung > Merkblatt - KfW-Studienkredit (174) Merkblatt - KfW-Studienkredit (174) Datum: 07/2009 - Bestellnummer:

Mehr

Die Finanzierung der Psychotherapieausbildung - Rechtliche Rahmenbedingungen für Förderungsmöglichkeiten 1

Die Finanzierung der Psychotherapieausbildung - Rechtliche Rahmenbedingungen für Förderungsmöglichkeiten 1 Die Finanzierung der Psychotherapieausbildung - Rechtliche Rahmenbedingungen für Förderungsmöglichkeiten 1 Ingrid Dorschner-Wittlich 2 Für die Ausbildungen nach dem PsychThG zum Psychologischen Psychotherapeuten

Mehr

Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrer Ausbildung?

Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrer Ausbildung? BILDUNGSKREDIT FÜR SCHÜLER UND STUDIERENDE Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrer Ausbildung? Die Zukunftsförderer Ein Ziel, zwei Schritte Der Antragsweg Die Bewilligung von Leistungen nach diesem

Mehr

finanzierung wie finanziere ich mein studium? Mein Studium. MainSWerk. Vom Stipendium bis zum Studienkredit

finanzierung wie finanziere ich mein studium? Mein Studium. MainSWerk. Vom Stipendium bis zum Studienkredit finanzierung wie finanziere ich mein studium? Vom Stipendium bis zum Studienkredit Mein Studium. MainSWerk. Ein Studium kostet nicht nur Zeit Die finanziellen Rahmenbedingungen Ihres Studiums sind ein

Mehr

Merkblatt. Studium und Beruf. KfW-Studienkredit. Programmnummer 174. Wer kann Anträge stellen?

Merkblatt. Studium und Beruf. KfW-Studienkredit. Programmnummer 174. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 174 Finanzierung von Lebenshaltungskosten während eines Studiums. Förderziel Der unterstützt Sie während des Studiums mit mindestens 100 und höchstens 650 Euro im Monat - ohne Kreditsicherheiten

Mehr

BAföG-Bankdarlehen Die Förderung für Ihren Studienabschluss

BAföG-Bankdarlehen Die Förderung für Ihren Studienabschluss BAföG-Bankdarlehen Die Förderung für Ihren Studienabschluss Bildung hat bei uns Kredit Eine gute Ausbildung ist eine Investition in die eigene Zukunft. Sie bringt aber auch finanzielle Belastungen mit

Mehr

500 Euro für ein besseres Studium

500 Euro für ein besseres Studium 500 Euro für ein besseres Studium Informationen zum baden-württembergischen Studiengebührenmodell. Für Schülerinnen, Schüler, Studierende und Eltern. Eine gute Ausbildung ist der Schlüssel für ein erfolgreiches

Mehr

Bildungskredit Die Förderung für Schüler und Studierende

Bildungskredit Die Förderung für Schüler und Studierende Bildungskredit Die Förderung für Schüler und Studierende Ein Angebot ganz nach dem Geschmack von Wissenshungrigen Die Bundesregierung bietet gemeinsam mit der KfW und dem Bundesverwaltungsamt Schülern

Mehr

Studieren statt Jobben.

Studieren statt Jobben. IQ PLAN Studieren statt Jobben. Ihr 10-Punkte-Plan zum KfW-Studienkredit Schneller studieren, früher Geld verdienen Antragstellung ganz einfach online Passt sich jeder Lebenssituation an Keine Sicherheiten

Mehr

500 Euro für ein besseres Studium

500 Euro für ein besseres Studium 500 Euro für ein besseres Studium Informationen zum baden-württembergischen Studiengebührenmodell. Für Schülerinnen, Schüler, Studierende und Eltern. Eine gute Ausbildung ist der Schlüssel für ein erfolgreiches

Mehr

Pädagogische Hochschule Weingarten Seite 2

Pädagogische Hochschule Weingarten Seite 2 Pädagogische Hochschule Weingarten Seite 2 Allgemeines Niemand darf durch die Studiengebühr davon abgehalten werden, ein Studium aufzunehmen. Aus diesem Grund besteht zum einen die Möglichkeit, unter bereits

Mehr

BAföG-Darlehen. Merkblatt mit Hinweisen zur Rückzahlung von zinsfreien Darlehen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG)

BAföG-Darlehen. Merkblatt mit Hinweisen zur Rückzahlung von zinsfreien Darlehen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) BAföG-Darlehen Merkblatt mit Hinweisen zur Rückzahlung von zinsfreien Darlehen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) Herausgegeben vom Bundesministerium für Bildung und Forschung 2002 Rückzahlung

Mehr

Zu welchem Zeitpunkt muss die Studiengebühr bezahlt werden?

