Die FairPlayLiga. Folie 1

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die FairPlayLiga. Folie 1"

Transkript

1 Die FairPlayLiga Folie 1

2 Grundidee FairPlayLiga Die Suche nach Möglichkeiten einen kindgerechten Spielbetrieb herzustellen, ohne die Spielregeln, das Spielfeld, oder die Organisationsform zu verändern. Folie 2

3 Wie sind Kinder? Was wollen Kinder? Im früheren Straßenfußball spielten Kinder selbstorganisiertso, wie sie es wollten. Das freie Fußballspiel müssen wir den Kindern im Vereinsfußball wieder anbieten! So vermitteln wir ihnen die Faszination des Spiels Folie 3 Die FairPlayLiga ermöglicht Freies Spielen ohne wenn und aber nach 3 einfachen Regeln!

4 Was sind die Störparameter im Kinderfußball? 1. Tabellenorientierter Wettspielbetrieb Ergebnis wichtiger als Erlebnis 2. Fehlgeleitete Emotionen von Erwachsenen Übertriebene Erwartungshaltungen von Eltern Leistungsorientierte Trainer 3. Einflussnahme auf das Spiel Lautstarke Anweisungen Lautstarke Kritik (Kinder machen keine Fehler) Folie 4 Siegorientiertes Denken schadet dem Kinderfußball

5 Wenn organisierter Wettspielbetrieb, dann aber bitte kindergerecht! Jugendtrainer sprechen von bedenklicher Entwicklung (NRW) Überengagierte Eltern sind ein Phänomen unserer Zeit. Hinter jeder gelösten Matheaufgabe des Sprösslings vermuten sie eine Hochbegabung, eine sauber getroffene Note auf der Blockflöte weist auf den neuen Mozart hin, und das erste LEGO-Haus zeigt deutlich, dass Daniel Libeskind (berühmter Architekt) bald einpacken kann. Eine solche Tendenz macht vor dem Sport nicht halt. Ganz im Gegenteil: Jugendtrainer konstatieren eine bedenkliche Entwicklung. Eltern würden immer mehr direkt ins Spiel eingreifen, dem eigenen Kind Anweisungen geben und Gegner oder Schiedsrichter beschimpfen. Sie projizieren ihre Erwartungen und ihren eigenen Ehrgeiz auf das Kind, sagt Jugendtrainer Damm Folie 5

6 1. Schiedsrichter-Regel: Die Kinder entscheiden selbst und spielen ohne Schiedsrichter! Die Regeln im Kinderfußball sind einfach. Da kein Schiedsrichter auf dem Platz ist, lernen die Kinder, Verantwortung für sich selbst und Mitverantwortung für andere zu übernehmen. Sie lernen, Entscheidungen zu treffen und zu akzeptieren. 2. Fan-Regel: Die Fans/Eltern halten Abstand zum Spielfeld! Durch die ca. 15m vom Spielfeld entfernte Fanzone wird die direkte Ansprache an die Kinder von außen unterbunden. Die Kinder können so ihre eigene Kreativität im Spiel entfalten; ihnen wird das Spiel zurückgegeben! Anfeuern ja Steuern nein! 3. Trainer-Regel: Die Trainer begleiten das Spiel aus der Coachingzone! Die Trainer verstehen sich als Partner im sportlich fairen Wettkampf. Sie verstehen sich als Vorbilder! Sie geben nur die nötigsten Anweisungen. Die finale Einhaltung der Spielregeln obliegt den Trainern! Folie 6

7 Folie 7

8 Eltern / Fans Folie 8

9 Die FairPlayLiga: Die Beteiligten I Die Eltern werden aber auch für das Vereinsleben gebraucht!!! feuern an und freuen sich. sollten KiFu-Ziele und Fairplay-Gedanken kennen und unterstützen. sollten lernen, die Entscheidungen der Kinder zu akzeptieren. können in der Fanzone mäßigend auf andere Eltern/Fans einwirken. sorgen ggf. für positive Atmosphäre (Kaffee-/Kuchenverkauf, Gespräche). helfen bei Bedarf (Aufbau, Betreuung etc.) Folie 9

10 Trainer/Betreuer Folie 10

11 Die FairPlayLiga: Die Beteiligten II Der Trainer ist Bezugsperson und Vorbild. sollte den Fairplay-Gedanken aktiv vorleben. sollte den Kindern Fairness schon im Training vermitteln. sollte den Eltern die KiFu-Ziele und die FairPlayLiga erläutern. hilft im Spiel nach, wenn derfairplay-gedanke noch nicht verankert ist, hält sich aber ansonsten mit Anweisungen zurück. lobt, baut auf, tröstet, motiviert Folie 11

12 Schiedsrichterentscheidungen Folie 12

13 Die FairPlayLiga: Die Beteiligten III Die Kinder entscheiden selbst. wenden ihre natürlichen Verhaltensregeln (ehrlich) an. kennen noch keinen Schiedsrichter und vermissen ihn nicht. haben am meisten Spaß, wenn sie frei (ohne Einmischung von außen) spielen können. machen keine Fehler Folie 13

14 Die FairPlayLiga: Kinderfußball ist kein Erwachsenenfußball! Erwachsenenfußball Kinderfußball Ziel Meisterschaft, Aufstieg Basis für lebenslanges Sporttreiben Erfolg Spielergebnis Trainer am Erfolg gemessen Training wettspielorientiert Spiel Spielsystem, Taktik, Leistung Spielerlebnis am Fortschritt aller Kinder gemessen Spaß, Fußball lernen, mehr spielen als üben freies, ungestörtes spielen Folie 14

15 Ziele der FairPlayLiga Die Spielform FairPlay-Liga ermöglicht dem Trainer, Kreativität, Mut, Spielfreude, Entscheidungsfreude und Selbstvertrauen der Kinder zu fördern Eigenverantwortung bereits in jungen Fußballerjahren vermitteln: Kinder, die FairPlay aktiv erleben, haben es mit zunehmendem Alter leichter, auf dem Spielfeld die emotionale Balance zu wahren und die eigene Verantwortung für das Gelingen eines gemeinsamen und fairen Spiels wahrzunehmen Kinder profitieren nachhaltig von ihren eigenen Erfahrungen mit dem aktiven FairPlay und begegnen später Gegenspielern und Schiedsrichtern mit mehr Respekt Die Kinder können ihren Fairplay-Gedanken auf die Zuschauer/Fans übertragen Kinder entwickeln früh und nachhaltig soziale Kompetenzen aktive Mitarbeit auf dem Spielfeld Folie 15

