Studienordnung für das Fach Englisch

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Studienordnung für das Fach Englisch"

Transkript

1 Polyvalente Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengänge Geistes-, Sprach-, Kultur- und Sportwissenschaften Bachelor of Arts (B.A.) Mathematik, Naturwissenschaften und Wirtschaft Bachelor of Science (B.Sc.) Bachelor-Studiengang Erziehungs- und Sozialwissenschaften Fachrichtung: Erziehungswissenschaft - Begleitfach Studienordnung für das Fach Englisch Stand: Universität Hildesheim Fachbereich III: Informations- und Kommunikationswissenschaften - 1 -

2 I Zweck der Studienordnung Die Studienordnung für das Fach Englisch enthält die Regelungen für ein ordnungsgemäßes Studium im Fach Englisch im Sinne der Prüfungsordnung für die Polyvalenten Zwei- Fächer-Bachelor-Studiengänge (Bachelor of Science und Bachelor of Arts). II Fächerkombinationen und Studienvarianten Das Fach Englisch kann im Rahmen der beiden polyvalenten Zwei-Fächer-Bachelor- Studiengänge in folgenden Studienvarianten belegt werden: 1. Professionalisierungsbereich Erziehungs- und Sozialwissenschaften (Lehramtsoption) als 1. oder 2. Unterrichtsfach 2. Professionalisierungsbereich Anwendungsbezogene fachliche Vertiefung Studienvariante: English Applied Linguistics 3. Professionalisierungsbereich Anwendungsbezogene fachliche Vertiefung Studienvariante Umweltsicherung (Ergänzungsfach) EngU EAL Eng-UWS Das Fach Englisch kann darüber hinaus im Rahmen der Fachrichtung Erziehungswissenschaft des Bachelor-Studiengangs Erziehungs- und Sozialwissenschaften als 4. großes Begleitfach Eng-BES1 oder 5. kleines Begleitfach Eng-BES2 studiert werden. III Studienmodule in den einzelnen Studienvarianten Studienvariante zugehörige Module (gemäß Modulübersicht in Anlage 1) Eng-U Basismodule 1 und 2 Aufbaumodule 1 und 2 Vertiefungsmodule 1 (2 TM aus TM 1 4) und 2 EAL Basismodule 1 und 2 Aufbaumodulr 2 und 3 Vertiefungsmodul 1 ( 2 TM aus TM 1 4) Wahlpflichtbereich: 21 AP aus WPF-M 1-7 2

3 Studienvariante Eng-UWS Eng-UWS M 1 Eng-UWS M 2 zugehörige Module (gemäß Modulübersicht in Anlage 1) Eng-BES1 Basismodule 1 und 2 Aufbaumodule 2 und 3 Vertiefungmodule 2 und 3 Eng-BES2 Basismodule 1 und 2 Aufbaumodul 1 IV Dauer, Gliederung, Aufbau und Umfang des Studiums Die grundsätzlichen Regelungen zu Dauer und Gliederung des Studiums finden sich in den Prüfungsordnungen des jeweiligen Studiengangs. Studienvariante EngU im Professionalisierungsbereich Erziehungs- und Sozialwissenschaften Wird das Fach Englisch als erstes Fach gewählt, wird die Bachelor-Arbeit im Fach Englisch geschrieben; wird das Fach Englisch als zweites Fach gewählt, wird die Bachelor- Arbeit im anderen (Unterrichts-)Fach geschrieben. Die für die Studienvariante EngU vorgesehene Gestaltung des Professionalisierungsbereichs findet sich in den Ergänzenden Regelungen für den Professionalisierungsbereich Erziehungs- und Sozialwissenschaften. Der Umfang des Erst- bzw. Zweitfaches beträgt 54 AP. Studienvariante EAL im Professionalisierungsbereich Anwendungsbezogene fachliche Vertiefung In der Studienvariante English Applied Linguistics (EAL) wird Englisch als erstes Fach (54 AP) belegt. Als Zweitfach (54 AP) kommen alle im Rahmen der polyvalenten Zwei-Fächer- Bachelor-Studiengänge studierbaren Fächer in Frage. Der Professionalisierungsbereich sieht einen Wahlpflichtbereich im Umfang von 21 AP sowie die Wahl eines Ergänzungsfaches im Umfang von 15 AP vor, darüber hinaus die Absolvierung eines oder mehrerer berufsrelevanter Praktika im Umfang von 15 AP sowie ein Schlüssekompetenzmodul im Umfang von 12 AP. Die Bachelor-Arbeit (6 AP) wird im Fach Englisch geschrieben und durch ein Kolloquium (3 AP) begleitet. Als Ergänzungsfach kann jedes im Rahmen der polyva- 3

4 lenten Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengänge gewählt werden. Das Ergänzungsfach muss allerdings ein anderes Fach als das zweite Fach sein. Es wird empfohlen, das Studium entsprechend der Studienverlaufspläne in Anlage 2 zu organisieren. Studienvariante Umweltsicherung im Professionalisierungsbereich Anwendungsbezogene fachliche Vertiefung Ergänzungsfach Englisch (Eng-UWS) In der Studienvariange Umweltsicherung kann als Ergänzungsfach im Umfang von 15 AP das Fach Englisch belegt werden. Großes Begleitfach (Eng-BES1) Das große Begleitfach in der Fachrichtung Erziehungswissenschaft hat einenumfang von 54 AP. Kleines Begleitfach (Eng-BES2) Das kleine Begleitfach in der Fachrichtung Erziehungswissenschaft hat einenumfang von 27 AP. V Ziele des Studiums Eng_U: Studierenden, die eine schulische Berufstätigkeit anstreben, wird die Wahl des Professionalisierungsbereiches Erziehungs- und Sozialwissenschaften empfohlen. Das Studium zeichnet sich dann von Anfang an durch die Kombination fachwissenschaftlicher und fachdidaktischer Inhalte sowie praxisorientierten Schulbezug gemäß dem Hildesheimer Modells für die Lehrerausbildung aus. Bei Wahl eines geeigneten weiteren Faches ist im Anschluss an das Bachelorstudium die konsekutive Fortsetzung der Ausbildung mit dem Abschluss Master of Education möglich. EAL: Studierende, die eine außerschulische, praxisorientierte spätere Berufstätigkeit in einem der Anwendungsbereiche des Faches anstreben, wird die Wahl des Professionalisierungsbereiches Anwendungsbezogene fachliche Vertiefung empfohlen. In der Studienvariante English Applied Linguistics werden neben den obligatorischen Vertiefungen 4

5 des Faches auch vertiefte Textkompetenz, interkulturelle Kompetenz und methodische Kompetenz vermittelt. Im Anschluss an das so ausgerichtete Bachelorstudium ist die konsekutive Fortsetzung der Ausbildung mit dem Abschluss Master of Arts (M.A.) in einem je nach Spezialisierungswunsch ausgerichteten universitären Masterstudiengang möglich. Eng-UWS: Ziel des Ergänzungsfaches Englisch in der Studienvariante Umweltsicherung ist es, den Studierenden fundierte schriftliche und mündliche Sprachkompetenz im Englischen zu vermitteln, so dass sie in der Lage sind, wissenschaftliche Texte zu rezipieren und zu verfassen sowie Vorträge zu halten und fachliche Diskussionen zu führen. Eng-BES1 und Eng-BES2: Die Ziele des Studiums eines Begleitfaches im Rahmen der Fachrichtung Erziehungswissenschaft des Bachelor-Studiengangs Erziehungs- und Sozialwissenschaften sind in 2 der Studienordnung für die Fachrichtung Erziehungswissenschaft dargestellt. VI Studieninhalte/Studienverlauf Modulübersichten mit Modulbeschreibungen (Anlage 1) Modellstudienpläne (Anlage 2) VII Lehrveranstaltungsformen Die einzelnen Module bestehen aus mehreren Lehrveranstaltungen. Die Lehrveranstaltungstypen sind in den Modulbeschreibungen in Anlage 1 genannt. In den Lehrveranstaltungen wird regelmäßige aktive Teilnahme vorausgesetzt, die Vor- und Nachbereitungsaufgaben einschließt. VIII Prüfungsleistungen Die verschiedenen Arten von Prüfungsleistungen sind in Paragraph 13 der Prüfungsordnungen für die Studiengänge Geistes-, Sprach-, Kultur- und Sportwissenschaften geregelt. 5

6 Neben den dort genannten Prüfungsleistungen [Klausur (90 Minuten Dauer), schriftlicher Hausarbeit und Projektarbeit (ca. 10 bis 15 Seiten)] werden folgende Prüfungsleistungen verlangt: In den sprachpraktischen Übungen können auch Tests (45-90) Minuten zur Überprüfung der Sprachkompetenz durchgeführt werden. Im Modul Text Production kann auch ein im Laufe des Moduls angelegtes Portfolio (mit ca Seiten Text) als Prüfungsleistung zählen. In Präsentationen (20-60 Minuten) stellen die Studierenden einen Gegenstand (mit Hilfe geeigneter Medien) anschaulich vor. In einigen Lehrveranstaltungen werden "take home tests" (ca. 60 Minuten Bearbeitungszeit) und Protokolle (ca. 5 Seiten) verlangt. Die konkrete Zuordnung der Prüfungsleistung bzw. Prüfungsleistungen zu einem Modul bzw. einer Lehrveranstaltung erfolgt bei Modulprüfungen durch den Modulbeauftragten oder die Modulbeauftragte, bei Modulteilprüfungen durch den Anbieter bzw. die Anbieterin der entsprechenden Lehrveranstaltung. Die Bekanntgabe der zu erbringenen Prüfungsleistung bzw. Prüfungsleistungen erfolgt entweder im Vorlesungsverzeichnis oder gesondert zu Beginn der Vorlesungszeit. Im Wahlpflichtbereich der Studienvariante EAL sind andere Prüfungsleistungen möglich. Sie sind den entsprechenden Modulbeschreibungen zu entnehmen. X Praktika und Auslandsaufenthalte In der Studienvariante EAL sind bis zu zwei berufsrelevante Praktika im Gesamtumfang von 10 Wochen zu absolvieren. Bei Absolvierung zweier Praktika soll die Länge eines Praktikums mindestens 4 Wochen betragen. Über das Praktikum ist ein Bericht im Umfang von ca. 10 Seiten anzufertigen, der benotet wird. Die die Praktika betreffenden Regelungen in der Studienvariante EngU sind den Ergänzenden Regelungen für den Professionalisierungsbereich Erziehungs- und Sozialwissenschaften zu entnehmen. Die die Praktika betreffenden Regelungen in der Studienvariante Eng-UWS finden sich in der Rahmenstudienordnung für diese Studienvariante (in Vorbereitung). 6

