Kontaminationsquelle Mensch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kontaminationsquelle Mensch"

Transkript

1 Kontaminationsquelle Mensch oder wie effizient ist Verschiedene Aspekte rund um das Thema

2 Referent: Carsten Moschner Seit 1992 im Bereich Reinraum aktiv, u.a. in dem Fachgebiet Geschäftsführer im elterlichen Unternehmen Dastex Reinraumzubehör GmbH & Co. KG Obmann beim VDI für das neue Richtlinienblatt , Verbrauchsgüter (in Bearbeitung) Autor von zahlreichen Fachartikeln und Buch-Kapiteln zum Thema

3 Allgemeines Reinraumtaugliche Zwischenbekleidung Body-Box Test inkl. einer live Demo für den A-/B- Bereich

4 Die Hauptaufgabe der besteht im Schutz des Prozesses/ Produktes vor Kontaminationen ausgehend vom Menschen und seiner persönlichen Bekleidung. [VDI 2083, Blatt 5.1]

5 Hierbei darf die selbst nicht zu einer zusätzlichen Partikelquelle werden (weder alterungsbedingt noch aufgrund mangelnde Produkt-eigenschaften). Grundsätzlich ist die mit einem Filter zu vergleichen und muss entsprechend behandelt, gewartet und ggf. ausgetauscht werden.

6 Die ist als System zu verstehen, in dem sich die einzelnen Parameter gegenseitig beeinflussen können.

7 Pflege Materialeigenschaften Umgebungsbedingungen Arbeitsplatzbedingungen Zwischenbekleidung

8 Body Box Test (eigener Prüfstand im Hause Dastex) Body Box Test nach IEST-RP-CC Messungen erfolgen in der Abluft Definierter RR, ISO 3/ISO x 1200 mm (Grundfläche)

9 Body Box Test (eigener Prüfstand im Hause Dastex) Carsten Moschner Dastex Reinraumzubehör GmbH & Co. KG

10 Body Box Test (eigener Prüfstand im Hause Dastex) Ablauf: Personen betreten die BodyBox mit unterschiedlichster Bekleidung und führen ein vorher definiertes Bewegungsprogramm durch

11 Body Box Test (eigener Prüfstand im Hause Dastex) Allgemeine Fragen: a) Was gibt ein Mensch unter normalen Bedingungen an Partikeln ab? b) Was gibt ein Mensch mit unterschiedlicher an Partikeln ab? Ziel einer Studie im eigenen Haus in unserer eigenen Body-Box

12 Kontaminationsquelle: MENSCH

13 Kontaminationsquelle: MENSCH Bekleidung stehen gehen stehen gehen stehen gehen 0,5 µm 0,5 µm 1 µm 1 µm 5 µm 5 µm BaumwollJogging Kittel ,3 % ,2851 % Overall

14 Partikelschleppe hinter einer Person TURBULENTE Strömung (Durchmischung)

15 Body Box Test (eigener Prüfstand im Hause Dastex) Außer der Studie Wie viele Partikel generiert der Mensch in unterschiedlichen Bekleidungs-systemen kann die Body Box noch für andere interessante Untersuchungen genutzt werden, wie z. B.: Als Testmöglichkeit um komplette Bekleidungssystem zu überprüfen, zu vergleichen und sie zu optimieren. (Aufbau des Bekleidungssystems, auf Textilien und auf einzelne Komponenten)

16 Body Box Test (eigener Prüfstand im Hause Dastex) Zum Beispiel: Wie dicht sollte ein Gewebe sein? Je dichter je besser? Möglicherweise gelangen Kontaminationen über andere Wege aus dem Bekleidungssystem und stellen somit ein hohes Risiko für das Produkt/den Prozess da? Der so genannte Pump Effekt

17 Body Box Test (eigener Prüfstand im Hause Dastex) Verschiedene Studien / Untersuchungen haben gezeigt, dass Gewebe mit einer sehr geringen Luftdurchlässigkeit an anderen Stellen deutlich mehr Kontaminationen ins Umfeld abgegeben haben, als Gewebe mit einer ausgewogenen Luftdurchlässigkeit! Produkt / Prozess

18 Qualitative Darstellung der lokalen Partikelemissionen einer Person mit konventioneller Halsausschnitt/Kragen + oberhalb vom Mundschutz verstärkt durch den Pumpeffekt Armbündchen verstärkt durch den Pumpeffekt + aber auch aus dem Strickmaterial verstärkte Partikelabgabe, da sich Maschenware schlechter dekontaminieren lässt als ein Reinraumgewebe Kontamination durch Atemluft, in Abhängigkeit zur Passform, Material und Tragedauer des Mundschutzes; ein großer Anteil der nachweisbaren Kontaminationen sind jedoch Partikel die am Mundschutz vorbei gehen Migrationsvorgänge (durch Reibung) + Diffusion (luftgetragen) durch das Gewebe hindurch Migrationsvorgänge (die am stärksten mechanisch beanspruchte Stelle) + Reißverschluss Partikelemissionen aus/durch die Nähte

19 Body Box Test (typische Einsatzmöglichkeiten) Vergleichsmöglichkeiten von verschiedenen Bekleidungssystemen wie z. B. Einweg- versus Mehrwegbekleidung

20 Body Box Test / Fallstudie Einwegbekleidung versus Mehrwegbekleidung (Anzahl Partikel 0,5 µm ) x beim Gehen 400 beim Stehen Material Material Material Material Material RRRR Gewebe Gewebe gereinigt gereinigt

21 Body Box Test / Fallstudie Einwegbekleidung versus Mehrwegbekleidung (Anzahl Partikel 0,5 µm ) x beim Gehen 400 beim Stehen Material Material Material Material Material RRRR Gewebe Gewebe gereinigt gereinigt

22 Body Box Test / Fallstudie Einwegbekleidung versus Mehrwegbekleidung Einwegbekleidung wird normalerweise in unkontrollierter Umgebung gefertigt, ohne ausreichenden Schutz vor Kontaminationen jeglicher Art.

23 Reinraumtaugliche Zwischenbekleidung ein wichtiger Bestandteil des Bekleidungssystems Im System wird in sehr vielen Fällen der Unter- bzw. Zwischenbekleidung (oftmals gewöhnliche Straßenbekleidung) kaum oder gar keine Bedeutung zugemessen, obwohl ein großer Teil der vom Menschen ausgehenden Kontamination von dieser stammt. Mit Hilfe einer definierten, reinraumgerechten Zwischenbekleidung ist es relativ einfach möglich, Partikel und somit auch Keimzahlen am System Kleidung zu reduzieren.

