TIPPS ZUM STUDIENBEGINN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TIPPS ZUM STUDIENBEGINN"

Transkript

1 TIPPS ZUM STUDIENBEGINN AKADEMISCHES JAHR 2015/2016

2 JETZT ANMELDEN KOMPAKTKURSE ZUR STUDIENVORBEREITUNG IN COTTBUS MATHEMATIK 31. August September 2015 PHYSIK September 2015 ARCHITEKTUR CAMP September 2015 INFORMATIK September 2015 CHEMIE September 2015 TECHNISCHE MECHANIK 28. September - 2. Oktober 2015 LERNKOMPETENZEN 31. August, 4. / 9. September 2015 ENGLISCH September September - 2. Oktober 2015 IN SENFTENBERG MATHEMATIK 31. August September 2015 CHEMIE 28. September - 7. Oktober 2015 PHYSIK September 2015 BIOLOGIE 28. September - 2. Oktober / 7. Oktober 2015 LERNKOMPETENZEN 1. / 7. / 10. September 2015 Weitere Informationen Seite 15 ZEICHENERKLÄRUNG universitäre Studiengänge fachhochschulische Studiengänge

3 GRUßWORT Liebe Studierende, herzlich willkommen an der BTU Cottbus Senftenberg! Sie haben sich für eine sehr gute Technische Universität mit familiärer Atmosphäre und kurzen Wegen entschieden. Darüber freuen wir uns und wir werden Ihr Vertrauen in uns rechtfertigen. Es ist uns wichtig, dass Sie sich an unserer Universität vom ersten Tag an wohl fühlen! In den kommenden Semestern wird es darum gehen, dass Sie Ihr Studium erfolgreich absolvieren. Dabei möchten wir Ihnen gerne zur Seite stehen und haben diesen Ratgeber entwickelt, der die wichtigsten Informationen für den Einstieg ins Campus- und Universitätsleben umfasst. Zu Beginn eines Studiums gibt es viel Neues. Unsere Broschüre hilft Ihnen als Wegweiser durch Regelungen und Begrifflichkeiten wie Prüfungs- und Studienordnung, Chipkarte, BTU-Account, Prüfungsanmeldung, Rückmeldung und vieles mehr. Zusätzlich haben Sie jederzeit die Möglichkeit, sich auf der Homepage unter oder auf der Seite Ihres Studienganges zu informieren. Sollten dennoch Fragen offen bleiben, wenden Sie sich gern an die in der Broschüre genannten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner. Für Ihr Studium wünschen wir Ihnen alles Gute und viel Erfolg. Genießen Sie auch diese besondere Zeit und lassen es sich in Cottbus und Umgebung gut gehen! Ihr Jörg Steinbach Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. (NUWM, UA) DSc. h.c. Hon.-Prof. (ECUST, CN) Präsident der BTU Cottbus - Senftenberg

4 DIE BTU COTTBUS - SENFTENBERG Seite 8 WIE WEITER NACH DER ZULASSUNG Seite 10 DIE ERSTEN SCHRITTE AN DER BTU Seite 18 STUDIERENDENSERVICE Seite 38 ZENTRALE STUDIENBERATUNG Seite 42 GO-OUT! - MIT EINEM ANGEBOT DER BTU INS AUSLANDSSEMESTER Seite 44 UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK Seite 48 UNIVERSITÄTSRECHENZENTREM Seite 50 MULTIMEDIA & elearning Seite 52 SPRACHENZENTRUM Seite 56 ZENTRALE EINRICHTUNG HOCHSCHULSPORT Seite 58

5 STUDIERENDENVERTRETUNG Seite 60 KOPIEREN UND DRUCKEN Seite 62 BAFÖG Seite 64 WOHNEN Seite 65 BONUS FÜR HAUPTWOHNSITZ Seite 68 GASTRONOMIE Seite 69 NEBENJOB Seite 70 GLEICHSTELLUNGSBEAUFTRAGTE Seite 71 FAMILIENORIENTIERTE UNIVERSITÄT Seite 72 VIELFALT UND CHANCENGERECHTIGKEIT GESUNDHEITSFÖRDERNDE HOCHSCHULE Seite 73 5 CAMPUSPLÄNE Seite 74

6 STUDIENANGEBOT am Zentralcampus Cottbus am Campus Senftenberg am Campus in Cottbus-Sachsendorf BAUEN Architektur dt B.Sc. M.Sc. M.A. Architektur / Architektura dt pl B.A. Bauingenieurwesen dt B.Sc. M.Sc. Klimagerechtes Bauen und Betreiben dt M.Eng. Bauen und Erhalten dt M.Sc. Stadt- und Regionalplanung dt B.Sc. M.Sc. Urban Design Revitalization of Historic City Districts Heritage Conservation and Site Management en M.Sc. en M.A. World Heritage Studies en M.A. Heritage Studies en Ph.D. 6 GESUNDHEIT SOZIALES MUSIKPÄDAGOGIK Pflegewissenschaft dt B.Sc. Therapiewissenschaften dt B.Sc. Soziale Arbeit dt B.A. M.A. Soziale Arbeit dt pl B.A. Instrumental- und Gesangspädagogik dt B.A. INGENIEURWISSENSCHAFTEN Lehrsprache Lehrsprache Lehrsprache Elektrotechnik dt B.Sc. M.Sc. B.Eng. M.Eng. Maschinenbau dt B.Sc. M.Sc. B.Eng. M.Eng. Medizintechnik dt B.Eng. Power Engineering en M.Sc. Verfahrenstechnik dt B.Sc. Verfahrenstechnik Prozess- und Anlagentechnik Verarbeitungstechnologien der Werkstoffe dt dt ru M.Sc. M.Sc. Technologien biogener Rohstoffe dt B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen dt B.Sc. M.Sc. B.Eng. M.Eng.

7 universitär fachhochschulisch KULTURWISSENSCHAFTEN Kultur und Technik dt B.A. M.A. MATHEMATIK NATURWISSENSCHAFTEN INFORMATIK Lehrsprache Lehrsprache Lehrsprache Mathematik dt B.Sc. Wirtschaftsmathematik dt B.Sc. Angewandte Mathematik dt M.Sc. Physik dt B.Sc. M.Sc. Physik dt pl B.Sc. Angewandte Chemie dt B.Sc. M.Sc. Biotechnologie dt en B.Sc. M.Sc. Informatik dt B.Sc. M.Sc. B.Sc. M.Sc. Informations- und Medientechnik dt B.Sc. M.Sc. ebusiness dt B.Sc. M.Sc. 7 Dependable Systems en Ph.D. UMWELTWISSENSCHAFTEN Wirtschaftsrecht für Technologieunternehmen Umweltingenieurwesen dt B.Sc. M.Sc. Environmental and Resource Management Landnutzung und Wasserbewirtschaftung Nachwachsende Rohstoffe und erneuerbare Energien en dt dt B.Sc. M.Sc. Ph.D. B.Sc. M.Sc. M.Sc. Euro Hydro-Informatics and Water Management en M.Sc. Forensic Sciences and Engineering dt en M.Sc. WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN Lehrsprache Betriebswirtschaftslehre dt B.Sc. M.Sc. B.Sc. dt M.B.L.

8 1 DIE BTU COTTBUS - SENFTENBERG UNSER PROFIL Die BTU Cottbus Senftenberg interpretiert das Studieren ganzheitlich. Mit derzeit Studierenden ist sie die zweitgrößte Hochschule und die einzige Technische Universität des Landes Brandenburg. 8 Unser Studienangebot wird zukünftig mit einer bundesweiten Besonderheit punkten: einer besonders durchlässigen Studienstruktur. Schon jetzt gibt es einige Studiengänge, die auch als fachhochschulischer Studiengang angeboten werden. Als eher kleine und junge Universität haben wir den Vorteil, dass unsere Professorinnen und Professoren ihre Studierenden kennen. Unsere Ausstattung ist modern und technisch hochwertig. Dabei sind wir auch international anerkannt und beliebt. Fast 20 Prozent unserer Studierenden kommen aus mehr als 100 verschiedenen Ländern der Welt in die Lausitz. Unsere auf die Zukunft ausgerichteten Forschungsfelder heißen: Energie, insbesondere Energy efficiency and Sustainability, Smart Regions and Heritage sowie Biotechnology and Health. INDIVIDUELLE KARRIEREPLANUNG - HOCHWERTIGE AUSSTATTUNG Die BTU Cottbus Senftenberg bietet mit mehr als 70 Studiengängen an drei Standorten ein breites Spektrum an arbeitsmarktorientierten und klassischen Studiengängen. Die Palette der Studiengänge reicht von Natur- und Ingenieurwissenschaften über Wirtschafts- und Kulturwissenschaften bis hin zu Gesundheitswissenschaften. Mit neuestem technischen Equipment und besten Studienbedingungen garantiert unsere junge, international ausgerichtete Universität eine praxisnahe, zukunftsorientierte Ausbildung, die auf die Bedarfe der Wirtschaft ausgerichtet ist und fundiert auf die Anforderungen des Arbeitsmarktes vorbereitet. Studierende erfahren eine qualitativ hochstehende Lehre mit exzellenter Betreuung.

