quelltext Willkommen in der Zettelwirtschaft Das Micromata-Magazin 02 / 2013 Big Data: Vom Umgang mit großen und komplex vernetzten Datenmengen.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "quelltext Willkommen in der Zettelwirtschaft Das Micromata-Magazin 02 / 2013 Big Data: Vom Umgang mit großen und komplex vernetzten Datenmengen."

Transkript

1 Das Micromata-Magazin 02 / 2013 quelltext Willkommen in der Zettelwirtschaft Big Data: Vom Umgang mit großen und komplex vernetzten Datenmengen. 4 aus 200: Micromata ist Finalist beim Großen Preis des Mittelstandes

2 2 micromata magazin news 3 Titelthema Seite 10 Scrum. Willkommen in der Zettelwirtschaft In einer durch und durch digitalen Branche ist das etwas Besonderes: der Klebezettel. Galt er lange Zeit als Relikt eines längst vergangenren Büro-Pleistozäns, hat er im Kielwasser der agilen Projektmanagementmethode Scrum wieder Einzug in unseren Arbeitsalltag gehalten. Warum und mit welchen Auswirkungen, das erklären wir Ihnen ab Seite 10. Auf ein Wort Liebe Freunde von Micromata, hoppla, schon wieder ein Jahr vorbei... und was für eines! Trotz der 13 in der Jahreszahl können wir sagen, dass es wieder ein Glücksjahr für uns war: Vom kürzlichen Erwerb unseres Firmensitzes über ein neues großes Logistikprojekt bis hin zum Finale des Mittelstandspreises wir sind rundum zufrieden und bedanken uns ausdrücklich auch bei Ihnen für dieses weitere erfolgreiche Micromata-Jahr! Wie im letzten Quelltext angekündigt, widmet sich diese Ausgabe der agilen Projektmanagementmethode Scrum. Ab Seite 10 dürfen Sie mit uns eintauchen in die Welt dieser Zettelwirtschaft, die gleichzeitig eine Welt maximaler Kreativität ist. Ein zweites großes Thema außerdem: Big Data. Was es damit auf sich hat und wie Sie davon profitieren können, erfahren Sie ab Seite 16. Inhalt Auf ein Wort...3 Home Office aus Demokratie braucht Wähler...6 Wer die Wahl hat, wählt online Polyas eid gewinnt Hauptpreis JUGH: jooq JUGH: Scala in Action...8 JUGH: Neo4j...9 JUGH: Ausblick Elastic Search...9 Scrum...10 Think Big Data - Do Big Data...16 Micromata Coding Night...18 Übung macht den Meister...18 Ein wunderschöner Tag am See...19 Drum herum gibt es wie immer ein bisschen Micromata-Berichterstattung. Mit Themen wie der EKKW-Wahl, dem 2. JUGH-Halbjahr oder unserem diesjährigen Engagement für unseren Heimat- Hoffnung kann fliegen Kultur- und Kreativwirtschaft in Nordhessen Keep Calm and Stay Nice Think Big Data - Do Big Data Seite 16 Was ist das überhaupt: Big Data? Ein weiteres Wort im branchenüblichen Buzzword-Bingo? Oder doch ein nützliches Werkzeug für Ihren Geschäftsalltag? 4 aus 200 Seite 5 Am 05. Oktober wurde Micromata in Würzburg als hessischer Finalist beim Großen Preis des Mittelstandes 2013 ausgezeichnet. standort Kassel. Wir wünschen allen unseren Lesern viel Freude beim Schmökern und einen großartigen Jahresausklang! Hello World! Spielen ist Kunst % Security Freiwillig in Kassel...24 Landausflug...25 Kalte Winter - Warme Herzen... 26

3 4 news news 5 Home Office 4 aus 200 Die Marie-Calm-Str. 1-5 ist schon lange das Zuhause des Microma- uns liegt eine Odyssee an Besichtigungen, aber nirgendwo konnten Am 05. Oktober wurde Micromata als hessischer Finalist beim Ziel des Großen Preises ist die Unterstützung und Förderung einer ta-hauptstandortes in Kassel. Seit diesem Sommer nicht mehr als wir etwas finden, das so gut zu uns passt wie dieses Haus. Großen Preis des Mittelstandes 2013 in Würzburg ausgezeichnet. mittelständischen Wirtschaftskultur als tragende Säule des ge- Mietadresse, sondern als Eigenheim. Der Kauf des rot getünchten samtwirtschaftlichen Erfolges von Deutschland. Für die Gründung Gebäudes an der Haltestelle Marbachshöhe ist die logische Folge Neben der großen Verbundenheit zu unserer Niederlassung in Bereits im Frührjahr hatten wir erfahren, vom Hessischen Minis- und Organisation des Preises hat die Oskar-Patzelt-Stiftung selbst eines anhaltenden und nachhaltigen Wachstums bei Micromata Bonn, ist der Kauf der Immobilie auch ein Bekenntnis zum Standort terium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung für den re- im Jahr 2008 die Bundesverdienstmedaille für ihr gesellschaft- und Grund zu großer Freude für das Softwareunternehmen: Kassel, so Kai Reinhard, CEO von Micromata. Micromata ist nicht nommierten Mittelstandspreis nominiert worden zu sein. Schon liches Engagement erhalten. nur hier geboren und aufgewachsen, sondern hat sich dank guter damals war die Freude groß, dass unser Softwarehaus auch in Wir schätzen uns mehr als glücklich, dass die OctaVia AG, der Bedingungen auch prächtig weiterentwickelt. Als erfolgreiches der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden als Leuchtturm des Aus der Summe von rund 200 Favoriten aus Hessen hat Micromata vormalige Eigentümer des Gebäudes dem Verkauf der Immobilie Technologieunternehmen tragen wir heute dazu bei, die Wirt- hessischen Unternehmertums und wortwörtlich als Technologie- es unter die 4 Finalisten geschafft. Darauf können wir stolz sein! an uns zugestimmt hat, fasst Stéphanie Naujock, Prokuristin von schaft in Kassel weiter zu stärken und freuen uns auf ein weiterhin botschafter der nordhessischen Region wahrgenommen wird. Ein Micromata, diese Freude in Worte. Hinter konstruktives Miteinander mit unserer Heimatstadt. großartiges Verdienst auch unserer Mitarbeiterschaft! Weitere Informationen: Von links: Dieter und Nicole Wiebusch, Geschäftsführer/in Wie- busch-polymerbeton- Technik GmbH - Andreas Jäschke, Geschäftsführer VTL Vernetzte-Transport- Logistik GmbH - Kai Reinhard, Geschäftsführer Micromata GmbH Bild: Boris Loeffert

4 6 aus den projekten Bilder: aus den projekten 7 medio.tv/schauderna (u.) medio.tv/küster (r.) Wer die Wahl hat wählt online POLYAS eid gewinnt Hauptpreis Schülerdebatte und Über- Links: Prälatin Marita Natt gabe der Juniorwahl-Aktie Vom 27. August bis zum 29. September 2013 hat die Evangelische startet mit Brian-Fabian Beim eidee - Wettbewerb für den digi- an Vertreterinnen der Va- Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) mit rund Wahlbe- Diehl und Magdalena Klein talen Handschlag zeichnet die Bundesdruckerei Onlinelösungen lentin-traudt-schule und rechtigten einen neuen Kirchenvorstand gewählt. Auch unter Ver- von der Melanchthonschule aus, die sich mit dem neuen digitalen Personalausweis verknüpfen des Friedrichsgymnasiums wendung der Onlinewahlsoftware POLYAS, die nachweislich zur die EKKW-Onlinewahl lassen und dessen Einsatzgebiete auf sinnvolle Weise ergänzen. Steigerung der Wahlbeteiligung beitrug. Mit POLYAS eid bietet POLYAS die Möglichkeit, den digitalen Demokratie braucht Wähler Die EKKW mit Sitz in Kassel ist mit ihren knapp Gemeindemitgliedern die größte auf dem Bundesgebiet. Wie in allen Landeskirchen wird auch hier alle 6 Jahre ein neuer Kirchenvorstand hier ihre Stimme online abgegeben. Das entspricht einem Prozentsatz von 9,3 % der gesamten Wählerschaft und durchschnittlich Personalausweis für die eindeutige Identifikation von Stimmberechtigten bei Onlinewahlen zu nutzen. Die Lösung verbindet die sichere und anonyme Onlinewahl mit einer sicheren und eindeu- Das Projekt Juniorwahlen setzt sich zum Ziel, die junge Generation gewählt entschied man sich, das Internet als Alternative zur Onlinewählern pro Tag. Die Wahlbeteiligung bei einer klas- tigen Identifikation mittels eid. Im Unterschied zu bereits beste- bei der Bildung eines demokratischen Bewusstseins zu unterstüt- Briefwahl in den Wahlablauf mit einzubinden und fand in der sischen Briefwahl liegt demgegenüber nur zwischen 1 und 3 %. henden Lösungen entfällt damit die Signaturkarte und der posta- zen und ihnen den Wert des eigenen Stimmrechts als wichtigen As- Wahlsoftware POLYAS ein probates Mittel zum Zweck. Am 22. September wurde sogar ein Spitzenwert von On- lische Versand von Identifikationsmerkmalen (PIN/TAN). pekt unserer demokratischen Gesellschaft frühzeitig zu vermitteln. linestimmen erreicht. POLYAS, ursprünglich ein Forschungsprojekt der Micromata GmbH Die Jury des eidee-wettbewerbs hat POLYAS eid aufgrund eines Dazu führen die Initiatoren synchron zu den Bundes- und Land- und inzwischen als POLYAS GmbH am Markt erfolgreich, ist ein Für die EKKW hat sich der Einsatz von POLYAS also gelohnt. Der hohen Innovationsgrades und seiner sowohl technischen als auch tagswahlen und in Kooperation mit der Bundeszentrale für poli- langjährig erprobtes Onlinewahlsystem, das alle Anforderungen ei- Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Prof. Dr. rechtlichen Umsetzbarkeit mit dem Hauptpreis ausgezeichnet. tische Bildung, Juniorwahlen an deutschen Schulen durch. ner unmittelbaren, freien, gleichen und geheimen Wahl sicherstellt. Martin Hein, zeigte sich in Kassel sehr erfreut über die gestiegene Wahlbeteiligung: Dies ist ein deutlicher Vertrauensbeweis für die Weitere Informationen: Auch zur Bundestagswahl 2013 gab es wieder eine Juniorwahl. Mit Es ist das erste digitale Wahlsystem überhaupt, das auf Basis des gewählten Kirchenvorstände in Kurhessen-Waldeck, sagte der der Beteiligung von insgesamt Schülern aus über Schutzprofils für Onlinewahlen des Bundesamtes für Sicher- Bischof bei der Veröffentlichung der Zahlen. Es ist aber auch ein Schulen in allen 16 Bundesländern sowie zahlreichen deutschen heit in der Informationstechnik (BSI) entwickelt wurde und damit Vertrauensbeweis gegenüber der Software selbst, so Kai Reinhard, Schulen im Ausland, ist es das bundesweit größte vernetzte Schul- dem internationalen geltenden Standard der Common Criteria CEO von Micromata, und bestätigt uns in dem Kurs, höchste Sicher- projekt. Die Schirmherrschaft in diesem Jahr hatte Prof. Dr. Norbert entspricht. Während die POLYAS GmbH für die Vermarktung des heitsmaßstäbe an die Technik anzulegen. Lammert, der Präsident des Deutschen Bundestages, inne. Wahlsystems zuständig ist, liegt die technische Betreuung und Weiterentwicklung des Systems weiterhin im Zuständigkeitsbe- Manuel Kripp, Geschäftsführer der POLYAS GmbH, hebt zudem Unternehmen können die Juniorwahl in Form von Aktien unter- reich von Micromata. die Barrierefreiheit von POLYAS als Motor für die Wahlbeteiligung stützen: Am Standort Kassel hat Micromata zwei dieser Aktien er- hervor: Mit POLYAS können auch Menschen an einer Wahl teil- worben und damit die Teilnahme der Valentin-Traudt-Schule und Und die Zahlen rund um die EKKW-Wahl belegen: POLYAS kann au- nehmen, die in ihrer Mobilität oder in ihrem Sehvermögen einge- des Friedrichsgymnasiums an der Juniorwahl 2013 mitfinanziert. ßerdem die Wahlbeteiligung steigern. Allein im Zeitraum vom 27. schränkt sind. Das System ist screenreaderoptimiert und erfordert August bis zum 22. September 2013 haben Wahlberechtigte nichts weiter als einen Computer und einen Internetzugang.