7 Studierenden der Studienvariante EAL wird ein mindestens sechsmonatiger studienrelevanter Aufenthalt in einem englischsprachigen Land dringend empfohlen. Bei einem Studienaufenthalt an einer ausländischen Hochschule können dort erbrachte Studien- und Prüfungsleistungen angerechnet werden. Über die Anrechnung entscheidet auf schriftlichen Antrag der Prüfungsausschuss im Benehmen mit dem Fach. Im Ausland abgeleistete Praktika werden ohne Antrag angerechnet, sofern die Berufsrelevanz gegeben ist und der entsprechende Praktikumsbericht mit mindestens ausreichend (4,0) bewertet wurde. Studierenden der Studienvariante EngU bzw.des großen oder kleinen Begleitfaches (Eng- BES1 und Eng-BES2) wird ein mindestens dreimonatiger studienrelevanter Aufenthalt in einem englischsprachigen Land dringend empfohlen.. Dieser Aufenthalt kann bei Erwerb entsprechender Qualifikationen auf einzelne Module oder Lehrveranstaltungen angerechnet werden. Die Anerkennung erfolgt durch den Prüfungsausschuss im Benehmen mit dem Fach. 7

8 Anlage 1a: Modulübersicht für das Fach Englisch in den polyvalenten Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengängen Professionalisierungsbereich Erziehungs- und Sozialwissenschaften (Studienvariante: EngU) Basismodule Module Kompetenzen / Lehrinhalte Angebot/ Leistungsnachweise Kontaktstunden Workload 1 Selbststudium AP Bemerkungen I) Basismodul 1: Wissenschaftliche Einführung in das Englische Die Studierenden kennen die wesentlichen Gegenstände der Literaturwissenschaft, Linguistik und Cultural Studies, verwenden die grundlegenden Begriffe richtig und wenden die wichtigsten Methoden in ihren Grundlagen an. jährlich/ 1. und 2. Prüfungsleistungen: Klausur und Präsentation oder Hausarbeit und Präsentation 67,5 (6 SWS) ,5 12 je Lehrveranstaltung 1) Vorlesung/ Übung: Literature I Exemplarisch ausgewählte Bereiche der Literaturgeschichte, literarische Gattungen, Autoren Referat, Übungsaufgaben 97,5 4 Vorlesung (1 SWS) Übung (1 SWS) 2) Vorlesung/ Übung: Linguistics I Wesentliche Teilbereiche der Linguistik, ihre Methoden und Anwendungen Referat, Übungsaufgaben 97,5 4 Vorlesung (1 SWS) Übung (1 SWS) 3) Vorlesung/ Übung: Cultural Studies I Exemplarisch ausgewählte Teilbereiche, Ansätze und Methoden der Cultural Studies Referat, Übungsaufgaben 97,5 4 Vorlesung (1 SWS) Übung (1 SWS) II) Basismodul 2: Sprachpraktische Einführung in das Englische Die Studierenden beherrschen das Englische produktiv gemäß Niveaustufe B 2 und rezeptiv gemäß C1 des Europäischen Referenzrahmens. jährlich/ 1. und 2. Prüfungsleistungen: Test (45 Minuten) je Lehrveranstaltung 67,5 (6 SWS) ,5 6 1) Übung: Introduction to Studying English Allgemeine Sprachpraxis und Study Skills Fremdsprachlich Kommunikation, Übungsaufgaben 37,5 2 1 Bei der Berechnung des Workloads wird von 15 Wochen pro ausgegangen. 8

9 Module Kompetenzen / Lehrinhalte Angebot/ Leistungsnachweise Kontaktstunden Workload 1 Selbststudium AP Bemerkungen 2) Übung: Phonetics Phoneminventar des Englischen, korrektive Phonetik, Transkription Fremdsprachlich Kommunikation, Übungsaufgaben 37,5 2 3) Übung: Grammar Ausgewählte Teilbereiche der englischen Grammatik, Kontrastive Grammatik Fremdsprachlich Kommunikation, Übungsaufgaben 37,5 2 Summe Basismodule (12 SWS) 540 Aufbaumodule Module Kompetenzen / Lehrinhalte Angebot/ Leistungsnachweise Kontaktstunden Workload Selbststudium AP Bemerkungen III) Aufbaumodul 1: Teaching English as a Foreign Language Die Studierenden sind mit den grundlegenden Prinzipien, Ansätzen und Methoden des Englischunterrichts vertraut, erläutern und reflektieren sie. jährlich/ 3. und 4. Prüfungsleistungen: Präsentation und Hausarbeit oder Präsentation und Klausur 45 (4 SWS) oder Projektarbeit je Lehrveranstaltung 9

10 Module Kompetenzen / Lehrinhalte Angebot/ Leistungsnachweise Kontaktstunden Workload Selbststudium AP Bemerkungen 1) Seminar/ Übung: TEFL - Theory Lernziel- und Adressatenorientierung, Kommunikative vs. traditionelle Ansätze, Syllabus Design Referat, Übungsaufgaben 112,5 4,5 Seminar (1 SWS) Übung (1 SWS) 2) Seminar/ Übung: TEFL - Methodology Methoden, Materialien, Medien Referat, Übungsaufgaben oder Projektmitarbeit 112,5 4,5 Übung IV) Aufbaumodul 2: Discourse Competence Im Rahmen verschiedener Textsorten rezipieren die Studierenden komplexe inhaltliche Zusammenhänge und stellen sie strukturiert dar (gem. Stufe C 1 des Europäischen Referenzrahmens) jährlich/ 3. und 4. Prüfungsleistungen: Präsentation und Test (45 Minuten) je Lehrveranstaltung 67,5 (6 SWS) 202,5 9 1) Übung: Oral Communication and Listenings Comprehension Mündliche kommunikative Kompetenz und Hörverständnis Fremdsprachliche Kommunikation, Ü- bungsaufgaben 2) Übung: Text Analysis Ausgewählte Textsorten, Leseverständnis Fremdsprachliche Kommunikation, Ü- bungsaufgaben 3) Übung: Interactive Skills Dialoge und Gruppendiskussionen Summe Aufbaumodule Fremdsprachliche Kommunikation, Ü- bungsaufgaben ,5 (10 SWS) ,5 3 67,5 3 67, ,

11 Vertiefungsmodule Module Kompetenzen / Lehrinhalte Angebot/ Leistungsnachweise Kontaktstunden Workload Selbststudium AP Bemerkungen V) Vertiefungsmodul 1: Wissenschaftliche Vertiefung Die Studierenden verfügen in Teilbereichen über strukturiertes Fachwissen, Überblickswissen und methodische Kenntnisse, auf deren Grundlage sie kleinere Forschungsaufgaben selbständig durchführen. jedes WS/ 5. Prüfungsleistungen: Präsentation und Hausarbeit (Umfang: ca. 15 Seiten) oder Projektarbeit (ca. 15 Seiten) 45 (4 SWS) je Lehrveranstaltung 1) Seminar: Literature & Culture Ausgewählte literatur- oder kulturgeschichtliche Themen, Gattungen und Autoren jedes WS/ 5. Referat, Projektmitarbeit 2) Seminar: Linguistics Ausgewählte Subdisziplinen und Themenbereiche der Linguistik 3) Seminar: Language Acquisition Spracherwerb vs. Sprachenlernen Erst- und Zweitsprachenerwerb jedes WS/ 5. jedes WS/ 5. Referat, Mitarbeit an Projekt- oder Übungsaufgaben Referat, Mitarbeit an Projekt- oder Übungsaufgaben (zwei der vier Seminare nach Wahl) Kontaktstunden: je h Selbststudium: je 157,5 h AP: je 6 4) Seminar: Applied Linguistics Anwendungsgebiete der Linguistik, Prinzipien und Methoden jedes WS/ 5. Referat, Mitarbeit an Projekt- oder Übungsaufgaben Module Kompetenzen / Lehrinhalte Angebot/ Leistungsnachweise Workload AP Bemerkungen 11

12 Kontaktstunden Selbststudium VI) Vertiefungsmodul 2: Text Production Die Studierenden sind in der Lage, verfassen kleinere alltagssprachliche, wissenschaftliche und literarische Texte zu verfassen. jedes SS/ 6. Prüfungsleistung: Klausur oder Portfolio 45 (4 SWS) je Lehrveranstaltung 1) Übung: Creative Writing Literarische Textsorten jedes SS/ 67, Übungsaufgaben, Verfassen von Übungstexten 2) Übung: Textual Composition Wissenschaftliche Texte, Gebrauchstexte, Essays jedes SS/ 6. Übungsaufgaben, Verfassen von Übungstexten 67,5 3 Summe Vertiefungsmodule (8 SWS)

13 Anlage 1b: Modulübersicht für das Fach Englisch im polyvalenten Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang Geistes-, Sprach-, Kultur- und Sportwissenschaften(B.A.) Professionalisierungsbereich Anwendungsbezogene fachliche Vertiefung (Studienvariante: English Applied Linguistics) Module des ersten Faches: Basismodule 1 und 2; Aufbaumodul 2, Vertiefungsmodul 2 aus der Studienvariante EngUs1 bzw. EngUs2 sowie: Module Kompetenzen / Lehrinhalte Angebot/ Leistungsnachweise Kontaktstunden Workload Selbststudium AP Bemerkungen III) Aufbaumodul 3: Applied Linguistics Die Studierenden verfügen in Teilbereichen über strukturiertes Fachwissen, Überblickswissen und methodische Kenntnisse, auf deren Grundlage sie kleine Forschungsaufgaben selbständig durchführen 3. jedes WS Prüfungsleistungen: Präsentation und Hausarbeit (Umfang: ca. 10 Seiten) oder Projektarbeit (ca. 10 Seiten) 4 SWS 45 h 90 h 9 je Lehrveranstaltung TM 1: Seminar: Language Acquisition Spracherwerb vs. Sprachenlernen Erst- und Zweitsprachenerwerb jedes WS/ 3. Referat, Mitarbeit an Projekt- oder Übungsaufgaben 2 SWS h 45 h 4,5 TM 2: Seminar: Applied Linguistics Anwendungsgebiete der Linguistik, Prinzipien und Methoden jedes WS/ 3. Referat, Mitarbeit an Projekt- oder Übungsaufgaben 2 SWS h 45 h 4,5 13

