Antrag auf eine stationäre Mutter-Kind-Kur

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Antrag auf eine stationäre Mutter-Kind-Kur"

Transkript

1 BIG direkt gesund Postfach Dortmund Antrag auf eine stationäre Mutter-Kind-Kur Versicherte/r: KV-Nr.: Haben Sie in den letzten 4 Jahren eine Kurmaßnahme (z. B. Mutter-Kind-Kur, Rehabilitation) durchgeführt? ja Zeitraum: Klinik: nein Bei welcher Krankenkasse waren Sie vor der BIG versichert, ggf. Adresse oder Telefonnummer: Ich beantrage eine Mütterkur Mutter-Kind-Kur ledig verheiratet verwitwet geschieden getrennt in Partnerschaft lebend Alleinerziehend? ja nein Anzahl der Kinder: Anzahl der teilnehmenden Kinder: Krankenversicherung der Kinder: BIG direkt gesund davon im Haushalt lebend: Alter der Kinder: Berufstätigkeit: ja, als falls ja, Std/Woche Hausfrau und Mutter Elternzeit bis: arbeitslos seit: Welche Probleme belasten Sie gegenwärtig besonders? Tod eines nahen Angehörigen Suchtproblematik von Familienangehörigen Erziehungsschwierigkeiten entwicklungsverzögerte/s behinderte/s Kind/er beengte Wohnverhältnisse ständiger Zeitdruck Bewegungsmangel und Fehlhaltung Unter-/Übergewicht Probleme mit Alkohol-/Medikamentenkonsum nicht gleichberechtigte Stellung in der Partnerschaft Partner-/Eheprobleme akute Trennungsphase starke Belastung durch gesundheitliche/verhaltensbedingte Probleme der Kinder Wichtige Pflichtangaben: Bitte begründen Sie die angekreuzten Probleme. Falls der Platz nicht ausreicht, bitte ein gesondertes Blatt verwenden. Pflegebedürftige oder behinderte Kinder bzw. Angehörige in der Familie: nein ja Falls ja, welche Behinderung bzw. Pflegestufe? Sind Sie die offizielle Pflegeperson? nein ja

2 Blatt 2 zum Antrag / Mutter-Kind-Kur (Mutter) Ich fühle mich in der Lage - meine alltäglichen Probleme zu lösen/entscheidungen zu treffen - mit schwierigen Situationen umzugehen und sie zu bewältigen - ausreichend auf meine Gesundheit zu achten - regelmäßig Mahlzeiten zuzubereiten - den Haushalt zu erledigen Ich bin zufrieden mit dem Kontakt zu: - Kind/ern - Partner - Eltern und Geschwistern - Freunden und Bekannten Ich fühle mich belastet durch: - Probleme am Arbeitsplatz - (Angst vor) eigener Arbeitslosigkeit - Arbeitslosigkeit von Familienangehörigen - finanzielle Sorgen/Schulden Trifft zu: - Ich habe Zeit für meine Hobbies - Ich fühle mich als Mutter anerkannt - Ich fühle mich mit der Erziehung meiner Kinder überfordert voll meist teils/teils selten gar nicht Wurde das Angebot entlastender Hilfen am Wohnort in Anspruch genommen? Familienberatung Kinderspielkreise Nachmittagsangebote des Kindergartens Kinderbetreuung (Kita, Hort) Erziehungsberatung Paarberatung Sonstiges: In welchem Zeitraum innerhalb der nächsten 8 Monate ist ein Kurantritt nicht möglich? Wünsche bzgl. der Einrichtung: christlich orientiertes Haus besondere Therapieangebote: Telefonisch tagsüber erreichbar: Datum, Unterschrift des/der Versicherten

3 BIG direkt gesund Postfach Dortmund Ärztliches Attest (Mutter) Zum Antrag für eine stationäre Mutter-Kind-Kur Diese Kuren sind nicht geeignet bei: akuten entzündlichen und ansteckenden Erkrankungen, Psychosen und Suchterkrankungen Versicherte/r: KV-Nr.: Sie bedarf einer Mütterkur Mutter-Kind-Kur weil infolge der Schwächung der Gesundheit eine Erkrankung einzutreten droht ( 24 SGB V/Vorsorge). oder um eine Erkrankung zu heilen, zu bessern oder deren Verschlimmerung zu verhüten ( 41 SBG V/Rehabilitation, zusätzlich Muster 61 erforderlich). Anzahl der an der Kur teilnehmenden Kinder: Anamnese: Psychosoziale Indikation: (z. B. besondere fam. Problemsituation, Doppelbelastung durch Beruf und Kinder) bei Frauen: Bestehende Schwangerschaft: ja Monat nein Alleinerziehend? ja nein Berufstätig: ja, als nein falls ja, Std./Woche Pflegebedürftige oder behinderte Kinder bzw. Angehörige in der Familie: nein ja Falls ja, welche Behinderung bzw. Pflegestufe? Lebt die pflegebedürftige oder behinderte Person im gleichen Haushalt? nein ja Ist der/die Antragsteller/in Pflegeperson? nein ja

4 Blatt 2 zum ärztlichen Attest / Mutter-Kind-Kur (Mutter) Hauptdiagnose: Nebendigagnose: Blutdruck Gewicht Körpergröße Behinderung nein ja, und zwar Anfallsleiden nein ja Aktuelle Beschwerden: Verordnete Medikamente: Welche Behandlungen wurden in den letzten 12 Monaten durchgeführt? Krankengymnastik Physik. Therapie Stimm-,Sprech- oder Sprachtherapie Psychotherapie Patientenschulung Rehasport / Funktionstraining Ergotherapie Selbsthilfegruppe Sonstiges Hilfsmittelversorgung Anforderungen an die Kureinrichtung (z. B. behindertengerechte Ausstattung, Klima, Diät) Ort, Datum Datum, Arztstempel und Unterschrift Hinweis für die Ärztin/den Arzt: für die Angaben ist die Nr EBM 2000 plus berechnungsfähig

5 BIG direkt gesund Postfach Dortmund Ärztliches Attest (Kind) Zum Antrag für eine stationäre Mutter-Kind-Kur Diese Kuren sind nicht geeignet bei: akuten entzündlichen und ansteckenden Erkrankungen, Psychosen und Suchterkrankungen Versicherte/r: KV-Nr.: ist seit dem in meiner Behandlung. Name der Mutter geboren am: Krankenkasse der Mutter (Falls nicht BIG-versichert) Ambulante Maßnahmen am Wohnort sind ausgeschöpft oder nicht erfolgversprechend / nicht durchführbar. Das Kind bedarf einer stationären Mutter-Kind-Kur, weil infolge der Schwächung der Gesundheit eine Erkrankung einzutreten droht ( 24 SGB V/Vorsorge). oder um eine Erkrankung zu heilen, zu bessern oder deren Verschlimmerung zu verhüten ( 41 SBG V/Rehabilitation). oder weil eine Trennung von der Mutter für die Dauer der Kur nicht zu verantworten wäre oder unzumutbar ist (gesundes Begleitkind/eine Begründung unter "Psychosoziale Situation" ist unbedingt erforderlich). Kurdauer 3 Wochen Schwerpunktkur Anamnese: Bei Infektanfälligkeit: Wieviele ärztlich behandlungsbedürftige Infekte bestanden in den letzten 12 Monaten? Welcher Art? Welche therapeutischen Maßnahmen (Art und Häufigkeit, antibiotische Behandlung) wurden in den letzten 12 Monaten durchgeführt? Psychosoziale Indikation: (z. B. besondere fam. Problemsituation, Alter des Kindes usw.)

