Kirchenbuch von Teuditz Nr. 11. (Sterberegister) (Quelle Nr. 10) Teilweise Transkription aus der deutschen in die lateinische Schrift,

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kirchenbuch von Teuditz Nr. 11. (Sterberegister) (Quelle Nr. 10) Teilweise Transkription aus der deutschen in die lateinische Schrift,"

Transkript

1 Kirchenbuch von Teuditz Nr (Quelle Nr. 10) (Sterberegister) Teilweise Transkription aus der deutschen in die lateinische Schrift, dem Familiennamen WINKLER folgend. übersetzt und EDV eingegeben von Jürgen Winkler in Friedelsheim im Jahr 2001/2004 Berichtigungsstand: Wohl dem, der seiner Väter gern gedenkt, der froh von ihren Taten, ihrer Größe den Hörer unterhält und still sich freuend ans Ende dieser schönen Kette sich geschlossen sieht. Goethe

2 Vier u. Vierzig 19 Juni den achtzehnten mit einer Predigt Fr. Sabine Susanne den fünfzehnten ejusd. auf dem Familien Winkler geb. fr. 2 ½ Uhr platz des hies. Gottesack. Kiez Juli 20 den zehnten Mit,, den 13 ten Ab. im Stillen Wilhelmine tags ½ 16 Uhr 21 den vierzehnten den 17 ten es. Ab. im Stiln Rosine Wil= Ab. ½ 7 Uhr helmine 22 den neunzehnten den 22 ten ej. Ab. im Stilen Johann Carl Ab. ½ 5 Uhr Friedrich 23 August den fünfzehnten Ab. im Stillen Franz Wilhelm den zwölften Mit,, ejusd. tags 3 Uhr 24 den fünfzehnten den achtzehnten mit einem Jungf. Henriette Ab. ½ 7 Uhr ejusd. Sermon Melzer 25 den neunzehnten den ein u. zwan= Ab. im Stillen Johanne Friederike fr. ½ 1 Uhr zigsten ejusd. 26 den neunzehnten den ein u. zwan= Ab. im Stillen Carl Friedrich fr. 1 Uhr zigsten ejusd. Louis 27 den sechs u. zwan=den neun u. zwan= Ab. im Stilen Friedrich Au= zigsten fr. 3 Uhr zigsten es. gust 28 den fünf u. zwan= den acht u. zwan= Ab. im Stillen Carl Friedrich zigsten Ab. 11 Uhr zigsten ej. Stech 29 September den zwölften fr. im Stillen Jungfr. Susanne den neunten fr. ejusd. Schöps 9 ½ Uhr 30 den sechs u. zwan= den neun u. Ab. im Stillen Johann Christian zigsten Mittag zwanzigsten Schellbach Joh. Gottlob Winklers 74 Jahr Leberverhär= hinterläßt 6 Kinder gew. NE s zu Kauern tung hinterl. Witwe Joh. Friedr. Gottlieb Bachman s, E s 14 Tage Krämpfe in Teuditz jüngst. Kind Karl Friedr. Pe,, 14 Tage Krämpfe ter s, E s in Teu,, ditz jüngst. Kind Friedr.? Gottlob 3 Wochen Krämpfe Eberts, E s in Toll,, witz jüngst. Kind Joh. Gottfr. Köp,, 1 ¾ Jahr Masern litz s?, Häußlers in Tollwitz jüngst. Kind Johan Friedr. Mel= 14 ¼ Jahr Abzehrung zers, Häußlers zu Tollwitz u. Salzsie,, ders auf hies.saline 4 te Tochter Gottlieb Götze s ½ Jahr Krämpfe E s in Teuditz jüng,, stes Kind August Müllers 1 Jahr Krämpfe Häußlers zu Teuditz jüngster Sohn Karl Friedr. Trill= 2 ¼ Jahr Krämpfe hose s E s in Teu,, ditz jüngst. Kind Hausbesitzer in Toll,, 49 Jahr Wassersucht hinterläßt eine Wit= witz we u. 6 Kinder Herrn Zacharias Schöps 69 Jahr Blutschlag hinterl. 2 Söhne Herzogl. Hofbedienter zu Weimar hinterl. ehel. jüngste Tochter zu Teuditz Stellmacher u. E. 57 Jahr Abzehrung hinterl. eine Witwe in Tollwitz

3 Fünf u. Vierzig 1. Januar den fünften im Stillen Wilhelmine den zweiten ejusd. auf hiesig. Friederike fr. um 9 Uhr Gottesacker 2. den sechsten N.M. den neunten Ab. im Stillen Johan Gottlob um 4 Uhr ejusd. Keller 3 den siebenten den zehnten Abends Fr. Johanne Chrifr. 3 ½ Uhr ejusd. stiane Hofman geb. Ritter 4. den fünf u. zwan- den sieben u. Abends im Herman zigsten fr. 2 Uhr zwanzigsten Stillen ejusd. 5 Februar den neunten Ab. den zwölften Ab. im Stillen Johan e Emilie 10 Uhr ejusd. 6. den achtzehnten den ein u. zwan= mit einem Sermon Fr. Johan e Sophie N.M. 7 Uhr zigsten ejusd. Kleine geb. Greipich? 7. den zwei u. zwan= den fünf u. zwan= Ab. im Stillen Friedrich Wil= zigsten N.M. 4 Uhr zigsten ejusd. helm 8 den ein u. zwan= den sieben und Ab. im Stillen Friederike Wilzwanzigsten es. helmine 9 den sieben u. zwan= den zweiten März Ab. im Stillen Herman zigsten fr. 3 Uhr 10 März den eilften es. mit dem Seegen Johan Gottlob den achten Abends Winkler ½ 8 Uhr Mstr Friedr. Ferd. 1 ½ Jahr Krämpfe Schmöllers NE s auch Stellmachers zu Ragwitz jüngst. Kind Pensionirter Scheit 68 Jahr Wassersucht hinterl. 6 Kinder führer auf hiesiger Saline Johann Christian Hof= 50 Jahr Wassersucht hinterläßt einen man s, Gradirwär= Witwer u. 7 Kinder ters auf hiesiger Saline Ehefrau Joh. Gottlob Bau= ¾ Jahr Krämpfe ers, E s in Tollwitz jüngster Sohn Joh. Gottfr. Dreschers 2 Tage Krämpf NE s auch Land u. Ge,, richtsschöppens zu Toll,, witz jüngst geb. Kind Johan Gotthilf Klei= 36 Jahr Abzehrung hinterl. 4 Kinder ne s, gewes. E s in Teuditz hinterl. Witwe Friedrich Aug. Liebers, 3 ¼ Jahr Halsentzün. E s in Tollwitz einz. Sohn Friedrich Adolf Kitze s ½ Jahr Krämpfe NEs in Ragwitz einz. Kind Joh. Gottfr. Köhler s 3 Wochen Krämpfe Häußlers in Tollwitz jüngstes Kind Pensionirter Salz,, 55 Jahr Wassersucht hinterl. eine Witwe sieder u. E. in Teuditz u. 2 Söhne

