Software für Ideen und Innovation

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Software für Ideen und Innovation"

Transkript

1 Studie Software für Ideen und Innovation der nächsten Generation 2015, Version 2.0 von Jürgen Stäudtner, cridon GmbH

2 Studie Studie zu Software für Ideen und Innovation der nächsten Generation Inhaltsverzeichnis 1 Management Summary 3 2 Konzept 4 3 Auswertung 16 4 Wegweiser 36 5 Gewohntes 50 6 Alltägliches 97 7 Avantgarde Technik und Lieferanten Beschreibung aller Lieferanten Anhang Unsere Leistungen Abbildungsverzeichnis Ausführliches Inhaltsverzeichnis 244 cridon GmbH 2

3 1 Management Summary Führende Unternehmen setzen Software ein, um Kreativität, Ideen und Innovation zu fördern. Es beginnt bei klassischen Prozessen wie kontinuierlicher Prozessverbesserung, Kostensenkungsmaßnahmen oder Stage Gate-Entscheidungen. Kollaborative Ansätze oder Social Media werden immer gängiger. Damit Sie die Vielfalt möglicher Lösungen überblicken haben wir über 700 Anforderungen formuliert und über 120 Lieferanten untersucht und beschrieben. Wir kommen zu folgenden Thesen: Je flacher die Hierarchie, desto interessanter die Entwicklung Neben PPM gibt es weitere integrierte Software für Ideen- und Innovation Bei einzelnen Funktionen sind integrierte Lösungen unterlegen Kollaborative Werkzeuge haben Ihren Siegeszug begonnen CrowdAnything wird erwachsen Enterprise Social Media-Systeme ersetzen und beschleunigen Innovation Software muss eine Sogwirkung entfalten, damit sie verwendet wird Bei geringen Budgets müssen Fallstricke vermieden werden Diese Studie hilft Ihnen dabei, die für Sie richtige Lösung zu finden, einen geeigneten Lieferanten anzusprechen oder eine Ausschreibung durchzuführen. cridon GmbH 3

4 2 Konzept 2.1 Für Wen? Software für Ideen und deren Umsetzung wird immer wichtiger. Studien zeigen, dass die finanziell erfolgreichsten und die innovativsten Unternehmen weltweit zunehmend auf klar definierte und von Software unterstützt interne Prozesse achten. Ziel: Einfache Entscheidungen über den richtigen Softwaretyp ermöglichen Diese Software ist nicht neu. Einzelne Anbietende der Studie sind seit über 20 Jahren aktiv und haben sich eine weltweite Führungsposition erkämpft. Andere Lieferanten haben brandneue Systeme und Plattformen geschaffen, die sich in Windeseile verbreiten und Paradigmen von Nutzenden und auch von herkömmlichen Herstellenden in Frage stellen. Nicht zuletzt gibt es Systeme, die erstellt wurden weil sie einfach zu erstellen waren und nun aufwendiger Pflege bedürfen um konkurrenzfähig zu bleiben. Ein schier unüberschaubares Angebot an Möglichkeiten ist entstanden, das nicht nur neue Anwendende erdrückt. Viele unserer Interessierten verbringen sehr viel Zeit damit zu diskutieren, welcher Softwaretyp zu Ihnen passt, und welche Anforderungen eine Software erfüllen sollte. Und in oft erscheint der Aufwand für eine Implementierung so groß, dass wichtige Projekte wieder in Schubladen verschwinden. cridon GmbH 4

5 Dazu kommt, dass viele Führungskräfte mit den heutigen Prozessen unzufrieden sind. Wir zeigen, wie groß das Potential von Ideen und Innovation tatsächlich ist, und welche Software hilft, dieses Potential zu erschließen. Deshalb konzentriert sich die Studie zunächst auf eine strategische Betrachtung. Über 300 Anbietende wurden untersucht, um dieses Ziel zu erreichen: Die Studie ist breit angelegt um unterschiedlichen Interessen gerecht zu werden. Je nach Interesse sehen sie, wann welche Anwendungen sinnvoll sind, und welcher Softwaretyp für sie in Frage kommt, Ziel: Langfristige Verbesserungen stehen im Mittelpunkt Meistens gehen deutsche Unternehmen von einer vorgegebenen Strategie aus, für die Projekte maßgeschneidert und umgesetzt werden. Abbildung 1: Kreativität in Unternehmen cridon GmbH 5

6 Dieses Vorgehen gibt dem Treibstoff des 21. Jahrhunderts, der Kreativität wenig Raum. In Zeiten, in denen Expertise immer schneller veraltet wird es wichtiger, Ideen und Zufällen eine Chance zu geben. Heute wissen wir, dass selbst Mathematiker stärker von Ihren Ideen und den Analogien Ihres Geistes beeinflusst sind, als wir glaubten. Menschen haben Ideen, die sich in Projekten niederschlagen und zu Produkten oder Verbesserungen führen. Weil Menschen ständig Ideen haben entsteht so ein fortwährender Kreislauf. Diese Studie ermittelt Software, die geeignet ist diesen Kreislauf zu unterstützen: Ziel: Verbindende Elemente zwischen verschiedenen Prozesse aufzeigen Viele Manager haben eine klare Vorstellung davon, was Ideenmanagement und Innovationsmanagement sind. Dem entsprechen wir, indem wir deren Kriterien als Maßstab übernehmen. Deutsche Besonderheiten vor allem beim Ideenmanagement haben wir berücksichtigt. Wir zeigen auch auf, was Ideenmanagement im internationalen Verständnis ist und wie dies mit Innovationsmanagement harmoniert. Beide Prozesse sind sich sehr ähnlich, so dass Software für beide Prozesse eingesetzt werden kann. cridon GmbH 6

7 Abbildung 2: Einflüsse auf die Studie Auch anderen Abläufe wir Kostensenkungsmaßnahmen, kontinuierliche Verbesserungsmaßnahmen, Forschung und Entwicklung oder die Zusammenarbeit mit Partner und Kunden sehen ähnlich aus. Ziel: Sinnvolle Anforderungen an Software für Ideen und deren Umsetzung sammeln und aufbereiten Manche Firmen haben keine eigenen Abteilungen für Ideen und Innovation und sind dankbar für Anregungen. Selbst wenn klar ist, welche Software eingeführt werden soll geht es manchmal nicht voran, denn auch bei Software für Ideen und Innovation steckt der Teufel im Detail. Vieles ist möglich, nicht alles ist sinnvoll! Mehrere Hundert Anforderungen wurden von uns definiert und geprüft, so dass Ausschreibungen leicht durchgeführt und ausgewertet werden können. cridon GmbH 7

8 Außerdem gehen wir auf fundamentale psychologische Erkenntnisse der letzten zwei Dekaden ein, die gepaart mit dem enormen technischen Fortschritt unserer Zeit neue Chancen eröffnen. Ziel der Studie ist es, Interessierten und Anwendenden zu helfen und nicht andere Anbietende zu kopieren. Diese Studie basiert auf den Erfahrungen unserer Arbeit in den letzten Jahren, unserer ersten Studie zum Thema und gründlichen Recherchen. Sue unterscheidet sich von den Marktstudien großer Anbietende wie Forrester, Gartner oder InfoTech und auch von Ihrem Vorläufer, unserer ersten Studie zu diesem Thema. Sie hat einen breiteren Blick und vergleicht nicht nur Software-Anbietende einer Gattung. Unterschiedlichste Anbietende auch von Software, die nicht direkt zu diesem Zweck erstellt wurde, werden durchleuchtet. 2.2 Vorgehen Anforderungen Zunächst haben wir Anforderungen an alle Arten von Systemen gesammelt. Eigenschaften von Applikationen, die gegenwärtig neue Standards setzen, haben wir einbezogen. Hinzu kamen Erkenntnisse neuester Forschung basierend auf den Recherchen von Jürgen Stäudtner zum Buch Deutschland im Innovationsstau Wie wir einen neuen Gründergeist entfachen. 682 Anforderungen kamen so zusammen, verteilt auf die drei Hauptbereiche der Studie: cridon GmbH 8

9 Abbildung 3: Verteilung der Anforderungen Diese Anforderungen bilden die Anlage 1 als Unterstützung für einen RfP. Die benötigten Anforderungen können angekreuzt werden. In diesem Dokument sind diese Anforderungen alle aufgeführt, nummeriert und beschrieben: Dies ist ein Beispiel für eine Anforderung Die Anforderungen bilden die Grundlage für die Bewertung der betrachteten Software-Produkte. Betrachtete Software Wir haben telefonisch, per Internetrecherche und persönlich weltweit über 344 Anbietende identifiziert, 123 von diesen näher untersucht und beschrieben. cridon GmbH 9