6 Blatt 2 zum ärztlichen Attest / Mutter-Kind-Kur (Kind) Medizinische Diagnose (bitte aktuelle Befunde und Berichte beifügen) Hauptdiagnose: Nebendigagnose: Gewicht Körpergröße Behinderung nein ja, und zwar Anfallsleiden nein ja Aktuelle Beschwerden: Bisherige Therapie (verordnete Medikamente, physik. Behandlung, evt. Dauermedikation): Welche Behandlungen, Maßnahmen/Hilfen wurden in den letzten 12 Monaten durchgeführt? Krankengymnastik Physik. Therapie Stimm-, Sprech- oder Sprachtherapie Psychotherapie Patientenschulung Rehasport / Funktionstraining Ergotherapie Selbsthilfegruppe Sonstiges Hilfsmittelversorgung Spezielle Anforderungen an die Kureinrichtung (z. B. behindertengerechte Ausstattung, Klima, Diät) Ort, Datum Datum, Arztstempel und Unterschrift Hinweis für die Ärztin/den Arzt: für die Angaben ist die Nr EBM 2000 plus berechnungsfähig

Antrag auf eine stationäre Mutter-Kind-Kur

Antrag auf eine stationäre Mutter-Kind-Kur BIG direkt gesund Postfach 10 06 42 44006 Dortmund Antrag auf eine stationäre Mutter-Kind-Kur Versicherte/r: KV-Nr.: Die letzte Kurmaßnahme wurde durchgeführt vom Kurort (Kureinrichtung): Kostenträger:

Mehr

Selbstauskunftsbogen zum Antrag auf stationäre Leistungen zur Vorsorge / Rehabilitation für Mütter / Väter und Kind / Kinder nach 24, 41 SGB V

Selbstauskunftsbogen zum Antrag auf stationäre Leistungen zur Vorsorge / Rehabilitation für Mütter / Väter und Kind / Kinder nach 24, 41 SGB V Selbstauskunftsbogen zum Antrag auf stationäre Leistungen zur Vorsorge / Rehabilitation für Mütter / Väter und Kind / Kinder nach 24, 41 SGB V Name, Vorname Geburtsdatum Straße PLZ Ort Krankenversicherungs-Nummer:

Mehr

Erklärung über die Entbindung von der Schweigepflicht

Erklärung über die Entbindung von der Schweigepflicht Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Herzogtum Lauenburg e.v. Kurvermittlung Erklärung über die Entbindung von der Schweigepflicht Ich, Frau (Antragsstellerin) entbinde alle Ärzte, die Krankenkasse, andere

Mehr

Wurden in den letzten vier Jahren Vorsorge-/Rehabilitationsmaßnahmen durchgeführt? Name der/des Versicherten vom bis Ort Kostenträger.

Wurden in den letzten vier Jahren Vorsorge-/Rehabilitationsmaßnahmen durchgeführt? Name der/des Versicherten vom bis Ort Kostenträger. Name der Versicherten Versicherungsnummer Anschrift der Krankenkasse Klinik Nordseeküste KG Hermann-Daur-Weg 21 27476 Cuxhaven Tel.: 0 47 21 / 4 32-0 Fax.: 0 47 21 / 4 32-4 32 www.klinik-nordseekueste.de

Mehr

Selbstauskunftsbogen zum Antrag auf stationäre Leistungen zur Vorsorge für Mütter / Väter und Kind / Kinder nach 24 SGB V

Selbstauskunftsbogen zum Antrag auf stationäre Leistungen zur Vorsorge für Mütter / Väter und Kind / Kinder nach 24 SGB V Name, Vorname Selbstauskunftsbogen zum Antrag auf stationäre Leistungen zur Vorsorge für Mütter / Väter und Kind / Kinder nach 24 SGB V Geburtsdatum Straße PLZ Ort Krankenversicherungs-Nummer: Gesamtzahl

Mehr

I. Sozialanamnese. II. Klinische Anamnese. III. Vorsorgerelevante und weitere Diagnosen

I. Sozialanamnese. II. Klinische Anamnese. III. Vorsorgerelevante und weitere Diagnosen Seite 1 von 3 I. Sozialanamnese Verordnung von Medizinischer Vorsorge für Mütter / Väter* nach 24 SGB V * die im Folgenden verwendete weibliche Sprachform bzw. der Begriff Mutter schließt die entsprechende

Mehr

Selbstauskunftsbogen zum Antrag auf stationäre Leistungen zur Vorsorge / Rehabilitation für Mütter / Väter und Kind / Kinder nach 24, 41 SGB V

Selbstauskunftsbogen zum Antrag auf stationäre Leistungen zur Vorsorge / Rehabilitation für Mütter / Väter und Kind / Kinder nach 24, 41 SGB V Achtung: Den ausgefüllten Sozialfragebogen bitte in einem verschlossenen Umschlag mit der Aufschrift: Medizinischer Dienst der Krankenkassen (MDK) ärztliche Unterlagen, nur vom MDK zu öffnen, an Ihre Krankenkasse

Mehr

Ihr Weg zu einer Mutter/Vater und Kind Kur

Ihr Weg zu einer Mutter/Vater und Kind Kur Ihr Weg zu einer Mutter/Vater und Kind Kur Der Alltagsbelastungen wachsen Ihnen über den Kopf. Kopfschmerzen, Verspannungen im Schulterbereich, Rückenschmerzen, Konzentrationsstörungen, Nervosität, Herz-,

Mehr

Falls ja, wann? vom bis, in, Kostenträger. Waren Sie innerhalb der letzten vier Jahre bei einer anderen Krankenkasse versichert?

