Auswertung der. Umfrage. Januar Umfrage Wohnen im Alter Steinen/Lauerz. Umfrage Wohnen im Alter Steinen/Lauerz

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auswertung der. Umfrage. Januar Umfrage Wohnen im Alter Steinen/Lauerz. Umfrage Wohnen im Alter Steinen/Lauerz"

Transkript

1 Auswertung der Umfrage Januar Versand Der Fragebogen wurde an alle über 18- jährigen Einwohnerinnen und Einwohner in den Gemeinden Steinen und Lauerz versandt. Total versandte Fragebogen davon Steinen davon Lauerz 750 Rückmeldung Total zurückerhaltene Fragebogen 744 davon leer 3 davon ausgefüllt 741 Die Rücklaufquote betrug gesamthaft 24.2 %. 1

2 1. Persönliche Situation 1.1 Geschlecht 1. Persönliche Situation 1.2 Alter Alle Umfrageteilnehmer 58.9 % weiblich 41.1 % männlich Alle Lauerzer Teilnehmer 13.6 % 51.4 % 35.1 % % weiblich 36.7 % männlich Alle Steiner Teilnehmer 57.8 % weiblich 42.2 % männlich

3 1. Persönliche Situation 1. Persönliche Situation 1.3 Wo wohnen Sie jetzt 78.4 % Steinen 20.9 % Lauerz Verschiedene Orte 1.4 Wohnsituation 64.9 % Mit Lebenspartner/in 42.9 % Mit Kinder 9.2 Alleine 58.9 % Eigenes Haus/Eigentumswohnung 21.3 % Mietshaus/ Mietswohnung 4.7 Wohnrecht 3.3 Wohngemeinschaft Alters-/Pflegezentrum Au 5.7 Verschiedene 3

4 1. Persönliche Situation 1.5 Eignung der Wohnung bei Behinderung 1. Persönliche Situation 1.7 Auseinandersetzung mit Altersfrage 15.4 % Gut geeignet 33.4 % Gar nicht 35.6 % Mit Einschränkungen 46.5 % Nein 2.4 Weiss nicht 1.6 Schwierigkeiten bei Behinderung 38.8 % Türbreite/Schwelle 73.6 % Treppen 51.8 % Bad/WC 24.9 Küche 48.1 % wenig 14.4 % öfters 4.1 Sehr intensiv 1.8 Gedanken über Wohnungswechsel 5.6 gründlich 18.7 % Nicht gründlich 75.6 % Nein 8.8 Verschiedenes 4

5 2. Wohnmöglichkeiten in Zukunft 2. Wohnmöglichkeiten in Zukunft 2.1 Umzug in eine kleinere Wohnung 54.3 % Ja, denkbar 26.2 % Nur, wenn es sein muss 19.6 % Nein 2.3 Alterswohnung/Alterssiedlung 58.1 % ja, denkbar 29.1 % Nur, wenn es sein muss 12.8 % Nein 2.2 In einer Mehr-Generationen-Familie 2.4 In einer Seniorenresidenz 35.3 % Ja, denkbar 41.8 % Ja, denkbar 19.7 % Nur, wenn es sein muss 45.0 % Nein 19.1 % Nur, wenn es sein muss 39.1 % Nein 5

6 2. Wohnmöglichkeiten in Zukunft 2. Wohnmöglichkeiten in Zukunft 2.5 In einer Alterswohngemeinschaft 2.7 In betreuter Alterswohnung/Alterssiedlung 34.4 % Ja, denkbar 61.3 % Ja, denkbar 23.7 % Nur, wenn es sein muss 41.9 % Nein 29.2 % Nur, wenn es sein muss 9.5 % Nein 2.6 In einer Altershausgemeinschaft 2.8 In einem Pflegeheim 44.9 % ja. denkbar 15.2 % Ja, denkbar 22.5 % Nur, wenn es sein muss 32.5 % Nein 73.7 % Nur, wenn es sein muss 11.1 % Nein 6

7 2. Wohnmöglichkeiten in Zukunft 2.9 In einer Pflegewohngruppe 16.6 % Ja, denkbar 49.9 % Nur, wenn es sein muss 33.4 % Nein 2.10 Bei andern Personen in privaten Räumen 17.5 % Ja, denkbar 27.2 % Nur, wenn es sein muss 55.3 % Nein 3. Eigenschaften einer Wohnung für das Alter 3.1 Wieviele Zimmer 9.3 % 1.5 Zimmer 25.3 % 2 Zimmer 48.9 % 2.5 Zimmer 35.1 % 3 Zimmer 31.7 % 3.5 Zimmer Zimmer Zimmer grösser 7

8 3. Eigenschaften einer Wohnung für das Alter 3. Eigenschaften einer Wohnung für das Alter 3.2 Wohnung muss gemütlich sein 57.8 % 38.3% wichtig 3.6 weniger wichtig unwichtig 3.4 Wohnung Nähe Einkaufsmöglichkeiten sein 46.8 % 41.1% wichtig 10.3 weniger wichtig unwichtig 3.3 Wohnung muss kostengünstig sein 3.5 Wohnung muss Nähe Kirche sein 34.8 % 6.1 % 54.9 % wichtig 9.8 weniger wichtig unwichtig 20.5 % wichtig 40.5 weniger wichtig 32.9 % unwichtig 8

9 3. Eigenschaften einer Wohnung für das Alter 3. Eigenschaften einer Wohnung für das Alter 3.6 Wohnung muss Nähe Restaurant sein 3.8 Um Wohnung herum soll etwas los sein 8.3 % 12.2 % 19.2 % wichtig 48.9 weniger wichtig 23.6 % unwichtig 43.6 % wichtig 33.3 % weniger wichtig 10.8 % unwichtig 3.7 Haustiere sollten erlaubt sein 3.9 In Nachbarwohnungen nur ältere Menschen 15.1 % 24.9 % wichtig 27.3 % weniger wichtig 32.7 % unwichtig 4.3 wichtig 51.1 % weniger wichtig 43.8 % unwichtig 9

10 3. Eigenschaften einer Wohnung für das Alter 3. Eigenschaften einer Wohnung für das Alter 3.10 Gemischte Wohnformen (jung und alt) 3.13 Eigenes WC/Dusche 16.1 % 79.3 % 51.4% wichtig 24.4 % weniger wichtig 8.1 % unwichtig 18.8 wichtig weniger wichtig unwichtig 3.11 Zusammen mit andern ältern Menschen 3.14 Moderne Küche 13.8 % 40.7 ja Nur, wenn es sein muss 10.4 % 47.9 % wichtig 45.5 % nein 36.4 % weniger wichtig 5.2 unwichtig 10

11 3. Eigenschaften einer Wohnung für das Alter 3. Eigenschaften einer Wohnung für das Alter 3.15 Eigener Balkon 3.17 Notrufanlage 39.1 % 39.1 % 44.7 % wichtig 13.7 % weniger wichtig unwichtig 44.6 % wichtig 11.2 % weniger wichtig unwichtig 3.16 Rollstuhlgängige Bauweise 54.6 % 39.8 % wichtig 3.18 Lift 53.2 % 39.1 % wichtig weniger wichtig 5.8 weniger wichtig unwichtig unwichtig 11

12 3. Eigenschaften einer Wohnung für das Alter 3. Eigenschaften einer Wohnung für das Alter 3.19 Keller 3.21 Veloraum % wichtig 48.3 % weniger wichtig 18.0 unwichtig 31.3 % wichtig 37.6 % weniger wichtig 25.3 unwichtig 3.20 Garage/Parkplatz 12.5 % 36.6 % wichtig 3.22 Einer- oder Zweierzimmer 76.2 % Einerzimmer 38.4 % 12.5 % unwichtig weniger wichtig 23.8 % Zweierzimmer 12

13 3. Eigenschaften einer Wohnung für das Alter 4. Gewünschte Gemeinschaftsräume 3.23 Kauf oder Miete 17.5 % Kauf 42.6 % Miete 39.9 % weiss es noch nicht 4.1 Gästezimmer für Besucher 12.5 % 37.0 % wichtig 35.6 % weniger wichtig 14.9 % unwichtig 4.2 Gemeinschaftsgarten 17.6 % 33.1 % wichtig 33.8 % weniger wichtig 15.5 % unwichtig 13

14 4. Gewünschte Gemeinschaftsräume 4. Gewünschte Gemeinschaftsräume 4.3 Gemeinschaftsraum (Feste, Spiele, Essen) 4.5 Sauna 24.2 % 48.1 % wichtig 8.2 % wichtig 20.9 % weniger wichtig 29.5 % weniger wichtig 6.8 unwichtig 59.9 % unwichtig 4.4 Gemeinschaftsküche 4.6 Fitnessraum % 23.4 % wichtig 31.3 % wichtig 48.0 % weniger wichtig 33.1 % weniger wichtig 2.8 % unwichtig 27.8 % unwichtig 14

15 4. Gewünschte Gemeinschaftsräume 4.7 Räume zur Besinnung, Andachtsraum % wichtig 36.2 % weniger wichtig 30.7 % unwichtig 5.1 Welche Dienstleistungen 73.2 % 70.6 % 67.7 % 64.0 % 62.9 % 55.6 % 41.8 % Mittagstisch Ärztliche Dienste Spitex Wäscheservice Fahrdienst Mahlzeitendienst Haushalthilfe 4.8 Räume zum Werken und Basteln 36.4 % 32.8 % Turnen/Fitness Einkaufservice 16.2 % 24.1 % Coiffeur 43.8 % wichtig 22.5 % Unterst. in finanz. Angelegenheiten 28.7 % weniger wichtig 14.5 % Botendienste 11.3 % unwichtig 9.0 Sicherheitsdienste Verschiedene 15

16 5. Dienstleistungen 5. Dienstleistungen 5.2 Eine Ansprechstelle innerhalb des Wohnortes 26.5 % 55.1 % wichtig 15.4 % weniger wichtig unwichtig 5.3 Angebote neben Grundangebot in APZ 80.4 % Übergangspflege 62.6 % Ferienbett 45.1 % Mittagstisch 31.6 % Tagesaufenthalt 29.3 % Nachtaufenthalt 4.3 Verschiedenes 16

17 6. Standort 6.1 Wo würden Sie gerne Ihr Alter verbringen? 55.6 % Steinen 10.5 % 7.2 % Lauerz Steinerberg 6. Standort 6.2 Neue Wohnmöglichkeiten in der Au 12.9 % 28.0 % Ja, ohne Bedingung 1) 40.9 % Ja, wenn mit öffentlichem Verkehr erschlossen 7.8 % Verschiedene 6.4 % 1) 19.3 % Ja, wenn gemischte Wohnform 33.7 % Region Schwyz 13.9 % 1) 26.8 % Ja, wenn mit öffentlichem Verkehr erschlossen und gemischte Wohnform 30.4 % Weiss es noch nicht 16.8 % Nein 22.1 % Weiss es nicht 1) wenn die ja, ohne Bedingung noch dazugezählt werden 17

18 7. Verschiedenes 7.1 Zeitpunkt für einen Wechsel in Wunschobjekt 1.5 %, in 1 3 Jahren 2.4 %, in 4 6 Jahren 5.5 %, in 6 10 Jahren 84.1 %, später 6.6 %, nie Eigenschaften einer Wohnung für das Alter 98.1 % Eigene Dusche/WC 96.1 % Wohnung muss gemütlich sein 94.4 % Rollstuhlgängige Bauweise 93.4 % Erschlossen mit öffentlichem Verkehr 92.3 % Lift 89.7 % Kostengünstig 87.9 % Nähe von Einkaufsmöglichkeiten 86.7 % Notrufanlage 83.8 % Eigener Balkon 67.5 % Junge und ältere gemischt 58.3 % Moderne Küche 55.8 % Etwas los sein 49.1 % Garage/Parkplatz 40.0 % Haustiere 37.1 % Veloraum 33.6 % Keller 27.5 % 26.6 % 5.1 Restaurant Kirche Nur ältere Zusammenfassung der sehr wichtigen und der wichtigen Eigenschaften 18

19 Gewünschte Gemeinschaftsräume Gewünschte Dienstleistungen 72.5 % Feste, Essen 73.2 % 70.6 % Ärztliche Dienste Spitex 60.3 % Werken/Basteln 67.7 % Wäscheservice 50.7 % Gemeinschaftsgarten 49.4 % Gästezimmer 64.0 % 62.9 % 55.6 % Fahrdienst Mahlzeitendienst Haushalthilfe 39.5 % Fitnessraum 41.8 % Mittagstisch 33.1 % Besinnungs-/Andachtsraum 36.4 % 32.8 % Turnen/Fitness Einkaufservice 29.4 % Gemeinschaftsküche 24.1 % Coiffeur 10.6 Sauna Zusammenfassung der en und der wichtigen Räume 22.5 % Unterst. in finanz. Angelegenheiten 14.5 % Botendienste 9.0 Sicherheitsdienste Verschiedene 19

20 Anforderungen an Standort 93.4 % mit öffentlichem Verkehr erschlossen Mehr Informationen Diese Auswertung können Sie unter News herunterladen % Nähe Einkaufsmöglichkeiten 67.6 % Gemischte Wohnformen 55.8 % Es soll etwas los sein 27.6 % Nähe Restaurant 26.6 % Nähe Kirche 5.1 Nur ältere Nachbarn Zusammenfassung nach sehr wichtigen und wichtigen Standortmerkmalen oder Sie können ein Exemplar auf der Gemeindekanzlei Steinen beziehen. 20

21 Mehr Informationen Diese Auswertung können Sie unter Aktuell herunterladen. Wie weiter? oder Sie können ein Exemplar auf der Gemeindekanzlei Lauerz beziehen. Weitere Auskunft erteilt Ihnen für die Ruedi Meier

22 Wohnen im Alter Vorgehen Wie weiter? Absicht: Viele Personen mit einbeziehen Vorgehen Workshops um die Auswertung vertieft zu analysieren und zu konkretisieren Bildung von Arbeitsgruppen zu den Schwerpunkten a) Ideales Wohnen im Alter b) Dienstleistungen für das Alter 1. Abend am 28. März Uhr im Alters- und Pflegezentrum Au Wohnen im Alter Vorgehen Themenkreis A) Ideales Wohnen im Alter unter Berücksichtigung der Umfrageergebnisse Eigenschaften Wohnformen Standort Finanzen Trägerschaft rechtliche Situation Wie weiter? 22

23 Wohnen im Alter Wie weiter? Wohnen im Alter Wie weiter? Vorgehen Vorgehen Themenkreis B) Dienstleistungen für das Alter unter Berücksichtigung der Umfrageergebnisse Ambulante/stationäre Dienste Organisation Finanzen Trägerschaft Rechtliche Situation Regionale Zusammenarbeit Workshop Arbeitsgruppen Ideales Wohnen im Alter 1. Abend Arbeitsgruppen Dienstleistungen im Alter Vertiefte Analyse der Auswertung, sammeln von Ideen, konkretisieren der Umsetzung Workshop 2. Abend Zusammentragen der Ergebnisse der verschiedenen Gruppen des 1. Abends Arbeitsgruppen; weiteres Abklären einzelner Punkte, z.b. Trägerschaft, Finanzen, Standort, Organisation Workshops 3. Abend, je nach Bedarf Arbeitsgruppen; vertieftes abklären einzelner Punkte 23

24 Wohnen im Alter Wie weiter? Vorgehen 1 Info in den Lokalblättern zum Thema Wohnen im Alter 2 Öffentlicher Informationsabend Schwerpunkt Wohnformen, Betreuung im Alter 3 Abklären der Bedürfnisse und Wünsche 4 Prüfen der Machbarkeit 5 Ausarbeiten eines Berichtes, Vorschlag wie weiter? Für Ihr Mitmachen an der Umfrage und für Ihr Interesse danken wir Ihnen herzlich. 24

Wohnen im Alter. 1 Meine Situation. 1.1 Persönliche Angaben: ich bin weiblich ich bin männlich

Wohnen im Alter. 1 Meine Situation. 1.1 Persönliche Angaben: ich bin weiblich ich bin männlich Wohnen im Alter 1 Meine Situation 1.1 Persönliche Angaben: ich bin weiblich ich bin männlich ich bin zwischen 18 und 30 Jahre alt ich bin zwischen 31 und 54 Jahre alt ich bin zwischen 55 und 59 Jahre alt

Mehr

Umfrage zum zukünftigen Bedarf der Fällander Bevölkerung bezüglich Wohnen und Dienstleistungen im Alter

Umfrage zum zukünftigen Bedarf der Fällander Bevölkerung bezüglich Wohnen und Dienstleistungen im Alter Umfrage zum zukünftigen Bedarf der Fällander Bevölkerung bezüglich Wohnen und Dienstleistungen im Alter 1. Fragen zur aktuellen Lebenssituation Name, Vorname Strasse, Nr. PLZ, Ort Alter Geschlecht Anzahl

Mehr

Gemeinde Grüningen. Bedürfnisabklärung Wohnen im Alter

Gemeinde Grüningen. Bedürfnisabklärung Wohnen im Alter Gemeinde Grüningen Gemeindeverwaltung Stedtligass 12 8627 Grüningen Bedürfnisabklärung Wohnen im Alter Sehr geehrte Damen und Herren Mit diesem Fragebogen möchten wir die Bedürfnisse und Vorstellungen

Mehr

Spezielle Wohnangebote für Ältere

Spezielle Wohnangebote für Ältere Spezielle Wohnangebote für Ältere Erfahrung aus der Erstvermietung mehralswohnen Reaktionen auf Angebote Werner Brühwiler wbr@hispeed.ch Geschäftsführer Genossenschaft Sonnenbühl Uster Vorstand mehr als

Mehr

Umfrage Wohn- und Lebensformen im Alter in Hasliberg

Umfrage Wohn- und Lebensformen im Alter in Hasliberg 1 von 6 Umfrage Wohn- und Lebensformen im Alter in Hasliberg Frage: Alter in Jahren 55-64 (1) 53 33.54% 65-74 (2) 74 46.84% 75-84 (3) 28 17.72% 85+ (4) 3 1.90% GESAMT 158 Frage: Geschlecht Weiblich (1)

Mehr

Bedürfnisabklärung Wohnen im Alter

Bedürfnisabklärung Wohnen im Alter Bedürfnisabklärung Wohnen im Alter Per Post versandte Fragebogen: 1 597 Rücklauf per 25.5.14: 181 Fragebogen Angaben zu Ihrer Person Geschlecht: 76 männlich 99 weiblich Alter: 27 / unter 50 Jahre 52 /

Mehr

Seniorenkonferenz Wohnen im Alter. am im Landratsamt Altenburger Land

Seniorenkonferenz Wohnen im Alter. am im Landratsamt Altenburger Land Seniorenkonferenz Wohnen im Alter am 06.05.2009 im Landratsamt Altenburger Land demografische Entwicklung der Bevölkerung im Altenburger Land von 2006 und 2025 Quelle: Bertelsmann Stiftung Einleitung Das

Mehr

Bürgerumfrage Wohnen und Ehrenamt 50plus

Bürgerumfrage Wohnen und Ehrenamt 50plus Bürgerumfrage Wohnen und Ehrenamt 5plus Eine Befragung im Rahmen des Projektes Gesundheit im Alter Eckdaten zur Umfrage Es wurden 2 Fragebögen verschickt an: 92 Frauen und 98 Männer aus dem Landkreis Leer

Mehr

Umfrage zum Marktplatz der Generationen

Umfrage zum Marktplatz der Generationen Umfrage zum Marktplatz der Generationen Gemeinde Bad Bayersoien durchgeführt im Dezember 2017 / Januar 2018 1 Informationen zur Umfrage 71 Fragebögen wurden ausgewertet Nicht alle Teilnehmer haben alle

Mehr

Altersplanung in der Gemeinde Schenklengsfeld. Fragebogen zur Seniorenarbeit

Altersplanung in der Gemeinde Schenklengsfeld. Fragebogen zur Seniorenarbeit Altersplanung in der Gemeinde Schenklengsfeld Fragebogen zur Seniorenarbeit Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wie Sie aus der Presse bereits entnehmen konnten, wurde in Schenklengsfeld ein Senioren-

Mehr

Senioren. Foto: contrastwerkstatt - Fotolia.com. Befragung. Wohnen im Alter. Kath. Familienbildungsstätte Neunkirchen e.v.

Senioren. Foto: contrastwerkstatt - Fotolia.com. Befragung. Wohnen im Alter. Kath. Familienbildungsstätte Neunkirchen e.v. Senioren Foto: contrastwerkstatt - Fotolia.com Befragung Wohnen im Alter Kath. Familienbildungsstätte Neunkirchen e.v. Befragung Wohnen im Alter Die Kreisstadt Neunkirchen hat unter der Leitung des Beigeordneten

Mehr

Fragebogen Bedarfserhebung für 'Betreutes Wohnen' in Herzogsägmühle

Fragebogen Bedarfserhebung für 'Betreutes Wohnen' in Herzogsägmühle Fragebogen Bedarfserhebung für 'Betreutes Wohnen' in Herzogsägmühle A) Persönliche Daten Unsere Frage 1) Wie alt sind Sie? Jahre: 2) sind Sie: männlich weiblich 3) sind Sie: ledig verheiratet verwitwet

Mehr

Kurzbericht: Resultate der persönlichen Umfrage 2014 im Bezirk Küssnacht bei Personen ab dem 55. Altersjahr

Kurzbericht: Resultate der persönlichen Umfrage 2014 im Bezirk Küssnacht bei Personen ab dem 55. Altersjahr Seite 1/9 Kurzbericht: Resultate der persönlichen Umfrage 2014 im Bezirk Küssnacht bei Personen ab dem 55. Altersjahr Bild: Franca Pedrazzetti Seite 2/9 Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage... 3 2. Gestaltung

Mehr

Seniorenwohnen Gaiserwald

Seniorenwohnen Gaiserwald Seniorenwohnen Gaiserwald Informationen zu den Zielen, Vorarbeiten und Standorten Andreas Haltinner, Gemeindepräsident Philipp M. Zemp, Senevita AG, Wabern BE Legislaturziel des Gemeinderates Die Einwohnerinnen

Mehr

Bedarfsgerechtes Wohnen im Zentrum von Rüti

Bedarfsgerechtes Wohnen im Zentrum von Rüti Bedarfsgerechtes Wohnen im Zentrum von Rüti Wohnen mit Service An sonniger und sehr zentraler Lage an der Werkstrasse in Rüti ZH befindet sich das «Wohnen mit Service im Bruggacher» in zwei Gebäuden mit

Mehr

Wohnen im Alter in Euskirchen. Ergebnisse einer Umfrage im Seniorenkino

Wohnen im Alter in Euskirchen. Ergebnisse einer Umfrage im Seniorenkino Wohnen im Alter in Euskirchen Ergebnisse einer Umfrage im Seniorenkino Umfrage zum Wohnen im Alter in Euskirchen Am 11.7.12 fand eine Sonderveranstaltung des Seniorenkinos mit dem Schwerpunkt Wohnen im

Mehr

Wohnen im Alter. Befragung der über 50-jährigen Einwohner und Einwohnerinnen Ergebnisse. Mai 2015

Wohnen im Alter. Befragung der über 50-jährigen Einwohner und Einwohnerinnen Ergebnisse. Mai 2015 Wohnen im Alter Befragung der über 50-jährigen Einwohner und Einwohnerinnen Ergebnisse Mai 2015 AG für Marketing- und Sozialforschung, Umfragen, Datenanalysen Flurstrasse 26, 3014 Bern Tel. 031/335 64

Mehr

Herzlich willkommen. oder in einer altersgerechten Wohnung mit Unterstützungsangebot. Zudem vermittelt die Beratungsstelle

Herzlich willkommen. oder in einer altersgerechten Wohnung mit Unterstützungsangebot. Zudem vermittelt die Beratungsstelle Wohnen im Alter Herzlich willkommen Die Abteilung Alter und Pflege unterstützt Seniorinnen und Senioren mit vielfältigen Dienstleistungen in den Bereichen Wohnen, Betreuung und Pflege. Unabhängig von der

Mehr

Seniorenbefragung der Gemeinde Steinhagen 2014

Seniorenbefragung der Gemeinde Steinhagen 2014 1 Seniorenbefragung der Gemeinde Steinhagen 2014 1. Geschlecht: weiblich männlich 2. Alter: 60 bis 64 hre 75 bis 79 hre 65 bis 69 hre 80 bis 84 hre 70 bis 74 hre 85 hre und älter 3. Geburtsland: 4. Wohnsitz:

Mehr

Eigenständig und sicher leben. Alterswohnungen und Betreutes Wohnen in Amriswil

Eigenständig und sicher leben. Alterswohnungen und Betreutes Wohnen in Amriswil Eigenständig und sicher leben Alterswohnungen und Betreutes Wohnen in Amriswil «Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern wo man verstanden wird.» Christian Morgenstern Die 2013 erbauten

Mehr

ruedikunz «hie wird gluegt» Wohnen im Alter mit Service & Hausmeister

ruedikunz «hie wird gluegt» Wohnen im Alter mit Service & Hausmeister ruedikunz «hie wird gluegt» Wohnen im Alter mit Service & Hausmeister Unsere Philosophie Ein Team mit Erfahrung Vernünftiges Wohnen im Alter ist unsere Kompetenz und unser Ziel. Wohnen im Alter mit Service

Mehr

Neubau eines Wohn-Heims: Wir wollen Ihre Meinung wissen!

Neubau eines Wohn-Heims: Wir wollen Ihre Meinung wissen! Neubau eines Wohn-Heims: Wir wollen Ihre Meinung wissen! Eine Umfrage von: Philipp Müller Dieser Frage-Bogen ist anonym! Das bedeutet: Sie müssen ihren Namen nicht sagen. Danach weiß niemand, was Sie geantwortet

Mehr

Pflegewohnhaus Eggersdorf im Haus der Generationen

Pflegewohnhaus Eggersdorf im Haus der Generationen Lebensräume Diözese Graz-Seckau www.caritas-steiermark.at Herzlich Willkommen im Pflegewohnhaus Eggersdorf! Ein Haus zum Leben, ein Haus zum Wohnen, ein Haus der Gemeinschaft Im Pflegewohnhaus Eggersdorf

Mehr

Herzlich willkommen im Alters- und Pflegeheim Moosmatt

Herzlich willkommen im Alters- und Pflegeheim Moosmatt Herzlich willkommen im Alters- und Pflegeheim Moosmatt Lage und Infrastruktur Das Alters- und Pflegeheim (APH) Moosmatt liegt etwas ausserhalb des Dorfkerns von Reigoldswil im Oberbaselbiet, in einer landschaftlich

Mehr

Gemeinde Toffen. Altersleitbild

Gemeinde Toffen. Altersleitbild Gemeinde Toffen Altersleitbild Inhaltsverzeichnis Seite Seite Einleitung 3 Bevölkerungsentwicklung 4 Wohnen im Alter 5 Gesundheit und Pflege 6 Aktive Lebensgestaltung 7 Mobilität, Verkehr und Infrastruktur

Mehr

Hell, gemütlich un d umsorgt

Hell, gemütlich un d umsorgt Hell, gemütlich un d umsorgt Individuell angepasste Unterstützung in allen Lebensbereichen Die Casavita Stiftung betreibt Alters- und Pflegeheime an vier Standorten in Basel-Stadt. An zwei gut erschlossenen

Mehr

- Präsentation der Ergebnisse Gemeinde Utting

- Präsentation der Ergebnisse Gemeinde Utting Schriftliche Befragung der älteren Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Landsberg am Lech im Rahmen der Ausarbeitung des Seniorenpolitischen Gesamtkonzepts - Präsentation der Ergebnisse Gemeinde Utting

Mehr

Verein Entwicklung und Realisierung von Innovativen Wohnprojekten e.v. ERIWo-IN

Verein Entwicklung und Realisierung von Innovativen Wohnprojekten e.v. ERIWo-IN Verein Entwicklung und Realisierung von Innovativen Wohnprojekten e.v. ERIWo-IN Sehr geehrte Interessenten / Besucher, dieser Fragebogen soll es ermöglichen, Menschen mit gleichgelagerten Interessen für

Mehr

"Man kann nicht in die Zukunft schauen, aber man kann den Grund für etwas Zukünftiges legen denn Zukunft kann man bauen."

Man kann nicht in die Zukunft schauen, aber man kann den Grund für etwas Zukünftiges legen denn Zukunft kann man bauen. "Man kann nicht in die Zukunft schauen, aber man kann den Grund für etwas Zukünftiges legen denn Zukunft kann man bauen." (Antoine de Saint-Exupéry) 1 Rückblick und Einführung Andrea Weber 2 Projekt "Gemeinschaftshof"

Mehr

Konzept Wohngruppe INNENSTADT Langenthal

Konzept Wohngruppe INNENSTADT Langenthal Konzept Wohngruppe INNENSTADT Langenthal Wohngruppe INNENSTADT Schulhausstrasse 2 4900 Langenthal 062 922 13 15 info@wohnheim-im-dorf.ch 30. Mai 2013 INHALTSVERZEICHNIS 1. Absicht und Vernetzung 03 1.1.

Mehr

Betreubares Wohnen Fernitz

Betreubares Wohnen Fernitz Ein Lebensraum für ältere Menschen! Betreubares Wohnen Fernitz Mietwohnungen für SeniorInnen Caritas Diözese Graz-Seckau www.caritas-steiermark.at Selbständig im Alter Das Betreubare Wohnen der Caritas

Mehr

Länger mitten im Leben.

Länger mitten im Leben. Länger mitten im Leben. VORWORT Seniorenresidenzen realisieren. Entscheidungsgrundlagen für Gemeinden. NICHT EINFACH WOHNEN. SONDERN LEBEN. Trevita AG ist Ihr neutraler Partner fürs Wohnen in der dritten

Mehr

Je mehr die Selbständigkeit und Eigenständigkeit eingeschränkt sind, desto mehr wird auf Angebote zur Unterstützung zurückgegriffen.

Je mehr die Selbständigkeit und Eigenständigkeit eingeschränkt sind, desto mehr wird auf Angebote zur Unterstützung zurückgegriffen. Einleitung Im Laufe des Lebens wandeln sich die Bedürfnisse des Menschen: Während für die Jugend Freizeitaktivitäten und Bildungsangebote im Vordergrund stehen, interessiert sich die erwerbstätige Bevölkerung

Mehr

Leistungsauftrag Weiermatte AG Wohnen und Leben im Alter

Leistungsauftrag Weiermatte AG Wohnen und Leben im Alter Entwurf vom 30.05.2017 Leistungsauftrag Weiermatte AG Wohnen und Leben im Alter Zwischen Gemeinde Menznau Wolhuserstrasse 3 Postfach 69 6122 Menznau Gemeinde und Weiermatte AG Leben und Wohnen im Alter

Mehr

FB Fragebogen Zufriedenheit. Bischöfliche Stiftung Haus Hall Ambulant Betreutes Wohnen. Seite: 1 von 6. Dezember 2011

FB Fragebogen Zufriedenheit. Bischöfliche Stiftung Haus Hall Ambulant Betreutes Wohnen. Seite: 1 von 6. Dezember 2011 Seite: 1 von 6 Was Sie uns mitteilen, werden wir vertraulich behandeln! Ihre persönlichen Informationen werden nicht an andere weitergegeben! Daten zur Person Angaben zum Geschlecht Ich bin männlich weiblich

Mehr

Betreubares Wohnen in Gleinstätten

Betreubares Wohnen in Gleinstätten Ein Lebensraum für ältere Menschen! Betreubares Wohnen in Gleinstätten Mietwohnungen für SeniorInnen Caritas Diözese Graz-Seckau www.caritas-steiermark.at Selbständig im Alter Das Betreute Wohnen der Caritas

Mehr

4 - Zimmer Eigentums-Wohnung mit Aussicht

4 - Zimmer Eigentums-Wohnung mit Aussicht 4 - Zimmer Eigentums-Wohnung mit Aussicht Objekt-Nr. 4261/286 Tulpenweg 5 4310 Rheinfelden CHF 375'000.-- Helle, geräumige Wohnung in gutem Quartier von Rheinfelden. Das ideale Zuhause für eine Familie

Mehr

Heinrich Bambey, Dipl.-Verwaltungswirt. für Seniorenwohn- und -Pflegeimmobilien

Heinrich Bambey, Dipl.-Verwaltungswirt. für Seniorenwohn- und -Pflegeimmobilien Der demographische Wandel verändert das Gesicht unserer Gesellschaft Neue Wohnformen für Senioren in Alheim mit dem Wohnkonzept 55+ Heinrich Bambey, Dipl.-Verwaltungswirt Projekt- und Konzeptentwicklung

Mehr

Kurzportrait dahlia oberaargau ag

Kurzportrait dahlia oberaargau ag Kurzportrait dahlia oberaargau ag Ausgabe 2015 Herzlich willkommen in der dahlia oberaargau ag Die dahlia oberaargau ag ist eine Institution im Oberaargau zur Betreuung und Pflege von betagten Menschen,

Mehr

Sich einfach wohlfühlen. Seniorenwohnungen Weinmoosstrasse Sulgen

Sich einfach wohlfühlen. Seniorenwohnungen Weinmoosstrasse Sulgen Sich einfach wohlfühlen Seniorenwohnungen Weinmoosstrasse 3 8583 Sulgen Wohnen mit Betreuung Grundsatz Das Wohnen gehört im Alter zu den wichtigsten Lebensbereichen. Die eigene Wohnung wird zum Lebensmittelpunkt.

Mehr

François Höpflinger Neue Wohnformen für ein neues Alter. Aufbau A) Wandel des Alters B) Wohnformen im Alter.

François Höpflinger Neue Wohnformen für ein neues Alter. Aufbau A) Wandel des Alters B) Wohnformen im Alter. SerataDialog 3. Juni 2014 François Höpflinger Neue Wohnformen für ein neues Alter Aufbau A) Wandel des Alters B) Wohnformen im Alter www.hoepflinger.com Strukturwandel des Alters: «Die heutigen Alten sind

Mehr

Älter werden in. Fragebogen-Aktion im 4. Qu der Gemeindeverwaltung und des Seniorenbeirats. Präsentation der Daten

Älter werden in. Fragebogen-Aktion im 4. Qu der Gemeindeverwaltung und des Seniorenbeirats. Präsentation der Daten Basis.XLS Älter werden in Fragebogen-Aktion im 4. Qu. 26 der Gemeindeverwaltung und des Seniorenbeirats Präsentation der Daten 4. Qu.. 26 Zusammenfassung Fragebogen versandt 2645 % davon Jöhlingen davon

Mehr

Betreutes Wohnen in Bärnbach

Betreutes Wohnen in Bärnbach Ein Lebensraum für ältere Menschen! Betreutes Wohnen in Bärnbach Mietwohnungen für SeniorInnen Caritas Diözese Graz-Seckau www.caritas-steiermark.at Selbständig im Alter Das Betreute Wohnen der Caritas

Mehr

RESIDENZ SCHÜRLI MODERNES WOHNEN IM ALTER. Residenz Schürli

RESIDENZ SCHÜRLI MODERNES WOHNEN IM ALTER. Residenz Schürli Mehr Lebensqualität mit dem richtigen Wohnkomfort Residenz Schürli Hans-Roelli-Strasse 9, 8127 Forch 043 366 21 04 mail@residenz-schuerli.ch www.residenz-schürli.ch HERZLICH WILLKOMMEN IN DER RESIDENZ

Mehr

«Wo wohne ich im Alter?»

«Wo wohne ich im Alter?» Kanton Basel-Stadt «Wo wohne ich im Alter?» Regierungsrat Dr. Lukas Engelberger Fachtagung Seniorenverband Nordwestschweiz 15. November 2017 Inhaltsübersicht 1. Altersstruktur Kanton Basel-Stadt 2. Bevölkerungsbefragung

Mehr

Auswertung der Befragung

Auswertung der Befragung Auswertung der Befragung Seniorenwohnen in der Verbandsgemeinde Bodenheim Fassung 01.02.2012 -Seite 1 / 20- Inhaltsverzeichnis 1. Grundlagen 2. Methodik der Auswertung 3. Beteiligungsquote 4. Auswertung

Mehr

Auswertungen der Seniorenbefragung 2011 zum Thema Wohnen. Fachdienst Stadtentwicklung und Statistik (83) Stand: 14. Februar 2012

Auswertungen der Seniorenbefragung 2011 zum Thema Wohnen. Fachdienst Stadtentwicklung und Statistik (83) Stand: 14. Februar 2012 Auswertungen der Seniorenbefragung 2011 zum Thema Wohnen Stand: 14. Februar 2012 Auswertungen der Seniorenbefragung 2011 Der Fachdienst Stadtentwicklung und Statistik hat im Sommer 2011 die Chance genutzt

Mehr

Seniorenpolitische Umfrage Stadt Grafenau

Seniorenpolitische Umfrage Stadt Grafenau Seniorenpolitische Umfrage Stadt Grafenau Die Beteiligung an dieser Umfrage ist freiwillig und anonym. Sie dient der Entwicklung eines Gesamtkonzeptes für Senioren, mit dem die Lebens- und Wohnsituation

Mehr

Betreutes Wohnen Graz - Raiffeisenstraße

Betreutes Wohnen Graz - Raiffeisenstraße Ein Lebensraum für ältere Menschen! Betreutes Wohnen Graz - Raiffeisenstraße Mietwohnungen für SeniorInnen Caritas Diözese Graz-Seckau www.caritas-steiermark.at Selbständig im Alter Das Betreute Wohnen

Mehr

Betreutes Wohnen Graz Elisabethinergasse

Betreutes Wohnen Graz Elisabethinergasse Ein Lebensraum für ältere Menschen! Betreutes Wohnen Graz Elisabethinergasse Mietwohnungen für Seniorinnen und Senioren Caritas Diözese Graz-Seckau www.caritas-steiermark.at Selbständig im Alter Das Betreute

Mehr

Betreutes Wohnen. Die Checkliste für Ihre Besichtigungen. Adresse der Einrichtung: 1. Wartezeit Ja Weiß nicht Nein. 2. Der Standort Ja Weiß nicht Nein

Betreutes Wohnen. Die Checkliste für Ihre Besichtigungen. Adresse der Einrichtung: 1. Wartezeit Ja Weiß nicht Nein. 2. Der Standort Ja Weiß nicht Nein Die Checkliste für Ihre Besichtigungen Nutzen Sie diese Checkliste als Leitfaden für die Besichtigung einer Einrichtung. Mit Hilfe der Checkliste können Sie Informationen über den Standort, die Einrichtung

Mehr

Wohnen im Alter 60+ Ergebnisse einer Befragung in Dresden

Wohnen im Alter 60+ Ergebnisse einer Befragung in Dresden Wohnen im Alter 60+ Ergebnisse einer Befragung in Dresden Workshop Wohnen in Dresden 2008 am 06.11.2008 Juliane Banse Befragung Wohnen im Alter 60+ Standardisierte Befragung mit Fragebogen in der Stadt

Mehr

Umfrage Wohnen im Alter

Umfrage Wohnen im Alter Umfrage Wohnen im Alter Bitte geben Sie den ausgefüllten Fragebogen bis Ende August 2016 im Rathaus oder bei Ihrem Ortssprecher ab. Weitere Fragebögen liegen im Rathaus auf oder können im Internet unter

Mehr

Fragebogen zum Thema Älterwerden in Meschede - Hünenburg/Nördelt/Hardt

Fragebogen zum Thema Älterwerden in Meschede - Hünenburg/Nördelt/Hardt Block 1 Angaben zur eigenen Person a) Geschlecht: b) Alter: Weiblich Bis 30 Jahre 31 40 Jahre 41 50 Jahre Männlich 51 60 Jahre 61 65 Jahre 66 70 Jahre c) Ich wohne: Zur Miete Im Eigentum 71 75 Jahre 76

Mehr

«Beratung zum Wohnen im Alter»

«Beratung zum Wohnen im Alter» Organisation und Dienstleistungen «Beratung zum Wohnen im Alter» Nilgün Yurtsever Stv. Geschäftsleiterin Abteilungsleiterin PS Sozial www.bb.pro-senectute.ch info@bb.pro-senectute.ch 25 Kantone 23 Pro

Mehr

Dr. med. Günter Müller Prof. Dr. biol. hum. Horst Kunhardt

Dr. med. Günter Müller Prof. Dr. biol. hum. Horst Kunhardt Umfrageergebnisse der Befragung zur Situation älterer Menschen in der Stadtgemeinde Osterhofen Zeitraum: 1. bis 15.2.212 Dr. med. Günter Müller Prof. Dr. biol. hum. Horst Kunhardt 1 Rahmendaten der Befragung

Mehr

Pflegewohnungen in Ettingen und Biel-Benken sowie betreutes Wohnen in Biel-Benken gehören zu unserem erweiterten Angebot.

Pflegewohnungen in Ettingen und Biel-Benken sowie betreutes Wohnen in Biel-Benken gehören zu unserem erweiterten Angebot. WOHNEN IM ALTER LEBEN IM BLUMENRAIN Die Bedürfnisse der älteren Generation haben sich im Laufe der Zeit geändert. Heute zählen individuelles Wohlbefinden, Selbstbestimmung, Mobilität und der Austausch

Mehr

WIAT Wohnen im Alter, Turgi

WIAT Wohnen im Alter, Turgi WIAT Wohnen im Alter, Turgi Ein Projekt der reformierten Kirchgemeinde Seite 1 von 12 Inhalt WIAT Wohnen im Alter, Turgi. Ein Projekt der reformierten Kirchgemeinde Skizze zur Ausgangslage 3 Vision 4 Werte

Mehr

Wohngemeinschaft für Senioren - Ein Modell für die Zukunft?

Wohngemeinschaft für Senioren - Ein Modell für die Zukunft? Wohngemeinschaft für Senioren - Ein Modell für die Zukunft? Anzahl ambulant betreuter WG in den Bundesländern (Stand 09.08.2012) Gesetzliche Grundlagen Die gesetzliche Grundlage für diese neue Wohnform

Mehr

Zukunftsmodelle Wohnen im Alter! Wohnen im Alter

Zukunftsmodelle Wohnen im Alter! Wohnen im Alter Zukunftsmodelle Wohnen im Alter! Wohnen im Alter 2014 1 Zukunftsmodelle Wohnen im Alter - ZukunftsWohnen - Demographische Fakten und Fragen - Chancen und Beispiele Wohnen im Alter 2014 2 ZukunftsWohnen

Mehr

Online Umfrage zum Thema Gemeinsam wohnen

Online Umfrage zum Thema Gemeinsam wohnen Online Umfrage zum Thema Gemeinsam wohnen im Vorfeld der Symposiums In Linz beginnt s alternative Wohnformen jetzt! am 11. Oktober 2013 in Linz (Ates Rathaus) von 14.00 Uhr bis 19.30 Uhr Befragungszeitraum:

Mehr

Kommunale / regionale Aufgaben

Kommunale / regionale Aufgaben 1 / 7 Regionalplanungsverband Oberes Freiamt Kommunale / regionale Aufgaben Allgemein Die Fachkommission Alter hat allen Gemeinden und Organisationen/Institutionen der Altersarbeit im Bezirk Muri den Fragenbogen

Mehr

Senevita Westside Bern

Senevita Westside Bern Senevita Westside Bern Inhaltsverzeichnis Herzlich willkommen 3 Selbstbestimmt leben 4 Unser umfassendes Angebot 8 Umfeld Westside 9 Ganzheitliche Betreuung und Pflege 10 2 Herzlich willkommen Selbstbestimmte

Mehr

Auf dem Panorama-Balkon von Wollishofen. Alterszentrum Kalchbühl

Auf dem Panorama-Balkon von Wollishofen. Alterszentrum Kalchbühl Auf dem Panorama-Balkon von Wollishofen Alterszentrum Kalchbühl 2 Ein Ort zum Leben und Wohlfühlen Die herrliche Panorama-Lage, das ruhige Wohnquartier und die Nähe zum Kern von Wollishofen machen das

Mehr

Wohnen im Alter Prof. Dr. Michael Voigtländer Leiter Kompetenzfeld Finanz- und Immobilienmärkte 14. Juni 2016, AACHENER GRUNDVERMÖGEN, Benediktbeuern

Wohnen im Alter Prof. Dr. Michael Voigtländer Leiter Kompetenzfeld Finanz- und Immobilienmärkte 14. Juni 2016, AACHENER GRUNDVERMÖGEN, Benediktbeuern Wohnen im Alter Prof. Dr. Michael Voigtländer Leiter Kompetenzfeld Finanz- und Immobilienmärkte 14. Juni 2016, AACHENER GRUNDVERMÖGEN, Benediktbeuern Kompetenzfeld Finanz- und Immobilienmärkte Kontakt

Mehr

Herausforderung Pflege von Behinderten im Alter Das Projekt Ageing der Schweizer Paraplegiker-Stiftung

Herausforderung Pflege von Behinderten im Alter Das Projekt Ageing der Schweizer Paraplegiker-Stiftung Herausforderung Pflege von Behinderten im Alter Das Projekt Ageing der Schweizer Paraplegiker-Stiftung Dr. sc. tech. Daniel Joggi, Stiftungsratspräsident 02.12.2013 1 Schweizer Paraplegiker-Stiftung Solidarität

Mehr

Bürgerforum Stuttgart - Neugereut 21. und 22. November Workshop Wie möchte ich im Alter wohnen? für Kinder GmbH WWW

Bürgerforum Stuttgart - Neugereut 21. und 22. November Workshop Wie möchte ich im Alter wohnen? für Kinder GmbH WWW Bürgerforum Stuttgart - Neugereut 21. und 22. November 2014 fü WWW Mit dem Thema Wie möchte ich im Alter wohnen? beschäftigte sich unser Workshop beim Bürgerforum in Neugereut. Die zehn Teilnehmer wurden

Mehr

Seniorenbefragung Ottenhofen 2009

Seniorenbefragung Ottenhofen 2009 Seniorenbefragung Ottenhofen 2009 Steckbrief: Teilnehmer nach Alter und Geschlecht Von 473 Befragten Einwohnern älter als 49 Jahre haben 256 an der Befragung teilgenommen. Das entspricht einer Teilnahmequote

Mehr

Umfrage der Gemeinde Walheim zum Thema: Betreutes Wohnen für Senioren/Seniorenwohnen in Gemeinschaft

Umfrage der Gemeinde Walheim zum Thema: Betreutes Wohnen für Senioren/Seniorenwohnen in Gemeinschaft Umfrage der Gemeinde Walheim zum Thema: Betreutes Wohnen für Senioren/Seniorenwohnen in Gemeinschaft Sehr geehrte Walheimerinnen und Walheimer, in unserer Gemeinde haben wir uns schon frühzeitig Gedanken

Mehr

Ein Unternehmen der WIKI Gruppe. Betreutes Wohnen für SeniorInnen

Ein Unternehmen der WIKI Gruppe. Betreutes Wohnen für SeniorInnen Ein Unternehmen der WIKI Gruppe Betreutes Wohnen für SeniorInnen Wir stellen uns vor Die gemeinnützige IST Soziale Dienstleistungs GmbH ist eine Tochter des Vereins WIKI Steiermark. Seit 2002 in der Arbeit

Mehr

Gemeinschaftliche Wohnprojekte

Gemeinschaftliche Wohnprojekte Gemeinschaftliche Wohnprojekte Christine Schrettenbrunner, Dipl.-Psych., wissenschaftliche Mitarbeiterin der Bergischen Universität 23.11.2010 Was heißt "gemeinschaftlich"? Gemeinschaft... betont den Kontakt

Mehr

1 Persönliche Angaben

1 Persönliche Angaben 1 Persönliche Angaben Sehr geehrte Mitwirkende an der Befragung, im Zuge der oben genannten Befragung des Kreisseniorenrates Heilbronn möchten wir Sie bitten, uns folgende Angaben zu Ihrer Person anzuvertrauen.

Mehr

Betreutes Wohnen. Consenia - Kompetenzentwicklung für Leben und Wohnen im Alter - Rosemarie Huber /34

Betreutes Wohnen. Consenia - Kompetenzentwicklung für Leben und Wohnen im Alter - Rosemarie Huber /34 Betreutes Wohnen Consenia - Kompetenzentwicklung für Leben und Wohnen im Alter - Rosemarie Huber 2009 1/34 Betreutes Wohnen Studien an der Augsburger Universität: Längsschnitt-Untersuchung (1998-2008)

Mehr

Wohnungsbewerbung für eine Seniorenwohnung/ Aufnahme in die Interessentenliste

Wohnungsbewerbung für eine Seniorenwohnung/ Aufnahme in die Interessentenliste EJF e.v. (Evangelisches Jugend- und Fürsorgewerk) ServiceHaus / Diakoniezentrum Heiligensee Keilerstraße 17/19 13503 Berlin Telefon: 030-4306-683 / Fax: 030-4306-259 E-Mail: seniorenberatung@ejf.de www.diakoniezentrum.de

Mehr

Institut für Psychologie

Institut für Psychologie Institut für Psychologie Dr. Gerhard Ströhlein Fragebogen zum Thema: Betreutes Wohnen (Version 2003-1 b) Untersuchte Einrichtung: Name:... Ort:... InterviewerIn:... Datum:... Lokalität: (a) Gemeinschaftsraum

Mehr

I. Lebensgefühl & Wohnen

I. Lebensgefühl & Wohnen Seniorenbefragung Ahaus 2015 > Frage I. Lebensgefühl & Wohnen Nr. W1 W2 W3 W4 W5 W6 Die Stadt Ahaus möchte mit dieser Befragung die Wünsche und Bedürfnisse älterer Menschen erfragen. Für wie wichtig

Mehr

Wohnwünsche und Wohnbedürfnisse im höheren Lebensalter Trends und Herausforderungen

Wohnwünsche und Wohnbedürfnisse im höheren Lebensalter Trends und Herausforderungen Wohnen im Alter in Adliswil, 26. September 2015 François Höpflinger Wohnwünsche und Wohnbedürfnisse im höheren Lebensalter Trends und Herausforderungen www.hoepflinger.com Gerontologische Grundsätze zu

Mehr

Arbeitsgruppe 1 Individuelle Wohnsituation

Arbeitsgruppe 1 Individuelle Wohnsituation 2. Magdeburger Seniorenforum Wohnen im Alter am liebsten im Stadtquartier Arbeitsgruppe 1 Individuelle Wohnsituation vorgestellt von der Gesellschaft für Prävention im Alter (PiA) e.v. 30. September 2010

Mehr

Bevölkerungsumfrage Fusions-Check Graubünden

Bevölkerungsumfrage Fusions-Check Graubünden Bevölkerungsumfrage Fusions-Check Graubünden Der Kanton Graubünden hat die HTW Chur mit der Untersuchung der Gemeindefusionen beauftragt. Mit dem Fusions-Check Graubünden möchten wir einen Vergleich der

Mehr

3 ½ -Zimmerwohnung, 3. OG

3 ½ -Zimmerwohnung, 3. OG Lebensgenuss am Vierwaldstättersee Wohnen in Luzern 3 ½ -Zimmerwohnung, 3. OG Landenbergstrasse 16a, Luzern Stand: Mai 2012 Wohnen in Luzern Unbeschwertes Wohnen in Luzern Ist es die historisch überschaubare

Mehr

GEDANKEN ZUR ANMELDUNG / HEIMEINTRITT

GEDANKEN ZUR ANMELDUNG / HEIMEINTRITT GEDANKEN ZUR ANMELDUNG / HEIMEINTRITT Das Alterszentrum ist eine Institution die betagten Menschen Wohnraum anbietet. Vollpension, die Anwesenheit einer Pflegefachfrau rund um die Uhr, sowie viele Aktivitäten

Mehr

Projekt Versorgungsregion Langzeitpflege und Betreuung Seite 1 von 12 Fragebogen Gemeinden

Projekt Versorgungsregion Langzeitpflege und Betreuung Seite 1 von 12 Fragebogen Gemeinden Projekt Versorgungsregion Langzeitpflege und Betreuung Seite 1 von 12 Erhebung: Ist-Situation Fragebogen: Gemeinden Ausgefüllt durch die Gemeinde: Ansprechperson / Funktion / Adresse / Tel.: Bei der Beantwortung

Mehr

Bibliothek Niederholz

Bibliothek Niederholz Bibliothek Niederholz Ergebnisse der Befragung der Kundinnen/Kunden der Bibliothek Niederholz und Quartierbewohnerinnen/Quartierbewohner Niederholz und Kornfeld Erhebung des Statistischen Amtes Basel-Stadt

Mehr

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen! Herzlich willkommen! 23.02.2016 Seniorennachmittag des Sozialverbandes Hannover, Ortsverband Langenhagen Thema: Wohnen im Alter, Teil 1 Erstgedanken, kleinere Hilfen, Literatur Zu Beginn drei kleine Weisheiten:

Mehr

FRAGEBOGENAKTION IM QUARTIER RATINGEN OST

FRAGEBOGENAKTION IM QUARTIER RATINGEN OST FRAGEBOGENAKTION IM QUARTIER RATINGEN OST Laufzeit: 28.05. 30.06.2015 Im Rahmen des Projektes SEQURA (Seniorengerechte Quartiersentwicklung in Ratingen) führen wir eine nicht repräsentative Befragung der

Mehr

Mietwohnungen für SeniorInnen

Mietwohnungen für SeniorInnen Ein Lebensraum für ältere Menschen! Mietwohnungen für SeniorInnen Caritas Diözese Graz-Seckau www.caritas-steiermark.at Das Betreute Wohnen der Caritas ist eine geförderte Wohnform für SeniorInnen, die

Mehr

Eine Studie des Zentrums für Gerontologie im Auftrag von Stadt Zürich Alterszentren.

Eine Studie des Zentrums für Gerontologie im Auftrag von Stadt Zürich Alterszentren. «Im Alter ziehe ich (nie und nimmer) ins Altersheim»! Ergebnisse aus der repräsentativen Befragung von Menschen über 75 zu ihren Motiven und Einstellungen zum Wohnen im Altersheim Eine Studie des Zentrums

Mehr

Betreutes Wohnen in Herrenberg

Betreutes Wohnen in Herrenberg Stand: Februar 014 Vogt-Hess-Strasse 1 3 71083 Herrenberg Betreutes Wohnen in Herrenberg Auf Wunsch ist für alles gesorgt! WOHNUNG NR. 7 -Zimmer Obergeschoss 48,14 m Essen Wohnen 495,84 EUR 0,68 m 10,00

Mehr

Leistungen und Preise

Leistungen und Preise Leistungen und Preise Appartements Haus 1 und Haus 3 Sicheres Wohnen im Alter mit Dienstleistungen «à la Carte» - ganz nach Ihren Wüschen. In den altersgerechten und rollstuhlgängigen Zweizimmerwohnungen

Mehr

MIETWOHNUNGEN GRUNDRISSPLÄNE DORFMATTE UTZENSTORF

MIETWOHNUNGEN GRUNDRISSPLÄNE DORFMATTE UTZENSTORF MIETWOHUGE GRUDRISSPLÄE DORFMATTE UTZESTORF ... 4a 2c Architekt: 76 atelier schneider partner ag SITUATIOSPLA Sägegasse 28 3400 Burgdorf 2099 5520042 5520042 1 1 3 3 HAUS ORD 1 Seite 3 bis 20 HAUS ORD

Mehr

SUNNEPARK. Wohnen, Pflege, Gesundheit, Bildung

SUNNEPARK. Wohnen, Pflege, Gesundheit, Bildung SUNNEPARK GRENCHEN Wohnen, Pflege, Gesundheit, Bildung Konzept Kompetenzzentrum: Gesundheits-, Pflege-und Bildungszentrum im neuen Spital sowie Betreutes Wohnen mit hindernisfreien Wohnungen auf dem Areal

Mehr

Fragebogen für den/die Mieter/in. Persönliche Angaben. Name. Vorname. Geschlecht. weiblich männlich. Straße. PLZ / Wohnort. Geburtsdatum.

Fragebogen für den/die Mieter/in. Persönliche Angaben. Name. Vorname. Geschlecht. weiblich männlich. Straße. PLZ / Wohnort. Geburtsdatum. Bitte Passbild einkleben Fragebogen für den/die Mieter/in Persönliche Angaben Name Vorname Geschlecht Straße weiblich männlich PLZ / Wohnort Geburtsdatum Nationalität Heimatadresse Aufenthaltsgenehmigung?

Mehr

Bedarfsabklärung Wohnen im Alter in Adliswil Mai bis August 2014 Zusammenfassender Bericht

Bedarfsabklärung Wohnen im Alter in Adliswil Mai bis August 2014 Zusammenfassender Bericht Bedarfsabklärung Wohnen im Alter in Adliswil Mai bis August 2014 Zusammenfassender Bericht Horgen, 30. September 2014 Pro Senectute Kanton Zürich Ruedi Hotz Fachverantwortlicher Gemeinwesenarbeit Inhaltsverzeichnis

Mehr

Senevita Residenz Bornblick Olten

Senevita Residenz Bornblick Olten Senevita Residenz Bornblick Olten Inhaltsverzeichnis Herzlich willkommen 3 Bedürfnisgerecht wohnen 4 Unser umfassendes Angebot 8 Umfeld Olten 9 Ganzheitliche Betreuung und Pflege 10 2 Herzlich willkommen

Mehr

Betreutes Wohnen Graz WG Leechgasse

Betreutes Wohnen Graz WG Leechgasse Ein Lebensraum für ältere Menschen! Betreutes Wohnen Graz WG Leechgasse Wohngemeinschaften für Seniorinnen und Senioren Caritas Diözese Graz-Seckau www.caritas-steiermark.at Selbständig im Alter Das Betreute

Mehr

Betreutes Wohnen Gniebing

Betreutes Wohnen Gniebing Ein Lebensraum für ältere Menschen! Betreutes Wohnen Gniebing Mietwohnungen für Seniorinnen und Senioren Caritas Diözese Graz-Seckau www.caritas-steiermark.at Selbständig im Alter Das Betreute Wohnen der

Mehr

Wortschatz zum Thema: Wohnen

Wortschatz zum Thema: Wohnen 1 Wortschatz zum Thema: Wohnen Rzeczowniki: das Haus, die Häuser das Wohnhaus das Hochhaus das Doppelhaus die Doppelhaushälfte, -n das Mietshaus das Bauernhaus / das Landhaus das Mehrfamilienhaus das Sommerhaus

Mehr

Suchen Sie das Aussergewöhnliche? CH-8645 Jona 1'450'000. Objekttyp Wohnung

Suchen Sie das Aussergewöhnliche? CH-8645 Jona 1'450'000. Objekttyp Wohnung Auszug per 15.09.2016 Suchen Sie das Aussergewöhnliche? CH-8645 Jona CHF 1'450'000. Objektbeschrieb Diese wunderschöne und spezielle Maisonettewohnung (Wohnung 3) ist per sofort bezugsbereit! Schön gelegen

Mehr

Verkaufsdokumentation 4.5-Zimmer-Wohnung mit 2 Tiefgaragenplätzen

Verkaufsdokumentation 4.5-Zimmer-Wohnung mit 2 Tiefgaragenplätzen 2017 Verkaufsdokumentation 4.5-Zimmer-Wohnung mit 2 Tiefgaragenplätzen Buckweg 5, 8157 Dielsdorf Vollenweider Jan Jan Vollenweider Seite 16.11.2017-1 - von 10 Das Wichtigste im Überblick Gemeinde und Infrastruktur

Mehr