Wolfgang Posch. Ganzheitliches Energiemanagement für Industriebetriebe

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wolfgang Posch. Ganzheitliches Energiemanagement für Industriebetriebe"

Transkript

1 Wolfgang Posch Ganzheitliches Energiemanagement für Industriebetriebe

2 GABLER RESEARCH Techno-ökonomische Forschung und Praxis Herausgeber: Prof. Dr. Ulrich Bauer, Prof. Dr. Hubert Biedermann, Prof. Dr. Josef W. Wohinz Ausgewählte Arbeiten aus Forschung und Praxis bei der interdisziplinären Behandlung von ökonomischen und technologischen Fragestellungen bilden den Inhalt dieser Schriftenreihe. In theoretisch fundierter Modellbildung wie in konkreter Anwendung werden insbesondere die Themen Wissensmanagement, Innovationsmanagement, Technologiemarketing, Prozessmanagement und Controlling, Instandhaltung und Qualitätsmanagement behandelt. Die Beiträge richten sich gleichermaßen an MitarbeiterInnen in Wissenschaft und Praxis.

3 Wolfgang Posch Ganzheitliches Energiemanagement für Industriebetriebe RESEARCH

4 Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über <http://dnb.d-nb.de> abrufbar. Habilitationsschrift Montanuniversität Leoben, Auflage 2011 Alle Rechte vorbehalten Gabler Verlag Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2011 Lektorat: Stefanie Brich Anita Wilke Gabler Verlag ist eine Marke von Springer Fachmedien. Springer Fachmedien ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media. Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlags unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürften. Umschlaggestaltung: KünkelLopka Medienentwicklung, Heidelberg Gedruckt auf säurefreiem und chlorfrei gebleichtem Papier Printed in Germany ISBN

5 Geleitwort Vor dem Hintergrund des knapper werdenden konventionellen Energieträgers Erdöl und den damit verbundenen volatilen Energiepreisen sowie der Umweltrelevanz (Emissionshandel) und der Wettbewerbssituation insbesondere von Industrieunternehmen mit hohem Energiebedarf in der Produktherstellung tritt der Aspekt der Energiebewirtschaftung immer stärker in den Vordergrund. Die gesellschaftliche Relevanz des Faktors Energie und des damit verbundenen Klimathemas hat zugenommen und mit ihr auch der kritische Blick auf die Handlungslegitimation des Managements. Zu der rein technisch geprägten Betrachtung tritt eine volks- und betriebswirtschaftliche Komponente, die der Komplexität und Dynamik der Energiemärkte Rechnung tragen muss. Dies ist eine typisch technoökonomische Herausforderung, die, basierend auf natur- und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen, strategische Fragestellungen und die Gestaltung geeigneter Strukturen im Rahmen des Energiemanagements in den Vordergrund stellt. Diesen Herausforderungen Rechnung tragend, setzt sich Wolfgang Posch das Ziel, ein Modell, das die relevanten Entscheidungsfelder des betrieblichen Energiemanagements, das Zusammenspiel dieser Entscheidungsfelder sowie ihre Einbindung in das Unternehmen und in das Umfeld wiedergibt, zu entwickeln. Das vorliegende Buch fasst hierzu den aktuellen Forschungsstand auf den Gebieten der Energie in Umwelt und Industrie einschließlich der betriebswirtschaftlichen Abhandlungen im Energiemanagement zusammen und zeigt ein ganzheitliches Energiemanagement auf. Die technoökonomische Perspektive des Energiemanagements, die entscheidungsorientierte Ausrichtung und der handlungsorientierte Ansatz bilden die Basis vor der die aktuelle Situation der Energiemärkte und die Bedeutung der Energie für Industriebetriebe beschrieben werden. Die Rolle der Energie für die nachhaltige Entwicklung ist ebenso Gegenstand der Abhandlung wie der Einfluss der Ressource Energie mit ihrer energetischen Wertschöpfungskette auf den wirtschaftlichen Erfolg von Industrieunternehmen. Das entwickelte Modell ist mit seinen Elementen und Managementinstrumenten sowohl theoretisch als auch in der möglichen empirischen Umsetzung handlungsanleitend gestaltet. In einem durch spärliche Literatur gekennzeichneten Managementfeld liefert Herr Wolfgang Posch einen hochaktuellen Beitrag sowohl für den wissenschaftlich Interessierten als auch für den an den Fragen des Managements der Energie interessierten Praktiker. Im Sinn der Schriftenreihe Techno-ökonomische Forschung und Praxis ist dem Buch eine breite Leserschaft zu wünschen. o.univ.prof. Dipl-Ing. Dr. Hubert Biedermann

6 Danksagung Mein aufrichtiger Dank gilt allen Personen, die mich bei der Verfassung dieses Buches und den dafür notwendigen Vorarbeiten maßgeblich unterstützt haben den Mitarbeitern des Lehrstuhls für Wirtschafts- und Betriebswissenschaften an der Montanuniversität Leoben, meinen Projektpartnern in der Industrie und meiner Familie, die mir den notwendigen Rückhalt gegeben hat. Besonderen Dank möchte ich meinem akademischen Lehrer, Herrn o.univ. Prof. Dipl.-Ing. Dr. mont. Hubert Biedermann, Leiter des Departments Wirtschafts- und Betriebswissenschaften an der Montanuniversität Leoben, aussprechen. Er hat mir den Anstoß zu diesem Projekt sowie die Gelegenheit zur wissenschaftlichen Vertiefung an seinem Department gegeben und mir darüber hinaus in vielen Diskussionen den Blick für die wesentlichen Aspekte des wissenschaftlichen Arbeitens geschärft. Äußerst dankbar bin ich auch Herrn Dipl.-Ing. (FH) Franz Stebegg, MBA, Technischer Direktor Uncoated Fine Paper, Mondi E&I, der mir eine mehrjährige Zusammenarbeit mit den Energieexperten von Mondi und damit die Sicherstellung der Praxisrelevanz dieser Abhandlung ermöglicht hat. Überdies ist es mir ein Anliegen, mich bei Herrn Bergrat h.c. Mag. Dipl.-Ing. Helmut Langanger, Vorstandsdirektor Exploration & Produktion, OMV AG, zu bedanken, der mir die Möglichkeit zur wissenschaftlichen Betätigung neben meinen beruflichen Aufgaben eingeräumt und mich zur Fertigstellung dieses Buches angeregt hat. In ganz besonderem Maße möchte ich mich aber bei meiner Frau Elisabeth und meiner Tochter Katharina bedanken, die mich durch all die Jahre motiviert und gestärkt haben. Ohne ihr Verständnis und ihre Unterstützung wäre die Realisierung dieses Projekts niemals möglich gewesen. Ihnen möchte ich dieses Buch in Dankbarkeit widmen. Wolfgang Posch

7 Inhaltsübersicht 1 Einführung Epistemologische Fundierung Energiewirtschaftliches Umfeld Energie und nachhaltige Entwicklung Energie im Industriebetrieb Betriebliches Energiemanagement Modellhafte Betrachtung als Energiepentagon Energiepolitik Energieplanung Energieorganisation Energiewirtschaftliche Personalagenden Energieinformationsmanagement Energiekontrolle Energiewirtschaftliche Koordination Energiewirtschaftliche Entwicklung Zusammenfassung und Ausblick Literatur

8 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung Ausgangssituation und Zielsetzung Struktur der Abhandlung Epistemologische Fundierung Physikalische Grundlagen Energiemanagement aus betriebswirtschaftlicher Perspektive Energie als Ressource Funktion des Managements Positionierung im Wissenschaftssystem Zugrundelegung der entscheidungsorientierten Betriebswirtschaftslehre Systemtheoretische Aspekte Management als Komplexitätsbewältigung Regelkreissystematik Entscheidungstheoretische Aspekte Entscheidung als zentrales Managementthema Strukturierung von Entscheidungsmodellen Handlungstheoretischer Forschungsansatz Energiewirtschaftliches Umfeld Energiewertschöpfungskette Primärenergie Erschöpfbare Energieträger... 47