14 Module Kompetenzen / Lehrinhalte Angebot/ Leistungsnachweise Kontaktstunden Workload Selbststudium AP Bemerkungen VII) Vertiefungsmodul 3: Wissenschaftliche Vertiefung Die Studierenden verfügen in Teilbereichen über strukturiertes Fachwissen, Überblickswissen und methodische Kenntnisse, auf deren Grundlage sie kleinere Forschungsaufgaben selbständig durchführen. jedes WS/ 5. Prüfungsleistungen: Präsentation und Hausarbeit (Umfang: ca. 15 Seiten) oder Projektarbeit (ca. 15 Seiten) 45 (4 SWS) je Lehrveranstaltung TM 1: Seminar: Literature & Culture Ausgewählte literatur- oder kulturgeschichtliche Themen, Gattungen und Autoren jedes WS/ 5. Referat, Projektmitarbeit 2 SWS 157,5 6 TM 2: Seminar: Linguistics Ausgewählte Subdisziplinen und Themenbereiche der Linguistik jedes WS/ 5. Referat, Mitarbeit an Projekt- oder Übungsaufgaben 2 SWS 157,5 6 14

15 Module des Wahlpflichtbereichs Studienvariante EAL Module Kompetenzen / Lehrinhalte Angebot/ WPF-M 1: Grundlagen der Internationalen Kommunikation - Sprach- und Textkomptetenz Deutsch TM 1: Deutsche Grammatik (Ü) Die Studierenden können sprachliche Strukturen des Deutschen erkennen und gezielt anwenden. Leistungsnachweise Kontaktstunden 6 SWS = 67,5 h Workload Selbststudium Deutsche Grammatik 2 SWS 3 TM 2: Textkompetenz (S) Textarbeit (deutsch) 2 SWS 3 TM 3: Deutsche Textproduktion (Ü) WPF-M 2: Sprach- und Kulturkompetenz (Englisch) Textproduktion 2 SWS 3 Die Studierenden besitzen schriftliche und mündliche Sprachkompetenz und können diese in entsprechenden kulturellen Kontexten anwenden. 6 Übungen à 2 SWS Textarbeit, mündliche Kommunikation jeweils 2 SWS WPF-M 3: Datenverarbeitung und Kommunikation EDV-Grundlagen TM 1: Vorlesung EDV I Die Studierenden haben sich zum einen einen Überblick über die technischen Grundlagen Elektronischer Datenverarbeitung erarbeitet und sind in der Lage, sich in Standardsoftware selbstständig einzuarbeiten. mathematische und logische Grundlagen der EDV, Hard- und Softwarebausteine von Rechnersystemen AP Bemerkungen 6-9 entspricht Modul BA1 des Bachelor- Studiengangs IKÜ 2 in der jeweils aktuellen Fassung 3 Bei Wahl des Moduls sind TM 1 und TM 2 zu belegen. TM 3 ist optional 12 SWS 6-12 entspricht Modul BA2E des Bachelor- Studiengangs IKÜ jeweils 3 2 SWS 3 TM 2: Übung EDV II ausgewählte Standardsoftware 2 SWS 3 Bei Wahl des Moduls sind mindestens 2, höchstens 4 Übungen zu belegen. 6-9 entspricht Modul BA3 des Bachelor- Studiengangs IKÜ Wenn das Modul gewählt wird, sind TM 1 und TM 2 zu belegen. 2 IKÜ = Internationale Kommunikation und Übersetzen 3 Zugrunde gelegt wurde die vom Fachbereich III am beschlossene Fassung. 15

16 Module Kompetenzen / Lehrinhalte Angebot/ Leistungsnachweise Kontaktstunden Workload Selbststudium AP Bemerkungen TM 3: Internet (Ü) WPF-M 4a: Grundlagen der Fachkommunikation - Grundlagen der Computertechnologie TM 1: Einführung (V) ausgewählte Themen, z. B. HMTL, Browser, , Suchmaschinen etc. Die Studierenden können sich in informationswissenschaftlichen Forschungszusammenhängen orientieren. u. a. Grundbegriffe (Information, Wissen, Informationssysteme etc.), Schwerpunkte informationswissenschaftlicher Forschung (z. B. Information Retrieval, maschinelle Übersetzung, Qualitätsbewertung, Evaluierung) 2 SWS 3 TM 3 gehört ursprünglich zu als TM 2 zu WPF-M 5, kann aber, wenn WPF-M 5, TM 1 nicht belegt werden soll, als TM 3 dieses Moduls gewählt werden.. 2 SWS 3 TM 2: Übung Übung zu einzelnen Aspekten der Vorlesung 2 SWS 3 WPF-M 4b: Grundlagen der Fachkommunikation Grundlagen der Technik TM 1: Einführung in die Elektrotechnik Die Studierenden haben sich technisches Grundlagenwissen erarbeitet und die Fähigkeit erworben, daran anknüpfend sich Kenntnisse in ähnlichen Bereichen eigenständig anzueignen. Elektromotorische Kraft, Strom, Ohmscher Widerstand, Maschen- und Knotenpunktsregeln, Kapazität und Induktivität Nach Vorgabe des/ der Modulbeauftragten: Modulprüfung: Klausur 120 Min. (TM 1-3) und Leistungsnachweis (LN) HWS oder MWS (s.u.) oder Modulteilprüfungen (s.u.) Klausur 2 SWS (V) + 2 SWS Praktikum 6 WPF-M 4a c entspricht Modul BA4 des Bachelor- Studiengangs IKÜ Wird dieses Modul gewählt, so sind beide Teilmodule zu belegen. 9 WPF-M 4a c entspricht Modul BA4 des Bachelor- Studiengangs IKÜ 3 Das Modul kann als Ganzes belegt werden; es ist aber auch 16

17 Module Kompetenzen / Lehrinhalte Angebot/ TM 2: Vorlesung: Technische Mechanik TM 3: Vorlesung: Werkstoffe und Praktikum: Holzwerkstatt (HWS) oder Metallwerkstatt (MWS WPF-M 4c: Grundlagen der Fachkommunikation - Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre TM 1: Vorlesung: Einführung in die BWL TM 2: Übung Leistungsnachweise Kontaktstunden Statik, Kinematik, Dynamik, Festigkeitslehre Klausur 2 SWS (V) + 2 SWS Praktikum V: Grundlagen der Werkstoffwissenschaften, Eigenschaften und Anwendungen der Metalle, Keramiken und Kunststoffe. HWS: Manuelle Grundausbildung an Maschinen im Holzbereich. MWS: Übungen an verschiedenen Fertigungsmaschinen im Metallbereich. Die Studierenden haben sich betriebswirtschaftliches Grundlagenwissen erarbeitet und die Fähigkeit erworben, dieses eigenständig zu vertiefen. Überblick über die Gegenstandsbereiche der BWL V: Klausur HWS: LN = Maschinennachweis (Herstellung eines oder mehrerer Objekte mittels verschiedener Maschinen) MWS: LN = Verfahrensnachweis (Demonstration der Beherrschung verschiedener Verfahren der Metallbe- und verarbeitung) 2 SWS (V) + 2 SWS Praktikum Workload Selbststudium AP 2 SWS 3 2 SWS 3 TM 3: Rechnungswesen I Buchhaltung und Jahresabschluss 2 SWS 3 TM 4: Rechnungswesen II Kosten- und Leistungsrechnung 2 SWS Bemerkungen möglich nur eines oder zwei der Teilmodule zu wählen. Das jeweilige Praktikum ist bei Wahl der entsprechenden Vorlesung verpflichtend WPF-M 4a c entspricht Modul BA4 des Bachelor- Studiengangs IKÜ Bei Wahl von WPF-M 4c ist die Belegung der Teilmodule TM1 und TM2 verpflichtend Wird TM 3 belegt, ist auch TM 4 zu belegen TM 5: Wahlveranstaltungen 2 SWS 3 Hier können bis zu zwei weitere Veranstaltungen aus dem Bereich Wirtschaft belegt werden. 17

18 Module Kompetenzen / Lehrinhalte Angebot/ WPF-M 5: Medieneinsatz TM 1: Präsentationstechniken (Ü) TM 2: Internet (Ü) WPF-M 6: Kultur- und Kommunikationskompetenz TM 1 und TM 2: 2 Vorlesungen zur Vergleichenden Kulturwissenschaft Die Studierenden können fachliche Inhalte medial unterstützt anschaulich, zielgruppen- und anlassadäquat darstellen. Ästhetische Gestaltung und technische Realisierung von Präsentationen ausgewählte Themen, z. B. HMTL, Browser, , Suchmaschinen etc. Die Studierenden kennen die wichtigsten Faktoren, die eine oder mehrere Kulturen des englischen Sprachraums determinierenden, und können dieses Wissen bei der Alltagskommunikation adäquat berücksichtigen. geographische, wirtschaftliche, geschichtliche, politische und soziokulturelle Gegebenheiten des englischen Sprachraums Leistungsnachweise Kontaktstunden Workload Selbststudium AP 2 SWS 3 Bemerkungen 6 entspricht Modul BA7 des Bachelor- Studiengangs IKÜ 2 SWS 3 TM 2 kann auch als TM 3 in WPF-M 3 belegt werden. 6-9 entspricht Modul BA6E des Bachelor- Studiengangs IKÜ 4 SWS 3-6 Es können beide Vorlesungen, aber auch nur eine in Kombination mit der Übung belegt werden. TM 3: Übung Alltagskommunikation 2 SWS 3 WPF-M 7: Sprach und Übersetzungswissenschaft TM 1: Einführung in die Sprach- und Übersetzungswissenschaft (V / S) Die Studierenden sind mit den wichtigsten Aspekten des Sprachtransfers und des Übersetzens vertraut und können sich selbstständig in weitergehende Sprachmittlungstheorien einarbeiten. Einführung in die wichtigsten Teilgebiete der Sprachwissenschaft (Phonologie, Morphologie, Syntax, Semantik und Pragmatik) unter besonderer Berücksichtigung von deren Beziehungen zum Übersetzen. Dabei werden wesentliche Aspekte der Übersetzungswissenschaft thematisiert wie Äquivalenz, Grenzen der Übersetzbarkeit, Übersetzungsmethoden, Übersetzungskritik. 6-9 entspricht Modul BA5 des Bachelor- Studiengangs IKÜ 2 SWS 3 Soll nicht das ganze Modul belegt werden, so können TM 1 und 2 oder TM 1 bzw. TM 2 und TM 3 miteinander kombiniert werden. 18

19 Module Kompetenzen / Lehrinhalte Angebot/ Leistungsnachweise Kontaktstunden Workload Selbststudium AP Bemerkungen TM 2: Einführung in das Ü- bersetzen am Beispiel des Sprachenpaars Englisch / Deutsch (V / S) Methodik und Einsatz von Hilfsmitteln beim Übersetzen 2 SWS 3 TM 3: Wissenschaftliches Arbeiten an ausgewählten Beispiel der Sprachwissenschaft (S) Die Veranstaltung greift ein hinreichend abgegrenztes Teilproblem aus den klassischen Gebieten der Sprachwissenschaft (Phonologie, Morphologie, Syntax, Semantik und Pragmatik) auf und vermittelt, wie Methoden der Abstraktion und Modellbildung zur Konstitution einer wissenschaftlichen Theorie beitragen. 2 SWS 3 19

20 Anlage 1c: Modulübersicht für das Ergänzungsfach Englisch im polyvalenten Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang Mathematik, Naturwissenschaften und Wirtschaft (B.Sc.) Professionalisierungsbereich Anwendungsbezogene fachliche Vertiefung (Studienvariante:Umweltsicherung) Module Kompetenzen / Lehrinhalte Angebot/ Leistungsnachweise Workload AP Bemerkungen Eng-UWS M 1: Sprachpraktische Einführung in das Englische Die Studierenden haben eine für wissenschaftlich-technische Fachkommunikation erforderliche Grundkompetenz im Englischen. jährlich/ 1. und 2. Prüfungsleistungen: Test (45 Minuten) je Lehrveranstaltung 67,5 (6 SWS) 112,5 6 = BM 2 der Studienvarianten EngUs1 / EngUs2 TM 1: Übung: Introduction to Studying English Allgemeine Sprachpraxis und Study Skills 1. Fremdsprachlich Kommunikation, Übungsaufgaben 37,5 2 TM 2: Übung: Phonetics (WPF zu TM 2) Phoneminventar des Englischen, korrektive Phonetik, Transkription 1. Fremdsprachlich Kommunikation, Übungsaufgaben 37,5 2 TM 3: Übung: Grammar (WPF zu TM 1 Ausgewählte Teilbereiche der englischen Grammatik, Kontrastive Grammatik 2. Fremdsprachlich Kommunikation, Übungsaufgaben 37,5 2 = BM 2 TM 3 der Studienvarianten EngUs1 / EngUs2 Eng-UWS M 2: Discourse Competence and Textproduction Die Studierenden rezipieren komplexe inhaltliche Zusammenhänge und stellen sie strukturiert dar. Sie sind außerdem in der Lage, eigene Texte zu verfassen. jährlich/ 3. und 4. Prüfungsleistungen: Präsentation und Test (45 Minuten) je Lehrveranstaltung 67,5 (6 SWS) 202,5 9 = AM 2 + VM 2 TM 2 der Studienvarianten EngUs1 / EngUs2 TM 1: Übung: Oral Communication and Listenings Comprehension Mündliche kommunikative Kompetenz und Hörverständnis 3. Fremdsprachliche Kommunikation, Ü- bungsaufgaben 67,5 3 TM 2: Übung: Interactive Skills Dialoge und Gruppendiskussionen 4. Fremdsprachliche Kommunikation, Ü- bungsaufgaben 67,5 3 20

21 Module Kompetenzen / Lehrinhalte Angebot/ TM 3 Übung: Textual Composition Wissenschaftliche Texte, Gebrauchstexte, Essays Leistungsnachweise Workload AP Bemerkungen 4. Übungsaufgaben, Verfassen von Übungstexten 67,5 3 21

22 Anlage 1d: Modulübersicht für das Fach Englisch als Begleitfach in der Fachrichtung Erziehungswissenschaft (Bachelor- Studiengang Erziehungs- und Sozialwissenschaften) Großes Begleitfach (54 AP): Es sind zu belegen die Basismodule 1 und 2; Aufbaumodul 2, Vertiefungsmodul 2 aus der Studienvariante EngU, außerdem das Aufbaumodul 3 und das Vertiefungsmodul 3 aus der Studienvariante EAL. Eine der Prüfungsleistungen im Vertiefungsmodul 3 integriert das für die Fachrichtung Erziehungswissenschaft vorgesehene Projekt. Dieses soll die Studierenden in die Lage versetzen, ihre im Begleitfach erworbenen Kompetenzen auf erziehungswissenschaftliche Anwendungsfelder zu beziehen. Kleines Begleitfach (27 AP): Es sind zu belegen die Basismodule 1 und 2; sowie das Aufbaumodul 1 aus der Studienvariante EngU. Eine der Prüfungsleistungen im Aufbaumodul 1 integriert das für die Fachrichtung Erziehungswissenschaft vorgesehene Projekt. Dieses soll die Studierenden in die Lage versetzen, ihre im Begleitfach erworbenen Kompetenzen auf erziehungswissenschaftliche Anwendungsfelder zu beziehen. 22

23 Anlage 2a Modellhafter Studienverlaufsplan für das Fach Englisch Studienvariante EngU (Englisch und Englischunterricht) Sem. Basismodul 1 Basismodul 2 Aufbaumodul 1 Aufbaumodul 2 Vertiefungsmodule 1 und 2 Bachelor-Arbeit Maximale Summe AP Wissenschaftliche Einführung 12 AP Sprachpraktische Einführung 6 AP Teaching English as a Foreign Language 9 AP Discourse Competence 9 AP (VM 1) Wissenschaftliche Vertiefung 12 AP (VM 2) Text Production 6 AP Bachelor-Arbeit 6 AP 18 oder Bachelor-Arbeit 6 AP 12 AP AP SWS Dies ist eine modellhafte Darstellung. Die Summe der AP gibt die maximal mögliche Anzahl von AP für die aufgeführten Module an. Die Zuordnung zu n kann ggf. variieren. 23

24 Anlage 2 b: Modellhafter Studienverlaufsplan für das Fach Englisch Studienvariante EAL Sem. Basismodul 1 Basismodul 2 Aufbaumodul 2 Aufbaumodul 3 Vertiefungsmodule 2 und 3 Wahlpflichtbereich 21 AP aus WPF-M 1 WPF-M 7 Bachelor-Arbeit Maximale Summe AP Wissenschaftliche Einführung in das Englische 12 AP Sprachpraktische Einführung in das Englische 6 AP 18 3 ggf. Auslandsaufenthalt oder im 4. Sem. VFZ 6 Praktikum 4 ggf. Auslandsaufenthalt (sofern nicht im 3. ) VFZ ggf. 2. Praktikum 5 6 Discourse Competence 9 AP Applied Linguistics 9 AP (VM 3) Wissenschaftliche Vertiefung 12 AP 6 AP Bachelor-Arbeit 6 AP und Begleitveranstaltung 3 AP oder Bachelor-Arbeit 6AP und (VM 2) Text Production Begleitveranstaltung 3 AP AP SWS ca ca Die Summe der AP gibt nicht die erforderliche Anzahl von AP, sondern die maximal mögliche Anzahl von AP für das betreffende an. 6 VFZ = Vorlesungsfreie Zeit 11 Die genaue Zahl der SWS hängt von den gewählten Modulen im Wahlpflichtbereich ab. 24

25 Anlage 2 c: Modellhafter Studienverlaufsplan für das Ergänzungsfach Englisch Studienvariante Eng-UWS Sem. Eng-UWS M 1 Eng-UWS M Sprachpraktische Einführung 6 AP 3 4 Discourse Competence and Textproduction 9 AP 5 6 AP 15 SWS 12 25

26 Anlage 2 c: Modellhafter Studienverlaufsplan für das Fach Englisch als großes Begleitfach in der Fachrichtung Erziehungswissenschaft (Bachelor-Studiengang Erziehungs- und Sozialwissenschaften Eng-BES1) Sem. Basismodul 1 Basismodul 2 Aufbaumodul 2 Aufbaumodul 3 Vertiefungsmodule 2 und 3 Maximale Summe AP Wissenschaftliche Einführung in das Englische 12 AP Sprachpraktische Einführung in das Englische 6 AP 18 3 Discourse Competence Applied Linguistics 9 AP AP 5 6 (VM 3) Wissenschaftliche Vertiefung (incl. Projekt) 12 AP (VM 2) Text Production 6 AP 12 6 AP SWS Die Summe der AP gibt nicht die erforderliche Anzahl von AP, sondern die maximal mögliche Anzahl von AP für das betreffende an. 26

27 Anlage 2d Modellhafter Studienverlaufsplan für das Fach Englisch als kleines Begleitfach in der Fachrichtung Erziehungswissenschaft (Bachelor-Studiengang Erziehungs- und Sozialwissenschaften Eng-BES2) Sem. Basismodul 1 Basismodul 2 Aufbaumodul 1 Maximale Summe AP 1 2 Wissenschaftliche Einführung 12 AP Sprachpraktische Einführung 6 AP Teaching English as a Foreign Language (incl. Projekt 9 AP 9 6 AP SWS

28 28

Fachbereich III: Informations- und Kommunikationswissenschaften Studienordnung Anglistik

Fachbereich III: Informations- und Kommunikationswissenschaften Studienordnung Anglistik Fachbereich III: Informations- und Kommunikationswissenschaften Studienordnung Anglistik English Studies and Teaching English Stand 07.11.2007 1 INHALT I Zweck der Studienordnung... II Studienvarianten...

