Windmessung in Neu Anspach Wie wird der Wind gemessen? Daniel Sitter Gruppenleiter Site Assessment 14. Oktober 2014

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Windmessung in Neu Anspach Wie wird der Wind gemessen? Daniel Sitter Gruppenleiter Site Assessment 14. Oktober 2014"

Transkript

1 Windmessung in Neu Anspach Wie wird der Wind gemessen? Daniel Sitter Gruppenleiter Site Assessment 14. Oktober 2014

2 Agenda 1. Definitionen Leistung Volllaststunde Leistungskennlinie Windverteilung Erträge 2. Windmessungen Warum messen wir Wind? Windmessmast LiDAR Messkonzepte Anforderungen gemäß TR06 Datenkontrolle Langzeitkorrelation 3. Windfeld-Modellierung Europäische Wind-Atlas- Methode Ertragsberechnung 4. Zwischenergebnisse Neu-Anspach Windgeschwindigkeit Ertrag 2

3 1. Definitionen Leistung P el = 1 2 ρ v3 π r² El. Leistung = 1 2 Luftdichte Windgeschwindigkeit3 Rotorkreisfläche 3

4 1. Definitionen Volllaststunde Quotient aus der Jahresenergieproduktion und der Nennleistung der Anlage Gibt an, wie viele Stunden die Anlage gelaufen wäre, um die Jahresenergieproduktion zu erreichen, wenn sie - ausschließlich unter Volllast gelaufen wäre - sonst stillgestanden hätte. Beispiel: WEA mit Kilowatt Nennleistung produziert kWh kWh / 3.000kW = 3.000h 4

5 1. Definitionen Leistungskennlinie 5

6 1. Definitionen Windverteilung Weilbull-Verteilung 6

7 1. Definitionen Erträge Bruttoenergieertrag = Ertrag ohne jegliche Abschläge Parkenergieertrag = Bruttoenergieertrag abzüglich Abschattungsverluste Nettoenergieertrag = Energieertrag abzüglich aller Verluste 7

8 2. Windmessungen Warum messen wir Wind? - Fundierte Einschätzung der Windverhältnisse und damit der Ertragsprognosen am Standort - Voraussetzung für die Erstellung TR6- konformer Windgutachten an Standorten durch akkreditierte Gutachter - Erhöhung der Prognosesicherheit - Erfolgreicher wirtschaftlicher Betrieb der Anlagen über 20 Jahre 8

9 2. Windmessungen Windmessmast 9

10 2. Windmessungen LiDAR LiDAR: Light Detection And Ranging Spezielle Geräte für die Anforderungen der Windenergie Aussenden von Laserimpulsen und Detektion des Rückstreusignals Atmosphärenpartikel reflektieren den Laserstrahl Messhöhe bis 200m Live-Überwachung aller Parameter - Windgeschwindigkeit - Windrichtung - Störungen - Ausrichtung - Diebstahlschutz 10

11 2. Windmessungen Messkonzepte 1.Messmast standalone mind. 1 Jahr Messung 2.LiDAR standalone Quicklook > 1 Jahr Messung 3.Messmast + LiDAR in unmittelbarer Nähe Korrelation und Erweiterung des Windprofils Erhöhung der vertikalen Sicherheit 4. Messmast + LiDAR an vers. Positionen im geplanten Windpark Verifizierung Windparkmodell Erhöhung der horizontalen Sicherheit 11

12 2. Windmessungen Anforderungen gemäß TR6 Anforderungen an Windmessungen Messdauer Verfügbarkeit Unterjährige Messungen Messhöhe Entfernung Repräsentativ Mindestens 12 aufeinander folgende Monate Mindestens 80% Verfügbarkeit, solange die jahreszeitliche Variabilität nicht beeinträchtigt ist Nur in Verbindung mit einer Messung von mindestens 12 Monaten zulässig und wenn alle meteorologischen Situationen abgedeckt sind (ca. 3 Monate) Mindestens 2/3 der geplanten Nabenhöhe (= 100m bei 149m Nabenhöhe) ca. 2 km in komplexem Gelände (max. 50m Geländeunterschied) Hinsichtlich Position und Anströmung zu geplanten WEA vergleichbar 12

13 2. Windmessungen Anforderungen gemäß TR6 Messqualität Datenbereitstellung Kalibrierung Datenauflösung Anforderungen an Windmessungen Die Funktion der Messsensorik muss regelmäßig geprüft werden Bereitstellen von Rohdaten aus dem Windmessmast zur Prüfung von: - Plausibilität der Daten - Konsistenz der Daten (Abgleich mit Messmastdokumentation) - Datenqualität (Ausreiseranalyse) Kalibrierung der Messtechnik 1Hz Frequenz der Messsignale mit einem Speicherintervall von 10 Minuten Vertikale Auflösung Mindestens 3 Messhöhen mit Abständen von mindestens 10 bis maximal 30 Meter. 13

14 2. Windmessungen Datenkontrolle - Dateneingangskontrolle - fehlenden Daten - unplausiblen Werte - Vereisungen Werte pro Stunde Werte pro Tag Werte pro Jahr 14

15 2. Windmessungen Langzeitkorrelation Gemessener Wert vs. Langzeitwert - Gemessener Wert wird mit 2 unabhängigen Langzeitdatensätzen in einen Langzeitbezug gebracht um interannulle Variabilität auszugleichen. - Langzeitbezug wird mit Reanalysedaten oder Daten von Messstationen hergestellt, bei denen konsistente Daten ohne Trends über viele Jahre vorliegen. 15

16 2. Windmessungen Langzeitkorrelation MERRA und Vortex Modern ERA-Retrospective Analysis for Research and Application Mesoskalige Reanalyse-Daten von der Firma Vortex 16

17 2. Windmessungen Langzeitkorrelation DWD-Station Kl. Feldberg Quelle: Google Panoramio/ Google Earth 17

18 2. Windmessungen Langzeitkorrelation DWD-Station Kl. Feldberg Quelle: DWD 18

19 3. Windfeld-Modellierung Europäische Wind-Atlas-Methode Warum wird nur an einer bzw. zwei Positionen gemessen? Übertragung der Windverhältnisse von der Messposition auf WEA-Position mittels Software. Zusätzliche Validierung des Modells mittels 2. LiDAR 19

20 3. Windfeld-Modellierung Ertragsberechnung Leistungskennlinie x Weibullverteilung 20

21 4. Zwischenergebnisse Neu Anspach Windgeschwindigkeit Langzeitwindgeschwindigkeit (von bis ) m/s Mittelwert WEA 2 bis WEA 5 in NH 7,1 Diese Windgeschwindigkeit kann im weiteren Messverlauf noch variieren!!!! 21

22 4. Zwischenergebnisse Neu Anspach Ertrag Nettoenergieertrag KWh/a Mittelwert WEA 2 bis WEA 5 ca

Erläuterungen: Die elektrische Leistung des Windes (P el ) ergibt sich aus obiger Formel. Zur Berechnung müssen die Faktoren Luftdichte (ρ ),

Erläuterungen: Die elektrische Leistung des Windes (P el ) ergibt sich aus obiger Formel. Zur Berechnung müssen die Faktoren Luftdichte (ρ ), Die Methodik und die Zwischenergebnisse der Windmessung in Neu-Anspach wurden am 25.11.2014 im Bürgerhaus Neu-Anspach bei einer gemeinsamen öffentlichen Sitzung des Bauausschusses und des Umweltausschusses

Mehr

LIDAR Messung und deren Anwendung in Ertragsermittlungen in Deutschland. Till Schorer DEWI. 23. Windenergietage Potsdam, 11.-13.