5 8 micromata magazin micromata magazin 9 jooq Mit jooq hat Lukas Eder aus Seine Botschaft ist angekommen. Das JUGH-Treffen am 26. Sep- Das hat nicht nur den entscheidenden Vorteil, weniger schreiben, Neo4j wird schon seit über 10 Jahren Zürich ein Framework entwi- tember war definitiv ein voller Erfolg in Sachen Informationsgehalt, sondern auch weniger lesen zu müssen. Da im Entwicklungspro- entwickelt und ist die ausgereiftes- ckelt, dass die Nutzung von Know-how-Transfer und Publikumsbegeisterung. Danke Lukas Eder! zess ohnehin schon viel und oft Quelltext gelesen werden muss, te aller Graphendatenbanken. In SQL in einer Java-Umgebung ist dies eine echte Erleichterung. Außerdem ist es ein Zeichen von Java programmiert, bietet sie besonders auf der JVM gute Integra- möglich macht, ohne kom- jooq verträgt sich übrigens mit allen großen und gängigen Daten- Intelligenz, wenn man hohe Komplexität in wenigen, aber dafür tionsmöglichkeiten, sowohl für Bibliotheken und APIs als auch die plizierte Mapper dazwi- banken (Oracle, DB2, Firebird etc.). treffenden Ausdrücken formulieren kann. Das ist in maschinellen Option, eingebettet in der eigenen Anwendung zu laufen. schen zu schalten. Sprachen nicht anders als in menschlichen. Weitere Informationen: Weitere Informationen: Java-Entwickler fremdeln ja gerne mit Datenbanken. Denn anders Weitere Informationen: als Java erfordern diese ein Denken in Zeilen und Spalten und github.com/hseeberger stellen damit eine Herausforderung an das objektorientierte Denken der Java-Welt dar. Statt sie anzunehmen, greifen Entwickler lieber auf komplexe Mapper wie z. B. Hibernate zurück, die als Vermittlungsdienstleister zwischen Datenbank und Softwarecode Scala in Action Sprichst du Scala? Wir tun es! Denn Scala- Neo4j Ausblick: Elastic Search Mit ElasticSearch werden Christian Claus und Christian Kramer geschaltet werden. Experte Heiko Seeberger hat uns am 30. Im November 2013 hat uns (beide Micromata) am 30. Januar 2014 eine der derzeit innova- Oktober 2013 auf eine sehr spannende und Michael Hunger in die wun- tivsten dezentralen Suchlösungen im Bereich Open Source vorstel- Bei aller Sinnhaftigkeit solcher Mapper hat dieses Vorgehen zu überraschende Entdeckungsreise in den Kosmos dieser Program- derbare Welt der Graphen mitgenommen und uns die NoSQL-Gra- len. einer Verkümmerung von Datenbankwissen geführt, so dass Pro- miersprache mitgenommen. phendatenbank Neo4j vorgestellt. grammierer heute teilweise gar nicht mehr so recht wissen, wie ElasticSearch ist eine Volltextsuchmaschine, die aufgrund ihrer diese riesengroßen Datenlager genau funktionieren. Während Java, ohne Frage eine der großartigsten Programmier- Die meisten nichtrelationalen Datenbanken kümmern sich zwar guten Performance und durch das Prädikat der Echtzeitsuche zu- sprachen überhaupt, gemeinhin als etwas geschwätzig gilt, ist Sca- um die Herausforderungen riesiger Datenmengen, nicht aber um nehmend an Beliebtheit gewinnt. Verantwortlich dafür ist neben Lukas Eder will dieser Entwicklung ein Ende setzen und hat mit sei- la vergleichsweise wortkarg. die hohe (und steigende) Komplexität der zu verarbeitenden Do- einem schlanken Clustering und einer guten Lastenverteilung der nem Framework jooq (kurz für Java Object Oriented Quering ) ein mäne. Neo4j hilft bei der effizienten Modellierung, Verwaltung und Umstand, dass ElasticSearch skalierbar ist und zudem schemafrei Werkzeug geschaffen, dass Datenbankabfragen in SQL ganz ohne Das ist aber mitnichten ein Makel, sondern im Gegenteil DIE große Abfrage stark vernetzter Daten. sowie dokumentenorientiert arbeitet. die Hilfe von Mappern möglich macht. Abgesehen davon, dass dies Stärke dieser Sprache. Denn Scala versteht es, mit weniger Code zu einer wünschenswerten Annäherung zwischen Datenbank und mehr auszusagen. Wer seinen Scala-Quelltext gründlich durch- Michael hat gezeigt, wie Neo4j Informationen als Knoten gestal- Wir sind gespannt, was das im Einzelnen für den Softwareentwick- Java-Entwickler führt, überzeugt an jooq vor allem, dass es den denkt, kann mit sehr wenig Worten sehr viel Semantik, also Inhalt, tet, die durch gerichtete, getypte Kanten (oder Verbindungen) ver- ler heißt, der ElasticSearch in seinen Quelltext einbinden möchte, Programmierprozess wesentlich verschlankt und die Performance transportieren. Und das Beste: Scala und Java arbeiten sehr gut zu- knüpft werden. Beide können beliebige Attribut-Wert-Paare ent- und freuen uns sehr auf den Vortrag unserer beiden Kollegen im von Datenbankabfragen verbessert. sammen! halten. Januar!

6 10 titelthema titelthema 11 Scrum Das Scrum-Prinzip IT-Projekte sind wie Reisen: Auch die beste Planung schützt nicht Scrum ist inkrementell vor Überraschungen. Unabhängig von der Spezifikation einer Soft- Scrum ist ein Weg der kleinen Schritte : Während her- ware können sich im Projektverlauf Änderungen ergeben. Dies gilt kömmliche Verfahren das gewünschte Endprodukt schon insbesondere dort, wo die Technologien anspruchsvoll und die An- vor Entwicklungsbeginn in einem Pflichtenheft spezifizieren, forderungen komplex sind. Außerdem gibt es im laufenden Projekt entsteht es bei Scrum schrittweise und aus seiner eigenen Logik oft fachliche Änderungswünsche, die beim Kick-off noch nicht un- heraus. Das bedeutet nicht, dass Chaos ausbricht, sondern hat im bedingt abzusehen sind. Sei es, dass weitere Systeme angebunden Gegenteil einen Zugewinn an Struktur und Übersicht zur Folge. werden müssen, sei es, dass die Nutzerlandschaft sich verändert Willkommen in der Zettelwirtschaft Manifest für Agile Softwareentwicklung Wir erschließen bessere Wege, Software zu entwickeln, indem wir es selbst tun und anderen dabei helfen. Durch diese Tätigkeit haben wir diese Werte zu schätzen gelernt: Individuen und mehr als Prozesse Interaktionen und Werkzeuge Funktionierende mehr als umfassende Software Dokumentation Zusammenarbeit mehr als Vertragsmit dem Kunden verhandlung Reagieren auf mehr als das Veränderung Befolgen eines Plan Das heißt, obwohl wir die Werte auf der rechten Seite wichtig finden, schätzen wir die Werte auf der linken Seite höher ein. * hat oder sei es, dass weitere Dienste und Features zu integrieren sind: Die Liste der Eventualitäten ist lang. Und auch, wenn das Pflichtenheft die bekannten Anforderungen präzise und sorgfältig erfasst (im letzten Quelltext haben wir über CPRE berichtet), kann kein Mensch in die Zukunft sehen und die Wechselfälle im Geschäftsalltag des Kunden vorhersagen. Deshalb gibt es auf dem Gebiet der Projektabwicklung die innovative Schule des Agilen Projektmanagements, die diesem Umstand Rechnung trägt und deren besonders anerkanntes Framework Scrum wir hier vorstellen möchten. Es basiert auf den Grundsätzen des Agilen Manifests (siehe Bild links). Scrum setzt alle agilen Grundsätze in die tägliche Praxis um. Dabei stellt es etablierte Projektmanagementmethoden mitunter infrage, indem es wie folgt auf radikale Vereinfachung setzt. *Initiatoren des Manifestes: Kent Beck, Mike Beedle, Arie van Bennekum, Alistair Cockburn, Ward Cunningham, Martin Fowler, James Grenning, Jim Highsmith, Andrew Hunt, Ron Jeffries, Jon Kern, Brian Marick, Robert C. Martin, Steve Mellor, Scrum ist iterativ Das klassische lineare Entwicklungsverfahren wird bei Scrum durch ein zyklisches ersetzt: Regelmäßige Feedback-Schleifen sorgen dafür, dass die Software auf Basis jedes Inkrements und in jeder Phase ihrer Entstehung beobachtet und hinsichtlich ihrer Qualität optimiert wird. Scrum ist empirisch Scrum geht davon aus, dass echtes Wissen weniger aus der Theorie als aus der Erfahrung entsteht. So sorgt das iterative Vorgehen zum Beispiel dafür, dass der Projektaufwand auf Basis empirischer Daten wie etwa der Teamgeschwindigkeit leichter und korrekter eingeschätzt werden kann. Die Scrum-Tugenden Transparenz Fortschritte und Hindernisse im Projektverlauf werden täglich und für alle sichtbar festgehalten. Überprüfung Ken Schwaber, Jeff Sutherland, Dave Thomas Die fertigen Produktfunktionalitäten werden nicht als

7 12 titelthema titelthema 13 Beispiel einer typischen User Story Gesamtpaket am Ende des Projektes ausgeliefert, sondern jeweils Zertifizierung: Zwei Browser einer bestimmten, vorher vom Entwicklerteam festgelegten Anzahl Der Sprint Review Kundenseite. Anpassung Die Anforderungen an die Software werden nicht in einem initialen Hauptdokument, der Spezifikation, vor- Ein Wähler meldet sich über zwei Browser am POLYAS Wahl-System an und gibt nur auf einem die finale Stimme ab. (A=>B, B=>A), dabei wird die Stimme des zweiten Browsers nicht gewertet, wenn der erste bereits bis zur Korrektur der Stimmabgabe fortgeführt wurde. Das Sprint Planning ist das Eröffnungsmeeting für jeden Sprint und je nach Sprintlänge auf max. 8 Stunden begrenzt. Im Sprint Planning wird festgelegt, wie lange der jeweilige Sprint dauern halten, um zu prüfen, ob alle Inkremente umgesetzt wurden, die für diesen Sprint geplant waren, und um das Product Backlog gegebenenfalls anzupassen. Es handelt sich um ein Abnahmemeeting für alles, was das Entwicklerteam als Done erklärt: Softwareteile, Codefragmente, Teilprodukte. einzeln und schon während des Projektverlaufes geprüft, auch auf von User Stories. Am Ende jedes Sprints wird ein Sprint Review abge- gegeben, sondern in so genannten User Stories formuliert. Diese Akzeptanz-/Abnahmekriterien: Test der Stimmabgabe über zwei Browser beziehen sich stets nur auf einzelne Teilanforderungen, so dass die Gesamtrichtung des Projektes jederzeit flexibel angepasst werden kann. Das Scrum-Team Das Scrum-Team besteht aus drei Entitäten: Product Owner, Scrum Vorgesetzter. Er bildet die Schnittstelle zwischen Product Owner Master und Entwicklerteam. und Entwicklerteam sowie zwischen Entwicklerteam und interner Geschäftsführung. Der Product Owner vertritt den Auftraggeber und ist für den Erfolg der ferti- Das Entwicklerteam gen Software beim Kunden verantwortlich. Er verwaltet bündelt sämtliche Kompetenzen, die für die Umsetzung die User Stories im so genannten Product Backlog und gibt die in die- der Software notwendig sind: Programmierer, Webent- ser Form gestellten Anforderungen an das Entwicklerteam weiter. wickler, Tester. Es sollte insgesamt nicht mehr als max. 15 Mitglieder enthalten. Es arbeitet selbstorganisiert und entscheidet eigen- Der Scrum Master verantwortlich, welche User Stories es in welcher Zeit realisieren soll und welche User Stories innerhalb dieser Zeit umgesetzt wer- Die Sprint Retrospektive gehört im Regelfall zum Haus des Softwaredienstleis- kann. Es empfängt weder Anweisungen vom Product Owner noch den sollen. Teilnehmer sind der Product Owner, der Scrum Master Bei Bedarf kann zusätzlich eine Sprint Retrospektive ters. Er führt sein Amt weniger in der Art eines klas- vom Scrum Master. und das Entwicklerteam. durchgeführt werden. Diese dient dazu, den vergange- sischen Projektleiters als in der Art eines Servant Leaders aus. nen Sprint im Hinblick auf Mitarbeiter, Beziehungen, Prozesse und Er trägt Sorge, dass das Entwicklungsteam gut arbeiten kann und Der Scrum-Workflow Das Daily Scrum Werkzeuge zu evaluieren und, falls nötig, Verbesserungen vorzu- dass alle Scrum-Kriterien im Projektverlauf eingehalten und ernst ist eine 15-minütige tägliche Besprechung innerhalb des nehmen. genommen werden. Außerdem fällt es in seinen Aufgabenbereich, Der Sprint Entwicklerteams, in der jeder Entwickler seine Baustelle für die persönliche und fachliche Weiterentwicklung der Teammit- ist das Herzstück von Scrum. Die Zeitspanne von höch- für dieses Tag mündlich vorstellt und alle aktuellen Baustellen in- glieder Sorge zu tragen. Er ist ausdrücklich ein Unterstützer, kein stens 4 Wochen bildet den Rahmen für die Umsetzung nerhalb des Teams synchronisiert werden.