Zu welchem Zeitpunkt muss die Studiengebühr bezahlt werden? Allgemeine Informationen zu den Studiengebühren Wer bezahlt Studiengebühren? Pro Semester erheben die Hochschulen eine Studiengebühr in Höhe von 500 für alle grundständigen Studiengänge und für konsekutive

Mehr

Studieren ja, aber wie finanzieren? - Möglichkeiten der Studienfinanzierung

Studieren ja, aber wie finanzieren? - Möglichkeiten der Studienfinanzierung Studieren ja, aber wie finanzieren? - Möglichkeiten der Studienfinanzierung Referenten: Referenten: Dr. Gabriele Lau Dr. Christian Petrasch Kosten Studiengebühren Semesterbeitrag kostenpflichtige Berufsausbildung

Mehr

R I C H T L I N I E N. für die Vergabe von Darlehen für bedürftige Studierende durch den Härtefonds des Deutschen Studentenwerks (DSW)

R I C H T L I N I E N. für die Vergabe von Darlehen für bedürftige Studierende durch den Härtefonds des Deutschen Studentenwerks (DSW) R I C H T L I N I E N für die Vergabe von Darlehen für bedürftige Studierende durch den Härtefonds des Deutschen Studentenwerks (DSW) Für die Antragstellung, die Bewilligung, den Vertragsschluss, die Auszahlung

Mehr

Ruhr-Universität Bochum. Studienbeiträge. Ein Wegweiser. www.rub.de

Ruhr-Universität Bochum. Studienbeiträge. Ein Wegweiser. www.rub.de Studienbeiträge Ein Wegweiser Vorstellung AG Studienbeiträge Zentrale Studienberatung Dezernat 1 (Angelegenheiten der Selbstverwaltung, Hochschulstruktur und -planung) Dezernat 6 (Informations- und Kommunikationsdienste;

Mehr

Informationen zu Studiengebühren

Informationen zu Studiengebühren Sehr geehrte(r) Studienbewerber(in), sehr geehrte(r) Studierende(r), Informationen zu Studiengebühren gemäß 3 des Landeshochschulgebührengesetzes (LHGebG) werden für einen grundständigen Studiengang oder

Mehr

2 Bundesausbildungsförderung

2 Bundesausbildungsförderung 2 Bundesausbildungsförderung 2.1 BAföG und Mehrbedarf Da die Förderung nach dem BAföG ausschließlich auf den Ausbildungsbedarf des Auszubildenden abzielt, wird ein Mehrbedarf wegen Schwangerschaft in diesem

Mehr

gegen die Studienbeiträge kommt, ist derzeit wohl noch offen.

gegen die Studienbeiträge kommt, ist derzeit wohl noch offen. Satzung der Fachhochschule Landshut zur Erhebung von Studienbeiträgen vom 01.08.2006 Kommentiert: Text der Satzung schwarz Kommentierung rot Andere Gesetzestexte blau Die Studienbeiträge in werden in Bayern

Mehr

NRW/EU.Mikrodarlehen Darlehen für Kleinstgründungen in NRW

NRW/EU.Mikrodarlehen Darlehen für Kleinstgründungen in NRW NRW/EU.Mikrodarlehen Darlehen für Kleinstgründungen in NRW Mit dem NRW/EU.Mikrodarlehen unterstützt die NRW.BANK zusammen mit ausgewählten STARTERCENTERn in NRW Gründer/-innen von Kleinstunternehmen sowie

Mehr

Meister-BAföG AFBG Die Förderung für Ihre Karriere

Meister-BAföG AFBG Die Förderung für Ihre Karriere Meister-BAföG AFBG Die Förderung für Ihre Karriere Wie gefördert wird Die nach Landesrecht zuständige Behörde entscheidet über: 1. Zuschüsse und Darlehen zur Finanzierung der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren

Mehr

Auslandssemester wo und wie

Auslandssemester wo und wie Auslandssemester wo und wie Als free mover oder an eine Partnerhochschule? In Europa oder in Übersee? Freiwillig oder integriert? Als reguläres Semester oder als Urlaubssemester? 1 Semester oder 2 Semester?