Mehr

Fachbereich III: Informations- und Kommunikationswissenschaften Studienordnung Anglistik

Fachbereich III: Informations- und Kommunikationswissenschaften Studienordnung Anglistik Fachbereich III: Informations- und Kommunikationswissenschaften Studienordnung Anglistik English Studies and Teaching English Redaktioneller Stand 24.06.2010 Redaktioneller Stand 24.06.2010 INHALT A Allgemeine

Mehr

Modulhandbuch. für den Teilstudiengang. Englisch (Anglistik/Amerikanistik)

Modulhandbuch. für den Teilstudiengang. Englisch (Anglistik/Amerikanistik) Modulhandbuch für den Teilstudiengang Englisch (Anglistik/Amerikanistik) im Studiengang (gewerblich-technische Wissenschaften) der Universität Flensburg Überarbeitete Fassung vom 3.05.09 Studiengang: Modultitel:

Mehr

Rahmenstudienordnung für die Studienvariante Umweltsicherung

Rahmenstudienordnung für die Studienvariante Umweltsicherung Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang Mathematik, Naturwissenschaften und Wirtschaft Bachelor of Science (B.Sc.) Professionalisierungsbereich Anwendungsbezogene fachliche Vertiefung Rahmenstudienordnung

Mehr

Studienordnung für das Fach Pädagogik

Studienordnung für das Fach Pädagogik Studiengänge Geistes-, Sprach-, Kultur- und Sportwissenschaften (GSKS) Bachelor of Arts (B.A.) und Mathematik, Naturwissenschaften und Wirtschaft (MNW) Bachelor of Science (B.Sc.) Professionalisierungsbereich:

Mehr

Universität Bayreuth Englisch Lehramtsstudium. 1. Vertieftes Studium des Faches

Universität Bayreuth Englisch Lehramtsstudium. 1. Vertieftes Studium des Faches Universität Bayreuth Englisch Lehramtsstudium. Vertieftes Studium des Faches Studienbeginn und Studienvoraussetzungen Das Studium des Faches Englisch kann im Wintersemester begonnen werden. Studienvoraussetzungen:

Mehr

Studienordnung für das Fach Physik

Studienordnung für das Fach Physik Studienordnung für das Fach Physik Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang mit Lehramtsoption Bachelor-Studiengang Erziehungs- und Sozialwissenschaften Master-Studiengang Erziehungswissenschaft vom

Mehr

Die Fachspezifische Anlage 7.1 erhält die in Anlage 1 dieser Ordnung beigefügte Fassung.

Die Fachspezifische Anlage 7.1 erhält die in Anlage 1 dieser Ordnung beigefügte Fassung. Satzung zur Änderung der Gemeinsamen Prüfungs- und Studienordnung GPO (Satzung) der Universität Flensburg für die Studiengänge Bildungswissenschaften mit dem Abschluss Bachelor of Arts sowie Lehramt an

Mehr

Teilstudienordnung für das Fach Psychologie

Teilstudienordnung für das Fach Psychologie Bachelor-Studiengänge Geistes-, Sprach-, Kultur- und Sportwissenschaften (GSKS) Bachelor of Arts Mathematik, Naturwissenschaften und Wirtschaft (MNW) Bachelor of Science Professionalisierungs bereich Erziehungs-

Mehr

Rahmenstudienordnung für die Studienvariante Umweltsicherung

Rahmenstudienordnung für die Studienvariante Umweltsicherung Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang Mathematik, Naturwissenschaften und Wirtschaft Bachelor of Science (B.Sc.) Professionalisierungsbereich Anwendungsbezogene fachliche Vertiefung Rahmenstudienordnung

Mehr

Neueste Fassung der Studienordnung für den Studiengang Primarstufe mit dem Schwerpunktfach Englisch (Entwurf)

Neueste Fassung der Studienordnung für den Studiengang Primarstufe mit dem Schwerpunktfach Englisch (Entwurf) Neueste Fassung der Studienordnung für den Studiengang Primarstufe mit dem Schwerpunktfach Englisch (Entwurf) Anlage 11 Studienordnung für den Studiengang im Lehramt für die Primarstufe an der Bergischen

Mehr

Lehramtsstudium Realschule: Fach Englisch MODULHANDBUCH

Lehramtsstudium Realschule: Fach Englisch MODULHANDBUCH Lehramtsstudium Realschule: Fach Englisch MODULHANDBUCH Inhaltsverzeichnis Seite Modulstufe A 2 Modulstufe B 9 Modulstufe C 12 Modulstufe D 23 1 Modulstufe A A1 Übung Introduction to English and American

Mehr

Studiengang Wirtschaftspädagogik Studienrichtung II

Studiengang Wirtschaftspädagogik Studienrichtung II Fachrichtung 4.3 Anglistik, Amerikanistik und Anglophone Kulturen STAND November 2007 1 Studienplan 52 SWS SPRACHPRAXIS LINGUISTIK CULTURE STUDIES LITERATUR FACH- DIDAKTIK 20 Stunden 7/9 Stunden* 6/8 Stunden*

Mehr

VERANTWORTLICHE DOZENTINNEN/ DOZENTEN Allgemeine Qualifikation bildung der TU Dresden

VERANTWORTLICHE DOZENTINNEN/ DOZENTEN Allgemeine Qualifikation bildung der TU Dresden ANLAGE B Ergänzungen Bereich (AQua) Modulbeschreibungen AQua MODULNUMMER AQua-SLK1 Kreditpunkte und Notenberechnung Dauer (AQua) bildung der TU Dresden Zentrale Koordinationsstelle Sprachaus- A - Fremdsprachen

Mehr

Vorwort Lehramt Gymnasium Englisch

Vorwort Lehramt Gymnasium Englisch Vorwort Lehramt Gymnasium Englisch Zulassungsvoraussetzung des Studiengangs Lehramt Gymnasium Englisch ist neben der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife nach dem Jenaer Modell der Lehrerbildung

Mehr

Universität Bayreuth Englisch Lehramtsstudium. 1. Nicht-Vertieftes Studium des Faches

Universität Bayreuth Englisch Lehramtsstudium. 1. Nicht-Vertieftes Studium des Faches Universität Bayreuth Englisch Lehramtsstudium. Nicht-Vertieftes Studium des Faches Studienbeginn und Studienvoraussetzungen Das Studium des Faches Englisch kann im Wintersemester begonnen werden. Studienvoraussetzungen:

Mehr

Studienordnung für das Studium des Faches Englisch im Studiengang Lehramt an Realschulen an der Universität Trier. Vom 18.

Studienordnung für das Studium des Faches Englisch im Studiengang Lehramt an Realschulen an der Universität Trier. Vom 18. Studienordnung für das Studium des Faches Englisch im Studiengang Lehramt an Realschulen an der Universität Trier Vom 18. Juli 1984 Auf Grund des 80 Abs. 2 Nr. 1 des Hochschulgesetzes vom 21. Juli 1978

Mehr

Staatsexamen Lehramt an Grundschulen Englisch

Staatsexamen Lehramt an Grundschulen Englisch 04-ANG-1101 (englisch) Lehrformen Einführung in die englischsprachige Literatur und Kultur Introduction to British Literature and Cultural Studies 1. Semester Professuren für Britische Literaturwissenschaft

Mehr

Modul LP benotet/ unbenotet Pflichtmodule. Spanische Literaturwissenschaft Ib 6 benotet. Spanische Sprachwissenschaft Ib 6 benotet

Modul LP benotet/ unbenotet Pflichtmodule. Spanische Literaturwissenschaft Ib 6 benotet. Spanische Sprachwissenschaft Ib 6 benotet Anlage 4.8: Zweitfach Spanisch Modulübersicht Modul benotet/ unbenotet Pflichtmodule Spanische Literaturwissenschaft Ia benotet Spanische Sprachwissenschaft Ia benotet Grundlagenmodul Kultur und Sprachpraxis

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Englisch im Bachelorstudium für das Lehramt an Grundschulen

Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Englisch im Bachelorstudium für das Lehramt an Grundschulen Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Englisch im Bachelorstudium für das Lehramt an Grundschulen Entwurf, Stand vom 05.12.2012 Mod 28.12.12 (PMV) Inhalt 1 Geltungsbereich 2 Zugangsvoraussetzungen

Mehr

Studienordnung für das Fach Sachunterricht

Studienordnung für das Fach Sachunterricht Polyvalente Bachelor-Studiengänge Geistes-, Sprach-, Kultur- und Sportwissenschaften Bachelor of Arts (B.A.) Mathematik, Naturwissenschaften und Wirtschaft Bachelor of Science (B.Sc.) Master-Studiengang

Mehr

mod. Am 05.12.12 (SP) mod 28.12.12 (PMV) mod 15.2.13 Mod 18.03.13 Mod 19.9.13 (PMV) Inhalt

mod. Am 05.12.12 (SP) mod 28.12.12 (PMV) mod 15.2.13 Mod 18.03.13 Mod 19.9.13 (PMV) Inhalt Fachspezifische Bestimmung für das Fach Französisch im Bachelorstudium für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen sowie Berufskollegs Stand: 31. August 2012 nach rechtlicher Prüfung mod. Am 05.12.12

Mehr

1 Aufgaben der Studienordnung

1 Aufgaben der Studienordnung Studienordnung und Modulhandbuch für das Wahlpflichtfach Medienwissenschaft im Bachelor-Studiengang Internationale Kommunikation und Übersetzen (IKÜ) Fachbereich III Sprach- und Informationswissenschaften

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang Politikwissenschaft an der Universität Leipzig

Studienordnung für den Masterstudiengang Politikwissenschaft an der Universität Leipzig 59/24 Universität Leipzig Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie Studienordnung für den Masterstudiengang Politikwissenschaft an der Universität Leipzig Vom 27. Oktober 2009 Aufgrund des Gesetzes

Mehr

geändert durch Satzungen vom 28. Februar 2008 1. September 2009 5. November 2010 9. März 2011 17. Februar 2014 25. Juni 2015

geändert durch Satzungen vom 28. Februar 2008 1. September 2009 5. November 2010 9. März 2011 17. Februar 2014 25. Juni 2015 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Wahlpflicht Schwerpunkt 6 C Mathe I od. Info I. Wahlpflicht Schwerpunkt 6 C. Wahlpflicht Schwerpunkt 6 C. Wahlpflicht Recht WD III 6 C 6 C WD II 6 C

Wahlpflicht Schwerpunkt 6 C Mathe I od. Info I. Wahlpflicht Schwerpunkt 6 C. Wahlpflicht Schwerpunkt 6 C. Wahlpflicht Recht WD III 6 C 6 C WD II 6 C Wirtschaft-Kernstudium- Bachelor (180 C) Master (120 C) 1. Semester 2. Semester 3. Semester 4. Semester 5. Semester 6. Semester 1. Semester 2. Semester 3. Semester 4. Semester BWL I BWL II BWL III Wahlpflicht

Mehr

Modulkatalog Lehramt Sekundarstufe I (Bachelor of Arts, B.A.)