10 Abbildung 4: Graphiken zu Anzahl und Status Anbietende 23 Produkte existieren nicht mehr und immerhin 122 mal haben wir keine tiefer gehende Untersuchung vorgenommen. Portraits aller betrachteten Firmen sind im letzten Kapitel dieser Studie nach folgendem Muster zu finden: Internetadresse, Typ der Software, das hauptsächliche Vertriebsgebiet, typischen Kunden, Gründungsjahr und Hauptsitz. Die Firmen und die Hauptfunktionen der Software und eine möglicherweise vorhandene Community sind beschrieben. Die allgemein übliche Einteilung der Produkte in Softwareklassen stößt an Ihre Grenzen. Der Typ verrät wenig über den Leistungsumfang der Software. Die Abkürzung PPM beispielsweise hat unterschiedlichste Bedeutungen erfahren. cridon GmbH 10

11 Wir haben 26 unterschiedliche Softwaretypen identifiziert, die Anbietenden oftmals selbst verwenden. Abbildung 5: Typen der Anbietenden Drei Viertel der untersuchten Anbieter gehören zu fünf Softwaretypen. Zur Bewertung der Lieferanten und deren Produkte haben wir die definierten Anforderungen in fünf Abschnitte und 20 Kategorien gebündelt. Die Liste alle Anbietenden und deren Bewertung ist in Anlage 2 zu finden. Zum besseren Verständnis haben wir im Wegweiser die verwendeten Abschnitte und Kategorien beschrieben. 2.3 Nicht enthalten Im Sinne der Lesbarkeit und Verständlichkeit der Studie haben wir Themen ausgeschlossen. cridon GmbH 11

12 Abbildung 6: Hälfte fehlt: Nicht in der Studie Es war uns ein Anliegen, den gesamten Innovationsprozess zu begleiten ohne die Studie zu überfrachten. Wir haben viele Anbietende zunächst in die Betrachtung aufgenommen, bevor wir die Zielrichtung der Studie präzisierten. Ein Liste dieser dann ausgeschlossenen Anbietenden finden sie im Anhang. Strategie Viele deutsche Unternehmen setzen auf Top-Down Planungen. Zunächst wird eine unternehmensübergreifende Strategie entworfen, die dann in die Tat umgesetzt wird. Das Bindeglied zwischen der Strategie und tatsächlichen Projekten und Produkten sind oftmals Roadmaps. Durch Analysen und Optimierungen versucht man, den schnellsten und günstigsten Weg zu Ziel zu finden. cridon GmbH 12

13 Wir haben den strategischen Ansatz über Roadmaps ausgeklammert. Der beliebteste Ansatz der meisten deutschen Firmen, verdient zwar eine genauere Betrachtung. Aber er ist nicht zwingend erforderlich um der Kreativität mehr Raum zu verleihen. Beide Betrachtungsweisen vereinigen sich bei der Betrachtung von Portfolios. Kreativität Fast alle Unternehmensbereiche kennen Spezialsoftware, die in ihren Belangen die Kreativität erhöht. Sobald nur ein Bereich betroffen ist, haben wir diese Software ausgeklammert. Beispielsweise für Forschung und Entwicklung Marketing und Vertrieb Customer Service Wir haben hunderte von Angeboten gefunden, die eigene Kreativität zu steigern manuelle oder automatisierte Kreativitätstechniken. Die wenigsten davon halten einer wissenschaftlichen Bewertung stand. D.h. wir wissen nicht, ob diese Kreativität wirklich steigern und haben solche Werkzeuge oder Techniken wie z.b. IDEO method cards oder TRIZ nicht betrachtet. Disruption Grundlegende Innovation ist aus unserer Sicht das wichtigste Thema in Bezug auf Ideen und deren Umsetzung überhaupt. Unsere Kunden haben deutlich gemacht, dass sie diese anders sehen und die schrittweise Innovation bevorzugen. cridon GmbH 13

14 Selbstverständlich passen wir uns an und betonen Disruption in der Studie nicht. Deshalb werden verbundene Themen wie die Co-Creation mit Lead Usern nur eingeschränkt betrachtet. Am Rande betroffene Themen Außerdem gibt es einige sehr umfangreiche Anwendungsgebiete für Software, die bei genauerer Betrachtung alle relevant für das Thema der Studie sein könnten. Auch hier haben wir der Verständlichkeit halber nur Softwareanwendungen betrachtet, die in der betrachteten Software enthalten war: Prognosemärkte Patentrecherche Intranet Office- und systeme Content Management Document Management Anforderungsdefinition und Test Risk Management Issue Tracking, Ticket Systeme Change Management Social Media-Systeme sind einerseits Teil der Betrachtung, aber auch nicht. Die Entwicklung in diesem Bereich ist so schnelllebig und vielfältig, dass wir uns darauf beschränkt haben, die relevantesten Beispiele zu untersuchen. Genauso verhält es sich mit der Weisheit der Vielen. Viele Themen haben wir betrachtet, andere nicht. Crowdfunding etwa wird noch relativ selten von Unternehmen genutzt. cridon GmbH 14

15 Kaum eine Software die wir betrachteten scheint wesentliche Grundsätze des Online-Marketing und der Online-Analytics anzuwenden. So auch wir. 2.4 Über uns Wir sind ein Team erfahrener Experten, das Sie zielgerichtet unterstützt innovativ zu bleiben und neue Produkte und Services für Ihr Unternehmen zu entwickeln. Wir bieten Entwicklung relevanter neuer Ideen für Ihr Unternehmen Entwicklung passgenauer neuer Produkte und Services Ausgefeilte Innovationsmanagement-Methoden Leidenschaft, Kreativität und Erfahrung im Prozessmanagement Verlässliche Partner in der Umsetzung cridon GmbH / Ellerstraße 101 / Hilden / t: / / / Auch bei: cridon GmbH 15

16 3 Auswertung Wir haben die Erkenntnisse unserer Studie in acht Thesen formuliert: Je flacher die Hierarchie, desto interessantere Entwicklungen ergeben sich. Viele betrachteten Systeme gibt es bereits seit Längerem. Jahr für Jahr werden technische Entwicklungen nachvollzogen und manchmal ergeben sich neue Funktionen. Andere Systeme stellen die bestehende Ordnung in Frage und bieten tolle Alternativen. Um beiden Seiten ausreichend Raum zu geben haben wir unsere Bewertung in fünf Kategorien unterteilt, die im Abschnitt Wegweiser ausführlich beschrieben werden. Zum Verständnis der Auswertung greifen wir kurz vor: Gewohntes summiert die Anforderungen, die in Deutschland gemeinhin unter Ideenmanagement und Innovationsmanagement verstanden werden Alltägliches fasst die Anforderungen zusammen, die in anderen Softwaretypen bereits normal sind, wie z.b. kollaborative Funktionen, die einfache Benutzung oder Gamification Die Avantgarde reitet voran und hat bereits Kontakt mit Themen die etablierte Prozesse bedrohen Bei CrowdSourcing Plattformen haben wir vor allem die Community bewertet, und bei allen Lieferanten zusätzlich die Technik, den Anbieter und die Kosten. cridon GmbH 16

17 Die Anbietenden neuer Software setzen gegenwärtig Trends. Die klassische unternehmensinterne Kommunikation gerät aus zwei Richtungen unter Druck. Einerseits tritt das Verwalten von Projekten in den Hintergrund. Neue Kollaborationssoftware des Abschnitts Alltägliches setzt vor allem darauf, dass Projekte effektiver und schneller umgesetzt werden. Andererseits greifen Social Media-Firmen der Avantgarde die als Kommunikationsmittel Nummer 1 an. Das führt zu virtuellen Begegnungsstätten, die ohne zementierte Unternehmenshierarchien oder klassische Abläufe auskommen. Neben PPM gibt es weitere integrierte Softwarepakete für Ideen- und Innovation Größe Unternehmen, die präzise gesteuerte Innovationsprozesse etablieren wollten griffen in den vergangen 15 Jahren meistens zu PPM-Systemen. Produkt- und Portfoliomanagement Systeme waren Mitte der 1990er Jahre neu und spannend. Sie versprachen wesentlich geringer Entwicklungszeiten neuer Produkte und eine klare Fokussierung. Aus dieser Zeit sehen wir Planisware als das beste Paket an. Es ist funktional die mächtigste Software und als Anbieter hat Planisware große Erfahrung mit allen Arten von Projekten. In vielen Fällen ist Innovation Framework Technologies eine gute Alternative. Diese Software baut auf Planisware auf und ergänzt diese um Best Practice-Methoden. Viele der bekanntesten Hersteller wurden übernommen: Zwei davon gehören nach wie vor zu den Top-Adressen: Primavera von Oracle und Clarity von CA Technologies. cridon GmbH 17

