Aufbauempfehlung für neue Untergründe:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aufbauempfehlung für neue Untergründe:"

Transkript

1 Belagsdicke bis 3,5 mm > 3,5 mm norament 925/926, glatte Rückseite Reaktionsharzklebstoff oder 1) Reaktionsharzklebstoff 1) Bei Spezialbelägen wie norament 923 usw. sowie in speziellen Einsatzbereichen verbunden mit Sonneneinstrahlung, Wassereintrag, Öleintrag usw. bitte Rücksprache bei nora systems Reaktionsharzklebstoff SCHÖNOX PU 900 (EC1 R) SCHÖNOX EMICLASSIC TKB-Zahnung: A2, bei Noppenbeläge B1 TKB-Zahnung: A2, bei Noppenbeläge B1 (bis 8 mm) Nur bei nicht ausrechender es anschleifen, absaugen anschleifen, absaugen anschleifen, absaugen Kugelstrahlen, absaugen Calciumsulfat (CA)- Zementestrich Gussasphaltestrich Vakuumbeton, < 0,5 CM-% (unbeheizt) < 2,0 CM-% (unbeheizt) < 0,3 CM-% (beheizt) < 1,8 CM-% (beheizt) Grundsätzlich muss der den Püfkriterien der DIN Bodenbelagarbeiten entsprechen. Bitte beachten Sie die technischen Merkblätter der genannten Produkte sowie

2 Belagsdicke bis 3,5 mm > 3,5 mm Reaktionsharzklebstoff norament 925/926, glatte Rückseite auf Span- bzw. OSB-Platten Reaktionsharzklebstoff oder 1) Reaktionsharzklebstoff 1) Bei Spezialbelägen wie norament 923 usw. sowie in speziellen Einsatzbereichen verbunden mit Sonneneinstrahlung, Wassereintrag, Öleintrag usw. bitte Rücksprache bei nora systems SCHÖNOX PU 900 (EC1 R) TKB-Zahnung: A2, bei Noppenbeläge B1 SCHÖNOX EMICLASSIC TKB-Zahnung: A2, bei Noppenbeläge B1 es Das TKB-Merkblatt zur Beurteilung und Vorbereitung von Spanplatten ist zu beachten. Überstände abschleifen, Fläche gut säubern und absaugen, Stoßfugen und Schraublöcher mit SCHÖNOX FS schließen. OSB-Platten grundsätzlich vollflächig intensiv anschleifen. Neue Span- bzw. OSB-Platte V100 E1 dauertrocken, sach- und fachgerecht nach Herstellerangabe installiert 6 13 % Gew. % (Herstellerangaben beachten) Grundsätzlich muss der den Püfkriterien der DIN Bodenbelagarbeiten entsprechen. Bitte beachten Sie die technischen Merkblätter der genannten Produkte sowie

3 noraplan faserhaltig TKB-Zahnung: ohne Faseranteil SCHÖNOX EMICLASSIC TKB-Zahnung: A1* bei nicht saugenden Untergründen Schichtdicke mind. 3 mm (bis 8 mm) (EC1 PLUS, nur bei nicht ausreichender es anschleifen, absaugen anschleifen, absaugen anschleifen, absaugen Kugelstrahlen, absaugen Calciumsulfat (CA)- Zementestrich Gussasphaltestrich Vakuumbeton, (CT) (AS) *auf rechtzeitiges Auswechseln bei Abnutzung achten! < 0,5 CM-% (unbeheizt) < 0,3 CM-% (beheizt) < 2,0 CM-% (unbeheizt) < 1,8 CM-% (beheizt) Grundsätzlich muss der den Püfkriterien der DIN Bodenbelagarbeiten entsprechen. Bitte beachten Sie die technischen Merkblätter der genannten Produkte sowie

4 noraplan auf Span- bzw. OSB-Platten faserhaltig TKB-Zahnung: ohne Faseranteil es SCHÖNOX EMICLASSIC TKB-Zahnung: A1* Das TKB-Merkblätter zur Beurteilung und Vorbereitung von Spanplatten ist zu beachten. Überstände abschleifen, Fläche gut säubern und absaugen, Stoßfugen und Schraublöcher mit SCHÖNOX FS schließen. OSB-Platten grundsätzlich vollflächig intensiv anschleifen. Neue Span- bzw. OSB-Platte V100 E1 dauertrocken, sach- und fachgerecht nach Herstellerangabe installiert *auf rechtzeitiges Auswechseln bei Abnutzung achten! 6 13 % Gew. % (Herstellerangaben beachten) Grundsätzlich muss der den Püfkriterien der DIN Bodenbelagarbeiten entsprechen. Bitte beachten Sie die technischen Merkblätter der genannten Produkte sowie

5 noraplan acoustic noraplan acoustic muss mit nora Thermoschnur verfugt werden SCHÖNOX EMICLASSIC TKB-Zahnung: A2 (bis 8 mm) nur bei nicht ausreichender es anschleifen, absaugen anschleifen, absaugen anschleifen, absaugen Kugelstrahlen, absaugen Calciumsulfat (CA)- Zementestrich Gussasphaltestrich Vakuumbeton, (CT) (AS) < 0,5 CM-% (unbeheizt) < 0,3 CM-% (beheizt) < 2,0 CM-% (unbeheizt) < 1,8 CM-% (beheizt) Grundsätzlich muss der den Püfkriterien der DIN Bodenbelagarbeiten entsprechen. Bitte beachten Sie die technischen Merkblätter der genannten Produkte sowie

6 noraplan acoustic auf Span- bzw. OSB-Platten noraplan acoustic muss mit nora Thermoschnur verfugt werden SCHÖNOX EMICLASSIC TKB-Zahnung: A2 es Das TKB-Merkblätter zur Beurteilung und Vorbereitung von Spanplatten ist zu beachten. Überstände abschleifen, Fläche gut säubern und absaugen, Stoßfugen und Schraublöcher mit SCHÖNOX FS schließen. OSB-Platten grundsätzlich vollflächig intensiv anschleifen. Neue Span- bzw. OSB-Platte V100 E1 dauertrocken, sach- und fachgerecht nach Herstellerangabe installiert 6 13 % Gew. % (Herstellerangaben beachten) Grundsätzlich muss der den Püfkriterien der DIN Bodenbelagarbeiten entsprechen. Bitte beachten Sie die technischen Merkblätter der genannten Produkte sowie

7 norament, glatte Rückseite, leitfähig (Belagsdicke bis 4 mm) Kupferband Ableitsystem nora 1-K Fugenmasse SCHÖNOX COMBILEIT (EC1) Die Beläge sind stets vollflächig mit leitfähigem Klebstoff zu verkleben. 1 Kupferband mittig unter jede Fliesenreihe, Kopfseiten verbinden. Erdung nach VDE-Vorschrift. Zahnung: SCHÖNOX Doppelzahnung, fein auf die elektrostatischen Eigenschaften gemäß den Gewährleistungsbedingungen von nora. Diese können angefordert werden. Entsprechende Gewährleistung kann mit SCHÖNOX objektbezogen vereinbart werden. (bis 8 mm) nur bei nicht ausreichender es anschleifen, absaugen anschleifen, absaugen anschleifen, absaugen Kugelstrahlen, absaugen Calciumsulfat (CA)- Zementestrich Gussasphaltestrich Vakuumbeton, < 0,5 CM-% (unbeheizt) < 2,0 CM-% (unbeheizt) < 0,3 CM-% (beheizt) < 1,8 CM-% (beheizt) Grundsätzlich muss der den Püfkriterien der DIN Bodenbelagarbeiten entsprechen. Bitte beachten Sie die technischen Merkblätter der genannten Produkte sowie

8 noraplan, leitfähig nora Thermoschnur SCHÖNOX COMBILEIT (EC1) TKB-Zahnung: SCHÖNOX Doppelzahnung, fein Kupferband Ableitsystem Die Beläge sind stets vollflächig mit leitfähigem Klebstoff zu verkleben. 1 Kupferband mittig unter jede Fliesenreihe, Kopfseiten verbinden. Erdung nach VDE-Vorschrift. auf die elektrostatischen Eigenschaften gemäß den Gewährleistungsbedingungen von nora. Diese können angefordert werden. Entsprechende Gewährleistung kann mit SCHÖNOX objektbezogen vereinbart werden. (bis 8 mm) nur bei nicht ausreichender es anschleifen, absaugen anschleifen, absaugen anschleifen, absaugen Kugelstrahlen, absaugen Calciumsulfat (CA)- Zementestrich Gussasphaltestrich Vakuumbeton, < 0,5 CM-% (unbeheizt) < 2,0 CM-% (unbeheizt) < 0,3 CM-% (beheizt) < 1,8 CM-% (beheizt) Grundsätzlich muss der den Püfkriterien der DIN Bodenbelagarbeiten entsprechen. Bitte beachten Sie die technischen Merkblätter der genannten Produkte sowie

9 noraplan leitfähig 3 mm, OP-Belag, Bahnen Beanspruchung Belastung max. 5 N/mm² * *Bei höherer Belastung NORAMENT einsetzen oder Rücksprache mit SCHÖNOX/nora nora Thermoschnur SCHÖNOX COMBILEIT (EC1) TKB-Zahnung: SCHÖNOX Doppelzahnung, fein Kupferband Ableitsystem Die Beläge sind stets vollflächig mit leitfähigem Klebstoff zu verkleben. 1 Kupferband mittig unter jede Fliesenreihe, Kopfseiten verbinden. Erdung nach VDE-Vorschrift. auf die elektrostatischen Eigenschaften gemäß den Gewährleistungsbedingungen von nora. Diese können angefordert werden. Entsprechende Gewährleistung kann mit SCHÖNOX objektbezogen vereinbart werden. (bis 8 mm) nur bei nicht ausreichender es anschleifen, absaugen anschleifen, absaugen anschleifen, absaugen Kugelstrahlen, absaugen Calciumsulfat (CA)- Zementestrich Gussasphaltestrich Vakuumbeton, < 0,5 CM-% (unbeheizt) < 2,0 CM-% (unbeheizt) < 0,3 CM-% (beheizt) < 1,8 CM-% (beheizt) Grundsätzlich muss der den Püfkriterien der DIN Bodenbelagarbeiten entsprechen. Bitte beachten Sie die technischen Merkblätter der genannten Produkte sowie

Aufbauvorgaben für neue Untergründe:

Aufbauvorgaben für neue Untergründe: norament 926 Belagsdicke bis 4 mm Belagsdicke über 4 mm Reaktionsharzklebstoff Dispersionsklebstoff Reaktionsharzklebstoff oder Dispersionsklebstoff * Reaktionsharzklebstoff *Bei Spezialbelägen wie norament

Mehr

UZIN Klebstoffempfehlungen für Tarkett-Bodenbeläge

UZIN Klebstoffempfehlungen für Tarkett-Bodenbeläge UZIN Klebstoffempfehlungen für TarkettBodenbeläge BELAGSTYP BELAGSNAME UZIN KLEBSTOFFE TKBZAHNUNG UZIN switchtec Linoleum Veneto xf Veneto sicuro xf Veneto Essenza Etrusco xf Allegro xf Narnidur Toscana

Mehr

Plakate / Plots. DIN A3 (297 x 420 mm) DATEN: BITTE BEACHTEN SIE: 30,1 29,7 cm (Endformat) 42,0 cm (Endformat) 42,4. Datenformat

Plakate / Plots. DIN A3 (297 x 420 mm) DATEN: BITTE BEACHTEN SIE: 30,1 29,7 cm (Endformat) 42,0 cm (Endformat) 42,4. Datenformat DIN A3 (297 x 420 mm) 30,1 29,7 cm () 42,4 42,0 cm () + Beschnittzugabe 301 x 424 mm 297 x 420 mm Rand des es reichen, sonst können beim DIN A2 (420 x 594 mm) 42,4 42,0 cm () 59,8 59,4 cm () + Beschnittzugabe

Mehr

nora Bodenbeläge aus Kautschuk weltweit führend Verlegeanleitung Stand 08/2006 PVC-frei

nora Bodenbeläge aus Kautschuk weltweit führend Verlegeanleitung Stand 08/2006 PVC-frei nora Bodenbeläge aus Kautschuk weltweit führend Verlegeanleitung Stand 08/2006 PVC-frei Inhaltsverzeichnis Seite Hinweise/Allgemeines 3-4 Vorbereitungen 5 Verlegung mit Dispersionsklebstoffen 6-7 Verlegung

Mehr

Typische Fehler bei der Verfugung von nora Kautschuk- Bodenbelägen und wie diese vermieden werden können

Typische Fehler bei der Verfugung von nora Kautschuk- Bodenbelägen und wie diese vermieden werden können Typische Fehler bei der Verfugung von nora Kautschuk- Bodenbelägen und wie diese vermieden werden können nora Kautschuk-Bodenbeläge enthalten keine Weichmacher, wie sie z.b. in PVC- Belägen enthalten sind.

Mehr

GROSSE KLASSE. Flexibler Klebstoff für die sichere, vollflächige Verklebung aller großformatigen Bodenfliesen. Produktleistung.

GROSSE KLASSE. Flexibler Klebstoff für die sichere, vollflächige Verklebung aller großformatigen Bodenfliesen. Produktleistung. GROSSE KLASSE Flexibler Klebstoff für die sichere, vollflächige Verklebung aller großformatigen Bodenfliesen. Produktleistung I Flexibler Spezialklebstoff für Bodenfliesen im Großformat. I Besonders geschmeidige

Mehr

Architekteninfo Nr. 7 Estrichdicken in Abhängigkeit der Nutzlasten Stand März 2014

Architekteninfo Nr. 7 Estrichdicken in Abhängigkeit der Nutzlasten Stand März 2014 Die Estrichdicken sind vom Planer in Abhängigkeit der Nutzlasten anzugeben. Natürlich hat auch der Handwerker im Rahmen seiner Prüfpflichten die Angaben des Bauherrn, und damit auch die seines Architekten,

Mehr

UNTERGRUNDFIBEL FÜR FUSSBODENARBEITEN. Inhalte: 1. Erkennungsmerkmale von Untergründen

UNTERGRUNDFIBEL FÜR FUSSBODENARBEITEN. Inhalte: 1. Erkennungsmerkmale von Untergründen 07/2012 UNTERGRUNDFIBEL FÜR FUSSBODENARBEITEN Inhalte: 1. Erkennungsmerkmale von Untergründen 1.1 Estrichtypen...Seite 3 1.2 Erkennungsmerkmale der verschiedenen Estriche...Seite 3 1.3 Sonstige Untergründe...Seite

Mehr

H2 1862 mm. H1 1861 mm

H2 1862 mm. H1 1861 mm 1747 mm 4157 mm H2 1862 mm H1 1861 mm L1 4418 mm L2 4818 mm H2 2280-2389 mm H1 1922-2020 mm L1 4972 mm L2 5339 mm H3 2670-2789 mm H2 2477-2550 mm L2 5531 mm L3 5981 mm L4 6704 mm H1 2176-2219 mm L1 5205

Mehr

Fließestrich. auf Calciumsulfatbasis. Der fließende Vorsprung

Fließestrich. auf Calciumsulfatbasis. Der fließende Vorsprung auf Calciumsulfatbasis Der fließende Vorsprung 2 CEMEX für höchste Ansprüche Qualität ohne Kompromisse CEMEXaufCalciumsulfatbasisverbindetin idealerweiseergonomische,wirtschaftlicheundbaustofftechnischevorteile.erwirdausqualitätsüberwachten

Mehr

Gliederung 1. Was macht Uzin Utz AG, wofür stehen die Marken?

Gliederung 1. Was macht Uzin Utz AG, wofür stehen die Marken? Gliederung 1. Was macht Uzin Utz AG, wofür stehen die Marken? 2. Normen, Estricharten, Nenndicke, Ausschreibung 3. Estrichverfestigung 4. schwundarmer Schnellzementestrich 5. schnelle Zementestrichsysteme

Mehr

Grundlagen Standardkorbgrößen: Länge = 0,50, 1,00, 1,50 und 2,00 m Breite = 0,50 und 1,00 m Höhe = 0,50 und 1,00 m Standardbauwerksbreiten: Stützwände (ohne Lastfall) Bis 1,00 m Höhe 0,50 m Tiefe Bis 2,00

Mehr

Werkstoffbeschreibung

Werkstoffbeschreibung Grund LF 832 lösemittelfreies, transparentes Grundierharz im Floortec PUR-Beschichtungssystem sowie unter Dickschicht LF 834 Eigenschaften Lösemittelfreies, zweikomponentiges niedrigviskoses Epoxidharz

Mehr

Holzwerkstoffplatten als Verlegeuntergrund

Holzwerkstoffplatten als Verlegeuntergrund TKB-Merkblatt 10 Holzwerkstoffplatten als Verlegeuntergrund Stand September 2009 Erstellt von der Technischen Kommission Bauklebstoffe (TKB) im Industrieverband Klebstoffe e.v., Düsseldorf unter Mitwirkung

Mehr

Handbuch für das Estrich- und Belaggewerbe

Handbuch für das Estrich- und Belaggewerbe Handbuch für das Estrich- und Belaggewerbe 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Technik 3., überarbeitete

Mehr

Leistungsverzeichnis Baumit09 Murexin

Leistungsverzeichnis Baumit09 Murexin Leistungsverzeichnis Baumit09 Murexin Leistungsverzeichnis 01 Fliesen-Technik Bauvorhaben Bauherr Tel. FAX Planverfasser Tel. FAX Bauleitung Tel. FAX Währung EUR Mehrwertsteuer 19 % Wir bitten um Rücksendung

Mehr

Traglasten. Traglasten. Seite 1 von 7

Traglasten. Traglasten. Seite 1 von 7 Einbaudicken der Estriche für unterschiedliche Belastungen ohne nennenswerte Fahrbeanspruchung unbeheizt. Bei Estrichen mit im Estrichmörtel eingebetteten Heizrohren ist die Dicke um den Rohraussendurchmesser

Mehr

nora Bodenbeläge aus Kautschuk nora Bodenbeläge aus Kautschuk

nora Bodenbeläge aus Kautschuk nora Bodenbeläge aus Kautschuk ReineRäume Räumemit mitsicherheit Sicherheit Reine ESD-Schutzmit mitgarantie Garantie ESD-Schutz nora Bodenbeläge aus Kautschuk nora Bodenbeläge aus Kautschuk 2 Reinräume auf den Boden kommt es an! In

Mehr

Untergrundvoraussetzungen wichtige Hinweise für die Verlegung von ter Hürne-Bodendielen

Untergrundvoraussetzungen wichtige Hinweise für die Verlegung von ter Hürne-Bodendielen Untergrundvoraussetzungen wichtige Hinweise für die Verlegung von ter Hürne-Bodendielen Inhalt 1. Verlegemöglichkeiten 2. Allgemeine Voraussetzungen an den Untergrund 2.1 Untergrundarten 2.2 Beschaffenheit

Mehr

Kombiniertes Funktions- und Belegreifheizen

Kombiniertes Funktions- und Belegreifheizen Arbeitsblatt Kombiniertes Funktions- und Belegreifheizen Estrichtechnisch angepasstes Auf- und Abheizprotokoll für Fußbodenheizungen mit Calciumsulfat- und Zementestrichen Im Zuge moderner Bauweise gibt

Mehr

Allgemeines Verlegung

Allgemeines Verlegung LifeLine Verlegung LifeLine Verlegung Allgemeines Der Untergrund muss sauber, dauertrocken, rissfrei, fest, eben, zugund druckfest sein. Die Vorbereitungen des Untergrundes und die Prüfung erfolgen nach

Mehr

Innenraum Decken- und Innendämmsysteme. StoTherm Deckendämmung Spart Energie und sorgt für warme Füße

Innenraum Decken- und Innendämmsysteme. StoTherm Deckendämmung Spart Energie und sorgt für warme Füße Innenraum Decken- und Innendämmsysteme StoTherm Deckendämmung Spart Energie und sorgt für warme Füße Bei den nachfolgend in der Broschüre enthaltenen Angaben, Abbildungen, generellen technischen Aussagen

Mehr

CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung

CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung CaSi-Systems Muster-LV Klimaplatten aus Calciumsilikat zur Innendämmung Technisches Merkblatt Vers. 12/02.13 Pos. 1.0 m² Prüfen des Untergrundes Zulage für das Prüfen und Beurteilen des Untergrundes gemäß

Mehr

Industrieböden. Ausschreibungstext

Industrieböden. Ausschreibungstext Industrieböden 6.2. 1 Gerne unterstützen wir Sie bei der Erarbeitung von objektbezogenen Ausschreibungen. Weitere Ausführungspositionen finden Sie auf unserer Homepage. Untergrundvorbereitungen... Hochpunkte

Mehr

nora pads VIER REINIGUNGSPADS. ETWAS WASSER. DAS HAT BEI NORA SYSTEM.

nora pads VIER REINIGUNGSPADS. ETWAS WASSER. DAS HAT BEI NORA SYSTEM. nora pads VIER REINIGUNGSPADS. ETWAS WASSER. DAS HAT BEI NORA SYSTEM. Das Reinigungssystem für den ökonomischen und ökologischen Werterhalt von nora Kautschuk-Bodenbelägen nora pads sind Bodenreinigungsscheiben,

Mehr

aktiengesellschaft für werbedisplays und printerzeugnisse digital + offset 1280 mm

aktiengesellschaft für werbedisplays und printerzeugnisse digital + offset 1280 mm F4 Normalplakate 895 mm 895 x 5 mm (Eckzeichen ausserhalb ) F4 Leuchtplakat Aufgrund des Leuchtkastenrahmens sollten keine wichtigen Elemente im Randbereich (ca. 25 mm) plaziert werden. 895 mm Sichtformat

Mehr

KLEBEN VON KAINDL HOLZBÖDEN

KLEBEN VON KAINDL HOLZBÖDEN Blatt 1/8 Für das feste Verkleben mit dem Untergrund ist ausschließlich das Produkt Kaindl Holzfußboden mit dem Klebstoff der Fa. Stauf SMP 950 vom Hersteller freigegeben. Bei anderen Kaindl Produkten,

Mehr

Oberflächenvorbereitungen

Oberflächenvorbereitungen Oberflächenvorbereitungen 3.1 Anschleifen/Abschleifen Die Oberflächenvorbereitung von Estrichen vor der Belag Verlegung hat mit fachgerechten Methoden zu erfolgen (siehe nachstehend). 3.1.1 Anschleifen/Reinigungsschliff

Mehr

my f lyer.ch Datenblätter für Register DIN A4 mit 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / 11 / 12 Blättern Wählen Sie bitte die passende Blattzahl aus.

my f lyer.ch Datenblätter für Register DIN A4 mit 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / 11 / 12 Blättern Wählen Sie bitte die passende Blattzahl aus. Datenblätter für DIN A mit / / / / 9 / 0 / / Blättern Wählen Sie bitte die passende Blattzahl aus. DIN A, Blatt 9, 9 ( 0) (z. B. DIN A, x 9 mm) DIN A, Blatt 9, 9 ( 0) (z. B. DIN A, x 9 mm) DIN A, Blatt,

Mehr

Systemdatenblatt BASWAphon Base. Ausgabe 2012 / 1

Systemdatenblatt BASWAphon Base. Ausgabe 2012 / 1 Systemdatenblatt BASWAphon Be Ausgabe 2012 / 1 Inhalt 1 Anwendung 2 Systemproil 3 Systemaubau 4 Systemstärken 5 Systemgewichte 6 Systemmesswerte 7 Installationszeit 8 Oberlächenschutz / Reinigung / Reparaturen

Mehr

Die EC6-konforme Deckenrandschale. POROTON -DRS

Die EC6-konforme Deckenrandschale. POROTON -DRS Die EC6-konforme Deckenrandschale. POROTON -DRS Die neue POROTON Deckenrandschale Paßt perfekt ins System Systembeschreibung POROTON -DRS ist ein Systemelement zur einfachen und wirtschaftlichen Herstellung

Mehr

Kenndaten von FERMACELL Produkten

Kenndaten von FERMACELL Produkten FERMACELL Profi-Tipp: von FERMACELL Produkten Gipsfaser-Platten Powerpanel H 2 O Powerpanel HD Ausgleichsschüttung Wabenschüttung Gebundene Schüttung Powerpanel SE FERMACELL Gipsfaser-Platten FERMACELL

Mehr

Sopro AEB Abdichtungs- und EntkopplungsBahn und Systemprodukte

Sopro AEB Abdichtungs- und EntkopplungsBahn und Systemprodukte Best-Nr. 640 Abdichtungen Sopro AEB Abdichtungs- und EntkopplungsBahn und Systemprodukte Werk: 65205 P-61701301-101 P-61701302-101 P-61701303-101 SFV e.v. Großburgwedel PG-AIV-B ETA DANMARK Dünnschichtige,

Mehr

nora Bodenbeläge aus Kautschuk weltweit führend Reinigungsempfehlung D/Inl. Stand 03/2004 PVC-frei

nora Bodenbeläge aus Kautschuk weltweit führend Reinigungsempfehlung D/Inl. Stand 03/2004 PVC-frei nora Bodenbeläge aus Kautschuk weltweit führend Reinigungsempfehlung D/Inl. Stand 03/2004 PVC-frei 2 Reinigungs- und Pflegeempfehlungen Inhaltsverzeichnis Seite A. nora Kautschukbeläge Erstreinigung 4

Mehr

berufen sich auf in Deutschland geltenden Anforderungen. Nach den Bauordnungen der deutschen Bundesländer

berufen sich auf in Deutschland geltenden Anforderungen. Nach den Bauordnungen der deutschen Bundesländer FERMACELL Profi-Tipp: Abdichtungen Einleitung Im Innenbereich haben sich Trockenbaukonstruktionen mit Unterkonstruktionen aus Holz und Metall, beplankt mit Plattenwerkstoffen, in Kombination mit Abdichtungssystemen

Mehr

2.1 Sachkundiger Planer gemäß Instandsetzungsrichtlinie dafstb

2.1 Sachkundiger Planer gemäß Instandsetzungsrichtlinie dafstb Begriffe 2 2.1 Sachkundiger Planer gemäß Instandsetzungsrichtlinie dafstb Gemäß Instandsetzungsrichtlinie DAfStb ist mit der Planung von Instandsetzungsarbeiten ein sachkundiger Planer zu beauftragen,

Mehr

Superwand DS. Die Dämmplatte für die Innendämmung * von Außenwänden

Superwand DS. Die Dämmplatte für die Innendämmung * von Außenwänden Schluss mit Schimmel oder schwarzen Flecken Heizkosteneinsparungen bis zu 45% möglich. Bestätigt durch das Fraunhofer- Institut für Bauphysik Die Dämmplatte für die Innendämmung * von Außenwänden Superwand

Mehr

FOAMGLAS -Platten T 4 sind:

FOAMGLAS -Platten T 4 sind: FOAMGLAS -Platten T 4 1. Beschreibung und Anwendungsbereich FOAMGLAS -Platten T 4 werden aus natürlichen, nahezu unbegrenzt vorkommenden Rohstoffen (Sand, Dolomit, Kalk) hergestellt. Der Dämmstoff enthält

Mehr

PURMO Fußbodenheizung Sichere Planung im Rahmen der EnEV 2002. Information

PURMO Fußbodenheizung Sichere Planung im Rahmen der EnEV 2002. Information PURMO Fußbodenheizung Sichere Planung im Rahmen der EnEV 2002 Information Dämmung von Flächenheizungen gemäß EnEV Seit dem 01.02.2002 gilt für neue Bauanträge und Bauanzeigen die Energieeinsparverordnung

Mehr

Schnellhärtender, elastischer Parkettklebstoff

Schnellhärtender, elastischer Parkettklebstoff Produktdatenblatt Ausgabe 24.04.2012 Version Nr. 2 Schnellhärtender, elastischer Parkettklebstoff Beschreibung ist ein 1-komponentiger, lösemittelfreier und elastischer Parkettklebstoff mit schnellem Abbindevermögen.

Mehr

Preisliste Grafikdesign Stand: Oktober 2006. Briefpapier

Preisliste Grafikdesign Stand: Oktober 2006. Briefpapier Visitenkarten Postkarten Visitenkarten, mit Drucklack 300 g/m², 85 x 55 mm Visitenkarten, Doppelkarte, mittig genutet 300 g/m², 170 x 55 mm 1 000 Stück 99,00 1000 Stück 189,00 2 000 Stück 119,00 2000 Stück

Mehr

Verlegeanleitung. Lose verlegbare Objekt- Fliesen GTI, GTI MAX 1. ALLGEMEINES

Verlegeanleitung. Lose verlegbare Objekt- Fliesen GTI, GTI MAX 1. ALLGEMEINES Lose verlegbare Objekt- Fliesen GTI, GTI MAX 1. ALLGEMEINES Die Ausführung von Bodenbelagarbeiten ist eine Bauleistung im Sinne der Verdingungsordnung für Bauleistungen (VOB). Diese Verlegeanleitung wurde

Mehr

Brandschutzmaßnahmen für WDVS mit EPS-Dämmstoff. Gültig seit 01. 01. 2016. SCHWENK PURAVision SCHWENK COMFORT SCHWENK COMFORT Schiene SCHWENK DURO

Brandschutzmaßnahmen für WDVS mit EPS-Dämmstoff. Gültig seit 01. 01. 2016. SCHWENK PURAVision SCHWENK COMFORT SCHWENK COMFORT Schiene SCHWENK DURO Brandschutzmaßnahmen für WDVS mit EPS-Dämmstoff Ausgabe 04/2016 Gültig seit 01. 01. 2016 Brandschutzmaßnahmen für WDVS mit EPS-Dämmstoff SCHWENK PURAVision SCHWENK COMFORT SCHWENK COMFORT Schiene SCHWENK

Mehr

5.2 Calciumsulfat Fließestrich

5.2 Calciumsulfat Fließestrich 5.2 Calciumsulfat Fließestrich Calciumsulfat-Fließestrich ist geeignet für die Herstellung aller Estricharten nach DIN 18560: Verbundestrich Estrich auf Trennschichten Estrich und Heizestrich auf Dämmschichten

Mehr

Informationen für das Funktions- und Belegreifheizen von Calciumsulfat und Zementestrich sowie Estriche aus Schnellzement

Informationen für das Funktions- und Belegreifheizen von Calciumsulfat und Zementestrich sowie Estriche aus Schnellzement -1- Informationen für das Funktions- und Belegreifheizen von Calciumsulfat und Zementestrich sowie Estriche aus Schnellzement Aufheizbeginn: - Bei Calciumsulfatestrich (Anhydritestrich) frühestens 7 Tage

Mehr

Tastenmontage am Sekonic

Tastenmontage am Sekonic Tastenmontage am Sekonic Diese Anleitung beschreibt die Montage zweier Folientaster am Batteriedeckel des Sekonic Belichtungsmessers. Damit können Sie ein TriggerWizard Modul um zusätzliche Funktionen

Mehr

Sicher auf hoher See mit nora. Leistungsfähige Bodenbeläge für den Einsatz auf Schiffen und Bohrinseln

Sicher auf hoher See mit nora. Leistungsfähige Bodenbeläge für den Einsatz auf Schiffen und Bohrinseln Sicher auf hoher See mit nora Leistungsfähige Bodenbeläge für den Einsatz auf Schiffen und Bohrinseln Auch bei starkem Seegang sicheren Boden unter den Füßen nora systems GmbH setzt seit über 60 Jahren

Mehr

Applikationsbericht Prüfgerät für Wiederholungsprüfung an Lichtbogenschweißeinrichtungen

Applikationsbericht Prüfgerät für Wiederholungsprüfung an Lichtbogenschweißeinrichtungen Applikationsbericht Prüfgerät für Wiederholungsprüfung an Lichtbogenschweißeinrichtungen 1. Rechtsgrundlagen In der Bundesrepublik bildet die Unfallverhütungsvorschrift für Elektrische Anlagen und Betriebsmittel

Mehr

Leistungsfähige Bodenbeläge für den Einsatz auf Schiffen und Bohrinseln

Leistungsfähige Bodenbeläge für den Einsatz auf Schiffen und Bohrinseln nora Bodenbeläge aus Kautschuk weltweit führend Leistungsfähige Bodenbeläge für den Einsatz auf Schiffen und Bohrinseln PVC-frei nora Bodenbeläge aus Kautschuk für den Einsatz auf Schiffen und Bohrinseln

Mehr

Beispiel 6: Anschlusskonstruktion unter Zug- und Schubkraft

Beispiel 6: Anschlusskonstruktion unter Zug- und Schubkraft Titel: Anschluss Blatt: Seite 1 von 12 Beispiel 6: Anschlusskonstruktion unter Zug- und Schubkraft Es soll der Anschluss des Zugstabes für die Bemessungslast F Ed = 300 kn nachgewiesen werden. Zur Anwendung

Mehr

Als Untergrund für die Verlegung von Oberböden kommen in der Regel folgende Unterböden in Betracht:

Als Untergrund für die Verlegung von Oberböden kommen in der Regel folgende Unterböden in Betracht: Unterboden-Aufbau Anforderungen an den Untergrund Als Untergrund für die Verlegung von Oberböden kommen in der Regel folgende Unterböden in Betracht: > Polsterhölzer > Blindboden > Spanplatten auf Polsterhölzer

Mehr

Technisches Merkblatt Metylan TG Power Granulat

Technisches Merkblatt Metylan TG Power Granulat Tapetenkleister Charakteristik Anwendung innen für Vlies- Relieftapeten mit glattem Rücken, Papier- und Raufasertapeten für Standard-Verklebungen ideal für den Einsatz in Tapeziergeräten auf Wand- und

Mehr

Verschiebliches Kehlbalkendach 5.1 Ingenieurbüro für Musterbauten Dipl.-Ing. Moritz Mustermann; Musterstraße 13; 35716 Musterstadt

Verschiebliches Kehlbalkendach 5.1 Ingenieurbüro für Musterbauten Dipl.-Ing. Moritz Mustermann; Musterstraße 13; 35716 Musterstadt Seite 92 Position: 1 Systemwerte : Dachneigung = 35 Länge L1 = 3,80 m Länge L2 = 5,50 m Gebäudelänge = 10,0 m Belastung: Eigengewichtslasten: Dacheindeckung = Konstruktion = Dachausbau unten = Dachausbau

Mehr

Technische Info Nr. 4 / 2005 für Architekten, Planer und Bauherrn

Technische Info Nr. 4 / 2005 für Architekten, Planer und Bauherrn Technische Info Nr. 4 / 2005 für Architekten, Planer und Bauherrn Estrichtechnisch angepasstes Auf- und Abheizprotokoll für Fußbodenheizungen mit Calciumsulfat- und Zementestrichen. Im Zuge moderner Bauweise

Mehr

Sanierungsablauf Innendämmung

Sanierungsablauf Innendämmung Sanierungsablauf Innendämmung Vorgehen bei der Sanierung der Außenwand mit einer Innendämmung und möglicher Holzbalkendecke Ja Prüfung Bestandsdecke: Holzbalkendecke? Nein Holzbalkendecke öffnen PHASE

Mehr

Inspektion und Wartung nach DIN 14676

Inspektion und Wartung nach DIN 14676 Inbetriebnahme- und Wartung von Rauchwarnmeldern Objekt: Straße: PLZ / Ort: Zuständige Person: Telefon / Mobil: Errichter: Firma: Name: Straße: PLZ / Ort: Telefon / Mobil: Wartungsnehmer: gleich wie Errichter

Mehr

Berechnungen zur Ermittlung der Mindestfläche bzw. geschossanzahl einer Nutzungseinheit zur Gewährleistung des baulichen Feuchteschutzes

Berechnungen zur Ermittlung der Mindestfläche bzw. geschossanzahl einer Nutzungseinheit zur Gewährleistung des baulichen Feuchteschutzes Berechnungen zur Ermittlung der Mindestfläche bzw. geschossanzahl einer Nutzungseinheit zur Gewährleistung des baulichen Feuchteschutzes Einleitung Im Folgenden wird zunächst beschrieben, wie die DIN 1946-6:2009-05

Mehr

NORIT-Fußbodenheizung Klebeempfehlungen

NORIT-Fußbodenheizung Klebeempfehlungen Klebeempfehlungen Index Hersteller Belagsarten Nr. 1 Bostik Parkett Nr. 2 Bostik elastische & textile Beläge Nr. 3 Bostik Fliesen & Naturstein Nr. 4 IBOLA Parkett Nr. 5 IBOLA elastische & textile Beläge

Mehr

DIE TOP UZIN PRODUKTE

DIE TOP UZIN PRODUKTE DIE TOP PRODUKTE FÜR ÜBER 90 % ALLER ANWENDUNGEN Die intelligente Kraft. Jubiläums Selection 2011 Die Top Produkte für über 90% aller Anwendungen Pünktlich zum 100 jährigen Firmenjubiläum der Uzin Utz

Mehr

MAPEI Planungshandbuch

MAPEI Planungshandbuch Auszug aus dem MAPEI Planungshandbuch Verlegen von ableitfähigen Fußbodensystemen Kapitel MAPEI Planungshandbuch www.mapei.de Vorwort Das MAPEI-Planungshandbuch Das Planungshandbuch enthält ausführliche

Mehr

Sportböden nach DIN V 18032-2; April 2001

Sportböden nach DIN V 18032-2; April 2001 Sportböden nach DIN V 18032-2; April 2001 Mögliche Sportbodensysteme flächenelastisch punktelastisch kombielastisch Die unterschiedliche Verformung definiert den Boden. DIN 18032/2: Der Sportbodenstandart

Mehr

Mineralwolle-Dämmstoffe Technische Info Nr. 2 / 2004 für Architekten, Planer und Bauherrn

Mineralwolle-Dämmstoffe Technische Info Nr. 2 / 2004 für Architekten, Planer und Bauherrn Mineralwolle-Dämmstoffe Technische Info Nr. 2 / 2004 für Architekten, Planer und Bauherrn Neue Bezeichnung für Wärme- und Trittschalldämmstoffe Qualitätstypen Mineralwolle (Steinwolle und Glaswolle) der

Mehr

LFP-Digitaldruck I Großformat

LFP-Digitaldruck I Großformat LFP-Digitaldruck I Großformat LFP-Digitaldruck I Großformat I Datenübernahme Wir übernehmen Daten grundsätzlich aus allen gängigen Programmen, von Mac oder PC, um sie digital zu drucken. Dabei unterscheiden

Mehr

Fließspachtel Faserflex 15 selbstverlaufende Hochleistungsspachtel, 2 bis 15 mm

Fließspachtel Faserflex 15 selbstverlaufende Hochleistungsspachtel, 2 bis 15 mm Produktinformation Fließspachtel Faserflex 15 selbstverlaufende Hochleistungsspachtel, 2 bis 15 mm Anwendungsbereiche: Produkteigenschaften: Für den Boden. Einsatzbereich innen und außen. Für Schichtdicken

Mehr

abdichten. Verkleben der Dichtbahnen mit ARDEX 7 + 8 mit 5 cm Überlappung. Für die Verarbeitung gelten die Empfehlungen des Herstellers.

abdichten. Verkleben der Dichtbahnen mit ARDEX 7 + 8 mit 5 cm Überlappung. Für die Verarbeitung gelten die Empfehlungen des Herstellers. A 6.06.2/1 Abdichten von Wand- und Bodenflächen unter Fliesen und Platten im Pos. 1 a..... m² Wandflächen im Innen- oder Außenbereich, mit ARDEX SK 100 W TRICOM Dichtbahn abdichten. Verkleben der Dichtbahnen

Mehr

Beurteilen und Vorbereiten von Untergründen für Bodenbelag- und Parkettarbeiten

Beurteilen und Vorbereiten von Untergründen für Bodenbelag- und Parkettarbeiten TKB-Merkblatt 8 Beurteilen und Vorbereiten von Untergründen für Bodenbelag- und Parkettarbeiten Stand April 2015 Erstellt von der Technischen Kommission Bauklebstoffe (TKB) im Industrieverband Klebstoffe

Mehr

Feuchträume zum Einsatz. Die Ausführungen von Trockenbaukonstruktionen

Feuchträume zum Einsatz. Die Ausführungen von Trockenbaukonstruktionen FERMACELL Profi-Tipp: Abdichtungen Einleitung Nach den Bauordnungen der Bundesländer sind Bauwerke und Bauteile so anzuordnen, dass durch Wasser und Feuchtigkeit sowie andere chemische, physikalische oder

Mehr

NEO by CLASSEN Verlegeanleitung

NEO by CLASSEN Verlegeanleitung NEO by CLASSEN Verlegeanleitung 1. VORBEREITUNG DER VERLEGUNG 2. BENÖTIGTE WERKZEUGE UND ZUBEHÖR 3. VERLEGEN DES BODENS 3.1 Schwimmende Verlegung 3.2 Vollflächige Verklebung 4. GENERELLE HINWEISE 5. NACH

Mehr

SALTO Meridian. Modularer Fliesen- Bodenbelag

SALTO Meridian. Modularer Fliesen- Bodenbelag Verlegehinweise für SALTO Meridian Modularer Fliesen- Bodenbelag Seite 1 von 7 1. BESCHREIBUNG Modulare Dielen und Fliesen Robuste Vinyl- Konstruktion Fotografisches Print- Film- Design in Holz und Stein

Mehr

ÖAB 158/ 16-23. Kunsthalle Erfurt, Fischmarkt 7, 99084 Erfurt. Trockenestrich

ÖAB 158/ 16-23. Kunsthalle Erfurt, Fischmarkt 7, 99084 Erfurt. Trockenestrich ÖAB 158/ 16-23 Kunsthalle Erfurt, Fischmarkt 7, 99084 Erfurt Trockenestrich Die Leistungsbeschreibung ist ein Hilfsmittel und dient zur Information! Druckdatum 03.02.2016 Seite 1 Proj.: 2012-02 Kunsthalle

Mehr

Zielsichere Herstellung von hochbeanspruchten Industrieböden Hartstoffestriche und Hartstoffeinstreuungen in der Praxis

Zielsichere Herstellung von hochbeanspruchten Industrieböden Hartstoffestriche und Hartstoffeinstreuungen in der Praxis Industrieböden Die Fa. ist mit Ihrem Industrieboden schon mehr als 18 Jahre erfolgreich auf den Markt tätig. Der Industrieboden findet seinen Einsatz sowohl bei Neubauten als auch in der Sanierung und

Mehr

Lösemittelfreier, niedrig viskoser, elastischer Klebstoff für Holzbodenbeläge

Lösemittelfreier, niedrig viskoser, elastischer Klebstoff für Holzbodenbeläge Produktdatenblatt Ausgabe 24.04.2012 Version Nr. 10 Lösemittelfreier, niedrig viskoser, elastischer Klebstoff für Holzbodenbeläge Beschreibung ist ein 1-komponentiger, lösemittelfreier, elastischer Klebstoff

Mehr

RAUMSEITIG GESCHLOSSEN

RAUMSEITIG GESCHLOSSEN KS-ROKA RAUMSEITIG GESCHLOSSEN Planen Sie Wohnkomfort im Detail. KS-ROKA, raumseitig geschlossen. Optimale Rundumdämmung, höherer Schallschutz, Insekten-Schutzrollo auf Wunsch. Die bauseitigen Schwachstellen

Mehr

Balkon. Balkon- und Terrassenböden. Geißler. Abdichtung am Neubau Sanierung am Altbau. wasserdicht ohne Gummi. www.balkontech.de

Balkon. Balkon- und Terrassenböden. Geißler. Abdichtung am Neubau Sanierung am Altbau. wasserdicht ohne Gummi. www.balkontech.de Balkon- und Terrassenböden Balkon Geißler Abdichtung am Neubau Sanierung am Altbau wasserdicht ohne Gummi www.balkontech.de Balkontech Bodenprofil Oberfläche glatt wasserdicht ohne Gummi Rutschgehemmt

Mehr

Technisches Merkblatt StoPox KU 601

Technisches Merkblatt StoPox KU 601 EP Beschichtung, chemisch und mechanisch widerstandsfähig, emissionsarm Charakteristik Anwendung innen und freibewittert als farbige Beschichtung für Industriebodenflächen mit mechanischer und chemischer

Mehr

Freundeskreis der Spur Z Hamburg Modulnorm

Freundeskreis der Spur Z Hamburg Modulnorm Kopfplatten Gelaserte Kopfplatten können beim Freundeskreis der Spur Z Hamburg erworben werden. Variationen Es gibt drei verschiedene Breiten der Kopfplatten. 1. 30 cm, symmetrisch, Gleislage mittig 2.

Mehr

Technische Info Nr. 5 / 2006 für Architekten, Planer und Bauherrn. Fugen bei Calciumsulfat- und Zementestrichen mit und ohne Fußbodenheizung,

Technische Info Nr. 5 / 2006 für Architekten, Planer und Bauherrn. Fugen bei Calciumsulfat- und Zementestrichen mit und ohne Fußbodenheizung, Technische Info Nr. 5 / 2006 für Architekten, Planer und Bauherrn Fugen bei Calciumsulfat- und Zementestrichen mit und ohne Fußbodenheizung, 1. Grundsätzliches, Vorgaben in den Normen Bei Fußböden und

Mehr

selbstklebende selbstklebende selbstklebende Design-Dielen Design-Fliesen Vinyl-Fliesen

selbstklebende selbstklebende selbstklebende Design-Dielen Design-Fliesen Vinyl-Fliesen Wichtig: Lesen Sie vor dem Verlegen die nachstehenden Verlegehinweise aufmerksam durch! VORBEREITUNG DER VERLEGUNG Bevor Sie mit der Verlegung beginnen, stellen Sie bitte sicher, dass alle Pakete die gleiche

Mehr

Spezielle Bedingungen für Heizestriche

Spezielle Bedingungen für Heizestriche Empfehlung PE 01-08 Oktober 2008 Spezielle Bedingungen für Heizestriche Sachlage Schwimmende Estriche sind in der Schweiz zum grössten Teil mit Fussbodenheizungen ausgestattet. Wegen falscher Planung und

Mehr

Werkstoffbeschreibung. Farbton: beige Werkstoff: Polyurethan-Hartschaum

Werkstoffbeschreibung. Farbton: beige Werkstoff: Polyurethan-Hartschaum PU Montagequader 3845 als Druckunterlage bei der Montage schwerer Bauteile wie Vordächer, Markisen, Sonnenstores etc. in den Brillux WDV-Systemen Eigenschaften PU Montagequader aus fäulnisresistentem Polyurethan-Hartschaum

Mehr

Technisches Merkblatt StoCrete VM 630

Technisches Merkblatt StoCrete VM 630 Mineralischer Verlaufmörtel als Ausgleichsmörtel unter StoCrete VM 640 Charakteristik Anwendung innen als Ausgleichbeschichtung gewerblicher Lagerflächen als Ausgleich unter mineralischem StoCretec Verlaufmörtel

Mehr

Anwendungstechnische Information.

Anwendungstechnische Information. Anwendungstechnische Information. Permasolid HS Optimum Plus Klarlack 8650. Permasolid HS Optimum Plus Klarlack 8650 ist ein hochwertiger VOC-konformer High-Solid Klarlack. Optimale Verarbeitung auch bei

Mehr

von Fußböden (Systemböden)

von Fußböden (Systemböden) Messverfahren zur Messung des Ableitwiderstandes von Fußböden (Systemböden) GIT ReinRaumTechnik 02/2005, S. 50 55, GIT VERLAG GmbH & Co. KG, Darmstadt, www.gitverlag.com/go/reinraumtechnik In Reinräumen

Mehr

ESTROLITH - ESTROwell- Randdämmstreifen

ESTROLITH - ESTROwell- Randdämmstreifen P 921-923 ESTROLITH - ESTROwell- Randdämmstreifen Kurzbeschreibung und Plus K Wachs 923 sind zur normengerechten Herstellung von Randfugen für alle schwimmenden Estriche, insbesondere für Heizestriche

Mehr

my f lyer.de Datenblätter für Register DIN A5 mit 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / 11 / 12 Blättern Wählen Sie bitte die passende Blattzahl aus.

my f lyer.de Datenblätter für Register DIN A5 mit 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / 11 / 12 Blättern Wählen Sie bitte die passende Blattzahl aus. Datenblätter für DIN A mit / / / / 9 / 0 / / Blättern Wählen Sie bitte die passende Blattzahl aus. Din A, Blatt 0 ( ) ( ) (z. B. DIN A, 0 x 9 mm) Sicherheitsabstand von mm zum Rand für Objekte und Sicherheitsabstand

Mehr

HECK MultiTherm PH. Holger Rötzschke. Technisches Marketing WDVS

HECK MultiTherm PH. Holger Rötzschke. Technisches Marketing WDVS HECK MultiTherm PH Referent: Holger Rötzschke Technisches Marketing WDVS Geplanter Zulassungsinhalt: Kleben: HECK K+A mit und ohne Rajasil Tiefengrund W bis 2 cm Untergrundausgleich Dämmplatte: Phenolharzschaum

Mehr

StyleView Sit Stand Combo Arm

StyleView Sit Stand Combo Arm Gebruikersgids StyleView Sit Stand Combo Arm 25 20" (508mm) 5" (127mm) 1-4 lbs (0.45-1.8 kg) 5 6-18 lbs* (2.7-8.2 kg) 360 180 * Der Combo Arm kann so angepasst werden, dass er Bildschirme mit einem Gewicht

Mehr

Olive r Grie m e rt 15.09.20 10

Olive r Grie m e rt 15.09.20 10 Bei PERLTEC Dekors handelt es sich um sehr selten erschaffene Kunst Stoffe aus dem Naturprodukt Baumwolle. Mit ihren aus dreidimensionaler Tiefe wirkenden Perlstrukturen sind sie einzigartig und wurden

Mehr

nora Bodenbeläge aus Kautschuk weltweit führend Reinigungsempfehlung Stand 05/2006 PVC-frei

nora Bodenbeläge aus Kautschuk weltweit führend Reinigungsempfehlung Stand 05/2006 PVC-frei nora Bodenbeläge aus Kautschuk weltweit führend Reinigungsempfehlung Stand 05/2006 PVC-frei 2 Reinigungs- und Pflegeempfehlungen Inhaltsverzeichnis Seite A. Wichtige Hinweise 4 B. noraplan acoustic mit

Mehr

SOLOPLAN -30 Art.-Nr. 2 01338

SOLOPLAN -30 Art.-Nr. 2 01338 SCHOMBURG GmbH Aquafinstraße 2 8 D-32760 Detmold (Germany) Telefon + 49-5231-953-00 Telefax + 49-5231-953-333 www.schomburg.de Technisches Merkblatt SOLOPLAN -30 Art.-Nr. 2 01338 Fließspachtel bis 30 mm

Mehr

BODENINDIKATOREN VON REC

BODENINDIKATOREN VON REC BLINDENLEITSYSTEM Airport Hannover Acryllith auf einer Brücke Deutsche Bahn Haltestelle BODENINDIKATOREN VON REC BARRIEREFREIES BEWEGEN INNEN UND AUSSEN Acryllith auf Gehwegplatten Alexanderplatz, Berlin

Mehr

1 Briefe und Pakete richtig beschriften

1 Briefe und Pakete richtig beschriften 1 Briefe und Pakete richtig beschriften Generell ist es für jede Beschriftung für die Post leichter, wenn Absender und Empfänger per Drucker ausgedruckt werden. Wenn Sie die Daten per Hand schreiben möchten,

Mehr

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp)

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp) Kurzbeschreibung Das ist ein hochwertiges, vliesarmiertes und dauerhaft hochflexibles Abdichtungssystem für die sichere Abdichtung von Arbeits-, Sollriss- und Dehnfugen bei wasserundurchlässigen Betonbauteilen

Mehr

Glasgewebe CLASSIC 6650

Glasgewebe CLASSIC 6650 Glasgewebe CLASSIC Strapazierfähige Wand- und Deckenbekleidung aus gewebtem Glasgarnen Produktbeschreibung Anwendungsbereich Eigenschaften Rollenmaße Rapport Die Quadra Glasgewebe CLASSIC werden aus Glasgarnen

Mehr

Richtlinie zur Nachbehandlung von Beton

Richtlinie zur Nachbehandlung von Beton Richtlinie zur Nachbehandlung von Beton 1 Zweckbestimmung Diese Richtlinie befasst sich mit der Art und Dauer der Nachbehandlungsmaßnahmen, die erforderlich sind, um den frisch eingebrachten Beton gegen

Mehr

LV-Kostenschätzung Leistungsverzeichnis

LV-Kostenschätzung Leistungsverzeichnis LVKostenschätzung Leistungsverzeichnis Projekt 0001 Gräbendorf Kutscherhaus EG Bauvorhaben Bauherr Leistung (LV) 02 Erdarbeiten Ausführungsbeginn Ausführungsende Kostenaufstellung Wir bitten Sie, diese

Mehr

TECHNISCHES MERKBLATT SYSTEXX Comfort Glassfleece V11 SYSTEXX Comfort Glassfleece V14 SYSTEXX Comfort Glassfleece V22

TECHNISCHES MERKBLATT SYSTEXX Comfort Glassfleece V11 SYSTEXX Comfort Glassfleece V14 SYSTEXX Comfort Glassfleece V22 TECHNISCHES MERKBLATT SYSTEXX Comfort Glassfleece V11 SYSTEXX Comfort Glassfleece V14 SYSTEXX Comfort Glassfleece V22 Innovative Glasvliese für Wand und Decke Eigenschaften / Anwendungsbereich Die drei

Mehr

Anleitung zur Verlegung des Bodens

Anleitung zur Verlegung des Bodens Anleitung zur Verlegung des Bodens Transport/Aufbewahrung: Fotoboden ist bei Temperaturen zwischen 0 und 35 C aufzubewahren. Der Boden sollte auf einen Kern aufgerollt, stehend oder liegend gelagert werden.

Mehr

FEMA-Aluminium-Fensterbänke und Zubehör

FEMA-Aluminium-Fensterbänke und Zubehör Technisches Merkblatt für Neubauten, Renovierung und Wärmedämmung FEMA-Alu-Fensterbank NB 40 Bei einer Althausrenovierung haben die alten Fensterbänke in den wenigsten Fällen den notwendigen Überstand,

Mehr

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp)

Weproof WU-Beton Fugenabdichtungssystem (mit abp) S Kurzbeschreibung Das ist ein hochwertiges, vliesarmiertes und dauerhaft hochflexibles Abdichtungssystem für die sichere Abdichtung von Arbeits-, Sollriss- und Dehnfugen bei wasserundurchlässigen Betonbauteilen

Mehr