Modulkatalog Lehramt Sekundarstufe I (Bachelor of Arts, B.A.) 3.5 Englisch Modul Sek Eng 1 Kompetenzbereich: Englisch Titel des Moduls: Studiengang: Abschlussziel: Grundlagen des Faches Englisch Bachelor of Arts (B.A.) Workload gesamt: 180 h ECTS-P gesamt: 6 Davon

Mehr

B.A.-Fach VWL und Wirtschaftsgeschichte Studienverlaufsplan. Grafische Darstellung der Module, Prüfungen und Lehrveranstaltungen

B.A.-Fach VWL und Wirtschaftsgeschichte Studienverlaufsplan. Grafische Darstellung der Module, Prüfungen und Lehrveranstaltungen B.A.-Fach VWL und Wirtschaftsgeschichte Studienverlaufsplan Grafische Darstellung der Module, Prüfungen und Lehr- und Forschungsgebiet Wirtschafts- und Sozialgeschichte RWTH Aachen www.wiso.rwth-aachen.de

Mehr

Zweite Satzung zur Änderung der fachspezifischen. und Bildungswissenschaften für. für das Lehramt für die Primarstufe. Universität Potsdam

Zweite Satzung zur Änderung der fachspezifischen. und Bildungswissenschaften für. für das Lehramt für die Primarstufe. Universität Potsdam Auszug aus den Amtlichen Bekanntmachungen Nr. 12 vom 0.9.2015 - Seite 7-71 Zweite Satzung zur Änderung der fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung der Studienbereiche Grundschulbildung und Bildungswissenschaften

Mehr

05.12.2012 28.12.12 (PMV)

05.12.2012 28.12.12 (PMV) Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Englisch im Bachelorstudium für das Lehramt an Haupt-, Real- und Gesamtschulen Entwurf: Stand vom 05.12.2012 Mod 28.12.12 (PMV) Inhalt 1 Geltungsbereich 2 Zugangsvoraussetzungen

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Deutsch im Bachelorstudium für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen sowie Berufskollegs

Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Deutsch im Bachelorstudium für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen sowie Berufskollegs Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Deutsch im Bachelorstudium für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen sowie Berufskollegs Entwurf: Stand vom 07. August 2012 redaktionelle Überarbeitung nach

Mehr

Philosophische Fakultät der Universität zu Köln. MODULHANDBUCH Bachelorstudium English Studies

Philosophische Fakultät der Universität zu Köln. MODULHANDBUCH Bachelorstudium English Studies 2014 Philosophische Fakultät der Universität zu Köln MODULHANDBUCH Bachelorstudium English Studies 2 Herausgeber: Inhalt/Redaktion: Adresse: UNIVERSITÄT ZU KÖLN DEKANAT DER PHILOSOPHISCHEN FAKULTÄT Englisches

Mehr

Modulhandbuch. Russisch Master of Education

Modulhandbuch. Russisch Master of Education Modulhandbuch Russisch Master of Education Modul 1: Ausbaumodul 1 Sprache: Differenzierung der mündlichen und schriftlichen Ausdrucksfähigkeit; Übersetzen Kennnummer: work load Leistungspunkte Studiensemester

Mehr

Modulkatalog Bachelor of Education (B.Ed.) Lehramt Gymnasium: Englisch (PO 2015, Stand November 2015)

Modulkatalog Bachelor of Education (B.Ed.) Lehramt Gymnasium: Englisch (PO 2015, Stand November 2015) Modulkatalog Bachelor of Education (B.Ed.) Lehramt Gymnasium: Englisch (PO 2015, Stand November 2015) Basismodul Literaturwissenschaft Studiengang: Abschlussziel: Modulanbieter: Modulbeauftragter: Titel

Mehr

Studienordnung für das Fach Geographie

Studienordnung für das Fach Geographie INHALT A Allgemeine Regelungen I Zweck der Studienordnung... 4 II Lehrveranstaltungsformen... 4 III / Studienleistungen... 4 IV Auslandsaufenthalt... 5 Studienordnung für das Fach Geographie vom Fachbereichsrat

Mehr

Modulhandbuch Deutsch-Polnische-Studien - Bachelor of Arts

Modulhandbuch Deutsch-Polnische-Studien - Bachelor of Arts Modulhandbuch Deutsch-Polnische-Studien - Bachelor of Arts gültig ab Wintersemester 2012/13 Inhaltsverzeichnis Module M 01: Basismodul Sprachausbildung I für Deutsch-Polnische Studien 2 M 02: Basismodul

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang Communication Management an der Universität Leipzig

Studienordnung für den Masterstudiengang Communication Management an der Universität Leipzig 27/31 Universität Leipzig Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie Studienordnung für den Masterstudiengang Communication Management an der Universität Leipzig Vom 8. April 2013 Aufgrund des Gesetzes

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Technischen Universität Dortmund

Amtliche Mitteilungen der Technischen Universität Dortmund Nr. 8/2009 Seite 85 Fächerspezifische Bestimmung für das Fach Englisch zur Prüfungsordnung für den Master-Studiengang für ein Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen und vergleichbare Jahrgangsstufen

Mehr

Modulhandbuch für das Lehramt Bachelor Englisch an Gymnasien und Gesamtschulen. Studiensemester. 1.-2. Sem. 6 LP Kontaktzeit 2 SWS / 22,5 h

Modulhandbuch für das Lehramt Bachelor Englisch an Gymnasien und Gesamtschulen. Studiensemester. 1.-2. Sem. 6 LP Kontaktzeit 2 SWS / 22,5 h Modulhandbuch für das Lehramt Bachelor Englisch an Gymnasien und Gesamtschulen Entwurf; Stand: 25.05.2012 Mod 28.12.12 (PMV) Mod 15.2.13 (PMV) Mod. 09.01.2014 Basismodul Literatur und Kulturwissenschaft

Mehr

Fachbereich IV. Studienordnung für das Fach Wirtschaft

Fachbereich IV. Studienordnung für das Fach Wirtschaft Fachbereich IV Studienordnung für das Fach Wirtschaft Stand: 23.06.2010 INHALT I Aufgaben der Studienordnung... 3 II Lehrveranstaltungsformen... 3 III Prüfungsleistungen / Studienleistungen... 3 IV Auslandsaufenthalt...

Mehr

mod. am 05.12.12 (SP) mod 28.12.12 (PMV) mod 15.2.13 Mod 18.03.13 Inhalt

mod. am 05.12.12 (SP) mod 28.12.12 (PMV) mod 15.2.13 Mod 18.03.13 Inhalt Fachspezifische Bestimmung für das Fach Spanisch im Bachelorstudium für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen sowie Berufskollegs Stand 31.08.2012 rechtl. geprüft mod. am 05.12.12 (SP) mod 28.12.12

Mehr

Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Elektrotechnik der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design

Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Elektrotechnik der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design Studienordnung für den Bachelor-Studiengang Elektrotechnik der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design vom 18.10.2004 geändert am 18.07.2005 Aufgrund von 2 Abs. 1 und von 38 Abs.

Mehr

Modulhandbuch für das Lehramt Bachelor Englisch an Haupt-, Real- und Gesamtschulen. Studiensemester. 1.-2. Sem. Kontaktzeit

Modulhandbuch für das Lehramt Bachelor Englisch an Haupt-, Real- und Gesamtschulen. Studiensemester. 1.-2. Sem. Kontaktzeit Modulhandbuch für das Lehramt Bachelor Englisch an Haupt, Real und Gesamtschulen Entwurf: Stand: 24.10.2012 Mod 28.12.12 (PMV) Mod 15.2.13 (PMV) Mod 23.4.2013 (AM) Mod. 09.01.2014 Basismodul Literatur

Mehr

Studiengangsbeschreibung (vorläufig)

Studiengangsbeschreibung (vorläufig) Studiengangsbeschreibung (vorläufig) Der flexible Masterstudiengang English and American Studies wendet sich an Bewerberinnen und Bewerber, die über einen philologischen oder kulturwissenschaftlichen Bachelorabschluss

Mehr

Fachanhang zur Studienordnung des Bachelorstudiengangs der Philosophischen Fakultät. B13: Französische Sprache, Literatur und Kultur

Fachanhang zur Studienordnung des Bachelorstudiengangs der Philosophischen Fakultät. B13: Französische Sprache, Literatur und Kultur Fachanhang zur Studienordnung des Bachelorstudiengangs der Philosophischen Fakultät B13: Französische Sprache, Literatur und Kultur Vom 30. März 2012 Inhaltsübersicht 1 Ziele des Studiums, Studienbereiche,

Mehr

Studienordnung für das Fach Deutsch

Studienordnung für das Fach Deutsch Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang mit Lehramtsoption (B.A.) Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang mit Lehramtsoption (B.Sc.) Master-Studiengang Lehramt an Grund- und Hauptschulen Master-Studiengang

Mehr

Verkündungsblatt Universität Bielefeld Amtliche Bekanntmachungen 2/11

Verkündungsblatt Universität Bielefeld Amtliche Bekanntmachungen 2/11 Neubekanntmachung der Anlage zu 1 Abs. 1 BPO: Fächerspezifische Bestimmungen für das Fach Philosophie an der Universität Bielefeld vom 1. Februar 2011 Nachstehend wird die Anlage zu 1 Abs. 1 BPO: Fächerspezifische

Mehr

Polyvalenter Bachelor Lehramt Englisch

Polyvalenter Bachelor Lehramt Englisch 04-023-1101 Pflicht Lehrformen Einführung in die englischsprachige Literatur und Kultur 1. Semester Professuren für Britische Literaturwissenschaft und Kulturstudien Großbritanniens jedes Wintersemester

Mehr

Informatik als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Informatik als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Informatik als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang Seite 1 Informatik als zweites Hauptfach im Magisterstudiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz 1 Allgemeine Vorbemerkungen (1) Diese

Mehr

Studienordnung für den B.A.-Teilstudiengang Ukrainistik an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald vom 27.10.1999

Studienordnung für den B.A.-Teilstudiengang Ukrainistik an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald vom 27.10.1999 Studienordnung für den B.A.-Teilstudiengang Ukrainistik an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald vom 27.10.1999 Aufgrund von 2 Abs. 1 i. V. m. 9 Abs. 1 des Landeshochschulgesetzes - LHG - vom 9.

