ERDölFöRDERunG mit HilFE DER natur

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ERDölFöRDERunG mit HilFE DER natur"

Transkript

1 Kleiner Pilz mit großer Wirkung: ERDölFöRDERunG mit HilFE DER natur Biopolymer-Pilotprojekt in Bockstedt

2 2 3 VORWORT Bernd leonhardt, leiter Pilotprojekt Bockstedt Joachim Pünnel, leiter Wintershall aktivitäten Deutschland Die Förderung von Erdöl und Erdgas ist ohne moderne und hochspezialisierte Technologien nicht mehr denkbar. Dass wir diese Technologien beherrschen, beweist unter anderem unsere Geschichte in Bockstedt, wo Wintershall seit mehr als 50 Jahren erfolgreich Erdöl fördert immer im Einklang mit der umwelt und den menschen der Region. Die technische Kompetenz, die Wintershall in Deutschland gewinnt, fließt in viele internationale Projekte mit ein und macht das unternehmen zu einem begehrten Partner. Oft liegen die besten methoden aber in der natur selbst. So ist es auch im Fall des derzeit größten Forschungsprojekts von Wintershall, an dem wir gemeinsam mit der BaSF arbeiten. Hier steht ein Pilz im Zentrum: Der Gemeine Spaltblättling, der in allen Wäldern der Erde auf laub- und nadelholz anzutreffen ist. Wenn er Stärke und Sauerstoff zu sich nimmt, erzeugt Schizophyllum commune so der name des Pilzes ein Biopolymer, ein rein biologisches Verdickungsmittel. Dieses Polymer lässt sich für die ölförderung einsetzen: Die gelatineartige Substanz dickt das Wasser an, das zur Verbesserung der Förderung in die lagerstätte gepresst wird. Das verdickte Wasser kann mehr öl aus der lagerstätte verdrängen. und das auch noch auf umwelt verträgliche Weise, denn das Biopolymer ist vollständig biologisch abbaubar. Ein Kriterium, das für Wintershall von größter Bedeutung ist. nach umfangreichen Forschungen setzen wir das Biopolymer nun im Erdölfeld Bockstedt ein, um es für die effizientere ölförderung zu testen. Die Details des Projekts und die einzelnen Schritte des Feldtests stellen wir ihnen auf den folgenden Seiten vor. mit freundlichen Grüßen Bernd leonhardt Joachim Pünnel

3 Das Prinzip: Ein Pilz hilft bei der ölförderung Aus der Natur: der Pilz Schizophyllum commune. Das weiße, watteartige Geflecht produziert das Biopolymer, mit dessen Hilfe Wintershall künftig mehr Erdöl fördern will. Der braune Fruchtkörper dient nur der Vermehrung. im niedersächsischen Erdölfeld Bockstedt wird der größte deutsche Erdöl- und Erdgasproduzent die Wirkungsweise des Biopolymers in den nächsten drei Jahren testen.

4 4 5 FöRDERTEcHniK Fotos: fotolia Dmitry Ersler (l.), Gina Sanders (r.) mehr als nur Treibstoff: Erdöl ist der wichtigste Grundstoff für unseren gesellschaftlichen Wohlstand. Erdöl: Wie der wichtige Rohstoff gewonnen wird Erdöl ist der wichtigste Rohstoff der modernen industrienationen. neben der Verwendung als Treibstoff ist Erdöl auch der wichtigste Grundstoff für die chemische industrie und damit für nahezu alle Kunststoffe, Wasch- und lösemittel, arzneimittel, Kosmetika, Wachse, lacke und vieles mehr. in einer cd oder DVD plus Hülle stecken zum Beispiel mehr als ein liter öl und rund 40 Prozent aller Textilien enthalten Erdöl. Bisher wird weltweit im Schnitt jedoch nur etwa ein Drittel des Erdöls aus jeder lagerstätte gefördert. Der kostbare Rohstoff ist in porösem Gestein eingeschlossen und gelangt nur mit zunehmendem technischen aufwand an die Oberfl äche. in der ersten Phase der Produktion, der so genannten Primärförderung, strömt das öl durch den natürlichen lagerstättendruck noch quasi von allein an die Oberfl äche allerdings typischerweise nur etwa zehn Prozent davon. mit traditioneller Pumptechnik, wie etwa den bekannten Pferdekopfpumpen, lassen sich je nach lagerstätte in etwa weitere fünf bis zehn Prozent eines Vorkommens gewinnen. Danach tritt die Produktion in ihre zweite Phase. Während der Sekundärförderung wird über injektionsbohrungen im ölfeld zum Beispiel Wasser in die lagerstätte gepresst, um den Eigendruck der lagerstätte aufrechtzuerhalten. auf diese Weise lassen sich noch einmal etwa zehn bis 20 Prozent des öls fördern. Bei rund 30 bis 40 Prozent ist allerdings in der Regel Schluss. Der Rest bleibt in den Gesteinsporen zurück. mit Hilfe des Pilzes soll sich dies ändern.

5 PHASE 1 2: PRimÄR- und SEKunDÄRFöRDERunG Wasserinjektion Pferdekopfpumpe Wasserinjektion PHASE 1 injektionsbohrung injektionsbohrung Zu Beginn reicht der natürliche Druck in der lagerstätte aus, um das öl ohne Hilfsmittel zu fördern. lässt dieser Druck nach, können Tiefpumpen mit Pferdekopfantrieb eingesetzt werden. So können etwa 15 bis 20 Prozent des Erdöls gefördert werden. Förderbohrung PHASE 2 Wasser Durch das Einpressen von Was ser mithilfe von injektionsbohrungen wird das Erdöl zu den Produktions bohrungen geschoben, so dass weitere zehn bis 20 Prozent ge won nen werden können. Dies geschieht jedoch recht ungleich mäßig, weil das Wasser mit der Zeit Wege fi ndet, am öl vorbeizukommen. Erdölhaltiges Gestein

6 6 7 EOR Enhanced Oil Recovery: Techniken und Know-how für mehr Erdöl um mehr öl aus der lagerstätte zu gewinnen, werden in der dritten Förderstufe, der Tertiärphase, methoden der so genannten Enhanced Oil Recovery (EOR) zu Deutsch: verbesserte ölgewinnung eingesetzt. Zu diesen methoden zählt auch die anwendung von Biopolymeren als natürliche Verdickungsmittel beim so genannten Polymerfl uten. Was ist ein Polymer? Polymer kommt aus dem Griechischen und bedeutet viele Teile. Ein Polymer ist nichts anderes als eine aneinanderreihung von molekülen der gleichen Einheit. Polymere tauchen in unserem täglichen leben praktisch überall auf. Eine wesentliche Funktion haben sie als Verdickungsmittel, zum Beispiel in Zahnpasten und Kosmetikartikeln, um eigentlich fl üssige Stoffe zähfl üssig oder gelförmig zu machen. Bei der Erdölförderung dicken sie das Wasser an, das dann in die Erdöllagerstätte gepresst wird. Wie funktioniert Polymerfluten? in vielen lagerstätten ist das Erdöl sehr viel zähfl üssiger als das Wasser. Dies bedeutet, dass das mobilere Wasser die Gesteinsporen wesentlich leichter durchfl ießen kann als das Erdöl. anstatt nun das Erdöl wie eigentlich gewünscht vor sich herzuschieben, fi ndet es mit der Zeit Wege, um sich zwischen den öltröpfchen hindurchzuquetschen und nimmt dabei immer weniger Erdöl mit. Eine möglichkeit, die Fördermenge zu erhöhen, besteht darin, die Beweglichkeit oder mobilität von Wasser und Erdöl aneinander anzugleichen. Durch die Zugabe eines Polymers wird das Wasser dicker und kann mehr öl aus der lagerstätte mitnehmen.

7 PHASE 3: TERTiÄRFöRDERunG POlYmERFluTEn Polymerinjektion Pferdekopfpumpe Polymerinjektion injektionsbohrung injektionsbohrung PHASE 3 Förderbohrung Beim Polymerfl uten, einer methode der Tertiärförderung, dickt man das injektionswasser mit Polymeren an. So kann das Wasser das öl deutlich gleichmäßiger und effi zienter verdrängen. Die ausbeute erhöht sich dadurch zusätzlich um rund zehn Prozent. mit dem Polymer versetztes Wasser Erdölhaltiges Gestein

8 8 9 TEcHnOlOGiE Foto: Hagen Graebner mitarbeiter von BaSF an den Fermentern, in denen das Biopolymer produziert wird. Der Pilz Schizophyllum commune in seiner natürlichen umgebung. Gut für die Umwelt: Polymerfluten mit Schizophyllan Viele unternehmen forschen derzeit daran, die Technologien der tertiären Erdölförde rung immer weiter zu entwickeln und zu optimieren. neben wirtschaftlichen und technologischen aspekten steht dabei vor allem der umweltschutz im Vordergrund. Wintershall entwickelt gemeinsam mit den Forschern und ingenieuren der BaSF ein neues Verfahren, mit dessen Hilfe die Entölung der lagerstätten auf schonendem Wege weiter verbessert werden kann. Zum Einsatz kommt eine gelartige Substanz, ein Biopolymer, das mit Hilfe eines Pilzes gewonnen wird. Was ist ein Biopolymer? Das Biopolymer entsteht in einem natürlichen biotechnischen Prozess ähnlich wie beim Bierbrauen. Bei synthetischen Polymeren werden die molekülketten in chemischen Reaktoren erzeugt. im Fall des Biopolymers Schizophyllan stellt der Pilz diese selbst her. Schizophyllum commune, so der name des Pilzes, ist in allen Wäldern der Erde auf totem Holz wie etwa umgestürzten Bäumen anzutreffen. Er ernährt sich im Wesentlichen von Sauerstoff und verschiedenen Kohlenstoffquellen, so zum Beispiel Zucker, und erzeugt im laufe seines Wachstumsprozesses das Biopolymer, das er unter anderem für den aufbau seiner eigenen Zellwände benötigt.

9 Der Pilz in der nährstofflösung, die sein Wachstum anregt. Forscher der BaSF diskutieren die jüngsten Ergebnisse am Pc. Die gelartige Substanz Schizophyllan besteht insgesamt aus etwa aneinandergereihten Zuckerbausteinen und ist vollständig biologisch abbaubar ein echtes naturprodukt also. in anderen Teilen der Welt hat man die Vorteile von Schizophyllan längst erkannt: So wird Schizophyllan in Südamerika als nahrungsergänzungsmittel und in asien sogar medizinisch zur Stärkung des immunsystems eingesetzt. Dieses Biopolymer will Wintershall für die ölförderung nutzen. Deshalb stellt die BaSF das Verdickungsmittel in einem aufwändigen Prozess exklusiv im auftrag von Wintershall her. als Teil dieses Prozesses wird das Biopolymer in einem mehrstufigen Verfahren vollständig vom Pilz getrennt und gereinigt. Wenn das Biopolymer im Feldversuch zur anwendung kommt, ist darin somit der Pilz nicht mehr enthalten. Schizophyllan ist für die Erdölförderung ein echter Gewinn: Das Produkt bleibt trotz seiner abbaubarkeit nicht nur bei hoher Temperatur und Salzkonzentration in der lagerstätte wirksam; dank seiner hervorragenden umweltverträglichkeit kann das Bioprodukt sogar in hochsensiblen ökosystemen wie dem meer eingesetzt werden. Das ist insbesondere in ländern wie norwegen von Vorteil, die die biologische abbaubarkeit für sämtliche Substanzen fordern, die bei der Offshore-Förderung verwendet werden.

10 10 11 PilOTPROJEKT Pilotprojekt: mehr Erdöl in Bockstedt Das Erdölfeld im niedersächsischen Bockstedt betreibt Wintershall bereits seit Worum geht es beim Pilotprojekt Polymerfluten Bockstedt? nachdem das Biopolymer von BaSF und Wintershall in den vergan genen Jahren umfassend erforscht und getestet wurde, will Wintershall es nun auf seine Eignung für die verbesserte ölförderung überprüfen. Das Pilotprojekt soll in einem kleinen Teil des norddeutschen Erdölfeldes Bockstedt im landkreis Diepholz durchgeführt werden. Die Erdölförderung in Bockstedt und in den benachbarten Erdölfeldern aldorf und Düste hat eine lange Tradition. Seit den 1950er Jahren wird hier das heimische Erdöl aus dem Boden geholt. Hier soll das Biopolymer in den kommenden drei Jahren getestet werden. Dabei wird mit dem Schizophyllan versetztes Wasser der lagerstätte zugeführt dadurch soll die Förderung aus den umliegenden Bohrungen erhöht werden. Die gewonnenen Erkenntnisse geben aufschluss darüber, wie sich das Biopolymer bewährt und ob es den schwierigen Bedingungen in der Erdöllagerstätte gewachsen ist. Welche Auswirkungen hat das Pilotprojekt auf die Umwelt? Die Erdölförderung mit Schizophyllan ist absolut umweltschonend. Das Biopolymer wird als flüssiges Konzentrat in speziellen Tanklastwagen, die lebensmittelhygienischen Standards entsprechen, transportiert. Kurz vor der Zugabe des Biopolymers wird ein

11 Kon servierungsmittel in die lager stätte gegeben, das das Polymer vor dem angriff von Keimen schützt. Dieses mittel wird auch bei der Papierherstellung und in der Wasserkonditionierung für Kühl- und Warmwasser verwendet. Es wird vollständig verbraucht, während das Biopolymer-Wasser-Gemisch das poröse Gestein der Erdöllagerstätte durchfließt. Das anschließend gemeinsam mit dem öl geförderte Salzwasser wird in der bestehenden betriebseigenen aufbereitungsanlage vom öl getrennt und wieder vollständig in die Erdöllagerstätte zurückgeführt. So wird zudem der natürliche Druck in der lagerstätte aufrechterhalten. Schadet der Feldversuch unserem Wasser? nein, unser Wasser wird von dem Feldversuch nicht beeinflusst. Die Erdölförderung mit dem biologisch abbaubaren Polymer hat keinerlei auswirkungen auf das Trinkwasser. Denn das Polymer wird in einer Tiefe von metern eingesetzt, wo das öl in den Gesteinsporen sitzt. Dort befindet sich auch das Salzwasser. Weder das Polymer, noch das öl oder das Salzwasser kommen mit dem Trinkwasser in Berührung. Warum mischt sich das Trinkwasser nicht mit dem Wasser aus der Lagerstätte? Die geologische Schicht, in der das Erdöl und das Salzwasser lagern, befindet sich mehr als einen Kilometer unter der Erde und ist von unseren Trinkwasserschichten durch viele undurchlässige Gesteinsschichten abgetrennt, die schon seit millionen von Jahren existieren. Sie bestehen unter anderem aus Tonstein oder anhydrid, einem Verwandten von Gips. Ein Stoff, der in metern Tiefe eingebracht wird, kann also nicht in die deutlich höher gelegenen Grundwasserebenen, die der Trinkwassergewinnung dienen, ge langen. in Bockstedt liegen die Trinkwasserschichten in einer Tiefe von maximal 50 metern. Die abdichtung der Grundwasser- und Gesteinsschichten intakt zu halten, ist eine zentrale aufgabe verantwortungsvollen Handelns bei der Förderung von Erdöl und Erdgas. um dies zu gewährleisten, wird die Bohrung durch im Gestein einzementierte Stahl rohre gesichert und deren integrität von Wintershall und den zuständigen aufsichtsbehörden streng überwacht. letztere kontrollieren und genehmigen alle mit der Förderung von Erdöl und Erdgas einhergehenden aktivitäten.

