Implantatprothetik bei extrem schwieriger Ausgangslage und großer Erwartungshaltung auf Patientenseite

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Implantatprothetik bei extrem schwieriger Ausgangslage und großer Erwartungshaltung auf Patientenseite"

Transkript

1 pip fotostory Implantatprothetik bei extrem schwieriger Ausgangslage und großer Erwartungshaltung auf Patientenseite Abb. 1-3: Parodontal stark geschädigtes Gebiss bei noch jungem Patienten. Extreme Klasse II2. Okklusion mit ausgeprägtem, retral gelagertem UK bei einem Bisshöhenverlust von ca. 1 cm. Der Patient verfügt über eine sehr kurze Oberlippe, die angestrebte starke Bisshebung ist daher schwierig umzusetzen. Abb. 1 Abb. 2 Abb. 3 Abb. 4 Abb. 5 Abb. 6 Abb. 7 Abb. 4-7: Zahnstatus nach präprothetischer Vorbehandlung und Implantation von 4 Implantaten im OK und 3 Implantaten im UK (Conelog bzw. Camlog Implantate). Im Sinne der Kosteneffizienz erhofften wir uns so eine sinnvolle Pfeilervermehrung. 48 Praktische Implantologie und Implantatprothetik pip

2 Abb. 8 Abb. 9 Abb. 10 Abb. 11 Abb. 12 Abb. 13 Abb. 14 Abb. 15 Abb. 16 Abb. 8-16: Implantate mit Teleskopabutments und fertige Arbeit, hergestellt ohne Backwardplanning. Diese Herangehensweise löst eine Kette von nicht abgeklärten Faktoren aus, welche nicht beherrschbar sind. Ohne ästhetisch und funktionell abgeklärten Prototyp kann kein Raum definiert werden, in welchem das Innenleben (maximale Verankerung/Art der Verankerung, maximale Gerüststabilität und im besten Fall auch die Position der Implantate) konstruiert werden kann! Folglich kam es zu einer unzureichenden Arbeit aus funktioneller und ästhetischer Sicht. Die, durch fehlendes Backwardplanning aufgetretenen Fehler: Funktionelle Probleme aufgrund der Veränderung von Klasse II/2 auf II/1, Implantat- Teleskopflächen weisen eine zu geringe Relation von Umfang und Höhe auf, Galvanosekundärteile sind auf Implantaten hier kontraindiziert, Ästhetische Erwartungen wurden nicht erfüllt. Die Ästhetik war nie überzeugend, die Ansprüche des Patienten waren immer höher, als wir sie im ersten Team bei den gegebenen Platzverhältnissen umsetzen konnten. Praktische Implantologie und Implantatprothetik pip

3 Abb. 17 Abb. 18 Abb. 19 Abb. 20 Abb : Nach langwieriger Analyse mit dem Zahntechnik-Team made by Uwe Gehringer kamen wir nach langer Überlegung schweren Herzens zu dem Entschluss alle verbliebenen Zähne zu entfernen und zusätzlich Implantate regio OK 13,23; UK 34,37,47 zu setzen. Die erste Abformung erfolgte mit geschlossenem Abformlöffel. Abb. 21 Abb : Aufgrund der unzureichenden ersten Versorgung und dem damit verbundenen Zeitverlust, war es äußerst schwierig die Zentrik zu lokalisieren. Über ein Pfeilwinkelregistrat und Bißnahmen mit Bißschablonen bzw. auch der Erstarbeit konnten viele Erkenntnisse über die Bedürfnisse des Patienten und schlussendlich eine Zentrik erarbeitet werden. Diese Erkenntnisse bestätigten uns weiter in der Notwendigkeit eines Prototypen. Abb. 22 Abb. 23: Aus den Patientengesprächen und den Erkenntnissen der Bissnahme/alten Situtionsmodellen wurde ein Wax-up erstellt. Dieses Wax-up bildet eine Hülle die den Raum begrenzt in dem nun das Innenleben seinen Platz finden muss. Das ist unserer Meinung nach der Schlüssel zum Erfolg. Abb Praktische Implantologie und Implantatprothetik pip

4 Abb. 24 Abb. 25 Abb. 26 Abb. 27 Abb : Abformung der Stegbasen (Firma CAMLOG), welche im Mund verbleiben. Diese werden zuvor mittels individuellem Pattern Resin Schlüssel verblockt. Im UK erfolgt eine ähnliche Vorgehensweise. Hier verbleiben die Locatorpatritzen ebenfalls im Mund. Verfeinerte Kieferrelation im Artikulator. Abb. 28 Abb. 29 Abb. 30 Abb. 31 Abb. 32 Abb. 33 Praktische Implantologie und Implantatprothetik pip

5 Abb. 34 Abb. 35 Abb. 36 Abb : Der Raum gibt die Möglichkeiten vor! Als Suprastruktur ergibt sich für das OK eine parallel gefräste Steg-Konstruktion mit Extentionen; für das UK, Locatoren und ein Steg als Rotationsschutz/Kippmeider. Locatoren eignen sich besonders bei geringen vertikalen Platzverhältnissen. Das Tertiärgerüst wird für optimale Stabilität maximal ausgedehnt. Die Stege wurde zusätzlich mittels Klebebasen passiviert. Im OK entschieden wir uns aufgrund der geringen Platzverhältnisse für eine partielle Metallbasis. Abb. 37 Abb. 38 Abb. 39 Abb : Auch die gegossenen Goldsekundärteile sowie die Locatoren werden im Mund passiv mit dem Tertiärgerüst verklebt. Zur weiteren technischen Arbeit erfolgt eine Überabformung mit individuellen Abdrucklöffeln, da der Patient nach dieser Sitzung die Praxis mit den Prototypen auf den definitiven Stegen verlässt. Die verfeinerte Zentrikübertragung erfolgt über einen harten Bisswall am UK Tertiärgerüst. Abb Praktische Implantologie und Implantatprothetik pip

6 Abb. 41 Abb. 42 Abb. 43 Abb. 44 Abb. 45 Abb. 47 Abb. 46 Abb : Nach mehrmonatlicher Tragezeit und einigen kleinen Form-/Bissund Zahnstellungsänderungen der Prototypen haben wir uns zur Umsetzung in die definitive Arbeit entschlossen. Im ersten Schritt unseres Konzepts werden die Prothesenbasen mit PMMA-Kunststoff angefertigt. Dies ermöglicht ein einfaches Unterfüttern, falls dies in Zukunft notwendig sein sollte. Für die Verblendung verwenden wir die Küvette von ANAX Dent für die Kompositepresstechnik. Dabei wird mittels Vorwällen und Wachs die erarbeitete Form der Protoypen auf das Tertiärgerüst übertragen. Danach verfeinert und in transparentes Silikon eingebettet. Die Individualität der Zahnform bleibt erhalten und ist reproduzierbar. Bei Bedarf kann so die Arbeit jederzeit neu verblendet, also erneuert werden. Für eine natürliche Ästhetik verwenden wir den für uns in punkto Qualität unerreichten Komposite, NEXCO, der Firma IVOCLAR (NEXCO - Next Composite). Die erste Pressung erfolgt mit Dentin, welches danach um den Schneideanteil reduziert wird. Nun erfolgt der teilweise Aufbau mit Effektmassen von Hand unter Kontrolle durch Vorwälle. Danach wird der Rest in einer 2. Pressung mit Schneide komplettiert. Die Ästhetik wurde bei dieser Platzsituation technisch hervorragend umgesetzt. Der Zeitaufwand bei den gefühlten 100 Anproben ist nicht zu unterschätzen. 54 Praktische Implantologie und Implantatprothetik pip

7 Abb. 48 Abb. 49 Abb. 50 Abb. 51 Abb. 52 Abb. 54 Abb Praktische Implantologie und Implantatprothetik pip

8 Abb. 55 Abb. 56 Abb : Mit schöner Ästhetik bei guter Funktion und einem lachenden Patienten kam es zu einem zufriedenstellenden Abschluss der Behandlung. Die Situation ähnelt grundlegend dem Charakter seiner ursprünglichen Zähne. Dem Patienten danken wir ganz besonders für sein Vertrauen in uns, dass er trotz der vielen Behandlungsschritte bewahrt hat. Es bleibt zu bedenken, dass wir gerade mit Implantaten oder sogar Zähnen nicht immer alles erreichen können, was Patienten wünschen oder verdienen, aber man sollte sich der Herausforderung stellen. Abb. 57 Abb. 58 Dr. Peter Randelzhofer, München, de, Zahntechnik: ZTM Clemens Biber, Made by Uwe Gehringer Dentallabor, München Praktische Implantologie und Implantatprothetik pip

Die Renaissance einteiliger Implantate

Die Renaissance einteiliger Implantate Fortbildung BDIZ EDI konkret 03.2007 71 Ein Beitrag von ZA Hannes Thurm-Meyer und ZTM Thomas Horns, Bremen Die Renaissance einteiliger Implantate Minimalinvasive und patientenfreundliche Konzepte in der

Mehr

Interdisziplinäre Implantatarbeiten

Interdisziplinäre Implantatarbeiten dl-technik-edition Ztm. Wolfgang Weisser/Dr. Armin Buresch Verlag Neuer Merkur GmbH 2 Impressum dl-technik-edition Die Deutsche Bibliothek CIP-Einheitsaufnahme Ein Titeldatensatz für diese Publikation

Mehr

Ästhetische Implantatrestauration imitiert die natürliche Erscheinung des fehlenden Zahnes/der fehlenden Zähne (inkl. Zahnfleisch!

Ästhetische Implantatrestauration imitiert die natürliche Erscheinung des fehlenden Zahnes/der fehlenden Zähne (inkl. Zahnfleisch! Ästhetische Implantatrestauration imitiert die natürliche Erscheinung des fehlenden Zahnes/der fehlenden Zähne (inkl. Zahnfleisch!) in Farbe, Form, Textur, Grösse, Volumen und optischen Eigenschaften Ein

Mehr

Innovative Präzision Made in Germany

Innovative Präzision Made in Germany BICORTIC Prothetikanleitung BICORTIC -Implantatsystem Das selbstschneidende einteilige Implantat BICORTIC aus Titan Grad 4 vereinigt Vielseitigkeit und Wirtschaftlichkeit. Mit drei unterschiedlichen Implantatkopf-Varianten,

Mehr

Locator retinierte Unterkiefer-Totalprothese (isy Implantatsystem)

Locator retinierte Unterkiefer-Totalprothese (isy Implantatsystem) Locator retinierte Unterkiefer-Totalprothese (isy Implantatsystem) Schleimhautgetragene Totalprothesen mit unzulänglicher Passung beeinträchtigen stark die Lebensqualität des Menschen. Daher gewinnt in

Mehr

Eigene Zähne abnehmbar!

Eigene Zähne abnehmbar! Eigene Zähne abnehmbar! Galvanoteleskoparbeit mit Primärteilen aus Zirkonoxid - eine Herausforderung für das Team Zahnarzt/Zahntechniker Ein Beitrag von Dr. Frank Hoffmann und Ztm. Simone Lübbert, beide

Mehr

Als präprothetische Maßnahmen musste im. Das Beste ist das, woran man glaubt 536 ZAHNTECH MAG 14, 10, 536 541 (2010) » Technik.

Als präprothetische Maßnahmen musste im. Das Beste ist das, woran man glaubt 536 ZAHNTECH MAG 14, 10, 536 541 (2010) » Technik. Das Beste ist das, woran man glaubt Jörg Iowa Indizes: Implantatprothetik, Sekundärkonstruktion, Prettau Zirkon, Screw-Tec-System, okklusale Verschraubung Auch Patienten mit ungünstig platzierten Implantaten

Mehr

Problemlose Gestaltung der Suprakonstruktion bei einheitlichem Niveau und günstigen Implantatpositionen

Problemlose Gestaltung der Suprakonstruktion bei einheitlichem Niveau und günstigen Implantatpositionen Verriegelbare Implantatprothesen - knifflige Fälle, sicher gelöst Einleitung von ZTM Frank Poerschke Die Implantatprothese wird von einer Stegkonstruktion gehalten, die geeignete Voraussetzungen im Mund

Mehr

Die festsitzende, prothetische Rekonstruktion einer Patientin mit einer Prothesenintoleranz

Die festsitzende, prothetische Rekonstruktion einer Patientin mit einer Prothesenintoleranz Die festsitzende, prothetische Rekonstruktion einer Patientin mit einer Prothesenintoleranz Eckart Teubner Die 67-jährige Patientin stellte sich an der Klinik für Rekonstruktive Zahnmedizin und Myoarthropathien

Mehr

Stand: Juni 2005. In Zusammenarbeit mit ZÄ G. Trimpou, ZTM J.-H. Lee; ZTM E. Krenz; ZTM R. Arnold

Stand: Juni 2005. In Zusammenarbeit mit ZÄ G. Trimpou, ZTM J.-H. Lee; ZTM E. Krenz; ZTM R. Arnold Dr. Paul Weigl Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik J.W. Goethe-Universität Frankfurt am Main Theodor-Stern-Kai 7, Haus 29 60590 Frankfurt am Main E-Mail: weigl@em.uni-frankfurt.de ANHANG Innovatives

Mehr

Zahnarztpraxis Marc Gebhardt

Zahnarztpraxis Marc Gebhardt Zahnarztpraxis Marc Gebhardt www.interdentist.net www.zahnarztpraxis-gebhardt.net Patientin, 63 j. mit oberer totaler Prothese und festsitzendem Unterkieferzahnersatz Wunsch der Patientin ist ein ebenfalls

Mehr

Veränderung, die Konstante der Zukunft

Veränderung, die Konstante der Zukunft CAD/CAM-gestützte Fertigung implantatgetragener Brücken im Ober- und Unterkiefer Teil 1 Veränderung, die Konstante der Zukunft Ein Beitrag von Ztm. Ralf Bahle, Leutkirch/Deutschland Noch vor wenigen Jahren

Mehr

MEHR ALS EIN BISSCHEN

MEHR ALS EIN BISSCHEN Eine Unterkiefer-Totalsanierung mit Bisshebung Step-by-Step MEHR ALS EIN BISSCHEN Ein Beitrag von Ztm. Jan Gasser, Winterthur/Schweiz Wenn bei Patienten aufgrund von Abrasionen eine Bisshebung durchgeführt

Mehr

Veneers von biodentis ein Fallbericht Dr. Jan Hajtó

Veneers von biodentis ein Fallbericht Dr. Jan Hajtó Veneers von biodentis ein Fallbericht Dr. Jan Hajtó Adhäsiv befestigte Keramikveneers sind ein bewährtes Verfahren und weisen unter prothetischen Restaurationen mit die höchsten Langzeit-Überlebensraten

Mehr

Keramik gilt zwar bei den meisten Zahnärzten, Ganz auf Nummer sicher 100 ZAHNTECH MAG 14, 3, 000 000 (2010) » Technik. ZTM Annette v.

Keramik gilt zwar bei den meisten Zahnärzten, Ganz auf Nummer sicher 100 ZAHNTECH MAG 14, 3, 000 000 (2010) » Technik. ZTM Annette v. ZTM_03_hajmasy 15.02.2010 12:06 Uhr Seite 100 Ganz auf Nummer sicher ZTM Annette v. Hajmasy Indizes: Überpresstechnik, Komposit-Verblendung, herausnehmbarer Zahnersatz, Teleskop-Arbeit, Individualisierung

Mehr

Parodontaltherapie Funktion und Ästhetik

Parodontaltherapie Funktion und Ästhetik Parodontaltherapie Funktion und Ästhetik Kombinierte parodontologische, funktionelle und prothetische Behandlung Indizes: Ästhetik, Attachmentverlust, Frühkontakte intraossäre Defekte, Zahnlockerung, Zahnmigration

Mehr

Zementierte Brücke im Oberkiefer aus CoCrMo, keramisch verblendet, auf individualisierten Titanabutments des Frialit-Systems Xive

Zementierte Brücke im Oberkiefer aus CoCrMo, keramisch verblendet, auf individualisierten Titanabutments des Frialit-Systems Xive Zementierte Brücke im Oberkiefer aus CoCrMo, keramisch verblendet, auf individualisierten Titanabutments des Frialit-Systems Xive Die spannungsfreie Präzisionspassung der Suprastruktur auf den inserierten

Mehr

Computergestützte Herstellung einer 14-gliedrigen, implantatgetragenen Brücke

Computergestützte Herstellung einer 14-gliedrigen, implantatgetragenen Brücke Computergestützte Herstellung einer 14-gliedrigen, implantatgetragenen Brücke ZTM Kay Amberg, ZA Knut Amberg Insbesondere in der Kronen- und Brückenprothetik haben sich CAD/CAM-gefertigte Versorgungen

Mehr

Zeitgemäße Implantatplanung, Teil 2

Zeitgemäße Implantatplanung, Teil 2 Technik Zeitgemäße Implantatplanung, Teil 2 Vernetzte Fertigungswege Zeitgemäße Implantatplanung, Teil 2 Autoren: Ztm. Sebastian Schuldes, MSc, Eisenach Co-Autor: ZA Achim Neudecker, Würzburg Indizes:

Mehr

DENTAL BALANCE NEWSLETTER

DENTAL BALANCE NEWSLETTER Ausgabe: Mai 2014 DENTAL BALANCE NEWSLETTER hotbond ist für mich die derzeit innovativste Entwicklung auf dem Dentalmarkt und aus meiner täglichen Arbeit nicht mehr wegzudenken. ZTM Hans-Joachim Lotz,

Mehr

CAD/CAM in der Implantatprothetik

CAD/CAM in der Implantatprothetik CAD/CAM in der Implantatprothetik Über aktuelle Möglichkeiten der CAD-CAM-Technologien bei implantatgetragenem Zahnersatz und optimierten Arbeitsabläufen zwischen Zahntechniker, Zahnarzt sowie Patient.

Mehr

Amelogenesis imperfecta

Amelogenesis imperfecta Amelogenesis imperfecta OPG 18.07.2007 www.dresden-zahnarzt.de Lisa Henze 2 OPG 12.11.2008 www.dresden-zahnarzt.de Lisa Henze 3 OPG 02.11.2010 www.dresden-zahnarzt.de Lisa Henze 4 Anamnese und Befund Der

Mehr

Stable-Base-Prothetik

Stable-Base-Prothetik DR. ANDREAS STEIN, M.SC. ZAHNARZT FACHZAHNARZT FÜR ORALCHIRURGIE MASTER OF SCIENCE IN PERIODONTOLOGY TÄTIGKEITSSCHWERPUNKT PARODONTOLOGIE TÄTIGKEITSSCHWERPUNKT IMPLANTOLOGIE Stable-Base-Prothetik eine

Mehr

Handwerk versus digitale Techniken in der kombinierten Prothetik

Handwerk versus digitale Techniken in der kombinierten Prothetik Zusammenfassung Anhand der Versorgung einer Patientin mit einer teleskopgetragenen, bügelfreien kombiniert herausnehmbar-festsitzenden zahngetragenen Versorgung im Ober- und Unterkiefer berichtet der Autor

Mehr

Patienteninformation. Hochwertiger Zahnersatz Für Ihr schönstes Lächeln

Patienteninformation. Hochwertiger Zahnersatz Für Ihr schönstes Lächeln Patienteninformation Hochwertiger Zahnersatz Für Ihr schönstes Lächeln Inhaltsverzeichnis Zahnersatz früher und heute 3 Über uns 4 Garantierte Qualität 5 Service 6 Produkte 7 Laborstandorte 10 Qualität,

Mehr

Individualität ist, was von der Norm abweicht

Individualität ist, was von der Norm abweicht dd TECHNIK Individuelle Frontzahnversorgung mit der Presstechnik Individualität ist, was von der Norm abweicht Ein Beitrag von Mark Bultmann, Jever/Deutschland Mit der Presstechnik lassen sich für Einzelkronen

Mehr

Steg- und Brücken- Implantat-Suprastrukturen

Steg- und Brücken- Implantat-Suprastrukturen Steg- und Brücken- Implantat-Suprastrukturen Eine implantologische Vision wird zur Realität In den letzten Jahren gab es hoch dynamische Entwicklungen in der zahnmedizinischen Implantologie. Die zunehmende

Mehr

Ein Traum in Weiß. Von Ztm. Tobias Rotter, Schrobenhausen

Ein Traum in Weiß. Von Ztm. Tobias Rotter, Schrobenhausen Vollkeramik Ein Traum in Weiß Von Ztm. Tobias Rotter, Schrobenhausen Totale Gebiss-Sanierung mit Zirkoniumdioxid Unser Autor stellt in seinem Artikel eine umfangreiche vollkeramische Versorgung vor. Sein

Mehr

Passive fit bei implantatprothetischer Rehabilitation im zahnlosen Unterkiefer

Passive fit bei implantatprothetischer Rehabilitation im zahnlosen Unterkiefer Zusammenfassung Der folgende Beitrag beschreibt die prothetische Behandlung eines zahnlosen Unterkiefers bei ungünstiger anatomischer Ausgangslage. Die Rehabilitation erfolgte mit einer passivierten individuellen

Mehr

Patienteninformation: Zahnersatz

Patienteninformation: Zahnersatz Patienteninformation: Zahnersatz Wie kann ein Zahn oder mehrere Zähne ersetzt werden? Prinzipiell unterscheidet man zwischen festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz. Mit Hilfe unseres Dentallabors

Mehr

Von der Planung bis zur Chirurgie: ein komplett digitaler Workflow für das Setzen von LEONE Implantaten

Von der Planung bis zur Chirurgie: ein komplett digitaler Workflow für das Setzen von LEONE Implantaten Von der Planung bis zur Chirurgie: ein komplett digitaler Workflow für das Setzen von LEONE Implantaten Dr. Giancarlo Romagnuolo Roma, Italien Keywords geführte Chirurgie, 3D-Implantatplanung, Einzelzahnlücke,

Mehr

Lesen Sie unser Schwerpunktthema Konfektionszähne auf Seite 53!

Lesen Sie unser Schwerpunktthema Konfektionszähne auf Seite 53! PRO A R B E I T + B I L D C R E PA Z 4 07 dental Das österreichische ZAHN technik -Magazin w w w. p r o d e n t a l. a t P. b. b. Verlagspostamt 1050 Wien, Zul.-Nr. GZ 02Z030739 M www.wirtschaftsverlag.at

Mehr

Implantologische Gesamtsanierung Eine komplexe Sache

Implantologische Gesamtsanierung Eine komplexe Sache Implantologische Gesamtsanierung Eine komplexe Sache Durchdachtes Teamwork: Parodontolgie, Implantologie, Prothetik Eine akribische Planung sowie das intensive Zusammenspiel zwischen Zahnarzt und Zahntechniker

Mehr

In qualifizierter Partnerschaft

In qualifizierter Partnerschaft In qualifizierter Partnerschaft Die Situation aus fachlicher Sicht VON PROFESSER DR. KLAUS M. LEHMANN Gründe für die Herstellung von Zahnersatz in enger Abstimmung von Zahnarzt und Zahntechnikermeister

Mehr

Verschraubte Lösung. Implantatgetragene Restauration im zahnlosen Oberkiefer

Verschraubte Lösung. Implantatgetragene Restauration im zahnlosen Oberkiefer Verschraubte Lösung Implantatgetragene Restauration im zahnlosen Oberkiefer Ein Beitrag von Dr. Peter Randelzhofer und Dr. Claudio Cacaci, beide München Interaktive Lerneinheit mit zwei Fortbildungspunkten

Mehr

Fast & Fixed. Am Anfang steht der Wunsch der. Implantatprothetik. Technik. Sofort-Implantation und Versorgung zahnloser Kiefer.

Fast & Fixed. Am Anfang steht der Wunsch der. Implantatprothetik. Technik. Sofort-Implantation und Versorgung zahnloser Kiefer. Technik ast & Fixed Autor: Dieter Grau, Ulm Indizes: Bohrschablone Kommunikation Sofort-Implantation Totalprothese Am Anfang steht der Wunsch der Patienten. Wir Zahntechniker und Zahnärzte haben dafür

Mehr

18.05.2016. Vor der Anfertigung des Zahnersatzes muss das Gebiss gründlich saniert sein, d.h : ZAHNERSATZ

18.05.2016. Vor der Anfertigung des Zahnersatzes muss das Gebiss gründlich saniert sein, d.h : ZAHNERSATZ Vor der Anfertigung des Zahnersatzes muss das Gebiss gründlich saniert sein, d.h : - Anleitung und Motivation des Patienten zu einer guten Mundhygiene - Karies- und Füllungstherapie - Endobehandlung -

Mehr

Damit Sie gut lachen haben mit gesunden, schönen Zähnen. Bestens betreut sich wohlfühlen. PATIENTENINFORMATION

Damit Sie gut lachen haben mit gesunden, schönen Zähnen. Bestens betreut sich wohlfühlen. PATIENTENINFORMATION Damit Sie gut lachen haben mit gesunden, schönen Zähnen. Bestens betreut sich wohlfühlen. PATIENTENINFORMATION Schöne Zähne Gutes Aussehen Im Mittelpunkt stehen Sie Wir wissen, dass ein Besuch beim Zahnarzt

Mehr

Mit Kompetenz und Service sind wir für Sie da.

Mit Kompetenz und Service sind wir für Sie da. Gut Lachen mit den Dritten D e n t a l l a b o r M o r a l a G m b H www.dentallabor-morala.de Bio-Zahnersatz Mit Kompetenz und Service sind wir für Sie da. Gesundheit beginnt im Mund Gesundheit beginnt

Mehr

Hochwertiger Zahnersatz auf Implantaten festsitzend oder herausnehmbar?

Hochwertiger Zahnersatz auf Implantaten festsitzend oder herausnehmbar? Hochwertiger Zahnersatz auf Implantaten festsitzend oder herausnehmbar? Die Entscheidung, ob nach einer umfangreichen Augmentation und Insertion von mehreren Implantaten ein festsitzender oder ein bedingt

Mehr

Wirtschaftliche Sofortversorgung im Unterkiefer- Frontzahnbereich (isy by CAMLOG )

Wirtschaftliche Sofortversorgung im Unterkiefer- Frontzahnbereich (isy by CAMLOG ) Wirtschaftliche Sofortversorgung im Unterkiefer- Frontzahnbereich (isy by CAMLOG ) Viele Patienten wünschen einen festsitzenden Zahnersatz und oft kann dieser Wunsch durch eine der größten Entwicklungen

Mehr

Damit Sie vorher wissen, was nachher auf Sie zukommt!

Damit Sie vorher wissen, was nachher auf Sie zukommt! Autor Anwender Status Aktuell Kategorie Anwenderbericht Damit Sie vorher wissen, was nachher auf Sie zukommt! Erfolgreich computergestützt implantieren ZT Jan-Henrik Speck Navigationssysteme gewinnen in

Mehr

Kompress die Komposit-Presstechnik

Kompress die Komposit-Presstechnik Zusammenfassung Im nachfolgenden Fall wird eine besondere Vorgehensweise der Komposit-Verblendung von herausnehmbarem Zahnersatz dargestellt. Sie erfolgt über eine spezielle Küvetten-Presstechnik Kompress,

Mehr

opyrig t f Publication sence Rüdiger Wandtke

opyrig t f Publication sence Rüdiger Wandtke Publication Zusammenfassung Der Beitrag beschreibt einen Patientenfall zur Versorgung eines zahnlosen Unterkiefers mit sechs Implantaten. Bei der Kontrolle des Meistermodells im Artikulator wurde eine

Mehr

Ausgangssituation mit Verschlusskappen

Ausgangssituation mit Verschlusskappen Ausgangssituation mit Verschlusskappen OK-Abformung mit Original-Übertragungspfosten OK-Abformung vorbereitet mit Modellhülsen und Modellimplantaten verkabelt für das Funkenerosionsmodell Das Funkenerosionsmodell

Mehr

Patienteninformation

Patienteninformation Patienteninformation Zahnimplantate Informationen Zahnverlust kann verschiedene Ursachen haben, z. B. unfall- oder krankheitsbedingt. Es existieren verschiedene therapeutische Ansätze für den Ersatz eines

Mehr

Virtuelle Welten DIGITALE ZAHNTECHNIK. dd TECHNIK. Ausgangssituation

Virtuelle Welten DIGITALE ZAHNTECHNIK. dd TECHNIK. Ausgangssituation dd TECHNIK DIGITALE ZAHNTECHNIK Möglichkeiten eines modernen CAD/CAM-Systems an einem konkreten Fallbeispiel Teil 2 Virtuelle Welten Ein Beitrag von Manfred Pörnbacher*, Bruneck/Südtirol Im zweiten Teil

Mehr

Funktionale und ästhetisch restaurative Behandlung

Funktionale und ästhetisch restaurative Behandlung Zusammenfassung Der Beitrag macht anhand von drei verschiedenen Kasuistiken deutlich, dass jeder Patient als ganzheitliches System zu betrachten ist, dass in sich völlig einzigartig ist und entsprechen

Mehr

Abrechnung von Total- und Teilprothetik Worauf kommt es an, was sind die Knackpunkte? Teil 1

Abrechnung von Total- und Teilprothetik Worauf kommt es an, was sind die Knackpunkte? Teil 1 November 0 607 Abrechnung von Total- und Teilprothetik Worauf kommt es an, was sind die Knackpunkte? Teil Andrea Räuber, Manuela ackenberg Gerade bei der Versorgung von älteren Patienten mit reduziertem

Mehr

Implantate Invisalign-Therapie vor Versorgung mit Zahnimplantaten

Implantate Invisalign-Therapie vor Versorgung mit Zahnimplantaten Implantate Invisalign-Therapie vor Versorgung mit Zahnimplantaten n n n Bei Nichtanlagen von bleibenden Schneidezähnen können entweder die Lücken geschlossen werden oder es werden die vorhandenen Lücken

Mehr

Fragen. &Antworten DIRECT VENEAR & COMPOSITE SYSTEM

Fragen. &Antworten DIRECT VENEAR & COMPOSITE SYSTEM DENTISTRY Fragen &Antworten DIRECT VENEAR & COMPOSITE SYSTEM Eigenschaften edelweiss DIRECT VENEARs Definition DIRECT VENEARs sind polymerisierte, Laser bearbeitete, vorfabrizierte, röntgenopake, hochgefüllte

Mehr

Hohe Präzision und Vielseitigkeit

Hohe Präzision und Vielseitigkeit Hohe Präzision und Vielseitigkeit Patientenindividuelle Suprastrukturen auf transgingivalen XiVE-Implantaten Eine kosteneffektive Lösung Patientenspezifische Suprastrukturen auf XiVE TG-Implantaten Eine

Mehr

Klammerprothese / Vollprothese (auf Kunststoffbasis)

Klammerprothese / Vollprothese (auf Kunststoffbasis) Herausnehmbarer Zahnersatz (Prothesen) Klammerprothese / Vollprothese (auf Kunststoffbasis) Klammerprothese: Fehlen einige Zähne und es ist mit einem weiteren Zahnverlust zu rechnen, bietet sich die partielle

Mehr

Zahn - Implantate. Dr. Bernd Leuthold. D-15517 Fürstenwalde ( Spree ) Domstraße 4 Tel.: ( 03361 ) 310820 e-mail: bernd.leuthold1@ewetel.

Zahn - Implantate. Dr. Bernd Leuthold. D-15517 Fürstenwalde ( Spree ) Domstraße 4 Tel.: ( 03361 ) 310820 e-mail: bernd.leuthold1@ewetel. Zahn - Implantate Dr. Bernd Leuthold D-15517 Fürstenwalde ( Spree ) Domstraße 4 Tel.: ( 03361 ) 310820 e-mail: bernd.leuthold1@ewetel.net Begriffsbestimmung Zahnimplantate sind alloplastische, zahnwurzelähnlich

Mehr

Die Schlüssel-Methode

Die Schlüssel-Methode Technik Teleskoparbeit verblendet mit Ceramage Lichthärtende Verblendmaterialien haben sich klinisch bewährt und sind aufgrund ihrer guten Eigenschaften und einfachen Handhabung für viele Indikationen

Mehr

Zahntechniker ersetzen den wichtigsten Schmuck. Langlebig schön 92 ZAHNTECH MAG 12, 3, 92 100 (2008) » Technik. ZTM Wolfgang Bade

Zahntechniker ersetzen den wichtigsten Schmuck. Langlebig schön 92 ZAHNTECH MAG 12, 3, 92 100 (2008) » Technik. ZTM Wolfgang Bade 92 ZAHNTECH MAG 12, 3, 92 100 (2008) Langlebig schön ZTM Wolfgang Bade Indizes: Implantattechnik, Oraltronics Pitt-Easy-Implantate und Novobase- Abutments, Stegkonstruktion, Cover-Denture-Prothese, Galvanotechnik,

Mehr

Zeitschrift für ORALE IMPLANTOLOGIE. CAD/CAM verbindet: zirkoniumdioxidbasierte, implantatgetragene Einzelkrone im Oberkiefer

Zeitschrift für ORALE IMPLANTOLOGIE. CAD/CAM verbindet: zirkoniumdioxidbasierte, implantatgetragene Einzelkrone im Oberkiefer CAD/CAM verbindet: zirkoniumdioxidbasierte, implantatgetragene Einzelkrone im Oberkiefer Die Krone ex machina Ein Beitrag von Ztm. Holger Jessenberger und Ztm. Michael Schuhmann, Bad Wörishofen/Deutschland

Mehr

Lippen-, Kiefer- und Gaumenspalten komplexes Behandlungskonzept von der Geburt bis ins Alter

Lippen-, Kiefer- und Gaumenspalten komplexes Behandlungskonzept von der Geburt bis ins Alter 10 KLINIK & PRAXIS Zahn Krone 2/11 Implantatcenter-West: MKG-Chirurg Zahnarzt Zahntechniker Lippen-, Kiefer- und Gaumenspalten komplexes Behandlungskonzept von der Geburt bis ins Alter Das Implantatcenter-West

Mehr

Beschluss. Vom 3. Dezember 2015

Beschluss. Vom 3. Dezember 2015 Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses über eine Änderung der huss-richtlinie: Anpassung der Beträge nach 57 Absatz 1 Satz 6 und Absatz 2 Satz 5 und 6 in den Abstaffelungen nach 55 Absatz 1 Satz 2,

Mehr

Entwurf. Digitaler Workflow zur Herstellung von kombiniertem Zahnersatz auf Basis eines einzigen optischen Abdrucks. Patientenfall

Entwurf. Digitaler Workflow zur Herstellung von kombiniertem Zahnersatz auf Basis eines einzigen optischen Abdrucks. Patientenfall Autor Anwender Status Aktuell Kategorie Anwenderbericht Digitaler Workflow zur Herstellung von kombiniertem Zahnersatz auf Basis eines einzigen optischen Abdrucks ZT Daniel Sandmair, ZTM Christopher Jehle,

Mehr

FRAGEN UND ANTWORTEN ZU ZAHNIMPLANTATEN

FRAGEN UND ANTWORTEN ZU ZAHNIMPLANTATEN FRAGEN UND ANTWORTEN ZU ZAHNIMPLANTATEN ?WAS IST WICHTIG, WENN ES UM ZAHNIMPLANTATE GEHT? INHALT Was tun bei Zahnverlust? 4 Was sind Zahnimplantate? 6 In welchen Fällen können Zahnimplantate eingesetzt

Mehr

Das Beste aus beiden Welten

Das Beste aus beiden Welten dd T E C H N I K C A D 4 p r a c t i c e CAD-gestützte OK-UK-Seitenzahnsanierung: parodontal- vs. implantatgetragen Das Beste aus beiden Welten Ein Beitrag von Ztm. Benjamin Votteler, Pfullingen/Deutschland

Mehr

Angulierte Schraubenzugänge bei Implantat-Suprastrukturen

Angulierte Schraubenzugänge bei Implantat-Suprastrukturen ANWENDERBERICHT PROTHETIK Patienten mit stark reduziertem oder nicht mehr erhaltungswürdigem Zahnbestand sowie zahnlose Patienten fragen immer häufiger nach einer festsitzenden Versorgung. Diesem Wunsch

Mehr

Sehen hilft verstehen Ein Beitrag von Ztm. Oliver Wiedmann, Steinheim/Deutschland

Sehen hilft verstehen Ein Beitrag von Ztm. Oliver Wiedmann, Steinheim/Deutschland dd TECHNIK Versorgung eines Patienten mit vollkeramischen Kronen bei vorausgegangener ZRS-Planung Sehen hilft verstehen Ein Beitrag von Ztm. Oliver Wiedmann, Steinheim/Deutschland Gibt es so etwas wie

Mehr

BEGO SECURITY PATIENTENPASS. Sicherheit. Garantiert.

BEGO SECURITY PATIENTENPASS. Sicherheit. Garantiert. BEGO SECURITY PATIENTENPASS Sicherheit. Garantiert. 60 MONATE GARANTIE FÜR IHREN ZAHNERSATZ Name des Patienten Sehr geehrter Patient, Ihre prothetische Arbeit basiert auf Produkten der Firmen BEGO Bremer

Mehr

Sichere Totale. Technik. Implantatprothetik. Festsitzende Brücke auf Implantaten

Sichere Totale. Technik. Implantatprothetik. Festsitzende Brücke auf Implantaten Festsitzende Brücke auf Implantaten Die Entwicklung der modernen Zahnimplantate bietet die Möglichkeit, alle Anforderungen an einen totalen Zahnersatz zu erfüllen und das hat mit einer wackelnden und drückenden

Mehr

2in1 Herausnehmbare Rehabilitation durch präzise Stegkonstruktion mit einem Datensatz

2in1 Herausnehmbare Rehabilitation durch präzise Stegkonstruktion mit einem Datensatz Publication Zusammenfassung Stegverankerungen haben sich seit Jahrzehnten im Therapiekonzept herausnehmbarer Totalprothetik bewährt. Die aktuelle CAD/CAM-Technik hat die hierfür bisher verwendeten präfabrizierten

Mehr

7 Die digital erstellte Teleskopprothese

7 Die digital erstellte Teleskopprothese 7 Die digital erstellte Teleskopprothese Teleskopprothesen sind eine weitverbreitete zahntechnische Versorgung für Patienten mit fehlenden Zähnen und Restzahnbestand. In der traditionellen Fertigungsweise

Mehr

Starke Partnerschaft

Starke Partnerschaft dd TECHNIK Erfahrungen mit der Greifswalder Verbundbrücke ein Patientenfall Starke Partnerschaft Ein Beitrag von Ztm. Björn Czappa, Oldenburg/Deutschland Ztm. Björn Czappa widmet sich in diesem Beitrag

Mehr

Sofortimplantation und Sofortversorgung

Sofortimplantation und Sofortversorgung Sofortimplantation und Sofortversorgung Der folgende Fall zeigt die Sofortimplantation in regio 24 mit anschließender Sofortversorgung durch ein zahnärztliches Provisorium. Acht Wochen später erfolgte

Mehr

Die rationelle Herstellung von Provisorien aus PMMA auf Implantaten

Die rationelle Herstellung von Provisorien aus PMMA auf Implantaten Publication Zusammenfassung Immer häufiger wird die Herstellung provisorischer Brücken für die Versorgung auf natürlichen Zähnen oder Implantaten in das Labor verlegt, da hier eine hohe Qualität erderlich

Mehr

TEIL 2: VERGLEICH DER VERARBEITUNGSMETHODEN UND ERKENNTNISSE ZUR LANGZEITANWENDUNG

TEIL 2: VERGLEICH DER VERARBEITUNGSMETHODEN UND ERKENNTNISSE ZUR LANGZEITANWENDUNG 1 von 7 24.10.2013 14:10 Implantatprothetik TEIL 2: VERGLEICH DER VERARBEITUNGSMETHODEN UND ERKENNTNISSE ZUR LANGZEITANWENDUNG Polyetheretherketon (PEEK) ein neuartiger Werkstoff für die Gerüstherstellung

Mehr

22. Implantate und Invisalign

22. Implantate und Invisalign 22. Implantate und Invisalign Vorher Nachher Patient vor Behandlungsbeginn Patient nach Invisalign-Behandlung ClinCheck mit extrahiertem Zahn ClinCheck nach der aktiven Therapie Implantate erst durch Invisalign

Mehr

Festsetzung der Höhe der auf die Regelversorgung entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V für die Bundespolizei ab 01.01.2015

Festsetzung der Höhe der auf die Regelversorgung entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V für die Bundespolizei ab 01.01.2015 Festsetzung der Höhe der auf die Regelversorgung entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V für die Bundespolizei ab 01.01.2015 Berechnungsgrundlagen: ZE-Punktwert: 0,8969 Bundesmittelpreise Zahntechnik

Mehr

C U R R I C U L U M C A D / C A M U P D A T E - B R Ü C K E N K U R S

C U R R I C U L U M C A D / C A M U P D A T E - B R Ü C K E N K U R S C U R R I C U L U M C A D / C A M U P D A T E - B R Ü C K E N K U R S K U R S I N H A L T CAD - CAM gefertigte Brücken im Frontzahn- wie auch im Seitenzahnbereich haben sich seit einigen Jahren bewährt.

Mehr

In welchem Umfang erhalte ich bei Zahnersatz Beihilfe?

In welchem Umfang erhalte ich bei Zahnersatz Beihilfe? Bezirksregierung Münster Beihilfenfestsetzungsstelle Dezernat 23 In welchem Umfang erhalte ich bei Zahnersatz Beihilfe? Sehr geehrte Beihilfeberechtigte, sehr geehrter Beihilfeberechtigter, Zahnersatz

Mehr

Abrechnung in der Implantologie Chirurgie Therapiepläne Abrechnung von Suprakonstruktionen Alte Implantate im neuen Gewand.

Abrechnung in der Implantologie Chirurgie Therapiepläne Abrechnung von Suprakonstruktionen Alte Implantate im neuen Gewand. Abrechnung in der Implantologie Chirurgie Therapiepläne Abrechnung von Suprakonstruktionen Alte Implantate im neuen Gewand ZMV Birgit Sayn TERMIN & DETAILPROGRAMM Datum: Mittwoch, 08.06.2016 von 14-17

Mehr

Kosmetische Korrekturen sind zwar

Kosmetische Korrekturen sind zwar dl technik Ein Mock-up für mehr Ästhetik Ein perfektes Kommunikationsmittel Von Ztm. Annette v. Hajmasy, Köln Ästhetische Zahnkorrekturen, vor allem im Frontbereich, werden meist nicht aus medizinischer

Mehr

Kurse. ZTM R.Dahl. ZTM M.Brüsch

Kurse. ZTM R.Dahl. ZTM M.Brüsch ZTM R.Dahl ZTM M.Brüsch Kurse Philosophie der Initial Keramiklinie Darstellung verschiedener Keramiken der Initial Linie Indikation und Arbeitsspektrum von IQ Demonstration der Anwendung von Lustre Paste

Mehr

Festzuschussbeträge ab 01.01.2015

Festzuschussbeträge ab 01.01.2015 1. Erhaltungswürdiger Zahn 1.1 Erhaltungswürdiger Zahn mit weitgehender Zerstörung der klinischen Krone oder unzureichende Retentionsmöglichkeit, je Zahn 1.2 Erhaltungswürdiger Zahn mit großen Substanzdefekten,

Mehr

Das isy Implantatkonzept - Effizienz im Praxisalltag

Das isy Implantatkonzept - Effizienz im Praxisalltag Abb. 1: Das Röntgenbild zeigt einen nicht erhaltungswürdigen Zahn in regio 46. Abb. 2: Die zweidimensionale Darstellung der Strukturen des OPTGs nach der Extraktion von Zahn 46. Das isy Implantatkonzept

Mehr

Entwurf. Digitalisierung in der Zahnmedizin: Chancen für die Praxis. Optische Abdrucknahme. Pionier oder Folger?

Entwurf. Digitalisierung in der Zahnmedizin: Chancen für die Praxis. Optische Abdrucknahme. Pionier oder Folger? Autor Anwender Status Aktuell Kategorie Erfahrungsbericht Digitalisierung in der Zahnmedizin: Chancen für die Praxis Dr. Karsten Kamm Die Evolution von der traditionellen, von Handarbeit geprägten (analogen)

Mehr

CAD/CAM: Digitale Prothetik für hoch ästhetische und präzise Lösungen

CAD/CAM: Digitale Prothetik für hoch ästhetische und präzise Lösungen CAD/CAM: Digitale Prothetik für hoch ästhetische und präzise Lösungen Wofür können Sie CAD/CAM nutzen? Digitale Prothetik CAD/CAM-Lösungen Unsere Technologie. Ihr Erfolg. DENTSPLY Friadent und DeguDent

Mehr

Inlays. Einlagefüllungen (Inlays) natürlich perfekt. Lust auf schöne Zähne

Inlays. Einlagefüllungen (Inlays) natürlich perfekt. Lust auf schöne Zähne Inlays Einlagefüllungen (Inlays) natürlich perfekt. Lust auf schöne Zähne Inlays Einlagefüllungen Ein Loch im Zahn kann heute auf verschiedene Arten gefüllt werden. Bei kleinen Schäden eignen sich weiche

Mehr

DENTALE IMPLANTOLOGIE

DENTALE IMPLANTOLOGIE DENTALE IMPLANTOLOGIE & Parodontologie l Februar 2004 flohr verlag Hauptstraße 22, D-78628 Rottweil E 43923 Postvertrieb Entgelt bezahlt ISSN 1610-9988 Versorgungsmodalitäten im zahnlosen Unterkiefer Von

Mehr

Gewebsersatz in der Implantologie: Knochenaugmentation des Sinusbodens mit autologen osteogenen Transplantaten

Gewebsersatz in der Implantologie: Knochenaugmentation des Sinusbodens mit autologen osteogenen Transplantaten Profesor Invitado Universidad Sevilla Dr. (H) Peter Borsay Gewebsersatz in der Implantologie: Knochenaugmentation des Sinusbodens mit autologen osteogenen Transplantaten Auf Grund des in den letzten Jahren

Mehr

MUND-KIEFER-GESICHTSCHIRURGIE

MUND-KIEFER-GESICHTSCHIRURGIE Patienteninformationen Implantate Informationen zum Zahnersatz auf Zahnimplantaten Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Plastische Operationen Fachzahnarzt für Oralchirurgie Implantologie

Mehr

Heilungsphase: Dauer im OK 5 bis 6 Monate. Nach der Heilungsphase: Beginn mit der prothetischen Versorgung auf den Implantaten

Heilungsphase: Dauer im OK 5 bis 6 Monate. Nach der Heilungsphase: Beginn mit der prothetischen Versorgung auf den Implantaten Problembereich der Implantologie Implantate als Hilfe nach dem Unfallschaden Prothetischer ti h Teil Prof. Dr. (Univ. Damaskus) Dr. med. dent. Nicolas Abou Tara 30.09.2008 Heilungsphase: Dauer im UK 3

Mehr

Festsetzung der Höhe der auf die Regelversorgung ab 01.01.2011 entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V

Festsetzung der Höhe der auf die Regelversorgung ab 01.01.2011 entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V Festsetzung der Höhe der auf die Regelversorgung ab 01.01.2011 entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V Befunde 1. Erhaltungswürdiger Zahn 1.1 Erhaltungswürdiger Zahn mit weitgehender Zerstörung der

Mehr

Festsetzung der Höhe der auf die Regelversorgung ab 01.01.2010 entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V

Festsetzung der Höhe der auf die Regelversorgung ab 01.01.2010 entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V Festsetzung der Höhe der auf die Regelversorgung ab 01.01.2010 entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V Befunde 1. Erhaltungswürdiger Zahn 1.1 Erhaltungswürdiger Zahn mit weitgehender Zerstörung der

Mehr

CASE REPORT. Non-Prep Veneers hauchdünn, hochästhetisch, minimalinvasiv NON-PREP VENEERS. Einleitung. Was sind Non-Prep Veneers?

CASE REPORT. Non-Prep Veneers hauchdünn, hochästhetisch, minimalinvasiv NON-PREP VENEERS. Einleitung. Was sind Non-Prep Veneers? Zusammenfassung Patienten haben oftmals eine genaue Vorstellung davon, was ihnen an ihren Zähnen nicht gefällt und erwarten von ihrem Zahnarzt die Umsetzung ihrer Wünsche. In den meisten Fällen, in denen

Mehr

Schritt für Schritt zur weiß-roten Ästhetik Ein Beitrag von Ztm. Jörg Richter, Freiburg/Deutschland

Schritt für Schritt zur weiß-roten Ästhetik Ein Beitrag von Ztm. Jörg Richter, Freiburg/Deutschland Anleitung zur natürlichen weiss-roten Ästhetik bei bedingt festsitzender Implantatprothetik Schritt für Schritt zur weiß-roten Ästhetik Ein Beitrag von Ztm. Jörg Richter, Freiburg/Deutschland Implantate

Mehr

PLANQUADRAT 21. 58 Swiss Dental Community 6. Jahrgang 1/13 ZAHNTECHNIK

PLANQUADRAT 21. 58 Swiss Dental Community 6. Jahrgang 1/13 ZAHNTECHNIK Implantatgestützte vollkeramische Einzelzahnversorgung eines Oberkieferfrontzahns Teil 2 PLANQUADRAT 21 Ein Beitrag von Ztm. Christian Thie, Blankenfelde, und Alexander Fischer, Berlin/beide Deutschland

Mehr

Fehling + Wader Zahntechnik GmbH. Königstraße 27-35 42853 Remscheid Tel.: +49 (0)2191/98 25-0

Fehling + Wader Zahntechnik GmbH. Königstraße 27-35 42853 Remscheid Tel.: +49 (0)2191/98 25-0 NAVIGIERTE IMPLANTOLOGIE CT-IMPLANTATPLANUNG Fehling + Wader Zahntechnik GmbH Königstraße 27-35 42853 Remscheid Tel.: +49 (0)2191/98 25-0 Lüdenscheider Str. 37 51688 Wipperfürth Tel.: +49 (0)2267/88 784-0

Mehr

5.1 Untersuchte Patienten und Auswertungszeitraum

5.1 Untersuchte Patienten und Auswertungszeitraum 5 Ergebnisse 40 5 Ergebnisse 5.1 Untersuchte Patienten und Auswertungszeitraum Die Auswertung umfasste den Zeitraum von 01/1995 bis 07/2002, also 6½ Jahre. Da die vorliegende Studie weitergeführt wird,

Mehr

Entwurf. Implantatgetragene Totalsanierung bei extremer vertikaler Kieferknochendistanz. Ausgangssituation. Extraktion

Entwurf. Implantatgetragene Totalsanierung bei extremer vertikaler Kieferknochendistanz. Ausgangssituation. Extraktion Autor Anwender Status Anwenderbericht Kategorie Aktuell Implantatgetragene Totalsanierung bei extremer vertikaler Kieferknochendistanz Dr. Ralf Masur, Dr. Andreas Kraus, ZA Jan Märkle, ZTM Holger Jessenberger

Mehr

TOTAL-KOMFORT- PROTHETIK

TOTAL-KOMFORT- PROTHETIK Okklusal verschraubte Implantatprothetik Komfort für den zahnlosen Patienten TOTAL-KOMFORT- PROTHETIK Ein Beitrag von Ztm. Thomas Bartsch, Eschweiler/Deutschland KONTAKT Ztm. Thomas Bartsch Triodont Zahntechnik

Mehr

Schnell, vernünftig, g

Schnell, vernünftig, g dl12_kirchberg_tl_a4 02.11.10 13:36 Seite 2 Technik Herausnehmbare Komplett-Versorgung mit Steg auf Implantaten Schnell, vernünftig, g Autor: Ztm. Guido Kirchberg, Berlin Indizes: Abnehmbare Restauration

Mehr

Ästhetischer Zahnersatz ist individueller Zahnersatz

Ästhetischer Zahnersatz ist individueller Zahnersatz I dentistry _ Fachbeitrag Ästhetischer Zahnersatz ist individueller Zahnersatz Autor_Uwe Gehringer Abb. 1_ Die Ausgangssituation: Der Patient wünscht sich einen Lückenschluss zwischen den Frontzähnen.

Mehr

Inlays. Einlagefüllungen (Inlays) natürlich perfekt. Lust auf schöne Zähne

Inlays. Einlagefüllungen (Inlays) natürlich perfekt. Lust auf schöne Zähne Inlays Einlagefüllungen (Inlays) natürlich perfekt. Lust auf schöne Zähne Inlays Einlagefüllungen Ein Loch im Zahn kann heute auf verschiedene Arten gefüllt werden. Bei kleinen Defekten eignen sich plastische

Mehr