Mehr

Fachbereich I: Erziehungs- und Sozialwissenschaften. Studienordnung für das Fach Politikwissenschaft

Fachbereich I: Erziehungs- und Sozialwissenschaften. Studienordnung für das Fach Politikwissenschaft Fachbereich I: Erziehungs- und Sozialwissenschaften Studienordnung für das Fach Politikwissenschaft Redaktioneller Stand: 08.07.2010 INHALT A Allgemeine Regelungen I Zweck der Studienordnung...4 II Studienbereiche...4

Mehr

Technische Universität Dresden. Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften

Technische Universität Dresden. Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Technische Universität Dresden Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Studienordnung für das "studierte Fach" Französisch im Studiengang Lehramt an Mittelschulen Vom 30.01.2004 Auf Grund

Mehr

MODULKATALOG MA ROMANISTIK/FRANZÖSISCH, NF - GRUNDSTUDIUM

MODULKATALOG MA ROMANISTIK/FRANZÖSISCH, NF - GRUNDSTUDIUM Präambel Gemäß 5 Abs. 1 Thüringer Hochschulgesetz (ThürHG) in der Fassung der Neubekanntmachung vom 22. Juni 2005 (GVBI S. 229) i.v. mit 1 Abs. 3 Satz 2 der Rahmenordnung für Prüfungen in einem modularisierten

Mehr

Modulhandbuch zum Bachelor-Studium für ein Lehramt an Grundschulen

Modulhandbuch zum Bachelor-Studium für ein Lehramt an Grundschulen Technische Universität Dortmund Institut für deutsche Sprache und Literatur Oktober 2012 Modulhandbuch zum Bachelor-Studium für ein Lehramt an Grundschulen Sprachliche Grundbildung (vertieftes Studium)

Mehr

Modulkatalog Zusatzausbildung Deutsch als Fremdsprachenphilologie

Modulkatalog Zusatzausbildung Deutsch als Fremdsprachenphilologie Modulkatalog Zusatzausbildung Deutsch als DaF-Z-M01 1. Name des Moduls Grundlagen Deutsch als 2. Fachgebiete / Verantwortlich: DaF / Prof. Dr. Maria Thurmair / Dr. Harald Tanzer 3. Inhalte des Moduls:

Mehr

Nicht amtliche Lesefassung der. Studienordnung der Universität Erfurt für den Ergänzungsstudiengang Lehramt an Grundschulen im Fach Französisch

Nicht amtliche Lesefassung der. Studienordnung der Universität Erfurt für den Ergänzungsstudiengang Lehramt an Grundschulen im Fach Französisch Nicht amtliche Lesefassung der Studienordnung der Universität Erfurt für den Ergänzungsstudiengang Lehramt an Grundschulen im Fach Französisch vom 09. Juni 1999 in der Fassung der ersten Änderungssatzung

Mehr

Studienordnung. für das Studium des Faches "Postcolonial Studies" im Zwei-Fach-Master-Programm. des Fachbereichs Geisteswissenschaften

Studienordnung. für das Studium des Faches Postcolonial Studies im Zwei-Fach-Master-Programm. des Fachbereichs Geisteswissenschaften Studienordnung für das Studium des Faches "Postcolonial Studies" im Zwei-Fach-Master-Programm des Fachbereichs Geisteswissenschaften an der Universität Duisburg-Essen 1 Geltungsbereich Diese Studienordnung

Mehr

Fachbereich I: Erziehungs- und Sozialwissenschaften. Studienordnung für das Fach Politikwissenschaft

Fachbereich I: Erziehungs- und Sozialwissenschaften. Studienordnung für das Fach Politikwissenschaft Fachbereich I: Erziehungs- und Sozialwissenschaften Studienordnung für das Fach Politikwissenschaft Redaktioneller Stand: 26.09.2012 INHALT A Allgemeine Regelungen I Zweck der Studienordnung...4 II Studienbereiche...4

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen. für die. Magisterprüfung mit Anglistik/Amerikanistik. als Haupt- und Nebenfach

Fachspezifische Bestimmungen. für die. Magisterprüfung mit Anglistik/Amerikanistik. als Haupt- und Nebenfach Fachspezifische Bestimmungen für die Magisterprüfung mit Anglistik/Amerikanistik als Haupt- und Nebenfach beschlossen von der Konferenz der Rektoren und Präsidenten der Hochschulen in der Bundesrepublik

Mehr

Anlage 26 b Fachspezifische Anlage für das Fach Wirtschaftswissenschaften (Zwei-Fächer-Bachelor)

Anlage 26 b Fachspezifische Anlage für das Fach Wirtschaftswissenschaften (Zwei-Fächer-Bachelor) Anlage 26 b Fachspezifische Anlage für das Fach Wirtschaftswissenschaften (Zwei-Fächer-Bachelor) vom 01.10.2014 - Lesefassung - 1. Bachelorgrad Die Fakultät für Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften

Mehr

Prüfungsordnung für den Studiengang Bachelor of Science (B.Sc.)

Prüfungsordnung für den Studiengang Bachelor of Science (B.Sc.) Vom 31. August 2010 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 1, Nr. 72, S. 01 503) in der Fassung vom 3. November 201 (Amtliche Bekanntmachungen Jg. 5, Nr. 78, S. 593 602) Prüfungsordnung für den Studiengang Bachelor

Mehr

Bachelor-Studiengang (B.A.) Anglistik (Hauptfach)

Bachelor-Studiengang (B.A.) Anglistik (Hauptfach) Bachelor-Studiengang (B.A.) Anglistik (Hauptfach) Orientierungsprüfung (32 LP) (Pflichtveranstaltungen des 1. Studienjahres) Bachelor-Vorprüfung (66 LP [+10 LP]) (Pflichtveranstaltungen des 1.-2. Studienjahres)

Mehr

2. Methodenkompetenz: Kenntnis und Fähigkeit zur Anwendung der wichtigsten politikwissenschaftlichen

2. Methodenkompetenz: Kenntnis und Fähigkeit zur Anwendung der wichtigsten politikwissenschaftlichen Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Fachspezifische Prüfungsordnung für das Bachelorstudium im Fach Sozialwissenschaften

Fachspezifische Prüfungsordnung für das Bachelorstudium im Fach Sozialwissenschaften Philosophische Fakultät III Institut für Sozialwissenschaften Fachspezifische Prüfungsordnung für das Bachelorstudium im Fach Sozialwissenschaften Monostudiengang Zweitfach im Kombinationsstudiengang Überfachlicher

Mehr

Studienordnung Kommunikations- und Medienwissenschaft Inhaltsübersicht

Studienordnung Kommunikations- und Medienwissenschaft Inhaltsübersicht Studienordnung für den Studiengang Kommunikations- und Medienwissenschaft als Ergänzungsfach im Bachelor-Kernfachstudium der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom xx.xx.20xx

Mehr

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich

Vom TT.MM.JJJJ. Geltungsbereich Diese Studienordnung tritt am 1. Oktober 2012 in Kraft. Sie gilt für alle Studierenden, die ab dem Wintersemester 2012/2013 ihr Studium des Lehramts an öffentlichen Schulen mit dem Fach Mathematik aufgenommen

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Sozialwissenschaften (Wirtschaftslehre/Politik) im Bachelorstudium für das Lehramt an Berufskollegs (BK)

Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Sozialwissenschaften (Wirtschaftslehre/Politik) im Bachelorstudium für das Lehramt an Berufskollegs (BK) Fachspezifische Bestimmungen für das Fach Sozialwissenschaften (Wirtschaftslehre/Politik) im Bachelorstudium für das Lehramt an Berufskollegs () - Entwurf, Stand vom 27.02.2012 - Inhalt 1 Geltungsbereich

Mehr

wissenschaftliche Ausbildung, die eine Grundlage für ein weit gefächertes berufliches Tätigkeitsspektrum darstellt.

wissenschaftliche Ausbildung, die eine Grundlage für ein weit gefächertes berufliches Tätigkeitsspektrum darstellt. Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

I. Allgemeines. 1 Geltungsbereich

I. Allgemeines. 1 Geltungsbereich Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang English and American Studies/Anglistik und Amerikanistik des Fachbereichs Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Kassel vom 16. Juni 2010 I. Allgemeines

Mehr

Bezeichnung Variante des Wahlpflicht- oder Anwendungsfachs Abkürzung Gesamtzahl Leistungspunkte (LP)

Bezeichnung Variante des Wahlpflicht- oder Anwendungsfachs Abkürzung Gesamtzahl Leistungspunkte (LP) Leitfaden Wahlpflichtfach Übersetzungswissenschaft Seite 1 von 20 Beachten Sie: Leitfaden und Modulhandbuch für das Wahlpflichtfach Übersetzungswissenschaft in dem Bachelor-Studiengang Internationales

Mehr

und Landeswissenschaften) M 2 Basismodul Fachdidaktik 3 M 1 Basismodul Sprachpraxis 1 4 Summe 72

und Landeswissenschaften) M 2 Basismodul Fachdidaktik 3 M 1 Basismodul Sprachpraxis 1 4 Summe 72 Zweitfach Modulübersicht Sem Modul Inhalt Credits MA M14b Qualifikationsmodul Fachdidaktik 12 1-4 M10 Schulpraktische Studien 6 46 c M9 Qualifikationsmodul Sprachpraxis 6 M7b Aufbaumodul Landeswissenschaft

Mehr

Anlage 11 b Fachspezifische Anlage für das Fach Informatik (Zwei-Fächer-Bachelor) vom 23.09.2015 - Lesefassung -

Anlage 11 b Fachspezifische Anlage für das Fach Informatik (Zwei-Fächer-Bachelor) vom 23.09.2015 - Lesefassung - Anlage 11 b Fachspezifische Anlage für das Fach Informatik (Zwei-Fächer-Bachelor) vom 23.09.2015 - Lesefassung - Die Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengänge Informatik mit 30 bzw. 60 Kreditpunkten () bieten

Mehr

Modulehandbuch für die B.A.-Studiengänge der Fächergruppe Romanistik

Modulehandbuch für die B.A.-Studiengänge der Fächergruppe Romanistik Romanisches Seminar Modulehandbuch für die B.A.-Studiengänge der Fächergruppe Romanistik B.A. Französisch B.A. Italienisch B.A. Spanisch B.A. Portugiesisch (Nebenfach) 1 I. Module: Übersicht Modul 1: Modul

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen

Fachspezifische Bestimmungen Fachspezifische Bestimmungen für das Studium des Faches Anglistik/Amerikanistik innerhalb eines Bachelor-Studiengangs mit rehabilitationswissenschaftlichem Profil Anlage zur Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang

Mehr

Studienordnung für das Studium des Faches Anglistik im Magister-Studiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Vom 11.

Studienordnung für das Studium des Faches Anglistik im Magister-Studiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Vom 11. Studienordnung für das Studium des Faches Anglistik im Magister-Studiengang an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Vom 11. April 2003 Aufgrund der 5 Abs. 2 Nr. 2 und 80 Abs. 2 Nr. 1 des Universitätsgesetzes

Mehr

Ablauf ca. 11:00 h bis ca. 12:30 h ab 14:00 h (falls nötig) Einführungsveranstaltung. Studienanfänger. Montag, 19.10.2015 Mittwoch, 21.10.