Falls ja, wann? vom bis, in, Kostenträger. Waren Sie innerhalb der letzten vier Jahre bei einer anderen Krankenkasse versichert? Mutter / Vater & Kind Kurantrag der/des Versicherten Auf der Grundlage der beigefügten ärztlichen Verordnung beantrage ich hiermit eine Mutter / Vater & Kind-Kur Name, Vorname Telefon privat Telefon dienstlich

Mehr

Tel. (02 51) 16285 0 Fax (02 51) 16285 20 Tel. (0 4932) 912-0 email: belegung@caritas-gesundheitszentrum.de Fax (0 49 32) 8 25 47

Tel. (02 51) 16285 0 Fax (02 51) 16285 20 Tel. (0 4932) 912-0 email: belegung@caritas-gesundheitszentrum.de Fax (0 49 32) 8 25 47 Anmeldung zur Vater-Kind-Kur Bitten füllen Sie diesen Bogen aus und senden ihn mit den ärztl. Attesten an uns zurück! Förderring Jugend und Familie e.v. im Bistum Münster für: Haus Thomas Morus Harsewinkelgasse

Mehr

Falls ja, wann? vom bis, in, Kostenträger. Waren Sie innerhalb der letzten vier Jahre bei einer anderen Krankenkasse versichert?

Falls ja, wann? vom bis, in, Kostenträger. Waren Sie innerhalb der letzten vier Jahre bei einer anderen Krankenkasse versichert? Mutter / Vater & Kind Kurantrag der/des Versicherten Auf der Grundlage der beigefügten ärztlichen Verordnung beantrage ich hiermit eine Mutter / Vater & Kind-Kur Name, Vorname Telefon privat Telefon dienstlich

Mehr

Antrag auf eine Vorsorgemaßnahme

Antrag auf eine Vorsorgemaßnahme Antrag auf eine Vorsorgemaßnahme Ich beantrage eine Vorsorgemaßnahme. Ich war zuletzt vom bis in in Kur. Diese Kur wurde von bezahlt. Ich war bisher noch nicht zur Kur. Meine geplante Kur möchte ich in

Mehr

Mutter / Vater & Kind Kurantrag des Versicherten

Mutter / Vater & Kind Kurantrag des Versicherten Mutter / Vater & Kind Kurantrag des Versicherten Auf der Grundlage der beigefügten ärztlichen Bescheinigung beantrage ich hiermit eine Mutter / Vater & Kind-Kur Name, Vorname Telefon privat Telefon dienstlich

Mehr

Selbstauskunftsbogen zum Antrag auf stationäre Leistungen zur Vorsorge/Rehabilitation (nach 24, 41 SGB V) für Mütter/ Väter und Kind/Kinder

Selbstauskunftsbogen zum Antrag auf stationäre Leistungen zur Vorsorge/Rehabilitation (nach 24, 41 SGB V) für Mütter/ Väter und Kind/Kinder Selbstauskunftsbogen zum Antrag auf stationäre Leistungen zur Vorsorge/Rehabilitation (nach 24, 41 SGB V) für Mütter/ Väter und Kind/Kinder Krankenkassen- Name: Versicherungs-Nr.: geb. am Geburtsdaten

Mehr

Tipps für den Erfolg Ihrer medizinischen Vorsorge für Mütter bzw. Väter

Tipps für den Erfolg Ihrer medizinischen Vorsorge für Mütter bzw. Väter Tipps für den Erfolg Ihrer medizinischen Vorsorge für Mütter bzw. Väter Damit Ihre medizinische Vorsorge für Sie und Ihre Kinder ein voller Erfolg wird, geben wir Ihnen vorab ein paar Tipps und Hinweise:

Mehr

Verordnung von Medizinischer Vorsorge für Mütter / Väter* nach 24 SGB V

Verordnung von Medizinischer Vorsorge für Mütter / Väter* nach 24 SGB V Krankenkasse bzw. Kostenträger Name, Vorname der Versicherten geb. am Kassen-Nr. Versicherten-Nr. Status Vertragsarzt-Nr. VK gültig bis Datum Verordnung von Medizinischer Vorsorge für Mütter / Väter* nach

Mehr

Bitte den Antrag im Original an Kur und Reha Beratungsteam Eggstr Freiburg

Bitte den Antrag im Original an Kur und Reha Beratungsteam Eggstr Freiburg Bitte den Antrag im Original an Kur und Reha Beratungsteam Eggstr. 8 79117 Freiburg Antrag für eine stationäre Mutter/Vater-Kind-Maßnahme für gesetzlich versicherte Patienten Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Ich beantrage die Kostenübernahme für eine ambulante Vorsorgemaßnahme

Ich beantrage die Kostenübernahme für eine ambulante Vorsorgemaßnahme Betriebskrankenkasse Verkehrsbau Union Körperschaft des öffentlichen Rechts Ich beantrage die Kostenübernahme für eine ambulante Vorsorgemaßnahme Name Vorname Geburtsdatum KV-Nr. Adresse Der ärztliche

Mehr

Ärztlicher Aufnahmefragebogen

Ärztlicher Aufnahmefragebogen Vorname: Nachname: Unter welchen körperlichen Beschwerden leiden Sie momentan? Bestehen bei Ihnen Gesundheitsrisiken? (z.b. Rauchen, Bluthochdruck, hohe Blutfette etc.) Durch wen wurde die Behandlung zuerst

Mehr

Berufstätig als... mit... Std. in der Woche

Berufstätig als... mit... Std. in der Woche Krankenkasse bzw. Kostenträger Name, Vorname der Versicherten geb. am Kassen-Nr. Versicherten-Nr. Status Vertragsarzt-Nr. VK gültig bis Datum I. Sozialanamnese Mutter-Kind-Hilfswerk e.v. Verordnung von

Mehr

Anzeige einer ärztlich verordneten ambulanten Rehabilitationsmaßnahme in einer Rehabilitationseinrichtung

Anzeige einer ärztlich verordneten ambulanten Rehabilitationsmaßnahme in einer Rehabilitationseinrichtung L 182 Absender Versicherungsnummer Postbeamtenkrankenkasse 70467 Stuttgart Mitglied (Name, Vorname) Datum Telefon Anzeige einer ärztlich verordneten ambulanten Rehabilitationsmaßnahme in einer Rehabilitationseinrichtung

Mehr

Vertragsarzt-Nr. KVK gültig bis Datum

Vertragsarzt-Nr. KVK gültig bis Datum Versicherte/r Versichertennummer Geburtsdatum Kassen-Nr. Status Vertragsarzt-Nr. KVK gültig bis Datum Verordnung von medizinischer Rehabilitation 1 - Ist ein anderer Rehabilitationsträger (z.b. Unfall-,

Mehr

Sorgeberechtigt: Beide Eltern Nur Mutter Nur Vater Andere / Name und Vorname

Sorgeberechtigt: Beide Eltern Nur Mutter Nur Vater Andere / Name und Vorname Fragebogen zur Erstanmeldung 1 Angaben zum Kind Name Vorname m w Anschrift ggf. Einrichtung Sorgeberechtigt: Beide Eltern Nur Mutter Nur Vater Andere / Krankenkasse Kinderarzt bzw. Hausarzt / Name und

Mehr

Bitte den Antrag im Original an Kur und Reha Beratungsteam Eggstr Freiburg

Bitte den Antrag im Original an Kur und Reha Beratungsteam Eggstr Freiburg Bitte den Antrag im Original an Kur und Reha Beratungsteam Eggstr. 8 79117 Freiburg Ihre Anfrage für eine stationäre Mutter/Vater-Kind-Maßnahme für gesetzlich versicherte Patienten Sehr geehrte Damen und

Mehr

Bitte den Antrag im Original an Kur und Reha Beratungsteam Eggstr. 8. 79117 Freiburg

Bitte den Antrag im Original an Kur und Reha Beratungsteam Eggstr. 8. 79117 Freiburg Bitte den Antrag im Original an Kur und Reha Beratungsteam Eggstr. 8 79117 Freiburg Ihre Anfrage für eine stationäre Mutter/Vater-Kind-Maßnahme für gesetzlich versicherte Patienten Sehr geehrte Damen und

Mehr

Bitte bringen Sie zu Ihrem ersten Termin zusätzlich ärztliche Befunde und Untersuchungsergebnisse mit.

Bitte bringen Sie zu Ihrem ersten Termin zusätzlich ärztliche Befunde und Untersuchungsergebnisse mit. Praxis für Hypnose-und Psychotherapie -Heilpraktikerin für Psychotherapie- Manuela Andrä Krumme Str. 26 31655 Stadthagen Tel.: 05721/9333992 Fax 05721/9333975 Mobil: 01605574404 Sie erreichen mich telefonisch

Mehr

Eingangsfragebogen. Der folgende Fragebogen enthält eine Reihe von Fragen zu Ihrem Therapiewunsch. Diese

Eingangsfragebogen. Der folgende Fragebogen enthält eine Reihe von Fragen zu Ihrem Therapiewunsch. Diese Psychotherapeutische Hochschulambulanz Fakultät für Psychologie und Bewegungswissenschaft Institut für Psychologie Leiterin Prof. Dr. Tania Lincoln Eingangsfragebogen Der folgende Fragebogen enthält eine

Mehr

Informationen des behandelnden Arztes zur Notwendigkeit einer Reha-Behandlung

Informationen des behandelnden Arztes zur Notwendigkeit einer Reha-Behandlung Hinweis: Passend für Fensterkuvert Stadt Nürnberg Gesundheitsamt Medizinischer Dienst / Begutachtungen Burgstr. 4 90403 Nürnberg Stadt Nürnberg Gesundheitsamt Unsere telefonischen Sprechzeiten: Montag

Mehr

MERKBLATT AUFNAHME IN DAS PRIVATINUM

MERKBLATT AUFNAHME IN DAS PRIVATINUM MERKBLATT AUFNAHME IN DAS PRIVATINUM Bitte beantworten Sie die folgenden Fragen möglichst konkret. So können wir uns schon vor der Aufnahme auf Ihre speziellen Bedürfnisse einstellen und mögliche Schwerpunkte

Mehr

C. Ist der/die Versicherte krankheitsbedingt in der Ausübung seiner/ihrer beruflichen Tätigkeit eingeschränkt? Art der Einschränkung

C. Ist der/die Versicherte krankheitsbedingt in der Ausübung seiner/ihrer beruflichen Tätigkeit eingeschränkt? Art der Einschränkung * Krankenkasse bzw. Kostenträger Salus BKK Name: geb. am: Kassen-Nr.: 5330168 Betriebsst.-Nr. Vorname: Status: KV-Nr.: Arzt-Nr.: * * für Kinder/Jugendliche, Sucht, neurologische Rehabilitation Phase C-,

Mehr

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick, bitte unbedingt ausfüllen:

Die wichtigsten Informationen auf einen Blick, bitte unbedingt ausfüllen: Angaben zur Ihrer Person: Name:.. Geburtsdatum:.. Anschrift:.. Telefon: Fax:. Handy:. Email:. Krankenhaus Lahnhöhe Postfach 2194 Clearingstelle 56107 Lahnstein Tel. 0 26 21 / 915-357 FAX 0 26 21 / 915

Mehr

Neuanmelde- und Anamnesebogen. Heutiges Datum: I. Vorgestelltes Kind: Name des Kindes/ Jugendlichen: Geburtsdatum: Geburtsort:

Neuanmelde- und Anamnesebogen. Heutiges Datum: I. Vorgestelltes Kind: Name des Kindes/ Jugendlichen: Geburtsdatum: Geburtsort: Neuanmelde- und Anamnesebogen Heutiges Datum: I. Vorgestelltes Kind: Name des Kindes/ Jugendlichen: Geburtsdatum: Geburtsort: Name des Kinder-/Hausarztes: Überwiesen/ Empfohlen durch: Name der Krankenversicherung

Mehr

2. EHEGATTE/LEBENSPARTNER; LEBENSGEFÄHRTE IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT. 3. KINDER UNTER 14 JAHRE/BEHINDERTE KINDER Nachweis bitte beifügen!

2. EHEGATTE/LEBENSPARTNER; LEBENSGEFÄHRTE IN HÄUSLICHER GEMEINSCHAFT. 3. KINDER UNTER 14 JAHRE/BEHINDERTE KINDER Nachweis bitte beifügen! ANTRAG Wichtiger Hinweis! Die nachstehenden Daten sind zur rechtmäßigen Erfüllung der Aufgaben der Krankenkasse erforderlich; sie werden aufgrund der Vorschriften des Sozialgesetzbuches (SGB) erhoben und

Mehr

Aufnahmefragebogen. Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

Aufnahmefragebogen.   Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen Aufnahmefragebogen Helios Klinik Bad Ems Fachklinik für kardiologische und orthopädische Rehabilitation Viktoriaallee 27, 56130 Bad Ems, T (02603) 978-0 info.bad-ems@helios-gesundheit.de,

Mehr

Aufnahmefragebogen. Name, Vorname. Straße. PLZ/Ort Bundesland: Telefon privat: mobil: Größe Gewicht

Aufnahmefragebogen. Name, Vorname. Straße. PLZ/Ort Bundesland: Telefon privat: mobil:   Größe Gewicht Aufnahmefragebogen Der nachfolgende Fragebogen soll dazu dienen, dem behandelnden Arzt bzw. dem therapeutischen Team der Klinik einen Einblick in Ihre Beschwerden und Ihre Erwartungen an die Therapien

Mehr

Verordnung medizinischer Vorsorge für Mütter oder Väter gemäß 24 SGB V

Verordnung medizinischer Vorsorge für Mütter oder Väter gemäß 24 SGB V Muster 64: Verordnung medizinischer Vorsorge für Mütter oder Väter gemäß 24 SGB V Auf dem Muster 64 können Vertragsärztinnen und Vertragsärzte Leistungen der medizinischen Vorsorge für Mütter oder Väter

