Partnerland conhit Connecting Healthcare IT. Neuheitenreport

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Partnerland conhit 2013. Connecting Healthcare IT. Neuheitenreport"

Transkript

1 Partnerland conhit 2013 Connecting Healthcare IT Neuheitenreport April 2013 Veranstalter Organisation

2 Neuheitenreport 2013 Auch im Jahr 2013 bietet der gemeinsam von der Messe Berlin und dem Bundesverband Gesundheits-IT bvitg e. V. getragene Branchentreff conhit wieder einen umfassenden Überblick über die Themen Gesundheits-IT, Telemedizin, E-Health und Gesundheitstelematik. Im Neuheitenreport der conhit 2013 präsentieren sieben Gold-, sieben Silber-, zwölf Bronze-Partner sowie neun Aussteller ohne Partnerstatus ihre neuen Produkte, Lösungen oder Dienstleistungen. Zudem bietet der Neuheitenreport einen Überblick über die Exponate der Aussteller aus dem diesjährigen conhit-partnerland Belgien. Veranstaltungsort Messegelände Berlin Hallen 1.2 und 2.2 Eingang Messe Süd (Jafféstraße) Organisation Messe Berlin GmbH Messedamm Berlin Veranstalter Bundesverband Gesundheits-IT Taubenstraße Berlin Termin 9. bis 11. April 2013 Öffnungszeiten Kongress und Akademie: täglich Uhr Industrie-Messe und Networking täglich Uhr Presse Kontakt Messe Berlin Andreas Dienemann Pressereferent Tel. +49(0)30/ Mobil. +49(0) Presse Kontakt bvitg Alexandra Gersing Presse & Öffentlichkeitsarbeit Tel. +49(0)30/ Mobil. +49(0) Pressezentrum der conhit 2013: Raum Passau (P) Zwischenebene Gelandeplan April 2013

3 Neuheitenreport der conhit-partner

4 Gold-Partner der conhit 2013 Agfa HealthCare GmbH SYNOPSIS, Sprachsteuerung und qualifizierte Signatur Mehrere Neuheiten stellt Agfa HealthCare auf der conhit 2013 vor. Die mobile Patientenakte ORBIS ME! ist immer up to date und optimal für mobile Endgeräte wie ipad, iphone und ipod, um Anwendern alle notwendigen Informationen dort zu geben, wo sie benötigt werden: am Patienten. Agfa Managed Services (AMS) bieten passgenaue Betreiberlösungen aus flexiblen, aufeinander abgestimmten und auf spezifische Kundenanforderungen hin individuell auswählbaren Modulen. Mit dem Kooperationspartner Secrypt wurde der digitale Signaturworkflow in ORBIS KIS integriert. Die qualifizierte, digitale Signatur wird auf der Messe erstmals in ORBIS KIS als Prototyp gezeigt, um die rechtssichere Vorlage signierter Dokumente zu ermöglichen. Die neue Schnittstelle zwischen ORBIS DRG-Workplace und der KODIP Suite von 3M bietet einen erweiterten Austausch von Daten zur Diagnose- und Prozedurerzeugung. Laborwerte Für die Frameworks SYNOPSIS und SYNOPSIS Extended gibt es neue Plugins. Schlagwörter in ORBIS lassen sich in der Radiologie (ORBIS RIS) mit einer Googleähnlichen Abfrage einfach finden. ORBIS bietet eine neue Form der voll integrierten Spracherkennung, mit der nicht nur Befundungsprozesse beschleunigt, sondern auch ORBIS-Formulare gesteuert werden. Umfangreiche Filterfunktionen Eine tiefe Integration der Kardiologielösung Image-Com ist mit TomTec möglich. Die Version R20 XI integriert weitere Partnerprodukte. Durch die Einbindung in die Oberfläche von IMPAX EE sind die Funktionen des TomTec-Systems im gewohnten PACS-Client im Zugriff. Agfa HealthCare GmbH Bonn Halle 1.2 Stand B-103 Kontakt: Martina Götz Telefon: +49 (0) Internet:

5 Gold-Partner der conhit 2013 CompuGroup Medical Deutschland AG Smarte ehealth-lösungen für das Gesundheitswesen Vernetzung und die sichere Kommunikation über Sektorengrenzen hinweg ist und bleibt das zentrale ehealth-thema im Gesundheitswesen. Immer mehr gefordert sind sichere und einfache Kommunikationswege für einen schnellen und vertrauensvollen Informationsaustausch. Ein perfektes Beispiel für die Arzt-Patientenkommunikation ohne Medienbrüche sind die neuen CGM LIFE eservices. Der Patient kann bequem via Internet oder Smartphone Behandlungstermine vereinbaren, Folgerezepte bestellen, Befunde erhalten oder in einer Online-Sprechstunde mit seinem Arzt sprechen. Die neue elektronische Kommunikationsplattform CGM LabConnect verbindet Arztpraxis und Fachlabor. Ein vollständig in das Arzt-Informationssystem eingebetteter Workflow eliminiert Fehlerquellen und macht die Beauftragung von Laboruntersuchungen zum Kinderspiel. Bestmögliche Versorgungsqualität Neue Möglichkeiten in der intersektoralen Kommunikation eröffnet die Plattform MediPlanOnline für das Medikations-Management in Alten- und Pflegeheimen. Ein webbasierter Medikationsplan ersetzt handschriftliche Aufzeichnungen und schafft so maximale Behandlungssicherheit. Ärzte und Fachpersonal wie auch Patienten profitieren von optimal verzahnten Prozessen und perfekt organisierten Abläufen in CGM LabConnect Praxis, Klinik und Heim. ehealth-lösungen der CGM leisten damit einen Beitrag für ein Gesundheitswesen mit exzellenten Zukunftsperspektiven. CompuGroup Medical Deutschland AG Koblenz Halle 1.2 Stand D-101 Kontakt: Volker Hess Telefon: +49 (0) Internet: cgm.com/de

6 Gold-Partner der conhit 2013 ID GmbH & Co. KGaA ID Information & Documentation in Health Care Analyse der Kombination von Diagnosen und Prozeduren Der Bedarf an elektronischen emedikations-lösungen steigt. Diese verschlanken die Prozesse der Arzneimittelverordnung und ermöglichen Sicherheitsprüfungen. Neben Arzneimittel-Interaktionen sind Diagnosen, Laborwerte und Dosierungen zu berücksichtigen. Zudem sollen Prozessschritte wie das Umstellen der Medikation bei Aufnahme und Entlassung, die Arztbriefschreibung oder die Erzeugung von OPS- Codes unterstützt werden. Mit ID DIACOS PHARMA hat der Aussteller eine Software-Lösung entwickelt, die bereichsübergreifend die Anforderungen des gesamten Medikationsprozesses abdeckt. Medikationsplan Als eines der ersten Unternehmen habe ID den bundeseinheitlichen, durch die AkdÄ entwickelten Medikationsplan für Patienten in ID DIACOS PHARMA integriert, betont der conhit-aussteller. Dieser Plan bietet einen strukturierten Überblick über die Arzneimitteltherapie und Einnahmezeiten. Zudem erleichtert er die intersektorale Kommunikation zwischen Klinik, niedergelassenem Arzt und Apotheke. In diesem Jahr präsentiert der Berliner Software-Entwickler auf der conhit das innovative Modul ID EFIX PHARMA zur Auswertung der im ID SCORER erfassten Medikation. Die Analyse der Kombination von Diagnosen und Prozeduren aus den 21-Daten mit den erfassten Aufnahme- und Entlassungsmedikamenten bietet dem Kliniker die Möglichkeit, Veränderungen der Kontraindikationen, Neben- und Wechselwirkungen im Verlauf zu analysieren. Zusätzliche Auswertungen sind möglich. ID GmbH & Co. KGaA Berlin Halle 2.2 Stand A-105 Kontakt: Sven Hoffmann Telefon: +49 (0) Internet:

7 Gold-Partner der conhit 2013 medatixx GmbH & Co. KG Online-Terminbuchung für Patienten und Kollegen x.time powered by samedi, der neue Online-Terminkalender der medatixx, ist tief in die MVZ- / Ambulanz-Systeme x.concept und x.vianova integriert. Damit wird das Angebot für Termin- und Ressourcenmanagement-Software um eine weitere Komponente ergänzt. Alle Terminbuchungen, die intern und online getätigt werden, laufen in einem zentralen Kalender zusammen. x.time koordiniert alle beteiligten Mitarbeiter, Räume und Geräte exakt für den benötigten Zeitraum und ordnet die Termine entsprechend der Verfügbarkeiten intelligent an. So wird Leerlauf wirksam reduziert und eine optimale Auslastung der verfügbaren Ressourcen erzielt. Mit x.time alle Termine im Blick Neben der Verwaltung der eigenen Termine kann mit x.time ein Online-Terminportal zur Buchung von Terminen durch Patienten und mitbehandelnde Kollegen bereitgestellt werden. Daher stehen neben einer Ansicht zur Terminplanung innerhalb des MVZ oder der Ambulanz für die Online- Terminvergabe eine Patientensicht sowie eine Kollegensicht zur Verfügung. Für die Online-Terminplanung wählen die Teams Termin-Slots aus, in die sich Kollegen oder Patienten nach einer Registrierung via Internet eintragen können. x.time ermöglicht Online-Terminbuchung mit x.time es außerdem, Dokumente an Termine anzuhängen. So kann ein Kollege, der einen Patienten überweist, gleichzeitig mit der Online-Terminbuchung den Arztbrief als Word- oder PDF-Datei beifügen. Auch online gebuchte Termine werden automatisch in die elektronischen Karteikarten der Patienten übernommen. medatixx GmbH & Co. KG Eltville/Rhein Halle 1.2 Stand A-103 Kontakt: Kornelia Kremer Telefon: +49 (0) Internet:

8 Gold-Partner der conhit 2013 MEIERHOFER AG Integriertes Ressourcenmanagement in neuem Design Die neue Plattform MCC 2013 bietet eine Fülle innovativer Funktionen, die den Arbeitsalltag von Ärzten, Pflegekräften und administrativen Klinikmitarbeitern nachhaltig entlasten. Ein Highlight ist das integrierte Termin- und Ressourcenmanagement. Damit disponieren Kliniken abteilungsübergreifend sämtliche Ressourcen, Termine und Behandlungen. Damit disponieren Kliniken abteilungsübergreifend sämtliche Ressourcen, Termine und Behandlungen und können dadurch die Durchlaufzeit erheblich reduzieren. Von der OP-Anmeldung und OP-Saalbelegung über die Bettendisposition bis hin zum Anforderungs- und Terminmanagement für die Planung weiterer Diagnostik und Therapien stehen praktische Werkzeuge zur Verfügung krankenhausweit. Abteilungsübergreifendes Disponieren Steht beispielsweise die OP eines Patienten an, ermittelt der Disponent in MCC nicht nur den nächstmöglichen OP-Termin, sondern reserviert auch gleich ein freies Bett auf der Station des operierenden Fachbereiches, bucht einen Termin in der chirurgischen Ambulanz zur Vorbesprechung und trägt den Patienten in der Anästhesie-Sprechstunde ein. Für die Tage nach der OP fordert er die Physiotherapie an. Damit sind alle kritischen Ressourcen im Vorfeld eingeplant und die Behandlung läuft reibungslos von der Aufnahme bis zur Entlassung. Mehr noch: OP-Saalbelegung mit MCC 2013 Weil MCC nicht an der Abteilungsgrenze Halt macht, können Anwender mit wenigen Klicks nicht nur planen, sondern auch dokumentieren. Der Behandler dokumentiert mit wenigen Klicks die Therapie, leitet Leistungen ab und schließt den Fall. Dabei überzeugt MCC 2013 vor allem durch seine einfache Handhabung. Die Anwender navigieren routiniert durch die ihnen vertraute, an MS Outlook angelehnte Oberfläche. MEIERHOFER AG München Halle 1.2 Stand B-101 Kontakt: Jan Bürger Telefon: +49 (0) Internet:

9 Gold-Partner der conhit 2013 Siemens AG Healthcare Sector IT-Management-Check und neuer PEPP-Arbeitsplatz Ist die IT-Strategie eines Klinikums zukunftsfähig? Sind Datensicherung und Risikomanagement auf ausreichend hohem Niveau? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt der neue IT-Management-Check von Siemens Healthcare. Experten analysieren die IT-Landschaft eines Krankenhauses in acht Kategorien, darunter Infrastruktur und Dokumentation, Datensicherung, Strategie sowie Risikomanagement. Die Ergebnisse werden in einem Bericht zusammengefasst sowie im IT-Management-Index dargestellt. Dieser zeigt IT- und Klinikleitung auf einen Blick, in welchen Bereichen das Krankenhaus gut aufgestellt ist und wo Handlungsbedarf besteht. Auch konkrete Verbesserungsvorschläge gehören zum IT- Management-Check. Gibt es beispielsweise Defizite beim Monitoring, könnten regelmäßige Schwachstellenanalysen und Funktionsprüfungen helfen, die Klinik-IT weiter zu professionalisieren. IT-Management-Index Mit dem Jahr 2013 hat die zweijährige Optionsphase für die Abrechnung nach dem neuen Entgeltsystem für psychiatrische und psychosomatische Einrichtungen (PEPP) begonnen. Kliniken, die bereits Erfahrungen mit dem Entgeltsystem sammeln möchten, können ab sofort den PEPP-Arbeitsplatz für das Krankenhaus-Informationssystem medico nutzen. Er beinhaltet Funktionen zur Ermittlung der Entgelte und zur Selektion des Fallbestands. Häusern, die die am PEPP- Arbeitsplatz ermittelten Entgelte bereits gegenüber den Kostenträgern abrechnen wollen, steht ergänzend das Modul PEPP- Abrechnung zur Verfügung. PEPP-Arbeitsplatz im KIS medico Siemens AG Healthcare Sector Erlangen Halle 2.2 Stand B-102 Kontakt: Stefanie Schiller Telefon: +49 (0) Internet:

10 Gold-Partner der conhit 2013 Tieto Deutschland GmbH KIS imedone mit integrierter Arzneimitteltherapie-Sicherheit Damit die Medikation im Krankenhaus in allen Workflow- Schritten fehlerfrei funktioniert, sind in imedone jetzt Arzneimittel-Informationssysteme integrierbar. Verordnung, Validierung, Arzneimitteltherapie- Sicherheitsprüfung, Stell-/ Richtprozess und Verabreichung lassen sich damit über eine graphische Patientenkurve vollständig abbilden. Damit ist diese elektronische Verordnung (CPOE) nicht nur lesbarer, verfügbarer und somit sicherer als Papierverordnungen, sondern Patientendaten in Echtzeit auf dem ipad auch schneller. Arzneimittel- Informationssysteme in imedone bieten zusätzlich eine automatische Umsetzung auf die Hausliste sowie eine Empfehlung von günstigeren Alternativen bei der Entlassmedikation. Dies erfolgt unter Berücksichtigung des 115c sowie der Rabattverträge der Arzneimittelhersteller mit den Kostenträgern. Besonders positiv macht sich all dies bei gleichzeitiger Verwendung von imedone Mobile bemerkbar. Diese Integrations-Plattform bindet Systeme wie PACS, Labor, Befunde und jetzt auch das Arzneimittel-Informationssystem mobil ein. Der Zugriff auf die relevanten Behandlungsinformationen ist damit unabhängig von Ort und Zeit und kann auch direkt am Krankenbett erfolgen. Aus der schnellen und einfachen Bedienbarkeit von imedone Mobile resultieren etliche Vorteile, vor allem die mobile Verfügbarkeit der Patientendaten in Echtzeit, die Unterstützung pflegerischer Tätigkeiten direkt am Ort des Geschehens und die direkte Steuerung von Leistungsstellen durch mobile elektronische Beauftragung. Pflegeinterventionen PKMS auf dem iphone Tieto Deutschland GmbH Köln Halle 2.2 Stand B-101 Kontakt: Stefan Kratz Telefon: +49 (0) Internet:

11 Silber-Partner der conhit M Health Information Systems Korrekte und umfassende Kodierung Die 3M KODIP Suite unterstützt alle am Kodierprozess beteiligten Partner im Krankenhaus dabei, korrekt und umfassend zu kodieren. Das Medizin-Controlling profitiert von einer modernen und übersichtlichen Benutzeroberfläche, der neuen Fallansicht sowie der erweiterten Hitlisten-Funktionalität. Damit können Fallkonstellationen vorkonfiguriert und somit in einem Schritt Diagnosen mit den dazugehörigen Prozeduren kodiert werden. 3M KODIP Suite Fallansicht Das außergewöhnliche One- Step-Coding der 3M KODIP Suite unterstützt insbesondere Ärzte, da die semantische Suche den Nutzer bei ungenauer Eingabe einer Diagnose oder Prozedur über ein Multiple-Choice-Verfahren direkt zum spezifischen Kode führt. Somit werden unspezifische und unvollständige Kodes vermieden. Durch den Einsatz der modernen.net-technologie zeichnet sich die Software zudem durch hohe Flexibilität, eine optimale Einbindung in führende Krankenhaus-Informationssysteme sowie Zukunftssicherheit aus. 3M Health Information Systems Berlin Halle 2.2 Stand C-107 Kontakt: Andreas Draß Telefon: +49 (0) Internet:

12 Silber-Partner der conhit 2013 isoft Health GmbH A CSC Company Versorgungssteuerung für ein optimal vernetztes Gesundheitswesen Integrierte Versorgungsansätze sind nur dann erfolgreich, wenn sich einzelne Akteure vernetzen und als kooperierende Partner gemeinsam mit den Patienten eine bestmögliche Versorgung anstreben. CSC bringt mit dem ganzheitlichen Lösungsansatz Versorgungsmanagement 2.0 Analytik, IT, Versorgungsprogramme, Evaluation und Management zusammen und ermöglicht so eine effiziente Versorgungssteuerung für ein optimal vernetztes Gesundheitswesen. Versorgungsmanagement 2.0 Passgenaue ehealth-lösungen, neue Betriebskonzepte auf Cloud-Basis, Wissensmanagement und Steuerungsmodelle für Gesundheitsdienstleister, Kostenträger und Life Sciences treiben ein sektorenübergreifendes vernetztes Versorgungsmanagement voran, unterstützen alle an der Versorgung Beteiligten bei der Optimierung von Prozessen und erhöhen die Wirtschaftlichkeit von Technologie-Investitionen. isoft Health GmbH A CSC Company Mannheim Halle 1.2 Stand B-107 Kontakt: Janja Visevic Telefon: +49 (0) Internet:

13 Silber-Partner der conhit 2013 DMI GmbH & Co. KG Revisionssichere digitale Langzeitarchivierung DMI bietet kalkulierbare Lösungen zur revisionssicheren digitalen Langzeitarchivierung von Patientenakten/ -daten an. Mit DPaaS (Digital Preservation as a Service) offeriert das Unternehmen eine plattformunabhängige Langzeitarchivierung sämtlicher akquirierter Patientendaten über den gesamten Archivierungszeitraum von 30 Jahren und länger. Damit gewährleistet der Aussteller eine digitale und revisionssichere Langzeitarchivierung im Rahmen gesetzlich vorgeschriebener Aufbewahrungsfristen. In Kooperation mit den KIS/ DMS-Partnern im Gesundheitswesen ist außerdem der Betrieb von Archiv-Software im zertifizierten DMI-Rechenzentrum im Backup- oder Primärzugriffsmodus möglich. Mit dem Onlinedienst archiv24 Digital Preservation as a Service ist die Verfügbarkeit der archivierten Dokumente an 24 Stunden am Tag und 365 Tagen im Jahr gewährleistet. Dies gilt auch für die im Sicherheitsarchiv des Unternehmens verwalteten Altakten, die on demand digital versorgt werden können. DMI GmbH & Co. KG Münster Halle 2.2 Stand A-102 Kontakt: Rufina Wieners Telefon: +49 (0) Internet:

14 Silber-Partner der conhit 2013 OSM Gruppe EINFACH. GUT. VERNETZT. Die mobilen Lösungen der OSM Gruppe informieren die verantwortlichen Mitarbeiter schneller über neue Laborergebnisse. Mit Opus::mobile und ixserv.mobile können Laborleiter und Ärzte jederzeit Befunde einsehen, kommentieren, validieren oder vidieren. Das Dashboard informiert den Anwender nicht nur über die Ankunft neuer Befunde, sondern auch über pathologische Befunde, die kurzfristig gesichtet werden müssen, oder über verfügbare Blutprodukte. Die Steuerung und Überwachung der POCT-Geräte einer Klinik geschieht mittels Poctopus. Die POCT- Messwerte stehen ebenfalls über das Dashboard zur Verfügung. Ein weiteres Produkt neben den mobilen Lösungen ist Mirth Connect powered by OSM. Der HL7-Kommunikationsserver mit neuen Add-ons ermöglicht die Integration von Subsystemen als komfortables Multitool. Durch die enge Zusammenarbeit dieser Lösungen werden die Turn-around-Zeiten deutlich verkürzt und die Behandlungsqualität der Patienten weiter verbessert. OSM Gruppe Essen Halle 2.2 Stand D-101 Kontakt: Jacqueline Savli Telefon: +49 (0) Internet:

15 Silber-Partner der conhit 2013 RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH Das Working Capital optimal nutzen Ob Zinssicherung, Einhaltung des Kreditrahmens oder Planungssicherheit mit dem SAP Cash- und Liquiditätsmanagement lassen sich die Finanzströme effizient steuern. Beim Tagesfinanzstatus erhält der Anwender einen kurzfristigen valutagerechten Überblick über alle Bank- und Bankverrechnungskonten. Das gibt ausreichend Handlungsspielraum für notwendige Korrekturen. Finanzdisposition Für eine erfolgreiche mittelfristige Planung und Steuerung müssen zusätzliche Informationen über debitorische und kreditorische Buchungen einfließen. Diese Daten liefert die Liquiditätsvorschau. Sie berücksichtigt in der Analyse sowohl die jeweiligen Zahlungsbedingungen bei den Ausgangsrechnungen als auch das Zahlungsverhalten des entsprechenden Debitors. Selbst buchungskreisübergreifende Betrachtungen leistet die Liquiditätsvorschau. So entsteht ein umfassendes Bild der Finanzentwicklung der kommenden Tage, Wochen oder Monate, mit wertvollen Informationen für längerfristige Planungsszenarien. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH Wetter (Ruhr) Halle 1.2 Stand A-101 Kontakt: Peter Bauske Telefon: +49 (0) Internet:

16 Silber-Partner der conhit 2013 KARL STORZ GmbH & Co. KG Neue Generation OR1 FUSION Das Familienunternehmen KARL STORZ Hersteller von Endoskopen sowie endoskopischem Instrumentarium und Geräten wurde 1945 von Herrn Dr. med. h.c. Karl Storz gegründet. In diesen über 67 Jahren erfolgreicher Marktpräsenz ist es zu einem weltweit für Qualität und Produktinnovationen bekannten Komplett- und Systemanbieter gewachsen, der in der Humanmedizin alle medizinischen Fachbereiche von Kopf bis Fuß abdeckt. Die neue Generation KARL STORZ OR1 FUSION basiert auf der IP-Netzwerktechnologie und ist somit für die Integrierter Operationssaal KARL STORZ OR1 zukünftige medizintechnische Entwicklung bestens gerüstet. OR1 FUSION ermöglicht somit die digitale Übertragung von Video- und Audiodaten mit nahezu null Verzögerung, ohne diese zu komprimieren. Die Expertise im Bereich workflowbasierte Lösungen präsentiert KARL STORZ durch das integrierte Prozess- und Ressourcenmanagement ORchestrion, das als webbasiertes modulares System die Wertschöpfungskette des Operationssaals in jedem Schritt begleitet. KARL STORZ GmbH & Co. KG Tuttlingen Hallen 1.2 und 2.2 Stände C-106 und E-101 Kontakt: Zorica Injac Telefon: +49 (0) Internet:

17 Silber-Partner der conhit 2013 VISUS GmbH Bild- und Befunddaten für unterwegs Basierend auf HTML 5 bietet VISUS mit JiveX Mobile künftig klinische Bild- und Befundinformationen für die mobile Welt der Apps. Die Lösung eignet sich für alle mobilen Plattformen und integriert sich hervorragend in die Systeme für mobile Endgeräte der KIS-Hersteller. Um den Datenschutz-Richtlinien gerecht zu werden, befinden sich die Bildinformationen nicht lokal auf einem Gerät, sondern auf einem Webserver. Das Arbeiten mit einem zentralen Datenpool stellt darüber hinaus sicher, dass die Anwender von jedem Arbeitsplatz aus auf identische und stets aktuelle Daten zugreifen. JiveX Mobile Entscheidend für den Erfolg eines mobilen Viewers ist auch der Abruf weiterer Bild- und Befunddaten, zum Beispiel EKG oder Ultraschall. Angelehnt an die PACS-II-Strategie von VISUS mit JiveX Integrated Imaging erfüllt die mobile Variante auch diese Anforderung und geht damit weit über eine rein radiologische Verwendung hinaus. VISUS GmbH Bochum Halle 2.2 Stand D-103 Kontakt: Rudolf Heupel Telefon: +49 (0) Internet:

18 Bronze-Partner der conhit 2013 atacama Software GmbH Mobile und wissensbasierte Pflegeprozessplanung Ein wesentliches Merkmal der digitalen Pflegeplanung und -dokumentation apenio ist die professionelle Pflegefachsprache, die den Anwendern in Katalogen für Pflegephänomene, Ursachen, Interventionen und Hilfsmittel zur Verfügung steht. Mit den neuen apenio-apps ist eine komfortable Leistungs- und Vitalwerterfassung auf ipod, ipad, iphone oder anderen Smartphones möglich. Die Wunddokumentation hat atacama ebenfalls nach wissenschaftlichen Kriterien aktualisiert. Neu sind zum Bei- Planungsmatrix Pflegepläne spiel die Planungsmatrix zur Erstellung umfassender, individueller Pflegepläne direkt aus dem Assessment und der multiprofessionelle Fallmanager für die stationsübergreifende Ansicht aller relevanten Wundpatienten. atacama Software GmbH Bremen Halle 1.2 Stand A-108 Kontakt: Britta Kurtz Telefon: +49 (0) Internet: Cerner Deutschland GmbH PsychOPS DRG-Kodierung in der Psychiatrie Mit der Einführung eines pauschalierenden, tagesbezogenen Entgeltes in der Psychiatrie und Psychosomatik stehen betroffene Krankenhäuser vor neuen Herausforderungen, um die gesetzlich vorgeschriebenen Vorgaben zu erfüllen. Entscheidend für die Entwicklung der PsychOPS-Lösung für Cerner Millennium war die volle Workflow-Integration zur Unterstützung einer lückenlosen Leistungsdokumentation und der abrechnungsrelevanten Ermittlung der OPS-Kodes. Bereits heute sind in einem KIS Cerner Millennium deutschlandweit ersten Projekt wirtschaftliche und Workflow-Verbesserungen, wie zum Beispiel Zeitersparnis durch Vermeidung von Mehrfacherfassungen oder exakte Kodierung und Erlössicherung, nachweisbar. Cerner Deutschland GmbH Idstein Halle 1.2 Stand A-102 Kontakt: Julia Hönig Telefon: +49 (0) Internet:

19 Bronze-Partner der conhit 2013 d.velop AG ECM mit neuem Bedienkonzept und Online-Archiv d.3 ist eine ganzheitliche Enterprise Content Management-Plattform (ECM) von d.velop. Sie enthält Lösungen sowohl für Medizin und Verwaltung und fügt sich nahtlos in eine vorhandene Infrastruktur ein. Das neue Bedienkonzept d.3 smart one stellt Nutzern exakt die passenden Werkzeuge und Optionen bereit und ergänzt somit konsequent die Einfachheitsstrategie. Das Online-Archiv FOXDOX erleichtert die Kommunikation zwischen Patienten, Versicherten, Ärzten, Behörden, Institutionen, Versicherungen, Leistungserbringern und Kostenträgern. Dokumente sind revisionssicher abgelegt und jederzeit digital verfügbar. d.3 smart one d.velop AG Gescher Halle 1.2 Stand C-101 Kontakt: Anke Vortmann Telefon: +49 (0) Internet: GesBeCo GmbH IBM PureFlex bietet aussergewöhnliche Kombination Die Philosophie von GesBeCo ist es, die besten Technologien und Innovationen basierend auf bewährten Standards für die speziellen Anforderungen des Gesundheitswesens zur Verfügung zu stellen. IBM PureFlex bietet als Unified Storage-System eine außergewöhnliche Kombination aus Rechenleistung, Speicher, Netzwerk, Virtualisierung und Management und lässt sich zudem flexibel in bestehende LAN- und SAN-Infrastrukturen auch anderer Hersteller einbinden. Die Wartung sämtlicher Komponenten erfolgt durch IBM. Eine einzige Administrationsoberfläche dient der Verwaltung sämtlicher Ressourcen. Die freie Skalierbarkeit wappnet Anwender für zukünftige Anforderungen und schützt Investitionen. GesBeCo GmbH Essen Halle 2.2 Stand E-102 Kontakt: Sara Brauer Telefon: +49 (0) Internet: IBM PureFlex

20 Bronze-Partner der conhit 2013 IBM Deutschland GmbH Dr. Watson und IBM Herzensangelegenheiten Die IBM Watson Technologie wird derzeit in Amerika in der Krebsforschung und bei personalisierten Behandlungsmethoden eingesetzt. Von der Fähigkeit, auf ärztliche Befunde und zwei Millionen Buchseiten schnell zugreifen und große Datenmengen analysieren zu können, versprechen sich Forscher neue medizinische Erkenntnisse vor allem im Zeitalter der elektronischen Patientenakte. IBM Watson Im Cardioid Cardiac Modeling Project wird mit einem weiteren Supercomputer, dem IBM Sequoia, zum ersten Mal ein Herz so real wie nie zuvor simuliert. Von der Gewebe- bis zur Organebene lassen sich Herzrhythmusstörungen simulieren und mit ihren Konsequenzen inklusive Einflussfaktoren nachstellen. IBM Deutschland GmbH Ehningen Kontakt: Eva-Maria Fekete Telefon: +49 (0) Internet: Kyocera Document Solutions Deutschland GmbH Scan-to-PACS-Lösung für papierbasierte Informationen Eine neue Scan-to-PACS-Lösung hat KYOCERA Document Solutions zusammen mit VISUS Technology Transfer entwickelt. Damit können papierbasierte Patienteninformationen automatisch den entsprechenden digitalen Bild- und Vitaldaten zugeordnet werden und es stehen behandlungsrelevante Informationen im krankenhausweiten Bildmanagementsystem PACS zur Verfügung. Dies verbessert Befundungsprozesse und senkt die Kosten. Bei der Aufnahme erhält jeder Patient einen individuellen Barcode. Über das Display am Multifunktionssystem lassen sich Behandlungsanweisungen oder Diagnosebefunde einscannen und werden dann automatisch in die digitale Patientenakte Multifunktionsgerät TASKalfa 300i überführt. Kyocera Document Solutions Deutschland GmbH Meerbusch Halle 2.2 Stand C-102 Kontakt: Andrea Cappallo Telefon: +49 (0) Internet:

21 Bronze-Partner der conhit 2013 Marabu EDV-Beratung und -Service GmbH Grenzenlose Prozessunterstützung Marabu bietet mit dem Hospital Information Broker (HIB) eine Lösung, die Informationen unterschiedlicher Fachanwendungen eines Gesundheitsunternehmens zusammenführt und damit abteilungsübergreifende Ansichten und Prozesse ermöglicht. Wie ein Spinnennetz verbindet der HIB die oft isolierten medizinischen und administrativen Fachanwendungen und macht die dort generierten Informationen unternehmensweit nutzbar. Dadurch können abteilungsübergreifende Prozesse sehr viel effizienter gestaltet und die Mitarbeiter bei der Erfüllung ihrer vielschichtigen Aufgaben entlastet werden. Ein Anwendungsszenario, das auf Hospital Information Broker der conhit präsentiert wird, ist die automatische Verarbeitung von Eingangsrechnungen. Marabu EDV-Beratung und -Service GmbH Berlin Halle 2.2 Stand A-103 Kontakt: Anett Kopielski Telefon: +49 (0) Internet: MediaInterface Dresden GmbH Weiter verbesserte Spracherkennungsgenauigkeit Digitale Diktiersysteme sind bereits weit verbreitet in verschiedensten Gesundheitseinrichtungen und machen medizinische Dokumentationsprozesse transparenter und effizienter. Spracherkennung hingegen wird heutzutage meist nur punktuell zum Beispiel bei der Befundung in der Radiologie eingesetzt. SpeaKING Dictat ist jetzt in seiner neuesten Version mit einer weiter verbesserten Spracherkennungsgenauigkeit verfügbar und erlaubt so den breiteren Einsatz der immer populäreren Spracherkennungstechnologie in verschiedensten Fachbereichen. Mehr als 280 Krankenhäuser und Rehakliniken sowie etwa 700 SpeaKING Dictat Arztpraxen in Deutschland, Österreich und der Schweiz nutzen bereits MediaInterface-Lösungen. MediaInterface Dresden GmbH Dresden Halle 2.2 Stand A-104 Kontakt: Robert Gröber Telefon: +49 (0) Internet:

Presseführer. Willkommen zur conhit 2013. Connecting Healthcare IT

Presseführer. Willkommen zur conhit 2013. Connecting Healthcare IT Willkommen zur conhit 2013 Partnerland conhit 2013 In diesem Jahr begrüßen wir mehr als 300 Aussteller auf der conhit in Berlin. Damit bekommen Sie auf Europas bedeutendster Veranstaltung für Healthcare

Mehr

Connecting Healthcare IT. conhit-presse-guide

Connecting Healthcare IT. conhit-presse-guide Connecting Healthcare IT conhit-presse-guide 6. 8. Mai 2014 Willkommen zur conhit 2014 Auf Europas wichtigstem Branchenevent für Healthcare IT sind in diesem Jahr erstmals mehr als 350 Aussteller vertreten.

Mehr

emedikation und Arzneimitteltherapie: Welche Prozesse können integrierte IT-Lösungen unterstützen?

emedikation und Arzneimitteltherapie: Welche Prozesse können integrierte IT-Lösungen unterstützen? Vortrag conhit 2011 emedikation und Arzneimitteltherapie: Welche Prozesse können integrierte IT-Lösungen unterstützen? Dr. Stefan Schwenzer, ID Berlin Grundlagen Warum wird emedikation wichtig? emedikation

Mehr

Informationen für die Presse conhit 2014

Informationen für die Presse conhit 2014 Informationen für die Presse conhit 2014 Beliebige Daten ganz einfach integrieren ETIAM fast bestehende Lösungen in neuer Integrationsplattform zusammen ETIAM und Vidyo erweitern Kommunikation medizinischer

Mehr

Apps, ein weiterer Ausbauschritt zur prozessnahen Datenkommunikation eines KIS-Systems.

Apps, ein weiterer Ausbauschritt zur prozessnahen Datenkommunikation eines KIS-Systems. Apps, ein weiterer Ausbauschritt zur prozessnahen Datenkommunikation eines KIS-Systems. conhit 2011 2009 Tieto Corporation Neue Mobilität durch Multitouch. Mobile Multitouch Smartphones und Pads erobern

Mehr

Wir entwickeln Medical-IT-Lösungen für die Aufgaben von heute und die Anforderungen von morgen!

Wir entwickeln Medical-IT-Lösungen für die Aufgaben von heute und die Anforderungen von morgen! Wir entwickeln Medical-IT-Lösungen für die Aufgaben von heute und die Anforderungen von morgen! Mission Die MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH verbindet die Informationstechnologie und Medizintechnik

Mehr

Distributed testing. Demo Video

Distributed testing. Demo Video distributed testing Das intunify Team An der Entwicklung der Testsystem-Software arbeiten wir als Team von Software-Spezialisten und Designern der soft2tec GmbH in Kooperation mit der Universität Osnabrück.

Mehr

ASPI. Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient

ASPI. Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient ASPI Das einzigartige System ohne weitere Fremdsoftware Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient MediControl

Mehr

MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH

MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH IT meets Medizintechnik Prozessoptimierung effektiv und ganzheitlich Prozessoptimierung als Gesamtsystem in der medizinischen Dokumentation und dem Bildmanagement

Mehr

Die Medical Suite für Ärzte, Spitäler und Partner. Heute. Konkret.

Die Medical Suite für Ärzte, Spitäler und Partner. Heute. Konkret. Die Medical Suite für Ärzte, Spitäler und Partner. Heute. Konkret. Konkret. Die modulare Suite mit Vernetzung und Universalarchiv für Spitäler, Ärzte, Versicherungen, Pharma und weitere Partner. Organisationsübergreifende

Mehr

digital business solution Microsoft Integration

digital business solution Microsoft Integration digital business solution Microsoft Integration 1 Nie war effizientes Dokumentenmanagement einfacher: Perfekt integriert in die bekannten Oberflächen aus Microsoft Office, Microsoft Dynamics AX, NAV und

Mehr

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 OSC Smart Integration GmbH SAP Business One GOLD-Partner in Norddeutschland GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 SAP Business One v.9.0 Heiko Szendeleit AGENDA OSC-SI 2013 / SAP Business One

Mehr

ENDOALPHA und Telemedizin im OP-Umfeld. Günter Olbrich GM-Systems Integration Hamburg, 4.11.2013

ENDOALPHA und Telemedizin im OP-Umfeld. Günter Olbrich GM-Systems Integration Hamburg, 4.11.2013 ENDOALPHA und Telemedizin im OP-Umfeld Günter Olbrich GM-Systems Integration Hamburg, 4.11.2013 Evolution of Operating Rooms 1850 1950 2010 ENDOALPHA creates an optimal treatment environment using telemedicine

Mehr

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management The European Centre of Expertise for the Health Care Industry Langzeitarchivierung

Mehr

info@medatixx.de www.medatixx.de Telefon. 0800 0980 0980 Telefax. 0800 0980 098 98 98

info@medatixx.de www.medatixx.de Telefon. 0800 0980 0980 Telefax. 0800 0980 098 98 98 Executive Summary in Zeiten steigenden Dokumentationsaufwandes in Arztpraxen sind Mediziner gehaltenen Prozesse und Abläufe innerhalb ihrer Tätigkeiten zu optimieren und möglichst effizient zu gestalten.

Mehr

digital business solutions smart IP office

digital business solutions smart IP office digital business solutions smart IP office Stetig vergrößert sich das Volumen an Dokumenten und Daten zu Vorgängen im Gewerblichen Rechtsschutz, die schnell und einfach auffindbar sein müssen. Optimieren

Mehr

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER.

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. Bisher wurden Carestream Vue Installationen an über 2.500 Standorten und mehr als zehn Cloud-Infrastrukturen weltweit realisiert. Unsere Service Teams bieten Ihnen umfangreiche,

Mehr

www.entscheiderfabrik.com

www.entscheiderfabrik.com www.entscheiderfabrik.com www.entscheiderfabrik.com Agenda Motivation der Teilnahme an der Entscheiderfabrik 2014 Vorstellung der Lösung im Spital Netz Bern Darstellung des Projektes Entscheiderfabrik

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Creating your future. IT. αacentrix

Creating your future. IT. αacentrix Creating your future. IT. αacentrix We bring IT into Business Context Creating your future. IT. Wir sind eine Strategie- und Technologieberatung mit starkem Fokus auf die IT-Megatrends Cloud, Mobility,

Mehr

Mit dem ipad zur Visite Mobile Anwendungen im Klinikbereich

Mit dem ipad zur Visite Mobile Anwendungen im Klinikbereich Mit dem ipad zur Visite Mobile Anwendungen im Klinikbereich Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Riedel IfK Institut für Krankenhauswesen, Braunschweig Oktober 2012 IfK - Institut für Krankenhauswesen Leistungsspektrum:

Mehr

LOG AND SECURITY INTELLIGENCE PLATFORM

LOG AND SECURITY INTELLIGENCE PLATFORM TIBCO LOGLOGIC LOG AND SECURITY INTELLIGENCE PLATFORM Security Information Management Logmanagement Data-Analytics Matthias Maier Solution Architect Central Europe, Eastern Europe, BeNeLux MMaier@Tibco.com

Mehr

Innovatives Daten Management

Innovatives Daten Management Innovatives Daten Management e-health.solutions die web-basierte Patientenakte Katja Schmidt GMD - Gesellschaft für Medizinische Datenverarbeitung mbh e-mail: schmidt@gmd-net.com Zusammenfassung. e-health.solutions

Mehr

arcplan Edge V.2.7 in 30 min von 0 auf 100 Stefan Koch VP Product Management 31. März 2011

arcplan Edge V.2.7 in 30 min von 0 auf 100 Stefan Koch VP Product Management 31. März 2011 arcplan Edge V.2.7 in 30 min von 0 auf 100 Stefan Koch VP Product Management 31. März 2011 arcplan 2011 Agenda Was ist arcplan Edge? Komponenten von arcplan Edge arcplan Edge Roadmap Live Demo arcplan

Mehr

Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007. Karsten Eberding Alliance Manager EMC

Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007. Karsten Eberding Alliance Manager EMC Integration von EMC Documentum mit SharePoint 2007 Karsten Eberding Alliance Manager EMC Haben Sie eine Information Management Strategie? Information ist der höchste Wert im Unternehmen Aber wird oft nicht

Mehr

E-Health Ambient Assisted Living

E-Health Ambient Assisted Living E-Health Ambient Assisted Living franz.strohmayer@alcatel-lucent.at Speaker Name Date Alcatel-Lucent s Healthcare Communication Strategy 2 Dynamic Enterprise for Healthcare 2009 Healthcare Delivery Architecture

Mehr

Data Center Management

Data Center Management Data Center Management Rechenzentrum, IT-Infrastruktur und Energiekosten optimieren Michael Chrustowicz Data Center Software Sales Consultant The global specialist in energy management Mehr als 140.000

Mehr

digital business solution Microsoft Integration

digital business solution Microsoft Integration digital business solution Microsoft Integration 1 Nie war effizientes Dokumentenmanagement einfacher: Perfekt integriert in die bekannten Oberflächen aus Microsoft Office, Microsoft Dynamics AX, NAV und

Mehr

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria Frühstück zum Thema Mobile Security und Mobile Device Management Secure E-Mail in Unternehmen Interoperabilität Mobile Security und Secure E-Mail In Zusammenarbeit mit Basel Bern 25. Oktober 2011 08:15-10:15

Mehr

Mit weniger Klicks zu mehr Patientensicherheit

Mit weniger Klicks zu mehr Patientensicherheit Mit weniger Klicks zu mehr Patientensicherheit Vergence vereinfachen Sie Ihren Arbeitsalltag Es ist kein Geheimnis: Ärzte und Pfleger leiden heutzutage gleichermaßen unter dem stetig ansteigenden Zeitdruck

Mehr

Komplette Lösung rund um Ihre DRGs.

Komplette Lösung rund um Ihre DRGs. Kodieren & Gruppieren 3M TM Suite Komplette Lösung rund um Ihre DRGs. 2.3 3M TM Suite Für jede Klinik die richtige Lösung. DRG-Programme gibt es einige die meisten sind hochspezialisiert. Die 3M Suite

Mehr

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Agenda Vorstellung Alegri International Überblick Microsoft Business Intelligence Sharepoint Standard Business Intelligence Tool Excel Service

Mehr

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand Entdecken Sie die Vielfalt der Möglichkeiten. So individuell wie Sie und Ihr Fach. core nova verbindet core nova automatisiert Wir realisieren geräteübergreifende Kommu- Wir glauben an Systeme, die Ihnen

Mehr

Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH

Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH Markus BöhmB Account Technology Architect Microsoft Schweiz GmbH What is a GEVER??? Office Strategy OXBA How we used SharePoint Geschäft Verwaltung Case Management Manage Dossiers Create and Manage Activities

Mehr

Die Orientierungshilfe Schritte auf dem Weg zu einem praktikablen Datenschutz

Die Orientierungshilfe Schritte auf dem Weg zu einem praktikablen Datenschutz Die Orientierungshilfe Schritte auf dem Weg zu einem praktikablen Datenschutz Bundesverband Gesundheits-IT e. V. Jan Neuhaus, Tieto Deutschland GmbH für AG Datenschutz IT-Trends, Düsseldorf, 21.9.2011

Mehr

Vorstellung der Diplomarbeit

Vorstellung der Diplomarbeit Vorstellung der Diplomarbeit Integration of a medical documentation and image archiving system in hospital information systems with the utilization of a web-based user interface Holger Schmuhl 12.01.2006

Mehr

JONATHAN JONA WISLER WHD.global

JONATHAN JONA WISLER WHD.global JONATHAN WISLER JONATHAN WISLER WHD.global CLOUD IS THE FUTURE By 2014, the personal cloud will replace the personal computer at the center of users' digital lives Gartner CLOUD TYPES SaaS IaaS PaaS

Mehr

Ausstellungsunterlagen

Ausstellungsunterlagen Ausstellungsunterlagen zum Landesgemeinschaftsstand Nordrhein-Westfalen des ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin und des Landeszentrums Gesundheit Nordrhein-Westfalen Messe Berlin 14. 16. April 2015

Mehr

EMEA Leader in Connecting Business & Technology

EMEA Leader in Connecting Business & Technology EMEA Leader in Connecting Business & Technology 15 years of International Expansion Information and Communication Technology 0.5 billion turnover NORWAY Long-term annual growth (>25%) UNITED KINGDOM DENMARK

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter

Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter Wege in die private Cloud: Die Lösung von INNEO auf Basis von FlexPod Datacenter Agenda Herausforderungen im Rechenzentrum FlexPod Datacenter Varianten & Komponenten Management & Orchestrierung Joint Support

Mehr

Wissensmanagement als Schlüssel zu integrierter Versorgung und Systemmedizin

Wissensmanagement als Schlüssel zu integrierter Versorgung und Systemmedizin Wissensmanagement als Schlüssel zu integrierter Versorgung und Systemmedizin Dr. Klaus Heumann Biomax Informatics AG www.biomax.com Biomax Steckbrief - Wissensmanagement Seit mehr als 15 Jahren weltweit

Mehr

Bringing Customers and Companies Together Like Never Before. Dr. Marc Klose Principal Solution Consultant Aspect

Bringing Customers and Companies Together Like Never Before. Dr. Marc Klose Principal Solution Consultant Aspect Bringing Customers and Companies Together Like Never Before Dr. Marc Klose Principal Solution Consultant Aspect 1 Aspect ist der größte Hersteller mit der reichsten Erfahrung, der sich ausschließlich auf

Mehr

Integration mobiler Endgeräte in Medizinprodukte und Medizintechnik-nahe Produkte

Integration mobiler Endgeräte in Medizinprodukte und Medizintechnik-nahe Produkte Integration mobiler Endgeräte in Medizinprodukte und Medizintechnik-nahe Produkte Agenda Problemstellung Medizinprodukt App Grundlagen Szenarien (Problemstellungen und Lösungsansätze) 03.06.2013 2 Innovationen

Mehr

Referenten: Andreas Dobler, Telepax Christian Bauer, Knapps. Neutral

Referenten: Andreas Dobler, Telepax Christian Bauer, Knapps. Neutral Referenten: Andreas Dobler, Telepax Christian Bauer, Knapps Vendor Neutral Archiving Telepaxx Medical Archiving GmbH Telepaxx Medical Archiving GmbH 1 Services Gegründet 1996, Sitz in Büchenbach bei Nürnberg

Mehr

ECM Lösungen von HP und ihre Berücksichtigung von IHE

ECM Lösungen von HP und ihre Berücksichtigung von IHE ECM Lösungen von HP und ihre Berücksichtigung von IHE Alex Canonero Michaela Harder Matthias Kümmel Frank Rook HP-Team Wer wir sind HP, Printing and Personal Systems Group, Healthcare Business Wo wir herkommen

Mehr

FirstPoint Reguliertes Document Management basierend auf Microsoft Platform. Romuald Braun Director Life Sciences FCG GmbH (künftig CSC)

FirstPoint Reguliertes Document Management basierend auf Microsoft Platform. Romuald Braun Director Life Sciences FCG GmbH (künftig CSC) FirstPoint Reguliertes Document Management basierend auf Microsoft Platform Romuald Braun Director Life Sciences FCG GmbH (künftig CSC) Agenda Über FCG Life Sciences FCG Life Sciences und Microsoft - strategische

Mehr

Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH

Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH IHE konforme mobile digitale Patientenakte ConhIT 2015 Auguste-Viktoria- Klinikum Humboldt-Klinikum Klinikum Am Urban Klinikum Hellersdorf Klinikum im Friedrichshain

Mehr

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014

Industrie 4.0 Predictive Maintenance. Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Industrie 4.0 Predictive Maintenance Kay Jeschke SAP Deutschland AG & Co. KG., Februar, 2014 Anwendungsfälle Industrie 4.0 Digitales Objektgedächtnis Adaptive Logistik Responsive Manufacturing Intelligenter

Mehr

Plattformübergreifende RIS-PACS-Integration

Plattformübergreifende RIS-PACS-Integration Plattformübergreifende RIS-PACS-Integration Gerald Weisser Oberarzt, Leiter des GF IT und Qualitätssicherung Institut für Klinische Radiologie und Nuklearmedizin, Universitätsmedizin Mannheim Setting Universitätsmedizin

Mehr

Behandlungsunterstützung mittels App. Lars Erdmann, Partner, Q_PERIOR AG SAP Mobile Forum, 17. April 2013

Behandlungsunterstützung mittels App. Lars Erdmann, Partner, Q_PERIOR AG SAP Mobile Forum, 17. April 2013 Behandlungsunterstützung mittels App Lars Erdmann, Partner, Q_PERIOR AG SAP Mobile Forum, 17. April 2013 Agenda Hintergrund Warum eine mobile Lösung? Lösungsansatz Was sind die Vorteile? Technische Umsetzung

Mehr

digital business solution E-Mail-Management

digital business solution E-Mail-Management digital business solution E-Mail-Management 1 E-Mail-Management von d.velop ist weit mehr als nur die Archivierung elektronischer Post. Geschäftsrelevante Nachrichten und Anhänge werden inhaltlich ausgelesen

Mehr

HERVORRAGENDER ZUGANG

HERVORRAGENDER ZUGANG Vue PACS Radiologie EIN EINZIGER ARBEITSBEREICH. UNZÄHLIGE VORTEILE FÜR DEN WORKFLOW Die Lösung: schneller, einfacher Zugriff auf klinische Tools und Anwendungen, die Radiologen die Befundung erleichtern

Mehr

pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung

pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung mit SAP ERP 1 Diese speziell für SAP entwickelte Lösung digitalisiert und automatisiert die manuellen Abläufe in der Rechnungsverarbeitung. Das führt zu

Mehr

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung SkyConnect Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung Inhalt >> Sind Sie gut vernetzt? Ist Ihr globales Netzwerk wirklich die beste verfügbare Lösung? 2 Unsere modularen Dienstleistungen sind flexibel skalierbar

Mehr

Agfa HealthCare IT-Forum

Agfa HealthCare IT-Forum 16. Agfa HealthCare IT-Forum 30.-31. Oktober 2012, Köln Agfa HealthCare IT-Forum Partnerschaft, die bewegt. Industrie-Messe Kongress Akademie networking Der Branchentreff für Healthcare IT 09. 11. April

Mehr

Unternehmen effektiv steuern.

Unternehmen effektiv steuern. Unternehmen effektiv steuern. Immer und überall Dezentrale Planung, Analyse und Reporting im Web CP-Air ist ein Web-Client der Corporate Planning Suite. Neue Online-Plattform für Planung, Analyse und Reporting.

Mehr

Closed-Loop Healthcare Monitoring in a Collaborative Heart Failure Network

Closed-Loop Healthcare Monitoring in a Collaborative Heart Failure Network Closed-Loop Healthcare Monitoring in a Collaborative Heart Failure Network Graduelle Anpassung der Versorgungsstruktur R. Modre-Osprian 1,*, G. Pölzl 2, A. VonDerHeidt 2, P. Kastner 1 1 AIT Austrian Institute

Mehr

IT_breakfast - arvato Systems

IT_breakfast - arvato Systems IT_breakfast - arvato Systems Better Together Microsoft und Polycom UC-Lösungen Frank Bliesener, Territory Account Manager Wolfgang Mathéus, Senior Sales Engineer 14. Juni 2013 Polycom, Inc. All rights

Mehr

Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud. Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration

Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud. Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration AGENDA Das Program der nächsten Minuten... 1 2 3 4 Was sind die derzeitigen Megatrends? Unified

Mehr

Kleine Torte statt vieler Worte

Kleine Torte statt vieler Worte Kleine Torte statt vieler Worte Effektives Reporting & Dashboarding mit IBM Cognos 8 BI Jens Gebhardt Presales Manager Core Technologies BI Forum Hamburg 2008 IBM Corporation Performance Optimierung 2

Mehr

amball business-software SharePoint 2010 think big start small Marek Czarzbon marek@madeinpoint.com

amball business-software SharePoint 2010 think big start small Marek Czarzbon marek@madeinpoint.com amball business-software SharePoint 2010 think big start small Marek Czarzbon marek@madeinpoint.com Agenda Dipl. Inf. Marek Czarzbon marek@madeinpoint.com [Tschaschbon] Software Architekt, Consulting Workflow

Mehr

Labore Krankenkassen. Krankenhäuser. Seniorenheime. Ärztenetze. Ambulante Pflege. Hausärzte. Apotheken. Fachärzte. Sektorenübergreifender

Labore Krankenkassen. Krankenhäuser. Seniorenheime. Ärztenetze. Ambulante Pflege. Hausärzte. Apotheken. Fachärzte. Sektorenübergreifender Lösungen für den Gesundheitssektor Krankenhäuser Labore Krankenkassen Ärztenetze Sektorenübergreifender Datenaustausch Seniorenheime Hausärzte Ambulante Pflege Fachärzte Apotheken Das ehealth-portfolio

Mehr

TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH 2014-07-22. Software als Medizinprodukt Vorsicht vor einer Sackgasse

TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH 2014-07-22. Software als Medizinprodukt Vorsicht vor einer Sackgasse TÜV Technische Überwachung Hessen Software als Medizinprodukt Vorsicht vor einer Sackgasse Werner Kexel Stellvertr. Leiter Zertifizierungsstelle - Medizinprodukte - 2014-07- 22 TÜV Technische Überwachung

Mehr

Der mobile Arbeitsplatz

Der mobile Arbeitsplatz Products Solutions Services Der mobile Arbeitsplatz Nutzung bei einem produzierendem Unternehmen Folie 1 / 22 Agenda Vorstellung Endress+Hauser Mobile Versandabwicklung Mobiles Intranet und Reporting Mobiler

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Product Lifecycle Manager

Product Lifecycle Manager Product Lifecycle Manager ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Product Lifecycle Management ATLAS PLM is powerful, economical and based on standard technologies. Directory

Mehr

Enterprise Search von Microsoft. Agenda Teil I: - Lösungsansatz - Lösungsportfolio - FAST Lösung

Enterprise Search von Microsoft. Agenda Teil I: - Lösungsansatz - Lösungsportfolio - FAST Lösung Enterprise Search von Microsoft Agenda Teil I: - Lösungsansatz - Lösungsportfolio - FAST Lösung Wir ertrinken in Informationen, aber dürsten nach Wissen John Naisbitt (geb. 1929) Herausforderungen für

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap

Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Digitale Transformation - Ihre Innovationsroadmap Anja Schneider Head of Big Data / HANA Enterprise Cloud Platform Solutions Group, Middle & Eastern Europe, SAP User Experience Design Thinking New Devices

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Mehr als 75% aller Mitarbeiter verwenden Facebook in Österreich Mehr als 50% aller Mitarbeiter verwenden Xing in Österreich Mehr als 30% aller

Mehr als 75% aller Mitarbeiter verwenden Facebook in Österreich Mehr als 50% aller Mitarbeiter verwenden Xing in Österreich Mehr als 30% aller Mehr als 75% aller Mitarbeiter verwenden Facebook in Österreich Mehr als 50% aller Mitarbeiter verwenden Xing in Österreich Mehr als 30% aller Mitarbeiter verwenden LinkedIn in Österreich Intranet mit

Mehr

pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung

pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung pro.s.app invoice Eingangsrechnungsverarbeitung mit SAP ERP 1 Diese speziell für SAP entwickelte Lösung digitalisiert und automatisiert die manuellen Abläufe in der Rechnungsverarbeitung. Das führt zu

Mehr

ARCHIVIERUNG UND SIGNATUR IM KLINISCHEN ALLTAG

ARCHIVIERUNG UND SIGNATUR IM KLINISCHEN ALLTAG ARCHIVIERUNG UND SIGNATUR IM KLINISCHEN ALLTAG ERFAHRUNGEN UND FALLSTRICKE Markus Stein Dezember 2014 ETHIANUM - KONZEPT Privatklinik mit exzellenter Medizin und 5-Sterne-Hotelservice Ausrichtung aller

Mehr

Qualitätsinstitute im internationalen Vergleich Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH

Qualitätsinstitute im internationalen Vergleich Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH Qualitätsinstitute im internationalen Vergleich Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin, BerlinHECOR - Gesundheitsökonomisches Zentrum Berlin

Mehr

Clino Life Care. Intelligent Life Care. Modernes Pflegemanagement effizient, sicher, vernetzt

Clino Life Care. Intelligent Life Care. Modernes Pflegemanagement effizient, sicher, vernetzt Clino Life Care Intelligent Life Care Modernes Pflegemanagement effizient, sicher, vernetzt Intelligentes Pflegemanagement und komfortable Dokumentation Medizinische und pflegerische Versorgungseinrichtungen

Mehr

d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint

d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint Microsoft bietet mit SharePoint eine leistungsfähige Technologie- und Portalplattform. Mit d.link for microsoft

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication

Microsoft Lync 2013 und Unified Communication SITaaS Kooperationsevent: Microsoft Lync 2013 und Unified Communication Idstein, 22. November 2013 Peter Gröpper. Lösungsberater Hosting Service Provider - Application Solution Agenda Trends, Fakten, Herausforderungen

Mehr

USB goes mobile. Reto Schaub USB Leiter Service & Support. Marc Strasser USB Leiter SAP CCoE. Jürgen Winandi - Swisscom Head of Mobile Integration

USB goes mobile. Reto Schaub USB Leiter Service & Support. Marc Strasser USB Leiter SAP CCoE. Jürgen Winandi - Swisscom Head of Mobile Integration Reto Schaub USB Leiter Service & Support Marc Strasser USB Leiter SAP CCoE Jürgen Winandi - Swisscom Head of Mobile Integration Agenda Mobile Device Strategie App SAP EMR Fragen Mobile Device Management

Mehr

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement O N E SOLUTION VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement Ü B E R S C H R I F T A R T I K E L I N N E N S E I T E C O M PA N Y OVERV

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision

Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Infrastructure as a Service (IaaS) Solutions for Online Game Service Provision Zielsetzung: System Verwendung von Cloud-Systemen für das Hosting von online Spielen (IaaS) Reservieren/Buchen von Resources

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search.

Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search. Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search. Die Lösung für Enterprise Search xdot search xdot search ist eine professionelle Semantische Suche Suchlösung

Mehr

Medizinische Informatik Anforderungen an Berufseinsteiger und Chancen in der Industrie

Medizinische Informatik Anforderungen an Berufseinsteiger und Chancen in der Industrie Medizinische Informatik Anforderungen an Berufseinsteiger und Chancen in der Industrie conhit 2015 Jörg Holstein joerg.holstein@bvitg.de holstein@visus.com Gliederung Industriezweige Arbeitsbereiche Anforderungen

Mehr

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation Ihr Partner für wirtschaftliche Automation Your partner for profitable automation philosophie Die Philosophie der EGS Automatisierungstechnik GmbH ist geprägt von langjährigen, partnerschaftlichen Geschäftsbeziehungen

Mehr

Elektronische Fallakte v2.0. EFAv2.0 für regionale Versorgungsnetze

Elektronische Fallakte v2.0. EFAv2.0 für regionale Versorgungsnetze Elektronische Fallakte v2.0 EFAv2.0 für regionale Versorgungsnetze Was ist EFA? Die elektronische Fallakte ist eine Lösung für den Austausch medizinischer Daten in regionalen Versorgungsnetzen Weitergabe

Mehr

Die Zentralisierung medizinischer Daten in einem Archiv. Christoph Kreutner, Merian Iselin Klinik Basel conhit 2015

Die Zentralisierung medizinischer Daten in einem Archiv. Christoph Kreutner, Merian Iselin Klinik Basel conhit 2015 Die Zentralisierung medizinischer Daten in einem Archiv Christoph Kreutner, Merian Iselin Klinik Basel conhit 2015 Agenda Ausgangslage Lösung Ziele conhit Kongress 2015 4. Mai 2015 2 Prolog Kennen Sie

Mehr

Jörg Schanko Technologieberater Forschung & Lehre Microsoft Deutschland GmbH joergsc@microsoft.com

Jörg Schanko Technologieberater Forschung & Lehre Microsoft Deutschland GmbH joergsc@microsoft.com Jörg Schanko Technologieberater Forschung & Lehre Microsoft Deutschland GmbH joergsc@microsoft.com Funktionsüberblick Sharepoint Technologien Erweiterungen Integration Architektur Betrieb Fragen 1 Collaboration

Mehr

for better business WHO WE ARE

for better business WHO WE ARE WHO WE ARE WHO WE ARE UNTERNEHMENSPROFIL Die a1m GmbH ist ein technischer Diesnstleister für die Zahlungsindustrie mit Sitz in Berlin. Das Unternehmen wurde von erfahrenen Spezialisten gegründet, die,

Mehr

Mobilität im Gesundheitswesen

Mobilität im Gesundheitswesen Mobilität im Gesundheitswesen Axel Hohnberg, Leiter Applikationsentwicklung, Noser Engineering AG Martin Straumann, Leiter Mobile Solutions, Noser Engineering AG Langjähriges Know-how im Software Umfeld

Mehr

Höchster Komfort im Klinikalltag. HiMed Cockpit: die innovative und wirtschaftliche Multimedialösung direkt am Patientenbett. siemens.

Höchster Komfort im Klinikalltag. HiMed Cockpit: die innovative und wirtschaftliche Multimedialösung direkt am Patientenbett. siemens. Höchster Komfort im Klinikalltag HiMed Cockpit: die innovative und wirtschaftliche Multimedialösung direkt am Patientenbett siemens.de/himed Intelligente Antwort auf die Herausforderungen des Klinikalltags

Mehr

SHAREPOINT 2013 Lizenzinformationen

SHAREPOINT 2013 Lizenzinformationen 2 3 Agenda SharePoint Zugriffs-Szenarien SharePoint Deployment-Szenarien Office Web Apps Lizensierung SA Migration Stand der Lizenzinformationen: 14. November 2012 4 SharePoint Server 2013 SharePoint 2013

Mehr

Das bietet Gesprächsstoff.

Das bietet Gesprächsstoff. Das bietet Gesprächsstoff. CGM LIFE eservices Gesundheit Online Termine Befunde Sprechstunde Effiziente Online-Kommunikation zwischen Arzt und Patient. www.cgm-life.at Gönnen Sie sich doch etwas Zeit bei

Mehr

SharePoint 2013 The new way to work together

SharePoint 2013 The new way to work together SharePoint 2013 The new way to work together 2 3 SharePoint Conference 2012, Las Vegas Nevada The biggest show on SharePoint ever > 10.000 Teilnehmer aus der ganzen Welt 4 Tage geballtes Wissen > 250 Sessions

Mehr

Medizinische Informatik Bedarf der Industrie

Medizinische Informatik Bedarf der Industrie Medizinische Informatik Bedarf der Industrie GMDS-Jahrestagung 2014 Jörg Holstein joerg.holstein@bvitg.de holstein@visus.com Gliederung Industriezweige Arbeitsbereiche Anforderungen Berufsperspektiven

Mehr

infowan Datenkommunikation GmbH Michael Kmitt - Senior Consultant

infowan Datenkommunikation GmbH Michael Kmitt - Senior Consultant infowan Datenkommunikation GmbH Michael Kmitt - Senior Consultant infowan Datenkommunikation GmbH Gründung 1996 mit 12jähriger Erfolgsgeschichte Microsoft Gold Certified Partner Firmensitz in Unterschleißheim,

Mehr

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt

Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt Einsatzmöglichkeiten der Open Text SharePoint Erweiterungen an einem Beispielprojekt BTC NetWork Forum ECM Bernd Hennicke Portfolio Manager Microsoft Solutions September 29, 2010 Rev 1.1 02092009 Slide

Mehr

m-health Apps for multiple medical scenarios

m-health Apps for multiple medical scenarios Patrick Mangesius ehealth Summit Austria 2014 m-health Apps for multiple medical scenarios Restricted Siemens AG 20XX All rights reserved. Answers for life. Inhaltsverzeichnis Herausforderungen 3 Lösungskonzept

Mehr