Elektronische Informationsmärkte. Prognosemärkte im neuen Gewand Social Media als Motor eines modernen Marktforschungsansatzes

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Elektronische Informationsmärkte. Prognosemärkte im neuen Gewand Social Media als Motor eines modernen Marktforschungsansatzes"

Transkript

1 Elektronische Informationsmärkte Prognosemärkte im neuen Gewand Social Media als Motor eines modernen Marktforschungsansatzes Copyright idalab GmbH 2011

2 Agenda Über idalab Elektronische Informationsmärkte: Überblick und Einsatzgebiete Einsatz in der Marktforschung: Prognose, Monitoring und Rekrutierung Vision: Informationsmärkte und Social Media idalab: Dienstleistungsangebot Referenzen und Beispiele

3 idalab ist eine Organisationsberatung für Marktforschung und Statistik- Lösungen Markt- und Organisationsforschung Strategieberatung Studien mit digitalem Methodenschwerpunkt (online/mobile) Elektronische Informationsmärkte Online-Börsen basierend auf dem Prinzip der kollektiven Intelligenz Anwendungsfelder: Prognose, Innovation und Community Statistik-Lösungen Innovative Lösungen für quantitative Fragestellungen Entwicklung mathematisch-statistischer Softwaresysteme

4 Über idalab Elektronische Informationsmärkte: Überblick und Einsatzgebiete Einsatz in der Marktforschung: Prognose, Monitoring und Rekrutierung Vision: Informationsmärkte und Social Media idalab: Dienstleistungsangebot Referenzen und Beispiele

5 Was sind elektronische Informationsmärkte (kurz EIMs)? Ein Informationsmarkt ist ein Aktienhandel von Informationen und funktioniert wie die Börse: Anstelle von Unternehmensbewertungen wird mit Informationen gehandelt

6 Elektronische Informationsmärkte (EIMs) Definition und Ansatz Was sind EIMs? Ein Informationsmarkt ist ein Aktienhandel von Informationen : Teilnehmer handeln Ereignis-Aktien, um ihre Erwartungen zu einem zukünftigen Ereignis auszudrücken Wie funktionieren EIMs? EIMs basieren auf der Weisheit der Vielen: Sie bündeln das Wissen und die Motivation von Teilnehmern über den Marktmechanismus zu kollektiven und intelligenten Entscheidungen. Es existiert eine Vielzahl wissenschaftlicher Publikationen, die die Wirksamkeit belegt (vgl. Surowiecki, Wisdom of Crowds, 2004) Wofür werden EIMs eingesetzt? EIMs liefern präzise Prognosen, die für Vorhersagen, Innovationsmanagement sowie Kommunikation eingesetzt werden. Internationale Großunternehmen (z. B. Google, H&P, Eli Lilly) setzen Informationsmärkte bereits erfolgreich ein

7 Für jede Partei wird über ein Börsenspiel ein aktueller Marktwert ausgewiesen, der dessen (zukünftige) Bedeutung ausdrückt 2 Sie spekulieren mit Parteien-Aktien, die die aktuelle Sonntagsfrage prognostizieren Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären 40% 1 Markt-Teilnehmer werden zu einem Informationsmarkt eingeladen und handeln dort mit Spielgeld 35% 30% 25% 20% 15% 10% 5% 0% CDU/CSU SPD GRÜNE FDP LINKE Sonstige 3 Die Marktpreise der Parteien-Aktien ergeben sich dynamisch aus dem Handelsverhalten 4 Die Prognosen werden anhand externer Meinungsbefragungen bewertet und Teilnehmer entsprechend ihres Handelsverhalten belohnt

8 Ein EIM misst gegenüber Umfragen die Wahlprognosen in Echtzeit und immer unter Beachtung der aktuellen Informationslage Bündnis 90/Die Grünen fordern Gespräche über gefährliche Reaktoren im Ausland Kurs steigt Zeitpunkt der klassischen Befragung CDU/CSU erleidet Verluste bei den Bürgerschaftswahlen in Bremen Kurs sinkt 40% 35% Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahlen wären 30% 25% 20% 15% 10% CDU/CSU SPD GRÜNE FDP LINKE Sonstige 5% 0%

9 Das Prinzip Weisheit der Vielen nach Surowiecki Diversität Marktteilnehmer verfügen über eigene Informationen, es herrscht Meinungsvielfalt auf dem Marktplatz Unabhängigkeit Die einzelnen Meinungen sind nicht durch Meinungen anderer in ihrem Umfeld geprägt Dezentralität Alle Teilnehmer sind in der Lage, sich zu spezialisieren und ihr lokales Wissen heranzuziehen Aggregation Über einen Mechanismus (hier Preis) werden die individuellen Urteile zu einer kollektiven Einschätzung gebündelt Vgl. Surowiecki, 2004

10 Absatzprognose und Ideengenerierung über EIMs University of IOWA* - EIM zur US-Präsidentschaftswahl 1988 Ergebnis: Der EIM sagt nahezu perfekt das offizielle Wahlergebnis voraus Hewlett Packard (HP)** EIM-Prognosetool liefert hohe Prognosegüte Ergebnis: Die hohe Prognosegüte des EIM ermöglicht HP frühzeitig die angemessene Preisfindung ihrer Produkte General Electric***- EIM-Prognosetool im Innovationsprozess Ergebnis: Aktivere und engagiertere Mitarbeiterbeteiligung gegenüber klassischen Methoden; EIMs übertrafen die Qualität der bisherigen Methoden * Vgl. Forysthe, Nelson, Wright, 1992 ** Vgl. Erick Schonfeld, Why gambling at the office pays. In: Business 2.0 Magazine, 09/2006 *** Vgl. LaComb et al.(2009): Examining Trader Behavior in Idea Markets: An Implementation of GE s Imagination Markets

11 Die vermarktungsfähige Entertainmentplattform HSX HSX, das weltweit bekannteste Unterhaltungsbörsenspiel: Teilnehmer spekulieren auf Filme und Schauspieler Zielgruppe: Film- und schauspieleraffine Internetnutzer Vermarktungsansätze: Prognose: Realisierung von relevantem Prognosematerial für die Filmindustrie Online-Vermarktung: Displaywerbung & Contentkooperationen (Homepage:

12 Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick Präzise Prognosen in Echtzeit Erzeugung valider Ergebnisse durch die Weisheit der Vielen, diese übertreffen regelmäßig Expertenmeinungen und klassische Vorhersagen. Zeitnahe und dynamische Echtzeitbewertungen zahlreicher Alternativen werden möglich Kosten und Effizienz Zeitgleiche Realisierung einer Vielzahl von Märkten bei deutlich geringeren Vorbereitungszeiten und Kosten im Verhältnis zu klassischen Instrumenten aus der Markt- und Meinungsforschung Motivation und Unterhaltung Motivation von Umfrageteilnehmern über spielerischen Ansatz, weiterer Ausbau in Richtung Social Media & Mobile Apps für Nutzeraktivierung und -bindung

13 Über idalab Elektronische Informationsmärkte: Überblick und Einsatzgebiete Einsatz in der Marktforschung: Prognose, Monitoring und Rekrutierung Vision: EIMS und Social Media idalab: Dienstleistungsangebot Referenzen und Beispiele

14 Drei Anwendungsfelder für EIMs in der Marktforschung Prognose Monitoring Rekrutierung Absatzplanung Markt- und Wettbewerbsentwicklungen Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit Trend- und Meinungsforschung Monitoring der Prognose in Echtzeit: Erklärungsansätze auf Basis weiterer Analyseinstrumente Teilnehmerrekrutierung, aktivierung und bindung Generierung von Leadusern anhand echter Verhaltensdaten

15 Ansatz Politikerbörse (PSX) PSX Politikerbarometer Home PSX-Könige PSX-König Mein Portfolio Mach mit und bestimme die Politikerwelt von morgen! So funktionierts Jetzt registrieren und mit B starten Sigmar Gabriel SPD P$ 32,5-2,53% Was ist die Politikerbörse? Für die wichtigsten deutschen Politiker liegen Aktienkurse vor Die Aktienkurse werden durch die Spieler über Angebot und Nachfrage gebildet Teilnehmer mit den besten Prognosen werden belohnt und qualifizieren sich für das Expertenpanel Angela Merkel CDU Guido Westerwelle FDP P$ 13, ,56% P$ 31,6 + 3%

16 PSX als Online-Community bündelt das eigene Produktangebot und verstärkt die Marketingeffekte PSX Politikerbarometer Home PSX-Könige PSX-König Mein Portfolio Angela Merkel P 8,9-16% Silbermond Rock/ Pop E 31,6 + 3% Handeln Handeln Ausführliche Präsentation von Parteien und Politikern auf der Online-Plattform Verstärkung der Marketingeffekte: Teilnehmer spielen aufgrund erweiterter Möglichkeiten länger und intensiver Politische Karriere Angela Dorothea Merkel (geborene Kasner; * 17. Juli 1954 in Hamburg) ist eine deutsche Politikerin. Seit dem 10. April 2000 ist sie Bundesvorsitzende der CDU und seit dem 22. November 2005 deutsche Bundeskanzlerin. (weiter) Buchbarometer Einbindung der Plattform in bestehende Online-Strategie (Verlinkung, Cotentintegration etc.) Mediathek KW 4 KW 5 KW 6 KW 7 KW 8 KW 9

17 Einsatzgebiet Prognose: PSX misst gegenüber Umfragen die Politikerbeliebtheit effizient und in Echtzeit (1,1) (0,9) (0,2) (0,1) (1,1) (0,3) Lesebeispiel: Meinungsforscher erheben zu festen Zeitpunkten die Zufriedenheitswerte verschiedener Politiker (-1,6) (-1,7) (-1,6) PSX misst permanent dieselben Zufriedenheitswerte in Echtzeit (Prognose) Beispiel ZDF Politikbarometer: Erhebung zu einem festen Zeitpunkt PSX: Kursverlauf über den gesamten Zeitraum

18 Einsatzgebiet Monitoring: Der Kursverlauf der Parteienaktie Angela Merkel soll rekonstruiert, analysiert und bewertet werden Warum steigt der Kurs? Warum sinkt der Kurs? Warum bleibt der Kurs konstant?

19 PSX generiert den Kursverlauf einzelner Politiker in Kombination mit Textminingverfahren werden reale Ereignisse und Kursbewegung verbunden + PSX: Kursverlauf über den gesamten Zeitraum

20 Das Web wird mit vorab definierten Suchbegriffen durchsucht und relevante Quellen und Beiträge identifiziert Relevante Beiträge in: A. Merkel Merkel Bundeskanzlerin Kanzlerin Angela Merkel

21 Aus dem Datenmaterial heraus wird ein Codebuch entwickelt. Anhand dieses Kategorienschemas werden die Beiträge inhaltsanalytisch ausgewertet Relevante Beiträge in: Nummer Medium Suchbegriff Atomausstieg Pressekonferenz Bild.de Merkel nein nein - 2 Mein Politikblog Merkel ja ja + 3 politik.de Bundeskanzlerin nein nein - 4 politikblog.org Kanzlerin ja nein - 5 Spiegel Online Angela Merkel nein nein 0 6 sueddeutsche.de Angela Merkel ja nein + 7 taz.de Angela Merkel nein nein +

22 Einsatzgebiet Rekrutierung: Generierung von Leadusern über Spielmechanismus und Verhaltensdaten PSX Politikerbarometer Home PSX Könige PSX Aktien Mein Portfolio Optimiere dein Portfolio und werde als einer der besten Händler Mitglied der PSX Könige. Sobald du dazugehörst, wird der geschlossene Bereich unter Mein Portfolio für dich frei geschaltet. Als PSX König laden wir dich ein, Mitglied eines Expertenclubs zu werden und Zugang zu exklusiven Inhalten zu erhalten.. Die erfolgreichsten Spieler werden PSX Könige und Mitglied eines exklusiven Panels: Generierung von Leadusern Die PSX Könige nehmen an exklusiven Expertenstudien teil, Rekrutierung neuer Teilnehmer Spielerfolg, hohes Involvement der Teilnehmer

23 Über idalab Elektronische Informationsmärkte: Überblick und Einsatzgebiete Einsatz in der Marktforschung: Prognose, Monitoring und Rekrutierung Vision: Informationsmärkte und Social Media idalab: Dienstleistungsangebot Referenzen und Beispiele

24 Attraktives State of the Art Erhebungsinstrument: Social Online App und Mobile App Social Game App Mobile App PSX App PSX App

25 Die App als Türöffner ins Social Web: rasante Verbreitung des Spiels über Multiplikatoren Spielen in Echtzeit über Mobile PSX App Social Online Games sind extrem beliebt, einfach zu spielen und verbreiten sich viral über die aktive Spielgemeinschaft Weltweit spielen 53 Mio. Social Online Games* PSX App Social App wird mobil: In Deutschland nutzen etwa 21 Mio. Mobile Games, Tendenz steigend** Mobile passt ideal zur Spieldynamik: Spieler können schneller auf aktuelle Entwicklungen reagieren * Vgl. ** Vgl. newzoo, German National Gamers Survey 2010

26 Zusammenfassung Präzise Prognosen in Echtzeit Erzeugung valider Ergebnisse durch die Weisheit der Vielen, zeitgleiche effiziente Realisierung einer Vielzahl von Märkten Aber: keine spezifischen Zielgruppenanalysen möglich Inhaltliche Interpretation der Kursverläufe (Monitoring) Kombinierte Analysen verbinden die Kursverläufe mit tatsächlichen Ereignissen: Interpretation signifikanter Kursbewegungen, zeitnahe tagesaktuelle Reaktionen auf Basis fundierter Medienanalysen Social Online Games als neuer Trend Realisierung eines spielerischen State of the Art Erhebungsansatz für das Social Web Virale Teilnehmerrekrutierung, -aktivierung und -bindung, Erreichung neuer Zielgruppen für die Marktforschung, Identifizierung von Leadusern

27 Über idalab Elektronische Informationsmärkte: Überblick und Einsatzgebiete Einsatz in der Marktforschung: Prognose, Monitoring und Rekrutierung Vision: EIMS und Social Media idalab: Dienstleistungsangebot Referenzen und Beispiele

28 Dienstleistungsangebot elektronische Informationsmärkte Konzept Konzeptentwicklung, Teilnehmeransprache und Incentivierungsstrategie Realisierung und Monitoring Umsetzung der Applikation, Online-Plattform einschließlich Social Media Elemente Auswahl, Einstellung, Überwachung und Beenden der Titel (Handelsmechanismus) Nutzerbetreuung per , Newsletterversand etc. Technische Services Technische Projektleitung: Systemaufsetzung, Tests Anpassung an das Verlags - Look & Feel Einrichtung, Hosting, Server-Administration, technische Wartung Lizenzierung der Plattform

29 Ihr Kontakt bei idalab Dipl.-Psych. Malte Friedrich-Freksa Geschäftsführer Markt- und Organisationsforschung idalab GmbH Adalbertstraße Berlin - Germany T F

30 Über idalab Elektronische Informationsmärkte: Überblick und Einsatzgebiete Einsatz in der Marktforschung: Prognose, Monitoring und Rekrutierung Vision: EIMS und Social Media idalab: Dienstleistungsangebot Referenzen und Beispiele

31 Führende Unternehmen weltweit nutzen heute EIMs zur Entscheidungsfindung Absatzprognose: Vierteljährliche Prognose des eigenen Absatzes und der Marktentwicklung auf dem US-Markt Prognose Unternehmensweit: Umsatzprognose, Prognose der Personalfluktuation und von Projektlaufzeiten Projektplanung: Einschätzung, ob Projekt-Deadlines zu halten sind, gemeinsames Festlegen realistischer Deadlines Innovation Kommunikation Ideengenerierung: Identifizierung neuer Produktideen über die eigenen Mitarbeiter Innovationsbewertung: Auswahl erfolgversprechender neuer Produkt- und Dienste-Designs (Google-Maps u. ä.) Münchener Rück: Erfassung der Mitarbeiterzufriedenheit in Echtzeit Vgl. Chen at al. (2002): Information Aggregation Mechanismus; McKinsey Quarterly; Analyx-Projekt 2008, osb-projekt 2007/2008.

32 Bekannte Prognoseplattformen EIX: Prognose auf Konjunkturindikatoren Wahlfieber: Prognose zu politischen Themen Prognose IPSM: Prognose zu politischen Themen Intrade: Prognosen auf vielfältige tagesaktuelle und zukünftige Ereignisse HSX: Prognose auf Schauspieler und Filme Entertainment Crowdpark: Prognose auf tagesaktuelle und zukünftige Ereignisse, auch Live Charakter

33 Beispiel: Prognosevergleich zwischen Wahlforschungsinstituten und dem IPSM der University of IOWA* zur US-Präsidentschaftswahl 1988 Ausgangssituation Marktforschungsinstitute führen Wahlprognosen mit hohem Aufwand durch IPSM sagt die prozentualen Stimmenverteilung der Präsidentschaftskandidaten voraus Ergebnis IPSM sagt nahezu perfekt das offizielle Wahlergebnis voraus Kandidat tatsächliches Ereignis IPSM ABS/ Washington Post CBS/ New Yorker Times CNN/ USA Today Gallup Harris NBC Prognosedatum Bush 53,2% 53,2% 54% 48% 52% 53% 50% 48% Dukakis 45,4% 45,2% 44% 40% 42% 42% 46% 43% * Vgl. Forysthe, Nelson, Wright, 1992

34 Beispiel: Prognosevergleich zwischen Wahlforschungsinstituten und den X-Märkten zur Bundestagswahl 2009 Ausgangssituation Marktforschungsinstitute führen Wahlprognosen mit hohem Aufwand (n=1.000) durch X-Märkte prognostizieren kontinuierlich das Wahlergebnis mit 89 aktiven Teilnehmern Ergebnis Die X-Marktteilnehmer prognostizierten das Wahlergebnis trotz der geringen Zahl an handelnden Teilnehmer besser als die meisten Marktforschungsinstitute

Prognosemarkt, 12. Juni - 3. Juli 2012 Anleitung und Informationen. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prognosemarkt, 12. Juni - 3. Juli 2012 Anleitung und Informationen. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prognosemarkt, 12. Juni - 3. Juli 2012 Anleitung und Informationen S. 1 Willkommen, schön, dass Sie Mitwirken! Mitmachen lohnt sich. Es winken sensationelle Preise, nämlich 1000 Euro in Amazon-Gutscheinen:

Mehr

recruiting trends im mittelstand

recruiting trends im mittelstand recruiting trends im mittelstand 2013 Eine empirische Untersuchung mit 1.000 Unternehmen aus dem deutschen Mittelstand Prof. Dr. Tim Weitzel Dr. Andreas Eckhardt Dr. Sven Laumer Alexander von Stetten Christian

Mehr

WIE STEHEN IHRE ABSATZAKTIEN?

WIE STEHEN IHRE ABSATZAKTIEN? Unser Service Supply Chain Optimierung ERP-Beratung Restrukturierung BEDARFSPROGNOSE DURCH FORECAST-BÖRSEN WIE STEHEN IHRE ABSATZAKTIEN? Abels & Kemmner Supply Chain Management Consultants Technologiepark

Mehr

Strategische Positionierung des S Broker im Web 2.0 Wie sich der S Broker im Netz aufstellt. 23. September 2011 Thomas Pfaff

Strategische Positionierung des S Broker im Web 2.0 Wie sich der S Broker im Netz aufstellt. 23. September 2011 Thomas Pfaff Strategische Positionierung des Wie sich der S Broker im Netz aufstellt 23. September 2011 Thomas Pfaff Agenda 1. Keyfacts S Broker 2. Das Web 2.0 3. Beispiel: Die Sparkassen-Finanzgruppe im Web 2.0 4.

Mehr

Social Media Monitoring im Tourismus

Social Media Monitoring im Tourismus Social Media Monitoring im Tourismus Social Media Fakten über 1 Mrd. Mitglieder 750 Tweets pro Sekunde 3 Mio. neue Blogs pro Monat über 75 Mio. Erfahrungsberichte Unzählige Kommentare & Meinungen Bestes

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Mai 2012 Untersuchungsanlage

ARD-DeutschlandTREND: Mai 2012 Untersuchungsanlage Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren: Fallzahl: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren

Mehr

Verband der österreichischen Internet-Anbieter, 1090 Wien, Währingerstrasse 3/18. Digital Advertising - Was nehmen Kund/Innen an?

Verband der österreichischen Internet-Anbieter, 1090 Wien, Währingerstrasse 3/18. Digital Advertising - Was nehmen Kund/Innen an? Verband der österreichischen Internet-Anbieter, 1090 Wien, Währingerstrasse 3/18 Kia Austria Digital Advertising - Was nehmen Kund/Innen an? 1 Was Sie bei diesem Vortrag erwartet Digital Advertising: Eine

Mehr

Brand Check. GoMarket. Strategy. Development. Innovation vermarkten. Zukunft planen. Neues erschaffen. LEAD Roadmap LEAD Markets

Brand Check. GoMarket. Strategy. Development. Innovation vermarkten. Zukunft planen. Neues erschaffen. LEAD Roadmap LEAD Markets Brand Check Strategy Zukunft planen Development Neues erschaffen GoMarket Innovation vermarkten LEAD Roadmap LEAD Markets LEAD User Products LEAD Applications LEAD Processes LEAD Proof of Concept LEAD

Mehr

Social Commerce Social Media auf E-Commerce Plattformen. Der letzte Kick fehlt? Wie kommen facebook-nutzer auch zu Ihnen? Wir haben die Antwort.

Social Commerce Social Media auf E-Commerce Plattformen. Der letzte Kick fehlt? Wie kommen facebook-nutzer auch zu Ihnen? Wir haben die Antwort. Social Commerce Social Media auf E-Commerce Plattformen Der letzte Kick fehlt? Wie kommen facebook-nutzer auch zu Ihnen? Wir haben die Antwort. Die Idee Jeder weiß, wie wichtig heutzutage Kauf-bewertungen

Mehr

Branded Fashion Mission mit Deutschlands größter Foto-und Video- Community 1414

Branded Fashion Mission mit Deutschlands größter Foto-und Video- Community 1414 GOES FASHION Branded Fashion Mission mit Deutschlands größter Foto-und Video- Community 1414 1414 Foto- und Videocommunity Kennzahlen // Mehr als 370.000 Downloads der App // Mehr als 160.000 aktive User

Mehr

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA

Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA MEDIENBEOBACHTUNG MEDIENANALYSE PRESSESPIEGELLÖSUNGEN Feedback in Echtzeit. Social Media Monitoring Services von Infopaq. SOCIAL MEDIA Risiken kennen, Chancen nutzen. So profitiert Ihr Unternehmen von

Mehr

Workshop 3: Recruiting durch Social Media. Prof. Dr. Thorsten Petry, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain

Workshop 3: Recruiting durch Social Media. Prof. Dr. Thorsten Petry, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain Workshop 3: Recruiting durch Social Media, Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain Recruiting durch Social Media igz Landeskongress Bayern Würzburg, 07. Oktober 2014 Lehrstuhl Organisation & Personalmanagement

Mehr

Trading Star Exposé. Binäre Optionen Aktienhandel für jedermann vereinfacht

Trading Star Exposé. Binäre Optionen Aktienhandel für jedermann vereinfacht Trading Star Exposé 1 2 3 4 Binäre Optionen Aktienhandel für jedermann vereinfacht Online-Plattform für Optionsgeschäfte Möglichkeiten Dank der EU Dienstleistungsfreiheit Trading Star Eine völlig neue

Mehr

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN

PRESSE-INFORMATION BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN PRESSE-INFORMATION BI-13-09-13 BUSINESS INTELLIGENCE PROFITIERT VON NEUEN TECHNOLOGIEN Business Analytics und Business Performance Management sind wesentliche Wachstumstreiber Mittelstand ist bedeutende

Mehr

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer SOCIAL MEDIA MARKETING Alexander Brommer AGENDA Was ist Social Media? Was ist Social Media Marketing? Warum lohnt sich Social Media Marketing? (Ziele) Xing und Facebook Möglichkeiten und Tipps Beispiele

Mehr

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2. SOCIALMEDIA Analyse ihres Internet-Portals MIT FACEBOOK & CO. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.0 Social Media Marketing mit Facebook, Google+ und anderen Plattformen Social Gaming für Ihren Unternehmenserfolg

Mehr

Informationsmärkte. Beitrag für die Zeitschrift Wirtschaftsinformatik (WI) - Rubrik WI-Schlagwort - Arina Soukhoroukova und Martin Spann

Informationsmärkte. Beitrag für die Zeitschrift Wirtschaftsinformatik (WI) - Rubrik WI-Schlagwort - Arina Soukhoroukova und Martin Spann Informationsmärkte Arina Soukhoroukova und Martin Spann Beitrag für die Zeitschrift Wirtschaftsinformatik (WI) - Rubrik WI-Schlagwort - Erschienen in WIRTSCHAFTSINFORMATIK 2006, 48 (1), S. 61-64 Dipl.-Kff.

Mehr

Crowdsourcing als neue Methode der Marktforschung

Crowdsourcing als neue Methode der Marktforschung Crowdsourcing als neue Methode der Marktforschung AGENDA Was ist Crowdsourcing? Nur kurz: Marktforschungsmethoden Vorteile, Gefahren, Herausforderungen Beispiel (ausführlich) Foto: http://www.flickr.com/photos/dskley/8011771379/,

Mehr

Brand Check. Unser Angebot: LEAD Produktpalette. Strategy. Development. GoMarket. Zukunft planen. Neues erschaffen. Innovation vermarkten

Brand Check. Unser Angebot: LEAD Produktpalette. Strategy. Development. GoMarket. Zukunft planen. Neues erschaffen. Innovation vermarkten Unser Angebot: LEAD Produktpalette Brand Check Strategy Zukunft planen Development Neues erschaffen GoMarket Innovation vermarkten LEAD Audit LEAD Roadmap LEAD Markets LEAD Portfolio LEAD User Products

Mehr

ARD-DeutschlandTREND März 2013 / KW_10. ARD- DeutschlandTREND März 2013 Kalenderwoche Repräsentative 10 Erhebung zur politischen Stimmung

ARD-DeutschlandTREND März 2013 / KW_10. ARD- DeutschlandTREND März 2013 Kalenderwoche Repräsentative 10 Erhebung zur politischen Stimmung ARD-DeutschlandTREND März 2013 / KW_10 ARD- DeutschlandTREND März 2013 Kalenderwoche Repräsentative 10 Erhebung zur politischen Stimmung ARD-DeutschlandTREND März 2013 / KW_10 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit:

Mehr

Versicherungsabschluss via App ein neuer Vertriebsweg und -trend?! HEUTE UND MORGEN Finanzmarkttrends April 2013

Versicherungsabschluss via App ein neuer Vertriebsweg und -trend?! HEUTE UND MORGEN Finanzmarkttrends April 2013 ein neuer Vertriebsweg und -trend?! HEUTE UND MORGEN Finanzmarkttrends April 2013 HEUTE UND MORGEN GmbH Venloer Str. 19 50672 Köln Telefon +49 (0)221 995005-0 E-Mail info@heuteundmorgen.de Web www.heuteundmorgen.de

Mehr

Gamification MIT SPIEL UND SPASS ZUR KUNDENBINDUNG. Nadia Tafreschi Team Social Media Cocomore AG E-Mail: presseservice@cocomore.

Gamification MIT SPIEL UND SPASS ZUR KUNDENBINDUNG. Nadia Tafreschi Team Social Media Cocomore AG E-Mail: presseservice@cocomore. Gamification MIT SPIEL UND SPASS ZUR KUNDENBINDUNG Nadia Tafreschi Team Social Media Cocomore AG E-Mail: presseservice@cocomore.com Mit Spielen können unterschiedliche Bedürfnisse der Menschen befriedigt

Mehr

Social Media & Marketing Ich lebe Social Media.

Social Media & Marketing Ich lebe Social Media. Social Media & Marketing Ich lebe Social Media. NUR KURZ ÜBER MICH Ibrahim Evsan @Ibo 35 Jahre Unternehmer, Blogger & Autor von Der Fixierungscode Gründer von sevenload & Fliplife Medienbeirat des Landes

Mehr

Was sind Facebook-Fans»wert«?

Was sind Facebook-Fans»wert«? m a n a g e w h a t m a t t e r s Was sind Facebook-Fans»wert«? Social Insight Connect, die erste Lösung für Brand Controlling und Development im Social Web, liefert strategische Insights zu Social Media

Mehr

Der große App-Test Wie gelingt der Sprung zum Mobile Commerce? Apps aus diversen Branchen im Urteil von (potenziellen) Kunden

Der große App-Test Wie gelingt der Sprung zum Mobile Commerce? Apps aus diversen Branchen im Urteil von (potenziellen) Kunden Der große App-Test Wie gelingt der Sprung zum Mobile Commerce? Apps aus diversen Branchen im Urteil von (potenziellen) Kunden HEUTE UND MORGEN GmbH Venloer Str. 19 50672 Köln Telefon +49 (0)221 995005-0

Mehr

Mandanten gewinnen über das Internet Social Media und Website Marketing bfd-online-seminar Montag, 21. Januar 2013 15:00 16:30 Uhr inkl.

Mandanten gewinnen über das Internet Social Media und Website Marketing bfd-online-seminar Montag, 21. Januar 2013 15:00 16:30 Uhr inkl. Mandanten gewinnen über das Internet Social Media und Website Marketing bfd-online-seminar Montag, 21. Januar 2013 15:00 16:30 Uhr inkl. Fragen Referentin: Angela Hamatschek delfi-net Das Steuerberater-Netzwerk

Mehr

Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt?

Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt? Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt? Donnerstag, 31. Mai 2012 Toocan GmbH Tobias Görgen Inhaber & Geschäftsführer Social Media Monitoring & Management Gegründet 2010

Mehr

Ergebnisse der Studie Bundestagswahlkampf 2.0

Ergebnisse der Studie Bundestagswahlkampf 2.0 Altruja GmbH I Landsberger Str. 183 I 80687 München I E-Mail: info@altruja.de I Tel.: +49 (0)89 700 9619 0 Ergebnisse der Studie Bundestagswahlkampf 2.0 Bildquelle: http://www.istockphoto.com Studie Bundestagswahlkampf

Mehr

Social Media wird erwachsen: Chancen und Risiken für KMU. Was? Wer? Wie? Drei Tipps. Social Media wird erwachsen: Chancen und Risiken für KMU.

Social Media wird erwachsen: Chancen und Risiken für KMU. Was? Wer? Wie? Drei Tipps. Social Media wird erwachsen: Chancen und Risiken für KMU. Social Media wird erwachsen: Chancen und Risiken für KMU. Was? Wer? Wie? Drei Tipps Internet-Zukunftstag Liechtenstein 2013 BERNET_ PR 1 Social Media 20% Strategie 30% Editorial 5% Media Relations 45%

Mehr

Messung von Kundenzufriedenheit im E-Commerce

Messung von Kundenzufriedenheit im E-Commerce Messung von Kundenzufriedenheit im E-Commerce Köln,19. März 2013 Dipl. Bw. Meike Schumacher Hochschule Aschaffenburg Fragestellung: Akzeptanz von Systemen ein wichtiges Thema im IMI: ESF-geförderte Projekte:

Mehr

Social Media Nutzung deutscher Winzer und Weingüter

Social Media Nutzung deutscher Winzer und Weingüter Social Media Nutzung deutscher Winzer und Weingüter Ergebnisse einer Online-Befragung im August 2011 DR. GERGELY SZOLNOKI DIMITRI TAITS FORSCHUNGSANSTALT GEISENHEIM FACHGEBIET BETRIEBSWIRTSCHAFT UND MARKTFORSCHUNG

Mehr

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN!

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! Admiral Academy TRADING VON ANFANG AN! TAG 1: Was ist Börsenhandel überhaupt? Was habe ich vom Einstieg? Wie kommen Kurse und Kursänderungen zustande? Wichtiges zuvor: Admiral Markets gibt immer nur Allgemeine

Mehr

(Internationale) Innovationsgenerierung bei der EQS Group. und der Einfluss von Enterprise Social Software

(Internationale) Innovationsgenerierung bei der EQS Group. und der Einfluss von Enterprise Social Software (Internationale) Innovationsgenerierung bei der EQS Group und der Einfluss von Enterprise Social Software 1 » Agenda «Ausgangssituation Ziel der Studie & Forschungsfragen Idee- und Innovationsgenerierung

Mehr

Klugheit besteht darin, Kompliziertes einfach auszudrücken, nicht umgekehrt!

Klugheit besteht darin, Kompliziertes einfach auszudrücken, nicht umgekehrt! Klugheit besteht darin, Kompliziertes einfach auszudrücken, nicht umgekehrt! Gewidmet all jenen Menschen, die mir geholfen haben, der zu werden, der ich bin. Besonders meiner Mutter und Nebahat, die mir

Mehr

ASMI ist SPORT. Keyfacts zur digitalen Sportvermarktung

ASMI ist SPORT. Keyfacts zur digitalen Sportvermarktung ASMI ist SPORT Keyfacts zur digitalen Sportvermarktung 1 Wir haben die größte Sportreichweite BILD.de mit führender Reichweite Reichweite: Unique User in Mio., einzelner Monat Überschneidungen BILD und

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Februar 2015. ARD- DeutschlandTREND Februar 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: Februar 2015. ARD- DeutschlandTREND Februar 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND Februar 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

Innovations-Seminar - iena Wie schafft man Innovation 30.10.2014

Innovations-Seminar - iena Wie schafft man Innovation 30.10.2014 Innovations-Seminar - iena Wie schafft man Innovation 30.10.2014 Wie werden Innovationen systematisch hervorgebracht? Strukturierung der Vortragsinhalte: Kundenbedürfnissen an innovative Lösungen am Beispiel

Mehr

Europas größte mobile Workforce

Europas größte mobile Workforce Europas größte mobile Workforce 280.000+ Smartphone-Nutzer Unsere Smartphone-Crowd ist überall vor Ort. Genau da, wo sie gebraucht wird. Resultate per App Die besten Streetspotr in der Nähe liefern die

Mehr

Unsere Themen: Was sind Soziale Medien? Wie funktionieren sie? Welchen Nutzen können sie für die Suchtprävention-/-beratung und - Therapie haben?

Unsere Themen: Was sind Soziale Medien? Wie funktionieren sie? Welchen Nutzen können sie für die Suchtprävention-/-beratung und - Therapie haben? Unsere Themen: Was sind Soziale Medien? Wie funktionieren sie? Welchen Nutzen können sie für die Suchtprävention-/-beratung und - Therapie haben? 1 Sucht 2 Social Media - Hype oder Kommunikation der Zukunft?

Mehr

Explosionsartige Zunahme an Informationen. 200 Mrd. Mehr als 200 Mrd. E-Mails werden jeden Tag versendet. 30 Mrd.

Explosionsartige Zunahme an Informationen. 200 Mrd. Mehr als 200 Mrd. E-Mails werden jeden Tag versendet. 30 Mrd. Warum viele Daten für ein smartes Unternehmen wichtig sind Gerald AUFMUTH IBM Client Technical Specialst Data Warehouse Professional Explosionsartige Zunahme an Informationen Volumen. 15 Petabyte Menge

Mehr

SMO Services. Mehr Erfolg durch Social Media Optimization (SMO) von dmc Steigerung von Umsatz Erhöhung der Markenbekanntheit

SMO Services. Mehr Erfolg durch Social Media Optimization (SMO) von dmc Steigerung von Umsatz Erhöhung der Markenbekanntheit SMO Services Mehr Erfolg durch Social Media Optimization (SMO) von dmc Steigerung von Umsatz Erhöhung der Markenbekanntheit Einführung Das Web ist längst kein einseitiger Kommunikationskanal mehr. Social

Mehr

$QGUHDV +LOOHU 0DUFXV 6FKQHLGHU

$QGUHDV +LOOHU 0DUFXV 6FKQHLGHU Inhaltsverzeichnis 3 4 Inhaltsverzeichnis A. Hiller / M. Schneider / A. C. Wagner: Social Collaboration Workplace Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek

Mehr

Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link.

Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link. FAQs Trading Masters Als erstes loggen Sie sich auf der Trading Masters Seite ein. Es öffnet sich sofort die Depotübersicht, falls nicht, klicken Sie auf den angezeigten Link. 1. Kauf: Bei jedem Kauf und

Mehr

connect.basf Chemie, die verbindet Marlene Wolf Community Management connect.basf 7. November 2013

connect.basf Chemie, die verbindet Marlene Wolf Community Management connect.basf 7. November 2013 connect.basf Chemie, die verbindet Marlene Wolf Community Management connect.basf 7. November 2013 BASF The Chemical Company We create chemistry for a sustainable future Unsere Chemie wird in nahezu allen

Mehr

HOKUS-POKUS ODER REALITÄT? GEDANKEN ZUM WEB 2.0 HÄNDLER MÜNSTER, 28.02.2012. 2011 Wunderknaben Kommunikation. KW, Dienstag, 28.

HOKUS-POKUS ODER REALITÄT? GEDANKEN ZUM WEB 2.0 HÄNDLER MÜNSTER, 28.02.2012. 2011 Wunderknaben Kommunikation. KW, Dienstag, 28. HOKUS-POKUS ODER REALITÄT? GEDANKEN ZUM WEB 2.0 HÄNDLER MÜNSTER, 28.02.2012 2011 Wunderknaben Kommunikation TORSTEN HEINSON DIPL-KFM, JHG. 1964 BMW AG, EURO RSCG, TBWA, DDB FH-DOZENT SOCIAL MEDIA GESCHÄFTSFÜHRER

Mehr

Wenyard ist Spielen, Traden und Networken! Wir bieten Ihnen großzügige Bonise, Aktionen und Life-Programme auf Echtzeit-Plattformen an.

Wenyard ist Spielen, Traden und Networken! Wir bieten Ihnen großzügige Bonise, Aktionen und Life-Programme auf Echtzeit-Plattformen an. Wenyard ist Spielen, Traden und Networken! Wir bieten Ihnen großzügige Bonise, Aktionen und Life-Programme auf Echtzeit-Plattformen an. Unsere Arena bietet finanzielle Geschicklichkeitsspiele. Es ist eine

Mehr

Online-Strategien von Print-Verlagen Vortrag Bremer Verlagstreffen. Bremen, den 12.11.2007

Online-Strategien von Print-Verlagen Vortrag Bremer Verlagstreffen. Bremen, den 12.11.2007 Vortrag Bremer Verlagstreffen Bremen, den 12.11.2007 Seit 1985 beraten wir Medienunternehmen, seit Ende der 90er Jahre mit starkem Schwerpunkt Online Unternehmensberatung Personalberatung Personalentwicklung

Mehr

Webmonitoring Wie Unternehmen das Web 2.0 nutzen können

Webmonitoring Wie Unternehmen das Web 2.0 nutzen können Webmonitoring Wie Unternehmen das Web 2.0 nutzen können IT Business Talk 4. März 2010 Dr. Mark Markus Dr. Sandra Schaffert Webmonitoring im Unternehmen Reputationsmanagement Issue Management Wettbewerbsbeobachtung

Mehr

Social Media. Neue Kanäle als Chance. Ein Pocketguide für Swisscom Geschäftskunden

Social Media. Neue Kanäle als Chance. Ein Pocketguide für Swisscom Geschäftskunden Social Media Neue Kanäle als Chance Ein Pocketguide für Swisscom Geschäftskunden Social Media als Chance 2 Social Media verändert die Unternehmenskommunikation radikal. Vom Verlautbarungsstil zum Dialog

Mehr

5. Mai 2014 Markus Hövener, Bloofusion CONTENT MARKETING UND SEO

5. Mai 2014 Markus Hövener, Bloofusion CONTENT MARKETING UND SEO 5. Mai 2014 Markus Hövener, Bloofusion CONTENT MARKETING UND SEO Über mich > Markus Hövener > Geschäftsführender Gesellschafter, Head of SEO Bloofusion Germany (www.bloofusion.de) > Chefredakteur suchradar

Mehr

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen 72. Roundtbale MukIT, bei Bankhaus Donner & Reuschel München, 06.08.2014 Jörg Stimmer, Gründer & GF plixos GmbH joerg.stimmer@plixos.com,

Mehr

Social Media Monitoring Den Kunden zuhören. Teil II. Gründe für die Analyse der Social-Media-Kommunikation

Social Media Monitoring Den Kunden zuhören. Teil II. Gründe für die Analyse der Social-Media-Kommunikation Social Media Monitoring Den Kunden zuhören Teil II Gründe für die Analyse der Social-Media-Kommunikation 4. Social Media Kommunikation als Marktforschungstool DVR: 0438804 August 2015 Zu keinem Zeitpunkt

Mehr

Social Business/Media 2015

Social Business/Media 2015 Social Business/Media 2015 Social Business Social Media im Bereich B2B - Storytelling auf den Punkt - Heiko Henkes Manager Advisor, Cloud & Social Business Lead Heiko.Henkes@experton-group.com 2 Social

Mehr

WirtschaftsBlatt.at Die Online-Plattform der Wirtschafts-Entscheider.

WirtschaftsBlatt.at Die Online-Plattform der Wirtschafts-Entscheider. WirtschaftsBlatt.at Die Online-Plattform der Wirtschafts-Entscheider. Zahlen und Fakten 2015 Digital Klare Fakten. Klare Entscheidung. WirtschaftsBlatt Digital Österreichs führendes Wirtschaftsportal verfügbar

Mehr

Social Media im Human Resource Management. Personalmarketing & Recruiting

Social Media im Human Resource Management. Personalmarketing & Recruiting Social Media im Human Resource Management Personalmarketing & Recruiting Herausforderungen an das HRM erecruiting Cultural Diversity HR Business Partner Information und Kommunikation Führen virtueller

Mehr

ToFo Mobile Day. plan.net mobile florian gmeinwieser. münchen, den 26.03.2012

ToFo Mobile Day. plan.net mobile florian gmeinwieser. münchen, den 26.03.2012 ToFo Mobile Day. plan.net mobile florian gmeinwieser münchen, den 26.03.2012 agenda 1. gesttaten plan.net mobile. 2. facts & figures. 3. agof wird mobil. 4. mobile display trends. 5. aussichten. 2 1. gestatten

Mehr

Politische Inhalte in Social Media:

Politische Inhalte in Social Media: Politische Inhalte in Social Media: Twitter zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2012 Überblick 1. Einführung 2. Methoden 3. Ergebnisse 4. Fazit 5. Ausblick 2 Einführung Einführung Twitter hat 2012

Mehr

YouTube - bewegte Bilder für erfolgreiches Bildungsmarketing

YouTube - bewegte Bilder für erfolgreiches Bildungsmarketing YouTube - bewegte Bilder für erfolgreiches Bildungsmarketing Dipl.- Betriebsw. Daniel Heidinger Content is king. Online Marketing Weisheit DIM Deutsches Institut für Marketing AGENDA YouTube bewegte Bilder

Mehr

Social Monitoring. HAW Hamburg Hochschule für Angewandte Wissenschaften University of Applied Sciences Master Informatik - Anwendungen 1 WS 2013/2014

Social Monitoring. HAW Hamburg Hochschule für Angewandte Wissenschaften University of Applied Sciences Master Informatik - Anwendungen 1 WS 2013/2014 HAW Hamburg Hochschule für Angewandte Wissenschaften University of Applied Sciences Master Informatik - Anwendungen 1 WS 2013/2014 Abdul-Wahed Haiderzadah abdul-wahed.haiderzadah@haw-hamburg.de Betreuer:

Mehr

Dein perfektes Social Media Business

Dein perfektes Social Media Business Dein perfektes Social Media Business Google+ effektiv nutzen Informationen zum Modul Du hast eine Frage? Dann kontaktiere uns einfach: Tel.: 034327 678225 E-Mail: support@yoursocialmediabusiness.de Impressum

Mehr

Computer- und Konsolenspiele dominieren noch immer:

Computer- und Konsolenspiele dominieren noch immer: Computer- und Konsolenspiele dominieren noch immer: Social Gaming und Smartphone-Spiele gewinnen jedoch bei Konsumenten mehr und mehr an Beliebtheit London, 24. Mai 2012: Verbraucher spielen elektronische

Mehr

Mediadaten KINO&CO Netzwerk

Mediadaten KINO&CO Netzwerk Mediadaten KINO&CO Netzwerk Über die Hälfte aller Deutschen besitzt ein Smartphone Quelle: Onsite-Befragung im TFM-Netzwerk; n=5.622; September 2011 Android überholt Mac ios Quelle: Onsite-Befragung

Mehr

Herausforderungen 2013 der Marketingentscheider in B2B Unternehmen. Industriemarktforschung B2B

Herausforderungen 2013 der Marketingentscheider in B2B Unternehmen. Industriemarktforschung B2B Herausforderungen 2013 der Marketingentscheider in B2B Unternehmen Industriemarktforschung B2B TNS 2012 Strategische Herausforderungen und Handlungsfelder 2013 Stärkere Kundenorientierung und sich daraus

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

Workflowmanagement. die 1. Social Media-Liga. News. Apps. Social Media. inewsflash. Windows 8. Rss Feeds. isaver. Desktop.

Workflowmanagement. die 1. Social Media-Liga. News. Apps. Social Media. inewsflash. Windows 8. Rss Feeds. isaver. Desktop. icube inewsflash Mobile News Windows 8 isaver Rss Feeds Apps Desktop Social Networking facebook Workflowmanagement YouTube Twitter für die 1. Social Media-Liga Social Media Strategie Monitoring Workflow

Mehr

Konsumkredit-Index im Detail

Konsumkredit-Index im Detail im Detail Stark fallend Fallend Stabil Steigend Stark steigend Gesamt Neuwagen Möbel, Küche Der Konsumkredit- Index für den Herbst 2012 ist mit 113 Punkten relativ stabil, mit einer leicht positiven Tendenz.

Mehr

VfL Wolfsburg Online & Social Media MEDIADATEN SAISON 14/15

VfL Wolfsburg Online & Social Media MEDIADATEN SAISON 14/15 VfL Wolfsburg Online & Social Media MEDIADATEN SAISON 14/15 ÜBERSICHT PLATTFORM DIE WEBSITE 3 FACEBOOK 4 GOOGLE+ 5 TWITTER 6 DIE APP 7 ONLINE MEDIADATEN 8 DIE WEBSITE WWW.VFL-WOLFSBURG.DE Details www.vfl-wolfsburg.de

Mehr

GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010. Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011

GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010. Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011 GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010 Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011 Agenda 1 Vorläufige Zahlen 2010 2 Strategische Entwicklung 3 Ausblick GFT Gruppe 28. Februar

Mehr

Social Media: Werbeform mit Mehrwert

Social Media: Werbeform mit Mehrwert Social Media: Werbeform mit Mehrwert Innovative und interaktive Markeninszenierung durch Nutzung eines multifunktionalen Social Networks. Hohe Aufmerksamkeit in verschiedenen Umfeldern aufgrund viraler

Mehr

Zukunft E-Commerce im Versandhandel Aktuelle Trends im Online-Marketing. Burkhard Köpper Geschäftsführer jaron.direct

Zukunft E-Commerce im Versandhandel Aktuelle Trends im Online-Marketing. Burkhard Köpper Geschäftsführer jaron.direct Zukunft E-Commerce im Versandhandel Aktuelle Trends im Online-Marketing Burkhard Köpper Geschäftsführer jaron.direct Gesellschaft im Wandel Alles wird ecommerce. Zukunft ecommerce im Versandhandel - Aktuelle

Mehr

Online Magazin Netzpiloten.de Mediadaten 2015. Netzpiloten Magazin GmbH smart online publishing

Online Magazin Netzpiloten.de Mediadaten 2015. Netzpiloten Magazin GmbH smart online publishing Online Magazin Netzpiloten.de Mediadaten 2015 smart online publishing 2 Über 15 Jahre tägliche Expeditionen durch den digitalen Weltraum Die Netzpiloten sind ein Stück deutscher digitaler Mediengeschichte.

Mehr

Musik-Anzeigen in Dein SPIEGEL wirken. Hamburg, November 2014

Musik-Anzeigen in Dein SPIEGEL wirken. Hamburg, November 2014 Musik-Anzeigen in Dein SPIEGEL wirken Hamburg, November 2014 Inhalt Werbung in Dein SPIEGEL Die Dein SPIEGEL -Leser Freizeitbeschäftigung Auseinandersetzung mit dem Heft Musik und Film finden regelmäßig

Mehr

Social Media und interaktives Marketing. Teil 3. Online-Marketing und Web 2.0-Plattformen

Social Media und interaktives Marketing. Teil 3. Online-Marketing und Web 2.0-Plattformen DVR: 0438804 Dezember 2011 Social Media und interaktives Marketing Teil 3 Online-Marketing und Web 2.0-Plattformen Jeden Tag werden etwa 100 Millionen Videos auf YouTube abgerufen. MySpace hat sich in

Mehr

:MICROBLOGGING: TWITTER & CO

:MICROBLOGGING: TWITTER & CO Prof. Dr. Clemens H. Cap Universität Rostock Schneller kleiner besser (?) :MICROBLOGGING: TWITTER & CO Twitter liegt im Trend Twitter liegt im Trend Analyse auf Google Trends Wie schnell wächst Twitter?

Mehr

Recap Affiliate Summit New York 2011 New York, 21.-23.08.2011 Agenda Affiliate Summit New York Gutschein-Trends / Couponing Adware SEO-Publisher Cashback / Loyalty-Publisher Mobile Affiliate Marketing

Mehr

ANGELN, WO DIE FISCHE SIND

ANGELN, WO DIE FISCHE SIND ANGELN, WO DIE FISCHE SIND In Facebook, XING & Co. auf Kandidatensuche LUCKAS - Fotolia.com 04.04.2014 1 Über mich Name: Frank Bärmann (@conpublica) Berater und Trainer im Bereich HR 2.0 (Social Media

Mehr

Informationen über den Kreditmarktplatz smava. Januar 2009. Urheberrechtlich geschützte Informationen der smava GmbH

Informationen über den Kreditmarktplatz smava. Januar 2009. Urheberrechtlich geschützte Informationen der smava GmbH Informationen über den Kreditmarktplatz smava Januar 2009 Jeder braucht Banking. Aber wer braucht Banken? Bill Gates Inhalt Top 1: Wie funktioniert ein Kreditmarktplatz wie smava? Top 2: Kreditmarktplätze

Mehr

TV Spielfilm & The Voice - spannende Apps im TV Umfeld

TV Spielfilm & The Voice - spannende Apps im TV Umfeld TV Spielfilm & The Voice - spannende Apps im TV Umfeld Thomas Wedl Country Manager Cellular CEE WER WIR SIND Full-Service Agentur für Mobile, Multichannel und Smart-Screens Alles aus einer Hand: Beratung,

Mehr

FOM-Umfrage für Studierende

FOM-Umfrage für Studierende FOM-Umfrage für Studierende Was tun Sie für Ihre Rente? Job, Karriere und Altersvorsorge FOM Hochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences Prof. Dr. Thomas Heupel KCS KompetenzCentrum

Mehr

Studienreihe: Zielgruppen für Finanzdienstleister

Studienreihe: Zielgruppen für Finanzdienstleister Studienreihe: Zielgruppen für Finanzdienstleister Erwartungen, Wünsche und Zukunftsplanungen von Auszubildenden und Studenten im Hinblick auf Finanzdienstleistungen HEUTE UND MORGEN GmbH Venloer Str. 19

Mehr

Social Media in Marketing und Personalmanagement

Social Media in Marketing und Personalmanagement Konzept zum Blockseminar Social Media in Marketing und Personalmanagement Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg Sommersemester 2015 TU Darmstadt FG Marketing & Personalmanagement Univ.-Prof. Dr. Ruth Stock-Homburg

Mehr

Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber

Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber Der WEB-TV Sender für die Italien Liebhaber Anschrift: Olpenerstr. 128, 51103 Köln (Germany) Studio: Hugo Eckenerstr. 29, 50829 Köln (Germany) Kontakt: Tel: 0049 221 16 82 70 99 Mail: info@televideoitalia.info

Mehr

HERAUSFORDERUNGEN BEI DER ENTWICKLUNG VON HEALTH-APPS

HERAUSFORDERUNGEN BEI DER ENTWICKLUNG VON HEALTH-APPS FZI FORSCHUNGSZENTRUM INFORMATIK HERAUSFORDERUNGEN BEI DER ENTWICKLUNG VON HEALTH-APPS am Beispiel der Stroke Manager App Roland A. Görlitz FZI Forschungszentrum Informatik, Karlsruhe Agenda Einführung

Mehr

Erfolgsfaktoren von Nachrichtenapps

Erfolgsfaktoren von Nachrichtenapps Erfolgsfaktoren von Nachrichtenapps Ein Vergleich Deutschland - USA 1 Mainz 25.09.2012 H.-W. Nienstedt Initiative Mainzer Medienwirtschaft USA setzen Maßstäbe in den Medien und im Internet Globale Medien

Mehr

LEASEPLAN MOBIL: SERVICE FÜR UNTERWEGS

LEASEPLAN MOBIL: SERVICE FÜR UNTERWEGS LEASEPLAN MOBIL: SERVICE FÜR UNTERWEGS APP-ENTWICKLUNG BEI LEASEPLAN DEUTSCHLAND BETTINA HEINEN ABTEILUNGSLEITUNG MARKETING AGENDA LeasePlan Deutschland GmbH Warum LeasePlan Mobil? Was kann LeasePlan Mobil?

Mehr

Value Added Services (VAS) Mobile. Kundenprojekte

Value Added Services (VAS) Mobile. Kundenprojekte Value Added Services (VAS) Mobile Kundenprojekte Live Reply arbeitet bereits seit 10 Jahren an mobilen en. en und Anwendungsfälle reichen von Widgets bis hin zu ausgeklügelten Symbian- oder Android-en

Mehr

Das FAZ.NET Börsenspiel. Deutschlands größtes Online-Börsenspiel

Das FAZ.NET Börsenspiel. Deutschlands größtes Online-Börsenspiel Deutschlands größtes Online-Börsenspiel Werden Sie Premium Partner des FAZ.NET Börsenspiels! Das FAZ.NET Börsenspiel für Anfänger & Profis überzeugt seit über 6 Jahren, seit Ende 2012 im neuen modernen

Mehr

Social Media. Die neuen Kundenbeziehungen

Social Media. Die neuen Kundenbeziehungen Geheimwaffe Kommunikation Social Media Die neuen Kundenbeziehungen Referent: Stefan Plaschke Internetmarketing- Berater- und Trainer Copyright Plaschke-Consulting, 2013 WAS IST SOCIAL MEDIA? Auch Web 2.0,

Mehr

WM-Tippspiel App. Facebook App-Kampagnen. kontakt@webvitamin.de Tel.: +49 30 / 577 051 08-0

WM-Tippspiel App. Facebook App-Kampagnen. kontakt@webvitamin.de Tel.: +49 30 / 577 051 08-0 WM-Tippspiel App WM-Tippspiel App WM- Buzz auf eigene Fanpage lenken Fans gewinnen & Interaktion schaffen Brand Awareness & Reichweite steigern WM-Tippspiel App Kernfeatures der App Nur Fans Ihrer Fanpage

Mehr

Marketing auf Facebook Social Media Marketing

Marketing auf Facebook Social Media Marketing Marketing auf Facebook Social Media Marketing Marketing auf Facebook ist nur eine Möglichkeit des Social Media Marketing (SMM). Facebook-Seiten ( Pages ) sind dabei das Standardinstrument, um auf Facebook

Mehr

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro

Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wie sexy muss eine Marke für Social Media sein? Der erfolgreiche Social Media-Start von claro Wir helfen Unternehmen, Social Media erfolgreich zu nutzen Unser Social Media Marketing Buch für Einsteiger

Mehr

CROSSMEDIALES ENTERTAINMENT PACKAGE

CROSSMEDIALES ENTERTAINMENT PACKAGE CROSSMEDIALES ENTERTAINMENT PACKAGE TV SPIELFILM PLUS UND CINEMA CINEMA- ONLINE 935 Tsd. Visits* TV SPIELFILM plus und CINEMA 7,60 Mio.* TV SPIELFILM App (mobile) 146 Mio. Visits* DAS ENTERTAINMENT PACKAGE

Mehr

WENDIA ITSM EXPERT TALK

WENDIA ITSM EXPERT TALK WENDIA ITSM EXPERT TALK WENDIA ITSM WHITEPAPER IT SERVICE MANAGEMENT BASISWISSEN: IN EINFACHEN SCHRITTEN ZUR CMDB Wer, Wie, Was: Die CMDB als Herzstück eines funktionierenden IT Service Management Die

Mehr

Wirtschaft, Finanzen und IT. Handelsverfolgung. http://wirfinit.de/?page_id=12. Computer und Technologie. http://handelsverfolgung.wirfinit.

Wirtschaft, Finanzen und IT. Handelsverfolgung. http://wirfinit.de/?page_id=12. Computer und Technologie. http://handelsverfolgung.wirfinit. Seite 1 von 7 Wirtschaft, Finanzen und IT Computer und Technologie Handelsverfolgung http://handelsverfolgung.wirfinit.de Erfahre hier alles über den automatischen Handel, über den Computer und einem virtuellen

Mehr

Mobile HR 2.0 Steigerung des Steigerung Emplo des y Emplo er y Brandings Br! andings

Mobile HR 2.0 Steigerung des Steigerung Emplo des y Emplo er y Brandings Br! andings Mobile HR 2.0 Steigerung des Employer Brandings! Agenda Ein Wort über MATERNA! Steigerung des Employer Brandings durch Mobile HR 2.0 Summary Ein Wort über MATERNA MATERNA GmbH Seit 1980 Dienstleister für

Mehr

Telenet SocialCom. verbindet Sie mit Social Media.

Telenet SocialCom. verbindet Sie mit Social Media. Telenet SocialCom verbindet Sie mit Social Media. (Titelseite des Vortrags: Kurze Begrüßung bzw. Überleitung von einem anderen Thema. Die Einleitung folgt ab der nächsten Seite...) Ein Kunde ruft an...

Mehr

SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER.

SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER. SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER. SOCIAL ADS Sprechen Sie Ihre Zielgruppe auf Facebook an. Werden Sie zum Multichannel Marketer. Social Ads

Mehr

News-Trading: Die Illusion des Charts. Webinar, 07. März 2014, Inner Circle

News-Trading: Die Illusion des Charts. Webinar, 07. März 2014, Inner Circle News-Trading: Die Illusion des Charts Webinar, 0, Inner Circle Hinweis 2 Die nachfolgenden Ausführungen dienen lediglich zu Informations- und Lernzwecken. Sie stellen in keinem Falle eine Aufforderung

Mehr

BIG DATA - BIG OPPORTUNITIES

BIG DATA - BIG OPPORTUNITIES BIG DATA - BIG OPPORTUNITIES eday: 2014 Wien, 6. März 2014 EBA Executive Business Advice GmbH 1120 Wien, Am Euro Platz 2, Gebäude G Tel.: +43 1 71728 172 Email: office@eba-business.at www.eba-business.at

Mehr