Monat November. bedacht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Monat November. bedacht"

Transkript

1 Lokalanzeiger für Langebrück und Umgebung 232 Monat November 2010 bedacht Wir laden Sie ganz herzlich am von 14 bis 17 Uhr zu einem Kaffeeklatsch der wohl bedachten Art in die Feinbäckerei Mueller ein. Sie können uns an diesem Nachmittag jene Adressen mitbringen, an welche wir für Sie einen Echten Dresdner Striezel senden werden. Der Zahlbetrag, den Sie dafür entrichten, wird vollständig in die Langebrücker Kirchdachsanierung fließen. Auf einen duftenden Kaffeenachmittag mit Ihnen freut sich ihre Feinbäckerei Mueller Inh. Henry Mueller Hauptstraße Langebrück Tel.: /

2 - - Informationen für Langebrück und Schönborn Impressum Lokalanzeiger der Ortschaften Langebrück und Schönborn Herausgeber, Redaktion und Vertrieb: Landeshauptstadt Dresden Verwaltungsstelle Langebrück, Weißiger Str. 5, Langebrück Postanschrift: Landeshauptstadt Dresden, Ortschaft Langebrück, Postfach , Dresden Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes: Ortsvorsteher Herr Hartmann Anzeigenaufnahme: Frau Trepte, Verwaltungsstelle Langebrück, Tel. ( ) , Fax ( ) , Satz und Druck: Druckerei Vetters GmbH & Co. KG, Gutenbergstraße 2, Radeburg, Die Redaktion behält sich die Kürzung von Artikeln vor. Veröffentlichungen geben nicht in jedem Falle die Meinung der Redaktion oder des Herausgebers wieder. Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier. Für Druckfehler übernimmt die Druckerei keine Haftung! Letzter Termin für Abgabe v. Anzeigen, Texten, Berichten usw. für die Ausgabe Dezember 2010 ist der 12. November Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger, Werte Gewerbetreibende, die Verwaltungsstellen Langebrück und Schönborn beabsichtigen in Zusammenarbeit mit dem Presseamt der Landeshauptstadt Dresden die Aktualisierung unserer Informationsbroschüre mit Orientierungsplan, der uns vom Vermessungsamt zur Verfügung gestellt wird. Die Broschüre erscheint in einer Auflagehöhe von ca Exemplaren und soll an alle Haushalte verteilt werden sowie in öffentlichen Einrichtungen für jeden Besucher und Gast von Langebrück und Schönborn ausliegen. Diese Broschüre ist ein Wegweiser durch beide Ortsteile mit Ihren Verwaltungen, öffentlichen Einrichtungen, Vereinen und beinhaltet einen geschichtlichen Abriss unserer beiden Ortsämter. Die informative Standortwerbung bietet nicht nur Firmen eine gute Möglichkeit der ansprechenden Selbstdarstellung, sondern trägt zugleich zur Finanzierung dieser anspruchsvollen Broschüre bei. Für den Anzeigenverkauf ist die Agentur KÖNIGlich aus Weinböhla beauftragt. Deren Mitarbeiter wird sich in den nächsten Tagen und Wochen bei Ihnen vorstellen und Sie über Möglichkeiten Ihrer Firmenpräsentation beraten. Ein entsprechendes Legitimationsschreiben unserer Verwaltungsstelle wird den Anzeigenverkäufer ausweisen. Geschichte(n) und Geselligkeit im Traditionsverein der FFw Langebrück e.v. Es ist mittlerweile schon guter Brauch geworden, dass der Traditionsverein der Freiwilligen Feuerwehr Langebrück e.v. zusammen mit der Urania Mitgliedergruppe Langebrück am Vorabend des europäischen Tages des offenen Denkmals zu einem bunten Abend ins Feuerwehrmuseum einlädt. Das große öffentlichen Interesse an diesen Veranstaltungen zeigte sich auch in diesem Jahr wieder, als am 11. September über 70 interessierte Mitbürger und Gäste von außerhalb den Weg in die Hauptstraße 38 fanden. Neben der historischen Technik gab es Filme aus der neueren Geschichte der Feuerwehr Langebrücks zu bestaunen, bei der sich der ein oder andere in jüngeren Jahren wiederfand und sich in schönen Erinnerungen schwelgen ließ. Für die gelungene Präsentation der Filme geht ein herzlicher Dank an Joachim Kroh. Höhepunkt des Abends war ein Vortrag von Hans-Werner Gebauer, der in bewährter Weise Geschichten vom roten Hahn erzählte und über Brandereignisse sowie die lokale Feuer(wehr)historie informierte. Bei Gegrilltem, kühlen Getränken und guten Gesprächen blieben die Gäste bis in den späten Abend. Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle vor allem auch an alle fleißigen Helfer, ohne die diese gelungene Veranstaltung nicht hätte stattfinden können. Wir freuen uns auf nächstes Jahr und hoffen auf ein Wiedersehen! Hahmann Optik unterstützt das Epilepsiezentrum Kleinwachau Der 17. Weihnachtsmarkt rund um das Bürgerhaus in Langebrück war ein voller Erfolg. Der weiße Glühwein zu Gunsten eines guten Zweckes ergab 150. Wir haben diesen Betrag der Sportfördergruppe des Epilepsiezentrums Kleinwachau übergeben zur Unterstützung der Arbeit mit Jugendlichen. Auch in diesem Jahr freuen wir uns auf Ihr Kommen zum 18. Langebrücker Weihnachtsmarkt. Ute und Niels Hahmann und Ihr Team von Hahmann Optik GmbH Rückblick auf das 16. Bad- & Sportfest (2. Teil) Das Langebrücker Bad- und Sportfest wäre in dieser Form nicht umsetzbar, gebe es nicht die Hilfe und Unterstützung zahlreicher Firmen, Privatpersonen, Helfer, Vereine und Freunde. Das Organisationsteam des Langebrücker Bad- und Sportfestes möchte deshalb an dieser Stelle VIELEN DANK! sagen an: APP Fenster GmbH, Ing.-Büro für Baustatik Dr. Klaus Bröse, Dresdner Gabelstapler GmbH, Tierärztliche Praxis Dr. K. Ehrlich + M. Ehrlich, Feldschlösschen AG Dresden, Feriendorf QAD, Imbiss Mach mal Pause (Inh. Halgard Fritzsche, Monika Wehner), Autoservice Grätzsch (Schönborn), Hahmann Optik Brillen & Contactlinsenstudios, PC + Internetservice Markus Hartig, Bernd Hesse (Bademeister) und das Team der QAD, Familie Brigitte Hofmann, Reiterhof FGS Hornung und Galle GbR, Tamás Jesch Transporte, E-TEC Elektrotechn. Anlagenbau Harry Kühne, Autowaschtechnik Kühnert, Schönheitssalon Kühnert, Melde Michael Meisterbetrieb Heizung Sanitär u. Solar, Der schnittige Laden (Inh. Petra Michel), MICRO-EPSILON Optronic GmbH, Elektrotechnik Jens Miedtank, Bauservice Mikkat (Inh. Tilo Mikkat), Getränkehandel Mikkat (Inh. Tilo Mikkat), Feinbäckerei Henry Mueller, Mobilconcept GmbH, Müller BBM GmbH Ndl. Dresden, Getränke-, Groß- und Einzelhandel Festzeltverleih Gerhard Opitz, Oppacher Mineralbrunnen GmbH & Co. KG, Ortschaftsrat Langebrück, Ostsächsische Sparkasse Dresden, Pietzschens Fleischerstube, Dentallabor Pötzsch, PRT Rohrtechnik Thüringen GmbH, Firma AFiKo Ralf Reinhold, Autoservice Rogalli, Kerstin Rothe, Jens Roßberg Orthopädie-Schuhmachermeister, Hausmeister- und Grünanlagenservice Wolfgang Sauer, Lindenapotheke (Frau Schiffner), Hähnchenbraterei Heino Schmidt, Dach Design Robert Schulze, Torsten Seifert Sanitär und Heizung, Zahnarztpraxis Tom Siepker, SON-LINE Folientechnik K. Söhnel, Nissan Autocenter Dresden GmbH (Filialleiter André Stegert), Malermeister Stiller, Steinbock & Fritzsche Elektroinstallation GbR, Firma Stratmann Entsorgungs-GmbH, Freiberger Brauhaus GmbH (Torsten Thiele), Verena Trepte, Trepte & Nagel GbR, Bau- & Möbeltischlerei Tronicke GmbH, Wäscherei Langebrück (Herr Schuster), Kosmetikstudio & Solarium Gabriele Werner, Andreas Wiese, Thomas Wolf Baudienstleistungen, Gummitechnik Ziller GmbH, WINTRAKEN Reisebüro (Herr Zocher), Forstamt Dresden (Herr Zupke). Gern nehmen die Organisatoren des Bad- und Sportfestes

