Einfach auswählen. unsere Angebote. Einfach auswählen unsere Angebote

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einfach auswählen. unsere Angebote. Einfach auswählen unsere Angebote"

Transkript

1 Einfach auswählen unsere Angebote Die Stiftung Natur im Norden arbeitet im Bildungsbereich eng mit qualifizierten, freiberuflichen Naturpädagoginnen zusammen: Birgit Chmielewski, Angela von der Geest, Karin Fricke, Grit Jacobasch, Anne Kegelmann, Helga Pinn, Anke Schwanz, Yvonne Thomas, Ruth Hausmann, Ursula Pieloth, Pamela Schliephake, Svenja Schloon. Durch diese erfolgreiche Kooperation entsteht ein sehr vielfältiges naturpädagogisches Programm zu den unterschiedlichsten Themen für Schulklassen, Kindergärten und Erwachsene. Unsere erlebnisreichen Naturaktionen für Gruppen führen wir im Höltigbaum oder vor Ihrer Haustür durch. Je nach Witterung und Titel des Angebots finden die Veranstaltungen im Freiland, im Haus oder am Hof der Wilden Weiden statt. Insbesondere im Elementar- und Grundschulbereich steht die spielerisch sinnliche Annäherung an die Natur im Vordergrund. Veranstaltungsdauer: ca. 2 Stunden. Kosten: 3.- Euro pro Person, mindestens 60,- Euro pro Besuchergruppe. Einfach auswählen unsere Angebote Anmeldungen sind ab dem Zeitpunkt der telefonischen Bestätigung verbindlich. Eine Stornierung der gebuchten Veranstaltung ist bis 48 Stunden vor dem Termin kostenfrei möglich. Bei späterer Absage fallen die Gebühren in voller Höhe an. Beachten Sie auch unsere Praxisseminare für pädagogische Fachkräfte von Kindertagesstätten und Schulen! Bitte vereinbaren Sie einen Wunschtermin mindestens fünf Wochen im Voraus. Anmeldung: Tel. 040/

2 Angebote Kita und Grundschule II Wie leben Wildtiere? Die folgenden Veranstaltungen sind einzeln buchbar. Beachten Sie, dass wir viele unserer Bildungsangebote auch in der kalten Jahreszeit durchführen. Die Veranstaltungen sind dann im Haus der Wilden Weiden. I Boden- und Wasserforscher unterwegs 1. Boden erforschen und verstehen Im Freien untersuchen wir, ausgerüstet mit einem Spaten, den Boden bis 30 Zentimeter Tiefe. Mit Riech- und Tastübungen erfahren wir, welche Bodenarten es gibt. Mit Naturerfahrungsspielen wird deutlich, wie Boden entstehen kann. (April bis September) 2. Wer krabbelt unter unseren Füßen? Fleißige Recyclingmeister von Laub zu Boden wie Springschwanz und Assel sind kennen zu lernen. Dank Bodenfenster und Lupe sind die Krabbeltiere gut zu bestimmen. (April bis September) 3. Wer lebt im Wasser? In Gewässern außerhalb der Schutzgebiete keschern wir und erfahren, wie Wassertiere sich fortbewegen, was sie fressen und wie sie unter Wasser atmen. (April bis September) 4. Mit Wasser experimentieren Einfache Forscherstationen zeigen, wie spannend die physikalischen Eigenschaften von Wasser sind. (ganzjährig) 5. Weidendetektive finden Tierspuren Im Schaugehege kommen wir den Weidetieren sehr nahe und finden ihre Spuren. Dabei entdecken wir einiges über die Lebensweise von Schafen und Rindern im Höltigbaum. (ganzjährig) 6. Die Geheimnisse des Kuhfladens Wir schlendern in den Wilden Weiden am Hof und erforschen das Leben von Dungkäfern und anderen Bewohnern des Kuhfladens. Dabei erfahren wir die Bedeutung von ihm für Vögel, Fledermäuse, Pflanzen und Boden. (ganzjährig) 7. Vom Schaf zur Wolle Bei der Begegnung mit den Bentheimer Landschafen beobachten wir ihren Körperbau und Ihr Verhalten. Danach kann sich jeder ein Mitbringsel aus Wolle filzen. (ganzjährig) 8. Alle Vögel sind schon da Konzentriert hören wir den Vogelstimmen zu und beobachten das Verhalten von den Vögeln. Mit thematisch angepassten Naturerfahrungsspielen lernen wir ihre Lebensweise kennen. (Oktober bis April) 9. Schnecken entdecken Wir gehen auf die Suche nach Schnecken und erforschen mit kleinen Futterexperimenten was Schnecken fressen. Ein Schneckenrennen mit markierten Schneckenhäusern zeigt wie sie sich fortbewegen. (April bis September) 10. Wie lebt das Eichhörnchen im Winter? Überwintert das Eichhörnchen in seinem Kobel? Wie und wo verbringen andere Tiere den Winter? Auf Anfrage gestalten wir Meisenknödel zum Mitnehmen. (Januar bis April) 44 Kita und Grundschule Kita und Grundschule 45

3 III Auf Pflanzenpirsch gehen V So schützen wir die Natur 11. Unsere Freunde, die Bäume Mit unseren Händen ertasten wir Baumrinde und Blatt. Mit ergänzenden Baumerfahrungsspielen wird deutlich, warum die Bäume für uns Menschen so wichtig sind. (ganzjährig) 18. Wie leben die Insekten? Wir gehen auf Insektenpirsch in Wiese, Weide und Gehölz. Dabei erfahren wir sehr viel über die Lebensweise von Insekten und untersuchen, wer z. B. in Pflanzengallen wohnt. Auf Wunsch werken wir ein Ohrwurmhotel. (Mai bis September) 12. Von Farben und frechen Früchten Am Rande von Wildhecken entdecken wir die Vielfalt der Früchte. Wir erfor schen, welche Wirkung die Farben der Früchte haben. Ergänzend geht es um die Verbreitung von Samen. (August bis November) 13. Wiesenforscher unterwegs Mit Lupe und Kescher ausgerüstet gehen wir auf Wiesen pirsch. Dabei lernen wir Wiesenpflanzen und deren fliegende und krabbelnde Bewohner kennen. Wir erfahren, warum wildlebende Hautflügler schützenswert sind. Auf Anfrage bauen wir ein Insektenhaus. (Mai bis September) 14. Wild- und Küchenkräuter kennen lernen und genießen Wir ernten auf der Freizeitwiese und der Kräuterspirale ca. vier essbare Pflanzen. Es wird ein kleines Kräuterbuffet zubereitet und gegessen. (Mai bis September) 19. Wir gestalten Futterglocken für Vögel Nach einer kleinen Vogelbeobachtungstour stellen wir Vogelfutter aus Fett und Körnern selbst her. (Oktober bis April) 20. Wir erforschen das Wetter Mit unseren Sinnen und einfachen Geräten messen wir die Eigenschaften des Wetters wie Temperatur und Windstärke. (ganzjährig) 21. Die Kraft der Natur erleben Durch das Ausüben einfacher Experimente erfahren wir die Kraft der erneuerbaren Energien wie Wasser-, Sonnen- oder Windkraft. (ganzjährig) IV Einmal Naturkünstler sein 15. Waldzwerge und Natur bilder im Zauberwald Nach einer einführenden Waldgeschichte gehen wir auf die Suche nach Fantasie figuren, sammeln kleine Naturdinge und basteln eine Kleinigkeit. Zum Abschluss legen wir ein Gruppenmandala. (ganzjährig) 16. Mit Steinen und Erde kreativ sein Selbst gesammelte Boden- und Steinproben verarbeiten wir zu Erdmalfarben, mit denen wir zeichnen. (ganzjährig) 17. Sich in der Natur bewegen und spielen Mit vielfältigen Naturerfahrungsspielen bewegen wir uns viel im Freien. Durch den gemeinsamen Spaß wird unser Gruppengefühl gestärkt. (ganzjährig) 46 K i ta u n d G r u n d s c h u l e K i ta u n d G r u n d s c h u l e 47

4 Angebote Weiterführende Schulen ( Klasse) 22. Praktischer Naturschutz Um für Schmetterlinge und andere Tiere die halboffene Landschaft zu erhalten, entfernen wir den Jungaufwuchs von Gehölzen. Es werden Teiche und Streuobstwiesen gepflegt oder Vorrichtungen zur Tieransiedlung gereinigt. Diese Veranstal tung ist kostenfrei. (ganzjährig) 23. Wie viele Arten braucht der Mensch? Was ist überhaupt eine Art? Was bedeutet eigentlich»biologi sche Vielfalt«und was hat unser Höltigbaum hiermit zu tun? In Kleingruppen kartieren wir die Pflanzen von verschiedenen Biotopen. Abschließend diskutieren wir die Bedeutung der biologischer Vielfalt und erarbeiten, was jeder Einzelne tun kann. (April bis September) 24. Das geheime Leben im Kuhfladen Direkt im Schaugehege beobachten wir das Leben der Galloways. Wir erforschen Dungproben unter dem Mikroskop und lernen wichtige Zersetzer-Insekten wie Waldmistkäfer und Dungfliege kennen. Biologische Kreislaufzusammenhänge in der Landschaft werden praktisch erkundet. (Mai bis September) 26. Mikrokosmos ganz groß Wir untersuchen Kleines ganz groß. Nach thematischer Absprache arbeiten wir im»haus der Wilden Weiden«mit Mikroskopen, z. B. mit Früchten und Samen, Knospen, Bodentieren und Gräsern. (ganzjährig) 27. Von Globetrottern und blinden Passagieren Neu zugewanderte Pflanzen verdrängen kostbare heimische Pflanzen. Mit dem Fahrrad fahren wir los und erkunden die Merkmale und Eigenschaften von eingewanderten Pflanzen, den sogenannten Neophyten. (ganzjährig) 28. Geschichten und Gedichte rund um den Baum In dieser Veranstaltung geht es um Lyrik zum Thema Bäume. Wie wurden Bäume früher sprachlich verwendet? Was ist mit Eichenkratt gemeint? Wie war das mit dem Erlkönig? Die Teilnehmer werden auch selbst dichten z.b. ein Elfchen, ein Gedicht mit elf Wörtern. (ganzjährig) Information und Anmeldung: Tel. 040/ Expedition Graslandschaften In Gruppen untersuchen wir im Freiland die Unterschiede von Rasen, Wiese und Weide. Wir gehen auf die Morphologie von Gräsern und Kräutern ein. Die Lebenszusammenhänge von Klee und Ameisen oder Bärtierchen und Moos entdecken wir vergrößert unter einem Stereoskop. (April bis Oktober) 48 Weiterführende Schulen Weiterführende Schulen 49

5 Besondere Angebote für Kitas, Grund- und weiterführende Schulen:»Wilma von den Wilden Weiden«ein Hamburg weites Naturbildungsprojekt über ein Jahr Eine feste Naturpädagogin leitet über ein halbes Jahr eine Kindergruppe nach acht ausgewählten Wunschthemen (siehe Angebote 1. bis 21.). Sie wählen als Ort den Höltigbaum, oder die Pädagogin kommt in Ihre Einrichtung (Kita oder Grundschule). Im Mai gibt es ein zentrales Abschlussfest mit einer Theateraufführung. Das Projekt ist als»hamburg lernt Nachhaltigkeit«Maßnahme der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt anerkannt. Dank der Globetrotter Stiftung können wir das Projekt in ganz Hamburg durchführen. Einzelheiten bei der pädagogischen Leitung: Regina Dieck, oder»wilde Weiden Olympiade«Das Höltigbaum-Team lädt zu einem unvergesslichen Schulausflug im Haus der Wilden Weiden ein. In vorbereiteten Gruppen durchlaufen bis zu 300 Schüler einen Naturparcours mit vielfältigen Erlebnisstationen im Haus der Wilden Weiden, auf dem Hof und auf den Freizeitflächen. Bei den spannenden Natur-Mitmachaktionen werden Bewegung und alle Sinne gefördert. Gleichzeitig erfahren die Schüler viel Naturwissen zum Höltigbaum. (ganzjährig, auch für einzelne Schulklassen) Kosten: 5,- Euro je Kind Anmeldung: 2 Monate im Voraus, Regina Dieck, oder Forscherwerkstätten physikalisch-biologische Alltagsphänomene entdecken Diese zweistündigen Angebote sind dem Bereich naturwissenschaftliche Bildung zugeordnet und richten sich an Schulklassen der Klasse. Hierfür forschen die Schüler an fertig aufgebauten Lernstationen im Haus der Wilden Weiden und stellen lebensnahe Bezüge zur Alltagsphysik her. Die Angebote sind mit Wunschtermin zwei Monate im Voraus buchbar. Je Forscherwerkstatt je Schulklasse entstehen Kosten in Höhe von 120,- Euro. Einige Schulen buchen eine Forscherwerkstatt im Rahmen einer Projektwoche: jeden Vormittag forscht dann eine andere Schulklasse. 1. Bodenforscherwerkstatt (April bis September) 2. Feuerforscherwerkstatt (ganzjährig) 3. Luftforscherwerkstatt (ganzjährig) 4. Wasserforscherwerkstatt (ganzjährig) 5. Licht- und Spiegelwerkstatt (ganzjährig) Einzelheiten bei der pädagogischen Leitung: Regina Dieck, oder 50 Besondere Angebote Besondere Angebote 51

6 Besondere Angebote für Gross und Klein: Höltigbaum-Fest für Groß und Klein Sie planen ein schönes Fest für Familien? Unser Festprogramm für Groß und Klein bietet Ihnen Aktivität, Kreativität, Spannung und Spaß. In Kleingruppen bewältigen die Großen und Kleinen spannende Rallyeaufgaben. Im Anschluss können Sie ihr selbstorganisiertes Buffet plündern, denn Sie werden sicherlich hungrig sein. Für die Kleinen gibt es nach der Rallye ein weiteres Angebot Filzen oder Schnitzen. Das Fest kann nach den zahlreichen Aktivitäten dann langsam ausklingen. Kosten: Gruppen bis 50 Personen (2-4 Std.): 320,- Euro Gruppen ab Personen (2-4 Std.): 450,- Euro Anmeldung: 2 Monate im Voraus, Regina Dieck, oder Naturerleben in der Großstadt? Abrufangebot für Schulen, Kindertagesstätten und Seniorenheime: Ein Vortrag über 1,5 Stunden mit vergrößerten Naturfotoauf nahmen und einigen praktischen Sinnesübungen möchte die Zuschauer für die Natur begeistern. Eine erfahrene Naturpädagogin vermittelt, wie wirkungsvoll regelmäßige Naturerfahrungen für die Gesundheit sind. Die Zuschauer erhalten wertvolle Insidertipps für spannende Naturexkursionen in und um Hamburg. Ergänzende Literaturtipps für»naturbeginner«motivieren zur Umsetzung. Kosten: nach Absprache Für weitere Themen und das Abrufangebot sprechen Sie uns bitte an: Regina Dieck, Angebote für Firmen Aktiv in der Natur Als Unternehmen mit den Angestellten gemeinsam Gutes für den Natur- und Umweltschutz tun hier auf dem Höltigbaum ist vieles möglich! Arbeiten wie Birkenschösslinge rupfen, hacken und graben vereinen sich mit Frischluft, Natur- und Gruppenerlebnis. Informationen und individuelle Terminabsprache: Jan Hellwig Tel. 040/ , Ferienprogramm Täglich: 9:00 13:00 Uhr Kosten: 80,- Euro (mit Hamburger Ferienpass 75,- Euro) Für Geschwisterkinder betragen die Kosten 70,- Euro. Ganztagsangebot: (mit *) gekennzeichnet) Täglich: 9:00 bis 15:00 Uhr Kosten: 110,- Euro (mit Hamburger Ferienpass 105,- Euro) Bitte geben Sie Ihrem Kind eine ausreichende Mittagsverpflegung und Getränke mit. Anmeldung: Tel. 040/ März: »Wilde Wildnis Woche«*) Juli: »Wilde Wildnis Woche«*) »Wasserwelten« »Wilde Wildnis Woche«*) August: »Wilde Wildnis Woche«*) »Einmal Steinzeitjäger sein«*) »Einmal Steinzeitjäger sein« »Wilde Weiden Fotosafari«Oktober: »Wilde Wildnis Woche«*) 52 Besondere Angebote Ferienprogramm 53

7 Kindergeburtstage (KIBU) Das ist die Alternative zum Besuch im Kino oder der Fast-Food- Kette. Folgende Themen wählt ihr aus:»schnitzeljagd«,»weidendetektive auf Spurensuche«,»Schafsgeburtstag mit Filzen«,»Das Steinzeitleben«oder»Geocaching«. Dauer: ca. 2 Stunden Kosten: 85,- Euro, jede weitere Stunde 35,- Euro (bis 10 Kinder) Anmeldungen sind ab dem Zeitpunkt der telefonischen Bestätigung verbindlich. Eine Stornierung der gebuchten Veranstaltung ist bis 48 Stunden vor dem Termin kostenfrei möglich. Bei späterer Absage fallen die Gebühren in voller Höhe an. Anmeldung nur mit Ihrer Terminvorgabe fünf Wochen im Voraus: Tel. 040/ KIBU Schnitzeljagd (Grundschulalter) Streife mit deinen Freunden auf der Schnitzeljagd durch die grünen Wiesen, das Unterholz und auf den verborgenen Pfaden des Höltigbaums, auf der Suche nach den Rätseln, die dich und deine tapferen Mitstreiter zu dem Höltigbaum-Schatz führen. Auf dem Weg dorthin wirst du entdecken, was im Naturschutzgebiet alles so»kreucht und fleucht«. KIBU Steinzeitleben (Grundschulalter) Freue dich auf eine Zeitreise in die Steinzeit, bei der du die Geheimnisse der Steinzeitjäger im Höltigbaum entdeckst und mithilfe von spannenden Rätseln und Spielen die Welt der Steinzeitjäger kennenlernst. Hierbei erfährst du, welche Tiere zu dieser Zeit lebten und wie sich die Steinzeitjäger nachts vor den wilden Tieren geschützt haben. Anschließend arbeitest du wie ein Steinzeitjäger, in dem du aus Stock und Stein dein eigenes Steinzeit-Werkzeug oder Steinzeit-Amulett herstellst. KIBU Geocaching (ab 9-10 Jahre) Wenn du und deine Freunde moderne Schatzsucher seid, haben wir statt den üblichen Hilfsmitteln, wie Kompass und Karte, ein Global-Position-System-Gerät für eure Schatzsuche. Das GPS-Gerät ist nicht nur mit GPS-Koordinaten, sondern auch mit Tracks und Waypoints ausgerüstet und führt euch mit ein wenig Ausdauer und Entdeckergeist durch den Höltigbaum zum End-Cache, wo der verborgene Schatz liegt. Wir danken der Globetrotter Stiftung für die Bereitstellung der sechs Geocaching-Geräte. KIBU Weidendetektive auf Spurensuche (Grundschulalter) Lasst uns auf eine abenteuerliche Entdeckungstour im Naturschutzgebiet Höltigbaum gehen. Wir streifen durch Wald und Wiesen, verfolgen die Spuren wildlebender Tiere und erforschen die Vielfalt der Weiden. Mit Becherlupe, Fernglas und Bodenfenster ausgerüstet pirschen wir uns durch die Wilden Weiden und entdecken die heimische Tier- und Pflanzenwelt. KIBU Schafsgeburtstag mit Filzen (Grundschulalter) Lerne mit deinen Freunden unser Bentheimer Landschaf auf seiner Weide kennen und erfahrt, wie es lebt und weshalb es eine so große Bedeutung für die Wilden Weiden hat. Danach könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen, indem ihr eure eigenen Schlüsselanhänger, Kugeln oder Ketten filzt. 54 Kindergeburtstage Kindergeburtstage 55

8 Regelmässige Gruppen Naturforscher erkunden den Höltigbaum Für Grundschüler im Alter von 5 bis 10 Jahren Für die Höltigbaum Kindergruppe geht es jeden Dienstag ab ins Grüne. Wir bieten Kindern im Grundschulalter die Möglichkeit, an 2 Kursen im Jahr (»Frühling/Sommer«und»Herbst«) das Naturschutzgebiet Höltigbaum und Stellmoorer Tunneltal spielerisch zu erkunden. Die Natur mit den hiesigen Pflanzen und Tieren wird dabei einmal wöchentlich für zwei Stunden im Fokus stehen. Je nach Thema, Wetterlage und Jahreszeit gibt es abwechslungsreiche Fragestellungen für die Naturforscher:»Wie war das Leben in der Steinzeit?«,»Wie bereiten sich die Tiere auf den Winter vor?«,»welche Pflanze ist das?«neue Naturforscher sind herzlich willkommen. Dienstags von 15:00-17:00 Uhr Kosten: 60,- Euro pro Kurs Kursdauer: Frühling/Sommer: 17. März bis 07. Juli (Anmeldung bis 20. Februar) Herbst: 01. September bis 01. Dezember (Anmeldung bis 07. August) Information und Anmeldung: Tel. 040 / Höltigbaum Naturtreff für Best-Ager Dieser Treffpunkt ist für Aktive gedacht, die sich für die Natur interessieren und gerne selbst im Naturschutz aktiv werden möchten. Kosten: 5,- Euro pro Monat Der Best-Ager-Treff findet jeweils am 2. Dienstag des Monats von 10:00 bis 13:00 Uhr statt: , , , , , , , , , , Information und Anmeldung: Tel. 040/ Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt. Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) Als anerkannte FÖJ Einsatzstelle bieten wir jedes Jahr jungen Menschen die Möglichkeit, aktiv im Naturschutz mitzuarbeiten und die Abläufe in einer Naturschutzstation kennenzulernen. Information: Tel. 040/ Vermietung Haus der Wilden Weiden Ein Raum für Ihre Veranstaltung Das»Haus der Wilden Weiden«hat sich zu einem attraktiven Besucher- und Bildungszentrum entwickelt. Sie können die Räume für ihre Seminarveranstaltungen, Feiern oder Ihren Betriebsausflug mieten. Buchbar außerhalb der Öffnungszeiten des Haus der Wilden Weiden. Sprechen Sie uns an! Kosten: Miete halber Tag (bis 4 Std.) 60,- Euro* Miete ganzer Tag (4 bis 8 Std.) 120,- Euro* Ab 17:00 Uhr zzgl. Personalkosten 10,- Euro/Std. Information und Anmeldung: Tel. 040/ * Preise inkl. Mwst. DRK-Kita Koboltwiesen / DRK Waldkita»Wilde Waldtrolle«Naturerleben von Anfang an. Die kleinen Naturforscher der Waldkita Koboldwiesen haben ihren Standort im gemütlichen»bauwagen«des Deutschen Roten Kreuzes am Hof der Wilden Weiden und sind täglich in der Natur unterwegs. Info und Anmeldung: DRK-Kita Koboldwiesen, Tel. 040/ Regelmässige Gruppen Vermietung 57

9 Gefördert durch Europäischer Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete. Das Bildungsprogramm wurde gefördert im Rahmen des ELER-Projektes»Sensibilisierung für den Naturschutz im Naturschutzgebiet Höltigbaum«. Dieses Projekt ist kofinanziert aus Mitteln der Freien und Hansestadt Hamburg. Haus der Wilden Weiden Stiftung Natur im Norden Eichberg Hamburg Tel. 040/ Fax 040/ Anmeldungen für Veranstaltungen: Mo.-Fr. 10:00-14:00 Uhr Tel. 040/ Öffnungszeiten der Ausstellung: April-September: Do., Fr.: 14:00-18:00 Uhr Sa., So., Feiertags: 11:00-18:00 Uhr Oktober bis März: Do., Fr.: 14:00-17:00 Uhr Sa., So., Feiertags: 11:00-16:00 Uhr Bitte beachten Sie, dass an folgenden Tagen das Haus geschlossen ist: , , , , , ,

Übersicht über unsere Angebote

Übersicht über unsere Angebote Übersicht über unsere Angebote Schuljahr 2014/15 2. Halbjahr Version 2 vom 05.02.15: verbessert: In Kurs 34 waren noch alte Zeiten drin. Kinderakademie Schlossplatz 2 78194 Mail: info@kinderakademie-immendingen.de

Mehr

Natur- und Landschaftsführungen 2015

Natur- und Landschaftsführungen 2015 Natur- und Landschaftsführungen 2015 Jutta Fenske Archäologin MA zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin Dorfstraße 22, 24340 Goosefeld Tel.: 04351/42561 E-Mail: Jutta.Fenske@web.de Angebote: Themenbezogene

Mehr

Bildungs- und Freizeitangebote im Feriendorf Groß Väter See 2016

Bildungs- und Freizeitangebote im Feriendorf Groß Väter See 2016 Bildungs- und Freizeitangebote im Feriendorf Groß Väter See 2016 Unser Wald Tag 1 Tag 2 Tag 3 Das Wald- und Wildtierdiplom Auf Spurensuche Auf Moorfühlung Auf Schatzsuche Mit seiner Lage inmitten der Schorfheide

Mehr

Kindergarten. Tage voller Vielfalt. Umweltbildungsprogramm Außerschulische Angebote auf Gut Herbigshagen Duderstadt. Ein Leben mit der Natur

Kindergarten. Tage voller Vielfalt. Umweltbildungsprogramm Außerschulische Angebote auf Gut Herbigshagen Duderstadt. Ein Leben mit der Natur Tage voller Vielfalt Umweltbildungsprogramm Außerschulische Angebote auf Gut Herbigshagen Duderstadt Ein Leben mit der Natur Preise: Zielgruppe/Angebot Allgemeinbildende Schulen, gleichwertige Einrichtungen

Mehr

Deutsches Rotes Kreuz Hamburg Kinder und Jugendhilfe ggmbh. Konzeption der Wilden Waldtrolle.

Deutsches Rotes Kreuz Hamburg Kinder und Jugendhilfe ggmbh. Konzeption der Wilden Waldtrolle. Deutsches Rotes Kreuz Hamburg Kinder und Jugendhilfe ggmbh Konzeption der Wilden Waldtrolle. Inhaltsverzeichnis. 1. Rahmenbedingungen... 3 Unser Gebiet... 3 Ansprechpartner... 3 Anmeldung... 3 Sie erreichen

Mehr

Fortbildungsangebote Naturpädagogik Landart & Natur-Kunst

Fortbildungsangebote Naturpädagogik Landart & Natur-Kunst Fortbildungsangebote Naturpädagogik Landart & Natur-Kunst Zieblandstr. 11 80799 München Tel. 0049 - (0)89 / 271 25 18 cwenderoth@web.de Fortbildungsangebote Landart & Natur-Kunst Schnupperkurs Landart

Mehr

Angebote für den Elementarbereich 1/ 2015

Angebote für den Elementarbereich 1/ 2015 Angebote für den Elementarbereich 1/ 2015 Naturstreifzüge Feuerkinder Fortbildungen für päd. Fachkräfte Naturerkundungskiste Informationsmaterial Beratung Naturstreifzüge Schon kleine Kinder sind die geborenen

Mehr

Übersicht Ferienprogramme 2016

Übersicht Ferienprogramme 2016 Übersicht Ferienprogramme 2016 Endlich Ferien! Und jetzt nichts wie raus ins Abenteuer Wald! Alles erkunden und entdecken, dabei viel Neues erleben. Tolle Spiele in der Gruppe und die Natur besser verstehen.

Mehr

Grundschule Blitzenreute 1. Halbjahr 2015/2016 Ganztagesbetreuung

Grundschule Blitzenreute 1. Halbjahr 2015/2016 Ganztagesbetreuung Grundschule Blitzenreute Bauhofstr. 41 88273 Fronreute-Blitzenreute Telefon: 07502 943800 Email: gs-blitzenreute@t-online.de Grundschule Blitzenreute 1. Halbjahr 2015/2016 Ganztagesbetreuung Bitte beachten!

Mehr

Die spannende Welt der Elektrizität entdecken VERTRAUT MIT ENERGIE. SEIT 1897

Die spannende Welt der Elektrizität entdecken VERTRAUT MIT ENERGIE. SEIT 1897 Die spannende Welt der Elektrizität entdecken VERTRAUT MIT ENERGIE. SEIT 1897 EBM Lernwelt Energie Mit Schülerinnen und Schülern auf Entdeckungsreise im Reich der Elektrizität Strom benötigen wir heute

Mehr

September bis November

September bis November September bis November im KULTURAMA Museum des Menschen, Zürich Die neue Webseite steht: http://www.kulturama.ch Newsletter Trotz kühleren Tagen, der Sommer ist noch nicht um! Und wir blicken mit Vorfreude

Mehr

GRÜNES KLASSENZIMMER 2016

GRÜNES KLASSENZIMMER 2016 GRÜNES KLASSENZIMMER 2016 A.1 Wasserwerkstatt Mit Hilfe einfacher Experimente lernen die Kinder die Eigenschaften des Wassers kennen. und Klasse 1 A.2 Luftwerkstatt Luft ist nicht einfach NICHTS! Zusammen

Mehr

Stadt Witten Betriebsamt

Stadt Witten Betriebsamt Stadt Witten Herausgeber: Stadt Witten,, Abfallberatung Grafische Gestaltung: Stadt Witten, Referat für Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation Druck: Druckerei Schneider, Witten 2/2013 2.000 Umweltdetektive

Mehr

Termine 2013. Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de. 15.06.2013 14.30 Uhr.

Termine 2013. Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de. 15.06.2013 14.30 Uhr. Termine 2013 Bitte meldet euch für alle untenstehenden Termine per E-Mail an: info@lili-claudius.de 15.06.2013 Grün Kreativ Georgengarten, Herrenhäuser Gärten, Haltestelle Appelstraße 16.06.2013 Ewelina

Mehr

Jugendbegleiter für Natur und Umwelt

Jugendbegleiter für Natur und Umwelt Jugendbegleiter für Natur und Umwelt Themenblätter: Ohne Moos nix los Altersgruppe: Ort: Wetter: Material: Vorbereitung: 1. bis 5. Klasse (kann auch an jüngere und ältere Kinder angepasst werden) direkte

Mehr

Durchführung: Anfang April bis Anfang November, Termin auf Vereinbarung, Dauer der Veranstaltung mindestens 4 Stunden, buchbar ab 10 Personen.

Durchführung: Anfang April bis Anfang November, Termin auf Vereinbarung, Dauer der Veranstaltung mindestens 4 Stunden, buchbar ab 10 Personen. Umweltbildung mit CALUMED Natur Erfahren und begreifen Im Rahmen der Internationalen UN-Dekade für Biodiversität und in Anlehnung an das UNESCO Weltaktionsprogramm "Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Mehr

Eine ganze Insel für Kinder

Eine ganze Insel für Kinder DIE BLUMENINSEL 2016 IM BODENSEE Kinderangebote Kinder bis 12 Jahre frei! An den Inseleingängen gibt es kostenfrei und nach Verfügbarkeit Bollerwagen zum Ausleihen. Eine ganze Insel für Kinder Mainau GmbH

Mehr

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen?

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Waldspielgruppe Flügepilz Biregg Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Im Wald spielerisch die Natur erleben, riechen, tasten Wind und Regen spüren Geschichten

Mehr

FORSCHERWELT BLOSSIN. Lernwerkstatt für Kinder und Pädagog_innen. www.blossin.de

FORSCHERWELT BLOSSIN. Lernwerkstatt für Kinder und Pädagog_innen. www.blossin.de FORSCHERWELT BLOSSIN Lernwerkstatt für Kinder und Pädagog_innen www.blossin.de DIE FORSCHERWELT BLOSSIN EINE LERNWERKSTATT FÜR KINDER UND PÄDAGOG_INNEN Kinder sind von Natur aus neugierig und stellen Fragen

Mehr

Ab in den Wald. Schülerinnen und Schüler berichten über ihre Waldbesuche.

