Verwendung der VASERControl DoorCom App zur Integration von SIP Türsprechanlagen. Version Letzte Änderung:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Verwendung der VASERControl DoorCom App zur Integration von SIP Türsprechanlagen. Version 1.8.1 Letzte Änderung: 06.03.2015"

Transkript

1 VASERCONTROL Verwendung der VASERControl DoorCom App zur Integration von SIP Türsprechanlagen Version Letzte Änderung: Copyright Natural Software SL, Alle Rechte reserviert

2 ios frontend zur Türkommunikation Warenzeichen Baudisch.SIP-Modulsystem - von Baudisch Electronic GmbH Asterisk - registriertes Warenzeichen von Digium, Inc. VASERCONTROL - registriertes Warenzeichen von Natural Software Services S.L. Notation Service Manager OK Komponenten von VASERCONTROL werden in fett dargestellt. Oberflächenelemente werden in fett und kursiv dargestellt. ii Copyright Natural Software Services,

3 VASERCONTROLDOORCOM ios frontend zur Türkommunikation Inhaltsverzeichnis MOTIVATION 1 KONFIGURATION 1 TÜRKOMMUNIKATION MIT IPAD, ASTERISK UND SIP TÜRSPRECHANLAGE 2 KONFIGURATION DER TÜRSPRECHANLAGE 3 NETZWERK KONFIGURATION 3 EINRICHTEN DER AUDIO CODECS 4 SIP REGISTRIERUNG DER TÜRSPRECHANLAGE 5 AKTIVIERUNG DER FERNSTEUERUNG 6 EINSTELLEN DER ZIELRUFNUMMER 7 KONFIGURATION DER MJPG KAMERA 8 NETZWERK KONFIGURATION 8 KONFIGURATION DES ASTERISK SERVER 10 SIP.CONF FILE 10 EXTENSION.CONF FILE 11 KONFIGURATION DER APPLIKATION 12 PART 1 ENTRANCE <NN> 12 PART NN.1 GENERAL 12 PART NN.2 VIDEO 12 PART NN.3 PHONE 12 PART NN.4 SAVE TO CAMERA ROLL 14 PART 2 QUICK DIALS (AB VERSION 1.6) 14 PART 3 SIP TÜRSTATION 14 PART 4 STUN SUPPORT 15 PART 5 OUTBOUND PROXY SUPPORT 15 PART 6 NETWORKS 15 PART 7 LOCAL SETTINGS 16 PART 8 CODECS 16 PART 9 AUDIO 16 PART 10 APPLICATION 16 TEST DER KONFIGURATION 1 17 KONFIGURATION 2 TÜRKOMMUNIKATION MIT 2 IPAD, ASTERISK UND 2 SIP TÜRSPRECHANLAGEN 20 TEST DER KONFIGURATION 2 22 KONFIGURATION DER QUICKDIALS (AB VERSION 1.6) 23 ANHANG A: FRAGEN UND ANTWORTEN 25 WIE KANN ICH FESTSTELLEN, OB DIE SIP PARTNER RICHTIG REGISTRIERT SIND 25 DAS SYSTEM FUNKTIONIERT, ALLERDINGS IST DIE SPRACHE SCHLECHT VERSTÄNDLICH. 25 ES GIBT STARKE RÜCKKOPPLUNGEN. 25 DIE PERSON AN DER TÜRSTATION KANN MICH VERSTEHEN ABER ICH HÖRE NICHTS 26 ICH KANN DIE DIE PERSON AN DER TÜRSTATION VERSTEHEN, ABER AN DER TÜRSTATION KOMMT NICHTS AN. 26 DIE URL EINER ANZUZEIGENDEN WEBSITE IST ZWAR IN ORDNUNG, ABER ES WIRD NICHTS ANGEZEIGT. IN SAFARI FUNKTIONIERT DIE WEBSEITE 26 BEI EINER VERWENDUNG EINER AVM FRITZBOX KOMMEN KEINE DTMF TÖNE AN 26 WIE KANN VERHINDERT WERDEN, DASS ANDEREN APPLIKATIONEN GESTARTET WERDEN 26 Copyright Natural Software Services, iii

4 ios frontend zur Türkommunikation iv Copyright Natural Software Services,

5 VASERCONTROLDOORCOM ios frontend zur Türkommunikation Motivation Dieses Dokument beschreibt die Konfiguration des ios Frontends VASERControl DoorCom, um mit einer oder mehreren SIP basierten Türsprechanlage(n) zu kommunizieren. Die Türsprechanlage, die in den folgenden Beispielen zum Einsatz kommt, ist das Modulsystem der Fa. Baudisch Electronics GmbH aus Wäschenbeuren. Die VASERControl DoorCom kann von dem Apple AppStore heruntergeladen werden. Deutscher AppStore https://itunes.apple.com/de/app/vasercontrol-doorcom/id ?l=de&ls=1&mt=8 Schweizer AppStore https://itunes.apple.com/ch/app/vasercontrol-doorcom/id ?l=de&ls=1&mt=8 Für alle anderen Länder suchen Sie bitte nach dem Begriff VASERControl. Die folgenden Konfigurationen werden in diesem Dokument diskutiert Konfiguration 1 Türkommunikation mit einem ipad, Asterisk SIP Server und einer Baudisch Türkommunikationsanlage Konfiguration 2 Türkommunikation mit zwei ipads, Asterisk SIP Server und zwei Baudisch Türkommunikationsanlagen Die unterstützten ios Geräte sind das ipad 2-4, ipad air, ipad air 2, ipod touch sowie iphone 4s, 5, 5c, 5s sowie 6s und 6c. Es wird ios Version 7.0 oder höher vorausgesetzt. Copyright Natural Software Services,

6 ios frontend zur Türkommunikation Konfiguration 1 Türkommunikation mit ipad, Asterisk und SIP Türsprechanlage Vier Komponenten sind in dem Netzwerk notwendig. Das SIP Türsprechmodul, eine MJPG Kamera, die VASERControl DoorCom Applikation sowie ein Asterisk SIP Server. Asterisk SIP Server SIP door station Sip/100 Extension 801 ios device (iphone, ipad) DHCP Sip/200 Extension 800 MJPG Kamera Gemäß der obigen Abbildung, sind die Netzwerkadressen für jedes dieser Geräte wie folgt: SIP Türsprechanlage: IP Adresse (Subnetz: ) SIP Tel.Nr. 100 (Kennwort: 1234) MJPG Kamera: IP Address (Subnetz: ) Pfad zu dem MJPG Stream 2 Copyright Natural Software Services,

7 VASERCONTROLDOORCOM ios frontend zur Türkommunikation Asterisk SIP Server IP Adresse (Subnetz ) Sip Port ipad IP Adresse mittels DHCP (die IP Adresse kann sich somit in unterschiedlichen Sessions ändern) SIP Tel.Nr. 200 (Kennwort: 4321) Konfiguration der Türsprechanlage Netzwerk Konfiguration Auf der Seite für die Netzwerk Konfiguration der Baudisch Türsprechanlage, wird die IP Adresse mit Subnetz eingetragen. Da die SIP Kommunikation auf das angegebene Subnetz beschränkt ist, wird eine Angabe des Gateways nicht benötigt. Da die Kommunikation ferner auf fixen IP Adressen basiert, ist auch die DNS Definition nicht nötig. Copyright Natural Software Services,

8 ios frontend zur Türkommunikation Einrichten der Audio Codecs Die Audio Codecs definieren, wie Sprache digitalisiert und wieder verständlich gemacht wird. Die optimalen Einstellungen hängen von der jeweiligen Begebenheit ab und sind z.b. von Rückkopplungseigenschaften des Einbaus, Netzwerk Einstellungen und Kapazitäten, QoS Einstellungen, etc. abhängig. Es sei an dieser Stelle auf die Dokumentation der SIP Türsprechanlage verwiesen. 4 Copyright Natural Software Services,

9 VASERCONTROLDOORCOM ios frontend zur Türkommunikation SIP Registrierung der Türsprechanlage Die wichtigste Angabe sind die Netzwerkadresse des SIP Servers sowie die Registrierungsdaten. Wird dies nicht definiert, so kennt der Asterisk Server die Türstation nicht. Die Benutzerkennung sowie das Passwort muß mit den Einträgen in der sip.conf Datei des Asterisk Servers übereinstimmen. In diesem Beispiel ist dersip Autentifizierungs PIN Copyright Natural Software Services,

10 ios frontend zur Türkommunikation Aktivierung der Fernsteuerung Für die folgenden Beispiele bei der Umsetzung des Türöffners mit UDP Telegrammen, müssen diese Settings, besonders der Authentifizierungscode sowie die Ports, wie in dem vorangegangen Beispiel eingetragen sein. Die restlichen Konfigurationsseiten können auf den vorgegebenen Standardwerten gelassen werden. 6 Copyright Natural Software Services,

