junge töne Verlag für Kindertheater

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "junge töne Verlag für Kindertheater"

Transkript

1 Verlag für Kindertheater w Ach, wie ist es doch erfreulich, wenn einmal das Gute siegt, wenn, wie hier, der beste Sänger wirklich die Prinzessin kriegt! junge töne Musiktheater/Kinderoper Kinderkonzert Musical Theater mit Musik

2 Neuerscheinungen Ur- und Erstaufführungen junge Töne Neues Musiktheater für junge Ohren Wir kooperieren mit dem Verein indieoper bei der Ausschreibung des Förderpreises Fremde Nachbarn (www.indieoper.de), mit dem neue musikdramatische Werke für junges Publikum entwickelt werden sollen. Beim öffentlichen Pitching der ausgwählten Opernprojekte am in Stuttgart (Hospitalhof) laden wir zu einem kleinen Sektempfang Kästner/Schubring Pünktchen und Anton Musical von Marc Schubring nach Erich Kästner, Libretto: Wolfgang Adenberg, Junges Theater Bonn, Regie: Lajos Wenzel ÖEA Ende/Naske Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch Familienoper von Elisabeth Naske nach Michael Ende, Libretto: Theresita Colloredo, Oper Graz, Regie: Dominique Mentha (Kooperation mit dem Luzerner Theater) UA Naoura/Sutter Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums Musiktheater von Thomas Sutter nach Salah Naoura, ATZE Musiktheater, Berlin, Regie: Thomas Sutter UA Lindgren/Arnecke Ronja Räubertochter Familienoper von Jörn Arnecke nach Astrid Lindgren, Libretto: Holger Potocki, Deutsche Oper am Rhein, Düsseldorf (in Kooperation mit der Oper Bonn und der Oper Dortmund), Regie: Johannes Schmid UA Maar/Kondschak In einem tiefen, dunklen Wald Musical von Heiner Kondschak nach Paul Maar, LTT/Landestheater Tübingen, Regie: Heiner Kondschak UA Lindgren/Oehring Die Brüder Löwenherz Musiktheater von Helmut Oehring nach Astrid Lindgren, Libretto: Stefanie Wördemann, Sächsische Staatsoper Dresden in Kooperation mit dem Lucerne Festival und dem Badischen Staatstheater Karlsruhe, Regie: Manfred Weiß Anschließend Schweizer Erstaufführung am im Rahmen des Lucerne Festivals. Unsere Autorinnen und Autoren der Neuerscheinungen von oben nach unten links: Martin Baltscheit Wolfgang Adenberg Elisabeth Naske Esther Hilsberg Heiko Wohlgemuth Holger Potocki Martin Lingnau von oben nach unten rechts: Martin Zels Helmut Oehring Peter Francesco Marino Rainer Bielfeldt Stefanie Wördemann Thomas Sutter Tristan Berger Fotos: Helmut Oehring: Jens Oellermann, Martin Lingnau: Nina Grützmacher, Tristan Berger: Sebastian Gabriel NEUERSCHEINUNGEN Musiktheater/ Kinderoper Wer alles weiß, kann lange leben, dachte der Fuchs und lebte ein langes Leben voller Abenteuer. MARTIN BALTSCHEIT: Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor Libretto für 5 Sänger/innen; empfohlen ab 6 Jahren; UA: Theater Ingolstadt, (Regie: Knut Weber) Der Fuchs ist sozusagen ein toller Hecht! Er weiß viel, zum Beispiel wie man zarten Hasen eine Grube gräbt, Hühnerbraten macht und vor allem, wie man den Hunden des Jägers entkommt. Zu Recht sonnt er sich in seinem Wissen, seiner Weltgewandtheit und gern erzählt er den jungen Füchsen von seinen ruhmreichen Taten. Einem Fuchs, der so viel weiß, kann nie etwas passieren. Doch dann vergisst er das eine oder andere. Und bald noch ein bisschen mehr. Eines Tages weiß er plötzlich nicht mehr so genau, wer er ist und noch weniger, was das für bellende Dinger sind, die da auf ihn zugerast kommen! Natürlich erntet er dafür Hohn und Spott von den Hühnern. Aber das macht nichts. Denn sein Leben ist eigentlich ganz angenehm geworden, so ruhig und beschaulich. Am liebsten unterhält er sich mit dem alten Herrn, den er unten am Fluss im Wasser sieht. Und nachts kümmern sich die jungen Füchse um ihn, die wissen übrigens eine ganze Menge und können ziemlich viel! Für das gleichnamige Bilderbuch erhielt Martin Baltscheit 2011 den Deutschen Jugendliteraturpreis. Im Auftrag des Theaters Ingolstadt hat er die Geschichte zu einem Libretto erweitert, das von Sandra Weckert für die Uraufführung vertont wurde. Die Musik kann über die Autorin bezogen werden (Kontakt über den Verlag). Neuvertonungen sind möglich. Rasant und wild tönt [die Musik] zunächst in allen Lebenslagen, als der Fuchs noch ein tollkühner Abenteurer ist: rot und schnell und immer hungrig. Doch je älter der Fuchs wird, je vergesslicher, ja auch aggressiver, desto dissonanter klingt es. Motive und Töne überlagern und verschleifen sich, geraten aus dem Takt. Das langsame Verglühen des Verstandes, das Entschwinden der Persönlichkeit, der Schmerz darüber - all das spiegelt Sandra Weckerts Musik in kongenialer Weise wider. (DONAUKURIER) Besetzung der Musik von Sandra Weckert: 2 Soprane, 1 Alt, 2 Baritone Klav./Org., Vl. I+II, Vla., Vlc., Kb., Zuspiel (Samples) MARTIN BALTSCHEIT wurde 1965 in Düsseldorf geboren. Er studierte Kommunikationsdesign in Essen. Von war er Mitglied des Theaters Junges Ensemble Düsseldorf. Er zeichnete zunächst Comics, danach widmete er sich vor allem dem Schreiben und Illustrieren von Bilderbüchern. Außerdem entstanden zahlreiche Hörspiele und Trickfilme erhielt er den Deutschen Jugendtheaterpreis für sein Stück Die besseren Wälder und 2012 wurde er mit Nur ein Tag / Only a Day (Übersetzung: David Henry Wilson) zum Festival New Visions/New Voices nach Washington eingeladen. Mit Die besseren Wälder ist der Autor zum Theatre Café 2014 eingeladen (York, Berlin, Frankfurt/Main). Weitere Werke von Martin Baltscheit auf Punschallapinsche, erf - hicks! - füll meine Winsche! MICHAEL ENDE ELISABETH NASKE Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch Familienoper von Elisabeth Naske nach Michael Ende Libretto: Theresita Colloredo Empfohlen für Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene; UA Luzerner Theater, (Regie: Dominique Mentha, musikalische Leitung: Michael Wendeberg) Professor Doktor Beelzebub Irrwitzer - Bariton Tyrannja Vamperl - tiefer Mezzo oder Alt Maurizio di Mauro - Tenor Krista Krakel, Vamperls Krähe - Sopran Maledictus Made - Bass Der heilige Sylvester - Bass (Made und Sylvester als Doppelrolle aufführbar) Orchesterbesetzung: 2 Fl. (auch Picc.), 2 Ob. (auch E.H.), 2 Klar., 1 Fag., 2 Hr. in F, 1 Trp. in C, 1 Tb., Perc. (2 Spieler), Klav. und Org. (Synth.), 6 Vl. I, 5 Vl. II, 4 Vle., 3 Vlc., 2 Kb. Der böse Zauberer Beelzebub Irrwitzer und die hinterhältige Hexe Tyrannja Vamperl haben ein großes Problem: Das Jahresende naht und sie haben ihr Soll an bösen Taten noch nicht vollbracht. Das wird seiner Höllischen Exzellenz sicherlich nicht gefallen! Ihre letzte Chance ist der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch. Doch Kater Maurizio und der Rabe Jakob Krakel verhindern in letzter Minute, dass der Punsch aller Pünsche die gewollte Wirkung erzielt. Michael Endes Geschichte hat mich sofort musikalisch inspiriert. Schon das Zauberkabinett eröffnet eine ganz eigene Klangwelt, dazu gibt es vier starke Charaktere, die viel musikalisches Potential besitzen, und eine sehr spannende Handlung: beste Voraussetzungen also für eine musiktheatralische Umsetzung. Die Musik soll ja immer mehr und kann mitunter auch anderes erzählen als der vertonte Text. Das bietet sich gerade bei diesem Stück an, denn seine Dramaturgie beruht ja gerade auf dem eklatanten Widerspruch von Sein und Schein, ein Widerspruch, der sich in der Wirkung des Wunschpunsches exemplarisch verdichtet. Die beiden Parteien täuschen sich gegenseitig in ihren geheimen Plänen und Aktionen. Genau da kann die Musik ansetzen und Nichtausgesprochenes subtil und witzig verdeutlichen. (ELISABETH NASKE) MICHAEL ENDE wurde 1929 als Sohn des surrealistischen Malers Edgar Ende in Garmisch- Patenkirchen geboren. Nach der Schulzeit in München und Stuttgart besuchte er von die Schauspielschule Otto Falckenberg in München. Schon seit 1943 schrieb Michael Ende Gedichte und kleine Erzählungen, daneben führte er Regie am Volkstheater München und schrieb Filmkritiken für den Bayerischen Rundfunk. Der schriftstellerische Durchbruch gelang ihm mit Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer. Von 1970 an lebte Michael Ende in Italien, wo er 1972 den Märchenroman Momo vollendete erschien Die unendliche Geschichte, mit der Michael Ende zum weltweit bekannten Autor wurde. Seine Bücher wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt und haben eine Gesamtauflage von über 35 Millionen Exemplaren erreicht. Er erhielt für sein Werk zahlreiche deutsche und internationale Preise und Auszeichnungen. Am 28. August 1995 verstarb Michael Ende im Alter von 65 Jahren nach langer, schwerer Krankheit. ELISABETH NASKE studierte Violoncello bei Heidi Litschauer am Mozarteum Salzburg und am Konservatorium Basel in der Konzertklasse von Thomas Demenga, wo sie 1987 das Konzertreifediplom erhielt. Sie war Mitglied des Gustav Mahler Jugendorchesters unter der Leitung von Claudio Abbado, Vaclav Neumann u. a. und spielte unter Sándor Végh in der Camerata Academica Salzburg. Von 1998 bis 2003 nahm sie Kompositionsunterricht bei Tristan Schulze in Wien. Mit der Vertonung des Kleinen Ich-bin-Ich von Mira Lobe im Jahr 2001 begann ihre Tätigkeit im Bereich des Musiktheaters für Kinder und Jugendliche. Opern- 2 3