Ablauf ca. 11:00 h bis ca. 12:30 h ab 14:00 h (falls nötig) Einführungsveranstaltung. Studienanfänger. Montag, 19.10.2015 Mittwoch, 21.10. für Studienanfänger Dr. Frauke Reitemeier Montag, 19.10.2015 Mittwoch, 21.10.2015 ZHG 007 Ablauf ca. 11:00 h bis ca. 12:30 h ab 14:00 h (falls nötig) 0. Begrüßung 2. Informationen zu Studiengang und Studienfach

Mehr

Jiddistik Masterstudiengang Diese Angaben dienen nur der Information und ersetzen nicht die Studien- oder die Prüfungsordnung Stand 03/2007

Jiddistik Masterstudiengang Diese Angaben dienen nur der Information und ersetzen nicht die Studien- oder die Prüfungsordnung Stand 03/2007 HEINRICH-HEINE-UNIVERSITÄT DÜSSELDORF / ZENTRALE STUDIENBERATUNG Jiddische Kultur, Sprache und Literatur Ergänzungsfach im Bachelorstudium Jiddistik Masterstudiengang Diese Angaben dienen nur der Information

Mehr

Fachspezifische Prüfungsbestimmungen und Studienordnung

Fachspezifische Prüfungsbestimmungen und Studienordnung Philosophische Fakultät III Institut für Sozialwissenschaften Fachspezifische Prüfungsbestimmungen und Studienordnung für den Magisterteilstudiengang MTSG Politikwissenschaft als Nebenfach (NF) Teil II

Mehr

Studienplan zum Studiengang Bachelor Betriebswirtschaftslehre

Studienplan zum Studiengang Bachelor Betriebswirtschaftslehre Studienplan zum Studiengang Bachelor Betriebswirtschaftslehre vom 1. August 2007 mit Änderungen vom 24. März 2011, 19. Mai 2011 und 21. März 2013 Die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät,

Mehr

Studienordnung für das Studium des Faches Englisch im Studiengang Lehramt an Gymnasien an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Studienordnung für das Studium des Faches Englisch im Studiengang Lehramt an Gymnasien an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Studienordnung für das Studium des Faches Englisch im Studiengang Lehramt an Gymnasien an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Vom 5. Oktober 1993 [erschienen im Staatsanzeiger Nr. 40, S. 1160] Auf

Mehr

Modulhandbuch des Studiengangs Englisch im Master of Education - Bilingualer Unterricht (2015)

Modulhandbuch des Studiengangs Englisch im Master of Education - Bilingualer Unterricht (2015) Modulhandbuch des Studiengangs Englisch im Master of Education Bilingualer Unterricht (015) Inhaltsverzeichnis ENGS1 Sprachwissenschaft Englisch MEd GymGe, BK und Bilingualer Unterricht...............

Mehr

Studium: Grundschulbildung

Studium: Grundschulbildung Studium: Grundschulbildung Universität Koblenz-Landau Campus Landau Prof. Dr. Anja Wildemann 1 Aufbau des Studiums: 1-4.Semester: Fachstudium Lehramtsspezifischer Schwerpunkt: 5 + 6. Semester (Bachelor)

Mehr

Studienordnung für den Bachelorstudiengang Pflegemanagement an der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB) Mitteilungen. XI/2010 05.

Studienordnung für den Bachelorstudiengang Pflegemanagement an der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB) Mitteilungen. XI/2010 05. Studienordnung für den Bachelorstudiengang Pflegemanagement an der Evangelischen Hochschule Berlin (EHB) Mitteilungen XI/2010 05. Oktober 2010 Beschlossen vom Akademischen Senat am 26. August 2010 Bestätigt

Mehr

Studienordnung für das Fach Englisch im Studiengang Lehramt an Mittelschulen

Studienordnung für das Fach Englisch im Studiengang Lehramt an Mittelschulen Technische Universität Dresden Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Studienordnung für das Fach Englisch im Studiengang Lehramt an Mittelschulen Vom #Ausfertigungsdatum# Aufgrund von 36

Mehr

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Nr. 68 vom 4. November 2013 AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Hg.: Der Präsident der Universität Hamburg Referat 31 Qualität und Recht Änderung der Fachspezifischen Bestimmungen für den Bachelor-Teilstudiengang

Mehr

Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2006 / Nr. 73 Tag der Veröffentlichung: 20. Dezember 2006

Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2006 / Nr. 73 Tag der Veröffentlichung: 20. Dezember 2006 Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2006 / Nr. 73 Tag der Veröffentlichung: 20. Dezember 2006 Studienordnung für den Bachelorstudiengang Germanistik an der Universität Bayreuth Vom 10. Mai 2006 Auf Grund

Mehr

Germanistik 2012/2013

Germanistik 2012/2013 Germanistik 2012/2013 Bachelor-Studiengang (Studienplan) I. Studienjahr, I. Semester Konversatorium (K) Modul 1: Hauptfachsprache I 1. Praktischer Deutschunterricht I Ü 150 P 9 Modul 2: Zweite moderne

Mehr

Studienordnung für das Fach Englisch im Studiengang Höheres Lehramt an Gymnasien

Studienordnung für das Fach Englisch im Studiengang Höheres Lehramt an Gymnasien Technische Universität Dresden Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Studienordnung für das Fach Englisch im Studiengang Höheres Lehramt an Gymnasien Vom #Ausfertigungsdatum# Aufgrund von

Mehr

Russisc h ( 85 LPO I)

Russisc h ( 85 LPO I) 3 Russisc h ( 85 LPO I) Der vorliegende Paragraph der Studienordnung beschreibt Ziele, Inhalte und Verlauf des Studiums des Faches Russisch für den Studiengang Lehramt an Gymnasien (vertieftes Studium)

Mehr

Studienordnung: Griechische Philologie (B.A.)

Studienordnung: Griechische Philologie (B.A.) Studienordnung: Griechische Philologie (B.A.) I. Allgemeine Regelungen. Geltungsbereich Die vorliegende Studienordnung beschreibt auf der Grundlage der Bachelorprüfungs- und Studienordnung für die Philosophischen

Mehr

geändert durch Satzungen vom 28. September 2009 17. Dezember 2009 31. März 2010 15. Oktober 2010 28. März 2011 26. März 2012 27.

geändert durch Satzungen vom 28. September 2009 17. Dezember 2009 31. März 2010 15. Oktober 2010 28. März 2011 26. März 2012 27. Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Studienplan Bachelor Wirtschaftspädagogik - Englisch

Studienplan Bachelor Wirtschaftspädagogik - Englisch Studienplan Bachelor Wirtschaftspädagogik - 1. Semester (WS) 2. Semester (SS) Mathematik 9 Deskriptive Statistik und Wahrscheinlichkeitsrechnung 6 Buchführung und Unternehmensrechnung 6 BWL-Modul 1 6 Schlüsselkompetenz

Mehr

Studienordnung für das Fach Englisch im Studiengang Lehramt an Grundschulen

Studienordnung für das Fach Englisch im Studiengang Lehramt an Grundschulen Technische Universität Dresden Fakultät Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften Studienordnung für das Fach Englisch im Studiengang Lehramt an Grundschulen Vom #Ausfertigungsdatum# Aufgrund von 36

Mehr

B. B e s o n d e r e T e i l e III. Besonderer Teil der Prüfungs- und Studienordnung für das Fach Medieninformatik

B. B e s o n d e r e T e i l e III. Besonderer Teil der Prüfungs- und Studienordnung für das Fach Medieninformatik B. B e s o n d e r e T e i l e III. Besonderer Teil der Prüfungs- und Studienordnung für das Fach Medieninformatik Aufgrund von 19 Abs. 1 Ziffer 7 und 34 Abs. 1 LHG in der Fassung vom 1. Januar 2005, zuletzt

Mehr

B.A.-MODULBESCHREIBUNGEN GERMANISTIK: SPRACH- UND KULTURWISSENSCHAFT. GSp-1.1 MODULNUMMER MODULNAME VERANTWORTLICHE DOZENTINNEN/ DOZENTEN

B.A.-MODULBESCHREIBUNGEN GERMANISTIK: SPRACH- UND KULTURWISSENSCHAFT. GSp-1.1 MODULNUMMER MODULNAME VERANTWORTLICHE DOZENTINNEN/ DOZENTEN 1. Studienjahr B.A.-MODULBESCHREIBUNGEN GERMANISTIK: SPRACH- UND KULTURWISSENSCHAFT GSp-1.1 1B-AVS Grundlagen Allgemeine Prof. Dr. Johann Tischler und Vergleichende Sprachwissenschaft Modulbestandteile

Mehr

Studienordnung für das Studium des Faches Mathematik im Studiengang Lehramt an Gymnasien an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Studienordnung für das Studium des Faches Mathematik im Studiengang Lehramt an Gymnasien an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Studienordnung für das Studium des Faches Mathematik im Studiengang Lehramt an Gymnasien an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz Vom 24. April 1984 [erschienen im Staatsanzeiger Nr. 26, S. 552; geändert

Mehr

geändert durch Satzungen vom 31. März 2010 21. Oktober 2010

geändert durch Satzungen vom 31. März 2010 21. Oktober 2010 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

(2) Vorausgesetzt werden Kenntnisse der englischen Sprache, die dem Niveau des Leistungskurses Englisch der Sekundarstufe II entsprechen.

(2) Vorausgesetzt werden Kenntnisse der englischen Sprache, die dem Niveau des Leistungskurses Englisch der Sekundarstufe II entsprechen. Studienordnung für den Studiengang Englisch an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf mit dem Abschluß Erste Staatsprüfung für das Lehramt für die Sekundarstufe II vom 17. Februar 1999 Aufgrund des

Mehr

Studienordnung für das Fach Englisch im Studiengang Lehramt an Grundschulen

Studienordnung für das Fach Englisch im Studiengang Lehramt an Grundschulen Technische Universität Dresden Studienordnung für das Fach Englisch im Studiengang Lehramt an Grundschulen Vom #Ausfertigungsdatum# Aufgrund von 36 des Gesetzes über die Hochschulen im Freistaat Sachsen

Mehr

geändert durch Satzungen vom 28. September 2009 17. Dezember 2009 31. März 2010 15. Oktober 2010

geändert durch Satzungen vom 28. September 2009 17. Dezember 2009 31. März 2010 15. Oktober 2010 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr