DZ BANK Zusammen geht mehr

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DZ BANK Zusammen geht mehr"

Transkript

1 DZ BANK Zertifikateangebot Seite 1 DZ BANK Zusammen geht mehr Januar 2014

2 DZ BANK Zertifikateangebot Seite 2 Die Tochterunternehmen der DZ BANK aufgeteilt nach Geschäftsfeldern Privatkundengeschäft Firmenkundengeschäft Kapitalmarktgeschäft Transaction Banking Zertifikatemarke: * * *at equity

3 DZ BANK Zertifikateangebot Seite 3 Das Kreislaufmodell der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken Genossenschaftliche FinanzGruppe Eigentümer Genossenschaftsbanken 30 Millionen Kunden, davon 17,3 Millionen Anteilseigner 1 100% 25% Marktanteil in Deutschland Genossenschaftsbanken Filialen und andere Vertriebswege 1 Eigentümer 89% 2 >90% Marktanteil der DZ BANK Produkte DZ BANK Gruppe und Tochterunternehmen Privatkundengeschäft Firmenkundengeschäft Kapitalmarktgeschäft Transaction Banking gemäß BVR; 2 inkl. indirekte und direkte Beteiligungen

4 DZ BANK Zertifikateangebot Seite 4 Sicherungssysteme der Kreditinstitute in Deutschland Sicherungseinrichtungen Genossenschaftliche FinanzGruppe Sparkassen-Finanzgruppe Privatbanken* Form der Sicherung Gesetzliche Einlagensicherung und freiwillige ergänzende Einlagensicherung Geschützte Kunden Umfassender Institutsschutz durch zentrale Sicherungseinrichtung für die genossenschaftliche FinanzGruppe Umfassender Institutsschutz, aber keine zentralisierte Sicherungseinrichtung Privatpersonen, bis zu begrenzter Einlagenhöhe (s.u.), nicht geschützt sind Finanzdienstleister, öffentliche Stellen, größere Kapitalgesellschaften Geschützte Einlagen Vor allem Sicht-, Termin- und Spareinlagen, jedoch keine Inhaberschuldverschreibungen Sicherungsgrenzen 100%ige Sicherung 100%ige Sicherung Gesetzlich: 100% der Einlagen bis zu EUR je Einleger Freiwillig: Bis max. 30% des haftenden Eigenkapitals je Einleger *entspricht im Wesentlichen den Sicherungssystemen anderer europäischer Staaten

5 DZ BANK Zertifikateangebot Seite 5 Eines der besten und stabilsten Ratings in der deutschen Bankenbranche Ratings der DZ BANK Gruppe Auszüge aus den Ratingreports Zentrale Rolle in der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken Starke Liquidität-, Markt- und Kapitalposition innerhalb der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Hohe Solidarität innerhalb der FinanzGruppe Lang-/Kurzfrist- Rating AA- / A-1+ Wichtiger Service- und Produktanbieter im genossenschaftlichen Sektor mit starker Kohäsion Gute Marktposition als Allfinanzanbieter in Deutschland Starke Liquidität A1 / P-1 Kostendisziplin und die verstärkte Zusammenarbeit mit den Genossenschaftsbanken Diversifiziertes Geschäftsmodell und privilegierter Zugang zu den Kunden der Genossenschaftlichen FinanzGruppe A+ / F1+

6 DZ BANK Zertifikateangebot Seite 6 Unsere Stärken im Überblick: Sechs gute Gründe für DZ BANK-Zertifikate 1 Eines der besten Ratings in der deutschen Bankenbranche 2 3 Höchste Sicherheit durch Einlagensicherung und Institutsschutz Qualitätsgeprüfter Produktentwicklungsprozess 4 Preisgekrönte Produkte und Serviceleistungen 5 Dauerhaftes und bewährtes Zertifikateangebot 6 Verlässliches und faires Konditionen- und Preismodell

7 DZ BANK Zertifikateangebot Seite 7 Disclaimer Prospekthinweis: Der allein maßgebliche Basisprospekt wird zusammen mit den dazugehörigen Endgültigen Bedingungen zur kostenlosen Ausgabe bei der DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, F/GTKR, Platz der Republik, Frankfurt am Main, bereitgehalten und kann zudem im Internet unter abgerufen werden. Disclaimer: Dieses Dokument ist eine Marketingmitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument ist durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank ( DZ BANK ) erstellt und zur Verteilung in Österreich bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und / oder Gesellschaftssitz und / oder Niederlassungen außerhalb Österreichs, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf außerhalb Österreichs nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden, und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch die DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers des Dokuments und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und / oder Verwendung dieses Dokuments verursacht werden und / oder mit der Verteilung / Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgespräches sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Unsere Empfehlungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Empfehlungen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde. Anleger sollten sich über die steuerlichen Folgen des Erwerbs der Zertifikate nach dem Recht von Österreich informieren und erforderlichenfalls von einem Fachmann beraten lassen. (Stand: 2013)

WGZ Discount-Zertifikat

WGZ Discount-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: November 2010 WGZ Discount-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Infrastrukturkreditfonds

Infrastrukturkreditfonds 12. Februar 2014 Seite 1 Infrastrukturkreditfonds Frankfurt, 12. Februar 2014 12. Februar 2014 Seite 2 Warum sind Infrastrukturkredite interessant? (1/2) Eigenkapital Fremdkapital Aktien Beteiligungen

Mehr

Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt.

Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt. Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt. Steigen die Kurse? Oder fallen sie? Wer als Anleger Entwicklungen an den Aktienmärkten nutzen und dabei Risiken senken möchte, für den können Zertifikate eine Lösung darstellen.

Mehr

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen.

Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Aktuelles zum Thema: Niedrigzinsen. Schwierige Zeiten für Anleger: Niedrige Zinsen lassen Vermögen auf Dauer schrumpfen. Zertifikate können für Anleger eine Lösung darstellen. Wichtig ist, die Funktionsweise

Mehr

Landwirte-Frühstück Allgemeiner Ausblick auf die Geld- und Kapitalmärkte

Landwirte-Frühstück Allgemeiner Ausblick auf die Geld- und Kapitalmärkte Landwirte-Frühstück Allgemeiner Ausblick auf die Geld- und Kapitalmärkte Konjunktur und Finanzmärkte Konjunktur Eurozone: Nahezu Nullwachstum seit Ende der Lehman-Rezession Quelle: Bloomberg, UniCredit

Mehr

WGZ Sprint-Zertifikate

WGZ Sprint-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ Sprint-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

discount Investieren mit Rabatt

discount Investieren mit Rabatt Investieren mit Rabatt discount ZERTIFIKATE Mit Discountzertifikaten der DZ BANK erhalten Anleger einen Abschlag (Discount) gegenüber dem Direktinvestment in den Basiswert. > Jetzt informieren: eniteo.de/discounter

Mehr

Weltkonjunktur bleibt fragil Ölpreisrückgang bringt aber globalen Wachstumsschub

Weltkonjunktur bleibt fragil Ölpreisrückgang bringt aber globalen Wachstumsschub Weltkonjunktur bleibt fragil Ölpreisrückgang bringt aber globalen Wachstumsschub Januar 21 Stefan Bielmeier, Bereichsleiter Research und Chefvolkswirt DZ BANK AG Leitzinsen weltweit stark gefallen und

Mehr

aktienanleihen Das besondere Zinspapier

aktienanleihen Das besondere Zinspapier Das besondere Zinspapier aktienanleihen Mit Aktienanleihen der DZ BANK können Anleger, die mittelfristig von moderat steigenden bis moderat sinkenden Kursen ausgehen, attraktive Kuponzahlungen vereinnahmen.

Mehr

Garantiezertifikate. vom Marktführer. Garantiezertifikate vom Marktführer. 5. März 2008 Michael C. Mellinghoff, Head of Retail Sales Austria/CEE

Garantiezertifikate. vom Marktführer. Garantiezertifikate vom Marktführer. 5. März 2008 Michael C. Mellinghoff, Head of Retail Sales Austria/CEE Garantiezertifikate Garantiezertifikate vom Marktführer vom Marktführer Michael C. Mellinghoff, Head of Retail Sales Austria/CEE Inhalt 1 DZ BANK als Zertifikate-Emittent 2 Was sind Zertifikate? 3 Das

Mehr

alpha turbos Intelligent hebeln

alpha turbos Intelligent hebeln Intelligent hebeln alpha turbos Mit Alpha Turbo Optionsscheinen der DZ BANK können Anleger von der Performancedifferenz zweier Basiswerte profitieren unabhängig von der absoluten Entwicklung des Gesamtmarkts.

Mehr

Vermögensstrukturierung im Hause der BKC. Was unterscheidet Theorie und Praxis?

Vermögensstrukturierung im Hause der BKC. Was unterscheidet Theorie und Praxis? Vermögensstrukturierung im Hause der BKC Was unterscheidet Theorie und Praxis? Holger Freitag Abteilungsleiter Vermögensberatung Privatkunden Agenda 1. Mögliche Anlageklassen im Kundendepot 2. Gibt es

Mehr

Investieren in Zeiten der Finanzmarktkrise. Finanzforum agra 2009 Leipzig, 25. April 2009

Investieren in Zeiten der Finanzmarktkrise. Finanzforum agra 2009 Leipzig, 25. April 2009 Investieren in Zeiten der Finanzmarktkrise Finanzforum agra 2009 Leipzig, DZ BANK AG Dr. Danilo Stephan 1 Agenda 1 Vorstellung 2 Investieren in der Krise? 3 Aktives Zinsmanagement 2 Der genossenschaftliche

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Björn Pietsch Frankfurt, 16. Juni Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Björn Pietsch Frankfurt, 16. Juni Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Björn Pietsch Frankfurt, 16. Juni Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung DeAWM Multi Asset Allocation View Meinungsüberblick zur Portfolioumsetzung Hohe (Zentralbank-) Liquidität,

Mehr

DZ BANK DAX: Trotz guter Vorgaben immer noch kein Befreiungsschlag gelungen

DZ BANK DAX: Trotz guter Vorgaben immer noch kein Befreiungsschlag gelungen DZ BANK DAX: Trotz guter Vorgaben immer noch kein Befreiungsschlag gelungen Autor: DZ Bank, 30.11.2017 08:38 Copyright BörseGo AG 2000-2017 Werbung Nach dem erfolgreichen Test der charttechnischen Unterstützungszone

Mehr

Bank für Ärzte und Freie Berufe Aktiengesellschaft (eine Aktiengesellschaft nach österreichischem Recht)

Bank für Ärzte und Freie Berufe Aktiengesellschaft (eine Aktiengesellschaft nach österreichischem Recht) Bank für Ärzte und Freie Berufe Aktiengesellschaft (eine Aktiengesellschaft nach österreichischem Recht) 1. Nachtrag vom 03. Oktober 2014 zum Basisprospekt für das Programm zur Begebung von Schuldverschreibungen

Mehr

Die clevere Zinsanlage

Die clevere Zinsanlage MORGAN STANLEY SCHATZBRIEF 7 JAHRE Die clevere Zinsanlage entscheiden sie sich für den intelligenten schatzbrief MIT DER CHANCE AUF EXTRAZINSEN Morgan Stanley Schatzbrief Verzinsung von 4 Prozent im ersten

Mehr

EUR ANGEBOTSPROGRAMM. der RAIFFEISENLANDESBANK NIEDERÖSTERREICH-WIEN AG

EUR ANGEBOTSPROGRAMM. der RAIFFEISENLANDESBANK NIEDERÖSTERREICH-WIEN AG EUR 3.000.000.000 ANGEBOTSPROGRAMM der RAIFFEISENLANDESBANK NIEDERÖSTERREICH-WIEN AG DRITTER NACHTRAG gemäß Art. 16 der Richtlinie 2003/71/EG des Europäischen Parlamentes und gemäß 6 Abs. 1 Kapitalmarktgesetz,

Mehr

MORGAN STANLEY SCHATZBRIEF 6 JAHRE

MORGAN STANLEY SCHATZBRIEF 6 JAHRE MORGAN STANLEY SCHATZBRIEF 6 JAHRE Die clevere Zinsanlage planen sie gerade ihre nächste festzinsanlage? Mehr Zinsen. Das gestiegene Zinsniveau der vergangenen Monate sorgt für attraktive Konditionen bei

Mehr

EUR ANGEBOTSPROGRAMM. der RAIFFEISENLANDESBANK NIEDERÖSTERREICH-WIEN AG

EUR ANGEBOTSPROGRAMM. der RAIFFEISENLANDESBANK NIEDERÖSTERREICH-WIEN AG EUR 3.000.000.000 ANGEBOTSPROGRAMM der RAIFFEISENLANDESBANK NIEDERÖSTERREICH-WIEN AG ZWEITER NACHTRAG gemäß Art. 16 der Richtlinie 2003/71/EG des Europäischen Parlamentes und gemäß 6 Abs. 1 Kapitalmarktgesetz,

Mehr

Energieeffizienz und Erneuerbare Energien in Gebäuden in Kroatien Möglichkeiten der Exportfinanzierung

Energieeffizienz und Erneuerbare Energien in Gebäuden in Kroatien Möglichkeiten der Exportfinanzierung Energieeffizienz und Erneuerbare Energien in Gebäuden in Kroatien Möglichkeiten der Exportfinanzierung Stephan Faulhaber Auslandsgeschäft mit starken Volks- und Raiffeisenbanken und der DZ BANK AG Handelsblatt

Mehr

Finanzmarktsituation und aktuelle Möglichkeiten der Geldanlage

Finanzmarktsituation und aktuelle Möglichkeiten der Geldanlage Finanzmarktsituation und aktuelle Möglichkeiten der Geldanlage Referent: Tobias Enchelmaier (Dipl. Volkswirt) Abteilungsleiter Vermögensverwaltung & Wertpapiere 13. November 2012 Rahmenbedingungen I. Finanzmarktübersicht

Mehr

Solidaritätseinrichtungen

Solidaritätseinrichtungen Solidaritätseinrichtungen des Volksbank-Verbundes k V b November 2010 www.volksbank.com Volksbank-Verbund Primärbanken, ÖVAG-Konzern und ÖGV bilden eine starke Solidaritätsgemeinschaft PRIMÄRBANKEN 1)

Mehr

WGZ Bonus-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN. Stand: November 2010 ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES. Produktbeschreibung

WGZ Bonus-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN. Stand: November 2010 ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES. Produktbeschreibung ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: November 2010 WGZ Bonus-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Konjunktur und Kapitalmärkte Wie geht es weiter an den Märkten?

Konjunktur und Kapitalmärkte Wie geht es weiter an den Märkten? Konjunktur und Kapitalmärkte Wie geht es weiter an den Märkten? Michael Bissinger, Analyst Aktien- und Anlagestrategie, DZ BANK Frankfurt Bad Neustadt, 07. Oktober 2015 Seite 2 Agenda Was ist zuletzt an

Mehr

WGZ TwinWin-Zertifikat

WGZ TwinWin-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ TwinWin-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

DZ BANK Zertifikat ZIELZINS Garant Zeichnen Sie bis 6. Mai 2005!

DZ BANK Zertifikat ZIELZINS Garant Zeichnen Sie bis 6. Mai 2005! Mit Vorsprung an die Spitze! DZ BANK Zertifikat ZIELZINS Garant Zeichnen Sie bis 6. Mai 2005! Lust auf ausgezeichnete Leistungen? DZ BANK Zertifikate sind von Experten und in der Öffentlichkeit anerkannt.

Mehr

Knackige Aussichten für Ihr Depot.

Knackige Aussichten für Ihr Depot. Knackige Aussichten für Ihr Depot. Die Sparkasse HagenHerdecke Express-Zertifikate Plus der DekaBank. Neue Perspektiven für mein Geld. Unser Angebot zum Weltspartag. DekaBank Deutsche Girozentrale www.deka.de

Mehr

Pressegespräch DZ BANK Research: Ausblick 2016

Pressegespräch DZ BANK Research: Ausblick 2016 Seite 1 Pressegespräch DZ BANK Research: Ausblick 216 Frankfurt am Main, 23. November 215 Seite 2 Agenda 1. Konjunkturausblick Stefan Bielmeier, Chefvolkswirt 2. Ausblick Geldpolitik, Zinsentwicklung Dr.

Mehr

Wir feiern Jubiläum und haben besondere Angebote für Sie.

Wir feiern Jubiläum und haben besondere Angebote für Sie. Wir feiern Jubiläum und haben besondere Angebote für Sie. DekaBank Stufenzins- Anleihe 03 / 2024 Neue Perspektiven für mein Geld. DekaBank Deutsche Girozentrale www.deka.de Unser Angebot. DekaBank Stufenzins-Anleihe

Mehr

Die Welt braucht Wachstum Ausblick für Konjunktur und Finanzmärkte

Die Welt braucht Wachstum Ausblick für Konjunktur und Finanzmärkte Die Welt braucht Wachstum Ausblick für Konjunktur und Finanzmärkte April 15 Stefan Bielmeier, Bereichsleiter Research und Chefvolkswirt DZ BANK AG Seite Niedrigzinsphase Langfristige Zinsentwicklung in

Mehr

Marktreport U N S E R T O P - T H E M A. Das Jahr des Umbruchs.

Marktreport U N S E R T O P - T H E M A. Das Jahr des Umbruchs. Marktreport U N S E R T O P - T H E M A Das Jahr des Umbruchs. 2 20. Januar 2017 3 20. Januar 2017 4 20. Januar 2017 5 20. Januar 2017 6 20. Januar 2017 7 20. Januar 2017 8 20. Januar 2017 DIE WELTWEIT

Mehr

SecureSign Einrichten eines mobilen Gerätes

SecureSign Einrichten eines mobilen Gerätes SecureSign Einrichten eines mobilen Gerätes Smartphone oder Tablet (ios oder Android), das für SecureSign eingerichtet werden soll. Hilft bei der Einrichtung von. (Alternativ kann ein Browser auf einem

Mehr

Reform des freiwilligen Einlagensicherungsfonds. Pressegespräch Michael Kemmer

Reform des freiwilligen Einlagensicherungsfonds. Pressegespräch Michael Kemmer Reform des freiwilligen Einlagensicherungsfonds Pressegespräch Michael Kemmer Frankfurt am Main 17. Februar 2017 Ziele der Reform des Einlagensicherungsfonds Schutz für Privatkunden stärken Voller Schutzerhalt

Mehr

P&R REAL VALUE FONDS. Update

P&R REAL VALUE FONDS. Update P&R REAL VALUE FONDS Update 21. April 2016 Wie wir investieren Wir sind Value Investoren. Wir suchen nach herausragenden Unternehmen ( Big Elephants ). Wir investieren konzentriert in 10 bis 20 börsengelistete

Mehr

Aktives Zinsmanagement

Aktives Zinsmanagement Aktives Zinsmanagement 12.11.2009 Seite 1 Zusammen geht mehr DZ BANK Gruppe November 2009 Aktives Zinsmanagement Aktives Zinsmanagement 12.11.2009 Seite 2 Die vier Säulen der deutschen Bankenlandschaft

Mehr

Halbjahresergebnis 2015 DZ BANK Gruppe. 28. August 2015

Halbjahresergebnis 2015 DZ BANK Gruppe. 28. August 2015 Halbjahresergebnis 2015 DZ BANK Gruppe 28. August 2015 DZ BANK Gruppe Wesentliche Eckpunkte für das 1. Halbjahr 2015 DZ BANK Halbjahresergebnis 2015 Seite 2 Gutes, überplanmäßiges erstes Halbjahr 2015

Mehr

Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jochen Weidekamm Frankfurt am Main, 06. Mai 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung 0 China & USA Treiber des globalen Wachstums Globaler Wachstumsbeitrag im Jahr 2013 nach

Mehr

Suchprofil Wohnen - Wohnungsprivatisierung

Suchprofil Wohnen - Wohnungsprivatisierung Akquisitionsprofile Wohnen - Wohnungsprivatisierung #1 Wohnungen (Bestand), Einzelobjekte ab 10 Wohnungen, kleinere Portfolien NRW, Hamburg, Berlin, Leipzig, Dresden mittlere bis gute Wohnlagen Wohnen

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Frankfurt, 14. Oktober Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Frankfurt, 14. Oktober Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Frankfurt, 14. Oktober 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Europa / USA Klimaindizes deuten auf Wachstum Einkaufsmanagerindizes des verarbeitenden Gewerbes Einkaufsmanagerindizes

Mehr

TECHNISCHE ANALYSE. Daily. Eine Research-Publikation der DZ BANK AG AKTIEN. DAX: Pattsituation zwischen Bullen und Bären hält an

TECHNISCHE ANALYSE. Daily. Eine Research-Publikation der DZ BANK AG AKTIEN. DAX: Pattsituation zwischen Bullen und Bären hält an 1/5 TECHNISCHE ANALYSE Eine Research-Publikation der DZ BANK AG Daily AKTIEN DAX: Pattsituation zwischen Bullen und Bären hält an Insgesamt verbleibt der DAX im Konsolidierungsmodus. Im kurzfristigen Kontext

Mehr

Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte. Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de

Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte. Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de Handel in verschiedenen Zeitebenen Stephan Feuerstein Leiter Chartanalyse Optionsschein-Magazin Terminmarkt-Magazin

Mehr

Korrektur oder Bärenmarkt?

Korrektur oder Bärenmarkt? Korrektur oder Bärenmarkt? Wien, August 2015 Diese Unterlage repräsentiert die hauseigene Meinung der Kathrein Privatbank Aktiengesellschaft zur Entwicklung von Aktienmärkten und stellt keine Finanzanalyse

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 28. Juni 2016. DISCLAIMER & MITTELUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 28. Juni 2016. DISCLAIMER & MITTELUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTELUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte EUR / USD Konsolidierung oberhalb der Unterstützung bei 1,1000 Der EUR/USD

Mehr

VOLKSBANK VORARLBERG e. Gen. (eine eingetragene Genossenschaft nach österreichischem Recht)

VOLKSBANK VORARLBERG e. Gen. (eine eingetragene Genossenschaft nach österreichischem Recht) VOLKSBANK VORARLBERG e. Gen. (eine eingetragene Genossenschaft nach österreichischem Recht) 3. Nachtrag vom 26. April 2017 zum Basisprospekt für das 750.000.000 Programm zur Begebung von Schuldverschreibungen

Mehr

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR Zahlen und Fakten 2016 Zahlen 2016* Volksbanken und Raiffeisenbanken Anzahl Kreditgenossenschaften 972 Bankstellen 11.787 Mitglieder in

Mehr

Werbemitteilung. Stand: Stufen Express- Zertifikat IV. Euro STOXX 50 Kursindex 1 WKN SG1XVC

Werbemitteilung. Stand: Stufen Express- Zertifikat IV. Euro STOXX 50 Kursindex 1 WKN SG1XVC Werbemitteilung. Stand: 22.11.2010 Stufen Express- Zertifikat IV Euro STOXX 50 Kursindex 1 WKN SG1XVC Stufen Express-Zertifikat IV Das Stufen Express-Zertifikat IV Stufen Express-Zertifikate erfreuen sich

Mehr

BIP-Wachstum in der Centrope-Region

BIP-Wachstum in der Centrope-Region BIP-Wachstum in der Centrope-Region Anmerkung: Dieser Foliensatz liefert einen Überblick über die Wachstumsdynamik in der Centrope- Region. Für die Länderdetails siehe die Chartsammlung des jeweiligen

Mehr

DZ BANK AG. DZ BANK AG Zusammen geht mehr Zusammen geht mehr

DZ BANK AG. DZ BANK AG Zusammen geht mehr Zusammen geht mehr DZ BANK AG DZ BANK AG Zusammen geht mehr Zusammen geht mehr Börse Express Roadshow,, Wien Michael Mellinghoff, Head of Retail Sales Austria/CEE Inhalt 1 Die DZ BANK auf einen Blick 2 Marktneutrales Investieren

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Johannes Müller Frankfurt, 21. Juli Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Johannes Müller Frankfurt, 21. Juli Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Johannes Müller Frankfurt, 21. Juli 214 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Investment Grade Unternehmensanleihen Renditeaufschlag (Spread)* in Basispunkten (bp) Steilheit

Mehr

Österreichische Volksbanken-Aktiengesellschaft (eine nach österreichischem Recht gegründete Aktiengesellschaft, registriert unter FN p)

Österreichische Volksbanken-Aktiengesellschaft (eine nach österreichischem Recht gegründete Aktiengesellschaft, registriert unter FN p) Österreichische Volksbanken-Aktiengesellschaft (eine nach österreichischem Recht gegründete Aktiengesellschaft, registriert unter FN 116476 p) Nachtrag 2 zum Basisprospekt für das EUR 2.000.000.000 Programm

Mehr

AKTIEN. 12. September Volkswirtschaft. Bereich Research und Volkswirtschaft. Euro-Dollar Euro-Dollar. Zinsen. Zinsen ANALYSE ANALYSE

AKTIEN. 12. September Volkswirtschaft. Bereich Research und Volkswirtschaft. Euro-Dollar Euro-Dollar. Zinsen. Zinsen ANALYSE ANALYSE ANALYSE ANALYSE 5. August 2016 Bundestagswahl 2017: Schulz gegen Merkel 12. September 2017 AKTIEN Christian Kahler Michael Kopmann, Analyst und Chefstratege AktienBereich & AssetResearch Allocation DZ

Mehr

S Finanzgruppe. Bei den Sparkassen ist das Geld der Kunden in guten Händen

S Finanzgruppe. Bei den Sparkassen ist das Geld der Kunden in guten Händen S Finanzgruppe Bei den Sparkassen ist das Geld der Kunden in guten Händen Information für Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Sparkassen haben ein sehr stabiles Geschäftsmodell mit überschaubaren Risiken.

Mehr

Marktreport U N S E R T O P - T H E M A. Gold statt Euro

Marktreport U N S E R T O P - T H E M A. Gold statt Euro Marktreport U N S E R T O P - T H E M A Gold statt Euro 2 20. Dezember 2016 3 20. Dezember 2016 4 20. Dezember 2016 WAHRE KLASSE ZEIGEN. MIT EDLEN GESCHENKIDEEN VON DEGUSSA. GOLDGESCHENKE.DE HERRENUHR

Mehr

Marktreport U N S E R E T O P - T H E M E N. (S. 9 bis 12)

Marktreport U N S E R E T O P - T H E M E N. (S. 9 bis 12) Marktreport U N S E R E T O P - T H E M E N (S. 9 bis 12) 2 9. Dezember 2016 Die neue Normalität: Ausnahmezustand 3 9. Dezember 2016 4 9. Dezember 2016 Goldpreis leidet unter nachlassender ETF-Nachfrage

Mehr

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken BVR Zahlen und Fakten Zahlen * Die Genossenschaftliche Volksbanken Anzahl FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken Kreditgenossenschaften 1.078 Bankstellen 13.056

Mehr

Dieses Dokument dient ausschließlich der Information von institutionellen und professionellen Anlegern und richtet sich nicht an Privatkunden!

Dieses Dokument dient ausschließlich der Information von institutionellen und professionellen Anlegern und richtet sich nicht an Privatkunden! MMT Global Value / Mundus Classic Value Auswertung Dezember 2016 Außergewöhnliches Kurspotential Dieses Dokument dient ausschließlich der Information von institutionellen und professionellen Anlegern und

Mehr

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR Zahlen und Fakten 2014 Zahlen 2014* Volksbanken und Raiffeisenbanken Anzahl Kreditgenossenschaften 1.047 Bankstellen 12.770 Mitglieder in

Mehr

Werbemitteilung. Stand: Memory Express 19. Euro STOXX 50 Kursindex 1 WKN SG12RL

Werbemitteilung. Stand: Memory Express 19. Euro STOXX 50 Kursindex 1 WKN SG12RL Werbemitteilung. Stand: 17.02.2011 Memory Express 19 Euro STOXX 50 Kursindex 1 WKN SG12RL Memory Express 19 Das Memory Express erinnert sich Schwierige Zeiten für Anleger: Werden sich die Aktienmärkte

Mehr

DZ BANK Gruppe Geschäftsentwicklung per August 2017

DZ BANK Gruppe Geschäftsentwicklung per August 2017 DZ BANK Gruppe Geschäftsentwicklung per 30.06.2017 31. August 2017 DZ BANK Gruppe Wesentliche Eckpunkte für das erste Halbjahr 2017 Gute operative Entwicklung in den meisten Konzerngesellschaften im ersten

Mehr

VERITAS INSTITUTIONAL GMBH

VERITAS INSTITUTIONAL GMBH RISIKEN MANAGEN MIT SYSTEM VERITAS INSTITUTIONAL GMBH Hamburger Stiftungsschuldschein Vorstellung einer gemeinsamen Idee von Hamburger Volksbank und Veritas Institutional Oktober 2014 RISIKEN MANAGEN MIT

Mehr

Volksbank Investments

Volksbank Investments Volksbank Investments Aktueller Status hinsichtlich der Kursgewinnsteuer Stand: 02.09.2011 Kursgewinnbesteuerung Die Kursgewinnbesteuerung gilt für: Inländischen Personen (natürliche Personen, Personengesellschaften

Mehr

DZBANK-DERIVATE.DE IHR DIREKTER WEG IN DEN FINANZMARKT

DZBANK-DERIVATE.DE IHR DIREKTER WEG IN DEN FINANZMARKT DZBANK-DERIVATE.DE IHR DIREKTER WEG IN DEN FINANZMARKT 02 03 SIE SIND DER FINANZ- MARKTEXPERTE DZBANK-DERIVATE.DE IHRE PLATTFORM MEINPORTFOLIO JETZT ANMELDEN MEHR INDIVIDUALITÄT GEHT NICHT! Sie nutzen

Mehr

pro Jahr // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe //

pro Jahr // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Morgan Stanley 5 % Gold anleihe 5% Garantierte Auszahlung pro Jahr kombination aus Attraktiver Verzinsung und intelligenter Goldstrategie // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe

Mehr

Pressestimmen Invesco Pan European Structured Equity Fund

Pressestimmen Invesco Pan European Structured Equity Fund Pressestimmen Invesco Pan European Structured Equity Fund Dieses Marketingdokument richtet sich ausschließlich an professionelle Anleger und Finanzberater in Deutschland und Österreich sowie an qualifizierte

Mehr

3,5 % im 4. Jahr. // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe //

3,5 % im 4. Jahr. // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // 3,5 % im 4. Jahr 100 % Kapitalschutz MORGAN STANLEY StufenzinsanleihE 4 Jahre (11/2013) die chance auf steigende Zinsen wahrnehmen // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe

Mehr

13. Juli BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main. ( Emittentin ) NACHTRAG

13. Juli BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main. ( Emittentin ) NACHTRAG 13. Juli 2017 BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main ( Emittentin ) NACHTRAG GEMÄß 16 ABS. 1 WERTPAPIERPROSPEKTGESETZ ("WPPG") ZU DEN FOLGENDEN BASISPROSPEKTEN NACH 6 WPPG

Mehr

WGZ Express-Zertifikat

WGZ Express-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ Express-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Win. // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe //

Win. // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // WIN-WIN EURO/ US-DOLLAR ANLEIHE Doppelte GewinnchanceWin- Win von steigenden und sinkenden wechselkursen gleichermassen profitieren // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe //

Mehr

LANDESBANK BERLIN AG. Nachtrag Nr. 2. gemäß 16 Wertpapierprospektgesetz. vom 14. Oktober 2015

LANDESBANK BERLIN AG. Nachtrag Nr. 2. gemäß 16 Wertpapierprospektgesetz. vom 14. Oktober 2015 LANDESBANK BERLIN AG Nachtrag Nr. 2 gemäß 16 Wertpapierprospektgesetz vom 14. Oktober 2015 zum Basisprospekt der Landesbank Berlin AG vom 26. Juni 2015 für Schuldverschreibungen und Pfandbriefe (nachfolgend

Mehr

Volksbank strikt gegen eine europäische Einlagensicherung. Die Volksbank Kirchheim-Nürtingen eg und mit ihr sämtliche Volksbanken und Raiffeisenbanken

Volksbank strikt gegen eine europäische Einlagensicherung. Die Volksbank Kirchheim-Nürtingen eg und mit ihr sämtliche Volksbanken und Raiffeisenbanken Presse-Information Nürtingen, 2 Volksbank strikt gegen eine europäische Einlagensicherung Die Volksbank Kirchheim-Nürtingen eg und mit ihr sämtliche Volksbanken und Raiffeisenbanken Schillerplatz 7 72622

Mehr

Marktbericht. Jochen Weidekamm Frankfurt am Main, 03. Juni Deutsche Asset & Wealth Management

Marktbericht. Jochen Weidekamm Frankfurt am Main, 03. Juni Deutsche Asset & Wealth Management Marktbericht Jochen Weidekamm Frankfurt am Main, 03. Juni 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung 0 Notenbanken (fast) weltweit expansive Geldpolitik Zinssenkungen* Australien Botswana

Mehr

Frankfurt, Bestandsportfolio

Frankfurt, Bestandsportfolio Frankfurt, 09.05.2017 Bestandsportfolio Portfolio Überblick Zentrale Lagen in Berlin & Frankfurt Wohn- und Geschäftshaus Jägerstraße 54-55 1 2 Wohn- und Geschäftshaus Jägerstraße 34-35 3 Bürohaus Charlottenstraße

Mehr

Profitieren von den Dividenden der DJ Euro STOXX 50 Unternehmen. Dividenden Tracker-Zertifikate

Profitieren von den Dividenden der DJ Euro STOXX 50 Unternehmen. Dividenden Tracker-Zertifikate Profitieren von den Dividenden der DJ Euro STOXX 50 Unternehmen Dividenden Tracker-Zertifikate DIVIDENDEN TRACKER-ZERTIFIKATE Dividenden werden handelbar Unter der so genannten Dividendenstrategie wird

Mehr

Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge.

Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge. v Den passenden Weg finden. Aktuelles zum Thema: Zukunftsvorsorge. Werbemitteilung Die Gesundheit oder Familie abzusichern, ist für viele selbstverständlich. Wie aber sieht es mit der Zukunftsfähigkeit

Mehr

Einfach.Weitblickend. Veranlagen mit Weitblick. Durch beste Beratung. Qualität, die zählt.

Einfach.Weitblickend. Veranlagen mit Weitblick. Durch beste Beratung. Qualität, die zählt. Einfach.Weitblickend Veranlagen mit Weitblick. Durch beste Beratung. Qualität, die zählt. www.hypobank.at Der professionelle Weitblick über den Tellerrand hinaus, ist die Grundlage jedes Handelns. Geänderte

Mehr

Fünf Thesen für Ausblick des DZ BANK Research

Fünf Thesen für Ausblick des DZ BANK Research Fünf Thesen für 2017 Ausblick des DZ BANK Research Stefan Bielmeier, Chefvolkswirt, Leiter Resarch &Volkswirtschaft Christian Kahler, Chefstratege Aktien 22. November 2016 Seite 1 Rechtliche Hinweise Diese

Mehr

Einlagensicherung und Wettbewerb

Einlagensicherung und Wettbewerb Markus Schöner Einlagensicherung und Wettbewerb Nomos Verlagsgesellschaft Baden-Baden Inhaltsverzeichnis Vorwort 7 Abkürzungsverzeichnis 17 Einleitung 23 A. Problemstellung 23 B. Ziel der Arbeit 23 C.

Mehr

Templeton Growth Fund, Inc. / Templeton Growth (Euro) Fund*

Templeton Growth Fund, Inc. / Templeton Growth (Euro) Fund* Templeton Growth Fund, Inc. / Templeton Growth (Euro) Fund* *Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV.. Es gibt nur einen Anlegertyp, der nicht

Mehr

Überleitung des Mandatsbescheides vom 10. April 2016 auf die Bilanz (Einzelabschluss nach UGB/BWG) zum 31. Dezember Wien, am 29.

Überleitung des Mandatsbescheides vom 10. April 2016 auf die Bilanz (Einzelabschluss nach UGB/BWG) zum 31. Dezember Wien, am 29. Zusatzinformationen für Gläubiger Überleitung des Mandatsbescheides vom 10. April 2016 auf die Bilanz (Einzelabschluss nach UGB/BWG) zum 31. Dezember 2015 Wien, am 29. April 2016 FMA-Bescheid vom 10. April

Mehr

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR

Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR Zahlen und Fakten 2015 Zahlen 2015* Volksbanken und Raiffeisenbanken Anzahl Kreditgenossenschaften 1.021 Bankstellen 12.260 Mitglieder in

Mehr

Neue Discount Zertifikate

Neue Discount Zertifikate Neue Discount Zertifikate Cap Bezugsverhältnis Bewertungstag Letzter Börsenhandelstag Kurs Basiswert Anfänglicher Ausgabepreis ISIN Priceline USD 2.100,00 1 20.06.2019 19.06.2019 USD 1.851,60 EUR 1514,23

Mehr

DAX GARANTIE ZERTIFIKAT II

DAX GARANTIE ZERTIFIKAT II DAX GARANTIE ZERTIFIKAT II INDEXANLAGE IN DEUTSCHE STANDARDAKTIEN PLUS KAPITALSCHUTZ mit sicherheit auf den deutschen leitindex setzen Positive Gewinnperspektiven. Obwohl Volkswirte erwarten, dass sich

Mehr

Internationaler Aktienfonds LOYS Global. Der ausgezeichnete Flaggschiff-Fonds

Internationaler Aktienfonds LOYS Global. Der ausgezeichnete Flaggschiff-Fonds Internationaler Aktienfonds LOYS Global Der ausgezeichnete Flaggschiff-Fonds 2 Wesentliche Merkmale des LOYS Global Internationale Aktien Qualitätsunternehmen Unterbewertung Langfristiger Anlagehorizont

Mehr

Landesbank Baden-Württemberg

Landesbank Baden-Württemberg Landesbank Baden-Württemberg (Stuttgart, Bundesrepublik Deutschland) (die "Emittentin") 1. Nachtrag (der "Nachtrag") gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz ("WpPG") vom 18. Januar 2016 zu den folgenden

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Bjoern Pietsch 9. Februar Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Bjoern Pietsch 9. Februar Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Bjoern Pietsch 9. Februar 205 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung CIO View: Prognoseanpassungen /2 Revidierte Prognosen für 205 Bruttoinlandprodukt: Konstante Wachstumsprognosen

Mehr

Marktbericht. Dr. Elke Speidel-Walz Frankfurt, 03. November Deutsche Asset & Wealth Management

Marktbericht. Dr. Elke Speidel-Walz Frankfurt, 03. November Deutsche Asset & Wealth Management Marktbericht Dr. Elke Speidel-Walz Frankfurt, 03. November 2014 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Sinkende Ölpreise - Ursachen und Implikationen Dämpfender Effekt auf Inflation, gut für

Mehr

Neue Regelungen für Einlagensicherungen

Neue Regelungen für Einlagensicherungen Jahrestagung 2017 des Fachverbandes der Kämmerer in Schleswig-Holstein e. V. am 14. September 2017 in Neumünster Neue Regelungen für Einlagensicherungen von Kommunen Heino Siedenschnur Referat Kommunale

Mehr

Target Equity-Indexfamilie

Target Equity-Indexfamilie TARGET EQUITY-Indexfamilie Aufspüren von Übernahmekandidaten Target Equity-Indexfamilie Gezielte Performance Die Suche nach Investment-Performance bedeutet, nach besten Erfolgschancen Ausschau zu halten

Mehr

Attraktive Zinsen weltweit. Zins-Zertifikate. Leistung aus Leidenschaft.

Attraktive Zinsen weltweit. Zins-Zertifikate. Leistung aus Leidenschaft. Attraktive Zinsen weltweit Zins-Zertifikate Leistung aus Leidenschaft. Zugang zu internationalen Zinsen Die Zinsen haben historische Tiefstände erreicht. Anfang der neunziger Jahre war es noch möglich,

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 19. August Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 19. August Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 19. August 213 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung USA-Euroland unterschiedliche Konjunkturdynamik US-Konjunktur Empire-State/Philly-Fed Index

Mehr

4,15 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe

4,15 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 4,15 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 2016-2026/17 Eckdaten 4,40% - 6,00% Nachrangiger Raiffeisen Min-Max-Floater 2015-2027/1 www.raiffeisen.at/steiermark 1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark

Mehr

Vontobel Financial Products GmbH Frankfurt am Main. Nachtrag C zu den bereits veröffentlichten Basisprospekten

Vontobel Financial Products GmbH Frankfurt am Main. Nachtrag C zu den bereits veröffentlichten Basisprospekten Vontobel Financial Products GmbH Frankfurt am Main Nachtrag C zu den bereits veröffentlichten Basisprospekten für Auto Exchangeable Notes auf verschiedene Basiswerte (Aktien, Schuldverschreibungen und

Mehr

Es gibt viele Gründe auf Grund zu setzen. Stabil Werthaltig Grundbuch Sichtbarer Wert Inflation

Es gibt viele Gründe auf Grund zu setzen. Stabil Werthaltig Grundbuch Sichtbarer Wert Inflation Herzlich Willkommen! Programm: 18.30 Uhr Empfang Thomas MAYER, Immobilienspezialist der Apobank Das neue Immobilien-Service der Apobank Karl FICHTINGER, Geschäftsführer IMMO-CONTRACT Wien IMMO-CONTRACT

Mehr

Memory Express- Zertifikat 6. DJ Euro STOXX 50 Index 3 WKN SG1BQJ

Memory Express- Zertifikat 6. DJ Euro STOXX 50 Index 3 WKN SG1BQJ Memory Express- Zertifikat 6 DJ Euro STOXX 50 Index 3 WKN SGBQJ MEMORY EXPRESS-ZERTIFIKAT 6 Ein Zertifikat erinnert sich Schwierige Zeiten für Anleger: Springt der Konjunkturmotor bereits in diesem Jahr

Mehr

Fix Kupon Express-Anleihen. Beispielrechnung

Fix Kupon Express-Anleihen. Beispielrechnung Fix Kupon Express-Anleihen Beispielrechnung Beispielrechnung - Annahmen Fix Kupon Express-Anleihe Wertannahme Beschreibung Startwert des Basiswerts (Ausübungspreis) (Vorzeitige) Rückzahlungs- Barriere

Mehr

Win. // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe //

Win. // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // WIN-WIN EURO/ US-DOLLAR ANLEIHE Doppelte GewinnchanceWin- Win von steigenden und sinkenden wechselkursen gleichermassen profitieren // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe //

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 216 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt startet verhalten ins neue Jahr Im Januar summierten sich die Nettomittelzuflüsse auf 1,9 Milliarden Euro. Sie lagen damit um 64 Prozent

Mehr

SecureSign Einrichten eines mobilen Gerätes

SecureSign Einrichten eines mobilen Gerätes SecureSign Einrichten eines mobilen Gerätes Smartphone oder Tablet (ios oder Android), das für SecureSign eingerichtet werden soll. Hilft bei der Einrichtung von. (Alternativ kann ein Browser auf einem

Mehr