16 Die FairPlayLiga ist reine Kopfsache! Fazit: Maximaler Erfolgfür die Kinder mit minimalem Aufwand Die Spielform FairPlayLiga entspannt, durchdrei einfache Regeln, die Rahmenbedingungen rund um das Kinderfußballfeld Folie 16

17 Die FairPlayLiga ist eine Herzensangelegenheit für alle, die Kinder und Fußball verstehen! Nur Mut und danke für Eure Aufmerksamkeit Folie 17

Die FairPlayLiga Fußball mit Kindern

Die FairPlayLiga Fußball mit Kindern Die FairPlayLiga Fußball mit Kindern www.fairplayliga.de Wettspielalltag im Kinderfußball Ein Kinderfußballspielfeld ist ein Lern-/ bzw. ein Entwicklungsfeld und keine Kampfarena! Wenn organisierter Wettspielbetrieb,

Mehr

Die FairPlayLiga. Fußball mit Kindern. www.fairplayliga.de 18.04.2012 1

Die FairPlayLiga. Fußball mit Kindern. www.fairplayliga.de 18.04.2012 1 Die FairPlayLiga Fußball mit Kindern www.fairplayliga.de 18.04.2012 1 Wettspielalltag im Kinderfußball Ein Kinderfußballspielfeld ist ein Lern-/ bzw. ein Entwicklungsfeld und keine Kampfarena! Wenn organisierter

Mehr

Die FairPlayLiga. Immer wieder Samstags! Ralf Klohr, Fußballkreis Köln

Die FairPlayLiga. Immer wieder Samstags! Ralf Klohr, Fußballkreis Köln Die FairPlayLiga Immer wieder Samstags! Ralf Klohr, Fußballkreis Köln Grundidee FairPlayLiga Die Suche nach Möglichkeiten einen kindgerechten Spielbetrieb herzustellen, ohne die Spielregeln, das Spielfeld,

Mehr

Drei einfache Verhaltensregeln, die die geltenden Spielregeln ergänzen, sollen dafür sorgen, den Kindern ihr Spiel zurückzugeben

Drei einfache Verhaltensregeln, die die geltenden Spielregeln ergänzen, sollen dafür sorgen, den Kindern ihr Spiel zurückzugeben Die FairPlay-Turniere (Turnierform) sind eine innovative, leicht verständliche Spielform, deren Rahmenbedingungen einen kindgerechten Wettspielbetrieb ermöglichen. Auslöser für die FairPlay-Turniere waren

Mehr

HESSISCHER FUSSBALL-VERBAND e.v. für G-und F-Junioren. Informationen für Trainer, Eltern und Fans.

HESSISCHER FUSSBALL-VERBAND e.v. für G-und F-Junioren. Informationen für Trainer, Eltern und Fans. HESSISCHER FUSSBALL-VERBAND e.v. FAIRPLAY-Liga für G-und F-Junioren Informationen für Trainer, Eltern und Fans www.hfv-online.de FAIRPLAY-Liga ab 2014/2015 flächendeckend im Hessischen Fußball-Verband

Mehr

Die FairPlayLiga. Die FairPlayLiga fördert - mit ihren 3 Regeln fußballerische Fähigkeiten und soziale Kompetenzen der Kinder.

Die FairPlayLiga. Die FairPlayLiga fördert - mit ihren 3 Regeln fußballerische Fähigkeiten und soziale Kompetenzen der Kinder. Die FairPlayLiga Die FairPlayLiga fördert - mit ihren 3 Regeln fußballerische Fähigkeiten und soziale Kompetenzen der Kinder www.fairplayliga.de Ralf Klohr FBK-Aachen FairPlayLiga = altersgerechter Kinderfußball

Mehr

Fairplay leben! - Die Fairplay-Liga mit Beispielen aus dem Fußballkreis Aachen

Fairplay leben! - Die Fairplay-Liga mit Beispielen aus dem Fußballkreis Aachen Fairplay leben! - Die Fairplay-Liga mit Beispielen aus dem Fußballkreis Aachen Agenda Prinzipien des Kinderfußballs Was ist Fairplay? Prinzipien der Fairplay-Liga Ziele der Fairplay-Liga Aachen Praktische

Mehr

Die FairPlayLiga. Die FairPlayLiga fördert - mit ihren 3 Regeln fußballerische Fähigkeiten und soziale Kompetenzen der Kinder

Die FairPlayLiga. Die FairPlayLiga fördert - mit ihren 3 Regeln fußballerische Fähigkeiten und soziale Kompetenzen der Kinder Die Die fördert - mit ihren 3 Regeln fußballerische Fähigkeiten und soziale Kompetenzen der Kinder = altersgerechter Kinderfußball 1. Schiedsrichter-Regel: Die Kinder entscheiden selbst und spielen ohne

Mehr

ZIELE UND REGELN FÜR DEN FAIRPLAY LIGA MODUS F & G JUNIOREN F & G JUNIORINNEN

ZIELE UND REGELN FÜR DEN FAIRPLAY LIGA MODUS F & G JUNIOREN F & G JUNIORINNEN ZIELE UND REGELN FÜR DEN FAIRPLAY LIGA MODUS F & G JUNIOREN F & G JUNIORINNEN WWW.LFVM-V.DE 33 ZIELE UND REGELN FAIRPLAY-LIGA Alle Spiele der G-Junioren/Innen sind im Rahmen des Fairplay-Liga-Modus durchzuführen.

Mehr

Die Fair Play Liga. Präsentation mit freundlicher Unterstützung von Ralf Klohr(Fußballkreis Köln/Mittelrhein) und Gerhard Mester (Karikaturen)

Die Fair Play Liga. Präsentation mit freundlicher Unterstützung von Ralf Klohr(Fußballkreis Köln/Mittelrhein) und Gerhard Mester (Karikaturen) Die Fair Play Liga Präsentation mit freundlicher Unterstützung von Ralf Klohr(Fußballkreis Köln/Mittelrhein) und Gerhard Mester (Karikaturen) Weitere Informationen: Alexandra Grein, 072140904-28, Alexandra.Grein@badfv.de

Mehr

Die FairPlayLiga. Einführung Schritt für Schritt. Ralf Klohr, Fußballkreis Köln

Die FairPlayLiga. Einführung Schritt für Schritt. Ralf Klohr, Fußballkreis Köln Die FairPlayLiga Einführung Schritt für Schritt Ralf Klohr, Fußballkreis Köln Grundidee FairPlayLiga Die Suche nach Möglichkeiten einen kindgerechten Spielbetrieb herzustellen, ohne die Spielregeln, das