Mehr

Verordnung medizinischer Vorsorge für Mütter oder Väter gemäß 24 SGB V

Verordnung medizinischer Vorsorge für Mütter oder Väter gemäß 24 SGB V 1 2 3 4 Muster 64: Verordnung medizinischer Vorsorge für Mütter oder Väter gemäß 24 SGB V Auf dem Muster 64 können Vertragsärztinnen und Vertragsärzte Leistungen der medizinischen Vorsorge für Mütter oder

Mehr

Bitte den Antrag im Original senden an: Kur und Reha GmbH Beratungsteam Eggstraße Freiburg

Bitte den Antrag im Original senden an: Kur und Reha GmbH Beratungsteam Eggstraße Freiburg Bitte den Antrag im Original senden an: Kur und Reha GmbH Beratungsteam Eggstraße 8 79117 Freiburg Antragsformulare für eine stationäre Mutter/Vater-Kind-Maßnahme für gesetzlich versicherte Patienten Sehr

Mehr

Zentrum für Kinder und Jugendliche Sozialpädiatrie Neuropädiatrie Frühförderung Kinder- u. Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

Zentrum für Kinder und Jugendliche Sozialpädiatrie Neuropädiatrie Frühförderung Kinder- u. Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie Anmeldebogen Ausgefüllt von: am: Anzumeldendes Kind / Jugendlicher Nachname: Vorname: Geburtsdatum: Staatsangehörigkeit:. PLZ / Wohnort: Straße / Nr.: Religion: Geschlecht: Krankenkasse / Versicherung

Mehr

Elternfragebogen. Um Ihr Kind so gut wie möglich betreuen zu können, benötigen wir Ihre Mithilfe.

Elternfragebogen. Um Ihr Kind so gut wie möglich betreuen zu können, benötigen wir Ihre Mithilfe. Elternfragebogen Liebe Eltern! Um Ihr Kind so gut wie möglich betreuen zu können, benötigen wir Ihre Mithilfe. Eine Erkrankung kann nicht nur körperliche Ursachen haben, sondern auch andere Aspekte berühren.

Mehr

Erste Monitoringergebnisse Stand März 2012

Erste Monitoringergebnisse Stand März 2012 Erste Monitoringergebnisse Stand März 2012 Belastungen und Ressourcen von Müttern und Vätern vor und nach der Kur Monitoring-Studie 2011/2012 N=1372 PatientInnen (incl. 3 Großmütter und 33 Väter) aus 16

Mehr

Bitte sind Sie so freundlich und bringen Sie diesen Fragebogen komplett ausgefüllt zur ärztlichen Untersuchung mit.

Bitte sind Sie so freundlich und bringen Sie diesen Fragebogen komplett ausgefüllt zur ärztlichen Untersuchung mit. Name, Vorname Geb.-Datum Zi.-Nr. Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, damit wir Ihre Beschwerden möglichst effektiv behandeln können, benötigen wir verschiedene Informationen zu Ihrem Gesundheitszustand.

Mehr

Angaben zum Kind Nachname, Vorname: Geburtsdatum: Wohnanschrift (Straße, Ort):

Angaben zum Kind Nachname, Vorname: Geburtsdatum: Wohnanschrift (Straße, Ort): UKSH, Campus Kiel, Klinik für Kinder- und Jugendmedizin II Sozialpädiatrisches Zentrum, Arnold-Heller-Straße 3, 24105 Kiel Campus Kiel Klinik für Kinder- und Jugendmedizin II Besucheradresse: Schwanenweg

Mehr

Anmeldebogen Sozialpädiatrisches Zentrum Dinslaken

Anmeldebogen Sozialpädiatrisches Zentrum Dinslaken Anmeldebogen Sozialpädiatrisches Zentrum Dinslaken PERSONALIEN: Kinderabteilung Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ) Chefarzt Dr. Kluitmann 0 20 64 / 44-0 Durchwahl: 0 20 64 / 44-14 02 Fax 0 20 64 / 44-14

Mehr

Sehr geehrte Eltern, Datum. Dieser Fragebogen wurde ausgefüllt von. Vor- und Nachname des Kindes. Geburtsdatum, Geburtsort

Sehr geehrte Eltern, Datum. Dieser Fragebogen wurde ausgefüllt von. Vor- und Nachname des Kindes. Geburtsdatum, Geburtsort Sehr geehrte Eltern, Sie haben Ihr Kind in unserer Praxis angemeldet. Um die Gesprächszeit optimal für Ihr Anliegen nutzen zu können, bitten wir Sie, diesen Fragebogen zur Anmeldung (6 Seiten) vorab auszufüllen

Mehr

Information zur Anschlussrehabilitation (AR) für die Patientin/den Patienten

Information zur Anschlussrehabilitation (AR) für die Patientin/den Patienten Information zur Anschlussrehabilitation (AR) für die Patientin/den Patienten Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, Ihr Krankenhausarzt schlägt Ihre Weiterbehandlung in einer Rehabilitationseinrichtung

Mehr

ANAMNESE-BOGEN FÜR KINDER UND JUGENDLICHE

ANAMNESE-BOGEN FÜR KINDER UND JUGENDLICHE Dr.med. Petra Zieriacks Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin Naturheilverfahren Name, Vorname Geburtsdatum Straße, Nr. Plz., Wohnort Telefon Krankenkasse Versicherter Behandelnder oder überweisender

Mehr

Name: Vorname: Geburtsdatum: Straße: Ort: Tel.:

Name: Vorname: Geburtsdatum: Straße: Ort: Tel.: Fragebogen Name: Vorname: Geburtsdatum: Straße: Ort: Tel.: 1. Angaben zu den Eltern Vor- und Nachname der Mutter: Geburtsdatum: Beruf: alleinerziehend? Ja Vor- und Nachname des Vaters: Geburtsdatum: Beruf:

Mehr

Ärztliches Attest Kind

Ärztliches Attest Kind 1 2 Muster 65: Ärztliches Attest Kind Auf dem Muster 65 bescheinigen Vertragsärztinnen und Vertragsärzte die Behandlungsnotwendigkeit von Kindern, die im Rahmen von Leistungen der medizinischen Vorsorge-/Rehabilitation

Mehr

ANTRAG AUF HAUSHALTSHILFE (1/5)

ANTRAG AUF HAUSHALTSHILFE (1/5) HAUSHALTSHILFE (1/5) Angaben des/der Versicherten, d. h. der haushaltsführenden Person Name, Vorname Versichertennummer Familienstand Berufstätig an folgenden Tagen Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag

Mehr

Nachname. Vorname. Geburtsdatum. Straße. Wohnort + PLZ Telefon. Datum

Nachname. Vorname. Geburtsdatum. Straße. Wohnort + PLZ Telefon. Datum Sonnenberg Klinik Fachklinik für analytische Psychotherapie Sonnenberg Klinik ggmbh Christian-Belser-Straße 79 D-70597 Stuttgart Christian-Belser-Strasse 79 70597 Stuttgart Telefon 0711.6781700 SELBSTBERICHT

Mehr

Vorname: geb.: Vater: Name: Geb.-Datum: Anschrift: Tel.: Beruf: Mutter: Name: Geb.-Datum: Anschrift: Tel.: Beruf: Geschwister (Name/Geburtsjahr):

Vorname: geb.: Vater: Name: Geb.-Datum: Anschrift: Tel.: Beruf: Mutter: Name: Geb.-Datum: Anschrift: Tel.: Beruf: Geschwister (Name/Geburtsjahr): Menschen mit seelischer Erkrankung und Menschen mit Suchterkrankung Medizinische Rehabilitation, RPK Herzogsägmühle, Wohnen stationär, Übergangseinrichtung und AttM Prozess: Aufnahme Anamnesefragebogen

Mehr

Bitte bringen Sie zum Aufnahmegespräch diesen Bogen ausgefüllt mit!

Bitte bringen Sie zum Aufnahmegespräch diesen Bogen ausgefüllt mit! Bitte bringen Sie zum Aufnahmegespräch diesen Bogen ausgefüllt mit! Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, Sie werden bald in unserem Haus eine Rehabilitation durchführen, wir freuen uns auf Sie!

Mehr

Bericht der behandelnden Ärztin/des behandelnden Arztes zum Antrag auf Leistungen zur medizinischen Rehabilitation Suchtbehandlung

Bericht der behandelnden Ärztin/des behandelnden Arztes zum Antrag auf Leistungen zur medizinischen Rehabilitation Suchtbehandlung Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover 38091 Braunschweig, Tel.: 0531 7006-0 30875 Laatzen, Tel.: 0511 829-0 Bericht der behandelnden Ärztin/des behandelnden Arztes zum Antrag auf Leistungen

Mehr

Fragebogen. männlich weiblich Nachname/Vorname Ihres Kindes. Ihre Anschrift - Postleitzahl, Ort, Straße. E-Mail. Landkreis

Fragebogen. männlich weiblich Nachname/Vorname Ihres Kindes. Ihre Anschrift - Postleitzahl, Ort, Straße. E-Mail. Landkreis Kinderklinik und Poliklinik Direktor: Prof. Dr. C. P. Speer Frühdiagnosezentrum / Sozialpädiatrisches Zentrum Kom. ärztl. Leiter: OA Dr. M. Häußler Josef-Schneider-Str. 2 97080 Würzburg Liebe Eltern, Fragebogen

Mehr

ANAMNESEBOGEN - SELBSTAUSKUNFT

ANAMNESEBOGEN - SELBSTAUSKUNFT ANAMNESEBOGEN - SELBSTAUSKUNFT Liebe Bewerberin, lieber Bewerber, Sie bewerben sich um die Aufnahme in unserer Reha-Klinik. Die Kostenträger der Behandlung in unserer RPK fordern von uns eine detaillierte

Mehr

Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit der Kosten einer Rehabilitationsmaßnahme

Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit der Kosten einer Rehabilitationsmaßnahme Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit der Kosten einer Rehabilitationsmaßnahme - Gemäß 35 Abs. 1 Nr. 1 BBhV stationäre Rehabilitationsmaßnahme - Gemäß 35 Abs. 1 Nr. 2 BBhV Mutter-Kind oder Vater-Kind

Mehr

Informationen zum Antrag auf Haushaltshilfe

Informationen zum Antrag auf Haushaltshilfe Informationen zum Antrag auf Haushaltshilfe Voraussetzungen und Inhalt Wir können Ihnen Haushaltshilfe gewähren, wenn in Ihrem Haushalt ein Kind lebt, welches das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet hat

Mehr

Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit der Aufwendungen einer Mutter-Kind- Rehabilitationsmaßnahme/ Vater-Kind-Rehabilitationsmaßnahme

Antrag auf Anerkennung der Beihilfefähigkeit der Aufwendungen einer Mutter-Kind- Rehabilitationsmaßnahme/ Vater-Kind-Rehabilitationsmaßnahme Beihilfenummer Name, Vorname, der/des Beihilfeberechtigten Geburtsdatum Norddeutsche kirchliche Versorgungskasse für Pfarrer und Kirchbeamte (NKVK) Beihilfeabteilung Postfach 4563 30045 Hannover Antrag

Mehr

Antrag auf Kostenübernahme einer Haushaltshilfe bei Schwangerschaft und Entbindung

Antrag auf Kostenübernahme einer Haushaltshilfe bei Schwangerschaft und Entbindung Antrag auf Kostenübernahme einer Haushaltshilfe bei Schwangerschaft und Entbindung Guten Tag, beiliegend erhalten Sie Ihren Antrag auf Kostenübernahme einer Haushaltshilfe. Voraussetzungen und Inhalt Wir

Mehr

Aufnahmeantrag für Wohnhaus Herrnscheider Weg Herrnscheider Weg 24, Drolshagen, Tel.:

Aufnahmeantrag für Wohnhaus Herrnscheider Weg Herrnscheider Weg 24, Drolshagen, Tel.: Aufnahmeantrag für Wohnhaus Herrnscheider Weg Herrnscheider Weg 24, 57489 Drolshagen, Tel.: 02761 83720 E-Mail: infowhhw@caritas-olpe.de 1. Persönliche Daten Name:... Geburtsname:... Vorname:... Geburtsdatum:...

Mehr

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit! Das Team des Hamburger Autismus Instituts

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit! Das Team des Hamburger Autismus Instituts Liebe/r Antragssteller/in auf Autismus-Therapie, der folgende Fragebogen dient der Erhebung einiger organisatorischer Daten sowie der Einschätzung Ihrer Bedarfe bzgl. der Therapie einer Autismus-Spektrum-Störung

Mehr

Fragebogen. Name: Vorname: Straße: Ort: Geburtsdatum: Telefon:

Fragebogen. Name: Vorname: Straße: Ort: Geburtsdatum: Telefon: Fragebogen Name: Vorname: Straße: Ort: Geburtsdatum: Telefon: 1. Angaben zu den Eltern Vor- und Nachname der Mutter: Vor- und Nachname des Vaters: verheiratet getrennt lebend geschieden Lebensgemeinschaft

Mehr

Absender Versicherungsnummer. Die haushaltsführende Person ist/war Mitglied oder mitversichert und kann den Haushalt nicht weiterführen.

Absender Versicherungsnummer. Die haushaltsführende Person ist/war Mitglied oder mitversichert und kann den Haushalt nicht weiterführen. L 554 Absender Versicherungsnummer Postbeamtenkrankenkasse 70467 Stuttgart Mitglied (, ) Datum Telefon Erklärung zur Familien- und Haushaltshilfe Anlage zum Leistungsantrag 1. Angaben zur haushaltsführenden

Mehr

Elternfragebogen. Liebe Eltern,

Elternfragebogen. Liebe Eltern, Universitätsklinikum Essen Zentrum für Kinderheilkunde II Interdisziplinäres Ambulanzteam Kindernephrologie Hufelandstr.55 45122 Essen Tel. Nr.: 0201-723 8122 Elternfragebogen Liebe Eltern, Um Ihr Kind

Mehr

... Name, Vorname geb. am Beihilfenummer. ... Straße Hausnummer. ... PLZ Wohnort. ... Dienststelle/Anstellungskörperschaft

... Name, Vorname geb. am Beihilfenummer. ... Straße Hausnummer. ... PLZ Wohnort. ... Dienststelle/Anstellungskörperschaft Antragsteller/in (Beihilfeberechtigte/r) Name, Vorname geb. am Beihilfenummer Straße Hausnummer PLZ Wohnort Dienststelle/Anstellungskörperschaft Landeskirche Norddeutsche Kirchliche Versorgungskasse für

Mehr

Basisdaten Kinder und Jugendliche

Basisdaten Kinder und Jugendliche 1. Personenbezogene Daten Az. Geschlecht:, weiblich männlich trans/inter Geburtsdatum Geburtsort Familienstand Bitte auswählen Staatsangehörigkeit Aufenthaltsstatus (aktueller Aufenthalts-/Wohnort, z.b.

Mehr

Fragebogen zur Lebensgeschichte

Fragebogen zur Lebensgeschichte Fragebogen zur Lebensgeschichte 1. Zu Ihren Beschwerden Beschreiben Sie mit Ihren eigenen Worten die Probleme, weswegen Sie eine Therapie aufsuchen (körperliche und psychische Beschwerden) Seit wann bestehen

Mehr

wir bedanken uns, dass Sie sich unsere Antragsformulare heruntergeladen und ausgedruckt haben.

wir bedanken uns, dass Sie sich unsere Antragsformulare heruntergeladen und ausgedruckt haben. Eggstr. 8 79117 Freiburg im Breisgau Liebe Interessentin, lieber Interessent, wir bedanken uns, dass Sie sich unsere Antragsformulare heruntergeladen und ausgedruckt haben. Das war der erste Schritt in

Mehr

dieses Blatt können Sie / kannst Du als Erinnerungshilfe verwenden:

dieses Blatt können Sie / kannst Du als Erinnerungshilfe verwenden: Liebe Eltern / Sorgeberechtigte, liebe Jugendliche, dieses Blatt können Sie / kannst Du als Erinnerungshilfe verwenden: Für die Neuvorstellung wurde folgender Termin vereinbart:...... (Datum) (Uhrzeit)

Mehr

Fragebogen für Patientinnen und Patienten

Fragebogen für Patientinnen und Patienten Fragebogen für Patientinnen und Patienten Chiffre: Datum: Liebe Patientin, lieber Patient, bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich mit einem Fragenbogen auf Sie zukomme. Falls Sie die Therapie von

Mehr

CURTIUS KLINIK Psychosomatische Medizin

CURTIUS KLINIK Psychosomatische Medizin Angaben zur Person: Name: Vorname: PLZ, Wohnort: Kreis: Bundesland: Geburtsdatum: Telefon privat: Telefon dienstlich: E-Mailadresse: Geschlecht: weiblich männlich Geburtsname: Geburtsort: Telefon mobil:

Mehr

SPZ Informationsbogen

SPZ Informationsbogen SPZ Informationsbogen Bitte füllen Sie diesen Informationsbogen möglichst vollständig aus: Name, Vorname des Kindes:...geb.:... Nationalität:... Konfession:... Vater:...geb.:... Nationalität:... Konfession:...

Mehr

Formular Psychosoziale Grunddaten (Angelehnt an das Formular der Rentenversicherung: GSB1 GD )

Formular Psychosoziale Grunddaten (Angelehnt an das Formular der Rentenversicherung: GSB1 GD ) Lebenshilfe und Rehabilitation für Menschen mit psychischen Erkrankungen mit den Formular Psychosoziale Grunddaten (Angelehnt an das Formular der Rentenversicherung: GSB1 GD - 23.11.2007) Bereichen: Stationäre

Mehr

Sozialbericht (Psychosoziale Grunddaten)

Sozialbericht (Psychosoziale Grunddaten) (Psychosoziale Grunddaten) Name der Beratungsstelle oder der Einrichtung Anschrift Telefon (mit Durchwahl) Telefax E-Mail Sozialbericht erstellt am Versicherungsnummer der Rentenversicherung Versicherten-Nummer

Mehr

Fragebogen für Ambulantes Betreutes Wohnen

Fragebogen für Ambulantes Betreutes Wohnen Fragebogen für Ambulantes Betreutes Wohnen Name, Vorname... Geb.-Dat.: Geb.-Ort:... Geschlecht, Fam.-Stand:... Beruf:... Staatsangehörigkeit:... Konfession:... Taufe: ja, Datum nein Erstkommunion: ja,

Mehr

Antrag auf Haushaltshilfe Bitte vollständig ausfüllen!

Antrag auf Haushaltshilfe Bitte vollständig ausfüllen! Antrag auf Haushaltshilfe Bitte vollständig ausfüllen! An der Weiterführung des Haushalts ist verhindert: Vorname Name Geburtsdatum Familienstand PLZ Wohnort Straße/Hausnummer Telefonnummer (freiwillige

Mehr

Antrag auf Aufnahme und Betreuung in einer Kindertagesstätte der Stadt Velten

Antrag auf Aufnahme und Betreuung in einer Kindertagesstätte der Stadt Velten Antrag auf Aufnahme und Betreuung in einer Kindertagesstätte der Stadt Velten Tagespflege Kinderkrippe Kindergarten Hort (0-3 Jahre) (0-3 Jahre) (3-6 Jahre) (6-12 Jahre) 1. Angaben zum Kind Geburtsdatum

Mehr

Der von Ihnen ausgefüllte Fragebogen wird nicht an Ihre Krankenkasse weitergeleitet.

Der von Ihnen ausgefüllte Fragebogen wird nicht an Ihre Krankenkasse weitergeleitet. ANAMNESE- FRAGEBOGEN Liebe Patientin, lieber Patient, um die Therapie im Kostenerstattungsverfahren von Ihrer Krankenkasse finanzieren zu lassen, ist ein ausführlicher psychotherapeutischer Bericht über

Mehr

Antrag auf Durchführung einer Präimplantationsdiagnostik (PID)

Antrag auf Durchführung einer Präimplantationsdiagnostik (PID) Antrag auf Durchführung einer Präimplantationsdiagnostik (PID) Landesärztekammer Baden-Württemberg -PID-Ethikkommission- Postfach 700361 70573 Stuttgart Ethikkommission für Präimplantationsdiagnostik bei

Mehr

Fragebogen. Festnetz-Telefonnummer/Handy. Ihre Anschrift - Postleitzahl, Ort, Straße. . Landkreis

Fragebogen. Festnetz-Telefonnummer/Handy. Ihre Anschrift - Postleitzahl, Ort, Straße.  . Landkreis Kinderklinik und Poliklinik Direktor: Prof. Dr. C. P. Speer Sozialpädiatrisches Zentrum / Frühdiagnosezentrum Ärztlicher Leiter: OA Dr. M. Häußler Stv.: OA Dr. F. Maier Josef-Schneider-Str. 2 97080 Würzburg

Mehr

Anmeldung bzw. Ummeldung für die Kinderbetreuung in der Gemeinde Wennigsen (Deister) (Dieser Antrag gilt nur für kommunale Einrichtungen!

