Comeniusprojekt. Neue Attraktion auf der Burg Querfurt Am 15. April 2013 eröffnete Landrat. ist und somit ihre Bedeutung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Comeniusprojekt. Neue Attraktion auf der Burg Querfurt Am 15. April 2013 eröffnete Landrat. ist und somit ihre Bedeutung"

Transkript

1 Saalekreis - Kurier 27. April 2013 Nummer 04/ Jahrgang Mitteilungsblatt für den Landkreis Saalekreis Bürgermeisterberatung Am 17. April 2013 kamen der Landrat und die Bürgermeister des Landkreises Saalekreis in Obhausen zur Bürgermeisterberatung zusammen. Seite 2 Liebe Leserinnen und Leser, eigentlich ist in unserem Landkreis immer etwas los und es wird Ihnen so gehen wie mir. Man kann sich oft nicht entscheiden, welchen Termin man wahrnehmen sollte. Zugegeben ich habe es manchmal leichter, denn oft entscheidet das Protokoll. Da es aber des Guten niemals zu viel sein kann, möchte ich Sie zu einer interessanten Zeitreise in das Mittelalter einladen. Wo kann man diese faszinierende Epoche besser erleben als auf der ältesten Burganlage an der Straße der Romanik, der Burg Querfurt? Schauen Sie sich die seit vergangenem Montag eröffnete Dauerausstellung mit dem verheißungsvollen Titel Leben in Krieg und Frieden unbedingt an. Den Ausstellungsmachern um Jörg Wachtel ist eine spannende und pädagogisch wertvolle Präsentation gelungen, die man unbedingt gesehen haben muss. Öffnen Sie gemeinsam mit Ihren Kindern Fenster in längst vergangene Zeiten und genießen Sie das Flair meter-dicker Burgmauern. Mit etwas Glück gewinnen sie 50 Euro und sind Ehrengast des diesjährigen Burgfestes. Was müssen Sie dafür tun? Ganz einfach: einen kleinen Fehler in der Ausstellung finden. Viel Glück beim Suchen, eine gute Zeit und ein Wiedersehen auf unserer Film- und Musikburg Querfurt. Ihr Landrat Frank Bannert Comeniusprojekt Landrat Frank Bannert empfing am 10. April 2013 Gäste aus Norwegen, Spanien, Lettland, Frankreich, der Türkei und dem Burg-Gymnasium Wettin. Seite 7 Neue Attraktion auf der Burg Querfurt Am 15. April 2013 eröffnete Landrat Frank Bannert (CDU) gemeinsam mit dem Bürgermeister der Stadt Querfurt, Peter Kunert (FDP), die neue Dauerausstellung Leben in Krieg und Frieden auf der Burg Querfurt. Dank zahlreicher Leihgaben unter anderem des Landesamtes für Archäologie und Denkmalpflege Sachsen- Anhalt und wissenschaftlicher Anleitung ist eine fundierte Exposition entstanden, die erstmals nicht nur die Geschichte der Burg Querfurt ausreichend würdigt, sondern auch Blick in die Ausstellung. das Leben der Bewohner eindrucksvoll Hier wurden bisher über 6 Millionen darstellt. In seinem Grußwort betonte der Euro investiert, erläutert Bannert. Dass Landrat, dass es ihm ein großes Anliegen die Ausstellung für die Burg Querfurt sei, allen beteiligten Partnern bei der ein Meilenstein für deren positive Entwicklung ist und somit ihre Bedeutung Planung, Umsetzung, Finanzierung und fachlichen Begleitung des Vorhabens zu wächst, davon ist Bürgermeister Kunert danken. Ich bin mir sicher, dass die neue überzeugt. Die Burg Querfurt ist unter Dauerausstellung des Museums zu einem den 18 im Hersfelder Zehntverzeichnis Anziehungspunkt für Besucher wird und genannten Burgen die bedeutendste. Diese Ausstellung unterstreicht das würdig. verspreche, dass sich das Anschauen lohnt, so der Landrat. Einen besonderen Dank sprach er Bürgermeister Peter Besucher auf einer Fläche von 350 m² Die neue Dauerausstellung bietet dem Kunert aus, der sich seit vielen Jahren für eine Vielzahl von Exponaten. Besonderer die städtebauliche Förderung in Querfurt Höhepunkt ist ein reitender Ritter, dessen erfolgreich einsetzt, darin eingebunden Kleidung der Abbildung Gebhards XIV. ist die Entwicklung der Burg Querfurt auf seiner Grabtumba in der Burgkirche in baulicher sowie touristischer Sicht. nachempfunden ist. Der ins rechte Licht In den diesjährigen Sommerferien wird Kindern und Jugendlichen im Alter von 7 bis 16 Jahren im Schullandheim Tabakstanne im Erzgebirge wieder viel Sport, Spiel und Spaß geboten. Geschulte GruppenleiterInnen betreuen die Gäste in altersgerechten Kleingruppen mit maximal 10 Personen. Kultur Pur Einen Überblick über Veranstaltungen, Ausstellungen und Kultur im Saalekreis finden Sie auf... Sommerferien 2013 für Groß und Klein im Schullandheim Tabakstanne in Thalheim Zur Auswahl stehen 6 Tage Ferienclub für 152,00 Euro, eine 5-tägige Schnupperwoche bzw. ein Fußballcamp für 131,50 Euro, eine 8-tägige Teeniewoche ab 11 Jahre für 193,00 Euro oder ein 12-tägiger Doppelclub für 275,00 Euro. In allen Angeboten sind das gesamte Programm, die Fahrtkosten, die Bettwäsche, die Foto: Wolfgang Bredy gesetzte Sachsenspiegel veranschaulicht die Rechtsprechung im Mittelalter und wertvolle liturgische Geräte aus dem Barock und zwei Altartafeln aus der Renaissance illustrieren zugleich die Rolle der Religion. Die Ausstellung endet mit den archäologischen Grabungen auf der Burg Querfurt. Darunter sind zwei Kindersärge aus der Zeit um 1200 und Reste eines tausend Jahre alten Schmuckfußbodens aus der Burgkirche. Auch die Jüngsten werden ihre Freude an der Ausstellung haben. So können sie das Modell eines mittelalterlichen Baukranes bedienen um einen Turm zu bauen oder zahlreiche Quiz- und Puzzlespiele nutzen. Ausleihgebühren und eine abwechslungsreiche Verpflegung aus eigener Küche inbegriffen. Die angegebenen Preise sind bis auf weiteres für Kinder und Jugendliche aus dem Saalekreis durch den Landkreis gestützt. Spezielle Leistungen wie Reiten, Kletterwald und Motorradtrial sind mit gesonderter Erlaubnis Seite 6 Gut angelegtes Geld Minister überreicht Fördermittelbescheid Für Schüler gibt es nichts Schöneres als Ferien! Es wird aber auch keinen Schüler geben, der nicht gern in einer sanierten Schule lernt und optimale Arbeitsbedingungen vorfindet. Auf solch ein Schulgebäude warten die Schüler und Lehrer der Borlach-Sekundarschule in Bad Dürrenberg schon seit vielen Jahren, mussten sie doch abfallenden Putz und Schimmel ertragen. Umso schöner war es nun, als Anfang April der Kultusminister des Landes Sachsen- Anhalt, Stephan Dorgerloh, einen Fördermittelbescheid in Höhe von vier Millionen Euro überreichte. Damit kann endlich das ehemalige Novalis-Gymnasium für die rund 270 Borlachschüler saniert werden, die 2014 in das neue Gebäude einziehen werden. Das Großprojekt wird insgesamt 6,78 Millionen Euro kosten, wovon der Landkreis 2,78 Millionen Euro aus Eigenmitteln zur Verfügung stellt. Landrat Frank Bannert erläuterte, dass bereits 85 Prozent des Budgets in Aufträge investiert wurden. Im Anschluss der Übergabe des Fördermittelbescheides führte der Schulleiter Volker Ohlemann über die Baustelle und zeigte dem Kultusminister sowie dem Landrat, welches räumliche Potenzial im Gebäude steckt. Es wird noch einige Ferien dauern, aber dann können die Schülerinnen und Schüler endlich in ihre neue Borlach- Sekundarschule einziehen. Unterhaltsberatung des Jugendamtes Saalekreis Die nächsten Termine für die Unterhaltsberatung des Jugendamtes Saalekreis in der Nebenstelle Halle, Hansering 19, sind am 7. Mai 2013 und 11. Juni 2013 jeweils in der Zeit von Uhr sowie von Uhr. der Erziehungsberechtigten und gegen eine geringe Zuzahlung möglich. Die Anmeldung muss bis zum 28. Juni 2013 erfolgen. Informationen zu den genauen Terminen und Anmeldeformalitäten gibt es im Schullandheim Tabakstanne, Telefon: 03721/84259 oder im Internet unter GUTSCHEIN VERKEHRSWERT EINSCHÄTZUNG Sonderangebot 150, statt 299, professionelle Verkehrwertseinschätzung Ihrer Immobilie inkl. ausführlicher Marktwertanalyse weitere Infos unter: Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Immobiliengruppe Retzlaff GbR Salzgrafenstraße 3 (Hallmarkt) Halle (Saale) Telefon Fax Rückfragen und Infos unter Hansering 15 * Tel Gerüste kauft man bei Leitern-Kesting GmbH - Wo denn sonst? - Layher-Blitzgerüst in Stahl und Alu Layher-Fahrgerüste (Lagerware) sowie Plettac MJ und Rux-Gerüst (teils Lagerware) Bitte Prospekt anfordern: Leitern-Kesting GmbH Jessen, Gewerbepark 3 Tel / 26450, Fax Seit 20 Jahren zufriedene Kunden in Sachsen Sachsen-Anhalt Brandenburg Berlin Fenster Türen Besuchen Sie unsere Ausstellung auf über 350 m² Bad Düben Brückenstraße 5 Tel geöffnet: Mo-Fr: 8-17 Uhr und Sa: 9-12 Uhr (oder nach Vereinbarung)

2 Saalekreis-Kurier 27. April 2013 Seite 2 Leitbild der Kreisverwaltung Kreisverwaltung Saalekreis Das sind WIR, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Ebenen der Kreisverwaltung Saalekreis, mit einer Vielzahl unterschiedlicher Berufe und einer Vielfalt an Wissen und Erfahrungen. Wir prägen das Erscheinungsbild unseres Hauses. Wir wollen durch unsere Arbeit zur Zufriedenheit unserer Bürger und zur Attraktivität des Landkreises beitragen. Um unsere Verwaltungskultur weiter zu entwickeln, haben wir gemeinsam dieses Leitbild erarbeitet. Unser Service Wir garantieren bedarfsorientierte Öffnungszeiten für unsere Kunden und bieten einen umfassenden Service in einer freundlichen Atmosphäre. Kompetente Beratung für Bürger und Wirtschaft ist uns selbstverständlich. Wir garantieren eine hohe Qualität bei der Erledigung unserer Aufgaben. Anregungen und Kritik nehmen wir ernst, begreifen diese als Chance und beziehen sie in Veränderungsprozesse ein. Wir bieten kurze Bearbeitungszeiten und nachvollziehbare Entscheidungen. Unser Service ist bürgerfreundlich, kompetent, bedarfsorientiert und modern. Unser Miteinander Transparenz und Akzeptanz von Entscheidungen erreichen wir durch teamorientierte Zusammenarbeit auf allen Ebenen sowie klare und verbindliche Regeln. Unser Arbeitsklima zeichnet sich durch Vertrauen, Offenheit, Toleranz und gegenseitigen Respekt aus. Differenzen und Konflikte lösen wir gemeinsam. Unsere Führungskräfte sind sich ihrer besonderen Verantwortung hierfür bewusst und richten ihren Führungsstil daran aus. Sie fördern und unterstützen nach Möglichkeit unsere berufliche und persönliche Entwicklung. Wir arbeiten zielorientiert und erweitern unsere fachliche und soziale Kompetenz durch bedarfsgerechte Fort- und Weiterbildungen. Wir leben eine moderne Verwaltung mit einem hohen Anspruch und einem fairen Miteinander. Bürgermeisterberatung in Obhausen Unser Anspruch Die Beschlüsse des Kreistages setzen wir zeitnah und eigenverantwortlich sowie zur Zufriedenheit unserer Kunden um. Die Personalentwicklung und der Personaleinsatz erfolgen bedarfsorientiert und nach einheitlichen Kriterien entsprechend vorhandener Potenziale, Neigungen und Fähigkeiten. Wir gehen verantwortungsbewusst mit öffentlichen Mitteln um und gestalten eine schlanke und leistungsbezogene Verwaltung. Dazu gehört, dass wir die Erfüllung unserer Aufgaben fortlaufend durch aufgabenbezogene Steuerungssysteme überprüfen und verbessern. Wir fördern die Chancengleichheit für Frauen und Männer sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Am 17. April 2013 kamen der Landrat und die Bürgermeister des Landkreises Saalekreis in Obhausen zur Bürgermeisterberatung zusammen. Themen der Veranstaltung waren unter anderem die Auswirkungen der Novellierung des Kinderförderungsgesetzes auf die Kommunen, die Auswirkungen des Sportfördergesetzes auf die Benutzung der gemeindlichen Sportanlagen sowie die Schulentwicklungsplanung. Foto:Böhme Beratertag für GründerInnen und UnternehmerInnen Das Amt für Wirtschaftsförderung des Landkreises Saalekreis organisiert gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau, Geschäftsstelle Weißenfels, im Rahmen des Gründernetzwerkes Halle-Saalekreis, für Interessierte gemeinsame Beratertage in der Kreisverwaltung Saalekreis, in den Räumen der Kreismusikschule, Domplatz 9, Merseburg. Zur nächsten kostenfreien Veranstaltung am 15. Mai 2013, in der Zeit von bis Uhr, sind Interessenten, die sich u. a. zu den Themenbereichen Existenzgründung, Beratungsleistungen, Förderprogramme, Finanzierungshilfen sowie zu Fragen der Wohnraumförderung informieren möchten, herzlich eingeladen. Als Beratungspartner stehen Ihnen auf Anfrage Vertreter folgender Institutionen zur Verfügung: Amt für Wirtschaftsförderung des Landkreises Saalekreis; Industrieund Handelskammer Halle-Dessau, Geschäftsstelle Weißenfels; IB REGIO- NAL (Investitionsbank Sachsen-Anhalt); Handwerkskammer Halle; ego.-pilotin des Landkreises Saalekreis; Jobcenter Merseburg; Bürgschaftsbank Sachsen- Anhalt; BKK-VBU. Anmeldungen für den Beratertag werden erbeten über das Amt für Wirtschaftsförderung des Landkreises Saalekreis unter (03461) Außerdem finden im Jahr 2013 Gründertage bei der IHK Halle statt. Die nächste Veranstaltung ist am 14. Mai Anmeldungen für den Gründertag werden über das Beratungszentrum der IHK Halle entgegengenommen. Bring me HOME - Zusammen zum Campus nach Merseburg Pünktlich zum Beginn des neuen Sommersemesters hat die Hochschule Merseburg einen neuen Service für Hochschulangehörige und Besucher im Angebot. Ins Leben gerufen durch ein studentisches Projekt aus dem Masterstudiengang Projektmanagement, wurde auf der Webseite der Hochschule eine Mitfahrbörse eingerichtet, die den doppeldeutigen Namen Bring me HOME trägt. Die Mitfahrbörse basiert auf einer Zusammenarbeit mit dem Anbieter flinc, der für Fahrer und Mitfahrer kostenfrei die Möglichkeit bietet, sich für gemeinsame Fahrten zusammenzufinden. Die Idee für dieses Projekt stammt von der sechsköpfigen Arbeitsgruppe selbst. Im dritten Semester ihres Masterstudiums widmeten sie sich einem Praxisprojekt. Da sie selbst, wie viele weitere Hochschulangehörige, täglich aus benachbarten Orten nach Merseburg anreisen, kennen sie die damit verbundenen Schwierigkeiten. Nicht jeder hat ein eigenes Auto und auch die Fahrzeiten der öffentlichen Verkehrsmittel sind nicht immer ideal. So haben sich auch in der Vergangenheit eine Vielzahl von Mitfahrgelegenheiten gebildet - und zwar ganz umständlich über - Verteiler, SMS oder Spontannachfragen in der Mensa. Innerhalb von nur einem Semester konnten die sechs Studentinnen und Studenten ihr Vorhaben einsatzfertig umsetzen. Am Beginn ihrer Arbeit stand zunächst eine Bedarfsanalyse. Fast 80 Prozent ihrer Kommilitonen sind ein bis fünf Mal in der Woche unterwegs, haben Josephin Hoth, Carla Mengewein, Benjamin Kussatz, Sarina Morgenroth, Tobias Kühne und Alexander Hirschfeld in Umfragen herausgefunden. Anschließend galt es die technischen Möglichkeiten zu prüfen, um eine solche Plattform einrichten zu können. In Zusammenarbeit mit dem Datenschutzbeauftragten der Hochschule sowie der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, die den Webauftritt der Hochschule Merseburg verwaltet, wurde dann schließlich die gewählte Plattform flinc implementiert. Wir wünschen uns, dass bereits nach einem Jahr gut die Hälfte dieser Pendler unsere Plattform zur Organisation ihrer Fahrgemeinschaft gebraucht sagt Josephin Hoth, die die Gruppe geleitet hat. Vielleicht kann diese Zahl noch übertroffen werden, wenn auch die Besucher von Hochschulveranstaltungen wie beispielsweise dem Hochschulinformationstag diese Plattform für Ihre An- und Abreiseorganisation nutzen. Am 22. März 2013 trafen sich Landrat Frank Bannert (CDU) und die Personalratsvorsitzende Astrid Bartholomé, um im Eingangsbereich des Merseburger Schlosses gemeinsam das Leitbild der Kreisverwaltung anzubringen. Das jetzt herausgegebene Leitbild zeigt auf, welche Maßnahmen getroffen werden müssen, um ganz im Sinne der Bürgerinnen und Bürger eine moderne Kreisverwaltung stets weiter zu entwickeln. Die Zeiten einer verstaubten und bürgerunfreundlichen Kreisverwaltung sind hier schon lange vorbei. Potential zur Weiterentwicklung ist aber immer vorhanden., so Landrat Frank Bannert gegenüber den Medienvertretern anlässlich der Vorstellung des Leitbildes. Kreisverwaltung geschlossen Am Freitag, dem 10. Mai 2013 bleibt die Kreisverwaltung Saalekreis mit allen Nebenstellen für den Besucherverkehr geschlossen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ihnen ab dem 13. Mai 2013 wieder zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Jugendschöffen gesucht Für die am 1. Januar 2014 beginnende Amtsperiode sind für das Amtsgericht Merseburg, das Amtsgericht Halle (Saale) und das Landgericht die Jugendschöffen für fünf Jahre neu zu wählen. Für das Amtsgericht Merseburg sind mindestens 52 Personen aus den Gemeinden des ehemaligen Landkreises Merseburg-Querfurt und für das Amtsgericht Halle mindestens 48 Personen aus den Gemeinden des ehemaligen Saalkreises vorzuschlagen. Aus diesem Personenkreis werden auch die Schöffen für das Landgericht gewählt. Aus den Bewerbungen werden die Personen für dieses Ehrenamt durch den Jugendhilfeausschuss des Kreistages Saalekreis vorgeschlagen. Über die Wahl der Schöffen entscheidet der Schöffenwahl-Ausschuss der jeweiligen Amtsgerichte. Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die im Landkreis Saalekreis wohnen und möglichst in der Jugenderziehung Erfahrungen haben, sind aufgerufen, sich für die ehrenamtliche Tätigkeit als Jugendschöffe zu bewerben. Weitere Auskünfte sind in der Kreisverwaltung Saalekreis, Jugendamt, Kloster 4 in Merseburg, Telefon 03461/401505, erhältlich. Änderung der Leitlinien zur Trinkwasserqualität Im Geiseltal gibt es seit dem letzten Jahr aufgrund der Leitlinien des Bundesministeriums für Gesundheit und dem Umweltbundesamt in Braunsbedra und Klobikau eine Ersatzwasserversorgung für Säuglinge und Kleinkinder wegen Überschreitung des Grenzwertes für Sulfat. Ebenso ist die Stadt Mücheln davon betroffen, wobei hier zusätzlich noch eine geringfügige Grenzwertüberschreitung des Parameters Uran hinzukommt. Die Ersatzwasserversorgung ist eine der Bedingungen, unter denen für einen begrenzten Zeitraum Trinkwasser im Netz abgegeben werden darf, das nicht alle Anforderungen der Trinkwasserverordnung erfüllt. Die Leitlinien zum Vollzug der 9 und 10 der Trinkwasserverordnung wurden zum 13. Februar 2013 aktualisiert und es ergeben sich für die Bewertung der Parameter Sulfat und Uran einige Veränderungen. Danach ist als Maßnahmehöchstwert für Säuglinge und Kleinkinder bis zum Alter von 2 Jahren ein Sulfatgehalt bis 500 mg/l zulässig. Dieser Wert wird im Trinkwasser von Braunsbedra und Klobikau eingehalten, daher kann die Ersatzwasserversorgung in diesen Orten ab sofort entfallen. Für den Parameter Uran gilt allerdings für diesen Personenkreis weiter der Grenzwert von 10 µg/l als Maßnahmehöchstwert. Demnach muss in Mücheln für Säuglinge und Kleinkinder bis zum 2. Lebensjahr die Ersatzwasserversorgung weiter beibehalten werden. Die zuständigen Wasserversorger wurden über die veränderten Sachverhalte bereits informiert. Saalekreis - Kurier Herausgeber: Landkreis Saalekreis, Der Landrat, Domplatz 9, Merseburg, Postanschrift: PF 1454, Merseburg V.i.S.d.P.: Öffentlichkeitsarbeit, Büroleiterin des Landrates Satz: Stefanie Peter, Telefon: 03461/ , Fax: 03461/ , Verlag: Köhler-Verlag e.k., Kaulenberg 1, Halle/Saale, Telefon: (0345) , Fax: (0345) April, April,...! AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Beschlüsse der 36. Sitzung des Kreistages Saalekreis Der Kreistag Saalekreis fasste in seiner Sitzung am 20. März 2013 nachfolgende Beschlüsse: Öffentliche Sitzung: Beschluss-Nr /13 Der Kreistag beruft entsprechend 37 (2) LKO LSA Herrn Andreas Müller als sachkundigen Einwohner des Kultur- und Sportausschusses des Kreistages Saalekreis ab. Beschluss-Nr /13 Der Kreistag beruft entsprechend 37 (2) LKO LSA Frau Heidemarie Klein, wohnhaft in Teutschenthal/OT Zscherben, Am Schanzkorb 33 als sachkundige Einwohnerin in den Kultur- und Sportausschuss des Kreistages Saalekreis. Beschluss-Nr /13 Der Kreistag beschließt die Aufhebung der Richtlinie zur Regelung der pauschalen Prüfung der Angemessenheit der Kosten der Unterkunft und Heizung im Landkreis Saalekreis (KdU-Richtlinie) vom mit Wirkung zum Nichtöffentliche Sitzung: Beschluss-Nr /13 Der Kreistag des Saalekreises beschließt: Die bisher vom Landkreis Saalekreis, Jugendamt wahrgenommene freiwillige Aufgabe des Betriebs der Kinderferienund Freizeiteinrichtung Tabakstanne wird mit Wirkung vom im Wege des Betriebsübergangs zur eigenverantwortlichen Wahrnehmung auf die Kindervereinigung Chemnitz e.v. übertragen. Der Landrat wird ermächtigt, die zur Umsetzung dieses Betriebsübergangs notwendigen Vereinbarungen (Erbpachtvertrag, Personalüberleitungsvertrag) auf der Grundlage der in der Begründung dargestellten Eckwerte zu schließen. Der Übernehmer der Einrichtung erhält im Jahre 2013 einen einmaligen Zuschuss in Höhe von bis zu Euro vor allem zur Kompensation der mit dem Betriebsübergang verbundenen Aufwendungen im Zuge der Personalübernahmen und der eingeschränkten Betriebsfähigkeit der Einrichtung. Beschluss-Nr /13 Der Kreistag stellt fest, dass eine Dienstpflichtverletzung des Landrates nicht vorliegt. Beschluss-Nr /13 Der Kreistag stellt fest, dass eine Dienstpflichtverletzung des Landrates nicht vorliegt. Jobbörse Frühjahrsoffensive bringt Arbeitgeber und Arbeitsuchende des Saalekreises zusammen Am 3. April 2013 offerierten 18 regionale Unternehmen ihre Ausbildungs- und Arbeitsstellen im Merseburger Schlossgartensalon. Sie folgten einer Einladung des Eigenbetriebes für Arbeit Jobcenter Saalekreis, der in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit Halle diese Veranstaltung organisiert hatte. Viele Unternehmen rekrutieren gerade im Frühjahr ihr Personal, um das Auftragsvolumen abzuarbeiten. Diese Tatsache haben wir genutzt und mit der Jobbörse einen anderen Weg zur Kontaktanbahnung als bisher eingeschlagen, berichtet Dr. Frank Reinboth, Fachabteilungsleiter Eingliederung im Eigenbetrieb für Arbeit. Oftmals hinterlässt ein kurzes Gespräch einen tiefgreifenden Eindruck bei Personalentscheidern, als es Bewerbungsunterlagen vermögen. Wir wollten diejenigen mit unserer Aktion bei ihren Bemühungen um eine Arbeit unterstützen, die motiviert sind. Nur dann haben die Gespräche zwischen Arbeitgebern und potentiellen künftigen Mitarbeitern eine Chance auf Erfolg, davon bin ich überzeugt. Die Aktion der beiden Arbeitsmarktakteure stieß auf eine unerwartet hohe Resonanz. Über 470 Arbeitsuchende nutzten die Gelegenheit, um mit Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen. 260 Bewerbungsunterlagen wechselten den Besitzer. Etwa 100 Folgegespräche und eine Vielzahl an Praktika zur Eignungsprüfung wurden vereinbart. Erste Einstellungen erfolgen bereits. Über 50 Vermittlungsvorschläge konnte der Arbeitgeberservice des Eigenbetriebes für Arbeit ausreichen. Die anwesenden Arbeitgeber bescheinigten eine gute Bewerberauswahl. Die Besucher hatten vielfach ihre Bewerbungsunterlagen parat. Die Ergebnisse zeigen, dass der von uns gewählte Weg erfolgsversprechend ist. In den nächsten Wochen werden wir dann sehen, wie viele Beschäftigungsverhältnisse heute angebahnt wurden. Über eine Neuauflage der Veranstaltung werden wir zu gegebener Zeit nachdenken, informiert Reinboth abschließend. Anzeigenleitung: Wolfgang Köhler Für den Inhalt der Anzeigen ist der Verlag verantwortlich. Vertrieb: Eigenvertrieb durch Köhler-Verlag e.k. Druck: Torgau Druck Sächsische Lokalpresse GmbH Der Saalekreis-Kurier erscheint vierwöchentlich. Privathaushalte erhalten eine kostenlose Briefkastenwurfsendung, soweit dies technisch möglich ist. Auflagenhöhe: Stück Redaktionsschluss: 05. April 2013

3 Seite April 2013 Saalekreis-Kurier Das Gesundheitsamt informiert: NEU: Außenstelle der Suchtberatungsstelle der Kontext GmbH seit 3. April 2013 in Mücheln Wann: Wo: Tel.: jeden Mittwoch von Uhr Uhr Rudolf Breitscheid Str. 18 (Schützenhaus), Mücheln 0151/ (Mücheln) oder 03461/74020 (Hauptsitz Merseburg) Das Beratungsangebot der Suchtberatungsstelle in Mücheln richtet sich vorwiegend an Suchtgefährdete, Suchtkranke und deren Bezugsgruppen, also an Angehörige, Vorgesetzte oder Kollegen und weitere Personen aus dem privaten und beruflichen Umfeld. Das Team erfahrener Beraterinnen unterstützt Sie telefonisch, per oder im persönlichen Gespräch bei der Suche nach Lösungen aller Problemlagen, die eine Suchtgefährdung oder Abhängigkeit mit sich bringen. Dabei kann es sich um legale oder illegale Suchtmittel handeln. Die Beratung erfolgt rund um das Thema Sucht. In einem persönlichen Gespräch haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fragen zu besprechen und sich über das Suchtproblem und Behandlungsmöglichkeiten zu informieren. Zu diesem Gespräch können Sie alleine oder auch in Begleitung einer Vertrauensperson kommen. Alle Gespräche unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht. Die Beratungen sind kostenlos, vertraulich und anonym. Pflegeeltern gesucht Pflegefamilie mit besonderer Erziehungsverantwortung Vollzeitpflege ist eine Form der Hilfen zur Erziehung für Eltern, welche die Versorgung und Erziehung ihrer Kinder nicht alleine bewältigen können. Der Pflegekinderdienst bietet als Fachdienst Hilfestellung, Betreuung und Begleitung für alle, die an der Vollzeitpflege beteiligt sind. Pflegeeltern werden über die Aufgaben informiert und darauf vorbereitet. Nicht immer können Eltern ihren Kindern das geben, was Grundlage einer stabilen Entwicklung ist: Liebe, Fürsorge, Respekt und Grenzen. Die Hintergründe, die dazu führen, dass Eltern ihre Kinder nicht mehr selbst versorgen und erziehen können, sind vielfältig. Neben Krankheit und Überforderung spielen oft die eigenen Erfahrungen in der Kindheit hierfür eine große Rolle. Wenn Eltern ihre Erziehungsaufgaben nicht alleine bewältigen, kann die Aufnahme ihres Kindes in einer Pflegefamilie eine geeignete, meist zeitlich befristet Hilfe darstellen. Kinder in Pflegefamilien wachsen mit zwei Familien auf. Sie leben in der Familie und haben Kontakte zu ihren leiblichen Eltern. Das Zusammenleben mit ihnen ist nicht immer ganz einfach, denn es sind Kinder, die nicht die besten Startbedingungen in ihrem Leben hatten. Ihre elementaren Bedürfnisse wie Schutz und Geborgenheit, gesunde Ernährung, Wärme und Anerkennung wurden oftmals nicht befriedigt. Pflegekinder Kinder mit zwei Familien die vorübergehend oder auf Dauer nicht bei ihren Eltern leben können, die aus einer belasteten Situation kommen, die einen Platz zum Leben brauchen, die eine eigene Geschichte und eigene Erfahrungen mitbringen, die mit Trennung und Verlust umgehen müssen, die Vorlieben mitbringen, aber auch Neues kennen lernen wollen, die sich Akzeptanz und Verständnis von ihrem Lebensumfeld wünschen. Pflegekinder haben zwei Familien: Ihre Herkunftsfamilie und ihre Pflegefamilie. Sie brauchen beide! Pflegefamilien sind Familien, Paare, Alleinstehende, die Freude am Zusammenleben mit Kindern haben, die fremden Kindern vorübergehend oder auf Dauer einen festen Platz in ihrer Familie geben die gemeinsam mit den Eltern die Verantwortung tragen oder diese auf Dauer vertreten, die über Einfühlungsvermögen, Geduld und Belastbarkeit verfügen, die Offenheit für die Kinder und ihre Familien mitbringen, die partnerschaftlich mit der Herkunftsfamilie und dem Jugendamt zusammenarbeiten. Pflegeeltern haben Energie und einen langen Atem! Bereitschaftspflege... ist eine Hilfe für Kinder und Jugendliche, die sich mit ihren Familien in Krisensituationen befinden. Bis zur Klärung der Perspektive leben die Kinder bzw. Jugendlichen für einen begrenzten Zeitraum in der Bereitschaftspflegefamilie. Herkunftsfamilien sind Mütter, Väter, Familien, die aus verschiedensten Gründen vorübergehend oder langfristig die Versorgung und Erziehung ihrer Kinder nicht selbst Mut zum Reden, statt Gewalt Gewalt unter Kindern und Jugendlichen gibt es seit jeher. Früher handelte es sich dabei um Kräftemessen und um Grenzen kennen zu lernen, aber in der heutigen Zeit scheint die Gewaltbereitschaft der Spaß an der Gewalt selbst zu sein. Diese Tatsache motiviert, weiter gegen Gewalt zu arbeiten und Projekte zur Prävention und Gewaltvermeidung anzubieten. Bereits das 10. Mal wurde an einer Schule im Saalekreis im Rahmen des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes eine Projektwoche zum Thema Wer Gewalt ausübt ist nur zu feige zu reden durchgeführt. Organisiert und finanziert wurde es mit Hilfe des Jugendamtes Saalekreis Besonderer sozialer Dienst/ Jugendarbeit. Mit Unterstützung der Schulleiterin der Sekundarschule Teutschenthal, Frau Scholz, wurden die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse intensiv auf diese Veranstaltung vorbereitet, so dass Mitte März Angebote im Überblick: Beratung und Aufklärung zur Alkohol- und Drogenproblematik Ambulante Beratung in Einzel-, Paar- und Familiengesprächen Vermittlung in qualifizierte stationäre Entgiftung und Tagesklinik Hilfestellung bei der Beantragung einer Entwöhnungsbehandlung Ambulante Nachsorgebehandlung sicherstellen können, die sich für ihre Kinder ein sicheres Zuhause und eine gute Entwicklung wünschen, die als Eltern akzeptiert und ernst genommen werden möchten, die Zeit brauchen, ihre persönliche Situation zu ordnen, die das Zusammenleben ihrer Kinder mit einer zweiten Familie nicht immer bejahen. Pflegekinderdienst Die Mitarbeiterinnen des Fachdienstes für Pflegekinder beim Jugendamt wollen Sie für diese Aufgabe gewinnen und Ihnen Mut machen, ein Kind in Ihrer Familie aufzunehmen. Was können Sie vom Jugendamt erwarten? Vorbereitung auf diese verantwortungsvolle Aufgabe, Beratung und Begleitung aller Beteiligten an der Vollzeitpflege, Unterstützung bei der Gestaltung der Zusammenarbeit mit der Herkunftsfamilie, finanzielle Unterstützung durch monatliche Pflegegeldleistungen und Beihilfen nach Bedarf, Kontakt zu anderen Pflegeeltern, Erfahrungsaustausch, gemeinsame Beratung, Fortbildung und bei Bedarf Supervision Fühlen Sie sich angesprochen? Wäre die Erziehung eines Pflegekindes eine Aufgabe für Sie? Dann melden Sie sich bitte beim: Landkreis Saalekreis Jugendamt Pflegekinderdienst Frau Bärwald Kloster Merseburg Tel die Projektwoche starten konnte. Ziel der Projektwoche war es, Strategien zum deeskalierenden und gewaltfreien Verhalten in Konflikt- und Bedrohungssituationen zu vermitteln bzw. gemeinsam zu erarbeiten, um damit die Handlungskompetenz und das subjektive Sicherheitsgefühl der Jugendlichen im täglichen Alltag zu verbessern. In den Gesprächen mit den Jugendlichen wurde festgestellt, dass bei einigen Schülern gewalttätige Situationen ein seltenes Ereignis sind. Daher fehlt ihnen oft die Handlungsroutine, um im Ernstfall die eigene Bedrohungssituation zu bewältigen oder anderen effektiv und ohne Eigengefährdung helfen zu können. Jürgen Müller vom Polizeirevier Saalekreis sprach in der Woche mit den Jugendlichen darüber, welche strafrechtlichen Folgen es hat, wenn man Gewalt in irgendeiner Form an einen anderen vollzieht. Am Präsentationstag zeigten die Teilnehmer in Beiträgen, womit sie sich in der Woche in den Workshops beschäftigt haben und was sie gelernt hatten. Dazu gehörten der Antiaggressions-, Trommel-, Break-, Musik-, und Film-Workshop. Es war schon sehr erstaunlich, was die Teilnehmer in der kurzen Zeit auf die Beine gestellt hatten. Besonders berührt waren die Zuschauer über das entstandene Lied Lebe Deinen Traum des Musik-Workshops. Es geht in diesem Lied darum auf sein Herz zu hören, sich nicht mehr schlagen zu lassen, sondern Hilfe anzunehmen, denn Gewalt ist keine Lösung. Durchweg fanden die Jugendlichen diese Projektwoche positiv, weil sie sich durch die Workshops auf eine andere Art dem Thema Gewalt widmen konnten. Auch das während der Projektwoche gereichte gesunde Frühstück kam bei den meisten Jugendlichen gut an. Hier geht ein herzliches Dankeschön an B.A.S.E. e.v. in Querfurt. Freiwilliges Ökologische Jahr (FÖJ) in der Naturwerkstatt Schochwitz Die Natur- und Lernwerkstatt wurde von der Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt als offizielle Einsatzstelle für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr anerkannt. Wenn Ihr zwischen 16 und 27 Jahre alt seid, ein ausgeprägtes Interesse an ökologischen Themen und die Bereitschaft zu konkreter Natur- und Umweltarbeit mitbringt, dann könnt Ihr Euch für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr bewerben. Durch Teamarbeit und das Bewältigen unterschiedlichster Aufgaben im Bereich Umwelt- und Naturschutz bietet Dir das Freiwillige Ökologische Jahr eine gute Möglichkeit, Dich persönlich weiter zu entwickeln und beruflich zu orientieren. Das Freiwillige Ökologische Jahr beginnt in der Regel mit dem 1. September und endet am 31. August des Folgejahres. Deine Bewerbung kannst Du bei der Stiftung einreichen. Folgende Unterlagen sollten enthalten sein: ein ausführliches Bewerbungsschreiben, aus dem die Motivation für die Teilnahme Der Landrat gratuliert Ihr 65. Ehejubiläum hatten am 27. März die Eheleute Alfred und Irma Jänsch aus Farnstädt.Am selben Tag feierten Werner und Hildegard Glocke aus dem Ortsteil Roßbach der Gemeinde Braunsbedra ihre Eiserne Hochzeit. Am 3. April konnte das Ehepaar Erich und Hildegard Cramer aus Querfurt auf 65 gemeinsame Jahre zurückblicken. Ebenso freuten sich am 24. April am FÖJ klar hervorgeht, ein Lebenslauf mit Adresse und Telefonnummer und eine einfache Kopie des letzten Zeugnisses. Die Bewerbung kann an folgende Adresse gerichtet werden: Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen- Anhalt Steubenallee Magdeburg Bitte sendet alles in loser Papierform oder per an foej-lsa.de. Zusätzliche Hefter oder Fotos sind nicht notwendig. Ausführliche Informationen erhaltet ihr unter Ihr könnt auch in unserer Naturwerkstatt vorbeischauen und euch vor Ort ein Bild machen. Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr. Jana und Mandy vom Team der NsW Natur schafft Wissen ggmbh Ansprechpartnerin: Frau Hollweg Schlossplatz Salzatal Tel.: die Eheleute Günther und Gertraude Zwahr aus dem Schkopauer Ortsteil Ermlitz über das selbige Ereignis. Der Landrat gratuliert den Ehepaaren herzlich zu den 65. Ehejubiläen und wünscht ihnen noch viele gemeinsame Jahre. Ihren 101. Geburtstag konnte Anna Poppe aus Merseburg am 24. März feiern. Ihr wünscht der Landrat alles Gute, vor allem Gesundheit und Frohsinn. Einfach und schnell: der Sparkassen-Privatkredit. Günstige Zinsen. Flexible Laufzeiten. Faire Beratung. Inklusion in Schule und Arbeitswelt Am 7. Mai 2013 laden der Landrat des Saalekreises, Frank Bannert (CDU), und der Landrat des Burgenlandkreises, Harri Reiche (parteilos), zur 2. Tagung des Bündnisses Inklusion ins Kulturhaus der Stadt Weißenfels ein. Ein knappes Jahr zuvor fand die Gründungsveranstaltung des Bündnisses statt. Ziel ist es gemäß UN Behindertenrechtskonvention, die Entwicklung und Umsetzung eines kommunalen Aktionsplanes für beide Landkreise. Mittlerweile arbeiten über 100 Aktive in acht Arbeitsgruppen des Bündnisses sehr engagiert an konkreten Aktionsplänen. Diese sollen sich an den Bedürfnissen der Menschen in den Städten und Gemeinden sowie an den realen Gegebenheiten und Notwendigkeiten vor Ort orientieren. Ein wichtiger Meilenstein im Inklusionsprozess in beiden Landkreisen ist die Tagung am 7. Mai Anliegen der Tagung ist es, den Bewusstseinswandel in den Köpfen der Menschen voranzutreiben, die Verantwortlichen in Politik und Gesellschaft für das Schaffen inklusiver Strukturen zu gewinnen sowie erste Ergebnisse zu präsentieren, Bilanz zu ziehen und weitere Akteure zu sensibilisieren. ACHTUNG! Der nächste Saalekreis-Kurier erscheint am 25. Mai s Saalesparkasse Überraschend unkompliziert: der Sparkassen-Privatkredit ist die clevere Finanzierung für Autos, Möbel, Reisen und vieles mehr. Günstige Zinsen, kleine Raten und eine schnelle Bearbeitung machen aus Ihren Wünschen Wirklichkeit. Weitere Informationen gibt es unter in allen unseren über 50 Sparkassenfilialen in Halle und im Saalekreis oder unter der Nummer Wenn s um Geld geht Sparkasse.

4 Saalekreis-Kurier 27. April 2013 Seite 4 Junges Ausnahmetalent im Saalekreis Landrat Frank Bannert (CDU) würdigte am 9. April 2013 die herausragenden Leistungen eines außergewöhnlichen Musiktalentes der Kreismusikschule Johann Joachim Quantz in Merseburg. Die 10-jährige Hilde Jentsch wurde während ihres Violinenunterrichts überrascht. Die Kreismusikschule Johann Joachim Quantz in Merseburg ist jedes Jahr erfolgreich mit ihren jungen Talenten an Musik-Wettbewerben vertreten. Unter den Schülerinnen und Schülern ist Hilde Jentsch aufgrund ihrer Begabung ein Ausnahmetalent, wie es selten zu finden ist. Sie erhält seit Januar 2007 Unterricht im Fach Violine in der Kreismusikschule. Zweimal die Woche wird sie in Merseburg unterrichtet. Außerdem besucht sie die Kinderklasse der Hochschule für Musik in Weimar bei Frau Prof. Lindig. Zuletzt errang Hilde Jentsch im Landeswettbewerb Jugend musiziert in der Kategorie Violine den 1. Platz in ihrer Altersklasse. Aufgrund ihres jungen Alters kann sie allerdings noch nicht am Bundeswettbewerb teilnehmen. Foto: KV Saisonstart in der Doppelkapelle Vom 4. Mai bis zum 27. Oktober 2013 finden in der Landsberger Doppelkapelle "Sanctae Crucis" jeweils samstags um 15 Uhr sowie sonntags um 11 Uhr und um 15 Uhr wieder regelmäßige öffentliche Führungen statt (Bei Konzertaufführungen um 15 Uhr, ist die Nachmittagsführung erst im Anschluss). Treffpunkt für die etwa einstündigen Rundgänge ist das Nordportal des romanischen Kleinods. Für die Werktage können ganzjährig Termine vereinbart werden (Tel / 20690). Hier empfiehlt sich eine frühzeitige Kontaktaufnahme. Darüber hinaus locken auch 2013 besondere Veranstaltungen in die Landsberger Doppelkapelle. Auch in diesem Jahr finden Gottesdienste der evangelischen Gemeinde, standesamtliche Trauungen, Schulprojekte und anderes mehr in der Doppelkapelle statt. Unter und www. landsberg-lese.de wird regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen informiert. Kreisvolkshochschule Aktuell Beruf Feuerwehrfrauen des Saalekreises Ende März trafen sich in Kabelsketal etwa 80 Feuerwehrfrauen des Saalekreises aus den Brandabschnitten I bis IV. Im Vordergrund des Treffens stand dabei die Rolle der Frauen in den Freiwilligen Feuerwehren, so betonte die Frauensprecherin des Kreisfeuerwehrverbandes Saalekreis, Kameradin Monika Rode, vor allem ihre Notwendigkeit in den Wehren und ihr unverzichtbares ehrenamtliches Engagement. Dieses zeichnet sie besonders durch ihre wertvollen Beiträge im Bereich der Einsatzdienste, der Jugendund Kinderfeuerwehren, als kompetente Führungskräfte oder bei der Ausrichtung von Feuerwehrfesten und anderen kommunalen Höhepunkten aus. Leider musste die Frauensprecherin mitteilen, dass die Anzahl der einsatzaktiven Frauen im Zeitraum von 2012 bis 2013 gesunken ist, was daran liegt, dass ältere Feuerwehrfrauen in die Alters- und Ehrenabteilung wechseln und nun an dieser Stelle ihren spezifischen Beitrag leisten und die jüngeren Kameradinnen den Wehren nur bedingt zur Verfügung stehen, da sie arbeitsbedingt in die alten Bundesländer gezogen sind. Hinzu kommen die oftmals ungenügend sanierten Gerätehäuser, die keine optimalen Bedingungen bieten und interessierte Frauen vor dem Beitritt in eine Freiwillige Feuerwehr abschrecken. Leider gibt es auch immer noch Feuerwehren, die keine Frauen als Einsatzkräfte ausbilden. Der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Kamerad Michael Jahn, der Gemeindebürgermeister von Kabelsketal, Kurt Hambacher und der Gemeindewehrleiter, Kamerad Andreas Ehrhardt betonten in ihren Grußworten unter anderem, wie wichtig Frauen in den Feuerwehren mit ihrem unverzichtbaren und nicht zu unterschätzenden Wirken für das Gemeinwohl in den Kommunen sind. Sie verdienen Hochachtung und höchste Anerkennung. Am Ende waren sich alle einig, dass solche Zusammentreffen für den Erfahrungsaustausch wichtig sind. Dazu stärken sie die Kameradschaft und die Geselligkeit untereinander. "Farbenspiele" im Landsberger Museum Mit einem Familiennachmittag rund um die aktuelle Sonderausstellung wird traditionell der Internationale Museumstag im Landsberger Museum "Bernhard Brühl" begangen, der in diesem Jahr auf den Muttertag fällt. Am Sonntag, 12. Mai 2013, um 16 Uhr, sind alle Interessierten zur Veranstaltung "Farbenspiele" eingeladen. Die Sonderausstellung "Im Rausch der Farben", mit Acryl- und Ölbildern des Landsberger Malers Norbert Hübner, bildet den passenden Rahmen für den Nachmittag, an dem sich alles um das Thema Farben drehen soll. Dabei werden Spiel, Spaß, gemeinsame Kreativität und Wissensvermittlung groß geschrieben. Und nicht zuletzt geht es natürlich auch um die Gestaltung farbenfroher Bilder. Bei der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung wird das Museumsteam in bewährter Weise von Mitarbeiterinnen des Landsberger Hortes unterstützt. XB - Kosten- und Leistungsrechnung Prüfungsbaustein - Xpert Business - Geprüfte Fachkraft Internes Rechnungswesen. Für den Abschluss legen Sie Prüfungen in den Modulen Kosten- und Leistungsrechnung und Controlling ab. Im Modul werden Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten zu folgenden Schwerpunkten vermittelt: Aufgaben und Gliederung der Kosten- und Leistungsrechnung; Erfassung und Beurteilung von Kostenarten, Kostenstellen und Kostenträgern; Anwendung von Voll- und Teilkostensystemen als Grundlage betrieblicher Entscheidungen , Merseburg, 20x Donnerstag, Uhr, 240,00 Euro Lohn und Gehalt I Die Lohn- und Gehaltsabrechnung im eigenen Hause durchzuführen, liegt im Trend. Machen Sie sich jetzt damit vertraut , Halle, 15x Montag, Uhr, 180,00 Euro PowerPoint - Teil 1 Der Baustein führt ein in den grundsätzlichen Umgang mit der Präsentationssoftware und hilft, effektiv Vorträge zu planen, vorzubereiten und durchzuführen , Mersebug, 3x Montag, Uhr, 36,00 Euro Fit fürs Büro mit Office 2007/2010 Dieser Kurs ist gut geeignet für Sie, wenn Grundkenntnisse vorhanden sind, Sie aber doch spüren, dass für die Arbeit im Büro Fertigkeiten fehlen. Die vorhandenen Kenntnisse im Umgang mit der Software werden vertieft, so dass sie den Basisanforderungen einer Bürotätigkeit genügen , Halle, 6x Mittwoch + 6x Montag, Uhr, 108,00 Euro Mehr Informationen zu Kursinhalten und Terminen unter Es wird um rechtzeitige Anmeldung zu den Veranstaltungen gebeten. Der Unterricht findet, wenn nicht anders angegeben, an den u.g. Standorten statt: Kreisvolkshochschule Saalekreis, Am Saalehang 1, Merseburg, Tel / , Geschäftsstelle Halle, Oleariusstr. 7, Halle, Tel. 0345/ ; Außenstelle Querfurt, Kirchplan 1, Querfurt, Tel / Hat der Dorfladen eine Zukunft? So wie Lieskau geht es vielen Dörfern in ganz Deutschland: erst schließt die Grundschule, dann dass letzte Lebensmittelgeschäft, die Schlecker-Zeit kam und ging 2011 zu Ende. Plötzlich fehlt neben ausreichender Nahversorgung auch ein Treffpunkt für die fast 2800 Einwohner und damit natürlich Lebensqualität. Aber Lieskau hat einen besonderen Schatz, den Lieskauf. Sechs Monate nach der Eröffnung von Lieskauf soll ein Dank an die Existenzgründerin Lysann Branditz erlaubt sein. Einen Dorfladen wie Lieskauf aufzubauen und zu betreiben ist keine einfache Sache, dazu müssen sich die Partner (Existenzgründer, Sparkasse, KfW, Lieferanten, Ladenausstatter) zusammenfinden. Überhaupt hat ein solcher Laden nur eine Chance, wenn er geliebt wird, wenn also die Einwohner hinter dem Projekt stehen, den Laden unterstützen und dort einkaufen. Die oft zitierte These Der reine Dorfladen ist tot stimmt nur bedingt. Die Einzelhandelsstrukturen tragen mit dazu bei, dass solche kleinen Läden kaum lebensfähig sind. Aber es müssen auch nicht Ladenflächen von mehr als 500 Quadratmetern sein. Lieskauf beweist, dass es mit über 150 Quadratmetern gut laufen kann. Für Lieskauf wurde ein tragfähiges Konzept entwickelt, das vielen Ideen und vor allem Kundenwünschen Rechnung trägt. Das Sortiment braucht sich jedenfalls nicht vor der Konkurrenz verstecken. Neben frischen Lebensmitteln und Wurstwaren sind zum Beispiel auch Konserven, Süßigkeiten, Zeitschriften, Drogerieartikel, Getränke und Tierfutter im Angebot eigentlich alles, was man für den täglichen Bedarf (und die kleinen Vierbeiner) so braucht. Außerdem punktet Lieskauf mit seinem zusätzlichen Dienstleistungsangebot wie beispielsweise Lotto-Annahmestelle, Paketservice und Annahmestelle für Reinigung. Mit den Preisen eines Discounters kann man freilich nicht ganz mithalten will man aber auch nicht um jeden Preis. Das Wort Danke hört der Ortschaftsbürgermeister Harald Schubert immer wieder gern, besonders von den älter werdenden Einwohnern, wenn es um den Dorfladen in Lieskau geht. Und es stimmt schon: Nach einem so liebevoll eingerichteten kleinen Laden muss man in der heutigen Zeit wirklich lange suchen. Seit mehr als sechs Monaten hat der Dorfladen geöffnet. Die erste Bilanz fällt positiv aus, auch wenn es in der Anfangsphase natürlich überall kleinere Probleme gab. Fazit: Totgesagte leben länger. Zuletzt machten viele kleine Läden in Dörfern und wenig bewohnten Stadtteilen dicht. Doch weil es sich ohne Nahversorgung und Gemeindeleben schlecht aushalten lässt, stehen die Tante-Emma-Läden vor einem furiosen Comeback in ganz Deutschland. Warum das funktioniert? Weil die Einwohner ihren Ort lieben, wollen sie es sich und ihren Nachbarn ermöglichen, ein Leben lang im Dorf zu bleiben. Sie wollen, dass die Älteren autark bleiben und die Jungen nicht wegziehen müssen. Und nun kommen speziell für Lieskau weitere Gedanken und Wünsche hinzu. Vielfältige kulturelle Angebote bereichern heute schon das gemeinsame Leben in Lieskau der halbjährlich erscheinende Kulturkalender zeigt Veranstaltungen für Jung und Alt, für Kinder und Senioren. Auch die Sportvereine (wie Fußball, Kegeln, Gymnastik) vereinen nicht nur viele Junggebliebene, sondern sind Treffpunkt gemeinsamer Betätigung. Kommunikation, Dienstleistung, medizinische Versorgung, Lebensmittel und ein Kulturangebot sind die fünf Säulen, auf denen eine Dorfgemeinschaft aufbaut. Dies funktioniert aber nur, wenn dies von den Bewohnern getragen wird. Packen wir es gemeinsam an und denken immer daran: Wenn wir etwas tun, dann können wir verlieren, aber wenn wir nichts tun, dann haben wir schon verloren. Das Vereinsleben ist intakt und die Dorfgemeinschaft auch. Vertreter aller Vereine, Organisationen und Gruppen in Lieskau (Bürgerverein, Sportverein, Feuerwehr, Schützenverein, Jugendclub ) wie auch die Kirchengemeinde haben sich das Ziel gestellt, die Lebensqualität im Dorf für alle Generationen zu verbessern und das nicht nur zum traditionellen Heidefest. Und die Vereinsmitglieder sollten selbst ihre Einkäufe bei Lieskauf tätigen, vor allem, wenn es um das gemeinsame Feiern geht. Interessengemeinschaft Waldheil Jahreswesen Insekt des Jahres Die gebänderte Flussköcherfliege Die gebänderte Flussköcherfliege (Rhyacophila asciata) Foto: tiereundpflanzen/naturdesjahres/2013/15388.html Aus den insgesamt mehr als Insektenarten Mitteleuropas wurde die Gebänderte Flussköcherfliege als Insekt des Jahres 2013 gekürt. Köcherfliegen sind in ganz Europa und weltweit verbreitet. Insgesamt gibt es allein 300 Arten in Mitteleuropa. Der Entwicklungszyklus der Gebänderten Flussköcherfliege ist an Bach-Lebensräume gebunden. Sie bevorzugt die klaren, schnell fließenden Bäche und Flüsse der Mittelgebirge. Die Larven der Köcherfliege sind gute Anzeiger für saubere Gewässer. Die ausgewachsenen Gebänderten Köcherfliegen sind graubraune Insekten. Die Männchen besitzen mm und die Weibchen 12 mm lange Vorderflügel. Die ausgewachsenen Köcherfliegen sind dämmerungs- und nachtaktiv. Tagsüber fliegen sie wenig und sitzen meist träge auf der Ufervegetation. Wenn die Köcherfliegen aber gegen Abend in Schwärmen an und über den Bächen tanzen, werden sie oft mit Mücken verwechselt. Doch sie sind harmlos und können nicht stechen. Die Larven der Köcherfliegen leben im Wasser. Köcherfliegen verdanken ihren Namen einer Schutzhülle, die viele Larven um sich bauen. Nur der Kopf und die Beine schauen aus dem mit Steinchen und Pflanzenteilen gebauten Köcher heraus. Andere weben feinmaschige Gespinste, die sie bewohnen und zum Fang nutzen. Die Larven der Gebänderten Köcherfliege sind freilebende Räuber. Sie ernähren sich von anderen Larven, Fischeiern und Wasserinsekten, die sie aushöhlen und aussaugen. Sie nehmen aber auch Algen und Moose auf. Da die Gebänderten 7. Musiksommer in Gollma Am 26. Mai 2013 beginnt der diesjährige Musiksommer in Gollma mit einem Orchesterkonzert der KammerAkademie Halle unter der Leitung von Matthias Gallien. Die klassische Musikreihe in der Kirche in Gollma, einem Ortsteil von Landsberg, geht in diesem Jahr bereits in ihre 7. Runde. In diesem Jahr kann man neben namhaften Künstlern besonders auch junge Nachwuchstalente erleben. Die KammerAkademie Halle sieht ihre besondere Aufgabe darin, die musikalische Ausbildung junger Musiker in vielfältiger Art und Weise praxisorientiert zu fördern und zu begleiten. Nachwuchstalente aus Sachsen-Anhalt, Mitglieder der Staatskapelle Halle und Musikstudenten bilden dafür gemeinsam ein Orchester. Junge musikalische Talente erhalten mit diesem Ensemble die Möglichkeit auch solistisch aufzutreten. Christian Sobbe, 14 jähriger Schüler am Musikzweig der Latina August Hermann Francke, ist einer der Solisten, der mit seinem Instrument, dem Marimbaphon, das Konzertpublikum begeistern wird. Das Eröffnungskonzert, ein besonderer musikalischer Höhepunkt 2013, wird von der Saalesparkasse gefördert. Für die regelmäßigen Besucher der Sommerkonzertreihe werden die Veranstaltungen mittlerweile zu einem Muss, hält sie doch ein sehr abwechslungsreiches Musikprogramm regionaler, überregionaler und mittlerweile internationaler Künstler vor. Natürlich steht die Orgel stets im Fokus, so finden in diesem Sommer vier Orgelkonzerte mit der romantischen Wäldner-Orgel, die 2006 vollständig restauriert wurde, statt. Am 14. Juli 2013 wird der italienische Organist Giorgio Parolini in Gollma gastieren. Kaesslight auf der Burg Querfurt Zum ersten Mal gestaltet das Team von Kaesslight zwei Musikveranstaltungen auf dem Gelände der Burg Querfurt. Am 30. April 2013, zur Walpurgisnacht, wird ab Uhr zu einer musikalischen Reise in die Achtziger eingeladen und im Anschluss sind die neusten Charthits und Partymusik bis zum Ausklang zu erleben.am 1. Mai erklingt ab Uhr Musik zur Kaffeezeit, mit dabei ist die Querfurt Bigband, welche ein weit gefächertes Musikprogramm präsentieren wird, wie z. B. Blasmusik, Filmmusik, Gesangssolisten mit Titeln von Abba bis Marylin Monroe, Musik für die ganze Familie zum Zuhören und Genießen. Flussköcherfliegen in schnell fließenden Gewässern leben, krallen sie sich mit einem Haken (sitzt am Hinterleib) fest. Zusätzlich befestigen sie sich mit einem Sicherheitsfaden, den sie aus einer Spinndrüse ziehen und mit dem sie sich an Steinen festkleben. Nach mehrmaliger Häutung, spinnt sich die Gebänderte Köcherfliege kleine Kieselsteine in einem Geflecht so zusammen, dass eine Steinkuppel entsteht. Dort verpuppt sie sich ca. zwei Wochen lang. Dann klettert sie aus dem Wasser und aus der Puppenhülle schlüpft die eigentliche Gebänderte Köcherfliege. Wenn sie dann abends an den Gewässern fliegen, haben sie eine Flügelspannweite von 3 cm. Ihr Leben dauert nur zwischen zwei und drei Wochen. Die Paarung ist der Hauptinhalt dieser Zeit, nach der das Männchen stirbt. Der Hinterleib des Weibchens ist mit Eiern gefüllt und deshalb fast doppelt so groß. Das Weibchen legt einen großen, kugeligen Gallertklumpen mit den Eiern an einer Überpflanze ab. Die Larven fallen nach dem Schlüpfen direkt ins Wasser und der einjährige Kreislauf beginnt von vorn. Quellen und weiterführende Informationen: naturdesjahres/2013/15388.html uploads/_presse/insekt_jahres/2012/ Flyer%20IdJ_2013.pdf php?title=geb%c3%a4nderte_ Flussk%C3%B6cherfliege Einen ganz ungewohnten Orgelklang wird der Dortmunder Organist, Dietmar Korthals, am 22. September 2013 vermitteln. Ein Crossover aus Swing, Klassik, Pop-Elementen und Chorälen, seine ganz eigenen individuellen Choralbearbeitungen in Pop- und Jazzstilen. Zum Tag des offenen Denkmals bringt Ekaterina Leontjewa ihren Zauberlehrling, Christoph Baumgarten, mit. Der 13 jährige Schüler, der bei ihr an der Latina August Hermann Francke Unterricht erhält, ist ebenfalls ein besonderes musikalisches Talent und hat bereits mehrfach Preise bei Orgelwettbewerben im In- und Ausland erspielt. Aber auch ganz andere Klangfarben, wie Trompeten- und Chorklänge werden der Konzertreihe ihr musikalisches Gepräge geben. Zum Chortreffen, mittlerweile traditioneller Bestandteil des Gollmaer Musiksommers, haben sich fünf Chöre angemeldet und werden zum Bach schen Gloria, sei dir gesungen gemeinsam zum Gesang anstimmen. Das junge hallesche Ensemble con gusto, unter der Leitung von Christian Wiebeck, ist zum Abschluss am 13. Oktober u.a. mit Maria Leontjewas zu erleben. Interessenten finden alle Informationen zu den Terminen, Künstlern und Konzertprogrammen auf der Website unter Die Konzertreihe wird von privaten Sponsoren und der Stadt Landsberg gefördert. Eintritt wird nicht erhoben, Spenden am Ausgang werden erbeten. Wenn Sie regelmäßig über das Konzertangebot in Gollma informiert werden möchten, senden Sie uns eine Mail oder lassen Sie sich postalisch unseren Konzertflyer zusenden. Das idyllische Burggelände bietet bei Kaffee und Kuchen sowie einladender Musik garantiert einen schönen Maitag.

5 Seite 5 Saalekreis-Kurier 27. April 2013 Ein Hauch Europa im Saalekreis Herzlich willkommen bei uns im Landkreis Saalekreis!. Mit diesen Worten empfing Landrat Frank Bannert (CDU) am 10. April 2013 Gäste aus Norwegen, Spanien, Lettland, Frankreich, der Türkei und dem Burg-Gymnasium Wettin. Anlass der Begrüßung war das einwöchige Comenius-Projekt, an dem 30 Schüler und 13 Lehrer teilnahmen. Das Projekt wird von der Europäischen Union finanziert und funktioniert so: eine Gruppe von Schulen aus beliebig vielen Mitgliedsstaaten in Europa befassen sich zeitgleich über zwei Jahre mit einem gemeinsamen Thema, das sie auf örtlicher Ebene behandeln. Bei diesem Comenius-Projekt geht es um das Thema National- und Naturparks in Europa, wobei die nachhaltige Nutzung der Umwelt im Mittelpunkt steht. Die Ergebnisse werden ausgetauscht und gegenseitig präsentiert. Jeweils eine der Schulen koordiniert das Ganze, diesmal also das Burg-Gymnasium Wettin, welches für eine Woche Gastgeber war und den Naturpark der Region vorstellte, das Geiseltal. Bevor es aber dorthin ging, begrüßte der Landrat die europäischen Gäste in der Hofstube des Merseburger Schlosses. Seine Willkommensworte, in denen er gleichzeitig auch für den Saalekreis und die Region warb, wurden von der deutschen Projektleiterin, Ellen Lange, Englischlehrerin am Burg-Gymnasium übersetzt. Im Anschluss präsentierten die Schülerinnen und Schüler am Geiseltal ihre Arbeiten über das Gebiet auf Englisch. Den Lehrern war es wichtig, dass hier selbstständig gearbeitet und dabei Kontakte untereinander geknüpft wurden. Amos Comenius ( ) nach dem das Comenius-Projekt benannt wurde, war ein Philosoph, Theologe und Pädagoge. Er vertrat die feste Überzeugung, dass der Mensch allein durch Bildung seine volle Leistungsfähigkeit ausschöpfen und ein harmonisches Leben führen kann. Comenius war ein Weltbürger, der unermüdlich für Frieden, Menschenrechte und die Einheit der Nationen kämpfte. Er hätte seine helle Freude gehabt, wenn er die vielen jungen Kreisvolkshochschule Aktuell Sprachen Englisch für die Reise A1+ am Vormittag - Kompakt - Pfingstferien Bevor die Reisesaison 2013 endgültig losgeht haben Sie hier die Gelegenheit, Survival English für die klassischen Situationen auf Reisen aufzufrischen, zu üben und neue Wendungen dazuzulernen , Halle, Montag-Donnerstag, Uhr, 25,60 Euro Fünf Nationen vereint - Gäste aus Norwegen, Spanien, Lettland, Frankreich und der Türkei waren zu Besuch im Merseburger Schloss. Foto: KV Menschen und deren Lehrer während der Projektwoche im Saalekreis gesehen hätte, denn Sie haben auf eindrucksvolle Weise gezeigt, wie Schulen, Lehrer und Schüler aus verschiedenen europäischen Ländern zusammenarbeiten, die Kenntnisse über die Sprachen und Kulturen der europäischen Staaten vertiefen und ganz allgemein die europäische Dimension verstehen. Dass auch private Freundschaften entstanden, ist noch mehr gelebtes Europa und wunderbar. Iss gut! Am 8. Mai 2013 wird die Wanderausstellung Iss gut! der Deutschen Herzstiftung im Carl-von-Basedow-Klinikum Saalekreis eröffnen. In keinem Bundesland sterben so viele Menschen nach einem Herzinfarkt wie in Sachsen-Anhalt. Laut dem aktuellen Deutschen Herzbericht liegt die Sterberate nach einem Herzinfarkt in Sachsen-Anhalt 43 Prozent über dem Bundesdurchschnitt. Konkret heißt das, auf Einwohner kommen 111 Todesfälle nach einem Herzinfarkt. Das sind mehr als doppelt so viele wie etwa in Hamburg. Als Risikofaktoren gelten Übergewicht, Rauchen, übermäßiger Alkoholkonsum, mangelnde Bewegung oder Diabetes. Auch plötzliche Stressbelastungen können Ursache für eine Herzerkrankung sein. Im November 2009 hat die Arbeitsgruppe Gesundheit des Lokalen Bündnisses für Familie im Landkreis Saalekreis ihre Arbeit aufgenommen und ist seit nunmehr drei Jahren um die Verbesserung des Wissens um gesunde Ernährung und Bewegung im Landkreis Saalekreis bemüht. Aus diesem Grund möchte die AG Gesundheit gemeinsam mit dem Klinikum das Anliegen der Deutschen Herzstiftung unterstützen und die Wanderausstellung Iss gut! in Merseburg präsentieren. In der Zeit vom 8. Mai bis zum 26.Juni 2013 steht diese besondere Fotoausstellung im Foyer des Carl-von-Basedow-Klinikums jedem Besucher offen. Wie lässt sich das Risiko für Herzerkrankungen mit der Ernährung verringern? Viele Herz-Kreislauf-Erkrankungen lassen sich erwiesenermaßen mit der Ernährung verhindern. Dass eine solche Ernährung keinesfalls mit Verzicht auf Lebensfreude gleichzusetzen ist, beweist allen voran die mediterrane Küche mit ihren vielen leckeren Gerichten. Die Bilderserie spannt den Bogen von der Kunst zur Kulinarik und weist gleichzeitig auf die Bedeutung einer ausgewogenen Ernährung wie die Mittelmeerküche hin. Die Ausstellung wird gemeinsam vom Klinikum und dem Landkreis Saalekreis getragen und von einem umfangreichen Rahmenprogramm begleitet, u.a. medi- zinische Fachvorträge, Gesundheitstage, Kochkurse, Frauensporttag. Eine Übersicht finden Sie unter Zur Eröffnung am 8. Mai 2013 um Uhr wird ein mediterranes Büffet zum Kosten und Nachahmen verführen. Die Diätassistentin des Klinikums gibt Hinweise und verteilt Rezepte. Auch die Kochbücher der Deutschen Herzstiftung können gekauft werden. Der Landrat des Saalekreises und gleichzeitig Schirmherr der Ausstellung, der Geschäftsführer sowie der ärztliche Direktor des Carl-von-BasedowKlinikums würden sich freuen, Sie zur Eröffnung begrüßen zu können. Englisch für die Reise A2 Kompakt - Wochenende An zwei Tagen werden hier ausgewählte Themen behandelt, die Sie uns bitte zur Anmeldung möglichst mitteilen. Das können sein: Situationen auf Reisen (Flughafen, Wegbeschreibungen, Essen gehen, Autovermietung, Wetter). Voraussetzung sollten Kenntnisse auf der Stufe A1 sein , Merseburg, Freitag, Uhr, Samstag, Uhr, 20,00 Euro Probestunde möglich Interessenten, die in einem Sprachkurs nicht ganz bei Null anfangen möchten, sei ein Einstufungstest angeraten oder eine telefonisch Beratung unter oder Einstufungstests, die Hören, Lesen und Vokabelkenntnisse einschätzen, sind zu finden unter Im Ergebnis einer Beratung bietet die KVHS eine unverbindliche Probestunde zu Kursbeginn an. Mehr Details zu allen Sprachkursen unter Fotografie Foto-Workshop - Kreative Architektur- und Landschaftsfotografie Grau ist jede Theorie: Die in vorhergehenden Kursen erworbenen (oder vorhandenen vergleichbaren) Kenntnisse zu Objektiven und zur Belichtung werden in diesem Workshop in der Praxis geübt. Im Team gehen wir mit Weitwinkel- und Teleobjektiven auf Motivsuche und setzen unsere Motive mit steiler oder flacher Perspektive kreativ in die Praxis um. Auch die Arbeit mit der selektiven und mit der totalen Schärfe (Schärfentiefe) wird trainiert. In unmittelbarer Umgebung spüren wir so alte und neue Motive auf und setzen sie kreativ in Szene , Merseburg, 1x Samstag, Uhr, 18,00 Euro Treffpunkt: Touristikparkplatz an der Schwarzen Bastion / Kartoffelhaus in der Hälterstraße Fotoschule - Das gute Bild Der Baustein, der Sie lehrt, Bilder zu schießen, von denen die anderen beeindruckt sind, die spannend und interessant - kurz - einfach toll sind. Vermittelt wird erweitertes Wissen zur Technik, Eigenschaften von Objektiven, Bildaufbau und Bildgestaltung, Arbeit mit Linien, Kommunikation, Bildsprache- Ästhetik, Standpunktwahl und Bildausschnitte, eine Fotoexkursion mit Bilddiskussion , Querfurt, 5x Mittwoch, Uhr, 50,00 Euro Mehr Informationen zu Kursinhalten und Terminen unter Es wird um rechtzeitige Anmeldung zu den Veranstaltungen gebeten. Der Unterricht findet, wenn nicht anders angegeben, an den u.g. Standorten statt: Anfragen zur Ausstellung richten Sie bitte an: Carl-von-Basedow-Klinikum Saalekreis, Frau Bettina Lebek, Tel oder Gesundheitsamt Saalekreis, Frau Simone Küchler, Tel Kreisvolkshochschule Saalekreis, Am Saalehang 1, Merseburg, Tel / , Geschäftsstelle Halle, Oleariusstr. 7, Halle, Tel. 0345/ ; Außenstelle Querfurt, Kirchplan 1, Querfurt, Tel / Qualität nur vom Fachmann an Qua l om Fac hm t v itä bei UK Schwimmbadtechnik startet die Badesaison Schwimmbecken von preiswert bis exklusiv n Überdachungen Filteranlagen Wasserpflegemittel und Zubehör Informieren Sie sich über unsere aktuellen Angebote! U. Koch Leipziger Str. 28 (bei Selders) Delitzsch - Tel.: ( ) Fax: Internet: wwwwwwwwwwwwwwwwww wwwwwwwwwwwwwwwwww wwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwww Fischerfest Qualität wird erschwinglich Jeden 1. MAI Ab Uhr Großes Festzelt Eintritt frei! LIVE-MUSIK, buntes PROGRAMM, FISCH in vielen Varianten und andere LECKEREIEN est Größtes Fischerf lt frisch, geräuchert, in Sachsen-Anha Gras sammeln, mulchen oder seitlich auswerfen sind Standard beim JM36 56 cm Schnittbreite Einfache Höhenverstellung MowMentum Antriebssystem wwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwww aus der Pfanne, vom Grill und aus dem Räucherofen Unser Preis 699 e 699 Baumschule Hans Werther Anerkannte Markenbaumschule Gehölze von A wie Apfel bis Z wie Zwerg-Obstbäume und vieles mehr! Rosa-Luxemburg-Str Petersberg/OT Beidersee Info: / z.b. Obstbäume mehr als 100 Sorten, ab 14,50 Frühlingsangebot: kräftiger Buchsbaum im 2l-Topf, kugelig, 20 cm hoch 4,50 Rosenhochstämme ab 22,50 Obstraritäten! Thuja BRABANT cm 3,50 (solange der Vorrat reicht) Soziales Betreuungswerk gemeinnützige Gesellschaft mbh Baumschule Hans Werther Servicewohnanlage Kastanie Wir freuen uns auf Ihren Besuch: Mo. - Fr Uhr, Sa Uhr! Grün Mücheln OT Schmirma ist Leben Stöbnitzer Str. 1 Tel.: / Kommen Sie zu uns... bevor Sie baden gehen! 10 % Rabatt auf Chlor und alle Wasserpflegemittel Monatsangebot: 25 kg Filtersand nur 9,95 Neu!!! Ankauf aller Edelmetalle Camping und Schwimmbadzubehör Wolf Äußere Leipziger Str Halle-Reideburg Tel / Verleih von Fahrgerüsten aller Art Pflegebedürftig? Aber nicht ins Heim! Kastanienpromenade 2-4, Merseburg ab sofort zu vermieten: 1-2 Raumwohnungen (30m² - 50m²) ab 250,00 e mtl. Pflege nach MDK-Gutachten bis zu 24-Stunden-Pflege durch ambulanten Pflegedienst unabhängig von Ihrer finanziellen Situation Sie erreichen uns unter 03461/ oder unter Spezialangebot für Senioren Sommerurlaub in Tirol mit Hausabholung! Erholsame Ferien im gemütlichen *** Hotel Habicht mit allem Komfort. Urlaub von Tür zu Tür! Schöne Ausflugsfahrten inklusive! Kostenlose Information bitte unter: Hotel Habicht, A-6166 Fulmpes, Tel: Fax : , Maße: 2,85 m x 1,45 m 1,80 m x 1,45 m 2,85 m x 0,80 m 1,80 m x 0,80 m Anlieferung und Abholung ab Lager. Bitte rufen Sie uns an! Leitern-Kesting GmbH Jessen, Gewerbepark 3 Tel /26450, Fax Urlaub im omfort-umzüge Dipl.- Ing. Harry Bauer Qualität - Kompetenz - Komfort Berliner Str Halle Tel. (0345) , Fax Sie könnten auch woanders Urlaub machenaber warum sollten Sie? Aparthotel Hochwald im Schwarzwald Wir holen Sie von der Haustür ab! Mit unserem Hotelbus, ohne Reisestress direkt in Ihr ****Komfortapartment. Inklusive Übernachtung, Fahrt und Kurtaxe! ab , , , der Mosel! z.b. 3xHP 118 / 5xHP 195 / 7xHP 265 Frühst.- u. Abendbüffet Hotel Mosella Bullay/Bahnstation Tel / F a x k o s t e n l o s e n Prospekt anf ÜN für 625,-e p.p./dz ab 12.5., ÜN für 847,-e p.p./dz Bei eigener Anreise Übernachtung ab 33,- p.p./dz Delitzscher Str. 84 Hallenbad, Whirlpool, Sauna, Wellnessangebote Fitnessraum, Physiotherapie, Arzt im Haus Fam. Eppel, Am Hochwald 11, Bad Liebenzell, Tel.(07052) Fax: zum Sofortverzehr und zum Mitnehmen außerdem: Kaffee und Kuchen!30 Jahre! Forellenanlage Schmidt ( ) Forellenwürfeln Fisch - Schätzen und Versteigern Karussell und Ponyreiten Schau-Fischausschlachten Abholung vom Heimatort bei Voranmeldg. über Exner-Reisen Mücheln unter Tel / möglich Forellenanlage Schmidt, Apostelstraße 9b, Mücheln Tel / i l i e n ze m a F it 2013 einfach mal dem Alltag entfliehen... Entdeckungsfreudig, abenteuerlustig und quietschvergnügt sowie die Gesundheit stärkend - das sind Familienurlaube im "Regenbogenland" Lückenmühle Unsere Leistungen und Angebote: 5 Übernachtungen mit Vollpension Kinderbetreuung täglich von 8:30-12:00 Uhr 2x Eltern-Kind-Rückenschule 1x Ernährungsberatung "Familie kocht" 2x Eltern- Kind- Entspannung 2x Schwimmbad - und Saunanutzung Zahlreiche Freizeitangebote & Natur erleben und das alles bereits für 1 Erwachsener & 1 Kind ab 39,90 pro Tag Paketpreis: 1 Erwachsener & 1 Kind jeder weitere Erwachsene jedes weitere Kind Haben wir Ihr Interesse geweckt? 269,00 199,00 50,00 Für weitere Fragen oder direkt zur Buchung wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiter unter: Gesundheitszentrum für die ganze Familie Lückenmühle 13, Remptendorf Telefon: , , Fax:

6 Saalekreis-Kurier 27. April 2013 Seite 6 ++Wohin im Saalekreis? ++ Wohin im Saalekreis? ++ Wohin im Saalekreis?++ Musik/ Tanz/ Theater 28. April, Uhr: Frühlingskonzert mit dem Gesangsverein Nauendorf, Sportund Kulturzentrum Nauendorf 28. April, Uhr: Konzert mit dem Hallesaaler Shanty Chor, Gasthof Oppin 28. April, Uhr: Musik zur Kaffeezeit mit dem Johann-Strauß-Ensemble, Schlossgartensalon Merseburg 01. Mai: Anbaden mit Blasmusik, Hassesee Roßbach 01. Mai, Uhr: Merseburger Dom- Musik mit Michael Schönheit (Orgel), Dom Merseburg 05. Mai, Uhr: Frühjahrskonzert mit den Leihatalern Musikanten, Geiseltalsee-Kirche, Neubiendorf/ Mücheln 05. Mai, Uhr: Konzert im Wonnemonat Mai, Ostrauer Schlossbibliothek 08. Mai, Uhr: Tanztee, Club der Volkssolidarität Fliederweg Querfurt 11. Mai, Uhr: Konzert mit Maja Wirz Schweizer Supertalent 2011 & Gruppe Sabawa, Freiimfelder Str.1 Mösthinsdorf 11. Mai, Uhr: Konzert mit Ying Zhang Violine, Schlossgartensalon Merseburg 13. Mai, Uhr: Kaminkonzert Lutz Keller mit Gnadenlos handgestrickt, Fürstenkeller Querfurt 16. Mai, Uhr: Seniorentanz Volkssolidarität, Bürger und Vereinshaus Bad Dürrenberg 19. Mai, Uhr: Kultur im Park CAPRICCIO Beatles, Park Bad Dürrenberg 20. Mai, Uhr: Merseburger DomMusik, Dom Merseburg 24. Mai, Uhr: Konzert mit Abi Wallenstein & Steve Backer, Alte Brennerei Niemberg 24. Mai, Uhr: Gerd Hoffmann - hintersinnig, provozierend und mit einer Prise schwarzem Humor der Profiler im politischen Kabarett, Kurparkgaststätte Bad Dürrenberg 25. Mai, Uhr: 1. Sommerkonzert mit dem Kammerchor Cantus, St. Katharina Kirche Vesta Bad Dürrenberg Lesungen/ Vorträge 02. Mai, Uhr: Das Terrornetzwerk NSU, Fachhochschule Merseburg Kreisvolkshochschule Aktuell Kultur Malen - Grundkenntnisse Es sollen in den Teilnehmern die Fähigkeiten erweckt werden, Stillleben, Landschaften und Figuren zu zeichnen. Die Teilnehmer können dabei ihre eigenen Ideen, auch die gegenstandsloser, abstrakter Inhalte, umsetzen. Sie sollen lernen, Bilder mit graphischen und malerischen Mitteln auf dem Zeichenpapier kreativ umzusetzen. Bitte Farben und Stifte mitbringen, mit denen Sie gerne arbeiten , Merseburg, 6x Fr., Uhr, 45,00 Euro Schnupperkurs - Filzen Zum Einstieg in das Thema Filzen werden kleinere Schmuck- und Gebrauchsgegenstände in verschiedenen Techniken hergestellt. Dabei lernen Sie die Nassfilztechnik am Beispiel der Fläche, der Kugel und der Kordel kennen. Auch das Trockenfilzen mit der Nadel wird erläutert. Das Material können Sie bei der Kursleiterin erwerben. Bitte bringen Sie zwei Geschirrtücher, einen Lappen, Schere, Stift, Kernseife und für große Werkstücke altes Bettzeug mit , Merseburg, Fr., Uhr, 15,00 Euro + ca. 4,00 17,00 Euro Materialkosten pro Werkstück Die Technik des Straußbindens Sie lernen und üben die Technik des Straußbindens auch mit Frischblumen. Gestecke für die Tischdekoration können ebenfalls mit angefertigt werden. Das Material können Sie bei der Kursleiterin erwerben , Merseburg, Fr., Uhr, 5,00 Euro + ca. 4,00 12,00 Euro Materialkosten pro Werkstück Gesundheit 03. Mai, Uhr: Lesenacht, Stadtund Schulbibliothek Landsberg 03. Mai, Uhr: Erich-Kästner- Abend mit Dieter Bellmann, Astrid Höschel, Stefan König-Klavier, Ständehaus Merseburg 16. Mai, Uhr: Stöchiometrie, Bilanzierung der Prozessführung am Hochleistungskarbidofen Vortrag mit Dr. Siegfried Möhlhenrich, Hochschule Merseburg Feste 27. April, Uhr: Maibaumfest Sennewitz, Am Dorfteich Sennewitz 27. April, Uhr: Frühlingsfest Vereint für Kinder, Schützenhaus Querfurt 28. April, Uhr: Museumsfest, Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg 30. April, Uhr: Walpurgisfeuer in Sietzsch, Rodelberg Lohnsdorf 30. April, Uhr: Maibaumsetzen, St. Michaeliskirche Raßnitz-Weßmar 30. April, Uhr: Auf zur Walpurgisnacht- mit Hexenfeuer und Teufelsdisco, Festplatz Morl 30. April, Uhr: Walpurgis in Gutenberg, Garten der Fruchtweinschenke Gutenberg 30. April, Uhr: Walpurgisnacht - mit 3-Gänge-Menü und Wein, Keramikscheune 30. April, Uhr: Walpurgisfeuer, Rischmühleninsel Merseburg 30. April: 6. Hexenfeuer Großkugel, Feuerwehrgerätehaus Großkugel 30. April: Walpurgisnacht, Freiwillige Feuerwehr Mücheln 01. Mai: Sportfest und Maifeier mit Freizeitturnieren im Fußball & Volleyball, Sporthalle Gymnasium und Sportplatz Landsberg 01. Mai, Uhr: Maifeier, Sportplatz Krosigk 01. Mai: Büchereifest, Auf dem Schafberg Teutschenthal 01. Mai, Uhr: Frühlingsfest der Wohnungsbaugenossenschaft, Parkplatz Wohnungsbaugenossenschaft e. G. in Querfurt 04. Mai, Uhr: 1. Wallwitzer Frühlingsfest, Park-Wallwitz 05. Mai, Uhr: Maibaumsetzen mit historischen Festumzug und Volksfest, Alte Brennerei Niemberg Wandern mit der Kräuterfrau Die Tage sind schon merklich länger und wärmer. Viele Pflanzen enthüllen ihr Knospenkleid und präsentieren uns ihre Blüten: Holunder, Heckenrose, Weißdorn. In den Resten einer alten Obstplantage blühen Äpfel-, Kirsch- und Pflaumenbäume mit duftenden Blüten für Limonade, Bowle, Gelee, Salat und Dessert. Saftige Kräuter in Hülle und Fülle können wir jetzt auf unseren Wanderwegen finden. Sie schmeicheln unserem Gaumen und dienen der Gesundheit. Bitte dem Wetter entsprechend angepasste Kleidung und festes Schuhwerk tragen! Buch, Stift und Körbchen mitbringen , Merseburg, Treffpunkt: Rischmühlenhalle, Uhr, 5,00 Euro , Querfurt, Treffpunkt: Parkplatz an der Burganlage, Uhr, 5,00 Euro , Bad Dürrenberg, Treffpunkt: Saalewehr, Uhr, 5,00 Euro Mehr Informationen zu Kursinhalten und Terminen unter Es wird um rechtzeitige Anmeldung zu den Veranstaltungen gebeten. Der Unterricht findet, wenn nicht anders angegeben, an den u.g. Standorten statt: Kreisvolkshochschule Saalekreis, Am Saalehang 1, Merseburg, Tel / , Geschäftsstelle Halle, Oleariusstr. 7, Halle, Tel. 0345/ ; Außenstelle Querfurt, Kirchplan 1, Querfurt, Tel / Mai, Uhr: Halli Galli Männertagsparty, Fürstenhaus Querfurt 09. Mai, Uhr: Himmelfahrt, Saalehütte am Wehr in Bad Dürrenberg 09. Mai, Uhr: Männertagsparty mit Livemusik, Hotel & Restaurant Zur Sonne Querfurt 09. Mai, Uhr: Männertag in Landgrafroda, Schalmeienkapelle Landgrafroda 09. Mai: Männertag, Vereinshaus Zwintschöna 11. Mai, Uhr: DDR- Sportfest, Park Leimbach 20. Mai, Uhr: Mühlenfest Pögritzmühle, Pögritzmühle Wettin Natur 27. April, Uhr: Frühlingswanderung, Touristikgebäude Höhnstedt 01. Mai, ab Uhr: Eröffnung der Straußwirtschaftssaison an der Weinstraße, Weinstraße Mansfeld Seen 04. Mai, Uhr: Blumen- und Bauernmarkt, Innenstadt Merseburg 04. Mai, Uhr: Baumblüten- Springen, Nußgrund Rothenburg Mai: Kakteenausstellung, Keramikscheune 11. Mai, Uhr: Filmvorführung Unser schöner Kakteengarten, Keramikscheune Pfingsten Mai: Pfingstfeier, Sportplatz Roßbach Mai: Pfingstfest in Thaldorf, Festplatz am Braunsbrunnen Thaldorf Mai: Pfingstfest in Leimbach 50 Jahre Leimbacher Pfingstburschen, Park Leimbach Mai: Pfingstfest in Liederstädt, Liederstedt Mai: Eröffnung Sommerausstellung Pfingstwochenende, Keramikscheune Ausstellungen seit 14. April: Mosaikartige Bilder Hobby & Leidenschaft von Hans- Günther Albrecht, Ostrau seit 16. April: Dauerausstellung Leben in Krieg und Frieden, Burg Querfurt bis 19. Mai: Geistertalsagen, Geiseltalsee-Kirche, Neubiendorf/ Mücheln Auf nach Ermlitz! Die Leipziger Notenspur richtet anlässlich des 200. Geburtstags Richard Wagners am 26. Mai 2013 ein großes Wagner- Parkkonzert im Kulturgut Ermlitz aus. Eine Sternfahrt durch die Auenlandschaft vereint Kultur- und Naturinteressierte der Region zwischen Elster und Saale an diesem idyllischen Ort, den der junge Wagner gerne besuchte. Wagner hat ein bewegtes Leben geführt - Immer unterwegs, oft auf der Suche nach Musik, Geld oder Frauen und gelegentlich auch auf der Flucht vor Gläubigern. Unter dem Stichwort Bewegung feiert die Notenspur seinen Geburtstag mit einer großen Radtour, die um 11 Uhr an den Höfen am Brühl in Leipzig beginnt. Auch von den anderen Orten zwischen Elster und Saale kann man mit Muße durch die Auenlandschaft nach Ermlitz radeln. Hier treffen dann Kultur- und Naturliebhaber zu einer besonderen Geburtstagsparty für den Weltstar der Musik zusammen. Als Einstimmung gibt das Bläserensemble der Musikalischen Komödie Leipzigs bis 26. Mai: Im Rausch der Farben - Malerei von Norbert Hübner, Museum Bernhard Brühl Landsberg bis 2. Juni: Inspirationen von Rita Hilpert, Kunststiftung ben zi bena, Merseburg bis 2. Juni: Herrenhäuser und Paläste im südlichen Podlachien und östlichen Masowien, Museum Petersberg bis 16. Juni: Die Merseburger Fotografenfamilie Herrfurth, Zum 150. Geburtstag von Maximilian Herrfurth ( ), Kulturhistorisches Museum, Schloss Merseburg bis 28. Juni: Malerei aus Kurdistan - Förderkreis der Grabau Stiftung, Willi- Sitte-Galerie, Merseburg bis 1. September: Ernst Thronicke: Der malerische Wald-Kunst aus dem Ziegelrodaer Forst, Burg Querfurt 02. Mai, Uhr: Karrikaturenausstellung, Ständehaus Merseburg 25. Mai 23. Juni: Die Geschichte Neubiendorf, Geiseltalsee-Kirche, Neubiendorf/ Mücheln Sonstiges 27. April, Uhr: Dorfputz mit Helfergrillen, Am Schlosshof Petersdorf 27. April, Uhr: Tempelritterführungen mit Ritter Arnulf, Templerkapelle Mücheln in Wettin April: Landes FCI und Landesjugendmeisterschaft, Hundesparte kleine Fichten Querfurt 27. April 5. Mai: Wohnen im Grünen, Keramikscheune & Bauernschaenke 28. April, Uhr: Mühlensonntag, Bockwindmühle Krosigk 30. April, Uhr: Geisterstunde im Planetarium Gruseliges zur Walpurgisnacht, Planetarium Merseburg 30. April, Uhr: Fackelumzug, Sportplatz Krosigk 30. April, Uhr: Fackelumzug, Feuerwehrgerätehaus Eisdorf 01. Mai, Uhr: 4. Unstrutradwandertag nach Freyburg, Burg Querfurt - Parkplatz Südtor 01. Mai, Uhr: Pittiplatsch, Haus des Volkes Bad Dürrenberg 01. Mai: Burg erwacht Mittelaltermarkt, Burg Querfurt 01. Mai: Tag der offenen Tür Feuerwehr Niemberg, Gerätehaus Niemberg 01. Mai: Turnier für Betriebs- und Freizeitmannschaften, Sportplatz Dölbau Sternfahrt und Parkkonzert zum Wagner-Jubiläum Seit 10 Jahren ist Anna Ziemer Schülerin der Kreismusikschule Carl Loewe und erhält seit dieser Zeit Violinenunterricht sowie seit acht Jahren Klavierunterricht. Sie nahm bereits mehrfach erfolgreich am Regionalwettbewerb Jugend musiziert teil und ist seit mehreren Jahren Konzertmeisterin des Kammerorchesters der Musikschule und seit Februar 2012 Konzertmeisterin des Sinfonischen Musikschulorchesters Sachsen-Anhalts. Im Jahr 2009 erhielt sie den Carl Loewe- Förderpreis für Kinder und Jugendliche für ihr Engagement um die aktive Loewe- Erbpflege der Musikschule. Musik gehörte stets zu ihrem Leben, sagt sie selbst von sich. Gemeinsames und kammermusikalisches Musizieren liegen ihr sehr am Herzen, in diesem Zusammenhang wird ihre Sozialkompetenz besonders hervorgehoben und gelobt. Sie ist eine der besten Konzertmeisterinnen, die wir im Sinfonischen Orchester Sachsen-Anhalt je hatten, so Peter Wegener, Orchesterleiter ab Uhr Klänge der Wagner-Zeit im idyllischen Park zum Besten. Nach Kaffee, Picknick, Parkbesichtigung oder Führung durch das Herrenhaus erwartet die Gäste schließlich gegen Uhr ein Open-Air-Konzert: Das Stephan- König-Trio holt den Komponisten mit seinen Improvisationen unter dem Motto Wagner in Jazz in die Gegenwart und bietet dabei eine ganz neue Sicht auf den Opernkönig. Und schließlich singt Kathrin Göring, Ensemblemitglied der Oper Leipzig, als krönenden Abschluss Wagners Wesendonck-Lieder, die einst im Schweizer Exil in einer Phase der unerfüllbaren Liebe verfasst wurden. Selbst die Schlechtwettervariante hat ihren Reiz, wenn der ehemalige Kuhstall von Wagners Musik zum Klingen gebracht wird. Eingeladen sind alle Musik-, Natur-, und Geschichtsinteressierten. Eintritt im Kulturgut Ermlitz 5 Euro, Kinder und Schüler bis 16 Jahre frei; Einlass ab 14 Uhr. Alle weiteren Informationen unter www. notenspur-leipzig.de/veranstaltungen. 03. Mai, Uhr: Maibowle am Kieselstrand, Saalehütte am Wehr in Bad Dürrenberg 04. Mai Uhr: Tag der offenen Tür der Feuerwehr Ostrau, Gerätehaus Feuerwehr Ostrau 04. Mai 27. Oktober, Sa.: Uhr, So.: Uhr: Öffentliche Führungen in der Doppelkapelle St. Crucis Landsberg 04. Mai, Uhr: Austragungsspiele zum Kabelsketal-Gebel-Cup, Fussballplätze Dieskau und Dölbau 04. Mai, Uhr: Neues aus dem Universum, Planetarium Merseburg 04. Mai, Uhr: Flohmarkt in Zscherben, an der Zscherbener Kirche 05. Mai, Uhr: Salinesternfahrt, von Bad Dürrenberg nach Bad Kösen 09. Mai, Uhr: Sonderführung über das Burggelände, Burg Querfurt 11. Mai: Dieskauer Maikäferturnier, Gelände Bogenschützen, Dieskau 12. Mai, Uhr: Internationaler Museumstag Führungen, Burg Querfurt 12. Mai, Uhr: Internationaler Museumstag Schlossführung, Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg 12. Mai, Uhr: Internationaler Museumstag mit Familiennachmittag, Museum Bernhard Brühl Landsberg 12. Mai, Uhr: Internationaler Museumstag, Borlach-Museum Bad Dürrenberg 12. Mai: Internationaler Museumstag auf der Burg Querfurt 12. Mai, Uhr: Muttertag mit Brunch und Livemusik, Keramikscheune Mai: Carl-Adolf-Senff-Symposium, Schloss und Schlosspark Ostrau Mai: Glasschleifer der Firma Nachtmann Bleikristall, Keramikscheune 17. Mai, Uhr: Tag der offen Tür der Feuerwehr Gröbers, Gerätehaus Gröbers Mai: Rittertreffen der Bruderschaft der Askanier, Burg Querfurt 22. Mai, Uhr: Kreisjägerschaft lädt ein zum Wildbrett, Heimatmuseum Zappendorf 24. Mai, Uhr: Borlachlauf 6. Kreisranglistenlauf 2013 der Volkssportler Ski- und Sportarena Vesta 25. Mai, Uhr: Tempelritterführung mit Ritter Arnulf, Templerkapelle Mücheln in Wettin Händel-Mozart-Jugendstipendium 2013 Die Stipendiatin Anna Ziemer rechts im Bild. Foto: Musikschule und Dirigent. Gemeinsam mit ihren vier Geschwistern musiziert sie auch zu Hause zu vielen Anlässen. Derzeit besucht Anna die 12. Klasse und bereitet sich auf ihr Abitur vor. In einer festlichen Veranstaltung im halleschen Händelhaus erhielt sie vom Oberbürgermeister der Stadt Halle, Dr. Bernd Wiegand, Anfang März eine Ostrauer Kulturverein verspricht Musikgenuss Am Sonntag, 5. Mai 2013 um Uhr, lädt der Ostrauer Kulturverein zum Konzert im Wonnemonat Mai in die Ostrauer Schlossbibliothek ein. Das Trio Saviano wird Sie klassisch konzertante Musik auf höchstem Niveau erleben lassen. Die Musiker zeigen die vielfältigen Möglichkeiten des Musizierens mit wenigen Instrumenten. Mit Saxofon, Violine und Piano werden Stücke der Wiener Klassik, über die Romantik bis hin zur Moderne in außergewöhnlichen und interessanten Bearbeitungen gespielt. Eintrittskarten zum Preis von 12,00 Euro können Sie unter der Telefonnummer /25642 oder unter bestellen. Urkunde überreicht, die ihr ein Stipendium für die Teilnahme an einem Kurs der Austrian Master Classes im Schloss Zell an der Pram bei Salzburg im Sommer dieses Jahres ermöglicht. Auf Initiative von Sven Frotscher (FrotscherBuch Halle) wird dieses Stipendium mittlerweile seit 10 Jahren, an zwei junge Musiktalente unter 18 Jahren, die ein Instrument erlernen und überdurchschnittliche Leistungen zeigen, vergeben. Mäzene des Stipendiums sind Sven Frotscher und die Stiftung der Saalesparkasse. Die Teilnehmer an den Jugend- und Meisterkursen auf Schloss Zell erhalten dort Unterricht bei international renommierten Professoren und bekannten Künstlern auf höchstem Niveau. Für Anna Ziemer ist die Teilnahme an einem dieser Kurse für Kammermusik und Orchester der Austrian Master Classes ein Höhepunkt und ein schöner Abschluss ihrer bisherigen Musikschullausbildung, da sie im kommenden Jahr einen Auslandsaufenthalt plant.

7 Seite 7 Handwerkermarkt, der 7. Anmeldungen für Ausstellungen und Präsentationen sind ab sofort möglich Am 5. Mai 2013 findet in der Zeit von 10 bis 17 Uhr, auf dem Gelände des Einkaufscenters Meuschau, der 7. Merseburger Handels- und Handwerkermarkt - eine Plattform für Unternehmen aus Merseburg und der Region - statt. Der Wochenspiegel Merseburg-Querfurt, die Kreishandwerkerschaft Halle-Saalekreis und die Innung des Kfz-Gewerbes Merseburg-Querfurt rufen alle Unternehmen aus dem Saalekreis und den umliegenden Regionen auf, sich auf diesem Markt zu präsentieren. Handelsbetriebe, Handwerker, Autohäuser und Kfz-Werkstätten, Dienstleister und Unternehmen der Finanz- und Versicherungsbranche sind aufgerufen, sich in geeigneter Form darzustellen. Dabei können den interessierten Besuchern neue Produkte oder Verfahren näher gebracht werden. Die Schirmherrschaft für den 7. Handels- und Handwerkermarkt hat, wie in den Jahren zuvor, Landrat Frank Bannert übernommen. Die Ausstellungsflächen unterschiedlicher Größen befinden sich auf den Parkflächen des Einkaufscenters Merseburg-Meuschau. Alle, die am 7. Merseburger Handels- und Handwerkermarkt teilnehmen möchten, können sich ab sofort bei Martin Ostheeren, stellvertretender Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Halle-Saalekreis, Döcklitzer Tor, Querfurt, Tel / , Fax: / oder per melden und Details zu den Teilnahmebedingungen erfragen. Ein umfassendes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm, das Besucher jedes Alters anspricht, wird am Messetag organisiert. So spielen zum Frühschoppen die Roßbacher Musikanten, um die Mittagsstunden finden zwei große Big Bike-Stunt-Shows mit der Sensu-Crew aus Halle statt und die Tanzgruppe des Carnevals Club Obhausen (CCO) unterhält die Besucher mit verschiedenen Tanzdarbietungen. Den Tag über erfolgen zwei Ziehungen einer Tombola mit attraktiven Preisen. Für den 5. Mai wurde für die Geschäfte im Einkaufscenter Meuschau ein verkaufsoffener Sonntag beantragt. Die Geschäfte, die an diesem Familien-Tag öffnen werden (z. B. Bauhaus, MediMax, Hammer Textilmarkt, Drogerie Rossmann, KiK, TEDi, Fressnapf, Dänisches Bettenlager) laden an diesem Tag zum Erlebniseinkauf ein. Seenkatalog Mitteldeutschland Als komplett überarbeitete Neuausgabe erschien im April 2013 der Seenkatalog Die durch den Regionalen Planungsverband Leipzig-Westsachsen in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern (Landkreise, Kommunen, Unternehmen, Verbände, Vereine, Behörden) herausgegebene Publikation stellt die 38 wichtigsten Standgewässer Mitteldeutschlands umfassend in Form von Seeprofilen vor. Dabei wurden alle Daten und Fakten zu Flutung, Wassergüte, Nutzungen, Planungen und Ansprechpartnern aktualisiert. Zu den Angeboten vor Ort wurden neue Bildmotive zur Orientierung aufgenommen. Grundhaft erneuert wurden die nunmehr ganzseitigen Luftbildkarten. Neu entwickelt wurden Piktogramme, die zu den touristischen Angeboten vor Ort eine Einordnung auf einen Blick ermöglichen. Weitere 37 kleinere bzw. künftig entstehende Standgewässer werden in Form von ganzseitigen Kurzprofilen porträtiert. Neben den bereits bisher enthaltenen und in der Ausgabe aktualisierten Informationsbausteinen zur Mitteldeutschen Seenlandschaft und zum Gewässerverbund Region Leipzig wurden neue Sachkapitel zur Wassergüteentwicklung, zur Anpassung an den Klimawandel, zu geotechnischen Ereignissen, zu Planungsgrundlagen und zu den Unterwasserlandschaften aufgenommen. Teilweise neu aufgenommene Übersichtskarten und Angaben zur weiterführenden Literaturquellen ergänzen die Darstellung. Die Broschüre umfasst 220 Seiten, ist durchgehend vierfarbig gestaltet und im A4-Format gedruckt. Sie wird an Interessenten gegen Schutzgebühr (5,00 zuzüglich Versandkosten, auch Abholung möglich) nach Bestellung über die nachfolgenden Kontaktdaten abgegeben: Regionaler Planungsverband, Leipzig- Westsachsen, Regionale Planungsstelle, Bautzner Straße 67, Leipzig, Tel: 0341/ Die günstige Wohnanlage 27. April 2013 Maibaumfest in Raßnitz Traditionell wird das Winterende mit dem Maibaumfest gefeiert. Der Förderverein der St. Michaeliskirche Raßnitz - Weßmar lädt auch in diesem Jahr alle Gäste ganz herzlich am 30. April 2013 zum traditionellen Maibaumsetzen auf dem Gelände um die St. Michaeliskirche ein. Beginn ist gegen Uhr. Wir freuen uns, dass die Kinder der Raßnitzer Kita Kuschelbär mit Liedern und Tanz um den Maibaum die Gäste auf den Abend einstimmen werden. Anschließend wird der festlich geschmückte Baum aufgestellt, der mit leckeren Dingen behangen, auf die Plünderung der Kinder wartet. Um Uhr soll das Maifeuer abgebrannt werden. Es gibt die Gelegenheit, einen Blick in die historische St. Michaelis- Kirche zu werfen oder auch den Turm zu besteigen. Dies ist alljährlich der Anfang einer Reihe von Veranstaltungen, die der Förderverein auch in diesem Jahr wieder plant. Ziel ist es, die dringend erforderlichen finanziellen Mittel aufzubringen, um unsere St. Michaeliskirche zur 1000-Jahr Feier in zwei Jahren wieder im alten Glanz erstrahlen zu lassen und für künftige Generationen zu sichern. So kommen sämtliche Erlöse unserer Veranstaltungen direkt der Sanierung unseres besonderen Bauwerks zu Gute. Förderverein der St. Michaelis-Kirche Raßnitz-Weßmar Kreisvolkshochschule Aktuell Saalekreis-Kurier Wanderungen Ornithologische Wanderung - Vögel im Frühjahr Entdecken Sie mit uns auf einem Rundweg am Südufer des Geiseltalsees die Vielfalt unserer heimischen Vogelwelt. Wir erläutern Ihnen den Gesang und die Lebensweise der Vögel. Außerdem demonstrieren wir die wissenschaftliche Vogelberingung. Sie erhalten damit die Gelegenheit einige unserer Singvögel aus allernächster Nähe zu betrachten. Mit etwas Glück können wir den farbenprächtigen Bienenfresser entdecken , 1x Samstag, Uhr, Treffpunkt: Braunsbedra, Aussichtsturm Neumark, 5,00 Euro Bitte entsprechend des Wetters angepasste Kleidung und festes Schuhwerk tragen! Fern- oder Opernglas ist von Vorteil. Anmeldung ist unbedingt erforderlich! Ornithologische Wanderung - Vögel im Frühjahr Das Frühjahr gehört zu den jahreszeitlichen Höhepunkten in der Natur. Die Vögel lassen ihren arttypischen Gesang zur Paarungszeit hören. Unter sachkundiger Leitung von Reinhard Schwemler, geht die Führung entlang der Nordseite des Wallendorfer Sees. Gleichzeitig wird bei Vogelwanderungen auf allerlei Details aufmerksam gemacht. Sei es auf verschiedenste Nistplätze, auf Nahrung der Tiere und ähnliches. So lernt der Teilnehmende im gleichen Zuge viel über die örtliche Natur , 1x Samstag, Uhr, Treffpunkt: Burgliebenau, Treffpunkt Parkplatz am See, 5,00 Euro Bitte entsprechend des Wetters angepasste Kleidung und festes Schuhwerk tragen! Fern- oder Opernglas ist von Vorteil. Anmeldung ist unbedingt erforderlich! Senioren Computer-Einstieg für aktive Senioren - Teil 2 In diesem Baustein erlernen Sie eine effektive Einführung in die Standardsoftware Word, Umgang mit der Zwischenablage, Software-Typen (Freeware, Shareware, Vollversion, Testversion), Internet ( , professionelle Recherchetechniken) u.v.m , Merseburg, 3x Montag und 3x Mittwoch, Uhr, 72,00 Euro Gesellschaft Vortrag Karst und Bergbau im Südharz Reportage mit Videoschauteil - Eine Bilderreise durch den Gipskarst, die Höhlen und den Altbergbau des Südharzes , Braunsbedra, Ratssaal, 1x Mittwoch, Uhr Mehr Informationen zu Kursinhalten und Terminen unter Es wird um rechtzeitige Anmeldung zu den Veranstaltungen gebeten. Der Unterricht findet, wenn nicht anders angegeben, an den u.g. Standorten statt: Kreisvolkshochschule Saalekreis, Am Saalehang 1, Merseburg, Tel / , Geschäftsstelle Halle, Oleariusstr. 7, Halle, Tel. 0345/ ; Außenstelle Querfurt, Kirchplan 1, Querfurt, Tel / Albertinen Wohnanlage A UCH IM ALT ER NICHT ALLEIN Wir laden Sie recht herzlich ein zu unserem Schau-Nachmittag Dienstag, am Freitag, den den 30. Oktober 03. Mai von bis Uhr, Uhr zu Ab Kaffee Uhr und laden Kuchen wir Sie oder zu bei einer schönem Tasse Kaffee Wetter und zu ein einer Stück Grillwurst. Kuchen ein. Wir Wir freuen freuen uns uns auf auf Ihren Ihren Besuch! Argumente, die überzeugen 24 Stunden-Betreuung durch Conciergedienst Vermittlung pflegerischer Versorgung, 24 Std. Notruftaster und Telefon mit großen Tasten Ärztehaus in unmittelbarer Nähe Moderne Wohnanlage mit Stil Kautionsfrei wohnen mit eigenen Möbeln Haustiere dürfen mit einziehen Parkanlage mit Springbrunnen S-Bahn, Bus- und Straßenbahn nur 3 Gehminuten entfernt Parkplätze direkt am Haus Mittagessen in geselliger Runde Vielfältige Freizeitangebote Meine Name ist Susan Schäfer, Managerin in der Albertinen Wohnanlage. Sie haben Fragen? Sie wollen indi viduell und un ver bindlich beraten werden? Rufen Sie mich gerne an, ich freue mich, wenn ich Ihnen behilflich sein kann. Albert-Einstein-Straße Halle Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung unter Tel ADAC-Straßendienst SONDERAKTION im bis Auftrag des ADAC Machen Sie bei uns ein Wintercheck für Schon unser Name Ihr Auto für nur 9,99!* verpflichtet zur Qualität! *Gratis erhalten Sie dafür 1 Liter Scheibenfrostschutz bis -20 Grad T T Öffnungszeiten: Montag-Freitag Uhr Samstag Uhr T Testen Sie unsere Werkstatt! KFZ Meisterwerkstatt Unser freundliches und qualifiziertes Team von Kfz-Meistern steht Ihnen mit Erfahrung und Kompetenz stets zur Seite wenn es um Ihr Fahrzeug geht. Rufen Sie uns an oder besuchen Sie uns vor Ort für eine Terminabsprache. Telefon-Nummer

8 9. Benefizgala im Maritim-Hotel Gala - Initiator Gerd Micheel bedankt sich bei allen Künstlern, Helfern und Sponsoren Conny Lamottke eröffnet mit Holger Tapper den Tanz Innenminister Holger Stahlknecht kauft eifrig Lose bei Gerd Micheel Gewinner des Hauptpreises der Tombola, ein Gutschein für die Kochschule Micheel, für 20 Personen im Wert von ist Ronald Wenderoth, GF und Inhaber der Firma A1 Immobilien. Rund 500 Gäste, darunter über 200 Sponsoren, feierten bei guter und vor allem Geberlaune am letzten Freitag im Hotel Maritim die 9. Benefizgala des Vereins Pro Handicap. Nach der Eröffnung durch den Vorsitzenden des Vereins, Gerd Micheel, gab es Grußworte durch den Innenminister Holger Stahlknecht, der die herzlichen Wünsche des in diesem Jahr leider verhinderten Ehrenvorsitzenden und Schirmherren Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff überbrachte. Auch in diesem Jahr war Holger Tapper der überaus kompetente Begleiter durch den Abend. Eine seiner besten Einfälle war seine eigene Versteigerung als eintägige Hilfskraft in einem Hallenser Unternehmen. Das Mindestgebot von Euro war schnell kein Thema mehr. Den Zuschlag erhielt bei Euro Detlef Großwendt, der nun überlegen muss, wie er den Ersteigerten effektiv in seiner Fotofirma einsetzen soll. Ein Renner war ebenfalls der Verkauf der Lose für die reich bestückte Tombola davon wurden verkauft. Alle diese Erlöse kommen natürlich in den Spendentopf. Dadurch ist es gelungen, auch in diesem Jahr die angestrebte Summe von Euro zu ereichen. Das Geld dient der Fortführung der Arbeit der Begegnungsstätte des Allgemeinen Behindertenverbandes (ABiH) in der Ernst-Abbe-Straße in HalleNeustadt. Nach soviel Gutes tun ließ sich dann natürlich auch gut feiern. Dafür sorgte nach einer guten Grundlage durch das schmackhafte Bufett ein gelungenes Unterhaltungsprogramm. Dass die Two Riders eine hervorragende Musik zum Tanzen machen, kannten viele Gäste bereits aus dem Vorjahr. Ebenfalls sah man auch in diesem Jahr The Lords ihr Alter nicht an. Wieder ein Höhepunkt war der Auftritt der RollstuhlTanzgruppe Taktgefuehl. Neu die Dance Crew J.I.N.I.S. zur Musik von ABBA und die Show von Udo Lindenberg. Wenn es Holger Tapper nicht verraten hätte, dass der Mann auf der Bühne Torsten Exe Exler war, keiner hätte es gemerkt. Mit herzlichem Beifall wurde auch die Darbietung der Schülerband Ganz Normal Anders des Landesbildungszentrums für Körperbehinderte bedacht. Benefiz wird bekanntlich mit Wohltat übersetzt, für diesen Abend eine passende Beschreibung. Kein Wunder also, dass bis weit nach Mitternacht gefeiert und getanzt wurde. Stephan Baier mit seiner Veranstaltungsfirma BOE sorgte für beste Beschallung und Beleuchtung. Erstmalig konnten alle Galagäste durch drei Großbildschirme alle Aktivitäten des Abends gut sichtbar verfolgen. Nun beginnen schon die Vorbereitungen für das nächste Jahr. Das wird wieder anstrengend, muss doch alles nochmal besser als bisher werden - es wird schließlich die 10. Benefizgala! Rollstuhltanzgruppe Taktgefuehl Beigeordneter Tobias Kogge überbrachte die Grußworte des OB Bernd Wiegand. Gerd Micheel, Holger Tapper, Stephan Baier und Künstler beim Abschlußfoto Fotos: Fotowerk BF Unser Service für Sie Zeitungsdruck Fachkundige Beratung bei der Abwicklung Ihrer Druckaufträge Konzeptionelle Betreuung rund um Druckvorstufe und Druck Druck bis zu 32 Seiten 4/4-fbg.; Berliner Format (315 x 470 mm) oder 64 Seiten 4/4-fbg.; Halbes Berliner Format (235 x 315 mm) Danke für unsere traumhafte Hochzeit. Ihr habt dazu beigetragen, dass dieser Tag für uns unvergesslich bleiben wird. Für die Hilfe und Unterstützung, die vielen Überraschungen und Geschenke bedanken wir uns von ganzem Herzen. Danke für diesen wunderschönen Tag. Irina & Marcus 14. Februar Uhr 53 cm, 3627 g Land der Toten. Lebenden und ein Da ist ein Land der ihnen ist die Liebe Und die Brücke zwischender einzige Sinn. das einzig Bleibende, Thornton Wilder nehmen wir Abschied und Oma In Liebe und Dankbarkeit Frau, unserer Mutti von meiner lieben in die Schule Ich komme Elfriede Muster XX. XX. 20XX * XX. XX. 19XX In stiller Trauer Ihr lieber Rudolf mit Jochen Ihre Tochter Susanne Kathleen mit Ihr Sohn Michael Stephanie und Ottokar Ihre Lieblinge Maurice, ABC Schule, ich kom me! 3 Wenn einer eine Blume liebt, die es nur ein einziges Mal gibt auf allen Million en und Millionen Sternen, dann genügt es ihm völlig, dass er zu ihnen hinaufschaut, um glücklich zu sein. 7 Urnenbeisetzung anschließender Die Trauerfeier mit um Uhr auf dem Friedhof 20XX findet am XX. XX. in Musterdorf statt. Antoine de Saint-E xupéry 4 5 Abbruch- und Entsorgungsgesellschaft Containerdienst 7-30 m³ Gebrauchtbaustoffe Abbruch Digitaldruck Leinwanddruck, Visitenkarten, Flyer, Plakate, Mailings, PräsentatiHochzeit smenü onen, Eintrittskarten, Einladungen, s na Jo Paul Danksagungen, Tisch- und Menükarten, Postkarten, Festzeitungen, Kalenderdruck ab 1 Stück, Trauerdruck u. v. m. Tschüss, Kindergar ten! ABC Hallo, Schule! Ich bin da! App-Entwicklung Erschließen Sie ein neues Kundenklientel. Erreichen Sie Ihre Kunden mobil. Mit einer App können Ihre Kunden suchen, entscheiden, buchen, reservieren, kaufen, empfehlen, bewerten und und und... Tel.: ( ) , Fax: ( ) , TORGAU DRUCK Sächsische Lokalpresse GmbH Dahlener Straße Torgau OT Beckwitz Tel Fax QR code generated on Anzeigen-

9 Wir setzen unser Wissen und unsere Erfahrungen zu Ihrem Vorteil ein und erstellen Ihre Einkommensteuererklärung bei Einkünften ausschließlich aus nichtselbständiger Arbeit, Renten und Vorsorgebezügen. Im Rahmen einer Mitgliedschaft. Beratungsstellen: Steffi Ziervogel-Sommer Allstedter Str. 6, Osterhausen Tel / und Magdeburger Str. 38, Halle Tel / Termine jederzeit möglich, auf Wunsch auch bei Ihnen zu Hause. Kostenloses Info-Tel , Internet: 20 Technische Supportmitarbeiter (m/w) für die Kabel Deutschland Kundenbetreuung am Standort Kabelsketal ab sofort gesucht! Vergütung nach Tarif (8,50 pro Stunde + Zuschläge), VZ, bezahlte Einarbeitung, langfristiger Einsatz mit Übernahmeoption, Einstieg über Zeitarbeit. Interessiert? Frau Herklotz freut sich auf Ihre Bewerbung! EPOS Personaldienstleistungen GmbH Geschäftsstelle Call Center Services Berlin Mehr Informationen unter oder 030/ Zur Realisierung anspruchsvoller Projekte suchen wir Mitarbeiter m/w für regionale sowie bundesweite Einsätze (AÜG): Elektriker, Schlosser und Schweißer aller Qualifikationen, HLS-Installateure sowie Helfer (FS + Pkw wünschenswert) Als spezialisierter Industriedienstleister sind vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten und ein sicherer Arbeitsplatz für uns Grundvoraussetzungen, um Ihnen eine anspruchsvolle Anstellung und ein komplexes Aufgabengebiet zu bieten. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich schriftlich oder vereinbaren Sie telefonisch einen Vorstellungstermin. Jenatec Industriemontagen GmbH NL Halle Magdeburger Straße Halle Tel.: Fax: Olaf Hartung Rechtsanwalt Fachanwalt für Sozialrecht Teilbereiche der Beschäftigung Grundsicherung f. Arbeitsuchende (SGB II) Krankenversicherungsrecht (SGB V) Arbeitsförderungsrecht (SGB III) Rentenversicherungsrecht (SGB VI) Sozialhilferecht (SGB XII) Unfallversicherungsrecht (SGBVII) Halle (Saale), Merseburger Str. 52 Tel / Fax / Netzwerk Bildung Fachkräfte - Ausbildung werden 2013 gesucht - Wir bilden Sie aus!!! Bewerbt Euch um einen betrieblichen Ausbildungsplatz bei einem unserer Schweißerausbildung, Partnerunternehmen -training (m/w): und prüfung in den Verfahren Chemikant WIG, E, MAG, G Elektroniker für Betriebstechnik Industriemeisterausbildung Chemielaborant (IHK) Anlagenmechaniker Fachrichtung Mechatroniker Elektrotechnik, Chemie, Industriemechaniker Metall Staatlich Elektroniker geprüfte für Techniker Zerspanungsmechaniker Fachrichtungen Automatisierungstechnik Chemietechnik und Verfahrensmechaniker Elektrotechnik Bildungsakademie Leuna Emil-Fischer-Straße Leuna Telefon: Telefax: Internet: DIN EN ISO 9001 Garten-, Facharbeiter Landschafts- im Landschaftsbau, und Sportplatzbau Pflasterer, Facharbeiter Maschinisten, im gerne GaLaBau, komplette Tiefbau, Kolonnen Pflasterer, (m/w) Maschinisten, gerne komplette Kolonnen (m/w) sofort auf Montage nach Bayern gesucht sofort auf Montage nach Bayern, Bewerbung Bewerbung an: (0171) März GaLaBau e.k., Loschwitzer Str. 31, Dresden Ein zweites Standbein bei einer starken Marke. Die HUK-COBURG ist eine starke Marke. Auch für unsere mehr als nebenberuflich tätigen Vertriebspartner. Wir bieten ein einzigartiges Geschäftsmodell mit ausgezeichneten Produkten zu einem exzellenten Preis-Leistungs-Verhältnis darauf vertrauen mittlerweile über 9 Millionen Kunden. Möchten Sie sich ein zweites Standbein mit uns aufbauen? Dann freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen. Nebenberuflicher Vermittler (m/w) für unsere Geschäftsstelle in Musterstadt in Halle gesucht Ihre Aufgaben Sie sind der erste Ansprechpartner für unsere Kunden und beraten dabei umfassend und kom petent. Unsere Versicherungsprodukte vermitteln Sie bedarfsgerecht. Ihre Zeit teilen Sie selbst ein und maximieren so Ihren Erfolg. Ihr Profil Sie sind kommunikationsstark und können überzeugen Sie übernehmen gern Eigenverantwortung, sind motiviert und lernbereit Sie arbeiten erfolgsorientiert Sie können gut mit dem PC umgehen Unsere Leistungen Wir bieten eine starke Versicherungsmarke mit Top-Bekanntheitsgrad und höchst loyalen Kunden Wir ermöglichen Ihnen ein leistungsabhängiges Zusatzeinkommen Wir bereiten Sie umfassend auf Ihre neue Aufgabe vor; ein fester Ansprechpartner steht Ihnen immer zur Seite Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bei: HUK-Coburg Herrn Mustermann, Muster-Str. 40, Geschäftsstelle Musterstadt, Halle Merseburger Telefon Straße , Halle Tel.: (0345) Johanniter-Unfall-Hilfe e.v. Regionalverband Dessau-Roßlau Brauereistraße Dessau-Roßlau Die Johanniter Einladung zur Mitgliederversammlung Hiermit laden wir Sie zur Mitgliederversammlung des Regionalverbandes Dessau-Roßlau am 7. Mai 2013 um 18:00 Uhr in unsere Geschäftstelle, Brauereistraße 13 in Dessau-Roßlau, gemäß 6 der Satzung sowie der Verfahrensordnung 2 der Johanniter- Unfall-Hilfe e.v., ein. Tagesordnung: 1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit 2. Bericht über die Arbeit des Regionalverbandes 3. Wahl der Vertreter für die Vertreterversammlung des Landesverbandes 4. Sonstiges Kaminholz aus Buche, Birke und Eiche ca. 25 und 33 cm lang, fix und fertig gesägt und gespalten sowie Brennholz aus Birke Anlieferung nach Vereinbarung. Bestellung über Gut für den Saalekreis: die Mobile Filiale der Saalesparkasse. Die Öffnungszeiten der Mobilen Filiale der Saalesparkasse MA x 170 mm Gerüste kauft man bei Leitern-Kesting GmbH - Wo denn sonst? - Layher-Blitzgerüst in Stahl und Alu Layher-Fahrgerüste (Lagerware) sowie Plettac MJ und Rux-Gerüst (teils Lagerware) Bitte Prospekt anfordern: Leitern-Kesting GmbH Jessen, Gewerbepark 3 Tel / 26450, Fax Anzeigen- Höhnstedt Platz des Friedens, am Kinderspielplatz und Minimarkt mittwochs 9:00 12:30 Uhr Brachwitz Platz der Jugend, gegenüber der Bushaltestelle donnerstags 14:00 18:15 Uhr Ostrau Karl-Marx-Straße, vor der Fleischerei Broda donnerstags 9:00 12:30 Uhr Milzau Kriegstedter Straße 23, am Gemeindeamt in ungerader Kalenderwoche dienstags 9:00 10:30 Uhr Klobikau Am Teich, Ecke Raschwitzer Weg in ungerader Kalenderwoche dienstags 10:45 12:15 Uhr Göhrendorf Friedenseiche, Platz in der Ortsmitte in gerader Kalenderwoche mittwochs 14:15 16:00 Uhr Höhnstedt BAL / Engel / Erstelldatum :48 Brachwitz Ostrau Mobile Reinigungskraft (optional mit Erwerb Führerschein Kl. B*) Start: 29. April 2013 Qualifizierung Lager (optional mit FS Klasse B*) Start: 03. Juni 2013 Ausbildung zum/zur Gabelstaplerfahrer/in Maßnahmenummer: Start: Juni 2013 Qualicenter Pflege & Betreuung inkl. Haushaltsführung Nemsdorf Parkplatz neben Gaststätte Zur Sonne in ungerader Kalenderwoche mittwochs 14:15 18:00 Uhr Ziegelroda Nemsdorf- Göhrendorf Milzau Klobikau (optional mit Erwerb Führerschein Kl. B*) Maßnahmenummer: Start: August 2013 Ziegelroda Querfurter Straße 17 dienstags 14:30 18:00 Uhr Barnstädt Steigra Kötzschau Hausmeistergehilfe/-in mit Erwerb Führerschein Klasse B/B96* Maßnahmenummer: Start: September 2013 Barnstädt Steigraer Straße, Platz am Landmarkt montags 9:00 12:30 Uhr Steigra An der 180, Gaststätte Ritter St. Georg montags 13:30 17:20 Uhr Kötzschau Schkeuditzer Straße 4, Gemeindeamt in gerader Kalenderwoche dienstags 9:00 12:00 Uhr * in Zusammenarbeit mit einer Vertragsfahrschule Mehr Details unter: SPK FL MobFi 11/12 indd :31 Gültig ab 1. November Mehr Infos unter s Saalesparkasse