9 XII Inhaltsverzeichnis Erneuerbare Energieträger Primärenergieportfolio Sekundär- und Endenergie Nutzenergie und Energiedienstleistung Energieteilmärkte Erdölmarkt Angebot und Nachfrage Struktur und Preisgestaltung Erdgasmarkt Angebot und Nachfrage Struktur und Preisgestaltung Kohlemarkt Angebot und Nachfrage Struktur und Preisgestaltung Elektrizitätsmarkt Angebot und Nachfrage Fossile und fissile Kraftwerke Stromerzeugung aus erneuerbaren Energieträgern Dezentrale Stromerzeugung und Kraft-Wärme-Kopplung Struktur liberalisierter Elektrizitätsmärkte Akteure des Energiemarkts Energie und nachhaltige Entwicklung Begrifflichkeit der nachhaltigen Entwicklung Bedeutung der Energie für die nachhaltige Entwicklung

10 Inhaltsverzeichnis XIII 4.3 Energieeffizienz Effizienzniveaus Hemmnisse bei der Ausschöpfung ökonomischer Energieeffizienzpotentiale Energie im Industriebetrieb Rolle der Energie für Industriebetriebe Innerbetrieblicher Energiefluss Energiebezug Energieumwandlung und -verteilung Energienutzung Energieabgabe oder -recycling Betriebliches Energiemanagement Zweck, Ziele und Aufgaben Existierende Betrachtungen Entscheidungsorientierter Energiemanagementansatz Modellhafte Betrachtung als Energiepentagon Dimensionen Modellelemente Gesamtbetrachtung Ausgestaltung als Energiepentagon Modellcharakterisierung Energiepolitik Entscheidungstatbestände

11 XIV Inhaltsverzeichnis 8.2 Managementinstrumente Energieanalyse Energiepotenzialmatrix Koordinationsfunktion Energieplanung Entscheidungstatbestände Managementinstrumente Strategische energiewirtschaftliche Positionierung Generische Strategien Systemerhaltend Offensiv Defensiv Energiewirtschaftlich relevante Strategiethemen Energiebeschaffung Energieeffizienz Energiequalität Energiebedingte Emissionen Energetische Betriebsführung Gesamtsicht im morphologischen Kasten Zielfestlegung Lückenanalyse Maßnahmenplanung Koordinationsfunktion Energieorganisation Entscheidungstatbestände Managementinstrumente Aufgabenanalyse

12 Inhaltsverzeichnis XV Aufgabensynthese Stabsorganisation der Energiewirtschaft Bereichsorganisation der Energiewirtschaft Integrationsorganisation der Energiewirtschaft Minimalorganisation der Energiewirtschaft Prozessorganisation der Energiewirtschaft Weiterführende organisatorische Detaillierung Energiewirtschaftliches Stellenprofil Koordinationsfunktion Energiewirtschaftliche Personalagenden Entscheidungstatbestände Managementinstrumente Energiewirtschaftliche Personalentwicklung Energiewirtschaftliche Motivation Koordinationsfunktion Energieinformationsmanagement Entscheidungstatbestände Managementinstrumente Energiebuchhaltung Energiekostenrechnung Energiekostenspezifika Abrechnungsorientierte Energiekostenrechnung

13 XVI Inhaltsverzeichnis Energiekostenrechnung als Deckungsbeitragsrechnung Energieberichte Koordinationsfunktion Energiekontrolle Entscheidungstatbestände Managementinstrumente Die Energiebedarfsabweichungsanalyse Strategische Kontrolle Koordinationsfunktion Energiewirtschaftliche Koordination Übergreifende Koordinationsinstrumente Generelle Energiekennzahlensysteme Energiewirtschaftliche Koordination mit der Balanced Scorecard Intra-energiewirtschaftliche Koordination Einbindung in das Unternehmen Einfluss der Energiewirtschaft auf das Unternehmen Einfluss des Unternehmens auf die Energiewirtschaft Managementsystemintegration Einbindung in die Umwelt Aufgaben- und Wettbewerbsumwelt Makroumwelt

14 Inhaltsverzeichnis XVII 15 Energiewirtschaftliche Entwicklung Entwicklungsinitiatoren Energieinnovation Energieinnovationsraum Energieinnovationsprozess Institutionalisierung der Energieinnovation Zusammenfassung und Ausblick Literatur

15 Abbildungsverzeichnis Abb. 1-1: Wholesale-Preisentwicklung fossiler Brennstoffe... 2 Abb. 1-2: Prognostizierte Energieimportabhängigkeit der Europäischen Union... 3 Abb. 1-3: Struktur der Abhandlung... 6 Abb. 2-1: Handlungsebenen des Managements Abb. 2-2: Abb. 2-3: Einordnung des betrieblichen Energiemanagements in die Wissenschaftssystematik Veröffentlichungsumfang zum Thema Betriebliches Energiemanagement Abb. 2-4: Konzeption der entscheidungsorientierten Betriebswirtschaftslehre Abb. 2-5: Interaktion von Management, Unternehmen und Umwelt Abb. 2-6: Ebenen des Energiemanagements Abb. 2-7: Regelkreissystematik Abb. 2-8: Entscheidungen im Rahmen des Managementprozesses Abb. 2-9: Basiselemente eines Entscheidungsmodells Abb. 3-1: Schema der Energiewertschöpfungskette Abb. 3-2: Vereinfachtes Energieflussbild (Österreich, 2000) Abb. 3-3: Klassifizierung von Rohstoffvorkommen nach McKelvey Abb. 3-4: Verfügbare Ölfördermengen in Abhängigkeit vom Preis Abb. 3-5: Historische Entwicklung des Primärenergieträgermix Abb. 3-6: Primärenergieträgersubstitution seit Abb. 3-7: Mittelfristige Entwicklungsprognosen für das Primärenergieportfolio Abb. 3-8: Dekarbonisierungstrend der globalen Energieversorgung... 61

16 XX Abbildungsverzeichnis Abb. 3-9: Endenergieportfolios in Industrie- und Entwicklungsländern in Abb. 3-10: Typisches Nutzenergieportfolio für Industrieländer (Bsp. Österreich) Abb. 3-11: Für Industrieländer typischer Endenergieeinsatz (Bsp. Österreich) Abb. 3-12: Kostenminimale Erstellung von Energiedienstleistungen Abb. 3-13: Erdöl: Reserven und Förderung vs. Verbrauch in Abb. 3-14: Erdgas: Reserven und Förderung vs. Verbrauch in Abb. 3-15: Kohle: Reserven und Förderung vs. Verbrauch in Abb. 3-16: Brennwertbezogener Wholesale-Preisvergleich von Erdöl, Erdgas und Steinkohle Abb. 3-17: Wachstumsraten und Portfolio der globalen Stromerzeugung Abb. 3-18: Charakteristika gängiger Kraftwerkstechnologien Abb. 3-19: Beispielhaftes Zusammenspiel von Akteuren in einem liberalisierten Strommarkt Abb. 3-20: Spot- und Termingeschäfte im liberalisierten Strommarkt Abb. 3-21: Akteure des energiewirtschaftlichen Gesamtsystems Abb. 4-1: Energieverbrauch vs. Bruttosozialprodukt für ausgewählte Länder Abb. 4-2: Disaggregation der anthropogen beeinflussten Umweltbelastung Abb. 4-3: Elastizität des HDI bezüglich des Pro-Kopf-Energieverbrauchs Abb. 4-4: Energieeinsparpotenziale Abb. 5-1: Nutzenergieprofile unterschiedlicher Industriebranchen Abb. 5-2: Kostenstrukturen unterschiedlicher Industriebranchen Abb. 5-3: Globaler industrieller Energieverbrauch Abb. 5-4: Industrielles Nutzenergieprofil (Österreich, 2001)

