SCHULUNGSKATALOG PRECISION LAND MANAGEMENT KUNDENTRAINING

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SCHULUNGSKATALOG PRECISION LAND MANAGEMENT KUNDENTRAINING"

Transkript

1 SCHULUNGSKATALOG PRECISION LAND MANAGEMENT KUNDENTRAINING

2

3 IHR PRECISION LAND MANAGEMENT Willkommen beim Schulungskatalog der New Holland PLM Academy! Auf den folgenden Seiten finden Sie ein breit gefächertes Angebot an Schulungen, die Ihnen das nötige Wissen vermitteln und die Werkzeuge an die Hand geben, die Sie zur optimalen Nutzung Ihrer PLM Investitionen brauchen. Sie haben bereits Erfahrungen mit Ihrem New Holland PLM System gesammelt und Sie wissen daher auch, dass die PLM Systeme von New Holland zurecht als die besten System im Markt gelten. Viele Praktiker weltweit definierten die Anforderungen an die Systeme und wir haben diese Anforderungen für Sie in praktikable PLM Systeme umgesetzt. Beruhigend ist außerdem die Gewissheit, dass Sie sich auf ein qualifiziertes Serviceund Kundendienstteam verlassen können. Geschulte Techniker und andere Mitarbeiter stehen jederzeit bereit, Sie bei Problemen zu Unterstützen. New Holland verfügt über ein wachsendes Netzwerk an zertifizierten Precision Landmanagement-Händlern, an die Sie sich bei allen Fragen zu Precision Land Management wenden können. Unsere PLM Systeme sind mittlerweile bekannt dafür, dass selbst Einsteiger diese leicht verstehen und bedienen können. Gleichwohl sind wir uns bewusst, dass Sie größtmögliche Rentabilität erzielen und deshalb lernen wollen, wie sich das Potenzial Ihrer vorhandenen Geräte voll ausschöpfen lässt. Die PLM Academy wurde eingerichtet, um Sie dabei zu unterstützen, ganz gleich, ob Sie zum ersten Mal ein PLM System gekauft haben oder sich als erfahrener Anwender eingehender mit der Materie beschäftigen möchten. Zum Beispiel: Natürlich können Sie mit dem PLM IntelliSteer Lenksystem gerade Spuren aufzeichnen. Wussten Sie aber auch, dass Sie eine gerade Spur (auf dem Feld) und eine Kurve (für das Vorgewende) gleichzeitig aufzeichnen können? Oder wussten Sie, dass Sie mit dem Field-IQ System nicht nur die Ausbringungsrate von Drillmaschinen, Feldspritzen und Düngerstreuern regulieren, sondern gleichzeitig bis zu 48 Teilbreiten automatisch schalten können? Wussten Sie, dass Sie mit der PLM Ertragskartierung für Mähdrescher die auf dem Feld verbleibende Erntemenge messen und so dafür sorgen können, dass genügend Transportkapazität zur Verfügung steht? Denken Sie beim Blättern in den Kursangeboten auf den folgenden Seiten doch einmal daran, welche Möglichkeiten Sie noch nutzen könnten, wenn Sie nur wüssten, wie. Sie können Sie sich bei Online-Kursen anmelden und dann in Ihrem eigenen Tempo ungestört und bequem zu Hause lernen. Oder Sie vereinbaren mit Ihrem New Holland Händler eine Schulung mit einem Trainer und profitieren in einer dynamischen Lernumgebung mit kleinen Gruppen und praktischen Übungen von der Erfahrung der PLM Fachleute Ihres Händlers und/oder speziell ausgebildeter PLM Trainer! Welche Schulungsart Sie auch wählen, mit dem neu erworbenen Wissen können Sie Ihre Effizienz steigern und das Potenzial Ihres Betriebs optimal ausschöpfen. Das Produktangebot der Precision Land Management Systeme ist vielfältig und wir schätzen Ihre Investition in New Holland PLM Systeme. Wir sind überzeugt, Sie finden in der PLM Academy die richtigen Schulungswerkzeuge, um Ihren landwirtschaftlichen Betrieb voranzubringen. Wir möchten Sie mit der Academy dabei unterstützen, die immer neuen Anforderungen in der Präzisionslandwirtschaft optimal zu bewältigen. Ihre Anmerkungen und Anregungen sind uns deshalb jederzeit willkommen.

4 Achten Sie in diesem Katalog auf die Symbole zu den einzelnen Kursen. Das Traktorsymbol kennzeichnet von einem Trainer geleitete Kurse, das Computersymbol eine Web-Schulung (online). WEB-KURS TITEL SEITE EINFÜHRUNG IN DIE GPS TECHNOLOGIE 6 EZ-PILOT EINBAU UND KALIBRIERUNG 7 AUTOMATISCHE LENKSYSTEME VON NEW HOLLAND 10 DISPLAYS 13 RG SPURFÜHRUNG 14 PRECISION LANDMANAGEMENT-ERNTESYSTEM 15 PLM CONNECT-TELEMATIK 16 NEW HOLLAND PLM AUSBRINGUNGSSTEUERSYSTEME 17 PLM WASSERMANAGEMENT 22 EINFÜHRUNG IN DESKTOPSOFTWARE 22 WEB-KURS Web-Kurse können Sie über die PLM Academy buchen und aufrufen.

5 VON EINEM TRAINER GELEITETE KURSE TITEL SEITE ERSTE SCHRITTE MIT EZ-PILOT 7 ERSTE SCHRITTE MIT EZ-STEER 8 AUTOPILOT LENKAUTOMATIK 8 ANBAUGERÄTESTEUERUNG: TRUEGUIDE 9 ANBAUGERÄTESTEUERUNG: TRUETRACKER 9 NEW HOLLAND INTELLISTEER LENKAUTOMATIK 11 NEW HOLLAND FARB-DISPLAYS 12 NACHRÜST-DISPLAYS 12 NEW HOLLAND PLM ERTRAGSERFASSUNG/KARTIERUNG 13 NEW HOLLAND ROW SPURFÜHRUNGSSYSTEM 14 NEW HOLLAND PLM CONNECT-TELEMATIK 16 TEILBREITEN- UND MENGENSTEUERUNG FIELD-IQ 21 - AUSSAAT UND AUSBRINGUNG - Stufe I TEILBREITEN- UND MENGENSTEUERUNG FIELD-IQ 21 - SPRITZEN, STREUEN, STREIFENLOCKERUNG/NH3 - Stufe I FIELDLEVEL II PLANIERLÖSUNG - Stufe I 23 PLM WM-DRAIN DRAINAGELÖSUNG - Stufe I 23 VON EINEM TRAINER GELEITETE KURSE Diese Schulungen mit Schulungsleiter umfassen theoretische Erläuterungen und praktische Übungen zum Kursinhalt. ILT-Angebote zeichnen sich durch einen praxisorientierten Ansatz aus, bei dem auch die Möglichkeit besteht, Fragen zu stellen.

6 1 STUNDE EINFÜHRUNG IN DIE GPS TECHNOLOGIE Dieser Kurs behandelt die Grundlagen globaler Navigationssatellitensysteme (GNSS), einschließlich GPS, GLONASS und der verschiedenen für DGPS-Anwender in der Landwirtschaft verfügbaren Differenzkorrekturverfahren. Begriffe im Zusammenhang mit GPS Funktionsweise von GPS GPS-Einschränkungen und Fehlerquellen Differenzkorrekturverfahren wie WAAS, OmniSTAR XP/HP, CenterPoint RTX, RTK, CORS und VRS 6

7 1 STUNDE EZ-PILOT EINBAU UND KALIBRIERUNG Dieser Kurs bietet eine Einführung in das Lenkhilfsystem EZ-Pilot. Bestandteile von EZ-Pilot Übersicht über den Einbau Kalibrierung 5 STUNDEN ERSTE SCHRITTE MIT EZ-PILOT Dieser Kurs behandelt Einrichtung, Kalibrierung und Betrieb des EZ-Pilot Systems. Bestandteile von EZ-Pilot Übersicht über den Einbau Einrichtung und Kalibrierung Betrieb (FM-750) Betrieb (FM-1000) Testfahrten 7

8 5 STUNDEN ERSTE SCHRITTE MIT EZ-STEER Dieser Kurs behandelt Einrichtung, Kalibrierung und Betrieb des EZ-Steer Systems. Bestandteile von EZ-Steer Einbau Einrichtung und Kalibrierung Betrieb (EZ-Guide 250) Betrieb (FM-750) Testfahrten 5 STUNDEN AUTOPILOT LENKAUTOMATIK Dieser Kurs behandelt Einrichtung, Kalibrierung und Betrieb des automatischen Lenksystems Autopilot. Bestandteile von Autopilot Hybrid Autopilot Übersicht über den Einbau Einrichtung und Kalibrierung Betrieb (FM-750) Betrieb (FM-1000) Testfahrten 8

9 2 STUNDEN ANBAUGERÄTESTEUERUNG: TRUEGUIDE Dieser Kurs behandelt die Funktionen von TrueGuide sowie Installation, Kalibrierung und Verwendung dieser Lösung. Außerdem beinhaltet der Kurs Hinweise zur Fehlerbehebung und praktische Tipps. Bestandteile von TrueGuide Voraussetzungen Übersicht über den Einbau Einrichtung und Kalibrierung Betrieb (FM-1000) Testfahrten 2 STUNDEN ANBAUGERÄTESTEUERUNG: TRUETRACKER Dieser Kurs behandelt die Funktionen von TrueTracker sowie Installation, Kalibrierung und Verwendung dieser Lösung. Außerdem beinhaltet der Kurs Hinweise zur Fehlerbehebung und praktische Tipps. Bestandteile von TrueTracker Voraussetzungen Übersicht über den Einbau Einrichtung und Kalibrierung Betrieb (FM-1000) Testfahrten 9

10 1 STUNDE AUTOMATISCHE LENKSYSTEME VON NEW HOLLAND Dieser Kurs bietet eine Übersicht über die New Holland Produktpalette für manuelle Lenksysteme, Lenkhilfsysteme und automatische Lenksysteme. Übersicht über die Lenksystemkategorien Funktionen und Einschränkungen: - Manuelle Lenksysteme von New Holland - Lenkhilfsysteme von New Holland - Automatische Lenksysteme von New Holland Vergleich mit Mitbewerbermodellen 10

11 5 STUNDEN NEW HOLLAND INTELLISTEER LENKAUTOMATIK Dieser Kurs behandelt Einrichtung, Kalibrierung und Betrieb der New Holland IntelliSteer Lenkautomatik. VORAUSSETZUNGEN DGPS für die Landwirtschaft Einführung in DGPS-Lenksysteme New Holland Farb-Displays Bestandteile von PLM IntelliSteer IntelliSteer -ready im Vergleich zu IntelliSteer -complete Alle IntelliSteer Varianten Übersicht über den Einbau Einrichtung und Kalibrierung Betrieb 11

12 5 STUNDEN NEW HOLLAND FARB-DISPLAYS Dieser Kurs behandelt die Funktionen der Displays IntelliView III, IntelliView Plus II und IntelliView IV sowie die Möglichkeiten, die sie bieten. Erläutert werden die Einrichtung, die Navigation, der Betrieb und die Datenaufzeichnung. Übersicht über Hardware und Einbau Übersicht über die Software Menünavigation und Funktionsbereiche Grundlegendes zu Einrichtung und Betrieb der Displays Datenaufzeichnung (geeignete Datenkarten, Kartenverwaltung usw.) Anschluss von GPS-Empfängern für standortspezifische Vorgänge 5 STUNDEN NACHRÜST-DISPLAYS Dieser Kurs behandelt die Funktionen der Displays EZ-Guide 250, FM-750 und FM-1000 sowie die Möglichkeiten, die sie bieten. Erläutert werden die Einrichtung, die Navigation, der Betrieb und die Datenaufzeichnung. Übersicht über Hardware und Einbau Übersicht über die Software Menünavigation und Funktionsbereiche Grundlegendes zu Einrichtung und Betrieb der Displays Datenaufzeichnung (geeignete Datenkarten, Kartenverwaltung usw.) Anschluss von GPS-Empfängern für standortspezifische Vorgänge Betriebsanleitungen und technische Kundendienstressourcen 12

13 1 STUNDE DISPLAYS Übersicht über die aktuellen Displays. Display-Einrichtung Bediener-Einrichtung Profil-Einrichtung Layout Touchscreen-Bedienung Plus Anschlüsse Optionen Betrieb 5 STUNDEN NEW HOLLAND PLM ERTRAGSERFASSUNG/KARTIERUNG Dieser Kurs vermittelt Kenntnisse in Einrichtung, Kalibrierung und Betrieb von New Holland PLM Ertragsüberwachungssystemen. VORAUSSETZUNGEN New Holland Farb-Displays IntelliView. Grundprinzipien der PLM Ertragsüberwachung Bestandteile der Ertragsüberwachung Einrichtung der Ertragsüberwachung, Betriebsanleitungen und vor der Ernte auszufüllende Checkliste Kalibrierung der Ertragsüberwachung: Durchflusssensor, Feuchtigkeitssensor, maximale Arbeitshöhe und Raddrehzahl Einsatz der Ertragsüberwachung, einschließlich Kartierung Automatische Ernteguteinstellungen 13

14 1 STUNDE RG SPURFÜHRUNG Dieser Kurs behandelt die RG Spurführung. Dieses System kann bei der Ernte eingesetzt werden, wenn bei der Aussaat kein Lenksystem oder ein Lenksystem geringer Genauigkeit bzw. eine gezogenen Sämaschine, die nicht in exakt derselben Spur wie der Schlepper fährt, eingesetzt wurde, und ist auch bei Hanglagen und flachgedrücktem Mais hilfreich. Hardware Bauteile und Schaltpläne Voraussetzungen (Kompatibilität von OEM-Sensoren) Display-Einrichtung Betrieb Fehlerbehebung/Diagnose 5 STUNDEN NEW HOLLAND SPURFÜHRUNGSSYSTEM Dieser Kurs behandelt die Einrichtung und den Betrieb eines PLM RowGuide Spurführungssystems. VORAUSSETZUNGEN New Holland PLM IntelliSteer Lenkautomatik. Bestandteile Übersicht über den Einbau Einrichtung Betrieb, einschließlich MultiSwath (mehrere Spuren) Testfahrten Voraussetzungen (Kompatibilität von OEM-Sensoren) 14

15 1 STUNDE PRECISION LANDMANAGEMENT-ERNTESYSTEM Dieser Kurs vermittelt Kenntnisse im Betrieb von Precision Landmanagement- Erntesystemen sowie zur Einrichtung, Konfiguration und Wartung solcher Systeme. Prinzipien von Ertragsüberwachungs- und Kartierungssystemen Übersicht über Lenkautomatiksysteme bei Erntemaschinen Einrichtung und Verwendung automatischer Ernteguteinstellungen 15

16 1 STUNDE PLM CONNECT-TELEMATIK Übersicht über: Bestandteile Einrichtung Betrieb im Fahrzeug Verwendung des Web-Portals 5 STUNDEN NEW HOLLAND PLM CONNECT-TELEMATIK Dieser Kurs behandelt Einrichtung, Kalibrierung und Betrieb der New Holland Telematiklösung. Bestandteile Einrichtung Betrieb im Fahrzeug Verwendung des Web-Portals 16

17 1 STUNDE NEW HOLLAND PLM AUSBRINGUNGSSTEUERSYSTEME Dieser Kurs bietet eine Übersicht über die New Holland Produktpalette für die Ausbringungssteuerung. OEM-Mengensteuerung: Air Anhänger der Serie P Schnittstelle für Controller von Drittanbietern Field-IQ Mengensteuerungssystem 17

18 18

19 19

20 20

21 5 STUNDEN TEILBREITEN- UND MENGENSTEUERUNG FIELD-IQ - AUSSAAT UND AUSBRINGUNG - Stufe I Dieser Kurs behandelt die Teilbreiten- und Mengensteuerung Field-IQ. Field-IQ Einsatzbereiche: - Aussaat - Ausbringung Einrichtung und Kalibrierung Betrieb (FM-750, FM-1000) 5 STUNDEN TEILBREITEN- UND MENGENSTEUERUNG FIELD-IQ - SPRITZEN, STREUEN, STREIFENLOCKERUNG/NH3 - Stufe I Dieser Kurs behandelt das Field-IQ Ausbringungssteuersystem. Field-IQ Einsatzbereiche: - Spritzen - Streuen - Streifenlockerung/Ammoniakdüngung Einrichtung und Kalibrierung Betrieb (FM-750, FM-1000) 21

22 1 STUNDE PLM WASSERMANAGEMENT Dieser Kurs behandelt die Prinzipien des Wassermanagements, einschließlich Planier- und Dränagearbeiten. Wozu dient Wassermanagement? Arten des Wassermanagements Laser im Vergleich zu GPS Übersicht über die Bestandteile Übersicht über die Software 1 STUNDE EINFÜHRUNG IN DESKTOPSOFTWARE Dieser Kurs bietet eine Einführung in die Funktionen der Desktopsoftware sowie die Möglichkeiten, die sie bietet. Behandelt werden die grundlegenden Softwarefunktionen wie das Lesen von Daten, das Arbeiten mit Übersichtsdaten und Karten sowie der Export von Konfigurationsdaten für Displays in Fahrzeugen. Übersicht über die Software Installation und Registrierung der Software sowie Abrufen von Updates Installation von Datentreibern Verarbeitung von mit Precision Landmanagement-Displays aufgezeichneten Daten Arbeiten mit verarbeiteten Daten (Anzeigen von Übersichtsdaten, Erstellen von Karten, Übereinanderlegen von Feldkarten, Bearbeiten von Kartenlegenden usw.) Export der Konfigurationsinformationen an ein Precision Landmanagement-Display 22

23 5 STUNDEN FIELDLEVEL II PLANIERLÖSUNG - Stufe I Dieser Kurs behandelt das FieldLevel II System für Planierarbeiten. VORAUSSETZUNGEN Einführung in das Wassermanagement PLM. Funktionen Bestandteile Einbau Einrichtung Kalibrierung Betrieb 5 STUNDEN PLM WM-DRAIN DRAINAGELÖSUNG - Stufe I Dieser Kurs behandelt das WM-Drain System für ober- und unterirdische Dränagen. VORAUSSETZUNGEN Einführung in das Wassermanagement PLM. Funktionen Bestandteile Einbau Einrichtung Kalibrierung Betrieb 23

24 24

25 25

26 TRAINING ACADEMY Die PLM Academy ist ein neues Web-Portal speziell für New Holland Kunden. Seit April 2012 können Sie sich an der neuen PLM Academy anmelden, und zwar unter Alle Schulungsangebote zu Precision Landmanagement können Sie hier an zentraler Stelle mit einem Mausklick erreichen. Nutzen Sie die Möglichkeiten! 26

27 ANMELDUNG UND WEITERE INFORMATIONEN Das Portal der neuen PLM Academy bietet Ihnen folgende Möglichkeiten: Den Schulungskatalog durchsuchen Lernprogramme und Videos anzeigen An praktischen Schulungen durch einen professionellen Trainer teilnehmen An Web-Schulungen teilnehmen und diese abschließen Informative Dokumente und Anleitungen herunterladen und vieles mehr Bei Fragen zu Schulungen wenden Sie sich bitte an Geben Sie Ihren Namen, Ihren Standort und den/die Kurstitel an. 27

28 DOO SCHULUNGEN FÜR KUNDEN TRAINING ACADEMY Weitere Informationen

Precision Land Management Erhöhung der Produktivität unter verschiedensten Bedingungen. Einfach produktiv. GPS Technik der neuesten Generation

Precision Land Management Erhöhung der Produktivität unter verschiedensten Bedingungen. Einfach produktiv. GPS Technik der neuesten Generation Precision Land Management Erhöhung der Produktivität unter verschiedensten Bedingungen Einfach produktiv GPS Technik der neuesten Generation FM-750 Das FM-750 Display ist mit einem sehr gut ablesbaren

Mehr

AFS ADVANCED FARMING SYSTEMS

AFS ADVANCED FARMING SYSTEMS AFS DAS BESTE SIGNAL BUNDESWEIT VERFÜGBAR CASE IH RTK STATION RANGE OF THE RTK STATION CITIES KIEL HAMBURG SCHWERIN RTK VON CASE IH: GENAUIGKEIT, WIEDERHOLBARKEIT & VERLÄSSLICHKEIT Ausfallsicherheit dank

Mehr

Trimble Technologie bietet für jeden Betrieb von der Planung, über das Lenken bis zur Dokumentation, eine passende und markenunabhängige Lösung

Trimble Technologie bietet für jeden Betrieb von der Planung, über das Lenken bis zur Dokumentation, eine passende und markenunabhängige Lösung Trimble Technologie bietet für jeden Betrieb von der Planung, über das Lenken bis zur Dokumentation, eine passende und markenunabhängige Lösung Rasso J. SCHATZ, Vertriebsleiter DACH, Trimble Agriculture

Mehr

Precision Land Management

Precision Land Management Precision Land Management Displays Pre Präzisionslösungen für Modelle von New Holland und anderen Herstellern 2 Einen New Holland-Händler in Ihrer Nähe finden Sie unter www.newholland.com Precision Land

Mehr

NEW HOLLAND T5 T5.95 I T5.105 I T5.115

NEW HOLLAND T5 T5.95 I T5.105 I T5.115 NEW HOLLAND T5 T5.95 I T5.105 I T5.115 2 3 EIN NEUER TRAKTOR FÜR ZUKUNFTSORIENTIERTE BETRIEBE MAXIMALE VIELSEITIGKEIT LEISTUNG UND PRODUKTIVITÄT EXAKT SO,WIE ES AUF DER MOTORHAUBE STEHT SO MACHT DIE ARBEIT

Mehr

Die Software für Könner.

Die Software für Könner. Die Software für Könner. Das Mobile Office für PDA und Laptop Das Mobile Office ist eine Software, welche in dem Namen schon ausdrückt wozu es genutzt werden kann. Es arbeitet sowohl mit einem PDA ( Kleincomputer

Mehr

Advanced Farming Systems (AFS) - ein Produkt für die Herausforderungen landwirtschaftlicher Logistikketten

Advanced Farming Systems (AFS) - ein Produkt für die Herausforderungen landwirtschaftlicher Logistikketten Advanced Farming Systems (AFS) - ein Produkt für die Herausforderungen landwirtschaftlicher Logistikketten Leitung Precision Farming CNHi Österreich, Schweiz BOKU, Wien 08-10-2015 GLIEDERUNG DES VORTRAGS

Mehr

AO Agrar-Office. und Vermessung

AO Agrar-Office. und Vermessung AO Agrar-Office Drainagekartierung und Vermessung Drainageplanung, Ausführung mit AO Online GPS Software und RTK GPS Die Basis für die Planung ist das Modul Online GPS. Hier können auf Basis vielfältiger

Mehr

BODENMANAGEMENT- SYSTEM VON NEW HOLLAND

BODENMANAGEMENT- SYSTEM VON NEW HOLLAND BODENMANAGEMENT- SYSTEM VON NEW HOLLAND I n t e l l i S t e e r R T K E Z - G u i d e 5 0 0 E Z - S t e e r 5 0 0 I n t e l l i S t e e r D G P S E Z - G u i d e 2 5 0 2 3 VIELSEITIGE FÜHRUNG MITTELS GPS.

