Jun Hwa Kwon: Outsourcing der Personalfunktion. Eine beschäftigungssystemfundierte theoretische und empirische Analyse

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jun Hwa Kwon: Outsourcing der Personalfunktion. Eine beschäftigungssystemfundierte theoretische und empirische Analyse"

Transkript

1 Jun Hwa Kwon: Outsourcing der Personalfunktion. Eine beschäftigungssystemfundierte theoretische und empirische Analyse Empirische Personal- und Organisationsforschung, hrsg. von Dorothea Alewell, Rüdiger Kabst, Albert Martin, Wenzel Matiaske, Werner Nienhüser, Florian Schramm, Wolfgang Weber, Bd. 46 ISBN , ISBN (e-book pdf), Rainer Hampp Verlag, München u. Mering 2010, 385 S., Outsourcing der Personalfunktion als Sonderfall des Make or Buy wird in dieser Arbeit primär in Abhängigkeit von den Merkmalen des Beschäftigungssystems erklärt. Der Ausgangspunkt der Untersuchung liegt in dem Versuch, die unterschiedliche Neigung zum Outsourcing der Personalfunktion in westlichen und in asiatischen Ländern zu erklären. Die in den vorliegenden Untersuchungen dominierende Betrachtung der Kosten- und Ressourcenperspektive liefert zur Beantwortung dieser Frage keine befriedigenden Ergebnisse. Deshalb wurde ein neuer Weg durch die Einbeziehung des Beschäftigungssystem-Ansatzes von Hendry gegangen. Am Beispiel Korea wurde untersucht, inwieweit das Beschäftigungssystem auf die Outsourcing-Entscheidungen in den Unternehmen einwirkt. Die Verfasserin bezieht die bisher dominierenden Perspektiven der Kosten und der verfügbaren Ressourcen sowie der Strategien in ihre Analyse mit ein und belegt die Plausibilität ihrer Aussagen anhand von zwölf in koreanischen Unternehmen erhobenen Fallstudien. Die Untersuchungsergebnisse erhärten die Annahme, dass das Beschäftigungssystem einen relativ starken Einfluss auf die Entscheidung für oder gegen Outsourcing im Personalbereich hat. Schlüsselwörter: Outsourcing der Personalfunktion, Beschäftigungssystem, Korea, Transaktionskostentheorie, Ressourcenorientierter Ansatz Dr. Jun Hwa Kwon, geb. 1976, studierte in Korea an der Seoul Womens Universität (Bachelor) und an der Ewha Womans Universität (Master) Betriebswirtschaftslehre und Germanistik. Sie promovierte am Lehrstuhl für Personalwirtschaft an der Universität Paderborn.

2 Empirische Personal- und Organisationsforschung Band 46 herausgegeben von Dorothea Alewell Rüdiger Kabst Albert Martin Wenzel Matiaske Werner Nienhüser Florian Schramm Wolfgang Weber

3 Jun Hwa Kwon Outsourcing der Personalfunktion Eine beschäftigungssystemfundierte theoretische und empirische Analyse Rainer Hampp Verlag München, Mering 2010

4 Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über abrufbar. ISBN (print) ISBN (e-book) Empirische Personal- und Organisationsforschung: ISSN: DOI / Auflage, 2010 Zugl.: Dissertation, Univ. Paderborn, Rainer Hampp Verlag München und Mering Marktplatz 5 D Mering Alle Rechte vorbehalten. Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne schriftliche Zustimmung des Verlags unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Mikroverfilmungen, Übersetzungen und die Einspeicherung in elektronische Systeme. Dieses Buch ist auf säurefreiem und chlorfrei gebleichtem Papier gedruckt. Liebe Leserinnen und Leser! Wir wollen Ihnen ein gutes Buch liefern. Wenn Sie aus irgendwelchen Gründen nicht zufrieden sind, wenden Sie sich bitte an uns.

5 Geleitwort Das Thema des Outsourcings wird seit gut zwei Jahrzehnten verstärkt beachtet, auf verschiedene Leistungsbereiche des Unternehmens bezogen und schließlich auch auf den Personalbereich angewandt. Outsourcing ist ein Sonderfall der Entscheidung zwischen Eigenbezug oder Fremderstellung betrieblicher Leistungen. Die Ausgliederung bzw. Auslagerung von Teilaufgaben aus dem Personalbereich wirft jedoch spezifische Fragen und Probleme auf, die in einer Fülle von Beiträgen und wissenschaftlichen Untersuchungen ihren Niederschlag gefunden haben. Allerdings sind diese Beiträge entweder theoretisch nicht oder wenig fundiert oder sie stützen sich auf den Kosten- und den Strategieaspekt des Outsourcings. Es dominieren deshalb die Transaktionskostenbetrachtung und der Ressourcenorientierte Ansatz. Damit kann die Entscheidungsproblematik beim Outsourcing von Personalaufgaben im weltweiten Vergleich nur unzureichend eingefangen werden. Der Erkenntnisgewinn einer weiteren Untersuchung auf dieser Theoriebasis wäre gering gewesen. Frau Jun Hwa Kwon geht deshalb einen anderen Weg: Sie bezieht zwar die Transaktionskostentheorie und den Ressourcenorientierten Ansatz in ihre Analyse mit ein, stellt jedoch die Theorie bzw. eine der Typologien der Beschäftigungssysteme in den Mittelpunkt der Betrachtung. Sie leistet ihren Erklärungsbeitrag zur Frage nach den Bestimmungsfaktoren des Outsourcings von Personalfunktionen am Beispiel von (Süd-)Korea. Dort gibt es bisher nur wenige Beiträge zu dieser Thematik. Mit beiden Erweiterungen der Fragestellung, der theoretischen und der regionalen Akzentuierung, setzt sie neue Akzente in der Outsourcing-Diskussion. Die theoretische Kernthese dieser Arbeit lautet: Das Beschäftigungssystem überlagert die aus der Transaktionskostentheorie und dem Ressourcenorientierten Ansatz abgeleiteten Zusammenhänge. Das zentrale Erklärungsziel heißt vor diesem Hintergrund: In welcher Weise wirkt das Beschäftigungssystem am Beispiel Korea auf die Entscheidung über Outsourcing oder Nichtpraktizierung des Outsourcings ein? Jun Hwa Kwon zeigt, dass der Kosten- und der Strategieaspekt als Erklärungsansatz für die Outsourcing-Entscheidungen eher kurz greifen. Dies gilt besonders dann, wenn der nordatlantisch-europäische Raum verlassen wird und Erklärungen im Bereich des asiatischen Wertesystems gesucht werden. Am Beispiel Korea lässt sich belegen, dass die Wirkungen der Beschäftigungssysteme stark sind und möglicherweise mehr Erklärungskraft haben als die bisher dominanten theoretischen Zugänge. Es bedarf allerdings mit Sicherheit weiterer Untersuchungen auf sicherem empirischen Terrain, d. h. auch auf großzahliger empirischer Grundlage. Die vorliegende Arbeit leistet gute Vorarbeit hierfür. Die Verfasserin geht aus von einer klar formulierten Fragestellung; sie ist bei der Bearbeitung neue Wege gegangen, sie umreißt das Entscheidungsfeld in Korea und die bisherigen Untersuchungen des