8 14 titelthema Scrum-Artefakte Product Backlog Ausgehend von der gemeinsamen Vision eines Endproduktes, enthält das Product Backlog die Gesamtheit aller User Stories. Im Gegensatz zu einer klassischen Spezifikation bilden diese nicht die gesamte Software in einem einzigen Dokument ab, sondern formulieren einzelne Funktionswünsche für die fertige Applikation. Das Product Backlog ist auch nicht von Anfang an komplett, sondern wird vom Product Owner sukzessive ausgebaut. Im so genannten Product Backlog Grooming klären Product Owner und Entwicklerteam die technischen Anforderungen für jede einzelne User Story und schätzen deren jeweiligen Umset- auf Post-its ab, die je nach Bearbeitungsstatus durch die verschiedenen Bereiche einer Pinnwand wandern. Vorsintflutlich? Unzeitgemäß? Ganz und gar nicht! Die scrumtypische Zettelwirtschaft hat erwiesene Vorteile im Bereich Transparenz und Kommunikation! Die Vorteile von Scrum Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Stärken von Scrum genau da liegen, wo die Verfechter klassischer Vorgehensweisen die Gefahren sehen: in der Eigenverantwortung der Entwickler und in der Scrum - Vorteile: Regelmäßiges Feedback und strukturierte Kommunikation Eine sehr gute Arbeitsdisziplin durch die Verantwortung regelmäßiger Feedbacks Eine sehr hohe Arbeitsmoral durch die Pflege einer echten Teamkultur Erhebliche Einsparungen im Bereich Verwaltung und Dokumentation Ein stringentes und klares Projektmanagement titelthema 15 Da Scrum allerdings bei den meisten Kunden bisher nicht als Standard implementiert ist, haben wir es zunächst von unserem F&E- Team testen lassen. Mit erstaunlichem Erfolg: Unsere Forschungsprojekte sind in aller Regel interdisziplinär und haben viele verschiedene Stakeholder, so Moritz Strube, F&E- Scrum-Master bei Micromata. Dennoch oder gerade deswegen hat sich Scrum in dieser Umgebung als besonders effektiv herausgestellt, wobei man auch sagen muss, dass Forschungsprojekte zungsaufwand in der Einheit so genannter Story Points. Abwesenheit eines allumfassenden Plans. ihrer Natur nach positiv auf empirische und iterative Prozesse reagieren. Sprint Backlog Das Sprint Backlog enthält die Summe aller für einen Planung und Kontrolle werden bei Scrum durch eine nieder- Sprint ausgewählten User Stories sowie eine Aufstellung aller Arbeiten, die für die Fertigstellung des Inkrements oder der Inkremente in diesem aktuellen Sprint erforderlich sind. Dabei sollte das Entwicklerteam unbedingt eine gemeinsame Vorstellung von fertig haben, in Scrumsprache eine gemeinsame Definition of Done. Nicht fertig gewordene User Stories wandern am Ende des Sprints zurück in das Product Backlog und werden im nächsten Sprint neu bewertet. Das Scrum Board Für das Onlinezeitalter zumindest ungewöhnlich, ist die für Scrum bezeichnende Wiedergeburt des Klebezettels. Statt die verschiedenen Aufgaben und Teilbaustellen eines Projektes über eine dafür eigens gemachte Software zu verwalten, bildet man sie bei Scrum Scrum-Vorteile: Eine sehr gute Codequalität durch das Testen der einzelnen Inkremente schon während der Entwicklungsphase, Sehr gute weil schnelle Reaktionsmöglichkeiten im Falle sich ändernder Anforderungen im laufenden Projekt Große Flexibilität bei der Verwendung der optimalen Technologien Eine hohe Transparenz des Projektverlaufs durch einen pinboard-driven Entwicklungsprozess schwellige Philosophie der Kleinen Schritte ersetzt. Der typische empirische, iterative und inkrementelle Projektverlauf ermöglicht zudem ein flexibles Vorgehen bei gleichzeitig besseren, weil feinmaschigen Kontrollmöglichkeiten. Die positive Auswirkung von Scrum auf die Arbeitsmoral des Teams ist ebenfalls von großer Bedeutung für den Projekterfolg. Scrum bei Micromata Jedes Softwareprojekt und jeder Kunde hat seine eigene Charakteristik und bedarf eines daran angepassten Projektmanagements. Scrum empfiehlt sich immer dann, wenn die Komplexität der zu entwickelnden Software so hoch ist, dass unmöglich alle Bedingungen und Wechselwirkungen schon vor Entwicklungsbeginn überblickt werden können. Scrum bei Micromata

9 16 technologie technologie 17 Think Big Data Do Big Data Was ist das überhaupt: Big Data? Ein weiteres Wort im branchenüblichen Buzzword-Bingo? Viel Hype um nichts? Oder doch ein neues und nützliches Werkzeug zur Erschließung neuer und großer Datenquellen für die Optimierung von Geschäftsprozessen? zu unterstützen. Denn, ob Hype oder nicht, ihr Nutzen ist eindeutig: Vor allem im Bereich Umsatzsteigerung und Kostensenkung ergeben sich mit Big Data unbestreitbar Vorteile, etwa beim Marketing, beim Supply Chain Management oder in der Produktion, weil hierfür jetzt Daten genutzt werden können, die bisher schon Wie auch immer Sie persönlich dazu stehen, drumherum kommen Sie vermutlich nicht. Denn fest steht: Jedes Jahr vervielfacht sich das weltweite Datenvolumen als logische Folge einer immer intensiveren Nutzung digitaler Informations- und Kommunikationskanäle. Kundendaten oder Social-Media-Daten, Daten aus komplexen Lieferketten oder aufgrund ihres Umfangs schwer bis gar nicht zu erschließen waren. Dank der Methode des Data Mining lassen sich Transaktionsdaten nach geschäftsrelevanten Zusammenhängen untersuchen und so Optimierungspotenziale erschließen. Zudem bieten sich neue Möglichkeiten im Bereich Verbraucherverhalten und Zielgruppenanalyse. Webtraffic-Daten, Sensordaten aus Smartphones, Kameras und Automobilen: Open Source Ein schier unendlicher Datenstrom bewegt sich Tag für Tag durch unsere Netze und Big Data hilft uns dabei, diesen Strom auszuschöpfen und seine Potenziale freizulegen. Viele Big-Data-Technologien sind Open Source und basieren auf Java. Damit bewegen sie sich direkt im Zentrum der Micromata-Kernkompetenz. Beispielhaft genannt sei an dieser Stelle der Marktführer Vorteile Apache Hadoop und das zuge- hörige Ökosystem (PIG, Hive etc.). Aber Als Dienstleister für Geschäfts- und nicht allein der Tatbestand, dass Hadoop Industriesoftware verstehen wir es quelloffen ist und dadurch ein Mehr an deshalb als unseren Auftrag, die Entwicklungen im Bereich Big Data aktiv mitzuverfolgen und unsere Kunden bei Neo4J bei der Java User Group Hessen (JUGH) Innovation bei gleichzeitig geringeren Kosten verspricht. Auch der Umstand, dass Hadoop auf skalierbare und verteilte der Implementierung der Technologie Hochleistungssysteme spezialisiert ist, macht es für unsere Arbeit zum perfekten Mittel der Wahl, Big Data durch weitergehende Forschungen und Lehrveranstaltungen zum Thema. So war etwa der Gastvortrag von Micha- weil auch wir auf diesem Terrain über großes Know-how verfügen: So sind wir nicht nur seit Jahren in der Programmierung intelligenter Schnittstellen erprobt, sondern bringen auch einschlägige Jahres dem Big-Data-Thema NoSQL gewidmet und ging der Frage el Hunger zum Thema Neo4j bei der JUGH im November dieses Erfahrung im Umgang mit heterogenen IT-Landschaften und nach, wie die Graphendatenbank Neo4j dabei hilft, stark vernetzte hochperformanten Systemen mit. Daten zu modellieren, verwalten und abzufragen ( NoSQL steht nebenbei Praxis bemerkt nicht für den totalen Verzicht auf SQL, sondern für Not only SQL ). Wir Im Kontext von Big Data machen sich haben Neo4j bereits selbst praktisch in ferner unsere Kompetenzen in Mathematik, Statistik und Maschinenlernen und können die Vorteile von Graphenda- einem großen Kundenprojekt eingesetzt bezahlt, wenn es etwa darum geht, evolutionäre Algorithmen zu entwickeln, komplex strukturierten Datenmengen tenbanken im Umgang mit großen und um Wechselbrücken intelligent zu steuern (InWeSt) oder Sprengstoffdetektoren aus eigener Anschauung bestätigen. auf immer neue explosive Substanzen Auch der jüngste Besuch auf der O Reilly zu trainieren (DENAID). All dies sind Fertigkeiten, die uns für die Evaluation, Ent- in London hat uns darin bestärkt, das Strata Conference vergangenen Herbst wicklung und Implementierung von Big Thema Big Data im Sinne unserer Kunden weiter voranzutreiben und seine Po- Data zum idealen Partner machen. tenziale für den Geschäftsalltag unserer Theorie Auftraggeber stetig aktiv auszuloten. Wenn Sie also Fragen zu Big Data haben Aber Wissen und Können sind bekanntlich nicht statisch, sondern bedürfen, schen, ermitteln wir gerne die Big-Data- oder eine ausführliche Beratung wünum sich weiterzuentwickeln, der permanenten Pflege und dem aktiven Ausbau. dividuellen Business Case. Einsatzmöglichkeiten für Ihren ganz in- Deshalb ergänzen wir die bereits bestehenden Kompetenzen auch im Bereich auf der O Reilly Strata Conference London 2013 Von links: Moritz Strube, Sebastian Hardt, Christian Claus Foto: Kai Reinhard

10 18 micromata magazin micromata magazin 19 Micromata Coding Night Übung macht den Meister Programmieren Sie gerne? Am liebsten Nachts? Praktikum ist nicht gleich Praktikum. Sie fügt hinzu: Wir werden unsere Platzierung in jedem Fall als Dann wäre das was für Sie gewesen: die Micro- Es gibt die berühmt-berüchtigten, die sich Ansporn für weitere Verbesserungen nehmen. mata Coding Night am 29. November in der hauptsächlich zwischen Kopierer und Kaffee- Schule für Ingenieurswissenschaften, Universi- maschine abspielen und dem Praktikanten Micromata ist übrigens auch Teilnehmer von Fair Company, einer tät Kassel. nichts weiter eintragen als Langeweile und Initiative von Handelsblatt und Wirtschaftswoche, die sich für vertane Zeit. Es gibt aber auch solche, die ihn weiterbringen, faire Praktikumsbedingungen einsetzt, darunter auch bei der Ver- Worum es ging? Einen eigenen Charakter zu menschlich wie fachlich. Um herauszufinden, welche Arbeitgeber gabepraxis, die ein Praktikum nur schul- und studiumsbegleitend programmieren und ihn gegen die Charaktere der IT-Branche hochwertige Praktikumsplätze vergeben, hat das vorsieht und nicht als Ersatz für einen regulären Arbeitsplatz. Nach Lust und Laune konnten wir den See entweder im Tretboot, der anderen Teilnehmer antreten zu lassen. Karrierenetzwerk ALPHAJUMP den Wettbewerb Coolstes IT-Prak- auf dem Stand-up-Paddelboard oder per Wassergolf unsicher ma- tikum ins Leben gerufen und darin per Onlineumfrage die Prak- chen sowie das Ufer für Segwayfahrten und Volleyballspiele nutzen. Was auf dem Spiel stand? Die eigene Program- tikumsbedingungen der teilnehmenden Unternehmen mit den Für kulinarisches Vergnügen sorgten allerlei Leckereien, von Flamm- miererehre, versteht sich. Wünschen von studentischen Praktikanten verglichen. kuchen über Obstkuchen bis hin zu einem leckeren BBQ am Abend. Wer gewonnen hat? Eigentlich alle. Auch wenn es für die ersten drei Plätze Geldgewinne im Die Bewertungskriterien waren: Verantwortungsübertragung, Praktikumsinhalte, Vergütung, Aussicht auf Weiterbeschäftigung, Ein wunderschöner Tag am See Und wie es sich für Seeräuber gehört, gab es natürlich auch jede Menge Gold: flüssig, köstlich, von unserem Kollegen Michael Elbers Gesamtwert von 500 gab, war das eigentliche Fortbildungsmöglichkeiten, Betreuung und Kommunikations- Das Umland von Kassel hat bekanntlich einige Schönheiten zu bie- selbst gebraut. Ziel viel wichtiger: Bei Bier und Pizza zusammen hierarchien. ten. Darunter auch den Singliser See im Südwesten der Stadt, der zu coden und Spaß zu haben. Bis in die Puppen. aus einer ehemaligen Braunkohlegrube entstanden ist und heute Den Abschluss machte ein Schauspiel der Extraklasse: ein schwim- Und ohne Rücksicht auf die Welt da draußen. Bei Micromata ist die Schnittmenge von Angebot und Erwar- mit smaragdgrünem Wasser und einer naturnahen Ufergestal- mendes Feuerwerk von Frank Rehrmann, unseres Sprengstoffex- tungen offenbar ziemlich gut, weshalb wir es von 64 teilneh- tung zum Verweilen einlädt. perten aus der F&E-Abteilung. Darauf trinken wir. Aus den passenden Tassen menden Unternehmen auf Platz 15 geschafft haben. zur Veranstaltung - logisch. Für Micromata bot der See die perfekte Kulisse für das Sommer- Unser Dank geht an Stéphanie Naujock, die das Fest mal wieder Das wir im oberen Viertel der Wettbewerbsteilnehmer gelandet fest 2013, das unter dem Motto Piraten wollen auch mal Spaß meisterhaft geplant und mitgestaltet hat sowie an das Büro für sind, freut uns, konstatiert Stéphanie Naujock, Leitung Personal haben ein buntes Programm an Wasser- und Landvergnügungen Eventmarketing Kassel, das maßgeblich zum Gelingen des tollen bei Micromata. Zumal die Ausgestaltung von guten Praktikums- bereit hielt. Nachmittages beigetragen hat. plätzen alles andere als banal ist, insbesondere im Bereich Softwareentwicklung, wo es ziemlich schnell ziemlich anspruchsvoll werden kann. Hinzu kommt, dass sich der universitäre Lehrstoff nur selten mit den alltäglichen Anforderungen der Java-Programmierung deckt. Fotos: Ngoc Tung Ngo für Micromata

11 20 engagement kunst & kultur 21 Hoffnung kann fliegen Keep Calm and Stay Nice Regen, Wind, herbstliche Temperaturen, Für Micromata eine Haltung, die Anerkennung verdient. Wo öffentliche sehr schlechte bis gar keine Sicht. Samstag, der 12. Oktober war für die meisten Institutionen nicht helfen können, ist Menschen in Kassel ein trister Tag. Nicht bürgerschaftliches Engagement gefragt. so für den schwerkranken Jungen, der an Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir Bord einer zweimotorigen Piper Seneca den Flug dieses kleinen Mitbürgers an um 14:30 Uhr in die Wolken abhob, um in diesem Nachmittag möglich machen den dringend benötigten Entlastungsurlaub zu fliegen. konnten. Ihr Pilot flog im Auftrag von Flying Hope e. V., einem Verein, der kranke Kinder aus ganz Deutschland unentgeltlich in Kliniken, Hospize und Therapiezentren Fotos: Kai Dorschner für Micromata bringt. Es handelt sich dabei ausdrücklich nicht um Rettungsflüge, die natürlich das Metier des Roten Kreuzes oder der Malteser sind. Es Kultur- und Kreativwirschaft in Nordhessen handelt sich vielmehr um Krankentransporte, die, auch wenn dem kranken Kind am Zielort geholfen werden kann, von den Krankenkassen nicht finanziert werden können. für die wirtschaftliche Förderung und strukturelle Vernetzung der Seit mehr als 25 Jahren setzt sich der Verein Pro NordHessen e. V. Stadt Kassel und der benachbarten Landkreise ein. Ein nicht hinnehmbarer Umstand für den Piloten der Maschine, der auch für sterbenskranke Kinder wie diesen kleinen Kasseler Zum Programm des Vereins gehört ein jährlicher Vortragsabend im ein Recht auf Hilfe als selbstverständlich erachtet: Es geht nicht Foyer von E.ON Mitte, der wechselnde Themen zum Gegenstand immer nur um Heilung. Es geht auch darum, den kranken Kindern hat. Der diesjährige Titel Kultur- und Kreativwirtschaft in Nordhessen wie kann die Region profitieren? bildete den Rahmen für und ihren Familien dabei zu helfen, eine schwere Situation zu meistern und ihnen die verbleibende gemeinsame Zeit nicht unnötig Vorträge von Branchenvertretern aus Architektur, Buch- und Pressewesen, Design, Filmwirtschaft, Musik und noch schwerer zu machen, als sie sowieso schon ist. Softwareentwicklung. Überall in Deutschland gibt es lustige Straßennamen: Von der Scheppe Gewisse Kassel etwa, Ludwig Mond oder Marie Calm. Gass über den Umweg bis hin Zur Hölle oder zur Beamtenlaufbahn ist einiges drin, was nicht nur den Postboten belustigen dürfte. Sofern es Schriftsteller betrifft, hat der germanistische Lehrstuhl in Kassel sich jetzt zur Aufgabe gemacht, diese dem Im Bereich Personennamen geben Straßenschilder zudem gerne Rätsel auf. Mal Hand auf s Herz: Kennen Sie den Namensgeber Ihrer Straße? Wir meinen Von links: Kai Reinhard von Micromata und Daniel Kräher von der Uni Kassel erweisen Marie Calm die Ehre... Vergessen zu entreißen und in den nach ihnen benannten Straßen ein Namensschild mit Lebensdaten und Zitat anzubringen. jetzt nicht Herrn Goethe oder Herrn Schiller. Die Rede ist vielmehr von unberühmten Berühmtheiten wie, bei uns in An unserem Haus prankt seither ein Schild für die Schriftstellerin und frühe Frauenrechtlerin Marie Calm. Und weil uns das Zitat darauf sehr zum Schmunzeln gebracht hat immerhin bemühen wir uns aktiv um Gleichberechtigung sei es Ihnen hier nicht vorenthalten: Manche Männer widerum reservieren alle Ihre Liebenswürdigkeit für die Fremden, ob sie sie in oder außer dem Hause treffen. Da sind sie unterhaltend, zuvorkommend, galant, da zeigen sie stets die rosigste Laune; daheim aber glauben sie sich berechtigt, Kai Reinhard war geladen, um im Namen letzterer zu sprechen. Seine Kernthese: Die klassische Zweiteilung zwischen kreativer und logisch-technischer Arbeit ist nicht aufrechtzuerhalten. Innovationen entstehen namentlich nur dort, wo beides zum Tragen die andere, die Schattenseite ihres Wesens hervorzukehren, unter welcher die armen Angehörigen dann unsäglich zu leiden haben. Der Volksmund sagt von solchen Männern in seiner derben, aber treffenden Weise: Straßenengel Hausbengel! kommt, wo Ideenreichtum auf Pragmatismus stößt und eine konstruktive Verbindung eingeht. In diesem Sinne: Keep Calm und Stay Nice. Tun Sie ja sowieso.

12 22 kunst & kultur kunst & kultur 23 Für Micromata steht die Förderung seiner Hello-World!-Ausstel- fer als Wesensmerkmal des World-Wide-Web gegen Phänomene lung in einer Reihe mit der Stiftung des Golden Cube Awards und wie Zensur oder Informationsfälschung verteidigen lässt. Teil der Ausstellung: dem Kasseler Spielsalon, die sich alle auf eine künstlerische Art mit Spielen macht Freunde Ein überdimensioniertes MAP-Zeichen vor dem Fridericianum den Herausforderungen und Möglichkeiten moderner Informa- Micromata stiftet seit 2007 das Preisgeld für den Golden Cube tionstechnologie auseinandersetzen, indem sie diese entweder Award, der im Rahmen der Ausstellung verliehen wird. Der Ge- Hello World! anwenden und/oder kritisch hinterfragen. Für ein Softwarehaus wie Micromata sind sie damit ideale Kandidaten für ein glaubhaftes, inhaltlich passendes Sponsoring. winner in diesem Jahr ist die!mediengruppe BITNIK, die unter dem Motto DELIVERY FOR MR. ASSANGE eine Kamera an den bekannten Wikileaks-Gründer geschickt und so den langsame Post- Das Internet ist nur noch für Außerirdische ein Paralleluniversum. Wir freuen uns deshalb sehr, auch dieses Jahr wieder einer der weg und das Postgeheimnis [ ] in einen absurden Kontrast zur Für alle anderen ist es längst ein integraler Bestandteil der Realität Hauptsponsoren zu sein und hoffen, dass wir hier am Anfang einer digitalen Transparenz und Überwachung des Internetzeitalters und aus dem Alltagsleben nicht mehr wegzudenken. langlebigen Kasseler Tradition stehen. gesetzt hat, heißt es in der Jury-Begründung. In welcher Weise es unser tägliches Leben prägt, und wie es dabei unsere Wahrnehmung verändert, hat der Berliner Künstler Aram Bartholl in seiner Ausstellung Hello World! in diesem Frühherbst im Kasseler Kunstverein zu ergründen versucht. Dazu hat er unter Spielen ist Kunst anderem einige der bekanntesten Symbole des World Wide Web von der digitalen Dimension in die analoge übertragen und uns so vor Augen geführt, wie sehr die Grenze zwischen beidem ver- Im November 2013 hat der 2. Spielsalon in Kassel stattgefunden. Das Festival der Autorenspiele ist eine Koopera- 100% Security schwimmt. tion der Kunsthochschule Kassel mit Freilich wollen wir Sicherheit und sicherlich wollen wir Freiheit. dem Kasseler Kunstverein und ver- Aber wie viel Freiheit wollen wir opfern, um Sicherheit zu bekom- Besonders augenfällig war dabei das große MAP-Zeichen, das über steht sich als kreative Antwort auf eine sonst von wirtschaftlichen men? Und wer genau gefährdet eigentlich diese Freiheit? Sind es den Zeitraum der Ausstellung den Vorplatz des Fridericianums zu Erwägungen geprägte Computerspielindustrie. die, die sie offen angreifen, oder auch die, die sie zu schützen vor- einem dreidimensionalen Google-Maps-Standort umfunktionierte. geben? Ziel ist es, den gängigen Klischees und Stereotypen der zeitgenös- Aram Bartholl, der auch bei der Medienkunstausstellung Moni- sischen Gamekultur einen individuellen Blickwinkel entgegenzu- Passend zur zeitgenössischen Debatte um den NSA-Lauschangriff, toring des Kasseler Dokfestes regelmäßig vertreten ist, ist für setzen, Originalität zu fördern und eine persönliche Handschrift ging die Medienkunstausstellung Monitoring beim diesjährigen aufsehenerregende Arbeiten im Spannungsfeld zwischen Kunst zuzulassen. Aber das Tollste für die Austellungsbesucher: Es darf Kasseler Dokfest u. a. der Frage nach, wie weit das Internet die De- und Technologie bekannt und als Mitglied des F. A. T. (Free Art and mitgespielt werden! Und wie sehr der Spielsalon die eigene Spiel- markationslinie zwischen Überwachung und Privatsphäre auf Ko- Technology Lab) in New York zu einiger Berühmtheit gelangt. freude entfacht, hat er schon im Jahr 2011 bewiesen. sten letzterer verschoben hat und wie sich der freie Wissenstrans-

