Zubehör / 7XV5461. Zweikanaliger serieller optischer Repeater 7XV5461 (für 1 Monomode-LWL-Kabel) Leistungsmerkmale

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zubehör / 7XV5461. Zweikanaliger serieller optischer Repeater 7XV5461 (für 1 Monomode-LWL-Kabel) Leistungsmerkmale"

Transkript

1 Zubehör / XV Zweikanaliger serieller optischer Repeater XV (für Monomode-LWL-Kabel) Abb. / Optischer Repeater mit integriertem Multiplexer mit 0 nm / nm Wellenlänge für Monomode-LWL-Kabel LSP.tif Leistungsmerkmale Zwei unabhängige gemultiplexte 0 nm Ports / mit ST- Steckern für max., km über 0 / µm und, / µm Multimode-LWL-Kabel Datenrate der seriellen Ports / von 00 Bit/s,0 MBit/s. Automatische Baudratenanpassung an synchrone und asynchrone serielle Signale; keine Einstellungen erforderlich Leistungsfähiger 0 nm / nm Port mit LC-Single-Stecker für Strecken bis 0 km über ein Monomode-LWL-Kabel mit / μm Weitbereichsstromversorgung von DC V bis 0 V und AC / 0 V mit Alarmrelais Anzeige des Datenverkehrs über LED Integrierte Inbetriebsetzungshilfen. Der optische Repeater tauscht über nur Monomode-GLWL-Kabel serielle optische Signale über lange Strecken aus. Er setzt serielle optische 0 nm Signale an Port und Port im Bereich von 00 Bit/s bis,0 MBit/s bis 0 / nm für Monomode- LWL-Kabel um. Es können synchrone oder asynchrone Signale am Port / angeschlossen sein. Damit stehen zwei unabhängige, serielle 0 nm Eingänge mit ST-Steckern zur Verfügung, die auf den Port gemultiplext werden. Zwei Geräte mit optischer 0 nm Schnittstelle, wie z. B. der Leitungsdifferentialschutz SD / SD oder der RS / 0 nm Konverter XV, können an Port und über Multimode-LWL-Kabel für Entfernungen bis zu, km angeschlossen werden. Die Signalübertragung an Port erfolgt über den Single-LC-Stecker in den Wellenlängen 0 nm / nm für den Anschluss von Monomode-LWL-Kabeln bis zu 0 km. Das Gerät kann an DC-Batteriespannungen und AC-Spannungsquellen angeschlossen werden. Zur Unterstützung der Inbetriebnahme können Schleifen für Port / aktiviert werden, so dass die Eingangssignale an jedem Port gespiegelt werden können, um die Inbetriebnahme der LWL-Verbindungen zu unterstützen. Siemens SIP Edition /

2 Zubehör / XV Anwendung, Technische Daten Anwendung Bisher werden zur bidirektionalen Übertragung von Schutzsignalen zwei LWL- Kabel benötigt. Mit dem Repeater mit integriertem Wellenlängenmultiplexer reicht ein LWL-Kabel aus. Zwei Schutzgeräte, z. B. Differentialschutz SD/ SD oder Distanzschutz SA/SA, tauschen über Port (Po) Informationen aus. Der Datenaustausch erfolgt störsicher über ein optisches Monomode-LWL-Kabel bis zu einer Entfernung von 0 km. An Port des Repeaters ist eine Schutz-Fernbedienung mit DIGSI über einen Mini-Sternkoppler XV0 angeschlossen. Über diesen Port erfolgt die serielle Verbindung an die andere Schaltanlage mit einem PC, auf dem DIGSI installiert ist. Die abgesetzten Schutzgeräte lassen sich so von der Ferne über den Port abfragen. Die Baudrate wird mit, kbit/s optimal eingestellt, so dass sich keine Unterschiede zur lokalen Bedienung ergeben. Bei der Inbetriebnahme und im Betrieb lassen sich Daten der Geräte in der anderen Schaltanlage ändern oder auslesen. Alternativ kann über Port auch Stationsleittechnik, Fernwirktechnik oder weitere Schutz-datenübertragung angeschlossen werden. Der Fernleitungs-Lichtwellenleiter wird damit optimal für zwei separate serielle Verbindungen für die Übertragung von seriellen Daten zwischen 00 Bit/s und,0 MBit/s genutzt. Abb. / Schutzdatenübertragung und Fernbedienung/Integration über ein Monomode-LWL-Kabel (Hinweis: Die Geräte XV-0BK00 und XV-0BL00 müssen paarweise eingesetzt werden) Technische Daten Anschlüsse Ports / Port Schraubklemmen ST-Stecker für 0 nm für 0 / µm und, / µm Multimode-LWL-Kabel LC-Single-Stecker für 0 nm / nm für / µm Monomode-LWL-Kabel -polige Schraubklemmen für Hilfsspannung -poliger Schließer- / Öffnerkontakt für Alarmrelais Gehäuse Störsicheres Aluminiumgehäuse mm für Montage auf mm Hutschiene nach EN 00. Gewicht 0, kg. Schutzart gemäß EN 0: IP Weitbereich DC bis 0 V oder AC / 0 V Anzeigen LEDs grün rot gelb Alarmrelais Datenverkehrsanzeige / Siemens SIP Edition

3 Zubehör / XV Auswahl- und Bestelldaten Bestell-Nr. Zweikanaliger serieller optischer Repeater XV mit integriertem Wellenlängenmultiplexer XV - 0B 00 Anschluss von zwei seriellen optischen Eingängen mit ST-Stecker für, / μm Multimode-LWL-Kabel bis, km, von 00 Bit/s bis,0 MBit/s Weitbereichsstromversorgung DC bis 0 V, AC / 0 V Alarmrelais und LED zur Betriebs- und Störanzeige Optischer nm Ausgang mit LC-Single-Stecker für / μm Monomode-LWL-Kabel für Entfernungen bis 0 km (zulässige Streckendämpfung db) K Optischer 0 nm Ausgang mit LC-Single-Stecker für / μm Monomode-LWL-Kabel für Entfernungen bis 0 km (zulässige Streckendämpfung db) L Siemens SIP Edition /

4 Zubehör / XV /0 Siemens SIP Edition

5 Zubehör / XV Zweikanaliger serieller optischer Repeater XV (für Duplex-Monomode-LWL-Kabel) Abb. / Optischer Repeater mit Weitbereichsstromversorgung Der optische Repeater überträgt mittels Duplex-Monomode- LWL-Kabel serielle optische Signale über lange Strecken. Er setzt serielle optische 0 nm Signale an Port und Port im Bereich von 00 Bit/s bis,0 MBit/s um. Es können synchrone und asynchrone Signale angeschlossen sein. Damit stehen zwei unabhängige, serielle 0 nm Eingänge mit ST-Steckern zur Verfügung, die auf den Port gemultiplext werden. Zwei Geräte mit optischer 0 nm Schnittstelle, wie z. B. der Leitungsdifferentialschutz SD / SD oder der RS / 0 nm Konverter XV, können an Port und über Duplex-Multimodefaser bis zur Länge von, km angeschlossen werden. Die Signalübertragung an Port erfolgt über den LC-Duplex-Stecker in den Wellenlängen 0 nm / nm für den Anschluss von einem Duplex- Monomode-LWL-Kabel. Über Port gibt es drei Optionen für max. km (0 nm) / 0 km (0 nm) und 0 km / km ( nm) LWL-Längen. Das Gerät kann an alle Batteriespannungen und AC-Spannungsquellen angeschlossen werden. Zur Unterstützung der Inbetriebnahme können Schleifen für Port / aktiviert werden, so dass die Eingangssignale am jeweiligen Port gespiegelt werden können. LSP0.tif Leistungsmerkmale Zwei unabhängige gemultiplexte 0 nm Ports mit ST-Steckern für max., km über 0 / µm und, / µm Duplex- Multimode-LWL-Kabel Datenrate der seriellen Ports / von 00 Bit/s,0 MBit/s. Automatische Baudratenanpassung an synchrone und asynchrone serielle Signale; keine Einstellungen erforderlich Leistungsfähiger 0 nm/ nm Port mit LC-Duplex-Stecker für Entfernungen bis km / 0 km / 0 km / km über ein Duplex-Monomode-LWL-Kabel / µm Weitbereichsstromversorgung von DC V bis 0 V und AC / 0 V mit Alarmrelais Anzeige des Datenverkehrs über LED Integrierte Inbetriebsetzungshilfen. Siemens SIP Edition /

6 Zubehör / XV Typische Anwendungen, Technische Daten Typische Anwendungen Die Schutzgeräte (z. B. Differentialschutz SD / SD oder Distanzschutz SA / SA) tauschen über Port Informationen aus. Der Datenaustausch erfolgt störsicher über Duplex-Monomode-LWL- Kabel bis zu einer Entfernung von km. An Port des Repeaters ist eine Schutz- Fernbedienung mit DIGSI über den Mini- Sternkoppler XV0 angeschlossen. Über diesen Port erfolgt die serielle Verbindung an die andere Schaltanlage mit einem PC, auf dem DIGSI installiert ist. Die Schutzgeräte der entfernten Schaltanlage lassen sich von der Ferne über den Port abfragen. Die Baudrate wird mit, kbit/s optimal eingestellt, so dass sich keine Unterschiede zur lokalen Bedienung ergeben. Bei der Inbetriebnahme und im Betrieb lassen sich Daten des Geräts in der anderen Schaltanlage ändern und auslesen. Alternativ kann über Port auch Netzleittechnik oder weitere Schutzdatenübertragung angeschlossen werden. Der Fernleitungs-Lichtwellenleiter wird damit optimal für zwei separate serielle Verbindungen für die Übertragung von Daten zwischen 00 Bit/s und,0 MBit/s genutzt. Abb. / Schutzdatenübertragung und Fernbedienung einer Schaltanlage über eine optische DFÜ-Verbindung Technische Daten Anschlüsse Ports / Port Schraubklemmen ST-Stecker für 0 nm für 0 / µm und, / µm Multimode LWL-Kabel LC-Duplex-Stecker für 0 nm / nm für / µm Monomode LWL-Kabel -polige Schraubklemmen für Hilfsspannung -poliger Schließer- / Öffnerkontakt für Alarmrelais Gehäuse Aluminiumgehäuse 0 mm für Montage auf mm Hutschiene nach EN 00. Gewicht 0, kg Schutzart gemäß EN 0: IP Weitbereich DC bis 0 V ohne Steckbrücken, AC / 0 V Anzeigen LEDs grün rot gelb Alarmrelais Datenaustausch / Siemens SIP Edition

7 Zubehör / XV Auswahl- und Bestelldaten Bestell-Nr. Zweikanaliger serieller optischer Repeater XV (für Duplex-Monomode-LWL-Kabel) XV - 0B 00 Anschluss von zwei seriellen optischen Eingängen mit ST-Stecker für, / μm Multimode-LWL-Kabel bis, km, von 00 Bit/s bis,0 MBit/s Weitbereichsstromversorgung DC bis 0 V, AC / 0 V Optischer 0 nm Ausgang mit LC-Duplex-Stecker für / μm Monomode-LWL-Kabel für Entfernungen bis km (zulässige Streckendämpfung db) G Optischer 0 nm Ausgang mit LC-Duplex-Stecker für / μm Monomode-LWL-Kabel für Entfernungen bis 0 km (zulässige Streckendämpfung db) Optischer nm Ausgang mit LC-Duplex-Stecker für / μm Monomode-LWL-Kabel für Entfernungen bis 0 km (zulässige Streckendämpfung db) Optischer nm Ausgang mit LC-Duplex-Stecker für / μm Monomode-LWL-Kabel für Entfernungen bis km (zulässige Streckendämpfung db) H ) M J ) ) Bei Bestellung der Optionen H / J wird ein zusätzlicher Dämpfer benötigt, falls die Geräte für Entfernungen < 0 km eingesetzt werden. Siemens SIP Edition /

8 Zubehör / XV / Siemens SIP Edition

9 Zubehör / XV Zweikanaliger serieller optischer Repeater XV (für Duplex-Multimode-LWL-Kabel) Abb. / Optischer Repeater mit Weitbereichsstromversorgung Der optische Repeater überträgt mittels Duplex-Multimode- LWL-Kabel serielle optische Signale über lange Strecken. Er setzt serielle optische 0 nm Signale an Port und Port im Bereich von 00 Bit/s bis, MBit/s bis 0 nm für Duplex-Multimode- LWL-Kabel um. Es können synchrone und asynchrone Signale angeschlossen sein. Damit stehen zwei unabhängige, serielle 0 nm Eingänge mit ST-Steckern zur Verfügung, die auf den Port gemultiplext werden. Es wird ein Sendesignal (Tx) und ein Empfangssignal (Rx) unterstützt (keine RTS/CTS-Handshake- Signale). Zwei Geräte mit optischer 0 nm Schnittstelle, wie z. B. der Leitungsdifferentialschutz SD / SD oder der RS / 0 nm Konverter XV, können an Port und über Duplex-Multimode-LWL-Kabel für Entfernungen bis zu, km angeschlossen werden. Die Signalübertragung an Port erfolgt über den LC-Duplex-Stecker in den Wellenlängen 0 nm für den Anschluss von einem Duplex-Multimode-LWL-Kabel. Für Port gibt es zwei Optionen für LWL-Kabellängen von max. km (0 nm) und km (0 nm). Das Gerät kann an alle Batteriespannungen und AC-Spannungsquellen angeschlossen werden. Zur Unterstützung der Inbetriebnahme können Schleifen für Port / aktiviert werden, so dass die Eingangssignale am jeweiligen Port gespiegelt werden können. LSP0.tif Leistungsmerkmale Zwei unabhängige gemultiplexte 0 nm Ports mit ST-Steckern für max., km über 0 / µm und, / µm Duplex- Multimode-LWL-Kabel Datenrate der seriellen Ports / von 00 Bit/s, MBit/s. Automatische Baudratenanpassung an synchrone und asynchrone serielle Signale; keine Einstellungen erforderlich Leistungsfähiger 0 nm Port mit LC-Duplex-Stecker für Strecken bis km / km über 0 / µm /, / µm Duplex-Multimode-LWL-Kabel Weitbereichsstromversorgung DC bis 0 V und AC / 0 V mit Alarmrelais Anzeige des Datenverkehrs über LED Integrierte Inbetriebsetzungshilfen mit Schleifentestmöglichkeit. Siemens SIP Edition /

10 Zubehör / XV Typische Anwendungen, Technische Daten Typische Anwendungen Zwei Schutzgeräte (z. B. Differentialschutz SD / SD oder Distanzschutz SA / SA) tauschen über Port Informationen aus. Der Datenaustausch erfolgt störsicher über ein optisches Duplex- Multimode-LWL-Kabel bis zu einer Entfernung von / km. An Port des Repeaters ist eine Schutz-Fernbedienung mit DIGSI über einen Mini-Sternkoppler XV0 angeschlossen. Über diesen Port erfolgt die serielle Verbindung an die andere Schaltanlage mit einem PC, auf dem DIGSI installiert ist. Die Schutzgeräte der entfernten Schaltanlage lassen sich von der Ferne über den Port abfragen. Die Baudrate wird mit, kbit/s optimal eingestellt, so dass sich keine Unterschiede zur lokalen Bedienung ergeben. Bei der Inbetriebnahme und im Betrieb lassen sich Daten des Geräts in der anderen Schaltanlage ändern und auslesen. Alternativ kann über Port auch Stations-leittechnik oder weitere Schutzdatenübertragung angeschlossen werden. Der Fernleitungs- Lichtwellenleiter wird damit optimal für zwei separate serielle Verbindungen für die Übertragung von Daten zwischen 00 Bit/s und,0 MBit/s genutzt. Abb. / Schutzdatenübertragung und Fernbedienung einer Schaltanlage über eine optische DFÜ-Verbindung Technische Daten Anschlüsse Ports / Port Schraubklemmen ST-Stecker für 0 nm für 0 / µm und, / µm Multimode-LWL-Kabel LC-Duplex-Stecker für 0 nm für 0 / µm /, / µm Multimode-LWL-Kabel -polige Schraubklemmen für Hilfsspannung -poliger Schließer- / Öffnerkontakt für Alarmrelais Gehäuse Aluminiumgehäuse 0 mm für Montage auf mm Hutschiene nach EN 00. Gewicht 0, kg. Schutzart gemäß EN 0: IP Weitbereich DC bis 0 V ohne Umschaltung AC / 0 V Anzeigen LEDs grün rot gelb Alarmrelais Datenaustausch / Siemens SIP Edition

11 Zubehör / XV Auswahl- und Bestelldaten Bestell-Nr. Zweikanaliger serieller optischer Repeater XV (für Duplex-Multimode-LWL-Kabel) XV - 0B 00 Anschluss von zwei seriellen optischen Eingängen mit ST-Stecker für,/ μm Multimode-LWL-Kabel bis, km, von 00 Bit/s bis, MBit/s Weitbereichsstromversorgung DC bis 0 V, AC / 0 V Störmelderelais und LED zur Betriebs- und Störanzeige Optischer 0 nm Ausgang mit LC-Duplex-Stecker für 0 / μm /, / µm Multimode-LWL-Kabel für Entfernungen bis km (zulässige Streckendämpfung db) F Optischer 0 nm Ausgang mit LC-Duplex-Stecker für 0 / μm/, / µm Multimode-LWL-Kabel für Entfernungen bis km (zulässige Streckendämpfung db) E Siemens SIP Edition /

Zubehör / 7XV5655. Ethernet-Modem 7XV5655-0BB00 für Schaltanlagen. Leistungsmerkmale

Zubehör / 7XV5655. Ethernet-Modem 7XV5655-0BB00 für Schaltanlagen. Leistungsmerkmale Zubehör / XV Ethernet-Modem XV-0BB00 für Schaltanlagen Abb. / Frontansicht des Ethernet-Modems LSP0.tif Leistungsmerkmale RS-Schnittstelle für die Datenübertragung und Konfiguration der Modems Serielle

Mehr

Zubehör / 7XV5673. SICAM I/O-Unit 7XV5673 mit 6 binären Ein-/Ausgängen

Zubehör / 7XV5673. SICAM I/O-Unit 7XV5673 mit 6 binären Ein-/Ausgängen Zubehör / SICAM I/-Unit mit binären Ein-/Ausgängen Abb. / Beschreibung Die SICAM I/-Unit ist ein binäres Eingangs- /Ausgangsgerät, das für Unterstationen und für Industriebereiche mit erhöhten Umweltanforderungen

Mehr

Stationsleittechnik / 6MD61

Stationsleittechnik / 6MD61 Stationsleittechnik / MD I/O-Box SIPROTEC MD LSP-afp.tif LSP.eps Abb. / Beschreibung I/O-Box SIPROTEC MD Die SIPROTEC I/O-Box MD ermöglicht es, die Anzahl der binären Eingänge und Ausgänge in der Schaltanlage

Mehr

Feldbusanschluss mit Lichtwellenleiter (LWL) in Linien-/Sterntopologie

Feldbusanschluss mit Lichtwellenleiter (LWL) in Linien-/Sterntopologie Feldbusanschluss mit Lichtwellenleiter (LWL) in Linien-/Sterntopologie 1. Verwendung... 1 2. Technische Daten... 2 2.1. LWL-Anschluss-Platine... 2 2.2. Leitungstypen LWL- Anschluss... 2 3. PROFIBUS-Konfiguration...

Mehr

3 Ex i Trennstufen. LWL-Feldbus-Trennübertrager für Installation in Zone 1 Typ 9186/12

3 Ex i Trennstufen. LWL-Feldbus-Trennübertrager für Installation in Zone 1 Typ 9186/12 3 Ex i Trennstufen Einfache Installation und Wartung durch: Eigensichere optische Schnittstelle Eigensicherer Busanschluss über RS 485 IS (PNO) Hohe Verfügbarkeit durch: Aufbau von redundanten Punkt-zu-Punkt-

Mehr

Kurzanleitung. Kurzanleitung. Version. 1de. www.helmholz.de

Kurzanleitung. Kurzanleitung. Version. 1de. www.helmholz.de Kurzanleitung Version 1de www.helmholz.de Anwendung und Funktionsbeschreibung Der OPTopus PROFIBUS Optical Link ist trotz seiner kleinen Bauweise ein ganz normaler PROFIBUS Repeater. Er ermöglicht die

Mehr

HARTING mcon 9000 Einführung und Merkmale

HARTING mcon 9000 Einführung und Merkmale HARTING Einführung und Merkmale HARTING, managed, für die Installation in einem 19 Rack Allgemeine Beschreibung Merkmale Die Produktfamilie HARTING mcon 9000 ist für den Einsatz in den unterschiedlichsten

Mehr

MICROSENS. Fast Ethernet Bridge 10/100Base-TX/100Base-FX. Allgemeines. Features

MICROSENS. Fast Ethernet Bridge 10/100Base-TX/100Base-FX. Allgemeines. Features Fast Ethernet Bridge 10/100Base-TX/100Base-FX MICROSENS Allgemeines Die neue Mini Bridge von MICROSENS gestattet eine schnelle und kostengünstige Integration vom 10 MBit/s Ethernet-Equipment in moderne

Mehr

Kurzanleitung. Kurzanleitung. Version. 1de. www.helmholz.com

Kurzanleitung. Kurzanleitung. Version. 1de. www.helmholz.com Kurzanleitung Version 1de www.helmholz.com Anwendung und Funktionsbeschreibung Der FLEXtra FO ist in erster Linie ein normaler PROFI- BUS-Repeater mit der Erweiterung um 2 (beim FO-2) oder 5 (beim FO-5)

Mehr

Modulares LWL-Fernwirksystem

Modulares LWL-Fernwirksystem Modulares LWL-Fernwirksystem Punkt zu Punkt Datenübertragung über Lichtwellenleiter Uni- oder Bidirektionale Punkt zu Punkt Datenübertragung Modularer Ausbau bis 32 E/A-Module Entfernung bis zu 22 km abhängig

Mehr

Inhalt. Kieback & Peter GmbH & Co KG Tempelhofer Weg 50 D-12347 Berlin Telefon 030 / 600 95-0 Telefax 030 / 600 95 164

Inhalt. Kieback & Peter GmbH & Co KG Tempelhofer Weg 50 D-12347 Berlin Telefon 030 / 600 95-0 Telefax 030 / 600 95 164 Ringkoppler Ausgabe 11.07.2002 Änderungen vorbehalten Inhalt Hinweise zur, Sicherheitshinweise, qualifiziertes Fachpersonal... Seite 2 Anwendung, Typ, Technische aten... Seite 3 Abmessungen, Installation...

Mehr

Bedienungsanleitung LWL-Multiplexer INES

Bedienungsanleitung LWL-Multiplexer INES Bedienungsanleitung LWL-Multiplexer INES Bedienungsanleitung LWL-Multiplexer INES Inahltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Einführung.... 3 1.1 Produktbetreuung...4 1.2 Allgemeines....4 1.3 Leistungsmerkmale...4

Mehr

HARTING econ 3000 Einführung und Merkmale

HARTING econ 3000 Einführung und Merkmale Einführung und Merkmale HARTING econ 3011, unmanaged, für die Installation in Schaltschränken Allgemeine Beschreibung Merkmale Der zur Produktfamilie HARTING econ 3000 gehörige Fast econ3011 ist für den

Mehr

PolyGard Digital Gas Controller DGC-05 mit RS 485 Bus

PolyGard Digital Gas Controller DGC-05 mit RS 485 Bus PolyGard Digital Gas Controller DGC05 mit RS 485 Bus BESCHREIBUNG Mess, Warn, und Steuercontroller Serie für die kontinuierliche Überwachung toxischer und brennbarer Gase und Dämpfe. Die Gas Controller

Mehr

PROFIBUS-DP Repeater 1 zu 1 und 1 zu 5 mit optionaler Pegelwandler Baugruppe

PROFIBUS-DP Repeater 1 zu 1 und 1 zu 5 mit optionaler Pegelwandler Baugruppe LSS PROFIBUS-DP Repeater 1 zu 1 und 1 zu 5 mit optionaler Pegelwandler Baugruppe Die LSS PROFIBUS-DP Repeater 1 zu 1 und 1 zu 5 dienen zur Kopplung von maximal sechs PROFIBUS Bussegmenten in RS 485-Technik.

Mehr

Industrial-Gigabit-Ethernet-Switch LIG401A (nicht verwaltet)

Industrial-Gigabit-Ethernet-Switch LIG401A (nicht verwaltet) Industrial-Gigabit-Ethernet-Switch (nicht verwaltet) Kurzanleitung für Installation Übersicht Der Industrial-Gigabit-Ethernet-Switch (nicht verwaltet) unterstützt Standardanwendungen in der Industrie ohne

Mehr

Kurzanleitung. Kurzanleitung. Version. www.helmholz.de

Kurzanleitung. Kurzanleitung. Version. www.helmholz.de Kurzanleitung Version ab 2 HW 4 www.helmholz.de Anwendung und Funktionsbeschreibung Der FLEXtra multirepeater ist in erster Linie ein normaler Repeater mit der Erweiterung um 3 (beim 4-way) oder 5 (beim

Mehr

ASYNCHRONER SERIELLE CONVERTER RS232/USB, TTL/USB e RS485/USB S117P1

ASYNCHRONER SERIELLE CONVERTER RS232/USB, TTL/USB e RS485/USB S117P1 ASYNCHRONER SERIELLE CONVERTER RS232/USB, TTL/USB e RS485/USB S117P1 ALLGEMEINE BESCHREIBUNG Das Produkt S117P1 besteht aus einem Converter, der in der Lage ist, unter Nutzung eines USB-Ports des PCs eine

Mehr

Ha-VIS mcon 3000 Einführung und Merkmale

Ha-VIS mcon 3000 Einführung und Merkmale Ha-VIS Einführung und Merkmale Ha-VIS Familie, managed, für die Hutschienenmontage in Schaltschränken Allgemeine Beschreibung Merkmale Die voll managebaren es der Produktfamilie Ha-VIS ermöglichen die

Mehr

Optosniffer USB. Produktion und Vertrieb durch: ( +49 3621 850890 * info@optosniffer.de. ASB Baum & Heymel GmbH Neubauerstraße 1 99867 Gotha

Optosniffer USB. Produktion und Vertrieb durch: ( +49 3621 850890 * info@optosniffer.de. ASB Baum & Heymel GmbH Neubauerstraße 1 99867 Gotha Optosniffer USB Produktion und Vertrieb durch: ASB Baum & Heymel GmbH Neubauerstraße 1 99867 Gotha ( +49 3621 850890 * info@optosniffer.de Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines...3 2 Treiberinstallation...3

Mehr

MICROSENS. Fast Ethernet Industrie Switch mit Power-over-Ethernet. Allgemeines

MICROSENS. Fast Ethernet Industrie Switch mit Power-over-Ethernet. Allgemeines Fast Ethernet Industrie Switch mit Power-over-Ethernet MICROSENS Allgemeines Der MICROSENS Industrie Switch ermöglicht die Verbindung von vier Endgeräten über Twisted-Pair Kabel. Ein zusätzlicher Port

Mehr

RTU560 Datenblatt Lichtwellenleiter-Ankopplung 560FOC40. Lichtwellenleiter- Ankopplung 560FOC40. Anwendung

RTU560 Datenblatt Lichtwellenleiter-Ankopplung 560FOC40. Lichtwellenleiter- Ankopplung 560FOC40. Anwendung Lichtwellenleiter- Ankopplung 560FOC40 D RTU Peripherie Bus (RS485) D LWL Sender LWL Empfänger TX RX Abb. 1: Prinzipschaltbild Lichtwellen-Ankopplung 560FOC40 Anwendung Die Baugruppe 560FOC40 ist für den

Mehr

C-DIAS-Profibus DP Slavemodul CPB 021

C-DIAS-Profibus DP Slavemodul CPB 021 C-DIAS-Profibus DP Slavemodul CPB 021 Das C-DIAS-Profibus DP Slavemodul CPB 021 ist ein Interface Modul zwischen C-DIAS-Steuerungssystem und Profibus. Dieses Modul unterstützt einen galvanisch getrennten

Mehr

Produktkatalog. Auftragsentwicklung 2010. Optilab 2010 Alle Rechte vorbehalten. by Optilab

Produktkatalog. Auftragsentwicklung 2010. Optilab 2010 Alle Rechte vorbehalten. by Optilab Produktkatalog Auftragsentwicklung 2010 Auftragsentwicklung Optilab 2010 Alle Rechte vorbehalten. Fiber Optic Fiber-Optic Zur Umsetzung digitaler Daten auf optische Schnittstellen bietet Optilab Ihnen

Mehr

Farbkodierte LEDs zeigen den aktuellen Zustand des Konverters an und können zur Fehlerdiagnose im Netzwerk herangezogen werden.

Farbkodierte LEDs zeigen den aktuellen Zustand des Konverters an und können zur Fehlerdiagnose im Netzwerk herangezogen werden. Ethernet Medienkonverter 100Base-FX/100Base-TX MICROSENS Allgemeines Der MICROSENS Medienkonverter ermöglicht die direkte Kopplung von Twisted-Pair- Kabel (100Base-TX) und Multimode- bzw. Monomode-Glasfaser

Mehr

PICO Plug Benutzeranleitung

PICO Plug Benutzeranleitung PICO Plug Benutzeranleitung 1. Einleitung Der PICO Plug ist ein universeller Bluetooth Adapter für Peripheriegeräte mit paralleler oder serieller Schnittstelle. Im Auslieferungszustand ist er als reines

Mehr

Produktübersicht. Schnittstellenkonverter und Steckerbausteine (Ver. 2007/08)

Produktübersicht. Schnittstellenkonverter und Steckerbausteine (Ver. 2007/08) Produktübersicht Schnittstellenkonverter und Steckerbausteine (Ver. 2007/08) MDD - Multi Data Digital GmbH Kaiser-Friedrich-Promenade 37 61348 Bad Homburg Tel. 06172/ 49 56 59 0 Fax. 06172/ 49 56 59 99

Mehr

RF Funk LED Fernbedienung Modell: 9046601 mit 9049001

RF Funk LED Fernbedienung Modell: 9046601 mit 9049001 RF Funk LED Fernbedienung Modell: 9046601 mit 9049001 Vier Zonen/Bereiche Tasten Steuerung für RGB+W Empfänger unterstützen WLAN RF Converter zur Steuerung über Smartphone Produktinformationen Die RGBW

Mehr

Handbuch LWL-Interfaces

Handbuch LWL-Interfaces Handbuch W&T Typen 81009 81025 81026 Release 1.0 Irrtum und Änderung vorbehalten 1 12/2002 by Wiesemann & Theis GmbH Irrtum und Änderung vorbehalten: Da wir Fehler machen können, darf keine unserer Aussagen

Mehr

ACTOR². Twin Kamera Recorder. Bedienungsanleitung V2.1. Allgemeiner Hinweis:

ACTOR². Twin Kamera Recorder. Bedienungsanleitung V2.1. Allgemeiner Hinweis: ACTOR² Bedienungsanleitung V2.1 Allgemeiner Hinweis: Beachten Sie die in Ihrem Land geltenden gesetzlichen Regelungen zu Video und Fotoaufnahmen von öffentlichen Plätzen, sowie die gesetzlichen Vorgaben

Mehr

Auszüge von Katalogen unserer Hersteller. Mit freundlicher Empfehlung, Ihre. IGS-Industrielle Gefahrenmeldesysteme GmbH Hördenstraße 2 D - 58135 Hagen

Auszüge von Katalogen unserer Hersteller. Mit freundlicher Empfehlung, Ihre. IGS-Industrielle Gefahrenmeldesysteme GmbH Hördenstraße 2 D - 58135 Hagen Auszüge von Katalogen unserer Hersteller Mit freundlicher Empfehlung, Ihre IGS-Industrielle Gefahrenmeldesysteme GmbH Hördenstraße 2 D - 5835 Hagen +49 (0)233 9787 0 http://www.igs-hagen.de info@igs-hagen.de

Mehr

LW213 LW214 (1300 nm) & LW215 LW216 (850 nm) Lichtwellenleiter-Module zur Übertragung inkrementeller Geber- und Sensorsignale

LW213 LW214 (1300 nm) & LW215 LW216 (850 nm) Lichtwellenleiter-Module zur Übertragung inkrementeller Geber- und Sensorsignale Bedienungsanleitung LW213 LW214 (1300 nm) & LW215 LW216 (850 nm) Lichtwellenleiter-Module zur Übertragung inkrementeller Geber- und Sensorsignale Produkteigenschaften: Module für die Datenübertragung von

Mehr

Raumtemperaturmessumformer und -fühler RS 11x0 Raumtemperaturfühler TM 11x0, TM 21x0, TM-3140

Raumtemperaturmessumformer und -fühler RS 11x0 Raumtemperaturfühler TM 11x0, TM 21x0, TM-3140 Raumtemperaturmessumformer und -fühler RS 11x0 TM 11x0, TM 21x0, TM-3140 Anwendung Diese Temperaturmessumformer und fühler sind für die Raumtemperaturmessung in HLK und RLT Anlagen vorgesehen. Weitere

Mehr

Highlights. Features. LwLVision 7.6. DVI-/VGA-KVM-Extender DVI &VGA DVI &VGA RS 232 USB 2.0. Das KVM-Extender System LwLVision verlängert die Signale

Highlights. Features. LwLVision 7.6. DVI-/VGA-KVM-Extender DVI &VGA DVI &VGA RS 232 USB 2.0. Das KVM-Extender System LwLVision verlängert die Signale Das KVM-Extender System LwLVision verlängert die Signale Keyboard/Mouse Single-Link DVI Audio RS232 USB 2.0 (derzeit nur für Single-Channel Variante verfügbar) DVI &VGA DVI &VGA USB 2.0 RS 232 Das System

Mehr

Stellantriebs-Steuerung AUMATIC AC 01.2 Modbus RTU

Stellantriebs-Steuerung AUMATIC AC 01.2 Modbus RTU Stellantriebs-Steuerung AUMATIC AC 01.2 Modbus RTU Nur in Verbindung mit der Betriebsanleitung verwenden! Diese Kurzanleitung ersetzt NICHT die Betriebsanleitung! Sie ist nur für Personen bestimmt, die

Mehr

Stellantriebs-Steuerung AUMATIC ACExC 01.2 Modbus RTU

Stellantriebs-Steuerung AUMATIC ACExC 01.2 Modbus RTU Stellantriebs-Steuerung AUMATIC ACExC 01.2 Modbus RTU Nur in Verbindung mit der Betriebsanleitung verwenden! Diese Kurzanleitung ersetzt NICHT die Betriebsanleitung! Sie ist nur für Personen bestimmt,

Mehr

HARTING econ 9000 Einführung und Merkmale

HARTING econ 9000 Einführung und Merkmale HARTING Einführung und Merkmale HARTING 19 es, unmanaged, für die Installation in einem 19 Rack Allgemeine Beschreibung Merkmale Die Produktfamilie HARTING econ 9000 ist für den Einsatz in den unterschiedlichsten

Mehr

Zubehör zu SNMP-Karte für Gebäude-Management. Folie 1

Zubehör zu SNMP-Karte für Gebäude-Management. Folie 1 Zubehör zu SNMP-Karte für Gebäude-Management Folie 1 SNMP-Karte Der SNMP-Adapter integriert die USV in das Netzwerk. Weiteres Zubehör für Gebäude-Management erhältlich. (nur mit SNMP-Karte in Professional

Mehr

Zubehör / 7XV5820. Industrie-Modem und Modem-Router mit Switch 7XV5820

Zubehör / 7XV5820. Industrie-Modem und Modem-Router mit Switch 7XV5820 Zubehör / XV0 Industrie-Modem und Modem-Router mit Switch XV0 LSP.tif LSP.tif LSP.tif Modem k / ISDN TA Modem / ISDN Router Pocket Modem / ISDN Abb. / Industrie-Modems Je nach der vorhandenen Infrastruktur

Mehr

DF PROFI II PC/104-Plus

DF PROFI II PC/104-Plus DF PROFI II PC/104-Plus Installationsanleitung V1.3 04.08.2009 Project No.: 5302 Doc-ID.: DF PROFI II PC/104-Plus COMSOFT d:\windoc\icp\doku\hw\dfprofi ii\installation\pc104+\version_1.3\df profi ii pc

Mehr

PROFIBUS DP mit LWL-Ringtopologie C18 (für LWL-Koppler d-light )

PROFIBUS DP mit LWL-Ringtopologie C18 (für LWL-Koppler d-light ) PROFIBUS DP mit LWL-Ringtopologie C18 (für LWL-Koppler d-light ) Inhalt Seite 1 Verwendung... 1 2 Technische Daten... 2 2.1 LWL-Anschluss-Platine... 2 2.2 Leitungstypen LWL-Anschluss... 2 3 LWL-Anschluss...

Mehr

HARTING. scon 3000 Familie

HARTING. scon 3000 Familie 98 42 112 0101 HARTING scon 3000 Familie Vorteile & Eigenschaften Individuell konfigurierbar über USB Ring-Redundanz Parallel-Redundanz Redundante Potenzialfreier Meldekontakt Einfaches und schnelles Laden

Mehr

Allgemeine Daten AB1000-POE-21SFP-G03 AB1000-POE-42SFP-G06 AB1000-POE-82SFP-G10

Allgemeine Daten AB1000-POE-21SFP-G03 AB1000-POE-42SFP-G06 AB1000-POE-82SFP-G10 Unmanaged Industrial Gigabit Switches mit PoE. Zwei, vier oder acht 10/100/1000BaseTX PoE Ports und ein oder zwei 10/100/1000 Mbit/s SFP Ports stehen je nach Modell zur Verfügung. Die Switches unterstützen

Mehr

MMU 3.0. Datenblatt 055.9d. Multi- Messumformer für Ströme, Spannungen, Leistungen

MMU 3.0. Datenblatt 055.9d. Multi- Messumformer für Ströme, Spannungen, Leistungen MMU 3.0 Datenblatt 055.9d Multi- Messumformer für Ströme, Spannungen, Leistungen Anwendung Der Multi - Messumformer MMU 3.0 erfasst alle n in einem beliebigen Einphasen - oder Drehstromnetz, wandelt diese

Mehr

SPACEGUARD SERIE SG 10

SPACEGUARD SERIE SG 10 SPACEGUARD SERIE SG 0 Beschreibung -0 m Abtastweite -9 gekreuzte Abtaststrahlen Aktive Höhe: 60 mm bis 800 mm Leistenlänge von 80 mm bis 0 mm Kabel- oder Steckerverbindung Automatische Empfindlichkeitsanpassung

Mehr

Anzeigen des Monitor-Bildes auf einen externen Bildschirm M.Kuhlmann 27-07-2015

Anzeigen des Monitor-Bildes auf einen externen Bildschirm M.Kuhlmann 27-07-2015 Technisches Infoblatt Anzeigen des Monitor-Bildes auf einen externen Bildschirm M.Kuhlmann 27-07-2015 Monitor-Bild auf externen Bildschirm anzeigen: Stellen Sie zunächst eine Kabelverbindung zwischen Ihrem

Mehr

PCAN-LWL Ankopplung für optische Übertragung von CAN-Daten. Benutzerhandbuch. Dokumentversion 2.1.0 (2013-11-18)

PCAN-LWL Ankopplung für optische Übertragung von CAN-Daten. Benutzerhandbuch. Dokumentversion 2.1.0 (2013-11-18) PCAN-LWL Ankopplung für optische Übertragung von CAN-Daten Benutzerhandbuch Dokumentversion 2.1.0 (2013-11-18) Berücksichtigte Produkte Produktbezeichnung Ausführung Artikelnummer PCAN-LWL IPEH-002026

Mehr

Anwendungsbeispiele Datenkommunikation (WAN Verbindungen mit G.703-Übertragung)

Anwendungsbeispiele Datenkommunikation (WAN Verbindungen mit G.703-Übertragung) Anwendungsbeispiele Datenkommunikation (WAN Verbindungen mit -Übertragung) Sammlung von Beispielen für die Verwendung der - Produkte von Multi Data Digital MDD - Multi Data Digital GmbH Kaiser-Friedrich-Promenade

Mehr

Geschwindigkeitsoptimierte Punkt-zu-Punkt Fernwirksysteme

Geschwindigkeitsoptimierte Punkt-zu-Punkt Fernwirksysteme Geschwindigkeitsoptimierte Punkt-zu-Punkt Fernwirksysteme Geschwindigkeitsoptimierte Ausführung für Standleitung oder LWL Störsichere und schnelle bidirektionale Punkt-zu-Punkt-Datenübertragung Standleitungsmodem

Mehr

NC-Multifunktionskarte (NCM)

NC-Multifunktionskarte (NCM) (NCM) 2 NC-Multifunktionskarte Version V 1.6 Stand 25.01.2007 Autor/en Bearbeitung/Illustrationen Sutter/Pasternak Sutter/Pasternak Erstellung Die Erstellung dieser Unterlage erfolgte mit Microsoft Word

Mehr

Handbuch RS 232 <> 20mA Schnittstellenwandler

Handbuch RS 232 <> 20mA Schnittstellenwandler Handbuch RS 232 20mA Schnittstellenwandler W&T Typ 84001 84003, 84004 Release 1.2 Irrtum und Änderung vorbehalten 1 10/2006 by Wiesemann & Theis GmbH Irrtum und Änderung vorbehalten: Da wir Fehler machen

Mehr

Multimode 62,5/125 oder 50/125 µm, Monomode 9/125 µm, duplex

Multimode 62,5/125 oder 50/125 µm, Monomode 9/125 µm, duplex Fast Ethernet Bridge PC Card 10/100Base-TX/100Base-FX MICROSENS Allgemeines Die interne MICROSENS Bridge ermöglicht die direkte Kopplung von Twisted-Pair-Kabel (10/100Base-TX) und Multimode- bzw. Monomode-Glasfaser

Mehr

TECHNISCHES DATENBLATT Absolutgeber AC 58 - Profibus

TECHNISCHES DATENBLATT Absolutgeber AC 58 - Profibus Diagnose LEDs Kabel oder M12-Stecker Anschluss Ausgabe von Geschwindigkeit, Beschleunigung Programmierbar: Auflösung, Preset, Direction, Betriebszeit Option: Anzeige "tico" Adresse über Schnittstelle parametrierbar

Mehr

LW217 - LW218 Lichtwellenleiter-Module zur Übertragung von SSI Geber- oder Sensorsignalen

LW217 - LW218 Lichtwellenleiter-Module zur Übertragung von SSI Geber- oder Sensorsignalen Bedienungsanleitung motrona GmbH Zeppelinstraße 16 78244 Gottmadingen Tel. +49 (0)7731-9332-0 Fax +49 (0)7731-9332-30 info@motrona.com www.motrona.com LW217 - LW218 Lichtwellenleiter-Module zur Übertragung

Mehr

EIB/KNX IP Interface (IP Schnittstelle) mit Power over Ethernet (PoE)

EIB/KNX IP Interface (IP Schnittstelle) mit Power over Ethernet (PoE) EIB/KNX IP Interface (IP Schnittstelle) mit Power over Ethernet (PoE) Schnittstelle zwischen LAN und EIB/KNX-Bus (Quelle: EIBMARKT GmbH, Artikelnummer: N000401) Seite 1 Anwendung Das EIB/KNX IP Interface

Mehr

Glasfaser Übertragung Serie 250

Glasfaser Übertragung Serie 250 Die Ernitec Serie 250 ist eine Reihe von Einheiten, die je nach Glasfasertyp Videosignale in Multimode-Glasfasern bis zu 3000 m weit übertragen können. Die Serie 250 besteht aus den nachstehend angeführten

Mehr

Anleitung W&T. Ethernet Switch Industry,4 Port

Anleitung W&T. Ethernet Switch Industry,4 Port Anleitung Ethernet Switch Industry,4 Port. Kompakte Bauform. Hutschienen-Montage. 4 Ethernet 0/00BaseT Ports. X PoE-Uplink Class 0. 3 X PoE-Injection Class. PoE-Splitter bzw Extractor Funktion. Port-Mirroring

Mehr

Feldbus-Trennübertrager Reihe 9185/11

Feldbus-Trennübertrager Reihe 9185/11 www.stahl.de > Zum Betrieb des eigensicheren Profibus DP (RS-485 IS nach PNO Standard) > Feldbus RS-422, RS-485 eigensicher [Ex ib] IIC > Galvanische Trennung zwischen RS-422 / RS-485, RS-232, RS-422,

Mehr

Schnittstellen & Software

Schnittstellen & Software Schnittstellen & Software Schnittstellen IF 3.02 MIDAsEvo 3.03 Software 3.01 Übersichtstabelle N E U Typ IF Bestellnummer IF2E011 IF2E111 IF2E002 IF2E102 IF2E003 IF2E103 Siehe Seite 3.04 3.04 3.04 3.04

Mehr

10/100 Mbit/s Fast Ethernet Multimode ST LWL / Glasfaser Kupfer Medienkonverter - 2km

10/100 Mbit/s Fast Ethernet Multimode ST LWL / Glasfaser Kupfer Medienkonverter - 2km 10/100 Mbit/s Fast Ethernet Multimode ST LWL / Glasfaser Kupfer Medienkonverter - 2km Product ID: MCM110ST2EU Der MCM110ST2EU 10/100 Multimodus ST Faseroptik-Ethernet-Medienkonverter (2 km) stellt eine

Mehr

Flexible Integration in gemischte Netzwerkumgebungen. Gigabit Ethernet Kupfer auf LWL Medienkonverter - SM LC - 20 Km. StarTech ID: ET91000SM20

Flexible Integration in gemischte Netzwerkumgebungen. Gigabit Ethernet Kupfer auf LWL Medienkonverter - SM LC - 20 Km. StarTech ID: ET91000SM20 Gigabit Ethernet Kupfer auf LWL Medienkonverter - SM LC - 20 Km StarTech ID: ET91000SM20 Dieser Gigabit Ethernet-auf-LWL-Medienkonverter ist eine kostengünstige Möglichkeit, Ihr Netzwerk zu erweitern oder

Mehr

THERMOMAX. Elektronik Kältetechnik Programmübersicht

THERMOMAX. Elektronik Kältetechnik Programmübersicht THERMOMAX Elektronik Kältetechnik Programmübersicht Thermomax Limited, Balloo Crescent, Bangor, BT19 7UP, United Kingdom. Tel: ++44 28 91270411 Fax: ++44 28 91270572 E-mail: info@thermomax.co.uk www.thermomax-group.com

Mehr

Kurzanleitung für die. Lambda-Transmitter LT 1 Remote-Display-Software Lambda-Transmitter LT 2. Sensoren und Systeme für die Feuerungstechnik

Kurzanleitung für die. Lambda-Transmitter LT 1 Remote-Display-Software Lambda-Transmitter LT 2. Sensoren und Systeme für die Feuerungstechnik Kurzanleitung für die Lambda-Transmitter LT 1 Remote-Display-Software Lambda-Transmitter LT 2 Sensoren und Systeme für die Feuerungstechnik Inhaltsverzeichnis Lieferumfang 3 1 Kurzanleitung 4 2 Installation

Mehr

Stellantriebs-Steuerung AUMATIC ACExC 01.2 Profibus DP

Stellantriebs-Steuerung AUMATIC ACExC 01.2 Profibus DP Stellantriebs-Steuerung AUMATIC ACExC 01.2 Profibus DP Nur in Verbindung mit der Betriebsanleitung verwenden! Diese Kurzanleitung ersetzt NICHT die Betriebsanleitung! Sie ist nur für Personen bestimmt,

Mehr

W(G)S3 Positionssensor analog oder A/D-Wandler synchron seriell

W(G)S3 Positionssensor analog oder A/D-Wandler synchron seriell W(G)S3 Positionssensor analog oder A/D-Wandler synchron seriell Positions- und Geschwindigkeits-Sensor für mittlere Meßbereiche Schutzart IP50 Meßbereich: 0... 3750 mm bis 0... 7500 mm Mit analogem oder

Mehr

Produktinformation. RIQ 425 Absoluter Drehgeber mit induktivem Abtastprinzip für hohe Lagerbelastung

Produktinformation. RIQ 425 Absoluter Drehgeber mit induktivem Abtastprinzip für hohe Lagerbelastung Produktinformation RIQ 425 Absoluter Drehgeber mit induktivem Abtastprinzip für hohe Lagerbelastung Januar 2014 RIQ 425 Absoluter Drehgeber Synchroflansch 01 C Vollwelle für separate Wellenkupplung = Befestigungsgewinde

Mehr

LWL-718 LWL-L1, LWL-L2. Mehrfachumsetzer RS232 -- LWL-Verkabelung Einzelumsetzer RS232/V.11 -- LWL-Verkabelung. Bedienungsanleitung

LWL-718 LWL-L1, LWL-L2. Mehrfachumsetzer RS232 -- LWL-Verkabelung Einzelumsetzer RS232/V.11 -- LWL-Verkabelung. Bedienungsanleitung LWL-718 LWL-L1, LWL-L2 Mehrfachumsetzer RS232 -- LWL-Verkabelung Einzelumsetzer RS232/V.11 -- LWL-Verkabelung Bedienungsanleitung Seite 1 Seite 2 Leiser N eubiberg Le is er N eubiberg 1. Allgemein LWL-718

Mehr

ABB i-bus KNX Schnittstelle RS 232 EA/S 232.5

ABB i-bus KNX Schnittstelle RS 232 EA/S 232.5 Produkt-Handbuch ABB i-bus KNX Schnittstelle RS 232 EA/S 232.5 Gebäude-System tech nik Dieses Handbuch beschreibt die Funktion der Schnittstelle RS 232. Technische Änderungen und Irrtümer sind vorbehalten.

Mehr

Webmodul conexio 200. Montage- und Bedienungsanleitung

Webmodul conexio 200. Montage- und Bedienungsanleitung Webmodul conexio 200 Montage- und Bedienungsanleitung Deutschsprachige Original Montage- und Bedienungsanleitung Version: 1.0 Dezember 2013 DE Konformitätserklärung Inhaltsverzeichnis 1 Konformitätserklärung...

Mehr

Schaltungshinweise zum Linux Control System mit DIL/NetPC DNP/7520

Schaltungshinweise zum Linux Control System mit DIL/NetPC DNP/7520 Schaltungshinweise zum Linux Control System mit DIL/NetPC DNP/7520 Das Linux Control System ist eine typische Anwendung für das Linux Control Modul DIL/NetPC DNP/7520. Die Abbildung 1 zeigt die Blockschaltung.

Mehr

Betriebsanleitung. Repeater / Galvanischer Trenner M-Bus HD67032M

Betriebsanleitung. Repeater / Galvanischer Trenner M-Bus HD67032M Betriebsanleitung Repeater / Galvanischer Trenner M-Bus HD67032M Copyright by Wachendorff Prozesstechnik GmbH & Co. KG, Industriestraße 7,, Tel.: 06722/9965-20, Fax.: -78-1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Optik Konverter für Profibus Optical converter for Profibus

Optik Konverter für Profibus Optical converter for Profibus Lichtwellenleiter Koverter Optical fibres converters Optik Konverter für Profibus Optical converter for Profibus Technische Daten Technical data Versorgungsspannung: 5V DC Supply voltage: 5V DC Stromaufnahme:

Mehr

Inhaltsverzeichnis Kapitel F

Inhaltsverzeichnis Kapitel F Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite Grundlagen............................ 00 RS232......................................... 10 RS232 Selbstversorger......................... 10.01 RS232-x-Kanal, Beschreibung....................

Mehr

Schnittstelle RS 232, UP RS 232 UP, WS, GJ B000 6133 A0037

Schnittstelle RS 232, UP RS 232 UP, WS, GJ B000 6133 A0037 Über die serielle Schnittstelle kann ein Der RS 232-Verbindung erfolgt über 2 PC, ein Drucker oder ein anderes Ge- eine D-Sub-9-Buchse. Die Schnittstelle 2 rät mit einer RS 232-Schnittstelle an den EIB

Mehr

Auf den Stecker, fertig, los: Der neue Hirschmann ProfiPlug.

Auf den Stecker, fertig, los: Der neue Hirschmann ProfiPlug. Auf den Stecker, fertig, los: Der neue Hirschmann ProfiPlug. Kompakter Lichtwellenleiter-Repeater EMV-sichere Profibus-Übertragung Einfachster Anschluss direkt an die Steuerung selbstversorgend und fehlbedienungssicher

Mehr

10/100Base-TX zu 100Base-FX Media-Konverter

10/100Base-TX zu 100Base-FX Media-Konverter 10/100Base-TX zu 100Base-FX Media-Konverter Benutzerhandbuch 1. Übersicht Der IEEE802.3u Netzwerkstandard unterstützt die Verbindung zweier Arten von Signalisierungsebenen bei Netzwerkverbindungen: 10/100Base-TX

Mehr

Ha-VIS econ 2000 Einführung und Merkmale

Ha-VIS econ 2000 Einführung und Merkmale Ha-VIS Einführung und Merkmale Ha-VIS es, unmanaged, für die flache Hutschienenmontage im Schaltschrank Allgemeine Beschreibung Merkmale Die Produktfamilie Ha-VIS econ 2000 ist für den industriellen Bereich

Mehr

DMX-Relais-Interface

DMX-Relais-Interface -Relais-Interface mit verschiedenen Betriebsarten Standard-Relais Solid-State-Relais Bedienungsanleitung -RELAIS-INTERFACE 2 Beschreibung Das -Relais-Interface besitzt 2 Schaltausgänge (Umschalter) die

Mehr

PROFIBUS-DP-Baugruppe

PROFIBUS-DP-Baugruppe Ver. Ver. Ver. Ver. JUSP- Motion Control Positionierungsfunktionalität mit PROFIBUS- DP-Kommunikation. Für direkten Anschluss von Servoantrieben der Sigma-II-Serie Vereinfacht die dezentrale Steuerung

Mehr

Zubehör RS232/Ethernet-Adapter Datenblatt cab-5/eth-500 Zubehör cab-5/eth-500 Aufbau Produktbezeichnung: cab-5/eth-500

Zubehör RS232/Ethernet-Adapter Datenblatt cab-5/eth-500 Zubehör cab-5/eth-500 Aufbau Produktbezeichnung: cab-5/eth-500 Zubehör Dieser Netzwerk-Adapter wandelt die Standard RS232 Signale des Sensors und stellt eine Schnittstelle zu einem LAN Netzwerk bereit. Die RS232 Schnittstelle kann bis zu 115200 baud betrieben werden.

Mehr

Fernbedienterminal (ROT) Bedienterminal (OT)

Fernbedienterminal (ROT) Bedienterminal (OT) Das Fernbedienterminal (Remote Operating Terminal) und das Bedienterminal (Operating Terminal) sind flexible Auswerteeinheiten für Anton Paar Smart Sensoren (z. B. Carbo 510, L-Vis 510). Bei Auslieferung

Mehr

Betriebsanleitung. Drucksensoren 97PA-21G-50 97PA-21Y-5 97PA-21Y-160 97PA-21Y-400

Betriebsanleitung. Drucksensoren 97PA-21G-50 97PA-21Y-5 97PA-21Y-160 97PA-21Y-400 Rev. 1.6 Betriebsanleitung Drucksensoren 97PA-21x-xxx Seite 1 von 5 Betriebsanleitung Drucksensoren Artikelnummer: 97PA-21G-10 97PA-21G-50 97PA-21Y-5 97PA-21Y-160 97PA-21Y-400 HINWEIS Diese Betriebsanleitung

Mehr

Befestigungsmöglichkeiten. Anschlusskabel: cab-eth/100mb-... SI-RS232/Ethernet (mit 5-pol. Stecker Binder 712) LED gelb: LED gelb:

Befestigungsmöglichkeiten. Anschlusskabel: cab-eth/100mb-... SI-RS232/Ethernet (mit 5-pol. Stecker Binder 712) LED gelb: LED gelb: Zubehör Dieser Converter ermöglicht Sensoren mit serieller RS232-Schnittstelle die Verbindung an ein lokales Netzwerk über Ethernet Bus. - RJ45 Connector für den Anschluss von Netzwerk (CAT5) Kabeln -

Mehr

Externe Geräte. Benutzerhandbuch

Externe Geräte. Benutzerhandbuch Externe Geräte Benutzerhandbuch Copyright 2007 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Die in diesem Handbuch enthaltenen Informationen können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die

Mehr

Weitverkehr-Fibre-Optic-Repeater. Wide Area Fibre-Optic Repeater

Weitverkehr-Fibre-Optic-Repeater. Wide Area Fibre-Optic Repeater Handbuch/Manual Bestell-Nr./Order No.: C53000-B1174-C173-5 Hinweise für den Einsatz Deutsch: Seite 3 Weitverkehr-Fibre-Optic-Repeater Directions for Use English: page 39 Wide Area Fibre-Optic Repeater

Mehr

12 Technische Daten RS232. Übertragungsrate: max. 57600 bit/s übertragbare Signale: TxD, RxD, RTS, CTS, DTR, DSR, DCD. Audio

12 Technische Daten RS232. Übertragungsrate: max. 57600 bit/s übertragbare Signale: TxD, RxD, RTS, CTS, DTR, DSR, DCD. Audio Guntermann & Drunck GmbH Installations- und Bedienungsanleitung LwLVision 12 Technische Daten Video Auflösung (lokal): max. 1920 1200 Bildpunkte (max. Wert) Auflösung (entfernt): max. 1920 1200 Bildpunkte

Mehr

Konvertierbox Beschreibung

Konvertierbox Beschreibung Seite 1 von 6 Bär Industrie-Elektronik GmbH Siemensstr. 3 D-90766 Fürth Telefon 0911/970590 Telefax +49 911 9705950 Funktionen der Konvertierbox Die Konvertierbox wird zum physikalischen Anpassen und galvanischen

Mehr

Xamax PV-EnergyManager Typ Standard

Xamax PV-EnergyManager Typ Standard Xamax PV-EnergyManager Typ Standard Der PV-EnergyManager in der Standard Version ist ein Energiemanager zur Ertragssteigerung und dem Controlling von Photovoltaikanlagen. Mit dem PV-EnergyManager wird

Mehr

Fantec SQ-35U3e. Bedienungsanleitung. Inhalt. 4x 3,5" SATA HDD USB3.0 esata

Fantec SQ-35U3e. Bedienungsanleitung. Inhalt. 4x 3,5 SATA HDD USB3.0 esata Fantec SQ-35U3e 4x 3,5" SATA HDD USB3.0 esata Bedienungsanleitung Inhalt Hinweise Informationen zum Gerät Installationsanleitung Hardware Formatierungsanleitung Festplatte 1. Hinweise - esata und USB 3.0

Mehr

LED Anzeigen. Anschluss Multimode bis max. 2 km. Anschluss Multimode bis max. 550m

LED Anzeigen. Anschluss Multimode bis max. 2 km. Anschluss Multimode bis max. 550m Gigabit Multimode Extender Beschreibung Bei Gigabit-Ethernet ergeben sich normalerweise gemäß dem 1000Base-SX Standard realisierbare Reichweiten von 550 m für die 50/125 µm Multimode Faser bzw. bei der

Mehr

1TECHNISCHE DATEN. Copyright 9. Mai 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Bintec Benutzerhandbuch - XGeneration Version 1.1

1TECHNISCHE DATEN. Copyright 9. Mai 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Bintec Benutzerhandbuch - XGeneration Version 1.1 1TECHNISCHE DATEN Copyright 9. Mai 2005 Funkwerk Enterprise Communications GmbH Bintec Benutzerhandbuch - XGeneration Version 1.1 Ziel und Zweck Haftung Marken Copyright Richtlinien und Normen Wie Sie

Mehr

Produktinformation. SmartLink-(RM) Kommunikation-Interface (Remote+ Modul)

Produktinformation. SmartLink-(RM) Kommunikation-Interface (Remote+ Modul) Produktinformation Hotraco Agri BV Stationsstraat 142 5963 AC Hegelsom Tel +31 (0)77 327 50 20 Fax +31 (0)77 327 50 21 info@hotraco.com www.hotraco.com SmartLink-(RM) Kommunikation-Interface (Remote+ Modul)

Mehr

Schnellmontage-Technik

Schnellmontage-Technik Schnellmontage-Technik Steckverbinder für (POF) Beschreibung Vorteile der HARTING-Schnellmontage-Technik: kein spezielles Werkzeug erforderlich schnelle, wirtschaftliche Konfektionierung kein Crimpen,

Mehr

HARTING econ 2000 Einführung und Merkmale

HARTING econ 2000 Einführung und Merkmale HARTING Einführung und Merkmale HARTING es, unmanaged, im Schaltschrank Allgemeine Beschreibung Merkmale Die Produktfamilie HARTING econ 2000 ist für den industriellen Bereich geeignet und unterstützt

Mehr

Handbuch 2 / 4 Computer Adapter

Handbuch 2 / 4 Computer Adapter Handbuch W&T Typ 15210 25210, 25410 25215, 25415 Release 1.0 Irrtum und Änderung vorbehalten 1 07/2004 by Wiesemann & Theis GmbH Irrtum und Änderung vorbehalten: Da wir Fehler machen können, darf keine

Mehr

EVT-0100TB 10Mbit Ethernet Konverter. EVT-0100TF 10Mbit Ethernet Glasfaser Konverter. EVT-0101TF 10Mbit Ethernet Glasfaser Konverter, Single Mode

EVT-0100TB 10Mbit Ethernet Konverter. EVT-0100TF 10Mbit Ethernet Glasfaser Konverter. EVT-0101TF 10Mbit Ethernet Glasfaser Konverter, Single Mode EVT-0100TB 10Mbit Ethernet Konverter EVT-0100TF 10Mbit Ethernet Glasfaser Konverter EVT-0101TF 10Mbit Ethernet Glasfaser Konverter, Single Mode Bedienerhandbuch -1- EVT-0100TB 10Mbit Ethernet Konverter

Mehr

Sicherheitsschaltgerät 3SE6 806. Kombination Überwachungseinheit Magnetschalter. Übersicht

Sicherheitsschaltgerät 3SE6 806. Kombination Überwachungseinheit Magnetschalter. Übersicht SIRIUS Safety Integrated Magnetschalter 3SE6 Übersicht Ein Magnetschalter besteht aus einem codierten Schaltmagnet und einem Schaltelement (Gebereinheit). Für die Auswertung ist ein oder der Anschluss

Mehr

Handbuch W&T. Universal FO-Interfaces. Typ 41215 81215 Version 1.2

Handbuch W&T. Universal FO-Interfaces. Typ 41215 81215 Version 1.2 Handbuch Universal FO-Interfaces Typ 41215 81215 Version 1.2 Serial Fiber Optic Interfaces 07/2015 by Wiesemann & Theis GmbH Irrtum und Änderung vorbehalten: Da wir Fehler machen können, darf keine unserer

Mehr

PROFI INSTALLATION. HDMI Switcher Seite 7. Video Konverter Seite 8 9. Infrarot Adaoter Seite 12

PROFI INSTALLATION. HDMI Switcher Seite 7. Video Konverter Seite 8 9. Infrarot Adaoter Seite 12 KW 25 2014 Nun auch Exzellenz für komplexes Signal Management über lange Distanzen. Das Neue Inakustik Profi Installation Sortiment. PROFI INSTALLATION HDBaseT POE Seite 1 2 HDBaseT Seite 3 5 HDMI Splitter

Mehr

Betriebsanleitung nur für autorisierte Elektro-Fachleute mit EIB-Ausbildung

Betriebsanleitung nur für autorisierte Elektro-Fachleute mit EIB-Ausbildung 73-1 - 5978 23764 ABB i-bus EIB UP-LCD-Display 6136-24-500 für UP-Busankoppler 6120 U-500 Betriebsanleitung nur für autorisierte Elektro-Fachleute mit EIB-Ausbildung Inhalt Wichtige Hinweise Fig. 1 / Gesamtansicht

Mehr