6 Problemfelds Outsourcing im Personalbereich, entwickelt eine weiterführende theoretische Grundlage durch die Einbeziehung der Beschäftigungssysteme und einer bewährten Typologie, geht mit der ausgewählten Fallstudien-Methode und den auf dieser Grundlage gewonnenen Erkenntnissen mit der nötigen Sorgfalt um und sie belegt, dass ihre Hypothesen bei einer ersten Konfrontation mit der Empirie einer Plausibilitätsprüfung Stand halten. Ich wünsche dieser Arbeit eine gute Resonanz in der Personalforschung und in der Personalpraxis. Sie hat beides verdient. Paderborn, im Oktober 2010 Wolfgang Weber

7 Vorwort Diese Arbeit hat eine lange Geschichte. Sie beginnt an der Ewha Womans Universität in Seoul, an der ich mich intensiv mit der betrieblichen Personalarbeit beschäftigt habe. Während eines Aufenthalts an der Universität Paderborn lernte ich das Phänomen des Outsourcings der Personalfunktion erstmals im Jahre 2003 bei einem Vortrag von Professor Wenzel Matiaske kennen. Am Lehrstuhl von Professor Wolfgang Weber standen während meines Aufenthalts Fragen des internationalen Personalmanagements im Mittelpunkt. Und in Korea wurde die in den USA und in Europa intensiv diskutierte Thematik des Outsourcings der Personalfunktion bis dahin wenig beachtet. Ich entdeckte also eine Forschungslücke und fand die Frage besonders faszinierend, worin die Unterschiede des Outsourcing-Verhaltens im Personalbereich zwischen den westlichen und den asiatischen Ländern liegen. Dies war der Anfang meiner Auseinandersetzung mit dieser Thematik. Der entscheidende Schritt war der Hinweis auf die begrenzte Erklärungskraft der bisher dominierenden Theorien bei der Erklärung des Outsourcings der Personalfunktion bzw. von Teilen der Personalfunktion und der gleichzeitige Hinweis auf die Bedeutung der Rahmenbedingungen solcher Entscheidungen, insbesondere auf die Bedeutung der Beschäftigungssysteme. Auf dieser Grundlage habe ich meine Arbeit konzipiert und meine Überlegungen anhand von zwölf in Korea erhobenen Fallstudien mit der Realität konfrontiert. Das Ergebnis meiner Beschäftigung mit dieser Thematik lege ich mit dieser Arbeit vor. Auf meinem Weg zu diesem Ergebnis habe ich vielfältige Unterstützung erfahren. Allen, die mir geholfen und mich ermutigt haben weiterzumachen, danke ich sehr herzlich. Besonderen Dank schulde ich Professor Wolfgang Weber für seine inhaltlichen Hinweise, seine Geduld bei unseren Gesprächen über den Fortgang der Arbeit und die Ermutigung, wenn es einmal nicht so gut voranging, wie ich mir das und auch vermutlich er sich das wünschte. Er hat als Doktorvater dafür gesorgt, dass ich das Ziel vor meinem Augen nicht verlieren konnte. Dank schulde ich auch Professor Seong-Kook Kim, Professor an der Ewha Womans Universität in Seoul. Er hat die Anregung zu meinem Forschungsaufenthalt an der U- niversität Paderborn gegeben, dort die nötigen Kontakte hergestellt und mich vor allem bei der Erhebung der Fallstudien in Korea unterstützt. Auch danke ich Professor Kyung-Kyu Park an der Sogang Universität in Seoul für seine Unterstützung. Er hat mir wertvolle Ratschläge gegeben und mich auch bei der Erhebung der Fallstudien in Korea unterstützt. Professor Hee-Dong Yang an der Ewha Womans Universität in Seoul hat mir ebenfalls in vielfältiger Weise geholfen. Auch ihm danke ich sehr herzlich.

8 Professor Martin Schneider danke ich für viele kritische und hilfreiche Kommentare. Er hat mir den entscheidenden Hinweis auf die Beschäftigungssystem-Typologie von Hendry gegeben, die in meiner Arbeit später eine entscheidende Rolle gespielt hat. Danken möchte ich auch Professor Stefan Betz für seine Mitwirkung in der Promotionskommission. Die mündliche Prüfung war der letzte Bewährungstest für meine mehrjährige Arbeit. Die kritischen Fragen in dieser Prüfung und die konstruktiven Hinweise in ihrem Vorfeld habe ich vor der Veröffentlichung meiner Dissertation gerne aufgenommen. Schließlich möchte ich meinen Eltern danken. Ohne ihre herzliche und liebevolle Unterstützung wäre das Promotionsstudium in Paderborn unmöglich gewesen. Ihnen sei dieses Buch gewidmet. Paderborn, im Oktober 2010 Jun Hwa Kwon

9 Inhaltsverzeichnis V Inhaltsverzeichnis Geleitwort...I Vorwort...III Inhaltsverzeichnis... V Abbildungsverzeichnis...XIV Tabellenverzeichnis...XIV 1 Einführung Problemstellung Begriffliche Grundlagen Outsourcing Personalfunktion bzw. Personalfunktionen Begriffsdefinition Ziele und Träger Aufgabenfelder bzw. Personalfunktionen Outsourcing der Personalfunktion Stand der Forschung Übergewicht an deskriptiven Beiträgen Heterogenität theoretischer Erklärungsansätze Empirische Untersuchungen Determinanten des Outsourcings Weitere Problemfelder Zusammenfassung und Fazit Fragestellung und Gang der Untersuchung Grundlage der Outsourcing-Entscheidung Dimensionen des Outsourcings Gegenstand Formen des Outsourcings Leistungsumfang Anzahl der Dienstleister und Standort Ziele und Anlässe des Outsourcings... 46

10 VI Inhaltsverzeichnis Ziele des Outsourcings Anlässe für das Outsourcing Motive und Risiken des Outsourcings Motive des Outsourcings Risiken des Outsourcings Entscheidungshilfeverfahren bzw. traditionelle Ansätze zur Outsourcing- Entscheidung Kostenrechnerischer Ansatz Argumentenbilanzen Nutzwertanalyse Checklistenverfahren Portfolio-Analyse Zusammenfassung und Schlussfolgerung Theoretischer Bezugsrahmen I Das relevante Theorienspektrum: Theoretische Vielfalt zur Erklärung der Outsourcing-Entscheidung Transaktionskostentheorie: Grundlage und deren Implikationen für die Outsourcing-Entscheidung Grundlage der Transaktionskostentheorie Einordnung, Entwicklung und Erkenntnisinteresse Transaktionen als Analyseobjekt Effizienzkriterium Verhaltensannahmen: Charakteristika der Transaktionspartner Einflussgrößen der Transaktionskosten Charakteristika der institutionellen Arrangements Kritische Würdigung Ressourcenorientierter Ansatz Grundlage des ressourcenorientierten Ansatzes Erkenntnisinteresse Grundlegende Annahmen Fundamentale Begriffe Quelle der dauerhaften Wettbewerbsvorteile... 87

11 Inhaltsverzeichnis VII Kritische Würdigung Begründung der Auswahl der zugrunde gelegten Theorie Das koreanische Personalmanagement Entwicklung des koreanischen Personalmanagements Vor den 1960er Jahren Nach Charakteristika des koreanischen Personalmanagements Traditionelle Charakteristika Familismus Lebenslange Beschäftigung Senioritätsprinzip Heutige Charakteristika Leistungsprinzip Erodierung der lebenslangen Beschäftigung Strategische Orientierung Theoretischer Bezugsrahmen II: Beschäftigungssystemtheorie Unterschiedliche Verständnisse von Beschäftigungssystem Verschiedene Ebenen des Beschäftigungssystems Überbetriebliche bzw. nationale und Arbeitsmarkt-Ebene Unternehmensebene Interner Arbeitsmarkt nach Doeringer/Piore (1971) Beschäftigungssysteme im internen Arbeitsmarkt nach Osterman (1987) Zusammenfassung und Fazit Theorie der Beschäftigungssysteme Marsdens Theorie (1999) Hendrys Theorie (2000; 2003) Bestandteile der Theorie (Hendry 2000) Grenzspannungen zwischen den Beschäftigungssystemen (Hendry 2003) Zusammenfassung und Fazit

12 VIII Inhaltsverzeichnis 6 Analyse der Beschäftigungssysteme nach Hendrys Ansatz Ziele der Personalsysteme Charakteristika der Personalpraktiken Rekrutierung und Selektion Aus- und Weiterbildung Vergütung Beförderung Karrieremanagement Beschäftigungssicherheit Typen der Beschäftigungssysteme Family/Political System Career System und Performance Management System Industrial System und Commitment System Market System und Occupational System Zusammenfassung und Fazit Outsourcing-Entscheidungen im koreanischen Personalmanagement Analyse von Outsourcing-Entscheidungen auf der Grundlage des theoretischen Rahmens I Theoretische Analysegrundlage: Transaktionskostentheorie Transaktionskosten als Entscheidungsgrundlage für das Outsourcing Zusammenhänge zwischen Transaktionscharakteristika und Koordinationsform Theoretische Analysegrundlage des ressourcenorientierten Ansatzes Ressourcen als Entscheidungsgrundlage für das Outsourcing Zusammenhänge zwischen Art und Merkmalen von Ressourcen und Outsourcing Erklärungsbeiträge auf der Grundlage von Transaktionskostentheorie und ressourcenorientiertem Ansatz Outsourcing-Entscheidung: Einbeziehung des theoretischen Bezugsrahmens II Einfluss des Career Systems auf die Entscheidungssituation des Outsourcings Direkter Zusammenhang zwischen Career System und Outsourcing

13 Inhaltsverzeichnis IX Career System und transaktionskostentheoretische sowie ressourcenorientierte Überlegungen Career System und transaktionskostentheoretische Überlegungen Career System und ressourcenorientierte Überlegungen Zusammenfassung und Fazit Einfluss des Career Systems auf die Outsourcing-Neigung in Korea Einfluss des Performance Management Systems auf die Entscheidungssituation des Outsourcings Direkter Zusammenhang zwischen Performance Management System und Outsourcing Performance Management System und transaktionskostentheoretische sowie ressourcenorientierte Überlegungen Performance Management System und transaktionskostentheoretische Überlegungen Performance Management System und ressourcenorientierte Überlegungen Zusammenfassung und Fazit Einfluss des Performance Management Systems auf die Outsourcing- Neigung in Korea Einfluss des Industrial Systems auf die Entscheidungssituation des Outsourcings Direkter Zusammenhang zwischen Industrial System und Outsourcing Industrial System und transaktionskostentheoretische sowie ressourcenorientierte Überlegungen Industrial System und transaktionskostentheoretische Überlegungen Industrial System und ressourcenorientierte Überlegungen Zusammenfassung und Fazit Einfluss des Industrial Systems auf die Outsourcing-Neigung in Korea Einfluss des Commitment Systems auf die Entscheidungssituation des Outsourcings Direkter Zusammenhang zwischen Commitment System und Outsourcing Commitment System und transaktionskostentheoretische sowie ressourcenorientierte Überlegungen

14 X Inhaltsverzeichnis Commitment System und transaktionskostentheoretische Überlegungen Commitment System und ressourcenorientierte Überlegungen Zusammenfassung und Fazit Einfluss des Commitment Systems auf die Outsourcing-Neigung in Korea Einfluss des Occupational Systems auf die Entscheidungssituation des Outsourcings Direkter Zusammenhang zwischen Occupational System und Outsourcing Occupational System und transaktionskostentheoretische sowie ressourcenorientierte Überlegungen Occupational System und transaktionskostentheoretische Überlegungen Occupational System und ressourcenorientierte Überlegungen Zusammenfassung und Fazit Einfluss des Occupational Systems auf die Outsourcing-Neigung in Korea Einfluss des Market Systems auf die Entscheidungssituation des Outsourcings Direkter Zusammenhang zwischen Market System und Outsourcing Market System und transaktionskostentheoretische sowie ressourcenorientierte Überlegungen Market System und transaktionskostentheoretische Überlegungen Market System und ressourcenorientierte Überlegungen Zusammenfassung und Fazit Einfluss des Market Systems auf die Outsourcing-Neigung in Korea Einfluss des Family/Political Systems auf die Entscheidungssituation des Outsourcings Direkter Zusammenhang zwischen Family/Political System und Outsourcing Family/Political System und transaktionskostentheoretische sowie ressourcenorientierte Überlegungen Family/Political System und transaktionskostentheoretische Überlegungen Family/Political System und ressourcenorientierte Überlegungen Zusammenfassung und Fazit

15 Inhaltsverzeichnis XI Einfluss des Family/Political Systems auf die Outsourcing-Neigung in Korea Zusammenfassung und Fazit Methodisches Konzept Fallstudie als Methode Definition und Arten Evaluierungskriterien und Möglichkeiten der Hypothesenprüfung Methodisches Design der Untersuchung Einheit der Analyse und Unternehmensauswahl Operationalisierung der Variablen Datenerhebung und Datenanalyse Datenerhebung Datenanalyse Ergebnisse und Diskussion Auswertung der Fallstudien Fallstudien Fall 2 (Telekommunikation) und Fall 8 (IT): Ausführliche Darstellung Fallstudie Fall 2 (Telekommunikation) Beschäftigungssysteme Ziele des Personalsystems Bestandteile des Personalsystems Typen der Beschäftigungssysteme Inhalt und Einflussfaktoren der Outsourcing-Entscheidung Deskriptive Aspekte Variableneinschätzung Fazit Fallstudie Fall 8 (IT) Beschäftigungssysteme Ziele des Personalsystems Bestandteile des Personalsystems Typen der Beschäftigungssysteme Inhalt und Einflussfaktoren der Outsourcing-Entscheidung

Outsourcing der Personalfunktion

Outsourcing der Personalfunktion Jim Hwa Kwon Outsourcing der Personalfunktion Eine beschäftigungssystemfundierte theoretische und empirische Analyse Rainer Hampp Verlag München, Mering 2010 Inhaltsverzeichnis Geleitwort Vorwort Inhaltsverzeichnis

Mehr

Human Capital Management: Anwendbarkeit und Nutzen einer monetären Human Capital Bewertung mit der Saarbrücker Formel nach Scholz, Stein & Bechtel

Human Capital Management: Anwendbarkeit und Nutzen einer monetären Human Capital Bewertung mit der Saarbrücker Formel nach Scholz, Stein & Bechtel Michael Kock. Human Capital Management: Anwendbarkeit und Nutzen einer monetären Human Capital Bewertung mit der Saarbrücker Formel nach Scholz, Stein & Bechtel Praxisorientierte Personal- und Organisationsforschung;

Mehr

Human Capital Management, Personalcontrolling, Saarbrücker Formel, Personalvermögensrechnung, monetäre Bewertung

Human Capital Management, Personalcontrolling, Saarbrücker Formel, Personalvermögensrechnung, monetäre Bewertung Michael Kock. Human Capital Management: Anwendbarkeit und Nutzen einer monetären Human Capital Bewertung mit der Saarbrücker Formel nach Scholz, Stein & Bechtel Praxisorientierte Personal- und Organisationsforschung;