17 Abbildungsverzeichnis XXI Abb. 5-5: Wachstumsraten des industriellen Energieverbrauchs Abb. 5-6: Globale industrielle Treibhausgasemissionen Abb. 5-7: Schema des innerbetrieblichen Energieflusses Abb. 6-1: Energiewirtschaftliche Zielausprägung in Abhängigkeit von den Unternehmenszielen Abb. 6-2: Die betriebliche Energiewirtschaft als Wertkette Abb. 7-1: Dimensionen des Energiepentagon-Modells Abb. 7-2: Elemente des Energiepentagon-Modells Abb. 7-3: Das Energiepentagon Abb. 8-1: Managementaspekte der Energiepolitik Abb. 8-2: Inhaltliche Schwerpunkte der energetischen Unternehmensanalyse Abb. 8-3: Die Energiebilanz als Basis der Energieflussanalyse Abb. 8-4: Energiepotenzialmatrix für einen energieintensiven Industriebetrieb Abb. 8-5: Bewertungskriterien der einzelnen Dimensionen der Energiepotenzialmatrix Abb. 9-1: Managementaspekte der Energieplanung Abb. 9-2: Doppeltes Gegenstromverfahren des Energieplanungsprozesses Abb. 9-3: Zielspezifische generische Strategieinhalte Abb. 9-4: Abb. 9-5: Abb. 9-6: Produktionstheoretisch fundierte Varianten zur Energieeffizienzsteigerung Morphologischer Kasten energiewirtschaftlicher strategischer Grundverhaltensweisen Resultierende energiewirtschaftliche strategische Grundverhaltensmuster Abb. 9-7: Energiewirtschaftliche Zielpyramide

18 XXII Abbildungsverzeichnis Abb. 9-8: Abb. 9-9: Beitrag der Energiewirtschaft zur Schließung der operativen und strategischen Lücken auf Unternehmensebene Analysegerechte Systembetrachtung eines integrierten Papier- und Zellstoffbetriebs Abb. 9-10: Konzeption des Energiemanagement-Assessments Abb. 9-11: Übersichtsdarstellung beispielhafter Ergebnisse des Energiemanagement-Assessments Abb. 9-12: Beispielhaft ausgefüllte Hemmnisanalyse Abb. 9-13: Beispielhaftes energiewirtschaftliches Maßnahmenportfolio Abb. 10-1: Managementaspekte der Energieorganisation Abb. 10-2: Funktionendiagramm zur Durchführung der Aufgaben-Struktur-Analyse Abb. 10-3: Situative Ausrichtung der organisatorischen Instrumentalvariablen Abb. 10-4: Energiewirtschaftliche Organisationsgrundmuster Abb. 10-5: Beispielhafte Organisation der Energiewirtschaft in einem Papierbetrieb Abb. 10-6: Vertikale Überlappung von Energieausschüssen Abb. 11-1: Aspekte energiewirtschaftlicher Personalagenden Abb. 11-2: Motivationsprozessmodell nach Vroom Abb. 12-1: Aspekte des Energieinformationsmanagements Abb. 12-2: Charakteristika von Energieberichten Abb. 12-3: Basisinhalte einer Energiebuchhaltung Abb. 12-4: Charakterisierung der Energiekostenkomponenten Abb. 12-5: Schema der abrechnungsorientierten Energiekostenrechnung Abb. 13-1: Managementaspekte der Energiekontrolle

19 Abbildungsverzeichnis XXIII Abb. 13-2: Energiewirtschaftlich relevante Formen der Kontrolle Abb. 13-3: Drei Phasen des energetischen Soll-Ist-Vergleichs Abb. 13-4: Regressionsanalyse zur Ermittlung einer Energieverbrauchsgleichung. 281 Abb. 13-5: Die Energiebedarfsabweichung Abb. 14-1: Struktur des Energiekennzahlensystems nach Bauer Abb. 14-2: Vertikale Koordinationsfunktion der Balanced Scorecard Abb. 14-3: Energiewirtschaftlich relevante Umweltebenen Abb. 15-1: Entwicklungsphasenspezifische Anforderungen an das betriebliche Energiemanagement Abb. 15-2: Der Energieinnovationsraum Abb. 15-3: Der Energieinnovationsprozess

20 Tabellenverzeichnis Tab. 2-1: Beispielhafte Umwandlungen von Energieformen Tab. 3-1: Ressourcen und Reserven erschöpfbarer Energieträger Tab. 3-2: Nutzung und technisches Potenzial erneuerbarer Energieressourcen Tab. 3-3: Zusammensetzung des weltweiten Endenergieportfolios Tab. 3-4: Charakteristika ausgewählter fossiler, dezentraler Stromerzeugungstechnologien Tab. 4-1: Energiebedingte Emissionen umweltbeeinträchtigender Substanzen Tab. 4-2: Tab. 5-1: Wirtschaftliches Energieeinsparpotenzial für westeuropäische Verbrauchssektoren Energieeinsparpotenzial für industrielle Querschnittstechnologien (Deutschland, 1999) Tab. 6-1: Aufgabenkatalog der Energiewirtschaft Tab. 14-1: Ausgewählte, den Strategiefeldern zugeordnete Energiekennzahlen Tab. 14-2: Auswahl energiewirtschaftlicher Aspekte der Balanced Scorecard Tab. 14-3: Wechselseitige Beeinflussung von Energiewirtschaft und Unternehmen

21 Abkürzungsverzeichnis Abb...Abbildung ACEEE...American Council for an Energy-Efficient Economy AEA...Austrian Energy Agency API...American Petroleum Institute bbl...barrel of oil BCG...Boston Consulting Group Inc. BGR...Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe BMWA...Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit boe...barrel oil equivalent BP...British Petroleum plc BRECSU...Building Research Energy Conservation Support Unit BRICs...Brasilien, Russland, Indien und China BSP...Bruttosozialprodukt BWK...BWK-Das Energie-Fachmagazin BWL...Betriebswirtschaftslehre C...Kohlenstoff CADDET...Centre fort the Analysis and Dissemination of Demonstrated Energy Technologies CBEMA...Computer and Business Equipment Manufacturers Association CEC...California Energy Commission CEN...Europäisches Komitee für Normung CERA...Cambridge Energy Research Associates cif...cost plus insurance plus freight CO 2...Kohlendioxid CPUC...California Public Utilities Commission CSFB...Credit Suisse First Boston Bank ct...cent DBW...Die Betriebswirtschaft

22 XXVIII Abkürzungsverzeichnis DETR...Department of the Environment, Transport and Regions DOE...US Department of Energy DPCA...Distributed Power Coalition of America DSK...Deutsche Steinkohle AG DSM...Demand Side Management DT...Dampfturbine DTV...Deutscher Taschenbuch Verlag GmbH DUV...Deutscher Universitätsverlag DVA...Deutsche Verlags-Anstalt E.R.G....Existence Needs-Relatedness Needs-Growth Needs e.v....eingetragener Verein E.V.A....Energieverwertungsagentur (Vorläufer der AEA) ECN...Energy research centre of the Netherlands EDF...Électricité de France EIA...Energy Information Administration EJ...Exajoule EPA...Environmental Protection Agency EPRI...Electric Power Research Institute ETH...Eidgenössische Technische Hochschule EU...Europäische Union EUR...Euro EVU...Energieversorgungsunternehmen fob...free on board Gt...Gigatonnen GTL...Gas to liquids Gtoe...Gigatonnen Oil Equivalent GuD...Gas und Dampf GW...Gigawatt GWh...Gigawattstunde

23 Abkürzungsverzeichnis XXIX HDI...Human Development Index HSE...Health/Safety/Environment HSEQ...Health/Safety/Environment/Quality i. d. R....in der Regel IAEA...International Atomic Energy Agency IEA...International Energy Agency IGCC...Integrated Gasification Combined Cycle IIASA...International Institute for Applied Systems Analysis IIR...Institute for International Research IMF...International Monetary Fund Inst....Institut IOC...International oil company IPCC...Intergovernmental Panel on Climate Change IRP...Integrated Resource Planning ISO...International Organization for Standardization IT...Informationstechnologie Jg....Jahrgang Kap....Kapitel koe...kilogramm oil equivalent KOM...Kommission der Europäischen Gemeinschaften kw...kilowatt kwh...kilowattstunde KWK...Kraft-Wärme-Kopplung LNG...Liquified natural gas (Verflüssigtes Erdgas) m 3...Kubikmeter MbO...Management by Objectives MGI...Mc Kinsey Global Institute Mio....Million MIT...Massachusettes Institute of Technology

24 XXX Abkürzungsverzeichnis Mrd....Milliarde Mtoe...Millionen Tonnen Oil Equivalent MW...Megawatt MWh...Megawattstunde NARUC...National Association of Regulatory Utility Comissioners NGO...Non-Governmental Organization NOC...National oil company NPC...National Petroleum Council OECD...Organization for Economic Co-operation and Development ÖEKV...Österreichischer Energiekonsumentenverband OPEC...Organization of Petroleum Exporting Countries OTC...Over the counter PG&E...Pacific, Gas & Electric (ein kalifornisches EVU) PJ...Petajoule RFF...Resources for the Future RMI...Rocky Mountain Institute RWZ...Zeitschrift für Recht und Rechnungswesen SEAV...Sustainable Energy Authority Victoria SKE...Steinkohleneinheiten sog....sogenannt SPE...Society of Petroleum Engineers SSM...Supply Side Management t...tonne Tab....Tabelle tc...tonnen Kohlenstoff TJ...Terajoule toe...tonne Oil Equivalent TQM...Total Quality Management TÜV...Technischer Überwachungsverein

25 Abkürzungsverzeichnis XXXI TWh...Terawattstunde UN...United Nations UNDP...United Nations Development Programme UNEP...United Nations Environment Programme USD...US Dollar VDI...Verein Deutscher Ingenieure vgl....vergleiche WCED...World Commission on Environment and Development WCI...World Coal Institute WEC...World Energy Council WRI...World Resources Institute WTI...West Texas Intermediate z.b....zum Beispiel ZfB...Zeitschrift für Betriebswirtschaft...Wirkungsgrad...Kapazitätsfaktor

Wolfgang Posch. Ganzheitliches Energiemanagement für Industriebetriebe

Wolfgang Posch. Ganzheitliches Energiemanagement für Industriebetriebe Wolfgang Posch Ganzheitliches Energiemanagement für Industriebetriebe GABLER RESEARCH Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 1 1.1 Ausgangssiruation und Zielsetzung 1 1.2 Struktur der Abhandlung 5 2 Epistemologische

Mehr

Tanja Hartwig genannt Harbsmeier. Up- und Cross-Selling

Tanja Hartwig genannt Harbsmeier. Up- und Cross-Selling Tanja Hartwig genannt Harbsmeier Up- und Cross-Selling Tanja Hartwig genannt Harbsmeier Up- und Cross-Selling Mehr Profit mit Zusatzverkäufen im Kundenservice Bibliografische Information der Deutschen

Mehr

Erwin Lammenett. TYPO3 Online-Marketing-Guide

Erwin Lammenett. TYPO3 Online-Marketing-Guide Erwin Lammenett TYPO3 Online-Marketing-Guide Erwin Lammenett unter Mitarbeit von Stefan Koch, Andreas von Studnitz und Taras Vasilkevich TYPO3 Online-Marketing-Guide Affiliate- und E-Mail-Marketing, Keyword-Advertising,

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Raimund Birri Human Capital Management Ein praxiserprobter Ansatz für ein strategisches Talent Management 2., überarbeitete Auflage Raimund Birri Zürich, Schweiz ISBN 978-3-8349-4574-7

Mehr

HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe

HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe VS RESEARCH HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe 25 Jahre Hanauer Hilfe VS RESEARCH Bibliografische

Mehr

Anna Karin Spangberg Zepezauer. Prüfungsvorbereitung Geprüfter Betriebswirt (IHK)

Anna Karin Spangberg Zepezauer. Prüfungsvorbereitung Geprüfter Betriebswirt (IHK) Anna Karin Spangberg Zepezauer Prüfungsvorbereitung Geprüfter Betriebswirt (IHK) Anna Karin Spangberg Zepezauer Prüfungsvorbereitung Geprüfter Betriebswirt (IHK) Gezielt das lernen, was in den Prüfungen

Mehr

Bernd Fischl. Alternative Unternehmensfinanzierung für den deutschen Mittelstand

Bernd Fischl. Alternative Unternehmensfinanzierung für den deutschen Mittelstand Bernd Fischl Alternative Unternehmensfinanzierung für den deutschen Mittelstand GABLER RESEARCH Bernd Fischl Alternative Unternehmensfinanzierung für den deutschen Mittelstand 2., aktualisierte Aufl age

Mehr

Rüdiger Zarnekow Lutz Kolbe. Green IT. Erkenntnisse und Best Practices aus Fallstudien

Rüdiger Zarnekow Lutz Kolbe. Green IT. Erkenntnisse und Best Practices aus Fallstudien Rüdiger Zarnekow Lutz Kolbe Green IT Erkenntnisse und Best Practices aus Fallstudien Green IT Rüdiger Zarnekow Lutz Kolbe Green IT Erkenntnisse und Best Practices aus Fallstudien Rüdiger Zarnekow Fachgebiet

Mehr

Frank Herrmann. Kurzvorträge BWL/VWL

Frank Herrmann. Kurzvorträge BWL/VWL Frank Herrmann Kurzvorträge BWL/VWL Frank Herrmann Kurzvorträge BWL/VWL Gezielt das lernen, was in den Prüfungen verlangt wird Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche

Mehr

Dieter Specht (Hrsg.) Insourcing, Outsourcing, Offshoring

Dieter Specht (Hrsg.) Insourcing, Outsourcing, Offshoring Dieter Specht (Hrsg.) Insourcing, Outsourcing, Offshoring GABLER EDITION WISSENSCHAFT Beiträge zur Produktionswirtschaft Herausgegeben von Professor Dr.-Ing. habil. Dieter Specht Die Reihe enthält Forschungsarbeiten

Mehr

Grundmann Rathner Abschlussprüfungen Bankwirtschaft, Rechnungswesen und Steuerung, Wirtschafts- und Sozialkunde

Grundmann Rathner Abschlussprüfungen Bankwirtschaft, Rechnungswesen und Steuerung, Wirtschafts- und Sozialkunde Grundmann Rathner Abschlussprüfungen Bankwirtschaft, Rechnungswesen und Steuerung, Wirtschafts- und Sozialkunde Prüfungstraining für Bankkaufleute Die Bücher der Reihe Prüfungstraining für Bankkaufleute

Mehr

Markus Mayer. Internationale Arbeitnehmerbesteuerung

Markus Mayer. Internationale Arbeitnehmerbesteuerung Markus Mayer Internationale Arbeitnehmerbesteuerung GABLER RESEARCH Markus Mayer Internationale Arbeitnehmerbesteuerung Eine steuersystematische Analyse anhand der Länder Deutschland, Österreich und Schweiz

Mehr

Kerstin Rabenstein Sabine Reh (Hrsg.) Kooperatives und selbstständiges Arbeiten von Schülern

Kerstin Rabenstein Sabine Reh (Hrsg.) Kooperatives und selbstständiges Arbeiten von Schülern Kerstin Rabenstein Sabine Reh (Hrsg.) Kooperatives und selbstständiges Arbeiten von Schülern Kerstin Rabenstein Sabine Reh (Hrsg.) Kooperatives und selbstständiges Arbeiten von Schülern Zur Qualitätsentwicklung

Mehr

Hans-Jürgen Bieling. Die Globalisierungs- und Weltordnungspolitik der Europäischen Union

Hans-Jürgen Bieling. Die Globalisierungs- und Weltordnungspolitik der Europäischen Union Hans-Jürgen Bieling Die Globalisierungs- und Weltordnungspolitik der Europäischen Union Hans-Jürgen Bieling Die Globalisierungs- und Weltordnungspolitik der Europäischen Union Bibliografische Information

Mehr

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie.

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie. essentials Essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen, worauf es als State-of-the-Art in der gegenwärtigen Fachdiskussion oder in der Praxis ankommt. Essentials informieren

Mehr

Horst Greifeneder. Erfolgreiches Suchmaschinen-Marketing

Horst Greifeneder. Erfolgreiches Suchmaschinen-Marketing Horst Greifeneder Erfolgreiches Suchmaschinen-Marketing Horst Greifeneder Erfolgreiches Suchmaschinen-Marketing Wie Sie bei Google, Yahoo, MSN & Co. ganz nach oben kommen 2. Aufl age Bibliografische Information

Mehr

Thomas Meuser Hrsg. Promo-Viren. Zur Behandlung promotionaler Infekte und chronischer Doktoritis 3., kurierte Auflage

Thomas Meuser Hrsg. Promo-Viren. Zur Behandlung promotionaler Infekte und chronischer Doktoritis 3., kurierte Auflage Thomas Meuser Hrsg. Promo-Viren Zur Behandlung promotionaler Infekte und chronischer Doktoritis 3., kurierte Auflage Promo-Viren Thomas Meuser Herausgeber Promo-Viren Zur Behandlung promotionaler Infekte

Mehr

Call Center Lexikon. Die wichtigsten Fachbegriffe der Branche verständlich erklärt

Call Center Lexikon. Die wichtigsten Fachbegriffe der Branche verständlich erklärt Call Center Lexikon Call Center Lexikon Die wichtigsten Fachbegriffe der Branche verständlich erklärt Bibliografische Information Der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet

Mehr

Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik

Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik Thomas Bauernhansl Michael ten Hompel Birgit Vogel-Heuser (Hrsg.) Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik Anwendung Technologien

Mehr

Christina Janning. Change Management. Möglichkeiten der Kommunikation zur Reduzierung innerbetrieblicher Widerstände. Diplomarbeit

Christina Janning. Change Management. Möglichkeiten der Kommunikation zur Reduzierung innerbetrieblicher Widerstände. Diplomarbeit Christina Janning Change Management Möglichkeiten der Kommunikation zur Reduzierung innerbetrieblicher Widerstände Diplomarbeit Janning, Christina: Change Management: Möglichkeiten der Kommunikation zur

Mehr

Übungen zur Kosten-, Erlösund Ergebnisrechnung

Übungen zur Kosten-, Erlösund Ergebnisrechnung Übungen zur Kosten-, Erlösund Ergebnisrechnung Wolfgang Becker Robert Holzmann Christian Hilmer Übungen zur Kosten-, Erlösund Ergebnisrechnung Für Bachelor-Studierende Wolfgang Becker Robert Holzmann Christian

Mehr

Margarete Imhof. unter Mitarbeit von Hans-Peter Langfeldt, Siegfried Preiser, Elmar Souvignier und Frank Borsch. Psychologie für Lehramtsstudierende

Margarete Imhof. unter Mitarbeit von Hans-Peter Langfeldt, Siegfried Preiser, Elmar Souvignier und Frank Borsch. Psychologie für Lehramtsstudierende Margarete Imhof unter Mitarbeit von Hans-Peter Langfeldt, Siegfried Preiser, Elmar Souvignier und Frank Borsch Psychologie für Lehramtsstudierende Basiswissen Psychologie Herausgegeben von Prof. Dr. Jürgen

Mehr

Horst Greifeneder. Erfolgreiches Suchmachinen-Marketing

Horst Greifeneder. Erfolgreiches Suchmachinen-Marketing Horst Greifeneder Erfolgreiches Suchmachinen-Marketing Horst Greifeneder Erfolgreiches Suchmaschinen- Marketing Wie Sie bei Google, Yahoo, MSN & Co. ganz nach oben kommen Bibliografische Information Der

Mehr

SEO Strategie, Taktik und Technik

SEO Strategie, Taktik und Technik SEO Strategie, Taktik und Technik Andre Alpar Markus Koczy Maik Metzen SEO Strategie, Taktik und Technik Online-Marketing mittels effektiver Suchmaschinenoptimierung Andre Alpar Maik Metzen Markus Koczy

Mehr

Kundenmanagement im Krankenhaus

Kundenmanagement im Krankenhaus Kundenmanagement im Krankenhaus Volker Nürnberg Barbara Schneider Kundenmanagement im Krankenhaus Service Qualität Erreichbarkeit Volker Nürnberg Hochschule für angewandtes Management Erding Deutschland

Mehr

Achim Hauck Eigenkapital von Banken als Regulierungsgegenstand

Achim Hauck Eigenkapital von Banken als Regulierungsgegenstand Achim Hauck Eigenkapital von Banken als Regulierungsgegenstand GABLER EDITION WISSENSCHAFT Achim Hauck Eigenkapital von Banken als Regulierungsgegenstand Auswirkungen von Eigenkapitalanforderungen auf

Mehr

Rolf F. Toffel Friedrich Wilhelm Toffel. Claim-Management

Rolf F. Toffel Friedrich Wilhelm Toffel. Claim-Management Rolf F. Toffel Friedrich Wilhelm Toffel Claim-Management Dipl.-Ing. Dr. rer. pol. habil. Rolf F. Toffel Universitätsprofessor der Baubetriebswirtschaftslehre an der Technischen Universität Braunschweig

Mehr

Studieren kann man lernen

Studieren kann man lernen Studieren kann man lernen Kira Klenke Studieren kann man lernen Mit weniger Mühe zu mehr Erfolg Prof. Dr. Kira Klenke Hannover, Deutschland ISBN 978-3-8349-3312-6 DOI 10.1007/978-3-8349-3795-7 ISBN 978-3-8349-3795-7

Mehr

Bernhard Haas / Bettina von Troschke. Teamcoaching

Bernhard Haas / Bettina von Troschke. Teamcoaching Bernhard Haas / Bettina von Troschke Teamcoaching Bernhard Haas Bettina von Troschke Teamcoaching Exzellenz vom Zufall befreien Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche

Mehr

Stressmanagement im Fernstudium

Stressmanagement im Fernstudium Stressmanagement im Fernstudium Viviane Scherenberg Petra Buchwald Stressmanagement im Fernstudium Ein Praxisratgeber für nebenberuflich Aktive Viviane Scherenberg Prävention & Gesundheitsförderung Apollon

Mehr

Gelassenheit gewinnen 30 Bilder für ein starkes Selbst

Gelassenheit gewinnen 30 Bilder für ein starkes Selbst Gelassenheit gewinnen 30 Bilder für ein starkes Selbst Barbara Burghardt Gelassenheit gewinnen 30 Bilder für ein starkes Selbst Wie Sie Ihren inneren Reichtum neu entdecken 2., verbesserte Auflage Barbara

Mehr

François Colling. Holzbau Beispiele

François Colling. Holzbau Beispiele François Colling Holzbau Beispiele François Colling Holzbau Beispiele Musterlösungen, Formelsammlung, Bemessungstabellen 2., überarbeitete Auflage Mit 79 Tabellen, 98 Beispielen und ausführlichen Musterlösungen

Mehr

Talentmanagement mit System

Talentmanagement mit System Talentmanagement mit System Peter Wollsching-Strobel Birgit Prinz Herausgeber Talentmanagement mit System Von Top-Performern lernen Leistungsträger im Unternehmen wirksam unterstützen Der PWS-Ansatz Herausgeber

Mehr

Kompakt Edition: Immobilienfinanzierung

Kompakt Edition: Immobilienfinanzierung Kompakt Edition: Immobilienfinanzierung Michael Trübestein Michael Pruegel Kompakt Edition: Immobilienfinanzierung Grundbegriffe und Definitionen Michael Trübestein Bad Orb, Deutschland Michael Pruegel

Mehr

Steuerrecht-Kompakt für Heilberufe

Steuerrecht-Kompakt für Heilberufe Steuerrecht-Kompakt für Heilberufe Harald Scheerer Steuerrecht-Kompakt für Heilberufe Harald Scheerer Lemgo Deutschland ISBN 978-3-658-00381-4 DOI 10.1007/978-3-658-00382-1 ISBN 978-3-658-00382-1(eBook)

Mehr

Privatschulen versus staatliche Schulen

Privatschulen versus staatliche Schulen Privatschulen versus staatliche Schulen Aydin Gürlevik Christian Palentien Robert Heyer (Hrsg.) Privatschulen versus staatliche Schulen Herausgeber Aydin Gürlevik Prof. Dr. Christian Palentien Robert Heyer

Mehr

Hans-Christian Riekhof (Hrsg.) Customer Insights: Wissen wie der Kunde tickt

Hans-Christian Riekhof (Hrsg.) Customer Insights: Wissen wie der Kunde tickt Hans-Christian Riekhof (Hrsg.) Customer Insights: Wissen wie der Kunde tickt Hans-Christian Riekhof (Hrsg.) Customer Insights: Wissen wie der Kunde tickt Mehr Erfolg durch Markt-Wirkungsmodelle Bibliografische

Mehr

Handbuch Kundenmanagement

Handbuch Kundenmanagement Handbuch Kundenmanagement Armin Töpfer (Herausgeber) Handbuch Kundenmanagement Anforderungen, Prozesse, Zufriedenheit, Bindung und Wert von Kunden Dritte, vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage

Mehr

Projektanbahnung in der Kontraktlogistik

Projektanbahnung in der Kontraktlogistik Projektanbahnung in der Kontraktlogistik Eine empirische Studie zum Status Quo und zu den Erfolgsfaktoren im Vertrieb und im Einkauf von Kontraktlogistikdienstleistungen. von Heiko Wrobel, Peter Klaus,

Mehr

Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager

Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Günter Umbach Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Wie Sie effektiv wissenschaftliche Daten kommunizieren

Mehr

Praxis-Leitfaden Business in China

Praxis-Leitfaden Business in China Praxis-Leitfaden Business in China Richard Hoffmann Praxis-Leitfaden Business in China Insiderwissen aus erster Hand Richard Hoffmann ECOVIS Beijing China Beijing Volksrepublik China ISBN 978-3-658-02493-2

Mehr

Einführung Wirtschaftsinformatik

Einführung Wirtschaftsinformatik Einführung Wirtschaftsinformatik Iris Vieweg Christian Werner Klaus-P. Wagner Thomas Hüttl Dieter Backin Einführung Wirtschaftsinformatik IT-Grundwissen für Studium und Praxis Prof. Dr. Iris Vieweg Prof.

