MALAGA ONEWAY AB 129, TENERIFFA ONEWAY AB 189, FUNCHAL ONEWAY AB 189, ex VIE

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MALAGA ONEWAY AB 129, TENERIFFA ONEWAY AB 189, FUNCHAL ONEWAY AB 189, ex VIE"

Transkript

1 JOIN THE REPUBLIC: FUERTEVENTURA ONEWAY AB 189, ex VIE MALAGA ONEWAY AB 129, ex VIE TENERIFFA ONEWAY AB 189, ex VIE FUNCHAL ONEWAY AB 189, ex VIE Die ONE-WAY TARIFE (Hin- oder Rückflug) beinhalten ALLE TAXEN, GEBÜHREN und ZUSCHLÄGE! Vorbehaltlich Änderungen und Verfüg barkeit. Buchbar im CETS und Tour Market (TOMA). Nähere Informationen bei Lauda Air unter Tel.: Montag, Nr. 38/07 (772) - Profi Reisen Verlag Ges.m.b.H. A-1030 Wien, Seidlgasse 22 - P.b.b Z032784W - Verlagspostamt Gulet will nicht auf Magic Life verzichten Seite 2 Verkehrsbüro will sich von Kulinarik trennen Seite 4 Neckermann will Reisebüros nicht verlieren Seite 6 Pröll will mehr Steuern Seite 11 serie: zypern special: orient, weihnachtsmärkte, golfreisen special interest: heliskiing städtetipp: timisoara destinationsschulung: jordanien Hier könnte Ihre Anzeige stehen: Auszug aus der aktuellen touristischen Kleinanzeigen- Börse: Küche abzugeben, Airline-Anteile zu (ver)kaufen, Emissionen zum Tausch, Cluburlaub aber nicht zu billig, Luxusprodukt auf Österreichisch. Foto: istockphoto Infohotline: 01/

2 headline GULET TOURISTIK Wollen nicht auf Magic Life verzichten, können aber Nach der Vertriebsöffnung von Magic Life mit Bentour geht es nun für den langjährigen Traditionspartner Gulet Touristik darum, die Weichen für den nächsten Sommer zu stellen. Die Verhandlungen sind derzeit noch am Laufen. In einem Pressegespräch heute, Dienstag, legte Dr. Klaus Pümpel, Vorstand der World of TUI Österreich, seine Einschätzung der Situation dar und zeigte dabei mögliche Perspektiven für das kommende Jahr auf. Noch ist nicht entschieden, ob bzw. in welchem Maß Magic Life ins Sommerprogramm von Gulet Eingang finden wird. Ich wünsche mir sehr, dass wir mit Magic Life handelseins werden, hält Dr. Klaus Pümpel fest und fügt hinzu: Da ist kein Spielraum für ich bin beleidigt, wir werden alles tun, was gut für die Sache ist. Aus seiner Sicht sei die Entscheidung für die Öffnung falsch, so Pümpel, da Vermögenswerte, die man über Jahre investiert hat, Dr. Klaus Pümpel, Vorstand der World of TUI, und Uwe Schmidt, Gesamtleitung Marketing & Vertrieb TUI Österreich, möchten Magic Life gerne als Flaggschiff von Gulet beibehalten nun Dritten zugänglich gemacht werden. Schließlich habe Gulet über die Jahre hinweg viele Millionen Euro für den Aufbau der Marke inves tiert. Der Schwerpunkt in Marketing und Werbung sei bei Gulet bisher bei Magic Life gelegen. Um die Vermarktung müsse sich nun Bentour-Chef Gürsel Erel kümmern, fügt Dr. Josef Peterleithner, Konzernsprecher der WoT Austria, an. Pümpel bezweifelt, dass die Öffnung mit Bentour tatsächlich einen Gästezuwachs für Magic Life bringen kann, da ja auch weiterhin auf die gleiche Vertriebsstruktur zurückgegriffen werde. Aber ich wünsche Erel wirklich, dass er wirtschaftlich erfolgreich ist, fügt der TUI-Vorstand an. Die entscheidende Frage bei Bentour werde die Verfügbarkeit bei den Flugkapazitäten sein, der Preisspielraum wäre gering. editorial Elo Resch-Pilcik Montag Bei Thomas Cook Austria tut sich was: Voll engagiert setzt sich der neue Einzelvorstand Kotzaurek für den Vertrieb ein. Hat die neue Provisionsregelung (die Herabstufung aller deutschen Produkte in die B-Staffel mit einheitlich 10%) ursprünglich nicht wirklich Reisebüro-freundlich ausgesehen, so konnte nun sichtlich eine Lösung gefunden werden, mit der alle gut leben können. Kotzaurek geht nun gar einen Schritt weiter und bringt einen eigenen Neckermann Österreich Premium-Folder - eine Art Best of Thomas Cook - auf den Markt, der wiederum in der A-Staffel angesiedelt wird. Was auf den ersten Blick aus Konzernsicht rein rechnerisch nicht ganz logisch erscheint, da ja so die höhere Provision zum Tragen kommt, könnte aber durch wachsende Beliebtheit am Counter durchaus wieder wettgemacht werden. Mehr dazu im Interview auf Seite 6 und 7. Dienstag Gleich nach Bekannt werden der Vertriebsöffnung von Magic Life waren Spekulationen aufgetaucht, dass daraus der erste Machtkampf zwischen Hannover und London, bzw. TUI AG und TUI Travel entstehen könnte. Knapp eine Woche später dürfte das Thema nicht mehr ganz so heiß sein, wie es gekocht wurde. Inzwischen hat auch TUI Austria-Vorstand Pümpel seinen Wunsch bekräftigt, weiterhin mit Magic Life zusammenzuarbeiten (s. Artikel oben), Magic Life-CEO Karsten unterstreicht ebenso, dass Gulet nach wie vor der stärkste Partner sein solle. Eine endgültige Entscheidung über die künftige Form der Kooperation muss spätestens in den nächsten Wochen fallen. Bemüht man auch in diesem Fall die Frage nach der übergeordneten Konzernlogik (s. Interview S. 8), lautet die Antwort sichtlich: Für das Einzelunternehmen macht es durchaus Sinn. Wenn dann also die Summe der Einzelteile mehr als das Ganze ergibt,., aber lassen wir das, wir sind ja Touristiker und keine Philosophen! Der perfekte Ort, um die Schönheit der Natur zu erleben. Und die eigene. Urlaub, wie ich ihn mag erwartet Ihre Kunden bei allen Urlaubsangeboten von JAHN REISEN. Alle, die außerdem etwas für Körper und Geist tun möchten, finden in unseren Katalogen dafür beste Voraussetzungen. Mit vielen neuen Angeboten von Wellness bis Thalasso-Therapie. Und der Gewissheit, genau den Urlaub zu bekommen, den sie gebucht haben. Nutzen Sie unsere Buchungszentrale Telefon Mexiko, wie ich es mag z.b. Isla Holbox Hotel Villas Paraiso del Mar qqqq 2 Wochen Juniorsuite, Alles inklusive pro Person ab 1.539,- Winterabflüge ab Wien und München Diese und andere in Österreich beliebte Anlagen finden Sie in den Katalogen von JAHN REISEN. JAHN REISEN, eine Marke der REWE Austria Touristik GmbH, 1060 Wien. URLAUB, WIE ICH IHN MAG. 2

3 Einfach zum Wohlfühlen: Urlaub in der Türkei. Die Vollkommenheit des göttlichen Hadriantempels erleben und die beeindruckenden Monumente römischer Kaiserzeit entdecken in Ephesos wird Ihre Reise durch jahrtausendealte Kulturen zu einem einzigartigen Erlebnis. Das alles und noch mehr erwartet Sie bei uns. Türkei-Information, Singerstraße 2/8, 1010 Wien, Tel.: ,

4 headline Alternativen zu Magic Life? Für Gulet sei die Aufhebung der Exklusivität definitiv nicht egal: Dafür ist zuviel Geld, Zeit und Herzblut in Magic Life investiert worden. Allerdings hätte man jetzt Ressourcen, um auch Alternativprodukte aus der großen Palette der TUI zu entwickeln. Eine Möglichkeit wäre, die 14 Gulet Holiday Clubs weiter auszubauen. Die seien zwar vom Preisund Qualitätsanspruch nicht mit Magic Life vergleichbar, könnten aber stärker forciert werden. Auch die Pegasos Clubs der First Choice Gruppe könnten eine neue Möglichkeit darstellen. Aber bei allen Alternativen gibt es keine Clubs, die den Platz von Magic Life einnehmen könnten. Wir wollen nicht auf Magic Life verzichten, wir können aber, streicht Pümpel die Bedeutung des Kernprodukts von Gulet hervor, und weiter: Gleichzeitig haben wir auch ein bisschen ein I feel free -Gefühl. Wenn keine Einigung über die Konditionen erzielt werden könne, wäre es auch möglich, dass Magic Life gar nicht mehr bei Gulet im Programm geführt würde, so Pümpel. Rückgänge durch Bettenreduktion Die Entwicklung bei Magic Life sei in den letzten Jahren nicht so verlaufen wie erhofft, so Pümpel, und führt konkrete Zahlen an: Das All Time-High war im Jahr 2001 mit Gästen erreicht. Damals gab es 24 Clubs mit rund Zimmern. Jetzt hält Magic Life bei 16 Anlagen, also einem Drittel weniger. Rein mathematisch würde das heute Gästen Wie Magic Life-Geschäftsführer Dr. Andreas Karsten die Öffnung des Vertriebs argumentiert, lesen Sie bitte im Interview auf Seite 8. entsprechen, rechnet Pümpel vor. Da sind Gäste aus Österreich gar nicht schlecht. Der größte Teil des Verlusts wurde durch die Bettenreduktion hervorgerufen, relativiert Pümpel so manche Fehleinschätzung der vergangenen Wochen. Die erfolgreiche Qualitätsoffensive der vergangenen zwei Jahre bei Magic Life nimmt der WoT-Vorstand auch zum Anlass, Norbert Gratzel, der als CEO von Magic Life das Unternehmen dieser Tage verlassen hat, Rosen zu streuen: Gratzel hat sichtliche Spuren hinterlassen, so dass man sagen kann, er hat s gut gemacht. Preisfrage Ob der stationäre Vertrieb künftig Magic Life bei Bentour oder Gulet, Einigung vorausgesetzt, buchen wird, könnte vom Preis abhängen. Jedoch sieht Pümpel dabei sehr wenig Spielraum. Das Produkt Magic Life hält einen höheren Preis aus, aber dann sind die Mengenansprüche zu hinterfragen, ist Pümpel überzeugt, dass mit hohen Preisen keine Steigerungen zu erzielen seien. Das untermauert er mit der im Frühsommer von Gulet und Magic Life ins Leben gerufenen Aktion Magic Week : Seit damals laufen die Buchungen wieder richtig gut. Die Entwicklung liegt deutlich über dem Markt. Auch der Winter hat sehr gut begonnen. Diskrepanzen nicht auf Kosten des Vertriebs Über mögliche Änderungen bei Magic Life sei man seit vergangenem November informiert gewesen, so Pümpel. Auch dass die Exklusivität aufgehoben würde, sei ihm seit Anfang August bewusst gewesen. Überraschend sei jedoch, dass Bentour Magic Life schon im Winter im Programm hat und dass es nächsten Sommer den Hauptkatalog von Magic Life ausschließlich powered by Bentour geben solle. Da sind wir entsprechend begeistert, ironisiert Pümpel. Wenn das so kommt, dann sind gewisse Dinge vorentschieden. Das hätte natürlich Einfluss auf unsere Mengeneinschätzung. Dann würden wir einen Allotment Vertrag mit Magic Life abschließen. Wichtig sei auch, dass die Diskrepanzen zwischen Magic Life und uns nicht auf den Rücken der Reisebüros ausgetragen werden dürften, zeigt sich Pümpel vertriebsfreundlich. Sollte also Magic Life tatsächlich nicht mehr im TUI- Portfolio geführt werden, müssten die Provisionsregelungen entsprechend angepasst werden. Die Verhandlungen zwischen Gulet und Magic Life gehen also weiter. Für Pümpel ist eine Einigung mit Magic Life eine Frage von Tagen, vielleicht Wochen. Wir schlagen keine Türen zu. Die Menschen, die Magic Life betreiben, und das Produkt stehen uns nach wie vor sehr nahe, zeigt sich der WoT-Vorstand versöhnlich. One way inklusive Taxen und Gebühren! Verkehrsbüro will Kulinarik verkaufen Die Verkehrsbüro Group will sich von einer ihrer drei Geschäftssäulen, der Kulinarik, trennen. An die Verkehrsbüro Group sind Unternehmen aus der Branche herangetreten, die sich für unser Geschäftsfeld Kulinarik interessieren. Wir befinden uns derzeit in ersten Sondierungsgesprächen, erklärte Verkehrsbüro-Generaldirektor Harald Nograsek gegenüber dem WirtschaftsBlatt. Der Bereich hatte dem Bericht zufolge im Vorjahr bei einem Umsatz von 88,2 Mio. EUR einen Verlust vor Steuern von 4,9 Mio. EUR eingefahren. In der Branche kursieren ab , REISEBÜRO, partner.airberlin.com Cets, Toma, Amadeus, Galileo, Sabre, Worldspan *garantiert nur bei langfristiger Vorausbuchung da begrenztes Kontingent pro Flug. * laut der Zeitung bereits mögliche Übernahmekandidaten - etwa Eurest, Sodexho und Gourmet Menü Service. Gegenüber tip bestätigte Nograsek Kaufinteressenten, unter dem Wert werde man aber nicht verkaufen. Vorstandschef von Thomas Cook jetzt Aufsichtsratschef Der Vorstandsvorsitzende der Thomas Cook AG, Manny Fontenla-Novoa, ist an die Spitze des Aufsichtsrats des Tourismusunternehmens gewechselt. Er übernimmt dabei die Position von Arcandor-Chef Thomas Middelhoff, wie das Unternehmen in Oberursel mitteilte. Middelhoff hatte sein Amt niedergelegt, nachdem er eine dem Aufsichtsratschef ähnliche Funktion (Chairman) bei der Muttergesellschaft Thomas Cook plc in London übernommen hatte. Fontenla-Novoa ist zudem einer der beiden Vorstandschefs der Thomas Cook plc. Arcandor (früher KarstadtQuelle) ist Mehrheitseigentümer der Thomas Cook plc, die deutsche Thomas Cook AG ist ihre 100-prozentige Tochter. Der Vorstand der deutschen Thomas Cook AG wird damit verkleinert und besteht nun aus Peter Fankhauser (Kontinentaleuropa), Ludger Heuberg (Finanzen) und Condor-Chef Ralf Teckentrup. Deutsche Bank kauft mehr Anteile an Air Berlin Die Deutsche Bank hat ihre Beteiligung an der Air Berlin in den vergangenen Monaten sukzessive auf fast 16,4% aufgestockt. In Händlerkreisen wird vermutet, die Bank kaufe möglicherweise Aktien für einen Dritten. Bereits im Juli hatte ein Air-Berlin-Sprecher erklärt, die Deutsche Bank habe 10% im Fremdauftrag erworben. Es handle sich um reine Handelsund Asset-Management-Positionen, betonte ein Banksprecher nun anlässlich des neuen Ankaufs, der für einen Kurssprung der Air- Berlin-Aktie um rund 4% sorgte. Erst im Juli hatte das Ins titut seinen Anteil auf 12,5% aufgestockt. Seit Monaten gibt es Spekulationen: Medien hatten sowohl den Billigflieger Ryanair als auch Air France-KLM als potenzielle Käufer gehandelt. 4