Mehr

Onlinehandel, Multi-Channel-Retailing, Handelsmarketing, Bekleidungsbranche, Marktsegmentierung, Conjoint-Analyse

Onlinehandel, Multi-Channel-Retailing, Handelsmarketing, Bekleidungsbranche, Marktsegmentierung, Conjoint-Analyse Philipp Andrée: Marktsegmente im Onlinehandel der Bekleidungsbranche. Entwicklung eines Marketingkonzepts für den Onlinehandel stationärer Mehrmarkenhändler der Bekleidungsbranche in Deutschland zur Erschließung

Mehr

Tanja Hartwig genannt Harbsmeier. Up- und Cross-Selling

Tanja Hartwig genannt Harbsmeier. Up- und Cross-Selling Tanja Hartwig genannt Harbsmeier Up- und Cross-Selling Tanja Hartwig genannt Harbsmeier Up- und Cross-Selling Mehr Profit mit Zusatzverkäufen im Kundenservice Bibliografische Information der Deutschen

Mehr

Daniela Lohaus. Outplacement PRAXIS DER PERSONALPSYCHOLOGIE

Daniela Lohaus. Outplacement PRAXIS DER PERSONALPSYCHOLOGIE Daniela Lohaus Outplacement PRAXIS DER PERSONALPSYCHOLOGIE Outplacement Praxis der Personalpsychologie Human Resource Management kompakt Band 23 Outplacement von Prof. Dr. Daniela Lohaus Herausgeber der

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Raimund Birri Human Capital Management Ein praxiserprobter Ansatz für ein strategisches Talent Management 2., überarbeitete Auflage Raimund Birri Zürich, Schweiz ISBN 978-3-8349-4574-7

Mehr

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie.

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie. essentials Essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen, worauf es als State-of-the-Art in der gegenwärtigen Fachdiskussion oder in der Praxis ankommt. Essentials informieren

Mehr

Whittaker, Holtermann, Hänni / Einführung in die griechische Sprache

Whittaker, Holtermann, Hänni / Einführung in die griechische Sprache $ 8. Auflage Vandenhoeck & Ruprecht Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte

Mehr

Rüdiger Zarnekow Lutz Kolbe. Green IT. Erkenntnisse und Best Practices aus Fallstudien

Rüdiger Zarnekow Lutz Kolbe. Green IT. Erkenntnisse und Best Practices aus Fallstudien Rüdiger Zarnekow Lutz Kolbe Green IT Erkenntnisse und Best Practices aus Fallstudien Green IT Rüdiger Zarnekow Lutz Kolbe Green IT Erkenntnisse und Best Practices aus Fallstudien Rüdiger Zarnekow Fachgebiet

Mehr

Einfluss von Unternehmenskultur auf Performance

Einfluss von Unternehmenskultur auf Performance Wirtschaft Steffen Baum Einfluss von Unternehmenskultur auf Performance Aktueller Stand der Forschung und Implikationen für die Unternehmenspraxis Studienarbeit Bibliografische Information der Deutschen

Mehr

Kundenmanagement im Krankenhaus

Kundenmanagement im Krankenhaus Kundenmanagement im Krankenhaus Volker Nürnberg Barbara Schneider Kundenmanagement im Krankenhaus Service Qualität Erreichbarkeit Volker Nürnberg Hochschule für angewandtes Management Erding Deutschland

Mehr

Christina Janning. Change Management. Möglichkeiten der Kommunikation zur Reduzierung innerbetrieblicher Widerstände. Diplomarbeit

Christina Janning. Change Management. Möglichkeiten der Kommunikation zur Reduzierung innerbetrieblicher Widerstände. Diplomarbeit Christina Janning Change Management Möglichkeiten der Kommunikation zur Reduzierung innerbetrieblicher Widerstände Diplomarbeit Janning, Christina: Change Management: Möglichkeiten der Kommunikation zur

Mehr

Rolf F. Toffel Friedrich Wilhelm Toffel. Claim-Management

Rolf F. Toffel Friedrich Wilhelm Toffel. Claim-Management Rolf F. Toffel Friedrich Wilhelm Toffel Claim-Management Dipl.-Ing. Dr. rer. pol. habil. Rolf F. Toffel Universitätsprofessor der Baubetriebswirtschaftslehre an der Technischen Universität Braunschweig

Mehr

Dieter Specht (Hrsg.) Insourcing, Outsourcing, Offshoring

Dieter Specht (Hrsg.) Insourcing, Outsourcing, Offshoring Dieter Specht (Hrsg.) Insourcing, Outsourcing, Offshoring GABLER EDITION WISSENSCHAFT Beiträge zur Produktionswirtschaft Herausgegeben von Professor Dr.-Ing. habil. Dieter Specht Die Reihe enthält Forschungsarbeiten

Mehr

Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager

Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Günter Umbach Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Wie Sie effektiv wissenschaftliche Daten kommunizieren

Mehr

Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik

Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik Thomas Bauernhansl Michael ten Hompel Birgit Vogel-Heuser (Hrsg.) Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik Anwendung Technologien

Mehr

WISSENSCHAFTLICHE BEITRÄGE

WISSENSCHAFTLICHE BEITRÄGE WISSENSCHAFTLICHE BEITRÄGE AUS DEM TECTUM VERLAG Reihe Wirtschaftswissenschaften Band 54 Shamsey Oloko Nachhaltiges Markenmanagement durch Cause related Marketing Tectum Verlag Shamsey Oloko Nachhaltiges

Mehr

Thomas Meuser Hrsg. Promo-Viren. Zur Behandlung promotionaler Infekte und chronischer Doktoritis 3., kurierte Auflage

Thomas Meuser Hrsg. Promo-Viren. Zur Behandlung promotionaler Infekte und chronischer Doktoritis 3., kurierte Auflage Thomas Meuser Hrsg. Promo-Viren Zur Behandlung promotionaler Infekte und chronischer Doktoritis 3., kurierte Auflage Promo-Viren Thomas Meuser Herausgeber Promo-Viren Zur Behandlung promotionaler Infekte

Mehr

Management im Gesundheitswesen

Management im Gesundheitswesen Management im Gesundheitswesen Reinhard Busse Jonas Schreyögg Tom Stargardt (Hrsg.) Management im Gesundheitswesen Das Lehrbuch für Studium und Praxis 3., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage

Mehr

Einführung Wirtschaftsinformatik

Einführung Wirtschaftsinformatik Einführung Wirtschaftsinformatik Iris Vieweg Christian Werner Klaus-P. Wagner Thomas Hüttl Dieter Backin Einführung Wirtschaftsinformatik IT-Grundwissen für Studium und Praxis Prof. Dr. Iris Vieweg Prof.

Mehr

Erwin Lammenett. TYPO3 Online-Marketing-Guide

Erwin Lammenett. TYPO3 Online-Marketing-Guide Erwin Lammenett TYPO3 Online-Marketing-Guide Erwin Lammenett unter Mitarbeit von Stefan Koch, Andreas von Studnitz und Taras Vasilkevich TYPO3 Online-Marketing-Guide Affiliate- und E-Mail-Marketing, Keyword-Advertising,

Mehr

Unternehmensentwicklung

Unternehmensentwicklung Unternehmensentwicklung Kim Oliver Tokarski Jochen Schellinger Philipp Berchtold (Hrsg.) Unternehmensentwicklung Strategien und Instrumente aus Forschung und Praxis Herausgeber Kim Oliver Tokarski Institut

Mehr

WISSENSCHAFTLICHE BEITRÄGE

WISSENSCHAFTLICHE BEITRÄGE WISSENSCHAFTLICHE BEITRÄGE AUS DEM TECTUM VERLAG Reihe Wirtschaftswissenschaften Band 67 Alexander Berlin Kundenbindung im Zuschauersport Eine Untersuchung am Beispiel der Fußball-Bundesliga Tectum Verlag

Mehr

Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP)

Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP) Philipp Stiens Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP) Auswirkungen auf die globale Handelsordnung Bachelorarbeit Stiens, Philipp: Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP): Auswirkungen

Mehr

Chancen und Risiken der modernen Biotechnologie

Chancen und Risiken der modernen Biotechnologie Chancen und Risiken der modernen Biotechnologie Manfred Schartl Julia Maria Erber-Schropp (Hrsg.) Chancen und Risiken der modernen Biotechnologie Herausgeber Manfred Schartl Universität Würzburg, Deutschland

Mehr

Kerstin Rabenstein Sabine Reh (Hrsg.) Kooperatives und selbstständiges Arbeiten von Schülern

Kerstin Rabenstein Sabine Reh (Hrsg.) Kooperatives und selbstständiges Arbeiten von Schülern Kerstin Rabenstein Sabine Reh (Hrsg.) Kooperatives und selbstständiges Arbeiten von Schülern Kerstin Rabenstein Sabine Reh (Hrsg.) Kooperatives und selbstständiges Arbeiten von Schülern Zur Qualitätsentwicklung

Mehr

Übungen zur Kosten-, Erlösund Ergebnisrechnung

Übungen zur Kosten-, Erlösund Ergebnisrechnung Übungen zur Kosten-, Erlösund Ergebnisrechnung Wolfgang Becker Robert Holzmann Christian Hilmer Übungen zur Kosten-, Erlösund Ergebnisrechnung Für Bachelor-Studierende Wolfgang Becker Robert Holzmann Christian

Mehr

Buchwissenschaftliche Beiträge

Buchwissenschaftliche Beiträge Buchwissenschaftliche Beiträge Herausgegeben von Christine Haug, Vincent Kaufmann und Wolfgang Schmitz Begründet von Ludwig Delp Band 85 Harrassowitz Verlag. Wiesbaden. 2014 Slávka Rude-Porubská Förderung

Mehr

Einführung in die theoretische Philosophie

Einführung in die theoretische Philosophie Johannes Hübner Einführung in die theoretische Philosophie Verlag J.B. Metzler Stuttgart Weimar Der Autor Johannes Hübner ist Professor für theoretische Philosophie an der Martin-Luther- Universität Halle-Wittenberg.

Mehr

Viel Lärm um Nichts - Rückblick auf ein Jahrzehnt empirischer Outsourcing-Forschung

Viel Lärm um Nichts - Rückblick auf ein Jahrzehnt empirischer Outsourcing-Forschung - 1 - Viel Lärm um Nichts - Rückblick auf ein Jahrzehnt empirischer Outsourcing-Forschung Prof. Dr. Wenzel Matiaske Universität Flensburg Dr. Thomas Universität Mainz Vortrag zur Kommissionstagung Organisation

Mehr

Soziale Netzwerke im Internet

Soziale Netzwerke im Internet 3 Christoph Mörl / Mathias Groß Soziale Netzwerke im Internet Analyse der Monetarisierungsmöglichkeiten und Entwicklung eines integrierten Geschäftsmodells C. Mörl/M. Groß: Soziale Netzwerke im Internet

Mehr

Praxisfelder der systemischen Beratung

Praxisfelder der systemischen Beratung Praxisfelder der systemischen Beratung Caroline Lieser (Hrsg.) Praxisfelder der systemischen Beratung Herausgeber Caroline Lieser Stegen, Deutschland ISBN 978-3-658-04737-5 DOI 10.1007/978-3-658-04738-2

Mehr

Praxis der Personalpsychologie Human Resource Management kompakt

Praxis der Personalpsychologie Human Resource Management kompakt Praxis der Personalpsychologie Human Resource Management kompakt herausgegeben von Prof. Dr. Heinz Schuler, Dr. Rüdiger Hossiep Prof. Dr. Martin Kleinmann, Prof. Dr. Werner Sarges Band 6 Auslandseinsatz

Mehr

Sortimentspolitik im Multi-Channel-Handel von Drogeriemärkten

Sortimentspolitik im Multi-Channel-Handel von Drogeriemärkten Wirtschaft Melanie Rixen Sortimentspolitik im Multi-Channel-Handel von Drogeriemärkten Handlungsempfehlungen für die Gestaltung der strategischen Sortimentspolitik Bachelorarbeit Bibliografische Information

Mehr

Business Intelligence für Prozesscontrolling

Business Intelligence für Prozesscontrolling Business Intelligence für Prozesscontrolling Peter Singer Business Intelligence für Prozesscontrolling Konzeption eines Business-Intelligence-Systems für subjektorientierte Geschäftsprozesse unter Beachtung

Mehr

Handbuch Kundenmanagement

Handbuch Kundenmanagement Handbuch Kundenmanagement Armin Töpfer (Herausgeber) Handbuch Kundenmanagement Anforderungen, Prozesse, Zufriedenheit, Bindung und Wert von Kunden Dritte, vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage

Mehr

Grundmann Rathner Abschlussprüfungen Bankwirtschaft, Rechnungswesen und Steuerung, Wirtschafts- und Sozialkunde

Grundmann Rathner Abschlussprüfungen Bankwirtschaft, Rechnungswesen und Steuerung, Wirtschafts- und Sozialkunde Grundmann Rathner Abschlussprüfungen Bankwirtschaft, Rechnungswesen und Steuerung, Wirtschafts- und Sozialkunde Prüfungstraining für Bankkaufleute Die Bücher der Reihe Prüfungstraining für Bankkaufleute

Mehr

Andreas Dahlmanns: Generation Y und Personalmanagement

Andreas Dahlmanns: Generation Y und Personalmanagement Andreas Dahlmanns: Generation Y und Personalmanagement Praxisorientierte Personal- und Organisationsforschung; hrsg. von Reiner Bröckermann, Band 18 ISBN 978-3-86618-872-3, ISBN 978-3-86618-972-0 (e-book

Mehr

Eignung für den Lehrerberuf

Eignung für den Lehrerberuf Eignung für den Lehrerberuf Annette Boeger (Hrsg.) Eignung für den Lehrerberuf Auswahl und Förderung Herausgeber Annette Boeger Universität Duisburg-Essen Essen ISBN 978-3-658-10040-7 DOI 10.1007/978-3-658-10041-4

Mehr

Seniorenbüros im Land Brandenburg

Seniorenbüros im Land Brandenburg Nancy Bauer Seniorenbüros im Land Brandenburg Innovative und zukunftsorientierte Kommunalpolitik unter dem Aspekt des demographischen Wandels Diplomarbeit BACHELOR + MASTER Publishing Bauer, Nancy: Seniorenbüros

Mehr

Cross-border Mergers & Acquisitions in China

Cross-border Mergers & Acquisitions in China Mischa Marx Cross-border Mergers & Acquisitions in China Implikationen und Handlungsempfehlungen für ein modifiziertes Phasenmodell Reihe China Band 30 Diplomica Verlag Marx, Mischa: Cross-border Mergers

Mehr

Ohne Klient kein Coaching

Ohne Klient kein Coaching Katharina Ebner Ohne Klient kein Coaching Der Einfluss von Klienteneigenschaften auf die Wirkung von Coaching Bibliografische Informationen der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek

Mehr

Controlling im Mittelstand

Controlling im Mittelstand Stefan Holland-Letz Controlling im Mittelstand Entwicklung eines Controllingkonzeptes für den Mittelstand, Diskussion der Umsetzung mit betriebswirtschaftlicher Software und Vergleich mit einer empirischen

Mehr

Karin Bock Kinderalltag Kinderwelten

Karin Bock Kinderalltag Kinderwelten Karin Bock Kinderalltag Kinderwelten Studien zur qualitativen Bildungs-, Beratungs- und Sozialforschung ZBBS-Buchreihe herausgegeben von Werner Fiedler Jörg Frommer Werner Helsper Heinz-Hermann Krüger

Mehr

Über den Autor. Im Februar 2006 eröffnete er seine eigene Heilpraktikerschule. (www.arpana-tjardholler.de).

Über den Autor. Im Februar 2006 eröffnete er seine eigene Heilpraktikerschule. (www.arpana-tjardholler.de). Über den Autor Arpana Tjard Holler, geb. 27.02.1957, schloss seine Ausbildung zum Heilpraktiker 1989 ab. Danach lebte er drei Jahre in Indien, wo er eine Ausbildung in Psychotherapie und Tiefengewebsmassage

Mehr

Call Center Lexikon. Die wichtigsten Fachbegriffe der Branche verständlich erklärt

Call Center Lexikon. Die wichtigsten Fachbegriffe der Branche verständlich erklärt Call Center Lexikon Call Center Lexikon Die wichtigsten Fachbegriffe der Branche verständlich erklärt Bibliografische Information Der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet

Mehr

Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Tacit Knowledge im Performance Management

Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Tacit Knowledge im Performance Management Daniel Klemann Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Tacit Knowledge im Performance Management Bachelorarbeit Klemann, Daniel: Möglichkeiten und Grenzen des Einsatzes von Tacit Knowledge im Performance

Mehr

Kompakt Edition: Immobilienfinanzierung

Kompakt Edition: Immobilienfinanzierung Kompakt Edition: Immobilienfinanzierung Michael Trübestein Michael Pruegel Kompakt Edition: Immobilienfinanzierung Grundbegriffe und Definitionen Michael Trübestein Bad Orb, Deutschland Michael Pruegel

Mehr

Privatschulen versus staatliche Schulen

Privatschulen versus staatliche Schulen Privatschulen versus staatliche Schulen Aydin Gürlevik Christian Palentien Robert Heyer (Hrsg.) Privatschulen versus staatliche Schulen Herausgeber Aydin Gürlevik Prof. Dr. Christian Palentien Robert Heyer

Mehr

Prof. Dr. Matthias Knoll

Prof. Dr. Matthias Knoll Prof. Dr. Matthias Knoll ist Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Darmstadt. Sein Spezialgebiet ist die betriebliche Informationsverarbeitung mit den Schwerpunkten GRC-Management, IT-Prüfung

Mehr

Heinrich Hemme, Der Mathe-Jogger 2

Heinrich Hemme, Der Mathe-Jogger 2 Heinrich Hemme Der Mathe-Jogger 2 100 mathematische Rätsel mit ausführlichen Lösungen Vandenhoeck & Ruprecht Mit zahlreichen Abbildungen Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die

Mehr

Dynamische Arrangements städtischer Sicherheit

Dynamische Arrangements städtischer Sicherheit Dynamische Arrangements städtischer Sicherheit Jan Abt Leon Hempel Dietrich Henckel Ricarda Pätzold Gabriele Wendorf (Hrsg.) Dynamische Arrangements städtischer Sicherheit Akteure, Kulturen, Bilder Herausgeber

Mehr

Edition Professionsund Professionalisierungsforschung Band 1

Edition Professionsund Professionalisierungsforschung Band 1 Edition Professionsund Professionalisierungsforschung Band 1 Herausgegeben von R. Becker-Lenz, St. Busse, Mittweida/Roßwein, G. Ehlert, Mittweida/Roßwein, S. Müller-Hermann, Das Interesse an der Professionalität

Mehr

Steuerrecht-Kompakt für Heilberufe

Steuerrecht-Kompakt für Heilberufe Steuerrecht-Kompakt für Heilberufe Harald Scheerer Steuerrecht-Kompakt für Heilberufe Harald Scheerer Lemgo Deutschland ISBN 978-3-658-00381-4 DOI 10.1007/978-3-658-00382-1 ISBN 978-3-658-00382-1(eBook)

Mehr

Markt- und Unternehmensentwicklung / Markets and Organisations

Markt- und Unternehmensentwicklung / Markets and Organisations Markt- und Unternehmensentwicklung / Markets and Organisations Herausgegeben von A. Picot, München, Deutschland R. Reichwald, Leipzig, Deutschland E. Franck, Zürich, Schweiz K. M. Möslein, Erlangen-Nürnberg,

Mehr

Dirk Tietz Der Einfluss des Internets auf Intermediäre im Tourismus

Dirk Tietz Der Einfluss des Internets auf Intermediäre im Tourismus Dirk Tietz Der Einfluss des Internets auf Intermediäre im Tourismus GABLER EDITION WISSENSCHAFT Dirk Tietz Der Einfluss des Internets auf Intermediäre im Tourismus Deutscher Universitäts-Verlag Bibliografische

Mehr

Bachelorarbeit BESTSELLER. Benjamin Höber. Die Bad Bank als mögliches Mittel zur Bewältigung der Finanzkrise

Bachelorarbeit BESTSELLER. Benjamin Höber. Die Bad Bank als mögliches Mittel zur Bewältigung der Finanzkrise Bachelorarbeit BESTSELLER Benjamin Höber Die Bad Bank als mögliches Mittel zur Bewältigung der Finanzkrise Höber, Benjamin: Die Bad Bank als mögliches Mittel zur Bewältigung der Finanzkrise. Hamburg, Bachelor

Mehr

Lifestyle & Trends als Erfolgsfaktoren des Event-Marketings

Lifestyle & Trends als Erfolgsfaktoren des Event-Marketings Jan Bast Lifestyle & Trends als Erfolgsfaktoren des Event-Marketings Bachelorarbeit BACHELOR + MASTER Publishing Bast, Jan: Lifestyle & Trends als Erfolgsfaktoren des Event-Marketings, Hamburg, Bachelor

Mehr

Markus Mayer. Internationale Arbeitnehmerbesteuerung

Markus Mayer. Internationale Arbeitnehmerbesteuerung Markus Mayer Internationale Arbeitnehmerbesteuerung GABLER RESEARCH Markus Mayer Internationale Arbeitnehmerbesteuerung Eine steuersystematische Analyse anhand der Länder Deutschland, Österreich und Schweiz

Mehr

Der Einfluss von Product Placement in Fashion Blogs auf das Kaufverhalten

Der Einfluss von Product Placement in Fashion Blogs auf das Kaufverhalten Wirtschaft Janine Blomeier Der Einfluss von Product Placement in Fashion Blogs auf das Kaufverhalten Bachelorarbeit Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche Bibliothek

Mehr

Kompetenzen und Qualifikationen für Hochschulmanager

Kompetenzen und Qualifikationen für Hochschulmanager Hochschul- und Wissenschaftsmanagement - Band 7 Professionalisierung des Hochschulmanagements - Zukunftsorientierte Führung Change Management und Organisationsentwicklung im Hochschulwesen Prof. Dr. Dr.

Mehr

Gelassenheit gewinnen 30 Bilder für ein starkes Selbst

Gelassenheit gewinnen 30 Bilder für ein starkes Selbst Gelassenheit gewinnen 30 Bilder für ein starkes Selbst Barbara Burghardt Gelassenheit gewinnen 30 Bilder für ein starkes Selbst Wie Sie Ihren inneren Reichtum neu entdecken 2., verbesserte Auflage Barbara

Mehr

HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe

HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe VS RESEARCH HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe 25 Jahre Hanauer Hilfe VS RESEARCH Bibliografische

Mehr

Achim Hauck Eigenkapital von Banken als Regulierungsgegenstand

Achim Hauck Eigenkapital von Banken als Regulierungsgegenstand Achim Hauck Eigenkapital von Banken als Regulierungsgegenstand GABLER EDITION WISSENSCHAFT Achim Hauck Eigenkapital von Banken als Regulierungsgegenstand Auswirkungen von Eigenkapitalanforderungen auf

Mehr

E-Learning an berufsbildenden Schulen

E-Learning an berufsbildenden Schulen 3 Silvia Dreer E-Learning an berufsbildenden Schulen Möglichkeiten zur Förderung des selbstgesteuerten Lernens S. Dreer: E-Learning an berufsbildenden Schulen Bibliografische Information der Deutschen

Mehr

Dieter Wagner / Susanne Herlt (Hrsg.) Perspektiven des Personalmanagements 2015

Dieter Wagner / Susanne Herlt (Hrsg.) Perspektiven des Personalmanagements 2015 Dieter Wagner / Susanne Herlt (Hrsg.) Perspektiven des Personalmanagements 2015 GABLER RESEARCH Unternehmerisches Personalmanagement Herausgegeben von Professor Dr. Karl-Friedrich Ackermann Universität

Mehr

Kommunikationswissenschaft studieren

Kommunikationswissenschaft studieren Kommunikationswissenschaft studieren Jens Vogelgesang Kommunikationswissenschaft studieren Jens Vogelgesang Springer VS ISBN 978-3-531-18027-4 DOI 10.1007/978-3-531-93473-0 ISBN 978-3-531-93473-0 (ebook)

Mehr

Online lernen und lehren

Online lernen und lehren Norbert M. Seel, Dirk Ifenthaler Online lernen und lehren Mit 26 Abbildungen, 9 Tabellen und 19 Aufgaben Ernst Reinhardt Verlag München Basel Prof. Dr. Norbert M. Seel und Dr. Dirk Ifenthaler lehren am

Mehr

Reinhard Ledderbogen Sándor Vajna (Hrsg.) CATIA V5 kurz und bündig

Reinhard Ledderbogen Sándor Vajna (Hrsg.) CATIA V5 kurz und bündig Reinhard Ledderbogen Sándor Vajna (Hrsg.) CATIA V5 kurz und bündig Aus dem Programm Maschinenelemente und Konstruktion Pro/ENGINEER Wildfire V 2.0 kurz und bündig von S. Clement und K. Kittel Konstruieren,

Mehr

IT-Outsourcing-Entscheidungen

IT-Outsourcing-Entscheidungen Markt- und Unternehmensentwicklung / Markets and Organisations IT-Outsourcing-Entscheidungen Analyse von Einfluss- und Erfolgsfaktoren für auslagernde Unternehmen Bearbeitet von Ralph Pfaller 1. Auflage

Mehr

BWL im Bachelor-Studiengang

BWL im Bachelor-Studiengang BWL im Bachelor-Studiengang Reihenherausgeber: Hermann Jahnke, Universität Bielefeld Fred G. Becker, Universität Bielefeld Fred G. Becker Herausgeber Einführung in die Betriebswirtschaftslehre Mit 48 Abbildungen

Mehr

IT-Controlling für die Praxis

IT-Controlling für die Praxis Martin Kütz IT-Controlling für die Praxis Konzeption und Methoden 2., überarbeitete und erweiterte Auflage Martin Kütz kuetz.martin@tesycon.de Lektorat: Christa Preisendanz & Vanessa Wittmer Copy-Editing:

Mehr

Systemisches Innovationsmanagement

Systemisches Innovationsmanagement III Sonja Zillner/Bernhard Krusche Systemisches Innovationsmanagement Grundlagen Strategien Instrumente 2012 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart IV Reihe Systemisches Management Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem,

Mehr

SEO Strategie, Taktik und Technik

SEO Strategie, Taktik und Technik SEO Strategie, Taktik und Technik Andre Alpar Markus Koczy Maik Metzen SEO Strategie, Taktik und Technik Online-Marketing mittels effektiver Suchmaschinenoptimierung Andre Alpar Maik Metzen Markus Koczy

Mehr

Kurzstudie BESTSELLER. Nico Schuster, Nermina Gagrica. E-Learning Basics. E-Learning Methoden und deren Einsatz einfach erklärt

Kurzstudie BESTSELLER. Nico Schuster, Nermina Gagrica. E-Learning Basics. E-Learning Methoden und deren Einsatz einfach erklärt Kurzstudie BESTSELLER Nico Schuster, Nermina Gagrica E-Learning Basics E-Learning Methoden und deren Einsatz einfach erklärt Schuster, Nico; Gagrica, Nermina: E-Learning Basics: E-Learning Methoden und

Mehr

Erfolgreiches Kita-Management

Erfolgreiches Kita-Management Wolfgang Klug Erfolgreiches Kita-Management Unternehmens-Handbuch für LeiterInnen und Träger von Kitas 2. Auflage Mit 34 Abbildungen und 9 Tabellen Ernst Reinhardt Verlag München Basel Prof. Dr. Wolfgang

Mehr

Erfolgreich im Studium der Geisteswissenschaften

Erfolgreich im Studium der Geisteswissenschaften UTB M (Medium-Format) 2660 Erfolgreich im Studium der Geisteswissenschaften Ein Uni-Grundkurs von Albrecht Behmel 1. Auflage 2003 Erfolgreich im Studium der Geisteswissenschaften Behmel schnell und portofrei

Mehr

Theorie und Praxis des DaF- und DaZ-Unterrichts heute

Theorie und Praxis des DaF- und DaZ-Unterrichts heute 7 Lang Hahn / Wazel (Hrsg.) Theorie und Praxis des DaF- und DaZ-Unterrichts heute Deutsch als Fremdsprache in der Diskussion 7 Martin Hahn / Gerhard Wazel (Hrsg.) Theorie und Praxis des DaF- und DaZ-Unterrichts

Mehr

Multi Channel Marketing

Multi Channel Marketing Dirk von Schnakenburg Multi Channel Marketing Konfliktpotenziale in Marketingorganisationen von Konsumgüterherstellern Bibliografische Informationen der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek

Mehr

Studieren kann man lernen

Studieren kann man lernen Studieren kann man lernen Kira Klenke Studieren kann man lernen Mit weniger Mühe zu mehr Erfolg Prof. Dr. Kira Klenke Hannover, Deutschland ISBN 978-3-8349-3312-6 DOI 10.1007/978-3-8349-3795-7 ISBN 978-3-8349-3795-7

Mehr

Manfred Mühlfelder. Studieren. macht krank oder Freude. Pabst

Manfred Mühlfelder. Studieren. macht krank oder Freude. Pabst Manfred Mühlfelder Studieren macht krank oder Freude Pabst Manfred Mühlfelder Studieren macht krank oder Freude Anforderungen, Belastungen und Gesundheitsressourcen für Studierende und Dozierende in einer

Mehr

Der Einstellungstest/Eignungstest zur Ausbildung zum Industriekaufmann/ zur Industriekauffrau

Der Einstellungstest/Eignungstest zur Ausbildung zum Industriekaufmann/ zur Industriekauffrau Eignungstest Prüfung 1 Industriekaufmann/-frau Prüfungsbögen Kurt Guth Marcus Mery Der Einstellungstest/Eignungstest zur Ausbildung zum Industriekaufmann/ zur Industriekauffrau Mit den Prüfungsfragen sicher

Mehr

Kirsten von Sydow. Systemische Therapie. Ernst Reinhardt Verlag München Basel

Kirsten von Sydow. Systemische Therapie. Ernst Reinhardt Verlag München Basel Kirsten von Sydow Systemische Therapie Ernst Reinhardt Verlag München Basel Prof. Dr. phil. Kirsten von Sydow, Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin

Mehr

Springer-Lehrbuch Masterclass

Springer-Lehrbuch Masterclass Springer-Lehrbuch Masterclass Riccardo Gatto Stochastische Modelle der aktuariellen Risikotheorie Eine mathematische Einführung Riccardo Gatto Universität Bern Institut für Mathematische Statistik und

Mehr

Kreditrationierung und Basel II

Kreditrationierung und Basel II Kreditrationierung und Basel II Björn Karassek Kreditrationierung und Basel II Begünstigen die Baseler Eigenkapitalvereinbarungen eine Rationierung der Kreditvergabe? Bibliografische Informationen der

Mehr

Grundlagen Schriften zum Gemeinschaftsprivatrecht

Grundlagen Schriften zum Gemeinschaftsprivatrecht GPR Grundlagen Schriften zum Gemeinschaftsprivatrecht Die Schriften zum Gemeinschaftsprivatrecht werden herausgegeben von Professor Dr. Martin Schmidt-Kessel, Osnabrück Professor Dr. Christian Baldus,

Mehr

Margarete Imhof. unter Mitarbeit von Hans-Peter Langfeldt, Siegfried Preiser, Elmar Souvignier und Frank Borsch. Psychologie für Lehramtsstudierende

Margarete Imhof. unter Mitarbeit von Hans-Peter Langfeldt, Siegfried Preiser, Elmar Souvignier und Frank Borsch. Psychologie für Lehramtsstudierende Margarete Imhof unter Mitarbeit von Hans-Peter Langfeldt, Siegfried Preiser, Elmar Souvignier und Frank Borsch Psychologie für Lehramtsstudierende Basiswissen Psychologie Herausgegeben von Prof. Dr. Jürgen

Mehr

O Reillys Taschenbibliothek. DNS & BIND im IPv6. kurz & gut. Cricket Liu O REILLY. Deutsche Übersetzung von Kathrin Lichtenberg

O Reillys Taschenbibliothek. DNS & BIND im IPv6. kurz & gut. Cricket Liu O REILLY. Deutsche Übersetzung von Kathrin Lichtenberg O Reillys Taschenbibliothek DNS & BIND im IPv6 kurz & gut O REILLY Cricket Liu Deutsche Übersetzung von Kathrin Lichtenberg DNS und BIND im IPv6 kurz & gut Cricket Liu Deutsche Übersetzung von Kathrin

Mehr

Dabeisein ist nicht alles

Dabeisein ist nicht alles Max Kreuzer, Borgunn Ytterhus (Hrsg.) Dabeisein ist nicht alles Inklusion und Zusammenleben im Kindergarten Mit 7 Abbildungen und 6 Tabellen 3. Auflage Ernst Reinhardt Verlag München Basel Prof. Dr. Max

Mehr

Duk-Yung Kim Georg Simmel und Max Weber

Duk-Yung Kim Georg Simmel und Max Weber Duk-Yung Kim Georg Simmel und Max Weber Duk-Yung Kim Georg Simmel und Max Weher Über zwei Entwicklungswege der Soziologie Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2002 Gedruckt auf säurefreiem und altersbeständigem

Mehr

Praxis der Arbeits- und Organisationspsychologie

Praxis der Arbeits- und Organisationspsychologie Praxis der Arbeits- und Organisationspsychologie Herausgegeben von Eva Bamberg, Gisela Mohr und Martina Rummel Das Ziel der Reihe «Praxis der Arbeits- und Organisationspsychologie» ist es, psychologisches

Mehr

Michael Trübestein. Real Estate Asset Management für institutionelle Investoren

Michael Trübestein. Real Estate Asset Management für institutionelle Investoren 770 Michael Trübestein Real Estate Asset Management für institutionelle Investoren Eine theoretische Konzeption und empirische Untersuchung aus Sicht institutioneller Investoren in Deutschland A261444

Mehr

Virale Markenkommunikation

Virale Markenkommunikation Daniel Stenger Virale Markenkommunikation Einstellungs- und Verhaltenswirkungen viraler Videos Mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Franz-Rudolf Esch fya Springer Gabler RESEARCH Geleitwort, VII Vorwort

Mehr

Miriam Heckmann. Dynamische Fähigkeiten im. Strategischen HRM: Zugrunde liegende HR-Prozesse. und Wirkungen. Eine qualitative Einzelfallstudie

Miriam Heckmann. Dynamische Fähigkeiten im. Strategischen HRM: Zugrunde liegende HR-Prozesse. und Wirkungen. Eine qualitative Einzelfallstudie Miriam Heckmann Dynamische Fähigkeiten im Strategischen HRM: Zugrunde liegende HR-Prozesse und Wirkungen Eine qualitative Einzelfallstudie Verlag Dr. Kovac Hamburg 2014 Inhaltsverzeichnis Geleitwort Vorwort

Mehr

Sport. Eva-Marie Günzler

Sport. Eva-Marie Günzler Sport Eva-Marie Günzler Vom Sportstudium zum Beruf - Die Absolventinnen und Absolventen des Studienschwerpunktes Medien & Kommunikation der Jahrgänge 2003 2005 an der DSHS Köln Diplomarbeit Eva-Marie

Mehr

Michael Stegmann, Julia Werner, Heiko Müller: Sequenzmusteranalyse. Einführung in Theorie und Praxis

Michael Stegmann, Julia Werner, Heiko Müller: Sequenzmusteranalyse. Einführung in Theorie und Praxis Michael Stegmann, Julia Werner, Heiko Müller: Sequenzmusteranalyse. Einführung in Theorie und Praxis Sozialwissenschaftliche Forschungsmethoden, hrsg. von Martin Spieß, Wenzel Matiaske u.a., Band 5, ISBN

Mehr

Anna Karin Spangberg Zepezauer. Prüfungsvorbereitung Geprüfter Betriebswirt (IHK)

Anna Karin Spangberg Zepezauer. Prüfungsvorbereitung Geprüfter Betriebswirt (IHK) Anna Karin Spangberg Zepezauer Prüfungsvorbereitung Geprüfter Betriebswirt (IHK) Anna Karin Spangberg Zepezauer Prüfungsvorbereitung Geprüfter Betriebswirt (IHK) Gezielt das lernen, was in den Prüfungen

Mehr

MedR Schriftenreihe Medizinrecht Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Göttingen Weitere Bände siehe http://www.springer.

MedR Schriftenreihe Medizinrecht Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Göttingen Weitere Bände siehe http://www.springer. MedR Schriftenreihe Medizinrecht Herausgegeben von Professor Dr. Andreas Spickhoff, Göttingen Weitere Bände siehe http://www.springer.com/series/852 Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwälte im Medizinrecht e.v.

Mehr

Demographische Alterung und Wirtschaftswachstum

Demographische Alterung und Wirtschaftswachstum Demographische Alterung und Wirtschaftswachstum Schriften reihe des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung Band 29 Evelyn Grünheid Charlotte Höhn (Hrsg.) Demographische Alterung und Wirtschaftswachstum

Mehr