macht mobil einfach Mobile Wartungsprozesse, Checklisten und Inspektionen Mobile integrierte Checklisten in SAP PM/CS

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "macht mobil einfach Mobile Wartungsprozesse, Checklisten und Inspektionen Mobile integrierte Checklisten in SAP PM/CS"

Transkript

1 Mobile Wartungsprozesse, Checklisten und Inspektionen Mobile integrierte Checklisten in SAP PM/CS 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 1

2 Ergebnisanforderungen Pflege der Checklisten mittels SAP Standard-Stammdatenobjekten Flexibilität hinsichtlich der Abwicklung: Eine Checkliste pro technisches Objekt Eine Checkliste pro Auftrag Eine Checkliste pro techn. Objekt in der Objektliste des Auftrags Für jedes identifizierte Objekt soll mobil eine Checkliste verfügbar sein, in der die Befundergebnisse erfasst werden In Abhängigkeit von der Objektart (oder alternativ von dem Bautyp) des identifizierten Objekts soll der Inhalt und Umfang der Checkliste variieren Die befundete Checkliste soll nach SAP rückübertragen werden In SAP steht die befundete Checkliste sowohl als SAP-Beleg (Prüflos) als auch als PDF-Dokument zu Dokumentationszwecken zur Verfügung Im Folgenden wird die Realisierung dieser Anforderungen auf Basis der mobilen Lösung oxando Asset Management beschrieben 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 2

3 Integrierte Checklistenprozesse im SAP Gesamtüberblick Planung Ausführung Wartungsplan Position Objektliste Auftrag Baugruppe Typ / Art Checkliste am techn. Objekt Arbeitsplan Baugruppe Objektliste Typ / Art Typ / Art Serviceprodukt Checkliste Prüfplan Checklisten pro Objektlisteneintrag 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 3

4 Alternative 1 Checklisten basierend auf Kopf-Bezugsobjekt Die Mustermann Facility Management GmbH beabsichtigt, die Prüfabwicklung von Aufzugsanlagen in SAP abzubilden Da es sich dabei um wiederkehrende Prüfungen handelt, ist hierfür SAP-seitig ein Wartungsplan anzulegen, der die Zyklusinformation (z.b. jährlich durchzuführende Prüfung) trägt und bei Fälligkeit automatisch einen Prüfauftrag erzeugt Der Auftrag wird für eine jeweils individuelle Aufzugsanlage angelegt. Das technische Bezugsobjekt befindet sich im Kopf des Auftrags als Equipment / Technischer Platz Der Prüfauftrag soll um eine mobile Prüfabwicklung zu realisieren auf ein mobiles Endgerät übertragen werden Jedes Objekt der Objektliste soll über die Lesung seines RFID-Tags (oder alternativ seines Barcodes) identifiziert werden 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 4

5 Integrierte Checklistenprozesse im SAP Gesamtüberblick Planung Wartungsplan Position Ausführung Auftrag Typ / Art Checkliste am techn. Objekt Arbeitsplan Baugruppe Baugruppe Serviceprodukt Checkliste Prüfplan 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 5

6 Alternative 2 Checklisten basierend auf Arbeitsplänen zum Kopfobjekt Die Mustermann Facility Management GmbH beabsichtigt, die Prüfabwicklung von Sicherheitsbeleuchtungsanlagen in SAP abzubilden Da es sich dabei um wiederkehrende Prüfungen handelt, ist hierfür SAP-seitig ein Wartungsplan anzulegen, der die Zyklusinformation (z.b. jährlich durchzuführende Prüfung) trägt und bei Fälligkeit automatisch einen Prüfauftrag erzeugt Das zu prüfende Objekt ist im Auftragskopf als technischer Platz (oder alternativ als Equipment) aufgeführt. Zu diesem Objekt wird ein Prüflos generiert, das mobil als Checkliste angezeigt und bearbeitet werden kann. Der Prüfauftrag soll um eine mobile Prüfabwicklung zu realisieren auf ein mobiles Endgerät übertragen werden 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 6

7 Integrierte Checklistenprozesse im SAP Gesamtüberblick Planung Ausführung Wartungsplan Position Auftrag Objektliste Checklisten am techn. Objekt Arbeitsplan Baugruppe 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 7

8 Alternative 3 Checklisten zu Arbeitsplänen & Objektlisteneinträgen Die Mustermann Facility Management GmbH beabsichtigt, die Prüfabwicklung von Sicherheitsbeleuchtungsanlagen in SAP abzubilden Da es sich dabei um wiederkehrende Prüfungen handelt, ist hierfür SAP-seitig ein Wartungsplan anzulegen, der die Zyklusinformation (z.b. jährlich durchzuführende Prüfung) trägt und bei Fälligkeit automatisch einen Prüfauftrag erzeugt In der sogenannten Objektliste des Prüfauftrags sind alle zu prüfenden Sicherheitsbeleuchtungen eines Gebäudes (oder alternativ eines Stockwerks) als Technische Plätze (oder alternativ als Equipments) aufgeführt Der Prüfauftrag soll um eine mobile Prüfabwicklung zu realisieren auf ein mobiles Endgerät übertragen werden Jedes Objekt der Objektliste soll über die Lesung seines RFID-Tags (oder alternativ seines Barcodes) identifiziert werden 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 8

9 Integrierte Checklistenprozesse im SAP Gesamtüberblick Planung Ausführung Wartungsplan Position Auftrag Objektliste Objektliste Typ / Art Typ / Art Arbeitsplan Baugruppe Oxando AddOn zur Generierung von Objektlisteneinträgen und Prüflosen pro Objektlisteneintrag Checklisten pro Objektlisteneintrag 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 9

10 Ergebnis Alternative 3 Auftrag mit Objektliste 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 10

11 Ergebnis Alternative 3 Mobile App Auftrag/Objektliste 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 11

12 Ergebnis oxando Asset Management Checkliste 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 12

13 Auswertung am Beispiel von Inspektionschecklisten Wie sind die letzten Prüfergebnisse einer bestimmten Anlage ausgefallen Welche Checklisten wurden in einem bestimmten Zeitraum fehlerhaft abgeschlossen Welche ihrer Anlagen am kritischsten sind? etc oxando GmbH, Mobile Solutions, 13