Anmeldung bzw. Ummeldung für die Kinderbetreuung in der Gemeinde Wennigsen (Deister) (Dieser Antrag gilt nur für kommunale Einrichtungen! Gemeinde Wennigsen (Deister) Familienservicebüro Hauptstr. 1-2 30974 Wennigsen (Deister) - Einzureichen über die Kindertagesstätte- Dieses Feld wird von der jeweiligen Kindertagesstätte ausgefüllt. Eingang

Mehr

Fragebogen zur Erstvorstellung

Fragebogen zur Erstvorstellung Psychologische Praxis Dipl.Psych. W.Sutor Tel.:0681/665 655 Fax: 0681/665 685 P s y c h. P r a x i s W. S u t o r D - 6 6 1 2 1 S a a r b r ü c k e n, L e s s i n g s t r. 2 4 _ Fragebogen zur Erstvorstellung

Mehr

Antrag auf Haushaltshilfe Bitte vollständig ausfüllen!

Antrag auf Haushaltshilfe Bitte vollständig ausfüllen! Antrag auf Haushaltshilfe Bitte vollständig ausfüllen! An der Weiterführung des Haushalts ist verhindert: Vorname Name Geburtsdatum Familienstand PLZ Wohnort Straße/Hausnummer Telefonnummer (*freiwillige

Mehr

1. Angaben zu meiner Person Datum:

1. Angaben zu meiner Person Datum: Aufnahmefragebogen Caduceus Klinik Fachkrankenhaus für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie 1. Angaben zu meiner Person Datum: Name, Vorname Straße PLZ / Ort Bundesland: Telefon privat: dienstl.:

Mehr

1 Anmeldung für den Besuch der Kindertagesstätte Börnsen Dassendorf Hamwarde Kröppelshagen-Fahrendorf. Gewünschte Betreuungszeit

1 Anmeldung für den Besuch der Kindertagesstätte Börnsen Dassendorf Hamwarde Kröppelshagen-Fahrendorf. Gewünschte Betreuungszeit 1 Anmeldung für den Besuch der Kindertagesstätte Börnsen Dassendorf Hamwarde Kröppelshagen-Fahrendorf (Zutreffendes bitte ankreuzen) Hiermit melde ich mein/unser Kind ab dem für den Besuch der o.g. Kindertagesstätte

Mehr

Fragebogen zur Entwicklung des Kindes

Fragebogen zur Entwicklung des Kindes Fragebogen zur Entwicklung des Kindes Schwangerschaft Wunschkind o ja Traten in der Schwangerschaft Komplikationen auf? Gab es Erkrankungen der Mutter, Unfälle, Operationen oder auch seelische Belastungen?

Mehr

Wann kann eine Heilmitteltherapie verordnet werden? Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für Heilmittel, wenn diese notwendig sind, um

Wann kann eine Heilmitteltherapie verordnet werden? Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für Heilmittel, wenn diese notwendig sind, um Heilmittel ( 32 SGB V) Heilmaßnahmen sind fester Bestandteil in der Rehabilitation von akuten und chronischen Erkrankungen. Bei zahlreichen angeborenen, erworbenen oder degenerativen Erkrankungen wird

Mehr

Allgemeiner Teil (von IFF/SPZ auszufüllen) Änderungs-/Fortsetzungsantrag. 1. Grunddaten

Allgemeiner Teil (von IFF/SPZ auszufüllen) Änderungs-/Fortsetzungsantrag. 1. Grunddaten Krankenkasse bzw. Kostenträger Name, Anschrift und IK der IFF/des SPZ Name, Vorname des Kindes geb. am Kassen-Nr. Versicherten-Nr. Status Förder- und Behandlungsplan gemäß 7 FrühV(Zutreffendes ankreuzen,

Mehr

ZENTRUM FÜR KINDER UND JUGENDLICHE Sozialpädiatrie Neuropädiatrie Frühförderung Kinder- u. Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

ZENTRUM FÜR KINDER UND JUGENDLICHE Sozialpädiatrie Neuropädiatrie Frühförderung Kinder- u. Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie Anmeldebogen Ausgefüllt von: am: Anzumeldendes Kind / Jugendlicher Nachname: Vorname: Geburtsdatum: Staatsangehörigkeit:. PLZ/ Wohnort: Straße / Nr.: Religion: Krankenkasse / Versicherung Name der Kasse:

Mehr

Ist für Sie eine rechtliche Betreuung eingerichtet worden?

Ist für Sie eine rechtliche Betreuung eingerichtet worden? Medizinisches Zentrum für erwachsene Menschen mit Behinderung Pfarrer-Krekeler-Straße 15 32549 Bad Oeynhausen (Volmerdingsen) Telefon (05734) 61-1211 Telefax (05734) 61-1212 medizin@wittekindshof.de Liebe

Mehr

Kind / Jugendlicher (Name, Vorname): Geburtsdatum: Datum der Anmeldung: Geschlecht: Staatsangehörigkeit: Anschrift: Telefon Festnetz: Mobil:

Kind / Jugendlicher (Name, Vorname): Geburtsdatum: Datum der Anmeldung: Geschlecht: Staatsangehörigkeit: Anschrift: Telefon Festnetz: Mobil: Fragebogen vor Aufnahme der Behandlung Kind / Jugendlicher (Name, Vorname): Geburtsdatum: Datum der Anmeldung: Geschlecht: Staatsangehörigkeit: Anschrift: PLZ: Wohnort: Telefon Festnetz: Mobil: Krankenkasse:

Mehr

Antrag auf Bewilligung einer Schülerbeförderung gemäß 36 der Verordnung über die sonderpädagogische Förderung (Sonderpädagogikverordnung SopädVO)

Antrag auf Bewilligung einer Schülerbeförderung gemäß 36 der Verordnung über die sonderpädagogische Förderung (Sonderpädagogikverordnung SopädVO) Bezirksamt Mitte von Berlin Abteilung Schule, Sport und Facility Management Schul- und Sportamt Bearbeiterin SchuSpo 1 112 Frau Kühn Telefon: (030) 9018 26018 Fax: (030) 9018 26001 E-Mail: f.kuehn@ba-mitte.berlin.de

Mehr