18 Da dieser Softwaretyp heiß begehrt war, haben viele Hersteller nachgezogen und Ihre eigenen Systeme ausgebaut. Die erfolgreichsten Portfoliostrategien sind gemischter Natur und beziehen neben der Strategie auch andere Faktoren mit ein. Was die Urheber des Begriffs als falsch finden hat sich dennoch verbreitet: die rein finanzorientierte Betrachtung von IT-Projekten führte dazu, dass PPM vielfach als IT-Projekt- und IT-Portfoliomanagement gesehen wird. Vor allem SAP liefert hierfür ein Beispiel. Produkt Lieferant Art Sitz Gewohntes Alltägliches Avantgarde Technik und Lieferanten Planisware Planisware PPM Frankreich Sciforma Sciforma PPM USA Innovation Framework Technologies PPM Frankreich Primavera Oracle PPM USA Clarity CA Technologie PPM USA Microsoft Microsoft PPM USA QMarkets QMarkets Innovation Israel IT-PPM SAP PPM Deutschland Mindjet Mindjet Innovation USA Planview Planview PPM USA Abbildung 7: Software für Gewohntes PPM Systeme liefern die höchste Abdeckung aller Anforderungen der Studie. Neu ist, dass andere Anbietende Ihre Funktionalität erweitern und sich immer mehr dafür eignen, teure PPM-Systeme zu ersetzen. Vor allem fällt Software für Innovation dabei auf, die ursprünglich für das Front-End der Innovation entworfen wurde. Unter den besten zehn Anbietenden unserer Studie in diesem Segment sind Qmarkets, das entsprechende Funktionalität cridon GmbH 18

19 in geringem Umfang aufgebaut hat, und Mindjet, die durch die Übernahme von Spigit Projekt- und Ideenmanagement kombinieren. Jira von Atlassian ist viele Softwareentwicklern ein Begriff. Der Anbieter wagt sich über Erweiterungen in neue Gefilde vor und greift PPM-Anbieter an. Auch Projektmanagement-Software wird zunehmend konkurrenzfähig. Bei einzelnen Funktionen sind integrierte Lösungen unterlegen Marktbereinigung bei klassischem Ideenmanagement Was wir in unserer letzten Studie vorhergesagt haben, ist eingetreten. Nur wenige der Anbietenden von Ideemanagement-Software, die aus anderen Bereichen stammen und Ideenmanagement nebenbei betreiben sind noch konkurrenzfähig. Produkt Lieferant Art Sitz Gewohntes Alltägliches Avantgarde Technik und Lieferanten QMarkets QMarkets Innovation Israel Hype Hype Innovation Deutschland Ideenmanagement HLP ID-Force Ibykus AG trideo5 Brainstorm GmbH sam* secova IQX BeraCom Simplessus Simplessus Trevios enobis Ideenmanagement Ideenmanagement Ideenmanagement Ideenmanagement Ideenmanagement Ideenmanagement Ideenmanagement Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Deutschland Abbildung 8: Software für Ideenmanagement cridon GmbH 19

20 Zwei Softwarepakete aus einem anderen Segment, der Software für Innovation, finden sich mittlerweile mit den komplizierten Prämienberechnungen und anderen Besonderheiten des deutschen Ideenmanagements zurecht. Wir sehen nur drei Unternehmen, die mit Qmarkets und Hype, den klaren Gewinner des Abschnitts Ideenmanagement, konkurrieren können. Nach HLP, ID-Force und trideo sind alle anderen Anbietenden zu stark auf bestimmte Branchen fokussiert oder nicht modern. Die neue Ideenmanagement-Komponente von SAP ist möglicherweise geeignet. Es ist noch unklar, ob Prämien berechnet werden können. Ideen findet man über Mobile Creativity Wenige Firmen nutzen neuere medizinische und psychologische Erkenntnisse zur Entstehung von Ideen. Wer eine Idee hat muss diese sofort festhalten, sonst ist sie weg. Das verfeinern einer Idee oder die Diskussion mit anderen kann später erfolgen. Die meisten untersuchten, klassischen Werkzeuge haben nur eine Eingabemaske (gleich auf welchem Geräte) mit Titel, Beschreibung einer Idee und möglichen Anhängen. Die Notizbücher von morgen sind anders. Es gibt Hunderte Apps mit guter Funktionalität. Wir haben uns auf die Bekanntesten beschränkt. Standardapplikationen moderner Smart Phones wie Stimmrecorder haben wir nicht betrachtet. Sechs Anbieter haben in unserer Studie die Höchstnote der Unterkategorie Idee finden erreicht. Sortiert nach der Gesamtpunktzahl sind dies: cridon GmbH 20

21 Produkt Lieferant Art Sitz Gewohntes Alltägliches Avantgarde Technik und Lieferanten Brightidea Brightidea Innovation USA Mindjet Mindjet Innovation USA Mobile Mural.ly Mural.ly USA Creativity Mobile Evernote Evernote USA Creativity Mobile Think & Paper FiftyThree USA Creativity Mobile Bamboo Paper Wacom USA Creativity Abbildung 9: Software zum Finden von Ideen Der klare Sieger ist Evernote. Als einer der Vorreiter der Mobile Creativity Branche konnte Evernote bereits über 100 Millionen Nutzer davon überzeugen, dass Ideen aller Art bei Ihnen am besten aufgehoben sind. Die Programme, die uns graphisch am meisten überzeugt haben sind Think & Paper, ein weit entwickeltes Programm zur Erstellung und Verwaltung von Skizzen, Bamboo Paper eine ähnliche App, und Mural.ly, das elektronische Post-Stick Zettel meistert und auch kollaborativ eingesetzt werden kann. Wer Mindmaps mag ist bei Mindjet gut aufgehoben, das durch vorhandene nachgelagerte Funktionen ein Konkurrent von Evernote werden könnte. Ideen und Projekte beschreibt man heute durch Geschäftsmodelle Es ist schwer Ideen oder Projekte so zu beschreiben, dass sie überzeugen und Bewertungsrunden überstehen. Klassische Methoden zur Beschreibung von Ideen sind in vielen übergreifenden Werkzeugen enthalten. Geschäftspläne können gerechnet werden, deren Ergebnisse eingetragen werden, und es gibt viele Vorlagen. cridon GmbH 21

22 Geeignete externe Software hingegen sucht man vergebens wenn man nicht nach dem Trendthema Business Model Generation Ausschau hält. Die Originale sind: Strategyzer für das Business Model Generation Canvas von Alex Osterwalder LeanStack von Spark59 für die Lean Start-Up Methode von Ash Maurya Zwei Nachbauten leisten ähnlich gut Dienste: Canvanizer Business Model Fiddle Diese Systeme führen Benutzende durch ein Canvas mit Optionen für ein Geschäftsmodell. Das richtige Vorgehen beim Ausfüllen steht im Vordergrund der Anwendung. Solche Funktionen sind in den wenigsten Werkzeugen enthalten. Es gibt kaum Systeme, die nur Portfoliomanagement anbieten PPM-Systeme oder Projektmanagement-Software beinhalten oft eine ausgereifte Lösung zum Portfoliomanagement. Produkt Lieferant Art Sitz Gewohntes Alltägliches Avantgarde Technik und Lieferanten itonics itonics Portfoliomanagement Deutschland Cat4 Cataligent Projekt Portfoliomanagement Deutschland Meisterplan itdesign Portfoliomanagement Deutschland Abbildung 10: Software für Portfolios cridon GmbH 22

23 Es gibt wenige Systeme, die vor allem beim Portfoliomanagement heraus stechen. Drei deutsche Firmen sind erwähnenswert: Für die meisten Unternehmen dürften Angebote mit inkludiertem Portfoliomanagement passender sein. Diese finden sich bei PPM-Systemen, einiger Innovations-Software oder bei Projektmanagement-Systemen. Reine Projektmanagement-Systeme der alten Schule sterben aus Hier finden sich die größten Unterschiede aller Systeme der Studie. Betrachtet man gewohnte Funktionalitäten sind wir zu den Überzeugung gekommen, dass die großen, bereits vorgestellten PPM-Systeme die beste Funktionalität aufweisen. Produkt Lieferant Art Sitz Gewohntes Alltägliches Avantgarde Technik und Lieferanten Genius Project Genius Project Projektmanagement Schweiz KLUSA OPUS Projektmanagement Deutschland netproject.de ibo Projektmanagement Deutschland Blue Ant proventis Projektmanagement Deutschland Scrumwise Scrumwise Projektmanagement Dänemark axc-project axcelerate Projektmanagement Schweiz Projectplace Planview Projektmanagement Deutschland Projecterus Projecterus Projektmanagement Deutschland Contact Contact Projektmanagement Deutschland BCS Projektron Projektmanagement Deutschland inloox inloox Projektmanagement Deutschland Abbildung 11: Software für klassisches Projektmanagement cridon GmbH 23

