UNIFIED FIELD COMMUNICATION. Produkte 2013

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "UNIFIED FIELD COMMUNICATION. Produkte 2013"

Transkript

1 UNIFIED FIELD COMMUNICATION Produkte 2013

2 ifak system Katalog 2013 Stand Juli Aktuelle Versionen finden Sie unter 2

3 ifak system Katalog 2013 Inhalt ifak system GmbH Unified Field Communication...1 Industrielle Kommunikation...2 isnet Line Kopfstationen... 3 isnet Lite ETHERNET Gateway... 4 isnet PNGate PROFINET Gateway... 5 isnet Lite M MODBUS Gateway... 6 isnet Line PROFIBUS Module... 7 isnet DP... 8 isnet DiagM DP... 9 isnet DiagM+ DP isnet DPMon isnet DiagR / DiagR+IO / DiagR+V isnet DiagM PA isnet PAMon isnet Line HART Module isnet 16 isnet 17 isnet Line FOUNDATION FIELDBUS Module isnet FFMon isnet Line I/O Module isnet DIO4 / DIO USB auf Feldbus Adapter ispro USBx12 USB auf PROFIBUS ishrt USB USB auf HART ishrt USBeX USB auf HART the BluePack USB / Bluetooth auf HART isdnet USB USB auf DEVICENET iscan USB USB auf CAN Automation...29 FDT ishrt CommDTM ispro CommDTM isdnet CommDTM iscanopen CommDTM isdp/pa Link DTM issimocode DTM isprofile DTM iseddview DTM isdtmcreator Base isdtm Architect FDT OPC ispro MultiServer iscan Server und iscanopen Server DeviceServer UA isopc Toolkit EDD isedd Checker iseddview DTM isedd Workbench Umwelttechnik...50 Simulation SIMBA SIMBA classroom SIMBIA Verkehrstelematik...58 Dynamisches Fahrgastinformationssystem ispin Dienstleistungen...61 Industrielle Kommunikation Automation FDT Automation EDD Automation OPC Kontakt

4 ifak system Katalog 2013 ifak system GmbH Unified Field Communication Seit 1997 ist die ifak system GmbH im Bereich der in dustriellen Kommunikation, verteilten Automation, Verkehrstelematik und dynamischen Simu lation tätig. In kurzer Zeit sind wir zu einem erfolgreichen Lieferanten von Feldbusanschaltungen und Softwarewerkzeugen geworden. Das Unternehmen ist Partner führender Produzenten von Auto mations- und Umwelttechnik im In- und Ausland. Wir sind angesiedelt in der Elbestadt Magdeburg, in der die Ingenieurskunst seit Otto von Guericke Tradition hat. Diese Tradi tion mit modernster Hochtechnologie fort zusetzen, ist uns eine Verpflichtung. Durch eine kontinuierliche Mitarbeit in Forschung und Entwicklung nehmen wir an der Entstehung und Formulierung ent scheidender Technologiestandards der Automation teil. Wir arbei ten aktiv in zentralen Standardisierungs gremien mit, z.b.: PNO, CiA, ODVA, FDT Group, OPC Foundation und DWA. Der daraus erwachsende Wissensstand und Technologievorsprung wird mit hochwertigen Komponenten und Systemlösungen frühzeitig an die Kunden weitergegeben. Unsere Fachkom petenz setzen wir insbesondere bei Ent wicklungsleistungen mit großem Erfolg ein, wie die Vielzahl und die Bandbreite an Projekten zeigen, mit denen wir be traut sind. In automatisierten Anlagen finden sich Feldbusse in der Feldebene und Ethernet in der Leit- und Steuerungsebene nebeneinander. Um eine durchgängige Kommunikation sicherzustellen, benötigen viele Anwender eine Kopplung verschiedener Kommunikationsstandards. Daher hat es sich die ifak system GmbH als Ziel gesetzt, Kommunikationslösungen für eine Vielzahl an Systemen anzubieten. Mit unseren Software- und Hardwarelösungen bieten wir unseren Kunden dadurch ei nen hohen Grad an Unabhängigkeit und eine besondere Benutzerfreundlichkeit. UNIFIED FIELD COMMUNICATION 1

5 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 Industrielle Kommunikation 2

6 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 isnet Line Kopfstationen Wenn sie eine Möglichkeit suchen, über Ethernet ihre Feldgeräte zu parametrieren und zu überwachen, hat die ifak system GmbH die einheitliche Lösung für sie: die isnet Line. Dabei handelt es sich um eine «Universale» Interface-Komponente, die modular erweiterbar ist. Das System besteht aus Kopfstationen (Head Modules) und Erweiterungsmodulen (Expansion Modules). Pro Kopfstation können bis zu fünf Erweiterungsmodule angeschlossen werden. Die Systemintegration erfolgt über FDT oder OPC. Die isnet Line bietet als Kopfstationen für Ethernet das isnet Lite, für PROFINET das isnet PNGate und für MODBUS das isnet Lite M. 3

7 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 isnet Lite ETHERNET Gateway Das isnet Lite ist ein Ethernet-Gateway in einem kompakten modularen Gehäuse. Es lässt sich für vielfältige Zwecke der Fernüberwachung und Fernbedienung einsetzen. Das isnet Lite kann als Kopfstation eingesetzt werden und koordiniert auch die angeschlossenen Feldbusmodule. Bis zu fünf verschiedene feldbusspezifische Mo dule lassen sich anschließen, wobei die Module frei kom biniert werden können. Technische Daten Anschlüsse RJ 45 (Ethernet) Maße BxHxT in mm 22,5 x 99 x 114,5 Prozessor ARM9 32Bit 400 MHz RAM 32 MB Flash 256 MB Übertragungsrate Ethernet: 10 Mbit/s 100 Mbit/s Treibersoftware Windows 98, 2000, XP, Vista, 7 Lieferumfang Hardware, Treiber-, Konfigurations- und Testsoftware und Dokumentation deutsch und englisch auf CD Verfügbare Software isnet DTM, ispro CommDTM (FDT), ispro MultiServer (OPC), OPC UA Server (FDI Communication Server) 4

8 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 isnet PNGate PROFINET Gateway Das isnet PNGate ist ein PROFINET-Gateway in einem kompakten modularen Gehäuse. Es lässt sich für vielfältige Zwecke der Fernüberwachung und Fernbedienung einsetzen. Das isnet PNGate kann als Kopfstation eingesetzt werden und koordiniert auch die angeschlossenen Feldbusmodule. Bis zu fünf verschiedene feldbusspezifische Mo dule lassen sich anschließen, wobei die Module frei kom biniert werden können. Unterstützt werden PROFIBUS PA, DP, und HART über die Erweiterungsmodule. Technische Daten Anschlüsse RJ 45 (PROFINET) Maße BxHxT in mm 22,5 x 99 x 114,5 Prozessor ARM9 32Bit 400 MHz RAM 32 MB Flash 256 MB Übertragungsrate PROFINET:100 Mbit/s Stromversorgung DC 24 V (typ.) V (max.) Stromaufnahme 1,1 W (typ.) 1,5 W (max.) Temperaturbereich 0 50 C Gewicht 140 g Treibersoftware Windows 98, 2000, XP, Vista, 7 Lieferumfang Hardware, Treiber-, Konfigurations- und Testsoftware und Dokumentation deutsch und englisch auf CD Verfügbare Software isnet DTM, ispro CommDTM (FDT), ispro MultiServer (OPC), OPC UA Server (FDI Communication Server) 5

9 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 isnet Lite M MODBUS Gateway Das isnet Lite M ist ein MODBUS-Gateway in einem kompakten modularen Gehäuse. Es lässt sich für vielfältige Zwecke der Fernüberwachung und Fernbedienung einsetzen. Das isnet Lite kann als Kopfstation eingesetzt werden und koordiniert auch die angeschlossenen Feldbusmodule. Bis zu fünf verschiedene feldbusspezifische Mo dule lassen sich anschließen, wobei die Module frei kom biniert werden können. Technische Daten Anschlüsse RJ 45 (MODBUS) Maße BxHxT in mm 22,5 x 99 x 114,5 Prozessor ARM9 32Bit 400 MHz RAM 32 MB Flash 256 MB Übertragungsrate MODBUS: 10 Mbit/s 100 Mbit/s Treibersoftware Windows 98, 2000, XP, Vista, 7 Lieferumfang Hardware, Treiber-, Konfigurations- und Testsoftware und Dokumentation deutsch und englisch auf CD Verfügbare Software isnet DTM, ispro CommDTM (FDT), ispro MultiServer (OPC), OPC UA Server (FDI Communication Server) 6

10 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 isnet Line PROFIBUS Module Das isnet DP und PA Modul erweitert die Kopfstationen isnet Lite, isnet PNGate oder isnet Lite für MODBUS für den Einsatz als PROFIBUS DP oder PA Gateway. Mit dem is- Net PAMon und dem isnet DPMon können die isnet Kopfstationen um eine Funktion als Diagnose- und Protokollmonitor erweitert werden. Die Module isnet DiagM und isnet DiagM+ erweitern die Kopfstationen um Master- und Diagnosefunktionalität und sparen so Platz und Investitionskosten. 7

11 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 isnet DP Das isnet DP Modul erweitert die Kopfstation isnet Lite für den Einsatz als PROFIBUS-DP Ethernet Gateway. Die isnet DP Module sind als 1- kanalige Version (einfache Baubreite) und als 2- kanalige Version (doppelte Baubreite) erhältlich. Bis zu fünf Module lassen sich an den isnet Lite gleichzeitig anschließen, so dass maximal zehn PROFIBUS-Stränge verwaltet werden können. Dabei werden die Protokolle DP/V0 und DP/V1-Master unterstützt. Die PROFIBUS-Segmente lassen sich zusätzlich über den optional erhältlichen Kommunikations- DTM ispro CommDTM bedienen. Mit diesem DTM ist die Einbindung des Gateways in alle Rahmenapplikationen, die kompatibel zur aktuellen Version des FDT-Standards sind, möglich. Technische Daten 1-Kanal isnet DP 2-Kanal isnet DP2 Anschlüsse 1 RS RS-485 Übertragungsrate 9,6 kbit/s 12,0 Mbit/s Treibersoftware Windows 98, 2000, XP, Vista, 7 Lieferumfang Hardware, Treiber-, Konfigurations- und Testsoftware und Dokumentation deutsch und englisch auf CD Verfügbare Software isnet Pro DTM 32 & 64 Bit, ispro CommDTM (FDT), ispro MultiServer (OPC) 8

12 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 isnet DiagM DP Das isnet DiagM ist ein stationäres PROFIBUS-DP-Master- und Monitor-Modul. Bis zu zehn PRO- FIBUS Kanäle / fünf Module können an der Kopfstation, z.b. isnet Lite angeschlossen werden. Die Protokolle DP und DP/V1 werden unterstützt. Der Zugriff auf das PROFIBUS-Netzwerk wird von einem SubD9 Stecker (Buchse) versehen. Die Module bieten alle erkannten Baudraten von bis zu 12 MBit/s. Zusätzlich zu der Master-Funktionalität unterstützt das isnet DiagM die folgenden Diagnosefunktionen: Teilnehmerliste des Netzwerks, Fehlerstatistik, Eventlog, Telegrammund Langzeit-Aufzeichnung auf einer Speicherkarte pro Kanal. Technische Daten isnet DiagM Anschlüsse 2 RS-485 Maße BxHxT in mm 45 x 99 x 114,5 Übertragungsrate 9,6 kbit/s - 12 Mbit/s Speicher 2 x Memory-Card bis zu 2 GB MMC Treibersoftware Windows 98, 2000, XP, Vista, 7 Lieferumfang Hardware, Treiber-, Konfigurations- und Testsoftware und Dokumentation deutsch und englisch auf CD Verfügbare Software isnet PbMon DTM, isfield Diagnosis, isnet Pro DTM (32/64Bit) 9

13 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 isnet DiagM+ DP Das isnet DiagM+ ist ein stationäres PROFIBUS-DP-Master- und Monitor-Modul. Bis zu fünf PRO- FIBUS Kanäle / fünf Module können an der Kopfstation, z.b. isnet Lite angeschlossen werden. Die Protokolle DP und DP/V1 werden unterstützt. Der Zugriff auf das PROFIBUS-Netzwerk wird von einem SubD9 Stecker (Buchse) versehen. Die Module bieten alle erkannten Baudraten von bis zu 12 MBit/s. Zusätzlich zu der Master-Funktionalität unterstützt das isnet DiagM+ die folgenden Diagnosefunktionen: Teilnehmerliste des Netzwerks, Fehlerstatistik, Eventlog, Telegrammund Langzeit-Aufzeichnung auf einer Speicherkarte pro Kanal sowie ein Hardware-Oszilloskop. Technische Daten isnet DiagM+ Anschlüsse 1 RS-485 Maße BxHxT in mm 22,5 x 99 x 114,5 Übertragungsrate 9,6 kbit/s - 12 Mbit/s Speicher Memory-Card bis zu 2 GB MMC Treibersoftware Windows 98, 2000, XP, Vista, 7 Lieferumfang Hardware, Treiber-, Konfigurations- und Testsoftware und Dokumentation deutsch und englisch auf CD Verfügbare Software isnet PbMon DTM, isfield Diagnosis, isnet Pro DTM (32/64Bit) 10

14 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 isnet DPMon Mit dem isnet DPMon kann die Kopfstation, z.b. isnet Lite um eine Funktion als Diagnose- und Protokollmonitor erweitert werden. Damit können auch sporadisch auftretende Probleme in der Datenübertragung auf einem PROFIBUS-Strang detektiert und diagnostiziert werden. Das DP-Monitormodul bietet einen Kanal, der über einen D-SUB9 Stecker direkt mit dem PROFI- BUS verbunden wird. Das Module arbeitet dabei vollkommen passiv, es werden keine Telegramme auf die Profibus-Leitungen gesendet. Stattdessen wird der Status aller Busteilnehmer erfasst und dieser kann bei Bedarf in einer Übersicht dargestellt werden. In dieser Darstellung wird der Buszustand für jede der einzelnen Schichten des OSI-Referenzmodells separat ermittelt und kann einzeln angewählt werden. Zur Ausstattung des isnet DPMon gehört ein Protokollmonitor, ein integriertes Oszilloskop und eine umfangreiche Auswertung von statistischen Daten auf dem PROFIBUS, wie z.b. Fehlerzähler oder durchschnittliche Zeitintervalle. Die Langzeitaufzeichnung erlaubt den autonomen Betrieb über einen längeren Zeitraum, selbst wenn kein PC mit dem NetLite verbunden ist. Die Protokolldatei wird direkt auf einer MMC Speicherkarte gespeichert und kann später auf einen PC heruntergeladen werden. Technische Daten isnet DPMon Anschlüsse 1 D-SUB 9 Maße BxHxT in mm 22,5 x 99 x 114,5 Übertragungsrate 9,6 kbit/s - 12 Mbit/s Treibersoftware Windows 2000, XP, Vista, 7 Lieferumfang Hardware, Treiber, Konfigurations- und Testsoftware und Dokumentation deutsch und englisch auf CD Verfügbare Software isnet PbMon DTM, isfield Diagnosis 11

15 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 isnet DiagR / DiagR+IO / DiagR+V Der isnet DiagR ist ein modular erweiterbarer 4-Kanal-PROFIBUS-Diagnose Reapeater. Er unterstützt alle PROFIBUS DP Revisionen und erkennt die Übertragungsgeschwindigkeit automatisch. Der Repeater ermöglicht kaskadierende Konfigurationen mit bis zu fünf Module. Der Zustand des PROFIBUS wird mit zwei LED pro Kanal, Grün für einen guten Zustand, Rot für Fehler, visualisiert. Wenn der Repeater mit einer isnet Lite Kopfstation angeschlossen wird, kann das Modul zusammen mit dem isfield Diagnosis DTM, die Anzahl der Teilnehmer am PROFIBUS, Fehlerstatistik, Telegrammaufzeichnung und ein anpassbares Eventlog anzeigen. Drei verschiedene Typen von Repeatern sind für verscheidene Einsatzgebiete verfügbar. Das is- Net DiagR ist das Basismodul, das eine isnet Lite Kopfstation benötigt und die oben genannten Funktionen besitzt. Für Standalone-Betrieb ist der isnet DiagR+V mit 24V-Eingang vorgesehen. Das Modul ist mit einem zusätzlichen RS-485 PROFIBUS-Kanal ausgestattet. Das isnet DiagR+IO verfügt über einen digitalen I/O-Kanal und einen zusätzlichen RS-485 PROFIBUS-Kanal. Der I/O-Kanal kann für zusätzliche Visualisierungen im Falle eines Fehlers und Reset nach Fehlerbehebung eingesetzt werden. Technische Daten isnet DiagR isnet DiagR+IO isnetdiagr+v Kanäle 4 Schraubklemmen 4 Schraubklemmen 4 Schraubklemmen +1 RS I/O +1 RS V Input Maße BxHxT in mm 22,5 x 99 x 114,5 45 x 99 x 114,5 45 x 99 x 114,5 Übertragungsrate 9,6 kbit 12 MBit Verfügbare Software isfield Diagnosis DTM 12

16 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 isnet DiagM PA Das isnet DiagM PA ist ein stationäres PROFIBUS-PA-Master- und Monitor-Modul. Bis zu 20 PROFIBUS -PA Kanäle / fünf Module können an der Kopfstation isnet Lite angeschlossen werden. Der Zugriff auf das PROFIBUS-Netzwerk über Schraubklemmen. Zusätzlich zu der Master- Funktionalität unterstützt das isnet DiagM die folgenden Diagnosefunktionen: Teilnehmerliste des Netzwerks, Fehlerstatistik Eventlog und Telegrammaufzeichnung. Die PROFIBUS-Segmente lassen sich zusätzlich über den optional erhältlichen Kommunikations- DTM ispro CommDTM bedienen. Mit diesem DTM ist die Einbindung des Gateways in alle Rahmenapplikationen, die kompatibel zur aktuellen Version des FDT-Standards sind, möglich. Technische Daten isnet DiagM PA2 isnet DiagM PA4 Anschlüsse 2 PROFIBUS PA Klemmen 4 PROFIBUS PA Klemmen Maße BxHxT in mm 22,5 x 99 x 114,5 45 x 99 x 114,5 Übertragungsrate 31,25 kbit/s 31,25 kbit/s max. Stromstärke 100 ma/kanal 100 ma/kanal Stromaufnahme 1,6 W 2,7 W Temperaturbereich 0 50 C 0 50 C Gewicht 130 g 220 g Treibersoftware Windows 98, 2000, XP, Vista, 7 Lieferumfang Hardware, Treiber-, Konfigurations- und Testsoftware und Dokumentation deutsch und englisch auf CD Verfügbare Software isnet DTM, ispro CommDTM (FDT), ispro MultiServer (OPC), OPC UA Server (FDI Communication Server) 13

17 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 isnet PAMon Mit dem isnet PAMon kann die Kopfstation isnet Lite um eine Funktion als Diagnose- und Protokollmonitor erweitert werden. Damit können auch sporadisch auftretende Probleme in der Datenübertragung auf einem PROFIBUS-Strang detektiert und diagnostiziert werden. Das PA-Monitormodul bietet zwei Kanäle, die über zwei PROFIBUS PA Schraubklemmen direkt mit dem PROFIBUS verbunden werden. Das Module arbeitet dabei vollkommen passiv, es werden keine Telegramme auf die Profibus-Leitungen gesendet. Stattdessen wird der Status aller Busteilnehmer erfasst und dieser kann bei Bedarf in einer Übersicht dargestellt werden. In dieser Darstellung wird der Buszustand für jede der einzelnen Schichten des OSI-Referenzmodells separat ermittelt und kann einzeln angewählt werden. Zur Ausstattung des isnet PAMon gehört ein Protokollmonitor, ein integriertes Oszilloskop und eine umfangreiche Auswertung von statistischen Daten auf dem PROFIBUS, wie z.b. Fehlerzähler oder durchschnittliche Zeitintervalle. Die Langzeitaufzeichnung erlaubt den autonomen Betrieb über einen längeren Zeitraum, selbst wenn kein PC mit dem NetLite verbunden ist. Die Protokolldatei wird direkt auf einer MMC Speicherkarte gespeichert und kann später auf einen PC heruntergeladen werden. Technische Daten isnet PAMon Anschlüsse 2 PROFIBUS PA Schraubklemmen Maße BxHxT in mm 45 x 99 x 114,5 Übertragungsrate 31,25 kbit/s Treibersoftware Windows 2000, XP, Vista, 7 Lieferumfang Hardware, Treiber, Konfigurations- und Testsoftware und Dokumentation deutsch und englisch auf CD Verfügbare Software isnet PbMon DTM, isfield Diagnosis 14

18 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 isnet Line HART Module Sämtliche Kopfstationen, isnet Lite, isnet PNGate oder isnet Lite für MODBUS können mit den Erweiterungsmodulen isnet und isnet um die Funktion als HART- Gateway erweitert werden. Pro Kopfstation können bis zu fünf HART-Module angeschlossen werden. Sie können die verschiedenen Feldbusstandards mit der isnet Line auch kombinieren. Damit bietet sich ihnen die Möglichkeit der einfachen Erweiterbarkeit bei höchster Flexibilität. Alle HART Anschaltungen der ifak system GmbH werden mit dem HART Starterpack ausgeliefert. Das HART Starterpack besteht aus dem bewährten isnet DTM sowie dem neuen Device DTM. Das DeviceDTM bietet einen generischen Zugriff auf die herstellerübergreifenden Parameter beliebiger HART-Feldgeräte. Es unterstützt alle Geräte, die entsprechend der Spezifikationen HART 5, 6 und HART 7 entwickelt wurden. Es basiert auf dem iseddview DTM und dem EDD Interpreter DTM für HART und PROFIBUS Gerätebeschreibungen. Die Kombination des HART Starterpacks mit dem isnet ermöglicht die parallele Parametrierung und Überwachung von bis zu 40 HART Geräten ohne zusätzliche kostenpflichtige Software. 15

19 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 isnet Mittels der isnet Module kann die Kopfstation isnet Lite für den Einsatz als HART- Ethernet Gateway erweitert werden. Das Ethernet Gateway stellt eine moderne Alternative zu HART Multiplexern dar, da es den direkten Anschluss an das bestehende Datennetzwerk der Anlage gestattet. Da jeder Kanal über ein eigenes Modem verfügt, werden die bei Multiplexern sehr geringen Datentransferraten vermieden. Die isnet Module sind als 4-kanalige Version (einfache Baubreite) und als 8 - kanalige Version (doppelte Baubreite) erhältlich. Bis zu fünf Module lassen sich an den isnet Lite gleichzeitig anschließen, so dass maximal 40 HART-Kanäle verwaltet werden können. Jeder Kanal ist dabei galvanisch zum Netzwerk getrennt. Der Anschluss an das HART- Netzwerk erfolgt dabei mittels bis zu 8 Steckschraubklemmen. Die Module werden mit dem isnet CommDTM in ihre FDT Rahmenapplikation eingebunden. Mit der HART over IP Funktionalität des isnet ist auch eine OPC Integration möglich. Technische Daten isnet isnet Anschlüsse 4 Schraubklemmen 8 Schraubklemmen Maße BxHxT in mm 22,5 x 99 x 114,5 45 x 99 x 114,5 Übertragungsrate 1200 Bit/s 1200 Bit/s Stromaufnahme 1,4 W 1,4 W Temperaturbereich 0 50 C 0 50 C Gewicht 140 g 250 g Treibersoftware Windows 2000, XP, Vista, 7, 8 Lieferumfang Hardware, Treiber, HART Starterpack Dokumentation deutsch und englisch auf CD Verfügbare Software isnet DTM, is Device DTM, ishrt CommDTM (FDT 1.2.1) 16

20 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 isnet Das isnet bietet zusätzlich zu den Eigenschaften des isnet noch eine eigene 24V- Speisung der HART-Slaves inklusive Sicherung und die Möglichkeit Analogdaten zu übertragen. Die isnet Module sind als 8 - kanalige Version (doppelte Baubreite) erhältlich. Bis zu fünf Module lassen sich an den isnet Lite gleichzeitig anschließen, so dass maximal 40 HART- Kanäle verwaltet werden können. Jeder Kanal ist dabei galvanisch zum Netzwerk getrennt. Der Anschluss an das HART- Netzwerk erfolgt dabei mittels bis zu 8 Steckschraubklemmen.. Die Module werden mit dem isnet CommDTM in ihre FDT Rahmenapplikation eingebunden. Mit der HART over IP Funktionalität des isnet ist auch eine OPC Integration möglich. Technische Daten isnet 8 Anschlüsse 8 Schraubklemmen Maße BxHxT in mm 45 x 99 x 114,5 Übertragungsrate 1200 Bit/s Stromaufnahme 1,4 W Temperaturbereich 0 50 C Gewicht 280 g Treibersoftware Windows 2000, XP, Vista, 7, 8 Lieferumfang Hardware, Treiber, HART Starterpack Dokumentation deutsch und englisch auf CD Verfügbare Software isnet DTM, is Device DTM, ishrt CommDTM (FDT 1.2.1) 17

21 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 isnet Line FOUNDATION FIELDBUS Module Für den FOUNDATION FIELDBUS steht für die isnet Line mit dem isnet FFMon ein Monitoring Erweiterungsmodul zur Verfügung. Die Geräteintegration erfolgt bei Foundation Fieldbus über EDD oder FDT. 18

22 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 isnet FFMon Der isnet FFMon erweitert die Kopfstation isnet Lite um eine Funktion als Diagnose- und Protokollmonitor für Foundation Fieldbus. Damit können auch sporadisch auftretende Probleme in der Datenübertragung auf einem Foundation Fieldbus-Strang detektiert und diagnostiziert werden. Das FF-Monitormodul bietet zwei voneinander unabhängig arbeitende Kanäle, welche über Schraubklemmen direkt mit den Foundation Fieldbus H1 Leitungen verbunden werden. Beide Module arbeiten dabei vollkommen passiv, es werden keine Telegramme auf die H1-Leitungen gesendet. Stattdessen wird der Status aller Busteilnehmer erfasst und dieser kann bei Bedarf in einer Übersicht dargestellt werden. In dieser Darstellung wird der Buszustand für jede der einzelnen Schichten des OSI-Referenzmodells separat ermittelt und kann einzeln angewählt werden. Zur Ausstattung des isnet FFMon gehört ein Protokollmonitor, ein integriertes Oszilloskop und eine umfangreiche Auswertung von statistischen Daten auf dem FF H1 Bus, wie z.b. Fehlerzähler oder durchschnittliche Zeitintervalle. Die Langzeitaufzeichnung erlaubt den autonomen Betrieb über einen längeren Zeitraum, selbst wenn kein PC mit dem NetLite verbunden ist. Die Protokolldatei wird direkt auf einer MMC Speicherkarte gespeichert und kann später auf einen PC heruntergeladen werden. Technische Daten isnet FFMon Anschlüsse 2 Schraubklemmen Maße BxHxT in mm 45 x 99 x 114,5 Übertragungsrate 31,25 kbit/s Treibersoftware Windows 2000, XP, Vista, 7 Lieferumfang Hardware, Treiber, Konfigurations- und Testsoftware und Dokumentation deutsch und englisch auf CD Verfügbare Software isnet PbMon DTM, isfield Diagnosis 19

23 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 isnet Line I/O Module Für generische Input/Output Kanäle stehen als modulare Ergänzung 4- und 8-kanalige digitale I/O Module zur Verfügung. Die Module sind IEC konform und ergänzen die isnet Line um eine Eingabe-/Ausgabemöglichkeit. 20

24 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 isnet DIO4 / DIO8 Die isnet DIO ist die Digital Input / Output Erweiterung für die isnet Line. Das isnet DIO kommt mit 4 oder 8 digitalen I/O-Kanälen. Jeder Kanal besteht aus einer 4-polige Schraubklemme, mit einem Eingang und einem Ausgang pro Klemme. Mit seiner IEC Übereinstimmung kann das Modul im Input beispielsweise die Level oder den Status von Motoren, Ventilen und anderen Geräten erfassen. Mögliche Optionen für Outputs sind Ein / Aus, High / Low, oder OPEN / CLOSE-Status von Motoren, Pumpen, Ventilen, Heizungen, Lüftern und anderen Industrieanlagen. Verbunden mit verschiedenen Feldbus-spezifischen Modulen kann das isnet DIO jedes Netzwerk mit digitalen I/O-Funktionen erweitern. Technische Daten isnet DIO4 isnet DIO8 Anschlüsse 4 Schraubklemmen 8 Schraubklemmen Maße BxHxT in mm 22,5 x 99 x 114,5 45 x 99 x 114,5 Stromaufnahme 40 ma 21

25 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 USB auf Feldbus Adapter Mit den mobilen USB auf Feldbus Adaptern der ifak system GmbH lassen sich Feldgeräte leicht und effizient parametrieren. Die Geräte werden vom USB-Port gespeist und ermöglichen so einen flexiblen mobilen Einsatz. Mit unserem Bluetooth auf HART Adapter steht überdies noch eine kabellose Variante zu Verfügung, die sich speziell für schlecht zugängliche Feldgeräte eignet. Allen Adaptern gemein ist eine einfache und schnelle Inbetriebnahme sowie ein robustes Gehäuse um den Ansprüchen eines mobilen Einsatzes im Feld gerecht zu werden. 22

26 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 ispro USBx12 USB auf PROFIBUS Desktop-PCs und Notebooks können im Feld flexibel durch das Interface ispro USBx12 mit einem PROFIBUS-Netzwerk verbunden werden. Dabei ist ein paralleler Einsatz von bis zu 16 Anschaltungen möglich. Einsatzgebiete sind eine mobile Inbetriebnahme und Konfiguration von Feldgeräten. Die Anschaltung ist USB-gespeist und benötigt keine externe Stromversorgung. Das Gerät unterstützt die Masterfunktionalität nach den Standards DP (Klasse 1 und 2) und DP- V1 (Klasse 2). Seine hohe Übertragungsrate von bis zu 12 Mbit/s ist für schnelle Applikationen in der Fertigungsautomation wie beispielsweise Antriebsparametrierung von Bedeutung. Die PROFIBUS-Anschaltung ispro USBx12 kann auf Basis der einheitlichen API-DLL problemlos in eigene Anwendungen eingebunden werden. Die Anschaltung lässt sich mit unseren Komponenten für die Automatisierungsstandards FDT und OPC kombinieren. Technische Daten Interface USB Controller MC 68302, ASPC2 RAM 16 kbyte dual ported Anschlüsse 1 RS Feldbusprotokolle PROFIBUS DP-(Kl. 1+ 2) und DP-V1- Master (Kl. 2), DP-Slave, FMS-Master Übertragungsrate 9,6 kbit/s - 12,0 Mbit/s Treibersoftware Windows 98, ME, 2000, XP, Vista, 7 Lieferumfang Hardware, Treiber-, Konfigurations- und Testsoftware und Dokumentation deutsch und englisch auf CD Verfügbare Software ispro CommDTM (FDT), ispro MultiServer (OPC) 23

27 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 ishrt USB USB auf HART Desktop-PCs und Notebooks können flexibel durch die USB-Anschaltung ishrt USB mit einem HART - Netzwerk per Plug & Play verbunden werden. Damit stehen die Echtzeitdaten der Feldgeräte für Einsatzgebiete wie mobile Messwerterfassung und Parametrierung zur Verfügung. Der Kommunikationsabgriff kann an beliebiger Stelle der analogen Messwertübertragung erfolgen. Dabei ist keine Polarität zu beachten. Das Modem kann als primärer als auch sekundärer Master konfiguriert werden und ist mit galvanischer Trennung zum HART-Bus ausgestattet. Unter Windows 2000, XP, Vista und Windows 7 lässt sich die Anschaltung zusätzlich wie ein serielles Modem ansprechen. Es bietet dann eine COM-Schnittstelle, mit der man darauf basierende Software unverändert weiter nutzen kann. Technische Daten Interface USB Modem Chip HT 2012 Anschluss 2-polige Stromklemme Betrieb bis zu 16 Anschaltungen parallel Übertragungsrate 1200 Bit/s (600 Bit/s optional) Treibersoftware Windows 2000, XP, Vista, Windows 7, 8 CE-Zertifizierung ishrt USB Lieferumfang USB-HART-Modem, HART Starterpack und Dokumentation deutsch und englisch auf CD Verfügbare Software Device DTM, ishrt CommDTM (FDT 1.2.1) kompatibel mit Smart Vision ABB, Simatic PDM Siemens, HCF-Server 24

28 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 ishrt USBeX USB auf HART Für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen bieten wir eine eigensichere, ATEX-zertifizierte Variante: ishrt USBeX. In ihrer Funktionalität entspricht sie vollständig dem Standardtyp. Technische Daten Interface USB Modem Chip HT 2012 Anschluss 2-polige Stromklemme Betrieb bis zu 16 Anschaltungen parallel Übertragungsrate 1200 Bit/s (600 Bit/s optional) Treibersoftware Windows 2000, XP, Vista, Windows 7, 8 CE-Zertifizierung ishrt USBex ATEX-Zertifizierung ishrt USBeX Bereich II(2)G [EEx ia] IIC Lieferumfang USB-HART-Modem, HART Starterpack und Dokumentation deutsch und englisch auf CD Verfügbare Software Device DTM, ishrt FDT (FDT ) kompatibel mit Smart Vision ABB, Simatic PDM Siemens, HCF-Server Vorderansicht Rückansicht & Zertifizierung 25

29 Industrielle Kommunikation Katalog 2013 the BluePack USB / Bluetooth auf HART Das BluePack ist ein multifunktionales Gerät, dass den Anschluss an ein HART Netzwerk sowohl über Bluetooth als auch über USB unterstützt. Neben seiner Funktion als Modem kann das BluePack auch als eigenständiger HART Master verwendet werden. Der auf dem Gerät befindliche aktive HART Master Stack sichert die Einhaltung der Zeitvorgaben des HART-Protokolls ungeachtet möglicher Verzögerungen durch die PC Host Applikation oder die Qualität der Datenübertragung zwischen dem Host und dem Bluetooth-Gerät. Dies kann insbesonders beim Einsatz des Gerätes in Multi-Master Umgebungen oder in Verbindung mit einem burst-mode Slave von Vorteil sein. Der Stack kann je nach Anwendungsfall als primärer oder sekundärer Master konfiguriert werden. the BluePack wird mittels 3 AAA Batterien oder durch die USB-Verbindung mit Strom versorgt. Im Batteriemodus kann durch den An/Aus Taster die Stromversorgung gezielt unterbrochen werden. Findet keine Bluetooth-Kommunikation statt, schaltet das Gerät automatisch in den Sleep-Modus. Die an der Frontseite befindliche LED signalisiert die Aktivität des HART Netzwerkes. Technische Daten Interface Mini-USB Anschluss 2-polige Stromklemme Übertragungsrate USB: 12Mbit/s; HART: 1200 Bit/s; Bluetooth: up to 2,1 Mbit/s Treibersoftware Windows 2000, XP, Vista, Windows 7, 8 Lieferumfang USB-HART-Modem, HART Starterpack und Dokumentation deutsch und englisch auf CD Verfügbare Software Device DTM, ishrt CommDTM (FDT 1.2.1) 26

FDT Stand. FDT Standard FDT/DTM. Gerätemanagement-Technologie nach dem FDT Standard

FDT Stand. FDT Standard FDT/DTM. Gerätemanagement-Technologie nach dem FDT Standard Gerätemanagement-Technologie nach dem FDT Standard FDT Standard FDT/DTM FDT Stand NEU: Intelligentes und effizientes Gerätemanagement nach FDT/DTM für Hirschmann Geräte wie Switches, Router, Firewalls

Mehr

Mit PACTware effizient konfigurieren

Mit PACTware effizient konfigurieren Mit effizient konfigurieren Eine Bediensoftware für alle Feldgeräte ist eine hersteller- und feldbusunabhängige Software zur Bedienung von Feldgeräten. Offen für alle ist eine offene Plattform, in der

Mehr

Das Saia PCD Kommunikationskonzept "Einführung"

Das Saia PCD Kommunikationskonzept Einführung 1 Das Saia PCD Kommunikationskonzept "Einführung" Inhalt - S-Net -> Das Saia PCD Kommunikationskonzept - Die Saia Netze - Die Saia S-Net Bandbreiten - Saia S-Net erweitert für andere Netze - Seriel S-Net

Mehr

Siemens-HART- oder PROFIBUS-Instrumente und FDT (Field Device Tool)

Siemens-HART- oder PROFIBUS-Instrumente und FDT (Field Device Tool) Siemens-HART- oder PROFIBUS-Instrumente und FDT (Field Device Tool) AG090710 Anschluss von Siemens-HART - bzw. PROFIBUS-Instrumenten an FDT unter Verwendung von SITRANS DTM sowie einer Kommunikationsschnittstelle

Mehr

Mit PACTware effizient konfigurieren

Mit PACTware effizient konfigurieren Mit effizient konfigurieren Eine Bediensoftware für alle Feldgeräte Eine Bediensoftware für alle Feldgeräte ist eine herstellerund feldbusunabhängige Software zur Bedienung von Feldgeräten. Mehr als 50.000

Mehr

Mehr Informationen zum Titel

Mehr Informationen zum Titel Mehr Informationen zum Titel 14 Kapitel 2 im Überblick 2.1 Die -Spezifikation Die -Spezifikation besteht aus insgesamt sieben Teilen (Parts). Part 1: Overview [IEC13a]: Dieser Teil der Spezifikation gibt

Mehr

Automation and Drives. Component based Automation. Neu bei TIA: Component based Automation

Automation and Drives. Component based Automation. Neu bei TIA: Component based Automation and Drives Neu bei TIA: Component based and Drives A&D AS SM 5, 07/2002 2 Der Wandel in der stechnologie Steuerungs-Plattformen PLC PC PLC Intelligent Field Devices PC PLC 1990 2000 2010 and Drives Kommunikation

Mehr

ComBricks Monitoring, Networking and Control

ComBricks Monitoring, Networking and Control PROCENTEC ComBricks Monitoring, Networking and Control ComBricks ComBricks ist das erste PROFIBUS basierte Automatisierungssystem, das Netzwerkkomponenten und per ma nente Überwachung mit ProfiTrace vereint.

Mehr

DFI302. Modbus DI DO Impulse 4-20 ma HART. Das Angebot von Smar für ein SYSTEM302 setzt sich demnach aus den folgenden Komponenten zusammen:

DFI302. Modbus DI DO Impulse 4-20 ma HART. Das Angebot von Smar für ein SYSTEM302 setzt sich demnach aus den folgenden Komponenten zusammen: Systemaufbau smar Die Architektur des SYSTEM302 besteht aus Bedienstationen, Prozessanbindungseinheiten und Feldgeräten. Der grundsätzliche Aufbau kann der nachfolgenden Zeichnung entnommen werden: DFI302

Mehr

SIMATIC PCS 7 V8.1. Innovation Tour 2015 Field News

SIMATIC PCS 7 V8.1. Innovation Tour 2015 Field News SIMATIC PCS 7 V8.1 Innovation Tour 2015 Field News. Field News SIMATIC PCS 7 V8.1 Inhalte Management Console SIMATIC PDM Maintenance Station Feld-Hardware Seite 2 SIMATIC Management Console. SIMATIC Management

Mehr

für POSIDRIVE FDS 4000

für POSIDRIVE FDS 4000 AS-Interface Ankopplung für Frequenzumrichter POSIDRIVE FDS 4000 Dokumentation Vor der Inbetriebnahme unbedingt diese Dokumentation, sowie die Montage- und Inbetriebnahmeanleitung für POSIDRIVE FDS 4000

Mehr

EyeCheck Smart Cameras

EyeCheck Smart Cameras EyeCheck Smart Cameras 2 3 EyeCheck 9xx & 1xxx Serie Technische Daten Speicher: DDR RAM 128 MB FLASH 128 MB Schnittstellen: Ethernet (LAN) RS422, RS232 (nicht EC900, EC910, EC1000, EC1010) EtherNet / IP

Mehr

PROFIBUS für die Prozessautomation

PROFIBUS für die Prozessautomation PROFIBUS für die Prozessautomation PROFIBUS Innovation PA Profil 3.02: wie bei 4-20 ma Meet the Experts Basel 19.11.2009 Dr. Jochen Müller Endress+Hauser Process Solutions AG PROFIBUS PA Nah am Kunden

Mehr

SIMATIC S7-modular Embedded Controller

SIMATIC S7-modular Embedded Controller SIMATIC S7-modular Embedded Controller Leistungsfähiger Controller für Embedded Automation Jan Latzko Siemens AG Sector Industry IA AS FA PS4 Produktmanager SIMATIC S7-modular Embedded Controller Summar

Mehr

Industrial Ethernet Lösungen Single- oder Multiprotocol?

Industrial Ethernet Lösungen Single- oder Multiprotocol? Industrial Ethernet Lösungen Single- oder Multiprotocol? Thomas Grebenz 1. Juli 2014 Seite 1 NetTechnix E&P GmbH Kernkompetenz Embedded Engineering Hardware und Software Lösungen mit Schwerpunkt Feldbus/Real-Time

Mehr

ANLEITUNG Vers. 22.04.2014. EAP Gateway mit Webserver Modbus TCP/IP Slave - Modbus RTU Master

ANLEITUNG Vers. 22.04.2014. EAP Gateway mit Webserver Modbus TCP/IP Slave - Modbus RTU Master ANLEITUNG Vers. 22.04.2014 EAP Gateway mit Webserver Modbus TCP/IP Slave - Modbus RTU Master Allgemeine Beschreibung Das Gateway mit Webserver Modbus TCP/IP Slave Modbus RTU Master ist ein Gerät, welches

Mehr

CoDeSys PLC mit Ethernet, 2 x RS232, CANopen und PROFIBUS-DP

CoDeSys PLC mit Ethernet, 2 x RS232, CANopen und PROFIBUS-DP Kuhnke Elektronik Technische Information Ventura PLC 100 (Ergänzung zur E 697 D) CoDeSys PLC mit Ethernet, 2 x RS232, CANopen und PROFIBUS-DP E697-2D Ausgabe 1.02 vom 04.12.2006 Ventura PLC 100 Seite 1/14

Mehr

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option)

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) ab Firmware-Version 4.24.10.1 Allgemeines Das FAT2002 stellt eine Übermittlung von Meldungen per SMS bereit. Die Meldungen aus der BMZ werden im FAT gemäß

Mehr

INES-Webserver. Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online. 1 Inhalt

INES-Webserver. Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online. 1 Inhalt Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online Mit dem Webbrowser bedienen, steuern und überwachen Sie INES und die daran angeschlossene Peripherie... ganz einfach übers Internet. 1 Inhalt 1 Inhalt 1 2 Anwendungen

Mehr

Release Note TH LINK PROFIBUS. Version 6.1. Dokument: RN_TH LINK PROFIBUS_6.1.0.0_de Datum: 09-Aug-2012 Seite 1 von 8

Release Note TH LINK PROFIBUS. Version 6.1. Dokument: RN_TH LINK PROFIBUS_6.1.0.0_de Datum: 09-Aug-2012 Seite 1 von 8 TH LINK PROFIBUS Version 6.1 Dokument: RN_TH LINK PROFIBUS_6.1.0.0_de Datum: 09-Aug-2012 Seite 1 von 8 1. Komponenten der aktuellen Produktversion Komponente HW-Version FW-Version TH LINK PROFIBUS 2.0

Mehr

Der offene Industrial Ethernet Standard. für die Automation. Antriebstechnik mit PROFINET. Dipl. Ing. Manfred Gaul

Der offene Industrial Ethernet Standard. für die Automation. Antriebstechnik mit PROFINET. Dipl. Ing. Manfred Gaul Antriebstechnik mit Der offene Industrial Ethernet Standard Dipl. Ing. Manfred Gaul Marketing and Engineering Manager Software Tools and Industrial Communication SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG für die Automation

Mehr

Ihre Vorteile als Mitglied der FDT Group

Ihre Vorteile als Mitglied der FDT Group Ihre Vorteile als Mitglied der FDT Group Die Unterstützung führender Automatisierungshersteller von sowohl EDDL als auch FDT zeigt, dass FDT zweifellos eine ergänzende und wirklich offene Technologie darstellt.

Mehr

GinLink Interface 1GHz RISC CPU M-RAM High-Speed Feldbus Controller RISC-CPU, 800MHz... 1GHz Bis zu 256 MByte SDRAM

GinLink Interface 1GHz RISC CPU M-RAM High-Speed Feldbus Controller RISC-CPU, 800MHz... 1GHz Bis zu 256 MByte SDRAM GinLink-News Feldbus-Controller GinLink Interface 1GHz RISC CPU M-RAM High-Speed Feldbus Controller RISC-CPU, 800MHz... 1GHz Bis zu 256 MByte SDRAM Technische Daten GIN-SAM3 610736800 Schnittstellen 2

Mehr

cosys9 die modularen Alleskönner zum Messen, Steuern und Regeln auch im Web.

cosys9 die modularen Alleskönner zum Messen, Steuern und Regeln auch im Web. cosys9 die modularen Alleskönner zum Messen, Steuern und Regeln auch im Web. Klein und vielseitig cosys9, die embedded PC Familie für Steuerungsaufgaben. Die cosys9 Gerätefamilie eignet sich überall dort,

Mehr

Tinytag Funk- Datenlogger- Software

Tinytag Funk- Datenlogger- Software Tinytag Funk- Datenlogger- Software Seite: 1 Tinytag Funk- Datenlogger- Software Tinytag Explorer ist die Windows- basierte Software zum Betrieb eines Tinytag Funk- Systems. Die Anwender können ihre Daten

Mehr

COMbricks - Monitoring, Networking and Control. PROFIBUS und PROFINET Technologie

COMbricks - Monitoring, Networking and Control. PROFIBUS und PROFINET Technologie COMbricks - Monitoring, Networking and Control PROFIBUS und PROFINET Technologie COMbricks Monitoring, Networking and Control Copyright 2012 PROCENTEC Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil dieser Broschüre

Mehr

Analyse-Sensorik im Wandel der Zeit. Analyse-Sensorik im Wandel der Zeit Analyse-Sensorik im Wandel der Zeit

Analyse-Sensorik im Wandel der Zeit. Analyse-Sensorik im Wandel der Zeit Analyse-Sensorik im Wandel der Zeit Analyse-Sensorik im Wandel der Zeit Analyse-Sensorik im Wandel der Zeit Analyse-Sensorik im Wandel der Zeit 1. Die analoge Welt 70 Jahre und mehr 2. ph Die analoge Welt 3. Kommunikationsstruktur 4. ph

Mehr

Einführung in die OPC-Technik

Einführung in die OPC-Technik Einführung in die OPC-Technik Was ist OPC? OPC, als Standartschnittstelle der Zukunft, steht für OLE for Process Control,und basiert auf dem Komponentenmodel der Firma Microsoft,dem Hersteller des Betriebssystems

Mehr

Release Note TH LINK PROFIBUS. Version 6.1.2.0. Dokument: RN_TH LINK PROFIBUS_6.1.2.0_de Datum: 19-Jun-2013 Seite 1 von 9

Release Note TH LINK PROFIBUS. Version 6.1.2.0. Dokument: RN_TH LINK PROFIBUS_6.1.2.0_de Datum: 19-Jun-2013 Seite 1 von 9 TH LINK PROFIBUS Version 6.1.2.0 Dokument: RN_TH LINK PROFIBUS_6.1.2.0_de Datum: 19-Jun-2013 Seite 1 von 9 1. Komponenten der aktuellen Produktversion Komponente Bestellnummer HW-Version FW-Version TH

Mehr

DC-FW400 SE. 3+1 Port IEEE 1394 FireWire TM PCI-Controller

DC-FW400 SE. 3+1 Port IEEE 1394 FireWire TM PCI-Controller DC-FW400 SE 3+1 Port IEEE 1394 FireWire TM PCI-Controller Wichtige Information zur Datensicherheit Vor der Installation und bei Änderungen der Konfiguration des DC-FW400 SE sollte unbedingt eine Datensicherung

Mehr

EtherCAT für die Fabrikvernetzung. EtherCAT Automation Protocol (EAP)

EtherCAT für die Fabrikvernetzung. EtherCAT Automation Protocol (EAP) EtherCAT für die Fabrikvernetzung EtherCAT Automation Protocol (EAP) Inhalt sebenen Struktur Daten-Struktur 1. sebenen Feldebene (EtherCAT Device Protocol) Leitebene (EtherCAT Automation Protocol) 2. EAP

Mehr

Leitfaden für eine erfolgreiche Inbetriebnahme der Profibus-Master Schnittstelle des Anybus X-gateway

Leitfaden für eine erfolgreiche Inbetriebnahme der Profibus-Master Schnittstelle des Anybus X-gateway Leitfaden für eine erfolgreiche Inbetriebnahme der Profibus-Master Schnittstelle des Anybus X-gateway Haftungsausschluß Die Schaltungen in diesem Dokument werden zu Amateurzwecken und ohne Rücksicht auf

Mehr

NLC-050-024D-06I-04QTP-00A

NLC-050-024D-06I-04QTP-00A Auszug aus dem Online- Katalog NLC-050-024D-06I-04QTP-00A Artikelnummer: 2701027 http://eshop.phoenixcontact.de/phoenix/treeviewclick.do?uid=2701027 24 V DC nanoline-basiseinheit. Ausgestattet mit 6 digitalen

Mehr

Pop. Parker Operator Panels. Pop CANopen. Compax3 I21T11 CANopen. mit integrierter Achse. standalone SMH/MH. CANopen. digitale Ein- und Ausgänge

Pop. Parker Operator Panels. Pop CANopen. Compax3 I21T11 CANopen. mit integrierter Achse. standalone SMH/MH. CANopen. digitale Ein- und Ausgänge Pop Compax3 powerplmc C1x mit integrierter Achse Compax3 I21T11 powerplmc-e20 standalone SMH/MH digitale Ein- und Ausgänge Servomotoren PIO I/O Pop Parker Operator Panels Autoryzowany dystrybutor Parker:

Mehr

DC-FW800 PCI. IEEE 1394b FireWire800 PCI Card

DC-FW800 PCI. IEEE 1394b FireWire800 PCI Card DC-FW800 PCI IEEE 1394b FireWire800 PCI Card Wichtige Information zur Datensicherheit Vor der Installation und bei Änderungen der Konfiguration des DC-FW800 PCI sollte unbedingt eine Datensicherung durchgeführt

Mehr

Berührungslose Datenerfassung. easyident-usb Stickreader. Art. Nr. FS-0012

Berührungslose Datenerfassung. easyident-usb Stickreader. Art. Nr. FS-0012 Berührungslose Datenerfassung easyident-usb Stickreader Firmware Version: 0115 Art. Nr. FS-0012 easyident-usb Stickreader ist eine berührungslose Datenerfassung mit Transponder Technologie. Das Lesemodul

Mehr

DER CONTROLLER KNX IP. Bewährte Technik auf neuem Niveau

DER CONTROLLER KNX IP. Bewährte Technik auf neuem Niveau DER CONTROLLER KNX IP Bewährte Technik auf neuem Niveau DAS WAGO-KNX-PORTFOLIO KNX Controller KNX IP starke Performance Der frei programmierbare Controller KNX IP ist das Multitalent für die flexible Gebäudetechnik.

Mehr

DC-1394 PCIe. IEEE 1394 FireWire TM PCIe Card. Windows 2000 / 2003 / 2008 Windows XP / Vista / 7

DC-1394 PCIe. IEEE 1394 FireWire TM PCIe Card. Windows 2000 / 2003 / 2008 Windows XP / Vista / 7 DC-1394 PCIe IEEE 1394 FireWire TM PCIe Card Wichtige Information zur Datensicherheit Vor der Installation und bei Änderungen der Konfiguration des DC-1394 PCIe sollte unbedingt eine Datensicherung durchgeführt

Mehr

Firmware 2.0.x, April 2015

Firmware 2.0.x, April 2015 Firmware 2.0.x, April 2015 1 von 11 Inhaltsverzeichnis Firmware 2.0.x, April 2015... 1 1 Funktionsbeschreibung... 3 1.1 Webinterface... 3 1.2 Einsatz als Modbus - Gateway inkl. TCP --> RTU Umsetzer...

Mehr

TS6xxx TwinCAT 2 Supplements, Communication

TS6xxx TwinCAT 2 Supplements, Communication TS6xxx, PLC Serial PLC Serial 3964R/RK512 PLC Modbus RTU Technische Daten TS6340 TS6341 TS6255 Serial realisiert die Kommunikation zu seriellen Geräten, wie Drucker, Barcodescanner usw. Unterstützt werden

Mehr

ONE Technologies AluDISC 3.0

ONE Technologies AluDISC 3.0 ONE Technologies AluDISC 3.0 SuperSpeed Desktop Kit USB 3.0 Externe 3.5 Festplatte mit PCIe Controller Karte Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis: I. Packungsinhalt II. Eigenschaften III. Technische Spezifikationen

Mehr

IMATIC PCS 7. anlagennahes Asset Management

IMATIC PCS 7. anlagennahes Asset Management IMATIC PCS 7 anlagennahes Asset Management Setting a New Informationsfluss das Problem SIMATIC PCS 7 - Anlagennahes Asset-Management 2 Die Aufgabenstellung Setting a New Betriebsleitebene (MES-Ebene) Bedienebene

Mehr

4 Port USB 3.0 SuperSpeed PCI Express Schnittstellenkarte mit 2 5Gb/s Kanälen und UASP

4 Port USB 3.0 SuperSpeed PCI Express Schnittstellenkarte mit 2 5Gb/s Kanälen und UASP 4 Port USB 3.0 SuperSpeed PCI Express Schnittstellenkarte mit 2 5Gb/s Kanälen und UASP StarTech ID: PEXUSB3S42V Mit der 4-Port-PCI Express-USB 3.0-Karte PEXUSB3S42V können Sie einem PCIe x4-fähigen PC

Mehr

Ziele. 04.04.2006 Seite 2

Ziele. 04.04.2006 Seite 2 04.04.2006 Seite 1 Ziele Sie können die Vorteile von OPC benennen Sie kennen die wesentlichen Objekte eines OPC-Servers Sie können einen einfachen Client konfigurieren Sie kennen die DCOM-Einstellungen

Mehr

Firmware 3.6.X, Juni 2014

Firmware 3.6.X, Juni 2014 Firmware 3.6.X, Juni 2014 1 von 12 Inhaltsverzeichnis Firmware 3.6.X, Juni 2014... 1 1 Funktionsbeschreibung... 3 1.1 Webinterface... 3 1.2 Anbindung an Energie Management Portale (ISO 50001)... 4 1.3

Mehr

IEEE 1394-Karte. Version 1.0

IEEE 1394-Karte. Version 1.0 IEEE 1394-Karte Version 1.0 Inhaltsverzeichnis 1.0 Was ist IEEE1394.P. 2 2.0 1394-Leistungsmerkmale....P.2 3.0 PC-Systemvoraussetzungen..P.2 4.0 Technische Daten..P. 3 5.0 Hardwareinstallation...P. 3 6.0

Mehr

Getriebemotoren \ Industriegetriebe \ Antriebselektronik \ Antriebsautomatisierung \ Services. Ein Kabel viele Möglichkeiten. Industrial ETHERNET

Getriebemotoren \ Industriegetriebe \ Antriebselektronik \ Antriebsautomatisierung \ Services. Ein Kabel viele Möglichkeiten. Industrial ETHERNET Getriebemotoren \ Industriegetriebe \ Antriebselektronik \ Antriebsautomatisierung \ Services Ein Kabel viele Möglichkeiten Industrial ETHERNET 2 Industrial ETHERNET Vertikale und horizontale Integration

Mehr

Linux Terminal mit Ethernet und Java. Eine dynamische Plattform für Automatisierungsapplikationen?

Linux Terminal mit Ethernet und Java. Eine dynamische Plattform für Automatisierungsapplikationen? Linux Terminal mit Ethernet und Java. Eine dynamische Plattform für Automatisierungsapplikationen? JULIA SCHILLING SSV EMBEDDED SYSTEMS HEISTERBERGALLEE 72 D-30453 HANNOVER WWW.SSV-EMBEDDED.DE Ethernet

Mehr

DTM-Paket und DAT200 Asset Vision Basic für intelligente Feldgeräte

DTM-Paket und DAT200 Asset Vision Basic für intelligente Feldgeräte Change from one to two columns Datenblatt DS/DTM/DAT200-DE Rev. F DTM-Paket und DAT200 Asset Vision Basic für intelligente Feldgeräte Measurement made easy DTM500 Enthält ABB Geräte-Treiber (DTM) Unterstützt

Mehr

StarterKit Embedded Control SC13 + DK51. From the electronic to the automation

StarterKit Embedded Control SC13 + DK51. From the electronic to the automation SC13 + DK51 From the electronic to the automation 21.10.2005 No. 1 /14 Entwicklungssystem für Embedded Controller Applikationsspezifische Komponenten ergänzen. Ethernet-Anbindungen seriellen Schnittstellen

Mehr

Kurzanleitung S7-Interface

Kurzanleitung S7-Interface Kurzanleitung S7-Interface Diese Kurzanleitung führt Sie durch die Inbetriebnahme und Konfiguration Ihres S7-Interfaceprodukts. Es werden zwei generelle Zugriffsarten unterscheiden: PLCV-COM und S7-Direkttreiber

Mehr

I.S.1 remote I/O - System Redundante Kopplung über PROFIBUS DP

I.S.1 remote I/O - System Redundante Kopplung über PROFIBUS DP I.S.1 remote I/O - System Redundante Kopplung über PROFIBUS DP 1. Funktionsübersicht Eine I. S. 1 Feldstation kann mit einer primären und einer redundanten Zentraleinheit () bestückt werden, wobei jede

Mehr

OPC UA und die SPS als OPC-Server

OPC UA und die SPS als OPC-Server OPC UA und die SPS als OPC-Server Public 01.10.2010 We software We software Automation. Automation. Agenda Firmenportrait Kurz-Einführung zu OPC Kurz-Einführung zu OPC UA (Unified Architecture) OPC UA

Mehr

USB 2.0 Faxmodem. CM3 Computer ohg Schinderstr. 7 84030 Ergolding

USB 2.0 Faxmodem. CM3 Computer ohg Schinderstr. 7 84030 Ergolding USB 2.0 Faxmodem CM3 Computer ohg Schinderstr. 7 84030 Ergolding Bestimmungsgemäße Verwendung Das USB 2.0 Faxmodem ist geeignet einen Computer über einen Standard Telefonanschluss mit dem Internet zu verbinden

Mehr

FieldCare SFE500. Technische Information. FDT-basiertes Plant Asset Management Tool

FieldCare SFE500. Technische Information. FDT-basiertes Plant Asset Management Tool Technische Information FieldCare SFE500 FDT-basiertes Plant Asset Management Tool Anwendungsbereich FieldCare ist Endress+Hausers universelles Tool für Plant Asset Management (PAM). Es ist FDT-zertifiziert

Mehr

Automatisierung. Zuverlässige Qualität für optimale Prozessabläufe

Automatisierung. Zuverlässige Qualität für optimale Prozessabläufe Automatisierung Zuverlässige Qualität für optimale Prozessabläufe Starker Partner für erfolgreiche Zusammenarbeit Als ISO-9001 zertifizierte und führende Vertriebsgesellschaft bieten wir unseren Kunden

Mehr

DriveServer-Leitfaden CANopen

DriveServer-Leitfaden CANopen DRIVECOM DriveServer-Leitfaden CANopen Entwicklung eines DriveServer-kompatiblen OPC- Busservers für CANopen-Anschaltbaugruppen Version 1.0, 23. April 2003 Herausgeber: DRIVECOM Nutzergruppe e.v. Postfach

Mehr

Bluetooth* RS232 Adapter Artikelnummer: 1406

Bluetooth* RS232 Adapter Artikelnummer: 1406 Bluetooth* RS232 Adapter Artikelnummer: 1406 Benutzerhandbuch (Version 1.0) Inhaltsverzeichnis 1.EINLEITUNG... 3 1.1 Lieferumfang...3 1.2 Geräteansicht...4 2. INBETRIEBNAHME... 4 3.SOFTWARE - RS323 CONFIGTOOL...

Mehr

Inhalt. Pegelumsetzer USB/MP Interface zwischen einer USBund einer MP-Schnittstelle

Inhalt. Pegelumsetzer USB/MP Interface zwischen einer USBund einer MP-Schnittstelle ZIP-USB- Pegelumsetzer USB/ Interface zwischen einer USBund einer -Schnittstelle Inhalt Technische Daten 2 Sicherheitshinweise 2 Produktmerkmale 2 Lokaler Anschluss an Servicebuchse 4 Lokaler Anschluss

Mehr

AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway mit Control III-Funktionalität

AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway mit Control III-Funktionalität AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway 1 Master, PROFINET-Slave AS-i Safety sslave über PROFIsafe melden AS-i Safety Ausgangsslave über PROFIsafe schreiben Bis zu 31 Freigabekreise bis zu 6 Freigabekreise

Mehr

Technical Note 0102 Gateway

Technical Note 0102 Gateway Technical Note 0102 Gateway MBus Zähler von Kamstrup auslesen - 1 - Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Information... 3 1.2 Hinweis... 3 2 Gateway konfigurieren... 4 2.1 Kommunikationseinstellungen...

Mehr

Programmierung über den ARCNET-Bus. Programmiersystem. 907 PC 331 Programmier- und Testsoftware. ABB Schaltund Steuerungstechnik

Programmierung über den ARCNET-Bus. Programmiersystem. 907 PC 331 Programmier- und Testsoftware. ABB Schaltund Steuerungstechnik Programmierung über den ARCNET-Bus Programmiersystem 907 PC 331 Programmier- und Testsoftware ABB Schaltund Steuerungstechnik Inhaltsverzeichnis Einbindung ARCNET-Treiber in 907PC331... 3 1 Allgemeine

Mehr

IR6x1 Serie / UMTS/HSPA+ Router mit WLAN NETWORKS. WLAN nach IEEE 802.11b/g/n. HSPA+ mit 21 Mbit/s Downloadrate. IPSec/PPTP/ L2TP/GRE/Open VPN

IR6x1 Serie / UMTS/HSPA+ Router mit WLAN NETWORKS. WLAN nach IEEE 802.11b/g/n. HSPA+ mit 21 Mbit/s Downloadrate. IPSec/PPTP/ L2TP/GRE/Open VPN HSPA+ mit 21 Mbit/s Downloadrate WLAN nach IEEE 802.11b/g/n -20 C bis +70 C IPSec/PPTP/ L2TP/GRE/Open VPN IR6x1 Serie / UMTS/HSPA+ Router mit WLAN Die IR6x1 Serie von InHand Networks umfasst besonders

Mehr

ProfiTrace Inbetriebnahme Checkliste für DP (1)

ProfiTrace Inbetriebnahme Checkliste für DP (1) ProfiTrace Inbetriebnahme Checkliste für DP (1) Beschreibung: Testfälle für die Inbetriebnahme sowie Funktionsprüfung eines PROFIBUS DP Netzwerkes mit dem ProfiTrace Analyzer. 1. Leitung Verantwortliche

Mehr

Transparente Kommunikation zwischen SPS / PC und TOSHIBA Frequenzumrichtern

Transparente Kommunikation zwischen SPS / PC und TOSHIBA Frequenzumrichtern Profiibus RS485 Gateway TOSPBDP001 für TOSHIBA Frequenzumriichter Transparente Kommunikation zwischen SPS / PC und TOSHIBA Frequenzumrichtern TOSPBDP001 Gateway TOSPBDP001 Profibus RS485 Gateway Technische

Mehr

Die umfassende BACnet - Gebäudemanagementlösung. Anerkannte Kompetenz von SAUTER.

Die umfassende BACnet - Gebäudemanagementlösung. Anerkannte Kompetenz von SAUTER. Die umfassende BACnet - Gebäudemanagementlösung. Anerkannte Kompetenz von SAUTER. BACnet als offener Kommunikationsstandard gemäss EN ISO 16484-5. BACnet (Building Automation and Control network) ist seit

Mehr

Funktionserweiterungen, behobene Funktionseinschränkungen und Funktionseinschränkungen, EASY Starter V1.4

Funktionserweiterungen, behobene Funktionseinschränkungen und Funktionseinschränkungen, EASY Starter V1.4 Funktionserweiterungen, behobene Funktionseinschränkungen und Funktionseinschränkungen, Inhaltsverzeichnis 1. Funktionserweiterungen... 2 1.1. Produktidentifikation... 2 1.1.1. EASY Starter lauffähig unter

Mehr

Schulungsunterlagen CoDeSys V3 OPC Server

Schulungsunterlagen CoDeSys V3 OPC Server Impressum Copyright epis Automation GmbH & Co. KG 2013. Alle Rechte, auch der Übersetzung vorbehalten. Das Kopieren oder Reproduzieren, ganz oder auch nur auszugsweise, in irgendeiner Form (Druck, Fotokopie,

Mehr

4 Achs-Schrittmotor-Regelung Alpha Übersicht

4 Achs-Schrittmotor-Regelung Alpha Übersicht Alpha Übersicht Seite 1/7 Anschluss-Schema Motion Controller, interpolierte Bewegung von bis zu 4 Achsen gleichzeitig, 3D. Systemkonfiguration und Programmierung mit Windowsbasierender PC-Software (GUI

Mehr

HMI / Industrie-PC. Einsteckkarte Sercans III

HMI / Industrie-PC. Einsteckkarte Sercans III Einsteckkarte Sercans III 2 Bosch Rexroth AG Electric Drives and Controls Dokumentation Sercans III ist ein aktives Sercos-Master-Modul zur Unterstützung von bis zu 128 Geräten, unabhängig vom Betriebssystem,

Mehr

Netzwerk Technologien in LabVIEW

Netzwerk Technologien in LabVIEW Netzwerk Technologien in LabVIEW von Dirk Wieprecht NI Germany Hier sind wir: Agenda Agenda Bedeutung des Ethernet für die Messtechnik Ethernet-basierende Technologien in LabVIEW Low Level- TCP/IP Objekt

Mehr

TX-I/O für SIMATIC. Siemens Schweiz AG 2010. Alle Rechte vorbehalten. Industry / Building Technologies Division

TX-I/O für SIMATIC. Siemens Schweiz AG 2010. Alle Rechte vorbehalten. Industry / Building Technologies Division TX-I/O für SIMATIC Inhalt Einführung TX-IO Sortiment 3 Verwendung von TX-IO in Simatic13 Weitere Informationen 19 page 2/19 TX-I/O Module DESIGO TX-I/O Module Sortimentsübersicht Bus-Interface & Versorgungsmodule

Mehr

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn

GmbH, Stettiner Str. 38, D-33106 Paderborn Serial Device Server Der Serial Device Server konvertiert die physikalische Schnittstelle Ethernet 10BaseT zu RS232C und das Protokoll TCP/IP zu dem seriellen V24-Protokoll. Damit können auf einfachste

Mehr

CNC. Bahnsteuerungen AFFOLTER. 4Leistungsfähig. 4Universell. 4Benutzerfreundlich

CNC. Bahnsteuerungen AFFOLTER. 4Leistungsfähig. 4Universell. 4Benutzerfreundlich CNC Bahnsteuerungen 4 4Leistungsfähig 4Universell 4Benutzerfreundlich AFFOLTER CNC LESTE Beschreibung allgemein Die CNC-Steuerungen der Leste-Reihe bieten hohe Verarbeitungsleistung, universelle Funktionalitäten

Mehr

sontheim Wir leben Elektronik! We live electronics! Industrie Elektronik GmbH Computer-on-Modules Übersicht unserer Computer-on-Modules

sontheim Wir leben Elektronik! We live electronics! Industrie Elektronik GmbH Computer-on-Modules Übersicht unserer Computer-on-Modules Wir leben Elektronik! We live electronics! sontheim Industrie Elektronik GmbH Computer-on-Modules Übersicht unserer Computer-on-Modules 04 Computer-on-Modules Übersicht unserer Computer-on-Modules Computer-on-Modules

Mehr

V20 und V22, Feldbus II Module (VE2) PROFIBUS-DP, INTERBUS-S, DeviceNet, CANopen

V20 und V22, Feldbus II Module (VE2) PROFIBUS-DP, INTERBUS-S, DeviceNet, CANopen Die V20- und V22-Ventile können direkt an Feldbus II angeschlossen werden und bilden ein IP-Netzwerk, das mit zentral oder dezentral angeordneten Ventilinseln eingesetzt werden kann. Norgren bietet zwei

Mehr

Bachmann Safety Control. Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine

Bachmann Safety Control. Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine Bachmann Safety Control Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine ISO 13849 IEC 62061 EN 61511 IEC 61508 Die Sicherheit von Maschinen wird neu definiert Ob einfacher Not-Halt am Maschinenpult oder

Mehr

Data Logging Device Server Anwendungen

Data Logging Device Server Anwendungen Data Logging Device Server Anwendungen Ob Sensoren, Maschinen, Barcode oder RFID Lesegeräte, Waagen oder Anlagen aller Art mit unserer Familie konfigurierbarer Datenlogger bieten wir innovative Lösungen,

Mehr

CPU & Power Modul und Sockel für Installation in Zone 1 / Div. 1 Reihe 9440/22, 9490

CPU & Power Modul und Sockel für Installation in Zone 1 / Div. 1 Reihe 9440/22, 9490 www.stahl.de CPU & Power Modul und Sockel für Installation in Zone 1 / Div. 1 > Feldbus und ServiceBus eigensicher gem. RS 485-IS (PNO-Standard) > Integrierte Ex i Stromversorgung für bis zu 8 I/O Module

Mehr

Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN

Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN Technisches Handbuch MDT IP Interface SCN Adresse MDT technologies GmbH Geschäftsbereich Gebäudeautomation Papiermühle 1 51766 Engelskirchen Internet: www.mdtautomation.de E-mail: automation@mdt.de Tel.:

Mehr

White Paper. Embedded Treiberframework. Einführung

White Paper. Embedded Treiberframework. Einführung Embedded Treiberframework Einführung White Paper Dieses White Paper beschreibt die Architektur einer Laufzeitumgebung für Gerätetreiber im embedded Umfeld. Dieses Treiberframework ist dabei auf jede embedded

Mehr

MAXDATA b.drive. Externe Festplatte mit integrierter Backup Software

MAXDATA b.drive. Externe Festplatte mit integrierter Backup Software MAXDATA Computer Produktinformation Highlights USB 3.0 mit bis zu 5GB/s Übertragungsrate Bootfähigkeit Integrierte Backup Software Robustes Aluminium Gehäuse MAXDATA b.drive Einsatzbereiche Systembackup

Mehr

CompuLok Zentrale. Software Interface. Digitalzentrale für DCC und Motorola Format

CompuLok Zentrale. Software Interface. Digitalzentrale für DCC und Motorola Format CompuLok Zentrale Software Interface Digitalzentrale für DCC und Motorola Format Inhalt CompuLok Software Interface... 3 Das Software Interface... 3 Installation... 3 Treiber installieren.... 3 Hinweis

Mehr

bluelino 4G/ 4G+ Konfigurationssoftware

bluelino 4G/ 4G+ Konfigurationssoftware LinTech Bedienungsanleitung bluelino 4G/ 4G+ Konfigurationssoftware Revision 1.42 Inhalt 1 Konfiguration des bluelino 4G oder 4G+ ändern... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2 Start/Inbetriebnahme Konfigurationssoftware...

Mehr

Die perfekte Kombination aus bewährter Factory Automation Software für die Automation nun sehr wirtschaftlich mit Embedded PC und GigE-Kameras

Die perfekte Kombination aus bewährter Factory Automation Software für die Automation nun sehr wirtschaftlich mit Embedded PC und GigE-Kameras So flexibel, modular und leistungsfähig kann Factory Automation sein. Die perfekte Kombination aus bewährter Factory Automation Software für die Automation nun sehr wirtschaftlich mit Embedded PC und GigE-Kameras

Mehr

Digital Signage DiSign-System 7.2

Digital Signage DiSign-System 7.2 DiSign-System Verlängern und Verteilen von Audio- und/oder Videosignalen Leading the way in digital KVM Das System Das System DiSign verlängert und verteilt Video- und Audiosignale eines Computers in Echtzeit

Mehr

Smart Engineering. Perfection in Automation www.br-automation.com

Smart Engineering. Perfection in Automation www.br-automation.com Smart Engineering Perfection in Automation www.br-automation.com Smart Engineering Smart Engineering mit Automation Studio Mit der Einführung von Automation Studio im Jahr 1997 hat B&R einen weltweit beachteten

Mehr

Leitfaden für die Integration von Anybus- CompactCom- (ABCC-) Modulen

Leitfaden für die Integration von Anybus- CompactCom- (ABCC-) Modulen Leitfaden für die Integration von Anybus- CompactCom- (ABCC-) Modulen www.anybus.de HMS Industrial Networks GmbH Page 1 (12) Dokumentenhistorie Version Datum Beschreibung Verantwortlicher 1.00 07.12.2009

Mehr

M a i l C r e d i t. \\Burt\user\Soutschek\FP\Technik\Frankiermaschinen\00_PC Software\MailCredit\Anleitung MailCredit Installation.

M a i l C r e d i t. \\Burt\user\Soutschek\FP\Technik\Frankiermaschinen\00_PC Software\MailCredit\Anleitung MailCredit Installation. M a i l C r e d i t MailCredit ist eine Software, die auf einem PC installiert wird. Diese Software ermöglicht es, dass eine Frankiermaschine über das Internet Portoladungen bzw. Kommunikation mit dem

Mehr

Hardware-Interfaces für FlexRay und CAN

Hardware-Interfaces für FlexRay und CAN Hardware-Interfaces für FlexRay und CAN FlexRay, das Bussystem für hohe Datenraten im Fahrzeug, stellt sehr hohe Anforderungen an die Hardwareschnittstellen. Nutzen Sie die Vector FlexRay Interfaces für

Mehr

Analyze IT Explorer Asset-Management für die Analysentechnik

Analyze IT Explorer Asset-Management für die Analysentechnik Analyze IT Explorer Asset-Management für die Analysentechnik Standortübergreifendes Asset-Management Die Verfügbarkeit Ihrer Analysengeräte und -systeme hat für Sie höchste Priorität und Sie wünschen sich

Mehr

GMM WLAN-Transmitter

GMM WLAN-Transmitter Inhaltsverzeichnis 1. Produktbeschreibung... 2 2. Konfiguration... 2 Verbindung... 2 Konfiguration der Baudrate... 2 Access Point... 3 3. Datenübertragung... 3 4. Technische Daten... 4 Kontakt... 5 1 1.

Mehr

Auf den Stecker, fertig, los: Der neue Hirschmann ProfiPlug.

Auf den Stecker, fertig, los: Der neue Hirschmann ProfiPlug. Auf den Stecker, fertig, los: Der neue Hirschmann ProfiPlug. Kompakter Lichtwellenleiter-Repeater EMV-sichere Profibus-Übertragung Einfachster Anschluss direkt an die Steuerung selbstversorgend und fehlbedienungssicher

Mehr

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND init.at informationstechnologie GmbH - Tannhäuserplatz 2 - A-1150 Wien - www.init.at Dieses Dokument und alle Teile von ihm bilden ein geistiges Eigentum

Mehr

2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404)

2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404) 2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404) Inhalt Einleitung..3 Spezifikationen....4 Installation der Hardware...5 AP-Installation des Pocket Data Link KVM........6 Statussymbole...

Mehr

NoxSoft Version: 3.x

NoxSoft Version: 3.x NoxSoft Version: 3.x PC-Software für Brennersteuerungen Bedienungsanleitung Seite 1 von 8 NoxSoft PC-Software für Brennersteuerungen Version 3.x 1 EIGENSCHAFTEN...3 1.1 FUNKTIONSWEISE...3 2 INSTALLATION...3

Mehr

E-Line Remote IOs Zentrale oder dezentrale Automation

E-Line Remote IOs Zentrale oder dezentrale Automation -485 mit galvanischer Trennung Datenblatt www.sbc-support.com Datenblatt www.sbc-support.com E-Line Remote IOs ote IOs Zentrale oder dezentrale Automation le Automation auf kleinstem der RaumUnterverteilung

Mehr

epowerswitch 1G Produktdatenblatt

epowerswitch 1G Produktdatenblatt Produktdatenblatt Der ist die kleinste eigenständige Power Distribution Unit von Neol. 1 Stromeingang mit 10A und 1 Netzschalter bieten zusammen mit den umfangreichen Konfigurations- und Kontrolloptionen

Mehr