9 9

10 2 WIE WEITER NACH DER ZULASSUNG FÜR UNIVERSITÄRE STUDIENGÄNGE Mit Ihrem Zulassungsbescheid erhalten Sie auch den Überweisungsträger für die Semestergebühr. Höhe der Semestergebühr entnehmen Sie bitte der Homepage Studium Für Studierende Studierendenservice - Universitäre Studiengänge Rückmeldung 10 Semestergebühr zahlen Landeshauptkasse Brandenburg /BTU Cottbus - Senftenberg IBAN: DE BIC: WELADED1CBN Sparkasse Spree-Neiße VERWENDUNGSZWECK: anfügend Ihre Matrikelnummer, z.b Zusätzlicher Teilnahmebetrag für die weiterbildenden Master- Studiengänge Studienangebot Zentrale Studienberatung Zentralcampus Cottbus Hauptgebäude Raum 1.14 und 1.15 Grit Scheppan T + 49 (0) Christiane Land T + 49 (0) E

11 Weitere Informationen Immatrikulation und Studienstart Universitäre Studiengänge TERMIN- UND SEMESTERABLAUFPLAN FÜR DAS WINTERSEMESTER 2015/2016 Semesterzeitraum 1. Oktober März 2016 Vorlesungszeitraum 12. Oktober Februar 2016 Prüfungsanmeldung 12. Oktober Oktober 2015 Weitere Informationen Studium Für Studierende Studierendenservice - Universitäre Studiengänge Termine und Fristen 11 COLLEGE-TERMINE KOMPAKTVORKURSE von September 2015 Weitere Informationen Seite 15 SPRACHINTENSIVKURSE ZU BEGINN DES STUDIUMS (3 WOCHEN, 4 STUNDEN PRO TAG) Deutsch als Fremdsprache A September Oktober 2015 Englisch B September Oktober 2015 Italienisch A September September 2015 Weitere Informationen zum Sprachenangebot Studium Für Studierende Studieren und Lernen Fremdsprachen

12 2 WIE WEITER NACH DER ZULASSUNG FÜR FACHHOCHSCHULISCHE STUDIENGÄNGE Mit Ihrem Zulassungsbescheid erhalten Sie auch die Informationen zur Überweisung für die Semestergebühr. Höhe der Semestergebühr entnehmen Sie bitte der Homepage Studium Für Studierende Studierendenservice - Fachhochschulische Studiengänge Rückmeldung 12 Semestergebühr zahlen Landeshauptkasse Brandenburg /BTU Cottbus - Senftenberg IBAN: DE BIC: WELADEDDXXX Landesbank Hessen Thüringen (Helaba) VERWENDUNGSZWECK: /152/Bewerbernummer (für das folgende Wintersemester) Zentrale Studienberatung Campus Senftenberg Gebäude 2, Raum Heike Postelt T + 49 (0) E Campus Sachsendorf Gebäude 7, Raum Heike Postelt T + 49 (0) E

13 Weitere Informationen Immatrikulation und Studienstart Fachhochschulische Studiengänge TERMIN- UND SEMESTERABLAUFPLAN FÜR DAS WINTERSEMESTER 2015/2016 Semesterzeitraum 1. Oktober März 2016 Vorlesungszeitraum 6. Oktober abhängig vom Studiengang Weitere Informationen Studium Für Studierende Studierendenservice - Fachhochschulische Studiengänge Termine und Fristen 13 COLLEGE-TERMINE KOMPAKTVORKURSE von September 2015 Weitere Informationen Seite 15

14 STUDIENVORBEREITUNG IM COLLEGE LEGEN SIE DEN GRUNDSTEIN FÜR EIN ERFOLGREICHES STUDIUM! Das Zentrum für Studierendengewinnung und Studienvorbereitung - College bietet Ihnen ein einmaliges Angebot zum Einstieg in ein erfolgreiches Studium. Erfüllen Sie die fachlichen Anfordungen? Durch die Vorkurse in Architektur, Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Physik oder Technischer Mechanik versorgen wir Sie mit dem nötigen fachlichen Know-how. Die Studienbegleitung garantiert Ihnen in der Anfangsphase des Studiums beste Betreuung im universitären Alltag! 14 GUT BERATEN UND BEGLEITET IN ALLEN PHASEN WÄHREND DES STUDIUMS STUDIENVORBEREITUNG Kenntnisse testen, auffrischen und vertiefen Im Bereich der Studienvorbereitung bieten wir Ihnen eine grundlegende Wiederholung relevanter schulischer Lehrinhalte für Ihr angestrebtes Studienfach an. Ihr Schulabschluss liegt bereits einige Jahre zurück oder Sie wollen verschüttetes Abiturwissen auffrischen? Dann empfehlen wir die Vorbereitungskurse um so mehr! Sie sind sich unsicher, welchen Vorkurs Sie belegen sollen? Finden Sie es heraus, ob Sie Wis senslücken haben und wo Sie gezielt nacharbeiten können. Unsere Online-Fachtests (Self Assessment) im Internet zu unterschiedlichen Fachgebieten helfen Ihnen, die optimale Kursauswahl zu treffen. Frischen Sie Ihre Kenntnisse auf, gleichen Sie Defizite aus und knüpfen Sie Kontakte - für einen besseren Start ins Studienleben!

15 COLLEGE-TERMINE KOMPAKTVORKURSE MATHEMATIK 31. August September 2015 Cottbus jeweils 8:30-14:30 Uhr PHYSIK September 2015 Cottbus jeweils 8:00-11:30 Uhr September 2015 Senftenberg jeweils 12:30-16:00 Uhr ARCHITEKTUR CAMP September 2015 Cottbus jeweils 10:00-18:00 Uhr INFORMATIK September 2015 Cottbus jeweils 8:00-11:30 Uhr CHEMIE September 2015 Cottbus jeweils 8:00-11:30 Uhr 28. September - 7. Oktober 2015 Senftenberg jeweils 8:00-11:30 Uhr 15 BIOLOGIE 28. Sept Okt., 6., 7. Okt Senftenberg jeweils 12:30-16:00 Uhr TECHNISCHE MECHANIK 28. September - 2. Oktober 2015 Cottbus jeweils 12:30-16:00 Uhr LERNKOMPETENZEN 31. August, 4., 9. September 2015 Cottbus jeweils 15:00-18:00 Uhr 1., 7., 10. September 2015 Senftenberg jeweils 15:00-18:00 Uhr ENGLISCH September 2015 Cottbus jeweils 12:30-16:00 Uhr 28. September - 2. Oktober 2015 Cottbus jeweils 8:00-11:15 Uhr

16 STUDIENBEGLEITUNG Im Studium zügig und reibungslos durchstarten Das College-Angebot zur Studieneingangsphase stellt wichtige Weichen für Ihren zukünftigen Studienerfolg. Persönliche Angebote im ersten Semester unterstützen Sie dabei, die neuen Anforderungen des Universitätsstudiums zu meistern. Auch semesterbegleitende Angebote fördern das kontinuierliche Selbststudium: Tutorien in Kleingruppen, die Betreuung durch Mentoren und Hausaufgabenbetreuung. 16 Die Angebote in der Studieneingangsphase bieten Ihnen die Möglichkeit, den Vorlesungsstoff nochmals nachzuvollziehen und durch Übungsaufgaben zu verinnerlichen. Dabei können Verständnisprobleme besprochen und ausgeräumt werden. Insbesondere der Kontakt zu Lerngruppen und College-Lehrkräften wird Sie während intensiver Lern- und Prüfungszeiten maßgeblich unterstützen. LEGEN SIE DEN GRUNDSTEIN FÜR EIN ERFOLGREICHES STUDIUM! Tutorien in Kleingruppen Bereits in den ersten Wochen nach Studienbeginn bieten Ihnen Tutorien die Möglichkeit, sich vorlesungsbegleitend mit dem Lehrstoff vertraut zu machen. Auch der Austausch mit Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen wird Ihnen eine große Hilfe sein. Hausaufgabenbetreuung Durch Übungen oder gemeinsame Hausaufgabenbearbeitung können Sie das neu erworbene Wissen festigen und dessen Anwendung trainieren. Betreuung durch Mentoren Profitieren Sie von der Interaktion mit Studierenden höherer Semester, den Kursleitern/innen der Vorkurse und sammeln Sie wertvolle Tipps für ein erfolgreiches Studium! Ob zur gezielten Klausurvorbereitung oder bei generellen Fragen der Studienorganisation - unsere Mentorinnen und Mentoren stehen Ihnen unterstützend zur Seite.

17 Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr. Matthias Koziol Koordination Grit Scheppan T + 49 (0) Koordination Kursprogramm Kathrin Erdmann T + 49 (0) E 17 Investition in Ihre Zukunft Das Projekt»Zentrum für Studierendengewinnung und Studienvorbereitung College«wird durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert.

18 DIE ERSTEN SCHRITTE 3 AN DER BTU EINFÜHRUNGSVERANSTALTUNGEN OTIWO 5. Oktober Oktober 2015 (Orientierungswoche am Zentralcampus) Feierliche Immatrikulation 5. Oktober 2015 Sie werden feierlich an der BTU begrüßt und erhalten wichtige Informationen zu Ihrem Studium an unserer Universität. Die Studierenden von OTIWO stellen sich vor und in einer»otiwo-mixture«erhalten Sie Infos zu allen Veranstaltungen in der Orientierungswoche und weitere nützliche Tipps rund um Uni, Stadt & Co. 18 Neben vielen Begrüßungspartys und der Stadtrallye finden wichtige organisatorische Info-Veranstaltungen statt, an denen die»neuen«unbedingt teilnehmen sollten. Hier gibt es in den Einführungsveranstaltungen Hinweise zur Prüfungsordnung, zur Studienplanerstellung für die Modulbelegung für das 1. Semester, zum Fachübergreifenden Studium, zu Literaturrecherchen in der Uni-Bibliothek und vieles mehr. Konkrete Zeiten und Termine finden Sie auf dem OTIWO Flyer oder unter

19 EINFÜHRUNGSVERANSTALTUNGEN Studieneingangsphase Schreiben der Studiengänge beachten (Campus Senftenberg und Campus Cottbus Sachsendorf) Feierliche Immatrikulation 5. Oktober 2015 Mit dem Begrüßungsschreiben der Universität erhalten Sie alle Hinweise zu den Veranstaltungen Ihres Studiengangs für die Studieneingangsphase. An den beiden Tagen der Studieneingangsphase finden wichtige Informationsveranstaltungen innerhalb des eigenen Studienganges, aber auch rund um das Uni-Leben allgemein statt, an denen Sie unbedingt teilnehmen sollten. Hier gibt es nicht nur Infos und Tipps, sondern auch das nötige Know-how für einen flüssigen Studienanfang. 19 Alle Studierenden aus Senftenberg können ebenfalls an der OTIWO-Woche am Zentralcampus teilnehmen.

20 UNIVERSITÄRE STUDIENGÄNGE - STUDIENPLAN FÜR DAS 1. SEMESTER Vor Beginn müssen Sie sich für Ihr Studium einen Studienplan für die Modulbelegung im 1. Semester zusammenstellen. Auf unserer Homepage Studium Für Studierende Studierendenservice universitäre Studiengänge finden Sie die beiden Handwerkszeuge, die Sie für die Zusammenstellung benötigen: 1. die Prüfungsordnung Ihres Studiengangs und 2. das Informationsportal Lehre (kurz: Info-Portal Lehre). In Ihrer Prüfungsordnung sind im Anhang alle Module, die Sie in Ihrem Studiengang belegen müssen (Pflichtmodule) oder belegen können (Wahlpflichtmodule) genannt. Zudem wird mit dem Regelstudienplan eine Empfehlung zum Ablauf des Studiums gegeben. 20 Im Info-Portal Lehre finden Sie unter dem Navigationspunkt Module die Modulbeschreibungen. In den Modulbeschreibungen sind verbindlich u.a. das Lernziel, der Inhalt, der Arbeitsaufwand, die zu erbringenden Prüfungsleistungen sowie die dazugehörigen Lehrund Prüfungsveranstaltungen für das Semester festgelegt. Zudem können Sie sich im Info-Portal Lehre unter dem Navigationspunkt Veranstaltungen einen Stundenplan für die Lehrveranstaltungen Ihres Studiengangs im 1. Semester abrufen. Bitte beachten Sie, dass Sie sich für alle Module, die Sie im 1. Semester belegen möchten, von der 1. bis 3. Vorlesungswoche verbindlich zur Prüfung anmelden müssen. Näheres zur Anmeldung zu den Modulprüfungen erfahren Sie in dieser Broschüre unter PRÜFUNGSANMELDUNG. ( Seite 28)

21 FACHHOCHSCHULISCHE STUDIENGÄNGE - STUNDENPLAN FÜR DAS 1. SEMESTER Ihren Stundenplan für das 1. Semester erhalten sie in den Informationsveranstaltungen Ihres Studienganges in der Studieneingangsphase und online unter: Veranstaltungen Studiengangspläne Der Stundenplan ergibt sich aus der Modulübersicht Ihres Studienganges. In den Modulbeschreibungen sind verbindlich u.a. das Lernziel, der Inhalt, der Arbeitsaufwand, die zu erbringenden Prüfungsleistungen sowie die dazugehörigen Lehr-und Prüfungsveranstaltungen für das Semester festgelegt. 21

22 CHIPKARTE Sobald Ihre Semestergebühren an der BTU eingegangen und verbucht sind, erhalten Sie als Studierende oder Studierender mit unserem Begrüßungsschreiben den Studierendenausweis (Chipkarte) per Post zugeschickt. Überweisen Sie Ihre Semestergebühr erst kurz vor Semesterbeginn (1. Oktober 2015) oder danach, erhalten Sie Ihre Chipkarte als Studierende oder Studierender in einem Studiengang am Zentralcampus an der Infothek im Hauptgebäude auf dem Zentralcampus in einem Studiengang am Standort Senftenberg oder am Standort Cottbus-Sachsendorf bei Ihrer Studiengangsbearbeiterin am jeweiligen Standort. 22 DIE CHIPKARTE dient als Bibliotheksausweis. In allen Standorten der Universitätsbibliothek können Sie damit Medien ausleihen und selbst verbuchen, im Internet recherchieren und auf Fachdatenbanken und elektronische Medien zugreifen. Sofern Sie im Eingangsbereich der Universitätsbibliothek im IKMZ durch einfaches Vorhalten am Info Terminal Ihre Chipkarte initialisieren, können Sie damit auch die Garderobenschränke und Schließfächer nutzen. dient als Kopierkarte. Auf den zentralen Kopierern auf dem Zentralcampus und im IKMZ können Sie mit der Chipkarte Dokumente kopieren. Auf der Chipkarte ist eine»geldbörse«integriert, die Sie an den Aufwertern im Hauptgebäude am Zentralcampus und im IKMZ (jeweils an den Haupteingängen) mit Bargeld aufladen können. dient als Fahrschein im öffentlichen Nahverkehr. Die Verwendung als Fahrausweis ist für ganz Berlin und Brandenburg sowie für die Linie RE 18 und RE 15 (Umstieg in Ruhland) nach Dresden-Hauptbahnhof möglich. Jedes Mal, wenn Sie nach Zahlung der Rückmeldegebühr den Gültigkeitsaufdruck Ihrer Chipkarte im Hauptgebäude am Zentralcampus, Raum 0.27 am

23 Selbstbedienungsterminal 1 und 2 aktualisieren, werden auch die Gültigkeitsangaben für das Semesterticket aktualisiert.mit der Chipkarte erhalten Sie ein Hinweisblatt, in dem Sie über gespeicherte Daten und das Verhalten bei Verlust und Beschädigung der Karte belehrt werden. Bitte unterschreiben Sie das Hinweisblatt und geben Sie es bei Ihrer Studiengangsbearbeiterin bzw. Ihrem Studiengangsbearbeiter im Studierendenservice ab. Bitte bewahren Sie Ihre Chipkarte immer sorgfältig auf und schützen Sie sie vor Beschädigungen. Eine neue Chipkarte wird Ihnen in der Chipkartensprechstunde nur gegen eine Gebühr von 15,00 bzw. 20,00 EUR ausgestellt. Weitere Informationen Studium Für Studierende Studierendenservice - Universitäre Studiengänge Studierendenausweis und Semesterticket 23 Studium Für Studierende Studierendenservice - Fachhochschulische Studiengänge Studierendenausweis und Semesterticket

24 UNIVERSITÄRE STUDIENGÄNGE - BTU-ACCOUNT 24 Mit dem BTU-Account erhalten Sie Zugang zu vielen IT-Diensten der Universität: Internetzugang, LAN und WLAN in öffentlichen Bereichen der Universität Zugang zum Computerpool des Rechenzentrums im VG 1C, R0.16,Computerpool 3 Zugang zu installierten Applikationen und anderen Diensten sowie Webspace Zugang zu den Computerpools der Fakultäten oder des IKMZ Zugang zum Online-Portal für universitäre Studiengänge (Prüfungsanmeldung und -rücktritt, Notenübersicht, Studienbescheinigungen u.a.) andere Dienste wie z.b. BTU-Mail und VPN Zugang zu Lernportalen mybtu und moodle ( Seite 53) Der Account wird für Sie bei der Immatrikulation automatisch generiert und muss durch Sie persönlich aktiviert werden: Aktivieren Sie den BTU-Account online, vor Ort am Zentralcampus an den Rechnern im Hauptgebäude, Raum 0.27 oder im Verfügungsgebäude 1C, R3.05. Die Zugangsdaten für die Aktivierung des BTU-Accounts werden Ihnen in Ihrem Begrüßungsschreiben mitgeteilt. Bitte merken Sie sich Ihr Passwort gut. Der Account ist personenbezogen, das Passwort darf nicht weitergegeben werden.

25 FACHHOCHSCHULISCHE STUDIENGÄNGE - HOCHSCHUL-ACCOUNT Nach Eingang der Semestergebühren werden Sie an der BTU Cottbus Senftenberg immatrikuliert. Anschließend erhalten Sie Ihr Begrüßungsschreiben mit Ihrer Matrikelnummer und Angaben zur Einrichtung Ihres Hochschul-Account (Campus Senftenberg und Cottbus-Sachsendorf) und Informationen zum BTU-Account (Zentralcampus) per Post. Über Ihren Hochschul-Account erhalten Sie wichtige Nachrichten der Universität. Sie sollten daher den Account regelmäßig überprüfen. Nach der Aktivierung Ihres Hochschul-Account können Sie die Online-Selbstbedienungsfunktionen und weitere Dienste, wie z.b. die Lernplattform moodle ( Seite 54) nutzen. 25 Weitere Informationen Studium Für Studierende IT- und Medienservices Campus Senftenberg/Sachsendorf

26 BTU-MAILADRESSE Mit der Einrichtung des BTU-Accounts wird Ihnen auch eine eigene Mailadresse zur Verfügung gestellt. Diese lautet fast immer: zusätzlich wird ein Alias vergeben. Über diese - Adresse werden Ihnen von den zentralen Einrichtungen der BTU, insbesondere von der Bibliothek, dem Rechenzentrum und dem Studierendenservice am Zentralcampus auf kurzem Weg Informationen zugestellt. Bitte rufen Sie die Mail-Adresse regelmäßig ab oder leiten Sie diese auf Ihre private Mail-Adresse um. Für das Abrufen der Mail-Adresse können Sie auf der Startseite unserer Homepage Studium Für Studierende IT und Medienservices die Funktion»Webmail«nutzen. 26 BIBLIOTHEKSKONTO FÜR DIE UNIVERSITÄTSBIBLIOTHEK Nach der Aktivierung Ihres BTU-Accounts, wird für Sie automatisch ein Benutzungskonto für alle drei Bibliotheksstandorte generiert. Mit Ihrem Studierendenausweis, der gleichzeitig Ihr Benutzungsausweis ist, können Sie alle Serviceangebote der Universitätsbibliothek nutzen. Zugangsdaten und weitere Informationen werden Ihnen an die BTU-Mailadresse gesandt.

27 27

28 UNIVERSITÄRE STUDIENGÄNGE - PRÜFUNGSANMELDUNG Die verbindliche Anmeldung für die Modulprüfungen muss immer in den ersten drei Vorlesungswochen erfolgen. Ein Rücktritt von der Prüfungsanmeldung ist bis einschließlich siebenter Vorlesungswoche möglich, gemäß Modulbeschreibung (Info-Portal Lehre) ggf. auch bis Ende der 13. Vorlesungswoche. Wiederholungsprüfungen müssen spätestens eine Woche vor dem Prüfungstermin angemeldet werden. 28 Die Anmeldung zu den Modulprüfungen - auch zu Wiederholungsprüfungen - ist in der Regel online möglich, siehe ONLINE-SELBST- BEDIENUNGSFUNKTIONEN FÜR STUDIERENDE. Weitere Informationen Studium Für Studierende Studierendenservice - Universitäre Studiengänge Prüfungen

29 FACHHOCHSCHULISCHE STUDIENGÄNGE - PRÜFUNGSANMELDUNG Die Anmeldung für Modulprüfungen erfolgt je nach Studiengang über das ONLINE-Prüfungsamt ( https://qis.hs-lausitz.de) oder auf schriftlichen Antrag. Welche Variante und welche Anmeldefristen für die einzelnen Studiengänge zutreffen, ist in der jeweiligen Studien- und Prüfungsordnung geregelt. Weitere Informationen Studien-und Prüfungsordnungen: Studium Für Studierende Studierendenservice - Fachhochschulische Studiengänge Ordnungen und Formulare 29

30 UNIVERSITÄRE STUDIENGÄNGE - ONLINE-SELBSTBEDIENUNGS- FUNKTIONEN FÜR STUDIERENDE ONLINE-PORTAL FÜR UNIVERSITÄRE STUDIENGÄNGE Studium Studierendenservice - Universitäre Studiengänge Zugang mit gültigem BTU-Account 30 Online-Prüfungsanmeldung/Online-Rücktritt Jede Online-Aktion zur Prüfungsanmeldung oder zum Rücktritt wird Ihnen per Mail an bestätigt. Angemeldete Prüfungen können in einer Online-Übersicht abgerufen werden. Online-Notenübersicht Die Online-Notenübersicht können Sie online nur für den aktuell eingeschriebenen Studiengang entsprechend der Prüfungsordnung abrufen. Notenübersichten aus vorherigen Studiengängen erstellt Ihnen Ihre Studiengangsbearbeiterin oder Ihr Studiengangsbearbeiter. Online-Bescheinigungen Folgende Bescheinigungen stehen online zur Verfügung: Studienbescheinigung für das aktuelle Semester Studienverlaufsbescheinigung Bescheinigung nach 9 BAföG Stammdatenblatt

31 Kontaktdaten online ändern Folgende Daten können online geändert werden: Heimatadresse Semesteradresse Korrespondenzanschrift wählen -Adresse Telefon- und Faxnummern Ihre Ansprechperson bei Problemen oder Fragen zu allen Online- Funktionen ist Ihre Studiengangsbearbeiterin oder Ihr Studiengangsbearbeiter am Zentralcampus 31

32 FACHHOCHSCHULISCHE STUDIENGÄNGE - ONLINE-SELBSTBEDIENUNGS- FUNKTIONEN FÜR STUDIERENDE Mithilfe eines gültigen Accounts können Studierende an den Standorten Senftenberg und Cottbus-Sachsendorf über das Online-Portal von jedem Rechner mit Web-Anbindung folgende Funktionen online ausführen. 32 FUNKTIONEN ONLINE PORTAL Studienbescheinigung Prüfungsamt Veranstaltungsübersicht Bescheinigung nach 9 BAföG PRÜFUNGSAMT Zu den angebotenen Funktionen gehören: An- und Abmeldung zu Prüfungen Übersicht aller angemeldeten Prüfungen Notenübersicht / Notenabfrage Notenspiegel als PDF Adressänderung VERANSTALTUNGSÜBERSICHT Informationen über Veranstaltungen, Dozentinnen und Dozenten und vieles mehr können online abgerufen werden. Für diese Funktionen ist keine Anmeldung notwendig.

33 33

34 UNIVERSITÄRE STUDIENGÄNGE - RÜCKMELDUNG 34 RÜCKMELDUNG FÜR KOMMENDE SEMESTER Damit Sie auch im nächsten Semester Ihr Studium fortsetzen können, müssen Sie sich im laufenden Semester zurückmelden. Das heißt, bis zum Ende der Rückmeldefrist (zum Sommersemester bis 31. Januar d.j.; zum Wintersemester bis 30. Juli d.j.) müssen Sie Ihre Semestergebühr für das nächste Semester überweisen: Für die Überweisung per Bank oder Sparkasse können Sie sich den ausgefüllten Überweisungsträger an den Rechnern im Hauptgebäude am Zentralcampus, Raum 0.27, ausdrucken. Dieser Ausdruck ist eine Woche vor Beginn des Rückmeldezeitraumes verfügbar. Für die Überweisung per Online-Banking finden Sie alle Angaben für Ihre Überweisung im Online-Portal unter Studium. Bitte beachten Sie, dass frühestens nach drei bis vier Tagen Ihre Semestergebühr an der BTU Cottbus Senftenberg verbucht ist. Erst dann ist die Rückmeldung vollzogen und der Ausdruck einer Studienbescheinigung möglich. Sollten Sie eine rechtzeitige Rückmeldung versäumen, können Sie innerhalb einer Nachfrist Ihre Semestergebühr einzahlen. In diesem Fall wird eine Nachgebühr von 15,00 EUR erhoben. Erfolgt auch innerhalb der Nachfrist keine Rückmeldung, werden Sie automatisch exmatrikuliert. Weitere Informationen Studium Für Studierende Studierendenservice - Universitäre Studiengänge Rückmeldung

35 FACHHOCHSCHULISCHE STUDIENGÄNGE - RÜCKMELDUNG Damit Sie auch im nächsten Semester Ihr Studium fortsetzen können, müssen Sie sich fristgerecht im laufenden Semester für das Folgesemester zurückmelden. Die Rückmeldung wird durch die Überweisung des Semesterbeitrages auf das Konto der Universität vollzogen. Eine gesonderte schriftliche Erklärung ist nicht notwendig. Bei Vorliegen von Hinderungsgründen für das Weiterstudium führt die Überweisung des Semesterbeitrages jedoch nicht zur Rückmeldung. Nach Eingang des Beitrages in der korrekten Höhe erfolgt die Rückmeldung. Bitte die Banklaufzeiten und Bearbeitungszeit in der Universität - mindestens zwei Wochen - berücksichtigen! Der Rückmeldezeitraum für das Sommersemester 2016 ist der 2. bis 31. Januar Es ist zu beachten, dass bei Nichtbeachtung der Rückmeldefrist eine Mahngebühr in Höhe von 15,00 EUR erhoben wird. Studierende können exmatrikuliert werden, wenn sie sich nicht fristgerecht zurückgemeldet haben. Weitere Informationen Studium Für Studierende Studierendenservice - Fachhochschulische Studiengänge Rückmeldung

36 UNIVERSITÄRE STUDIENGÄNGE - BEURLAUBUNG Ab dem zweiten Semester können Sie ein Urlaubssemester in Anspruch nehmen, z.b. für Praktikum oder Auslandssemester. Weitere Gründe finden Sie in unserer Immatrikulationsordnung. Die Beurlaubung beantragen Sie im Zeitraum der Rückmeldung schriftlich, den Antrag finden Sie auf der Homepage: Studium Für Studierende Studierendenservice - Universitäre Studiengänge Ordnungen und Formulare 36 Weitere Informationen zur Beurlaubung Studium Für Studierende Studierendenservice - Universitäre Studiengänge

TIPPS ZUM STUDIENBEGINN

TIPPS ZUM STUDIENBEGINN TIPPS ZUM STUDIENBEGINN WINTERSEMESTER 2014/2015 JETZT ANMELDEN KOMPAKTKURSE ZUR STUDIENVORBEREITUNG MATHEMATIK 1.-12. September 2014 für universitäre Studiengänge, Zentralcampus MATHEMATIK 1.-26. September

Mehr

bewerben und studieren an der btu cottbus

bewerben und studieren an der btu cottbus bewerben und studieren an der btu cottbus Liebe Studierende, lieber Studierender, ein herzliches Willkommen an der BTU Cottbus - wir freuen uns, dass Sie sich für ein Studium an unserer Universität entschieden

Mehr

Tipps zum studienbeginn wintersemester 2013/2014

Tipps zum studienbeginn wintersemester 2013/2014 Tipps zum studienbeginn wintersemester 2013/2014 Liebe Studierende, herzlich willkommen an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus! Diese Broschüre möchte Ihnen wichtige Tipps für einen

Mehr

07.10.2013 WILLKOMMEN ZUM BAUINGENIEURSTUDIUM AM DAVID-GILLY-INSTITUT!

07.10.2013 WILLKOMMEN ZUM BAUINGENIEURSTUDIUM AM DAVID-GILLY-INSTITUT! 07.10.2013 WILLKOMMEN ZUM BAUINGENIEURSTUDIUM AM DAVID-GILLY-INSTITUT! DAS DAVID-GILLY-INSTITUT PERSONEN AUFGABEN UND STRUKTUR David-Gilly-Institut Personen Prof. Dr.-Ing. Frank Höfler Geschäftsführender

Mehr

STUDIEN-INFO. Maschinenbau Master of Engineering. Fachbereich Maschinenbau Standort Sonnenstr. 96

STUDIEN-INFO. Maschinenbau Master of Engineering. Fachbereich Maschinenbau Standort Sonnenstr. 96 STUDIEN-INFO Maschinenbau Master of Engineering Fachbereich Maschinenbau Standort Sonnenstr. 96 Studienberatung studienberatung@fh-dortmund.de www.fh-dortmund.de Maschinenbau Master of Engineering Abschluss

Mehr

Technische Informatik. Studiengang Technische Informatik. Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor

Technische Informatik. Studiengang Technische Informatik. Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor Technische Informatik Studiengang Technische Informatik Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Bachelor Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Absolventinnen und Absolventen des Bachelor-Studienganges

Mehr

Organisatorisches zum Auslandssemester

Organisatorisches zum Auslandssemester Organisatorisches zum Auslandssemester Formalitäten rechtzeitig erledigen Im Studiengang Elektrotechnik/Automatisierungstechnik International wird das 5. Semester als Studiensemester an einer ausländischen

Mehr

Studienordnung. Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Bauingenieurwesen

Studienordnung. Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Bauingenieurwesen Bauhaus-Universität Weimar Fakultät Bauingenieurwesen Studienordnung für den Weiterbildenden Studiengang Environmental Engineering and Management mit dem Abschluss Master of Science Gemäß 3 Abs. 1 in Verbindung

Mehr

Erstsemester-Infoabend SS 2015. des Fachschaftsrats Elektrotechnik (FaRa-E)

Erstsemester-Infoabend SS 2015. des Fachschaftsrats Elektrotechnik (FaRa-E) Erstsemester-Infoabend SS 2015 des Fachschaftsrats Elektrotechnik (FaRa-E) Willkommen in der Fakultät Elektrotechnik Programm des heutigen Info Abends Vorstellung eurer Studentischen Vertretung Wo? und

Mehr

Ordnung zum Study Abroad Experience Certificate 30.10.2013

Ordnung zum Study Abroad Experience Certificate 30.10.2013 Ordnung zum Study Abroad Experience Certificate 30.10.2013 Inhaltsverzeichnis 1. Zielgruppe / Voraussetzungen für die Teilnahme 2. Ziel / Zweck des Zertifikats 3. Dauer des Programms 4. Anmeldung zum Zertifikat

Mehr

Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Elektrotechnik der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design

Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Elektrotechnik der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Elektrotechnik der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design vom 18.10.2004 geändert am 18.07.2005 Aufgrund von 2 Abs. 1 und von 38 Abs.

Mehr

MIT DEM BTU-COLLEGE ERFOLGREICH INS STUDIUM STARTEN. www.b-tu.de 1

MIT DEM BTU-COLLEGE ERFOLGREICH INS STUDIUM STARTEN. www.b-tu.de 1 MIT DEM BTU-COLLEGE ERFOLGREICH INS STUDIUM STARTEN www.b-tu.de 1 Zentrum für Studierendengewinnung und Studienvorbereitung - College IT-DIENSTE DER BTU Dipl.-Inf. Michael Vogel Tutor Informatik Investition

Mehr

Studiensemester im EU-Ausland im Rahmen des Erasmus+ Programms

Studiensemester im EU-Ausland im Rahmen des Erasmus+ Programms International Office Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Keßlerplatz 12 (Gebäude KX; 2.Stock) Sprechstunde: Mo. und Mi.: 9.30-11.30 Uhr Di. und Do.: 13.30-15.30 Uhr www.th-nuernberg.de/io Leitfaden

Mehr

Einführungsveranstaltung für Studienanfänger Wirtschaftsrecht am 06.10.2014. Katharina Waibl Studienfachberaterin

Einführungsveranstaltung für Studienanfänger Wirtschaftsrecht am 06.10.2014. Katharina Waibl Studienfachberaterin Einführungsveranstaltung für Studienanfänger Wirtschaftsrecht am 06.10.2014 Katharina Waibl Studienfachberaterin Programm I. Begrüßung durch Prof. Dr. Schmolke, Vorsitzender des Prüfungsausschusses Wirtschaftsrecht

Mehr

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo?

Das Orientierungsprogramm beginnt am Dienstag, 17. September 2013. Wann? Wer? Wo? Liebe Studierende, Willkommen an der Hochschule Esslingen! Wir freuen uns, euch in Esslingen und Göppingen begrüßen zu dürfen und wünschen euch einen interessanten Aufenthalt in Deutschland. Die Mitarbeiter

Mehr

Einblicke. 08. Januar 2009. in Studienangebote und Studienbedingungen an der Fachhochschule Lausitz. Donnerstag. www.fh-lausitz.de

Einblicke. 08. Januar 2009. in Studienangebote und Studienbedingungen an der Fachhochschule Lausitz. Donnerstag. www.fh-lausitz.de Einblicke in Studienangebote und Studienbedingungen an der Fachhochschule Lausitz Donnerstag 08. Januar 2009 Senftenberg Cottbus Großenhainer Straße 57 Lipezker Straße 47 www.fh-lausitz.de Herzlich willkommen

Mehr

Humboldt-Universität zu Berlin Juristische Fakultät

Humboldt-Universität zu Berlin Juristische Fakultät Humboldt-Universität zu Berlin Juristische Fakultät Erasmus Informationsmappe Universität Zürich Kontakt: Annelin Starke, René Pawlak Anschrift: Humboldt-Universität zu Berlin Juristische Fakultät / Büro

Mehr

Studieren ohne Abitur. Hochschulzugang und Unterstützungsangebote für beruflich Qualifizierte an der TH Nürnberg

Studieren ohne Abitur. Hochschulzugang und Unterstützungsangebote für beruflich Qualifizierte an der TH Nürnberg Studieren ohne Abitur Hochschulzugang und Unterstützungsangebote für beruflich Qualifizierte an der TH Nürnberg Studieren ohne Abitur Themen 1. Die Bachelorstudiengänge an der TH Nürnberg 2. Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

STUDIEN-INFO. European Master in Project Management Euro MPM Master of Arts. Fachbereich Wirtschaft Standort Emil-Figge-Str. 44

STUDIEN-INFO. European Master in Project Management Euro MPM Master of Arts. Fachbereich Wirtschaft Standort Emil-Figge-Str. 44 STUDIEN-INFO European Master in Project Management Euro MPM Master of Arts Fachbereich Wirtschaft Standort Emil-Figge-Str. 44 Studienberatung studienberatung@fh-dortmund.de www.fh-dortmund.de European

Mehr

Der Start ins Fernstudium: Ein kurzer Überblick zur Studienorganisation

Der Start ins Fernstudium: Ein kurzer Überblick zur Studienorganisation Der Start ins Fernstudium: Ein kurzer Überblick zur Studienorganisation Dipl. Päd. Patrycja Psyk Lehrgebiet Bildungstheorie und Medienpädagogik Struktur des Studiengangs Tipps und Angebote für ein erfolgreiches

Mehr

Vorbereitungskurs auf ein ingenieurwissenschaftliches Studium. unterstützt von:

Vorbereitungskurs auf ein ingenieurwissenschaftliches Studium. unterstützt von: Vorbereitungskurs auf ein ingenieurwissenschaftliches Studium unterstützt von: Ansprechpartnerin für den Vorbereitungskurs an der Hochschule Anhalt Petra Kircheis Tel.: + 049 (0) 3496-67-2349 E- Mail:

Mehr

Die Unikennung ist der Schlüssel zu vielen Diensten der Universität. E-Mail-Adresse... 4. Öffentliche PC-Pools... 4

Die Unikennung ist der Schlüssel zu vielen Diensten der Universität. E-Mail-Adresse... 4. Öffentliche PC-Pools... 4 Unikennung Die Unikennung ist der Schlüssel zu vielen Diensten der Universität Das ZIM erweitert ständig das Angebot an online Diensten und Zugangsmöglichkeiten zum Internet. Für alle diese Dienste ist

Mehr

QIS-Student Online-Prüfungsanmeldung am FB 09

QIS-Student Online-Prüfungsanmeldung am FB 09 QIS-Student Online-Prüfungsanmeldung am FB 09 Informationsveranstaltung für Studierende zur QIS-Student im Fachbereich 09 Freitag, 09.10.2015, 10:00 Uhr Heute: 1.) Überblick: Was ist QIS-Student und warum

Mehr

Ordnung für das Auslandssemester im Bachelor-Studiengang Internationale Fachkommunikation

Ordnung für das Auslandssemester im Bachelor-Studiengang Internationale Fachkommunikation Seite 1 Ordnung für das Auslandssemester im Bachelor-Studiengang Internationale Fachkommunikation Anlage zur Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Internationale Fachkommunikation 1

Mehr

Mit 80.000 Studierenden: NR.1. Studieren, wo es am schönsten ist

Mit 80.000 Studierenden: NR.1. Studieren, wo es am schönsten ist Mit 80.000 Studierenden: NR.1 in Deutschland! Studieren, wo es am schönsten ist Erfolgskonzept FernUniversität Die FernUniversität in Hagen ist mit über 80.000 Studierenden die größte Universität Deutschlands.

Mehr

Infoveranstaltung Auslandstudium mit Erasmus

Infoveranstaltung Auslandstudium mit Erasmus Infoveranstaltung Auslandstudium mit Erasmus Fachbereich Psychologie 09. Dezember 2015 Alle Informationen auch unter: www.uni-marburg.de/fb04/studium/inter I. Informationen zum Erasmus-Programm 1. Allgemeine

Mehr

www.b-tu.de Antrag auf Teilnahme am Zulassungsverfahren *) Antrag auf Immatrikulation

www.b-tu.de Antrag auf Teilnahme am Zulassungsverfahren *) Antrag auf Immatrikulation Brandenburgische Technische Universität Cottbus Senftenberg Campus Senftenberg, Studierendenservice Postfach 10 15 48, 01958 Senftenberg Campus Cottbus-Sachsendorf, Studierendenservice Postfach 13 02 33,

Mehr

QIS-Student Einführung der Online-Prüfungsanmeldung am FB 09

QIS-Student Einführung der Online-Prüfungsanmeldung am FB 09 QIS-Student Einführung der Online-Prüfungsanmeldung am FB 09 Informationsveranstaltung für Studierende zur Einführung von QIS-Student im Fachbereich 09 Donnerstag, 09.04.2015, 12:00 Uhr Heute: 1.) Überblick:

Mehr

Bachelor Wirtschaftsinformatik

Bachelor Wirtschaftsinformatik Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Wirtschaftsinformatik Akkreditiert durch Wirtschaftsinformatik Hochschule für

Mehr

DAS UNIVERSITÄTSRECHENZENTRUM IT-DIENSTE FÜR STUDIERENDE DER UNIVERSITÄT LEIPZIG

DAS UNIVERSITÄTSRECHENZENTRUM IT-DIENSTE FÜR STUDIERENDE DER UNIVERSITÄT LEIPZIG DAS UNIVERSITÄTSRECHENZENTRUM IT-DIENSTE FÜR STUDIERENDE DER UNIVERSITÄT LEIPZIG Informationen zu UniCard, Campus-Netzwerk, PC-Pools, Software & mehr Inhalt dieser Präsentation Kurzvorstellung URZ UniCard

Mehr

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Bachelor Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Wer Interesse an Betriebswirtschaft hat

Mehr

Studieren ohne Abitur. Hochschulzugang und Unterstützungsangebote für beruflich Qualifizierte an der TH Nürnberg

Studieren ohne Abitur. Hochschulzugang und Unterstützungsangebote für beruflich Qualifizierte an der TH Nürnberg Studieren ohne Abitur Hochschulzugang und Unterstützungsangebote für beruflich Qualifizierte an der TH Nürnberg Studieren ohne Abitur Themen 1. Zulassungsvoraussetzungen für ein Studium ohne Abitur 2.

Mehr

Grau, Hier ist alles. Zentrale Studienberatung. Studienorientierung. informieren bewerben studieren durchstarten. 1 www.fh-jena.de

Grau, Hier ist alles. Zentrale Studienberatung. Studienorientierung. informieren bewerben studieren durchstarten. 1 www.fh-jena.de Zentrale Studienberatung Studienorientierung Hier ist alles Grau, informieren bewerben studieren durchstarten 1 www.fh-jena.de Inhalt 04... Vorwort 05... Warum an der Fachhochschule Jena studieren? 05...

Mehr

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT 1 STANDORTE CAMPUS DEUTZ (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum) Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln-Deutz Ingenieurwissenschaftliche (technische) Studiengänge, Architektur, Bauingenieurwesen

Mehr

Bibliotheks- und Informationsmanagement

Bibliotheks- und Informationsmanagement Bibliotheks- und Informationsmanagement Studiengang Bibliotheks- und Informationsmanagement Fachbereich Bibliothek und Information Abschluss: Diplom Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Bibliothekarinnen und

Mehr

Ruhr-Universität Bochum. Studienbeiträge. Ein Wegweiser. www.rub.de

Ruhr-Universität Bochum. Studienbeiträge. Ein Wegweiser. www.rub.de Studienbeiträge Ein Wegweiser Vorstellung AG Studienbeiträge Zentrale Studienberatung Dezernat 1 (Angelegenheiten der Selbstverwaltung, Hochschulstruktur und -planung) Dezernat 6 (Informations- und Kommunikationsdienste;

Mehr

Förderung Die ERASMUS-Studierenden sind von den Studiengebühren an den entsprechenden Gasthochschulen befreit. An der UdS zahlen Sie nur den Semesterbeitrag. Der Erasmus-Auslandsenthalt wird finanziell

Mehr

Master International Marketing Management

Master International Marketing Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Marketing Management Akkreditiert durch International Marketing

Mehr

Nutzung der IT-Services der Fachhochschule Bielefeld. Eine Einführung für neue Studierende. Sabine Demoliner 9/2013

Nutzung der IT-Services der Fachhochschule Bielefeld. Eine Einführung für neue Studierende. Sabine Demoliner 9/2013 Nutzung der IT-Services der Fachhochschule Bielefeld Eine Einführung für neue Studierende Sabine Demoliner 9/2013 Übersicht FHCard Räumlichkeiten Benutzername / E-Mail IT-Services Zertifizierungen / Software

Mehr

Merkblatt für Studierende der Masterstudiengänge an der Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen der Universität Freiburg

Merkblatt für Studierende der Masterstudiengänge an der Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen der Universität Freiburg Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen Stand: 19.12.2014 Prüfungsamt Merkblatt für Studierende der Masterstudiengänge an der Fakultät für Umwelt und Natürliche Ressourcen der Universität Freiburg

Mehr

Geschäftsführer Bauingenieurwesen

Geschäftsführer Bauingenieurwesen Geschäftsführer Bauingenieurwesen An: Betreff: Anlagen: bi-stud@rhrk.uni-kl.de Information zum Modul "Höhere Mathematik - Differentialgleichungen" (für Studierende 3. Semester Bachelor Bauingenieurwesen)

Mehr

Spezielles Studienangebot Informatik und Wirtschaftsinformatik

Spezielles Studienangebot Informatik und Wirtschaftsinformatik Spezielles Studienangebot Informatik und Wirtschaftsinformatik Dr. Korbinian Herrmann Fakultät für Informatik Koordinator Studienbeginn 2011 Agenda Abgabe Abiturzeugnisse Immatrikulation Studienplan: Spezielles

Mehr

Wegweiser zum IT Servicezentrum mit HIS-Portal. Brigitte Rosebrock, ITS

Wegweiser zum IT Servicezentrum mit HIS-Portal. Brigitte Rosebrock, ITS Wegweiser zum IT Servicezentrum mit HIS-Portal Brigitte Rosebrock, ITS Dienste des IT-Servicezentrums Web Informationen, Bibliothek, Accountverwaltung Zugangsdienste VPN (WLAN und Festnetz) E-Learning

Mehr

Technische Akademie Wuppertal. Studium neben Ausbildung und Beruf

Technische Akademie Wuppertal. Studium neben Ausbildung und Beruf Technische Akademie Wuppertal Studium neben Ausbildung und Beruf Wer ist die TAW? Eine der größten Institutionen für praxisorientierte berufliche Weiterbildung in Deutschland in freier Trägerschaft. 1948

Mehr

Bachelor Public und Nonprofit-Management

Bachelor Public und Nonprofit-Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Public und Nonprofit-Management in Kooperation mit der HTW Berlin akkreditiert durch

Mehr

Studium an der Freien Universität Berlin. Studienorganisation und Campus Management ISFU Internationale Studierende an der Freien Universität Berlin

Studium an der Freien Universität Berlin. Studienorganisation und Campus Management ISFU Internationale Studierende an der Freien Universität Berlin Studium an der Freien Universität Berlin Studienorganisation und Campus Management ISFU Internationale Studierende an der Freien Universität Berlin 1 Worum geht es bei dieser Veranstaltung? Studienorganisation

Mehr

Masterstudiengang Informatik

Masterstudiengang Informatik Masterstudiengang Informatik Studienordnung Universität zu Lübeck Seite 1 von 5 Studienordnung (Satzung) für Studierende des Masterstudienganges Informatik an der Universität zu Lübeck mit dem Abschluss

Mehr

Studienordnung für den. Master-Fernstudiengang Wirtschaftsinformatik. der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design

Studienordnung für den. Master-Fernstudiengang Wirtschaftsinformatik. der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design Seite 1 Studienordnung für den der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design vom 30.05.2006 Aufgrund von 2 Abs. 1 in Verbindung mit 39 Abs. 1 des Gesetzes über die Hochschulen des

Mehr

Zentrum für Informations- und Mediendienste. Unikennung

Zentrum für Informations- und Mediendienste. Unikennung Zentrum für Informations- und Mediendienste Unikennung Die Unikennung ist der Schlüssel zu vielen Diensten der Universität Das ZIM erweitert ständig das Angebot an online Diensten und Zugangsmöglichkeiten

Mehr

Fachbezogene Berechtigung. beruflich qualifizierter Personen. zum Universitätsstudium INFORMATIONEN. Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion

Fachbezogene Berechtigung. beruflich qualifizierter Personen. zum Universitätsstudium INFORMATIONEN. Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Fachbezogene Berechtigung beruflich qualifizierter Personen zum Universitätsstudium INFORMATIONEN - 2 - Was bedeutet Fachbezogene Berechtigung zum Universitätsstudium? Seit dem Wintersemester 1996/97 können

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung: Bachelor Maschinenbau und Prozesstechnik

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung: Bachelor Maschinenbau und Prozesstechnik Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (ASPO) Bachelor- Studiengang Maschinenbau und Prozesstechnik

Mehr

Informationen für internationale Bewerber/innen (Bachelor)

Informationen für internationale Bewerber/innen (Bachelor) Studierendenverwaltung Überseeallee 16 20457 Hamburg www.hcu-hamburg.de Informationen für internationale Bewerber/innen (Bachelor) Vielen Dank für Ihr Interesse an einem Studium an der HafenCity Universität

Mehr

INSTITUT FÜR POLITISCHE WISSENSCHAFT. Informationen der Fachstudienberatung

INSTITUT FÜR POLITISCHE WISSENSCHAFT. Informationen der Fachstudienberatung INSTITUT FÜR POLITISCHE WISSENSCHAFT Informationen der Fachstudienberatung FAQ: Die Anerkennung politikwissenschaftlicher Studienleistungen aus dem Ausland Stand Dezember 2011 Tobias Ostheim, Fachstudienberater

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Studienaufenthalte, Praktika und Sprachassistenzen im Ausland

Studienaufenthalte, Praktika und Sprachassistenzen im Ausland Akademisches Auslandsamt / Interkulturelles Forum Studienaufenthalte, Praktika und Sprachassistenzen im Ausland AOR in Henrike Schön, Leiterin des AAA/IF Sabine Franke, Akademische Mitarbeiterin Stand:

Mehr

München. Bibliothek der TU München www.ub.tum.de. Stammgelände Arcisstraße 21, 80333 München Tel.: 089-189-659-220 E-Mail: information@ub.tum.

München. Bibliothek der TU München www.ub.tum.de. Stammgelände Arcisstraße 21, 80333 München Tel.: 089-189-659-220 E-Mail: information@ub.tum. München Bibliothek der TU München www.ub.tum.de Stammgelände Arcisstraße 21, 80333 München Tel.: 089-189-659-220 Mo Fr 8.00 24.00 Sa, So 10.00 22.00 Feiertage 10.00 22.00 Weihenstephan Maximus-von-Imhof-Forum

Mehr

Einführungstage für Studierende des 1. Semesters 06. - 10. Oktober 2014 (für den Studiengang Medizin 01. und 02.10. 2014)

Einführungstage für Studierende des 1. Semesters 06. - 10. Oktober 2014 (für den Studiengang Medizin 01. und 02.10. 2014) Einführungstage für Studierende des 1. Semesters 06. - 10. Oktober 2014 (für den Studiengang Medizin 01. und 02.10. 2014) Liebe Studienanfängerinnen und Studienanfänger, herzlich Willkommen an der Otto-von-Guericke-Universität

Mehr

PJ Wechsel an Lehrkrankenhäuser der Uni Mainz

PJ Wechsel an Lehrkrankenhäuser der Uni Mainz INFOBLATT PJ Wechsel an Lehrkrankenhäuser der Uni Mainz Allgemeine Informationen Anhang Unterlagen für das Studierendensekretariat zur Einschreibung Anmeldeformular zum PJ für Externe Studierende Merkblatt

Mehr

Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2008 / Nr. 048 Tag der Veröffentlichung: 01. November 2008

Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2008 / Nr. 048 Tag der Veröffentlichung: 01. November 2008 Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2008 / Nr. 048 Tag der Veröffentlichung: 01. November 2008 Studienordnung für den Masterstudiengang Law and Economics an der Universität Bayreuth (LLMSO) Vom 20. Juni 2008

Mehr

IT-Dienste an der Fakultät V. Ein kompakter Überblick für Studierende

IT-Dienste an der Fakultät V. Ein kompakter Überblick für Studierende IT-Dienste an der Fakultät V Ein kompakter Überblick für Studierende Gerhard Becker, 01.09.2015 Inhaltsverzeichnis Personal Räumlichkeiten ITServiceDesk Kleefeld Benutzerkennung Mail-Postfach Hochschul-IT

Mehr

Erstsemesterinfo am Tag der offenen Tür. Wintersemester 2013/2014

Erstsemesterinfo am Tag der offenen Tür. Wintersemester 2013/2014 am Tag der offenen Tür Wintersemester 2013/2014 Übersicht Standorte der Uni Mitbestimmungsmöglichkeiten Studierendenausweis Unikennung Bibliothek Webmail LSF Moodle VPN-Services Mentoring 2 Herzlich Willkommen

Mehr

FAQ. Deadlines. Bewerbungsunterlagen

FAQ. Deadlines. Bewerbungsunterlagen FAQ Deadlines Bis wann kann ich mich für ein Auslandssemester bewerben? Regel Bewerbungsfrist SoSe: 1. Oktober Regel Bewerbungsfrist WS: 1. April Bewerbungsfrist USA: Aushänge beachten (in der Regel im

Mehr

Auslandssemester. Der Weg zur internationalen Erfahrung. Akademisches Auslandsamt: outgoing@hs-harz.de. Seite 1

Auslandssemester. Der Weg zur internationalen Erfahrung. Akademisches Auslandsamt: outgoing@hs-harz.de. Seite 1 Auslandssemester Der Weg zur internationalen Erfahrung Seite 1 Was Sie heute erwarten können Antworten auf Was bringt mir ein Auslandssemester? Wann sollte ich ins Auslandssemester gehen? Wie organisiere

Mehr

MASTERBRUNCH 2014 HERZLICH WILLKOMMEN!

MASTERBRUNCH 2014 HERZLICH WILLKOMMEN! MASTERBRUNCH 2014 HERZLICH WILLKOMMEN! VORSTELLUNG Wir sind Saskia Johrden Rouven Lippmann Benjamin Räthel Phil Wegge und wir gehören zum Fachschaftsrat (FSR) Komedia! DER FSR Fachschaft = alle Studierenden

Mehr

Begrüßung zum Studium

Begrüßung zum Studium Begrüßung zum Studium B.Sc. Volkswirtschaftslehre B.Sc. Betriebswirtschaftslehre (Public and Non-Profit Management) 19. Oktober 2015, 10:15 Uhr Prof. Dr. Olaf Rank Info-Veranstaltung zum Studium B.Sc.

Mehr

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN/FAQ FÜR STUDIENINTERESSIERTE UND BEWERBER/INNEN

HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN/FAQ FÜR STUDIENINTERESSIERTE UND BEWERBER/INNEN HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN/FAQ FÜR STUDIENINTERESSIERTE UND BEWERBER/INNEN Anrechnung von Prüfungsleistungen, die an einer anderen Hochschule erbracht wurden - Kann ich mir Prüfungsergebnisse anrechnen lassen?

Mehr

Anlaufstellen für Studierende FachbereichInformatik. Autoren: Karsten Weihe (Dekan), Wolfgang Kleine email: dekan@informatik.tu-darmstadt.

Anlaufstellen für Studierende FachbereichInformatik. Autoren: Karsten Weihe (Dekan), Wolfgang Kleine email: dekan@informatik.tu-darmstadt. Anlaufstellen für Studierende FachbereichInformatik Autoren: Karsten Weihe (Dekan), Wolfgang Kleine email: dekan@informatik.tu-darmstadt.de Version vom 20. Oktober 2008 1 Inhaltsverzeichnis 1 Fachbereich

Mehr

Übersicht zum Studiengang Recht der Europäischen Integration Universität Leipzig :: Juristenfakultät

Übersicht zum Studiengang Recht der Europäischen Integration Universität Leipzig :: Juristenfakultät Übersicht zum Studiengang Recht der Europäischen Integration Universität Leipzig :: Juristenfakultät (Stand: Juli 2009) Institut für Völkerrecht, Europarecht und ausländisches öffentliches Recht 1. Studiengang:

Mehr

Wortschatz zum Thema: Studieren im Ausland

Wortschatz zum Thema: Studieren im Ausland 1 Rzeczowniki: das Studium das Gaststudium das Ausland das Auslandsstudium der Studienplatz der Aufenthalt der Auslandsaufenthalt der Austauschstudent, -en der Student, -en der Gaststudent, -en der EU-Student,

Mehr

Nutzung der IT-Services an der Fachhochschule Bielefeld 09/2015

Nutzung der IT-Services an der Fachhochschule Bielefeld 09/2015 Nutzung der IT-Services an der Fachhochschule Bielefeld 09/2015 Übersicht Räumlichkeiten Benutzername / E-Mail FHCard IT-Services Zertifizierungen / Software Ansprechpartner 2 Nutzung der IT-Services der

Mehr

FAQ für die Messe Situation

FAQ für die Messe Situation FAQ für die Messe Situation Welche Fächer können an der Universität Stuttgart studiert werden? Gibt es englischsprachige Studiengänge? Welche Bewerbungsunterlagen müssen für ein Austauschstudium an der

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang Literarisches Schreiben an der Universität Leipzig

Studienordnung für den Masterstudiengang Literarisches Schreiben an der Universität Leipzig Universität Leipzig Philologische Fakultät Studienordnung für den Masterstudiengang Literarisches Schreiben an der Universität Leipzig Vom... Aufgrund des Gesetzes über die Freiheit der Hochschulen im

Mehr

Einführung in den Bachelor. Bauingenieurwesen

Einführung in den Bachelor. Bauingenieurwesen Einführung in den Bachelor Bauingenieurwesen Herzlich willkommen Wir sind Isabel und Julia Informationsveranstaltung Mitschreiben ist nicht notwendig! Bei Fragen unterbrechen! Diese Präsentation gibt es

Mehr

Herzliche Willkommen an der Uni Landau

Herzliche Willkommen an der Uni Landau Herzliche Willkommen an der Uni Landau Freiwillige Vorkurse Download der Präsentation und weiterer Materialien: http://www.uni-koblenz-landau.de/kompetenzzentrum/kernangebote-ksb/freiwillige-vorkurse/studienstart-landau/downloads

Mehr

Kurzportrait des Rechenzentrums

Kurzportrait des Rechenzentrums Kurzportrait des Rechenzentrums Wintersemester 2014/2015 Christopher Kaschke Universität Augsburg Rechenzentrum Leistungen des Rechenzentrums RZ-Benutzerkennung Ermöglicht den Zugriff auf die meisten IT-Angebote

Mehr

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Administration Exchange International Business Administration

Mehr

Qualität in der Lehre QdL

Qualität in der Lehre QdL Qualität in der Lehre QdL Informationsveranstaltung zum Studienbeginn 23.09.2014 Ortwein-Topp/ Hübner Qualität in der Lehre QdL Gemeinsames Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr

Mehr

Informationen zum Auslandssemester Sonder-Info-Mail Erasmus+ Bachelor BWL

Informationen zum Auslandssemester Sonder-Info-Mail Erasmus+ Bachelor BWL Informationen zum Auslandssemester Sonder-Info-Mail Erasmus+ Bachelor BWL Übersicht Info-Mails 4. Semester 1. Info-Mail: Anmeldeunterlagen Gastuniversität 2. Info-Mail: Kursabsprache: Kursrecherche 3.

Mehr

Studieren ohne Abitur

Studieren ohne Abitur Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm Studieren ohne Abitur Infoabend am 16. April 2013 18.30 bis 20.30 Uhr Studieren ohne Abitur Themen 1. Zulassungsvoraussetzungen für ein Studium ohne Abitur

Mehr

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Zugangsvoraussetzung für einen an der TU Chemnitz ist in der Regel ein erster berufsqualifizierender

Mehr

Studienordnung für den Fach-Master-Studiengang Physik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Stand 27.11.08)

Studienordnung für den Fach-Master-Studiengang Physik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Stand 27.11.08) Studienordnung für den Fach-Master-Studiengang Physik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg (Stand 27.11.08) Inhalt 1 Geltungsbereich... 1 2 Studien ziel... 1 3 Zulassung... 2 4 Empfohlene Vorkenntnisse...

Mehr

Einschreibung für ein Erweiterungsstudium im Wintersemester 2016/17

Einschreibung für ein Erweiterungsstudium im Wintersemester 2016/17 Juni 2016 / Seite 1 von 6 Einschreibung für ein Erweiterungsstudium im Wintersemester 2016/17 1. Einschreibungsvoraussetzungen 7. Erweiterungsfächer bei Lehramt Sonderpädagogik (SPO 2011) 2. Einschreibefrist

Mehr

FAQ - OUTgoings. 1. Allgemeine Themen:

FAQ - OUTgoings. 1. Allgemeine Themen: FAQ - OUTgoings 1. Allgemeine Themen: Welche Programme und Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten gibt es an der PH? Innerhalb Europas hat man die Möglichkeit über das ERASMUS-Programm ins Ausland zu gehen.

Mehr

Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design

Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design vom 19. Juli 2004 Aufgrund des 2 Abs. 1 in Verbindung

Mehr

Antrag auf Beurlaubung Abgabefrist: 02. April 2015

Antrag auf Beurlaubung Abgabefrist: 02. April 2015 Antrag auf Beurlaubung Abgabefrist: 02. April 2015 Sommersemester 2015 (ausschließlich!) Bei Zahlung des Beitrags bitte unbedingt die Rückmeldefrist, 28.02.2015, beachten! Diese ist mit der Abgabefrist

Mehr

Einführungsveranstaltungen für Studierende des 1. Semesters (Bachelor und Master) im Sommersemester 2015

Einführungsveranstaltungen für Studierende des 1. Semesters (Bachelor und Master) im Sommersemester 2015 Einführungsveranstaltungen für Studierende des 1. Semesters (Bachelor und Master) im Sommersemester 2015 30.03. 02.04. 2015 Liebe Studienanfängerinnen und Studienanfänger, herzlich Willkommen an der Otto-von-Guericke-Universität

Mehr

Das A und O der Viadrina. faq

Das A und O der Viadrina. faq Das A und O der Viadrina. faq Heide Fest Heide Fest 01 02 Was kann ich an der Europa- Universität Viadrina studieren? Wir bieten Studienmöglichkeiten in den Bereichen der Rechtswissenschaften, der Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Materialwissenschaft. Bachelor of Science

Materialwissenschaft. Bachelor of Science Materialwissenschaft Bachelor of Science Im Studiengang Materialwissenschaft werden alle notwendigen theoretischen und angewandten natur wissenschaftlichen Grundkenntnisse für die Herstellung und den Einsatz

Mehr

INFORMATIONSVERANSTALTUNG ZUR

INFORMATIONSVERANSTALTUNG ZUR INFORMATIONSVERANSTALTUNG ZUR ORGANISATION VON ABSCHLUSSARBEITEN AM DEP. WIRE 17.12.2014 Fachstudienberatung des Dep. WiRe Mareike Michel, M.A. 1 Die Fachstudienberatung stellt sich vor Zuständigkeit:

Mehr

Studieren so geht s!

Studieren so geht s! Akademisches Beratungs-Zentrum Studium und Beruf Studieren so geht s! Informationen zum Studium an der UDE Andrea Podschadel Wer wir sind Die Universität Duisburg-Essen Campus Essen Campus Duisburg Universitätsklinikum

Mehr

Einrichtungen der Leuphana Universität

Einrichtungen der Leuphana Universität Einrichtungen der Leuphana Universität Bei WAS zu WEM? Folgende Liste bietet einen Überblick über Einrichtungen, an die verwiesen werden kann. Sie kann zum Nachschlagen, als Hintergrundinformation verwendet

Mehr

Meine Uni - Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Science (B Sc) in ECONOMICS. Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.

Meine Uni - Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Science (B Sc) in ECONOMICS. Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni. Meine Uni - Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Science (B Sc) in ECONOMICS Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.ch Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Ein Fernstudium

Mehr

Informationen des Prüfungsamts Architektur. für Studenten des 1. Semesters. (Prüfungsordnung 2011)

Informationen des Prüfungsamts Architektur. für Studenten des 1. Semesters. (Prüfungsordnung 2011) Informationen des Prüfungsamts Architektur für Studenten des 1. Semesters (Prüfungsordnung 2011) Prüfungsamt Architektur: Prüfungsausschussvorsitzender : Sandra Schneider Raum 2.104 Email: sandra.schneider@hs-owl.de

Mehr

Studium und Praktikum im Ausland

Studium und Praktikum im Ausland Abteilung Internationales und Universität der Großregion, TU Kaiserslautern 1 Studium und Praktikum im Ausland Einführung Abteilung Internationales Irina Prizigoda Abteilung Internationales, TU Kaiserslautern

Mehr

M-419-3-2-000. Inhaltsverzeichnis. I. Allgemeine Bestimmungen

M-419-3-2-000. Inhaltsverzeichnis. I. Allgemeine Bestimmungen M-419-3-2-000 Studienordnung für den Bachelorstudiengang Materialwissenschaften der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg vom 05. Juli 2006 Auf Grund von Art. 13 Abs. 1

Mehr

Information Engineering

Information Engineering Information Engineering Studiengang Information Engineering Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Abschluss: Master Wie sieht das Tätigkeitsfeld für Absolventinnen und Absolventen des Master-Studienganges

Mehr

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert

MEDIEN- INFORMATIK. Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert MEDIEN- INFORMATIK Bachelor of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

Was tun, wenn es einmal holprig wird?

Was tun, wenn es einmal holprig wird? Was tun, wenn es einmal holprig wird? Mareile Hankeln Die Beratungseinrichtungen der Hochschule Bremen stellen sich vor Sie finden uns im Internet: www.studienberatung.hs-bremen.de Studienberatung STUDIENBERATUNG

Mehr

Informationen für internationale Bewerber/innen (Master)

Informationen für internationale Bewerber/innen (Master) Studierendenverwaltung Überseeallee 16 20457 Hamburg www.hcu-hamburg.de/sv Informationen für internationale Bewerber/innen (Master) Vielen Dank für Ihr Interesse an einem Studium an der HafenCity Universität

Mehr