LIDAR Messung und deren Anwendung in Ertragsermittlungen in Deutschland. Till Schorer DEWI. 23. Windenergietage Potsdam, 11.-13. LIDAR Messung und deren Anwendung in Ertragsermittlungen in Deutschland Till Schorer DEWI SITE ASSESSMENT. WIND TURBINE ASSESSMENT. GRID INTEGRATION. DUE DILIGENCE. KNOWLEDGE. CONSULTANCY 23. Windenergietage

Mehr

Anlage. Tabelle der LUBW mit Erläuterungen zu den verschiedenen Datengrundlagen

Anlage. Tabelle der LUBW mit Erläuterungen zu den verschiedenen Datengrundlagen Anlage Tabelle der LUBW mit Erläuterungen zu den verschiedenen Datengrundlagen Anlage zum Erlass vom 17.Oktober 2014 (Az: 4-4583/13): Windkraftanlagen Hinweise zur Berücksichtigung der Windhöffigkeit bei

Mehr

3. Wind.Energie Mitteldeutschen Branchentage

3. Wind.Energie Mitteldeutschen Branchentage Vortrag: Praxiserfahrungen bezüglich LiDAR-Windmessungen unter verschiedenen Standortbedingungen Erstellt für die 3. Wind.Energie Mitteldeutschen Branchentage Datum: 14.10.2014-15.10.2014 / Erfurt Referentin:

Mehr

Windmessung in komplexem Gelände

Windmessung in komplexem Gelände Windmessung in komplexem Gelände 24. Windenergietage 10.11. 12.11.2015 Linstow Firma: Autor: windhunter_gmbh Johannes Lange Linstow, 10.11.2015 Agenda Vorstellung Windhunter Windmessung allgemein 1. Grundlagen

Mehr

20 MW Windpark in der Champagne-Ardenne

20 MW Windpark in der Champagne-Ardenne Leonidas Associates XII und XIII Wind GmbH & Co. KG Beteiligung an Windkraftanlagen in Frankreich 20 MW Windpark in der Champagne-Ardenne Projekt Ca. 35 km in nordöstlicher Richtung der Stadt Reims gelegen

Mehr

Windenergieanlagen Planung und Einfluss auf den Luftsport. Bezirkstagung 2014 Hansjörg Jung Beauftragter für Windenergie im BWLV

Windenergieanlagen Planung und Einfluss auf den Luftsport. Bezirkstagung 2014 Hansjörg Jung Beauftragter für Windenergie im BWLV Windenergieanlagen Planung und Einfluss auf den Luftsport Bezirkstagung 2014 Hansjörg Jung Beauftragter für Windenergie im BWLV Windenergieanlagen Planung und Einfluss auf den Luftsport Hansjörg Jung Herrenberg

Mehr

LIDAR-Messung als Stand-Alone-System

LIDAR-Messung als Stand-Alone-System LIDAR-Messung als Stand-Alone-System Peter H. Meier Wind Cert Services TÜV SÜD Industrie Service GmbH Folie 1 TÜV SÜD IS Wind Cert Services Akkreditiertes Prüflaboratorium gemäß DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Mehr

Technische Richtlinien

Technische Richtlinien Technische Richtlinien für Windenergieanlagen Teil 6 Bestimmung von Windpotenzial und Energieerträgen Revision 9 Stand 22.09.2014 Herausgeber: FGW e.v. Fördergesellschaft Windenergie und andere Erneuerbare

Mehr

windtest grevenbroich gmbh Ermittlung der Windhöffigkeit eines Standortes

windtest grevenbroich gmbh Ermittlung der Windhöffigkeit eines Standortes windtest grevenbroich gmbh Ermittlung der Windhöffigkeit eines Standortes Haus Düsse, Bad Sassendorf 2014-04-03 B. Eng. Benjamin Böhme Projektmanager Standortbeurteilung windtest grevenbroich gmbh Inhaltsverzeichnis

Mehr

Ertragsindex CUBE 2016

Ertragsindex CUBE 2016 CUBE Engineering GmbH Ertragsindex CUBE 2016 Kundeninformation zu Langzeitbezug, BDB-Index und 100 % - Jahr (gültig ab 15.02.2016) Kundeninformation www.cube- zu Langzeitbezug, engineering.com BDB-Index

Mehr

PARK Berechnung der Energieproduktion

PARK Berechnung der Energieproduktion Funktion und der Abschattungsverluste eines Windparks sowie der unterschiedlichen WEA-Standorte und Typen auf Basis der Windverhältnisse, beschrieben durch eines der folgende Module: ATLAS (einfaches Gelände),

Mehr

Bestimmung des Windpotentials und des Energieertrages von Windenergieanlagen an dem Standort Taunuskamm. Kurzfassung

Bestimmung des Windpotentials und des Energieertrages von Windenergieanlagen an dem Standort Taunuskamm. Kurzfassung Bestimmung des Windpotentials und des Energieertrages von Windenergieanlagen an dem Standort Taunuskamm Kurzfassung Auftraggeber: Landeshauptstadt Wiesbaden Umweltamt Gustav-Stresemann-Ring 15 65189 Wiesbaden

Mehr

Wind im Binnenland lohnt sich das? Leonhard Marr Ertragsprognosen und Projektprüfung Deutsche WindGuard Consulting GmbH

Wind im Binnenland lohnt sich das? Leonhard Marr Ertragsprognosen und Projektprüfung Deutsche WindGuard Consulting GmbH Wind im Binnenland lohnt sich das? Leonhard Marr Ertragsprognosen und Projektprüfung Deutsche WindGuard Consulting GmbH Inhaltsübersicht I. Windpotential und Ertragsberechnung II. Schwachwindanlagen III.

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR WINDENERGIE UND ENERGIESYSTEMTECHNIK IWES WINDPOTENZIAL MIT LIDAR-TECHNIK BESTIMMEN

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR WINDENERGIE UND ENERGIESYSTEMTECHNIK IWES WINDPOTENZIAL MIT LIDAR-TECHNIK BESTIMMEN FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR WINDENERGIE UND ENERGIESYSTEMTECHNIK IWES WINDPOTENZIAL MIT LIDAR-TECHNIK BESTIMMEN TA G E S S E M I N A R 2 4. N O V E M B E R 2 0 1 5 DARUM SOLLTEN SIE TEILNEHMEN Die LiDAR-Technik

Mehr

Unterschiedliche Anwendungsgebiete von LiDAR- Systemen in der Praxis bewährt Düsseldorf,

Unterschiedliche Anwendungsgebiete von LiDAR- Systemen in der Praxis bewährt Düsseldorf, Unterschiedliche Anwendungsgebiete von LiDAR- Düsseldorf, 2014-06-12 BRANCHENTAG WINDENERGIE NRW - Dipl.-Ing. Frank Albers Folie 1 von 23 Inhalt Kurzvorstellung Referent Kurzvorstellung windtest grevenbroich

Mehr

Windenergie an Land. Heinz-Theo Mengelkamp. anemos Gesellschaft für Umweltmeteorologie mbh

Windenergie an Land. Heinz-Theo Mengelkamp. anemos Gesellschaft für Umweltmeteorologie mbh Windenergie an Land Erarbeitung einer Roadmap zur Erstellung eines Windatlanten Heinz-Theo Mengelkamp anemos Gesellschaft für Umweltmeteorologie mbh Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik

Mehr

Dipl. Ing. Willy Fritz Vaterstetten

Dipl. Ing. Willy Fritz Vaterstetten Kritische Analyse der Wirtschaftlichkeit von Windkraftanlagen anhand der Windhöffigkeit Dipl. Ing. Willy Fritz Vaterstetten 20. 10. 2012 Hintergrund/Motivation Windenergie wird sehr kontrovers diskutiert.

Mehr

Windenergie in Engelsbrand

Windenergie in Engelsbrand Windenergie in Engelsbrand 2. Bürgerversammlung 14.09.2012 Sabine Pierau, Regionalleiterin Julia Wolf, Projektleiterin Inhalt 1. Warum brauchen wir Erneuerbare Energien? 2. Ergebnisse LIDAR-Messung auf

Mehr

Windmessungen in komplexem Gelände

Windmessungen in komplexem Gelände Windmessungen in komplexem Gelände Technische Aspekte und Durchführung René Cattin METEOTEST Private Firma mit Sitz in Bern 30 Jahre Erfahrung in Wetterprognosen, erneuerbare Energien, Luftreinhaltung

Mehr

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung zu den geplanten sechs Windenergieanlagen im Blumenthaler Forst

Wirtschaftlichkeitsbetrachtung zu den geplanten sechs Windenergieanlagen im Blumenthaler Forst Wirtschaftlichkeitsbetrachtung zu den geplanten sechs Windenergieanlagen im Blumenthaler Forst Version 01 CFD Consultants GmbH 14. August 2014 erstellt: Dipl.-Ing. Birgit Hanna geprüft: Dr. Ing. Volker

Mehr

Wirtschaftlichkeit regionaler Windparks

Wirtschaftlichkeit regionaler Windparks Wirtschaftlichkeit regionaler Windparks Wind der entscheidende Faktor Die Wirtschaftlichkeit von Windkraftanlagen ist eine Frage des Standortes. Wo kein Wasser ist, baut niemand einen Staudamm, das Gleiche

Mehr

Vortrag Windgutachten im Spiegel der EEG-Reform. Rostock Wind

Vortrag Windgutachten im Spiegel der EEG-Reform. Rostock Wind INGENIEURBÜRO FÜR WIND- UND SOLARENERGIE Vortrag Windgutachten im Spiegel der EEG-Reform Rostock Wind 2016 12.08.2016 PLANkon Dipl.-Ing. Roman Wagner vom Berg Blumenstrasse 26 D - 26121 Oldenburg 0441-390

Mehr

Technische Due Diligence von Windparkprojekten wo sind die Risiken versteckt?

Technische Due Diligence von Windparkprojekten wo sind die Risiken versteckt? Technische Due Diligence von Windparkprojekten wo sind die Risiken versteckt? Referentin: Helga Fieltsch 8.2 Consulting AG, Geschäftsbereichsleiterin International Projects & Institutional Investors Gliederung

Mehr

STELLUNGNAHME ZUM WINDGUTACHTEN Helfholz (cube Engineering GmbH)

STELLUNGNAHME ZUM WINDGUTACHTEN Helfholz (cube Engineering GmbH) FRAUNHOFER-INSTIT UT FÜR WINDENE RGI E UND ENERGIESYST EMT ECHNIK, IWES STELLUNGNAHME ZUM WINDGUTACHTEN Helfholz (cube Engineering GmbH) Ansprechpartner: Paul Kühn Saskia Hagemann Tobias Klaas Lukas Pauscher

Mehr

Informationen zur Windmessung und Zusammenfassung der Ertragsberechnung vom

Informationen zur Windmessung und Zusammenfassung der Ertragsberechnung vom Gemeinde Berg Windenergieprojekt Wadlhauser Gräben Windgutachten & Windmessung Informationen zur Windmessung und Zusammenfassung der Ertragsberechnung vom 13.11.2012 1.1. Zur Methode Von 09.05.2012 bis

Mehr

20.04.2011. Über die WSB Unternehmensgruppe

20.04.2011. Über die WSB Unternehmensgruppe Aktuelle Entwicklung der Onshore - Windenergie Potentiale und Herausforderungen Sandy Brochlitz WSB Neue Energien GmbH Seite 1 Über die WSB Unternehmensgruppe» Die WSB-Unternehmensgruppe ist eines der

Mehr

Kleinwindkraftanlagen für Haus und Garten

Kleinwindkraftanlagen für Haus und Garten Kleinwindkraftanlagen für Haus und Garten Referent: Patrick Jüttemann Wer steht da vorne? 2 www.klein-windkraftanlagen.com 3 Energiewende = Energie vor Ort erzeugen 4 Slavomir Valigursky - Fotolia.com

Mehr

Höhenprofile Messung und Modellierung. Waldeinfluss

Höhenprofile Messung und Modellierung. Waldeinfluss Höhenprofile Messung und Modellierung Waldeinfluss Dr. Gabriela Ohl anemos-jacob GmbH Oldershausener Hauptstraße 22 21436 Oldershausen wind@anemos-jacob.com Themen: Höhenprofil Messtechnik Modellierung

Mehr

Möglichkeiten und Grenzen von Ertragsgutachten. 3. Wind.Energie Mitteldeutsche Branchentage, Erfurt,

Möglichkeiten und Grenzen von Ertragsgutachten. 3. Wind.Energie Mitteldeutsche Branchentage, Erfurt, Möglichkeiten und Grenzen von Ertragsgutachten 3. Wind.Energie Mitteldeutsche Branchentage, Erfurt, 15.10.2014 Gliederung Kurzvorstellung renerco plan consult Motivation zum Thema und was sind Ertragsgutachten

Mehr

Wirtschaftlichkeit von Windkraftanlagen

Wirtschaftlichkeit von Windkraftanlagen Wirtschaftlichkeit von Windkraftanlagen Johann Richter, Steuerberater, Vaterstetten www.richter stb.de 24.10.2011 Was ist Wirtschaftlichkeit? Ökonomisches Prinzip = mit einem geringstmöglichen Mitteleinsatz

Mehr

Turbulenzgutachten zur Standsicherheit in Windparks

Turbulenzgutachten zur Standsicherheit in Windparks Turbulenzgutachten zur Standsicherheit in Windparks Dr. Thomas Hahm & Steffen Wußow Fluid & Energy Engineering GmbH & Co. KG Hamburg, Germany 19. Windenergietage 2010 4.November Bad Saarow Hotel Esplanade

Mehr

Nach Standorten differenzierte Windkraftvergütung

Nach Standorten differenzierte Windkraftvergütung Nach Standorten differenzierte Windkraftvergütung Verantwortlicher: Prof. Georg Erdmann B b it t von: Felix F li Hoppe H Bearbeitet Im Rahmen der LV Neue Entwicklungen auf den Energiemärkten SS2011 Gliederung

Mehr

Trends der Onshore-Windpotentialmessung. 1. Wohin geht die Windenergie? Wohin die Windmessung? 2. Welche Technik wird sich durchsetzen?

Trends der Onshore-Windpotentialmessung. 1. Wohin geht die Windenergie? Wohin die Windmessung? 2. Welche Technik wird sich durchsetzen? 1. Wohin geht die Windenergie? Wohin die Windmessung? 2. Welche Technik wird sich durchsetzen? 3. Für welchen Bereich wird die Windmessung zukünftig interessant? Trends der Onshore-Windpotentialmessung

Mehr

Dipl. Met. Ludwig Wagner GWU-Umwelttechnik GmbH Bonner Ring Erftstadt

Dipl. Met. Ludwig Wagner GWU-Umwelttechnik GmbH Bonner Ring Erftstadt WOL World of LiDAR s Dipl. Met. Ludwig Wagner GWU-Umwelttechnik GmbH Bonner Ring 9 50374 Erftstadt Kurzporträt GWU-Umwelttechnik GmbH messen speichern auswerten 25. Spreewindtage, Potsdam, 09.11.2016 >>

Mehr

Windkraftberatung im Kontext der aktuellen Rahmenbedingungen. Windenergietagung 2015 Perspektiven für Planung, Finanzierung und Absicherung

Windkraftberatung im Kontext der aktuellen Rahmenbedingungen. Windenergietagung 2015 Perspektiven für Planung, Finanzierung und Absicherung Windkraftberatung im Kontext der aktuellen Rahmenbedingungen Windenergietagung 2015 Perspektiven für Planung, Finanzierung und Absicherung Haus Düsse, 23. April 2015 Theo Remmersmann, Fachbereich 51, Erneuerbare

Mehr

"Zeitlicher Zusammenhang von Schadenshäufigkeit und Windgeschwindigkeit"

Zeitlicher Zusammenhang von Schadenshäufigkeit und Windgeschwindigkeit 22. FGW-Workshop am 06. Mai 1997 "Einfluß der Witterung auf Windenergieanlagen" am Institut für Meteorologie, Leipzig Dipl.-Ing. Berthold Hahn, Institut für Solare Energieversorgungstechnik e.v., Kassel

Mehr

WINDPOTENZIAL MIT LIDAR-TECHNIK BESTIMMEN

WINDPOTENZIAL MIT LIDAR-TECHNIK BESTIMMEN F R A U N H O F E R - I N S T I T U T F ü R W in d ener g ie un d E ner g ies y ste m te c hni k I W E S WINDPOTENZIAL MIT LIDAR-TECHNIK BESTIMMEN T a g esse m inar 1 5. N o v e m b er 2 0 1 6 Darum sollten

Mehr

Windenergie Sauberg / Büchenbronner Höhe Informationsveranstaltung am 19. März 2014

Windenergie Sauberg / Büchenbronner Höhe Informationsveranstaltung am 19. März 2014 Windenergie Sauberg / Büchenbronner Höhe Informationsveranstaltung am 19. März 2014 Dipl.-Ing. Sabine Pierau Regionalleiterin BaWü juwi Energieprojekte GmbH Julia Wolf M.A. Projektleiterin juwi Energieprojekte

Mehr

Windpotentialanalyse Region 18

Windpotentialanalyse Region 18 Windpotentialanalyse Region 18 Unterschiede zum Bayrischen Windatlas Regensburg, 18.04.2012 Dipl.-Ing. Andreas Schmid, Übersicht I II Vergleich der Berechnungsmethodik Vergleich nach Naturräumen und Landkreisen

Mehr

Windenergie. P kin = ½ (v 2 1 v 2 2 ) v Rotor = ½ (v 1 + v 2 ) P kin = ½ ρ A ( ) = ¼ ρ A ( ) = ¼ ρ A [ ( ) ( ) ( )] ρ A ( ) ( ) ( )

Windenergie. P kin = ½ (v 2 1 v 2 2 ) v Rotor = ½ (v 1 + v 2 ) P kin = ½ ρ A ( ) = ¼ ρ A ( ) = ¼ ρ A [ ( ) ( ) ( )] ρ A ( ) ( ) ( ) Windenergie P kin = ½ (v 2 1 v 2 2 ) v Rotor = ½ (v 1 + v 2 ) P kin = ½ ρ A ( ) = ¼ ρ A ( ) = ¼ ρ A [ ( ) ( ) ( )] Maximum berechnen durch Ableiten nach v 2 und Null setzen: ρ A ( ) Klanmerausdruck muss

Mehr

Erträge und Kosten der Windenergie

Erträge und Kosten der Windenergie Erträge und Kosten der Windenergie 21. Juli 2015, Gießen Volker Berkhout Faktencheck: Windenergie in Hessen - Große Räder, kleine Erträge? Thema 1 Betriebswirtschaft: Bisherige Bilanzen und Perspektiven

Mehr

Forschung zur Windenergienutzung im Binnenland

Forschung zur Windenergienutzung im Binnenland Forschung zur Windenergienutzung im Binnenland Dr.-Ing. Kurt Rohrig 200 METER-MESSMAST FÜR WINDENERGIE IM BINNENLAND, Wolfhagen, 13. Juni 2012 Fraunhofer IWES Ehrgeizige Ausbauziele für die Windenergie

Mehr

Alpine Windharvest. Technologische Aspekte Windpotenzial und Windmessungen Digitale Geländeanalyse

Alpine Windharvest. Technologische Aspekte Windpotenzial und Windmessungen Digitale Geländeanalyse Alpine Windharvest Technologische Aspekte Windpotenzial und Windmessungen Digitale Geländeanalyse durchschnittliche Windgeschwindigkeit 100 m über Grund Einleitung Warum Windenergie in den Alpen? Ressourcen:

Mehr

Windkraft in Pforzheim

Windkraft in Pforzheim Windkraft in Pforzheim 28. März 2012 Dipl. Ing. Sabine Pierau Inhalt 1.Vorstellung Juwi Wind GmbH 2.Windenergie in Baden-Württemberg: wo stehen wir heute wo wollen wir hin? 3.Windpotential in Pforzheim

Mehr

Projekte. Windpark Kirnberg. Anlagenanzahl 2 Windenergieanlagen (z.b. Nordex N 131) Nennleistung. je 3,3 MW. Stromertrag. ca.

Projekte. Windpark Kirnberg. Anlagenanzahl 2 Windenergieanlagen (z.b. Nordex N 131) Nennleistung. je 3,3 MW. Stromertrag. ca. Projekte Windpark Kirnberg Nach Auswertung des Windmesskonzeptes, das in der Zeit von Mitte 2013 bis Ende 2014 im Auftrag der IG Hegauwind erstellt wurde, haben sich zwei von vier untersuchten Standorten

Mehr

HTS-Generatoren in der Windturbine

HTS-Generatoren in der Windturbine HTS-Generatoren in der Windturbine Dipl.-Ing. Christian Broer, Prof. Dr.-Ing. Jan Wenske, Fraunhofer IWES, Antriebs- und Systemtechnik WIND ASSURING CONFIDENCE THROUGH COMPETENCE Fraunhofer Institut für

Mehr

Der Knick im Windprofil Neueste Erkenntnisse

Der Knick im Windprofil Neueste Erkenntnisse Der Knick im Windprofil Neueste Erkenntnisse 20. Windenergietage, Berlin Schönefeld 26.10.2011 Dipl.-Ing. (FH) Peter H. Meier, TÜV T V SÜD S D Industrie Service GmbH Übersicht I Der Knick im Windprofil

Mehr

Technische Due Diligence Praxiserfahrungen aus technischen Projektprüfungen für Projektierer und Investoren. 24. Windenergietage 11.

Technische Due Diligence Praxiserfahrungen aus technischen Projektprüfungen für Projektierer und Investoren. 24. Windenergietage 11. Praxiserfahrungen aus technischen Projektprüfungen für Projektierer und Investoren 24. Windenergietage 11. November 2014 Gliederung Kurzvorstellung renerco plan consult Hintergrund Technische DD Erfahrungen

Mehr

Windkraft die zukunftsweisende Energieform

Windkraft die zukunftsweisende Energieform Windkraft die zukunftsweisende Energieform Dr. Norbert Pillmayr KELAG-Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft 21. Juni 2013 Windpark Balchik, Rumänien; Montage Kelag KS-I Was ist Windenergie? Windenergie

Mehr

Windenergie in Engelsbrand

Windenergie in Engelsbrand Windenergie in Engelsbrand Bürger Café 20.07.2012 Dipl.- Ing. Sabine Pierau Dipl.- Kfm. Michael Soukup Inhalt 1. Die juwi Gruppe - Aktivitäten und Leistungsspektrum 2. Fakten und Fragen zur Windkraft 3.

Mehr

Erneuerbare Energie in der Gemeinde Grävenwiesbach. Roman Antczak, Joachim Bock, Windwärts Energie GmbH, Grävenwiesbach 10.

Erneuerbare Energie in der Gemeinde Grävenwiesbach. Roman Antczak, Joachim Bock, Windwärts Energie GmbH, Grävenwiesbach 10. Erneuerbare Energie in der Gemeinde Grävenwiesbach Möglichkeit der Windenergienutzung am Standort Siegfriedeiche Roman Antczak, Joachim Bock, Windwärts Energie GmbH, Grävenwiesbach 10. April 2013 Heutige

Mehr

Dienende Windkraftanlage zum landwirtschaftlichen Betrieb

Dienende Windkraftanlage zum landwirtschaftlichen Betrieb Dienende Windkraftanlage zum landwirtschaftlichen Betrieb Walter Eggersglüß Abt.2/Energieberatung WEA der Kilowatt Klasse >>> KWEA 1 Leistungsberechnung für Windkraftanlagen P = c p * ½ r * A R * v W ³

Mehr

Erstellung von Windkarten

Erstellung von Windkarten Erstellung von Windkarten Methodik und Genauigkeit Windpotenzialanalyse und Erstellung von Windkarten für die Region Südostoberbayern Rohrdorf, 08.11.2011 Dipl.-Geoökol. Stephanie Dix, Dipl.-Ing. (FH)

Mehr

Das d Forschungsprojekt FINO-Wind zur Standardisierung von Windmesswerten auf FINO 1, 2 und 3

Das d Forschungsprojekt FINO-Wind zur Standardisierung von Windmesswerten auf FINO 1, 2 und 3 Das d Forschungsprojekt FINO-Wind zur Standardisierung von Windmesswerten auf FINO 1, 2 und 3 Gudrun Rosenhagen, Tina Leiding, Birger Tinz Deutscher Wetterdienst, Maritime Klimaüberwachung Hamburg FINO-Kongress

Mehr

Windenergie nutzen. 1Kw v-wind turbine Leistungsdaten. OElmühle möriken

Windenergie nutzen. 1Kw v-wind turbine Leistungsdaten. OElmühle möriken Geeignet für alle Anwendungen: bewohntes und unbewohntes Gebiet, privat und kommerziell 1Kw v-wind turbine Leistungsdaten Nennleistung Windgeschwindigkeit für Nennlast Anlauf Beginn Stromproduktion Sturmfest

Mehr

Technische Richtlinien

Technische Richtlinien Technische Richtlinien für Windenergieanlagen Teil 1: Bestimmung der Schallemissionswerte Revision 18 Stand 01.02.2008 Herausgeber: FGW e.v.-fördergesellschaft Windenergie und andere Erneuerbare Energien

Mehr

Windmessungen. Wissen für die Planung eines (erfolgreichen) Windparks. Sven Johannsen Geschäftsführer

Windmessungen. Wissen für die Planung eines (erfolgreichen) Windparks.  Sven Johannsen Geschäftsführer Windmessungen Wissen für die Planung eines (erfolgreichen) Windparks Sven Johannsen Geschäftsführer ASGARD Group of Companies weitere INFO im INTERNET: www.windmessung.blogspot.de Windmessungs-/Gutachterfirma

Mehr

Das Windenergieprojekt Münstertal Ehrenkirchen. Informationsveranstaltung Münstertal, Belchenhalle » Projektentwicklung Windenergie

Das Windenergieprojekt Münstertal Ehrenkirchen. Informationsveranstaltung Münstertal, Belchenhalle » Projektentwicklung Windenergie Das Windenergieprojekt Münstertal Ehrenkirchen Informationsveranstaltung Münstertal, Belchenhalle 18.09.2017» Projektentwicklung Windenergie Agenda 1 Vorstellung der EnBW Energie Baden-Württemberg AG 2

Mehr

Strom aus Sonne und Wind Kurzvortrag Energielehrschau Sondertag am 24.04.2008 Stefan Blome, Landwirtschaftskammer NRW

Strom aus Sonne und Wind Kurzvortrag Energielehrschau Sondertag am 24.04.2008 Stefan Blome, Landwirtschaftskammer NRW Strom aus Sonne und Wind Kurzvortrag Energielehrschau Sondertag am 24.04.2008 Stefan Blome, Landwirtschaftskammer NRW stefan.blome@lwk.nrw.de 1 EEG Abnahme und Vergütung 4 Abnahme- und Übertragungspflicht

Mehr

Windreich AG Der Pionier für sauberen Strom

Windreich AG Der Pionier für sauberen Strom Windreich AG Der Pionier für sauberen Strom Wirtschaftlichkeit - ein entscheidender Faktor der Wertschöpfung Wolfgang Fischer Vertrieb 27. September 2012 1 Historie 1999 Gründung der FC Windkraft GmbH,

Mehr

Stresstest für den Windpark

Stresstest für den Windpark Stresstest für den Windpark 23. Windenergietage Potsdam, 12. / 13.11.2014 Thomas Zirngibl Wind Cert Services TÜV SÜD Industrie Service GmbH TÜV SÜD IS Wind Cert Services Akkreditiertes Prüflaboratorium

Mehr

Thomas Littmann DLC Consulting. Qualitätsanforderungen. an Windmessungen und Windgutachten

Thomas Littmann DLC Consulting. Qualitätsanforderungen. an Windmessungen und Windgutachten Thomas Littmann DLC Consulting Qualitätsanforderungen an Windmessungen und Windgutachten Warum Qualitätsanforderungen? Der wirtschaftliche Erfolg eines Windparkprojektes hängt entscheidend von der Qualität

Mehr

Windenergienutzung. mit großen und kleinen Anlagen 05.02.2013. Windenergie In den Bundesländern Ende 2012. Nennleistung MW Und Anzahl

Windenergienutzung. mit großen und kleinen Anlagen 05.02.2013. Windenergie In den Bundesländern Ende 2012. Nennleistung MW Und Anzahl Windenergienutzung mit großen und kleinen Anlagen Walter Eggersglüß Energieberater Windenergie In den Bundesländern Ende 2012 Nennleistung MW Und Anzahl Quelle: BWE 1 Neuerrichtungen 2012 in einigen Bundesländern

Mehr

Performance und Ertrag von Windkraftanlagen

Performance und Ertrag von Windkraftanlagen Performance und Ertrag von Windkraftanlagen Herbert Schwartz anemos-jacob GmbH Selbstdarstellung aj 22 Mitarbeiter Seit 1990/1995 Windgutachten Windmessung Betriebsdatenanalyse Standsicherheitsnachweise

Mehr

Die neue TR6, das EEG und die Windmessung - Qualitätsstandards für Messmasten

Die neue TR6, das EEG und die Windmessung - Qualitätsstandards für Messmasten Die neue TR6, das EEG und die Windmessung - Qualitätsstandards für Messmasten Veranstalter: Firma: Referent: Spreewind windhunter_group Johannes Lange Berlin 12.11.2014 Agenda 1. Einleitung 2. Was bedeuten

Mehr

Gefahr durch Eiswurf? Risiken realistisch bewerten. F2E GmbH & Co. KG Dr. Thomas Hahm

Gefahr durch Eiswurf? Risiken realistisch bewerten. F2E GmbH & Co. KG Dr. Thomas Hahm Gefahr durch Eiswurf? Risiken realistisch bewerten F2E GmbH & Co. KG Dr. Thomas Hahm Inhalt Einleitung: Relevanz Einordnung und Definitionen Bewertung des Risikos - Methodik: Vereisung Wurfbahnen von Eisstücken

Mehr

www.meteotest.ch/cost727/index.html Alpine Test Site Gütsch Monitoring einer Windkraftanlage unter Vereisungsbedingungen René Cattin, Meteotest

www.meteotest.ch/cost727/index.html Alpine Test Site Gütsch Monitoring einer Windkraftanlage unter Vereisungsbedingungen René Cattin, Meteotest René Cattin, Meteotest 3 Fragen - Wie bewährt sich die WKA auf dem Gütsch unter Vereisungsbedingungen (insbesondere die Blattheizung)? - Gibt es einfache meteorologische Parameter mit welchen die Vereisung

Mehr

Einschätzung und Anwendung von Leistungskennlinien

Einschätzung und Anwendung von Leistungskennlinien Einschätzung und Anwendung von Leistungskennlinien Vortrag gehalten beim Seminar Leistungskurven von Windkraftanlagen des BWE Kassel, 14. Dezember 2001 Herbert Schwartz anemos-jacob - Büro für Windanalyse

Mehr

Bernd Neddermann, DEWI GmbH - Deutsches Windenergie-Institut

Bernd Neddermann, DEWI GmbH - Deutsches Windenergie-Institut Windkraft Onshore - Standortanforderungen, ungenutzte Potenziale und technisch-ökonomische Perspektiven unter beson- derer Berücksichtigung des Repowering Bernd Neddermann, DEWI GmbH - Deutsches Windenergie-Institut

Mehr

ERTRAGSOPTIMIERUNG DURCH LEISTUNGSMESSUNG. Christoph Thiel, 2014-11-12 23. Windenergietage 2014, Potsdam

ERTRAGSOPTIMIERUNG DURCH LEISTUNGSMESSUNG. Christoph Thiel, 2014-11-12 23. Windenergietage 2014, Potsdam ERTRAGSOPTIMIERUNG DURCH LEISTUNGSMESSUNG Christoph Thiel, 2014-11-12 23. Windenergietage 2014, Potsdam 2014-11-12 Ertragsoptimierung durch Leistungsmessung 2 Agenda Vorstellung Motivation Verfahren Standardverfahren

Mehr

Technischer Bericht / Gutachten zur Windhöffigkeit im Gewann Büttenbuch/Breitenloh

Technischer Bericht / Gutachten zur Windhöffigkeit im Gewann Büttenbuch/Breitenloh Technischer Bericht / Gutachten zur Windhöffigkeit im Gewann Büttenbuch/Breitenloh Prof. Dr.-Ing. Klaus-Dieter Leimbach Dipl.-Ing. Peter v. Boetticher RUBIKONE-Team Eschach Amselweg 18 73569 Eschach Dezember

Mehr

Informationen zur Registrierungspflicht für Bestandsanlagen gemäß 16 Abs. 3 Satz 1 AnlRegV

Informationen zur Registrierungspflicht für Bestandsanlagen gemäß 16 Abs. 3 Satz 1 AnlRegV Informationen zur Registrierungspflicht für Bestandsanlagen gemäß 16 Abs. 3 Satz 1 AnlRegV Information über Registrierungspflicht für Bestandsanlagen gemäß 16 Abs. 3 Satz 1 AnlRegV - Betreiber von vor

Mehr

24. Windenergietage Spreewind. Optimimierung von Windparks mit ispin-technologie

24. Windenergietage Spreewind. Optimimierung von Windparks mit ispin-technologie 24. Windenergietage Spreewind Optimimierung von Windparks mit ispin-technologie Worum es geht: Windmessung hinter dem Rotor ist ungenau Windfahnenprobleme Schon kleine Änderungen an der Windfahne haben

Mehr

Windkraftanlage bei Sünzhausen

Windkraftanlage bei Sünzhausen Windkraftanlage bei Sünzhausen Die Nutzung von Windkraft ist eine der ältesten Möglichkeiten, das natürlich vorliegende Energieangebot zu nutzen. Früher wurden hauptsächlich Mühlen mit der Kraft des Windes

Mehr

Energiewende 2030 Ohne Nutzung der Windenergie nicht möglich

Energiewende 2030 Ohne Nutzung der Windenergie nicht möglich Agenda-Frühstück 2011 in Puchheim Thema: Windenergie im Landkreis Fürstenfeldbruck Welches Potenzial hat die Windenergie im Landkreis Referent: Werner Zauser Sprecher Fachbereich Wind Ziel 21 Fürstenfeldbrucker

Mehr

1.2 Bodenrelief/Bewuchs

1.2 Bodenrelief/Bewuchs Betriebserfahrungen mit Windkraftanlagen auf komplexen Binnenlandstandorten Dipl.-Ing. Henning Krebs, Dipl.-Ing. Jörg Kuntzsch, Ing.-büro Jörg Kuntzsch, Dresden Adresse: Moritzburger Weg 67, D-01109 Dresden;

Mehr

Standardisierung und vergleichende Analyse der meteorologischen FINO- Messdaten (FINO-Wind)

Standardisierung und vergleichende Analyse der meteorologischen FINO- Messdaten (FINO-Wind) d Standardisierung und vergleichende Analyse der meteorologischen FINO- Messdaten (FINO-Wind) Birger Tinz und Gudrun Rosenhagen Deutscher Wetterdienst, Maritime Klimaüberwachung Hamburg Gliederung 1. Vorgeschichte

Mehr

Loosen Windkraft GmbH, Rosenweg 1, Freystadt

Loosen Windkraft GmbH, Rosenweg 1, Freystadt Energie Konsultation WINDKRAFTANLAGEKONSULTATION PROJEKT: MUSTER ANALYSE DES ENERGIEVORKOMMENS DER WINDKRAFTANLAGE IHRE WINDTURBINE UND IHRE ENERGIE ERZEUGUNG Inhalt: Die Analyse des Energievorkommens

Mehr

Wirtschaftlichkeit von kleinen Windenergieanlagen

Wirtschaftlichkeit von kleinen Windenergieanlagen Wirtschaftlichkeit von kleinen Windenergieanlagen Kleine Windenergieanlagen (KWEA) können zur Stromversorgung aus erneuerbaren Quellen beitragen. Sie stoßen besonders im landwirtschaftlichen Bereich auf

Mehr

BASIS Karten, WEA-Katalog, Projektierung, Objekte etc.

BASIS Karten, WEA-Katalog, Projektierung, Objekte etc. Das Basismodul enthält diese Elemente: 1. Projektsteuerung / -management 3. Kartenhandling-System 2. Windenergieanlagen-Katalog 4. Projektierung und objektorientierte Dateneingabe Die Projektsteuerung

Mehr

Kleinwindkraft Technisch/physikalische Grundlagen & Wirtschaftlichkeit Bachelorstudiengang: Produktmarketing und Projektmanagement Fachbereich:

Kleinwindkraft Technisch/physikalische Grundlagen & Wirtschaftlichkeit Bachelorstudiengang: Produktmarketing und Projektmanagement Fachbereich: Kleinwindkraft Technisch/physikalische Grundlagen & Wirtschaftlichkeit Bachelorstudiengang: Produktmarketing und Projektmanagement Fachbereich: Nachhaltige Energiewirtschaft Mag. (FH) Josef Walch, Martin

Mehr

Messung der Schallemission von Windenergieanlagen Dipl.-Ing. Lorenz Wiedemann. TLUG-Seminar Nr. 06/2014 Jena, 13.05.2014

Messung der Schallemission von Windenergieanlagen Dipl.-Ing. Lorenz Wiedemann. TLUG-Seminar Nr. 06/2014 Jena, 13.05.2014 Dipl.-Ing. Lorenz Wiedemann TLUG-Seminar Nr. 06/2014 Jena, 13.05.2014 Bau- und Raumakustik... Schallimmissionsschutz... Maschinenakustik... Erschütterungsschutz Vortragsgliederung: Grundlagen der Akustik

Mehr

Wind Problematik am Gebäude. GNI-Sonderanlass, Griesser Aadorf 26.03.2014

Wind Problematik am Gebäude. GNI-Sonderanlass, Griesser Aadorf 26.03.2014 Wind Problematik am Gebäude GNI-Sonderanlass, Griesser Aadorf 26.03.2014 Version: 26.03.2014 Inhalt Herausforderung: Wind und Storensteuerung Anforderungen: Norm SIA 382 / 1 Möglichkeiten für Sonnenschutzsteuerungen

Mehr

KLEINE WINDENERGIEANLAGEN BETRIEBSERFAHRUNGEN & ERTRAGSABSCHÄTZUNG

KLEINE WINDENERGIEANLAGEN BETRIEBSERFAHRUNGEN & ERTRAGSABSCHÄTZUNG KLEINE WINDENERGIEANLAGEN BETRIEBSERFAHRUNGEN & ERTRAGSABSCHÄTZUNG Paul Kühn Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik 3. BWE-Kleinwindanlagen-Symposium 20. März 2010 Husum KLEINE WINDENERGIEANLAGEN

Mehr

Auswertung der Überflüge sowie der Fluggeräuschmessdaten des MP-214 in Griesheim bei Darmstadt

Auswertung der Überflüge sowie der Fluggeräuschmessdaten des MP-214 in Griesheim bei Darmstadt Auswertung der Überflüge sowie der Fluggeräuschmessdaten des MP-214 in Griesheim bei Darmstadt Berichtszeitraum: Februar 2013 Mai 2013 Stand 17.06.2013 Inhalt 1 Einführung 4 1.1 Messsystem debakom 4 1.2

Mehr

Quantitative Angaben zur Fluktuation des Winddargebots in Deutschland

Quantitative Angaben zur Fluktuation des Winddargebots in Deutschland Quantitative Angaben zur Fluktuation des Winddargebots in Deutschland Bernhard Ernst Institut für Solare Energieversorgungstechnik e. V. Übersicht - Presse - Online Erfassung - Fluktuationen -Minuten -

Mehr

BAYERISCHER WINDATLAS

BAYERISCHER WINDATLAS SANDER + PARTNER BAYERISCHER WINDATLAS Windernte und Energieertrag: Wie Windenergieanlagen wirken und sich rechnen 28. November 2014 Gegründet 2002 Liefert Windgutachten, Winddaten, Windkarten, Vorhersagen

Mehr

Windkraft. Ein neuer Betriebszweig in der Landwirtschaft? Windenergie vor Ort nutzen, aber wie?

Windkraft. Ein neuer Betriebszweig in der Landwirtschaft? Windenergie vor Ort nutzen, aber wie? Windkraft Ein neuer Betriebszweig in der Landwirtschaft? Walter Eggersglüß Energieberater Windenergie vor Ort nutzen, aber wie? Hofbezogene Kleinwindanlage (KWEA) > Stromverbrauch überwiegend in der Landwirtschaft

Mehr

Turbulenzen um die Windenergie

Turbulenzen um die Windenergie Turbulenzen um die Windenergie Folie 1 von 18 Bedeutung von Turbulenz für Windenergieanlagen Bedeutung von Turbulenz für Windkraftanlagen 1. Mechanische Belastungen 2. Einfluß auf den Energieertrag >>

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SOLARE ENERGIESYSTEME ISE

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SOLARE ENERGIESYSTEME ISE FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR SOLARE ENERGIESYSTEME ISE Ertragsgutachten für PV-Anlagen vor dem Hintergrund von Global Dimming and Brightening Björn Müller, Anton Driesse Fraunhofer ISE Martin Wild ETH Zürich

Mehr

Projekt Standortertrag Bestimmung und Überprüfung der Standortgüte nach EEG 2017

Projekt Standortertrag Bestimmung und Überprüfung der Standortgüte nach EEG 2017 Projekt Standortertrag Bestimmung und Überprüfung der Standortgüte nach EEG 2017 26. Windenergietage Warnemünde, 08.11.2017 Benno Baur FGW e.v. Fördergesellschaft Windenergie und andere Dezentrale Energien

Mehr

ENTWICKLUNG, BAU UND BETRIEB EINES WINDPARKS ALS KOOPERATIONSPROJEKT MIT ANLIEGER-KOMMUNEN UND EINER LOKALEN ENERGIEGENOSSENSCHAFT

ENTWICKLUNG, BAU UND BETRIEB EINES WINDPARKS ALS KOOPERATIONSPROJEKT MIT ANLIEGER-KOMMUNEN UND EINER LOKALEN ENERGIEGENOSSENSCHAFT ENTWICKLUNG, BAU UND BETRIEB EINES WINDPARKS ALS KOOPERATIONSPROJEKT MIT ANLIEGER-KOMMUNEN UND EINER LOKALEN ENERGIEGENOSSENSCHAFT Wirtschaftsministerium, Wiesbaden 29.06.2016 INHALTSÜBERSICHT 1. Vorstellung

Mehr

Zusammenfassung der Master Thesis. Wirtschaftlichkeitsparameter zur Auswahl von Windenergieanlagen an windschwachen Standorten

Zusammenfassung der Master Thesis. Wirtschaftlichkeitsparameter zur Auswahl von Windenergieanlagen an windschwachen Standorten Zusammenfassung der Master Thesis Master Thesis Master s Degree International Infrastructure Technology & Management Wirtschaftlichkeitsparameter zur Auswahl von Windenergieanlagen an windschwachen Standorten

Mehr

Ungenutzte Potenziale im Binnenland Onshore-Windkraft ist noch lange nicht ausgereizt

Ungenutzte Potenziale im Binnenland Onshore-Windkraft ist noch lange nicht ausgereizt Ungenutzte Potenziale im Binnenland Onshore-Windkraft ist noch lange nicht ausgereizt Bundesregierung und Verbände setzen in vergangener Zeit verstärkt auf Offshore- Windanlagen, um die anvisierten Energieziele

Mehr

Analyse der Variabilität der Windenergieerzeugung über Europa. Maximilian Fattinger, Gerhard Totschnig, Hans Auer

Analyse der Variabilität der Windenergieerzeugung über Europa. Maximilian Fattinger, Gerhard Totschnig, Hans Auer Analyse der Variabilität der Windenergieerzeugung über Europa Maximilian Fattinger, Gerhard Totschnig, Hans Auer Arbeiten im Rahmen des Klima- und Energiefonds Projektes Partner: AutRES100-HiREPS Modell

Mehr

IWET-Index: Quo vadis?

IWET-Index: Quo vadis? WINDENERGIE FACHAUFSATZ Mit dem Windturbinenbestand ändert sich auch die Ertragsaussicht vor allem, wenn der Index nicht stimmt. Foto: oscar/fotolia IWET-Index: Quo vadis? Der traditionelle Windindex zur

Mehr

GENESYS Genetische Optimierung eines Europäischen Energieversorgungssystems

GENESYS Genetische Optimierung eines Europäischen Energieversorgungssystems GENESYS Genetische Optimierung eines Europäischen Energieversorgungssystems Eingangsdaten Institut für Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft (IAEW) Institute for Power Generation and Storage Systems

Mehr

Dienstleistungen für Entwickler, Betreiber und Investoren von. Windparks

Dienstleistungen für Entwickler, Betreiber und Investoren von. Windparks Dienstleistungen für Entwickler, Betreiber und Investoren von Windparks Globale Windenergie-Dienstleistungen Alles aus einer Hand mit einem Partner DEWI (UL International GmbH) verbindet technische Expertise

Mehr

Formular zur Meldung von Erneuerbare- Energien-Anlagen an die Bundesnetzagentur

Formular zur Meldung von Erneuerbare- Energien-Anlagen an die Bundesnetzagentur Formular zur Meldung von Erneuerbare- Energien-Anlagen an die Bundesnetzagentur An die Bundesnetzagentur per E-Mail an: anlagenregister@bnetza.de Mit diesem Formular können Erneuerbare-Energien-Anlagen

Mehr