24 Aber es gibt einige Alternativen mit geringerer Funktionalität und geringeren Kosten. Alle europäischen Systeme mit der zweitbesten Bewertung unserer Studie sind: Diese unterscheiden sich erheblich: Genius Project, Klusa, netproject, Blue Ant, Scrumwise und axc sind Systeme, die gepflegt werden. Sie enthalten auch deswegen erwähnenswerte Komponenten zum Portfoliomanagement Scrumwise ist auf agile Entwicklungsmethoden ausgerichtet und steht für Angreifer aus dem Umfeld agiler Softwareentwicklung Projectplace enthält bereits kollaborative Elemente Somit verbleiben nur Projecterus, Contact, BCS und Inloox, die wir als reine Projektmanagement-Anbieter sehen, und die sich anstrengen müssen, um den Anschluss nicht zu verlieren. Inloox stellt Propjektmanagement auf Basis von MS Outlook bereit. Diese Auswahl aus diesen Systemen richtet sich deshalb nach Ihren Anforderungen, und dürfte mittels der beigelegten Vorlage für eine Ausschreibung leicht fallen. Kollaborative Werkzeuge haben Ihren Siegeszug begonnen Wir sehen zwei Softwaregattungen, die Zusammenarbeit von Menschen verbessern. Ein weiterer Typ ist bereits lange im Einsatz. Vorweg: einige untersuchte Elemente wie Gamifcation oder die Förderung der Akzeptanz von Software durch das Beachten von Regeln für die Diffusion von Innovation werden noch nicht gut umgesetzt. cridon GmbH 24

25 Die Weisheit der Vielen hilft der Innovation Seit etwa 10 Jahren gibt es Software, die auf die viele Menschen zusammenbringt, um Ideen zu finden und zu bearbeiten. Dafür hat sich der Begriff Innovations-Software eingebürgert. In Bezug auf Kollaboration stellt diese Software ein Mittelding dar. Zum einen können Menschen ohne Hierarchie zusammen arbeiten. Auf der anderen Seite gibt es umfangreiche Funktionen zur Steuerung von Workflows und Zugriffsrechten um steuernd ein zu greifen. Produkt Lieferant Art Sitz Gewohntes Alltägliches Avantgarde Technik und Lieferanten QMarkets QMarkets Innovation Israel Mindjet Mindjet Innovation USA und England Brightidea Brightidea Innovation USA Hype Hype Innovation Deutschland Kindling Kindling Innovation USA Crowdicity Crowdicity Innovation England cmnty cmnty Innovation Niederlande Nosco Nosco Innovation Dänemark CrowdWorx Analya Innovation Deutschland Abbildung 12: Software für Innovation Deshalb können diese Systeme auch für kontinuierliche Verbesserungen, Kaizen und Ideenmanagement eingesetzt werden, wenn man Sonderfälle weglässt. Jedes Jahr stoßen neue Anbieter in die Spitzengruppe vor und andere Anbieter werden verdrängt. Ein Quartett aus Qmarkets, Mindjet, Brightidea cridon GmbH 25

26 und Hype hält sich an der Spitze. Jeder dieser Anbieter hat seine Vorteile. Die Auswahl wird meist über eine Ausschreibung getroffen. Besonders aufgefallen sind uns Crowdicity, die als relativ junges Unternehmen Social Media-Ansätze aufnehmen, oder cmnty, die Ihre Produktpalette so aufgestellt haben, dass man on the fly online Kampagnen buchen und unter eigenem Namen durchführen kann. Einige amerikanische Anbieter, die in unserer letzten Studie gut bewertet waren sind zurückgefallen. Erwähnenswert sind auch die deutschen Anbieter Innosabi und Hyve. Letztgenannte Firma entwickelt die Software nur noch eingeschränkt fort. Projektkollaboration ist auf der Überholspur Bei der zweiten Gruppe von Kollaborationssoftware geht die Post ab. Diesen Anbietern ist gemein, dass sie Projekte weniger verwalten wollen, als dafür zu sorgen, dass sie auch fertig gestellt werden. Und, dass sie Venture Capital und namhafte Kunden in großen Stil sammeln. Produkt Lieferant Art Sitz Gewohntes Alltägliches Avantgarde Technik und Lieferanten Smartsheet Smartsheet Projektkollaboration USA Wrike Wrike Projektkollaboration USA Redbooth Redbooth Projektkollaboration USA und Spanien Basecamp Basecamp Projektkollaboration USA Abbildung 13: Software zur Projektkollaboration Mit unterschiedlichen Ansätzen verändern sie das Projektmanagement, wie man es kennt. cridon GmbH 26

27 Alle Anbieter haben klassische Funktionen, wie Aufgaben, Abhängigkeiten oder Gantt-Charts. Aber es ist nicht der Projektleiter, der Änderungen mühsam abfragt und dann in den Projektplan überträgt, sondern die Teammitglieder machen dies selbst. Sie arbeiten in Echtzeit an gleichen Dokumenten und sehen wie andere Projekte oder welche Einflüsse Ihr Projekt betreffen. Dadurch werden viele Abstimmungssitzungen überflüssig. Sie sind zu langwierig. Technische sind alle Systeme Apps, die auf Smart Phones oder Tablets laufen und über die Cloud vernetzt sind. Deutsche Unternehmen sollten dennoch einen Blick auf die neue Welt werfen, denn mit dieser Software fängt die Zukunft an! Klassische Open Innovation wird vor allem im pharmazeutischen Bereich durch Software unterstützt Das wichtigste Element von Open Innovation ist eine Community. Nach der ursprünglichen Definition des Begriffs zählt nicht irgendeine Community, sondern überprüfte Partner wie Universitäten, Forschungseinrichtungen oder andere Firmen werden bevorzugt. Dabei hilft noch selten eine dedizierte Software. Meistens besucht man Netzwerktreffen und versucht dort mögliche Partner zu identifizieren. Große und internationale Forschungs- und Entwicklungsabteilungen und Universitäten überlassem Open Innovation hingegen immer weniger dem Zufall. Sie nutzen Partner-Plattformen wie Inova, Inno 360 und Wellspring mit Sophia, die es ermöglichen den richtigen Partner in großen Netzwerken und Datenbanken schnell zu finden, für beide Seiten gute und belastbare cridon GmbH 27

28 Verträge zu schließen und zusammen zu arbeiten. Hauptsächlich im pharmazeutischen Bereich sind solche Systeme üblich. Um mit solchermaßen identifizierten Partnern zusammen zu arbeiten eignet sich vor allem die beschriebene Innovationssoftware, da die meisten unternehmen Wert auf eine klare Struktur legen. Bezieht man auch Kunden, Interessenten oder einfach Menschen in Open Innovation Ansätze in, dann ist der Grad zum CrowdAnything schmal. Deshalb haben wir dies dort beschrieben. CrowdAnything wird erwachsen Viele Firmen haben bereits Open Innovation-Formate für Kunden, Partner oder auch für das ganze Internet aufgebaut und jahrelang genutzt. Für Firmen wie Lego ist dies ein alter Hut. Verwendet haben sie dafür entweder die beschriebene Innovationssoftware oder Crowdsourcing-Plattformen. CrowdAnything-Plattformen Seit einer Dekade steht Crowdsourcing dafür, sich die Weisheit der Vielen zu nutzen zu machen, diese einzukaufen. Es gibt große Plattformen, die Anbietende mit Auftraggebern (Suchenden) zusammen bringen. Jedes Unternehmen, das sich auf diesen Plattformen engagieren möchte, kann das tun. Im Unterschied zu selbst betriebenen Angeboten erreicht man dort nicht die eigenen Kunden. Sieben verschiedene Arten von Crowdsourcing haben wir identifiziert. cridon GmbH 28

Software für Ideen und Innovation

Software für Ideen und Innovation Auszug der Studie Software für Ideen und Innovation der nächsten Generation 2015, Version 2.0 von Jürgen Stäudtner, cridon GmbH Auszug der Studie Software für Ideen und Innovation der nächsten Generation

Mehr

Marktstudie Software für Ideen und Innovation

Marktstudie Software für Ideen und Innovation Marktstudie Software für Ideen und Innovation 2013, Version 1.3 von Jürgen Stäudtner - Betrachtete Anbieter - Anhang Liste der betrachteten Anbieter Anbieter Sitz Internetpräsenz Brightidea Inc. USA http://www.brightidea.com/

Mehr

Ideenmanagement 2.0. Von der Ideenverwaltung zur kollaborativen Innovation. Vortrag auf der KnowTech 2012 25. Oktober 2012

Ideenmanagement 2.0. Von der Ideenverwaltung zur kollaborativen Innovation. Vortrag auf der KnowTech 2012 25. Oktober 2012 Ideenmanagement 2.0 Von der Ideenverwaltung zur kollaborativen Innovation Vortrag auf der KnowTech 2012 25. Oktober 2012 Dr. Hermann Löh Senior Consultant +49 176 1043 1353 Hermann.Loeh@bridging-it.de

Mehr

Interview mit Dr. Spiegel Chancen durch Open Innovation

Interview mit Dr. Spiegel Chancen durch Open Innovation Interview mit Dr. Spiegel Chancen durch Open Innovation > Durch neue Technologien entsteht eine Kultur des offenen Dialogs zwischen Partnern, Kunden und Mitarbeitern: Ein reger Wissensaustausch, Feedback

Mehr

Social Media Marketing erfordert eine sorgfältige Planung sowie langfristiges Commitment

Social Media Marketing erfordert eine sorgfältige Planung sowie langfristiges Commitment Social Media Marketing erfordert eine sorgfältige Planung sowie langfristiges Commitment Name: Nico Zorn Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: Saphiron GmbH Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Mehr

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen.

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen. Philosophie & Tätigkeiten Wir sind ein Unternehmen, welches sich mit der Umsetzung kundenspezifischer Softwareprodukte und IT-Lösungen beschäftigt. Wir unterstützen unsere Kunde während des gesamten Projektprozesses,

Mehr

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational

Presseinformation. Unser Ansatz ist eben auch operational Unser Ansatz ist eben auch operational Ulrich Rehrmann und Wolfgang Lalakakis, Gründer der GMVK Consulting Group, über den Markt für Geschäftsprozessoptimierungen, ICM Information Chain Management und

Mehr

Customer COE Kundenerfolgsgeschichte Informationsmanagement. Topic. Kundenempfehlung: Wissensmanagement

Customer COE Kundenerfolgsgeschichte Informationsmanagement. Topic. Kundenempfehlung: Wissensmanagement Topic Informationen sind eine wichtige unternehmerische Ressource. Wer zeitnah mit strukturierten Informationen arbeiten kann, generiert eindeutige Wettbewerbsvorteile für sein Unternehmen. Es ist eine

Mehr

Social-CRM (SCRM) im Überblick

Social-CRM (SCRM) im Überblick Social-CRM (SCRM) im Überblick In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar ohne Kommunikationsplattformen wie Facebook, Google, Twitter und LinkedIn auszukommen. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

Social Business, Einsatz von Collaboration und Office Apps im Unternehmen

Social Business, Einsatz von Collaboration und Office Apps im Unternehmen NACHLESE zur Microsoft Synopsis 2013 Social Business, Einsatz von Collaboration und Office Apps im Unternehmen SharePoint 2013 und seine Social Features Alegri International Group, 2013 Social Business,

Mehr

FRONT CRAFT. www.frontcraft.com contact@frontcraft.com

FRONT CRAFT. www.frontcraft.com contact@frontcraft.com FRONT CRAFT Viele Menschen und viele Unternehmen haben eine Webseite. Jede neue, die dazu kommt, sollte nicht nur gut, sondern erstklassig sein. Das ist unsere Leidenschaft. FrontCraft. www.frontcraft.com

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Unternehmensportfolio Was wir machen: Cross Plattform Mobile Applications Beispiel ansehen Was wir machen: HTML5 & CSS3 basierte Web Applikationen Beispiel ansehen Was wir machen: Windows 8 & Windows Mobile

Mehr

Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing

Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing Gezielte Mikrokampagnen Neue Kunden. Neugeschäft. Die komfortable Komplettlösung für anliegenfokussiertes Vertriebsmarketing www.expalas.de Digital Service Engineering Frankfurt am Main Telefon +49-69-71670771

Mehr

ACT! Highlights und Features

ACT! Highlights und Features ACT! Highlights und Features Agenda Warum ACT!? ACT! 2010 Versionen im Überblick ACT! 2010 Überblick über die Neuerungen ACT! einfacher als der Wettbewerb SQL-Server-Unterstützung Zusammenfassung 2 Warum

Mehr

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung Hallo, einfach. C LO U D symbl.cms und framework Beschreibung Wir stellen uns vor. Wir kümmern uns um IT-Infrastrukturen, gestalten und entwickeln Websites, Online-Shops sowie mobile und interaktive Applikationen.

Mehr

Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Namics.

Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Namics. Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Benjamin Hörner. Senior Manager. 21. März 2013 Der digitale Arbeitsplatz. Connect Collaboration Social Networking and instant Collaboration,

Mehr

3 Social Recruiting Kritik und Erwiderungen

3 Social Recruiting Kritik und Erwiderungen 3 Social Recruiting Kritik und Erwiderungen Das Wichtigste in Kürze Das Verständnis von Social (Media) Recruiting als soziale Aktivität der Mitarbeiter stößt häufig auf Skepsis. Berechtigterweise wird

Mehr

Wir haben für jedes Thema die Richtigen.

Wir haben für jedes Thema die Richtigen. Trendico Trainings & Seminare Referenzen Kont@kt MS Office Word MS Office Excel MS Office Powerpoint MS Office Access MS Office Outlook Projektmanagement Knowhow Qualitäts- Management Knowhow Verwaltungs-

Mehr

PROFIL REFERENZEN 2015

PROFIL REFERENZEN 2015 PROFIL REFERENZEN 2015 Gartenstraße 24 D-53229 Bonn +49 228 / 976 17-0 +49 228 / 976 17-55 info@glamus.de www.glamus.de KURZPROFIL ÜBER UNS Gründung 1992 Geschäftsführer Gerhard Loosch Ulrich Santo Mitarbeiterzahl

Mehr

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten Kunden begeistern.

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten Kunden begeistern. GENUG GEREDET! GANZ SICHER? Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten Kunden begeistern. Frage nicht, was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst!* *Als John

Mehr

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten B2B Kunden begeistern.

Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten B2B Kunden begeistern. GENUG GEREDET! GANZ SICHER? Von der Zielgruppe zur Dialoggruppe: Mit packenden Inhalten B2B Kunden begeistern. Frage nicht, was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst!* *Als

Mehr

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln 10.03.2015 Worauf es ankommt, bisher unbekannte Kontakte via Twitter für sich zu begeistern Genau wie andere soziale Netzwerke ist auch Twitter eine gute Gelegenheit,

Mehr

Der Fragebogen besteht aus 17 Fragen, sieben davon im ersten Teil und elf Fragen im zweiten Teil der Umfrage.

Der Fragebogen besteht aus 17 Fragen, sieben davon im ersten Teil und elf Fragen im zweiten Teil der Umfrage. H E R N S T E I N O N L I N E - U M F R A G E : B E D E U T U N G V O N S O C I A L M E D I A F Ü R F Ü H R U N G S K R Ä F T E 1 M A N A G E M E N T S U M M A R Y Ziel der Hernstein Online-Umfrage war

Mehr

CRM 2.0-Barometer: Kundenmanagement- Lösungen sollen optimale Vernetzung bieten

CRM 2.0-Barometer: Kundenmanagement- Lösungen sollen optimale Vernetzung bieten CRM 2.0-Barometer: Kundenmanagement- Lösungen sollen optimale Vernetzung bieten Sabine Kirchem ec4u expert consulting ag CRM 2.0-Barometer Immer mehr Unternehmen erwarten stärkere Integration in alle digitalen

Mehr

(K)eine Chance für Enterprise Social Media

(K)eine Chance für Enterprise Social Media (K)eine Chance für Enterprise Social Media ein Beitrag von Klaus Bischoff In der Vergangenheit habe ich bereits unter den Titeln "Generation Facebook Social Media in Unternehmen!?" und Das Management von

Mehr

Software as a Service

Software as a Service Software as a Service Andreas Von Gunten http://www.ondemandnotes.com http://www.andreasvongunten.com SaaSKon 2008 11. November 2008 Das Problem - Komplexität Software selber zu betreiben, bedeutet zunehmende

Mehr

Die vollständige Eintragung Ihrer Geschäftsstellen und Produkte führt zu einer erheblichen Optimierung bei der gewöhnlichen Google Suche (SEO).

Die vollständige Eintragung Ihrer Geschäftsstellen und Produkte führt zu einer erheblichen Optimierung bei der gewöhnlichen Google Suche (SEO). INTRO Smartphones und Tablets sind heute omnipräsent und im mobilen Dauereinsatz. Im deutschsprachigen Raum werden diese Tools von über 60 Millionen Menschen zur lokalen Orientierung genutzt. Laut einer

Mehr

In dem facettenreichen Social Web, in dem täglich neue Anwendungen hinzukommen, andere an Bedeutung verlieren, ist es ohne geeignete Hilfsmittel auch nicht möglich, einen halbwegs verlässlichen Überblick

Mehr

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt Die Flut und Vielfalt multimedialer Kommunikation gezielt und effizient für Kontakte im Geschäftsleben einzusetzen, ist eine

Mehr

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können 10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können Folgende Fragen, die Sie sich zuerst stellen sollten: 1. Welche Social-Media-Monitoring-Plattformen (SMM) schneiden am besten ab? 2. Ist dafür

Mehr

Dein perfektes Social Media Business

Dein perfektes Social Media Business Dein perfektes Social Media Business Google+ effektiv nutzen Informationen zum Modul Du hast eine Frage? Dann kontaktiere uns einfach: Tel.: 034327 678225 E-Mail: support@yoursocialmediabusiness.de Impressum