4 Fünf u. Vierzig 11. März den fünfzehn, mit einer Fr. Eva Rosine den zwölften ten ejusd. Leichenpredigt Walther geb. fr. 4 Uhr Winkler 12 den neunzehnten den drei u. zwan, mit einem Ser,, Fr. Eva Justine Ab. 8 Uhr zigsten ejusd. mon Schneidewind 12 April geb. Meißner den siebenten Ab. den zehnten Ab. im Stillen Johan Christian 9 Uhr ejusd. Bachman, Einw 13 Mai den fünf u. zwan,, den acht u. zwan,, Ab. im Stillen Wilhelmine zigst. Ab. 6 Uhr zigsten ej. 14 Juni den vierzehnten den siebenzehnten fr. im Stillen Friedrich Herr,, fr. um 9 Uhr ejusd. man 15 den siebenzehn,, den zwanzig,, fr. im Stillen todtgeb. Tochter ten Mittags sten 12 Uhr 16 den drei u. zwan,, den sechs u. zwan,, Ab. im Stillen Carl Eduard zigsten fr. 6 Uhr zigsten ejusd. 17 den vier u. zwan,, den sechs u. zwan,, Ab. im Stillen Gustav Adolph zigsten fr. um 8 U. zigsten ejusd. 18 den vier u. zwan,, den sechs u. zwan,, Abends ohne Ce,, Gottfried zigsten Abends zigsten ejusd. remonien auf hie,, 8 Uhr todt gefunden sig. Gottesacker 19 den drei u. zwan,, den acht u. zwan,, Ab. mit einer Carl Gottlieb zigsten fr. um 9 zigsten ejusd. Standtrede Uhr verschüttet Mstr Joh. Christian 88 Jahr Wassersucht hinterl. 7 Kinder Wilh. Walthers gew. NEs auch Schuh,, machers in Tollwitz Witwe Joh. Christian Schnei= 54 Jahr Wassersucht hinterl. den Witwer dewinds, NEs zu u. 6 Kind Schwesitz Ehefrau Einwohner in Teuditz 71 Jahr Wassersucht hinterläßt 2 Kinder uneheliche Tochter der 14 Tage Krämpf Johan e Friederike Richter in Ellerbach Karl Friedr. Schei= 8 Tage Krämpfe be s, Hutman s in Kauern jüngst. Sohn Johann Friedrich Gott,, lieb Bachmans, E s in Teuditz Friedr. Aug. Leber. ¾ Jahr Krämpfe Stadels, Schmiede,, meisters u E s zu Teu,, ditz jüngst. Zwillingssohn Des Vorbenan ten ¾ Jahr Krämpfe ältest. Zwillingssohn Johann Gottfr. Luft s 25 Jahr Selbstentleibt unverheirathet gewesenen Einw. in Teuditz ältester Sohn Gottlob Schindlers 15 ½ Jahr auf der Kgl. Häußlers in Tollwitz Grube zu Toll= ältester ehel.sohn witz verschüt= tet.

5 Sieben u. Vierzig 36 November den neunzehn,, Ab. im Stillen Friederike den sechszehnten ten ejusd. Hermine Ab. 9? ¼ Uhr 37 den achtzehnten den ein u. Ab. im Stillen Amalie Ab. ¼ 6 Uhr zwanzigsten Ejusd. 38 den zwanzig,, den drei u. zwan,, Ab. im Stillen Johan Carl sten Ab. 10 Uhr zigsten Es. Winkler 39 den zwei und den vier und Ab. im Stillen Henriette zwanzigsten zwanzigsten fr. 1 Uhr 40 den vier und den sieben u. Ab. im Stillen Louise Therese zwanzigsten zwanzigsten Mittags 12 Uhr ejusd. 41 den sieben u. zwan,, den dreisigsten Abends im Carl Friedrich zigsten Ab. ejusd. Stillen Wilhelm 42 December den 23 sten Ab. im Stilen Christiane den zwanzigsten ejusd. Friederike Christoph Friedrich 10 Jahr Scharlach Gotthold Wetzel s fieber NE in Ragwitz äl,, teste Tochter Johann Gottfr. 4 Tage Krämpfe Bartholomäus Hutman s in Rag,, witz jüngst. Kind Häußler in Toll,, 46 Jahr Nervenfieber hinterl. die Witwe witz u. eine Tochter Joh. Friedr. Ja= 3 ¾ Jahr Scharlach cob s, Es in Teu,, ditz einz. Kind Joh. Gottfr. Gott, 3 Wochen Krämpfe schalks, E s in Teu,, ditz Zwillingstochter Johann Gottlob Rothe s NEs auch 8 ¾ Jahr Scharlach Fleischers zu Rag,, witz ält. Sohn 2 ter Ehe. Karl Friedrich ½ Jahr Scharlach Heinicke s E s in Tollwitz jüngst. Kind 43 den zwanzigsten den drei Ab. 4 ½ Uhr

6 Eintausend achthundert acht 19. der neunzehnte der 21. Abends in Ernestine Emilie -19. August, - ein und der Stille auf Löblich. Morgens zwanzigste d. hiesigen 6 Uhr. August Gottesacker Dem Pfarrer Smalian angezeigt u durch Leichenschau öffentl. beglaubigt. 20. der ein u. der dritte Abends in Amalie Pauline dreißigste August. der Stille Weidig 31. August, September wie oben. 7 Uhr, sieben Uhr Morgens 21. der zweite der fünfte Nachmittags Sophie Auguste - 2 September, - 5. Septem, mit einer Winkler. halb 9 Uhr ber Grabrede Morgens. wie oben 22. der vierte der achte Nachmittags Gottfried - 4 Septem= - 8 Sep, mit einer Löwe. ber, Abends tember Grabrede 11 Uhr. wie oben 23. der fünfzehnte der achtzehnte Morgens Johanna - 15 September - 18 Septem, im Stillen Friederike 8 Uhr Morgens ber. w.o. Weidig. 24. der sechs u. der neun u. Mit einer Wilhelmine zwanzigste - zwanzigste Standrede, Blumentritt öffentlich w. o. 25. der acht u. der erste Abends in Herrmann zwanzigste - 1. October der Stille Richter Septem, w. o. ber, 12 Uhr Nachts. 26. der erste der vierte Abends in Henriette 1. October October. der Stille Wilhelmine 4 Uhr Nachmit, w. o. Bülich tags. 27. der sechste der neunte Abends in Anna 6. October, 9 October der Stille Emilie 6 Uhr Nachmit=tags. w. o. Beier. und fünfzig Tochter des Nach, 4 Monat 12 Kinnbacken bars zu Tollwitz Tage alt. krampf Johann Gottfried Löblich. Tochter des Hand, 19 Tage alt Krämpf arbeiters Johann Heinrich Weidig zu Teuditz. Tochter des Häuslers 11 Jahr 2 Mo= Drüsen,, in Tollwitz Carl nat u 12 Tage. wasser,, Gottlieb Winkler. sucht. Kohlenarbeiter 59 Jahr 11 Mo, Beinbruch. Eine Ehefrau, Johanne Rosine in Teuditz. nat. geb. Frauenheim u zwei angenommene Söhne erster Ehe. Tochter des Berg= 25 Tage alt Krämpfe arbeiters Johann Wilhelm Eduard Weidig zu Tollwitz Tochter des Schnei= 24 Jahr 1 Magen,, dermeisters u. Monat u. verhär, Einw. in Tollwitz 24 Tage alt. tung. Ernst Blumentritt. Sohn des Nachbars 2 Jahr 3 Mo= Krämpfe u. Einw. zu Eller= bach Carl Heinrich Richter. Tochter des Koh= 5 Monat 28 Krämpfe. lenarbeiters u. Ein. Tage alt. zu Tollwitz Gott= fried Bülich. Tochter des Hülfs, 26 Tage alt. Krämpfe. hofmeisters Albert Beier in Teuditz.

Kirchenbuch von Teuditz Nr. 7. (Quelle Nr. 8) (Sterberegister) Teilweise Transkription aus der deutschen in die lateinische Schrift,

Kirchenbuch von Teuditz Nr. 7. (Quelle Nr. 8) (Sterberegister) Teilweise Transkription aus der deutschen in die lateinische Schrift, Kirchenbuch von Teuditz Nr. 7 1801 1841 (Quelle Nr. 8) (Sterberegister) Teilweise Transkription aus der deutschen in die lateinische Schrift, dem Familiennamen WINKLER folgend. (übersetzt und EDV eingegeben

Mehr

Familien Grüttner in Bolkenhain/Schlesien

Familien Grüttner in Bolkenhain/Schlesien AHNENFORSCHUNG GRÜTTNER Familien Grüttner in Bolkenhain/Schlesien Transkriptionen und Sammlungen Karsten Grüttner 24.03.2016 Für Fragen, Quellenangaben, Korrekturen und Ergänzungen bitte ich um Kontaktaufnahme

Mehr

Kirchenbuch von Teuditz Nr (Quelle Nr. 5) (Taufregister) Teilweise Transkription aus der deutschen in die lateinische Schrift,

Kirchenbuch von Teuditz Nr (Quelle Nr. 5) (Taufregister) Teilweise Transkription aus der deutschen in die lateinische Schrift, Kirchenbuch von Teuditz Nr. 2 1801 1841 (Quelle Nr. 5) (Taufregister) Teilweise Transkription aus der deutschen in die lateinische Schrift, dem Familiennamen WINKLER folgend. (übersetzt und EDV eingegeben

Mehr

Kirchenbuch von Teuditz Nr. 7. (Quelle Nr. 7) Trauregister. Teilweise Transkription aus der deutschen in die lateinische Schrift,

Kirchenbuch von Teuditz Nr. 7. (Quelle Nr. 7) Trauregister. Teilweise Transkription aus der deutschen in die lateinische Schrift, Kirchenbuch von Teuditz Nr. 7 1801 1841 (Quelle Nr. 7) Trauregister Teilweise Transkription aus der deutschen in die lateinische Schrift, dem Familiennamen WINKLER folgend. (übersetzt und EDV eingegeben

Mehr

Nachfahrenliste / list of descendants: SUPHAHN Johann Caspar

Nachfahrenliste / list of descendants: SUPHAHN Johann Caspar Nachfahrenliste / list of descendants: SUPHAHN Johann Caspar 1 SUPHAHN Johann Caspar 1, Schmied, vermutet, * (s) 1725. oo... mit KÖHLER Christina Magdalena. 1) SUPHAN Anna Maria * 28.08.1752 in Frankenhausen

Mehr

Familienbuch der Mennoniten Gemeinde in Danzig

Familienbuch der Mennoniten Gemeinde in Danzig 98 Theil III Familienbuch der Mennoniten Gemeinde in Danzig Nahmen der Personen Loose Pages Frame 18 Abraham Braun 24 May 1829 29 May 1847 geb Mierauerwald Kaufmann Maria Louise Kroecker 10 Sep 1836 24

Mehr

NATIONALAUSGABE VIERZIGSTER BAND TEIL I BRIEFWECHSEL BRIEFE AN SCHILLER (TEXT)

NATIONALAUSGABE VIERZIGSTER BAND TEIL I BRIEFWECHSEL BRIEFE AN SCHILLER (TEXT) SCHILLERS WERKE NATIONALAUSGABE VIERZIGSTER BAND TEIL I BRIEFWECHSEL BRIEFE AN SCHILLER 1.1. 1803-17. 5. 1805 (TEXT) Herausgegeben von Georg Kurscheidt und Norbert Oellers W E I M A R HERMANN BÖ HLAUS

Mehr

Kirchenbuch von Schkortleben. (Quelle Nr. 18) Taufregister Sterberegister

Kirchenbuch von Schkortleben. (Quelle Nr. 18) Taufregister Sterberegister Kirchenbuch von Schkortleben 1855 1901 (Quelle Nr. 18) Taufregister Sterberegister Unvollständige Transkription aus der deutschen in die lateinische Schrift, dem FN WINKLER folgend. (übersetzt und EDV

Mehr

Götz von Betlichingen mit der eisernen Hand. Ein Schauspiel

Götz von Betlichingen mit der eisernen Hand. Ein Schauspiel INHALT GÖTZ VON BERLICHINGEN Geschichte Gottfriedens von Betlichingen mit der eisernen Hand. Dramatisiert 5 Erster Aufzug 7 Eine Herberge 7 - Vor einer Herberge im Winsdorfer Wald 10 - Gottfrieds Schloß

Mehr

Nachfahren von Hans Rexsrodt

Nachfahren von Hans Rexsrodt 1 Hans Rexsrodt * um 1480 um 1540 Wannfried a. d. Werra (Heidi Banse) Kinder 1.1 Joachim Rexsrodt * um 1510 um 1570 Wannfried a. d. Werra (Chronik der Familie Rexroth aus Wannfried a.d Werra) (Heidi Banse)

Mehr

ORTSFAMILIENBUCHES (OFB)

ORTSFAMILIENBUCHES (OFB) 1 1. Rohentwurf eines ORTSFAMILIENBUCHES (OFB) des Ortes Ragwitz (Kürzel Ra in anderen OFB) erstellt 2015/16 von Jürgen Winkler aus Friedelsheim /Pfalz grundsätzliche Reihenfolge: -alle zuordenbaren Daten

Mehr

Klingenthaler Geigenbauer: Übersicht

Klingenthaler Geigenbauer: Übersicht Klingenthaler Geigenbauer: Übersicht Die folgende Liste enthält Namen von Geigenbauern, die in Klingenthal gewirkt haben, ausgebildet wurden oder aus Klingenthal stammen. Sie basiert zum größten Teil auf

Mehr

Guten Morgen, wie heißt du?

Guten Morgen, wie heißt du? 1. Vorstellung Guten Morgen, wie heißt du? Ich heiße Lisa. Guten Morgen, wie heißt du? do mi so so do mi so so (alle) Gu - ten Mor - gen, gu - ten Mor - gen! do ti fa la la so so (alle) Wie heißt du? Wie

Mehr

MAURER in BÜRGEL. Maurergesellen in Bürgel alphabetisch geordnet

MAURER in BÜRGEL. Maurergesellen in Bürgel alphabetisch geordnet MAURER in BÜRGEL Neben der Innungsdatei der Bürgeler Maurerinnug ist auf dieser Seite noch einmal eine Zusammenstellung aller in Bürgel ansässig gewesenen Maurermeister und Maurergesellen zu finden. Die

Mehr

Die einzelnen Stammlinien

Die einzelnen Stammlinien III Die einzelnen Stammlinien 1.Ahnenlinie Helmsdorf die Jüngere 1.2 Ahnenlinie Deesdorf (Die Linie von Ralf Staufenbiel-Gröningen) Sechste Generation 1.Leonard Staufenbiel (Gregorius, Johann Christian,

Mehr

Abel. Abhoe. 4 Abhoe, ab Hoe, ab Höhe, Johannes Adolph, Ältester, Bürgermeister, Gerichtsscheffe, <2>, «3», G err ,

Abel. Abhoe. 4 Abhoe, ab Hoe, ab Höhe, Johannes Adolph, Ältester, Bürgermeister, Gerichtsscheffe, <2>, «3», G err , A Abel 1 Abel, Andreas, G gesch. 1790, Buch: K3-2.4, Seite: 153, Lfd-Nr: 30 H'wagen, 1852 H gesch. 1818, Buch: K3-2.4, Seite: 153, Lfd-Nr: 30 Eichhoff, Gertrud, G gesch. 1795, Buch: K3-2.4, Seite: 153,

Mehr

Mennonite Deaths in the Evangelical Lutheran Church Records of Gross Mausdorf, West Prussia Extracted by Glenn H. Penner

Mennonite Deaths in the Evangelical Lutheran Church Records of Gross Mausdorf, West Prussia Extracted by Glenn H. Penner Mennonite Deaths in the Evangelical Lutheran Church Records of Gross Mausdorf, West Prussia 1808-1830 Extracted by Glenn H. Penner gpenner@uoguelph.ca From 1800 on, the state (Evangelische =Lutheran) church

Mehr

SCHILLERS WERKE NATIONALAUSGABE NEUNUNDDREISSIGSTER BAND TEIL I BRIEFWECHSEL BRIEFE AN SCHILLER (TEXT) Herausgegeben von

SCHILLERS WERKE NATIONALAUSGABE NEUNUNDDREISSIGSTER BAND TEIL I BRIEFWECHSEL BRIEFE AN SCHILLER (TEXT) Herausgegeben von /C - sf- SCHILLERS WERKE NATIONALAUSGABE NEUNUNDDREISSIGSTER BAND TEIL I BRIEFWECHSEL BRIEFE AN SCHILLER 1. 1. 1801-31. 12. 1802 (TEXT) Herausgegeben von Stefan Ormanns WEIMAR HERMANN BÖHLAUS NACHFOLGER

Mehr

Ein Blick in den Kalender

Ein Blick in den Kalender LEKTION 4 der Winter Dezember Januar Februar der Frühling März April Mai der Herbst September Oktober November der Sommer Juni Juli August Es war eine Mutter Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder:

Mehr

Familien aus Olbernhau im Erzgebirge

Familien aus Olbernhau im Erzgebirge Familien aus Olbernhau im Erzgebirge Hier finden Sie eine Auflistung von Familien aus Olbernhau, auf die ich bei meinen Forschungen stieß. Als Quelle dienten Kirchenbücher. Aus Datenschutzgründen werden

Mehr

Frantz Mauritz Clüter,

Frantz Mauritz Clüter, Kurt Klüter Frantz Mauritz Clüter, Ambtsjäger der Fürstbischöfe zu Münster, und seine Nachkommen Eine Chronik über mehr als 300 Jahre Sippengeschichte 1697-2009 Inhaltsverzeichnis mit Nachtrag Teil II-

Mehr

einhundertdreiundachtzig 183

einhundertdreiundachtzig 183 6 4 einhundertdreiundachtzig 183 5 6 184 einhundertvierundachtzig 6 7 8 Schwierige Wörter 1 2 einhundertfünfundachtzig 185 Lösungen zum Arbeitsbuchteil, Kapitel 1-6 Kapitel 6 1.1 2. Wir nehmen Essen und

Mehr

4 Cornelius * 5 Christian *

4 Cornelius * 5 Christian * Recherche zum Familiennamen Vogel, ausgehend von Bartholomäus Vogel (Spitzenahn), geboren 1565 in Sagan (Schlesien), kam nach Bockwa bei Zwickau 1585, wo er Lehrer, Kustos und Schmied war (Zusammengestellt

Mehr

Staatsarchiv Hamburg 622-1/512. Wächter. Findbuch

Staatsarchiv Hamburg 622-1/512. Wächter. Findbuch 622-1/512 Wächter Findbuch Inhaltsverzeichnis Vorwort II Archivguteinheiten 1 622-1/512 Wächter Vorwort I. Biografische Notiz Georg Philipp Ludwig Leonhard Wächter wurde am 25. November 1762 in Uelzen

Mehr

Der zweiundzwanzigste Psalm ¹ ¹. Ich heu le, a ber mei ne Hül fe ist fern Recit. Recit. Ï. Tutti

Der zweiundzwanzigste Psalm ¹ ¹. Ich heu le, a ber mei ne Hül fe ist fern Recit. Recit. Ï. Tutti mein gott arum hast.myr 1/12 Mercoledì 27 Giugno 2012, 23:49:46 Soran 1 Alt 1 Tenor 1 Bass 1 Soran 2 Alt 2 Tenor 2 Bass 2 Der zeiundzanzigste Psalm O. 78 Nr. 3 1809-1847 Andante Ich heu le, a ber mei ne

Mehr

17. September Kaufvertrag Todtenhausen No 70 Seite 1

17. September Kaufvertrag Todtenhausen No 70 Seite 1 17. September 1853 - Kaufvertrag Todtenhausen No 70 Seite 1 Verhandelt Minden, den Siebenzehnten September des Jahres Achtzehnhundert drei und fünfzig. Vor dem unterzeichneten Königlich Preußischen Rechts

Mehr

Ev.-luth. Pfarrer in Pegau (1. Stelle)

Ev.-luth. Pfarrer in Pegau (1. Stelle) Ev.-luth. Pfarrer in Pegau (1. Stelle) (von 1553 bis 1879 zugleich Superintendenten) 1539 Andreas Schmidt (+ 1952) 1553 Konrad Mäusel (1519-1565) 1565 Andreas Göch (1518-1581) 1575 Matthias Detzschel (1542-1607)

Mehr

Feldmeister und Scharfrichter zu Greußen

Feldmeister und Scharfrichter zu Greußen Feldmeister und Scharfrichter zu Greußen Von Stadtrat Paul Lürmann, Greußen 1940 ( Greussen ) Namensregister Abdecker, Nachrichter, Scharfrichter und Knechte mit Wirkungsort Feldmeisterei in Greußen ab

Mehr

Teil eines Kirchenbuches Der evangelischen Kirche Zum Kripplein Christi In Rohnstock Kr. Jauer in Schlesien. Trauungen: November 1826 bis April 1928

Teil eines Kirchenbuches Der evangelischen Kirche Zum Kripplein Christi In Rohnstock Kr. Jauer in Schlesien. Trauungen: November 1826 bis April 1928 Teil eines Kirchenbuches Der evangelischen Kirche Zum Kripplein Christi In Rohnstock Kr. Jauer in Schlesien Trauungen: November 1826 bis April 1928 Trauungen 1826 12. Novbr. Seidel Johann Friedrich Kutscher

Mehr

Familienpredigten.

Familienpredigten. Familienpredigten Hier findet sich eine Auflistung von Familienpredigten, die vom Verein für Familien- und Wappenkunde in Württemberg und Baden e.v. archiviert sind. Verein für Familien- und Wappenkunde

Mehr

Familienarchiv Kind. Elisabeth Bantli. Im STAR erfasst. bearbeitet von

Familienarchiv Kind. Elisabeth Bantli. Im STAR erfasst. bearbeitet von Staatsarchiv Graubünden FR-A Sp III/11c Familienarchiv Kind bearbeitet von Elisabeth Bantli Im STAR erfasst Chur 2009 Staatsarchiv Graubünden Bestand sortiert nach Titel Album mit Bildern der Familie Paul

Mehr

Wortschatz zum Thema:Mein Alltag und Tagesablauf

Wortschatz zum Thema:Mein Alltag und Tagesablauf 1 Wortschatz zum Thema:Mein Alltag und Tagesablauf Rzeczowniki: der Tag, -e der Morgen, - der Mittag, -e der Vormittag der Nachmittag der Abend, -e der Monat, -e der Januar der Februar der März der April

Mehr

Gemeindearchiv Möhlin Transkriptionen von Peter Kym, Burgdorf und Walter Hohler, Gemeinde Möhlin Seite 1 von 9

Gemeindearchiv Möhlin Transkriptionen von Peter Kym, Burgdorf und Walter Hohler, Gemeinde Möhlin Seite 1 von 9 Transkriptionen von Peter Kym, Burgdorf und Walter Hohler, Gemeinde Möhlin Seite 1 von 9 Hausbuch für Josef Fidel Kym in Möhlin Vorwort! Im Namen des Alllerhöchsten will ich beim Beginn dieses Handbuches

Mehr

Gefallene und Vermisste der Gemeinde Briedel (Mosel)

Gefallene und Vermisste der Gemeinde Briedel (Mosel) Gefallene und Vermisste der Gemeinde Briedel (Mosel) 1914 1918 Zum Gedenken an die Kriegsopfer des 1. Weltkrieges 1914-1918 Gemeinde Briedel (Mosel) Aloys Bartzen Res.Inf.Regt. 206, 2. Komp. geboren

Mehr

E X A M E N. 1. Stelle eine Frage. Wer? Wen? Was? 2. Welches Wort passt? Sehr oder viel(e)? 3. Stelle eine Frage mit wie viel.

E X A M E N. 1. Stelle eine Frage. Wer? Wen? Was? 2. Welches Wort passt? Sehr oder viel(e)? 3. Stelle eine Frage mit wie viel. E X A M E N 1. Stelle eine Frage. Wer? Wen? Was? a. Klaus fragt die Lehrerin. - Wer fragt die Lehrerin? - Wen fragt Klaus? b. Meine Kinder haben einen Hund. c. Seine Brüder haben sehr viel Geld. d. Er

Mehr

Genealogisches Dokument der Familie. Dietz. Erstellt im September 2004 von

Genealogisches Dokument der Familie. Dietz. Erstellt im September 2004 von Genealogisches Dokument der Familie Dietz Erstellt im September 2004 von www.riemerundco.de Präambel Dieses Stammdokument der beschreibt die Geburts- und Familiendaten der Familienmitglieder, sowie deren

Mehr

FRIEDRICH SCHILLER BRIEFE II

FRIEDRICH SCHILLER BRIEFE II FRIEDRICH SCHILLER BRIEFE II 1795-1805 Herausgegeben von Norbert Oellers DEUTSCHER KLASSIKER VERLAG INHALTSVERZEICHNIS 415. An Johann Wolfgang von Goethe,' 15. 6. 179 5. 9 416. An Sophie Mereau, 18.6.

Mehr

Eingangsgebete mit Hinführung für Heiligabend

Eingangsgebete mit Hinführung für Heiligabend Eingangsgebete mit Hinführung für Heiligabend Christian Schwarz O lasset uns anbeten! Lasst uns zur Ruhe kom men und in die Stil le fin den. In die Stil le der hei li gen Nacht, wo un se re Sehn sucht

Mehr

95 従 属 の 接 続 詞 その2. wenn auch たとえ~であっても. damit ~するために. so dass その 結 果 ~ als ob あたかも~であるかのように wenn auch たとえ~であっても を 使 った 文 の 定 動 詞 の 位 置 に 注 意!

95 従 属 の 接 続 詞 その2. wenn auch たとえ~であっても. damit ~するために. so dass その 結 果 ~ als ob あたかも~であるかのように wenn auch たとえ~であっても を 使 った 文 の 定 動 詞 の 位 置 に 注 意! G-137 95 従 属 の 接 続 詞 その2 damit ~するために so dass その 結 果 ~ wenn auch たとえ~であっても als ob あたかも~であるかのように wenn auch たとえ~であっても を 使 った 文 の 定 動 詞 の 位 置 に 注 意! damit, wenn auch, so dass, als ob Ich helfe dir bei der

Mehr

Name, Vorname, Lebensdaten Heirat, Ehefrau Beruf Eltern, Herkunft Haus Besonderheiten Sattler Hauptstr. 66

Name, Vorname, Lebensdaten Heirat, Ehefrau Beruf Eltern, Herkunft Haus Besonderheiten Sattler Hauptstr. 66 H Name, Vorname, Lebensdaten Heirat, Ehefrau Beruf Eltern, Herkunft Haus Beiname Besonderheiten Haas, Carl 1854 mit Philippine Caroline Sattler Hauptstr. 66 Haas, Carl 1892 mit Pauline Hahn Kaufmann Sohn

Mehr

Die Nachkommen der Familie Osann

Die Nachkommen der Familie Osann Die Nachkommen der Familie Osann Stammbaum, Stammlinien, Stamm Weimar Hufeland-Osann von Christian Osann 1. Auflage Die Nachkommen der Familie Osann Osann schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

Hun der ter-ta fel Hun der ter- Ta fel Fach... MATHEMATIK Einreihung... 2, 0-100, Diverses Klasse... 2

Hun der ter-ta fel Hun der ter- Ta fel Fach... MATHEMATIK Einreihung... 2, 0-100, Diverses Klasse... 2 RR www.unterstufe.ch Fach... MATHEMATIK Einreihung... 2, 0-100, Diverses Klasse... 2 Titel... 100: Rechnen bis 100 (Arbeitsreihe) Anzahl Seiten... AnbieterIn... Lisbeth Lieberherr ID-Nummer... 25 Datum....

Mehr

Guter, braver Nikolaus

Guter, braver Nikolaus Guter, braver Nikolaus Gu - ter, bra - ver c G g Ni - ko - laus, c g G c bring den klei - nen c G g Kin - dern was, die c g G Volksweise c 2 Stille, stille, kein Geräusch gemacht Stil - le c c Stil - le,

Mehr

Feuerschutz - Personalakten

Feuerschutz - Personalakten 333-8 Feuerschutz - Personalakten Findbuch Inhaltsverzeichnis Vorwort II Personalakten 1 333-8 Feuerschutz - Personalakten Vorwort I. Bestandsgeschichte Die Unterlagen kamen 1936, 1947, 1951 und 1974-1976

Mehr

Die Pfeddersheimer Ratsherrenfamilie Kehr

Die Pfeddersheimer Ratsherrenfamilie Kehr Die Pfeddersheimer Ratsherrenfamilie Kehr I. Joh. Simon Kehr, ref.,weinschröter * err. 1627 + Pfeddersheim 1.03.1705, 78 Jahre alt 1654 Polizeiaufseher, 1657 Feldbeseher, 1661 Eicher, 1663 Almosenpfleger,

Mehr

Sam : Was machst du in den ganzen Tag? (Tagesablauf) Dana:Ich stehe um 6 Uhr auf. Dann frühstücke ich. Um 8 Uhr gehe ich in die Schule.

Sam : Was machst du in den ganzen Tag? (Tagesablauf) Dana:Ich stehe um 6 Uhr auf. Dann frühstücke ich. Um 8 Uhr gehe ich in die Schule. A. Ergänze den Dialog! Sam :Wie heißt du?/ Wie ist dein Name? Dana:Mein Name ist Dana./ Ich heiße Dana. Name:---------------------------------------- 4. Wiederholung (Name) Mario: Wie alt bist du? (Alter)

Mehr

Meine DDR Gedenkmünzensammlung in Tabellenübersicht mit Wertentwicklung

Meine DDR Gedenkmünzensammlung in Tabellenübersicht mit Wertentwicklung Meine DDR Gedenkmünzensammlung in Tabellenübersicht mit Wertentwicklung 1 200. Geburtstag Wilhelm von Humboldt Katalognummer 1982 (2,4783 /DM)* Katalogwerte 2002 2012 1967 20 Mark st Jäger 1520 20,00 179,00

Mehr

Gott ist unsre Zuversicht

Gott ist unsre Zuversicht Chor 2 Gott ist unsre Zuversicht Psalm 46 Johann Pachelbel Cantus 2 Gott ist un- ser Zu- ver- sicht und Stär- ke, die uns Altus 2 Gott ist un- ser Zu- ver- sicht und Stär- ke, die uns Tenor 2 Gott ist

Mehr

Ô in Berlin Edelgard Musterfam, geb. Gärtner in Rostock á in Berlin Hausfrau

Ô in Berlin Edelgard Musterfam, geb. Gärtner in Rostock á in Berlin Hausfrau Ç % ø getauft geh. (später gesch.) bestattet Joseph Konrad 3.10.1842 in Schwerin 24.9.1912 in Königlich Preußischer Forstrat 18.4.1865 in Edelgard, Gärtner 13.5.1846 in Rostock 7.3.1922 in Hausfrau Nachkommen

Mehr

10 DM 1972 D Sportler 403 prf 10,00 F prf 10,00 G prf 10,00 J prf 10,00

10 DM 1972 D Sportler 403 prf 10,00 F prf 10,00 G prf 10,00 J prf 10,00 BRD Gedenkprägungen Jaeger Nr. 5 DM 1952 D Germanisches Museum 388 vz 395,00 1955 F Friedrich von Schiller 389 vz+ 335,00 von PP oder Erstabschlag 1955 G Markgraf von Baden 390 vz 265,00 1957 J Freiherr

Mehr

Einleitung 11. II. Kttnstlehre 46 Christian Thomasius 47 Von dem Studio der Poesie (Aus: Höchstnötige Cautelen für einen Studiosus juris, Kapitel

Einleitung 11. II. Kttnstlehre 46 Christian Thomasius 47 Von dem Studio der Poesie (Aus: Höchstnötige Cautelen für einen Studiosus juris, Kapitel Inhalt Einleitung 11 I. Theorie 25 Christian Thomasius* 25 Diskurs von der Freiheit der itzigen Zeiten gegen die vorigen (Auszug) 26 Gottfried Wilhelm Leibniz*... 29 Monadologie (Auszug) 29 Christian Wolff*

Mehr

VOLTAIRE STREITSCHRIFTEN ROTTEN & LOENING BERLIN

VOLTAIRE STREITSCHRIFTEN ROTTEN & LOENING BERLIN VOLTAIRE STREITSCHRIFTEN ROTTEN & LOENING BERLIN INHALT Philosophische Briefe 5 Erster Brief. Über die Quäker 5 Zweiter Brief. Über die Quäker 10 Dritter Brief. Über die Quäker 12 Vierter Brief. Über die

Mehr

PÜNKTCHEN UND ANTON FRAGEN

PÜNKTCHEN UND ANTON FRAGEN PÜNKTCHEN UND ANTON FRAGEN EINLEITUNG 1) Wer ist der Erzähler? 2) Warum hat er diese Geschichte geschrieben? Ist sie wirklich passiert? 3) Was meint der Erzähler, wenn er sagt: "Ob wirklich passiert oder

Mehr

Namensverzeichnis aus dem Kirchenbuch-Duplikat Wittichow: Klützow, Kreis Pyritz Geburten, Heiraten, Tote von 1824 bis 1873

Namensverzeichnis aus dem Kirchenbuch-Duplikat Wittichow: Klützow, Kreis Pyritz Geburten, Heiraten, Tote von 1824 bis 1873 Vorbemerkungen: Für jede Person habe ich eine eigene Nummer vergeben und diese bei weiteren Einträgen wieder verwendet. Dies dürfte, trotz variierender Schreibweise sowohl der Vor- als auch der Nachnamen

Mehr

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien

Harry gefangen in der Zeit Begleitmaterialien Folge 015 Grammatik 1. Ordinalzahlen Mit Ordinalzahlen kann man eine Reihenfolge festlegen. Die Ordinalzahl gibt die Position eines Elements in der Reihe an. Zum Beispiel bilden die Tage eines Monats eine

Mehr

Herbert Penke 19. Oktober 2012 Hofliste: Kohlstädt Nr 13 Penke

Herbert Penke  19. Oktober 2012 Hofliste: Kohlstädt Nr 13 Penke Bild: Hof Kohlstädt Nr. 13 Penke 1 Johann Adam Penke, ev., Hoppenplöcker in Kohlstädt, Nr. 13 * 1615 (u) in Feldrom. 25.02.1699 in Kohlstädt, 26.02.1699 in Schlangen. 1650 (u) in Schlangen mit Anna Catharina

Mehr

Der Familienkreis Friedrich Heinrich Jacobi und Helene Elisabeth von Clermont Bildnisse und Zeitzeugnisse. Jan Wartenberg

Der Familienkreis Friedrich Heinrich Jacobi und Helene Elisabeth von Clermont Bildnisse und Zeitzeugnisse. Jan Wartenberg Der Familienkreis Friedrich Heinrich Jacobi und Helene Elisabeth von Clermont Bildnisse und Zeitzeugnisse Jan Wartenberg Jan Wartenberg DER FAMILIENKREIS FRIEDRICH HEINRICH JACOBI UND HELENE ELISABETH

Mehr

1 A, a, a, der Winter, der ist da!

1 A, a, a, der Winter, der ist da! 6 Leere Saiten 1 A, a, a, der Winter, der ist da! v Melodie: Volkslied Text: Hoffmann von Fallersleben (178-187) (1 Griffart) A, a, a, der v Win - ter, der ist da! 5 Herbst und Som - mer sind ver - gan

Mehr

Abstammungs-Diagramm der Familie Bäcker

Abstammungs-Diagramm der Familie Bäcker Abstammungs-Diagramm der Familie Bäcker (Krombach Buschhütten Bottenbach Sohlbach Junkernhees Buchen Fellinghausen) 1. Generation Otto Bäcker * 1 Apr. 1906, Krombach, jetzt Kreuztal oo 10. Jan.1936 Krombach,

Mehr

Katharina Elisabeth Goethe 1. Briefwechsel.

Katharina Elisabeth Goethe 1. Briefwechsel. Katharina Elisabeth Goethe 1 o Briefwechsel. (Die hier überhaupt zum ersten male oder doch zum ersten male in dieser Vollständigkeit erscheinenden Briefe find mit * bezeichnet.) *1. Von Kalb an Goethe's

Mehr

Titel GL Nr. EG Nr. Seite

Titel GL Nr. EG Nr. Seite Index Titel GL Nr. EG Nr. Seite Alles meinem Gott zu Ehren... 615...30 Das ist der Tag, den Gott gemacht... 220...7 Den Herren will ich loben... 261...11 Der du in Todesnächten...257...11 Der Geist des

Mehr

Claudia Sosniak Aufbruch nach Amerika Das Schicksal Hochstädter Auswanderer Teil 5

Claudia Sosniak Aufbruch nach Amerika Das Schicksal Hochstädter Auswanderer Teil 5 Claudia Sosniak Aufbruch nach Amerika Das Schicksal Hochstädter Auswanderer Teil 5 Johann Christian Voltz (1835-1911) Abb. 1: Kohlezeichnung von Christian Voltz, entstanden um 1890 (Quelle: Ina Johann

Mehr

Was suchst du? Predigt zu Joh 1,35-42 (GrE, 13. So n Trin, )

Was suchst du? Predigt zu Joh 1,35-42 (GrE, 13. So n Trin, ) Was suchst du? Predigt zu Joh 1,35-42 (GrE, 13. So n Trin, 10.9.17) Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserm Vater, und dem Herrn Jesus Christus. Amen. Liebe Gemeinde, die vier Evangelien des Neuen

Mehr

CARL VON CLAUSEWITZ. Vom Kriege AUSWAHL. für Theologie und Sozialefhik. Technische Hodsschule Darmsfadf HERAUSGEGEBEiSTVÖN ULRICH MARWEDEL

CARL VON CLAUSEWITZ. Vom Kriege AUSWAHL. für Theologie und Sozialefhik. Technische Hodsschule Darmsfadf HERAUSGEGEBEiSTVÖN ULRICH MARWEDEL CARL VON CLAUSEWITZ Vom Kriege AUSWAHL für Theologie und Sozialefhik Technische Hodsschule Darmsfadf ULB Darmstadt 17084119 HERAUSGEGEBEiSTVÖN ULRICH MARWEDEL PHILIPP RECLAM JUN. STUTTGART Inhalt Vorrede

Mehr

Katholische Pfarrer in Heiligenstadt und Dekanat Heiligenstadt im 19. Jahrhundert

Katholische Pfarrer in Heiligenstadt und Dekanat Heiligenstadt im 19. Jahrhundert Katholische in Heiligenstadt und Dekanat Heiligenstadt im 19. Jahrhundert aus Dr. Conrad Zehrt, Eichsfeldische Kirchengeschichte des 19. Jahrhunderts, Druck und Verlag Franz Wilh. Cordier 1893 Die Propsteipfarrei

Mehr

Fröhliche Weihnacht. Tenorsaxophon in B. bearbeitet von Michael Loos. Rapp-Verlag zusätzliche Bassstimme für

Fröhliche Weihnacht. Tenorsaxophon in B. bearbeitet von Michael Loos. Rapp-Verlag  zusätzliche Bassstimme für röhliche Weihnacht zusätzliche Bassstimme für Tenorsaxophon in B für das Zusammenspiel im Trio in der Bläsergruppe in der Bläserklasse im Jugendblasorchester bearbeitet von Michael Loos Zeichnungen und

Mehr

Abschrift von ausgewählten Proklamationen aus dem Kirchenbuch in Deinsen

Abschrift von ausgewählten Proklamationen aus dem Kirchenbuch in Deinsen Abschrift von ausgewählten Proklamationen aus dem Kirchenbuch in Deinsen Es handelt sich im Folgenden um Auszüge aus den Kirchenbüchern (Geburt/Taufe, Konfirmation, Heirat, Tod/Beerdigung) der Kirchengemeinde

Mehr

Die Müller in der Öl- oder Jüdenmühle

Die Müller in der Öl- oder Jüdenmühle 1 Die Müller in der Öl- oder Jüdenmühle Über die Anfänge der Öl- oder Jüdenmühle wissen wir leider bisher nichts. In einem Dokument aus dem Jahre 1485 werden mehrere Mühlen zu Hetzdorf gehörig genannt.

Mehr

Inhalt. Einleitung Das Genie

Inhalt. Einleitung Das Genie Inhalt Einleitung...... 11 1. Das Genie Johann Kaspar Lavater: Physiognomische Fragmente.... 35 Johann Gottfried Herder: Shakespear... 50 Journal meiner Reise im Jahr 1769... 62 Johann Wolfgang Goethe:

Mehr

5 Hobbys Meine Famillie Was kostet das?... 56

5 Hobbys Meine Famillie Was kostet das?... 56 Inhalt 1 Kennenlernen........ 4 5 Hobbys.............. 40 2 Meine Klasse........ 12 6 Meine Famillie...... 48 3 Tiere................. 20 7 Was kostet das?..... 56 Kleine Pause......... 28 Große Pause.........

Mehr

Der Nikolaus. Der Nikolaus bringt Äpfel. Der Nikolaus bringt Nüsse. Der Nikolaus bringt Schokolade. Kinder essen

Der Nikolaus. Der Nikolaus bringt Äpfel. Der Nikolaus bringt Nüsse. Der Nikolaus bringt Schokolade. Kinder essen 13. Thema: Adventzeit 1 Der Nikolaus Der Nikolaus bringt Äpfel. Der Nikolaus bringt Nüsse. Der Nikolaus bringt Schokolade. Kinder essen 2 Die Kinder essen Äpfel. Die Kinder essen Nüsse. Die Kinder essen

Mehr

Präsidenten und Vizepräsidenten der Landtage:

Präsidenten und Vizepräsidenten der Landtage: Ernannter Oldenburgischer Landtag 30. Januar bis 6. November 1946 Johann Albers, FDP Hermann Hagstedt, SPD Hermann Kalvelage, CDU Ernannter Braunschweigischer Landtag 21. Februar bis 21. November 1946

Mehr

Schulklasse mit Lehrer Roth, aufgenommen 1899

Schulklasse mit Lehrer Roth, aufgenommen 1899 Schulklasse mit Lehrer Roth, aufgenommen 1899 I9 Schulklasse mit Lehrer Roth und Pfarrer Kohl, aufgenommen 1903 20 Jahrgänge r893-94-95 mit Lehrer Schneider, aufgenommen 19 7 21 Schulklasse Jahrgang 1910/11

Mehr

Nun danket alle Gott

Nun danket alle Gott Nun danket alle Gott Wq 21 Tromba I III Timani Oboe I, II Violino I Violino II Viola Sorano Alto Tenore Basso Continuo (Violoncello, Violone, Organo) 119 Nun danket alle Gott Tromba I, II in D 1. Choral

Mehr

1.1. KATARINA WEVER (9W1), geb in Garenfeld. Sie heiratete Hermann Brinkmann aus Garenfeld. Sie starb dort ebenda 1702.

1.1. KATARINA WEVER (9W1), geb in Garenfeld. Sie heiratete Hermann Brinkmann aus Garenfeld. Sie starb dort ebenda 1702. 3. Buch Stamm Westhofen 2. Kapitel Linie Linie Garenfeld 1 1.Die Linie Garenfeld beginnt mit JÖRGEN WEVER (8W1) (Fortsetzung von S. 1101), geb. 1615 in Garenfeld. Er heiratete um 1640 CATHARINA WEISCHEDE

Mehr

Inhalt. 1. Das Genie. JOHANN KASPAR LAVATER: Physiognomische Fragmente Der Mensch und sein Herz

Inhalt. 1. Das Genie. JOHANN KASPAR LAVATER: Physiognomische Fragmente Der Mensch und sein Herz Inhalt Einleitung 11 1. Das Genie JOHANN KASPAR LAVATER: Physiognomische Fragmente 35 JOHANN GOTTFRIED HERDER: Shakespear 50 Journal meiner Reise im Jahr 1769 62 JOHANN WOLFGANG GOETHE: Wanderers Sturmlied

Mehr

Inhalt. Vorwort Themen und Aufgaben Rezeptionsgeschichte Materialien Literatur

Inhalt. Vorwort Themen und Aufgaben Rezeptionsgeschichte Materialien Literatur Inhalt Vorwort... 4... 6 1.1 Biografie... 6 1.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund... 12 1.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken... 18 2. Textanalyse und -interpretation... 19 2.1 Entstehung

Mehr

Arbeitsblätter zu Episode 2: Wohin es geht!

Arbeitsblätter zu Episode 2: Wohin es geht! Arbeitsblätter zu Episode 2: Wohin es geht! Arbeitsblatt 1 Erste Stunde Aktivität 1: Comic Sieh die Zeichnungen an. Welche Farben dominieren? Unterstreiche. gelb braun blau rot grün weiß schwarz grau rosa

Mehr

Sie haben das Zimmer Nummer zwölf.

Sie haben das Zimmer Nummer zwölf. A Sie haben das Zimmer Nummer zwölf. Ü 2, 3 20 A Ankommen im Hotel a Sehen Sie die Zeichnung an und hören Sie das Gespräch. Was ist richtig? Kreuzen Sie an. Frau Langer... ist an der Rezeption. 2 kommt

Mehr

Ein neues Weihnachtslied

Ein neues Weihnachtslied q = 108 Ein neues Weihnachtslied für gemischten Chor SATB a caella von Oliver Gies Soran Alt Tenor Bass 4? 4 4 4 5 m h m h m dum m VERS 1A Man eiß heut durch die E - xe - ge- se: Kri-e, b dum du dum dum

Mehr

zur Ansicht An alle Eltern Hun der ter- Ta fel Einreihung... 2, 0-100, Diverses Klasse... 2

zur Ansicht  An alle Eltern Hun der ter- Ta fel Einreihung... 2, 0-100, Diverses Klasse... 2 RR Fach www.unterstufe.ch... MATHEMATIK Einreihung... 2, 0-100, Diverses Klasse... 2 Titel... 100: Rechnen bis 100 (Arbeitsreihe) Anzahl Seiten... 92 AnbieterIn... Lisbeth Lieberherr ID-Nummer... 25 Datum...

Mehr

AGATHE BAUMANN GEB IM LAGER MAXGLAN DEPORTIERT 1943 AUSCHWITZ ERMORDET FRIEDA BAUMANN GEB ERMORDET

AGATHE BAUMANN GEB IM LAGER MAXGLAN DEPORTIERT 1943 AUSCHWITZ ERMORDET FRIEDA BAUMANN GEB ERMORDET Gedenkblätter für die in Salzburg geborenen und in Auschwitz-Birkenau ermordeten Kinder, die in der Nähe des ehemaligen»zigeunerlagers«in Maxglan, Kräutlerweg 2, und Leopoldskron-Moos, Schwarzgrabenweg,

Mehr

Bläser-Team. Klavierbegleitung. Rapp-Verlag. Klaviersatz: Michael Loos

Bläser-Team. Klavierbegleitung. Rapp-Verlag. Klaviersatz: Michael Loos MP3Audiodateien erhältlich Zu den einzelnen Stücken dieser Klavierbegleitung gibt es auch MP3 Audiodateien zum Anhören und Mitspielen. Diese können kostenlos unter.rappverlag.de heruntergeladen erden.

Mehr

1833 Kaspar Matter, Rudis Bernhard Matter, Sattler, Sohn

1833 Kaspar Matter, Rudis Bernhard Matter, Sattler, Sohn Bäckerei Walther 1833 Kaspar Matter, Rudis 1833 1862 Bernhard Matter, Sattler, Sohn 1862 1870 Baumann, Jakob, Gemeinderat 1870 - Baumann, Arnold, Armenpfleger Familie Walther Die Gebäude 200 und 201(Aarauerstrasse

Mehr

11 Szene. Schafe zählen oder wie Kasper beim Angeln einschlief. Kasper: Er sieht aus wie eine Mumie, eine pensionierte Mumie.

11 Szene. Schafe zählen oder wie Kasper beim Angeln einschlief. Kasper: Er sieht aus wie eine Mumie, eine pensionierte Mumie. Schafe zählen oder wie Kasper beim Angeln einschlief Glück haben 1 Heute Morgen haben wir Glück. Mein Nachbar steht nicht am Zaun. Vielleicht brummt ihm der Kopf, weil er sich mit der Angel das halbe Ohr

Mehr

Es ist Viertel nach elf nachts/abends. (or: vormittags) Es ist dreiundzwanzig Uhr fünfzehn.

Es ist Viertel nach elf nachts/abends. (or: vormittags) Es ist dreiundzwanzig Uhr fünfzehn. Deutsch 100 Übungen 1 Wie viel Uhr ist es? ODER Um wie viel Uhr? = Wann? Answer the questions below. Please write out the numbers as words (fünfzehn, etc). 1. Wie viel Uhr ist es? Es ist fünf nach acht

Mehr

Trauer und Trost Ein Friedrich Silcher-Zyklus. Probepartitur. Das Fotokopieren und Abschreiben von Noten ist gesetzlich verboten

Trauer und Trost Ein Friedrich Silcher-Zyklus. Probepartitur. Das Fotokopieren und Abschreiben von Noten ist gesetzlich verboten Trauer und Trost Ein Friedrich SilcherZyklus Tenor Bass Organ Ruhig ließend Robert Carl 7 1. Ach, A I. Ach, banges Herz ban ist ges Herz es, der im da Hil den e tal, schickt, wo wenn B 13 m m ist schwe

Mehr

"An der goldenen Sonne" in Merseburg 1644 Taufreg Keuschberg Nr.12 S 166

An der goldenen Sonne in Merseburg 1644 Taufreg Keuschberg Nr.12 S 166 Spezialauszug aus den KB : Stand: 27.05.2013 1 Teuditz Nr. 1 ; Zöllschen Nr. 1 ; Keuschberg Nr. 12; Lützen (20; 20d; 20f) : (Alle Fundstellen nur wortwörtlich mit der Erwähnung als "Wirt" neben häufigen

Mehr

0 3 0 4 J 0 3 0 4 J 0 3 0 4 0 4. 0 4 J. j 0 4. 0 7. 0 3 j 0 4 0 4. 0 4. 0 4 0 3 J 0 3 J

0 3 0 4 J 0 3 0 4 J 0 3 0 4 0 4. 0 4 J. j 0 4. 0 7. 0 3 j 0 4 0 4. 0 4. 0 4 0 3 J 0 3 J 1 318 Architektur in deutschland Text und MuSIK: Bodo WARtke rechtwinklig resolut (q = ca 136 ) /B b /A m/a b 7 12 8 К 1 7 1 7 1 7 12 8 12 8 К b B b 2 B n 5 1 7 0 7 Ich find a, К К Deutsch - land ent-wi-ckelt

Mehr

Mache dich auf und werde Licht

Mache dich auf und werde Licht Mache dich auf und werde Licht Wolfgang Carl Briegel Violino 1 Violino 2 Soprano Alto Tenore Basso B.c. 5 9 Ma- che dich auf, wer- de licht, wer- de licht. ma- che dich auf, wer- de Ma- che dich auf, wer-

Mehr

Fröhliche Weihnacht. Posaune, Bariton, Euphonium, Fagott. bearbeitet von Michael Loos. Rapp-Verlag zusätzliche Bassstimme für

Fröhliche Weihnacht. Posaune, Bariton, Euphonium, Fagott. bearbeitet von Michael Loos. Rapp-Verlag  zusätzliche Bassstimme für röhliche Weihnacht zusätzliche Bassstimme ür osaune Bariton Euphonium agott ür das Zusammenspiel im Trio in der Bläsergruppe in der Bläserklasse im Jugendblasorchester bearbeitet von Michael Loos Zeichnungen

Mehr

Zwischentest, Lektion 4 6. Name: 1 Schreiben Sie die Uhrzeiten wie im Beispiel. 2 Ergänzen Sie die trennbaren Verben.

Zwischentest, Lektion 4 6. Name: 1 Schreiben Sie die Uhrzeiten wie im Beispiel. 2 Ergänzen Sie die trennbaren Verben. Zwischentest, Lektion 4 6 Name: 1 Schreiben Sie die Uhrzeiten wie im Beispiel. Beispiel: 7.15 Uhr viertel nach sieben / neunzehn Uhr fünfzehn 1. 9.30 Uhr 4. 2.45 Uhr 2. 11.10 Uhr 5. 1.15 Uhr 3. 00.20 Uhr

Mehr

Stabat Mater (dt. von Heinrich Bone 1847)

Stabat Mater (dt. von Heinrich Bone 1847) Stabat Mater (dt. von Heinrich Bone 1847) Artur C. Ferdinand 2010 Sopran 1 1. Chri- sti Mut- ter stand mit Schmer- zen Sopran 2 Chri- sti Mut- ter stand mit Schmer- zen Alt Chri- sti Mut- ter stand mit

Mehr

An der Schönen blauen Donau

An der Schönen blauen Donau orano 8 ntroduktion ndantino n chönen blauen Donau O. 1 Johann trauß 18251899 Text: Franz von Gernerth rr: Christian Mondru lto 8 asso 8 Primo ecundo 8 8 8 8 11 % % ' 1 22 Temo di Valse Temo di Valse cresc

Mehr

Ein Baum voller Wünsche

Ein Baum voller Wünsche Ein Baum voller Wünsche für dreistimmigen gemischten Chor Klavier Text: Florian Bald Musik Satz: Bernd Stallmann Klavierpartitur PG755 97 Korbach Tel: 0561/970105 www.arrangementverlag.de Ein Baum voller

Mehr

- siehe Nr. 13 (Plauen)

- siehe Nr. 13 (Plauen) 26. Johann Adam KARL, Handarbeiter in Plauen, * 23.04.1846 in Ottengrün, + Juli 1930 in Plauen, Sohn der Johanna Katharina Friedericke Karl in Ottengrün oo 11.10.1874 Rodau 1 27. Friedericke Wilhelmine

Mehr

Mein Tag. 1 Sehen Sie die Fotos an. Was meinen Sie? Wer ist müde? 2 Was ist richtig? Kreuzen Sie an. 3 Sehen Sie die Fotos an und hören Sie.

Mein Tag. 1 Sehen Sie die Fotos an. Was meinen Sie? Wer ist müde? 2 Was ist richtig? Kreuzen Sie an. 3 Sehen Sie die Fotos an und hören Sie. Mein Tag FOLGE : NUR EIN SPIEL! Sehen Sie die Fotos an. Was meinen Sie? Wer ist müde? Was ist richtig? Kreuzen Sie an. Bruno spielt mit Tina. Bruno und Tina spielen mit Sara. Sara spielt mit Schnuffi und

Mehr

Klar wir ham mal irgendwann gesacht Im Juni 2012 wird das Ding aufgemacht Wir hams ja selber gedacht. Doch auf einmal Brandschutzprobleme...

Klar wir ham mal irgendwann gesacht Im Juni 2012 wird das Ding aufgemacht Wir hams ja selber gedacht. Doch auf einmal Brandschutzprobleme... Berlin ir Text u Musik: Thoas Pigor GM Werknr: 13131021 Verlag: roofusic Mr Wowereit, open this gate! Branbur Sand Setzen ent Den ir Wil Seid al ein bisschen tolerant Und nervt ru it de Terin Die Müh ah

Mehr

The Egyptian British International School 2017/2018

The Egyptian British International School 2017/2018 The Egyptian British International School 2017/2018 Name: Klasse: 4 Deutsch/Y.4 Page 1 of 9 Schreib die Uhrzeit! 1.Mein geht um halb sechs ( 17: 30) in den Park. 1. Um halb zehn (0 9: 30 ) trinkt Herr

Mehr

Anna Elisabeth Iller, ( ), Tochter des Elias Iller, Bauer in Oppau.

Anna Elisabeth Iller, ( ), Tochter des Elias Iller, Bauer in Oppau. Erste Generation der Familie Scharf in Oppau Matthäus (Matthes) Scharf, + 03.05.1746 (54 J. alt), erst Häusler, später Bauer in Oppau 1. Er stammt von Gottesberg im Kreis Waldenburg. oo 18.11.1722 in Oppau

Mehr