3 - - Anregungen, Hinweise und Kritiken der Besucher und Badfestgäste entgegen. Unter der -Adresse langebrueck.de kann jeder problemlos Kontakt zu den Organisatoren aufnehmen und dort Anmerkungen für ein besseres Bad- & Sportfest mitteilen. In diesem Zusammenhang möchten wir uns für den Artikel Quo vadis Badfest! aus dem September-Heidebote bedanken. Die dort formulierten Einschätzungen, Wünsche und Hoffnungen unserer Badfestbesucher spiegeln u. a. auch die interne Kritik der Organisatoren über die Lautstärke der Samstag-Abend-Kapelle wieder. Hubert Bachmann, Organisationsteam Stiftung Nordlicht Stipenidum Soziales Engagement soll belohnt werden - Stiftung Nordlicht vergibt Auslandsstipendien an Schüler und Erwachsene! Stiftung vergibt für 2011 Stipendien für Schüleraustauschprogramme und Volunteer Aufenthalte im Wert von über Euro Kiel, 24. September 2010 Jugendliche und Erwachsene, die gerne ein Auslandsprogramm absolvieren möchten, die damit verbundenen Kosten aber nicht aus eigener Kraft aufbringen können, haben noch bis zum die Möglichkeit, sich für das Nordlicht-Stipendium zu bewerben. Entscheidend für die Vergabe eines Stipendienplatzes der im Jahre 2004 ins Leben gerufenen Stiftung Nordlicht, ist vor allem das soziale Engagement der Bewerber. Dazu zählen insbesondere Aktivitäten zur Förderung der internationalen Verständigung, aber auch die Mitarbeit in einer Gemeinde, an einer Schülerzeitung, im Alten- oder Behindertenheim oder aktive Nachbarschaftshilfe. Als Belohnung locken verschiedene Programme, die frei zur Auswahl stehen: Vollund Teilstipendien für diverse Schüleraustauschprogramme in viele Länder weltweit und ein Volunteer-Stipendium für einen Freiwilligendienst inklusive Flug nach Asien. Die Kieler Austauschorganisation KulturLife stellt zusammen mit der Deutschen Kreditbank (DKB) diese Programme als Förderer zur Verfügung. Bewerben können sich junge und jung gebliebene Menschen aus der gesamten Bundesrepublik im Alter von 14 bis 65 Jahren. Erfahrungsberichte ehemaliger und aktueller Stipendiaten, nähere Beschreibungen zu den Voraussetzungen sowie die Bewerbungsunterlagen sind als Download unter zu finden. Bewerbungsschluss ist der 30. November Um die Stipendien auch in Zukunft anbieten zu können, ist die Stiftung dringend auf die finanzielle Unterstützung von Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen angewiesen. Sie möchten mehr Informationen? Wir helfen Ihnen gerne weiter: Stiftung Nordlicht Stipenidum, Felix Ewald, Exerzierplatz Kiel, Tel.: , Fax : Internet : LATOLLKA startet wieder in die Faschingssaison Am 11. November 2010 ist es wieder so weit, der Langebrücker Karnevalsverein startet in seine neue Saison. An diesem Tag werden wir pünktlich Uhr die Geschäfte der Ortschaft Langebrück übernehmen und unseren Ortvorsteher, Herrn Christian Hartmann, von seinem Amt entheben. Von da an regieren die Narren die Ortschaft Langebrück mit viel Spaß und Freude. Feierlich gestartet wird die närrische Zeit am 13. November 2010, mit dem inzwischen schon zur Tradition gewordenen Hals-Nasen-Ohren-Ball im Bürgerhaus. An diesem Abend ist dann wieder Mut zur Hässlichkeit gefragt, bevor anschließend das Motto der kommenden Faschingssaison 2010/2011 bekannt gegeben wird. Der Karnevalsverein Langebrück ist schon jetzt voller Vorfreude auf Eure Kostümideen. Für wen jetzt schon feststeht, dass er sich dieses Event nicht entgehen lassen möchte, der kann die Karten bereits jetzt für 8,50 bei Hahmann Optik in Langebrück und Klotzsche, sowie im Getränkehandel Mikkat erwerben. An dieser Stelle die Termine für die 45. Faschingssaison: Hals-Nasen-Ohren-Ball ab Uhr Fasching für Junggebliebene ab Uhr Abendveranstaltung ab Uhr Kinderfasching ab Uhr Prinzenbeerdigung ab Uhr (Einlass jeweils 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn) Für Spaß und gute Unterhaltung sorgen dann der Elferrat und die Funkengarde mit einem neuen, mitreißenden Programm. Der Karnevalsverein Langebrück freut sich auf viele Gäste zu den oben genannten Veranstaltungen. Mehr Informationen gibt es wie immer unter In diesem Sinne, LATOLLKA HA-HA. Anne Schöfer - Elferrat, Karnevalsverein Langebrück - Auszug aus der Winterdienst-Anliegersatzung der Landeshauptstadt Dresden 3 Begriffsbestimmungen... (4) Reinigungsflächen sind die am Grundstück angrenzenden öffentlichen Gehwegen und Fußgängerüberwege. Sind keine von der Fahrbahn baulich getrennten Gehwege vorhanden, so gilt als Gehweg ein Streifen von 1,50 m Breite entlang der Grundstücksgrenze, unabhängig von der Art und der Nutzung der Anliegergrundstücke. 4 Anliegerpflichten... (3) Bei einseitigen Reinigungsflächen sind diejenigen Straßenanlieger verpflichtet, an deren Grundstück die Reinigungsfläche grenzt. (4) Die Reinigungsflächen müssen werktags bis 7.00 Uhr, sonn- und feiertags bis 9.00 Uhr von Schnee geräumt und bei Schnee und Eisglätte gestreut sein. Sooft es die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs erfordert, sind diese Maßnahmen tagsüber bis Uhr zu wiederholen. (5) Sind mehrere Anlieger für dieselbe Reinigungsfläche verpflichtet, besteht eine gesamtschuldnerische Verantwortung... 5 Durchführung der Anliegerpflicht (1) Die Reinigungsflächen sind auf eine solche Breite von Schnee oder auftauendem Eis zu beräumen oder zu streuen, dass die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs gewährleistet und insbesondere ein Begegnungsverkehr möglich ist. Gehwege mit einer Breite von weniger als 1,50 m sind vollständig, breitere Gehwege sind auf 1,50 m Breite zu beräumen oder zu streuen. Verwaltungsstelle Langebrück

4 - - Schon seit Beginn der Konzerte im Bürgerhaus bin ich dabei und es war jedes Mal ein Erlebnis. Am war es nun schon das 5. und Musikalische Kostbarkeiten für Violine und Klavier standen auf dem Programm. Zu hören waren Werke von Antonin Dvorak, Johannes Brahms und eine Eigenkomposition von Prof. Hugo Raithel. Nach der Pause wurde es südländisch. Von Manuell de Falla erklang eine spanische Volkssuite und ein Wiegenlied, von Maurice Ravel Pavane und eine Rhapsodie La Tzigane. Von Frau Prof. Monika Raithel am Flügel und Herrn Prof. Ivan Zenatý Violine, meisterlich vorgetragen, wurde dieser Abend zu einem wirklichem Erlebnis. Stürmischer Applaus ließ noch drei Zugaben folgen und ich denke, die Besucher verließen den Saal mit dem guten Gefühl, etwas Wunderschönes erlebt zu haben. Ich wünsche mir für die Zukunft weiterhin so schöne Abende im Bürgerhaus und dem Kulturverein dazu viel Glück bei der Auswahl der Künstler und des Programms. G. Weiß aus Dresden Sehen neu erleben - Zeiss I.-Scription eröffnet völlig neue Möglichkeiten Anzeige Wer gespannt auf das Seherlebnis mit dem Brillenglas der Zukunft ist, kann es kennen lernen bei Hahmann Optik in Pulsnitz und Langebrück. Hahmann Optik gehörte zu den Ersten in Deutschland, die dieses völlig neues Konzept für die Korrektion von Fehlsichtigkeit mit einer Brille anbieten. Der Name der Innovation: Zeiss i.scription. Hinter diesem Begriff steht eine Pionierleistung von Carl Zeiss Vision, die ein neues Untersuchungsverfahren und ein innovatives Konzept zur Berechnung und Fertigung von Brillengläsern umfasst. Mehr Präzision fürs Sehen Am Zeiss I.-Profiler gelingt es durch die so genannte Wellenfrontmessung auch bislang nicht messbare Unregelmäßigkeiten des Auges präzise festzustellen. Das geschieht sekundenschnell und auf Hundertstel-Dioptrien genau. Diese Ergebnisse sind in Kombination mit einer umfassenden Augenprüfung die Grundlage für Ihr ganz persönliches neues ZEISS Brillenglas mit i.-scription Optimierung. Besser sehen auch wenn man wenig sieht Das Resultat ist ein neues Seherlebnis mit mehr Brillanz und höherem Kontrast. Durch i.scription ergeben sich besonders deutliche Vorteile beim Sehen unter ungünstigen Lichtverhältnissen. In der Dämmerung und Dunkelheit kann dies zu einer erheblich gesteigerten Sehleistung führen und somit zu mehr Sicherheit. Besonderes Anpassungs-Know-how Mit dem Angebot von i.scription hat Hahmann Optik seine Kompetenz für das optimale Sehen nochmals ausgebaut. Stellen auch Sie höchste Maßstäbe an das Sehen? Wollen Sie Sehen neu erleben? Dann testen Sie Ihre Augen am Zeiss I.-Profiler und lassen Sie sich beraten, denn die extreme Präzision der neuen Brillengläser mit i.scription können nur dann ihre Vorzüge entfalten, wenn die Brille optimal angepasst und alle Parameter aufeinander abgestimmt sind. Dann hat man als Brillenträger die Gewissheit, das Leben mit all seinen optischen Erlebnissen voll zu erfassen - wir erreichen Sehen in neuen Dimensionen. Meisterliches Konzert im Bürgerhaus Langebrück Unser TIP: Nutzen Sie die Möglichkeiten einer umfassenden Beratung zu Gleitsichtgläsern und machen Sie einen unverbindlichen Sehtest mit I.-Scription Optimierung. Bei dieser Gelegenheit überprüfen wir umfassend Ihre bisherige Korrektion und zeigen Ihnen vielleicht völlig neue Möglichkeiten. Sportoptikverglasungen passen mit ihren gekurvten Gläsern in hochmodische Sport- und Freizeitbrillen. Perfekte Rundumsicht und Schutz der Augen bei Aktivitäten im Freien garantieren die nach Zeiss relaxed vision gefertigten Brillen von Hahmann Optik. Weitere Informationen mit Schnell - Sehtest auch unter Niels Hahmann Augenoptikermeister und Optometrist