11 VASERCONTROLDOORCOM ios frontend zur Türkommunikation Einstellen der Zielrufnummer Auf dieser Konfigurationsseite der Baudisch Türkommunikation wird die Zielrufnummer angegeben, die angerufen wird, sobald eine Person die Zentralrufnummer an der Türstation drückt. Diese Nummer muß innerhalb des Wähl- und Rufnummerplans in der extension.conf Datei des Asterisk Servers angegeben sein. Im unten stehenden Beispiel wird die Nummer 800 angegeben. Des weiteren wird der DTMF Code 1234 für den Türöffner definiert. Dieser DTMF Code kann während eines aktiven Gesprächs mit der Türsprechanlage geschickt werden, so dass das Türrelais betätigt wird. Des weiteren sollte die Option Annehmen + Pieps für ankommende Gespräche definiert sein, sodass die Möglichkeit besteht die Türsprechanlage von der Applikation aus anzurufen. Copyright Natural Software Services,

12 ios frontend zur Türkommunikation Konfiguration der MJPG Kamera Netzwerk Konfiguration Wie bereits in der Konfiguration zu der SIP Türsprechanlage erwähnt, ist es nicht notwendig eine Gateway Adresse sowie einen DNS Server anzugeben. 8 Copyright Natural Software Services,

13 VASERCONTROLDOORCOM ios frontend zur Türkommunikation Für diese Beispiele sollte die Authentifizierung ausgeschaltet sein. Es wird empfohlen für einen Fernzugriff eine VPN in das lokale Netzwerk aufzubauen. Copyright Natural Software Services,

14 ios frontend zur Türkommunikation Konfiguration des Asterisk Server Die beiden wichtigsten Konfigurationsdateien des Asterisk Servers sind die Dateien sip.conf und extensions.conf. Diese Dateien befinden sich im Verzeichnis /etc/asterisk. Über die weiteren Dateien und deren Aufbau sei an dieser Stelle an die Asterisk Dokumentation verwiesen. Sip.conf file Die sip.conf Datei enthält die Deklaration von allen SIP Teilnehmern. In dieser Beispielkonfiguration muß somit ein Eintrag für die SIP Türsprechanlage (Id 100) sowie für die VASERControl DoorCom Applikation (Id 200) eingetragen sein. Falls noch weitere Geräte im Netzwerk bereitstehen müssen diese an dieser Stelle natürlich auch deklariert werden. [sip] ;SIP door station [100] type = friend context = sip username = 100 host = dynamic secret = 4321 ;VASERControl ios frontend [200] type = friend context = sip username = 200 host = dynamic secret = 9876 transport = tcp dtmfmode=info 10 Copyright Natural Software Services,

15 VASERCONTROLDOORCOM ios frontend zur Türkommunikation Extension.conf file Die Datei extension.conf enthält den Wählplan der Asterisk Installation. Wenn ein Gerät eine bestimmte Nummer wählt, so wird durch den entsprechenden Eintrag in dieser Datei die Aktionen drauf bestimmt. In dieser Beispielkonfiguration werden zwei Nummern benötigt. Wenn eine Person an der Türsprechanlage die Taste drückt (Zentralruf), so wird die Nummer 800 gewählt. Diese soll nun bei der VASERControl DoorCom Applikation (Id 200) einen Rufeingang erzeugen. Wenn ein Benutzer auf der VASERControl DoorCom Applikation die call Taste betätigt, so soll die Nummer 801 angerufen werden, welches wiederum in einem Anruf auf die Türstation zur Folge hat (Id 100) Dies wird wie folgt in der extension.conf Datei konfiguriert [sip] ;Door station calls the ios device exten => 800,1,dial(sip/200) exten => 801,1,dial(sip/100) Copyright Natural Software Services,

16 ios frontend zur Türkommunikation Konfiguration der VASERControl DoorCom Applikation Die Konfiguration der VASERControl DoorCom Applikation erfolgt über die Einstellungen Dialoge des ios Betriebssystems. Öffnen Sie das Icon Einstellungen und wählen Sie das Subitem VASERControl. Scollen Sie nach unten, bis Sie den Bereich VOIP/SIP Server sehen. Part 1 Entrance <nn> In dem Submenü für einen Eingang ( Entrance <nn> ) werden die Einstellungen je Eingang angegeben. Part nn.1 General In Title wird der Text angegeben, der als Überschrift über die jeweilige Kamera kommen soll. Mit Enabled wird definiert, ob der Eingang aktiv ist oder nicht. Es sollte mindestens ein Eingang aktiviert sein. Ab Version 1.6 können bis zu 11 Eingänge installiert werden. In dem Standardprodukt sind 2 Eingänge freigeschaltet. Wenn mehr Eingänge benötigt werden, sollten diese Seiten Enabled werden. Auf der jeweiligen Seite in der Anwendung wird nun ein Button erzeugt, der einen In- App Purchase auslöst, um diesen Eingang freizuschalten. Es werden immer 3 weitere Eingänge mit einem Einkauf freigeschaltet. Für diese Beispielkonfiguration sollte nur der erste Eingang Enabled sein, alle weiteren sollten diese Einstellung ausgeschaltet haben. Part nn.2 Video Durch Wahl der Embed Option wird in der Anwendung ein Rahmen generiert, in dem der Video angezeigt wird (Anmerkung: es wird der HTML Tag <img> verwendet). In dem Feld URL to show wird die URL für den Zugriff auf einen MJPG Bilderstrom angegeben werden. In diesem Fall ist dies Je nach Kamerasystem sieht die URL natürlich anders aus. Part nn.3 Phone In diesem Block werden die Telefonparameter für einen Eingang eingestellt. In dem Feld Phone number sollte der Eintrag aus der extension.conf Datei stehen, mit der dieser Eingang angerufen werden kann. D.h. Welche Nummer muß gewählt werden, sodass man mit der Türstation sprechen kann. Dies kann auch in anderen Konfigurationen eine Sammelrufnummer sein. In dieser Konfiguration sollte dies die Nummer 801 sein. In dem Feld Caller Id sollte die Nummer oder der Name des Anschlusses stehen, die als Identifizierung von einer Türstation mit dem Anruf mitgeschickt werden. Dies ist in diesem Fall die Nummer Copyright Natural Software Services,

17 VASERCONTROLDOORCOM ios frontend zur Türkommunikation Mit Dooropener Type kann entschieden werden, wie der Türöffner der Türstation zu betätigen ist. Es stehen folgende Werte zur Verfügung DTMF Es wird ein Codesignal im Rahmen des Telefongesprächs an den SIP Server geschickt, der dies dann an das Endgerät weiterleitet. Hierbei kommt entweder RFC2833 oder SIP-Info zum Tragen. Dieses Format wird allerdings auf der Hauptseite für den Anschluss an den Server definiert UDP Durch ein UDP Telegramm kann über die Fernsteuerung des Eingangs eine Türöffnung ausgelöst werden. Der Vorteil hiervon ist dass kein aktives Gespräch mit der Türsprechanlage notwendig ist, um dies auszulösen. HTTP Es wird ein HTTP Befehl verschickt, um die Türöffnung auszulösen. Dies wird z.b. angewendet, wenn ein VASERControl Server oder z.b. ein Gira Homerserver verwendet wird, um z.b. über das KNX Automatisierungssystem einen Schaltkontakt zu betätigen. Für dieses Konfigurationsbeispiel soll UDP ausgewählt werden In dem Feld Door opener address wird die Netzwerkadresse sowie der Port angegeben, falls ein UDP oder HTTP Telegramm verschickt wird. Für DTMF Kommunikation kann dieses Feld leer bleiben. Für dieses Beispiel wird die Adresse :8113 angegeben. Dies ergibt sich aus der Netzwerkadresse der Türsprechanlage und der Portnummer, die unter Fernsteuerung in den Einstellungen der Türsprechanlage angegeben wurden. In dem Feld Door opener code wird der Code angegeben, mit dem die Tür geöffnet werden kann. Bei Door opener type DTMF wird hier der Code angegeben, der übertragen werden soll. Dies entrspricht dem Feld DTMF Code in der Konfiguration von der Baudisch Türsprechanlage. UDP Da in diesem Beispiel der Türöffner durch ein Fernsteuertelegramm betätigt werden soll, wird hier der Code. BSREM BA Diesen Code bitte genau so angeben. Er wurde für die IP Adresse und den Authentifizierungscode 7123 erzeugt. An dieser Stelle sei auf die Dokumentation der Türsprechanlage bzgl. Aufbau verwiesen. HTTP Als Beispiel soll hier ein Aufruf an den VASERControl Server aufgezeigt werden, der das Element DoorOpener auf den Wert true setzt. /vashas?vcusername=user&vcpassword=secret&elementname =DoorOpener&message=setTrue Copyright Natural Software Services,

18 ios frontend zur Türkommunikation Part nn.4 Save to camera roll Mit der Option Save to camera roll wird ein Bild von der Türkamera in den Bildern des iphone bzw. ipads gespeichert, wenn eine Person auf den Klingelknopf drückt. In dem Eintrag Still image URL wird die URL eingetragen, die das Bild von der Kamera überträgt. In diesem Beispiel ist dies Part 2 Quick dials (ab Version 1.6) In diesem Submenü können Schnellwahlnummern von anderen Teilnehmern angegeben werden. Für jeden Eintrag gibt es ein Feld Name welches den Eintrag beschreibt und ein Feld Number bei dem angegeben werden kann, welche Nummer bei der Auswahl angerufen werden soll. Wenn ein Name Feld leer bleibt, so erscheint der Eintrag später nicht in der Schnellwahlnummern-Liste auf der VASERControl Door Oberfläche. Part 3 SIP Türstation In dem SIP Server Block werden folgende Parameter gesetzt. SIP Server ist die IP Adresse des SIP Servers. In diesem Beispiel läuft der Asterisk Server auf der IP Adresse Der SIP Server port definiert den SIP Port des Asterisk Servers. Per default ist dies Bei einem abweichenden Port sollte in diesem Fall der Server und der Port auch in den Outbound proxy support angegeben werden. Die SIP Userid muß mit dem username Eintrag in der sip.conf des Asterisk Servers übereinstimmen. In diesem Fall ist dies 102. Das SIP Passwort ist der secret Eintrag aus der sip.conf. Dies ist in diesem Fall 9876 Die SIP Registration sollte eingeschaltet sein. Damit wird der Applikation mitgeteilt, dass sie sich beim Start an dem Asterisk SIP Server registrieren soll. Der Registration Timeout ist die Zeit, in der eine Neuanmeldung an dem SIP Server erfolgt. Aufgrund von ios Beschränkungen bzgl. Hintergrund Modus sollte dieser Wert größer als 10 Minuten sein (Bei kleineren Werten kann durch ios der Hintergrundprozess gestoppt werden). Bei Werten größer 600 Sekunden wird von VASERControl 75% des angegebenen Wertes für die Wiederanmeldung genommen vorausgesetzt dies ist größer als 600 Sekunden. In der Praxis hat sich ein Wert von 801 bei einem Asterisk Server bewährt. In der Liste Transport wird ausgewählt, unter welchem Protokoll die Verbindung mit dem Server erfolgen soll. Es stehen die Möglichkeiten UDP, TCP und TLS zur Verfügung. Gemäß SIP Standard wird UDP erwartet. Allerdings ist die Hintergrundverwendung von UDP 14 Copyright Natural Software Services,

19 VASERCONTROLDOORCOM ios frontend zur Türkommunikation Netzwerkverbindungen in ios nicht von Apple gewünscht. Hier sollte, wenn möglich, TCP ausgewählt werden. TLS sollte nur verwendet werden, wenn es von dem Server die ausdrückliche Anforderung gibt diese verschlüsselte Kommunikation zu verwenden. Auch muß die Übertragung der Sicherheitsparameter entsprechend bei der SIP Anmeldung berücksichtig werden. Mit der Option TCP Keepalive kann ausgewählt werden, ob zur Reregistrierung eine Keep- Alive Datenpaket (CrLf) verschickt werden soll oder der komplette SIP-Register Befehl. Bei der Auswahl DTMF-Mode wird definiert, wie DTMF codes an den SIP Server übertragen werden. Es stehen die Möglichkeiten RFC 2833-Outband Daten werden als Töne werden in einem separaten Audiostrom verschickt. RFC 2833 Inband - Daten werden als Töne werden in dem Audiostrom verschickt. SIP-INFO Daten werden als separate SIP Pakete verschickt. Bitte beachten Sie, dass die meisten SIP Server DTMF Daten auch zwischen den Formaten transkodieren. Dies bedeutet, dass z.b. unabhängig von der Herkunft die Daten bei einem Endgerät in einem anderen Format ankommen. Mit der Option Hangup after door opener kann spezifiziert werden, dass ein Gespräch nach Betätigung eines Türöffners beendet werden soll. Über Register as Doorcloud client wird bei der Server Registrierung ein zusätzliches Datenpaket an den Server geschickt, welches dieses ios Geräte als Doorcloud-fähig spezifiziert. Part 4 Stun Support Mit diesen Einstellungen kann der Zugriff auf einen STUN Server konfiguriert werden. Durch Enabled wird der Zugriff eingschaltet. Wenn der Zugriff definiert ist, wird der Server welcher mit der Server address und Server Port definiert ist angesprochen, um den Kommunikationspfad zwischen dem Client und den Server zu definieren. Die Option Use RPort definiert dass der Weg gemäß der RFC3581 (SIP Syymetric Response Routing) verwendet wird. Dies bedeutet, dass im wesentlichen derselbe Socket für den Hinals auch für den Rückweg verwendet wird. Diese Option ist bei dem Einsatz von SIP Server sinnvoll, die nicht in dem lokalen Netzwerk liegen. Part 5 Outbound proxy support Mit diesen Einstellungen wird definiert, unter welcher Adresse der erste Schritt in einer mehrstufigen Netzwerkarchitektur erreichbar ist. Durch Enabled wird dies eingeschaltet. Unter Server und Port ist dies dann zu definieren. Bitte beachten Sie, dass bei einer Abweichung von dem 5060 Standard SIP Port in diesen Feldern ein Eintrag gemacht werden soll. Part 6 Networks Copyright Natural Software Services,

20 ios frontend zur Türkommunikation Mit der Option 3G enabled kann der Zugriff von dem Client zu dem Server auch über das 3G Netzwerk ermöglicht werden. Das 3G Netzwerk wird nur verwendet, wenn ein Zugriff über das WiFi Netzwerk nicht möglich ist. Die Option VPN enabled spezifiziert, dass bevorzugt eine VPN verwendet werden soll. Part 7 Local settings Der local port definiert den lokalen Port welcher geöffnet wird, um Telefonate zu empfangen. Dies ist wichtig für den Fall dass ein Konfiguration ohne SIP Server verwendet wird und die App direkt über das Netzwerk angesprochen wird. Part 8 Codecs Der Bereich Codecs definiert die Audio Codecs, die die App verwenden darf. Mindestens ein Codec muß definiert sein. Sehr häufig werden der G711-A PCMA (a-law) and G711-U PCMU (µ - law) verwendet, quasi alle SIP basierten Geräte verwenden diesen. Diese beiden Codecs sowie der Speex Codec sind auch die Standardeinstellungen bei einer Neuinstallation der App. Part 9 Audio Mit der Option Echo cancellation wird eine systemnahe Echounterdrückung aktiviert. Dies führt i.d.r. zu einer Verbesserung der Sprachqualität. Je nach Codec, Netzwerkauslastung und Servertyp kann aber auch das Gegenteil der Fall sein. Falls Rückkopplungen auftreten sollte diese Option geändert werden. Mit Silence suppression werden Geräusche unter einer bestimmten Lautstärke nicht übertragen. Durch Setzen dieser Option kann die Verständlichkeit erhöht werden. In dieser Liste können unterschiedliche Klingeltöne ausgewählt werden. Mit der Einstellung Number of Loops wird die Anzahl der Wiederholungen angegeben. Ein Wert von -1 bedeutet, dass der Klingelton gespielt wird, bis entweder der eingehende Anruf beantwortet wird oder von dem Anrufer abgebrochen wird. Part 10 Application Mit dem Setzen der Option Idle timer disabled wird verhindert, dass das ipad in den Hintergrundmodus bei Inaktivität geht. 16 Copyright Natural Software Services,

21 VASERCONTROLDOORCOM ios frontend zur Türkommunikation Test der Konfiguration 1 Hinweis: Falls die VASERControl DoorCom Applikation vor einer Änderung der Einstellungen aktiv war, sollte diese zuerst beendet werden. Hierzu machen Sie einen Doppelklick auf dem Home Button. Dann selektieren Sie die VASERControl DoorCom Applikation in der Scrollliste im Fussbereich. Durch einen Slide nach oben wird die Anwendung gestoppt. Durch einen erneuten Klick auf das VASERControl Icon wird die Applikation nun gestartet. Falls eine Fehlermeldung beim Start der Applikation erscheint ist dies meistens wegen einer fehlerhaften SIP Registrierung. In diesem Fall prüfen Sie bitte die Benutzerkennung sowie das Passwort. Des weiteren sollte die IP Adresse des SIP Servers geprüft werden. Die Anwendung sollte das aktive Videobild von der Kamera zeigen. Copyright Natural Software Services,

22 ios frontend zur Türkommunikation Rechts unten befindet sich ein Status Feld, welches Informationen über den Zustand der Verbindung zum Server anzeigt. Hierbei gibt es folgende Zustände: On Hook VASERControl DoorCom hat sich beim SIP Server angemeldet und ist bereit, Anrufe von der Türstation zu erhalten. Dieser Zustand sollte nach dem Start der Applikation angezeigt werden. Failed to register Ein Fehler ist während des Anmeldeprozesses mit dem SIP Server aufgetreten. Die Benutzerkennung und/oder das Passwort wurden nicht akzeptiert. Bitte prüfen Sie die Konfigurations- und/oder Log-Dateien des SIP Servers. Not Registered VASERControl DoorCom wurde nicht angemeldet, da das Kontrollkästchen (Checkbox) für die Anmeldung nicht gesetzt wurde. Dieser Zustand ist in Ordnung, wenn die Kommunikation ohne einen SIP Server durchgeführt wird. Dialing Der Client ruft einen Nummer an. Ringing Das Telefon auf der Partnerseite klingelt oder die VASERControl DoorCom klingelt aufgrund eines ankommenden Anrufs. Established Ein Wechselsprechbetrieb wurde hergestellt. Wenn eine Person nun an der Türsprechanlage den Rufbutton betätigt, wird in der Applikation ein Klingelton gepielt. Der große runde Button blinkt nun in rot und grün. Wenn dieser Button betätigt wird, wird eine Zweiweg SIP Audioverbindung mit der Türstation aufgebaut. Der Button ändert nun seine Farbe in rot. Wenn er betätigt wird beendet er das Gespräch. Der blaue Button mit dem Schlüssel bietet nun die Möglichkeit den Türöffner zu betätigen. Hierzu wird entweder eine DTMF sequenz, ein UDP Telegramm oder ein http Aufruf getätigt. Wenn DTMF als Kommunikation gewählt wurde, dann ist er nur aktiv während einer bestehenden Verbindung. Bei den beiden anderen Möglichkeiten (udp und http) ist der Button immer aktiv. Um ein Gespräch mit der Türsprechanlage aufzubauen, kann auch von der Applikation ein Ruf zur Türstation ausgelöst werden. Hierzu wird auf den großen Button geklickt. Wird der Button mit dem grünen Telefon geklickt, so kann jede Nummer aus dem Wählplan des SIP Servers angerufen werden. 18 Copyright Natural Software Services,

23 VASERCONTROLDOORCOM ios frontend zur Türkommunikation Copyright Natural Software Services,

24 ios frontend zur Türkommunikation Konfiguration 2 Türkommunikation mit 2 ipad, Asterisk und 2 SIP Türsprechanlagen Als zweites Beispiel soll hier eine Konfiguration mit 2 ipads und 2 Türstationen mit Video aufgezeigt werden. Asterisk SIP Server SIP door station Sip/100 Extension 801 MJPG Kamera SIP door station Sip/101 Extension 802 MJPG Kamera ios device (iphone, ipad) DHCP Sip/200 Extension 810 ios device (iphone, ipad) DHCP Sip/201 Extension 811 Die Konfiguration von der ersten Türstation und der Kamera kann bleiben wie sie ist. Bei Konfiguration sollten folgende Änderungen umgesetzt werden. Die anderen Parameter sollten dieselben sein, wie bei der ersten Türstation und Kamera. Türstation 2: Netzwerkeinstellungen: IP Adresse: SIP Registrierung Benutzer Id: 101 Authentifizierungs Id: 101 Fernsteuerung Statusport: 8114 Fernsteuerport: Copyright Natural Software Services,

25 VASERCONTROLDOORCOM ios frontend zur Türkommunikation Kamera 2: Netzwerkeinstellungen: IP Adresse: Asterisk sip.conf [sip] ;SIP door station [100] type = friend context = sip username = 100 host = dynamic secret = 4321 ;SIP door station 2 [101] type = friend context = sip username = 101 host = dynamic secret = 4321 ;VASERControl ios frontend [200] type = friend context = sip username = 200 host = dynamic secret = 9876 transport = tcp dtmfmode=info ;VASERControl ios frontend [201] type = friend context = sip username = 201 host = dynamic secret = 9876 transport = tcp dtmfmode=info Asterisk extension.conf [sip] ;Door station calls the ios device exten => 800,1,dial(sip/200&sip/201) exten => 801,1,dial(sip/100) exten => 802,1,dial(sip/101) exten => 810,1,dial(sip/200) exten => 811,1,dial(sip/201) Copyright Natural Software Services,

26 ios frontend zur Türkommunikation VASERControl DoorCom Settings Entrance 2 Title: Extra Entrance Enabled: Yes Embed: Yes URL to show: Phone number: 802 CallerId: 101 Door opener type: UDP Dooropener address: :8115 Dooropener code: BSREM FA Save to camera roll Yes Still image URL: Test der Konfiguration 2 Falls die VASERControl DoorCom Applikation vor einer Änderung der Einstellungen aktiv war, sollte diese zuerst beendet werden. Hierzu machen Sie einen Doppelklick auf dem Home Button. Dann selektieren Sie die VASERControl DoorCom Applikation in der Scrollliste im Fussbereich. Durch einen Slide nach oben wird die Anwendung gestoppt. Durch einen erneuten Klick auf das VASERControl Icon wird die Applikation nun gestartet. Falls es eine Fehlermeldung gibt, siehe hierzu die Kommentare zu dem Test der Konfiguration 1. Wenn nun an dem Haupteingang geklingelt wird, sollte die Anwendung dies melden und den Video der Haupttür anzeigen. Wenn an der Nebentür geklingelt wird, sollte die Anwendung dies melden und das Video der Nebentür anzeigen. Es sollten beide ipads klingeln. 22 Copyright Natural Software Services,

27 VASERCONTROLDOORCOM ios frontend zur Türkommunikation Konfiguration der Quickdials (ab Version 1.6) Gehen Sie hierzu in die Einstellungen der VASERControl DoorCom. Öffnen Sie das Untermenü Quick Dials und geben Sie für ipad 1 folgende Werte an Entry 1: Name: ipad 2 Number: 811 Entry 2: Name: Front door Number: 801 Entry 3: Name: Extra Entrance Number: 801 Bei dem zweiten ipad geben Sie dieselben Werte ein mit Ausnahme der Entry 1 Entry 1: Name: ipad 1 Number: 810 Starten Sie nun die Anwendung neu. Wenn Sie nun einen Swipe nach rechts durchführen, dann erscheint auf der linken Seite die Auswahl der Quick Dials. Copyright Natural Software Services,

28 ios frontend zur Türkommunikation Durch einen Klick auf den Listeneintrag kann diese Nummer angerufen werden. 24 Copyright Natural Software Services,

29 VASERCONTROLDOORCOM ios frontend zur Türkommunikation Anhang A: Fragen und Antworten Wie kann ich feststellen, ob die SIP Partner richtig registriert sind Wenn die Applikation gestartet ist, kann man mit dem folgenden Befehl in dem Asterisk CLI (Command Line Interface) die registrierten SIP Geräte und deren Status anzeigen lassen. Der Aufruf der CLI hängt von der Installation des Asterisk Servers ab. Bitte geben Sie folgenden Befehl ein sip show peers in den Asterisk CLI Interface. Das Ergebnis sollte wie folgt sein Name/username Host Dyn Nat ACL Port Status 100/ D 5060 Unmonitored 101/ D 5060 Unmonitored 2 sip peers [Monitored: 2 online, 0 offline Unmonitored: 2 online, 0 offline] Falls ein Gerät nicht online ist, prüfen Sie bitte die Benutzer Id sowie die Kennwörter. Dies deutet auf eine Diskrepanz zwischen der sip.conf Datei des Asterisk sowie den individuellen Gerätekonfigurationen hin. Das System funktioniert, allerdings ist die Sprache schlecht verständlich. Dies deutet auf ein Problem mit den Codecs hin. Wir empfehlen den PCMU (u-law), PCMA (a- Law) und Speex codec. Bitte prüfen Sie auch die Verstärker- und Lautsprecherpegel der einzelnen Geräte. Bitte überprüfen Sie auch bei Installationen in eigenen Briefkastensystemen, dass z.b. der Lautsprecher oder das Mikrofon der Türsprechanlage nicht verdeckt sind. Es gibt starke Rückkopplungen. Hierzu sollten folgende Punkte probiert werden In der App - Einstellung Echo cancellation ändern (d.h. wenn es an war, dann aus schalten und vice versa) - Dasseble mit der Option Silence suppression In der Türsprechanlage - Lautstärke reduzieren - Empfindlichkeit des Mikrofons reduzieren In dem SIP Server - Anderen Codec verwenden - Echo cancellation Filter im SIP Server installieren (z.b. als PlugIn im Asterisk) Copyright Natural Software Services,

Anleitung zur Einrichtung einer ABB Welcome Türkommunikation Anlage in den EisBär Scada V2.1 (Geprüft mit Version 2.1.308.664)

Anleitung zur Einrichtung einer ABB Welcome Türkommunikation Anlage in den EisBär Scada V2.1 (Geprüft mit Version 2.1.308.664) Anleitung zur Einrichtung einer ABB Welcome Türkommunikation Anlage in den EisBär Scada V2.1 (Geprüft mit Version 2.1.308.664) Zuerst eine ganz wichtige Information: Pro ABB Welcome IP-Gateway ist nur

Mehr

NetVoip Installationsanleitung für D-Planet VIP 156

NetVoip Installationsanleitung für D-Planet VIP 156 NetVoip Installationsanleitung für D-Planet VIP 156 Einrichten eines D-Planet VIP 156 für NETVOIP 1 Erste Inbetriebnahme...3 1.1 Auspacken und Einrichten, Einstecken der Kabel...3 1.2 IP-Adresse des D-Planet

Mehr

telpho10 Update 2.6 WICHTIG telpho GmbH Gartenstr. 13 86551 Aichach Datum: 10.05.2012

telpho10 Update 2.6 WICHTIG telpho GmbH Gartenstr. 13 86551 Aichach Datum: 10.05.2012 telpho10 Update 2.6 Datum: 10.05.2012 NEUERUNGEN... 2 WEB SERVER: SICHERHEIT... 2 NEUER VOIP PROVIDER SIPGATE TEAM... 3 AUTO-PROVISIONING: SNOM 720 UND 760... 6 AUTO-PROVISIONING: GIGASET DE310 PRO, DE410

Mehr

Asterisk Die ultimative Telefonanlage. Stefan Wintermeyer

Asterisk Die ultimative Telefonanlage. Stefan Wintermeyer <sw@amooma.de> Asterisk Die ultimative Telefonanlage Stefan Wintermeyer Stefan Wintermeyer 1998-2001: SuSE Linux AG 2001-2003: Lufthansa AG 2003-2005: OTRS GmbH 2005 - heute: amooma GmbH Autor des Asterisk

Mehr

Windows 7 mittels Shrew Soft VPN Client per VPN mit FRITZ!Box 7390 (FRITZ!OS 6) verbinden

Windows 7 mittels Shrew Soft VPN Client per VPN mit FRITZ!Box 7390 (FRITZ!OS 6) verbinden Windows 7 mittels Shrew Soft VPN Client per VPN mit FRITZ!Box 7390 (FRITZ!OS 6) verbinden Veröffentlicht am 28.11.2013 In FRITZ!OS 6.00 (84.06.00) gibt es neuerdings die Möglichkeit, VPN Verbindungen direkt

Mehr

telpho10 Update 2.1.6

telpho10 Update 2.1.6 telpho10 Update 2.1.6 Datum: 31.03.2011 NEUERUNGEN... 2 STANDORTANZEIGE GESPERRTER IP ADRESSEN... 2 NEUE SEITE SYSTEM STATUS IN DER ADMINISTRATOR WEB-GUI... 2 NEUE SEITE SNOM FIRMWARE IN DER ADMINISTRATOR

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

Telephone Integration für Microsoft CRM 4.0 (TI for MS CRM 4) Client

Telephone Integration für Microsoft CRM 4.0 (TI for MS CRM 4) Client Telephone Integration für Microsoft CRM 4.0 (TI for MS CRM 4) Client Version 4.20 Installationshilfe Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen

Mehr

Konfigurationsanleitung Standortkopplung mit T444 (ISDN) und RT1202 (SIP) Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 -

Konfigurationsanleitung Standortkopplung mit T444 (ISDN) und RT1202 (SIP) Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 - Konfigurationsanleitung Standortkopplung mit T444 (ISDN) und RT1202 (SIP) Graphical User Interface (GUI) Copyright Stefan Dahler 22. Oktober 2013 Version 1.0 www.neo-one.de Seite - 1 - 7. Standortkopplung

Mehr

REV icomfort Einrichtung Fernzugriff per VPN

REV icomfort Einrichtung Fernzugriff per VPN REV icomfort Einrichtung Fernzugriff per VPN Diese Anleitung beschreibt Ihnen Schritt für Schritt die Einrichtung eines Fernzugriffs per VPN-Tunnel anhand einer AVM FritzBox. Sofern Ihnen ein anderer Router

Mehr

Kurzanleitung Business Connect Mobile App Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1.0 / August 2012

Kurzanleitung Business Connect Mobile App Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1.0 / August 2012 Kurzanleitung Business Connect Mobile App Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1.0 / August 2012 Business Connect Mobil App Voraussetzung und Notwendigkeiten Wer kann die BCM App nutzen? 2/16

Mehr

Installationsanleitung zur IP-Anbindung

Installationsanleitung zur IP-Anbindung Installationsanleitung zur IP-Anbindung SIP-Gateway (TK-SIP-10REG) Video-Streamer (TK-VST-1REG) Softphone (TK-SP1) Einrichtung einer iphone App Fritz!Box In dieser Installationsanleitung wird Schritt für

Mehr

Wurm-Lizenzserver Internetverbindung über Port 80 (http) Bei aktiver Firewall muss die Ausnahme für die URL http://ls.wurm.de eingerichtet werden

Wurm-Lizenzserver Internetverbindung über Port 80 (http) Bei aktiver Firewall muss die Ausnahme für die URL http://ls.wurm.de eingerichtet werden Der Wurm Lizenzmanager Der Wurm Lizenzmanager dient als Lizenzserver für Software der Firma Wurm. Die Installation erfolgt auf einem Rechner innerhalb des jeweiligen Intranets. Dadurch kann auf separate

Mehr

How-to: VPN mit IPSec und Gateway to Gateway. Securepoint Security System Version 2007nx

How-to: VPN mit IPSec und Gateway to Gateway. Securepoint Security System Version 2007nx Securepoint Security System Version 2007nx Inhaltsverzeichnis VPN mit IPSec und Gateway to Gateway... 3 1 Konfiguration der Appliance... 4 1.1 Erstellen von Netzwerkobjekten im Securepoint Security Manager...

Mehr

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr.

TimeMachine. Installation und Konfiguration. Version 1.4. Stand 21.11.2013. Dokument: install.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr. Installation und Konfiguration Version 1.4 Stand 21.11.2013 TimeMachine Dokument: install.odt Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München Fon +49 89 13945642 Mail rb@bergertime.de Versionsangaben Autor

Mehr

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH

AnNoText. AnNoText Online-Update. Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH Copyright Wolters Kluwer Deutschland GmbH AnNoText AnNoText Online-Update Wolters Kluwer Deutschland GmbH Software + Services Legal Robert-Bosch-Straße 6 D-50354 Hürth Telefon (02 21) 9 43 73-6000 Telefax

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Apple iphone... 4 3

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

CTI mit tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen und Mac OS X Software Call Control

CTI mit tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen und Mac OS X Software Call Control CTI mit tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen und Mac OS X Software Call Control Stand 26.11.2015 Allgemeines Call Control ist eine CTI Software für Apple Mac OS X, welche Asterisk basierte Telefonanlagen

Mehr

How to install freesshd

How to install freesshd Enthaltene Funktionen - Installation - Benutzer anlegen - Verbindung testen How to install freesshd 1. Installation von freesshd - Falls noch nicht vorhanden, können Sie das Freeware Programm unter folgendem

Mehr

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Diese Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera im Standard Modus in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen, die Jovision IP Kamera Detail

Mehr

Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway

Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway Bedienungsanleitung Modbus-LAN Gateway Inhalt 1. Starten der Konfigurationsoberfläche des MLG... 3 2. Konfiguration MLG... 4 2.1. Network Settings... 4 2.1.1 Statische

Mehr

Aktivierung und Update. Entry CE Client

Aktivierung und Update. Entry CE Client Aktivierung und Update Entry CE Client 1. Lizenzierung über den Aktivierungs-Dialog Die Client-Software wird zunächst immer als Testversion installiert, sofern noch keine Client-Software installiert wurde

Mehr

KVN-Portal. das Onlineportal der KVN. Dokumentation für Microsoft Windows. Version 4.0 vom 02.12.2015 Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen

KVN-Portal. das Onlineportal der KVN. Dokumentation für Microsoft Windows. Version 4.0 vom 02.12.2015 Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 1.1 Betriebssysteme und Internet Browser... 3 2. Zugang... 4 2.1 Anmeldung... 4 2.2 VPN Verbindung herstellen... 4 2.3 Browser

Mehr

Site-To-Site VPN Anleitung IAAS Smart <-> IAAS Premium. Version: 1.0

Site-To-Site VPN Anleitung IAAS Smart <-> IAAS Premium. Version: 1.0 Site-To-Site VPN Anleitung IAAS Smart IAAS Premium Version: 1.0 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... ii 1 Einleitung... 3 2 Vorraussetzungen... 4 2.1 IPFire Firewall... 4 2.2 vcloud Director...

Mehr

Installation TAPI + Konfiguration Outlook

Installation TAPI + Konfiguration Outlook Installation TAPI + Konfiguration Outlook von Lukas Ziaja lz@metasec.de Stand: 15. September 2007 Inhaltsverzeichnis Historie und Änderungsverlauf...3 Copyright und gesetzliche Anmerkungen...3 Installation

Mehr

D-Link VPN-IPSEC Test Aufbau

D-Link VPN-IPSEC Test Aufbau D-Link VPN-IPSEC Test Aufbau VPN - CLient Router oder NAT GW IPSEC GW (z.b 804 HV) Remote Netzwerk Konfigurationsbeispiel für einen 804-HV: Konfiguration der IPSEC Einstellungen für das Gateway: - Wählen

Mehr

Synology MailStation Anleitung

Synology MailStation Anleitung Nach dem englischen Original von Synology Inc. Synology MailStation Anleitung Übersetzt von Matthieu (synology-forum.de) Matthieu von synology-forum.de 04.08.2009 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 1.

Mehr

Parallels Plesk Panel. Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix. Administratorhandbuch

Parallels Plesk Panel. Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix. Administratorhandbuch Parallels Plesk Panel Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix Administratorhandbuch Copyright-Vermerk Parallels Holdings, Ltd. c/o Parallels International GmbH Vordergasse 59 CH-Schaffhausen

Mehr

Installation & Setup

Installation & Setup enlogic:show Digital Signage System Quickstart Guide Installation & Setup Alle genannten Marken und Warenzeichen, die nicht Eigentum der All-Dynamics Software GmbH sind, gehören ihren jeweiligen Eigentümern

Mehr

Installationsanleitung X-TAPI Software-Telefon 1. Benutzerkonto erstellen. 2. X-TAPI Software-Telefon herunterladen. 3. Outlook Plugin installieren

Installationsanleitung X-TAPI Software-Telefon 1. Benutzerkonto erstellen. 2. X-TAPI Software-Telefon herunterladen. 3. Outlook Plugin installieren Installationsanleitung X-TAPI Software-Telefon 1. Benutzerkonto erstellen Wählen Sie auf unserer Website den Menüpunkt Anmelden und folgen Sie Schritt für Schritt den Anweisungen zur Erstellung Ihres sipcall

Mehr

G-Info Lizenzmanager

G-Info Lizenzmanager G-Info Lizenzmanager Version 4.0.1001.0 Allgemein Der G-Info Lizenzmanager besteht im wesentlichen aus einem Dienst, um G-Info Modulen (G-Info Data, G-Info View etc.; im folgenden Klienten genannt) zentral

Mehr

Bedienungsanleitung zur Inbetriebnahme des Funkempfänger EFB-EXP-72a mit Ethernet-Schnittstelle

Bedienungsanleitung zur Inbetriebnahme des Funkempfänger EFB-EXP-72a mit Ethernet-Schnittstelle zur Inbetriebnahme des Funkempfänger EFB-EXP-72a mit Ethernet-Schnittstelle 1. Funktion und Voreinstellung Der EFB-EXP-72a basiert auf der Funktionsweise des Funkempfängers EFB-RS232 mit dem Unterschied,

Mehr

Tess TeSign nutzen mit App's"! iphone und Bria Informationen zur Nutzung

Tess TeSign nutzen mit App's! iphone und Bria Informationen zur Nutzung Tess TeSign nutzen mit App's"! iphone und Bria Informationen zur Nutzung Der Begriff App ist die Kurzform für Applikation und bedeutet Anwendungssoftware. Mit dem Herunterladen von App s kann man sich

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Mobile. Produktversion: 3

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Mobile. Produktversion: 3 Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Mobile Produktversion: 3 Stand: Januar 2013 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control...3 2 Einleitung...4 3 Anmeldung am Self Service Portal...5 4 Einrichten

Mehr

Deckblatt. VPN-Tunnel über Internet. SCALANCE S61x und SOFTNET Security Client Edition 2008. FAQ August 2010. Service & Support. Answers for industry.

Deckblatt. VPN-Tunnel über Internet. SCALANCE S61x und SOFTNET Security Client Edition 2008. FAQ August 2010. Service & Support. Answers for industry. Deckblatt SCALANCE S61x und SOFTNET Security Client Edition 2008 FAQ August 2010 Service & Support Answers for industry. Fragestellung Dieser Beitrag stammt aus dem Service&Support Portal der Siemens AG,

Mehr

Sicherer Remote Support über das Internet mit UltraVNC

Sicherer Remote Support über das Internet mit UltraVNC Sicherer Remote Support über das Internet mit UltraVNC Diese Dokumentation beschreibt die Lösung eines abgesicherten Zugriffs auf einen über das Internet erreichbaren Windows Systems unter Verwendung des

Mehr

Telefonieren mit "App's"! ipad mit Bria Informationen zur Nutzung von TeSign und Telesign

Telefonieren mit App's! ipad mit Bria Informationen zur Nutzung von TeSign und Telesign Telefonieren mit "App's"! ipad mit Bria Informationen zur Nutzung von TeSign und Telesign Der Begriff App ist die Kurzform für Applikation und bedeutet Anwendungssoftware. Mit dem Herunterladen von App's

Mehr

estos XMPP Proxy 5.1.30.33611

estos XMPP Proxy 5.1.30.33611 estos XMPP Proxy 5.1.30.33611 1 Willkommen zum estos XMPP Proxy... 4 1.1 WAN Einstellungen... 4 1.2 LAN Einstellungen... 5 1.3 Konfiguration des Zertifikats... 6 1.4 Diagnose... 6 1.5 Proxy Dienst... 7

Mehr

Hinweis 1781277 - B2A: Fehlersuche BusinessConnector LStA, LStB, ELStAM

Hinweis 1781277 - B2A: Fehlersuche BusinessConnector LStA, LStB, ELStAM Hinweissprache: Deutsch Version: 1 Gültigkeit: gültig seit 29.10.2012 Zusammenfassung Symptom Der Hinweis bezieht sich auf die Lohnsteueranmeldung(LStA), Lohnsteuerbescheinigung(LStB) und die elektronische

Mehr

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router)

Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) Installationsanleitung Linksys SPA3102 (Voice Gateway mit Router) 1. Einführung Diese Installationsanleitung beschreibt die Anmeldung und Benutzung von sipcall.ch mit dem Linksys SPA3102 (Voice Gateway

Mehr

EINRICHTUNG DER 2N ENTRYCOM IP AN DER AVM FRITZ!BOX WLAN 7270

EINRICHTUNG DER 2N ENTRYCOM IP AN DER AVM FRITZ!BOX WLAN 7270 EINRICHTUNG DER 2N ENTRYCOM IP AN DER AVM FRITZ!BOX WLAN 7270 Die AVM Fritz!Box WLAN 7270 unterstützt ab der Firmware 54.04.70 auch den Anschluss von SIP Telefonen und Endgeräten als Nebenstelle. Stellen

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle

Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle Installation des edu- sharing Plug- Ins für Moodle [edu-sharing Team] [Dieses Dokument beschreibt die Installation und Konfiguration des edu-sharing Plug-Ins für das LMS Moodle.] edu- sharing / metaventis

Mehr

Wortmann AG. Terra Black Dwraf

Wortmann AG. Terra Black Dwraf Terra Black Dwraf Inhalt 1 VPN... 3 2 Konfigurieren der dyndns Einstellungen... 4 3 VPN-Verbindung mit dem IPSec Wizard erstellen... 5 4 Verbindung bearbeiten... 6 5 Netzwerkobjekte anlegen... 8 6 Regel

Mehr

6. Einrichtung einer Fernwartung

6. Einrichtung einer Fernwartung 52 BEDIENUNGSANLEITUNG 6. Einrichtung einer Fernwartung Sie können auf den DVR aufernwartungsch aus dem Internet von jedem Ort der Welt aus zugreifen. Da jeder Router andere Menus für die Einrichtung hat

Mehr

Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle

Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Seite 1 von 17 ewon - Technical Note Nr. 016 Version 1.0 Talk2M Konfiguration für ewon DSL/LAN - Modelle Einrichtung des Talk2M Services für die Verbindung

Mehr

Konfigurationsanleitung Fax over IP (T.38) und CAPI Fax Server (T.30) Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 -

Konfigurationsanleitung Fax over IP (T.38) und CAPI Fax Server (T.30) Graphical User Interface (GUI) Seite - 1 - Konfigurationsanleitung Fax over IP (T.38) und CAPI Fax Server (T.30) Graphical User Interface (GUI) Copyright Stefan Dahler 22. Oktober 2013 Version 1.0 www.neo-one.de Seite - 1 - 1. Fax over IP (T.38)

Mehr

Einrichtung der 2N EntryCom an einer AVM Fritz!Box

Einrichtung der 2N EntryCom an einer AVM Fritz!Box Einrichtung der 2N EntryCom an einer AVM Fritz!Box Stellen Sie im ersten Schritt sicher, dass auf Ihrer AVM Fritz!Box die aktuellste Firmware vorhanden ist. Die direkte Videoübertragung über den SIP Proxy

Mehr

Knowledge Base SIP-Konfiguration auf der Fortigate

Knowledge Base SIP-Konfiguration auf der Fortigate Datum 05/01/2011 09:21:00 Hersteller Fortinet Modell Type(n) Fortigate Firmware v4.2 Copyright Boll Engineering AG, Wettingen Autor Sy Dokument-Version 1.0 Situation: SIP-Traffic auf einer Firewall zuzulassen

Mehr

Bria-iPad-TeScript-v1.0.doc

Bria-iPad-TeScript-v1.0.doc Telefonieren mit "App's"! ipad mit Bria Informationen zur Nutzung von TeScript Der Begriff App ist die Kurzform für Applikation und bedeutet Anwendungssoftware. Mit dem Herunterladen von App's kann man

Mehr

Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration

Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration Artikel ID: 2399 Erstellt am: 08.08.2011 11:36 Überschrift: STRATO HiDrive Software - Installation und Konfiguration Für die Betriebssysteme Windows XP, Vista und Windows 7 (32 und 64-bit) stellen wir

Mehr

Die Hifidelio App Beschreibung

Die Hifidelio App Beschreibung Die Hifidelio App Beschreibung Copyright Hermstedt 2010 Version 1.0 Seite 1 Inhalt 1. Zusammenfassung 2. Die Umgebung für die Benutzung 3. Der erste Start 4. Die Ansicht Remote Control RC 5. Die Ansicht

Mehr

FI8906W IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC Betriebssysteme)

FI8906W IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC Betriebssysteme) FI8906W IP kabellose Kamera / Kamera mit Kabel Handbuch Schnelleinstieg (Für MAC Betriebssysteme) ShenZhen Foscam Intelligent Technology Co., Ltd Handbuch Schnelleinstieg Packungsliste 1) 1 x IP Kamera

Mehr

Dokumentation Konfiguration einer BeroNet-Box

Dokumentation Konfiguration einer BeroNet-Box Dokumentation Konfiguration einer BeroNet-Box 1.0 IP Konfiguration Unter ftp://beronet:berofix!42@213.217.77.2/tools/bfdetect_win_x86 gibt es das Netzwerkkonfigurationsol bfdetect.exe. Diese.exe muss einfach

Mehr

MAGIC TH1 Go. Konfiguration und Steuerung über Webbrowser Konfiguration über Frontkeypad und -display

MAGIC TH1 Go. Konfiguration und Steuerung über Webbrowser Konfiguration über Frontkeypad und -display MAGIC TH1 Go Konfiguration und Steuerung über Webbrowser Konfiguration über Frontkeypad und -display Konfiguration über Webbrowser 2 Zur Zeit werden die Webbrowser Firefox, Google Chrome und Safari unterstützt;

Mehr

Verwendung der Support Webseite

Verwendung der Support Webseite amasol Dokumentation Verwendung der Support Webseite Autor: Michael Bauer, amasol AG Datum: 19.03.2015 Version: 3.2 amasol AG Campus Neue Balan Claudius-Keller-Straße 3 B 81669 München Telefon: +49 (0)89

Mehr

optipoint 150 S Konfigurationshinweise für den VoIP-Anbieter bluesip

optipoint 150 S Konfigurationshinweise für den VoIP-Anbieter bluesip optipoint 150 S Konfigurationshinweise für den VoIP-Anbieter bluesip bktoc.fm Inhalt Inhalt 0 1 Einführung............................................................ 2 1.1 Voraussetzungen für die Konfiguration......................................

Mehr

Onlinehilfe für Texteditor + Signaturpad Stand: 20.12.2015 Version 1.0.0.6

Onlinehilfe für Texteditor + Signaturpad Stand: 20.12.2015 Version 1.0.0.6 Onlinehilfe für Texteditor + Signaturpad Stand: 20.12.2015 Version 1.0.0.6 Voraussetzungen Hardware Ein Pad auf dem ein Microsoft Betriebssystem (Minimum ist Windows 7) läuft. Zudem sollte das Display

Mehr

SIP Konfiguration in ALERT

SIP Konfiguration in ALERT Micromedia International Technisches Dokument SIP Konfiguration in Alert Autor: Pierre Chevrier Seitenanzahl: 13 Firma: Micromedia International Datum: 16/10/2012 Update: Jens Eberle am 11.10.2012 Ref.

Mehr

Einrichten von VoIP Clients für SIP-Accounts

Einrichten von VoIP Clients für SIP-Accounts Einrichten von VoIP Clients für SIP-Accounts D AT U M : 2 6. J U N I 2 0 1 5 Email: support@iway.ch Telefon: 043 500 11 11 Inhaltsverzeichnis 1. SNOM...3 Beschreibung...3 Einrichtung...3 2. X-lite...4

Mehr

Zugang Gibbnet / Internet unter Windows

Zugang Gibbnet / Internet unter Windows Zugang Gibbnet / Internet unter Windows Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 1.1 Versionsänderungen... 2 2 Windows 10... 3 2.1 Info für erfahrene Benutzer... 3 2.2 Windows 10... 3 2.3 Einstellungen Internetbrowser

Mehr

Application Note MiniRouter: IPsec-Konfiguration und -Zugriff

Application Note MiniRouter: IPsec-Konfiguration und -Zugriff Application Note MiniRouter: IPsec-Konfiguration und -Zugriff Dieses Dokument beschreibt die Konfiguration für den Aufbau einer IPsec-Verbindung von einem PC mit Windows XP Betriebssystem und dem 1. Ethernet-Port

Mehr

Live Update (Auto Update)

Live Update (Auto Update) Live Update (Auto Update) Mit der Version 44.20.00 wurde moveit@iss+ um die Funktion des Live Updates (in anderen Programmen auch als Auto Update bekannt) für Programm Updates erweitert. Damit Sie auch

Mehr

TimeMachine. Time CGI. Version 1.5. Stand 04.12.2013. Dokument: time.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München

TimeMachine. Time CGI. Version 1.5. Stand 04.12.2013. Dokument: time.odt. Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München Time CGI Version 1.5 Stand 04.12.2013 TimeMachine Dokument: time.odt Berger EDV Service Tulbeckstr. 33 80339 München Fon +49 89 13945642 Mail rb@bergertime.de Versionsangaben Autor Version Datum Kommentar

Mehr

Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000

Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000 AVM GmbH Alt-Moabit 95 D-10559 Berlin Aktive Controller: AVM ISDN TAPI Services for CAPI - Installation und Konfiguration für die Nutzung des Microsoft Faxdienstes unter Windows 2000 Um den in Windows

Mehr

a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung

a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung Die folgende Anleitung beschreibt die Vorgehensweise bei der Einrichtung des mediola a.i.o. gateways Voraussetzung: Für die Einrichtung des a.i.o. gateway von mediola

Mehr

Quick Installation Guide

Quick Installation Guide WWW.REDDOXX.COM Erste Schritte Bitte beachten Sie, dass vor Inbetriebnahme auf Ihrer Firewall folgende Ports in Richtung Internet für die Appliance geöffnet sein müssen: Port 25 SMTP (TCP) Port 53 DNS

Mehr

GlobalHonknet.local. Implementieren von IPSec - Verschlüsselung im Netzwerk 27.03.2004 05.04.2004

GlobalHonknet.local. Implementieren von IPSec - Verschlüsselung im Netzwerk 27.03.2004 05.04.2004 GlobalHonknet.local 1 von 37 GlobalHonknet.local 13158 Berlin Implementieren von IPSec - Verschlüsselung im Netzwerk Einrichten der Verschlüsselung unter Verwendung einer PKI 27.03.2004 05.04.2004 GlobalHonknet.local

Mehr

Collax PPTP-VPN. Howto

Collax PPTP-VPN. Howto Collax PPTP-VPN Howto Dieses Howto beschreibt wie ein Collax Server innerhalb weniger Schritte als PPTP-VPN Server eingerichtet werden kann, um Clients Zugriff ins Unternehmensnetzwerk von außen zu ermöglichen.

Mehr

3.7 Horde-Kalender abonnieren

3.7 Horde-Kalender abonnieren 3.7 Horde-Kalender abonnieren Abbildung 70: Abonnement-Button in der Kalendersidebar Der Horde-Kalender lässt sich in anderen Programmen abonnieren. Somit bietet sich die Möglichkeit, Ihren Kalender in

Mehr

Inbetriebnahme der I-7188EN Serie

Inbetriebnahme der I-7188EN Serie Inbetriebnahme der I-7188EN Serie Ethernet nach RS-232/485 Gateways, 1 bis 8 serielle Ports I-7188E1(D) I-7188E2(D) I-7188E3(D) I-7188E3-232(D) I-7188E4(D), I-7188E5(D) I-7188E5-485(D) 7188E8(D) I-7188E

Mehr

NetSeal Pro. Installations- und Bedienungsanweisung. Printserver L1 USB. Höns-Electronic GmbH & Co KG Bremen www.hoens-electronic.

NetSeal Pro. Installations- und Bedienungsanweisung. Printserver L1 USB. Höns-Electronic GmbH & Co KG Bremen www.hoens-electronic. NetSeal Pro Installations- und Bedienungsanweisung Printserver L1 USB Höns-Electronic GmbH & Co KG Bremen www.hoens-electronic.de Inhalt Inhalt...2 Vorbereitungen...3 Allgemeines... 3 Installation der

Mehr

Placetel-Tiptel-Kompendium Das Placetel-Wissen zu Tiptel-Endgeräten. (Stand: Mai 2012) www.placetel.de - DIE TELEFONANLAGE AUS DER CLOUD

Placetel-Tiptel-Kompendium Das Placetel-Wissen zu Tiptel-Endgeräten. (Stand: Mai 2012) www.placetel.de - DIE TELEFONANLAGE AUS DER CLOUD Placetel-Tiptel-Kompendium Das Placetel-Wissen zu Tiptel-Endgeräten (Stand: Mai 2012) www.placetel.de - DIE TELEFONANLAGE AUS DER CLOUD Inhaltsübersicht 1 Einrichtung Ihres Tiptel-IP-Telefons... 3 2 Call

Mehr

Zeiterfassungsanlage Handbuch

Zeiterfassungsanlage Handbuch Zeiterfassungsanlage Handbuch Inhalt In diesem Handbuch werden Sie die Zeiterfassungsanlage kennen sowie verstehen lernen. Es wird beschrieben wie Sie die Anlage einstellen können und wie das Überwachungsprogramm

Mehr

Installationsanleitung VigorTalk ATA

Installationsanleitung VigorTalk ATA Installationsanleitung VigorTalk ATA 2006 Raiffeisen OnLine Your Internet & Application Service Provider www.raiffeisen.it Seite 1/1 Inhaltsverzeichnis Mit herkömmlichen DSL Router... 2 Ohne DHCP Server...

Mehr

bla bla OX App Suite Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV

bla bla OX App Suite Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV bla bla OX App Suite Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV OX App Suite OX App Suite: Kalender und Kontakte synchronisieren mit CalDAV und CardDAV Veröffentlicht Mittwoch, 15. Oktober

Mehr

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider reventix SIPbase

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider reventix SIPbase Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit Provider reventix SIPbase Stand 22.09.2015 Allgemeines Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen hinter AVM FRITZ!Box

Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen hinter AVM FRITZ!Box Konfiguration der tiptel Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen hinter AVM FRITZ!Box Allgemeines Stand 23.07.2015 Einige Anbieter von Internet-und Sprachdiensten erlauben dem Kunden nicht die freie Auswahl eines

Mehr

Einrichten einer VoIP-Telefonanlage mit der Open Source Software Asterisk für Auszubildende und Mitarbeiter. Silva März. 17.

Einrichten einer VoIP-Telefonanlage mit der Open Source Software Asterisk für Auszubildende und Mitarbeiter. Silva März. 17. Einrichten einer VoIP-Telefonanlage mit der Open Source Software Asterisk für Auszubildende und Mitarbeiter Silva März 17. August 2006 17.08.2006 Silva.Maerz@rrze.uni-erlangen.de 2 Windows Novell Linux

Mehr

Konfiguration der Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit iway Business SIP Trunk

Konfiguration der Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit iway Business SIP Trunk Konfiguration der Yeastar MyPBX IP-Telefonanlagen mit iway Business SIP Trunk Stand 29.07.2015 Allgemeines Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung der MyPBX IP-Telefonanlagen des Herstellers Yeastar

Mehr

OLXConvert. aus der Reihe Praxisorientierte Tools für MS-Outlook. und. MS-ExchangeServer. OLXConvert Kurzeinführung / Installation.

OLXConvert. aus der Reihe Praxisorientierte Tools für MS-Outlook. und. MS-ExchangeServer. OLXConvert Kurzeinführung / Installation. OLXConvert aus der Reihe Praxisorientierte Tools für MS-Outlook und MS-ExchangeServer Copyright by Nelkenstrasse 16 73540 Heubach-Lautern Tel: +49 (7173) 92 90 53 E-Mail: info@gangl.de Internet: http://www.gangl.de

Mehr

Dynamisches VPN mit FW V3.64

Dynamisches VPN mit FW V3.64 Dieses Konfigurationsbeispiel zeigt die Definition einer dynamischen VPN-Verbindung von der ZyWALL 5/35/70 mit der aktuellen Firmware Version 3.64 und der VPN-Software "TheGreenBow". Die VPN-Definitionen

Mehr

Verwendung von DynDNS

Verwendung von DynDNS Verwendung von DynDNS Die Sunny WebBox über das Internet aufrufen Inhalt Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Ihre Sunny WebBox von einem beliebigen Computer aus über das Internet aufrufen. Sie können Ihre

Mehr

pcvisit 4 Remote Quick Steps SetUp:

pcvisit 4 Remote Quick Steps SetUp: pcvisit 4 Remote Quick Steps für -Rechner mit Betriebssystem ab Windows 2000 SetUp: Nach Installation und vor Eingabe des Lizenzschlüssels wird folgender Status angezeigt. Icon in der Taskleiste: Datei

Mehr

Port-Weiterleitung einrichten

Port-Weiterleitung einrichten Port-Weiterleitung einrichten Dokument-ID Port-Weiterleitung einrichten Version 1.5 Status Endfassung Ausgabedatum 13.03.2015 Centro Business Inhalt 1.1 Bedürfnis 3 1.2 Beschreibung 3 1.3 Voraussetzungen/Einschränkungen

Mehr

Call - ID. Call-ID. Leitfaden Installation und Konfiguration CALL-ID Stand : 30. Mai 2008

Call - ID. Call-ID. Leitfaden Installation und Konfiguration CALL-ID Stand : 30. Mai 2008 Call - ID Call-ID ist ein Programm zur direkten Anzeige von eingehenden Anrufen durch automatisches öffnen der entsprechenden Tobit-Adresskarte oder Wahlweise separatem Pop-Up. Zudem erstellt Call-ID eine

Mehr

VPN zum Miniserver mit Openvpn auf iphone/ipad und Synology NAS

VPN zum Miniserver mit Openvpn auf iphone/ipad und Synology NAS VPN zum Miniserver mit Openvpn auf iphone/ipad und Synology NAS Um den Zugriff auf den Miniserver aus dem Internet sicherer zu gestalten bietet sich eine VPN Verbindung an. Der Zugriff per https und Browser

Mehr

Zero Distance 3.0. Kurzanleitung

Zero Distance 3.0. Kurzanleitung Zero Distance 3.0 Kurzanleitung Version: 01.10.2013 Zero Distance ist das Wildix-Tool für Konferenzen und Desktop Sharing, komplett in CTIconnect integriert. Sie können virtuelle Meetings mit entfernten

Mehr

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Einleitung Dieses Dokument beschreibt Ihnen, wie Sie sich auf einen Terminalserver (TS) mithilfe von einem Gerät, auf den die Betriebssysteme, Windows, Mac, IOS

Mehr

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zusatz zum digitalstrom Handbuch VIJ, aizo ag, 15. Februar 2012 Version 2.0 Seite 1/10 Zugriff auf die Installation mit dem

Mehr

Horstbox Professional (DVA-G3342SB)

Horstbox Professional (DVA-G3342SB) Horstbox Professional (DVA-G3342SB) Anleitung zur Einrichtung eines VoIP Kontos mit einem DPH-120S Telefon im Expertenmodus: Vorraussetzung ist, dass die Horstbox bereits mit den DSL Zugangsdaten online

Mehr

Aufsetzen des HIN Abos und des HIN Praxispakets

Aufsetzen des HIN Abos und des HIN Praxispakets Aufsetzen des HIN Abos und des HIN Praxispakets HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 70 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue

Mehr

Tutorial - www.root13.de

Tutorial - www.root13.de Tutorial - www.root13.de Netzwerk unter Linux einrichten (SuSE 7.0 oder höher) Inhaltsverzeichnis: - Netzwerk einrichten - Apache einrichten - einfaches FTP einrichten - GRUB einrichten Seite 1 Netzwerk

Mehr

VPN- Beispielkonfigurationen

VPN- Beispielkonfigurationen VPN- Beispielkonfigurationen für die Router-Modelle FVS114 FVS318v1, v2, v3 FVM318 FVS328 FVS338 FVL328 FWAG114 FWG114Pv1, v2 FVG318 FDVG338 FVX538 sowie die ProSafe VPN Client Software Seite 1 von 113

Mehr

V1.1. Anwenderhandbuch. XPhone UC Mobile

V1.1. Anwenderhandbuch. XPhone UC Mobile V1.1 Anwenderhandbuch XPhone UC Mobile 12/2010 Inhalt 1 XPhone Mobile Control 4 1.1 Mobile Leitung im XPhone UC Commander Fehler! Textmarke nicht definiert. 1.2 Inbetriebnahme des Mobile Clients 4 1.3

Mehr

Codatex Hainzlmaier GmbH & Co.KG Ischlerbahnstraße 15 A-5020 Salzburg. ZE03 Configurator

Codatex Hainzlmaier GmbH & Co.KG Ischlerbahnstraße 15 A-5020 Salzburg. ZE03 Configurator Codatex Hainzlmaier GmbH & Co.KG Ischlerbahnstraße 15 A-5020 Salzburg ZE03 Configurator Dezember 2009 Übersicht Mit dem ZE03 GSM Terminal können Sie Buchungen Ihrer Mitarbeiter mittels Mobilfunknetz und

Mehr

PCT-Keylogger 2011. Seite 1

PCT-Keylogger 2011. Seite 1 PCT-Keylogger 2011 PCT Keylogger 2011 bietet alles, was ein moderner Keylogger bieten muss. Er bietet Grundfunktionen, wie zum Beispiel das Loggen der Eingaben, die an einem Computer getätigt werden. Es

Mehr

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein:

Folgende Voraussetzungen für die Konfiguration müssen erfüllt sein: 5. HTTP Proxy (Auth User / URL Liste / Datei Filter) 5.1 Einleitung Sie konfigurieren den HTTP Proxy, um die Webzugriffe ins Internet zu kontrollieren. Das Aufrufen von Webseiten ist nur authentifizierten

Mehr