3 Neuerscheinungen Neuerscheinungen Max und Moritz: Theater Lüneburg Andreas Tamme aufträge ( Die feuerrote Friederike, Die Omama im Apfelbaum, Die rote Zora ), CD- und DVD Produktionen folgten. Ihre Werke werden u. a. an der Staatsoper Wien, der Komischen Oper Berlin, dem Theater am Gärtnerplatz München aufgeführt. THERESITA COLLOREDO besuchte die Schauspielschule von Jaques Lecoq in Paris. Sie war viele Jahre in Österreich als CliniClown im Einsatz. Die Jeunesse Musicale engagierte die Künstlerin erstmals 2001 als Schauspielerin für eine semi-szenische Konzertproduktion. Es folgten weitere Engagements sowie Aufträge für Konzept und Regie von inszenierten Konzerten für junges Publikum; u. a für das Barbican Center in London ( St. Nicolas, B. Britten) oder 2013 für das Beethovenorchester, Bonn ( Ein Amerikaner auf Reisen, G. Gershwin). Seit 2005 arbeitet die Künstlerin als Librettistin eng mit der Komponistin Elisabeth Naske zusammen. Dieses war der erste Streich und der zweite folgt sogleich... ESTHER HILSBERG Max und Moritz Kammeroper nach Wilhelm Busch Libretto: Holger Potocki Empfohlen für Kinder ab 5 Jahren; UA: Kammeroper Köln, Max - Sopran (auch Tenor) Moritz - Mezzosporan (auch Bariton) Vater / Hahn / Schneider Böck / Bauer Mecke - Bass-Bariton Huhn / Spitz / Lehrer Lämpel / Bäcker / Meister Müller / Mutter - Bariton Witwe Bolte / Frau Böck / Sängerin / Gans - Mezzosopran Ensemblebesetzung: Klar., Klav., Vl., Vlc. Nichts und niemand ist vor Max und Moritz sicher! Die Hühner der Witwe Bolte nicht - lebendig nicht und gebraten schon gar nicht. Der Feierabend des Schneiders Böck nicht, der ein unfreiwilliges Bad nimmt. Die gemütliche Pfeife des Lehrers Lämpel nicht, dem sie mit Schießpulver zu Leibe rücken. Und auch nicht die Getreidesäcke des Bauern Mecke. Bis Max und Moritz es in ihrem Übermut schließlich zu weit treiben und als betrogene Betrüger selbst zwischen den Mühlsteinen enden. ESTHER HILSBERG wurde 1975 in Berlin geboren. Sie studierte an der Hochschule für Musik Köln Gesang, Dirigieren und Tonsatz/klassische Komposition (bei Prof. Johannes Schild). Ihre Kompositionen wurden schon mehrfach mit Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Als Sängerin tritt sie an vielen großen Opern- und Konzerthäusern auf. Esther Hilsberg sieht ihre Kompositionen dem klassischen Stil verpflichtet und legt ihren Schwerpunkt derzeit auf chorsymphonische Werke sowie besonders auf das Genre Kinderoper. Ihre Kinderopern wurden bereits über 150 Mal in ganz Deutschland aufgeführt ( Die chinesische Nachtigall am Festspielhaus Baden-Baden, dem Theater Coburg und am Theater Lüneburg). HOLGER POTOCKI studierte Musikwissenschaft, Geschichte und Kulturwissenschaften an der Berliner Humboldt-Universität. Nach 5 Jahren als Regieassistent arbeitete er von 2002 bis 2009 als Oberspielleiter und Operndirektor am Theater Magdeburg. Seither lebt Holger Potocki als freier Autor und Regisseur in Berlin. Rund 50 Regiearbeiten im Bereich der Oper, der Operette und des Musicals führten ihn an Stadttheater in ganz Deutschland sowie an die Chamber Opera Tokyo und das Nationaltheater Seoul. Als Autor erarbeitete er Libretti für Opern (u. a. Das verräterische Herz ), Kinderopern (u. a. Pettersson und Findus, S. 11) und Musicals ( Lauras Stern sowie in Vorbereitung: Herrensauna ). Lahmer Ziegenherr, die Arme, die mach uns gesünder. KUIJER / NACHTMANN: Das Buch von allen Dingen Musiktheater von Clemens Nachtmann nach dem Roman von Guus Kuijer Libretto: Manfred Weiß Empfohlen für Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene frei zur UA 4 H 5 D und Chor Thomas - jugendlicher Tenor Herr Jesus - Schauspielsänger Vater - Bassbariton Margot - (Mezzo)Sopran Mutter - Schauspielsängerin Elisa - Sopran Tante Pie - Chorsopran Frau von Amersfoort - Alt Fl., Klar., Sax., Trp., Pos., Perc., Keyb., 2 Vl., Vla., Vlc., Kb. (mit Wechselmöglichkeit bei den Bläsern) Thomas erkennt Dinge, die andere nicht sehen: Er sieht tropische Fische in den Grachten und wie schön Elisa mit dem Bein aus Leder ist. Er kann zu der Musik von Beethoven schweben, und er fühlt die Magie von Frau Van Amersfoort, die eine Hexe ist. Thomas schreibt alles auf, er schreibt sein "Buch von allen Dingen", damit er nichts vergisst. Denn Thomas hat ein Ziel: Er will glücklich werden. Thomas sieht sogar den Herrn Jesus, der ihm anbietet, ihn einfach nur Jesus zu nennen. Aber helfen kann ihm Jesus anscheinend trotzdem nicht. Wenn Thomas bigotter Vater zuschlägt, dann schluchzen die Engel im Himmel und die ganze Welt steht still vor Entsetzen. Das Glück fängt damit an, dass man keine Angst mehr hat, sagt Frau Van Amersfoort. Und deshalb beginnt Thomas mutig, dem Vater alle Plagen Ägyptens zu bereiten und er bekommt dabei Hilfe. "Guus Kuijer erzählt die Geschichte von Thomas, der eine unglückliche Kindheit hatte, ganz und gar unprätentiös. So selbstverständlich und bedingungslos scheint seine Erzählung zu sein, wie das einzige Ziel, das Thomas hat: glücklich zu werden. Was,unerhört ist, das Leid eines unglücklichen Kindes, vermag Guus Kuijer dabei in ein eindringliches Universum von Klängen zu verwandeln, das nach musikalischer Vergegenwärtigung geradezu verlangt. Das Buch von allen Dingen ist ganz von Musik erfüllt und gibt im Gang der Erzählung von sich aus einen so deutlichen Rhythmus vor, dass sich eine konventionelle Vertonung verbietet. Denn die Frage, auf welche Weise also tonmalerisch-nachahmend, quasi-rhetorisch, ausdeutend-charakterisierend oder konterkarierend die Musik sich auf Text und Handlung bezieht, stellt sich erst gar nicht: die Komposition wird dem Buch folgen, sie wird es seiner Anlage entsprechend nicht vertonen, sondern zu sich selbst führen, es also musikalisieren." (CLEMENS NACHTMANN) Dieses Musiktheater entstand in Kooperation mit "indieoper e.v." und wurde ermöglicht durch eine Förderung der Ernst-von-Siemens-Musikstiftung Auszeichnungen der Romanvorlage: Gustav- Heinemann-Friedenspreis (2007), Deutscher Jugendliteraturpreis, Nominierung (2007), LUCHS DES JAHRES (DIE ZEIT / Radio Bremen) (2006) CLEMENS NACHTMANN (geb. 1965) studierte Politikwissenschaft bei Johannes Agnoli und im Anschluss Komposition bei Wilhelm Killmayer und Friedrich Goldmann sowie Musiktheorie bei Gösta Neuwirth und Hartmut Fladt. Ein Aufbaustudium bei Beat Furrer brachte ihn 2004 nach Graz, wo er seit 2005 Musiktheorie an der Kunstuniversität lehrt. Für seine Kompositionen gewann Clemens Nachtmann zahlreiche Preise, darunter den Boris- Blacher-Preis, Gustav-Mahler-Kompositionspreis und den Hanns-Eisler-Preis. Seine Werke werden bei zahlreichen Festivals gespielt, so bei "Ultraschall", "Wien Modern", "Impuls" und "MaerzMusik". Zudem leitet er die Sektion Steiermark der IGNM. (www.clemensnachtmann.mur.at) MANFRED WEISS studierte Theater- und Kommunikationswissenschaften. Seit 1992 arbeitet er als freischaffender Regisseur, Autor und Schauspieler. Er inszenierte Schauspiel und Opern unter anderem in Freiburg, Mannheim, Hannover, Tel Aviv, Basel und Stuttgart. Von 2002 bis 2006 war er Künstlerischer Leiter und Geschäftsführer der Jungen Oper der Staatsoper Stuttgart. Für junges Publikum schrieb er bereits zahlreiche Libretti. Seit der Spielzeit 2010/11 ist er Künstlerischer Leiter der Jungen Oper an der Semperoper Dresden. (www. manfred-weiss.com) GUUS KUIJER wurde 1942 in Amsterdam geboren, arbeitete zunächst als Lehrer und ist seit 1973 als freier Schriftsteller tätig. Für seine Kinder- und Jugendbücher wurde er international vielfach ausgezeichnet, darunter mit dem Niederländischen Staatspreis für sein Gesamtwerk, bereits zweimal mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis erhielt er den hochdotierten Astrid-Lindgren- Memorial-Award. Weitere Schauspielwerke von Guus Kuijer finden Sie auf Noch mal... AGNÈS DE LESTRADE/ VALERIA DOCAMPO MARTIN ZELS Die große Wörterfabrik Kammeroper von Martin Zels nach dem gleichnamigen Buch von Agnès de Lestrade und Valeria Docampo; empfohlen ab 7 Jahren; UA: Theater Pfütze, (Musikalische Leitung: Martin Zels, Regie: Marcelo Díaz) Erzähler - Countertenor/Mezzosopran Perc. (Marimbaphon, Vibraphon, Gong, Tamtam, Große Trommel, Kleine Trommel, 2 Temple Blocks, Triangel), Loopstation, Vl., Vlc. Kleine chorische Passagen enthalten (Die UA sah eine Besetzung in Doppelrolle der Spieler/Musiker vor: Erzähler / Countertenor, Paul / Violine, Marie / Violoncello, Oskar / Perkussion. (Eine fünfte Spielerin zeichnete Sandbilder und war in kleineren, meist stummen Rollen auch als Darstellerin zu sehen. Daher rühren bisweilen 5-stimmige vokale oder instrumentale Passagen, die aber jederzeit auf eine 4-stimmige Struktur verkürzt werden können.) Im Land der großen Wörterfabrik werden die Wörter industriell gefertigt und verlassen als teure Waren die Fabrikhallen. Und weil leider nicht alle Menschen das nötige Geld haben, um sich wortreiche Sätze oder gar Geschichten zu kaufen, wird in diesem Land überhaupt sehr wenig gesprochen. Wer gar kein Geld hat, der durchsucht die Abfalleimer nach weggeworfenen Wörtern. Aber natürlich findet sich dort nur Wertloses wie Hundekacka oder Hasenpipi. Auch im Schlussverkauf sieht es nicht viel besser aus: Denn wann kann man schon Bauchredner oder Zierhasel gebrauchen? Manchmal fliegen ein paar Wörter durch die Luft und die Kinder fangen sie mit Schmetterlingsnetzen. Auf diese Weise hat Paul Kirsche, Staub und Stuhl gefangen. Drei Wörter, die er Marie zum Geburtstag schenken will. Eigentlich würde er ihr gerne sagen, dass er sie sehr lieb hat. Aber dafür hat er leider nicht genug im Sparschwein. Dumm nur, dass auch Oskar in Marie verliebt ist! Oskars Papa 4 5

4 Neuerscheinungen Neuerscheinungen hat nämlich schrecklich viel Geld und daher kann Oskar Marie auch eine famose Liebeserklärung mit mehreren ganzen Sätzen machen die kostet ein Vermögen! Das ist niederschmetternd. Doch Paul nimmt seinen ganzen Mut zusammen und flüstert Marie seine drei kleinen Wörter zu. Marie hat gar keine Wörter, aber sie gibt Paul einen sanften Kuss auf die Wange. Die zentrale Idee dieser Komposition folgt dem Buch mit dem Entwurf einer ausschließlich musikalisch erbauten Welt, in der das gesprochene Wort plötzlich zum ungewohnten, aber kostbaren Fremdkörper wird. Der Spannungsbogen der Musik reicht von sehr fragilen, bisweilen rezitativartigen Passagen über stark szenenorientierte Nummern bis zu teils gewaltigen Klanggebäuden der Loopstation. Das monströse Motiv einer Wörterfabrik findet hier also in einer Art Tonfabrik seine musikalische Entsprechung. Beinahe durchgehend steht die meist liedhafte Partie des Countertenors/der Mezzosopranistin im Zentrum dieses musikalischen Erzähltheaters. Neben ihrer meist erzählenden Funktion sind die instrumentalen Partien im Charakter immer wieder deutlich mit den Protagonisten des Stückes verbunden. So zeigt sich der sehr unterschiedliche Reichtum der Figuren: einer plappernden, häufig lauten Tonsprache des Oskar steht die empfindsame, aber eher spärliche Poesie von Paul und Marie gegenüber. (MARTIN ZELS) MARTIN WILHELM GERHARD ZELS wurde geboren und ist Künstler. Das freut ihn sehr. Schon vor dem heutigen Tage soll er sich ausgiebig mit Musik und Wort beschäftigt haben. Man sagt, er schreibe regelmäßig Töne und Buchstaben für verschiedenste Menschen auf und hin, vor allem aber für sich selber. Überhaupt liegt ihm das Leben sehr am Herzen. Es wird eine Zeit kommen, da die Kunst, so wie die Liebe, als Lebensmittel überall anerkannt und gepriesen wird, als Elixier, dessen Wunderwirkung ganze Universen entstehen lässt. Auf diese sicher nicht ferne Zeit wartet der junge Künstler und verbringt seine Tage bis dahin mit zahlreichen Unterhaltungen und Unternehmungen im In- und Ausland. Sollte der geneigte Zeuge seiner Werke tatsächlich Brauchbares zu seiner Lebensqualität beizusteuern haben, freut sich Martin Wilhelm Gerhard Zels sehr über ein Zeichen. Ansonsten geht es ihm den Umständen entsprechend gut. 6 Du bist mein Kind, mein Ronjakind. JÖRN ARNECKE Ronja Räubertochter Familienoper von Jörn Arnecke nach Astrid Lindgren Libretto: Holger Potocki Empfohlen für Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene; UA: Deutsche Oper am Rhein, Duisburg/Düsseldorf, (Musikalische Leitung: Lukas Beikircher, Regie: Johannes Schmidt) Ronja - lyrischer, junger Mezzosopran Birk - leichter Sopran Mattis - seriöser Bass Borka - Tenor Lovis - Alt Undis - Sopran, auch Wilddrude Glatzen-Per - Sprechrolle Rumpelwicht, Rumpelwichtin - Kinderstimmen Chor: Die Unsichtbaren (Unterirdischen) Damenchor Mattisräuber, darunter: Klein-Klipp (Chorsolist Tenor), Tjegge (Chorsolist Bass), Borkaräuber Herrenchor Orchesterbesetzung: 2 Fl. (2. auch Picc.), 2 Ob. (2. auch E.H.), 2 Klar. (2. auch Bassklar.), 2 Fag. (2. auch Kfag.), 4 Hr., 2 Trp., 2 Pos., Pauke, Perc. (1-2 Spieler), Hrf., Streicher Mitten im Wald, zwischen Räubern, Graugnomen und Wilddruden, wächst Ronja, die Tochter des Räuberhauptmanns Mattis, auf. Eines Tages trifft sie auf ihren Streifzügen Birk, den Räubersohn aus der verfeindeten Sippe von Borka. Und als die Eltern den beiden verbieten, Freunde zu sein, fliehen Ronja und Birk in die Wälder. In der Konfrontation mit der Außenwelt erfahren Ronja und Birk, dass sie aufeinander angewiesen sind; sie erleben Abenteuer und bestehen Gefahren, die sie trotz manchen Streits immer weiter zueinander führen. So verbindet sich in dieser Geschichte der Glaube an die Weisheit und Allmacht der Natur mit dem Vertrauen in die Fähigkeit des Menschen, Konflikte friedvoll lösen zu können. (KINDLERS LITERATURLEXIKON) Jörn Arnecke entfaltet eine sphärische Klangkunst, die eine ferne Welt suggeriert, in der Wunder möglich sind. (...) Die Phantasie in Gang zu setzen, ist dem Komponisten vorzüglich gelungen. (...) Auch die Schwermut und stille Melancholie des Märchens fing Jörn Arnecke in seiner geschickten Instrumentierung ein. (RHEIN-NECKARZEITUNG über Klingt meine Linde ) wurde am 14. November 1907 als Astrid Anna Emilia Ericsson auf dem Hof Näs nahe der Kleinstadt Vimmerby in Småland geboren. Mit ihren drei Geschwistern Gunnar, Stina und Ingegerd verlebte sie eine glückliche Kindheit auf dem Bauernhof ihrer Eltern Hanna und Samuel August Ericsson erschien das erste Buch von Pippi Langstrumpf im Buchverlag Rabén & Sjögren (1949 auf deutsch beim Verlag Friedrich Oetinger) und wurde weltweit ein riesiger Erfolg. Astrid Lindgrens mehr als siebzig Bilder-, Kinderund Jugendbücher wurden inzwischen in mehr als 92 Sprachen übersetzt. Für ihr Werk erhielt sie im Laufe der Zeit unzählige Preise, unter anderem den Alternativen Nobelpreis, den Deutschen Jugendbuchpreis (heute: Jugendliteraturpreis), den UNESCO Book Award, die Große Goldmedaille der Schwedischen Akademie und den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Darüber hinaus wurde sie, basierend auf einer Volksumfrage, von der Tageszeitung Aftonbladet zur Schwedin des Jahrhunderts gekürt. Astrid Lindgren starb im Jahr 2002 im Alter von 94 Jahren. JÖRN ARNECKE, 1973 in Hameln geboren, ist einer der bekanntesten deutschen Komponisten seiner Generation. Er schrieb Musiktheater u. a. im Auftrag der RuhrTriennale, der Hamburgischen Staatsoper und der Oper Bremen. Weitere Aufführungen erklangen an der Bayerischen Staatsoper, am Zürcher Opernhaus und an der Staatsoper Prag schrieb er das musikalische Märchen Klingt meine Linde nach Astrid Lindgren (S. 11). Jörn Arnecke studierte Komposition und Musiktheorie bei Volkhardt Preuß und Peter Michael Hamel an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Zuvor hatte er Kompositionsunterricht bei Wilfried Hiller in München. 1997/98 war er einer der letzten Schüler von Gérard Grisey am Pariser Conservatoire National Supérieur. Er schrieb u. a. Werke im Auftrag der Münchener Biennale, der Expo Hannover und des Brucknerhauses Linz. Von 2001 bis 2009 arbeitete als er Teilzeitprofessor für Musiktheorie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, zum Oktober 2009 folgte er einem Ruf auf eine Professur für Musiktheorie und Gehörbildung an die Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Stipendien der Bundeskünstlerförderung führten ihn nach Venedig und Olevano Romano bei Rom. Von April bis September 2009 war er Stipendiat am Internationalen Künstlerhaus Villa Concordia Bamberg. BIOGRAPHIE HOLGER POTOCKI s. Max und Moritz Die Brüder Löwenherz, JES Stuttgart 7

5 Neuerscheinungen Neuerscheinungen Angst weicht aus meinem Herzen, bin dein Gefährte auch in der Gefahr. Wo du hingehst, da geh auch ich hin. HELMUT OEHRING Die Brüder Löwenherz Musiktheater von Helmut Oehring nach Astrid Lindgren Libretto: Stefanie Wördemann Empfohlen für Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene; UA: Sächsische Staatsoper Dresden, (Musikalische Leitung: Erik Oña, Regie: Manfred Weiß) Erzähler + Matthias - Sprecher, Sänger, Kontrabassist Karl - Sopran (Hosenrolle) Jonathan - Countertenor (altern. Mezzosopr. oder Alt) Sophia - Gebärdensolistin Jossi - Tenor Hubert - Bariton Orwar - Bass Veder/Erster Tengilmann - tiefe Stimme (Sprechrolle) Kader/Zweiter Tengilmann - mittlere Stimme (Sprechrolle) Instrument des Widerstands im Heckenrosental um Matthias: Solo-Gitarre, Fretless Guitar, E-Gitarre Trp., Bass-Klar., Perc., präp. Klav (auch kleines Kinderkeyboard), 2 Vl. I, 2 Vl. II, 2 Vle., 2 Vlc., 1 Kb. Alle auch vokal-chorisch (Sprechstimme) Solo-Kb. (Erzähler) Solo Git./Solo E-Git. Um den todkranken Krümel zu trösten und ihm die Angst zu nehmen, erzählt ihm sein Bruder Jonathan von Nangijala, dem schönen Kirschtal, in dem sie sich einst wiedersehen werden. Doch dann geschieht das Schreckliche: Jonathan kommt bei einem Unfall ums Leben und Krümel hat keinen sehnlicheren Wunsch mehr, als ihm möglichst schnell nach Nanijala zu folgen. Dort angekommen, ist Krümel zum ersten Mal wirklich glücklich und ausgelassen. Bis Jonathan ihm von der großen Gefahr erzählt, die dem friedlichen Tal droht: Tengil und sein Ungeheuer Katla wollen die Menschen des Kirschtals zu Sklaven machen. Die Brüder schließen sich dem Widerstand an, sogar der kleine Krümel überwindet seine Angst und steht dem geliebten Bruder bei. Löwenherzen schlagen nun in ihrer Brust! Mit dem ersten Musiktheater, basierend auf Lindgrens berühmtem Werk»Die Brüder Löwenherz«, führen Helmut Oehring und seine Librettistin Stefanie Wördemann ihr bisheriges gemeinsames Schaffen fort, das Ausführende wie Publikum zu neuem Hören und Sehen, zum Verwandeln der eigenen Sicht- und Denkweisen auffordert. (SEMPEROPER DRESDEN) HELMUT OEHRING wurde 1961 in Ost-Berlin geboren. Als Gitarrist und Komponist Autodidakt, war er zwischen 1992 und 1994 nach Konsultationen bei André Asriel, Helmut Zapf und Friedrich Goldmann Meisterschüler von Georg Katzer an der Akademie der Künste zu Berlin. 1994/95 war er Stipendiat an der Villa Massimo in Rom und erhielt seitdem zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den Hanns- Eisler-Preis des Deutschlandsenders Kultur, den Orpheus Kammeroper Preis Italien und den Schneider-Schott-Preis. Der Hindemith-Preis (1997) und der Arnold-Schönberg-Preis (2008) wurden ihm für sein gesamtes Schaffen verliehen, das seit den frühen Theatermusiken für Ruth Berghaus oder Robert Wilson und den inspirierenden Zusammenarbeiten mit Künstlern wie Peter Greenaway oder Friedrich Goldmann heute rund 300 Werke nahezu aller Genres umfasst. Seine Kompositionen und Produktionen werden in Konzertsälen, auf Bühnen und Festivals weltweit aufgeführt, von namhaften internationalen Solisten und Orchestern sowie allen bedeutenden Ensembles Neuer Musik. (www.helmutoehring.de) Geboren 1974 in der Nähe von Hamburg, studierte STEFANIE WÖRDEMANN Musikwissenschaft und Germanistik in Berlin. Sie war Gründungsmitglied der an der Humboldt-Universität Berlin ins Leben gerufenen Akademie Musiktheater heute Berlin- Salzburg und des labor für musik:theater Berlin. Nach Regieassistenzen u. a. für Peter Konwitschny an der Deutschen Oper Berlin wurde sie 2001 Musiktheater-Dramaturgin am Theater Osnabrück, ging aber bereits zwei Jahre später wieder nach Berlin als Redakteurin der Berliner Philharmoniker und als freischaffende Autorin, Dramaturgin und Produzentin, u. a. für maerzmusik, Hebbeltheater/ labor für musik:theater oder musica viva München. Seit 2005 arbeitet sie vor allem als Librettistin und Coregisseurin mit Helmut Oehring. NEUERSCHEINUNGEN Kinderkonzert OTFRIED PREUSSLER PETER MARINO Die kleine Hexe Kinderkonzert für Bläserquintett von Peter Marino nach Otfried Preußler Empfohlen für Kinder ab 6 Jahren; UA: Ventus Quintett, Salzburg Sprecher/in Fl., Ob., Klar., Fag., Hr. Die kleine Hexe hat es gründlich satt, dass die großen Hexen sie nicht ernst nehmen. Wenn sie beweisen kann, dass sie trotz ihrer Jugend sie ist erst 127 Jahre alt eine gute Hexe ist, darf sie in Zukunft am großen Hexentanz auf dem Blocksberg teilnehmen. Aber was ist schon eine gute Hexe? Die kleine Hexe und ihr Rabe Abraxas haben da etwas ganz gründlich falsch verstanden, finden die Oberhexen. Notenmaterial über den Verlag zu beziehen, Aufführungen GEMApflichtig OTFRIED PREUSSLER wurde 1923 im nordböhmischen Reichenberg geboren. Er zählt zu den namhaftesten und erfolgreichsten Kinderbuch- und Kindertheaterautoren in deutscher Sprache. Mittlerweile verzeichnen seine Werke eine weltweite Gesamtauflage von 45 Millionen Exemplaren und seine Bücher liegen in 55 Sprachen und über 340 fremdsprachigen Ausgaben vor. Otfried Preußler, der für sein literarisches Werk mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden ist, sagt von sich selbst: Ich bin ein vergleichsweise simpler Geschichtenerzähler, der seine Geschichten aus guten Gründen mit besonderer Vorliebe Kindern erzählt. Auch erwachsenen Kindern übrigens. Und weshalb erzähle ich ihnen meine Geschichten so, wie ich es ihnen erzähle? Weil es mir Freude macht, nicht nur meine eigene Phantasie dabei mit ins Spiel zu bringen; sondern weil es mir darauf ankommt, mit Hilfe solcher Geschichten auch die Phantasie meiner Leser und Zuhörer zu aktivieren, sie zum Gebrauch ihrer Phantasie zu ermuntern, sie darin einzuüben. Wenige Monate vor seinem 90. Geburtstag verstarb Otfried Preußler am 18. Februar 2013 in Prien am Chiemsee. PETER FRANCESCO MARINO studierte in Würzburg Klavier, Komposition und Orchesterleitung. Für seine Kompositionen erhielt Peter Francesco Marino diverse Auszeichnungen bei nationalen und internationalen Kompositionswettbewerben. Es erfolgen regelmäßig Uraufführungen im In- und Ausland wurde sein Bläserquintett Der gestiefelte Kater, ein musikalisches Märchen für Instrumente und Erzähler, in einem Kinderkonzert der Staatsoper Hannover aufgeführt. Das Ventus Quintett Salzburg hat Peter F. Marino im Anschluss an den Erfolg dieses Stückes beauftragt, auch Die kleine Hexe von Otfried Preußler zu vertonen erhielt Marino von der Staatsoper Hannover den Auftrag, ein Libretto mit dem Titel Mutter Bajazzo des verstorbenen Karikaturisten F. K. Waechter zu vertonen, die Oper wurde dann in der Spielzeit 2007/08 in Hannover mit großem Erfolg aufgeführt. Im Moment arbeitet Peter Francesco Marino an einer Kinderoper mit dem Titel Richard. Die Hauptperson in der Geschichte ist der pubertierende Richard Wagner, der seinen Weg sucht und auf eine ganz eigene Art und Weise auch findet. NEUERSCHEINUNGEN Musical Sie hat doch alles! Was will sie mehr? ERICH KÄSTNER MARC SCHUBRING Pünktchen und Anton Musical von Marc Schubring nach Erich Kästner Libretto: Wolfgang Adenberg Empfohlen für Kinder ab 8 Jahren; UA: Junges Theater Bonn, (Regie: Lajos Wenzel) 5 D - 7 H Playback und Leadsheets erhältlich In Absprache mit dem Komponisten und dem Verlag sind Arrangements für Live-Orchester/ Live-Band möglich. Auf der Weidendammer Brücke steht eines Nachts eine arme blinde Frau mit einem kleinen Mädchen, um Streichhölzer zu verkaufen. Ein tapferer Junge ist schneller als alle Erwachsenen und bringt einen Verbrecher zu Fall. Das Fräulein Andacht und Robert der Teufel schmieden dunkle Pläne. Die dicke Berta tanzt Tango und schwingt Keulen. Herr und Frau Pogge sind Eltern, jedoch leider nur im Nebenberuf. ERICH KÄSTNER, geboren 1899 in Dresden, satirischer Schriftsteller, Dramatiker, Kabarettist, Feuilletonist und bedeutender Kinderbuchautor erschien das erste der beiden Bücher, die ihn auf einen Schlag weltberühmt gemacht haben: der Gedichtband Herz auf Taille. Ein Jahr später folgte das Kinderbuch Emil und die Detektive. Coming soon! SALAH NAOURA Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums Musiktheater von Thomas Sutter/ ATZE Musiktheater Ab Frühjahr 2015 werden wir Ihnen Thomas Sutters musikdramatische Bearbeitung von Salah Naouras vielfach ausgezeichnetem Kinderbuch Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums anbieten können. (Informationen zum Inhalt auf Die Uraufführung findet am am ATZE Musiktheater in Berlin statt. Der Theaterautor, Regisseur, Schauspieler, Komponist und Musiker Thomas Sutter ist seit 15 Jahren Intendant des Berliner ATZE Musiktheaters und hat seit 1996 knapp 20 Theaterstücke geschrieben, die zum Teil bis heute im eigenen Haus in Berlin-Wedding oder deutschlandweit auf Tournee gespielt werden. Zuvor war er von 1985 bis 1995 als Komponist, Songschreiber und Frontmann der von ihm gegründeten ATZE Band im gesamten Bundesgebiet erfolgreich. Bis 1933 erschienen zahlreiche Bücher, die seinen Erfolg festigten. Jäh unterbrochen wurde seine literarische Tätigkeit nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten, die seine Bücher verbrannten und Erich Kästner Publikationsverbot für Deutschland erteilten, das sie 1942 auf das gesamte Ausland ausdehnten. Zweimal wurde Erich Kästner von den neuen Machthabern inhaftiert. Nach dem Ende des Krieges leitete Kästner das Feuilleton der NEUEN ZEITUNG und gründete das Kabarett DIE SCHAUBUDE. Allmählich begann er wieder Bücher zu schreiben, und zwar zunehmend für Kinder. Mehrere literarische Auszeichnungen (u. a. GEORG-BÜCHNER-PREIS, 1957; HANS-CHRISTIAN- ANDERSEN-MEDAILLE, 1960) unterstreichen seine literarische Bedeutung. Am 29. Juli 1974 starb Erich Kästner in München. MARC SCHUBRING wurde in Berlin geboren und wuchs dort auf. Er studierte Komposition bei Prof. Theo Brandmüller an der Hochschule für Musik und Theater des Saarlandes in Saarbrücken. Seine Diplomarbeit Fletsch (Saturday Bite Fever) (Buch von Holger Hauer, Liedtexte von Wolfgang Adenberg) war gleichzeitig der Einstieg als Musicalautor und erlebte 1993 seine Uraufführung ANDREAS STEINHÖFEL Bingo! Mit Musik der Bananafishbones Libretto: Wolfgang Adenberg Im Verbund mit dem gleichnamigen Musicalbuch (erschienen im Carlsen Verlag) entsteht derzeit das Musical Bingo!, das Andreas Steinhöfels Bestseller Rico, Oskar und die Tieferschatten erstmals mit Musik auf die Bühne bringen wird. Die Bananafishbones geben Rico und Oskar einen mitreißenden Rhythmus, Wolfgang Adenberg schreibt für dieses Stück das Libretto. Die Bananafishbones sind eine 1987 gegründete deutsche Band aus Bad Tölz in Oberbayern. Ihre eigenen Alben und zahlreichen Live-Auftritte werden ergänzt durch eine kontinuierliche Arbeit für Film und Theater. Ihr Soundtrack zur Filmreihe Die Wilden Kerle wurde mittlerweile mehr als mal verkauft, mit der Schauburg in München haben sie bereits mehrere vielbeachtete Produktionen realisiert. Bei Interesse an diesen Stücken wenden Sie sich gerne an uns. am Saarländischen Staatstheater. Sein Musical Cyrano de Bergerac wurde 1995 als Auftragswerk am Saarländischen Staatstheater uraufgeführt. Für die Städtischen Bühnen Osnabrück schrieb Marc Schubring die Kammeroper nimmerlandmensch nach Texten des Autisten Birger Sellin, die am 14. Mai 2000 uraufgeführt wurde kehrte der Berliner wieder in seine Heimatstadt zurück, wo am 12. November 2001 sein Musical Emil und die Detektive, zu dem ebenfalls Wolfgang Adenberg das Libretto schrieb, im Musical Theater am Potsdamer Platz Premiere feierte. Mit Wolfgang Adenberg schrieb er anschließend auch das Auftragswerk Moulin Rouge Story, welches im Dezember 2008 am Alten Schauspielhaus Stuttgart uraufgeführt wurde, im Januar 2009 folgte das Musical Der Mann, der Sherlock Holmes war, ein Auftrag für die Staatsoperette Dresden. Seit 2004 lebt und schreibt Schubring einen Teil des Jahres in New York, wo er Mitglied des renommierten BMI Lehman Engel Musical Theatre Workshops und der Dramatists Guild of America ist. WOLFGANG ADENBERG ist einer der erfolreichsten Librettisten, Theaterautoren und Übersetzer Deutschlands. Seine Kinderoper Prinzessin Anna 8 9

6 Neuerscheinungen Musiktheater oder wie man einen Helden findet (Musik: Jakob Vinje, S. 12) wurde in den drei Jahren seit ihrer Uraufführung bereits von sechs Theatern nachgespielt. Sein Emil und die Detektive (Musik: Marc Schubring, S. 15) ist eines der meistgespielten deutschsprachigen Musicals. Für die Brüder- Grimm-Festspiele in Hanau schrieb er die gefeierten Musical-Versionen von König Drosselbart, Die sieben Raben und Dornröschen (Musik: Alexander S. Bermange, S. 15). Außerdem schuf er die Bühnenversionen der Romane Der kleine Wassermann und Herr der Diebe. Wolfgang Adenberg ist Autor von mehr als 10 weiteren Musicals, u. a. Zum Sterben schön, Cyrano de Bergerac, Kiss me, Cole, Moulin Rouge Story und Der Mann, der Sherlock Holmes war. Sein neuestes Stück, die Musicalversion von Gefährliche Liebschaften, hat im Februar 2015 im Münchener Cuvilliés-Theater Premiere. Wolfgang Adenberg wurde u. a. mit der Goldenen Schallplatte und dem Stuttgarter Publikumspreis ausgezeichnet. Dieses Großsein ist ne Sache, die macht weder Spaß noch Sinn. MARTIN LINGNAU HEIKO WOHLGEMUTH Es war einmal 7 auf einen Streich 2 D - 4 H, ab 5 Jahren; UA: Schmidt Theater Hamburg (Regie: Carolin Spieß) Halbplayback und Klavierauszug erhältlich In Absprache mit dem Komponisten und dem Verlag sind Arrangements für Live-Band möglich. Mama muss zum Elternabend und Papa ist auf sich allein gestellt: Er soll ein Gutenacht-Märchen vorlesen, aber dummerweise ist das Märchenbuch unauffindbar! Aus (leider großem) märchenhaftem Unwissen und mit viel Phantasie ersinnt er schließlich ein Märchen, das es so noch nie gab: Das tapfere Schneiderlein zieht aus, um die Liebe zu finden, stolpert aber über seine eigene Überheblichkeit und verstrickt sich dann auch noch in einem turbulenten Durcheinander der verschiedensten Geschichten. Wie soll sich das Schneiderlein noch auskennen im Märchenwald, wenn Froschkönige plötzlich Großmütter fressen, böse Wölfe über Figurprobleme jammern und Rapunzel und Rotkäppchen gemeinsame Sache machen? Wird es dem Schneiderlein trotzdem gelingen, sein Glück zu finden? Wir sind große Märchenfans, sagt Autor Heiko Wohlgemuth, aber wir wollten nicht einfach ein klassisches Weihnachtsmärchen auf die Bühne bringen. Neu an Es war einmal ist die Art, Geschichten innerhalb der Geschichte zu erzählen, bekannte Figuren auf neue Abenteuer zu schicken, nach Belieben rasant, emotional oder albern zu sein. Im Grunde, an die Geschichte so heranzugehen, wie es vielleicht ein Kind tun würde. Die Musik von,es war einmal ist ein Sammelsurium von augenzwinkernden Ohrwürmern, die sich gewaschen haben. Sehr eingängig, zum Mitsingen einladend, zu Herzen gehend und voller verspieltem Wortwitz. So wie in der Handlung mit den Märchenfiguren gespielt wird, macht die Musik wilde Ausflüge in die verschiedensten Genres und parodiert diese liebevoll, ohne den großen musikalischen Bogen je aus den Augen zu verlieren. (MARTIN LINGNAU) MARTIN LINGNAU schreibt Musicals, Filmmusiken und Pop-Songs. Er wurde 1971 in Wilhelmshaven geboren und absolvierte 1992 den Kontaktstudiengang für Popularmusik an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. In den folgenden Jahren nahm er an internationalen Meisterklassen von Alan Menken, James Lapine, Michael Kunze, Stephen Schwartz, u. a. teil. Bislang komponierte Martin Lingnau 12 Musicals, die bundesweit aufgeführt werden. Neben seinem Schaffen als Schauspieler, Sänger und Regisseur hat sich HEIKO WOHLGEMUTH in den letzten Jahren als Autor, Liedtexter und Übersetzer einen Namen gemacht. Er arbeitet gerne mit dem Komponisten Martin Lingnau zusammen. Ihr Dauerbrenner Heiße Ecke läuft in Hamburg im achten Spieljahr. Ein Sams ist nicht verrückt, hat höchstens eine kleine Meise. Es ist nur etwas anders, auf ganz versamste Weise. PAUL MAAR/ ULRICH LIMMER RAINER BIELFELDT Sams im Glück Musical von Rainer Bielfeldt, nach dem Drehbuch von Paul Maar und Ulrich Limmer; 2 D - 4 H; ab 5 Jahren; UA: Junges Theater Bonn, (Regie: Lajos Wenzel) In Absprache mit dem Komponisten sind Arrangements für Live-Band möglich. Halbplayback und Leadsheets erhältlich Seit 10 Jahren lebt das Sams nun schon in der Familie Taschenbier, das muss gefeiert werden! Und das Glück scheint perfekt, als Herr Taschenbier auch noch verkünden kann, dass seine Regenschirm-Fabrikationsmaschine endlich einwandfrei funktioniert und er seine Stelle in der Firma Oberstein sofort kündigen wird. Doch das Kündigungsgespräch läuft ein bisschen anders als geplant, Herr Taschenbier ist ganz gegen seine sonstige Gewohnheit irgendwie aufsässig und geradezu renitent. Nachts bekommt er immer häufiger einen Heißhunger auf Knackwürstchen und als er auch noch einen Bus kapert und mit 80 Sachen durch die Stadt rast, da kann das Sams es nicht mehr länger leugnen: Herr Taschenbier wird zum Sams! Das passiert leider immer, wenn ein Sams länger als 10 Jahre bei einem Menschen lebt. Nur wenn das Sams ins Samsland zurückkehren würde, dann könnte Herr Taschenbier wieder er selbst werden. Als schließlich auch noch Frau Taschenbier von der unheilvollen Verwandlung ergriffen wird, trifft das Sams eine schwere Entscheidung. PAUL MAAR ist einer der beliebtesten und erfolgreichsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren. Er wurde am 13. Dezember 1937 in Schweinfurt geboren, studierte Malerei und Kunstgeschichte und war einige Jahre als Lehrer und Kunsterzieher an einem Gymnasium tätig, bevor er den Sprung wagte, sich als freier Autor und Illustrator ganz auf seine künstlerische Arbeit zu konzentrieren. Sein Werk wurde mit zahlreichen bedeutenden Auszeichnungen gewürdigt, u. a. mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis und dem ASSITEJ-Preis. Für seine Verdienste um Kunst und Bildung wurde er vom Bayerischen Staatsministerium geehrt. RAINER BIELFELDT wurde 1964 in Hamburg geboren. Er studierte an der Musikhochschule Hamburg Musik. Er ist viel und gern gesehener Gast auf zahlreichen deutschen Bühnen, gleichermaßen als Solokünstler wie auch als Begleiter hoben Tim Fischer und er gemeinsam den Chanson-Abend Zarah ohne Kleid aus der Taufe. Rainer Bielfeldt arbeitete unter anderem auch mit Gayle Tufts, Alfred Biolek, Ole Lehmann und Julia Kock zusammen schrieb Rainer Bielfeldt zusammen mit dem Autor Paul Maar seinen ersten Kindermusical- Hit Eine Woche voller Samstage. Bis heute folgten viele weitere Stücke (www.kindertheater. de). Rainer Bielfeldt schreibt, komponiert und produziert die Piratenhörspielserie Käpt n Sharky. Er unterrichtet außerdem an der renommierten Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin Liedinterpretation und ist Gastdozent bei der von Edith Jeske gegründeten und geleiteten Celler Schule. Er lebt als freischaffender Komponist, Produzent und Musiker in Berlin. Musiktheater ESTHER HILSBERG Die chinesische Nachtigall Kinderoper nach Hans Christian Andersen; Libretto: Holger Potocki; Empfohlen ab 6 Jahren; UA: Festspielhaus Baden-Baden in Koproduktion mit der Jungen Kammeroper Köln (27. Juni 2009) 4 D - 2 H Der Kaiser von China - Bariton/Bassbariton Pingpang - Mezzosopran Pong/Tod - Tenor Die Nachtigall - lyrischer Sopran mit Koloratur Das Mädchen - Kind Die künstliche Nachtigall/Päng/Echo - Koloratursopran/Soubrette (auf Anfrage alternativ auch in der Besetzung 5 D - 2 und 2 D - 4 H erhältlich) Fl., Klav. Harfe, Vlc., oder Fl., Klav. Jeden Tag bekommt der Kaiser von China kostbare Geschenke aus aller Welt, so viele, dass er über dem Auspacken regelmäßig einschläft. Doch eines Tages liest er in einem Buch, das ihm ein Gelehrter aus Deutschland geschickt hat, dass in seinem Garten eine Nachtigall sänge, deren lieblicher Gesang noch wunderbarer sei als der ganze Palast und alle Kostbarkeiten darin. Sofort weist der Kaiser seine Diener an, die Nachtigall zu suchen und zum Schloss zu bringen. Als er sie singen hört, ist er zu Tränen gerührt. Und er möchte sie gar nicht mehr gehen lassen, jeden Tag soll sie nun für ihn singen. Die Nachtigall will ihm gerne zu Diensten sein, doch das Leben im goldenen Käfig macht sie traurig. Als der Kaiser von Japan eine prunkvolle, künstliche Nachtigall als Geschenk schickt, soll sie mit dem Metallvogel auch noch im Duett singen! Der ganze Hofstaat ist von der perfekten Koloraturdramatik des Automaten begeistert, doch die Nachtigall verstummt und fliegt schließlich zurück in den Wald. Lange Zeit später besucht der Tod den Kaiser, er weicht ihm nicht mehr von der Seite und gemahnt ihn an all seine schlechten Taten. Die künstliche Nachtigall ist längst verrostet und nun erkennt der Kaiser, wie schlecht der Tausch war, den er damals gemacht hat. Nur einmal noch, so wünscht er sich, möge er dem bezaubernden und tröstlichen Gesang der Nachtigall lauschen dürfen. Da sitzt eines Abends die kleine, graue Nachtigall auf seinem Fensterbrett. Die wunderschöne Fabel über den Gegensatz von künstlicher Perfektion und der natürlichen Schönheit des Gesangs bezaubert Kinder und Erwachsene gleichermaßen und eröffnet einen märchenhaften Raum, in den die Sänger ihr junges Publikum immer wieder mit einbeziehen. Die chinesische Nachtigall steht für modernes Musiktheater, das mit eingängigen Melodien mitreißt und durch eine anschauliche szenische Umsetzung nahegeht. Biographien s. S. JÖRN ARNECKE Klingt meine Linde Ein musikalisches Märchen in sechs Szenen nach der Erzählung von Astrid Lindgren Malin - Kindersopran Pompadulla - Kindersopran oder Mezzosopran Liebe Güte - Kindersopran Jocke - Sprechrolle Chor (einstimmig bis dreistimmig) 2 Fl. (2. auch Picc.)., 2 Ob., 2 Klar., 1 Fag., 2 Hr., 1 Trp., 1 Pos., Klav./Akk., Pk., 1 Vla., 2 Vlc., 1 Kb., zusätzlich ein Blockflötenchor mit 30 Sopr.- Blockfl., Klavierauszug verfügbar Nach dem Tod ihrer Eltern muss Malin ins Armenhaus, bis sie alt genug ist, sich als Magd zu verdingen. Groß und unendlich ist ihr Kummer, leer und kalt liegen die Tage und Jahre als Bettelmädchen vor ihr. Bis sie eines Tages die Schönheit von Worten erlebt: Beim Bettelgang hört sie zufällig, wie den Kindern des Hauses ein Märchen vorgelesen wird: Klingt meine Linde, singt meine Nachtigall... mehr versteht sie nicht. Aber diese Worte geben ihr Leben, sie zehrt von ihnen, glaubt an ihre Kraft, bis tatsächlich eine junge Linde auf dem Kartoffelacker des Armenhauses steht, von Malin herbeigeglaubt und herbeigesehnt. Dieser Linde schenkt sie ihre Seele, damit sie auch wirklich klingt und singt. (Monika Osberghaus) Weitere Werke von Astrid Lindgren finden Sie auf Halb und halb wird ganz Das ist deiner Träume Tanz. (Schleicher, Der faule Stein) CONSTANTIN REGAMEY Mio, mein Mio Kinderoper nach Astrid Lindgren Libretto: Gerda Bächli; 7 Dek.; empfohlen ab 8 Jahren; frei zur UA; Klavierauszug verfügbar 3 D - 6 H - 5 K 3 Fl./Picc., 3 Blfl. (Sopr., Alt, Ten.), Lotos-Fl. Okarina, 3 Ob. (3. auch EH), 3 Klar. (3. auch Bass-Klar.), 2 Fag., 4 Hrn., 1 Kornett, 3 Trp., 3 Pos., Perc. 1+2, Klav., Cem., Cel., Hrf. Vl. I+ II, Vle., Vlc., Kb.(Zuspiel) Die Sehnsucht nach Vater und Mutter lässt das Stockholmer Waisenkind Bo Vilhelm Olsson in das Land der Ferne fliehen. Dort endlich findet Bo seinen ersehnten Vater, der König ist. Bo wird zu Prinz Mio, findet einen guten Freund und genießt es, mit seinem Vater im Rosengarten zu spazieren. Doch dann nimmt Mio den dunklen Schatten wahr, der über dem Land der Ferne liegt und er hört von Ritter Katos schrecklichen Taten. Mio weiß, dass nur er den Kampf mit dem bösen Kato aufnehmen kann! CONSTANTIN REGAMEY ( ) wuchs als Sohn einer russischen Mutter und eines Vaters waadtländischer Herkunft in Warschau auf und kam dort früh in Kontakt mit der literarischen Avantgarde. Seine kompositorische Tätigkeit setzte indes im Wesentlichen erst ein, als die Nationalsozialisten Polen besetzt hatten. Regamey wurde eine führende Persönlichkeit des antifaschistischen Widerstands. Von den Deutschen deportiert, gelang ihm 1944 die Flucht in die Schweiz, wo er ab 1945 als Professor für orientalische Sprachen und Kulturen an den Universitäten von Fribourg und Lausanne lehrte. SVEN NORDQVIST NICLAS RAMDOHR Pettersson und Findus Kinderoper nach Sven Nordqvist, Libretto: Holger Potocki; empfohlen ab 5 Jahren; UA: Oper Magdeburg, 2009 Findus - Sopran Caruso - Tenor Pettersson - Bass Nachbar Gustavsson - Bass oder Bariton einige Hühner mit kleineren Sing- und Sprecheinsätzen Klar./Bassklar., Klav., Vlc., Findus hat die Katzenschnauze voll! Seitdem Pettersson den Hahn Caruso vor dem Kochtopf seines Nachbarn gerettet hat, bleibt dem Kater keine ruhige Minute mehr. Caruso kräht ohne Unterlass 10 11