Mehr

Insight & Foresight IDEA-MANAGER INTEGRIERTES, KOLLABORATIVES TREND- & IDEENMANAGEMENT

Insight & Foresight IDEA-MANAGER INTEGRIERTES, KOLLABORATIVES TREND- & IDEENMANAGEMENT Insight & Foresight IDEA-MANAGER INTEGRIERTES, KOLLABORATIVES TREND- & IDEENMANAGEMENT Ideenmanagement IDEENMANAGEMENT Die Expertise und das kreative Potenzial der eigenen Mitarbeiter und Kunden ist die

Mehr

Teilnehmer: 422 Laufzeit: 13/11/2013 -> 14/01/2014

Teilnehmer: 422 Laufzeit: 13/11/2013 -> 14/01/2014 Teilnehmer: 422 Laufzeit: 13/11/2013 -> 14/01/2014 powered by mit freundlicher Unterstützung von kostenfreie Studie die kostenpflichtige Verbreitung ist ausgeschlossen. diese Studie Die Social Media Recruiting

Mehr

INTRANET THEMEN UND TRENDS

INTRANET THEMEN UND TRENDS INTRANET THEMEN UND TRENDS Ausblick Sharepoint Die Anwender sind zufrieden Navigation Das richtige Wort macht s Social Intranet Was ist daran eigentlich social? Kurznews Aktuelles rund um Intranets Newsletter

Mehr

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT

PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT PRIMEING IHR PARTNER FÜR MSP IN ENGINEERING UND IT Eckhardt Maier Geschäftsführer der primeing GmbH 02 Als Tochterunternehmen der ABLE GROUP, Deutschlands führenden Konzerns für Engineering- und IT-Dienstleistungen,

Mehr

Zusammenfassung der Umfrageergebnisse Customer Intelligence in Unternehmen 23.12.2010

Zusammenfassung der Umfrageergebnisse Customer Intelligence in Unternehmen 23.12.2010 Zusammenfassung der Umfrageergebnisse Customer Intelligence in Unternehmen 23.12.2010 Autoren: Alexander Schramm Marcus Mertens MuniConS GmbH Einleitung Unternehmen verfügen heute über viele wichtige Informationen

Mehr

Ihr Erfolg ist uns ein Anliegen

Ihr Erfolg ist uns ein Anliegen Vertrauen. Verantwortung. Professionalität. Kontakt team neusta GmbH Contrescarpe 1 28203 Bremen Ansprechpartner Carsten Meyer-Heder Telefon + 49 (0) 421.20696-0 Telefax + 49 (0) 421.20696-99 email info@team-neusta.de

Mehr

SOCIALCONTENT MANAGEMENT MIT IBM CONNECTIONS UND FILENET P8

SOCIALCONTENT MANAGEMENT MIT IBM CONNECTIONS UND FILENET P8 SOCIALCONTENT MANAGEMENT MIT IBM CONNECTIONS UND FILENET P8 CENIT EIM IT-TAG 13.06.2013 TOBIAS MITTER - NETMEDIA STEFFEN LÖRCHER - CENIT AGENDA 1. SOCIAL CONTENT MANAGEMENT 2. ERFOLGSFAKTOREN 3. ANWENDUNGSFÄLLE

Mehr

ZUR BEDEUTUNG VON TRENDS IM INNOVATIONSMANAGEMENT

ZUR BEDEUTUNG VON TRENDS IM INNOVATIONSMANAGEMENT April 2013 ZUR BEDEUTUNG VON TRENDS IM INNOVATIONSMANAGEMENT von Maren Weiß & Prof. Dr. Michael Durst Welche Rolle spielen Trends in den Frühen Phasen im Innovationsmanagement? Wie setzen Unternehmen Trends

Mehr

Ihr Schnellstart in die Welt des modernen Intranets. Starten Sie durch mit dem SharePoint Intranet StarterPaket.

Ihr Schnellstart in die Welt des modernen Intranets. Starten Sie durch mit dem SharePoint Intranet StarterPaket. Ihr Schnellstart in die Welt des modernen Intranets. Starten Sie durch mit dem SharePoint Intranet StarterPaket. Das SharePoint Intranet StarterPaket: Think big. Start smart. Sie möchten für Ihr Unternehmen

Mehr

INNOVATOR S GUIDE TO IDEENMANAGEMENT- SOFTWARE

INNOVATOR S GUIDE TO IDEENMANAGEMENT- SOFTWARE innovators-guide.ch INNOVATOR S GUIDE TO IDEENMANAGEMENT- SOFTWARE Der Innovator s Guide Switzerland präsentiert einen Marktspiegel, Kurzbeschreibung und Liste der rund 40 wichtigsten Software für das

Mehr

Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement. Agenda. Vorstellung. ! Kurzvorstellung itemis AG. ! Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement

Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement. Agenda. Vorstellung. ! Kurzvorstellung itemis AG. ! Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement Werkzeuge für effizientes Wissensmanagement Dipl. Inf. Sebastian Neus (Mitglied des Vorstands) Bielefeld, 15.10.2013 Vorstellung! Studium Wirtschafts-Informatik, Essen/Dortmund (Diplom Informatiker)! IT

Mehr

Inside. IT-Informatik. Die besseren IT-Lösungen.

Inside. IT-Informatik. Die besseren IT-Lösungen. Inside IT-Informatik Die Informationstechnologie unterstützt die kompletten Geschäftsprozesse. Geht in Ihrem Unternehmen beides Hand in Hand? Nutzen Sie Ihre Chancen! Entdecken Sie Ihre Potenziale! Mit

Mehr

Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen

Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen B a u s t e i n e Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen Nutzen Sie die Chancen der Internationalisierung Die großen internationalen Konzerne solche Ausdrücke können den

Mehr

Digital Commerce 2020: Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für eine zunehmend digitalisierte Ökonomie.

Digital Commerce 2020: Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für eine zunehmend digitalisierte Ökonomie. Digital Commerce 2020: Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für eine zunehmend digitalisierte Ökonomie. Name: Diana Ricken Funktion/Bereich: GF Marketing & Vertrieb Organisation: CIS GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken

Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken Projektrisiken verringern und die Möglichkeit eines potenziellen Misserfolgs senken Name: Henrik Ortlepp Funktion/Bereich: Prokurist / VP Consulting Europe Organisation: Planview GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

Social Media in der Praxis

Social Media in der Praxis Social Media in der Praxis Nürnberg, 11.07.2012 IHK Nürnberg Sonja App, Sonja App Management Consulting Vorstellung Sonja App Inhaberin von Sonja App Management Consulting (Gründung 2007) Dozentin für

Mehr

Smart Innovation by Festo Industrie Consulting

Smart Innovation by Festo Industrie Consulting Smart Innovation by Festo Industrie Consulting Sie fragen nach Umsatzwachstum. Sie fragen nach Marktorientierung. Wir antworten mit Innovationen. Individueller Innovationsprozess. Optimale Implementierung.

Mehr

Wissensmanagement 2.0: Das Wissen der Community nutzen

Wissensmanagement 2.0: Das Wissen der Community nutzen Kapfenburg, den 17. Juni 2010 Wissensmanagement 2.0: Das Wissen der Community nutzen 1 Sympra auf der MiPo'10 2: Wissensmanagement 2.0 17. Juni 2010 sympra Kurz zur Sympra GmbH (GPRA) Agentur für Public

Mehr

Von Produktentwicklung bis After Sales kann jede Unternehmenseinheit aus Social Media Aktivitäten wichtige Impulse für das Business mitnehmen

Von Produktentwicklung bis After Sales kann jede Unternehmenseinheit aus Social Media Aktivitäten wichtige Impulse für das Business mitnehmen Von Produktentwicklung bis After Sales kann jede Unternehmenseinheit aus Social Media Aktivitäten wichtige Impulse für das Business mitnehmen Name: Torsten Heinson Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation:

Mehr

Wie Sie auf Facebook zielsicher passende B2B-Leads generieren

Wie Sie auf Facebook zielsicher passende B2B-Leads generieren Wie Sie auf Facebook zielsicher passende B2B-Leads generieren 01.04.2015 Mit dem richtigen Targeting finden Sie auf Facebook viele potenzielle Kunden Es ist einer der großen Mythen auf Facebook: Leads

Mehr

Aktuelle Abschlussarbeiten

Aktuelle Abschlussarbeiten Aktuelle Abschlussarbeiten Aktuelle Abschlussarbeiten 1 Projektmanage- ment- Grundlagen 2 Angewandte Projektmanagement- Methoden 3 Prozessmanagement 4 Potentiale moderner IT-Technologien 5 IT- Lösungen

Mehr

1.3 Webbasierte Kundenmanagement- Tools für KMUs

1.3 Webbasierte Kundenmanagement- Tools für KMUs 1.3 Webbasierte Kundenmanagement- Tools für KMUs Die Kundenverwaltung gehört zu den zentralen Aufgaben eines jeden Unternehmens, egal wie klein oder groß es ist oder in welcher Branche es agiert. Erfolgreiche

Mehr

Routineaufgaben noch einfacher erledigen

Routineaufgaben noch einfacher erledigen im Überblick SAP Fiori Herausforderungen Routineaufgaben noch einfacher erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Unser Alltag ist geprägt

