Thomas Littmann DLC Consulting. Qualitätsanforderungen. an Windmessungen und Windgutachten

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Thomas Littmann DLC Consulting. Qualitätsanforderungen. an Windmessungen und Windgutachten"

Transkript

1 Thomas Littmann DLC Consulting Qualitätsanforderungen an Windmessungen und Windgutachten

2 Warum Qualitätsanforderungen? Der wirtschaftliche Erfolg eines Windparkprojektes hängt entscheidend von der Qualität der Ertragsprognose ab, weil..

3 Warum Qualitätsanforderungen? Der wirtschaftliche Erfolg eines Windparkprojektes hängt entscheidend von der Qualität der Ertragsprognose ab, weil.. die Prognose der Energieproduktion Grundlage der feasibility eines Projektes ist (eigene Vorentscheidung des Projektentwicklers)

4 Warum Qualitätsanforderungen? Der wirtschaftliche Erfolg eines Windparkprojektes hängt entscheidend von der Qualität der Ertragsprognose ab, weil.. die Prognose der Energieproduktion Grundlage der feasibility eines Projektes ist (eigene Vorentscheidung des Projektentwicklers) die Prognose der Energieproduktion Grundlage der Investitionsentscheidung ist (Entscheidung des Equity-Investors)

5 Warum Qualitätsanforderungen? Der wirtschaftliche Erfolg eines Windparkprojektes hängt entscheidend von der Qualität der Ertragsprognose ab, weil.. die Prognose der Energieproduktion Grundlage der feasibility eines Projektes ist (eigene Vorentscheidung des Projektentwicklers) die Prognose der Energieproduktion Grundlage der Investitionsentscheidung ist (Entscheidung des Equity-Investors) die Prognose der Energieproduktion Grundlage der Fremdkapitalfinanzierung ist (Prüfung und Entscheidung der Bank)

6 Warum Qualitätsanforderungen? Der wirtschaftliche Erfolg eines Windparkprojektes hängt entscheidend von der Qualität der Ertragsprognose ab, weil.. die Prognose der Energieproduktion Grundlage der feasibility eines Projektes ist (eigene Vorentscheidung des Projektentwicklers) die Prognose der Energieproduktion Grundlage der Investitionsentscheidung ist (Entscheidung des Equity-Investors) die Prognose der Energieproduktion Grundlage der Fremdkapitalfinanzierung ist (Prüfung und Entscheidung der Bank) in einem globalisierten Markt Qualität durch Professionalität erreicht wird (und nicht durch Wunschdenken: Hier weht immer der Wind. )

7 Warum Qualitätsanforderungen? Der richtige Weg. 1. Schalten Sie frühzeitig einen erfahrenen Consultant ein, um Fehler zu vermeiden führt zum Ziel

8 Warum Qualitätsanforderungen? Der richtige Weg. 1. Schalten Sie frühzeitig einen erfahrenen Consultant ein, um Fehler zu vermeiden 2. Wenn Sie einen Windparkstandort auswählen, lassen Sie eine Vorabschätzung des Windpotentials durchführen (oder eine pre-feasibility-studie) führt zum Ziel

9 Warum Qualitätsanforderungen? Der richtige Weg. 1. Schalten Sie frühzeitig einen erfahrenen Consultant ein, um Fehler zu vermeiden 2. Wenn Sie einen Windparkstandort auswählen, lassen Sie eine Vorabschätzung des Windpotentials durchführen (oder eine pre-feasibility-studie) 3. Lassen Sie das für den Standort geeignete Windmess-System von einem erfahrenen Unternehmen installieren führt zum Ziel

10 Warum Qualitätsanforderungen? Der richtige Weg. 1. Schalten Sie frühzeitig einen erfahrenen Consultant ein, um Fehler zu vermeiden 2. Wenn Sie einen Windparkstandort auswählen, lassen Sie eine Vorabschätzung des Windpotentials durchführen (oder eine pre-feasibility-studie) 3. Lassen Sie das für den Standort geeignete Windmess-System von einem erfahrenen Unternehmen installieren 4. Legen Sie Investoren und Banken ein Wind- und Ertragsgutachten vor, dass den internationalen Qualitätsanforderungen entspricht führt zum Ziel

11 Windmessung Anforderungen an den Standort der Windmessung Die Windmessung soll für den Projektstandort repräsentativ sein

12 Windmessung Anforderungen an den Standort der Windmessung Die Windmessung soll für den Projektstandort repräsentativ sein im ebenen Gelände bestimmt die Anströmung ohne Hindernisse die Auswahl

13 Windmessung Anforderungen an den Standort der Windmessung Die Windmessung soll für den Projektstandort repräsentativ sein im komplexen Gelände bestimmt die Position das Ergebnis

14 Windmessung Anforderungen an den Standort der Windmessung Der Mess-Standort sollte gut erreichbar sein:

15 Windmessung Anforderungen an den Standort der Windmessung Der Mess-Standort sollte gut erreichbar sein:

16 Windmessung Anforderungen an den Standort der Windmessung Der Mess-Standort sollte gut erreichbar sein:

17 Windmessung Qualitätsanforderungen an die Windmessung Derzeit gültige Qualitätsstandards Parameter/Guideline IEC FGW TR 6 BWE Standard WMO No 8 MEASUREMENT Anemometer class cup, min. 1,7A cup cup cup resolution 0,5 m/s number min 2 min 2 heights vert. dist. min. 20m calibration compulsory MEASNET MEASNET mounting top: free Rohrmast

18 Windmessung Qualitätsanforderungen an die Windmessung Qualitätsstandard, z.b. IEC : - geeigneter Anemometertyp - Kalibration der Anemometer nach Measnet im Windkanal - Montage an Messmasten ohne Störung der Strömung - Messung von Temperatur, Luftdruck, Luftfeuchte - Speicherung von 10min-Mittelwerten im Datenlogger

19 Windmessung Qualitätsanforderungen an die Windmessung Qualitätsstandard, z.b. IEC : - geeigneter Anemometertyp - Kalibration der Anemometer nach Measnet im Windkanal - Montage an Messmasten ohne Störung der Strömung - Messung von Temperatur, Luftdruck, Luftfeuchte - Speicherung von 10min-Mittelwerten im Datenlogger

20 Windgutachten Qualitätsanforderungen an ein Wind- und Ertragsgutachten Derzeit gültiger Standard, auch international akzeptiert: Technische Richtlinie 6 der FGW (Deutschland)

21 Windgutachten Qualitätsanforderungen an ein Wind- und Ertragsgutachten Derzeit gültiger Standard, auch international akzeptiert: Technische Richtlinie 6 der FGW (Deutschland) Auswertung und Dokumentation von Windmessungen Langzeitabgleich von Windmessungen Simulationsmodell und Modellabgleich Unsicherheitsanalyse der Prognose

22 Windgutachten Qualitätsanforderungen an ein Wind- und Ertragsgutachten Auswertung und Dokumentation von Windmessungen Langzeitabgleich von Windmessungen Simulationsmodell und Modellabgleich Unsicherheitsanalyse der Prognose Häufigkeitsanalysen von Windgeschwindigkeit und Windrichtung

23 Windgutachten Qualitätsanforderungen an ein Wind- und Ertragsgutachten Auswertung und Dokumentation von Windmessungen Langzeitabgleich von Windmessungen Simulationsmodell und Modellabgleich Unsicherheitsanalyse der Prognose

24 Windgutachten Qualitätsanforderungen an ein Wind- und Ertragsgutachten Auswertung und Dokumentation von Windmessungen Langzeitabgleich von Windmessungen Simulationsmodell und Modellabgleich Unsicherheitsanalyse der Prognose

25 Windgutachten Qualitätsanforderungen an ein Wind- und Ertragsgutachten Auswertung und Dokumentation von Windmessungen Langzeitabgleich von Windmessungen Simulationsmodell und Modellabgleich Unsicherheitsanalyse der Prognose

26 Windgutachten Qualitätsanforderungen an ein Wind- und Ertragsgutachten Auswertung und Dokumentation von Windmessungen Langzeitabgleich von Windmessungen Simulationsmodell und Modellabgleich Unsicherheitsanalyse der Prognose Simulationsmodell: WASP (Industriestandard) Übertragung einer Windstatistik aus Windmessung oder Stationsdaten auf den Standort Abgleich des Modellergebnisses mit der Windmessung oder anderen Abgleichspunkten Verwendung eines Parkmodells zur Berechnung von Nachlaufströmungen (Wake loss)

27 Windgutachten Qualitätsanforderungen an ein Wind- und Ertragsgutachten Auswertung und Dokumentation von Windmessungen Langzeitabgleich von Windmessungen Simulationsmodell und Modellabgleich Unsicherheitsanalyse der Prognose

28 Windgutachten Qualitätsanforderungen an ein Wind- und Ertragsgutachten Auswertung und Dokumentation von Windmessungen Langzeitabgleich von Windmessungen Simulationsmodell und Modellabgleich Unsicherheitsanalyse der Prognose Unsicherheitsanalysen und Überschreitungswahrscheinlichkeiten sind ein wertvolles Instrument zur Risikominimierung der Prognose (Verwendung von Sicherheitsabschlägen in der Wirtschaftlichkeitsanalyse) partial uncertainty estimate (%) A. Meteorological Input Data wind measurement 2,0 weather station data 1,0 generation of wind statistics 1,0 long-term scaling 7,0 total uncertainty A 7,4 B. Wind Field Modelling digital terrain model roughness and obstacles calibration with wind measurement reference WEC production data 3,0 1,0 0,0 0,0 mean p 75 calibration with reference WEC 0,0 total uncertainty B 3,2 C. Wake Loss Modelling wind direction distribution 1,0 thrust curve 1,0 park model 1,0 total uncertainty C 1,7 D. Technical Data of WEC power curve, measured 0,0 power curve, calculated 5,0 total uncertainty D 5,0 Total Standard Uncertainty of Estimate 9,6

29 Zusammenfassung Qualitätsanforderungen an Windmessungen und Windgutachten

30 Zusammenfassung Qualitätsanforderungen an Windmessungen und Windgutachten Auswahl eines repäsentativen Standortes für die Windmessung

31 Zusammenfassung Qualitätsanforderungen an Windmessungen und Windgutachten Auswahl eines repäsentativen Standortes für die Windmessung Qualitativ hochwertige Windmessung nach Richtlinien = gute Datenqualität

32 Zusammenfassung Qualitätsanforderungen an Windmessungen und Windgutachten Auswahl eines repäsentativen Standortes für die Windmessung Qualitativ hochwertige Windmessung nach Richtlinien = gute Datenqualität Professionelles Windgutachten mit Ertragsprognose und Unsicherheitsanalyse

33 Zusammenfassung Qualitätsanforderungen an Windmessungen und Windgutachten Auswahl eines repäsentativen Standortes für die Windmessung Qualitativ hochwertige Windmessung nach Richtlinien = gute Datenqualität Professionelles Windgutachten mit Ertragsprognose und Unsicherheitsanalyse Sichere Datenbasis für Investition und Finanzierung

34 DLC Dr. Littmann Consulting Leibnizstraße 33 D Ennepetal Germany Phone

Meteorological measurements at the Offshore Platform FINO 2 - new insights -

Meteorological measurements at the Offshore Platform FINO 2 - new insights - FINO 2011 Conference May 11 th 2011, Hamburg, Germany Meteorological measurements at the Offshore Platform FINO 2 - new insights - Dipl.-Geoök. Stefan Müller, Dipl.-Ing Joachim Schwabe Content 1. FINO

Mehr

Annex to the Accreditation Certificate D PL according to DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Annex to the Accreditation Certificate D PL according to DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Annex to the Accreditation Certificate D PL 14153 02 05 according to DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Period of validity: 16.04.2015 to 15.04.2020 Date of issue: 16.04.2015

Mehr

DIE BEDEUTUNG VON LEISTUNGSKURVEN IM RAHMEN VON PROJEKTPRÜFUNGEN

DIE BEDEUTUNG VON LEISTUNGSKURVEN IM RAHMEN VON PROJEKTPRÜFUNGEN DIE BEDEUTUNG VON LEISTUNGSKURVEN IM RAHMEN VON PROJEKTPRÜFUNGEN H. Klug Vortrag gehalten auf der 6. Deutschen energie-konferenz (DEWEK 22) 23. bis 24. Okt. 22 in Wilhelmshaven Die Bedeutung von Leistungskurven

Mehr

Windmessung in Neu Anspach Wie wird der Wind gemessen? Daniel Sitter Gruppenleiter Site Assessment 14. Oktober 2014

Windmessung in Neu Anspach Wie wird der Wind gemessen? Daniel Sitter Gruppenleiter Site Assessment 14. Oktober 2014 Windmessung in Neu Anspach Wie wird der Wind gemessen? Daniel Sitter Gruppenleiter Site Assessment 14. Oktober 2014 Agenda 1. Definitionen Leistung Volllaststunde Leistungskennlinie Windverteilung Erträge

Mehr

Vortrag Windgutachten im Spiegel der EEG-Reform. Rostock Wind

Vortrag Windgutachten im Spiegel der EEG-Reform. Rostock Wind INGENIEURBÜRO FÜR WIND- UND SOLARENERGIE Vortrag Windgutachten im Spiegel der EEG-Reform Rostock Wind 2016 12.08.2016 PLANkon Dipl.-Ing. Roman Wagner vom Berg Blumenstrasse 26 D - 26121 Oldenburg 0441-390

Mehr

EEG 2017 Standortertrag Neuer Referenzstandort

EEG 2017 Standortertrag Neuer Referenzstandort Potsdamer Windenergietage 2016 www.al-pro.de www.gms-profiwind.de www.gws-alpro.com EEG 2017 Standortertrag Neuer Referenzstandort Änderungen, Neuerungen und Auswirkungen unter dem Aspekt von Ertragsgutachten

Mehr

Lufft UMB Sensor Overview

Lufft UMB Sensor Overview Lufft Sensor Overview Wind Radiance (solar radiation) Titan Ventus WS310 Platinum WS301/303 Gold V200A WS300 WS400 WS304 Professional WS200 WS401 WS302 Radiance (solar radiation) Radiation 2 Channel EPANDER

Mehr

Anlage. Tabelle der LUBW mit Erläuterungen zu den verschiedenen Datengrundlagen

Anlage. Tabelle der LUBW mit Erläuterungen zu den verschiedenen Datengrundlagen Anlage Tabelle der LUBW mit Erläuterungen zu den verschiedenen Datengrundlagen Anlage zum Erlass vom 17.Oktober 2014 (Az: 4-4583/13): Windkraftanlagen Hinweise zur Berücksichtigung der Windhöffigkeit bei

Mehr

Windjahre im Vergleich Comparison of Annual Wind Statistics

Windjahre im Vergleich Comparison of Annual Wind Statistics Windjahre im Vergleich Comparison of Annual Wind Statistics Albers, Axel; DEWI Summary Based on the measurements at DEWI s 130 m high meteorological mast located near Wilhelmshaven (Fig. 1), Germany, a

Mehr

Windenergieanlagen Planung und Einfluss auf den Luftsport. Bezirkstagung 2014 Hansjörg Jung Beauftragter für Windenergie im BWLV

Windenergieanlagen Planung und Einfluss auf den Luftsport. Bezirkstagung 2014 Hansjörg Jung Beauftragter für Windenergie im BWLV Windenergieanlagen Planung und Einfluss auf den Luftsport Bezirkstagung 2014 Hansjörg Jung Beauftragter für Windenergie im BWLV Windenergieanlagen Planung und Einfluss auf den Luftsport Hansjörg Jung Herrenberg

Mehr

3. Wind.Energie Mitteldeutschen Branchentage

3. Wind.Energie Mitteldeutschen Branchentage Vortrag: Praxiserfahrungen bezüglich LiDAR-Windmessungen unter verschiedenen Standortbedingungen Erstellt für die 3. Wind.Energie Mitteldeutschen Branchentage Datum: 14.10.2014-15.10.2014 / Erfurt Referentin:

Mehr

24. Windenergietage Spreewind. Optimimierung von Windparks mit ispin-technologie

24. Windenergietage Spreewind. Optimimierung von Windparks mit ispin-technologie 24. Windenergietage Spreewind Optimimierung von Windparks mit ispin-technologie Worum es geht: Windmessung hinter dem Rotor ist ungenau Windfahnenprobleme Schon kleine Änderungen an der Windfahne haben

Mehr

Bestimmung des Windpotentials und des Energieertrages von Windenergieanlagen an dem Standort Taunuskamm. Kurzfassung

Bestimmung des Windpotentials und des Energieertrages von Windenergieanlagen an dem Standort Taunuskamm. Kurzfassung Bestimmung des Windpotentials und des Energieertrages von Windenergieanlagen an dem Standort Taunuskamm Kurzfassung Auftraggeber: Landeshauptstadt Wiesbaden Umweltamt Gustav-Stresemann-Ring 15 65189 Wiesbaden

Mehr

Technische Due Diligence von Windparkprojekten wo sind die Risiken versteckt?

Technische Due Diligence von Windparkprojekten wo sind die Risiken versteckt? Technische Due Diligence von Windparkprojekten wo sind die Risiken versteckt? Referentin: Helga Fieltsch 8.2 Consulting AG, Geschäftsbereichsleiterin International Projects & Institutional Investors Gliederung

Mehr

Herausforderungen an Protokolle und Schnittstellen der Netzbetreiber, Direktvermarkter, Service und Betrieb

Herausforderungen an Protokolle und Schnittstellen der Netzbetreiber, Direktvermarkter, Service und Betrieb Herausforderungen an Protokolle und Schnittstellen der Netzbetreiber, Direktvermarkter, Service und Betrieb Fred Aßmann 3. Smart-Grid-Fachtagung 2016 24. - 25.02.2016 Agenda Über Senvion Smart Grid im

Mehr

PARK Berechnung der Energieproduktion

PARK Berechnung der Energieproduktion Funktion und der Abschattungsverluste eines Windparks sowie der unterschiedlichen WEA-Standorte und Typen auf Basis der Windverhältnisse, beschrieben durch eines der folgende Module: ATLAS (einfaches Gelände),

Mehr

STELLUNGNAHME ZUM WINDGUTACHTEN Helfholz (cube Engineering GmbH)

STELLUNGNAHME ZUM WINDGUTACHTEN Helfholz (cube Engineering GmbH) FRAUNHOFER-INSTIT UT FÜR WINDENE RGI E UND ENERGIESYST EMT ECHNIK, IWES STELLUNGNAHME ZUM WINDGUTACHTEN Helfholz (cube Engineering GmbH) Ansprechpartner: Paul Kühn Saskia Hagemann Tobias Klaas Lukas Pauscher

Mehr

Dienstleistungen für Entwickler, Betreiber und Investoren von. Windparks

Dienstleistungen für Entwickler, Betreiber und Investoren von. Windparks Dienstleistungen für Entwickler, Betreiber und Investoren von Windparks Globale Windenergie-Dienstleistungen Alles aus einer Hand mit einem Partner DEWI (UL International GmbH) verbindet technische Expertise

Mehr

Fallbeispiel: Leistungsoptimierung und monitoring von Windkraftanlagen mittels Spinneranemometrie

Fallbeispiel: Leistungsoptimierung und monitoring von Windkraftanlagen mittels Spinneranemometrie Fallbeispiel: Leistungsoptimierung und monitoring von Windkraftanlagen mittels Spinneranemometrie Dipl.-Ing. Markus Romberg, STR Consulting & Service, Deutschland Dipl.-Ing. Karl Fatrdla, Romo Wind AG,

Mehr

Wirtschaftlichkeit regionaler Windparks

Wirtschaftlichkeit regionaler Windparks Wirtschaftlichkeit regionaler Windparks Wind der entscheidende Faktor Die Wirtschaftlichkeit von Windkraftanlagen ist eine Frage des Standortes. Wo kein Wasser ist, baut niemand einen Staudamm, das Gleiche

Mehr

Windmessung in komplexem Gelände

Windmessung in komplexem Gelände Windmessung in komplexem Gelände 24. Windenergietage 10.11. 12.11.2015 Linstow Firma: Autor: windhunter_gmbh Johannes Lange Linstow, 10.11.2015 Agenda Vorstellung Windhunter Windmessung allgemein 1. Grundlagen

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR WINDENERGIE UND ENERGIESYSTEMTECHNIK IWES WINDPOTENZIAL MIT LIDAR-TECHNIK BESTIMMEN

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR WINDENERGIE UND ENERGIESYSTEMTECHNIK IWES WINDPOTENZIAL MIT LIDAR-TECHNIK BESTIMMEN FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR WINDENERGIE UND ENERGIESYSTEMTECHNIK IWES WINDPOTENZIAL MIT LIDAR-TECHNIK BESTIMMEN TA G E S S E M I N A R 2 4. N O V E M B E R 2 0 1 5 DARUM SOLLTEN SIE TEILNEHMEN Die LiDAR-Technik

Mehr

Technische Richtlinien

Technische Richtlinien Technische Richtlinien für Windenergieanlagen Teil 6 Bestimmung von Windpotenzial und Energieerträgen Revision 9 Stand 22.09.2014 Herausgeber: FGW e.v. Fördergesellschaft Windenergie und andere Erneuerbare

Mehr

Technische Due Diligence Praxiserfahrungen aus technischen Projektprüfungen für Projektierer und Investoren. 24. Windenergietage 11.

Technische Due Diligence Praxiserfahrungen aus technischen Projektprüfungen für Projektierer und Investoren. 24. Windenergietage 11. Praxiserfahrungen aus technischen Projektprüfungen für Projektierer und Investoren 24. Windenergietage 11. November 2014 Gliederung Kurzvorstellung renerco plan consult Hintergrund Technische DD Erfahrungen

Mehr

Cup Anemometry in Wind Engineering, Struggle for Improvement Schalensternanemometrie in der Windenergienutzung, wo liegt die Wahrheit?

Cup Anemometry in Wind Engineering, Struggle for Improvement Schalensternanemometrie in der Windenergienutzung, wo liegt die Wahrheit? Cup Anemometry in Wind Engineering, Struggle for Improvement Schalensternanemometrie in der Windenergienutzung, wo liegt die Wahrheit? A. Albers, H. Klug, D. Westermann, DEWI. Einleitung Kürzlich wurden

Mehr

We hereby confirm that all electrical tests on this machine have been performed in accordance with the relevant standards.

We hereby confirm that all electrical tests on this machine have been performed in accordance with the relevant standards. Bemessungsdaten / Rated Data Spannung / Voltage 690,0 V Betriebsart / Duty type S 1 Frequenz / Frequency 50,0 Hz Wärmeklasse / Temp. class 155(F) Strom / Current 510,0 A Ausnutzung / Utilization F Leistung

Mehr

Workshop Aktuelle Entwicklungen bei der Auswertung von Fernerkundungsdaten für forstliche Aufgabenstellungen

Workshop Aktuelle Entwicklungen bei der Auswertung von Fernerkundungsdaten für forstliche Aufgabenstellungen Workshop Aktuelle Entwicklungen bei der Auswertung von Fernerkundungsdaten für forstliche Aufgabenstellungen Schätzung von Holzvorräten und Baumartenanteilen mittels Wahrscheinlichkeitsmodellen Haruth

Mehr

Informationen zur Windmessung und Zusammenfassung der Ertragsberechnung vom

Informationen zur Windmessung und Zusammenfassung der Ertragsberechnung vom Gemeinde Berg Windenergieprojekt Wadlhauser Gräben Windgutachten & Windmessung Informationen zur Windmessung und Zusammenfassung der Ertragsberechnung vom 13.11.2012 1.1. Zur Methode Von 09.05.2012 bis

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11095-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11095-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11095-01-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 17.11.2014 bis 30.03.2016 Ausstellungsdatum: 17.11.2014 Urkundeninhaber:

Mehr

Die neue TR6, das EEG und die Windmessung - Qualitätsstandards für Messmasten

Die neue TR6, das EEG und die Windmessung - Qualitätsstandards für Messmasten Die neue TR6, das EEG und die Windmessung - Qualitätsstandards für Messmasten Veranstalter: Firma: Referent: Spreewind windhunter_group Johannes Lange Berlin 12.11.2014 Agenda 1. Einleitung 2. Was bedeuten

Mehr

Ringversuch Numerische Strömungssimulation in der Windenergie Round Robin Numerical Flow Simulation in Wind Energy

Ringversuch Numerische Strömungssimulation in der Windenergie Round Robin Numerical Flow Simulation in Wind Energy Ringversuch Numerische Strömungssimulation in der Windenergie Round Robin Numerical Flow Simulation in Wind Energy Information Nr. 1 - Information No. 1 28.03.2002 Eine Initiative von - An Initiative of

Mehr

Lokalprognosen in Wetter-Apps: Was steckt dahinter? Wie genau sind sie?

Lokalprognosen in Wetter-Apps: Was steckt dahinter? Wie genau sind sie? Eidgenössisches Departement des Innern EDI Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz Lokalprognosen in Wetter-Apps: Was steckt dahinter? Wie genau sind sie? Urs Keller, MeteoSchweiz, seit

Mehr

Windpark KiKu. 1. Sitzung Begleitgruppe. Paul Hürlimann, Leiter neue Energien CKW

Windpark KiKu. 1. Sitzung Begleitgruppe. Paul Hürlimann, Leiter neue Energien CKW Windpark KiKu 1. Sitzung Begleitgruppe Paul Hürlimann, Leiter neue Energien CKW Windpark Kirchleerau/Kulmerau (KiKu) Ziel der Präsentation Die Herleitung des aktuellen Windparkkonzepts ist nachvollziehbar

Mehr

ADL-MXmini- Datenlogger

ADL-MXmini- Datenlogger Wetterstation Langzeit- Monitoring Autarke Messdatenerfassung Gebäudeautomation Windanlagen- Überwachung Solaranlagen- Überwachung Stadtklima Über drei RS485- Schnittstellen können Messwerte von externen

Mehr

DEMMIN. Durable Environmental Multidisciplinary Monitoring Information Network

DEMMIN. Durable Environmental Multidisciplinary Monitoring Information Network DEMMIN Durable Environmental Multidisciplinary Monitoring Information Network German Aerospace Center (DLR) German Remote Sensing Data Center (DFD) Department of Ground Segment (BN) Folie 1 Neustrelitz

Mehr

WERKSKALIBRIERSCHEIN FACTORY CALIBRATION CERTIFICATE

WERKSKALIBRIERSCHEIN FACTORY CALIBRATION CERTIFICATE WERKSKALIBRIERSCHEIN FACTORY CALIBRATION CERTIFICATE Gegenstand Object Hersteller Manufacturer Typ Type Seriennummer Serial Number Software Version Software Version Gerätekalibrierdatum Device calibration

Mehr

Analyse der Unsicherheiten bei der Ertragsberechnung von Windparks Analysis of Uncertainties in Energy Yield Calculation of Wind Farm Projects

Analyse der Unsicherheiten bei der Ertragsberechnung von Windparks Analysis of Uncertainties in Energy Yield Calculation of Wind Farm Projects Analyse der Unsicherheiten bei der Ertragsberechnung von Windparks Analysis of Uncertainties in Energy Yield Calculation of Wind Farm Projects M. Strack, W. Winkler, DEWI 1. Einleitung Das Ergebnis einer

Mehr

LIDAR Messung und deren Anwendung in Ertragsermittlungen in Deutschland. Till Schorer DEWI. 23. Windenergietage Potsdam, 11.-13.

LIDAR Messung und deren Anwendung in Ertragsermittlungen in Deutschland. Till Schorer DEWI. 23. Windenergietage Potsdam, 11.-13. LIDAR Messung und deren Anwendung in Ertragsermittlungen in Deutschland Till Schorer DEWI SITE ASSESSMENT. WIND TURBINE ASSESSMENT. GRID INTEGRATION. DUE DILIGENCE. KNOWLEDGE. CONSULTANCY 23. Windenergietage

Mehr

Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Programme der EZ -- ein Zwischenstand

Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Programme der EZ -- ein Zwischenstand Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Programme der EZ -- ein Zwischenstand Climate Policy Capacity Building Seminar Kiew 07.10.04 Klaus Gihr Senior Project Manager Europe Department Was sind unsere

Mehr

Technische Richtlinien

Technische Richtlinien Technische Richtlinien für Windenergieanlagen Teil 1: Bestimmung der Schallemissionswerte Revision 18 Stand 01.02.2008 Herausgeber: FGW e.v.-fördergesellschaft Windenergie und andere Erneuerbare Energien

Mehr

20 MW Windpark in der Champagne-Ardenne

20 MW Windpark in der Champagne-Ardenne Leonidas Associates XII und XIII Wind GmbH & Co. KG Beteiligung an Windkraftanlagen in Frankreich 20 MW Windpark in der Champagne-Ardenne Projekt Ca. 35 km in nordöstlicher Richtung der Stadt Reims gelegen

Mehr

Ermittlung von Grundlagen für die Bemessung

Ermittlung von Grundlagen für die Bemessung Berner Fachhochschule Hochschule für Architektur, Bau und Holz HSB Burgdorf, Biel Ermittlung von Grundlagen für die Bemessung Wind, Wellen, Bathymetrie, Sedimente Wozu werden Grundlagen benötigt? 1. Planung

Mehr

ZLM. Lasermessköpfe, Auswerteeinheiten, Anbausätze und Zubehör Laser measurement heads, evaluation units, adapter and accessory

ZLM. Lasermessköpfe, Auswerteeinheiten, Anbausätze und Zubehör Laser measurement heads, evaluation units, adapter and accessory J. Lasermessköpfe, Auswerteeinheiten, und Zubehör J. Laser measurement heads, evaluation units, adapters and accessory Zubehör AUK Umweltkompensation Accessory - AUK environmental sensor Oberflächen -

Mehr

Simulation von kleinräumigen Windfeldern in alpinem Gelände

Simulation von kleinräumigen Windfeldern in alpinem Gelände imulation von kleinräumigen Windfeldern in alpinem Gelände Inhalt Einleitung CFD imulation lokaler Windfelder Modellgleichungen Problem der offenen Randbedingungen Turbulenzmodell Datenquellen für imulation

Mehr

Internationale Energiewirtschaftstagung TU Wien 2015

Internationale Energiewirtschaftstagung TU Wien 2015 Internationale Energiewirtschaftstagung TU Wien 2015 Techno-economic study of measures to increase the flexibility of decentralized cogeneration plants on a German chemical company Luis Plascencia, Dr.

Mehr

Dipl. Met. Ludwig Wagner GWU-Umwelttechnik GmbH Bonner Ring Erftstadt

Dipl. Met. Ludwig Wagner GWU-Umwelttechnik GmbH Bonner Ring Erftstadt WOL World of LiDAR s Dipl. Met. Ludwig Wagner GWU-Umwelttechnik GmbH Bonner Ring 9 50374 Erftstadt Kurzporträt GWU-Umwelttechnik GmbH messen speichern auswerten 25. Spreewindtage, Potsdam, 09.11.2016 >>

Mehr

Sensoren / Sensors XA1000 / XP200 / XP400 XP100 / XP101. www.lufft.de

Sensoren / Sensors XA1000 / XP200 / XP400 XP100 / XP101. www.lufft.de Sensoren / Sensors XA1000 / XP200 / XP400 XP100 / XP101 www.lufft.de PT100 Tauchfühler, 3120.520 + 3120.530 Der Tauchfühler eignet sich für Temperaturmessungen in gasförmigen Medien, Flüssigkeiten und

Mehr

Windprojekte in Bürgerhand

Windprojekte in Bürgerhand Windprojekte in Bürgerhand Vortrag zum 9. Erfahrungsaustausch ehrenamtlicher Energie - Initiativen 07. Dez. 2013 Solar- Energie Zentrum, Stuttgart SIVENTIS Windprojekte GmbH, Vöhrenbach 07.09.2013 www.siventis-energie.de

Mehr

Wo ist er geblieben? Der Wind? 2009, 2010, 2011 und Impulsvortrag eines Wettermuseums. Vorsitzender: Dr. Bernd Stiller, Dipl.

Wo ist er geblieben? Der Wind? 2009, 2010, 2011 und Impulsvortrag eines Wettermuseums. Vorsitzender: Dr. Bernd Stiller, Dipl. Wo ist er geblieben? Der Wind? 2009, 2010, 2011 und 2012 Impulsvortrag eines Wettermuseums 1 Was kann ein Museum für Windenergietage leisten? Wir kennen uns mit Drachenflug aus, der braucht Wind! 2 Was

Mehr

Windenergie in Engelsbrand

Windenergie in Engelsbrand Windenergie in Engelsbrand 2. Bürgerversammlung 14.09.2012 Sabine Pierau, Regionalleiterin Julia Wolf, Projektleiterin Inhalt 1. Warum brauchen wir Erneuerbare Energien? 2. Ergebnisse LIDAR-Messung auf

Mehr

Windpotential in der Slowakei

Windpotential in der Slowakei Windpotential in der Slowakei Dipl.-Ing. (FH) Peter H. Meier, TÜV SÜD Industrie Service GmbH, Seminarreihe GO EAST TÜV SÜD Industrie Service Vorstellung I TÜV SÜD Industrie Service GmbH - Wind Cert Services

Mehr

Technische Daten Technical data

Technische Daten Technical data Technische Technical PLVario-NET E3010000 PLVario-NET E3010001 PLVario-NET/MBUS E3010002 PLVario-NET/MODBUS/RTU E3010003 PLVario-NET/AE E3010004 PLVario-NET/AE/MBUS E3010005 PLVario-NET/AE/MODBUS/RTU bus

Mehr

Bürgerinformation. Windenergie. Hüffenhardt Großer Wald

Bürgerinformation. Windenergie. Hüffenhardt Großer Wald Bürgerinformation Windenergie Hüffenhardt Großer Wald Programm - Ablauf Begrüßung und Eröffnung Rückblick auf Bürgerinformation 2014 Was ist seitdem passiert? Wind und planerische Einflussfaktoren Avifaunistische

Mehr

Anwendung von Sodar-Messungen in der Windenergienutzung The use of sodars in respect to wind energy applications

Anwendung von Sodar-Messungen in der Windenergienutzung The use of sodars in respect to wind energy applications Anwendung von Sodar-Messungen in der Windenergienutzung The use of sodars in respect to wind energy applications Albers, Axel; Klug, Helmut; DEWI Summary Wind measurements with good temporal and spatial

Mehr

Die ökonomische Hebelwirkung von IT, Software und des Microsoft- Ecosystems in Deutschland

Die ökonomische Hebelwirkung von IT, Software und des Microsoft- Ecosystems in Deutschland Wachstumsmotor IT Die ökonomische Hebelwirkung von IT, Software und des Microsoft- Ecosystems in Deutschland IDC Studie im Auftrag von Microsoft November 2009 Agenda Hintergrund der Studie Wachstums- und

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR WINDENERGIE UND ENERGIESYSTEMTECHNIK IWES WINDPOTENZIAL MIT LIDAR-TECHNIK BESTIMMEN

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR WINDENERGIE UND ENERGIESYSTEMTECHNIK IWES WINDPOTENZIAL MIT LIDAR-TECHNIK BESTIMMEN FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR WINDENERGIE UND ENERGIESYSTEMTECHNIK IWES WINDPOTENZIAL MIT LIDAR-TECHNIK BESTIMMEN TA G E S S E M I N A R 1 1. M Ä R Z 2 0 1 5 DARUM SOLLTEN SIE TEILNEHMEN Die LiDAR-Technik findet

Mehr

Hanover Center for Production Technology

Hanover Center for Production Technology Hanover Center for Production Technology Science and Industrie under one roof Generating Ideas - Creating Innovations Dipl.-Ing. Jens Gue PZH GmbH An der Universität 2 30823 Garbsen Tel.: 0511 762 19434

Mehr

Abstandsregelung in Windparks Recommendations for Spacing in Wind Farms*

Abstandsregelung in Windparks Recommendations for Spacing in Wind Farms* Abstandsregelung in Windparks Recommendations for Spacing in Wind Farms* H. Seifert 1), J. Kröning 2), T.Hahm 2),R. Rohden 3), K. Freudenreich 4), S. Jöckel 5), J. Birkemeyer 6) 1) DEWI, 2) TÜV-Nord Gruppe,

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

ERHARD is a company of. Datasheet ERHARD ECR check valve

ERHARD is a company of. Datasheet ERHARD ECR check valve ERHARD is a company of Datasheet The compact check valve for clamping The is clamped between two flanges as a reflux preventer. It has two vanes which, for example, open on starting a pump and will iediately

Mehr

Aufwand und Messunsicherheit bei Volumenstrommessungen in Luftleitungen auf der Baustelle nach DIN EN Prof. Dr.-Ing.

Aufwand und Messunsicherheit bei Volumenstrommessungen in Luftleitungen auf der Baustelle nach DIN EN Prof. Dr.-Ing. Aufwand und Messunsicherheit bei Volumenstrommessungen in Luftleitungen auf der Baustelle nach DIN EN 12599 Prof. Dr.-Ing. Klaus Fitzner Übersicht Geschwindigkeitsprofile Unregelmäßigkeit u des Profils

Mehr

Trends der Onshore-Windpotentialmessung. 1. Wohin geht die Windenergie? Wohin die Windmessung? 2. Welche Technik wird sich durchsetzen?

Trends der Onshore-Windpotentialmessung. 1. Wohin geht die Windenergie? Wohin die Windmessung? 2. Welche Technik wird sich durchsetzen? 1. Wohin geht die Windenergie? Wohin die Windmessung? 2. Welche Technik wird sich durchsetzen? 3. Für welchen Bereich wird die Windmessung zukünftig interessant? Trends der Onshore-Windpotentialmessung

Mehr

Alpine Windharvest. Technologische Aspekte Windpotenzial und Windmessungen Digitale Geländeanalyse

Alpine Windharvest. Technologische Aspekte Windpotenzial und Windmessungen Digitale Geländeanalyse Alpine Windharvest Technologische Aspekte Windpotenzial und Windmessungen Digitale Geländeanalyse durchschnittliche Windgeschwindigkeit 100 m über Grund Einleitung Warum Windenergie in den Alpen? Ressourcen:

Mehr

SMART INFORMATION MANAGEMENT

SMART INFORMATION MANAGEMENT SMART INFORMATION MANAGEMENT DIE RICHTIGE INFORMATION ZUR RICHTIGEN ZEIT ZUR RICHTIGEN PERSON AUF EINEM BELIEBIGEN ENDGERÄT QUICK FACTS UNSERE MISSION Empolis-Lösungen befähigen Unternehmen und Organisationen,

Mehr

Projekte. Windpark Kirnberg. Anlagenanzahl 2 Windenergieanlagen (z.b. Nordex N 131) Nennleistung. je 3,3 MW. Stromertrag. ca.

Projekte. Windpark Kirnberg. Anlagenanzahl 2 Windenergieanlagen (z.b. Nordex N 131) Nennleistung. je 3,3 MW. Stromertrag. ca. Projekte Windpark Kirnberg Nach Auswertung des Windmesskonzeptes, das in der Zeit von Mitte 2013 bis Ende 2014 im Auftrag der IG Hegauwind erstellt wurde, haben sich zwei von vier untersuchten Standorten

Mehr

Probabilistic LCF - investigation of a steam turbine rotor under transient thermal loads

Probabilistic LCF - investigation of a steam turbine rotor under transient thermal loads Probabilistic LCF - investigation of a steam turbine rotor Dipl. -Ing. David Pusch TU Dresden Professur für Turbomaschinen und Strahlantriebe Prof. Konrad Vogeler Dr. Ralf Voß Siemens AG Steam Turbines

Mehr

25. & 27. September 2012 Informationsveranstaltung Wind in Iserlohn. Stadtwerke Iserlohn GmbH - 1 -

25. & 27. September 2012 Informationsveranstaltung Wind in Iserlohn. Stadtwerke Iserlohn GmbH - 1 - 25. & 27. September 2012 Informationsveranstaltung Wind in Iserlohn Stadtwerke Iserlohn GmbH - 1 - Tagesordnung 1. Energiepolitische Rahmenbedingungen 2. Windpotentiale Iserlohn Gesamtbetrachtung 3. Teilprojekt

Mehr

Wie kommt der Vorhersagemeteorologe zu einer schlüssigen Wettervorhersage?

Wie kommt der Vorhersagemeteorologe zu einer schlüssigen Wettervorhersage? Mag. Thomas Turecek (ZAMG) Tel.: ++43 1 36026/2309 oder /2311 Fax: ++43 1 36026/73 Email: thomas.turecek@zamg.ac.at Internet: http://www.zamg.ac.at Wie kommt der Vorhersagemeteorologe zu einer schlüssigen

Mehr

Temperatursensor 2polig massefrei. Temperatur Sensor 2-pole insulated return. switching on power supply. Anschlussart / Type of connection:

Temperatursensor 2polig massefrei. Temperatur Sensor 2-pole insulated return. switching on power supply. Anschlussart / Type of connection: Temperatursensor 2polig massefrei Temperatur Sensor 2-pole insulated return Technische Daten: Ausführung: Nennspannung: Temperaturangleichzeit: Anschlussart / Type of connection: G massefrei / insulated

Mehr

Efficient Simulation of Wind and Wake Flows in Wind Farms Using a Preconditioned Multistage Solver

Efficient Simulation of Wind and Wake Flows in Wind Farms Using a Preconditioned Multistage Solver Doctoral Thesis ETH Zürich No. 21837 Efficient Simulation of Wind and Wake Flows in Wind Farms Using a Preconditioned Multistage Solver A dissertation submitted to the ETH Zürich for the degree of Doctor

Mehr

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Roadshow INDUSTRIAL IT SECURITY Dr. Thomas Störtkuhl 18. Juni 2013 Folie 1 Agenda Einführung: Standard IEC 62443

Mehr

AC/DC-Schaltnetzteile 100 W AC/DC Switching Power Supplies 100 W. Merkmale / Features. Eingangsbereich 90...264 V AC

AC/DC-Schaltnetzteile 100 W AC/DC Switching Power Supplies 100 W. Merkmale / Features. Eingangsbereich 90...264 V AC E176177 Merkmale / Features Eingangsbereich 90...264 V AC / Universal Input 90...264 V AC Wirkungsgrad bis zu 90 % / Efficiency up to 90 % Full-Brick Gehäuse / Full Brick Package Aktiv PFC Funktion / Active

Mehr

ERTRAGSOPTIMIERUNG DURCH LEISTUNGSMESSUNG. Christoph Thiel, 2014-11-12 23. Windenergietage 2014, Potsdam

ERTRAGSOPTIMIERUNG DURCH LEISTUNGSMESSUNG. Christoph Thiel, 2014-11-12 23. Windenergietage 2014, Potsdam ERTRAGSOPTIMIERUNG DURCH LEISTUNGSMESSUNG Christoph Thiel, 2014-11-12 23. Windenergietage 2014, Potsdam 2014-11-12 Ertragsoptimierung durch Leistungsmessung 2 Agenda Vorstellung Motivation Verfahren Standardverfahren

Mehr

Windpotentialanalyse Region 18

Windpotentialanalyse Region 18 Windpotentialanalyse Region 18 Unterschiede zum Bayrischen Windatlas Regensburg, 18.04.2012 Dipl.-Ing. Andreas Schmid, Übersicht I II Vergleich der Berechnungsmethodik Vergleich nach Naturräumen und Landkreisen

Mehr

Windmessung im Winter. Michael Kalkum Windenergie Sales Manager 14. November 2012

Windmessung im Winter. Michael Kalkum Windenergie Sales Manager 14. November 2012 Windmessung im Winter Michael Kalkum Windenergie Sales Manager 14. November 2012 Gliederung Kurzvorstellung Vaisala Geschichte der Windmessung Windmessung für Windpark-Ertragsgutachten IEC Normen praxisübliche

Mehr

A closer look at the M/G/R PS model for TCP traffic

A closer look at the M/G/R PS model for TCP traffic A closer look at the M/G/R PS model for TCP traffic July 23, 2001 Institute of Communication etworks Munich University of Technology 1 Outline Simulation Scenario Sojourn Time Formulas Investigated Scenarios

Mehr

Produktprogramm Product Range.

Produktprogramm Product Range. 10 2012 Power Gas. Produktprogramm Product Range. Hinweis Bitte klappen Sie diese Seite auf und lassen Sie sie geöffnet, während Sie durch das Produktprogramm blättern. So haben Sie immer die Tabellenbeschreibung

Mehr

Einschätzung und Anwendung von Leistungskennlinien

Einschätzung und Anwendung von Leistungskennlinien Einschätzung und Anwendung von Leistungskennlinien Vortrag gehalten beim Seminar Leistungskurven von Windkraftanlagen des BWE Kassel, 14. Dezember 2001 Herbert Schwartz anemos-jacob - Büro für Windanalyse

Mehr

THE POWER OF FUTURE 3

THE POWER OF FUTURE 3 1 2 THE POWER OF FUTURE 3 Historie Seit der Gründung im Jahr 1993 beschäftigt sich ausschließlich mit der Nutzung erneuerbarer Energien, wobei die Wind- und Solarenergie den Schwerpunkt bilden. Deutschlandweit

Mehr

Referenzen Windenergie

Referenzen Windenergie Wetterprognosen Erneuerbare Energien Luft und Klima Umweltinformatik Genossenschaft METEOTEST Fabrikstrasse 14, CH-3012 Bern Tel. +41 (0)31 307 26 26 Fax +41 (0)31 307 26 10 office@meteotest.ch, www.meteotest.ch

Mehr

Modeling of Flow Processes in Porous Media for Predicting the Water Content Distribution in Earth Dams using the Simulation Program PCSiWaPro

Modeling of Flow Processes in Porous Media for Predicting the Water Content Distribution in Earth Dams using the Simulation Program PCSiWaPro Fakultät Forst-, Geo- und Hydrowissenschaften Institute of Waste Management and Contaminated Site Treatement Modeling of Flow Processes in Porous Media for Predicting the Water Content Distribution in

Mehr

Einfluss von Meteorologie und Wald auf die Schallausbreitung Arthur Schady 1, Astrid Ziemann 2, Dietrich Heimann 1

Einfluss von Meteorologie und Wald auf die Schallausbreitung Arthur Schady 1, Astrid Ziemann 2, Dietrich Heimann 1 DLR.de Folie 1 > IX METTOOLS > Arthur Schady > 19.03.2015 IX METTOOLS 2015 Einfluss von Meteorologie und Wald auf die Schallausbreitung Arthur Schady 1, Astrid Ziemann 2, Dietrich Heimann 1 1) Deutsches

Mehr

URD-Sicherungen. URD Fuses. Sicherungseinsätze D-Type. Fuse-links D-Type

URD-Sicherungen. URD Fuses. Sicherungseinsätze D-Type. Fuse-links D-Type URD-Sicherungen: Schutz v. Halbleiterbauelem. / Fuses: Power-semiconductor protection. URD-Sicherungen Sicherungseinsätze D-Type URD Fuses Fuse-links D-Type Technische Daten nach Baureihen / Technical

Mehr

Wirtschaftlichkeit Kleinwindkraft. FH Wiener Neustadt Campus Wieselburg Martin Gosch M.A. Hofstetten-Grünau,

Wirtschaftlichkeit Kleinwindkraft. FH Wiener Neustadt Campus Wieselburg Martin Gosch M.A. Hofstetten-Grünau, Wirtschaftlichkeit Kleinwindkraft FH Wiener Neustadt Campus Wieselburg Martin Gosch M.A. Hofstetten-Grünau, 14.11.2011 Physikalische Grundlagen Windkraft 2 Die Leistung des Windes kann durch folgende Formel

Mehr

Produktdatenblatt. Artikel Nr.: Wandaufbauleuchte, Alpha II, Weiß, V AC/50-60Hz, 100,00 W. Technische Daten.

Produktdatenblatt. Artikel Nr.: Wandaufbauleuchte, Alpha II, Weiß, V AC/50-60Hz, 100,00 W. Technische Daten. Produktdatenblatt Artikel Nr.: 341107 Wandaufbauleuchte, Alpha II, Weiß, 220-240V AC/50-60Hz, 100,00 W Technische Daten Charakteristik Material Farbe Weiß Optik im Lieferumfang Elektrische Daten Leistung

Mehr

Nutzung von kleinen Windkraftanlagen auf Gebäuden in städtischen Gebieten am Beispiel Berlins

Nutzung von kleinen Windkraftanlagen auf Gebäuden in städtischen Gebieten am Beispiel Berlins Nutzung von kleinen Windkraftanlagen auf Gebäuden in städtischen Gebieten am Beispiel Berlins Ringvorlesung M10 Ausgewählte regenerative Energiesysteme Berlin, 23.04.2012 Referent 23.04.12 1 von xx Seiten

Mehr

Bürgerwindenergie in der Praxis

Bürgerwindenergie in der Praxis Bürgerwindenergie in der Praxis Rahmenbedingungen und Erfahrungen der Windkraft Diemarden GmbH&Co.KG! Standortfindung! Stand der Technik! Gesellschaftsform! Flächensicherung! Projektkosten / Ertrag! Finanzierung!

Mehr

Coupling GIS and hydraulics using the example of the Dornbirnerach

Coupling GIS and hydraulics using the example of the Dornbirnerach Coupling GIS and hydraulics using the example of the Dornbirnerach Michaela Jud Department for Geoinformatics Technical University of Munich (TUM), Germany San Diego, 13 th of July 2011 Storm event august

Mehr

Besonderheiten der Schallausbreitung in der Ostsee

Besonderheiten der Schallausbreitung in der Ostsee Wehrtechnische Dienststelle für Schiffe und Marinewaffen, Maritime Technologie und Forschung Forschungsbereich für Wasserschall und Geophysik Besonderheiten der Schallausbreitung in der Ostsee Frank Gerdes

Mehr

Supercomputer für die. Forschungsanlage FAIR. Volker Lindenstruth FIAS, IfI, LOEWE Professur Chair of HPC Architecture

Supercomputer für die. Forschungsanlage FAIR. Volker Lindenstruth FIAS, IfI, LOEWE Professur Chair of HPC Architecture Effizientes Hochleistungsrechnen mit dem GreenCube Supercomputer für die Volker Lindenstruth FIAS, IfI, LOEWE Professur Chair of HPC Architecture Forschungsanlage FAIR University Frankfurt, Germany Phone:

Mehr

Nutzung regionaler Reanalysen im Anwendungsbereich regenerativer Energien

Nutzung regionaler Reanalysen im Anwendungsbereich regenerativer Energien Nutzung regionaler Reanalysen im Anwendungsbereich regenerativer Energien Christopher Frank1,2,Jan Keller1,4, Christian Ohlwein1,3, Susanne Crewell2, Petra Friederichs3, Andreas Hense3, Ulrich Löhnert2,

Mehr

Fachbereich Geowissenschaften. Layoutbeispiel einer Bachelorarbeit

Fachbereich Geowissenschaften. Layoutbeispiel einer Bachelorarbeit Fachbereich Geowissenschaften Institut für Meteorologie Layoutbeispiel einer Bachelorarbeit Bachelorarbeit von Max Mustermann Gutachter: Prof. Dr. Ulrich Cubasch Prof. Dr. Uwe Ulbrich 14. Januar 2011 Zusammenfassung

Mehr

Laser-Doppler-Anemometrie

Laser-Doppler-Anemometrie Ein laseroptisches Messverfahren zur berührungslosen Messung von Strömungsgeschwindigkeiten Laserfernerkundung Beispiel: LIDAR LIght Detection And Ranging siehe www.uni-hohenheim.de/www120 Aerosole Temperatur

Mehr

ZEW-Workshop Financing Entrepreneurship and Innovation in Science-based Industries. Recent Developments in the German Venture Capital Market

ZEW-Workshop Financing Entrepreneurship and Innovation in Science-based Industries. Recent Developments in the German Venture Capital Market ZEW-Workshop Financing Entrepreneurship and Innovation in Science-based Industries Recent Developments in the German January 22, 1999 Dr. Matthias Bank Universität Erlangen-Nürnberg Lehrstuhl für Bank-

Mehr

Quality by Know-how. M. Dahm, DEWI

Quality by Know-how. M. Dahm, DEWI für Bremen auf dem einen oder anderen Handy einging, machte diese erlösende Nachricht schnell die Runde. Zwei Tage lang schauten die Delegierten und Organisatoren durch die große Glasfront des Konferenzzentrums

Mehr

Klimaentwicklung und Niederschlag in Sachsen-Anhalt

Klimaentwicklung und Niederschlag in Sachsen-Anhalt Klimaentwicklung und Niederschlag in Sachsen-Anhalt Was lässt sich aus 60 Jahren Messdaten lernen? Thomas Einfalt hydro & meteo GmbH & Co. KG, Lübeck Klimaanalyse Sachsen-Anhalt Bearbeitung: September

Mehr

LORENZ MESSTECHNIK GmbH

LORENZ MESSTECHNIK GmbH DMS- Messverstärker - SG Measuring Amplifier / 2S Zum Anschluss von bis zu 4 350 Ω- Wägezellen 4- oder 6- Leitertechnik ±10 Vdc oder 0-10 Vdc und 4-20 ma Analogausgang Kontrollsignal für die Kalibrierung

Mehr

MULTI PHYSICS SIMULATION IN MANUFACTURING

MULTI PHYSICS SIMULATION IN MANUFACTURING MULTI PHYSICS SIMULATION IN MANUFACTURING A. Junk CADFEM GmbH Contents Manufacturing Multi Physics in Manufacturing Manufacturing example: Residual Stresses in an Induction Hardened Roll Set up Conclusions

Mehr

TECHNISCHE DATEN Hochleistungsrelais TECHNICAL DATA High Power Relay

TECHNISCHE DATEN Hochleistungsrelais TECHNICAL DATA High Power Relay TECHNISCHE DATEN Hochleistungsrelais TECHNICAL DATA Seite Modell Bauart Funktion Dauerstrom Elektrischer Anschluß Page Model Design Function Duty rating Electrical link 2-3 Serie 911 Hochleistungsrelais

Mehr

Sicherheit / Sicherung - unterschiedliche Begriffsbestimmung, gemeinsame Fachaspekte

Sicherheit / Sicherung - unterschiedliche Begriffsbestimmung, gemeinsame Fachaspekte Sicherheit / Sicherung - unterschiedliche Begriffsbestimmung, gemeinsame Fachaspekte F. Seidel, BfS Salzgitter (Juli 2002) 1) Begriffsbestimmung (Vergleich unter Nutzung nationaler und internationaler

Mehr