Enterprise JavaBeans Überblick

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Enterprise JavaBeans Überblick"

Transkript

1 Enterprise JavaBeans Überblick 1. Überblick Java EE 5 und Komponententechnologien 2. Einführung Java EE 5 Plattform 3. Enterprise JavaBeans Architektur 4. Ressourcen Management und Primäre Services 5. Java Persistence: Entity Manager 6. Objekt-Relationales Mapping 7. Entity Bean Beziehungen 9. Architektur der Web-Schicht, JavaServer Faces mit JBoss / Eclipse 10. Queries 11. Value Objects 12. Session Facade 13. Transaktionen und Concurrency 14. Ergänzungen zu EJBs 15. UML Modellierung und EJBs 16. Session Beans 17. JavaServer Faces Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans 332 Enterprise JavaBeans Überblick: 8.1 Einleitung 8.3 Anwendung mit Eclipse und dem JBoss Application Server Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans 333 1

2 8.1 Einleitung Bestandteil der iterativen und agilen XP-Methode Schreiben Sie den Test zuerst! Zuerst Testcode schreiben Erst dann die Klasse, die getestet werden soll Ergebnis: Entwickler schreibt Unit Testing Code für fast den gesamten Produktionscode Rhythmus: Ein wenig Testcode Ein wenig Produktionscode Dieser muss Test bestehen Dann kommt der nächste Testcode Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans Einleitung Vorteile Unit Tests werden wirklich geschrieben Zufriedenheit des Programmierers Kann ich den Code so schreiben, dass er diesen Test besteht? Interface und Verhalten werden im Detail geklärt Hauptvorteil Man muss sich Code vorstellen Alle Einzelheiten der öffentlichen Sicht des Codes Name, Parameter, Rückgabewert, Verhalten Beweisbare, wiederholbare, automatisierte Verifizierung Testbasis wächst ständig (10, 50, 500, Tests) Leichte Verifizierung der Korrektheit Läuft automatisch ab Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans 335 2

3 8.1 Einleitung Vorteile (fortgesetzt) Vertrauen, Dinge ändern zu können Bei Änderungen kann man ganz leicht testen, ob die bisherigen Tests immer noch bestanden werden Unit Testing Frameworks xunit-familie (www.junit.org) JUnit (Kent Beck, Erich Gamma): Java Versionen 3 (bis Java 1.4.x) und 4 (ab Java 5 mit Annotationen) NUnit:.NET (managed code) CppUnit: C++ (Visual C++, MFC) Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans 336 Enterprise JavaBeans Überblick: 8.1 Einleitung 8.3 Anwendung mit Eclipse und dem JBoss Application Server Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans 337 3

4 Ablauf eines Tests Das Ding, das getestet werden soll, erstellen Heißt manchmal fixture, etwa: Testobjekt Bei uns ist es eine Session Bean der EJB Schicht Über LookUp erreichbar Etwas mit ihm tun also einige seiner Methoden aufrufen, die getestet werden sollen Prüfen, ob die Ergebnisse den Erwartungen entsprechen Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans 338 Testklasse Bestandteil eines weiteren Application Clients Von Eclipse als Template erstellbar Verwendet Package org.junit Template implementiert schon verschiedene Unit Testing Verhaltensweisen Eine oder mehrere Testmethoden pro zu testender public Methode der Session Bean Ausnahmen: Triviale Methoden, z.b. setter und getter Gekennzeichnet durch Werden alle automatisch ausgeführt Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans 339 4

5 Beispiel: Customer Projekt package com.titan.test; import java.util.collection; import java.util.list; import javax.naming.context; import javax.rmi.portableremoteobject; import org.junit.* import com.titan.customer.customer; import com.titan.customer.phone; import com.titan.session.sessionfacaderemote; public class TestCase { private static SessionFacadeRemote session = null; Definition eines Test-Cases Konstruktor; Weitergabe an Vorfahren Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans 340 Beispiel: Customer Projekt public static void setupbeforeclass() throws Exception { // Get reference to session bean Properties props = new Properties(); Einmal vor allen Tests /* Das folgende brauchen wir, wenn die JBoss Security aktiviert ist props.setproperty(context.security_principal, "admin"); props.setproperty(context.security_credentials, "admin"); props.setproperty(context.initial_context_factory, "org.jboss.security.jndi.jndilogininitialcontextfactory"); */ // Diese Property gilt nur bei nicht aktivierter JBoss Security props.setproperty(context.initial_context_factory, "org.jnp.interfaces.namingcontextfactory"); // Diese Properties gelten immer props.setproperty(context.url_pkg_prefixes, "org.jboss.naming.client"); props.setproperty(context.provider_url, "jnp://localhost:1099"); props.setproperty("j2ee.clientname", "CustomerTestClient"); Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans 341 5

6 Beispiel: Customer Projekt (fortgesetzt) try { Context ctx = new InitialContext(props); session = (SessionFacadeRemote) ctx.lookup("sessionfacadebean"); catch (Exception ex) { System.out.println("Exception bei LookUp"); ex.printstacktrace(); Facade nur einmal holen // Lösche alle existierenden Kunden (ggf. kaskadierend) List<Customer> liste = session.getallcustomers(); System.out.println("Wir löschen jetzt " + liste.size() + " Kunden!"); for (Customer customer : liste) { session.deletecustomer(customer.getid()); Ausgangszustand Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans 342 Aufräumen nach allen public static void teardownafterclass() throws Exception { Beispiel: Customer Projekt public void setup() throws Exception public void teardown() throws Exception { Vor jedem einzelnen Test Nach jedem einzelnen Test Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans 343 6

7 Beispiel: Customer Projekt Testmethode public void testsinglephoneexchange() { Customer cust1 = new Customer("Meier", "Hans", true); Customer cust2 = new Customer("Müller", "Kurt", true); Long id1 = session.createcustomer(cust1); Long id2 = session.createcustomer(cust2); Phone phone1 = new Phone("101", (byte)1); Phone phone2 = new Phone("102", (byte)2); Phone phone3 = new Phone("203", (byte)1); session.newcustomerphone(id1, phone1); session.newcustomerphone(id1, phone2); Erstelle ein paar Entities session.newcustomerphone(id2, phone3); Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans 344 Beispiel: Customer Projekt (fortgesetzt) session.changecustomerphone(id1, id2, (byte)2); Zu testende Methode asserttrue("customer 1 sollte jetzt nur noch 1 Phone haben", session.getcustomer(id1).getphonenumbers().size() == 1); asserttrue("customer 2 sollte jetzt genau 2 Phones haben", session.getcustomer(id2).getphonenumbers().size() == 2); Prüfung auf Korrektheit Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans 345 7

8 Enterprise JavaBeans Überblick: 8.1 Einleitung 8.3 Anwendung mit Eclipse und dem JBoss Application Server Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans 346 Vorbereitung Einen neuen (Test-) Application Client anlegen und in das EAR Projekt aufnehmen Keine Main Klasse erzeugen lassen Deployment-Deskriptor erzeugen lassen Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans 347 8

9 Test Application Client In den Properties unter J2EE Module Dependencies die Abhängigkeit zu dem EJB Projekt definieren Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans 348 Test Application Client Als Projekt-Referenz ebenfalls das EJB-Projekt aufnehmen: Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans 349 9

10 Erstellen des Test Cases In dem Test Application Client mit New aus der Rubrik Java einen JUnit Test Case erzeugen Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans 350 Erstellen des Test Cases Wählen: New JUnit 4 test Package-Name Methodenrümpfe Finish drücken Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans

11 Bibliothek einbinden Auf Nachfrage dem Projekt die korrekte Bibliothek zuordnen lassen OK drücken Dann: Testmethoden hinzufügen, wie oben gesehen Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans 352 Test vorbereiten Neues Projekt dem Server zuordnen sollte automatisch als Unterprojekt geschehen sein Den Server starten Deployen (Publish) Test starten Im Kontextmenü des Test Client Application Projektes über Run as JUnit Test starten Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans

12 Test ausführen Ausgabe Tab JUnit öffnen Die Tests sind o.k. Prof. Dr. Björn Dreher Liste V Enterprise JavaBeans

JUnit 4 Tutorial. Wolfgang Stöttinger

JUnit 4 Tutorial. Wolfgang Stöttinger JUnit 4 Tutorial Wolfgang Stöttinger JUnit 4 Tutorial... 1 1 Einführung in JUnit 4... 3 1.1 Wie funktioniert JUnit?... 3 1.2 Annotations... 3 1.2.1 Test Annotation... 3 1.2.2 Before Annotation... 3 1.2.3

Mehr

JUnit - Test Driven Development. Bernhard Frey, Thorsten Stratmann, Jackson Takam, Michel Müller 1

JUnit - Test Driven Development. Bernhard Frey, Thorsten Stratmann, Jackson Takam, Michel Müller 1 JUnit - Test Driven Development Bernhard Frey, Thorsten Stratmann, Jackson Takam, Michel Müller 1 Gliederung 1.Einleitung 1.1 Geschichte 1.2 Was sind Unit-Tests? 1.3 Failures/Errors 1.4 Ziele und Nutzen

Mehr

Enterprise JavaBeans Überblick: 10. Queries Interface Query 10.2 EJB Query Language 10.3 Named Queries

Enterprise JavaBeans Überblick: 10. Queries Interface Query 10.2 EJB Query Language 10.3 Named Queries Enterprise JavaBeans Überblick 1. Überblick Komponententechnologien 2. Einführung 3. Enterprise JavaBeans Architektur 4. Ressourcen Management und Primäre Services 5. Java Persistence: Entity Manager 6.

Mehr

JUnit. Software-Tests

JUnit. Software-Tests JUnit Software-Tests Übersicht Einleitung JUnit Jia Li Grundlegendes Diana Howey Hendrik Kohrs Praktische Einbindung Benjamin Koch Zili Ye Einleitung in allgemeines Testen Automatische Tests Testen ist

Mehr

Enterprise JavaBeans Überblick

Enterprise JavaBeans Überblick Enterprise JavaBeans Überblick 1. Überblick Java EE 5 und Komponententechnologien 2. Einführung Java EE 5 Plattform 3. Enterprise JavaBeans Architektur 4. Ressourcen Management und Primäre Services 5.

Mehr

Benutzung von Eclipse zur Entwicklung von Java EE 5 Anwendungen mit dem JBoss Application Server

Benutzung von Eclipse zur Entwicklung von Java EE 5 Anwendungen mit dem JBoss Application Server Benutzung von Eclipse zur Entwicklung von Java EE 5 Anwendungen mit dem JBoss Application Server Starten und Auswahl des Workspaces Starten Sie Eclipse als die Entwicklungsumgebung. Wählen Sie als Workspace

Mehr

Systematisches Testen

Systematisches Testen Systematisches Testen SEP 136 Unit Testing Objektorientierte Entwicklung Entwicklung von vielen unabhängigen Einheiten (Klassen, Methoden), aus denen das Gesamtprogramm zusammengesetzt wird. Ziel: Wenn

Mehr

Enterprise JavaBeans Überblick

Enterprise JavaBeans Überblick Enterprise JavaBeans Überblick 1. Überblick Java EE 5 und Komponententechnologien 3. Enterprise JavaBeans Architektur 4. Ressourcen Management und Primäre Services 5. Java Persistence: Entity Manager 6.

Mehr

Benutzung von Eclipse zur Entwicklung von Java EE 5 Anwendungen mit dem JBoss Application Server 5.0

Benutzung von Eclipse zur Entwicklung von Java EE 5 Anwendungen mit dem JBoss Application Server 5.0 Benutzung von Eclipse zur Entwicklung von Java EE 5 Anwendungen mit dem JBoss Application Server 5.0 Installation Eclipse in der Version Ganymede können Sie von http://www.eclipse.org/downloads/ herunterladen.

