Graduate Program in Information Security

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Graduate Program in Information Security"

Transkript

1 LOCAL PARTNER: of University at Albany P.O. Box 308 CH-8501 Frauenfeld/Switzerland Phone Mail Webside Graduate Program in Information Security Internationaler Zertifikatslehrgang der SUNY im Umgang mit Datensicherheit. Liebe Interessentin, Lieber Interessent Ist Ihr Wissen zum aktuellen Datenschutz gewährleistet? Das Graduate Certificate Program in Information Security vermittelt Qualifikationen, um Datenangriffen und Cyber-Kriminalität erfolgreich zu entgegnen. Mit dieser hochwertigen Weiterbildung bieten sich beste Voraussetzungen, um in einem stark wachsenden Segment der digitalen Wirtschaft zu bestehen. Das Graduate Certificate Program in Information Security ist eines von der State University of New York, Albany (SUNY), entwickeltes Programm und stösst international auf reges Interesse. Durch die Partnerschaft zwischen der SUNY und der gsem verbinden sich Stärken von Business Schools und Expertenwissen verschiedener Kontinente, um Führungskräfte in der heutigen globalen und technologiebeherrschten Wirtschaft weiterzubringen. Die Chance, berufsbegleitend an einem US-Hochschulprogramm zu partizipieren und mit Studienkollegen unterschiedlichster Herkunft und beruflichem Hintergrund komplexe Fragestellungen auszutauschen, bietet den Studierenden eine praxisfokussierte Weiterbildung, die auf keine andere Weise erworben werden kann. Die Programmgestaltung der State University of New York at Albany berücksichtigt die Bedürfnisse des europäischen Marktes. Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Graduate Certificate Program in Information Security absolvieren Kursmodule des Studiums in der Schweiz und an der Business School der State University of New York at Albany. Studium an der State University of New York at Albany SUNY Die University at Albany ist Teil der State University of New York SUNY. Die SUNY zählt 64 Campusse und über eingeschriebene Studenten und bildet damit den grössten Universitätsverbund der USA. Die 1844 gegründete University at Albany stellt den ältesten Campus der SUNY dar und ist mit über Studierenden eines der vier sogenannten University Centers der SUNY. Zu den neun Schools und Colleges der University at Albany gehören u.a. das in Nanotechnologie und Mikrotechnologie weltweit führende College of Nanoscale Science and Engineering und die von der AACSB akkreditierte School of Business. Gemäss dem aktuellen Ranking von U.S. News & World Reports gehört die School of Business zu den 100 besten Business Schools der USA und belegt sogar den ersten Platz, wenn es darum geht, ihren MBA-Absolventen geeignete Stellen zu vermitteln. Besonders stolz ist die School of Business auf ihr neues Hauptgebäude, das im September 2013 eingeweiht wurde und in allen Belangen den höchsten Anforderungen genügt. Die Absolventen des Programms erhalten das Graduate Certificate in Information Security der State University of New York at Albany. Zusätzlich werden Transfer Kredits gutgeschrieben, die bei der Belegung von weiteren Programmen angerechnet werden können.

2 berufsbegleitend Das Netzwerk und die Kontrollsysteme «Der Netzbetrieb und die Kontrollsysteme im Energiesektor werden in steigendem Masse automatisiert. Sie bauen auf Zweiwegkommunikation und sind mit dem Internet oder anderen Computer-Netzwerken verbunden. Während der technische Fortschritt eine wegweisende Modernisierung des Netzes ermöglicht hat, ist dieses durch die steigende Interkonnektivität verletzlicher gegenüber Cyberangriffen geworden», schreiben die beiden US-Kongressabgeordneten Edward J. Markey und Henry A. Waxman in ihrem 2013 erschienen Bericht «Electric Grid Vulnerability». Ihr Bericht macht deutlich, dass diese Verletzlichkeit ein reales Risiko mit sich bringt, wird in den USA das Stromnetz doch täglich einer Vielzahl von Cyberattacken ausgesetzt, was in gravierenden Fällen zu schwerwiegenden Stromausfällen führen könnte. Solche Bedrohungsszenarien sind nicht nur auf den Energiesektor beschränkt. Gemäss einer vom Ponemon Institute in Zusammenarbeit mit IBM im Mai 2014 veröffentlichten Studie sind kriminelle Machenschaften der Hauptgrund für Datenverluste, die z.b. bei Firmen in Deutschland im Durchschnitt Kosten von 4,74 Mio $ pro Ereignis verursachen. Der Hauptteil der Kosten beruht dabei auf dem entstandenen Imageverlust und der schwindenden Loyalität der Kunden. Gleichzeitig legt die Studie dar, dass diese Kosten erheblich gesenkt werden können, wenn die Firmen sich rechtzeitig mit einem Incident Response and Crisis Management Plan und einem durchdachten Business Continuity Management wappnen. Und hier sind nicht nur die Techniker, sondern vor allem auch die oberen Kader gefragt, da es sich auch um strategische Herausforderungen handelt. Ein Studium nicht nur für IT-Experten und - Entwickler Die stark gestiegene Nachfrage nach Experten im Bereich IT Security hat zu einem erheblichen Mangel an Fachkräften geführt und hat von der University at Albany veranlasst, ein Graduate Certificate in Information Security-Programm (GCIS) zu entwickeln. In diesem Lehrgang werden Instrumente vermittelt, die es Ihnen erlauben, die eigene Firma erfolgreich gegen Cyber-Kriminalität und Hacker-Angriffe zu schützen. Dabei ist wichtig zu wissen, dass das GCIS-Programm neben technischem Verständnis vor allem sogenannte Business Skills vermittelt. Es richtet sich somit nicht ausschliesslich an IT-Experten oder Software-Entwickler, sondern an Ve rtreter aller Branchen, die in zunehmendem Masse von komplexen IT-Systemen abhängig werden, wie etwa der Energiesektor, der Finanzsektor, die Industrie, die Telekommunikation, das Gesundheitswesen oder die Beratung. Dies bedeutet auch, dass eine vorgängige Ausbildung zum Informatiker keine Voraussetzung für eine Teilnahme am GCIS-Programm ist. Einen ebenso grossen Mehrwert bietet diese Weiterbildung etwa für Ingenieure, Juristen, Finanzexperten, Unternehmensberater, Psychologen oder Soziologen, die im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit mit Datensicherheit zu tun haben. Der Living Case; ein bewährtes Praxistest-Tool Das Herzstück des GCIS-Programms bildet der Living Case. Es handelt sich dabei um eine reale und hochaktuelle Fallstudie, die in Zusammenarbeit mit einer renommierten Firma durchgeführt wird. Das Auftrag gebende Unternehmen bereitet zusammen mit dem Dozenten eine konkrete und lernstoffrelevante Fragestellung auf und erwartet von den Studierenden, die zu diesem Zweck in Consulting- Teams aufgeteilt werden, realistische und umsetzbare Lösungen. Die Studierenden können so das im Unterricht vermittelte Wissen umgehend in die Praxis transferieren und anwenden. Da sie ihre Lösungen innerhalb von wenigen Tagen erarbeiten und am Schluss dem Auftraggeber in schriftlicher und mündlicher Form präsentieren müssen, erkennen sie rasch, welche Instrumente sich in einem von Zeitdruck und hohen Erwartungen geprägten Arbeitsalltag bewähren. Interesse geweckt - rufen Sie an Gerne stehen wir Ihnen für eine persönliche Beratung zur Verfügung. Vereinbaren Sie einen Termin unter +41 (0) oder