Mehr

TRUMPF Laser Schramberg Kundenschulungen

TRUMPF Laser Schramberg Kundenschulungen TRUMPF Laser Schramberg Kundenschulungen Kurstermine 2013 2 VORWORT Schulung gibt Sicherheit Mit Ihrem Laser von TRUMPF haben Sie eine ausgesprochene High-Tech-Anlage erworben. Ob Sie schweißen, schneiden,

Mehr

Damit Sie schnell in die 1. Liga der Systemadministratoren aufsteigen. Mit freundlichen Grüßen Die ersten 50 Einsender erhalten als Dankeschön diese

Damit Sie schnell in die 1. Liga der Systemadministratoren aufsteigen. Mit freundlichen Grüßen Die ersten 50 Einsender erhalten als Dankeschön diese ComputerLinks AG XP Firma Herr Administrator Serverring 3 D-12345 MetaFrame Bleiben Sie MetaFrame XP am Ball München, 17. Juli 2001 Sehr geehrter Herr Administrator, seit kurzem sind die drei neuen Versionen

Mehr

SDLMultiTerm 2014. Schulung

SDLMultiTerm 2014. Schulung SDLMultiTerm 2014 Schulung SDL MultiTerm 2014 für Übersetzer und Projektmanager Lernziele Diese Schulung richtet sich an Benutzer, die sich schnell mit SDL MultiTerm 2014 vertraut machen möchten, um vom

Mehr

Januar bis Dezember 2016. TRUMPF Laser Schramberg. Schulung. Das Kursprogramm. Werkzeugmaschinen / Elektrowerkzeuge Lasertechnik / Elektronik

Januar bis Dezember 2016. TRUMPF Laser Schramberg. Schulung. Das Kursprogramm. Werkzeugmaschinen / Elektrowerkzeuge Lasertechnik / Elektronik Januar bis Dezember 2016 TRUMPF Laser Schramberg Schulung Das Kursprogramm Werkzeugmaschinen / Elektrowerkzeuge Lasertechnik / Elektronik Vorwort Schulung gibt Sicherheit. Mit Ihrem Laser von TRUMPF haben

Mehr

Windchill ProjectLink 10.1. Lehrplan-Handbuch

Windchill ProjectLink 10.1. Lehrplan-Handbuch Windchill ProjectLink 10.1 Lehrplan-Handbuch Lehrplan-Handbuch für Kurse unter Anleitung Einführung in Windchill ProjectLink 10.1 Systemadministration für Windchill 10.1 Einführung in Windchill ProjectLink

Mehr

BayLern Hilfe Inhalt:

BayLern Hilfe Inhalt: BayLern Hilfe Inhalt: 1. Anmeldung... 2 2. Übersicht Startseite, Gebuchte Kurse starten... 3 3. Kurs buchen und stornieren... 6 3.1. Kurs buchen... 6 3.2. Kurs mit Genehmigung buchen... 8 3.3. Weitere

Mehr

Trimble Agriculture. Zuverlässige und gewinnbringende Lösungen für die Landwirtschaft

Trimble Agriculture. Zuverlässige und gewinnbringende Lösungen für die Landwirtschaft Trimble Agriculture Zuverlässige und gewinnbringende Lösungen für die Landwirtschaft Optimierung der Anbauphasen Trimble Agriculture stellt sich den Herausforderungen in jeder Vegetationszeit. Die Lösungen

Mehr

IMMER EINE SPUR VORAUS. PRÄZISIONSLANDTECHNIK VON STEYR.

IMMER EINE SPUR VORAUS. PRÄZISIONSLANDTECHNIK VON STEYR. IMMER EINE SPUR VORAUS. PRÄZISIONSLANDTECHNIK VON STEYR. steyr-traktoren.com WEIL DU DICH NIEMALS VON DEINEM WEG ABBRINGEN LÄSST, BRAUCHST DU EIN SYSTEM, DAS DIE SPUR HÄLT. INHALT 4-5 DAS S-TECH SYSTEM

Mehr

Einführung in Creo Illustrate 3.0

Einführung in Creo Illustrate 3.0 Einführung in Creo Illustrate 3.0 Überblick Kursnummer Kursdauer TRN-4415-T 1 Tag Diese Schulung befasst sich mit Creo Illustrate und seiner Funktion als zweckorientierte, rollenbasierte Lösung für das

Mehr

Media Nav: Multimedia-Navigationssystem. Anleitung zum Online-Update

Media Nav: Multimedia-Navigationssystem. Anleitung zum Online-Update Media Nav: Multimedia-Navigationssystem Anleitung zum Online-Update Dieses Dokument informiert sie darüber, wie Sie Aktualisierungen der Software oder der Inhalte Ihres Navigationsgeräts durchführen. Allgemeine

Mehr

Anleitung GPS CarMagic-APP

Anleitung GPS CarMagic-APP Anleitung GPS CarMagic-APP powered by GPS-CarControl Beschreibung der GPS CarMagic Logger-APP... 1 Registrierung der GPS CarMagic Logger-APP... 4 Konfiguration der GPS CarMagic Logger-APP... 9 Funktionen

Mehr

Anleitung für den Datenaustausch mit mobile.de

Anleitung für den Datenaustausch mit mobile.de Anleitung für den Datenaustausch mit mobile.de Inhaltsverzeichnis 1. Automatischer Import von mobile.de 1.1 Abschaltung der Schnittstelle 2. Benutzung von AutoAct 2.1 Vorteile von AutoAct 2.2 Registrierung

Mehr

Zertifizierung für Axis Vertriebspartner

Zertifizierung für Axis Vertriebspartner Axis Communications Academy Zertifizierung für Axis Vertriebspartner Die neueste Anforderung für Solution Silver Partner und Solution Gold Partner bringt bedeutende Vorteile mit sich. Das Axis Zertifizierungs-

Mehr

CycloAgent v2 Bedienungsanleitung

CycloAgent v2 Bedienungsanleitung CycloAgent v2 Bedienungsanleitung Inhalt Einleitung...2 Aktuelle MioShare-Desktopsoftware deinstallieren...2 CycloAgent installieren...4 Anmelden...8 Ihr Gerät registrieren...9 Registrierung Ihres Gerätes

Mehr

Kurzanleitung. Anleitung zur Anwendung der Besteller Software Release 3.0

Kurzanleitung. Anleitung zur Anwendung der Besteller Software Release 3.0 Kurzanleitung TecLocal Anleitung zur Anwendung der Besteller Software Release 3.0 INHALT I. Anmeldung II. III. Funktionsbereiche Artikelauswahl a. Manuelle Artikelauswahl b. Artikelauswahl aus elektronischem

Mehr

Frühjahrserwachen der Frühling kommt bestimmt. GPS Lenksysteme für alle Anforderungen

Frühjahrserwachen der Frühling kommt bestimmt. GPS Lenksysteme für alle Anforderungen Frühjahrserwachen der Frühling kommt bestimmt GPS Lenksysteme für alle Anforderungen Vorteile für Sie New Holland bietet Ihnen eine vollständige Angebotspalette mit GPS-Navigationslösungen. Diese Lösungen

Mehr

PC Docking-Station-Set für die Modelle: RA109, RS109, RP109 / RA107, RS107, RP107 Inklusive CD-ROM mit Online-Hilfe EINFÜHRUNG INHALTSVERZEICHNIS

PC Docking-Station-Set für die Modelle: RA109, RS109, RP109 / RA107, RS107, RP107 Inklusive CD-ROM mit Online-Hilfe EINFÜHRUNG INHALTSVERZEICHNIS PC Docking-Station-Set für die Modelle: RA109, RS109, RP109 / RA107, RS107, RP107 Inklusive CD-ROM mit Online-Hilfe MODELL-Nr.: RZ910 Bedienungsanleitung INHALTSVERZEICHNIS Einführung... 1 PC-Anforderungen...

Mehr

AGRAVIS Technik Heide-Altmark GmbH. Ein Unternehmen der AGRAVIS Raiffeisen-Gruppe

AGRAVIS Technik Heide-Altmark GmbH. Ein Unternehmen der AGRAVIS Raiffeisen-Gruppe 1 AGRAVIS Technik Heide-Altmark GmbH Ein Unternehmen der AGRAVIS Raiffeisen-Gruppe 2 3 Sehr geehrte Damen und Herren, wenn die Ernte auf dem Acker steht oder wenn die Tiere auf das Futter warten, müssen

Mehr

Seminare 2015 Sylke Rebelsky-Gey

Seminare 2015 Sylke Rebelsky-Gey Neu im Programm! wave Facilities Mit waveware arbeiten Sie mit einem mächtigen Instrument, das Ihnen bei der Planung, Optimierung und Analyse aller kostenrelevanten Vorgänge rund um beliebige Objekte schnell,

Mehr

Inhalt Dezember 2013. Die Quentia wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Neue Dienstleistung: MS SharePoint

Inhalt Dezember 2013. Die Quentia wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Neue Dienstleistung: MS SharePoint Inhalt Dezember 2013 Seite 2 Neue Dienstleistung: MS SharePoint Seite 4 Schulungen von Quentia: Individuell und nach Maß Seite 5 Digitale Dokumenten-Verarbeitung mit NSI AutoStore Die Quentia wünscht Ihnen

Mehr

GPS PILOT. Für jeden Kunden die passende Lösung

GPS PILOT. Für jeden Kunden die passende Lösung GPS PILOT Für jeden Kunden die passende Lösung Automatische Lenksysteme bei CLAAS Ziele automatischer Lenksysteme Der CLAAS GPS PILOT hilft während der Arbeit auf Feld oder Grünland... eine Spur exakt

Mehr

LM ILAPS - Eine einzigartige Plattform, um komplexe Inhalte zu bündeln und sie wunderbar einfach zu vermitteln.

LM ILAPS - Eine einzigartige Plattform, um komplexe Inhalte zu bündeln und sie wunderbar einfach zu vermitteln. i_laps LM ILAPS - Eine einzigartige Plattform, um komplexe Inhalte zu bündeln und sie wunderbar einfach zu vermitteln. _be IT. _be IT. Pantone 234 C: 6 M: 100 Y: 0 K: 26 R: 177 G: 0 B: 101 Pantone Cool

Mehr

agril oc Feldpositionen genauer und sicherer ansteuern Wie genau ist genau genug? AGRITECHNICA, Hannover 10. November 2015

agril oc Feldpositionen genauer und sicherer ansteuern Wie genau ist genau genug? AGRITECHNICA, Hannover 10. November 2015 Feldpositionen genauer und sicherer ansteuern Wie genau ist genau genug? AGRITECHNICA, Hannover 10. November 2015 Space to Earth Engagement der ESA in der Landwirtschaft https://earth.esa.int/web/guest/earth-topics/agriculture

Mehr

Anleitung zum. Meusburger Portal

Anleitung zum. Meusburger Portal Anleitung zum Meusburger Portal 1. Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 3 2. Registrierung Meusburger Portal 4 3. 3.1 3.2 Passwort Passwort bei der Registrierung Passwort vergessen? 4. Messekartenbestellung

Mehr

Dokumentation Managed Exchange Endkunden Anleitung

Dokumentation Managed Exchange Endkunden Anleitung Dokumentation Managed Exchange Endkunden Anleitung Kurzbeschrieb Das vorliegende Dokument beschreibt die Verwaltung für Endkunden über das Hosting Portal. Auftraggeber/in Autor/in Markus Schütze / Daniel

Mehr

DROOMS Q&A / BIETERSICHT HANDBUCH. www.drooms.com

DROOMS Q&A / BIETERSICHT HANDBUCH. www.drooms.com HANDBUCH www.drooms.com HANDBUCH Werter Nutzer, Egal ob Sie im Rahmen einer Due Diligence Fragen stellen, diese beantworten oder den Q&A-Prozess insgesamt verwalten wollen: Drooms ist das Softwareprogramm

Mehr

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Version 1.0 vom 01.09.2013 Beschreibung des Anmeldevorgangs und Erklärung der einzelnen Menüpunkte. Anmeldevorgang: 1. Gehen Sie auf die Seite http://www.lpi-training.eu/.

Mehr

Route Ein Programm besteht aus mehreren Routen (Teilstrecken). Jede Route hat eigene Einstellungen für

Route Ein Programm besteht aus mehreren Routen (Teilstrecken). Jede Route hat eigene Einstellungen für Trainingseinheit Mit der Funktionsschaltfläche Training können Sie Routen und Trainingsfahrten mit den verschiedenen Trainingstypen erstellen und bearbeiten: Catalyst, Video, GPS-Touren und Virtual Reality.

Mehr

Pro/INTRALINK 10.1. Lehrplan-Handbuch

Pro/INTRALINK 10.1. Lehrplan-Handbuch Pro/INTRALINK 10.1 Lehrplan-Handbuch Lehrplan-Handbuch für Kurse unter Anleitung Systemadministration für Windchill 10.1 Systemadministration für Windchill 10.1 Überblick Kursnummer TRN-3826-T Kursdauer

Mehr

KURZANLEITUNG. FmX Display (EZ-Pilot & Autopilot)

KURZANLEITUNG. FmX Display (EZ-Pilot & Autopilot) FmX Display (EZ-Pilot & Autopilot) KURZANLEITUNG 2014 geo-konzept GmbH geo-konzept GmbH Gut Wittenfeld D-85111 Adelschlag Telefon: +49 (8424) 8989-0 Telefax: +49 (8424) 8989-80 Email: geo@geo-konzept.de

Mehr

Soll-Konzept zu Projekt Musterprojekt. Kunde: Musterfirma GmbH. Letzte Aktualisierung: 13.04.15

Soll-Konzept zu Projekt Musterprojekt. Kunde: Musterfirma GmbH. Letzte Aktualisierung: 13.04.15 Soll-Konzept zu Projekt Musterprojekt Kunde: Musterfirma GmbH Letzte Aktualisierung: 13.04.15 Inhaltsverzeichnis Ausgangssituation...1 Ziel des Projektes...1 Projektphasen und Meilensteine...1 Soll-Konzept...1

Mehr

Ihr Plus im Planungsalltag. Serviceplus die volle Unterstützung für Allplan Anwender

Ihr Plus im Planungsalltag. Serviceplus die volle Unterstützung für Allplan Anwender Ihr Plus im Planungsalltag Serviceplus die volle Unterstützung für Allplan Anwender Wissen, Vorsprung, Support Als Architekt oder Bauingenieur wollen Sie das gesamte Potenzial Ihrer Planungssoftware ausschöpfen

Mehr

John Deere FarmSight

John Deere FarmSight 1 John Deere FarmSight Unser Service- & FarmSight-Konzept Zimmermann Landtechnik GmbH Gegründet: 1938 Anzahl Mitarbeiter: über 80 Anzahl Filialen: 3 Betreuung in unseren Betrieben: Mitarbeiter Ersatzteilverkauf:

Mehr

Schulung und Training

Schulung und Training Schulung und Training für Baumaschinensteuerungen und sgeräte Partner für professionelle Systemlösungen Schulung und Training Konzept und Motivation Support und Schulungen von 3D-Steuerungen Konzept Das

Mehr

OCG Webmanagement. ECDL Image Editing (Photoshop) (WM1)

OCG Webmanagement. ECDL Image Editing (Photoshop) (WM1) OCG Webmanagement Sie verfolgen das grundlegende Ziel, anspruchsvolle Fertigkeiten in verschiedenen Bereichen des Webpublishing zu erlangen. Nach der Absolvierung dieses Kurses sind Sie in der Lage, professionelle

Mehr

CPS PULSE. Erste Schritte. Für WINDOWS und MAC

CPS PULSE. Erste Schritte. Für WINDOWS und MAC CPS PULSE Erste Schritte Für WINDOWS und MAC ÜBERSICHT EINFÜHRUNG 3 SCHRITT 1 : EINE FRAGE BEARBEITEN 4-16 SCHRITT 2 : DATENBANK ERSTELLEN 17-18 SCHRITT 3 : VERBINDEN DES FUNKEMPFÄNGERS 19-20 SCHRITT 4

Mehr

Impressionen der Kverneland Händlertage in der Nähe von Leipzig, die Einfachheit von ISO!

Impressionen der Kverneland Händlertage in der Nähe von Leipzig, die Einfachheit von ISO! Impressionen der Kverneland Händlertage in der Nähe von Leipzig, die Einfachheit von ISO! Mitte September fanden die Händlertage der Kverneland Group in der Nähe von Leipzig statt. Land$Data Eurosoft (kurz

Mehr

CBT und WBT konzipieren, entwickeln, gestalten Wendt

CBT und WBT konzipieren, entwickeln, gestalten Wendt CBT und WBT konzipieren, entwickeln, gestalten von 1. Auflage CBT und WBT konzipieren, entwickeln, gestalten Wendt schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Hanser München

Mehr

Søren Schmidt. Schulungsangebote für Netzwerke/Cisco. telefon: +49 179 1330457. schmidt@ken-smith.de www.ken-smith.de. Schulungen Beratung Projekte

Søren Schmidt. Schulungsangebote für Netzwerke/Cisco. telefon: +49 179 1330457. schmidt@ken-smith.de www.ken-smith.de. Schulungen Beratung Projekte Schulungsangebote für Netzwerke/Cisco Netzwerkgrundlagen TCP/IP in Ethernetnetzen Die Schulung vermittelt die Grundlagen von TCP/IP-basierten Ethernetnetzwerken. An Hand das OSI-Modells werden die einzelnen

Mehr

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung Was für ein Tempo! Das Rad dreht sich rasant schnell: Die heutigen Anforderungen an Softwareentwicklung sind hoch und werden

Mehr

FAQ Häufig gestellte Fragen

FAQ Häufig gestellte Fragen FAQ Häufig gestellte Fragen FAQ zu HitmanPro.Kickstart Seite 1 Inhaltsverzeichnis Einführung in HitmanPro.Kickstart... 3 F-00: Wozu wird HitmanPro.Kickstart benötigt?... 4 F-01: Kann HitmanPro.Kickstart

Mehr

AFS ADVANCED FARMING SYSTEMS AFS ACCUGUIDE

AFS ADVANCED FARMING SYSTEMS AFS ACCUGUIDE AFS ADVANCED FARMING SYSTEMS AFS ACCUGUIDE 02 AFS GRUNDLAGEN AFS WERKZEUG DER MODERNEN LANDWIRTSCHAFT: KOMPAKT, KOMPETENT KONKURRENZFÄHIG! CASE IH ADVANCED FARMING SYSTEMS (AFS ) MACHEN SICH BEZAHLT. NUTZEN

Mehr

Pro/INTRALINK 10.0. Lehrplan-Handbuch

Pro/INTRALINK 10.0. Lehrplan-Handbuch Pro/INTRALINK 10.0 Lehrplan-Handbuch Lehrplan-Handbuch für Kurse unter Anleitung Update auf Windchill 10.0 für Systemadministratoren Systemadministration in Windchill 10.0 Update auf Windchill 10.0 für

Mehr

Anleitung zur Software Aktualisierung für die gemeinsamen Komponenten an der Maschine (Stand August 2005)

Anleitung zur Software Aktualisierung für die gemeinsamen Komponenten an der Maschine (Stand August 2005) Anleitung zur Software Aktualisierung für die gemeinsamen Komponenten an der Maschine (Stand August 2005) Bitte lesen Sie und gegebenenfalls drucken Sie diese Anleitung aus, um die gemeinsamen Komponenten

Mehr

BCA Website Kurzanleitung

BCA Website Kurzanleitung BCA Website Kurzanleitung Willkommen zur Kurzanleitung der BCA Website http://de.bca-europe.com Durch die folgenden Informationen erfahren Sie, wie Sie, auf der Homepage navigieren und Zugang zu den Hauptseiten

Mehr

Als Partner mit Pitney Bowes in die Zukunft!

Als Partner mit Pitney Bowes in die Zukunft! Als Partner mit Pitney Bowes in die Zukunft! 1 Auszug aus unserer Kundenreferenzliste 2 Inhalt Pitney Bowes: Ihr Partner für Postbearbeitung 4 Postbearbeitung in 5 Schritten 5 Software rundum Post- und

Mehr

VIDA-INSTALLATIONSANLEITUNG VIDA ON WEB

VIDA-INSTALLATIONSANLEITUNG VIDA ON WEB VIDA ON WEB INHALT 1 EINFÜHRUNG... 3 2 INSTALLATION... 4 2.1 Installation von der VIDA-DVD... 4 2.2 Installation von der Webseite Workshop Support Guide oder Dealer Development Platform... 5 3 ÜBERPRÜFEN

Mehr

Unified Communication Effizienter kommunizieren. 20 Jahre Technologie, die verbindet.

Unified Communication Effizienter kommunizieren. 20 Jahre Technologie, die verbindet. Unified Communication Effizienter kommunizieren 20 Jahre Technologie, die verbindet. Einleitung Wege in eine neue Kommunikation Unified Communication (UC) gestaltet Kommunikationsprozesse in Unternehmen

Mehr

Leitfaden für die ersten Schritte im INIT-eCampus. mailto: ecampusadmin@init-software.de

Leitfaden für die ersten Schritte im INIT-eCampus. mailto: ecampusadmin@init-software.de Leitfaden für die ersten Schritte im INIT-eCampus Version 1.0 (15.05.2013) Autor: INIT ecampus-team mailto: ecampusadmin@init-software.de Inhaltsverzeichnis Inhalt Leitfaden für die ersten Schritte im

Mehr

Kurzpreisliste Stand Februar 2012

Kurzpreisliste Stand Februar 2012 Kurzpreisliste Stand Februar 2012 1 EZ-Guide 250 Spurführungssystem mit Lichtbalken auf Einstiegsniveau EZ-Guide 250 Genauigkeit besser als 1 Meter mit Patchantenne...1.350,- E...1.680,- E EZ-Guide 250

Mehr

Kurzanleitung - Einrichtung Vodafone live! InternetFlat & Em@ilFlat VPA compact

Kurzanleitung - Einrichtung Vodafone live! InternetFlat & Em@ilFlat VPA compact Kurzanleitung - Einrichtung Vodafone live! InternetFlat & Em@ilFlat VPA compact Stand: April 2008 Vodafone D2 GmbH 2008 1 Inhalt 1 Inhalt 1 Inhalt... 2 2 Willkommen bei Vodafone... 2 3 Hinweise... 2 4

Mehr

Erste Schritte mit Desktop Subscription

Erste Schritte mit Desktop Subscription Erste Schritte mit Desktop Subscription Ich habe eine Desktop Subscription erworben. Wie geht es nun weiter? Schritt 1: Sehen Sie in Ihren E-Mails nach Nach dem Kauf erhalten Sie eine E-Mail von Autodesk

Mehr

Anleitung zur Einrichtung des verschlüsselten WLAN in München. Für Studenten und Dozenten

Anleitung zur Einrichtung des verschlüsselten WLAN in München. Für Studenten und Dozenten Anleitung zur Einrichtung des verschlüsselten WLAN in München Für Studenten und Dozenten Die FOM hat sich dem DFN angeschlossen und bietet Ihnen daher ab sofort auch einen verschlüsselten Internetzugang

Mehr

HD-Kamerasoftware Version 4.1.0

HD-Kamerasoftware Version 4.1.0 Technische Mitteilung HD-Kamerasoftware Version 4.1.0 DF4500HD DDF4500HDV DF4900HD DDF4900HDV Deutsch Version 1.0 / 2010-07-20 1 Zusammenfassung Dieses Dokument beinhaltet Informationen über Neuerungen

Mehr

Fragebogen zur Beurteilung des Benutzerschulungsund -dokumentationsbedarfs

Fragebogen zur Beurteilung des Benutzerschulungsund -dokumentationsbedarfs Fragebogen zur Beurteilung des Benutzerschulungsund -dokumentationsbedarfs Bitte beantworten Sie im Hinblick auf das ERP-Einführungsprojekt die folgenden Fragen zu den Anforderungen an die Benutzerschulung

Mehr

I Installation und Erste Schritte 7

I Installation und Erste Schritte 7 Inhaltsverzeichnis I Installation und Erste Schritte 7 1 Allgemeines 8 1.1 Zur Geschichte von UNIX und LINUX................ 8 1.1.1 UNIX-Entwicklung....................... 8 1.1.2 Linux-Entwicklung......................

Mehr

Daten & Touren perfektionieren

Daten & Touren perfektionieren Daten & Touren perfektionieren 2 Daten- & Logistik-Einsatz 4 Adressprüfung 6 Datenanalyse 8 Tourenplanung 10 Außendiensteuerung 12 Technikereinsatz 14 Kundenterminierung Leistung, die Zeit und Kosten spart.

Mehr

NIEDERLASSUNG SAARBRÜCKEN, SCHULUNGSCENTER AKTUELLES SCHULUNGSANGEBOT

NIEDERLASSUNG SAARBRÜCKEN, SCHULUNGSCENTER AKTUELLES SCHULUNGSANGEBOT NIEDERLASSUNG SAARBRÜCKEN, SCHULUNGSCENTER AKTUELLES SCHULUNGSANGEBOT INHALT Über uns 3 Hard- und Software 4 Auszug aus dem Schulungsangebot 5 Grundlagenschulung 6 Blech 7 Aufbaukurs Solid 8 Aufbaukurs

Mehr

Intelligente Software für effiziente Events.

Intelligente Software für effiziente Events. NEU Intelligente Software für effiziente Events. Mit der leistungsstarken Lösung der i-fabrik steuern Sie alle Prozesse Ihres Veranstaltungsmanagements einfach und komfortabel online in einem einzigen

Mehr

Informationen zum Kopierschutz

Informationen zum Kopierschutz Analyser AutoSPy Informationen zum Kopierschutz Der Analyser AutoSPy verfügt über einen Kopierschutz, der unerlaubtes Erzeugen und Vervielfältigen von Lizenzen verhindert. Dieses Dokument soll Ihnen den

Mehr

Google Chrome. Browsereinstellungen ab Version 33. Portal. erstellt von: EXEC Software Team GmbH Südstraße 24 56235 Ransbach-Baumbach www.exec.

Google Chrome. Browsereinstellungen ab Version 33. Portal. erstellt von: EXEC Software Team GmbH Südstraße 24 56235 Ransbach-Baumbach www.exec. Google Chrome Portal erstellt von: EXEC Software Team GmbH Südstraße 24 56235 Ransbach-Baumbach www.exec.de Google Chrome Inhalt Inhalt 1 Einleitung... 1 2 Download scheitert... 1 3 Meldung: Dieses Projekt

Mehr

WITH KNOW- HOW. Schulungen für den Bereich elektronische Fertigungstechnik AVLE

WITH KNOW- HOW. Schulungen für den Bereich elektronische Fertigungstechnik AVLE WITH KNOW- HOW Schulungen für den Bereich elektronische Fertigungstechnik AVLE AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS Gemeinsam mit AVLE, dem Ausbildungsverbund Löttechnik Elektronik, bietet RAFI Ihnen maßgeschneiderte

Mehr

INSTALLATIONSANLEITUNG FÜR IPMPlus -Software bei Verwendung der SPECTRA PCI-ÜBERWACHUNGSSYSTEME

INSTALLATIONSANLEITUNG FÜR IPMPlus -Software bei Verwendung der SPECTRA PCI-ÜBERWACHUNGSSYSTEME INSTALLATIONSANLEITUNG FÜR IPMPlus -Software bei Verwendung der SPECTRA PCI-ÜBERWACHUNGSSYSTEME Dokument: MISPPCIG-A. Diese Dokumentation beschreibt die Installation der Spectra PCI - Werkzeug- und Prozessüberwachungssysteme

Mehr

Benutzerhandbuch MUSSS SHOP. MUSSS Shop Benutzerhandbuch, Stand: 20.09.11 Seite 1/20

Benutzerhandbuch MUSSS SHOP. MUSSS Shop Benutzerhandbuch, Stand: 20.09.11 Seite 1/20 Benutzerhandbuch MUSSS SHOP MUSSS Shop Benutzerhandbuch, Stand: 20.09.11 Seite 1/20 Inhaltsverzeichnis Allgemeines... 3 Kursanmeldung im KUSSS... 3 Buch und Skriptum... 3 Zahlung... 3 Abmelden von Kursen...

Mehr

Entwicklung mit Arbortext Editor 6.1

Entwicklung mit Arbortext Editor 6.1 Entwicklung mit Arbortext Editor 6.1 Überblick Kurscode Kurslänge TRN-4410-T 3 Tag In diesem Kurs lernen Sie die grundlegenden und erweiterten Bearbeitungsfunktionen von Arbortext Editor kennen. Der Schwerpunkt

Mehr

INFO BetMobile Stand: August 2012 Release: 1.1.x.x

INFO BetMobile Stand: August 2012 Release: 1.1.x.x P.C. 1075, Nicosia Cyprus Generals: INFO BetMobile Stand: August 2012 Release: 1.1.x.x BetMobile ist eine Browserapplikation die speziell für Smartphones entwickelt wurde und ist Teil der WEB-Anwendung

Mehr

Erste Schritte DynaStrip

Erste Schritte DynaStrip Erste Schritte DynaStrip Alles, was sie wissen müssen, um zu beginnen - jeder Schritt des Weges. Wie Sie Ihre neue Software installieren Wie Sie Ihren neuen Dongle aktivieren Wie Sie Updates und Filters

Mehr

Micrologic E. Energieeffizienz jederzeit im Blick. Controller für Compact NS630b bis NS3200 und Masterpact NT/NW Leistungsschalter

Micrologic E. Energieeffizienz jederzeit im Blick. Controller für Compact NS630b bis NS3200 und Masterpact NT/NW Leistungsschalter Micrologic E Energieeffizienz jederzeit im Blick Controller für Compact NS630b bis NS3200 und Masterpact NT/NW Leistungsschalter Das Programm Der Bedarf an genauer Energieinformation Micrologic E: Energieeffizienz

Mehr

AMS Entwicklung. Exaktes Parallelfahren mit RTK Signalen. Lagerhaus Technik Center. 10 Jahre Automatische Lenksysteme. + StarFire Receiver

AMS Entwicklung. Exaktes Parallelfahren mit RTK Signalen. Lagerhaus Technik Center. 10 Jahre Automatische Lenksysteme. + StarFire Receiver AMS Exaktes Parallelfahren mit RTK Signalen Andreas Jaksch Lagerhaus Technik Center AMS Entwicklung 2011 GreenStar 2630 10 Jahre Automatische Lenksysteme 2005 2007 2003 GreenStar2 i-solutions Field Doc

Mehr

Informationsveranstaltung Precision Farming

Informationsveranstaltung Precision Farming Precision Farming Produktvorstellung geo-konzept Christoph Müller,, Gliederung Vorstellung von geo-konzept Definition Präziser Ackerbau Aktuelle Lösungen bei geo-konzept für Ackerbau Speziallösungen geo-konzept

Mehr

Arbortext Content Manager 10.0. Lehrplan-Handbuch

Arbortext Content Manager 10.0. Lehrplan-Handbuch Arbortext Content Manager 10.0 Lehrplan-Handbuch Lehrplan-Handbuch für Kurse unter Anleitung Update auf Windchill 10.0 für Systemadministratoren Systemadministration in Windchill 10.0 Update auf Windchill

Mehr

Update-News. Version 8.12 Stand: 30.06.2014

Update-News. Version 8.12 Stand: 30.06.2014 Update-News Version 8.12 Stand: 30.06.2014 Für einen fehlerfreien Betrieb von CHARLY führen Sie bitte unbedingt dieses Update aus. In den Update-News finden Sie wichtige Informationen, die zur fehlerfreien

Mehr

FreePDF XP Handbuch. Aktuelle Version bei Fertigstellung: FreePDF XP 1.0. Inhalt:

FreePDF XP Handbuch. Aktuelle Version bei Fertigstellung: FreePDF XP 1.0. Inhalt: FreePDF XP Handbuch Aktuelle Version bei Fertigstellung: FreePDF XP 1.0 Inhalt: FreePDF Lizenz...2 Setup...2 Nicht bei FreePDF enthalten...2 Installationsvorgang...2 Deinstallation von FreePDF...3 Anwendung

Mehr

InSite Prepress Portal

InSite Prepress Portal InSite Prepress Portal System Version 7.0 Kurzanleitung Deutsch 2015-07-09 Rechtliche Hinweise Copyright Trademarks Kodak, 2015. Alle Rechte vorbehalten. Einige Dokumentationen werden im PDF-Format (Portable

Mehr

Teile deine Welt Mit den neuen Canon PowerShot und IXUS Modellen übertragen Sie Fotos und Movies komfortabel per WLAN von wo aus und wohin Sie wollen.

Teile deine Welt Mit den neuen Canon PowerShot und IXUS Modellen übertragen Sie Fotos und Movies komfortabel per WLAN von wo aus und wohin Sie wollen. Mehr Wissen, bessere Bilder In der Canon academy erfahren Sie noch mehr über die aktuellen Canon Produkte und Technologien. Jetzt einfach online registrieren und die aktuellen Trainings zu EOS, IXUS, PowerShot,

Mehr

Kurshandbuch 2016. Röntgen Servicetrainings. Vers. 201511. KaVo Dental GmbH 88400 Biberach/Riß Telefon +49 7351 56-0 Fax +49 7351 56-1488 www.kavo.

Kurshandbuch 2016. Röntgen Servicetrainings. Vers. 201511. KaVo Dental GmbH 88400 Biberach/Riß Telefon +49 7351 56-0 Fax +49 7351 56-1488 www.kavo. Kurshandbuch 2016 Röntgen Servicetrainings Vers. 201511 KaVo Dental GmbH 88400 Biberach/Riß Telefon +49 7351 56-0 Fax +49 7351 56-1488 www.kavo.com Inhaltverzeichnis Neuerungen 2016... 4 Anmeldung... 4

Mehr

Vergleich: Positionen der Word 2003-Befehle in Word

Vergleich: Positionen der Word 2003-Befehle in Word Seite 1 von 6 Word > Erste Schritte Vergleich: Positionen der Word 2003-Befehle in Word 2007 Dieser Artikel enthält eine Einführung in die grundlegenden Elemente der neuen Microsoft Office Word 2007- Benutzeroberfläche

Mehr

Fahrertraining EXPERT

Fahrertraining EXPERT Fahrertraining EXPERT Das neue Fendt-Variotraining Überlegene Technik ausnutzen EXPERT Stufe 1 BASIC Stufe 2 PRO Optimale Nutzung des Leistungspotentials spürbar mehr Wirtschaftlichkeit Das modulare Konzept

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Tool PRONETA Migration Protool_Winccflexible-TIA V12

Tool PRONETA Migration Protool_Winccflexible-TIA V12 Migration von Protool über WinccFlexible nach WinCC TIA September Forum Tool PRONETA Migration Protool_Winccflexible-TIA V12 https://support.automation.siemens.com SIEMENS PRONETA (PROFINET Network Analyzer)

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

John Deere GreenStar 3 Display 2630

John Deere GreenStar 3 Display 2630 John Deere GreenStar 3 Display 2630 DLG Prüfbericht: ISOBUS Praxis 11-224 Testpartner: Feldspritze (FMA2) Anmelder John Deere Werke Zweibrücken Zweigniederlassung der Deere & Company 66482 Zweibrücken

Mehr

1. Login und Logout S.2. 1.1. Sitzung starten S.2. 1.2. Sitzung beenden S.2. 1.3. Passwort vergessen S.2. 2. Navigation, Downloads und Uploads S.

1. Login und Logout S.2. 1.1. Sitzung starten S.2. 1.2. Sitzung beenden S.2. 1.3. Passwort vergessen S.2. 2. Navigation, Downloads und Uploads S. BSCW Kurzanleitung (Wichtigste Funktionen und Aufbau) 1. Login und Logout S.2 1.1. Sitzung starten S.2 1.2. Sitzung beenden S.2 1.3. Passwort vergessen S.2 2. Navigation, Downloads und Uploads S.3 2.1.

Mehr

Bedienungsanleitung. Audi connect (myaudi) Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Deutsch 11.2012 131566AMH00. Audi Vorsprung durch Technik

Bedienungsanleitung. Audi connect (myaudi) Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Deutsch 11.2012 131566AMH00. Audi Vorsprung durch Technik Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Deutsch 11.2012 131.566.AMH.00 131566AMH00 www.audi.com Audi Vorsprung durch Technik 2012 AUDI AG Die AUDI AG arbeitet

Mehr

Unsere Dienstleistungen

Unsere Dienstleistungen Unsere Dienstleistungen ABACUS Gesamtlösung ABACUS-Software Wir finden die passende ABACUS-Lösung für Sie und übernehmen die komplette Beschaffung, Installation, Einführung und Schulung. Selbstverständlich

Mehr

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden

Symbole, die in diesem Handbuch verwendet werden Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs Hinweise zur Verwendung dieses Handbuchs In der Symbolleiste: Vorherige Seite / Nächste Seite Gehe zur Seite Inhalt / Gehe zur Seite Vorsichtsmaßnahmen Drucken:

Mehr