Statistische Berichte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Statistische Berichte"

Transkript

1 Statistisches Landesamt Bremen Statistische Berichte Ausgegeben im Juni 2013 ISSN PI 1 - j / 12, Ausgabe 1 Statistisches Landesamt Bremen An der Weide Bremen Bruttoinlandsprodukt, Bruttowertschöpfung und Arbeitnehmerentgelt 1995 bis 2012

2 PI 1 / 2010, Ausgabe 1 Bruttoinlandsprodukt, Bruttowertschöpfung und Arbeitnehmerentgelt 1995 bis 2012 Zeichenerklärung p = vorläufiger Zahlenwert r = berichtigter Zahlenwert s = geschätzter Zahlenwert. = Zahlenwert ist unbekannt oder geheim zu halten... = Zahlenangaben fallen später an = Zahlenwert ist genau null (nichts) x = Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll oder Fragestellung nicht zutreffend () = Wert mit beschränkter Aussagekraft / = Kein Nachweis, weil Ergebnis nicht ausreichend genau Herausgeber: Statistisches Landesamt Bremen An der Weide Bremen Telefon: (0421) Telefax: (0421) Internet: Öffnungszeiten der Bibliothek Montag bis Donnerstag: Freitag: 9:00-12:00 Uhr und 13:00-15:00 Uh 9:00-13:00 Uhr Statistisches Landesamt Bremen, Bremen 2013 Für nichtgewerbliche Zwecke sind Vervielfältigung und unentgeltliche Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet. Die Verbreitung, auch auszugsweise, über elektronische Systeme/Datenträger bedarf der vorherigen Zustimmung. Alle übrigen Rechte bleiben vorbehalten.

3 P1 / 2010, Ausgabe 1 Inhalt Statistischer Bericht PI 1, 1995 bis 2012, Ausgabe 1 Inhalt... 3 Allgemeine und methodische Erläuterungen... 4 Diagramme... 5 Tabellenteil... Land Bremen und Deutschland... 1 Bruttoinlandsprodukt im Land Bremen und in Deutschland Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen Bruttoinlandsprodukt je Erwerbstätigen (Inland)... 7 Wirtschaftsbereiche... 2 Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung nach Wirtschaftsbereichen in jeweiligen Preisen preisbereinigt, verkettet Bruttowertschöpfung je Erwerbstätigen nach Wirtschaftsbereichen in jeweiligen Preisen preisbereinigt, verkettet Erwerbstätige (Inland) im Land Bremen nach Wirtschaftsbereichen Arbeitnehmerentgelt (Inland) im Land Bremen nach Wirtschaftsbereichen Bruttolöhne und -gehälter (Inland) im Land Bremen nach Wirtschaftsbereichen Arbeitnehmerentgelt im Land Bremen nach Wirtschaftsbereichen je Arbeitnehmer (Inland) Bruttolöhne und -gehälter im Land Bremen nach Wirtschaftsbereichen je Arbeitnehmer (Inland) Arbeitnehmer (Inland) im Land Bremen nach Wirtschaftsbereichen Kreise und Wirtschaftsbereiche Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung nach Wirtschaftsbereichen in jeweiligen Preisen Stadt Bremen Stadt Bremerhaven Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung nach Wirtschaftsbereichen je Erwerbstätigen Stadt Bremen Stadt Bremerhaven Erwerbstätige (Inland) nach Wirtschaftsbereichen Stadt Bremen Stadt Bremerhaven Länderübersichten Bruttoinlandsprodukt in den Bundesländern 1995 bis in jeweiligen Preisen preisbereinigt, verkettet Bruttoinlandsprodukt in den Bundesländern 1995 bis 2012 je Erwerbstätigen in jeweiligen Preisen preisbereinigt, verkettet Erwerbstätige in den Bundesländern 1995 bis

4 PI 1 / 2010, Ausgabe 1 Allgemeine und methodische Erläuterungen Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen sind ein aufeinander abgestimmtes Zahlenwerk zur möglichst umfassenden Darstellung der gesamtwirtschaftlichen Vorgänge in einem Land. Im Mittelpunkt steht hierbei die Entstehungsrechnung, in deren Rahmen Daten über die im Zusammenhang mit der Produktion von Waren und Dienstleistungen erbrachte gesamtwirtschaftliche Leistung sowie über die dabei entstandenen Einkommen ermittelt werden. Die zentralen Größen der Entstehungsrechnung sind das Bruttoinlandsprodukt sowie die Bruttowertschöpfung der Wirtschaftsbereiche. Die Berechnungsmethoden hierfür entsprechen auf Bundes- und Länderebene dem Europäischen System Volkswirtschaftlicher Gesamtrechnungen (ESVG). Damit ist gewährleistet, dass die für ein Bundesland ermittelten Werte sowohl mit denen anderer Bundesländer und des Bundes insgesamt als auch mit den Werten anderer EU-Mitgliedsstaaten vergleichbar sind. Gegenüber den in früheren Statistischen Berichten veröffentlichten Werten sind die in den nachfolgenden Tabellen enthaltenen Daten nach revidierten Methoden ermittelt worden (Revision 2005). Das gilt im Wesentlichen für die Verbuchung der Größe unterstellte Bankgebühr, die bisher als globale Vorleistungsgröße beim Übergang zum Bruttoinlandsprodukt von der Summe der Wertschöpfung der Wirtschaftsbereiche abgezogen wurde. Die in dieser Größe ausgedrückte Leistung des Bankensektors wird den ESVG-Vorgaben zufolge jetzt als FISIM (Finanzdienstleistungen, indirekte Messung) auf die Nutzer der Bankdienstleistungen aufgeteilt. Soweit dies andere Wirtschaftszweige sind, wird deren Vorleistung nunmehr vollständig, das heißt einschließlich Bankdienstleistungen ausgewiesen und ihre Wertschöpfung entsprechend geringer. Um die nicht von anderen Wirtschaftszweigen genutzten Bankdienstleistungen (Private Haushalte, Staat) ist die Summe der Vorleistungen nunmehr niedriger als der bisherige globale Vorleistungsposten unterstellte Bankgebühr und das Bruttoinlandsprodukt somit entsprechend größer. Eine weitere revisionsbedingte Änderung betrifft die Darstellung realer Werte. Wurde das preisbereinigte Bruttoinlandsprodukt und die preisbereinigte Bruttowertschöpfung bisher in Preisen eines festen Basisjahres (zuletzt 1995) berechnet, so geschieht dies jetzt in Preisen des Vorjahres. Hierdurch wird ein Wert erzeugt, der frei ist von Preisveränderungen. Allerdings erfordert der Umgang mit Werten auf Vorjahrespreisbasis eine Umgewöhnung bei der Handhabung der Werte. Konnte die reale jährliche Veränderungsrate des Bruttoinlandsprodukts auf Festpreisbasis, wie auch bei anderen Zeitreihen üblich, durch die relative Veränderung zweier aufeinander folgender Werte derselben Reihe ermittelt werden, so führt dieser Rechengang bei Werten in Vorjahrespreisen nicht zum Erfolg. Dadurch hat die bisher gewohnte Zeitreihe realer Absolutwerte nach Einführung der Vorjahrespreisbasis weitgehend ihren Sinn verloren und wird allgemein nicht mehr veröffentlicht. Aussagefähig und weiterhin in den folgenden Tabellen zu finden sind dagegen die realen Veränderungsraten. Durch multiplikative Verknüpfung ( Verkettung ) dieser Veränderungsraten mit dem Wert eines ausgewählten Referenzjahres erhält man eine Messzahlenreihe, aus der auch eine reale Entwicklung für mehrjährige Zeiträume errechenbar ist. Dieses Referenzjahr (derzeit: 2005) darf allerdings nicht als Preisbasisjahr früherer Art verstanden werden, da auch die Werte der Messzahlenreihe auf Absolutwerten in Vorjahrespreisen beruhen. Produktionswert und Wertschöpfung werden zu Herstellungspreisen bewertet. Gütersteuern werden also nicht in der Wertschöpfung des betroffenen Bereichs nachgewiesen. In den Wertschöpfungsgrößen zu Herstellungspreisen enthalten sind dagegen Gütersubventionen. Das Bruttoinlandsprodukt wird zu Marktpreisen ausgewiesen, indem der Bundeswert des Saldos aus Gütersteuern und Gütersubventionen proportional zur Wertschöpfungssumme zu Herstellungspreisen je Land dieser Wertschöpfungsgröße hinzu addiert wird. Die bisher beim Übergang zum Bruttoinlandsprodukt außerdem zu berücksichtigende unterstellte Bankgebühr ist infolge der geänderten Verbuchung der FISIM (siehe oben) jetzt nicht mehr von der Wertschöpfungssumme abzuziehen. Auch die im Folgenden dargestellten Daten über Erwerbstätige und Arbeitnehmer sind neu berechnet worden. Diese Größen (ebenso wie Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung) werden nach dem so genannten Inlandskonzept ermittelt, das heißt einschließlich der in der bremischen Wirtschaft tätigen Personen mit Wohnsitz außerhalb Bremens (Einpendler) - jedoch ohne die außerhalb Bremens tätigen Personen mit Wohnsitz in Bremen (Auspendler). Die hier dargestellten Erwerbstätigen- und Arbeitnehmerzahlen unterscheiden sich daher von den entsprechenden Angaben nach dem Wohnortkonzept, wie sie zum Beispiel den Ergebnissen des Mikrozensus entnommen werden können. Detaillierte Erläuterungen und Ergebnisse erreichen Sie unter und Seite 4

5 Abb. 1 und 2 PI 1 / 2010, Ausgabe 1 Durchschnittliche Veränderung des BIP von 1991 bis 2012 in % 3,0 2,6 2,0 1,9 1,3 1,0 0,7 0,0 Land Bremen Deutschland Land Bremen Deutschland in jeweiligen Preisen preisbereinigt, verkettet BWS 2012 nach Wirtschaftsbereichen in Deutschland - im Land Bremen 20,7% 22,5% 26,5% 31,5% 26,1% 24,4% 16,0% 3,9% 25,4% 3,0% Produzierende Bereiche Handel, Verkehr, Gastgewerbe Information und Kommunikation Finanz- und Unternehmensdienstleister Öffentliche und sonstige Dienstleister Seite 5

6 Tab. 1.1 PI 1 / 2010, Ausgabe 1 1. Bruttoinlandsprodukt im Land Bremen und in Deutschland 1.1 Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen Land Bremen Deutschland Jahr 1 Veränderung Anteil an Veränderung Index Index Jahr 1 Mill. EUR zum Vorjahr Deutschland Mill. EUR zum Vorjahr (2005 = 100) (2005 = 100) in % in % in % in jeweiligen Preisen ,0 78,2 1, ,9 76, ,9 81,2 1, ,0 80, ,3 83,1 1, ,7 83, ,1 83,2 1, ,4 84, ,6 86,2 1, ,0 86, ,0 87,1 1, ,5 88, ,0 87,0 1, ,1 89, ,3 90,7 1, ,4 92, ,0 93,5 1, ,7 94, ,7 96,0 1, ,4 95, ,0 97,9 1, ,7 96, ,6 98,5 1, ,2 98, ,5 100,0 1, ,3 100, ,6 104,6 1, ,0 104, ,5 108,3 1, ,0 109, ,4 109,8 1, ,9 111, ,5 100,5 1, ,0 106, ,1 107,7 1, ,1 112, ,2 110,1 1, ,9 116, ,7 113,1 1, ,0 118, preisbereinigt, verkettet 1993 x - 3,7 88,6 1,1 x - 1,0 85, x 1,5 90,0 1,1 x 2,5 87, x 0,2 90,1 1,1 x 1,7 88, x - 0,3 89,8 1,1 x 0,8 89, x 2,9 92,5 1,1 x 1,7 90, x 0,3 92,8 1,1 x 1,9 92, x - 0,5 92,3 1,1 x 1,9 94, x 4,6 96,6 1,1 x 3,1 97, x 1,5 98,0 1,1 x 1,5 98, x 1,3 99,3 1,1 x 0,0 98, x 0,6 99,9 1,1 x - 0,4 98, x - 0,4 99,5 1,1 x 1,2 99, x 0,6 100,0 1,1 x 0,7 100, x 3,9 103,9 1,1 x 3,7 103, x 1,8 105,8 1,1 x 3,3 107, x 0,9 106,7 1,1 x 1,1 108, x - 7,2 99,0 1,1 x - 5,1 102, x 5,5 104,5 1,1 x 4,2 107, x 1,0 105,5 1,1 x 3,0 110, x 1,2 106,8 1,1 x 0,7 110, Ab 2008 vorläufige Werte. Rechenstand: März 2013 Seite 6

7 Tab. 1.2 PI 1 / 2010, Ausgabe 1 Jahr 1 in EUR 1. Bruttoinlandsprodukt im Land Bremen und in Deutschland 1.2 Bruttoinlandsprodukt je Erwerbstätigen (Inland) im Land Bremen und in Deutschland Veränderung zum Vorjahr in % Land Bremen Index (2005 = 100) Index (Deutschland = 100) in jeweiligen Preisen ,3 76,8 106, ,3 78, ,1 80,7 106, ,1 82, ,6 84,5 107, ,4 85, ,6 85,8 107, ,5 87, ,4 88,7 109, ,2 88, ,6 90,1 109, ,3 90, ,7 89,5 108, ,6 90, ,8 91,1 109, ,6 91, ,9 92,8 108, ,4 93, ,2 95,8 109, ,0 95, ,6 98,3 111, ,6 96, ,1 98,4 109, ,9 98, ,6 100,0 109, ,5 100, ,6 103,6 109, ,5 103, ,9 105,6 108, ,2 106, ,8 106,4 108, ,6 107, ,0 98,0 103, ,1 103, ,1 104,9 106, ,5 107, ,7 105,7 104, ,4 110, ,6 107,3 105, ,9 111, preisbereinigt, verkettet Deutschland Veränderung zum Vorjahr in % 1993 x - 2,5 76,8 87,0 x 0,3 87, x 2,8 80,7 89,4 x 2,6 90, x 2,4 84,5 91,6 x 1,3 91, x 1,1 85,8 92,7 x 0,9 92, x 2,7 88,7 95,1 x 1,9 93, x 0,9 90,1 96,0 x 0,7 94, x - 1,2 89,5 94,9 x 0,4 94, x 2,2 91,1 97,0 x 1,3 96, x 0,4 92,8 97,4 x 1,2 97, x 1,8 95,8 99,2 x 0,6 97, x 1,1 98,3 100,3 x 0,5 98, x - 0,9 98,4 99,4 x 0,9 99, x 0,6 100,0 100,0 x 0,8 100, x 2,9 103,6 102,9 x 3,1 103, x 0,2 105,6 103,1 x 1,5 104, x 0,3 106,4 103,4 x - 0,1 104, x - 6,7 98,0 96,5 x - 5,2 99, x 5,5 104,9 101,8 x 3,6 102, x - 0,5 105,7 101,3 x 1,6 104, x 0,0 107,3 101,3 x - 0,4 103, Ab 2008 vorläufige Werte. Rechenstand: März 2013 in EUR Index (2005 = 100) Jahr 1 Seite 7

8 Seite 8 2. Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung im Land Bremen nach Wirtschaftsbereichen in jeweiligen Preisen WZ Land- und Forstwirtschaft, Fischerei Produzierendes Gewerbe darunter: Verarbeitendes Gewerbe Baugewerbe Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe darunter: Handel; Instandhaltung und Reparatur von KFZ Verkehr und Lagerei Information und Kommunikation Finanz- und Unternehmensdienstleister davon: Finanz- und Versicherungsdienstleister Grundstücks- und Wohnungswesen Unternehmensdienstleister Öffentliche und sonstige Dienstleister darunter Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit Bruttowertschöpfung aller Wirtschaftsbereiche 2) Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen Mill. Euro Land- und Forstwirtschaft, Fischerei - 0,8 11,6 41,6-17,3-2,9-18,0 22,9 10,0 6,2 3,4 3,4-77,1-12,6-7,4-19,7 12,0 10,1 2,1 Produzierendes Gewerbe 2,2-3,9 6,4 0,1-0,6 9,1 3,7 1,0 3,0-2,5-4,5 8,7 2,6-6,1-19,1 18,3 0,9 3,6 darunter: Verarbeitendes Gewerbe 2,4-5,4 9,3 0,2-2,9 11,0 5,0-0,2 2,8-5,7 1,4 7,0 4,4-9,1-25,9 29,0 0,9 2,2 Baugewerbe - 2,8-10,2 4,3 3,8 2,4-6,7-1,5-3,3-1,6 5,0-1,0-5,3 0,9 20,1-8,7 4,1 6,6 7,2 Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe 1,8-0,1 5,0 0,6-4,3 7,7 4,1 3,6 3,0 7,3 9,0 3,1 3,1 3,6-9,6 3,0 4,0 3,6 darunter: Handel; Instandhaltung und Reparatur von KFZ 1,4-1,7 2,6-0,1-11,3 5,9 1,3-2,3-2,3 8,6 13,2-3,4 1,8 4,3-7,5 7,2 4,0 4,9 Verkehr und Lagerei 2,0 1,7 8,1 0,6 3,9 9,5 6,8 10,2 7,5 6,6 6,0 9,3 3,8 3,1-12,7-1,1 4,2 2,1 Information und Kommunikation 8,6 1,6 2,8 5,4-1,3-2,3 9,4 6,2-4,7 2,4-3,9 4,9 2,8-1,0 10,7-3,1-2,2 2,7 Finanz- und Unternehmensdienstleister 3,5 4,1 2,4 2,6 2,1-0,5 3,2 5,5 1,7-0,3 1,9 2,8 3,6 4,8-5,5 7,1 2,7 1,3 davon: Finanz- und Versicherungsdienstleister - 1,3 3,9-7,4-4,1 16,6-17,8 3,6 4,8 6,9 4,6-1,6-2,4-14,4-6,9 9,2 10,8 0,0-11,1 Grundstücks- und Wohnungswesen 7,7 3,4 5,6 3,7-5,5 1,0 5,1 3,0 3,6-7,1 3,9 0,4 4,9 4,0-0,8 7,3 2,1 2,7 Unternehmensdienstleister 2,0 5,1 5,2 5,1 3,4 8,3 1,2 8,4-2,5 4,4 1,7 7,6 10,3 9,3-13,4 5,6 4,3 4,4 Öffentliche und sonstige Dienstleister 2,7 1,9-0,1 0,1 0,4 0,7 0,2 0,9 0,3 0,4 1,2 3,7 2,6 6,1-1,2 3,5 0,9 2,7 darunter Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 3,8 3,0-0,3 0,4 0,7 1,4-0,2 0,2 0,3 0,0 0,6 2,6 2,3 4,9 1,0 3,0 0,6 2,7 Bruttowertschöpfung aller Wirtschaftsbereiche 2) 2,7 0,2 3,7 0,9-0,6 4,3 3,1 2,8 1,9 1,0 1,4 4,6 2,9 1,4-8,9 7,6 2,0 2,8 Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen 2,3 0,1 3,6 1,0 0,0 4,3 3,0 2,7 2,0 0,6 1,5 4,6 3,5 1,4-8,5 7,1 2,2 2,7 Anteil an der Bruttowertschöpfung in % Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 0,2 0,2 0,3 0,2 0,2 0,2 0,2 0,2 0,2 0,2 0,2 0,1 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 Produzierendes Gewerbe 30,5 29,3 30,0 29,8 29,8 31,2 31,3 30,8 31,1 30,1 28,3 29,4 29,3 27,2 24,1 26,5 26,2 26,4 darunter: Verarbeitendes Gewerbe 22,1 20,9 22,0 21,8 21,3 22,7 23,1 22,5 22,7 21,2 21,2 21,7 22,0 19,7 16,0 19,2 19,0 18,9 Baugewerbe 4,2 3,8 3,8 3,9 4,1 3,6 3,5 3,3 3,1 3,3 3,2 2,9 2,8 3,4 3,4 3,3 3,4 3,6 Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe 21,9 21,9 22,1 22,1 21,3 21,9 22,2 22,3 22,6 24,0 25,8 25,4 25,5 26,0 25,8 24,7 25,2 25,4 darunter: Handel; Instandhaltung und Reparatur von KFZ 12,5 12,3 12,1 12,0 10,7 10,9 10,7 10,2 9,7 10,5 11,7 10,8 10,7 11,0 11,2 11,1 11,3 11,6 Verkehr und Lagerei 8,6 8,7 9,1 9,1 9,5 10,0 10,3 11,1 11,7 12,3 12,9 13,5 13,6 13,8 13,2 12,2 12,4 12,4 Information und Kommunikation 3,0 3,1 3,1 3,2 3,2 3,0 3,2 3,3 3,1 3,1 2,9 2,9 2,9 2,9 3,5 3,1 3,0 3,0 Finanz- und Unternehmensdienstleister 22,4 23,2 22,9 23,3 24,0 22,9 22,9 23,5 23,4 23,2 23,3 22,9 23,0 23,8 24,7 24,6 24,8 24,4 Öffentliche und sonstige Dienstleister 22,0 22,4 21,5 21,4 21,6 20,9 20,3 19,9 19,6 19,5 19,4 19,3 19,2 20,1 21,8 21,0 20,7 20,7 darunter Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 17,4 17,9 17,2 17,1 17,4 16,9 16,3 15,9 15,7 15,5 15,4 15,1 15,0 15,5 17,2 16,5 16,3 16,3 Bruttowertschöpfung aller Wirtschaftsbereiche 2) 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 1 Ab 2008 vorläufige Werte. 2 Zu Herstellungspreisen. Rechenstand: März Tab. 2.1 PI 1 / 2012, Ausgabe 1

9 Seite 9 2. Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung im Land Bremen nach Wirtschaftsbereichen Preisbereinigt, verkettet WZ in Mill. Euro (verkettet, Basis = 2005) Land- und Forstwirtschaft, Fischerei x x x x x x x x x x x x x x x x x x Produzierendes Gewerbe x x x x x x x x x x x x x x x x x x darunter: Verarbeitendes Gewerbe x x x x x x x x x x x x x x x x x x Baugewerbe x x x x x x x x x x x x x x x x x x Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe x x x x x x x x x x x x x x x x x x darunter: Handel; Instandhaltung und Reparatur von KFZ x x x x x x x x x x x x x x x x x x Verkehr und Lagerei x x x x x x x x x x x x x x x x x x Information und Kommunikation x x x x x x x x x x x x x x x x x x Finanz- und Unternehmensdienstleister x x x x x x x x x x x x x x x x x x davon: Finanz- und Versicherungsdienstleister x x x x x x x x x x x x x x x x x x Grundstücks- und Wohnungswesen x x x x x x x x x x x x x x x x x x Unternehmensdienstleister x x x x x x x x x x x x x x x x x x Öffentliche und sonstige Dienstleister x x x x x x x x x x x x x x x x x x darunter Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit x x x x x x x x x x x x x x x x x x Bruttowertschöpfung aller Wirtschaftsbereiche 2) x x x x x x x x x x x x x x x x x x Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen x x x x x x x x x x x x x x x x x x Land- und Forstwirtschaft, Fischerei - 1,4 1,8 30,9-30,1-14,4-14,4 1,1-17,1-0,3 5,0-8,0-79,3-4,2-6,2-6,7-3,1-2,6-2,8 Produzierendes Gewerbe - 0,7-5,2 6,6-2,0-0,1 10,8 2,2-0,9 2,3-4,6-5,4 5,8 0,8-9,0-21,2 18,6-0,4 1,5 darunter: Verarbeitendes Gewerbe - 0,4-6,9 9,9-2,2-2,6 11,8 3,9-2,3 2,5-7,4 1,1 7,5 2,8-11,0-30,2 31,0 0,5 0,9 Baugewerbe - 6,5-10,3 6,0 4,2 2,9-5,8-2,2-4,0-1,9 4,1-1,9-8,4-4,6 14,0-14,6 3,5 5,6 3,1 Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe - 1,3 0,2 4,1-0,4-2,3 5,6 4,9 5,4 1,7 10,4 9,3 4,5 3,0 5,7-0,1-1,1 1,2 1,1 darunter: Handel; Instandhaltung und Reparatur von KFZ - 3,4-2,6 2,2-1,4-8,3 7,6 2,4-1,6-0,7 8,5 14,4-0,7-2,3 6,4-1,7 2,8 2,3 3,0 Verkehr und Lagerei 1,3 4,2 6,7 0,1 5,4 3,3 7,5 14,1 3,4 12,9 5,6 9,8 6,8 5,7 1,1-4,7 0,1-0,9 Information und Kommunikation 7,7 6,7 3,5 7,5 7,0 0,2 11,0 7,4-4,8 2,7-5,0 7,1 8,8 2,9 14,8 0,9 0,9 3,6 Finanz- und Unternehmensdienstleister 3,6 5,1 1,1 4,9-1,4 2,5 0,6 3,5-0,5-3,2 0,5 2,1 3,6 4,3-6,6 4,7 2,8 1,7 davon: Finanz- und Versicherungsdienstleister - 3,2-0,2-7,7 1,9-0,2-0,6-3,0-1,1-9,1-7,7-6,1 4,0-3,9 4,0-2,9 2,0 2,1-2,0 Grundstücks- und Wohnungswesen 10,0 9,8 4,3 7,0-5,6-0,6 2,3 2,2 5,6-7,2 4,1-3,5 1,7 0,8 1,9 5,1 0,4 1,6 Unternehmensdienstleister 1,1 2,9 3,2 4,3 2,9 7,6 0,5 7,0-2,6 3,2 0,5 6,5 8,5 7,3-14,5 5,4 5,4 3,1 Öffentliche und sonstige Dienstleister - 0,3 0,5-0,3-0,4-0,1 0,2-2,0-1,6-0,6-1,3 0,9 3,6 1,6 5,9-3,8 2,6 0,0 0,3 darunter Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 0,5 1,8 0,1 0,0 0,3 1,0-2,1-2,2-0,2-1,9 0,2 2,7 1,4 5,3-1,8 2,4 0,0 0,1 Bruttowertschöpfung aller Wirtschaftsbereiche 2) 0,4-0,1 3,2 0,5-0,7 5,0 1,8 1,6 0,7 0,0 0,7 4,0 2,4 1,0-7,7 6,0 0,9 1,3 Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen 0,2-0,3 2,9 0,3-0,5 4,6 1,5 1,3 0,6-0,4 0,6 3,9 1,8 0,9-7,2 5,5 1,0 1,2 Index (2005 = 100) Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 181,6 184,9 242,1 169,2 144,8 124,0 125,3 103,9 103,5 108,7 100,0 20,7 19,9 18,6 17,4 16,8 16,4 16,0 Produzierendes Gewerbe 97,6 92,5 98,6 96,7 96,5 107,0 109,4 108,4 110,9 105,8 100,0 105,8 106,7 97,0 76,5 90,7 90,3 91,7 darunter: Verarbeitendes Gewerbe 94,2 87,6 96,3 94,2 91,7 102,6 106,6 104,1 106,8 98,9 100,0 107,5 110,4 98,3 68,7 90,0 90,4 91,2 Baugewerbe 110,5 99,1 105,1 109,5 112,8 106,3 104,0 99,8 97,9 101,9 100,0 91,6 87,4 99,6 85,1 88,0 92,9 95,8 Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe 68,7 68,9 71,7 71,4 69,7 73,7 77,3 81,5 82,9 91,5 100,0 104,5 107,6 113,8 113,7 112,4 113,8 115,1 darunter: Handel; Instandhaltung und Reparatur von KFZ 83,2 81,1 82,8 81,7 74,9 80,6 82,5 81,1 80,6 87,4 100,0 99,3 97,0 103,2 101,4 104,3 106,7 109,9 Verkehr und Lagerei 54,6 56,9 60,7 60,7 64,0 66,1 71,1 81,1 83,8 94,7 100,0 109,8 117,2 123,9 125,3 119,4 119,6 118,5 Information und Kommunikation 71,0 75,7 78,4 84,2 90,1 90,3 100,3 107,7 102,5 105,3 100,0 107,1 116,6 120,0 137,7 138,9 140,2 145,3 Finanz- und Unternehmensdienstleister 88,1 92,5 93,6 98,2 96,8 99,2 99,8 103,3 102,7 99,5 100,0 102,1 105,7 110,2 103,0 107,8 110,9 112,7 Öffentliche und sonstige Dienstleister 104,8 105,4 105,1 104,7 104,5 104,7 102,6 101,0 100,4 99,1 100,0 103,6 105,3 111,5 107,3 110,1 110,2 110,4 darunter Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 103,2 105,1 105,2 105,1 105,4 106,5 104,2 101,9 101,7 99,8 100,0 102,7 104,1 109,6 107,6 110,2 110,2 110,3 Bruttowertschöpfung aller Wirtschaftsbereiche 2) 88,2 88,1 90,9 91,4 90,8 95,3 97,1 98,6 99,3 99,3 100,0 104,0 106,5 107,6 99,3 105,2 106,2 107,5 Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen 90,1 89,8 92,5 92,8 92,3 96,6 98,0 99,3 99,9 99,5 100,0 103,9 105,8 106,7 99,0 104,5 105,5 106,8 1 Ab 2008 vorläufige Werte. 2 Zu Herstellungspreisen. Rechenstand: März Tab. 2.2 PI 1 / 2012, Ausgabe 1

10 Seite Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung je Erwerbstätigen im Land Bremen nach Wirtschaftsbereichen in jeweiligen Preisen Tab. 3.1 WZ Land- und Forstwirtschaft, Fischerei Produzierendes Gewerbe darunter: Verarbeitendes Gewerbe Baugewerbe Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe darunter: Handel; Instandhaltung und Reparatur von KFZ Verkehr und Lagerei Information und Kommunikation Finanz- und Unternehmensdienstleister davon: Finanz- und Versicherungsdienstleister Grundstücks- und Wohnungswesen ####### ####### ####### ####### ####### ####### ####### ####### ####### ####### ####### ####### ####### ####### ####### ####### ####### ####### Unternehmensdienstleister Öffentliche und sonstige Dienstleister darunter Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit Bruttowertschöpfung aller Wirtschaftsbereiche 2) Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen in Euro Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 20,6 16,1 40,6-19,7-10,2-22,7 12,0 14,3 11,3-0,7-11,2-76,0-14,0-6,1-30,8 22,9 27,0 44,4 Produzierendes Gewerbe 6,6 2,7 8,7 1,6 0,4 9,3 3,3 2,7 7,2 0,2-0,9 11,2 2,5-7,4-17,7 23,4 0,3 1,3 darunter: Verarbeitendes Gewerbe 6,4 2,0 12,4 2,0-2,4 10,4 3,1 0,9 5,9-2,6 5,1 10,3 4,9-10,5-23,8 34,3-0,4-0,4 Baugewerbe 3,5-6,3 2,9 3,0 2,4-7,8 1,2-0,5 7,1 8,9 5,0-4,7 0,0 19,1-9,6 10,5 7,9 5,5 Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe 3,1 0,7 3,1 0,7-4,2 5,6 5,0 5,2 2,4 6,4 9,7 3,9 1,5 2,1-9,1 4,4 2,4 2,4 darunter: Handel; Instandhaltung und Reparatur von KFZ 1,0-2,8-1,9 0,4-8,3 3,3 3,5 0,5-0,9 9,1 15,2-2,0 2,2 4,4-6,7 8,5 3,4 4,7 Verkehr und Lagerei 6,3 6,5 11,6 1,1 0,6 10,2 7,2 10,9 4,3 5,8 5,6 9,8-0,1 0,6-11,0 1,8 1,2 0,2 Information und Kommunikation 18,2-0,9 7,9 2,5-1,6-4,1 5,6 7,2-4,2-2,4-8,4 2,6 3,7 7,0 11,7-3,2-0,9 4,3 Finanz- und Unternehmensdienstleister 4,0-0,1 1,2 2,0-4,8-9,4-2,2 3,7-0,8-4,0-0,5-3,0 0,2 4,9-3,6 4,6-2,9-1,2 davon: Finanz- und Versicherungsdienstleister 2,2 6,9-0,9 1,5 19,3-17,5 3,6 4,0 8,2 4,9-0,1 0,0-11,4-2,3 12,5 11,0-3,4-12,5 Grundstücks- und Wohnungswesen - 0,5-12,4-0,9 2,5-8,4-1,5 3,2 5,3 12,8-4,5-1,4-2,4 0,8 3,6-5,6-6,1 1,0 2,6 Unternehmensdienstleister 2,0-0,8 1,1 2,2-7,2-5,0-5,9 5,9-6,7-1,0-1,3-0,4 5,3 8,6-11,4 3,7-2,1 1,5 Öffentliche und sonstige Dienstleister 4,0 2,1-1,1 1,3 0,4-0,8-0,7 0,7 0,8 0,2 0,4 1,7 0,8 5,2-2,2 1,0 0,9 2,5 darunter Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 4,8 1,3-1,0 2,7 0,3-0,8-1,3 0,2 1,1 1,3-0,3 0,9 1,0 4,3-0,1-0,1 0,1 1,5 Bruttowertschöpfung aller Wirtschaftsbereiche 2) 5,0 1,6 3,4 1,5-1,3 1,8 2,0 3,3 2,5 0,5 1,4 3,6 1,4 0,8-8,4 7,6 0,5 1,6 Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen 4,6 1,6 3,4 1,6-0,7 1,8 1,9 3,2 2,6 0,1 1,6 3,6 1,9 0,8-8,0 7,1 0,7 1,6 Index (2005 = 100) Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 87,5 101,6 142,8 114,7 103,0 79,6 89,1 101,8 113,4 112,6 100,0 24,0 20,7 19,4 13,4 16,5 21,0 30,3 Produzierendes Gewerbe 71,1 73,0 79,4 80,6 80,9 88,4 91,4 93,9 100,6 100,9 100,0 111,2 114,0 105,6 86,9 107,3 107,6 109,1 darunter: Verarbeitendes Gewerbe 70,4 71,9 80,7 82,3 80,3 88,7 91,5 92,3 97,7 95,2 100,0 110,3 115,7 103,5 78,8 105,9 105,5 105,1 Baugewerbe 86,5 81,1 83,5 86,0 88,1 81,2 82,1 81,7 87,5 95,2 100,0 95,3 95,3 113,6 102,6 113,4 122,4 129,1 Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe 71,6 72,1 74,4 74,9 71,8 75,8 79,6 83,7 85,7 91,2 100,0 103,9 105,5 107,8 98,0 102,3 104,8 107,3 darunter: Handel; Instandhaltung und Reparatur von KFZ 85,1 82,7 81,1 81,4 74,7 77,2 79,8 80,3 79,6 86,8 100,0 98,0 100,2 104,5 97,6 105,8 109,4 114,6 Verkehr und Lagerei 54,2 57,7 64,4 65,1 65,5 72,2 77,4 85,8 89,5 94,7 100,0 109,8 109,6 110,2 98,1 99,9 101,0 101,2 Information und Kommunikation 99,7 98,8 106,6 109,3 107,6 103,1 108,9 116,7 111,8 109,2 100,0 102,6 106,4 113,9 127,2 123,1 122,0 127,2 Finanz- und Unternehmensdienstleister 117,1 117,0 118,3 120,7 114,9 104,1 101,8 105,6 104,7 100,5 100,0 97,0 97,2 102,0 98,2 102,8 99,8 98,6 Öffentliche und sonstige Dienstleister 96,8 98,8 97,7 99,0 99,4 98,7 98,0 98,7 99,5 99,7 100,0 101,7 102,5 107,8 105,4 106,4 107,4 110,1 darunter Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 96,6 97,9 96,9 99,4 99,7 99,0 97,7 97,9 99,0 100,3 100,0 100,9 102,0 106,4 106,3 106,2 106,3 107,9 Bruttowertschöpfung aller Wirtschaftsbereiche 2) 84,7 86,1 89,0 90,4 89,2 90,9 92,7 95,8 98,1 98,6 100,0 103,6 105,0 105,7 96,8 104,2 104,7 106,4 Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen 84,5 85,8 88,7 90,1 89,5 91,1 92,8 95,8 98,3 98,4 100,0 103,6 105,6 106,4 98,0 104,9 105,7 107,3 1 Ab 2008 vorläufige Werte. 2 Zu Herstellungspreisen. Rechenstand: März 2013 PI 1 / 2012, Ausgabe 1

11 Seite Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung je Erwerbstätigen im Land Bremen nach Wirtschaftsbereichen Preisbereinigt, verkettet WZ in Euro (verkettet, Basis = 2000) Land- und Forstwirtschaft, Fischerei x x x x x x x x x x x x x x x x x x Produzierendes Gewerbe x x x x x x x x x x x x x x x x x x darunter: Verarbeitendes Gewerbe x x x x x x x x x x x x x x x x x x Baugewerbe x x x x x x x x x x x x x x x x x x Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe x x x x x x x x x x x x x x x x x x darunter: Handel; Instandhaltung und Reparatur von KFZ x x x x x x x x x x x x x x x x x x Verkehr und Lagerei x x x x x x x x x x x x x x x x x x Information und Kommunikation x x x x x x x x x x x x x x x x x x Finanz- und Unternehmensdienstleister x x x x x x x x x x x x x x x x x x davon: Finanz- und Versicherungsdienstleister x x x x x x x x x x x x x x x x x x Grundstücks- und Wohnungswesen x x x x x x x x x x x x x x x x x x Unternehmensdienstleister x x x x x x x x x x x x x x x x x x Öffentliche und sonstige Dienstleister x x x x x x x x x x x x x x x x x x darunter Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit x x x x x x x x x x x x x x x x x x Bruttowertschöpfung aller Wirtschaftsbereiche 2) x x x x x x x x x x x x x x x x x x Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen x x x x x x x x x x x x x x x x x x Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 19,9 6,0 30,0-32,1-20,9-19,3-7,9-13,9 4,5 0,9-21,0-78,2-5,7-4,9-19,6 6,3 12,3 37,5 Produzierendes Gewerbe 3,6 1,3 8,8-0,5 0,9 11,1 1,9 0,7 6,5-1,9-1,8 8,4 0,7-10,3-19,8 23,6-0,9-0,7 darunter: Verarbeitendes Gewerbe 3,6 0,4 13,0-0,4-2,1 11,2 2,0-1,2 5,6-4,3 4,7 10,8 3,2-12,4-28,2 36,4-0,8-1,7 Baugewerbe - 0,5-6,4 4,7 3,4 2,9-6,9 0,5-1,2 6,6 8,0 4,1-7,8-5,5 13,0-15,5 9,8 6,9 1,5 Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe - 0,1 1,1 2,3-0,3-2,1 3,6 5,8 7,1 1,1 9,4 9,9 5,4 1,5 4,3 0,5 0,3-0,3 0,0 darunter: Handel; Instandhaltung und Reparatur von KFZ - 3,7-3,7-2,3-0,9-5,2 5,0 4,6 1,2 0,8 8,9 16,5 0,8-1,9 6,4-0,8 4,0 1,7 2,8 Verkehr und Lagerei 5,6 9,2 10,1 0,6 2,1 3,9 7,9 14,9 0,3 12,1 5,2 10,2 2,8 3,1 3,0-1,9-2,8-2,7 Information und Kommunikation 17,3 4,0 8,6 4,4 6,8-1,7 7,2 8,4-4,3-2,1-9,4 4,7 9,8 11,2 15,8 0,8 2,3 5,2 Finanz- und Unternehmensdienstleister 4,1 0,8-0,1 4,4-8,1-6,7-4,7 1,7-2,9-6,8-1,8-3,7 0,1 4,4-4,8 2,3-2,8-0,8 davon: Finanz- und Versicherungsdienstleister 0,2 2,7-1,2 7,9 2,1-0,2-3,0-1,9-8,1-7,4-4,6 6,5-0,6 9,2 0,1 2,2-1,4-3,6 Grundstücks- und Wohnungswesen 1,6-7,0-2,2 5,7-8,4-3,0 0,4 4,4 15,0-4,7-1,1-6,3-2,2 0,4-3,0-8,0-0,6 1,5 Unternehmensdienstleister 1,1-2,8-0,8 1,4-7,6-5,6-6,6 4,5-6,8-2,1-2,5-1,5 3,6 6,6-12,5 3,5-1,2 0,2 Öffentliche und sonstige Dienstleister 0,9 0,7-1,3 0,8-0,1-1,3-2,8-1,9 0,0-1,5 0,1 1,6-0,2 5,0-4,7 0,1 0,1 0,1 darunter Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 1,4 0,1-0,6 2,2-0,1-1,1-3,2-2,2 0,6-0,6-0,7 1,0 0,1 4,7-2,9-0,7-0,5-1,1 Bruttowertschöpfung aller Wirtschaftsbereiche 2) 2,7 1,4 2,9 1,1-1,4 2,6 0,7 2,1 1,3-0,5 0,8 3,0 0,8 0,4-7,2 6,0-0,6 0,1 Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen 2,4 1,1 2,7 0,9-1,2 2,2 0,4 1,8 1,1-0,9 0,6 2,9 0,2 0,3-6,7 5,5-0,5 0,0 Index (2005 = 100) Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 253,5 268,6 349,3 237,1 187,6 151,4 139,5 120,1 125,5 126,6 100,0 21,8 20,5 19,5 15,7 16,7 18,8 25,8 Produzierendes Gewerbe 77,3 78,3 85,2 84,8 85,5 95,0 96,8 97,5 103,8 101,9 100,0 108,4 109,1 97,9 78,5 97,0 96,1 95,5 darunter: Verarbeitendes Gewerbe 76,2 76,5 86,5 86,1 84,3 93,8 95,7 94,5 99,8 95,5 100,0 110,8 114,4 100,2 71,9 98,1 97,4 95,7 Baugewerbe 86,6 81,0 84,8 87,7 90,3 84,0 84,4 83,4 88,9 96,1 100,0 92,2 87,1 98,5 83,2 91,4 97,7 99,1 Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe 69,5 70,2 71,8 71,6 70,1 72,6 76,8 82,2 83,1 91,0 100,0 105,4 106,9 111,5 112,0 112,3 112,0 111,9 darunter: Handel; Instandhaltung und Reparatur von KFZ 79,6 76,7 74,9 74,2 70,3 73,9 77,3 78,2 78,8 85,9 100,0 100,8 98,9 105,2 104,3 108,5 110,3 113,5 Verkehr und Lagerei 53,2 58,1 63,9 64,3 65,7 68,2 73,6 84,6 84,8 95,1 100,0 110,2 113,3 116,8 120,3 118,0 114,7 111,6 Information und Kommunikation 81,9 85,2 92,5 96,7 103,2 101,5 108,7 117,9 112,8 110,4 100,0 104,7 115,0 127,9 148,1 149,3 152,7 160,7 Finanz- und Unternehmensdienstleister 128,9 129,9 129,7 135,4 124,4 116,1 110,6 112,6 109,3 101,9 100,0 96,3 96,4 100,7 95,9 98,0 95,3 94,6 Öffentliche und sonstige Dienstleister 107,7 108,4 107,0 107,9 107,8 106,4 103,4 101,5 101,4 99,9 100,0 101,6 101,4 106,5 101,5 101,6 101,6 101,7 darunter Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 105,9 106,0 105,3 107,6 107,5 106,3 102,9 100,6 101,2 100,7 100,0 101,0 101,1 105,9 102,8 102,1 101,6 100,5 Bruttowertschöpfung aller Wirtschaftsbereiche 2) 89,7 90,9 93,6 94,6 93,3 95,7 96,4 98,4 99,7 99,2 100,0 103,0 103,8 104,2 96,8 102,5 102,0 102,1 Bruttoinlandsprodukt zu Marktpreisen 91,6 92,7 95,1 96,0 94,9 97,0 97,4 99,2 100,3 99,4 100,0 102,9 103,1 103,4 96,5 101,8 101,3 101,3 1 Ab 2008 vorläufige Werte. 2 Zu Herstellungspreisen. Rechenstand: März Tab. 3.2 PI 1 / 2012, Ausgabe 1

12 Seite Erwerbstätige (Inland) im Land Bremen nach Wirtschaftsbereichen 1 Tab. 4 WZ in Personen Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 0,6 0,6 0,6 0,6 0,6 0,7 0,7 0,7 0,7 0,7 0,8 0,8 0,8 0,8 0,9 0,8 0,7 0,5 Produzierendes Gewerbe 104,8 98,0 96,0 94,6 93,7 93,5 93,8 92,2 88,6 86,2 83,0 81,0 81,1 82,3 80,9 77,5 78,0 79,7 darunter: Verarbeitendes Gewerbe 76,5 70,9 68,9 67,7 67,3 67,7 68,9 68,2 66,2 64,1 61,9 60,0 59,8 60,7 59,1 56,7 57,5 59,0 Baugewerbe 20,0 19,2 19,5 19,6 19,6 19,9 19,3 18,8 17,3 16,7 15,7 15,6 15,7 15,9 16,1 15,1 14,9 15,2 Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe 106,1 105,3 107,1 107,0 106,8 108,9 108,0 106,4 107,0 108,0 107,3 106,4 108,0 109,6 109,0 107,5 109,1 110,4 darunter: Handel; Instandhaltung und Reparatur von KFZ 57,8 58,4 61,1 60,8 58,9 60,3 59,0 57,3 56,5 56,3 55,3 54,5 54,3 54,3 53,8 53,1 53,4 53,5 Verkehr und Lagerei 38,7 37,0 35,8 35,6 36,8 36,5 36,4 36,2 37,3 37,6 37,7 37,6 39,0 40,0 39,3 38,2 39,3 40,1 Information und Kommunikation 13,7 14,1 13,4 13,8 13,8 14,1 14,6 14,5 14,4 15,1 15,8 16,2 16,1 14,9 14,7 14,7 14,5 14,3 Finanz- und Unternehmensdienstleister 46,6 48,6 49,2 49,4 53,1 58,3 61,5 62,6 64,1 66,6 68,2 72,2 74,7 74,6 73,2 75,0 79,3 81,3 davon: Finanz- und Versicherungsdienstleister 14,0 13,6 12,7 12,0 11,8 11,7 11,7 11,8 11,7 11,6 11,4 11,2 10,8 10,3 10,0 10,0 10,3 10,5 Grundstücks- und Wohnungswesen 3,5 4,2 4,5 4,5 4,6 4,8 4,9 4,7 4,4 4,2 4,5 4,6 4,8 4,8 5,0 5,8 5,8 5,8 Unternehmensdienstleister 29,0 30,8 32,0 32,9 36,7 41,8 44,9 46,0 48,1 50,7 52,3 56,5 59,1 59,5 58,2 59,3 63,2 65,0 Öffentliche und sonstige Dienstleister 114,6 114,4 115,6 114,2 114,2 115,9 116,9 117,2 116,6 116,8 117,8 120,1 122,3 123,3 124,6 127,7 127,6 127,8 darunter Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 83,7 85,1 85,7 83,9 84,2 86,0 86,9 86,9 86,2 85,1 85,9 87,3 88,4 88,9 89,8 92,7 93,1 94,2 Wirtschaftsbereiche insgesamt 386,5 380,9 381,9 379,6 382,2 391,3 395,6 393,5 391,3 393,3 392,9 396,8 403,1 405,5 403,3 403,3 409,3 414,1 Land- und Forstwirtschaft, Fischerei - 17,8-3,9 0,7 3,0 8,1 6,1 9,7-3,8-4,6 4,1 16,5-4,8 1,7-1,4 15,9-8,8-13,3-29,3 Produzierendes Gewerbe - 4,1-6,5-2,1-1,5-1,0-0,2 0,3-1,7-3,9-2,8-3,7-2,3 0,1 1,4-1,7-4,1 0,5 2,2 darunter: Verarbeitendes Gewerbe - 3,8-7,3-2,8-1,8-0,5 0,6 1,8-1,1-2,9-3,1-3,4-3,0-0,5 1,6-2,7-4,0 1,3 2,7 Baugewerbe - 6,1-4,1 1,3 0,8 0,0 1,2-2,6-2,9-8,0-3,6-5,7-0,6 0,9 0,9 1,1-5,8-1,2 1,6 Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe - 1,2-0,8 1,8-0,2-0,1 2,0-0,8-1,5 0,6 0,9-0,6-0,8 1,5 1,4-0,5-1,4 1,5 1,2 darunter: Handel; Instandhaltung und Reparatur von KFZ 0,3 1,2 4,6-0,5-3,3 2,5-2,1-2,8-1,4-0,4-1,8-1,5-0,4 0,0-0,9-1,2 0,5 0,2 Verkehr und Lagerei - 4,1-4,5-3,1-0,5 3,3-0,7-0,3-0,7 3,0 0,8 0,4-0,4 3,9 2,6-1,9-2,8 3,0 1,9 Information und Kommunikation - 8,1 2,5-4,8 2,9 0,2 1,9 3,6-0,9-0,5 4,9 4,9 2,3-0,9-7,5-0,9 0,1-1,3-1,5 Finanz- und Unternehmensdienstleister - 0,5 4,2 1,2 0,5 7,3 9,8 5,6 1,7 2,5 3,9 2,4 6,0 3,4-0,1-1,9 2,4 5,7 2,5 davon: Finanz- und Versicherungsdienstleister - 3,4-2,8-6,6-5,6-2,3-0,4 0,0 0,8-1,2-0,3-1,5-2,4-3,3-4,7-3,0-0,2 3,5 1,7 Grundstücks- und Wohnungswesen 8,2 18,1 6,6 1,2 3,1 2,5 1,9-2,2-8,2-2,6 5,3 2,9 4,0 0,4 5,1 14,3 1,0 0,1 Unternehmensdienstleister 0,0 5,9 4,0 2,9 11,4 14,0 7,6 2,4 4,5 5,5 3,1 8,1 4,7 0,7-2,3 1,8 6,6 2,9 Öffentliche und sonstige Dienstleister - 1,3-0,1 1,0-1,2 0,0 1,5 0,9 0,3-0,5 0,2 0,8 2,0 1,8 0,9 1,0 2,5 0,0 0,2 darunter Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit - 0,9 1,7 0,7-2,2 0,4 2,2 1,1 0,0-0,8-1,3 0,9 1,7 1,3 0,5 1,1 3,1 0,5 1,2 Wirtschaftsbereiche insgesamt - 2,2-1,4 0,2-0,6 0,7 2,4 1,1-0,5-0,6 0,5-0,1 1,0 1,6 0,6-0,5 0,0 1,5 1,2 Anteil an Insgesamt in % Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 0,2 0,2 0,2 0,2 0,2 0,2 0,2 0,2 0,2 0,2 0,2 0,2 0,2 0,2 0,2 0,2 0,2 0,1 Produzierendes Gewerbe 27,1 25,7 25,1 24,9 24,5 23,9 23,7 23,4 22,6 21,9 21,1 20,4 20,1 20,3 20,0 19,2 19,0 19,2 darunter: Verarbeitendes Gewerbe 19,8 18,6 18,0 17,8 17,6 17,3 17,4 17,3 16,9 16,3 15,7 15,1 14,8 15,0 14,6 14,1 14,0 14,2 Baugewerbe 5,2 5,0 5,1 5,2 5,1 5,1 4,9 4,8 4,4 4,2 4,0 3,9 3,9 3,9 4,0 3,7 3,6 3,7 Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe 27,5 27,6 28,1 28,2 27,9 27,8 27,3 27,0 27,3 27,4 27,3 26,8 26,8 27,0 27,0 26,7 26,7 26,7 darunter: Handel; Instandhaltung und Reparatur von KFZ 14,9 15,3 16,0 16,0 15,4 15,4 14,9 14,6 14,4 14,3 14,1 13,7 13,5 13,4 13,3 13,2 13,1 12,9 Verkehr und Lagerei 10,0 9,7 9,4 9,4 9,6 9,3 9,2 9,2 9,5 9,6 9,6 9,5 9,7 9,9 9,7 9,5 9,6 9,7 Information und Kommunikation 3,6 3,7 3,5 3,6 3,6 3,6 3,7 3,7 3,7 3,8 4,0 4,1 4,0 3,7 3,7 3,7 3,6 3,5 Finanz- und Unternehmensdienstleister 12,1 12,7 12,9 13,0 13,9 14,9 15,5 15,9 16,4 16,9 17,4 18,2 18,5 18,4 18,2 18,6 19,4 19,6 Öffentliche und sonstige Dienstleister 29,7 30,0 30,3 30,1 29,9 29,6 29,6 29,8 29,8 29,7 30,0 30,3 30,3 30,4 30,9 31,7 31,2 30,9 darunter Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 21,7 22,4 22,5 22,1 22,0 22,0 22,0 22,1 22,0 21,6 21,9 22,0 21,9 21,9 22,3 23,0 22,8 22,8 Wirtschaftsbereiche insgesamt 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 1 Ab 2009 vorläufige Werte Rechenstand: März 2013 PI 1 / 2012, Ausgabe 1

13 Seite Arbeitnehmerentgelt (Inland) im Land Bremen nach Wirtschaftsbereichen 1 WZ Land- und Forstwirtschaft, Fischerei Produzierendes Gewerbe darunter: Verarbeitendes Gewerbe Baugewerbe Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe darunter: Handel; Instandhaltung und Reparatur von KFZ Verkehr und Lagerei Information und Kommunikation Finanz- und Unternehmensdienstleister davon: Finanz- und Versicherungsdienstleister Grundstücks- und Wohnungswesen Unternehmensdienstleister Öffentliche und sonstige Dienstleister darunter Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit Wirtschaftsbereiche insgesamt Mill. Euro Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 4,5-13,0 2,4 21,4 4,0 0,9 9,8-14,3-2,7-25,5 3,5-2,4-1,9-20,7-0,3-3,4 2,9 1,8 Produzierendes Gewerbe - 0,8-3,8 0,3 0,8 1,2 0,4 2,4-2,9 0,5-0,8-2,8 2,4-0,3 4,5-2,0-1,2 5,8 0,8 darunter: Verarbeitendes Gewerbe - 0,7-4,7 0,2 1,5 2,6 1,2 4,1-2,7 2,1-1,5-2,8 2,8-1,0 5,3-4,3-0,6 7,2 1,8 Baugewerbe - 1,3-0,2 1,2 0,9-0,2 3,0-2,4-2,4-8,5-1,0-5,0 3,2 3,4 0,9 8,4-5,3 0,3-4,7 Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe 2,3-0,2 1,1-0,2 0,7 0,2 1,2-2,8 1,1 0,6 1,9 3,6 2,5 5,8-2,9 0,4 2,6 3,8 darunter: Handel; Instandhaltung und Reparatur von KFZ 1,8 1,0 5,7 0,2-1,8 3,7 2,0-6,2-2,6-1,1-1,3 5,2 1,4 2,8-2,1 0,6-0,4-0,1 Verkehr und Lagerei 2,1-0,3-3,7-0,8 3,0-4,6-0,3 0,9 4,0 1,9 4,8 2,3 3,3 8,8-4,1-0,5 5,8 7,1 Information und Kommunikation - 0,1 4,8-5,1 3,0-1,3 4,0 7,0 3,7-0,5-1,8-1,3-1,8 2,2 1,2-3,1-3,9 2,6 14,7 Finanz- und Unternehmensdienstleister 1,2 3,9-0,6 2,8 5,0 8,9 5,0 1,8 3,3-0,2 0,0 4,7 6,8 4,2 3,1 5,0 9,4 6,7 davon: Finanz- und Versicherungsdienstleister 2,2-1,9-5,1 0,2-0,4 2,9 1,8-0,3 0,6-5,7-3,5-1,0-0,1-4,6 0,6-2,1 0,9-1,3 Grundstücks- und Wohnungswesen 6,7 11,3-6,3 4,1 2,7 5,7 6,1-3,6-0,5 2,5 1,0 0,3 8,2-4,3 18,5 28,2 4,8 6,4 Unternehmensdienstleister - 0,9 9,3 5,2 5,0 10,3 14,3 7,3 3,9 5,6 3,1 1,9 8,4 10,1 9,1 2,8 5,5 13,0 9,3 Öffentliche und sonstige Dienstleister 2,6 1,0-0,4 1,3 1,2 1,6 2,3 2,5 2,8-0,4 0,8 1,6 2,5 2,1 2,8 3,1 3,0 1,3 darunter Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 3,0 1,0-0,3-0,2 0,6 2,0 2,6 1,9 2,3-0,7 2,0 1,5 2,4 1,5 2,2 2,7 3,1 1,6 Wirtschaftsbereiche insgesamt 1,1-0,5 0,0 1,0 1,5 1,9 2,6-0,6 1,6-0,3-0,3 2,6 2,2 4,0-0,2 1,3 4,7 3,1 Anteil an Insgesamt in % Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 0,1 0,1 0,1 0,1 0,1 0,1 0,1 0,1 0,1 0,1 0,1 0,1 0,1 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 Produzierendes Gewerbe 34,8 33,7 33,8 33,7 33,6 33,1 33,0 32,3 31,9 31,8 31,0 30,9 30,1 30,3 29,8 29,0 29,3 28,7 darunter: Verarbeitendes Gewerbe 26,3 25,2 25,2 25,4 25,7 25,5 25,8 25,3 25,4 25,1 24,5 24,5 23,8 24,1 23,1 22,7 23,2 22,9 Baugewerbe 5,1 5,1 5,1 5,1 5,0 5,1 4,9 4,8 4,3 4,3 4,1 4,1 4,1 4,0 4,4 4,1 3,9 3,6 Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe 23,8 23,9 24,1 23,8 23,7 23,3 23,0 22,5 22,3 22,6 23,1 23,3 23,3 23,8 23,1 22,9 22,5 22,6 darunter: Handel; Instandhaltung und Reparatur von KFZ 11,3 11,5 12,2 12,1 11,7 11,9 11,8 11,1 10,7 10,6 10,5 10,8 10,7 10,5 10,3 10,3 9,8 9,5 Verkehr und Lagerei 11,4 11,4 11,0 10,8 11,0 10,3 10,0 10,1 10,4 10,6 11,2 11,1 11,3 11,8 11,3 11,1 11,2 11,7 Information und Kommunikation 3,8 4,0 3,8 3,8 3,7 3,8 4,0 4,1 4,0 4,0 3,9 3,8 3,8 3,7 3,6 3,4 3,3 3,7 Finanz- und Unternehmensdienstleister 11,4 11,9 11,8 12,0 12,4 13,3 13,6 13,9 14,1 14,2 14,2 14,5 15,1 15,2 15,7 16,2 17,0 17,6 Öffentliche und sonstige Dienstleister 26,2 26,6 26,5 26,6 26,5 26,4 26,3 27,2 27,5 27,5 27,8 27,5 27,6 27,1 27,9 28,4 27,9 27,4 darunter Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 22,1 22,4 22,4 22,1 21,9 21,9 21,9 22,5 22,7 22,6 23,1 22,8 22,9 22,4 22,9 23,2 22,8 22,5 Wirtschaftsbereiche insgesamt 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 1 Ab 2009 vorläufige Werte Rechenstand: März Tab. 5 PI 1 / 2012, Ausgabe 1

14 Seite Bruttolöhne und -gehälter (Inland) im Land Bremen nach Wirtschaftsbereichen 1 Tab. 6 WZ Land- und Forstwirtschaft, Fischerei Produzierendes Gewerbe darunter: Verarbeitendes Gewerbe Baugewerbe Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe darunter: Handel; Instandhaltung und Reparatur von KFZ Verkehr und Lagerei Information und Kommunikation Finanz- und Unternehmensdienstleister davon: Finanz- und Versicherungsdienstleister Grundstücks- und Wohnungswesen Unternehmensdienstleister Öffentliche und sonstige Dienstleister darunter Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit Wirtschaftsbereiche insgesamt Mill. Euro Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 4,9-13,3 1,8 23,0 4,0 0,3 11,0-15,1-3,2-27,4 3,6-2,6-1,9-23,8-1,3-3,2 3,0 1,8 Produzierendes Gewerbe - 1,1-3,7-0,3 0,6 1,7-1,2 2,7-2,5 0,6-0,6-2,0 1,1 1,4 4,7-2,4-1,1 6,1 1,0 darunter: Verarbeitendes Gewerbe - 1,3-4,3-0,4 1,3 2,8-0,5 4,5-2,6 2,5-1,3-1,8 1,3 0,8 5,5-4,8-0,4 7,6 2,0 Baugewerbe - 1,5-1,2 0,9 0,8 1,5 3,2-2,3-2,2-8,8-1,0-4,6 2,9 4,1 1,2 8,4-5,4 0,6-4,6 Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe 0,7 0,2 0,5-0,1 1,0 1,5 1,6-2,5 0,5 0,8 2,1 3,4 3,1 5,9-2,8 0,3 3,1 3,9 darunter: Handel; Instandhaltung und Reparatur von KFZ 1,4 1,5 5,1 0,0-1,5 3,4 1,6-5,4-3,4-1,0-0,5 5,3 1,2 3,4-2,2 0,4-0,2-0,1 Verkehr und Lagerei - 0,3-1,3-4,8-0,5 3,4-1,8 0,9 0,6 3,8 2,1 4,5 1,8 5,0 8,5-3,9-0,5 6,7 7,5 Information und Kommunikation - 0,1 4,3-5,6 2,8-0,9 3,5 7,8 3,4-0,3-1,7-0,8-1,8 2,5 1,4-3,2-4,0 2,9 15,0 Finanz- und Unternehmensdienstleister 0,9 2,8-1,2 2,4 5,8 7,4 5,7 1,5 2,5 0,4-0,5 6,5 6,8 4,3 3,4 4,9 9,9 7,0 davon: Finanz- und Versicherungsdienstleister 1,7-1,9-5,8-0,7 0,8 1,5 2,2-0,7-0,6-5,3-2,5-0,4-0,5-4,6 0,5-2,7 1,2-1,3 Grundstücks- und Wohnungswesen 7,0 9,6-6,4 2,5 4,4 4,9 6,1-3,9-3,5 2,6 2,0 4,3 5,5-3,4 19,1 27,3 5,3 6,5 Unternehmensdienstleister - 0,9 6,9 4,7 5,3 10,4 12,5 8,2 3,6 5,3 3,7 0,4 10,6 10,5 9,1 3,0 5,4 13,6 9,6 Öffentliche und sonstige Dienstleister 2,5 1,0-1,0 1,2 1,3 1,8 2,5 2,2 2,5-0,2 0,9 1,6 2,7 2,3 2,6 3,2 3,0 1,4 darunter Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 2,9 1,3-1,0-0,2 0,7 2,4 2,8 1,6 1,9-0,5 2,2 1,5 2,6 1,7 2,0 2,8 3,2 1,8 Wirtschaftsbereiche insgesamt 0,5-0,5-0,6 0,9 1,8 1,5 3,0-0,5 1,3-0,1 0,0 2,4 3,0 4,1-0,3 1,3 5,1 3,3 Anteil an Insgesamt in % Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 0,1 0,1 0,1 0,1 0,1 0,1 0,1 0,1 0,1 0,1 0,1 0,1 0,1 0,0 0,0 0,0 0,0 0,0 Produzierendes Gewerbe 34,9 33,8 33,9 33,8 33,8 32,9 32,8 32,1 31,9 31,7 31,1 30,7 30,2 30,4 29,8 29,1 29,4 28,7 darunter: Verarbeitendes Gewerbe 26,4 25,4 25,5 25,6 25,8 25,3 25,7 25,1 25,4 25,1 24,7 24,4 23,9 24,2 23,1 22,7 23,3 23,0 Baugewerbe 5,1 5,1 5,1 5,1 5,1 5,2 4,9 4,9 4,4 4,3 4,1 4,2 4,2 4,1 4,5 4,2 4,0 3,7 Handel, Verkehr und Lagerei, Gastgewerbe 23,6 23,8 24,0 23,8 23,6 23,6 23,3 22,8 22,6 22,8 23,3 23,5 23,5 24,0 23,4 23,1 22,7 22,9 darunter: Handel; Instandhaltung und Reparatur von KFZ 11,6 11,9 12,6 12,5 12,1 12,3 12,1 11,5 11,0 10,9 10,8 11,2 11,0 10,9 10,7 10,6 10,1 9,7 Verkehr und Lagerei 11,0 10,9 10,4 10,3 10,4 10,1 9,9 10,0 10,3 10,5 11,0 10,9 11,1 11,6 11,2 11,0 11,1 11,6 Information und Kommunikation 3,9 4,1 3,9 3,9 3,8 3,9 4,1 4,2 4,2 4,1 4,1 3,9 3,9 3,8 3,7 3,5 3,4 3,8 Finanz- und Unternehmensdienstleister 11,6 11,9 11,9 12,1 12,5 13,3 13,6 13,9 14,0 14,1 14,0 14,6 15,1 15,2 15,7 16,3 17,0 17,6 Öffentliche und sonstige Dienstleister 26,0 26,4 26,3 26,3 26,2 26,3 26,2 26,9 27,2 27,2 27,4 27,2 27,1 26,6 27,4 27,9 27,4 26,9 darunter Öffentliche Dienstleister, Erziehung, Gesundheit 21,7 22,1 22,0 21,8 21,5 21,7 21,7 22,2 22,3 22,2 22,7 22,5 22,4 21,9 22,4 22,7 22,3 22,0 Wirtschaftsbereiche insgesamt 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 100,0 1 Ab 2009 vorläufige Werte Rechenstand: März 2013 PI 1 / 2012, Ausgabe 1

STATISTISCHER BERICHT P I 1 - j / 14 Ausgabe 1. Bruttoinlandsprodukt, Bruttowertschöpfung und Arbeitnehmerentgelt

STATISTISCHER BERICHT P I 1 - j / 14 Ausgabe 1. Bruttoinlandsprodukt, Bruttowertschöpfung und Arbeitnehmerentgelt STATISTISCHER BERICHT P I 1 - j / 14 Ausgabe 1 Bruttoinlandsprodukt, Bruttowertschöpfung und Arbeitnehmerentgelt 1997 bis 2014 Zeichenerklärung p vorläufiger Zahlenwert r berichtigter Zahlenwert s geschätzter

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht P I 1 j / 15 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen statistik Berlin Brandenburg Bruttoinlandsprodukt Bruttowertschöpfung im Land Berlin nach Wirtschaftsbereichen 1991 bis 2015 Berechnungsstand:

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht P I 1 j / 15 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen statistik Berlin Brandenburg Bruttoinlandsprodukt Bruttowertschöpfung im Land Brandenburg nach Wirtschaftsbereichen 1991 bis 2015

Mehr

Thüringer Landesamt für Statistik

Thüringer Landesamt für Statistik Thüringer Landesamt für Statistik Pressemitteilung 073/2014 Erfurt, 28. März 2014 Verhaltenes Wirtschaftswachstum in Thüringen im Jahr 2013 Das Bruttoinlandsprodukt Thüringens, der Wert der in Thüringen

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE STATISTISCHE BERICHTE Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung nach Wirtschaftsbereichen 2008-2014 Stand: April 2015 PI j/14 Bestellnummer: 3P101 Statistisches

Mehr

P I - j / 13. Bruttoinlandsprodukt in Thüringen 2003 bis Ergebnisse der 1. Fortschreibung Bestell - Nr

P I - j / 13. Bruttoinlandsprodukt in Thüringen 2003 bis Ergebnisse der 1. Fortschreibung Bestell - Nr P I - j / 13 Bruttoinlandsprodukt in Thüringen 2003 bis 2013 - Ergebnisse der 1. Fortschreibung 2013 - Bestell - Nr. 15 101 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle,

Mehr

Bruttoinlandsprodukt, Arbeitnehmerentgelt und Erwerbstätige 1991 bis 2015, Arbeitsvolumen 2008 bis 2015 in Schleswig-Holstein

Bruttoinlandsprodukt, Arbeitnehmerentgelt und Erwerbstätige 1991 bis 2015, Arbeitsvolumen 2008 bis 2015 in Schleswig-Holstein Statistisches Amt für Hamburg Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: P I () - j 5 S H Bruttoinlandsprodukt, Arbeitnehmerentgelt Erwerbstätige 99 bis 05, Arbeitsvolumen 008 bis 05 in Schleswig-Holstein

Mehr

Bruttoinlandsprodukt, Arbeitnehmerentgelt und Erwerbstätige 1991 bis 2015, Arbeitsvolumen 2008 bis 2015 in Hamburg

Bruttoinlandsprodukt, Arbeitnehmerentgelt und Erwerbstätige 1991 bis 2015, Arbeitsvolumen 2008 bis 2015 in Hamburg Statistisches Amt für Hamburg Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: P I () - j 5 HH Bruttoinlandsprodukt, Arbeitnehmerentgelt Erwerbstätige 99 bis 05, Arbeitsvolumen 008 bis 05 in Hamburg

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE STATISTISCHE BERICHTE Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung nach Wirtschaftsbereichen 2008-2013 Stand: März 2014 PI j/13 Bestellnummer: 3P101 Statistisches

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung nach Wirtschaftsbereichen STATISTISCHE BERICHTE P I j/11 2008-2011 Stand: Juli 2012 Revidierte Ergebnisse nach Revision

Mehr

STATISTISCHER BERICHT E I 1 - m 03 / 16. Verarbeitendes Gewerbe sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden

STATISTISCHER BERICHT E I 1 - m 03 / 16. Verarbeitendes Gewerbe sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden STATISTISCHER BERICHT E I 1 - m 03 / 16 Verarbeitendes Gewerbe sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden März 2016 Zeichenerklärung p vorläufiger Zahlenwert r berichtigter Zahlenwert s geschätzter

Mehr

Statistischer Bericht Z A H L E N. D A T E N. F A K T E N. Thüringer Landesamt für Statistik

Statistischer Bericht Z A H L E N. D A T E N. F A K T E N. Thüringer Landesamt für Statistik Z A H L E N. D A T E N. F A K T E N Statistischer Bericht P I - j / 15 Bruttoinlandsprodukt in Thüringen 2005 bis 2015 - Ergebnisse der 1. Fortschreibung 2015 - Bestell-Nr. 15 101 Thüringer Landesamt für

Mehr

Kapitel 2 Messung wirtschaftlichen Wachstums

Kapitel 2 Messung wirtschaftlichen Wachstums Kapitel 2 Messung wirtschaftlichen Wachstums 2.1 Nominales Bruttoinlandsprodukt 2.2 Reales Bruttoinlandsprodukt 2.3 Preisbereinigtes Bruttoinlandsprodukt 2.1 Nominales Bruttoinlandsprodukt Nominales Bruttoinlandsprodukt

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE STATISTISCHE BERICHTE Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen 2000-2012 Stand: Februar 2014 PI j/12 Bestellnummer: 3P104 Statistisches esamt Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung in den kreisfreien

Mehr

Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung in Hessen und Deutschland 1991 bis 2007

Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung in Hessen und Deutschland 1991 bis 2007 Hessisches Statistisches Landesamt Kennziffer: P I 1 - j/91-07 März 2016 Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung in Hessen und Deutschland 1991 bis 2007 Sonderveröffentlichung der revidierten Ergebnisse

Mehr

Statistischer Bericht Z A H L E N. D A T E N. F A K T E N. Thüringer Landesamt für Statistik

Statistischer Bericht Z A H L E N. D A T E N. F A K T E N. Thüringer Landesamt für Statistik Z A H L E N. D A T E N. F A K T E N Statistischer Bericht P I - j / 14 Bruttoinlandsprodukt in Thüringen 2000 bis 2014 - Ergebnisse der 1. Fortschreibung 2014 - Bestell-Nr. 15 101 Thüringer Landesamt für

Mehr

Bruttoinlandsprodukt, Arbeitnehmerentgelt und Erwerbstätige 1991 bis 2016, Arbeitsvolumen 2008 bis 2016 in Schleswig-Holstein

Bruttoinlandsprodukt, Arbeitnehmerentgelt und Erwerbstätige 1991 bis 2016, Arbeitsvolumen 2008 bis 2016 in Schleswig-Holstein Statistisches Amt für Hamburg Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: P I () - j 6 S H Bruttoinlandsprodukt, Arbeitnehmerentgelt Erwerbstätige 99 bis 06, Arbeitsvolumen 008 bis 06 in Schleswig-Holstein

Mehr

Bruttoinlandsprodukt, Arbeitnehmerentgelt und Erwerbstätige 1991 bis 2016, Arbeitsvolumen 2008 bis 2016 in Hamburg

Bruttoinlandsprodukt, Arbeitnehmerentgelt und Erwerbstätige 1991 bis 2016, Arbeitsvolumen 2008 bis 2016 in Hamburg Statistisches Amt für Hamburg Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: P I () - j 6 HH Bruttoinlandsprodukt, Arbeitnehmerentgelt Erwerbstätige 99 bis 06, Arbeitsvolumen 008 bis 06 in Hamburg

Mehr

Deutsche Wirtschaft. 3. Vierteljahr Statistisches Bundesamt. Bruttoinlandsprodukt Preisbereinigt,verkettet Veränderungzum Vorjahresquartal % 4

Deutsche Wirtschaft. 3. Vierteljahr Statistisches Bundesamt. Bruttoinlandsprodukt Preisbereinigt,verkettet Veränderungzum Vorjahresquartal % 4 Deutsche Wirtschaft 3. Vierteljahr 2016 Bruttoinlandsprodukt Preisbereinigt,verkettet Veränderungzum Vorjahresquartal % 4 Veränderungzum Vorquartal 3 2 1,5 1 0-1 -2 0,2 Q1 Q2 Q3 Q4 Q1 Q2 Q3 Q4 Q1 Q2 Q3

Mehr

P I - j / 08. Bruttoinlandsprodukt in Thüringen 1998 bis Ergebnisse der 1. Fortschreibung Bestell - Nr

P I - j / 08. Bruttoinlandsprodukt in Thüringen 1998 bis Ergebnisse der 1. Fortschreibung Bestell - Nr P I - j / 08 Bruttoinlandsprodukt in Thüringen 1998 bis 2008 - Ergebnisse der 1. Fortschreibung 2008 - Bestell - Nr. 15 100 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle,

Mehr

P I - j / 12. Bruttoinlandsprodukt in Thüringen 2001 bis 2012 nach Kreisen. Bestell - Nr

P I - j / 12. Bruttoinlandsprodukt in Thüringen 2001 bis 2012 nach Kreisen. Bestell - Nr P I - j / 12 Bruttoinlandsprodukt in Thüringen 2001 bis 2012 nach Kreisen Bestell - Nr. 15 201 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts -

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Inhaltsverzeichnis

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Inhaltsverzeichnis Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Inhaltsverzeichnis 21 Vorbemerkungen... 520 Tabellen... 524 21.01 Entstehung Verwendung des Bruttoinlandsprodukts in jeweiligen Preisen 2009 bis 2013... 524 21.02

Mehr

III. 24 / Handelskammer Hamburg

III. 24 / Handelskammer Hamburg ARBEITSMARKT Die wirtschaftliche Entwicklung Hamburgs spiegelt sich auch im hiesigen Arbeitsmarkt wider. Mit Blick auf die letzten Jahrzehnte hat die Anzahl der Erwerbstätigen in Hamburg im Jahr 215 einen

Mehr

Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Hamburg 3. Quartal 2016

Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Hamburg 3. Quartal 2016 Statistisches Amt für und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: N I 1 - vj 3/16 HH Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in 3. Quartal 2016 Herausgegeben am:

Mehr

Statistischer Bericht Z A H L E N. D A T E N. F A K T E N. Thüringer Landesamt für Statistik

Statistischer Bericht Z A H L E N. D A T E N. F A K T E N. Thüringer Landesamt für Statistik Z A H L E N. D A T E N. F A K T E N Statistischer Bericht P I - j / 13 Bruttoinlandsprodukt in Thüringen 1991 bis 2013 - Ergebnisse der Originärberechnung - Bestell-Nr. 15 102 Thüringer Landesamt für Statistik

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE STATISTISCHE BERICHTE Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung nach Wirtschaftsbereichen 2008-2012 Stand: März 2013 PI j/12 Bestellnummer: 3P101 Statistisches

Mehr

P I - j / 10. Arbeitnehmerentgelt in Thüringen Bestell - Nr

P I - j / 10. Arbeitnehmerentgelt in Thüringen Bestell - Nr P I - j / 10 Arbeitnehmerentgelt in Thüringen 2000-2010 Bestell - Nr. 15 111 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts - nichts vorhanden (genau

Mehr

I. HAMBURG IM VERGLEICH

I. HAMBURG IM VERGLEICH HAMBURG IM VERGLEICH Lediglich 0,2 Prozent der Fläche der Bundesrepublik entfallen auf. Hier leben aber 2,2 Prozent aller in Deutschland wohnenden Menschen. Deutlich höher ist mit 3,6 Prozent der Anteil

Mehr

Bruttoinlandsprodukt 2013 um 0,2 Prozent gestiegen

Bruttoinlandsprodukt 2013 um 0,2 Prozent gestiegen Bruttoinlandsprodukt 2013 um 0,2 Prozent gestiegen Von Werner Kertels Die rheinland-pfälzische Wirtschaft ist 2013 nur schwach gewachsen. Preisbereinigt stieg das Bruttoinlandsprodukt um 0,2 Prozent. Im

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Arbeitnehmerentgelt, Bruttolöhne und -gehälter in den kreisfreien Städten und Landkreisen STATISTISCHE BERICHTE PI j/11 2000-2011 Stand: Februar 2013 Bestellnummer:

Mehr

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg März 2016

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg März 2016 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G I 1 - m 03/16 HH Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg Herausgegeben am: 15. Juli

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung im Freistaat Sachsen nach Kreisfreien Städten und Landkreisen 1991 bis 2013 P I 1 j/13, P I 4 - j/12 Inhalt Vorbemerkungen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: P I 1 - j/08-15 März 2016 Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung in Hessen und Deutschland 2008 bis 2015 Hessisches Statistisches

Mehr

VIII. 74 / Stark schwankende Auslastungsgrade von Produktionskapazitäten in einer Wirtschaft sind mit den Gefahren

VIII. 74 / Stark schwankende Auslastungsgrade von Produktionskapazitäten in einer Wirtschaft sind mit den Gefahren Stark schwankende Auslastungsgrade von Produktionskapazitäten in einer Wirtschaft sind mit den Gefahren von Inflation und Arbeitslosigkeit verbunden. Um den jeweils aktuellen Zustand der Hamburger Wirtschaft

Mehr

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Juni 2015

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Juni 2015 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G I 1 - m 06/15 SH Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Schleswig-Holstein Herausgegeben am:

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistisches Landesamt Bremen Statistische Berichte Ausgegeben im November 2010 ISSN 1610-417X K I 8 - j / 09 Statistisches Landesamt Bremen An der Weide 14-16 28195 Bremen Kinder- und Jugendhilfe Ausgaben

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Erwerbstätige im Freistaat Sachsen (Ergebnisse der Erwerbstätigenrechnung des Bundes und der Länder) 2000 bis 2014 A VI 6 j/14 Zeichenerklärung - Nichts vorhanden

Mehr

STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 12 / 15. Insolvenzverfahren im Land Bremen

STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 12 / 15. Insolvenzverfahren im Land Bremen STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 12 / 15 Insolvenzverfahren im Land Bremen Dezember und Jahr 2015 Zeichenerklärung p vorläufiger Zahlenwert r berichtigter Zahlenwert s geschätzter Zahlenwert. Zahlenwert

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: P I 3 - j/2008-2014 (rev.) September 2016 Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung in Hessen 2008 bis 2014 nach kreisfreien Städten

Mehr

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Gastgewerbe in Hamburg Dezember 2014

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Gastgewerbe in Hamburg Dezember 2014 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV 3 - m 12/14 HH Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Gastgewerbe in Hamburg Herausgegeben am: 15. Juli

Mehr

Konjunktur und Wirtschaftswachstum in Bayern seit 1991

Konjunktur und Wirtschaftswachstum in Bayern seit 1991 37 Beiträge aus der Statistik Konjunktur und Wirtschaftswachstum in Bayern seit 1991 Dr. Tilman von Roncador Die Konjunktur und das Wirtschaftswachstum werden üblicherweise anhand der preisbereinigten

Mehr

Ausgewählte Grunddaten für die hessischen Landkreise und kreisfreien Städte

Ausgewählte Grunddaten für die hessischen Landkreise und kreisfreien Städte Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung Ausgewählte Grunddaten für die hessischen Landkreise und kreisfreien Städte Stand: Mai 2015 Hessisches Ministerium für Wirtschaft,

Mehr

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 1. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs. 1. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Minijobs 1. Quartalsbericht 2017 Diagramme und Tabellen 2 Impressum Herausgeber Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See / Minijob-Zentrale Abteilung VII 45115

Mehr

Struktur und Entwicklung des Arbeitsmarktes - ein Ansatz der Gesamtrechnungen

Struktur und Entwicklung des Arbeitsmarktes - ein Ansatz der Gesamtrechnungen Struktur und Entwicklung des Arbeitsmarktes - ein Ansatz der Gesamtrechnungen Dr. Olivia Martone Gliederung Die Gesamtrechnungen Neue Veröffentlichung zum Arbeitsmarkt Die letzten 10 Jahre in Ruhrgebiet

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Artikel-Nr. 4163 14001 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen P I 6 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-29 26 01.12.2016 Das Verfügbare Einkommen der privaten Haushalte in den Stadt- und Landkreisen Baden-Württembergs

Mehr

Thüringer Landesamt für Statistik

Thüringer Landesamt für Statistik ZAHLEN DATEN FAKTEN www.statistik.thueringen.de Statistischer Bericht C IV - 2 j / 08 Größenstruktur der landwirtschaftlichen Betriebe in Thüringen 2008 Bestell - Nr. 03 414 Thüringer Landesamt für Statistik

Mehr

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Gastgewerbe in Hamburg April 2016

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Gastgewerbe in Hamburg April 2016 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV 3 - m 04/6 HH Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Gastgewerbe in Hamburg Herausgegeben am: 8. November

Mehr

G.I.B. mbh Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbh

G.I.B. mbh Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbh Impressum Herausgeber: Rückfragen an: E-Mail: Tel.: Fax: G.I.B. mbh Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbh Abteilung: Monitoring und Evaluation Im Blankenfeld 4 46238 Bottrop j.muth@gib.nrw.de

Mehr

Selbstständige nach Wirtschaftszweigen laut Mikrozensus

Selbstständige nach Wirtschaftszweigen laut Mikrozensus Selbstständige nach en Anzahl der Selbstständigen 2009 bis 2012 in Deutschland nach en lassifikation 2009 2010 2011 3) 2012 A Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 230 230 233 223 B, C D, E Energie- u.

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: P I 1 - j/08-16 März 2017 Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung in Hessen und Deutschland 2008 bis 2016 Hessisches Statistisches

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Artikel-Nr. 4163 13001 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen P I 6 - j/13 Fachauskünfte: (0711) 641-29 26 04.03.2016 Das Verfügbare Einkommen der privaten Haushalte in den Stadt- und Landkreisen Baden-Württembergs

Mehr

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg Dezember 2012

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg Dezember 2012 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G I 1 - m 12/12 HH Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Einzelhandel in Hamburg Herausgegeben am: 2. September

Mehr

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Gastgewerbe in Hamburg November 2014

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Gastgewerbe in Hamburg November 2014 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G IV 3 - m 11/14 HH Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Gastgewerbe in Hamburg Herausgegeben am: 15. Juli

Mehr

Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung im Freistaat Sachsen nach Kreisfreien Städten und Landkreisen

Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung im Freistaat Sachsen nach Kreisfreien Städten und Landkreisen Bruttoinlandsprodukt und Bruttowertschöpfung im Freistaat nach Kreisfreien Städten und kreisen 1997 bis 2006 P I 4 - j/06 ISSN 1435-8816 Preis: 9,60 Gesamtrechnungen Inhalt Seite Vorbemerkungen 2 Ergebnisdarstellung

Mehr

Erwerbstätige in Hamburg Vierteljahresergebnisse zum 1. Quartal 2017

Erwerbstätige in Hamburg Vierteljahresergebnisse zum 1. Quartal 2017 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: P I 1 (4) - vj 1/17 HH Erwerbstätige in Hamburg Vierteljahresergebnisse zum 1. Quartal 2017 Herausgegeben am: 24.

Mehr

Umsatz und Beschäftigte im Handel und im Gastgewerbe im August 2007

Umsatz und Beschäftigte im Handel und im Gastgewerbe im August 2007 Kennziffer: G I, G IV m 08/07 Bestellnr.: G102 200708 Oktober 2007 und im Handel und im Gastgewerbe im Messzahlen für und nach Wirtschaftszweigen STATISTISCHES LANDESAMT RHEINLAND-PFALZ. BAD EMS. 2007

Mehr

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein

Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Statistische Berichte Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTIKAMT NORD P I 1 (4) - vj 3/12 H 20. Dezember 2012 Erwerbstätige in Hamburg Vierteljahresergebnisse zum 3. Quartal 2012

Mehr

Schätzung der volkswirtschaftlichen Produktionsausfallkosten und der ausgefallenen Bruttowertschöpfung

Schätzung der volkswirtschaftlichen Produktionsausfallkosten und der ausgefallenen Bruttowertschöpfung Volkswirtschaftliche Kosten durch Arbeitsunfähigkeit 205 Mit eer durchschnittlichen Arbeitsunfähigkeit von 5,2 Tagen je Arbeitnehmer/- ergeben sich im Jahr 205 sgesamt 587,4 Millionen. Ausgehend von diesem

Mehr

STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 03 / 16. Insolvenzverfahren im Land Bremen

STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 03 / 16. Insolvenzverfahren im Land Bremen STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 03 / 16 Insolvenzverfahren im Land Bremen März 2016 Zeichenerklärung p vorläufiger Zahlenwert r berichtigter Zahlenwert s geschätzter Zahlenwert. Zahlenwert ist unbekannt

Mehr

Wirtschaftsbereiche. Sekundärer Sektor Sachgüterproduktion Bergbau, Energie-, Bauwirtschaft und verarbeitendes Gewerbe

Wirtschaftsbereiche. Sekundärer Sektor Sachgüterproduktion Bergbau, Energie-, Bauwirtschaft und verarbeitendes Gewerbe Wirtschaftsbereiche Primärer Sektor Gütergewinnung aus der unmittelbaren Natur Land- und Forstwirtschaft, Fischerei Im 19. Jhdt. 50% der Erwerbstätigen heute 2% Sekundärer Sektor Sachgüterproduktion Bergbau,

Mehr

STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 6 / 15. Insolvenzverfahren im Land Bremen

STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 6 / 15. Insolvenzverfahren im Land Bremen STATISTISCHER BERICHT D III 1 - m 6 / 15 Insolvenzverfahren im Land Bremen Juni 2015 Zeichenerklärung p vorläufiger Zahlenwert r berichtigter Zahlenwert s geschätzter Zahlenwert. Zahlenwert ist unbekannt

Mehr

Bruttoinlandsprodukt in Bayern im Jahr 2016

Bruttoinlandsprodukt in Bayern im Jahr 2016 Statistische Berichte Berechnungsstand März 2017 P I 1 j 2016 Hrsg. im März 2017 Bestellnr. P1100C 201600 www.statistik.bayern.de Zeichenerklärung 0 mehr als nichts, aber weniger als die Hälfte der kleinsten

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistische Berichte Binnenhandel G I - m Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Großhandel in Mecklenburg-Vorpommern April 2012 Bestell-Nr.: G123 2012 04 Herausgabe: 19. Juni 2012 Printausgabe:

Mehr

Wirtschaftsdaten. in Zusammenarbeit mit dem. Baden-Württemberg. Telefon 0711/ Zentrale Telefax 0711/

Wirtschaftsdaten. in Zusammenarbeit mit dem. Baden-Württemberg. Telefon 0711/ Zentrale Telefax 0711/ Neues Schloß, Schloßplatz Telefon 0711/ 123-0 Zentrale Telefax 0711/ 123-791 pressestelle@mfwbwlde wwwmfwbaden-wuerttembergde in Zusammenarbeit mit dem Statistischen Landesamt Böblinger Straße 68 70199

Mehr

Sektorale und gesamtwirtschaftliche Vermögensbilanzen Statistisches Bundesamt

Sektorale und gesamtwirtschaftliche Vermögensbilanzen Statistisches Bundesamt Sektorale und gesamtwirtschaftliche Vermögensbilanzen 1999-2015 Statistisches Bundesamt Herausgeber (Sachvermögen): Statistisches Bundesamt, Wiesbaden Internet: www.destatis.de Ihr Kontakt zu uns: www.destatis.de/kontakt

Mehr

Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Hamburg 1. Quartal 2014

Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Hamburg 1. Quartal 2014 Statistisches Amt für und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: N I 1 - vj 1/14 HH Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in 1. Quartal 2014 Herausgegeben am:

Mehr

Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2008 um 1,2% gestiegen

Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2008 um 1,2% gestiegen Bruttoinlandsprodukt im Jahr 2008 um % gestiegen Von Werner Kertels In der zweiten Jahreshälfte 2008 hat sich die Finanzmarktkrise auch in der realwirtschaftlichen Entwicklung der rheinland-pfälzischen

Mehr

Das vereinigte Deutschland 1990 bis heute

Das vereinigte Deutschland 1990 bis heute Falter / Extra Das vereinigte Deutschland 1990 bis heute 1 Wirtschafts- und Strukturdaten nach Bundesländern Ausländische Bevölkerung 2013 * Anteil in Prozent Arbeitslose 2013 ** Quote in Prozent bezogen

Mehr

Gesamtwirtschaftliche Ergebnisse für Baden-Württemberg

Gesamtwirtschaftliche Ergebnisse für Baden-Württemberg 216 Gesamtwirtschaftliche Ergebnisse für Die gesamtwirtschaftlichen Ergebnisse für basieren auf den Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen (VGR) der Länder, die das umfassendste statistische Instrumentarium

Mehr

2.0 Entstehung des nominellen BIP (BIP zu laufenden Preisen) 3,52 3,20 3,76 4,11 3,99

2.0 Entstehung des nominellen BIP (BIP zu laufenden Preisen) 3,52 3,20 3,76 4,11 3,99 2.0 Entstehung des nominellen BIP (BIP zu laufenden Preisen) Entstehungsbereiche Land-, Forstwirtschaft & Fischerei = Primärbereich Milliarden 3,52 3,20 3,76 4,11 3,99 Bergbau; Herstellung von Waren 39,73

Mehr

2.0 Entstehung des nominellen BIP (BIP zu laufenden Preisen) 3,52 3,20 3,76 4,14 3,91

2.0 Entstehung des nominellen BIP (BIP zu laufenden Preisen) 3,52 3,20 3,76 4,14 3,91 2.0 Entstehung des nominellen BIP (BIP zu laufenden Preisen) Entstehungsbereiche Land-, Forstwirtschaft & Fischerei = Primärbereich Milliarden 3,52 3,20 3,76 4,14 3,91 Bergbau; Herstellung von Waren 39,73

Mehr

Bruttoinlandsprodukt 2012 um 0,9 Prozent gestiegen

Bruttoinlandsprodukt 2012 um 0,9 Prozent gestiegen Bruttoinlandsprodukt 2012 um Prozent gestiegen Von Werner Kertels Das wirtschaftliche Wachstum hat im vergangenen Jahr spürbar nachgelassen. Preisbereinigt stieg das Bruttoinlandsprodukt in Rheinland-Pfalz

Mehr

2.0 Entstehung des nominellen BIP (BIP zu laufenden Preisen) 3,52 3,20 3,76 3,91 3,94

2.0 Entstehung des nominellen BIP (BIP zu laufenden Preisen) 3,52 3,20 3,76 3,91 3,94 2.0 Entstehung des nominellen BIP (BIP zu laufenden Preisen) Entstehungsbereiche Land-, Forstwirtschaft & Fischerei = Primärbereich Milliarden 3,52 3,20 3,76 3,91 3,94 Bergbau; Herstellung von Waren 39,73

Mehr

Wirtschaftsdaten Baden-Württemberg 2015

Wirtschaftsdaten Baden-Württemberg 2015 Wirtschaftsdaten Baden-Württemberg 2015 Baden- Württemberg Das im Südwesten von Deutschland gelegene Bundesland ist ein internationaler Topstandort für Unternehmen, die Weltgeltung haben. Baden-Württembergs

Mehr

901 Durchschnittlicher Bruttoverdienst der vollbeschäftigten Arbeitnehmer

901 Durchschnittlicher Bruttoverdienst der vollbeschäftigten Arbeitnehmer 901 Durchschnittlicher Bruttoverdienst der vollbeschäftigten Arbeitnehmer im Freistaat Sachsen 2016 nach ausgewählten Wirtschaftsgruppen Wirtschaftsgruppe Produzierendes Gewerbe Bergbau und Gewinnung von

Mehr

Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Hamburg 1. Quartal 2016

Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in Hamburg 1. Quartal 2016 Statistisches Amt für und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: N I 1 - vj 1/16 HH Verdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich in 1. Quartal 2016 Herausgegeben am:

Mehr

D I 2 - vj 3/16 Fachauskünfte (0711)

D I 2 - vj 3/16 Fachauskünfte (0711) Artikel-Nr. 5522 16003 Gewerbeanzeigen D I 2 - vj 3/16 Fachauskünfte (0711) 641-28 93 22.12.2016 Gewerbeanzeigen in Baden-Württemberg im 3. Vierteljahr 2016 Die Gewerbeanzeigenstatistik liefert Informationen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Statistisches Landesamt Bremen Statistische Berichte Ausgegeben im September 213 ISSN 161-4161 D III 1 - m 7 / 13 Statistisches Landesamt Bremen An der Weide 14-16 28195 Bremen Insolvenzverfahren im Land

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Artikel-Nr. 4165 14001 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen P I 5 - j/14 Fachauskünfte: (0711) 641-24 74 31.05.2016 Entstehung, Verteilung und Verwendung des Bruttoinlandsprodukts 2000 bis 2014 Der vorliegende

Mehr

Erwerbstätigenrechnung

Erwerbstätigenrechnung Erwerbstätigenrechnung Reihe 1, Band 3 Erwerbstätige in den Ländern der Bundesrepublik Deutschland 2008 bis 2. 2016 Berechnungsstand: August 2016 Erwerbstätigenrechnung Reihe 1, Band 3 Erwerbstätige in

Mehr

Wirtschaftsregion Stuttgart - Zahlen und Fakten. Unternehmen, Betriebe und Beschäftigte (Unternehmensregister)

Wirtschaftsregion Stuttgart - Zahlen und Fakten. Unternehmen, Betriebe und Beschäftigte (Unternehmensregister) Unternehmen, Betriebe und (Unternehmensregister) Unternehmen in der Region Stuttgart nach Wirtschaftszweigen Freiberufl., wissensch. u. techn. Dienstleistungen 17,3% Handel, Kfz-Instandhaltung und -reparatur

Mehr

B-E Produzierendes Gewerbe

B-E Produzierendes Gewerbe 6 Anlagevermögen, Abschreibungen 6.1 Anlagevermögen Koordinierungsland: Baden-Württemberg Das Anlagevermögen umfasst alle produzierten Vermögensgüter, die länger als ein Jahr wiederholt oder dauerhaft

Mehr

Arbeits- Ausländer. 1 losenquote 2 Stellen in in in % in 1.000

Arbeits- Ausländer. 1 losenquote 2 Stellen in in in % in 1.000 4.0 Arbeitsmarkt (Überblick) Jahr Unselbständig Beschäftigte in 1.000 davon: Arbeitslose Arbeits- Offene Ausländer 1 losenquote 2 Stellen in 1.000 in 1.000 in 1.000 Stellenandrang 3 1980 2.788,3 174,7

Mehr

D I 2 - vj 1/16 Fachauskünfte (0711)

D I 2 - vj 1/16 Fachauskünfte (0711) Artikel-Nr. 5522 16001 Gewerbeanzeigen D I 2 - vj 1/16 Fachauskünfte (0711) 641-28 93 12.07.2016 Gewerbeanzeigen in Baden-Württemberg im 1. Vierteljahr 2016 Die Gewerbeanzeigenstatistik liefert Informationen

Mehr

Entstehung, Verteilung und Verwendung des Bruttoinlandsprodukts 1991 bis 2006

Entstehung, Verteilung und Verwendung des Bruttoinlandsprodukts 1991 bis 2006 Kennziffer: P I j/2006 Bestellnr.: P1013 200600 Juli 2007 Entstehung, Verteilung und Verwendung des Bruttoinlandsprodukts 1991 bis 2006 STATISTISCHES LANDESAMT RHEINLAND-PFALZ. BAD EMS. 2007 ISSN 1430-5186

Mehr

C I - unreg. / 10. Ausbringung von Wirtschaftsdünger in Thüringen Bestell - Nr

C I - unreg. / 10. Ausbringung von Wirtschaftsdünger in Thüringen Bestell - Nr C I - unreg. / 10 Ausbringung von Wirtschaftsdünger in Thüringen 2010 Bestell - Nr. 03 110 Zeichenerklärung 0 weniger als die Hälfte von 1 in der letzten besetzten Stelle, jedoch mehr als nichts - nichts

Mehr

Tabelle 1: Schätzung der volkswirtschaftlichen Produktionsausfallkosten und der ausgefallenen Bruttowertschöpfung

Tabelle 1: Schätzung der volkswirtschaftlichen Produktionsausfallkosten und der ausgefallenen Bruttowertschöpfung Volkswirtschaftliche Kosten durch Arbeitsunfähigkeit 204 Mit einer durchschnittlichen Arbeitsunfähigkeit von 4,4 Tagen je Arbeitnehmer/-in ergeben sich im Jahr 204 insgesamt 543,4 Millionen Arbeitsunfähigkeitstage.

Mehr

Kinder in der Sozialhilfe

Kinder in der Sozialhilfe Informationen aus der Sozialhilfestatistik: Kinder in der Sozialhilfe Mit Daten für das Jahr 1999 Herausgeber: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen im April 2001 Fachliche

Mehr

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Großhandel in Hamburg Mai 2016

Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Großhandel in Hamburg Mai 2016 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: G I 2 - m 05/16 HH Entwicklung von Umsatz und Beschäftigung im Großhandel in Hamburg Herausgegeben am: 15. Dezember

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 14

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 14 Insolvenzen in Schleswig-Holstein nach Wirtschaftsbereichen und Rechtsformen Dezember 2016 Insolvenzverfahren Verände- Nr. Dagegen rung der Wirtschaftsbereich Schulden- im Vor- gegenüber Arbeit- Voraus-

Mehr

Straßenverkehrsunfälle in Hamburg September Vorläufige Ergebnisse -

Straßenverkehrsunfälle in Hamburg September Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: H I 1 - m 9/16 HH Straßenverkehrsunfälle in Hamburg September 2016 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 28.

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Statistisches Besamt Fachserie 18 Reihe 1.1 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Inlandsproduktberechnung Erste esergebnisse 2016 Erscheinungsfolge: jährlich Stand: Januar 2017 Erschienen am 12. Januar

Mehr

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 14

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 14 Insolvenzen in Schleswig-Holstein nach Wirtschaftsbereichen und Rechtsformen September 2016 Insolvenzverfahren Verände- Nr. Dagegen rung der Wirtschaftsbereich Schulden- im Vor- gegenüber Arbeit- Voraus-

Mehr

BIP und Erwerbstätige im Jahr 2012 in Bayern: Verhaltener Aufschwung mit Beschäftigungsrekord

BIP und Erwerbstätige im Jahr 2012 in Bayern: Verhaltener Aufschwung mit Beschäftigungsrekord Beiträge aus der Statistik 241 BIP und Erwerbstätige im Jahr 2012 in Bayern: Verhaltener Aufschwung mit Beschäftigungsrekord Dr. Tilman von Roncador Nachdem die bayerische Volkswirtschaft in den beiden

Mehr

Gesamtwirtschaftliche Entwicklung

Gesamtwirtschaftliche Entwicklung Gesamtwirtschaftliche Entwicklung In Mecklenburg-Vorpommern entstand im Jahr 2009 eine volkswirtschaftliche Gesamtleistung von 35 229 Millionen EUR, das entsprach 1,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts

Mehr

Mittelständisches Unternehmertum

Mittelständisches Unternehmertum Mittelständisches Unternehmertum Kennzeichen und Unterschiede Jahr 2014 Eine Untersuchung der Creditreform Wirtschaftsforschung INHALT SEITE 1 Einleitung 1 2 Hauptergebnisse 1 3 Methodik 2 4 Ergebnisse

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Mikrozensus. Statistik nutzen

STATISTISCHES LANDESAMT. Mikrozensus. Statistik nutzen STATISTISCHES LANDESAMT 2017 Mikrozensus Statistik nutzen Bevölkerung und Privathaushalte 2015 Bevölkerung 1 insgesamt 4 018 800 x 100 ledig 1 547 800 0,2 38,5 verheiratet 1 895 800-1,4 47,2 geschieden

Mehr

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen 469 2008 betrug das reale Wirtschaftswachstum in Sachsen 0,9 Prozent. Der Bruttoverdienst lag 2008 im Schnitt bei 22 565 je Arbeitnehmer.

Mehr

Die Schlachtungen in Hamburg im Dezember Vorläufige Ergebnisse -

Die Schlachtungen in Hamburg im Dezember Vorläufige Ergebnisse - Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: C III 2 - m 12/15 HH Die Schlachtungen in Hamburg im Dezember 2015 - Vorläufige Ergebnisse - Herausgegeben am: 8.

Mehr

STATISTISCHER BERICHT N I 1 - vj 2 / 16. Die Arbeitnehmerverdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich

STATISTISCHER BERICHT N I 1 - vj 2 / 16. Die Arbeitnehmerverdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich STATISTISCHER BERICHT N I 1 - vj 2 / 16 Die Arbeitnehmerverdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich 2. Quartal 2016 und Jahr 2015 Zeichenerklärung Zahlenwert ist genau null (nichts

Mehr