3 anwendungsorientiert Aufbau des Programms Das GCIS-Programm verfügt über einen modularen Aufbau und wird berufsbegleitend absolviert. Es umfasst zwei einwöchige Module, die an der gsem in der Schweiz absolviert werden, ein zweiwöchiges Modul, das an der University at Albany in den USA besucht wird und eine These. Den erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen werden von der University at Albany 15 US-Credits gutgeschrieben, die bei der Anmeldung zu weiteren Programmen der University at Albany wie etwa dem MBA-Programm anrechenbar sind. Das Programm umfasst im Einzelnen die folgenden Module: Inhalt Sprache Ort Tage US-Credits 1 Introduction to Information and Cyber Security Englisch Schweiz Information Security Risk Assessment Englisch Schweiz Security Implementation and Incident Response Englisch USA Security Policies including Psychology of Information Security Englisch USA Thesis Englisch - 3 Schweiz (gsem) Introduction to Information and Cyber Security: Dieses Modul beschäftigt sich mit der Verwundbarkeit von Computer-Netzwerken und mit Techniken zum Schutz von Netzwerken, Servern und Daten. Hier werden die grundlegenden Elemente von symmetrischer und asymmetrischer Kryptographie dargelegt, wie auch von sicherem e-commerce, von sicherer Übermittlung, von Authentifikation, von digitalen Signaturen und von Public Key Infrastructure (PKI). Darüber hinaus wird über kontroverse Themen wie «Privacy and Piracy», Medienpiraterie oder die Rolle von staatlichen Überwachungsorganen diskutiert. Information Security Risk Assessment: Das Modul führt Sie in das Thema «Informationssicherheit und Risikoanalyse» ein. Zu Beginn werden Sie mit den grundlegenden Definitionen und der Nomenklatur auf dem Gebiet der Risikoanalyse vertraut gemacht. Danach lernen Sie verschiedene Konzepte der Risikoanalyse kennen. Das Modul beinhaltet auch Übungen zur Risikoanalyse, die auf aktuellen Fällen von Strafverfolgungsbehörden und Firmen beruhen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Risikomatrix, mit der sich quantitative und qualitative Risiken analysieren lassen und die Ihnen hilft, verschiedene Bedrohungen strukturiert zu erfassen. Ziel des Moduls ist es, Sie in der praktischen Risikoanalyse zu schulen, indem die verschiedenen Konzepte durch Beispiele und Fallstudien begreifbar gemacht werden. Dabei wird von Ihnen erwartet, dass Sie scheinbare Fakten nicht als solche akzeptieren, sondern diese kritisch hinterfragen. Thesis Zusammen mit Ihrem Thesenbetreuer definieren Sie ein Thema in Information Systems oder Operations Management und schreiben eine These. USA (University at Albany) Security Implementation and Incident Response: Das Modul zeigt Ihnen einerseits, wie Sie die Sicherheit von drahtgebundenen und drahtlosen Netzwerken, Servern sowie Datenbanken gewährleisten können. Andererseits befasst sich das Modul mit dem Management von Sicherheitsvorfällen im IT- Bereich. Dabei werden insbesondere die Typisierung, die Aufbereitung und die Analyse von Sicherheitsvorfällen besprochen, aber auch das Sammeln von Beweismaterial, das Recovery und das Follow-up nach dem Eintreten eines Sicherheitsvorfalls. Security Policies including Psychology of Information Security: In diesem Modul erhalten Sie eine Einführung in die verschiedenen Strategien der Information Security. Grundlage dazu bildet eine Betrachtung soziologischer und psychologischer Prozesse, wobei zum einen die Psychologie der Angreifer ergründet und die Motivation und die Techniken von Cyberkriminellen und Hackern untersucht werden und zum anderen auf die Bedeutung der Anwender für den Erfolg von Sicherheitssystemen eingegangen wird. Dabei lernen Sie die grundlegenden Wahrnehmungs-, Erkenntnis- und Motivationsprozesse kennen. Danach diskutieren Sie den gesamten Lebenszyklus von Sicherheitsstrategien und die spezifischen Besonderheiten von einzelnen Sicherheitsbereichen. Anhand von verschiedenen Beispielen lernen Sie die Zusammenhänge von realen Problemstellungen kennen.

4 Messlatte ist immer die Praxis Die Köpfe Eckdaten (Program Director) Prof. Goel hat an der Business School der University at Albany den Lehrstuhl für Information Technology Management inne. Als erfolgreicher Forscher hat er über 50 Artikel in wissenschaftlichen Fachzeitschriften und Tagungsbänden publiziert. Er ist ein international anerkannter Experte in Information Security und Cyber Warfare, der zu diesen Themen an Veranstaltungen der NATO und der OSZE referiert hat. Darüber hinaus amtet Prof. Goel als Director of Research am New York State Center for Information Forensics and Assurance und vertritt die University at Albany in der Capital Region Cyber Crime Partnership. Er ist eines der wichtigsten Mitglieder des global tätigen Netzwerks von freiwilligen Experten, die sich zum Project Grey Goose zusammengeschlossen haben, in dessen Rahmen sie Sicherheitsvorfälle im Zusammenhang mit Cyber Warfare untersuchen. Er ist auch eine treibende Kraft hinter der jährlich stattfindenden «International ICST Conference on Digital Forensics & Cyber Crime». Zertifikat Dauer Seminarorte Studiengebühr Struktur Unterricht Prüfungen Graduate Certificate in Information Security durch die University at Albany 20 Tage, Abschluss in 1-2 Jahren Kartause Ittingen Warth, Greuterhof Islikon und Albany, NY, USA CHF , oder pro Studienmodul, inkl. Unterrichtsmaterialien, Pausenverpflegung und Mittagessen Berufsbegleitend, modular. Module können auch einzeln gebucht werden in Englisch Pretest, Individual- und Gruppenprüfungen, These Prof. Dr. Salvatore Belardo ist Professor Emeritus in Management Science and Information Systems an der University at Albany und war Visiting Professor an der Copenhagen School of Business, der Universität Passau, der University Del Salvador (Argentinien) und der DUXX Graduate School of Business Leadership in Monterrey (Mexiko). Prof. Belardo hat in verschiedenen wissenschaftlichen Fachzeitschriften publiziert und gilt als einer der führenden Autoren im Bereich Decision Support Systems. Seine globale Beratertätigkeit umfasst Mandate für General Electric, ABB, die Schweizerische Nationalbank und Orel Füssli. Auch für die U.S. Küstenwache, das New York State Banking Department, das New York State Department of Taxation and Finance, das New York State Department of Transportation sowie das U.S. Department of State zählen zu seinen Auftraggebern. Prof. Dr. Kevin J. Williams ist Vice Provost und Dean for Graduate Studies an der University at Albany. Er hat an der University of South Carolina in Psychologie promoviert und ist seit 1987 in verschiedenen Funktionen am Department of Psychology der University at Albany tätig. Prof. Williams hat zahlreiche Artikel in wissenschaftlichen Fachzeitschriften publiziert und sich dabei vor allem mit Fragen der Arbeits- und Organisationspsychologie beschäftigt. gsem - Swiss American Graduate School of Business & Energy Management Die gsem ist die erste Schweizer Anbieterin von berufsbegleitenden Management-Weiterbildungen mit einem speziellen Fokus auf Energie. Sie richtet sich an Industrie, Gewerbe und Dienstleistung, die Unternehmen der Energiebranche sowie Behörden und Investoren. Die Business School schliesst die Lücke zwischen den traditionellen Aus- und Weiterbildungsstätten und einer modern aufgestellten privaten Business School. Sie arbeitet eng mit US-amerikanischen Universitäten zusammen, was höchste Kompetenz der Dozenten und breit anerkannte Zertifikate und Diplome garantiert. Das Leitungsteam verfügt über langjährige Erfahrung im Führen einer internationalen Business School und kennt die Weiterbildungs-Bedürfnisse von Führungspersonen.

5 Timetable Time 1. Tag 2. Tag 3. Tag 4. Tag 5. Tag Session 1 Session 6 Session 11 Session 16 Session 21 Welcome / Lektion I Lektion III Lektion V Lektion VII Lektion IX Pause Pause Pause Pause Pause Session 2 Session 7 Session 12 Session 17 Session 22 Lektion II Lektion IV Lektion VI Lektion VIII Individual Prüfung Pause Pause Pause Pause Pause Session 3 Session 8 Session 13 Session 18 Session 23 Living Case Hearing Living Case Company Speaker/Dozent II: Roger Halbheer Head of Group Security Speaker/Dozent III Thomas Koch ADV Consulting, Director, Cyber Security Speaker/Dozent IV Rainer Kessler Group Project Manager Präsentation Gruppenlösung Pause Pause Pause Pause Pause Session 4 Session 9 Session 14 Session 19 Session 24 Speaker/Dozent I: Stefan Blobelt Senior Consultant, Dozent Robert H. Smith - University of Maryland Speaker/Dozent II: Roger Halbheer Head of Group Security Speaker/Dozent III Thomas Koch ADV Consulting, Director, Cyber Security Speaker/Dozent IV Rainer Kessler Group Project Manager Präsentation Gruppenlösung Pause Pause Pause Pause Pause Session 5 Session 10 Session 15 Session 20 Session 25 (open end) Speaker/Dozent I: Part 2, Q & A Fare well

Cybersicherheit als Wettbewerbsvorteil und Voraussetzung wirtschaftlichen Erfolgs

Cybersicherheit als Wettbewerbsvorteil und Voraussetzung wirtschaftlichen Erfolgs Cybersicherheit als Wettbewerbsvorteil und Voraussetzung 9. Dezember 2014 1 Gliederung I. Digitale Risiken Reale Verluste II. Cybersicherheit als Business Enabler III. Konsequenzen für die deutsche Software

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

Webanwendungssicherheit und Penetrationstests in Behörden. 13. März 2014, München

Webanwendungssicherheit und Penetrationstests in Behörden. 13. März 2014, München Webanwendungssicherheit und Penetrationstests in Behörden 13. März 2014, München Webanwendungssicherheit und Penetrationstests in Behörden Die Notwendigkeit Server technisch vor Angriffen zu schützen ist

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015 New perspectives Programmübersicht 2014/2015 executive MBA 2014/2015 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit internationales

Mehr

Strategisches Energy

Strategisches Energy Strategisches Energy Thundorferstrasse 3, Postfach 308 CH-8501 Frauenfeld Telefon 052 555 05 05 info@gsem.ch www.gsem.ch Management für Führungskräfte Energy Management Camp for Managers Energy costs are

Mehr

Kontext: Master-Angebote der DHBW (Wirtschaft)

Kontext: Master-Angebote der DHBW (Wirtschaft) Kontext: Master-Angebote der DHBW (Wirtschaft) 2 Abschluss: Master of Arts (M.A.) in Business Management Marketing Studienkonzeption: Weiterbildend, anwendungsorientiert, berufsintegriert General Management

Mehr

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg Agenda Die Hochschule Das Masterprogramm Historie 1980 1990 2001 2004 Betriebswirtschaft und Fremdsprachen

Mehr

Sicherheit im E-Business

Sicherheit im E-Business Sicherheit im E-Business Roger Halbheer Global Risk Management Solutions Einige Zahlen Im Durchschnitt wird auf jede neu installierte Web-Seite nach 28 Sekunden das erste Mal zugegriffen - nach 5 Stunden

Mehr

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister

PAC IT-Services-Preisdatenbank 2015. Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Preise und Entwicklungen im deutschen IT-Dienstleistungsmarkt 2014-2016 Angebot für IT-Dienstleister Die PAC IT-Services-Preisdatenbank im Überblick 15.000 Referenzpreise ausgewertet über 6 Dimensionen

Mehr

DIE IDEE. Wir benötigen Mitarbeiter, die sowohl Fähigkeiten in globalem Management als auch Kenntnisse der Weltökonomie haben.

DIE IDEE. Wir benötigen Mitarbeiter, die sowohl Fähigkeiten in globalem Management als auch Kenntnisse der Weltökonomie haben. DIE IDEE Wir benötigen Mitarbeiter, die sowohl Fähigkeiten in globalem Management als auch Kenntnisse der Weltökonomie haben. Prof. Klaus Murmann Unternehmer / Ehrenpräsident der BDA Unsere Absolventen

Mehr

WELCOME TO SPHERE SECURITY SOLUTIONS

WELCOME TO SPHERE SECURITY SOLUTIONS Failing to plan, is planning to fail WELCOME TO SPHERE SECURITY SOLUTIONS your professional security partner INTRO Wie wertvoll Sicherheit ist wird besonders klar, wenn sie im entscheidenden Moment fehlt.

Mehr

Matthias Boehm, Carl Stolze, Oliver Thomas Universität Osnabrück Informationsmanagement und Wirtschaftsinformatik (IMWI)

Matthias Boehm, Carl Stolze, Oliver Thomas Universität Osnabrück Informationsmanagement und Wirtschaftsinformatik (IMWI) Berufsbegleitende Weiterbildung im Spannungsfeld von Wissenschaft und IT- Beratung Workshop Moden und Trends in der IV-Beratung (Informatik 2011), 6. Oktober 2011 Matthias Boehm, Carl Stolze, Oliver Thomas

Mehr

ERFOLGREICH GESCHÄFTSSTRATEGIEN ENTWICKELN

ERFOLGREICH GESCHÄFTSSTRATEGIEN ENTWICKELN ERFOLGREICH GESCHÄFTSSTRATEGIEN ENTWICKELN 18.05. 20.05.2016 22.05. 24.05.2017 ESMT Campus Schloss Gracht Executive Education Ranking 2015 Die internationale Rangordnung der Business Schools beweist die

Mehr

Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik

Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik Berner Fachhochschule Technik und Informatik Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik ti.bfh.ch/med ti.bfh.ch/med das Portal zu den Studiengängen und Forschungsprojekten

Mehr

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. Siemens Professional Education Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016 New perspectives Programmübersicht 2016 executive MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren INHALT INHALT Abschnitt A: Zusammenfassung der Studienergebnisse 7 Der mobile Kunde: Ausgewählte Ergebnisse des

Mehr

Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration:

Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration: Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration: Mustereinsatzplan für Unternehmensphasen: Während der Unternehmensphasen empfiehlt die HSBA auf dieser Grundlage ein dreistufiges Konzept

Mehr

Ausbildung Management Höheres Wirtschaftsdiplom inkl. Markom Zulassungsprüfung

Ausbildung Management Höheres Wirtschaftsdiplom inkl. Markom Zulassungsprüfung Ausbildung Management Höheres Wirtschaftsdiplom inkl. Markom Zulassungsprüfung Ausbildung 2010/2011 Schaffen Sie sich einen Karrieresprung mit einer anerkannten Qualifikation. Die AzU Ausbildung ist öffnet

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

Bakkalaureat-Studium BiomediziniSche informatik umit

Bakkalaureat-Studium BiomediziniSche informatik umit Bakkalaureat-Studium BiomediziniSche informatik umit the health & life sciences university Informatik im Dienste der Biomedizin Eine moderne Biologie, Medizin und ein effizientes und leistungsfähiges Gesundheitswesen

Mehr

PRESSEINFORMATION. Vertrieb ist Teil des Marketing...

PRESSEINFORMATION. Vertrieb ist Teil des Marketing... Vertrieb ist Teil des Marketing... und nicht umgekehrt, meint Martin Böhm, Professor für Marketing des in Deutschland neuen Advanced Management Program der IE Business School, laut Bloomberg und Financial

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Product Engineering STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Management Know-how ist

Mehr

Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v.

Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v. Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v. BUCERIUS LAW SCHOOL WHU MLB BEWERBUNG & AUSWAHL PROGRAMMINHALTE STUDENTEN KOOPERATIONSMODELL ANSPRECHPARTNER 1 Bucerius Law School FAKTEN Erste private

Mehr

Certificate of Advanced Studies. CAS Coaching als Führungskompetenz

Certificate of Advanced Studies. CAS Coaching als Führungskompetenz Certificate of Advanced Studies CAS Coaching als Führungskompetenz In Kürze Leitung Prof. Dr. Jean-Paul Thommen Dr. Sigrid Viehweg Dominik Godat Beginn 21. Januar 2016 Anmeldeschluss 8. November 2015 Info-Veranstaltungen

Mehr

IT Governance, Risk and Compliance Management

IT Governance, Risk and Compliance Management Masterstudiengang IT Governance, Risk and Compliance Management Berufsbegleitender Masterstudiengang Online. Modularisiert. Flexibel. Management Recht Technologie berufsbegleitende Wissenschaftliche Weiterbildung

Mehr

Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechologie z. Hd. Herrn Dr. Volker Heinrich Rheinstraße 75 64295 Darmstadt

Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechologie z. Hd. Herrn Dr. Volker Heinrich Rheinstraße 75 64295 Darmstadt Interessiert? Aktuelle Stellenangebote des Fraunhofer SIT finden Sie auf unserer Internetseite unter der Rubrik»Jobs und Karriere«. Bewerben können Sie sich online über unser Karriereportal auf unserer

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen Amtliche Bekanntmachungen Herausgegeben von der Präsidentin der Fachhochschule Münster Hüfferstraße 7 819 Münster Fon +9 51 83-600 1.07.01 Vierte Ordnung zur Änderung der Besonderen Bestimmungen der Prüfungsordnung

Mehr

DIGITALE MEDIEN. Master of Science ACQUIN akkreditiert

DIGITALE MEDIEN. Master of Science ACQUIN akkreditiert DIGITALE MEDIEN Master of Science ACQUIN akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland, sie zählt auch nach Einschätzung

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 EXECUTIVE MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto:

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto: EINLADUNG Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der den 14. Logistiktag unter dem Motto: Chefsache "Supply Chain Management" Wettbewerbsvorteil durch professionelles

Mehr

Weltweite Studie offenbart starken Vertrauensmangel von Führungskräften in ihre IT-Infrastrukturen

Weltweite Studie offenbart starken Vertrauensmangel von Führungskräften in ihre IT-Infrastrukturen 19. November 2013 Weltweite Studie offenbart starken Vertrauensmangel von Führungskräften in ihre IT-Infrastrukturen Überraschend geringes Selbstvertrauen in die Fähigkeit, ungeplante Ausfälle, Sicherheitslücken

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

Advanced Executive Program

Advanced Executive Program Advanced Executive Program Ziele Das Advanced Executive Program des Swiss Finance Institute ist das Managementprogramm für erfahrene Senior Spitzenkräfte aus dem Finanzbereich. Der Lehrgang vermittelt

Mehr

Junior Leadership Development Program

Junior Leadership Development Program Leadership Förderung Assessment Teamführung Verantwortung Development Programm Junior Leadership Development Program Soeben in Ihre erste Führungsaufgabe befördert? Herzliche Gratulation! Wir bereiten

Mehr

Pallas GmbH und Secunia präsentieren. Compliance und Nutzen eines automatisierten Patch Managements

Pallas GmbH und Secunia präsentieren. Compliance und Nutzen eines automatisierten Patch Managements Pallas GmbH und Secunia präsentieren Compliance und Nutzen eines automatisierten Patch Managements Software-Schwachstellen Fehler im Anwendungscode: Sicherheitsrisiken Funktionalität Eine Schwachstelle,

Mehr

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM

SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM 14. März 7. Dezember 2016 ( 28 Kontakttage in 7 Modulen ) SKU ADVANCED MANAGEMENT PROGRAM BRUNNEN LONDON SHANGHAI ST. GALLEN WEITERBILDUNGS- ZERTIFIKAT AMP-HSG KOMPAKT FUNDIERT UMFASSEND PRAXISORIENTIERT

Mehr

12. 13. Februar, München 2. 3. Juli, Berlin 3. 4. September, Bonn 17. 18. Dezember, Nürnberg

12. 13. Februar, München 2. 3. Juli, Berlin 3. 4. September, Bonn 17. 18. Dezember, Nürnberg Vergabe von Webanwendungen: IT-Sicherheitsanforderungen als Auftragnehmer erfüllen Seminar für Auftragnehmer der öffentlichen Verwaltung: Wie kann man IT-Sicherheitsanforderungen nach BSI-Leitfaden in

Mehr

FERNSTUDIEN PROGRAMME der DONAU UNIVERSITÄT KREMS

FERNSTUDIEN PROGRAMME der DONAU UNIVERSITÄT KREMS FERNSTUDIEN PROGRAMME der DONAU UNIVERSITÄT KREMS Seit 2011 werden an der Donau Universität Krems Österreichs größter Universität für Weiterbildung akademische Programme auch im reinen Fernlehre Modus

Mehr

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG

MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG MASTER OF SCIENCE IN BERUFSBILDUNG Einzigartig in der Schweiz: Ausbildung für angehende Spezialistinnen und Spezialisten im Bereich der Berufsbildung Ausbildung DIE AUSBILDUNG FÜR ANGEHENDE SPEZIALISTINNEN

Mehr

DUAL STUDIEREN IN MANNHEIM IN DER THEORIE GANZ VORNE. IN DER PRAXIS UNSCHLAGBAR!

DUAL STUDIEREN IN MANNHEIM IN DER THEORIE GANZ VORNE. IN DER PRAXIS UNSCHLAGBAR! E über 2000 renommierte Ausbildungspartnerunternehmen in einer starken Partnerschaft Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Informatik, Ingenieurwesen, Medien und Wirtschaftsinformatik an Alle Angebote sind

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

Weiterbildung. Master of Advanced Studies MAS Executive Master of Business Administration EMBA

Weiterbildung. Master of Advanced Studies MAS Executive Master of Business Administration EMBA Weiterbildung Master of Advanced Studies MAS Executive Master of Business Administration EMBA Berner Weiterbildung Fachhochschule Haute école spécialisée bernoise Bern University of Applied Sciences t

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 In dieser Ausgabe 1. Bewerbungsfrist für MBA-Studiengänge endet am 15. Juli 2014 2. Informationsveranstaltung am 5. Juli 2014 3.

Mehr

Industrial IT Security

Industrial IT Security Industrial IT Security Herausforderung im 21. Jahrhundert INNOVATIONSPREIS-IT www.koramis.de IT-SECURITY Industrial IT Security zunehmend wichtiger Sehr geehrter Geschäftspartner, als wir in 2005 begannen,

Mehr

Kryptographie und Mainframe Hardware Support

Kryptographie und Mainframe Hardware Support Kryptographie und Mainframe Hardware Support für Systemprogrammierer systemorientierte Mitarbeiter Version 1.5 vom 14. Oktober 2013 Autor: Wolfram Greis European Mainframe Academy GmbH Max von Laue Straße

Mehr

Till. Theaterpädagogik. Theaterpädagogik. Certificate of Advanced Studies CAS. Master of Advanced Studies MAS. www.till.ch. www.phsz.

Till. Theaterpädagogik. Theaterpädagogik. Certificate of Advanced Studies CAS. Master of Advanced Studies MAS. www.till.ch. www.phsz. Till Theaterpädagogik Theaterpädagogik Certificate of Advanced Studies CAS Master of Advanced Studies MAS www.till.ch www.phsz.ch Bildungsverständnis Theaterpädagogik verbindet Kunst und Bildung Das theatrale

Mehr

PSYCHOLOGIE (MSc) NEUES GRADUIERTENPROGRAMM BILINGUALES MASTER- PROGRAMM (DT./ENGL.)

PSYCHOLOGIE (MSc) NEUES GRADUIERTENPROGRAMM BILINGUALES MASTER- PROGRAMM (DT./ENGL.) NEUES BILINGUALES MASTER- PROGRAMM (DT./ENGL.) Qualifikation in Klinischer-, Interkultureller-, Arbeits- und Organisationspsychologie PSYCHOLOGIE (MSc) GRADUIERTENPROGRAMM DAS PROGRAMM PSYCHOLOGIE IM 21.

Mehr

ISS International Business School of Service Management

ISS International Business School of Service Management ISS International Business School of Service Management University of Applied Sciences for Management & Business Development ISS International Business School of Service Management Hans-Henny-Jahnn-Weg

Mehr

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dualer Studiengang Softwaretechnik Fördern und fordern für Qualität we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts WARUM SOFTWARETECHNIK STUDIEREN? Der Computer ist

Mehr

Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH)

Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH) Fachhochschuldiplom nach der HF Wirtschaftsinformatik Passerelle zum Bachelor of Science FH in Business Information Technology (B.Sc. FH) Studium und Beruf im Einklang. Innovation ist lernbar! Wirtschaftsinformatik

Mehr

RISK is our Business. 23.01.2014 Test

RISK is our Business. 23.01.2014 Test RISK is our Business 23.01.2014 Test 1 Sicherheit ist ein Grundbedürfnis Sicherheit kann allerdings nicht isoliert betrachtet werden. Die Basis, um Sicherheit schaffen zu können, ist das Verständnis für

Mehr

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Binder Corporate Finance Member of the world s leading M&A alliance NORTH AMERICA SOUTH AMERICA A EUROPE AFRICA A ASIA AUSTRALIA A M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Freitag, 27. März 2015

Mehr

Management Excellence Program

Management Excellence Program Management Excellence Program Strategie, Leadership und Innovation In Zusammenarbeit mit Hamburg Singapur Fontainebleau Kooperationspartner 2 Das Management Excellence Program im Überblick Modul 1 4 Tage

Mehr

Certified Service Manager (ISS)

Certified Service Manager (ISS) Service-Organisationen entwickeln, effizient und zukunftsorientiert steuern Erfahrungen sprechen für sich... Ich kann mit einem umfassenden Fachwissen gegenüber unseren Kunden und meinen Vorgesetzten viel

Mehr

Sechster Netzwerkanlass. Das neue Pflichtenheft Nach der Krise ist vor dem Aufschwung

Sechster Netzwerkanlass. Das neue Pflichtenheft Nach der Krise ist vor dem Aufschwung Sechster Netzwerkanlass Das neue Pflichtenheft Nach der Krise ist vor dem Aufschwung 15. März 2011 Liebe Netzwerk-Teilnehmerinnen Nach der Krise ist vor dem Aufschwung : Dieses Thema wollen wir in Zusammenarbeit

Mehr

Weiterbildung Update Finanzmarktregulierung

Weiterbildung Update Finanzmarktregulierung Weiterbildung Update Finanzmarktregulierung 2015 Freitag, 12. Juni 2015, Zürich Von der Neuerung zur Anwendung. Crossing Borders. Konzept INHALT Die Tagung vermittelt einen aktuellen, praxisbezogenen Überblick

Mehr

Verantwortung für Unternehmen und Gesellschaft übernehmen

Verantwortung für Unternehmen und Gesellschaft übernehmen GGS soll eine der führenden Hochschulen für berufsbegleitende Aus- und Weiterbildung von Führungskräften in Deutschland werden Verantwortung für Unternehmen und Gesellschaft übernehmen Heilbronn, den 05.

Mehr

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

lounge Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien Persönliche Einladung Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien 05. Mai 2015 ab 17.30 Uhr BMW Welt München Am Olympiapark 1 80809 München lounge lounge Grußwort Zukunft Elektromobilität Neue Antriebstechnologien

Mehr

Betriebswirtschaftlich und rechtlich weiterbilden, in Sachen Praxisführung auf der sicheren Seite sein

Betriebswirtschaftlich und rechtlich weiterbilden, in Sachen Praxisführung auf der sicheren Seite sein INTERVIEW Betriebswirtschaftlich und rechtlich weiterbilden, in Sachen Praxisführung auf der sicheren Seite sein Holzgerlingen, 14.12.2012. Sehr gutes fachliches Know-how ist ein wichtiger Faktor, um eine

Mehr

Grundlagen des Datenschutzes und der IT-Sicherheit. Lösungen des 8. Übungsblattes BS 7799

Grundlagen des Datenschutzes und der IT-Sicherheit. Lösungen des 8. Übungsblattes BS 7799 und der IT-Sicherheit Lösungen des 8. Übungsblattes BS 7799 8.1 BS 7799 und ISO/IEC 17799 BS 7799 = British Standard 7799 des British Standards Institute 1995: BS 7799-1 2000: ISO/IEC 17799 (Information

Mehr

Postgraduales Studium Medizinische Informatik

Postgraduales Studium Medizinische Informatik Postgraduales Studium Medizinische Informatik Weiterbildung zum Informatiker für Medizintechnik in Kooperation mit der Universität zu Lübeck Vorbemerkungen Im Gesundheitswesen und in der Medizintechnik

Mehr

INHALTE DAUER ABSCHLÜSSE ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN STUDIENBEGINN VORLESUNGSZEIT UND PRÜFUNG

INHALTE DAUER ABSCHLÜSSE ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN STUDIENBEGINN VORLESUNGSZEIT UND PRÜFUNG DAUER ABSCHLÜSSE ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN STUDIENBEGINN VORLESUNGSZEIT UND PRÜFUNG 9 Semester mit integrierter Ausbildung zur Fachinformatikerin/zum Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Mehr

Konzept der Projektmanagement Meisterklasse

Konzept der Projektmanagement Meisterklasse 2011 Konzept der Projektmanagement Meisterklasse AoMM - Art of Modern Management Version: 1.0 Inhalt Konzeption der Projektmanagement Meisterklasse... 3 Begleitendes persönliches Coaching Programm... 4

Mehr

Kompaktseminar Mobile IT-Infrastrukturen Anforderungen an IT-Sicherheit, Datenschutz und Compliance

Kompaktseminar Mobile IT-Infrastrukturen Anforderungen an IT-Sicherheit, Datenschutz und Compliance Kompaktseminar Mobile IT-Infrastrukturen Anforderungen an IT-Sicherheit, Datenschutz und Compliance Mobile IT-Infrastrukturen in Unternehmen sicher und erfolgreich managen Kurzbeschreibung Mobilität der

Mehr

www.fh-kl.de Allgemeine Informationen für die Master-Studiengänge Information Management und International Finances & Entrepreneurship

www.fh-kl.de Allgemeine Informationen für die Master-Studiengänge Information Management und International Finances & Entrepreneurship Allgemeine Informationen für die Master-Studiengänge Information Management und International Finances & Entrepreneurship Stand: 19. Dezember 2011 0. Übersicht Übersicht 1. Information Management (IM)

Mehr

b A C H e L O R, V O L L Z e i T d i e Z u k u n f T w A R T e T n i C H T. s i e. * in Planung Valentina Potmesil, ndu studentin

b A C H e L O R, V O L L Z e i T d i e Z u k u n f T w A R T e T n i C H T. s i e. * in Planung Valentina Potmesil, ndu studentin b u s i n e s s & d e s i g n * b A C H e L O R, V O L L Z e i T Valentina Potmesil, ndu studentin d i e Z u k u n f T w A R T e T n i C H T. b e s T i m m e s i e. * in Planung Wirtschaft und Gestaltung

Mehr

EXECUTIVE MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION (MBA)

EXECUTIVE MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION (MBA) EXECUTIVE MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION (MBA) PROGRAM IN GENERAL AND INTERNATIONAL MANAGEMENT T h e p a s s p o r t t o y o u r c a r e e r >> >> College of Business Fachhochschulen Ludwigshafen am

Mehr

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte Master of Business Administration für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte MBA berufsbegleitend INTERNATIONAL BRITISCHER UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS ANERKANNT Executive Master

Mehr

Weniger einspurig. mehr zweispurig. das duale master-studienprogramm Bei aldi SÜd.

Weniger einspurig. mehr zweispurig. das duale master-studienprogramm Bei aldi SÜd. Einfach. Erfolgreich. karriere.aldi-sued.de Stand 10/2012 Weniger einspurig. mehr zweispurig. das duale master-studienprogramm Bei aldi SÜd. 2 3 Weniger Vorurteile. Das duale Master-Studienprogramm bei

Mehr

Führungsausbildung ZRK oberes und mittleres Kader

Führungsausbildung ZRK oberes und mittleres Kader Führungsausbildung ZRK oberes und mittleres Kader 1 Führungsausbildung ZRK oberes und mittleres Kader Die Verwaltungsweiterbildung Zentralschweiz bietet drei verschiedene Führungslehrgänge für Führungskräfte

Mehr

2015 Prosci Change Management Zertifizierung (Arcondis, Schweiz)

2015 Prosci Change Management Zertifizierung (Arcondis, Schweiz) Personalprofil Annette Weissing Management Consultant E-Mail: annette.weissing@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 1983 Allgemeine Hochschulreife (Abitur) 1986 Diplom Betriebswirt, Berufsakademie

Mehr

Projektmanagement Technik & Informatik

Projektmanagement Technik & Informatik Weiterbildung Projektmanagement Technik & Informatik Zwei Certificates of Advanced Studies CAS: Projektmanagement Technik Informatik-Projektmanagement Studienziele Verstehen der Kräfte und Wechselwirkungen

Mehr

Profilfach Versicherungsmanagement

Profilfach Versicherungsmanagement Lehrstuhl für Versicherungswirtschaft und Sozialsysteme Profilfach Versicherungsm management Prof. Dr. Jörg Schiller j.schiller@uni-hohe hohe enheim.de Weitere Informationen auf unserer Lehrstuhl-Homepage

Mehr

Informationssicherheit. Das Ganze ist mehr als die Summe von Einzelmaßnahmen.

Informationssicherheit. Das Ganze ist mehr als die Summe von Einzelmaßnahmen. Informationssicherheit. Das Ganze ist mehr als die Summe von Einzelmaßnahmen. Anforderungen. Herausforderungen. Kooperationspartner Aufsichtsbehörden Outsourcing ISO 27001 Firmenkultur Angemessenheit Notfallfähigkeit

Mehr

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den Master- Studiengang Global Logistics an der Kühne Logistics University Wissenschaftliche Hochschule für Logistik und Unternehmensführung Das Präsidium

Mehr

MAS in General Management

MAS in General Management University of Rochester Universität Bern MAS in General Management Berufsbegleitender Masterstudiengang We ll change the way you think. In Switzerland since 1995. Das Programm Komplexe Managementaufgaben

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Unternehmensentwicklung. Building Competence. Crossing Borders.

CAS Certificate of Advanced Studies Unternehmensentwicklung. Building Competence. Crossing Borders. CAS Certificate of Advanced Studies Unternehmensentwicklung Building Competence. Crossing Borders. Konzept Vom Wissen zum Handeln Unternehmen befinden sich heute in einem stetigen Wandel. Dies führt zu

Mehr

Technologie für eine bessere Welt mit Sicherheit smarter

Technologie für eine bessere Welt mit Sicherheit smarter Technologie für eine bessere Welt mit Sicherheit smarter Dr. Lothar Mackert Vortrag beim IT-Sicherheitskongress 2011 Bonn, 12. April 2011 Technologie für eine bessere Welt - ein er Planet Supply Chains

Mehr

Zentrum für Informationstechnik der Bundeswehr (IT-ZentrumBw) Herausforderung Cyber Defence - Maßnahmen und Erfahrungen der Bundeswehr

Zentrum für Informationstechnik der Bundeswehr (IT-ZentrumBw) Herausforderung Cyber Defence - Maßnahmen und Erfahrungen der Bundeswehr Zentrum für Informationstechnik (IT-ZentrumBw) Herausforderung Cyber Defence - Maßnahmen und Erfahrungen Vortragender: Oberst Dipl. Inform. Gerd Weiß Leiter Geschäftsbereich IT-Sicherheit / Cyber Defence

Mehr

Nachhaltigkeitsberichterstattung

Nachhaltigkeitsberichterstattung L e h r g a n g Nachhaltige Unternehmensführung & Nachhaltigkeitsberichterstattung Nachhaltigkeit ist das Leitbild einer Entwicklung, welche die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne die Möglichkeiten

Mehr

Management School St.Gallen

Management School St.Gallen Executive Program Impuls-Workshop für Zukunftsmacher mit Fokus auf Business Model Generation und Transformationale Führung Management School St.Gallen BETTER BUSINESS Impuls-Workshop Welches innovative

Mehr

kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk... iiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii jjj jjj

kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk... iiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii iiiiiiiii jjj jjj kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk kkkkkkkkk iiii iiii iiii iiii iiii iiii iiii jjj jjj Ausbildung und Qualifizierung Erfolgsfaktoren für das Auslandsgeschäft Die internationalen MBA-Programme des

Mehr

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Binder Corporate Finance Member of the world s leading M&A alliance NORTH AMERICA SOUTH AMERICA A EUROPE AFRICA A ASIA AUSTRALIA A M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Donnerstag, 4. September

Mehr

SICHERHEITSANALYSE & PENTEST SCHWÄCHEN ERKENNEN HEISST STÄRKE GEWINNEN.

SICHERHEITSANALYSE & PENTEST SCHWÄCHEN ERKENNEN HEISST STÄRKE GEWINNEN. SICHERHEITSANALYSE & PENTEST SCHWÄCHEN ERKENNEN HEISST STÄRKE GEWINNEN. willkommen in sicherheit. 02...03 UNSER GEZIELTER ANGRIFF, IHRE BESTE VERTEIDIGUNG. Hackerangriffe sind eine wachsende Bedrohung

Mehr

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Herzlich Willkommen Welcome Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Startschuss Bachelor 28. März 2009 Prof. Dr. Jochen Deister Herzlich Willkommen Welcome Vision und Ziele der heilbronn

Mehr

Certified Service Manager (ISS)

Certified Service Manager (ISS) Managementwissen für die Servicepraxis Service-Organisationen entwickeln, effizient und zukunftsorientiert steuern Erfahrungen sprechen für sich... Ich kann mit einem umfassenden Fachwissen gegenüber unseren

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

5.1.2-01SO-W Anhang RSO EMBA5 Version 2.0. School of Management and Law. Dok.- Verantw.: Wend

5.1.2-01SO-W Anhang RSO EMBA5 Version 2.0. School of Management and Law. Dok.- Verantw.: Wend 5.1.2-01SO-W Anhang RSO EMBA5 Studienordnung für den Weiterbildungs-Masterstudiengang Executive Master of Business Administration (EMBA) (als Anhang zur Rahmenstudienordnung für Nachdiplomstudien der Zürcher

Mehr

Departement N. Z-SO-N Anhang MSc Facility Management STGJ15. gültig für die Studienjahrgänge mit Start ab 2015. genehmigt am 30.8.

Departement N. Z-SO-N Anhang MSc Facility Management STGJ15. gültig für die Studienjahrgänge mit Start ab 2015. genehmigt am 30.8. Version: 2.0.0 Zielgruppe: Public Dok.-Verantw.: LeiterIn Studium Anhang zur Studienordnung Master of Science in Facility Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Departement Life Sciences und

Mehr

Strategische Planung in der Krise

Strategische Planung in der Krise PARMENIDES ACADEMY Strategische Planung in der Krise Workshop für Führungskräfte Leitung: Dr. Klaus Heinzelbecker, ehemaliger Director Strategic Planning, BASF Freitag, 17. Dezember 2010, Pullach (bei

Mehr

Finance and Accounting - Masterstudium

Finance and Accounting - Masterstudium Finance and Accounting - Masterstudium Ziele des Masterstudiums Finance & Accounting Ziel des Masterstudiums "Finance and Accounting" ist, vertiefendes Wissen sowohl im Bereich Finance als auch im Bereich

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

Information and System Security

Information and System Security Information and System Security Lehrgang zur Weiterbildung gemäß 9 FHStG in Kooperation mit der Ferdinand Porsche Fern-Fachhochschule. www.humboldt.at Herzlich willkommen! Sehr geehrte Interessentin, sehr

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

GESUNDHEITS- TECHNIK

GESUNDHEITS- TECHNIK GESUNDHEITS- TECHNIK BVMED Bilderpool Studienrichtung Gesundheitstechnik im Rahmen des Master-Studienganges Wirtschaftsingenieurwesen an der TU Berlin Gesundheitstechnik: Der Mensch im Mittelpunkt Wenn

Mehr

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management

Master of Advanced Studies. MAS Business Process Management Master of Advanced Studies MAS Business Process Management 1 Inhalt 1 Willkommen 2 Beschreibung 3 Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Luzern 4 Administratives Willkommen 1 Geschäftsprozessmanagement

Mehr

Informatik studieren an der HTW

Informatik studieren an der HTW Informatik studieren an der HTW Prof. Dr. Helmut G. Folz Studiengangsleiter Praktische Informatik Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes 1 Die HTW im Überblick 5 Standorte im Saarland: Campus

Mehr