24 Reinraumtaugliche Zwischenbekleidung ein wichtiger Bestandteil des Bekleidungssystems Studie /Untersuchung zum Thema Partikel- und KeimAbgabe von Personen mit unterschiedlicher Zwischenbekleidung

25 Reinraumtaugliche Zwischenbekleidung ein wichtiger Bestandteil des Bekleidungssystems Einfluss der Zwischenbekleidung auf die mikrobiologische Kontamination der Reinraumoberbekleidung 250 KBE pro 100 cm² Baumwolle Light Tech Pers. A Pers. B Pers. A Pers. B Pers. A Pers. B direkt nach dem 1. Ankleiden nach dem Bewegungsprg. Simulation von mehrfachem Tragen

26 Reinraumtaugliche Zwischenbekleidung ein wichtiger Bestandteil des Bekleidungssystems Einfluss der Zwischenbekleidung auf die partikuläre Kontamination der Reinraumluft Baumwolle, 1. Set, Höhe Hals Light Tech, 1. Set, Höhe Hals Baumwolle, 1. Set, Arbeitsplatzhöhe Light Tech, 1. Set, Arbeitsplatzhöhe > 0,3 µm > 0,5 µm > 1 µm

27 Body Box Test (eigener Prüfstand im Hause Dastex) Resümee Der Body Box Test, ist augenblicklich die einzige existierende Methode, um folgende Fragen zu beantworten: erfüllt mein Bekleidungssystem die definierten Anforderungen? wie effizient ist mein Bekleidungssystem? Ist es sinnvoll ggf. einzelne Bestandteile meines Bekleidungssystems zu ändern? Ist die von Anbieter A besser als die von B (in Punkto Partikelabgabe unter realitätsnahen Bedingungen? Carsten Moschner Dastex Reinraumzubehör GmbH & Co. KG

28 Wir benötigen zertifizierte für einen A-/B-Bereich Was bitte? Fachberater

29 Wir benötigen für einen A-/B-Bereich Nach was? ISO 14644? VDI 2083? Wir benötigen für die Reinheitsklasse ISO 5 GMP-Leitfaden? Annex 1? Wie gemessen? Nach welchen Vorgaben?

30 Was sollte eine an Eigenschaften aufweisen für den Einsatz in A-/B-Bereichen? Tragekomfort Antistatischen Eigenschaften Hohe Filtrationseffizienz Hohe Abriebsfestigkeit Dekontaminierbarkeit Chemikalienbeständigkeit

31 Definition eines ssystems sollte prozessorientiert sein! Die Reinheitsklasse in der der Prozess stattfindet ist dabei nur ein Parameter! Allg. Parameter Spezielle Parameter Filtration / Dichtigkeit Tragekomfort PSA (Persönliche Schutz- Ausrüstung) Reinheitsparameter Abriebsfestigkeit Pflegefreundlichkeit ESD-Tauglichkeit / EX-Zonen P R O Z E S S

32 DANKE Carsten Moschner Dastex Reinraumzubehör GmbH & Co. KG Draisstrasse Muggensturm Tel.: internet:

Reinraumbekleidung Reinraumbekleidung als System

Reinraumbekleidung Reinraumbekleidung als System Reinraumbekleidung als System Verschiedene Aspekte rund um das Thema Reinraumbekleidung Referent: Carsten Moschner Seit 1992 im Bereich Reinraum aktiv, u.a. in dem Fachgebiet Reinraumbekleidung Geschäftsführer

Mehr

Reinraumbekleidung. Einweg- vs. Mehrwegreinraumbekleidung

Reinraumbekleidung. Einweg- vs. Mehrwegreinraumbekleidung Einweg- vs. Mehrwegreinraumbekleidung kurze Vorstellung Referent: Carsten Moschner Seit 1992 im Bereich Reinraum aktiv, u.a. in dem Fachgebiet Reinraumbekleidung Geschäftsführer im elterlichen Unternehmen

Mehr

Wirksam kombiniert Produkt- und Personenschutz im Reinraum

Wirksam kombiniert Produkt- und Personenschutz im Reinraum Wirksam kombiniert Produkt- und Personenschutz im Reinraum Du Pont International, Geneva 1218 Switzerland Kontaminationsschutz für Produkte und Prozesse in Reinraumbereichen erfordert eine wirksame Partikelbarriere

Mehr

OP-Bekleidung PEOPLE WHO CARE. ANANDIC.

OP-Bekleidung PEOPLE WHO CARE. ANANDIC. OP-Bekleidung PEOPLE WHO CARE. ANANDIC. Hygiene Infection Prevention OP Anzug Dieser Einweg-OP Anzug wurde für die Verwendung in sterilen Räumlichkeiten (wie z.b. Operationssäle) entwickelt. Ziel ist es,

Mehr

TÜV SÜD Industrie Service GmbH. Dipl.-Ing.(FH) Walter Ritz / Senior Consultant, 11.10.2012 / 1

TÜV SÜD Industrie Service GmbH. Dipl.-Ing.(FH) Walter Ritz / Senior Consultant, 11.10.2012 / 1 Dipl.-Ing.(FH) Walter Ritz / Senior Consultant, 11.10.2012 / 1 Entwicklung der Reinraumtechnik Historie Sauberkeit im Mittelalter Antisepsis / Asepsis (Mitte 19. Jahrhundert Isolation gegen außen durch

Mehr

Ein Schleusenkonzept für GMP Apotheken

Ein Schleusenkonzept für GMP Apotheken Dieser Leitfaden bietet Ihnen eine Empfehlung über sämtliche Schleusenparameter Ein Schleusenkonzept für GMP Apotheken Damit Sie wissen was zu tun ist In Zusammenarbeit mit www.apotheke-von-morgen.de Ein

Mehr

Projektplanung Reinraumtechnik

Projektplanung Reinraumtechnik Projektplanung Reinraumtechnik Bearbeitet von Lothar Gail, Udo Gommel, Horst Weißsieker Neuerscheinung 2009. Taschenbuch. XI, 330 S. Paperback ISBN 978 3 7785 4004 6 Format (B x L): 17 x 24 cm Gewicht:

Mehr

DuPont Nomex Zuverlässiger Schutz

DuPont Nomex Zuverlässiger Schutz DuPont Nomex Zuverlässiger Schutz Seit über 40 Jahren schützt DuPont Nomex Arbeitskräfte in den gefährlichsten Umgebungen mit hochwirksamen flamm- und hitzebeständigen Schutzanzügen, die trotz ihrem geringen

Mehr

nora Bodenbeläge aus Kautschuk nora Bodenbeläge aus Kautschuk

nora Bodenbeläge aus Kautschuk nora Bodenbeläge aus Kautschuk ReineRäume Räumemit mitsicherheit Sicherheit Reine ESD-Schutzmit mitgarantie Garantie ESD-Schutz nora Bodenbeläge aus Kautschuk nora Bodenbeläge aus Kautschuk 2 Reinräume auf den Boden kommt es an! In

Mehr

Sondergrößen sind auf Anfrage möglich. Fordern Sie bitte hierzu unser Maßblatt an.

Sondergrößen sind auf Anfrage möglich. Fordern Sie bitte hierzu unser Maßblatt an. . Wissenswertes zur Oberbekleidung Allgemeine Informationen Unsere Reinraum-Oberbekleidung wird aus Reinraum-n mit unterschiedlichen technischen Eigenschaften gefertigt. Dabei legen wir u. a. besonderen

Mehr

Reinraumtechnik-Regelsetzung, VDI 2083

Reinraumtechnik-Regelsetzung, VDI 2083 Reinraumtechnik-Regelsetzung, VDI 2083 Stuttgart, 27. Mai 2008 Dipl.-Phys. Thomas Wollstein VDI VDI Verein Deutscher Ingenieure e.v. VDI-Gesellschaft wollstein@vdi.de Wer oder was ist der VDI? größter

Mehr

Reinraumreinigung. Modul 4

Reinraumreinigung. Modul 4 Modul 4 Reinraumreinigung Dieses Projekt wurde durch die Europäische Kommission finanziell unterstützt. Diese Veröffentlichung spiegelt ausschließlich die Ansichten des Verfassers wider. Die Kommission

Mehr

Ich begrüße Sie recht herzlich zum Thema Reinraumtechnik. Vom Felsbrocken - zum Molekül. Wo hat NTP seinen Platz?

Ich begrüße Sie recht herzlich zum Thema Reinraumtechnik. Vom Felsbrocken - zum Molekül. Wo hat NTP seinen Platz? Vom Felsbrocken zum Molekül Ich begrüße Sie recht herzlich zum Thema Reinraumtechnik Vom Felsbrocken - zum Molekül Wo hat NTP seinen Platz? Dipl. Ing. (FH) MCRT GmbH in Gießen Obmann des VDI 2083 Blatt

Mehr

Hygieneservice Filterservice Reinraumservice. MEWES Tempowerkring 21c 21079 Hamburg Tel. 040 6778915 Fax 040 67045417 www.lueftungshygiene.

Hygieneservice Filterservice Reinraumservice. MEWES Tempowerkring 21c 21079 Hamburg Tel. 040 6778915 Fax 040 67045417 www.lueftungshygiene. Hygieneservice Filterservice Reinraumservice Lüftungsanlagenservice - Wartung, Reinigung und Desinfektion von Lüftungs- und Klimaanlagen - Überprüfung von Brandschutzklappen Krankenhaushygiene - Desinfektion

Mehr

Analyse und Steigerung von Sauberkeit und Effizienz im industriellen Fertigungsprozess

Analyse und Steigerung von Sauberkeit und Effizienz im industriellen Fertigungsprozess Analyse und Steigerung von Sauberkeit und Effizienz im industriellen Fertigungsprozess HYDAC International GmbH Thomas Schittek +49 172/658 99 37 Thomas.Schittek@Hydac.com Inhalt Kurzvorstellung HYDAC

Mehr

OWAcoustic premium. OWAcoustic clean: Decken. für Reinräume

OWAcoustic premium. OWAcoustic clean: Decken. für Reinräume OWAcoustic premium : Decken für Reinräume Luftreinheit in Reinräumen Die Kontamination von Produkten und Produktionsprozessen durch luftgetragene Partikel wird bis zu einem gewissen, angemessenen Grad

Mehr

Grundlagen der Mikro- und Nanoelektronik Teilgebiet Nanotechnologie

Grundlagen der Mikro- und Nanoelektronik Teilgebiet Nanotechnologie Grundlagen der Mikro- und Nanoelektronik Teilgebiet Nanotechnologie Fachgebiet Nanotechnologie Univ.-Prof. Dr. Heiko Jacobs Leslie Schlag Kirchhoffbau Zimmer 3036 Zimmer 3034 Gliederung der 5 Lehreinheiten

Mehr

CLEAN ROOM GEPRÜFTE LÖSUNGEN FÜR REINE RÄUME

CLEAN ROOM GEPRÜFTE LÖSUNGEN FÜR REINE RÄUME CLEAN ROOM GEPRÜFTE LÖSUNGEN FÜR REINE RÄUME MÖGLICHKEIT, KONTAMINATION DURCH LUFTGETRAGENE PARTIKEL BIS ZU EINEM GEWISSEN, ANGEMESSENEN GRAD ZU ÜBERWACHEN KLASSIFIZIERUNG Mit einem Reinraum wird ein definierter

Mehr

Von Reinraumstandards zu Reinraum- Betriebsanweisungen

Von Reinraumstandards zu Reinraum- Betriebsanweisungen Von Reinraumstandards zu Reinraum- Betriebsanweisungen Aufgaben von Reinraumstandards Struktur von Reinraum-Betriebsanweisungen Mitgeltende Dokumente Anweisungen für Qualifizierung und Routinebetrieb Anweisungen

Mehr

Dr. Horst Weißsieker Dienstag, den 22. Januar 2008 um 13:00 Uhr im Feynmanbau, Gustav-Kirchhoff-Straße 7, Raum 114/115

Dr. Horst Weißsieker Dienstag, den 22. Januar 2008 um 13:00 Uhr im Feynmanbau, Gustav-Kirchhoff-Straße 7, Raum 114/115 Dr. Horst Weißsieker Dienstag, den 22. Januar 2008 um 13:00 Uhr im Feynmanbau, Gustav-Kirchhoff-Straße 7, Raum 114/115 Normen und Richtlinien für Reinräume Sie betreiben oder nutzen Reinräume? Dieser Workshop

Mehr

Reinraumbekleidung Bekleidungskonzepte und Auswahlkriterien. Cleanroom garments Gowning systems and issues in selection

Reinraumbekleidung Bekleidungskonzepte und Auswahlkriterien. Cleanroom garments Gowning systems and issues in selection Reinraumbekleidung Bekleidungskonzepte und Auswahlkriterien Cleanroom garments Gowning systems and issues in selection Markus Schad decontam GmbH CLEANZONE - 22. Oktober 2014 Agenda 1. Leistungsmerkmale

Mehr

HUBERLAB. AG Industriestrasse 123 4147 Aesch T 061 717 99 77 F 061 711 93 42. info@huberlab.ch www.huberlab.ch

HUBERLAB. AG Industriestrasse 123 4147 Aesch T 061 717 99 77 F 061 711 93 42. info@huberlab.ch www.huberlab.ch HUBERLAB. AG Industriestrasse 123 4147 Aesch T 061 717 99 77 F 061 711 93 42 info@huberlab.ch www.huberlab.ch Unverzichtbar zertifizierte Spitzenklasse für den Reinraum Die Kontamination von Produkten

Mehr

Fließtext. Überschrift. OP-Schulung im Schulungs-OP Österreichische Reinraumgesellschaft www.oerrg.at

Fließtext. Überschrift. OP-Schulung im Schulungs-OP Österreichische Reinraumgesellschaft www.oerrg.at Fließtext Überschrift Lüftungstechnik im OP Inhalt: Warum Lüftungstechnik im OP? Welche Vorschriften gibt es? Welche Systeme gibt es? Funktion!? Was bringt die Zukunft? Wozu Lüftungstechnik im OP? Was

Mehr

Inhat Vorwort..................................................................... V Einführung............................................................... 1 Erwin Bürkle 1.1 Marktentwicklung, Anwendungsbereiche

Mehr

Technische Stellungnahme zum Thema. Prüfung von mikrobiologischen Sicherheitswerkbänken, insbesondere des Rückhaltevermögens an der Arbeitsöffnung

Technische Stellungnahme zum Thema. Prüfung von mikrobiologischen Sicherheitswerkbänken, insbesondere des Rückhaltevermögens an der Arbeitsöffnung Beschluss 4/2013 des ABAS vom 22.04.2013 Seite 1 Technische Stellungnahme zum Thema Prüfung von mikrobiologischen Sicherheitswerkbänken, insbesondere des Rückhaltevermögens an der Arbeitsöffnung Erstellt

Mehr

Mechatronisches Antriebssystem MOVIGEAR mit Reinraumzertifikat*

Mechatronisches Antriebssystem MOVIGEAR mit Reinraumzertifikat* Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services Energieeffizient, kompakt, pflegeleicht Mechatronisches Antriebssystem MOVIGEAR mit Reinraumzertifikat* * Luftreinheitsklasse 2

Mehr

Modernste 3D Größen- und Formanalysen für Labor und Prozess

Modernste 3D Größen- und Formanalysen für Labor und Prozess Modernste 3D Größen- und Formanalysen für Labor und Prozess Unter den dynamischen Bildanalysesystemen liefert die patentierte 3D Messverfahren des PartAn die genauesten Korngrößen- und Kornfomverteilungen.

Mehr

Hygieneanforderungen an die Produktion

Hygieneanforderungen an die Produktion Institut für Textil- und Verfahrenstechnik Hygieneanforderungen an die Produktion Dipl.-Bio. Evi Held-Föhn ITV Denkendorf ? Welche Gesetzesgrundlagen? Produktion im Reinraum gefordert? Welche Reinraumklasse?

Mehr

Kleidung und Schutzausrüstung für Pflegeberufe aus hygienischer Sicht. Aktualisierte Fassung 2008

Kleidung und Schutzausrüstung für Pflegeberufe aus hygienischer Sicht. Aktualisierte Fassung 2008 Kleidung Schutzausrüstung für Pflegeberufe aus hygienischer Sicht Aktualisierte Fassung 2008 Die Sektion Hygiene in der ambulanten stationären Krankenpflege, eine Arbeitsgruppe der DGKH, erarbeitet Vorgaben

Mehr

Materialdatenblatt. EOS Aluminium AlSi10Mg. Beschreibung

Materialdatenblatt. EOS Aluminium AlSi10Mg. Beschreibung EOS Aluminium AlSi10Mg EOS Aluminium AlSi10Mg ist eine Aluminiumlegierung in feiner Pulverform, die speziell für die Verarbeitung in EOSINT M-Systemen optimiert wurde. Dieses Dokument bietet Informationen

Mehr

Inhalt des Vortrags. Klassische Reinräume Übergang zu Minienvironments und Isolatoren

Inhalt des Vortrags. Klassische Reinräume Übergang zu Minienvironments und Isolatoren Inhalt des Vortrags Klassische Reinräume Übergang zu Minienvironments und Isolatoren Probenahmekonzept in Minienvironments Fallstudie Partikelmessung in Minienvironments Problemstellung Partikelmessung

Mehr

Medizintechnologie.de. Reinraumfertigung

Medizintechnologie.de. Reinraumfertigung Medizintechnologie.de Reinraumfertigung Ein Reinraum ist ein zur Umwelt abgegrenzter Bereich. Für ihn gelten besondere Umgebungsbedingungen, die für die Fertigung von Medizinprodukten notwendig sind. Die

Mehr

H2 1862 mm. H1 1861 mm

H2 1862 mm. H1 1861 mm 1747 mm 4157 mm H2 1862 mm H1 1861 mm L1 4418 mm L2 4818 mm H2 2280-2389 mm H1 1922-2020 mm L1 4972 mm L2 5339 mm H3 2670-2789 mm H2 2477-2550 mm L2 5531 mm L3 5981 mm L4 6704 mm H1 2176-2219 mm L1 5205

Mehr

Sauber- und Reinräume Planung, Bau und Betrieb

Sauber- und Reinräume Planung, Bau und Betrieb Sauber- und Reinräume Planung, Bau und Betrieb Praktische Hinweise von der Projektidee bis zur Umsetzung Dirk Steil Geschäftsführer BECKER Reinraumtechnik Seite 1 Portrait BECKER Reinraumtechnik Von der

Mehr

Gebäude-Forum Ɩ gebäude effizient intelligent. Energieeffizienz-Label für RLT-Geräte

Gebäude-Forum Ɩ gebäude effizient intelligent. Energieeffizienz-Label für RLT-Geräte Energieeffizienz-Label für RLT-Geräte 1 Udo Ranner Dipl.-Ing. (FH), Dipl.-Wirtschaftsing. (FH) Mitglied im Vorstand des Herstellerverbandes RLT-Geräte Obmann des Technischen Arbeitskreises Seit 2003 geschäftsführender

Mehr

Kurzeinführung: Webinar-Teilnahme

Kurzeinführung: Webinar-Teilnahme Kurzeinführung: Webinar-Teilnahme Was ist ein Webinar? Der Begriff Webinar ist eine Kombination aus den Wörtern Web und Seminar. Webinare sind webbasierte Online-Seminare in Echtzeit. Sie ermöglichen Ihnen

Mehr

Produktkatalog REINRAUM 2015/16

Produktkatalog REINRAUM 2015/16 Produktkatalog REINRAUM 2015/16 Seit über 40 Jahren sind wir Systemlieferant für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit. Darüber hinaus finden wir die optimale Bekleidungslösung für Ihren Arbeitstag und den

Mehr

Aufruf zur Einreichung von Beiträgen

Aufruf zur Einreichung von Beiträgen Aufruf zur Einreichung von Beiträgen 14. VDI-Fachtagung Reinraumtechnik mit Fachausstellung Bildquelle: Fraunhofer IPA, Abt. Reinst- und Mikroproduktion Termin und Ort: 26. und 27. Oktober 2011 Nürtingen

Mehr

DiaInspect-P. Benutzungsanleitung. Version 3.1.8. Seite 1

DiaInspect-P. Benutzungsanleitung. Version 3.1.8. Seite 1 DiaInspect-P Benutzungsanleitung Version 3.1.8 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Verwendungszweck des Gerätes...3 2. Bedienkonzept...3 2.1. Hardware...4 2.2. Software...5 2.3. Datenarchivierung...5 3. Funktionen

Mehr

Umsetzung der Apothekenbetriebsordnung am Beispiel einer öffentlichen Apotheke. Mehr wissen. Weiter denken.

Umsetzung der Apothekenbetriebsordnung am Beispiel einer öffentlichen Apotheke. Mehr wissen. Weiter denken. Umsetzung der Apothekenbetriebsordnung am Beispiel einer öffentlichen Apotheke Mehr wissen. Weiter denken. Historie der Zytostatikaherstellung 1996 Eröffnung der Kiliani Apotheke Höxter 1998 Beginn der

Mehr

Hauptkatalog. Filtertechnik

Hauptkatalog. Filtertechnik Hauptkatalog Filtertechnik ATD GmbH Robert- Bosch- Str. 16 D- 47608 Geldern TEL.: +49 (0)2831-99 1 99 3 FAX.: +49 (0)2831-99 1 99 5 ATD GmbH Filtertechnik Die ATD GmbH unterhält für ihre Filtertechnik

Mehr

Der elektropneumatische Feinstaubfilter

Der elektropneumatische Feinstaubfilter Der elektropneumatische Feinstaubfilter Der elektronische Feinstaubfilter ist ein Feinstaubabscheider, der ins besondere Feinstaubartikel im Bereich von 0,05 0,5 µm aus Gasen entfernt und der vorzugsweise

Mehr

Elektrostatische Ableitfähigkeit von Dekorativen Schichtstoffen (HPL) HPL nach EN 438 Stand: Juni 2008

Elektrostatische Ableitfähigkeit von Dekorativen Schichtstoffen (HPL) HPL nach EN 438 Stand: Juni 2008 Elektrostatische Ableitfähigkeit von Dekorativen Schichtstoffen (HPL) HPL nach EN 438 2 prohpl Fachgruppe Dekorative Schichtstoffplatten Wichtiger Hinweis: Diese Ausarbeitung dient lediglich Informationszwecken.

Mehr

Sauberkeit und Hygiene

Sauberkeit und Hygiene Sauberkeit und Hygiene Spirig Pharma AG 18.10.2012, C. Laeri Inhalt Rechtliche Grundlagen «Schmutz»-Quellen Massnahmen dagegen Überprüfung der Massnahmen Gesetzliche Grundlagen EU-GMP Leitfaden: Gute Herstellpraxis

Mehr

VDI-Buch. Reinraumtechnik. von Lothar Gail, Hans-Peter Hortig. erweitert, überarbeitet

VDI-Buch. Reinraumtechnik. von Lothar Gail, Hans-Peter Hortig. erweitert, überarbeitet VDI-Buch Reinraumtechnik von Lothar Gail, Hans-Peter Hortig erweitert, überarbeitet Reinraumtechnik Gail / Hortig schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung:

Mehr

GMP - Basisschulung. Arzneimittelherstellung in Krankenhäusern. TK2010 Kongress der WGKT am 14.09.2010 an der Medizinischen Hochschule in Hannover

GMP - Basisschulung. Arzneimittelherstellung in Krankenhäusern. TK2010 Kongress der WGKT am 14.09.2010 an der Medizinischen Hochschule in Hannover GMP - Basisschulung Arzneimittelherstellung in Krankenhäusern TK2010 Kongress der WGKT am 14.09.2010 an der Medizinischen Hochschule in Hannover Nikolaus Ferstl, Dipl.-Ing. (FH) Themenübersicht 1. Begrüßung

Mehr

Tabelle 1.1 Entwicklung der Bauelementeabmessungen bis 2020 [1] Jahr 2000 2002 2003 2004 2007 2009 2012 2015 2020 25 2 1,5 1 0,5 0,25 0,125 0,08 0,04

Tabelle 1.1 Entwicklung der Bauelementeabmessungen bis 2020 [1] Jahr 2000 2002 2003 2004 2007 2009 2012 2015 2020 25 2 1,5 1 0,5 0,25 0,125 0,08 0,04 1 Einleitung Elektronische Bauelemente und Baugruppen sind sehr empfindlich gegenüber elektrostatischen Auf- und Entladevorgänge. Dabei gilt dies für alle aktiven elektronischen Bauelemente und Baugruppen

Mehr

Wirtschaftlichkeit verschiedener Luftführungssysteme in Industriehallen

Wirtschaftlichkeit verschiedener Luftführungssysteme in Industriehallen Wirtschaftlichkeit verschiedener Luftführungssysteme in Industriehallen Dipl.-Ing. Detlef Makulla Leiter Forschung & Entwicklung der Caverion Deutschland GmbH, Aachen Auswirkungen auf Energiekosten und

Mehr

Quantitatives Fit Testing CNC / CNP

Quantitatives Fit Testing CNC / CNP CNC / CNP Eínleitung Der Quantitative Fit Test ist ein objektiver Test. Es ist keine Antwort von der Testperson nötig. Dies schließt das Problem der subjektiven Wahrnehmung aus. Für den Quantitativen Fit

Mehr

Prüfverfahren in der Textilindustrie (Teil II) Textilphysikalische Prüfverfahren für textile Flächengebilde

Prüfverfahren in der Textilindustrie (Teil II) Textilphysikalische Prüfverfahren für textile Flächengebilde Prüfverfahren in der Textilindustrie (Teil II) Textilphysikalische Prüfverfahren für textile Flächengebilde Dr.-Ing. Matthias Mägel, Dipl.-Ing. (FH) Bettina Bieber, Sächsisches Textilforschungsinstitut

Mehr

Mikroklima im Automobil

Mikroklima im Automobil Klinikportrait Testbericht Mikroklima im Automobil In Zeiten wachsender Mobilität verbringt der Mensch immer mehr Zeit in Fahrzeugen, insbesondere im Auto. Die Fahrzeuginnenräume können jedoch vor allem

Mehr

Der Weg zum guten Produkt: Fokus auf Anforderungen

Der Weg zum guten Produkt: Fokus auf Anforderungen Der Weg zum guten Produkt: Fokus auf Anforderungen Standort bytics engineering ag Bachweg 5 CH-8133 Esslingen T +41 44 905 64 64 Andrey Schukin Rapperswil, 10. April 2014 bytics engineering ag / 10.04.2013

Mehr

Schnelllauf-Rolltor Albany RR300 Clean. ASSA ABLOY Entrance Systems

Schnelllauf-Rolltor Albany RR300 Clean. ASSA ABLOY Entrance Systems Schnelllauf-Rolltor Albany RR300 Clean ASSA ABLOY Entrance Systems Albany RR300 Clean Zertifizierte Reinraumtauglichkeit durch das Fraunhofer Institut Erfüllung der internationalen Normen und Richtlinien

Mehr

Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH

Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-14103-01-02 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 1 und den Richtlinien 90/385/EWG 2 und 93/42/EWG 3 als Prüflaboratorium Gültigkeitsdauer:

Mehr

Mehr Freude am Wohnen! id Essential 30 HETEROGENER, ELASTISCHER DESIGNBODENBELAG. FREI Technologie. Bessere Innenraumluft Qualität *TVOC NACH 28 TAGEN

Mehr Freude am Wohnen! id Essential 30 HETEROGENER, ELASTISCHER DESIGNBODENBELAG. FREI Technologie. Bessere Innenraumluft Qualität *TVOC NACH 28 TAGEN FREI Technologie *ausgenommen Recycling-Anteil < 100 µg /m 3* Bessere Innenraumluft Qualität *TVOC NACH 28 TAGEN Mehr Freude am Wohnen! HETEROGENER, 3 verschiedene Planken- und Fliesenformate ermöglichen

Mehr

Metalldecken. Decken für besondere. OWAtecta

Metalldecken. Decken für besondere. OWAtecta Metalldecken Decken für besondere Aufgaben OWAtecta für fortschrittliche Innenraumkonzepte OWAtecta Die High-tech-Produktion unserer Industriegesellschaft wäre undenkbar ohne speziell angepasste Räume

Mehr

Übersicht über Verschmutzungsstandards. Artikelnummer: DD0000015_DE_Rev- 2011 Parker Hannifin Corporation www.parker.com/hfde

Übersicht über Verschmutzungsstandards. Artikelnummer: DD0000015_DE_Rev- 2011 Parker Hannifin Corporation www.parker.com/hfde d Übersicht über Verschmutzungsstandards Artikelnummer: DD0000015_DE_Rev- 2011 Parker Hannifin Corporation www.parker.com/hfde GERMAN Inhaltsverzeichnis Einführung...2 Grundwissen über Verschmutzungen...3

Mehr

Der Standard in der OP-Absaugung

Der Standard in der OP-Absaugung Der Standard in der OP-Absaugung ATMOS C 451 ATMOS C 361 TOP LEISTUNG FAIRER PREIS Welche Eigenschaften eines OP-Saugers sind für Sie wichtig? Abhängig von Ihren Applikationsbedürfnissen können ATMOS OP-Sauger

Mehr

PURITY SCANNER Reinheitsprüf- und Sortiersystem für alle Arten von XLPE-Pellets

PURITY SCANNER Reinheitsprüf- und Sortiersystem für alle Arten von XLPE-Pellets PURITY SCANNER Reinheitsprüf- und Sortiersystem für alle Arten von XLPE-Pellets Reines Material. Beste Qualität. PURITY SCANNER Vorteile Erhöht die Zuverlässigkeit des Kabels Garantiert eine lange Lebensdauer

Mehr

Wärmeübertragung an einem Heizungsrohr

Wärmeübertragung an einem Heizungsrohr HTBL ien 0 ärmeübertragung Seite von 7 DI Dr. techn. Klaus LEEB klaus.leeb@surfeu.at ärmeübertragung an einem Heizungsrohr Mathematische / Fachliche Inhalte in Stichworten: Verwendung von empirischen Gleichungen,

Mehr

Innovation trifft Individualität.

Innovation trifft Individualität. standardtextile Innovation trifft Individualität. CleanRoom esd standardtextile CleanRoom esd Bahnbrechende Technologie Standard Textile ist seit 65 Jahren weltweit tätig und seit mehr als 20 Jahren auf

Mehr

Verarbeitungshinweise

Verarbeitungshinweise Verarbeitungshinweise Oberflächenvorbehandlung Tragfähigen, staub- und fettfreien Untergrund herstellen. Der Untergrund muss ausreichend tragfähig und frei von Trennmitteln sowie losen Partikeln sein.

Mehr

Neue Prüfung ergibt neue Werte. Härtemessung nach den Verfahren Shore A und D

Neue Prüfung ergibt neue Werte. Härtemessung nach den Verfahren Shore A und D Neue Prüfung ergibt neue Werte Härtemessung nach den Verfahren Shore A und D Härte A und Härte D Die Spitze des Stahl-Stifts drückt bei Shore A bzw. dringt bei Shore D in das Material ein. Die Eindruck-/Eindringtiefe

Mehr

TRAPO Branchen-Focus.... für Pharma und Healthcare.

TRAPO Branchen-Focus.... für Pharma und Healthcare. TRAPO Branchen-Focus... für Pharma und Healthcare. TRAPO Kompetenzen Wissen Gesundheit ist ein sensibles Gut und der Umgang mit pharmazeutischen Produkten erfordert Sorgfalt, Umsicht und Verantwortungsbewusstsein.

Mehr

ARBEITSBEKLEIDUNG FÜR REINRÄUME, KONTROLLIERTE- UND ESD GESCHÜTZTE UMGEBUNGEN

ARBEITSBEKLEIDUNG FÜR REINRÄUME, KONTROLLIERTE- UND ESD GESCHÜTZTE UMGEBUNGEN ARBEITSBEKLEIDUNG FÜR REINRÄUME, KONTROLLIERTE- UND ESD GESCHÜTZTE UMGEBUNGEN works everywhere Inhalt: XA32 Lackierung/Beschichtung 4 XA32 Kontrollierte Umgebungen 8 XR50 Reinraum 10 XR50 Pharma Produktion

Mehr

PHOTOSAFE MUNKTELL- Papier-Produkte für die Foto-Archivierung

PHOTOSAFE MUNKTELL- Papier-Produkte für die Foto-Archivierung PHOTOSAFE MUNKTELL- Papier-Produkte für die Foto-Archivierung Die schwedische Papierfabrik MUNKTELL ist der älteste Filterpapier-Hersteller der Welt und produziert hochwertige Papiere seit dem Jahr 1815.

Mehr

Nachhaltige Reinraumlabore aus baulicher und betrieblicher Sicht

Nachhaltige Reinraumlabore aus baulicher und betrieblicher Sicht Nachhaltige Reinraumlabore aus baulicher und betrieblicher Sicht Dipl.- Ing. (FH) Nikolaus Ferstl Zusammenfassung: Bei der Auswertung der nutzungsspezifischen Betriebskosten eines Universitätsklinikums

Mehr

Handschuhe. - Nitril -

Handschuhe. - Nitril - Handschuhe - Nitril - Nitril Starline Medical Soft Touch Extra - weiss Die hochwertigste medizinische Qualität. Nitril ist in seiner Eigenschaft als künstlicher Ersatz von Naturlatex den meisten anderen

Mehr

Reinigung von RLT-Anlagen

Reinigung von RLT-Anlagen Reinigung von RLT-Anlagen Dr. Stefan Burhenne Dr. Stefan Burhenne hydroclean GmbH & Co. KG Woher kommt der Schmutz? Baustaub (schon beim Einbau) Von außen durch die Filter (mangelhafte Wartung oder zu

Mehr

Was muss ich über meinen Gefäßzugang wissen? Fistel/Shunt

Was muss ich über meinen Gefäßzugang wissen? Fistel/Shunt Was muss ich über meinen Gefäßzugang wissen? Fistel/Shunt Fistel/Shunt Avitum Warum benötige ich einen Gefäßzugang? Für eine Dialyse muss eine Möglichkeit geschaffen werden, Ihrem Körper Blut zu entnehmen,

Mehr

Herstellung von Solarstrommodulen

Herstellung von Solarstrommodulen A R T I K E L Roboter erfüllen strengste Reinraum- Bedingungen: Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Adept Technology und Erhardt + Abt Adept Technology GmbH www.adept.de 2 Auch bei Reinraumanwendungen

Mehr

Energetische Gebäudemodernisierung mit dem GEAK

Energetische Gebäudemodernisierung mit dem GEAK Der Gebäudeenergieausweis der Kantone Energetische Gebäudemodernisierung mit dem GEAK Energieverbrauch senken, Kosten reduzieren Inhaltsverzeichnis Seite Prüfen Sie die Energieeffizienz Ihrer Liegenschaft

Mehr

P-TRAK TM Ultrafine Particle Counter

P-TRAK TM Ultrafine Particle Counter P-TRAK TM Ultrafine Particle Counter von TSI Driesen+Kern GmbH Am Hasselt 25 D-24576 Bad Bramstedt Tel. +49 (0) 4192 8170-0 www.driesen-kern.de Fax +49 (0) 4192 8170-99 www.driesen-kern.com info@driesen-kern.de

Mehr

Reinraum-Produkte. Selzacherstrasse 32 CH-2545 Selzach Tel. +41 (0)32 653 33 80 Fax +41 (0)32 653 33 81 info@abovo.ch www.abovo.ch

Reinraum-Produkte. Selzacherstrasse 32 CH-2545 Selzach Tel. +41 (0)32 653 33 80 Fax +41 (0)32 653 33 81 info@abovo.ch www.abovo.ch Tel. +41 (0)32 653 33 80 Fax +41 (0)32 653 33 81 ESD-Produkte - Reinraumprodukte - Klebstoffe - Giessharze - Vergussmaschinen - Flussmittel - Lötmaschinen - Waschanlagen- Dispensmaschinen - Coatingsysteme

Mehr

Systemlösungen Reinigung von Reinräumen. Für die ISO- und GMP-konforme Reinigung von technischen und pharmazeutischen Reinräumen

Systemlösungen Reinigung von Reinräumen. Für die ISO- und GMP-konforme Reinigung von technischen und pharmazeutischen Reinräumen Systemlösungen Reinigung von Reinräumen Für die ISO- und GMP-konforme Reinigung von technischen und pharmazeutischen Reinräumen Reinigung von Reinräumen Initial Cleanrooms bietet Ihnen hoch spezialisierte

Mehr

Einzuhaltende Normen und Vorschriften für (GMP und Zytostatika-) Herstellräume sowie allg. Hinweise für Planungen in GMP-gerechter Ausführung

Einzuhaltende Normen und Vorschriften für (GMP und Zytostatika-) Herstellräume sowie allg. Hinweise für Planungen in GMP-gerechter Ausführung Einzuhaltende Normen und Vorschriften für (GMP und Zytostatika-) Herstellräume sowie allg. Hinweise für Planungen in GMP-gerechter Ausführung Allgemein gültige Vorschriften Stand: April 2009 Leitlinie

Mehr

ab 1. Januar 2016 Stromprodukte Leistung bewusst gewählt.

ab 1. Januar 2016 Stromprodukte Leistung bewusst gewählt. ab 1. Januar 2016 Stromprodukte Leistung bewusst gewählt. Preismodell Leistung Abhängig vom Verbrauchsverhalten bieten wir unterschiedliche Preismodelle an. Ab einer Bezugs leistung von 20 Kilowatt ist

Mehr

Steinberg, Klaus F., 85419 Mauern, DE. Steinberg, Klaus F., 85419 Mauern, DE 15.05.2007 20.11.2008 20.11.2008

Steinberg, Klaus F., 85419 Mauern, DE. Steinberg, Klaus F., 85419 Mauern, DE 15.05.2007 20.11.2008 20.11.2008 Dokumentenidentifikation DE102007022673A1 20.11.2008 Titel Anmelder Erfinder DE-Anmeldedatum DE-Aktenzeichen Offenlegungstag Veröffentlichungstag im Patentblatt IPC-Hauptklasse Verfahren zur Bewertung

Mehr

EBOLA-VIRUS WIE KANN MAN SICH SCHÜTZEN WORKERS PROTECTOR

EBOLA-VIRUS WIE KANN MAN SICH SCHÜTZEN WORKERS PROTECTOR EBOLA-VIRUS WIE KANN MAN SICH SCHÜTZEN WORKERS PROTECTOR Mit dieser Newsletter will Sir Safety System einige Informationen bezüglich der erforderlichen persönlichen Schutzausrüstungen in Fall von Ansteckungsgefahr

Mehr

Brandschutz bei Leuchten

Brandschutz bei Leuchten Brandschutz bei Leuchten Leuchten-Kennzeichnung Folgende Kriterien sind zu berücksichtigen Gebrauchslage Brandverhalten der Umgebung und Befestigungsflächen Mindestabstände zu brennbaren Stoffen und Materialien

Mehr

Albany RapidRoll Clean Das zertifizierte Tor für Reinraum-Anwendungen. Technisches Datenblatt

Albany RapidRoll Clean Das zertifizierte Tor für Reinraum-Anwendungen. Technisches Datenblatt Albany RapidRoll Clean Das zertifizierte Tor für Reinraum-Anwendungen Technisches Datenblatt Albany RapidRoll Clean Zertifizierte Reinraumtauglichkeit durch das Fraunhofer Institut Erfüllung der internationalen

Mehr

Serie CR. Spezialtore für Reinraum-Anwendungen

Serie CR. Spezialtore für Reinraum-Anwendungen Serie CR Spezialtore für Reinraum-Anwendungen Die CR-Serie: Spezialtore für Reinräume Eine steigende Anzahl an festgelegten Standards und Normen erfordert zuverlässige Spezialtore für Reinraum-Anwendungen,

Mehr

Reinraum-Service. Zertifizierte und qualitätsgeprüfte Reinraum-Textilien

Reinraum-Service. Zertifizierte und qualitätsgeprüfte Reinraum-Textilien Reinraum-Service Zertifizierte und qualitätsgeprüfte Reinraum-Textilien 2 0% Toleranz für Partikel und Keime. Die Königsdisziplin der Textilpflege Die Herstellungsprozesse moderner Produkte werden heute

Mehr

Umfassender Schutz bei der Zubereitung von Zytostatika. Chemoprotect

Umfassender Schutz bei der Zubereitung von Zytostatika. Chemoprotect Umfassender Schutz bei der Zubereitung von Zytostatika Chemoprotect Chemoprotect Die CODAN Chemoprotect Produktreihe bietet den sicheren und zuverlässigen Schutz des Personals bei der Handhabung von Zytostatika.

Mehr

www.gbo.com/bioscience Gewebekultur 1 Zell- und Microplatten 2 HTS- 3 Immunologie/ HLA 4 Mikrobiologie/ Bakteriologie Mehrzweckgefäße 5 Röhrchen/

www.gbo.com/bioscience Gewebekultur 1 Zell- und Microplatten 2 HTS- 3 Immunologie/ HLA 4 Mikrobiologie/ Bakteriologie Mehrzweckgefäße 5 Röhrchen/ 13 Reaktions/ 2 HTS 1 Zell und Pipetten 6 I 2 Serologische Pipetten 6 I 2 Pasteur / Serum Pipetten 6 I 3 Pipettenspitzen 6 I 4 Allgemeine Einführung 6 I 4 MikroPipettenspitzen (0,5 20 µl) 6 I 5 200 µl

Mehr

Empfehlungen für die Anschlüsse von Schallschutz-Fenstern

Empfehlungen für die Anschlüsse von Schallschutz-Fenstern Empfehlungen für die Anschlüsse von Schallschutz-Fenstern Sehr geehrter VELUX Kunde, grundsätzlich liefert VELUX Ihnen Dachfenster, welche die maximalen Schallschutzklassen 3 sowie 4 - ohne zusätzliche

Mehr

Protokoll des Versuches 7: Umwandlung von elektrischer Energie in Wärmeenergie

Protokoll des Versuches 7: Umwandlung von elektrischer Energie in Wärmeenergie Name: Matrikelnummer: Bachelor Biowissenschaften E-Mail: Physikalisches Anfängerpraktikum II Dozenten: Assistenten: Protokoll des Versuches 7: Umwandlung von elektrischer Energie in ärmeenergie Verantwortlicher

Mehr

3-Punkt-Rahmen-Korsett

3-Punkt-Rahmen-Korsett Pompa AG Hauptstrasse 2 CH-5212 Hausen/Brugg Tel. +41 (0)56 442 57 87 Fax +41 (0)56 442 57 62 www.pompa.ch 3-Punkt-Rahmen-Korsett Bedienungsanleitung 1 Einleitung Diese Bedienungsanleitung enthält alle

Mehr

Weitere Informationen über die neuen Funktionen und Möglichkeiten erhalten Sie auf dem Produktblatt

Weitere Informationen über die neuen Funktionen und Möglichkeiten erhalten Sie auf dem Produktblatt ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG Famic Technologies veröffentlicht das Neue Automation Studio mit verbesserten Funktionen & optimierter Leistungsfähigkeit Die umfangreichste Simulationssoftware, welche

Mehr

RT-E: Entwurf der Drehzahlregelung eines Gebläsemotors

RT-E: Entwurf der Drehzahlregelung eines Gebläsemotors RT-E: Entwurf der Drehzahlregelung eines Gebläsemotors Quelle: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=datei:radialventilator- Wellringrad.jpg&filetimestamp=20061128101719 (Stand: 26.09.2012) Martin

Mehr

DECKEN SYSTEME. Reinraumdecke. Standardsysteme für die Reinraumtechnik

DECKEN SYSTEME. Reinraumdecke. Standardsysteme für die Reinraumtechnik DECKEN SYSTEME [ Zusammen verwirklichen wir Ideen. ] Reinraumdecke Standardsysteme für die Reinraumtechnik Reinraumdecke - Standardsysteme für die Reinraumtechnik Armstrong Deckensysteme sind für Reinräume

Mehr

ZUKUNFTSRAUM SCHULE Optimierung von Lüftungskonzepten für Klassenräume im Bestand auf der Basis von in situ Messmethoden

ZUKUNFTSRAUM SCHULE Optimierung von Lüftungskonzepten für Klassenräume im Bestand auf der Basis von in situ Messmethoden ZUKUNFTSRAUM SCHULE Optimierung von Lüftungskonzepten für Klassenräume im Bestand auf der Basis von in situ Messmethoden Auf Wissen bauen Raumklimasysteme Kompetenzfelder Kombination natürlicher und mechanischer

Mehr

Empire Cycles generativ gefertigter Fahrradrahmen

Empire Cycles generativ gefertigter Fahrradrahmen Empire Cycles generativ gefertigter Fahrradrahmen 3/3/2014 Slide 1 Projekt Partner Seite 2 Empire cycles Hintergrundinformationen Empire cycles ist ein kleiner, britischer Fertigungsbetrieb für Fahrräder.

Mehr

Einwegschutzbekleidung

Einwegschutzbekleidung Die uvex Einwegoveralls PSA Kategorie III Schutzstufeneinteilung TYP 5/6 TYP 4 TYP 3 uvex 3B classic Art.-Nr. 98757 uvex 4B Art.-Nr. 98711 uvex 5/6 climazone Art.-Nr. 98760 uvex 5/6 Art.-Nr. 98710 uvex

Mehr

Hyper-V Replica in Windows Server 2012 R2. Benedict Berger Microsoft MVP Virtual Machine

Hyper-V Replica in Windows Server 2012 R2. Benedict Berger Microsoft MVP Virtual Machine Hyper-V Replica in Windows Server 2012 R2 Benedict Berger Microsoft MVP Virtual Machine Ihr Referent bb@elanity.de http://blog.benedict-berger.de Hyper-V Replica VM Mobility Möglichkeiten Replica Flexibilität

Mehr

Schutz für aggressive Stoffe. Non Food

Schutz für aggressive Stoffe. Non Food Verpackungen im Non Food-Bereich Schutz für aggressive Stoffe Non Food Non Food Sichere Verpackungslösungen Für anspruchsvollste Füllgüter Produkte im Non Food-Bereich stellen höchste Ansprüche an uns.

Mehr

SICHERE BESTIMMUNG VON GENTECHNISCH VERÄNDERTEN ORGANISMEN GENTECHNIK IN DER WARENKETTE

SICHERE BESTIMMUNG VON GENTECHNISCH VERÄNDERTEN ORGANISMEN GENTECHNIK IN DER WARENKETTE SICHERE BESTIMMUNG VON GENTECHNISCH VERÄNDERTEN ORGANISMEN GENTECHNIK IN DER WARENKETTE SICHERE BESTIMMUNG VON GENTECHNISCH VERÄNDERTEN ORGANISMEN GENTECHNIK IN DER WARENKETTE DIE GENTECHNIK Mittels Gentechnik

Mehr

Biosicherheit: Checkliste für Selbst-Inspektionen

Biosicherheit: Checkliste für Selbst-Inspektionen Biosicherheit: Checkliste für Selbst-Inspektionen Basierend auf den Checklisten für Inspektionen gemäss der Einschliessungsverordnung (ESV) des BAFU 1. Allgemeine Angaben Nr. Basisdaten zum Labor / zur

Mehr

TriM Messplatz für das magnetische Moment M m

TriM Messplatz für das magnetische Moment M m TriM Messplatz für das magnetische Moment M m In den meisten Anwendungen hat der Permanentmagnet die Aufgabe, einen bestimmten magnetischen Fluss (z. B. in elektrische Maschinen) oder eine bestimmte Feldstärke

Mehr

www.almig.de DruckluftMODule für schiene und strasse

www.almig.de DruckluftMODule für schiene und strasse www.almig.de DruckluftMODule für schiene und strasse 2 Zuverlässige Druckluft... Diese Zertifikate bürgen für Sicherheit und Zuverlässigkeit. Unsere Module entsprechen den neuesten Erkenntnissen aus Forschung

Mehr