Prostatakrebs eigener Beitrag für die Gesundheit

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Prostatakrebs eigener Beitrag für die Gesundheit"

Transkript

1 Patientenratgeber Prostatakrebs eigener Beitrag für die Gesundheit Ergänzende bilanzierte Diät zur Therapieunterstützung

2

3 3 Inhalt Der Mensch ist, was er isst 4 Andere Länder, andere Risiken 5 Auf die Ernährung kommt es an 6 Wichtig für den Körper 8 Das Immunsystem stärken 10 Was eine Erkrankung beeinflusst 12 Die Empfehlungen der Deutschen Krebsgesellschaft 13 Darauf sollten Sie noch achten 14 Orthuro care 15 Wie Sie selbst aktiv werden können 16 Vorsorge und Beratung als Wunschleistungen 17

4 4 Der Mensch ist, was er isst Je gesünder, desto besser Ein altes Sprichwort, in dem auch heute noch viel Wahrheit steckt, zeigt, welch enger Zusammenhang zwischen Ernährung und Erkrankung besteht. Doch nicht erst, wenn es zu spät ist, sollten wir versuchen, uns durch vitaminreiche und gesunde Ernährung zu stärken. Denn der richtige Speiseplan ist eine sehr gute Möglichkeit, um Ihre Prostatagesundheit zu unterstützen. Was Sie selbst tun können Männer sollten mit zunehmendem Alter auf ihre Gesundheit und den Zustand ihrer Prostata achten. Wissenswertes und Informatives rund um das Thema der Prostatagesundheit haben wir in dieser Broschüre für Sie zusammengestellt. Sie werden sehen, es ist einfacher, aktiv zu werden, als man(n) denkt.

5 5 Andere Länder, andere Risiken Was Ernährungsgewohnheiten bewirken Zahlreiche internationale Studien zeigen uns, dass ein Zusammenhang zwischen der Ernährung und dem Auftreten von gutartigen Prostatavergrößerungen sowie Prostatakrebs besteht. Asiaten ebenso wie Südeuropäer und Eskimos erkranken deutlich seltener an Prostatakrebs. Warum das so ist, konnte bisher noch nicht in allen Einzelheiten geklärt werden. Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass genetische Unterschiede zwischen den Volksgruppen nicht der alleinige Grund sein können. Denn Asiaten, die bei Auswanderung in westliche Länder auch die dortigen Ernährungsgewohnheiten übernommen haben, passen sich auch in Bezug auf die Krebserkrankungen ihrer neuen Heimat an. Die Ernährungsgewohnheiten in Ländern mit einem geringen Prostatakrebsrisiko unterscheiden sich deutlich von denen in Westeuropa. Das kann durch die jeweilige Landestradition verursacht oder Folge des regionalen Lebensmittelangebots sein. In Asien werden mehr isoflavonreiche Sojabohnen und mehr Fisch verzehrt. Die Südeuropäer nehmen mit der Nahrung mehr Carotinoide, insbesondere das in Tomaten enthaltene Lycopin auf. Und bei den Eskimos steht fast täglich Fisch auf dem Speiseplan.

6 6 Auf die Ernährung kommt es an Die lnhaltsstoffe machen den Unterschied. Die Mahlzeiten von Asiaten sind reich an natürlichen Isoflavonen aus Soja. Dabei handelt es sich um sogenannte Phytoöstrogene also hormonartige Substanzen pflanzlichen Ursprungs. Sie tragen dazu bei, Entstehung und Wachstum von Prostatakrebs zu hemmen. Neben Soja-Isoflavonen sind antioxidative Nahrungsinhaltsstoffe für eine gesunde Mikronährstoffversorgung von großer Bedeutung. Sie schützen den Körper vor oxidativem Stress, indem sie freie Radikale aus den Geweben neutralisieren. Bei diesen Antioxidanzien unterscheidet man zwischen antioxidativen Vitaminen (Vitamin C und E) und Spurenelementen, wie z.b. Zink und Selen. Sie unterstützen die Arbeit der lmmunzellen.

7 Auch natürliche Carotinoide und Bioflavonoide entfalten eine große Schutzwirkung im menschlichen Körper. Sie schützen vor oxidativem Stress und unterstützen das Immunsystem. Als Hauptvertreter der Carotinoide sind insbesondere Beta-Carotin und Lycopin (der rote Farbstoff der Tomate) zu nennen. 7

8 8 Wichtig für den Körper Omega-3-Fettsäuren sind essentielle, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die vom menschlichen Körper nicht selbst synthetisiert werden können. Besonders reichlich kommen sie in fettreichen Kaltwasserfischen wie der Makrele, dem Hering, dem Lachs und in anderen Meeresfischen vor. Omega-3-Fettsäuren wirken sich u. a. günstig auf den Fettstoffwechsel und hemmend auf entzündliche Prozesse aus. Die Omega-3-Fettsäuren hemmen möglicherweise die Wanderung der Prostatakrebszellen in das Knochenmark. Phytosterine können aufgrund ihrer cholesterinähnlichen chemischen Struktur den Cholesterinspiegel senken. Erhöhte Cholesterinspiegel können mit einem erhöhten Risiko, an Prostatakrebs zu erkranken, in Zusammenhang gebracht werden.

9 Folsäure und Vitamin B 12 sind vor allem an der Zellteilung und damit an der Zellneubildung beteiligt. Epidemiologische Studien weisen auf einen protektiven Effekt von Folsäure und Vitamin B 12 gegenüber Krebserkrankungen hin. 9

10 10 Das Immunsystem stärken Risiken für den Körper abwenden Das Immunsystem ist ein körpereigenes System, das fremde Organismen wie z.b. Bakterien, Pilze und Viren abwehrt. Darüber hinaus ist es für die Zerstörung von Krebszellen zuständig. Weitere Aufgaben des Immunsystems sind die Neutralisierung von (krebsfördernden) Schadstoffen und ihre Entfernung aus dem Organismus. Nur ein gesundes Immunsystem kann den Körper wirklich effektiv verteidigen. Eine ausgewogene Kombination Die Vitamine C und E sowie die Spurenelemente Zink und Selen, aber auch die Omega-3-Fettsäuren spielen bei der Funktionsfähigkeit des Immunsystems eine wichtige Rolle. Beobachtungen haben gezeigt, dass eine gemüse- und fischreiche Ernährung, in der alle für das Immunsystem wichtigen Mikronährstoffe enthalten sind, das Krebsrisiko verringern kann.

11 11

12 12 Was eine Erkrankung beeinflusst Ernährung und Faktoren des täglichen Lebens Rauchen führt zu einer hohen Aufnahme von krebserregenden Substanzen. Außerdem entstehen freie Radikale, die Zellen und Gewebe angreifen. Schadstoffe aus der Umwelt oder Nahrung können sich im Körper anreichern und die Entwicklung von Tumoren begünstigen. Durch ballaststoffreiche Nahrung haben krebserregende oder andere schädigende Stoffe eine geringere Verweilzeit im Darm. Außerdem binden die Ballaststoffe potentielle krebserregende Substanzen. Übergewicht steigert das Risiko für Infektions- und Krebserkrankungen. Mäßiges Ausdauertraining trägt dazu bei, es zu senken. Zudem fördert es das körperliche Wohlbefinden. Zu wenig Schlaf, aber auch psychische Faktoren, vor allem häufiger Stress, können das Immunsystem schwächen und damit die körpereigene Abwehrkraft gegen Krankheitserreger und Krebszellen herabsetzen. Risikofaktoren Übergewicht hoher Fettverzehr Schadstoffe, Rauchen Schutzfaktoren sojareiche Ernährung Obst- und Gemüsereiche Ernährung ballaststoffreiche Ernährung moderate, individuell angepasste Bewegung

13 13 Die Empfehlungen der Deutschen Krebsgesellschaft Zur Vorbeugung von Tumorerkrankungen Zahlreiche Studien haben sich bereits mit dem Zusammenhang zwischen Lebensgewohnheiten und Krebserkrankungen beschäftigt. Ermutigt durch die Ergebnisse hat die Deutsche Krebsgesellschaft folgende Empfehlungen ausgesprochen: Reduktion von Übergewicht Senkung des Fettanteils der Nahrung, Ersatz tierischer Fette durch Pflanzenfette, Verzehr von Oliven- und Fischöl Abfangen freier Radikale durch hohen Obst- und Gemüseanteil der Nahrung (reich an Antioxidanzien), optimal sind 5 Portionen pro Tag Zufuhr phytoöstrogenreicher Nahrung (z.b. Sojaprodukte) Zufuhr ballaststoffreicher Nahrung zur Gesunderhaltung des Magen-Darm-Trakts sportliche Betätigung an 3 bis 5 Tagen pro Woche für jeweils mindestens 30 Minuten

14 14 Darauf sollten Sie noch achten Ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen Die Bekämpfung von Prostatakrebs kann sowohl durch eine gesunde Lebensführung als auch durch die Ernährung positiv beeinflusst werden. Erfahrungsgemäß ist es jedoch im Alltag nicht ganz einfach, die Ernährung auf eine sojareiche Kost umzustellen und eine ausreichende Mikronährstoff-Versorgung mit antioxidativ wirksamen Vitaminen und Spurenelementen zu gewährleisten. Ausgleich durch ergänzende bilanzierte Diät In diätetischen Lebensmitteln wie Othuro care sind die empfohlenen Vitamine und Spurenelemente, die u. a. antioxidativ wirken, enthalten. Die tägliche Einnahme ermöglicht eine Versorgung mit den Mikronährstoffen, die nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen einen positiven Einfluss auf die Abwehr von Prostatakrebserkrankungen haben können.

15 15 Orthuro care Gut für die Gesundheit der Prostata Orthuro care ist ein diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke (bilanzierte Diät). Es enthält wichtige Mikronährstoffe, wie Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, essenzielle Fettund Aminosäuren sowie sekundäre Pflanzenstoffe, die helfen, den spezifisch erhöhten Bedarf an diesen Nährstoffen bei bestimmten Beschwerden oder Krankheiten zu decken. Orthuro care zur diätetischen Behandlung von Männern mit Prostatakrebs.

16 16 Wie Sie selbst aktiv werden können Mehr erreichen durch Vorsorge und Ernährung Eine große Bedeutung kommt den Vorsorgeuntersuchungen zu, die Sie bei Ihrem Urologen durchführen lassen können. Als Mann haben Sie ab dem 45. Lebensjahr gesetzlichen Anspruch auf die jährliche Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung von Krebserkrankungen der Prostata, der äußeren Geschlechtsorgane und der Haut. Im eigenen Interesse sollten Sie diese Möglichkeit einmal im Jahr nutzen. Neben den allgemeinen Vorsorgeempfehlungen, z.b. durch die Deutsche Gesellschaft für Urologie (DGU) und dem Berufsverband der deutschen Urologen (BDU) sind die Umstellung der Ernährung bzw. der Einsatz diätetischer Lebensmittel wichtige Maßnahmen für eine gesunde Prostata.

17 17 Vorsorge und Beratung als Wunschleistungen Vorsorgemaßnahmen Inzwischen gibt es eine Reihe diagnostischer Maßnahmen, die in vielen Fällen eine sichere und schnelle Diagnose von Krebserkrankungen insbesondere im Anfangsstadium ermöglichen. Diese so genannten Wunschleistungen sind umfassender als die Vorsorgeleistungen der gesetzlichen Krankenversicherung und werden sogar von der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU) und dem Berufsverband der deutschen Urologen (BDU) empfohlen. Dazu gehören: Bestimmung des PSA (prostataspezifisches Antigen) ggf. plus freies PSA Ultraschalluntersuchung des Harntrakts Bei diesen Leistungen handelt es sich um individuelle Gesundheitsleistungen oder kurz IGeL genannt. Sie dürfen ohne einen bestimmten Krankheitsverdacht nicht zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung erbracht werden. Diese rechnet der Arzt gemäß der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) als Wunschleistung (IGeLeistung) privat mit Ihnen ab. Besteht ein begründeter Verdacht auf ein Prostatakarzinom wird z. B. die PSA-Bestimmung von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen.

18 18 Beratung Es gibt eine ganze Reihe von Maßnahmen, die in Frage kommen. Auf Wunsch berät Ihr Arzt Sie zu den im Folgenden aufgeführten Themen. Die Kosten dafür hängen von der Zeit und Intensität des Gesprächs ab. Beratungsthemen: eine gesunde Ernährung und Diät eine gewünschte Arzneimittel-Behandlung bzw. eine ergänzende bilanzierte Diät Selbstmedikation im Rahmen von Prävention und Lebensführung Ergebnisse von zusätzlichen Laboruntersuchungen auf Wunsch des Patienten Ihr Arzt informiert Sie gern. Sprechen Sie ihn einfach direkt darauf an.

19 Bildnachweis: Titel u. Seite 11: f1online, Seiten 7, 8, 9: shutterstock

20 Patientenratgeber Art.-Nr Orthuro care Patientenratgeber APOGEPHA Arzneimittel GmbH Kyffhäuserstraße 27, Dresden Tel , Fax

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandeltem Morbus Parkinson. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis PARKOVIT ist

Mehr

PSA-Test vager Nutzen? Dr. med. Friedrich R. Douwes Ärztlicher Direktor Klinik St. Georg, Bad Aibling

PSA-Test vager Nutzen? Dr. med. Friedrich R. Douwes Ärztlicher Direktor Klinik St. Georg, Bad Aibling PSA-Test vager Nutzen? Ärztlicher Direktor Klinik St. Georg, Bad Aibling Streitfall PSA-Test Krebsfrüherkennung Der Test kann Leben retten, aber auch zu unnötigen Maßnahmen bei gesunden Männern führen

Mehr

Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie.

Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie. Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie. Weitere Fragen zum Thema Vitaminlücken bei Epilepsie beantworten wir Ihnen gerne: Desitin Arzneimittel GmbH Abteilung Medizin Weg beim Jäger 214 22335

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandelter Epilepsie. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis EPIVIT ist ein ernährungsmedizinisch

Mehr

Prostatakrebs - Diagnose & Therapie dank Medizin & Forschung

Prostatakrebs - Diagnose & Therapie dank Medizin & Forschung 29. Oktober 2009, Am Puls, Veranstaltung des FWF, Albert Schweitzer Haus Prostatakrebs - Diagnose & Therapie dank Medizin & Forschung Prim. Univ. Doz. Dr. Alfred Hobisch Abteilung für Urologie Landeskrankenhaus

Mehr

Darreichungsform. Health Claims Beschreibung im BPZ. Produkt

Darreichungsform. Health Claims Beschreibung im BPZ. Produkt Produkt Darreichungsform Health Claims Beschreibung im BPZ orthomac extra (EBD) Kapseln Claim Frontseite Claims Seite Claims Sichtfeld orthomac extra ist ein diätetisches Zwecke (bilanzierte Diät). orthomac

Mehr

12.10.2010. Kinder- und Jugendalter Ende oder Anfang aller Probleme? Optimale Ernährung von Jugendlichen. Warum brauchen wir Nahrung?

12.10.2010. Kinder- und Jugendalter Ende oder Anfang aller Probleme? Optimale Ernährung von Jugendlichen. Warum brauchen wir Nahrung? Warum brauchen wir Nahrung? Kinder- und Jugendalter Ende oder Anfang aller Probleme? Optimale Ernährung von Jugendlichen Ass Prof Dr Petra Rust Institut für Ernährungswissenschaften der Universität Wien

Mehr

Getreide-Vitamine. Definition Funktion Vitaminarten Ernährung Vitamine im Korn Vitamine im Brot Vertiefung II-4 II-4

Getreide-Vitamine. Definition Funktion Vitaminarten Ernährung Vitamine im Korn Vitamine im Brot Vertiefung II-4 II-4 II-4 II-4 Was sind Vitamine? Vitamine steuern in allen Lebensformen nahezu gleiche Abläufe. Chemisch betrachtet handelt um völlig unterschiedliche Stoffgruppen. Der Begriff Vitamin enthält die Bezeichnung

Mehr

DIE10 GESÜNDESTEN LEBENSMITTEL. Ihre Nährstoffe. Ihre Aufgaben. Tipps der Gesellschaft für Ernährungsforschung e.v.

DIE10 GESÜNDESTEN LEBENSMITTEL. Ihre Nährstoffe. Ihre Aufgaben. Tipps der Gesellschaft für Ernährungsforschung e.v. DIE10 GESÜNDESTEN LEBENSMITTEL Ihre Nährstoffe. Ihre Aufgaben. Tipps der Gesellschaft für Ernährungsforschung e.v. DIE GESUNDHEITSFÖRDERNDEN NÄHRSTOFFE UNSERER TOP 10 1 BLAUBEEREN: Der dunkelblaue Farbstoff

Mehr

Krebsvorsorge. Jährliche Kontrolle: Frauen ab 20 - Männer ab 45. Gemeinschaftspraxis

Krebsvorsorge. Jährliche Kontrolle: Frauen ab 20 - Männer ab 45. Gemeinschaftspraxis Krebsvorsorge Jährliche Kontrolle: Frauen ab 20 - Männer ab 45 Gemeinschaftspraxis Diabetologische Schwerpunktpraxis Hausärztliche Versorgung Gelbfieberimpfstelle Dr. med. Ottmar Orth Dr. med. Silke Orth

Mehr

Newsletter / 08. Vitamine Fitmacher und Schutzfaktoren

Newsletter / 08. Vitamine Fitmacher und Schutzfaktoren Newsletter / 08 Vitamine Fitmacher und Schutzfaktoren Vitamine sind lebensnotwendige organische Verbindungen, die der menschliche Körper in geringen Mengen für einen reibungslosen Ablauf sehr vieler Stoffwechselprozesse

Mehr

Schließen Sie Ihre Augen nicht vor Prostatakrebs.

Schließen Sie Ihre Augen nicht vor Prostatakrebs. Schließen Sie Ihre Augen nicht vor Prostatakrebs. MDS_503041_Depl-ALL.indd 1-2 30/03/07 15:47:11 Der Prostatakrebs Veränderungen der Prostata gehören zu den häufigsten Männerkrankheiten. Ab dem 50. Lebensjahr

Mehr

Ernährung. ( aid infodienst, Idee: S. Mannhardt) Ernährung 1

Ernährung. ( aid infodienst, Idee: S. Mannhardt) Ernährung 1 Ernährung Ernährung ( aid infodienst, Idee: S. Mannhardt) Ernährung 1 Kleine Ernährungslehre Nährstoffe Energieliefernde Nährstoffe Hauptnährstoffe Eiweiße (Proteine) Kohlenhydrate Fette (Alkohol) Essentielle

Mehr

Darmgesundheit. Vorsorge für ein gutes Bauchgefühl. OA Dr. Georg Schauer

Darmgesundheit. Vorsorge für ein gutes Bauchgefühl. OA Dr. Georg Schauer Vorsorge für ein gutes Bauchgefühl OA Dr. Georg Schauer Darmkrebs ist bei Männern und Frauen die zweithäufigste Krebserkrankung Knapp 7 % der Bevölkerung erkranken bei uns im Laufe ihres Lebens daran Es

Mehr

Patienteninformationen zur Krebsvorsorge

Patienteninformationen zur Krebsvorsorge Ihr Arzt für Urologie Bewusst beraten werden und danach handeln. Eine gute Investition in Ihre Gesundheit. Patienteninformationen zur Krebsvorsorge Eine individuelle Gesundheitsleistung DR. MED A. GANAMA

Mehr

Neues Faktenblatt des IDF informiert über die Nährstoffe in Milch und Milcherzeugnissen

Neues Faktenblatt des IDF informiert über die Nährstoffe in Milch und Milcherzeugnissen Neues Faktenblatt des IDF informiert über die Nährstoffe in Milch und Milcherzeugnissen Der Internationale Milchwirtschaftsverband (IDF) hat ein neues Faktenblatt mit der Überschrift Nutrient Rich Dairy

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. Monika Mertens

HERZLICH WILLKOMMEN. Monika Mertens HERZLICH WILLKOMMEN. Ernährung Gesundheitsrisiko Nr.1 Ernährungsbedingte Erkrankungen: Belastung der Krankenkassen Mangel im Überfluss Überhang an Makronährstoffen, vor allem Fett und Industriezucker.

Mehr

Krebs Präventions Koalition Deutschland e.v.

Krebs Präventions Koalition Deutschland e.v. - 1 - Krebs Präventions Koalition Deutschland e.v. Krebs Präventions Newsletter Koalition 07/2006 e.v. Frau kann ihr Brustkrebsrisiko reduzieren! Teil I Artikel über Brustkrebs finden wir in vielen Quellen,

Mehr

Patientenratgeber. Flora der Frau. weibliches Immunsystem für Intimbereich und Blasenfunktion

Patientenratgeber. Flora der Frau. weibliches Immunsystem für Intimbereich und Blasenfunktion Patientenratgeber Flora der Frau weibliches Immunsystem für Intimbereich und Blasenfunktion Warum sind Bakterien für den Körper wichtig? Welche Rolle spielt meine Intimflora? Wie hängt eine intakte Vaginalflora

Mehr

Tastuntersuchung, PSA, Bildgebung Wie diagnostiziert man Prostatakrebs?

Tastuntersuchung, PSA, Bildgebung Wie diagnostiziert man Prostatakrebs? Tastuntersuchung, PSA, Bildgebung Wie diagnostiziert man Prostatakrebs? 18. Oktober 2014 Dr. med. Roland Steiner Urologische Klinik Sindelfingen (UKS), Klinikverbund Südwest Prostata (Vorsteherdrüse) Prostata

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Darmkrebs 20

Labortests für Ihre Gesundheit. Darmkrebs 20 Labortests für Ihre Gesundheit Darmkrebs 20 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Darmkrebs Vermeiden statt Leiden Alle 20 Minuten stirbt in Deutschland ein Mensch an Darmkrebs. Fast 27.000 Todesfälle und

Mehr

Vorsorge. Prostatakrebs. Die Prostata. Produktion des Spermas: 97 % aus Prostata und Samenblase 3 % aus Hoden (Samenfäden)

Vorsorge. Prostatakrebs. Die Prostata. Produktion des Spermas: 97 % aus Prostata und Samenblase 3 % aus Hoden (Samenfäden) Vorsorge Prostatakrebs H. Schorn Göttingen Die Prostata Produktion des Spermas: 97 % aus Prostata und Samenblase 3 % aus Hoden (Samenfäden) Teil der Harnröhre In der Jugend ca.15 Gramm schwere Drüse (Taubenei)

Mehr

Vitalstoffkrise schützen!

Vitalstoffkrise schützen! Das Elefanten Syndrom Abgase Alkohol Bewegungsmangel Burnout-Syndrom Fastfood Elektrosmog Industrienahrung Kantinenessen OZON MIKROWELLE Rauchen ÜBERGEWICHT STRESS Vitaminverlust Wie Sie Ihre Gesundheit

Mehr

Thomas Henkel FA für Urologie Kelkheim Prostata Tag Bad Soden 13.06.15 1

Thomas Henkel FA für Urologie Kelkheim Prostata Tag Bad Soden 13.06.15 1 1 Lage der Prostata 2 Funktion der Prostata - Sie ist eine Geschlechtsdrüse, die den Großteil der Samenflüssigkeit produziert ( Transportmedium und Nährlösung der Spermien) - Umschließt die Harnröhre -

Mehr

Früherkennung Welche Maßnahmen sind sinnvoll? Früherkennung des Darmkrebs Christoph Schmidt Bonn

Früherkennung Welche Maßnahmen sind sinnvoll? Früherkennung des Darmkrebs Christoph Schmidt Bonn Früherkennung Welche Maßnahmen sind sinnvoll? Früherkennung des Darmkrebs Christoph Schmidt Bonn Krebsneuerkrankungen in Deutschland 2006 Männer (200 018) Prostata Dickdarm, Mastdarm Lunge Harnblase Magen

Mehr

Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun?

Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun? Gutartige Vergrößerung der Prostata (BPH) - was nun? Ursachen Untersuchungen Behandlungsmöglichkeiten Früher oder später trifft es fast jeden Mann: die gutartige Prostatavergrößerung, medizinisch BPH genannt.

Mehr

HiPP Sonden- und Trinknahrung verordnungsfähig. erlebe. Richtig gute. Lebensmittel auf Basis. natürlicher. Zutaten

HiPP Sonden- und Trinknahrung verordnungsfähig. erlebe. Richtig gute. Lebensmittel auf Basis. natürlicher. Zutaten HiPP Sonden- und Trinknahrung Richtig gute Lebensmittel auf Basis natürlicher Zutaten erlebe Nicht nur der Körper, sondern auch die Sinne zählen. Der Mensch ist, was er isst : Nicht umsonst gibt es dieses

Mehr

Die urologische Komplettvorsorge Mann

Die urologische Komplettvorsorge Mann Die urologische Komplettvorsorge Mann Neben den gesetzlichen Vorsorgeuntersuchungen gibt es wichtige Gründe zur Nutzung des Zusatz-Vorsorgeangebotes. Ultraschalluntersuchung von Nieren, Blase und Prostata

Mehr

Functional Food. Zusätzliche Informationen

Functional Food. Zusätzliche Informationen Functional Food 2 Functional Food Anleitung LP Die Schüler können den Begriff und die Bedeutung von Functional Food in eigenen Worten erklären. Sie äussern sich in einer Diskussion dazu, ob solche Zusätze

Mehr

Mineralstoffe (Michael Büchel & Julian Appel)

Mineralstoffe (Michael Büchel & Julian Appel) Mineralstoffe (Michael Büchel & Julian Appel) Funktion & Vorkommen Kalzium ist beteiligt am Aufbau von Knochen und Zähnen. Wichtig für die Blutgerinnung und die Muskelarbeit. Hilft Nervensignale zu übermitteln.

Mehr

Prostatakrebs. viel häufiger als man denkt. Wert des PSA-Tests in der Diagnostik. Qualitätsinitiative Prostatakarzinom

Prostatakrebs. viel häufiger als man denkt. Wert des PSA-Tests in der Diagnostik. Qualitätsinitiative Prostatakarzinom Prostatakrebs viel häufiger als man denkt Wert des PSA-Tests in der Diagnostik Mit freundlicher Unterstützung von Qualitätsinitiative Prostatakarzinom 2 Sehr verehrte Patienten, liebe Männer, Jedes Jahr

Mehr

Ein Apfel am Tag erspart den Besuch beim Arzt

Ein Apfel am Tag erspart den Besuch beim Arzt Ein Apfel am Tag erspart den Besuch beim Arzt Dr. Stephan Barth Max Rubner-Institut, Karlsruhe 5. Oktober 13; Europom Hamburg Gesunde Ernährung ist Grundstein des Lebens Max Rubner-Institut Bundesforschungsinstitut

Mehr

Das 1x1 der Prävention

Das 1x1 der Prävention Das 1x1 der Prävention Lernen Sie Krankheiten und Risiken vermeiden von Dr. Rainer Jund, Markus Birk, Armin Heufelder 1. Auflage Das 1x1 der Prävention Jund / Birk / Heufelder schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Vorsorgeuntersuchung, PSA Test, Prostatabiopsie

Vorsorgeuntersuchung, PSA Test, Prostatabiopsie Kapitel 8: Vorsorgeuntersuchung, PSA Test, Prostatabiopsie Basiswissen Warum soll man zur Prostatavorsorgeuntersuchung? Ziel einer Vorsorgeuntersuchung der Prostata ist, daß eine eventuell bestehende Erkrankung

Mehr

Neues zum Thema Prostatakrebs Möglichkeiten der Prävention

Neues zum Thema Prostatakrebs Möglichkeiten der Prävention Neues zum Thema Prostatakrebs Möglichkeiten der Prävention Dr. med. Simone Maier Landesvorsitzende des Berufsverbands der deutschen Urologen, Württemberg Urologische Gemeinschaftspraxis Dres.. Maier/Löffler

Mehr

Richtig essen und trinken Informationen über Ernährung

Richtig essen und trinken Informationen über Ernährung Richtig essen und trinken Informationen über Ernährung Richtige Ernährung bedeutet die richtige Kombination von Lebensmitteln in der richtigen Menge. Es ist in unserer Zeit einfach, sich richtig zu ernähren.

Mehr

Fett und Fettsäuren in der Ernährung

Fett und Fettsäuren in der Ernährung Fett und Fettsäuren in der Ernährung 1 Wofür brauchen wir Fett? Fett dient als Energiequelle (1 Gramm Fett liefert 9 Kilokalorien) Lieferant essentieller Fettsäuren Träger fettlöslicher Vitamine A, D,

Mehr

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde

Klassenarbeit - Ernährung. Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. 3. Klasse / Sachkunde 3. Klasse / Sachkunde Klassenarbeit - Ernährung Nahrungsmittelkreis; Zucker; Eiweiß; Nährstoffe; Vitamine; Getreide Aufgabe 1 Ordne die Wörter zu dem richtigen Feld ein. Brot, Paprika, Spiegelei, Öl, Quark,

Mehr

Vorsorge im Alter Was ist möglich? Oder Vorsorge für wen und wie?

Vorsorge im Alter Was ist möglich? Oder Vorsorge für wen und wie? Vorsorge im Alter Was ist möglich? Oder Vorsorge für wen und wie? Dr. med. Simone Maier Landesvorsitzende des Berufsverbands der deutschen Urologen, Württemberg Urologische Gemeinschaftspraxis Dres.. Maier/Löffler

Mehr

SOJA - LEBENSMITTEL MIT ZUKUNFT

SOJA - LEBENSMITTEL MIT ZUKUNFT Foto: Verein Soja aus Österreich - Soja Roadtour 2011 Wien SOJA - LEBENSMITTEL MIT ZUKUNFT ELISABETH FISCHER Foto: Kochworkshop Wifi Eisenstadt Elisabeth Fischer SOJAPRODUKTE IN DER MENSCHLICHEN ERNÄHRUNG

Mehr

Vitamin C-Honig & Hagebutte mit Xylitol

Vitamin C-Honig & Hagebutte mit Xylitol Vitamin C-Honig & Hagebutte mit Ergänzt entsprechend die natürlichen Quellen von Hervorragender Geschmack und ausgewogener Inhalt an Bildet eine natürliche Quelle von Mineralien, Aminosäuren und Proteinen,die

Mehr

LÄNGER LEBEN BEI GUTER GESUNDHEIT

LÄNGER LEBEN BEI GUTER GESUNDHEIT LÄNGER LEBEN BEI GUTER GESUNDHEIT Ein Informationsblatt für alle, die über das Angebot einer Vorsorgeuntersuchung nachdenken. Seit 2005 wird in Österreich die neue Vorsorgeuntersuchung angeboten. Bewährtes

Mehr

VSD Dortmund 2014. Vegane Ernährung: Fakten und Mythen

VSD Dortmund 2014. Vegane Ernährung: Fakten und Mythen Vegane Ernährung: Fakten und Mythen VSD Dortmund 2014 Übersicht Nährstoffe Krankheitsprävention und Lebenserwartung Lebensmittelauswahl Nährstoffe Hauptnährstoffe Vitamine Mineralstoffe Sekundäre Pflanzenstoffe

Mehr

HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG

HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG HARNWEGS- UND BLASENENTZÜNDUNG Hilfreiche Informationen zu Ihrer Nierengesundheit Harnwegs- und Blasenentzündung Harnwegsinfekte kommen neben Infekten der Atem wege am häufigsten vor. Dabei können sämtliche

Mehr

Vorsorge Mann. Krebsfrüherkennung der gesetzlichen Krankenkassen. Frauen 35-40 % Männer 10-12 % Teilnahme an der Vorsorge.

Vorsorge Mann. Krebsfrüherkennung der gesetzlichen Krankenkassen. Frauen 35-40 % Männer 10-12 % Teilnahme an der Vorsorge. 3. Juni 2007 Gesundheitstag in Adelebsen Vorsorge Mann Dr. H. Schorn Urologe / Androloge Göttingen Quelle: Gesellschaft der epidemiologischen Krebsregister in Deutschland e.v. in Zusammenarbeit mit dem

Mehr

Risiko erkannt oder nicht?

Risiko erkannt oder nicht? Risiko erkannt oder nicht? Patient Diagnostics Vorsorge-Schnelltests Die einzigartige Gesundheitsvorsorge für zu Hause Blutzucker Vorsorgetest Cholesterin Vorsorgetest Darmpolypen Vorsorgetest Harninfektion

Mehr

... für ein glückliches Katzenleben!

... für ein glückliches Katzenleben! ... für ein glückliches Katzenleben! Ernährung mit System Artgerechte Fütterung und ein glückliches Katzenleben sind unser ständiges Anliegen. All unsere Erzeugnisse werden nach den neuesten ernährungswissenschaftlichen

Mehr

Ernährungsrichtlinien gestern und heute: Diabetes und Blutfettstoffwechselstörungen. Beatrice Conrad Frey, dipl Ernährungsberaterin HF Roggwil

Ernährungsrichtlinien gestern und heute: Diabetes und Blutfettstoffwechselstörungen. Beatrice Conrad Frey, dipl Ernährungsberaterin HF Roggwil Ernährungsrichtlinien gestern und heute: Diabetes und Blutfettstoffwechselstörungen Beatrice Conrad Frey, dipl Ernährungsberaterin HF Roggwil Uebersicht Gedanken zum Thema Ernährungsumstellung Wie entstehen

Mehr

Bieten Sie Ihrem Herzen, Ihrem Gehirn und Ihren Knochen nur das Beste

Bieten Sie Ihrem Herzen, Ihrem Gehirn und Ihren Knochen nur das Beste Bieten Sie Ihrem Herzen, Ihrem Gehirn und Ihren Knochen nur das Beste EcOmega Omega-3-Fettsäuren in einem Komplex aus vier starken Nährstoffen 1100 mg Omega-3-Fettsäuren + 1000 IE de Vitamin D 910 mg Omega-3-Fettsäuren

Mehr

Vorsorge & Check up. Gesamt. Check up. Kardiologische. Vorsorge. Dermatologische. Vorsorge. Basis. Check up. Physiatrisches Vorsorgepaket

Vorsorge & Check up. Gesamt. Check up. Kardiologische. Vorsorge. Dermatologische. Vorsorge. Basis. Check up. Physiatrisches Vorsorgepaket Vorsorge & Check up Gesamt Check up Kardiologische Vorsorge Dermatologische Vorsorge Basis Check up Physiatrisches Vorsorgepaket Urologische Vorsorge Ambulante Pakete > Gesamt Check up Die Privatklinik

Mehr

Schneller denken - besser konzentrieren!

Schneller denken - besser konzentrieren! Schneller denken - besser konzentrieren! In Ihrer Apotheke Die Gedächtnis- und Konzentrationsleistung... kann unter starken psychischen Belastungen und mit zunehmendem Alter abnehmen. Ursachen für diesen

Mehr

Wir Männer wollen wissen, dass wir gesund sind!

Wir Männer wollen wissen, dass wir gesund sind! Wir Männer wollen wissen, dass wir gesund sind! Die Prostatavorsorge für den Mann Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren! Von allen Krebsarten beim Mann ist das Prostatakarzinom der häufi gste bösartige

Mehr

Gut versorgt durch den Tag!

Gut versorgt durch den Tag! Gut versorgt durch den Tag! Eine Portion deckt zu 100 % den Tagesbedarf eines Erwachsenen an lebensnotwendigen Nährstoffen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente mit Gerstenmalzextrakt Calcium, Magnesium,

Mehr

FRUCHTSAFT EIN PFLANZLICHES LEBENSMITTEL

FRUCHTSAFT EIN PFLANZLICHES LEBENSMITTEL FRUCHTSAFT EIN PFLANZLICHES LEBENSMITTEL Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) ordnet Fruchtsaft in der dreidimensionalen Lebensmittelpyramide in die Gruppe der pflanzlichen Lebensmittel ein. Die

Mehr

Die 50 besten. Cholesterin- Killer. aus: Müller, Die 50 besten Cholesterin-Killer (ISBN 9783830463184) 2012 Trias Verlag

Die 50 besten. Cholesterin- Killer. aus: Müller, Die 50 besten Cholesterin-Killer (ISBN 9783830463184) 2012 Trias Verlag Die 50 besten Cholesterin- Killer Die 50 besten Cholesterin-Killer 1 Orangen Die Orange ist bekannt als gesundes Obst. Die meisten Menschen denken dabei aber vor allem an das antioxidativ wirkende Vitamin

Mehr

PSA-Test und Prostatakrebsvorsorge. Gut informiert entscheiden! Eine Patienteninformation der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.v.

PSA-Test und Prostatakrebsvorsorge. Gut informiert entscheiden! Eine Patienteninformation der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.v. PSA-Test und Prostatakrebsvorsorge Gut informiert entscheiden! Eine Patienteninformation der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.v. Früherkennung von Prostatakrebs Wie gefährlich ist Prostatakrebs? Mit

Mehr

Was ist ein Prostatakarzinom?

Was ist ein Prostatakarzinom? Was ist ein Prostatakarzinom? Das Prostatakarzinom ist die bösartige Neubildung des Prostatadrüsengewebes. Es entsteht meist in der äußeren Region der Drüse, so dass es bei der Untersuchung mit dem Finger

Mehr

Fachtagung: Effizienzsteigerung von Biogasanlagen

Fachtagung: Effizienzsteigerung von Biogasanlagen NaRoTec e.v. & Landwirtschaftskammer NRW mit dem Zentrum für nachwachsende Rohstoffe NRW Fachtagung: Effizienzsteigerung von Biogasanlagen 10. November 2011 im Landwirtschaftszentrum Haus Düsse 1 LUFA

Mehr

NEMROYAL. Gesundheit ist rot! Produktbroschüre für den Kunden Orthomolekulare Medizin für Apotheken. natürlich besser leben

NEMROYAL. Gesundheit ist rot! Produktbroschüre für den Kunden Orthomolekulare Medizin für Apotheken. natürlich besser leben NEMROYAL Gesundheit ist rot! Produktbroschüre für den Kunden Orthomolekulare Mediin für Apotheken NEMROYAL Nur in Ihrer Apotheke NEMROYAL bietet Nahrungsergänungsmittel und diätetische Lebensmittel für

Mehr

Mit Monurelle Cranberry und Monulab haben Sie Ihre Blasenentzündung im Griff!

Mit Monurelle Cranberry und Monulab haben Sie Ihre Blasenentzündung im Griff! Mit Monurelle Cranberry und Monulab haben Sie Ihre Blasenentzündung im Griff! Medizinprodukte Nur 1 Tablette pro Tag Auf Basis von Cranberry (Vaccinium macrocarpon) 2 oder 6 Tests Beugt mit doppelter Schutzfunktion

Mehr

PSA-Test im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung

PSA-Test im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung Prostata-Früherkennung Inhaltsverzeichnis PSA-Test im Rahmen der Das allgemeine Programm der kann auf Kosten der Sozialversicherung von allen Personen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr mit Wohnsitz in

Mehr

Gesundheitliche Vor- und Nachteile einer vegetarischen Ernährung

Gesundheitliche Vor- und Nachteile einer vegetarischen Ernährung Eidgenössische Ernährungskommission Bundesamt für Gesundheit CH-3003 Bern Commission fédérale de l alimentation Commissione federale per l alimentazione Zusammenfassung Gesundheitliche Vor- und Nachteile

Mehr

NEU. Das neue Trockennahrungs- Sortiment für Hunde. Für den besten Freund der Familie

NEU. Das neue Trockennahrungs- Sortiment für Hunde. Für den besten Freund der Familie NEU Für den besten Freund der Familie Junior Adult Das neue Trockennahrungs- Sortiment für Hunde - unwiderstehlich lecker und optimal auf alle Lebensphasen abgestimmt Senior Light Sensitive Junior Maxi

Mehr

Bestandteile einer gesunden Ernährung (3/4)

Bestandteile einer gesunden Ernährung (3/4) Bestandteile einer gesunden Ernährung (3/4) Nährstoffe Jeden Tag benötigt unser Körper Energie, um die Funktionen des Organismus aufrecht halten zu können. Als Energiequellen dienen die in Lebensmitteln

Mehr

Zukunft Gesundheit 2013 Jungen Bundesbürgern auf den Puls gefühlt

Zukunft Gesundheit 2013 Jungen Bundesbürgern auf den Puls gefühlt Zukunft Gesundheit 2013 Jungen Bundesbürgern auf den Puls gefühlt Eine Umfrage unter 18- bis 34-Jährigen im Auftrag der Schwenninger Krankenkasse und in Kooperation mit der Stiftung Die Gesundarbeiter

Mehr

Die Formel für Vitalität

Die Formel für Vitalität Die Formel für Vitalität seit mehr als 50 Jahren vertrauen Millionen Menschen auf die Marke biovital. Für uns Ansporn und Verpflichtung, an die Entwicklung und Herstellung unserer Produkte höchste Qualitätsansprüche

Mehr

Arteriosklerose. Der Mensch ist nur so jung wie seine Gefäße. Werden Sie deshalb rechtzeitig aktiv!

Arteriosklerose. Der Mensch ist nur so jung wie seine Gefäße. Werden Sie deshalb rechtzeitig aktiv! Arteriosklerose Der Mensch ist nur so jung wie seine Gefäße. Werden Sie deshalb rechtzeitig aktiv! Was ist eigentlich Arteriosklerose? Was ist Arteriosklerose? Arteriosklerose ist eine Erkrankung, die

Mehr

Gesund.Leben.Bayern. www.diabetes-bewegt-uns.de

Gesund.Leben.Bayern. www.diabetes-bewegt-uns.de www.diabetes-bewegt-uns.de Gesund.Leben.Bayern. Grußwort der Staatsministerin Diabetes Check Sehr geehrte Damen und Herren, Diabetes mellitus gehört zu den häufigsten Volkskrankheiten und betrifft in Bayern

Mehr

Gesunde Ernährung Chancen und Grenzen

Gesunde Ernährung Chancen und Grenzen Gesunde Ernährung Chancen und Grenzen Christine Leicht Diätassistentin, Ernährungsberaterin / DGE Lehrstuhl für Ernährungsmedizin Klinikum rechts der Isar, TU München Uptown München Campus D Georg-Brauchle-Ring

Mehr

Was brauchen wir, um fit zu bleiben?

Was brauchen wir, um fit zu bleiben? Spezial - Report von Dr. Theo Mayer REPORT 14,95 Vitamine & Mineralstoffe sind essenziell Was brauchen wir, um fit zu bleiben? 2 Inhaltsverzeichnis... Vitalstoffe sind essenziell... Sich gesund essen!...

Mehr

Regulationspharmazie Textvorschlag für den Internet Auftritt Ihrer NATÜRLICH Apotheke

Regulationspharmazie Textvorschlag für den Internet Auftritt Ihrer NATÜRLICH Apotheke Regulationspharmazie Textvorschlag für den Internet Auftritt Ihrer NATÜRLICH Apotheke Inhalt Regulationspharmazie Textvorschlag für den Internet Auftritt Ihrer NATÜRLICH Apotheke... 1 Ihre Chance, ein

Mehr

Trägt der Staat Verantwortung für eine gesunde Ernährung. Im Titel dieser Veranstaltung stecken zwei Herausforderungen

Trägt der Staat Verantwortung für eine gesunde Ernährung. Im Titel dieser Veranstaltung stecken zwei Herausforderungen Bioethik Forum 26.11.2008 Trägt der Staat Verantwortung für eine gesunde Ernährung Im Titel dieser Veranstaltung stecken zwei Herausforderungen - Was ist gesunde Ernährung? - Worin besteht staatliche Verantwortung?

Mehr

Prostatakrebs: in Deutschland

Prostatakrebs: in Deutschland Prostatakrebs: in Deutschland Häufigster bösartiger Tumor bei Männern ca. 32.000 Neuerkrankungen/Jahr in Deutschland Zweithäufigste Todesursache bei Männern Etwa 12.000 Todesfälle/Jahr wegen Prostatakrebs

Mehr

LASS DICH NICHT VON DEINEN BEKANNTEN DIAGNOSTIZIEREN.

LASS DICH NICHT VON DEINEN BEKANNTEN DIAGNOSTIZIEREN. LASS DICH NICHT VON DEINEN BEKANNTEN DIAGNOSTIZIEREN. Extreme Regelschmerzen können ein Zeichen von Endometriose sein. ERNÄHRUNGSINFORMATION ENDOMETRIOSE KANN DIE ERNÄHRUNG ENDOMETRIOSE ÜBERHAUPT BEEINFLUSSEN?

Mehr

herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Ernährungskonzept Bodymed - von Ärzten entwickelt für Ihr Wohlbefinden - entschieden haben.

herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Ernährungskonzept Bodymed - von Ärzten entwickelt für Ihr Wohlbefinden - entschieden haben. Kurs 1: Einführung und Konzeptvorstellung Sehr geehrte Kursteilnehmer, herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Ernährungskonzept Bodymed - von Ärzten entwickelt für Ihr Wohlbefinden - entschieden

Mehr

Risikofaktor Vitaminmangel

Risikofaktor Vitaminmangel Andreas Jopp Risikofaktor Vitaminmangel K Hochleistungsstoffe für Nerven und Immunsystem K Schutz gegen Krebs, Herz-Kreislauf- Erkrankungen, Altersdemenz Einleitung Einleitung V itamin- und Mineralienmangel?

Mehr

Die persönliche Mischung für sie.

Die persönliche Mischung für sie. Die persönliche Mischung für sie. Genau richtig. Inhalt Das Individuum im Fokus. Das Bedürfnis nach personalisierter Medizin wird immer grösser. Dies betrifft in hohem Masse auch den Bereich der Mikronährstoffe.

Mehr

Die minimal-invasive Operation bei lokalem Prostatakrebs mit dem Da-Vinci-System. Information für Patienten

Die minimal-invasive Operation bei lokalem Prostatakrebs mit dem Da-Vinci-System. Information für Patienten Die minimal-invasive Operation bei lokalem Prostatakrebs mit dem Da-Vinci-System Information für Patienten 1 INHALTSÜBERSICHT EINLEITUNG Herzlich willkommen Einleitung 3 Die Krankheit 4 Da-Vinci-Operationssystem

Mehr

VITAMIN- TABELLE VITAMINTA VITAMINTABELLE. Vitamintabelle 137

VITAMIN- TABELLE VITAMINTA VITAMINTABELLE. Vitamintabelle 137 VITAMIN- TABELLE VITAMINTA VITAMINTABELLE Vitamintabelle 137 Wasserlösliche Vitamine (Der Vollständigkeit halber sind alle Vitaminquellen gelistet, darunter auch die Lebensmittel, die für Sie als Dialysepatient

Mehr

Leckere Smoothie-Rezepte

Leckere Smoothie-Rezepte Leckere Smoothie-Rezepte www.5amtag.ch 1 Portion = etwa eine Handvoll Eine Portion entspricht 120 g Gemüse oder Früchte. Eine Portion kann durch 2 dl ungezuckerten Saft ersetzt werden. «5 am Tag» mit Smoothies

Mehr

Unterschied zwischen natürlichen und synthetischen Vitaminen (Dr. Edmund Schmidt)

Unterschied zwischen natürlichen und synthetischen Vitaminen (Dr. Edmund Schmidt) Einleitung Eines der am meisten besprochenen und kontrovers diskutierten Themen in der orthomolekularen Medizin ist die Fragestellung, inwieweit natorlich hergestellte Vitamine denen aus synthetischer

Mehr

Ernährungsprogramm. schnell und ohne Hunger erste Kilos verlieren. In der Stabilisationsphase passen wir Ihre Ernährung an. Die Ernährungsumstellung

Ernährungsprogramm. schnell und ohne Hunger erste Kilos verlieren. In der Stabilisationsphase passen wir Ihre Ernährung an. Die Ernährungsumstellung Veränderte Lebensgewohnheiten Unsere Lebens- und Ernährungsgewohnheiten haben sich in den letzten Jahrzehnten massiv verändert. Stress, wenig Bewegung, keine Zeit zum Essen, Fast Food und Fertigprodukte

Mehr

Pure Whey Protein Natural

Pure Whey Protein Natural Wie Ihnen das Pure Whey Protein Natural dabei hilft, sich um Ihr Wohlbefinden zu kümmern. Proteine sind essentiell für den reibungslosen Ablauf der Funktionen im menschlichen Körper. Sie werden beim Wachstum,

Mehr

leicht gemacht BEWUSSTE ERNÄHRUNG Mit Informationen und vielen Tipps rund um eine gesunde Ernährung von Ihrem Ernährungsspezialisten im Reformhaus

leicht gemacht BEWUSSTE ERNÄHRUNG Mit Informationen und vielen Tipps rund um eine gesunde Ernährung von Ihrem Ernährungsspezialisten im Reformhaus BEWUSSTE ERNÄHRUNG leicht gemacht Mit Informationen und vielen Tipps rund um eine gesunde Ernährung von Ihrem Ernährungsspezialisten im Reformhaus Seite 3 Was ist eine Diät? Seite 5 Gesundes Abnehmen Seite

Mehr

Prostatakrebs Früherkennung Welche Maßnahmen sind sinnvoll

Prostatakrebs Früherkennung Welche Maßnahmen sind sinnvoll Prostatakrebs Früherkennung Welche Maßnahmen sind sinnvoll Dr.med. Reinhold M. Schaefer Urologie Bonn-Rhein-Sieg Praxis Bad Godesberg, Theaterplatz 18 Früherkennung - Späterkennung In Deutschland ist

Mehr

Prostatakarzinom. Früherkennung und Vorsorge

Prostatakarzinom. Früherkennung und Vorsorge Prostatakarzinom Das Prostatakarzinom ist der häufigste Tumor des Mannes in den westlichen Industrieländern. Das Prostatakarzinom geht von der Vorsteherdrüse ( =Prostata) aus, die in ihrer Entwicklung

Mehr

Häufige Erkrankungen im Sommer. Sonnenstich und Hitzeschlag Durchfall und Erbrechen Kreislaufkollaps Hautschädigungen durch die Sonne

Häufige Erkrankungen im Sommer. Sonnenstich und Hitzeschlag Durchfall und Erbrechen Kreislaufkollaps Hautschädigungen durch die Sonne Häufige Erkrankungen im Sommer Sonnenstich und Hitzeschlag Durchfall und Erbrechen Kreislaufkollaps Hautschädigungen durch die Sonne Hautschädigungen durch die Sonne Sonnenbrand (Erythema solare, Dermatitis

Mehr

Vitamin E AUF EINEN BLICK. Einleitung. Gesundheitsfunktionen. Minderung des Krankheitsrisikos

Vitamin E AUF EINEN BLICK. Einleitung. Gesundheitsfunktionen. Minderung des Krankheitsrisikos Vitamin E AUF EINEN BLICK Einleitung Als Vitamin E wird eine Gruppe von acht verwandten, fettlöslichen Molekülen bezeichnet. Von all diesen Molekülen weist Alpha-Tocopherol die höchste biologische Aktivität

Mehr

VEGANISMUS VEGETARISMUS GEMISCHTKOST Was steckt wo drin: ein kurzer ernährungsphysiologischer Überblick

VEGANISMUS VEGETARISMUS GEMISCHTKOST Was steckt wo drin: ein kurzer ernährungsphysiologischer Überblick VEGANISMUS VEGETARISMUS GEMISCHTKOST Was steckt wo drin: ein kurzer ernährungsphysiologischer Überblick Der Mensch scheint von Natur aus, was seine Ernährung betrifft, ein sehr hohes Anpassungsvermögen

Mehr

Mikronährstoff ABC-Website:

Mikronährstoff ABC-Website: Mikronährstoff ABC-Website: Vitamine: Vitamin A das Augenvitamin Info: Die Leber von Eisbären enthält so viel Vitamin A, dass schon kurze Zeit nach der Aufnahme Symptome einer Überversorgung auftreten

Mehr

ERGEBNISÜBERSICHT. Umfrage zur Wahrnehmung von Gesundheitsthemen. ONLINE BEFRAGUNG mafo.de. Die Online Marktforscher

ERGEBNISÜBERSICHT. Umfrage zur Wahrnehmung von Gesundheitsthemen. ONLINE BEFRAGUNG mafo.de. Die Online Marktforscher ERGEBNISÜBERSICHT Umfrage zur Wahrnehmung von Gesundheitsthemen ONLINE BEFRAGUNG mafo.de Inhaltsverzeichnis Studiensteckbrief Fragestellungen der Studie Zusammenfassung der Ergebnisse Ergebnisse der Umfrage

Mehr

Dr. med. Roya Nabavi Seit 2003 Niederlassung in Berlin Schöneberg 1. Operative Urologie (ambulant und stationär) 2. Uro-Onkologie mit ambulanter

Dr. med. Roya Nabavi Seit 2003 Niederlassung in Berlin Schöneberg 1. Operative Urologie (ambulant und stationär) 2. Uro-Onkologie mit ambulanter Dr. med. Roya Nabavi Seit 2003 Niederlassung in Berlin Schöneberg 1. Operative Urologie (ambulant und stationär) 2. Uro-Onkologie mit ambulanter Chemotherapie 3. Andrologie (Männermedizin) Seit 2010 Gesellschafterin

Mehr

Phytosterole (Beta-Sitosterin) wirken im Prostatagewebe entzündungshemmend, abschwellend und wachstumshemmend.

Phytosterole (Beta-Sitosterin) wirken im Prostatagewebe entzündungshemmend, abschwellend und wachstumshemmend. Prostata-Balance-13 Fast 60% der Männer zwischen 40 und 60 Jahren haben eine gutartige Vergrößerung der Prostata- Drüse. Die Prostata (Vorsteherdrüse) ist Teil des männlichen Fortpflanzungssystems. Bei

Mehr

Nachsorge = Vorsorge

Nachsorge = Vorsorge Prof. Dr. Bernhard Wörmann DGHO - Leitlinien Berlin Hämatoonkologische Praxis Bremen Magdeburg, 29. August 2010 Aufgaben der Nachsorge Lokalrezidiv (örtlicher Rückfall) Fernmetastasen Nebenwirkungen der

Mehr

Verschiedene Milcharten in der menschlichen Ernährung

Verschiedene Milcharten in der menschlichen Ernährung Verschiedene Milcharten in der menschlichen Ernährung Karin Wehrmüller und Stephan Ryffel, Forschungsanstalt Agroscope Liebefeld-Posieux ALP, Bern Ziegen- und Schafmilchprodukte erfreuen sich wachsender

Mehr

1. ORAC SYMPOSIUM Donnerstag, 9. Juni 2011. Hindenburgstraße 59 66119 Saarbrücken

1. ORAC SYMPOSIUM Donnerstag, 9. Juni 2011. Hindenburgstraße 59 66119 Saarbrücken 1. ORAC SYMPOSIUM Donnerstag, 9. Juni 2011 Hindenburgstraße 59 66119 Saarbrücken ORAC Alles was Recht ist Kurze Übersicht zum Sachstand bzgl. der Wirksamkeit von Antioxidantien Bedeutung antioxidativwirksamer

Mehr

Vorsorgepass zur Früherkennung von Krebs bei Männern

Vorsorgepass zur Früherkennung von Krebs bei Männern Königstraße 27 30175 Hannover Tel.: 0511 / 3 88 52 62 Fax: 0511 / 3 88 53 43 service@nds-krebsgesellschaft.de www.nds-krebsgesellschaft.de Spendenkonto: Nord LB Hannover BLZ 250 500 00 Kto. 101 027 407

Mehr

Ausgabe 2 2007. Prostatakrebs Mehr Sicherheit für jeden Mann. Früherkennung Diagnose Therapie Nachsorge

Ausgabe 2 2007. Prostatakrebs Mehr Sicherheit für jeden Mann. Früherkennung Diagnose Therapie Nachsorge Prostatakrebs Mehr Sicherheit für jeden Mann Früherkennung Diagnose Therapie Nachsorge Früherkennung Diagnose Offenheit kann leben retten Prostatakrebs - Männerleiden Nummer 1! Lieber Leser, lieber Patient,

Mehr

welleat Grundbausteine der Ernährung Entwickelt und empfohlen von TV-Ernährungsexpertin Bestsellerautorin Nicola Sautter

welleat Grundbausteine der Ernährung Entwickelt und empfohlen von TV-Ernährungsexpertin Bestsellerautorin Nicola Sautter welleat Grundbausteine der Ernährung Entwickelt und empfohlen von TV-Ernährungsexpertin und Bestsellerautorin Nicola Sautter Nicola Sautter:»Gute Ernährung fängt beim Einkauf an...«www.welleat.de Nicola

Mehr

Gute Ernährung braucht mehr als Obst und Gemüse...13

Gute Ernährung braucht mehr als Obst und Gemüse...13 Inhalt Danksagung...7 Zu diesem Buch... 11 I Gute Ernährung braucht mehr als Obst und Gemüse...13 01 Ein Wort zuvor... 15 02 5-am-Tag wer schafft das schon?... 17 03 Früher war alles besser? Ernährung

Mehr