Mehr

Der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst informiert: Beiträge für ein erfolgreiches Studium

Der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst informiert: Beiträge für ein erfolgreiches Studium Der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst informiert: Beiträge für ein erfolgreiches Studium Nr. 3/2006 Sehr geehrte Damen und Herren, über Studienbeiträge ist in jüngster Zeit viel diskutiert

Mehr

*AI01IV04-80-11BK058226113062012*

*AI01IV04-80-11BK058226113062012* Bundesverwaltungsamt, 50728 Köln POSTANSCHRIFT ANSPRECHPARTNER/IN TELEFON ZENTRALE AUSKUNFT TELEFONZEITEN Bundesverwaltungsamt, 50728 Köln TELEFAX +49(0)22899 358-4850 oder +49(0)221 758-4850 E-MAIL INTERNET

Mehr

Meister BAföG. Personenkreis:

Meister BAföG. Personenkreis: Meister BAföG Das von Bund und Ländern gemeinsam finanzierte Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) sog. Meister BAföG begründet einen individuellen Rechtsanspruch auf Förderung von beruflichen Aufstiegsfortbildungen,

Mehr

Richtlinien für die Gewährung von Studienabschlussdarlehen

Richtlinien für die Gewährung von Studienabschlussdarlehen Bayerische Studentenwerke Darlehenskasse Richtlinien für die Gewährung von Studienabschlussdarlehen der Darlehenskasse der Bayerischen Studentenwerke e.v. Leopoldstraße15 80802 München Tel. (089) 38196-285

Mehr

Studienfinanzierung. mit Studienkrediten (Untersuchung der Stiftung Warentest)

Studienfinanzierung. mit Studienkrediten (Untersuchung der Stiftung Warentest) Studienfinanzierung mit Studienkrediten (Untersuchung der Stiftung Warentest) Finanztest seit 1991 Zeitschrift der Stiftung Warentest 200 000 verkaufte Exemplare im Monat (178 000 im Abo, 22 000 am Kiosk)

Mehr

MikroSTARTer Niedersachsen

MikroSTARTer Niedersachsen PRODUKTINFORMATION (STAND 20.08.2015) MikroSTARTer Niedersachsen EUROPÄISCHE UNION Mit dieser Förderung unterstützen das Land Niedersachsen und die NBank Gründungen und Unternehmensnachfolgen insbesondere

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 25.11.2015) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für

Mehr

Möglichkeiten der Finanzierung. Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) Nebentätigkeit

Möglichkeiten der Finanzierung. Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) Nebentätigkeit Möglichkeiten der Finanzierung Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) 1. BAföG für die Erstausbildung Für Auszubildende an Fachschulen ist das Amt für Ausbildungsförderung, in dessen Bezirk sich die

Mehr

Richtlinie für die Vergabe von Darlehen aus dem Darlehensfonds

Richtlinie für die Vergabe von Darlehen aus dem Darlehensfonds 3 Darlehen 3.1 Sozialdarlehen des Studentenwerkes Das Studentenwerk Rostock verwaltet einen eigenen Darlehensfonds. Aus diesem Fonds werden kurzfristige Darlehen gewährt, die zur Überbrückung finanzieller

Mehr

Sie wünschen sich Rückenwind für Ihre berufliche Qualifizierung?

Sie wünschen sich Rückenwind für Ihre berufliche Qualifizierung? MEISTER-BAföG AFBG Sie wünschen sich Rückenwind für Ihre berufliche Qualifizierung? Die Zukunftsförderer Erste Schritte auf dem Weg zum Meister Mit dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG), das

Mehr

Podcast BAföG Kredit Stipendium: Wie finanziere ich mein Studium?

Podcast BAföG Kredit Stipendium: Wie finanziere ich mein Studium? Podcast BAföG Kredit Stipendium: Wie finanziere ich mein Studium? (12. Dezember 2011) 812 Euro, so hoch sind die durchschnittlichen Einnahmen eines Studierenden in Deutschland. Das ergab die letzte Sozialerhebung

Mehr

BAFÖG STUDENTENKREDITE - STIPENDIUM. Late Summer School

BAFÖG STUDENTENKREDITE - STIPENDIUM. Late Summer School BAFÖG STUDENTENKREDITE - STIPENDIUM Late Summer School Bundesausbildungsförderungsgesetz Welche Ausbildung ist förderungsfähig? Studium an Hochschulen bei Masterstudiengängen: konsekutiver (weiterführender)

Mehr

Fianzierung von Erneuerbare-Energien- Projekten

Fianzierung von Erneuerbare-Energien- Projekten Fianzierung von Erneuerbare-Energien- Projekten Günter Beggel München, 01.10.2015 Inhalt 1. Wer kann Anträge stellen? 2. Was wird gefördert? 3. Was ist von der Förderung ausgeschlossen 4. Kreditbetrag

Mehr

Merkblatt Infrastruktur

Merkblatt Infrastruktur Zinsgünstige Darlehen zur Finanzierung von Investitionen in den Bau und die Modernisierung von Schulen im Land Brandenburg Förderziel Mit dem steht den kommunalen Schulträgern und kommunalen Schulzweckverbänden

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 05.11.2014) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für

Mehr

Die Aufnahme des Studiums ist immer nur zum Wintersemester möglich.

Die Aufnahme des Studiums ist immer nur zum Wintersemester möglich. FAQs Master EB: Wann kann ich das Masterstudium beginnen? Die Aufnahme des Studiums ist immer nur zum Wintersemester möglich. Wie kann ich mich für den Masterstudiengang Europäische Betriebswirtschaft

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.03.2015) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für

Mehr

Chancen SPEZIAL. Gelassen zum Abschluss

Chancen SPEZIAL. Gelassen zum Abschluss Chancen Das RatgeberMagazin der KfW Bankengruppe SPEZIAL S t u d i e n f i n a n z i e r u n g Gelassen zum Abschluss Wer den KfW-Studienkredit beantragen kann Warum er für Anja West gerade recht kam Welche

Mehr

Herzlich Willkommen zum Einführungsvortrag Studienfinanzierung

Herzlich Willkommen zum Einführungsvortrag Studienfinanzierung Herzlich Willkommen zum Einführungsvortrag Studienfinanzierung Du bist hier richtig, wenn du dich noch gar nicht mit dem Thema beschäftigt hast und auf der Suche nach ersten, grundlegenden Informationen

Mehr

Studienfinanzierung Ein Überblick über aktuelle Studiendarlehen und -kredite

Studienfinanzierung Ein Überblick über aktuelle Studiendarlehen und -kredite Studienfinanzierung Ein Überblick über aktuelle Studiendarlehen und -kredite Gleichstellungsbeauftragte Inhalt Vorwort 3 1. Finanzierung des Studienbeitrags 1.1 Studienbeitragsdarlehen der NRW-Bank 4 2.

Mehr

Meister-BAföG. Informationen zur. Förderung nach AFBG. Geld vom Staat Förderungsleistung Antragsverfahren. für Studieninteressierte

Meister-BAföG. Informationen zur. Förderung nach AFBG. Geld vom Staat Förderungsleistung Antragsverfahren. für Studieninteressierte Meister-BAföG Informationen zur Förderung nach AFBG Geld vom Staat Förderungsleistung Antragsverfahren für Studieninteressierte Förderung nach dem AFBG Mit dem Aufstiegsfortbildungsförde rungsgesetz (AFBG)

Mehr

Pädagogische Hochschule Weingarten Seite 2. Inhaltsverzeichnis. 1. Allgemeines 3

Pädagogische Hochschule Weingarten Seite 2. Inhaltsverzeichnis. 1. Allgemeines 3 Stand: März 2011 Pädagogische Hochschule Weingarten Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 3 1.1 Wer muss zahlen? 3 1.2 Wie hoch ist die Studiengebühr? 3 1.3 Zu welchem Zeitpunkt muss ich die Gebühr

Mehr

Häufig gestellte Fragen von Patienten zur Teilzahlung:

Häufig gestellte Fragen von Patienten zur Teilzahlung: Häufig gestellte Fragen von Patienten zur Teilzahlung: Ab welchem Betrag kann eine Finanzierung beantragt werden? Die Beantragung kann ab einem Betrag von EUR 300,00 erfolgen. Was heißt Vereinfachte Prüfung

Mehr

Richtlinien für die Vergabe von sozialen Unterstützungen Windelstipendien Freitischen

Richtlinien für die Vergabe von sozialen Unterstützungen Windelstipendien Freitischen Trier, im Oktober 2012 Richtlinien für die Vergabe von sozialen Unterstützungen Windelstipendien Freitischen Soziale Unterstützungen, Windelstipendien und Freitische können nur insoweit vergeben werden,

Mehr

Das Studienkonto in Rheinland-Pfalz

Das Studienkonto in Rheinland-Pfalz Das Studienkonto in Rheinland-Pfalz Was ist das Studienkonto? (Allgemeine Information) An rheinland-pfälzischen Hochschulen wurde zum Wintersemester 2004/2005 das Studienkonto eingeführt. Die Studierenden

Mehr

ORDNUNG ÜBER DIE GASTHÖRERSCHAFT AN DER UNIVERSITÄT LEIPZIG (GASTHÖRERORDNUNG) vom 11. Juli 2007

ORDNUNG ÜBER DIE GASTHÖRERSCHAFT AN DER UNIVERSITÄT LEIPZIG (GASTHÖRERORDNUNG) vom 11. Juli 2007 UNIVERSITÄT LEIPZIG Inhalt ORDNUNG ÜBER DIE GASTHÖRERSCHAFT AN DER UNIVERSITÄT LEIPZIG (GASTHÖRERORDNUNG) vom 11. Juli 2007 1 Gasthörerschaft 2 Zulassung 3 Geltungsdauer der Zulassung 4 Der Gasthörerschein

Mehr

www.horizon-messe.de Studienfinanzierung - Talkrunde -

www.horizon-messe.de Studienfinanzierung - Talkrunde - www.horizon-messe.de Studienfinanzierung - Talkrunde - INHALT Studienkosten BAföG Studienbeitragsdarlehen KfW-Studienkredit KfW-Bildungskredit Studienkredite von Privatbanken Bildungsfonds Stipendien Jobben

Mehr

Der Deutsche Bank StudentenKredit - Persönliche Finanzierungslösungen abgestimmt auf Ihre Ziele

Der Deutsche Bank StudentenKredit - Persönliche Finanzierungslösungen abgestimmt auf Ihre Ziele Der Deutsche Bank StudentenKredit - Persönliche Finanzierungslösungen abgestimmt auf Ihre Ziele Deutsche Bank StudentenKredit - www.deutsche-bank.de/studentenkredit Seite 2 Mit dem StudentenKredit können

Mehr

Schritt 2: Beantragung eines Aufenthaltserlaubnis (nicht für EU- Bürger/Schweizer Staatsangehörige)

Schritt 2: Beantragung eines Aufenthaltserlaubnis (nicht für EU- Bürger/Schweizer Staatsangehörige) Erteilung / Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis in Deutschland (Studium) - Bernburg Merkblatt Nicht-EU-Bürger, EU-Bürger und Schweizer Staatsangehörige Ansprechpartner/Kontakt Hochschule Anhalt: Bernburg

Mehr

Neues Hochschulrecht in Bayern

Neues Hochschulrecht in Bayern Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Neues Hochschulrecht in Bayern Hochschulgesetz Hochschulpersonalgesetz Universitätsklinikagesetz Themenblätter: Neues partnerschaftliches

Mehr

Antwort. Deutscher Bundestag Drucksache 16/3978. der Bundesregierung

Antwort. Deutscher Bundestag Drucksache 16/3978. der Bundesregierung Deutscher Bundestag Drucksache 16/3978 16. Wahlperiode 29. 12. 2006 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Cornelia Hirsch, Dr. Petra Sitte, Volker Schneider (Saarbrücken),

Mehr

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung

Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Ihre persönliche Finanzierungsberechnung Herr Max Mustermann Musterstr. 110 D 01994 Annahütte Sehr geehrter Herr Mustermann, aufgrund Ihrer Angaben haben wir für Sie folgende Modellberechnung durchgeführt:

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten. Text

Finanzierungsmöglichkeiten. Text Finanzierungsmöglichkeiten Text Kosten Lebenshaltungskosten sehr verschieden Mieten: München: 336 Berlin: 282 Tübingen: 257 Göttingen 241 Dresden: 219 Quelle: 18. Sozialerhebung der deutschen Studentenwerke

Mehr

Das Darlehen wird für die Dauer folgender Freistellungen gewährt:

Das Darlehen wird für die Dauer folgender Freistellungen gewährt: Informationsblatt Zum zinslosen Darlehen nach 3 des Familienpflegezeitgesetzes Das Darlehen wird für die Dauer folgender Freistellungen gewährt: POSTANSCHRIFT Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftlichen

Mehr

Bildungskredit. M e r k b l a t t. des Bundesministeriums für Bildung und. Forschung zum Bildungskreditprogramm

Bildungskredit. M e r k b l a t t. des Bundesministeriums für Bildung und. Forschung zum Bildungskreditprogramm Bildungskredit M e r k b l a t t des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zum Bildungskreditprogramm Herausgegeben vom Bundesministerium für Bildung und Forschung September 2001 - 2 - I. Welche

Mehr

Meister-BAföG (172) KfW Darlehen 1. Inhaltsverzeichnis

Meister-BAföG (172) KfW Darlehen 1. Inhaltsverzeichnis Meister-BAföG (172) KfW Darlehen 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis... 1 Jetzt oder nie.... 2 Ihre Vorteile:... 2 2. Förderbedingungen... 2 3. Konditionen... 3 Finanzierungsumfang und Höchstbetrag...

Mehr

Zulassungsantrag. für das Sommersemester 200

Zulassungsantrag. für das Sommersemester 200 1 Gemeinsames Immatrikulationsamt der Fachbereiche Verwaltung und Recht, Rechtspflege und Polizeivollzugsdienst Zulassungsantrag für das Sommersemester 200 Bewerbungsbogen mit Anlagen bis zum 15. Januar

Mehr

Häufig gestellte Fragen von Patienten zur Teilzahlung:

Häufig gestellte Fragen von Patienten zur Teilzahlung: Häufig gestellte Fragen von Patienten zur Teilzahlung: Ab welchem Betrag kann eine Finanzierung beantragt werden? Die Beantragung kann ab einem Betrag von EUR 300,00 erfolgen. Was heißt Vereinfachte Prüfung

Mehr

Darlehensverwaltung und -einzug nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG)

Darlehensverwaltung und -einzug nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) Bundesverwaltungsamt, 50728 Köln Darlehensverwaltung und -einzug nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) der Darlehenseinzug wird vom Bundesverwaltungsamt, 50728 Köln, Telefon: 022899 358-4500,

Mehr

Studienfinanzierung. 1. Darlehen. 1.1. Bafög

Studienfinanzierung. 1. Darlehen. 1.1. Bafög Studienfinanzierung 1. Darlehen 1.1. Bafög Eine mögliche Variante der Studienfinanzierung ist die Inanspruchnahme der Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (kurz: BAföG). Die Leistungen

Mehr

Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung

Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung ANTWORT Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V. Fachbereich ABK/ Internetanfrage Paulinenstr. 47 70178 Stuttgart Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung Darlehensnehmer:... Anschrift: Telefon (tagsüber):

Mehr

Antrag auf Verwendung des gebildeten Altersvorsorgevermögens nach 92b Absatz 1 in Verbindung mit 92a Absatz 1 Einkommensteuergesetz (EStG)

Antrag auf Verwendung des gebildeten Altersvorsorgevermögens nach 92b Absatz 1 in Verbindung mit 92a Absatz 1 Einkommensteuergesetz (EStG) Deutsche Rentenversicherung Bund Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen Postanschrift: 10868 Berlin Hotline 03381 21222324 Telefax 03381 21223300 zulagenstelle@drv-bund.de www.zfa.deutsche-rentenversicherung-bund.de

Mehr

Kleine Anfrage mit Antwort

Kleine Anfrage mit Antwort Niedersächsischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/378 Kleine Anfrage mit Antwort Wortlaut der Kleinen Anfrage der Abgeordneten Dr. Gabriele Andretta, Daniela Krause-Behrens, Dr. Silke Lesemann, Matthias

Mehr

ORDNUNG ÜBER DIE ZULASSUNG UND DAS VERFAHREN ZUM EXTERNEN ERWERB DES HOCHSCHULABSCHLUSSES AN DER UNIVERSITÄT LEIPZIG

ORDNUNG ÜBER DIE ZULASSUNG UND DAS VERFAHREN ZUM EXTERNEN ERWERB DES HOCHSCHULABSCHLUSSES AN DER UNIVERSITÄT LEIPZIG UNIVERSITÄT LEIPZIG WISSENSCHAFTLICHE WEITERBILDUNG UND FERNSTUDIUM ORDNUNG ÜBER DIE ZULASSUNG UND DAS VERFAHREN ZUM EXTERNEN ERWERB DES HOCHSCHULABSCHLUSSES AN DER UNIVERSITÄT LEIPZIG (EXTERNENORDNUNG)

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 10.08.2012) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Artikel 1 Hessisches Studienbeitragsgesetz (HStubeiG) ERSTER TEIL Beitragserhebung. 1 Anwendungsbereich, Zweckbestimmung

Artikel 1 Hessisches Studienbeitragsgesetz (HStubeiG) ERSTER TEIL Beitragserhebung. 1 Anwendungsbereich, Zweckbestimmung Diese Fassung soll dem Landtag zur 3. Lesung und Beschlussfassung vorgelegt werden. Fassung Erste Lesung Fassung Änderungsvorschläge Anmerkungen Artikel 1 Hessisches Studienbeitragsgesetz (HStubeiG) ERSTER

Mehr

Infrakredit Breitband

Infrakredit Breitband Infrakredit Breitband Finanzierung des kommunalen Eigenanteils durch die LfA Infrastruktur Bayerisches Breitbandforum, 07.11.2013 Vortrag von Birgit Jakob 1 102/2013 Die LfA Förderbank Bayern im Überblick

Mehr

Fachbezogene Berechtigung. beruflich qualifizierter Personen. zum Universitätsstudium INFORMATIONEN. Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion

Fachbezogene Berechtigung. beruflich qualifizierter Personen. zum Universitätsstudium INFORMATIONEN. Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Fachbezogene Berechtigung beruflich qualifizierter Personen zum Universitätsstudium INFORMATIONEN - 2 - Was bedeutet Fachbezogene Berechtigung zum Universitätsstudium? Seit dem Wintersemester 1996/97 können

Mehr

IN ZUKUNFT IHR ZUHAUSE. BAUSPAREN.

IN ZUKUNFT IHR ZUHAUSE. BAUSPAREN. IN ZUKUNFT IHR ZUHAUSE. BAUSPAREN. 1 Inhaltsverzeichnis 1. Was ist Bausparen?...3 2. Wie funktioniert Bausparen?...4 3. Die Voraussetzungen für ein Bauspardarlehen... 5 4. Das Prinzip vom Bauspar- und

Mehr

Fragen & Antworten (FAQs) Solarpark Rinteln-Deckbergen GmbH & Co. KG

Fragen & Antworten (FAQs) Solarpark Rinteln-Deckbergen GmbH & Co. KG Fragen & Antworten (FAQs) Solarpark Rinteln-Deckbergen GmbH & Co. KG 1. Was muss ich beim Ausfüllen des Darlehensvergabeantrages beachten? Um Ihren Antrag zum Abschluss eines Darlehensvertrages bearbeiten

Mehr

Studiengebühren in Hamburg ein Beitrag zu einem besseren Studium

Studiengebühren in Hamburg ein Beitrag zu einem besseren Studium Studiengebühren in Hamburg ein Beitrag zu einem besseren Studium 2 5 6 6 7 8 8 8 9 10 10 10 11 11 11 12 14 16 18 20 22 Inhalt Studiengebühren in Hamburg ein Beitrag zu einem besseren Studium Erhebung von

Mehr

Das Masterstudium finanzieren Möglichkeiten und Tipps. Sebastian Horndasch

Das Masterstudium finanzieren Möglichkeiten und Tipps. Sebastian Horndasch Das Masterstudium finanzieren Möglichkeiten und Tipps 1 Vier Finanzierungsformen Das Masterstudium lässt sich (wie im Bachelor) auf vier Weisen finanzieren: 1. Eltern (selbsterklärend) 2. Kredite 3. Stipendien

Mehr

Richtlinien für die Vergabe sozialer Leistungen durch das

Richtlinien für die Vergabe sozialer Leistungen durch das Richtlinien für die Vergabe sozialer Leistungen durch das Studentenwerk Thüringen Das Studentenwerk Thüringen will bedürftigen Studierenden der ihm zugeordneten Hochschulen, die unverschuldet in eine Notlage