Mehr

Test-driven development JUnit-Test. Lars Varain

Test-driven development JUnit-Test. Lars Varain Test-driven development JUnit-Test Lars Varain Inhalt Test-driven Development (TDD) Junit4 Beispiel Inhalt Test-driven Development (TTD) Warum TDD? Zyklus Ausnahmebehandlung Junit4 Beispiel Inhalt Test-driven

Mehr

Das Test-Framework JUnit ETIS SS04

Das Test-Framework JUnit ETIS SS04 Das Test-Framework JUnit ETIS SS04 Gliederung Motivation TestFirst Grundlagen Assert TestCase Lebenszyklus TestCase UML-Diagramm TestCase TestSuite Zusammenfassung 2 Motivation (I) Kostspielige Folgen

Mehr

Testen mit JUnit. Motivation

Testen mit JUnit. Motivation Test First Design for Test in Eclipse (eigentlich: ) zu einer Klasse Beispiel zur Demonstration Ergänzungen Test First "Immer dann, wenn Du in Versuchung kommst, etwas wie eine print- Anweisung oder einen

Mehr

Testgetriebene Entwicklung mit JUnit4

Testgetriebene Entwicklung mit JUnit4 Testgetriebene Entwicklung mit JUnit4 Seminarvortrag im Fach Fortgeschrittenes Programmieren in Java, Dozent: Prof. Klinker Datum: 30.04.2010 Referent: Marius Schmeding Ausgangsfragen... Wie testet man

Mehr

Web-Testen mit JUnit und HttpUnit. Kai Schmitz-Hofbauer Lehrstuhl für Software-Technik Ruhr-Universität Bochum

Web-Testen mit JUnit und HttpUnit. Kai Schmitz-Hofbauer Lehrstuhl für Software-Technik Ruhr-Universität Bochum 1 Web-Testen mit JUnit und HttpUnit Kai Schmitz-Hofbauer Lehrstuhl für Software-Technik Ruhr-Universität Bochum 2 Inhalt Entwicklertests in der Praxis Unit-Testing JUnit HttpUnit Praktisches Beispiel Bewertung

Mehr

Unit Tests mit Junit 4. Dario Borchers

Unit Tests mit Junit 4. Dario Borchers Unit Tests mit Junit 4 Dario Borchers Agenda Warum testgetriebene Entwicklung von Software? - Motivation Was ist testgetriebene Entwicklung? - Prozess der testgetriebenen Entwicklung - Arten von Tests

Mehr

Unit-Test Theorie und Praxis. Stephan Seefeld, INGTES AG

Unit-Test Theorie und Praxis. Stephan Seefeld, INGTES AG Unit-Test Theorie und Praxis Stephan Seefeld, INGTES AG Inhalt Was sind Unit-Test? NUnit für.net Demo Seite 2 Quellen Für diesen Vortrag verwendete Quellen: dotnet User Group Berlin Brandenburg http://www.dotnet-berlinbrandenburg.de/

Mehr

Programmiertechnik II

Programmiertechnik II Modultests Ziele Überprüfung der Korrektheit eines Moduls Korrektheit: Übereinstimmung mit (informaler) Spezifikation Modul: kleine testbare Einheit (Funktion, Klasse) Engl.: unit test White box testing

Mehr

EJB Beispiel. JEE Vorlesung 10. Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de

EJB Beispiel. JEE Vorlesung 10. Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de EJB Beispiel JEE Vorlesung 10 Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de 1 Stundenkonzept Gemeinsame Übung Stoff der letzten Stunde wird gemeinsam in einem Beispiel umgesetzt Details werden nochmals erklärt bzw.

Mehr

Programmierprojekt: So0ware Tests. Anne6e Bieniusa Sommersemester 2017

Programmierprojekt: So0ware Tests. Anne6e Bieniusa Sommersemester 2017 Programmierprojekt: So0ware Tests Anne6e Bieniusa Sommersemester 2017 Testen Kernfrage: Erfüllt die So0ware ihre Anforderungen / SpezifikaGon? FunkGonale Anforderungen Korrekte Ergebnisse bei Berechnungen

Mehr

Effizientes Programmieren

Effizientes Programmieren Effizientes Programmieren Praktikum (14.06.2016) Christopher Pietsch Agenda 1 2 3 4 5 6 1 / 32 (14.06.2016) Teil 1 von Softwareentwicklungsmethoden 2 / 32 (14.06.2016) Methodenlose Softwareentwicklung

Mehr

Softwaretests. verschiedene Testformen Testen im V-Modell: Anwendungsszenarien. Tests. Tests. Tests. Anforderungs- definition. Abnahmetest.

Softwaretests. verschiedene Testformen Testen im V-Modell: Anwendungsszenarien. Tests. Tests. Tests. Anforderungs- definition. Abnahmetest. Softwaretests verschiedene Testformen Testen im V-Modell: Anforderungs- definition Anwendungsszenarien Abnahmetest Grobentwurf Tests Systemtest Feinentwurf Tests Integrationstest Implementierung Tests

Mehr

Testen mit JUnit. Apcon Workplace Solutions Member of itelligence. Testen von Java-Code mit JUnit. ÿstruktur eines Testfalls

Testen mit JUnit. Apcon Workplace Solutions Member of itelligence. Testen von Java-Code mit JUnit. ÿstruktur eines Testfalls Testen von Java-Code mit JUnit ÿmotivation ÿjunit-testklassen ÿjunit-testfälle ÿstruktur eines Testfalls Henning Wolf APCON Workplace Solutions GmbH wolf@jwam.de Motivation: Werkzeugunterstützung für Tests

Mehr

Programmierung von Client/Server- Anwendungen

Programmierung von Client/Server- Anwendungen Programmierung von Client/Server- Anwendungen Komponenten des Web-Containers (Java EE) SoSe2015 Prof. Dr. Andreas Schmietendorf 1 Übersicht zur Vorlesung Entwicklung der Java Enterprise Edition Servlets,

Mehr

Liste V Enterprise JavaBeans

Liste V Enterprise JavaBeans Liste V Enterprise JavaBeans Fachhochschule Wiesbaden, FB Design Informatik Medien Studiengang Allgemeine Informatik Vorlesung zur Vertiefungslehrveranstaltung Spezielle Methoden der Softwaretechnik SS

Mehr

Erfahrungen und Erkenntnisse. Klaus Richarz, HBT GmbH

Erfahrungen und Erkenntnisse. Klaus Richarz, HBT GmbH Erfahrungen und Erkenntnisse Klaus Richarz, HBT GmbH Java Enterprise Edition 5.0 JBoss Seam Konsequenzen für Realisierung Qualitätssicherung Build & Deployment Fazit & Empfehlungen JBoss Seam in Projekten,

Mehr

Swp08-6 Verantwortliche: Yundensuren, Baigalmaa. Testkonzept

Swp08-6 Verantwortliche: Yundensuren, Baigalmaa. Testkonzept Testkonzept 1.Einführung Um die Zuverläsigkeit und die Qualität der Software und des gesamten Systems zu verbessern, sind Tests durchzuführen. Die Testreihe läst sich in drei Stufen einteilen, nülich Komponententest,

Mehr

Prototypische Bug Report / Feature Request Anwendung

Prototypische Bug Report / Feature Request Anwendung PROJEKT-AUFGABE Spezielle Methoden der Softwaretechnik / Komponententechnologien Enterprise JavaBeans WS 2007/2008 Prototypische Bug Report / Feature Request Anwendung Kurzbeschreibung: Es soll ein webbasiertes

Mehr

Session Beans & Servlet Integration. Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de

Session Beans & Servlet Integration. Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de s & Servlet Integration Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de 1 Themenübersicht Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de 2 Übersicht Motivation Das Interface Stateful und Stateless s Programmierung einer Stateful

Mehr

OOSE4 Testen mit BlueJ/JUnit 4

OOSE4 Testen mit BlueJ/JUnit 4 OOSE4 Testen mit BlueJ/JUnit 4 Lehrstuhl Softwaretechnologie, Dr. Birgit Demuth Sommersemester 2016 Vorgehen beim Unit-Test allgemein 1. Testfälle ausdenken / Testfalltabellen erstellen 2. Testfälle nach

Mehr

JUnit. Unit testing unter Java

JUnit. Unit testing unter Java JUnit Unit testing unter Java Was ist Junit? einfaches Framework zum Schreiben von wiederholbaren Tests Besonders geeignet für unit testing Erlaubt Hierarchie von Testsuites Schreiben eines Test Case 1.

Mehr

Unit Testing mit JUnit. Dr. Andreas Schroeder

Unit Testing mit JUnit. Dr. Andreas Schroeder Unit Testing mit JUnit Dr. Andreas Schroeder Überblick Was dieses Video behandelt Warum Testen? Was sind Unit Tests? Der Teufelskreis des Nicht-Testens JUnit Unit Test Vorteile Test-Inspiration Wann aufhören?

Mehr

Programmieren I. Übersicht. Vorlesung 12. Handout S. 1. Martin Schultheiß. Hochschule Darmstadt Wintersemester 2010/2011

Programmieren I. Übersicht. Vorlesung 12. Handout S. 1. Martin Schultheiß. Hochschule Darmstadt Wintersemester 2010/2011 Programmieren I Martin Schultheiß Hochschule Darmstadt Wintersemester 2010/2011 1 2 Übersicht Testen ist eine der wichtigsten, aber auch eine der Zeitaufwändigsten Arbeitsschritte der Softwareentwicklung.

Mehr

Projektgruppe. Thomas Kühne. Komponentenbasiertes Software Engineering mit OSGi

Projektgruppe. Thomas Kühne. Komponentenbasiertes Software Engineering mit OSGi Projektgruppe Thomas Kühne Komponentenbasiertes Software Engineering mit OSGi Anforderungen der PG IDSE an ein Komponenten- Client Nativer Client Web Client Alternativen IDSE Nutzer Szenario Pipe IDSE

Mehr

Programmierprojekt. Anne0e Bieniusa Sommersemester 2014

Programmierprojekt. Anne0e Bieniusa Sommersemester 2014 Programmierprojekt Anne0e Bieniusa Sommersemester 2014 Phasen der So;ware- Entwicklung Planungsphase DefiniConsphase Entwurfsphase ImplemenCerungsphase Testphase Wasserfall- Modell Einführungs- und Wartungsphase

Mehr

3. Dokumentieren und Testen Advanced Programming Techniques Prof. Dr. Bernhard Humm FB Informatik, Hochschule Darmstadt

3. Dokumentieren und Testen Advanced Programming Techniques Prof. Dr. Bernhard Humm FB Informatik, Hochschule Darmstadt 3. Dokumentieren und Testen Advanced Programming Techniques Prof. Dr. Bernhard Humm FB Informatik, Hochschule Darmstadt 1 Kontrollfragen zu Schnittstellen Was bedeutet Orthogonalität / Separation of Concerns?

Mehr

Enterprise Java Beans Einführung

Enterprise Java Beans Einführung Enterprise Java Beans Einführung Vorlesung 8 Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de 1 Themenübersicht Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de 2 Übersicht EJBs im JEE Umfeld Verschiedene Typen von EJBs Von der Javaklasse

Mehr

Multimedia im Netz Wintersemester 2012/13

Multimedia im Netz Wintersemester 2012/13 Multimedia im Netz Wintersemester 2012/13 Übung 10 Ludwig-Maximilians-Universität München Multimedia im Netz WS 2012/13 - Übung 10-1 Lösung zu Übungsblatt 08 Ludwig-Maximilians-Universität München Multimedia

Mehr

Allgemein: Klassen testbar machen. 5. Mocking. Mocks programmieren. Zusammenspiel von Klassen testen

Allgemein: Klassen testbar machen. 5. Mocking. Mocks programmieren. Zusammenspiel von Klassen testen 5. Mocking Allgemein: Klassen testbar machen Wie werden Klassen testbar Entwicklung von Mocks mit der Hand Einführung in JMock Spezifikation von Mocks mit JMock Wann ist Mocking-Werkzeug sinnvoll Literatur:

Mehr

Schritt 4: Hallo Enterprise Bean

Schritt 4: Hallo Enterprise Bean Prof. Dr. Th. Letschert FB MNI JEE Schritt 4: Hallo Enterprise Bean Einstieg: EJBs erzeugen und nutzen Meine erstes EJB Projekt Enterprise Beans sind eine Backend Technologie, die mit unterschiedlichen

Mehr

Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis

Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis Java Enterprise Edition - Überblick Prof. Dr. Bernhard Schiefer Inhalt der Veranstaltung Überblick Java EE JDBC, JPA, JNDI Servlets, Java Server Pages

Mehr

Model-Driven Development in der Praxis. mit objectif. Herzlich willkommen

Model-Driven Development in der Praxis. mit objectif. Herzlich willkommen Model-Driven Development in der Praxis mit objectif Herzlich willkommen Die Themen: microtool stellt sich vor live Model-Driven Development die Grundlagen Model-Driven Development von Web-Anwendungen in

Mehr

Erstellung eines Frameworks für Shop Systeme im Internet auf Basis von Java

Erstellung eines Frameworks für Shop Systeme im Internet auf Basis von Java Erstellung eines Frameworks für Shop Systeme im Internet auf Basis von Java Präsentation zur Diplomarbeit von Übersicht Java 2 Enterprise Edition Java Servlets JavaServer Pages Enterprise JavaBeans Framework

Mehr

JUnit a Cook s Tour. Framework in Java Automatisierter Ablauf von Testfällen Testläufe kombinieren. Unterlagen als PDF auf der Übungsseite!

JUnit a Cook s Tour. Framework in Java Automatisierter Ablauf von Testfällen Testläufe kombinieren. Unterlagen als PDF auf der Übungsseite! JUnit a Cook s Tour Ziel des Frameworks Framework in Java Automatisierter Ablauf von Testfällen Testläufe kombinieren Design des Frameworks Beginne bei Nichts Schritt für Schritt aus passenden Mustern

Mehr

4.2 Workshop EJB. Entwicklung von EJB-Anwendungen

4.2 Workshop EJB. Entwicklung von EJB-Anwendungen 4.2 Workshop EJB Entwicklung von EJB-Anwendungen Welche Schritte werden benötigt, bis eine verteilte EJB-Anwendung einsatzbereit ist? Was muss alles implementiert werden? An welchen Stellen unterstützt

Mehr

Übung 1: Object Inspector

Übung 1: Object Inspector Übung 1: Object Inspector Es ist ein System zu entwickeln, mit dem man Objektstrukturen bezüglich ihrer Properties analysieren und dann in einem Tree Viewer (JTree) anzeigen und bearbeiten kann. Properties

Mehr

Geschäftskomponenten mit EJB 3.1

Geschäftskomponenten mit EJB 3.1 Geschäftskomponenten mit EJB 3.1 Aktuelle Technologien zur Entwicklung verteilter Java-Anwendungen Kurt Fastner Sommersemester 2012 Inhalt Was ist EJB Die verschiedenen EJB-Typen/Komponenten Applikationsserver,

Mehr

Testgetriebene Webentwicklung mit PHPUnit

Testgetriebene Webentwicklung mit PHPUnit Testgetriebene Webentwicklung mit PHPUnit Oliver Cremerius 17.01.2013 FH AACHEN UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES FACHBEREICH WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN WWW.FH-AACHEN.DE Testgetriebene Webentwicklung mit PHPUnit

Mehr

Enterprise JavaBeans Überblick: 17. Enterprise Information System Schicht

Enterprise JavaBeans Überblick: 17. Enterprise Information System Schicht Enterprise JavaBeans Überblick 1. Überblick Komponententechnologien 2. Einführung 3. Enterprise JavaBeans Architektur 4. Ressourcen Management und Primäre Services 5. Java Persistence: Entity Manager 6.

Mehr

Softwareentwicklung mit Enterprise JAVA Beans

Softwareentwicklung mit Enterprise JAVA Beans Softwareentwicklung mit Enterprise JAVA Beans Java Enterprise Edition - Überblick Was ist J2EE Java EE? Zunächst mal: Eine Menge von Spezifikationen und Regeln. April 1997: SUN initiiert die Entwicklung

Mehr

Java Schulung. Objektorientierte Programmierung in Java Teil IV: Testen mit JUnit. Prof. Dr. Nikolaus Wulff

Java Schulung. Objektorientierte Programmierung in Java Teil IV: Testen mit JUnit. Prof. Dr. Nikolaus Wulff Java Schulung Objektorientierte Programmierung in Java Teil IV: Testen mit JUnit Prof. Dr. Nikolaus Wulff JUnit JUnit ist das Opensource Testframework. Es existieren Portierungen für fast alle objektorientierten

Mehr

Benutzung eines Login Modules zur Authentifizierung unter JBoss 5.0

Benutzung eines Login Modules zur Authentifizierung unter JBoss 5.0 Benutzung eines Login Modules zur Authentifizierung unter JBoss 5.0 Erstellung der Datenbank Tabellen Als Login Module soll das in der JBoss Installation bereits vorhandene DatabaseServerLoginModule verwendet

Mehr

Oracle Enterprise Scheduler (ESS) Unleashed Carsten Wiesbaum esentri AG Ettlingen Schlüsselworte Einleitung Oracle Enterprise Scheduler (ESS)

Oracle Enterprise Scheduler (ESS) Unleashed Carsten Wiesbaum esentri AG Ettlingen Schlüsselworte Einleitung Oracle Enterprise Scheduler (ESS) Oracle Enterprise Scheduler (ESS) Unleashed Carsten Wiesbaum esentri AG Ettlingen Schlüsselworte Automatisierung, Betrieb, Middleware Einleitung Der Oracle Fusion Middleware Stack beinhaltet eine leistungsstarke

Mehr

Java Beans (22.02.2001)

Java Beans (22.02.2001) Component Based Software Development Java Beans (22.02.2001) Stefan Jäger Robert Kalcklösch Veranstalter: M. Bittner W. Koch Inhalt Einführung in Java Die Java Beans Einsatz und Entwicklung von Beans Enterprise

Mehr

Info: Standard DO-178B. 5. Mocking. Zusammenspiel von Klassen testen. Allgemein: Klassen testbar machen

Info: Standard DO-178B. 5. Mocking. Zusammenspiel von Klassen testen. Allgemein: Klassen testbar machen Info: Standard DO-178B Zertifizierung Federal AviationAdministration (FAA), Software für Luftverkehrssysteme durch Standard DO-178B für requirement-based Tests and Code Coverage Analyse DO-178B-Levels

Mehr

Unit Tests. Programmiermethodik. Eva Zangerle Universität Innsbruck

Unit Tests. Programmiermethodik. Eva Zangerle Universität Innsbruck Unit Tests Programmiermethodik Eva Zangerle Universität Innsbruck Überblick Einführung Java Ein erster Überblick Objektorientierung Vererbung und Polymorphismus Ausnahmebehandlung Pakete und Javadoc Spezielle

Mehr

FH LU JEE Vorlesung SS 2010. Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de

FH LU JEE Vorlesung SS 2010. Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de FH LU JEE Vorlesung SS 2010 Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de 1 Einführung + Organisatorisches Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de 2 Dozent Dr. Ralf Gitzel Promotion an der Universität Mannheim in Wirtschaftsinformatik

Mehr

Automatisiertes Testen von Java EE-Applikationen mit Arquillian

Automatisiertes Testen von Java EE-Applikationen mit Arquillian CONCEPTS DEVELOPMENT INTEGRATION Automatisiertes Testen von Java EE-Applikationen mit Arquillian Sebastian Lammering CDI AG Firmenkurzportrait Die CDI ist ein IT-Beratungsunternehmen mit Sitz in Dortmund.

Mehr

Software-Engineering Software-Management

Software-Engineering Software-Management Software-Engineering Software-Management 12.3 Unit-Tests mit JUnit - Wissen, was der Sourcecode macht! Lösung Prof. Dr. Rolf Dornberger Software-Engineering: 12.3 Unit-Tests mit JUnit 30.04.2006 1 12.3

Mehr

Markus Wichmann. Testen von Java Code mit. JUnit

Markus Wichmann. Testen von Java Code mit. JUnit Markus Wichmann Testen von Java Code mit JUnit Demotivation... Am Anfang war der Zeitdruck... Hilfe, ich habe doch keine Zeit zum Testen! Ich schreibe einfach keine Tests, dadurch werde ich schneller fertig

Mehr

Benutzung eines Login Modules zur Authentifizierung unter JBoss 4.2.x

Benutzung eines Login Modules zur Authentifizierung unter JBoss 4.2.x Benutzung eines Login Modules zur Authentifizierung unter JBoss 4.2.x Erstellung der Datenbank Tabellen Als Login Module soll das in der JBoss Installation bereits vorhandene DatabaseServerLoginModule

Mehr

Spring Dynamic Modules for OSGi Service Platforms

Spring Dynamic Modules for OSGi Service Platforms Gerd Wütherich freiberuflicher Softwarearchitekt Spring Dynamic Modules for OSGi Service Platforms Server Anwendungen mit Spring und Eclipse Equinox Agenda OSGi Technologie: OSGi Technologie im Überblick

Mehr

-Testen verteilter Anwendungen

-Testen verteilter Anwendungen -Testen verteilter Anwendungen Seminar Simulation und Bildanalyse mit Java im SS04 Konstantin Tjo, Urs Pricking Testen verteilter Anwendungen 1 Übersicht Einführung in verteilte Anwendungen RMI (Remote

Mehr

FH LU JEE Vorlesung SS Ralf Gitzel

FH LU JEE Vorlesung SS Ralf Gitzel FH LU JEE Vorlesung SS 2016 Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de 1 Einführung + Organisatorisches Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de 2 Dozent Dr. Ralf Gitzel Promotion an der Universität Mannheim in Wirtschaftsinformatik

Mehr

Das automatisierte Testen mit JUnit

Das automatisierte Testen mit JUnit Das automatisierte Testen mit JUnit SWT Seminar (SS03) Ausgearbeitet von Sundui Baatarjav Am Fachbereich Informatik der TU-Berlin EINLEITUNG 3 JUNIT - FRAMEWORK 4 Aufbau und Struktur 4 TestCase 4 Assert

Mehr

Bean-Mapping mit MapStruct

Bean-Mapping mit MapStruct Machst Du noch Reflection oder annotierst Du schon? Bean-Mapping mit MapStruct Thomas Much thomas@muchsoft.com www.muchsoft.com 1 20 Jahre Java, 18 Jahre Beans JavaBeans JAXBEntities 2015 2006 2005 2000

Mehr

Kurzanleitung JUnit. 1 Grundlagen. 1.1 Begriffsdefinitionen. 1.2 Empfehlungen

Kurzanleitung JUnit. 1 Grundlagen. 1.1 Begriffsdefinitionen. 1.2 Empfehlungen JUnit ist ein Testframework zum Testen von Java-Code. Es eignet sich besonders gut zum automatisierten Testen und ist ein wichtiges Hilfsmittel des Extreme Programmings, bei dem der Test-First-Ansatz angewendet

Mehr

JAX-RS 2.0 REST mit Java EE 7

JAX-RS 2.0 REST mit Java EE 7 Enterprise Java, Web Services und XML JAX-RS 2.0 REST mit Java EE 7 Java User Group Darmstadt 13. Juni 2013 http://www.frotscher.com thilo@frotscher.com Vorstellung Freiberuflicher Softwarearchitekt und

Mehr

Mock-Objekte. Universität Karlsruhe (TH) Fakultät für Informatik Lehrstuhl für Programmiersysteme. Forschungsuniversität gegründet 1825

Mock-Objekte. Universität Karlsruhe (TH) Fakultät für Informatik Lehrstuhl für Programmiersysteme. Forschungsuniversität gegründet 1825 Universität Karlsruhe (TH) Forschungsuniversität gegründet 1825 Mock-Objekte Verschiedene Testhelfer Ein Stummel (engl. stub) ist ein nur rudimentär implementierter Teil der Software und dient als Platzhalter

Mehr

Programmieren. JUnit-Tests. Heusch -- Ratz -- Institut für Angewandte Informatik

Programmieren. JUnit-Tests. Heusch -- Ratz --  Institut für Angewandte Informatik Programmieren JUnit-Tests Heusch -- Ratz -- KIT Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft www.kit.edu Testgetriebene Entwicklung (auch testgesteuerte Programmierung, engl. test-driven development

Mehr

Übungsaufgabe Transaktion als Middleware

Übungsaufgabe Transaktion als Middleware Übungsaufgabe Transaktion als Middleware und Java Persistence API Client/Server Abstraktes Komponentenmodell Entscheidende Punkte Erweiterung der Invoke-Methode Context-Verwaltung Transaktionsbehandlung

Mehr

Test-Driven Design: Ein einfaches Beispiel

Test-Driven Design: Ein einfaches Beispiel Test-Driven Design: Ein einfaches Beispiel Martin Wirsing in Zusammenarbeit mit Matthias Hölzl, Piotr Kosiuczenko, Dirk Pattinson 05/03 2 Ziele Veranschaulichung der Technik des Test-Driven Design am Beispiel

Mehr

Java für C++ Programmierer

Java für C++ Programmierer Java für C++ Programmierer Alexander Bernauer bernauer@inf.ethz.ch Einführung in die Übungen zu Informatik II (D ITET) FS2010 ETH Zürich Ziel Allgemeiner Überblick Kennenlernen der Suchbegriffe Warum Java?

Mehr

i n g e n i e u r b ü r o f ü r s o f t w a r e t e c h n o l o g i e w w w. v o e l t e r. d e Servlet Debugging

i n g e n i e u r b ü r o f ü r s o f t w a r e t e c h n o l o g i e w w w. v o e l t e r. d e Servlet Debugging Servlet Debugging Markus Völter, voelter@acm.org, www.voelter.de Bei der Arbeit mit Servlets kommt man recht schnell an den Punkt, an dem man Servlets vernünftig testen oder debuggen will. Mit Hilfe des

Mehr

Gregor Raschke 2008 HIBERNATE. Eine Einführung

Gregor Raschke 2008 HIBERNATE. Eine Einführung 1 HIBERNATE Eine Einführung Inhalt 2 Einleitung Beispielkonfiguration Die hibernate.cfg.xml Eine Beispieltransaktion Abfragemöglichkeiten JPA und Hibernate Ressourcen und Quellen Einleitung (1) - Geschichtliches

Mehr

Prototypischer Online-Shop

Prototypischer Online-Shop PROJEKT-AUFGABE Spezielle Methoden der Softwaretechnik Enterprise JavaBeans SS 2007 Prototypischer Online-Shop Kurzbeschreibung: Erstellen Sie prototypisch eine Anwendung Online-Shop für verschieden Artikelgruppen

Mehr

Client/Server-Programmierung

Client/Server-Programmierung Client/Server-Programmierung WS 2014/2015 Betriebssysteme / verteilte Systeme rolanda.dwismuellera@duni-siegena.de Tel.: 0271/740-4050, Büro: H-B 8404 Stand: 15. Oktober 2015 Betriebssysteme / verteilte

Mehr

Client/Server-Programmierung

Client/Server-Programmierung Client/Server-Programmierung WS 2014/2015 Betriebssysteme / verteilte Systeme rolanda.dwismuellera@duni-siegena.de Tel.: 0271/740-4050, Büro: H-B 8404 Stand: 15. Oktober 2015 Betriebssysteme / verteilte

Mehr

Vorbereitungen Download. AVO-Übung 6. Beispiel. Slice. Varianten u.a. für Linux, Windows, OS X ICE-Dokumentation ICE-Binaries (inkl.

Vorbereitungen Download. AVO-Übung 6. Beispiel. Slice. Varianten u.a. für Linux, Windows, OS X ICE-Dokumentation ICE-Binaries (inkl. Vorbereitungen Download AVO-Übung ICE Andreas I. Schmied (andreas.schmied@uni-ulm.de) AspectIX-Team Abteilung Verteilte Systeme Universität Ulm WS005 Varianten u.a. für Linux, Windows, OS X ICE-Dokumentation

Mehr

G s e a s m a t m ar a ch c i h tek e tur u I und IoC

G s e a s m a t m ar a ch c i h tek e tur u I und IoC Gesamtarchitektur I und IoC Schichten einer Web-Anwendung Initiiert durch J2EE und Spring: Strukturierte Sicht auf UI und Fachlogik (Domäne) Ergibt 5 Schichten: Man unterscheidet Präsentations- und Domänenmodell!

Mehr

Micro Focus Unit Testing Framework in Visual COBOL 3.0. Rolf Becking 29.August 2017

Micro Focus Unit Testing Framework in Visual COBOL 3.0. Rolf Becking 29.August 2017 Micro Focus Unit Testing Framework in Visual COBOL 3.0 Rolf Becking 29.August 2017 Unser heutiges Webinar Wozu dient das Micro Focus Unit Testing Framework? Welches Konzept steckt dahinter? Wie wird ein

Mehr

Spring IDE. Christian Dupuis - Spring 2.0 Release Party

Spring IDE. Christian Dupuis - Spring 2.0 Release Party Spring IDE Torsten Jürgeleit, J Christian Dupuis - Spring 2.0 Release Party Agenda? Überblick? Spring Beans Unterstü? Spring Web Flow Unterstü? Geplante Erweiterungen? Demonstration Überblick? Spring gibt

Mehr

Modernisierung von Forms durch neues Look&Feel

Modernisierung von Forms durch neues Look&Feel Modernisierung von Forms durch neues Look&Feel Dr. Gudrun Pabst gudrun.pabst@trivadis.com Basel Baden Bern Lausanne Zürich Düsseldorf Frankfurt/M. Freiburg i. Br. Hamburg München Stuttgart Agenda Definition

Mehr

Testen von graphischen Benutzeroberflächen. 26. Juni 2013

Testen von graphischen Benutzeroberflächen. 26. Juni 2013 Testen von graphischen Benutzeroberflächen 26. Juni 2013 Überblick Testarten Methoden-, Klassen-, Komponenten-, Systemtests Motivation für automatisches Testen von graphischen Benutzeroberflächen Entwicklungsprinzipien

Mehr

Komponenten-basierte Entwicklung Teil 6: Einführung in JUnit

Komponenten-basierte Entwicklung Teil 6: Einführung in JUnit Komponenten-basierte Entwicklung Teil 6: Einführung in JUnit 31.10.14 1 Literatur und Web [6-1] Vigenschow, Uwe: Objektorientiertes Testen und Testautomatisierung in der Praxis. dpunkt, 2005 [6-2] Westphal,

Mehr

Software Engineering II

Software Engineering II Software Engineering II Codegenerierung für den SmartIO Editor mit der Modeling Workflow Engine Wintersemester 10/111 Fachgebiet Software Engineering Albert Zündorf / Wiederholung Bisher im Laufe des Semesters

Mehr

Rene Böing, Alexander Kuhn, Marc Wilmes Einführung in Spring und Hibernate

Rene Böing, Alexander Kuhn, Marc Wilmes Einführung in Spring und Hibernate 1 von 43 Rene Böing, Alexander Kuhn, Marc Wilmes Einführung in Spring und Hibernate 27.11.11 Agenda Einleitung Ist-Zustand Bookstore Was ist Hibernate? Wie funktioniert Hibernate? Was ist Spring? Architektur

Mehr

Warum EJB Technologie (1)?

Warum EJB Technologie (1)? Datenbanken und Informationssysteme 2 SS 2004 Prof. Dr. Stefan Böttcher Universität Paderborn Datenbanken und Informationssysteme 2 - Prof. Dr. Stefan Böttcher - SS 2004 Folie EJB - 1 Warum EJB Technologie

Mehr

Oliver Paulus, oliver@code-project.org. 7. Februar 2006. Spring Framework Einführung. Oliver Paulus, oliver@codeproject.org. Was ist Spring?

Oliver Paulus, oliver@code-project.org. 7. Februar 2006. Spring Framework Einführung. Oliver Paulus, oliver@codeproject.org. Was ist Spring? oliver@code-project.org 7. Februar 2006 Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Inhalt 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Inhalt 1 2

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Enterprise Java im Überblick. Technologien der Java2 Enterprise Edition

Inhaltsverzeichnis. Enterprise Java im Überblick. Technologien der Java2 Enterprise Edition Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 I Enterprise Java im Überblick 1 Bedeutung von Enterprise Java und IBM WebSphere 21 1.1 Enterprise Java 23 1.1.1 Anforderungen 23 1.1.2 E-Business 30 1.1.3 Java 36 1.2 IBM

Mehr

Remote Method Invocation

Remote Method Invocation Remote Method Invocation Spezielle Technik aus dem Java-Umfeld Ausführung von Methoden auf einem entfernten Rechner Analogon zum RPC (Remote Procedure Call) Zweck: Objekte in verschiedenen Java-VMs Aufruf

Mehr

am Beispiel von JUnit

am Beispiel von JUnit Aufbau eines Testwerkzeugs am Beispiel von JUnit Üblicher Ansatz für Tests und Fehlersuche: Print-Befehle, Debugger-Ausdrücke, Test-Skripte möglichst über globale Variable debug steuerbar Command Pattern

Mehr

Qualität von Software - Prof. Schlingloff, Lackner - SS2013 DYNAMISCHER TEST. Whitebox Testen mit JUnit

Qualität von Software - Prof. Schlingloff, Lackner - SS2013 DYNAMISCHER TEST. Whitebox Testen mit JUnit 1 DYNAMISCHER TEST Whitebox Testen mit JUnit Übersicht 2 1. Grundlagen des Unittests 1. Units 2. Unit Testing 2. Testverfahren 1. Blackbox 2. Whitebox 3. Unit Testing mit Eclipse 4. Besprechung der Übungsaufgabe

Mehr

Testen mit JUnit. Martin Wirsing. Ziele. Arten von Tests. Testen. Whitebox-Test. Unit-Test

Testen mit JUnit. Martin Wirsing. Ziele. Arten von Tests. Testen. Whitebox-Test. Unit-Test 2 Ziele Testen mit JUnit Lernen Unit Tests zu schreiben Lernen mit Unit-Testen mit JUnit durchzuführen Martin Wirsing in Zusammenarbeit mit Michael Barth, Philipp Meier und Gefei Zhang 12/04 3 4 Testen

Mehr

Testen mit JUnit. Martin Wirsing. Ziele. Arten von Tests. Testen. Lernen Unit Tests zu schreiben Lernen mit Unit-Testen mit JUnit durchzuführen

Testen mit JUnit. Martin Wirsing. Ziele. Arten von Tests. Testen. Lernen Unit Tests zu schreiben Lernen mit Unit-Testen mit JUnit durchzuführen 2 Ziele Testen mit JUnit Lernen Unit Tests zu schreiben Lernen mit Unit-Testen mit JUnit durchzuführen Martin Wirsing in Zusammenarbeit mit Michael Barth, Philipp Meier und Gefei Zhang 12/04 3 4 Testen

Mehr

Persistenz. Ralf Gitzel

Persistenz. Ralf Gitzel Persistenz Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de 1 Themenübersicht Ralf Gitzel ralf_gitzel@hotmail.de 2 Übersicht Grundkonzepte Entity Beans Meine erste Entity Entity-Manager Lernziele Übungsaufgabe 3 Grundkonzepte

Mehr

Testen mit JUnit. Martin Wirsing. Ziele. in Zusammenarbeit mit Michael Barth, Philipp Meier und Gefei Zhang

Testen mit JUnit. Martin Wirsing. Ziele. in Zusammenarbeit mit Michael Barth, Philipp Meier und Gefei Zhang Testen mit JUnit Martin Wirsing in Zusammenarbeit mit Michael Barth, Philipp Meier und Gefei Zhang 12/04 2 Ziele Lernen Unit Tests zu schreiben Lernen mit Unit-Testen mit JUnit durchzuführen 3 Testen Da

Mehr

Janeva:.NET meets J2EE

Janeva:.NET meets J2EE Inhalt: Motivation Was ist Janeva? Systemvoraussetzungen Installation Beispiel Converter Fazit Motivation Motivation: Janeva testen einen Überblick verschaffen Lauffähiges Beispiel Entscheidungshilfe über

Mehr

Programmiermethodik. Übung 3

Programmiermethodik. Übung 3 Programmiermethodik Übung 3 Wintersemester 2011 / 12 Fachgebiet Software Engineering george@uni-kassel.de Agenda Besprechung HA2 JUnit4 Implementierung Klassendiagramm Klassen Attribute Methoden Assoziationen

Mehr

Multimedia im Netz. Wintersemester 2011/12. Übung 10. Betreuer: Verantwortlicher Professor: Sebastian Löhmann. Prof. Dr.

Multimedia im Netz. Wintersemester 2011/12. Übung 10. Betreuer: Verantwortlicher Professor: Sebastian Löhmann. Prof. Dr. Multimedia im Netz Wintersemester 2011/12 Übung 10 Betreuer: Verantwortlicher Professor: Sebastian Löhmann Prof. Dr. Heinrich Hussmann Organisatorisches 2 Gesundes neues Jahr 3 Blatt 08 Videoformate im

Mehr

Ein erster Blick. Eclipse und Debugging. Anlegen von Projekten. Wissenswertes...

Ein erster Blick. Eclipse und Debugging. Anlegen von Projekten. Wissenswertes... Eclipse und Debugging Ein erster Blick Starten mittels /usr/bin/eclipse oder auch Applications > Programming Legt workspace in eurem Homedir an! CoMa SS 09 Wissenswertes... CoMa II SS 09 1/24 CoMa II SS

Mehr