Inhaltsübersicht. Einleitung!/..1

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Inhaltsübersicht. Einleitung!/..1"

Transkript

1 Inhaltsübersicht Einleitung!/ Zur Forschungsgeschichte der Apostelgeschichte im Rahmen der antiken Historiographie J. Molthagen Die Apostelgeschichte im Vergleich mit Herodot, Thukydides und Polybios Vergleich mit den antiken griechischen Geschichtsweiken Fokussierung und Orientierung Menschliche Subjektivität und göttliche Herrschaft Gedächtnis und Mission M. Meiser Die historiographischen Tendenzen der Septuaginta Historiographische und theologische Absicht der Septuaginta Beurteilung des Ansatzes von M. Meiser E. Plümacher Lukas als hellenistischer Schriftsteller Die literarische Gestalt der Apostelgeschichte Themen der hellenistischen Literatur Hellenistische Erziehung Der gebildete" Paulus Begegnung mit der Weltgeschichte Missionsreden der Apostelgeschichte Das Movens der Geschichte Nachahmung Dionys und Lukas Legitimität Apostelgeschichte IS und die Beurteilung von E. Plümacher T. Römer Die deuteronomistische Geschichtsschreibung Das Charakteristikum der deuteronomistischen Geschichtsschreibung Die Bearbeitung der deuteronomistischen Geschichtsschreibung Das offene" Ende Beurteilung von T. Römer F. Bovon Die Apostelgeschichte und die apokryphen Apostelakten Gemeinsame Elemente Unterschiedliche Elemente Literarische Abhängigkeit H. Cancik Die Apostelgeschichte als Institutionsgeschichte Das Verhältnis zum Evangelium Die neue Gruppe Jesus und Pythagoras? J. Schröter Wundererzählungen als Fortsetzung der Geschichte Israels Proömium und Wundererzählungen Fortsetzung der Geschichte Israels Fazit 46 n I

2 2. Exegese von Apostelgeschichte 15, Textgliederung und Übersetzung Textgliederung Übersetzung Textveigleich mit Gal 2, Gemeinsamkeiten Unterschiede Überblick über die Forschungsgeschichte Vorbemerkung zur Exegese Der Streit um die Beschneidung Apostelgeschichte 15, Apostelgeschichte 15, Exkurs I. Beschneidung Im Alten Testament Im Judentum Im Neuen Testament Exkurs II. Die religiöse Partei der Pharisäer Besonderheiten der Pharisäer Die Bedeutung des Begriffs Pharisäer Die Politik der Pharisäer Die Rede des Petrus Apostelgeschichte 15, Apostelgeschichte 15, Apostelgeschichte 15, Apostelgeschichte 15, Apostelgeschichte 15, Apostelgeschichte 15, Apostelgeschichte 15, Exkurs III. Die Bekehrung des Kornelius Die Bearbeitung des Lukas Der Sinn der lukanischen Bearbeitung s Die Geschichtlichkeit des lukanischen Berichts Exkurs IV. Petrus Der Name des Petrus Die Jerusalemer Autoritäten und Petrus Die Autorität des Petrus Die Rede des Jakobus Apostelgeschichte 15, Apostelgeschichte 15, Die alttestamentlichen Zitate und der Unterschied zu der Damaskusschrift Apostelgeschichte 15, Apostelgeschichte 15, Apostelgeschichte 15, Die vierteilige Form Die vier Forderungen in der rabbinischen Literatur Der Hintergrund des Aposteldekrets Apostelgeschichte 15, Exkurs V. Jakobus Presbyter und Bischof Das Ende des Jakobus 125 n

3 2.13. Das Aposteldekret Apostelgeschichte 15, Apostelgeschichte 15, Apostelgeschichte 15, Apostelgeschichte 15, Apostelgeschichte 15, 26 u Apostelgeschichte 15, Apostelgeschichte 15, Fazit Apostelkonzil und Aposteldekret Das Verhältnis zwischen dem synchronen und dem diachronen Zugang Der synchrone Zugang Der universale Charakter des Aposteldekrets Das Aposteldekret in der lukanischen Theologie Die Quellenkritik und der geschichtliche Hintergrund Die Quellenkritik des Aposteldekrets Der geschichtliche Hintergrund Palästinas Der diachrone Zugang: Apostelkonzil und Paulus Die Judaisierung der Gemeinde Die Identität des paulinischen Evangeliums Jerusalem und Paulus Der Sinn des Apostelkonzils Fazit 162 / 4. Der Herrenbnider Jakobus Vorbemerkung Auseinandersetzung Worte Jesu im Jakobusbrief Polemik gegen Paulus Exegetisch-theologische Fragen Der jüdische Ursprung des Worts Glaube" Die seelsorglich-paränetische Auslegung Die Abrahamstradition Glaube und Werke Beurteilung der Auffassungen von Chr. Burchard und M. Konradt Die rabbische Begriff des Glaubens Das Beispiel Abraham Glaube und Werke bei Paulus und Jakobus Die geschichtliche Position des Jakobus im Frühchristentum Die Hypomnemata des Hegesippus als Geschichtsquelle Die Stellung des Jakobus innerhalb der judenchristlichen Tradition Die Bischofsliste von Jerusalem Das Sukzessionsprinzip der Jerusalemer Gemeinde Der Herrenbruder Jakobus Die Autorität des Jakobus Die Theologie der Gerechtigkeit ohne Gesetz Fazit 205 m

4 4.7. Anhang I: Die Fragmente des Hegesippus über Jakobus und die Verwandten des Herren bei Eusebius Eus. n. 23,3-19: Der Tod des Jakobus und sein hohepriesterliches Leben Eus. HI : Sein Nachfolger Symeon Eus. m ,6: Domitian und die Verwandtschaft des Herren Eus. III. 32,1-7: Der Tod des Symeon Eus. IV. 8,2 und 22,1-9: Die Quellen des Hegesippus Anhang II: Die Bischofsliste von Jerusalem Die Areopagrede des Paulus Texte Apostelgeschichte 17, Römerbrief 1, Römerbrief 2, Vergleich der Texte Gemeinsamkeiten Die chiastische Struktur und die Erkenntnis Gottes Die stoische Philosophie und Gottes Schöpfung Unterschiede Passivität Raum und Zeit Gottes Offenbarung Die Funktion der Satzglieder 220 a. Das Partizip 220 b. Konjunktionen /. 221 c. Metaphorische Sprache 221 d. Die Stellung des Menschen Der Gebrauch von voüq Die Bedeutung in der Septuaginta NOÜQ bei Philo Noüq im Neuen Testament Natürliche Theologie Fragen an die philosophische Exegese Philosophische Exegese Exegese von Apostelgeschichte 17, 26 u Exegese von Apostelgeschichte 17, 24 u Exegese von Apostelgeschichte 17, Vergleich der Areopagrede mit Römerbrief Historisch-exegetische Auslegung Apostelgeschichte 17, 22b Apostelgeschichte 17, Apostelgeschichte 17, Apostelgeschichte 17, Apostelgeschichte 17, Apostelgeschichte 17, Apostelgeschichte 17, Apostelgeschichte 17, Apostelgeschichte 17, Apostelgeschichte 17, IV

5 5.6. Der Ursprung der Missionsreden im Diasporajudentum Die jüdische Sicht der Welt Schöpfung und Menorah Die Areopagrede und frühjüdisches Gedankengut Fazit Zusammenfassung und Ergebnisse der Arbeit Literaturverzeichnis 263 V

1. Staatsexamen (LPO I) Klausurenthemen: Neues Testament

1. Staatsexamen (LPO I) Klausurenthemen: Neues Testament 1. Staatsexamen (LPO I) Klausurenthemen: Neues Testament Herbst 1999 1 Grundzüge der Ethik Jesu. Mt 5,43 48 ist zu übersetzen und zu erläutern! Auferstehung Christi und Auferstehung der Toten bei Paulus.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort zur 2. Auflage Vorwort 15. TEIL I. Einführendes 17. TEIL II. Textgeschichte Textkritik 29

Inhaltsverzeichnis. Vorwort zur 2. Auflage Vorwort 15. TEIL I. Einführendes 17. TEIL II. Textgeschichte Textkritik 29 Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 2. Auflage...13 Vorwort 15 TEIL I. Einführendes 17 1. Über die Begrifflichkeiten 17 1.1. Der Ausdruck Neues Testament 18 1.2. Die Einleitungswissenschaft...20 1.2.1. Die

Mehr

Das Neue Testament in der Orthodoxen Kirche

Das Neue Testament in der Orthodoxen Kirche Lehr- und Studienbücher Orthodoxe Theologie Band 1 Konstantinos Nikolakopoulos Das Neue Testament in der Orthodoxen Kirche Grundlegende Fragen einer Einführung in das Neue Testament - - - - - - - - - -

Mehr

Die Entstehung des Neuen Testaments als literaturgeschichtliches Problem

Die Entstehung des Neuen Testaments als literaturgeschichtliches Problem GERD THEISSEN Die Entstehung des Neuen Testaments als literaturgeschichtliches Problem Vorgetragen am 27.11.2004 UNIVERSITATSVERLAG WINTER HEIDELBERG Inhaltsverzeichnis Vorwort 7 Inhaltsverzeichnis 9 Einleitung:

Mehr

Inhaltsverzeichnis Seite I

Inhaltsverzeichnis Seite I Inhaltsverzeichnis Seite I NEUES TESTAMENT (Kurstyp 1) Vorwort Inhaltsverzeichnis 1. Der Weg der Schriftwerdung S. 1 1.1 Die Bibel als Heilige Schrift 1.2 Inspiration und Kanon apokryphe Schriften S. 3

Mehr

Inhalt. Danksagung. 4. Oikoi von der Jesuszeit bis hin zur Urgemeinde 114. Gehring, Roger W. Hausgemeinde und Mission 2000

Inhalt. Danksagung. 4. Oikoi von der Jesuszeit bis hin zur Urgemeinde 114. Gehring, Roger W. Hausgemeinde und Mission 2000 Inhalt Danksagung. II I. Einführung 13 A) Thema und Motivation der Untersuchung 13 B) Der Stand der Forschung 13 1. Vor und nach F.V. Filson (1939) 13 2. Das gesteigerte Interesse während der 80er Jahre

Mehr

Paulus und seine Briefe

Paulus und seine Briefe LMU, Abteilung Biblische Theologie http://www.kaththeol.uni-muenchen.de/einrichtungen/lehrstuehle/bibl_einleitung/index.html Paulus und seine Briefe Vorlesung Sommersemester 2008 1 Einleitung I. Leben

Mehr

I. Teil: Eine Einführung in drei Schritten

I. Teil: Eine Einführung in drei Schritten Inhalt Ein Wort zuvor............................ 11 I. Teil: Eine Einführung in drei Schritten 1. Ein bekanntes Bild und seine fragwürdige biblische Grundlage... 15 2. Was vom Verhältnis der Testamente

Mehr

Theologie des Neuen Testaments

Theologie des Neuen Testaments Ulrich Wilckens Theologie des Neuen Testaments Band I: Geschichte der urchristlichen Theologie Teilband 2: Jesu Tod und Auferstehung und die Entstehung der Kirche aus Juden und Heiden Neukirchener Inhalt

Mehr

Thomas Johann Bauer Exegese Neues Testament. Galaterbrief

Thomas Johann Bauer Exegese Neues Testament. Galaterbrief Thomas Johann Bauer Exegese Neues Testament Galaterbrief Gal 2,1 10: Jerusalemer Übereinkun Ausgrenzung Neueinsatz in Gal 2,1: dann nach vierzehn Jahren Neueinsatz in Gal 2,11: Beginn einer neuen Szene

Mehr

Inhaltsverzeichnis TEIL I: MOTIVGESCHICHTLICHE ANALYSE

Inhaltsverzeichnis TEIL I: MOTIVGESCHICHTLICHE ANALYSE Inhaltsverzeichnis HINFÜHRUNG... 19 1. Vorbemerkungen... 19 1.1 Thema und Vorgehensweise...19 1.2 Einige methodische Details... 21 2. Verortung des Mittelteils im Evangelium... 23 2.1 Historischer und

Mehr

Ronald Senk Das Schwert des Geistes Der Zusammenhang von Wort und Geist in der Heiligen Schrift

Ronald Senk Das Schwert des Geistes Der Zusammenhang von Wort und Geist in der Heiligen Schrift Ronald Senk Das Schwert des Geistes Der Zusammenhang von Wort und Geist in der Heiligen Schrift Ronald Senk Das Schwert des Geistes Der Zusammenhang von Wort und Geist in der Heiligen Schrift Für Elfie

Mehr

Chang-Kyo Jeong (Autor) Die Auferstehung in der Apostelgeschichte

Chang-Kyo Jeong (Autor) Die Auferstehung in der Apostelgeschichte Chang-Kyo Jeong (Autor) Die Auferstehung in der Apostelgeschichte https://cuvillier.de/de/shop/publications/2372 Copyright: Cuvillier Verlag, Inhaberin Annette Jentzsch-Cuvillier, Nonnenstieg 8, 37075

Mehr

Inhalt. Vorwort Einleitung 13

Inhalt. Vorwort Einleitung 13 Inhalt Vorwort 11 1. Einleitung 13 2. Das tyrannische Gesetz. Der Aufstand des Apostaten Simri gegen das Gesetz in Ios.ant.Iud. 4,141-155 25 2.1 Zur Quelle Ios.ant.Iud. 4,145-149 25 2.1.1 Übersetzung Ios.ant.Iud.

Mehr

DIE APOSTELGESCHICHTE

DIE APOSTELGESCHICHTE HERDERS THEOLOGISCHER KOMMENTAR ZUM NEUEN TESTAMENT Herausgegeben von Alfred Wikenhauser Anton Vögtle, Rudolf Schnackenburg BAND V DIE APOSTELGESCHICHTE ERSTER TEIL Einleitung. Kommentar zu Kap. 1,1-8,40

Mehr

Inhalt. Vorwort... 11

Inhalt. Vorwort... 11 Inhalt Vorwort.................................... 11 Nr. 1: Gott bei Philo von Alexandrien................... 13 I. Wie kommt der Mensch zum Gottesbegriff?............ 14 II. Der Inhalt des Gottesbegriffs:

Mehr

Theologische Aufnahmeprüfung. Klausurthemen: Neues Testament

Theologische Aufnahmeprüfung. Klausurthemen: Neues Testament Theologische Aufnahmeprüfung Klausurthemen: Neues Testament Theologische Aufnahmeprüfung 2000/II 1 Matthäus 1,18 21 ist zu übersetzen und zu exegesieren. Die Geburt Jesu nach Matthäus und Lukas. Apokalypse

Mehr

Die Weisheit hat ihr Haus gebaut

Die Weisheit hat ihr Haus gebaut Silvia Schroer Die Weisheit hat ihr Haus gebaut Studien zur Gestalt der Sophia in den biblischen Schriften Matthias-Grünewald-Verlag Mainz Inhalt Vorwort 9 I. Weisheit auf dem Weg der Gerechtigkeit (Spr

Mehr

Lukas und die Witwen

Lukas und die Witwen Europäische Hochschulschriften 915 Lukas und die Witwen Eine Botschaft an die Gemeinden in der hellenistisch-römischen Gesellschaft Bearbeitet von Matthias Leineweber 1. Auflage 2011. Taschenbuch. 284

Mehr

Einführung in die Ethik

Einführung in die Ethik Helmut Burkhardt Einführung in die Ethik Teill Grund und Norm sittlichen Handelns (Fundamentalethik) BIRIUININIEIN VERLAG GIESSEN-BASEL Inhalt Vorwort 13 A. Vorfragen der Ethik: Was ist Ethik? 15 I. Klärung

Mehr

Neues Testament kompakt

Neues Testament kompakt Neues Testament kompakt von Prof. Dr. Bernd Kollmann 1. Auflage Kohlhammer 2014 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 17 021235 0 Zu Leseprobe schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Die wahre Familie. Wie Jesus unsere Zugehörigkeit neu definiert. Bibel lesen Bibel auslegen

Die wahre Familie. Wie Jesus unsere Zugehörigkeit neu definiert. Bibel lesen Bibel auslegen Die wahre Familie Wie Jesus unsere Zugehörigkeit neu definiert Bibel lesen Bibel auslegen 1 Bibel lesen Persönliche Resonanz! Was macht der Text mit mir?! Was lerne ich durch den Text?! Welche Fragen löst

Mehr

Handbuch zum Neuen Testament

Handbuch zum Neuen Testament Herausgegeben von Andreas Lindemann Das 1906 von Hans Lietzmann begründete, 1949 bis 1982 von Günther Bornkamm und seither von Andreas Lindemann herausgegebene ist eine auf der Grundlage historisch-kritischer

Mehr

2 von 6 Herbst 2005 a 1 Das synoptische Problem: Worin besteht es? Wie und mit welchen Argumenten wird es durch die Zwei-Quellen-Theorie gelöst? Welch

2 von 6 Herbst 2005 a 1 Das synoptische Problem: Worin besteht es? Wie und mit welchen Argumenten wird es durch die Zwei-Quellen-Theorie gelöst? Welch Nicht vertieftes Studium der Katholischen Religionslehre Prüfungsthemen der letzten Jahre im Fach Biblische Einleitungswissenschaften und Theologie / Neues Testament Hinweis: n = LPO neu (von 2002); a

Mehr

Jugend und Erziehung: Ein Pharisäer aus Tarsus

Jugend und Erziehung: Ein Pharisäer aus Tarsus Jugend und Erziehung: Ein Pharisäer aus Tarsus 1. Die Problematik Was wir von Paulus wissen, betrifft zum größten Teil die Zeit nach seiner Berufung und besonders die Zeit der eigenständigen Mission über

Mehr

Kirche im Aufbruch. Eine Einführung in die Apostelgeschichte. 1. Verfasser, Adressat, Zeit und Ort der Abfassung, Quellen 2. Textformen und Aufbau

Kirche im Aufbruch. Eine Einführung in die Apostelgeschichte. 1. Verfasser, Adressat, Zeit und Ort der Abfassung, Quellen 2. Textformen und Aufbau APOSTELGESCHICHTE 1 Im ersten Buch, lieber Theophilus, habe ich über alles berichtet, was Jesus getan und gelehrt hat, 2 bis zu dem Tag, an dem er (in den Himmel) aufgenommen wurde. Vorher hat er durch

Mehr

Klausurthemen Neues Testament 1. theologisches Examen / Diplom Wintersemester 1997/98 bis Sommersemester 2016

Klausurthemen Neues Testament 1. theologisches Examen / Diplom Wintersemester 1997/98 bis Sommersemester 2016 Prof. Dr. Karl-Wilhelm Niebuhr Lehrstuhl für Neues Testament Friedrich-Schiller-Universität Theologische Fakultät Klausurthemen Neues Testament 1. theologisches Examen / Diplom Wintersemester 1997/98 bis

Mehr

Kulturgeschichte der Bibel

Kulturgeschichte der Bibel Anton Grabner-Haider (Hg.) Kulturgeschichte der Bibel Vandenhoeck & Ruprecht Inhalt Vorwort 11 I.TEIL: Altes Testament Einleitung 17 1. KULTUR UND RELIGION 23 Die mythische Weltdeutung 24 Intentionen von

Mehr

Vorwort 15. Allgemeines Abkürzungsverzeichnis 19. Ergänzendes Abkürzungsverzeichnis für den vorliegenden Band... 24

Vorwort 15. Allgemeines Abkürzungsverzeichnis 19. Ergänzendes Abkürzungsverzeichnis für den vorliegenden Band... 24 Erster Teilband: 1,1-4,43 Vorwort 15 Allgemeines Abkürzungsverzeichnis 19 Ergänzendes Abkürzungsverzeichnis für den vorliegenden Band... 24 Literatur 27 Grundlegende Literatur zu Einführung und Überblick

Mehr

Arbeitsbuch zur Exegese des Neuen Testaments

Arbeitsbuch zur Exegese des Neuen Testaments Wolfgang Fenske Arbeitsbuch zur Exegese des Neuen Testaments Ein Proseminar Chr. Kaiser Gütersloher Verlagshaus Inhalt I. Einleitung 1. Warum befassen wir uns mit dem Neuen Testament? 13 2. Historisch-kritische

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort

Inhaltsverzeichnis. Vorwort Vorwort V EINFÜHRUNG 1 1 Anfragen an ein gängiges Geschichtsbild 3 1.1 Die Interpretation der Sünde der Christen im Rahmen der Kirchenzucht 4 1.2 Die Interpretation der Sünde der Christen im Rahmen des

Mehr

Neutestamentliches Arbeitsbuch für Religionspädagogen

Neutestamentliches Arbeitsbuch für Religionspädagogen Ulrich Becker Friedrich Johannsen Harry Noormann Neutestamentliches Arbeitsbuch für Religionspädagogen Dritte, überarbeitete und erweiterte Auflage Verlag W. Kohlhammer Inhalt Vorwort 11 1 Vom Wort zur

Mehr

Inhalt. Einleitung 13

Inhalt. Einleitung 13 Inhalt Vorwort n Einleitung 13 1 Jesus von Nazaret und die Jesus-Bewegung im Rahmen des vielfältigen Frühjudentums 19 1.1 Die Religionsparteien und die religiösen Strömungen im Frühjudentum 19 1.1.1 Die

Mehr

Einleitung in das Neue Testament Grundlegung

Einleitung in das Neue Testament Grundlegung Einleitung in das Neue Testament Grundlegung Vorlesung Sommersemester 2013 1 Einführung A. Schwerpunkte urchristlicher Geschichte I. Die Voraussetzung: Das Wirken des Jesus von Nazareth 2 Die Botschaft

Mehr

DIE FÜLLE DER ZEIT GAL. 4, 4

DIE FÜLLE DER ZEIT GAL. 4, 4 ALS ABER DIE FÜLLE ZEIT GEKOMMEN WAR, SANDTE GOTT SEINEN SOHN... DIE JÜDISCHE WELT RELIGION DIE FÜLLE ZEIT GAL. 4, 4 DIE POLITIK RÖMISCHE WELT KULTUR DIE GRIECHISCHE WELT V_1-1 GOTTESHERRSCHAFT DIE GESCHICHTE

Mehr

Lehrplan. Katholische Religion

Lehrplan. Katholische Religion Lehrplan Katholische Religion Gymnasium Klassenstufe 5 Dezember 2009 Die Metapher die metaphorische Sprache als Sprache begreifen, die über das hinausgeht, was unmittelbar wahrgenommen und ausgesagt werden

Mehr

Einleitung in die Schriften des Neuen Testaments II: Die Evangelien und die Apostelgeschichte

Einleitung in die Schriften des Neuen Testaments II: Die Evangelien und die Apostelgeschichte LMU, Abteilung Biblische Theologie www.kaththeol.uni-muenchen.de/einrichtungen/lehrstuehle/bibl_einleitung/index.html Einleitung in die Schriften des Neuen Testaments II: Die Evangelien und die Apostelgeschichte

Mehr

Kierkegaard receptus I

Kierkegaard receptus I Kierkegaard receptus I Die theologiegeschichtliche Bedeutung der Kierkegaard-Rezeption Rudolf Bultmanns von Cora Bartels Neuausgabe Kierkegaard receptus I Bartels schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Einleitung in das Neue Testament

Einleitung in das Neue Testament Udo Schnelle Einleitung in das Neue Testament 6., neubearbeitete Auflage Vandenhoeck & Ruprecht Inhalt 1. Einführung 17 1.1 Literatur 17 1.2 Kanon und neutestamentliche Einleitungswissenschaft 18 1.3 Aufbau

Mehr

EINLEITUNG IN DAS NEUE TESTAMENT

EINLEITUNG IN DAS NEUE TESTAMENT EINLEITUNG IN DAS NEUE TESTAMENT von WERNER GEORG KÜMMEL 2i., erneut ergänzte Auflage QUELLE & MEYER HEIDELBERG INHALTSVERZEICHNIS Vorwort Inhaltsverzeichnis Hinweise zu den Literaturangaben. Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Bibelgesprächskreis Thema: Errettet aus Gnade, Apostelgeschichte 15

Bibelgesprächskreis Thema: Errettet aus Gnade, Apostelgeschichte 15 Bibelgesprächskreis Thema: Errettet aus Gnade, Apostelgeschichte 15 Dortmund-Asseln, 18.11. 2012 Apostelgeschichte 15 Ein Höhepunkt in der Berichterstattung des Verfassers Lukas. In unserem Bibelkreis

Mehr

Akademische Zwischenprüfung. Klausurthemen: Neues Testament

Akademische Zwischenprüfung. Klausurthemen: Neues Testament Akademische Zwischenprüfung Klausurthemen: Neues Testament Hier finden Sie eine Auswahl von Klausurthemen für die Akademische Zwischenprüfung seit 2004. Akademische Zwischenprüfung 2004/I a) Mk 6,14 16

Mehr

Christlicher Glaube in moderner Gesellschaft

Christlicher Glaube in moderner Gesellschaft Christlicher Glaube in moderner Gesellschaft Teilband 2 Hans-Georg Gadamer I Heinrich. Fries Mythos und Wissenschaft Alois Halder / Wolf gang Welsch Kunst und Religion Max Seckler I Jakob J. Petuchowski

Mehr

Entstehung der Evangelien Lukas, Matthäus und Johannes

Entstehung der Evangelien Lukas, Matthäus und Johannes Entstehung der Evangelien Lukas, Matthäus und Johannes Entstehung der synoptischen Evangelien (Schema 3) _ 50 LXX Worte des Erzahl Über Paulus-Briefe Herrn lieferung _ 60 _ 70 _ 80 Sg. Mt Markus Lukas

Mehr

DIE SITTLICHE BOTSCHAFT DES NEUEN TESTAMENTS

DIE SITTLICHE BOTSCHAFT DES NEUEN TESTAMENTS HERDERS THEOLOGISCHER KOMMENTAR ZUM NEUEN TESTAMENT Herausgegeben von Alfred Wikenhauser t Anton Vögtle, Rudolf Schnackenburg SUPPLEMENTBAND I DIE SITTLICHE BOTSCHAFT DES NEUEN TESTAMENTS ERSTER BAND Von

Mehr

2 TN/LN 2 TN/LN. 1 - nicht erforderlich. 2 - nicht erforderlich

2 TN/LN 2 TN/LN. 1 - nicht erforderlich. 2 - nicht erforderlich Propädeutik: Theologie als Glaubenswissenschaft Modul 1 PF 11 3,5 1. Katholische Theologie (GK) 2. Philosophische Propädeutik (Religionsphilosophie) (P) 3. Kriterien christlichen Glaubens und Handelns

Mehr

Inhalt. Vorwort. Einleitung

Inhalt. Vorwort. Einleitung Inhalt Vorwort 11 I.TElL: AltesTestament Einleitung 17 1. KULTUR UND RELIGION 23 Die mythische Weltdeutung 24 Intentionen yon Riten.. 25 Heilige Orte und Zeiten 27 Mythen und Kulturstufen 29 Formen der

Mehr

Fachcurriculum Katholische Religion an der Sophienschule Hannover Jg. 7/8!

Fachcurriculum Katholische Religion an der Sophienschule Hannover Jg. 7/8! Thema 1: Der Mensch auf der Suche nach Identität und Glück => Jg. 7 beschreiben Situationen der Selbstbzw. Fremdbestimmung, von Glück und Leid Sünde/Schuld, Person, Ebenbild, Freiheit, Bund erläutern das

Mehr

Die Apostelgeschichte des Lukas

Die Apostelgeschichte des Lukas Die Apostelgeschichte des Lukas von Gottfried Schule Evangelische Verlagsanstalt Berlin Inhalt Abkürzungen Literatur XI XVIII Einleitung 1 1. Zur Geschichte der Acta-Porschung 2 1. Das Bild der kirchlichen

Mehr

Inhalt. Vorwort... ix

Inhalt. Vorwort... ix Inhalt Vorwort... ix Wer hat euch behext?... 1 Das Vorbild des Glaubens... 21 Die Unerbittlichkeit des Gesetzes... 39 Der Gerechte wird aus Glauben leben... 47 Losgekauft vom Fluch des Gesetzes... 59 Was

Mehr

Bibel und Koran Was sie verbindet und unterscheidet

Bibel und Koran Was sie verbindet und unterscheidet 16948* Brennpunkt Bibel 4 Karl-Wolfgang Tröger Bibel und Koran Was sie verbindet und unterscheidet Mit einer Einführung in Mohammeds Wirken und in die Entstehung des Islam Deutsche Bibelgesellschaft ULB

Mehr

Inhalt. Ein historischer Anschlag auf den Glauben 17

Inhalt. Ein historischer Anschlag auf den Glauben 17 Inhalt Vorwort 13 Kapitel I Ein historischer Anschlag auf den Glauben 17 Studierende lernen die Bibel kennen 18 Probleme mit der Bibel 23 Von der Universität auf die Kanzel 30 Die historisch-kritische

Mehr

Themen vergangener Prüfungen (Lehramt Gymnasium)

Themen vergangener Prüfungen (Lehramt Gymnasium) Bibelstudium Themen vergangener Prüfungen (Lehramt Gymnasium) Frühjahr 2016 1. Warum wurde Jesus als König der Juden gekreuzigt? Unterscheiden Sie die Darstellung in der Passionsgeschichte des Markusevangeliums

Mehr

REINKARNATION UND CHRISTENTUM

REINKARNATION UND CHRISTENTUM HELMUT ZANDER REINKARNATION UND CHRISTENTUM Rudolf Steiners Theorie der Wiederverkörperung im Dialog mit der Theologie Ferdinand Schöningh Paderborn München Wien Zürich INHALTSVERZEICHNIS I. EINLEITUNG

Mehr

Inhalt. Vorwort 17.

Inhalt. Vorwort 17. Inhalt Vorwort 17 Kapitell: Einführung 21 1.1 Die Komplexität der Aufgabe 21 1.2 Die Fraglichkeit des Gegenstands 22 1.2.1 Die Frage der Bezeichnungen:»Apostolisches Zeitalter«,»Urchristentum«oder»Frühes

Mehr

Der Brief des Paulus and die Galater

Der Brief des Paulus and die Galater Der Brief des Paulus and die Galater Verfasser: Der Apostel Paulus (1,1) Geboren in Tarsus Gelernter Zeltmacher Studierter Theologe aus der Diaspora Studium der Theologie in Jerusalem Gamaliel (Enkel des

Mehr

UNIVERSITÄT ZU KÖLN PHILOSOPHISCHE FAKULTÄT SEMINAR FÜR KATHOLISCHE THEOLOGIE

UNIVERSITÄT ZU KÖLN PHILOSOPHISCHE FAKULTÄT SEMINAR FÜR KATHOLISCHE THEOLOGIE UNIERSITÄT ZU KÖLN Tel.: 022 / 470252 Studienordnung für das Fach Katholische Theologie/Systematische Theologie im Rahmen des Magister-Studienganges (Neben- oder Hauptfach) (Studienbeginn ab Wintersemester

Mehr

Bilderverbot und Pädagogik

Bilderverbot und Pädagogik Ewald TItz Bilderverbot und Pädagogik Zur Funktion des Bilderverbots in der Bildungstheorie Heydorns Deutscher Studien Verlag Weinheim 1999 Inhaltsverzeichnis Vorwort 9 1 Einleitung 11 1.1 Thema, These

Mehr

Katholische Theologie

Katholische Theologie Katholische Theologie Modul 1: Einführungs- und Grundlagenmodul Turnus Arbeitsauf- 14 jährlich 10 420 2 Beispiele gelebter Religion und gelebten Glaubens, Biblische Grundlagen, Geschichte der Kirche und

Mehr

Führst du ein Tagebuch? Es könnte sein, dass

Führst du ein Tagebuch? Es könnte sein, dass 2. Lektion Ausländer unter uns Apostelgeschichte 15,1-19; Das Wirken der Apostel, S. 187-199 Führst du ein Tagebuch? Es könnte sein, dass Lukas eines geführt hat. Wie jeder gute Journalist hat er wahrscheinlich

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Über den Autor 11 Vorwort 12 Einführung ; 14

Inhaltsverzeichnis. Über den Autor 11 Vorwort 12 Einführung ; 14 Inhaltsverzeichnis Über den Autor 11 Vorwort 12 Einführung ; 14 I. Die göttliche Einrichtung der Ehe 20 Die Erschaffung des Menschen 20 Die Erschaffung der Frau 22 Die Einrichtung der Ehe 23 Verlassen

Mehr

Galaterbrief 2,1-10: Die Anerkennung des Pauls durch die anderen Apostel

Galaterbrief 2,1-10: Die Anerkennung des Pauls durch die anderen Apostel Geisteswissenschaft Stefanie Bratke Galaterbrief 2,1-10: Die Anerkennung des Pauls durch die anderen Apostel Studienarbeit 1. Einleitung... 3 2. Historischer Kontext... 3 2.1 Absender... 3 2.2 Wer sind

Mehr

Die Medea des Euripides

Die Medea des Euripides Roxana Hidalgo Die Medea des Euripides Zur Psychoanalyse weiblicher Aggression und Autonomie Psychosozial-Verlag Danksagung 11 Einleitung 1. Zwischen Tradition und Moderne; Die Medea des Euripides als

Mehr

KARL CHRIST RÖMISCHE GESCHICHTE EINFÜHRUNG, QUELLENKUNDE, BIBLIOGRAPHIE WISSENSCHAFTLICHE BUCHGESELLSCHAFT DARMSTADT

KARL CHRIST RÖMISCHE GESCHICHTE EINFÜHRUNG, QUELLENKUNDE, BIBLIOGRAPHIE WISSENSCHAFTLICHE BUCHGESELLSCHAFT DARMSTADT KARL CHRIST RÖMISCHE GESCHICHTE EINFÜHRUNG, QUELLENKUNDE, BIBLIOGRAPHIE WISSENSCHAFTLICHE BUCHGESELLSCHAFT DARMSTADT INHALT Vorwort zur dritten Auflage Vorwort zur ersten Auflage Verzeichnis der Abkürzungen

Mehr

Veranstaltungen. Wintersemester. Biblische Theologie

Veranstaltungen. Wintersemester. Biblische Theologie Veranstaltungen Die nachfolgende, rechtlich nicht verbindliche Tabelle bietet einen nach Fächern gegliederten Überblick über die in jedem Winter- bzw. Sommersemester angebotenen Veranstaltungen. In der

Mehr

Das eine Evangelium, die vier Evangelien und ihre Autoren

Das eine Evangelium, die vier Evangelien und ihre Autoren Das eine Evangelium, die vier Evangelien und ihre Autoren Situation der christlichen Gemeinde(n) in den ersten Jahrzehnten nach Jesu Tod und Auferweckung: Versammlung in Häusern (cf. Obergeschoss ) Elemente

Mehr

Die Religion der ersten Christen

Die Religion der ersten Christen Gerd Theißen Die Religion der ersten Christen Eine Theorie des Urchristentums Wissenschaftliche Buchgesellschaft Inhalt Vorwort 13 1 Einleitung: Das Programm einer Theorie der urchristlichen Religion 17

Mehr

lvlichael Bordt Pia ton s Theologie Verlag Karl Alber Freiburg/München

lvlichael Bordt Pia ton s Theologie Verlag Karl Alber Freiburg/München lvlichael Bordt Pia ton s Theologie Verlag Karl Alber Freiburg/München Vorwort 13 0. Einleitung 15 1. Kapitel: Ein Blick auf die Forschung 21 1.1 Die metaphysische Interpretation 22 1.1.1 Grundlegung der

Mehr

INHALT 1. KAPITEL. Der Sinn von Kirche im Verständnis des heutigen Christentums. Heinrich Fries

INHALT 1. KAPITEL. Der Sinn von Kirche im Verständnis des heutigen Christentums. Heinrich Fries INHALT Zum Traktat Kirche 11 1. KAPITEL Der Sinn von Kirche im Verständnis des heutigen Christentums Heinrich Fries 1. Die Frage nach der Kirche im 20. Jahrhundert 17 2. Das Selbstverständnis der römisch-katholischen

Mehr

Deuteronomium Zweiter Teilband: 4,44-11,32. Eckart Otto. Herder Freiburg Basel Wien. Übersetzt und ausgelegt von

Deuteronomium Zweiter Teilband: 4,44-11,32. Eckart Otto. Herder Freiburg Basel Wien. Übersetzt und ausgelegt von Deuteronomium 1-11 Zweiter Teilband: 4,44-11,32 Übersetzt und ausgelegt von Eckart Otto Herder Freiburg Basel Wien Zweiter Teilband: 4,44-11,32 Allgemeines Abkürzungsverzeichnis XV Ergänzendes Abkürzungsverzeichnis

Mehr

5. Das Erinnern der Wurzeln

5. Das Erinnern der Wurzeln 5. Das Erinnern der Wurzeln Das Erinnern der eigenen Wurzeln ist eine besonders wichtige Weise der Erinnerungsarbeit. Immer wieder unterstreicht Papst Benedikt die Wichtigkeit der Erinnerung der eigenen

Mehr

Theologie des Neuen Testaments

Theologie des Neuen Testaments Ulrich Wilckens Theologie des Neuen Testaments Band I: Geschichte der urchristlichen Theologie Teilband 4: Die Evangelien, die Apostelgeschichte, die Johannesbriefe, die Offenbarung und die Entstehung

Mehr

Predigt am , zu Markus 3,31-35

Predigt am , zu Markus 3,31-35 Predigt am 10.9.17, zu Markus 3,31-35 Da kommen seine Mutter und seine Geschwister, und sie blieben draußen stehen, schickten zu ihm und ließen ihn rufen. Und das Volk saß um ihn herum, und sie sagen zu

Mehr

REVIEW PAULUS UND JOSEPHUS

REVIEW PAULUS UND JOSEPHUS Histos 11 (2017) xxxv xxxix REVIEW PAULUS UND JOSEPHUS Vítor Hugo Schell, Die Areopagrede des Paulus und Reden bei Josephus. WUNT 2/419. Tübingen: Mohr Siebeck, 2016. Pp. xii + 317. Paperback, 89,00. ISBN

Mehr

Das Gleichnis vom verlorenen Sohn

Das Gleichnis vom verlorenen Sohn Geisteswissenschaft Margarete Berger Das Gleichnis vom verlorenen Sohn Eine Parabel von religionspolitischer Brisanz? Studienarbeit 1 Westfälische Wilhelms-Universität Münster Fachbereich 2 Katholisch-Theologische

Mehr

Vorwort 11. Einleitung: Was kommt nach dem Tod? Ein verwirrendes Spektrum von Meinungen Vier allgemein-menschliche Grunderfahrungen 19

Vorwort 11. Einleitung: Was kommt nach dem Tod? Ein verwirrendes Spektrum von Meinungen Vier allgemein-menschliche Grunderfahrungen 19 Inhalt Vorwort 11 Einleitung: Was kommt nach dem Tod? Ein verwirrendes Spektrum von Meinungen... 13 I. Grunderfahrungen, die über den Tod hinausweisen, und die Frage nach einer transzendenten Dimension

Mehr

Udo Schnelle. Paulus. Leben und Denken

Udo Schnelle. Paulus. Leben und Denken Udo Schnelle Paulus Leben und Denken Walter de Gruyter 2003 Inhaltsverzeichnis 1. Prolog: Paulus als Herausforderung... 1 1.1 Annäherung... 1 1.2 Geschichtstheoretische Überlegungen... 2 1.3 Der Ansatz:

Mehr

Die Bücher 1/2 Makkabäer

Die Bücher 1/2 Makkabäer Stephanie von Dobbeler Die Bücher 1/2 Makkabäer Verlag Katholisches Bibelwerk GmbH, Stuttgart Inhaltsverzeichnis VORWORT 11 DAS ERSTE UND ZWEITE MAKKABÄERBUCH 13 1. Zeitgeschichte ; : 14 1.1. Die geschichtlichen

Mehr

Auftreten eines Propheten: Nathan vor David

Auftreten eines Propheten: Nathan vor David Klasse 5 und um 6 Aus Hoffnung Stammväterüberlieferung: Abraham unterwegs im Vertrauen auf Gott Isaak, Jakob, Joseph s. Klasse 6 Auftreten eines Propheten: Nathan vor David Die jahwistische und priesterschriftliche

Mehr

3.1.1 Mensch Mensch (Standardstufe 6) (1) Erfahrungen menschlichen Zusammenlebens

3.1.1 Mensch Mensch (Standardstufe 6) (1) Erfahrungen menschlichen Zusammenlebens 3.1.1 Mensch 3.1.1 Mensch (Standardstufe 6): Die Schülerinnen und Schüler beschreiben Grunderfahrungen des Menschseins und setzen sie zu biblischen Texten in Beziehung. Sie entfalten daraus Konsequenzen

Mehr

Liberale Theologie in Jena

Liberale Theologie in Jena Theologische Bibliothek Töpelmann 154 Liberale Theologie in Jena Ein Beitrag zur Theologie- und Wissenschaftsgeschichte des ausgehenden 19. Jahrhunderts Bearbeitet von Markus Iff 1. Auflage 2011. Buch.

Mehr

Einleitung Ralph von Battie: Leben und Werk (B. Goebel) Ralphs Leben Ralphs Schriften 13

Einleitung Ralph von Battie: Leben und Werk (B. Goebel) Ralphs Leben Ralphs Schriften 13 Einleitung 11 1. Ralph von Battie: Leben und Werk (B. Goebel) 11 1.1. Ralphs Leben 11 1.2. Ralphs Schriften 13 2. Methode, Inhalt und Ziel der Dialoge (B. Goebel)... 16 2.1. Zum Stand der Forschung 16

Mehr

Grundwissen 5. Klasse 1. Miteinander leben,lernen und den Glauben entdecken

Grundwissen 5. Klasse 1. Miteinander leben,lernen und den Glauben entdecken 1. Miteinander leben,lernen und den Glauben entdecken Jeder Mensch ist ein Geschöpf, eine einmalige Person und zugleich Teil der Gemeinschaft Gottes Wort macht jeden Menschen wertvoll: ich habe dich beim

Mehr

1. Fastensonntag (28.02./ ) Vom Saulus zum Paulus? Gottes Liebe trifft!

1. Fastensonntag (28.02./ ) Vom Saulus zum Paulus? Gottes Liebe trifft! 1. Fastensonntag (28.02./01.03.2009) Vom Saulus zum Paulus? Gottes Liebe trifft! 1. Völkerapostel, Apostelfürst, Heiliger, Größter Missionar der Christenheit, Wegbereiter des Christentums, Apostel Jesu

Mehr

Inhalt. V orw ort Abkürzungen Einleitung Einführung Erster Teil: Die Relevanz des programmatischen Denkens Pannenbergs

Inhalt. V orw ort Abkürzungen Einleitung Einführung Erster Teil: Die Relevanz des programmatischen Denkens Pannenbergs Inhalt V orw ort... 11 Abkürzungen... 13 Einleitung... 15 Einführung... 21 Erster Teil: Die Relevanz des programmatischen Denkens Pannenbergs I. Die gegenwärtige Geisteslage und die Bedeutung der Theologie

Mehr

Prüfungsaufgaben in Altem oder Neuem Testament

Prüfungsaufgaben in Altem oder Neuem Testament Prüfungsaufgaben in Altem oder Neuem Testament für Evangelische Religionslehre (nicht vertieft studiert) bei der Ersten Staatsprüfung für ein Lehramt an öffentlichen Schulen Einzelprüfung: Altes Testament

Mehr

Unterrichtsinhalte Religion

Unterrichtsinhalte Religion Unterrichtsinhalte Religion Jahrgangsstufe 5 Ankommen im Religionsunterricht/Freundschaft Schöpfung Abraham Mose Jesus Entdecken Verstehen Gestalten Ankommen im Religionsunterricht Schöpfung: Staunen Erkennen

Mehr

Fachschaft Kath. Religion. Schuleigenes Curriculum für die Klassen 5 und 6

Fachschaft Kath. Religion. Schuleigenes Curriculum für die Klassen 5 und 6 Fachschaft Schuleigenes Curriculum für die 18. Mai 2004 Kompetenz Pflichtinhalte Bemerkungen Die Schüler können. - Bibelstellen auffinden und nachschlagen - in Grundzügen die Entstehung der biblischen

Mehr

EINE EINFÜHRUNG IN DEN RÖMERBRIEF

EINE EINFÜHRUNG IN DEN RÖMERBRIEF EINE EINFÜHRUNG IN DEN RÖMERBRIEF Gliederung 1 Das Neue Testament und die Briefe des Apostels Paulus 2 Einleitungsfragen zum Römerbrief 3 Vergleich von Römerbrief und Epheser-/Jakobusbrief 4 Gliederung

Mehr

Ulrich HJ. Körtner. Einführung in die theologische Hermeneutik

Ulrich HJ. Körtner. Einführung in die theologische Hermeneutik Ulrich HJ. Körtner Einführung in die theologische Hermeneutik Inhalt Vorwort 9 I. Theologie als hermeneutische Wissenschaft 11 1. Was ist Hermeneutik? 11 a) Die Fragenach der Frage, auf die die Hermeneutik

Mehr

Studienbuch Neues Testament

Studienbuch Neues Testament Studienbuch Neues Testament 28 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Walter A. Elwell Robert W. Yarbrough R.

Mehr

Erfassen des Inhalts von Galater im historischen Kontext und Anwendung. des christlichen Grundsatzes Glaube und Freiheit im eigenen Leben.

Erfassen des Inhalts von Galater im historischen Kontext und Anwendung. des christlichen Grundsatzes Glaube und Freiheit im eigenen Leben. Lektion 4: Der Galaterbrief Ziel: Erfassen des Inhalts von Galater im historischen Kontext und Anwendung des christlichen Grundsatzes Glaube und Freiheit im eigenen Leben. Material: Gliederung der Epistel,

Mehr

GEORG PICHT ARISTOTELES'»DEANIMA«

GEORG PICHT ARISTOTELES'»DEANIMA« ' < - ' ' - ' *,, GEORG PICHT ARISTOTELES'»DEANIMA«Mit einer Einführung von Enno Rudolph- >«.». -Klett-Cotta- INHALT Enno Rudolph Einführung XI EINLEITUNG 1. Die Gegenwärtigkeit des aristotelischen Denkens..

Mehr

Theologische Reflexionsgeschichte des Alten Testaments Exegetische Studien im Kontext evangelisch-lutherischer Theologie

Theologische Reflexionsgeschichte des Alten Testaments Exegetische Studien im Kontext evangelisch-lutherischer Theologie Achim Behrens Theologische Reflexionsgeschichte des Alten Testaments Exegetische Studien im Kontext evangelisch-lutherischer Theologie mit einem Beitrag von Werner Klän Inh. Dr. Reinhilde Ruprecht e.k.

Mehr

Paulus und Johannes Grundzüge ihrer Theologie

Paulus und Johannes Grundzüge ihrer Theologie Paulus und Johannes Grundzüge ihrer Theologie Vorlesung Wintersemester 2016/17 1 Einleitung A. Grundzüge paulinischer Theologie 2 Vorbemerkung: Paulus zwischen Lobpreis und Kritik I. Der Kern des Evangeliums

Mehr

Inhalt. Teill Eine Gesellschaft von Freien und Gleichen

Inhalt. Teill Eine Gesellschaft von Freien und Gleichen Inhalt Einleitung: Die Wissenschaft vom Text 13 Was ist»große Erzählung«? 13 Über die Differenz zwischen Hellas und Israel 15 Der Text und seine Lektüre 21 Teill Eine Gesellschaft von Freien und Gleichen

Mehr

Die Grundlagen des christlichen Glaubens Interaktiver Bibelkurs Teil 5. So wird das Leben neu. Die wichtigste Entscheidung

Die Grundlagen des christlichen Glaubens Interaktiver Bibelkurs Teil 5. So wird das Leben neu. Die wichtigste Entscheidung Alpha F& Omega Die Grundlagen des christlichen Glaubens Interaktiver Bibelkurs Teil 5 So wird das Leben neu Die wichtigste Entscheidung So wird das Leben neu Die wichtigste Entscheidung Im Laufe unseres

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS. Das Neue Testament kurzgefaßt

INHALTSVERZEICHNIS. Das Neue Testament kurzgefaßt INHALTSVERZEICHNIS Das Neue Testament kurzgefaßt Einführung 13 Aus den Evangelien Jesu Leben und Wirken Jesu Geburt 14 Die Weisen aus dem Morgenland 14 Die Bußpredigt Johannes des Täufers 15 Jesu Taufe

Mehr

jüdischen und christlichen Literatur 12 I. Einleitung 12 II. Der Text Gen 22, Der hebräische Text 14

jüdischen und christlichen Literatur 12 I. Einleitung 12 II. Der Text Gen 22, Der hebräische Text 14 5 Inhaltsverzeichnis Erster Teil: Die Opferung Isaaks in der biblischen, jüdischen und christlichen Literatur 12 I. Einleitung 12 II. Der Text Gen 22,1-19 14 1. Der hebräische Text 14 2. Die deutsche Übersetzung

Mehr