5

6 interview REINHARD KOTZAUREK, VORSTAND THOMAS COOK AUSTRIA: Neckermann Österreich mit eigenem Premium-Produkt Neue Provisionsregelungen, ein neues Luxus-Produkt für den österreichischen Markt und die Einführung von Thomas Cook Flug, das sind nur einige Themen, über die sich Thomas Cook Austria-Vorstand Reinhard Kotzaurek mit tip unterhalten hat. tip: Wie läuft der Winter an? Reinhard Kotzaurek: Der Katalog wird gut angenommen, wir liegen über Vorjahr und halten den Vorsprung der ersten Wochen. Aber vor Ende Oktober sind die Ergebnisse nicht aussagekräftig genug. tip: 2006 war ein gutes Jahr für Thomas Cook. Heuer ist es deutlich langsamer angelaufen. Woran liegt s? Kotzaurek: Wir haben vor allem damit zu kämpfen gehabt, dass das Buchungsverhalten der Österreicher inzwischen schwer einschätzbar ist. Das Buchungshoch der ersten zwei Monate hat sich am Ende etwas abgeschwächt. Da haben auch Soft-Faktoren mitgespielt: Im April und Mai war das Wetter sehr gut. Laut Statistik gab es heuer die schönsten Wochenenden seit Jahren. Außerdem hat sich das Kaufverhalten der Österreicher zu anderen Produkten außerhalb des Tourismus hingewandt. Das war für uns ein Signal, rechtzeitig Kapazitäten vom Markt zu nehmen. Dadurch haben wir eine optimale Flugauslastung erzielt. tip: Stichwort Familien - sind sie ausgeblieben? Kotzaurek: Nein, definitiv nicht. Wir haben den Familien-Anteil gehalten. Der Family Katalog wird immer mehr zu einer der wichtigsten Säulen des Gesamtportfolios. tip: In einem Gespräch im Frühling haben Sie hervorgehoben, Sie wollen keinen Preiskampf. Wie ist das vereinbar, mit ständig noch billigeren Angeboten? Kotzaurek: Wie schon in den letzten Jahren haben wir bewusst für die Monate Juli und August einen Spezial-Familien-Folder aufgelegt. Darin wurden die Familien-Angebote als Familien Spezial-Pakete dargestellt. Spezielle Sonderabschläge aus den Zielgebieten wurden auch mitverarbeitet. Je kurzfristiger der Abflug, desto flexibler ist der Flugpreis. Das geht in beide Richtungen, sowohl nach unten als auch nach oben. Je nach Buchungseingang werden die Flugpreise tagesaktuell gesteuert, nur bei Neckermann Express sind sie statisch. Österreich affines Luxusprodukt tip: Thema Provisionen: Ist eine Produktänderung als Reaktion auf die neuen Provisionsregelungen denkbar? Wenn ja, wie könnte das aussehen? Kotzaurek: Das deutsche Produkt wurde ja bekanntlich vereinheitlicht und ins B-Segment verschoben, wo wir die 10-prozentige deutsche Provision 1:1 an die Reisebüros weitergeben. Von den Einzelbüros gab es keine negativen Reaktionen darauf, von den Ketten vermehrte Anfragen zum Thema. Wir wollen jetzt den Vertrieb anspornen, alle Katalogumsätze von dem deutschen auf das idente österreichische Produkt umzupolen, also OES statt NEC. tip: Wie wollen Sie die Buchungen auf Neckermann Österreich umpolen? Kotzaurek: Da ist der Vertrieb sicherlich gefordert. Aber wir werden für den Sommer 2008 eine adäquate Ersatzleistung für Thomas Cook am österreichischen Markt anbieten. Da bringen wir als Neckermann Österreich eine Innovation auf den Markt. Wir haben beobachtet, welche Thomas Cook-Hotels in den letzten zwei Jahren besonders gut verkauft wurden. Daraus werden wir ein Österreich affines Luxus- Angebot zusammenfassen - ein eigenes Neckermann Österreich Premium-Produkt, das dann in der A-Staffel veranlagt wird. Der Name dafür steht noch nicht fest. Eigene Aldiana-Packages tip: Was passiert bei der neuen Provisionslösung nun mit Aldiana? Kotzaurek: Aldiana bleibt in der B- Staffel. Wir versuchen, Aldiana zusätzlich im Neckermann Express darzustellen, damit wir dieses Clubprodukt bekannter machen. Von der Aldiana-Geschäftsführung haben wir das Commitment, dass für den österreichischen Markt Verkaufsincentives aufgelegt werden. Außerdem werden wir aufgrund der möglichen Flugdarstellung Kurzaufenthalte im Aldiana wie zum Beispiel drei Tage Zypern im Winter bei täglicher Anreise - anbieten. Auch Tunis ist im Gespräch. tip: Sie haben kürzlich zum Thema Vertrieb gesagt: Die Schlacht wird am Counter geschlagen. Wie schaut s aus mit Direkt- und Eigenvertrieb? Kotzaurek: Der e-commerce Anteil liegt bei uns konstant bei 3%. Das ist ein wichtiger Part in der Gesamtdarstellung von Neckermann Österreich. Der Eigenvertrieb ist für uns hier kein Thema. Thomas Cook Flug bei Start und CETS tip: Was ist aus Mix & Travel geworden? Kotzaurek: Da haben wir was Neues angedacht: Wir wollen Thomas Cook Flug flächendeckend in Österreich einführen. Damit kann der Vertrieb Pakete mit tagesaktuellen Flugpreisen in fast alle Ziele aus dem Thomas Cook Konzern-Portfolio zusammenstellen. Dieses Tool ist für Start-User bereits nutzbar, bei CETS ist es noch in Arbeit. Da wird die gesamte Flugleistung, inklusive der Einzelplatzkontingente der Airlines, mit dem Hotel-Portfolio gebündelt. Die günstigste Verbindung nach Verfügbarkeit wird angezeigt. Das wird echt super für die Büros! tip: Wie schaut s aus mit der Zusammenarbeit mit alternativen Vertriebskanälen? 6

7 interview Kotzaurek: Wir bekennen uns zur Zusammenarbeit mit Eurotours / Hofer Reisen. Ansonsten sehe ich keine große Lücke, die wir da schließen könnten. tip: Was tut Neckermann Österreich für Einzelbüros? Kotzaurek: Mit der neuen Provisionsregelung haben wir offensichtlich für positive Stimmung gesorgt, da sie sehr transparent ist. Man gelangt schneller in die höhere Provisionsstaffel und auch wenn es mal nicht so läuft, sind dennoch ein paar Zehntelprozent mehr zu erreichen. Einige Einzelbüros haben so fantastische Umsatzzahlen, dass wir für sie eine Sonderlösung angedacht haben. Auch mit den ÖVT-Büros möchte ich unbedingt eine Kooperation eingehen. tip: Mitbewerber, nicht nur aus dem ehemaligen roten Lager, unterstreichen gerne ihre Österreich-Kompetenz im Produkt, da alles in Österreich produziert werde. Was hält Neckermann dagegen? Kotzaurek: Wer weiß, wie lange das noch so sein wird. Es ist aber nicht unbedingt ein Nachteil, wenn Konzerneinkäufer mit österreichischen Interessen in Zielgebieten auftreten. Als Verantwortlicher für den Markt Österreich bin ich sehr wohl gefordert, in Oberursel Inputs zu liefern. In der Darstellung können wir die Österreich-Affinität noch verbessern und mehr nach außen kommunizieren. Das können wir aber auch mit einem gemeinsamen Katalog. Für Generalisten ist die Produktion in Österreich kein Vorteil, für Spezialisten wie etwa den Reiseladen macht das aber durchaus Sinn. tip: Welche Auswirkung hat die Fusion von Thomas Cook und My Travel auf Österreich? Kotzaurek: Die ist äußerst positiv. Die Shareholder lassen den Markt Deutschland sehr autonom arbeiten. Und Deutschland wiederum lässt uns sehr viel Eigenständigkeit. tip: Abschlussfrage: Was ist Ihr vorrangiges Ziel für 2008? Kotzaurek: Die Planzahlen mit Neckermann Österreich mit dem größtmöglichen Anteil an Katalogbuchungen zu erreichen. Zum anderen, dass unser Team sich für den Vertrieb so engagiert, dass die Reisebüros nicht nur wegen des Produkts, sondern auch wegen der Mannschaft und Betreuung buchen. Dass die Leute gerne und motiviert arbeiten und sich daher noch mehr einsetzen sowie Respekt, Kollegialität und Fairness allen Geschäftspartnern gegenüber an den Tag legen. Das Gespräch führte Elo Resch-Pilcik vertrieb WORLD OF TUI Im Gesamten liegt das Gute Der Herbst schreitet voran, die Reisebüros sind seit Wochen dabei, die Vertriebskonditionen der Veranstalter zu studieren. Die Regelung der World of TUI, stornierte Aufträge nur mehr mit 5% statt mit bisher 10% zu verprovisionieren sorgt für verärgerte Reisebüro-Chefs. Dem Malus will man schon gar nichts abgewinnen. Die TUI selbst sieht in der Gesamtheit der Konditionen eine Verbesserung für den Vertrieb. Wir gehen mit starken Provisionen für starke Leistungen in das Geschäftsjahr 2007/08. So haben wir einige positive Neuerungen für unsere Vertriebspartner erarbeitet, aber auch einen sehr großen Teil der alten, bewährten Konditionen wieder übernommen, erklärt dazu Prok. Uwe Schmidt, Gesamtleitung Marketing/Werbung/Vertrieb TUI Österreich. Und Konzernsprecher Dr. Josef Peterleithner betont, man müsse die Regelungen im Gesamten sehen, denn vieles habe sich gegenüber dem Geschäftsjahr 2006/07 verbessert. Auch im Vorjahr hätte man mit einigen Anpassungen, etwa der Senkung des Mindestumsatzes auf 97% im Vergleich zum Vorjahr oder das Miteinbeziehen der Airtours Umsätze in den Gesamtumsatz, die Situation des Counters verbessert. Da der Mindestumsatz für 2007/08 auf EUR erhöht wurde, wurde gleichzeitig eine zusätzliche Umsatzklasse zwischen und EUR eingeführt. Die Provision beträgt hier 9%, darunter 8%. Peterleithner führt dazu an, dass durch die Hereinnahme von Produkten wie Airtours, Terra etc. die Umsatzstufe für ein Reisebüro leicht erreichbar sei und dieses zudem die Möglichkeit habe, in eine größere Umsatzklasse und damit zu höheren Provisionen zu gelangen. Eine Zusatzprovision von 0,5% gibt es bei Fernreisen (bei 90% des Vorjahresumsatzes bei Fernreisen). Neu werden auch Umsätze für Veranstaltungstickets miteinberechnet. Bei Erreichen des World of TUI (WoT) Hotelmarkenumsatzes entfällt die Herabsetzung der Basisprovision, sollte der Vorjahresumsatz insgesamt nicht erreicht werden. Weiterhin bis 12,5% soll es für Produkte von TUI Deutschland, Robinson bzw. Magic Life geben, 15% auf TUI Cars Umsätze. Die plötzliche Aufregung über die Halbierung der Provisionen für Stornos versteht Peterleithner nicht. Die Konditionen seien bereits seit dem Herbst 2006 bekannt, während sie bei TUI gleich umgesetzt wurden, war dies bei Gulet Touris tik erst im April der Fall. Für Dr. Klaus Pümpel, Vorstand der WoT Österreich, jedenfalls ist das Thema rund ums Storno ausdiskutiert. Davon wären alle Reisebüros gleichermaßen betroffen. Und Stornos seien mit einem Anteil von 1,5% aller Buchungen marginal. Pümpel weiter: Das Thema ist eine echte Erbse. Entweder reden wir über das Gesamtgefüge der Provisionsregelung oder wir beenden die Diskussion. Die Frage, ob TUI Österreich heuer die Guten seien, konnte Peterleithner nur bejahen. Nicht ganz so positiv sieht dies so manches Reisebüro: Die Konditionen der Veranstalter sind nicht furchtbar, aber man muss immer um viel kämpfen. Man darf nicht alles dulden. Was uns stört, sind nach wie vor Malus und die Stornobedingungen, erklärt Angelika Pastner von Südland Reisen in Graz. Evelyn Korrak von Korrak Reisen in Neulengbach kritisiert ebenso: Die Umsatzstufen werden von vielen Reisebüros nicht erreicht. Mit den Stornobedingungen wird uns viel genommen. Wenn es eh nicht um viel geht für TUI, wie Jedes Jahr im Herbst werden die neuen Vertriebskonditionen der Veranstalter versendet, und das bedeutet für die Reisebüros: Rechnen. In der World of TUI bleibt in diesem Jahr fast alles beim Alten behauptet wird, warum führen sie diese Regelung dann ein? Kampf den Rabatten Klare Aussagen zu Rabatten und Rabatt-Gutscheinen gibt es dennoch: Wir stellen uns im Sinne des Vertriebs klar gegen Rabatte und rein zu Rabattzwecken ausgegebenen Gutscheinen. So ist es den Vertriebspartnern untersagt, zum Nachteil der World of TUI eigenmächtige Preisnachlässe/Rabatte von den festgelegten Reisepreisen zu gewähren. Weiters ist ihnen die Ausgabe von Reisegutscheinen für World of TUI Produkte, die ausschließlich Rabattzwecken dienen, untersagt, teilt TUI mit. Ein Verstoß gegen diese Weisungen stelle einen vorzeitigen Auflösungsgrund im Sinne des Handelsvertretergesetzes dar. In jedem Fall erfolge eine Reduzierung der Provision, heißt es. CR 7

8 interview DR. ANDREAS KARSTEN, GESCHÄFTSFÜHRER MAGIC LIFE Öffnung stärkt Markenwahrnehmung Die wachsende Bedeutung der Hotelmarke, Gulet als weiterhin stärkster Vertriebspartner, Bentour-Chef Erel als Verkäufer mit Herz - dazu und zu anderen Aspekten rund um die viel diskutierte Aufhebung der Exklusivität mit Gulet legt Dr. Andreas Karsten, CEO von Magic Life, im Gespräch mit tip seine Standpunkte dar. Dr. Andreas Karsten: Öffnung ist eine Chance für den Vertrieb tip: Was bringt die Vertriebsöffnung? Dr. Andreas Karsten: Die Öffnung bedingt ein hohes Maß an Flexibilität und stärkt zudem die Markenwahrnehmung, die mit einer ungestützten Markenbekanntheit Magic Life von 80% bereits extrem hoch ist. Perspektivisch ist es so, dass im sich wandelnden Tourismusmarkt die Hotelmarke immer wichtiger wird. Die Öffnung ist die strategisch richtige Entscheidung zur langfristigen Positionierung des Clubprodukts. Kurzfristig erwarten wir, Kunden anzusprechen, die wir über den gebundenen Vertrieb nicht erreichen konnten. tip: Warum Bentour? Karsten: Gürsel Erel hat es richtig gesagt: Wir verkaufen Träume. Es gibt niemand am Markt, der mehr mit Herz dabei wäre als die Kollegen von Bentour. Gürsel Erel ist sicher einer der begnadetsten Verkäufer am österreichischen Markt. Das und die Marke Bentour passen perfekt zu unserer Qualitätsausrichtung. tip: Schwächt die Öffnung des Vertriebs den Traditionspartner Gulet? Karsten: Gulet bleibt auch weiterhin unser stärkster und größter Partner in Österreich. Ich gehe davon aus, dass wir die intensive Vertriebspartnerschaft aus den letzten Jahren fortsetzen. tip: Wie sinnvoll ist die Öffnung im Sinne einer übergeordneten Konzernlogik? Karsten: Als CEO von Magic Life bin ich nicht berufen, hierzu Aussagen zu treffen. Aber seien Sie versichert, dass die Entscheidung für die Öffnung eine der am intensivsten und offensten kommunizierten und diskutierten Entscheidungen zwischen dem Bereich Hotel & Resorts und den Veranstaltern der WoT ist. Für Magic Life betrachtet, und wir sind ja Teil des Konzerns, macht die Öffnung absolut Sinn. tip: Der Hauptkatalog für Sommer 2008 wird mit Bentour produziert. Ein Affront für Gulet? Karsten: Selbstverständlich nicht. Wir haben auch weiterhin viele Möglichkeiten, zusammen genügend Vertriebswahrnehmung zu produzieren. Einzelheiten kommunizieren wir dann gemeinsam, wenn die Vereinbarungen getroffen sind. Chance für den Vertrieb tip: Muss sich der Vertrieb mit der Öffnung unter Druck gesetzt fühlen? Karsten: Nein, ganz im Gegenteil. Insbesondere kleine, nicht an die WoT gebundene Reisebüros bekommen hier wieder eine Chance, über das Markenprodukt Magic Life attraktiv verprovisionierten Umsatz zu generieren. Aber auch für große Ketten bedeutet dies eine zusätzliche Chance, denn die Vertriebskonditionen von Bentour sind auch ohne Incentive-Regelung ähnlich attraktiv wie die alten unter der Exklusivität. tip: Ist die Öffnung ein erster Schritt in Richtung Stärkung der Sparte Hotellerie der TUI AG? Karsten: Sie ist sicher eine Stärkung der Eigenständigkeit der Hotelgesellschaft Magic Life. Für den Gesamtbereich Hotel & Resorts kann Ihnen Karl Pojer, Bereichsvorstand TUI Hotels&Resorts, Auskunft geben. tip: Haben Sie mit der Öffnung die vertikale Integration zerschlagen? Karsten: Ich bin da bescheiden. Wir sollten solch große Themen nicht am Beispiel der kleinen Magic Life diskutieren, zudem ist die neue TUI Travel Plc. schließlich ein vertikal integrierter Tourismuskonzern. Und mit der nun möglichen Eigenveranstaltung durch Magic Life und dem Vertrieb dieses Produkts über die Reisebüros wäre nun doch der höchste Grad der vertikalen Integration erreicht. tip: Magic Life hat trotz erfolgreicher Qualitätsoffensive das teilweise negative Image vergangener Jahre noch nicht ganz ablegen können. Was ist geplant, um das zu ändern? Karsten: Einen schlechten Ruf von Früher loszuwerden ist viel langwieriger, als ihn zu produzieren. Im Club-Portfolio, bei F& B (Anm.: Food & Beverage) und im Entertainment sind wir top. Das Produkt ist absolut in Ordnung, das zeigt die sehr hohe Gästezufriedenheit, mit der wir eine Spitzenposition in der World of TUI einnehmen. Die bei meinem Kommen gestartete Qualitätsinitiative ist inzwischen erfolgreich abgeschlossen. Und auch wenn heuer mit unserer Eröffnung in Rhodos nicht alles optimal gelaufen ist, garantiere ich Ihnen, dass wir mit dem neuen Flaggschiff Magic Life Kalawy Imperial vom ersten Tag an neue Qualitätsstandards setzen werden. Wir müssen natürlich permanent am Produkt weiterarbeiten und unser Image jetzt noch stärker selbstbewusst nach draußen transportieren. Daher freue ich mich auch sehr, dass wir uns bald durch Dieter Zümpel, einem absoluten Marketing- und Vertriebsprofi, verstärken. Preis mehr als gerechtfertigt tip: Am Markt ist immer wieder Kritik zu hören, Magic Life wäre zu teuer Karsten: Die Kritik kann ich nachvollziehen, soweit sie die Vergangenheit vor 2005 betrifft. Zwischenzeitlich bieten wir mit unserem einzigartigen Alles drinklusive-konzept und der Qualität eine Leistung, die den Preis mehr als rechtfertigt. Unsere Preise sind mit normalen Hotelleistungen vergleichbar, wobei wir dem Gast mehr Leistung und Qualität bieten und darüber hinaus noch ein einzigartiges Cluburlaubserlebnis. Das hervorragende Preis-Leis tungsverhältnis von Magic Life spiegelt sich auch in der Wahrnehmung unserer Gäste wider, das zeigt sich deutlich aus unseren Gästebefragungen. Und um das auch noch deutlich zu sagen: ich erwarte mir von der Vertriebsöffnung natürlich zusätzlich, dass die Verkaufspreise für unsere Gäste zumindest stabil bleiben. Ebenso wichtig ist mir, dass ab jetzt die Menge der Sonderangebote der Vergangenheit angehört, da diese nicht zu unserem Produkt passen und letztlich nur Verwirrung und Frustration bei den Gästen hervorrufen. tip: Sind noch weitere Kooperationen geplant? Wenn ja, mit wem? Karsten: Wie Herr Stoiser (Anm.: Leiter Marketing & Vertrieb, Magic Life) schon gesagt hat, sind wir in der finalen Phase der Verhandlungen für den Sommer Mit den Kollegen von Necker mann reden wir aus Konzernüberlegungen nicht. Als einziger weiterer ernst zu nehmender Partner für unser Produkt am Markt bliebe neben Gulet nur ITS Billa Reisen. Sie werden verstehen, dass ich Gespräche und Verhandlungen mit den möglichen Vertriebspartnern direkt führen möchte und nicht über die Presse. Eins steht auf alle Fälle fest: Die Absicherung des Vertriebs über das Reisebüro hat für uns oberste Priorität. tip: Ist es aus Ihrer Sicht denkbar, dass TUI Travel Magic Life künftig gar nicht mehr verkauft oder auch ein Gegenprodukt aufstellt? Karsten: Ein Gegenprodukt gibt 8

9 interview es am österreichischen Markt meines Erachtens nicht. An solchen Spekulationen möchte ich mich nicht beteiligen, weil für mich Gulet fixer Partner ist. Viele Pläne für neue Anlagen tip: Magic Life gehört seit Ende August zur TUI AG und nicht mehr zur TUI Austria AG. Welchen Einfluss hat das auf das Unternehmen und den österreichischen Markt? AUA stellt DASH vorübergehend außer Dienst Die Austrian Airlines Group hat einer weltweiten Empfehlung des Flugzeugherstellers Bombardier aufgrund von Fahrwerkszwischenfällen die Turboprops der Type Dash Karsten: Keinen. Es ist ja allgemein bekannt, dass Magic Life nicht Teil des Mergers zur TUI Travel Plc. ist und wie bisher auch zum Hotelbereich der TUI gehört. tip: Sind Sie mit der Öffnung des Vertriebs schon am Ende Ihrer Ziele für Magic Life angelangt? Karsten: Selbstverständlich nicht. Wir haben als Magic Life Team in den vergangenen drei Jahren, die ich schon in Wien bin, viel erreicht. vorübergehend außer Dienst gestellt. Von insgesamt zehn Flugzeugen dieses Typs, die die Austrian Airlines Group in der Flotte hat, sind laut den Herstellerangaben acht Flugzeuge der Austrian Arrows davon betroffen. Hintergrund der Entscheidung von Bombardier sind zwei Fahrwerks-Zwischenfälle, die sich in den vergangenen Tagen bei einer skandinavischen Fluglinie mit der Dash ereignet haben. Unmittelbar nach dem ersten Zwischenfall habe die AUA eine Überprüfung der Flotte durchgeführt, heißt es. Dabei seien keine Beanstandungen festgestellt worden. Die Flüge werden soweit wie möglich mit anderen Flugzeugtypen durchgeführt. Jene Kurzstreckenflüge, für die keine Ersatzflugzeuge zur Verfügung stehen, müssten bis zum Abschluss der Untersuchungen gestrichen werden. Alle betroffenen Fluggäste würden nach Möglichkeit umgebucht, heißt es in einer Mitteilung. Neue Kabinen für Condor Fernstrecke Condor erneuert 2008 seine Kabinen auf der Fernstrecke und führt neben der Economy Class noch die Premium Economy ein, die, im Vergleich zur normalen Economy 15,2 cm mehr Beinfreiheit bietet (Sitzabstand 91,4 cm). Die Sitzplatzreservierung für diesen Komfort wird pro Strecke und je nach Ziel zwischen 100 und 150 EUR betragen. Erstmalig buchbar ist die Premium Economy im Frühjahr 2008 für Abflüge ab 1. November Die Umrüstung startet im April, Anfang November 2008 wird die letzte der neun Boeing 767 fertig gestellt sein. SkyTeam: Drei neue Associate Airlines Mit Air Europa, Copa Airlines und Kenya Airways sind die ersten offiziellen Associate Airlines dem Luftfahrtbündnis SkyTeam beigetreten. Seit dem 1. September 2007 erhalten Fluggäste, die mit Air Europa, Copa Airlines und Kenya Airways reisen, die gleichen Vorteile wie die Passagiere der zehn derzeitigen SkyTeam Mitglieder. Hierzu zählen die Vielfliegerprogramme und der Zugang zu den Flughafen-Lounges. Das SkyTeam Associate Program wurde ins Leben gerufen, um Fluggesellschaften in strategisch wichtigen Wir haben sehr viele Pläne für neue Anlagen und weitere Produktinnovationen in der Schublade. Also werden wir auch weiter versuchen, uns dynamisch zu verändern. Eins ist klar: Magic Life hat so tolle Mitarbeiter, eine so tolle Marke und ein so tolles Produkt, dass es immer noch Freude macht, sich jeden Tag dafür einzusetzen. Damit komme ich meiner Androhung, 20 Jahre hier zu bleiben, schon deutlich näher. Das Gespräch führte Elo Resch-Pilcik flug Regionen bei Interesse eine Vernetzung mit SkyTeam und den Vorteilen der Flugallianz zu ermöglichen. Air Transat stellt auf E-Ticket um Die kanadische Fluggesellschaft Air Transat hat nun E-Tickets für zwischen Deutschland bzw. Österreich und Kanada reisende Passagiere bei Reservierungen eingeführt, die über globale GDS wie Amadeus, Sabre, Worldspan, Apollo/Galileo, usw. gemacht werden. Damit setze Air Transat eine Weisung der IATA an die Fluggesellschaften zur Umstellung auf E-Ti ckets noch vor Ablauf der hierfür gesetzten Frist um, wie das Unternehmen mitteilt. Die Passagiere werden künftig gebeten, einen Ausdruck ihres elektronischen Tickets beim Check-In vorzulegen. Weitere Infos sind unter verfügbar. LH: Öfter nach Stuttgart ab Graz Seit 3. September fliegt die Lufthansa von Montag bis Freitag eine Mittags-Verbindung in die Wirtschaftsmetropole Stuttgart. Mit dieser neuen Flugfrequenz zwischen Graz und Stuttgart erhöht die Lufthansa das Angebot auf insgesamt sechzehn wöchentliche Verbindungen eine wichtige Verbesserung vor allem für die steirische Wirtschaft, erklärt Mag. Gerhard Widmann, Geschäftsführer des Flughafen Graz. Der neue Flug verlässt Graz um 14:45 Uhr und landet um 16:15 Uhr in der baden-württembergischen Landeshauptstadt. Von Stuttgart aus startet der neue Flug um 10:40 Uhr und kommt um 12:10 Uhr in Graz an. Sie werden länger bleiben wollen. tip 38/07 BUCHUNGEN: Reservierungszentrale: 01 / Der Winter kann kommen! NEU: Tunesien, die schönsten Golfplätze am Mittelmeer, Wellness-Oasen, Langzeit-Urlaube. 9

10 veranstalter SLASHLINE Summer Splash 2008 bereits buchbar Maturanten sollen laut Organisator Didi Tunkel nächsten Sommer ihre Maturareise beim Summer Splash im Fünf-Stern-Resort JOY Planet Pegasos in Incekum feiern. Mit 3. September, dem ersten Verkaufstag, gab es laut Aussendung schon Vorreservierungen für den Event, den man am 14. und 21. Juni für eine oder zwei Wochen und am 28. Juni für eine Woche ab allen österreichischen Flughäfen buchen kann entspricht einem Drittel der geplanten Gästezahl für 2008, freut sich Didi Tunkel, Erfinder und Gründer von Splashline. In drei Bereichen werden je Maturanten wohnen. Bedacht werde bei der Zimmerreservierung darauf genommen, dass die gesamte Schulklasse in einer Area zusammen bleibe, dennoch könne jeder für sich alleine ausschwärmen und mit anderen Gleich- gesinnten Party feiern. Zahlreiche Shows und Live Acts sind geplant - wer kommt, ist noch ein Geheimnis. Die Didi Tunkel Kosten der Eventmaturareise, die Entspannung, Sport, Party, Shoppen, Kultur und für den kommenden Sommer ganz ganz wichtig zusätzlich 100% Fußball-EM, so Tunkel, verbindet, belaufen sich auf 789 EUR p.p. für eine und auf EUR p.p. für zwei Wochen für Maturanten mit einem Volksbankkonto (diese sparen 70 EUR) bzw. 859 EUR und 1259 EUR - ohne Volksbankkonto. Aufgrund jahrelanger Marktforschung wissen wir einfach, was unsere Maturanten wollen. Gemeinsam mit unseren Partnern setzen wir diese profunden Marktkenntnisse perfekt um, that s it, erklärt Tunkel den Mythos Summer Splash. Wir hatten 2007 bei Summer Splash einen unglaublich hohen finanziellen Event-Aufwand und haben erstmals die 1 Million Euro-Grenze dabei übersprungen. Nur durch die starke Partnereinbindung ist es uns immer wieder möglich, Summer Splash leistbar zu machen. Vasco Überschneiderkatalog in CETS Vasco Touristik bietet den Reisebüros ab sofort den Überschneider-Katalog Sommer 07 und Winter 07/08 im Reservierungssystem CETS. Wenn das Sommerprogramm endet und das Winterprogramm beginnt, dann überschneiden sich die Reservierungsdaten für Ab- und hotel Rückflüge. Eine Reservierung werde dann meist schwierig und sei mit Wartezeiten verbunden oder sogar unmöglich, wie Vasco mitteilt. Das Reisebüro müsse auf Anfrage buchen und warten bis alles in den Reservierungs-Systemen aufgebaut werde. Mit dem Überschneiderkatalog in CETS soll dies nun vermieden werden. Im Start-Amadeus System sei es leider nicht möglich so zu reservieren. Anfragen dazu unter oder 01/ Kuoni: Buchungsplus und weniger Gewinn Der größte Schweizer Reisekonzern Kuoni hat im ersten Halbjahr 2007 einen Gewinnrückgang verbucht, das operative Ergebnis aber deutlich verbessert. Der Überschuss betrug 3,5 Mio. SFR (2,15 Mio. EUR) nach 8,5 Mio. SFR vor einem Jahr, wie das Unternehmen in Zürich mitteilte. Grund dafür war die Auflösung von Steuerrückstellungen in Großbritannien, die im ersten Halbjahr 2006 mit 10 Mio. SFR zu Buche geschlagen hatten. Dagegen legte der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) in den ersten sechs Monaten 2007 von 0,5 Mio. SFR auf 5,7 Mio. SFR kräftig zu. Grand Opening des neuen Arcotel Designhotels Natur und Urbanes, Business und Erholung das verbindet das neue Arcotel Designhotel an der Alten Donau am Kaiserwasser. Rund 800 Gäste aus Wirtschaft, Kultur GESUND & FIT * ENERGIE TANKEN * BEAUTY * FITNESS * ENTSPANNUNG * KUR in Ungarn, Österreich, Italien, Slowenien, Slowakei, Tschechischen Republik, Rumänie z.b. ****Hotel Caramell in Bad Bük 37,- p.p. inkl. HP Kataloge unter Buchungen : 01/ oder und Politik kamen zur Eröffnung mit Entertainment, Wasser-Lichttapeten auf Fassade und Terrasse, mediterranem Büffet, Cocktails etc. 282 Zimmer und großzügige Suiten bis zu 230 m2, edles Design und architektonische Innovationen wie Luxussuiten mit hängenden oder sich drehenden runden Betten, mit offenem Kamin oder frei stehenden Badewannen sowie ein Executive Floor mit eigener Lounge machen das Hotel aus wie auch Individualität im Tagungsund Konferenzbereich. Das Designhotel ist eines der bereits elf von der Arcotel Unternehmensgruppe betriebenen 4-Sterne-Hotels in Österreich, Deutschland sowie in Zentral- und Südosteuropa. Demnächst werden drei weitere Designhotels in Hamburg, Stuttgart und Berlin eröffnet. Drittes Rogner-Hotel in Ungarn In rund einem Jahr wird in Egerszalok in Ungarn das Thermenhotel Salt Hill Resort Hotel Rogner Thermal Spa eröffnet, wie die österreichische Hotelgruppe und die Szalok Holding Investitions AG vereinbart haben. Die Investitionskosten für das neue Hotel werden mit 80 Mio. EUR angegeben. Das Fünf-Sterne-Resort soll 206 Zimmer haben, so teilt das Unternehmen mit. Vertragsbestandteil ist nach Angaben von Rogner auch ein schon existierendes und am 14. Juli dieses Jahres eröffnete Erlebnisbad, das nun als Egerszaloker Heil- & Erlebnisbad Rogner Thermal Spa geführt wird. Mit über anderthalb Hektar Grundfläche, Quadratmetern Wasseroberflächen, 16 Indoor- und sieben Outdoor- Pools zählt die auf Thermalwasser basierende Anlage zu den modernsten Erlebnisbädern Ungarns. In den ersten 50 Betriebstagen wurden bereits Badegäste gezählt. Neben dem Deluxe-Hotel soll zudem eine Appartementanlage mit 812 Betten entstehen, dazu ein Strandbad und ein Dienstleistungscenter. Das Salt Hill Resort Hotel Thermal Spa Egerszalok wird zukünftig mit dem Spirit Hotel Rogner Thermal Spa Sárvár und dem Rogner-Eigentum Rogner Hotel & Spa Lotus Therme Heviz mit gemeinsamen Sales- und Marketingaktivitäten in Ungarn wie im Ausland auftreten. 10

11 brennpunkt umwelt ÖVT Nicht Verzicht, sondern mehr Effizienz Zu einem Kamingespräch mit Umweltminister Josef Pröll unter dem Motto Umweltproblematik vs. Tourismus lud jüngst der ÖVT. Fernreisen verbieten will der Minister weiterhin nicht, effiziente Konzepte, um den Klimawandel zu stoppen, seien dennoch nötig. Der Klimaschutz wird das globalpolitische Thema der Zukunft sein, betonte der Minister. Er sei aber eine Querschnittsmaterie geworden, und so müsse das Problem gemeinsam bewältigt werden. Zur Klimaentwicklung tragen laut Pröll zum einen die Industrie, deren CO² Emissionen zumindest in Österreich stark gesenkt worden seien, und zum anderen die Energiebewirtschaftung bei, in letzterer stecke noch Potenzial zu Reduktionen. Sorgenkind und Klimakiller Nr. 1 sei hingegen der Verkehr, der immens zugenommen habe. Reisen und im Besonderen Fernreisen könne man deshalb aber nicht verbieten die Debatte darüber vor einigen Monaten habe zumindest zur Diskussion geführt -, aber jeder von uns hat eine Verantwortung. OctopusTravel: Relaunch des Retail Booking Systems Anfang Oktober 2007 präsentiert sich das Retail Booking System von OctopusTravel (RBS) mit geliftetem Design und neuer Funktionalität. Wir haben den Internetauftritt unseres Agentsystems den Wünschen unserer Agents angepasst, erklärt Johannes Woller, Country Manager von OctopusTravel in Österreich. Hauptaugenmerk sei dabei auf eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit und mehr Produktinformationen der Agentplattform gelegt worden, wie das Unternehmen mitteilt. Die neue RBS-Website sei übersichtlicher und stelle die einzelnen Produkte und Leistungen detaillierter dar. So erhalte der Agent auf einen Blick gezielt die Informationen die im Verkauf unterstützen. So wurde in erster Linie die neue Hotelsuche durch zahlreiche Features erweitert, welche dem Agent eine gezielte Auswahl erlauben, so Woller. Was gebraucht werde, seien intelligente Konzepte, führte der Minister weiter aus. Ich bin dafür, dass der Flugverkehr in den Emissionshandel mit hinein genommen wird. Dies betreffe alle Fluglinien, vorerst zumindest auf europäischer Ebene. Die Technologieentwicklung gehe schon in Richtung mehr Effizienz (z. B. leichtere Flugzeuge), auch bei der Flugroutenplanung sollte dies geschehen, fordert Pröll. Weiters spricht er sich für den CO²-Handel bzw. eine Flugticketabgabe aus, denn der Flugreisende müsse einen Beitrag für CO² reduzierende Maßnahmen leisten, wie er begründet. Diskutieren müsse man auch die Kerosinbesteuerung. Wenn eine Airline etwa um 29 Euro nach London fliege, dann sei dies nur möglich, weil es zu wenig technologie Partners entwickelt Payment-Engine Partners Software hat seine Payment-Engine für alle Anwender des LOW.FARE-Systems entwickelt, die Low-cost Flüge selbst oder im Auftrag ihrer Kunden einkaufen, also nicht die Kreditkarte des Reisenden zur Zahlung benutzen können. Diese neue Lösung regelt die Zahlung von Low-cost- Carriern und anderen Fluganbietern (LOW.FARE bietet über 100 Airlines an) mittels Kreditkarten. Individuell für jede Airline können Veranstalter und Reisebüros eine oder beliebig viele ihrer eigenen Kreditkarten hinterlegen. Partners verwaltet diesen Kreditkarten- Pool. Als Kunden hat Partners primär Reiseveranstalter und veranstaltende Reisebüros im Visier. Diese bündeln mehrere Leistungen in einem Paket und schicken dem Kunden eine Gesamtrechnung. Dabei nutzen sie bei Low-cost- Flügen und anderen Leistungen ihre eigenen Kreditkarten. Umweltminister Josef Pröll war Gast von ÖVT-Präsident Joseph Reitinger-Laska besteuert werde, gleichzeitig aber nicht effizient, nämlich ökologisch-effizient, wirtschafte. Mit einer entsprechenden Besteuerung und dem Emissionshandel hört sich das auf, so Pröll. Seine Rechnung: Nicht Verzicht auf Reisen, sondern Effizienzerhöhung und Geld für Maßnahmen. ÖVT-Präsident Reitinger-Laska richtete seinen Appell abermals an die Reisebüros, die sich mit der Problematik beschäftigen und klimafreundliche Alternativen bei Verkehrsmittel wie auch TURBOABSCHLAG im Bereich CO²-Handel überlegen sollten. Das Reisebüro kann den Kunden Dinge erklären und zumindest auf die Probleme aufmerksam machen. Vorgestellt in diesem Zusammenhang hat sich erneut die Initiative Wiener Reisebüros Reisen mit dem Plus. Acht verschiedene Büros betonen bei ihren Produkten die Werte Respekt vor Mensch, Natur und Kultur, bewusstes Erleben des Gastlandes bzw. Schonung der Natur. Auch An- und Abreise sollten bereits Reiseerlebnis sein. CR Der Countdown läuft. 120 nur noch bis macht s möglich! z. B. Gran Canaria/Maspalomas: Dunas Suiten & Villen Resort NNN+/NNNN bis zu Bei Buchung bis können Ihre Kunden pro Woche noch bis zu Euro 120,- sparen. 11

12 schiff AIDA CRUISES Urlaub an Bord Aida Cruises erweitert in der kommenden Wintersaison das Orientprogramm um 13 Reisen mit der AIDAcara geht es auf einwöchigen Cruises in die schönsten Scheichtümer des Orients. Die AIDAdiva kreuzt schon ab 21. September in wärmeren Gefilden Sonne tanken heißt es auf den Kanaren vor der Küste Westafrikas. Die AIDAcara steuert ab 7. Dezember jeweils freitags ab Dubai in einwöchigen Reisen Muscat, Fujairah, Abu Dhabi und Bahrain an. Höhepunkte bilden die jeweils zweitägigen Aufenthalte in Dubai zu Beginn und am Ende der Kreuzfahrt, wo man Jumeirah Beach, die zwei künstlichen, palmenförmigen Inseln von The Palm oder eine Fahrt mit einer Dhau auf dem Dubai Creek genießen kann. Bis 29. Februar 2008 hat man die Möglichkeit auf dieser Reise exotische Metropolen, viel Geschichte und Orient zu erleben. Im Sultanat Oman etwa das Fort Nizwa und Jabrin Castle sowie die Wahiba Sands, in den VAE die produkt Bucht Khor Kalba oder in Bahrain arabische Märkte und bunte Moscheen. Die Kanaren rufen Fünf der sieben Kanareninseln sowie Madeira steuert die AIDAdiva ab 21. September 2007 bis 12. April 2008 jeweils Samstag für sieben Tage an. Das neueste Clubschiff der Kussmund-Flotte wird in dieser Zeit 28 Mal in Santa Cruz auf Teneriffa ablegen und dann folgende Route fahren: Erster Stopp ist Funchal auf Madeira gefolgt von La Palma mit dem mächtigen Caldera de Taburiente. Auf Fuerteventura kann man surfen oder den Dünen- Die AIDAdiva hält ab 21. September Kurs auf die Kanaren park nahe Corralejo entdecken, danach steht Lanzarote mit der einmaligen Vulkanlandschaft auf dem Programm. Der letzte Hafen vor der Heimkehr nach Teneriffa heißt Gran Canaria noch einmal erlebt man hier die üppige Vielfalt der Kanaren. An Bord der AIDAdiva verwöhnen Unterhaltungsprogramme, Sport- und Wellnessangebote im größten schwimmenden Spabereich der Welt sowie sieben Restaurants mit kulinarischen Schmankerln. Info für die Geldbörse Die Kanaren-Schiffsreise auf der AIDAdiva ist ab 720 EUR p.p. buchbar, ein Anreisepaket ab Wien, Salzburg oder München kommt auf 390 EUR. Die siebentägige Reise ab/bis Dubai auf der AIDAcara kostet 995 EUR p.p. die Anreise ab Wien bzw. München ist ab 550 EUR zubuchbar. Bei Buchung bis 30. September wird auf beide Reisen ein Frühbucherrabatt gewährt (AIDAdiva 150 EUR, AIDAcara 200 EUR). Oryx-Special-Tarife bei Qatar Airways Qatar Airways hat von 10. September bis 10. Dezember preiswerte Flüge zu fernen Destinationen im Angebot: Ab 400 EUR ist man in Dubai oder Abu Dhabi, Bangkok ist ab 590 EUR und Delhi ab 609 EUR erreichbar. Ab 620,00 gibt es Tickets nach Nairobi, ab 675,00 welche nach Male oder Colombo und ab 700 EUR auf die Seychellen. Mehr Provision für Summer Splash 2008 Bei Buchung von ein bzw. zwei Wochen Summer Splash 2008 erhalten Reisebüros nun 40 bzw. 60 EUR. Für jede zur Verfügung ge- Jordanien: Im Land der Nabatäer Im Zeichen von bekannten Königreichen, römischen Handelsmetropolen und faszinierenden Naturwundern steht die achttägige GEO-Studienreise durch Jordanien ab 21. Oktober (Reisepreis ab/bis Wien EUR inkl. Taxen). Die Zitadelle sowie das römische Theater werden in Amman besichtigt, Petra steht am Programm sowie ein Ausflug nach Jerash zur bedeutendsten, römischen Ausgrabungsstätte Jordaniens. Ein Bad im Toten Meer und ein Blick vom Berg Nebo über das Heilige Land gehören ebenfalls zur Reise. Mit einer Jeep- Tour durch die Steinwüste des Wadi Rum lernt man auch die Heimat der Beduinenvölker kennen, bevor es am 8. Tag nach Wien geht. Bei einer fakultativen Badeverlängerung in Aqaba kann man die gesammelten Eindrücke Revue passieren lassen. Detailprogramme gibt es bei GEO Reisen, Mehrzad Steyrer (0662/ ) bzw. im Internet unter Mitbucher sind willkommen! stellte Kontaktadresse bekommt man zusätzlich 15 EUR. Diese Adressen werden verwendet, um u.a. Summer-Splash-Revivals zu promoten das für 26. Juli 2008 geplante Revival findet bereits zum zweiten Mal statt. Der Summer Splash 2008 ist von 14. Juni bis 5. Juli im Fünf-Stern-Joy Planet Pegasos in Incekum mit Abflug ab allen österreichischen Flughäfen. Eine Woche ist um 859 EUR, zwei Wochen um EUR buchbar Maturanten mit Volksbank- Konto bekommen auf diesen Preis den 70-EUR-Volksbankbonus, der dem Konto gutgeschrieben wird, sowie einen Jetski-Gutschein für 30 EUR. Die Sieben Neuen Weltwunder bei Dertour und MWR Sieben Monumenten der Erde wurde am 7. Juli der Titel Weltwunder der Neuzeit verliehen Dertour und Meier s Weltreisen (MWR) laden ein, diese zu bereisen. Hier einige Beispiele: Mit MWR s China Kaleidoskop am 3. November oder ab März 2008 (Flugpauschale ab/bis Deutschland ab EUR p.p.) geht es 15 Tage mit Schiff, Bus, Zug und Flugzeug durch China u.a. zur Großen Mauer. Machu Picchu ist bei Dertours Studienreise Auf den Spuren der Inkas ein Programmpunkt. Reisetermine der dreizehntägigen Flugpauschale ab/bis Deutschland sind der 15. November 2007, 31. Jänner, 28. Februar, 27. März und der 24. April Preis: Ab EUR pro Person. Zum Taj Mahal geht es mit MWR an 13 Terminen von November 2007 bis April Übernachtungen ab EUR p.p. Und Petra in Jordanien kann man mit der achttägigen Dertour-Rundreise Jordanien entdecken ab EUR p.p. (Nov.-Apr.) bereisen. 12

13 reisebüro VERKEHRSBÜRO REISEN Zahlen mit neuer Debitkarte Der Kreditkartenbetreiber Visa will mit der Debitkarte V Pay, die nun in Österreich eingeführt wird, den Wettbewerb am heimischen Debitkartenmarkt fördern. Die erste Transaktion in der ersten Akzeptanzstelle wurde am 10. September in der Wiener Verkehrsbüro Reisen Filiale am Opernring durchgeführt. Foto: APA/OTS Verkehrsbüro Generaldirektor Mag. Harald Nograsek nimmt die erste Transaktion vor Sun Promotions: Koffer-PEP online Sun Promotions, der deutsche Spezialveranstalter für Expedienten- und Interlinereisen, ermöglicht Reiseprofis durch eine Kooperation mit dem Online-Koffershop Koffer24 den Einkauf von Koffern zu besonders günstigen Konditionen. Nach Einloggen auf der Homepage ist ein Link zum Koffershop in der Rubrik Car & More zu finden, wo bis zu 44 Prozent Preisnachlass für Markenkoffer eingeräumt werden. Die Vorteile der von Visa ausgegebenen Debitkarte vergleichbar mit einer Maestro-Bankomatkarte seien die höheren Sicherheitsstandards, erklärte Jörg Metzelaers, Regional Manager Austria bei Visa Europe. Die V Pay Karte funktioniere nur mit Chip und PIN. Auch entspreche sie den Vorgaben der EU für den einheitlichen europäischen Zahlungsverkehrsraum SEPA. Europas Kreditinstitute müssen in den kommenden Jahren ihre Verrechnungssysteme so umstellen, dass es keinen Unterschied zwischen inländischen und ausländischen Zahlungen in Europa mehr gibt. Bis 2012 muss dies erfolgt sein. In Österreich habe sich diese Umstellung auf die dafür notwendige Chip-basierte Technologie hingegen noch verzögert. Die Infrastruktur müsse noch ausgebaut werden, die ersten Karten könnten in Österreich 2008 ausgegeben werden. Europaweit sei die V Pay aber bereits an vier Millionen Terminals einsetzbar. Die Card Complete AG (ehemals Visa Austria) werde die V Pay-Karten künftig ausgeben, ebenso wie die Händlerverträge. Insgesamt gebe es über Terminals bei Händlern in Österreich, die im Laufe der kommenden Jahre umgestellt würden. Von Seiten des Verkehrsbüros werden nun alle 150 Filialen Schritt für Schritt mit einem neuen Terminal ausgestattet Bankomatzahlen sei damit aber weiterhin möglich, wie Neue Kontaktdaten von Austrian Airlines und Lauda Air Mit der Übersiedlung des Austrian Hauptbüros zum Flughafen im September 2007 ändert sich nicht nur die Geschäftsanschrift, sondern auch der offizielle Firmenname. Dieser ist nun kürzer und lautet ab sofort Austrian Airlines AG. Neuer Firmenname und neue Adresse: Austrian Airlines AG, Office Park 2, Postfach 100, A-1300 Wien-Flughafen. Auch bei den Telefonnummern gibt es eine Änderung: Vor der aktuellen Durchwahl wird 1 gewählt. Die Lauda Air Luftfahrt GmbH firmiert ab 17. September ebenfalls unter der neuen Adresse. Die Allgemeine Telefon- und Faxnummer: Tel. +43 (5) , Fax:+43 (5) ; Telefonnummer für Flugrückbestätigungen: Tel. +43 (5) ; Telefonnummer des Reisebüro Supports: Tel. +43 (5) Die bestehenden Nebenstellen der jeweiligen Mitarbeiter bleiben aufrecht, anstatt wie bisher beispielsweise 01 / muss nun gewählt werden. Die bestehenden Adressen bleiben unverändert weiterhin gültig. Bahn & Fähren Center des Verkehrsbüros übersiedelt Mit 3. September 2007 übersiedelte das Verkehrsbüro Bahn & Fähren Center von der Wiener Friedrichstraße in das neue Büro am Kärntner Ring. Das neue Lokal werde als Bahn & Fähren Reisecenter in verstärkter Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern, den Winter-Peps von Austrian Austrian hat für den Reisezeitraum von 1. November 2007 bis 31. März 2008 folgende Pep-Angebote für Agents und eine Begleitperson: Ab 99 EUR geht es nach Amsterdam, Barcelona, Brüssel, London, Lyon, Nizza, Paris, Rom, Moskau und Venedig (Begleitperson ab 119 EUR) und ab 129 EUR kann man Ankara, Athen, Kopenhagen, Istanbul, Larnaka, Stockholm und Thessaloniki besuchen (Begleitperson 149 EUR). Split, Dubrovnik, St. Petersburg und Varna kommen auf 149 EUR (Begleitung Generaldirektor Harlad Nograsek feststellte. Bisher würden rund 40% der Zahlungen in den Verkehrsbüro Filialen über Kredit- oder Bankomatkarte abgewickelt. Die Bezahlung per Karte soll vorangetrieben werden, da Zahlscheine oder Barbezahlungen einen Mehraufwand darstellten. Neues Reisecenter Die Filiale am Opernring wurde im Übrigen erst vor wenigen Wochen als modernes Reise-Servicecenter neu eröffnet. Der völlig neu gestaltete Standort zählt zu den größten Verkehrsbüro Reisen Filialen. Sieben Berater inkl. Filialleiterin Marlis Linizhuber - stehen den Kunden zur Verfügung. Glasfronten und zwei Eingänge sorgen für modernes, kundenfreundliches Ambiente. Via Flatscreen werden Passanten auf aktuelle Urlaubsangebote und neueste Reisetrends aufmerksam gemacht. CR update ÖBB und der Deutschen Bahn sowie am Fährensektor z.b. als Generalvertreter für Anek Lines, Fjord Line und Viking Line geführt. Das bekannte Team rund um Abteilungsleiter Josef Brunner soll der Spezialist für bequeme Reisebuchungen und zügige Ticket-Ausstellung von Bahnkarten- und Bahnreservierungen für Privat- und Geschäftsreisen in ganz Europa sowie der erste Ansprechpartner für alle Fährverbindungen in Europa sein, heißt es. Neue Adresse und neue Telefon/Faxnummer: Verkehrsbüro Bahn & Fähren Center, Kärntner Ring 10 / Top 1, 1010 Wien, Tel. 01/ DW 30, Fax: 01/ , Internet: tiphits 169 EUR). Kairo, Tel Aviv, Damaskus, Dubai und Teheran werden ab 189 EUR (Begleitung 209 EUR) angeflogen. Langstreckenspecials führen ab 249 EUR nach New York, Washington, Chicago, Toronto, Delhi und Bombay (Begleitung 299 EUR). Nach Beijing und Tokyo geht es ab 299 EUR (Begleitung 349 EUR). Die Ticketpreise verstehen sich inklusive Rückflug. Die angegebenen Preise gelten für Flüge ab Wien (exkl. Gebühren und Taxen). Nähere Informationen und Reservierung unter oder der Telefonnummer 05/

14 Mit Golfschwung durch den Winter Die Türkei, Tunesien, die Balearen, Zypern aber auch Ferndestinationen wie Mauritius oder Südafrika - das sind einige der beliebtesten Ziele für Golffans im Winter. Der Vorteil liegt auf der Hand: das milde Klima zum einen, gepflegte Plätze und Clubs bzw. Resorts zum anderen. Obwohl einige Plätze Handicapbeschränkungen auferlegen, gibt es fast überall Möglichkeiten für Profis wie auch Anfänger. Golfen ist für jedermann/frau jeder Altersstufe und erfreut sich steigender Beliebtheit. Wobei im Winter die Clientèle 50+ doch etwas mehr Zeit für den Swing hat. B special golfreisen ei Magic Life ist laut Monika Elbert Tunesien im Winter der Renner, dies auch mit einem top Preisleistungsverhältnis. In Ägypten wurden zwei neue Clubs, Jolie Ville (Sharm el Sheikh) und The Cascades (Soma Bay), ins Programm aufgenommen. Im ML Kalawy Imperial (ab Jänner 08) wartet ein Platz vorerst mit 9, ab März voraussichtlich mit 18 Löchern auf. In der Türkei hat der Club Waterworld in Belek geöffnet, Golfen ist dadurch gegenüber im Cornelia Golf Club oder Montgomerie Golf Course möglich. Für Anfänger eignen sich besonders der National Golf Club in Belek, für Championkurse bietet sich u. a. eine 45-Loch- Anlage in Tunesien (Golf Course Citrus & Yasmin Golf Course) an. Erstmals werden heuer Events wie Seniorengolfwochen oder Singlegolfwochen angeboten, um entsprechende Zielgruppen anzusprechen. Bei Dertour erfreuen sich vor allem die Plätze am spanischen Festland, auf den Balearen und Kanaren großer Beliebtheit, wieder stärker nachgefragt sind auch die Türkei und Portugal. Noch zögerlich da die Wintersaison noch jung ist - laufen die Emirate und Zypern an, erklärt Katrin Nehlsen, Produktmanagerin Golfurlaub. Die Golfplätze in Spanien und Portugal eignen sich laut Nehlsen in erster Linie für Fortgeschrittene, da fast alle eine Handicapbeschränkung von 28/36 haben. Die Plätze in Südafrika und Mauritius seien dagegen sehr anfängerfreundlich. Die Golfbuchungen fangen jetzt erst an. Die Türkei ist aber schon sehr stark, auch Tunesien, erklärt Bentour Austria-Chef Gürsel Erel, nicht zuletzt auf Grund der Aphrodite Hill Golfplatz auf Zypern vielen Plätze und den preislich guten Angeboten. Sein Ziel ist auch, allen Leistungsstärken und allen Zielgruppen in den Destinationen Türkei, Tunesien, Ägypten und Mallorca ein vielfältiges Angebot bereit zu stellen. Beliebt sind dabei auch Kombinationen mit Wellness oder Shoppen. Golf Akademien sind hier ebenso vertreten und erwünscht, wie Gäste, die die ersten Schritte auf dem Grün wagen. Profis wie Spencer Mallalieu oder Gary Felton stehen jenen mit Kursprogrammen zur Verfügung, die ihr Spiel während des Winterurlaubs verbessern wollen. Die Kataloge sind den Anforderungen entsprechend gekennzeichnet. Neu im Programm hat Bentour Tunesien und dies mit zwei Magic Life Clubs in Monastir und auf Djerba. Neue Golfclubs gibt es in der Türkei, etwa den Papillon Golf Club The Montgomerie oder den Nick Faldo Championship Golf Course. Einen hohen Stellenwert nimmt der Golfsport bei den Robinson Clubs ein. Mehr als 35 Top Golfanlagen im Angebot sowie ausgebildete PGA Golflehrer bieten optimale Möglichkeiten. Als Paradies für passionierte und Welt erfahrene Golfer gelten besonders z. B. der Robinson Club Nobilis (Türkei) oder der Robinson Club Cala Serena (Mallorca). Für Einsteiger und Gelegenheits- Golfer seien etwa der Robinson Club Playa Granada (Andalusien) oder der Robinson Club Daidalos (Kos/Griechenland) zu empfehlen. Die Eröffnung des Robinson Club Quinta da Ria (Portugal) ist für März 2008 geplant, die Eröffnung des Robinson Club Agadir Marokko für Mai. Bei Aldiana eignet sich Tunesien besonders im Winter zum Golfen, etwa im Aldiana Djerba Atlantide. Dort wird z. B. im Februar (vom 11. bis 18.2.) der Beginner Cup Golf-Anfängern die Möglichkeit bieten, ihr Handicap zu verbessern. Fortgeschrittene können sich beispielsweise bei der Andalusischen Golf-Turnierwoche im Aldiana Andalusien von 7. bis zum 14. März messen. Neue Plätze bzw. noch Geheimtipps sind der Dona Julia Gold (18 Loch) und El Cortesin Golf Club (18 Loch) in der Nähe des Aldiana Alcaidesa. Mauritius Open im Dezember Das Mauritius Open, das größte internationale Golfturnier im Indischen Ozean, findet heuer auf den 18-Loch-Meisterschaftsplätzen des Constance Belle Mare Plage statt. Von 11. bis 16. Dezember wird vor allem auf The Legend (Par 72, 6.014m) gespielt, aber auch The Links (Par 71, 5.942m) ist Schauplatz der Open. Exklusives Golfturnier in Taba Heights In Taba Heights findet von 27. bis 29. November das International Pro Am Turnier 2007 statt. Der Taba Resort Championship Golf Course öffnete vor gut einem Jahr seine Tore vom Platz aus kann man nach Saudi Arabien, Jordanien und Israel blicken. Interessierte können sich auf www. tabaheights.com zum Turnier anmelden. Golfplatz in Hutchinson Nick Faldo hat die neue Anlage des Cottonwood Hills Golf Club in Hutchinson/Kansas entworfen. Es ist dies Faldos erste Anlage im Mittleren Westen und wird von Marriott Golf betrieben. Die Mitgliedschaft im Cottonwood Hills Golf Club berechtigt zur Benutzung der anderen von Marriott betriebenen Anlagen (60 in 15 Ländern). Der Aldiana-Golfwinter Aldiana lockt zum Golfen nach Spanien, Tunesien, Österreich und auf Zypern. So gibt es zum Abschluss der Saison das Turnier End of Season (2. bis 9. November) im Aldiana Alcaidesa ab 375 EUR p.p. (Turnierpaket). Golfen und Gourmetgenüsse erlebt man etwa von 9. bis 16. November ab 480 EUR p.p. Golfen mit Magic Life Magic Life bietet in der kommenden Wintersaison fünf Clubs für Golfer an: In Tunesien den Magic Life Africana Imperial in Hammamet Süd und den Magic Life Djerba Mare Imperial in Djerba. In der Türkei den Magic Life Waterworld Imperial in Belek und in Ägypten können Gäste im nahe gelegenen Golfclub Jolieville Golf & Resort des Magic Life Sharm el Sheikh Imperial in Nabq Bay abschlagen. Der Magic Life Manar Imperial in Hammamet Nord hat zwischen 30. November und 20. Februar 2008 geschlossen. Bei Buchung bis 31. Oktober gibt es in manchen Clubs und Resorts bis zu 40 EUR Rabatt, etwa als Wellness-Gutschein oder als Greenfee. RIU: Golfen auf der ganzen Welt RIU offeriert Hotels in Golfregionen rund ums Mittelmeer, auf den Kanarischen Inseln, in Marokko und in der Karibik ganz in der Nähe von modernen Golfplätzen. In einigen dieser Regionen verkehren Shuttles zwischen den Hotels und den jeweiligen Plätzen. Es gibt auch Green-Fee- Ermäßigungen. 14

15 veranstalterticker Bei Blaguss kommen diesen Winter sieben Golfpartien am Golfplatz Palheira auf Madeira mit sieben Nächtigungen mit Frühstück im Fünf-Stern-Estalagem Casa Velho do Palheira und Flug ab/bis Wien auf EUR p.p. TUI erweitert sein Golfangebot in der Türkei um fünf Anlagen. Die Fünf-Stern-Anlagen Lykia World Golf Hotel und der Sueno-Golf- Club mit zwei bzw. einem 18-Loch-Platz sind neu zu buchen. Bentour präsentiert kommende Wintersaison fünf neue Golfclubs in der Türkei Newcomer ist Tunesien mit zwei Magic Life Clubs in Monastir und Djerba und insgesamt fünf 18-Loch Golfplätzen. Individual- und Pauschalreisen für Golfer bietet Springer Reisen in seinem Sonderprogramm Golfreisen 2007/08 in Nah-, Mittelmeer- und Fernzielen wie Italien, Tunesien oder Thailand an. FTI stellt in seinem Südafrika-Winterprogramm die zehn besten Golfplätze des Landes vor. Im Fünf-Stern-Haus Arabella Western Cape Hotel & Spa in Kleinmond sind drei Nächte mit Frühstück und zwei Runden auf dem 18-Loch-Golfplatz ab 502 EUR buchbar. Ein besonderes Golferlebnis bei Jahn Reisen bietet das Fünf-Stern- Hotel Gloria Serenity Resort in der Türkei. Eine Woche im Doppelzimmer mit Halbpension kommt auf 509 EUR p.p. (inkl. Flug ab/bis Österreich). Für den Winter hat Dertour die Dominikanische Republik mit vier Fünf- und Sechs-Stern-Hotels neu im Programm. Im Paradisus Punta Cana etwa ist Unlimited Golf auf dem 27-Loch Platz im Preis (eine AI-Nacht, Juniorsuite, 99 EUR) inklusive. Der neue Olimar-Ganzjahreskatalog Golf à la Carte erscheint mit 72 Golfhotels, davon 35 im Fünf- und Fünf-Stern-Plus-Bereich. Der aktuelle Mondial-Katalog Golf luxury collection präsentiert 40 Luxushotels in idealen Golf-Winter-Destinationen für Profis und Anfänger. Der Quinta do Lago Golf Course in Spanien oder der Pezula Golf Course in Südafrika gehören etwa mit zum Portfolio. Golfregion Waldviertel: 15 Plätze auf einen Schlag In der Golfregion Waldviertel Bohemia, Heart of Golf zwischen Wien und Prag kann man auf 15 verschiedenen Plätzen den Schläger schwingen. Mit der Heart-of-Golf-VIP-Card erhält man für die gesamte Aufenthaltsdauer 20% Ermäßigung auf Greenfees aller Heart-of- Golf-Clubs. golfreisen special Neues Wintergolfpaket bei The Dome Ab 4. Dezember bis 31. März 2008 bietet das Fünf-Stern-Golfund Wellnessresort Kempinski Hotel The Dome ein neues Wintergolfpaket (sieben Nächte mit Halbpension und alle Transfers ab EUR p.p.) an. Mit zwei Greenfees kann man die neuen Plätze Nick Faldo und Montgomerie kennen lernen. Golfen in den Weinbergen Golfclub Lengenfeld in der Golfregion Waldviertel MAGIC LIFE GOLFER S SPECIALS GOLFER S WELCOME DRINK GOLFER S DESK GOLFER S TAKE AWAY CORNER GOLFER S CADDYRAUM GOLFER S SHOESHINE BOY GOLFER S TREFF & DINNER 15

16 Nur noch 98 Tage sind es bei Erscheinen dieses Magazins bis zum Weihnachtsfest, womit die Verkaufssaison der Adventmarktreisen erneut angebrochen ist: Welche schönere Gelegenheit gäbe es auch, sich auf Christi Wiegenfest einzustimmen, Geschenkideen zu sammeln, Weihnachtskekse und Stollen zu verkosten und Kerzen und Christbaumschmuck nachzukaufen? D special weihnachtsmärkte ie Palette der Weihnachtsmärkte in Europa hat beachtlichen Zuwachs erhalten neben den traditionellen Weihnachtsmärkten an zentralen Standplätzen etablieren sich zunehmend auch in weiteren Stadtvierteln und Adventmärchen in Wien Mitten in Wien erlebt man in der Vorweihnachtszeit das wohl schönste Wintermärchen, das die ehemalige Kaiserstadt vorweisen kann. Vom bis kann man den Wiener Adventzauber vor dem Rathaus genießen, der einzigartiges Flair entfaltet. Besucher können unter stilvollem Christbaumschmuck, Geschenken für alle Generationen und Wiener Spezialitäten wählen, die im hellen Glanz des Weihnachtsbaumes ausgebreitet werden. Die geschmückten Bäume des Rathausparks, in deren Äste rote Herzen und Laternen Peter-Bus Gemeinden vorweihnachtliche Märkte, die zu winterlichen Shoppingfreuden einladen. Auch die Ausrichtung der Märkte hat sich merkbar diversifiziert: Neben klassischen Märkten mit Kunsthandwerk und Christbaumdekorationen leuchten, bilden dazu einen zauberhaften Hintergrund. Im Kasperltheater werden weihnachtliche Stücke gespielt, in kleinen Pavillons ist vielerlei Unterhaltung angesagt. Wichtelmännchen, Teddybären und andere Figuren warten darauf, große und kleine Besucher in ihren Bann zu ziehen; auch das Wiener Christkind findet sich oft am späteren Nachmittag ein. Im Rathaus selbst, in Christkindls Werkstatt, sind Tausende Kinderhände am Werk, um Kekse zu backen und Geschenke zu basteln. Die Vorfreude auf den diesjährigen Weihnachtsmarkt wird mit romantischen Bildern auf der Website geschürt. Romantische Adventreisen mit Peter-Bus Advent in Heidelberg Advent im Erzgebirge Fahrt im Komfortreisebus Fahrt im modernen Komfortreisebus 4x Nächtigung im 3* Hotel Scheid/Schriesheim 4x Übernachtung inkl. HP im ***Landhotel Osterlamm alle Zimmer mit DU / WC, Telefon, TV in Grünhain-Beierfeld 4x Abendessen Alle Zimmer mit Dusche und WC 4x Frühstück Orstkundige Reiseleitung Vogtland und Erzgebirge Besuch der Weihnachtsmärkte 3- stündige Stadtführung in Dresden Besichtigung des Schlosses in Heidelberg Alle Strassenbenützungsgebühren Ortskundige Reiseleitungen für alle Ausflüge Gemütlicher Adventabend mit stimmungsvoller Musik alle Straßenbenutzungsgebühren , , p.p/dz, EZ Zuschlag 37, p.p/dz, EZ Zuschlag 65, Fordern Sie bitte Ihr Detailprogramm unter Tel 01/ oder an Linien GmbH Hernalser Hauptstr. 13, 1170 Wien Telefon: 01/ finden sich auch kommerziell ausgerichtete Märkte mit importiertem Plastikspielzeug und Rummelplatz- Stimmung, Öko-Weihnachtsmärkte mit naturbelassenen Tees und Trockenfrüchten, Weihnachtsmärkte mit karitativem Hintergrund oder Linz: Adventfreuden im Doppelpack Der Linzer Nikolausmarkt im Volksgarten findet immer in der Zeit vom vorletzten Samstag im November bis zum statt und steht unter dem Motto Märchenweihnacht ganz im Zeichen der Kinder. Zudem können Besucher mit dem geheizten Linzer City Express zum Linzer Stadtzentrum fahren, um dort über den Christkindlmarkt am Hauptplatz zu bummeln. Salzburg im Lichterglanz Am wird in Salzburg die Eröffnung des Christkindlmarkts am Dom festlich begangen, der mit seiner einzigartigen Atmosphäre, traditionellen Hütten und einem Sternenhimmel als Beleuchtung jährlich fast eine Million Besucher anzieht. Chorgesang und Turmbläser werden das bunte Marktgeschehen musikalisch untermalen; am wird das Christkind höchstpersönlich erscheinen. Innsbruck: Alle Jahre wieder Von werden in der Altstadt von Innsbruck, direkt vor dem Goldenen Dachl, Kunsthandwerk und Kuriositäten ausgebreitet und traditionelle Speisen wie Kiachln oder Spatzln gereicht. Die Kiebachgasse und das Köhleplatzl werden zur Märchengasse mit ca. 15 Märchenfiguren, die von den Fenstern der Altstadthäuser herunterschauen; Weihnachtsmärkte für Schwule und Lesben. Auch das Rahmenprogramm spricht mit Veranstaltungen von Chorgesang über Blasmusik, Kindertheater und Märchenstunden bis hin zu Krippenausstellungen unterschiedliche Zielgruppen an. in der Riesengasse wird es Riesen zu bewundern geben. Märchenzauber in Brixen Von bis So ist im Südtiroler Brixen der 17. Weihnachtsmarkt ausgerufen, bei dem im Schatten des Doms weihnachtliche Wintermärchen aufgeführt werden. St. Nikolaus wird am die Kinder mit Süßigkeiten fürs Bravsein belohnen; jeden Mittwoch ist ein eigenes Kinderprogramm angesetzt. München: Praktisch flächendeckend Neben dem weit über die Isarmetropole hinaus bekannten Christkindlmarkt ( ) rund um den Marienplatz hat fast jeder Stadtteil seinen eigenen Weihnachtsmarkt mit speziellem Flair. Ein Weihnachtlicher Mittelaltermarkt mit Adventsspektakel ist von am Wittelsbacher Platz angesetzt, der Weihnachtsmarkt am Chinesischen Turm von und Pink Christmas, der schwule Christkindlmarkt, an den Wochenenden von am Stephansplatz. Nürnberg: Deutschland Berühmtester Der Nürnberger Hauptmarkt und die Fassade der Frauenkirche bilden dieses Jahr von die Kulisse für den Nürnberger Christkindlesmarkt, den berühmtesten Deutschlands, der jährlich mehr als zwei Millionen 16

17 weihnachtsmärkte special Menschen anzieht. Etwa 180 dekorierte Holzbuden präsentieren ein bewusst traditionell gehaltenes Warensortiment von Nürnberger Lebkuchen über Früchtebrot bis hin zu Krippen und Christbaumschmuck. Köln: Sechs auf einen Streich Mit den Weihnachtsmärkten am Dom, auf dem Alten Markt, dem Neumarkt und dem Rudolfplatz erstrahlt Köln in vorweihnachtlichem Glanz ( bis ). Ein großer Schiffsweihnachtsmarkt am Rheinufer wird von Ende November bis zum Shoppen und Genießen einladen, der Mittelalterliche Markt vor dem Schokolademuseum von Anfang Dezember bis mit Gauklern, Possenreißern und Musikanten verzaubern. Dresden: Deutschlands Ältester Am wird in Dresden der 572. Striezelmarkt eröffnet, dessen Tradition bis ins Jahr 1434 zurückreicht. Im Zentrum des Geschehens stehen ein 24 Meter hoher, geschmückter Weihnachtsbaum, erzgebirgische Volkskunst und natürlich der Dresdner Christstollen, von dem ein vier Tonnen schweres Exemplar am 2. Adventwochenende angeschnitten wird auch kleinere Portionen werden natürlich zu erstehen sein. Berlin: Eine pralle Palette Eine Fülle von Weihnachtsmärkten findet auf Berliner Pflastern statt, darunter der Lucia-Weihnachtsmarkt in der KulturBrauerei Berlin Prenzlauer Berg/Pankow von , der in einer malerischen Kulisse eine besinnliche kleine Welt präsentiert, oder der Spandauer Weihnachtsmarkt von , der in der Altstadt Weihnachtsstimmung verbreitet. Schweiz: Das Christkind im Bahnhof Die stattlichen Bahnhofshallen in Luzern und Zürich sind Schauplätze des 5. Luzerner Christkindlimarkts von bis und des 14. Zürcher Christkindlimarkts von Die zu einem anheimelnden Dorf arrangierten Buden präsentieren bunte Geschenkideen, lokale Spezialitäten und heiße Erfrischungen; für die Kleinen gibt es Märchenerzähler und Weihnachtslieder. Glitzerndes Budapest Beim Budapester Weihnachtsund Neujahrsmarkt werden vom auf dem Vörösmartyplatz anspruchsvolles Volkskunsthandwerk und individuelle kunstgewerbliche Kreationen an mehr als 100 Ständen ausgebreitet; fast 150 Puppentheater- und Folkgruppen und Volkstanzensembles werden ein buntes Programm auf die Bühne bringen. Prag: Böhmische Weihnachten In diesem Jahr finden die traditionellen Weihnachtsmärkte Prags von bis wie gewohnt auf dem Altstädter Ring, auf dem Wenzelsplatz sowie im restlichen historischen Stadtzentrum statt. Zwischen Ständen von böhmischem Kunsthandwerk und regionalen Spezialitäten werden Christbäume, Weihnachtskrippen und Kulturprogramme bunte Akzente setzen. Vienna International: Advent in der Mozartstadt Das unter dem Banner der Vienna International Hotelmanagement geführte Viersterne-Parkhotel Castellani in Salzburg lädt von zu Verwöhnwochenenden zum Preis von 225 EUR ein. Enthalten sind unter anderem zwei Nächte im Deluxe-Zimmer, ein weihnachtliches Degustationsmenü sowie der Shuttle-Service zu zwei Weihnachtsmärkten. A-Rosa: Adventreisen auf der Donau Mit der A-Rosa geht es von von/bis Passau zur fünftägigen Adventreise auf der Donau, die unterwegs in Städten wie Wien und Linz Station macht, wo wunderschöne Weihnachtsmärkte besucht werden können. Die vorweihnachtlichen Flussreisen sind zum Preis ab 349 EUR anzutreten, der Vollpension plus und die Spa-Nutzung inkludiert. Peter-Bus: Eine große Familie Im Sortiment von Peter-Bus finden sich neben Flugreisen, Kultur- und Musikreisen, Rundreisen, Städtereisen, Kurzreisen, Erlebnisreisen und Tagesfahrten auch Weihnachts- und Silvesterfahrten, die mit einer Flotte von fünf Dreisterne-Bussen mit einem Alter von maximal drei Jahren durchgeführt werden. Im Programm enthalten sind zudem Advent-Arrangements auf Gut Aiderbichl und in Ingoldstadt. Die kleine Crew von Peter-Bus nimmt sich gerne Zeit, auf die Kundenwünsche ausführlich einzugehen, was von einem hohen Stammkundenanteil honoriert wird; so werden 80 Prozent der Gäste bei Betreten des Büros mit Namen angesprochen. RTA: Neuheiten Linz & Prag Neben bewährten Adventfahrten etwa nach Nürnberg führt Rail Tours Austria auch zwei neue Pakete für Linz und Prag im Programm. Zwei Nächte im Drei- oder Viersterne-Hotel in Linz sind mit Bahnfahrt, der Linzer Museumskarte und weiteren Extras ab 89 EUR buchbar, ein vergleichbares Paket im Viersterne-Hotel andel s Hotel Prague deluxe ab 213 EUR. Columbus: Ein Schwung Neuheiten Neu im Adventfahrten-Sortiment von Columbus finden sich unter anderem die Krippenstadt Linz, der Schlösser- und Märchenadvent in Weinber, Eferding und Hirschalm, der Wolfgangseer Advent oder der Osttiroler Advent. Ebenfalls neu dabei sind die Fahrt Von Feldkirch zum Dreiländeradvent mit Besuch des Feldkircher Adventsingens und eine Reise ins vorweihnachtliche Schwaben. Foto: kreitner & partner Zu den Klassikern der österreichischen Weihnachtsmärkte zählt der Adventzauber auf dem Wiener Rathausplatz, der vor der prachtvollen Kulisse der Ringstraße abgehalten wird 17

18 D special interest heliskiing Rauf auf die Schi rein in den Schnee Der Winter naht mit Riesenschritten und wer sich nach dem ultimativen Schi- und Schneeerlebnis sehnt, der kann an einem Heliskiing-Trip nicht vorbei. Das Abenteuer in herrlichen Tiefschneehängen, umgeben von tief verschneiten, unberührten Berggipfeln, fernab jeglicher Touristenmassen lässt Skisportlerherzen höher schlagen. Vor allem, wenn es in absolute Spitzengebiete in Nordamerika geht. ie Top-Destination seit Jahren ist und bleibt British Columbia im Westen Kanadas. Hier eröffnet sich Schifans die größte Auswahl an Gebieten und Lodges auf einer Fläche, die elfmal so groß ist wie Österreich. Der Champagne-Powder, ein herrlich weicher und trockener Pulverschnee, ist ein weiterer Grund gerade in Kanada vom Helikopter in den Tiefschnee zu springen. Rund 30 Unternehmen bieten in British Columbia ihre Heliskiing-Dienste, die von exklusiv bis back to the basics nach dem Motto: Die Unterkunft ist zweitrangig, es zählt das Schierlebnis reichen. Für Neulinge empfiehlt sich TLH- Heliskiing bei X.Dream holidays im Programm. Ausgehend vom Tyax Mountain Lake Resorts am Tyaughton Lake (ca. 200 km nördlich von Vancouver) fliegt man mit TLH in die South Chilcotin Mountains zwischen den Costal Mountains und dem Fraser Plateau. Diese Lage sorgt für äußerst stabiles Wetter und ein Traumerlebnis, wie man es sonst nur aus dem Fernsehen kennt. Der Helikopter steht vor der Tür der einsamen Lodge inmitten verschneiter Berge, die Gruppen sind klein und nach einem aufregenden Tag auf der Piste verwöhnt die schmackhafte Verpflegung. Arrangements rangieren von zwei- bis siebentägigen, privaten oder mit anderen Schigebieten kombinierten Touren. Wen im Schiurlaub die Abenteuerlust packt und wer kurz mal statt den Lift den Heli nehmen will, der kann etwa in Colorado einen Heliskiing-Tag einlegen. In Telluride lassen sich die San Juan Mountains, eine zerklüftete Bergkette der Rocky Mountains, mit privatem Helikopter-Charter entdecken. Extrem und abgefahren Für wahre Heliskiing-Freaks heißt das Zauberwort Alaska. Mit Valdez Alaska Heli Skiing geht es etwa in die Chugach Mountains, ein 500 km langer Gebirgszug am Golf von Alaska. Extreme Abfahrten warten auf Schiprofis, die sich wilde Hänge hinunterschmeißen wollen. Der höchste Berg ist der Mount Marcus Baker mit 4.016m. Dream Catcher Heliskiing ist an der Küste von British Columbia zu finden und ebenfalls ein heißer Tipp für Profis. Zwischen dem Pazifik und dem Monarch Icefield südlich des Bella Coola Valley bzw. dem Fraser Plateau liegt jenes Gebiet, das jeden Winter den meisten Schnee in ganz Kanada abbekommt 60% der Berge sind hier Gletschergebiet. Das Wetter ist oft unbeständig und man kann schon mal zwei Monate verbringen, um einen idealen Tag für einen Helikopterflug bzw. die Tiefschneefahrt abzupassen. Doch Schneevergnügen wird mittlerweile fast bei jeder Witterung garantiert durch Catskiing. Dabei transportieren Pistenraupen, die so genannten Schneekatzen, den erwartungsvollen Schifahrer sogar bei starkem Schneefall und Wind auf den Berg. Bei Dertour gibt es diese Möglichkeit etwa im Bull River Valley in British Columbia. Auch für jene, denen ein Helikopterflug generell einen mulmigen Magen bereitet, ist dies eine gute Alternative, um die spektakuläre Tiefschneefahrt nicht auslassen zu müssen. Traditionell und gut Jene, die dem Heliskiing schon länger frönen, zieht es dann, wenn man noch einmal auf den Hang will, in die Orte Smithers und Terrace in British Columbia, das Gebiet von Last Frontier Heliskiing. Die exklusive Bell 2 Lodge und das Ripley Creek Inn sind Ausgangspunkt sensationeller Heliskiing-Touren und bei Wiederholungstätern äußerst beliebt. Die wohl bekannteste Heliskilodge stammt jedoch von Mike Wiegele nahe Blue River, Randylincks.com / Last Frontier Heliskiing B.C. Heliski weltweit Kanada - Asien - Südamerika - Europa Jetzt bestellenden umfangreichsten Heliskikatalog Österreichs! X.DREAM holidays (Generalvertretung in Österreich für TLH und Last Frontier Heliskiing) Zwerchäckerweg 30/B/13, 1220 Wien, Tel: 01/

19 heliskiing special interest eine der luxuriösesten Unterkünfte in Kanada. Alljährlich finden hier im Herzen der Cariboos und Monashees, zwei massive Gebirgsketten getrennt durch das Thompson Valley, die Tiefschnee-Weltmeisterschaften statt kein Wunder, zählt der Schnee hier doch zum Besten in den Rocky Mountains. Über Gipfel und Abfahrten bietet Mike Wiegele Helicopter Skiing an, und das seit über 30 Jahren. Ein allseits bekanntes Heliskiing-Mekka ist auch Whistler in der Region Whistler-Blackcomb, benannt nach den gleichnamigen Bergen und Austragungsort der Olympischen Winterspiele Seit 27 Jahren fliegt man hier mit Whistler Heli-Skiing auf spektakuläre Gipfel und zieht durch reinweißen Schnee seine Spur. Auch CMH Heli-Skiing in British Columbia gehört zu den traditionellen und bewährten Anbietern in Kanada. In den vergangenen 40 Jahren wurden zwölf Lodges geschaffen, hübsche Basen für Ausflüge zum Columbia Mountain. Dazu gibt es Programme mit klingenden Namen wie Powder Masters oder Women s Heli-Skiing, die Schneespaß für jede Zielgruppe versprechen. SAM NEU: X.DREAM holidays: Heliskiing weltweit Auf 26 Seiten informiert X.Dream holidays über exklusives Skifahren mit Helikopterflug in Kanada, Südamerika, Europa und Asien. In Kanada kann man etwa mit TLH- und Last Frontier Heliskiing zwei Gebiete in British Columbia entdecken. Mit nur zwei Gruppen (elf Personen) pro Helikopter bei TLH und drei Gruppen mit nur jeweils fünf Personen bei Last Frontier wird es ein besonders intimes Heliskiing-Erlebnis. In Südamerika kann man mit Powder South Heliski seinen Heliski-Urlaub in den Zentralanden verbringen der Kaukasus (Mt. Elbrus) und Usbekistan werden mit eigener Reisebegleitung ab/bis Österreich angeboten. Die exotische Destination Kamtschatka rundet das Heliskiing-Angebot bei X.Dream holidays ab. Schnuppertage für Heliskiing-Neulinge gibt es in Italien: Drei Tage in Valgrisenche mit Selbstanreise kommen auf EUR pro Person. Dertour: Erstmals separater Skikatalog Dertour präsentiert erstmals einen separaten Skikatalog. Auf 68 Seiten findet man in Ski Kanada USA über 65 Hotels in 37 Skigebieten in den USA und Kanada, dazu passende Flüge, Transfers und Mietwagen. Ein besonderes Skierlebnis vermitteln fünf exklusive Heli- und Catskiing-Pakete in Kanada, wo unter anderem auch das Skigebiet Jasper neu hinzugekommen ist. Erstmals ist Catskiing in British Columbia buchbar Pistenraupen bringen dabei die Skifahrer auf den Berg. Das neue Paket Powder Cowboy Catskiing führt in das Bull River Valley mit Unterbringung in der Bull River Guest Ranch mit zehn Blockhäusern für max. 24 Gäste. Täglich gibt es zwischen 8 Ein Heliskiing-Erlebnis kostet bis zu EUR p.p. der Preis ergibt sich aus Gruppengröße, Helikoptergröße, Unterkunft und Länge des Aufenthalts. Je kleiner die Gruppe, der Helikopter und je exklusiver die Herberge (etwa eine Berglodge), desto teuerer wird der Trip. Kleinere Helikopter sind wendiger und Garant für kurze Wartezeiten vor Außer den eigenen Schischuhen und dem eigenen Schigewand sollte man auf der Reise zum Heliskiing- Abenteuer nichts mitnehmen, da der Transport der Schi kompliziert werden kann. Es empfiehlt sich ein einteiliger Skianzug. Da diese selten geworden sind, kann man auch hohe Skihosen, die über den Rücken gehen, anziehen. Enge Jacken, und 14 Abfahrten das Angebot richtet sich primär an erfahrene Schifahrer und Snowboarder. Drei Tage Catskiing, drei Nächte Kostenvergleich Die richtige Ausrüstung dem nächsten Tiefschneerausch. Unterkünfte im Ort kommen günstiger und bieten den Vorteil der zusätzlichen Unterhaltung (Pubs, etc.) Nachteil: Vor dem Schivergnügen kommt die Busfahrt zum Helikopter, dann kann s erst losgehen. Vorteil der einsamen Unterkunft am Berg: Der Heli steht vor der Tür, das Abenteuer ist näher. die man eventuell innen mit der Hose verknüpfen bzw. enger ziehen kann, sowie lange Handschuhe komplettieren die Ausrüstung. Ein Helm schützt bei Waldfahrten, ein Lawinenairbag (wird oft auch vom Anbieter zur Verfügung gestellt) im Extremfall. Die richtigen Schi und diverse Sicherheitsausrüstungen gibt es vor Ort. im Doppelzimmer mit Vollpension, Leihski und Begleitung durch Skiguides kommen auf EUR p.p. Neuer Katalog: Ski Kanada USA Für den Winter 2007/08 wurde das Skiangebot von DERTOUR verdoppelt und deshalb erstmals in einem eigenen Katalog präsentiert. Auf fast 70 Seiten bietet der neue Katalog 37 Skigebiete in den USA & Kanada, über 65 Hotels, dazu passend Flüge, Transfers und Mietwagen. Wer seinen Urlaub nicht selbst zusammenstellen möchte, kann zwischen 10 Pauschalen und 5 größtenteils geführten Skisafaris wählen. NEU "Skisafari Faszination Colorado" 8-tägige Skisafari, Verlauf lt. Programm, 7 Nächte im Doppelzimmer, inkl. Skipass für 6 Tage und Flug ab/bis München, Preis pro Person ab: e 1.599,- Urlaub mit DERTOUR und Sie bestimmen wo's langgeht! 19 Ihr EXPedientenprotal:

20 special orient Versteckte Schätze des Morgenlands Neben den großen Emiraten Abu Dhabi und Dubai, die zusammen rund 90 Prozent der Fläche der Vereinigten Arabischen Emirate ausmachen, etablieren sich auch die kleineren Emirate am nordöstlichen Zipfel der Arabischen Halbinsel zunehmend in den Veranstalterprogrammen was das tip zum Anlass nimmt, in dieser und in den folgenden Orient-Serien die kleinen Schwestern im Kurzprofil vorzustellen. D en Auftakt machen Sharjah, das mit Quadratkilometern drittgrößte der Emirate, das im Nordosten an Dubai grenzt, und das mit 259 Quadratkilometern kleinste der Emirate, Ajman, das im Norden des Emirats Sharjah von diesem auf Landseite zur Gänze umschlossen wird. Beide Emirate sind auf Grund ihrer kargen Erdölvorkommen in Ajman war keinerlei schwarzes Gold zu finden im Vergleich zu Dubai und Abu Dhabi wirtschaftlich eher ins Hintertreffen geraten, doch haben die Emirate durchaus Anschluss an die Moderne gefunden. Durch ihre stärkere Verwurzelung in der Tradition sind sie umso interessanter für Reisende, die auch die ursprünglichen Seiten des Orients kennen lernen wollen. Kulturerlebnis in Sharjah Sharjah punktet mit seiner gleichnamigen Hauptstadt, in der ein prächtiges Fort, schöne Moscheen wie die König Faisal-Moschee, die größte der VAE, romantische Souks, eine Reihe traditioneller islamischer Bauwerke sowie gut bestückte Museen zu erkunden sind auf Grund ihres Reichtums an Kulturgütern sowie als Austragungsort der Kunstschau Sharjah-Biennale wurde Sharjah-Stadt zur Kulturhauptstadt der arabischen Welt erklärt. Traditionen bestimmen den Alltag der Bewohner, so sind in Sharjah der Genuss von Alkohol untersagt und knappe Kleider nachdrücklich verpönt. Neben Strandurlaub an feinsandigen, goldgelben Buchten winkt das Emirat mit einer Handvoll von üppigen Oasen, einer Vielzahl von Sportmöglichkeiten wie Windsurfen, Wasserski, Segeln oder Mountainbiking und mit Möglichkeiten zu Safaris, Kamelreiten und Sandboarding. Erholung in Ajman Foto: istockphoto onellen Dhows berühmt, die man in der Werft am Hafen der gleichnamigen Hauptstadt verfolgen kann. Diese liegt von Sharjah-Stadt nur rund fünf Kilometer und rund 45 Fahrminuten von Dubai entfernt, was beide Städte in bequeme Reichweite für Ausflüge ab Dubai rückt. Ajman hat sich in den letzten Jahren zu einer modernen Stadt mit zahlreichen Niederlassungen von Banken und Firmen entwickelt. Sehenswert in Das Emirat Ajman ist vor allem für die Herstellung der traditiflug ticker der Hauptstadt ist das liebevoll renovierte Naim-Fort aus dem 19. Jahrhundert, in dem ein kleines volkskundliches Museum untergebracht ist. An sauberen, touristisch erst wenig erschlossenen Stränden lädt eine wachsende Anzahl von Strandhotels zum Erholungsurlaub ein. Einen Ausflug lohnen die Exklaven Manama, eine Dattelpalmenoase, und Masfut, das in die reizvolle Landschaft der Hajar- Berge eingebettet liegt. Lauda Air behält im kommenden Winter den wöchentlichen Triangel-Flug Wien-Marrakesch-Agadir bei; neu geht es im Winter von Salzburg und Innsbruck nach Hurghada und von Salzburg, Innsbruck und Graz nach Sharm El Sheikh. Mitglieder des Vielfliegerprogramms Skyward erhalten für Emirates- Flüge zwischen und von Wien zu Destinationen in Indien, im Indischen Ozean und Ostasien ihre Flugmeilen verdoppelt. Ab sofort bis sind bei Qatar Airways Flüge nach Dubai oder Abu Dhabi zum Oryx-Spezial-Tarif ab 400 EUR zu buchen. Nach einer Pause von über fünf Jahren nimmt KLM per ihre Verbindungen nach Muscat erneut auf und bedient die Hauptstadt des Oman mit fünf wöchentlichen Flügen. OMAN RUNDREISE "GEHEIMNISVOLLER OMAN" 1 Woche inkl. Frühstück BADEAUFENTHALT MUSCAT/AL SAWADI 1 Woche inkl. Halbpension 20 BEST OF ORIENT ab 1.650,- ab 1.290,- Eine Vielfalt an interessanten Ausflugspaketen und Badeaufenthalten in Salalah & Muscat, die 22 schönsten Seiten des Omans" im neuen RUEFA REISEN Orient Katalog 2007/08 Buchungen & Anfragen: RUEFA REISEN Orient Tel.: DW-9650 Fax: DW

Das alltours Rundum-Sorglos-Paket!

Das alltours Rundum-Sorglos-Paket! Das alltours Rundum-Sorglos-Paket! Reiseunterlagen in Papierform Transfer und Reiseleitung im Zielgebiet 20 kg Gepäckgarantie Günstige Kinderfestpreise Jugendermäßigungen bis 25 Jahre Best Ager Vorteile

Mehr

Vorstellung der Winterprogramme 2015/16 von Neckermann Reisen und Thomas Cook

Vorstellung der Winterprogramme 2015/16 von Neckermann Reisen und Thomas Cook Vorstellung der Winterprogramme 2015/16 von Neckermann Reisen und Thomas Cook Christoph Debus Vorstandsvorsitzender Thomas Cook AG Fulda, 17. Juli 2015 Unsere Gruppenstrategie: differenzierte Produkte,

Mehr

First Class Fliegen ist Freiheit. First Class ist Freiraum.

First Class Fliegen ist Freiheit. First Class ist Freiraum. lufthansa.com/first-class First Class Fliegen ist Freiheit. First Class ist Freiraum. Gedruckt in Deutschland, Stand: 1/2013, FRA LM/D, DE, B2C. Änderungen vorbehalten. Deutsche Lufthansa AG, Von-Gablenz-Straße

Mehr

Ihr Antrag auf eine Agentur

Ihr Antrag auf eine Agentur Ihr Antrag auf eine Agentur für DERTOUR, MEIER S WELTREISEN und ADAC Reisen Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihr Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem Experten für individuelles Reisen.

Mehr

Fluggesellschaften - Glutenfrei über den Wolken

Fluggesellschaften - Glutenfrei über den Wolken Fluggesellschaften - Glutenfrei über den Wolken Empfehlung: Eine Sondermahlzeit sollte bereits bei der Buchung bestellt werden. Bitten Sie Ihr Buchungsbüro um die Anforderung einer Bestätigung für die

Mehr

Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr

Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr Planung mit Weitblick. Business mit Meerblick. Ihr Partner für Meetings, Incentives und mehr 2 BEGRÜSSUNG Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, Björn Schümann Leiter Charter & Incentives

Mehr

INHALT FIRST CLASS & MORE DAS BESTE VIELFLIEGERPROGRAMM

INHALT FIRST CLASS & MORE DAS BESTE VIELFLIEGERPROGRAMM 17 255 395 431 INHALT TEIL I FLÜGE DAS BESTE VIELFLIEGERPROGRAMM DAS BESTE VIELFLIEGERPROGRAMM 01 VIELFLIEGERPROGRAMME Warum Airlines Vielfliegerprogramme lieben und wie Sie das beste Programm erkennen...

Mehr

Der weltweit führende Touristikkonzern die TUI GROUP

Der weltweit führende Touristikkonzern die TUI GROUP Der weltweit führende Touristikkonzern die TUI GROUP Der weltweit führende Touristikkonzern im Überblick Globaler Konzern Firmensitz in Deutschland Umsatz 18,7 Milliarden* 77.000 Mitarbeiter in 130 Ländern

Mehr

Tagungen und Incentives mit AIDA

Tagungen und Incentives mit AIDA Tagungen und Incentives mit AIDA AIDA Videofilme auf www.aida.de/video Ob es darum geht, seine Mitarbeiter zu motivieren, ihre Leistung zu belohnen, den Teamgeist zu stärken oder auch Geschäftspartner

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

Die neue Germanwings FAQ (Version 2.1), Stand 11.04.2013

Die neue Germanwings FAQ (Version 2.1), Stand 11.04.2013 Die neue Germanwings FAQ (Version 2.1), Stand 11.04.2013 Was sind die wesentlichen Neuerungen bei Germanwings? Die neue Germanwings wird sich weiterhin als Qualitäts-Carrier unter den Low-Cost-Airlines

Mehr

Hotel mit Transfers (5 Übernachtungen mit Frühstück) Paketangebot. Flug, Hotel (5 ÜF) und Transfers

Hotel mit Transfers (5 Übernachtungen mit Frühstück) Paketangebot. Flug, Hotel (5 ÜF) und Transfers Novotel WTC (inkl WLAN) 4 Sterne Hotel * Flughafen: 20 Min - Messe: 0 Min Doppelzimmer / 1495 830 LUFTHANSA ab/bis Frankfurt/ München 2097 1432 EMIRATES ab/bis Deutschland 2080 1415 EMIRATES ab/bis Wien

Mehr

etwas besonderes in ihren geschäftsausgaben steckt Entdecken Sie die american express business gold card

etwas besonderes in ihren geschäftsausgaben steckt Entdecken Sie die american express business gold card in ihren geschäftsausgaben steckt etwas besonderes Mehr liquidität, attraktive prämien und Serviceleistungen die american express business gold card ist für sie da. American Express Services Europe Limited

Mehr

Dubai Inside. Dubai / Vereinigte Arabische Emirate

Dubai Inside. Dubai / Vereinigte Arabische Emirate Dubai Inside company incentive programme 2013/2014 (Änderungen vorbehalten) Dubai / Vereinigte Arabische Emirate Traders Group freut sich dass Sie sich für ein Incentive - Dubai inside interessieren. Dubai

Mehr

Präsentation Journalisten-Call. Strategieprogramm onetui geht in nächste Phase - Der Konsolidierung folgt die Wachstumsoffensive

Präsentation Journalisten-Call. Strategieprogramm onetui geht in nächste Phase - Der Konsolidierung folgt die Wachstumsoffensive Präsentation Journalisten-Call Strategieprogramm onetui geht in nächste Phase - Der Konsolidierung folgt die Wachstumsoffensive Zukunftsgerichtete Aussagen Die vorliegende Präsentation enthält verschiedene

Mehr

Mediadaten 2012 / 2013

Mediadaten 2012 / 2013 Mediadaten 2012 / 2013 neckermann-reisen.de /.at /.ch thomascook.de urlaub.de Gültig ab 01.10.2012 bis 30.09.2013 1 Inhalt: Unternehmensportrait..... S. 3 Thomas Cook Network..... S. 4 Thomas Cook Werbemöglichkeiten.....

Mehr

SEO & SMO für Tourismus What s Working & Why

SEO & SMO für Tourismus What s Working & Why SEO & SMO für Tourismus What s Working & Why ... braucht jeder Tourismusbetrieb ein eigenes SEO & Social Media Konzept? oberhauser.com 2 theoretisch, nein! Tourismusbetriebe, Hotels, Pensionen, etc. die

Mehr

ANA stellt Innenausstattung des neuen Dreamliners vor

ANA stellt Innenausstattung des neuen Dreamliners vor ANA stellt Innenausstattung des neuen Dreamliners vor Auf der Paris Airshow präsentiert die japanische Airline als Erstkunde erstmals die Innenausstattung des neuen Boeing 787 Dreamliners Tokio, Frankfurt

Mehr

PROGRAMMVORSCHAU 2016 MÄRCHENHAFTER ORIENT DUBAI. Stadt der Superlative. Flüge in First Class im Airbus 380 der Emirates 04.02. 09.02.

PROGRAMMVORSCHAU 2016 MÄRCHENHAFTER ORIENT DUBAI. Stadt der Superlative. Flüge in First Class im Airbus 380 der Emirates 04.02. 09.02. PROGRAMMVORSCHAU 2016 MÄRCHENHAFTER ORIENT DUBAI Stadt der Superlative Flüge in First Class im Airbus 380 der Emirates 04.02. 09.02.2016 Flüge in First Class ab/bis Frankfurt mit der mehrfach preisgekrönten

Mehr

152, DEUTSCHLAND. Schwarzwald/Bad Wildbad Mokni s Palais Hotels & SPA. Angebot der Woche Wellnes & Mehr 2013/14

152, DEUTSCHLAND. Schwarzwald/Bad Wildbad Mokni s Palais Hotels & SPA. Angebot der Woche Wellnes & Mehr 2013/14 Wellnes & Mehr 2013/14 Mokni s Palais Hotels & Spa Palais Thermal Doppelzimmer Badhotel DEUTSCHLAND Schwarzwald/Bad Wildbad Mokni s Palais Hotels & SPA 2 Übernachtungen im Doppelzimmer, Frühstück, inklusive

Mehr

MARKETINGÜBERSICHT Frühling/ Sommer 2015 Märkte 2015

MARKETINGÜBERSICHT Frühling/ Sommer 2015 Märkte 2015 MARKETINGÜBERSICHT Frühling/ Sommer 2015 Märkte 2015 UNSERE ZIELMÄRKTE: Im Jahr 2015 setzen wir mit der Strategie 2015-2020 auf Internationalisierung und verstärken dazu unser Engagement weiter in Deutschland,

Mehr

Herzlich Willkommen zu: An einem Tag zur Travelexpertin

Herzlich Willkommen zu: An einem Tag zur Travelexpertin WHAT TRAVEL PAYMENT IS ALL ABOUT. Herzlich Willkommen zu: An einem Tag zur Travelexpertin Bernhard Hain / SME Management Frankfurt, den 26. August 2008 Working@office Veranstaltung 2008 / 26.8.2008 S.

Mehr

Neuste Entwicklungen am IT-Sektor für Reisebüros und Reiseveranstalter

Neuste Entwicklungen am IT-Sektor für Reisebüros und Reiseveranstalter Neuste Entwicklungen am IT-Sektor für Reisebüros und Reiseveranstalter 20. April 2012 Wien Agenda Trends Der Online Vertrieb ist im Vormarsch! Die Hub Player Technologie verändert den Veranstaltermarkt!

Mehr

Die Volkswagen VISA Card mobil. Mit Sicherheit günstiger unterwegs.

Die Volkswagen VISA Card mobil. Mit Sicherheit günstiger unterwegs. Bank. Leasing. Versicherung. Mobilität.* Die Volkswagen VISA Card mobil. Mit Sicherheit günstiger unterwegs. Jetzt testen: Im 1. Jahr ohne Kartengebühr! * Die Tochtergesellschaften der Volkswagen Financial

Mehr

das innovative Online-Gutschein-System Der Mehrwert für Ihre Gäste das Plus für Ihren Umsatz in Zusammenarbeit mit

das innovative Online-Gutschein-System Der Mehrwert für Ihre Gäste das Plus für Ihren Umsatz in Zusammenarbeit mit das innovative Online-Gutschein-System Der Mehrwert für Ihre Gäste das Plus für Ihren Umsatz in Zusammenarbeit mit Sie möchten Ihren Umsatz steigern, und neue Kunden gewinnen? Wir machen s möglich: in

Mehr

Buchungs- und Reiseverhalten der Schweizer Bevölkerung

Buchungs- und Reiseverhalten der Schweizer Bevölkerung Buchungs- und Reiseverhalten der Schweizer Bevölkerung Medienkonferenz Allianz Global Assistance / Schweizer Reise-Verband Referent: Angelo Eggli, CEO Allianz Global Assistance 10. September 2014 1 / Buchungs-

Mehr

PAYLIFE BANKOMAT-KASSEN. Allgemeine Informationen

PAYLIFE BANKOMAT-KASSEN. Allgemeine Informationen PAYLIFE BANKOMAT-KASSEN Allgemeine Informationen VORWORT Marktsituation PayLife Seit September 2007 gibt es in Österreich im Händlergeschäft bei der Kartenakzeptanz massiven Wettbewerb. PayLife bietet

Mehr

Buchungsanleitung Tour Online

Buchungsanleitung Tour Online Buchungsanleitung Tour Online Katalog und Panoramazüge / Hotels und Bahnreisen von Switzerland Travel Centre AG So buchen Sie neu in weniger als 30 Sekunden Bahnreisen und Hotels in der! Wählen Sie STC

Mehr

FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND

FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND FESTE & AKTIONEN EXKLUSIV FEIERN IM SENTIDO SEEHOTEL AM KAISERSTRAND WEIHNACHTEN WIR HOLEN FÜR SIE DIE STERNE VOM HIMMEL...... damit Ihr Firmenevent zu einem vollen Erfolg wird. Freuen Sie sich auf ein

Mehr

Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche.

Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche. Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche. WWW.WIEN.INFO MuseumsQuartier b2b.wien.info Das Serviceportal des WienTourismus für die Reisebranche: Ihr Garant für noch zufriedenere KundInnen. Schloss

Mehr

Online-Buchung. in der Region Ostbayern. Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1. Online-Buchung = Echtzeitbuchung

Online-Buchung. in der Region Ostbayern. Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1. Online-Buchung = Echtzeitbuchung Internet als touristisches Marketing- & Vertriebsinstrument Nr. 1 Online-Buchung Jeder 2. Deutsche informiert sich derzeit vor Reisebuchung im Internet 29% buchen bereits online Tendenz stark steigend

Mehr

JT Touristik. Gepäckinformation / Bordverpflegung

JT Touristik. Gepäckinformation / Bordverpflegung Die Größe und Menge des gewährten Freigepäcks und des Handgepäcks unterscheiden sich je nach gebuchter Fluggesellschaft. Die wichtigsten Informationen hierüber haben wir für Sie zusammengefasst. Bord-Verpflegung:

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen FAQ-Liste 1. Administration 2. Flugbuchung 3. Hotelbuchung 4. Mietwagen 5. Bahnbuchung 1. Administration Wie bekomme ich ein neues Passwort, wenn ich meines vergessen habe? Wenn

Mehr

Willkommen in Memmingen

Willkommen in Memmingen Willkommen in Memmingen IM HERZEN VON MEMMINGEN Das Hotel Falken liegt direkt am Roßmarkt und ist eine kleine Oase in der Memminger Altstadt. Unser modern ausgestattetes 4-Sterne-Hotel verfügt über 42

Mehr

Unabhängigkeitserklärung: Wir bitten Sie um Kenntnisnahme, dass BENTOUR SWISS von allen anderen internationalen Bentour Gesellschaften absolut

Unabhängigkeitserklärung: Wir bitten Sie um Kenntnisnahme, dass BENTOUR SWISS von allen anderen internationalen Bentour Gesellschaften absolut Unabhängigkeitserklärung: Wir bitten Sie um Kenntnisnahme, dass BENTOUR SWISS von allen anderen internationalen Bentour Gesellschaften absolut unabhängig ist und immer war! Ihre Ansprechspartner bei BENTOUR

Mehr

Handeln Sie Ihr Unternehmen im WEB nicht unter Wert! Willkommen bei BROWSE, der Software, die Online Handel ganz persönlich macht!

Handeln Sie Ihr Unternehmen im WEB nicht unter Wert! Willkommen bei BROWSE, der Software, die Online Handel ganz persönlich macht! V I R T U A L P A S S I O N F O R R E T A I L Handeln Sie Ihr Unternehmen im WEB nicht unter Wert! Willkommen bei BROWSE, der Software, die Online Handel ganz persönlich macht! FAKT 1 Verlieren Sie im

Mehr

PROVISIONS- ÜBERSICHT

PROVISIONS- ÜBERSICHT PROV IS IO NS Ü BE R S IC HT 2 013 /14 LIEBE REISEBERATER! Sie halten gerade etwas sehr wichtiges in Ihren Händen: Es ist unsere Provisions übersicht für das Geschäftsjahr 2013 / 2014, und ich kann Ihnen

Mehr

Affiliate Marketing. Ein kleiner Einblick in die Welt des Affiliate Marketing

Affiliate Marketing. Ein kleiner Einblick in die Welt des Affiliate Marketing Affiliate Marketing Ein kleiner Einblick in die Welt des Affiliate Marketing Stand: Oktober 2003 Was ist Affiliate Marketing? Was ist Affiliate Marketing? Affiliate Marketing ist die konsequente Umsetzung

Mehr

DynaPack ONLINE II die perfekte Zauberformel für das Internet

DynaPack ONLINE II die perfekte Zauberformel für das Internet DynaPack ONLINE II die perfekte Zauberformel für das Internet Städtereisen nach Mass mit Flug, Zug, Hotel und Extraleistungen werden von unserem Programm dynamisch zusammengestellt, berechnet und gebucht

Mehr

Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf.

Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf. Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf. Als Geschenk: EUR 50, Thalia Geschenkkarte zu jedem StudentenKonto. 1) Bei diesem StudentenKonto haben Sie alles im Griff. 1) Die Aktion ist bis 31.3. 2015 für

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Ein Online-Shop ist nichts Neues und fast jeder kennt die wichtigsten Ziele:

Ein Online-Shop ist nichts Neues und fast jeder kennt die wichtigsten Ziele: Online-Shops Die Filialen der Zukunft? Ein Online-Shop ist nichts Neues und fast jeder kennt die wichtigsten Ziele: Darstellung des Portfolios, Kundenbindung, Gewinnung neuer Kunden, Generierung von Umsatz

Mehr

Besser Reisen => Sie Reisen Besser mit uns! => Reisen Sie Besser mit uns!

Besser Reisen => Sie Reisen Besser mit uns! => Reisen Sie Besser mit uns! Besser Reisen => Sie Reisen Besser mit uns! => Reisen Sie Besser mit uns! Unsere geprüften Reisepartner sind in alphabetischer Reihenfolge: ABI-Reisen ACS Reisen ADAC Reisen AIDA Air Berlin Air marin Abitur-Reisen

Mehr

Online-Buchung als Herzstück der Strategie

Online-Buchung als Herzstück der Strategie Siemens AG Online-Buchung als Herzstück der Strategie 100 000 Nutzer, täglich bis zu 3 000 Buchungen Siemens ist der größte cytric- Anwender weltweit. Der Konzern arbeitet in etlichen Ländern mit cytric

Mehr

OFFERTE OKTOBERFEST MÜNCHEN

OFFERTE OKTOBERFEST MÜNCHEN OFFERTE OKTOBERFEST MÜNCHEN Willkommen auf der Wiesn! O zapft is! Das Oktoberfest ist viel mehr als ein normales Volksfest; es ist ein gewachsenes, kulturelles Event mit einer langen Geschichte. Es gibt

Mehr

WIR SETZEN IHRE WERBUNG IN SZENE NECKERMANN MACHT S MÖGLICH.

WIR SETZEN IHRE WERBUNG IN SZENE NECKERMANN MACHT S MÖGLICH. WIR SETZEN IHRE WERBUNG IN SZENE NECKERMANN MACHT S MÖGLICH. monatlich 14,4MIO PAGE IMPRESSIONS STAND: 12/2010 ONLINE MEDIADATEN 2010/11 NECKERMANN REISEN.DE EIN KLEINER EINBLICK IN NECKERMANN-REISEN.DE

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

BMW Business Card MEHR ERLEBEN. DIE BMW BUSINESS CARD.

BMW Business Card MEHR ERLEBEN. DIE BMW BUSINESS CARD. BMW Business Card www.bmwgroßkunden.de Freude am Fahren MEHR ERLEBEN. DIE BMW BUSINESS CARD. ATTRAKTIVE Angebote EXKLUSIV FÜR Sie als BMW GROSSKUNDE. IHRE VORTEILE mit der BMW Business Card. Ihre Eintrittskarte

Mehr

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz PSA Peugeot Citroën Finanzergebnisse des Konzerns : Ziele erreicht Operative Marge : 4,5 % vom Umsatz : WICHTIGE DATEN konnten die Absatzzahlen des Konzerns erneut gesteigert und die Markteinführungen

Mehr

MEDIAPREISLISTE 2011. Stand: Oktober 2011

MEDIAPREISLISTE 2011. Stand: Oktober 2011 PREISLISTE 2011 Stand: Oktober 2011 GERMANIA Der Heimatflughafen der Germania ist Berlin Tegel. Die deutsche Fluggesellschaft beförderte im Jahr 2010 insgesamt 2,2 Mio Passagiere und erwartet für 2011

Mehr

GARANTIERT MALUS -FREI! für den stationären Vertrieb Geschäftsjahr 2007/08

GARANTIERT MALUS -FREI! für den stationären Vertrieb Geschäftsjahr 2007/08 GARANTIERT MALUS -FREI! Vertriebskonditionen für den stationären Vertrieb Geschäftsjahr 2007/08 VERTRIEBSKONDITIONEN 2007/08 Das sind wir! Thomas Cook Group plc Die aus der Fusion von Thomas Cook und MyTravel

Mehr

Präsentation Presse-Call

Präsentation Presse-Call Präsentation Presse-Call 13. Mai 2015 Wir heben TUI auf die nächste Stufe: Der weltweit führende Touristikkonzern Ergebnis 1. Halbjahr GJ 14/15 2 TUI Group mit starker Geschäftsentwicklung im 1. Halbjahr

Mehr

Buchen Sie einfach eine gute Reise

Buchen Sie einfach eine gute Reise BayernLB Buchen Sie einfach eine gute Reise Adaptionsquoten von 40 Prozent und Preistransparenz per Mausklick - die Vorteile von cytric nutzen mittlerweile 20 Gesellschaften der Sparkassen- Finanzgruppe

Mehr

DAS GESCHÄFTSREISEPORTAL

DAS GESCHÄFTSREISEPORTAL DAS GESCHÄFTSREISEPORTAL Willkommen in der Zukunft! Mit der einzigartigen Funktionalität der wird weltweit ein neues Kapitel für das Travel Management aufgeschlagen. 2 Warum haben wir die business travel

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

PRAXISMARKETING 2 3. M A I 2 9. M A I 2 0 1 2

PRAXISMARKETING 2 3. M A I 2 9. M A I 2 0 1 2 PRAXISMARKETING N E X T L E V E L M : C O N S U L T C H I N A T O U R 2 0 1 2 2 3. M A I 2 9. M A I 2 0 1 2 Die Agentur M:Consult wird vom 23. bis 29. Mai in China einen 5-tägigen Exklusiv Workshop aus

Mehr

ACP Forum Graz 2013 IT-Event der Sonderklasse

ACP Forum Graz 2013 IT-Event der Sonderklasse Donnerstag, www.wirtschaftsblatt.at E V E N T PA P E R I M AU F T R A G P R O D U Z I E R T F Ü R A C P ACP Forum Graz 2013 IT-Event der Sonderklasse Anlaufstelle für IT-Verantwortliche: Im Rahmen der

Mehr

Karibische Träume Winter 2012/2013

Karibische Träume Winter 2012/2013 buchung und detailinformation in ihren kuoni reisebüros: Kärntner Ring 15 1010 Wien T (01) 51533-0 office.kaerntnerring@kuoni.at Domplatz 12 2700 Wiener Neustadt T (02622) 21625 office.wrneustadt@kuoni.at

Mehr

Auftraggeber: Wdf Wirtschaftsforum der Führungskräfte. Methode: Web-gestützte Befragung (WAPI) Inhalte: Manager und Mobilität

Auftraggeber: Wdf Wirtschaftsforum der Führungskräfte. Methode: Web-gestützte Befragung (WAPI) Inhalte: Manager und Mobilität UNTERSUCHUNGSDESIGN Auftraggeber: Wdf Wirtschaftsforum der Führungskräfte Methode: Web-gestützte Befragung (WAPI) Grundgesamtheit: WdF - Mitglieder Stichprobe: n= 287 Inhalte: Manager und Mobilität Feldarbeit:

Mehr

Wir setzen Ihre Werbung in Szene!

Wir setzen Ihre Werbung in Szene! Wir setzen Ihre Werbung in Szene! Monatlich über 9,3 Mio Page Impressions Stand: 12/2010 Online Mediadaten 2010/11 thomascook.de Ein kleiner Einblick in thomascook.de thomascook.de bietet den Usern einen

Mehr

Office Line Webclient Nehmen Sie Ihr ERP einfach überall mit hin mit

Office Line Webclient Nehmen Sie Ihr ERP einfach überall mit hin mit Nehmen Sie Ihr ERP einfach überall mit hin mit Inhalt...4 Chefsache: Immer up-to-date...5 Unterwegs im Außendienst...6 Flexible Buchhal tung schnell und einfach gelöst...8 2 Office Line Webclient Nehmen

Mehr

welcome Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr. 30 10115 Berlin» www.bangaluu.com U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof

welcome Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr. 30 10115 Berlin» www.bangaluu.com U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof U-Bahn Zinnowitzer Strasse, S-Bahn Nordbahnhof Parkplätze direkt vor der tür Eingang Strasse am nordbahnhof, ecke invalidenstrasse welcome Hauptbahnhof Telefon 030.809693077 BANGALUU dinnerclub» Invalidenstr.

Mehr

TSA - Secure Flight Final Rule

TSA - Secure Flight Final Rule TSA - Secure Flight Final Rule Fragen und Antworten Stand: Juli 2010 Version 1 We fly for your smile. Inhalt TSA Secure Flight Programm...2 Was bedeutet Secure Flight für den Flugreisenden?...2 Welche

Mehr

Johannes Hildenbrock Manager Investor Relations Kloster Maulbronn, 17. April 2012

Johannes Hildenbrock Manager Investor Relations Kloster Maulbronn, 17. April 2012 Unternehmenspräsentation Volksbank Bruchsal-Bretten eg SDK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.v. Johannes Hildenbrock Manager Investor Relations Kloster Maulbronn, 17. April 2012 0 Vorbehalt bei zukunftsgerichteten

Mehr

Fragebogen zum Hotel

Fragebogen zum Hotel Fragebogen zum Hotel Sehr geehrte Dame/ geehrter Herr, es freute uns,sie für mindestens eine Nacht in unserem Hotel wilkommen zu heissen. Wir hoffen, Sie haben Ihren Aufenthalt bei uns genossen. Um unser

Mehr

Geschäftsjahr 2012 Bilanzpressekonferenz. Wien, am 10. April 2013

Geschäftsjahr 2012 Bilanzpressekonferenz. Wien, am 10. April 2013 Geschäftsjahr 2012 Bilanzpressekonferenz Wien, am 10. April 2013 Wirtschaftliche Rahmenbedingungen 2012 Zuspitzung der europäischen Staatsschuldenkrise Konjunkturumfeld zunehmend verschlechtert Wirtschaftlich

Mehr

Management-Team - Performance: Erhöhung der Zusammenarbeitsqualität in Executive Management-Teams.

Management-Team - Performance: Erhöhung der Zusammenarbeitsqualität in Executive Management-Teams. : Erhöhung der Zusammenarbeitsqualität in Executive Management-Teams. Zürich, Februar 2014 Fröhlich Executive Coaching Hornbachstrasse 50 CH 8034 Zürich www.froehlich-coaching.ch www.dd-days.ch If your

Mehr

Zusammen weiter wachsen

Zusammen weiter wachsen Zusammen weiter wachsen Unsere Partner sind uns wichtig. Wir wollen mit ihnen geschäftliche Zusammenarbeit und Freundschaft verbinden und das auf lange Zeit! Davon sind wir fest überzeugt. Aus dem bislang

Mehr

Empirische Studie 2015 Pricing-Prozesse in der unternehmerischen Praxis. Zusammenfassung. Prof. Dr. Hans-Christian Riekhof Anton Ha

Empirische Studie 2015 Pricing-Prozesse in der unternehmerischen Praxis. Zusammenfassung. Prof. Dr. Hans-Christian Riekhof Anton Ha Empirische Studie 2015 Pricing-Prozesse in der unternehmerischen Praxis Zusammenfassung Prof. Dr. Hans-Christian Riekhof Anton Ha Inhalt Vorbemerkung 3 Ziel der Studie 5 Methodischer Hintergrund der Studie

Mehr

Unkompliziert bargeldlos!

Unkompliziert bargeldlos! MasterCard und Visa Unkompliziert bargeldlos! Ihre -Karte mit den attraktiven Leistungen für den Alltag und auf Reisen. card services Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch Angebot. Massgeschneidert.

Mehr

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein

CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein MANAGEMENT I N T E R V I E W IM INTERVIEW Klaus Weinmann CEO CANCOM SE CANCOM SE: EBITDA-Marge von 30 Prozent sollte noch steigerbar sein CANCOM SE wächst in eine neue Ertragskraft hinein. Das verdeutlicht

Mehr

Multi-Channel E-Commerce. Mehr Umsatz. durch. Multi-Channel-Vertrieb. Jan Griesel

Multi-Channel E-Commerce. Mehr Umsatz. durch. Multi-Channel-Vertrieb. Jan Griesel Mehr Umsatz durch Multi-Channel-Vertrieb Jan Griesel Nur ganz kurz vorab: Wer sind wir und was machen wir? Wir machen ganzheitliche E-Commerce Software Fokus: Multi-Channel-Vertrieb CRM Warenwirtschaft

Mehr

Der Business Traveller Report von Egencia

Der Business Traveller Report von Egencia 2012 Der Business Traveller Report von Egencia Mittelsitz im Flugzeug, Sitzplatz mit Beinfreiheit oder Minibar im Hotel? Was EU-Geschäftsreisende über ihr heutiges Reisen sagen Der Bereich Geschäftsreisen

Mehr

Abs A o bsloult u e te R R e es soo R R ts ts Absolute-Destinations.com Absolute-Destinations.com

Abs A o bsloult u e te R R e es soo R R ts ts Absolute-Destinations.com Absolute-Destinations.com A b s o l u t e R e g e l w e r k T a s t e o f D e s t i n a t i o n s ABsolute Resorts Absolute Resorts Taste of Destinations Mitglieder befügen über vierzehn Nächte von Absolute Resorts. Ihre erste

Mehr

MasterCard RED. Zahlen mit Karte ohne Jahresgebühr? Ich bin so frei. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte.

MasterCard RED. Zahlen mit Karte ohne Jahresgebühr? Ich bin so frei. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. MasterCard RED Zahlen mit Karte ohne Jahresgebühr? Ich bin so frei. PayLife. Bringt Leben in Ihre Karte. MasterCard RED Frei beladen, frei bezahlen Die MasterCard RED ist eine wiederbeladbare Prepaid Karte,

Mehr

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere Umfrage KMU Panel zu Tourismus Fragebogen Bevor Sie die folgenden Fragen beantworten, ersuchen wir Sie um folgende Informationen zu Ihrem Betrieb: (für Fragen a) f) ist jeweils nur eine Option zur Auswahl

Mehr

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt

Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Plug-n-Play-Lösungen für Ihren Internetauftritt Das Internet bietet unendlich viele Möglichkeiten um sich zu präsentieren, Unternehmen zu gründen und Geld zu verdienen. Fast ohne Aufwand kann jeder dort

Mehr

Die Smartphone App der Ferienregion Tirol West

Die Smartphone App der Ferienregion Tirol West Die Smartphone App der Ferienregion Tirol West Powered by Contwise Maps General Solutions Steiner GmbH Bruggfeldstraße 5/3 6500 Landeck Tel: +43 5442 61016 Fax: +43 5442 61016-4 Mail: office@general-solutions.at

Mehr

M:TRIPS STEP I PRAXISMARKETING NEXT LEVEL MALLORCA 17.07. 20.07.2014. Health AG Edition

M:TRIPS STEP I PRAXISMARKETING NEXT LEVEL MALLORCA 17.07. 20.07.2014. Health AG Edition M:TRIPS STEP I PRAXISMARKETING NEXT LEVEL MALLORCA 17.07. 20.07.2014 Health AG Edition KURZBESCHREIBUNG Die Health AG wird gemeinsam mit der Agentur M:Consult in der Zeit vom 17. 20. Juli ein 3 1/2 -tägiges

Mehr

OPEN BOOKING UND MANAGED TRAVEL 2.0

OPEN BOOKING UND MANAGED TRAVEL 2.0 Drei Länder, ein Ziel: Mobilität, die verbindet D-A-CH Mobilitätskonferenz 19. bis 20. November 2013 OPEN BOOKING UND MANAGED TRAVEL 2.0 Eine Begriffsbestimmung Wie der Begriff heute auch verwendet wird

Mehr

c a r d c o m p l e t e ZAHLUNGSKARTEN-TRANSAKTIONEN IN DER HOTELLERIE RESERVIERUNG ANZAHLUNG CHECK OUT FERNABSATZ & E-COMMERCE

c a r d c o m p l e t e ZAHLUNGSKARTEN-TRANSAKTIONEN IN DER HOTELLERIE RESERVIERUNG ANZAHLUNG CHECK OUT FERNABSATZ & E-COMMERCE c a r d c o m p l e t e ZAHLUNGSKARTEN-TRANSAKTIONEN IN DER HOTELLERIE FERNABSATZ & E-COMMERCE Zahlungskarten, vor allem Kreditkarten, haben in der Hotellerie einen hohen Stellenwert und eine unterstützende

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

IMMER MIT KARTE. IMMER MIT NECKERMANN REISEN.

IMMER MIT KARTE. IMMER MIT NECKERMANN REISEN. IMMER MIT KARTE. IMMER MIT NECKERMANN REISEN. NECKERMANN MACHT S MÖGLICH. DIE NECKERMANN REISEN MASTERCARD. GroSSe Vorteile im handlichen Format Mit Ihrer Neckermann Reisen MasterCard haben Sie den perfekten

Mehr

Bei uns sind Sie goldrichtig!

Bei uns sind Sie goldrichtig! Bei uns sind Sie goldrichtig! WILLKOMMEN im OXYGYM Ihre Gesundheit und Ihre Zufriedenheit stehen bei uns an erster Stelle. Höchste Qualität erwartet Sie täglich in jedem Bereich: grosszügige Infrastruktur,

Mehr

Herbstmedienkonferenz 2010. Datum: 25. November 2010 Beginn: 09:15 Uhr (Dauer: ca. 45 min.) Ort: Konferenzsaal, Bahnhofplatz 7, Brig

Herbstmedienkonferenz 2010. Datum: 25. November 2010 Beginn: 09:15 Uhr (Dauer: ca. 45 min.) Ort: Konferenzsaal, Bahnhofplatz 7, Brig Herbstmedienkonferenz 2010 BVZ Holding AG Datum: 25. November 2010 Beginn: 09:15 Uhr (Dauer: ca. 45 min.) Ort: Konferenzsaal, Bahnhofplatz 7, Brig Ablauf Struktur & Geschäftsfelder Vision/ Strategie Strategische

Mehr

NMW Reiselounge Special Winter in den Ardennen

NMW Reiselounge Special Winter in den Ardennen NMW Reiselounge Special Winter in den Ardennen Betreten Sie unser Haus und Sie werden sofort Ruhe und Wärme spüren. Großzügige Grundrisse, offene Kamine, warme Farben und hochwertige Materialien hier können

Mehr

MOBILE GUTSCHEINE sehr geeignet für Neukundengewinnung, Freunde- Werben- Freunde,

MOBILE GUTSCHEINE sehr geeignet für Neukundengewinnung, Freunde- Werben- Freunde, Ihre komplette lokale Marketing & Werbung Lösung MOBILE COUPONS effektiv für Neukundengewinnung und Kundenbindung. Coupons sind zeitlos und immer beliebt. Meistens als Rabattangebote mit Deals wie z.b.:

Mehr

Fragen zur Verschmelzung.

Fragen zur Verschmelzung. 1. Warum verschmelzen die Hamburger Bank und die Volksbank Hamburg? Durch den Zusammenschluss der Hamburger Bank und der Volksbank Hamburg entsteht eine regional ausgerichtete Volksbank für ganz Hamburg.

Mehr

Das neue Online-Ticketportal

Das neue Online-Ticketportal Das neue Online-Ticketportal Ticketing around Europe Eigenes Partnerprofil für Anbieter von touristischen Leistungen (Events, Touren etc.) Schnelle und unkomplizierte Einpflege von Veranstaltungen Eigenständige

Mehr

Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa

Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa PRESSEMITTEILUNG Best Western Hotels Central Europe GmbH Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa Best Western kündigt eine neue Unternehmensstruktur in Europa an. Durch den Zusammenschluss drei

Mehr

Online Werbung als Teil der klassischen Werbung in Österreich 2004 und 1-3/2005

Online Werbung als Teil der klassischen Werbung in Österreich 2004 und 1-3/2005 Online Werbung als Teil der klassischen Werbung in Österreich 2004 und 1-3/2005 Pressekonferenz Dr. Robert Nowak (GF FOCUS) Wien, 25.4.2005 Wer ist Focus? Gegründet 1994 Unter den top 5 österreichischen

Mehr

Apartments Altamar - Gran Canaria

Apartments Altamar - Gran Canaria Apartments Altamar - Gran Canaria Gran Canaria der Sonne entgegen! Die Kanarischen Inseln liegen ca. 100 km westlich der afrikanischen Küste auf dem 28. Breitengrad, genau wie Florida. Sie entstanden vor

Mehr

SICILIA & PIU DER SPEZIALIST

SICILIA & PIU DER SPEZIALIST SICILIA & PIU DER SPEZIALIST Wir freuen uns darauf, Ihre Ferien so zu organisieren, dass Sie ein Maximum erleben und erfahren. Wir lieben Italien und kennen auch die versteckten Winkel des Landes. Unsere

Mehr

Das faire Hotspot-Management. Mobiles Internet mit HOTSPLOTS sicher und flexibel

Das faire Hotspot-Management. Mobiles Internet mit HOTSPLOTS sicher und flexibel Das faire Hotspot-Management Mobiles Internet mit HOTSPLOTS sicher und flexibel ÜBER UNS Gegenwart VISION Zukunft Erst wurde die Welt durch das Internet global. Dann wurde das Internet durch WLAN mobil.

Mehr

Online-Werbung auf externen Portalen Österreich / Deutschland Winter 2015/2016

Online-Werbung auf externen Portalen Österreich / Deutschland Winter 2015/2016 Online-Werbung auf externen Portalen Österreich / Deutschland Winter 2015/2016 Anmeldeschluss: 9. Oktober 2015 Online-Werbung auf externen Portalen Winter 2015/2016 Sehr geehrte Damen und Herren, geschätzte

Mehr

Entdecken Sie die Schönheit der griechischen Inseln

Entdecken Sie die Schönheit der griechischen Inseln 2015 Entdecken Sie die Schönheit der griechischen Inseln KYKLADEN DODEKANES CHIOS LESBOS KRETA Dezember 2014 Mitglied der LESBOS CHIOS ATHEN RAFINA PIRÄUS TINOS SYROS MYKONOS PATMOS LIPSI DONOUSSA LEROS

Mehr

Silvesterreise. Budapest. Wirz Travel - Reisen mit Stil

Silvesterreise. Budapest. Wirz Travel - Reisen mit Stil Silvesterreise Wirz Travel - Reisen mit Stil Budapest 5 Reisetage Sie möchten Silvester einmal anders feiern? Dann begleiten Sie uns auf unserer Silvesterreise nach Budapest! Das Programm ist spannend,

Mehr

Gelbquellen Ein gutes Geschäft für Sie und Ihr Reisebüro

Gelbquellen Ein gutes Geschäft für Sie und Ihr Reisebüro Gelbgewinn Neue Vertriebswege, anspruchsvollere Kunden die Situation der Einzelbüros im Reisemarkt war schon günstiger. Gut im Geschäft zu bleiben ist dennoch möglich mit dem richtigen Partner an seiner

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr