Schnelleinstieg. 1&1 Windows-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Windows-Servers!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schnelleinstieg. 1&1 Windows-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Windows-Servers!"

Transkript

1 Schnelleinstieg 1&1 Windows-Server Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Windows-Servers!

2 2 Ihr 1&1 Windows-Server Als Microsoft Joint Deployment Partner (JDP) bietet die 1&1 Internet AG Windows Server 2003 Lösungen auf höchstem Niveau. Hiermit setzt 1&1 neue Standards in Sachen Zuverlässigkeit, Sicherheit und Funktionsumfang und eröffnet Ihnen so ungeahnte Möglichkeiten, den Einsatz in Ihrem Unternehmen zu skalieren. Wenn Sie bereits Internet-Experte sind, empfehlen wir Ihnen unser 1&1 Windows-Server Handbuch. Dort erfahren Sie alles über die erweiterten Möglichkeiten, die Ihnen Ihr 1&1 Windows-Server bietet. Dieses Handbuch finden Sie in Ihrem 1&1 Contol-Center zum Download, ebenso wie eine detaillierte FAQ und andere informative Anleitungen im PDF-Format. Damit Sie Ihre persönlichen Daten immer sofort griffbereit haben, sollten Sie diese hier eintragen. 1&1 Control-Center 1&1 Kundennummer https://login.1und1.de 1&1 Kundenpasswort Admin Passwort Weboberfläche zu Remoteverwaltung Login -Adresse Postfachname Postfach-Passwort Posteingangsserver (IMAP) Posteingangsserver (POP) Postausgangsserver (SMTP) imap.1und1.de pop.1und1.de smtp.1und1.de (Bitte bewahren Sie Ihre Daten sorgfältig auf und schützen Sie diese vor unbefugtem Zugriff.)

3 3 4 1&1 Control-Center Ihre persönliche Schaltzentrale Mit Ihrer Kundennummer und Ihrem Kundenpasswort erreichen Sie Ihren gesicherten Kundenbereich das 1&1 Control-Center unter https://login.1und1.de. Dieser benutzerfreundliche Verwaltungsbereich macht die Konfiguration Ihres Windows-Servers einfach und komfortabel. Mit nur wenigen Mausklicks können Sie Domains und -Adressen einrichten, Ihre eigene Homepage gestalten und vieles mehr! Navigationspfad Hier sehen Sie, wie Sie zur aktuellen Seite gekommen sind. Ein Klick auf den Pfadabschnitt führt auf eine vorherige Seite zurück. Ihr Server-Administrationsbereich In diesem Bereich haben Sie direkten Zugriff auf alle Features und Anwendungen in Ihrem Windows-Server-Vertrag. Sicherheit Mit einem Klick auf Logout verlassen Sie das Control-Center auf sicherem Weg. Zusatzleistungen Über den Bestellen -Button können Sie zusätzliche Leistungen beziehen. Direktauswahl Von hier haben Sie direkten Zugriff auf die wichtigsten Einstellungen. Features Alle Ihre Leistungsmerkmale im Überblick: Für eine kurze Erklärung fahren Sie mit der Maus über die einzelnen Begriffe. Hilfe Hier finden Sie Antworten zu häufigen Fragen (FAQ) und können unsere Handbücher herunterladen. Ihr Kundenbereich Auf der Seite Meine Daten finden Sie Ihre Kundendaten, Rechnungsinformationen sowie Mitteilungen und Produktneuigkeiten.

4 5 5 Mit Sicherheit: Ihr eigener 1&1 Windows-Server! Andreas Gauger, Vorstand 1&1 Internet AG Schön, dass Sie sich für einen Server von 1&1 entschieden haben. Wenn Sie die 49 Seiten dieses Schnelleinstiegs durchgelesen haben, wissen Sie, wie Sie ganz einfach Ihren Server verwalten, neue -Adressen anlegen und Ihre Domain konfigurieren. In dieser Broschüre finden Sie alles, was Sie für den schnellen Start mit Ihrem 1&1 Windows-Server benötigen. Wertvolle Tipps und Installationshilfen machen den Einstieg leicht. Bei 1&1 sind Sie in bester Gesellschaft. Über 3,9 Millionen Kundenverträge zeugen von der Kompetenz der 1&1 Internet AG und täglich werden es mehr. In 12 Jahren haben wir uns zu einem der leistungsstärksten und erfolgreichsten Anbieter von Internet-Mehrwertdiensten entwickelt. Und wir hoffen, dass auch Sie sich in unserer 1&1 Internet-Community wohl fühlen! 1&1 Windows-Server: Schnell, zuverlässig, kraftvoll! Hier erfahren Sie, wie Sie mit Ihrem 1&1 Control-Center Ihren Server verwalten Ihren Domain-Namen einrichten Ihre -Adresse einrichten Egal, ob Anfänger oder Profi in den 1&1 Schnelleinstiegen finden Sie eine Menge nützlicher Informationen, Tipps und Tricks.

5 6 6 1&1 Ihr perfekter Internet- Partner! Im Firmennetzwerk der United Internet AG ist 1&1 der Experte für die Umsetzung innovativer Ideen in erfolgreiche Produkte. Das gibt Ihnen als Kunde die Sicherheit, qualitativ hochwertige Produkte zu Top- Konditionen zu kaufen. Zusammen mit starken Partnern wie der Deutschen Telekom AG, AVM, T-Mobile und Microsoft bieten wir Ihnen maßgeschneiderte Lösungen für den Bereich Internet und Telekommunikation. Basis für Top-Lösungen: Die 1&1 Rechenzentren! Viele der 1&1 Produkte, z. B. Internet-Zugänge oder Hosting-Lösungen, werden in den Hochleistungs-Rechenzentren der 1&1 Gruppe betrieben. Diese zählen zu den leistungsfähigsten, zuverlässigsten und sichersten in ganz Europa. So sorgen wir stets für beste Performance und Erreichbarkeit. Heute schon an morgen denken! Mit über Mitarbeitern sichern wir die hohe Qualität unserer Produkte und Services auch für die Zukunft. Kompetente Internet-Spezialisten arbeiten permanent an der Entwicklung neuer Features und an der Weiterentwicklung unserer Anwendungen. So sind 1&1 Kunden immer auf dem neuesten Stand der Technik. Heute, morgen und übermorgen. Leserwahl der Zeitschrift connect Ausgabe 05/99 Leserwahl der Zeitschrift connect Ausgabe 04/00 Leserwahl der Zeitschrift connect Ausgabe 08/01 Leserwahl der Zeitschrift connect Ausgabe 05/02 Leserwahl der Zeitschrift connect Ausgabe 05/03

6 Inhalt 7 7 Inhalt 1. Wichtige Sicherheitshinweise 8 2. Erste Schritte im 1&1 Control-Center Serververwaltung Domains Mailserver und s Zugang zu Ihrem Windows-Server Weboberfläche zur Remoteverwaltung Kostenkontrolle und Benutzerdaten Ihr Software-Paket Weitere Features &1 Service/Support &1 Best-Buy 48-49

7 8 Wichtige Sicherheitshinweise 1. Wichtige Sicherheitshinweise Sie sind der alleinige Administrator! Als Administrator sind Sie für die Serversicherheit selbst verantwortlich und können für Missbrauch und den resultierenden Schaden bzw. die entstehenden Kosten voll haftbar gemacht werden! Serversicherheit ist ein sehr wichtiges Thema im Webhosting-Bereich. Besonders die Sicherheit von Internet-Servern ist täglich durch Angriffe aus dem Internet bedroht. Wir liefern jeden 1&1 Windows-Server, soweit technisch möglich, mit der aktuellsten und sichersten Systemsoftware aus. Allerdings können täglich neue Sicherheitslöcher durch fehlerhafte Systemkomponenten auftreten, die durch Angriffe von Hackern und Viren ausgenutzt werden. Auch die Installation von zusätzlichen Programmen und Diensten kann die Sicherheit Ihres Servers gefährden. Wichtige Dienste, die die Kommunikation Ihres Servers ermöglichen, sollten von Ihnen immer auf dem neuesten Stand gehalten werden. Nutzen Sie die Update-Funktion Ihres Windows 2003 Server-Betriebssystems! Aktuelle Sicherheitsinformationen Aktuelle Informationen zum Thema Sicherheit und Updates finden Sie in unserer FAQ unter oder bei Microsoft unter default.mxpx. Grundeinstellungen Ihr Windows-Server ist nicht durch eine externe Firewall geschützt! So können Sie alle Internetdienste Ihrer Wahl frei nutzen. Aber Ihr Server ist Angriffen von Hackern und Viren ausgesetzt. Im Control-Center bieten wir Ihnen Bereich Server-Verwaltung > 1&1 Firewall die Möglichkeit, eine persönlich konfigurierte Firewall zum Schutz Ihres Windows-Servers einzurichten. Aktivieren der Serverdienste Um Ihren Server nutzen zu können, müssen Sie zunächst die Filter Rules anpassen. Loggen Sie sich dazu über die Remote Desktop-Verbindung ein (siehe Abschnitt 6 Zugang zu Ihrem Windows- Server ). Klicken Sie dann auf das Icon Activate Default Filter Rules. Beachten Sie die erscheinenden Hinweise. Im folgenden Dialogfeld können Sie die getätigten Einstellungen anpassen. Datensicherheit Wie jedes technische Gerät kann auch die Festplatte Ihres Windows-Servers defekt sein, oder es können durch Programm- bzw. Bedienfehler Datenverluste auftreten. Bitte sichern Sie regelmäßig alle wichtigen Daten. Kostenlose Neuinstallation Sollte Ihr System irreparabel beschädigt sein, können Sie im Control-Center unter Server-Verwaltung > Server-Initialisierung eine kostenlose Neuinitialisierung Ihres Servers veranlassen. Ihnen stehen dabei verschiedene Kombinationen aus Betriebssystem und Server-Software zur Verfügung.

8 Erste Schritte im 1&1 Control-Center Erste Schritte im 1&1 Control-Center Das 1&1 Control-Center ist der geschützte Kundenbereich Ihres Server-Pakets für alle Einstellungen rund um Ihre Domains und Ihre Postfächer. Hier erfahren Sie, wie Sie sich in Ihr Control-Center einloggen und es bedienen. Schritt 1 Loggen Sie sich ein Öffnen Sie Ihren Browser und navigieren Sie zur 1&1 Website unter Dort wählen Sie Kunden-Login > Control-Center. Oder Sie erreichen Ihr Server-Paket direkt unter der Adresse: https://login.1und1.de. Tragen Sie in die beiden Textfelder Ihre Kundennummer und Ihr Passwort ein. Klicken Sie dann auf Login. Schritt 2 Wählen Sie Ihren 1&1 Windows-Server aus Sie befinden sich nun auf der Startseite Ihres 1&1 Control-Centers. In der Produktauswahl sehen Sie alle Produkte, die unter Ihrer Kundennummer geführt werden. Klicken Sie auf Auswählen, um den gewünschten Windows-Server zu konfigurieren.

9 10 Erste Schritte im 1&1 Control-Center Schritt 3 1&1 Server Die Übersichtsseite zeigt Ihnen alle Konfigurationsbereiche und Dienste Ihres Pakets. Von hier aus verwalten Sie Ihre Domains, Ihren Server, stellen Ihre -Adressen ein, finden Software und Lizenzen, aktuelle Downloads und vieles mehr. Zur Orientierung: Zwei Wege ein Klick! Im 1&1 Control-Center können Sie jeden Menüpunkt stets über zwei Wege erreichen: entweder über die linke Navigationsleiste oder die Übersichtsseite. Klicken Sie einfach auf den jeweiligen Menüpunkt, um in den gewünschten Bereich zu kommen.

10 Serververwaltung Serververwaltung Serververwaltung und Zugangsdaten Um Ihre Serverdaten einzusehen, gehen Sie nach der Vertragsauswahl auf Server-Verwaltung und dann auf Serverdaten. Hier finden Sie alle Daten und Einstellungen Ihres Servers. Klicken Sie auf die entsprechenden Überschriften, um die Daten zu sehen. IP-Adressen In diesem Bereich finden Sie eine Übersicht aller IP- Adressen, die Ihrem Root-Server-Vertrag zugeordnet sind, und können weitere IP-Adressen bestellen. Auch das Reverse-Mapping kann hier festgelegt werden. Firewall Die Einrichtung und Konfiguration Ihrer externen Root-Server-Firewall nehmen Sie in diesem Bereich vor. Die umfangreiche Funktionalität und das Verwenden von Voreinstellungen gewährleisten maximale Sicherheit bei einfacher Bedienung. Technische Daten Hier finden Sie Ihre IP-Adresse und Ihren Servernamen. Das Masterpasswort gilt für alle Zugänge auf Ihrem Server. Aus Sicherheitsgründen sollten Sie die Zugangspasswörter bei der ersten Nutzung ändern. Informationen dazu finden Sie auf den nächsten Seiten.

11 12 Serververwaltung Weboberfläche zur Remote-Verwaltung Verwalten Sie Ihren Windows-Server über ein Web- Interface und erledigen Sie so alle wichtigen Administrationsaufgaben. Remote Desktop Login Über den Remote Desktop Login können Sie sich auf Ihren Server einloggen und die Oberfläche bedienen, als säßen Sie direkt vor Ihrem Server. Serielle Konsole Um sich über die serielle Konsole mit Ihrem Server zu verbinden, nutzen Sie die Zugangsdaten für die serielle Konsole. Informationen dazu finden Sie in der Sofort-Hilfe (FAQ) unter Zugangsdaten in der Serververwaltung Die angezeigten Daten stellen den Auslieferungszustand bzw. den Zustand nach einer Reinitialisierung des Servers dar. Werden Daten wie etwa Passwörter, -Adressen oder FTP- Benutzernamen geändert, sind diese in dieser Übersicht nicht mehr aktuell.

12 Domains Domains In jedem Ihrer Pakete ist eine bestimmte Anzahl an Domains inklusive. In Ihrem 1&1 Control-Center unter 'Domains' finden Sie alle wichtigen Einstellungen, z. B. um bestehende Domains zu bearbeiten oder neue dazu zu bestellen. Neue Domain bestellen Schritt 1 Klicken Sie in der linken Navigationsleiste auf den Menüpunkt Domains. Hier werden Ihnen alle Domains angezeigt, die zu Ihrem Windows-Server- Paket gehören. Schritt 2 Unter Neu > Domain bestellen finden Sie Informationen zur Bestellung und den notwendigen Domain-Check. Stellen Sie fest, ob Ihre gesuchte Domain noch frei ist. Geben Sie den Domainnamen in das Textfeld ein und wählen Sie die gewünschte Top-Level-Domain aus der Auswahlliste dahinter. Mit einem Klick auf Domain testen führen Sie den Domain-Check aus. Schritt 3 Ist Ihre gesuchte Domain noch nicht registriert, lesen und akzeptieren Sie die Geschäftsbedingungen und klicken Sie auf Bestellen. Sie können den Status der Domain jederzeit in der tabellarischen Übersicht unter Domains einsehen. Domains im Windows-Server Domains, die Sie in Ihrem Server-Vertrag anlegen, zeigen auf die IP-Adresse Ihres Windows-Servers und müssen dort getrennt eingerichtet werden.

13 10 14 Domains Reverse-Mapping festlegen Standardmäßig zeigen Domains, die Ihrem Windows-Server zugeordnet sind, auf die IP-Adresse Ihres Windows-Servers. Das Reverse-Mapping legt fest, welche Domain bei der Auflösung der IP-Adresse angezeigt werden soll und stellt somit den umgekehrten Weg dar. Schritt 1 Aktuelles Reverse-Mapping Klicken Sie auf der linken Navigationsleiste auf Server-Verwaltung > IP-Adressen, um die aktuellen Einstellungen zu sehen. Schritt 2 Neues Reverse-Mapping festlegen Wählen Sie die zu bearbeitende IP-Adresse über das entsprechende Kontrollkästchen aus und klicken Sie in der Bearbeitungsleiste auf Reverse-Mapping. Geben Sie nun die gewünschte Domain in das Textfeld ein und bestätigen Sie die Eingabe mit Speichern. Domains einrichten und konfigurieren Ihre bestehenden Domains richten Sie ein und konfigurieren sie direkt auf Ihrem Windows- Server mit der Remote-Verwaltung (siehe 7 Weboberfläche zur Remoteverwaltung, Seite 25).

14 Mailserver und s Mailserver und s Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie Ihre Mailserver einstellen. Wollen Sie die 1&1 Mailserver nutzen, finden Sie im 1&1 Control-Center unter dem Menüpunkt Ihre aktiven - Adressen und können neue anlegen. 1&1 Mailserver Standardmäßig verwenden die Domains, die Sie in Ihrem Windows-Server-Paket anlegen, Ihren Windows-Server als primären Mailserver. Sie können jedoch jederzeit wieder das 1&1 Mailsystem verwenden. Schritt 1 Um das 1&1 Mailsystem zu verwenden, gehen Sie im 1&1 Control-Center, im Bereich 1&1 Server zu Domains. Wählen Sie die betreffende Domain aus der Liste und klicken Sie in der Bearbeitungsleiste auf DNS. Schritt 2 Auf der Seite DNS-Einstellungen wählen Sie neben Nameserver-Einstellungen den Button Bearbeiten. Unter den erweiterten Einstellungen können Sie die MX-Einträge ändern. Wählen Sie 1&1 Mailserver aus.

15 12 16 Mailserver und s -Adressen im 1&1 Control-Center anlegen Schritt 1 Klicken Sie auf , nachdem Sie eine Domain bestellt haben. In der Bearbeitungsleiste der Übersichtstabelle wählen Sie Neu. Geben Sie einen Namen oder Begriff in das Textfeld vor ein (z. B. Ihr.Name). Wählen Sie dann die gewünschte Domain aus dem Drop-Down-Menü. Bestimmen Sie, ob Sie die Adresse als Postfach oder als Weiterleitung funktionieren soll. Klicken Sie auf Weiter. Zur Orientierung Die Bearbeitungsleiste ist Ihr kurzer Weg für alle Aktionen und Einstellungen rund um Ihre s. Dort wo neben dem Menüpunkt ein kleiner Pfeil nach unten weist, finden Sie eine nützliche Untergliederung der möglichen Aktionen. Schritt 2 Sie können bis zu drei Ziele für Ihre -Adresse bestimmen, brauchen aber mindestens eines, um die -Adresse einrichten zu können. Ziele können ein Postfach oder eine Weiterleitung sein. -Postfach einrichten Wählen Sie Postfach aus, und klicken Sie Weiter. Auf der nächsten Seite sehen Sie den Postfach-Namen, dessen Endziffer Sie selbst bestimmen können, und zwei Textfelder für Ihr Passwort, das Sie festlegen und dann wiederholen. Damit Sie den Postfachnamen und Ihr Passwort in Zukunft immer zur Hand haben, notieren Sie diese Informationen am besten in die Übersicht am Anfang dieses Schnelleinstiegs. Wenn Sie wünschen, können Sie noch bis zu zwei weitere Ziele für Ihre -Adresse festlegen.

16 Mailserver und s Weiterleitung einrichten Sie können Ihre -Adresse an eine existierende -Adresse, auf einen Faxanschluss oder einen SMS-fähigen Telefonanschluss weiterleiten. Eingehende s werden dann automatisch genau dorthin geschickt oder wenn Sie drei verschiedene Ziele ausgewählt haben an diese Ziele gleichzeitig. Speichern Sie Ihre Einstellungen nun mit einem Klick auf Weiter. Auf der nächsten Seite sehen Sie als Typ -Weiterleitung und Adresse gefolgt von einem leeren Textfeld. Tragen Sie dort die gewünschte Weiterleitungsadresse ein. Schritt 3 Wenn Sie wünschen, können Sie noch bis zu zwei weitere Ziele für Ihre -Adresse festlegen. Überprüfen Sie Ihre Einstellungen und klicken Sie dann auf Speichern. Die neue -Adresse wird in wenigen Minuten aktiviert. Wichtig: Bitte tragen Sie Ihre aktuelle - Adresse im Register Meine Daten > Kundendaten > Kundenadresse ein. Halten Sie diese Einstellungen immer aktuell, um reibungslosen Schriftverkehr sicher zu stellen.

17 14 18 Mailserver und s Schritt 4 -Einstellungen bearbeiten Sie erreichen Ihre -Einstellungen über und einen Klick auf die -Adresse, die Sie ändern wollen. Dies öffnet die Seite -Einstellungen. Wollen Sie für die betreffende Adresse z. B. den Autoresponder einschalten, klicken Sie im Abschnitt Autoresponder auf Bearbeiten. Auf der nächsten Seite wählen Sie An und geben in die einzelnen Felder die nötigen Informationen für eine Abwesenheitsnotiz ein. Wenn Sie den Autoresponder nicht mehr brauchen, schalten Sie ihn auf demselben Weg wieder aus.

18 Mailserver und s Andere als die 1&1 Mailserver verwenden Schritt 1 Bestehende -Adressen im Control-Center Haben Sie bereits die 1&1 Mailserver genutzt und -Adressen zu Ihren Domains im 1&1 Control- Center angelegt, löschen Sie diese zunächst. Gehen Sie zu . In der Liste markieren Sie alle bestehenden Adressen und klicken dann in der Bearbeitungsleiste auf Löschen. Schritt 2 Anderen Mailserver festlegen Um andere als die 1&1 Mailserver zu verwenden, gehen Sie im 1&1 Control-Center im Bereich 1&1 Server zu Domains. Wählen Sie die betreffende Domain aus der Liste und klicken Sie in der Bearbeitungsleiste auf DNS. Auf der Seite DNS-Einstellungen klicken Sie neben Nameserver-Einstellungen auf Bearbeiten und ändern die MX-Einträge. Wieso löschen? Löschen Sie bestehende -Adressen unbedingt, da sonst die Mailfunktionalität mit einem eigenen Mailserver nicht gewährleistet ist. Wenn Sie einen eigenen Mailserver betreiben möchten, können Sie außerdem keine -Adressen über das 1&1 Control-Center einrichten und verwalten.

19 18 20 Zugang zu Ihrem Windows-Server 6. Zugang zu Ihrem Windows-Server Remote-Desktop-Verbindung Ihr Windows-Server ist über die Remote-Desktop- Verbindung erreichbar. Dieses Verfahren ermöglicht verschlüsselte Verbindungen und bietet Ihnen somit größtmögliche Sicherheit und Sie können so auf Ihren Servers zugreifen, als ob Sie direkt davor säßen. Schritt 1 Starten Sie das Programm für die Remote-Desktop- Verbindung auf Ihrem PC unter Start > Programme > Zubehör > Kommunikation > Remote-Desktop-Verbindung. Bei vielen Windows-Betriebssystemen ist das Programm Remote- Desktop-Verbindung mitgeliefert, im 1&1 Control- Center im Bereich 1&1 Server unter Server-Verwaltung > Serverdaten können Sie es aber auch direkt von Micosoft herunterladen. Geben Sie den Servernamen oder eine auf dem Server eingerichtete Domain ein. Klicken Sie auf Verbinden. Schritt 2 Der Remote-Desktop öffnet sich. Sie können sich nun auf Ihrem Server anmelden. Geben Sie als Benutzername Administrator und als Kennwort Ihr Masterpasswort ein. Klicken Sie auf OK.

20 Zugang zu Ihrem Windows-Server Schritt 3 Sie können nun auf Ihrem Server beliebige Einstellungen wie in einer gewohnten Windows-Betriebssystemumgebung vornehmen. Um sich wieder abzumelden, gehen Sie auf dem Remote-Desktop auf Start > Administrator abmelden. Hinweis zur Serverbedienung Schalten Sie den Server niemals aus bzw. fahren ihn nicht herunter. Ein Einschalten des Servers durch unsere Techniker kann kostenpflichtig sein! Serielle Konsole Mit der seriellen Konsole können Sie auch dann auf Ihr System zugreifen, wenn keine Netzwerkverbindung möglich ist. Die Zugangsdaten finden Sie unter Server-Verwaltung > Serverdaten. Weitere Informationen zur seriellen Konsole unter Windows finden Sie in unserer Sofort-Hilfe (FAQ) unter

21 20 22 Weboberfläche zur Remoteverwaltung 7. Weboberfläche zur Remoteverwaltung Nutzen Sie die Weboberfläche zur Remoteverwaltung, um Ihren 1&1 Windows-Server über eine Weboberfläche zu verwalten. Sie können damit fast alle notwendigen Einstellungen für die Webserverkonfiguration vornehmen, den Systemstatus abfragen, sowie die Datenträgerverwaltung und die Wartung des Systems steuern. Weboberfläche aufrufen Schritt 1 Wählen Sie in Ihrem 1&1 Control-Center im Bereich 1&1 Server den Menüpunkt Serververwaltung > Serverdaten aus. Schritt 2 Klicken Sie auf den unter Weboberfläche zur Remoteverwaltung Daten und Zugänge aufgeführten Link. Schritt 3 Die aufgerufene Seite ist durch SSL-Verschlüsselung gesichert. Sie müssen das Zertifikat beim ersten Aufruf bestätigen. Es erscheint ein Sicherheitshinweis, den Sie mit Ja bestätigen. Schritt 4 Geben Sie in dem folgenden Eingabefeld als Benutzername Administrator und unter Kennwort Ihr Masterpasswort ein. Nun öffnet sich der Startbildschirm der Remote-Verwaltung.

22 Weboberfläche zur Remoteverwaltung Einstellungen zum Start Beim erstmaligen Öffnen der Remoteverwaltung erscheint eventuell über der oberen Menüleiste ein Warnhinweis mit einem gelben Warndreieck oder ein Ausrufezeichen. Um den Status dieser Meldung zu überprüfen, klicken Sie auf die Meldung. Nun werden Ihnen Benachrichtigungen über notwendige Grundeinstellungen angezeigt, die Sie bei der ersten Sitzung vornehmen sollten. Um die Uhrzeit einzustellen, klicken Sie auf den Link Datum und Uhrzeit nicht festgelegt. Klicken Sie unten auf Datums- und Uhrzeiteinstellungen. Stellen Sie gegebenenfalls das Datum und die Uhrzeit nach. Ändern Sie nun die Zeitzone auf (GMT+01:00) Amsterdam, Berlin,... im Drop- Down-Menü. Benachrichtigungs- festlegen Wählen Sie Benachrichtigungs- aktivieren und aktivieren Sie alle drei Kontrollkästchen. Geben Sie im Feld -Adresse des Administrators Ihre -Adresse an. Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit OK. Achtung: Lassen Sie das Feld SMTP-Servername oder IP-Adresse frei! Eine Eingabe ist nicht erforderlich und kann zu Störungen führen.

23 22 24 Weboberfläche zur Remoteverwaltung Domain und -Einstellungen Unter dem Menüpunkt Sites > Websitekonfiguration können Sie Domains und Subdomains einrichten und verwalten. Ihre mitbestellte Domain sowie der Servername sind eventuell schon eingerichtet. Neue Domain einrichten Schritt 1 Klicken Sie auf Erstellen... im Menü Tasks auf der rechten Seite. Sie erhalten für das Heimatverzeichnis automatisch einen Vorschlag des Systems, den Sie natürlich anpassen können. Sie können einen bestehenden Benutzer auswählen oder automatisch ein neues Benutzerkonto einrichten lassen. Schritt 2 Klicken Sie im linken Menü auf Siteidentitäten. Wählen Sie für IP-Adresse die Einstellung Alle nicht zugewiesen aus. Der TCP-Port ist standardmäßig auf 80 voreingestellt. Hostheader bezeichnet hier den vollständigen Domainnamen, unter dem die Website zu erreichen sein soll. Geben Sie hier den von Ihnen registrierten Domainnamen inkl. www. oder wahlweise eine Subdomain eines bestehenden Domainnamens sein.

24 Weboberfläche zur Remoteverwaltung Schritt 3 Passen Sie die Anwendungseinstellungen an. Unter Standardausführungsberechtigung wählen Sie, ob rein statische HTML-Seiten und/oder ASP-Skripte oder ausführbare (.exe-) Dateien als Website aufgerufen werden dürfen. Standardseite bezeichnet die Seite, die aufgerufen werden soll, wenn die Domain bzw. ein Verzeichnis aufgerufen und kein Dateiname angegeben wird. Mit FrontPage-Erweiterungen zulassen werden FrontPage-Erweiterungen eingerichtet, mit FTP- Website zum Bearbeiten des Inhalts erstellen wird ein FTP-Zugang eingerichtet. Der Benutzer und das Passwort entsprechen dem Siteadmin. Damit Ihre Website für alle Besucher erreichbar ist, muss Anonymen Websitezugriff zulassen ausgewählt sein. Bestätigen Sie abschließend mit OK. Weitere Einstellungen Mit Hilfe der Weboberfläche zur Remoteverwaltung können Sie viele weitere Einstellungen vornehmen. Informationen zur Bedienung und zu den Optionen finden Sie in der eingebauten Hilfefunktion, in der Sofort-Hilfe (FAQ) unter sowie im Handbuch.

25 22 26 Kostenkontrolle und Benutzerdaten 8. Kostenkontrolle und Benutzerdaten Kostenkontrolle Behalten Sie Ihre Kosten fest im Griff. Am einfachsten online. In der linken Navigationsleiste gehen Sie dazu unter Meine Daten zu Konto. Wählen Sie mit einem Klick den gewünschten Punkt aus der Menü-Übersicht. Hier können Sie Aktuelle Kosten einsehen und kontrollieren. Oder setzen Sie sich unter Kostenlimit eine individuelle Obergrenze. Wichtiger Hinweis zur Kostenkontrolle Bei Überschreitung des von Ihnen gesetzten Limits ist eine Nutzung von kostenpflichtigen Features einschließlich des Internetzuganges weiterhin möglich. Sie erhalten bei Überschreitung des Limits zeitnah eine Informations- an die in den Benutzerdaten eingetragene -Adresse. Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem Kostenlimit um eine Serviceleistung handelt und gegebenenfalls mit Eingang der Informations- für Sie bereits weitere Kosten entstanden sein könnten.

26 Kostenkontrolle und Benutzerdaten 7 27 Benutzerdaten Um Ihre Benutzerdaten einzusehen oder zu aktualisieren, wählen Sie aus der oberen Menüleiste Meine Daten > Kundendaten. Hier können Sie Ihre Adresse jederzeit aktualisieren, Newsletter-Einstellungen vornehmen und Ihre Bankverbindungsdaten oder Ihr Passwort ändern. Unser Tipp Achten Sie auf die Richtigkeit Ihrer Benutzerdaten, damit Sie stets in bestem Kontakt mit uns stehen, und Service und Abrechnung reibungslos funktionieren!

27 Ihr Software-Paket GETTING STARTED 9. Ihr Software-Paket Um Ihren Internetauftritt effektiv zu verwalten und attraktiv zu gestalten, beinhaltet jedes WebHosting-Paket auch ein spezielles Software-Paket inklusive der CD 1&1 Internet-Tuner mit vielen Hilfsprogrammen. Im Folgenden sind einige Funktionen der Programme PhotoImpact, Contribute und Dreamweaver beschrieben. Welche Software zu Ihrem WebHosting-Paket gehört, finden Sie auf unserer Homepage unter Produkte > Hosting > Paketvergleich. Systemvoraussetzungen Um die Software in Ihrem Software-Paket nutzen zu können, sollte Ihr System folgende Mindestvoraussetzungen erfüllen: Intel Pentium III 800 MHz (oder vergleichbar), 128 MB RAM, Windows-System, CD-ROM-Laufwerk. Damit Sie die Software optimal nutzen können, empfehlen wir: Intel Pentium IV, 256 MB RAM, Windows XP, CD- ROM-Laufwerk. Software anfordern Die Software können Sie direkt bei Ihrer Paket- Bestellung mit anfordern oder innerhalb der nächsten 6 Monate im Control-Center abrufen. Wählen Sie dort auf der Produktübersichtsseite unter Rund um diesen Vertrag Software & Lizenzen. Klicken Sie neben Software-Paket nicht angefordert auf Abrufen. Folgen Sie den Anweisungen. Die A. Ulead PhotoImpact PhotoImpact ist ein umfangreiches Bildbearbeitungsprogramm, das auch für Einsteiger geeignet ist. Mit PhotoImpact können Sie Ihre digitalen Bilder ordnen und bearbeiten, beschneiden, aufhellen oder den Belichtungsgrad verändern. Außerdem können Sie Ihre Bilder für Ihre Website und s optimieren. Software wird in anderer Verpackung ausgeliefert.

28 297 Ihr Software-Paket 29 GETTING STARTED PhotoImpact installieren Schritt 1 Haben Sie das Software-Paket erhalten, loggen Sie sich in Ihr Control-Center ein und rufen die Lizenz ab. Die Lizenz erreichen Sie auf der Produktübersichtsseite unter Rund um diesen Vertrag, Software & Lizenzen. Notieren Sie sich die Lizenznummer. Schritt 2 Legen Sie die CD 1&1 Internet-Tuner in Ihr CD-/DVD-Laufwerk ein. Eine CD-Inhaltsseite startet automatisch. Wählen Sie PhotoImpact aus und dann PhotoImpact installieren. Wählen Sie zwischen Basis- oder Standardmodus. Wenn Sie sich für den Basismodus entscheiden, ist Ihre Arbeitsfläche übersichtlicher und auf die wesentlichen Bildbearbeitungsfunktionen beschränkt. Diese Einstellung können Sie nach der Installation ändern. PhotoImpact nutzen: Bilder von der Digitalkamera herunterladen Um Ihre Bilder bearbeiten zu können, laden Sie diese zunächst von Ihrer Digitalkamera auf Ihren PC. Die Kamera muss dazu mit dem PC gemäß der Bedienungsanleitung verbunden sein. Schritt 1 Klicken Sie in der Symbolleiste auf das Kamera- Symbol. Dies öffnet den Digitalkamera-Assistenten.

29 6 30 Ihr Software-Paket 11 Schritt 2 Im Bereich Bilder laden von legen Sie fest, von welcher Quelle Bilder geladen werden sollen. Unter Digitalkamera wählen Sie Ihr Kamera- Modell aus. Wählen Sie den Pfad aus, unter dem Ihr Kameraspeicher oder Kartenleser auf Ihrem PC zu erreichen ist. Schritt 3 Im Bereich Bilder kopieren nach können Sie die Zielverzeichnisse festlegen, in die Sie Ihre Bilder kopieren wollen. Sie haben die Wahl zwischen Bestehender Ordner, Neuen Ordner erstellen oder Gleicher Ordner wie beim letzten Mal. Schritt 4 Sie können Dateien nach erfolgreicher Übertragung löschen. Bilder werden dann nach der Übertragung automatisch von der Speicherkarte gelöscht. Wählen Sie Bilder neu nummerieren, um sicherzustellen, dass jeder Dateiname einmalig ist : Damit vermeiden Sie, dass Dateinamen doppelt auftreten und Bilder sich deshalb möglicherweise gegenseitig überschreiben. Schritt 5 Übertragen Sie die Bilder mit einem Klick auf Start. Öffnen Sie importierte Bilder über Datei > Öffnen.

Herzlich willkommen! 1&1 Windows-Server QUICK-START- HANDBUCH! EINFACHER START IHRES NEUEN 1&1 WINDOWS-SERVERS!

Herzlich willkommen! 1&1 Windows-Server QUICK-START- HANDBUCH! EINFACHER START IHRES NEUEN 1&1 WINDOWS-SERVERS! Herzlich willkommen! 1&1 Windows-Server EINFACHER START IHRES NEUEN 1&1 WINDOWS-SERVERS! QUICK-START- HANDBUCH! 2 Ihr 1&1 Windows-Server Als Microsoft Joint Development Partner (JDP) bietet die 1&1 Internet

Mehr

Schnelleinstieg. 1&1 Root-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Root-Servers!

Schnelleinstieg. 1&1 Root-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Root-Servers! Schnelleinstieg 1&1 Root-Server Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Root-Servers! 2 Ihr 1&1 Root-Server Mit Ihrem 1&1 Root-Server können Sie sich auf die optimale Verfügbarkeit Ihrer Websites verlassen, denn

Mehr

Schnelleinstieg. 1&1 Root-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Root-Servers!

Schnelleinstieg. 1&1 Root-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Root-Servers! Schnelleinstieg 1&1 Root-Server Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Root-Servers! 2 Zugangsdaten Ihre persönlichen Daten Tragen Sie Ihre persönlichen Daten in die unten stehende Tabelle ein, damit Sie diese

Mehr

Schnelleinstieg. Managed-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Managed-Servers!

Schnelleinstieg. Managed-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Managed-Servers! Schnelleinstieg Managed-Server Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Managed-Servers! 2 Ihr 1&1 Managed-Server Mit Ihrem 1&1 Managed-Server können Sie sich auf die optimale Verfügbarkeit Ihrer Websites verlassen,

Mehr

Schnelleinstieg. 1&1 WebHosting. Schritt für Schritt zur eigenen Homepage!

Schnelleinstieg. 1&1 WebHosting. Schritt für Schritt zur eigenen Homepage! Schnelleinstieg 1&1 WebHosting Schritt für Schritt zur eigenen Homepage! 2 Zugangsdaten Ihre persönlichen Daten Tragen Sie Ihre persönlichen Daten in die unten stehende Tabelle ein, damit Sie diese immer

Mehr

Schnelleinstieg. 1&1 Virtual-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Virtual-Servers!

Schnelleinstieg. 1&1 Virtual-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Virtual-Servers! Schnelleinstieg 1&1 Virtual-Server Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Virtual-Servers! 2 Zugangsdaten Ihre persönlichen Daten Tragen Sie Ihre persönlichen Daten in die unten stehende Tabelle ein, damit Sie

Mehr

Schnelleinstieg. 1&1 WebHosting. Microsoft-Edition. Einfacher Start Ihres neuen Internet-Auftritts!

Schnelleinstieg. 1&1 WebHosting. Microsoft-Edition. Einfacher Start Ihres neuen Internet-Auftritts! Schnelleinstieg 1&1 WebHosting Microsoft-Edition Einfacher Start Ihres neuen Internet-Auftritts! 2 Ihr 1&1 WebHosting-Paket Microsoft-Edition Als Microsoft Joint Deployment Partner (JDP) bietet die 1&1

Mehr

Herzlich willkommen! 1&1 Root-Server QUICK-START- HANDBUCH! EINFACHER START IHRES NEUEN 1&1 ROOT-SERVERS!

Herzlich willkommen! 1&1 Root-Server QUICK-START- HANDBUCH! EINFACHER START IHRES NEUEN 1&1 ROOT-SERVERS! Herzlich willkommen! 1&1 Root-Server EINFACHER START IHRES NEUEN 1&1 ROOT-SERVERS! QUICK-START- HANDBUCH! 2 Ihr 1&1 Root-Server Mit Ihrem 1&1 Root-Server können Sie sich auf die optimale Verfügbarkeit

Mehr

WebHosting. Einfacher Start Ihres neuen Internet-Auftritts! Quickstart

WebHosting. Einfacher Start Ihres neuen Internet-Auftritts! Quickstart WebHosting Einfacher Start Ihres neuen Internet-Auftritts! Quickstart 2 Ihr 1&1 WebHosting-Paket Mit 1&1 WebHosting können Sie sich auf die optimale Verfügbarkeit Ihrer neuen Website verlassen, denn das

Mehr

Schnelleinstieg. Managed-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Managed-Servers!

Schnelleinstieg. Managed-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Managed-Servers! Schnelleinstieg Managed-Server Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Managed-Servers! 2 Zugangsdaten Ihre persönlichen Daten Tragen Sie Ihre persönlichen Daten in die unten stehende Tabelle ein, damit Sie diese

Mehr

Schnelleinstieg. 1&1 WebHosting. Schritt für Schritt zur eigenen Homepage!

Schnelleinstieg. 1&1 WebHosting. Schritt für Schritt zur eigenen Homepage! Schnelleinstieg 1&1 WebHosting Schritt für Schritt zur eigenen Homepage! 2 Zugangsdaten Ihre persönlichen Daten Tragen Sie Ihre persönlichen Daten in die unten stehende Tabelle ein, damit Sie diese immer

Mehr

Herzlich willkommen! SharePoint TM Intranet QUICKSTART- HANDBUCH! EINFACHER START MIT IHREM INTRANET!

Herzlich willkommen! SharePoint TM Intranet QUICKSTART- HANDBUCH! EINFACHER START MIT IHREM INTRANET! Herzlich willkommen! SharePoint TM Intranet EINFACHER START MIT IHREM INTRANET! QUICKSTART- HANDBUCH! 2 Ihr 1&1 SharePoint TM Intranet-Paket Als Teilnehmer am Microsoft Joint Development Program (JDP)

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2013 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen, um Ihren Mailclient zu konfigurieren,

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Schnelleinstieg. 1&1 WebHosting. Windows-Edition. Einfacher Start Ihres neuen Internet-Auftritts!

Schnelleinstieg. 1&1 WebHosting. Windows-Edition. Einfacher Start Ihres neuen Internet-Auftritts! Schnelleinstieg 1&1 WebHosting Windows-Edition Einfacher Start Ihres neuen Internet-Auftritts! 2 Zugangsdaten Ihre persönlichen Daten Tragen Sie Ihre persönlichen Daten in die unten stehende Tabelle ein,

Mehr

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X)

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Die folgende Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Entourage für Cablevision konfigurieren, um damit Ihre Nachrichten zu verwalten.

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook Express 6.0 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook XP - 1 - E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows Mail für Windows Vista - 1 - - Inhaltsverzeichnis - E-Mail Einstellungen für alle Programme...3 Zugangsdaten...4 Windows Mail Neues E-Mail Konto

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Outlook 2003 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Managed-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Managed-Servers! Quickstart

Managed-Server. Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Managed-Servers! Quickstart Managed-Server Einfacher Start Ihres neuen 1&1 Managed-Servers! Quickstart 2 Ihr 1&1 Managed-Server Mit Ihrem 1&1 Managed-Server können Sie sich auf die optimale Verfügbarkeit Ihrer Websites verlassen,

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Netscape Mail 7.1 E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

Schnelleinstieg. SharePoint Intranet. Einfacher Start mit Ihrem Intranet!

Schnelleinstieg. SharePoint Intranet. Einfacher Start mit Ihrem Intranet! Schnelleinstieg SharePoint Intranet Einfacher Start mit Ihrem Intranet! 2 Zugangsdaten Ihre persönlichen Daten Tragen Sie Ihre persönlichen Daten in die unten stehende Tabelle ein, damit Sie diese immer

Mehr

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten E-Mail-Programm HOWTO zum Einrichten von E-Mail-Konten Stand: 01.09.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 4 2. Einrichtung der Konten in den E-Mail-Programmen... 5 2.1 Thunderbird...4 2.2 Outlook 2007...6

Mehr

Anleitung für Wechsler von WebPage Expert / WebPage Profi auf Telekom Homepage-Produkte

Anleitung für Wechsler von WebPage Expert / WebPage Profi auf Telekom Homepage-Produkte Anleitung für Wechsler von WebPage Expert / WebPage Profi auf Telekom Homepage-Produkte 1 Inhalt 1. Allgemeine Info zu den Telekom Homepage-Produkten 2. Schritt für Schritt Homepage-Produkt wechseln a.

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows 7 für Windows Live Mail

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows 7 für Windows Live Mail Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Windows 7 für Windows Live Mail E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen, um Ihren Mailclient

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Mozilla Thunderbird E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Wie richte ich den DNS unter Plesk ein?

Wie richte ich den DNS unter Plesk ein? Keyweb FAQ Administrationssoftware Plesk Wie richte ich den DNS unter Plesk ein? Wie richte ich den DNS unter Plesk ein? Inhalt 1. Vorbetrachtungen 3 1.1. Warum muss ich den Nameserver konfigurieren?...3

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat!

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren damit

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail 10.00. Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter Opera Mail E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf diesen Seiten finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat!

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter The Bat! - 1 - - Inhaltsverzeichnis - E-Mail Einstellungen für alle Programme...3 Zugangsdaten...4 The Bat! Neues E-Mail Konto einrichten...5 The Bat!

Mehr

Anleitung für Wechsler von WebPage Inklusiv / WebPage Upgrade Profi auf Telekom Homepage Business-Produkte

Anleitung für Wechsler von WebPage Inklusiv / WebPage Upgrade Profi auf Telekom Homepage Business-Produkte Anleitung für Wechsler von WebPage Inklusiv / WebPage Upgrade Profi auf Telekom Homepage Business-Produkte 1 Inhalt 1. Allgemeine Info zu den Telekom Homepage-Produkten 2. Schritt für Schritt Homepage-Produkt

Mehr

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003 Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : ALLGEMEINES ARBEITEN... 7 STICHWORTVERZEICHNIS... 9 Seite

Mehr

Outlook Express einrichten

Outlook Express einrichten Outlook Express einrichten Haben Sie alle Informationen? Für die Installation eines E-Mail Kontos im Outlook Express benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen von den Stadtwerken Kitzbühel

Mehr

Herzlich willkommen! Outlook Exchange QUICKSTART- HANDBUCH! EINFACHER START MIT IHREM E-MAIL-POSTFACH!

Herzlich willkommen! Outlook Exchange QUICKSTART- HANDBUCH! EINFACHER START MIT IHREM E-MAIL-POSTFACH! Herzlich willkommen! Outlook Exchange EINFACHER START MIT IHREM E-MAIL-POSTFACH! QUICKSTART- HANDBUCH! 2 Ihr 1&1 Outlook Exchange-Paket Als Teilnehmer am Microsoft Joint Development Program (JDP) bietet

Mehr

Emailprogramm HOWTO. zum Einrichten von Emailkonten in Outlook Express, Netscape Messenger, Eudora Email und Pegasus Mail

Emailprogramm HOWTO. zum Einrichten von Emailkonten in Outlook Express, Netscape Messenger, Eudora Email und Pegasus Mail Emailprogramm HOWTO zum Einrichten von Emailkonten in Outlook Express, Netscape Messenger, Eudora Email und Pegasus Mail Copyright 2003 by manitu. Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten Bezeichnung

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003

Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Konfigurationsanleitung inode Hosted Exchange Arbeiten mit Outlook Web Access und Outlook 2003 Inhaltsverzeichnis 1. Grundlegendes...3 2. Online Administration...4 2.1 Mail Administration Einrichten des

Mehr

7. Rufnummern zuweisen

7. Rufnummern zuweisen 30 Rufnummern zuweisen 7. Rufnummern zuweisen Ihre Rufnummer, die Sie bei der Bestellung angegeben haben, ist bereits in Ihrem DSL-Modem eingerichtet und im 1&1 Control- Center freigeschaltet. Zusätzlich

Mehr

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis

Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Anleitung E-Mail Konfiguration sowie Übersicht Mailprogramm roundcube Inhaltsverzeichnis Einführung... 2-3 Servereinstellungen für die Einrichtung auf dem E-Mail Client... 4 E-Mail Adresse / Postfach einrichten...

Mehr

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE

Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE Konfigurationsanleitung E-Mail Konfiguration unter IncrediMail XE E-Mail Einstellungen für alle Programme Auf dieser Seite finden Sie alle grundlegenden Informationen um Ihren Mailclient zu konfigurieren,

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um

So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Version 1.0 So ziehen Sie Ihr Wordpress Blog zu STRATO um Das Wordpress-Plugin Duplicator ermöglicht Ihnen, in wenigen Schritten Ihre Wordpress-Instanz umzuziehen.

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

Outlook 2007 einrichten

Outlook 2007 einrichten Outlook 2007 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

Outlook 2010 einrichten

Outlook 2010 einrichten Outlook 2010 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

Erste Schritte Homepage-Verwaltung Paket-Extras Hilfe/Kontakt

Erste Schritte Homepage-Verwaltung Paket-Extras Hilfe/Kontakt Herzlich Willkommen bei 1blu-myPage! Vielen Dank, dass Sie sich für 1blu-myPage entschieden haben. Mit diesem e-guide möchten wir Ihnen zeigen, wie einfach Sie mit 1blu-myPage Ihre ganz persönliche, professionelle

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

Einrichten von Windows Live Mail

Einrichten von Windows Live Mail Einrichten von Windows Live Mail Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP 4 164 ist ein so genannter FTP-Client eine Software, die es Ihnen ermöglicht, eine Verbindung zu jedem beliebigen FTP-Server herzustellen und Dateien und Verzeichnisse sowohl herauf- als auch herunterzuladen.

Mehr

EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung

EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung EWR Internett: Webmail-Kurzanleitung POP-DOWNLOAD, SMTP-VERSAND UND IMAP-Zugriff EWR stellt Ihnen Ihr persönliches E-Mail-System zur Verfügung. Sie können auf Ihr E-Mail-Postfach auch über ein E-Mail-

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de E-Mail Einrichtung Als Kunde von CM4all Business haben Sie die Möglichkeit sich E-Mail-Adressen unter ihrer Domain einzurichten. Sie können sich dabei beliebig viele Email-Adressen einrichten, ohne dass

Mehr

Outlook 2002 einrichten

Outlook 2002 einrichten Outlook 2002 einrichten Haben Sie alle Informationen? Outlook 2002 starten Für die Installation eines E-Mail Kontos in Microsoft Outlook 2002 benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller zum Ziel.

Mehr

FTP HOWTO. zum Upload von Dateien auf Webserver. Stand: 01.01.2011

FTP HOWTO. zum Upload von Dateien auf Webserver. Stand: 01.01.2011 FTP HOWTO zum Upload von Dateien auf Webserver Stand: 01.01.2011 Copyright 2002 by manitu. Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten Bezeichnungen dienen lediglich der Kennzeichnung und können z.t. eingetragene

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

1: Access starten und beenden

1: Access starten und beenden Schnelleinstieg in Access 1 In diesem Kapitel können Sie sich einen ersten Überblick über die Grundfunktionen von Access verschaffen. Sie erstellen eine Access- Datenbank mit einer einfachen Adressverwaltung.

Mehr

ProfiWeb Konfigurationsanleitung. ProfiWeb. Konfigurationsanleitung. Seite 1

ProfiWeb Konfigurationsanleitung. ProfiWeb. Konfigurationsanleitung. Seite 1 ProfiWeb Konfigurationsanleitung Seite 1 Inhalt Inhalt...2 Vorwort...3 Allgemeines...4 Veröffentlichen Ihrer Webseiten...5 Veröffentlichen mittels FTP...5 FlashFXP...6 Microsoft Internet Explorer...6 WS_FTP...7

Mehr

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de @HERZOvision.de Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015 v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Modernisierung des herzovision.de-mailservers...

Mehr

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweit gültige Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweit gültige Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort Windows 95/98/ME DFÜ-Netzwerk öffnen So einfach richten Sie 01052surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows 95/98/ME verwenden. Auf Ihrem Desktop befindet sich das Symbol "Arbeitsplatz".

Mehr

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net

Anleitung. E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Anleitung E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net 2 E-Mail Kontenverwaltung auf mail.tbits.net Leitfaden für Kunden Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite 1. Überblick

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000 Folgende Anleitung beschreibt, wie Sie ein bestehendes Postfach in Outlook Express, bzw. Microsoft Outlook bis Version 2000 einrichten können. 1. Öffnen Sie im Menü die Punkte Extras und anschließend Konten

Mehr

Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2010 (Windows) Stand: 03/2011

Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2010 (Windows) Stand: 03/2011 Einrichtung eines E-Mail-Kontos bei MS Office Outlook 2010 (Windows) Stand: 03/2011 Bitte lesen Sie diese Anleitung sorgfältig durch. Direkter Kapitelsprung [POP3] [IMAP] [SSL/TSL] [Zertifikat] 1. Klicken

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Servername: Servername für FTP ftp.ihre-domain.de Benutzername: Username für FTP Mustername Passwort: Passwort mus44ter

Servername: Servername für FTP ftp.ihre-domain.de Benutzername: Username für FTP Mustername Passwort: Passwort mus44ter FTP-Zugang FTP - Zugangsdaten Kurzübersicht: Angabe Eintrag Beispiel Servername: Servername für FTP ftp.ihre-domain.de Benutzername: Username für FTP Mustername Passwort: Passwort mus44ter Die Einträge

Mehr

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter. Mozilla Thunderbird

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter. Mozilla Thunderbird Seite 1 von 13 Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Mozilla Thunderbird Seite 2 von 13 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Installation... 2 2.1 Herunterladen der Installationsdatei...

Mehr

Herzlich willkommen! 1&1 WebHosting Microsoft-Edition QUICK-START- HANDBUCH! EINFACHER START IHRES NEUEN INTERNET-AUFTRITTS!

Herzlich willkommen! 1&1 WebHosting Microsoft-Edition QUICK-START- HANDBUCH! EINFACHER START IHRES NEUEN INTERNET-AUFTRITTS! Herzlich willkommen! 1&1 WebHosting Microsoft-Edition EINFACHER START IHRES NEUEN INTERNET-AUFTRITTS! QUICK-START- HANDBUCH! 2 Ihr 1&1 WebHosting-Paket Microsoft-Edition Als Microsoft Joint Development

Mehr

Einrichtung E-Mail V2009/01

Einrichtung E-Mail V2009/01 Einrichtung E-Mail V2009/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung zu berücksichtigen. Bitte blättern Sie gleich weiter zu der, auf der Ihr persönliches Mailprogramm beschrieben

Mehr

E-MAIL VERWALTUNG. Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases. http://www.athost.at. Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost.

E-MAIL VERWALTUNG. Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases. http://www.athost.at. Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost. E-MAIL VERWALTUNG Postfächer, Autoresponder, Weiterleitungen, Aliases http://www.athost.at Bachstraße 47, 3580 Mödring office@athost.at Loggen Sie sich zunächst unter http://www.athost.at/kundencenter

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Dokumentation: Erste Schritte für Reseller

Dokumentation: Erste Schritte für Reseller pd-admin v4.x Dokumentation: Erste Schritte für Reseller 2004-2007 Bradler & Krantz GmbH & Co. KG Kurt-Schumacher-Platz 9 44787 Bochum 1 Einleitung Diese Anleitung ist für Reseller gedacht, die für Ihre

Mehr

HILFE Datei. UPC Online Backup

HILFE Datei. UPC Online Backup HILFE Datei UPC Online Backup Inhalt Login Screen......? Welcome Screen:......? Manage Files Screen:...? Fotoalbum Screen:.........? Online backup Client Screen...? Frequently Asked Questions (FAQ s)...?

Mehr

FTP / WebDeploy / WebDAV. Handbuch

FTP / WebDeploy / WebDAV. Handbuch Handbuch August 2015, Copyright Webland AG 2015 Inhalt Einführung FTP WebDeploy WebDAV Anleitungen FTP Windows Mac WebDeploy Windows WebDAV Windows Mac Einführung FTP Haben Sie einen Zugang per FTP gewählt,

Mehr

easy Sports-Software CONTROL-CENTER

easy Sports-Software CONTROL-CENTER 1 Handbuch für das easy Sports-Software CONTROL-CENTER, easy Sports-Software Handbuch fu r das easy Sports-Software CONTROL-CENTER Inhalt 1 Basis-Informationen 1-1 Das CONTROL-CENTER 1-2 Systemvoraussetzungen

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Windows Mail

A1 E-Mail-Einstellungen Windows Mail Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Windows Mail Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller zum Ziel. Alternativ

Mehr

SIHLNET E-Mail-Konfiguration

SIHLNET E-Mail-Konfiguration SIHLNET E-Mail-Konfiguration Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...2 2. OWA...2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. Arbeiten mit OWA... 3 2.2.1. Neue E-Mail versenden... 3 2.2.2. E-Mail beantworten / weiterleiten...

Mehr

Ihr 1&1 Control-Center...6 Ihr SharePoint -Paket im Überblick...7 Verwaltung Ihres 1&1 Kontos...8

Ihr 1&1 Control-Center...6 Ihr SharePoint -Paket im Überblick...7 Verwaltung Ihres 1&1 Kontos...8 4 Inhaltsverzeichnis Das 1&1 Control-Center Ihr 1&1 Control-Center...6 Ihr SharePoint -Paket im Überblick...7 Verwaltung Ihres 1&1 Kontos...8 Domains verwalten Allgemeine Informationen zu Domains...9 Zentrale

Mehr

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Setup starten... 4 2.2 Startseite

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1

HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1 E-Mail Einstellungen Konfigurationsanleitungen für folgende E-Mail-Clients: Outlook Express 5 Outlook Express 6 Netscape 6 Netscape 7 Eudora Mail The Bat HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1 Bankverbindung:

Mehr

Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010

Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010 Installationsanleitungen für verschiedene Net4You Services Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010 Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von

Mehr

Email Programm Email - Program Outlook Express

Email Programm Email - Program Outlook Express Email - Program Outlook Express A. Outlook Express Outlook Express Icon anticken = öffnen Man befindet sich im "Posteingang" 1.) "Senden/E" anticken (Will man nur emails abholen, kann man bei der Markierung

Mehr

Einrichtung der E-Mail-Dienste

Einrichtung der E-Mail-Dienste ADM/ABL/2008/ Version 1.0, Januar 2008 Wien, 21. Jänner 2008 Einrichtung der E-Mail-Dienste Jeder Benutzer erhält zu seinem Account eine weltweit gültige E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adressen haben das Format

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00)

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) Hinweis: Um stets aktuell zu sein, finden Sie unter www.mmm-software.at/dl die neueste Anleitung! Diese Anleitung wurde von MMM Software zur Vereinfachung

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IP)... 3 Installation mit Assistent für neue Verbindung... 5 Installation

Mehr

Hilfe zum Einrichten Ihres E-Mail-Programms (E-Mail-Client)

Hilfe zum Einrichten Ihres E-Mail-Programms (E-Mail-Client) Hilfe zum Einrichten Ihres E-Mail-Programms (E-Mail-Client) Inhaltsverzeichnis: 1) Allgemeines..2 2) Einrichtung Ihres Kontos im E-Mail-Programm... 3 2.1) Outlook Express.3 2.2) Microsoft Outlook..9 2.3)

Mehr

Vodafone-ePOS-Direct

Vodafone-ePOS-Direct Vodafone-ePOS-Direct Diese Kurzanleitung liefert Ihnen wichtige Informationen zu der Installation von Vodafone-ePOS-Direct. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit der neuen Vodafone-Auftragserfassung. 1. Vodafone-ePOS-Direct

Mehr