14 Auswertung am Beispiel von Inspektionschecklisten Integrierte Auswertungen der SAP PM/CS- und QM- Daten Übersichtliche Ergebnisdarstellung analysiert nach Anlage / Zeitraum / Schadensbild Identifizierung kritischer Anlagen 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 14

15 Zusammenfassung Lösungen, AddOns Generierung von Checklisten Alternative 1 Alternative 2 Alternative 3 Checklisten auf Basis von Prüfplänen (Material) In der Standardlösung oxando Asset Management enthalten Auswertung von Checklisten Checklisten auf Basis von Merkmalen in der Anleitung bezogen auf das technische Objekt im Auftragskopf In der Standardlösung oxando Asset Management enthalten Auswertereport von Checklistenergebnissen Checklisten auf Basis von Merkmalen in der Anleitung bezogen auf die technischen Objekte in der Objektliste AddOn zur Generierung von Objektlisten im Auftrag und Prüflosen zum Objektlisteneintrag Euro oxando Report zur Auswertung von Prüfergebnissen, Prüflosen und den verknüpften PM Daten AddOn Auswertung von Prüfergebnissen zum Auftrag/Meldung Euro 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 15

16 Kontakt Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter & Co Für weitere Informationen, einem Präsentationstermin in Ihrem Hause oder online, Kundenvorträge, Referenzbesuche sowie Testinstallationen unserer mobilen Lösungen rufen Sie mich bitte an oder schreiben eine oxando GmbH, Mobile Solutions, 16

oxando Wir stellen uns vor! Stand: 10.11.2014 macht mobil einfach 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 1

oxando Wir stellen uns vor! Stand: 10.11.2014 macht mobil einfach 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 1 oxando Wir stellen uns vor! Stand: 10.11.2014 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 1 Über uns Woher wir kommen Die oxando GmbH ist ein Software- und Beratungshaus in Mannheim Gegründet wurde die oxando

Mehr

macht mobil einfach Agenda Wir machen smarte Lösungen einfach! Vorstellung oxando GmbH Wir machen einfach smarte Lösungen! Referenzen Lösungsüberblick

macht mobil einfach Agenda Wir machen smarte Lösungen einfach! Vorstellung oxando GmbH Wir machen einfach smarte Lösungen! Referenzen Lösungsüberblick Agenda 1 Vorstellung oxando GmbH Wir machen einfach smarte Lösungen! 2 Referenzen 3 Lösungsüberblick 4 Zusammenfassung Wir machen smarte Lösungen einfach! Agenda 1 Vorstellung oxando GmbH Wir machen einfach

Mehr

Mobile checklistenbasierte Inspektion und Zustandserfassung im technischen Anlagen- und Gebäudemanagement

Mobile checklistenbasierte Inspektion und Zustandserfassung im technischen Anlagen- und Gebäudemanagement FORUM B Zustandserfassung Mobile checklistenbasierte Inspektion und Zustandserfassung im technischen Anlagen- und Gebäudemanagement Horst Zieher, Aufgabenleiter SAP-Systeme Facility/ Material Management,

Mehr

Service-Desk- einfach smarte Lösungen. Frank Ostwald. Anwenderschulung

Service-Desk- einfach smarte Lösungen. Frank Ostwald. Anwenderschulung Service-Desk- Abwicklung Anwenderschulung in SAP CS Frank Ostwald SAP Aftermarket Sales and Service Prozesse des Kundenservice Initialisierung Planung Durchführung Abschluß Meldungsmaßnahme Technische

Mehr

einfach smarte Lösungen

einfach smarte Lösungen Agenda 1 Vorstellung oxando GmbH 2 Fragestellungen in der Instandhaltung und im Service Wir machen einfach smarte Lösungen! 3 Lösungsüberblick 4 Architektur und Technologie 5 Implementierungsaspekte und

Mehr

Wertorientierte Instandhaltung: vom Kosten- zum Wertschöpfungsfaktor. Mobile Business mit SAP

Wertorientierte Instandhaltung: vom Kosten- zum Wertschöpfungsfaktor. Mobile Business mit SAP Wertorientierte Instandhaltung: vom Kosten- zum Wertschöpfungsfaktor Mobile Business mit SAP Agenda Überblick Sirona Dental Systems SAP @ Sirona Mobile Service Lösung Integrative SAP Service Prozesse Wirtschaftlichkeitsbetrachtung

Mehr

Einsatzplanung mit SAP MRS. Ein Überblick

Einsatzplanung mit SAP MRS. Ein Überblick Einsatzplanung mit SAP MRS Anwenderschulung Ein Überblick Frank Ostwald 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 1 macht mobil einfach Gliederung 1 SAP Multiresource Scheduling (MRS) Überblick und Lösungsarchitektur

Mehr

Smartes Wartungs- und Instandhaltungsmanagement

Smartes Wartungs- und Instandhaltungsmanagement Smartes Wartungs- und Instandhaltungsmanagement Komplexität raus Transparenz rein HEC GMBH Konsul-Smidt-Straße 20 28217 Bremen 1 Ein modernes IPS-System Einfache, intuitive Benutzeroberfläche Verfügbarkeit

Mehr

2008 oxando GmbH, Maintain 2008, 1. Vereinfachte, web-basierte Benutzeroberflächen für die Instandhaltung und den Kundenservice

2008 oxando GmbH, Maintain 2008, 1. Vereinfachte, web-basierte Benutzeroberflächen für die Instandhaltung und den Kundenservice 2008 oxando GmbH, Maintain 2008, 1 Vereinfachte, web-basierte Benutzeroberflächen für die Instandhaltung und den Kundenservice Vorstellung oxando GmbH Über uns Gegründet Anfang 2007 durch ehemalige Berater

Mehr

BTC Forum; Asset Management & mobile Lösung

BTC Forum; Asset Management & mobile Lösung BTC Forum; Asset Management & mobile Lösung Wie wir 6.700 km Übertragungsnetze instand halten von Datenmigration, Pilotbetrieb und Know-how-Aufbau zur zeitgleichen Produktivsetzung Pascal Bolliger Leiter

Mehr

Database Exchange Manager. Infinqa IT Solutions GmbH, Berlin Stralauer Allee 2 10245 Berlin Tel.:+49(0) 30 2900 8639 Fax.:+49(0) 30 2900 8695

Database Exchange Manager. Infinqa IT Solutions GmbH, Berlin Stralauer Allee 2 10245 Berlin Tel.:+49(0) 30 2900 8639 Fax.:+49(0) 30 2900 8695 Database Exchange Manager Replication Service- schematische Darstellung Replication Service- allgemeines Replikation von Daten von bzw. in ein SAP-System und einer relationalen DMS-Datenbank Kombination

Mehr

Mobile Freischaltabwicklung

Mobile Freischaltabwicklung Mobile Freischaltabwicklung Ab Release ERP 6.0 WCM GmbH September 2008 Motivation Das Schalten von technischen Objekten kann ein sehr zeitintensiver Prozess sein. Die mobile Freischaltung verfolgt folgende

Mehr

FRANKE AQUAROTTER GMBH EINFACH, SMART UND SCHNELL MOBILE SERVICEPROZESSE BEI FRANKE WS

FRANKE AQUAROTTER GMBH EINFACH, SMART UND SCHNELL MOBILE SERVICEPROZESSE BEI FRANKE WS FRANKE AQUAROTTER GMBH EINFACH, SMART UND SCHNELL MOBILE SERVICEPROZESSE BEI FRANKE WS Potsdam, den 01.07.2014 AGENDA - ÜBERBLICK FRANKE AQUAROTTER GMBH - SAP @ FRANKE - MOBILE SERVICE LÖSUNG - INTEGRATIVE

Mehr

Schnittstelle SAP. - Schnittstelle SAP

Schnittstelle SAP. - Schnittstelle SAP Schnittstelle SAP - Schnittstelle SAP K3V 3.0 Energiewirtschaft als technische Ergänzung zu SAP als führendes ERP-System K3V 3.0 kann problemlos mit einem ERP-System wie z.b. SAP zusammenarbeiten, auch

Mehr

Fit for Mobile! SMART I FM - Kundendienst

Fit for Mobile! SMART I FM - Kundendienst Fit for Mobile! SMART I FM - Kundendienst Was ist SMART I FM? SMART I FM mobilisiert Unternehmensdaten und Workflows aus beliebigen Datenquellen und stellt sie dem Nutzer von Tablet PCs und Smartphones

Mehr

Fit for Mobile! SMART I FM - BGV A3

Fit for Mobile! SMART I FM - BGV A3 Fit for Mobile! SMART I FM - BGV A3 Was ist SMART I FM? SMART I FM mobilisiert Unternehmensdaten und Workflows aus beliebigen Datenquellen und stellt sie dem Nutzer von Tablet PCs und Smartphones zur Verfügung,

Mehr

Automotive Consulting Solution. EAM Automatische Auftragserzeugung für PM und CS

Automotive Consulting Solution. EAM Automatische Auftragserzeugung für PM und CS Automotive Consulting Solution EAM Automatische Auftragserzeugung für PM und CS Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief 2 Kundennutzen Lösung Erprobte

Mehr

Mobile Business Mobiles Lagermanagement oxando GmbH

Mobile Business Mobiles Lagermanagement oxando GmbH Mobile Business Mobiles Lagermanagement oxando GmbH 2010 oxando GmbH, Mobiles Lagermanagement 1 Mobiles Lagermanagement Übersicht Unterstützte Geschäftsprozesse und Funktionen Wareneingänge erfassen Warenausgänge

Mehr

DIE MOBILE STANDARD-LÖSUNG FÜR SERVICE-ORGANISATIONEN

DIE MOBILE STANDARD-LÖSUNG FÜR SERVICE-ORGANISATIONEN DIE MOBILE STANDARD-LÖSUNG FÜR SERVICE-ORGANISATIONEN EPOCKET SOLUTIONS 2011-03-31 1 Handyman eine bewährte Standardlösung für Kunden und Partner Umfasst Erfahrungen von ca. 1.300 Kunden mit mehr als 20.000

Mehr

Instandhaltung mit SAP. Ein Überblick

Instandhaltung mit SAP. Ein Überblick Instandhaltung mit SAP Anwenderschulung Ein Überblick Frank Ostwald 2013 oxando GmbH, Mobile Solutions, 1 Gliederung 1 Enterprise Asset Management Überblick und Einordnung in das SAP-Produktportfolio 2

Mehr

Instandhaltung mit SAP -Ein Überblick - Karl Liebstückel Fachhochschule Würzburg

Instandhaltung mit SAP -Ein Überblick - Karl Liebstückel Fachhochschule Würzburg Instandhaltung mit SAP -Ein Überblick - Karl Liebstückel Fachhochschule Würzburg Inhalt Einleitung und Hintergrundinformationen Technisches Anlagenmanagement Instandhaltungsabwicklung Vorbeugende Instandhaltung

Mehr

Anleitung fu r die Vorlage restpunkte.xlsx

Anleitung fu r die Vorlage restpunkte.xlsx Anleitung fu r die Vorlage restpunkte.xlsx Inhalt 1 Einleitung... 1 2 Grundsätzliche Bedienungshinweise... 1 3 Wichtige Regeln für das Ausfüllen... 2 4 Erfassen der Information... 2 4.1 Das Blatt Inspektionen...

Mehr

Erfolgsfaktor Datenqualität im Immobilienmanagement Eine Strategie zur nachhaltigen Verbesserung der Datenqualität

Erfolgsfaktor Datenqualität im Immobilienmanagement Eine Strategie zur nachhaltigen Verbesserung der Datenqualität Erfolgsfaktor Datenqualität im Immobilienmanagement Eine Strategie zur nachhaltigen Verbesserung der Datenqualität Joachim Sobota und Axel Hummel 16. SAP Forum für die Immobilienwirtschaft, 24.-25. Sept

Mehr

www.nolte-kuechen.de

www.nolte-kuechen.de www.nolte-kuechen.de AGENDA 19.6.2008 ERFAHRUNGEN bei der EINFÜHRUNG von SAP ERP EAM und erste ERKENNTNISSE nach 10 MONATEN produktivem EINSATZ 10:15 Uhr Zur Person / Vorstellung Nolte Küchen 10:25 Uhr

Mehr

Hannes Heckner (mobilex AG) Telefoneinwahl: +49 (0)69 / 20 45 72 650

Hannes Heckner (mobilex AG) Telefoneinwahl: +49 (0)69 / 20 45 72 650 Hannes Heckner, mobilex AG Dynamische Formulare in Service und Instandhaltung - mehr als bloß die Ablösung von Papier Hannes Heckner (mobilex AG) Telefoneinwahl: +49 (0)69 / 20 45 72 650 Access Code: 52607599#

Mehr

FLUGHAFEN WIEN AG: OPTIMIERUNG DER STAMMDATEN UND PROZESSVEREIN FACHUNG IM IMMOBILIEN- UND FACILITY MANAGEMENT

FLUGHAFEN WIEN AG: OPTIMIERUNG DER STAMMDATEN UND PROZESSVEREIN FACHUNG IM IMMOBILIEN- UND FACILITY MANAGEMENT FLUGHAFEN WIEN AG: OPTIMIERUNG DER STAMMDATEN UND PROZESSVEREIN FACHUNG IM IMMOBILIEN- UND FACILITY MANAGEMENT Die Flughafen Wien AG implementierte die Syskoplan Reply-Lösung ifms. ifms (integrated Facility

Mehr

Microsoft Dynamics TM NAV. Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung. DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung

Microsoft Dynamics TM NAV. Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung. DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Wartung & Instandhaltung 1 Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV Ihre qualifizierte Branchen-

Mehr

ADMO. Management von Wartungsaufgaben in Schutzsystemen

ADMO. Management von Wartungsaufgaben in Schutzsystemen ADMO Management von Wartungsaufgaben in Schutzsystemen Alles im Griff mit ADMO Die Herausforderung Einwandfrei funktionierende Schutzsysteme leisten einen wichtigen Beitrag zur zuverlässigen elektrischen

Mehr

Serviceobjekte. einfach smarte Lösungen. Frank Ostwald. Anwenderschulung

Serviceobjekte. einfach smarte Lösungen. Frank Ostwald. Anwenderschulung Serviceobjekte in Anwenderschulung SAP CS Frank Ostwald SAP Business Suite Das komplette Lösungsportfolio SAP PLM SAP SRM SAP ERP Financials Human Resources Corporate Services Operations SAP CRM SAP SCM

Mehr

Planung und Nachweisführung von Instandhaltungsmaßnahmen

Planung und Nachweisführung von Instandhaltungsmaßnahmen BABSI Planung und Nachweisführung von Instandhaltungsmaßnahmen TDB Prozessautomatisierung Ltd. Parsevalstrasse 8, D 06749 Bitterfeld Tel.: 03493 7 2299 oder 2298 Fax: 03493 7 2297 email: info@tdb-pa.de

Mehr

SAP SharePoint Integration. e1 Business Solutions GmbH

SAP SharePoint Integration. e1 Business Solutions GmbH SAP SharePoint Integration e1 Business Solutions GmbH Inhalt Duet Enterprise Überblick Duet Enterprise Use Cases Duet Enterprise Technologie Duet Enterprise Entwicklungs-Prozess Duet Enterprise Vorteile

Mehr

TIVAPP. Software-Lösung für Dienstleister und Betreiber. Carsten Dubberke Buschenhofen & Partner GmbH

TIVAPP. Software-Lösung für Dienstleister und Betreiber. Carsten Dubberke Buschenhofen & Partner GmbH TIVAPP Software-Lösung für Dienstleister und Betreiber Carsten Dubberke Buschenhofen & Partner GmbH Topologie Betreiber mit eigener Datenhaltung Objekte TIVID Objekte Objekte TIVIDs Objekte Objekte Barcodes

Mehr

Papierlose Abwicklung von Instandhaltungsaufträgen bei CSL Behring

Papierlose Abwicklung von Instandhaltungsaufträgen bei CSL Behring SAP-Infotag Lösungen für die Instandhaltung und Produktion in der Prozessindustrie Papierlose Abwicklung von Instandhaltungsaufträgen bei CSL Behring Thomas Hahlgans Leiter Data- & Maintenance Management

Mehr

Automotive Consulting Solution. EAM - SAP Work Manager - Multi Resource Scheduling Integration

Automotive Consulting Solution. EAM - SAP Work Manager - Multi Resource Scheduling Integration Automotive Consulting Solution EAM - SAP Work Manager - Multi Resource Scheduling Integration Agenda 1. Kundennutzen 2. Funktionsbeschreibung 3. Abbildung im System 4. Technischer Steckbrief SAP SE or

Mehr

instra Das SAP Add-On instra zur Unterstützung Ihrer Versicherungsprozesse

instra Das SAP Add-On instra zur Unterstützung Ihrer Versicherungsprozesse instra Das SAP Add-On instra zur Unterstützung Ihrer Versicherungsprozesse Zielgruppe instra ist eine führende Versicherungsmanagement Software Firmenverbundene Vermittler Versicherungsabteilungen Makler

Mehr

Compliance (1.0) Einstellungen des Add-Ons

Compliance (1.0) Einstellungen des Add-Ons Compliance (1.0) Notwendig sind diverse ILIAS-Plugins sowie korrespondierende Backend-Services des Databay Application Servers: 1001 WorkflowEngine 1002 Pflichtkurse 1003 Compliance 2002 Organisationseinheiten

Mehr

Unterschiede zwischen Ultimo Facility Management und Lite

Unterschiede zwischen Ultimo Facility Management und Lite Unterschiede zwischen Ultimo Facility Management und Lite Ultimo Software Solutions GmbH Steigerstraße 13 46537 Dinslaken T. 02064-82 84 754 www.ultimo.com Vorwort Das vorliegende Dokument legt die Unterschiede

Mehr

Das Studiengangsinformationssystem (SGIS)

Das Studiengangsinformationssystem (SGIS) Das Studiengangsinformationssystem (SGIS) Manual für Typo3-Redakteure Version 1.a Mai 2015 Kontakt: Referat 1.4 - Allgemeine Studienberatung und Career Service Christian Birringer, christian.birringer@uni-rostock.de

Mehr

Volltextsuche im Service Desk

Volltextsuche im Service Desk Volltextsuche im Service Desk oxando GmbH 2009 oxando GmbH, Volltextsuche Service Desk 1 Ausgangssituation und Zielsetzung Ausgangssituation Im Servicemonitor kann nur nach dem Kurztext der Meldung gesucht

Mehr

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE.

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. MULTIFUNKTIONALE CHIPKARTEnsystemE Der Mitarbeiterausweis für Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, Druckmanagement, Bezahlen in der Kantine und vieles mehr MULTIFUNKTIONALE

Mehr

Funktionsbeschreibung mais WWS online

Funktionsbeschreibung mais WWS online Funktionsbeschreibung mais WWS online mais WWS online stellt folgende Funktionen zur Verfügung: 1 Pflege der Stammdaten 1.1 Warengruppen Anlegen und Bearbeiten von Warengruppen Die Warengruppen werden

Mehr

Fit for Mobile! dashface - Kundendienst

Fit for Mobile! dashface - Kundendienst Fit for Mobile! dashface - Kundendienst Was ist dashface? dashface mobilisiert Unternehmensdaten und Workflows aus beliebigen Datenquellen und stellt sie dem Nutzer von Tablet PC s und Smartphones zur

Mehr

SAP Instandhaltung im Zusammenspiel mit spezialisierten Lösungen für Healthcare. 2013 Deloitte Consulting AG. All rights reserved.

SAP Instandhaltung im Zusammenspiel mit spezialisierten Lösungen für Healthcare. 2013 Deloitte Consulting AG. All rights reserved. SAP Instandhaltung im Zusammenspiel mit spezialisierten Lösungen für Healthcare Agenda Kurzvorstellung Lösungsansatz für Instandhaltung mit SAP Lösungsübersicht Funktionen und Vorteile verfügbarer Techniktools

Mehr

Application Lifecycle Management

Application Lifecycle Management Die Leidenschaft zur Perfektion Application Lifecycle Management SAP Solution Manager Agenda Einführung in den SAP Solution Manager Funktionsbereiche des SAP Solution Managers IT Service Management Übersicht

Mehr

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE.

MULTIFUNKTIONALE VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. MULTIFUNKTIONALE CHIPKARTEnsystemE Der Studierenden- und Mitarbeiterausweis für Zutrittskontrolle, Zeiterfassung, Druckmanagement, Bezahlen in der Mensa und mehr

Mehr

EHP-UPGRADES IN SAP CORE- UND HCM-SYSTEMEN

EHP-UPGRADES IN SAP CORE- UND HCM-SYSTEMEN INFOPUNKT EHP-UPGRADES IN SAP CORE- UND HCM-SYSTEMEN INHALT 1. ENHANCEMENT PACKAGE STATT RELEASEWECHSEL... 2 2. INHALTLICHE NEUERUNGEN/NEUE FUNKTIONEN (BUSINESS FUNCTIONS)... 3 2.1 AUSGEWÄHLTE HIGHLIGHTS...

Mehr

Entscheidungsparameter für eine globale Mobilisierung. 8. FVI-Jahresforum RFID Mobile Instandhaltung 2.0

Entscheidungsparameter für eine globale Mobilisierung. 8. FVI-Jahresforum RFID Mobile Instandhaltung 2.0 Entscheidungsparameter für eine globale Mobilisierung 8. FVI-Jahresforum RFID Mobile Instandhaltung 2.0 Vorstellung / Kontakt Infos und Kontakt Markus Becker Boehringer Ingelheim Corporate IS / IS SDD

Mehr

OPRA. Instandhaltung Asset Lifecycle Management aus der Praxis, für die Praxis!

OPRA. Instandhaltung Asset Lifecycle Management aus der Praxis, für die Praxis! OPRA Instandhaltung Asset Lifecycle Management aus der Praxis, für die Praxis! Instandhaltung Asset Lifecycle Management Effizienz ist der Erfolgsfaktor Die großen Herausforderungen für Hersteller und

Mehr

Fakturierung. (Schritt für Schritt Anleitung) Inhalt

Fakturierung. (Schritt für Schritt Anleitung) Inhalt Fakturierung. (Schritt für Schritt Anleitung) [Dokument: L201410-1227 / v1.0 vom 09.01.2015] Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Einrichtungsarbeiten... 2 2.1. Einleitung... 2 2.2. Ermittlung Fakturperiode...

Mehr

Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung

Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 1 Ihre qualifizierte Branchen- Lösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV

Mehr

work4services Workforce Management der P&S Consulting GmbH

work4services Workforce Management der P&S Consulting GmbH work4services Workforce Management der P&S Consulting GmbH Die P&S Consulting GmbH, Duisburg Gegründet 1993 von Uwe Pithan & Hartmut Schmalow Im Jahre 2008 Anschluss an die FICHTNER-Gruppe 25 feste Mitarbeiter

Mehr

Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für. Arbeitszeiterfassung. Lavid-F.I.S.

Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für. Arbeitszeiterfassung. Lavid-F.I.S. Lavid-F.I.S. Ablaufbeschreibung für Dauner Str. 12, D-41236 Mönchengladbach, Tel. 02166-97022-0, Fax -15, Email: info@lavid-software.net 1. Inhalt 1. Inhalt... 2 2. Verwendbar für... 3 3. Aufgabe... 3

Mehr

Fehlererfassung (QM-IM-RR-DEF)

Fehlererfassung (QM-IM-RR-DEF) Fehlererfassung (QM-IM-RR-DEF) HELP.QMIMDEF Release 4.6C SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe und Vervielfältigung dieser Publikation oder von Teilen daraus sind,

Mehr

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN)

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN) ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0 Build 33. Die VR-NetWorld Software bietet zur Erleichterung des Umstiegs auf den SEPA Zahlungsverkehr die diversesten Möglichkeiten

Mehr

Bedienungsanleitung Placetel SIP-Trunking

Bedienungsanleitung Placetel SIP-Trunking Bedienungsanleitung Placetel SIP-Trunking (Version: 1.0 - Stand: März 2012) www.placetel.de - DIE TELEFONANLAGE AUS DER CLOUD Inhaltsverzeichnis: 1 Einleitung.......3 1.1 Begrifflichkeiten... 3 1.1.1 Navigation

Mehr

7P ERP Consulting GmbH

7P ERP Consulting GmbH 7P ERP Consulting GmbH GMAPay Kreditkartenanbindung an SAP ERP Produktpräsentation November 2011 SEITE 2 Inhalt SAP Kreditkartenanbindung GMAPay Erweiterung Kreditkartenanbindung Delego Copyright 2010,

Mehr

sellmore Project-Suite für Sage CRM

sellmore Project-Suite für Sage CRM App für Sage CRM sellmore Project-Suite für Sage CRM Projektmanagement - einfach, professionell und übersichtlich Die App Mit der sellmore Project- Suite für Sage CRM können Sie Projekte strukturieren,

Mehr

SemTalk Services Stand: Februar 2015

SemTalk Services Stand: Februar 2015 SemTalk Services Stand: Was sind SemTalk Services? Navigation, Suche, Kommentierung, Reporting und andere Funktionalitäten über eine große Menge von Prozessen, Objekten und Dokumenten in veröffentlichten

Mehr

L-MOBILE PORTRÄT DIE MOBILE SOFTWARELÖSUNG

L-MOBILE PORTRÄT DIE MOBILE SOFTWARELÖSUNG L-MOBILE PORTRÄT DIE MOBILE SOFTWARELÖSUNG L-MOBILE IHR SPEZIALIST FÜR MOBILE SOFTWARELÖSUNGEN Begegnen Sie gelassen komplexen Herausforderungen Mit L-mobile optimieren Sie Ihre Geschäftsprozesse in Lager,

Mehr

Neue Produkte 2010. Ploetz + Zeller GmbH Truderinger Straße 13 81677 München Tel: +49 (89) 890 635-0 www.p-und-z.de

Neue Produkte 2010. Ploetz + Zeller GmbH Truderinger Straße 13 81677 München Tel: +49 (89) 890 635-0 www.p-und-z.de Neue Produkte 2010 Ploetz + Zeller GmbH Truderinger Straße 13 81677 München Tel: +49 (89) 890 635-0 Ploetz + Zeller GmbH. Symbio ist eine eingetragene Marke der Ploetz + Zeller GmbH. Alle anderen Marken

Mehr

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst ShareForm Die flexible Lösung für den Außendienst Point of Sale Merchandising Facility-Management Sicherheitsdienste Vending-Automatenwirtschaft Service- und Reparaturdienste Was ist ShareForm? Smartphone

Mehr

Data One Mobile Business: Mobiles Instandhaltungsmanagement

Data One Mobile Business: Mobiles Instandhaltungsmanagement Data One Mobile Business: Mobiles Instandhaltungsmanagement Vom Prozess zur mobilen Lösung im Bereich der Instandhaltung Autor Datum Anja Schramm 17-10-2006 Ihre Erwartungen Nutzen für Ihr Ihr Unternehmen

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo können Bankverbindungen angelegt werden? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Infrastrukturmanagement

Infrastrukturmanagement Infrastrukturmanagement Das Infrastrukturmanagement steuert und pflegt alle Objekte in Ihrer Unternehmung. Dazu zählen alle Arten von Anlagen und Einrichtungen wie beispielsweise Mobiliar, Zutrittskontrollen,

Mehr

Service Offering Umbuchung Kundeneinzel- und Projektbestand. SAP Consulting Jörg Lange, SAP Deutschland SE & Co. KG

Service Offering Umbuchung Kundeneinzel- und Projektbestand. SAP Consulting Jörg Lange, SAP Deutschland SE & Co. KG Service Offering Umbuchung Kundeneinzel- und Projektbestand SAP Consulting Jörg Lange, SAP Deutschland SE & Co. KG Agenda Unsere Lösung Beschreibung Variante 1 Beschreibung Variante 2 Zusammenfassung 2013

Mehr

Agenda. Portfolioübersicht. Business-Case. Zusammenfassung. Das Ziel. SAP EIM Produktportfolio. Datenreorganisation mit SAP EIM

Agenda. Portfolioübersicht. Business-Case. Zusammenfassung. Das Ziel. SAP EIM Produktportfolio. Datenreorganisation mit SAP EIM Datenreorganisation > Effiziente und performante Stammdatenreorganisation mit SAP Data Services < Simon Hartstein / T-Systems Data Migration Consulting AG / Harmonization & Consolidation Mai 21, 2014 Agenda

Mehr

KOOM Kommunales Objektmanagement. Gebäudeverwaltung mit Reklamationsmanagement im kommunalen Raumbezug

KOOM Kommunales Objektmanagement. Gebäudeverwaltung mit Reklamationsmanagement im kommunalen Raumbezug KOOM Kommunales Objektmanagement Schnittstelle zwischen GISAL und hausmanager Gebäudeverwaltung mit Reklamationsmanagement im kommunalen Raumbezug Kooperationsprojekt Wer entwickelt den hausmanager? Gründung:

Mehr

Anleitung für das Arbeiten mit der Groupware BSCW

Anleitung für das Arbeiten mit der Groupware BSCW Anleitung für das Arbeiten mit der Groupware BSCW Verwendung für das Proseminar: Statistik, Teil I und Teil II, auch für Erstsemester bei Frau Prof. Dr. Rottleuthner-Lutter Fachbereich 03 Institut für

Mehr

DATENSCHUTZ- ERKLÄRUNG.

DATENSCHUTZ- ERKLÄRUNG. DATENSCHUTZ Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder email-adressen)

Mehr

Service Transition. Martin Beims. WKV SS13 Karsten Nolte. Mittwoch, 19. Juni 13

Service Transition. Martin Beims. WKV SS13 Karsten Nolte. Mittwoch, 19. Juni 13 Service Transition Martin Beims WKV SS13 Karsten Nolte Inhalt Einführung & Ziele Transition Planning & Support Change Management Service Asset & Configuration Management Release & Deployment Management

Mehr

Neue Funktionen im. CRM Stammtisch 15. Juli 2008

Neue Funktionen im. CRM Stammtisch 15. Juli 2008 Neue Funktionen im CRM Stammtisch 15. Juli 2008 Neue Funktionen im ITML>CRM Agenda Die Highlights zu Release 5.10 Zusätzliche Funktionen zu Release 5.10 Ausblick Release BOSTON Quo vadis ITML > CRM 23.07.2008/

Mehr

SEAL Systems Integrationen für SAP PLM 7 und Web UI Anwendungen

SEAL Systems Integrationen für SAP PLM 7 und Web UI Anwendungen SEAL Systems Integrationen für SAP PLM 7 und Web UI Anwendungen Mit SAP PLM 7 und anderen Web UI Anwendungen hat SAP neue Oberflächen für bestehende und neue Funktionalität geschaffen. Diese Anwendungen

Mehr

ITSM Beratung. Der Trainerstab der Mannschaft. Christian Stilz, Project Manager

ITSM Beratung. Der Trainerstab der Mannschaft. Christian Stilz, Project Manager ITSM Beratung Der Trainerstab der Mannschaft Christian Stilz, Project Manager matrix technology AG, 20. Januar 2011 Agenda Klassische Ausgangslage und was man daraus lernen sollte. Wichtige Lösungsansätze:

Mehr

SAP CS (Servicemanagement) Funktionsüberblick. Frank Ostwald, Leiter Marketing/Vertrieb

SAP CS (Servicemanagement) Funktionsüberblick. Frank Ostwald, Leiter Marketing/Vertrieb SAP CS (Servicemanagement) Funktionsüberblick Frank Ostwald, Leiter Marketing/Vertrieb Servicemanagement FI FI Finanz- Finanzwirtschaft wirtschaft CO CO Controlling Controlling AM AM Anlagen- Anlagenwrtschaft

Mehr

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld d.link for archivelink ist die von der SAP AG zertifizierte ArchiveLink-Schnittstelle der d.velop AG. Die Kommunikation zwischen d.3 und SAP erfolgt

Mehr

Responsebearbeitung, Erfassung und Optimierung von Adressen Pflege und Speicherung von Kundendaten

Responsebearbeitung, Erfassung und Optimierung von Adressen Pflege und Speicherung von Kundendaten Adress- und Database Management Responsebearbeitung, Erfassung und Optimierung von Adressen Pflege und Speicherung von Kundendaten Wir realisieren für Sie moderne und speziell abgestimmte Lösungen zur

Mehr

Configuration Management

Configuration Management Dokument Nr.: 1.0 Freigabedatum: 16.11.2001 Status: freigegeben Service GmbH Informationsverarbeitung Kennzahlen und Stichprobenverfahren Configuration Management Inhaltsverzeichnis 1 DOKUMENT-DATEN...

Mehr

TempusCapio Erste Schritte

TempusCapio Erste Schritte TempusCapio Erste Schritte 1. Anlegen eines Friedhofs Klicken Sie unter dem Reiter Friedhöfe auf Bearbeiten um die Daten Ihres Friedhofes anzupassen. Einen weiteren zusätzlichen Friedhof können Sie bei

Mehr

Wie kann ein Fondssparplan verwaltet werden? Version / Datum V 1.0 / 22.09.2010

Wie kann ein Fondssparplan verwaltet werden? Version / Datum V 1.0 / 22.09.2010 Software WISO Mein Geld Thema Wie kann ein Fondssparplan verwaltet werden? Version / Datum V 1.0 / 22.09.2010 Das vorliegende Dokument gibt Ihnen Tipps, wie ein Fondssparplan mit WISO Mein Geld komfortabel

Mehr

Reboard GbR. www.reboard.net info@reboard.net

Reboard GbR. www.reboard.net info@reboard.net Mobiles Reporting für SAP BW Thilo Knötzele Geschäftsführer IBS Solution Ltd. 4. Gavdi Infotag Ein gutes BI-Portfolio ist...... komplett, durchdacht und hält für jede Anforderung genau ein Tool bereit

Mehr

Mobile Instandhaltung - Herzstück eines Workforce Managements. Referent: Ingo Teschke, Management Berater, BTC AG

Mobile Instandhaltung - Herzstück eines Workforce Managements. Referent: Ingo Teschke, Management Berater, BTC AG Mobile Instandhaltung - Herzstück eines Workforce Managements Referent: Ingo Teschke, Management Berater, BTC AG Mobile Instandhaltung Herzstück eines Workforce Managements Ingo Teschke, BTC Network Forum

Mehr

Workforce Management. IT-Einführung bei Süwag

Workforce Management. IT-Einführung bei Süwag Workforce Management IT-Einführung bei Süwag SEITE 1 Agenda Workforce Management > Definitionen > Funktionskonzept > IT-Systeme SEITE 2 Definitionen Workforce Management Allgemeine Definition: Workforce

Mehr

Mitarbeiterprofil. 08/12 09/12 Versorgungsbetriebe SAP ERP CS Coaching Customizing, Servicemeldungen, Katalogpflege, Reporting SAP Trainer

Mitarbeiterprofil. 08/12 09/12 Versorgungsbetriebe SAP ERP CS Coaching Customizing, Servicemeldungen, Katalogpflege, Reporting SAP Trainer Persönliche Daten Name: StO-We geboren: 1950 Ausbildung (Abschluß): Industriekaufmann SAP-Erfahrung: seit 1989 Qualifikation: Seniorberater Prokektleiter Coach Managmentberater Trainer Praktische Tätigkeiten

Mehr

RSYS. Online Reservationssystem. Reservationssystem. Ihre Vorteile mit RSYS

RSYS. Online Reservationssystem. Reservationssystem. Ihre Vorteile mit RSYS Reservationssystem Das Reservationssystem RSYS wurde in Zusammenarbeit mit der Tennis Sport Düdingen AG entwickelt. Eine erste Version wurde 2004 in Betrieb genommen und war bis Mitte 2011 im Einsatz.

Mehr

2015 mylenses Konzept

2015 mylenses Konzept 2015 mylenses Konzept Kontakt: Alexander Gell A-5163 Mattsee T: +43 680 32 89 648 info@gellclan.at www.gellclan.at Gell Alexander GellClan Software Products 1.1.2015 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

Der mobile Arbeitsplatz

Der mobile Arbeitsplatz Products Solutions Services Der mobile Arbeitsplatz Nutzung bei einem produzierendem Unternehmen Folie 1 / 22 Agenda Vorstellung Endress+Hauser Mobile Versandabwicklung Mobiles Intranet und Reporting Mobiler

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo werden Bankverbindungen angelegt? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld d.link for archivelink ist die von der SAP AG zertifizierte ArchiveLink-Schnittstelle der d.velop AG. Die Kommunikation zwischen

Mehr

LEISTUNGSSTARKE SOFTWARE, DIE FRÜCHTE TRÄGT! Virtueller Berater Checklisten

LEISTUNGSSTARKE SOFTWARE, DIE FRÜCHTE TRÄGT! Virtueller Berater Checklisten LEISTUNGSSTARKE SOFTWARE, DIE FRÜCHTE TRÄGT! Virtueller Berater Checklisten IT-PROJEKTE SCHNELLER UND EFFIZIENTER KOORDINIEREN 10 + ein Schritt für Ihr erfolgreiches Projektmanagment! STARTHILFE TELEMATIK

Mehr

Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung

Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung Business Solutions for Services Lösungen für Wartung & Instandhaltung Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 1 Ihre qualifizierte Branchen- Lösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV

Mehr

Mobile Workforce Management

Mobile Workforce Management Mobile Workforce Management Kompetenzpapier Zürich im April 2011 Technologie als Enabler (1/2) Moderne Technologien ermöglichen eine Effizienzsteigerung bezüglich Disposition und Durchführung von Arbeitsaufträgen

Mehr

Beschreibung der Programmlösungen der BORG IT

Beschreibung der Programmlösungen der BORG IT Beschreibung der Programmlösungen der BORG IT 1 Inhaltsverzeichnis BESCHREIBUNG DER PROGRAMMLÖSUNGEN DER BORG IT... 1 1 INHALTSVERZEICHNIS... 2 2 EINLEITUNG... 2 3 ERWEITERUNG DER SELEKTIONEN FÜR DEN TURNUSWECHSEL...

Mehr

Mit exportiert man das öffentliche Schlüsselpaar. Die Datei, die dabei erzeugt wird heißt PublicKey_MediaMillionWebService.key.

Mit exportiert man das öffentliche Schlüsselpaar. Die Datei, die dabei erzeugt wird heißt PublicKey_MediaMillionWebService.key. Über eine MediaMillion - und Graffiti-Anbindung können im VM Verlags- Manager die Verkaufschancen genutzt werden. Die Verkaufschancen können über die Web-Anbindung Graffiti erfasst und schließlich über

Mehr

MHP Mobile Business Solution Ihre Prozessoptimierung, um ortsunabhängig flexibel und hoch produktiv zu agieren!

MHP Mobile Business Solution Ihre Prozessoptimierung, um ortsunabhängig flexibel und hoch produktiv zu agieren! MHP Mobile Business Solution Ihre Prozessoptimierung, um ortsunabhängig flexibel und hoch produktiv zu agieren! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung

Mehr

Vereinfachte Ticketerfassung oxando GmbH

Vereinfachte Ticketerfassung oxando GmbH Vereinfachte Ticketerfassung oxando GmbH 2010 oxando GmbH, Vereinfachte Ticketerfassung 1 Ausgangssituation und Zielsetzung Ausgangssituation Das Anlegen eines Tickets ist oft nicht intuitiv und einfach

Mehr

Installation & Konfiguration AddOn CopyObjects

Installation & Konfiguration AddOn CopyObjects Installation & Konfiguration AddOn CopyObjects Objekte beliebiger Entitäten inklusive verknüpfter Objekte per Knopfdruck kopieren Version 7.1.0 für Microsoft Dynamics CRM 2013 & 2015 Datum 27. März 2015

Mehr

SYSKOPLAN REPLY CENTER FACILITY MANAGEMENT: FACILITY MANAGEMENT MIT IFMS UND SAP

SYSKOPLAN REPLY CENTER FACILITY MANAGEMENT: FACILITY MANAGEMENT MIT IFMS UND SAP SYSKOPLAN REPLY CENTER FACILITY MANAGEMENT: FACILITY MANAGEMENT MIT IFMS UND SAP Unsere Kunden profitieren von exzellenten Geschäftsprozessen mit hohem ROI und von investitionssicheren Lösungen. DIE HERAUSFORDERUNG

Mehr

WENDIA ITSM EXPERT TALK

WENDIA ITSM EXPERT TALK WENDIA ITSM EXPERT TALK WENDIA ITSM WHITEPAPER IT SERVICE MANAGEMENT BASISWISSEN: IN EINFACHEN SCHRITTEN ZUR CMDB Wer, Wie, Was: Die CMDB als Herzstück eines funktionierenden IT Service Management Die

Mehr

Logica-System. Sicherheitsbeleuchtungen zählen zu den bauordnungsrechtlich vorgeschriebenen Anlagen, für die nach EN

Logica-System. Sicherheitsbeleuchtungen zählen zu den bauordnungsrechtlich vorgeschriebenen Anlagen, für die nach EN 92 Logica-System Sicherheitsbeleuchtungen zählen zu den bauordnungsrechtlich vorgeschriebenen Anlagen, für die nach EN 50172 Sicherheitsbeleuchtungsanlagen wiederkehrende Prüfungen gefordert sind, u. a.:

Mehr