5 Herzliche Glückwünsche übermittelt Ihnen im Namen der Ortschaften und Ortschaftsräte Langebrück und Schönborn der Ortsvorsteher Langebrück, Herr Christian Hartmann und der Ortsvorsteher Schönborn, Herr Torsten Heidel zum 94. Geburtstag am Frau Gisela Grahl, Friedrich-Ebert-Str. 2 am Frau Liesbeth Göbel, Radeberger Str. 4 zum 91. Geburtstag am Frau Susanne Claus, G.-Hauptmann-Str. 6 am Frau Hildegard Städter, Heinrich-Heine-Str. 2 zum 89. Geburtstag am Herr Johannes Pessner, Grünberger Str. 9 zum 86. Geburtstag am Frau Gerda Wenzel, Waldstr. 5 am Frau Lieselotte Zurmahr, Friedrich-Wolf-Str. 8 am Frau Ingeborg Zehl, Badstr. 26 zum 85. Geburtstag am Herr Heinz Hofmann, Stiehlerstr. 2 am Frau Ingeburg Kotte, Moritzstr. 9 zum 84. Geburtstag am Herr Wolfgang Kunze, Dresdner Str. 6 zum 83. Geburtstag am Frau Elfride Prenzel, Stiehlerstr. 18 am Frau Ingeborg Knöfel, Stiehlerstr. 8 am Frau Elfriede Ringel, August-Bebel-Str. 6 zum 82. Geburtstag am Frau Sidonie Gisela Safonov, Radeberger Str. 4 am Herr Heinz Tannhäuser, Klotzscher Str. 7 am Herr Helmuth Werner, Friedrich-Wolf-Str. 3 zum 81. Geburtstag am Herr Alfred Schickedanz, Schillerplatz 4 zum 75. Geburtstag am Frau Brigitte Partzsch, Bergweg 1 zum 70. Geburtstag am Frau Carin-Ute Stäglich, Stiehlerstr. 16 am Herr Jürgen Bauch, Seifersdorfer Str die brille & contactlinse. Funtastisch in Dresden Zeiss I.-Scription Hahmann Optik ist Zeiss Relaxed Vision Center 2010/11 TESTEN SIE IHRE AUGEN am Zeiss I. Profiler Gleitsichtgläser 2010 Sehen mit Zufriedenheitsgarantie Ecco Multifokal Kontaktlinsen - die unsichtbare Gleitsichtbrille - Faszination Sehen 50% Rabatt auf das Zeiss Zweitbrillen-Aktion Paar Gläser Zeiss Sportbrillenverglasungen im Zweitbrillenrabatt ab 99 / Gleitsicht ab 199 Paar - Fit für Sport in Herbst und Winter - Sehen in neuen Dimensionen Langebrück, Dresdner Straße 7, Tel / Dresden Klotzsche, Königsbrücker Landstr. 66, Tel. (03 51) Exklusive Wohnung in Gründerzeitvilla ab zu vermieten 3+1/2 Zimmer, großzügig geschnitten und lichtdurchflutet, gehobene Ausstattung, Türmchenerker am Wohnzimmer, Bad mit Eckbadewanne und separater Dusche, Wintergarten bei Bedarf als Wohnzimmer nutzbar, idyllischer Blick ins Grüne, parkähnlicher Garten 127m² Grundmiete incl. 2 Stellpl. 680,00 Nebenkostenvorauszahlung 220,00 Gesamtmiete 900,00 verkehrsberuhigte Wohngegend in Langebrück, unweit zum Einkauf im Ort, zu Schule und Kindergarten, gute Verkehrsanbindung nach Dresden Zentrum. Anfragen unter: 0172/

6 - - Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger! Das Team in der Arztpraxis Dr. Lorenzen wird ab wieder von einer zusätzlichen Assistenzärztin unterstützt: Ab dem 1. November arbeitet Frau Dr. Antje Orlamünder im Rahmen ihrer Weiterbildung zur Fachärztin für Allgemeinmedizin zunächst für ein Jahr in meiner Praxis mit. Sie ist 31 Jahre alt und hat nach dem Studium der Medizin von 1997 bis 2003 in Dresden ihr Staatsexamen abgelegt. Nach Abschluss einer ersten Weiterbildung von 2003 bis 2008 ist sie promovierte Fachärztin für Anästhesiologie ( Narkoseärztin ) und hat zuletzt bis Oktober 2010 in der Intensivmedizin im Krankenhaus Dresden-Neustadt gearbeitet. Frau Dr. Orlamünder verfügt über Zusatzqualifikationen in Notfallmedizin und Akupunktur und wird das Spektrum meiner Arztpraxis sicher bereichern können. Ich bitte Sie um Ihr Verständnis, dass die Kollegin die Sprechstundenzeiten in meiner Praxis absolvieren wird. Ihre Tätigkeit wird für kurze Zeit mit mir zusammen, sicher rasch in eigener Konsultation, aber immer unter meiner Begleitung und Anleitung erfolgen. Bitte schenken Sie Frau Dr. Orlamünder Ihr Vertrauen, wie Sie es auch mir nach Wiedereröffnung der Praxis 2003 entgegengebracht haben. Wir werden auch in Zukunft dafür Sorge tragen, dass die Wartezeiten in der Praxis weiter so kurz wie möglich gehalten werden. Denken Sie bitte deshalb immer daran, möglichst auch bei einer kurzfristig eingetretenen Erkrankung sich per Telefon nach einer Vorstellungsmöglichkeit zu erkundigen. Wir vergeben seit Januar 2003 Termine für planbare Konsultationen, Blutentnahmen, Gesundheitsuntersuchungen, Hautchecks, Krebsvorsorge bei Männern, 24-h-Blutdruckuntersuchungen und vieles weitere mehr und können diese Terminvorgaben trotz Einplanung ausreichender Zeitpufferzonen nur einhalten, wenn wir auch bei - sicher ungeplant eingetretenen - akuten Erkrankungen vor Eintreffen in der Praxis hiervon erfahren. Unsere Sprechzeiten sind: Mo. bis Fr. von 8.00 Uhr bis Uhr und außerdem Mo. &. Do. von Uhr bis Uhr Ihr Dr. med. K. Lorenzen und Mitarbeiter/innen CH BüroCorrekt Steuerberatungsgesellschaft mbh Leistungen im Überblick Steuerberatung für Unternehmer und Privatpersonen Einkommensteuererklärung Jahresabschluß und betriebliche Steuern für Freiberufler, Einzelunternehmen, Personengesellschaften und Kapitalgesellschaften Rechnungswesen/ Lohnbuchhaltung/Online Buchhaltung Unternehmensberatung und Begleitung von Existenzgründern Beratung bei Geschäftsübernahme/ auch im Wege der vorweggenommenen Erbfolge Der Erfolg unserer Mandanten ist unser Anliegen. Nur durch individuelle Beratung können wir unser gemeinsames Ziel die Steueroptimierung - realisieren. Langebrücker Straße 2, Dresden Dresdner Straße 22, Großenhain Ärztliche Bereitschaft November 2010 Dienstbereitschaftszeiten nur in dringenden Notfällen wochentags von Uhr 7.00 Uhr (des Folgetages), jedoch mittwochs ab Uhr und freitags ab Uhr, an den Wochenenden jeweils von Uhr (des folgenden Tages). Bei lebensbedrohenden Erkrankungen oder Unfällen: Feuerwehr/Notarzt 112 Kassenärztliche Notdienstzentrale / Frau Dm. Dziambor Frau Dr. med. Wurziger Herr Dr. med. Alexander Eisold Herr Dr. med. Böhm FA Herr Kunde Frau Dr. med. Kaiser Herr Dipl. med. Richter Frau Dm. Dziambor Herr Dr. med. Böhm Herr Dipl. med. Hofmann Herr Dr. med. Wulf Herr Dipl. med. Richter Herr Dr. med. Alexander Eisold Herr Dipl. med. Hofmann Herr Dr. med. Lorenzen Herr Dipl. med. Richter Frau Dipl. med. Claus FA Herr Kunde Herr Dr. med. Lorenzen Herr Dr. med. Wulf Herr Dr. med. Wulf Herr Dr. med. Alexander Eisold Herr Dipl. med. Hofmann Frau Dipl. med. Korall Herr Dr. med. Lorenzen Frau Dm. Dziambor Herr Dr. med. Böhm Frau Dr. med. Kaiser Herr Dr. med. Lorenzen Herr Dr. med. Alexander Eisold Erreichbarkeit der Ärzte: Herr Dr. med. Antonioli Praxis: Jakob-Weinheimer Str. 6, Langebrück, Wohn.: Jakob-Weinheimer Str. 6, Langebrück, % /80004, Funk- % 0176/ Herr Dr. med. Böhm Praxis: Schulstr. 6, Medingen, % /54257 Wohn.: Kernweg 20, Medingen, % /54872 Frau Dipl. med. Claus Praxis: Alte Dresdner Str. 34, Hermsdorf, % / Wohn.: Altgomlitz 6, Dresden, % 0351/ , Funk- % Frau Dipl. med. Dziambor Praxis/Wohn.: An den Kiefern 10, Weixdorf, % 0351/ , Funk- % Herr Dr. med. Alexander Eisold Praxis: Radeburger Str. 6a, Ottend.-O., % / Wohn.: Am Steinbruch 31, Hermsd., Funk- % Herr Dr. med. Werner Eisold Praxis/Wohn.: Radeburger Str. 6a, Ottendorf-Okrilla, % /54265, Funk- % Frau Dr. med. Förster Praxis/Wohn.: Alte Dresdner Str. 94, Weixdorf, % 0351/ , Funk- % Herr Dipl. med. Fuchs Prax./Wohn.: Lehngutstr. 6, Weixdorf, % 0351/

7 - - Herr Dipl. med. Hofmann Praxis: Schillerplatz 2, Langebrück, % /70242, Funk- % Fr. Dr. med. Hettwer Praxis: Dresdner Str. 34, Hermsdorf, % /54681 Wohn.: Kieler Str. 18, Dresden % 0351/ Frau Dr. med. Kaiser Praxis: Radeburger Str. 4, Ottend.-O., % /73780, Funk- % FA Herr Kunde Prax./Wohn.: Alte Dresdner Str. 50, Weixdorf, % 0351/ Frau Dipl. med. Korall Praxis: Ottendorf-Okrilla, Radeburger Str. 9 % /451104, Funk- % 0176/ Herr Dr. med. Lorenzen Praxis: Liegauer Str. 6, Langebrück, % /81688 Wohn.: Am Schulfeld 13, DD, Funk- % Herr Dipl. med. Richter Praxis: Radeburger Str. 7, Ottendorf-Okrilla, % / Wohn.: An den Röderwiesen 5, Ottendorf-Okrilla, Funk- % Herr Dr. med. Wulf Praxis: Radeburger Str. 4, Ottendorf-Okrilla, % /54784, Funk- % Wohn.: % /77565 Frau Dr. med. Wurziger Praxis: bei Frau Förster, Alte Dresdner Str. 94, Weixdorf, % 0351/ , Funk- % 0171/ Zahnärztliche Bereitschaft November 2010 Bereich Langebrück, Weixdorf, Ottendorf-Okrilla, Moritzburg, Radeburg und Umgebung Sprechstunden an Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 9 bis 11 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten sind die Zahnärzte telefonisch erreichbar. Für Dresdner Patienten hat täglich von bis 7.00 Uhr und an den unten genannten Tagen zusätzlich ganztägig Bereitschaft das Uniklinikum Dresden, Fiedlerstraße 25, Telefon 03 51/ Die aktuelle Praxis finden Sie auch unter Sa Frau Dr. Groß, Radeburg So Heinrich-Zille-Str. 13, % / 2195 Sa Frau Dr. Muschter, Ottendorf-Okrilla So Radeburger Str. 16, % 0351/ Mi Herr ZA Gaitzsch, DD-Weixdorf Bußtag Alte Dresdner Str. 99, % 0351/ Sa Frau ZÄ Ute Grünberg, DD-Weixdorf So Paul- Wicke-Str.10, % 0351/ , mobil: 0173/ Sa Frau Dipl. med. Grosche, So OT. Hermsdorf, Dresdner Str.89, % / Tierärztliche Bereitschaft November , Uhr bis , Uhr Dr. Klaus Ehrlich, % / und / , Uhr bis , Uhr TA Mathias Ehrlich, % / und / , Uhr bis , Uhr TÄ Dorothea Schröter, % / und / , Uhr bis , Uhr Dr. Klaus Ehrlich, % / und / , Uhr bis , Uhr TÄ Dorothea Schröter, % / und / Dachdeckerarbeiten Innenausbau Klempnerarbeiten Holzbau Meisterbetrieb Andreas Weigt Elektroservice rund um Ihr Haus Elektroinstallation & Reparaturen Verkauf von Elektrogeräten Wiesenweg 1 A Schönborn Mobil: Tel.: Fax: Mail: Antik & Trödel Wir bieten an: Porzellan Bücher Möbel Bilder Bäuerliche Gerätschaften Marita Bergmann Bruhmstr. 5, Langebrück Tel.: /81318, Fax: -19 Mo. / Mi. / Fr. von 9 bis 14 Uhr Di. / Do. von 9 bis 18 Uhr Inh. Angelika Neumann Zweiradhaus Klaus Binder Verkauf + Service Dachdeckermeister Grundweg Langebrück Mobil: 0174/ Tel./Fax: / An- und Verkauf Mi. & Fr. von Uhr Sa. von Uhr in Schönborn Langebrücker Str. 7A Tel / Maritas Bestellcenter und Elektrowaren 24h Notdienst Leuchtmittel aller Art Batterien auch für Uhren u. Fotos Kleingeräte + Zubehör & Ersatzteile Annahme von Reinigung und Färberei Annahme von Schleiferei Schreibwaren u. Geschenkartikel Post Modern Langebrück Dresdner Str. 3 Tel.: / /

8 - 8 - Dem Regen getrotzt Die 4. Familienwanderung des Turnvereins Langebrück ein Rückblick Am Sonnabend, dem 25. September fand die diesjährige Familienwanderung in der Dresdner Heide statt. Die Wettervorhersage für den Tag sah wirklich nicht rosig aus und so hat es auch keinen verwundert, dass es pünktlich zum Beginn der Wanderung anfing zu regnen. Aber Sportler sind hart im Nehmen und außerdem gilt ja die Devise: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unzweckmäßige Kleidung!. So machten sich trotz Regen 20 Wanderfreunde mit optimistischer Stimmung auf den Weg. Nach etwa 20 Minuten mussten die Regenmacher schließlich einsehen, dass die vom Turnverein nicht kleinzukriegen sind und man stellte den Regen freundlicherweise wieder ein. So ging es beschwingt und zügig über Ochsenkopf, Dritten Hutungsweg, S-Weg, vorbei an der Belegstelle des Imkervereins oberhalb der Heidemühle in Richtung Prießnitz. Unterwegs wurde wie immer geplauscht und die neuesten Geschichten aus Langebrück erzählt. Nachdem wir das Prießnitztal durchquert hatten, wanderten wir bergauf in Richtung Saugartenmoor und Dresdner Saugarten. Von da aus führte uns der Weg entlang der Alten Fünf in Richtung Königsplatz. Wie es sich für eine richtige Wanderung gehört, gab es hier ein zünftiges Picknick mit frischen Bäckerbrötchen, heißen Würstchen, gesundem Obst und Gemüse und dem einen oder anderen leckeren Getränk. An dieser Stelle darf ich mich besonders bei Anni Philipp, ihrem Ehemann sowie Hündin Nelly recht herzlich bedanken, sie haben in gewohnt perfekter Art und Weise für unser leibliches Wohl gesorgt. Während wir Erwachsenen noch mit Essen beschäftigt waren, erkundeten die Kinder den Wald rings um den Königsplatz und sammelten Pilze. Übrigens sollen auch Wildscheine gesichtet worden sein. Auch vor dem Picknick schon verschwand so mancher Wandersfreund links oder rechts im Unterholz, um dann bepackt mit leckeren Pilzen wieder hervorzukommen. Als sich dann alle gestärkt hatten und auch wirklich nichts mehr übrig war, machten wir uns auf den glücklicherweise immer noch trockenen Heimweg. Es ging entlang des Kannenhenkels wieder zurück in Richtung Prießnitztal und dann weiter bergan nach Langebrück zurück, wo wir alle gesund und munter gegen 14:30 Uhr ankamen. Nachdem wir uns noch schnell für ein schönes Abschlussbild aufgestellt hatten, machte sich jeder schnell auf den Weg nach Hause, denn die Regenmacher wollten von nun an ihr Werk fortsetzten. Unser herzlicher Dank gilt allen, die zum Gelingen der Wanderung beigetragen haben. Ein besonderes Dankeschön geht dabei an Frau Mikkat von der Kirchstraße, sie hat uns wie immer bestens mit Getränken versorgt. Ein großes Dankeschön gilt natürlich auch allen Teilnehmern, die sich alle perfekt auf diesen Tag eingestellt hatten und trotz des anfänglichen Regens nie ihre gute Laune verloren haben. Ralf Bachmann Stellv. Vorsitzender Turnverein Langebrück e.v. Das war das 8. Saugartenfest! Im diesjährigen Sommer gehörte schon etwas Glück dazu, um eine Veranstaltung im Freien ohne Witterungsunbilden durchführen zu können. Zum Saugartenfest hatten wir dieses Glück. Zwischen einer verregneten Woche und dem unsagbar regenreichen Wochenende danach herrschten am 18. September noch relativ günstige Bedingungen, wenngleich nicht so ideal wie in anderen Jahren. Dem Besucherstrom tat die kühlere Witterung aber keinen Abbruch, ebenso wenig die zahlreichen Veranstaltungen mit lockenden Angeboten in der Umgebung. Während zu Beginn sich das Areal nur mäßig gefüllt hatte, war im Laufe des Tages die Besucherzahl kaum geringer als zu vorausgegangenen Saugartenfesten. Es konnte ein ständiges Kommen und Gehen registriert werden. Vor allem zur Mittagszeit und während der musikalischen Darbietungen waren nahezu alle Plätze besetzt. Die Eröffnung erfolgte traditionsgemäß mit Jagdhornklängen, dargeboten von den Langebrücker Jagdhornbläsern. Forstoberrat Müller, Leiter der Abteilung Staatsforstbetrieb im Forstbezirk Dresden, begrüßte die Besucher und stimmte auf das Tagesprogramm ein. Danach waren schon die kleinen Gäste an der Reihe. Conny Herrmann von Connys Puppenkiste Radeberg erzählte ihnen das Märchen Der gestiefelte Kater, aufgelockert durch musikalische Einlagen. Recht aufmerksam folgten die Kinder dem Geschehen und interessierten sich anschließend für die mitgebrachten Musikinstrumente. Die weiteren Angebote für Kinder wie Basteln mit Naturmaterialien, Bemalen von Tonfiguren und gefäßen bei Frau Dankert, Hinterhermsdorf, das vom Pferdehof Bauer betreute Ponyreiten oder das Baumklettern unter Anleitung der Dittrich-Alpintechnik wurden tagsüber ständig genutzt, so dass für Abwechslung gesorgt war. Neben dem sehr begehrten Baumklettern konnten sich die Kinder noch beim Balancieren auf einem gespannten Seil beweisen, dies als kleines Extra von der Alpintechnik. Erstaunlich ist, mit welcher Kreativität die Försterinnen aus Klotzsche immer wieder neue Ideen für die Bastelei entwickeln. Dieses Mal konnten unter anderem Fahrzeuge gebastelt werden und stolz zeigten die Kinder ihre Produkte. Schade, dass von der angekündigten Wettbewerbsstrecke aus personellen Gründen nur das Gänsefangen übrig geblieben war; das Einfangen als Zielwerfen mit Reisigringen wurde mit kleinen Geschenken vom Forstbezirk belohnt. Über das wesentliche Anliegen des Saugartenfestes die Themen Forstwirtschaft, Wald, Natur konnte man sich gezielt informieren, beispielsweise anhand von Schautafeln und Informationsmaterial des Forstbezirks oder forsttechnisch bei der Arbeit des Rückezuges Felix ; einem vielseitig einsetzbaren Universalgerät sowie den verschiedenen Sägetechniken, ausgeführt von Vertretern der Fa. Bohr- und Sägetechnik Radeberg. Und selbstverständlich gehörte das persönliche Gespräch mit den Forstleuten dazu. Spezifische Informationen gab es außerdem am Stand des Imkervereins Langebrück, im Rahmen der Kräuterwanderung mit Frau Zimmermann einschließlich der gezeigten, noch zu dieser Jahreszeit blühenden Wildkräuter an ihrem Stand und bei der schon zur Tradition gewordenen forstlichen Wanderung mit Forstoberrat Müller. Etwa 20 wanderfreudige Besucher hatten sich auf Tour durch den Heidewald begeben. Einführend gab Herr Müller einen Überblick zur derzeitigen komplizierten forstlichen Situation, bedingt durch Tornado im Mai und die wiederholten Wetterextreme seit dem Frühjahr. Wenngleich der Tornado glücklicherweise die Dresdner Heide verschont hat, so sind doch innerhalb des Forstbezirks spürbare Auswirkungen zu verzeichnen. Unterwegs waren mehrere Wiederaufforstungen nach den Sturmschäden von Januar 2007 zu besichtigen, wo nun ein artenreicher Mischwald mit gutem Stand aufwächst. Auf anderen Flächen entwickelt sich unter hiebsreifen Fichten eine artenreiche Naturverjüngung. Positiv ist, dass durch den diesjährigen Witterungsverlauf sich der Borkenkäferbefall in Grenzen hält. Die am Forellenteich durchgeführte Sanierung einschließlich dem aufgelichteten Umfeld fand viel Zustimmung. Zu wünschen ist, dass die erbrachten Leistungen geschätzt werden und Zerstörungen ausbleiben. Das Interesse an forstlichen Fragen und der lebhafte Austausch hatten einen zeitlichen Verzug zur Folge. Dadurch konnte von den Teilnehmern der Wanderung lediglich das Ende vom musikalischen Auftritt der Big-Band erlebt werden. Insgesamt war das musikalische Unterhaltungsprogramm von jugendlichen Musikern geprägt, es machte Freude ihnen zuzuhören. Zum Auftakt spielten Schüler der Akkorde-

9 - - ongruppe der Musikschule Fröhlich unter Leitung von Frau Stillich. Hier waren es die eher leisen, stimmungsvollen Töne, die dargeboten wurden. Als wenig später die Big-Band des Gymnasiums Radeberg, geleitet von Frau Piwonka, das Podium einnahm, kamen vor allem Swingrythmen zu Gehör, aber auch ganz moderne Stücke hatte die Band im Repertoire. Beiden Gruppen dankten die Zuhörer mit herzlichem Beifall. Wir wünschen ihnen für die Zukunft viel Freude und Erfolg beim Musizieren. Eine ganz andere Art künstlerischen Schaffens zeigten die Schnitzer der Kreativwerkstatt GmbH Radeberg sowie der Holzgestalter Dirk Hantschmann aus Radeberg. Manch kleine Schnitzerei fand ihren Käufer und wird nun an das Saugartenfest erinnern. Herrn Hantschmann zuzusehen, wenn mit der Kreissäge aus einem Baumstamm eine Skulptur entsteht, fasziniert immer von neuem. Erfreulich, dass dabei etwas Bleibendes für Langebrück gestaltet wurde. Die Skulptur, die das Fröbel sche Prinzip des Spielens mit Walze, Würfel und Kugel symbolisiert, wird ihren Platz im Fröbel- Kindergarten finden. Sportlich und turbulent wie immer ging es beim Axtwerfen zu, wobei aber nicht der weiteste Wurf entscheidend ist, sondern die Zielgenauigkeit, mit der eine Holzscheibe zu treffen ist. Richtig müsste es eigentlich Axtzielwerfen heißen. 100 mal traten Männer zum Wettkampf an, davon etliche mehrere Male. Denn der Sieg war hart umkämpft. Der erste Platz ging an Herrn Mehlhorn mit 22 Punkten, der zweite an Herrn Matthias Trepte mit 21 Punkten und schließlich gab es zwei dritte Plätze mit je 18 Punkten, einmal für den Forstoberrat Müller und zum anderen an Herrn Grülling. Eine kleine Episode am Rande: Ortsvorsteher Herr Hartmann ging so beherzt zu Werke, dass nach seinem Einsatz die Holzscheibe erneuert werden musste. Die Frauen warfen 21 mal die Axt, auch hier einige von ihnen mehrfach. Vor allem Sina Kroh kämpfte hartnäckig um den Sieg, den sie auch zum wiederholten Male errang. Den zweiten Platz erreichte Frau Jaeschke, und drei Teilnehmerinnen kamen mit gleicher Punktzahl auf den dritten Platz, nämlich Frau Seeger, Frau Sickert und Frau Sauer. Herr Rolle, der Initiator dieser Disziplin, freute sich, den Gewinnern ihre Preise übergeben zu können. Viele Besucher schätzen das gesellige Flair des Saugartenfestes. Sie können nach einem Waldspaziergang oder einer Radtour in idyllischer Umgebung Freunde und Bekannte treffen, sich mit ihnen austauschen, neue Bekanntschaften schließen und nicht zuletzt das schmackhafte Angebot von der Köhlerhütte und der Bäckerei Klix genießen. Und zur Veranstaltung gehört auch ein stimmungsvoller Ausklang. Dafür sorgten die Posaunenbläser der Kirchgemeinde Langebrück mit volksliedhaften Melodien. Mit herzlichem Beifall wurden sie verabschiedet. Der Dank im Namen der Veranstalter gilt allen, die zum Gelingen des 8. Saugartenfestes beigetragen haben. Außer den Mitwirkenden am gesamten Programm sind das die Helfer, die meist im Hintergrund bleiben. Zu ihnen gehören Jens und Peter Miedtank und Günter Griechen von der Elektrofirma Miedtank, Matthias Trepte, Achim Trepte und Helmut Klotzsch von der Freiwilligen Feuerwehr, die Firma Istvan Both, der Turn- und Sportverein Langebrück, Frau Seiffert und Herr Stürtzel von der Verwaltungsstelle Langebrück, die Försterinnen und Förster des Forstbezirks Dresden, engagierte Mitlieder der Ortsgruppe des LV Sächsischer Heimatschutz sowie Herr Joachim Kroh. Auf eine gute Zusammenarbeit können wir sicher auch beim 9. Saugartenfest im nächsten Jahr bauen. Erste Ideen werden dafür bereits gesammelt. Dr. Anne Wächter Ortsgruppe Langebrück LV Sächsischer Heimatschutz

10 Königsbrücker Landstr. 288; Dresden Tel.: 0351/ Tätigkeitsschwerpunkte - Einkommens-, Lohn- und Erbschaftssteuer - Buchführung und Lohnbuchhaltung (auf Wunsch auch beim Mandanten möglich) - Beratung von Freiberuflern, Unternehmen - steuerliche Gemeinnützigkeit - steuerliche Umwandlungen z.b. Einzelunternehmen in GmbH WINKLER Bestattungshaus Tag und Nacht / Fax / Pulsnitzer Straße 65a Radeberg Beratung auf Wunsch im Trauerhaus Dem Leben einen würdigen Abschluß geben Rat und Hilfe in schweren Stunden erhalten Sie Tag und Nacht unter der Tel.-Nr.: /54225 Feierhalle Ottendorf-Okrilla, Südstraße 1 Kostenfreie Beratung auf Wunsch bei Ihnen zu Hause! Haus zum Kaufen in Langebrück privat von netter Familie bis Frühjahr 2011 gesucht. Tel / Wir rufen gerne zurück! Die Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Langebrück Liebe Leser! Monatsspruch November 2010: Gott spricht Recht im Kreis der Völker, er weist viele Nationen zurecht. Dann schmieden sie Pflugscharen aus ihren Schwertern und Winzermesser aus ihren Lanzen. Jes. 2,4 Im Jahr 1957, mitten im Kalten Krieg, schenkte die Sowjetunion der UNO in New York ein Friedensdenkmal, das ein Motiv aus der Bibel aufnahm: Schwerter zu Pflugscharen ein Schmied, der ein Schwert zum Pflug umschmiedet. Die Geste wird weniger mit Gottvertrauen als mit geschickter Taktik zu tun gehabt haben. Vielen Jugendlichen aber gab sie später ein ungewolltes Forum, in Zeiten der Aufrüstung auch im Osten unter Berufung auf den großen Bruder Sowjetunion für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung einzutreten. Der Aufnäher Schwerter zu Pflugscharen jedenfalls wurde in den 80er Jahren zum Bekenntniszeichen, zum Streitobjekt in Schulen und zum klaren politischen Signal, zu einer Vorbewegung der friedlichen Wende. Viele Entwicklungen und Entscheidungen unseres Lebens lassen sich erst im Nachhinein recht beurteilen. Wie wird man unsere Zeit in 30 Jahren beurteilen, den Rüstungsexportweltmeister Deutschland, die Fragen um Terror und Afghanistan, um Wehr- und Zivildienst? Wir sind in jeder Zeit gefordert, nicht einfache Lösungen zu propagieren, aber Stellung zu beziehen. Die biblische Verheißung und Erfahrung der 80er Jahre gilt bis heute für alle Menschen, die sich an ihrem Lebensplatz für Gerechtigkeit und Frieden einsetzen: Gott spricht Recht, wo wir uns kümmern; Gott hilft weiter, wo wir beginnen; Gott trägt weiter, wo wir erste Schritte wagen. Darum laden wir im November zum 30. Mal zur FRIEDENS- DEKADE in unsere Kirchen ein: unter anderen Verhältnissen, aber unter demselben Zeichen und derselben Verheißung. An 10 Abenden vom 07. bis 17. November sind die Kirchen (Wachau und Schönborn) um Uhr als Raum der Stille, zum Gebet für den Frieden und zum gemeinsamen Nachdenken über heutige Fragen um Krieg und Frieden geöffnet. Vielleicht ist das auch für Sie eine gute Gelegenheit für einen Spaziergang in die Kirche, um im Alltag wenige Momente zur Ruhe zu kommen? Herzliche Einladung dazu! Ihr Schönborner Pfarrer Thomas Slesazeck Gottesdienste Sonntag, Uhr Krabbelgottesdienst mit dem Thema: Ja ist ja und nein ist nein Sonntag, Uhr Sakramentsgottesdienst zur Friedensdekade Donnerstag, Uhr Martinsfest Sonntag, Uhr Gottesdienst- gestaltet von der Landeskirchlichen Gemeinschaft, Prediger: Jonas Weiss Buß- und Bettag, Mittwoch Uhr Gottesdienst in der Schlosskapelle Hermsdorf Ewigkeitssonntag, Uhr Sakramentsgottesdienst musikalisch gestaltet vom Chor 1. Advent Sonntag, Uhr Familiengottesdienst mit Taufgedächtnis und 1. Abendmahl mit Kindern, anschl. Kirchenkaffee, Büchertisch und Verkauf von Fair-Produkten An allen Sonntagen findet parallel zum Gottesdienst der Kindergottesdienst statt. Bitte beachten Sie kurzfristige Ortsänderungen infolge der Baumaßnahmen.

11 Öffnungszeiten der Kanzlei und Friedhofsverwaltung: Di Uhr & Uhr, Do Uhr Telefon: , Telefax: Kinderkreis: Sonnabend d von Uhr bis Uhr im Pfarrhaus. Wenn Sie ein Gespräch mit Frau Pfarrerin Rau wünschen, vereinbaren Sie bitte einen Termin über o. a. Telefonnummer oder über die Kanzlei. Für FUG und Kirchgeld Landeskirchliche Kreditgenossenschaft - LKG - BLZ: Konto-Nr.: Zahlungsempfänger: Kirchgemeinde Langebrück Verwendungszweck: FUG / Kirchgeld Für Spenden für die Kirchgemeinde: Landeskirchliche Kreditgenossenschaft LKG BLZ: Konto-Nr.: Zahlungsempfänger: Kirchenbezirk KBZ DD Nord/ Kassenverwaltung Verwendungszweck: RT 1012 Für den Förderverein der Kirche zu Langebrück: Landeskirchliche Kreditgenossenschaft LKG BLZ: Konto-Nr.: Wir freuen uns über jede Spende für unsere Gemeindearbeit. Weitere Informationen über die Kirchgemeinde finden Sie im Internet unter Katholische Gottesdienste in der evangelischen Kirche von Langebrück Diesen Monat ist keine Heilige Messe in der Langebrücker Kirche. Bitte besuchen Sie unsere Pfarrkirche in Radeberg. Gräbersegnung auf dem Friedhof in Langebrück am , Uhr. Gottesdienste in der Pfarrkirche St. Laurentius, Radeberg: jeden Samstag, Uhr - Vorabendmesse jeden Sonntag, 9.30 Uhr - Eucharistiefeier zusätzlich möchten wir auf folgende Veranstaltungen aufmerksam machen: Allerheiligen Montag, Uhr Heilige Messe Allerseelen Dienstag, :30 Uhr Heilige Messe Anschrift: Katholisches Pfarramt Dresdener Str Radeberg Tel.: / (Pfarrer) / (Gemeindereferentin) Fax: / Gottesdienste der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Schönborn Sonntag, Uhr Festgottesdienst in Wachau mit anschließendem Gemeindefest zum Abschluss der Kirchensanierung Sonntag, Uhr Gottesdienst zur Kirchweih und Beginn der Friedensdekade Buß- und Bettag, Uhr Abendandachten zum Ende der Friedensdekade Sonntag, Uhr Abendmahlsgottesdienst mit Kindergottesdienst Sonntag, Uhr Adventsliedersingen mit Kirchenchor und Kirchenmeisen Sonntag, Uhr Gottesdienst mit anschl. Kirchen-Café JM Sonnenschutz, Bauelemente Beratung, Lieferung, Montage, Wartung Markisen* Jalousien* Rollläden* Garagentore Plisseestores* Rollos* Insektenschutz Sonnenschirme * Produkte auch für Velux-Fenster erhältlich! Dipl.-Ing. János Mieth, Dresdner Str. 12, Langebrück Tel /70556, Fax 70540, Danksagung Nachdem wir meinen geliebten Mann, unseren lieben Vater Werner Schulz zur letzten Ruhe begleitet haben, möchten wir uns für die erwiesene Anteilnahme herzlich bedanken. Besonderen Dank gilt Herrn Dr. Lorenzen und Team, der Lindenapotheke, Frau Pfarrerin Rau und dem Pflegedienst des DRK. Zu tiefer Trauer Annemarie Schulz im Namen aller Angehörigen September 2010 Danksagung Tief bewegt von der Anteilnahme durch liebevoll gesprochene und geschriebene Worte und stillem Händedruck beim Abschiednehmen von unserer lieben Mutter, Schwiegermutter, Oma, Uroma und Ururoma Frau Ilse Heide möchten wir uns bei allen Verwandten, Bekannten und Nachbarn bedanken. Unser besonderer Dank gilt Herrn Dipl. med. Hofmann und seinem Team, den Mitarbeitern des Häuslichen Pflegedienstes vom Roten Kreuz Langebrück, des Kurzzeitpflegeheimes Loschwitz, der Apotheke Langebrück, dem Blumenhaus Tausend Schön, Frau Neumann und ihrem Team, dem Beerdigungsinstitut Winkler sowie Frau Pfarrerin Rau für ihre einfühlsamen Worte. In stiller Trauer und Dankbarkeit Tochter Ursula Riebe mit Arno Tochter Gisela Scholz mit Manfred im Namen aller Angehörigen

12 Lokalanzeiger für Langebrück und Umgebung 232 Monat November Straßenweihnachtsmarkt in Langebrück - der Markt für die ganze Familie - rund ums und im Bürgerhaus am Samstag, , von 10 bis 20 Uhr Programmablauf: Vor dem Eingang zum Bürgerhaus 10:00 Uhr Eröffnung durch den Schirmherren des Marktes, Herrn Ortsvorsteher Christian Hartmann, mit dem Weihnachtsmann, dem Nikolaus und den Wichteln.Es spielt der Bläserchor der Musikschule Radeberg, unter der Leitung von Herrn Liebel. Rund ums Bürgerhaus/ Festwiese Badstraße gibt es viele weihnachtliche Leckereien, u. a. Zuckerwatte, Pulsnitzer Lebkuchen, Langebrücker Quarkspitzen, Herzhaftes vom Fleischermeister, Essen aus der Gulaschkanone, Fischspezialitäten und den beliebten Glühwein in mehreren Variationen. Neben kulinarischen Genüssen werden handwerkliche und kunsthandwerkliche Produkte, wie Laubsäge- und Metallarbeiten, Fotofliesen, Töpferwaren und vieles mehr angeboten. Hier finden Sie garantiert bereits viele Ihrer Weihnachtsgeschenke! Für die Jüngsten fährt die beliebte Eisenbahn. Im Bürgerhaus erwartet Sie ein vielfältiges Programm. Zu sehen gibt es u. a. wieder zwei Modelleisenbahnen. Es darf auch gebastelt werden! Die Erzieherinnen des KIZ, AWO Langebrück, der Imker Herr Rambach und im Untergeschoss der Keramikzirkel e.v., freuen sich auf die Besucher. Neu dabei sind Schau- Handarbeiten und Blitzschach. Auch einen Stand der Kirchgemeinde wird es geben. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich auch im Bürgerhaus gesorgt! Das Café des Schulfördervereins und Pietzschens Fleischerstube erwarten Sie hier gern. Liebe Kinder! Im Bürgerhaus findet ihr, wie bereits im vergangenen Jahr, einen Briefkasten, in den ihr eure Wunschzettel an den Weihnachtsmann einwerfen könnt! Er wird euch garantiert Antworten! 11:00 Uhr in der I. Etage Aufführung eines Puppenspiels, organisiert vom Fröbelverein e.v. 14:30 Uhr Das kleine Licht ein Minimusical der Kinder der Grundschule Langebrück und Akkordeonspieler der Musikschule Fröhlich erfreuen Sie. Vor dem Eingang zum Bürgerhaus 17:00 Uhr Mitglieder der Kirchgemeinde Langebrück laden zum Krippenspiel ein. Es begleitet der Posaunenchor der Kirchgemeinde. 17:30 Uhr erfreut Sie der Nicodéchor Langebrück e. V. u.a. mit weihnachtlichen Weisen. Wir wünschen allen Besuchern schöne Stunden in Langebrück und eine besinnliche Adventszeit. Ihr Weihnachtsmarktteam Werden auch Sie Unterstützer der Langebrücker Straßenweihnacht! Sie können uns mit Ihrer Spende helfen. Sie erhalten dafür eine Spendenbescheinigung und werden während der heutigen Veranstaltung, sowie im Heideboten Ausgabe Januar 2011 namentlich benannt. Wir freuen uns über Ihre Hilfe! Vielen Dank! Ostsächs. Sparkasse Dresden, LV Sächs. Heimatschutz e.v.; Konto: ; BLZ: Organisationsteam Weihnachtsmarkt, LV Sächs. Heimatschutz e.v. OG Langebrück. (Änderungen vorbehalten, bitte beachten Sie die Tagespresse)

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835 53 04 3655 N 9 30 2755 O wwwnordfinanzmaklerde info@nordfinanzmaklerde NORD FINANZ MAKLER FINANZ- & VERSICHERUNGSLÖSUNGEN UNTERNEHMENSBERATUNG Unternehmensberatung für - effektives Lohn- & Gehaltskostenmanagement

Mehr

EV.-LUTH. SALVATORKIRCHGEMEINDE LANGENWEISSBACH KIRCHENNACHRICHTEN

EV.-LUTH. SALVATORKIRCHGEMEINDE LANGENWEISSBACH KIRCHENNACHRICHTEN EV.-LUTH. SALVATORKIRCHGEMEINDE LANGENWEISSBACH KIRCHENNACHRICHTEN GOTTESDIENSTE IM JUNI UND JULI 2016 19.06. 4. Sonntag nach Trinitatis 10.00 Uhr in Langenbach mit Annett Erler Predigtgottesdienst und

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde

Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde Leipzig-Thonberg Juni - August 2013 Jahreslosung 2013: Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebräer 13,14 Wir laden Sie ein

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Redemittel für einen Vortrag (1)

Redemittel für einen Vortrag (1) Redemittel für einen Vortrag (1) Vorstellung eines Referenten Als ersten Referenten darf ich Herrn A begrüßen. der über das/zum Thema X sprechen wird. Unsere nächste Rednerin ist Frau A. Sie wird uns über

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 316, Oktober 2013 Die Pfarre Königstetten ladet herzlich ein. Wo der Stern der Menschheit aufging Pilgerreise ins Heilige Land 25.März 1.April 2014 Heute beginne ich

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN GOLDENE HOCHZEIT Goldene Hochzeit Einladung 1 91,5 mm Breite / 80 mm Höhe Stader Tageblatt 175,17 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 133,28 Stader- /Buxtehuderund Altländer Tageblatt 243,71

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht www.siedler-schoenau.de Termine 2014 Sa.-So. 13.-14. September ab 10. 00 Uhr Schönauer Kerwe Sa. 20. September ab 10. 00 Uhr Zwickelfest So. 30. November 15. 00 Uhr Kinderbescherung So. 30. November 19.

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

Unser Engagement für das Kinderhaus

Unser Engagement für das Kinderhaus Unser Engagement für das Kinderhaus Die Berlin Hyp und das Kinderhaus Berlin Eine Großstadt wie Berlin ist von einer hohen Arbeitslosigkeit und einer Vielzahl sozialer Brennpunkte gekennzeichnet. Gerade

Mehr

Wohnen mit Charme und Behaglichkeit

Wohnen mit Charme und Behaglichkeit Elegantes in Bestlage von Waldperlach Wohnen mit Charme und Behaglichkeit Kompakte 3 Zimmerwohnung mit sonniger Terrasse, Garten und zusätzlichem Hobbyraum in 85540 Haar, Gronsdorfer Straße 9 H Sie suchen?

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

Predigt von Heiko Bräuning

Predigt von Heiko Bräuning Stunde des Höchsten Gottesdienst vom Sonntag, 06. Oktober 2013 Thema: Die Macht der Dankbarkeit Predigt von Heiko Bräuning Solche Gespräche habe ich als Pfarrer schon öfters geführt:»wie geht es Ihnen?Ach

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst Familienzentrum im Verbund Hüllhorst 1. Halbjahr 2013 nfo- Broschüre 1 Veranstaltungen im Überblick: Krabbelkinderturnen Turnen mit Kindern unter 3 Jahren Termin: jeden 1. Mittwoch im Monat Uhrzeit: 15:15-16:15

Mehr

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 PASTORALVERBUND ST. PETER UND PAUL FREIGERICHT HASSELROTH Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Angeboten in der Fastenzeit. Wir freuen uns, wenn Sie diese zur

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Sonntag, 31. Januar 2016 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS 1. L.: Jer 1,4-5.17-19; 2. L.: 1 Kor 12,31-13,13; Ev.: Lk 4,21-30 zu Lichtmess mit Blasiussegen

Mehr

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch

Lassen Sie die Sorgen hinter sich. Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch Lassen Sie die Sorgen hinter sich Steineggstrasse 34 Postfach 230 8852 Altendorf Tel. +41 (0)58 9 444 800 office@seniogroup.ch «Verstehen heisst dieselbe Sprache sprechen.» Alles wird gut Wir alle werden

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 329, Dezember 2015 Weihnachten, das Fest des Unterwegsseins Wie sprechen diese Worte unser Innerstes an? Unterwegssein: Besuche, Verwandte, ein paar Tage Urlaub, und

Mehr

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Pfarrnachrichten Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Ascheberg / Davensberg / Herbern Taufe des Herrn Woche 10. Januar 16. Januar 2016 Mitteilungen für die Woche für Ascheberg / Davensberg / Herbern

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

FREISTAAT THÜRINGEN Justizministerium

FREISTAAT THÜRINGEN Justizministerium Impulstag für Diakonie und Gemeinde Alles erlaubt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, der Evangelischen Landeskirche Anhalts und der Diakonie Mitteldeutschland am 13. September 2012, 10 Uhr

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43/664/5852735, bergaktiv@grosseswalsertal.at www.grosseswalsertal.at/bergaktiv

Mehr

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Inhalt Liebe Leserin, lieber Leser! Seite 3 Kirchen-Tag ist ein Fest mit guten Gesprächen Seite 5 Das ist beim Kirchen-Tag wichtig Seite 7 Gott danken

Mehr

St. Andreas München. Presseinformation ... ... Pfarrkirche St. Andreas erstrahlt in neuem Glanz. Kunstaktion. Interreligiöses Gebet. 5.

St. Andreas München. Presseinformation ... ... Pfarrkirche St. Andreas erstrahlt in neuem Glanz. Kunstaktion. Interreligiöses Gebet. 5. St Andreas München Kath Pfarrgemeinde St Andreas Zenettistr 46 80337 München Tel (089) 77 41 84 Presseinformation 5 November 2010 Pfarrkirche St Andreas erstrahlt in neuem Glanz Wiedereröffnung nach eineinhalbjähriger

Mehr

WIR GEBEN KINDERN EINE CHANCE. Eine Stiftung der Groß-Gerauer Volksbank eg Stiftungsbericht 2006

WIR GEBEN KINDERN EINE CHANCE. Eine Stiftung der Groß-Gerauer Volksbank eg Stiftungsbericht 2006 1 WIR GEBEN KINDERN EINE CHANCE. Eine Stiftung der Groß-Gerauer Volksbank eg Stiftungsbericht 2006 Schnell und unbürokratisch helfen 3 Liebe Leserin, lieber Leser, auch dieses Mal blicken wir voller Freude

Mehr

18. Weihnachtsschauturnen des Turnvereins Langebrück e.v.

18. Weihnachtsschauturnen des Turnvereins Langebrück e.v. Lokalanzeiger für Langebrück und Umgebung 269 Monat Dezember 2013 18. Weihnachtsschauturnen des Turnvereins Langebrück e.v. am Sonnabend, 7. Dezember 2013, 15:00 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Langebrück

Mehr

Schulkindergarten an der Alb

Schulkindergarten an der Alb Stadt Karlsruhe Schulkindergarten an der Alb Ein guter Ort zum Großwerden... Der Schulkindergarten an der Alb bietet Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und Kindern mit geistiger Behinderung im Alter

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015

Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015 Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43 664 585 27 35, bergaktiv@gmail.com www.grosseswalsertal.at/bergaktiv Herzlich

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Kita Aktuell. -SPEZIALausgabe- St. Martin 2015

Kita Aktuell. -SPEZIALausgabe- St. Martin 2015 Kita Aktuell -SPEZIALausgabe- heute erhalten Sie eine Spezialausgabe unserer Kita aktuell zu St. Martin! Sie finden alle wichtigen Informationen und Termine rund um St. Martin und das große Fest! Der Höhepunkt

Mehr

Lokalanzeiger für Langebrück und Umgebung. Monat Oktober

Lokalanzeiger für Langebrück und Umgebung. Monat Oktober Lokalanzeiger für Langebrück und Umgebung 243 Monat Oktober 2011 - 2 - Informationen für Langebrück und Schönborn Impressum Lokalanzeiger der Ortschaften Langebrück und Schönborn Herausgeber, Redaktion

Mehr

Exklusiver Abend für den öffentlichen Dienst in Potsdam mit Dr. Norbert Blüm

Exklusiver Abend für den öffentlichen Dienst in Potsdam mit Dr. Norbert Blüm Katja Desens (Moderatorin) führt Sie durch den Abend Exklusiver Abend für den öffentlichen Dienst in Potsdam mit Dr. Norbert Blüm Mittwoch, 21. November 2012 Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 19.00 Uhr Kongresshotel

Mehr

NewsletterAusgabe 2/2013

NewsletterAusgabe 2/2013 Förderverein für ein zukunftsfähiges Melsungen e.v. Stiftung kinder- und familienfreundliches Melsungen Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder des Fördervereins für ein zukunftsfähiges Melsungen

Mehr

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel.

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. Für SIE in HASSELS Monatsprogramm September 2015 Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. 0211/ 16 0 20 www.caritas-duesseldorf.de info@caritas-duesseldorf.de Wir stellen

Mehr

Wohnung OG in Titisee 3 Zi., Küche, Bad, Balkon, Speicher, Garage, ca. 80 qm, Kaltmiete 400,- EUR + Nebenkosten, 2 Monatsmieten Kaution, ab

Wohnung OG in Titisee 3 Zi., Küche, Bad, Balkon, Speicher, Garage, ca. 80 qm, Kaltmiete 400,- EUR + Nebenkosten, 2 Monatsmieten Kaution, ab Wohnung OG in Titisee 3 Zi., Küche, Bad, Balkon, Speicher, Garage, ca. 80 qm, Kaltmiete 400,- EUR + Nebenkosten, 2 Monatsmieten Kaution, ab 01.03.16 evtl. früher zu vermieten. Zuschriften erbeten unter

Mehr

Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren

Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren Betreuung von blinden und sehbehinderten Seniorinnen und Senioren Die Hausgemeinschaften sind auf die besonderen Bedürfnisse von blinden und sehbehinderten Menschen eingestellt. Unabhängig davon, wie lange

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

Programm J u n i 2011

Programm J u n i 2011 Programm J u n i 2011 Der Kaffeeklatsch findet täglich um 15.00 Uhr im Speiseraum statt. Hierzu sind alle Bewohner herzlich eingeladen. Die Sprechstunden von Frau Hüls sind jeweils am: Montag, Mittwoch,

Mehr

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind.

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking. Erleben Sie die neue Freiheit im Banking. OnlineBanking ist heute aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Um eine Überweisung zu beauftragen

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Nachbarschaftliche Dienste in Radolfzell

Nachbarschaftliche Dienste in Radolfzell Nachbarschaftliche Dienste in Radolfzell Informationsblatt Ein Beitrag zur Orientierung für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger 2 3 Zum Gruß Unser Anliegen Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Danksagung zur Verleihung der Ehrenmedaille des Rates der Stadt Winterberg Donnerstag, 30.10.2014

Danksagung zur Verleihung der Ehrenmedaille des Rates der Stadt Winterberg Donnerstag, 30.10.2014 Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr verehrte Damen und Herren, die heute hier diesen Ehrungen und der Achtung des Ehrenamtes insgesamt einen würdigen Rahmen geben. Schon Heinz Erhard drückte mit seinem

Mehr

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen...

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen... Christliches Zentrum Brig CZBnews MAI / JUNI 2014 Krisen als Chancen annehmen... Seite Inhalt 3 Persönliches Wort 5 6 7 11 Rückblicke - Augenblicke Mitgliederaufnahme und Einsetzungen Programm MAI Programm

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Gottesdienst zum Thema Gebet 15.01.12 um 10.00 Uhr in Bolheim Schriftlesung: Lk 11,5-13 Gleichnis vom bittenden Freund Pfarrerin z. A.

Gottesdienst zum Thema Gebet 15.01.12 um 10.00 Uhr in Bolheim Schriftlesung: Lk 11,5-13 Gleichnis vom bittenden Freund Pfarrerin z. A. Gottesdienst zum Thema Gebet 15.01.12 um 10.00 Uhr in Bolheim Schriftlesung: Lk 11,5-13 Gleichnis vom bittenden Freund Pfarrerin z. A. Hanna Nicolai Liebe Gemeinde, da habe ich Ihnen heute ein Seil mitgebracht

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren,

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren, Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011 Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich begrüße Sie als Partner, Freunde, Bürgerinnen, Bürger und als Gäste unserer Stadt ganz herzlich

Mehr

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit 2 bis zu 24 Stunden Sie fühlen sich zu Hause in Ihren vertrauten vier Wänden am wohlsten, benötigen aber eine helfende Hand

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort

Es gilt das gesprochene Wort Oberbürgermeister Andreas Starke anlässlich der Einweihung und Eröffnung des neuen Musikschulgebäudes am Michaelsberg am Freitag, 26. September 2014, um 17:00 Uhr, Michaelsberg/St. Getreu-Kirche, Bamberg

Mehr

TSV Infopost. Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!!

TSV Infopost. Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!! TSV Infopost 48. Ausgabe Juni 2015 Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!! dann findet zum ersten Mal das TSV Sommerfest statt; Initiator ist der Ideenkreis Der TSV 07 Grettstadt spinnt!.

Mehr

Offene Kirchen. Im Kirchenkreis Dithmarschen

Offene Kirchen. Im Kirchenkreis Dithmarschen Offene Kirchen Im Kirchenkreis Dithmarschen Gebet Herr, in mir ist es finster, aber bei dir ist das Licht. Ich bin einsam, aber du verlässt mich nicht. Ich bin kleinmütig, aber bei dir ist Hilfe. Ich bin

Mehr

2. Rückblick auf das 64. ARGEOS-Treffen Ende November 2004 in Karlsruhe

2. Rückblick auf das 64. ARGEOS-Treffen Ende November 2004 in Karlsruhe Seite 1 von 5 Januar 2005 +++++ ARGEOS-News +++++ ARGEOS-News +++++ ARGEOS-News +++++ 1. Ein frohes neues Jahr 2005 Rückblick und Ausblick 2. Rückblick auf das 64. ARGEOS-Treffen Ende November 2004 in

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Liebe Kinderpfarrblattleser!

Liebe Kinderpfarrblattleser! Liebe Kinderpfarrblattleser! Endlich ist es wieder da, das aktuelle das Kinderpfarrblatt mit unseren Bastel- und Spielnachmittagen, Kinder und Familiengottesdiensten, einer Ministrantenolympiade und Vielem

Mehr

Newsletter September 2012. Liebe Freunde von "Hope for Kenyafamily", heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1.

Newsletter September 2012. Liebe Freunde von Hope for Kenyafamily, heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1. Newsletter September 2012 Liebe Freunde von "Hope for Kenyafamily", heute möchte ich Sie über folgende Themen informieren: 1. Patenschaften 2. Mitgliedschaft 3. Volontariat 4. Waisenhaus 5. Tierfarm 6.

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Welcome Package TORBE ÖHRICHT TORBE. ÖHRICHT Wedding Photography. Wedding Photography. Wir freuen uns auf Euren großen Tag

Welcome Package TORBE ÖHRICHT TORBE. ÖHRICHT Wedding Photography. Wedding Photography. Wir freuen uns auf Euren großen Tag Welcome Package Wir freuen uns auf Euren großen Tag Herzlichen Dank nochmal für Euren Auftrag und das damit entgegengebrachte Vertrauen in mich und meine Arbeit. In diesem Dokument will ich euch kurz einige

Mehr

Leseprobe. Du bist ein Gedanke Gottes Herzliche Segenswünsche zur Taufe (für Mädchen) Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.

Leseprobe. Du bist ein Gedanke Gottes Herzliche Segenswünsche zur Taufe (für Mädchen) Mehr Informationen finden Sie unter st-benno. Leseprobe Du bist ein Gedanke Gottes Herzliche Segenswünsche zur Taufe (für Mädchen) 32 Seiten, 16 x 19 cm, gebunden, durchgehend farbig gestaltet, mit zahlreichen Illustrationen ISBN 9783746243092 Mehr

Mehr

Der Herbst ist der Frühling des Winters

Der Herbst ist der Frühling des Winters 04/2015 Der Herbst ist der Frühling des Winters Veranstaltungen Oktober November Dezember 2015 Vorwort Liebe Mitglieder und Freunde unseres Vereins, mit diesem Veranstaltungsprogramm 04/2015 laden wir

Mehr

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM August 2015 H a s l a c h Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Mathias-Blank-Str. 22 79115 Freiburg Tel. 0761 / 4 70 16 68 www.awo-freiburg.de E-Mail: swa-haslach@awo-freiburg.de Beratung und Information

Mehr

LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN

LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN E I N S I E D E L N LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT WOHNEN WÜRDE ACHTEN E I N S I E D E L N LEBENSQUALITÄT IM MITTELPUNKT ALLMEINDSTRASSE 1 8840 EINSIEDELN 055 418 85 85 TELEFON 055 418 85 86 FAX INFO@LANGRUETI-EINSIEDELN.CH

Mehr

Wie finde ich hin? Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Im Krisenfall: Geschäftsstelle: Allee der Kosmonauten 69

Wie finde ich hin? Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Im Krisenfall: Geschäftsstelle: Allee der Kosmonauten 69 Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Sprechzeit: Mo Fr 13.00 14.00 Uhr tel 030 / 54 43 11 45 fax 030 / 54 39 66 30 Wie finde ich hin? Allee der Kosmonauten 69 12681 Berlin Außerdem bieten

Mehr

E I N L A D U N G. Sehr geehrte Damen und Herren,

E I N L A D U N G. Sehr geehrte Damen und Herren, E I N L A D U N G Sehr geehrte Damen und Herren, Das August-Bebel-Insitut (ABI), das Bildungswerk für Alternative Kommunalpolitik, BiwAK e.v. und das kommunalpolitische forum e.v. berlin laden Sie herzlich

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF Februar März 2016 Seite 2 Unser Leitbild unsere Identität? Leitbild Heilsarmee Zentrum Rheintal, Rheineck Gott hat nie aufgehört, dich zu lieben,

Mehr

Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett

Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett Es gibt Momente, die kann man nicht in Worte fassen, nur fühlen 01 Schwangerschaft und Geburt stehen am Anfang jeder menschlichen Existenz und bestimmen das weitere

Mehr

Ihre Mitwirkung bei AbendRoth Facetten unserer Stadt am 22.10.2015 von 18 bis 22 Uhr

Ihre Mitwirkung bei AbendRoth Facetten unserer Stadt am 22.10.2015 von 18 bis 22 Uhr Telefon: 0151 582 678 75 E-Mail: andreas.fehr@citymanagement-roth.de Ihre Mitwirkung bei AbendRoth Facetten unserer Stadt am 22.10.2015 von 18 bis 22 Uhr Die Gemeinschaft der Innenstadtakteure hat eine

Mehr

MAIERGRILL AG. Seit 1996 zählt Maiergrill zu den führenden Anbietern des nachhaltigen Eventcaterings für 20

MAIERGRILL AG. Seit 1996 zählt Maiergrill zu den führenden Anbietern des nachhaltigen Eventcaterings für 20 www.maiergrill.com MAIERGRILL AG Seit 1996 zählt Maiergrill zu den führenden Anbietern des nachhaltigen Eventcaterings für 20 bis weit über 1 000 Gäste. An 365 Tagen im Jahr kreieren wir einzigartige Genusserlebnisse,

Mehr

Jennifer Langguth Claudia Mützel

Jennifer Langguth Claudia Mützel Mein Name ist Jennifer Langguth. Ich bin 35 Jahre alt, Verwaltungsfachwirtin und arbeite seit 1998 im Kirchengemeindeamt. Ich bin ledig, habe einen Stiefsohn und wohne mit meinem Lebenspartner in Schweinfurt.

Mehr

6. Fachforum Feuerwehrgeschichte des VdF NRW. 22. 23. November 2014 in Neuss

6. Fachforum Feuerwehrgeschichte des VdF NRW. 22. 23. November 2014 in Neuss 6. Fachforum Feuerwehrgeschichte des VdF NRW 22. 23. November 2014 in Neuss Verband der Feuerwehren in NRW e.v. Windhukstraße 80 42277 Wuppertal Ihnen schreibt Fachberater Feuerwehrgeschichte Telefon 0202

Mehr

Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten

Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten Leitbild Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten Vorwort Es gibt Spaziergänge und Wanderungen, bei denen man einfach mal loszieht. Ohne genau zu wissen, wohin es geht, wie und

Mehr

Sie kennen Haus Remscheid inzwischen sehr gut und wissen vieles über die Abläufe, die Vorzüge, aber auch mögliche Probleme in unserem

Sie kennen Haus Remscheid inzwischen sehr gut und wissen vieles über die Abläufe, die Vorzüge, aber auch mögliche Probleme in unserem Liebe Bewohnerin, lieber Bewohner, Sie kennen Haus Remscheid inzwischen gut und wissen vieles über die Abläufe, die Vorzüge, aber auch mögliche Probleme in unserem Haus. Mit diesem Fragebogen können Sie

Mehr

Ein fröhliches Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr Ein frohes Weihnachtsfest wünscht Ihnen die Firma Elektro-Gramann Inhaber: Karlheinz Gramann - Elektromeister 98631 Römhild Tel (03 69 48) 2

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia

Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia Am 29.06.2014 gegen 7.00 Uhr starteten von Frankfurt Bernd Schmidt, Bernhard Friedrich und Tobias

Mehr

Hilfe für Kinder und Familien

Hilfe für Kinder und Familien Hilfe für Kinder und Familien Robin Good Jahresbericht 2009 KONTAKT: Caritas: Michaela Szillat Fritz-Tillmann-Straße 8 53113 Bonn Tel.: 0228 / 10 83 10 michaela.szillat@caritas-bonn.de Diakonie: Birgit

Mehr

hineinschauen dazukommen verweilen entspannen geniessen auftanken sich treffen

hineinschauen dazukommen verweilen entspannen geniessen auftanken sich treffen zum Sein Das bietet Raum für Generationen, Kulturen und Lebenswelten und lädt ein zu bereichernden Begegnungen. Es ist ein Ort der Gastfreundschaft zum Verweilen, zum Wohlfühlen und zum entspannten Sein.

Mehr

G E M E I N D E B R I E F

G E M E I N D E B R I E F G E M E I N D E B R I E F Seenheim Ermetzhofen September November 2016 Liebe Gemeinden, liebe Leserinnen und Leser, Nun geht es sozusagen wieder rückwärts : die Tage werden deutlich kürzer, die sommerlichen

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Elternreglement der Kindertagestätte Grendolin

Elternreglement der Kindertagestätte Grendolin Elternreglement der Kindertagestätte Grendolin Aufnahmebedingung In der Kindertagesstätte Grendolin werden Kinder ab 3 Monaten bis zum Kindergartenaustritt betreut. Den Kindern wird Gelegenheit geboten,

Mehr