Nähe. verbindet. Unsere Seminar- und Beratungsangebote für Sie. Auf kurzem Wege erreichbar. S. 10. Karriere aktiv gestalten. S. 12

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nähe. verbindet. Unsere Seminar- und Beratungsangebote für Sie. Auf kurzem Wege erreichbar. S. 10. Karriere aktiv gestalten. S. 12"

Transkript

1 Nähe verbindet. Auf kurzem Wege erreichbar. S. 0 Karriere aktiv gestalten. S. 2 Mit purer Beratung eigene Pläne verwirklichen. S. 6 Unsere Seminar- und Beratungsangebote für Sie. 2. Halbjahr 204

2 Inhalt Weil aus Nähe Miteinander entsteht. 4 Seminare für Studenten der Heilberufe. 5 Grundlagen der Rhetorik für Studierende. 6 Prüfungstechniken für Studierende. 7 Die mündliche Prüfung. 8 MedizinRecht. 8 Erfolgreich ins Ziel. 9 Erfolgreich promovieren. 9 Kompetenzfeldanalyse. 20 PJ in Sicht was nun? 20 Kommunikationsbasics. 2 Der schwierige Patient. 22 Reden hilft. 23 Gesprächsführung in anspruchsvollen Situationen. 23 Ganzheitliches Arbeits-Lebens- Zeit-Management. 24 Gesundheitssystem das unbekannte Wesen. 25 Gesetzliche und normative Grundlagen der Hygiene. 25 Seminare für Angestellte der Heilberufe. 26 Rhetorik Geheimnisse der Kommunikation. 27 Erfolgreich bewerben. 27 Schwierige Gespräche souverän führen. 28 Erfolgreich kommunizieren. 28 Kommunikationsbasics. 29 Der schwierige Patient. 29 Reden hilft. 30 Gesprächsführung in anspruchsvollen Situationen. 30 Schweigen ist Silber, Reden ist Gold. 3 Bevor die Arbeit mit Ihnen durchbrennt. 3 Die Kunst freundlich Nein zu sagen. 32 Vom Loben, Kritisieren und Verabschieden. 32 Erfolgreiche Teamarbeit. 33 Konfliktmanagement im beruflichen Alltag. 33 Ganzheitliches Arbeits-Lebens- Zeit-Management. 34 Zeit- und Selbstmanagement. 34 Keep it simple. 35 Praxis und Familie erfolgreich kombinieren. 36 Kompetenzfeldanalyse. 37 Gesetzliche und normative Grundlagen der Hygiene. 37 Neue Chancen und Möglichkeiten. 38 Die eigene Praxis. 39 Existenzgründertag für Apotheker. 40 Die eigene Apotheke. 40 Seminare für Existenzgründer. 4 Der Weg in die eigene Praxis. 42 Der Weg zur wirtschaftlich erfolgreichen Praxis. 43 Erfolgreiche Praxisgründung für Psychotherapeuten. 44 Workshopreihe Niederlassung. 45 Existenzgründer- und Praxisabgebertag große Fehler bei der Niederlassungsgründung. 47 Zweisam statt einsam. 47 Alternativen zur Selbständigkeit. 48 Sicher in die Zukunft. 49 Neue Perspektiven durch Kooperationen. 5 Der Heilberufler als Unternehmer. 53 Seminare für Selbständige der Heilberufe. 56 Rhetorik Geheimnisse der Kommunikation. 57 Schwierige Gespräche souverän führen. 58 Erfolgreich kommunizieren. 58 Schweigen ist Silber, Reden ist Gold. 59 Ganzheitliches Arbeits-Lebens- Zeit-Management. 60 Keep it simple. 6 Praxis und Familie erfolgreich kombinieren. 62 Kompetenzfeldanalyse. 63 Prävention in der Praxis. 64 Der Weg zur wirtschaftlich erfolgreichen Praxis. 65 So haben Sie Ihren Betrieb im Griff. 66 Ganzheitliche Praxisführung. 66 Praxisgestaltung und Kooperationen. 67 Zweisam statt einsam. 67 Workshop: Praxiserfolg sichern. 68 Honoraroptimierung leicht gemacht. 69 Arzt-Praxis außer-gewöhnlich. 70 Facebook, Twitter & Co. 7 Sicher in die Zukunft. 72 Neue Perspektiven durch Kooperationen. 74 Der Heilberufler als Unternehmer. 77 Existenzgründer- und Praxisabgebertag. 82 Die erfolgreiche Praxisabgabe. 83 Von der Planung bis hin zur Steuerstrategie. 84 Der erfolgreiche Praxisverkauf. 85 Was ist eine Apotheke wert? 85 Wer Steuern zahlt, darf auch Steuern sparen. 86 Schenken und vererben aber richtig. 87 Noch mehr Vorteile für unsere Kunden. 88 Praxiserfolg komplett. 89 Zahnärzte-Unternehmerabend. 90 Partnerschaften, die sich auszahlen. 9 ladies dental talk. 92 Women s Networking Lounge. 93 Gastro-Liga e. V. 94 Diese Publikation spricht Damen und Herren in gleicher Weise an. Um der einfachen Lesbarkeit Rechnung zu tragen, beschränken wir uns in der Grammatik auf die männliche Form.

3 Sehr geehrte Heilberuflerin, sehr geehrter Heilberufler, woran denken Sie spontan bei dem Wort pur? Pures Vergnügen. Pure Leidenschaft. Pure Kraft. Uns fällt sofort pures Interesse ein. Denn in unserer Beratung möchten wir Ihre Möglichkeiten und Perspektiven erkennen. Wir denken an eine pure Sicht, die Ihnen den klaren Blick auf all Ihre persönlichen Vorhaben verschafft. Und an pures Handeln, mit dem aus Ihren Zielen und Wünschen etwas ganz Konkretes entsteht. Bei pur denken wir also zuerst an Sie. Wenn Sie umblättern, lesen Sie, dass unser neues Beratungskonzept apopur an genau diesen Stellen ansetzt. Schließlich können Sie nicht weniger von uns erwarten als die beste Bankberatung für Heilberufler. Deshalb begleiten wir Ihre Karriere vom Studium an, ebnen Ihnen den Weg in Anstellung und Selbständigkeit und planen mit Ihnen gemeinsam den verdienten Ruhestand. Weil wir Ihnen etwas Unverwechselbares bieten möchten. Unverwechselbar sind wir zum Beispiel mit unseren neuen Beratungs büros an Universitäten. Sie bieten Platz für Gespräche und vertiefen unsere Partnerschaft mit den künftigen Heilberuflern. Auf mehr Nähe setzt ebenso die Praxis- und Apo thekenbörse. Das Angebot bringt Selbständige und Angestellte zusammen, die ihre Karriere aktiv planen. Egal, ob Sie Ihren Ruhestand ins Auge fassen oder künftig beruflich auf eigenen Füßen stehen möchten wir beraten Sie kompetent und engagiert. Und auch unser Seminarangebot steckt voller Ideen, wie Sie Ihre kommenden beruflichen und privaten Herausforderungen angehen und meistern können. Lassen Sie sich einfach inspirieren und gestalten Sie Ihre Zukunft zu sammen mit uns als Ihrem Bankexperten für das Gesundheitswesen. Ihr Harald Felzen Mitglied des Vorstands 3

4 Weil aus Nähe Miteinander entsteht. Mitten im Leben heißt ganz bei Ihnen. Sie treffen täglich auf Menschen, die Ihren Rat suchen. Bei uns finden Sie Rat. In unterschiedlichster Form, aber stets mit der unverwechselbaren Kombination aus finanziellem Sachverstand und der Kenntnis der Heilberufe. Als starker Partner sind wir Ihnen nahe mit dem Beratungskonzept apopur, den Beratungsbüros für Studierende und der Praxis- und Apothekenbörse. Aber vor allem mit dem Wunsch nach gemeinsamem Erfolg.

5

6 In jedem Land, jeder Kultur entdecke ich etwas, das mir im nächsten Kundengespräch hilft. Pure Beratung kann einfach mehr. Es ist ein schönes Gefühl sagen zu können: Ja, das ist die Bank für mich. Doch wie wird eine Bank eigentlich zu meiner Bank? Wenn ich dort ein Konto eröffne? Oder die Mitarbeiter aus der Filiale kenne? Die apobank ist die Bank für Sie, weil Sie reden und wir Ihnen zuhören. Weil wir empfehlen und Sie entscheiden. Weil wir Sie mit apopur begleiten, während Sie Ihre Ziele verwirklichen. Ob auf Reisen oder in der Beratung Teamleiterin Heike Kern fasziniert der Kontakt zu anderen Menschen. Die Expertin für selbständige Heil berufler legt großen Wert auf ganzheitliche Lösungen. Den Anspruch gibt sie mit ihrer Erfahrung aus 7 Jahren bei der apobank täglich an die Kollegen weiter. 6

7 Als Dozent an der Uni vermittle ich Fachwissen und sammle neues auf. apopur ist pures Interesse. Auf einen Blick erkennen. Alles beginnt mit einem persönlichen Gespräch. Erzählen Sie uns von Ihren Wünschen und Zielen wir hören Ihnen gern zu. Schließlich stecken darin die Ideen für Vorhaben, die Sie gemeinsam mit uns angehen können. Hierfür ist jedes Detail wichtig. Also fragen wir nach, notieren Grundlegendes und stellen alles übersichtlich zusammen. So erkennen wir Möglichkeiten und Perspektiven, mit denen wir Sie vielleicht sogar überraschen. Dafür sorgen unsere Spezialisten, die sich bestens im Gesundheitswesen auskennen und aufgrund ihres Fachwissens beste Lösungen liefern. In die konkreten Empfehlungen für Sie als Heilberufler fließen sowohl berufliche als auch persönliche Aspekte ein. Auf diese Weise profitieren Sie von einer Beratung, die sich konsequent an den Besonderheiten Ihres Berufsstandes orientiert. Denn den Wissensvorsprung unserer Berater geben wir mit individuellen Vorschlägen direkt an Sie weiter. Zum puren Interesse gehört genauso, dass Sie entscheiden, worüber Sie mit uns sprechen. Egal, ob Sie Familie und Beruf künftig besser in Einklang bringen möchten, über eine neue Altersvorsorge nachdenken oder Steuern sparen wollen. Mit Ihren Themen als Leitfaden wird aus dem Mitdenken gleich ein Vorausdenken. Auch das ist ein Leistungsversprechen, das Sie jederzeit von uns einfordern können. In seiner Freizeit unterrichtet Pascal Weis an der Rheinischen Fachhochschule Köln. Denn nach über zehn Jahren bei der apobank kennt er sich bestens aus im Gesundheitswesen. Von diesem Know-how des Spezialisten für angestellte Heilberufler profitieren neben den Kunden auch angehende Medizinökonomen. 7

8 Den Schwung vom Joggen nehme ich direkt mit in die Beratung. apopur ist pure Sicht. In Ruhe entscheiden. Gespräche mit Ihnen bilden die Erfolgsgrundlage für apopur. Träume, die Sie eventuell schon länger begleiten, nehmen so erste Formen an. Hinzu kommen Möglichkeiten, mit denen Sie Ihr Leben neu gestalten können. Damit daraus mehr werden kann als nur gute Vorsätze, erstellen wir für Sie eine aussagekräftige Analyse fundiert, breit gefächert und auf Sie als Heilberufler spezialisiert. Anhand dieser nachhaltigen Empfehlung sind Sie in der Lage, Prioritäten zu setzen und die Entscheidung zu treffen, die perfekt zu Ihnen passt. Dass dabei alle Variablen in Ihre persönliche Erfolgsformel einfließen, garantiert unser ganzheitlicher Beratungs ansatz. Ihr finanzielles Umfeld spielt eine wichtige Rolle, aber keinesfalls die allein entscheidende. Mindestens genauso maßgeblich sind Ihre Vorstellungen vom Leben. Was gehört für Sie zum Glück? Wo sehen Sie sich, wenn Sie fünf oder zehn Jahre vorausblicken? Madlen Wagner begann vor sechs Jahren bei der apobank. Heute unterstützt sie Kunden bei deren Traum von den eigenen vier Wänden. Privat ist die Baufinanzierungs spezialistin gern unterwegs. Entweder allein auf der Strecke oder gemeinsam mit Freunden zum Lieblingsrestaurant. Deshalb nennt unser Angebot mehr als nur Zahlen, Daten und Fakten. Es berücksichtigt Ihre Ziele und Visionen und schlägt die Brücke zu Ihrer aktuellen Lebenssituation. Vor allem aber ist es verständlich formuliert und klar auf Sie als Heilberufler ausgerichtet. Denn mit unserer Expertise bieten wir Ihnen gezielt Leistungen an, die Sie voranbringen. Ratgeber mit berufsspezifischem Know-how, unsere praxisnahe Weiterbildung oder das Heilberuflercoaching all das sind Wege, auf denen Sie zusätzliches Wissen und Können für eine erfolgreiche Karriere im Gesundheitswesen gewinnen. 68

9 Das Leben ist die perfekte Inspiration für meine Arbeit. apopur ist pures Handeln. Überzeugt umsetzen. Nachdem das Angebot den weiteren gemeinsamen Weg vorzeichnet, können Sie sich voller Energie an die Verwirklichung Ihrer Pläne machen. Bei jedem Ihrer Vorhaben begleiten Sie unsere Berater und Spezialisten mit ihren Fachkenntnissen rund um das Gesundheitswesen. In einem persönlichen Treffen präsentieren wir Ihnen das gemeinsam vereinbarte Konzept, veranschaulichen zentrale Punkte und stimmen den weiteren Verlauf ab. Berater und Spezialisten setzen um, was zuvor herausgearbeitet wurde. So bleiben Sie regelmäßig in Kontakt mit Ihren vertrauten Ansprechpartnern und sind über den aktuellen Stand bestens informiert. Erkennen, Entscheiden und Umsetzen. Ein harmonischer Kreislauf, der beispielhaft für apopur steht. Denn in der Arbeit an aktuellen Fragen kommen oft Dinge zum Vorschein, aus denen neue Perspektiven erwachsen können. Vielleicht möchten Sie etwas ergänzen, den Schwerpunkt später neu ausrichten oder einfach nur spontan auf eine Veränderung in Ihrem Leben reagieren. Aus welchem Grund auch immer Anlässe für ein neues Gespräch gibt es zahlreiche. Wir freuen uns schon jetzt auf jedes einzelne. Denn in der Nähe zu Ihnen liegt unsere Stärke als sachkundiger Partner der Heilberufe. Ein Merkmal, das uns deutlich vom Wettbewerb abhebt und mit dem wir Sie begeistern möchten. Immer mit dem Gefühl, genau Ihre Bank zu sein. Der Anlagespezialist Rönne Filusch freut sich auf jedes direkte Gespräch mit seinen Kunden. Zu Hause stehen dann seine Frau und die beiden Söhne im Mittelpunkt. Bleibt noch etwas Zeit, schmökert der Roman-Fan und passionierte Sammler am liebsten in den Büchern von Karl May. 9

10 Wir sind da, wo Sie uns brauchen. Weil Beratung durch Nähe gewinnt. Studentenberaterin Pauline Günther betreut seit vier Jahren Studierende bei der apobank. Die 26-Jährige ist heute nicht nur Ansprechpartnerin für angehende Heilberufler, sondern bildet auch Kollegen aus. Wolfgang Hippe beschäftigt sich als Spezialist im Bereich Vertrieb Privatkunden/Zielgruppenmanagement hauptsächlich mit der kontinuierlichen, strategischen Weiterentwicklung der Angebote und Leistungen für Studierende der akademischen Heilberufe. Regensburg, Münster, Dresden. Städte, in denen angehende Heilberufler studieren. Und Städte, in denen die apobank mit neu eröffneten Beratungsbüros an den Universitäten noch stärker auf die Studierenden zugeht. Denn ihr Weg zum Staatsexamen ist nicht nur mit anspruchsvollen, sondern auch zeitraubenden Etappen gespickt. Vorlesungen, die Vorbereitungen auf Prüfungen oder praktische Übungen, all das lässt wenig Raum für andere Themen, weiß Studentenberaterin Pauline Günther. Dabei können parallel wichtige Entscheidungen anstehen. Etwa die Finanzierung eines Auslandssemesters, erste Gedanken zur Geldanlage oder die Vorbereitung auf die kommende Tätigkeit als Arzt oder Apotheker. Gefragt sind also kurze Wege, die das Zusammenspiel von Studium und Alltag erleichtern. Genau darin liegt die Stärke unserer Uni-Beratungsbüros, sagt Frau Günther. Vor dem Gang zur Bibliothek sich schnell noch einmal über ein Seminar zur Prüfungsvorbereitung informieren? Oder nach dem Besuch in der Mensa direkt mit Ihrem Berater sprechen, wie der Traum vom Urlaub in den Semesterferien Wirklichkeit werden kann? Das alles wird dann zur Frage von wenigen Metern. Gleichzeitig bleiben wir auf diese Weise ganz nah an den Studierenden, unterstreicht Wolfgang Hippe, Spezialist Zielgruppenmanagement der apobank. Egal, ob es sich um das Beratungs- und Leistungsangebot der apobank handelt oder um das apofachschaftspaket, eines der speziellen Angebote, mit dem wir uns an den Universitäten engagieren. Münster Berlin Düsseldorf Homburg Marburg Tübingen Leipzig Regensburg Dresden An sieben Universitätsstandorten sind bereits neue Beratungsbüros eröffnet worden. Zwei weitere kommen an den Unis Tübingen und Düsseldorf dieses Jahr noch hinzu. 0

11 Anfang April wurde das Beratungsbüro nahe dem Dresdner Universitäts klinikum Carl Gustav Carus der TU Dresden eröffnet. Mitglieder des Fachschaftsrates der Medizinischen Fakultät sowie Vertreter von Hochschule und Stadt stießen gemeinsam an und wünschten dem Team um Beraterin Pauline Günther viel Erfolg. Immer die beste Verbindung. Telefonservice Über den kurzen Draht alle alltäglichen Fragen klären, eine Überweisung veranlassen oder den aktuellen Kontostand erfragen. Beratung vor Ort mit Ihrem Kundenberater am Platz Ihrer Wahl vereinbaren. Filialen Alle Leistungen der apobank unter einem Dach finden. Beratungsbüros an den Unis Als künftige Heilberufler vom Service in direkter Nähe profitieren. Zu jedem Thema eine kurze Nachricht senden und umgehend Antwort erhalten. Online-Banking Flexibel alle Konten verwalten und über den Postkorb mit Ihrem Berater in Kontakt bleiben. App apobank+ Von unterwegs mit einem Klick die mobile Online-Filiale nutzen. Homepage Alle Infos zu den Angeboten und über die apobank auf einen Blick finden. Studenten geben der Beratung Bestnoten und bewerten die apobank als führendes Institut im Wettbewerb. Das DKI hebt vor allem die Fachkenntnisse der Berater und den ganzheitlichen Beratungsansatz hervor. Beim Service lautet das Urteil: ausgesprochen freundlich und hilfsbereit. Zeit ist auch abseits des Campusgeländes ein wertvolles und sehr knappes Gut. Jeden Tag steht etwas Neues an. Klar im Vorteil ist, wer seine Fragen und Wünsche auf kürzestem Wege loswerden kann. Deshalb erreichen Sie uns auf unterschiedlichste Weise. Das spart Zeit und Sie gewinnen Freiraum für andere Dinge. mit Ihrem Berater können Sie beispielsweise bequem im Voraus vereinbaren. Über den Treffpunkt entscheiden Sie ganz individuell. Erlaubt Ihr Terminkalender keinen Besuch in unserer Filiale, kommen wir einfach bei Ihnen vorbei am Arbeitsplatz oder zu Hause. Denn wir sind nicht überall. Wir sind da, wo Sie uns brauchen.

12 Praxis- und Apothekenbörse. Leicht zusammenfinden. Seit Beginn des Jahres unterstützt die apobank mit der Praxis- und Apothekenbörse Heilberufler bei ihrer Karriereplanung noch umfassender. Was sich genau hinter dem Angebot verbirgt, erklärt Benjamin Lehnen, der als Abteilungs leiter das Projekt von Anfang an begleitet. Redaktion: Herr Lehnen, woher stammt die Idee zur Praxis- und Apothekenbörse? Benjamin Lehnen: Den Anstoß dafür liefert im Grunde unsere Satzung mit dem Auftrag, die Heilberufler wirtschaftlich zu fördern. Wir wissen, dass viele niedergelassene deutlich älter als 50 Jahre sind. Für sie rückt der Gedanke an den Ruhestand immer weiter in den Vordergrund. Also haben wir uns vorgenommen, ihnen diesen Übergang noch bequemer zu gestalten. Das klingt nach einer verantwortungsvollen Aufgabe. So ist es auch. Unsere Kunden haben über Jahre hinweg etwas sehr Wertvolles geschaffen. Es ist ihnen ein hohes Anliegen, ihre langjährigen Patienten und Mitarbeiter in geeigneten Händen zu wissen. Wozu dient die Börse genau? Sie bringt Suchende und Abgebende zusammen. Von der jungen Medizinerin, die sich selbständig machen möchte und nach einer passenden Praxis Ausschau hält, bis hin zum gestandenen Apotheker, der die Nachfolge für sein Lebenswerk plant. Auf der Internetseite erkennt der Suchende, welche Praxen und Apotheken in seiner Wunschregion in den kommenden 24 Monaten zum Verkauf angeboten werden. Das heißt, ich kann genau sehen, wer in welcher Stadt seine Praxis oder Apotheke übergeben möchte? Nein, denn viele unserer Kunden möchten Ihren Wunsch verständlicherweise vertraulich behandeln. Auf der Internetseite finden Sie daher nur die Information, dass beispielsweise aktuell 0 internistische Praxen in dem KV-Gebiet Nordrhein einen Nachfolger suchen. Wir nennen keine Namen der Abgeber, keinen genauen Standort und keine Angaben zu Umsatz oder Gewinn. Um Details zu den Angeboten zu erfahren, unterschreibt der Suchende eine Verschwiegenheitserklärung. 2 Diskretion wird also groß geschrieben. Auf alle Fälle. Das ist das A und O bei unserer Vermittlung. Das Exposé mit dem Gesamtüberblick senden wir auch nicht per . Ein Berater überreicht es dem Interessenten stets in einem persönlichen Gespräch. Das entspricht unserer Vorstellung von gegenseitigem Vertrauen.

13 Ähnliche Leistungen bieten auch andere. In welchen Punkten ist das Angebot der apobank besser? Das fängt bereits bei dem wichtigsten Kriterium einer solchen Börse an dem Angebot. Zum Beispiel sind rund 50 Prozent aller niedergelassenen und Apotheker Kunden der apobank. Bundesweit. Mit ihnen sprechen wir regelmäßig über Zukunftsfragen. Oftmals wissen wir vier oder fünf Jahre im Voraus von dem Wunsch nach Veränderung. Dieser Informationsvorsprung sorgt für ein qualitativ hochwertiges Angebot. Da können unsere Mitbewerber kaum mithalten. Dafür ist dort die Vermittlung für Interessenten teilweise sogar kostenlos. Auch bei uns fallen Gebühren erst an, wenn zwei Partner sich definitiv einig werden. Darüber hinaus erstatten wir die Gebühren wieder zurück, wenn Kunden einen Teil des Verkaufserlöses später bei der apobank anlegen oder den Kauf direkt mit uns gemeinsam finanzieren. Welche Punkte sehen Sie noch? Ganz klar unsere Nähe zu den Suchenden und Abgebenden. Es sind Kunden, die wir meist schon lange begleiten, sehr gut kennen und frühzeitig ansprechen können. Das hilft enorm bei der Beurteilung der Wirtschaftlichkeit und der Gegebenheiten vor Ort. Entsprechend aussagekräftig sind unsere Exposés, die wir später den Suchenden überreichen. Verglichen mit der Ausgangsidee ist die Börse deutlich gewachsen. Woran liegt das? Wohl daran, dass alle Beteiligten davon profitieren. Inzwischen betreuen wir auch niedergelassene, die Partner für eine Praxisgemeinschaft oder eine Berufsausübungsgemeinschaft suchen. Auch eine Apothekerin, die über eine neue Filiale nachdenkt, ist bei uns genau richtig. Und an der Stelle ist noch längst nicht Schluss. Was meinen Sie genau? Nun, wir möchten das Angebot für unsere Kunden künftig noch attraktiver machen. Das wird auf unterschiedliche Weise geschehen. Beispielsweise denken wir an eine engere Kooperation mit den Standesorganisationen. Oder an ergänzende Leistungen für Existenzgründer. Das klingt spannend. Viel Erfolg dafür. Vielen Dank. Benjamin Lehnen arbeitet seit 0 Jahren bei der apobank. Gemeinsam mit drei Kolleginnen gleicht er täglich Gesuche und Angebote ab, erstellt die Exposés für die Interessenten und entwickelt die Praxis- und Apothekenbörse weiter. Praxis- und Apothekenbörse deutschlandweit Apotheken und Praxen zum Verkauf anbieten nach Kooperationsmöglichkeiten und Nachfolgern suchen von erfahrenen Beratern/ Kooperationspartnern persönlich beraten werden mit Experten passende Partner für Nachfolge oder Kooperationen finden persönliche Daten diskret behandelt wissen durch frühe Kontakte gleitende Übergabe sicherstellen Mehr Informationen erhalten Sie unter: 3

14 Unsere Seminare sind Ihr Mehrwert. Kompaktes Praxiswissen für jede Situation. Vom Studienbeginn über die Apothekengründung bis hin zur Praxis abgabe: Erfahrungswerte und Expertenwissen sind wichtige Grund lagen, um im Berufs- und Privatleben die richtigen Entscheidungen zu treffen. Mit unseren praxis orientierten Seminaren unterstützen wir Sie dabei, die viel fältigen Aufgaben und Herausforderungen Ihres Berufslebens professionell und erfolgreich zu meistern. Nutzen Sie die Chance, von erfahrenen und unab hängigen Experten Antworten auf Ihre Fragen zum Berufsalltag, der eigenen Karriere und allem, was dazugehört, zu bekommen. Unsere Referenten verschiedener Spezial gebiete vermitteln Ihnen praxisnah aktuelle und fundierte Kenntnisse, die Ihr Fachwissen mit zusätzlichem Know-how optimal ergänzen. Machen Sie sich selbst ein Bild und profitieren Sie von unseren Fortbildungsangeboten: Unsere Referenten freuen sich auf gemeinsame Seminare mit Ihnen. Ihre Anmeldung was Sie wissen sollten. Wir freuen uns darauf, Sie bei unseren Seminaren zu begrüßen. Zur Buchung Ihrer Seminare nutzen Sie das Anmeldeformular im hinteren Teil des Katalogs. Bitte senden Sie das Formular per Fax, oder Post an die angegebene Nummer bzw. Adresse. Gerne können Sie auch die Online-Anmeldung über unseren Veranstaltungskalender unter nutzen. Anmeldeschluss ist jeweils 6 Wochen vor dem Seminartermin. Hiervon ausgenommen sind entsprechend gekennzeichnete Seminare mit besonderen Fristangaben. Rechtzeitig vor dem eigentlichen Seminartermin erhalten Sie per Post nochmals genaue Informationen zum Veranstaltungs ort und weitere Details. Unsere Seminare sind speziell auf die Berufsgruppen der Heilberufe zugeschnitten und richten sich jeweils an bestimmte Fachrichtungen. Diese sind mit den folgenden Symbolen auf den Seminarseiten ausgezeichnet: /Humanmedizin Zahnärzte/Zahnmedizin Apotheker/Pharmazie Teilnehmerzahl. Um die Qualität unserer Seminare zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Posteingangs berücksichtigt. Sofern wir Ihre Anmeldung nicht mehr berücksichtigen können, geben wir Ihnen rechtzeitig Bescheid. Das Wichtigste zum Schluss. Grundsätzlich sind unsere Seminare für Sie kostenlos. Sollte in Ausnahmefällen bei Seminaren mit Kooperationspartnern eine Teilnahmegebühr erhoben werden, sind diese entsprechend gekennzeichnet. Die Gebühren werden Ihnen gesondert durch den Kooperations partner in Rechnung gestellt. Bei Rückfragen zu unserem Seminarangebot wenden Sie sich bitte an: Frau Gabriele Schäfer Tel Nutzen Sie das Formular im hinteren Teil des Katalogs oder unsere Online-Anmeldung unter um sich für die Seminare anzumelden. 4

15 Theorie und Praxis. Unsere Seminare für Ihr Studium. Reagieren Sie professionell auf Herausforderungen, die Ihnen als Student und beim Einstieg ins Berufsleben gestellt werden. Mit unseren Seminaren zu Lerntechniken, Rhetorik und praxisnahen Bewerbungstrainings sowie vielen weiteren spannenden Themen lösen Sie Ihre Aufgaben erfolgreich. Theresa Reimers, Studentin der Pharmazie, Münster, Mitglied der apobank

16 Grundlagen der Rhetorik für Studierende. Referate gekonnt gestalten. Dr. Susanne Frölich-Steffen Humanmedizin Zahnmedizin Pharmazie Für einen erfolgreichen Vortrag sind eine professionelle Ausdrucksweise und eine sichere Körpersprache wichtige Bestandteile, um die Zuhörer für sich zu gewinnen und zu begeistern. Ziel des Seminars ist es daher, Techniken zu erlernen, zu erproben und zu verbessern, die es erleichtern, Vorträge und Referate klar zu konzipieren, souverän aufzutreten und sich dadurch gut zu präsentieren. Die Referentin stellt rhetorische Techniken (Strukturierung von Vorträgen, Visualisierungstechniken, Sprache, Körper sprache) vor und übt mit Ihnen, diese gekonnt einzusetzen. Aufbau von Vorträgen Inhaltliche Schwerpunkte gekonnt setzen Mit Sprache punkten Stimmeinsatz üben Körpersprache beherrschen :30 Uhr Heidelberg :00 Uhr Nürnberg :00 Uhr Leipzig :00 Uhr Dortmund :00 Uhr Frankfurt :00 Uhr Kiel Anmeldeschluss:

17 Prüfungstechniken für Studierende. Mündliche Prüfungen souverän meistern. Zu den wichtigsten Präsentationsformen im Rahmen eines Studiums zählen mündliche Prüfungen. Oftmals gelingt es jedoch den Studierenden trotz eines immensen Lernaufwandes nicht, das erarbeitete Wissen anschaulich und souverän zu vermitteln. Nicht selten stehen den Prüflingen Nervosität, Unsicherheit, Prüfungsangst und mangelnde Prüfungserfahrung im Weg, um ein ideales Ergebnis zu erzielen. Das Ziel des Seminars ist es deshalb, Techniken vorzustellen, die es Studenten erleichtern, sich im Gespräch mit einem Prüfer souverän zu präsentieren. Sie lernen, das eigene Wissen bestmöglich zu zeigen sowie mit Nervosität und kritischen Nachfragen umgehen zu können. Das Lernen lernen Die Gesprächssituation richtig einschätzen Strukturiert und souverän antworten Das Thema beeinflussen Rückfragen stellen Auf Körpersprache und Stimme achten Mit Lampenfieber umgehen Dr. Susanne Frölich-Steffen Humanmedizin Zahnmedizin Pharmazie :00 Uhr Heidelberg :00 Uhr Hannover :00 Uhr Köln :00 Uhr Dresden :00 Uhr Düsseldorf :00 Uhr München 0-06_A :30 Uhr Tübingen :00 Uhr Kiel Anmeldeschluss: Anmeldeschluss: Studenten 7

18 Die mündliche Prüfung. Kein Buch mit sieben Siegeln. Anke Sommer IWP Institut für Wirtschaft und Praxis Bicanski GmbH Humanmedizin Zahnmedizin Zeitmanagement ist die Kunst, die eigene Zeit zu beherrschen, statt sich von ihr beherrschen zu lassen. Gerade vor Prüfungen kommt neben der Herausforderung einer richtigen fachlichen Vorbereitung noch der Prüfungsstress hinzu. Lampenfieber und Prüfungsangst gehören für viele Studenten zum Studium dazu. Mit der richtigen Vorbereitung bekommen Sie Ihre Nervosität in den Griff und können jede Prüfungssituation souverän meistern. Das Seminar gibt wertvolle Tipps für die Prüfungsvorbereitung vom Lernen großer Stoffmengen bis hin zum Umgang mit lästigen Symptomen, die sich vor und während der Prüfung einstellen können. Prüfungen: Lernprozess, Vorbereitung, Bestehen Lernprozess auf Misserfolgsfaktoren überprüfen Körpersignalkette Körpersignale aufgreifen :00 Uhr Ulm :00 Uhr Saarbrücken :00 Uhr Berlin-Mitte :00 Uhr Göttingen Anmeldeschluss: MedizinRecht. Arbeitsrecht, Berufsrecht, Haftungsrecht. Christina Baden Hartmannbund Verband der Deutschlands e.v Humanmedizin In ihrem Berufsalltag werden oft mit rechtlichen Fragen konfrontiert: von der Zulassung über das ärztliche Arbeitsrecht bis hin zu Haftungsfragen. Die Seminare für junge geben Einblicke in juristisches Denken und Handeln. Anhand von realen Fragestellungen und praxisnahen Beispielen wird Ihnen profundes medizinrechtliches Wissen für Ihren Berufsalltag vermittelt. Arbeitsvertrag, arztspezifisches Tarifrecht und Arbeitszeit Abmahnung und Kündigung Haftungsfragen Zeugnisanspruch Ärztliches Berufsrecht :00 Uhr Essen Hartmannbund Verband der Deutschlands e.v

19 Erfolgreich ins Ziel. Bewerbungstraining für Studierende. Ob Praktikum oder Job, eine begehrte Stelle erfordert eine gelungene Bewerbung. Dabei zählen nicht nur gute Zeugnisse oder gute Noten, sondern es kommt vor allem auf den persönlichen Eindruck an, den Sie in Ihrer Bewerbungsmappe und beim Vorstellungsgespräch erwecken. Das Seminar zeigt die Dos and Don ts der schriftlichen und mündlichen Bewerbung auf und vermittelt Techniken, um sich erfolgreich zu präsentieren. Zudem erhalten Sie Tipps und Tricks für Ihre Bewerbungsmappe. Die ideale Vorbereitung auf die Bewerbung Blindbewerbung oder Stellenanzeige Was zeichnet mich aus? Dr. Susanne Frölich-Steffen Humanmedizin Zahnmedizin Pharmazie :00 Uhr Frankfurt :00 Uhr Mainz :00 Uhr Göttingen :30 Uhr Heidelberg :00 Uhr Ulm :30 Uhr Würzburg :00 Uhr Freiburg Anmeldeschluss: / 2 Anmeldeschluss: Erfolgreich promovieren. Tipps für den nächsten Karriereschritt. Ob Sie sich noch mitten im Studium befinden oder dieses bereits abgeschlossen haben irgendwann stellt sich die Frage: Promotion ja oder nein. In diesem Seminar erhalten Sie wertvolle Tipps zur erfolgreichen Promotion, die Ihnen auch mögliche Entscheidungshilfen für oder gegen diesen nächsten Schritt geben. Arten der Promotion (klinisch, theoretisch, statistisch) Planung des zeitlichen Rahmens Aufbau der Dissertationsschrift Diverse Referenten Studenten Humanmedizin :00 Uhr Regensburg Hartmannbund Verband der Deutschlands e.v :30 Uhr Würzburg Hartmannbund Verband der Deutschlands e.v

20 Kompetenzfeldanalyse. Verdeutlichung der eigenen Kompetenzen und Ermittlung der beruflichen Möglichkeiten. Michaela Lückenotto Business- und Management Coach Humanmedizin Zahnmedizin Pharmazie Die richtige Berufswahl zu treffen ist keine einfache Entscheidung egal, ob es sich um den Berufs einstieg oder um den Wunsch nach einer beruflichen Veränderung handelt. Ist man sich der eigenen Stärken nicht bewusst, fällt die Orientierung zum Traumberuf besonders schwer. Durch eine Erkundung der eigenen Fähigkeiten im Rahmen des Seminars lassen sich mögliche Tätigkeitsfelder eingrenzen und konkrete Handlungsschritte für die weitere Karriereplanung ableiten. Ermittlung der eigenen Zukunftsvorstellungen Herausarbeiten biografischer Muster Stärkung des Bewusstseins für vorhandene Ressourcen Ermittlung der Kompetenzen und Interessen Entwurf von Handlungsschritten zur Karriereplanung :00 Uhr Braunschweig Uhr Berlin-Mitte :00 Uhr Essen PJ in Sicht was nun? Die Vorzüge der Kleinstadtkliniken. Christiane Völkel Versorgungsplanung/ Niederlassungsberatung der KV Brandenburg Humanmedizin Das Ende Ihres Medizinstudiums rückt in greifbare Nähe. Doch bevor Sie die letzten Prüfungen ablegen, lernen Sie im Praktischen Jahr den Alltag auf der Station kennen. Dabei besteht die Möglichkeit, an Ihrer Universität und deren Einrichtungen zu bleiben oder ein anderes akademisches Lehrkrankenhaus zu wählen. Hier lohnt sich ein Blick in die Region, denn Kleinstadtkliniken bieten Studenten im Praktischen Jahr viele Vorteile: intensive Betreuung durch ausbildende, engen Kontakt zu Patienten und zusätzliche Fördermöglichkeiten. Wahl des akademischen Lehrkrankenhauses im PJ Vorteile einer Kleinstadtklinik Fördermöglichkeiten durch die KV Brandenburg Tipps und Tricks für den Berufsstart :00 Uhr Berlin-Mitte KV Brandenburg

Finanzierung im Alter. Referent: Christian Schmitz-Manseck, Berater Selbstständige Heilberufe

Finanzierung im Alter. Referent: Christian Schmitz-Manseck, Berater Selbstständige Heilberufe Finanzierung im Alter Referent: Christian Schmitz-Manseck, Berater Selbstständige Heilberufe Wie bereite ich die Praxisübergabe vor? Finde ich einen Nachfolger? Kriege ich noch etwas für meine Praxis?

Mehr

Unternehmerische Qualifikation in der Steuerberatung

Unternehmerische Qualifikation in der Steuerberatung Unternehmerische Qualifikation in der Steuerberatung Kundenorientierung, Identifikation mit dem eigenen Unternehmen und dessen Transport nach außen, d.h. ein aktives Einbringen in die Kundenakquise sind

Mehr

Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh

Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh Beratung Training Workshops Coaching Offene Seminare Möchten Sie sich und Ihre Mitarbeiter in Höchstform bringen? Die Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh ist seit

Mehr

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik

Lorenz & Grahn. Angebote für Mitarbeiter der Pflege. Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Angebote für Mitarbeiter der Pflege Wertschätzende Kommunikation in der Klinik Neben der fachlichen Kompetenz trägt eine wertschätzende Kommunikation mit Patienten und Angehörigen als auch im Team wesentlich

Mehr

Seminarreihe für Pflegeberufe

Seminarreihe für Pflegeberufe Sie sind ständig gefordert sich auf besondere Bedürfnisse von alten oder kranken Menschen einzustellen Sie sind aber auch Ansprechpartner für Angehörige dieser zu betreuenden Menschen und hier oft mit

Mehr

Systemische Beratungskompetenz für Gesundheitsexperten Ganzheitlich arbeiten. Erfolgreicher behandeln.

Systemische Beratungskompetenz für Gesundheitsexperten Ganzheitlich arbeiten. Erfolgreicher behandeln. Systemische Beratungskompetenz für Gesundheitsexperten Ganzheitlich arbeiten. Erfolgreicher behandeln. in motion lauterbach & tegtmeier beraten bewegen begeistern Patienten als Kunden verstehen und erfolgreich

Mehr

Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere.

Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere. Sicherheit und Erfolg in der Ausbildung. Auszubildende Lerne, schaffe, leiste was... dann kannste, haste, biste was! Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere. Mit diesen sechs

Mehr

RHETORIK- SEMINAR LEbENdIg und wirkungsvoll REdEN

RHETORIK- SEMINAR LEbENdIg und wirkungsvoll REdEN RHETORIK- SEMINAR Lebendig und wirkungsvoll reden Und wie steht es mit Ihrem Redefluss? Warum Reden eine Kunst ist, erfahren wir häufig, wenn wir unvorbereitet damit konfrontiert werden. Aufgrund meiner

Mehr

Seminare für Studierende

Seminare für Studierende Seminare für Studierende Sommersemester 2012 Studentenwerk Gießen Außenstelle Fulda Daimler-Benz-Str. 5a Tel: 0661-96210486 Fax: 0661-607826 E-Mail: sozialberatung.fulda@studwerk.uni-giessen.de www.studentenwerk-giessen.de

Mehr

Forschungsverbund Mecklenburg-Vorpommern e.v. Zielorientierte Einwerbung von Forschungsgeldern

Forschungsverbund Mecklenburg-Vorpommern e.v. Zielorientierte Einwerbung von Forschungsgeldern Forschungsverbund Mecklenburg-Vorpommern e.v. Titel Zielorientierte Einwerbung von Forschungsgeldern Spitzenforschung erfordert nicht nur gute Ideen, sondern auch eine entsprechende Finanzierung. Diese

Mehr

Ihre KarrIere BItte!

Ihre KarrIere BItte! Ihre Karriere Bitte! Neue Perspektiven mehr Motivation. Sie sind erfolgreich: im Beruf, in Ihrem Unternehmen. Sie träumen davon, ein beruflich erfülltes Leben zu führen. Sie suchen nach einer motivierenden

Mehr

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM STUTTGART

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM STUTTGART IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM STUTTGART SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR WEG ZURÜCK IN DIE ARBEIT: BERUFLICHES TRAINING Wenn eine psychische Erkrankung das Leben

Mehr

Ganzheitliche Personalberatung für Bewerber Ihr Coach für alles, was Sie für ihr Karriereziel und ihre Zukunft brauchen.

Ganzheitliche Personalberatung für Bewerber Ihr Coach für alles, was Sie für ihr Karriereziel und ihre Zukunft brauchen. 1/10 Ganzheitliche Personalberatung für Bewerber Ihr Coach für alles, was Sie für ihr Karriereziel und ihre Zukunft brauchen. Ein Partner, der mich bei meiner beruflichen Verwirklichung als Mensch unterstützt.

Mehr

Wie sehen Sie Ihre Zukunft als Arzt oder Ärztin? Umfrage unter den Medizinstudierenden des Hartmannbundes

Wie sehen Sie Ihre Zukunft als Arzt oder Ärztin? Umfrage unter den Medizinstudierenden des Hartmannbundes Wie sehen Sie Ihre Zukunft als Arzt oder Ärztin? Umfrage unter den Medizinstudierenden des Hartmannbundes An der Umfrage nahmen 4.396 Medizinstudierende teil. 24.08.2015 Wie sehen Sie Ihre Zukunft als

Mehr

Curriculum Softskills für Experten

Curriculum Softskills für Experten Curriculum Softskills für Experten MentaleStärke,Kommunikation Konfliktlösung,Veränderungsmanagement Ein$modulares,$interaktives$Weiterbildungskonzept$$zur$Entwicklung$ von$mentalen$und$sozialen$kompetenzen$von$experten$und$

Mehr

Konflikt - oder Dialog? Literatur... zum Einstieg Gens, Klaus-Dieter. 2009. Mit dem Herzen hört man besser: Einladung zur Gewaltfreien Kommunikation. 2. Aufl. Junfermann, 95 Seiten. Kompakter klar strukturierter

Mehr

gestalten und leiten

gestalten und leiten Das Angebot ist gegliedert in fünf Module: Modul I: Grundlagen der partnerschaftlichen Kommunikation Modul II: Eine Rede gestalten und vortragen. Die Versammlung der Schwerbehinderten gestalten und leiten

Mehr

Neu als Führungskraft

Neu als Führungskraft Unternehmensführung / Management Unternehmensführung Daniela B. Brandt, Michaela Wagner Neu als Führungskraft Geben Sie Ihrer Karriere eine (richtige) Richtung Verlag Dashöfer Daniela B. Brandt / Michaela

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Präsentationstrainings 3. Schreibtrainings 8. Soft Skills for Science 13. Über mich 17

Inhaltsverzeichnis. Präsentationstrainings 3. Schreibtrainings 8. Soft Skills for Science 13. Über mich 17 Seminarkatalog 2015 Inhaltsverzeichnis Präsentationstrainings 3 Erfolgreich präsentieren - für Eilige 4 Erfolgreich präsentieren - Basis 5 Erfolgreich präsentieren - Premium 6 Erfolgreich präsentieren

Mehr

zum erfolg führen ANNE SCHWARZ TRAINING development for success

zum erfolg führen ANNE SCHWARZ TRAINING development for success zum erfolg führen ANNE SCHWARZ TRAINING development for success » Mit meiner Arbeit will ich den Teilnehmern Zugang zu ihrem Potenzial verschaffen. Dabei bekommt jeder soviel an Theorie und Methodik wie

Mehr

Das Führungskräftetraining

Das Führungskräftetraining Das Führungskräftetraining Sicher führen: Mit dem Führungskräfte-Training fördern Sie Nachwuchskräfte, unterstützen und entwickeln Führungskräfte und etablieren starke Abteilungs- und Teamleitungen. Das

Mehr

Z I B B - A k t u e l l

Z I B B - A k t u e l l Z I B B - A k t u e l l Berlin/Brandenburg 12. Dezember 2007 Ausgabe 09/07 Liebe Kolleginnen und Kollegen, zum Leistungsspektrum der Zahntechniker-Innung Berlin-Brandenburg als führender regionaler Dienstleister

Mehr

E l k e J o n e k B e u t l e r

E l k e J o n e k B e u t l e r Seite 1/5 1.) Supervisionsangebot für Medizinische Berufe a.) Einzelsupervision Supervision bietet die Möglichkeit spezifische Themen und Situationen, die im Berufsalltag immer wieder auftreten, näher

Mehr

Systemische Beratungskompetenz für Gesundheitsexperten Ganzheitlich arbeiten. Erfolgreicher behandeln.

Systemische Beratungskompetenz für Gesundheitsexperten Ganzheitlich arbeiten. Erfolgreicher behandeln. Systemische Beratungskompetenz für Gesundheitsexperten Ganzheitlich arbeiten. Erfolgreicher behandeln. in motion lauterbach & tegtmeier beraten bewegen begeistern Patienten als Kunden verstehen und erfolgreich

Mehr

Profil. Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin. Jahrgang 1960

Profil. Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin. Jahrgang 1960 1 Profil Gabriele Lenker-Behnke Coach und Trainerin Jahrgang 1960 Seit über 20 Jahren bin ich als Beraterin und Coach und als Trainerin und Moderatorin tätig. Viele Jahre davon war ich als interner Coach

Mehr

Stimme + Körpersprache + Persönlichkeit

Stimme + Körpersprache + Persönlichkeit Seminar Wirkung³ Stimme + Körpersprache + Persönlichkeit Ein offenes Seminar für Sie und Ihre Mitarbeiter, das Wirkung hoch 3 erzielt Eine Plattform des Austausches für Menschen, die mehr erreichen wollen

Mehr

Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen

Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen 02 03 Wie wir die besten Mitarbeiter gewinnen und halten? Ganz einfach: indem wir sie fordern, fördern und ihnen ein

Mehr

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR WEG ZURÜCK IN DIE ARBEIT: BERUFLICHES TRAINING Wenn eine psychische Erkrankung das Leben durcheinanderwirft, ändert sich alles:

Mehr

SPEZIALSEMINARE SELBSTPRÄSENTATION

SPEZIALSEMINARE SELBSTPRÄSENTATION MODUL I Lassen Sie sich nicht stressen - Zeitmanagement im Berufsalltag Dieses Seminar vermittelt Methoden, die Ihnen helfen werden, Ihre Zeit erfolgreicher und zielorientierter zu planen. Erfolgreiches

Mehr

von Ulrike Horky, MSc

von Ulrike Horky, MSc von Ulrike Horky, MSc Das Eilige verdrängt das Wesentliche Kennen Sie die Geschichte vom Holzfäller, der den ganzen Tag Bäume fällt? Er sägt und sägt, fällt einen Baum nach dem anderen. Er strengt sich

Mehr

Extra 2: Persönlichkeitscoaching für Studenten

Extra 2: Persönlichkeitscoaching für Studenten Extra 2: Persönlichkeitscoaching für Studenten 4 Extra 2: Persönlichkeitscoaching für Studenten von Barbara Foitzik und Marie-Luise Retzmann Nicht nur im Fach- und Führungskräfte-Kontext gewinnt Coaching

Mehr

Beratungskonzept. Coaching

Beratungskonzept. Coaching Beratungskonzept Coaching für Bewerber/innen für den Beruf für Führungskräfte Psychologische Praxis Dr. Alexander Bergert Fasanenweg 35 44269 Dortmund Tel.: 02 31/97 10 10 77 Fax.: 02 31/97 10 10 66 E-Mail:

Mehr

Ihr Weiterbildungs-Newsletter

Ihr Weiterbildungs-Newsletter Bitte hier klicken, falls die E-Mail nicht richtig angezeigt wird. Ihr Weiterbildungs-Newsletter TopThema: Besser organisiert durch den Tag! Ausgabe September 2012 Bitte fordern Sie unsere Termine 2013

Mehr

NEUES VOM PRÄSENTATIONSWERK. Präsentationshandwerk verstehen. Präsentieren lernen. Erfolgreich sein.

NEUES VOM PRÄSENTATIONSWERK. Präsentationshandwerk verstehen. Präsentieren lernen. Erfolgreich sein. NEUES VOM PRÄSENTATIONSWERK Präsentationshandwerk verstehen. Präsentieren lernen. Erfolgreich sein. LIANE FAUST 02.03.2014 Grundlagen 03.03.2014 Praxis-Tag 26.10.2014 Grundlagen 27.10.2014 Praxis-Tag WORKSHOP

Mehr

Institut für Weiterbildung und Training. präsentiert: Stark im Beruf Stark im Leben. Das Lehrlingsprogramm für Unternehmen

Institut für Weiterbildung und Training. präsentiert: Stark im Beruf Stark im Leben. Das Lehrlingsprogramm für Unternehmen Institut für Weiterbildung und Training präsentiert: Stark im Beruf Stark im Leben Das Lehrlingsprogramm für Unternehmen IWBT das Institut für Weiterbildung und Training ist ein privat geführtes Unternehmen,

Mehr

MEIN GANZ NORMALES ARBEITSLEBEN

MEIN GANZ NORMALES ARBEITSLEBEN VORTRÄGE UND WORKSHOPS MEIN GANZ NORMALES ARBEITSLEBEN Vom alltäglichen Wahnsinn, sinnlosen Handlungen und irrsinnigen Situationen in deutschen Unternehmen und wie High Potentials und junge Führungskräfte

Mehr

Verkaufs- und Kommunikationstraining Professionelles Verhalten am Telefon

Verkaufs- und Kommunikationstraining Professionelles Verhalten am Telefon Professionelles Verhalten am Telefon Sympathisches und professionelles Verhalten am Telefon ist oft Teil der Eintrittskarte in langfristige und vertrauenswürdige (Geschäfts-)beziehungen. In diesem Seminar

Mehr

Corporate Compliance als Führungsaufgabe Von der Kontrolle zur Führungskompetenz: Wie Führungskräfte Integrität im Berufsalltag stärken

Corporate Compliance als Führungsaufgabe Von der Kontrolle zur Führungskompetenz: Wie Führungskräfte Integrität im Berufsalltag stärken Corporate Compliance als Führungsaufgabe Von der Kontrolle zur Führungskompetenz: Wie Führungskräfte Integrität im Berufsalltag stärken Ein praxisorientiertes Qualifizierungsangebot für Führungskräfte

Mehr

STEPHAN REICHENBACH Coaching Training Beratung

STEPHAN REICHENBACH Coaching Training Beratung STEPHAN REICHENBACH Coaching Training Beratung Change Management Führungskräfteentwicklung Coaching Während meiner langjährigen Tätigkeit in der Finanzbranche und in vielfältigen Projekten habe ich die

Mehr

René Borbonus. Überzeugungskraft ist nicht messbar. Überzeugungskraft ist spürbar. Offene Trainings mit René Borbonus in 3 Schritten

René Borbonus. Überzeugungskraft ist nicht messbar. Überzeugungskraft ist spürbar. Offene Trainings mit René Borbonus in 3 Schritten René Borbonus Überzeugungskraft ist nicht messbar. Überzeugungskraft ist spürbar. Offene Trainings mit René Borbonus in 3 Schritten Offene Trainings mit René Borbonus Mehr Überzeugungkraft in 3 Schritten

Mehr

Unsere Strategie. Ihre Stärke. Mit Menschen zu messbaren Erfolgen.

Unsere Strategie. Ihre Stärke. Mit Menschen zu messbaren Erfolgen. Unsere Strategie. Ihre Stärke. Mit Menschen zu messbaren Erfolgen. Ihr Anspruch ist unser MaSSstab. 2 3 In Zeiten, in denen sich viele Angebote und Produkte immer mehr gleichen, sind es die Menschen, die

Mehr

Das weitere Vorgehen sieht wie folgt aus:

Das weitere Vorgehen sieht wie folgt aus: Das PMI Munich Chapter e.v. bietet künftig neben Chapter-Meetings, Stammtischen und dem Kongress PM-Summit nun auch Workshopreihen an. Somit erweitert das Munich Chapter nicht nur sein inhaltliches Informationsangebot

Mehr

Die Qualität von Einstellung und Bewusstsein, mit denen Menschen zu sich und ihren Unternehmen stehen, entscheidet über Erfolg und Misserfolg.

Die Qualität von Einstellung und Bewusstsein, mit denen Menschen zu sich und ihren Unternehmen stehen, entscheidet über Erfolg und Misserfolg. Leading Womens Bootcamp Die Qualität von Einstellung und Bewusstsein, mit denen Menschen zu sich und ihren Unternehmen stehen, entscheidet über Erfolg und Misserfolg. In den Leading Womens Bootcamp lernen

Mehr

Ausbildung Stress- und Burnout-Coach - Fachkenntnisse und Praxistools

Ausbildung Stress- und Burnout-Coach - Fachkenntnisse und Praxistools Ausbildung Stress- und Burnout-Coach - Fachkenntnisse und Praxistools Druck und Stress bis zum Burnout, was tun? Der Stress- und Burnout-Coach hilft überlasteten oder ausgebrannten Menschen den Weg zu

Mehr

Der Schlüssel zum Erfolg

Der Schlüssel zum Erfolg Der Schlüssel zum Erfolg Seminare 2016 Delegieren - aber wie? Die Kunst des Delegierens heißt zu lernen, sich wie ein Dirigent eines Orchesters zu fühlen und genauso konsequent die Aufgaben zu verteilen

Mehr

Burn Out Nein Danke! Trainieren Sie Ihre psychische Widerstandsfähigkeit

Burn Out Nein Danke! Trainieren Sie Ihre psychische Widerstandsfähigkeit Impulsworkshops von HCC Zeit und Geld sind im Gesundheitswesen knappe Ressourcen. Deshalb hat HCC eine Reihe von Impulsworkshops entwickelt, welchen in einem halben Tag (4 Stunden) die wertvollsten Inhalte

Mehr

www.aok-on.de/nw 10 Vorteile für Sie! Nutzen Sie die Kompetenz der AOK NORDWEST.

www.aok-on.de/nw 10 Vorteile für Sie! Nutzen Sie die Kompetenz der AOK NORDWEST. www.aok-on.de/nw 10 Vorteile für Sie! Starker Partner für Studium und Berufsstart Nutzen Sie die Kompetenz der AOK NORDWEST. Clever studieren erfolgreich durchstarten Mit einem erfolgreichen Studium in

Mehr

Emotionale Intelligenz als Schlüsselkompetenz

Emotionale Intelligenz als Schlüsselkompetenz Emotionale Intelligenz als Schlüsselkompetenz Das Erfolgsgespann EQ und IQ Das Thema Emotionale Intelligenz (EQ) ist hochaktuell, besonders im Bereich der Personalauswahl. Nach neuesten Erkenntnissen ist

Mehr

Persönlichkeitsentwicklung und Mitarbeiter Selbstmanagement finden Mitarbeiter binden

Persönlichkeitsentwicklung und Mitarbeiter Selbstmanagement finden Mitarbeiter binden 195 10195 Persönlichkeitsentwicklung und Mitarbeiter Selbstmanagement finden Mitarbeiter binden 196 10 Persönlichkeitsentwicklung und Selbstmanagement 10 Persönlichkeitsentwicklung und Selbstmanagement

Mehr

# $! % & $ ' % () "& *" + ) $, " + $ -& - & $, + " $ -. /! #!( % + + +(" 1- $ 2 & 1# 34 $,

# $! % & $ ' % () & * + ) $,  + $ -& - & $, +  $ -. /! #!( % + + +( 1- $ 2 & 1# 34 $, !" # $! % & $ ' % () "& *" +!" ) $, " + $ -& - & $, + " $ -. /!!0 #!( % + + +(" 1- $ 2 & 1# 34 $, $%&'()# * & +! "# ( 2 (. (" 5". 5 6 7!891:!;:?@@A>@@9=>?B:A@@, < @C7?A--D

Mehr

TREFF PUNKT. -Tipps für den erfolgreichen Besuch einer Jobmesse in Deutschland

TREFF PUNKT. -Tipps für den erfolgreichen Besuch einer Jobmesse in Deutschland TREFF PUNKT Initiativen Leitfaden Jobmesse -Tipps für den erfolgreichen Besuch einer Jobmesse in Deutschland Sprachinstitut TREFFPUNKT, Alexandra von Rohr, A.vonRohr@learn-german.com, Bamberg / Germany

Mehr

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor!

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor! Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Die Hochschulgruppe Hannover stellt sich vor! Grußwort Sehr geehrte Damen und Herren, wir, die Hochschulgruppe Hannover des Verbandes Deutscher Wirtschaftsingenieure

Mehr

DAS NÄCHSTE LEVEL WARTET SCHON.

DAS NÄCHSTE LEVEL WARTET SCHON. LIDL KROATIEN DAS NÄCHSTE LEVEL WARTET SCHON. Duales Bachelor-Studium bei Lidl Lidl lohnt sich. 2 STUDIUM BEI LIDL WILLKOMMEN IN DER LIDL-WELT Sie sind ambitioniert. Sie haben Ziele. Sie denken weiter.

Mehr

Führungskräfte Seminare

Führungskräfte Seminare Führungskräfte Seminare Motivierendes Leistungsklima schaffen Seminare, Coaching, Beratung Motivierendes Leistungsklima schaffen Verdrängungsmärkte bestimmen die Zukunft Viele Unternehmen befinden sich

Mehr

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/ -innen Persönliche Weiterentwicklung und ständiges Lernen sind mir wichtig. Ihre Erwartungen «In einem dynamischen und kundenorientierten Institut

Mehr

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015 Presse-Information A-D-15007 07.07.2015 Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten Technische Büros Berlin und Jena bieten zum Jubiläum interessante Einblicke / Kontinuierliches Wachstum und

Mehr

Führungskräfte Fort- und Weiterbildung

Führungskräfte Fort- und Weiterbildung Führungskräfte Fort- und Weiterbildung 12 Tages-Programm In 6 Modulen zur erfolgreichen Führungspersönlichkeit Zielgruppe Sie sind seit kurzer Zeit Führungskraft oder werden in naher Zukunft eine Position

Mehr

IHK-SEMINARE FÜR UNTERNEHMER/-INNEN, FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE. SEMINARPROGRAMM Ingolstadt

IHK-SEMINARE FÜR UNTERNEHMER/-INNEN, FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE. SEMINARPROGRAMM Ingolstadt IHK-SEMINARE FÜR UNTERNEHMER/-INNEN, FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE SEMINARPROGRAMM I6 Ingolstadt Herzlich willkommen in der IHK Akademie Ihr Partner für Weiterbildung in München und Oberbayern Frau Gerbitz

Mehr

Erfolgreich überzeugen!

Erfolgreich überzeugen! Tagesseminare Patric P. Kutscher Erfolgreich überzeugen! Die besten Kommunikations-Tipps an einem Tag Zwei Termine zur Auswahl! Reden kann jeder. Überzeugen auch! Wir Menschen kommunizieren ständig. Und

Mehr

Neu als Führungskraft

Neu als Führungskraft Neu als Führungskraft - die Einarbeitungsstrategie Herzlichen Glückwunsch! Sie treten Ihre neue Position als Führungskraft an und müssen nun Ihr Wissen und Können unter Beweis stellen. Um zukünftige Herausforderungen

Mehr

Der kleine Businesskoffer für Azubis

Der kleine Businesskoffer für Azubis Der kleine Businesskoffer für Azubis Effektiver Kommunizieren und den Start in das Berufsleben erleichtern Viele Auszubildende konnten vor Ihrer Ausbildung keine Erfahrungen in einem Unternehmen sammeln.

Mehr

kealani kealani Coaching und Beratung

kealani kealani Coaching und Beratung kealani kealani Coaching und Beratung Coaching und Beratung Heidi Hofer Gailkircherstr. 10 81247 München Tel: 089 / 82 95 75 95 Fax: 089 / 82 95 75 96 heidi.hofer@kealani.de www.kealani.de Klarheit, Lebensfreude

Mehr

Arne Timm Personalentwicklung

Arne Timm Personalentwicklung Arne Timm Sei was du dir wünschst! Sei was Du Dir wünschst! Arne Timm Das klingt doch gut, oder? Es wird aber in Zeiten zunehmender Veränderungen in Unternehmen immer schwerer. Anforderungen an Führungskräfte

Mehr

Firmenspezifische Trainings Führung & Kommunikation

Firmenspezifische Trainings Führung & Kommunikation Firmenspezifische Trainings Führung & Kommunikation www.kuzinski-coaching.de/training Eine überzeugende Konzeption Nach dem Baukasten-Prinzip stehen Ihnen eine Reihe von Trainings- en zur Verfügung, die

Mehr

Weil uns mehr verbindet.

Weil uns mehr verbindet. Weil uns mehr verbindet. Unsere Seminar- und Beratungsangebote für Sie. 1. Halbjahr 2014 Inhalt Weil uns mehr verbindet. Im Einklang mit Ihren Ideen. 4 Seminare für Selbständige der Heilberufe. 43 Seminare

Mehr

Individuelle und kompetente Beratung für Sie und Ihr Unternehmen!

Individuelle und kompetente Beratung für Sie und Ihr Unternehmen! Individuelle und kompetente Beratung für Sie und Ihr Unternehmen! www.balanced-development.com WER WIR SIND Die ist ein Beratungsunternehmen mit Sitz in Wien. Beratung, Training und Coaching sind die Bereiche,

Mehr

Schuljahr 1 - Grundstufe 2 - Fachstufe. Fachrichtung Betriebswirtschaft. Landesinstitut für Erziehung und Unterricht Abteilung III

Schuljahr 1 - Grundstufe 2 - Fachstufe. Fachrichtung Betriebswirtschaft. Landesinstitut für Erziehung und Unterricht Abteilung III Schuljahr 1 - Grundstufe 2 - Fachstufe Fachrichtung 14 Fachrichtung Vorbemerkungen Im Fach erlangen die Schülerinnen und Schüler Schlüsselqualifikationen (Fach-, Kommunikations- und Sozialkompetenz). Diese

Mehr

Informationen zu den LAB-Profilen

Informationen zu den LAB-Profilen Infos zu den LAB-Profilen Seite 1 Informationen zu den LAB-Profilen Was sind LAB-Profile? Die Language and Behaviour-Profile (kurz: LAB-Profile) sind ein hochwirksames Instrument über den Zusammenhang

Mehr

Interkulturelle Handlungskompetenz und Durchsetzungsvermögen für weibliche Führungskräfte Am 15. und 16. Mai 2014 in Heidelberg

Interkulturelle Handlungskompetenz und Durchsetzungsvermögen für weibliche Führungskräfte Am 15. und 16. Mai 2014 in Heidelberg Interkulturelle Handlungskompetenz und Durchsetzungsvermögen Am 15. und 16. Mai 2014 in Heidelberg Dieser Workshop richtet sich an alle weiblichen Führungskräfte, die ihre eigene interkulturelle Handlungskompetenz

Mehr

Konfliktmanagement: Lösungen für den Führungsalltag

Konfliktmanagement: Lösungen für den Führungsalltag S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV, Ö-Cert und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Konfliktmanagement: Lösungen für den Führungsalltag

Mehr

TERMINE 2015. Beratung & Training. Machen Sie Ihre Mitarbeiter zu den besten Botschaftern Ihres Unternehmens! MENSCH MITARBEITER MARKE

TERMINE 2015. Beratung & Training. Machen Sie Ihre Mitarbeiter zu den besten Botschaftern Ihres Unternehmens! MENSCH MITARBEITER MARKE Beratung & Training TERMINE 2015 Machen Sie Ihre Mitarbeiter zu den besten Botschaftern Ihres Unternehmens! Asternweg 36a 76199 Karlsruhe Telefon +49 721 5043960 Telefax +49 721 9890004 info@brunner-beratung.de

Mehr

MORE THAN IMPLANTS DAS KUNDENPROGRAMM VON STRAUMANN DAS PRINZIP

MORE THAN IMPLANTS DAS KUNDENPROGRAMM VON STRAUMANN DAS PRINZIP MORE THAN IMPLANTS DAS KUNDENPROGRAMM VON STRAUMANN DAS PRINZIP SIMPLY DOING MORE 3 Bausteine für Ihren Erfolg Wer erfolgreich sein will, braucht erfolgreiche Partner. Denn nur gemeinsam kann man am Markt

Mehr

Spezifikation 10-14-12 WH. PRODUKTMANAGER (w/m) - Lohn- und Gehaltssoftware -

Spezifikation 10-14-12 WH. PRODUKTMANAGER (w/m) - Lohn- und Gehaltssoftware - Spezifikation 10-14-12 WH PRODUKTMANAGER (w/m) - Lohn- und Gehaltssoftware - Unternehmen Unser Klient ist als Softwarehaus spezialisiert auf integrierte ERP-Branchenlösungen für mittelständische Betriebe

Mehr

Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam?

Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam? Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam? Der Pilot hat eine große Verantwortung für seine Passagiere. Der Arzt für seine Patienten. Der Verkäufer gegenüber

Mehr

Erfolgreich führen. Führungskräfteweiterbildung für Chef- und Oberärzte in Krankenhäusern

Erfolgreich führen. Führungskräfteweiterbildung für Chef- und Oberärzte in Krankenhäusern Erfolgreich führen Führungskräfteweiterbildung für Chef- und Oberärzte in Krankenhäusern Mitarbeiter sind Kunden. Entwickeln Sie gemeinsame Ziele! wolfgang schmidt geschäftsführer mitglied im DBVC als

Mehr

Wissen schafft Vorsprung!

Wissen schafft Vorsprung! Wissen schafft Vorsprung! Führen in der Produktion und im Team Wissen im Betrieb weitergeben: Grundlagen für Interne Trainer Vom Kollegen zum Chef - Von der Kollegin zur Chefin Erfolgreicher Umgang mit

Mehr

Balance halten zwischen Leistung und Gesundheit Lösungen für die Betriebliche Gesundheitsförderung und Personalentwicklung

Balance halten zwischen Leistung und Gesundheit Lösungen für die Betriebliche Gesundheitsförderung und Personalentwicklung Balance halten zwischen Leistung und Gesundheit Lösungen für die Betriebliche Gesundheitsförderung und Personalentwicklung Der Schlüssel liegt nicht darin, Prioritäten für das zu setzen, was auf Ihrem

Mehr

Abi in der Tasche. Und jetzt?

Abi in der Tasche. Und jetzt? Abi in der Tasche. Und jetzt? 0 Anne Janner People Tobias Keck Audit 1 Willkommen bei KPMG 2 Wer wir sind? Wir sind eines der größten Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen weltweit. Die Initialen

Mehr

Ihr Freiburger Erfolgsprofil Coaching

Ihr Freiburger Erfolgsprofil Coaching Ihr Freiburger Erfolgsprofil Coaching Im Rahmen der Studie Qualität in der Coachingausbildung für die Trigon Coaching Lehrgänge Köln 2013, Köln 2014, Wien 2014 und Zürich 2014 Überreicht an Herrn Werner

Mehr

Gesundheitsmanagement für Mitarbeiter/innen

Gesundheitsmanagement für Mitarbeiter/innen Gesundheitsmanagement für Mitarbeiter/innen 26. Kongress des Fachverbandes Sucht Forum 5: Die Mitarbeiter im Mittelpunkt Rahmenbedingungen der Suchtbehandlung Heidelberg, 11. Juni 2013 Dipl.-Psych. Bernd

Mehr

Im Mittelpunkt unseres Handelns steht der Mensch, unabhängig von religiöser, gesellschaftlicher und ethnischer Zugehörigkeit.

Im Mittelpunkt unseres Handelns steht der Mensch, unabhängig von religiöser, gesellschaftlicher und ethnischer Zugehörigkeit. I. Leitbild Selbstverständnis Selbstverständnis Aus der Notversorgung für Bergleute gewachsen, haben wir uns zu einem modernen und zukunftsorientierten Dienstleistungsunternehmen im Gesundheitswesen für

Mehr

Information zur Coaching-Ausbildung

Information zur Coaching-Ausbildung Information zur Coaching-Ausbildung Mit Menschen kreativ und zielorientiert arbeiten Unser Ausbildungs-Programm Psychologischer-Business-Coach futureformat Deutsche Gesellschaft für Managemententwicklung

Mehr

Friederike Möckel Kommunikationstraining und Coaching

Friederike Möckel Kommunikationstraining und Coaching 1. Seminarangebot Gesprächsführung Gespräche führen gehört zur sozialen Kompetenz. Sobald wir anderen Menschen begegnen, senden wir Botschaften aus: mit Worten, durch Körpersprache, durch unser Auftreten.

Mehr

Schulungsplan: Projektleiter

Schulungsplan: Projektleiter Schulungsplan: Projektleiter Projektleitung Kompakt 6,0 UE Führen ohne Vorgesetztenfunktion: 1,5 Was macht die Situation des Projektleiters so besonders? Welche Führungsaufgaben sind zu bewältigen? Welche

Mehr

Jetzt durchstarten! Training für Neu-, Quer- und Wiedereinsteigerinnen

Jetzt durchstarten! Training für Neu-, Quer- und Wiedereinsteigerinnen Jetzt durchstarten! Training für Neu-, Quer- und Wiedereinsteigerinnen Jetzt durchstarten! Training für Neu-, Quer- und Wiedereinsteigerinnen Erfolgsfaktor Menschenkenntnis Als Neu- oder Wiedereinsteigerin

Mehr

Erfolg mit der eigenen Zahnarztpraxis. Checkliste für Existenzgründer. deutsche apothekerund ärztebank

Erfolg mit der eigenen Zahnarztpraxis. Checkliste für Existenzgründer. deutsche apothekerund ärztebank Erfolg mit der eigenen Zahnarztpraxis. Checkliste für Existenzgründer. deutsche apothekerund ärztebank Punkt für Punkt näher zum Ziel. Analysieren Sie die Grundvoraussetzungen für Ihre Existenzgründung,

Mehr

Unsere Investition in Ihre unabhängige Zukunft

Unsere Investition in Ihre unabhängige Zukunft Unsere Investition in Ihre unabhängige Zukunft 1 «Partnerschaftlich, persönlich, professionell. Unsere Werte stehen für Ihren Erfolg.» Felix Küng, Präsident TopFonds AG Sie legen Wert auf Individualität

Mehr

BEGLEITETE ARBEIT BESUCHSDIENST AMBIENTE ZU HAUSE INTEGRIERTE ARBEITSPLÄTZE JOB COACHING

BEGLEITETE ARBEIT BESUCHSDIENST AMBIENTE ZU HAUSE INTEGRIERTE ARBEITSPLÄTZE JOB COACHING BEGLEITETE ARBEIT BESUCHSDIENST AMBIENTE ZU HAUSE INTEGRIERTE ARBEITSPLÄTZE JOB COACHING BEGLEITETE ARBEIT Besuchsdienst Ambiente zu Hause Integrierte Arbeitsplätze Job Coaching EINLEITUNG Ihr Anliegen

Mehr

Der Weg ist das Ziel. Konfuzius. Dafür steht co.cept

Der Weg ist das Ziel. Konfuzius. Dafür steht co.cept Der Weg ist das Ziel. Konfuzius Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, in einem Gespräch an das gewünschte Ziel zu gelangen. Genau diese Freiheit möchten wir mit unserem Angebot für Führungskräfte,

Mehr

McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011

McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011 McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011 Erfolgsgeschichten Ein McStudy Mitglied berichtet Tipp des Monats: Zeitmanagement Unsere Veranstaltungen im November &

Mehr

RHETORIK KÖRPERSPRACHE KOMMUNIKATION STIMMVERHALTEN

RHETORIK KÖRPERSPRACHE KOMMUNIKATION STIMMVERHALTEN KÖRPERSPRACHE Wenn sich Menschen bewusst wahrnehmen beginnt der Prozess der Kommunikation. Spannend ist die Frage, welche Signale wir senden und wie sie bei unseren Gegenüber ankommen und wie können wir

Mehr

Wussten Sie schon, dass ein 60-minütiges Mitarbeitergespräch, einmal im Jahr durchgeführt, die Zusammenarbeit wesentlich verbessert?

Wussten Sie schon, dass ein 60-minütiges Mitarbeitergespräch, einmal im Jahr durchgeführt, die Zusammenarbeit wesentlich verbessert? Lösung Mitarbeitergespräch Wussten Sie schon, dass ein 60-minütiges Mitarbeitergespräch, einmal im Jahr durchgeführt, die Zusammenarbeit wesentlich verbessert? Das Mitarbeitergespräch bietet der Führungskraft

Mehr

TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder

TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder TVD-Akademie 2015 Beschreibung der IFH-Seminare für TVD-Mitglieder 1. Es ist Zeit für Zeitmanagement Zeit gewinnen durch effektives Zeitmanagement im Berufsleben 2. The Power of Social Media Verbessern

Mehr

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015

Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 Terminvorschau 2. Halbjahr 2015 DAISY-Kunden wissen mehr! DAISY Akademie + Verlag GmbH Heidelberg - Leipzig Zentrale: Lilienthalstraße 19 69214 Eppelheim Fon 06221 40670 Fax 06221 402700 info@daisy.de

Mehr

EINBLICK. Das A-B-C oder 1x1 fär (angehende) FÄhrungskrÅfte. SchÄn, das Sie sich die Zeit genommen haben, um sich zu informieren.

EINBLICK. Das A-B-C oder 1x1 fär (angehende) FÄhrungskrÅfte. SchÄn, das Sie sich die Zeit genommen haben, um sich zu informieren. SchÄn, das Sie sich die Zeit genommen haben, um sich zu informieren. (angehende) FÄhrungskrÅfte Und DANKE an die KH und Herrn Moog, der es ermäglichte, das ich heute hier bei Ihnen bin. Ich Äber mich Zum

Mehr

René Borbonus. Überzeugungskraft ist spürbar. Überzeugungskraft ist nicht messbar. Offene Trainings mit René Borbonus

René Borbonus. Überzeugungskraft ist spürbar. Überzeugungskraft ist nicht messbar. Offene Trainings mit René Borbonus René Borbonus Überzeugungskraft ist nicht messbar. Überzeugungskraft ist spürbar. Offene Trainings mit René Borbonus Offene Trainings mit René Borbonus Mehr Überzeugungskraft in 3 Schritten Die 3 Offenen

Mehr

Wir achten und schätzen

Wir achten und schätzen achten und schätzen Der Mensch und seine Einzigartigkeit stehen bei uns im Zentrum. begegne ich den Mitarbeitenden auf Augenhöhe und mit Empathie stehe ich den Mitarbeitenden in belastenden Situationen

Mehr

Forum für Assistentinnen im Verband

Forum für Assistentinnen im Verband Zeitmanagement: Raus aus der Perfektionsfalle Forum für Assistentinnen im Verband Das Office perfekt geführt Gut sein, wenn es darauf ankommt! Empowerment: Das starke Ich Projektmanagement der richtige

Mehr

REGIONALGRUPPEN Impulse für das Projektmanagement

REGIONALGRUPPEN Impulse für das Projektmanagement REGIONALGRUPPEN Impulse für das Projektmanagement Erfolg entsteht durch Vielfalt. Schön, dass Sie dabei sind. Große Ideen brauchen eine große Gemeinschaft. Herzlich willkommen in den Regionalgruppen Die

Mehr

Für Firmen und Institutionen

Für Firmen und Institutionen Für Firmen und Institutionen Personalentwicklung, Laufbahnplanung, Lehrstellen Für berufliche Zukunft: www.stadt-zuerich.ch/laufbahnzentrum Ich möchte wissen, wo meine Stärken und Schwächen liegen. Standortbestimmung

Mehr