Ab in den Wald. Schülerinnen und Schüler berichten über ihre Waldbesuche. U M Schule unterwegs Ab in den Wald Ein Jahr lang besuchten Zweitund Fünftklässler je an einem Morgen pro Monat zusammen den Wald um miteinander zu forschen, zu staunen, zu hören, zu sammeln, zu beobachten

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

Wilhelm - von Humboldt Schule (Gemeinschaftsschule Pankow)

Wilhelm - von Humboldt Schule (Gemeinschaftsschule Pankow) Angebotskatalog für das Schuljahr 2010/11 Universum/Wald u. Wiese Die Angebote werden teilweise vom Förderverein finanziert. Junge Naturforscher Jahrgang 1/2/3 Wie lange braucht die Spinne um ihr Netz

Mehr

Das Eichhörnchen. 1. Stunde: Das Eichhörnchen, ein niedlicher Baumbewohner? Tipps für den Unterricht, Das Eichhörnchen

Das Eichhörnchen. 1. Stunde: Das Eichhörnchen, ein niedlicher Baumbewohner? Tipps für den Unterricht, Das Eichhörnchen Das Eichhörnchen 1. Stunde: Das Eichhörnchen, ein niedlicher Baumbewohner? Sie können das Eichhörnchen nicht einfach in das Klassenzimmer holen, seinen Lebensraum genau richtig nachzustellen ist schwierig.

Mehr

Die Kräuter-Detektive

Die Kräuter-Detektive Leonore Geißelbrecht-Taferner, Leonore Die Kräuter-Detektive Von Brennnessel bis Zitronenmelisse den Kinderkräutern - mit vielfältigen Experimenten, Spielen, Bastelaktionen, Geschichten und Leonore Geißelbrecht-Taferner,

Mehr

Termine 2014. Erwachsene Erwachsene

Termine 2014. Erwachsene Erwachsene Termine 2014 Alle Termine mit Anmeldung! Erwachsene Kinder (Kontaktdaten siehe unten) Kinder und Erwachsene Erwachsene Datum Gruppe Thema Ort Beschreibung 25.04.14 19:45 21.45 Uhr Preis: 6,50 je 27.04.14

Mehr

VERANSTALTUNGEN FÜR MITGLIEDER DES KINDERKUNSTKLUBS IN DER LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG

VERANSTALTUNGEN FÜR MITGLIEDER DES KINDERKUNSTKLUBS IN DER LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG PROGRAMM JUNI 2016 VERANSTALTUNGEN FÜR MITGLIEDER DES KINDERKUNSTKLUBS IN DER LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG Atelierkurs: Kleine Forschergruppe: Fundstücke aus Ägypten Ein echter Schatz in den Studioli

Mehr

Naturtage in der KiTa

Naturtage in der KiTa Woche vom 19.05.2014 Band 1, Ausgabe 1 Hand in Hand Naturtage in der KiTa In dieser Ausgabe: Gänseblümchen, Wasser, Wald und Landart Wildkräutersuppe 2 Kräuter-Brot-Würfel 2 Bildergalerie 2 Himbeer-Melisse-Joghurt

Mehr

PRESSEMITTEILUNG Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart

PRESSEMITTEILUNG Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart PRESSEMITTEILUNG Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart Große Landesausstellung Baden-Württemberg 2016 NATURDETEKTIVE Mitmach-Ausstellung, Laufzeit: 24.03.2016 bis 06.11.2016 Staatliches Museum für

Mehr

Öffentliche Termine 2014

Öffentliche Termine 2014 Öffentliche Termine 2014 Angebote für Gruppen auf www.lili-claudius.de und www.buero-naturetainment.de Alle Termine mit Anmeldung! Erwachsene Kinder (Kontaktdaten siehe unten) Kinder und Erwachsene Erwachsene

Mehr

Die Informations- und Bildungsinitiative Expedition N an der Realschule Oberesslingen

Die Informations- und Bildungsinitiative Expedition N an der Realschule Oberesslingen Seite 1 / 5 ENERGIE-ENTDECKER IM FORSCHUNGSFIEBER Die Informations- und Bildungsinitiative Expedition N an der Realschule Oberesslingen Esslingen Die Zukunft der Energiegewinnung liegt in der Nutzung der

Mehr

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß Sommerferien für Einheimische und Gäste 2013 Sport Spiel Spaß Sommer in Bezau Bezauer Sommerprogramm 2013 Dieses Ferienprogramm wurde vom Familienverband Bezau zusammengestellt. An dieser Stelle bedanken

Mehr

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg CIRCUSSCHULE DON MEHLONI Juni - August 2015 VR-Bank Bonn eg HEREINSPAZIERT 2 Januar Juni Januar - August - März - März Januar Januar Juni - März August - März 3 Herzlich Willkomen an dieser Stelle von

Mehr

Im Morgenkreis Herbstund

Im Morgenkreis Herbstund Swana Seggewiß, Ulrike Menke Im Morgenkreis Herbst- und Lichterzeit erleben, m. Swana Seggewiß, Ulrike Menke Im Morgenkreis Herbstund Lichterzeit erleben, m. Mit Liedern, Geschichten und Spielideen Format:

Mehr

Löwenzahn-Gänseblümchensalat. Wenn die Natur zum Leben erwacht

Löwenzahn-Gänseblümchensalat. Wenn die Natur zum Leben erwacht Liebe Leser, bald startet ein neues Fit in Deutsch -Halbjahr. Die kalte Winterzeit ist vorbei und der Fühling beginnt. Wir wünschen allen einen guten Start in das neue Semester und viel Spaß beim Lesen

Mehr

Stadt- und Industriemuseum Viseum Wetzlar e. V. KULTUR PROGRAMM

Stadt- und Industriemuseum Viseum Wetzlar e. V. KULTUR PROGRAMM Stadt- und Industriemuseum Viseum Wetzlar e. V. KULTUR PROGRAMM 1. Halbjahr 2013 Inhalt Workshopangebote 18. 01. Workshop 01 Seite 5 Workshop 02 Seite 6 Workshop 03 Seite 5 16.02. 09.03. Workshop 04 Seite

Mehr

Übersicht Schulferien stellen berufstätige Eltern oft vor eine große Herausforderung. Dafür haben wir eine Lösung entwickelt: Die Forschungsferien!

Übersicht Schulferien stellen berufstätige Eltern oft vor eine große Herausforderung. Dafür haben wir eine Lösung entwickelt: Die Forschungsferien! Übersicht Schulferien stellen berufstätige Eltern oft vor eine große Herausforderung. Dafür haben wir eine Lösung entwickelt: Die Forschungsferien! Forschungsferien: Was wann wo ist das? Wer darf mitmachen?

Mehr

Kinder auf dem Heinrich-Hof

Kinder auf dem Heinrich-Hof Kinder auf dem Heinrich-Hof Herbst - Winter 2011/2012 Herbstzeit Erntezeit für Kinder ab 4 Jahren Es gibt viel zu entdecken und zu tun auf einem Bauernhof. Wir beginnen den Nachmittag mit dem Füttern der

Mehr

Naturerleben und BNE

Naturerleben und BNE 5.9.14 Hamburg Naturerleben und BNE Annette Dieckmann Vorsitzende ANU-Bundesverband UN-Dekade BNE Etwa ¼ der knapp 2000 ausgezeichneten Projekte beziehen sich auf Biologische Vielfalt oder Wald. Zur Bedeutung

Mehr

Erlebnis & Bildung im Ferienpark Bad Sonnenland bei Moritzburg

Erlebnis & Bildung im Ferienpark Bad Sonnenland bei Moritzburg LogoRundsatz.qxd:Layout 1 16.05.2011 18:03 Uhr Seite 1 Erlebnis & Bildung im Ferienpark Bad Sonnenland bei Moritzburg FERIENPARK UND CAMPINGPLATZ MRITZBURG BEI DRESDEN Wandertage, Projekttage, Erlebnistage,

Mehr

Vortrag "Was Kinder brauchen" - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung. Am Donnerstag, den 24.November 2011 um 20.00 Uhr, Schule Nordendorf

Vortrag Was Kinder brauchen - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung. Am Donnerstag, den 24.November 2011 um 20.00 Uhr, Schule Nordendorf Programm Oktober 2011 - April 2012 Hallo Kinder, liebe Erstklässler, das neue Programm ist da! Viel Spaß wünscht Euer Team der Mit-Mach-Insel! Vortrag "Was Kinder brauchen" - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung

Mehr

05.07./16.07.2010. Freizeitvergnügen für Kinder

05.07./16.07.2010. Freizeitvergnügen für Kinder 22. St. Wendeler Ferienfreizeit 05.07./16.07.2010 Freizeitvergnügen für Kinder Liebe Kinder, nun ist es endlich bald so weit. Die Sommerferien stehen vor der Tür und ihr seid sicher schon ganz gespannt

Mehr

Inhalt. 1. Kapitel: Körper und Sinne. 3. Kapitel: Wasser, Luft und Wetter. 2. Kapitel: Die Zeit

Inhalt. 1. Kapitel: Körper und Sinne. 3. Kapitel: Wasser, Luft und Wetter. 2. Kapitel: Die Zeit Inhalt 1. Kapitel: Körper und Sinne Sinneswahrnehmungen Lehrerteil.............................. 6 Bewegte Bilder.................... 1/2.... 12 Mach dich unsichtbar............... 1/2.... 14 Augen auf!.......................

Mehr

Albris am Nachmittag

Albris am Nachmittag IN KEMPTEN IN DER ERZIEHUNGSKUNST RUDOLF STEINERS Albris 231, 87774 Buchenberg. Tel.: 08378 923483 Fax: 08378 923668 Verwaltung: Fürstenstr. 19, 87439 Kempten Tel.: 0831 13078 Fax: 27571 Ein Angebot der

Mehr

Erneuerbare Energien - Energien der Zukunft?

Erneuerbare Energien - Energien der Zukunft? erneuerbare Energien Erneuerbare Energien - Energien der Zukunft? Die Ressourcen fossiler Energielieferanten wie Erdöl und Kohle werden bald erschöpft sein. Erneuerbare Energien aus z. B. aus Biomasse,

Mehr

Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt.

Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt. Beilage zum Gemeindeblatt Nr. 3/2011 Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt. Ein herzliches DANKESCHÖN

Mehr

Übersicht Ferienprogramme 2015

Übersicht Ferienprogramme 2015 Übersicht Ferienprogramme 2015 Endlich Ferien! Und jetzt nichts wie raus ins Abenteuer Wald! Alles erkunden und entdecken, dabei viel Neues erleben. Tolle Spiele in der Gruppe und die Natur besser verstehen.

Mehr

für Kinder von 6 bis 12 in den Sommerferien Zwei Ferienwochen im Sportzentrum Ferienprogramm für Schulkinder aus Neu-Ulm und den Stadtteilen im Neu-Ul

für Kinder von 6 bis 12 in den Sommerferien Zwei Ferienwochen im Sportzentrum Ferienprogramm für Schulkinder aus Neu-Ulm und den Stadtteilen im Neu-Ul 01. bi s Augus t 09. S e ptember 2016 Stadtranderholung, Kinderfreizeit, Ausflugsprogramm On Tour www.unser-ferienprogramm.de/neu_ulm 1 für Kinder von 6 bis 12 in den Sommerferien Zwei Ferienwochen im

Mehr

Tiere in der Großstadt

Tiere in der Großstadt Tiere in der Großstadt für die ganze Familie Alle kinderinfo-listen gibt s auch auf www.kinderinfowien.at! Tiere in der Großstadt für die ganze Familie Auf dieser Liste findet ihr Infos wo man überall

Mehr

hineinschauen dazukommen verweilen entspannen geniessen auftanken sich treffen

hineinschauen dazukommen verweilen entspannen geniessen auftanken sich treffen zum Sein Das bietet Raum für Generationen, Kulturen und Lebenswelten und lädt ein zu bereichernden Begegnungen. Es ist ein Ort der Gastfreundschaft zum Verweilen, zum Wohlfühlen und zum entspannten Sein.

Mehr

Hector- Kinderakademie Crailsheim. Natur im Herbst und Winter

Hector- Kinderakademie Crailsheim. Natur im Herbst und Winter Hector- Kinderakademie Crailsheim Schuljahr 2012/13 - Kurs WS Natur im Herbst und Winter Teilnehmer (von links): Samira Pennekamp, Lea Wüstner, Nele Bronner, Nicolas Erhardt und Julia Bischoff Leitung:

Mehr

Nach einem gemeinsam erarbeiteten Konzept haben wir einen Kooperationskalender entwickelt, der die Aktionen festhält:

Nach einem gemeinsam erarbeiteten Konzept haben wir einen Kooperationskalender entwickelt, der die Aktionen festhält: 5.5.1 Brückenjahr Kooperationskalender Die Brücke symbolisiert unsere gemeinsame Arbeit. Die oben aufgeführten vorschulischen Einrichtungen und wir arbeiten seit Jahren daran, den Vorschulkindern den Übergang

Mehr

Hector-Kinderakademie

Hector-Kinderakademie WS 2015/16 Kursprogramm Angebote für hochbegabte und besonders begabte Kinder der Grundschule GS Alte Dorfstr. 12 79183 Waldfkirch Telefon: 07681 493078-0 Email: hector@ghsbuchholz.de Geschäftsführer und

Mehr

Klassenfahrten und Tagesausflüge planen und buchen Ein kostenloser Service der Deutschen Bahn AG

Klassenfahrten und Tagesausflüge planen und buchen Ein kostenloser Service der Deutschen Bahn AG Klassenfahrten und Tagesausflüge planen und buchen Ein kostenloser Service der Deutschen Bahn AG DB Vertrieb GmbH Zielgruppenvertrieb Inland Ost, P.DVZ 1 (4) Berlin / Brandenburg Unser Service für Lehrerinnen

Mehr

der Katholischen Jugend Unkel

der Katholischen Jugend Unkel Pfingstzeltlager der Katholischen Jugend Unkel 2016! Du hast Spaß an wilden Abenteuern und möchtest Wickie und die starken Männer kennenlernen? Außerdem würdest du gerne ein neues Land entdecken und selber

Mehr

Projektbeschreibung. 1. Club der jungen Mathematiker/innen Expedition ins Reich der Mathematik (5. & 6. Schulstufe)

Projektbeschreibung. 1. Club der jungen Mathematiker/innen Expedition ins Reich der Mathematik (5. & 6. Schulstufe) Projektbeschreibung 1. Club der jungen Mathematiker/innen Expedition ins Reich der Mathematik (5. & 6. Schulstufe) An fünf spannenden Tagen, die über das Jahr 2015 verteilt sind, erlebst du jeweils eine

Mehr

Studieren und Lernen: Kursinhalte: Zeitraum und Abschluss: Erwerben von Kenntnissen:

Studieren und Lernen: Kursinhalte: Zeitraum und Abschluss: Erwerben von Kenntnissen: Studieren und Lernen: Deine Ausbildung in den BIG 5 Camps inmitten der Wildnis besteht aus Praxis und Theorie gleichermaßen und beinhaltet Umweltkunde, Zoologie und Erwerben von breiten Kenntnissen der

Mehr

So kannst du mit diesen Übungsblättern arbeiten

So kannst du mit diesen Übungsblättern arbeiten So kannst du mit diesen Übungsblättern arbeiten Diese Übungsblätter zu Meine bunte Welt 3/4 (Arbeitsbuch) unterstützen dich beim Lernen und helfen dir, dein Wissen im Sachunterricht zu festigen, zu erweitern

Mehr

der Offene Ganztagsschule Schulstraße 6 49762 Fresenburg Tel: 05933/8347 gs-fresenburg@t-online.de www.gs-fresenburg.de

der Offene Ganztagsschule Schulstraße 6 49762 Fresenburg Tel: 05933/8347 gs-fresenburg@t-online.de www.gs-fresenburg.de der Offene Ganztagsschule Schulstraße 6 49762 Fresenburg Tel: 05933/8347 gs-fresenburg@t-online.de www.gs-fresenburg.de Programm für das erste Schulhalbjahr Schuljahr 2012/2013 Wichtige Informationen für

Mehr

Mobiler Schafstall. Färberkurse

Mobiler Schafstall. Färberkurse Mobiler Schafstall Ob im Kindergarten, in der Schule, im Pflegeheim oder bei Veranstaltungen aller Art sind lebende Schafe der Hit. In Ihrer Einrichtung oder auf Ihrer Veranstaltung können Sie Schafe hautnah

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung

Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung Grundschule Blitzenreute Bauhofstr. 41 88273 Fronreute-Blitzenreute Telefon: 07502 943800 Email: gs-blitzenreute@t-online.de Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung Bitte beachten!

Mehr

Auf Entdeckungstour im Lärchenwald

Auf Entdeckungstour im Lärchenwald Sternchen.News... die Zeitung für alle kleinen Sternchen Die allerfünfzehnte Augabe... Frühling 2013 Auf Entdeckungstour im Lärchenwald Der STERNCHEN.Club Winter-Spaß Baum des Jahres 2012: Die europäische

Mehr

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Newsletter Juli 2015 Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Sehr geehrte Leserinnen und Leser, bitte entnehmen Sie die neuesten Informationen für und mit Menschen mit Behinderung

Mehr

Unsere Bausteine für ein gelungenes Programm!

Unsere Bausteine für ein gelungenes Programm! Unsere Bausteine für ein gelungenes Programm! Auch die Landeshauptstadt Bayerns lockt mit vielen Angeboten. Wir haben hier für Sie eine kleine Auswahl zusammengestellt. Dass München neben Oktoberfest,

Mehr

Projektbeschreibungen

Projektbeschreibungen In der Woche vom 16.03. bis 20.03.09 fand an unserer Schule eine Projektwoche zum Thema Frühling statt. Am 20.03.09 endete die Projektwoche mit einem Frühlingsfest, bei dem die Ergebnisse der einzelnen

Mehr

Gerne können Sie mich für individuelle Kräuterführungen, auch bei Ihnen Vorort, buchen. Pro Stunde berechne ich 50.00 Euro zuzüglich Fahrtkosten

Gerne können Sie mich für individuelle Kräuterführungen, auch bei Ihnen Vorort, buchen. Pro Stunde berechne ich 50.00 Euro zuzüglich Fahrtkosten Gerne können Sie mich für individuelle Kräuterführungen, auch bei Ihnen Vorort, buchen. Pro Stunde berechne ich 50.00 Euro zuzüglich Fahrtkosten Baumführung Sonntag, 15.03.2015, 14-15.30 Uhr, Museum Schloss

Mehr

z ainz ain useum M useum M s Mchen M schetori storiurhi urhis Nat PROGRAMM de Nat

z ainz ain useum M useum M s Mchen M schetori storiurhi urhis Nat PROGRAMM de Nat Okt Nov Dez PROGRAMM 2015 des Naturhistorischen Liebe Gäste und Freunde unseres Hauses, im letzten Quartal dieses Jahres beginnen bei uns große bauliche Veränderungen: Parallel mit Bauarbeiten in der Anne-Frank-Realschule

Mehr

Natur- und Gruppenprojekte auf der Kinder- und Jugendfarm Offenbach

Natur- und Gruppenprojekte auf der Kinder- und Jugendfarm Offenbach Sag es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern, Beteilige mich, und ich werde es verstehen." Lao Tse Bildung braucht Forscherdrang! Nur wer selbst Fragen aufwirft

Mehr

Die genauen Kursinhalte, alle Einzelheiten und Termine können bei einem individuellen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Die genauen Kursinhalte, alle Einzelheiten und Termine können bei einem individuellen Gespräch geklärt werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse! Unser Angebot unter dem Titel bewusst leben zielt auf Kinder im Alter von rund 7 bis 12 Jahren ab. Es wäre möglich, das Projekt im Rahmen eines Kurses, sowie eines Workshops anzubieten. Dabei haben Sie

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Organisatorisches Seite 3. AG-Plan Seite 4. AG Welt der Wunder Seite 5 mit Frau Hofmann

Inhaltsverzeichnis. Organisatorisches Seite 3. AG-Plan Seite 4. AG Welt der Wunder Seite 5 mit Frau Hofmann ^y Inhaltsverzeichnis Organisatorisches Seite 3 AG-Plan Seite 4 AG Welt der Wunder Seite 5 mit Frau Hofmann AG Kleine Schauspieler ganz groß Seite 7 mit Frau Kuthe AG Computerkurs Seite 9 mit Herrn Walter

Mehr

Küste zum Miterleben

Küste zum Miterleben Niederelbe VS Angebote für Gruppen Küste zum Miterleben www.natureum-niederelbe.de innen Freizeit entdecken Für Ihren Betriebsausflug, die alljährlich anstehende Vereinsfahrt oder die geplante Familienfeier

Mehr

2016 Schirmherr: Oberbürgermeister Dieter Reiter 14.03. BIS 14.04. Pädagogische Facetten mobiler Mediennutzung

2016 Schirmherr: Oberbürgermeister Dieter Reiter 14.03. BIS 14.04. Pädagogische Facetten mobiler Mediennutzung 14.03. BIS 14.04. Pädagogische Facetten mobiler Mediennutzung Workshops, Kurse, Vorträge und Fortbildungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene 2016 Schirmherr: Oberbürgermeister Dieter Reiter WWW.APP-EVENT-MÜNCHEN.DE

Mehr

Oberpfälzer Freilandmuseum. Neusath-Perschen. Museumseintritt. Infos unter Telefon 09433 2442-0 oder. www.freilandmuseum.org

Oberpfälzer Freilandmuseum. Neusath-Perschen. Museumseintritt. Infos unter Telefon 09433 2442-0 oder. www.freilandmuseum.org Museumspädagogische Angebote Neusath-Perschen Museumseintritt Erwachsene: 5,50 Begünstigte: 3,50 (Schüler, Studenten, Behinderte) Schulgruppen: pro Schüler 2,50 Familientageskarte: 12,- 2016 Herausgeber:

Mehr

Viktoria Neller, Romina Augustin

Viktoria Neller, Romina Augustin Viktoria Neller, Romina Augustin 1 Inhaltsverzeichnis: 1. Vorstellung der Gruppe 2. Was ist Nachhaltigkeit? Definition Eigene Gedanken 3. Projektidee 4. Projektplanung Gesamtgruppe Gruppe 1: Romina, Lea,

Mehr

Lernort Natur. Umweltbildungsangebote für Schulen und Kindertagesstätten. Programm

Lernort Natur. Umweltbildungsangebote für Schulen und Kindertagesstätten. Programm Lernort Natur Umweltbildungsangebote für Schulen und Kindertagesstätten Programm Impressum: Umweltamt der Stadt Kronberg im Taunus Heidemarie Krauss-Habel Westerbachstr. 13 61476 Kronberg im Taunus Tel.

Mehr

Karte: Erlebnis- und Lebensräume in Finkens Garten Inhalt

Karte: Erlebnis- und Lebensräume in Finkens Garten Inhalt Infobroschüre 2 Karte: Erlebnis- und Lebensräume in Finkens Garten Inhalt Karte... 2 Finkens Garten... 4 Lebensräume und Themenfelder in Finkens Garten... 5 Wiese und Wegesrand... 5 Streuobstwiese... 6

Mehr

Unsere Ideen für Bremen!

Unsere Ideen für Bremen! Wahlprogramm Ganz klar Grün Unsere Ideen für Bremen! In leichter Sprache. Die Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat diesen Text geschrieben. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Adresse: Schlachte 19/20 28195 Bremen Telefon:

Mehr

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Das Projekt Ziele Kultur ist kein abgeschlossenes und statisches Ganzes. Kultur ist dynamisch und wandelbar. Für dieses Verständnis möchte ikule (interkulturelles

Mehr

Netd@ys Berlin Europa 2008 in den Berliner Bezirken 15. 22. November 2008. Treptow-Köpenick

Netd@ys Berlin Europa 2008 in den Berliner Bezirken 15. 22. November 2008. Treptow-Köpenick 15. 22. November 2008 BEST-Sabel-Berufsfachschule f. Design "Neue" Medien und Design jeweils 18. 20.11.2008: 10.00-15.00 Uhr Zielgruppen: Jugendliche, Schule/Jugendgruppen ab 9. Realschulklasse Informationsveranstaltung

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015

Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015 Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43 664 585 27 35, bergaktiv@gmail.com www.grosseswalsertal.at/bergaktiv Herzlich

Mehr

Helena Arendt. Naturgeschenke 100 Ideen zum Gestalten mit Kindern. Haupt GESTALTEN

Helena Arendt. Naturgeschenke 100 Ideen zum Gestalten mit Kindern. Haupt GESTALTEN Helena Arendt Naturgeschenke 100 Ideen zum Gestalten mit Kindern Haupt GESTALTEN Helena Arendt Naturgeschenke 100 Ideen zum Gestalten mit Kindern Haupt Verlag 1. Auflage: 2014 Bibliografische Information

Mehr

Freitag 11.30 Uhr im Hallenbad Bissingen Specials in Ensingen individuelles Training Informationen zur Entwicklung Basiskompetenzen

Freitag 11.30 Uhr im Hallenbad Bissingen Specials in Ensingen individuelles Training Informationen zur Entwicklung Basiskompetenzen Hallo liebe Aquasportlernnen und Aquasportler, hier kommen die Informationen für die nächsten Wochen. Die Angebote, Projekte und Workshops sind nach Datum geordnet. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen und

Mehr

Camps & Events Winter Frühling 2016

Camps & Events Winter Frühling 2016 Camps & Events Winter Frühling 2016 Wir kümmern uns um die wichtigsten Menschen auf der Welt: Ihre Kinder. Unser professionelles Asprini Team betreut diese so sorgsam, als wären es die eigenen. Vom Kleinkind

Mehr

Projekttage der Schule Schlierbach

Projekttage der Schule Schlierbach Projekttage der Schule Schlierbach Thema: Rund ums Schulhaus Montag, 1. Juni Mittwoch, 3. Juni 201 Montag 1. Juni 2015 Am wunderschönen ersten Juni Montag beginnen die Projekttage der Schule Schlierbach

Mehr

Ausflugsziele für. Kindergärten

Ausflugsziele für. Kindergärten Natur - Tiere Ausflugsziele für 1. Freilandlabor Britz e.v. Kindergärten Auskunft / Information: http://www.freilandlabor-britz.de/ Telefon: 030/703 30 20 Fax: 030/701 312 32 E-mail: Freilandlabor labor-britz@t

Mehr

Erkundungsbogen Reise/Perspektiven (11. 13. Schulstufe), Seite 1

Erkundungsbogen Reise/Perspektiven (11. 13. Schulstufe), Seite 1 SCHWEIZ Ann Johansson (11. 13. Schulstufe), Seite 1 Name:..... Treffpunkt:...... Deine Erkundungstour führt dich auf eine Reise in ein Land auf dem 8. Längengrad. Du wirst viel über das Klima und den Klimawandel

Mehr

programm vom 02.07. vom 02.07. bis 22.07.2016 bis 22.07.2016

programm vom 02.07. vom 02.07. bis 22.07.2016 bis 22.07.2016 e-mail: jz-eilpe@stadt-hagen.de e-mail: jz-eilpe@stadt-hagen.de SommerferienSommerferienprogramm programm vom 02.07. vom 02.07. bis 22.07.2016 bis 22.07.2016 Fachbereich Jugend und Soziales Samstag, 02.07.2016

Mehr

FES. Freie Evangelische Schule Heidenheim. Kindertagesstätte Grundschule Realschule

FES. Freie Evangelische Schule Heidenheim. Kindertagesstätte Grundschule Realschule FES Freie Evangelische Schule Heidenheim Kindertagesstätte Grundschule Realschule FES Freie Evangelische Schule Heidenheim Kindertagesstätte Grundschule Realschule FES Kindertagesstätte: Glauben leben

Mehr

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren MOBI KIDS Einsteigen bitte! Mit Vincent die VAG erleben. empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren Hallo Kinder, bestimmt seid ihr schon mal mit euren Eltern oder Großeltern gemeinsam Bus, Straßenbahn oder U-Bahn

Mehr

Andreas Jaun, Sabine Joss

Andreas Jaun, Sabine Joss Andreas Jaun, Sabine Joss Im Wald Andreas Jaun, Sabine Joss Im Wald Natur erleben beobachten verstehen 2., korrigierte und ergänzte Auflage www.naturerleben.net Haupt NATUR Andreas Jaun ist Biologe mit

Mehr

Abschlussbericht Grüne Schule Sommer 2013 -Block II-

Abschlussbericht Grüne Schule Sommer 2013 -Block II- Abschlussbericht Grüne Schule Sommer 2013 -Block II- In Zusammenarbeit mit dem NABU Berlin, der Naturschutzwacht und dem Bezirk fand in der letzten Ferienwoche vom 29.07. bis zum 02.08.2013 die "Grüne

Mehr

Backstage in der Hotelküche

Backstage in der Hotelküche Ort: Die Hilton Hotelküche Tag: fast immer Samstags Uhrzeit: meist 15.00 Uhr Dauer: ca. 3 Stunden Kosten: ab 69 Euro, inkl. Kochmontur und dem gemeinsamen Essen Das Outfit von Cook mal! gehört nach dem

Mehr

Biodiversität Posten 1, Erdgeschoss 3 Lehrerinformation

Biodiversität Posten 1, Erdgeschoss 3 Lehrerinformation Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Die SuS erleben am Ausstellungs-Beispiel die Vielfalt in der Natur. Sie erkunden die Ausstellung. Ziel Die SuS kennen Beispiele von und welch wichtige Bedeutung ein

Mehr

Selecta am Start mit attraktiven Neuheiten und spannenden Kooperationen. Im neuen Gesicht zurück zum Ursprung

Selecta am Start mit attraktiven Neuheiten und spannenden Kooperationen. Im neuen Gesicht zurück zum Ursprung PRESSEINFORMATION Selecta Spielzeug AG Römerstraße 1 83533 Edling Telefon (0 80 71) 10 06-0 Telefax (0 80 71) 10 06-40 http://www.selecta-spielzeug.de Selecta am Start mit attraktiven Neuheiten und spannenden

Mehr

Mein Kalki-Malbuch. Zum Vorlesen oder Selberlesen

Mein Kalki-Malbuch. Zum Vorlesen oder Selberlesen Mein Kalki-Malbuch Zum Vorlesen oder Selberlesen Liebe Kinder, ich heiße Kalki! Habt ihr schon einmal etwas von Kalk gehört? Nein? Aber ihr habt ständig etwas mit Kalk zu tun, ihr wisst es nur nicht. Stellt

Mehr

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen Anmeldeschluss ist am 24.07.2015 Anmeldungen können persönlich in den Jugendhäusern und in den Räumen der Ganztagesbetreuung der Schule Wellendingen abgegeben

Mehr

Für alle Kinder, Jugendlichen u. Erwachsenen

Für alle Kinder, Jugendlichen u. Erwachsenen Für alle Kinder, Jugendlichen u. Erwachsenen Sommerferien 31. Juli 11. Sept. 2013 Geocoaching Schatzsuche mit GPS oder Handy Wann findet das statt? Datum: jederzeit möglich Wo findet das statt? Gemeindegebiet

Mehr

Angebote der Kunstvermittlung Veranstaltungen für Erwachsene

Angebote der Kunstvermittlung Veranstaltungen für Erwachsene Angebote der Kunstvermittlung Veranstaltungen für Erwachsene Öffentliche Führungen: im Rahmen der Wechselausstellungen, jeweils Dienstag, 19h und Sonntag, 11h. Ohne Voranmeldung, Ausstellungseintritt.

Mehr

NEWSLETTER September 2015

NEWSLETTER September 2015 NEWSLETTER September 2015 Liebe Pädagoginnen und Pädagogen, sehr geehrte Damen und Herren, was gibt es Neues im Ostbrandenburger Netzwerk Haus der kleinen Forscher? Unsere Themen heute: Auszeichnung der

Mehr

SPURENSTOFFEN ARBEITSBLATT DEN AUF DER SPUR. Spielerisches Experimentieren zu den Eigenschaften des Wassers

SPURENSTOFFEN ARBEITSBLATT DEN AUF DER SPUR. Spielerisches Experimentieren zu den Eigenschaften des Wassers 1 Element DEN SPURENSTOFFEN AUF DER SPUR ARBEITSBLATT Kann man biegen? Spielerisches Experimentieren zu den Eigenschaften des s GEEIGNET FÜR Grundschule 3./4. Jg. ZEITAUFWAND 45 Minuten (inkl. Vor- und

Mehr