Die Branchenkenner beim Lebensmittelkongress 2014!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Branchenkenner beim Lebensmittelkongress 2014!"

Transkript

1 KONGRESS TERMIN 16. Oktober 2014 ORT Colosseum XXI, Wien Themenschwerpunkt: Trends in der Lebensmittelwerbung Die Branchenkenner beim Lebensmittelkongress 2014! Frühbucherbonus! Melden Sie sich an bis 1. September Dr. Michael Blass Dr. Manfred F. Berger Dr. Harry Bergmann Univ.-Prof. Dr. Peter Schnedlitz KR Dr. Erich Schönleitner und viele mehr Sie sparen 50,

2 ZUR SACHE Sehr geehrte Damen und Herren, seit vielen Jahren zählt der Lebensmittelkongress der HANDELSZEITUNG mit der abendlichen Verleihung des GOLDENEN MERKURS zu den fixen Branchentreffpunkten der österreichischen Lebensmittelbranche. Die Lebensmittelwirtschaft ist mit vielfältigen Veränderungen konfrontiert: ein spürbarer Wertewandel, sich verändernde Konsum-, Ess- und Einkaufsgewohnheiten (Mobilität, Multi-Channeling, etc.) stellen die Branche vor immer wieder neue Herausforderungen. Der Kongress liefert Ihnen so manche Antworten und gibt wichtige Impulse und Anregungen zur Lösung zukünftiger Herausforderungen. In diesem Jahr haben wir eine Vielzahl an Topexperten und Kenner der Lebensmittelbranche als Referenten gewonnen. Freuen Sie sich auf einen Vortrag von Univ.Prof. Dr. Peter Schnedlitz: er stellt gemeinsam mit Studenten seines Instituts ein aktuelles Forschungsprojekt zum Thema Marketing für die Ageing Society vor. Erstmals präsentieren wir eine für den Lebensmittelkongress in Auftrag gegebene Exklusivstudie. Dabei stellt der renommierte Branchenexperte Dr. Manfred F. Berger den Lebensmittelhandel und die Systemgastronomie bei der Frage Essen müssen wir alle wie vertrauenswürdig sind die wichtigsten Anbieter? auf den BRAND2TRUST- Vertrauensprüftstand. Einer der bekanntesten Werbeprofis Österreichs, Dr. Harry Bergmann, nimmt die Werbung für Lebensmittel genauer unter die Lupe und Benjamin Brüser, der Gründer von Emmas Enkel, stellt sein Geschäftsmodell Nostalgisches Tante-Emma-Flair gepaart mit modernster Onlinestrategie vor. Zum Abschluss des diesjährigen Kongresses inspiriert Sie der internationale Keynote-Speaker Martin Laschkolnig, sich mehr persönlichen Freiraum zu schaffen und gleichzeitig bessere Resultate in Ihrem Arbeitsalltag zu erzielen. Neugierig geworden? Weitere Details finden Sie auf den folgenden Seiten, das gesamte Programm aber nur am 16. Oktober 2014 im Colosseum XXI. Wir freuen uns auf Ihr Kommen GOLDENER MERKUR Bestes Lebensmittelgeschäft 2014 Die HANDELSZEITUNG vergibt seit dem Jahr 1977 die bedeutendste Auszeichnung für selbstständige Kaufleute und Filialbetriebe der Handelsorganisationen: den GOLDENEN MERKUR. Das Beste Lebensmittelgeschäft Österreichs wird auch 2014 von einer hochkarätig besetzten Fachjury gewählt. In diese branchenweit begehrte Auszeichnung fließen betriebswirtschaftlich messbare Erfolge ebenso ein, wie Sortiment und Gesamtkonzept. Ebenfalls von der Jury gewählt wird der 2013 erstmals vergebene GOLDENE MERKUR für nachhaltiges Wirtschaften : Dabei werden herausragende Projekte für den Lebensmittelhandel und die Industrie im Bereich Ökologie, Ökonomie oder soziales Engagement prämiert. Vor rund 400 Vertretern aus Handel, Industrie, Dienstleistungen und Agenturen lüften wir das Geheimnis um die Gewinnerinnen und Gewinner bei unserem alljährlichen, feierlichen Branchen-get-together am 16. Oktober im Colosseum XXI in Wien. Als Kongressteilnehmer sind Sie natürlich zur Verleihung des GOLDENEN MERKURS eingeladen! Nutzen Sie die Gelegenheit, Kollegen, Geschäftspartner und auch Mitbewerber zu treffen und einen spannenden Abend mit ihnen zu verbringen. Ich freue mich, Sie am 16. Oktober im Colosseum XXI zu begrüßen. Thomas Zembacher Geschäftsführer Österreichischer Wirtschaftsverlag Mag. Gabriele Jiresch Chefredakteurin HANDELSZEITUNG 2 LEBENSMITTELKONGRESS 2014

3 PROGRAMM DO, 16. OKTOBER 2014 Moderation: Gabriele Jiresch, Chefredakteurin HANDELSZEITUNG 9.00 Uhr Eröffnung des Kongresses Mag. Gabriele Jiresch, HANDELSZEITUNG Uhr THEMENSCHWERPUNKT: LEBENSMITTEL- WERBUNG IN ÖSTERREICH 9.15 Uhr Die Umsetzung der Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV) mit GS1 Sync Herausforderungen für die Lebensmittelhersteller Worauf muss besonders geachtet werden? Welche Informationen soll/muss der Hersteller an seine Lieferanten weitergeben? Lösungsansätze und Empfehlungen für die praktische Umsetzung MMag. René Schweinzger, GS1 Austria GmbH Lebe das Leben Eine Einschätzung über die Bewerbung von Lebensmitteln durch einen der bekanntesten Werber Österreichs! Dr. Harry Bergmann, Demner, Merlicek & Bergmann Chancen und Hürden in der Lebensmittel- Kommunikation Dr. Michael Blass, Agrarmarkt Austria Marketing GmbH 9.45 Uhr Marketing für die Ageing Society ein aktuelles Forschungsprojekt des Instituts für Handel & Marketing der WU Wien Uhr Kaffeepause Univ.-Prof. Dr. Peter Schnedlitz & Univ.-Ass. Mag. Robert Zniva, Wirtschaftsuniversität Wien Uhr Spannende Herausforderungen für den österreichischen Lebensmittelhandel als Antwort auf die Kundenveränderungen im Wandel der Zeit Die Spannungsfelder zwischen Großflächen und Kleinflächen sowie Online- Handel und stationärem Handel KR Dr. Erich Schönleitner, Pfeiffer HandelsgmbH Uhr Multichanneling bei Emmas Enkel: nostalgisches Tante-Emma-Flair gepaart mit modernster Technik Vorstellung des Unternehmenskonzeptes von Emmas Enkel Neue Ansprüche an den Städtebau und Mobilitätskonzepte Benjamin Brüser, Emmas Enkel Diehl & Brüser Handelskonzepte GmbH Exklusive Studie Wem vertrauen die Österreicher? Erstmalige Präsentation der Studienergebnisse: Essen müssen wir alle wie vertrauenswürdig sind die wichtigsten Anbieter? BEST2TRUST ein neues Marktforschungstool von Roswitha Hasslinger & Dr. Manfred Berger, befragt Österreicher zu ihrem Vertrauen in Marken, Unternehmen & Institutionen. Für den Lebensmittelkongress 2014 und die HANDELSZEITUNG werden die bekanntesten Anbieter von Billa, Spar bis zum McDonalds, Burger-King und Nordsee, aber auch Ströck, im Sommer 2014 auf den umfassenden BRAND2TRUST-Vertrauens-Prüfstand gestellt. Dr. Manfred F. Berger, Neusicht Uhr Kaffeepause Uhr Mittagspause LEBENSMITTELKONGRESS

4 PROGRAMM DO, 16. OKTOBER Uhr FORTSETZUNG THEMENSCHWERPUNKT: LEBENSMITTELWERBUNG IN ÖSTERREICH Manner die gelungene Verbindung von Tradition und Moderne Dr. Alfred Schrott, Josef Manner & Comp. AG Iglo Rezepte für s Leben: Integriert, digital und typisch österreichisch Dr. Rainer Hermann, IGLO Austria GmbH Markenstrategie der Berglandmilch am Beispiel Schärdinger, Tirol Milch, Stainzer und Lattella wie man eine Traditionsmarke jünger macht DI Josef Braunshofer, Berglandmilch egen Mit anschließender Podiumsdiskussion Uhr Zum Abschluss: Smart statt hart Erfolgsprinzipien für bessere Resultate, Performance und Balance Erleben Sie in diesem inspirierenden Vortrag, wie auch Sie Ihre Potenziale nutzen können, sich mehr persönlichen Freiraum schaffen und dabei trotzdem bessere Resultate erzielen. Martin Laschkolnig, Internationaler Keynote Speaker für Inspiration/Motivation/Selbstvertrauen Uhr Ende des Kongresses Lebensmittel 2014 im Anschluss: Besuchen Sie die Ausstellung rund um das abendliche Branchen-get-together ab Uhr Branchen-get-together zur Verleihung des GOLDENEN MERKURS Freuen Sie sich auf einen spannenden, abwechslungsreichen Abend mit Show-Act und Live-Musik! Mit freundlicher Unterstützung von: LEBENSMITTELKONGRESS 2014

5 REFERENTINNEN DR. MANFRED F.BERGER NEUSICHT Seit 2011 ist Manfred F. Berger Gründer und Partner von NEUSICHT einem Think-Tank mit dem primären Fokus auf Vertrauen Wie kann man Vertrauen in Marken, Unternehmen und Institutionen wieder herstellen?. Seit 2011 Strategischer Berater der ÖBB-Holding und Partner und Marketingverantwortlicher der Premium-Schokoladen Wilder Kaiser. Seit 2013 Strategischer Berater der Salesianer Miettex. Seit 2008 veranstaltet er mit der WU Wien den Grow East Congress. Von 2009 bis 2011 CEO und Managing Partner von Draftfcb Partners, einer der führenden Werbeagenturen in Österreich. DR. HARRY BERGMANN DEMNER, MERLICEK & BERGMANN Er hat 1976 bei Demner & Merlicek als Texter und Kundenberater begonnen, war später Creativ Director und ist heute Managing Partner von Demner, Merlicek & Bergmann. Die Agentur Demner, Merlicek & Bergmann ist heute Nr.1 in Österreich und in insgesamt 15 Ländern tätig. Dr. Bergmann sammelte im Laufe der Jahre 3x Platin und rund 20x Gold bei den Effies und des weiteren zahlreiche Auszeichnungen bei allen wichtigen nationalen und internationalen Kreativ-Awards. DR. MICHAEL BLASS AGRARMARKT AUSTRIA MARKETING GESMBH Seit 2013 Geschäftsführer der Agrarmarkt Austria, davor lange Jahre beim Fachverband der Nahrungsund Genussmittelindustrie, von 1998 bis 2012 als Geschäftsführer. Seit 1997 Mitautor des MANZ-Kommentars zum Lebensmittelrecht, seit 1996 Mitglied des Vorstandes der Österreichischen Gesellschaft für Ernährung; seit 1992 Universitätslektor für Lebensmittelrecht, derzeit an der Universität Wien am Institut für Ernährungswissenschaften und seit 1988 Mitglied des Plenums der österreichischen Codexkommission. Neben vielen anderen Funktionen im Lebensmittelbereich war er u. a. viele Jahre Chefredakteur von Ernährung/Nutrition Österreichische Zeitschrift für Wissenschaft, Recht, Technik und Wirtschaft. DI JOSEF BRAUNSHOFER BERGLANDMILCH EGEN Seit 1. Jänner 2003 Vorsitzender der Geschäftsführung der Berglandmilch Gruppe. BENJAMIN BRÜSER EMMAS ENKEL DIEHL & BRÜSER HANDELSKONZEPTE GMBH Nach dem Studium der Architektur- und Bauingenieurwesen mit Studienaufenthalten in New York und China seit 2007 als angestellter, später als freiberuflicher Architekt in Bottrop tätig gründete er die Diehl & Brüser Handelskonzepte GmbH mit seinem Jugendfreund Sebastian Diehl. Die lange schlummernde Idee von Emmas Enkel wurde damit umgesetzt. Emmas Enkel ist eine Symbiose aus Onlineshop, Supermarkt und Tante-Emma-Laden mit Lieferservice oder Abholung zur Wunschzeit und verfolgt das Lebensmotto: zeitlos einkaufen. LEBENSMITTELKONGRESS

6 REFERENTINNEN DR. RAINER HERRMANN IGLO AUSTRIA GMBH 1981 startete er seine Karriere bei Unilever. In verschiedenen Funktionen war er im In- und Ausland (Holland, Kolumbien) sowohl im Marketing wie auch in Verkaufsbereichen tätig zuletzt als Mitglied der Geschäftsleitung Eskimo/Iglo, wo er Iglo Österreich zum erfolgreichsten Tiefkühlkost-Geschäft Unilevers in Europa entwickelte. Nach dem Verkauf des Europäischen Unilever Frozen Food Geschäftes an die Private Equity Gruppe Permira und nach der Gründung der Iglo Austria GmbH steht er seit 1. Juni 2006 an der Spitze des Unternehmens. KR DR. ERICH SCHÖNLEITNER PFEIFFER HANDELSGMBH Der studierte Handelswirt ist seit 2002 Geschäftsführer der Pfeiffer HandelsgmbH (Holding) sowie Aufsichtsratsvorsitzender der Zielpunkt GmbH und Trodat GmbH; vor seiner Karriere in der Lebensmittelbranche war er von 1998 bis 2002 bei Wieser Hager tätig; seit 2004 ist er Vize- Gremial-Obmann des OÖ Lebensmittelhandels; seit 2008 Vorsitzender von Nah & Frisch Österreich; von 2005 bis 2007 Präsident des Marketing Club Linz und von 2007 bis 2010 Vizepräsident der Austrian Marketing Confederation AMC. MAG. GABRIELE JIRESCH ÖSTERREICHISCHER WIRTSCHAFTSVERLAG GMBH Seit 2001 Chefredakteurin der HANDELSZEITUNG im Österreichischen Wirtschaftsverlag. Zuvor war sie als Fachjournalistin im Technik-Bereich und im Marketing/PR- Bereich für unterschiedliche Unternehmen tätig. DR. ALFRED SCHROTT JOSEF MANNER & COMP. AG ist seit September 2009 als Vorstand für Marketing & Verkauf bei Josef Manner & Comp. AG tätig. Den Großteil seiner beruflichen Laufbahn verbrachte der Betriebswirt bei der Österreichischen Unilever GmbH, unter anderem war er Verkaufsdirektor Unilever Foods, Verkaufsdirektor Unilever Austria GmbH (Foods, Home & Personal Care, Ice Cream) und Country Lead und VP Customer Development Geschäftsführer. MARTIN LASCHKOLNIG DIE ERFOLGSPRINZIPIEN INSTITUT FÜR POTENTIALENTWICKLUNG Unternehmer, Seminarleiter für Motivation und Persönlichkeitsentwicklung. Er inspiriert mit seinen Vorträgen über Sinn und Erfüllung, Gelassenheit, Selbstwert und Erfolg seine Zuhörer auf Deutsch und Englisch in ganz Europa. Sein 2012 gemeinsam mit Thilo Baum herausgegebenes Buch Die Bildungslücke hat den Sonderpreis 2012 für das Trainerbuch des Jahres gewonnen. Er ist im Vorstand der German Speakers Association und der Global Speakers Federation und hält Expertenstatus im elitären Club 55. Mit der Autorisierung der amerikanischen Persönlichkeitsentwicklungslegende Jack Canfield hält er Vorträge und Seminare in Europa zum Thema Die Erfolgsprinzipien und vertritt den Rat für Selbstwert in Österreich. UNIV.-PROF. DR. PETER SCHNEDLITZ WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN Der gebürtige Steirer gilt als die Stimme des Handels in Österreich. Er ist seit 1992 Vorstand des Instituts für Handel und Marketing an der Wirtschaftsuniversität Wien; habilitierte in Betriebswirtschaftslehre an der Universität Graz. Darüber hinaus war er Visiting Scholar am Massachusetts Institute of Technology, lehrte und forschte an den Universitäten Innsbruck, Trier, Klagenfurt, Maribor und an der Keio University in Japan. Mehr als 1000 Pressemeldungen zitieren ihn und belegen das rege Interesse an seiner Arbeit. Seine Forschungsschwerpunkte sind Handelsmarketing, Handelsforschung, Marketingkonzeption im Handel und vieles mehr. MMAG. RÉNÉ SCHWEINZGER GS1 AUSTRIA GMBH Seit März 2012 ist der Betriebswirtschafts-Absolvent bei GS1 Austria als Produktmanager GS1 Sync tätig. Davor hat er sich durch seine langjährige Tätigkeit bei einer der größten Mobile Marketing Agenturen in Österreich ein fundiertes Fachwissen im Bereich Digital Marketing angeeignet. MAG. ROBERT ZNIVA WIRTSCHAFTSUNIVERSITÄT WIEN Studierte Internationale Betriebswirtschaft an der Universität Wien und verfasste seine Diplomarbeit über den Einfluss des Alters auf das Konsumentenverhalten und erhielt dafür den Wiener Preis für Handelsforschung. Weiters erhielt er 2011 gemeinsam mit zwei KollegInnen den Preis für Exzellente Lehre 2011 an der WU Wien. Seit 2010 verstärkt er das Team des Instituts für Handel und Marketing und absolvierte im SS 2013 einen Forschungsaufenthalt am David F.Miller Retailing Center der University of Florida. Zur Zeit beschäftigt er sich mit den Kaufverhalten und den speziellen Bedürfnissen von älteren KonsumentenInnen im Lebensmitteleinzelhandel. 6 LEBENSMITTELKONGRESS 2014

7 ANMELDUNG Ja, ich möchte mich über wichtige Branchentrends informieren und melde mich für die Teilnahme am Lebensmittelkongress 2014 an Termin: Donnerstag, 16. Oktober 2014, von 9.00 bis Uhr Ort: Colosseum XXI Sebastian-Kohl-Gasse 3 9/ Wien T (01) Pauschale: 650, bzw. 500, bei Buchung ab 2 Teilnehmern eines Unternehmens ( jeweils exkl. 20% USt). Inbegriffen sind der Eintritt zum Kongress, Kongressunterlagen, Erfrischungsgetränke, Kaffee pausen, Mittagessen und die Teilnahme am Branchen-get-together zur Verleihung des GOLDENEN MERKURS Veranstaltungsmanagement: Daniel Werjant T (01) M Programmmanagement: Heike Penka T (01) M Wir freuen uns schon auf Ihre Anmeldung und stehen Ihnen gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung! T (01) F (01) M Veranstalter: Österreichischer Wirtschaftsverlag GmbH Forum Schönbrunn Grünbergstraße Wien Bitte gut leserlich ausfüllen und per Fax an (01) Firma Teilnehmer Straße Postleitzahl, Ort Telefon Fax Datum Unterschrift/Firmenstempel Anmeldung: Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie eine Rechnung, die Sie bitte nach Erhalt begleichen. Die Teilnahme ist nur möglich, wenn die Zahlung bei uns eingegangen ist. Kontaktieren Sie uns wegen attraktiver Gruppenrabatte! Ermäßigungen sind nicht addierbar. Storno: Bei Stornierung bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungs gebühr in der Höhe von 100, berechnet, danach beträgt die Storno gebühr 50 % der Pauschale. Bei Nichterscheinen oder Stornierung am Veranstaltungstag wird die gesamte Pauschale verrechnet. Die Stornierung muss ausnahmslos schriftlich erfolgen, eine Ersatzperson kann selbstverständlich ohne zusätzliche Kosten genannt werden. Programmänderungen und Veranstaltungsstornierungen behält sich der Veranstalter vor. Alle Gebühren exkl. 20 % USt! Adressänderungen: Sollte sich Ihre Adresse oder die Ansprechperson geändert haben, so kontaktieren Sie uns bitte per Fax oder ! F (01) E AGB: Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie auf unserer Website finden. Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine Daten an Teilnehmer und Aussteller dieser Veranstaltung weitergegeben werden dürfen. DVR: EKK14A16_vA3_web LEBENSMITTELKONGRESS

8 MEHR SERVICE, MEHR UMSATZ Mit den Terminals von card complete card complete ist Ihr Partner für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs für VISA, MasterCard, Maestro, V PAY, JCB und CUP. Akzeptanzpartner sichern sich mit card complete Top-Konditionen, modernste Terminals und vieles mehr. Alle complete Terminal-Lösungen entsprechen den von der EU festgelegten SEPA-Standards, sind voll EMV-fähig und durch den bereits integrierten NFC-Leser für Kontaktlos-zahlungen bestens gerüstet. Greifen Sie daher jetzt zu und lassen Sie Ihre Kassen weiterhin klingeln. Alle Informationen dazu unter +43 (1) und unter

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future

17. qualityaustria Forum. Lessons Learned Learning for the future 17. qualityaustria Forum Lessons Learned Learning for the future Salzburg, Donnerstag, 17. März 2011 Lessons Learned Learning for the future Aus der Praxis für die Praxis Lebenslanges Lernen ist nicht

Mehr

Die besten Sponsoring-Lösungen für die KMU-Zielgruppe

Die besten Sponsoring-Lösungen für die KMU-Zielgruppe KONGRESS TERMIN Mittwoch, 14. Mai 2014 ORT Austria Trend Hotel Savoyen, Wien Imagetransfer Sympathie Top- KMU Content Marketing absolute Kundennähe Absatz gezielte Kundenansprache Bekanntheitsgrad effektivster

Mehr

Einladung zum 2. Bauphysikalischen Frühjahrsforum

Einladung zum 2. Bauphysikalischen Frühjahrsforum Einladung zum 2. Bauphysikalischen Frühjahrsforum Forum mit unabhängigen Experten 11. Februar 2014 in Hannover, Copthorne Hotel 12. Februar 2014 in Hamburg, Gastwerk Hotel 13. Februar 2014 in Kiel, ATLANTIC

Mehr

1. interaktive KMU Tagung

1. interaktive KMU Tagung Jetzt anmelden! powered by TERMIN 14. Mai 2014 ORT Austria Trend Hotel Savoyen, Wien PAUSCHALE 399, (exkl. 20 % USt) ÖKONOMIE NACHHALTIGES WIRTSCHAFTEN SOZIALES ÖKOLOGIE www.kmu-tagung.at 1. interaktive

Mehr

kreditderivate strukturierte kapitalmarktprodukte so kommen sie im Job schneller voran! Grundlagen, instrumente, Pricing und risikomanagement

kreditderivate strukturierte kapitalmarktprodukte so kommen sie im Job schneller voran! Grundlagen, instrumente, Pricing und risikomanagement Seminare kreditderivate Grundlagen, instrumente, Pricing und risikomanagement OKtOBer/nOVemBer 2008 so kommen sie im Job schneller voran! Termin: Montag, 27. und Dienstag, 28. Oktober 2008 Ort: Vienna

Mehr

Dokumentation des 3. NRW-Nahversorgungstages. 12. Februar 2014 Heinrich-von-Kleist-Forum Hamm/Westfalen

Dokumentation des 3. NRW-Nahversorgungstages. 12. Februar 2014 Heinrich-von-Kleist-Forum Hamm/Westfalen Dokumentation des 3. NRW-Nahversorgungstages 12. Februar 2014 Heinrich-von-Kleist-Forum Hamm/Westfalen Mit freundlicher Unterstützung von: Programm 3. NRW-Nahversorgungstag Moderation: Kay Bandermann (WDR)

Mehr

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER

20. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE NOVEMBER 20. NOVEMBER 2014 PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE 15:00 BIS 18:00 UHR HOTEL COURTYARD MARRIOTT TRABRENNSTRASSE 4. 1020 WIEN Infos / Anmeldung www.callcentercircle.at é KEY NOTE Beziehungen ohne Medienbrüche:

Mehr

Best Practice Workshop: Service Level Agreements (SLAs) und Key Performance Indicators (KPIs) in der Logistik Z T L

Best Practice Workshop: Service Level Agreements (SLAs) und Key Performance Indicators (KPIs) in der Logistik Z T L Z T L entrum ransportwirtschaft ogistik Schulungs- und Beratungs- GmbH Best Practice Workshop: 09:00 17:30 In den Räumen der WU Wien, Welthandelsplatz 1, 1020 Wien Service Level Agreements (SLAs) und Key

Mehr

UNSERE REFERENTEN ABBOTT FORUM 2015 ANREISE. Einladung: Donnerstag 21. Mai 2015 10:00 bis 16:00 Uhr

UNSERE REFERENTEN ABBOTT FORUM 2015 ANREISE. Einladung: Donnerstag 21. Mai 2015 10:00 bis 16:00 Uhr ABBOTT AG - DIAGNOSTICS DIVISION UNSERE REFERENTEN Dipl. Psych. Manuela Brinkmann Prof. Dr. med. Arnold von Eckardstein assess + perform ag Senior Consultant Zürich Customer Service Director, D Wiesbaden

Mehr

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung!

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung! Dachmarkenforum 2015 Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing aus Online Betrachtung! Mittwoch, 11. März 2015 Halle 29 Ι Showroom Seidensticker Rheinmetall Allee 3 Ι Düsseldorf Dachmarkenforum.com

Mehr

Ihr Kunde Crazy Alien oder Herdentier?

Ihr Kunde Crazy Alien oder Herdentier? 18. Handelskolloquium Ihr Kunde Crazy Alien oder Herdentier? Donnerstag, 12. April 2007 Haus der Industrie, Kleiner Festsaal 1030 Wien, Schwarzenbergplatz 4 HANDELSVERBAND 1080 Wien, Alser Straße 45 Tel.

Mehr

Führungskompetenz 2015/16. MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz 2015/16. MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz 2015/16 MITARBEITER ENTWICKELN - eine Toolbox für Manager Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Sie führen

Mehr

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-76/1-15 26.03.2015

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-76/1-15 26.03.2015 Sonnensteinstraße 20 4040 Linz Direktionen der allgemein bildenden höheren Schulen, der Bildungsanstalten für Kindergartenpädagogik und der Bildungsanstalt für Sozialpädagogik - Kolleg für Sozialpädagogik,

Mehr

für zum regal branchentreff mit: regal symposium regal Messe neues im supermarkt

für zum regal branchentreff mit: regal symposium regal Messe neues im supermarkt einladung einladung für zum regal branchentreff mit: regal symposium regal Messe neues im supermarkt wir danken den sponsoren: µ VERANSTALTER: REGAL Verlagsgesellschaft m.b.h. Florido Tower Floridsdorfer

Mehr

Mitarbeiter - Ideen und Wissen als wichtigste Ressource im Innovationsprozess

Mitarbeiter - Ideen und Wissen als wichtigste Ressource im Innovationsprozess 3 0. I N N O VAT I O N S P O O L Mitarbeiter - Ideen und Wissen als wichtigste Ressource im Innovationsprozess Betriebsbesichtigung: "Haubiversum", Kaiserstraße 6, 3252 Petzenkirchen Vorträge: Campus Wieselburg

Mehr

Shopping 3.0. 13. handelstag Donnerstag, 27. Juni 2013 NH Vienna Airport, Einfahrtsstraße 1-3, 1300 Vienna Airport, Wien

Shopping 3.0. 13. handelstag Donnerstag, 27. Juni 2013 NH Vienna Airport, Einfahrtsstraße 1-3, 1300 Vienna Airport, Wien ÖSTERREICHISCHER 13. handelstag Donnerstag, 27. Juni 2013 NH Vienna Airport, Einfahrtsstraße 1-3, 1300 Vienna Airport, Wien HANDELSVERBAND 1080 WIEN, ALSER STR. 45 TEL. +43 (1) 406 22 36 FAX +43 (1) 408

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 03/2012 13.01.2012 Ku ADAC-/ÖAMTC-/PEOPIL-Seminar: Fortbildung im grenzüberschreitenden Schadenersatz- und Bußgeldrecht noch wenige Plätze frei

Mehr

Enterprise Risk Management

Enterprise Risk Management EINLADUNG Enterprise Risk Management Kompaktseminar aus der Praxis für die Praxis.proquest riskmanagement gmbh DAS PROGRAMM Kurzreferate und Podiumsdiskussion 9.00 Uhr Begrüßung und Einführung 9.10 9.30

Mehr

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE

INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO FORUM INFORMATIONS- & KOMMUNIKATIONSMANAGEMENT IM TECHNISCHEN SERVICE Prozessorientiertes Wissensmanagement & nahtlose Informationsflüsse

Mehr

25. Juni 2014, Essen. Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung:

25. Juni 2014, Essen. Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung: 25. Juni 2014, Essen Neue Workshop-Reihe Neue Erfolgsstrategien für mehr Umsatz jetzt! Exklusiv für Leistungserbringer in der Hilfsmittelversorgung: Inhaber, Geschäftsführer und Vertriebs- und Marketingverantwortliche

Mehr

Die Effizienz von Sachanlagen steigern

Die Effizienz von Sachanlagen steigern Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Die Effizienz von Sachanlagen steigern SNV-SEMINAR Gewinnen Sie einen Einblick in die wichtigsten Grundlagen der neuen Norm ISO 5500X Asset-Management.

Mehr

startupcon by business-on.de StartUpCon It s time to grow

startupcon by business-on.de StartUpCon It s time to grow StartUpCon It s time to grow Die startupcon in Leverkusen. Im Rahmen der Gründerwoche NRW am 20. November 2014 Sehr geehrte Damen und Herren, der erste Startup-Kongress in Leverkusen wird am 20.11.2014

Mehr

Intensiv-Seminar: Optimierung des Logistikoutsourcing: Ausschreibungen und Vertragsverhandlungen mit Praxisworkshops Z T L

Intensiv-Seminar: Optimierung des Logistikoutsourcing: Ausschreibungen und Vertragsverhandlungen mit Praxisworkshops Z T L Z T L entrum ransportwirtschaft ogistik Schulungs- und Beratungs- GmbH Intensiv-Seminar: 15./16.04.2015 Im Hotel Am Parkring Parkring 12 1010 Wien Seminarraum: Panorama Optimierung des Logistikoutsourcing:

Mehr

Vergütung und Preisgestaltung für Transport- und Logistikleistungen

Vergütung und Preisgestaltung für Transport- und Logistikleistungen Z T L entrum ransportwirtschaft ogistik Schulungs- und Beratungs- GmbH 17.11.2015 Im Hotel Stefanie Taborstraße 12 1020 Wien Seminarraum: Bibliothek Intensiv-Seminar: Vergütung und Preisgestaltung für

Mehr

EINLADUNG JUBILÄUMSKONGRESS 26. MÄRZ 2015

EINLADUNG JUBILÄUMSKONGRESS 26. MÄRZ 2015 EINLADUNG JUBILÄUMSKONGRESS 26. MÄRZ 2015 Einladung Anlässlich des 25. Gründungs-Jubiläums des Österreichischen Baustoff-Recycling Verbandes laden wir Sie herzlich ein, die Feierlichkeiten mit uns in Wien

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Vertriebs- und Servicesteigerung mit Sprachund Bildschirmaufzeichnung Diskutieren Sie mit Experten aus der Praxis! Gewinnen Sie einen Überblick über die Möglichkeiten

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

Mit Webinaren Geld verdienen?

Mit Webinaren Geld verdienen? Südwestdeutscher Zeitschriftenverleger-Verband e.v. SZV-ABENDGESPRÄCH Mit Webinaren Geld verdienen? Online-Seminare als Geschäftsmodell für Verlage Für wen sich Webinare eignen Wie Sie Webinare richtig

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

Strategische Kompetenz 2015/16

Strategische Kompetenz 2015/16 Strategische Kompetenz 2015/16 GELEBTE GOVERNANCE AM BEISPIEL RISIKOMANAGEMENT & COMPLIANCE In Kooperation mit führendes Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen in Österreich Stand: Jänner

Mehr

Pitchvermeidung Beuteraster kompakte Angebote als Türöffner Strategisches Neugeschäft in inhabergeführten Agenturen

Pitchvermeidung Beuteraster kompakte Angebote als Türöffner Strategisches Neugeschäft in inhabergeführten Agenturen Kompaktseminar Neugeschäft für inhabergeführte Agenturen Pitchvermeidung Beuteraster kompakte Angebote als Türöffner Strategisches Neugeschäft in inhabergeführten Agenturen Das nehmen Sie mit 8 Fallbeispiele

Mehr

Family Management. Vortrags- und Diskussionsreihe im März 2015. Themen, die Eigentümer von Familienunternehmen bewegen

Family Management. Vortrags- und Diskussionsreihe im März 2015. Themen, die Eigentümer von Familienunternehmen bewegen Family Management Vortrags- und Diskussionsreihe im März 2015 Themen, die Eigentümer von Familienunternehmen bewegen Einleitung Themen, die Eigentümer von Familienunternehmen bewegen Das Bankhaus Spängler,

Mehr

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DIENSTAG, 17. APRIL 2007, 12.00 17.00 UHR IBM FORUM SWITZERLAND, ZÜRICH-ALTSTETTEN PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrter Herr XY Der Business Intelligence

Mehr

www.fm-day.at Vertrauen schaffen. Gemeinsam erfolgreich sein. 23. September 2015 Park Hyatt Vienna SPONSOREN INFORMATION

www.fm-day.at Vertrauen schaffen. Gemeinsam erfolgreich sein. 23. September 2015 Park Hyatt Vienna SPONSOREN INFORMATION www.fm-day.at Vertrauen schaffen. Gemeinsam erfolgreich sein. 23. September 2015 SPONSOREN INFORMATION 23. September Vertrauen schaffen. Gemeinsam erfolgreich sein. Eine Tageskonferenz mit Innovation und

Mehr

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe

Programm. 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement. 6. November 2014 Novotel München Messe Programm 9. Human Capital Forum 2014 Nachhaltiges und wertschöpfendes Personalmanagement Konferenz für Unternehmer, Personalmanager, Berater und Wissenschaftler 6. November 2014 Novotel München Messe 9.

Mehr

14. PROGRAMM MAI 2014 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN

14. PROGRAMM MAI 2014 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN MAI 2014 14. PROGRAMM CALLCENTERCIRCLE 14. MAI 2014, 17:00 BIS 20:30 HOTEL MARRIOTT COURTYARD VIENNA MESSE TRABRENNSTRASSE 4, 1020 WIEN é KEY NOTE WATCHADO Jeder Mensch hat eine Story. Ein Start-Up aus

Mehr

Einblicke in eines der größten Organe des menschlichen Körpers.

Einblicke in eines der größten Organe des menschlichen Körpers. Landesbiologentag Donnerstag, 30. Oktober 2014 Lehrgebäude Alte Brauerei,, Röntgenstraße 7, 68167 Mannheim Biologie & Medizin Einblicke in eines der größten Organe des menschlichen Körpers. In Kooperation

Mehr

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg

20. bis 21. Juni 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR STRAFRECHT Jahresarbeitstagung Strafrecht 20. bis 21. Juni 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

Praxismarketing Next level

Praxismarketing Next level -Programm Samstag, 15.08.2015 Rahmenprogramm 10:00 16:00 Der Samstagvormittag und -mittag sind zur individuellen Gestaltung freigehalten Profitieren Sie vom Wissen unserer Referenten Thomas Pendele Gastgeber

Mehr

DIE RECRUITING-VERANSTALTUNG SPEZIELL FÜR DIE KONSUMGÜTERBRANCHE. 29.06.2013 Campus Westend Goethe-Universität Frankfurt am Main

DIE RECRUITING-VERANSTALTUNG SPEZIELL FÜR DIE KONSUMGÜTERBRANCHE. 29.06.2013 Campus Westend Goethe-Universität Frankfurt am Main 2013 DIE RECRUITING-VERANSTALTUNG SPEZIELL FÜR DIE KONSUMGÜTERBRANCHE 29.06.2013 Campus Westend Goethe-Universität Frankfurt am Main LZKT_MF_G_1958.indd 1 Jetz t che Chanc c dur ken u en chs n tart d en!

Mehr

Lead or Die: Führt Marketing in Zukunft 06./07. Oktober Goethe - Universität

Lead or Die: Führt Marketing in Zukunft 06./07. Oktober Goethe - Universität Lead or Die: Führt Marketing in Zukunft 06./07. Oktober Goethe - Universität Eine Veranstaltung des Marketing eine Faszination, die seit vielen Jahren nicht mehr nur Instrument ist, sondern zur Unternehmensphilosophie

Mehr

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar

Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Einladung zum VBS-Fortbildungsseminar Köln, den 11.09.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, im Auftrag des 1. Vorsitzenden, Herrn Detlev Löll, lade ich Sie herzlich zur Teilnahme am VBS-Fortbildungsseminar

Mehr

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast

Einladung. ROI on HR Investieren in die Zukunft. Towers Watson Business Breakfast Einladung ROI on HR Investieren in die Zukunft Towers Watson Business Breakfast Am Donnerstag, den 14. März 2013, in München Am Dienstag, den 19. März 2013, in Düsseldorf Am Mittwoch, den 20. März 2013,

Mehr

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto:

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto: EINLADUNG Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der den 14. Logistiktag unter dem Motto: Chefsache "Supply Chain Management" Wettbewerbsvorteil durch professionelles

Mehr

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance

Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance Mündlich-telefonische Fahrgastbeschwerden als Chance 24. und 25. Mai 2011 Hannover Trainerin: Heike Rahlves Sozialpsychologin und Trainerin der WBS Training AG Zielgruppe: Mitarbeiter/innen aus dem Bereich

Mehr

60 JAHRE 30. ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUTAG 2015 PARTNER: 11. 12. JUNI 2015 SALZBURG CONGRESS SPONSOREN:

60 JAHRE 30. ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUTAG 2015 PARTNER: 11. 12. JUNI 2015 SALZBURG CONGRESS SPONSOREN: 60 JAHRE PARTNER: 30. ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUTAG 2015 11. 12. JUNI 2015 SALZBURG CONGRESS SPONSOREN: 30. ÖSTERREICHISCHER STAHLBAUTAG 11. 12. JUNI 2015 SALZBURG CONGRESS 09:30 Uhr Begrüßung Dr. Thomas

Mehr

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr

Wunderbar wandelbar... Inhalte dieses Newsletters. Sonja Neuschwander. Von:

Wunderbar wandelbar... Inhalte dieses Newsletters. Sonja Neuschwander. Von: Sonja Neuschwander Von: Congress Center Böblingen / Sindelfingen im Auftrag von Congress Center Böblingen / Sindelfingen Gesendet: Donnerstag, 4.

Mehr

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main

Technische Regeln für den. nach BOStrab. 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main B-1409 Technische Regeln für den Brandschutz in unterirdischen Betriebsanlagen nach BOStrab 30. November bis 2. Dezember 2011 Frankfurt am Main Leitung: Stellvertretender Betriebsleiter BOStrab/BOKraft

Mehr

Unternehmerisch denken - Strategisch handeln für Chef-Assistentinnen & Assistenten

Unternehmerisch denken - Strategisch handeln für Chef-Assistentinnen & Assistenten Führungs-Elite-Academy lädt ein: Ihr Impuls zum Erfolg! Unternehmerisch denken - Strategisch handeln für Chef-Assistentinnen & Assistenten Spezielle Betriebswirtschaft für Chefassistentinnen & Chefassistenten

Mehr

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg

16. bis 17. Mai 2014 Hamburg FACHINSTITUT FÜR ERBRECHT 6. Jahresarbeitstagung Erbrecht 16. bis 17. Mai 2014 Hamburg Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer, Rechtsanwaltskammern und Notarkammern.

Mehr

Effizienter einkaufen mit e-lösungen

Effizienter einkaufen mit e-lösungen M A N A G E M E N T T A L K Effizienter einkaufen mit e-lösungen Strategischen Freiraum schaffen Datum I Ort 25. JUNI 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon Referenten CHRISTIAN BURGENER

Mehr

PRAXISNAHER UMGANG MIT SCHUTZRECHTEN Intensivschulung für Fortgeschrittene

PRAXISNAHER UMGANG MIT SCHUTZRECHTEN Intensivschulung für Fortgeschrittene EINLADUNG, 26. + 27. NOVEMBER 2015 PRAXISNAHER UMGANG MIT SCHUTZRECHTEN Intensivschulung für Fortgeschrittene innovation is our business. www.biz-up.at DAS TRAINERTEAM Dr. Udo Gennari Diplomstudium Chemie,

Mehr

PAYLIFE BANKOMAT-KASSEN. Allgemeine Informationen

PAYLIFE BANKOMAT-KASSEN. Allgemeine Informationen PAYLIFE BANKOMAT-KASSEN Allgemeine Informationen VORWORT Marktsituation PayLife Seit September 2007 gibt es in Österreich im Händlergeschäft bei der Kartenakzeptanz massiven Wettbewerb. PayLife bietet

Mehr

von Verbundgruppen Zentrale oder händlereigene Online-Shops als Zukunftsstrategie?

von Verbundgruppen Zentrale oder händlereigene Online-Shops als Zukunftsstrategie? Erfolgreicher Online-Handel von Verbundgruppen Zentrale oder händlereigene Online-Shops als Zukunftsstrategie? 23.05. 24. 05.2013 Erfolgreicher Online-Handel von Verbundgruppen zentrale oder händlereigene

Mehr

19. qualityaustria Forum. Mit Qualität einfach besser

19. qualityaustria Forum. Mit Qualität einfach besser 19. qualityaustria Forum Mit Qualität einfach besser Salzburg, Donnerstag, 14. März 2013 Mit Qualität einfach besser Wer will nicht einfach besser werden? Dabei nehmen die Anforderungen zu. Kundenbedürfnisse

Mehr

Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne?

Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne? Digital & Social Media Trainings Digitale Transformation: Wie erzielen wir morgen unsere Gewinne? 10. & 11. September 2015 Bozen 10. September 2015 für CEOs, Inhaber und Führungskräfte Marketing / Sales

Mehr

Projekt Management im Öffentlichen Bereich

Projekt Management im Öffentlichen Bereich Projekt Management im Öffentlichen Bereich Wien, 11.11.2013 Leitung Dipl. Ing. Bernhard Göbl, MSC Projekt Management im Öffentlichen Bereich Seite 1 Der öffentliche Bereich ist ein herausforderndes Umfeld

Mehr

HERRMANNCONSULTING Der Beratungsspezialist für inhabergeführte Kommunikationsagenturen

HERRMANNCONSULTING Der Beratungsspezialist für inhabergeführte Kommunikationsagenturen Impuls-Workshop, Die Agenturnachfolge steht an. Was (t)nun? Agenturverkauf und -übergabe Ausstiegs-, Übergabe- und Verkaufsszenarien für inhabergeführte Agenturen, Bewertungsmodelle, Vorgehensweise von

Mehr

Projektmanagement im Office

Projektmanagement im Office Führungs-Elite-Academy lädt ein: Ihr Impuls zum Erfolg! So steuern Sie Ihre Erfolgsvorhaben selbst Professionelle Planung, Abwicklung und Betreuung von Projekten im Chefsekretariat Wenn Sie neue Ideen

Mehr

Herzlich willkommen zur. Pressekonferenz! BIOGast Eckdaten

Herzlich willkommen zur. Pressekonferenz! BIOGast Eckdaten Herzlich willkommen zur Pressekonferenz! BIOGast Eckdaten Gründung: 1999 Umsatz: EUR 2,4 Mio. (Plan 2005) Mitarbeiter: 11 Standort: Langenzersdorf (Niederösterreich) Eigentümer: Horst Moser, Wolfgang Böhm

Mehr

Fachtagung Qualitätsmanagement 2015

Fachtagung Qualitätsmanagement 2015 TÜV NORD Akademie 07. Oktober 2015 in Hamburg Fachtagung Qualitätsmanagement 2015 Revision, Innovation, Evolution der sichere Weg in die Zukunft TÜV NORD GROUP Fachtagung Qualitätsmanagement Fachtagung

Mehr

P R A X I S M A R K E T I N G N E X T L E V E L S T E P I I M A L L O R C A - W O R K S H O P 3 0. A U G U S T 0 2. S E P T E M B E R 2 0 1 2

P R A X I S M A R K E T I N G N E X T L E V E L S T E P I I M A L L O R C A - W O R K S H O P 3 0. A U G U S T 0 2. S E P T E M B E R 2 0 1 2 PRAXISMARKETING N E X T L E V E L S T E P I I MALLORCA-WORKSHOP 30. AUGUST 02. SEPTEMBER 2012 Kurzbeschreibung Die Agentur M:Consult wird mit Unterstützung der Firma orangedental in der Zeit vom 30. August

Mehr

Der Kongress. Sehr geehrte Damen und Herren,

Der Kongress. Sehr geehrte Damen und Herren, Vertriebskongress der Druck- und Medienbranche Top-Speaker geben Impulse und stellen Tools für Ihren erfolgreichen Vertrieb vor. 29. Oktober 2015 in Düsseldorf. Der Kongress Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl

Ideenaustausch. ReAdy 4 the big bang. 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ideenaustausch 4.0 ReAdy 4 the big bang 24. September 2015 Alte Papierfabrik, Steyrermühl Ready for the next Industrial Revolution Die Vernetzung von roboterbasierten Systemen mit unterschiedlichen Diensten

Mehr

Expertenforum Integrierte Automatisierung von Werkzeugmaschinen

Expertenforum Integrierte Automatisierung von Werkzeugmaschinen Expertenforum Integrierte Automatisierung von Werkzeugmaschinen am 28. Juni 2013 von 9.00 bis 18.00 Uhr bei KUKA Roboter GmbH in Gersthofen Technologieführer präsentieren intelligente Lösungen zur Automatisierung

Mehr

6. Forum der Interessengemeinschaft Klinik Services 05.- 06. November 2015 in Köln

6. Forum der Interessengemeinschaft Klinik Services 05.- 06. November 2015 in Köln Tagungsprogramm 6. Forum der Interessengemeinschaft Klinik Services 05.- 06. November 2015 in Köln Tagungsprogramm Donnerstag, 05.11.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, der Termin für das 6. Forum der

Mehr

Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz

Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz Mission: impossible? Dislozierte Führung im Spannungsfeld zwischen Nähe und Distanz Der steigende Kosten- und Effizienzdruck

Mehr

FAKTOR MENSCH AM POINT OF SALE

FAKTOR MENSCH AM POINT OF SALE 11 STANdORTTAg FAKTOR MENSCH AM POINT OF SALE WIEN, 13. OKTObER 2015 FAKTOR MENSCH AM POINT OF SALE In Zeiten des digitalen Wandels geht es für den stationären Handel darum, seine Kernkompetenzen wie Service

Mehr

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser

Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Optimismus ist gut Risikomanagement ist besser SNV-SEMINAR Wie Sie die ISO 31000 in der Praxis anwenden DATUM Dienstag, 24. März 2015 09.00 Uhr bis

Mehr

6. VDVM MAKLER-SYMPOSIUM

6. VDVM MAKLER-SYMPOSIUM 10. - 11. Mai 2012 in München Unterschleißheim 6. VDVM MAKLER-SYMPOSIUM in Zusammenarbeit mit dem Verband Österreichischer Versicherungsmakler Berufsbild Versicherungsmakler Hinterm Horizont geht s weiter,

Mehr

Führungskompetenz 2015/16. CHANGE MANAGEMENT KOMPAKT Veränderungen begleiten. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Führungskompetenz 2015/16. CHANGE MANAGEMENT KOMPAKT Veränderungen begleiten. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Führungskompetenz 2015/16 CHANGE MANAGEMENT KOMPAKT Veränderungen begleiten Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Kaum einer

Mehr

MiDay Osterreich 2015

MiDay Osterreich 2015 MiDay Osterreich 2015 Zukunftsorientierte Spritzgusstechnologien - Status, Tendenzen, Innovationen - 17. September 2015 Institute of Polymer Product Engineering Johannes Kepler Universität Linz Vielen

Mehr

Ihr face2face - Netzwerk für Vertrieb & Verkauf

Ihr face2face - Netzwerk für Vertrieb & Verkauf FORUM VERTRIEB&VERKAUF In Kooperation mit der Fachhochschule Wiener Neustadt und dem Fachmagazin Ihr face2face - Netzwerk für Vertrieb & Verkauf Der Volltreffer für mehr Information und Austausch Vertrieb

Mehr

Logistics onspot bei Planzer Transport AG

Logistics onspot bei Planzer Transport AG Veranstaltungsort: Logistics onspot bei Planzer Transport AG Härkingen www.gs1.ch Zusammen Werte schaffen Logistics onspot bei Planzer Tansport AG Logistics onspot Events Die Durchführung meist kleiner

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen I N V I TAT I O N Executive Marketing & Sales Performance Excellence Leistungsparameter erfolgreicher Marketing- und Vertriebsorganisationen 27. August 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen Marketing

Mehr

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg

17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 17. September 2010 SRH Hochschule Heidelberg 4. Wissenstransfertag der Metropolregion Rhein-Neckar www.wissenstransfertag-mrn.de Hauptsponsoren Eine Veranstaltung in der Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence

Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence Nürnberg, April 2014 Näher am Kunden mit Microsoft Business Intelligence Schnellere AHA-Effekte aus Small Data. Big Data. All Data - Online wie Offline. Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende

Mehr

E-Commerce Strategien und Shop- Optimierung erfolgreich verkaufen im Internet

E-Commerce Strategien und Shop- Optimierung erfolgreich verkaufen im Internet 2-Tages-Seminar: E-Commerce Strategien und Shop- Optimierung erfolgreich verkaufen im Internet Lernen Sie in nur 2 Tagen, wie Sie professionelle Marketing- und Vertriebskonzepte für den Online-Handel und

Mehr

Die Grossrevision ISO 9001:2015 ist da!

Die Grossrevision ISO 9001:2015 ist da! Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Die Grossrevision ISO 9001:2015 ist da! SNV-SEMINAR Ist Ihr Unternehmen darauf vorbereitet? Jetzt müssen Sie handeln. DATUM Mittwoch, 11. November

Mehr

Digital Creativity: Neuer Pre-Day-Event UBERCLOUD der dmexco versammelt internationale Kreativ-Szene

Digital Creativity: Neuer Pre-Day-Event UBERCLOUD der dmexco versammelt internationale Kreativ-Szene Pressemitteilung Nr. 11.09 // Köln, 4. Mai 2011 Digital Creativity: Neuer Pre-Day-Event UBERCLOUD der dmexco versammelt internationale Kreativ-Szene Für den 20. September 2011 und somit am Vortag ruft

Mehr

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung 21. 22. September 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier

Mit Keynote Speaker den USA. Einladung. Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Mit Keynote Speaker den USA Einladung Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Shareholder Activism deutsche Unternehmen im Visier Aktivistische Aktionäre als neue Akteure im Aktionariat und

Mehr

Dokumentation FachverbandsTagung 2013 Vorträge. Christine Opitz. Green Meetings & Green Events

Dokumentation FachverbandsTagung 2013 Vorträge. Christine Opitz. Green Meetings & Green Events Dokumentation FachverbandsTagung 2013 Vorträge Christine Opitz Green Meetings & Green Events Christine Opitz Event Agentur Christine Opitz Mit ihrer langjährigen Erfahrung aus der Top-Gastronomie spezialisierte

Mehr

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012

E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 E I N L A D U N G IT-FORUM OBERFRANKEN 2012 1 3 0 3 2 0 1 2 IT-FORUM OBERFRANKEN GREEN TECH Oberfranken ist eine leistungsstarke IT-Region. Diese Tatsache ist jedoch sowohl regional als auch überregional

Mehr

Raum 3 -Konzepttagung 14. März 2013

Raum 3 -Konzepttagung 14. März 2013 EINLADUNG Premium-Partner Ein für Wohngestaltung Konzept der SÜDBUND eg Raum 3 -Konzepttagung 14. März 2013 in München in Verbindung mit dem......stoff Frühling! Premium-Partner für Ein Wohngestaltung

Mehr

Lead Management und Sales Performance. Relevante B2B Marketing Events 2012. Lead Management Summit 2015 1

Lead Management und Sales Performance. Relevante B2B Marketing Events 2012. Lead Management Summit 2015 1 Lead Management und Sales Performance Relevante B2B Marketing Events 2012 Lead Management Summit 2015 1 Inhaltsverzeichnis Rückblick auf 2014 Lead Management Summit 2015 - Grundkonzept - Ihr Partnermodell

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

Das neue Alt Der Weg zu einer neuen Pflege. www.elisabethinen.or.at

Das neue Alt Der Weg zu einer neuen Pflege. www.elisabethinen.or.at Das neue Alt Der Weg zu einer neuen Pflege forte Fortbildungszentrum, Museumstraße 31, 4020 Linz EINLADUNG zur Tagung am Di, 12.05.2015, 11.00 19.00 www.elisabethinen.or.at Einladung zur Tagung Programm

Mehr

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung

Ines Papert Extrembergsteigerin. Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo. Persönliche Einladung Ines Papert Extrembergsteigerin Am 22.10.2015 im Europa-Park in Rust, Hotel Colosseo Persönliche Einladung Sehr geehrte Geschäftspartner, alljährlich findet das IT-Security-Forum der datadirect GmbH im

Mehr

ONLINE. Die perfekte Schnittstelle im Netz.

ONLINE. Die perfekte Schnittstelle im Netz. ONLINE Die perfekte Schnittstelle im Netz. Einfach bezahlen im Internet. Moderne Lösungen für den bargeldlosen Zahlungsverkehr im Web machen hobex heute zu einem gefragten Partner im Internet. So individuell

Mehr

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main

International Content Marketing Conference and Expo. 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Eine Veranstaltung von: Jetzt bis 15. Juli 2015 zu Early Bird Konditionen anmelden! /anmeldung International Marketing Conference and Expo 12. 13. Oktober 2015 Frankfurt am Main Liebe Marketing Verantwortliche

Mehr

informations- & kommunikationsmanagement im technischen service

informations- & kommunikationsmanagement im technischen service Vorwort FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao forum informations- & kommunikationsmanagement im technischen service Service-Wissen strukturieren Wissensdatenbanken aufbauen Stuttgart,

Mehr

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung. 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss FACHINSTITUT FÜR MEDIZINRECHT 9. Medizinrechtliche Jahresarbeitstagung 28. Februar bis 1. März 2014 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist eine Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer, Bundesnotarkammer,

Mehr

Pressemappe. Bartelt Familienunternehmen seit 1936

Pressemappe. Bartelt Familienunternehmen seit 1936 Pressemappe Bartelt Familienunternehmen seit 1936 Die Firma Bartelt ist eine der führenden Labor-Komplettausstatter in Österreich und wurde vor knapp 80 Jahren, im Jahr 1936 damals noch als Glasinstrumenten-Fertigung

Mehr