Bundeswehrkrankenhaus Westerstede. Sie. Für r unsere Soldaten und für f. Behandlungsablauf Arthroskopie an Knie- und Schultergelenk (Gelenkspiegelung)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bundeswehrkrankenhaus Westerstede. Sie. Für r unsere Soldaten und für f. Behandlungsablauf Arthroskopie an Knie- und Schultergelenk (Gelenkspiegelung)"

Transkript

1 Bundeswehrkrankenhaus Westerstede Für r unsere Soldaten und für f Sie Behandlungsablauf Arthroskopie an Knie- und Schultergelenk (Gelenkspiegelung)

2 Inhalt Seite 1. Ziel dieser Broschüre Die Arthroskopie Der Behandlungsablauf... 7 Ambulante Vorstellung... 7 Aufnahme- und Operationstag... 9 Der 1. Tag nach der Operation Der 2. Tag nach der Operation Das Bundeswehrkrankenhaus Westerstede

3 1. Ziel dieser Broschüre Liebe Patientin, lieber Patient! Behandlungsablauf Arthroskopie In den nächsten Tagen wird an Ihrem Knie- oder Schultergelenk im Bundeswehrkrankenhaus Westerstede eine Arthroskopie (Gelenkspiegelung) durchgeführt. Diese Broschüre soll Sie über den Behandlungsablauf in unserem Haus informieren. Zunächst wird Ihnen das Verfahren der Arthroskopie näher gebracht. Anschließend wird der Behandlungsablauf, wie er im Bundeswehrkrankenhaus Westerstede in der Regel verläuft, Schritt für Schritt dargestellt. So soll Ihnen vermittelt werden, was Sie wann während Ihres Krankenhausaufenthaltes erwartet. Zusätzlich erhalten Sie eine Übersicht über die Ziele jedes Behandlungstages. Für weitere Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter/innen des Hauses jederzeit gerne zur Verfügung. Im Mittelpunkt der Behandlung stehen Sie als Patientin bzw. Patient. Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt in unserem Haus! - 2 -

4 2. Die Arthroskopie Behandlungsablauf Arthroskopie Die Arthroskopie ermöglicht mit Hilfe einer Optik (kleine Kamera) den Blick in den Gelenkinnenraum und die genaue Diagnostik. Wird während des Eingriffs eine krankhafte Veränderung festgestellt, kann eine Behandlung unmittelbar durchgeführt werden. Dann werden ggf. über zusätzliche kleine Hautschnitte weitere Instrumente zum Einsatz gebracht. Diese werden genutzt, um z.b. folgende Maßnahmen zu ergreifen: - Entfernung freier Gelenkkörper, - Teilentfernung der Gelenklippe, - Naht oder Rekonstruktion abgerissener Bänder und / oder Sehnen, - Entfernung bzw. Teilentfernung der Gelenkinnenhaut, - Säuberung und Spülung des Gelenks, - Gelenkspülung und Einlegen einer Drainage bei Gelenkinfektion

5 Die Arthroskopie ist ein schonender Eingriff, der vor allem im Bereich der Knie- und Schultergelenke angewendet wird. Der Eingriff wird als schonend bezeichnet, da das Gelenk nicht ohne größere Schnitte geöffnet werden muss. Dadurch ergeben sich folgende Vorteile: - Aufstehen (mit Hilfestellung bzw. unter Anleitung) bereits am Tag der Operation, - geringere Schmerzen im Vergleich zu großen Gelenkeröffnungen, - frühzeitige Mobilisation des Gelenks (unter Anleitung) ohne Ruhigstellen sowie - kurzer Krankenhausaufenthalt oder ambulante Behandlung durch schnellere Rehabilitation. Möglich wird dies durch den Einsatz von Arthroskopen (Kombination verschiedener dünner Rohre, Miniaturlinse und Lichtleiter)

6 Je nach Schwere des Eingriffs kann die Operation entweder ambulant durchgeführt werden, oder Sie werden stationär aufgenommen. Im ersten Fall (ambulante Operation) werden Sie bereits am Tag der Operation wieder nach Hause entlassen. Ansonsten verbleiben Sie nach der Operation noch ein bis zwei weitere Tage stationär in unserem Krankenhaus. Aufgrund der geringen Schwere des Eingriffs am Knie können Sie nach Operation und Nachüberwachung schnellstmöglich nach Hause entlassen werden. Wird während der Operation eine krankhafte Veränderung festgestellt, die direkt behoben werden kann, kann sich Ihr Krankenhausaufenthalt um ein bis zwei Tage verlängern. Auch bei Eingriffen an der Schulter wird in der Regel ein stationärer Aufenthalt nach der Operation nötig. Bleiben Sie nach der Operation stationär in unserem Haus, steht die Herstellung der Bewegungsfähigkeit im Mittelpunkt der weiteren Behandlung. Hierbei werden Sie von unserem Fachpersonal der Physiotherapie (Krankengymnastik) unterstützt

7 Die verwendeten Operationsverfahren sind in den letzten Jahren immer weiter entwickelt worden. Unsere Operateure verfügen über ein hohes Maß an Erfahrung im Bereich der Arthroskopien. Alleine in den letzten beiden Jahren wurden ca Arthroskopien unter hoher medizinischer Qualität im Bundeswehrkrankenhaus Westerstede durchgeführt. Darüber hinaus verfügt das Haus mit seinen Abteilungen für Innere Medizin, Chirurgie sowie Orthopädie und Unfallchirurgie über ein umfangreiches medizinisches Leistungsspektrum. Das Versorgungsangebot im Bundeswehrkrankenhaus Westerstede steht nicht nur Soldaten offen. Auch gesetzlich und privat versicherte Patientinnen und Patienten können selbstverständlich in unserem Haus behandelt werden. Vom Behandlungsablauf, wie er im Folgenden dargestellt wird, kann jederzeit abgewichen werden. Gründe dafür können z.b. in der Berücksichtigung von Begleiterkrankungen liegen, die es notwendig werden lassen, dass der Behandlungsablauf individuell angepasst wird

8 3. Der Behandlungsablauf Ambulante Vorstellung Einige Untersuchungen können bereits vor dem Tag der Operation in unserem Haus durchgeführt werden. Dadurch wird erreicht, dass der Eingriff nur dann vorgenommen wird, wenn Sie auch operationsfähig sind. Durch die Voruntersuchungen wird weiterhin der Krankenhausaufenthalt verkürzt. Insgesamt wird es so möglich, den Eingriff ggf. auch ambulant durchführen zu können. Die ambulante Vorstellung findet in unserer Fachärztlichen Untersuchungsstelle für Orthopädie und Unfallchirurgie (FU 14) statt. Gesetzlich versicherte Patientinnen und Patienten benötigen einen Überweisungsschein des Hausarztes bzw. eines Facharztes. Die telefonische Erreichbarkeit der FU 14 finden Sie auf Seite 19. Bei der ambulanten Vorstellung werden im Bundeswehrkrankenhaus Westerstede verschiedene Untersuchungen mit Ihnen durchgeführt. Insgesamt soll festgestellt werden, ob eine Operation stattfinden kann. Sollten besondere, mit einer Operation verbundene, Risiken bestehen, werden diese erkannt

9 Sie nehmen zurzeit Medikamente? Unsere Ärzte besprechen mit Ihnen, welche dieser Medikamente Sie zur Behandlung in unserem Haus mitbringen sollten. Zum Schluss erhalten Sie einen Termin für die Durchführung der Arthroskopie und ggf. Ihren stationären Aufenthalt in unserem Haus. Die Ziele der ambulanten Vorstellung sind dass festgestellt wird, ob eine Operation durchgeführt werden kann.... dass Sie ausführlich über den Behandlungsverlauf informiert werden.... dass Sie vermittelt bekommen, was Sie bis zur Operation vermeiden sollten.... dass die Ergebnisse aller erforderlichen Untersuchungen vorliegen

10 Aufnahme- und Operationstag Sie werden als Patientin bzw. als Patient im Bundeswehrkrankenhaus Westerstede aufgenommen. Im Fall einer stationären Aufnahme: Begeben Sie sich dazu bitte zum Aufnahmezentrum. Nach den Aufnahmeformalitäten ist die behandelnde Station Orthopädie und Unfallchirurgie für Sie verantwortlich. Dort beziehen Sie Ihr Zimmer und werden ärztlich und pflegerisch aufgenommen. Grundsätzlich sind für Sie 3-Bettzimmer vorgesehen. Gegen einen Zimmerzuschlag können Sie aber auch ein 2-Bett- oder 1- Bettzimmer wählen. Die Höhe der jeweils aktuellen Zuschläge erfahren Sie bei der Aufnahme. Alle Zimmer sind mit Fernseher und Telefon ausgestattet (siehe hierzu auch Seite 17). Im Fall einer ambulanten Operation: Begeben Sie sich dazu bitte zur FU 14. Nach den Formalitäten hier ist für alles weitere die behandelnde Station verantwortlich. Anschließend werden Sie umfassend über den Eingriff am Kniebzw. Schultergelenk informiert. Ggf. nehmen Sie die Medikamente ein, die für die Operation nötig sind. Ist die Operation möglich, bespricht ein Narkosearzt die Art der Narkose mit Ihnen

11 Sie werden von unseren Pflegekräften in den Operationssaal (OP) gebracht. Im OP wird der etwa 30-minütige Eingriff vorgenommen. Für die Arthroskopie reicht ein etwa 5 Millimeter langer Hautschnitt im Gelenkbereich. Wird während des Eingriffs eine krankhafte Veränderung festgestellt, kann eine Behandlung unmittelbar durchgeführt werden. Dann werden ggf. über zusätzliche kleine Hautschnitte weitere Instrumente zum Einsatz gebracht. Nach der Operation werden Sie zur Nachbetreuung in den Aufwachraum gebracht. Dort werden Sie durch den diensthabenden Anästhesisten betreut. Im Vordergrund der Nachbetreuung im Aufwachraum stehen die Kontrolle Ihrer Kreislaufstabilität und die Schmerztherapie. Weiterhin werden Sie intensiv-pflegerisch betreut. Zum Essen erhalten Sie ggf. Schonkost. Bei arthroskopischen Eingriffen am Schultergelenk werden Sie ebenfalls von unserem physiotherapeutischen Fachpersonal behandelt

12 Anschließend werden Sie vom Aufwachraum auf die Normalstation Orthopädie und Unfallchirurgie gebracht. Erfolgt die Behandlung ambulant, wird von der Station aus die Entlassungsadministration durchgeführt. Ihr Aufenthalt endet damit an dieser Stelle. Sie können sich nach Hause abholen lassen. Die Ziele des Operationstages sind dass die Operation ohne Komplikationen verläuft.... dass Sie nach der Operation kreislaufstabil sind und eine ausreichende Schmerzmedikation erhalten.... dass Sie im Fall einer ambulanten Operation in Ihr häusliches Umfeld entlassen werden können

13 Der 1. Tag nach der Operation Auf der Station werden Sie von den Pflegekräften betreut. Es erfolgen regelmäßige Verbandkontrollen und Kontrollen von Puls und Blutdruck. Bei Bedarf erhalten Sie Schmerzmittel. Der Operateur besucht Sie ihm Rahmen der Visite. Dabei wird Ihnen der Verlauf der Operation geschildert. Außerdem wird das gespiegelte Gelenk kontrolliert. Bereits heute beginnen Sie mit Bewegungsübungen des operierten Beines. Im Fall eines Eingriffs an der Schulter wird die physiotherapeutische Behandlung vom Vortag fortgesetzt. Unser gemeinsames Ziel ist, dass Sie möglichst schnell wieder Ihre Bewegungsfähigkeit erlangen. Dabei werden Sie sowohl

14 vom Fachpersonal der Physiotherapie als auch vom Pflegepersonal der Station unterstützt. Sollten Sie noch unter Schmerzen leiden, wird die Schmerztherapie durch die Abteilung Intensivmedizin fortgesetzt. Ggf. wird eine Therapie mit Schmerzkatheter angewandt. Am Abend erhalten Sie eine Antithrombose-Spritze, um Durchblutungsstörungen zu verhindern. Die Ziele des 1. Tages nach der Operation sind dass Sie über den Verlauf der Operation informiert werden.... dass Durchblutung und Beweglichkeit des operierten Kniebzw. Schultergelenks gut sind.... dass die Schmerzbehandlung Ihren Bedürfnissen entsprechend durchgeführt wird

15 Der 2. Tag nach der Operation Spätestens heute endet Ihr Aufenthalt im Bundeswehrkrankenhaus Westerstede. Auf der Station wird die pflegerische Betreuung fortgesetzt. Wo es nötig ist und wenn Sie es wünschen, erhalten Sie Hilfestellungen. Das gespiegelte Gelenk sowie Puls und Blutdruck werden kontrolliert. Eine letzte Visite wird durchgeführt weiterhin ein letzter Verbandwechsel. Die Physiotherapie wird heute fortgesetzt. Je schneller und besser Sie Ihr Bein bzw. Ihre Schulter bewegen können, desto erfolgreicher verläuft die Heilung. Das Personal der Physiotherapie unterstützt Sie bei den Bewegungsübungen und zeigt Ihnen Übungen, die Sie auch alleine zu Hause durchführen können. Wenn alle aus Ihrer Sicht offenen Fragen geklärt sind, kümmert sich unser Personal um alle Verwaltungsaktivitäten, die im Zusammenhang mit dem stationären Aufenthalt anfallen. Sie können sich nun auf Ihr zu Hause freuen. Für Ihre weitere Genesung wünschen wir Ihnen alles Gute!

16 Die Ziele des 2. Tages nach der Operation sind dass sich ein komplikationsloser Verlauf der Wundheilung einstellt.... dass Durchblutung und Beweglichkeit des operierten Kniebzw. Schultergelenks gut sind.... dass Sie keine Schmerzen mehr haben.... dass Sie keine offenen Fragen mehr haben.... dass Sie mit der Behandlung in unserem Haus zufrieden sind

17 4. Das Bundeswehrkrankenhaus Westerstede Allgemeine Fragen Was sollten Sie zum stationären Aufenthalt mitbringen? Neben Ihrem persönlichen Bedarf ist es empfehlenswert, Kleidung mitzubringen, die leicht übergestreift werden kann. Denken Sie bitte ggf. daran, die Medikamente mitzubringen, die Sie zurzeit einnehmen. Zuzahlung Für gesetzlich versicherte Patientinnen/Patienten gilt bei Krankenhausaufenthalten die Zuzahlungspflicht. Pro Tag ist eine Zuzahlung von 10 Euro zu entrichten, im Jahr jedoch nicht mehr als 280 Euro. Diese Regelung findet auch im Bundeswehrkrankenhaus Westerstede Anwendung. Besuchszeiten Auf der Station für Orthopädie und Unfallchirurgie sind keine speziellen Besuchszeiten festgelegt. Vielmehr richten sich die Besuchszeiten nach den individuellen Bedürfnissen der Patientin bzw. des Patienten. Sprechen Sie dies bitte auch mit den Pflegekräften der Station ab

18 Telefonanlage Behandlungsablauf Arthroskopie Alle Zimmer im Bundeswehrkrankenhaus Westerstede sind mit Telefon ausgestattet. Die entsprechenden Telefonkarten sind vor Ort erhältlich und können an den Automaten im Bundeswehrkrankenhaus Westerstede aufgeladen werden. Internet In den Patientenzimmern ist der Zugang zum Internet kostenlos per WLAN möglich. Wenn Sie daran Interesse haben sollten, sagen Sie es bitte bei der Aufnahme oder sprechen unser Personal zu einem späteren Zeitpunkt an. Serviceeinrichtungen Das Bundeswehrkrankenhaus Westerstede verfügt u.a. über folgende Serviceeinrichtungen: - Cafeteria / Kiosk Öffnungszeiten Mo Fr 07:00 21:00h Sa 08:00 20:00h So 09:00 20:00h - Bibliothek Öffnungszeiten Mo Do 07:00 12:00h 13:00 15:00h - Kapelle

19 Ihre Notizen

20 Wenn Sie Fragen zum geplanten Behandlungsablauf der Gelenkspiegelung haben, erreichen Sie uns wie folgt: Bundeswehrkrankenhaus Westerstede Abteilung Orthopädie und Unfallchirurgie Lange Straße Westerstede Tel / Fachärztliche Untersuchungsstelle für Orthopädie und Unfallchirurgie (FU 14) Tel / Sozialdienst Tel / Anästhesie-Sprechstunde Tel /

21 Lageplan des Bundeswehrkrankenhauses Westerstede

Sie. Behandlungsablauf Implantation einer Hüftgelenkendoprothese (Künstliches Hüftgelenk) Bundeswehrkrankenhaus Westerstede

Sie. Behandlungsablauf Implantation einer Hüftgelenkendoprothese (Künstliches Hüftgelenk) Bundeswehrkrankenhaus Westerstede Bundeswehrkrankenhaus Westerstede Für r unsere Soldaten und für f Sie Behandlungsablauf Implantation einer Hüftgelenkendoprothese (Künstliches Hüftgelenk) H Inhalt Seite 1. Ziel dieser Broschüre... 2 2.

Mehr

DEpT. GEBurTshilfE und GynäKOlOGiE laparoskopische Eingriffe

DEpT. GEBurTshilfE und GynäKOlOGiE laparoskopische Eingriffe DEpT. GEBurTshilfE und GynäKOlOGiE laparoskopische Eingriffe Patientinneninformation sehr geehrte patientin Ihr Wohl und eine qualitativ hochstehende Behandlung und Versorgung stehen im Mittelpunkt unseres

Mehr

Gebärmutterentfernung. Patientinneninformation

Gebärmutterentfernung. Patientinneninformation Dept. Geburtshilfe und Gynäkologie Gebärmutterentfernung Patientinneninformation Sehr geehrte Patientin Ihr Wohl und eine qualitativ hochstehende Behandlung und Versorgung stehen im Mittelpunkt unseres

Mehr

Hüftgelenkersatz / Kniegelenkersatz

Hüftgelenkersatz / Kniegelenkersatz Hüftgelenkersatz / Kniegelenkersatz Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, Erkrankungen wie Arthrose (Gelenkverschleiß), Gelenk-Rheuma oder Verletzungen wie Knochenbrüche können einen Hüft- oder

Mehr

RAPID RECOVERY. Ganzheitliche Versorgung Schritt für Schritt zurück ins aktive Leben

RAPID RECOVERY. Ganzheitliche Versorgung Schritt für Schritt zurück ins aktive Leben RAPID RECOVERY Ganzheitliche Versorgung Schritt für Schritt zurück ins aktive Leben Ziele und Grundlagen des Rapid Recovery Programms Die Anzahl der Patienten mit einem künstlichen Knie- oder Hüftgelenkersatz

Mehr

Patienteninformation. Leistenbruchoperation

Patienteninformation. Leistenbruchoperation Patienteninformation Leistenbruchoperation Ambulante Vorbereitung und Eintritt zur Operation Ambulante Sprechstunde In der ambulanten chirurgischen Sprechstunde wird die Operation mit Ihnen besprochen

Mehr

AugeNKLiNiK. Kataraktoperation (grauer Star)

AugeNKLiNiK. Kataraktoperation (grauer Star) AugeNKLiNiK Kataraktoperation (grauer Star) Sehr geehrte patientin, sehr geehrter patient Ihr Wohl und eine qualitativ hochstehende Behandlung und Versorgung stehen im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns.

Mehr

Capio Elbe-Jeetzel-Klinik

Capio Elbe-Jeetzel-Klinik Capio Elbe-Jeetzel-Klinik Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse

Mehr

Myomembolisation. Patientinneninformation

Myomembolisation. Patientinneninformation Dept. Geburtshilfe und Gynäkologie Myomembolisation Patientinneninformation Sehr geehrte Patientin Ihr Wohl und eine qualitativ hochstehende Behandlung und Versorgung stehen im Mittelpunkt unseres Denkens

Mehr

Informationsbroschüre. Adipositas Stationärer Aufenthalt

Informationsbroschüre. Adipositas Stationärer Aufenthalt Informationsbroschüre Adipositas Stationärer Aufenthalt 3 Liebe Patientin, lieber Patient! Das lange Warten hat ein Ende. Ihre Operation in unserem Krankenhaus steht an. Daher heißen wir Sie herzlich willkommen

Mehr

Kombinierte Operation (grauer und grüner Star)

Kombinierte Operation (grauer und grüner Star) AUGENKLINIK Kombinierte Operation (grauer und grüner Star) PATIENTENINFORMATION Vor dem Spitaleintritt Vor dem Spitaleintritt müssen Sie sich einer Untersuchung an der Augenklinik des Kantonsspitals Winterthur

Mehr

Patienteninformation. Schilddrüsenoperation

Patienteninformation. Schilddrüsenoperation Patienteninformation Schilddrüsenoperation Ambulante Vorbereitung und Eintritt zur Operation Ambulante Sprechstunde In der ambulanten chirurgischen Sprechstunde wird die Operation mit Ihnen besprochen

Mehr

Was machen wir? Ich bin sehr zufrieden. Der Aufenthalt war sehr angenehm. Alle waren sehr nett und kompetent.

Was machen wir? Ich bin sehr zufrieden. Der Aufenthalt war sehr angenehm. Alle waren sehr nett und kompetent. Was machen wir? Wir führen Operationen so durch, dass Sie in der Regel 2 bis 4 Stunden nach Eintritt wieder nach Hause zurückkehren können. Solche ambulante Eingriffe machen wir in den Bereichen Allgemeinchirurgie

Mehr

In allen Zimmern dieser Station genießen Sie eine ansprechende, hochwertige Einrichtung in außergewöhnlichem

In allen Zimmern dieser Station genießen Sie eine ansprechende, hochwertige Einrichtung in außergewöhnlichem KOMFORTPLUS KOMFORTPLUS Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, wir begrüßen Sie im Klinikum Friedrichshafen und möchten Ihnen an dieser Stelle unsere Station Komfortplus näher erläutern. In allen

Mehr

Patienteninformation zur Vorbeugung von Stürzen

Patienteninformation zur Vorbeugung von Stürzen Patienteninformation zur Vorbeugung von Stürzen 1 Sehr geehrte Patientinnen und Patienten! Stürze gehören leider immer noch zu den häufigsten Komplikationen im Krankenhaus. Grundsätzlich ist bei jedem

Mehr

DEpt. GEBuRtShilfE und GyNäKoloGiE Kaiserschnitt

DEpt. GEBuRtShilfE und GyNäKoloGiE Kaiserschnitt Dept. GEburtshilfe und Gynäkologie Kaiserschnitt Sehr geehrte Patientin Ihr Wohl und eine qualitativ hochstehende Behandlung und Versorgung stehen im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns. Dazu gehört,

Mehr

KLINIK FÜR UROLOGIE. Blasenoperation durch die Harnröhre

KLINIK FÜR UROLOGIE. Blasenoperation durch die Harnröhre KLINIK FÜR UROLOGIE Blasenoperation durch die Harnröhre Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient In der Klinik für Urologie stehen Sie als Patient im Mittelpunkt. Ein interdisziplinäres Team von Fachärzten,

Mehr

KLINIK FÜR UROLOGIE. Roboterassistierte Prostataentfernung mit da Vinci

KLINIK FÜR UROLOGIE. Roboterassistierte Prostataentfernung mit da Vinci KLINIK FÜR UROLOGIE Roboterassistierte Prostataentfernung mit da Vinci Sehr geehrter Patient In der Klinik für Urologie stehen Sie als Patient im Mittelpunkt. Ein interdisziplinäres Team von Fachärzten,

Mehr

Ablauf einer Narkose in Bildern

Ablauf einer Narkose in Bildern Ablauf einer Narkose in Bildern Hier möchten wir Ihnen den typischen Ablauf einer Narkose aus Patientensicht darstellen. Wenn Sie schon einmal eine Narkose bekommen haben, wird Ihnen sicherlich einiges

Mehr

Bitte gehen Sie bei der Beantwortung des Fragebogens folgendermaßen vor: Beispiel: Teilweise. voll zu

Bitte gehen Sie bei der Beantwortung des Fragebogens folgendermaßen vor: Beispiel: Teilweise. voll zu Katharina Kasper-Kliniken Frankfurt am Main Patientenbefragung Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, für uns als Krankenhaus ist Ihre Zufriedenheit unser stes Ziel. Deshalb haben wir uns entschlossen,

Mehr

Patienteninformation. Operation bei Dickdarmkrebs

Patienteninformation. Operation bei Dickdarmkrebs Patienteninformation Operation bei Dickdarmkrebs Eintritt zur Operation Eintritt am Tag vor der Operation Kommen Sie zum vereinbarten Termin ins Spital und melden Sie sich an der Rezeption im Erdgeschoss.

Mehr

Unfallchirurgie & Orthopädie

Unfallchirurgie & Orthopädie Unfallchirurgie & Orthopädie Information für Patienten & Interessierte Unser oberstes Ziel ist die schnellstmögliche Genesung unserer Patienten. Hierzu verfügen wir über insgesamt 45 stationäre Betten,

Mehr

Informationen für Patienten Ambulante Operationen

Informationen für Patienten Ambulante Operationen Informationen für Patienten Ambulante Operationen Wir möchten, dass Sie sich bei uns wohlfühlen. Willkommen im Josephs-Hospital Warendorf! Mit dieser Broschüre möchten wir Ihnen einen Einblick in den Ablauf

Mehr

EPZ zertifiziertes EndoProthetikZentrum

EPZ zertifiziertes EndoProthetikZentrum EPZ zertifiziertes EndoProthetikZentrum Der künstliche Gelenkersatz von Hüfte und Knie Informationen für unsere Patienten Klinik für Orthopädie, Unfallund Wirbelsäulenchirurgie Ostalb-Klinikum Aalen Der

Mehr

Liebe Patienten, liebe Angehörige, Urologie

Liebe Patienten, liebe Angehörige, Urologie Urologie Liebe Patienten, liebe Angehörige, die urologische Belegabteilung des Spitals wird gemein - schaftlich von den Urologen Dr. med. Johannes Springer, Dr. med. Martin Fügen und Dr. med. Gerhard Walz

Mehr

praxisnarkose.ch Dr. med. Arthur Bärtsch FMH Anästhesiologie

praxisnarkose.ch Dr. med. Arthur Bärtsch FMH Anästhesiologie praxisnarkose.ch Dr. med. Arthur Bärtsch FMH Anästhesiologie Dr. med. Arthur Bärtsch Niederwilerstr. 14 8753 Mollis Tel. 055 622 21 48 Unsere Patienten und wie wir sie aufklären Welche Patienten können

Mehr

K l i n i k f ü r A n ä s t h e s i o l o g i e u n d I n t e n s i v m e d i z i n

K l i n i k f ü r A n ä s t h e s i o l o g i e u n d I n t e n s i v m e d i z i n K l i n i k f ü r A n ä s t h e s i o l o g i e u n d I n t e n s i v m e d i z i n Qualität in Medizin und Ausstattung Als zentrale Einrichtung versorgt die Klinik alle Abteilungen des Hauses auf den

Mehr

Die Gelenkspiegelung (=Arthroskopie)

Die Gelenkspiegelung (=Arthroskopie) Die Gelenkspiegelung (=Arthroskopie) Die Funktionsfähigkeit unseres Bewegungsapparates basiert neben der tragenden Fähigkeit unserer Knochen und der Kraft unserer Muskulatur auf der Beweglichkeit unserer

Mehr

Knieprothese. Worum handelt es sich?

Knieprothese. Worum handelt es sich? Knieprothese Das Ziel dieser Operation ist es das Knie oder den Teil des Knies, der durch eine Osteoarthritis verletzt ist, durch eine Knieprothese zu ersetzen. In einigen Fällen handelt es sich um ein

Mehr

Projekt-Präsentation im Rahmen des FKE Programms

Projekt-Präsentation im Rahmen des FKE Programms Folie: 1 Projekt-Präsentation im Rahmen des FKE Programms Prozessoptimierung Aufnahmemanagement Folie: 2 Das bisherige MOTTO der HELIOS William - Harvey - Klinik lautete: Treppen steigen ist gesund oder

Mehr

Patienteninformation zur Schmerzbehandlung

Patienteninformation zur Schmerzbehandlung Patienteninformation zur Schmerzbehandlung 1 Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, viele Patienten und Patientinnen sind der Meinung, dass Schmerzen im Krankenhaus etwas ganz Normales sind. Das ist

Mehr

Essen auf Rädern Ambulante Physiotherapie

Essen auf Rädern Ambulante Physiotherapie Ev. Fachkrankenhaus für Atemwegserkrankungen Neustadt / Südharz THORAXZENTRUM in Kooperation mit dem Südharz-Klinikum Nordhausen Klinik für Pneumologie, Innere Medizin, Intensivmedizin, Beatmungsmedizin

Mehr

Ambulant oder stationär - entscheiden Sie selbst! Wesentliches und Wissenswertes zu ambulanten Operationen

Ambulant oder stationär - entscheiden Sie selbst! Wesentliches und Wissenswertes zu ambulanten Operationen Ambulant oder stationär - entscheiden Sie selbst! Wesentliches und Wissenswertes zu ambulanten Operationen Was ist eine ambulante Operation? Eine ambulante Operation ist ein Eingriff, bei dem Sie die Nacht

Mehr

Unsere aktuellen Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) finden Sie in den folgenden Dateien. Sie liegen zudem am Empfang zur Einsicht aus.

Unsere aktuellen Allgemeinen Vertragsbedingungen (AVB) finden Sie in den folgenden Dateien. Sie liegen zudem am Empfang zur Einsicht aus. INFORMATIONEN VON A BIS Z A Alkohol Alkoholische Getränke können die Wirkung von Medikamenten verändern. Daher darf Alkohol nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Stationsarztes getrunken werden. Allgemeine

Mehr

Anästhesie Lebensqualität rund um Ihre Operation. Patienteninformation

Anästhesie Lebensqualität rund um Ihre Operation. Patienteninformation Anästhesie Lebensqualität rund um Ihre Operation Patienteninformation Anästhesie Lebensqualität rund um Ihre Operation 1 Liebe Patientin, lieber Patient Diese Broschüre soll Ihnen helfen, mit Vertrauen

Mehr

Leistenbruch-Operation

Leistenbruch-Operation Leistenbruch-Operation Patienteninformation Foto: Nikolay Pozdeev, fotolia.de Informationen rund um den Leistenbruch Was ist ein Leistenbruch? Beim Leistenbruch (= Hernie) handelt es sich um eine Lücke

Mehr

Patienteninformation Das vordere Kreuzband

Patienteninformation Das vordere Kreuzband Patienteninformation Das vordere Kreuzband Inhaltsverzeichnis: 1) Das vordere Kreuzband 2) Die biologische arthroskopische Kreuzbandplastik 3) Allgemeine Hinweise Neuhäuserstraße 1-3 86154 Augsburg Empfang

Mehr

Stationäre und ambulante Rehabilitation. Dreifaltigkeits-Krankenhaus. Köln-Braunsfeld GmbH

Stationäre und ambulante Rehabilitation. Dreifaltigkeits-Krankenhaus. Köln-Braunsfeld GmbH Stationäre und ambulante Rehabilitation Dreifaltigkeits-Krankenhaus Köln-Braunsfeld GmbH Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, Rehabilitation bildet einen zentralen Bereich in der Dreifaltigkeits-Krankenhaus

Mehr

Willkommen in der Ortho-Klinik Dortmund

Willkommen in der Ortho-Klinik Dortmund Willkommen in der Ortho-Klinik Dortmund Wir bringen Sie in Bewegung Die Ortho-Klinik Dortmund ist eine moderne Fachklinik, die neben der allgemeinen Orthopädie und Unfallchirurgie auch eine Vielzahl von

Mehr

Chirurgische Abteilung

Chirurgische Abteilung Krankenhaus Saarlouis vom DRK Chirurgische Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie Unfallchirurgie Gefäßchirurgie Chefarzt Dr. med. Jürgen Spröder Facharzt für Chirurgie, Gefäßchirurgie und Viszeralchirurgie

Mehr

Ziel ist es, alle Abläufe von der Aufnahme bis zur Entlassung aus einer Hand zu koordinieren.

Ziel ist es, alle Abläufe von der Aufnahme bis zur Entlassung aus einer Hand zu koordinieren. Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, sehr geehrte Angehörige Wir, der/die Mitarbeiter/-innen des Case Managements des Medizinischen Zentrums der StädteRegion Aachen GmbH, verstehen uns als Bindeglied

Mehr

Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie. Patienteninformation

Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie. Patienteninformation Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Patienteninformation 2 3 Dr. med. Ortwin Schneider (links) und Dr. med. Rainer Denstorf-Mohr Liebe Patientinnen und Patienten! Im Klinikum Herford finden Sie

Mehr

Altersheilkunde und Rehabilitation

Altersheilkunde und Rehabilitation Altersheilkunde und Rehabilitation Hohe Lebensqualität und Selbstständigkeit, auch im Alter MediClin Schlüsselbad Klinik Bad Peterstal-Griesbach Fachklinik für Orthopädie, Rheumatologie und Innere Medizin

Mehr

PLATTFORM PATIENTENSICHERHEIT. 24. März 2009

PLATTFORM PATIENTENSICHERHEIT. 24. März 2009 PLATTFORM PATIENTENSICHERHEIT 24. März 2009 - Aufklärung aus Patientenperspektive Forschungsgruppe M Referent: Winfried Zinn Forschungsgruppe M, An der alten Schule 16, 36355 Grebenhain - Bermuthshain,

Mehr

Ambulantes Operieren

Ambulantes Operieren Ambulantes Operieren Ihre persönlichen Informationsunterlagen Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen- Ohrenheilkunde/Chirurgie Direktor: Prof. Dr. med. Dr. h.c. F. Bootz www.hno.uniklinik-bonn.de Hörsaal

Mehr

www.pctduesseldorf.de www.pctduesseldorf.de WIR SIND FÜR SIE DA Wir sind für Menschen in Düsseldorf da, die an einer nicht heilbaren, voranschreitenden und weit fortgeschrittenen Erkrankung mit hoher

Mehr

Patienteninformation AOK-Curaplan Diabetes mellitus Typ 1

Patienteninformation AOK-Curaplan Diabetes mellitus Typ 1 Patienteninformation AOK-Curaplan Diabetes mellitus Typ 1 Das Programm für Ihre Gesundheit 2 AOK-Curaplan Diabetes mellitus Typ 1 Was ist AOK-Curaplan? An den strukturierten Behandlungsprogrammen für chronisch

Mehr

Herzlich Willkommen! Auswertung Patientenbefragung Darmzentrum 2015

Herzlich Willkommen! Auswertung Patientenbefragung Darmzentrum 2015 Herzlich Willkommen! Auswertung Patientenbefragung Darmzentrum 2015 Methodik Befragung aller Primärpatienten des Darmzentrums 2015 Postalisch mittels Anschreiben und speziell entwickeltem Patientenfragebogen

Mehr

TAGESKLINIK. Information für Patientinnen und Patienten

TAGESKLINIK. Information für Patientinnen und Patienten TAGESKLINIK Information für Patientinnen und Patienten HERZLICH WILLKOMMEN! Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient! Herzlich willkommen in den Tageskliniken der Spitalregion Rheintal Werdenberg

Mehr

Die Geburt meines Kindes

Die Geburt meines Kindes Die Geburt meines Kindes Liebe Eltern! Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Entbindung im Krankenhaus Dornbirn. Die Geburt ist ein bedeutendes Erlebnis für Sie und das Baby. Deshalb stehen Sie beide

Mehr

Universitätsklinik für Anästhesiologie und Schmerztherapie. Patienteninformation

Universitätsklinik für Anästhesiologie und Schmerztherapie. Patienteninformation Universitätsklinik für Anästhesiologie und Schmerztherapie Patienteninformation Ein kurzer Überblick Zentraler Aufwachraum Forschung Die Universitätsklinik für Anästhesiologie und Schmerztherapie des Inselspitals

Mehr

Die verletzte Schulter

Die verletzte Schulter Patienten-Broschüre Die verletzte Schulter Ein Patientenleitfaden zur Behandlung in der Abteilung für Orthopädie, Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie der Asklepios Klinik Altona, Hamburg Das Schultergelenk

Mehr

Herzkatheteruntersuchung

Herzkatheteruntersuchung Herzkatheteruntersuchung Liebe Patientin, lieber Patient, herzlich willkommen in der Abteilung für Innere Medizin III des Brüderkrankenhauses in Trier. Bei Ihnen ist eine Herzkatheteruntersuchung oder

Mehr

Inhalt. Impressum. Herausgeber imland GmbH Lilienstraße 20-28, Rendsburg Verantwortlich für den Inhalt Dr. med.

Inhalt. Impressum. Herausgeber imland GmbH Lilienstraße 20-28, Rendsburg  Verantwortlich für den Inhalt Dr. med. Schmerztherapie Inhalt Perioperative Schmerztherapie...3 Akutschmerzteam...3 Ambulante onkologische Schmerztherapie...6 Schmerzambulanz...6 Unser Team...7 Kontakt/Lageplan...8 Impressum Herausgeber imland

Mehr

Physiotherapie. im Evangelischen Krankenhaus Kalk EIN KOMPETENTES TEAM AN IHRER SEITE INFORMATION FÜR PATIENTEN

Physiotherapie. im Evangelischen Krankenhaus Kalk EIN KOMPETENTES TEAM AN IHRER SEITE INFORMATION FÜR PATIENTEN Physiotherapie im Evangelischen Krankenhaus Kalk EIN KOMPETENTES TEAM AN IHRER SEITE INFORMATION FÜR PATIENTEN Physiotherapieambulanz: Unsere Angebote im Rahmen der ambulanten Physiotherapie richten sich

Mehr

Wie bereite ich mich auf eine Bauchoperation vor?

Wie bereite ich mich auf eine Bauchoperation vor? Bürgerspital Solothurn Spital Grenchen Kantonsspital Olten Klinik Allerheiligenberg Spital Dornach Psychiatrische Dienste Leitfaden Wie bereite ich mich auf eine Bauchoperation vor? Informationen rund

Mehr

Abteilung für Innere Medizin

Abteilung für Innere Medizin Abteilung für Abteilung für Liebe Patientinnen und Patienten, im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter möchte ich Sie herzlich in der Abteilung für Innere Medizin des Johanniter-Krankenhauses Geesthacht

Mehr

Stationärer Aufenthalt in der Kinderklinik

Stationärer Aufenthalt in der Kinderklinik Klinik für Kinder und Jugendliche Stationärer Aufenthalt in der Kinderklinik www.ksb.ch Kantonsspital Baden Liebe Eltern Wir heissen Sie und Ihr Kind in der Klinik für Kinder und Jugendliche des Kantonsspitals

Mehr

Zentrum für spezielle Chirurgie des Bewegungsapparates

Zentrum für spezielle Chirurgie des Bewegungsapparates Zentrum für spezielle Chirurgie des Bewegungsapparates Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, Sie haben sich entschlossen, den bei Ihnen geplanten Eingriff an der Charité - Campus Benjamin Franklin

Mehr

DR. ARZT MUSTER MEIN TEAM MEIN TEAM. Ich freue mich, dass Sie meine Ordination gewählt haben. Herzlich willkommen in meiner Ordination!

DR. ARZT MUSTER MEIN TEAM MEIN TEAM. Ich freue mich, dass Sie meine Ordination gewählt haben. Herzlich willkommen in meiner Ordination! 1 DR. ARZT MUSTER FA für Unfallchirurgie und Sportmedizin 2 Herzlich willkommen in meiner Ordination! Ich freue mich, dass Sie meine Ordination gewählt haben. 3 4 Dr. Arzt Muster MEIN TEAM MEIN TEAM Medizinstudium

Mehr

KLINIKUM WESTFALEN. Information für Patienten

KLINIKUM WESTFALEN. Information für Patienten KLINIKUM WESTFALEN Gallenblase Information für Patienten Klinikum Westfalen GmbH Hellmig-Krankenhaus Kamen Chefarzt Dr. med. Andreas H. Ludwig www.klinikum-westfalen.de Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter

Mehr

Richtlinie. des Gemeinsamen Bundesausschusses

Richtlinie. des Gemeinsamen Bundesausschusses Anlage Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses über Maßnahmen zur Qualitätssicherung für die stationäre Versorgung bei der Indikation Bauchaortenaneurysma (Qualitätssicherungs-Richtlinie zum Bauchaortenaneurysma,

Mehr

Patienteninformation zur ambulanten Operation. Dr. med. Günter Goll Dr. med. Günther Leineweber Dr. med. Thorsten Humke Dr. med. Markus M.

Patienteninformation zur ambulanten Operation. Dr. med. Günter Goll Dr. med. Günther Leineweber Dr. med. Thorsten Humke Dr. med. Markus M. Dr. med. Günter Goll Dr. med. Günther Leineweber Dr. med. Thorsten Humke Dr. med. Markus M. Giesa Patienteninformation zur ambulanten Operation Orthopädie Unfallchirurgie Rheumatologie Liebe Patientin,

Mehr

Enddarmoperation (Rektum)

Enddarmoperation (Rektum) DEPARTEMENT CHIRURGIE Enddarmoperation (Rektum) Patienteninformation Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient Demnächst werden Sie sich einer Enddarmoperation unterziehen. Moderne Behandlungskonzepte

Mehr

Marienhaus klinikum im Kreis Ahrweiler Krankenhaus Maria Hilf. Privatstation. Ruhe. Ganzheitliche Versorgung. Wohlsein

Marienhaus klinikum im Kreis Ahrweiler Krankenhaus Maria Hilf. Privatstation. Ruhe. Ganzheitliche Versorgung. Wohlsein Marienhaus klinikum im Kreis Ahrweiler Krankenhaus Maria Hilf Privatstation Ruhe Ganzheitliche Versorgung Wohlsein Das Marienhaus Klinikum im Kreis Ahrweiler Krankenhaus Maria Hilf Bad Neuenahr-Ahrweiler

Mehr

Behandlungsangebote: Muskel, Skelett, Rücken

Behandlungsangebote: Muskel, Skelett, Rücken Behandlungsangebote: Muskel, Skelett, Rücken Osteoporose Rückenschmerzen Chronische Rückenschmerzen Knie-, Hüft- oder Schulterendoprothese Ambulante orthopädische, chirurgische und neurochirurgische Operationen

Mehr

Haben Sie ein paar Minuten Zeit für uns? Fragebogen für Patienten

Haben Sie ein paar Minuten Zeit für uns? Fragebogen für Patienten Haben Sie ein paar Minuten Zeit für uns? Fragebogen für Patienten Sehr geehrte Damen und Herren, in unserem Bemühen, den Aufenthalt im Alfried Krupp Krankenhaus für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten,

Mehr

Klinik für Chirurgie I Allgemein- und Visceralchirurgie

Klinik für Chirurgie I Allgemein- und Visceralchirurgie St. Franziskus-Hospital Klinik für Chirurgie I Allgemein- und Visceralchirurgie Chefarzt Dr. Elmar Kleimann Schönsteinstraße 63 50825 Köln Tel 0221 5591-1031 Fax 0221 5591-1034 chirurgie.kh-franziskus@cellitinnen.de

Mehr

WAHLLEISTUNGEN optional benefits. ...alles für Ihren Komfort. ...alles für Ihre Gesundheit. Zeisigwaldkliniken BETHANIEN Chemnitz

WAHLLEISTUNGEN optional benefits. ...alles für Ihren Komfort. ...alles für Ihre Gesundheit. Zeisigwaldkliniken BETHANIEN Chemnitz ...alles für Ihre Gesundheit...alles für Ihren Komfort Zeisigwaldkliniken BETHANIEN Chemnitz Träger: Bethanien Krankenhaus Chemnitz ggmbh WAHLLEISTUNGEN optional benefits Inhalt Was sind Wahlleistungen?

Mehr

Schmerztherapie. Patienteninformationen der Katharina Kasper-Kliniken

Schmerztherapie. Patienteninformationen der Katharina Kasper-Kliniken Patienteninformationen der Katharina Kasper-Kliniken Schmerztherapie St. Marienkrankenhaus St. Elisabethen-Krankenhaus Akademisches Lehrkrankenhaus der Johann Wolfgang Goethe-Universität Akademische Lehreinrichtung

Mehr

Künstlicher Hüftgelenksersatz

Künstlicher Hüftgelenksersatz Künstlicher Hüftgelenksersatz Künstlicher Hüftgelenksersatz Was ist eine Hüftgelenk-Arthrose? Das Hüftgelenk ist eine bewegliche Verbindung zwischen dem Becken- und dem Oberschenkelknochen. Die am Gelenk

Mehr

Patienteninformation. AOK-Curaplan. Mehr Lebensqualität! M Diabetes mellitus Typ 2 M Koronare Herzkrankheit

Patienteninformation. AOK-Curaplan. Mehr Lebensqualität! M Diabetes mellitus Typ 2 M Koronare Herzkrankheit Patienteninformation AOK-Curaplan Mehr Lebensqualität! M Diabetes mellitus Typ 2 M Koronare Herzkrankheit 2 AOK-Curaplan Diabetes mellitus Typ 2 und KHK Was ist AOK-Curaplan? AOK-Curaplan ist ein umfassendes

Mehr

KLINIK FÜR GEFÄSSCHIRURGIE. Ambulante Operation bei Krampfadern

KLINIK FÜR GEFÄSSCHIRURGIE. Ambulante Operation bei Krampfadern KLINIK FÜR GEFÄSSCHIRURGIE Ambulante Operation bei Krampfadern Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient Sie haben vom Kantonsspital Winterthur einen Termin für die ambulante Operation von Krampfadern

Mehr

Traumatologisches Zentrum. Mathildenhöhe. AliceGute!

Traumatologisches Zentrum. Mathildenhöhe. AliceGute! Traumatologisches Zentrum Mathildenhöhe AliceGute! Vorwort Die moderne Versorgung von unfallchirurgischen Patienten hat in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte zum Wohle des Patienten erreicht. Um

Mehr

Klinik für geriatrische Rehabilitation Wer als älterer Mensch krank wird, braucht ein starkes Netz, das ihn auffängt und hält

Klinik für geriatrische Rehabilitation Wer als älterer Mensch krank wird, braucht ein starkes Netz, das ihn auffängt und hält Krankenhaus Martha-Maria Nürnberg Klinik für geriatrische Rehabilitation Wer als älterer Mensch krank wird, braucht ein starkes Netz, das ihn auffängt und hält Für Sie als ältere Menschen ist Krankheit

Mehr

Patientenbefragung zur Zufriedenheit mit der Beratung und Begleitung durch den Sozialdienst. am Universitätsklinikum Münster

Patientenbefragung zur Zufriedenheit mit der Beratung und Begleitung durch den Sozialdienst. am Universitätsklinikum Münster Patientenbefragung zur Zufriedenheit mit der Beratung und Begleitung durch den Sozialdienst am Universitätsklinikum Münster August 2008 Universitätsklinikum Münster Stabsstelle Sozialdienst / Case Management

Mehr

Multimodale. Schmerztherapie. information für patienten und

Multimodale. Schmerztherapie. information für patienten und Multimodale Schmerztherapie information für patienten und ÄRZTE Multimodale Schmerztherapie Was ist das eigentlich? Die multimodale Schmerztherapie ist ein Konzept für chronisch schmerzkranke Patienten.

Mehr

Patientenbroschüre KLINIK SEESCHAU AM BODENSEE

Patientenbroschüre KLINIK SEESCHAU AM BODENSEE Patientenbroschüre KLINIK SEESCHAU AM BODENSEE Anreise Eintritt aufenthalt austritt In der Klinik Seeschau stellen wir das Wichtigste ins Zentrum Sie. Ihre Bedürfnisse und Wünsche sind bei uns in besten

Mehr

Das neue Kniegelenk. Hinweise und Tipps für Patienten KLINIKUM WESTFALEN

Das neue Kniegelenk. Hinweise und Tipps für Patienten KLINIKUM WESTFALEN KLINIKUM WESTFALEN Das neue Kniegelenk Hinweise und Tipps für Patienten Klinikum Westfalen GmbH Knappschaftskrankenhaus Dortmund www.klinikum-westfalen.de Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

Mehr

Patienteninformation AOK-Curaplan Diabetes mellitus Typ 1

Patienteninformation AOK-Curaplan Diabetes mellitus Typ 1 Patienteninformation AOK-Curaplan Diabetes mellitus Typ 1 Das Programm für Ihre Gesundheit 2 AOK-Curaplan Diabetes mellitus Typ 1 Was AOK-Curaplan ist An den strukturierten Behandlungsprogrammen für chronisch

Mehr

Besucherinformation Intermediate Care Station (IMC) und Stroke Unit. Kontakt Telefon: ( )

Besucherinformation Intermediate Care Station (IMC) und Stroke Unit. Kontakt Telefon: ( ) Besucherinformation Intermediate Care Station (IMC) und Stroke Unit Kontakt Telefon: ( 0 92 21 ) 98-1890 Information Information Liebe Besucherinnen, liebe Besucher, Ihr Angehöriger wird zur Zeit auf unserer

Mehr

Die Ballon-Kyphoplastie ist ein Verfahren zur Behandlung von osteoporotischen und zum Teil auch traumatischen (unfallbedingten) Wirbelkörperbrüchen.

Die Ballon-Kyphoplastie ist ein Verfahren zur Behandlung von osteoporotischen und zum Teil auch traumatischen (unfallbedingten) Wirbelkörperbrüchen. Die Ballon-Kyphoplastie ist ein Verfahren zur Behandlung von osteoporotischen und zum Teil auch traumatischen (unfallbedingten) Wirbelkörperbrüchen. Die Wirbelsäule besteht aus 7 Halswirbeln, 12 Brustwirbeln,

Mehr

Beiden Patientinnen wurde von ihrem behandelnden Arzt vorgeschlagen, einem spezialisierten Chirurgen vorzustellen.

Beiden Patientinnen wurde von ihrem behandelnden Arzt vorgeschlagen, einem spezialisierten Chirurgen vorzustellen. Vor Jahren fiel bei meiner Routineuntersuchung ein kleiner Knoten in der Schilddrüse auf. Einige Zeit veränderte er sich nicht, jetzt ist er plötzlich gewachsen, wie nun weiter? Ich habe Angst vor den

Mehr

Akut- und Übergangspflege im Alterszentrum Kreuzlingen

Akut- und Übergangspflege im Alterszentrum Kreuzlingen Akut- und Übergangspflege im Alterszentrum Kreuzlingen Alterszentrum Kreuzlingen; Kirchstrasse 17, 8280 Kreuzlingen; Tel.071 350 60 00 Akut- und Übergangspflege im Alterszentrum Kreuzlingen Der Spitalarzt

Mehr

Wir behandeln Sie kompetent. Und betreuen Sie mit Herz.

Wir behandeln Sie kompetent. Und betreuen Sie mit Herz. Wir behandeln Sie kompetent. Und betreuen Sie mit Herz. Das Engagement und die Zuwendung des Personals gaben mir Kraft und Zuversicht. Rundum bestens betreut. Hohes Fachwissen Engagiert und mit ausgewiesener

Mehr

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Fachkrankenhaus Hubertusburg ggmbh

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Fachkrankenhaus Hubertusburg ggmbh Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Fachkrankenhaus Hubertusburg ggmbh Liebe Patientin, lieber Patient, psychische Erkrankungen kommen häufig vor und lassen sich meist gut ambulant behandeln. Hin

Mehr

Informationen zum Aufenthalt in der Kinder- und Jugendklinik

Informationen zum Aufenthalt in der Kinder- und Jugendklinik Informationen zum Aufenthalt in der Kinder- und Jugendklinik Stationen K1B, K2A und K2B Wie begrüßen Sie herzlich in der Kinder- und Jugendklinik des Klinikums Herford! Kontakt/Ansprechpartner Chefarzt

Mehr

SKA ORTHOPÄDIE. Patienteninformation. Rechtsträger: Warmbader Krankenanstalten GmbH Ärtliche Leitung: Privatdozent Prim. Dr.

SKA ORTHOPÄDIE. Patienteninformation. Rechtsträger: Warmbader Krankenanstalten GmbH Ärtliche Leitung: Privatdozent Prim. Dr. SKA ORTHOPÄDIE Rechtsträger: Warmbader Krankenanstalten GmbH Ärtliche Leitung: Privatdozent Prim. Dr. Christian Aigner Tel. +43- (0) 4242-3006 Fax +43- (0) 4242-3006-6177 Mail orthopaedie@warmbad.at Web

Mehr

Moderne Behandlung des Grauen Stars

Moderne Behandlung des Grauen Stars Katarakt Moderne Behandlung des Grauen Stars Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, Bei Ihnen wurde eine Trübung der Augenlinse festgestellt, die umgangssprachlich auch Grauer Star genannt wird.

Mehr

Operationen an Schilddrüsen und Nebenschilddrüsen

Operationen an Schilddrüsen und Nebenschilddrüsen Operationen an Schilddrüsen und Nebenschilddrüsen Informationen für Patientinnen und Patienten Malteser Krankenhaus St. Hildegardis Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, in unserer Klinik für

Mehr

CaritasKlinikum Saarbrücken

CaritasKlinikum Saarbrücken CaritasKlinikum Saarbrücken Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität des Saarlandes PATIENTENINFORMATION Ablauf des stationären Aufenthaltes Becken-/Bein-Angiographie Herzkatheteruntersuchung 2 Becken-/Bein-Angiographie,

Mehr

Akademisches Lehrkrankenhaus für die Medizinische Fakultät der Universität zu Lübeck Leitfaden für Ihre Zeit auf Station 3

Akademisches Lehrkrankenhaus für die Medizinische Fakultät der Universität zu Lübeck Leitfaden für Ihre Zeit auf Station 3 Sana Klinik Eutin Akademisches Lehrkrankenhaus für die Medizinische Fakultät der Universität zu Lübeck Leitfaden für Ihre Zeit auf Station 3 Herzlich willkommen auf Station 3 Dieses Informationsblatt soll

Mehr

Das künstliche Schultergelenk. Publikumsveranstaltung vom Dr. med. Oliver Ziegler Leiter Schulter- und Ellbogenchirurgie

Das künstliche Schultergelenk. Publikumsveranstaltung vom Dr. med. Oliver Ziegler Leiter Schulter- und Ellbogenchirurgie Das künstliche Schultergelenk Publikumsveranstaltung vom 18. 06. 2014 Dr. med. Oliver Ziegler Leiter Schulter- und Ellbogenchirurgie Konservatives Leistungsspektrum Schulter - Schleimbeutelentzündung (Bursitis

Mehr

Knie-Prothese. Patienteninformation zur raschen Genesung

Knie-Prothese. Patienteninformation zur raschen Genesung Knie-Prothese Patienteninformation zur raschen Genesung Herzlich willkommen Liebe Patientin, lieber Patient, Einleitung 1 Vor dem Spitaleintritt 2 Informationsveranstaltung 4 Spitaleintritt 8 Die Narkose

Mehr

Ambulante Operationen

Ambulante Operationen Ambulante Operationen 1. Welche Eingriffe führen wir durch? 2. Was heißt ambulant? 3. Das Aufklärungsgespräch 4. Der Weg zum St. Marien-Hospital 5. Der OP Tag 6. Postoperative Nachsorge Vorwort Seit dem

Mehr

eßlich ihrer Koordination insbesondere zur Schmerztherapie und Symptomkontrolle

eßlich ihrer Koordination insbesondere zur Schmerztherapie und Symptomkontrolle 37b Ambulante Palliativversorgung (1) Versicherte mit einer nicht heilbaren, fortschreitenden und weit fortgeschrittenen Erkrankung bei einer zugleich begrenzten Lebenserwartung, die eine besonders aufwändige

Mehr

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Hand-, Wiederherstellungschirurgie

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Hand-, Wiederherstellungschirurgie Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Hand-, Wiederherstellungschirurgie Informationen für Patienten und Interessierte Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, Hand-, Wiederherstellungschirurgie

Mehr

Die geriatrische. Tagesklinik

Die geriatrische. Tagesklinik Die geriatrische Tagesklinik Die geriatrische Tagesklinik Die Tagesklinik ist eine teilstationäre Einrichtung mit 25 Plätzen. Sie schließt die Lücke zwischen der stationären und der ambulanten Versorgung

Mehr

Operationen an der Hand

Operationen an der Hand Informationsbroschüre Operationen an der Hand Vor einer Operation, Nachbehandlung und vorbeugende Massnahmen Vor der Operation Operationen sind diese auch noch so klein stellen immer eine gewisse Belastung

Mehr

Behandlung von Enddarmerkrankungen und Beckenbodenveränderungen Information für Patienten

Behandlung von Enddarmerkrankungen und Beckenbodenveränderungen Information für Patienten KLINIKUM WESTFALEN Behandlung von Enddarmerkrankungen und Beckenbodenveränderungen Information für Patienten Klinikum Westfalen GmbH Hellmig-Krankenhaus Kamen Chefarzt Dr. med. Andreas H. Ludwig www.klinikum-westfalen.de

Mehr