Mehr

Harry Wessling. Network Relationship Management

Harry Wessling. Network Relationship Management Harry Wessling Network Relationship Management Harry Wessling Network Relationship Management Mit Kunden, Partnern und Mitarbeitern zum Erfolg Die Deutsche Bibliothek - CIP-Einheitsaufnahme Ein Titeldatensatz

Mehr

Marlies Brunner (Hrsg.) Kapitalanlage mit Immobilien

Marlies Brunner (Hrsg.) Kapitalanlage mit Immobilien Marlies Brunner (Hrsg.) Kapitalanlage mit Immobilien Marlies Brunner (Hrsg.) Kapitalanlage mit Immobilien Produkte Märkte Strategien Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche

Mehr

Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Tacit Knowledge im Performance Management

Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Tacit Knowledge im Performance Management Daniel Klemann Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Tacit Knowledge im Performance Management Bachelorarbeit Klemann, Daniel: Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Tacit Knowledge im Performance

Mehr

BWL im Bachelor-Studiengang

BWL im Bachelor-Studiengang BWL im Bachelor-Studiengang Reihenherausgeber: Hermann Jahnke, Universität Bielefeld Fred G. Becker, Universität Bielefeld Fred G. Becker Herausgeber Einführung in die Betriebswirtschaftslehre Mit 48 Abbildungen

Mehr

Unternehmensentwicklung

Unternehmensentwicklung Unternehmensentwicklung Kim Oliver Tokarski Jochen Schellinger Philipp Berchtold (Hrsg.) Unternehmensentwicklung Strategien und Instrumente aus Forschung und Praxis Herausgeber Kim Oliver Tokarski Institut

Mehr

Management im Gesundheitswesen

Management im Gesundheitswesen Management im Gesundheitswesen Reinhard Busse Jonas Schreyögg Tom Stargardt (Hrsg.) Management im Gesundheitswesen Das Lehrbuch für Studium und Praxis 3., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage

Mehr

Anjes Tjarks. Familienbilder gleich Weltbilder

Anjes Tjarks. Familienbilder gleich Weltbilder Anjes Tjarks Familienbilder gleich Weltbilder Anjes Tjarks Familienbilder gleich Weltbilder Wie familiäre Metaphern unser politisches Denken und Handeln bestimmen Bibliografische Information der Deutschen

Mehr

Steuerung der Unternehmensleistung

Steuerung der Unternehmensleistung Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Innovation - Band 6 ABWL & Innovation Prof. Dr. Dr. h.c. Ulrich Wehrlin (Hrsg.) Steuerung der Unternehmensleistung Unternehmensziele entwickeln, messen und steuern

Mehr

Kommunikationswissenschaft studieren

Kommunikationswissenschaft studieren Kommunikationswissenschaft studieren Jens Vogelgesang Kommunikationswissenschaft studieren Jens Vogelgesang Springer VS ISBN 978-3-531-18027-4 DOI 10.1007/978-3-531-93473-0 ISBN 978-3-531-93473-0 (ebook)

Mehr

Wolfgang Widulle. Handlungsorientiert Lernen im Studium

Wolfgang Widulle. Handlungsorientiert Lernen im Studium Wolfgang Widulle Handlungsorientiert Lernen im Studium Wolfgang Widulle Handlungsorientiert Lernen im Studium Arbeitsbuch für soziale und pädagogische Berufe Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek

Mehr

Bachelorarbeit BESTSELLER. Benjamin Höber. Die Bad Bank als mögliches Mittel zur Bewältigung der Finanzkrise

Bachelorarbeit BESTSELLER. Benjamin Höber. Die Bad Bank als mögliches Mittel zur Bewältigung der Finanzkrise Bachelorarbeit BESTSELLER Benjamin Höber Die Bad Bank als mögliches Mittel zur Bewältigung der Finanzkrise Höber, Benjamin: Die Bad Bank als mögliches Mittel zur Bewältigung der Finanzkrise. Hamburg, Bachelor

Mehr

X.systems.press ist eine praxisorientierte Reihe zur Entwicklung und Administration von Betriebssystemen, Netzwerken und Datenbanken.

X.systems.press ist eine praxisorientierte Reihe zur Entwicklung und Administration von Betriebssystemen, Netzwerken und Datenbanken. X. systems.press X.systems.press ist eine praxisorientierte Reihe zur Entwicklung und Administration von Betriebssystemen, Netzwerken und Datenbanken. Rafael Kobylinski MacOSXTiger Netzwerkgrundlagen,

Mehr

Michael Pohl Heinrich Fallner. Coaching mit System

Michael Pohl Heinrich Fallner. Coaching mit System Michael Pohl Heinrich Fallner Coaching mit System Michael Pohl Heinrich Fallner Coaching mit System Die Kunst nachhaltiger Beratung 4. Auflage Mit Illustrationen von Gudrun Pohl Bibliografische Information

Mehr

Dieter Wagner / Susanne Herlt (Hrsg.) Perspektiven des Personalmanagements 2015

Dieter Wagner / Susanne Herlt (Hrsg.) Perspektiven des Personalmanagements 2015 Dieter Wagner / Susanne Herlt (Hrsg.) Perspektiven des Personalmanagements 2015 GABLER RESEARCH Unternehmerisches Personalmanagement Herausgegeben von Professor Dr. Karl-Friedrich Ackermann Universität

Mehr

Sören Dressler. Shared Services, Business Process Outsourcing und Offshoring

Sören Dressler. Shared Services, Business Process Outsourcing und Offshoring Sören Dressler Shared Services, Business Process Outsourcing und Offshoring Sören Dressler Shared Services, Business Process Outsourcing und Offshoring Die moderne Ausgestaltung des Back Office Wege zu

Mehr

Konsumentenverhalten im Internet

Konsumentenverhalten im Internet Klaus-Peter Wiedmann/Holger Buxel/ Tobias Frenzel/Gianfranco Walsh (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com

Mehr

Anne-Katrin Meckel. Strategisches Management bei gesetzlichen Krankenkassen

Anne-Katrin Meckel. Strategisches Management bei gesetzlichen Krankenkassen Anne-Katrin Meckel Strategisches Management bei gesetzlichen Krankenkassen GABLER RESEARCH Anne-Katrin Meckel Strategisches Management bei gesetzlichen Krankenkassen Mit einem Geleitwort von Prof. Dr.

Mehr

Silko Pfeil. Kritische Darstellung der theoretischen Grundlagen zum Bildungscontrolling bei verhaltensorientierten Personalentwicklungsmaßnahmen

Silko Pfeil. Kritische Darstellung der theoretischen Grundlagen zum Bildungscontrolling bei verhaltensorientierten Personalentwicklungsmaßnahmen Hrsg.: K. Watzka Wirtschaftswissenschaftliche Schriften Reihe: Angewandtes Personal-Management Silko Pfeil Kritische Darstellung der theoretischen Grundlagen zum Bildungscontrolling bei verhaltensorientierten

Mehr

Deutscher Dialogmarketing Verband e.v. (Hrsg.) Dialogmarketing Perspektiven 2010/2011

Deutscher Dialogmarketing Verband e.v. (Hrsg.) Dialogmarketing Perspektiven 2010/2011 Deutscher Dialogmarketing Verband e.v. (Hrsg.) Dialogmarketing Perspektiven 2010/2011 GABLER RESEARCH Deutscher Dialogmarketing Verband e.v. (Hrsg.) Dialogmarketing Perspektiven 2010/2011 Tagungsband 5.

Mehr

Business Intelligence für Prozesscontrolling

Business Intelligence für Prozesscontrolling Business Intelligence für Prozesscontrolling Peter Singer Business Intelligence für Prozesscontrolling Konzeption eines Business-Intelligence-Systems für subjektorientierte Geschäftsprozesse unter Beachtung

Mehr

Dirk Tietz Der Einfluss des Internets auf Intermediäre im Tourismus

Dirk Tietz Der Einfluss des Internets auf Intermediäre im Tourismus Dirk Tietz Der Einfluss des Internets auf Intermediäre im Tourismus GABLER EDITION WISSENSCHAFT Dirk Tietz Der Einfluss des Internets auf Intermediäre im Tourismus Deutscher Universitäts-Verlag Bibliografische

Mehr

Human Capital Management: Anwendbarkeit und Nutzen einer monetären Human Capital Bewertung mit der Saarbrücker Formel nach Scholz, Stein & Bechtel

Human Capital Management: Anwendbarkeit und Nutzen einer monetären Human Capital Bewertung mit der Saarbrücker Formel nach Scholz, Stein & Bechtel Michael Kock. Human Capital Management: Anwendbarkeit und Nutzen einer monetären Human Capital Bewertung mit der Saarbrücker Formel nach Scholz, Stein & Bechtel Praxisorientierte Personal- und Organisationsforschung;

Mehr

Whittaker, Holtermann, Hänni / Einführung in die griechische Sprache

Whittaker, Holtermann, Hänni / Einführung in die griechische Sprache $ 8. Auflage Vandenhoeck & Ruprecht Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte

Mehr

Seniorenbüros im Land Brandenburg

Seniorenbüros im Land Brandenburg Nancy Bauer Seniorenbüros im Land Brandenburg Innovative und zukunftsorientierte Kommunalpolitik unter dem Aspekt des demographischen Wandels Diplomarbeit BACHELOR + MASTER Publishing Bauer, Nancy: Seniorenbüros

Mehr

Egger Kreditmanagement im Unternehmen

Egger Kreditmanagement im Unternehmen Egger Kreditmanagement im Unternehmen Praxis der Unternehmens führung Uwe-Peter Egger Kreditmanagement im Unternehmen Kriterien für die Wahl der Bank Kreditbeschaffung durch das Unternehmen Anforderungen

Mehr

Edition Professionsund Professionalisierungsforschung Band 1

Edition Professionsund Professionalisierungsforschung Band 1 Edition Professionsund Professionalisierungsforschung Band 1 Herausgegeben von R. Becker-Lenz, St. Busse, Mittweida/Roßwein, G. Ehlert, Mittweida/Roßwein, S. Müller-Hermann, Das Interesse an der Professionalität

Mehr

Strategisches Prozesscontrolling

Strategisches Prozesscontrolling Sebastian Atzert Strategisches Prozesscontrolling Koordinationsonentierte Konzeption auf der Basis von Beiträgen zur theoretischen Fundierung von strategischem Prozessmanagement GABLER RESEARCH Inhaltsverzeichnis

Mehr

Stefan Kundelov. Balanced Scorecard. Anwendung in der stationären Altenpflege. Diplomica Verlag

Stefan Kundelov. Balanced Scorecard. Anwendung in der stationären Altenpflege. Diplomica Verlag Stefan Kundelov Balanced Scorecard Anwendung in der stationären Altenpflege Diplomica Verlag Stefan Kundelov Balanced Scorecard: Anwendung in der stationären Altenpflege ISBN: 978-3-8428-3523-8 Herstellung:

Mehr

Eignung für den Lehrerberuf

Eignung für den Lehrerberuf Eignung für den Lehrerberuf Annette Boeger (Hrsg.) Eignung für den Lehrerberuf Auswahl und Förderung Herausgeber Annette Boeger Universität Duisburg-Essen Essen ISBN 978-3-658-10040-7 DOI 10.1007/978-3-658-10041-4

Mehr

Springer-Lehrbuch Masterclass

Springer-Lehrbuch Masterclass Springer-Lehrbuch Masterclass Riccardo Gatto Stochastische Modelle der aktuariellen Risikotheorie Eine mathematische Einführung Riccardo Gatto Universität Bern Institut für Mathematische Statistik und

Mehr

Oliver Hidalgo. Kants Friedensschrift und der Theorienstreit in den Internationalen Beziehungen

Oliver Hidalgo. Kants Friedensschrift und der Theorienstreit in den Internationalen Beziehungen Oliver Hidalgo Kants Friedensschrift und der Theorienstreit in den Internationalen Beziehungen Globale Gesellschaft und internationale Beziehungen Herausgegeben von Thomas Jäger Oliver Hidalgo Kants Friedensschrift

Mehr

Peter tom Suden. Die elektronische Rechnung in Handels- und Steuerrecht

Peter tom Suden. Die elektronische Rechnung in Handels- und Steuerrecht Peter tom Suden Die elektronische Rechnung in Handels- und Steuerrecht Peter tom Suden Die elektronische Rechnung in Handels- und Steuerrecht Einführung, Signatur, Dokumentation Bibliografische Information

Mehr

Research Report Kritische Darstellung der theoretischen Grundlagen zum Bildungscontrolling bei verhaltensorientierten Personalentwicklungsmaßnahmen

Research Report Kritische Darstellung der theoretischen Grundlagen zum Bildungscontrolling bei verhaltensorientierten Personalentwicklungsmaßnahmen econstor www.econstor.eu Der Open-Access-Publikationsserver der ZBW Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft The Open Access Publication Server of the ZBW Leibniz Information Centre for Economics Pfeil,

Mehr

Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP)

Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP) Philipp Stiens Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP) Auswirkungen auf die globale Handelsordnung Bachelorarbeit Stiens, Philipp: Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP): Auswirkungen

Mehr

Cross-border Mergers & Acquisitions in China

Cross-border Mergers & Acquisitions in China Mischa Marx Cross-border Mergers & Acquisitions in China Implikationen und Handlungsempfehlungen für ein modifiziertes Phasenmodell Reihe China Band 30 Diplomica Verlag Marx, Mischa: Cross-border Mergers

Mehr

Motivierende Vergütungssysteme im Vertrieb

Motivierende Vergütungssysteme im Vertrieb Kai-Uwe Schirch Motivierende Vergütungssysteme im Vertrieb Leistung und Erfolg als Bemessungsgrundlagen? Diplomarbeit BACHELOR + MASTER Publishing Schirch, Kai-Uwe: Motivierende Vergütungssysteme im Vertrieb:

Mehr

Mobile Technologien in der Assekuranz: Wie sie effektiv genutzt und im Rahmen einer Mobile- Strategie umgesetzt werden können.

Mobile Technologien in der Assekuranz: Wie sie effektiv genutzt und im Rahmen einer Mobile- Strategie umgesetzt werden können. Studienabschlussarbeit / Bachelor Thesis Marcel Altendeitering Manuskript Mobile Technologien in der Assekuranz: Wie sie effektiv genutzt und im Rahmen einer Mobile- Strategie umgesetzt werden können.

Mehr

Erik Hüttenberger. Der Sportverein als Marke. Mit Markenmanagement Vereinsprobleme bekämpfen. Diplomica Verlag

Erik Hüttenberger. Der Sportverein als Marke. Mit Markenmanagement Vereinsprobleme bekämpfen. Diplomica Verlag Erik Hüttenberger Der Sportverein als Marke Mit Markenmanagement Vereinsprobleme bekämpfen Diplomica Verlag Erik Hüttenberger Der Sportverein als Marke: Mit Markenmanagement Vereinsprobleme bekämpfen ISBN:

Mehr

Chancen und Risiken der modernen Biotechnologie

Chancen und Risiken der modernen Biotechnologie Chancen und Risiken der modernen Biotechnologie Manfred Schartl Julia Maria Erber-Schropp (Hrsg.) Chancen und Risiken der modernen Biotechnologie Herausgeber Manfred Schartl Universität Würzburg, Deutschland

Mehr

Alina Schneider. Erfolg in Data-Warehouse-Projekten. Eine praxisnahe Analyse von Erfolgsfaktoren und -kriterien. Diplomica Verlag

Alina Schneider. Erfolg in Data-Warehouse-Projekten. Eine praxisnahe Analyse von Erfolgsfaktoren und -kriterien. Diplomica Verlag Alina Schneider Erfolg in Data-Warehouse-Projekten Eine praxisnahe Analyse von Erfolgsfaktoren und -kriterien Diplomica Verlag Alina Schneider Erfolg in Data-Warehouse-Projekten: Eine praxisnahe Analyse

Mehr

Otger Autrata Bringfriede Scheu. Soziale Arbeit

Otger Autrata Bringfriede Scheu. Soziale Arbeit Otger Autrata Bringfriede Scheu Soziale Arbeit VS RESEARCH Forschung, Innovation und Soziale Arbeit Herausgegeben von Bringfriede Scheu, Fachhochschule Kärnten Otger Autrata, Forschungsinstitut RISS/Universität

Mehr

Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge attraktiver

Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge attraktiver Wibke Derboven Gabriele Winker Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge attraktiver chläge für Hochschulen 4lJ Springer ieurwissenschaftliche Studiengänge ttver gestalten fegmnisü^e üilivchültät DAiiiviSTAÖT

Mehr

Rainer Lenhard Erfolgsfaktoren von Mergers & Acquisitions in der europäischen Telekommunikationsindustrie

Rainer Lenhard Erfolgsfaktoren von Mergers & Acquisitions in der europäischen Telekommunikationsindustrie Rainer Lenhard Erfolgsfaktoren von Mergers & Acquisitions in der europäischen Telekommunikationsindustrie GABLER EDITION WISSENSCHAFT Rainer Lenhard Erfolgsfaktoren von Mergers & Acquisitions in der europäischen

Mehr

Dynamische Arrangements städtischer Sicherheit

Dynamische Arrangements städtischer Sicherheit Dynamische Arrangements städtischer Sicherheit Jan Abt Leon Hempel Dietrich Henckel Ricarda Pätzold Gabriele Wendorf (Hrsg.) Dynamische Arrangements städtischer Sicherheit Akteure, Kulturen, Bilder Herausgeber

Mehr

Aufgaben und Lösungen für die Bilanzbuchhalterprüfung

Aufgaben und Lösungen für die Bilanzbuchhalterprüfung Aufgaben und Lösungen für die Bilanzbuchhalterprüfung bllanz& buebhal lemchrift FOR RECHNUNGSWESEN"UN ~D S~TEUE"RN"'" Aufgaben und Lösungen für die Bilanzbuchhalterprüfung Übungen für den IHK-AbschluB

Mehr

Leseprobe. Thomas Hummel, Christian Malorny. Total Quality Management. Tipps für die Einführung. ISBN (Buch): 978-3-446-41609-3

Leseprobe. Thomas Hummel, Christian Malorny. Total Quality Management. Tipps für die Einführung. ISBN (Buch): 978-3-446-41609-3 Leseprobe Thomas Hummel, Christian Malorny Total Quality Management Tipps für die Einführung ISBN (Buch): 978-3-446-41609-3 ISBN (E-Book): 978-3-446-42813-3 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

Andreas Wrobel-Leipold. Warum gibt es die Bild-Zeitung nicht auf Französisch?

Andreas Wrobel-Leipold. Warum gibt es die Bild-Zeitung nicht auf Französisch? Andreas Wrobel-Leipold Warum gibt es die Bild-Zeitung nicht auf Französisch? Andreas Wrobel-Leipold Warum gibt es die Bild-Zeitung nicht auf Französisch? Zu Gegenwart und Geschichte der tagesaktuellen

Mehr

Thomas Geisen. Arbeit in der Moderne

Thomas Geisen. Arbeit in der Moderne Thomas Geisen Arbeit in der Moderne Thomas Geisen Arbeit in der Moderne Ein dialogue imaginaire zwischen Karl Marx und Hannah Arendt Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche

Mehr

Felix Huth. Straßenkinder in Duala

Felix Huth. Straßenkinder in Duala Felix Huth Straßenkinder in Duala VS COLLEGE Reviewed Research. Auf den Punkt gebracht. VS College richtet sich an hervorragende NachwuchswissenschaftlerInnen. Referierte Ergebnisse aus Forschungsprojekten

Mehr

Versorgungskonzepte für Menschen mit Demenz

Versorgungskonzepte für Menschen mit Demenz Versorgungskonzepte für Menschen mit Demenz Katja Sonntag Dr. Christine von Reibnitz Versorgungskonzepte für Menschen mit Demenz Praxishandbuch und Entscheidungshilfe Mit 15 Abbildungen 1 C Katja Sonntag

Mehr

Tiberius Hehn Roland Riempp. PDF@Flash. Multimediale interaktive PDF-Dokumente durch Integration von Flash

Tiberius Hehn Roland Riempp. PDF@Flash. Multimediale interaktive PDF-Dokumente durch Integration von Flash Tiberius Hehn Roland Riempp PDF@Flash Multimediale interaktive PDF-Dokumente durch Integration von Flash 123 Tiberius Hehn Medien- und Informationswesen (B. Sc.) 79114 Freiburg hehn@multi-media-design.de

Mehr

Christian Kremer. Kennzahlensysteme für Social Media Marketing. Ein strategischer Ansatz zur Erfolgsmessung. Diplomica Verlag

Christian Kremer. Kennzahlensysteme für Social Media Marketing. Ein strategischer Ansatz zur Erfolgsmessung. Diplomica Verlag Christian Kremer Kennzahlensysteme für Social Media Marketing Ein strategischer Ansatz zur Erfolgsmessung Diplomica Verlag Christian Kremer Kennzahlensysteme für Social Media Marketing: Ein strategischer

Mehr

Strategisches Innovationsmanagement

Strategisches Innovationsmanagement Damian Salamonik Strategisches Innovationsmanagement Bedeutung und Einordnung der Erfolgsfaktoren Diplomica Verlag Damian Salamonik Strategisches Innovationsmanagement: Bedeutung und Einordnung der Erfolgsfaktoren

Mehr

Educational Governance

Educational Governance Educational Governance Band 14 Herausgegeben von H. Altrichter, Linz, Österreich Th. Brüsemeister, Gießen, Deutschland U. Clement, Kassel, Deutschland M. Heinrich, Hannover, Deutschland R. Langer, Linz,

Mehr

Kaesler Kosten- und Leistungsrechnung der Bilanzbuchhalter

Kaesler Kosten- und Leistungsrechnung der Bilanzbuchhalter Kaesler Kosten- und Leistungsrechnung der Bilanzbuchhalter Prüfungsvorbereitung zum Bilanzbuchhalter Die Bücher der Reihe sind Fachrepetitorien zur Stoffwiederholung der einzelnen Prüfungsfächer der Bilanzbuchhalterprüfung.

Mehr

Hochschulmanagement und Führungsmodelle

Hochschulmanagement und Führungsmodelle Hochschul- und Wissenschaftsmanagement - Band 4 Professionalisierung des Hochschulmanagements - Zukunftsorientierte Führung Change Management und Organisationsentwicklung im Hochschulwesen Prof. Dr. Dr.

Mehr

Ökologische Transformation der Energiewirtschaft

Ökologische Transformation der Energiewirtschaft Ökologische Transformation der Energiewirtschaft Erfolgsbedingungen und Restriktionen Herausgeber: Dipl.-Pol. Mischa Bechberger, Doktorand an der Forschungsstelle für Umweltpolitik (FFU) der FU Berlin

Mehr

Bachelorarbeit. Grundlagen im Dienstleistungsunternehmen. Mit Qualitätsmanagement und Kundenorientierung zum Erfolg. Tobias Müller

Bachelorarbeit. Grundlagen im Dienstleistungsunternehmen. Mit Qualitätsmanagement und Kundenorientierung zum Erfolg. Tobias Müller Bachelorarbeit Tobias Müller Grundlagen im Dienstleistungsunternehmen Mit Qualitätsmanagement und Kundenorientierung zum Erfolg Bachelor + Master Publishing Tobias Müller Grundlagen im Dienstleistungsunternehmen

Mehr