(c) Schulbedarfszentrum

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "(c) Schulbedarfszentrum"

Transkript

1 1

2 VORWORT Sehen Verstehen Wissen Sehen weckt Interesse. Jeder Erkenntnisprozess beginnt mit Beobachten, Feststellen und Sammeln von Eindrücken. Ausgewählte Bilder sollen dazu anregen. Verstehen wird begründet durch entsprechende Schemata, durch Anstellen von Vergleichen und das Finden von Zusammenhängen. Beispiel: Welche Körpergestalt, welche Organausstattung ermöglicht diese oder jene Lebensweise? Wissen bedeutet Einprägen und Behalten des Erkannten. Damit kann es auf neue Beobachtungen und Fragestellungen angewendet werden. Wissen und dessen Anwendung ist das Ziel aller Lernprozesse! Der vorliegende Folienband soll entscheidend dazu beitragen, dieses Ziel im Fach BIOLOGIE und UMWELTKUNDE in der 5. Schulstufe (Hauptschule, Neue Mittelschule, AHS) zu erreichen! Das Bildmaterial kann als Einstieg, zur Erarbeitung und zur Wiederholung verwendet werden. Die Begleittexte zu den einzelnen Folien sind so konzipiert, dass sie sowohl zur Vorbereitung auf den Unterricht als auch als Kopiervorlagen dienen können. Dem Bedürfnis der Schülerinnen und Schüler nach Ordnen und Begründen wird u.a. durch das Aufzeigen verwandtschaftlicher Beziehungen Rechnung getragen. Die Arbeitsblätter sollen zur Wiederholung, zur Überprüfung des Wissens und zum besseren Behalten beitragen. Ernst Grabscheit 3

3 I. MENSCH und GESUNDHEIT Überblick über Bau und Funktion des menschlichen Körpers Folie 1: Junge Menschen in Bewegung Folie 2: Menschliches Skelett Folie 3: Wirbelsäule, Kopfskelett Folie 4: Skelettmuskulatur, Gelenke Folie 5: Unsere Nahrung Folie 6a: Verdauungsorgane: Zähne, Gebiss Folie 6b: Der Weg der Nahrung Folie 7: Atmungssystem Folie 8: Ausscheidungssystem Folie 9: Herz und Kreislauforgane Folie 10: Nervensystem Folie 11: Sinnesorgane Folie 12: Gesundheit Rauchen, Alkohol Folie 13: Vom Buben zum Mann Folie 14: Vom Mädchen zur Frau Folie 15: Schwangerschaft, Geburt, Stillen II. TIERE und PFLANZEN Folie 16: Was sind Säugetiere? Folie 17: Der Hund Folie 18: Körpersprache des Hundes Folie 19: Hunderassen Folie 20: Hundeartige Folie 21: Die Hauskatze Folie 22: Verwandte der Hauskatze Folie 23: Marderartige Raubtiere Folie 24: Nagetiere I Folie 25: Nagetiere II Folie 26: Hasenartige Folie 27: Insektenfresser Folie 28: Flattertiere Folie 29: Paarhufer I Hausrind Inhaltsverzeichnis Folie 30: Paarhufer II Rinderrassen, Wildrinder Folie 31: Paarhufer III Weitere Hornträger Folie 32: Paarhufer IV Geweihträger Folie 33: Paarhufer V Weitere Geweihträger Folie 34: Paarhufer VI Schweine Folie 35: Unpaarhufer I Pferd Folie 36: Unpaarhufer II Pferd. Verwandte des Pferdes Folie 37: Was ist ein Vogel? Folie 38: Das Haushuhn Folie 39: Greifvögel Folie 40: Eulen Folie 41: Spechte sind Klettervögel Folie 42: Stelzvögel Folie 43: Singvögel Folie 44: Schwimmvögel Folie 45: Eidechsen sind Kriechtiere Folie 46: Schlangen Ringelnatter und Kreuzotter Folie 47: Weitere Kriechtiere Folie 48: Lurche Grasfrosch Folie 49: Weitere Lurche in Österreich Folie 50: Bau einer Blütenpflanze Folie 51: Von der Blüte zur Frucht Folie 52: Wasseraufnahme, Wasserleitung. Fotosynthese Folie 53: Keimung Folie 54: Rosengewächse III. ÖKOLOGIE und UMWELT Folie 55: Grundbegriffe der Ökologie IV. LÖSUNGEN der Arbeitsblätter 5

4 Folie 1 Junge Menschen in Bewegung Gesundheit ist das wichtigste Gut, das wir besitzen! Wenn wir regelmäßig durch Sport und Spiel Bewegung machen, sind unsere Muskeln fest und straff, Herz und Kreislauf werden gestärkt. Wir werden ausdauernd, kräftig, schnell und geschickt! Viele Menschen machen zu wenig Bewegung. Sie sitzen zu viel vor dem Computer, im Auto oder vor dem Fernsehapparat, verwenden ungeeignete Sessel oder Tische. Die Muskulatur verkümmert, die aufrechte Haltung der Wirbelsäule geht verloren. Schmerzen im Nacken- und Rückenbereich können die Folge sein. Bewegungsmangel kann auch zu Übergewicht und damit zu einer höheren Belastung für Gelenke, Herz und Kreislauf führen. 6

5 Folie 1 Volleyball Sören/pixelio.de Schwimmen s.media/pixelio.de Laufen Marco Kröner/pixelio.de Fußball I.Friedrich/pixelio.de 7

6 Folie 2 Menschliches Skelett Das Skelett hat verschiedene Aufgaben! o Es stützt den Körper und hält ihn aufrecht. o Es schützt wichtige Organe wie das Herz, die Lungen und das Gehirn. o Gemeinsam mit den Muskeln ermöglicht es die Bewegung. Es besteht aus Knochen und Knorpeln. Knochen sind hart und fest, da in sie Kalk und andere mineralische Bestandteile eingelagert sind. Sie sind von einer Beinhaut umgeben und werden durchblutet. Knochen sind lebende Bestandteile des Körpers, sie können wachsen und nach Verletzungen heilen! Knorpel sind weicher und elastisch. Sie sind überall dort zu finden, wo Knochen beweglich miteinander verbunden sind (Gelenke), wo Stöße abgefedert werden müssen und wo Dehnbarkeit notwendig ist (Becken). Gliederung des Skeletts Die Wirbelsäule trägt das Kopfskelett (den Schädel). Die Rippen, die zusammen mit Knorpeln und dem Brustbein den Brustkorb bilden, sind an der Wirbelsäule befestigt. Schlüsselbeine, Schulterblätter und die Knochen des Armskeletts bilden das Skelett der oberen Gliedmaßen. Während die Schlüsselbeine nur mit dem Brustbein verbunden sind, ist das Becken fest mit der Wirbelsäule verwachsen. Zusammen mit den Knochen des Beinskeletts bildet es das Skelett der unteren Gliedmaßen. An der Farbe ist erkennbar, dass immer ein Knochen des Armskeletts einem des Beinskeletts entspricht. 8

7 Folie 2 Menschliches Skelett 9

8 Folie 3 Wirbelsäule Wirbelsäule und Kopfskelett Die Wirbelsäule ist die wichtigste Stütze in unserem Körper, sie ist zweimal S-förmig gekrümmt. Sie besteht aus einer Anzahl von Wirbeln und dazwischen liegenden Knorpelscheiben, den Bandscheiben. Dadurch ist sie elastisch, biegsam und kann Stöße abfedern. Wir haben: 7 Halswirbel 12 Brustwirbel (Ansatzstelle für 12 Rippenpaare) 5 Lendenwirbel 5 Kreuzwirbel (verwachsen zum Kreuzbein, Ansatzstelle für die Beckenknochen) Steißbein (besteht aus 3 5 Wirbelresten) Ein Wirbel besteht aus dem Wirbelkörper, dem Dornfortsatz und zwei Querfortsätzen. Die Wirbellöcher bilden gemeinsam den Rückenmarkskanal. Die Bandscheiben liegen zwischen den Wirbelkörpern. Sie machen die Wirbelsäule elastisch und beweglich. Durch falsches Heben oder Tragen schwerer Gegenstände (z.b. zu schwerer Schultaschen!), aber auch durch andauernde schlechte Körperhaltung (falsches Sitzen!) kann ein Teil einer Bandscheibe verschoben werden (Bandscheibenvorfall). Dies ist sehr schmerzhaft und kann, wenn die verschobene Bandscheibe auf das Rückenmark oder einen Nerv drückt, zu Bewegungsstörungen führen. Kopfskelett (Schädel) Der Gehirnschädel besteht aus Knochen, die miteinander eine feste Kapsel zum Schutz des Gehirns bilden. Die wichtigsten Knochen des Gehirnschädels sind die beiden Schläfenbeine, die beiden Scheitelbeine, das Hinterhauptsbein und das Stirnbein. Weitere wichtige Knochen des Gesichtsschädels sind der Oberkieferknochen, der Unterkieferknochen (beide tragen die Zähne), die Nasenbeine und die Jochbeine. 10

9 Folie 3 Wirbel Wirbelsäule des Menschen Bandscheibenvorfall Schädel des Menschen 11

10 Folien 4a, 4b Skelettmuskeln Skelettmuskulatur, Gelenke Die Skelettmuskeln bestehen aus vielen einzelnen Fasern, die von einer gemeinsamen Muskelhaut umgeben sind. Die Muskelenden gehen in Sehnen über, die an den Knochen angewachsen sind. Ein Muskel kann sich, wenn wir es wollen, zusammenziehen. Dabei wird er kurz und dick und es kommt zu einer Bewegung. Anschließend erschlafft dieser Muskel. Für eine gegenteilige Bewegung ist ein anderer Muskel notwendig (Gegenspieler). Ein anschauliches Beispiel dafür sind Beuger (Bizeps) und Strecker (Trizeps) des Arms. Wir nennen die Skelettmuskeln willkürliche Muskeln. Unsere wichtigsten Skelettmuskeln sind: Deltamuskel, Armbeuger (Bizeps), Armstrecker (Trizeps), großer Brustmuskel, schräger Bauchmuskel, gerader Bauchmuskel, gerader Oberschenkelmuskel (Strecker), Schneidermuskel, Wadenmuskel, Kopfdreher, Kaumuskeln, Ringmuskeln der Augen und des Mundes. Gelenke Knochen können durch Gelenke, das heißt beweglich miteinander verbunden sein. Gelenke bestehen im einfachsten Fall aus zwei Knochen, die den Gelenkskopf und die Gelenkspfanne bilden. Sie sind von den Gelenksknorpeln überzogen. Die Gelenkskapsel und Bänder sorgen für den Zusammenhalt. Die Gelenkskapsel gibt außerdem die Gelenksschmiere nach innen in den Gelenksspalt ab. Gemeinsam mit den Knorpeln verringert sie die Reibung. Kugelgelenke (Schultergelenk, Hüftgelenk) lassen Bewegungen in mehrere Richtungen zu. Scharniergelenke (Ellbogengelenk, Fingergelenke) erlauben nur eine Auf- und Abbewegung. 12

11 Folie 4a Skelettmuskeln des Menschen 13

12 Folie 4b Armbeuger und -strecker Bau eines Gelenks Gelenke 14

13 1) Welche Aufgaben hat unser Skelett? Du kannst es und du weißt es! (zu den Folien 1 bis 4b)...,...,... 2) Was zeigt uns, dass Knochen lebende Bestandteile unseres Körpers sind?... 3) Menschliches Skelett Beschrifte in der Abbildung! Knochen des Armskeletts und des Handskeletts Knochen des Beinskeletts und des Fußskeletts 15

14 4) Wirbelsäule des Menschen Beschrifte in der Abbildung! Aus welchen Abschnitten besteht unsere Wirbelsäule? 5) Woraus bestehen Bandscheiben und warum sind sie für uns wichtig?... 6) Ergänze! Ein Wirbel besteht aus dem..., dem... und...! Die Wirbellöcher bilden gemeinsam den...! Ein Bandscheibenvorfall kann entstehen durch... oder... schwerer Gegenstände, aber auch durch andauernde schlechte...! 16

15 7) Schädel des Menschen Beschrifte diee Abbildung! Knochen des Gesichtsschädels Knochen des Gehirnschädels 8) Woraus bestehen Skelettmuskeln?... Wie sind sie an den Knochen befestigt?... 9) Skelettmuskeln des Menschen Beschrifte in der Abbildung die Muskeln, die du kennst! 17

16 10) Ergänze! Ein Muskel kann sich, wenn wir es wollen,..... Dabei wird er... und es kommt zu einer.... Anschließend... dieser Muskel. 11) Wozu benötigen Muskeln Gegenspieler?... Nenne ein Beispiel für Gegenspieler!... 12) Bau eines Gelenks Beschrifte in der Abbildung die Teile, die du kennst! 13) Welche Antwort ist richtig? Kreuze an! Das Schultergelenk ist ein O Scharniergelenk O Drehgelenk O Kugelgelenk O Sattelgelenk 18

(c) Schulbedarfszentrum

(c) Schulbedarfszentrum VORWORT Sehen Verstehen Wissen Sehen weckt Interesse. Jeder Erkenntnisprozess beginnt mit Beobachten, Feststellen und Sammeln von Eindrücken. Ausgewählte Bilder sollen dazu anregen. Verstehen wird begründet

Mehr

Station 4: Die Wirbelsäule Hauptstütze des Körpers

Station 4: Die Wirbelsäule Hauptstütze des Körpers Station 4: Die Wirbelsäule Hauptstütze des Körpers Name: Klasse: Datum: Die Wirbelsäule ist die Hauptstütze unseres Körpers und ermöglicht den aufrechten Gang. An dieser Station erfahrt ihr nähere Einzelheiten

Mehr

Das menschliche Skelett

Das menschliche Skelett Station 1 Aufgabe: Das menschliche Skelett Ein ausgewachsener Mensch verfügt über ca. 206 Knochen. Die Hälfte davon befindet sich in den Händen und Füßen. Die Knochen verleihen dem Körper seine Stabilität,

Mehr

Schädel. Schultergürt el. Brustkorb. Obere Gliedmassen. Wirbelsäule. Becken. Untere Gliedmassen. vorne hinten

Schädel. Schultergürt el. Brustkorb. Obere Gliedmassen. Wirbelsäule. Becken. Untere Gliedmassen. vorne hinten Schädel Schultergürt el Brustkorb Obere Gliedmassen Wirbelsäule Becken Untere Gliedmassen Das Skelett eines neugeborenen Kindes besteht zunächst aus mehr als 300 Knochen beziehungsweise Knorpeln, die im

Mehr

Lernen an Stationen. Thema Bewegung des Menschen. Klasse 5/6 Biologie

Lernen an Stationen. Thema Bewegung des Menschen. Klasse 5/6 Biologie Lernen an Stationen Thema Bewegung des Menschen Klasse 5/6 Biologie GS Geistal Bad Hersfeld BLK Modellversuch Hans Günther Sauer Lernen an Stationen Thema: Bewegung des Menschen 2 Unterrichtsstunden Stationen

Mehr

Vorschlag einer Jahresplanung zu BioTOP 1

Vorschlag einer Jahresplanung zu BioTOP 1 Vorschlag einer Jahresplanung zu BioTOP 1 Monat Std. Kapitel Seite Lehrplanbezug 2 Was ist Biologie Woran erkennt man ein Lebewesen? Womit beschäftigt sich die Biologie? Warum heißt das Fach Biologie und

Mehr

Biologie die Lehre vom Leben

Biologie die Lehre vom Leben Biologie die Lehre vom Leben 1 Wir beschäftigen uns mit Lebewesen...................... 8 Pinnwand: Biologische Arbeitsweisen...................... 9 2 Lebewesen wir stellen Fragen..........................

Mehr

Robert Koch-Gymnasium Deggendorf GRUNDWISSENKARTEN NATUR UND TECHNIK. 5. Jahrgangsstufe

Robert Koch-Gymnasium Deggendorf GRUNDWISSENKARTEN NATUR UND TECHNIK. 5. Jahrgangsstufe Robert Koch-Gymnasium Deggendorf GRUNDWISSENKARTEN NATUR UND TECHNIK 5. Jahrgangsstufe Es sind insgesamt 24 Karten für die 5. Jahrgangsstufe erarbeitet, die als ständiges Grundwissen für alle Jahrgangsstufen

Mehr

Unverkäufliche Leseprobe. Dietrich Grönemeyer Grönemeyers Gesundheitstipps

Unverkäufliche Leseprobe. Dietrich Grönemeyer Grönemeyers Gesundheitstipps Unverkäufliche Leseprobe Dietrich Grönemeyer Grönemeyers Gesundheitstipps Preis (D) 5,00 (A) 5,20 SFR 8,50 ISBN: 978-3-596-19038-6 Sachbuch, 106 Seiten, Broschur Fischer Taschenbuch Verlag Alle Rechte

Mehr

Anatomie der Wirbelsäule. Die Wirbelsäule ist in drei Hauptabschnitte unterteilt:

Anatomie der Wirbelsäule. Die Wirbelsäule ist in drei Hauptabschnitte unterteilt: Anatomie der Wirbelsäule Die Wirbelsäule ist in drei Hauptabschnitte unterteilt: Den oberen Abschluss bildet die Halswirbelsäule (HWS) mit sieben Halswirbeln. Ihre Aufgabe ist es, den Kopf zu tragen. In

Mehr

Grundkenntnisse der Anatomie und Bewegung

Grundkenntnisse der Anatomie und Bewegung Grundkenntnisse der Anatomie und Bewegung Basiskurs 09./10. April 2016 in Ingolstadt Helga Eichelberg Anatomie Lehre vom Aufbau des Organismus Verschiedene Funktionsgruppen: Energielieferndes System (Verdauungstrakt,

Mehr

09.11.2015. Grundkenntnisse der Anatomie und Bewegung. Anatomie Lehre vom Aufbau des Organismus. Das Skelett

09.11.2015. Grundkenntnisse der Anatomie und Bewegung. Anatomie Lehre vom Aufbau des Organismus. Das Skelett Grundkenntnisse der Anatomie und Bewegung Basiskurs 14./15. November 2015 in Kleinmachnow Helga Eichelberg Anatomie Lehre vom Aufbau des Organismus Verschiedene Funktionsgruppen: Energielieferndes System

Mehr

Vorschlag einer Jahresplanung zu BioTOP 1

Vorschlag einer Jahresplanung zu BioTOP 1 Vorschlag einer Jahresplanung zu BioTOP 1 Monat Std. Kapitel Seite Lehrplanbezug 2 Was ist Biologie 6 7 Woran erkennt man ein Lebewesen? Womit beschäftigt sich die Biologie? Warum heißt das Fach Biologie

Mehr

DOWNLOAD. Das Skelett Basiswissen Körper und Gesundheit. Jens Eggert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Das Skelett Basiswissen Körper und Gesundheit. Jens Eggert. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Jens Eggert Das Skelett Basiswissen Körper und Gesundheit auszug aus dem Originaltitel: Der Körper des Menschen Den Körper kann man in verschiedene Körperregionen unterteilen. Jeder Mensch hat:

Mehr

SKELETT UND MUSKULATUR

SKELETT UND MUSKULATUR Skelett und Muskulatur Seite 1 von 13 SPF BCH. 2. Kanti Lernblatt zur Prüfung am 01.06.2011 Autor: Version: Veröffentlichung: Linus Metzler 1.0b 29.05.2011 SKELETT UND MUSKULATUR INHALTSVERZEICHNIS An

Mehr

Einführung Es ist normal, verschieden zu sein 3 Manchmal fühle ich mich 4 KV 1 KV 2 Total im Stress 5 KV 3

Einführung Es ist normal, verschieden zu sein 3 Manchmal fühle ich mich 4 KV 1 KV 2 Total im Stress 5 KV 3 Inhalt Einführung Es ist normal, verschieden zu sein 3 Manchmal fühle ich mich 4 KV KV Total im Stress 5 KV 3 Unser Körper Unser Körper 6 KV 4 Unser Skelett 7 KV 5 KV 8 Unsere Wirbelsäule 8 KV 9 KV Gesunde

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Last-Minute-Vorbereitung: Biologie 6. Klasse

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Last-Minute-Vorbereitung: Biologie 6. Klasse Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Last-Minute-Vorbereitung: Biologie 6. Klasse Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Rebecca Dziomba, Tina Konz, Michaela

Mehr

Wirbeltiere. Abstammung der Wirbeltiere

Wirbeltiere. Abstammung der Wirbeltiere Abstammung der 1) Seit wann gibt es: a) Fische 450 Millionen Jahre b) Amphibien 360 Millionen Jahre c) Reptilien 310 Millionen Jahre d) Vögel 200 Millionen Jahre e) Säugetiere 220 Millionen Jahre 2) Als

Mehr

KinderFitnesstraining A-Lizenz (IST)

KinderFitnesstraining A-Lizenz (IST) Leseprobe KinderFitnesstraining A-Lizenz (IST) Studienheft Anatomie Autor Dr. med. Ulrich Maschke Dr. Ulrich Maschke ist promovierter Mediziner und Facharzt für Orthopädie. Am IST-Studieninstitut ist er

Mehr

Kennzeichen des Lebens. Zelle. Evolution. Skelett

Kennzeichen des Lebens. Zelle. Evolution. Skelett 1 Kennzeichen des Lebens aktive Bewegung Stoffwechsel (Stoff- und Energieumwandlung) Fortpflanzung Wachstum und Entwicklung Reizbarkeit (Informationsaufnahme, -verarbeitung, Reaktion) Aufbau aus Zellen

Mehr

A. DAS MENSCHLICHE SKELETT 1. ÜBERSICHT UND HAUPTAUFGABEN

A. DAS MENSCHLICHE SKELETT 1. ÜBERSICHT UND HAUPTAUFGABEN A. DAS MENSCHLICHE SKELETT 1. ÜBERSICHT UND HAUPTAUFGABEN Das Knochengerüst des Menschen besteht aus etwa 200 Knochen. Ohne ein stabiles Skelett wäre unser Körper nur eine weiche und formlose Fleischmasse.

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was unseren Körper trägt und stützt. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was unseren Körper trägt und stützt. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Was unseren Körper trägt und stützt Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de 2 von 26 Skelett und Muskulatur des Menschen

Mehr

Gesundheit. Auf die HALTUNG kommt es an

Gesundheit. Auf die HALTUNG kommt es an Gesundheit Auf die HALTUNG kommt es an 2 Der Rücken er trägt, hält und bewegt uns Wirbel, Bandscheiben, Wirbelgelenke und umgebende Musku latur der Rücken ist komplizierter als wir auf den ersten Blick

Mehr

Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP) - Abteilung Arbeitswissenschaft- Prof. Dr.-Ing. P. Knauth

Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP) - Abteilung Arbeitswissenschaft- Prof. Dr.-Ing. P. Knauth Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP) - Abteilung Arbeitswissenschaft- Prof. Dr.-Ing. P. Knauth Aktionstage Gesunde Universität Informationsstand Richtiges Sitzen Weitere

Mehr

Nenne die Bestandteile einer Pflanzenzelle, die nicht in einer Tierzelle vorkommen.

Nenne die Bestandteile einer Pflanzenzelle, die nicht in einer Tierzelle vorkommen. Allgemein Nenne die sechs Kennzeichen der Lebewesen! - aktive Bewegung - Stoffwechsel (Stoff- und Energieumwandlung) - Fortpflanzung - Wachstum und Entwicklung - Reizbarkeit (Informationsaufnahme, - verarbeitung

Mehr

platte Knochen (Schädel, Becken, Schulterblatt,

platte Knochen (Schädel, Becken, Schulterblatt, Das Skelettsystem Stütz- und Bewegungsapparat Allgemeine Knochenlehre (Knochenarten) platte Knochen (Schädel, Becken, Schulterblatt, Brustbein) lange/röhrenknochen (Ober-, Unterschenkel-, Ober-, Unterarmknochen)

Mehr

Wie Gelenke funktionieren

Wie Gelenke funktionieren Wie Gelenke funktionieren Gelenke bestehen aus zwei Teilen: einem Gelenkkopf am Ende eines Knochens und der Gelenkpfanne am Ende des anschließenden Knochens. Der Gelenkkopf ruht in der Gelenkpfanne und

Mehr

Ampelquiz. Natur und Technik, 5. Klasse 1. Halbjahr

Ampelquiz. Natur und Technik, 5. Klasse 1. Halbjahr Ampelquiz Natur und Technik, 5. Klasse 1. Halbjahr SPIELREGELN 1. Alle stehen auf und halten ihre 3 Karten in den Farben rot, gelb und grün in den Händen. 2. Die Frage wird gezeigt und muss zügig gelesen

Mehr

Aufgabe 3: Der aufrechte Gang

Aufgabe 3: Der aufrechte Gang Aufgabe 3: Der aufrechte Gang LERNZIELE: Aufbau und Aufgaben der Knochen beschreiben Bau eines Gelenkes kennen und Gelenkarten unterscheiden Achte auf die Beurteilungskriterien: Grundansprüche: 1. Du kennst

Mehr

Haltungs- und Funktionstraining mit dem Theraband

Haltungs- und Funktionstraining mit dem Theraband Haltungs- und Funktionstraining mit dem Theraband Zu kräftigende Muskeln: 1) Bauchmuskeln 2) Großer Gesäßmuskel 3) Hintere Oberschenkelmuskulatur 4) Trapezmuskel (alle drei Anteile) 5) Rhomboiden 6) Rückenstrecker

Mehr

In der Jahrgangsstufe 5 erwerben die Schüler folgendes Grundwissen:

In der Jahrgangsstufe 5 erwerben die Schüler folgendes Grundwissen: Biologie ist bei uns am Gymnasium in der 5. und 6. Jahrgangsstufe mit dem Fach Natur und Technik verbunden. In der 5. Klasse verbinden sich Aspekte aus Natur und Technik mit biologischen Inhalten. Beispielsweise

Mehr

Kennzeichen des Lebens. Zelle. Evolution. Skelett (5B1) (5B2) (5B3) (5B4)

Kennzeichen des Lebens. Zelle. Evolution. Skelett (5B1) (5B2) (5B3) (5B4) Kennzeichen des Lebens (5B1) 1. Informationsaufnahme, Informationsverarbeitung und Reaktion 2. aktive Bewegung 3. Stoffwechsel 4. Energieumwandlung 5. Fortpflanzung 6. Wachstum 7. Aufbau aus Zellen Zelle

Mehr

Der menschliche Körper

Der menschliche Körper Der menschliche Körper Zelle und Zellverbände als Bausteine des Lebens Unser Körper besteht aus rund 60 Billionen Zellen (â L) eine unvorstell bare Anzahl. Jede Zelle besitzt einen Zellkern, eine Zellmembran

Mehr

Gesundheit. Auf die. kommt es an

Gesundheit. Auf die. kommt es an Gesundheit Auf die HALTUNG kommt es an 2 3 Der Rücken er trägt, hält und bewegt uns Rückenschmerzen hier stimmt etwas nicht Wirbel, Bandscheiben, Wirbelgelenke und umgebende Muskulatur der Rücken ist komplizierter

Mehr

Der aktive Bewegungsapparat: die Muskulatur

Der aktive Bewegungsapparat: die Muskulatur Name: Klasse: Der aktive Bewegungsapparat: die Muskulatur Die Knochen und ihre Gelenke bilden den passiven Bewegungsapparat, die Voraussetzung der Bewegung. Für deren aktiven Vollzug besitzen wir besondere

Mehr

VORSCHAU. zur Vollversion 1

VORSCHAU. zur Vollversion 1 Inhalt: Die Schüler begreifen das Gelenk als bewegliche Verbindung zweier Knochen. Sie benennen und unterscheiden verschiedene Gelenkarten und erkennen, dass es Gegenstände gibt, die Gelenktypen aufweisen.

Mehr

Filmskript zur Sendung Baukasten Mensch - Gelenke Stammnummer: 4684174

Filmskript zur Sendung Baukasten Mensch - Gelenke Stammnummer: 4684174 Timecode Sprechertext Knie 10:00:10 Zwei Beine hat der Mensch. Im Lauf unseres Lebens legen wir mit ihnen etwa 80 000 Kilometer zurück. 10:00:15 Das entspricht einer Strecke, die uns zweimal um die Erde

Mehr

Wirbelsäule. Form: Doppel-S Einzelelemente: Wirbel Verbindung durch Zwischenwirbelscheibe Gelenke & Bänder. Fest & elastisch-federnd

Wirbelsäule. Form: Doppel-S Einzelelemente: Wirbel Verbindung durch Zwischenwirbelscheibe Gelenke & Bänder. Fest & elastisch-federnd Wirbelsäule Funktionen Stütze des Körpers Fest & elastisch-federnd Beweglich Verbindung zu Kopf Rippen Becken Muskelbefestigung Schutz für Rückenmark (+ Hüllen + Gefäße) Entsprechende Austrittstellen für

Mehr

Organsysteme: Bewegungs- und Stützsystem (â S. 4) Nervensystem (â S. 10) Verdauungssystem (â S. 15) Ausscheidungssystem (â S. 15)

Organsysteme: Bewegungs- und Stützsystem (â S. 4) Nervensystem (â S. 10) Verdauungssystem (â S. 15) Ausscheidungssystem (â S. 15) Mensch Organe und Organsysteme des Menschen 1 Das war anstrengend! Bin ich aber müde! So oder so ähnlich hast du sicher schon von deinem Sporttag berichtet. Überlege dir einmal, welche deiner Körperteile

Mehr

Übungsaufgaben für Schüler des KGA

Übungsaufgaben für Schüler des KGA Übungsaufgaben NT 05 Biologie Menschenkunde 1/10 Übungsaufgaben für Schüler des KGA Jahrgangsstufe: 5 Fach: Natur und Technik Schwerpunkt: Biologie Themengebiet: Menschenkunde 1 Kennzeichen von Lebewesen

Mehr

srour_die-illustrierte-rueckenschule_04.indd 2

srour_die-illustrierte-rueckenschule_04.indd 2 Lizenzausgabe mit freundlicher Genehmigung Die französische Originalausgabe erschien unter dem Titel Même pas mal, le guide des bons gestes et des bonnes postures 2016, Editions First, an imprint of Edi8,

Mehr

KURZ & KNAPP. Rückenschmerzen. Die wichtigsten Informationen über Ihre Erkrankung leicht verständlich zusammengefasst.

KURZ & KNAPP. Rückenschmerzen. Die wichtigsten Informationen über Ihre Erkrankung leicht verständlich zusammengefasst. KURZ & KNAPP Rückenschmerzen Die wichtigsten Informationen über Ihre Erkrankung leicht verständlich zusammengefasst. Sie haben Rückenschmerzen. Hier erhalten Sie einige Informationen, um Ihre Beschwerden

Mehr

Inhalt. Einleitung 6 Wie verwende ich dieses Buch? 8. Erster Teil Theorie 11. Zweiter Teil Praxis 45

Inhalt. Einleitung 6 Wie verwende ich dieses Buch? 8. Erster Teil Theorie 11. Zweiter Teil Praxis 45 Inhalt Einleitung 6 Wie verwende ich dieses Buch? 8 Erster Teil Theorie 11 Die Biomechanik des Dehnens 12 Die Physiologie des Dehnens 20 Die Muskelspindeln 22 Die reziproke Hemmung 26 Das Golgi-Sehnenorgan

Mehr

Dossier: «Skelett und Knochen (-aufbau) des Menschen»

Dossier: «Skelett und Knochen (-aufbau) des Menschen» Dossier: «Skelett und Knochen (-aufbau) des Menschen» Name: Klasse: Bewertung: Arbeit mit dem Webquest Punktezahlt: von max.33 Note: 1. Skelett Aufgabe 1.1 + Aufgabe 1.2 Beschrifte die einzelnen Knochen

Mehr

Naturwissenschaften. für die Jahrgangsstufe 6. Lernbereich Körper und Leistung (Teil 1)

Naturwissenschaften. für die Jahrgangsstufe 6. Lernbereich Körper und Leistung (Teil 1) Naturwissenschaften für die Jahrgangsstufe 6 Lernbereich Körper und Leistung (Teil 1) Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 2 Auszug aus dem Schulcurriculum Seite 3 der Gesamtschule Duisburg-Meiderich

Mehr

welche anatomischen und funktionellen Merkmale für die Rumpfregion charakteristisch sind.

welche anatomischen und funktionellen Merkmale für die Rumpfregion charakteristisch sind. Lernorientierung Nach der Bearbeitung des Kapitels wissen Sie, welche anatomischen und funktionellen Merkmale für die Rumpfregion charakteristisch sind. In diesem und den folgenden Kapiteln werden die

Mehr

Morphologie und Physiologie des Menschen

Morphologie und Physiologie des Menschen Joachim Stiller Morphologie und Physiologie des Menschen Alle Rechte vorbehalten Morphologie und Physiologie des Menschen Die dreigliedrige Leibesorganisation des Menschen Sehen wir uns zunächst den Knochenaufbau

Mehr

Das Körper-Spiel. Das Körper-Spiel. Vorbereitung für die Lehrer: Vorbereitung. Spielanleitung. Spielverlauf:

Das Körper-Spiel. Das Körper-Spiel. Vorbereitung für die Lehrer: Vorbereitung. Spielanleitung. Spielverlauf: Vorbereitung für die Lehrer: Vergrößern Sie den Spielplan auf DIN-A3. Kopieren Sie die Fragekarten auf rote Pappe und die Aktionskarten auf blaue Pappe. Versehen Sie die Rückseite der Profi-Fragekarten

Mehr

GRUNDWISSEN NATUR UND TECHNIK

GRUNDWISSEN NATUR UND TECHNIK Kennzeichen des Lebens Stoffwechsel, Fortpflanzung, Aufbau aus Zellen, Reizbarkeit, Wachstum und eigenständige Bewegung Zelle Grundbaustein aller Lebewesen, bestehend aus Zellmembran (bei Pflanzenzellen

Mehr

Unsere Knochen 1. k Trage ein! Kreuze an, was die Wirbelsäule ermöglicht! Skelett. Der menschliche Körper

Unsere Knochen 1. k Trage ein! Kreuze an, was die Wirbelsäule ermöglicht! Skelett. Der menschliche Körper Unsere Knochen 1 Das menschliche Skelett besteht aus über 200 Knochen. Alle sind außen hart, innen etwas weicher. Ihr Aussehen ist sehr unterschiedlich. Es gibt lange, kurze, große, kleine, flache, dicke

Mehr

Kräftigungs- und Mobilisationsübungen für die Rumpfmuskulatur

Kräftigungs- und Mobilisationsübungen für die Rumpfmuskulatur Kräftigungs- und Mobilisationsübungen für die Rumpfmuskulatur Liebe Beschäftigte des Universitätsklinikums Ulm, wer seine Arbeitszeit überwiegend an einem Schreibtisch sitzend verbringt, kennt schmerzhafte

Mehr

Der menschliche Körper ein Wunderwerk

Der menschliche Körper ein Wunderwerk Der menschliche Körper ein Wunderwerk Menschen sind die intelligentesten und am weitesten entwickelten Lebewesen, die jemals die Erde bevölkert haben. Dabei ist unser Körper nichts weiter als eine Ansammlung

Mehr

Bewegungsapparat. Wir beobachten unsere Muskulatur. Unterrichtsmaterialien zum Thema. (Version vom August 2014)

Bewegungsapparat. Wir beobachten unsere Muskulatur. Unterrichtsmaterialien zum Thema. (Version vom August 2014) Unterrichtsmaterialien zum Thema Bewegungsapparat Wir beobachten unsere Muskulatur (Version vom August 2014) Herausgegeben von: Entwickelt von: Dr. Sanja Perkovska Dr. Eva Kölbach Angela Bonetti Kirsten

Mehr

SKR Trainerausbildung

SKR Trainerausbildung Trainerausbildung Swiss Karatedo Renmei Modul 6 Gesundheit 6 Modul SKR Trainerausbildung Guideline V2015 1 (12) Inhalt Einführung Unser Bewegungsapparat Körperliche Anforderungen im Karate Trainingsaufbau

Mehr

7.1 Auf den Zahn gefühlt

7.1 Auf den Zahn gefühlt 7.1 Auf den Zahn gefühlt Ziel Kennen lernen verschiedener Zahntypen und deren Aufgaben. Material Notizmaterial, Spiegel, Zahnpuzzle, verschiedene Tierschädel (in Vitrine und Naturlabor) 18 Naturlabor Gebisse

Mehr

Prüfungsfragen Anatomie mit Antworten Bearbeitet von Markus Moser unter Zuhilfenahme von Skripten der Übungsleiterausbildung

Prüfungsfragen Anatomie mit Antworten Bearbeitet von Markus Moser unter Zuhilfenahme von Skripten der Übungsleiterausbildung Prüfungsfragen Anatomie mit Antworten Bearbeitet von Markus Moser unter Zuhilfenahme von Skripten der Übungsleiterausbildung Knochengewebe? Hohe Druckbelastungsmöglichkeit, geringe Biegeelastizität Aufbau:

Mehr

Der menschliche Körper ein Wunderwerk

Der menschliche Körper ein Wunderwerk Der menschliche Körper ein Wunderwerk Menschen sind die intelligentesten und am weitesten entwickelten Lebewesen, die jemals die Erde bevölkert haben. Dabei ist unser Körper nichts weiter als eine Ansammlung

Mehr

Bewegungsapparat. Warum Gelenke nicht quietschen. Unterrichtsmaterialien zum Thema. (Version vom August 2014)

Bewegungsapparat. Warum Gelenke nicht quietschen. Unterrichtsmaterialien zum Thema. (Version vom August 2014) Unterrichtsmaterialien zum Thema Bewegungsapparat Warum Gelenke nicht quietschen (Version vom August 2014) Herausgegeben von: Entwickelt von: Dr. Sanja Perkovska Dr. Eva Kölbach Angela Bonetti Kirsten

Mehr

1 Der Mensch. ! Memobox ] Bauplan des menschlichen Körpers: Kopf Rumpf Gliedmaßen. 1.1 Der Bauplan des menschlichen Körpers

1 Der Mensch. ! Memobox ] Bauplan des menschlichen Körpers: Kopf Rumpf Gliedmaßen. 1.1 Der Bauplan des menschlichen Körpers Sandor ewis Sharman Arthur Mouratidis 1 Der Mensch 1.1 Der Bauplan des menschlichen Körpers Du hast sicher schon Sportlerinnen und Sportlern bei Wettkämpfen zugesehen. Ihre eistungen können sie erbringen,

Mehr

Wie funktionieren unsere Muskeln?

Wie funktionieren unsere Muskeln? Wie funktionieren unsere Muskeln? Prof. Hermann Schwameder Institut für Sport und Sportwissenschaft Übersicht Wozu benötigen wir Muskeln? Gibt es verschieden Arten von Muskeln? Wie kommt es zu Bewegungen?

Mehr

MBSR Kurs Bodyscan kurz (15 min)

MBSR Kurs Bodyscan kurz (15 min) Alfred Spill 3 mal Glocke (Einführung) Sie haben sich Zeit genommen für eine angeleitete, achtsame Körperwahrnehmung. Begeben sie sich dazu an einem geschützten Ort, an dem sie nicht gestört werden auch

Mehr

Titel: Die Wirbelsäule

Titel: Die Wirbelsäule 1 Die Wirbelsäule Arbeitsauftrag: Arbeitsform: Einzelarbeit von dir mitgebrachte Materialien Schulbuch BioTOP 1, Biologieheft, Schere, Klebeband, Bleistift, Radiergummi, Buntstifte bei der Station aufliegende

Mehr

Stundenzahl 12 Heimtier - Haustier - Nutztier Fachinhalte Arbeitsmaterialien Unterrichtsmethoden Basiskonzepte Fachkomp. Tierhaltung und Tierpflege

Stundenzahl 12 Heimtier - Haustier - Nutztier Fachinhalte Arbeitsmaterialien Unterrichtsmethoden Basiskonzepte Fachkomp. Tierhaltung und Tierpflege Tiere in der Obhut des Menschen - Stundenzahl 12 Heimtier - Haustier - Nutztier Tierhaltung und Tierpflege Verhalten eines Säugers Tiere werden aus best. Gründen gehalten Haltungsbedingungen und Pflege

Mehr

Dieter Dorn und seine Methode

Dieter Dorn und seine Methode 1 Dieter Dorn und seine Methode 15 16 Dieter Dorn und seine Methode Dieter Dorn und seine Methode Die Dorn-Methode geht auf eine alte Volksheilkunde zu rück. Dieter Dorn lernte diesen Ansatz bei einem

Mehr

Inhalte und Formen der Leistungsfeststellung (1)

Inhalte und Formen der Leistungsfeststellung (1) Name: Datum: Infoblatt Inhalte und Formen der Leistungsfeststellung (1) 1. Rechtschreibstrategien Ein Wort in einzelne Silben zerlegen Bei Nomen den Plural des Wortes bilden Bei Adjektiven die Steigerungsform

Mehr

beschreiben Aufbau und Funktion des menschlichen Skeletts und vergleichen es mit dem eines anderen Wirbeltiers

beschreiben Aufbau und Funktion des menschlichen Skeletts und vergleichen es mit dem eines anderen Wirbeltiers 1a Bewegung Teamarbeit für den ganzen Körper Pulsmessung und Beobachtung der Atmung Atmung: Bau der Lunge Nachweis des ausgeatmeten CO 2 Blutkreislauf: Herz doppelter Blutkreislauf Bestandteile des Blutes

Mehr

1. Grundbausteine des Lebens. Stützgewebe. Faserknorpel Besitzt extreme Zugfestigkeit Bsp. Bandscheiben

1. Grundbausteine des Lebens. Stützgewebe. Faserknorpel Besitzt extreme Zugfestigkeit Bsp. Bandscheiben 1. Grundbausteine des Lebens 1.4. Stützgewebe Stützgewebe Knochen Knorpel Hyaliner Knorpel Schützt Knochen bei Belastung wie einen Stoßdämpfer Bsp. Gelenkknorpel, embryonales Skelett Faserknorpel Besitzt

Mehr

1. Biologie die Wissenschaft von den Lebewesen. 2. Der Mensch als Lebewesen. Grundwissen NuT 5. Klasse (LehrplanPlus) Kennzeichen des Lebens

1. Biologie die Wissenschaft von den Lebewesen. 2. Der Mensch als Lebewesen. Grundwissen NuT 5. Klasse (LehrplanPlus) Kennzeichen des Lebens (zusammengestellt von E. Fischer, A. Grenzinger, A. Hutschenreuther, B. Müller, G. Stadler) 1. Biologie die Wissenschaft von den Lebewesen Kennzeichen des Lebens Stoffwechsel Bewegung aus eigener Kraft

Mehr

Rückenfreundliches Sitzen im Auto

Rückenfreundliches Sitzen im Auto Christine KUNTER-LEHNER Praxis für Physiotherapie Hartl 27, 8280 Fürstenfeld Rückenfreundliches Sitzen im Auto GZSZ Fürstenfeld, 20. Sept 2007 Statistik 2,3 Mio Menschen über 15 Jahren leiden an WS-Beschwerden

Mehr

Grundkenntnisse der Anatomie und Bewegung

Grundkenntnisse der Anatomie und Bewegung Grundkenntnisse der Anatomie und Bewegung Basiskurs 8./9.. September 2018 in Dortmund Helga Eichelberg Anatomie Lehre vom Aufbau des Organismus Verschiedene Funktionsgruppen: Energielieferndes System (Verdauungstrakt,

Mehr

Die Wirbelsäule hat zwei enorm wichtige Aufgaben:

Die Wirbelsäule hat zwei enorm wichtige Aufgaben: Solange wir uns im Alltag und beim Sport schmerzfrei bewegen können, ist uns die komplexe Funktionsweise unseres Körpers kaum bewusst. Das ungestörte Zusammenspiel der Gelenke, insbesondere aber die schmerzlose

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Wir lernen ein neues Unterrichtsfach kennen... 8 Pinnwand: Biologische Arbeitsmethoden... 9

Inhaltsverzeichnis. 1 Wir lernen ein neues Unterrichtsfach kennen... 8 Pinnwand: Biologische Arbeitsmethoden... 9 Die Biologie beschäftigt sich mit Lebewesen 1 Wir lernen ein neues Unterrichtsfach kennen............................. 8 Pinnwand: Biologische Arbeitsmethoden.... 9 2 Kennzeichen des Lebendigen............

Mehr

Stretching-Übungen. zur gezielten Dehnung. bestimmter Muskelgruppen. Variante Ischiocrurale + Gastrocnemius: Startposition: Endposition:

Stretching-Übungen. zur gezielten Dehnung. bestimmter Muskelgruppen. Variante Ischiocrurale + Gastrocnemius: Startposition: Endposition: Praxis für ganzheitliche Gesundheit Stretching-Übungen zur gezielten Dehnung bestimmter Muskelgruppen Ischiocrurale (Beinbeuger)+ Gastrocnemius (Zwillingswadenmuskel): Startposition Kopf ist leicht angehoben,

Mehr

Erwin Graf. Skelett und. kulatur. Der Schädel des Menschen. Sekundarstufe ufe I. Erwin. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Skelett und.

Erwin Graf. Skelett und. kulatur. Der Schädel des Menschen. Sekundarstufe ufe I. Erwin. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Skelett und. Erwin Graf Skelett und Muskulatur Der Schädel des Menschen Sekundarstufe ufe I Erwin Graf Downloadauszug aus dem Originaltitel: Skelett und kulatur Skelett und Muskulatur Der Schädel des Menschen Dieser

Mehr

Was ist die Methode Dorn und wie arbeiten Dorn-Therapeuten?

Was ist die Methode Dorn und wie arbeiten Dorn-Therapeuten? Leseprobe aus: Heilen mit der Methode Dorn von Dieter Dorn und Gerda Flemming Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Verlages. Alle Rechte vorbehalten. Was ist die Methode Dorn und wie arbeiten

Mehr

Übungsaufgaben für Schüler des KGA. 1 Vögel 1.1 Nenne die Hauptfuktionen der Federn und ordne die entsprechenden Federtypen zu.

Übungsaufgaben für Schüler des KGA. 1 Vögel 1.1 Nenne die Hauptfuktionen der Federn und ordne die entsprechenden Federtypen zu. Übungsaufgaben NT 06 Biologie Tierkunde: Wirbeltiere 1/8 Übungsaufgaben für Schüler des KGA Jahrgangsstufe: 6 Fach: Natur und Technik Schwerpunkt: Biologie Themengebiet: Tierkunde: Wirbeltiere 1 Vögel

Mehr

Allgemeine Medizin Deutsch

Allgemeine Medizin Deutsch Allgemeine Medizin Deutsch 2. Körpersysteme: Knochenbau und Muskulatur 1. Der Knochenbau. Ergänzen Sie die Wörter in die Lücken. schützen unregelmäßige enthält fest verbinden unbeweglich stützen ermöglichen

Mehr

Kennzeichen des Lebens. Zelle. Skelett. Muskeln

Kennzeichen des Lebens. Zelle. Skelett. Muskeln Kennzeichen des Lebens aktive Bewegung Stoffwechsel (Stoff- und Energieumwandlung) Fortpflanzung Wachstum und Entwicklung Reizbarkeit (Informationsaufnahme, -verarbeitung, Reaktion) Aufbau aus Zellen Grundbaustein

Mehr

Kennzeichen des Lebens. Zelle. Stoffebene und Teilchenebene. Teilchenmodell. Allen Lebewesen sind folgende Merkmale gemeinsam:

Kennzeichen des Lebens. Zelle. Stoffebene und Teilchenebene. Teilchenmodell. Allen Lebewesen sind folgende Merkmale gemeinsam: Allen Lebewesen sind folgende Merkmale gemeinsam: Kennzeichen des Lebens Zelle Grundbaustein der Lebewesen. Ist aus verschiedenen Zellorganellen, die spezielle Aufgaben besitzen, aufgebaut. Pflanzenzelle

Mehr

1) Nennen Sie die 8 Knochenarten der oberen Extremität beginnend mit dem Schultergürtel.

1) Nennen Sie die 8 Knochenarten der oberen Extremität beginnend mit dem Schultergürtel. Anatomie 1) Nennen Sie die 8 Knochenarten der oberen Extremität beginnend mit dem Schultergürtel. 2) Proximale Handwurzelreihe von radial? 3) Nennen Sie den Merksatz für die Bezeichnung der einzelnen Handwurzelknochen:

Mehr

Asthma. Wo die Osteopathie helfen kann. Behandlung. Kiefergelenks

Asthma. Wo die Osteopathie helfen kann. Behandlung. Kiefergelenks Behandlung des Kiefergelenks verschwinden. Der Osteopath wird auch die Muskulatur des Kiefers behandeln, da sie die Mechanik des Bisses entscheidend beeinflusst. Übungen für den guten Biss, die der Patient

Mehr

Biologie 1

Biologie 1 AHS / NMS internet-@ktiv Biologie 1 Ulrike Renauer ikon VerlagsGesmbH Inhaltsverzeichnis Einleitung So surfst du sicher! Zeichenerklärung/Bedienungshinweise 1 Der menschliche Körper Skelett, Gelenke und

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Der Körper des Menschen: Skelett, Muskulatur, Blutkreislauf u.a.

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Der Körper des Menschen: Skelett, Muskulatur, Blutkreislauf u.a. Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Der Körper des Menschen: Skelett, Muskulatur, Blutkreislauf u.a. Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Biologiekonzept

Mehr

Klassenarbeit - Menschlicher Körper

Klassenarbeit - Menschlicher Körper 4. Klasse / Sachkunde Klassenarbeit - Menschlicher Körper Körperteile; Knochen; Gelenke; Blutkreislauf; Herz; Atmung; Verdauung; Gehirn Aufgabe 1 In unserem Körper gibt es zwei große Hohlräume. Wie heißen

Mehr

I Allgemeine Zielsetzungen und Merkmale des sportlichen Trainings... 13

I Allgemeine Zielsetzungen und Merkmale des sportlichen Trainings... 13 3 Inhaltsverzeichnis Vorwort............................ 9 Kurze Einführung in die Sporttheorie............ 10 I Allgemeine Zielsetzungen und Merkmale des sportlichen Trainings.................. 13 Lerninhalte...................................

Mehr

DOWNLOAD. Das Skelett des Menschen. Der Körper. für Schüler mit geistiger Behinderung. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Das Skelett des Menschen. Der Körper. für Schüler mit geistiger Behinderung. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Ulrike Löffler Isabel Schick Das Skelett des Menschen Sachunterricht einfach und handlungsorientiert für Schüler mit geistiger Behinderung Ulrike Löffler, Isabel Schick Bergedorfer Unterrichtsideen

Mehr

Zellen. Biologie. Kennzeichen des Lebens. Das Skelett des Menschen. Zellen sind die kleinste Einheit aller Lebewesen.

Zellen. Biologie. Kennzeichen des Lebens. Das Skelett des Menschen. Zellen sind die kleinste Einheit aller Lebewesen. 1. 3. Biologie Zellen Zellen sind die kleinste Einheit aller Lebewesen. Ist die Naturwissenschaft, die sich mit dem Bau und Funktion der Lebewesen beschäftigt. Dazu zählen Bakterien, Pflanzen, Pilze und

Mehr

Igel Maulwurf Eichhörnchen Aussehen Nahrung Lebenserwartung Besonderheiten

Igel Maulwurf Eichhörnchen Aussehen Nahrung Lebenserwartung Besonderheiten .-6. Schuljahr Ulrike Stolz Logikrätsel Pflanzen & Tiere Igel Maulwurf Eichhörnchen Aussehen Lebenserwartung Besonderheiten 1. Der Insektenfresser hat braune Stacheln mit weißen Spitzen. 2. Das weiche

Mehr

7 HAUT- UND KÖRPERPFLEGE

7 HAUT- UND KÖRPERPFLEGE 7 HAUT- UND KÖRPERPFLEGE 7.4.2 Zahnprothesen reinigen Zahnprothesen sollten nach jeder Mahlzeit gereinigt werden. Wird der Plaque nicht von den Zähnen entfernt, verhärtet er sich und wird zu Zahnstein.Der

Mehr

QUALI Vorbereitung Sport

QUALI Vorbereitung Sport Die Schwimmstile Brustschwimmen QUALI Vorbereitung Sport Schwimmen Giehrl, J.: Richtig schwimmen, München 1996 Armbewegung: - Arme bewegen sich vom gestreckten Zustand seitwärts auseinander - beim zurückziehen

Mehr

ENERGY. pause. Nacken Perspektiven - Möglichkeiten. Nacken

ENERGY. pause. Nacken Perspektiven - Möglichkeiten. Nacken ENERGY Nacken Perspektiven - Möglichkeiten pause Indikation: - Beschwerden im Nackenbereich - Kopfschmerzen - überlastete Augen - eingeschlafene Arme & Hände Der Nacken ist die Verbindung zwischen Kopf

Mehr

Vorschläge zur Unterrichtsdurchführung

Vorschläge zur Unterrichtsdurchführung Vorschläge zur Unterrichtsdurchführung Vorkenntnisse: Drehmoment- und Kräftegleichgewicht sollten bekannt sein. Vorbereitung des Materials Kopiervorlagen zum Ausschneiden der Modelle befinden sich am Ende

Mehr

Erlebnis Natur 1 / Bau, Lebensweise und Verwandtschaft von Säugetieren

Erlebnis Natur 1 / Bau, Lebensweise und Verwandtschaft von Säugetieren Arbeitsblatt Erlebnis Natur / Bau, Lebensweise und Verwandtschaft von Säugetieren Skelett des Hundes Benenne die Skelettteile des Hundes. Male den Schädel gelb, den Rumpf rot und die Gliedmaßen blau an.

Mehr

Qi Gong Die 8 Schätze Energetische Körperübungen aus dem Fernen Osten.

Qi Gong Die 8 Schätze Energetische Körperübungen aus dem Fernen Osten. Qi Gong Die 8 Schätze Energetische Körperübungen aus dem Fernen Osten. Mag. Manfred Schwarzhofer manfred@schwarzhofer.com www.schwarzhofer.com 1 Die 8 Schätze sind eine kompakte Form aus dem riesigen Übungspool

Mehr

Hippokrates von Kos ca. 400 v.chr.

Hippokrates von Kos ca. 400 v.chr. Sind Rückenschmerzen ein Problem? Rückenschmerzen 60% im Laufe des Lebens

Mehr

Dehnung im Stehen TOP TEN 1. Für Normaltrainierte. Einfache Variante VORBEUGENDES TRAINING. 2- bis 4-mal. 2- bis 4-mal. Mein Motivationstipp!

Dehnung im Stehen TOP TEN 1. Für Normaltrainierte. Einfache Variante VORBEUGENDES TRAINING. 2- bis 4-mal. 2- bis 4-mal. Mein Motivationstipp! TOP TEN 1 Dehnung im Stehen Diese erste Übung aus den Top Ten, dem Trainingsprogramm für alle, die nur wenig Zeit investieren wollen, dehnt einen der wichtigsten Muskel in unserem Körper, den starken Hüftbeugemuskel.

Mehr

Gesundheits- und Krankenpflege Deutsch

Gesundheits- und Krankenpflege Deutsch 4. Der menschliche Körper Gesundheits- und Krankenpflege Deutsch 1. Model. Wählen Sie eine Person aus der Gruppe, die Model spielt. Die Anderen sagen ihr, welches Körperteil das Model zeigen soll. Beispiel:

Mehr

Eine sehr sanfte Ausführung der Fünf Tibeter (v.a. bei Beschwerden des Bewegungsapparates) kann in unseren Kursen als Alternative angeboten werden.

Eine sehr sanfte Ausführung der Fünf Tibeter (v.a. bei Beschwerden des Bewegungsapparates) kann in unseren Kursen als Alternative angeboten werden. Hintergrundwissen zu den Fünf Tibetern Was Die Tibeter sind einfache Bewegungsabläufe die von Menschen jeden Alters durchgeführt werden können. Sie stellen eine wirkungsvolle Methode dar, Wohlbefinden

Mehr

5.1 Merkmale der Lebewesen. 5.2 Bau der Zelle. 5.3 Reiz-Reaktions-Schema

5.1 Merkmale der Lebewesen. 5.2 Bau der Zelle. 5.3 Reiz-Reaktions-Schema 5.1 Merkmale der Lebewesen GW 5.Klasse NuT Wachstum und Individualentwicklung Fortpflanzung Stoffwechsel (Stoff- und Energieumwandlung) Aufbau aus Zellen Aktive Bewegung Reizbarkeit : Informationsaufnahme,

Mehr