Aktuelles aus DE, BW BVD / MD

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aktuelles aus DE, BW BVD / MD"

Transkript

1 Aktuelles aus DE, BW BVD / MD 1) Erreger, Krankheit, Impfung 2) Rechtliches (BVD-VO) 3) Bekämpfung 4) Untersuchungen/Ohrstanzen 5) Ergebnisse und Diskussion Dr. Thomas Miller, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf - Diagnostikzentrum

2 Bovine Virus Diarrhoe Mucosal Disease Die Erreger Typisches Krankheitsbild BVD-Infektion Unauffällig tödlich, je nach: Erreger, Zeitpunkt, Bestand, Tier, Alter... BVD (2 Bio-, 2 Genodiv. Serotypen) ESP BD Dr. Thomas Miller, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf - Diagnostikzentrum

3 Einschleppung BVD / MD Rinder aller Altersgruppen trächtiges Rind freier Bestand subklinisch klinisch Immunsuppression Tage Abort od. Geburt eines Virämikers keine AK => Risiko MD Dres. Thomas Miller u. Hans-Jürgen Seeger, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf Diagnostikzentrum und RGD Aulendorf

4 Einschleppung BVD / MD Rinder aller Altersgruppen trächtiges Rind freier Bestand subklinisch klinisch Immunsuppression Tage Abort od. Geburt eines Virämikers keine AK => Risiko MD Dres. Thomas Miller u. Hans-Jürgen Seeger, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf Diagnostikzentrum und RGD Aulendorf

5 Wann Virämiker? Wie kommt s zur MD? BVDV Biotypen ncp / cp - Infektion mit BVDV (ncp) im ersten Trächtigkeitsdrittel - Kalb erst als unauffälliger Dauerausscheider geboren - Durch Superinfektion mit BVDV (cp) - tödliche MD Dr. Thomas Miller, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf - Diagnostikzentrum Fotos: Uni Wien, Intervet

6 Virämiker gleich alt, gesund Sprengelversammlung BVD-Bekämpfung Aulendorfer Deuchelried Wintertagung Bad Waldsee, STUA Aulendorf

7 BVD-Dauerausscheider - Dauerausscheider (= = Virämiker, PI =Virämiker PI-Tiere) ca. 80 % i. d. Aufzucht klinisch auffällig < 10 % der weiblichen PI-Tiere kommen zur Abkalbung extrem hohe Virusausscheidung (10 7 I. E. / ml Nasensekret) spielen zentrale Rolle im Infektionsgeschehen direkte Verschleppungen (Virämikerzukauf, Weidekontakte...) indirekte Verschleppungen (Personenverkehr, Gerätschaften...) BVD-Bekämpfung Bad Waldsee,

8 Bsp.: BVD - indir. Verschleppung 160 Kühe, 130 Jungtiere kein Tierzukauf seit > 5 Jahre normale durchschnittl. Kälberverluste: 7 Kälber / Jahr seit Ende 2009: Fruchtbarkeitsprobleme (v. a. Umrindern), 12/09 bis 02/10: 10 Verkalbungen und Totgeburten Jan und Feb 10: verstärkt Rindergrippe und Neugeborenendurchfall : 1. Bestandsbesuch RGD, > 90% des Bestandes BVD-AK keine Impfung => Virämikersuche Dres. Thomas Miller u. Hans-Jürgen Seeger, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf Diagnostikzentrum und RGD Aulendorf

9 Bsp.: BVD - indir. Verschleppung A B Bestand A PI-Tiere: Sep 07, Okt 08, 2x Mrz 09, Jun 09, Jul 09 Bestand B 1. PI-Tier Dres. Thomas Miller u. Hans-Jürgen Seeger, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf Diagnostikzentrum und RGD Aulendorf

10 Bsp.: BVD - indir. Verschleppung Was passiert in der Herde? Dres. Thomas Miller u. Hans-Jürgen Seeger, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf Diagnostikzentrum und RGD Aulendorf

11 Beispiel für einen virolog. u. serolog. Reaktionsverlauf Dynamik nach einer BVD-Feldvirusinfektion in einer BVDV-freien Herde % weitere PI-Tiere durch 1-te MD der PI-Tiere Anteil seropositiver Tiere im Bestand (%) Virusmenge in der Herde te PI-Tier Virus in der Herde Domino-Effekt Remontierung mit ungeimpften Tieren + transiente, - pers. Inf. + geimpfte, - naive Herde Jahr Dr. Thomas Miller, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf - Diagnostikzentrum

12 Aktuelles aus DE, BW BVD / MD 1) Erreger, Krankheit, Impfung 2) Rechtliches (BVD-VO) 3) Bekämpfung 4) Untersuchungen/Ohrstanzen 5) Diskussion und Praktisches Dr. Thomas Miller, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf - Diagnostikzentrum

13 B V D VO v akt in Kraft: Untersuchung bis 6. Lebensmonat auf BVD-Antigen negatives Kalb => negative Mutter nur negative Tiere dürfen ohne Einschränkungen gehandelt werden bei positivem Befund: Tier entfernen oder Nachuntersuchung nach frühestens 22, spätestens 60 Tagen Dauerausscheider (= Virämiker = PI-Tiere) müssen unverzüglich gemerzt werden. in BW: erste Beprobung der Kälber über Ohrstanzproben mittels amtlicher Ohrmarke Impfung ist weiterhin möglich und bei unkalkulierbarem Einschleppungsrisiko nach wie vor zu empfehlen Dr. Thomas Miller, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf - Diagnostikzentrum

14 B H V 1: Aktuelles aus EU, DE, BW BVD / MD 1) Erreger, Krankheit, Impfung 2) Rechtliches (BVD-VO) 3) Bekämpfung 4) Untersuchungen/Ohrstanzen 5) Ergebnisse und Diskussion Dr. Thomas Miller, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf - Diagnostikzentrum

15 BVD: Blauzungenkrankheit Kommen wir gleich in zum Nordeuropa: Kern! Wer hat welche Wieso Aufgaben? Weshalb Warum? Landwirt: Markieren, Proben nehmen u. einsenden LKV: Ohrmarkenlogistik und Management Dr. Thomas Miller, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf - Diagnostikzentrum

16 BVD: Blauzungenkrankheit Aufgaben des Landwirts in Nordeuropa: Markieren Wieso u. BVD-Probe Weshalb gewinnen! Warum? 1. Zwei auf einen Streich! Dr. Thomas Miller, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf Diagnostikzentrum, allflex

17 BVD: Blauzungenkrankheit Aufgaben des Landwirts in Nordeuropa: Markieren Wieso u. BVD-Probe Weshalb gewinnen! Warum? 2. Zwei auf einen Streich!? Dr. Thomas Miller, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf Diagnostikzentrum, allflex

18 G E B U R T Dr. Thomas Miller, BVD A N T R A G STUA Aulendorf Diagnostikzentrum

19 BVD: Aufgaben BT-krankheit des Landwirts in Nord-EU: Die Ohrstanzprobe wird nur auf BVD-Antigen untersucht und anschließend unschädlich beseitigt. Zwei auf einen Streich! Dr. Thomas Miller, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf Diagnostikzentrum, K. Drössler LKV BW

20 BVD Befundung - Mitteilung - Zeugnisse HIT: alle Befunde (negative und positive) Keine Einzeltierzeugnisse v. Vetamt erforderlich Status f. alle HIT-Teilnehmer sichtbar/druckbar HB IS KS Mi Schriftliche Mitteilung: - Befund nur im positiven Fall (VA, Einsender) - neg. Ergebnisse auf Stammdatenblatt (LKV) - Leerprobe >> Aufforderung zu Nachbeprobung Dr. Thomas Miller, STUA - Diagnostikzentrum

21 BVD Befundung - Mitteilung - Zeugnisse R I N D E HB R IS P KS A Mi S S Dr. Thomas Miller, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf - Diagnostikzentrum

22 BVD Befundung - Mitteilung - Zeugnisse HIT: alle Befunde (negative und positive) Keine Einzeltierzeugnisse v. Vetamt erforderlich Status f. alle HIT-Teilnehmer sichtbar/druckbar HB IS KS Mi Schriftliche Mitteilung: - Befund nur im positiven Fall (VA, Einsender) - neg. Ergebnisse auf Stammdatenblatt (LKV) - Leerprobe >> Aufforderung zu Nachbeprobung Dr. Thomas Miller, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf - Diagnostikzentrum

23 BVD Weitere Untersuchungen N A C H P R O B E N bei positivem Erstbefund: Nachuntersuchung ist freiwillig frühestens 22, spätestens 60 Tagen nach Erstbeprobung keine Voraussetzung mehr für Merzungsbeihilfe! Ursachenforschung: Mind. Mutter untersuchen (Blut o. Stanze) bei fraglichem Erstbefund: Nachuntersuchung ist Pflicht (grüne Zusatz-Ohrmarke) bei Abort, Totgeburt oder Verenden eines nicht markierten Kalbes Beprobung des Muttertieres evt. Abortdiagnostik (Fetus/NG, Blut): Hoftierarzt od. RGD (Projekt) Leerproben (< 1 %) - M A N A G E M E N T Dr. Thomas Miller, STUA Aulendorf - Diagnostikzentrum

24 BVD GN AE CB HU RP RT O B E N Dr. Thomas Miller, I N F O A N T R A G STUA Aulendorf Diagnostikzentrum

25 BVD Weitere Untersuchungen N A C H P R O B E N Dr. Thomas Miller, STUA Aulendorf Diagnostikzentrum, Dr. Hans-Jürgen Seeger, RGD Aulendorf

26 BVD Weitere Untersuchungen G r ü n e M a r k e Serie Zweck 10% Zuteilung f. Nachproben: Leerproben, 1x pos, Mütter Problembetriebe (Geb. 4,75 ): Absprache RGD >>> Kohorte Verkaufsuntersuchung Fresserbetriebe, nur Dez OM zahlt TSK TB TB Dr. Thomas Miller, STUA Aulendorf Diagnostikzentrum, Dr. Hans-Jürgen Seeger, RGD Aulendorf Test zahlt Land TB Land

27 BVD: Blauzungenkrankheit Kommen wir gleich in zum Nordeuropa: Kern! Wer hat welche Wieso Aufgaben? Weshalb Warum? Landwirt: Markieren, Proben nehmen u. einsenden LKV: Ohrmarkenlogistik und Management Untersuchungsamt: Untersuchen und Management Veterinäramt: Überwachung, Nachproben wg. Leerproben, initial pos. Proben, Aborte, Merzung, Zeugnisse im Einzelfall Prakt. Tierärzte Blutnachproben, Impfung, Beratung HIT: Befunde abrufbar Bürokratieabbau!!! TSK: RGD: Beratung u. Unterstützung, Merzungsbeihilfe Dr. Thomas Miller, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf - Diagnostikzentrum

28 BVD Merzung positive Tiere TSK B E I H I L F E! < 6 Monate: max. 120 Euro - mindestens ein positiver Befund - Nachuntersuchung ist freiwillig > Abstand: mind. 22; max. 60 d - unverzügliche Merzung (14 Tage) - evt. Schlachterlös wird abgezogen - keine Beihilfe für Zukaufstiere > 6 Monate: 200 Euro Alle Kälber müssen untersucht sein, die ab in den Bestand geboren werden Dr. Thomas Miller, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf - Diagnostikzentrum

29 B H V 1: Aktuelles aus EU, DE, BW BVD / MD 1) Erreger, Krankheit, Impfung 2) Rechtliches (BVD-VO) 3) Bekämpfung 4) Untersuchungen/Ohrstanzen 5) Ergebnisse und Diskussion Dr. Thomas Miller, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf - Diagnostikzentrum

30 Automation Milch- und Ohrstanzproben Dr. Thomas Miller, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf - Diagnostikzentrum

31 Automation Milch- und und Ohrstanzproben Dr. Thomas Miller, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf - Diagnostikzentrum

32 Automation Milch- und und Ohrstanzproben Dr. Thomas Miller, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf - Diagnostikzentrum

33 B H V 1: Aktuelles aus EU, DE, BW BVD / MD 1) Erreger, Krankheit, Impfung 2) Rechtliches (BVD-VO) 3) Bekämpfung 4) Untersuchungen/Ohrstanzen 5) Ergebnisse und Diskussion Dr. Thomas Miller, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf - Diagnostikzentrum

34 BVD-Verlauf: 4/2010 3/ ,00% Probenanzahl OM gelb PI-Prävalenz Prävalenz PI Tiere 3,50% 3,00% ,50% ,00% ,50% ,00% ,50% 0 0,00% Apr 10 Mai 10 Jun 10 Jul 10 Aug 10 Sep 10 Okt 10 Nov 10 Dez 10 Jan 11 Feb 11 Mrz Dres. Thomas Miller u. Hans-Jürgen Seeger, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf Diagnostikzentrum und RGD Aulendorf

35 BVD-Verlauf: 4/2010 3/ Bestände mit PI-Tieren Untersuchung über gelbe Ohrstanzmarken Ø 4.3 % der Betriebe Dres. Thomas Miller u. Hans-Jürgen Seeger, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf Diagnostikzentrum und RGD Aulendorf

36 BVD-Verlauf: 4/2010 3/ PI-Tiere Untersuchung über Ohrstanzmarken und Blut Ø 2,9 % PI-Tiere / Bestand Dres. Thomas Miller u. Hans-Jürgen Seeger, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf Diagnostikzentrum und RGD Aulendorf

37 BVD-Verlauf: 4/2010 3/2011 Prävalenz 0,4% 0,2% 0,5% 0,2% PI-Tiere 0,1% 0,5% Untersuchung über gelbe Ohrstanzmarken 0,2% 0,5% 0,2% 0,1% 0,1% 0,8% 0,3% 0,2% 0,1% 0,3% 0,3% 0,4% 0,2% 0,2% Ø 0,57 % der Tiere 0,3% 2,2% 0,8% 0,4% 0,1% 0,8% 0,6% 1,1% 0,7% 0,7% 1,1% 1,7% 0,8% Dres. Thomas Miller u. Hans-Jürgen Seeger, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf Diagnostikzentrum und RGD Aulendorf

38 BVD: Pos. od. fragl. Ergebnis und nun? Positives / fragliches Ergebnis und nun? Muttertier und Nachkommen des Ausscheiders untersuchen rechtlich vorgeschrieben (epidemiologische Nachforschungen) Ermittlungen des Veterinäramt, wenn sich diese in anderen Beständen befinden Serologische Kontrolle repräsentativen Stichprobe von 10 bis 15 Tieren => Bestandsimpfung bei ca. > 25 % negative Kontrolltiere Virämikersuche? rechtlich nicht vorgeschrieben Sinnvoll, wenn weitere Virämiker vermutet werden bzw. wenn Bestandsprobleme / erhöhte Tierverluste auftreten TSK Dres. Thomas Miller u. Hans-Jürgen Seeger, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf Diagnostikzentrum und RGD Aulendorf

39 BVD-Kontrolle: PI-Tiere entfernt? Dres. Thomas Miller u. Hans-Jürgen Seeger, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf Diagnostikzentrum und RGD Aulendorf

40 BVD-Kontrolle: PI-Tiere entfernt? PI-Tiere Verzögerte Merzung P 11 (2 x pos.) und P 10 (> 60 d) Σ 69 PI = 5 % Dres. Thomas Miller u. Hans-Jürgen Seeger, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf Diagnostikzentrum und RGD Aulendorf

41 BVD-Kontrolle: PI-Tiere entfernt? Dres. Thomas Miller u. Hans-Jürgen Seeger, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf Diagnostikzentrum und RGD Aulendorf

42 BVD-Kontrolle: PI-Tiere entfernt? Dres. Thomas Miller u. Hans-Jürgen Seeger, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf Diagnostikzentrum und RGD Aulendorf

43 Alter der 1592 PI-Tiere: 4/2010 3/2011 Altersverteilung der PI-Tiere Tiere (April bis März M 2011) ca. 6 % der PI-Tiere haben eine PI-Mutter 9 von 10 weiblichen PI-Tieren erreichen nicht das Abkalbealter => Tankmilchuntersuchungen nicht sinnvoll: nur ca. 10 % der Bestände mit Virämikern würden erkannt Dres. Thomas Miller u. Hans-Jürgen Seeger, Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf Diagnostikzentrum und RGD Aulendorf

44 Hallo, ich bin eine Tirolerin, wir haben 10 Jahre gebraucht um von 1,2% Virämikerprävalenz auf 0,05% zu kommen. Ich hoffe Ihr schafft das etwas schneller. Sprengelversammlung BVD-Bekämpfung DeuchelriedBad Waldsee, STUA Aulendorf

BVD Bekämpfung mit Hilfe von Ohrstanzproben: Die häufigsten Fragen und ihre Antworten (FAQ, Stand: 12.2010)

BVD Bekämpfung mit Hilfe von Ohrstanzproben: Die häufigsten Fragen und ihre Antworten (FAQ, Stand: 12.2010) Staatliches Tierärztliches Untersuchungsamt Aulendorf Diagnostikzentrum Landeskontrollverband BW Abteilung Tierkennzeichnung Tiergesundheitsdienst der Tierseuchenkasse BW BVD Bekämpfung mit Hilfe von Ohrstanzproben:

Mehr

Erfahrungen bei der Beprobung und Testung der Kälber auf BVD

Erfahrungen bei der Beprobung und Testung der Kälber auf BVD Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Bundesamt für Veterinärwesen BVET Erfahrungen bei der Beprobung und Testung der Kälber auf BVD in der Schweiz AVID-Workshop BVD-Ohrstanzendiagnostik, Stendal

Mehr

Leitlinien des Landes Nordrhein-Westfalen für den Schutz der Rinder vor einer Infektion mit dem Bovines Virusdiarrhoe-Virus (BVDV-Leitlinien)

Leitlinien des Landes Nordrhein-Westfalen für den Schutz der Rinder vor einer Infektion mit dem Bovines Virusdiarrhoe-Virus (BVDV-Leitlinien) 1. Vorbemerkungen Leitlinien des Landes Nordrhein-Westfalen für den Schutz der Rinder vor einer Infektion mit dem Bovines Virusdiarrhoe-Virus (BVDV-Leitlinien) Erlass des Ministeriums für Umwelt und Naturschutz,

Mehr

BHV1/ BVD saniert, und wie weiter? Pfizer Tiergesundheit Dr. Torsten Steppin

BHV1/ BVD saniert, und wie weiter? Pfizer Tiergesundheit Dr. Torsten Steppin BHV1/ BVD saniert, und wie weiter? Pfizer Tiergesundheit Dr. Torsten Steppin Bovines Herpesvirus I I = Infektiöse B = Bovine R = Rhinotracheitis BVD/MD Bovine Virus Diarrhoe /Mucosal Disease Gliederung

Mehr

Erlass des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Erlass des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Erlass des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Leitlinien des Landes Hessen für den Schutz der Rinder vor einer Infektion mit dem Bovines Virusdiarrhoe-Virus

Mehr

BVD-Sanierung der Rinderbestände mit dem Ziel:

BVD-Sanierung der Rinderbestände mit dem Ziel: Niedersächsisches Ministerium für Niedersächsische Tierseuchenkasse Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Anstalt des öffentlichen Rechts Calenberger Str. 2 Brühlstr. 9 30169 Hannover 30169 Hannover 9LUlPLNHU

Mehr

BVD Informationen. Veterinärdienst der Urkantone Dr. med. vet. Martin Grisiger Kantonstierarzt Stv.

BVD Informationen. Veterinärdienst der Urkantone Dr. med. vet. Martin Grisiger Kantonstierarzt Stv. BVD Informationen Veterinärdienst der Urkantone 25.04.2017 Dr. med. vet. Martin Grisiger Kantonstierarzt Stv. Programm 1. Grundlagen zur Krankheit BVD 2. Das Ausrottungsprogramm BVD Informationen Kantonstierarzt

Mehr

BVDV-Diagnostik in NRW

BVDV-Diagnostik in NRW AVID-Workshop zur BVD-Ohrstanzendiagnostik am 17.06.2010 in Stendal BVDV-Diagnostik in NRW Bestandsblut- und Ohrgewebeproben Rückblick und Erfahrungen Ansprechpartner: Geschäftsbereich Tiergesundheit Tel.:

Mehr

Erfolgreiche BHV1-Tilgung am Beispiel ausgewählter Betriebe. Pfizer Tiergesundheit Dr. Torsten Steppin

Erfolgreiche BHV1-Tilgung am Beispiel ausgewählter Betriebe. Pfizer Tiergesundheit Dr. Torsten Steppin Erfolgreiche BHV1-Tilgung am Beispiel ausgewählter Betriebe Pfizer Tiergesundheit Dr. Torsten Steppin Inhalt Aktuelle Rahmenbedingungen BHV1-Sanierung im Großbetrieb BHV1-freie Anerkennung Wie weiter?

Mehr

BHV1-Bekämpfung Wie geht es weiter? Dr. Ulrike Hacker, Rindergesundheitsdienst der TSK M-V

BHV1-Bekämpfung Wie geht es weiter? Dr. Ulrike Hacker, Rindergesundheitsdienst der TSK M-V BHV1-Bekämpfung Wie geht es weiter? Dr. Ulrike Hacker, Rindergesundheitsdienst der TSK M-V BHV1 Situation Deutschland freie Bestände (31.12.2002) bis 20 % > 20-50% MV > 50%?? BHV1 % Anteil Sanierungs-

Mehr

TIERGESUNDHEITSDIENSTE

TIERGESUNDHEITSDIENSTE TIERGESUNDHEITSDIENSTE Die neue BVD-Verordnung Was ist zu beachten? Rindergesundheitsdienst, Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz Am 1. Januar 2011 tritt die neue BVD-Verordnung in ganz Deutschland in

Mehr

HIT-Impfeintrag - Bedienungsanleitung für Tierärzte

HIT-Impfeintrag - Bedienungsanleitung für Tierärzte STAATLICHES TIERÄRZTLICHES UNTERSUCHUNGSAMT AULENDORF - DIAGNOSTIKZENTRUM Löwenbreitestr. 18/20, 88326 Aulendorf TGD Aulendorf, Talstraße 17 poststelle@stuaau.bwl.de tgdaulendorf@tsk-bw-tgd.de HIT-Impfeintrag

Mehr

Daher: Null Toleranz gegenüber BVD-Viren!

Daher: Null Toleranz gegenüber BVD-Viren! Bovine Virusdiarrhoe eine versteckte aber ständige Gefahr Daher: Null Toleranz gegenüber BVD-Viren! Bovine Virusdiarrhoe (BVD) die Erkrankung BVD ist eine der am weitesten verbreiteten Rinder-skrankheiten

Mehr

HIT-Impfeintrag - Bedienungsanleitung für Tierärzte

HIT-Impfeintrag - Bedienungsanleitung für Tierärzte STAATLICHES TIERÄRZTLICHES UNTERSUCHUNGSAMT AULENDORF - DIAGNOSTIKZENTRUM Löwenbreitestr. 18/20, 88326 Aulendorf TGD Aulendorf, Talstraße 17 poststelle@stuaau.bwl.de tgdaulendorf@tsk-bw-tgd.de HIT-Impfeintrag

Mehr

Herkunftssicherungs- und Informationssystem für Tiere (HIT) Verfahren zur Bekämpfung der Tierseuche Bovine Virusdiarrhoe (BVD)

Herkunftssicherungs- und Informationssystem für Tiere (HIT) Verfahren zur Bekämpfung der Tierseuche Bovine Virusdiarrhoe (BVD) Herkunftssicherungs- und Informationssystem für Tiere (HIT) Verfahren zur Bekämpfung der Tierseuche Bovine Virusdiarrhoe (BVD) Entstehung der Datenbank 1999 ging das Herkunftssicherungs- und Informationssystem

Mehr

Dienstleistungsangebot der ARGE BVDV G. Wittkowski TGD Bayern e.v. und J. Jungwirth LKV Bayern e.v.

Dienstleistungsangebot der ARGE BVDV G. Wittkowski TGD Bayern e.v. und J. Jungwirth LKV Bayern e.v. Dienstleistungsangebot der ARGE BVDV G. Wittkowski TGD Bayern e.v. und J. Jungwirth LKV Bayern e.v. Tiergesundheitsdienst Bayern e. V., Wittkowski vortag100623ufrmfr Seite 1 Mucosal Disease bei einer Kuh

Mehr

Bekämpfung der BVD/MD im Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab

Bekämpfung der BVD/MD im Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab Bekämpfung der BVD/MD im Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab Margit Pamler Veterinäramt 24. April 2013 Agenda Bekämpfungsverlauf im Landkreis Neustadt HIT-Datenbank: Abfragen des BVD-Status von Rindern Wie

Mehr

Paratuberkulosebekämpfung in MV und Unterstützung durch TSK MV Dr. Ulrike Falkenberg TSK MV

Paratuberkulosebekämpfung in MV und Unterstützung durch TSK MV Dr. Ulrike Falkenberg TSK MV Paratuberkulosebekämpfung in MV und Unterstützung durch TSK MV Dr. Ulrike Falkenberg TSK MV LKV Milchrindtag 04./05. März 2014 in Güstrow und Woldegk Übersicht Paratuberkulose in MV Was bedeutet die Paratuberkulose

Mehr

Bovine Virus Diarrhoe Schweiz

Bovine Virus Diarrhoe Schweiz Nachweis von BVDV (Bovines Virusdiarrhoe Virus) bei jungen Kälbern mittels verschiedener Testmethoden Dr. Monika Hilbe, Institut für Veterinärpathologie, Vetsuisse Fakultät, Zürich Riemser Diagnostiktage

Mehr

Informationen für Tierhalter

Informationen für Tierhalter Informationen für Tierhalter Bluetongue (BT) - Blauzungenkrankheit Die Blauzungenkrankheit ist eine Erkrankung von Schafen und anderen Wiederkäuern, die bis vor wenigen Jahren in Europa nur im Mittelmeerraum

Mehr

BVD/MD Die Bekämpfung muss der Wertschöpfung in der Rinderhaltung dienen

BVD/MD Die Bekämpfung muss der Wertschöpfung in der Rinderhaltung dienen BVD/MD Die Bekämpfung muss der Wertschöpfung in der Rinderhaltung dienen G. Wittkowski, J. Jungwirth, N. Meier und A. Gangl Informationsveranstaltung des Bayerischen Bauernverbandes Kreisverbände GAP und

Mehr

HIT-Untersuchungsantrag

HIT-Untersuchungsantrag STAATLICHES TIERÄRZTLICHES UNTERSUCHUNGSAMT AULENDORF - DIAGNOSTIKZENTRUM HIT-Untersuchungsantrag Löwenbreitestr. 18/20, 88326 Aulendorf TGD Aulendorf, Talstraße 17 poststelle@stuaau.bwl.de tgdaulendorf@tsk-bw-tgd.de

Mehr

Ist Sachsen-Anhalt für f r das Inkrafttreten der BVD-Bundesverordnung Bundesverordnung ab 2011 gerüstet?

Ist Sachsen-Anhalt für f r das Inkrafttreten der BVD-Bundesverordnung Bundesverordnung ab 2011 gerüstet? Ist Sachsen-Anhalt für f r das Inkrafttreten der BVD-Bundesverordnung Bundesverordnung ab 2011 gerüstet? Dr. Wolfgang Gaede*, Almut Bauer*, Dr. Volker Herwig* und Dr. Ines Naumann** * Landesamt für Verbraucherschutz

Mehr

Allgemeine Informationen zur Blauzungenkrankheit

Allgemeine Informationen zur Blauzungenkrankheit Allgemeine Informationen zur Blauzungenkrankheit Die Blauzungenkrankheit (auch Bluetongue, Maulkrankheit oder engl. Catarrhal fever of sheep genannt) ist eine virale Infektionskrankheit von Schafen, Ziegen,

Mehr

Befundverwaltung und Überwachung. Nutzen der zentralen HIT- Datenbank im BVD-Bekämpfungsverfahren

Befundverwaltung und Überwachung. Nutzen der zentralen HIT- Datenbank im BVD-Bekämpfungsverfahren Herkunftssicherungs- und Informationssystem für Tiere (HIT) Befundverwaltung und Überwachung Nutzen der zentralen HIT- Datenbank im BVD-Bekämpfungsverfahren Grub 06.12.2012 HIT - die zentrale Datenbank

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 02.12.2017 Samstag BT 02.03.2018 Freitag BT Vertiefungstag 03.12.2017 Sonntag BT 03.03.2018 Samstag BT Vertiefungstag 09.12.2017 Samstag BT 04.03.2018

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 06.10.2012 Samstag MD 15.02.2013 Freitag MD Vertiefungstag 20.10.2012 Samstag MD 16.02.2013 Samstag MD Vertiefungstag 03.11.2012 Samstag MD 17.02.2013

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION Vacoviron FS Lyophilisat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionssuspension

GEBRAUCHSINFORMATION Vacoviron FS Lyophilisat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionssuspension GEBRAUCHSINFORMATION Vacoviron FS Lyophilisat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionssuspension 1. NAME UND ANSCHRIFT DES ZULASSUNGSINHABERS UND, WENN UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS, DER FÜR

Mehr

Gesundheitsprophylaxe bei Kälbern - eine Möglichkeit zur Bekämpfung der Paratuberkulose. Dr. Ulrike Hacker Rindergesundheitsdienst der TSK M-V

Gesundheitsprophylaxe bei Kälbern - eine Möglichkeit zur Bekämpfung der Paratuberkulose. Dr. Ulrike Hacker Rindergesundheitsdienst der TSK M-V Gesundheitsprophylaxe bei Kälbern - eine Möglichkeit zur Bekämpfung der Paratuberkulose Dr. Ulrike Hacker Rindergesundheitsdienst der TSK M-V Die Paratuberkulose ist eine Tierseuche und Zoonose mit wachsender

Mehr

Blauzungenkrankheit Monitoring und Surveillance in Deutschland

Blauzungenkrankheit Monitoring und Surveillance in Deutschland Blauzungenkrankheit Monitoring und Surveillance in Deutschland Jörn Gethmann, Franz Conraths, Christoph Staubach, Mario Ziller, Andreas Fröhlich Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für

Mehr

BVD-Ohrstanzendiagnostik

BVD-Ohrstanzendiagnostik BVD-Ohrstanzendiagnostik Grundlagen und bisherige Daten aus Sachsen-Anhalt Wolfgang Gaede Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt, Fachbereich Veterinärmedizin, Stendal Einführung - In Sachsen-Anhalt

Mehr

Monat Datum Veranstaltung Veranstalter Mietkosten Bestätigung Vertrag Bezahlt

Monat Datum Veranstaltung Veranstalter Mietkosten Bestätigung Vertrag Bezahlt Monat Datum Veranstaltung Veranstalter Mietkosten Bestätigung Vertrag Bezahlt Januar Mi, 01.Jan.14 Do, 02.Jan.14 Fr, 03.Jan.14 Sa, 04.Jan.14 So, 05.Jan.14 Mo, 06.Jan.14 Di, 07.Jan.14 Mi, 08.Jan.14 Do,

Mehr

Schmallenberg-Virus. Möglichkeiten zur Früherkennung und Überwachung in der Schweiz. Informationsveranstaltung Bern, 09.

Schmallenberg-Virus. Möglichkeiten zur Früherkennung und Überwachung in der Schweiz. Informationsveranstaltung Bern, 09. Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Bundesamt für Veterinärwesen BVET Schmallenberg-Virus Möglichkeiten zur Früherkennung und Überwachung in der Schweiz Bern, 09. Februar 2012 Früherkennung

Mehr

S. aureus- Sanierung mit Hilfe einer Impfung (Fallbeispiel)

S. aureus- Sanierung mit Hilfe einer Impfung (Fallbeispiel) S. aureus- Sanierung mit Hilfe einer Impfung (Fallbeispiel) Birgit Schwagerick Rindergesundheitsdienst der Tierseuchenkasse von Mecklenburg- Vorpommern Betrieb 250 laktierende Holstein-Friesian-Kühe, außerdem

Mehr

Gabriele Zehrer Dr. Carola Sauter-Louis Prof. Dr. Gabriela Knubben-Schweizer

Gabriele Zehrer Dr. Carola Sauter-Louis Prof. Dr. Gabriela Knubben-Schweizer Sehr geehrte Landwirtinnen und Landwirte, im Rahmen meiner Doktorarbeit führe ich an der Klinik für Wiederkäuer der Ludwig-Maximilians- Universität München eine Studie zu den Beweggründen von Landwirten

Mehr

Verordnung zum Schutz der Rinder vor einer Infektion mit dem Bovinen Virusdiarrhoe-Virus (BVDV-Verordnung)

Verordnung zum Schutz der Rinder vor einer Infektion mit dem Bovinen Virusdiarrhoe-Virus (BVDV-Verordnung) Verordnung zum Schutz der Rinder vor einer Infektion mit dem Bovinen Virusdiarrhoe-Virus (BVDV-Verordnung) BVDVV Ausfertigungsdatum: 11.12.2008 Vollzitat: "BVDV-Verordnung in der Fassung der Bekanntmachung

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 29.04.2017 Samstag H 09.09.2017 Samstag H Vertiefungstag 30.04.2017 Sonntag H 10.09.2017 Sonntag H Res. Vertiefungstag 01.05.2017 Montag H 18.10.2017

Mehr

Erfahrungen und Besonderheiten bei der BVD Eradikation im alpinen Raum in West Österreich

Erfahrungen und Besonderheiten bei der BVD Eradikation im alpinen Raum in West Österreich Erfahrungen und Besonderheiten bei der BVD Eradikation im alpinen Raum in West Österreich K. Schoepf, S. Revilla-Fernández, A. Steinrigl, R. Fuchs, A. Sailer, J. Weikel, F. Schmoll 9. Stendaler Symposium

Mehr

Q-Fieber in der Schweiz: Seroprävalenz beim Kleinwiederkäuer und Risikoabschätzung für den Menschen

Q-Fieber in der Schweiz: Seroprävalenz beim Kleinwiederkäuer und Risikoabschätzung für den Menschen Q-Fieber in der Schweiz: Seroprävalenz beim Kleinwiederkäuer und Risikoabschätzung für den Menschen Untertitel, Autoren etc. J. Hunninghaus, I. Magkouras, M.M. Wittenbrink, G. Schüpbach Jahreskonferenz

Mehr

Ist Sachsen-Anhalt für f r das Inkrafttreten der BVD-Bundesverordnung Bundesverordnung ab 2011

Ist Sachsen-Anhalt für f r das Inkrafttreten der BVD-Bundesverordnung Bundesverordnung ab 2011 Ist Sachsen-Anhalt für f r das Inkrafttreten der BVD-Bundesverordnung Bundesverordnung ab 2011 gerüstet? Wolfgang Gaede*, Volker Herwig*, Almut Bauer* und Ines Naumann** * Landesamt für Verbraucherschutz

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 18.10.2015 Sonntag WÜ 19.02.2016 Freitag WÜ Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag WÜ 20.02.2016 Samstag WÜ Vertiefungstag 14.11.2015 Samstag WÜ 21.02.2016

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 31.10.2015 Samstag MD 19.02.2016 Freitag MD Vertiefungstag 01.11.2015 Sonntag MD 20.02.2016 Samstag MD Vertiefungstag 07.11.2015 Samstag MD 21.02.2016

Mehr

Externer Meilenstein. Manueller Sammelrollup Unterbrechung. Inaktiver Vorgang. Inaktiver Meilenstein Inaktiver Sammelvorgang

Externer Meilenstein. Manueller Sammelrollup Unterbrechung. Inaktiver Vorgang. Inaktiver Meilenstein Inaktiver Sammelvorgang Nr. Vorgasname Dauer Anfang Fertig stellen VorgWer 1 Kick Off 0 Tage Di 05.02.13 Di 05.02.13 Alle 2 Grobkonzept erstellen 20 Tage Di 05.02.13 Mo 04.03.131 CN 3 Vorauswahl Shopsysteme 21 Tage Di 05.02.13

Mehr

Dauer Richtung Bemerkung ca. 0:03 Adlershof, Karl-Ziegler-Str. barrierefrei Fahrradmitnahme möglich

Dauer Richtung Bemerkung ca. 0:03 Adlershof, Karl-Ziegler-Str. barrierefrei Fahrradmitnahme möglich t 61 ca. 0:03 Adlershof, Karl-Ziegler-Str. barrierefrei Fahrradmitnahme möglich v Montag - Freitag Samstag Sonntag* 05 30 50 06 10 30 51 07 11 31 51 08 11 31 51 49 49 09 11 31 51 09 29 50 09 29 49 10 11

Mehr

Arbeitsmarktstatistik Januar 2017

Arbeitsmarktstatistik Januar 2017 Arbeitsmarktstatistik Januar 2017 Jan 17 Dez 16 Jan 16 Stellensuchende 3 523 2 431 5 954 3 374 2 414 5 788 3 236 2 298 5 534 Quote 6,8% B 5,1% B 6,0% A 6,5% B 5,1% B 5,8% A 6,2% B 4,9% B 5,6% A im Beschäftigungsprogramm

Mehr

Informationen zum Schmallenberg-Virus

Informationen zum Schmallenberg-Virus Informationen zum Schmallenberg-Virus SHGD Freiburg Tierseuchenkasse Baden-Württemberg Schafherdengesundheitsdienst Dr. Dieter Spengler Eine neue Krankheit der Wiederkäuer Im Sommer und Herbst 2011 waren

Mehr

Informationen für Rinderhalter - Abschluss BHV1 Sanierung in 2015

Informationen für Rinderhalter - Abschluss BHV1 Sanierung in 2015 Informationen für Rinderhalter - Abschluss BHV1 Sanierung in 2015 BHV1-Schutzverordnung Baden-Württemberg - ergänzende Regelungen: Impfverbot ab 28. Februar 2015: Die Impfung von Rindern gegen die BHV1-Infektion

Mehr

P. König, G. Keil, K. Kühn, K. Giesow, M. Beer

P. König, G. Keil, K. Kühn, K. Giesow, M. Beer P. König, G. Keil, K. Kühn, K. Giesow, M. Beer Friedrich-Loeffler-Institut Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit Insel Riems BHV-1 Bekämpfung - konventionelles oder Selektionskonzept - Markerkonzept

Mehr

SEMINARTERMINE 2016 2017

SEMINARTERMINE 2016 2017 Grundlagenseminar Ort LG Nr. Dauer Nürnberg PM GL 16 01 22. Feb 16 Mo 25. Feb 16 Do München PM GL 16 02 11. Apr 16 Mo 14. Apr 16 Do Nürnberg PM GL 16 03 06. Jun 16 Mo 09. Jun 16 Do Berlin PM GL 16 04 05.

Mehr

Wöchentlicher Bericht des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten über die aktuellen Flüchtlingszahlen

Wöchentlicher Bericht des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten über die aktuellen Flüchtlingszahlen Wöchentlicher Bericht des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten über die aktuellen Flüchtlingszahlen Stand: Der Bericht wurde am gefertigt und basiert auf den zu diesem Zeitpunkt vorliegenden

Mehr

Modernes Eutergesundheitsmanagement - Möglichkeiten und Grenzen der Antibiotikareduzierung. Christian Fidelak bovicare GmbH - Potsdam

Modernes Eutergesundheitsmanagement - Möglichkeiten und Grenzen der Antibiotikareduzierung. Christian Fidelak bovicare GmbH - Potsdam Modernes Eutergesundheitsmanagement - Möglichkeiten und Grenzen der Antibiotikareduzierung Christian Fidelak bovicare GmbH - Potsdam 1 Gliederung Persönliche Vorstellung Eutergesundheit und Antibiotika

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 17.10.2015 Samstag N 19.02.2016 Freitag N Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag N Reserve 1) 20.02.2016 Samstag N Vertiefungstag 25.10.2015 Sonntag N 21.02.2016

Mehr

Verordnung zum Schutz gegen die Leukose der Rinder (Rinder- Leukose-Verordnung)

Verordnung zum Schutz gegen die Leukose der Rinder (Rinder- Leukose-Verordnung) Verordnung zum Schutz gegen die Leukose der Rinder (Rinder- Leukose-Verordnung) LeukoseV 1976 Ausfertigungsdatum: 10.08.1976 Vollzitat: "Rinder-Leukose-Verordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 28.10.2017 Samstag H 23.02.2018 Freitag H Vertiefungstag 11.11.2017 Samstag H 24.02.2018 Samstag H Vertiefungstag 19.11.2017 Sonntag H 25.02.2018 Sonntag

Mehr

Nebenwirkungen und Impfschäden bei der Blauzungenimpfung

Nebenwirkungen und Impfschäden bei der Blauzungenimpfung Nebenwirkungen und Impfschäden bei der Blauzungenimpfung Ein Vergleich der freiwilligen Impfung 2016 mit der BTV 8-Pflichtimpfung in den Jahren 2008/2009 Klaus Cußler und Elke Schwedinger Paul-Ehrlich-Institut

Mehr

Hinweise zur BHV1-Allgemeinverfügung vom Umsetzung in Rindermastbeständen / Fresseraufzuchtbetriebe

Hinweise zur BHV1-Allgemeinverfügung vom Umsetzung in Rindermastbeständen / Fresseraufzuchtbetriebe Hinweise zur BHV1-Allgemeinverfügung vom 04.04.2014 Umsetzung in Rindermastbeständen / Fresseraufzuchtbetriebe Sehr geehrte Damen und Herren, die BHV1-Sanierung von Milchvieh- und Mutterkuhbetrieben in

Mehr

Januar 2016. Deadline und Abrechnungsdetails. Zeichnungen. Rücknahmen. Deadline CET. Deadline CET. Valuta Titellieferung. Valuta Geldüberweisung

Januar 2016. Deadline und Abrechnungsdetails. Zeichnungen. Rücknahmen. Deadline CET. Deadline CET. Valuta Titellieferung. Valuta Geldüberweisung und sdetails Januar 2016 CH0017403509 1'740'350 Reichmuth Himalaja CHF 25. Jan 16 12.00 25. Jan 16 1) 29. Jan 16 17. Feb 16 1. Feb 16 3) CH0017403574 1'740'357 Reichmuth Himalaja EUR 25. Jan 16 12.00 25.

Mehr

Googeln: Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt. Linder, Gehrmann, Gaede

Googeln: Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt. Linder, Gehrmann, Gaede Googeln: Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt 1 2 Anleitung zur Erstellung von Untersuchungsanträgen aus der HIT- Datenbank M. Linder, B. Gehrmann, W. Gaede Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt,

Mehr

BVDV-Diagnostik Diagnostik anhand von Ohrstanzproben ELISA und Real time RT-PCR im Vergleich

BVDV-Diagnostik Diagnostik anhand von Ohrstanzproben ELISA und Real time RT-PCR im Vergleich BVDV-Diagnostik Diagnostik anhand von Ohrstanzproben ELISA und Real time RT-PCR im Vergleich R. Fux 1, C. Baudy 1, I. Moßbrugger 1, M. Hellwig 2, R. Birlbauer 2 und G. Wolf 1 1 Institut für Medizinische

Mehr

Antrags aus der. HI-TierRinderdatenbank

Antrags aus der. HI-TierRinderdatenbank Erstellung eines maschinenlesbaren Antrags aus der HI-TierRinderdatenbank Eva Münze Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Anmeldung wie immer mit Hit Betriebsnummer

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 17.10.2015 Samstag HN 19.02.2016 Freitag HN Vertiefungstag 24.10.2015 Samstag HN 20.02.2016 Samstag HN Vertiefungstag 01.11.2015 Sonntag HN 21.02.2016

Mehr

Methoden-Wahl für den BVDV-Nachweis aus Ohrgewebeproben und Konsequenzen für die Praxis

Methoden-Wahl für den BVDV-Nachweis aus Ohrgewebeproben und Konsequenzen für die Praxis Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Methoden-Wahl für den BVDV-Nachweis aus Ohrgewebeproben und Konsequenzen für die Praxis Christian, J., Kupča, A., Drdlicek, J., Bogner, K.

Mehr

Bremische Verordnung zum Schutz der Rinder vor einer Infektion mit dem Bovinen Herpesvirus Typ 1 (BremBHV1-V)

Bremische Verordnung zum Schutz der Rinder vor einer Infektion mit dem Bovinen Herpesvirus Typ 1 (BremBHV1-V) Bremische Verordnung zum Schutz der Rinder vor einer Infektion mit dem Bovinen Herpesvirus Typ 1 (BremBHV1-V) Zum 29.09.2017 aktuellste verfügbare Fassung der Gesamtausgabe Aufgrund des 38 Absatz 9 in

Mehr

Informationen für Rinderhalter Abschluss BHV1 Sanierung in 2015

Informationen für Rinderhalter Abschluss BHV1 Sanierung in 2015 Informationen für Rinderhalter Abschluss BHV1 Sanierung in 2015 Veterinäramt BHV1-Schutzverordnung Baden-Württemberg - ergänzende Regelungen Impfverbot ab 28. Februar 2015: Die Impfung von Rindern gegen

Mehr

Die Stimmungslage der Nation im Sommer 2011

Die Stimmungslage der Nation im Sommer 2011 Die Stimmungslage der Nation im Sommer 2011 Allianz Zuversichtsstudie 2. Quartal 2011 mit Zusatzfragen zur FIFA Frauen-Weltmeisterschaft Eine gemeinsame Studie der Allianz Deutschland und der Universität

Mehr

ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES MITTELS

ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES MITTELS ZUSAMMENFASSUNG DER MERKMALE DES MITTELS 1. BEZEICHNUNG DES TIERARZNEIMITTELS Vacoviron FS, Lyophilisat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionssuspension, für Rinder 2. QUALITATIVE UND QUANTITATIVE

Mehr

Blauzungenkrankheit. Verbringen von Schlacht-, Zucht- und Nutztieren (Rinder, Schafe und Ziegen) Regelungen während der Flugzeit der Vektoren

Blauzungenkrankheit. Verbringen von Schlacht-, Zucht- und Nutztieren (Rinder, Schafe und Ziegen) Regelungen während der Flugzeit der Vektoren Blauzungenkrankheit Verbringen von Schlacht-, Zucht- und Nutztieren (Rinder, Schafe und Ziegen) Regelungen während der Flugzeit der Vektoren 20km Zone Gefährdungsgebiet Verbringen von Schlacht-, Zuchtund

Mehr

Was macht der Pferdegesundheitsdienst Ludwigsburger Pferdetag, Möglingen Dr. Susanne Müller Pferdegesundheitsdienst

Was macht der Pferdegesundheitsdienst Ludwigsburger Pferdetag, Möglingen Dr. Susanne Müller Pferdegesundheitsdienst Was macht der Pferdegesundheitsdienst 09.12.2015 Ludwigsburger Pferdetag, Möglingen Dr. Susanne Müller Pferdegesundheitsdienst Der Pferdegesundheitsdienst. gehört zu den Tiergesundheitsdiensten der Tierseuchenkasse

Mehr

Kälber und Jungrinder - Hoffnungsträger von morgen

Kälber und Jungrinder - Hoffnungsträger von morgen Kälber und Jungrinder - Hoffnungsträger von morgen Herbstveranstaltung des Tiergesundheitsdienstes der Tierseuchenkasse Sachsen-Anhalt in Zusammenarbeit mit der Firma Intervet 26.10.2010 Kälber und Jungrinder

Mehr

Einsparung von Antibiotika durch Impfungen gegen Rindergrippe und Durchfall

Einsparung von Antibiotika durch Impfungen gegen Rindergrippe und Durchfall Einsparung von Antibiotika durch Impfungen gegen Rindergrippe und Durchfall Egon Thesing MSD Tiergesundheit 34. Giessener Rindergesundheitstag 04.11. 2017 Kälberdurchfall und Rindergrippe Was passiert

Mehr

Wie sauber sind die Euter Ihrer Kühe? Euterentzündungen durch Umwelterreger vorbeugen Dr. Marco Horn, LK NÖ

Wie sauber sind die Euter Ihrer Kühe? Euterentzündungen durch Umwelterreger vorbeugen Dr. Marco Horn, LK NÖ Wie sauber sind die Euter Ihrer Kühe? Euterentzündungen durch Umwelterreger vorbeugen Dr. Marco Horn, LK NÖ Kosten mangelnder Eutergesundheit Klinische Mastitis Subklinische Mastitis Hemmstoffmilch 4%

Mehr

PRRS Kontroll- und Sanierungskonzepte für die moderne Schweineproduktion. Dr. Thomas Voglmayr

PRRS Kontroll- und Sanierungskonzepte für die moderne Schweineproduktion. Dr. Thomas Voglmayr PRRS Kontroll- und Sanierungskonzepte für die moderne Schweineproduktion Dr. Thomas Voglmayr Fortschrittlicher Landwirt-Agrarforum Schweinefachtage 2006 PRRS Porzine Reproduktive Respiratorische Syndrom.eine

Mehr

Krankheiten gibt es überall Ein Impfratgeber für Katzenbesitzer

Krankheiten gibt es überall Ein Impfratgeber für Katzenbesitzer Krankheiten gibt es überall Ein Impfratgeber für Katzenbesitzer www.intervet.de Impfen Ist das wirklich notwendig? Die Antwort ist ein klares JA. Noch immer sterben Katzen an vermeidbaren Infektionskrankheiten

Mehr

Chronologie Jan 02: Otto-Katalog Okt 04: Fingerabdrücke USA Dez 04: EU-Parlament und -Rat Jun 05: epass-kabinettsbeschluß Jul 05: Bundesratsbeschluß Aug 05: BioP2-Studie Nov 05: Einführung epass Forschungsprojekt

Mehr

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software

Generated by Foxit PDF Creator Foxit Software 3.Jan 2011-10.Jul 2011 Dienstag, 11. Januar 2011 Donnerstag, 13. Januar 2011 Dienstag, 18. Januar 2011 Montag, 7. Februar 2011 Montag, 14. Februar 2011 Samstag, 26. Februar 2011 Donnerstag, 3. März 2011

Mehr

Projekt milchqplus. milchqplus- Kennzahlen zur Eutergesundheit der 25% besten Betriebe nach Zellzahl. Zellzahl

Projekt milchqplus. milchqplus- Kennzahlen zur Eutergesundheit der 25% besten Betriebe nach Zellzahl. Zellzahl Zellzahl Projekt milchqplus Kennzahlen der Eutergesundheit Die Eutergesundheit spielt in der Milcherzeugung eine sehr wichtige Rolle. Nach wie vor, ist die Zellzahl der geeignetste Parameter für die laufende

Mehr

tägliche Arbeitszeit der Verwaltungsangestellten bei Ferienfreistellung 2013 Ferienfreistellung bei 1/1-VAe nicht möglich!

tägliche Arbeitszeit der Verwaltungsangestellten bei Ferienfreistellung 2013 Ferienfreistellung bei 1/1-VAe nicht möglich! Vollzeit der Verwaltungsangestellten bei Ferienfreistellung 2013 Ferienfreistellung bei 1/1-VAe nicht möglich! Arbeitszeit ohne Ferienfreistellung regulär schwerbehindert 40 h 6 min 40 h Arbeitszeit bei

Mehr

Interpretationshilfe für den Tierverkehr zwischen Österreich und den Nachbarstaaten sowie für Verbringungen innerhalb Österreichs Stand

Interpretationshilfe für den Tierverkehr zwischen Österreich und den Nachbarstaaten sowie für Verbringungen innerhalb Österreichs Stand Verordnung (EG) Nr. 1266/2007 der Kommission vom 26. Oktober 2007 mit Durchführungsvorschriften zur Richtlinie 2000/75/EG des Rates hinsichtlich der Bekämpfung, Überwachung und Beobachtung der Blauzungenkrankheit

Mehr

Tuberkulose-Verordnung* RindTbV

Tuberkulose-Verordnung* RindTbV Tuberkulose-Verordnung* RindTbV * Verordnung zum Schutz gegen die Tuberkulose des Rindes Ausfertigungsdatum: 16.06.1972 Vollzitat: Tuberkulose-Verordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 13. März

Mehr

TOP Klassische Schweinepest - Status und Rechtsrahmen

TOP Klassische Schweinepest - Status und Rechtsrahmen Fortbildungsveranstaltung der für Tierseuchenbekämpfung zuständigen obersten Landesbehörden und der Tierärztekammern der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen 1. Falldefinition 2. Problemkreis vor

Mehr

Vorgang Unterbrechung In Arbeit. Meilenstein Sammelvorgang Projektsammelvorgang. Externe Vorgänge Externer Meilenstein Stichtag

Vorgang Unterbrechung In Arbeit. Meilenstein Sammelvorgang Projektsammelvorgang. Externe Vorgänge Externer Meilenstein Stichtag Nr. sname Dauer Anfang Ende Vorgänger Ressourcennamen 06. Jan '14 13. Jan '14 M D M D F S S M D M D F S S 1 AdA nach AEVO (IHK Vorbereitung) 10 Tage Mo 06.01.14 Fr 17.01.14 AdA nach AEVO (IHK Vorbereitung)

Mehr

951 München - Rosenheim - Salzburg

951 München - Rosenheim - Salzburg 951 ünchen - Rosenheim - Salzburg 951 Gültig vom 13. Dezember 2015 bis 25. Februar 2016 und vom 6. August 2016 bis 10. Dezember 2016 Bis Aßling(Oberbay) ünchner Verkehrs- und Tariverbund (VV) Verbundahrscheine

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 16.04.2016 Samstag H 22.10.2016 Samstag H 23.04.2016 Samstag H 05.11.2016 Samstag H 24.04.2016 Sonntag H 19.11.2016 Samstag H 30.04.2016 Samstag H 26.11.2016

Mehr

Wärmepumpe Jahresüberblick Stromverbrauch Wärmepumpe Mehr Infos unter: Luftwaermepumpe.eu 30, ,0 19,0 25,0 18, ,5 12,6 9,7

Wärmepumpe Jahresüberblick Stromverbrauch Wärmepumpe Mehr Infos unter: Luftwaermepumpe.eu 30, ,0 19,0 25,0 18, ,5 12,6 9,7 Wärmepumpe 21 3 25 2 15 1 5 Jahresüberblick 21 26 268 22, 19, 18,9 19 145 11,2 14,5 12,6 9,7 139 6,7 7,2 114 2,6 81 64 16-1, 31 21 26 37-1,4 3, 25, 2, 15, 1, 5,, Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt

Mehr

SWISS Verkehrszahlen Juli 2007

SWISS Verkehrszahlen Juli 2007 SWISS Verkehrszahlen Juli 2007 SWISS im Juli mit höherer Auslastung SWISS konnte ihre Auslastung im Juli weiter steigern: Der durchschnittliche Sitzladefaktor (SLF) lag bei 85% gegenüber 84.2% im Vorjahr.

Mehr

Wärmepumpe Stromverbrauch Wärmepumpe. Jahresüberblick Kosten pro Monat [ ] Monatsdurchschnittstemperatur [ C]

Wärmepumpe Stromverbrauch Wärmepumpe. Jahresüberblick Kosten pro Monat [ ] Monatsdurchschnittstemperatur [ C] Wärmepumpe 27 Jahresüberblick 27 25 3, 2 15 157 138 133 149 191 25, 2, 15, 1 92 9 1, 5 58 39 31 34 3 24 5,, Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Ø -5, Kosten pro Monat [ ] Monatsdurchschnittstemperatur

Mehr

Verfahrensweise zur Feststellung und Überwachung der PRRS-Unverdächtigkeit von

Verfahrensweise zur Feststellung und Überwachung der PRRS-Unverdächtigkeit von Seite 1 von 7 AAW 201 Verfahrensweise Version: 05.04 zur Feststellung und Überwachung der PRRS Unverdächtigkeit von Schweine haltenden Betrieben durch den Schweinegesundheitsdienst Arbeitsgemeinschaft

Mehr

Erster Hessischer Ziegentag in Rauschenberg 31. Januar 2009

Erster Hessischer Ziegentag in Rauschenberg 31. Januar 2009 Hessisches Ministerium für Umwelt, ländlichen Raum und Verbraucherschutz Erster Hessischer Ziegentag in Rauschenberg 31. Januar 2009 Rück- und Ausblick auf die Bekämpfung der Blauzungenkrankheit 2006-2010

Mehr

Terminplan der Leistungsnachweise im 1. und 2. Halbjahr 2012/13

Terminplan der Leistungsnachweise im 1. und 2. Halbjahr 2012/13 KW Datum Jahrgang 11 Jahrgang Q3A Jahrgang Q3B 33 Mo 13.Aug 12 Di 14.Aug 12 Mi 15.Aug 12 Do 16.Aug 12 Fr 17.Aug 12 34 Mo 20.Aug 12 Di 21.Aug 12 Mi 22.Aug 12 Do 23.Aug 12 Fr 24.Aug 12 35 Mo 27.Aug 12 Di

Mehr

Novelle der Bluetongue-Bekämpfungsverordnung 2013, BGBl. II Nr. 362/2015 (konsolidierte Fassung, Stand )

Novelle der Bluetongue-Bekämpfungsverordnung 2013, BGBl. II Nr. 362/2015 (konsolidierte Fassung, Stand ) Verordnung (EG) Nr. 1266/2007 der Kommission vom 26. Oktober 2007 mit Durchführungsvorschriften zur Richtlinie 2000/75/EG des Rates hinsichtlich der Bekämpfung, Überwachung und Beobachtung der Blauzungenkrankheit

Mehr

Kurstage IT Fachwirt(-in) IHK

Kurstage IT Fachwirt(-in) IHK Kurstage IT Fachwirt(-in) IHK 21.05.2016 Samstag H 23.09.2016 Freitag H Vertiefungstag 28.05.2016 Samstag H 24.09.2016 Samstag H Vertiefungstag 11.06.2016 Samstag H 25.09.2016 Sonntag H Vertiefungstag

Mehr

Überblick. Stoffwechselkrankheiten. Infektionskrankheiten. Sonstige Krankeiten

Überblick. Stoffwechselkrankheiten. Infektionskrankheiten. Sonstige Krankeiten Rinderkrankheiten Überblick Stoffwechselkrankheiten Infektionskrankheiten Sonstige Krankeiten Stoffwechselkrankheiten Die Verdauung beim Wiederkäuer unterscheidet sich aufgrund des Vormagensystems wesentlich

Mehr

BHV 1 -Bekämpfung ist Pflicht

BHV 1 -Bekämpfung ist Pflicht Niedersächsisches Ministerium für den ländlichen Raum, Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Calenberger Str. 2 30169 Hannover Niedersächsische Tierseuchenkasse - Anstalt des öffentlichen Rechts

Mehr

Das gesunde Kalb. Muttertierimpfungen & gutes Kolostrum-Management. ... denn das Kalb ist die Grundlage für eine wirtschaftliche Rinderhaltung

Das gesunde Kalb. Muttertierimpfungen & gutes Kolostrum-Management. ... denn das Kalb ist die Grundlage für eine wirtschaftliche Rinderhaltung Das gesunde Kalb Muttertierimpfungen & gutes Kolostrum-Management Praxisstempel 149919-D. April 2015 (010)120 Urheberrechtlich geschützt Intervet International B.V., ein Tochterunternehmen der Merck &

Mehr

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK

Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK Kurstage Geprüfte(r) Technischer Fachwirt(-in) IHK 15.11.2015 Sonntag OS 19.02.2016 Freitag OS Vertiefungstag 21.11.2015 Samstag OS 20.02.2016 Samstag OS Vertiefungstag 22.11.2015 Sonntag OS Reserve 1)

Mehr

Stromverbrauch Wärmepumpe Mehr Infos unter: Luftwaermepumpe.eu

Stromverbrauch Wärmepumpe Mehr Infos unter: Luftwaermepumpe.eu Wärmepumpe 29 Jahresüberblick 29 3 25 2 15 1 5 245 21 153 6,1-1,7 2, 21,2 2,2 17,7 16,1 17,1 13,4 54 46 32 31 19 19 1,9 242 142 18 98 8,8 2,5 Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez Ø 3, 25, 2,

Mehr

«Nachweis von Mycoplasma bovigenitalium

«Nachweis von Mycoplasma bovigenitalium «Nachweis von Mycoplasma bovigenitalium bei Kühen und Färsen mit Vulvovaginitis und Fruchtbarkeitsstörungen Ein Zufallsbefund oder eine ernstzunehmende Erkrankung des weiblichen Geschlechtstraktes?» A.

Mehr

FOCUS Werbebilanz Februar 2016

FOCUS Werbebilanz Februar 2016 FOCUS Werbebilanz Februar 2016 FASTER BETTER EFFICIENT FOCUS 2016 1 Werbebilanz 2/2016 FASTER BETTER EFFICIENT FOCUS 2016 2 Werbeentwicklung Februar 2016 % Veränderung zum Vorjahresmonat 12 10,6 10 9,4

Mehr

SWISS Verkehrszahlen Oktober 2008

SWISS Verkehrszahlen Oktober 2008 SWISS Verkehrszahlen Oktober 2008 Auslastung der SWISS Flüge weiterhin gut Im Oktober flogen 1'198'189 Passagiere mit SWISS. Das sind 6.9% mehr als im entsprechenden Vorjahresmonat (2007: 1'120'838). Der

Mehr

Schafe & Ziegen Aktuelle Themen

Schafe & Ziegen Aktuelle Themen Abteilung 31 - Landwirtschaft Amt 31.12 Landestierärztlicher Dienst Schafe & Ziegen Aktuelle Themen Ripartizione 31 - Agricoltura Ufficio 31.12 Servizio veterinario provinciale Vollversammlung, Terlan,

Mehr