IBM Data Center Site & Facilities IBM Corporation

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IBM Data Center Site & Facilities. 2010 IBM Corporation"

Transkript

1 1 1

2 Martin Chaloupek IBM Data Center Site and Facilities IBM SMDC Scalable Modular Data Center Solution Für mehr Energie-Effizienz im RZ

3 Was macht uns schon heute zu schaffen im Rechenzentrum? - Gartner Group - Was ist die größte Herausforderung an Ihre RZ-Infrastruktur? - AFCOM - Was macht Ihnen die meisten Sorgen, wenn Sie an die Zukunft Ihres RZ denken? 3

4 Nachhaltige Energie-Effizienz: Reduktion des gesamten Energiebedarfs für IT-Power und die unterstützende Infrastruktur. Energie Kühlung Einsparungs- Potential Kühlung IT Energie IT Vorher Nachher 4

5 Unser Angebot: Konkrete Konzepte für Ihr Rechenzentrum 3 x 3 Rationalize the data Design new 1 center infrastructure infrastructure Extend the life across the company to be responsive of an existing to change data center 2 3 Revitalisierung Rationalisierung Flexibilisierung Energie Effizienz Audit Optimierung Energie, Kühlung und Luftstrom Aufstellungs-Plan Erstellen einer RZ-Strategie Festlegen von Regeln und Prozessen Feedback aus Audits als Input für KVP Kaufen oder selber machen? Mehr Watt pro m²! Mehr IT pro Watt! Konsolidierung von Server und Storage Konsolidierung von RZ-Standorten durch Virtualisierung, Clouds und Hirnschmalz Modulares Design Neueste Kühlungsund IT-Technologie Kombination IT + GLT Recycling gilt auch für das RZ Energie-Effizienz Zertifikat TÜV Story für alle (Green) Stakeholder Nachhaltige Wirkung auch bei Mitarbeitern 2 Fliegen auf 1 Schlag: Vorreiter-Rolle und nachhaltige Senkung von Betriebskosten 5

6 Thermische Analyse und Optimierung: Kühlsysteme als Teil der RZ-Infrastruktur kw pro Rack Konventionelle Raumkühlung Wasserkühlung an Rückwand Kaltgang-Einhausung Wassergekühlte Racks Warmgang-Einhausung (z.b. SMDC) 6

7 IBM s Data Center Family: Revitalisierung und Flexibilisierung in Design und Funktion. SMDC Scalable modular data center EMDC Enterprise modular data center PMDC Portable modular data center High density zone Bis zu 20% Einsparung gegenüber traditionellen Designs. Verschiebung und Reduktion 40-50% der CAPEX und OPEX durch Skalierbarkeit. Komplett operatives RZ im Container. 35% weniger Kosten als bei Generalsanierung. Schlüsselfertig für m² im RZ binnen 8-12 Wochen. Standardisiertes Design je Modul, individuell kombinierbar. Schnelle Umsetzung in 8-12 Wochen. Ohne den laufenden Betrieb zu stören. 7

8 IBM Data Center Family: Revitalisierung und Flexibilisierung SMDC Scalable modular data center Bis zu 20% Einsparung gegenüber traditionellen Designs 8

9 Modell des Scalable Modular DataCenter Temperierte Luft wird an den Raum abgegeben Warmgang Integrierte Power Distribution Unit (UPS ist optional) Türe zum Warmgang und den Rackrückseiten Integrierter Rack air conditioner Equipment Racks transportieren Umgebungsluft ins Rack Hard floor oder Doppelboden 9

10 10

11 11

12 Kombination mit anderen Komponenten von APC Closets (1-3 Racks) Computer Rooms (1-5 Racks) Small Data Centers (5-20 racks) Smart-UPS NetShelter VX NetworkAir PA Symmetra RM NetShelter VX NetworkAir PA Symmetra PX InfraStruXure PDU NetShelter VX NetworkAIR FM Medium Data Centers ( racks) Large Data Centers (>100 racks) Symmetra PX InfraStruXure PDU NetShelter VX NetworkAIR FM Symmetra MW InfraStruXure PDU NetShelter VX NetworkAIR FM InfraStruXure 12

13 Global Elite Partner of 13

14 Zusammenfassung SMDC als effiziente Kühllösung im RZ Quelle: APC Hot Air Containment System (SMDC) Einhausung des warmen Ganges zur Vermeidung der Vermischung von kalter und warmer Luft. Integration kompakter wasserbasierender Umluftkühlgeräte in der Rackreihe. Abführung von bis zu 25 kw pro Rack Auf Grund der direkten Kaltluftzufuhr durch die integrierten Umluftkühler kann bei einer reinen Racklösung auf einen Doppelboden verzichtet werden. Kabelführung auf dem Dach der Racks, mit vorkonfektioniertem Tragesystem. Thermisches Modell der Hot Air Containment Lösung von APC. 14

15 Wesentliche Merkmale des IBM SMDC höhere Wärmeübertragungseffizienz (ca. 15%) durch Absaugung der Luft direkt aus dem Warmgang. Die höhere Effizienz ergibt sich weiters aus den größeren Temperaturdifferenzen und vermiedenen Kurzschlüssen von Warm/Kaltluft. Die Effizienz wird weiter gesteigert durch den Betrieb der Kühlanlage mit höheren Ausgangswassertemperaturen höhere Ansauglufttemperatur (ca C) durch direkte Temperaturmessung am Rack. Für typische RZ-Kühlungen folgt daraus abgeleitet höhere Kaltwassertemperatur an der Kälteerzeugung (Kältemaschine). Dadurch steigt der Wirkungsgrad der Kältemaschine individuelle Kühlung jedes Racks gegenüber voller Kühlung der gesamten Rackreihe bei Kaltganglösungen mit steifer Temperatur. D.h. optimale Bedarfsanpassung die installierte IT-Leistung. bessere Führung der Anlage aufgrund direkten Abgreifens der Warmluft am Entstehungsort und der Kapselung des Warmganges, wodurch es zu keiner Vermischung von Warm- und Kaltluft kommt maximale Planbarkeit beim Betrieb der Anlage durch die Abschottung des Warmgangs. Dadurch kann die Kühlkapazität optimal an die Wärmelast der IT-Anlage angepaßt werden. hohe Skalierbarkeit der Warmganglösung aufgrund höherer Priorität der Warmluftabführung gegenüber Kaltluftzuführung. Betrieb der InRow Anlage im Betriebsbereich von 100% Kapazität Dadurch kann meist auf eine Befeuchtung verzichtet werden (Reduktion Energieverbrauch und Wartungsaufwand) 15

16 Referenz-Beispiel: Internationaler Retailer Neubau RZ-Standort Aufgabenstellung Expansion in CEE und Naher Osten Veraltetes RZ gefährdet das Wachstum Schnelle Umsetzung und Green IT Maßnahmen Anbau am Firmensitz in St. Pölten Gebäudehülle, Infrastruktur, Hardware IBM Scalable Modular Data Center mit InfraStruXure Architektur von APC Standardisierung auf IBM BladeCenter Projekt IBM als GÜ: Planung bis Türschnalle Bis zu 40% reduzierter Stromverbrauch Weltweites Echo 16

17 Adaptive floorplan layout, Growth potential for SMDC- as well as legacy area expansion /4/2010

18 Foundation for chiller, also prepared for later expansion Heat insulated building shell, north-west Heat insulated building shell, south-east Dehumidification of building, heating of construction site /4/2010

19 Interior fitting of DC infrastructure aisle Net generator /4/2010

20 Chiller plant, DC infrastructure room to north Foundations of net generator /4/2010

21 Chilled water piping for high density zone Apertures for air circulation to/from DC infrastructure aisle Structural works of the server room, north side Structural works of the server room, south side /4/2010

22 Server room, south side SMDC implementation, north side Server room, north side /4/2010

23 Neu: Erweiterung bei kika/leiner im Altbau High Density Zone 23

24 24 2 4

25 Setzen Sie gemeinsam mit IBM die nächsten Schritte zur nachhaltigen Energie-Effizienz im Rechenzentrum. RZ- und RZ-Infrastruktur Strategie RZ-Infrastruktur Analyse und Bewertung EEA Planung Neubau Adaptierung Standort Bewertung und Auswahl Projekt Planung, Management und Controlling Generalunternehmer und Projekt- Finanzierung Lokales Team Site & Facilities Services IT-Consultants * Architekten * IT-Spezialisten * Haustechniker * Elektrotechniker * Netzwerktechniker * Energie-Effizienz Experten 25

26 Nützliche Links IBM Links: Green IT: Site and Facilities Services: ibm.com/services/at/index.wss/itservice/its/at Partner Links: Schneider Electric: APC High Density: Ökologie Institut: Andere Links: Referenz-Informationen: EU Code of Conduct for Data Centers: by_initiative_data_centers.htm Google Aktivitäten: Uptime Institute: Bitkom: Leitfaden Energieeffizienz-Analysen in Rechenzentren 9.aspx The Green Grid: TÜV Rheinland Energie Effizienz : an=1 26

27 Facebook Xing Twitter Martin Chaloupek Data Center Site & Facilities IBM Österreich GmbH Obere Donaustraße 95 A-1020 Wien Tel: Mobil:

28 Standardwerte IT-Kühlung 160 cfm = 75,5 l/s = 0,075m³/s 1 kw elektr. Leistung wird in 1 kw Abwärme umgewandelt! Luftstrom um 1 kw Wärme abzuführen: - 75 l/s bei klassischem IT-Equipment inkl. 1 HE Server - 40 l/s bei Bladeservern vereinfachte Berechnung der abzuführenden Wärmemenge: Qs = 1,21 x delta t x m³/s Qs = Wärmemenge in kw 1,21 = fester Korrekturfaktor, um das Ergebnis in kw zu erhalten delta t = Temperaturunterschied (kalter zu warmer Luft) m³/s = Luftstrom pro Zeit (in m³/s!) Kaltwassertemperatur ideal bei 12 C - keine Entfeuchtung = keine Kondenswasserbildung - keine zusätzl. Befeuchtung notwendig - geringere Kosten als z.b. 6 C kaltes Wasser 2008 APC-MGE Critical Power and Cooling Services

29 Energieverhältnisse mit HACS Qs = 1,21 x delta t x m³/s 2008 APC-MGE Critical Power and Cooling Services

30 pay as you grow oder Was nicht da ist, braucht auch keinen Strom Verschwendung durch Installation von 100% Infrastruktur ab Tag 1 Einsparungen durch Installation der benötigten Infrastruktur am Tag 1 und skalierbarer Ausbau bei Bedarf 2008 APC-MGE Critical Power and Cooling Services

31 Virtualisierung der IT-Geräte und Verwendung von energiesparenden Prozessoren und Netzteilen, intelligentem Power-Management, etc APC-MGE Critical Power and Cooling Services

32 optimierte USV-Anlagen 2008 APC-MGE Critical Power and Cooling Services

33 Energiesparen bei der Klimatisierung Mit wassergekühlten Klimageräten ist es möglich die freie KühlungK hlung am Chiller zu nutzen Je höher h her die Kaltwassertemperatur (z.zt. 12 C statt früher 6 C) und je höher die zulässige Ansauglufttemperatur der IT-Geräte ist (z.zt. ca C, in Zukunft bis ca C), desto energiesparender die Installation Entfeuchtung der Raumluft durch kalte Wärmetauscher zu vermeiden bedeutet die energiefressende zusätzliche Befeuchtung und weitere Kosten für Reinigung bzw. Austausch der Befeuchtereinheiten einzusparen! Ersparnis: ca. 33% 10-15% 3-5% 2008 APC-MGE Critical Power and Cooling Services

34 weitere Optimierungsansätze: Pumpen, Lüfter, Ventilatoren, Kompressoren sollten elektronisch drehzahlgeregelt sein. Frequenzumrichter zur Spannungs- und Frequenzanpassung einsetzen. SAVE-Berichte (EU-Programm zur Steigerung der Energieeffizienz) Drossel- oder Bypassverluste reduzieren Nutzung der anfallenden Abwärme der Klima-Außenteile (Chiller oder Kondensatoren) z.b. für Heizung in Verbindung mit Wärmepumpen Ersparnis: 33-40% bis zu 60%?? 2008 APC-MGE Critical Power and Cooling Services

35 Klimaanlagen: Miteinander oder gegeneinander? heizen vs. kühlen entfeuchten vs. befeuchten 2008 APC-MGE Critical Power and Cooling Services

36 Warme und kalte Gänge 2008 APC-MGE Critical Power and Cooling Services

37 perforierte Doppelbodenplatten: Luftstrombegrenzungen einfach schwierig unmöglich 2008 APC-MGE Critical Power and Cooling Services

38 optimierte Positionierung: Klimaanlagen in der Schrankreihe Close-Coupled Cooling Rack Klima Rack Klima Rack Klima Rack Rack Klima Rack Klima Rack Draufsicht 2008 APC-MGE Critical Power and Cooling Services

39 Optimierungshilfen: APC White Paper Nr. 113 (englisch) Electrical Efficiency Modeling of Data Centers APC White Paper Nr. 114 (deutsch) Die Umsetzung energiesparender Datencenter 2008 APC-MGE Critical Power and Cooling Services

40 4 0

Data Center Planning in a Nutshell. All content in this presentation is protected copyright APC by Schneider Electric

Data Center Planning in a Nutshell. All content in this presentation is protected copyright APC by Schneider Electric Data Center Planning in a Nutshell Ein Produkt- und Lösungsportfolio für vier große Märkte Energie & Infrastruktur Verfügbarkeit, Sicherheit, Betriebskosten 16 % des Umsatzes Industrie Produktivität, Flexibilität,

Mehr

Kosteneinsparung durch Green IT in der Praxis. J. Ehm

Kosteneinsparung durch Green IT in der Praxis. J. Ehm Danube Datacenter Consulting Kosteneinsparung durch Green IT in der Praxis www.danubedc.com J. Ehm Green IT? Nennwärmeleistung 6KW = ein durchschnittliches Serverrack 2 Vorstellung DanubeDC DanubeDC ist

Mehr

Energieeffiziente Rechenzentren. Stellschrauben im Rechenzentrum. 29.10.2009 - Hamburg

Energieeffiziente Rechenzentren. Stellschrauben im Rechenzentrum. 29.10.2009 - Hamburg Energieeffiziente Rechenzentren Stellschrauben im Rechenzentrum 29.10.2009 - Hamburg Bereiche, die zu betrachten sind: Messungen / Transparenz der Kosten Strom Klima Hardware / Konsolidierung + Virtualisierung

Mehr

Energiewende nicht ohne Green IT. Marcel Ledergerber DCFM Credit Suisse Für electrosuisse 19. Juni 2013

Energiewende nicht ohne Green IT. Marcel Ledergerber DCFM Credit Suisse Für electrosuisse 19. Juni 2013 Energiewende nicht ohne Green IT Marcel Ledergerber DCFM Credit Suisse Für electrosuisse 19. Juni 2013 Die Credit Suisse und Ihre Data Center Eine International tätige Bank mit weltweit 47 000 Mitarbeitern

Mehr

ecube Concept Die Lösung für ultraeffiziente Rechenzentren Frankfurt, 18.03.2015

ecube Concept Die Lösung für ultraeffiziente Rechenzentren Frankfurt, 18.03.2015 ecube Concept Die Lösung für ultraeffiziente Rechenzentren Frankfurt, e³ computing GmbH Technologiepartner für ultraeffiziente Rechenzentren e³computing (e3c) ist der nationale und internationale Technologiepartner

Mehr

arvato Systems Energieeffizienz der Rechenzentren in Gütersloh

arvato Systems Energieeffizienz der Rechenzentren in Gütersloh arvato Systems Energieeffizienz der Rechenzentren in Gütersloh 1 Marcus Bärenfänger arvato Systems November 2013 Bertelsmann International führendes Medien- und Serviceunternehmen Zahlen & Fakten 16,1

Mehr

DataCenter 2020: Hohe Energiedichte im Rechenzentrum effizient und zuverlässig

DataCenter 2020: Hohe Energiedichte im Rechenzentrum effizient und zuverlässig DataCenter 2020: Hohe Energiedichte im Rechenzentrum effizient und zuverlässig März 2011 DataCenter 2020: Hohe Energiedichte im Rechenzentrum effizient und zuverlässig Rückblick: Ergebnisse der ersten

Mehr

TURNKEY COMMUNICATION AG

TURNKEY COMMUNICATION AG WE MAKE YOUR NET WORK TURNKEY COMMUNICATION AG Globale Erwärmung auch im Data Center E r f o l greicher Betrieb durch alle v i er J a h r eszeiten TURNKEY COMMUNICATION AG Firmenportrait Leistungsportfolio

Mehr

Seminar. Energieeffiziente Kühlung von Rechenzentren. Dipl. Ing. u. Techn. Betriebswirt Dirk Heidenberger

Seminar. Energieeffiziente Kühlung von Rechenzentren. Dipl. Ing. u. Techn. Betriebswirt Dirk Heidenberger Seminar Energieeffiziente Kühlung von Rechenzentren Dipl. Ing. u. Techn. Betriebswirt Dirk Heidenberger Agenda Energieeffiziente Kühlung von Rechenzentren 1. Unified Competence GmbH 2. Energiebedarf von

Mehr

Ökonomie trifft Ökologie

Ökonomie trifft Ökologie Ökonomie trifft Ökologie Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnik zur Schonung des Geldbeutels und der Umwelt Dr. Ralph Hintemann, BITKOM Wien, 24. April 2008 Agenda/Inhalt ITK und Energieeffizenz

Mehr

» Das Cloud-Labor. » Effizienz auf dem Prüfstand. future thinking. Marc Wilkens www.regioit-aachen.de. Sinsheim, 29.03.2012

» Das Cloud-Labor. » Effizienz auf dem Prüfstand. future thinking. Marc Wilkens www.regioit-aachen.de. Sinsheim, 29.03.2012 » Das Cloud-Labor» Effizienz auf dem Prüfstand future thinking Marc Wilkens www.regioit-aachen.de Sinsheim, 29.03.2012 GGC-Lab: Die Projektpartner Technische Universität Berlin 2 Vorstellung GGC-Lab: Übersicht

Mehr

Green IT in modernen Rechenzentren. Internetknoten Frankfurt: Energieeffizienz an Deutschlands wichtigstem Datenumschlagplatz

Green IT in modernen Rechenzentren. Internetknoten Frankfurt: Energieeffizienz an Deutschlands wichtigstem Datenumschlagplatz Green IT in modernen Rechenzentren Internetknoten Frankfurt: Energieeffizienz an Deutschlands wichtigstem Datenumschlagplatz Markus Steckhan Senior Technical Consultant Agenda Bedeutung des Standorts Frankfurt-RheinMain

Mehr

Energieeffizienz in Rechenzentren durch Datacenter Infrastructure Management (DCIM)

Energieeffizienz in Rechenzentren durch Datacenter Infrastructure Management (DCIM) Energieeffizienz in Rechenzentren durch Datacenter Infrastructure Management (DCIM) Michael Schumacher Senior Systems Engineer Schneider Electric, IT Business und stellv. Vorsitzender BITKOM AK RZ Moderne

Mehr

Quelle: www.roewaplan.de Stand: April 2009

Quelle: www.roewaplan.de Stand: April 2009 Quelle: www.roewaplan.de Stand: April 2009 Energieeffizienz im Rechenzentrum Referent: Sven Hofmann, Senior Consultant Agenda Energiebedarf im Rechenzentrum Messung von Energiebedarf und Temperaturen Optimierung

Mehr

Energieeffizienz in Rechenzentren

Energieeffizienz in Rechenzentren Energieeffizienz in Rechenzentren Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit Stellv. Vorsitzender des BITKOM-Arbeitskreises Rechenzentrum & Infrastruktur 01 Fragestellungen

Mehr

Versteckte Energieeffizienz

Versteckte Energieeffizienz Versteckte Energieeffizienz Green IT Hinschauen lohnt sich Dipl. Ing. (FH) u. Techn. Betriebswirt Dirk Heidenberger Unified Competence GmbH Das Unternehmen IT Beratungsunternehmen mit den Sh Schwerpunkten

Mehr

DataCenter 2020. Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management und -Effizienz.

DataCenter 2020. Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management und -Effizienz. DataCenter 2020. Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management und -Effizienz. Dr. Rainer Weidmann, DC Engineering Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management

Mehr

Analysieren, Verstehen und Handeln mit DCIM Gestalten Sie Ihr Data Center kontrolliert und effizient.

Analysieren, Verstehen und Handeln mit DCIM Gestalten Sie Ihr Data Center kontrolliert und effizient. Analysieren, Verstehen und Handeln mit DCIM Gestalten Sie Ihr Data Center kontrolliert und effizient. Ulrik Pedersen, Head of Service, Schneider Electric IT Business DCIM? Google suche von was bedeutet

Mehr

Green IT Energieeffizienz im Rechenzentrum

Green IT Energieeffizienz im Rechenzentrum Green IT Energieeffizienz im Rechenzentrum Patrick Göttel SWK-IT SWK und Green IT: Wo kommen wir her? 1 Green IT - Inhalt Allgemeine Entwicklung/ Trends Was ist Green IT Warum Green IT Aktuelle Zahlen/

Mehr

Energieeffizienz in Rechenzentren

Energieeffizienz in Rechenzentren Energieeffizienz in Rechenzentren Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit Stellv. Vorsitzender des BITKOM-Arbeitskreises Rechenzentrum & Infrastruktur 01 Fragestellungen

Mehr

Aktuelle Trends im Bereich Kühlung von Rechenzentren

Aktuelle Trends im Bereich Kühlung von Rechenzentren ASYB12LDC / AOYS12LDC Aktuelle Trends im Bereich Kühlung von Rechenzentren Dr.-Ing. Manfred Stahl 6.03.2015 Seite 1 Thema 1: Optimierung der PUE-Werte Kennwert zur Beurteilung der Energieeffizienz eines

Mehr

Wieviel IT verträgt die Erde?

Wieviel IT verträgt die Erde? Wieviel IT verträgt die Erde? 1 Wieviel IT verträgt die Erde Wieviel IT verträgt die Erde 2 Wieviel IT verträgt die Erde Energieeffiziente KühlungK von Rechenzentren Trends Technik Lösungen 3 Eine unbequeme

Mehr

Applikationsbericht. Kaltgang-Einhausung im Rechenzentrum Das clevere Konzept, Energie optimal zu nutzen

Applikationsbericht. Kaltgang-Einhausung im Rechenzentrum Das clevere Konzept, Energie optimal zu nutzen Applikationsbericht Kaltgang-Einhausung im Rechenzentrum Das clevere Konzept, Energie optimal zu nutzen Die Wärmelasten in Rechenzentren steigen stetig an, wobei die Raumklimatisierung erfahrungsgemäss

Mehr

Effizienzsteigerung im Rechenzentrum durch DCIM finden Sie den Einstieg!

Effizienzsteigerung im Rechenzentrum durch DCIM finden Sie den Einstieg! Effizienzsteigerung im Rechenzentrum durch DCIM finden Sie den Einstieg! 6. Februar 2013 Was ist DCIM? Data center infrastructure management (DCIM) is a new form of data center management which extends

Mehr

www.prorz.de Energieeffizienz im RZ

www.prorz.de Energieeffizienz im RZ www.prorz.de Energieeffizienz im RZ Agenda 1. Warum ist Energieeffizienz im RZ wichtig? 2. Was kann man tun um effizienter zu werden? 3. Aktuelle Entwicklungen am Markt 2 Berlin / Marc Wilkens / 08.07.2014

Mehr

Grün & sicher Rechenzentren heute

Grün & sicher Rechenzentren heute www.prorz.de Grün & sicher Rechenzentren heute Energieeffizienz und Sicherheit in Rechenzentren 1 Grün & sicher: Rechenzentren heute Das Unternehmen 2 Grün & sicher: Rechenzentren heute Die prorz Rechenzentrumsbau

Mehr

Hocheffiziente Kühlung für thermisch hochbelastete Rechenzentren

Hocheffiziente Kühlung für thermisch hochbelastete Rechenzentren Hocheffiziente Kühlung für thermisch hochbelastete Rechenzentren Hoval AG Christian Richter Inhalt Was ist ein Rechenzentrum Was ist das Kundenbedürfnis Welches Klima für ein RZ Lösungen für RZ-Klimatisierung

Mehr

239: Rechenzentren. Hochbauamt. Technische Richtlinie. 1. Allgemein

239: Rechenzentren. Hochbauamt. Technische Richtlinie. 1. Allgemein Hochbauamt Fachkoordination Gebäudetechnik Stampfenbachstrasse 110, Postfach, 8090 Zürich Telefon: 043 259 30 01 Telefax: 043 259 51 92 Technische Richtlinie 239: Rechenzentren 1. Allgemein 1.1. Geltungsbereich

Mehr

Initiativen und Handlungsbedarf für energieeffiziente Rechenzentren

Initiativen und Handlungsbedarf für energieeffiziente Rechenzentren Initiativen und Handlungsbedarf für energieeffiziente Rechenzentren PD Dr. Klaus Fichter Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit, Berlin BMU-Fachdialog Zukunftsmarkt grüne Rechenzentren Bundesumweltministerium,

Mehr

Effiziente IT- Kühllösungen Die front to back Luftführung im Server. Luftführung im Server

Effiziente IT- Kühllösungen Die front to back Luftführung im Server. Luftführung im Server Die front to back Luftführung im Server Die meisten Server arbeiten nach dem Prinzip der front to back Luftführung. Der Server erzeugt hier, mit den internen Lüftern, einen Unterdruck und im rückwärtigen

Mehr

Green IT - Inhalt. Allgemeine Entwicklung/ Trends. Einsparpotenziale/ Überlegungen im Rechenzentrum. TWK und Green IT

Green IT - Inhalt. Allgemeine Entwicklung/ Trends. Einsparpotenziale/ Überlegungen im Rechenzentrum. TWK und Green IT wir machen`s einfach! Green IT Text Energieeffizienz im Rechenzentrum Wörrstadt, 17.Juni 2011 Angela Wahl-Knoblauch, TWK Technische WerkeKaiserslautern GmbH IT Vertrieb und Kundenbetreung Green IT - Inhalt

Mehr

Jobst Willers Engineering AG Ingenieure für Energie und Systemik

Jobst Willers Engineering AG Ingenieure für Energie und Systemik PUEDA Förderprogramm zur Steigerung der Energieeffizienz in bestehenden Rechenzentren Das Förderprogramm hat zum Ziel, die Energieeffizienz in bestehenden Rechenzentren und Serverräumen zu verbessern Dem

Mehr

Zukünftige Trends energieeffizienter, nachhaltiger Rechenzentren. Dr. Thomas Steffen Geschäftsführer Forschung und Entwicklung

Zukünftige Trends energieeffizienter, nachhaltiger Rechenzentren. Dr. Thomas Steffen Geschäftsführer Forschung und Entwicklung Zukünftige Trends energieeffizienter, nachhaltiger Rechenzentren Dr. Thomas Steffen Geschäftsführer Forschung und Entwicklung 1 Rittal Fakten zur Unternehmensgruppe Friedhelm Loh, Inhaber der Friedhelm

Mehr

Rittal Das System. Schneller besser überall.

Rittal Das System. Schneller besser überall. Rittal Das System. Schneller besser überall. 1 1 Rittal Das System. Alles für Ihr Rechenzentrum aus einer Hand Engineering und Consulting Rechenzentrumsbau Rechenzentrums- Infrastrukturen Rittal Global

Mehr

IT-Klimatisierung 22.11.2012 1

IT-Klimatisierung 22.11.2012 1 IT-Klimatisierung 22.11.2012 1 Produktübersicht Modulare Schaltschranksysteme Schaltschranksysteme Kleingehäuse Tragarmsysteme & Bediengehäuse Pultsysteme Edelstahl- & Branchenlösungen Netzwerk- & Serverracks

Mehr

Umwelttech trifft IT Intelligente (energie-) effiziente RZ-Infrastruktur in der Praxis

Umwelttech trifft IT Intelligente (energie-) effiziente RZ-Infrastruktur in der Praxis Umwelttech trifft IT Intelligente (energie-) effiziente RZ-Infrastruktur in der Praxis PM IT-Solutions Rittal IT-Solutions April 2009 1 Rittal Unternehmensgrundsätze Effizienz als Unternehmensgrundsatz

Mehr

Internationale Norm ISO/IEC 30134 Information Technology Data Centres Key Performance Indicators. Dr. Ludger Ackermann dc-ce RZ-Beratung

Internationale Norm ISO/IEC 30134 Information Technology Data Centres Key Performance Indicators. Dr. Ludger Ackermann dc-ce RZ-Beratung 1 Internationale Norm ISO/IEC 30134 Information Technology Data Centres Key Performance Indicators Dr. Ludger Ackermann dc-ce RZ-Beratung 2 Agenda Kurzvorstellung dc-ce rz beratung Übersicht Normungslandschaft

Mehr

Data Center 2020 sicher, virtuell und grün

Data Center 2020 sicher, virtuell und grün Data Center 2020 sicher, virtuell und grün IT-Dienstleistungszentrum Berlin Unsere Unternehmenszentrale Gründung: 1969 Rechtsform: seit 2005 Anstalt des öffentlichen Rechts 1 Das IT-Dienstleistungszentrum

Mehr

T-Systems Austria. Green Dynamics Modell.

T-Systems Austria. Green Dynamics Modell. T-Systems Austria. Green Dynamics Modell. Max Schaffer Vice President ICT Operations. 26-11-2008 T-Systems Austria Green Dynamics Modell 1 T-Systems Green ICT. Konkrete Ziele. Vollständige Umweltbewertung

Mehr

Vorstellung. Informatik der Stadt Zürich. Die OIZ ist das Informatik-Kompetenzzentrum der Stadt Zürich

Vorstellung. Informatik der Stadt Zürich. Die OIZ ist das Informatik-Kompetenzzentrum der Stadt Zürich Vorstellung Informatik der Stadt Zürich Die OIZ ist das Informatik-Kompetenzzentrum der Stadt Zürich Die OIZ ist ein bedeutender IT-Dienstleister. Budget IT der Stadt Zürich rund 250 Mio CHF Rund 600 IT

Mehr

Franz Grüter, Green / André Schärer, ABB Mai 2012. Vorteile der Gleichstromversorgung im Rechenzentrum Erfahrungen mit dem Projekt bei Green

Franz Grüter, Green / André Schärer, ABB Mai 2012. Vorteile der Gleichstromversorgung im Rechenzentrum Erfahrungen mit dem Projekt bei Green Franz Grüter, Green / André Schärer, ABB Mai 2012 Vorteile der Gleichstromversorgung im Rechenzentrum Erfahrungen mit dem Projekt bei Green Green: Zahlen & Fakten 3 300 m 2 Rechenzentrumsfläche, wovon

Mehr

Interoute* Die Nutzersicht: Energieeffizienz aus Sicht von Betreibern von Rechenzentren

Interoute* Die Nutzersicht: Energieeffizienz aus Sicht von Betreibern von Rechenzentren Interoute* Die Nutzersicht: Energieeffizienz aus Sicht von Betreibern von Rechenzentren * Fachdialog "Zukunftsmarkt,grüne' Rechenzentren" * 03. Juli 2007 Präsentation Christian Schreiner Senior Business

Mehr

Ergebnisse einer neuen Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes

Ergebnisse einer neuen Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes Die Trends in Rechenzentren bis 2015 Ergebnisse einer neuen Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit Veranstaltung Rechenzentren

Mehr

- White Paper - Effiziente Klimatisierung von Rechenzentren. - Dynamic Free Cooling -

- White Paper - Effiziente Klimatisierung von Rechenzentren. - Dynamic Free Cooling - - White Paper - Effiziente Klimatisierung von Rechenzentren - Dynamic Free Cooling - Ausgabe 3, November 2009 Inhaltsverzeichnis ÜBERBLICK... 3 1. WARUM BRAUCHE ICH EINE EFFIZIENTE KLIMATISIERUNG/KÜHLUNG?...

Mehr

Herzlich Willkommen zum Technologieforum OSMO am 16. & 17.09.2015

Herzlich Willkommen zum Technologieforum OSMO am 16. & 17.09.2015 Herzlich Willkommen zum Technologieforum OSMO am 16. & 17.09.2015 Infrastrukturlösungen für die IT Modulare Lösungen für Rechenzentren und Netzwerke im Produktionsumfeld Rittal GmbH & Co. KG / Dirk Hecker

Mehr

Renovierung Datacenter bei MHPSE-Service am Standort Duisburg-Rheinhausen

Renovierung Datacenter bei MHPSE-Service am Standort Duisburg-Rheinhausen Renovierung Datacenter bei MHPSE-Service am Standort Duisburg-Rheinhausen Achim Dahlen Net 2000 GmbH adahlen@net-2000.de www.net-2000.com 1 Unternehmen Die MH Power Systems Europe Service GmbH (MHPSE-Service),

Mehr

Solar Air Conditioning -

Solar Air Conditioning - Bavarian Center of Applied Energy Research Solar Air Conditioning - Research and Development Activities at the ZAE Bayern Astrid Hublitz ZAE Bayern, Munich, Germany Division: Technology for Energy Systems

Mehr

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR Christian Ellger Dell GmbH DIE ZUKUNFT IST VIRTUELL APP so APP so PHYSIKALISCHE SERVER/STORAGE Vol Vol APP so Vol APP APP Vol so so Vol APP so Vol

Mehr

Runenburg hostet grün im datadock

Runenburg hostet grün im datadock Runenburg hostet grün im datadock var lsjquery = jquery; lsjquery(document).ready(function() { if(typeof lsjquery.fn.layerslider == "undefined") { lsshownotice('layerslider_1','jquery'); } else { lsjquery("#layerslider_1").layerslider({navprevnext:

Mehr

RZ Bremse oder Motor für die IT

RZ Bremse oder Motor für die IT RZ Bremse oder Motor für die IT Technologies for ultraefficient data centers. Alexander Hauser Spyridon Linardakis Rechenzentrum Bremse oder Motor Sicht eines (typischen) Industrieunternehmens auf RZ Rechenzentren

Mehr

betreiben Consens Herbst Seminar 2011 Das Rechenzenter im Spannungsfeld Green-IT Kostensenkung Verfügbarkeit Stefan Dürig, Leiter Logistik

betreiben Consens Herbst Seminar 2011 Das Rechenzenter im Spannungsfeld Green-IT Kostensenkung Verfügbarkeit Stefan Dürig, Leiter Logistik betreiben Consens Herbst Seminar 2011 Das Rechenzenter im Spannungsfeld Green-IT Kostensenkung Verfügbarkeit Stefan Dürig, Leiter Logistik Behauptung Ein Rechenzenter ist teuer produziert zu viel CO 2

Mehr

Energieeffizienz und Informationstechnologie

Energieeffizienz und Informationstechnologie Energieeffizienz und Informationstechnologie Andreas Schmitt, System Engineer TIP Dialog Forum Frankfurt am Main 14.10.2008 Energieeffizienz / Lösungswege Felder Potenziale entdecken, bewerten und heben!

Mehr

» DIE BEST PRACTICES ALLER BEST PRACTICES ZUR OPTIMIERUNG VON AIRFLOW & KÜHLUNG IM RECHENZENTRUM

» DIE BEST PRACTICES ALLER BEST PRACTICES ZUR OPTIMIERUNG VON AIRFLOW & KÜHLUNG IM RECHENZENTRUM » DIE BEST PRACTICES ALLER BEST PRACTICES ZUR OPTIMIERUNG VON AIRFLOW & KÜHLUNG IM RECHENZENTRUM CoolControl Kaltgangeinhausung Rackblenden Warmgangeinhausung Netzwerkswitche kühlen Datacenter-Kühlungsassessment

Mehr

Fachhochschule Münster University of Applied Sciences

Fachhochschule Münster University of Applied Sciences Energieeffiziente Computertechnik Fachhochschule Münster University of Applied Sciences Dipl.-Inform. Markus Bajohr Agenda Energieeffizienz und GreenIT Desktop PC vs. Thin Client Server Based Computing

Mehr

Neue IT-Perspektiven für die Hauptstadtregion. Berlin, 14. März 2008

Neue IT-Perspektiven für die Hauptstadtregion. Berlin, 14. März 2008 Neue IT-Perspektiven für die Hauptstadtregion Berlin, 14. März 2008 Inhaltsverzeichnis Das Unternehmen e-shelter Kurzprofil / Leistungsspektrum Der neue e-shelter Campus Berlin Aktuelle Entwicklungen Die

Mehr

Wachstumsmotor IT! Vorstellung der IDC Marktstudie. future thinking Der RZ-Kongress April 2015

Wachstumsmotor IT! Vorstellung der IDC Marktstudie. future thinking Der RZ-Kongress April 2015 Vorstellung der IDC Marktstudie future thinking Der RZ-Kongress April 2015 1 Eine starke Familie Die Friedhelm Loh Group eine erfolgreiche Unternehmensgruppe 11.500 77 Mitarbeiter weltweit int. Tochtergesellschaften

Mehr

Revitalisierung und Ertüchtigung von Bestandsgebäuden mit dem ecube Concept

Revitalisierung und Ertüchtigung von Bestandsgebäuden mit dem ecube Concept ABSTRACT Revitalisierung und Ertüchtigung von Bestandsgebäuden mit dem ecube Concept Schaffung neuer Rechenzentrumsfläche ist zeit- und kostenintensiv Neue Rechenzentren benötigen Flächen und Gebäude,

Mehr

Systemanbieter Rittal hat neues Data Center der Fachhochschule Münster gebaut

Systemanbieter Rittal hat neues Data Center der Fachhochschule Münster gebaut Systemanbieter Rittal hat neues Data Center der Fachhochschule Münster gebaut Flexibel in die Zukunft Michael Nicolai, Abteilungsleiter Technischer Projektvertrieb, Rittal, Herborn Kerstin Ginsberg, PR-Referentin

Mehr

Höhere Energieeffizienz, mehr Sicherheit und Performance für Ihre IT-Infrastruktur

Höhere Energieeffizienz, mehr Sicherheit und Performance für Ihre IT-Infrastruktur Höhere Energieeffizienz, mehr Sicherheit und Performance für Ihre IT-Infrastruktur HP Rack & Power Solutions: Racks/Kühlung/Strom/Systemmanagement/Services Technologien für Ihren Geschäftserfolg Ihre IT-Systeme

Mehr

Lösungen für Energieeffiziente Rechenzentren. Bernhard Przywara Sun Microsystems GmbH

Lösungen für Energieeffiziente Rechenzentren. Bernhard Przywara Sun Microsystems GmbH Lösungen für Energieeffiziente Rechenzentren Bernhard Przywara Sun Microsystems GmbH 1 Klimawechsel 2 Bekämpfung der Erderwärmung Soll die Erderwärmung 2ºC nicht überschreiten, dann, dann müssen CO2-Emmissionen

Mehr

Supercomputer für die. Forschungsanlage FAIR. Volker Lindenstruth FIAS, IfI, LOEWE Professur Chair of HPC Architecture

Supercomputer für die. Forschungsanlage FAIR. Volker Lindenstruth FIAS, IfI, LOEWE Professur Chair of HPC Architecture Effizientes Hochleistungsrechnen mit dem GreenCube Supercomputer für die Volker Lindenstruth FIAS, IfI, LOEWE Professur Chair of HPC Architecture Forschungsanlage FAIR University Frankfurt, Germany Phone:

Mehr

Fachbericht Rackklimatisierung im Rechenzentrum

Fachbericht Rackklimatisierung im Rechenzentrum Fachbericht Rackklimatisierung im Rechenzentrum Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Abbildungsverzeichnis... 3 Executive Summary... 4 Einführung... 5 Zielsetzung und Anforderung... 6 Raumklimatisierung

Mehr

Leistungsaufnahmemessung

Leistungsaufnahmemessung Leistungsaufnahmemessung Seminar Green IT Titus Schöbel Gliederung Motivation Messtechnik Strommessgeräte Wandel der Leistungsaufnahmemessung Leistungsaufnahmemessung PUE Gebäudeleittechnik Chancen und

Mehr

EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN...

EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN... EFFIZIENTE UND SICHERE IT-INFRASTRUKTUREN... 09.04.2013 DAS DATA CENTER EIN KRITISCHER ERFOLGSFAKTOR DC ANFORDERUNGEN HEUTE UND MORGEN Thomas Märki, Leiter Business Services Bernd Patolla, Senior System

Mehr

HP Technology Consulting Critical Facilities Services

HP Technology Consulting Critical Facilities Services HP Technology Consulting Critical Facilities Services Sicherheitsaspekte in der Strategie und Planung von Rechenzentren 5 Sterne plus Rechenzentrum Dieter Jakob Leiter Critical Facilities Services (CFS)

Mehr

Betriebskostensenkung im Rechenzentrum

Betriebskostensenkung im Rechenzentrum Betriebskostensenkung im Rechenzentrum Energieeinsparung durch innovative Rückkühlung Referent: Dipl.-Ing (FH) Joachim Weber JAEGGI Hybridtechnologie AG 27.05.2010; Thomas Odrich; Jäggi/ Güntner (Schweiz)

Mehr

Lösungen für RZ-Klimatisierung

Lösungen für RZ-Klimatisierung Lösungen für RZ-Klimatisierung bedarfsgerecht, effizient & wirtschaftlich STULZ GmbH Klimatechnik Welche Energieeinsparpotentiale gibt es bei der Klimatisierung? Thermodynamische Hebefaktoren Potentiale

Mehr

Markt der Möglichkeiten. Effizienzpotenziale in der Kälte- und Klimatechnik Kaltluftstromoptimierung im Rechenzentrum. 29.09.

Markt der Möglichkeiten. Effizienzpotenziale in der Kälte- und Klimatechnik Kaltluftstromoptimierung im Rechenzentrum. 29.09. Markt der Möglichkeiten Effizienzpotenziale in der Kälte- und Klimatechnik Kaltluftstromoptimierung im Rechenzentrum 29.09.2009 - Hamburg Wie hoch ist der CO2-Ausstoß, den die gewerbliche IT weltweit verursacht?

Mehr

Management Physikalischer Infrastrukturen

Management Physikalischer Infrastrukturen Management Physikalischer Infrastrukturen in virtualisiertenumgebungen Dipl.-Ing. Lars-Hendrik Thom Regional Technical Support Manager D-A-CH 4/10/2012 Kurzvorstellung PANDUIT Panduit ist einer der führenden

Mehr

Rechenzentren der Zukunft am praktischem Beispiel

Rechenzentren der Zukunft am praktischem Beispiel Systemhaus Maitschke Ihr Partner Rechenzentren der Zukunft am praktischem Beispiel Die Neugestaltung einer gewachsenen IT - Umgebung für die Anforderungen von Heute und der Zukunft Systemhaus Maitschke

Mehr

Thermaloptimierung im Rechenzentrum

Thermaloptimierung im Rechenzentrum Thermaloptimierung im Rechenzentrum Best Practices für eine optimale Kühlung und signifikante Energiekosteneinsparung in Ihrem Rechenzentrum 1. Thermalanalyse 2. Cold-Aisle-Containment (Kaltgangeinhausung)

Mehr

White Paper - Infrastruktur im energieeffizienten Rechenzentrum

White Paper - Infrastruktur im energieeffizienten Rechenzentrum White Paper - Infrastruktur im energieeffizienten Rechenzentrum Verena Schwalfenberg Dipl.-Ing. Markus Schmidt Copyright 2008 All rights reserved. Rittal GmbH & Co. KG Auf dem Stützelberg D-35745 Herborn

Mehr

ICT-Equipment Klimatisierung Konzeptionelle Unterschiede und umweltschonende Aspekte

ICT-Equipment Klimatisierung Konzeptionelle Unterschiede und umweltschonende Aspekte ICT-Equipment Klimatisierung Konzeptionelle Unterschiede und umweltschonende Aspekte Um das operative Geschäft sicherstellen zu können, haben heute Unternehmen sehr hohe Anforderungen an die Verfügbarkeit

Mehr

Ist meine Infrastruktur fit für die Wolke?

Ist meine Infrastruktur fit für die Wolke? W I L K E N S ENERGIESYSTEMBERATUNG Ist meine Infrastruktur fit für die Wolke? Agenda 1. GGC-Lab (TU Berlin) Vorstellung GGC-Lab Lastgänge und Energieverträge RZ-Infrastruktur und Cloud Computing 2. Wilkens

Mehr

IT Cooling Solutions. CyberRow. Intelligente Luftführung für mehr Effizienz bei der Kühlung von Racks

IT Cooling Solutions. CyberRow. Intelligente Luftführung für mehr Effizienz bei der Kühlung von Racks IT Cooling Solutions CyberRow Intelligente Luftführung für mehr Effizienz bei der Kühlung von Racks Die direkte Klimatisierung von Racks geht ganz neue Wege Eine innovative Idee sorgt für präzises Klima

Mehr

Swisscom Rechenzentrum Wankdorf

Swisscom Rechenzentrum Wankdorf Swisscom AG Rechenzentrum Wankdorf Stauffacherstrasse 59 3015 Bern www.swisscom.ch Swisscom Rechenzentrum Wankdorf Für eine erfolgreiche Zukunft Das Swisscom Rechenzentrum Wankdorf ist die Antwort auf

Mehr

Energieeffizienzklasse A++? Herausforderungen für die Bewertung der Energieund Ressourceneffizienz in Rechenzentren

Energieeffizienzklasse A++? Herausforderungen für die Bewertung der Energieund Ressourceneffizienz in Rechenzentren Energieeffizienzklasse A++? Herausforderungen für die Bewertung der Energieund Ressourceneffizienz in Rechenzentren Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut eco Arbeitskreis Datacenter am 2. März 2010 in

Mehr

Cloud Computing: schlanker Client Daten und Programme im Internet

Cloud Computing: schlanker Client Daten und Programme im Internet Cloud Computing: schlanker Client Daten und Programme im Internet Horst Bratfisch Bereichsleiter IT Infrastructure Raiffeisen Informatik Juni 2010 IT Trends 2010 Herausforderungen eines modernen Rechenzentrums

Mehr

Worüber definiert sich Effizienz? Wie viele KPI s sind erforderlich? Brauchen wir einen neuen Ansatz zur Effizienzbewertung?

Worüber definiert sich Effizienz? Wie viele KPI s sind erforderlich? Brauchen wir einen neuen Ansatz zur Effizienzbewertung? PUE DCIE Worüber definiert sich Effizienz? Wie viele KPI s sind erforderlich? Brauchen wir einen neuen Ansatz zur Effizienzbewertung? Gerhard Leo Büttner Geschäftsführer, 1 Gesamtplanung von Rechenzentren

Mehr

Neue Sicherheits-Anforderungen durch eine vereinheitlichte physikalische Infrastruktur (IT) und ITIL

Neue Sicherheits-Anforderungen durch eine vereinheitlichte physikalische Infrastruktur (IT) und ITIL Neue Sicherheits-Anforderungen durch eine vereinheitlichte physikalische Infrastruktur (IT) und ITIL Warum sind Standards sinnvoll? Die Standardisierung der IT Infrastrukturen Layer 7 - Applika.on z.b.

Mehr

3 MILLIARDEN GIGABYTE AM TAG ODER WELCHE KAPAZITÄTEN MÜSSEN NETZE TRAGEN?

3 MILLIARDEN GIGABYTE AM TAG ODER WELCHE KAPAZITÄTEN MÜSSEN NETZE TRAGEN? 3 MILLIARDEN GIGABYTE AM TAG ODER WELCHE KAPAZITÄTEN MÜSSEN NETZE TRAGEN? Udo Schaefer Berlin, den 10. November 2011 DIE NETZE UND IHRE NUTZUNG Berechnungsgrundlage 800 Millionen Facebook Nutzer Transport

Mehr

Cloud Computing und zukünftige Struktur von Rechenzentren

Cloud Computing und zukünftige Struktur von Rechenzentren Cloud Computing und zukünftige Struktur von Rechenzentren Vorstellung der Ergebnisse einer Untersuchung des Borderstep Instituts Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit

Mehr

lindab we simplify construction Lindab Solo - Einfach der natürliche Weg

lindab we simplify construction Lindab Solo - Einfach der natürliche Weg lindab we simplify construction Lindab Solo - Einfach der natürliche Weg Einfach der natürliche Weg Stellen Sie sich eine Temperatur steuernde Kühlbalkenlösung vor, bei der Kühlung und Heizung gleichsam

Mehr

Das Rechenzentrum der nächsten Generation

Das Rechenzentrum der nächsten Generation Das Rechenzentrum der nächsten Generation Neubau RZ Gossau Damir Bogdan, Leiter Departement IT (CIO) IT Operations Day, November 2009 Inhalt beim Bau des neuen Rechenzentrums im Praxistest im Raiffeisen

Mehr

Thermaloptimierung im Rechenzentrum

Thermaloptimierung im Rechenzentrum Thermaloptimierung im Rechenzentrum Best Practices für eine optimale Kühlung und signifikante Energiekosteneinsparung in Ihrem Rechenzentrum 1. Thermalanalyse 2. Cold-Aisle-Containment (Kaltgangeinhausung)

Mehr

Wärmesimulation zur Kostenreduktion in Rechenzentren

Wärmesimulation zur Kostenreduktion in Rechenzentren Kostenreduktion in Rechenzentren Fachtagung Smart Energy 2013, Dortmund 14.11.2013 Session 2: Energiemanagement/Energieeffizienz Prof. Dr. Achim Schmidtmann, Benjamin Gunia 2013 Prof. Dr. Achim Schmidtmann,

Mehr

Innovationsstrategien für energieeffiziente Rechenzentren

Innovationsstrategien für energieeffiziente Rechenzentren Herzlich willkommen Innovationsstrategien für energieeffiziente Rechenzentren Dipl.Ing. Martin Roßmann Hauptabteilungsleiter Forschung und Grundlagenentwicklung M. Roßmann / Rittal Forschung / 02.07.07

Mehr

VDI-Fachgruppe Gebäudeausrüstung Bezirksverein Karlsruhe 08.11.2011. Green-IT. Wir schaffen gutes Klima. Dipl. Ing.

VDI-Fachgruppe Gebäudeausrüstung Bezirksverein Karlsruhe 08.11.2011. Green-IT. Wir schaffen gutes Klima. Dipl. Ing. VDI-Fachgruppe Gebäudeausrüstung Bezirksverein Karlsruhe 08.11.2011 Green-IT Wir schaffen gutes Klima. Dipl. Ing. (FH) Jürgen Layer MENERGA der Name ist unsere Philosophie minimale energie anwendung minimum

Mehr

Data Center of the Future

Data Center of the Future Data Center of the Future Dr. Dieter Schramm Practice Executive Simplify IT 30. September 2008 Agenda Simplify IT Ansatz für eine effizientere IT Rechenzentrumstrategie Reduktion der CO 2 -Emission Zusammenfassung

Mehr

innovit KWKK für Rechenzentren

innovit KWKK für Rechenzentren innvit KWKK für Rechenzentren Unternehmen Lösungen Unternehmen Ihr Spezialist für IT-Infrastuktur & Rechenzentrumsbau Unsere Missin: sichere und effiziente Rechenzentrums-Infrastruktur vn der Prjektidee

Mehr

Harmonisierung redundanter Kühlungs- und Stromversorgungskonzepte für ausfallsichere Hochleistungs-Rechenzentren

Harmonisierung redundanter Kühlungs- und Stromversorgungskonzepte für ausfallsichere Hochleistungs-Rechenzentren DATA CENTER CONVENTION KongressTrack Harmonisierung redundanter Kühlungs- und Stromversorgungskonzepte für ausfallsichere Hochleistungs-Rechenzentren Dipl.-Ing. Klaus Kühr Geschäftsführer klauskuehr@rsg-gmbh.eu

Mehr

Virtualisierung: Optimierung der Stromversorgung und Kühlung optimiert den GesamtNutzen

Virtualisierung: Optimierung der Stromversorgung und Kühlung optimiert den GesamtNutzen Virtualisierung: Optimierung der Stromversorgung und Kühlung optimiert den GesamtNutzen Von Suzanne Niles Whitepaper Nr. 118 Enthält Energiekostenrechner für Virtualisierungsprojekte Zusammenfassung Bei

Mehr

Optimale Investitionsentscheidungen in dezentralen Energiesystemen für BHKW, Batteriespeicher und Lastmanagement Modellkonzept und Anwendung

Optimale Investitionsentscheidungen in dezentralen Energiesystemen für BHKW, Batteriespeicher und Lastmanagement Modellkonzept und Anwendung Optimale Investitionsentscheidungen in dezentralen Energiesystemen für BHKW, Batteriespeicher und Lastmanagement Modellkonzept und Anwendung ENERGY ECOSYSTEMS Leipzig, 23. September 2013 Hendrik Kondziella,

Mehr

Gebäudetechnik in Rechenzentren

Gebäudetechnik in Rechenzentren UNIVERSITÄT HAMBURG Gebäudetechnik in Rechenzentren Seminar Green IT Marc Rebal 16.03.2012 1 Inhalt 2 Einführung... 3 3 Verbraucher... 6 3.1 Server... 6 3.2 Rechenzentrum (gesamt)... 7 3.3 Unterbrechungsfreie

Mehr

Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie

Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie Michael Monsberger AIT Austrian Institute of Technology Themenüberblick (2 Panels) Geothermie Oberflächennahe

Mehr

PLAYBOOK. Wie möchten Sie wachsen? Die Bewertung Ihrer kritischen Infrastruktur als Grundlage für die richtige Strategie

PLAYBOOK. Wie möchten Sie wachsen? Die Bewertung Ihrer kritischen Infrastruktur als Grundlage für die richtige Strategie PLAYBOOK F Ü R D E N W A N D E L Wie möchten Sie wachsen? Die Bewertung Ihrer kritischen Infrastruktur als Grundlage für die richtige Strategie Die Welt wird täglich digitaler. Der Bedarf an datenintensiven

Mehr

Präsentation E-Mail: claus.tinnacher@siemens.com Homepage: www.siemens.at/sgs

Präsentation E-Mail: claus.tinnacher@siemens.com Homepage: www.siemens.at/sgs Energieeffizienz für Data Center Kontakt: Dipl.-Ing. Claus Tinnacher Siemens AG Österreich Building Technologies Division Siemens Gebäudemanagement & -Services G.m.b.H. Business Development Siemensstrasse

Mehr

energie-cluster, April 2014 Wirtschaftliche Lösungen für mehr Energieeffizienz in Industrie, Dienstleistung und Gewerbe

energie-cluster, April 2014 Wirtschaftliche Lösungen für mehr Energieeffizienz in Industrie, Dienstleistung und Gewerbe energie-cluster, Wirtschaftliche Lösungen für mehr Energieeffizienz in Industrie, Dienstleistung und Gewerbe Intern Siemens Schweiz AG 2013 siemens.ch/answers Plakative Darstellung der Effizienzklassen

Mehr

Forschungsergebnisse Projekt AC4DC

Forschungsergebnisse Projekt AC4DC Forschungsergebnisse Projekt AC4DC www.bmwi.de Dezember 2014 Projektüberblick Projekttitel: BMWi FKZ: AC4DC - Adaptive Computing for green Data Centers 01 ME11046A Laufzeit: 01.05.2011 bis 30.10. 2014

Mehr

EM 2010. Server und Serverinfrastruktur

EM 2010. Server und Serverinfrastruktur Vorlagen Managementdokumente: Beschaffungs- und Wartungsvorgaben EM 2010 Energiemanagement für Österreich Beschaffungs- und Wartungsvorgaben Server und Serverinfrastruktur Projektkonsortium Projektleitung:

Mehr