12 12 13 PilOTPROJEKT Vorbereitung für das Pilotprojekt: Südlich von Bockstedt hat Wintershall neue Bohrungen abgeteuft. Hier wird das Biopolymer Schizophyllan in der lagerstätte getestet. Erdölförderung in Bockstedt Bohrtürme sind für die Bürger im Raum Bockstedt ein vertrauter anblick. Schließlich fördert Wintershall hier bereits seit mehr als 50 Jahren Erdöl. Bereits im Jahr 1958 konnte die millionste Tonne Erdöl in der Region gefördert werden. Ein Jahr später kam mit der Entdeckung der Gasvorkommen in Eydelstedt noch die Förderung von Erdgas hinzu. mehr als 300 Bohrungen wurden seit dieser Zeit im Raum Bockstedt in die Erde gebracht. Heute sind noch drei Felder in Produktion: aldorf, Bockstedt und Düste. Die Fördermenge aus diesen drei Feldern beträgt rund Tonnen öl pro Jahr. Zur aufbereitung wird das öl über Feldesleitungen ins nahe gelegene Barnstorf transportiert, das operative Zentrum der Wintershall-aktivitäten in Deutschland. Das Erdöl im Feld Bockstedt ist unterschiedlich zähflüssig. im Süden der lagerstätte ist das öl etwa elfmal so dick wie Wasser, im norden sogar 30-mal so dick. Dieses öl will Wintershall nun im Feldtest mit Hilfe des Biopolymers an die Oberfläche bringen.

13 Dren BREMEN 1 29 Großenkneten Wildeshausen Syke enburg Bassum 6 51 BOCKSTEDT 61 1 Vechta 69 Barnstorf Sulingen Rüssen Diepholz Bockstedt Uchte Heiligenloh Espelkamp Rüssener Heerweg NABRÜCK 65 Minden Der Bohrplatz befi ndet sich am Rüssener Heerweg. 61

14 14 15 PilOTPROJEKT neubohrungen anlagenbau und -inbetriebnahme August September Oktober November Dezember Januar Februar Pilotprojekt Bockstedt: Der Zeitplan Der Feldtest in Bockstedt ist in zwei Phasen unterteilt: Die erste Etappe des Pilotprojekts Polymerfl uten Bockstedt läuft bis Herbst 2012 und sieht die Vorbereitung des Feldversuchs am Rüssener Heerweg vor. Das umfasst das niederbringen von drei neuen Bohrungen und den Bau von Obertageanlagen wie lagergebäuden, mischeinrichtungen und messanlagen. anschließend wird das Biopolymer zugegeben und sein Verhalten in der lagerstätte beobachtet. Für diese zweite Phase sind zwei Jahre vorgesehen. Parallel zu dem Feldversuch im Erdölfeld Bockstedt geht die Entwicklungsarbeit bei Wintershall und BaSF weiter. Denn um in Zukunft mit Schizophyllan mehr Erdöl fördern zu können, muss das Biopolymer in den entsprechenden mengen produziert werden. Das macht den Bau zusätzlicher anlagen auf dem Gelände der BaSF in ludwigshafen notwendig. aber das Biopolymer ist die mühe wert: mit Hilfe von Schizophyllan könnte der Entölungsgrad je nach lagerstätte künftig auf bis zu 45 Prozent gesteigert werden ein gewaltiger Schritt. Eine in Deutschland entwickelte Technologie würde so in Zukunft die Erdölförderung überall in der Welt verbessern. und vor allem in puncto umweltfreundlichkeit neue maßstäbe setzen.

15 ZuGaBE DES BiOPOlYmERS TESTPHaSE Foto: fotolia Springfield Gallery März April Mai 4. Quartal Juni mehr infos zum Projekt auf:

16 Wintershall Holding GmbH Friedrich-Ebert-Straße Kassel, Deutschland Tel.: Fax: Wintershall Holding GmbH Erdölwerke Barnstorf Rechterner Straße Barnstorf Tel.: Fax:

EXKURSIONSBERICHT. vorgelegt von: Tim Tinteler. Valentin Sommer. Lino Schüpfer. vorgelegt am: Lehrstuhl für Geotechnik

EXKURSIONSBERICHT. vorgelegt von: Tim Tinteler. Valentin Sommer. Lino Schüpfer. vorgelegt am: Lehrstuhl für Geotechnik EXKURSIONSBERICHT CO 2 Testspeicher Ketzin vorgelegt von: Tim Tinteler Valentin Sommer Lino Schüpfer vorgelegt am: Lehrstuhl für Geotechnik Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen Univ.-Prof.

Mehr

Warum gibt es überhaupt Gebirge?

Warum gibt es überhaupt Gebirge? Gebirge Es gibt heute viele hohe Gebirge auf der ganzen Welt. Die bekanntesten sind die Alpen in Europa, die Rocky Mountains in Nordamerika und der Himalaya in Asien. Wie sind diese Gebirge entstanden

Mehr

Was verträgt unsere Erde noch?

Was verträgt unsere Erde noch? Was verträgt unsere Erde noch? Jill Jäger Was bedeutet globaler Wandel? Die tief greifenden Veränderungen der Umwelt, die in den letzten Jahren und Jahrzehnten beobachtet wurden: Klimawandel, Wüstenbildung,

Mehr

WINGAS PRODUKTE ÖKO- ERDGAS. Klimaneutral durch CO 2 -Ausgleich

WINGAS PRODUKTE ÖKO- ERDGAS. Klimaneutral durch CO 2 -Ausgleich WIGAS PRDUKTE ÖK- ERDGAS. Klimaneutral durch C -Ausgleich C -Ausgleich mit Weitblick Was unser Öko-Erdgas auszeichnet, ist der globale Gedanke. Denn ob vor rt oder am anderen Ende der Welt überall verbessert

Mehr

GRÜNDE FÜR DIE NUTZUNG VON ATOMENERGIE

GRÜNDE FÜR DIE NUTZUNG VON ATOMENERGIE GRÜNDE FÜR DIE NUTZUNG VON ATOMENERGIE FOLGEND GRÜNDE SPRECHEN FÜR DIE WEITERE NUTZUNG VON ATOM-KRAFTWERKEN IN DEUTSCHLAND UND GEGEN IHRE ABSCHALTUNG: - positive Energiebilanz - gute CO2-Bilanz - keine

Mehr

Thema: Uran, vom Erz zum Brennelement

Thema: Uran, vom Erz zum Brennelement Thema: Uran, vom Erz zum Brennelement Brennelement 1 Inhaltsangabe Uranerzgewinnung Uranerzverarbeitung Prinzip des Anreicherungsverfahren Anreicherung durch Zentrifugentechnik Weitere Anreicherungsverfahren

Mehr

Zweisprachiger Wettbewerb Physik 2. Schuljahr

Zweisprachiger Wettbewerb Physik 2. Schuljahr Zweisprachiger Wettbewerb Physik 2. Schuljahr Lieber Schüler, liebe Schülerin, Der Wettbewerb besteht aus 20 Fragen. Sie sollten von den vorgegebenen Lösungsmöglichkeiten immer die einzige richtige Lösung

Mehr

Sorgsamer, besser, gesünder: Innovationen aus Chemie und Pharma bis 2030

Sorgsamer, besser, gesünder: Innovationen aus Chemie und Pharma bis 2030 VERBAND DER CHEMISCHEN INDUSTRIE e.v. Ausführungen von Dr. Marijn E. Dekkers, Präsident des Verbandes der Chemischen Industrie, am 3. November 2015 in Berlin anlässlich des Tags der Deutschen Industrie

Mehr

Unser Blauer Planet. Gibt es genug Wasser für uns alle?

Unser Blauer Planet. Gibt es genug Wasser für uns alle? 1 Gibt es genug Wasser für uns alle? Die Weltbevölkerung wächst derzeit jährlich um fast 80 Millionen Menschen, die zusätzlich 64 Milliarden Kubikmeter Wasser benötigen. Die 6,6 Milliarden Menschen auf

Mehr

Wäsche und Hygiene darauf sollten Sie achten. Neue Erkenntnisse Wichtige Hinweise Moderne Lösung

Wäsche und Hygiene darauf sollten Sie achten. Neue Erkenntnisse Wichtige Hinweise Moderne Lösung Wäsche und Hygiene darauf sollten Sie achten. Neue Erkenntnisse Wichtige Hinweise Moderne Lösung 2 Die Hygiene im Alltag ist ein wichtiges Thema, das man nicht vernachlässigen darf. Sie dient als Mittel

Mehr

Salz und Natur Lehrerinformation

Salz und Natur Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Ziel Salz ist ein Naturprodukt und stammt ursprünglich aus dem Meer. Überall ist Salz zu finden und für alle Lebewesen ist es von Bedeutung. Die SuS lernen dazu im

Mehr

Selber Kompost machen

Selber Kompost machen Selber Kompost machen Die Natur kennt keine Abfälle. Material, das sich zersetzen kann, können Sie weiter verwenden. Das wird Kompost genannt. Kompost ist ein guter Dünger für Blumen und Pflanzen. Selber

Mehr

Kohlendioxid als Ressource

Kohlendioxid als Ressource Kohlendioxid als Ressource Vom Abfall zum Rohstoff Plus-Forschung macht mehr aus Treibhausgas Neue Wege zu einer nachhaltigen Rohstoffversorgung Die Chemische Industrie ist der Zulieferer für eine große

Mehr

spielerischer Einstieg ins Thema, Wissensstand der TN testen, Wasservorkommen verstehen

spielerischer Einstieg ins Thema, Wissensstand der TN testen, Wasservorkommen verstehen Name ABC Quiz Wasserverteilung Ziel spielerischer Einstieg ins Thema, Wissensstand der TN testen, Wasservorkommen verstehen Material Quizfragen (s. u.) 3 große Schilder mit A, B und C Visualisierung Verteilung

Mehr

Bilanz-Pressekonferenz. Ludwigshafen, 25. Februar 2014

Bilanz-Pressekonferenz. Ludwigshafen, 25. Februar 2014 Bilanz-Pressekonferenz Ludwigshafen, 25. Februar 2014 Erhöhung der Dividende vorgeschlagen Dividendenvorschlag 2013 von 2,70 je Aktie (2012: 2,60 ) BASF-Aktie gewinnt 2013 bei Wiederanlage der Dividende

Mehr

BEWUSST ÖKOLOGISCH NACHHALTIG

BEWUSST ÖKOLOGISCH NACHHALTIG BEWUSST ÖKOLOGISCH NACHHALTIG Bewusst ökologisch nachhaltig Christian Kröger, Geschäftsführer Der sorgsame Umgang mit den von der Natur zur Verfügung gestellten Ressourcen sollte für jeden von uns ein

Mehr

Mein Name ist Thomas Tschentscher. Und ich bin einer der 3 wissenschaftlichen Direktoren des European XFEL

Mein Name ist Thomas Tschentscher. Und ich bin einer der 3 wissenschaftlichen Direktoren des European XFEL Schönen Guten Morgen Mein Name ist Thomas Tschentscher Und ich bin einer der 3 wissenschaftlichen Direktoren des European XFEL In diesem Impulsreferat werde ich Ihnen etwas zur Zukunft Schenefelds mit

Mehr

Aufbau einer Gewitterwolke:

Aufbau einer Gewitterwolke: Damit Gewitterwolken mit Blitz und Donner entstehen können, muß innerhalb der Wolke eine starke Aufwärtsströmung herrschen (In kräftigen Gewitterwolken wurden Aufwinde mit Geschwindigkeiten von knapp über

Mehr

Meinungen und Einstellungen der Bundesbürger zur heimischen Erdgas- und Erdölförderung

Meinungen und Einstellungen der Bundesbürger zur heimischen Erdgas- und Erdölförderung Meinungen und Einstellungen der Bundesbürger zur heimischen Erdgas- und Erdölförderung 8. Oktober 2014 q4615/30659 Le, Gü forsa Politik- und Sozialforschung GmbH Büro Berlin Max-Beer-Str. 2/4 10119 Berlin

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien Saubere Energie aus Norddeutschland Deutschland will seine Energie in Zukunft nicht mehr so produzieren, dass es der Umwelt schadet. Strom, der aus Wind produziert wird, spielt dabei eine wichtige Rolle.

Mehr

Spinergo move & stop chair

Spinergo move & stop chair Spinergo move & stop chair MUDr. Peter Klein Orthopäde Auf Grund der klinischen Tests und eigenen Erfahrungen halte ich den dynamischen Stuhl Spinergo für eine geniale Innovation. Das dynamische Sitzen

Mehr

Teil 3: Verfahrenstechnik ist eine Wissenschaft

Teil 3: Verfahrenstechnik ist eine Wissenschaft GVC: Gesellschaft für und Chemieingenieurwesen Teil 3: ist eine Wissenschaft 1 GVC: Gesellschaft für und Chemieingenieurwesen GVC: Gesellschaft für und Chemieingenieurwesen Rohstoffe GVC: Gesellschaft

Mehr

Bestes Trinkwasser. Mit Sicherheit. Alle Informationen rund um das Thema Trinkwasser aus und für Lübeck.

Bestes Trinkwasser. Mit Sicherheit. Alle Informationen rund um das Thema Trinkwasser aus und für Lübeck. Bestes Trinkwasser. Mit Sicherheit. Alle Informationen rund um das Thema Trinkwasser aus und für Lübeck. Höchste Qualität seit 800 Jahren Die sichere und komfortable Versorgung mit Trinkwasser ist in Lübeck

Mehr

Was sollte die chemische Industrie beim Herstellen von Produkten beachten? Was kennzeichnet nachhaltige Chemikalien?

Was sollte die chemische Industrie beim Herstellen von Produkten beachten? Was kennzeichnet nachhaltige Chemikalien? Abfallarme Technik Was sollte die chemische Industrie beim Herstellen von Produkten beachten? 1: Sie sollte sehr große Mengen produzieren. 3: Sie sollte ausschließlich seltene Rohstoffe einsetzen. Abfälle

Mehr

Regina Palkovits, Als Chemie-Ingenieurin. Was wäre, wenn Regina Palkovits als Schülerin nicht an einer Sommerakademie teilgenommen hätte?

Regina Palkovits, Als Chemie-Ingenieurin. Was wäre, wenn Regina Palkovits als Schülerin nicht an einer Sommerakademie teilgenommen hätte? Regina Palkovits erforscht nachwachsende Rohstoffe. Regina Palkovits, Chemie-Ingenieurin Was wäre, wenn Regina Palkovits als Schülerin nicht an einer Sommerakademie teilgenommen hätte? Könnt ihr euch vorstellen,

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage

Schriftliche Kleine Anfrage BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 20/14340 20. Wahlperiode 27.01.15 Schriftliche Kleine Anfrage der Abgeordneten Dora Heyenn (DIE LINKE) vom 19.01.15 und Antwort des Senats Betr.:

Mehr

Blockheizkraftwerke. Strom und Wärme selbstgemacht

Blockheizkraftwerke. Strom und Wärme selbstgemacht Blockheizkraftwerke Strom und Wärme selbstgemacht Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung Effizient Energie produzieren und nutzen Es gibt viele Methoden, die Primärenergien Öl und Gas in Strom, Wärme und Kälte

Mehr

Pflanzen. 1.)Unterschied: Monokotyle und Dikotyle

Pflanzen. 1.)Unterschied: Monokotyle und Dikotyle Pflanzen 1.)Unterschied: Monokotyle und Dikotyle Monokotyle: heißen auch noch Einkeimblättrige. Bei diesen Pflanzen sind die Leitbündel zerstreut angeordnet, das nennt man Anaktostelen. Die Blüte hat die

Mehr

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer! Der WaldBeutel Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer! Den Wald lesen lernen. Das ist Motto unseres Programms Aktion Wald! Wir möchten den Wald mit seinen vielen verschiedenen Seiten erkennbar machen. Wir

Mehr

Erd-Kühlschrank selbst machen

Erd-Kühlschrank selbst machen Erd-Kühlschrank selbst machen Von Arto F.J. Lutz gefunden auf http://www.philognosie.net/index.php/article/articleview/858/ Vielleicht glauben viele Zeitgenossen in einer niemals versagenden Infrastruktur

Mehr

Deutscher Bauernve. Wasserkreisläufe. Fragen und Antworten zur Wassernutzung in der Landwirtschaft

Deutscher Bauernve. Wasserkreisläufe. Fragen und Antworten zur Wassernutzung in der Landwirtschaft Deutscher Bauernve Wasserkreisläufe Fragen und Antworten zur Wassernutzung in der Landwirtschaft 2 Wasserkreisläufe Wasserkreisläufe 3 Woher stammt das in der Landwirtschaft genutzte Wasser? Mit durchschnittlich

Mehr

rz_prospekt_ziehli :27 Uhr Seite 3 gebaudetechnik

rz_prospekt_ziehli :27 Uhr Seite 3 gebaudetechnik gebaudetechnik gas SAUBERE ENERGIE Gas und Luft unter Einhaltung der strengen Sicherheitsvorschriften bewusst und wirtschaftlich einzusetzen, ist unsere Aufgabe zum Wohle von Mensch und Natur. Das wertvolle

Mehr

Der Weg des Wassers. Der natürliche und der wirtschaftliche. Ihr Ineinandergreifen sichert die Grundlage unseres Lebens

Der Weg des Wassers. Der natürliche und der wirtschaftliche. Ihr Ineinandergreifen sichert die Grundlage unseres Lebens Der Weg des Wassers Der natürliche und der wirtschaftliche Kreislauf des Wassers: Ihr Ineinandergreifen sichert die Grundlage unseres Lebens Für uns ist es selbstverständlich: Wasser kommt aus der Leitung.

Mehr

Bildungsungleichheiten von Kindern mit Migrationshintergrund. Und was man dagegen tun kann.

Bildungsungleichheiten von Kindern mit Migrationshintergrund. Und was man dagegen tun kann. Hartmut Esser Bildungsungleichheiten von Kindern mit Migrationshintergrund. Und was man dagegen tun kann. Universität Mannheim Fakultät für Sozialwissenschaften Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung

Mehr

Wasser marsch! Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen.

Wasser marsch! Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen. Wasser marsch! Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen www.demokratiewebstatt.at Mehr Information auf: www.demokratiewebstatt.at Wasser in Österreich Woher kommt unser Wasser?

Mehr

Anwendungsplattform Intelligente Mobilität (AIM)

Anwendungsplattform Intelligente Mobilität (AIM) Anwendungsplattform Intelligente Mobilität (AIM) Eine ganze Stadt wird zum Verkehrs-Labor www.europa-fuer-niedersachsen.de Das Projekt AIM wurde vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung mit 5,25

Mehr

Rede von Bernd Westphal, MdB am 7. Mai 2015 im Deutschen Bundestag

Rede von Bernd Westphal, MdB am 7. Mai 2015 im Deutschen Bundestag Rede von Bernd Westphal, MdB am 7. Mai 2015 im Deutschen Bundestag 1. Les. Reg.-Entwurf eines Gesetzes zur Änderung wasser- und naturschutzrechtlicher Vorschriften zur Untersagung und zur Risikominimierung

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien DER NACKTMULL EIN WUNDER DER NATUR Nacktmulle sind besondere Tiere. Sie sehen nicht nur ungewöhnlich aus, sondern sie haben vor allem viele besondere Eigenschaften: Die Tiere empfinden kaum Schmerz, kommen

Mehr

Membrankläranlage Kaarst

Membrankläranlage Kaarst Membrankläranlage Kaarst Kläranlagenbesuch der Klasse BZO-1 Albrecht Dürer-Schule am 08.05.2015 0 Klärwerk mit Membran-Technologie: Die Kläranlage Kaarst wurde als Pilotprojekt ausgewählt und als Membrananlage

Mehr

2. Die Klimazonen Fülle die Tabelle aus. Name der Klimazone Wie ist dort der Sommer? Wie ist dort der Winter?

2. Die Klimazonen Fülle die Tabelle aus. Name der Klimazone Wie ist dort der Sommer? Wie ist dort der Winter? 1. Die Jahreszeiten Das Wetter Sieh dir das Bild an. Du kannst darauf sehen, wie die Erde zur Sonne stehen muss, damit bei uns in Europa Frühling, Sommer, Herbst oder Winter ist. Schreibe die jeweilige

Mehr

Infos zur Bio tonne. Wie sieht die Bio tonne aus? Wo stelle ich die Bio tonne hin?

Infos zur Bio tonne. Wie sieht die Bio tonne aus? Wo stelle ich die Bio tonne hin? Infos zur Bio tonne Die Info gilt für den Landkreis Reutlingen, ohne die Städte Metzingen, Pfullingen und Reutlingen Wie sieht die Bio tonne aus? Die Bio tonne hat einen braunen Deckel. Oder die Bio tonne

Mehr

Welche Erkenntnisse liegen bereits. heute zu den Umweltauswirkungen. der Fracking-Technologie vor?

Welche Erkenntnisse liegen bereits. heute zu den Umweltauswirkungen. der Fracking-Technologie vor? ? Welche Erkenntnisse liegen bereits heute zu den Umweltauswirkungen? der Fracking-Technologie vor? ? Welche Erkenntnisse liegen bereits heute zu den Umweltauswirkungen? der Fracking-Technologie vor? ?

Mehr

Vergleich von Chemie heute Teilband 1 zu den Basiskonzepten des Kerncurriculums in Niedersachsen

Vergleich von Chemie heute Teilband 1 zu den Basiskonzepten des Kerncurriculums in Niedersachsen 934.280 Vergleich von Chemie heute zu den Basiskonzepten des Kerncurriculums in Niedersachsen Kennzeichen chem. 61 Chemie eine Naturwissenschaft 7 Was ist Chemie? 10 Methode: Sicher experimentieren 11

Mehr

Schlauchwagen und -abroller. Vom Profi für Profis

Schlauchwagen und -abroller. Vom Profi für Profis Schlauchwagen und -abroller Vom Profi für Profis GEKA und Schlauchwagen: eine Erfolgsgeschichte. Zurück zu den Wurzeln. Schon seit nahezu 80 Jahren sind hochwertige Schlauchwagen Teil des Produktprogramms

Mehr

Vergleich Japan-Australien (Methode Partnerbriefing-Referat )

Vergleich Japan-Australien (Methode Partnerbriefing-Referat ) Vergleich Japan-Australien (Methode Partnerbriefing-Referat ) Stand: 04.02.2016 Jahrgangsstufe 7 Fach/Fächer Geographie Übergreifende Bildungsund Erziehungsziele Zeitrahmen Benötigtes Material 2 Unterrichtsstunden

Mehr

IMPRESSUM: Institut für Sozialwissenschaften Universität Hildesheim Jessica Schwarz. Universitätsplatz Hildesheim Tel.

IMPRESSUM: Institut für Sozialwissenschaften Universität Hildesheim Jessica Schwarz. Universitätsplatz Hildesheim Tel. IMPRESSUM: Institut für Sozialwissenschaften Universität Hildesheim Jessica Schwarz Universitätsplatz 1 31141 Hildesheim Tel.: 05121 883 10730 Mail: schwa010@uni-hildesheim.de Autorinnen: Vanessa Harries

Mehr

Eine neue Idee für ein gutes Leben.

Eine neue Idee für ein gutes Leben. BUEN VIVIR - DAS RECHT AUF EIN GUTES LEBEN Eine neue Idee für ein gutes Leben. In einfacher Sprache. 1 VORWORT: MUTTER ERDE IST IN GEFAHR! Die Erde befindet sich gerade in einer weltweiten Krise. Auf der

Mehr

Exkursion. am 10. April Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG in Biberach

Exkursion. am 10. April Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG in Biberach Exkursion am 10. April 2014 Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG in Biberach Boehringer Ingelheim (BI) wurde 1885 von Albert Boehringer in Ingelheim/Rhein gegründet. Was mit 28 Mitarbeitern begann,

Mehr

FAMILIENTRADITION SEIT QUALITÄT AUS SLOWENIEN HOLZ FENSTER

FAMILIENTRADITION SEIT QUALITÄT AUS SLOWENIEN HOLZ FENSTER FAMILIENTRADITION SEIT 1963 QUALITÄT AUS SLOWENIEN HOLZ FENSTER Wussten Sie schon? Fenster aus Holz sind gesund Die Holzfenster von SATLER FENSTER sind langlebig Die glatte Oberfläche des Holzes und seine

Mehr

Das neue Abfall-Sammelsystem

Das neue Abfall-Sammelsystem PAPIER REST PLASTIK- FLASCHEN Stadt Villach Entsorgung Das neue Abfall-Sammelsystem In Landskron probiert man s schon! Versuchszeitraum: Dezember 2004 bis Mai 2005 1.000 ausgewählte Haushalte in Landskron

Mehr

Für Wärme, Warmwasser und Strom

Für Wärme, Warmwasser und Strom Remeha HRe - Kessel Für Wärme, Warmwasser und Strom Remeha HRe - Kessel Mit unseren effektiv verknüpften Techniken sind Sie einen Schritt voraus! Elektrischer Strom eine der wichtigsten Energieformen.

Mehr

Stahlkompensatoren. Systemlösungen für sichere Verbindungen im Maschinen- und Anlagenbau.

Stahlkompensatoren. Systemlösungen für sichere Verbindungen im Maschinen- und Anlagenbau. Stahlkompensatoren. Systemlösungen für sichere Verbindungen im Maschinen- und Anlagenbau. Dichtungen Technische Textilien Kompensatoren Isolationen neue Materialien Standard- und Sonderkompensatoren: Wirtschaftliche

Mehr

einfach faszinierend

einfach faszinierend einfach faszinierend Ein sicheres Gefühl! Der Jupo Lohengrin in Zahlen Maße (H / B / T) in mm ca. 1237 / 699 / 601 Maße Brennkammer in mm ca. 450 / 350 / 250 Volumen Brennkammer in Liter ca. 18 Gewicht

Mehr

Unternehmensprofil von "German Pellets" Europas größter Pelletshersteller

Unternehmensprofil von German Pellets Europas größter Pelletshersteller Unternehmensprofil von "German Pellets" Europas größter Pelletshersteller Die German Pellets GmbH wurde im Jahr 2005 in der Hansestadt Wismar an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns gegründet. Die German

Mehr

Überblick. 1. Produktion Stand: Juni 2016

Überblick. 1. Produktion Stand: Juni 2016 2015 Stand: Juni 2016 Überblick Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDB e ) zieht eine gemischte Bilanz für das Jahr 2015: Die Produktion in Deutschland wuchs um 1,8 Prozent auf insgesamt

Mehr

Das Hochbeet für Ein- und Aufsteiger

Das Hochbeet für Ein- und Aufsteiger T i m b e r r a E a s y R o l l Das Hochbeet für Ein- und Aufsteiger Die Herkunft Das Timberra EasyRoll Hochbeet wird aus dem Holz der Gebirgslärche aus der Kärntner Tauernregion gefertigt. Natur pur,

Mehr

Veria AquaMat. Wasserführende Fußbodenheizung. Veria_EndUser_AquaMat.indd :26:20

Veria AquaMat. Wasserführende Fußbodenheizung. Veria_EndUser_AquaMat.indd :26:20 Veria AquaMat Wasserführende Fußbodenheizung Veria_EndUser_AquaMat.indd 1 2010-06-09 10:26:20 Eine Fußbodenheizung hat spürbare Vorteile Setzen Sie auf dauerhafte Qualität Die Fußbodenheizung ist nicht

Mehr

Erfolgreiche Inbetriebnahme des Greenfield-Hüttenwerks Tata Steel

Erfolgreiche Inbetriebnahme des Greenfield-Hüttenwerks Tata Steel Telefon: +49 211 881 4449 Fax: +49 211 881 774449 E-Mail: thilo.sagermann@sms-group.com PRESSEMITTEILUNG Thilo Sagermann Düsseldorf, Juli 06, 2016 Erfolgreiche Inbetriebnahme des Greenfield-Hüttenwerks

Mehr

DESTILLIERGERÄT. Gebrauchsanweisung Revisionsstand Druck Art. Nr

DESTILLIERGERÄT. Gebrauchsanweisung Revisionsstand Druck Art. Nr DESTILLIERGERÄT Gebrauchsanweisung Revisionsstand 01. 2012 Druck 01. 2012 Art. Nr. 8010701 Liebe Kundinnen und Kunden, bitte lesen Sie vor Inbetriebnahme des Geräts sorgfältig die Gebrauchsanweisung. Bitte

Mehr

Hallo, ich bin der BIOPauli eine Methanbakterie. Ich bin so winzig klein, dass du mich nur unter einem Mikroskop erkennen kannst.

Hallo, ich bin der BIOPauli eine Methanbakterie. Ich bin so winzig klein, dass du mich nur unter einem Mikroskop erkennen kannst. Hallo, ich bin der BIOPauli eine Methanbakterie. Ich bin so winzig klein, dass du mich nur unter einem Mikroskop erkennen kannst. Ich und viele Milliarden meiner Bakterienfreunde leben im Gärreaktor in

Mehr

Schau dir das Plakat genau an und werde ein Experte in. Kohle Erdgas

Schau dir das Plakat genau an und werde ein Experte in. Kohle Erdgas Schau dir das Plakat genau an und werde ein Eperte in Sachen erneuerbare Energien. 1. AUFGABE: Schreibe die Begriffe Biomasse, Erdgas, Kohle, Sonne, Wasser, Wind in die entsprechenen Spalten: erneuerbare

Mehr

Presseinformation. Alnatura eröffnet zweiten Super Natur Markt in Heidelberg Benefiz-Aktion für drei Kindergärten in der Weststadt

Presseinformation. Alnatura eröffnet zweiten Super Natur Markt in Heidelberg Benefiz-Aktion für drei Kindergärten in der Weststadt Presseinformation Alnatura eröffnet zweiten Super Natur Markt in Heidelberg Benefiz-Aktion für drei Kindergärten in der Weststadt Bickenbach, 21. Oktober 2010. Seit über 25 Jahren ist Alnatura fester Bestandteil

Mehr

schöne 3 Zimmer Wohnung mit großen Süd Balkon incl. Garage in Waiblingen / Hegnach

schöne 3 Zimmer Wohnung mit großen Süd Balkon incl. Garage in Waiblingen / Hegnach Exposé 71334 Waiblingen / Hegnach schöne 3 Zimmer Wohnung mit großen Süd Balkon incl. Garage in Waiblingen / Hegnach E&S Am Zipfelbach 1 es.hausverwaltung@gmx.de 71336 Waiblingen Tel: 07146-44249 Ihre

Mehr

Konstruieren mit Guss:

Konstruieren mit Guss: Konstruieren mit Guss: Innovation durch freie Gestaltungsmöglichkeiten Aus der Praxis für die Praxis Der BDG bietet Ihnen Unterstützung zum Thema Konstruieren mit Guss an. Gerne ergänzen wir Ihre Lehre

Mehr

Für diese Arbeiten ein Waldstück wählen, das den Schülern vertraut ist. Sie werden den Wald neu kennen lernen.

Für diese Arbeiten ein Waldstück wählen, das den Schülern vertraut ist. Sie werden den Wald neu kennen lernen. Unterrichtsideen 5. Krokis zeichnen und zu einer Waldkarte zusammenfügen Fächer: Lernziele: Zeitbedarf: Mensch und Umwelt, Bildnerisches Gestalten Die Schülerinnen und Schüler verstehen das Prinzip eines

Mehr

Ökologie. Zum Wohle aller und für die Welt.

Ökologie. Zum Wohle aller und für die Welt. Ökologie Zum Wohle aller und für die Welt. Die Wahrheit ist wertvoll Urheber: casaltamoiola Alles was nicht auf diesem Bild ist belastet den perfekten ökologischen Kreislauf. Der Mensch. Er entfernt was

Mehr

Integriertes Klimaschutzkonzept für den Kreis Soest unter Einbeziehung der Kommunen

Integriertes Klimaschutzkonzept für den Kreis Soest unter Einbeziehung der Kommunen Integriertes Klimaschutzkonzept für den Kreis Soest unter Einbeziehung der Kommunen Wärme aus Biogas im industriellen Umfeld Grundlagen Biogas Die Anlage in Ense Daten und Fakten Wie funktioniert eine

Mehr

Fühlbar schön. Einfach anziehend. Cutano.

Fühlbar schön. Einfach anziehend. Cutano. Exklusiv in Ihrer Apotheke Fühlbar schön. Einfach anziehend. Cutano. einfach anziehend Die Sommer-/Herbst-/Winter-/Frühjahrs- Kollektion für gepflegte Haut. Was Mann und Frau jetzt trägt. einfach anziehend

Mehr

Dinosaurier. Band 3. Mit Rätseln, Spielen und Entdecker-Klappen! SEHEN I HÖREN I MITMACHEN.

Dinosaurier. Band 3. Mit Rätseln, Spielen und Entdecker-Klappen! SEHEN I HÖREN I MITMACHEN. www.wasistwas.de nd Band 3 Dinosaurier SEHEN I HÖREN I MITMACHEN Mit Rätseln, Spielen und Entdecker-Klappen! Inhalt Was ist ein Dinosaurier? 5 Wann lebten die Dinosaurier? 6 Wie kümmerte sich Maiasaura

Mehr

Elektrisierend! Strom! Alles über. Unter Strom. Elektrische Energie

Elektrisierend! Strom! Alles über. Unter Strom. Elektrische Energie Arbeitsblatt 1 zum Alles klar -Thema in BENNI 2/2015 Elektrisierend! Alles über Strom! 15 Berge. Dahinter steckt Energie. Genauer gesagt: elektrische Energie. Diese Energie betreibt Toaster, Heizung und

Mehr

KOMPETENZ KONZENTRATION AUF DAS WESENTLICHE.

KOMPETENZ KONZENTRATION AUF DAS WESENTLICHE. KOMPETENZ KONZENTRATION AUF DAS WESENTLICHE www.zinkpower.com KONSEQUENZ 01 KONZENTRATION 02 KONZEPTE 03 KOPF GRUPPE 04 WIRKLICH GUT IST, WER ÜBER DEN TELLERRAND HINAUSBLICKT UND SCHON HEUTE AN MORGEN

Mehr

Wellenlängen bei Strahlungsmessungen. im Gebiet der Meteorologie nm nm

Wellenlängen bei Strahlungsmessungen. im Gebiet der Meteorologie nm nm Die Solarstrahlung Die Sonne sendet uns ein breites Frequenzspektrum. Die elektromagnetische Strahlung der Sonne, die am oberen Rand der Erdatmosphäre einfällt, wird als extraterrestrische Sonnenstrahlung

Mehr

ASIEN Landkarte Sonnenaufgang Osten lautet die Übersetzung des Wortes Asien. Dieser Erdteil ist der größte der Erde und beansprucht ein Drittel der ge

ASIEN Landkarte Sonnenaufgang Osten lautet die Übersetzung des Wortes Asien. Dieser Erdteil ist der größte der Erde und beansprucht ein Drittel der ge ASIEN Landkarte Sonnenaufgang Osten lautet die Übersetzung des Wortes Asien. Dieser Erdteil ist der größte der Erde und beansprucht ein Drittel der gesamten Landfläche. In Asien leben die meisten Menschen,

Mehr

Wie entsteht ein Gewitter?

Wie entsteht ein Gewitter? 1 Wie entsteht ein Gewitter? Wusstest du, dass du bei einem Gewitter im Auto am sichersten bist? Selbst wenn das Auto vom Blitz getroffen wird, fließt der Strom außen über das Auto in die Erde ab. Gewitter

Mehr

Experiment: Das Leben eines Wassertropfens

Experiment: Das Leben eines Wassertropfens Experiment: Das Leben eines Wassertropfens Wir sind auf einer Mission: einer Mission, die möglich ist! Weißt du, was der Wasserkreislauf ist? Was braucht man, um einen Wasserfilter herzustellen? In diesem

Mehr

Ressourcen und ihre Nutzung

Ressourcen und ihre Nutzung Ressourcen und ihre Nutzung NUTZENERGIE Die Energie, die vom Verbraucher tatsächlich genutzt wird. PRIMÄRENERGIE Energie, die mit den natürlich vorkommenden Energieformen und Energieträgern zur Verfügung

Mehr

Willkommen bei Siegfried

Willkommen bei Siegfried Willkommen bei Siegfried Siegfried AG Zofingen 2 Siegfried ist weltweit im Bereich der Life Sciences tätig. Die Siegfried Holding AG, mit Hauptsitz in Zofingen, AG, ist an der Schweizer Börse kotiert (SIX:

Mehr

Genetische Unterschiede beeinflussen die Wirkung von Anti-Brechmitteln

Genetische Unterschiede beeinflussen die Wirkung von Anti-Brechmitteln Chemotherapie: Wenn die Übelkeit nicht aufhört Genetische Unterschiede beeinflussen die Wirkung von Anti-Brechmitteln Heidelberg (4. Januar 2011) Häufige Nebenwirkungen einer Chemotherapie sind Übelkeit

Mehr

DOWNLOAD. Vertretungsstunde Biologie 9. 7./8. Klasse: Wechselbeziehungen von Pflanzen und Tieren. Corinna Grün/Cathrin Spellner

DOWNLOAD. Vertretungsstunde Biologie 9. 7./8. Klasse: Wechselbeziehungen von Pflanzen und Tieren. Corinna Grün/Cathrin Spellner DOWNLOAD Corinna Grün/Cathrin Spellner Vertretungsstunde Biologie 9 7./8. Klasse: Wechselbeziehungen von Pflanzen und Tieren auszug aus dem Originaltitel: Die Pflanzen Lebensgrundlage aller Organismen

Mehr

Schwefelsäureanlagen. Industrial Solutions

Schwefelsäureanlagen. Industrial Solutions Industrial Solutions Schwefelsäureanlagen Effiziente und ressourcenschonende Schwefelsäureproduktion innovative Anlagentechnik für individuelle Gesamtanlagen 02 Wenn Kompetenz auf Know-how trifft Von der

Mehr

Innovation & Kompetenz

Innovation & Kompetenz Kompetenz in Folien Innovation & Kompetenz Als traditionelles Familienunternehmen bereits 1924 gegründet, ist Horn & Bauer heute ein führender Spezialist für die Herstellung und Veredlung von Kunststofffolien

Mehr

VORANSICHT I/B. Der Hebel ein fundamentales Werkzeug. Ohne Hebel läuft im Alltag nichts! Der Beitrag im Überblick

VORANSICHT I/B. Der Hebel ein fundamentales Werkzeug. Ohne Hebel läuft im Alltag nichts! Der Beitrag im Überblick 28. Der Hebel ein fundamentales Werkzeug 1 von 16 Der Hebel ein fundamentales Werkzeug Jost Baum, Wuppertal Haben Sie sich schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie oft am Tag Sie einen Hebel benutzen?

Mehr

Schweine leben in Deutschland Quelle: Statista

Schweine leben in Deutschland Quelle: Statista Deutschland HARAM, Schweinegülle HARAM Deutsche Bauern mästen viel mehr Schweine, als für die Versorgung der Bundesbürger nötig wäre. Das ist gut fürs Geschäft. Tonnenweise wird das Fleisch aus Deutschland

Mehr

weisst du die lösung... körperteile des baumes...

weisst du die lösung... körperteile des baumes... weisst du die lösung... körperteile des baumes... Welche Körperteile des Baumes kennst Du? Mit welchen menschlichen Körperteilen sind sie vergleichbar? Verbinde die zusammengehörenden Felder mit einem

Mehr

Die nächste Generation.

Die nächste Generation. DIE NEUEN DACHSTEINE VON ETERNIT. Die nächste Generation. www.eternit.at GREEN-APP-TECHNOLOGIE Die beste Oberfläche, jetzt noch besser. Die nächste Dachstein-Generation von Eternit bietet entscheidende

Mehr

Ihr Galvanik-Spezialist. Europäischer Marktführer in der Weißbronze-Veredelung für Kleinmetallwaren.

Ihr Galvanik-Spezialist. Europäischer Marktführer in der Weißbronze-Veredelung für Kleinmetallwaren. Ihr Galvanik-Spezialist. Europäischer Marktführer in der Weißbronze-Veredelung für Kleinmetallwaren. Das Unternehmen Aus Tradition der Zukunft verpflichtet. Seit fast 500 Jahren. 1530 gegründet, ist Prym

Mehr

Schimmel. Erkennen Bewerten - Vermeiden SOLAR- SYSTEM-HAUS. Dipl. Ing. Alexander Kionka Sachverständiger für Schimmelpilzbelastungen (TÜV)

Schimmel. Erkennen Bewerten - Vermeiden SOLAR- SYSTEM-HAUS. Dipl. Ing. Alexander Kionka Sachverständiger für Schimmelpilzbelastungen (TÜV) Schimmel Erkennen Bewerten - Vermeiden Dipl. Ing. Alexander Kionka Sachverständiger für Schimmelpilzbelastungen (TÜV) Schimmel: ist überall in unserer Umwelt anzutreffen. ist ein natürlicher Teil unserer

Mehr

Willkommen in der Zukunft! Wasserstoff tanken. Mit Strom fahren.

Willkommen in der Zukunft! Wasserstoff tanken. Mit Strom fahren. Willkommen in der Zukunft! Wasserstoff tanken. Mit Strom fahren. Fortschritt tanken Sie bei Westfalen: für Mobilität heute und morgen. Mit Wasserstoff in die Zukunft Seit je fördert die Westfalen Gruppe

Mehr

Aktuelle Projekte der Stromerzeuger haben Wirkungsgrade von über 50 % für Braun- und Steinkohlekraftwerke verfügbar ab 2020 zum Ziel

Aktuelle Projekte der Stromerzeuger haben Wirkungsgrade von über 50 % für Braun- und Steinkohlekraftwerke verfügbar ab 2020 zum Ziel Aktuelle Projekte der Stromerzeuger haben Wirkungsgrade von über 50 % für Braun- und Steinkohlekraftwerke verfügbar ab 2020 zum Ziel Entwicklungsziel von RWE Power: Trockenbraunkohlen-KW Kompensiert Effizienznachteil

Mehr

Januar / Februar 2005

Januar / Februar 2005 Nr.: Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Vermessungstechniker/Vermessungstechnikerin nach 34 BBiG Januar / Februar 2005 Schriftliche Prüfung Prüfungsfach: Zeit: Hilfsmittel: Anlagen: Technische Mathematik

Mehr

N A T U R K A T A S T R O P H E N

N A T U R K A T A S T R O P H E N L Ö S U N G S B L Ä T T E R Warum wirbelt der Wirbelsturm? Reihe: Was Kinder wissen wollen Velber Verlag 45 Seiten ISBN 978-3-86613-534-5 Impressum Herausgegeben von LESEKULTUR MACHT SCHULE / LESEPÄDAGOGIK

Mehr

Energieerzeugung für ein modernes Zuhause.

Energieerzeugung für ein modernes Zuhause. Willkommen in der Zukunft. Energieerzeugung für ein modernes Zuhause. Wer hätte vor 30 Jahren auch nur im Traum daran gedacht, was heute alles möglich ist? Jedes Kind kennt sie, diese Faszination, wenn

Mehr

NATURWALDRESERVAT WOLFSEE

NATURWALDRESERVAT WOLFSEE Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kitzingen NATURWALDRESERVAT WOLFSEE Naturwaldreservat Wolfsee Der Wolfsee gab dem Reservat seinen Namen. ALLGEMEINES Das Naturwaldreservat Wolfsee liegt im

Mehr

Marque nationale Schweinefleisch

Marque nationale Schweinefleisch Marque nationale Schweinefleisch Ceux qui exigent Ceux une qui viande exigent de une qualité, viande de quali en provenance de porcs élevés au Luxembourg, en provenance de porcs élevés au Luxem choisissent

Mehr

Seyd litz 5/6. Sehroedel GEOGRAFIE. Berlin/Brandenburg

Seyd litz 5/6. Sehroedel GEOGRAFIE. Berlin/Brandenburg Seyd litz 5/6 GEOGRAFIE Berlin/Brandenburg Sehroedel 1 Unsere Erde Der Blaue Planet Orientierung im Nahraum Unsere Erde................................................. 8 Die Erde im Weltall 10 Die Erde

Mehr

Was ist Styropor? Wie alles begann

Was ist Styropor? Wie alles begann Styropor schützt Was ist Styropor? Wie alles begann Im Jahr 1949 hat der BASF-Wissenschaftler Dr. Fritz Stastny das sogenannte Expandierbare Polystyrol (EPS) erfunden. Das kennen heute alle schlicht und

Mehr

Unsere Grundsätze. für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz unser Bekenntnis zu Responsible Care

Unsere Grundsätze. für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz unser Bekenntnis zu Responsible Care Unsere Grundsätze für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz unser Bekenntnis zu Responsible Care Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren, TALKE ist ein lebendiges Unternehmen: Wir

Mehr

Digitales Dorf Betzdorf

Digitales Dorf Betzdorf Digitales Dorf Betzdorf "Digitale Dörfer" und "Betzdorf digital" Bernd Brato Bürgermeister der Verbandsgemeinde und Stadt Betzdorf Stand: 02. Juni 2016 Liegt die Zukunft Deutschlands in Smart Cities? Stadt

Mehr

Highlights. ! Eine perfekte Kombination aus dem einmaligen Design, umweltfreundlichen Material und der hervorragenden Leistung:

Highlights. ! Eine perfekte Kombination aus dem einmaligen Design, umweltfreundlichen Material und der hervorragenden Leistung: Highlights! Das Beetle Lifestyle System ist eine voll integrierte, mit dem Stromnetz verbundene Lösung für Windenergie, die speziell für eine nachhaltig- und designorientierte Person gestaltet wurde. Diese

Mehr

Sie werden Ihren Teppichboden lieben! Gesünder Wohnen mit duraair.

Sie werden Ihren Teppichboden lieben! Gesünder Wohnen mit duraair. Sie werden Ihren Teppichboden lieben! Gesünder Wohnen mit duraair. 7gesunde Vorteile von Teppichboden mit duraair Frische und saubere Luft duraair verbessert die Raumluft in Räumen zum Leben und Arbeiten.

Mehr