IS-H Branchenkomponente Krankenhaus. SAP ERP Central Component

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IS-H Branchenkomponente Krankenhaus. SAP ERP Central Component"

Transkript

1 IS-H Branchenkomponente Krankenhaus SAP ERP Central Component Release 6.0 Release-Informationen

2 Copyright SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher Form auch immer, ohne die ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch SAP AG nicht gestattet. In dieser Publikation enthaltene Informationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die von SAP AG oder deren Vertriebsfirmen angebotenen Software-Produkte können Software-Komponenten auch anderer Software-Hersteller enthalten. Microsoft, WINDOWS, NT, EXCEL, Word, PowerPoint und SQL Server sind eingetragene Marken der Microsoft Corporation. IBM, DB2, OS/2, DB2/6000, Parallel Sysplex, MVS/ESA, RS/6000, AIX, S/390, AS/400, OS/390 und OS/400 sind eingetragene Marken der IBM Corporation. ORACLE ist eine eingetragene Marke der ORACLE Corporation. INFORMIX -OnLine for SAP und Informix Dynamic Server TM sind eingetragene Marken der Informix Software Incorporated. UNIX, X/Open, OSF/1 und Motif sind eingetragene Marken der Open Group. Citrix, das Citrix-Logo, ICA, Program Neighborhood, MetaFrame, WinFrame, VideoFrame, MultiWin und andere hier erwähnte Namen von Citrix-Produkten sind Marken von Citrix Systems, Inc. HTML, DHTML, XML, XHTML sind Marken oder eingetragene Marken des W3C, World Wide Web Consortium, Massachusetts Institute of Technology. JAVA ist eine eingetragene Marke der Sun Microsystems, Inc. JAVASCRIPT ist eine eingetragene Marke der Sun Microsystems, Inc., verwendet unter der Lizenz der von Netscape entwickelten und implementierten Technologie. SAP, SAP Logo, R/2, RIVA, R/3, SAP ArchiveLink, SAP Business Workflow, WebFlow, SAP EarlyWatch, BAPI, SAPPHIRE, Management Cockpit, mysap.com Logo und mysap.com sind Marken oder eingetragene Marken der SAP AG in Deutschland und vielen anderen Ländern weltweit. Alle anderen Produkte sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Firmen. Design: SAP Communications Media

3 Release-Informationen Inhaltsverzeichnis SAP AG 37 IS-H Branchenkomponente Krankenhaus SAP ECC Industry Extension Healthcare Wichtige Aktivitäten Umstellungen auf SAP List Viewer (ALV) (geändert) Gelöschte Reports (gelöscht) Formularausgabe mit Adobe Forms (neu) IS-H-ACM SAP Ambulatory Care Management SAP Ambulatory Care Management (neu) IS-H-ACM-PLN Planung SAP ACM: Neuerungen für den Bereich der Planung (neu) IS-H-ACM-ADM Administration Neuerungen im Bereich der ambulanten Aufnahme (neu) Falltyp (neu für alle Länder außer AT/CH) Varianten des Clinical Process Builders (neu/erweitert) Bescheinigungsverwaltung im Clinical Process Builder (neu) IS-H-ACM-TMT Behandlung Unterstützung im Bereich des ambulanten Be (neu) Dokumentationsarbeitsplatz Ambulanz (neu) Dokumentationsarbeitsplatz Ambulanz: Aufgabenliste (neu) Patientenviewer (neu) Dokumentationsarbeitsplatz Ambulanz: Infor (neu) Dokumentationsarbeitsplatz Ambulanz: Vorla (neu) DE: Formulare der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) (neu) DE: Formulare der Berufsgenossenschaft (BG) (neu) Ambulanzkarte (neu) Problemdokumentation (neu) IS-H-ACM-BIL Abrechnung SAP Ambulatory Care Management: Ambulante Abrechnung (neu) Leistungsumschlüsselung (erweitert) Regel zur Leistungsumschlüsselung (R18) (neu) Steuerung der Leistungsregeln (neu) Ermittlung des Vergütungssatzes (erweitert) Separater Buchungskreis für Privatliquidation (neu) IS-H-BD Basisdaten CH: Einspielreport für interne Tariftypen (neu) IS-H-BD-STR Krankenhausstruktur Mehrfachzuordnung baulicher Einheiten in d Besuchsdisposition (neu) 43 SAP AG iii

4 Release-Informationen Inhaltsverzeichnis SAP AG IS-H-BD-BUS Geschäftspartner CH: Betriebsnummer des Arbeitgebers (neu) IS-H-BD-SER Leistungsstammdaten Statistik-, Stammdaten- und Utility-Reports (gelöscht) IS-H-BD-CWS Klinischer Arbeitsplatz Zentrales BAdI zum Ausführen von kundenspe Funktionen (neu) Weitere Aufrufer für Ermittlung der Variante (neu) IS-H-PM Patientenmanagement Weitere Aufrufer für Ermittlung der Variante (neu) Standardvariante ausblenden im Clinical Pr (neu) Funktionsleisten im Clinical Process Builder (neu) Bestandauszug zu einem Patienten (gelöscht) AT: Einbindung E-Card im SAP Patient Management (IS-H) (neu) IS-H-PM-PAT Patientenstammdaten Neues Feld "Beschäftigt seit" zum Arbeitge (geändert) AT: Geschäftspartnerstammdaten - zusätzlic (neu) IS-H-PM-INP Stationärer Fall Abwesenheit pflegen innerhalb des Clinical (neu) Umstellung der alten Transaktionen auf Cli (geändert Neue Verarbeitungsmodi in der Variantenermittlung (neu) IS-H-PM-OUT Ambulanter Fall Umstellung der alten Transaktionen auf Cli (geändert Neue Verarbeitungsmodi in der Variantenermittlung (neu) IS-H-PM-GEN Allgemeine Fallbearbeitung Fallrevision und Anlegen mit Vorlage (erweitert) AT: Erweiterungen im Clinical Process Builder (neu) IS-H-PM-PLN Planung Report zur Migration der Bewegungsdaten in (neu) Terminbestätigungsdialog (geändert) Berechtigungsprüfung bei Pflege von Planobjekten/Terminangeboten (neu) Terminangebotsänderungen bei Besuchsdisposition (neu) Mehrfachzuordnung baulicher Einheiten in d SAP AG iv

5 Release-Informationen Inhaltsverzeichnis SAP AG Besuchsdisposition (neu) Aufnahme ohne Termin in der Vormerkung (erweitert) IS-H-MD Medizinische/Pfleg Dokumentation DE: Wiederkehrerabwicklung (neu) IS-H-MD-DOC Medizinische/Pfleg Basisdokumentation Subscreen "DRG-Diagnosen" im Clinical Process Builder (neu) DRG-Customizing um "DRG-Systematik" (erweitert) Neue Vorgänge für den Status Medizinische (neu) Fall- und Fachabteilungsstatus im Klinisch (neu) Report zum Setzen des Status für mehrere Fälle (neu) Subscreen "Status Medizinische Basisdokume Clinical Process DE: DRG-Kennzahlen: Grenzdaten (ugvd-, mvw (neu) BAPIs zur Prozedurenbearbeitung (erweitert) Subscreen "DRG-Daten" im Clinical Process Builder (neu) DE: DRG-Arbeitsplatz - Verzweigen in die Wiederkehrertransaktion (neu) OPS Lokalisation (neu) Fallbezogene Prozedurenerfassung (neu) DRG-Daten pflegen (geändert) DE: Prozedurenerfassung - Unterstützung de 301 (neu) Erweiterungen/Änderungen in der Prozeduren (geändert) DE: Erweiterung um die Menge und Mengeneinheit (neu) DE: Kennzeichen "Neueinstufung" bzw. "DRG (geändert) AT: Diagnosen - LKF: Stern-/ Kreuzplausibi (erweitert) IS-H-MD-MRM Krankenaktenverwaltung Einschränkung des Zugriffs auf die Entleihhistorie (neu) IS-H-PA Patientenabrechnung Hauptbuch in der Finanzbuchhaltung (neu) CH: Leistungsregel C18 - Zeitmarke-Umschlüsselung (geändert) CH: Punktwertermittlung TARMED (geändert) CH: TARMED-Leistungsregel C19 - Maximum (geändert) CH: TARMED (geändert) 81 SAP AG v

6 Release-Informationen Inhaltsverzeichnis SAP AG DE: Rechnungskürzung wg. Integrierter Versorgung (neu) DE: Abbildung von Verweildauerkürzungen (neu) DE: Wiederkehrerabwicklung (neu) AT, CH: Rücknahme Honorarabrechnungen (neu) DE: Prüfungen beim Bilden eines Wiederkehr (neu) AT: Abrechnung (geändert) AT: Honorar (geändert) AT: Leistungsregel A1/A2 - Pauschalierung/ (geändert) AT: Leistungsregel A3 - Leistungsumschlüsselung (geändert) AT: Leistungsregel A4 - Höchstwerte pro Fa (geändert) AT: Leistungsregel A6 - Leistungshöchstwer (geändert) AT: Leistungsregel A9 - Höchstwerte (geändert) AT: Leistungsregel AK - Leistungsgenerierung (geändert) AT: Leistungsregeln (geändert) IS-H-PA-INS Versicherungsverhältnis Abweichende Rechnungsadresse (geändert) Versicherungsverhältnisse bei der Patiente (neu) AT: Versicherungsverhältnis (geändert) IS-H-PA-SER Leistungen DE: Leistungsregel R22 (neu) DE: Leistungsregel R7 (geändert) BAPIs der Funktionsgruppe 2099 (geändert) Automatische Zuordnung von einem Behandlun Leistungen (neu) Leistungserfassung: Batch-Input Verhalten (geändert) Formularbearbeitung im Clinical Process Builder (erweitert) Integration des Leistungssubscreen in den Builder Umstellung von Batch-Input auf direkte Übertragung (neu) IS-H-PA-VER Kostenübernahme Transaktionen zur Kostenübernahme (NK03 bis NK10) (gelöscht) IS-H-PA-COP Zuzahlung Zuzahlung: Neue Werte für den Benutzerpara (geändert) DE: Zuzahlungsbearbeitung bei Wiederkehrern (geändert) DE: Ambulante Zuzahlung/Praxisgebühr (neu) 100 SAP AG vi

7 Release-Informationen Inhaltsverzeichnis SAP AG Einrichten der amb. Zuzahlungsanforderung (geändert) IS-H-PA-DPA Anzahlung Erweiterungen im Anzahlungsmonitor (neu) IS-H-PA-BIL Faktura DE: BDT-Schnittstelle - SAP-Erweiterung NBDT0001 (geändert) CH: 5-Rappenrundung gemäß TARMED (geändert) DE: Ambulantes Operieren (geändert) DE: Fallpauschalenverordnung (FPV) 2005 (neu) DE: Abrechnung von medizinisch begründeten (neu) CA, CH, SG: Rechnungsübersicht für mehrere Rechnungen (neu) DE: BDT-Schnittstelle - Neue Feldkennung f Überweisungsschein (neu) DE: BDT-Schnittstelle - Tagtrennung (neu) IS-H-MM Integration Materialwirtschaft Anordnender Arzt im fallbezogenen Materialverbrauch (neu) IS-H MM: Fallbezogene Materialverbrauchsdo (geändert) IS-H-MM-REQ Materialanforderung Materialanforderung (geändert) Sammelbearbeitung von Materialanforderungen (geändert) Feldvorrat "IS-H: Materialverzeichnis Kran (erweitert) Freitextanforderung in der Sammelbearbeitu Materialanforderungen Feldvorrat der Kommissionierliste (erweitert) IS-H-IS Informationssystem IS-H-IS-GMS Gesetzliche Statistiken DE: AEB-Statistiken (geändert) DE: Report zur Krankenhausstatistikverordnung 2004 (neu) AT: Statistiken (geändert) IS-H-IS-STA Weitere Statistiken CH: Report RNREFRDT um Art/Typ des Kranken (geändert) IS-H-CM Kommunikation CH: TARMED - Leistungsschnittstelle mittels BAPI (geändert) CH: ELACH - Übermittlung eines alternative (neu) CH: ELACH - Neue Methode für BAdI (neu) CH: ELACH - Elektronischer Rechnungsversand ELACH (geändert) 118 SAP AG vii

8 Release-Informationen Inhaltsverzeichnis SAP AG CH: Error-Handling ALIS-Leistungsschnittstelle (geändert) IS-H-CM-OUT Krankenhausexterne Datenübermittlung SG: NPMI: Länge des ext. Codes von 6 auf 1 verlängert (neu) DE: Übermittlung von Daten nach 21 KHEntgG (geändert) DE: Report "IS-H: DRG-Daten P21: Falldaten" (erweitert) AT: Datenaustausch mit Sozialversicherungen (neu) AT: Datenaustausch mit Sozialversicherungen (geändert) AT: Scoring (geändert) CH: EDI-Verfahren INXML für elektron. Rech (neu) CH: RNADIN03 - Berücksichtigung von elektr Rechnungen (geänder IS-H-TO Werkzeuge Vereinheitlichung der Archivierungs-Reports (geändert) CH: Rechnungsformular (Smart Form) (geändert) DE: Formulardruck (erweitert) von überlagernden Formularen be (geändert) PDF-basierte Formulare beim Formulardruck (neu) Organisationsmittelart ARCHCASE (gelöscht) Programm zur Umsetzung der Tabelle NFALA (gelöscht) 141 SAP AG viii

9 37 IS-H Branchenkomponente Krankenhaus 37.1 SAP ECC Industry Extension Healthcare 6.0 Im Folgenden möchten wir Ihnen einen Überblick über die Neuerungen von SAP ECC Industry Extension Healthcare 6.0, Business Function SAP Patient Management und SAP Ambulatory Care Management geben. Diese Version ist Bestandteil von mysap ERP Um die Funktionen des SAP Patient Management nutzen zu können, müssen Sie das Business Function Set Gesundheitswesen aktiviert haben. Bei Upgrade-Kunden ist dies automatisch voreingestellt. Damit ist die Business Function SAP Patient Management (ISH_MAIN) dann automatisch aktiviert. Um die Funktionen des SAP Ambulatory Care Management nutzen zu können, müssen Sie außerdem die Business Function SAP Ambulatory Care Management (ISH_AMBULATORY) aktivieren. Hinweis: Das Aktivieren eines Business Function Sets oder einer Business Function ist analog zum Installieren eines Add-Ons zu sehen und ist irreversibel. Falls Sie ein Release oder mehrere Releases übersprungen haben, sollten Sie unbedingt die Release-Informationen der übersprungenen Releases beachten - sowohl diejenigen Release-Informationen zu SAP Patient Management als auch zu den mysap Technology Components. Die Release-Informationen zu SAP Patient Management finden Sie auf dem SAP Service Marketplace (http://service.sap.com) unter dem Quick Link healthcare-releasenotes. Informationen zum Generieren der Release-Informationsstrukturen erhalten Sie im SAP-Hinweis In diesem SAP-Hinweis erhalten Sie auch Information zum Generieren von landesspezifischen Release-Informationsstrukturen. Das neue Release enthält Funktionserweiterungen und Verbesserungen. Einige machen eine Aktivität nach dem Release-Wechsel erforderlich. Wir bitten Sie daher, die im Folgenden dargestellten IMG-Aktivitäten zu prüfen und ggf. durchzuführen. Dies gilt insbesondere für die im Abschnitt Wichtige Aktivitäten aufgeführten Aktivitäten. In der Regel werden Aktivitäten höchstens dann notwendig, wenn Sie neue oder erweiterte Funktionen verwenden möchten. In vielen Kapiteln der online im System vorliegenden Release-Informationen können Sie direkt in den entsprechenden Abschnitt des Einführungsleitfadens Krankenhaus verzweigen. Sie können sich auch im Customizing eine Sicht generieren, die alle Aktivitäten des Upgrade-Customizing und/oder des Delta-Customizing enthält. Berücksichtigen Sie dabei folgende Angaben: - Geben Sie als Add-On-ID IS-H an. - Bei der Eingabe der Werte für von Release und bis Release müssen Sie eine bestimmte Notation beachten. Beispiele für die Schreibweisen vergangener IS-H-Releases sind 4.01A/0, 402A, 403A, 461A, 462, 463,463B, 471 und 472. Die Bezeichnung für das aktuelle Release lautet 600. Ausführliche Informationen zur Generierung der Sichten finden Sie in der Online-Dokumentation, die Sie - sofern der Zugriff zur aktuellen Dokumentations-DVD gewährleistet ist - über Hilfe -> SAP-Bibliothek erreichen können. Wählen Sie danach SAP-Bibliothek -> SAP NetWeaver -> Solution Life Cycle Management - > Customizing (BC-CUS) -> Customizing (BC-CUS). SAP AG 1

10 Einige Release-Informationen beziehen sich ausschließlich auf Entwicklungen für bestimmte Landesversionen. Solche Release-Informationen sind durch das Landeskürzel im Titel gekennzeichnet, z.b.: - AT: Release-Information für die Landesversion Österreich - CA: Release-Information für die Landesversion Canada - CH: Release-Information für die Landesversion Schweiz - DE: Release-Information für die Landesversion Deutschland - SG: Release-Information für die Landesversion Singapur Die in solchen landesspezifischen Release-Informationen beschriebenen Funktionen sind für andere Landesversionen nicht freigegeben. Wenn sich einzelne Änderungen innerhalb einer Release-Information auf bestimmte Landesversionen beziehen, ist dies innerhalb der Release-Information durch den Hinweis auf die jeweilige Landesversion bzw. durch das Landeskürzel gekennzeichnet. Hinweis zum Thema DRGs: Das DRG-Handbuch finden Sie auf dem SAP Service Marktplatz unter dem Quick Link /healthcare-guides. Das nächste SAP-Patient-Management-Release wird Bestandteil von mysap ERP 2007 sein und steht Ihnen voraussichtlich ab Q2/2007 zur Verfügung. Sobald hierzu weitere Informationen zur Verfügung stehen, finden Sie diese im SAP Service Marketplace unter dem Quick Link /releasestrategy. Änderungen, die sich zwischenzeitlich aus gesetzlichen Anforderungen ergeben, erhalten Sie im Rahmen der Add-On-Support-Packages. Ihre SAP-for-Healthcare-Entwicklung 37.2 Wichtige Aktivitäten Beachten Sie für SAP ECC Industry Extension Healthcare 6.0 die folgenden wichtigen Aktivitäten: Berechtigungsprüfung beim Pflegen von Planobjekten und Terminangeboten Im Bereich Terminmanagement können Sie jetzt bei der Pflege der Planobjektdaten und der Terminangebots- bzw. Aufnahmekapazitätsdaten mit Hilfe des Berechtigungsobjekts N_AMB_DSP und SAP AG 2

11 den neuen Aktivitäten T0 (Terminangebote anzeigen) und T1 (Terminangebote pflegen) entsprechende Berechtigungen prüfen. Beachten Sie, dass alle Benutzer, für die Sie bislang die Aktivitäten bezüglich des Berechtigungsobjekts N_AMB_DSP eingeschränkt haben, nach Einspielen des neuen Releases keine Berechtigung für das Pflegen von Planobjekten und Terminangeboten haben. Erweitern Sie für die entsprechenden Benutzer deren Berechtigung um die neuen Aktivitäten. T0 bzw. T1. Leistungsregeln Folgender Abschnitt gilt nur für Upgrade-Kunden, die diese Aktivität nicht schon bei einem der Add-On Support Packages durchgeführt haben: Beachten Sie die Release-Informationen DE: Leistungsregel R7 Entgeltvorschlag (Fallpauschalen + Sonderentgelte) (geändert) und DE: Leistungsregel R22 "Zusatzentgelte (FPV) generieren" (neu). Deaktivieren Sie danach ggf. die Leistungsregel R7 und aktivieren Sie die Leistungsregel R22. AEB-Statistiken Beachten Sie die Release-Information DE: AEB-Statistiken (geändert). Kopieren Sie folgende neu bereitgestellte Standard-Layouts des SAP List Viewers für den Report IS-H DE: E3.1-Statistik (Fallbez. Entgelte nach 6(1)/ 6(2) KHEntgG) (RNSE31) aus Mandant 000 in ihre produktiven Mandanten unter Zuhilfenahme des Reports RKKBALVI: - E3.1 KHEntgG 2005 L. ohne Einzelfallaus. (1KHENT05OHNE) - E3.1 KHEntgG 2005 L. mit Einzelfallausw. (1KHENTG05MIT) Eine schrittweise Vorgehensweise zu diesen Systemeinstellungen finden Sie im SAP Service Marketplace unter dem Quicklink /healthcare-guides im Statistic-Guide DE: AEB-Statistiken unter E3.1-Statistik -> Ausgabe -> Layout entsprechend KHEntgG. Fallarchivierung in IS-H Beachten Sie die Release-Information Vereinheitlichung der Archivierungs-Reports (geändert). Führen Sie in der IMG-Aktivität Fallarchivierer einrichten folgende Änderungen durch: Gehen sie in die Detailanzeige für das Archivierungsobjekt ISH_FALL. Wählen Sie für das Feld Testmodusvariante die Variante SAP&TEST und für das Feld Produktivmodusvariante die Variante SAP&PROD aus. Rufen Sie anschließend den Report RNARCF0D auf. Löschen Sie für diesen Report die Varianten PRODUKTIV und TESTLAUF. SAP AG 3

12 37.3 Umstellungen auf SAP List Viewer (ALV) (geändert) Zu SAP ECC Industry Extension Healthcare 6.0 haben wir viele Reports auf SAP List Viewer (ALV) umgestellt. Eine Auflistung dieser umgestellten Reports finden Sie im SAP-Hinweis Gelöschte Reports (gelöscht) Zu SAP ECC Industry Extension Healthcare 6.0 haben wir einige Reports gelöscht. Eine Auflistung dieser Reports finden Sie im SAP-Hinweis Weitere Informationen finden Sie in folgenden Release-Informationen: - Statistik-, Stammdaten- und Utility-Reports (gelöscht) - Programm zur Umsetzung der Tabelle NFALA (gelöscht) - AT: Statistiken (geändert) 37.5 Formularausgabe mit Adobe Forms (neu) Ab SAP ECC Industry Extension Healthcare 6.0 steht Ihnen die Formularausgabe über PDF-Druckformulare (Adobe Forms) zur Verfügung. Im Folgenden finden Sie eine Gegenüberstellung der bisherigen Formulare im SAPscript-Format sowie im Smart-Forms-Format mit den neuen Adobe Forms: SAP AG 4

13 SAPscript-Formular Adobe Form Beschreibung N_ANZ_UEBERW ISH_DOWNPAYMENT_REQ Anzahlungsanforderung N_ANZ_QUIT ISH_DOWNPAYMENT Anzahlungsformular-Quittung N_ANZ_UEBERW ISH_DOWNPAYMENT_REQ Anzahlungsanforderung N_TERMIN_BENACHR ISH_VISIT_APPOINTMENT Amb. Terminbenachrichtigung N_EINBESTELLUNG ISH_NOTIFICATION Ambulante Einbestellung N_AUFNAHMEANZEIG ISH_ADMISSION_NOTIF Aufnahmedaten für Kostenträger N_AUFVERTRAG ISH_ADM_RELEASE_FORM Aufnahmevertrag N_BEGLEITPERSON ISH_COMPANION Begleitpersonendaten N_ENTLASSANZEIGE ISH_DISCHARGE Entlassanzeige f. Kostenträger N_ENTBINDUNG ISH_DELIVERY Entbindungsdaten N_GEBANZEIGE ISH_BIRTH_CERT Geburtsanzeige N_KAV_MAHN ISH_DUNNING_MEDREC Mahnung Krankenakten N_MATANF_CASE ISH_MATREQ_CASE Materialanforderung pro Fall N_MATANF_OE ISH_MATREQ_OU Materialanforderung einer OE N_ENTLEIHSCHEIN ISH_BORROWING_SLIP Entleih-/Anforderungsschein N_PDATEN ISH_PATIENT_DATA Patientendatenblatt N_ETI ISH_PATIENT_LABEL Patientenetiketten N_PMT_QUIT ISH_PAYMENT_RECEIPT Quittung über Zahlungseingang N_BARZTSCHEIN ISH_EXT_PH_CERTIFICATE Belegarztschein (RVO-Kassen) N_KRANKENSCHEIN ISH_SICKNESS_CERT Krankenschein N_NOTFALLSCHEIN ISH_EMERGENCY_CERT Notfall-/Vertretungsschein N_ARBUNFAEHIG ISH_WORK_INCAPACITY Arbeitsunfähigk.bescheingung N_REZEPT ISH_DRUG_PRESCRIPTION Rezeptschein N_UEBERSCHEIN ISH_REFERRAL_CERT Überweisungsschein N_PSTAMM ISH_PATIENT_MASTER Patientenstammdatenblatt N_ZUZ_UEBERW ISH_COPAYMENT Zuzahlungsformular N_ZUZ_QUIT ISH_COPAYMENT Zuzahlungsformular - Quittung N_ZUZ_RUECK ISH_COPAYMENT_BACK Zuzahlung: Rückbuchungsform. N_ZUZ_AVIS ISH_COPAYMENT_ADV Zuzahlung: Zahlungsavis Smart Forms -> Adobe Forms Beschreibungen ISH_INSURANCE_ADMISSION_INFO Ambulante Besuchsdaten Kostenträger ISH_COPAYMENT Ambulantes Zuzahlungsformular ISH_DRG_DATAS ISH_ADMISSION_NOTIF ISH_OUTPATIENT_COPAYMENT ISH_DRG_DATAS SAP AG 5

14 DRG-relevante Daten ISH_KOS_ANTRAG Kostenübernahmeantrag ISH_MATERIAL_CATALOGUE Materialkatalog ISH_CLOSET_LIST Vorratsschrankliste ISH_INS_VERIFICATION_REQ ISH_MATERIAL_CATALOGUE ISH_CLOSET_LIST Siehe auch Eine Übersicht über die der Formulare durch Organisationsmittelarten mit den Namen der Funktionsbausteine finden Sie in der SAP-Bibliothek unter Healthcare -> SAP Patient Management -> Anhang -> Formulare im SAP Patient Management IS-H-ACM SAP Ambulatory Care Management SAP Ambulatory Care Management (neu) Ab SAP ECC Industry Extension Healthcare 6.0 bieten wir Ihnen die Komponente SAP Ambulatory Care Management zur durchgängigen und erweiterten Unterstützung des gesamten ambulanten Behandlungsszenarios von der Planung über Administration und Behandlung bis zur Abrechnung an. Im Vordergrund stehen hierbei rollenspezifische Arbeitsplätze für z. B. den Aufnahme- und Behandlungsbereich. Hervorzuheben ist hierbei die Einführung des Dokumentationsarbeitsplatzes Ambulanz, welcher dem behandelnden Arzt eine aufgabenzentrierte, navigationsfreie Arbeitsumgebung für alle behandlungsartspezifischen Tätigkeiten an die Hand gibt. Aber auch im Bereich der Aufnahme bietet der Aufnahmearbeitsplatz spezifische Prozessunterstützungen bezüglich der wichtigsten ambulanten Behandlungsformen, z. B.: - Behandlung nach einem Arbeitsunfall - Behandlung eins gesetzlich versicherten Patienten - Behandlung eines privat versicherten Patienten Eine allgemeine Bescheinigungsverwaltung dient der Dokumentation der Ausstellung verschiedener Formulare, welche der Erstbescheinigungs- und Folgebescheinigungslogik folgen (z. B. Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung). Die Integration der gesetzlich vorgeschriebenen Formulare für kassenärztliche (KV) und SAP AG 6

15 berufsgenossenschaftliche (BG) Behandlung in der Landesversion Deutschland, Erweiterungen im Rahmen der Leistungserfassung und der Abrechnung runden das Portfolio ab. Für Ende des Jahres 2005 ist im Rahmen des SAP Ambulatory Care Managements die KV-Zertifizierung für den deutschen Markt geplant. Beachten Sie, dass SAP Ambulatory Care Management das Produkt SAP Patient Management voraussetzt und auf diesem aufsetzt. Auswirkungen auf das Customizing Um die Funktionen des SAP Ambulatory Care Managements nutzen zu können, müssen Sie die Business Function SAP Ambulatory Care Management (ISH_AMBULATORY) aktivieren. Siehe auch Wenn Sie am Produkt SAP Ambulatory Care Management interessiert sind, setzen Sie sich bitte mit Ihrem zugeordneten SAP-Vertriebsbeauftragten in Verbindung IS-H-ACM-PLN Planung SAP ACM: Neuerungen für den Bereich der Planung (neu) Ab SAP ECC Industry Extension Healthcare 6.0 stehen Ihnen in der Komponente des SAP Patient Management Erweiterungen wie z. B. flexible Raumplanung für mehrere Organisationseinheiten zur Verfügung. Informationen im Detail finden Sie in den folgenden Release-Informationen: - Report zur Migration der Bewegungsdaten in der Vormerkung (neu) - Terminbestätigungsdialog (geändert) - Berechtigungsprüfung bei Pflege von Planobjekten/Terminangeboten (neu) - Terminangebotsänderungen bei Besuchsdisposition (neu) - Mehrfachzuordnung baulicher Einheiten in der Besuchsdisposition (neu) - Aufnahme ohne Termin in der Vormerkung (erweitert) Beachten Sie auch die Informationen zur den Erweiterungen der Planungskomponente im Rahmen des Produkts i.s.h.med. SAP AG 7

16 IS-H-ACM-ADM Administration Neuerungen im Bereich der ambulanten Aufnahme (neu) Ab SAP ECC Industry Extension Healthcare 6.0 steht Ihnen im Bereich der administrativen Aufnahme ambulanter Patienten eine durchgängige Unterstützung spezifischer ambulanter Behandlungsarten (z. B. Arbeitsunfall, Selbstzahler) zur Verfügung. Ausgehend von einer neuen Klassifikation für ambulante Behandlungsarten (Falltyp) stehen Ihnen davon abhängig ausgeprägte Aufnahmevarianten zur Verfügung, welche den entsprechenden Aufnahmeprozess vorkonfiguriert unterstützen. In diesem Zusammenhang wurden auch die Informationen bezüglich des Arbeitgebers um die Information, seit wann das Beschäftigungsverhältnis besteht, erweitert. Neben dem reinen Aufnahmeprozess unterstützt das System Sie auch bei der Verwaltung von Bescheinigungen (z. B. Arbeitsunfähigkeit) für einzelne Patienten. Hierbei können Sie Dokumente verwalten, welche der Logik von Bescheinigungsketten in Form von Erst- und Folgebescheinigungen folgen. Auswirkungen auf das Customizing Um diese Funktion nutzen zu können, müssen Sie die Business Function SAP Ambulatory Care Management (ISH_AMBULATORY) aktivieren Falltyp (neu für alle Länder außer AT/CH) Ab SAP ECC Industry Extension Healthcare 6.0 steht Ihnen der Falltyp neu für alle Länder zur Verfügung. (In den Landesversionen Österreich und Schweiz ist das Objekt Falltyp in eingeschränktem Funktionsumfang bereits bekannt.) SAP AG 8

17 Der Falltyp ist eine semantikfreie Klassifizierung des Falles. Er dient dazu, zu einem frühen Zeitpunkt die Behandlung eines Patienten zu steuern, um damit eine zielgerichtete Dokumentation einzuleiten. Sie können den Falltyp frei pflegen. Durch ihn können Sie die Zuordnung von Bewegungsarten, die gewählte Aufnahmevariante und die Zuordnung von Arbeitssituationen bestimmen. Die von Ihnen hinterlegten Falltypen und die zugeordneten Bewegungsarten erscheinen im System als Auswahl in einem Dialogfenster, wenn eine neue Bewegung oder ein neuer Fall angelegt werden soll. In diesem Dialogfenster können Sie eine der folgenden Möglichkeiten auswählen: - einen Falltypen - eine Bewegungsart inklusive Falltyp - weder Bewegungsart noch Falltyp Das System übernimmt Ihre Auswahl in die entsprechenden Felder der Aufnahme. Zudem steuert das System mit dieser Auswahl die Variantenfindung des Clinical Process Builders. Darüber hinaus ermittelt das System die Auswahl von Arbeitssituationen, die zu dem entsprechenden Falltyp gepflegt sind. Sie können den Falltyp eines Falles jederzeit ändern. Das System stellt Ihnen die einstellbare Nachricht N_OUTPATIENT 103 (Bewegungsart &1 für Falltyp &2 nicht vorgesehen) zur Verfügung, die eine Prüfung auf Konsistenz zwischen Falltyp und Bewegungsarten durchführt. Beachten Sie, dass die Auswahl des Falltyps für den ganzen Fall und nicht nur für die Bewegung bestimmend ist. Für die Auswahl der Falltypen sind vom System mehrere Einstiegspunkte vorgesehen: - Aufnahme (Transaktion NV Clinical Process Builder) Hier erfolgt der Einstieg entweder über die Auswahl der Variante oder über den Einstieg über die Variantentransaktion. Die Pflege des Falltyps befindet sich auf dem Teilbild Falldaten. Das Dialogfenster zur Auswahl des Falltyps erscheint nicht. - Klinischer Arbeitsplatz (Transaktion NWP1) Hier erfolgt der Einstieg über Besuch anlegen oder über Aufnahme anlegen. Sie erhalten ein Dialogfenster zur Auswahl des Falltyps und der Bewegungsart. Es ist möglich, entweder nur einen Falltyp oder eine Bewegungsart mit implizitem Falltyp oder weder Falltyp noch Bewegungsart zu wählen. Die Variantenfindung beruht dann auf dieser Auswahl. - Termin (Transaktion NR16 - Besuchsdisposition) Im Termineditor können Sie sowohl den Falltyp als auch die Bewegungsart eingeben. Wenn Sie diese Felder gefüllt haben, überprüft das System, ob die Zuordnung zwischen beiden existiert. Wenn dies nicht der Fall ist, erscheint eine einstellbare Meldung N_OUTPATIENT 103 (siehe unten). Wenn Sie aus dem Termin heraus eine Bewegung anlegen, so gibt das System Falltyp und Bewegung mit. Wenn Sie eines dieser Felder leergelassen haben, so erhalten Sie das Dialogfenster zur Auswahl. - Vormerkung In der Vormerkung können Sie sowohl den Falltyp als auch die Bewegungsart eingeben. Wenn Sie diese beiden Felder gefüllt haben, prüft das System, ob die Zuordnung zwischen beiden existiert, Wenn dies nicht der Fall ist, erscheint eine einstellbare Meldung. Wenn Sie aus der Vormerkung heraus eine Bewegung anlegen, so gibt das System Falltyp und Bewegungsart mit. SAP AG 9

PLM Product Lifecycle Management. SAP ERP Central Component

PLM Product Lifecycle Management. SAP ERP Central Component PLM Product Lifecycle Management SAP ERP Central Component Release 6.0 Release-Informationen Copyright 2005. SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von

Mehr

EP Enterprise Portal. SAP ERP Central Component

EP Enterprise Portal. SAP ERP Central Component EP Enterprise Portal SAP ERP Central Component Release 5.0 Release-Informationen Copyright 2005 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus

Mehr

QM - Qualitätsmanagement. SAP ERP Central Component

QM - Qualitätsmanagement. SAP ERP Central Component QM - Qualitätsmanagement SAP ERP Central Component Release 5.0 Release-Informationen Copyright 2004 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus

Mehr

EC Unternehmenscontrolling. SAP ERP Central Component

EC Unternehmenscontrolling. SAP ERP Central Component EC Unternehmenscontrolling SAP ERP Central Component Release 6.0 Release-Informationen Copyright 2005. SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen

Mehr

Entwicklung eines Infotyps (Planung)

Entwicklung eines Infotyps (Planung) Entwicklung eines Infotyps (Planung) HELP.PAXX Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind,

Mehr

KM - Knowledge Management. SAP ERP Central Component

KM - Knowledge Management. SAP ERP Central Component KM - Knowledge Management SAP ERP Central Component Release 5.0 Release-Informationen Copyright 2004 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen

Mehr

QM/PM Partnerrollen HELP.BCBMTOM. Release 4.6C

QM/PM Partnerrollen HELP.BCBMTOM. Release 4.6C HELP.BCBMTOM Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher

Mehr

Secure Network Communications (BC-SEC-SNC)

Secure Network Communications (BC-SEC-SNC) Secure Network Communications (BC-SEC-SNC) HELP.BCSECSNC Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen

Mehr

Kapazitätsplanung im Vertrieb

Kapazitätsplanung im Vertrieb HELP.PPCRPSD Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher

Mehr

Remote Communications

Remote Communications HELP.BCFESDEI Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher

Mehr

CS Kundenservice. SAP ERP Central Component

CS Kundenservice. SAP ERP Central Component CS Kundenservice SAP ERP Central Component Release 6.0 Release-Informationen Copyright 2005. SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind,

Mehr

WE/RE-Kontenpflege (MM-IV-CA)

WE/RE-Kontenpflege (MM-IV-CA) WE/RE-Kontenpflege (MM-IV-CA) HELP.MMIVWERE Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind,

Mehr

Immobilienmanagement (IS-RE)

Immobilienmanagement (IS-RE) Immobilienmanagement (IS-RE) MYSAP.ROLES_S_REM Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind,

Mehr

SAP ERP Central Component

SAP ERP Central Component LE Logistics Execution SAP ERP Central Component Release 6.0 Release-Informationen Copyright 2005. SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg CNT Management Consulting Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg procapacity TM Lösungsüberblick CNT Management Consulting GmbH Our Competences For Your Success 2 Ihr Bedarf Verbesserung der Kapazitätsplanung

Mehr

CO Controlling. SAP ERP Central Component

CO Controlling. SAP ERP Central Component CO Controlling SAP ERP Central Component Release 6.0 Release-Informationen Copyright 2005. SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind,

Mehr

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg CNT Management Consulting Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg procosting TM Lösungsüberblick CNT Management Consulting GmbH Our Competences For Your Success 2 Ihr Bedarf Optimierung der projektbezogenen

Mehr

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg CNT Management Consulting Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg Technology and Integration Consulting Exposé 14. Mai 2014 CNT Management Consulting GmbH Our Competences For Your Success 2 Unser Beitrag

Mehr

PE - Veranstaltungsmanagement. SAP ERP Central Component

PE - Veranstaltungsmanagement. SAP ERP Central Component PE - Veranstaltungsmanagement SAP ERP Central Component Release 5.0 Release-Informationen Copyright 2004 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen

Mehr

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise PLM Prduct Lifecycle Management SAP R/3 Enterprise Release 4.70 Release-Infrmatinen Cpyright 2002 SAP AG. Alle Rechte vrbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikatin der vn Teilen daraus

Mehr

Environment, Health & Safety (EHS)

Environment, Health & Safety (EHS) Environment, Health & Safety (EHS) MYSAP.ROLES_S_EHS Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus

Mehr

PT Personalzeitwirtschaft. SAP ERP Central Component

PT Personalzeitwirtschaft. SAP ERP Central Component PT Personalzeitwirtschaft SAP ERP Central Component Release 6.0 Release-Informationen Copyright 2005. SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen

Mehr

Arbeitszeitblatt und HR in verteilten Systemen

Arbeitszeitblatt und HR in verteilten Systemen Arbeitszeitblatt und HR in verteilten Systemen HELP.PT-BFA Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen

Mehr

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise

PLM Product Lifecycle Management. SAP R/3 Enterprise PLM Prduct Lifecycle Management SAP R/3 Enterprise Release 470x200 Release-Infrmatinen Cpyright 2003 SAP AG. Alle Rechte vrbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikatin der vn Teilen daraus

Mehr

GESAMTLÖSUNG SAP BUSINESS ONE MIT EASYPROJECT

GESAMTLÖSUNG SAP BUSINESS ONE MIT EASYPROJECT easyproject im Detail GESAMTLÖSUNG SAP BUSINESS ONE MIT EASYPROJECT DAS IDEALE KONZEPT FÜR IHRE PROJEKTKALULATION easyconcept GmbH Alle Rechte vorbehalten Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation

Mehr

Next Generation Smart Items. Dr. Uwe Kubach SAP Corporate Research, SAP AG

Next Generation Smart Items. Dr. Uwe Kubach SAP Corporate Research, SAP AG Next Generation Smart Items Dr. Uwe Kubach SAP Corporate Research, SAP AG R&D Areas HW Capabilities Client-Sever Embedded Systems Peer-to-Peer Collaborative Business Items Business logic Trends From passive

Mehr

Das Büro in der Westentasche mit SAP Business ByDesign TM. Sven Feurer, SAP Deutschland AG & Co. KG

Das Büro in der Westentasche mit SAP Business ByDesign TM. Sven Feurer, SAP Deutschland AG & Co. KG Das Büro in der Westentasche mit SAP Business ByDesign TM Sven Feurer, SAP Deutschland AG & Co. KG Zeit für Unternehmer/innen Zeit für Unternehmer Gestatten, mein Name ist Lenker. 2011 SAP AG. All rights

Mehr

Concept Check Tool HELP.SVASACCT. Release 4.6C

Concept Check Tool HELP.SVASACCT. Release 4.6C HELP.SVASACCT Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher

Mehr

CO - Controlling. SAP ERP Central Component

CO - Controlling. SAP ERP Central Component CO - Controlling SAP ERP Central Component Release 5.0 Release-Informationen Copyright 2004 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind,

Mehr

SLA-Überwachung mit End-toEnd Monitoring

SLA-Überwachung mit End-toEnd Monitoring SLA-Überwachung mit End-toEnd Monitoring Christian Brozinski Donnerstag, 06 Mai 2004 Inhalt SAP-SI Service Level Management End-to-End Monitoring SAP SI 2004, Quality Consulting, Christian Brozinski /

Mehr

SAP Productivity Pak by RWD Adapter for SAP Solution Manager

SAP Productivity Pak by RWD Adapter for SAP Solution Manager SAP Productivity Pak by RWD Adapter for SAP Solution Manager Release 7.0 Copyright Copyright 2009 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus

Mehr

Der DCOM Connector HELP.BCMIDDCOM. Release 4.6C

Der DCOM Connector HELP.BCMIDDCOM. Release 4.6C HELP.BCMIDDCOM Release 4.6C SAP A Copyright Copyright 2001 SAP A. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher

Mehr

Global Transport Label - General Motors -

Global Transport Label - General Motors - SAP Customer Success Story Automotive Consulting Solutions Formulare für den Vertriebsprozess Global Transport Label - General Motors - Agenda GETRAG Corporate Group Funktionsbeschreibung Abbildungen im

Mehr

ALE-QuickStart für verteiltes HR

ALE-QuickStart für verteiltes HR ALE-QuickStart für verteiltes HR HELP.CABFAALEHR Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus

Mehr

SAP ERP Central Component

SAP ERP Central Component CO Controlling SAP ERP Central Component Release 6.0 Release-Informationen Copyright 2006 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind,

Mehr

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg CNT Management Consulting Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg Human Capital Management Consulting Exposé 14. Mai 2014 CNT Management Consulting GmbH Our Competences For Your Success 2 Ihr Bedarf

Mehr

EHS - Environment, Health and Safety. SAP ERP Central Component

EHS - Environment, Health and Safety. SAP ERP Central Component EHS - Environment, Health and Safety SAP ERP Central Component Release 5.0 Release-Informationen Copyright 2004 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder

Mehr

Stammdatenverteilung (Personalwirtschaft)

Stammdatenverteilung (Personalwirtschaft) Stammdatenverteilung (Personalwirtschaft) HELP.CABFAALEHR Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen

Mehr

Migration nach MAXDB bei GESIS

Migration nach MAXDB bei GESIS GESIS Ehrfahrungsbericht MAXDB; Seite 1 Migration nach MAXDB bei GESIS Salzgitter, den 13.06.2006 Vorstellung der GESIS Über die Gesis 100% Tochter der Salzgitter AG Hauptsitz in Salzgitter, Büros in Mülheim

Mehr

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg CNT Management Consulting Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg Internationale ERP Programme Consulting Exposé 20. Mai 2014 CNT Management Consulting GmbH Our Competences For Your Success 2 Ihr Bedarf

Mehr

SRM Erweiterungen. Leistung die überzeugt. conarum GmbH & Co KG

SRM Erweiterungen. Leistung die überzeugt. conarum GmbH & Co KG SRM Erweiterungen Leistung die überzeugt. Überblick Erweiterung Sourcing Hierarchische Produktkategoriesuche F4 Hierarchiesuche für Produktkategorien Einkäufergruppenfindung Lieferantenmatrix PM Integration

Mehr

Solution Password Reset Self Service

Solution Password Reset Self Service Solution Password Reset Self Service V1.0 Inhaltsverzeichnis 1 Verwendung... 2 2 Funktionsumfang... 2 2.1 Prozessbeschreibung... 2 2.2 Mehrsprachigkeit... 3 3 Systemvoraussetzungen und Installation...

Mehr

SAP Fiori Experience LEARN IT - TRY IT - USE IT! Michael Sambeth, CoE Mobile Solutions, SAP (Schweiz) AG Thursday, February 13 th 2014, Lausanne

SAP Fiori Experience LEARN IT - TRY IT - USE IT! Michael Sambeth, CoE Mobile Solutions, SAP (Schweiz) AG Thursday, February 13 th 2014, Lausanne SAP Fiori Experience LEAN IT - TY IT - USE IT! Michael Sambeth, CoE Mobile Solutions, SAP (Schweiz) AG Thursday, February 13 th 2014, Lausanne Experience Hands-On Session 1. Online Demo 2. Setup of the

Mehr

SAP ERP Central Component

SAP ERP Central Component PM Instandhaltung SAP ERP Central Component Release 6.0 Release-Informationen Copyright 2006 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind,

Mehr

Logistik Allgemein (LO)

Logistik Allgemein (LO) MYSAP.ROLES_S_LO Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher

Mehr

SAP Perspective. Orestis Terzidis Director CEC Karlsruhe

SAP Perspective. Orestis Terzidis Director CEC Karlsruhe SAP Perspective Orestis Terzidis Director CEC Karlsruhe Make Innovation Happen Basic Research Applied Research Product Development Go to Market Challenging transitions US: pre-commercial procurement &

Mehr

Schweizer SAP Mobile Community CodeJam: Where Geeks Learn Best

Schweizer SAP Mobile Community CodeJam: Where Geeks Learn Best Schweizer SAP Mobile Community CodeJam: Where Geeks Learn Best Marcel Ritschard, Technology Marketing, SAP (Schweiz) AG Dienstag, 08. April 2014, Regensdorf AGENDA Regensdorf, 08.04.2014 13:00 13:10 Uhr

Mehr

SecurEmail Öffnen und Bearbeiten von verschlüsselten E-Mails von der BTC AG

SecurEmail Öffnen und Bearbeiten von verschlüsselten E-Mails von der BTC AG SecurEmail Öffnen und Bearbeiten von verschlüsselten E-Mails von der BTC AG BTC AG Versionsangabe 1.0 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 4 2 Empfang einer verschlüsselten Nachricht... 5 3 Antworten auf

Mehr

Treibstoff Cloud Energie für den Mittelstand. Dietmar Meding / Leiter Geschäftsbereich SAP Business ByDesign 18. Mai 2011

Treibstoff Cloud Energie für den Mittelstand. Dietmar Meding / Leiter Geschäftsbereich SAP Business ByDesign 18. Mai 2011 Treibstoff Cloud Energie für den Mittelstand Dietmar Meding / Leiter Geschäftsbereich SAP Business ByDesign 18. Mai 2011 Der nächste Schritt in der Evolution der IT... 2011 SAP AG. All rights reserved.

Mehr

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage:

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage: WORKFLOWS PRODUKT(E): KATEGORIE: Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17 Frage: Unter Vivendi NG und Vivendi PD finde ich die Schaltfläche: Wofür kann ich diese Funktion nutzen? Antwort: Ab

Mehr

Anbindung von externen Zeiterfassungssytemen

Anbindung von externen Zeiterfassungssytemen Anbindung von externen Zeiterfassungssytemen HELP.PT-BFA Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen

Mehr

SAP Add-On Installation Tool (SAINT)

SAP Add-On Installation Tool (SAINT) SAP Add-On Installation Tool (SAINT) HELP.BCUPGOCSSAINT Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen

Mehr

COI-BUSINESSFLOW FILESYSTEM IMPORTER MODUL INFORMATION

COI-BUSINESSFLOW FILESYSTEM IMPORTER MODUL INFORMATION COI-BUSINESSFLOW FILESYSTEM IMPORTER MODUL INFORMATION Präambel Die COI GmbH entwickelt seit 1988 moderne, prozessorientierte Lösungen rund um die Themen Archivierung, Dokumentenmanagement und Workflow.

Mehr

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg CNT Management Consulting Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg Supply Chain Management Consulting Exposé 14. Mai 2014 CNT Management Consulting GmbH Our Competences For Your Success 2 Ihr Bedarf

Mehr

Leben und Arbeiten mit (SAP)BW. Thomas Brandt Developer, SAP AG

Leben und Arbeiten mit (SAP)BW. Thomas Brandt Developer, SAP AG Leben und Arbeiten mit (SAP)BW Thomas Brandt Developer, SAP AG Leben und Arbeiten mit (SAP)BW Thomas Brandt Developer, SAP AG Business Information Warehouse SAP AG 2003, Leben und Arbeiten mit (SAP)BW,

Mehr

Strategische Front End Tools für SAP NetWeaver BW

Strategische Front End Tools für SAP NetWeaver BW Strategische Front End Tools für SAP NetWeaver BW Daniel Stecher CubeServ BI-Kongress 2013 / 1 Anwendungsbereiche Self-Service Analysen Dashboards Standard Reporting stummi123 / pixelio CubeServ BI-Kongress

Mehr

Mobile Geräte & Bürgerbeteiligung im Krisenmanagement. Dr. Olaf Grebner SAP Research Darmstadt / InfoStrom Team 12.07.2012

Mobile Geräte & Bürgerbeteiligung im Krisenmanagement. Dr. Olaf Grebner SAP Research Darmstadt / InfoStrom Team 12.07.2012 Mobile Geräte & Bürgerbeteiligung im Krisenmanagement Dr. Olaf Grebner SAP Research Darmstadt / InfoStrom Team 12.07.2012 Mobile Geräte & Bürgerbeteiligung im Krisenmanagement Aktuelle Trends Smartphones

Mehr

IYOPRO-Workflow mit SAP-Integration November 2012

IYOPRO-Workflow mit SAP-Integration November 2012 Innovative Management Solutions IYOPRO-Workflow mit SAP-Integration November 2012 Sebastian Zick Head of Competence Center BPM CubeServ Group www.cubeserv.com / 2012 / 1 Agenda Vorstellung CubeServ IYOPRO:

Mehr

Application Map Release 2005

Application Map Release 2005 mysap Product Lifecycle Solution Map Application Map Release 2005 mysap Product Lifecycle Product and Project Portfolio Idea and Concept Development Project Planning Time and Resource Project Execution

Mehr

PY Personalabrechnung. SAP R/3 Enterprise

PY Personalabrechnung. SAP R/3 Enterprise PY Persnalabrechnung SAP R/3 Enterprise Release 470x200 Release-Infrmatinen Cpyright 2003 SAP AG. Alle Rechte vrbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikatin der vn Teilen daraus sind, zu

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg

CNT Management Consulting. Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg CNT Management Consulting Unsere Beratungskompetenz für Ihren Erfolg Business Intelligence & Analytics Consulting Exposé 21. August 2014 CNT Management Consulting GmbH Our Competences For Your Success

Mehr

GSG mbh Leitfaden. Nachrichtenarten im SAP / Versand von EDI Nachrichten. Leitfaden. Version 1.0

GSG mbh Leitfaden. Nachrichtenarten im SAP / Versand von EDI Nachrichten. Leitfaden. Version 1.0 GSG mbh Leitfaden Nachrichtenarten im SAP / Versand von EDI Nachrichten Leitfaden Version 1.0 Leitfaden Nachrichtenarten im SAP / Versand von EDI Nachrichten für die GSG Transaktionsplattform V. 1.0 2012-11-16

Mehr

SAP Service Marketplace. One Source for All Your Business Needs!

SAP Service Marketplace. One Source for All Your Business Needs! SAP Service Marketplace One Source for All Your Business Needs! Agenda Zielgruppen spezifische Informationen SAP Service Marketplace Vorteile des SAP Service Marketplace Die SAP Service Marketplace Strategie

Mehr

FIN - Financials. SAP ERP Central Component

FIN - Financials. SAP ERP Central Component FIN - Financials SAP ERP Central Component Release 5.0 Release-Informationen Copyright 2004 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind,

Mehr

ITK-Trends. Markus Stahl, Business Development Cloud Solutions 1. Dezember 2011

ITK-Trends. Markus Stahl, Business Development Cloud Solutions 1. Dezember 2011 ITK-Trends Markus Stahl, Business Development Cloud Solutions 1. Dezember 2011 Wie können die Herausforderungen von MORGEN mit einer Infrastruktur von HEUTE angegangen werden? On Premise Software Installationen

Mehr

Document split in new G/L. Document splitting in new G/L part 2a SAP ERP SAP AG

Document split in new G/L. Document splitting in new G/L part 2a SAP ERP SAP AG Document split in new G/L Document splitting in new G/L part 2a SAP ERP SAP AG Document split with additional clearing line items IMG - Define clearing account (a). SAP AG 2004 / General Ledger in mysap

Mehr

Datenschutz: Datenvernichtung im HCM mittels Information Lifecycle Management. Dr. Michael Wulf, Sap SE 22.März 2015

Datenschutz: Datenvernichtung im HCM mittels Information Lifecycle Management. Dr. Michael Wulf, Sap SE 22.März 2015 Datenschutz: Datenvernichtung im HCM mittels Information Lifecycle Management Dr. Michael Wulf, Sap SE 22.März 2015 Motivation Datenschutz ist schon immer ein Thema im HR, wird aber noch wichtiger Was

Mehr

PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen

PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen PC-Kaufmann 2014 Inventur durchführen Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

HR-Formular-Workplace (PY-XX-FO)

HR-Formular-Workplace (PY-XX-FO) HELP.PYXXFORM Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher

Mehr

PBS archive add on CUSTOM

PBS archive add on CUSTOM PBS archive add on CUSTOM Archivieren, Indizieren und Anzeigen von Z-Tabellen Dr. Klaus Zimmer, PBS Software GmbH, 2012 Agenda Motivation Wem nützt das PBS archive add on CUSTOM? Architektur Aufbau des

Mehr

ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF

ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF ANLEITUNG ÜBERWEISERBRIEF Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 1986. 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 1 2. Erfassen der Informationen für Überweiserbrief 2 2.1. Anlegen der Überweiseradressen 2 2.2.

Mehr

CRM. Weitere Schritte

CRM. Weitere Schritte CRM Weitere Schritte 1. Allgemein... 3 2. Anpassen der Auswahllisten... 3 3. Aufgabenverwaltung... 4 4. Web2Lead... 6 4.1 Erstellen Sie ein individuelles Kontaktformular...6 4.2 Optionen...6 4.3 Benachrichtigungen...7

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 12.0 Zeiterfassung 2.0 Ausgabe 1.1 Copyright Copyright 1996-2014 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf mechanischem

Mehr

SAP ERP Central Component

SAP ERP Central Component PA-ER E-Recruiting SAP ERP Central Component Release 6.0 Release-Informationen Copyright 2006 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus

Mehr

Streckenabwicklung mit Lieferplänen

Streckenabwicklung mit Lieferplänen SAP-Fachtag Automotive Consulting Solutions Streckenabwicklung mit Lieferplänen 19. Juni 2007, Hyatt Hotel, Köln Klaus Dannenberg, Lear Corporation Electrical and Electronics GmbH Matthias Müller, SAP

Mehr

Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen

Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen :: Hilfreiche Module :: Durchdachte Tool :: Zeitsparend :: Zukunftsorientiert INSIEME Aus dem Hause der Curion Informatik AG Die Vereinssoftware Mehr als nur eine Mitgliederverwaltung

Mehr

SCM Consulting Solutions. Add-On Tools für: SAP ERP

SCM Consulting Solutions. Add-On Tools für: SAP ERP SCM Consulting Solutions Add-On Tools für: SAP ERP Überblick Dispositionsmonitor (1333018) Sicherheitsbestandssimulation (1363890) Losgrößensimulation (1363889) Prognosemonitor (1341755) Servicegrad-Monitor

Mehr

Handbuch. MiniRIS-Monitor

Handbuch. MiniRIS-Monitor Handbuch MiniRIS-Monitor Ersteller: EWERK MUS GmbH Erstellungsdatum: 09.05.2011 Inhalt 1 Vorwort... 3 2 Installation... 4 2.1 Voraussetzungen... 4 2.2 Installation... 4 3 Einstellungen... 5 4 Handhabung...

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

Eine externe Meinung Bundes-Arbeitsgemeinschaft der kommunalen IT-Dienstleister e.v.

Eine externe Meinung Bundes-Arbeitsgemeinschaft der kommunalen IT-Dienstleister e.v. OGD aus Sicht der SAP als IT-Lösungsanbieter Überlegungen zur Nutzbarmachung von Anwendungen und Technologien der Verwaltungs-IT Dr. Jürgen Bender, SAP Deutschland AG & Co. KG Wien, den 4. Oktober 2012

Mehr

Anleitung zur Benutzung des online-service www.klausurgutachten.de

Anleitung zur Benutzung des online-service www.klausurgutachten.de Anleitung zur Benutzung des online-service www.klausurgutachten.de Inhalt 1. Das Arbeitsprinzip des Service www.klausurgutachten.de 2. Technische Voraussetzungen 2.1 online-arbeiten 2.2 Einstellungen des

Mehr

Anbindung der Personaladministration von SAP CAMPBELL

Anbindung der Personaladministration von SAP CAMPBELL Anbindung der Personaladministration von SAP CAMPBELL HELP.PAPAXXET Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder

Mehr

Administrative Tätigkeiten

Administrative Tätigkeiten Administrative Tätigkeiten Benutzer verwalten Mit der Benutzerverwaltung sind Sie in der Lage, Zuständigkeiten innerhalb eines Unternehmens gezielt abzubilden und den Zugang zu sensiblen Daten auf wenige

Mehr

Migrations- und Upgrade Guide

Migrations- und Upgrade Guide Migrations- und Upgrade Guide Citrix MetaFrame XP TM Application Server für Windows Version 1.0 Die Informationen in diesem Dokument können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die in den Beispielen

Mehr

Inhalt. Dokumentation VIAS_W. V32w6900 Workflow-Assistent

Inhalt. Dokumentation VIAS_W. V32w6900 Workflow-Assistent Dokumentation Inhalt 1. Der... 2 1.1 Benötigte Dateien... 2 1.2 Vorbereitung... 2 1.3 Hinterlegung von Workflows... 2 1.4 Definition eines neuen Workflows... 3 1.5 Definition von Aktionen... 5 1.1.1 Aktionstyp

Mehr

Mobile Freischaltabwicklung

Mobile Freischaltabwicklung Mobile Freischaltabwicklung Ab Release ERP 6.0 WCM GmbH September 2008 Motivation Das Schalten von technischen Objekten kann ein sehr zeitintensiver Prozess sein. Die mobile Freischaltung verfolgt folgende

Mehr

Security-Audit-Log HELP.BCCSTADM. Release 4.6C

Security-Audit-Log HELP.BCCSTADM. Release 4.6C HELP.BCCSTADM Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind, zu welchem Zweck und in welcher

Mehr

SOPLEX CIS (Customer Information System)

SOPLEX CIS (Customer Information System) SOPLEX CIS (Customer Information System) Customer Relationship Management für SAP Soplex - Ein paar Probleme weniger Innovative SAP-Software und kompetente Beratung - dafür steht die SOPLEX. Seit mehr

Mehr

Vermessen, vermessen? Audit-Klauseln in Softwareüberlassungsverträgen

Vermessen, vermessen? Audit-Klauseln in Softwareüberlassungsverträgen Vermessen, vermessen? Audit-Klauseln in Softwareüberlassungsverträgen Nicholas Storm / Senior Legal Counsel, SAP Deutschland 17. März 2012 Public Agenda Ausgangslage Lizenz-Audit - Begriff AGB-Maßstab

Mehr

EAI im Krankenhaus Ein Erfahrungsbericht zur Koppelung von SAP IS-H mit dem Klinischen Arbeitsplatzsystem ORBIS p.1/20

EAI im Krankenhaus Ein Erfahrungsbericht zur Koppelung von SAP IS-H mit dem Klinischen Arbeitsplatzsystem ORBIS p.1/20 EAI im Krankenhaus Ein Erfahrungsbericht zur Koppelung von SAP IS-H mit dem Klinischen Arbeitsplatzsystem ORBIS Stefan Langenberg, M. Uerlich, M. Neugebauer, C. Schneider langenberg@uni-bonn.de Universitätsklinikum

Mehr

Patch Übersicht für SAP Business One 8.81 PL11. Roll-Out Services Ecosystem & Channels Readiness Februar 2012

Patch Übersicht für SAP Business One 8.81 PL11. Roll-Out Services Ecosystem & Channels Readiness Februar 2012 Patch Übersicht für SAP Business One 8.81 PL11 Roll-Out Services Ecosystem & Channels Readiness Februar 2012 Übersicht 1/2 Die folgenden Seiten stellen eine kurze Zusammenfassung von den wichtigsten Korrekturen

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Research Priorities for the European Software Industry. Roger Kilian-Kehr, SAP

Research Priorities for the European Software Industry. Roger Kilian-Kehr, SAP Research Priorities for the European Software Industry Roger Kilian-Kehr, SAP Motivation Need of European businesses: Effective use of ICT Challenges & inhibitors today: complex ICT landscapes, hard to

Mehr

für den Helpdesk TOPIX Informationssysteme AG

für den Helpdesk TOPIX Informationssysteme AG Ticket-System für den Helpdesk TOPIX Informationssysteme AG Inhalt Tickets...2 Eigenschaften...2 Einstellungen...3 Das erste Ticket...4 Verknüpfungen mit den Tickets...5 Kategorienamen...6 Funktionen in

Mehr

Werkzeuge für Übersetzer (BC-DOC-TTL)

Werkzeuge für Übersetzer (BC-DOC-TTL) Werkzeuge für Übersetzer (BC-DOC-TTL) HELP.BCDOCTTL Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus

Mehr

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN)

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN) ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0 Build 33. Die VR-NetWorld Software bietet zur Erleichterung des Umstiegs auf den SEPA Zahlungsverkehr die diversesten Möglichkeiten

Mehr

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 2010 SQL Hinweise zur SQL-Version von A-Plan Copyright Copyright 1996-2010 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf

Mehr