10 Aktuelles Angebot KFZ-PRÜFZENTRUM KFZ-SCHADENZENTRUM KFZ-PRÜFZENTRUM LEUWO verm. in Bad Dürrenberg Breite Straße 35, 2.OG links, 1-Raum-WE, 31,80 m² Lützener Platz 18, 3. OG links, 2-Raum-WE, 76,50 m² G.-Adolf-Str. 21, 3.OG rechts, 3-Raum-WE, 60,48 m²,mit Blk.u.Küche Lönsweg 1, 2.OG rechts, 3-Raum-WE, 54,00 m², mit Balkon Interessenten melden sich im Kundenzentrum Bad Dürrenberg, Lützener Platz 16, Tel.: / oder Lützener Platz Bad Dürrenberg Jede Menge KÖHLER KÖHLER KÖHLER Ersatzteile Halle Saalekreis Burgenlandkreis Merseburg-Querfurt Halle Saalekreis Burgenlandkreis Merseburg-Querfurt Halle Saalekreis Burgenlandkreis Merseburg-Querfurt für alle Ihr Partner fürihr Partner für: SIMSON-Ihr Partner fürihr Partner für: Erteilung der Umweltplaketten nach 29 StVZO Hauptuntersuchung Erteilung der Umweltplaketten nach 29 StVZO Hauptuntersuchung Fahrzeuge BeratungUnfall Beratung zur Plaketteneinstufung Unfallund Bewertungsgutachten zur Plaketteneinstufung und Bewertungsgutachten Feinstaubplaketten Bestätigung bei fehlenden Nachrüstungsmöglichkeiten Feinstaubplaketten Zweirad Bestätigung bei fehlenden Nachrüstungsmöglichkeiten Niedersachsen Fahrzeughaus Simson Sachs Niedersachsen ADAC Sachsen-Anhalt Bestätigung beivertragsprüfstation Unzumutbarkeit der Nachrüstung ADAC Bestätigung beivertragsprüfstation Unzumutbarkeit der Nachrüstung z 57 Albert-Heise-Straße 53 Telefon / Anzeigen Teutschenthal Fax / (0345) LEUWO vermietet in Merseburg Akazienweg 43, 1. OG rechts, 2-Raum-WE, 48,56 m² Oeltzschner Str. 37, 3. OG rechts, 3-Raum-WE, 61,10 m² Akazienweg 29, 1. OG links, 3-Raum-WE, 48,56 m² Otto-Lilienthal-Str. 59, 3. OG rechts, 4-Raum-WE, 75,05 m² Interessenten melden sich im Kundenzentrum Merseburg, Oeltzschner Str. 46, Tel.: 03461/ oder Sachsen-Anhalt Kymco Daelim Verkehrs-Unfall, was tun? (0345) C4 Sondermodell - Cool & Sound Vorführwagen Tageszulassungen Begutachtung von Kfz - Unfallschäden Wertermittlung von Fahrzeugen aller Art Oldtimerbewertung Schadstoffgutachten (Schimmel, Asbest) Arbeitsicherheit und SIGEKO Transport- und Lagerschäden z. Cool Bordcomputer z. B. B. Citroën Citroen C C 44 SondermodellSondermodellCool & & Sound Sound MP3 / Radio - Bordcomputer, MP3/Radio, Klimaanlage - Klimaanlage, Tempomat. Tempomat u.v.m. - Verbrauch I/100 km: Ort 8,2/Land 4,9/ Verbrauch: Ort 8,2 / Land 4,9 / Komb. 6,1 / CO2 140 g/km, Effizienzklasse C komb. 6,1, CO 140g/km, Effizienzklasse C EZ 03/2013, wenig Kilometer , * (inkl. Fracht) Unabhängige, anerkannte und zertifizierte Sachverständige Ing. Büro Blume Wielandstr Halle (Saale) Tel.: 0345 / ,- e* ab im Auftrag/auf Rechnung der AH Koschitzky GmbH *Verkauf Sachverständigenbüro Reimann GmbH Baumweg Halle (Saale) Tel.: 0345 / Ab in den Frühling! Heckträger für Anhängevorrichtung "mft" Multi-Cargo Gern finanzieren wir Ihren neuen Citroën. LANDSBERG OT PEISSEN Braschwitzer Str. 5 (03 45) Günstige Gebrauchtwagen für JEDEN ohne SCHUFA auch Arbeitslose, Hartz IV,Hausfr. u.s.w.! Einkommen egal! AUTOCENTER H ETTSTEDT! 199,00 e z von Hause aus gut Ritteröder Straße Richtung Harzgerode (03476) Meisterbetrieb Heizung & Sanitäranlagen DVGW - Fachunternehmen Zur Gartenanlage Kabelsketal / OT Zwintschöna Tel./Fax: (03 45) Service-Nr.: Notdienst rund um die Uhr omfort-umzüge Dipl.- Ing. Harry Bauer Qualität - Kompetenz - Komfort Berliner Str Halle Tel. (0345) , Fax Alu + Holzleitern kauft man bei Leitern-Kesting GmbH - Wo denn sonst? Über 60 Jahre Ihr Leiternfachgeschäft, davon 22 Jahre in Jessen! Jessen, Gewerbepark 3 Tel /26450, Fax AUTOHAUS bohme G M B H Fa. Zantner gepr. Energieberater Nur das Beste für Ihren Rasen! Rollrasen, Rasendünger, Rasensaatgut Rasenland Krostitz GbR Mutschlenaer Straße 14, Krostitz Tel.: / Fax / Sanitär- und Heizungstechnik Sanitäre Installation Hauswasser- und Gastechnik Reparatur-Service Besuchen Sie uns online! Regenerative Energien Badsanierung Heizungsmodernisierung Wellness Barrierefreies Bad Fördermittel Steffen Meersteiner VWW Veranda GmbH Feldstrasse Schkeuditz Telefon: / Telefax: / Thiele Trockenausbau Trocken- und Innenausbau Einblasdämmung z. B. Zellulose Halle-Wörmlitz Böllberger Weg 114 Tel / Fax / Kaminholz aus Buche, Birke und Eiche ca. 25 und 33 cm lang, fix und fertig gesägt und gespalten sowie Brennholz aus Birke Anlieferung nach Vereinbarung. Bestellung über Kerndämmung von doppelschaligem Mauerwerk Blower-Door-Test Thermografie CLIMAKUST Schallschutz Ansprühverfahren Südstraße Leipzig Tel.: / Fax: / Kostenoptimal und begehbar Die besten Lösungen sind oftmals die einfachsten. Dies zeigt sich einmal mehr beim Dämmhülsensystem: Mit dickwandigen Kartonröhren, einer Trägerplatte und Zellulosedämmstoff entsteht eine kostengünstige begehbare Dämmung der obersten Geschossdecke. Mit Hilfe eines Einblasschlauches werden die Dämmhülsen mit Zellulose gefüllt. Die Konstruktion benötigt drei bis vier der wärmebrückenarmen Dämmhülsen pro Quadratmeter. Die Dämmhülsen können aufrecht stehend -statisch nachweislich- enorme Lasten tragen. Durch die Verbindung von Hülse, Lattung und Verlegeplatten entsteht eine robuste, begehbare Oberfläche. Eine maximale Festigkeit bei minimalem Materialaufwand wird erreicht. Bezüglich statischen und brandschutztechnischen Vorgaben können zementgebundene Spanplatten je nach Situation auch OSB- oder Spanplatten verwendet werden.

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

Liebe Schülerin, lieber Schüler, Liebe Schülerin, lieber Schüler, Deine Schule hat sich entschlossen, beim SOCIAL DAY HERFORD 2015 mitzumachen! Bei diesem außergewöhnlichen Spendenprojekt des Stadtjugendringes Herford e.v. unter der Schirmherrschaft

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Zusammenwachsen. 11111111111111l. Jugendamt

Zusammenwachsen. 11111111111111l. Jugendamt Adoption 1111111111111111111111111111111111111 Zusammen wachsen - Zusammenwachsen 11111111111111l Jugendamt Adoption - was ist das? Sie überlegen, ob Sie einem fremden Kind als Adoptiveltern ein neues

Mehr

Pflege und Betreuung rund um die Uhr Pflege von Herzen für ein besseres Leben Einfach, zuverlässig und bewährt 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. Pflege zuhause: die bessere Wahl So lange

Mehr

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu.

ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. ganz genau Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt die wichtigsten Fragen und die Antworten dazu. Seite 2 7 Wenn auf den ersten Blick ein zweiter folgt, dann stellen sich unweigerlich viele Fragen:

Mehr

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger.

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Wo steht der Verein Bubenreutheum im Moment? Wir haben in den letzten vier Jahren einen

Mehr

Herzo - Sen i orenbüro. die Kultur des Helfens er Leben. mb. Stadt Herzogenaurach. Leitfaden. Kindergarten Grundschule

Herzo - Sen i orenbüro. die Kultur des Helfens er Leben. mb. Stadt Herzogenaurach. Leitfaden. Kindergarten Grundschule Leitfaden Kindergarten Grundschule Wer kann Herzo-Lesepate werden? Alle Menschen aus allen Alters-, Bevölkerungs- und Berufsgruppen, die ihre Freude am Lesen weitergeben möchten und die Lesekompetenz der

Mehr

Informationen zum Förderkreis

Informationen zum Förderkreis VIA e. V. Auf dem Meere 1-2 Verein für internationalen D-21335 Lüneburg und interkulturellen Austausch Tel. + 49 / 4131 / 70 97 98 0 Fax + 49 / 4131 / 70 97 98 50 info@via-ev.org http://www.via-ev.org

Mehr

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad

Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Machen Sie mit beim Senioren-Stadtteilbüro-Niederrad Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung am 23.06.2014 um 18.00 Uhr Altenzentrum St. Josef Goldsteinstraße 14 60528 Frankfurt zum Aufbau einer

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Miteinander arbeiten miteinander umgehen. Unsere Unternehmens-Leitlinien

Miteinander arbeiten miteinander umgehen. Unsere Unternehmens-Leitlinien Miteinander arbeiten miteinander umgehen Unsere Unternehmens-Leitlinien Die Nummer 1 in Wilhelmshaven Unsere Unternehmens-Leitlinien Unsere Sparkasse hat ihre Wurzeln in Wilhelmshaven. In mehr als 130

Mehr

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.

- 1. Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15. - 1 Grußwort des Landrates Michael Makiolla zum 20-jährigen Jubiläum der Stiftung Weiterbildung am 21. Januar 2011 um 15.00 Uhr in Unna Sehr geehrte Damen und Herren, ich darf Sie ganz herzlich zur Feier

Mehr

Perspektiven Allein erziehend Aber nicht allein gelassen

Perspektiven Allein erziehend Aber nicht allein gelassen Perspektiven Allein erziehend Aber nicht allein gelassen Unser Handeln wird bestimmt von unserem Leitbild, das unsere Ziele und Werte beschreibt. 1 Perspektiven Allein erziehend Aber nicht allein gelassen

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

I. Der Rat der Stadt Arnsberg fasste Ende 1987 den Beschluss, ein städtisches Abendschulzentrum, das heutige Sauerland-Kolleg Arnsberg zu errichten.

I. Der Rat der Stadt Arnsberg fasste Ende 1987 den Beschluss, ein städtisches Abendschulzentrum, das heutige Sauerland-Kolleg Arnsberg zu errichten. Hans-Josef Vogel Bürgermeister Mehr und bessere Bildung für alle Festrede zum 20-jährigen Bestehen des städtischen Sauerland-Kollegs Arnsberg (Abendrealschule, Abendgymnasium, Kolleg) am 24. Oktober 2008

Mehr

Fair. Existenzgründung. Lernzirkel. im Franchise-System. des Fair-Lernzirkels. Erfüllen Sie sich Ihren Traum und werden Sie Ihr eigener Chef!

Fair. Existenzgründung. Lernzirkel. im Franchise-System. des Fair-Lernzirkels. Erfüllen Sie sich Ihren Traum und werden Sie Ihr eigener Chef! Existenzgründung im Franchise-System des -s Wir freuen uns, dass Sie sich für unser attraktives Franchise- System interessieren, das Ihnen eine erfolgreiche Basis für Ihre eigene wirtschaftliche Selbständigkeit

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Gemeinsame Erklärung. des. Präsidenten der Kultusministerkonferenz. und der

Gemeinsame Erklärung. des. Präsidenten der Kultusministerkonferenz. und der Gemeinsame Erklärung des Präsidenten der Kultusministerkonferenz und der Vorsitzenden der Bildungs- und Lehrergewerkschaften sowie ihrer Spitzenorganisationen Deutscher Gewerkschaftsbund DGB und DBB -

Mehr

Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg. Leitbild. der Classik Hotel Collection

Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg. Leitbild. der Classik Hotel Collection Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg Leitbild der Classik Hotel Collection Inhalt Wer wir sind 3 Was wir tun 4 Unsere Werte so handeln wir 7 Abschluss

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Patenprojekt Wolfenbüttel

Patenprojekt Wolfenbüttel PATENSCHAFTEN für Kinder psychisch kranker Eltern 1 Ursula Biermann Patenschaften für Kinder psychisch kranker Eltern Zielgruppe und konzeptionelle Überlegungen Anforderungen an die Paten Grundsätze der

Mehr

Allgemeine Informationen Seite 3. Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse... Seite 4. Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5

Allgemeine Informationen Seite 3. Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse... Seite 4. Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5 Inhalt Allgemeine Informationen Seite 3 Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse.... Seite 4 Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5 Die Vorbereitung auf den Messebesuch. Seite 6 / 7 Tipps für den Messebesuch

Mehr

Konzeption Spielplatzpaten. paten der Freiwilligenagentur Freilassing. sing. Stand Mai 2012 2. Auflage

Konzeption Spielplatzpaten. paten der Freiwilligenagentur Freilassing. sing. Stand Mai 2012 2. Auflage Konzeption Spielplatzpaten paten der Freiwilligenagentur Freilassing sing Stand Mai 2012 2. Auflage KONTAKT Obere Feldstr. 6-83395 Freilassing Telefon : 08654/774576 oder 08654/773069 Kinder und Jugendbüro

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

GS St. Martin /Gsies Schulstellenprogramm. Talente. Neugier

GS St. Martin /Gsies Schulstellenprogramm. Talente. Neugier GS St. Martin /Gsies Schulstellenprogramm Talente? Neugier Vorwort des Schuldirektors Unser Schulsprengel ist ein kleines Netzwerk von sechs Schulstellen: fünf Grundschulen und eine Mittelschule. Wir sind

Mehr

Leitbild. der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind. Gemeinsam an der Seite kranker Kinder

Leitbild. der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind. Gemeinsam an der Seite kranker Kinder Leitbild der DEUTSCHEN KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind Gemeinsam an der Seite kranker Kinder Präambel Die DEUTSCHE KINDERKREBSNACHSORGE Stiftung für das chronisch kranke Kind

Mehr

Mit einem Klick gibt s mehr Info, viel Spaß! 03.03.2007 Patenschaftsprojekt für Jugendliche

Mit einem Klick gibt s mehr Info, viel Spaß! 03.03.2007 Patenschaftsprojekt für Jugendliche Plan haben Mit einem Klick gibt s mehr Info, viel Spaß! Die Idee Erstmalig in Deutschland ist dieses Projekt in Norderstedt aufgegriffen worden, um sich um Jugendliche zu kümmern, die in verschiedenen

Mehr

DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport. DOSB l Sport bewegt!

DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport. DOSB l Sport bewegt! DOSB l Sport bewegt! DOSB l SPORT INTERKULTURELL Ein Qualifizierungsangebot zur integrativen Arbeit im Sport im Rahmen des Programms Integration durch Sport des Deutschen Olympischen Sportbundes und seiner

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Lernen mit ADHS erfolgreich zu leben. Petra Halbig. Ihr Weg zur Lizenz ADS LERNWERKSTATT LIZENZ AUSBILDUNG

Lernen mit ADHS erfolgreich zu leben. Petra Halbig. Ihr Weg zur Lizenz ADS LERNWERKSTATT LIZENZ AUSBILDUNG Ihr Weg zur Lizenz Lernen mit ADHS erfolgreich zu leben Petra Halbig ADS LERNWERKSTATT LIZENZ AUSBILDUNG Liebe Interessenten! Rund 500.000 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren in Deutschland

Mehr

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl Agentur für Arbeit Recklinghausen Stefanie Ludwig Berufsberaterin U25 Bildrahmen (Bild in Masterfolie einfügen) Elternabend zum Berufsorientierungscamp Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Mehr

Integration in die IBM: ein Reisebericht

Integration in die IBM: ein Reisebericht Integration in die IBM: ein Reisebericht Wenn Sie so eine Reise unternehmen wollen, brauchen Sie ein Ziel, eine Vision und die haben wir lange vor Vertragsunterschrift mit dem Management Team der IBM entwickelt.

Mehr

Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling

Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling Vorwort Gegründet als Fußballklub, versteht sich der DJK-SV Edling heute als sportliche Gemeinschaft, welche im gesamten Gemeindeleben

Mehr

Projekt Verantwortung

Projekt Verantwortung Projekt Verantwortung Spüren, wie es ist, gebraucht zu werden Verantwortung zu tragen heißt an den Aufgaben zu wachsen. Verfasserin: Christiane Huber Stand 13.07.2015 "Unser erzieherisches Ziel ist im

Mehr

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von:

CITIES4CHANGE. Social Entrepreneurship Programm. Eine Kooperation von: Social Entrepreneurship Programm Eine Kooperation von: // Ziel unseres Programms Vier Städte und fünf Events mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Konzept möchten wir einer Gruppe interessierten

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2

Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2 Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2 Wählen Sie eine Person aus und schreiben Sie ihre Biografie. Familie/Freunde Der Vater / Die Mutter war / ist von Beruf. hat als gearbeitet. Schule/Ausbildung/Arbeit

Mehr

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen

Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Tag der Seltenen Erkrankungen Aktionstag im Uniklinikum Aachen Am 28. Februar 2015 hatten wir den Tag der seltenen Erkrankungen. Die Deutsche GBS Initiative e.v. hatte an diesem Tag die Gelegenheit, zusammen

Mehr

Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden

Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden Die erste Wahl für Mitarbeiter und Kunden s Sparkasse Regensburg Arbeitgeber Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, unseren großen Erfolg als Sparkasse Regensburg verdanken wir in erster Linie unseren

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Männer als Paten für Kinder

Männer als Paten für Kinder Männer als Paten für Kinder inhaltsverzeichnis 3 4 7 11 16 19 22 23 25 27 29 2 vorwort veit hannemann 01. 3 02. GrUsswort von evelyn selinger und andreas schulz 4 03. 01. Männer Und die übernahme von

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

Gut für den Landkreis.

Gut für den Landkreis. Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen Bahnhofstraße 8 73728 Esslingen KundenService: Telefon 0711 398-5000 Telefax 0711 398-5100 kundenservice@ksk-es.de www.ksk-es.de Haben Sie Fragen zu unserem gesellschaftlichen

Mehr

Pressemitteilung. Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz

Pressemitteilung. Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz Pressemitteilung Die Kreissparkasse St. Wendel 2015: Mehr qualifizierte Beratung im neu strukturierten Geschäftsstellennetz Konzentration stärkt Beratungskompetenz St. Wendel, 27. Juli 2015 Die Kreissparkasse

Mehr

Das Kollegium der Cordula-Schule freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit Ihnen. Cordula-Schule

Das Kollegium der Cordula-Schule freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit Ihnen. Cordula-Schule Gemen, im Juni 2008 Sehr geehrte Eltern, liebe Kinder! Kinder, Eltern und Lehrer wünschen sich die Cordula-Schule als ein freundliches Haus des Lernens, in dem alle mit Freude und in Frieden miteinander

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Foto: MILAN-Bild, Seehausen. Nord-Süd-Ausdehnung: Ost-West-Ausdehnung:

Foto: MILAN-Bild, Seehausen. Nord-Süd-Ausdehnung: Ost-West-Ausdehnung: 2 Foto: MILAN-Bild, Seehausen Größe: Nord-Süd-Ausdehnung: Ost-West-Ausdehnung: Höchster Punkt: 2.423 km² 79 km 56 km Landsberg; 132,8 m 3 Foto: MILAN-Bild, Seehausen Einwohner gesamt: 123.674 Davon männlich:

Mehr

MIT TEN UNTER UNS. Ein Integrationsangebot

MIT TEN UNTER UNS. Ein Integrationsangebot MIT TEN UNTER UNS Ein Integrationsangebot AUS ALLEN L ÄNDERN MIT TEN IN DIE SCHWEIZ Damit Integration gelingt, braucht es Offenheit von beiden Seiten. Wer bei «mitten unter uns» als Gastgebende, Kind,

Mehr

Youth Venture-NEWSLETTER Juli 2011

Youth Venture-NEWSLETTER Juli 2011 Youth Venture-NEWSLETTER Juli 2011 Liebe Changemaker, Es gibt in jeglichem Leben harte Schläge, wie es in jeglichem Sommer Gewitter gibt; und je schöner der Sommer ist, um so mächtiger donnern die einzelnen

Mehr

AB IJAB Ausschreibung 2

AB IJAB Ausschreibung 2 Ausschreibung Unterstützung beim Aufbau von Demokratie und Zivilgesellschaft in Nordafrika im Bereich Jugend Match Making Seminar 27.11. - 29.11.2013 in Berlin Ein Projekt von IJAB im Rahmen der Transformationspartnerschaften

Mehr

Unterstützung für Einzelne und Familien bei schwerer Krankheit und Trauer

Unterstützung für Einzelne und Familien bei schwerer Krankheit und Trauer Unterstützung für Einzelne und Familien bei schwerer Krankheit und Trauer Hospiz- und Palliativ beratungsdienst Potsdam »Man stirbt wie wie man man lebt; lebt; das Sterben gehört zum Leben, das Sterben

Mehr

Familienzentrum. Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung!

Familienzentrum. Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung! in der HH Kindheit & Jugend ggmbh Wieboldstraße 27, 49326 Melle, Tel.: 05428-921036, Fax: 05428-921038 E-Mail: montessori-kinderhaus-neuenkirchen@os-hho.de Bildung! Betreuung! Beratung! Begegnung! Bewegung!

Mehr

Diakonie.Kolleg. aktuell Nr. 6 1/2007

Diakonie.Kolleg. aktuell Nr. 6 1/2007 Diakonie.Kolleg. aktuell Nr. 6 1/2007 "Es ist von grundlegender Bedeutung, jedes Jahr mehr zu lernen als im Jahr davor." Peter Ustinov Unsere Themen heute Editorial Neuer Internetauftritt Seminare 2007

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Ehrenamtliche Mitarbeit

Ehrenamtliche Mitarbeit Ehrenamtliche Mitarbeit Pflegezentrum Villa Schocken Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Menschen, die in ihrer Freizeit in die Villa Schocken kommen und ja nach ihren persönlichen Vorlieben,

Mehr

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Bindung macht stark! Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Vorwort Liebe Eltern, Von Paderbornern für Paderborner eine sichere Bindung Ihres Kindes ist der

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

Mit Herz und Kompetenz Wir legen Wert darauf, dass die Geburt Ihres Kindes ein einmaliges Erlebnis für Sie wird.

Mit Herz und Kompetenz Wir legen Wert darauf, dass die Geburt Ihres Kindes ein einmaliges Erlebnis für Sie wird. Faszination Geburt Mit Herz und Kompetenz Wir legen Wert darauf, dass die Geburt Ihres Kindes ein einmaliges Erlebnis für Sie wird. Herzlich willkommen in der Klinik für Gynäkologie & Geburtshilfe der

Mehr

Mit Einander. Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v.

Mit Einander. Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v. Mit Einander Das Patenschaftsprojekt Nachbarschaftswerk e.v. Das Projekt Das Projekt DiE idee Das Projekt knüpft soziale Patenschaften zwischen Freiburger Kindern im Alter von 4 bis 16 Jahren und Bürgerinnen

Mehr

Begleitung in Ausbildung und Beschäftigung Ausbildungspatenschaften bei IN VIA. Bleib dran!

Begleitung in Ausbildung und Beschäftigung Ausbildungspatenschaften bei IN VIA. Bleib dran! Begleitung in Ausbildung und Beschäftigung Ausbildungspatenschaften bei IN VIA Bleib dran! IN VIA macht sich stark für Jugendliche Viele junge Menschen haben nach wie vor schlechte Chancen auf dem Ausbildungsmarkt.

Mehr

BÜRGERBEFRAGUNG 2009. Auswertung

BÜRGERBEFRAGUNG 2009. Auswertung BÜRGERBEFRAGUNG 2009 Auswertung ERSTELLT DURCH: KATRIN ALPERS / MICHAELA BOHN / BIRGIT TROJAHN 2009 Auswertung 2 Inhaltsverzeichnis. Einleitung 3 2. Auswertung 2. Wie oft besuchen Sie die Einrichtungen

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM ERSTEN IT-SCHNUPPERTAG BEI BERTELSMANN. Gütersloh, 09.10.2013

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM ERSTEN IT-SCHNUPPERTAG BEI BERTELSMANN. Gütersloh, 09.10.2013 HERZLICH WILLKOMMEN ZUM ERSTEN IT-SCHNUPPERTAG BEI BERTELSMANN Gütersloh, 09.10.2013 Tagesablauf Vormittag Wann? Was? Wer? Wo? 09.00 Uhr Begrüßung und Patenzuordnung 09.15 Uhr Warm Up mit den Paten, Erwartungen

Mehr

FINDE DEINEN TRAUMBERUF!

FINDE DEINEN TRAUMBERUF! 048 AUSBILDUNGSSPECIAL AUSBILDUNGS SPECIAL 049 FINDE DEINEN TRAUMBERUF! WEB: WWW.EINSTIEG.COM/ DORTMUND Hast du schon mal einen mobilen Roboter programmiert? Oder fehlt dir noch das perfekte Bewerbungsfoto

Mehr

Kommunikationskonzept. Schule Rothenburg

Kommunikationskonzept. Schule Rothenburg Kommunikationskonzept (13. März 2013) Informations- und Kommunikationskonzept 1 Inhaltsverzeichnis 1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN... 3 1.1 Zweck... 3 1.2 Geltungsbereich... 3 1.3 Grundsätze des Kommunikation...

Mehr

Patenschaften bei nph deutschland

Patenschaften bei nph deutschland Patenschaften bei nph deutschland Wählen Sie die Patenschaft, die zu Ihnen passt... Liebe Freundinnen, liebe Freunde, das Lachen eines Kindes ist ein großes Geschenk. Das wurde mir ganz eindrücklich bewusst,

Mehr

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen.

Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Wachsen Sie? Positive Personalimpulse für Ihr Unternehmen. Mut zu nachhaltigem Wachstum? Unternehmen sind in den gesamtdynamischen Prozess der Welt eingebunden deshalb entwickeln sie sich in jedem Fall.

Mehr

ich begrüße Sie sehr herzlich auf der Leipziger Buchmesse. Der Anlass, der uns heute zusammenführt, ist denkbar schön: Bücher.

ich begrüße Sie sehr herzlich auf der Leipziger Buchmesse. Der Anlass, der uns heute zusammenführt, ist denkbar schön: Bücher. Sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete, sehr geehrte Frau Professor Lässig, sehr geehrter Herr Bürgermeister Prof. Fabian, sehr geehrter Herr Buhl-Wagner, sehr geehrter Herr Zille, sehr geehrte Frau

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum/-r Kaufmann/-frau für Büromanagement. Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ausbildungsbeginn: 1. September Ich bin Zukunft. Ausbildungsdauer: Berufsschule: 2 ½ Jahre Staatliche Berufsschule, Dachau Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im öffentlichen Dienst (TVAöD).

Mehr

Spielplatzpaten gesucht

Spielplatzpaten gesucht Spielplatzpaten gesucht Liebe Iserlohner Kinderfreunde Kinder sind ein Inbegriff von Bewegungsfreude. Durch Bewegung und Spiel drücken Kinder Gefühle aus, Bewegung begleitet ihr Sprechen. Wo eine Gelegenheit

Mehr

Unsere Schulförderung.

Unsere Schulförderung. Unsere Schulförderung. Unsere Unterstützung für Sie und Ihre SchülerInnen FACHVORTRÄGE Experten gehen in einem praxisnahen Vortrag auf verschiedene Fragestellungen ein. Selbstverständlich sind Fragen erlaubt

Mehr

Die Dargebotene Hand Zentralschweiz. Info-Dossier. für Interessierte an der freiwilligen Mitarbeit. bei Telefon 143 Zentralschweiz

Die Dargebotene Hand Zentralschweiz. Info-Dossier. für Interessierte an der freiwilligen Mitarbeit. bei Telefon 143 Zentralschweiz Info-Dossier für Interessierte an der freiwilligen Mitarbeit bei Telefon 143 Inhaltsverzeichnis 1. Die Dargebotene Hand... 3 1.1 Die Institution... 3 2. Freiwillige Mitarbeit... 3 2.1 Arbeitsort... 3 2.2

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen ALEMÃO Text 1 Lernen, lernen, lernen Der Mai ist für viele deutsche Jugendliche keine schöne Zeit. Denn dann müssen sie in vielen Bundesländern die Abiturprüfungen schreiben. Das heiβt: lernen, lernen,

Mehr

Engagement für unsere gemeinsame Zukunft Sümeyra Coskun

Engagement für unsere gemeinsame Zukunft Sümeyra Coskun Engagement für unsere gemeinsame Zukunft Sümeyra Coskun Kurzbeschreibung: Ich bin Sümeyra Coskun, besuche das BG Gallus in Bregenz und bin 16 Jahre alt. Ich bezeichne mich als engagierte Person, weil ich

Mehr

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Presse-Information Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Immer mehr Reisende haben das eigene Land als Urlaubsziel

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Erziehungsstellen. Fachpflegefamilien gem. 33,2 SGB VIII

Erziehungsstellen. Fachpflegefamilien gem. 33,2 SGB VIII Erziehungsstellen Fachpflegefamilien gem. 33,2 SGB VIII Pädagogische Konzeption Erziehungsstellen sind eine besondere Form der Pflegefamilie gem. 33, Satz 2 SGB VIII. Sie sind eine lebensfeldersetzende

Mehr

aus der Armut 12-1 Haketa aus Togo

aus der Armut 12-1 Haketa aus Togo Bildung ist der beste Weg aus der Armut In der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte wird zwar der kostenlose Zugang des grundlegenden Unterrichts gefordert, für die meisten Kinder mit Behinderungen

Mehr

Kongress Armut und Gesundheit, Berlin, 9./10.03.2012 Abstract

Kongress Armut und Gesundheit, Berlin, 9./10.03.2012 Abstract Kongress Armut und Gesundheit, Berlin, 9./10.03.2012 Abstract Resonanz pädagogischer Fachkräfte auf ein interaktives Fortbildungsangebot zur Verwirklichung gesundheitlicher Chancengleichheit Grimm Iris,

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Wiebelskirchen

Evangelische Kirchengemeinde Wiebelskirchen Gemeindeversammlung am 19. August 2007 Evangelische Kirchengemeinde Wiebelskirchen Seite: 1 Stand: 12.07.2006 Inhalt Vorwort Einleitung Bestandsaufnahme Befragungsaktion Leitlinien und Ziele und Maßnahmen

Mehr

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster Jugendamt 13. Nürnberger Familienbildungstag Samstag, 14. März 2015, 9.30 bis 14.00 Uhr eckstein, Burgstraße 1-3, Nürnberg Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert

Mehr

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet

Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Pflegende Angehörige Online Ihre Plattform im Internet Wissen Wichtiges Wissen rund um Pflege Unterstützung Professionelle Beratung Austausch und Kontakt Angehörige helfen sich gegenseitig Bis 2015 soll

Mehr

WIRTSCHAFT STARTE DEINE ZUKUNFT MIT AUGENMASS FÜR SCHWARZE ZAHLEN

WIRTSCHAFT STARTE DEINE ZUKUNFT MIT AUGENMASS FÜR SCHWARZE ZAHLEN WIRTSCHAFT DU WILLST EINE ERSTKLASSIGE AUSBILDUNG? DANN FREUEN WIR UNS AUF DEINE BEWERBUNG! Bitte bewirb dich online unter www.entdecke.currenta.de. Gerne beantworten wir deine Fragen und geben dir weitere

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR KOMMUNIKATION, INFORMATIONSVERARBEITUNG UND ERGONOMIE FKIE UNSER FÜHRUNGSLEITBILD

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR KOMMUNIKATION, INFORMATIONSVERARBEITUNG UND ERGONOMIE FKIE UNSER FÜHRUNGSLEITBILD FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR KOMMUNIKATION, INFORMATIONSVERARBEITUNG UND ERGONOMIE FKIE UNSER FÜHRUNGSLEITBILD FÜHRUNG BEI FRAUNHOFER VISION UND STRATEGIE»Wer seiner Führungsrolle gerecht werden will, muss

Mehr

AG Jugend mit Migrationshintergrund vom 20.02.2013

AG Jugend mit Migrationshintergrund vom 20.02.2013 Protokoll TeilnehmerInnen: AG Jugend mit Migrationshintergrund vom 20.02.2013 Jüdisches Soziokulturelles Zentrum Ludwig Philippson e.v. Stadtjugendring Magdeburg e.v. Kinder- und Jugendhaus Altstadt, Magdeburg

Mehr

Wir holen die Kunden ins Haus

Wir holen die Kunden ins Haus Ihr Partner für professionellen Kundendienst www.kunden-dienst.ch begeistern, gewinnen, verbinden Wir holen die Kunden ins Haus Geschäftshaus Eibert Bürgstrasse 5. 8733 Eschenbach Telefon +41 55 210 30

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen:

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Große Geschenke für einen bedeutenden Anlass Die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen hieß ihre Gäste in der Gartenhalle herzlich willkommen.

Mehr

Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement

Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement Ein minimaler Zeitaufwand für ein maximales Schulungsangebot in Ihrem Hause Schulungsmanagement mit ONTIV-BPM = Effektiv und zeitsparend

Mehr

Stand: April 2014. Comeback Kids IES

Stand: April 2014. Comeback Kids IES Stand: April 2014 Comeback Kids IES Ein Angebot für die Jahrgänge 9/10 an der Ida Ehre Schule im Rahmen der Kooperation von Jugendhilfe und Schule in Zusammenarbeit mit der Jugendberatung Apostelkirche

Mehr

Die Leute haben richtig Lust, so muss eine Veranstaltung sein.

Die Leute haben richtig Lust, so muss eine Veranstaltung sein. >> Die Leute haben richtig Lust, so muss eine Veranstaltung sein. Christoph Birkel, Geschäftsführer HIT-Technologiepark Harburg >> Die Sparkassen sind geborene Partner der Süderelbe AG und des Mittelstandes.

Mehr

Benachrichtigung für Betriebe

Benachrichtigung für Betriebe Benachrichtigung für Betriebe, am 201.. Sehr geehrte Geschäftsführung! Die Neue bzw. unser/e Schüler/in beabsichtigt im Rahmen des Berufsorientierungsunterrichtes Berufspraktische Tage in der Zeit vom

Mehr

IWS News aktuell 1/2015

IWS News aktuell 1/2015 IWS News aktuell 1/2015 Liebe Mitglieder, die Zeit schreitet unaufhaltsam fort. Auch im 1. Quartal des Jahres 2015 waren im Vorstand des IWS wichtige Entscheidungen zu treffen, Termine wahrzunehmen und

Mehr