Mehr

Neuausrichtung der Denkmalförderung: 60 Millionen Euro Förderung auf Darlehensbasis und 4,12 Millionen Euro Zuschüsse

Neuausrichtung der Denkmalförderung: 60 Millionen Euro Förderung auf Darlehensbasis und 4,12 Millionen Euro Zuschüsse Pressemitteilung, 16. Juli 2013 Neuausrichtung der Denkmalförderung: 60 Millionen Euro Förderung auf Darlehensbasis und 4,12 Millionen Euro Zuschüsse Angela Gareis Pressesprecherin Telefon 0211 3843-1023

Mehr

Zügig studieren dank Studienkredit

Zügig studieren dank Studienkredit Ausgabe 04-2011 (überarbeitet) Zügig studieren dank Studienkredit Sehr geehrte Damen und Herren, Für Studierende wird es immer schwieriger, Job und Studium miteinander zu vereinbaren. Die neuen Bachelor-

Mehr

Darlehenssumme... 100.000,00 Gesamtlaufzeit... 30 Jahre 0 Monate Zinssatz von der Vertragssumme... 1,670%

Darlehenssumme... 100.000,00 Gesamtlaufzeit... 30 Jahre 0 Monate Zinssatz von der Vertragssumme... 1,670% Beatrixgasse 27, 1030 Wien Telefon: 0043/50100 29900 E-Mail: oe0200@sbausparkasse.co.at Zentrale: 1031 Wien, Beatrixgasse 27 Telefon 05 0100-29900, Telefax 05 0100-29500 E-Mail: info@sbausparkasse.co.at

Mehr

DAS ZUKUNFTSMAGAZIN DER KFW BANKENGRUPPE STUDIENFINANZIERUNG. Sorgenfrei studieren

DAS ZUKUNFTSMAGAZIN DER KFW BANKENGRUPPE STUDIENFINANZIERUNG. Sorgenfrei studieren DAS ZUKUNFTSMAGAZIN DER KFW BANKENGRUPPE STUDIENFINANZIERUNG Sorgenfrei studieren Warum ein schneller Abschluss bares Geld wert ist Wer den KfW-Studienkredit beantragen kann Wie Sie ganz einfach an die

Mehr

Antrag auf Verwendung des gebildeten Altersvorsorgevermögens nach 92b Absatz 1 in Verbindung mit 92a Absatz 1 Einkommensteuergesetz (EStG)

Antrag auf Verwendung des gebildeten Altersvorsorgevermögens nach 92b Absatz 1 in Verbindung mit 92a Absatz 1 Einkommensteuergesetz (EStG) Deutsche Rentenversicherung Bund Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen Postanschrift: 10868 Berlin Hotline 03381 21222324 Telefax 03381 21223300 zulagenstelle@drv-bund.de www.zfa.deutsche-rentenversicherung-bund.de

Mehr

Clever Studieren. Richtig Finanzieren. Barbara Rück

Clever Studieren. Richtig Finanzieren. Barbara Rück Clever Studieren. Richtig Finanzieren. Barbara Rück Clever studieren. Richtig finanzieren. Eine Informationsoffensive der gefördert von der Unterstützt von der Landeselternschaft der Gymnasien und dem

Mehr

Nachrangdarlehen zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur für kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft

Nachrangdarlehen zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur für kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft Nachrangdarlehen zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur für kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft Was wird gefördert? Mit dem Nachrangdarlehen werden Investitionen, die

Mehr

IFB-Aufstockungsdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien Gültig ab 1. August 2014

IFB-Aufstockungsdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien Gültig ab 1. August 2014 IFB-Aufstockungsdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien Gültig ab 1. August 2014 Wichtiger Hinweis: Die IFB Hamburg gewährt dieses Darlehen nur in Kooperation mit

Mehr

Studienfinanzierung Welche Möglichkeiten gibt es? Julia Vorsamer, e-fellows.net Startschuss Abi München, 14. März 2009

Studienfinanzierung Welche Möglichkeiten gibt es? Julia Vorsamer, e-fellows.net Startschuss Abi München, 14. März 2009 Studienfinanzierung Welche Möglichkeiten gibt es? Julia Vorsamer, e-fellows.net Startschuss Abi München, 14. März 2009 Mit e-fellows.net ins Studium: Das Karrierenetzwerk und Online-Stipendium Auf www.e-fellows.net

Mehr