13 24 engagement engagement 25 Freiwillig in Kassel Landausflug Einmal englischer Rasen bitte! Dieser Ruf ergeht jedes Jahr un- Zum Pflegekommando der Vogelschutzinsel gehörten dieses Jahr Natur erleben, Neues entdecken, Staunen lernen. Für viele Kinder tert von dieser ganz besonderen Klassenfahrt. Mit großer Freude überhörbar an die Ornitologen des Naturschutzbundes Kassel, die zwölf unerschrockene Micromaten, die ausgestattet mit Rechen, ist das Neuland: Feld und Wald, Flora und Fauna, im wörtlichen haben sie nicht nur den Biobauernhof Kirchhof erkundet und das als Bodenpersonal des internationalen Vogelflugs für die Pflege Scheren und Schubkarren hier vollen Einsatz gezeigt haben. Unter Sinne draußen zu sein. Umso nachhaltiger sind nahliegende Dorf durchstreift, sie haben auch zusammen Sport der Vogelschutzinsel im Kasseler Bugasee zuständig sind. der sachkundigen Leitung des NABU haben sie aus einem unweg- die Eindrücke, die sie im ökologischen Schul- gemacht, gemeinsam gekocht und gemeinsam gegessen. Der samen Gelände voller Mähgut und Gestrüpp einen fast vorbild- landheim Licherode gewinnen können. Programmpunkt Waldausflug mit dem örtlichen Förster musste Aufgegeben wird die Bestellung von Tausenden Zugvögeln, die auf lichen Velourteppich gezaubert, der den Zugvögeln mit Sicherheit ihrem Weg nach Süden hier Station machen und ein ordentliches eine weiche Landung garantiert. Ambiente vorzufinden wünschen. Wäre das Gelände verbuscht und unfrisiert, würden sie hier kaum zwischenlanden, hätten an Sehr zur Freude der Störche und Rohrdommeln, die jetzt auf einer dieser Stelle keinen Rastplatz mehr und die Kasseler wären um ein sauberen, buschfreien Insel mit Panoramablick absteigen können. grandioses Naturschauspiel ärmer. Mehrmals im Jahr verbringen Schulkinder aus städtischen Brenn- dieses Jahr leider entfallen, bleibt aber ein ansonsten fester und punktschulen eine umweltpädagogische Erlebniswoche im re- beliebter Bestandteil der Licheroder Umweltwoche. nommierten Umweltbildungszentrum, um ökologische Landwirtschaft kennenzulernen, kreativ zu werden und die Erfahrung von Die Stadtfüchse sind ein offizielles Projekt der UNESCO-Weltde- Gemeinschaft überhaupt zu machen. kade für Kinder aus dem gesamten hessischen Landesgebiet. Seit 2011 übernimmt Micromata die Patenschaft für zwei Dieses Jahr war die Kasseler Pestalozzischule mit zwei Klassen zu Schulklassen aus Kassel und ermöglicht ihnen so fünf unvergess- Gast in Waldhessen. Wie sich unsere Prokuristin Stéphanie Nau- liche Tage in und mit der Natur, die auf ihren gewohnten städt- jock selbst ein Bild machen konnte, waren sie mehr als nur begeis- ischen Alltag noch lange positiven Einfluss haben.

14 26 engagement micromata magazin 27 Malwettbewerb unserer Micromata-Kinder für die Weihnachtskarte 2013 Kalte Winter Warme Herzen Durch den Winter muss man durch. Das gilt auch für diejenigen Menschen, die kein festes Dach über dem Kopf haben und die dadurch ungleich schwereren Bedingungen ausgesetzt sind. Der Erlös fließt in den Unterhalt der Anlaufstellen für Obdachlose: das Panama, wo sie sich tagsüber aufwärmen können und eine warme Mahlzeit bekommen und für Notschlafstellen, wo sie eine Unterkunft für kalte Nächte finden. Um ihnen zu helfen, verzichtet Micromata dieses Jahr auf weihnachtliche Es gibt verschiedene Sorten von Kälte. Kundengeschenke und unterstützt Gegen die meteorologische hilft stattdessen das Projekt Kalte Winter Warme Herzen der Sozialen Hilfe Kassel. warme Kleidung und ein Dach über dem Kopf. Gegen die menschliche hilft nur Menschlichkeit. Projekte wie Kalte Winter Über Monate haben die Klientinnen der Tagesanlaufstätte Panama für dieses Projekt gestrickt: Kleine bunte Schals für die wohl berühmtesten Botschafter der Warme Herzen erinnern uns daran und sorgen dafür, das wir alle in Würde überwintern können, egal, ob wir einen festen Wohnsitz haben oder nicht. Kasseler Wohnungslosen: die Tigerenten. Im Sommer noch tausendfach als Rekordschwimmer im Einsatz, wurden sie jetzt für den guten Zweck in Schals geworfen: Seit Ende November sind sie für 3 an den bekannten Verkaufsstellen zu erwerben. Micromata unterstützt die Tigerenten mit einer weihnachtlichen Spende

15 Herausgeber Micromata GmbH Marie-Calm-Straße Kassel Tel: Fax: V.i.S.d.P. Kai Reinhard Redaktion & Satz Jule Witte, Anja Wouters

ANECON. Business Process meets Agile Software Development. DI Ernst Lieber Leiter Geschäftsfeld Softwareentwicklung

ANECON. Business Process meets Agile Software Development. DI Ernst Lieber Leiter Geschäftsfeld Softwareentwicklung ANECON Business Process meets Agile Software Development DI Ernst Lieber Leiter Geschäftsfeld Softwareentwicklung ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1

Mehr

SCRUM. Scrum in der Software Entwicklung. von Ernst Fastl

SCRUM. Scrum in der Software Entwicklung. von Ernst Fastl SCRUM Scrum in der Software Entwicklung von Ernst Fastl Agenda 1. Die Entstehung von Scrum 2. Überblick über den Prozess 3. Rollen 4. Meetings 5. Artefakte 6. Fragen & Antworten Agenda 1. Die Entstehung

Mehr

myscrum Scrum in der Praxis Markus Schramm compeople AG Frankfurt

myscrum Scrum in der Praxis Markus Schramm compeople AG Frankfurt myscrum Scrum in der Praxis Markus Schramm compeople AG Frankfurt Überblick Agilität und Scrum Grundlagen der agilen Softwareentwicklung Rahmenbedingungen bei der Einführung eines agilen Projektvorgehens

Mehr

Empirische Evidenz von agilen Methoden. Seminar in Software Engineering Wintersemester 03/04

Empirische Evidenz von agilen Methoden. Seminar in Software Engineering Wintersemester 03/04 Empirische Evidenz von agilen Methoden Seminar in Software Engineering Wintersemester 03/04 Agenda Einleitung Bedeutung von agil Kurzübesicht agiler Methoden Überprüfung des (agilen) Erfolges Ausgewählte

Mehr

Projektorganisation und Vorgehen in agilen Projekten. Noser Technologieimpulse München 2013 - Matthias Neubacher

Projektorganisation und Vorgehen in agilen Projekten. Noser Technologieimpulse München 2013 - Matthias Neubacher Projektorganisation und Vorgehen in agilen Projekten Noser Technologieimpulse München 2013 - Matthias Neubacher Ein wenig Theorie Agile Methoden Warum? hohe Anpassbarkeit schnellere Ergebnisse günstigere

Mehr

Agiles Projektmanagement - auch geeignet für Nicht-IT-Projekte? PMI Prof. Dr.-Ing. Holger Günzel 14.09.2012

Agiles Projektmanagement - auch geeignet für Nicht-IT-Projekte? PMI Prof. Dr.-Ing. Holger Günzel 14.09.2012 Agiles Projektmanagement - auch geeignet für Nicht-IT-Projekte? PMI Prof. Dr.-Ing. Holger Günzel Verglühte die Raumfähre Columbia durch einen unflexiblen Projektmanagementprozess? Rückblick: 2003 verglühte

Mehr

Agile Programmierung - Theorie II SCRUM

Agile Programmierung - Theorie II SCRUM Agile Programmierung - Theorie II SCRUM Arne Brenneisen Universität Hamburg Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften Seminar Softwareentwicklung in der Wissenschaft Betreuer: Christian

Mehr

Compact Scrum Guide. Agile Coach / Business Consultant @ Prowareness Contact: o.mann@prowareness.de, 0176-52845680

Compact Scrum Guide. Agile Coach / Business Consultant @ Prowareness Contact: o.mann@prowareness.de, 0176-52845680 Compact Scrum Guide Author: Oliver Mann, Role: Agile Coach / Business Consultant @ Prowareness Contact: o.mann@prowareness.de, 0176-52845680 Compact Scrum Guide Inhalt 1. Was ist Scrum und wofür wird es

Mehr

Einführung in SCRUM. Helge Baier 21.01.2010

Einführung in SCRUM. Helge Baier 21.01.2010 Einführung in SCRUM Helge Baier 21.01.2010 Helge Baier Master of Computer Science (Software Engineering) über 10 Jahre Erfahrung in der Software Entwicklung Zertifizierung zum Scrum Master (2009) praktische

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis... I. 1 Problemstellung... 1. 2 V-Modell... 1. 2.1 Allgemeines... 1. 2.2 Anwendung des V-Modells...

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis... I. 1 Problemstellung... 1. 2 V-Modell... 1. 2.1 Allgemeines... 1. 2.2 Anwendung des V-Modells... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... I 1 Problemstellung... 1 2 V-Modell... 1 2.1 Allgemeines... 1 2.2 Anwendung des V-Modells... 3 3 SCRUM-Modell... 4 3.1 Allgemeines... 4 3.2 Anwendung des SCRUM-Modells...

Mehr

Scrum technische Umsetzung und kaufmännische Rahmenbedingungen

Scrum technische Umsetzung und kaufmännische Rahmenbedingungen Scrum technische Umsetzung und kaufmännische 9. Darmstädter Informationsrechtstag 2013 Darmstadt, 15. November 2013 Franziska Bierer 2 andrena ojects ag Gründung 1995 Standorte in Karlsruhe und Frankfurt

Mehr

Werte 2.0 - Weil ich es mir wert bin. Dipl.-Inf. Bernd Schiffer akquinet it-agile GmbH bernd.schiffer@akquinet.de

Werte 2.0 - Weil ich es mir wert bin. Dipl.-Inf. Bernd Schiffer akquinet it-agile GmbH bernd.schiffer@akquinet.de Werte 2.0 - Weil ich es mir wert bin Dipl.-Inf. Bernd Schiffer akquinet it-agile GmbH bernd.schiffer@akquinet.de Danke, Johannes... 2 Ich sah sie überall... 3 Werte des Extreme Programmings Kommunikation

Mehr

RE-Metriken in SCRUM. Michael Mainik

RE-Metriken in SCRUM. Michael Mainik RE-Metriken in SCRUM Michael Mainik Inhalt Agile Methoden Was ist SCRUM? Eine kurze Wiederholung Metriken Burn Down Graph Richtig schätzen Running Tested Features WBS/ Earned Business Value Business Value

Mehr

agil entwickeln CSD Certified Scrum Developer Schulungen in Deutschland

agil entwickeln CSD Certified Scrum Developer Schulungen in Deutschland agil entwickeln CSD Certified Scrum Developer Schulungen in Deutschland Mein CSD-Kurs ERFAHRUNGSBERICHT Ich betrete den Kursraum. Es erwarten mich zwei Trainer und ein gutes Dutzend weitere Teilnehmer.

Mehr

Einleitung. Was ist das Wesen von Scrum? Die Ursprünge dieses Buches

Einleitung. Was ist das Wesen von Scrum? Die Ursprünge dieses Buches Dieses Buch beschreibt das Wesen von Scrum die Dinge, die Sie wissen müssen, wenn Sie Scrum erfolgreich einsetzen wollen, um innovative Produkte und Dienstleistungen bereitzustellen. Was ist das Wesen

Mehr

Agile Softwareentwicklung mit SCRUM

Agile Softwareentwicklung mit SCRUM Agile Softwareentwicklung mit SCRUM PMI MUC 01. März 2010 Referent: Gerhard Held mehr als 35 Berufsjahre in der Softwareentwicklung im Projektmanagement und verwandten Themen... Gründe für das Scheitern

Mehr

Werte und Prinzipien der agilen Softwareentwicklung

Werte und Prinzipien der agilen Softwareentwicklung 1 Was ist Scrum? Scrum ist ein einfaches Projektmanagement-Framework, in das Entwicklungsteams selbstbestimmt erprobte Praktiken einbetten. Der Rahmen sieht einen empirisch, iterativen Prozess vor, bei

Mehr

Scrum E I N F Ü H R U N G

Scrum E I N F Ü H R U N G Scrum EINFÜHRUNG Was ist Scrum? Agiles Vorgehensmodell Grundüberzeugungen Erste Tendenzen Mitte der 80er Jahre Grundidee: Entwickeln in Inkrementen Parallelen zur Lean Production Agiles Manifest Jeff Sutherland

Mehr

AGILE SOFTWAREPROJEKTE IN REINFORM WAS BEDEUTET DAS RECHTLICH? RA Daniel Schätzle Berlin, 22. April 2015

AGILE SOFTWAREPROJEKTE IN REINFORM WAS BEDEUTET DAS RECHTLICH? RA Daniel Schätzle Berlin, 22. April 2015 AGILE SOFTWAREPROJEKTE IN REINFORM WAS BEDEUTET DAS RECHTLICH? RA Daniel Schätzle Berlin, 22. April 2015 Agiles Vorgehen 2 Agiles Vorgehen 3 WAS BEDEUTET AGIL Abstimmung über Ziel (nicht konkretes Entwicklungsergebnis)

Mehr

Projektplanung für Softwareprojekte: KLIPS 2.0 Prof. Dr. Manfred Thaller WS 2011/12 3.11.2011 Dana Wroblewski

Projektplanung für Softwareprojekte: KLIPS 2.0 Prof. Dr. Manfred Thaller WS 2011/12 3.11.2011 Dana Wroblewski Projektplanung für Softwareprojekte: KLIPS 2.0 Prof. Dr. Manfred Thaller WS 2011/12 3.11.2011 Dana Wroblewski 1. Was heißt Agil 2. Scrum? Grundbegriffe 3. Wer benutzt Scrum 4. Vorteile & Nachteile von

Mehr

Sabotage in Scrum. dem Prozess erfolglos ins Knie schiessen. Andreas Leidig (andrena objects ag) Vortrag bei den XP Days 2007

Sabotage in Scrum. dem Prozess erfolglos ins Knie schiessen. Andreas Leidig (andrena objects ag) Vortrag bei den XP Days 2007 Sabotage in Scrum dem Prozess erfolglos ins Knie schiessen Andreas Leidig (andrena objects ag) Vortrag bei den XP Days 2007 1 Überblick Sabotage? Wer kann sabotieren? Was kann sabotiert werden? Wieviel

Mehr

Agile Entwicklung nach Scrum

Agile Entwicklung nach Scrum comsolit AG Hauptstrasse 78 CH-8280 Kreuzlingen Tel. +41 71 222 17 06 Fax +41 71 222 17 80 info@comsolit.com www.comsolit.com Agile Entwicklung nach Scrum Seite 1 / 6 Scrum V 1.0 1. Wieso Scrum Die Entwicklung

Mehr

Bison hat ein agiles Führungsteam und dieses möchten wir euch vorstellen in der nächsten Stunde

Bison hat ein agiles Führungsteam und dieses möchten wir euch vorstellen in der nächsten Stunde 1 2 Bison hat ein agiles Führungsteam und dieses möchten wir euch vorstellen in der nächsten Stunde 3 - Seit Einführung von Scrum vor 3 Jahren hat sich die Führung verändert zu einem agilen Managementteam

Mehr

SCRUM. Legalisierung der Hackerei? GI Regionalgruppe Dortmund 07.12.2009 Dipl.-Inform. (FH) Dirk Prüter. Dirk.Prueter@gmx.de

SCRUM. Legalisierung der Hackerei? GI Regionalgruppe Dortmund 07.12.2009 Dipl.-Inform. (FH) Dirk Prüter. Dirk.Prueter@gmx.de SCRUM Legalisierung der Hackerei? GI Regionalgruppe Dortmund 07.12.2009 Dipl.-Inform. (FH) Dirk Prüter Dirk.Prueter@gmx.de Überblick Was ist SCRUM Wie funktioniert SCRUM Warum lohnt es sich, SCRUM anzuwenden

Mehr

Agilität selbst erfahren. Agile Softwareentwicklung in der Praxis: Jetzt bewerben für das erste Agile Code Camp 2013!

Agilität selbst erfahren. Agile Softwareentwicklung in der Praxis: Jetzt bewerben für das erste Agile Code Camp 2013! Agilität selbst erfahren. Agile Softwareentwicklung in der Praxis: Jetzt bewerben für das erste Agile Code Camp 2013! Sie wollen alles über agile Softwareentwicklung wissen? Wie können Sie agile Methoden

Mehr

Agile Embedded Projekte mit Scrum & Kanban. Embedded Computing Conference 2012 Urs Böhm

Agile Embedded Projekte mit Scrum & Kanban. Embedded Computing Conference 2012 Urs Böhm Agile Embedded Projekte mit Scrum & Kanban Embedded Computing Conference 2012 Urs Böhm Der Ingenieur Urs Böhm Dipl.-Ingenieur Elektrotechnik Projektingenieur VDI Certified ScrumMaster urs.boehm@noser.com

Mehr

Agile Softwareentwicklung. Referat von Kristina Schrickel Praxisprojekt Ruby Leitung : Ralf Berger

Agile Softwareentwicklung. Referat von Kristina Schrickel Praxisprojekt Ruby Leitung : Ralf Berger Agile Softwareentwicklung Referat von Kristina Schrickel Praxisprojekt Ruby Leitung : Ralf Berger Inhalt 1. Klassische Entwicklungstechnik 2. Agile Entwicklungstechnik - Allgemeines 3. Agiles Manifest

Mehr

Wasserfall, «Death March», Scrum und agile Methoden. 08. Dezember 2011 Embedded Software Engineering Kongress Urs Böhm

Wasserfall, «Death March», Scrum und agile Methoden. 08. Dezember 2011 Embedded Software Engineering Kongress Urs Böhm Wasserfall, «Death March», Scrum und agile Methoden 08. Dezember 2011 Embedded Software Engineering Kongress Urs Böhm Übersicht Warum Projektmanagement? Gängige SW Entwicklungsprozesse Wasserfall V-Modell

Mehr

Praktische Erfahrungen beim Einsatz des Vorgehensmodells "SCRUM" bei AGFA HealthCare

Praktische Erfahrungen beim Einsatz des Vorgehensmodells SCRUM bei AGFA HealthCare Praktische Erfahrungen beim Einsatz des Vorgehensmodells "SCRUM" bei AGFA HealthCare SCRUM Praktische Erfahrungen beim Einsatz des Vorgehensmodells "SCRUM" eines Entwicklerteams von AGFA HealthCare 2 Praktische

Mehr

den sicherheitskritischen Bereich Christoph Schmiedinger Frankfurter Entwicklertag 2015 24.02.2015

den sicherheitskritischen Bereich Christoph Schmiedinger Frankfurter Entwicklertag 2015 24.02.2015 Agile Methoden als Diagnose-Tool für den sicherheitskritischen Bereich Christoph Schmiedinger Frankfurter Entwicklertag 2015 24.02.2015 Über mich Berufliche Erfahrung 3 Jahre Projektabwicklung 2 Jahre

Mehr

Software-Dokumentation im agilen Umfeld. Marion Bröer, parson communication

Software-Dokumentation im agilen Umfeld. Marion Bröer, parson communication Software-Dokumentation im agilen Umfeld Marion Bröer, parson communication parson communication Software- und Prozessdokumentation Wissensmanagement Wikis und XML-basierte Dokumentation Schulungen und

Mehr

Projektmanagement. Vorlesung von Thomas Patzelt 8. Vorlesung

Projektmanagement. Vorlesung von Thomas Patzelt 8. Vorlesung Projektmanagement Vorlesung von Thomas Patzelt 8. Vorlesung 1 Möglicher Zeitplan, Variante 3 26.03. Vorlesung 1, Übung Gr.2 28.05. Keine Vorlesung, Pfingstmontag 02.04. Keine Vorlesung, Hochschultag 04.06.

Mehr

Wahlpflichtmodul Projekt I Softwareprojekt I

Wahlpflichtmodul Projekt I Softwareprojekt I Wahlpflichtmodul Projekt I Softwareprojekt I Dipl. Inf. Andrea Meyer SCRUM in Detail Dipl. Inf. Andrea Meyer WIEDERHOLUNG 4 Prinzipien von SCRUM Zerlegung Transparenz Anpassung Überprüfung WIEDERHOLUNG

Mehr

Agile Entwicklung in IT-Projekten - Anforderungen an Systemintegratoren

Agile Entwicklung in IT-Projekten - Anforderungen an Systemintegratoren Agile Entwicklung in IT-Projekten - Anforderungen an Systemintegratoren Unternehmensberatung H&D GmbH AFCEA Mittagsforum M. Sc. Dipl. Ing. (FH) Matthias Brechmann Agenda Unternehmensberatung H&D GmbH Anforderungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ralf Wirdemann. Scrum mit User Stories ISBN: 978-3-446-41656-7. Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Inhaltsverzeichnis. Ralf Wirdemann. Scrum mit User Stories ISBN: 978-3-446-41656-7. Weitere Informationen oder Bestellungen unter Ralf Wirdemann Scrum mit User Stories ISBN: 978-3-446-41656-7 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41656-7 sowie im Buchhandel. Carl Hanser Verlag, München 1 Einführung.....................................

Mehr

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil!

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Einleitung: Laut unserer Erfahrung gibt es doch diverse unagile SCRUM-Teams in freier Wildbahn. Denn SCRUM ist zwar eine tolle Sache, macht aber nicht zwangsläufig

Mehr

Scrum Einführung. SWP: Spieleprogrammierung Fachbereich Mathematik und Informatik

Scrum Einführung. SWP: Spieleprogrammierung Fachbereich Mathematik und Informatik SWP: Spieleprogrammierung Fachbereich Mathematik und Informatik Scrum Einführung Do, Hoang Viet(do@mi.fu-berlin.de) Freie Universität Berlin, SoSe 2013 Rollen Product Owner Definiert die Ziele Product

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

SAPs PLM Interface für CATIA V5

SAPs PLM Interface für CATIA V5 V6 SAPs PLM Interface für CATIA V5 Durchgängige, sichere und trotzdem schlanke Geschäftsprozesse erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit in einem immer härteren globalen Wettstreit um die Gunst der potenziellen

Mehr

Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum

Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum C A R L V O N O S S I E T Z K Y Agile Vorgehensmodelle in der Softwareentwicklung: Scrum Johannes Diemke Vortrag im Rahmen der Projektgruppe Oldenburger Robot Soccer Team im Wintersemester 2009/2010 Was

Mehr

Scrum mit User Stories

Scrum mit User Stories Ralf Wirdemann Scrum mit User Stories HANSER Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 1 1.1 Warum dieses Buch? 2 1.2 Struktur und Aufbau 3 1.3 Dankeschön 5 1.4 Feedback 5 2 Beispiel: Scrumcoaches.com 7 2.1 Das

Mehr

Scrum. Agile Software Entwicklung mit. Agile Software Entwicklung mit. Scrum. Raffael Schweitzer 18. November 2003

Scrum. Agile Software Entwicklung mit. Agile Software Entwicklung mit. Scrum. Raffael Schweitzer 18. November 2003 Agile Software Entwicklung mit Raffael Schweitzer 18. November 2003 Agenda Einleitung Was ist? Wie funktioniert? Einsatzbereiche Erfolgsfaktoren Fazit Agenda Einleitung Was ist? Wie funktioniert? Einsatzbereiche

Mehr

Agiles Projektmanagement nach Scrum mit Projektron BCS - Erfahrungsaustausch -

Agiles Projektmanagement nach Scrum mit Projektron BCS - Erfahrungsaustausch - Agiles Projektmanagement nach Scrum mit Projektron BCS - Erfahrungsaustausch - Prof. Dr. Roland Petrasch, Beuth Hochschule für Technik prof.beuth-hochschule.de/petrasch Stefan Lützkendorf Projektron GmbH

Mehr

Einführung in das Scrum Framework & welche 10 Praktiken helfen, Scrum wirklich gut zu machen

Einführung in das Scrum Framework & welche 10 Praktiken helfen, Scrum wirklich gut zu machen Einführung in das Scrum Framework & welche 10 Praktiken helfen, Scrum wirklich gut zu machen Wer bin ich Kurse und Vorträge mit Jeff Sutherland und Ken Schwaber Verschiedene Kurse der Scrum.org Professional

Mehr

Agile Softwareentwicklung mit Scrum

Agile Softwareentwicklung mit Scrum Agile Softwareentwicklung mit Scrum Einführung und Überblick zum agilen Softwareentwicklungsprozess Scrum März 2006 Robert Schmelzer, DI(FH) E-Mail: robert@schmelzer.cc Web: http://www.schmelzer.cc Einführung

Mehr

Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search.

Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search. Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search. Die Lösung für Enterprise Search xdot search xdot search ist eine professionelle Semantische Suche Suchlösung

Mehr

Dr. Andrea Kaiser & Dr. Tobias Reisbeck Petersberger Trainertage 2014 www.kopnet.org. mit SCRUM

Dr. Andrea Kaiser & Dr. Tobias Reisbeck Petersberger Trainertage 2014 www.kopnet.org. mit SCRUM Dr. Andrea Kaiser & Dr. Tobias Reisbeck Petersberger Trainertage 2014 www.kopnet.org Raus aus dem Irrgarten Komplexitätsmanagement mit SCRUM 58% pixabay Wann ist ein Projekt komplex? Nicht vorhesehbare

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ralf Wirdemann. Scrum mit User Stories ISBN: 978-3-446-42660-3. Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Inhaltsverzeichnis. Ralf Wirdemann. Scrum mit User Stories ISBN: 978-3-446-42660-3. Weitere Informationen oder Bestellungen unter Ralf Wirdemann Scrum mit User Stories ISBN: 978-3-446-42660-3 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42660-3 sowie im Buchhandel. Carl Hanser Verlag, München 1 Einführung.....................................

Mehr

Agiles Projektmanagement mit Scrum

Agiles Projektmanagement mit Scrum Agiles Projektmanagement mit Scrum Josef Scherer CSM, CSP Lösungsfokussierter Berater josef.scherer@gmail.com 2009, Josef Scherer Scherer IT Consulting Freiberuflicher Scrum Coach Lösungsfokussierter Berater

Mehr

IT-Projektmanagement bei basecom. Manuel Wortmann, Patrick Rolefs

IT-Projektmanagement bei basecom. Manuel Wortmann, Patrick Rolefs IT-Projektmanagement bei basecom Manuel Wortmann, Patrick Rolefs Vorstellrunde Mein Name ist, ich bin Jahre alt und mache meine Ausbildung bei. Übersicht wir sprechen internet Wasserfall - schön linear

Mehr

PITSS.CON und Scrum. Agile Softwareentwicklung für effizientes Projektmanagement PITSS.CON 12.3.1. White Paper, November 2014

PITSS.CON und Scrum. Agile Softwareentwicklung für effizientes Projektmanagement PITSS.CON 12.3.1. White Paper, November 2014 PITSS.CON und Scrum Agile Softwareentwicklung für effizientes Projektmanagement PITSS.CON 12.3.1 White Paper, November 2014 1/6 1. Einführung... 3 2. Die Bedeutung von PITSS.CON... 3 3. Die Vorzüge der

Mehr

ERFOLGREICH SPRINTEN TROTZ MAINTENANCE

ERFOLGREICH SPRINTEN TROTZ MAINTENANCE BITKOM SOFTWARE SUMMIT» Erfolgreich Sprinten trotz Maintenance «ERFOLGREICH SPRINTEN TROTZ MAINTENANCE» «Präsentation Frederic Ebelshäuser frederic.ebelshaeuser@yatta.de twitter.com/febelshaeuser Yatta

Mehr

1 Einleitung 1 1.1 Wie Sie dieses Buch verstehen sollten... 1 1.2 Die Projektberichte... 1 1.3 Der Anhang... 3

1 Einleitung 1 1.1 Wie Sie dieses Buch verstehen sollten... 1 1.2 Die Projektberichte... 1 1.3 Der Anhang... 3 ix 1 Einleitung 1 1.1 Wie Sie dieses Buch verstehen sollten......................... 1 1.2 Die Projektberichte....................................... 1 1.3 Der Anhang............................................

Mehr

Projektmanagement durch Scrum-Proxies

Projektmanagement durch Scrum-Proxies Cologne Intelligence GmbH Projektmanagement durch Scrum-Proxies Integration von Vorgehensmodellen und Projektmanagement 17. Workshop der Fachgruppe WI-VM der Gesellschaft für Informatik e.v. Stuttgart,

Mehr

Scrum Team Diagnose. Gibt es sonst noch etwas, was du zur Rolle des Product Owners sagen möchtest?

Scrum Team Diagnose. Gibt es sonst noch etwas, was du zur Rolle des Product Owners sagen möchtest? Scrum Rollen Product Owner (PO) Der PO ist klar definiert Der PO übersetzt Anforderungen in klare Backlog Items Der PO ist ermächtigt, Backlog Items zu priorisieren Der PO verfügt über das Fachwissen,

Mehr

Consider IT done! Willkommen bei axxessio

Consider IT done! Willkommen bei axxessio Consider IT done! Willkommen bei axxessio AXXESSIO KURZPRÄSENTATION STAND: AUGUST 2013 Visionen Realität werden lassen Unsere Erfolgsgeschichte in Kurzform: November 2006 Gründung Bonn Hauptsitz axxessio

Mehr

SCRUM. Software Development Process

SCRUM. Software Development Process SCRUM Software Development Process WPW 07.08.2012 SCRUM Poster www.scrum-poster.de Was ist Scrum? Extrem Schlanker Prozess 3 Rollen 4 Artefakte Wenige Regeln Die Rollen Product Owner Der Product Owner

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

Firmenportrait open4business GmbH. open4business. Softwareentwicklung für Unternehmen

Firmenportrait open4business GmbH. open4business. Softwareentwicklung für Unternehmen Firmenportrait open4business GmbH open4business Softwareentwicklung für Unternehmen Wer sind Wer wir sind Kurzprofil Die open4business GmbH ist ein mittelständisches IT-Dienstleistungsunternehmen mit Firmensitz

Mehr

Agile Softwareentwicklung mit Scrum

Agile Softwareentwicklung mit Scrum Informatik Gregor Liebermann Agile Softwareentwicklung mit Scrum Referent: WiSe 2014 Gregor Liebermann M.Sc. www.hs-augsburg.de Überblick Aufbau der Vorlesung Montags 15:40 18:40 5 CP Aufteilung in Vorlesung

Mehr

Taking RM Agile. Erfahrungen aus dem Übergang von traditioneller Entwicklung zu Scrum

Taking RM Agile. Erfahrungen aus dem Übergang von traditioneller Entwicklung zu Scrum Taking RM Agile CLICK TO EDIT MASTER OPTION 1 Erfahrungen aus dem Übergang von traditioneller Entwicklung zu Scrum Click to edit Master subtitle style Christian Christophoridis Requirements Management

Mehr

Praxisbericht und Demo-Projektabwicklung mit der ATLASSIAN Toolchain und Continuous Integration. Markus Stollenwerk, Noser Engineering AG

Praxisbericht und Demo-Projektabwicklung mit der ATLASSIAN Toolchain und Continuous Integration. Markus Stollenwerk, Noser Engineering AG Praxisbericht und Demo-Projektabwicklung mit der ATLASSIAN Toolchain und Continuous Integration Markus Stollenwerk, Noser Engineering AG Agile Softwareentwicklung Crash-Kurs Markus Stollenwerk, 27.9.2013

Mehr

READY-STEADY-DONE! Der Product Owner are you READY for agile?!

READY-STEADY-DONE! Der Product Owner are you READY for agile?! READY-STEADY-DONE! Der Product Owner are you READY for agile?! Susanne Mühlbauer HOOD GmbH Büro München Keltenring 7 82041 Oberhaching Germany Tel: 0049 89 4512 53 0 www.hood-group.com -1- Neue Ideen sind

Mehr

- Agile Programmierung -

- Agile Programmierung - Fachhochschule Dortmund Fachbereich Informatik SS 2004 Seminar: Komponentenbasierte Softwareentwicklung und Hypermedia Thema: - - Vortrag von Michael Pols Betreut durch: Prof. Dr. Frank Thiesing Übersicht

Mehr

Internet Briefing Agile SW-Entwicklung

Internet Briefing Agile SW-Entwicklung 1 www.namics.com Internet Briefing Agile SW-Entwicklung 6. Februar 2007 Peter Stevens, Principal Consultant Bern, Frankfurt, Hamburg, München, St. Gallen, Zug, Zürich Agenda 2 www.namics.com 3 www.namics.com

Mehr

Andrea Grass & Dr. Marcus Winteroll oose Innovative Informatik GmbH. Geschäftsprozessmanagement und Agilität geht das zusammen?

Andrea Grass & Dr. Marcus Winteroll oose Innovative Informatik GmbH. Geschäftsprozessmanagement und Agilität geht das zusammen? Andrea Grass & Dr. Marcus Winteroll oose GmbH Geschäftsprozessmanagement und Agilität geht das zusammen? Agenda I. Wozu eigentlich BPM? II. Vorgehen und Rollen im abpm III. Methoden und Techniken IV. Resümee

Mehr

Projektmanagement. Dokument V 1.2. Oliver Lietz - Projektmanagement. Probleme bei Projekten

Projektmanagement. Dokument V 1.2. Oliver Lietz - Projektmanagement. Probleme bei Projekten Projektmanagement Agile Methoden: Extreme Programming / Scrum Dokument V 1.2 Probleme bei Projekten Viel Arbeit, die an den Zielen vorbeigeht Viel Dokumentation für f r unbenutzte Bestandteile Fehlende

Mehr

Agiles Vorgehen Do s und Don ts im Umfeld und beim Management

Agiles Vorgehen Do s und Don ts im Umfeld und beim Management Agiles Vorgehen Do s und Don ts im Umfeld und beim Management Vortrag bei der Fachgruppe IT-Projektmanagement 22. Mai 2015, Steinbeis-Transferzentrum IT-Projektmanagement, Stuttgart hoffmann@stz-itpm.de

Mehr

Di 7.2. Sprinten mit dem V-Modell XT. Olaf Lewitz. January 26-30, 2009, Munich, Germany ICM - International Congress Centre Munich

Di 7.2. Sprinten mit dem V-Modell XT. Olaf Lewitz. January 26-30, 2009, Munich, Germany ICM - International Congress Centre Munich Di 7.2 January 26-30, 2009, Munich, Germany ICM - International Congress Centre Munich Sprinten mit dem V-Modell XT Olaf Lewitz Sprinten mit dem V-Modell XT Olaf Lewitz microtool GmbH, Berlin Konkurrenz

Mehr

AGILER TESTMANAGER EIN OXYMORON?

AGILER TESTMANAGER EIN OXYMORON? AGILR ANAGR IN OXYMORON? Kay.Grebenstein@saxsys.de AGILR ANAGR IN OXYMORON? Benötigen wir mit Scrum noch die Rolle estmanager? 1 AGILR ANAGR IN OXYMORON? Aufgaben SCRUM AUFGABN Strategische bene (Qualitätsmanager)

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Welche agilen Prozesse führen zum Ziel?

Welche agilen Prozesse führen zum Ziel? Welche agilen Prozesse führen zum Ziel? Andreas Lechner, hotel.de AG Dr. Florian Irmert, hotel.de AG 24.10.2012 PM Forum Nürnberg Seite 1 Andreas Lechner Jahrgang 1974 Studium der Informatik mit Nebenfach

Mehr

REZA NAZARIAN. Berater für digitale Projekte PROFIL. Schwerpunkt. Zusammenfassung. Kernkompetenzen

REZA NAZARIAN. Berater für digitale Projekte PROFIL. Schwerpunkt. Zusammenfassung. Kernkompetenzen PROFIL REZA NAZARIAN Telefon: 0163 54 90 761 Email: consulting@reza-nazarian.de Schwerpunkt Zusammenfassung Kernkompetenzen Strukturierte agile Produktentwicklung für sinnvolle technische Lösungen. Als

Mehr

Agiles Projektmanagement. erklärt in 30 Minuten! IT-Forum Agiles Projektmanagement, NIK 29. Juni 2011. Thomas Hemmer

Agiles Projektmanagement. erklärt in 30 Minuten! IT-Forum Agiles Projektmanagement, NIK 29. Juni 2011. Thomas Hemmer Agiles Projektmanagement erklärt in 30 Minuten! IT-Forum Agiles Projektmanagement, NIK 29. Juni 2011 Thomas Hemmer Chief Technology Officer thomas.hemmer@conplement.de conplement AG, Nürnberg 2 conplement

Mehr

Seminarausarbeitung AW1

Seminarausarbeitung AW1 Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Hamburg University of Applied Sciences Seminarausarbeitung AW1 Sven Klaholz - Collaboration in distributed Scrum - Fakultät Technik und Informatik Department

Mehr

Agiles Projektmanagement mit Scrum. Name: Eric Dreyer

Agiles Projektmanagement mit Scrum. Name: Eric Dreyer Definition 2 Was ist Scrum? Scrum ist ein schlanker, agiler Prozess für Projektmanagement u. a. in der Softwareentwicklung. Woraus besteht Scrum? Einfache Regeln Wenige Rollen Mehrere Meetings Einige Artefakte

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Zürich, 2. August 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

3. VisitorsDB Fokustreffen

3. VisitorsDB Fokustreffen 3. VisitorsDB Fokustreffen Max Planck Institut für Physik Komplexer Systeme Agenda: Auswertung zur Nutzerfunktionalität (10min) Potenziale des neuen Frameworks (10min) Erkenntnisse aus dem Softwareentwicklungsprozeß

Mehr

Alles bestens. Sicherheit von der Küste. Seit 1818.

Alles bestens. Sicherheit von der Küste. Seit 1818. NV-Versicherungen VVaG Alles bestens. Sicherheit von der Küste. Seit 1818. Vertrauen Sie auf fast 200 Jahre Erfahrung. Ruhige See, schönes Wetter und eine sanfte Brise. Ein guter Tag, um zum Krabbenfang

Mehr

Unser verflixtes 7. Jahr im Testmanagement. Bernd Schindelasch 26. Juni 2013

Unser verflixtes 7. Jahr im Testmanagement. Bernd Schindelasch 26. Juni 2013 Unser verflixtes 7. Jahr im Testmanagement Bernd Schindelasch 26. Juni 2013 Agenda EWE TEL GmbH Testmanagement bei EWE TEL (klassisch) Agile - SCRUM Testmanagement im SCRUM-Projekt Ausblick und Zusammenfassung

Mehr

Lean, Agile & Scrum. Josef Scherer. Sponsoren. Agilität Scrum Grundlagen Erfahrungsaustausch. 10:30 12:00, ETH Zürich, E6

Lean, Agile & Scrum. Josef Scherer. Sponsoren. Agilität Scrum Grundlagen Erfahrungsaustausch. 10:30 12:00, ETH Zürich, E6 Lean, Agile & Scrum Conference Sponsoren Josef Scherer Scrum für Einsteiger Agilität Scrum Grundlagen Erfahrungsaustausch 10:30 12:00, ETH Zürich, E6 Vorstellung Erfahrung fh mit Scrum? Agile Kultur Agiles

Mehr

mimacom path Ihr Nutzen www.mimacom.com

mimacom path Ihr Nutzen www.mimacom.com ist ein Lösungspaket, mit dem sich das ganze Application Lifecycle Management abdecken lässt: Vom Requirements Engineering über die agile Abwicklung von Projekten bis hin zum Service Management. Der ganzheitliche

Mehr

Scrum. Eine Einführung

Scrum. Eine Einführung Scrum Eine Einführung Scrum-Charakteristika einfache Regeln wenige Rollen Pragmatismus statt Dogmatik iteratives Vorgehen Scrum auf einer Seite erklärt 3 Rollen für direkt am Prozeß beteiligte 1) Product

Mehr

Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung

Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung Verbale Beschreibung Vorschläge zur Formulierung Verhalten Nun hast du das. Schuljahr mit Erfolg abgeschlossen. Dein Verhalten den anderen Kindern gegenüber war sehr rücksichtsvoll und kameradschaftlich.

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Stuttgart, 31. Juli 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Was fehlt Scrum? 31. März 2014 Erich Oswald CTO Ergon Informatik AG

Was fehlt Scrum? 31. März 2014 Erich Oswald CTO Ergon Informatik AG Was fehlt Scrum? 31. März 2014 Erich Oswald CTO Ergon Informatik AG Scrum ist eine Erfolgsstory Aus der Praxis entstanden Nachweislich erfolgreich Gut geeignet für komplexe Probleme Produktentwicklung

Mehr

Hoch hinaus! Ihre Karriere bei PRODYNA.

Hoch hinaus! Ihre Karriere bei PRODYNA. Hoch hinaus! Ihre Karriere bei PRODYNA. Machen Sie sich ein Bild. Dürfen wir uns vorstellen? Immer wieder neu denken ist unsere Leidenschaft. Das Ziel, jedem Kunden die optimale Lösung zu bieten, ist unsere

Mehr

Agile Software Development

Agile Software Development Dipl. Wirtsch. Ing. Alexander Werth Methoden der Softwareentwicklung 6-1 Agile Manifest Individuen und Interaktion statt Prozessen und Tools. Funktionierende Software statt umfangreicher Dokumentation.

Mehr

Leichtgewichtige Traceability im agilen Entwicklungsprozess am Beispiel von Scrum

Leichtgewichtige Traceability im agilen Entwicklungsprozess am Beispiel von Scrum Leichtgewichtige Traceability im agilen Entwicklungsprozess am Beispiel von Scrum Traceability Workshop SE 2013 Aachen 26. Feb. 2013 Elke Bouillon 1, Baris Güldali 2, Andrea Herrmann 3, Thorsten Keuler

Mehr

Agile Softwareentwicklung mit Scrum

Agile Softwareentwicklung mit Scrum Informatik Gregor Liebermann Agile Softwareentwicklung mit Scrum Referent: WiSe 2015 Gregor Liebermann M.Sc. www.hs-augsburg.de Überblick Aufbau der Vorlesung Montags 15:40 18:40 5 CP Aufteilung in Vorlesung

Mehr

Leuchtfeuer. Hinter den Kulissen der Scrum Transformierung der Allianz Deutschland

Leuchtfeuer. Hinter den Kulissen der Scrum Transformierung der Allianz Deutschland Leuchtfeuer Hinter den Kulissen der Scrum Transformierung der Allianz Deutschland Gliederung Über die Allianz Wie führen wir Scrum ein? Wie haben wir begonnen? Techniken und Praktiken Change-Management

Mehr

Scrum-Einführung bei der Projektron GmbH

Scrum-Einführung bei der Projektron GmbH Business Coordination Software Kosten sparen. Termine einhalten. Ziele erreichen. Scrum-Einführung bei der Projektron GmbH Matthias Fleschütz Projektron GmbH Jens Wilke headissue GmbH Projektron GmbH Softwarehersteller

Mehr

Wie funktioniert agile Software-

Wie funktioniert agile Software- Wie funktioniert agile Software- Entwicklung mit SCRUM Zürich, 8. Mai 008 Jean-Pierre König, namics ag Software Engineer Bern, Frankfurt, Hamburg, München, St. Gallen, Zug, Zürich www.namics.com Agenda»

Mehr

Susanne Muehlbauer 29. November 2011

Susanne Muehlbauer 29. November 2011 Machen Sie noch Modellierung Anforderungsmanagement oder sind Sie schon READY for SCRUM? Susanne Muehlbauer 29. Wer ist HOOD unser Geschäftsfeld Der Einsatz von Requirements Engineering und kontinuierliche

Mehr

Planung in agilen Projekten

Planung in agilen Projekten Planung in agilen Projekten Angelika Drach DeutscheScrum 2012 improuv GmbH Agile Leadership. h7p://improuv.com Über mich Lange Jahre Erfahrung in der Bauplanung Planung und Agiles Vorgehen sind ein Widerspruch?

Mehr

Scrum. Wie funktioniert agile Softwareentwicklung. Namics. Jean-Pierre König. Senior Software Engineer. 26. Oktober 2009

Scrum. Wie funktioniert agile Softwareentwicklung. Namics. Jean-Pierre König. Senior Software Engineer. 26. Oktober 2009 Scrum. Wie funktioniert agile Softwareentwicklung. Namics. Jean-Pierre König. Senior Software Engineer. 26. Oktober 2009 Präsentation. Agenda. Namics und mich vorgestellt Agiles Vorgehen Case Study 26.10.2009

Mehr

Männer als Paten für Kinder

Männer als Paten für Kinder Männer als Paten für Kinder inhaltsverzeichnis 3 4 7 11 16 19 22 23 25 27 29 2 vorwort veit hannemann 01. 3 02. GrUsswort von evelyn selinger und andreas schulz 4 03. 01. Männer Und die übernahme von

Mehr

Ergonomisch, flexibel, schnell und automatisch merlin.zwo realisiert neues Berichts-Portal RAAS

Ergonomisch, flexibel, schnell und automatisch merlin.zwo realisiert neues Berichts-Portal RAAS Neue Reporting-Software für die Union Investment Gruppe Ergonomisch, flexibel, schnell und automatisch merlin.zwo realisiert neues Berichts-Portal RAAS Foto: Union Investment Gruppe Mit dem von merlin.zwo

Mehr

Wir erledigen alles sofort. Warum Qualität, Risikomanagement, Gebrauchstauglichkeit und Dokumentation nach jeder Iteration fertig sind.

Wir erledigen alles sofort. Warum Qualität, Risikomanagement, Gebrauchstauglichkeit und Dokumentation nach jeder Iteration fertig sind. Wir erledigen alles sofort Warum Qualität, Risikomanagement, Gebrauchstauglichkeit und Dokumentation nach jeder Iteration fertig sind. agilecoach.de Marc Bless Agiler Coach agilecoach.de Frage Wer hat

Mehr