Mehr

Holger Dümpelmann und die IPI GmbH: Zwei Kompetenzführer im Bereich des Intranets mit Microsoft SharePoint

Holger Dümpelmann und die IPI GmbH: Zwei Kompetenzführer im Bereich des Intranets mit Microsoft SharePoint Holger Dümpelmann und die IPI GmbH: Zwei Kompetenzführer im Bereich des Intranets mit Microsoft SharePoint Name: Funktion/Bereich: Holger Dümpelmann Geschäftsführer Organisation: IPI GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

5 Faktoren für das Erfolgsrezept Kampfkunst Marketing

5 Faktoren für das Erfolgsrezept Kampfkunst Marketing 5 Faktoren für das Erfolgsrezept Kampfkunst Marketing (augustin company) Die Frage des Jahres: Warum haben Anzeigen und Vertriebe, welche erfolgreich waren, aufgehört Kunden zu gewinnen? Wir hatten einige

Mehr

Machen Sie Ihre Projekte erfolgreich

Machen Sie Ihre Projekte erfolgreich Machen Sie Ihre Projekte erfolgreich Die Projektmanagement-Software Mehr als eine Projektmanagement-Software Erleben Sie die Leistung des Marktführers* InLoox PM für Outlook ist die intelligente Lösung

Mehr

inxire Enterprise Content Management White Paper

inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management Einleitung Die Informationstechnologie spielt eine zentrale Rolle für den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit

Mehr

Kundenmanagement. in sozialen Netzwerken. Produktüberblick. Wir stellen vor: Microsoft Social Listening

Kundenmanagement. in sozialen Netzwerken. Produktüberblick. Wir stellen vor: Microsoft Social Listening Kundenmanagement in sozialen Netzwerken Produktüberblick Wir stellen vor: Aussagen, Meinungen und Stimmungen analysieren Interessenten und Kunden gewinnen Soziale Netzwerke haben die Kommunikation und

Mehr

Vom Intranet zum Knowledge Management

Vom Intranet zum Knowledge Management Vom Intranet zum Knowledge Management Die Veränderung der Informationskultur in Organisationen von Martin Kuppinger, Michael Woywode 1. Auflage Hanser München 2000 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

Intranet: Wiki in Unternehmen

Intranet: Wiki in Unternehmen www.namics.com Intranet: Wiki in Unternehmen Zürich, 2. Dezember 2008 Jürg Stuker, CEO & Partner Was ich zur Diskussion stelle...» Weshalb ein sozial geprägtes Intranet?» Grundprinzipien und Einblicke

Mehr

connect.basf Chemie, die verbindet Marlene Wolf Community Management connect.basf 7. November 2013

connect.basf Chemie, die verbindet Marlene Wolf Community Management connect.basf 7. November 2013 connect.basf Chemie, die verbindet Marlene Wolf Community Management connect.basf 7. November 2013 BASF The Chemical Company We create chemistry for a sustainable future Unsere Chemie wird in nahezu allen

Mehr

Social E-Mail Marketing

Social E-Mail Marketing Ein emarsys Whitepaper Inhaltsangabe Einleitung 2 Resultate 3 Fazit 8 Top 5 Social E-Mail Marketing Tipps 9 Über emarsys 12 Einleitung Facebook, Twitter, Youtube & Co. erfreuen sich derzeit großer Beliebtheit

Mehr

(Internationale) Innovationsgenerierung bei der EQS Group. und der Einfluss von Enterprise Social Software

(Internationale) Innovationsgenerierung bei der EQS Group. und der Einfluss von Enterprise Social Software (Internationale) Innovationsgenerierung bei der EQS Group und der Einfluss von Enterprise Social Software 1 » Agenda «Ausgangssituation Ziel der Studie & Forschungsfragen Idee- und Innovationsgenerierung

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Beratung

Microsoft SharePoint 2013 Beratung Microsoft SharePoint 2013 Beratung Was ist SharePoint? Warum Grobman & Schwarz? SharePoint Beratung Einführungspakete gssmartbusiness gsprofessionalbusiness Voraussetzungen Unternehmen Was ist SharePoint?

Mehr

Social Media & Change Management 2.0

Social Media & Change Management 2.0 Social Media & Change Management 2.0 Jeannette Partner 05. Oktober 2011 Agenda Change Management heute und morgen Social Media & Change Management 2.0 Social-Media-Kodex Thema/ Veranstaltung Datum ChangeCorporation

Mehr

Content Marketing mit Kundenreferenzen

Content Marketing mit Kundenreferenzen CONOSCO Agentur für PR und Kommunikation Klosterstraße 62 40211 Düsseldorf www.conosco.de, e-mail: info@conosco.de Telefon 0211-1 60 25-0, Telefax 0211-1 64 04 84 Content Marketing mit Kundenreferenzen

Mehr

Harald Hagn Referat Sonderaufgaben und statistische Analysen. Telefon: 03 61 3 78 41 10 E-Mail: Harald.Hagn@statistik.thueringen.

Harald Hagn Referat Sonderaufgaben und statistische Analysen. Telefon: 03 61 3 78 41 10 E-Mail: Harald.Hagn@statistik.thueringen. Harald Hagn Referat Sonderaufgaben und statistische Analysen Telefon: 03 61 3 78 41 10 E-Mail: Harald.Hagn@statistik.thueringen.de Die Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologie in Thüringer

Mehr

Basispresseinformation zweipunktnull

Basispresseinformation zweipunktnull Basispresseinformation zweipunktnull Innovationen leben gelebte Innovationen. Unternehmen müssen die Technologien und Lösungsansätze ihrer Außenkommunikation zeitgerecht anpassen, damit Kunden und Interessenten

Mehr

SOCIAL BUSINESS INTEGRATION SOZIALER KANÄLE IN DIE KOMMUNIKATIONSSTRATEGIE DIE AGENTUR FÜR KREATIVE LÖSUNGEN. ONLINE.

SOCIAL BUSINESS INTEGRATION SOZIALER KANÄLE IN DIE KOMMUNIKATIONSSTRATEGIE DIE AGENTUR FÜR KREATIVE LÖSUNGEN. ONLINE. INTEGRATION SOZIALER KANÄLE IN DIE KOMMUNIKATIONSSTRATEGIE DIE AGENTUR FÜR KREATIVE LÖSUNGEN. ONLINE. INDIVIDUAL INDIVIDUAL Virales Marketing über Videoplattformen SEITE 4 INDIVIDUAL Google+ als mächtiger

Mehr

Social Media Monitoring Den Kunden zuhören. Teil II. Gründe für die Analyse der Social-Media-Kommunikation

Social Media Monitoring Den Kunden zuhören. Teil II. Gründe für die Analyse der Social-Media-Kommunikation Social Media Monitoring Den Kunden zuhören Teil II Gründe für die Analyse der Social-Media-Kommunikation 4. Social Media Kommunikation als Marktforschungstool DVR: 0438804 August 2015 Zu keinem Zeitpunkt

Mehr

Mobiles Kassensystem mit Zeiterfassung

Mobiles Kassensystem mit Zeiterfassung Kundenreferenz Projektvorstellung für die Konzeption und Entwicklung von catpos Copyright 2015 by wolter & works - die web manufaktur Stand: Autor: Februar 2015 Kevin Wolter Einleitung Nachdem wolter &

Mehr

The New way to work die Zukunft der Kommunikation. Lutz Böttcher Unify GmbH & Co KG Leiter Business Development Customer Service Solutions

The New way to work die Zukunft der Kommunikation. Lutz Böttcher Unify GmbH & Co KG Leiter Business Development Customer Service Solutions The New way to work die Zukunft der Kommunikation Lutz Böttcher Unify GmbH & Co KG Leiter Business Development Customer Service Solutions Willkommen bei Unify Unify ist ein Joint Venture von The Gores

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Open Social in den VZ-Netzwerken

Open Social in den VZ-Netzwerken Open Social in den VZ-Netzwerken Berlin, 01.03.2010 1 Inhalt 1. Open Social in den VZ-Netzwerken 2. Applikationen 3. Datenschutz 4. Tracking 5. Video Tutorials 6. Technische Spezifikationen 2 in den VZ-Netzwerken

Mehr

Moin! Ihr wollt wissen, was wir anders machen als alle anderen? Na dann blättert mal weiter...

Moin! Ihr wollt wissen, was wir anders machen als alle anderen? Na dann blättert mal weiter... Moin! Ihr wollt wissen, was wir anders machen als alle anderen? Na dann blättert mal weiter... Moin! Wir sind mindsmash, die innovative Business-Software Company aus Hamburg! +20 Technologie trifft Schönheit

Mehr

www.firstbird.eu Recruiting für Pioniere.

www.firstbird.eu Recruiting für Pioniere. www.firstbird.eu firstbird 1 Recruiting für Pioniere. Selected from 500 startups across 65 nations - Microsoft Ventures - 2014 Top 3 Austrian Startups - Trend@ventures - 2014 Winner of the HR Innovation

Mehr

Social Media: Die Herausforderung begann 1995. Soziale Medien in Bildungsinstitutionen: Hype oder Pflicht?

Social Media: Die Herausforderung begann 1995. Soziale Medien in Bildungsinstitutionen: Hype oder Pflicht? Soziale Medien in Bildungsinstitutionen: Hype oder Pflicht? 1 Sie lechzen danach, täglich nach Neuem zu fragen... einige sind so schrecklich neugierig und auf Neue Zeitungen erpicht..., dass sie sich nicht

Mehr

Zuhören ist der halbe Erfolg.

Zuhören ist der halbe Erfolg. Zuhören ist der halbe Erfolg. Der Dialog die andere Hälfte. Bürgerbeteiligung 2.0 Ihr moderner Bürgerdialog. GUTES WERKZEUG, HALBE ARBEIT. icrowd entwickelt virtuelle Orte und digitale Werkzeuge, um Bürger

Mehr

CRM, Management der Kundenbeziehungen

CRM, Management der Kundenbeziehungen CRM, Management der Kundenbeziehungen Günter Rodenkirchen Wir machen Gutes noch besser Agenda Brauche ich überhaupt ein CRM System? Was soll ein CRM System können? Anwendungsbereiche Ziele und Erwartungen

Mehr

Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg

Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg Kunden im Dickicht der sozialen Netzwerke finden und binden - Content-Pushen ist out, eine perfekte Context- Strategie entscheidet über Ihren Erfolg 1. Kunden finden Kunden verstehen Kunden binden... und

Mehr

MOBILE BRANCHENVERGLEICH. Teil 1 - Such-Anteile, CPCs, Klickraten

MOBILE BRANCHENVERGLEICH. Teil 1 - Such-Anteile, CPCs, Klickraten MOBILE BRANCHENVERGLEICH Teil 1 - Such-Anteile, CPCs, Klickraten 1 Mobile Branchenvergleich - Teil 1: Such-Anteile, CPCs, Klickraten Mobile Marketing ist und bleibt eines der wichtigsten Themen der Online

Mehr

INNEO Prios Foundation

INNEO Prios Foundation PROJEKTMANAGEMENT INNEO Prios Foundation Intuitives Projektmanagement mit Microsoft SharePoint Mehr Projekt. Weniger Management. Sie möchten Ihre Projekte noch professioneller managen und dadurch lässig

Mehr

Ziele und Strategien bei der Einführung von CRM

Ziele und Strategien bei der Einführung von CRM Ziele und Strategien bei der Einführung von CRM Viele Unternehmen nutzen CRM für sich, um ihre Kundennähe zu verbessern und Ihr Geschäft auszubauen. Dieser Kurzvortrag zeigt die Ziele und strategischen

Mehr

Hilfen zum Twitter-Hashtag-Marketing!

Hilfen zum Twitter-Hashtag-Marketing! Hilfen zum Twitter-Hashtag-Marketing! Quelle: www.rohinie.eu Hilfen zum Twitter Hashtag Marketing Als Antwort auf Twitter-Tags, Schlüsselwörter und Kategorien sind Hashtags Begriffe für die Klassifizierung

Mehr

Erfolgreiche Einführung von sozialen Netzwerken innerhalb einer globalen Software Firma am Beispiel von SAS Institute

Erfolgreiche Einführung von sozialen Netzwerken innerhalb einer globalen Software Firma am Beispiel von SAS Institute Erfolgreiche Einführung von sozialen Netzwerken innerhalb einer globalen Software Firma am Beispiel von SAS Institute Frank Leistner, Chief Knowledge Officer Global Professional Services SAS Institute

Mehr

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen.

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. Kommunikationstechnik aus einer Hand Besprechen Sie Ihre Präsentation online. Und

Mehr

Mobile Business. Mag. Alfred Luger, MA Co-Founder/COO runtastic GmbH Co-Founder AllaboutApps GmbH

Mobile Business. Mag. Alfred Luger, MA Co-Founder/COO runtastic GmbH Co-Founder AllaboutApps GmbH Mobile Business Mag. Alfred Luger, MA Co-Founder/COO runtastic GmbH Co-Founder AllaboutApps GmbH Intro Markt & AppStores Warum eine mobile App? App Marketing Fazit Q & A Background INTRO Mobile Business

Mehr

API Überlegungen bei der Auswahl des CRM-Anbieters

API Überlegungen bei der Auswahl des CRM-Anbieters WHITE PAPER API Überlegungen bei der Auswahl des CRM-Anbieters Eine vergleichende Analyse über die Integration von CRM Lösungen EINFÜHRUNG Eine CRM-Lösung vereint in einer Organisation die Bereiche Vertrieb,

Mehr

Service CASES. Praxis-Beispiele zur Gestaltung eines echten Kundennutzens. Volume 18

Service CASES. Praxis-Beispiele zur Gestaltung eines echten Kundennutzens. Volume 18 S Praxis-Beispiele zur Gestaltung eines echten Kundennutzens Volume 18 Banken Privatkunden/Geschäftskunden. Die digitale Bank Fidor (www.fidor.de) richtet sich mit ihrem Angebot an Privat- und Geschäftskunden.

Mehr

Kennzahlen: Nutzen & Risiken

Kennzahlen: Nutzen & Risiken Kennzahlen: Nutzen & Risiken Was sind Key Performance Indicators? Führungskräfte und ihre Mitarbeiter verlieren zwischen allen Zielen und Vorgaben leicht den Überblick über das, was wirklich wichtig ist.

Mehr

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Was kann Social ECM? Trends wie Cloud Computing, soziale Netzwerke oder mobiles Arbeiten verändern Bedürfnisse und schaffen neue Herausforderungen

Mehr

Neue Produkte 2010. Ploetz + Zeller GmbH Truderinger Straße 13 81677 München Tel: +49 (89) 890 635-0 www.p-und-z.de

Neue Produkte 2010. Ploetz + Zeller GmbH Truderinger Straße 13 81677 München Tel: +49 (89) 890 635-0 www.p-und-z.de Neue Produkte 2010 Ploetz + Zeller GmbH Truderinger Straße 13 81677 München Tel: +49 (89) 890 635-0 Ploetz + Zeller GmbH. Symbio ist eine eingetragene Marke der Ploetz + Zeller GmbH. Alle anderen Marken

Mehr

Drivelog: Warum Data Driven Business das Erfolgsmodell der Zukunft ist nicht nur für Google & Co., sondern auch für das Aftermarket Geschäft von Bosch

Drivelog: Warum Data Driven Business das Erfolgsmodell der Zukunft ist nicht nur für Google & Co., sondern auch für das Aftermarket Geschäft von Bosch 04. September 2012 RF 00170-d AA Dr Drivelog: Warum Data Driven Business das Erfolgsmodell der Zukunft ist nicht nur für Google & Co., sondern auch für das Aftermarket Geschäft von Bosch Redebeitrag von

Mehr

Crowdsourcing bei Daimler

Crowdsourcing bei Daimler Crowdsourcing bei Daimler Jörg Spies Betriebsratsvorsitzender der Daimler Zentrale, Mitglied im Aufsichtsrat Rüsselsheim, 10.09.2014 2 Die Entwicklung von vernetztem Arbeiten bei Daimler 1 Self-Services

Mehr

SMART MOBILE FACTORY solutions for mobile commerce. Ihr Partner für den erfolgreichen Einstieg ins Mobile Business

SMART MOBILE FACTORY solutions for mobile commerce. Ihr Partner für den erfolgreichen Einstieg ins Mobile Business SMART MOBILE FACTORY solutions for mobile commerce Ihr Partner für den erfolgreichen Einstieg ins Mobile Business Das mobile Internet ist der Markt der Zukunft Quelle: Kleiner Perkins Caufield & Byers:

Mehr

GitLab als alternative Entwicklungsplattform zu Github.com

GitLab als alternative Entwicklungsplattform zu Github.com Entwicklungsplattform zu Github.com Chemnitzer Linux-Tage 2015 21. März 2015 Ralf Lang Linux Consultant/Developer lang@b1-systems.de - Linux/Open Source Consulting, Training, Support & Development GitLab

Mehr

go strong 6,85 Mio. Unique User, 18 Mio. Visits, 95 Mio. PI.

go strong 6,85 Mio. Unique User, 18 Mio. Visits, 95 Mio. PI. 12 Gründe für first Ob Desktop oder Mobile, ob Communities oder innovative Formate wir sind First Mover in allen Bereichen: Seit über 16 Jahren begleiten wir Frauen durch ihren Alltag, sprechen Themen

Mehr

BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant.

BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. BMPI. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Emanuel Bächtiger. Consultant. 5. Dezember 2013 Agenda. à Ausgangslage à 360 Performance Dashboard à Projektvorgehen à Key Take Aways

Mehr