IFS Magazin. Mit IFS hoch hinaus Doppelmayr/Garaventa Gruppe fährt auf IFS Applications ab. Erfolgreiches ERP-Projekt. IFS Konferenz 2008

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IFS Magazin. Mit IFS hoch hinaus Doppelmayr/Garaventa Gruppe fährt auf IFS Applications ab. Erfolgreiches ERP-Projekt. IFS Konferenz 2008"

Transkript

1 IFS Magazin INFORMATIONEN FÜR IFS-ANWENDER AUSGABE Mit IFS hoch hinaus Doppelmayr/Garaventa Gruppe fährt auf IFS Applications ab Erfolgreiches ERP-Projekt Schulthess Maschinen AG IFS Konferenz Jahre Innovation & Partnerschaft

2 Inhalt Hymer-Leichtmetallbau GmbH & Co. KG IFS/Automotive Supply Chain Seite 3-4 Doppelmayr/Garaventa Gruppe Mit IFS hoch hinaus Seite 4-5 IFS neukunde Schulthess Maschinen AG ERP-Projekt erfolgreich umgesetzt Seite 5-6 CHG-MERIDIAN Software Leasing auf Erfolg programmiert Seite 7 IFS International Seite 8 IFS Deutschland GmbH & Co. KG Neuer Vertriebsprofi Michael Kemmer Seite 9 Studie belegt! Seite Veranstaltungen Seite IFS Konferenz Jahre Innovation & Partnerschaft Seite Die Letzte Seite Seite 16

3 IFS/Automotive Supply Chain bei Hymer Hymer-Leichtmetallbau erweitert unternehmensweiten Einsatz von IFS Applications IFS vermeldet die erfolgreiche Umsetzung eines Folgeprojekts bei seinem bestehenden Automotive- Kunden, der Hymer-Leichmetallbau GmbH & Co. KG. Das mittelständische Unternehmen hat den unternehmensweiten Einsatz von IFS Applications mit der branchenspezifischen ERP-Lösungskomponente IFS/Automotive Supply Chain erweitert. Hymer-Leichtmetallbau ist in drei Bereichen aktiv. Das Produktportfolio reicht von Leitern und Gerüsten über Fahrzeugausstattungen bis hin zu kundenspezifischen Sonderanfertigungen. Entsprechend vielfältig sind die Produktions- und Logistikabläufe bei Hymer-Fahrzeugbau. Mit der neuen Komponente IFS/Automotive Supply Chain reagierte das Unternehmen auf aktuelle Anforderungen seitens eines Kunden bei der JIS-Belieferung (Just-in-Sequence). Das Werk von Hymer in Wangen Hymer Hymer-Fahrgerüst m.trav.- Comfortaufbau Insgesamt 110 Anwender arbeiten heute bei Hymer-Leichtmetallbau mit IFS Applications. Das ERP-System, das bereits seit 2001 unternehmensweit zum Einsatz kommt, wurde nach und nach an aktuelle Anforderungen angepasst. Zuletzt ging im Januar 2008 die Komponente IFS/Automotive Supply Chain an den Start. Ende 2007 stand Hymer-Leichtmetallbau vor der Aufgabe, die bisherige JIT-Belieferung (Just-in-time) eines bestehenden Kunden auf JIS (Just-in-sequence) auszubauen. Ohne die jüngste Implementierung hätte die Einführung der JIS-Belieferung eine manuelle Verarbeitung der täglich einlaufenden Daten zur Folge gehabt. Branchenspezifische Komponente IFS/Automotive Supply Chain Über Hymer-Leichtmetallbau GmbH & Co. KG Die Hymer-Leichtmetallbau GmbH & Co. KG mit Sitz in Wangen im Allgäu wurde 1962 gegründet und beschäftigt heute rund 350 Mitarbeiter. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2007 belief sich auf 62 Millionen Euro, bei einem Exportanteil von 59 Prozent. Wichtigste Exportmärkte sind Europa, der Nahe und Mittlere Osten sowie Zentralasien. Seit den Anfängen als Zulieferer für den Flugzeughersteller Dornier ist das Portfolio stark gewachsen. Das aktuelle Produktangebot umfasst drei Sparten und reicht von Leitern und Gerüsten über Fahrzeugausstattungen bis hin zu kundenspezifischen Sonderanfertigungen. IFS/Automotive Supply Chain ist eine von IFS neu entwickelte, branchenspezifische Lösungskomponente für IFS Applications, die speziell auf den deutschen Automobilzuliefermarkt zugeschnitten ist. Diese Lösung wendet sich an Systemlieferanten und Zulieferer, die den Datenaustausch mit den Fahrzeugbauern vollständig automatisieren wollen. Da die Zusatzanforderungen an die Lösung von Kunde zu Kunde unterschiedlich sind, unterstützt IFS auch individuell notwendige Anpassungen. IFS/Automotive Supply Chain bietet alle Funktionalitäten, die wir kundenseitig für JIT- und JIS-Belieferung abdecken müssen. Dies ist eine enorme Hilfe für uns, da die manuelle Datenpflege entfällt. Geplant waren hierfür zusätzlich ca. IFS Magazin

4 Für die Implementierungsphase stand ein recht knapp bemessener Zeitrahmen von nur sechs Wochen zur Verfügung. Dank der sehr guten Zusammenarbeit von internem und externem Projektteam konnte die Implementierung termingerecht realisiert werden, wie Ohmayer bestätigt: Einblick in eine Lagerhalle von Hymer 20h/Woche, da es sich um ein neues, sehr komplexes Projekt handelt. Dies wäre mit dem bestehenden Personal nicht möglich gewesen. Durch den Einsatz von IFS Applica tions haben unsere Mitarbeiter keinen Mehraufwand und werden insgesamt entlastet, erklärt Projektleiterin Ohmayer. Hymer Erfolgreiche Implementierung in kurzer Zeit Die hervorragende Beratungsqualität seitens IFS hat sich ausgezahlt, so dass für dieses Projekt von Anfang an die richtigen Weichen gestellt waren. Hervorzuheben ist, dass es nicht immer der Fall ist, dass ein Softwareanbieter sofort genau versteht, was wir uns wünschen. Vorteilhaft unternehmensweit einheitliches ERP-System Durch die nahtlose Integration einer weiteren Lösungskomponente in ein bereits bestehendes ERP-System profitiert Hymer-Leichtmetallbau auch nach der jüngsten Integration von den Vorteilen einer unternehmensweit einheitlichen, agilen und flexiblen Lösung. Damit ist Hymer-Leichtmetallbau auch künftig für den globalen Wettbewerb gut gerüstet. Mit IFS hoch hinaus Doppelmayr/Garaventa Gruppe fährt auf IFS Applications ab Die österreichisch-schweizerische Doppelmayr/Garaventa Gruppe, führender Anbieter von Seilbahnen und anderen seilgezogenen Transportsystemen für Personen sowie Schüttgüter, hat einen Vertrag zur Einführung von IFS Applications unterzeichnet. Das Projekt-orientierte Fertigungsunternehmen bearbeitet in der Regel rund Projekte mit engen Lieferplänen und will mit Hilfe von IFS Applications die Kontrolle und Durchführung dieser Projekte optimieren. Der Erstauftrag beläuft sich auf ca. 5 Millionen Euro. Das neue System wird eine Reihe eigenständiger Individualsysteme ersetzen, die die heutigen Anforderungen an ein flexibles und integriertes Softwaresystem zur Unterstützung der internationalen Aktivitäten von Doppelmayr/ Garaventa nicht mehr optimal erfüllen. Die Unternehmensgruppe hat Produktionsstandorte sowie Vertriebs- und Serviceniederlassungen in über 30 Ländern der Welt und bis heute knapp Seilbahnsysteme für Kunden in 79 Staaten realisiert. Für den Projektorientierten Auftragsfertiger sind die Prognose-Erstellung, die Planung und die zeitgerechte Bereitstellung von Arbeit und Material entscheidend und erfordern die Unterstützung eines ERP- Systems, in dem alle Aktivitäten überwacht und genau kontrolliert werden können. Wir sind ein weltweit tätiges Unternehmen mit Projekten, die sowohl in der Anzahl als auch an Komplexität und Umfang zunehmen. Gleichzeitig werden die Projektlaufzeiten immer kürzer, erläutert Johannes Wittwer, Projektleiter bei Doppelmayr/Garaventa. Wir haben uns für IFS entschieden, weil hier neben einer starken Funktionalität und dem Verständnis für unser Geschäft 4 IFS Magazin

5 auch erfolgreiche Umsetzungsbeispiele aus der Projekt-orientierten Industrie vorhanden waren. Doppelmayr/Garaventa wird die IFS Applications-Komponenten für Engineering, Fertigung, Projektmanagement, Rechnungs- und Personalwesen, Logistik, Business Intelligence, Dokumenten- und Qualitätsmanagement einführen. Die Software-Einführung beginnt unverzüglich und wird in mehreren Phasen erfolgen. Die Industrielle Fertigung ist eines der von IFS fokussierten Marktsegmente. IFS verfügt in dieser Branche über eine breite Kundenbasis und konzentriert sich hierbei auf große und mittelständische Hersteller, die Unterstützung für die komplexe Auftragsfertigung oder Mischfertigung im Rahmen des Extended Enterprise benötigen. Mit leistungsstarken Funktionen für Projektmanagement, Engineering, Engpassplanung, Projektkonfiguration und Kundendienst sind die Komponenten-basierten Unternehmenslösungen von IFS dafür ausgelegt, Unternehmen der Fertigungsindustrie bei der Steigerung ihrer Qualität, der Kosteneinsparung und der Stärkung ihrer Wettbewerbsposition zu unterstützen, wie etwa im Maschinenbau, der Verteidigungsindustrie oder der Metall- und Kunststoffverarbeitung. Fertigungsunternehmen profitieren auch von der IFS-Lösung für das Lifecycle-Management, die über das reine Lifecycle-Management für Produkte (PLM) hinaus geht und die drei kritischen Geschäftsbereiche Produkte, Kunden und Ressourcen über ihren gesamten Lebenszyklus besser integriert und steuert. Zu den Kunden von IFS im Bereich der industriellen Fertigung gehören Fabcon, Chief Industries, Aeromatic-Fielder, Star Cutter, J&H Machine Tools, Kongskilde, Nolato Group, Bombardier, PartnerTech, Mechanik Center Erlangen, Völkl und Tour & Andersson. Über Doppelmayr/ Garaventa Die Doppelmayr/Garaventa Gruppe ist Qualitäts- und Technologieführer im Seilbahnwesen, für leistungsfähige Personentransportsysteme für Sommerund Wintertourismusgebiete sowie zeitgemäße Personennahver kehrssysteme für Städte, Flughäfen, Einkaufszentren, Erlebnisparks, Sportstätten, Messen und andere Einrichtungen mit entsprechenden Transport - anforderungen. Ferner bietet die Gruppe innovative Materialtransportsysteme für den Schütt- und Stückguttransport an. Die Unternehmensgruppe beschäftigt mehr als Mitarbeiter. ERP-Projekt erfolgreich umgesetzt Reibungsloser Produktivbetrieb von IFS Applications bei der Schulthess Maschinen AG Das auf Waschtechnik spezialisierte und zur Schulthess Group gehörende Unternehmen hat mit der Umstellung auf IFS Applica - tions die Weichen für eine noch bessere Wettbewerbsfähigkeit gestellt. IFS blickt auf ein weiteres erfolgreiches ERP-Projekt im Schweizer Markt zurück. Die zur Schulthess Group gehörende Schulthess Maschinen AG zieht Schulthess Maschinen AG Produktionsstandort in Wolfhausen in der Schweiz nach produktivem Einsatz von IFS App lications eine durchweg positive Bilanz. Nach der Entscheidung für IFS im Rahmen einer aufwändigen Evaluierung zum Jahresende 2006, hat das Unternehmen die Komponenten-basierte ERP-Lösung implementiert und im Mai 2008 den Produktivbetrieb gestartet. Der erfolgreiche Einsatz von IFS Applications bei Schulthess stellt erneut unter Beweis, wie komplexe Unternehmensabläufe unter dem Dach einer aus- IFS Magazin

6 gereiften ERP-Architektur mit flexiblen Komponenten bedarfsgerecht unterstützt werden. Durch den Einsatz der IFS-Lösung profitiert Schulthess heute von effizienterer Prozessunterstützung, mehr Transparenz und einer gesteigerten Wettbewerbsfähigkeit in den fokussierten Marktsegmenten. Bei Schulthess kommen IFS Applica - tions Komponenten aus den Bereichen Rechnungswesen, Vertrieb & Support, Engineering, Produktion, Logistik, Service-Management & Instandhaltung sowie das IFS Dokumenten-Management zum Einsatz. Ausschlaggebend bei der Schulthess Maschinen AG Fabrikhalle Schulthess Über die Schulthess Maschinen AG Innerhalb der Geschäftssparte Waschtechnik der Schulthess Group ist die Schulthess Maschinen AG ein führender Hersteller von Waschautomaten und Wäschetrocknern. Das Unternehmen ist zudem in den Segmenten Haushalt sowie gewerbliche und industrielle Wäschereien tätig. In ihrem Heimatmarkt Schweiz bearbeitet die Schulthess Group im Bereich der Waschtechnik alle Marktsegmente. In den internationalen Vertriebsaktivitäten konzentriert sie sich hauptsächlich auf die gewerblichen Kundensegmente. Produktionsstandort für alle Haushaltsgeräte und Wäschereimaschinen der Geschäftssparte Waschtechnik ist Wolfhausen im Kanton Zürich. Entscheidung für IFS Applications waren für das Unternehmen die ausgeprägte Flexibilität und die breite Funktionalität der Lösung, die sich gut in die Materialfluss- und Service-Strukturen von Schulthess einfügte. Mit IFS Applications profitieren wir bereits von der gestiegenen Transparenz im gesamten Unternehmen. Da wir nun ein einheitliches integriertes System zur Verfügung haben, ist die Vernetzung zwischen den Abteilungen besser. Insgesamt können wir den Anwendern bis hin - auf in die Geschäftsleitungsebene dadurch auch besser fundierte Grundlagen für die Entscheidungsfindung bereitstellen, betont Max M. Müller, CFO bei der Schulthess Group. Peter Höhne, Director Sales & Marketing bei IFS, kommentiert: Wir sind sehr erfreut darüber, dass sich mit der Schulthess Maschinen AG ein weiterer Kunde im für uns wichtigen Schweizer Markt mit IFS Applications äußerst zufrieden zeigt. Bei Schulthess ist es uns erneut gelungen, alle fertigungsspezifischen Geschäftsprozesse durchgängig abzubilden und eine abteilungsübergreifende, vernetzte Lösung zu realisieren. Dass sich dieses System auch in der Praxis bewährt, zeigt die positive Resonanz seitens der Anwender bei Schulthess bereits kurz nach dem Produktivstart. Schulthess Maschinen AG Schulthess XLI Turm in Chrom

7 Software-Leasing auf Erfolg programmiert Heutzutage kommt kein mittelständisches Unternehmen ohne moderne Unternehmenssoftware aus, wenn es auch künftig konkurrenzfähig bleiben will. Eine Studie des US-Marktforschers Aberdeen Group ("Benchmarking ERP in SMB") liefert erschreckende Zahlen. Viele Mittelständler arbeiten mit veralteten ERP-Lösungen Ineffiziente Prozesse sind das Resultat. Die Unternehmen können so mit Marktveränderungen kaum noch Schritt halten, verschenken Innovationspotenziale und laufen Gefahr den Anschluss zu verlieren. Gerade für mittelständische Unternehmen stellt die Budgetierung neuer Softwarelösungen eine Herausforderung dar. Vielfach erfolgt die Auswahl der geeigneten Software unter Vorgabe eines begrenzten Investitionsrahmens. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass eine umfassende Softwarelösung wie IFS Applications bereits mittelfristig kostengünstiger ist, auch wenn zunächst nur Teilfunktionen davon genutzt werden. In der Regel werden weitere Komponenten sehr schnell nutzbar, die zunächst nicht im Fokus standen. Dadurch zahlt sich eine leistungsfähigere Lösung mit "Funktionsreserven" aus. Die damit verbundenen höheren Investitionskosten werden jedoch vielfach gescheut, obwohl der Return on Investment so rascher und nachhaltiger zu realisieren ist. Die Priorität des Unternehmers, Kapital in Produktionsmittel anstatt in die Aufgaben CHG-MERIDIAN IT zu investieren, verhindert damit letztlich den optimalen Mitteleinsatz. Neben der Finanzierung sollten zudem auch die ertragssteuerlichen Gesichtspunkte eines Projektes analysiert werden: Wo liegen die steuerlichen Gestaltungsvorteile im Falle Mietlizenz? Wie ist mit den Eigenleistungen, sprich den Kosten der Mitarbeiter aus Fachbereich und IT umzugehen? Hier lauern im Falle einer Betriebsprüfung nicht unerhebliche Gefahren! Welche Leistungen werden zusätzlich benötigt? Business-Consulting? Hosting? Was geschieht mit der Alt-Software und dem Gebrauchtequipment? ERP-Projektleasing CHG-MERIDIAN CHG MERIDIAN CHG MERIDIAN Im Gegensatz zum Kauf lassen sich durch IT-Leasing Innovationszyklen deutlich verkürzen. Dadurch können Unternehmen kontinuierlich modernste ERP-Software wie IFS Applications 7.5 nutzen. Gemeinsam mit der IFS entwickelte CHG-MERIDIAN in der Vergangenheit höchst effiziente, ganzheitliche Strategien und Lösungen für die Einführung, Budgetierung und Finanzierung der IFS Applications-Lösung bei Kunden. Im Rahmen eines ERP- AUDIT wird die Kundensituation von CHG-MERIDIAN analysiert. Dabei fließen die Erfahrungen von vielen hundert Projekten ein. CHG-MERIDIAN Die 1979 gegründete CHG-MERIDIAN Deutsche Computer Leasing AG betreut Kunden aus Industrie, Handel, Banken und Versicherungen. IFS Magazin

8 Polen Norwegen Dänemark Synthos S. A. Synthos S. A. (früher Dwory S. A. seit 1994 Synthos S. A.), eines der größten Unternehmen in der polnischen Chemieindustrie hat sich für IFS Applications entschieden. Synthos S. A. wurde 1945 gegründet und besteht nun seit mehr als 60 Jahren auf dem polnischen Markt mit seinen drei Hauptgeschäftsbereichen: Synthesekautschuk, Styrol Kunststoffe und Vinyl- und Copolymer Dispergierungen. IFS Applications wird künftig die gesamten Prozesse des Unternehmens Synthos unterstützen von Rechnungswesen über Produktion bis hin zum Qualitätsmanagement. Das Unternehmen will seine Position als Marktführer in Polen weiter verstärken und bald auch den gesamteuropäischen Markt erobern, d. h. eine führende Rolle in der europäischen Chemieindustrie einnehmen. Jotun Die Jotun Group ist einer der weltweit größten Produzenten von Farben, Beschichtungen und Pulverlackbeschichtungen. Die Gruppe umfasst 71 Unternehmen und 40 Produktionsanlagen auf allen Kontinenten und beschäftigt Mitarbeiter weltweit. Die Jotun Group ist bereits seit 2003 IFS Kunde und hatte bislang Komponenten aus den Bereichen Rechnungswesen, Produktion, Logistik und Instandhaltung in allen skandinavischen Niederlassungen eingesetzt. Nun hat das Unternehmen seinen Einsatz von IFS Applications um neue Komponente aus dem Bereich Groß- und Einzelhandel erweitert. Gleichzeitig wird das Unternehmen ein Upgrade seiner gesamte ERP-Software auf IFS Applications 7.5 durchführen. Laut Morton Fon, CEO bei Jotun verspricht sich das Unternehmen davon eine verstärkte Verwendung von Standardfunktionalitäten und weitere Rationalisierungen der Arbeitsprozesse. Dyrup Dyrup ist eine Unternehmensgruppe der Monberg und Thorsen Holding (MTH). Die Holding verfügt über 3 unabhängige Unternehmen mit Hauptsitz in Dänemark: Produktion von Beschichtungsmitteln/Systemen, Bau- und Ingenieurleistungen, Immobilien und Energie. Dyrup wurde durch S. Dyrup, A. Monberg und E. Thorsen im Jahre 1928 gegründet und beschäftigt heute 1200 Mitarbeiter. Insgesamt werden Dyrup Produkte an 6 Produktionsstandorten hergestellt. Dyrup hat sich für die Implementierung von IFS Applications entschieden, um so alle entscheidenden Geschäftsprozesse innerhalb der Gruppe zu standardisieren. Im Moment stecken wir gerade mitten in der Modernisierung all unserer Prozesse. In IFS Applications haben wir eine gut dokumentierte, flexible, zukunftsorientierte und sehr anwenderfreundliche Unterstützung gefunden, so Erik Holm, Managing Director bei Dyrup. 8 IFS Magazin X-2007

9 IFS nimmt mit Michael Kemmer einen renommierten Vertriebsprofi an Bord Das auf branchenspezifische ERP- Lösungen spezialisierte Softwareunternehmen IFS hat Michael Kemmer als Vertriebsleiter für Nordwestdeutschland gewinnen können. Neuss Dortmund Mannheim Erlangen Der 42-jährige gelernte Modellbauer und Diplom-Ingenieur der Produk - tionstechnik kann eine beachtliche Erfolgsbilanz im ERP-Markt vorweisen. Michael Kemmer verfügt über 15 Jahre Erfahrung im Neukundenvertrieb und ist bereits seit rund 20 Jahren im PPS/ ERP-Umfeld tätig. Vor seinem Wechsel zu IFS war Kemmer sieben Jahre lang zuletzt als Sales Manager Key Accounts bei der Infor Global Solutions Hannover GmbH (vormals SSA Global GmbH und ursprünglich Baan Deutschland GmbH) tätig. Weitere Vertriebspositionen bekleidete er davor bei der AC Service GmbH, der Steeb Anwendungssysteme GmbH, der Baan Deutschland GmbH und der Taylorix AG. Michael Kemmer, Vertriebsleiter Nordwestdeutschland bei IFS Kemmer hat sich im Rahmen seiner Vertriebspraxis umfangreiche Branchenerfahrung in den Sparten Maschinen- und Anlagenbau sowie High-Tech und Elektronik angeeignet. Zudem verfügt er über mehr als 10 Jahre Praxis im Bereich verschiedener Vertriebsmethoden wie etwa High Value Selling oder Target Account Selling. Auf die Frage nach den Gründen für seinen Wechsel zu IFS erklärt Michael Kemmer: Durch meine jüngste berufliche Veränderung kann ich meine in über 15 Jahren gewonnene ERP-Vertriebserfahrung nun bei einem sehr innovativen globalen ERP- Hersteller einbringen. Zudem war für mich der Reiz ausschlaggebend, bei einem auf das Neukundengeschäft ausgerichteten Unternehmen den rasanten Wachstumskurs weiter zu unterstützen und mitzugestalten. Hierzu werde ich mich künftig dem Aufund Ausbau der Vertriebsrepräsentanz von IFS im nordwestdeutschen Markt und der Stärkung des Geschäfts in dieser Region widmen. Kemmer tritt seine neue Position als Vertriebsleiter Nordwest zum 1. Juli an und berichtet direkt an Peter Höhne, Director Sales und Marketing, IFS Central Europe. Michael Kemmer ist bereits lange Jahre im ERP-Geschäft sehr erfolgreich tätig. Wir freuen uns daher sehr, einen besonders erfahrenen ERP-Profi für unser Unternehmen zu gewinnen und unsere Geschäftsaktivitäten für den Bereich Nordwest weiter zu stärken. Diese strategisch viel versprechende Personalentscheidung bestätigt einmal mehr unsere erfolgreiche und solide Geschäftspolitik der vergangenen Jahre, insbesondere auch im Hinblick auf den zukünftigen Unternehmenserfolg, kommentiert Peter Höhne. IFS Magazin X

10 Studie belegt! Gutes Softwaredesign ist entscheidender Faktor für Produktivitätssteigerung Die Anbieter von Unternehmssoftware müssen sich der Herausforderung stellen, Unternehmenslösungen mit einem guten Design für die Anwender bereitzustellen. Integrierte Applikationssuche und Hauptgründe für Zeitverlust Communities, verbesserte Navigation sowie Branchen- und unternehmensspezifische Optionen dies sind nur einige der Elemente und Funktionen, die dazu beitragen, den Anforderungen der Internet-Generation bei der täglichen Arbeit gerecht zu werden und die Produktivität auf Mitarbeiter- und Unternehmensebene zu steigern. Prozent, für eher schwierig 43 Prozent, für sehr schwierig 14 Prozent und für extrem schwierig 1 Prozent. Anwendung der Software Navigieren zwischen Anwendungen 11% Suche nach relevanten Informationen 19% Erlernen der Nutzung verschiedener Module und Anwendungen 21% Datenaustausch zwischen Anwendungen 14% Fortkommen über ungruppierte Funktionalitäten 14% Anwendungen arbeiten nicht so wie ich es gerne möchte 7% Wartezeit/Warten auf Antwort 8% kein Zeitverlust 6% Im Rahmen einer aktuellen internationalen Studie im Auftrag von IFS wurden über IT-Anwender zu ihren Erfahrungen befragt. Über ein Drittel der Studienteilnehmer gab an, dass das Internet die intuitivste Anwendung bietet. Nur jeder fünfte Befragte war der Meinung, dass Unternehmenssoftware ebenso einfach zu nutzen ist. Diese rangiert damit deutlich hinter Internet und -Lösungen (27 Prozent). Fast 65 Prozent der Umfrageteilnehmer bestätigten, dass die Bedienbarkeit einen primären oder sekundären Faktor bei der Wahl ihrer Unternehmenssoftware darstellt. Die Anwender definieren dabei die Nutzbarkeit danach, inwieweit die Software ihre Arbeit erleichtert und in welchem Grad die Lösung unmittelbar, ohne Zuhilfenahme von Handbuch oder Training, verstanden werden kann. Für etwa 60 Prozent der Befragten ist die Bedienung ihrer aktuellen Unternehmenssoftware eher schwierig, sehr schwierig oder gar extrem schwierig. Nur 9 Prozent gaben an, dass ihre Anwendungen sehr einfach zu bedienen sind. Für eher einfach stimmten 33 Sehr einfach 9% Eher einfach 33% Eher schwierig 43% Sehr schwierig 14% Extrem schwierig 1% Die Befragten wurden außerdem gebeten, die drei Hauptgründe für Zeitverlust beim Arbeiten mit Unternehmenssoftware zu nennen. An der Spitze der Liste war das Erlernen der Nutzung 10 IFS Magazin X-2007

11 verschiedener Module und Anwendungen (20 Prozent), gefolgt von der Suche nach relevanten Informationen, die in der Anwendung vorgehalten werden (19 Prozent) und schließlich Schwierigkeiten bei der Navigation durch Geschäftsprozesse, die nicht gruppiert oder logisch geordnet sind (14 Prozent). Einer der Hauptgründe für die Installa - tion von Unternehmenssoftware ist die vereinfachte Abwicklung von Geschäftsprozessen, so dass die Entscheidungsfindung verbessert werden kann. Gutes Design von Unternehmens-Anwendungen enthält Elemente wie Suche, Networking, einfache Navigation und Individualisierung. Dies wünschen sich die Mitarbeiter am Arbeitsplatz basierend auf ihrer individuellen Internetnutzung. Unternehmen, die darauf eingehen, haben die Chance zeitraubende Faktoren zu beseitigen und so neue Potenziale zu nutzen, um die Produktivität jedes einzelnen Anwenders und des Gesamtunternehmens zu steigern. Die optimierte Bedienung einer Unternehmens-Anwendung kann sich tatsächlich auf den Umsatz auswirken, denn die Mitarbeiter werden effizienter und produktiver, da es einfacher ist, die entsprechenden Aufgaben zu erledigen, erklärt Alastair Sorbie, CEO von IFS. Die Studienteilnehmer bestätigten auch eine gewisse Frustration aufgrund der zeitintensiven Abwicklung des Datentransfers zwischen Systemen (13 Prozent) und der Navigation zwischen verschiedenen Anwendungen (11 Prozent). Alastair Sorbie CEO, IFS 94 Prozent der befragten IT-Profis haben Bereiche identifiziert, in denen Unternehmens-Anwendungen mehr Zeit für die Erledigung bestimmter Aufgaben benötigen als sie eigentlich sollten. Durch die Einführung gebräuchlicher Features und Funktionen von Webseiten in die Geschäftswelt wird die Bedienbarkeit von Unternehmenslösungen erleichtert und spart dadurch Zeit, so die Umfrageteilnehmer. Unternehmenssoftware-Kunden sollten daher nach Anwendungen Ausschau halten, die solche Features enthalten. Nur eines der IFS-Beispiele ist die Enterprise Application-Suche, die wir im Kern unseres Systems integriert haben. Da wir die branchenspezifischen Geschäftsprozesse und entsprechenden Daten kennen, bietet unsere Suchfunktion nicht nur die einfache Bedienung eines Web-Tools, sondern fügt den Geschäftskontext an die Daten an, um die Relevanz der Ergebnisse zu erhöhen egal ob es sich um eine Bestellung des Kunden, einen Statusbericht oder eine Anfrage aus der Vorstandsetage handelt, erklärt Sorbie. Stoppt Ihre IT-Software Ihre Flexibilität? Schnelligkeit war früher für den Erfolg ausreichend. Doch heute wird Ihr Unter nehmenserfolg von Hürden, Hindernissen und Hemmnisse gebremst. Die Marktbedingungen ändern sich rascher, Technologie entwickelt sich rasanter und die Kundenwünsche verändern sich so schnell, dass traditionelle Unternehmenslösungen Ihr Geschäft eher behindern als voran brin gen. Deshalb hat IFS eine komponentenbasiert Unternehmenssoftware entwickelt, die einfach zu implementieren, umzu ge stalten und an verändernde Tech nologien anzupassen ist. IFS ist ein weltweit agierender schwedischer Anbieter von Unter neh menssoftware mit 25 Jahren Erfahrung. Suchen Sie eine neue Unternehmenssoftware? Dann besuchen Sie uns unter um herauszufinden, wie IFS die Wett be werbs fähigkeit Ihres Unternehmen optimieren könnte. IFS THE GLOBAL ENTERPRISE APPLICATIONS COMPANY

12 ERP Initiative 2008 Business Anwendungen für die Anforderungen des globalen Marktes Im Rahmen der von der Computerwoche veranstalteten ERP Initiative 2008 fand unter anderem eine eintägige Veranstaltung in Frankfurt statt. Diese stand in diesem Jahr unter dem Motto: ERP Initiative 2008 Business Anwendungen für die Anforderungen des globalen Marktes Globalisierung führt zu veränderten Anforderungen in Unternehmen. Geschäftsprozesse müssen immer schneller und integrierter ablaufen. ERP-Systeme stehen aus diesem Grund im Zentrum von IT-Landschaften und müssen flexibel an die steigenden Anforderungen angepasst werden können. Im Mittelpunkt der ERP-Initiative 2008 stand deshalb die Frage, wie ERP-Systeme helfen, Geschäftsprozesse unternehmensintern und -übergreifend zu optimieren und die Supply Chain elektronisch zu vernetzen. Tagungsraum im Hilton Hotel in Frankfurt Auf der Fachtagung referierte auch der der IFS Kunde FRIWO Gerätebau GmbH mit dem Thema Think Global act local Globalisierung und ERP- Einsatz in der Praxis. Dieser Vortrag erzielte besonders viel Resonanz unter den Teilnehmern. Herr Frank Smolka, Applications Management, FRIWO war anschließend bei der begleitenden Ausstellung auf dem IFS Stand als Gesprächspartner sehr gefragt. Dies war auch ein Grund für das hohe Interesse an IFS und IFS Applications. Der IFS Stand war extrem gut besucht und es wurden viele interessante Gespräche und Präsentationen geführt. ERP-Tage Unternehmensressourcen richtig planen und einsetzen unter dem Veranstaltungsmotto Prozesse und Systeme erfolgreich kombinieren Vom Juni 2008 fanden im Eurogress die 15. Aachener ERP- Tage statt. Die seit 14 Jahren stattfindende, angesehene Fachtagung mit integrierter Fachmesse hat sich inzwischen als eine der größten ERP-Fachmessen im deutschsprachigen Raum etabliert. Die dreitägigen 15. Aachener ERP- Tage haben den Besuchern einen ausführlichen Überblick über die aktuelle Situation im ERP-Markt gegeben. Gestartet wurde mit einem Praxistag. Dieser beinhaltete einen Intensiv- Workshop zum Thema Professionelle ERP-Auswahl unter der Leitung von neutralen ERP-Auswahlexperten für Anwender. Hier schilderte u. a. Dirk Czerwinski, Ingenieur bei Doppelmayr Seilbahn GmbH ein IFS Neukunde wie der weltweite Marktführer für Seilbahnsysteme seine ERP-Auswahl getroffen hat. Auf der sich anschließenden Fachmesse präsentierten neben der IFS über 50 Softwareanbieter ihr Leistungsspektrum im ERP- und PPS-Bereich. Die Besucher zeigten sehr reges Interesse an IFS und IFS Applications. Die IFS-Mitarbeiter führ ten intensive Gespräche und der Präsentations-Platz von IFS war stets gut besucht. Die Aachener ERP-Tage kann man sowohl für IFS als auch für den Veranstalter, mit insgesamt über 400 Teilnehmern, als vollen Erfolg bezeichnen. Überblick über die Fachmesse 12 IFS Magazin

13 IFS Schulungen Das Angebot und die Termine für das 2. Halbjahr 2008 Um auf dem aktuellen Markt innovativ agieren zu können, braucht es neben einer flexiblen Softwarelösung auch ein Team aus kompetenten Mitarbeitern, die das volle Potenzial aus Ihrer ERP-Lösung ziehen können. Denn Innovation und Know-How stehen fortdauernd in Verbindung zueinander und bilden die Grundlage für ein fortschrittliches Wirtschaften. Informationen/Anmeldung: Telefon: +49 (0)9131/ Online Anmeldung: Dienstleistungen > Schulungen IFS Deutschland bietet Ihnen neben einer flexiblen und modernen Softwarelösung ein umfangreiches Schulungsangebot, das Ihren Mitarbeitern den perfekten Umgang mit IFS Applications zeigt. Bereits erfahrene IFS- User haben in unseren Release-Schulungen die Gelegenheit, ihr Wissen rund um die Neuerungen von IFS Applications 7.5 auszubauen, so dass sie auf dem neuesten Stand der Entwicklung sind. Alle Informationen zum IFS Schulungsangebot und zur Anmeldung finden Sie auch online unter Unter der Rubrik Dienstleistungen/ Schulungen erhalten Sie eine allgemeine Übersicht über alle Termine und haben die Möglichkeit detaillierte Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen nachzulesen. Der IFS Schulungskatalog kann auch online in gedruckter Form kostenfrei bestellt werden. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung! IFS Eventkalender Veranstaltung Ort Datum IFS Parterkonferenz 2008 Herzogenaurach 23. September IFS Konferenz 2008 Herzogenaurach 23. / 24. September Global ERP: Intercompany Prozesse Multisite-Strukturen Wien Winterthur 30. September 01. Oktober PPS Hausmesse 2008 (VDMA) Flörsheim 18. November VHK Karriereforum Garching 03. Dezember

14 IFS Konferenz /24. September IFS 25 Jahre Innovation 25 Jahre IFS Dies ist nicht nur ein Grund zum Feiern! Die IFS Konferenz 2008 findet in einem besonderen Rahmen statt. Der HerzogsPark in Herzogenaurach bietet eine perfekte Umgebung für die IFS-Jubiläums-Konferenz. Auf der Agenda stehen neben der IFS Strategie das neue Release IFS Applications 7.5, die revolutionäre Anwenderoberfläche IFS Aurora kombiniert mit Anwenderszenarium und Olympionike. Die IFS Konferenz bietet die ideale Plattform um Meinungen und Erfahrungen auszutauschen, Kontakte zu den Konferenzteilnehmern auf- und auszubauen. Parallel zur Konferenz gibt es einen Ausstellungsbereich, der bereits am 23. September für Sie geöffnet ist. Verschiedene IFS Partner präsentieren dort Ihre Lösungen und stehen Ihnen gerne Rede und Antwort. Hier können Sie auch IFS Applications 7.5 Live erleben. Lassen Sie sich von den ambitionierten und visionären Zielen der IFS für die Zukunft inspirieren. Partizipieren Sie für Ihr Unternehmen an der Weiterentwicklung von IFS Applications und anderen Neuerungen.... und feiern Sie mit uns auf der IFS Abendveranstaltung! Weitere Informationen und Online-Anmeldung unter: 25 Jahre In

15 & Partnerschaft Partner auf der IFS Konferenz 2008 Die Oracle Corporation ist der weltweit größte Anbieter von Unternehmenssoftware. Oracle entwickelt Software und Services, die Firmen und Organisationen mit den aktuellsten Informationen aus ihrem Geschäftssystem versorgen. Neben Datenbanken, Tools und Anwendungslösungen bietet das Unternehmen auch Beratungsleistungen sowie Training und Support an. Im Fiskaljahr 2008 erzielte Oracle mit mehr als Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 22 Mrd. US-Dollar. Die ORACLE Deutschland GmbH hat ihren Sitz in München und unterhält zehn Geschäftsstellen. Geschäftsführer ist Jürgen Kunz. Die Centric Holding mit Hauptsitz in Gouda (NL) ist ein Beratungsunternehmen mit Kernkompetenzen im Bereich Prozessberatung und Systemintegration, ICT- und Managed Services, e-business, Software Engineering und Training. Die Unternehmensgruppe beschäftigt derzeit etwa Mitarbeiter und ist in den Benelux-Staaten, Deutschland, Schweiz, Österreich, Skandinavien, Rumänien und UK vertreten. Centric ist Partner von führenden IT- Unternehmen, so z. B. strategischer Partner der IFS und Oracle Global Advanced Solution Partner (weltweit). IBM INCONSO KABA Partnerbeteiligung: Stand: 11. Juli 2008 Musik Mobiltelefon Computer Anwenderoberfläche novationen, die begeistern!

16 Outsourcing findet wirklich überall statt. Ich kann den Indischen Ozean hören! IFS-Sommerrätsel Lösen Sie unser Sommerrätsel! So einfach gehts: Die Blütenblätter im nebenstehenden Bild enthalten die Buchstaben des gesuchten Lösungswortes. Bringen sie diese in die richtige Reihenfolge und kom men sie dem Gewinn des Rätsels einen Schritt näher. Diesesmal verlosen wir exklusive Cappys von IFS, die Ihnen einen optimalen Schutz vor Wind und Sonne bieten und dabei noch schick aussehen. Senden Sie die richtige Lösung an Vielleicht zählen auch Sie bald zu den glücklichen Gewinnern des IFS Rätsels. Die Gewinner der letzten Ausgabe konnten sich über eine moderne Damenuhr freuen. Viel Spass beim Rätseln! Über IFS und IFS Applications IFS ist ein weltweit agierender Anbieter von Unternehmensanwendungen. Das Portfolio von IFS umfasst Lösungen, die Unternehmen dabei unterstützen, schnell auf veränderte Marktbedingungen zu reagieren. Vorhandene Ressourcen können dadurch flexibler genutzt werden, um so eine bessere Business- Performance und signifikante Wettbewerbsvorteile zu erzielen. IFS wurde 1983 gegründet und beschäftigt heute ca Mitarbeiter weltweit. Mit IFS Applications hat IFS die erste komponentenbasierte ERP-Software auf den Markt gebracht. Aktuell ist die siebte Generation verfügbar. Die Komponentenarchitektur umfasst Lösungen, die sich durch ein einfaches Konzept hinsichtlich Implementierung, Betrieb und Upgrade-Fähigkeit auszeichnen. IFS Applications ist in 48 Ländern und 22 Sprachen verfügbar. IFS kann eine Benutzerbasis von über Anwendern in sieben vertikalen Schlüsselbranchen vorweisen: Automobilindustrie, High-Tech, Maschinen- & Anlagenbau, Prozessindustrie, Service & Facility Management, Telekommunikation & Energieversorgung sowie Luftfahrt & Verteidigung. IFS App lications bietet umfangreiche ERP-Funktionalität einschließlich Customer Relationship Management (CRM), Supply Chain Management (SCM), Product Lifecycle Management (PLM), Corporate Performance Management (CPM), Enterprise Asset Management (EAM) sowie Maintenance Repair and Overhaul (MRO). Im deutschsprachigen Markt ist IFS mit IFS Deutschland in Erlangen und weiteren Niederlassungen in Dortmund, Mannheim und Neuss vertreten. Zu den rund 300 namhaften Kunden zählen unter anderem BMW, Cornelsen, Frenzelit, Franke, Hama, Kaut Bullinger, maxon motor, Samson, Siemens TS, und Völkl IFS Industrial & Financial Systems Deutschland GmbH & Co. KG Am Weichselgarten 16, D Erlangen, Tel: +49 (0) Für allgemeine Informationen zu IFS wenden Sie sich bitte an für Informationen zum IFS Magazin oder wenn sie kein Magazin mehr erhalten möchten an

FOR AGILE FOR AGILE BUSINESS

FOR AGILE FOR AGILE BUSINESS FOR AGILE FOR AGILE BUSINESS BUSINESS IFS UNSERE GESCHICHTE Fünf angehende Ingenieure der Universität von Linköping in Schweden gründeten 1983 die IFS. Sie verband der gemeinsame Traum, ein Unternehmen

Mehr

SAP-Tag der offenen Tür am 17. Oktober 2013 in Biberach/Baden

SAP-Tag der offenen Tür am 17. Oktober 2013 in Biberach/Baden Einladung SAP-Tag der offenen Tür am 17. Oktober 2013 in Biberach/Baden HYDRO Systems KG AP Von als ProAlpha strategische zu SAP Unternehmenslösung eine strategische Entscheidung der HYDRO Systems KG SAP-live:

Mehr

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC Bilfinger Industrial Maintenance WE MAKE MAINTENANCE WORK Bilfinger ist mit sechs Divisionen im Geschäftsfeld Industrial einer

Mehr

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von:

ERP-Systeme für den Mittelstand. SAP Business ByDesign 02.05.2012. Agenda. -Systemhaus in Ihrer Nähe. am Beispiel von: ERP-Systeme für den Mittelstand am Beispiel von: SAP Business ByDesign Das -Systemhaus in Ihrer Nähe Über sine qua non und SAP-Basis-Technologien und Positionierung Business bydesign Details - Agenda ITbyCloud_Industry_Templates

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken

Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken Name: Henrik Ortlepp Funktion/Bereich: Prokurist / VP Consulting Europe Organisation: Planview GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

ERP als Werkzeug zur Krisenprävention

ERP als Werkzeug zur Krisenprävention ERP Trend Report 2010: ERP als Werkzeug zur Krisenprävention Die Befragung von 120 mittelständischen sowie großen Unternehmen im Rahmen des von der Infor Global Solutions Deutschland GmbH sowie der Hamburger

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand

proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand Whitepaper proalpha Geschäftssoftware für den Mittelstand Januar 2013 proalpha Integrierte Geschäftssoftware für den Mittelstand 2 Herausgegeben von proalpha Software AG Auf dem Immel 8 67685 Weilerbach

Mehr

immer die richtige lösung

immer die richtige lösung Applications immer die richtige lösung AuF einen blick Gegründet: 1983, Konzernzentrale in Linköping, Schweden Gelistet an der Stockholmer Börse (OMXS: ) Ein-Produkt-Strategie Applications 79 Niederlassungen

Mehr

Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier. Chapter 3: Introduction to ERP Systems

Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier. Chapter 3: Introduction to ERP Systems Software Engineering 2 (SWT2) Dr. Alexander Zeier Chapter 3: Introduction to ERP Systems Standard Software vs. Individual Software 2 Software wird meist in 2 Phasen erstellt 1. Auftrag eines Kunden zur

Mehr

«Liebe LeserInnen». Unser Ziel >> Ihr wirtschaftlicher Erfolg heute und morgen.

«Liebe LeserInnen». Unser Ziel >> Ihr wirtschaftlicher Erfolg heute und morgen. daneco «Liebe LeserInnen». Ihre Anforderungen >> Sie suchen einen Berater, der Ihr Geschäft versteht. Einen Partner, der Ihre Lösung aus einer Hand liefert. Eine Lösung mit dem grössten Nutzen, dem kleinsten

Mehr

Total Supplier Management

Total Supplier Management Einladung zum Workshop Total Supplier Management Toolbox und Methoden für ein durchgängiges und effizientes Lieferantenmanagement Praxisorientierter Vertiefungsworkshop Strategisches Lieferantenmanagement

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010

Globales Supply Chain Management in der Cloud. Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Globales Supply Chain Management in der Cloud Hermes Winands Senior Executive Stuttgart, 02. März 2010 Logistik wird zunehmend global 2 Die Geschäftsbeziehungen in der Logistik werden zunehmend komplexer

Mehr

Industrie 4.0 im fertigenden Mittelstand angekommen: Zwei Drittel verbinden Top Floor mit Shop Floor

Industrie 4.0 im fertigenden Mittelstand angekommen: Zwei Drittel verbinden Top Floor mit Shop Floor Unternehmen Industrie 4.0 im fertigenden Mittelstand angekommen: Zwei Drittel verbinden Top Floor mit Shop Floor Interesse an selbststeuernden Produktionsprozessen innerhalb eines Jahres um 50 Prozent

Mehr

Kunde. BTC Business Technology Consulting AG. BTC Business Technology Consulting AG

Kunde. BTC Business Technology Consulting AG. BTC Business Technology Consulting AG BTC Business Technology Consulting AG Escherweg 5 26121 Oldenburg Fon +49 (0) 441 36 12 0 Fax +49 (0) 441 36 12 3999 E-Mail: office-ol@btc-ag.com www.btc-ag.com BTC Business Technology Consulting AG Menschen

Mehr

Logistik 4.0 bewegt den Tag der Logistik 2015

Logistik 4.0 bewegt den Tag der Logistik 2015 PRESSEINFORMATION Logistik 4.0 bewegt den Tag der Logistik 2015 ICS Group öffnet am 16. April 2015 die Pforten zum Service Center: Interessenten erleben hautnah den Einsatz innovativer IT-Technologien

Mehr

For agile For agile business

For agile For agile business For agile For agile business business UnSere geschichte Fünf angehende Ingenieure der Universität von Linköping in Schweden gründeten 1983 die. Sie verband der gemeinsame Traum, ein Unternehmen aufzubauen,

Mehr

Grundfos setzt auf Solid Edge mit Smap3D Plant Design zur 3D- Anlagenbauplanung

Grundfos setzt auf Solid Edge mit Smap3D Plant Design zur 3D- Anlagenbauplanung 5 10 15 20 25 Grundfos setzt auf Solid Edge mit Smap3D Plant Design zur 3D- Anlagenbauplanung Als einer der führenden Anbieter für Pumpen und Pumpensysteme ist Grundfos mit Hauptsitz in Bjerringbro, Dänemark,

Mehr

Ambit AG Kundenveranstaltung

Ambit AG Kundenveranstaltung Ambit AG Kundenveranstaltung Infor CRM 29.01.2015 Asmus Jacobsen Channel Account Manager DACH Die Fakten im Überblick >$2,8 eine der >3.000 >13.000 >73.000 Mrd. Umsatz größten privaten Technologie- Firmen

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

Garching / Nürnberg, 6. Mai 2013. UnternehmerTUM-Fonds und die KfW Bankengruppe investieren Millionenbetrag in die Orpheus GmbH

Garching / Nürnberg, 6. Mai 2013. UnternehmerTUM-Fonds und die KfW Bankengruppe investieren Millionenbetrag in die Orpheus GmbH UnternehmerTUM-Fonds und KfW investieren in die Orpheus GmbH, einen auf Einkaufscontrolling und Einsparungsmanagement spezialisierten Softwareanbieter in Nürnberg Garching / Nürnberg, 6. Mai 2013 UnternehmerTUM-Fonds

Mehr

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert.

IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. IT-Consulting und ERP-Software aus einer Hand: Ganzheitlich. Individuell. Zukunftsorientiert. Sichern Sie sich Ihren Vorsprung im Wettbewerb! Mit dem richtigen Partner ökonomisch wirtschaften Perspektiven

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

Wege aufzeigen. Peter Burghardt, techconsult GmbH. September 2015. 2015 techconsult GmbH Tel.: +49 (0) 561/8109-0 www.techconsult.

Wege aufzeigen. Peter Burghardt, techconsult GmbH. September 2015. 2015 techconsult GmbH Tel.: +49 (0) 561/8109-0 www.techconsult. Wege aufzeigen Wege aufzeigen Flexibilität und Effizienz in den Unternehmensprozessen des Mittelstands: Welche Rolle spielt die Cloud? Microsoft Azure SMB Fokustag Webcast Peter Burghardt, techconsult

Mehr

ABIT Unternehmensportrait

ABIT Unternehmensportrait ABIT Unternehmensportrait Wir arbeiten für Ihren Erfolg Über 1.000 750 Kunden aus vielen Wirtschaftsbereichen haben uns mit ihrem Vertrauen in fast den drei letzten Jahrzehnten zu zu dem gemacht, was was

Mehr

Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld

Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld Fachpressekonferenz der IT & Business Von Mobility bis Industrie 4.0 - Trends im ERP-Umfeld Dr. Karsten Sontow, Vorstand, Trovarit AG Software-Einsatz im ERP-Umfeld (Auszug) Integrierte ERP-Software Speziallösung

Mehr

ICS Group Gründungsmitglied der Fachgruppe Industrie 4.0 im Verein IT FOR WORK e.v.

ICS Group Gründungsmitglied der Fachgruppe Industrie 4.0 im Verein IT FOR WORK e.v. PRESSEINFORMATION ICS Group Gründungsmitglied der Fachgruppe Industrie 4.0 im Verein IT FOR WORK e.v. Neu-Anspach, Februar 2015: Hans-Jörg Tittlbach (CEO der ICS Group) unterzeichnete am 10. Februar 2015

Mehr

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Industrie 4.0 Frei verwendbar / Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten. Mario Fürst, Siemens Schweiz AG Industrie 4.0 Das Internet revolutioniert die Geschäftswelt Seite 2 Industrie 4.0 ist eine Initiative der deutschen Industrie, die von der deutschen Bundesregierung unterstützt

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

Kreativ denken innovativ handeln

Kreativ denken innovativ handeln Kreativ denken innovativ handeln ERFOLG BRAUCHT EINE SOLIDE BASIS Liebe Kunden und Geschäftspartner, seit über dreißig Jahren entwickelt und liefert CPL IT-Lösungen für mittelständische Handels- und Industrieunternehmen.

Mehr

Komplettsoftware für Fenster, Türen und Fassaden. Auf Erfolg programmiert!

Komplettsoftware für Fenster, Türen und Fassaden. Auf Erfolg programmiert! Komplettsoftware für Fenster, Türen und Fassaden. Auf Erfolg programmiert! Die Summe der Module und Funktionen und deren abgestimmtes Zusammenspiel machen die Stärke der PrefSuite aus. PrefSuite ist eine

Mehr

Die Logistik steht vor der Aufgabe, neue, nicht lineare Liefernetzwerke auch bedienen zu können.

Die Logistik steht vor der Aufgabe, neue, nicht lineare Liefernetzwerke auch bedienen zu können. Die Logistik steht vor der Aufgabe, neue, nicht lineare Liefernetzwerke auch bedienen zu können. Name: Funktion/Bereich: Organisation: Herr Bernd Krakau Geschäftsleitungsmitglied der Industriesparte Services

Mehr

Zusammenfassung der Umfrageergebnisse Customer Intelligence in Unternehmen 23.12.2010

Zusammenfassung der Umfrageergebnisse Customer Intelligence in Unternehmen 23.12.2010 Zusammenfassung der Umfrageergebnisse Customer Intelligence in Unternehmen 23.12.2010 Autoren: Alexander Schramm Marcus Mertens MuniConS GmbH Einleitung Unternehmen verfügen heute über viele wichtige Informationen

Mehr

KYOCERA Document Solutions übernimmt Ceyoniq-Gruppe

KYOCERA Document Solutions übernimmt Ceyoniq-Gruppe PRESSEMITTEILUNG Erfolgreicher Einstieg in Wachstumsmarkt ECM KYOCERA Document Solutions übernimmt Ceyoniq-Gruppe Bielefeld, 17.09.2015 KYOCERA Document Solutions Inc. übernimmt die in Bielefeld ansässige

Mehr

AMC-Partner bei der dmexco

AMC-Partner bei der dmexco -Partner bei der dmexco 16./17. September 2015 Finanzmarkt GmbH Nr. 1 Adobe Adobe ist der weltweit führende Anbieter für Lösungen im Bereich digitales Marketing und digitale Medien. Mit den Werkzeugen

Mehr

Forward thinking IT solutions

Forward thinking IT solutions Forward thinking IT solutions Erwarten Sie mehr Die heutige Informationstechnologie mit ihren Aufgabenstellungen stellt viele Unternehmen täglich vor neue Herausforderungen. Wenn es darum geht, diese effizient

Mehr

IDC-Studie: Der deutsche Mittelstand entdeckt Print Management und Document Solutions für sich

IDC-Studie: Der deutsche Mittelstand entdeckt Print Management und Document Solutions für sich Frankfurt am Main, 7. Mai 2012 IDC-Studie: Der deutsche Mittelstand entdeckt Print Management und Document Solutions für sich Die aktuelle IDC-Studie Print Management & Document Solutions in Deutschland

Mehr

Mehr Wertschöpfung für Produktion, Logistik und Handel durch Business Video Intelligence

Mehr Wertschöpfung für Produktion, Logistik und Handel durch Business Video Intelligence PRESSEINFORMATION Mehr Wertschöpfung für Produktion, Logistik und Handel durch Business Video Intelligence ICS Group und SeeTec AG schließen strategische Partnerschaft Neu-Anspach und Bruchsal, Februar

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

PACKSYS GLOBAL WELTWEIT ERFOLGREICH MIT AGILE PLM E6 DIETHARD JAHN VERANTWORTLICH FÜR AGILE PLM E6

PACKSYS GLOBAL WELTWEIT ERFOLGREICH MIT AGILE PLM E6 DIETHARD JAHN VERANTWORTLICH FÜR AGILE PLM E6 PACKSYS GLOBAL WELTWEIT ERFOLGREICH MIT AGILE PLM E6 DIETHARD JAHN VERANTWORTLICH FÜR AGILE PLM E6 Agenda Packsys Global - Weltweit erfolgreich mit Agile PLM e6 Wer sind wir Unser PLM Verständnis Schrittweise

Mehr

Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft

Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft Unternehmen Freudenberg IT und NetApp erweitern Partnerschaft Lösungen mit hochklassigen Storage-Systemen für den Mittelstand dank Service Provider Programm von NetApp auch in der Cloud Kunden der FIT

Mehr

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe Company Profile Erfahrene Berater in einer starken Gruppe GOPA IT Gründung 1998 Erfahrene Berater aus namhaften IT Unternehmen kommen 2004 bei GOPA IT zusammen. Durchschnitt > 15 Jahre IT/SAP Erfahrung

Mehr

IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren

IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren Pressemeldung Frankfurt, 26. Juli 2013 IDC Studie: Deutsche Unternehmen wollen mit Cloud Services Geschäftsprozesse optimieren Die Fachbereiche deutscher Unternehmen fordern von der IT eine bessere Unterstützung

Mehr

Produktivitätsplus dank moderner Unternehmenssoftware

Produktivitätsplus dank moderner Unternehmenssoftware Produktivitätsplus dank moderner Unternehmenssoftware DAS GANZE LEBEN HÖREN Vorsprung durch Weitblick www.impuls-solutions.com Produktivitätsplus dank moderner Unternehmenssoftware Wir wollten nicht alles

Mehr

Infografik Business Intelligence

Infografik Business Intelligence Infografik Business Intelligence Top 5 Ziele 1 Top 5 Probleme 3 Im Geschäft bleiben 77% Komplexität 28,6% Vertrauen in Zahlen sicherstellen 76% Anforderungsdefinitionen 24,9% Wirtschaflicher Ressourceneinsatz

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

Software Hardware Consulting für das professionelle IT-Umfeld

Software Hardware Consulting für das professionelle IT-Umfeld Software Hardware Consulting für das professionelle IT-Umfeld Visionen entwickeln. Zukunft gestalten. Eine Erfolgsgeschichte seit 12 Jahren Die encad consulting Die encad consulting wurde 1998 in Nürnberg

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Collaboration in der Automobil- & Fertigungsbranche

Collaboration in der Automobil- & Fertigungsbranche PAC DOSSIER Collaboration in der Automobil- & Fertigungsbranche Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg. (Henry Ford) Aufgrund der zunehmenden Dezentralisierung

Mehr

Präsentation von SolvAxis

Präsentation von SolvAxis Präsentation von SolvAxis 4 Unsere Philosophie Unser Metier Die Spezialistin der Businesslösungen für KMU Entwicklung von Unternehmenssoftware Vertrieb von Unternehmenssoftware Dienstleistungen 5 Unsere

Mehr

STAR Deutschland GmbH

STAR Deutschland GmbH STAR Deutschland GmbH Ihr Partner für individuelle Technologielösungen im Übersetzungs- und Informationsmanagement STAR Group Your single-source partner for corporate product communication STAR Deutschland

Mehr

WIR SIND DIE INFORMATIONSFABRIK

WIR SIND DIE INFORMATIONSFABRIK Bereit für Veränderungen: INFORMATIONSFABRIK FÜR IHR UNTERNEHMEN WO ENTSCHEIDUNGEN SCHNELL GETROFFEN WERDEN MÜSSEN LIEFERN WIR DIE FAKTEN i Unsere Lösungen helfen Ihnen unternehmensrelevante Daten zu gewinnen,

Mehr

BUSINESS SOFTWARE. www. sage.at

BUSINESS SOFTWARE. www. sage.at Unbegrenzt tiefe Explosionszeichnungen Internationale Features ITc Shop Der neue Webshop mit brillanter Anbindung an die Sage Office Line und enormem Leistungsumfang. Integriertes CMS Online-Payment Schnittstellen

Mehr

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS

ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS ALLE FACETTEN DES DOKUMENTENMANAGEMENTS Glasklar drucken mit Systemen von Konica Minolta KOMPLETTLÖSUNGEN FÜR KIRCHLICHE EINRICHTUNGEN DER BESONDERE SERVICE FÜR BESONDERE KUNDEN Für die speziellen Bedürfnisse

Mehr

BUSINESS SOFTWARE. There is no business like. SO: Business

BUSINESS SOFTWARE. There is no business like. SO: Business BUSINESS SOFTWARE There is no business like SO: Business SO:... DER MARKT ertraute Marktstrukturen brechen auf, verändern und erweitern sich. Von erfolgreichen Unternehmen wird verlangt, sich den Wandel

Mehr

Unternehmenspräsentation. Systemhaus für ambitionierte IT-Lösungen

Unternehmenspräsentation. Systemhaus für ambitionierte IT-Lösungen Unternehmenspräsentation Systemhaus für ambitionierte IT-Lösungen Unternehmensdaten ehrlich, zuverlässig, kompetent seit über 110 Jahren Firmengründung 1896 42 Mitarbeiter, 7 Mio. Euro Umsatz Über 40 Jahre

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

Erfolg entsteht durch Effizienz. Nutzen Sie Ihre Potenziale! IT- und Prozessberatung

Erfolg entsteht durch Effizienz. Nutzen Sie Ihre Potenziale! IT- und Prozessberatung Erfolg entsteht durch Effizienz. Nutzen Sie Ihre Potenziale! IT- und Prozessberatung für den Mittelstand >> Gemeinsam und im gegenseitigen UNSERE KOMPETENZEN Vertrauen schaffen wir es, die höchsten Gipfel

Mehr

Mit Sicherheit: EIN GEWINN. Integrierte Unternehmenssoftware für KMU und Mittelstand

Mit Sicherheit: EIN GEWINN. Integrierte Unternehmenssoftware für KMU und Mittelstand Mit Sicherheit: EIN GEWINN Integrierte Unternehmenssoftware für KMU und Mittelstand 2015 Mit Sicherheit ETABLIERT Gegründet 1978 Drei Niederlassungen Österreich: Mauerbach/Wien (Headquarter) Deutschland:

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM INFOTAG 2014

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM INFOTAG 2014 CENTRIC IT SOLUTIONS HERZLICH WILLKOMMEN ZUM INFOTAG 2014 JÜRGEN PROKOSCH BU MANAGER CENTRIC IT SOLUTIONS AGENDA Begrüßung 10.00 Neues zu Oracle und JD Edwards 10.15 Elektronische Eingangsrechnungbearbeitung

Mehr

One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen

One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen Nutzen Sie Ihr Potenzial? In vielen Unternehmen sind historisch gewachsene CAx-Insellösungen

Mehr

Agenda. ebusiness-lotse Schleswig-Holstein Supply Chain & Logistics. ERP Auch was für die Kleinen! Kundenfeedback super! Shop super!

Agenda. ebusiness-lotse Schleswig-Holstein Supply Chain & Logistics. ERP Auch was für die Kleinen! Kundenfeedback super! Shop super! ebusiness-lotse Schleswig-Holstein Supply Chain & Logistics ERP Auch was für die Kleinen! Kundenfeedback super! Shop super! Logistik, Einkauf, Kundenmanagement? Prof. Dr. Winfried Krieger Fachhochschule

Mehr

K+H Software Kundentag und 30-jähriges Firmenjubiläum

K+H Software Kundentag und 30-jähriges Firmenjubiläum Seite 1 von 5 K+H Software Kundentag und 30-jähriges Firmenjubiläum Eine Rekordteilnehmerzahl von über 100 Personen war der Einladung zum K+H Kundentag am 18. Juni 2015 ins Kloster Fürstenfeld in Fürstenfeldbruck

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

Einfach und bequem - Genießen Sie unseren Service

Einfach und bequem - Genießen Sie unseren Service Einfach und bequem - Genießen Sie unseren Service Inhaltsverzeichnis Bauknecht Softfolio.crm Wir stellen uns vor... 3 Unsere Freeware... 4 Unser Softwarepflegevertrag... 5 Seite 2 Bauknecht Softfolio.crm

Mehr

Kundenzentrisches Banking - mit Hilfe von Social Media

Kundenzentrisches Banking - mit Hilfe von Social Media Kundenzentrisches Banking - mit Hilfe von Was versteht man unter kundenzentrischem Banking? Problem: Banken haben heutzutage mit stagnierenden Märkten, starkem Wettbewerb und einer sinkenden Kundenloyalität

Mehr

acadon Sind Sie bereit, den Gipfel zu erklimmen? The Business Optimizers.

acadon Sind Sie bereit, den Gipfel zu erklimmen? The Business Optimizers. The Business Optimizers. acadon Sind Sie bereit, den Gipfel zu erklimmen? Erfahren Sie, was Ihr Geschäftserfolg und professionelles Bergsteigen alles gemeinsam haben. Der Weg nach oben braucht die richtige

Mehr

Vision meets Solution. Unternehmenspräsentation

Vision meets Solution. Unternehmenspräsentation Vision meets Solution Unternehmenspräsentation Ein Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen. Henry Ford (1863 1947) Alles aus einer Hand Hardware, Beratung und Support Vision

Mehr

Mittelständische Fertigungsindustrie verkennt noch immer Potenzial der Cloud

Mittelständische Fertigungsindustrie verkennt noch immer Potenzial der Cloud Unternehmen Mittelständische Fertigungsindustrie verkennt noch immer Potenzial der Cloud Strategischer Einsatz von Software-as-a-Service innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt Aber immer noch lehnen

Mehr

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG

Unternehmenssoftware aus der Cloud. Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Unternehmensprofil Scopevisio AG Unternehmenssoftware aus der Cloud Die Scopevisio AG ist Hersteller und Anbieter einer hochfunktionalen und integrierten Cloud Unternehmenssoftware.

Mehr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum Das Event am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda 08:30 Uhr 09:15 Uhr 10:00 Uhr 11:00 Uhr

Mehr

Gusstechnologie trifft Service weltweit in Perfektion.

Gusstechnologie trifft Service weltweit in Perfektion. Wir machen Herausforderungen zu Erfolgen. Irgendwo ist das perfekte Gussteil zum perfekten Preis Irgendwo ist hier! Ulrich Groth Director Sales & Product Management Wir machen Ihre Herausforderungen zu

Mehr

Homeoffice als Wettbewerbsvorteil? Praxisbeispiel eines global tätigen KMU

Homeoffice als Wettbewerbsvorteil? Praxisbeispiel eines global tätigen KMU Homeoffice als Wettbewerbsvorteil? Praxisbeispiel eines global tätigen KMU CIRCON Circle Consulting AG Kurzpräsentation Oktober 2012 Fakten CIRCON realisiert seit 1994 erfolgreich ERP Projekte und ist

Mehr

» CK7 GmbH Ihr leistungsstarker Partner

» CK7 GmbH Ihr leistungsstarker Partner » CK7 GmbH Ihr leistungsstarker Partner Kosteneinsparungen und wachsende Serviceanforderungen machen es IT-Abteilungen immer schwerer, den Spagat zwischen diesen beiden Extremen zu bewältigen. Die Unternehmensleitung

Mehr

Uwe Bergmann und die Cosmo Consult GmbH: Zwei Kompetenzführer im Bereich Business-Software als Premium-Partner

Uwe Bergmann und die Cosmo Consult GmbH: Zwei Kompetenzführer im Bereich Business-Software als Premium-Partner Uwe Bergmann und die Cosmo Consult GmbH: Zwei Kompetenzführer im Bereich Business-Software als Premium-Partner von Microsoft Name: Funktion/Bereich: Uwe Bergmann Geschäftsführer Organisation: COSMO CONSULT

Mehr

ERP-Studie: oxaion-anwender sind besonders zufrieden. ERP-Zufriedenheitsstudie 2010

ERP-Studie: oxaion-anwender sind besonders zufrieden. ERP-Zufriedenheitsstudie 2010 ERP-Studie: oxaion-anwender sind besonders zufrieden ERP-Zufriedenheitsstudie 2010 ERP-SoftwaRE von oxaion ERZiELt SpitZEnPLatziERung Wie sieht die ERP-Realität in deutschen Unternehmen aus? Wie zufrieden

Mehr

Statements der United E-Commerce Partner

Statements der United E-Commerce Partner Statements der United E-Commerce Partner econda GmbH - Katrin Maaß, Partner Manager Das Netzwerk United E-Commerce ist für uns eine gute Möglichkeit, uns mit starken Partnern im Magento-Umfeld zu positionieren.

Mehr

Was macht Kunden rundum zufrieden?

Was macht Kunden rundum zufrieden? Was macht Kunden rundum zufrieden? libracon c r m. e x p e r t s LANGFRISTIG ERFOLGREICH SIND UNTERNEHMEN mit guten Produkten und bester Kundenbindung. Doch wer genau ist dieser Kunde? Was mag er? Wie

Mehr

MHPUnternehmensporträt. Ihr Prozesslieferant unter den Prozess- und IT-Beratungen

MHPUnternehmensporträt. Ihr Prozesslieferant unter den Prozess- und IT-Beratungen MHPUnternehmensporträt Ihr Prozesslieferant unter den Prozess- und IT-Beratungen MHP Ihr Prozesslieferant und Automotive-Experte. MHP auf einen Blick eratungsansatz Erfolgreicher Start aus der Pole-Position.

Mehr

2. Juli 2014. Fürstenfeldbruck

2. Juli 2014. Fürstenfeldbruck 2. Juli 2014 Fürstenfeldbruck SolutionDay 2014»Die innovativste Konferenz für den Mittelstand«Zusammen mit unseren marktführenden Partnern präsentieren wir Ihnen einen Tag geballte Informationen im Veranstaltungsforum

Mehr

IHR WEG ZUR SALES EXCELLENCE

IHR WEG ZUR SALES EXCELLENCE IHR WEG ZUR SALES EXCELLENCE St. Pölten, 30.6.2014 Wien, 04.03.2015 Christian Stadler FWI CRM Lead Consultant Alfred Schiller FWI CRM Sales Manager AGENDA 09:00-09:10 Uhr Begrüßung Bernhard Rastorfer,

Mehr

Durchblick schaffen. IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen

Durchblick schaffen. IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen Durchblick schaffen IT-Komplettdienstleister für Ihr Unternehmen Wir tanzen gerne mal aus der Reihe... Alle Welt spricht von Spezialisierung. Wir nicht. Wir sind ein IT-Komplettdienstleister und werden

Mehr

SYSKOPLAN REPLY CENTER FACILITY MANAGEMENT: FACILITY MANAGEMENT MIT IFMS UND SAP

SYSKOPLAN REPLY CENTER FACILITY MANAGEMENT: FACILITY MANAGEMENT MIT IFMS UND SAP SYSKOPLAN REPLY CENTER FACILITY MANAGEMENT: FACILITY MANAGEMENT MIT IFMS UND SAP Unsere Kunden profitieren von exzellenten Geschäftsprozessen mit hohem ROI und von investitionssicheren Lösungen. DIE HERAUSFORDERUNG

Mehr

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte

Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte. Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Managementberatung Der Mensch im Mittelpunkt! Im Fokus: Messe-Neukontakte Training zur Steigerung Ihrer Messe-Neukontakte Im Fokus: Messe-Neukontakte Die Herausforderung Messen bieten hervorragende Möglichkeiten

Mehr

Pressemitteilung Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt

Pressemitteilung Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt Vector und IBM beschließen Partnerschaft Kompetenz zur Steuerung technischer Geschäftsprozesse in der Fahrzeugentwicklung gebündelt Stuttgart, 18.09.2006 Vector Consulting GmbH, der Anbieter von Prozesstools

Mehr

dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren!

dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren! startklar? dann Bring deine Zukunft Mit uns auf touren! Ein tolles Team, der Kontakt mit den internationalen Kunden, anspruchsvolle Technik die Ausbildung bei 17111 bietet viele interessante Herausforderungen

Mehr

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV Telesales Leitfaden GESPRÄCHSLEITFADEN Gesprächseinstieg Gespräch mit Zentrale/ Sekretariat Worum geht es? Zielperson nicht im Haus. Gespräch mit Zielperson Worum geht es? Guten Tag mein Name ist von [Ihr

Mehr

Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht

Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht Die Zukunft des webbasierten Talent Managements: Die Haufe Gruppe kauft die umantis AG Neue Marke Haufe.umantis entsteht Name: Hermann Arnold Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: umantis AG

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV

Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV INHALT Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV (EAI): Ihre Möglichkeiten und Vorteile........................ [3] EAI mit

Mehr

Software und Service für die Prozessindustrie

Software und Service für die Prozessindustrie Software und Service für die Prozessindustrie // GUS GROUP Software und Service für die Prozessindustrie»Weltweit teilen Unternehmen der Prozessindustrie eine gemeinsame Vorstellung von Qualität und Sorgfalt.

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

Innovationsmanagement Innovationsmanagement

Innovationsmanagement Innovationsmanagement anagement Innovationsmana Ob IT, Research & Development oder Produktentwicklung: Der hohe Kosten-, Zeit- und Leistungsdruck zwingt Projektorganisationen dazu, interne und externe Abläufe immer effizienter

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

Basispresseinformation zweipunktnull

Basispresseinformation zweipunktnull Basispresseinformation zweipunktnull Innovationen leben gelebte Innovationen. Unternehmen müssen die Technologien und Lösungsansätze ihrer Außenkommunikation zeitgerecht anpassen, damit Kunden und Interessenten

Mehr