Weitere Entspannung am Arbeitsmarkt

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Weitere Entspannung am Arbeitsmarkt"

Transkript

1 Kanton Zürich Volkswirtschaftsdirektion Medienmitteilung 9. Mai 2017 Kommunikationsabteilung des Regierungsrates Weitere Entspannung am Arbeitsmarkt Die Arbeitslosigkeit im Kanton Zürich nahm im April um 1299 Personen ab, die Arbeitslosenquote reduzierte sich um 0,2 Prozentpunkte auf 3,6 Prozent. Die Aufhellung am Arbeitsmarkt ist grösstenteils auf saisonale Faktoren zurückzuführen. Praktisch alle Wirtschaftszweige und Berufsgruppen verzeichneten rückläufige Arbeitslosenzahlen, am stärksten das Bau- und Gastgewerbe. Die Entspannung am Zürcher Arbeitsmarkt setzt sich fort: Ende April waren Personen bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) des Kantons Zürich arbeitslos gemeldet, 1299 weniger als im Vormonat. Die Arbeitslosenquote nahm von 3,8 Prozent auf 3,6 Prozent ab. Arbeitsmarkt derzeit mehrheitlich saisonal geprägt Der Rückgang der Arbeitslosigkeit im April ist zu etwa drei Viertel auf saisonale Faktoren zurückzuführen. Entsprechend verzeichneten im April das Baugewerbe (-358), die sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen (-145), zu denen unter anderem temporäre Arbeitskräfte und der Garten- und Landschaftsbau zählen, sowie das Gastgewerbe (-118) die stärksten Abnahmen. Auch in der Industrie (-119) war die Arbeitslosigkeit zum dritten Mal in Folge rückläufig. Weitere Abnahmen verzeichneten das Gesundheits- und Sozialwesen (-95) sowie die freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen (-65). Ein kleiner Teil des Rückgangs der Arbeitslosigkeit lässt sich dadurch erklären, dass arbeitslose Personen nach Ablauf des Taggeldanspruches ausgesteuert werden und dadurch grösstenteils aus der Statistik verschwinden. Mehr Aussteuerungen wurden in den letzten Monaten vor allem in der Industrie, im Baugewerbe und im Detailhandel verzeichnet. Diese Wirtschaftssparten waren von der Frankenstärke besonders betroffen rund zwei Jahre nach Aufhebung des Franken-Mindestkurses schlägt sich dies in vermehrten Aussteuerungen nieder. Konjunkturelle Erholung in Sicht Teilweise lässt sich die momentane Entspannung am Arbeitsmarkt auch auf die verbesserte konjunkturelle Lage zurückführen. Verschiedene vorlaufende Indikatoren und Umfrageresultate lassen eine bescheidene Beschleunigung des Zürcher Wirtschaftswachstums im ersten Halbjahr 2017 und eine Fortsetzung der Entspannung am Arbeitsmarkt erkennen. Dies gilt insbesondere für das Gast- und Baugewerbe, verschiedene Dienstleistungen sowie Teile der Industrie. Eher durchzogen dürfte die Lage hingegen bei den Banken sowie im Gross- und Detailhandel bleiben.

2 2/6 Weitere Informationen zur konjunkturellen Entwicklung im Kanton Zürich finden Sie im Zürcher Wirtschaftsmonitoring > Ansprechperson für Medien heute Dienstag, 9. Mai 2017, von bis 12 Uhr: Irene Tschopp,, Volkswirtschaftsdirektion, Telefon ,

3 3/6 Arbeitslose im Kanton Zürich: Überblick Apr 17 Mrz 17 Apr 16 VorMt VorjahresMt Arbeitslose 29'542 30'841 29' % -1.1% Arbeitslosenquote Kanton Zürich 3.6% 3.8% 3.6% -4.2% -1.1% Arbeitslosenquote Schweiz 3.3% 3.4% 3.3% -3.9% -2.1% Stellensuchende 36'610 38'051 36' % 0.6% Anmeldungen zur Stellensuche 3'898 5'134 4' % -13.3% Abmeldungen von der Stellensuche 5'336 5'840 5' % -2.3% davon Stelle gefunden 61% 58% 60% 4.8% 1.6% Feb 17 Jan 17 Feb 16 Aussteuerungen 1) % -3.0% 1) Aussteuerungen von der Arbeitslosenversicherung, prov. Angaben. Die neuste Kontrollperiode liegt jeweils zwei Monate zurück.

4 4/6 Arbeitslose im Kanton Zürich Daten: SECO Apr 17 Mrz 17 Apr 16 VorMt VorJMt Arbeitslosenquote (ALQ) 1) 3.6% 3.8% 3.6% -4.2% -1.1% Total Arbeitslose 29'542 30'841 29' % -1.1% - nach Geschlecht Männer 16'516 17'509 17' % -3.8% Frauen 13'026 13'332 12' % 2.5% - nach Nationalität SchweizerInnen 15'970 16'459 16' % -0.6% AusländerInnen 13'572 14'382 13' % -1.7% - nach bisheriger Funktion keine Angaben % 0.0% Selbständige % 11.3% Kader 2'855 2'863 2' % 4.5% Fachkräfte 17'427 18'138 17' % 1.2% Hilfskräfte 8'216 8'708 8' % -6.6% Lehrlinge % -3.1% Heimarbeiter % 50.0% Schüler/Studenten/Praktikanten % -13.7% - nach Dauer bis 6 Monate 16'762 18'335 17' % -4.1% 7 bis 12 Monate 7'621 7'315 7' % 1.6% mehr als 1 Jahr (langzeitarbeitslos) 5'159 5'191 4' % 5.4% - nach Bezirken ALQ 1) Varianz Affoltern 2.8% C % 6.6% Andelfingen 1.9% C % -14.4% Bülach 4.0% B 3'243 3'335 3' % 7.1% Dielsdorf 3.9% C 1'925 2'017 1' % 3.3% Dietikon 4.9% C 2'298 2'424 2' % -6.5% Hinwil 3.4% C 1'782 1'919 1' % -5.4% Horgen 3.2% B 2'190 2'324 2' % -0.9% Meilen 2.7% C 1'450 1'499 1' % 2.5% Pfäffikon 2.7% C % -7.4% Uster 3.6% B 2'606 2'740 2' % -2.0% Winterthur 3.2% B 2'917 3'119 3' % -5.8% Zürich 4.0% A 9'091 9'309 9' % -0.6% Arbeitslose und -quoten ALQ 1) ALQ 1) - nach Alter Apr 17 Mrz 17 Apr 17 Mrz 17 Varianz 15 bis 19 Jahre % 3.0% B 20 bis 24 Jahre 2'252 2' % 4.1% B 25 bis 29 Jahre 3'583 3' % 4.2% A 30 bis 34 Jahre 4'425 4' % 4.4% A 35 bis 39 Jahre 4'135 4' % 4.3% A 40 bis 44 Jahre 3'483 3' % 3.5% A 45 bis 49 Jahre 3'404 3' % 3.4% A 50 bis 54 Jahre 3'221 3' % 3.6% A 55 bis 59 Jahre 2'489 2' % 3.5% B 60 bis 64 Jahre 1'679 1' % 3.8% B 1) Arbeitslosenquoten unterliegen einer statistischen Varianz von A: <1%, B: 1.1%-2%, C: 2.1%-5%, D: 5.1%-10%, ab E: über 10% Quoten mit einer Varianz grösser als 10% (ab E) sind statistisch unzuverlässig und w erden entsprechend unter Vorbehalt veröffentlicht.

5 5/6 Arbeitslose nach Berufsgruppen Berufsgruppen 1) VorMt VorjahresMt Apr 17 Mrz 17 Apr 16 Keine Angaben % - Land- und Forstwirtschaft, Tierzucht % 3.2% Lebens-/Genussmittelherst. und -verarbeitung % -13.6% Textil- und Lederherstellung und -verarbeitung % -9.4% Keramik- und Glasverarbeitung % -25.0% Metallverarbeitung und Maschinenbau % -21.1% Elektrotechnik, Elektronik, Uhrenindustrie, Fahrzeugund Gerätebau sowie -unterhalt % -13.0% Holzverarbeitung, Papierherstellung und -verarb % -14.8% Graphische Industrie % -4.5% Chemie- und Kunststoffverfahren % 3.7% Übrige be- und verarbeitende Berufe 1'278 1'313 1' % -4.9% Ingenieurberufe % -10.2% Techniker/innen % -5.7% Technische Zeichner/innen und Fachkräfte % -2.8% Maschinisten/Maschinistinnen % -17.6% Informatik % 6.6% Baugewerbe 2'553 2'929 2' % -14.0% Bergbau, Stein- und Baustoffherst.sowie -verarb % -15.4% Handel und Verkauf 3'784 3'854 3' % 2.6% Werbung, Marketing, Tourismus und Treuhand % 3.2% Transport und Verkehr % -1.7% Post- und Fernmeldewesen % -6.8% Gastgewerbe und Hauswirtschaft 3'012 3'180 3' % -2.4% Reinigung, Hygiene, Körperpflege 1'772 1'855 1' % 0.7% Unternehmer, Direktoren und leitende Beamte 2'301 2'321 2' % 9.5% Kaufmännische und administrative Berufe 2'078 2'145 2' % -0.1% Bank- und Versicherungsgewerbe % 17.3% Sicherheits- und Ordnungspflege % -2.6% Rechtswesen % 29.1% Medienschaffende und verwandte Berufe % 0.7% Künstlerische Berufe % 0.3% Unterricht, Bildung, Seelsorge und Fürsorge 1'033 1' % 6.6% Sozial-, Geistes- und Naturwissenschaften % -1.5% Gesundheitswesen 1'036 1'062 1' % 3.4% Sport und Unterhaltung % 14.6% Dienstleistungsberufe, wenn nicht anderswo % 0.0% Arbeitskräfte mit nicht bestimmbarer Berufstätigkeit 2'019 2'105 2' % -2.0% Total 29'542 30'841 29' % -1.1% 1) Die Zuordnung richtet sich nach der zuletzt ausgeübten Tätigkeit.

6 6/6 Arbeitslose nach Branchen / Wirtschaftszweigen Apr 17 Mrz 17 Apr 16 Branche VorMt VorjahresMt Industrie 1 3'027 3'146 3' % -7.5% Baugewerbe 2'815 3'173 3' % -7.0% Detailhandel 2'104 2'130 1' % 8.1% Grosshandel 1'940 1'957 1' % 2.9% Gastgewerbe 2'509 2'627 2' % 1.7% Finanzbranche 2'286 2'315 1' % 14.5% davon Banken 1'294 1'312 1' % 12.6% davon Versicherungen % 14.9% davon übrige Finanzdienstleister % 18.4% Dienstleistungen Verkehr, Information und 2'601 2'685 2' % 2.0% Kommunikation 2 Wirtschaftliche Dienstleistungen 3 5'524 5'763 5' % 1.0% Persönliche Dienstleistungen 4 3'146 3'259 2' % 7.0% Übrige Wirtschaftszweige 5 3'590 3'786 4' % -16.9% Total 29'542 30'841 29' % -1.1% Apr 17 Mrz 17 Apr 16 1 Industrie VorMt VorjahresMt Nahrungsmittel, Getränke, Tabak % 3.0% Textilien und Bekleidung % 29.4% Leder, Lederw aren und Schuhe % 83.3% Holz-, Flecht-, Korb- und Korkw aren % -6.5% Papier- und Druckgew erbe % -5.9% Chemische Industrie, Mineralölverarbeitung % 4.7% Gummi- und Kunststoffw aren % -8.7% Glas, Keramik, Zementw aren % -19.8% Metallerzeugung, Metallerzeugnisse % -18.3% Elektrotechnik, Elektronik, Uhren, Optik % -16.0% Maschinenbau % -11.7% Fahrzeugbau % -3.8% Möbel; Reparatur von Maschinen % -2.0% 2 Dienstleistungen Verkehr, Information und Kommunikation Verkehr und Transport 1'156 1'193 1' % 0.9% Information und Kommunikation 1'445 1'492 1' % 3.0% 3 Wirtschaftliche Dienstleistungen Grundstücks- und Wohnungsw esen % -8.4% Freiberufliche, techn. und w issenschaftliche DL 2'785 2'859 2' % 3.7% Sonstige w irtschaftliche Dienstleistungen 2'435 2'580 2' % -0.7% davon Vermittlung von Arbeitskräften % -43.3% davon Garten- und Landschaftsbau % 0.7% davon Gebäude- und Strassenunterhalt % 10.9% übrige 1'044 1' % 26.2% 4 Persönliche Dienstleistungen Gesundheits- und Sozialw esen 2'066 2'161 1' % 4.2% Kunst, Unterhaltung und Erholung % 18.8% Sonstige Dienstleistungen % 9.8% 5 übrige Wirtschaftszweige Land- und Forstw irtschaft, Fischerei % -12.3% Bergbau, Steine und Erden % -6.7% Energieversorgung % -9.5% Recycling; Wasserversorgung % -18.4% Autohandel- und reparatur % -10.3% Öffentl. Verw altung, Sozialversicherungen % 8.6% Erziehung und Unterricht 998 1' % 4.2% Private Haushalte % 47.3% Keine Angaben, übrige 1'140 1'218 1' % -40.7%

Medienmitteilung. Arbeitslosigkeit steigt leicht an

Medienmitteilung. Arbeitslosigkeit steigt leicht an Kanton Zürich Volkswirtschaftsdirektion Medienmitteilung 10. Oktober 2016 Kommunikationsabteilung des Regierungsrates kommunikation@sk.zh.ch www.zh.ch Arbeitslosigkeit steigt leicht an Im Kanton Zürich

Mehr

Arbeitslosigkeit steigt weiter an Industriebranche. Massenentlassungen betroffen.

Arbeitslosigkeit steigt weiter an Industriebranche. Massenentlassungen betroffen. Kanton Zürich Volkswirtschaftsdirektion Medienmitteilung 10. November 2015 Kommunikationsabteilung des Regierungsrates kommunikation@sk.zh.ch www.zh.ch Arbeitslosigkeit steigt weiter an Industriebranche

Mehr

Wenig Bewegung auf dem Zürcher Arbeitsmarkt

Wenig Bewegung auf dem Zürcher Arbeitsmarkt Kanton Zürich Volkswirtschaftsdirektion Medienmitteilung 9. Juni 2015 Entwurf 05.06.2015 16:31 Kommunikationsabteilung des Regierungsrates kommunikation@sk.zh.ch www.zh.ch Wenig Bewegung auf dem Zürcher

Mehr

Arbeitslosigkeit steigt vorerst weiter an

Arbeitslosigkeit steigt vorerst weiter an Kanton Zürich Volkswirtschaftsdirektion Medienmitteilung 8. Januar 2016 Kommunikationsabteilung des Regierungsrates kommunikation@sk.zh.ch www.zh.ch Arbeitslosigkeit steigt vorerst weiter an Im Dezember

Mehr

Medienmitteilung. Amt für Arbeit. Schwyz, 10. April Die Arbeitsmarktlage im März 2015

Medienmitteilung. Amt für Arbeit. Schwyz, 10. April Die Arbeitsmarktlage im März 2015 Medienmitteilung Amt für Arbeit / Telefon 041 819 11 24 / Telefax 041 819 16 29 / E-Mail afa@sz.ch Schwyz, 10. April 2015 Die Arbeitsmarktlage im März 2015 (AFA) Gemäss den Erhebungen des Kantonalen Amtes

Mehr

3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt

3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 3. Beschäftigung und Arbeitsmarkt 3.1 Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte 2007 * Veränderung 2007-2010 in % 2010 * Veränderung 2010-2014 in % 2014 * Alb-Donau-Kreis

Mehr

Unternehmensstatistik der IHK Dresden einschließlich Betriebsstätten und Zweigniederlassungen

Unternehmensstatistik der IHK Dresden einschließlich Betriebsstätten und Zweigniederlassungen einschließlich Betriebsstätten und Zweigniederlassungen HR-Firmen* KGT Insgesamt davon ZN+BST A Land- und Forstwirtschaft; Fischerei 233 25 537 770 01 Landwirtschaft, Jagd u. damit verbundene Tätigkeiten

Mehr

Arbeit und Erwerb. Beschäftigte

Arbeit und Erwerb. Beschäftigte 22 Arbeit und Erwerb Die liechtensteinische Volkswirtschaft weist über viele Jahre ein überdurchschnittliches Beschäftigungswachstum auf. Das starke Wirtschaftswachstum in den letzten Dekaden und die Kleinheit

Mehr

Fürstentum Liechtenstein. Arbeitslosenstatistik. Amt für Volkswirtschaft 9490 Vaduz

Fürstentum Liechtenstein. Arbeitslosenstatistik. Amt für Volkswirtschaft 9490 Vaduz Fürstentum Liechtenstein Arbeitslosenstatistik 2006 Amt für Volkswirtschaft 9490 Vaduz Herausgeber und Vertrieb Amt für Volkswirtschaft, Abteilung Statistik Äulestrasse 51 LI-9490 Vaduz Telefon +423 236

Mehr

Arbeitslosenstatistik 2014

Arbeitslosenstatistik 2014 Arbeitslosenstatistik 2014 Herausgeber und Vertrieb Amt für Statistik Äulestrasse 51 9490 Vaduz Liechtenstein T +423 236 68 76 F +423 236 69 36 www.as.llv.li Auskunft Christian Brunhart T +423 236 68 82

Mehr

Unfallgeschehen. Auszug aus dem Bericht "Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2014"

Unfallgeschehen. Auszug aus dem Bericht Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2014 Tabelle TB Meldepflichtige Unfälle (Arbeitsunfälle und Wegeunfälle) in den Jahren 202 bis 20 Veränderung Unfallart 20 20 202 von 20 zu 20 von 20 zu 202 absolut % absolut % 2 6 7 8 Meldepflichtige Arbeitsunfälle...

Mehr

Fürstentum Liechtenstein. Arbeitslosenstatistik. Amt für Volkswirtschaft 9490 Vaduz

Fürstentum Liechtenstein. Arbeitslosenstatistik. Amt für Volkswirtschaft 9490 Vaduz Fürstentum Liechtenstein Arbeitslosenstatistik 2007 Amt für Volkswirtschaft 9490 Vaduz Herausgeber und Vertrieb Amt für Volkswirtschaft, Abteilung Statistik Äulestrasse 51 LI-9490 Vaduz Telefon +423 236

Mehr

Die abhängige Beschäftigung 2008

Die abhängige Beschäftigung 2008 Die abhängige Beschäftigung 2008 Gesamtübersicht nach Gemeinden, en und Regionen ONSS 30.6.2008 Betriebssitze Männer Frauen Arbeiter Angestellte Beamte Arbeitnehmer Gesamt Amel 138 649 296 666 216 63 945

Mehr

Der direkte Weg zu Ihrem Arbeitgeber-Service

Der direkte Weg zu Ihrem Arbeitgeber-Service gewerblicher Bereich Frau Keil 0641/9393-148 Herr Weeg 0641/9393-762 Metallerzeugnisse bearbeitung; Elektro- Datenverarbeitungsgeräte; Energieversorgung Wasserversorgung; Abwasserentsorgung; Recycling;

Mehr

Arbeits- Ausländer. 1 losenquote 2 Stellen in in in % in 1.000

Arbeits- Ausländer. 1 losenquote 2 Stellen in in in % in 1.000 4.0 Arbeitsmarkt (Überblick) Jahr Unselbständig Beschäftigte in 1.000 davon: Arbeitslose Arbeits- Offene Ausländer 1 losenquote 2 Stellen in 1.000 in 1.000 in 1.000 Stellenandrang 3 1980 2.788,3 174,7

Mehr

NOGA Allgemeine Systematik der Wirtschaftszweige Struktur

NOGA Allgemeine Systematik der Wirtschaftszweige Struktur NOGA Allgemeine Systematik der Wirtschaftszweige Struktur Bern, 2002 Auskunft: Bearbeitung: Vertrieb: Esther Nagy, BFS Tel. ++41 32 713 66 72 / E-Mail: esther.nagy@bfs.admin.ch Jean Wiser, BFS Tel. ++41

Mehr

BESCHÄFTIGUNGS- UND ARBEITSMARKTENTWICKLUNG IN DER STEIERMARK 2006 UND 2007 HERBSTPROGNOSE IM RAHMEN VON WIBIS STEIERMARK

BESCHÄFTIGUNGS- UND ARBEITSMARKTENTWICKLUNG IN DER STEIERMARK 2006 UND 2007 HERBSTPROGNOSE IM RAHMEN VON WIBIS STEIERMARK INSTITUT FÜR TECHNOLOGIE- UND REGIONALPOLITIK DER JOANNEUM RESEARCH FORSCHUNGSGESMBH BESCHÄFTIGUNGS- UND ARBEITSMARKTENTWICKLUNG IN DER STEIERMARK 2006 UND 2007 HERBSTPROGNOSE IM RAHMEN VON WIBIS STEIERMARK

Mehr

Arbeitgeber-Service. Ihre Ansprechpartner der Agentur für Arbeit Offenbach INFORMATIONEN FÜR ARBEITGEBER. Zwei sich reichende Hände

Arbeitgeber-Service. Ihre Ansprechpartner der Agentur für Arbeit Offenbach INFORMATIONEN FÜR ARBEITGEBER. Zwei sich reichende Hände Zwei sich reichende Hände Ihre Ansprechpartner der Agentur für Arbeit Offenbach INFORMATIONEN FÜR ARBEITGEBER Arbeitgeber-Service Einklinker DIN lang Logo Der Arbeitgeber-Service Ihr Partner am Arbeitsmarkt

Mehr

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Dezember 2016

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Dezember 2016 Die Lage auf dem Arbeitsmarkt Dezember 2016 10. Januar 2017 Herausgeber: Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Direktion für Arbeit Holzikofenweg 36 CH-3003 Bern Tel. ++41 58 462 56 56 Fax ++41 58 462

Mehr

Zürich ist ein guter Nährboden für die Neue Wirtschaft

Zürich ist ein guter Nährboden für die Neue Wirtschaft Kommunikationsabteilung des Regierungsrates des Kantons Zürich Kaspar-Escher-Haus, Neumühlequai 1, 89 Zürich Telefon 1-259 59 - Telefax 1-259 2 42 - online www.zh.ch Medienmitteilung des Amtes für Wirtschaft

Mehr

Wirtschaftsregion Stuttgart - Zahlen und Fakten. Unternehmen, Betriebe und Beschäftigte (Unternehmensregister)

Wirtschaftsregion Stuttgart - Zahlen und Fakten. Unternehmen, Betriebe und Beschäftigte (Unternehmensregister) Unternehmen, Betriebe und (Unternehmensregister) Unternehmen in der Region Stuttgart nach Wirtschaftszweigen Freiberufl., wissensch. u. techn. Dienstleistungen 17,3% Handel, Kfz-Instandhaltung und -reparatur

Mehr

Sozialhilfe im Schlepptau der Wirtschaft Rahmenbedingungen des Arbeitsmarktes im Kanton Zürich

Sozialhilfe im Schlepptau der Wirtschaft Rahmenbedingungen des Arbeitsmarktes im Kanton Zürich Sozialhilfe im Schlepptau der Wirtschaft Rahmenbedingungen des Arbeitsmarktes im Kanton Zürich Ruth Meier, Vizedirektorin, BFS Sozialkonferenz Kanton Zürich, 30. Juni 2011 Inhalt Die Rolle des Arbeitsmarktes

Mehr

Die abhängige Beschäftigung 2014

Die abhängige Beschäftigung 2014 Die abhängige Beschäftigung 2014 Gesamtübersicht nach Gemeinden, en und Regionen ONSS 30.6.2014 Betriebssitze Männer Frauen Arbeiter Angestellte Beamte Arbeitnehmer Gesamt Amel 131 684 303 695 240 52 987

Mehr

Aktuelle statistische Kennzahlen zur Industrie in Schleswig-Holstein und Kiel. 21. August 2014 Kiel

Aktuelle statistische Kennzahlen zur Industrie in Schleswig-Holstein und Kiel. 21. August 2014 Kiel Aktuelle statistische Kennzahlen zur Industrie in Schleswig-Holstein und Kiel 21. August 2014 Kiel 2 Der Industriestandort Kiel aus Sicht Kieler Betriebsräte Der Industriestandort Kiel aus Sicht von Betriebsräten

Mehr

Schwetzingen und Weinheim

Schwetzingen und Weinheim Zuständigkeitsbereich Heidelberg Schwetzingen und Weinheim Wiesloch, Sinsheim und Eberbach Ausbildung 06221-524- 06202-9312- 06222-9205- 06221/524- Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten

Mehr

März Russische Direktinvestitionen in Deutschland. Ein Überblick.

März Russische Direktinvestitionen in Deutschland. Ein Überblick. März 2014 Russische Direktinvestitionen in Deutschland. Ein Überblick. 1 Mio. Mio. Entwicklung der ADI 5000 Bestand der russischen Direktinvestitionen in Deutschland 4000 3000 2000 1000 0 20000 1992 1993

Mehr

Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Staatssekretariat für Wirtschaft SECO. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Juli 2010

Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Staatssekretariat für Wirtschaft SECO. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Juli 2010 Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Die Lage auf dem Arbeitsmarkt Juli 2010 6. August 2010 Herausgeber: Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Direktion

Mehr

Veränderung des realen Bruttoinlandprodukts, 2000 bis 2040, in Prozent pro Jahr (Prognose ab 2013)

Veränderung des realen Bruttoinlandprodukts, 2000 bis 2040, in Prozent pro Jahr (Prognose ab 2013) Schweden Schweden auf einen Blick 2013 2040 Δ% p.a. Bevölkerung insg. (Mio.) 9.6 11.7 0.8 Bevölkerung 15-64 J. (Mio.) 6.1 7.1 0.5 Erwerbstätige (Mio.) 4.7 5.5 0.6 BIP (2010er Mrd. ) 382.4 675.5 2.1 Privater

Mehr

Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Staatssekretariat für Wirtschaft SECO. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Januar 2010

Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Staatssekretariat für Wirtschaft SECO. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Januar 2010 Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Die Lage auf dem Arbeitsmarkt Januar 2010 8. Februar 2010 Herausgeber: Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Direktion

Mehr

Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Staatssekretariat für Wirtschaft SECO. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt.

Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Staatssekretariat für Wirtschaft SECO. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Die Lage auf dem Arbeitsmarkt September 2009 7. Oktober 2009 Herausgeber: Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Direktion

Mehr

Beschäftigungsentwicklung. Arbeitslosigkeit. Arbeitsmarktzahlen im Detail

Beschäftigungsentwicklung. Arbeitslosigkeit. Arbeitsmarktzahlen im Detail Arbeitsmarktservice Salzburg Landesgeschäftsstelle Arbeitsmarktzahlen im Detail Beschäftigungsentwicklung Die unselbständige Beschäftigung ist im ersten Quartal des Jahres 2013 im Bundesland Salzburg um

Mehr

A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten

A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten BRANCHENCODES A - LAND- UND FORSTWIRTSCHAFT, FISCHEREI A.01 Landwirtschaft, Jagd und damit verbundene Tätigkeiten A.02 Forstwirtschaft und Holzeinschlag A.03 Fischerei und Aquakultur B - BERGBAU UND GEWINNUNG

Mehr

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. März 2016

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. März 2016 Die Lage auf dem Arbeitsmarkt März 2016 8. April 2016 Herausgeber: Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Direktion für Arbeit Holzikofenweg 36 CH-3003 Bern Tel. ++41 58 462 56 56 Fax ++41 58 462 56 00

Mehr

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Februar 2016

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Februar 2016 Die Lage auf dem Arbeitsmarkt Februar 2016 8. März 2016 Herausgeber: Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Direktion für Arbeit Holzikofenweg 36 CH-3003 Bern Tel. ++41 58 462 56 56 Fax ++41 58 462 56 00

Mehr

Arbeitsmarktservice Burgenland

Arbeitsmarktservice Burgenland Arbeitsmarktservice Burgenland Medieninformation Der burgenländische Arbeitsmarkt im Mai 2009 Um ein Fünftel mehr Arbeitslose als im Vorjahr Als einziges Bundesland ein stabiles Beschäftigungsniveau Die

Mehr

Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Staatssekretariat für Wirtschaft SECO. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Juli 2009

Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Staatssekretariat für Wirtschaft SECO. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Juli 2009 Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Die Lage auf dem Arbeitsmarkt Juli 2009 7. August 2009 Herausgeber: Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Direktion

Mehr

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. September 2016

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. September 2016 Die Lage auf dem Arbeitsmarkt September 2016 10. Oktober 2016 Herausgeber: Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Direktion für Arbeit Holzikofenweg 36 CH-3003 Bern Tel. ++41 58 462 56 56 Fax ++41 58 462

Mehr

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Oktober 2016

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Oktober 2016 Die Lage auf dem Arbeitsmarkt Oktober 2016 8. November 2016 Herausgeber: Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Direktion für Arbeit Holzikofenweg 36 CH-3003 Bern Tel. ++41 58 462 56 56 Fax ++41 58 462

Mehr

Tabelle Vergleichseinkommen für Männer im Produzierenden Gewerbe, Handel, Dienstleistungsgewerbe nach Leistungsgruppen

Tabelle Vergleichseinkommen für Männer im Produzierenden Gewerbe, Handel, Dienstleistungsgewerbe nach Leistungsgruppen Bekanntmachung der Vergleichseinkommen für die Feststellung der Berufsschadens- und Schadensausgleiche nach dem Bundesversorgungsgesetz für die Zeit vom 1. Juli 2009 an Auf Grund des 30 Abs.5 des Bundesversorgungsgesetzes

Mehr

Der Arbeitgeberservice Heidelberg Stand: 10.06.2013 Alle Arbeitsvermittler/innen erreichen Sie über unsere zentrale Email-Adressen: Hauptagentur Heidelberg Geschäftsstelle Eberbach Geschäftsstelle Sinsheim

Mehr

NUTS3 - Profil. Graz AT221. mit den Vergleichsregionen. Bundesland Steiermark (AT22) Österreich (AT)

NUTS3 - Profil. Graz AT221. mit den Vergleichsregionen. Bundesland Steiermark (AT22) Österreich (AT) NUTS3 - Profil Graz AT221 mit den Vergleichsregionen Österreich (AT) WIBIS Steiermark Wirtschaftspolitisches Berichts- und Informationssystem Steiermark Juni 2014 JOANNEUM RESEARCH Zentrum für Wirtschafts-

Mehr

Bruck-Mürzzuschlag B621

Bruck-Mürzzuschlag B621 Bezirksprofil Bruck-Mürzzuschlag B621 mit den Vergleichsregionen Österreich (AT) WIBIS Steiermark Wirtschaftspolitisches Berichts- und Informationssystem Steiermark Mai 2013 JOANNEUM RESEARCH Zentrum für

Mehr

Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Staatssekretariat für Wirtschaft SECO. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt.

Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Staatssekretariat für Wirtschaft SECO. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Die Lage auf dem Arbeitsmarkt Dezember 2009 8. Januar 2010 Herausgeber: Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Direktion

Mehr

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Juli 2014

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Juli 2014 Die Lage auf dem Arbeitsmarkt Juli 2014 8. August 2014 Herausgeber: Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Direktion für Arbeit Holzikofenweg 36 CH-3003 Bern Tel. ++41 58 462 56 56 Fax ++41 58 462 56 00

Mehr

09 Arbeitsmarkt. Seite 109

09 Arbeitsmarkt. Seite 109 09 Arbeitsmarkt Seite 109 09 ARBEITSMARKT Nr. Seite 01 Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer nach Wirtschaftsabteilungen 113 03 Arbeitslose und Kurzarbeiter im Arbeitsamtsbezirk Ulm 115

Mehr

Aktuelle Konjunktur in der sächsischen Wirtschaft. Dresden,

Aktuelle Konjunktur in der sächsischen Wirtschaft. Dresden, Aktuelle Konjunktur in der sächsischen Wirtschaft Dresden, 31.03.2015 1 Konjunktur in Deutschland und Sachsen 2 Entwicklung des realen Bruttoinlandsproduktes in Sachsen nach Wirtschaftssektoren 2014 Preisbereinigte

Mehr

Hamburg, Stadt. Der Arbeitsmarkt im März 2016

Hamburg, Stadt. Der Arbeitsmarkt im März 2016 Hamburg, Stadt Der Arbeitsmarkt im 2016 Entwicklung der Arbeitslosigkeit in der Stadt Hamburg Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt in der Stadt Hamburg, 2016, Bundesagentur für Arbeit Seite 2 Arbeitslosigkeit

Mehr

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2014

STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2014 130 STATISTISCHES JAHRBUCH DER STADT ZÜRICH 2014 4 1 Volkswirtschaft 133 VOLKSWIRTSCHAFT 131 STATISTIK STADT ZÜRICH METHODEN Bruttoinlandprodukt Die Angaben über das Bruttoinlandprodukt (BIP) werden für

Mehr

G.I.B. mbh Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbh

G.I.B. mbh Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbh Impressum Herausgeber: Rückfragen an: E-Mail: Tel.: Fax: G.I.B. mbh Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbh Abteilung: Monitoring und Evaluation Im Blankenfeld 4 46238 Bottrop j.muth@gib.nrw.de

Mehr

Arbeit und Bildung. Beschäftigte

Arbeit und Bildung. Beschäftigte 22 Arbeit und Bildung Die liechtensteinische Volkswirtschaft weist über viele Jahre ein überdurchschnittliches Beschäftigungswachstum auf. Das starke Wirtschaftswachstum in den letzten Dekaden und die

Mehr

Arbeit und Bildung. Beschäftigte

Arbeit und Bildung. Beschäftigte 22 Arbeit und Bildung Die liechtensteinische Volkswirtschaft weist über viele Jahre ein überdurchschnittliches Beschäftigungswachstum auf. Das starke Wirtschaftswachstum in den letzten Dekaden und die

Mehr

NOGA 2008 Allgemeine Systematik der Wirtschaftszweige. Struktur

NOGA 2008 Allgemeine Systematik der Wirtschaftszweige. Struktur NOGA 2008 Allgemeine Systematik der Wirtschaftszweige Struktur Neuchâtel, 2008 Die vom Bundesamt für Statistik (BFS) herausgegebene Reihe «Statistik der Schweiz» gliedert sich in folgende Fachbereiche:

Mehr

Arbeitslose über 50 Jahre

Arbeitslose über 50 Jahre Kanton Zürich Volkswirtschaftsdirektion Amt für Wirtschaft und Arbeit Edgar Spieler Martin Brügger Nicolas Aerni Thomas Bauer Dr. Aniela Wirz Bereich Arbeitsmarkt Abteilung Finanzen & Controlling Fachstelle

Mehr

Stadt Delmenhorst in Zahlen Statistischer Vierteljahresbericht Erstes Quartal 2012

Stadt Delmenhorst in Zahlen Statistischer Vierteljahresbericht Erstes Quartal 2012 Stadt Delmenhorst in Zahlen Statistischer Vierteljahresbericht Erstes Quartal 1 Bevölkerung 79. 78. 77. 76. 75. 74. 73. Bevölkerungsentwicklung Apr 11 Mai 11 Jun 11 Jul 11 Aug 11 Sep 11 Okt 11 Nov 11 Dez

Mehr

Reformen und Änderungen im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung Datum des Inkrafttretens

Reformen und Änderungen im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung Datum des Inkrafttretens Reformen und Änderungen im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung Datum des Inkrafttretens 1. Januar 1982 Verbot der Arbeitnehmerüberlassung im Bauhauptgewerbe 1. Januar 1985 1. Januar 1994 1. Januar 1997

Mehr

8 Münsterland. Im Untersuchungszeitraum gab es im Münsterland einen durchschnittlichen jährlichen Beschäftigungszuwachs

8 Münsterland. Im Untersuchungszeitraum gab es im Münsterland einen durchschnittlichen jährlichen Beschäftigungszuwachs 8 Münsterland Im Untersuchungszeitraum gab es im Münsterland einen durchschnittlichen jährlichen Beschäftigungszuwachs (in Vollzeitäquivalenten) von 0,31 %. Durchschnittliche jährliche Veränderung der

Mehr

Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2

Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2 Systematik der Wirtschaftszweige gemäß NACE Rev. 2 Die hier aufgeführten Wirtschaftszweige sind entsprechend der im Rahmen der Außenwirtschaftsstatistik verwendeten Branchengliederung dargestellt. Sie

Mehr

Land Hamburg. Der Arbeitsmarkt im Februar 2016

Land Hamburg. Der Arbeitsmarkt im Februar 2016 Land Hamburg Der Arbeitsmarkt im 2016 Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Land Hamburg Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt im Land Hamburg im 2016, Bundesagentur für Arbeit Seite 2 Arbeitslosigkeit Bestand

Mehr

NUTS 3 - Profil. Graz AT221. mit den Vergleichsregionen. Bundesland Steiermark (AT22) Österreich (AT)

NUTS 3 - Profil. Graz AT221. mit den Vergleichsregionen. Bundesland Steiermark (AT22) Österreich (AT) NUTS 3 - Profil Graz AT221 mit den Vergleichsregionen Österreich (AT) WIBIS Steiermark Wirtschaftspolitisches Berichts- und Informationssystem Steiermark September 2012 JOANNEUM RESEARCH Zentrum für Wirtschafts-

Mehr

Bezirksprofil. Graz-Umgebung B606. mit den Vergleichsregionen. Bundesland Steiermark (AT22) Österreich (AT)

Bezirksprofil. Graz-Umgebung B606. mit den Vergleichsregionen. Bundesland Steiermark (AT22) Österreich (AT) Bezirksprofil Graz-Umgebung B606 mit den Vergleichsregionen Österreich (AT) WIBIS Steiermark Wirtschaftspolitisches Berichts- und Informationssystem Steiermark Datenstand: November 2016 JOANNEUM RESEARCH

Mehr

Atypische Beschäftigung

Atypische Beschäftigung Atypische Beschäftigung Deutlich weniger Arbeitnehmer als früher verdienen heutzutage ihr Geld in einem klassischen Vollzeitjob. Die Zahl der normalen Arbeitsverhältnisse ist in den vergangenen Jahren

Mehr

Monatsbericht: November 2016 Rekord: sozialversicherungspflichtige Jobs in Hamburg, allein in der Industrie

Monatsbericht: November 2016 Rekord: sozialversicherungspflichtige Jobs in Hamburg, allein in der Industrie Der Arbeitsmarkt in Hamburg Monatsbericht: November 2016 Rekord: 942.600 sozialversicherungspflichtige Jobs in Hamburg, 100.300 allein in der Industrie Sönke Fock* zum Arbeitsmarkt in Hamburg im November

Mehr

Überblick Arbeitsbedingungen und Gesundheit

Überblick Arbeitsbedingungen und Gesundheit 3.7.2 Arbeitsunfähigkeit Die nachfolgenden Statistiken über Arbeitsunfähigkeit basieren auf Krankschreibungen von rund 16 Millionen GKV-Mitgliedern (Pflicht- und freiwillige Mitglieder der Gesetzlichen

Mehr

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Januar 2013

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Januar 2013 Die Lage auf dem Arbeitsmarkt Januar 2013 8. Februar 2013 Herausgeber: Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Direktion für Arbeit Effingerstrasse 31 35 CH-3003 Bern Tel. ++41 31 322 56 56 Fax ++41 31 322

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ZM nach DIN EN ISO/IEC 17021:2011

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ZM nach DIN EN ISO/IEC 17021:2011 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-ZM-14143-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17021:2011 Gültigkeitsdauer: 27.01.2016 bis 26.01.2021 Ausstellungsdatum: 27.01.2016 Urkundeninhaber:

Mehr

Kernstudie zg: Work and Leisure (Welle: be, offline)

Kernstudie zg: Work and Leisure (Welle: be, offline) Kernstudie zg: Work and Leisure (Welle: be, offline) (13) Was auf Sie? O Schüler/-in O Student/-in O Rentner/-in, Pensionär/-in, im Vorruhestand O Arbeitslose O Dauerhaft Erwerbsunfähige O Hausfrau/Hausmann

Mehr

VIII. 74 / Stark schwankende Auslastungsgrade von Produktionskapazitäten in einer Wirtschaft sind mit den Gefahren

VIII. 74 / Stark schwankende Auslastungsgrade von Produktionskapazitäten in einer Wirtschaft sind mit den Gefahren Stark schwankende Auslastungsgrade von Produktionskapazitäten in einer Wirtschaft sind mit den Gefahren von Inflation und Arbeitslosigkeit verbunden. Um den jeweils aktuellen Zustand der Hamburger Wirtschaft

Mehr

Der Energieeffizienz-Index der deutschen Industrie. Ausgewählte Ergebnisse der Sommererhebung 2016, 1. Halbjahr

Der Energieeffizienz-Index der deutschen Industrie. Ausgewählte Ergebnisse der Sommererhebung 2016, 1. Halbjahr Der Energieeffizienz-Index der deutschen Industrie Ausgewählte Ergebnisse der Sommererhebung 2016, 1. Halbjahr Zusammensetzung des Teilnehmerkreises nach Unternehmensgröße Index-Stichprobe Unternehmenszusammensetzung

Mehr

Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Staatssekretariat für Wirtschaft SECO. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. August 2012

Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Staatssekretariat für Wirtschaft SECO. Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. August 2012 Eidgenössisches Volkswirtschaftsdepartement EVD Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Die Lage auf dem Arbeitsmarkt August 2012 7. September 2012 Herausgeber: Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Direktion

Mehr

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. August 2013

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. August 2013 Die Lage auf dem Arbeitsmarkt August 2013 9. September 2013 Herausgeber: Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Direktion für Arbeit Effingerstrasse 31 35 CH-3003 Bern Tel. ++41 31 322 56 56 Fax ++41 31

Mehr

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Mai 2013

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt. Mai 2013 Die Lage auf dem Arbeitsmarkt Mai 2013 10. Juni 2013 Herausgeber: Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Direktion für Arbeit Effingerstrasse 31 35 CH-3003 Bern Tel. ++41 31 322 56 56 Fax ++41 31 322 56

Mehr

Fachkräfteengpässe in Unternehmen

Fachkräfteengpässe in Unternehmen Fachkräfteengpässe in Unternehmen Mit regionalem Bezug auf Hessen und Fulda 17. November 2015, Fulda Referent: Sebastian Bußmann Ein pressetechnischer Dauerläufer op-online, 13.10.2015 Gießener Anzeiger,

Mehr

Arbeitslosenstatistik 2014

Arbeitslosenstatistik 2014 Arbeitslosenstatistik 2014 Herausgeber und Vertrieb Amt für Statistik Äulestrasse 51 9490 Vaduz Liechtenstein T +423 236 68 76 F +423 236 69 36 www.as.llv.li Auskunft Christian Brunhart T +423 236 68 82

Mehr

IfM-Hintergrundinformation

IfM-Hintergrundinformation IfM-Hintergrundinformation Das IfM Bonn ist eine Stiftung des privaten Rechts. zum Gründungsverhalten ausländischer und deutscher Bürger Das gewerbliche Gründungsgeschehen in Deutschland ist seit Jahren

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende August 2016 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.656.578 329.862 8,3

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende Dezember 2016 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.565.276 410.429 10,3

Mehr

STATISTISCHER BERICHT N I 1 - vj 2 / 16. Die Arbeitnehmerverdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich

STATISTISCHER BERICHT N I 1 - vj 2 / 16. Die Arbeitnehmerverdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich STATISTISCHER BERICHT N I 1 - vj 2 / 16 Die Arbeitnehmerverdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich 2. Quartal 2016 und Jahr 2015 Zeichenerklärung Zahlenwert ist genau null (nichts

Mehr

STATISTISCHER BERICHT N I 1 - vj 1 / 16. Die Arbeitnehmerverdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich

STATISTISCHER BERICHT N I 1 - vj 1 / 16. Die Arbeitnehmerverdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich STATISTISCHER BERICHT N I 1 - vj 1 / 16 Die Arbeitnehmerverdienste im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich 1. Quartal 2016 und Jahr 2015 Zeichenerklärung Zahlenwert ist genau null (nichts

Mehr

Arbeitsmarkt in Österreich

Arbeitsmarkt in Österreich Arbeitsmarkt in Österreich Beschäftigung, Arbeitslose und Arbeitslosenquote Arbeitsmarkt Österreich Ende März 2017 Beschäftigte Arbeitslose Anzahl Anzahl AL-Quote (%) Österreich 3.615.866 354.072 8,9 Burgenland

Mehr

Der Arbeitsmarkt im Dezember 2015

Der Arbeitsmarkt im Dezember 2015 Der Arbeitsmarkt im 2015 Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Hamburg Der Arbeits- und Ausbildungsmarkt im Agenturbezirk Hamburg im 2015, Bundesagentur für Arbeit Seite 2 Arbeitslosigkeit

Mehr

Die Lage auf dem Walliser Arbeitsmarkt. Juli Statistikbulletin. 7. August 2012

Die Lage auf dem Walliser Arbeitsmarkt. Juli Statistikbulletin. 7. August 2012 Département de l économie, de l énergie et du territoire Service de l industrie, du commerce et du travail Observatoire valaisan de l emploi Departement für Volkswirtschaft, Energie und Raumentwicklung

Mehr

Wirtschaftsdaten Unterfranken

Wirtschaftsdaten Unterfranken Wirtschaftsdaten Unterfranken Schwächeres Beschäftigungswachstum, aber niedrige Arbeitslosigkeit Wachstum und Wohlstand Das Wirtschaftswachstum in Unterfranken lag in den letzten Jahren unter dem bayerischen

Mehr

Kanton Zürich Volkswirtschaftsdirektion Amt für Wirtschaft und Arbeit. 50plus. Chancen und Risiken auf dem Zürcher Arbeitsmarkt

Kanton Zürich Volkswirtschaftsdirektion Amt für Wirtschaft und Arbeit. 50plus. Chancen und Risiken auf dem Zürcher Arbeitsmarkt Kanton Zürich Volkswirtschaftsdirektion Amt für Wirtschaft und Arbeit 50plus Chancen und Risiken auf dem Zürcher Arbeitsmarkt Fachstelle Volkswirtschaft Die Fachstelle Volkswirtschaft erarbeitet mittels

Mehr

Zahlen Daten Fakten. Durchschnittliche Krankenstände nach Branchen, Altersklassen und Berufsgruppen. Statistische Materialien Dezember 2014

Zahlen Daten Fakten. Durchschnittliche Krankenstände nach Branchen, Altersklassen und Berufsgruppen. Statistische Materialien Dezember 2014 Zahlen Daten Fakten Durchschnittliche Krankenstände nach Branchen, Altersklassen und Berufsgruppen Statistische Materialien Gesamtergebnis BKK Dachverband Abteilung Datenmanagement, Empirie, IT Mail: krankenstandverfahren@bkk-dv.de

Mehr

Gemeinsame Medienmitteilung mit Statistik Stadt Zürich. Deutlicher Anstieg der Leerwohnungszahlen im Kanton Zürich

Gemeinsame Medienmitteilung mit Statistik Stadt Zürich. Deutlicher Anstieg der Leerwohnungszahlen im Kanton Zürich Kanton Zürich Direktion der Justiz und des Innern Gemeinsame Medienmitteilung mit Statistik Stadt Zürich 17. August 2016 Kommunikationsabteilung des Regierungsrates kommunikation@sk.zh.ch www.zh.ch Deutlicher

Mehr

Arbeitslosenstatistik 2008

Arbeitslosenstatistik 2008 Herausgeber und Vertrieb Amt für Statistik Äulestrasse 51 LI-9490 Vaduz Telefon +423 236 68 76 Telefax +423 236 69 31 Auskunft Christian Brunhart Tel. +423 236 68 82 Brigitte Schwarz Tel. +423 236 68 94

Mehr

Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie Arbeitsmarktentwicklung und Fachkräftebedarf: Folgen für den ländlichen Raum?!

Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie Arbeitsmarktentwicklung und Fachkräftebedarf: Folgen für den ländlichen Raum?! Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie Arbeitsmarktentwicklung und Fachkräftebedarf: Folgen für den ländlichen Raum?! Dr. Friederike Haase Abteilungsleiterin Arbeit, Qualifizierung,

Mehr

KAPITEL 9 - GEWERBE, ARBEITSMARKT

KAPITEL 9 - GEWERBE, ARBEITSMARKT KAPITEL 9 - GEWERBE, ARBEITSMARKT 9.1 ARBEITSMARKTDATEN IM JAHRESSCHNITT 42.386 47.459 47.847 47.873 47.810 47.683 27.884 2.462 3.587 4.039 3.967 3.510 3.567 2.264 gemeldete offene Stellen Stellenandrangziffer

Mehr

Wirtschaftsdaten. in Zusammenarbeit mit dem. Baden-Württemberg. Telefon 0711/ Zentrale Telefax 0711/

Wirtschaftsdaten. in Zusammenarbeit mit dem. Baden-Württemberg. Telefon 0711/ Zentrale Telefax 0711/ Neues Schloß, Schloßplatz Telefon 0711/ 123-0 Zentrale Telefax 0711/ 123-791 pressestelle@mfwbwlde wwwmfwbaden-wuerttembergde in Zusammenarbeit mit dem Statistischen Landesamt Böblinger Straße 68 70199

Mehr

2359/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Anlage 3 1 von 9. Burgenland. S Prüffälle Dienstn.

2359/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Anlage 3 1 von 9. Burgenland. S Prüffälle Dienstn. 2359/AB XXV. GP - Anfragebeantwortung - Anlage 3 1 von 9 Burgenland Bau 45 1.796 Beherbergung und Gastronomie 54 1.556 Bergbau und Gewinnung von teinen und Erden 0 0 Energieversorgung 1 121 Erbringung

Mehr

Der Fachkräftemangel im Jahr 2016 beträgt etwa Personen und steigt bis zum Jahr 2030 voraussichtlich auf circa 424.

Der Fachkräftemangel im Jahr 2016 beträgt etwa Personen und steigt bis zum Jahr 2030 voraussichtlich auf circa 424. IHK Fachkräfte- Report 216 Ergebnisse für Bayern, Oberbayern und die Regionen Die wichtigsten Ergebnisse Der Fachkräftemangel im Jahr 216 beträgt etwa 139. Personen und steigt bis zum Jahr 23 voraussichtlich

Mehr

AKTUELLE ARBEITSMARKTLAGE Juli 2016

AKTUELLE ARBEITSMARKTLAGE Juli 2016 AKTUELLE ARBEITSMARKTLAGE Juli 2016 Bundesminister Alois Stöger Aktuelle Arbeitsmarktentwicklung Veränderung geg. Vorjahr absolut in % Unselbständig Beschäftigte insgesamt* 3.675.000 + 45.000 +1,3% Unselbständig

Mehr

Fachkräftesituation in der MEM-Branche

Fachkräftesituation in der MEM-Branche Fachkräftesituation in der MEM-Branche Anhang Basel, den 31. Juli 2014 B,S,S. V O L K S WI R T S C H A F T L I C H E B E R A T U N G AG S T E I N E N B E R G 5, CH- 4051 BAS E L T EL: +41-61- 262 05 55,

Mehr

Bezirksprofil. Graz-Umgebung B606. mit den Vergleichsregionen. Bundesland Steiermark (AT22) Österreich (AT)

Bezirksprofil. Graz-Umgebung B606. mit den Vergleichsregionen. Bundesland Steiermark (AT22) Österreich (AT) Bezirksprofil Graz-Umgebung B606 mit den Vergleichsregionen Österreich (AT) WIBIS Steiermark Wirtschaftspolitisches Berichts- und Informationssystem Steiermark Juni 2014 JOANNEUM RESEARCH Zentrum für Wirtschafts-

Mehr

NUTS3 - Profil. Graz AT221. mit den Vergleichsregionen. Bundesland Steiermark (AT22) Österreich (AT)

NUTS3 - Profil. Graz AT221. mit den Vergleichsregionen. Bundesland Steiermark (AT22) Österreich (AT) NUTS3 - Profil Graz AT221 mit den Vergleichsregionen Österreich (AT) WIBIS Steiermark Wirtschaftspolitisches Berichts- und Informationssystem Steiermark Datenstand: Mai 2015 JOANNEUM RESEARCH - Institut

Mehr

Wirtschaftsdaten Baden-Württemberg 2015

Wirtschaftsdaten Baden-Württemberg 2015 Wirtschaftsdaten Baden-Württemberg 2015 Baden- Württemberg Das im Südwesten von Deutschland gelegene Bundesland ist ein internationaler Topstandort für Unternehmen, die Weltgeltung haben. Baden-Württembergs

Mehr

Landesprofil. Kärnten AT21. mit der Vergleichsregion. Österreich (AT) WIBIS Kärnten Wirtschaftspolitisches Berichts- und Informationssystem Kärnten

Landesprofil. Kärnten AT21. mit der Vergleichsregion. Österreich (AT) WIBIS Kärnten Wirtschaftspolitisches Berichts- und Informationssystem Kärnten Landesprofil Kärnten mit der Vergleichsregion Österreich () WIBIS Kärnten Wirtschaftspolitisches Berichts- und Informationssystem Kärnten Juli 2011 JOANNEUM RESEARCH Zentrum für Wirtschafts- und Innovationsforschung

Mehr

Merkblatt Wirtschaftszweigklassifikation

Merkblatt Wirtschaftszweigklassifikation Merkblatt Wirtschaftszweigklassifikation Kurzanleitung: Diese Kurzanleitung soll Ihnen als Hilfestellung bei der Einstufung in den für Ihr Unternehmen gültigen Wirtschaftszweig nach der Gliederung der

Mehr

Statistisches Handbuch der österreichischen Sozialversicherung 2015

Statistisches Handbuch der österreichischen Sozialversicherung 2015 Statistisches Handbuch der österreichischen Sozialversicherung 2015 Herausgeber und Verleger: Hauptverband der österr. Sozialversicherungsträger Redaktion: Karl Grillitsch Alle in 1030 Wien, Kundmanngasse

Mehr

D I 2 - vj 3/16 Fachauskünfte (0711)

D I 2 - vj 3/16 Fachauskünfte (0711) Artikel-Nr. 5522 16003 Gewerbeanzeigen D I 2 - vj 3/16 Fachauskünfte (0711) 641-28 93 22.12.2016 Gewerbeanzeigen in Baden-Württemberg im 3. Vierteljahr 2016 Die Gewerbeanzeigenstatistik liefert Informationen

Mehr