Mehr

Die FairPlayLiga - Kinderfußball kindgerecht

Die FairPlayLiga - Kinderfußball kindgerecht Die - Kinderfußball kindgerecht Kurzschulung für Kindertrainer/-übungsleiter www.fairplayliga.de Die Signale der Verbände sind eindeutig! Was aber bewirken plakativen Aktionen? Kinderfußball kindergerecht

Mehr

Die FairPlayLiga (FPL)

Die FairPlayLiga (FPL) Die FairPlayLiga (FPL) Werteorientierter Fußball mit Kindern Ralf Klohr Fairplay-Beauftragter Jugend Fußballkreis Köln www.fairplayliga.de Kinderfußball ist Basisfußball und vor allem ein großartiges Erlebnis

Mehr

Durchführbestimmungen Bambini Treff

Durchführbestimmungen Bambini Treff Durchführbestimmungen Bambini Treff 1. Spielberechtigung: Spielberechtigt sind Jungen und Mädchen ( 2006 und jünger ) die für ihren Verein die Spielberechtigung für Freundschaftsspiele besitzt. 2. Spielbestimmungen:

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. FAIRPLAY-Liga in der G- und F-Jugend

HERZLICH WILLKOMMEN. FAIRPLAY-Liga in der G- und F-Jugend HERZLICH WILLKOMMEN FAIRPLAY-Liga in der G- und F-Jugend 1 FAIRPLAY-Liga Einführung Schritt für Schritt 2 FAIRPLAY-Liga Textmasterformate durch Klicken bearbeiten Zweite Ebene Grundidee FairPlay-Liga Die

Mehr

JUGENDKONZEPT Verhaltensregeln

JUGENDKONZEPT Verhaltensregeln JUGENDKONZEPT Verhaltensregeln Verhaltensregeln Fußball ist ein Mannschaftssport! Zur Mannschaft zählen neben dem Team mit den Spielern und Trainern auch das gesamte Umfeld wie Betreuer, Eltern etc.. Teamfähigkeit

Mehr

Das Kindswohl steht vor dem Spiel, bei Erfordernis werden die Kinder auf dem Spielfeld sofort betreut!

Das Kindswohl steht vor dem Spiel, bei Erfordernis werden die Kinder auf dem Spielfeld sofort betreut! Anlage 8 Anlage zur Juniorenausschreibung Ostfriesland 2016-2017 Spielbetrieb der E-, F- und G-Junioren im Fußballkreis Leer Für die Durchführung der Punkt- und Freundschaftsspiele der E- bis G-Junioren

Mehr

Kinderfußball für Mädchen und Knaben

Kinderfußball für Mädchen und Knaben Kinderfußball für Mädchen und Knaben Patrik Schuch UEFA-A-Lizenz UEFA-Elite-Juniorenlizenz schuch@noefv.at Kinderfußball Mit den Kindern ist ein ausbildungs- und kein ergebnisorientiertes Spielen, Üben

Mehr

SV Petershausen. Gesamtkonzept der Abteilung Fußball

SV Petershausen. Gesamtkonzept der Abteilung Fußball SV Petershausen Gesamtkonzept der Abteilung Fußball Leitgedanken und Verhaltensregeln des SV Petershausen Fußball Wir schaffen ein Umfeld, in dem sich jeder wohlfühlt und wollen für Fußball begeistern.

Mehr

Spielturnier vorbereiten

Spielturnier vorbereiten Spielturnier vorbereiten Lektionsziele Welche Massnahmen helfen für einen gelungenen Spielanlass? Das Motto im KInderfussball 2 Spielkonzept Der Spielanlass Die Spielprinzipien G-Junioren F-Junioren E-Junioren

Mehr

SFV - Konzept Trainerausbildung C- Diplom

SFV - Konzept Trainerausbildung C- Diplom SFV - Konzept Trainerausbildung C- Diplom Grundlagen für die Entwicklung Respekt und Fairplay ist die Basis unseres Handelns. Respekt Fairplay SUVA Fairplay-Trophy Kinder- und Jugendschutz im Fussball

Mehr

Jugendkonzept und Leitlinien für den Jugendfußball des SV Steinbach

Jugendkonzept und Leitlinien für den Jugendfußball des SV Steinbach Jugendkonzept und Leitlinien für den Jugendfußball des SV Steinbach Mit dieser Konzeption sollen die Organisation, die Inhalte und die Ziele der Jugendarbeit des SV Steinbach deutlich und transparent gemacht

Mehr

Das Coaching im Kinderfussball

Das Coaching im Kinderfussball Das Coaching im Kinderfussball Wie Kinder unterstützend begleiten? Grundhaltungen des Trainers! Jedes Kind willkommen heissen! Gegenseitige Unterstützung und Zusammenarbeit! Schutz und Sicherheit anbieten!

Mehr

Richtiges Coachen I. «F- und E-Junioren» Übersicht nach Altersklassen. "So lernen unsere junge Spielerinnen und Spieler"

Richtiges Coachen I. «F- und E-Junioren» Übersicht nach Altersklassen. So lernen unsere junge Spielerinnen und Spieler Richtiges Coachen I "So lernen unsere junge Spielerinnen und Spieler" Übersicht nach Altersklassen «F- und E-Junioren» Version 1.0 Seite 1 / 5 Coachingaspekte I: Altersklassen F- und E-Junioren Der Kinderfussball

Mehr

Verhaltensregeln für Trainer und Eltern

Verhaltensregeln für Trainer und Eltern Verhaltensregeln für Trainer und Eltern Vorwort Grund- und Leitsätze Regeln für Trainer Regeln für Eltern Vorwort In einer guten Fußballmannschaft ist Teamwork gefragt. Das bedeutet zum einen, dass Spieler

Mehr

FUSSBALLVERBAND STADT LEIPZIG e.v.

FUSSBALLVERBAND STADT LEIPZIG e.v. FUSSBALLVERBAND STADT LEIPZIG e.v. Geschäftsführender Vorstand An den Vorstand des FVSL Geschäftsstelle Am Sportforum 3 04105 Leipzig Tel. 0341/4 62 56 46 Fax 0341/4 62 56 47 Nur per E-Mail Ihr Ansprechpartner

Mehr

Konzept für den Junioren-Fußball des SC-Haagen

Konzept für den Junioren-Fußball des SC-Haagen Konzept für den Junioren-Fußball des SC-Haagen Inhalt: 1. Ziel des Konzepts (Grundgedanke) 2. Sozial-erzieherisches Konzept - Verhaltenskodex SC-Haagen - Verhaltenskodex Spieler und Trainer - Verhaltenskodex

Mehr

SV Petershausen. Gesamtkonzept der Abteilung Fußball

SV Petershausen. Gesamtkonzept der Abteilung Fußball SV Petershausen Gesamtkonzept der Abteilung Fußball Jugendfußball beim SVP Grundsätze Die Jugendarbeit ist stets darauf ausgerichtet, Kinder und Jugendliche sowohl sportlich als auch menschlich zu schulen.

Mehr

VFV Wölbitsch Mario, MSc

VFV Wölbitsch Mario, MSc KINDERfußball vs ERWACHSENENfußball 12.11.2012 VFV Wölbitsch Mario, MSc 1 Kinderfußball vs Erwachsenenfußball Zwei völlig verschiedene Welten! Leider: Viele Trainer im Kinderfußball orientieren sich am

Mehr

Spielkonzept. Der Spielanlass. Lektionsziele. Die Tn setzen sich vertieft mit dem Spielkonzept des SFV auseinander

Spielkonzept. Der Spielanlass. Lektionsziele. Die Tn setzen sich vertieft mit dem Spielkonzept des SFV auseinander Lektionsziele Spielanlass Die Tn setzen sich vertieft mit dem Spielkonzept des SFV auseinander Die Tn sind fähig einen Spielanlass in ihrem Verein zu organisieren und durchzuführen 2 Spielkonzept Der Spielanlass

Mehr

Richtlinien für Spiele auf Kleinfeld für Junioren

Richtlinien für Spiele auf Kleinfeld für Junioren -1- Stand 01.08.2016 Richtlinien für Spiele auf Kleinfeld für Junioren G-Junioren (Bambini) Grundsätzliches 1x im Monat sollte ein G-Junioren-Spielfest stattfinden, Vereine sollen sich über Gastgeberrolle

Mehr

Österreichischer Fußball-Bund Direktion Sport

Österreichischer Fußball-Bund Direktion Sport Österreichischer Fußball-Bund Direktion Sport Oberster Grundsatz im Kinderfußball Spiel, Spaß und Technik hat im Kinderfußball absolute Priorität! Didi Constantini, ÖFB-Teamchef Leitsätze für den Kinderfußball

Mehr

Spieler streckt Schiedsrichter mit Kopfstoß nieder. Spieler streckt Schiedsrichter mit Kopfstoß nieder

Spieler streckt Schiedsrichter mit Kopfstoß nieder. Spieler streckt Schiedsrichter mit Kopfstoß nieder Spieler streckt Schiedsrichter mit Kopfstoß nieder Tätlichkeiten gegen Schiedsrichter Eltern schüren neue Gewalt Erschreckende Zustände auf den Fußballplätzen - Schiedsrichter als Freiwild Wenn Unparteiische

Mehr

Reform im U9 F-Juniorenbereich. Fußball spielend lernen. Fair Play Liga

Reform im U9 F-Juniorenbereich. Fußball spielend lernen. Fair Play Liga Reform im U9 F-Juniorenbereich Fußball spielend lernen Fair Play Liga Fair Play Liga F wie Fairness beherzigen Fair Play Liga P wie Platz zur Entfaltung Fair Play Liga L wie loslassen statt lenken BFV-Spielleiter

Mehr

Mögliche Aufteilung des Fussballspiels. Persönlichkeit. Technik Taktik. > Persönlichkeit von Spieler/-innen. > Persönlichkeit von Trainer/-innen

Mögliche Aufteilung des Fussballspiels. Persönlichkeit. Technik Taktik. > Persönlichkeit von Spieler/-innen. > Persönlichkeit von Trainer/-innen Mögliche Aufteilung des Fussballspiels Technik Taktik > Persönlichkeit von Spieler/-innen Persönlichkeit > Persönlichkeit von Trainer/-innen > Charakter von Teams Kondition Zielsetzung > Entwicklung der

Mehr

Konzept Jugendfußball FCU

Konzept Jugendfußball FCU Konzept Jugendfußball FCU Einleitung 1. Organisation 2. Kurz- und langfristige Ziele 3. Eltern- und Trainerleitfaden 4. Gliederung A-Jugend bis Spielgruppe 4.1 Leistungsbereich - A- bis C-Jugend 4.2 Orientierungsbereich

Mehr

Jugend-Konzept. Teamgeist. Fairness. Toleranz. Respekt. Verlässlichkeit. Verantwortung. Leitbild Konzept Verhaltenskodex

Jugend-Konzept. Teamgeist. Fairness. Toleranz. Respekt. Verlässlichkeit. Verantwortung. Leitbild Konzept Verhaltenskodex Teamgeist Fairness Toleranz Verlässlichkeit Respekt Verantwortung Jugend-Konzept Leitbild Konzept Verhaltenskodex Pia Sölch, 1. Vorsitzende Tel. 0791-94664660 Febr. 2014 überarbeitet Fassung S p o r t

Mehr

Vorwort Abteilung Fußball

Vorwort Abteilung Fußball Vorwort Abteilung Fußball Grundgedanke Die Vereine sind ein wichtiger Bestandteil in unserem gesellschaftlichen Leben. Das Vereinsleben, wie auch unsere Gesellschaft sind durch soziale Normen geregelt.

Mehr

SFV - Konzept. Trainerausbildung Fortbildungskurs 2011/12. (Niveau C- / B-Diplom)

SFV - Konzept. Trainerausbildung Fortbildungskurs 2011/12. (Niveau C- / B-Diplom) SFV - Konzept Trainerausbildung Fortbildungskurs 2011/12 (Niveau C- / B-Diplom) Grundlagen für die Entwicklung Respekt und Fairplay ist die Basis unseres Handelns. Respekt Fairplay SUVA Fairplay-Trophy

Mehr

Richtlinien für Spiele auf Kleinfeld für Junioren und Juniorinnen

Richtlinien für Spiele auf Kleinfeld für Junioren und Juniorinnen -1- Stand 08.10.2014 Richtlinien für Spiele auf Kleinfeld für Junioren und Juniorinnen G-Junioren (Bambini) 1x im Monat sollte ein G-Junioren-Spielfest stattfinden, Vereine sollen sich über Gastgeberrolle

Mehr

Vereinskodex. Grundwerte des Vereins Leitbild des Vereins Verhaltensregeln für Spieler Verhaltensregeln für Trainer

Vereinskodex. Grundwerte des Vereins Leitbild des Vereins Verhaltensregeln für Spieler Verhaltensregeln für Trainer Vereinskodex Grundwerte des Vereins Leitbild des Vereins Verhaltensregeln für Spieler Verhaltensregeln für Trainer Hinweis: Um die Lesbarkeit des Textes zu verbessern wird im vorliegenden Dokument vorwiegend

Mehr

Richtlinien für Spiele auf Kleinfeld für Junioren

Richtlinien für Spiele auf Kleinfeld für Junioren Richtlinien für Spiele auf Kleinfeld für Junioren Seite 1 von 6 Richtlinien für Spiele auf Kleinfeld für Junioren G-Junioren (Bambini) Grundsätzliches 1x im Monat sollte ein G-Junioren-Spielfest stattfinden,

Mehr

Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling

Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling Leitbild und Verhaltenskodex der Jugendfußballabteilung des DJK SV Edling Vorwort Gegründet als Fußballklub, versteht sich der DJK-SV Edling heute als sportliche Gemeinschaft, welche im gesamten Gemeindeleben

Mehr

Neue Wege heißt Wir sind (d) ein Team Eine Stadt, Eine Leidenschaft, Ein Verein. Sportliches Konzept der Neckarsulmer Sport-Union Jugendfußball

Neue Wege heißt Wir sind (d) ein Team Eine Stadt, Eine Leidenschaft, Ein Verein. Sportliches Konzept der Neckarsulmer Sport-Union Jugendfußball Neue Wege heißt Wir sind (d) ein Team Eine Stadt, Eine Leidenschaft, Ein Verein Sportliches Konzept der Neckarsulmer Sport-Union Jugendfußball Allgemein: Langfristige wirtschaftliche Stabilität Professioneller

Mehr

Infomappe für Trainer und Betreuer des SC Rieste

Infomappe für Trainer und Betreuer des SC Rieste Infomappe für Trainer und Betreuer des SC Rieste Inhalt: 1. Termine 2. Wichtige (Internet)-Adressen 3. Passanträge 4. Mitgliedschaften 5. Spielbericht online 6. Ergebnismeldung 7. Kabinenordnung 8. Platzordnung

Mehr

Hessischer Fußball-Verband

Hessischer Fußball-Verband Hessischer Fußball-Verband Kreisjugendausschuss Darmstadt Durchführungsbestimmungen für den Spielbetrieb 2016/17 der Fairplay-Liga bei F- und G-Junioren 1. Allgemeines Die Durchführung der Spiele erfolgt

Mehr

GRUNDKONZEPT ANIMATION/MINIHANDBALL

GRUNDKONZEPT ANIMATION/MINIHANDBALL GRUNDKONZEPT ANIMATION/MINIHANDBALL Januar 2012 1 Wecken der Freude am Handball Seite 3 Was ist Minihandball Seite 3 Der kleine Unterschied zu den Grossen Seite 4-5 Ziele des Minihandballs Seite 5 2 Wecken

Mehr

Sportgemeinschaft Orlen 1949 e.v. Abteilung Jugendfußball Das Wertesystem der Jugendarbeit

Sportgemeinschaft Orlen 1949 e.v. Abteilung Jugendfußball Das Wertesystem der Jugendarbeit Sportgemeinschaft Orlen 1949 e.v. Abteilung Jugendfußball Das Wertesystem der Jugendarbeit Dieter Jakobi Oliver Körner Orlen, November 2010 Einleitung 1 2 3 4 5 6 7 Einleitung Übersicht/5-Säulen-Modell

Mehr

Kinderfussball-Konzept. Von der Animation zum fussballspezifischen Training

Kinderfussball-Konzept. Von der Animation zum fussballspezifischen Training Kinderfussball-Konzept Von der Animation zum fussballspezifischen Training Kinderfussball-Konzept Inhalt: I. Mission II. Unsere Werte III. Vision IV. Spiel- und Ausbildungskonzept 2 I. Mission 70 000 Kinder

Mehr

Die Umsetzung von «cool&clean» im Kanton Zug

Die Umsetzung von «cool&clean» im Kanton Zug Inhaltsverzeichnis Was ist «cool&clean»? Die Commitments stehen im Zentrum Die Umsetzung von «cool&clean» im Kanton Zug Umsetzung im Verein Was können die Trainer tun? Was ist «cool and clean»? Ziele setzen

Mehr

C+Kurs. Der Spieltag / Die Ansprachen

C+Kurs. Der Spieltag / Die Ansprachen C+Kurs Der Spieltag / Die Ansprachen Trainer Kompetenz und Leidenschaft, Die Details, die zum Sieg verhelfen Je mehr der Trainer sein Metier kennt und es beherrscht, desto höher ist die Sympathie und der

Mehr

Prävention in der Nachwuchsförderung

Prävention in der Nachwuchsförderung Prävention in der Nachwuchsförderung Was ist cool and clean? Junge Sportlerinnen und Sportler setzen sich für guten und sauberen Sport ein und leben die Commitments. Sie sind sich ihrer Vorbildrolle bewusst.

Mehr

Wir sind Hockey. Wir in Werne. Breiten-, Leistungsund Schulsport. Hockey ist immer mehr. Unsere Ziele. Kontakt. Werte

Wir sind Hockey. Wir in Werne. Breiten-, Leistungsund Schulsport. Hockey ist immer mehr. Unsere Ziele. Kontakt. Werte Hockey Wir in Werne Breiten-, Leistungsund Schulsport Hockey ist immer mehr Unsere Ziele Kontakt Wir sind Hockey Leitbild der Hockeyabteilung des TV Werne 03 Werte Wir schaffen für jeden in Werne die Möglichkeit,

Mehr

Leitbild Jugend+Sport Kurzfassung

Leitbild Jugend+Sport Kurzfassung Leitbild Jugend+Sport Kurzfassung BASPO 2532 Magglingen Bundesamt für Sport BASPO J+S-Philosophie Im Zentrum von Jugend+Sport stehen die Kinder und Jugendlichen. J+S-Leitsatz Jugend+Sport gestaltet und

Mehr

Jugendkonzept der SG Endingen

Jugendkonzept der SG Endingen Jugendkonzept der SG Endingen Vorwort Wozu brauchen wir ein Jugendkonzept? Allgemeine Ziele Was erwarten wir von unseren Nachwuchsspielern? Ohne Eltern geht es nicht Trainingsinhalte Das Team Der Spielbetrieb

Mehr

JSV Ettringen Grund-und Leitsätze des Vereins Ettringen im April 2015

JSV Ettringen Grund-und Leitsätze des Vereins Ettringen im April 2015 JSV Ettringen Grund-und Leitsätze des Vereins Ettringen im April 2015 Vorstand JSV Ettringen 1 Gliederung Vorwort Grund- und Leitsätze Regeln für Trainer/ Betreuer Jugend Regeln für Eltern (Jugendbereich)

Mehr

SV Holm-Seppensen e.v. Kinderfußball beim SV Holm-Seppensen

SV Holm-Seppensen e.v. Kinderfußball beim SV Holm-Seppensen Kinderfußball beim SV Holm-Seppensen Liebe Eltern, eure Kinder interessieren sich für Fußball? Freundinnen und Freunde aus Kindergarten oder Schule sind schon dabei und eure Kinder wollen sich auch mal

Mehr

20. April Persönlichkeit-Entwicklung

20. April Persönlichkeit-Entwicklung 20. April 2013 Persönlichkeit-Entwicklung Qualitäten des Coaches Verein Fortschritt Resultate Wirkung Spieler Team Selbst-Kompetenz Kompetenz Fach-Kompetenz Sozial-Kompetenz Qualifikation Handeln Umsetzen

Mehr

kann ein Verein auch alles erreichen!!!

kann ein Verein auch alles erreichen!!! 1 Jugendförderungskonzept TEAM HANDBALL Die Abteilungsleitung und der Jugendwart haben beschlossen, für den Bereich des Jugendhandballs des PSK ein Konzept zu gestalten. Die Anregungen und Vorgaben des

Mehr

11 Freunde sollt Ihr sein!

11 Freunde sollt Ihr sein! 11 Freunde sollt Ihr sein! Leitbild für Spieler, Trainer, Betreuer, Eltern, Funktionäre, Unterstützer und Fan s des JFV Rotenburg e.v. 1. Echte Freunde wissen umeinander Umeinander wissen bedeutet Mitspieler,

Mehr

Vereinskonzept für die Jugendarbeit Grafschafter Spielvereinigung (GSV)

Vereinskonzept für die Jugendarbeit Grafschafter Spielvereinigung (GSV) Vereinskonzept für die Jugendarbeit Grafschafter Spielvereinigung (GSV) 1. Ziel unseres Konzeptes Die Entwicklungen im Amateurfußball der letzten Jahre, der demografische Wandel, soziale Veränderungen

Mehr

Schönwalder SV 53 Jugendkonzept der Abteilung Fußball Kleinfeld

Schönwalder SV 53 Jugendkonzept der Abteilung Fußball Kleinfeld Schönwalder SV 53 Jugendkonzept der Abteilung Fußball Kleinfeld Vorwort Dieses Jugendkonzept ist erst einmal das was es ist: Ein Konzept, ein Programm, ein Richtungsweiser. Dieses Jugendkonzept ist gedacht,

Mehr

Spielleiter KiFu. Kurzschulung

Spielleiter KiFu. Kurzschulung Spielleiter KiFu Kurzschulung Überblick 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Einführung Die Spieler entscheiden lassen Spielfeldaufbau Die Passkontrolle Die Begrüßung Der Anpfiff Die Spielzeit Freistöße Mauerbildung

Mehr

Gymnasium Nepomucenum Rietberg. Facharbeit

Gymnasium Nepomucenum Rietberg. Facharbeit Gymnasium Nepomucenum Rietberg Jgst. Q1 Facharbeit Im Grundkurs Pädagogik Wie muss eine Trainingseinheit nach dem Fair-Play Konzept gestaltet werden, damit es im Fußballspiel gar nicht erst zur Gewalt

Mehr

Konzept des JFV Oberau/Düdelsheim/Altenstadt 2013

Konzept des JFV Oberau/Düdelsheim/Altenstadt 2013 Konzept des JFV Oberau/Düdelsheim/Altenstadt 2013 Der JFV Oberau/Düdelsheim/Altenstadt 2013 e.v. möchte Kindern und Jugendlichen, die gerne Fußballspielen, eine sportliche Heimat bieten. Unser Ziel ist

Mehr

F-Jugend. E-Jugend. - Übungen in Kleingruppen mit vielen Balkontakten, - Alle Aufgaben spielerisch vermitteln

F-Jugend. E-Jugend. - Übungen in Kleingruppen mit vielen Balkontakten, - Alle Aufgaben spielerisch vermitteln Rahmenkonzept Kinderfußball von G-Jugend (U7) bis E-Jugend (U11) für die Fußballabteilung der DJK Kahl ( Kleinfeld-Konzept ) Mit dieser Konzeption soll die Organisation, die Inhalte und Ziele der Jugendarbeit

Mehr

GEWALT GEHÖRT INS ABSEITS ERARBEITUNG EINES EHRENKODEX

GEWALT GEHÖRT INS ABSEITS ERARBEITUNG EINES EHRENKODEX GEWALT GEHÖRT INS ABSEITS ERARBEITUNG EINES EHRENKODEX ÜBERSICHT 1. Entstehung des Projektes Kooperationen mit verschiedenen Akturen Einbezug der Vereine Start des Pilotenprojekts 2. Fair Play Lotsen 3.

Mehr

Verhaltensregeln für Trainer und Eltern

Verhaltensregeln für Trainer und Eltern Verhaltensregeln für Trainer und Eltern Vorwort Grund- und Leitsätze Fallbeispiel Regeln für Trainer Regeln für Eltern Weitere Informationen Vorwort In einer guten Fußballmannschaft ist Teamwork gefragt.

Mehr

DJK Amisia Rheine 1926 e. V. (mit) über 80 Jahre(n) fidel

DJK Amisia Rheine 1926 e. V. (mit) über 80 Jahre(n) fidel DJK Amisia Rheine 1926 e. V. (mit) über 80 Jahre(n) fidel "Der DJK-Sportverband will sachgerechten Sport ermöglichen und die Gemeinschaft pflegen und der gesamtmenschlichen Entfaltung nach der Botschaft

Mehr

Erfolgreich motivieren mit»cool and clean«!

Erfolgreich motivieren mit»cool and clean«! Erfolgreich motivieren mit»cool and clean«! www.coolandclean.de »cool and clean«für sauberen und fairen Sport Sport bedeutet Faszination, Begeisterung und Herausforderung.»cool and clean«hat zum Ziel,

Mehr

KONZEPT JUGEND TUS UNION 09. Spiel- & Trainingsphilosophie im Kinder- & Jugendbereich

KONZEPT JUGEND TUS UNION 09. Spiel- & Trainingsphilosophie im Kinder- & Jugendbereich KONZEPT JUGEND TUS UNION 09 Spiel- & Trainingsphilosophie im Kinder- & Jugendbereich AUFBAU 1. Allgemeine Ziele 2. Philosophie und Einteilung der Mannschaften 3. Lernziele der verschiedenen Altersklassen

Mehr

VfL 1864/87 Neustadt e.v. Trainingsunterlagen für F und E Junioren

VfL 1864/87 Neustadt e.v. Trainingsunterlagen für F und E Junioren VfL 1864/87 Neustadt e.v. Trainingsunterlagen für F und E Junioren Erstellung und Ansprechpartner: Lutz Schmittdiel Torsten Baum 2014 1 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 1.1 Ziele und Inhalte des F- und

Mehr

Leitfaden für Spieler, Eltern und Juniorentrainer/innen des TSV Westerhausen/Föckinghausen e.v.

Leitfaden für Spieler, Eltern und Juniorentrainer/innen des TSV Westerhausen/Föckinghausen e.v. Leitfaden für Spieler, Eltern und Juniorentrainer/innen des TSV Westerhausen/Föckinghausen e.v. Vorwort In der heutigen Zeit besteht die Jugendarbeit eines Vereins nicht mehr nur aus der sportlichen Ausbildung

Mehr

-1-

-1- www.kinder-kicker-camp.ch -1- VERZEICHNIS 1. ALLGEMEINES 1.1 Ziele 1.2 Infrastruktur 1.3 Ausrüstung 1.4 Personal 1.5 Sportliche Wettbewerbe - Aufbau Trainings - Anforderungen an den Trainer 1.6 Lernziele

Mehr

FUSSBALL. Ich bin gut! Wir sind besser! WIESO FUSSBALL?

FUSSBALL. Ich bin gut! Wir sind besser! WIESO FUSSBALL? FUSSBALL Ich bin gut! Wir sind besser! Sozialkompetenz Durchsetzungsvermögen Kreativität Fitness WIESO FUSSBALL? Die Überzeugung, dass Fußball Sozialkompetenz und Kreativität, Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit,

Mehr

KONZEPT DER NACHWUCHSABTEILUNG DES SCU OBERSDORF/PILLICHSDORF

KONZEPT DER NACHWUCHSABTEILUNG DES SCU OBERSDORF/PILLICHSDORF KONZEPT DER NACHWUCHSABTEILUNG DES SCU OBERSDORF/PILLICHSDORF WERTE UNSERER NACHWUCHSARBEIT SPIELPHILOSOPHIE DIE TRAININGSSCHWERPUNKTE IN DEN EINZELNEN ALTERSSTUFEN UNSERE WERTE SIEGESWILLE Wir beim SCU

Mehr

Präsentation Vision und Strategie bis 2017 des FC Interlaken

Präsentation Vision und Strategie bis 2017 des FC Interlaken Präsentation Vision und Strategie bis 2017 des FC Interlaken Sport. Bildung einer Sportkommission unter der Leitung der Sportverantwortlichen des FC Interlaken. Aufteilung der sportlichen Aufgaben mit

Mehr

Herzlich willkommen! Elterninformation vom Datum einfügen. Clubname oder Logo einfügen

Herzlich willkommen! Elterninformation vom Datum einfügen. Clubname oder Logo einfügen Herzlich willkommen! Elterninformation vom Datum einfügen Clubname oder Logo einfügen Das Engagement der Eltern bildet das Fundament jeder funktionierenden Kinderfussballabteilung. Vielen Dank! Zunehmend

Mehr

Ziel: Das Wohl des Vereins sowie das Wohl der Kinder und Jugendlichen

Ziel: Das Wohl des Vereins sowie das Wohl der Kinder und Jugendlichen Jugend - Konzeption Juniorenfußball beim FV Bad Waldsee - Sportliches Konzept Das Wohl des Vereins sowie das Wohl der Kinder und Jugendlichen Der Vorstand des FV Bad Waldsee e.v., die Juniorenleitung,

Mehr

BV Viktoria Kirchderne 1911 Jugendkonzept Gemeinsam ein Team gemeinsam fu r unseren Verein

BV Viktoria Kirchderne 1911 Jugendkonzept Gemeinsam ein Team gemeinsam fu r unseren Verein BV Viktoria Kirchderne 1911 Jugendkonzept Gemeinsam ein Team gemeinsam fu r unseren Verein Nachwuchsarbeit Ausbildung mit System, ein fester Bestandteil der Gesamtkonzeption des BV Viktoria Kirchderne,

Mehr

Vereinskodex Jugendfußballabteilung

Vereinskodex Jugendfußballabteilung Vereinskodex Jugendfußballabteilung Vereinskodex Jugendfußballabteilung 1. Vorwort Der TSV Dettingen genießt in der Öffentlichkeit und bei anderen Vereinen ein hohes Ansehen. Als Spieler des TSV Dettingen

Mehr

FC Oberafferbach 1934 e.v. Jugendkonzept

FC Oberafferbach 1934 e.v. Jugendkonzept FC Oberafferbach 1934 e.v. Jugendkonzept Arbeitsgruppe Jugend FC Oberafferbach Johannesberg, 01.04.2014 Version 1 Jugendkonzept FC Oberafferbach Der FC Oberafferbach gehört zu den gut geführten Vereinen

Mehr

Konzept für den Junioren-Fußball des FV Bad Urach

Konzept für den Junioren-Fußball des FV Bad Urach Konzept für den Junioren-Fußball des FV Bad Urach Inhalt 1.Grundgedanke 2. Sozial-erzieherisches Konzept 3. Sportliches Konzept 4. Verantwortung 5. Trainingszeiten Sportplatz 6. Trainingszeiten Halle 7.

Mehr

Vereinsleitsätze. Doberaner Fußball Club e.v. Jugendfußballabteilung

Vereinsleitsätze. Doberaner Fußball Club e.v. Jugendfußballabteilung Doberaner FC, Severinstr.4, 18209 Bad Doberan Vereinsleitsätze Jugendfußballabteilung 1. Vorwort Der Doberaner FC genießt in der Öffentlichkeit und bei anderen Vereinen ein hohes Ansehen. Als Spieler/in

Mehr

Fussball spielen lernen

Fussball spielen lernen Fussball spielen lernen Fussball spielen lernen Die altersgerechte, schrittweise Vermittlung des Fussball-ABC s ist das Herzstück in jedem Training. 2 Fussball spielen lernen Um was geht es in diesem Trainingsschwerpunkt?

Mehr

Konzept Jugendfußball. der Jugendspielgemeinschaft Südkirchen Capelle 2013 (JSG SüdCap)

Konzept Jugendfußball. der Jugendspielgemeinschaft Südkirchen Capelle 2013 (JSG SüdCap) Konzept Jugendfußball der Jugendspielgemeinschaft Südkirchen Capelle 2013 (JSG SüdCap) Stand: Juli 2013 Konzept der JSG SüdCap 2013 Vorwort: In der heutigen Zeit besteht die Jugendarbeit eines Vereins

Mehr

Nachhaltigkeit und Ethik beim Erreichen von Spitzenleistungen

Nachhaltigkeit und Ethik beim Erreichen von Spitzenleistungen Nachhaltigkeit und Ethik beim Erreichen von Spitzenleistungen Agenda Sport und unsere Gesellschaft Ethik - lästiges Übel oder elementare Voraussetzung? Werte des Sports = Werte der Wirtschaft? Diskussion

Mehr

Kinderfussball Junioren E 16.11.2013

Kinderfussball Junioren E 16.11.2013 Kinderfussball Junioren E 16.11.2013 Seite 2 Gelassenheit im Kinderfussball Seite 3 Seite 4 Seite 5 Trainer Zuschauer Spieler Seite 6 Trainer Zuschauer Beruf Erfolg Medien Unterhaltung Fans Spieler Berufsleute

Mehr

Konzept für den Junioren-Fußball in Frankenhardt

Konzept für den Junioren-Fußball in Frankenhardt Konzept für den Junioren-Fußball in Frankenhardt mit freundlicher Unterstützung der Gemeinde Frankenhardt und der Raiffeisenbank Frankenhardt-Stimpfach eg 1 Grundgedanke Inhalt 1 Grundgedanke 2 Sozial-erzieherisches

Mehr

Leitbild. MTV Eggersriet

Leitbild. MTV Eggersriet Leitbild MTV Eggersriet Inhalt:! Selbstverständnis! Sportarten und Ablauf eines Trainings! Ethik und Umweltverhalten! Mitglieder! Leistungen vom MTV Eggersriet! Finanzen! Führung und Organisation! Information

Mehr

Neuorientierung im Kinderfußball Leitlinien für Training, Spiel und Betreuung

Neuorientierung im Kinderfußball Leitlinien für Training, Spiel und Betreuung 16 ZIELE UND INHALTE Neuorientierung im Kinderfußball Leitlinien für Training, Spiel und Betreuung BEACHTE Fußballvereine sollten ein altersgerechtes, auf die individuellen Bedürfnisse und Belange der

Mehr

Ausbildung. RWL Jugendkonzept. Januar 2015

Ausbildung. RWL Jugendkonzept. Januar 2015 Ausbildung RWL Jugendkonzept Januar 2015 1 Jugendkonzept von Rot Weiss Lintorf Wir von Rot-Weiss Lintorf haben es uns zum Ziel gesetzt, ein altersgerechtes und nachhaltiges Training durchzuführen, um ihre

Mehr

Leitbild Jugendabteilung. Fortuna Emsdetten. Heiko Linnemann für das Jugendteam

Leitbild Jugendabteilung. Fortuna Emsdetten. Heiko Linnemann für das Jugendteam Leitbild Jugendabteilung Heiko Linnemann für das Jugendteam Juli 2014 Vorwort Mit diesem Leitbild sollen die Richtlinien, Werte und Ziele festgehalten werden, die für uns im Verein wichtig sind. Dieses

Mehr

Erfassung... 2 Grundlage... 2 Leistung...3 Breite...4 Spitze...5

Erfassung... 2 Grundlage... 2 Leistung...3 Breite...4 Spitze...5 Erfassung... 2 Grundlage... 2 Leistung...3 Breite...4 Spitze...5 Page 1 / 5 Erfassung Gemeinsame Eishockeyerlebnisse als Spass- und Motivationsfaktor Freude an der Bewegung (-> Auf Kufen) Motivation zum

Mehr

Die Kontaktdaten der Vereinsverantwortlichen und Trainer können Sie dem separaten Informationsblatt entnehmen.

Die Kontaktdaten der Vereinsverantwortlichen und Trainer können Sie dem separaten Informationsblatt entnehmen. SV Heimstetten, Abt. Fußball Leitlinien und Jugendkonzept SV Heimstetten Mehr als ein Verein Sehr geehrte Eltern - herzlich willkommen beim SV Heimstetten Sie bzw. Ihr Kind haben sich für den Fußballverein

Mehr

Erziehung, das Schlüsselwort? Warum gerade dieses Wort?

Erziehung, das Schlüsselwort? Warum gerade dieses Wort? «Erziehen Heute» Erziehung, das Schlüsselwort? Warum gerade dieses Wort? Der Respekt gegenseitig Die Autorität durch Macht Die Autorität durch Respekt Was bedeuten diese 2 Autoritätstypen? Welche Bereiche

Mehr

Ausbildungskonzept SVB-Jugend Stand: Feb 2011 DFB WFV. Konzept DFB DFB-online Fußballtraining Kindertraining WFV

Ausbildungskonzept SVB-Jugend Stand: Feb 2011 DFB WFV. Konzept DFB DFB-online Fußballtraining Kindertraining WFV DFB WFV Konzept DFB DFB-online Fußballtraining Kindertraining WFV Vorgaben WFV und DFB WFV (Kindertraining, Fußballspielen 4-12) Ballgewinnspiele so [zu] erfahren, dass alle Spieler mit ständiger Angriffsbereitschaft

Mehr

Die Psyche - Emotionen Kindergerechte Wettkampfformen im Fussball

Die Psyche - Emotionen Kindergerechte Wettkampfformen im Fussball Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS Bundesamt für Sport BASPO Jugend- und Erwachsenensport J+S-Kids: Modul Fortbildung 2012 Die Psyche - Emotionen Kindergerechte

Mehr

Juniorenkonzept SC Aegerten Brügg

Juniorenkonzept SC Aegerten Brügg Juniorenkonzept Juniorenkonzept SC Aegerten Brügg Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 3 2. Was will ein Kind im Fussballverein?... 3 3. Ziele der Juniorenabteilung... 3 4. Anforderungen an die Trainer...

Mehr

Das Erlernen fußballspezifischer Techniken oder gar taktischer Verhaltensweisen ist in dieser Altersgruppe nicht vorrangig.

Das Erlernen fußballspezifischer Techniken oder gar taktischer Verhaltensweisen ist in dieser Altersgruppe nicht vorrangig. SV Rot Weiß Hütte von 1932 e.v. Jugendabteilung Liebe Eltern, zunächst möchten wir uns recht herzlich dafür bedanken, dass Sie uns, der Jugendabteilung des SV Rot Weiß Hütte, Ihr Kind anvertrauen. Wir

Mehr