Pilzkrankheiten und deren Bekämpfung bei Frühjahrsblühern und Topfstauden

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pilzkrankheiten und deren Bekämpfung bei Frühjahrsblühern und Topfstauden"

Transkript

1 Pilzkrankheiten und deren Bekämpfung bei Frühjahrsblühern und Topfstauden Holger Nennmann Landwirtschaftskammer NRW Pflanzenschutzdienst Heidelberg, 6. Februar 2007 Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 1

2 Themen Wichtige Schadpilze an Zierpflanzen Wirkstoffgruppen der Fungizide Wirkungsweise und Anwendung Maßnahmen zur gezielten Bekämpfung Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 2

3 Schadpilze an Frühjahrsblühern Pythium, Phytophthora Falscher Mehltau, Weißer Rost Fusarium, Thielaviopsis, Cylindrocladium Botrytis, Rhizoctonia Echter Mehltau, Rost Blattfleckenkrankheiten Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 3

4 Pythium-Wurzelfäule Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 4

5 Phytophthora Anfällig sind besonders Arten, deren Ursprungsgebiet in niederschlagsarmen Regionen liegt Lavendel, Saxifraga Aber auch Arabis, Hedera, Sedum, Sempervivum, Vinca, Viola-Arten, Argyranthemum Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 5

6 Phytophthora In den letzten Jahren verstärkt aufgetreten Milde Winter, lange Regenperioden fördernd Infektion häufig kurz nach der Induktion > geringes Wurzelwachstum, hormonelle Umstellung Nach Hitzeperioden schnelle Verbreitung > Absterbeerscheinungen Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 6

7 Phytophthora Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 7

8 Phytophthora Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 8

9 Thielaviopsis Besonders Tiarella, Aquilegia, Primula, Viola-Arten, Myosotis, Doronicum, Scabiosa caucasica Krankheitsverlauf ähnlich Phytophthora Vergilben äußerer Blätter, die später welken und schlaff herunterhängen Im Endstadium geht die gesamte Pflanze zu Grunde An den Wurzeln betroffener Pflanzen sind schwarze trockenmorsche Läsionen erkennbar Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 9

10 Thielaviopsis Tiarella Viola odorata Primula capitata Primula vialii Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 10

11 Rhizoctonia Iberis Astilbe Saxifraga Saxifraga Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 11

12 Fusarium-Fäule Lewisia Arabis Bellis Bellis Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 12

13 Hauptursachen für Stängelgrundfäulen und Wurzelkrankheiten Staunässe Strukturarme Substrate mit geringem Porenvolumen Zu hoher Salzgehalt ph-wert-absenkung Nitritbelastetes Gießwasser Ungleichmäßige Beregnung Extreme Wechselfeuchten Untergrund der Stellfläche ist verdichtet Senken in der Stellfläche Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 13

14 Stängelgrundfäulen und Wurzelkrankheiten Diagnose anhand der Symptome sind nur bedingt möglich Mischinfektionen von Phytophthora mit Thielaviopsis, Fusarium und anderen Bodenpilzen sind bei Freilandkulturen relativ häufig Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 14

15 Falsche Mehltaupilze Im Sommer häufig nach längeren Niederschlagsperioden und warmen Tagen Im Herbst bei hoher Luftfeuchtigkeit, Taubildung Pilze dringen tief ins Blattgewebe ein Wachsen im Blatt zwischen den Zellen Myzel wächst aus Spaltöffnungen heraus, deshalb meist an der Blattunterseite Im abgestorbenen Gewebe entstehen Dauersporen Pilze meist eng an Wirt gebunden Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 15

16 Falsche Mehltaupilze Myosotis Viola Viola Lamium Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 16

17 Falsche Mehltaupilze Coreopsis grandiflora Digitalis purpurea Gaillardia cristata Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 17

18 Echter Mehltau und Rost Myosotis Ranunculus Bellis Althaea Phlox paniculata Landhochzeit > Mehltautolerant Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 18

19 Ramularia-Blattfleckenkrankheit Primula Ajuga Viola Viola odorata Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 19

20 Fungizide in Deutschland In Deutschland zugelassene Fungizide (Stand: Januar 2007) 238 Produkte davon 94 im Zierpflanzenbau ca. 75 Wirkstoffe 32 im Zierpflanzenbau ca. 30 Wirkstoffgruppen < 10 Wirkungsmechanismen Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 20

21 Fungizide Wirkstoffgruppen im Zierpflanzenbau Amine Anorganische Verbindungen Carbamate Carboxyannilide Dicarboximide Dithiocarbamate Triazole Hydroxyanilide Nitroaniline Spiroxamine (Prosper) Schwefel, Kupferoxychlorid (Funguran), Kupferoktanoat (Cueva Wein-Pilzschutz) Propamocarb (Previcur N, Proplant) Boscalid (Collis, Signum) Iprodion (Rovral) Mancozeb (Dithane Ultra, Acrobat Plus WG), Maneb (BASF Maneb-Spritzpulver), Metiram (Polyram WG) Propiconazol (Tilt 250 EC, Stratego), Tebuconazol (Folicur), Difenoconazol (Score), Myclobutanil (Systhane 20 EW, Systhane 6 W), Metconazol (Caramba) Fenhexamid (Teldor) Tolclofos-methyl (Risolex flüssig) Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 21

22 Fungizide Wirkstoffgruppen im Zierpflanzenbau Phenylamide Phosholipide Phosphonate Strobilurine Sulphamide Metalaxyl-M (Fonganil Gold, Ridomil Gold) Lecithin (Bioblatt-Mehltaumittel) Fosetyl (Aliette WG) Azoxystrobin (Ortiva), Kresoxim-methyl (Discus, Stroby WG), Trifloxystrobin (Stratego) Tolyfluanid (Euparen M WG, Baymat WG) Zimtsäurederivate Dimethomorph (Forum, Acrobat Plus WG) Anilinopyrimidine Verändert nach: Cyprodinil (Switch) Lohrer, DeGa 51/2004 Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 22

23 Wirkungsweise von Fungiziden Quelle: Syngenta Agro SPOREN KEIMUNG INFEKTION SICHTBARE SYMPTOME SPORULATION Copyright: Michael W. Davidson and The Florida State University Preventiv Kurativ Eradikativ Antisporulierend Präventiv: Hemmung der Infektion Kurativ: Hemmung der Entwicklung einer bereits etablierten Infektion vor der Symptomauspägung Eradikativ: Hemmung der Entwicklung einer bereits etablierten Infektion nach der Symptomauspägung Antisporulierend: Hemmung oder Reduktion der Sporulation ohne Einfluss auf das vegetative Wachstum Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 23

24 Fungizide gegen Oomyceten Systemische Fungizide Metalaxyl-M: Fonganil Gold, Ridomil Gold MZ, Ridomil Gold Combi Dimethomorph (DMM): Forum, Acrobat Plus WG Fosetyl: Aliette WG Propamocarb: Previcur N, Proplant, Tattoo Weitere Wirkstoffe: Benthiavalicarb (Valbon), Fluazinam (Shirlan), Cymoxanil, Cyazofamid (Ranman) Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 24

25 Metalaxyl-M Wirkungsspektrum: Pythium, Phytophthora, Falsche Mehltaupilze, Albugo Aufnahme über Blatt und Wurzeln Hohe akropetale Systemizität Lange Wirkungsdauer, hohe Persistenz in Pflanzenteilen Hohe Wirkungssicherheit bei starkem vegetativem Wachstum Präventiv und kurativ gegen Falsche Mehltaupilze Selektion resistenter Erregerstämme schnell möglich Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 25

26 Dimethomorph (DMM) Wirkungsspektrum: Phytophthora, Falsche Mehltaupilze Aufnahme über Blatt und Wurzeln Tiefenwirkung, gute und schnelle blattdurchdringende Wirkung Antisporulierend, Zellwachstum des Myzels wird unterbrochen Präventiver und kurativer Einsatz Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 26

27 Falsche Mehltaupilze Quelle: BASF Dimethomorph, Metalaxyl-M dringen tief in Blatt und Stängel ein und verteilen sich systemisch so werden auch nicht direkt benetzte Pflanzenteile sicher geschützt. Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 27

28 Falsche Mehltaupilze Quelle: BASF Blattoberseite Zoospore präventiv (Metiram, Mancozeb, Kupfer, Strobilurine) Blattunterseite Oospore antisporulierend Zoosporangienträger heilend gegen frühe Infektionen (Dimethomorph, Metalaxyl-M u.a.) antisporulierend Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 28

29 Wirkungsweise von Fungiziden Quelle: Syngenta Agro protektiv Metalaxyl-M protektiv protektiv Dimethomorph Strobilurine protektiv Kontaktmittel kurativ protektiv Azole Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 29

30 Triazole Wirkstoff (Auswahl) Präparat solo Präparat mit Mischpartner Difenoconazol Eria, Score Taspa, Spyrale Propiconazol Tilt, Desmel Stratego, Taspa, Gladio Tebuconazol Prochloraz Folicur Mirage, Parano Gladio, Folicur EM, Pronto Plus, Matador Sportak Plus, Flamenco Prothioconazol Proline Fandango, Input Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 30

31 Triazole Systemische Eigenschaften Eindringgeschwindigkeit und Systemizität in der Pflanze sehr unterschiedlich Aufnahme und Abbau temperaturabhängig Breites Wirkungsspektrum gegen Schadpilze (Echter Mehltau, Rost, Blattfleckenerreger) Hohe Resistenzgefahr Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 31

32 Triazole Im Pflanzenschutz häufig Mischpartner, beeinflussen die Wirkung anderer Fungizide Wachstumsregulierende Wirkung Stängel behandelter Pflanzen kräftiger, starker sekundärer Grün-Effekt behandelter Blätter Im Freiland: Chlorophyll altert später. Pflanzen sind langlebiger, toleranter gegenüber Trockenheit, Frost, Salzstress Im Gewächshaus große Gefahr von Pflanzenschäden Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 32

33 Strobilurine Wirkstoff Präparat solo Präparat mit Mischpartner Trifloxystrobin Azoxystrobin Kresoxim-methyl Pyraclostrobin Picoxystrobin Fluoxastrobin Flint, Twist Ortiva, Amistar, Quadris Discus, Stroby WG Cabrio Acanto Stratego Amistar Opti, Universalis Collis, Juwel, Juwel Top, Brio Signum, Opera, Optimo, Cabrio Top, Diamant, Duanti Fandango Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 33

34 Strobilurine Fungizide mit Tiefenwirkung, nur geringe systemische Aktivität Wirkstoffe lagern sich an und verbleiben überwiegend an Blattoberfläche Durch translaminaren Transport Wirkung an Blattunterseite Langsame Aufnahme ins Pflanzengewebe - Dauerwirkung Hemmen vorrangig die frühen Entwicklungsstadien der Pilze: Infektion und Sporenkeimung Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 34

35 Strobilurine Sehr gute Eignung in Kombination mit kurativen Fungiziden Breites Wirkungsspektrum gegen alle oberirdisch schädigenden Pilze, besonders Blattfleckenerreger, Roste Gute Pflanzenverträglichkeit Ausgeprägter primärer Grün-Effekt, ertragsfördernde Wirkung Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 35

36 Weitere interessante Wirkstoffe Wirkstoff Präparat solo Präparat mit Mischpartner Boscalid Quinoxyfen Spiroxamine Cyprodinil Pyrimethanil Cantus Fortress Prosper Unix, Chorus Scala Collis, Signum Fortress Top, Magellan, Vento, Juwel forte Magellan Switch Vision Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 36

37 Boscalid Wirkstoffgruppe Carboxyanilide Sytemische Eigenschaften Akropetaler Transport in Blattspitzen Schnelle Wirkung Lange Wirkungsdauer Gute Pflanzenverträglichkeit Breites Wirkungsspektrum Botrytis, Sclerotinia, Rhizoctonia Nebenwirkung gegen zahlreiche weitere Schadpilze Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 37

38 Boscalid + Strobilurine Signum (Boscalid 267 g/kg + Pyraclostrobin 67 g/kg) Collis (Boscalid 200 g/kg + Kresoxim-methyl 100 g/kg) Antiresistenzmanagement durch zwei Wirkstoffe Protektive und kurative Wirkung Anwendung bei Befallsbeginn Wirkungsspektrum besonders gegen Echten Mehltau, Rost, Blattfleckenkrankheiten Nützlingsschonend Verwendung im integrierten Pflanzenschutz Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 38

39 Primeln nach 4 Wochen Kühlhaus Behandlung mit Cantus vor dem Einlagern, Versuch Klatt, PSD NRW Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 39

40 Switch 375 g/kg Cyprodinil g/kg Fludioxonil Wirkung gegen Schadpilze an verschiedenen Punkten des Entwicklungszyklus - Antiresistenzmanagement Protektiver und kurativer Einsatz Wirkungsspektrum besonders gegen Botrytis Gute Nebenwirkung: Echter Mehltau - Colletotrichum - Rhizoctonia Sclerotinia Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 40

41 Wirkstoff: Fludioxonil Wirkstoffklasse: Phenypyrrole Überwiegend belagsbildend mit leichter Tiefenwirkung Hemmung von Sporenkeimung und Keimschlauchwachstum Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 41

42 Wirkstoff: Fludioxonil Kontaktwirkung auf der Pflanze Zeit FLUDIOXONIL verbleibt an der Oberfläche der Pflanzen und unterbindet die Sporenkeimung. Quelle: Syngenta Agro Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 42

43 Wirkstoff: Cyprodinil Anilinopyrimidin-Klasse Schnelle Aufnahme in das Pflanzengewebe Translaminare und akropetale Aktivität Bildung eines Wirkstoffdepots, nachhaltig Dauerwirkung Cyprodinil dringt von dem Wirkstoffdepot auf der Blattoberfläche bzw. der Wachsschicht in das Blattinnere ein. Unter anhaltend kühlen Bedingungen (10 12 C) und h oher Luftfeuchtigkeit wird Cyprodinil nachhaltig aufgenommen Der Abbau von Cyprodinil in der Pflanze ist dann aber verzögert Gefahr von Wachstumsstörungen Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 43

44 Schäden durch Switch Petunia 'Surfinia Blau' Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 44

45 Wirkstoff: Cyprodinil Einfluß der Wetterkonditionen auf das Wirkstoffverhalten hohe Temperaturen: sehr schnelle Aufnahme in das Blatt erhöhte Wirkstoffaufnahme schneller Abbau der oberflächlichen Depots erhöhter Metabolismus (Wirkstoffabbau) niedere Temperaturen: langsamere Aufnahme starke Depotbildung auf dem Blatt nachhaltige Penetration in das Blattgewebe langsamer (Metabolismus) hohe Luftfeuchte: erhöhte Aufnahme in das Blatt niedrige Luftfeuchte: verstärkte Depotbildung auf der Blattoberfläche Quelle: Syngenta Agro Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 45

46 Wirkstoff: Cyprodinil Verlagerung in der Pflanze Zeit Time Quelle: Syngenta Agro Gefäße (Xylem) Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 46

47 Beeinflussung der Kulturbedingungen Sortenauswahl Lange Blattnässedauer vermeiden (Bsp. Netzmittel) im Freiland Schutz vor Niederschlägen Stellflächenoptimierung Staunässevermeidung, Wasserabzug, windoffene Lage Regelmäßige Bodenuntersuchungen, Verbesserung der Substrate Unkrautbekämpfung Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 47

48 Betriebshygiene Schadpilze überwintern mit abgestorbenen Pflanzenteilen im Boden Teilweise lange infektiös durch Dauersporen Bei entsprechenden Bedingungen im Frühjahr stärkere Infektionen als im Vorjahr Befallene Pflanzen schon im Befallsjahr so früh wie möglich aus dem Kulturbestand entfernen Bei der Vermehrung nur einwandfreies Material verwenden Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 48

49 Chemischer Pflanzenschutz Vor jeder direkten Pflanzenschutzmaßnahme muss eine möglichst genaue Bestimmung der Schadursache erfolgen Diagnostik Fungizidbehandlung in einem möglichst frühen Entwicklungsstadium des Pilzes durchführen Während gesamter Vegetationsperiode frühzeitige, gezielte Maßnahmen gegen auftretende Probleme Zur Resistenzvermeidung und Erhöhung der Wirkungssicherheit Mischungen mit präventiven und kurativen Pflanzenschutzmitteln Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 49

50 Chemischer Pflanzenschutz Frühjahrsbehandlungen im April/Mai mit breit wirksamen Fungiziden mit relativ langer Wirkungsdauer Strobilurine Frühjahrsbehandlungen wiederholt mit belagsbildenden Fungiziden Kupfer, Dithane Ultra, Polyram WG Im Frühsommer präventiv gegen Falsche Mehltaupilze mit Kombi- Präparaten Bsp. Acrobat Plus WG, Ridomil Gold MZ, Ridomil Gold Combi Bei beginnendem Befall mit Echtem Mehltau, Rost, Blattfleckenkrankheiten kurativ wirkende Fungizide verwenden Bsp. Score, Tilt, Prosper, Fortress Im Spätsommer/Herbst gegen Wurzel- und Blattfleckenkrankheiten in Vermehrung bzw. bei Jungpflanzen gezielt behandeln Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 50

51 Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 51

52 Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 52

53 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Holger Nennmann, Pflanzenschutzdienst NRW 53

Fungizide. Zulassung f. bestimmte Anwendungsgebiete. 18a Genehmigungen. Bienen-Gefährdung. Gefahren-Klasse. Zulassungsende (Monat/Jahr)

Fungizide. Zulassung f. bestimmte Anwendungsgebiete. 18a Genehmigungen. Bienen-Gefährdung. Gefahren-Klasse. Zulassungsende (Monat/Jahr) Im Zierpflanzenbau einsetzbare*, Bakterizide Landwirtschaftskammer Nordrhein Westfalen, Pflanzenschutzdienst, Siebengebirgsstrasse 200, 53229 Bonn *einsetzbare = zugelassene, nach 18a genehmigte und im

Mehr

Nützlingsverträglichkeit von Freilandpräparaten. Pflanzenstärkungsmittel

Nützlingsverträglichkeit von Freilandpräparaten. Pflanzenstärkungsmittel Nützlingsverträglichkeit von Freilandpräparaten Fungizide? Insektizide? Dünger Wachstumsregulatoren Pflanzenstärkungsmittel Nützlinge im Freiland Nützlinge im Freiland Nützlinge im Freiland Nützlinge im

Mehr

Fungizide Wirkstoffgruppen im Überblick- Grundlage für ein gezieltes Anti-Resistenz- Management

Fungizide Wirkstoffgruppen im Überblick- Grundlage für ein gezieltes Anti-Resistenz- Management Fungizide Wirkstoffgruppen im Überblick- Grundlage für ein gezieltes Anti-Resistenz- Management Winterschulung Pflanzenschutz im Obstbau 2014 - U. Holz Warum müssen wir das wissen? pilzliche Erreger sind

Mehr

Im Zierpflanzenbau einsetzbare Fungizide und Bakterizide nach 33 zugelassene oder im Rahmen der Zulassungserweiterung zugelassene Präparate

Im Zierpflanzenbau einsetzbare Fungizide und Bakterizide nach 33 zugelassene oder im Rahmen der Zulassungserweiterung zugelassene Präparate Im Zierpflanzenbau einsetzbare Fungizide und Bakterizide nach 33 zugelassene oder im Rahmen der Zulassungserweiterung zugelassene Präparate in: Zierpflanzen, Ziergehölze und Baumschulen Landwirtschaftskammer

Mehr

Pflanzenschutzmittelliste für den Erdbeeranbau 2017

Pflanzenschutzmittelliste für den Erdbeeranbau 2017 Pflanzenschutzmittelliste für den Erdbeeranbau 2017 Zugelassene Fungizide in Erdbeeren (Stand März 17) Präparat Frupica SC* Botrytis cinerea 0,7 l/ha Beginn Blüte 3 Tage NW 468, NW 604 B 4 31.12.16 (Mepanipyrim)

Mehr

Aktuelles zum Pflanzenschutz bei Syngenta. Thüringer Gartenbautag Erfurt Ulf Hucke

Aktuelles zum Pflanzenschutz bei Syngenta. Thüringer Gartenbautag Erfurt Ulf Hucke Aktuelles zum Pflanzenschutz bei Syngenta Thüringer Gartenbautag Erfurt 9.11.2016 Ulf Hucke Übersicht über das aktuelle Pflanzenschutzsortiment im Gemüse von Syngenta Fungizide Askon Ortiva Score Switch

Mehr

Fungizide für Getreide und deren Wirksamkeit gegen Krankheiten 2017

Fungizide für Getreide und deren Wirksamkeit gegen Krankheiten 2017 Kapitel 8 Getreidebau Fungizide für Getreide und deren Wirksamkeit gegen Krankheiten 7 260 Zulassung G W R T FRAC Wirkstoff Gehalt Mittel Einsatz (EC) g je l/kg Zulassung bis: ha /ha l/kg Carboxamide (SDHI)

Mehr

Fungizidkosten in Gerste und Roggen begrenzen

Fungizidkosten in Gerste und Roggen begrenzen top Ackerbau Fungizidkosten in Gerste und Roggen begrenzen Welche Krankheiten stehen im Vordergrund, welcher Aufwand lohnt sich? Empfehlungen gibt Hermann Hanhart, Landwirtschaftskammer NRW. In Gerste,

Mehr

Einsatz von Phosphonaten (phosphorige Säuren) im Gartenbau

Einsatz von Phosphonaten (phosphorige Säuren) im Gartenbau Einsatz von Phosphonaten (phosphorige Säuren) im Gartenbau 4. Pflanzenschutztag in Bonn Aktuelles zum Pflanzenschutz im Zierpflanzenbau 08. November 2011 Jörg Klatt Landwirtschaftskammer NRW Nevinghoff

Mehr

Wirksamer Pflanzenschutz im Zierpflanzenbau. Ludwig Opitz, Syngenta Lawn & Garden controls Erfurt,

Wirksamer Pflanzenschutz im Zierpflanzenbau. Ludwig Opitz, Syngenta Lawn & Garden controls Erfurt, Wirksamer Pflanzenschutz im Zierpflanzenbau Ludwig Opitz, Syngenta Lawn & Garden controls Erfurt, 23.11.16 Gespritzt.. aber hat schon wieder nicht gewirkt? 2 Themen Wirkstoffeigenschaften Wirkstoffaufnahme

Mehr

Durum Tag Pflanzenschutz. ALFF Süd/AS Halle N.Smirnow

Durum Tag Pflanzenschutz. ALFF Süd/AS Halle N.Smirnow Durum Tag 2008 Pflanzenschutz Zulassungen allgemein : alle Produkte mit einer Zulassung : WEIZEN ; HARTWEIZEN ; DURUM über Ausnahmeantrag nach 18b gestellt durch 1. Anbauverband 2. einzelnen Landwirt Ackerbauliche

Mehr

- aktuelle Produktübersicht H e r b s t per 12 / 08 / Änderungen / Irrtum vorbehalten!

- aktuelle Produktübersicht H e r b s t per 12 / 08 / Änderungen / Irrtum vorbehalten! - aktuelle Produktübersicht H e r b s t per 12 / 08 / 2008 - Änderungen / Irrtum vorbehalten! Importzulassung (Parallelimportzulassung) durch das BVL (Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Mehr

Pflanzenschutz bei Rosen immer (noch) aktuell 19. Pillnitzer Rosentag

Pflanzenschutz bei Rosen immer (noch) aktuell 19. Pillnitzer Rosentag Pflanzenschutz bei Rosen immer (noch) aktuell 19. Pillnitzer Rosentag Sternrußtau (Diplocarpon rosae) 2 16. Oktober 2012 Dr. Ingolf Hohlfeld Sternrußtau (Diplocarpon rosae) Sporen überwintern im Boden,

Mehr

Fungizidstrategie für Möhren rechtzeitig planen

Fungizidstrategie für Möhren rechtzeitig planen Fungizidstrategie für Möhren rechtzeitig planen Pflanzenschutzamt, Juni 2016 Wie schon im letzten Jahr waren auch im Jahr 2016 die Auflaufbedingungen für die Möhren nicht günstig. Durch die Trockenheit

Mehr

Peronospora Kontaktmittel 1,8 Dithane Neo Tec/ Penncozeb DG 2 mal Botrytris - Kontaktmittel 0,75 Rovral WG 2 mal

Peronospora Kontaktmittel 1,8 Dithane Neo Tec/ Penncozeb DG 2 mal Botrytris - Kontaktmittel 0,75 Rovral WG 2 mal ZWIEBEL 2017 Empfehlungen zur Unkrautbekämpfung Allgemeine Verunkrautung V- Preise 2015 VORAUFLAUF 2,0 bis 2,5 Stomp Aqua max 2,5/ 3,5 Allgemein sehr kleine Unkräuter 0,15 bis 0,3 Xinca 2 mal Bodenherbizide

Mehr

Pflanzenschutzprobleme. und mögliche Lösungen. im Hopfenbau. Laura Wörner. Pflanzenschutzfachtagung 2015

Pflanzenschutzprobleme. und mögliche Lösungen. im Hopfenbau. Laura Wörner. Pflanzenschutzfachtagung 2015 Pflanzenschutzfachtagung 2015 Pflanzenschutzprobleme und mögliche Lösungen im Hopfenbau Laura Wörner Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) Hopfenforschungszentrum Hüll Arbeitsgruppe Pflanzenschutz

Mehr

G a r t e n k ü r b i s, K ü r b i s - H y b r i d e n, M o s c h u s - K ü r b i s, Rie s e n k ü r b i s. Tage

G a r t e n k ü r b i s, K ü r b i s - H y b r i d e n, M o s c h u s - K ü r b i s, Rie s e n k ü r b i s. Tage 9.25 r u c h t g e m ü s e - K ü r b i s G a r t e n k ü r b i s, K ü r b i s - H y b r i d e n, M o s c h u s - K ü r b i s, Rie s e n k ü r b i s UNGIZIDE, G a r t e n - K ü r b i s Auflaufkrankheiten,

Mehr

G a r t e n k ü r b i s, K ü r b i s - H y b r i d e n, M o s c h u s - K ü r b i s, Rie s e n k ü r b i s. Tage

G a r t e n k ü r b i s, K ü r b i s - H y b r i d e n, M o s c h u s - K ü r b i s, Rie s e n k ü r b i s. Tage 9.25 r u c h t g e m ü s e - K ü r b i s G a r t e n k ü r b i s, K ü r b i s - H y b r i d e n, M o s c h u s - K ü r b i s, Rie s e n k ü r b i s UNGIZIDE, G a r t e n - K ü r b i s Auflaufkrankheiten,

Mehr

Integrierter Pflanzenschutz im Freiland

Integrierter Pflanzenschutz im Freiland Integrierter Pflanzenschutz im Freiland Reduktion chemischer Pflanzenschutzmittel 5. Pflanzenschutztag, Bonn, 5.12.2013 Holger Nennmann Platanenallee 56 59425 Unna Telefon: (02303) 961 61 85 Mobil: (0171)

Mehr

Fungizide in Möhren gezielt einsetzen Pflanzenschutzamt der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Juni 2017

Fungizide in Möhren gezielt einsetzen Pflanzenschutzamt der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Juni 2017 Fungizide in Möhren gezielt einsetzen Pflanzenschutzamt der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Juni 2017 In diesem Jahr sind die Bestände der Wasch- und Industriemöhren in Niedersachsen sehr unterschiedlich.

Mehr

Strategien zur Rostbekämpfung

Strategien zur Rostbekämpfung Strategien zur Rostbekämpfung Andela Thate, Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Abteilung Landwirtschaft, Referat Pflanzenschutz Referat 74 - Pflanzenschutz - Fachtagung Qualitätsgetreide

Mehr

ASKON - Erfahrungen aus dem Einführungsjahr. H-P. Wiegmann, Syngenta Agro GmbH

ASKON - Erfahrungen aus dem Einführungsjahr. H-P. Wiegmann, Syngenta Agro GmbH ASKON - Erfahrungen aus dem Einführungsjahr H-P. Wiegmann, Syngenta Agro GmbH Was zu merken war ASKON geht immer In allen wichtigen Kulturen Gegen alle relevanten Krankheiten ASKON bringt mehr Hervorragende

Mehr

Pflanzenschutz in Zierpflanzen Zulassungssituation von Pflanzenschutzmitteln

Pflanzenschutz in Zierpflanzen Zulassungssituation von Pflanzenschutzmitteln Pflanzenschutz in Zierpflanzen Zulassungssituation von Pflanzenschutzmitteln Gliederung Zulassung und Genehmigung von Pflanzenschutzmitteln Genehmigung im Einzelfall in einem zusätzlichen Anwendungsgebiet

Mehr

PFLANZENSCHUTZMITTEL- LAGERLISTE FÜR DEN HAMBURGER GARTENBAU

PFLANZENSCHUTZMITTEL- LAGERLISTE FÜR DEN HAMBURGER GARTENBAU Pflanzenschutzdienst Hamburg PFLANZENSCHUTZMITTEL- LAGERLISTE FÜR DEN HAMBURGER GARTENBAU Datum: Fungizide Acrobat Plus WG 2019 Xn G Z Aliette WG 2015 Xi G Z AQ10 WG 31.3.2015 G BASF-Maneb-Spritzpulver

Mehr

Neues Triebsterben an Buxus - nun auch in Mecklenburg-Vorpommern -

Neues Triebsterben an Buxus - nun auch in Mecklenburg-Vorpommern - Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei Pflanzenschutzdienst Neues Triebsterben an Buxus - nun auch in Mecklenburg-Vorpommern - Erreger/ Historie Symptome Biologie Vorbeugung/

Mehr

PFLANZENSCHUTZMITTEL- LAGERLISTE FÜR DEN HAMBURGER GARTENBAU

PFLANZENSCHUTZMITTEL- LAGERLISTE FÜR DEN HAMBURGER GARTENBAU Pflanzenschutzdienst Hamburg PFLANZENSCHUTZMITTEL- LAGERLISTE FÜR DEN HAMBURGER GARTENBAU Datum: Pflanzenschutzmittel Aufbrauch -frist Kennzeich -nung Fungizide Acrobat Plus WG 2019 Xn G Z Aliette WG 2015

Mehr

Saisonrückblick - Warndienst 2014 Neue Pflanzenschutzmittel im Kartoffelbau 2015

Saisonrückblick - Warndienst 2014 Neue Pflanzenschutzmittel im Kartoffelbau 2015 Saisonrückblick - Warndienst 2014 Neue Pflanzenschutzmittel im Kartoffelbau 2015 Vera Pachtrog Saisonrückblick Warndienst 2014 vor-ort-bonituren mit Spritzfenster Das Hauptauftreten des Erstauftretens

Mehr

Tabelle 1: Mittel gegen tierische Schädlinge (Insektizide / Akarizide) Anwendung max. Wartezeit

Tabelle 1: Mittel gegen tierische Schädlinge (Insektizide / Akarizide) Anwendung max. Wartezeit Tabelle : Mittel gegen tierische Schädlinge (Insektizide / Akarizide) ES7 (%) Traubenwickler (Heu- und Sauerwurm) Dipel ES Bacillus 0,5,0,5 2,0 2/2 I B4 XenTari thuringiensis 0,4 0,8,2,6 3/3 I B4 0 * 5

Mehr

Zum Pflanzenschutz. im öffentlichen Grün. Stand März 2011. R. Schmidt

Zum Pflanzenschutz. im öffentlichen Grün. Stand März 2011. R. Schmidt Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei Pflanzenschutzdienst Zum Pflanzenschutz im öffentlichen Grün Stand März 2011 R. Schmidt 1. Allg. Pflanzenschutzrecht Vom Allgemeinen zum

Mehr

Der effektive Schutz gegen Pilzkrankheiten auf Rasenflächen

Der effektive Schutz gegen Pilzkrankheiten auf Rasenflächen Der effektive Schutz gegen Pilzkrankheiten auf Rasenflächen Die ersten Fungizide mit Rasenzulassung Bekämpfung von Pilzerkrankungen auf Rasenflächen Die Zunahme von pilzlichen Krankheitserregern auf Rasenflächen

Mehr

Fungizidstrategien in Getreide 2015 (Zusammenfassungen)

Fungizidstrategien in Getreide 2015 (Zusammenfassungen) Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft Fungizidstrategien in Getreide 2015 (Zusammenfassungen) Stephan Weigand (Stand: März 2015) Fungizidstrategien in Winterweizen - Einmalbehandlung bei geringem

Mehr

Einträge von Pflanzenschutzmitteln in Gewässer der Weinbauregionen

Einträge von Pflanzenschutzmitteln in Gewässer der Weinbauregionen Einträge von Pflanzenschutzmitteln in Gewässer der Weinbauregionen Symposium Pflanzenschutz und Gewässerschutz, 10. Oktober 2013 Dr. Bernd Altmayer, DLR Rheinpfalz, Abteilung Phytomedizin Wozu ich etwas

Mehr

Allgemeinverfügungen über die Aufnahme von Pflanzenschutzmitteln in die Liste der nicht bewilligungspflichtigen Pflanzenschutzmittel

Allgemeinverfügungen über die Aufnahme von Pflanzenschutzmitteln in die Liste der nicht bewilligungspflichtigen Pflanzenschutzmittel Allgemeinverfügungen über die Aufnahme von Pflanzenschutzmitteln in die Liste der nicht bewilligungspflichtigen Pflanzenschutzmittel vom 29. August 2014 Das Bundesamt für Landwirtschaft, gestützt auf Artikel

Mehr

zwei Neuheiten im Erdbeeranbau

zwei Neuheiten im Erdbeeranbau Produktevorstellung am Pflanzenschutznachmittag des VTB 23.02.2016 Weinfelden & Majestik zwei Neuheiten im Erdbeeranbau - Infos zu & Majestik - Empfehlung zur richtigen Anwendung Gegen Botrytis in Erdbeeren

Mehr

Gegen Pilzkrankheiten für Ihre sichere Traubenernte: Fungizide

Gegen Pilzkrankheiten für Ihre sichere Traubenernte: Fungizide Gegen Pilzkrankheiten für Ihre sichere Traubenernte: Fungizide Fantic F Doppelter Schutz gegen Peronospora Mit Mikrogranulattechnik keine Staubentwicklung bei gleichguter Löslichkeit Fantic F und Aktuan

Mehr

Erfahrungen mit der Peronosporabekämpfung in Südtirol

Erfahrungen mit der Peronosporabekämpfung in Südtirol Erfahrungen mit der Peronosporabekämpfung in Südtirol Referent: Hansjörg HAFNER Südtiroler Beratungsring für Obst- und Weinbau Veranstalter: VEW-Mosel Leinenhof Schweich, 03.02.2017 Geschichte 1879 wurde

Mehr

HARVESAN ACANTO Pack. Harvesan Acanto Pack die breit wirksame Kombination. Produktvorteile Harvesan Acanto Pack

HARVESAN ACANTO Pack. Harvesan Acanto Pack die breit wirksame Kombination. Produktvorteile Harvesan Acanto Pack HARVESAN Harvesan Acanto Pack die breit wirksame Kombination Produktvorteile Harvesan Acanto Pack Azol plus Strobilurin Bekämpft die wichtigen Krankheiten im Getreide Starke heilende und schützende Wirkung

Mehr

Pflanzenschutzempfehlungen im Hopfen 2005

Pflanzenschutzempfehlungen im Hopfen 2005 Pflanzenschutzempfehlungen im Hopfen 2005 Engelhard/Huber Hopfenbauversammlungen Jan/Feb 2005 Stand: 20.01.2005 - Liebstöckelrüssler Liebstöckelrüssler Karate Zeon Huber IPZ 5b - Pflanzenschutz-2 -Schädlinge

Mehr

2.4 Krankheiten in Winterroggen

2.4 Krankheiten in Winterroggen 43 2.4 Krankheiten in Winterroggen Der Braunrost war auch im Jahr 2009 die wichtigste Krankheit im Winterroggen. Im Gegensatz zu 2007, als sich der Braunrostbefall bereits sehr frühzeitig in den Beständen

Mehr

Landwirt, der wichtigste Beruf auf der Erde.

Landwirt, der wichtigste Beruf auf der Erde. Landwirt, der wichtigste Beruf auf der Erde. Aktuelles / Neues und Bewährtes für den Gemüsebau Pflanzenschutz im Kohlanbau Herbizide / Fungizide Fachberatung : Maik Hoge 150 years Abverkaufs- und Aufbrauchfristen

Mehr

Fungizidresistente Cercospora Wie kann Sie erfolgreich kontrolliert werden? Friedrich Kempl Pflanzenschutztage Wels, 29.

Fungizidresistente Cercospora Wie kann Sie erfolgreich kontrolliert werden? Friedrich Kempl Pflanzenschutztage Wels, 29. Fungizidresistente Cercospora Wie kann Sie erfolgreich kontrolliert werden? Friedrich Kempl Pflanzenschutztage Wels, 29. November 2016 1 CERCOSPORA: BEDEUTUNG UND BIOLOGIE 2 CERCOSPORA BETICOLA Wichtigste

Mehr

Quelle: Erläuterungen zum Inhalt, Abkürzungen und Fußnoten siehe unter Allgemeine Hinweise

Quelle:  Erläuterungen zum Inhalt, Abkürzungen und Fußnoten siehe unter Allgemeine Hinweise Im Gemüsebau in der Kultur Topinambur (Erdartischocke) (reiland) einsetzbare Pflanzenschutzmittel (Stand: 08.09.2017) einschließlich der einzelbetrieblichen Genehmigungen in Nordrhein-Westfalen Quelle:

Mehr

Nebenwirkungsliste von Pflanzenschutzmitteln auf Nützlinge (Stand: Januar 2015)

Nebenwirkungsliste von Pflanzenschutzmitteln auf Nützlinge (Stand: Januar 2015) Nebenwirkungsliste von Pflanzenschutzmitteln auf Nützlinge (Stand: Januar 2015) Die vorliegende Aufstellung soll dem Praktiker als Nachschlagewerk dienen und helfen, Pflanzenschutzmittel und e bezüglich

Mehr

Bekämpfungszeiträume in Erdbeeren 2014

Bekämpfungszeiträume in Erdbeeren 2014 Bekämpfungszeiträume in Erdbeeren 2014 Erdbeerblütenstecher Blattläuse Spinnmilben Wickler / Eulenraupen Blattläuse Spinnmilben Eulenraupen Schnecken Erdbeermilbe Fruchtfäule Grauschimmel, Lederbeeren

Mehr

IN DER IP- HOPFEN GEMÄSS ÖPUL ZULÄSSIGE PFLANZENSCHUTZMITTEL IM JAHR 2013

IN DER IP- HOPFEN GEMÄSS ÖPUL ZULÄSSIGE PFLANZENSCHUTZMITTEL IM JAHR 2013 IN DER - HOPFEN GEMÄSS ÖPUL ZULÄSSIGE PFLANZENSCHUTZMITTEL IM JAHR 2013 Die jeweils geltende Fassung der gegenständlichen -Pflanzenschutzmittelliste ist auch aus dem Internet abrufbar: http://www.lebensministerium.at/land/produktion-maerkte/pflanzliche-produktion/pflanzenschutz/ipp-listen.html

Mehr

Hopfenbauversammlungen 2017

Hopfenbauversammlungen 2017 Hopfenbauversammlungen 2017 Verfügbare Mittel und Anwendungsstrategien Für die Pflanzenschutzsaison 2017 Wolfgang Sichelstiel Silvana Wolf Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) Hopfenforschungszentrum

Mehr

FUNGIZIDE, J u n g p f l a n z e n a n z u c h t

FUNGIZIDE, J u n g p f l a n z e n a n z u c h t 9.500 A n z u c h t v o n J u n g p f l a n z e n Auflaufkrankheiten UNGIZIDE, J u n g p f l a n z e n a n z u c h t TMTD 98 % Satec Zulassung bis: 31.12.20 Rückstandshöchstmenge: Thiram = 2,0 mg/kg Gurke:

Mehr

Ortiva. Teilsystemisches Fungizid gegen Krankheiten an Getreide, Kartoffeln, Raps, Steinobst, Beerenobst, Gemüse und Zierpflanzen.

Ortiva. Teilsystemisches Fungizid gegen Krankheiten an Getreide, Kartoffeln, Raps, Steinobst, Beerenobst, Gemüse und Zierpflanzen. Ortiva Teilsystemisches Fungizid gegen Krankheiten an Getreide, Kartoffeln, Raps, Steinobst, Beerenobst, Gemüse und Zierpflanzen. Wirkstoff / Gehalt: Formulierung: Verpackung: 22,9 % Azoxystrobin (250

Mehr

O Formulierung: Wasserdispergierbares Granulat (WG) Dosierung: 0,1%

O Formulierung: Wasserdispergierbares Granulat (WG) Dosierung: 0,1% Produktprofil Fungizid zur Bekämpfung von Botrytis im Wein und Gemüsebau O N N S Wirkstoff: 50% Fenpyrazamin H 2 N O Formulierung: Wasserdispergierbares Granulat (WG) Dosierung: 0,1% Indikationen: Graufäule

Mehr

Versuchsfeldführer Droplegs im Gemüsebau

Versuchsfeldführer Droplegs im Gemüsebau Versuchsfeldführer Droplegs im Gemüsebau SPEZIALKULTUREN Insektizide Herbizide Fungizide Das volle Programm zum Pflanzenschutz in Gemüse Der zuverlässige systemische Schutz gegen Falschen Mehltau. Vorbeugend

Mehr

Krankheitsauftreten und Bekämpfung im Getreide wie viel Intensität ist notwendig?

Krankheitsauftreten und Bekämpfung im Getreide wie viel Intensität ist notwendig? Krankheitsauftreten und Bekämpfung im Getreide wie viel Intensität ist notwendig? Andela Thate, Abteilung Pflanzliche Erzeugung, Referat Pflanzenschutz Lehndorf, 24.01.2011 Vortragsschwerpunkte Winterweizen

Mehr

Fungizidstrategien in Getreide 2016 (Zusammenfassungen)

Fungizidstrategien in Getreide 2016 (Zusammenfassungen) Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft Fungizidstrategien in Getreide 2016 (Zusammenfassungen) Stephan Weigand (Stand: März 2016) Fungizidstrategien in Winterweizen - Einmalbehandlung bei geringem

Mehr

IN DER IP-WEINBAU GEMÄSS ÖPUL ZULÄSSIGE PFLANZENSCHUTZMITTEL IM JAHR 2014

IN DER IP-WEINBAU GEMÄSS ÖPUL ZULÄSSIGE PFLANZENSCHUTZMITTEL IM JAHR 2014 IN DER IP-WEINBAU GEMÄSS ÖPUL ZULÄSSIGE PFLANZENSCHUTZMITTEL IM JAHR 2014 Die jeweils geltende Fassung der gegenständlichen IP-Pflanzenschutzmittelliste ist auch aus dem Internet abrufbar: http://www.lebensministerium.at/land/produktion-maerkte/pflanzliche-produktion/pflanzenschutz/ipp-listen.html

Mehr

Späte Fungizidmaßnahmen in Wintergetreide. Dr. Bernd Hofmann, HofmannAgrar

Späte Fungizidmaßnahmen in Wintergetreide. Dr. Bernd Hofmann, HofmannAgrar Späte Fungizidmaßnahmen in Wintergetreide Dr. Bernd Hofmann, HofmannAgrar Falls es den schon vorhandenen Infektionen an Septoria und Mehltau im Weizen, Blattflecken in Wintergerste, Mehltau in Triticale

Mehr

Blattflecken in Gerste

Blattflecken in Gerste Blattflecken in Gerste Symptome Diagnose Bedeutung Bekämpfung www.agrar.bayer.de Verwechslungsmöglichkeiten von parasitären unspezifischen Blattfleckenkrankheiten NETZFLECKEN: SPOT TYPE dunkelbraune, elliptische

Mehr

Aktuelles zum Gemüsebau

Aktuelles zum Gemüsebau Aktuelles zum Gemüsebau Ausreichend Nahrung produzieren. Landwirt, der wichtigste Beruf auf der Erde. Fachberatung Sonderkulturen : Maik Hoge Abverkauf / Zulassungsinformationen Gemüse Ordoval Fastac SC

Mehr

Blattkrankheiten 2015

Blattkrankheiten 2015 Fungizidversuche FRANKEN 2015 Schallfeld Bonitur Cercospora Befallstärke in % 13.10. Blattkrankheiten 2015 12,0 11,0 10,0 10,00 9,0 8,0 7,0 6,0 5,0 4,0 3,0 2,0 1,0 0,0 0,00 1,00 0,50 1,50 0,80 2,30 1,30

Mehr

Neues Fungizid in Getreide und Raps mit idealer Wirkstoffkombination

Neues Fungizid in Getreide und Raps mit idealer Wirkstoffkombination Neues Fungizid in Getreide und Raps mit idealer Wirkstoffkombination 54. Österreichische Pflanzenschutztage 27./28. Nov. 2013 Stift Ossiach S. Michalik, J. Bontenbroich, H. Michlits Feinchemie Schwebda

Mehr

Aktuelle Empfehlungen zum Pflanzenschutz in den gemüsebaulichen Hauptkulturen in Thüringen

Aktuelle Empfehlungen zum Pflanzenschutz in den gemüsebaulichen Hauptkulturen in Thüringen Aktuelle Empfehlungen zum Pflanzenschutz in den gemüsebaulichen Hauptkulturen in Thüringen Erfurt 9..Dezember 2015 Ulf Hucke Syngenta Agro Aktueller Zulassungsstand Pflanzenschutz Syngenta 1.12.2015 Zulassung

Mehr

GIFTIGER GARTEN EDEN EINE

GIFTIGER GARTEN EDEN EINE GIFTIGER GARTEN EDEN Eine Analyse der bienenschädlichen Pestizide in Gartenpflanzen auf dem europäischen Markt April 2014 Greenpeace/ Christine Gebeneter Die aktuelle industrielle Landwirtschaft setzt

Mehr

Weinbau Empfehlungen Österreich. Neues und Bewährtes für gesunde Jahrgänge.

Weinbau Empfehlungen Österreich. Neues und Bewährtes für gesunde Jahrgänge. Weinbau Empfehlungen Österreich Neues und Bewährtes für gesunde Jahrgänge. Sanvino Perfekt gegen Peronospora. Ihr Nutzen: Sanvino wirkt sehr sicher gegen Peronospora aufgrund zweier sich in der Wirkungsweise

Mehr

FLUOPYRAM Ein neuer fungizider Wirkstoff für die Sonderkulturen. Ing. Alexander Schweiger, Bayer CropScience Austria

FLUOPYRAM Ein neuer fungizider Wirkstoff für die Sonderkulturen. Ing. Alexander Schweiger, Bayer CropScience Austria FLUOPYRAM Ein neuer fungizider Wirkstoff für die Sonderkulturen Ing. Alexander Schweiger, Bayer CropScience Austria DAS ist LUA: F 3 C Cl O CF 3 H Steckbrief F 3 C Cl O CF 3 H ame: Mode of action: Kulturen:

Mehr

Zulassungssituation von Pflanzenschutzmitteln

Zulassungssituation von Pflanzenschutzmitteln Hopfenbauversammlungen 2014 Zulassungssituation von Pflanzenschutzmitteln im Hopfen 2014 Wolfgang Sichelstiel/Johannes Schwarz Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) Wolfgang Sichelstiel-IPZ

Mehr

100 g/l Propaquizafop Nachauflauf max. 1 Anwendung 0,75 l/ha in 300 bis 400 l/ha Wasser

100 g/l Propaquizafop Nachauflauf max. 1 Anwendung 0,75 l/ha in 300 bis 400 l/ha Wasser Ausgewählte Pflanzenschutzlösungen für heimische Körnerleguminosen Ackerbohnen Futtererbsen Blaue Süßlupinen Stand 24.02.2012 Bitte aktuellen Zulassungsstand mehr Informationen unter https://portal.bvl.bund.de/psm/jsp/

Mehr

Solutions for the Growing World

Solutions for the Growing World Solutions for the Growing World Vielseitig wie ein Schweizer Messer. Systhane 20 EW ist ein organisches, teilsystemisch wirkendes Fungizid aus der Wirkstoffgruppe der Triazole mit vorbeugender (protektiver)

Mehr

Bekämpfungszeiträume in Erdbeeren 2016

Bekämpfungszeiträume in Erdbeeren 2016 Bekämpfungszeiträume in Erdbeeren 2016 Erdbeerblütenstecher Blattläuse Spinnmilben Wickler / Eulenraupen Blattläuse Spinnmilben Eulenraupen Erdbeermilbe Gnomonia-Fäule Schnecken Fruchtfäule Grauschimmel,

Mehr

Ein neuer Standard gegen den Echten Mehltau im Wein- und Kernobstbau

Ein neuer Standard gegen den Echten Mehltau im Wein- und Kernobstbau Ein neuer Standard gegen den Echten Mehltau im Wein- und Kernobstbau Bayer (Schweiz) AG CropScience 3052 Zollikofen Tel.: 031 869 16 66 www.agrar.bayer.ch Experience enthält Fluopyram und Tebuconazole.

Mehr

PFLANZENSCHUTZMITTEL- LAGERLISTE FÜR DEN HAMBURGER GARTENBAU

PFLANZENSCHUTZMITTEL- LAGERLISTE FÜR DEN HAMBURGER GARTENBAU Pflanzenschutzdienst Hamburg Stand: April 2016 PFLANZENSCHUTZMITTEL- LAGERLISTE FÜR DEN HAMBURGER GARTENBAU Datum: Fungizide Aufbrauch -frist Kennzeich -nung Acrobat Plus WG 2019 Xn G Z Aliette WG 2016

Mehr

B u s c h b o h n e n, S t a n g e n b o h n e n, D i c k e B o h n e n, F e u e r - b z w. K ä f e r bohne. FUNGIZIDE, H ü l s e n g e m ü s e.

B u s c h b o h n e n, S t a n g e n b o h n e n, D i c k e B o h n e n, F e u e r - b z w. K ä f e r bohne. FUNGIZIDE, H ü l s e n g e m ü s e. 9.211 r u c h t g e m ü s e H ü l s e n g e m ü s e : B u s c h b o h n e n, S t a n g e n b o h n e n, D i c k e B o h n e n, e u e r - b z w. K ä f e r bohne Echte Mehltaupilze UNGIZIDE, H ü l s e n

Mehr

Weinbau Empfehlungen. Neues und Bewährtes für erlesene Jahrgänge.

Weinbau Empfehlungen. Neues und Bewährtes für erlesene Jahrgänge. Weinbau Empfehlungen Neues und Bewährtes für erlesene Jahrgänge. Sanvino Perfekt gegen Peronospora. Ihr Nutzen: Sanvino wirkt sehr sicher gegen Peronospora aufgrund zweier sich in der Wirkungsweise ergänzender

Mehr

CREDO OPUS 4 TOP Pack

CREDO OPUS 4 TOP Pack CREDO OPUS 4 TOP Pack Credo Opus 4 Top Pack Leistungsstarkes Fungizid für den Ackerbau Produktvorteile von Credo Opus 4 Top Pack Sichere Wirkung gegen die wichtigsten Krankheiten in und Gerste Starke heilende

Mehr

Verträglichkeit von Botector mit Pflanzenschutzmitteln bzw. sonstigen Präparaten

Verträglichkeit von Botector mit Pflanzenschutzmitteln bzw. sonstigen Präparaten Gruppe Handelsname Wirkstoff AWK (%) Empfehlung Fungizide Botector Aktuan Cymoxanil + Dithianon 0,2 nein AQ10 Ampelomyces quisqualis 0,035 ja Aviso Cymoxanil + Metiram 0,15 nein Bayfidan WG5 Triadimenol

Mehr

Callistephus (Astern) optimaler ph-wert: 5,0-7,0 kritischer Salzgehalt: 2,0 g/l Erde

Callistephus (Astern) optimaler ph-wert: 5,0-7,0 kritischer Salzgehalt: 2,0 g/l Erde Callistephus (Astern) optimaler ph-wert: 5,0-7,0 kritischer Salzgehalt: 2,0 g/l Erde Pythium-Wurzelfäule (Pythium acanthicum, P. ultimum) SCHADBILD: Befallene Pflanzen welken. Die Wurzeln verfärben sich

Mehr

Rückstände von Pflanzenschutzmitteln in Obst und Gemüse aus Mecklenburg-Vorpommern

Rückstände von Pflanzenschutzmitteln in Obst und Gemüse aus Mecklenburg-Vorpommern Rückstände von Pflanzenschutzmitteln in Obst und Gemüse aus Mecklenburg-Vorpommern CH CN C N CH N CH N Cl Verband Mecklenburger Obst und Gemüse e.v. Mitgliederversammlung Blowatz,. Februar 7 Dr. W. Peuckert,

Mehr

So halten Sie Gerste, Roggen und Co. gesund

So halten Sie Gerste, Roggen und Co. gesund So halten Sie Gerste, Roggen und Co. gesund Die Spitze guter Getreidefungizide ist durch die neuen Mittel breiter geworden. Was sagen die aktuellen Versuchsergebnisse? Welche Strategien gibt es 2012?*

Mehr

Matador. Leistungsbeweise in Raps,

Matador. Leistungsbeweise in Raps, Matador Leistungsbeweise in Raps, die sich auszahlen für SIE Steckbrief Matador Steckbrief Matador Wirkstoffe 225 g/l Tebuconazol, 75 g/l Triadimenol Formulierung Emulsionskonzentrat Wirkstoffgruppe Triazol,

Mehr

Hören Sie auf Ihre Trauben sie wissen, was gut für sie ist!

Hören Sie auf Ihre Trauben sie wissen, was gut für sie ist! Hören Sie auf Ihre Trauben sie wissen, was gut für sie ist! Schon gehört? LUNA ist endlich da! Bacchus sei dank! Die goldene Zeit beginnt! 2 Neue machen es den Pilzkrankheiten schwer Ing. Michael Pimpel

Mehr

Nebenwirkungsliste von Pflanzenschutzmitteln auf Nützlinge (Stand: Dez. 2009)

Nebenwirkungsliste von Pflanzenschutzmitteln auf Nützlinge (Stand: Dez. 2009) Nebenwirkungsliste von Pflanzenschutzmitteln auf Nützlinge (Stand: Dez. 2009) Grundlage: Die vorliegende Liste zu den Nebenwirkungen des Insektizid- und Fungizideinsatzes auf Nützlinge beruht auf Auswertung

Mehr

BASF Ihr kompetenter Partner für

BASF Ihr kompetenter Partner für 14 Hopfenbau 1 Hopfenbau 14 BASF Ihr kompetenter Partner für den Pflanzenschutz im Hopfen Inhaltsübersicht Jede Saison stellt der Hopfenanbau den Hopfenpflanzer vor neue Herausforderungen. Die systemische

Mehr

(einsetzbare PSM = zugelassene, genehmigte und im Rahmen der Aufbrauchfrist nutzbare Pflanzenschutzmittel)

(einsetzbare PSM = zugelassene, genehmigte und im Rahmen der Aufbrauchfrist nutzbare Pflanzenschutzmittel) Im (Erwerbsobstbau) einsetzbare PSM zur Bekämpfung von Pilz- und Bakterienkrankheiten [Apfel, Birne, Quitte, Apfelbeere (Aronia, Rückstandsdefinition unter Beeren!)] (einsetzbare PSM = zugelassene, genehmigte

Mehr

Fungizide in Zuckerrüben: Resistenzgefahren ernst nehmen!

Fungizide in Zuckerrüben: Resistenzgefahren ernst nehmen! 1 Fungizide in Zuckerrüben: Resistenzgefahren ernst nehmen! Friedrich Windheim, Dr. Bernhard Werner Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Bezirksstelle Hannover Seit knapp 20 Jahren erfolgt in Zuckerrüben

Mehr

Bundesamt für Landwirtschaft BLW Fachbereich Nachhaltiger Pflanzenschutz

Bundesamt für Landwirtschaft BLW Fachbereich Nachhaltiger Pflanzenschutz Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Bundesamt für Landwirtschaft BLW Fachbereich Nachhaltiger Pflanzenschutz Stand 30.11.2016 Liste der Wirkstoffe, bei denen die Gezielte

Mehr

Wirksamkeit verschiedener Fungizide gegen Falscher Mehltau bei Winterzwiebel Versuchsergebnisse 2014/2015

Wirksamkeit verschiedener Fungizide gegen Falscher Mehltau bei Winterzwiebel Versuchsergebnisse 2014/2015 Wirksamkeit verschiedener Fungizide gegen Falscher Mehltau bei Winterzwiebel Versuchsergebnisse 14/15 Inhaltsverzeichnis Versuchsziel... 1 Methode... 1 Kulturführung... 2 Versuchsprogramm... 3 Versuchsergebnis...

Mehr

Mischbarkeitsliste Botector mit im Erdbeeranbau 2014 zugelassenen Pflanzenschutzmitteln Boni Protect forte/botector Konzentration!

Mischbarkeitsliste Botector mit im Erdbeeranbau 2014 zugelassenen Pflanzenschutzmitteln Boni Protect forte/botector Konzentration! Mischbarkeitsliste Botector mit im Erdbeeranbau 2014 zugelassenen Pflanzenschutzmitteln gemäß Pflanzenproduktion 2014 -Pflanzenschutz im Erwerbsobstbau, ltz Augustenberg 2014 In nachfolgender Tabelle mit

Mehr

(einsetzbare PSM = zugelassene, genehmigte und im Rahmen der Aufbrauchfrist nutzbare Pflanzenschutzmittel)

(einsetzbare PSM = zugelassene, genehmigte und im Rahmen der Aufbrauchfrist nutzbare Pflanzenschutzmittel) Im (Erwerbsobstbau) einsetzbare PSM zur Bekämpfung von Pilz- und Bakterienkrankheiten [Apfel, Birne, Quitte, Apfelbeere (Aronia, Rückstandsdefinition unter Beeren!)] (einsetzbare PSM = zugelassene, genehmigte

Mehr

Hopfenbauversammlungen 2015

Hopfenbauversammlungen 2015 Hopfenbauversammlungen 2015 Zulassungssituation von Pflanzenschutzmitteln im Hopfen 2015 Wolfgang Sichelstiel Dr. Florian Weihrauch Laura Wörner Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) Hopfenforschungszentrum

Mehr

ECHTER MEHLTAU : BILANZ DES VERGANGENEN JAHRES UND AKTUELLE EMPFEHLUNGEN

ECHTER MEHLTAU : BILANZ DES VERGANGENEN JAHRES UND AKTUELLE EMPFEHLUNGEN Département fédéral de l'économie DFE Station de recherche Agroscope Changins-Wädenswil ACW ECHTER MEHLTAU : BILANZ DES VERGANGENEN JAHRES UND AKTUELLE EMPFEHLUNGEN Pierre-Henri Dubuis Vitival, 7. Februar

Mehr

Pflanzenschutzmittel im Haus- und Kleingarten Zierpflanzen

Pflanzenschutzmittel im Haus- und Kleingarten Zierpflanzen Informationen zum Pflanzenschutz im Haus- und Kleingarten Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein Abteilung Pflanzenbau, Pflanzenschutz, Landtechnik Ellerhoop Thiensen 22 25373 Ellerhoop Tel. 04120/70689-214

Mehr

Ing. Alexander Schweiger, BCS. Luna Experience im Kernobst - Eine neue Lösung gegen viele Pilzkrankheiten

Ing. Alexander Schweiger, BCS. Luna Experience im Kernobst - Eine neue Lösung gegen viele Pilzkrankheiten Ing. Alexander Schweiger, BCS Luna Experience im Kernobst - Eine neue Lösung gegen viele Pilzkrankheiten Übersicht Fluopyram ein neuer fungizider Wirkstoff Derzeitiger Zulassungsstand LUA Experience Versuchsergebnisse

Mehr

Ing. Alexander Schweiger, Bayer CropScience Austria. Luna Experience und Luna Privilege - zwei neue Fungizide für den Wein- und Obstbau

Ing. Alexander Schweiger, Bayer CropScience Austria. Luna Experience und Luna Privilege - zwei neue Fungizide für den Wein- und Obstbau Ing. Alexander Schweiger, Bayer CropScience Austria Luna Experience und Luna Privilege - zwei neue Fungizide für den Wein- und Obstbau WEINBAU WEINBAU OBSTBAU Fluopyram Fluopyram + Tebuconazole Klare und

Mehr

MPS-ECAS ergebt dieses Zertifikat in Übereinstimmung mit der Zertifizierungsschema MPS ABC Version , zu:

MPS-ECAS ergebt dieses Zertifikat in Übereinstimmung mit der Zertifizierungsschema MPS ABC Version , zu: MPS-ECAS ergebt dieses Zertifikat in Übereinstimmung mit der Zertifizierungsschema MPS ABC Version 13 290415, zu: Gartenbau Hubert Janssen Tünnstraße 9 47624 KEVELAER Duitsland MPS-nummer: 803296 Anwendbar

Mehr

Mögliche Auswirkungen des Klimawandels auf Phoma lingam und andere Rapspathogene

Mögliche Auswirkungen des Klimawandels auf Phoma lingam und andere Rapspathogene RAPOOL Fachtagungen 2011 Mögliche Auswirkungen des Klimawandels auf Phoma lingam und andere Rapspathogene Dipl.- Ing. Magdalena Siebold Abteilung Allgemeine Pflanzenpathologie und Pflanzenschutz Department

Mehr

Herzlich willkommen zum Weinbau-Vortrag. 18. Februar 2013 Pflanzenschutzabend BBK Baden

Herzlich willkommen zum Weinbau-Vortrag. 18. Februar 2013 Pflanzenschutzabend BBK Baden Herzlich willkommen zum Weinbau-Vortrag 18. Februar 2013 Pflanzenschutzabend BBK Baden Johann Andert & Martin Kaiser Weinbautechniker bei KWIZDA Agro Weinbaubetrieb in Getzersdorf Kontakt: 0664/822 57

Mehr

Dr. von Kröcher, Pflanzenschutzamt der Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Dr. von Kröcher, Pflanzenschutzamt der Landwirtschaftskammer Niedersachsen Änderung der Anlage 1 - Teil A und B - der Allgemeinverfügung der Landwirtschaftskammer Hannover - Pflanzenschutzamt - zur eingeschränkten Anwendung von Pflanzenschutzmitteln im Obstbau in gewässerreichen

Mehr

Neue Pflanzenschutzmittel im Ackerbau 2016 und Parallelimporte wichtigste Neuheiten

Neue Pflanzenschutzmittel im Ackerbau 2016 und Parallelimporte wichtigste Neuheiten Neue Pflanzenschutzmittel im Ackerbau 2016 und Parallelimporte wichtigste Neuheiten Allgemeine Trends Neue Wirkstoffkombinationen, anstelle neuer Wirkstoffe: o o o 4 neue Wirkstoffe 14 neue Mittel 12 bekannte

Mehr

Hintergründe der Probleme beim Einsatz. von Encarsia formosa gegen Bemisia tabaci an Weihnachtssternen (Euphorbia pulcherrima)

Hintergründe der Probleme beim Einsatz. von Encarsia formosa gegen Bemisia tabaci an Weihnachtssternen (Euphorbia pulcherrima) Hintergründe der Probleme beim Einsatz von Encarsia formosa gegen Bemisia tabaci an Weihnachtssternen (Euphorbia pulcherrima) Peter Detzel, Lars Pirwitz & Kurt Schnebel Nützlingseinsatz - fängt mit der

Mehr

8.7.3 Fungizid Empfehlungen im Weizen

8.7.3 Fungizid Empfehlungen im Weizen kulierender Erreger, der immer auftreten kann, aber einer vorbeugenden Bekämpfung bedarf. Credo bietet in der Gerste Ertrags- und Wirksamkeitsvorteile. Bei gleichzeitiger Notwendigkeit einer Netzfleckenkontrolle

Mehr

Krankheitsbekämpfung und Wuchsregulierung im Winterraps

Krankheitsbekämpfung und Wuchsregulierung im Winterraps Krankheitsbekämpfung und Wuchsregulierung im Winterraps Andela Thate, Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Abteilung Landwirtschaft, Referat Pflanzenschutz Fachinformationsveranstaltung Pflanzenschutz

Mehr

Wintergerste: Sichern Sie mit Strobis die Wirkung ab!

Wintergerste: Sichern Sie mit Strobis die Wirkung ab! SONDERDRUCK aus top agrar 2/2014 Wintergerste: Sichern Sie mit Strobis die Wirkung ab! Wintergerste: Sichern Sie mit Strobis die Wirkung ab! Die Resistenzsituation der neuen Carboxamide bei Netzflecken

Mehr

Phytophthora cactorum an Freiland-Viola Erfahrungen aus dem Rheinland

Phytophthora cactorum an Freiland-Viola Erfahrungen aus dem Rheinland Phytophthora cactorum an Freiland-Viola Erfahrungen aus dem Rheinland Phytophthora cactorum verursacht in den letzten Jahren sowohl bei ausgepflanzten als auch bei getopften Freiland-Viola im Beratungsgebiet

Mehr