7 Musiktheater Musiktheater Hälfte ist nämlich für den Helden gedacht, der sie retten und heiraten wird. Doch Annabel will keinen Helden! Nie und nimmer. Eventuell ein ganz klein wenig Aber es kommt überhaupt keiner, nicht der kleinste Held. Weder Erbsenbrei noch Zwerge oder Froschküsse zaubern ihn herbei. Annabel fühlt sich selbst plötzlich ganz halbiert. Da entdeckt sie den Puppenspieler Jakob auf der Schlosswiese. Ob er vielleicht das Zeug zu einem echten Helden hat? Zu Wolfgang Adenbergs temporeichem Libretto hat Jakob Vinje eine abwechslungsreiche und agile Musik erfunden. Insbesondere die Gesangslinien sind sehr virtuos gehalten und entsprechen dem Charme des Textes kongenial. Die in sich reich differenzierte gestische Qualität der Musik lässt dabei die einzelnen Charaktere und die Situationen, in die sie geraten, plastisch hervortreten. JAKOB VINJE wurde 1968 in Bruchsal geboren. Er studierte Musikwissenschaft und Kulturmanagement. Er leitete u. a. als Geschäftsführer die Opernfestspiele Zwingenberg und arbeitete von 1993 bis 1998 als Korrepetitor bei John Neumeier in Hamburg sowie bei einigen Musicalproduktionen. Von war er Dozent an der Stella Academy school for music, dance and drama. Seit 1998 arbeitet er als freischaffender Komponist in Frankreich und Deutschland. SIBYLLE SCHLEICHER Der faule Stein (AT) Prinzessin Anna: Tiroler Landestheater, Innsbruck und in den höchsten Tönen - und die Hühner haben sowieso nur noch Augen für das eitle Federvieh. Da fasst Findus einen tückischen Plan! Diese Geschichte hat alles, was eine gute Oper braucht: Einen jugendlichen Helden, die große Intrige, echte Katharsis und ein bisschen Moral. In einer wunderbar abwechslungsreichen Opernbearbeitung erweisen Niclas Ramdohr und Holger Potocki dem samtpfötigen Kater (mit Krallen!) alle Ehre. Durch eine gekonnte und farbenreiche Komposition und durch seine große rhythmische Vielseitigkeit lässt Niclas Ramdohr die kleine kammermusikalische Besetzung vergessen. Seine Musik transportiert überzeugend die Texte, die Holger Potocki in ein stimmiges und temporeiches Libretto gefasst hat. Die Übergänge zwischen gesungenem und gesprochenem Text sind fließend, und die Wahl der kompositorischen Mittel ist dem Imperativ der theatralischen Situation und den emotionalen Gegebenheiten von Kater 12 & Co geschuldet. Dabei folgt Niclas Ramdohr der Idee der Leitmotivik, belässt dem Text seine Sprachverständlichkeit und verliert den Spaß an der Oper nie aus Auge und Ohr. So zieht er die Zuhörenden, Kinder wie Erwachsene, vom ersten Takt an in den Bann. NICLAS RAMDOHR ist ein Grenzgänger zwischen Film und Bühne, Musical und Oper, zwischen U und E, Kammermusik und großem Orchester. Als Komponist fühlt er sich keiner Schule verpflichtet, vielmehr entscheidet der Anlass für die Kompositionen über die verwendeten Mittel. Dabei garantiert seine Stilsicherheit die Eigenständigkeit der Werke. Seine Musicals und Opern werden im gesamten Bundesgebiet aufgeführt. Daneben ist Niclas Ramdohr auch als Interpret seiner Chansons zu erleben. Ausgebildet wurde er an der Hochschule der Künste in Berlin (UdK). Er lebt mit seiner Familie in Berlin. SUSANN OPEL-GÖTZ JAKOB VINJE Prinzessin Anna oder Wie man einen Helden findet Kinderoper nach dem Bilderbuch von Susann Opel-Götz; Libretto: Wolfgang Adenberg; empfohlen ab 6 Jahren; UA: Theater Nordhausen 2011 (Regie: Bianca Sue Henne) Prinzessin Anna - Sopran Jakob, König, Frosch - Tenor Moldau - Schauspielsängerin Klar. in B, Klav. (Pianodirektion), Vlc. Als der alte König in Rente geht, bekommt Prinzessin Annabel von ihm das halbe Königreich. Wieso nur das halbe?, fragt Annabel empört, denn sie ist es gewöhnt, stets das Ganze vom Besten, Größten und Schönsten zu bekommen! Doch so und nicht anders wird es bestimmt: die zweite Libretto für eine Familienoper Jona (Bass/Bariton); Than (Tänzer); Blatutschek & Blatutscha, die Schweine (Bariton und Alt); Bobul und seine Biber-Familie (4stimmiger Chor); Quastlbastl, ein Frosch (Tenor); die Schnoblobovs, Ameisen (Kinderchor); Hullamonda, eine Schnecke (Alt); Verseidemein, Enkelin des Fürstenpaars (Sopran); Grolomutschk, ein Dinosaurier in seinem Kern der Ritter Seelentreu (Bariton); ein roter Adler; Bäume (Statisten) Das Werk kann auch mit singenden Schauspieler/innen realisiert werden. Jona muss sein Leben als fauler Stein fristen. Nachts erzählt er den Tieren des Waldes spannende Geschichten, doch tagsüber träumt er wehmütig von Than, der einst ein Teil von ihm war: Als er noch der junge, begehrte Jonathan war, dessen Geschichten selbst die Fürstin ganz und gar bezaubert lauschte. Fürst Samobarst aber tobte deshalb vor Eifersucht und strafte Jonathan fürchterlich: Von da an war er ein Zweigeteilter, nun liegt Jona als fauler Stein im Wald während Than als kopfloser Tänzer im Palast leben muss. Beide verzehren sich nacheinander und so beschließen Jonas Freunde, die Schweine Blatutschek und Blatutscha und die Schnecke Hullamonda, ihm endlich zu helfen. Damit aber der Zauber aufgehoben werden kann, müssen sie drei große Aufgaben lösen. Die schwierigste führt sie direkt in die Fänge des gefürchteten Dinosauriers Grolomutschk! Sibylle Schleicher erzählt ein phantasievolles Märchen von Verzweiflung und Mut, von großer Freundschaft und Liebe. Ihre Sprache selbst ist dabei bereits musikalisch, lässt einer Vertonung Raum und Zeit. Die Geschichte von Jona und Than eröffnet große Bilder und intime Momente gleichermaßen. SIBYLLE SCHLEICHER ist als dreizehntes von vierzehn Kindern in der Steiermark geboren und aufgewachsen. Nach einem einjährigen USA-Aufenthalt absolvierte sie ihr Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz. Festengagements und Gastverträge führten sie unter anderem an Bühnen in Graz, Darmstadt, Wunsiedel, Bielefeld, Kiel, Mannheim und Berlin. Als Autorin verfasste sie Gedichte, Prosatexte und Hörspiele. Seit 2001 ist sie am Ulmer Theater engagiert. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Straß bei Ulm. Die musikalische Besetzung kann in Absprache mit Autorin und Komponistin festgelegt werden. Anders als viele Libretti im Bereich des Musiktheaters für Kinder, beruht Der faule Stein nicht auf einer literarischen Vorlage, sondern ist eine freie Schöpfung! Das Libretto bietet damit eine ideale Grundlage für eine neuartige, große Familienoper. EVA MARIA STÜTING Der Freischuss Opernlibretto von Eva Maria Stüting; frei nach Friedrich Kind, konkordant zur Originalmusik von Carl Maria von Weber 2 D - 4 H; empfohlen ab 12 Jahren; frei zur UA Max hat eine Pechsträhne: Er trifft nicht mehr! Und das, wo doch morgen schon das Wettschießen um die Führung der Buffalo-Tour ist. Und nur wenn er gewinnt, kann er Meggy, die schöne Tochter von Big Boss, heiraten. Kess dagegen schießt wie der Teufel und das ist kein Wunder: Denn er ist im Bunde mit Black Sam, einem wahren Teufelskerl. Kess überredet Max dazu, sich ebenfalls mit den dunklen Mächten einzulassen. Zum Lohn bekäme er absolut todsichere Freischüsse. Nur leider weiß Max nicht, welchen Preis er dafür bezahlen soll: Black Sam fordert Meggies Leben. Bei Meggie fällt unterdessen ständig der Büffelschädel von der Wand, und sie spürt die Gefahr, in der alle schweben. Als es High Noon schlägt, wird Max vor die Wahl gestellt zwischen den guten und den dämonischen Kräften. EVA MARIA STÜTING, geboren 1974, studierte Angewandte Theaterwissenschaften in Gießen und Performing Arts in Nottingham. Seit 1995 hat Eva Maria Stüting als Autorin, Regisseurin und Performerin mehrere Theaterstücke geschrieben, konzipiert und zur Aufführung gebracht. Sie betreute u. a. das Jugendtheater auf Kampnagel und leitet das Kunstwerk in Hamburg. Die sieben Raben: Brüder-Grimm-Festspiele Hanau

8 Musical Musiktheater Musical ganze Schloss: An ihrem 17. Geburtstag soll sich Dornröschen an einer Spindel stechen und das ganze Schloss in einen 100jährigen Schlaf fallen! ALEXANDER S. BERMANGE WOLFGANG ADENBERG HANS DE BEER UWE VOGEL Familienmusical nach den Brüdern Grimm Musik: Alexander S. Bermange; Libretto: Wolfgang Adenberg, Empfohlen ab 8 Jahren; UA: Brüder-Grimm-Märchenfestspiele, Hanau 2007; 5 D - 9 H (Schauspielsänger); Klavierauszug und Demo-CD Rosika wächst alleine bei ihren armen Eltern auf. Doch eines Tages erfährt sie von einer geheimnisvollen Frau, dass sie sieben Brüder hatte, die durch einen unglückseligen Fehler ihres Vaters in Raben verwandelt wurden. Rosika beschließt, die Brüder zu suchen und zu retten. Ihre mühselige Reise dauert lang und erst als sie Sonne, Mond und Sterne befragt hat, findet sie den Weg zum gläsernen Berg, in dem die Raben Unterschlupf gefunden haben. Dort aber wartet eine letzte große Prüfung auf das Mädchen. Musik: Uwe Vogel; Libretto: Marcell Gödde; empfohlen ab 3 Jahren; UA: Cocomico, D - 6 H; Klavierauszug, Partitur und Playback Der kleine Eisbär Lars und Pieps, das Schneeküken, treiben auf einer Eisscholle vom Nordpol weg. Ihre abenteuerliche Reise bringt sie bis in die Tropen. Sie lernen fremde Tiere kennen und müssen auf ihrer langen Heimreise so manche Gefahren meistern. Die sieben Raben ALEXANDER S. BERMANGE WOLFGANG ADENBERG Dornröschen Emil und die Detektive, Schauspiel Düsseldorf Familienmusical nach den Brüdern Grimm Musik: Alexander S. Bermange; Libretto: Wolfang Adenberg; empfohlen ab 8 Jahren; UA: Brüder-Grimm-Märchenfestspiele, Hanau, D - 5 H (Schauspielsänger) 1 Reed (Fl., Klar., Sax.), 1 Perc., 2 Keyb. Serafina liebt den König über alles. Und auch er liebt sie. Doch Serafina ist eine Fee und der König seinem Königreich verpflichtet. So trennt er sich von seiner großen Liebe zugunsten der Pflicht und heiratet, wie es sich gehört, eine Prinzessin. Als eine Tochter geboren wird, scheint das neue Familienglück perfekt. Doch die Königin verbietet Serafina zur Taufe zu kommen, wie es seit jeher der Brauch ist, denn die vier Feen des Reiches sollen jedem kleinen Königskind Glück und Geschenke bringen dürfen. Serafina, noch immer guten Willens, setzt sich über das Verbot hinweg, um dem Mädchen ein Spinnrad und die Tugend des Fleißes zu schenken. Und sie wird dafür beim Durchschreiten des Schlosstores von der Königin mit einer Ladung Pech übergossen. Derart lächerlich gemacht und verhöhnt, schlägt ihre Liebe in Hass um. Sie verflucht die Königstochter und das Der kleine Eisbär RAINER BIELFELDT JOACHIM WALTHER Kuddelmuddelkunterbunt und Außerüberordentlich Familienmusical Musik: Rainer Bielfeldt; Libretto: Joachim Walther; empfohlen ab 6 Jahren; frei zur UA 3 D - 2 H; Die Partien sind für geübte Schauspielsänger/innen und Musicaldarsteller/innen angelegt; Klavierauszug und Demoaufnahmen; Arrangement (Klar., Klav., Vlc.) und Playback sind in Absprache mit dem Komponisten möglich Maja E. Menzel ist Malerin mit Leidenschaft. In ihrer Atelierwohnung ist zwar nichts am richtigen Platz aber ihre Bilder sind so schön, dass man auf ihnen das Meer rauschen hört. Friedemann Funkel hingegen sortiert für sein Leben gern seine Tuben und Tiegel, Kräuter und Salben. Friedemann ist Apotheker und ersinnt am liebsten neue Kräutertinkturen. Deshalb riecht er so gut, nach Waldmeister und Zitronenmelisse, Veilchen und Kamille. Maja und Friedemann verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und haben es sehr schön zusammen. Doch dann beginnt Friedemann, ein bisschen aufzuräumen, dann noch ein bisschen mehr und schließlich stellt er Maja ein Schrankmonster ins Zimmer, in dessen zahllosen Schubladen alles, gar alles, aufs trefflichste verstaut werden kann. Maja findet fortan überhaupt nichts mehr, bekommt ausnehmend schlechte Laune und gerät in eine Schaffenskrise. Friedemann versucht schnell, dagegen ein Kraut zu finden und merkt vor lauter Arbeitseifer gar nicht, wie sich sein kleines Kräuter-Laboratorium mehr und mehr zu einer ausgesprochen großen Unordnung ausweitet. Am Ende findet Friedemann zwar den richtigen Kräutertrank, aber Maja hat ihn längst nicht mehr nötig. In der schönen gemeinsamen Unordnung hat sie nämlich ein neues Bild gemacht, auf dem man das Meer nicht mehr nur hören kann, sondern auch riechen. Es duftet vielleicht ein wenig nach Melisse und Kamille. Auch die ehemalige Opernsängerin und der Hausmeister nehmen übrigens als gute Nachbarn großen Anteil an der Liebesgeschichte. Dabei stellen sie fest, dass sie wirklich sehr unterschiedlich sind. Oder nicht? ERHARD DIETL WALTER KIESBAUER Hilfe, die Olchis kommen! Musik: Walter Kiesbauer; Libretto: Erhard Dietl; UA: Thalia Theater, Halle, D - 2 H; ab 5 Jahren; Klavierauszug mit Singstimmen und Demo-CD sowie Bläsersatz verfügbar Den Olchis kann es gar nicht dreckig genug sein: Sie lieben Müll und Unrat, fressen am liebsten alte Autoreifen und schlürfen dazu Terpentinreste aus rostigen Dosen. Doch als der Bürgermeister des Städtchens Schmuddelfing auf die beinahe geniale Idee kommt, die Olchis als Müllschlucker einzusetzen, gibt es Probleme... ERICH KÄSTNER MARC SCHUBRING Parole Emil! Emil und die Detektive Musik: Marc Schubring; Libretto: Wolfgang Adenberg; empfohlen ab 6 Jahren; UA: Stella, Berlin, 2001 Demo-CD, Klavierauszüge und Partituren verfügbar, 3 D - 4 H - 15 Kinder Combo: Sax./Klar., Trp., Pos., Perc., Klav.; Kapellenfassung: Sopr.-Sax/Klar., Alt-Sax., Klar., Trp. 1+2, Pos., Klav., Perc., Vl., Kb. (alt. Tuba) Adenbergs Dramatisierung der Romanvorlage orientiert sich in Prägnanz und Humor an der Prosa und Lyrik Kästners und entwickelt diese weiter. (...) Schubrings Musik knüpft mit Witz, Schmiss und Gassenhauercharakter an den typischen Klang der inzwischen legendären Goldenen Zwanziger an. Elemente aus der Blütezeit des deutschen Musiktheaters fließen ins zeitgenössische Konzeptmusical ein. (BERLINER ZEITUNG) Weitere Werke von Erich Kästner finden Sie auf Unser gesamtes Programm finden Sie auf 15

9 Theater mit Musik Theater mit Musik RUDYARD KIPLING Das Dschungelbuch Musical Musik: Peter Vollhardt, Libretto: Barbara Hass; empfohlen ab 5 Jahren; Uraufführung: Theater für Kinder, Hamburg, D - 8 H, Klavierauszug/Notenvorlage zur individuellen Instrumentalisierung und Demoband verfügbar Der Menschenjunge Mogli wird von Wölfen großgezogen. Er gewinnt Freunde unter den Tieren des Dschungels. Nur der Tiger Shir-Khan kämpft und intrigiert weiter gegen ihn, doch mit Hilfe seiner Freunde bleibt Mogli am Ende der Sieger. JAMES KRÜSS ROLF ALEXANDER WILHELM Der Sängerkrieg der Heidehasen Musik: Rolf Alexander Wilhelm; Libretto: James Krüss; empfohlen ab 6 Jahren; UA: Stadttheater Gießen, D - 9 H; Klavierauszug und Stimmen Der junge Hase Lodengrün singt einfach am schönsten und deshalb will er auch beim Wettstreit die Hand der schönen Prinzessin gewinnen. Ein mieses Komplott gegen ihn geht zum Glück schief! Am Ende bekommt er Ruhm und Ehre und die Heidehasenprinzessin. RAINER BIELFELDT Pippi feiert Geburtstag Musik: Rainer Bielfeldt; Libretto: Otto Senn; nach der Übersetzung ins Deutsche von Cäcilie Heinig; empfohlen ab 6 Jahren; UA: Theater Poetenpack, Potsdam, D - 4 H; Klavierauszug, Halbplayback und Demoaufnahme Natürlich muss Pippi zu einem ordentlichen Geburtstagsfest zuerst ihre Freunde Tommy und Annika einladen, dann muss ihre Villa Kunterbunt sauber geschrubbt werden (das macht sie ganz légère mit patenten Schrubbschlittschuhen) und fast nebenbei stranden Pippi, Annika und Tommy als Schiffbrüchige auf einer einsamen Insel. Gut, dass Pippi an die Flaschenpost gedacht hat, sonst würde sie wohl zu spät zu ihrem eigenen Geburtstag kommen! Dabei warten zuhause doch mal wieder Donner-Karlsson und Blom - und die muss ein für alle Mal ganz gehörig das Fürchten gelehrt werden! Pippi in Taka-Tuka-Land Musik: Rainer Bielfeldt; Libretto: Heidi Ernesti, Ralph Reiniger und Edith Jeske; empfohlen ab 4 Jahren; UA: Cocomico, Köln, D - 4 H; Klavierauszug mit Singstimmen und Demo-CD Zusammen mit Tommy und Annika sticht Pippi in See. Ziel ihrer Reise: Taka-Tuka-Land, wo ihr Vater König geworden ist. Jede Menge Abenteuer warten natürlich auf die drei. GEORG RIEDEL Pippi Langstrumpf Musik: Georg Riedel; Libretto: Astrid Lindgren; empfohlen ab 5 Jahren 4 D - 6 H Alt-Sax., Ten.-Sax., Trp., Pos., Klav., Perc., Kb./alternativ auch mit Fl. und Klar. instrumentierbar Pippi Langstrumpf wohnt mit ihrem Pferd und dem kleinen Affen Herrn Nilsson in der Villa Kunterbunt und macht, was sie will. Sie ist superstark, herrlich unerzogen und lügt ganz wundervoll. Pippi triumphiert über Einbrecher, Lehrerinnen und Polizisten und ist für Tommy und Annika eine wunderbare Freundin. PAUL MAAR RAINER BIELFELDT Eine Woche voller Samstage Musik: Rainer Bielfeldt; Libretto: Paul Maar; empfohlen ab 6 Jahren; UA: Niedersächsische Landesbühne, Wilhelmshaven, D - 3 H; Klavierauszug mit Singstimmen, Halbplayback und Demo-CD Das Sams ist ein quirliges, respektloses, aber sehr liebenswürdiges Wesen. Eines Tages wählt es sich den ängstlichen, biederen Herrn Taschenbier zum Papa und krempelt sein Leben völlig um. Am Samstag kam das Sams zurück Musik: Rainer Bielfeldt; Libretto: Paul Maar; empfohlen ab 6 Jahren; UA: Stadttheater Fürth in Koproduktion mit dem Meininger Theater, D - 6 H; Klavierauszug mit Singstimmen und Halbplayback Zum Glück dauert es nicht allzu lange, bis das Sams wieder da ist. Frech und vergnügt wie eh und je und mit vielen neuen Wunschpunkten im Gesicht erscheint es in Herrn Taschenbiers Wohnung. Theater mit Musik PAUL MAAR MATTHIAS THUROW Die vergessene Tür Musik: Matthias Thurow; Libretto: Paul Maar; empfohlen ab 5 Jahren; UA: Württembergische Landesbühne, Esslingen, D - 5 H Sax. (Sopr. und Alt), Perc., Akk. Als er durch die geheimnisvolle Tür tritt, wird Willi, der Vater von Hannes und Klara, plötzlich wieder klein. Und das ausgerechnet als die Gollems anrücken, die gefährlichen Klopfmonster! Schnell haben sie Hannes und Willi in ihresgleichen verwandelt. Und Klara bleibt nichts anderes übrig, als den Kampf mit ihnen aufzunehmen. Zum Glück helfen ihr ein eitles Riesenhuhn und der ängstliche Bär. Die Komposition von Matthias Thurow bezieht die Musizierenden so weit wie möglich in die Szenen ein, sie sollen sich im ganzen Bühnenraum bewegen und aktiv ins Geschehen eingreifen können. Die Musik ist so einfach gehalten, dass jede Musikerin und jeder Musiker sie gut spielen und jede Schauspielerin, jeder Schauspieler die Lieder singen kann. Improvisationen sind dabei möglich. L. FRANK BAUM ANDREA SIMMENDINGER Der Zauberer von Oz Musik: Andrea Simmendinger; Libretto: Frank Thannhäuser; empfohlen ab 6 Jahren; UA: Imperial Theater, Hamburg, D - 5 H Klavierauszug und Partitur verfügbar (Fl., Klar., Pos., Perc., Klav., Voc., Vl., Kb.) Im wunderbaren Land von Oz trifft Dorothy eine Vogelscheuche, die nicht länger ein Strohkopf sein möchte, einen Blechmann, der sich ein Herz wünscht und einen ängstlichen Löwen, der gerne mutiger wäre. Stücke für Kinderchöre, Schulaufführungen und Musikschulen KURT HELD OLIVER ZAHN SOPHIE STÜRMER Die rote Zora Musik für Chor und Klavier/Band und Libretto: Oliver Zahn, Sophie Stürmer; Musical für Akteure und Sänger/innen ab 10 Jahren, 29 Rollen + Chor und kleine Nebenrollen; verfügbares Notenmaterial: Klavierauszug und Einzelstimmen (Voc., Fl., Clar., Sax., Git., E-Bass, Perc., Klav., Vl, Vlc., Kb.) ERICH KÄSTNER FRANK VALET Die Konferenz der Tiere Musik für Chor und Klavier/ Band: Frank Valet, Libretto: Sven j. Olsson; für junge Akteure und Sänger/innen ab 8 Jahren; bis zu 50 Rollen; verfügbares Notenmaterial: Partitur und Einzelstimmen (Voc., Alt-Sax., Ten.-Sax., Trp., Pos., Klav., Perc., Bass) TONO WISSING Ronja Räubertochter Musik für Chor und Klavier bzw. Band: Tono Wissing; Libretto: Karin Freist-Wissing; Musical für Akteure und Sänger/innen ab 10 Jahren; 19 Rollen; Klavierauszug o. Noten (Partitur und Einzelstimmen); mögl. Instrumente: Fl., Ob., Clar., Ten.-Sax., Trp., Bass-Pos., Perc. Mar., Vl,, Vla., Vlc., Kb./E-Bass Neu THORSTEN BIHEGUE Gaks und Giks Eine theatermusikalische Forschungsreise; individuelle Vertonung möglich; 2 H; empfohlen ab 8 Jahren, UA: Werkgruppe 1, 2007 Bei dieser musikalischen und ausgesprochen lehrreichen Reise durch das Gehirn sehen Sie an der rechten Gehirnhälfte Professor Gaks und an der linken Gehirnhälfte Professor Giks! Die beiden könnten nicht unterschiedlicher sein. Der OTFRIED PREUSSLER Der Engel mit der Pudelmütze Die Geschichte von der Pomeranze und ihrem Duft, von mancherlei armen und reichen Leuten und vom wahren, vom wirklichen Bethlehem. In Noten gesetzt von Christoph Stofferl Well; für die Bühne bearbeitet von Tristan Berger; für junge Akteure ab 6 Jahren (Instrumentalisten: Musikschulniveau), viele Rollen (Chor und kleine Soli) 2 Fl., 2 Trp. in B, Tb., Perc. (Glockenspiel, Triangel, Große Trommel, Becken), Hrf., Vl. I, Vl., II, Vlc., Kb. Das Instrumentarium besteht aus Blasinstrumenten (Blech und Holz), Orff-Schulwerk-Instrumenten, Streichern - der/die Spielleiter/in kann die Instrumentierung auch selbst vornehmen und nach seinen/ihren Möglichkeiten ausrichten. Die Musik ist bewusst volksmusikalisch besetzt, nicht virtuos oder solistisch, sodass sie auch für Laien gut spielbar ist. Weihnachten steht vor der Tür, die Kinder holen sich kalte Ohren beim Schlittenfahren, die Bäckergesellen müssen Überstunden machen und der Rastelbinder zieht von Haus zu Haus in der Hoffnung auf milde Gaben. Am Heiligen Abend aber, da ruft der Engel sie alle nach Bethlehem. Da geht es geschwind hinaus nach Ruppersdorf und dann weiter über die Felder, ein wenig nach links hinüber, dann ist es gar nicht mehr weit. Ein musikalischer Bilderbogen mit vielen Rollen und kurzen, kunstvoll verflochtenen Einzelszenen das ideale Weihnachtsstück für Musikschulen, Kinderchöre und Schulaufführungen! OTFRIED PREUSSLER HARTWIG HOCHMAIR Der Räuber Hotzenplotz Eine szenische Kantate; Musik: Hartwig Hochmair, Libretto: Gerlinde Hochmair und Hildegard Hörl, Hauptrollen: 3 D - 5 H; weitere Kinder als Chor und in Nebenrollen; für Akteure und Sänger/innen ab 8 Jahren; verfügbares Notenmaterial: Partitur und Einzelstimmen (Voc., Fl., Blfl. (Sor./Alt), Clar., Trp., Tb., Perc.; Orff- Instrumente u.a. Altglsp., Bassxyl., Mar., Metallophon, 2 Pk., Klav.) eine: freundlich, ordentlich, logisch, etwas grau und ohne viel Talent zum Schwärmen. Der andere: spontan, sehr bunt, immer ein bisschen liebestrunken und sehr kreativ. Doch die beiden Forscher verbindet die Liebe zu ihrem Gegenstand: Sie sind Gehirnforscher mit Leidenschaft. Und so schrecken sie auch vor Reisen in die eigene graue Masse nicht zurück (der Eingang durch die Ohren ist allerdings etwas bequemer als die Nasenrutsche). Weil sie dabei ganz unterschiedliche SOFJA PROKOFJEVA TILMAN KANNEGIESSER Astrell oder der Hüter des Waldes Musik für Chor und Orchester: Tilman Kannegießer, Libretto: Stefan Schroeder; 19 Rollen, weitere Kinder als Chor und in Nebenrollen; für Akteure und Sänger/innen ab 10 Jahren; verfügbares Notenmaterial: Partitur und Einzelstimmen (Voc., Fl., Clar., Alt-Sax., Akk., Klav., Metalloph./ Xyl, Vl., Vlc.); Schwierigkeitsgrad Orchestermusik: anspruchsvoll. Die Lieder können gegebenenfalls auch ohne Zwischenmusiken und Orchesterbegleitung aufgeführt werden. EVA MARIA STÜTING ANDREAS LACHENMAYER Piratenmolly, Ahoi! Vom Mädchen, das auszog, Seemann zu werden Musik (und einzelne Liedtexte): Andreas Lachenmayer, Text: Eva Maria Stüting; 20 Rollen, kleinere Besetzung möglich; für Akteure und Sänger/ innen ab 8 Jahren; verfügbares Notenmaterial: Klavierauszug URSULA WÖLFEL SILVIA HOFFMANN Fliegender Stern Musik und Libretto: Silvia Hoffmann, Musical für Akteure und Sänger/innen ab 10 Jahren; 21 Rollen, Klavierauszug Fähigkeiten mitbringen, können sie sich sehr gut gegenseitig helfen, sie ergänzen sich geradezu. Der bedächtige Gaks kuriert mit ruhiger Hand die Spinnenphobie von Giks durch einen gezielten Eingriff im Hippocampus. Während Giks erschüttert feststellen muss, dass der Mandelkern von Gaks dringend eine kleine Aktivierung nötig hat denn nicht mal die wunderschöne Frau vom Technikpult kann Gaks Herzschlag beschleunigen. So lernen beide, die Welt auch mal seitenverkehrt 16 17

10 Theater mit Musik Theater mit Musik zu sehen und erkennen, dass ein Systematikbaum zwar kein Apfelbaum ist, dass aber beides schön sein kann. Der Text darf von jedem aufführenden Theater selbst musikalisch gestaltet werden. ERICH KÄSTNER VOLKER LUDWIG Pünktchen trifft Anton 5 D - 6 H (Doppelbesetzung); ab 8 Jahren; mit Musik von Wolfgang Böhmer; UA: GRIPS Theater, Berlin, (Regie: Frank Panhans) In Berlin geschehen erstaunliche Dinge: Ein reiches Mädchen bettelt am Bahnhof Friedrichstraße und ein armer Junge bringt einen Verbrecher zu Fall. Volker Ludwigs Neufassung von Kästners Klassiker über eine wunderbare Kinderfreundschaft spielt hier und heute, zwischen Wohlstandsverwahrlosung und Armut, mitten unter uns schrieb Erich Kästner mit Pünktchen und Anton während der Weltwirtschaftskrise einen der ersten realistischen Großstadt-Romane für Kinder. Zwei seelisch unbehauste Kinder stürzen sich unbemerkt von ihren ahnungslosen Eltern kopfüber in die Abenteuer der großen Stadt Berlin. In der Version von Volker Ludwig erscheint diese Geschichte aktueller denn je. Es geht um die Frage der Gerechtigkeit aus der Sicht von Kindern, in einer Welt, in der die Schere zwischen Arm und Reich immer eklatanter auseinandergeht.,pünktchen trifft Anton hat [Volker Ludwig] seine Fassung genannt. Die geht schön eigenwillig mit dem Original um, lässt aber zu jeder Sekunde das Kästnersche Herz schlagen... (DER TAGESSPIEGEL, PATRICK WILDERMANN, ) OTFRIED PREUSSLER CHRISTOPH IACONO Die dumme Augustine Neu bearbeitet von Christoph Iacono (Musik) und Stefan Schroeder (Text); empfohlen ab 5 Jahren; frei zur UA 2 D - 3 H beliebig (Schauspielsänger) (Zirkus-)Trp., Perc., Klav./Akk./Harmonium Der dumme August ist ein Star in der Manege, das Publikum liebt seine akrobatischen Späße. Und auch zuhause ist sein Leben eine wahre Freude: Die dumme Augustine hält den Zirkuswagen schön sauber und die drei Kinder gedeihen prächtig. Der dumme August könnte sich kein besseres Leben vorstellen! Die dumme Augustine kann das hingegen sehr wohl: Während August alla- bendlich zur Arbeit geht, träumt sie davon, endlich auch mal im Licht der Scheinwerfer stehen zu dürfen. Als der dumme August schreckliche Zahnschmerzen bekommt und seinen Auftritt deshalb verpasst, springt die dumme Augustine kurzentschlossen für ihn ein. Die Kinder drücken fest die Daumen, der Direktor wird gar nicht erst gefragt, schon dreht Augustine eine Runde nach der anderen, zaubert, scherzt und bekommt tosenden Applaus dafür. Ein Stück über das, was wir aus unserem Leben gerne machen würden - und darüber, wie wir unsere Träume Wirklichkeit werden lassen können. In kleinen Solopartien und Ensemblestücken erzählen die Figuren von ihren Plänen, ihren Talenten. Sie singen auch davon, dass es manchmal schwer sein kann, im täglichen Leben das eigene Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Die dumme Augustine macht es uns vor. Eine Zirkusmusik, die mit kleinen Motiven und Phrasen jongliert und daraus einen tänzerischen Spaß macht. Nicht, um atemberaubende Akrobatik vorzuführen, sondern um lustig-elegant und mit Leichtigkeit in einer kleinen Ton-Manege herumzuwirbeln. Dahinter steckt meist ein verschmitztes, lachendes, manchmal aber auch ein trauriges, weinendes Auge. Und natürlich ist alles hin und wieder auch ein wenig tollpatschig oder schräg, eben ganz so wie ein richtiger Clown... Der Schwierigkeitsgrad liegt ganz genau im mittleren Mittelfeld - und mit ein wenig Übung sollte die Musik für alle ambitionierten Artisten, Ton-Beschwörer und Musik-Dompteure zu erlernen sein. (CHRISTOPH IACONO) OTFRIED PREUSSLER MARTIN LINGNAU Der Räuber Hotzenplotz Eine musikalische Gaunerjagd mit Musik von Martin Lingnau; Libretto: Heiko Wohlgemuth; empfohlen ab 5 Jahren, UA: Schmidts Tivoli, Hamburg, D - 4 H Fee / Großmutter/Unke - Sopran Hotzenplotz - tiefer Bariton Kasper - Tenor Seppl - Tenor Zwackelmann - Baritenor Perc., Git./Mand., Klav./Keyb., Kb. Der Mann mit den sieben Messern und der Pfefferpistole, der gefährliche Räuber Hotzenplotz hält die Welt in Atem! Wachtmeister Dimpfelmoser ist machtlos, denn nichts ist vor dem berüchtigten Gauner sicher, überall lauert er auf Beute und er ist dabei nicht zimperlich: Heute raubt er sogar Großmutters Kaffeemühle, die Kasper und Seppel ihrer Oma zum Geburtstag geschenkt haben. Aber das hätte er besser nicht getan, denn die beiden Buben schwören Rache. Sie greifen zu einer List und fast scheint ihr Plan aufzugehen. Doch ganz so dumm ist der Räuber leider nicht und schon sitzen Kasper und Seppel in seiner Falle. Gut, dass sie vorher noch ihre Mützen getauscht haben. So verkauft der Hotzenplotz nämlich irrtümlich den gewieften Kasper an seinen Freund Petrosilius Zwackelmann. Kasper gelingt es dort, die Fee Amaryllis zu befreien und gemeinsam legen sie dem fiesen Gaunerduo das Handwerk. Wachtmeister Dimpfelmoser hat indessen tapfer der Großmutter beigestanden - und dabei eventuell dem Himbeergeist etwas zu stark zugesprochen... Die Musik von Martin Lingnau ist ungemein eingängig, denn der Komponist macht zahlreiche Anleihen bei der Jahrmarktsmusik und erreicht so eine organische, vielfältige und äußerst charmante Verbindung zum klassischen Kasperle- Theater eines Räuber Hotzenplotz. Die Lieder sind für singende Schauspieler komponiert. THEATER TRIEBWERK Das klingt verdächtig 1 D - 2 H - zwei Instrumente (zur individuellen Vertonung); empfohlen ab 10 Jahren; UA: Theater Triebwerk, 2007 Die Musiker Riff und As wollen den großen Coup landen! Sie beauftragen die geheimnisvolle Mimi, den 440-er Kammerton A zu entführen. Doch als sich das Trio anschließend im Versteck trifft, ruft niemand an, um über das Lösegeld zu verhandeln. Die Nerven liegen blank. Was ist der Kammerton eigentlich wert? Und wer soll dafür bezahlen? Und spielt Mimi womöglich ein doppeltes Spiel? Im Verlauf des nervenaufreibenden Wartens freundet sich die zwielichtige Mimi immer mehr mit den beiden ungeschickten Gaunern an. Sie unterhalten sich miteinander über und mit Musik, sie lieben Töne und Melodien. Sie sind, wie Musik sein kann: heiter, einsam, laut und leise, schmeichelnd oder zurückhaltend, sie spielen zusammen und laufen wieder auseinander. Am Ende gibt es wider Erwarten ein Happy End und vielleicht irgendwo am Strand von Rio eine Bar mit dem Namen Der 440er. Ausgezeichnet mit dem ersten Platz des Hamburger Kindertheaterpreises der Kulturstiftung 2007 Der Räuber Hotzenplotz, Schmidts Tivoli MARTIN ZELS morendo oder Das Vergehen des Don Carlo Gesualdo 2 D - 2 H (Schauspielsänger/innen a-capella); empfohlen ab 14 Jahren; frei zu UA; Demoaufnahmen vorhanden Nach einem tödlichen Unfall seines älteren Bruders muss Carlo - Adel verpflichtet - das Erbe seines Vaters antreten und Fürst werden. Jung und unerfahren, leidenschaftlich nur, wenn es um Musik geht, versucht Carlo zu regieren. Wegen des nötigen Thronfolgers heiratet er sogar Maria. Doch Maria will Liebe und keinen Mann, der ihr nachts Madrigale vorsingt. Sie beginnt eine Affäre und bald schon werden in Neapels Gassen Spottlieder auf den gehörnten Fürsten gesungen. Da gerät der unglückliche Carlo außer sich. Heimtückisch und zugleich verzweifelt tötet er Maria und ihren vermeintlichen Liebhaber. Doch der Mann, der an diesem Abend zu einer harmlosen Unterhaltung bei seiner Frau weilte, war Pietro: sein Kammerdiener und einziger Freund. Vom Wahnsinn getrieben flüchtet Carlo auf seine Burg, wo er von Reue und Dämonen gejagt wird und nur noch für das Komponieren lebt. Viele Jahre später bekommt er völlig unerwarteten aber erlösenden Besuch. Wir sind, wer wir sein wollen Carlo Gesualdo schafft es nicht, zu sein wer er will und kann nicht ertragen, was er sein soll. Und zugleich ist er der Schöpfer von strahlenden und melancholischen Linien aus endloser Sehnsucht nach nichts weiter als dem Leben selbst. So, wie man es leben möchte, weil man zu etwas anderem gar kein Talent hätte. Martin Zels zeichnet die Stationen dieser tragischen Biographie für ein junges Publikum nach. In poetischen Worten und sehnsüchtiger a-capella Musik. Impressum junge töne Verlag für Kindertheater Weitendorf GmbH Max-Brauer-Allee Hamburg Tel: 0049 (0) Fax: 0049 (0) Redaktion: Juliane Lachenmayer Lektorat: Juliane Lachenmayer, René Mense, Thorsten Kuhn Grafikdesign: Ursula Peters Titelfoto: Der Sängerkrieg der Heidehasen von James Krüss, Theater Freiburg Maurice Korbel Alle Rechte der hier aufgeführten Stücke liegen beim Verlag. Aufführungen sind nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung gestattet. Wir senden Ihnen gerne unverbindlich Ansichtsmaterialien zu. Bitte richten Sie Ihre Bestellungen an Vielen Dank. Unser gesamtes Programm finden Sie auf Hell und gelb, der Neid! Dunkelrot das Leid! Ganz schwarz und doch blass: Mein neuer Freund: der Hass. (morendo) 18 19

11 REGISTER DER KOMPONISTEN Arnecke, Jörn Bermage, Alexander S. Bielfeldt, Rainer Erdmann-Abele, Veit Hilsberg, Esther Hochmair, Hartmut Hoffmann, Silvia Iacono, Christoph Kiesbauer, Walter Lachenmayer, Andreas Lingnau, Martin Kannegießer, Tilman Marino, Peter Francesco Nachtmann, Clemens Naske, Elisabeth Oehring, Helmut Ramdohr, Niklas Regamey, Constatin Riedel, Georg Schubring, Marc Simmendinger, Andrea Thurow, Matthias Valet, Frank Vinje, Jakob Vogel, Marc Vollhardt, Peter Weckert, Sandra Well, Christoph Wilhelm, Rolf Alexander Wissing, Tono Zahn, Oliver & Stürmer, Sophie Zels, Martin REGISTER DER TEXTAUTOREN UND LIBRETTISTEN Adenberg, Wolfgang Bächli, Gerda Baltscheit, Martin Beer, Hans de Berger, Tristan Bihegue, Thorsten Colloredo, Theresita Dietl, Erhard Ende, Michael Freist-Wissing, Karin Gödde, Marcell Held, Kurt Jeske, Edith Kästner, Erich Kipling, Rudyard Krüss, James Lestrade, Agnès de Ludwig, Volker Lindgren, Astrid Maar, Paul Nordqvist, Sven Olsson, Sven j. Opel-Götz, Susann Potocki, Holger Preußler, Otfried Prokofjeva, Sofja Schleicher, Sibylle Schroeder, Stefan Senn, Otto Stürmer, Sophie Stüting, Eva Maria Thannhäuser, Frank Theater Triebwerk Victor, Winni Walther, Joachim Weiß, Manfred Wölfel, Ursula Wördemann, Stefanie Wohlgemuth, Heiko Zahn, Oliver Zels, Martin junge töne Verlag für Kindertheater Weitendorf GmbH Max-Brauer-Allee Hamburg Tel: 0049 (0) Fax: 0049 (0)

Christine Nöstlinger

Christine Nöstlinger Christine Nöstlinger Christine Nöstlinger wurde am 13. Oktober 1936 in Wien geboren. Ihr Vater war Uhrmacher und ihre Mutter Kindergärtnerin. Sie besuchte das Gymnasium und machte ihre Matura. Zuerst wollte

Mehr

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Es war einmal Ein Wunsch Eine böse Hexe Ein Auftrag Märchen Impossible D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Eine Produktion Von Susanne Beschorner & Rebecca Keller Inhalt E i n M ä r c h e n e n t s

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Da schau her, ein Blütenmeer!

Da schau her, ein Blütenmeer! Mira Lobe Die Omama im Apfelbaum 4 Andi blieb allein mit dem Großmutterbild. Er betrachtete es eingehend: der Federhut mit den weißen Löckchen darunter; das schelmischlachende Gesicht; den großen Beutel

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Die Engelversammlung

Die Engelversammlung 1 Die Engelversammlung Ein Weihnachtsstück von Richard Mösslinger Personen der Handlung: 1 Erzähler, 1 Stern, 17 Engel Erzähler: Die Engel hier versammelt sind, denn sie beschenken jedes Kind. Sie ruh

Mehr

Pressetext. Mit Mozart unterwegs

Pressetext. Mit Mozart unterwegs Pressetext Mit Mozart unterwegs Die beiden Pianistinnen Konstanze John und Helga Teßmann sind Mit Mozart unterwegs. Nun werden sie auch bei uns Station machen, und zwar am im Wer viel unterwegs ist, schreibt

Mehr

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts

Pressetext. Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Pressetext Wolfgang Amadé Aus Klaviersonaten und Briefen Mozarts Mozarts Klaviermusik ist unsterblich, sie zu spielen ist eine Herzensangelegenheit der Pianistin Konstanze John. Seit ihrer frühen Kindheit

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

Spielfilme für Kinder und Jugendliche auf Video

Spielfilme für Kinder und Jugendliche auf Video Spielfilme für Kinder und Jugendliche auf Video Maar, Paul: Das Sams. Videokassette.- München: Kinowelt Home Entertainment GmbH, (o.j.). Signatur: DW- Spr. CV/ 15 Der Zauberer von Oz. Videokassette.-...Turner

Mehr

Ein Treffen mit Hans Bryssinck

Ein Treffen mit Hans Bryssinck Ein Treffen mit Hans Bryssinck Hans Bryssinck Gewinner des Publikumspreises des Theaterfilmfest 2014 fur seinen Film Wilson y los mas elegantes Ich hatte das Privileg, mit Hans Bryssinck zu reden. Der

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1 Die TOS-hörfabrik 1 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben. 2007 trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Am 28. Februar 2013 wurden unsere Schule für die Kooperation mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz vom Ministerium

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104 Inhalt Vorwort... 5... 7 1.1 Biografie... 7 1.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund... 13 1.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken... 19 2. Textanalyse und -interpretation... 23 2.1 Entstehung

Mehr

Segen bringen, Segen sein

Segen bringen, Segen sein 1 Segen bringen, Segen sein Text & Musik: Stephanie Dormann Alle Rechte bei der Autorin Ein tolles Lied für den Aussendungs- oder Dankgottesdienst. Der thematische Bezug in den Strophen führt in die inhaltliche

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

Interview mit Martin Widmark

Interview mit Martin Widmark Das folgende Interview wurde per Email durchgeführt, da Martin Widmark zurzeit in Melbourne (Australien) weilt. Sein Wunsch war, dieses Interview in der Du-Form zu führen. Deshalb finden sich im Gespräch

Mehr

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Uwe Timm Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Gliederung 1. Was bedeuten die 68er für uns? 2. Wie entwickelte sich Timms Leben? 2.1. Kindheit 2.2. Abitur und Studium 2.3. politisches

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Kleiner Stock, ganz groß

Kleiner Stock, ganz groß Peter Schindler Kleiner Stock, ganz groß Ein Waldmusical Text: Christian Gundlach und Peter Schindler Fassung 1: 1 2stg Kinderchor, Solisten Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott Bass, Schlagzeug und Klavier

Mehr

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig.

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig. Medien 1 So ein Mist Seht das Bild an und sprecht darüber: wer, wo, was? Das sind Sie wollen Aber Der Fernseher ist Sie sitzen vor 11 2 3 Hört zu. Was ist passiert? Tom oder Sandra Wer sagt was? Hört noch

Mehr

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL LILLY AXSTER DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN Eine Collage über Kinder und Jugendliche in Konzentrationslagern unter Verwendung authentischen

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Inhalt

Mehr

Von der Wehnacht zur Weihnacht Predigt zum Heiligen Abend 2010 von Pfarrerin Clarissa Graz

Von der Wehnacht zur Weihnacht Predigt zum Heiligen Abend 2010 von Pfarrerin Clarissa Graz Von der Wehnacht zur Weihnacht Predigt zum Heiligen Abend 2010 von Pfarrerin Clarissa Graz Liebe Gemeinde der Heiligen Nacht! Warum aus Wehnacht Weihnacht wird so möchte ich meine Predigt heute zur Heiligen

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen Lernaufgabe: Verständnisfragen zum Anfang des Buches Eine Woche voller Samstage beantworten Lernarrangement: Paul Maar und das Sams Klasse: 3/4 Bezug zum Lehrplan Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach

Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach Bild-Quelle: http://www.goethe-hbh.hd.schule-bw.de von Pia-Kristin Waldschmidt Meine Schulzeit in der Goetheschule Mein Name ist Eva - Maria und als Mädchen

Mehr

Jahreslosungen seit 1930

Jahreslosungen seit 1930 Jahreslosungen seit 1930 Jahr Textstelle Wortlaut Hauptlesung 1930 Röm 1,16 Ich schäme mich des Evangeliums von Christus nicht 1931 Mt 6,10 Dein Reich komme 1932 Ps 98,1 Singet dem Herr ein neues Lied,

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Die Prinzen. Kopiervorlagen. Millionär. www.dieprinzen.de. 2006 Goethe-Institut San Francisco

Die Prinzen. Kopiervorlagen. Millionär. www.dieprinzen.de. 2006 Goethe-Institut San Francisco Step into German Musik im Unterricht www.dieprinzen.de Kopiervorlagen Der Liedtext Geld. Geld. Geld... Ich hab kein Geld, hab keine Ahnung doch ich hab n großes Maul! Bin weder Doktor noch Professor, aber

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Nicole Meister 2006. http://vs-material.wegerer.at. Geburt

Nicole Meister 2006. http://vs-material.wegerer.at. Geburt Nicole Meister 2006 Geburt Wolfgang Amadeus Mozart kam am 27. Jänner 1756 als siebentes Kind der Familie Mozart in der Stadt Salzburg zur Welt. Die Familie wohnte im 3. Stock des Hauses Getreidegasse 9.

Mehr

Tel. 052 267 66 80, Mo Fr 10.00 13.00 Uhr; 17.00 18.30 Uhr; Sa 10.00 13.00 Uhr

Tel. 052 267 66 80, Mo Fr 10.00 13.00 Uhr; 17.00 18.30 Uhr; Sa 10.00 13.00 Uhr Presseinformation Nur ein Tag von Martin Baltscheit Schweizer Erstaufführung Koproduktion mit dem Theater Winterthur Regie Bühne und Kostüme Musik Premiere Weitere Vorstellungen dort Reservationen Fotos

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter 1. Kapitel: Das ist Tina Wer ist Tina? Fülle diesen Steckbrief aus! Name: Alter: Geschwister: Haarfarbe: Warum ist Tina glücklich? Wie heißt Tinas Freund? Was macht Tina gern? Wie sieht der Tagesablauf

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

»Die Kunst des negativen Denkens«Bård Breien

»Die Kunst des negativen Denkens«Bård Breien Regie: Fabian Gerhardt Premiere am 23. Januar 2015 um 19:30 Uhr in der Reithalle Kontakt Stefanie Eue Pressereferentin Tel. (0331) 98 11 123 Fax: (0331) 98 11 128 s.eue@hansottotheater.de www.hansottotheater.de

Mehr

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen!

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen! Die Prinzessin kommt um vier Vorschlag für einen Gottesdienst zum Schulanfang 2004/05 Mit dem Regenbogen-Heft Nr. 1 Gott lädt uns alle ein! Ziel: Den Kindern soll bewusst werden, dass sie von Gott so geliebt

Mehr

Hört Mit ht 2004 Schweden in Deutschland Programnr:41415ra2

Hört Mit ht 2004 Schweden in Deutschland Programnr:41415ra2 Manus: Matthias Haase Sändningsdatum: P2 den 24.8 2004 kl.09.50 Programlängd: 9.40 Producent: Kristina Blidberg M. Haase: Wo findet man in Deutschland etwas Schwedisches? Stimme 1: IKEA? Stimme 2: Schwedisches

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

Welches 1Trio überquerte als erstes die

Welches 1Trio überquerte als erstes die Welches 1Trio überquerte als erstes die Steinerne Brücke? Ein Hahn, eine Henne und ein Hund. Einer Sage zufolge sollen die Baumeister des Doms und der Brücke gewettet haben, wessen Bauwerk als erstes fertiggestellt

Mehr

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c In der Pause (September) Wir spielen eigentlich jeden Tag mit unseren Paten. Am aller ersten Tag hatten wir sogar eine extra Pause, damit es nicht zu wild

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

OHREN SPITZEN. in der Krippe. Geräuschen lauschen. AKuSTIScHE umwelt

OHREN SPITZEN. in der Krippe. Geräuschen lauschen. AKuSTIScHE umwelt OHREN SPITZEN in der Krippe AKuSTIScHE umwelt 1 Geräuschen lauschen Start Durch Fenster und Tür kommen Geräusche herein. Sollen wir das Fenster oder die Türe öffnen? Zum Hören braucht ihr nichts außer

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

WENN ALLE DA SIND. ein film von michael krummenacher

WENN ALLE DA SIND. ein film von michael krummenacher WENN ALLE DA SIND ein film von michael krummenacher Ein Tag im Sommer. Die junge Lehrerin Julia Hofer unternimmt einen Ausflug mit ihren elfjährigen Schülern. Andrea will während der Wanderung herausfinden,

Mehr

Luxuslärm Leb deine Träume

Luxuslärm Leb deine Träume Polti/Luxuslärm Luxuslärm Leb deine Träume Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.luxuslaerm.de Luxuslärm

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

Künstlerische Profile I

Künstlerische Profile I Künstlerische Profile I Literatur Henning Rischbieter Durch den Eisernen Vorhang Theater im geteilten Deutschland. Berlin.1999 Peter von Becker Das Jahrhundert des Theaters. (Dokumentation zur gleichnamigen

Mehr

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan Ländervergleich: Sachsen Afghanistan 1 zu B1a Aufgabe 1 a Seht euch die Deutschlandkarte im Textbuch an. Wo liegt Sachsen? Bayern? Berlin? Hamburg? b Sucht auf einer Europakarte: Wo liegt Österreich? Wo

Mehr

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten 1 Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten Paradiek-Ulrich, - im Folgenden kurz Kirsten genannt! Liebe

Mehr

Wir sind Helden Nur ein Wort

Wir sind Helden Nur ein Wort Wir sind Helden Nur ein Wort Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.wirsindhelden.de Wir sind Helden Nur ein Wort

Mehr

Das Neue Testament 6.Klasse

Das Neue Testament 6.Klasse Das Neue Testament 6.Klasse 1 Erstbegegnung...durch dick und dünn... Gruppenarbeit - Auswertung: Umfangvergleich AT / NT und Evangelien, grobe Einteilung => Gruppenarbeitsblatt 2 Die Entstehung des NT

Mehr

Umzug der Familie nach Bern, wo Dürrenmatt für zweieinhalb Jahre das Freie Gymnasium und dann das Humboldtianum besucht.

Umzug der Familie nach Bern, wo Dürrenmatt für zweieinhalb Jahre das Freie Gymnasium und dann das Humboldtianum besucht. Friedrich Dürrenmatt 1921 5. Januar: Friedrich Dürrenmatt wird als Sohn des protestantischen Pfarrers Reinhold Dürrenmatt und dessen Frau Hulda, geb. Zimmermann, in Konolfingen, Kanton Bern, geboren. 1928-1933

Mehr

DANCING & DRUMMING STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS

DANCING & DRUMMING STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS STADTHARMONIE EINTRACHT WINTERTHUR-TÖSS SONNTAG, 17. NOVEMBER 2013 17:00 UHR JJ S RESTAURANT (EHEMALIGES PERSONALRESTAURANT FIRMA RIETER) KLOSTERSTRASSE 30 8406 WINTERTHUR-TÖSS EINTRITT FREI / KOLLEKTE

Mehr

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Mond zurückgelassen und ist zur Erde gereist. Wie es dazu

Mehr

Brennen soll die Hex!

Brennen soll die Hex! 23 Heinz Mellmann http://www.heimel-dias.de Da gab Gretel der Hexe einen Stoß, dass sie in den Ofen fiel und machte schnell die eiserne Türe zu. Hu! da fing die Hexe an, ganz schrecklich zu schreien. Aber

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Oma Lulu zum 75. Geburtstag

Oma Lulu zum 75. Geburtstag Oma Lulu zum 75. Geburtstag Oma Lulu ist die Beste! Oma Lulu ist die Beste! Oma Lulu zum 75. Geburtstag von: Inhalt Liebe Oma Lulu Vorwort Seite 5 Beiträge: Herzlichen Glückwunsch von Lisa Seite 6 Zum

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Unwissen macht Angst Wissen macht stark!

Unwissen macht Angst Wissen macht stark! Eine Informationsreihe der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e.v. Unwissen macht Angst Wüssten Sie davon, wenn ein Kind sexuell missbraucht

Mehr

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden.

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Zeit, Gott zu fragen. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Warum? wer hätte diese Frage noch nie gestellt. Sie kann ein Stoßseufzer, sie kann ein Aufschrei sein. Es sind Leid, Schmerz und Ratlosigkeit,

Mehr

Eine Weihnachtsgeschichte. Paul Ekert

Eine Weihnachtsgeschichte. Paul Ekert Eine Weihnachtsgeschichte Paul Ekert Die Personen (in Reihenfolge ihres Auftritts) Erzähler(in) - Lieferant(in) - Ängstlicher Programmer - Böser Tester - Super Project Leader - Böser Programmer - Nervöser

Mehr

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Hallo, Hallo, schön, dass du da bist Die Hacken und die Spitzen wollen nicht mehr sitzen, die Hacken und die Zehen wollen weiter gehen Die Hacken und die Spitzen wollen

Mehr

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier.

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. NEWSLETTER 14/15 #9 ZUM INHALT,Mosaik in der Nacht/ Jurassic Trip' - Kartenverlosung für Ballettabend,Drei Tage in der Hölle' - Einladung

Mehr

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1 Hinduismus Man sollte sich gegenüber anderen nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; das ist das Wesen der Moral. Ingrid Lorenz Hinduismus 1 Die Wurzeln des Hinduismus reichen

Mehr

Das NEUE HELDEN Förderbuch.

Das NEUE HELDEN Förderbuch. L i v i n g O n V i d e o Das NEUE HELDEN Förderbuch. Vorwort Matthias Lorenz-Meyer, Sprecher. Schon der Umstand, dass Sie dieses Heft zur Hand genommen haben, macht Sie für uns äußerst interessant. Auf

Mehr

Herr Müller möchte anderen Menschen helfen. Er bekommt kein Geld für diese Arbeit. Aber die Arbeit macht ihm Freude.

Herr Müller möchte anderen Menschen helfen. Er bekommt kein Geld für diese Arbeit. Aber die Arbeit macht ihm Freude. 26 Und wie finde ich ein freiwilliges Engagement? Leichte Sprache Herr Müller möchte etwas Gutes für andere Menschen tun. Weil es ihm Spaß macht. Herr Müller möchte anderen Menschen helfen. Er bekommt

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

Unsere Stadt Uljanowsk liegt an der Wolga. Bei uns in der Stadt gibt es einen Verlag. Hier erscheint die Zeutung Rundschau. Der Chefredakteur dieser

Unsere Stadt Uljanowsk liegt an der Wolga. Bei uns in der Stadt gibt es einen Verlag. Hier erscheint die Zeutung Rundschau. Der Chefredakteur dieser Unsere Stadt Uljanowsk liegt an der Wolga. Bei uns in der Stadt gibt es einen Verlag. Hier erscheint die Zeutung Rundschau. Der Chefredakteur dieser Zeitung ist der Russlanddeutsche Eugen Nikolaewitsch

Mehr

Simson, Gottes Starker Mann

Simson, Gottes Starker Mann Bibel für Kinder zeigt: Simson, Gottes Starker Mann Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Herzlichen Dank, sehr geehrter Herr Gutjahr, für diese wunderbare musikalische Begrüßung.

Herzlichen Dank, sehr geehrter Herr Gutjahr, für diese wunderbare musikalische Begrüßung. Herzlichen Dank, sehr geehrter Herr Gutjahr, für diese wunderbare musikalische. Klaus Gutjahr, meine Damen und Herren, spielt nicht nur wunderbar, er fertigt seine Bandóneons selbst! Er ist seit fast 40

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

Radio D Folge 10. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese. Szene 1: Im Restaurant. Erkennungsmelodie des RSK

Radio D Folge 10. Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese. Szene 1: Im Restaurant. Erkennungsmelodie des RSK Manuskript des Radiosprachkurses von Herrad Meese Radio D Folge 10 Erkennungsmelodie des RSK Titelmusik Radio D Herzlich willkommen zur zehnten Folge des Radiosprachkurses Radio D. Wie Sie sich vielleicht

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

T H E M E N S E R V I C E

T H E M E N S E R V I C E Themenservice Märchen-App fürs Sprachenlernen Ein Gespräch mit dem Deutschlandstipendiaten Jerome Goerke Jerome Goerke ist aufgeregt. Seit ein paar Wochen wirbt er per Crowdfunding-Plattform für eine ungewöhnliche

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr