10 Jahre Binder China

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "10 Jahre Binder China"

Transkript

1 Online Blätterkatalog Seite 3 Fehlmann Fräsmaschine im WZB Seite 4 Mobil arbeiten mit dem ipad Seite 6 Die Zukunft erfinden... Seite 12 Binder Gesundheitstag 2011 Seite 14 Ausgabe 26 11/ Jahre Binder China Zeitschrift der Binder Gruppe Editorial Am wurde das 10-jährige Bestehen von Binder China im Jun Yue Holiday Hotel in Tian Mu See Sceni Arar gefeiert. Tian Mu liegt ca. 100 km von Nanjing entfernt. Die Vorbereitungen zur Feier begannen schon eine Woche vorher und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sahen dem großen Ereignis mit täglich wachsender Spannung entgegen. Endlich war es so weit! Gegen Uhr eröffnete Lei Weng ganz offiziell die Feierlichkeiten. Er übernahm auf charmante Art und Weise die Rolle des Moderators und führte die Anwesenden gekonnt durch das Festprogramm. Die Eröffnungsrede wurde von Weiqun Li gehalten. Sie ließ 10 Jahre Binder China Revue passieren und blickte zurück Innovative Verpackungen bei Binder Der Wunsch nach einer neuen Präsentationsart der Produktneuheiten ermöglichte es uns, neue Wege zu gehen und unseren Vertretungen und Kunden die Möglichkeit zu geben, ein neues Produkt live und brandaktuell in Händen zu halten. Um die Neugier zu steigern, gehört eine hochwertige und informative Verpackung dazu. Voilà! auf die Anfänge und die darauf folgende Entwicklung. Sie bedankte sich bei Binder Neckarsulm für die Unterstützung über die ganzen Jahre hinweg. Ein großes Lob ging auch an ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die stets mit sehr viel Fleiß und Engagement ihre Arbeit verrichten. Als Dankeschön für diesen Einsatz gab es im Anschluss ein Quiz mit 34 Fragen rund um das Thema Binder Neckarsulm und Binder China. Die Beantwortung aller Fragen konnte gegen Uhr zu Ende. Am Nachmittag stand eine Schifffahrt auf dem Tian Mu See mit anschließendem Abendessen im schwimmenden Restaurant des Schiffs auf dem Programm, welches von einem wunderschönen Sonnenuntergang umrahmt wurde. Gegen Uhr ging man im Hotel zum gemütlichen Teil über. Es wurde gesungen und getanzt bis um Mitternacht. Es war eine sehr schöne Feier, die allen Anwesenden sehr viel Freude bereitet hat und lange im Gedächtnis bleiben wird. Weiqun Li Liebe Leserinnen und Leser, die Herbstausgabe des verbinder gibt Anlass, schon jetzt Bilanz für 2011 zu ziehen. Fazit: Bis jetzt zufrieden! Warum bis jetzt? Wir dürfen gespannt sein, wie Europa mit der Schuldenkrise umgeht und welche Auswirkungen sie hat. Durch die Unsicherheit an den Märkten wird die wirtschaftliche Entwicklung weiterhin massiv beeinflusst werden. Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und uns der momentanen Situation angepasst, in dem wir die Kapazitäten gesteigert haben. So sind wir auf alle Eventualitäten vorbereitet.... und wie schnell die Zeit vergeht sehen wir daran, dass es bereits 10 Jahre her ist, seit wir unsere erste ausländische Vertriebsniederlassung Binder China gegründet haben. Viel Spaß beim Lesen Ihr Markus Binder Inhalt Noch in diesem Jahr werden die ersten neuen Musterboxen an unsere Vertreter und Großkunden gehen. Lesen Sie Näheres dazu im Innenteil auf Seite 2. der Biografie von Franz Binder Der Weg entnommen werden. Mit Spannung wurde von den Teilnehmern anschließend die Auflösung der Fragen erwartet und die damit verbundene Preisverleihung. Der offizielle Teil der Feier ging in fröhlicher Atmosphäre 10 Jahre Binder China 1 Neue Präsentationsboxen für Neuheiten 2 Online Blätterkatalog 3 Produktdatenblätter 3 Verstärkung für das Produktmanagement 3 Neue Fehlmann Fräsmaschine im WZB 4 Neues Prüfprogramm Starter Wee 4 Die Abteilungen Konstruktion & Entwicklung und IT stellen sich vor 5 Mobil arbeiten mit dem ipad 6 Vier Ohren hören mehr als zwei 6 Neue Mixron LX bei bec in der Schweiz 7 MPE Garry setzt auf Bruderer 8 MPE Garry investiert in den Umweltschutz 8 Umstrukturierung bei AMB-Components 9 Sommererlebnisse bei AMB in Ungarn 9 Unsere Vertriebspartner ex-con-east und E.Hartner & Co stellen sich vor 10 Messeausblick und Messenachberichte 11 Die Zukunft erfinden,...! 12 Was sind RWA-Anlagen? 13 Mit der Stadtbahn bald nach Neckarsulm 13 Binder Gesundheitstag 14 Binder aktiv beim Stimme Firmenlauf 14 Die Binder Rentnergemeinschaft 15 Die 5. Werkzeugbau Motorradtour 15 Jubiläen Neu bei Binder Rätsel 16 Kompendium 16

2 2 neuheiten Innovative Verpackungen bei Musterboxen für Steckverbinder Ein weiteres Tool zur Unterstützung des Marketingkonzeptes wird in Zukunft die Versendung von Produktmustern an unsere Vertreter und Großkunden sein. Zu diesem Zweck wurde eine hochwertige, innovative und informative Muster-Box von der Marketingabteilung entworfen, die eine neue Präsentationsmöglichkeit der Produktneuheiten bei unseren bestehenden und Neukunden darstellt. Die erste Kampagne betrifft die Serie M16 Kabelsteckverbinder mit Schraubklemmanschluss. Die Muster-Boxen hierzu werden noch dieses Jahr an unsere Vertretungen versendet. Diese sollen auf der einen Seite unseren Vertretern als Show- Box für eine exklusive Produktpräsentation bei den Kunden und gleichzeitig als Informationsträger dienen. Die potentiellen Käufer können die neuen Produkte real erleben, d. h. das Produkt betrach- ten, testen, anwenden, ausprobieren und überprüfen. Dadurch werden die technischen Neuerungen und Veränderungen leichter verständlich, nachvollziehbar und bieten die Möglichkeit, ein Gefühl für das Produkt zu entwickeln. Auf der Verpackung sind alle notwendigen technischen Details wie Bestellnummer, Produktbilder, Schutzart und eine Variantenübersicht, z. B. verschiedene Polzahlen oder Kabelstärken, zu finden. Des Weiteren kann auf dem Cover das Produkt in seinen einzelnen Bestandteilen abgebildet sein und soll zugleich als Montagehilfe dienen. Ein wichtiger Aspekt in unserer Planung war, das Design so zu gestalten, dass es den CI-Richtlinien von Binder entspricht. Ein innovatives Merkmal der Muster-Box ist beispielsweise der aufgedruckte QR-Code. Dieser verweist direkt zu den jeweiligen Produktserien auf unserer Homepage und bietet damit die Möglichkeit, sofort produktspezifische Informationen abrufen zu können. Premiere hat die individuelle Binder Briefmarke, welche direkt auf die Verpackung aufgedruckt wird. Somit ist es uns gelungen, eine außergewöhnliche, selbsterklärende Versandschachtel, die gleichzeitig als Show- Box dient, zu entwerfen. Auf die Serie M16 folgen kontinuierlich weitere Neuheiten in der Muster-Box, um weiterhin kräftig die Werbetrommel für Neuerungen der Franz Binder GmbH zu rühren. Karl Reinwald Praktikant Marketing Neue Verkaufsverpackungen für Parallel zur neuen Binder Muster-Box wurde im Zuge der Neueinführung der LED- Lampen durch die AMB-Electronic die erste Verkaufsverpackung entworfen, um das Produkt erfolgreich auf dem Markt zu positionieren. Es entstand eine hochwertige Verpackung, die alle technischen Details im Layout und im beigelegten Produktkatalog beinhaltet. Die Bestückung der Verpackung ist individuell nach Kundenwunsch bis zu einer Lampenlänge von 370 mm, verschiedenen Farben und Befestigungsvarianten möglich und gewährleistet einen sicheren Versand. Somit ist der Grundstein für einen erfolgreichen Markteintritt gelegt. Karl Reinwald Praktikant Marketing

3 3 Online Blätterkatalog Auf unserer Homepage steht seit Kurzem ein neuer innovativer Online-Blätterkatalog zur Verfügung, der gemeinsam mit der Firma Avenit entwickelt wurde. Dabei entspricht das Erscheinungsbild im Internet der bekannten Druck-Version. Aber nicht nur das, der Blätterkatalog geht viel weiter: - einfache und elegante Navigation sowie praktische Zoom-, Druck- und Notizfunktionen stehen zur Verfügung. Außerdem kann man bei Bedarf Katalogseiten im pdf-format downloaden und durch die moderne Volltextsuche wird sogar das Auffinden von Begriffen innerhalb des Blätterkatalogs möglich. Die Menüführung ist je nach Wunsch in deutscher und englischer Sprache verfügbar. Für unsere Kunden bedeutet das einfache, ansprechende und maximale Benutzerfreundlichkeit, Interaktivität und Spaß durch innovative Darstellung des gewohnten Printmediums. Harriet Lehnert PRODUKTDATENBLÄTTER Seit Mitte Juli 2011 gibt es eine weitere neue, benutzerfreundliche Funktion auf unserer Homepage Der Download von Produktdatenblättern. Für jedes Produkt besteht jetzt die Möglichkeit, ein Datenblatt im pdf-format herunterzuladen. Auf dieser Übersicht sind alle Bilder, Zeichnungen, Einzelteildarstellungen etc. sowie die kompletten technischen Daten, die auch auf der Homepage zu sehen sind, dargestellt. Hier ist anzumerken, dass die Datenblätter in Echtzeit generiert werden und somit auf dem neuesten Stand sind, d.h. wird in der Produktdatenbank ein Artikel ergänzt, geändert etc., wird dies spätestens am nächsten Tag auf unserer Homepage und auch im Produktdatenblatt sichtbar. Unsere Kunden erhalten somit immer die neuesten Informationen über die Produkte, kein altes Produktdatenblatt, wie es oft noch auf technisch veralteten Internetauftritten üblich ist. Ein weiteres innovatives Highlight ist der integrierte QR-Code. Der Betrachter kann mit seinem Handy/Smartphone den Code nutzen, um mit Hilfe der dazugehörigen APP direkt zu dem gewünschten Produkt auf der jeweiligen Homepage zu gelangen. Harriet Lehnert Verstärkung für unser Produktmanagement Seit 1. Oktober 2011 verstärkt Eberhard Raab das Team des Binder-Produktmanagements. Auf Grund der enormen Entwicklung im kundenspezifischen Bereich in jüngster Vergangenheit war diese Verstärkung unumgänglich geworden. Raab ist verantwortlich für den Bereich der individuellen kundenspezifischen Lösungen. Er bringt ideale Voraussetzungen mit. Als langjähriger Kenner der Steckverbinderbranche hat er vielfältige Erfahrungen von der Konstruktion, Produktion bis hin zum Produktmanagement. Insbesondere soll er unseren neuen Bereich Kabelkonfektionierung aktiv mitgestalten. Markus Binder Eberhard Raab

4 4 Zusätzliche Fehlmann Fräsmaschine PICOMAX im Werkzeugbau Durch den Umstand, dass unsere Deckel FP3 Fräsmaschine in die Jahre gekommen ist und eine Instandsetzung, sowohl aus betriebswirtschaftlichen als auch aus technischen Gründen, nicht mehr sinnvoll war, haben wir in eine weitere Fehlmann Fräsmaschine der Serie Picomax investiert. Im Vergleich zu der im Jahr 2009 angeschafften Maschine ist die neu erworbene Picomax 60-M nun etwas kleiner, zeichnet sich aber genauso durch höchste Präzision, Ergonomie, Handlichkeit und Zuverlässigkeit aus. Die hohe Präzision wird durch das steife Maschinenbett, den vibrationsarmen Maschinenlauf und die exakten Führungen und Lager gewährleistet. Ausgerüstet mit einer Heidenhain Steuerung können die Fräsprogramme direkt an der Maschine manuell programmiert werden oder die Programmierung erfolgt alternativ mit Hilfe unseres CAD/CAM Systems. Das Fräsprogramm wird im letzteren Fall auf die Maschinensteuerung über das Computernetzwerk aufgespielt und das manuelle Programmieren direkt an der Maschine entfällt. Mit der neuen Picomax 60-M konnten wir einen weiteren Baustein zur Modernisierung des Werkzeugbaus hinzufügen und sind nun maschinentechnisch bestens gerüstet für die bevorstehenden Aufgaben. Dieter Fischer Neues Prüfprogramm In Zusammenarbeit mit der Firma WEETECH aus Wertheim wurde ein neues Programm für das Prüfen von Leitungen und Erfassen von Fehlern im laufenden Prozess entwickelt. koll erstellt und auf einem speziellen Laufwerk abgelegt und gespeichert. In dem Protokoll werden alle fertigungsrelevanten Daten wie Auftrags-, Artikel- und Personal- Nummer, Index, Auftragsstückzahl (Gut) und Fehlerstückzahl, inklusive aller Einzelfehler aus dem manuellen, optischen oder elektrischen Bereich ausgewie- Dieses wurde so konzipiert, dass die Mitarbeiterin in der laufenden Produktion die manuellen und optischen Fehler zu 100 % erfassen kann. Die elektrischen Fehler werden vom so genannten Starter zu 100 % automatisch erkannt und erfasst. Das Anlegen der Artikel erfolgt einmalig und wird über die Auftragsnummer gesteuert, was bedeutet, dass die Mitarbeiterin ihre Fertigungsunterlagen über einen Barcode in das Programm einliest und das Prüfprogramm die Prüfplatte und, wenn nötig, die entsprechende Auswurfsteuerung automatisch einstellt. Nach Abschluss eines gefertigten Auftrags wird vom Starter - Programm ein Fertigungsprotosen und tabellarisch gelistet. Das Programm erkennt außerdem, wenn Indexänderungen vorgenommen oder Neuanlagen erstellt wurden. Dies wird der Mitarbeiterin in Form eines Info-Fensters auf dem Bildschirm angezeigt und kann dann durch die QS geprüft werden. Kai Edwell Starter WEE Starter WEE

5 5 Die Abteilung Wir gehören zum Bereich Technik und bestehen aus Produktkonstruktion (T-KE), Produktentwicklung (T-RD) und Musterbau (T-MB). Zur Zeit sind in unserer Abteilung, im Technikgebäude Rötelstraße 27, insgesamt 16 Mitarbeiter beschäftigt. Hier entwickeln und konstruieren wir nach eigenen Vorgaben oder Kundenanforderungen Steckverbinder für verschiedene Anwendungsbereiche, wie beispielsweise Maschinenbau, Automations-, Nachrichten- und Medizintechnik. Da wir entscheidend am Produktentstehungsprozess beteiligt sind, haben wir eine der Schlüsselfunktionen am Erfolg der Binder-Produkte. Zu unseren Aufgaben gehören unter anderem: Erstellung von 3-D Modellen und Ableitung der 2-D Zeichnungen Funktions- und montagegerechte Gestaltung der Bauteile unter Berücksichtigung der verfügbaren Fertigungstechnologien Werkstoffauswahl entsprechend den Anforderungen. Materialanlage in SAP Kontrolle und Freigabe von Zeichnungen Erstellen, Ändern und Löschen von Zeichnungen, Stücklisten, Liefervorschriften, usw. Erstellen von Datenblättern, Prüfanforderungen und Prüfprogrammen Konstruktion & Entwicklung stellt sich vor! Freigabe von Einzel- und Fertigteilen Anmeldung und Überwachung von Schutzrechten, wie z.b. Patente und Gebrauchsmuster Zertifizierung und Zulassung der Produkte Mitwirkung bei der Steckverbinder-Normung Anfertigung von Mustern, Modellen und Prototypen Unterstützung unseres Vertriebs bei Kundengesprächen und technischen Fragen. Zur Bewältigung dieser Aufga- ben stehen 13 CAD-Arbeitsplätze zur Verfügung. Weil uns auch die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter sehr am Herzen liegt, haben wir jetzt begonnen, die CAD-Arbeitsplätze nach den neuesten ergonomischen Gesichtspunkten zu modernisieren. Dazu gehören elektrisch verstellbare Schreibtische, die schnell und bequem von Sitzhöhe auf Stehpulthöhe geändert werden können. Gerade für diese Arbeitsplätze sind Möbelsysteme wichtig, die sich möglichst variabel den Bedürfnissen der Mitarbeiter anpassen lassen und so zu ihrer Gesundheit und einer entspannten Arbeitsatmosphäre beitragen. Dieter Fink von links: Achmetov Shan, Andreas Neuner, Herbert Metzger, Matthias Kassner, Karl-Heinz Wachtler, Karl Münzing, Michael Finke, Axel Tochtermann, Karin Hauck, Dieter Fink, Ulrich Maetz, Christa Erlitz, Claudia Götzinger, Markus Grimm, Claudia Bach und Olga Ungemach Seit über vier Jahren wird von der IT der Binder-Gruppe das Ticketsystem OTRS eingesetzt. Inzwischen hat sich das Ticketsystem zu dem IT-Werkzeug entwickelt, ohne das eine zeitnahe und lückenlose Bearbeitung der Serviceanfragen und Systemstörungen nicht möglich wäre. Es werden mittlerweile pro Jahr mehr als Tickets bearbeitet, die von einer einfachen Mitarbeiteranfrage bis hin zu vollständigen Projektabwicklungen reichen. Seit hat die IT mit Michael Thürmer Verstärkung bekommen. Die Kollegen des ITSupports sind sowohl bei Franz Binder in Neckarsulm als auch bei MPE- Garry in Füssen beschäf- tigt und leisten einen wechselnden, wöchentlichen Bereitschaftsdienst bei der Bearbeitung der eingehenden ITSupport- s. Problemlösungen werden vom Dienst habenden Kollegen direkt umgesetzt oder das Ticket an den zuständigen Kollegen weitergeleitet, so dass in der Regel eine kurzfristige Ticketbearbeitung gewährleistet ist. Für den Anwender entfällt dadurch die Suche nach einem passenden Ansprechpartner. Deshalb unsere Bitte an Sie: Bei Störungen/Anfragen immer eine mit Outlook an oder im Internetexplorer über Ticket an den ITSupport beb senden! Michael Hohenadel Der IT-Support stellt sich vor! von links: Martin Aigner, Timo Behrendt, Michael Thürmer von Binder in NSU, Willi Christa und Dirk Kühlewind, die Kollegen von MPE-Garry und Michael Hohenadel (Binder)

6 6 binder Im Frühjahr kam Markus Binder mit dem Wunsch auf die IT-Abteilung zu, die Einsatzmöglichkeiten des Tabletcom- puters Apple ipad für mobile Binder-Anwender zu ermitteln und zu testen. Zu dieser Zeit bereitete die IT Mobil arbeiten mit dem ipad Bild: Apple gerade ein Projekt zur Clientbzw. Anwendungsvirtualisierung mit dem Produkt Citrix XenApp vor. Hier können Anwender völlig unabhängig von der Art des Endgerätes, sowohl von intern als auch von extern, auf zentral bereitgestellte Anwendungen und Daten zugreifen also genau das, was für die Nutzung von ipads im Unternehmensumfeld benötigt wird. Inzwischen ist diese Virtualisierungs-Technologie bei Binder produktiv im Einsatz. Damit wurde auch die Voraussetzung für den ipad-test geschaffen. Es wurden sechs ipad 2 mit UMTS-Option beschafft, um von überall via Mobilfunknetz über eine sichere VPN-Verbindung (Virtual Private Network über das Internet) auf das Binder-Rechenzentrum zugreifen zu können. Von der IT wurden die Apple- Geräte vorkonfiguriert und an sechs Testbenutzer ausgegeben. Getestet wurde während einer mehrmonatigen Phase neben MS-Office 2010, SAP und u.a. auch die Präsentation von Produktkatalogen, Firmenvideos und der Online-Zugriff auf Produktzeichnungen im Intranet. Das Feedback der Testbenutzer war durchweg positiv. Es stellte sich heraus, dass es auch im Unternehmensumfeld für Benutzer im Außendienst durchaus sinnvolle Anwendungsmöglichkeiten für solche Geräte gibt, wenn auch damit Notebooks nicht komplett ersetzt werden können. Für den Außendienst ist u.a. die sehr schnelle Betriebsbereitschaft der ipads ein großer Vorteil, da die Geräte nicht erst booten müssen, sondern direkt nach dem Einschalten benutzt werden können. Martin Aigner Vier Ohren hören mehr als zwei Führungskräfteentwicklung bei Tippt man Kommunikation in Google ein, erzielt man über 90 Millionen Ergebnisse. Das Thema ist offensichtlich nicht nur bei Binder aktuell. Die Geschäftsleitung hat unter dem Motto Ver-Bindend Führen und Zusammenarbeiten eine Seminarreihe für unsere Führungskräfte initiiert und hierfür Trainer des hr TEAM engagiert. Markus Binder macht damit deutlich, dass sich ein dynamisch wachsendes Unternehmen wie die Binder-Gruppe immer wieder um bessere Kommunikation, Zusammenarbeit und Mitarbeitermotivation kümmern muss. bewußt. Was man selbst für verständlich und klar ausgedrückt hält, kann beim Empfänger Kopfschütteln hervorrufen - ein kleines Beispiel kann dies verdeutlichen: Max Mustermann erhält in CC eine und liest: Hallo zusammen, wie bereits besprochen möchte ich nochmals festhalten, dass - bereits hier stellen sich bei Herrn Mustermann die Nackenhaare. Mit ihm hat keiner was besprochen, er war nämlich beim entsprechenden Meeting gar nicht dabei, und auch hinterher hat keiner mit ihm gesprochen. Hier wird deutlich: Schon ein kleiner Feh- sich im Betriebsalltag durchaus positiv bemerkbar macht. Einige Monate später, im Oktober 2011, trafen sich die Führungskräfte erneut, um im Modul Konflikte Ver-Bindlich Lösen das Handwerkszeug für das Thema Konfliktlösung zu optimieren. Diesmal begann das Seminar mit einer außergewöhlichen Aktion: Mit einem Theaterstück am Freitagmorgen! Seminarleiter Karl-Heinz Loske hatte sein Ensemble für ein Erlebnistheater mitgebracht, das in verschiedenen Szenen typische Konfliktsituationen und Kommunikationsthemen eines Ein Thema aus dem Seminar sei an dieser Stelle besonders erwähnt: Die vier Seiten einer Botschaft. Ein Beispiel: Da sollten wir nochmals drüber reden kann je nach Situation, Stimmungslage und Kontext ganz verschieden verstanden werden, und die Botschaft ist evtl. vom Sender anders gemeint als sie beim Empfänger ankommt. Ich bin da noch nicht einverstanden, Hier habe ICH das letzte Wort, Setz doch mal ein Meeting an, Ich wollte Dir im Meeting nicht in den Rücken fallen, wir sollten das unter vier Augen besprechen oder Ich habe binder Von der Sache, vom Appell, von der Beziehungsebene und von der Selbstoffenbarung. Am Abend des ersten Seminartags fragte mich meine Tochter: Und, was habt ihr gemacht bei eurem Seminar?. Ich sagte: Zum Beispiel haben wir s von den vier Seiten einer Nachricht gehabt Ach das kenn ich, das haben wir letztes Jahr gemacht. Das ist die 4-Ohrigkeit. Vier Ohren hören mehr als zwei. Meine Tochter rannte in ihr Zimmer, holte einen Ordner der 7. Klasse und Karl-Heinz Loske und Markus Binder Bereits vor einigen Monaten haben die Führungskräfte intensiv am Thema -Kommunikation gearbeitet. Entsprechende -Regeln - die eigentlich selbstverständlich sind - ermöglichen im Alltag von Zeit zu Zeit das Reflektieren des eigenen -Schreibstils. Dass eine gute Kommunikation und speziell eine gute - Kommunikation die Effizienz der administrativen Abläufe deutlich steigern kann, das wurde den Führungskräften beim Seminar im vergangenen Mai ler in der Ansprache oder im Verteiler kann Unmut hervorrufen. Wer sich in seiner - Kommunikation einmal bewußt selbst beobachtet, entdeckt mit Sicherheit ähnliche Kleinigkeiten, die man als Verfasser einer mit geringem Aufwand optimieren kann. Die Selbsteinschätzung der eigenen Arbeitspräferenzen nach der Typologie des Team-Management-System rundete das Seminar ab. Die Seminarteilnehmer sind sich nun der grünen und roten Knöpfe in der Kommunikation bewußt, was Unternehmens darstellte. In mitreißender Art wurden die Szenen des Stücks Oh Gott, Vertriebstagung von Trainer Loske reflektiert und von den vier Trainern im Verlauf des zweitägigen Seminars immer wieder aufgegriffen. jetzt hierfür keine Zeit könnten verschiedene Aussagen dieser Botschaft sein. Man spricht von den vier Seiten einer Botschaft: zeigte mir die Unterlagen. Nun war ich sprachlos - wie gesagt, das Thema Kommunikation ist nicht nur bei Binder aktuell. Indem wir die Themen wieder ins Bewußtsein gerückt haben, werden wir unsere Kommunikationskultur erneut ein gutes Stück voran bringen. Besten Dank unserer Geschäftsleitung und den Organisatoren unter der Leitung von Siegbert Vollert. Die Seminare werden von den Teilnehmern als sinnvoll, notwendig und gut investiert betrachtet. Das liegt am Thema und an den Trainern. Kompliment! Johannes Gaus

7 7 Neue bei Um den gestiegenen Bedarf bei Profilkontakten der Serie 692 aus dem Leistungssteckverbinder-Bereich und der Serie 820, 7/8 Steckverbinder zu decken, wurde im Oktober 2010 eine weitere Mikron Schaltteller Maschine bestellt. Die Teile wurden bisher auf zwei Schalttellerautomaten des Typs Rismatic produziert. Diese Maschinen wurden 1986 angeschafft und trugen den heutigen Anforderungen bezüglich Produktivität nicht mehr Rechnung. Nach den Erfahrungen mit der ersten 24-Stationen Maschine von Mikron für Kontakte der Serie 713 fiel die Wahl auf eine weitere Transfermaschine des Typ Multistar LX-24/1500. Transfermaschinen sind die geeigneten Produktionsmittel, wenn an einem Werkstück eine große Anzahl von verschiedenen Bearbeitungen vorgenommen werden müssen. Die Teile werden für die Bearbeitung in speziellen Spannvorrichtungen aufgenommen und zu den verschiedenen Bearbeitungsstationen transferiert. Dort erfolgen die verschiedenen Operationen wie beispielsweise Bohren, Fräsen, Drehen, Gewindeschneiden oder Rändeln. Das Transfer-Konzept erlaubt die simultane Bearbeitung aller in den Spannvorrichtungen vorhandenen Teile und ermöglicht damit eine sehr hohe Mengenleistung. Bearbeitungszeiten der einzelnen Operationen werden nicht aufsummiert, wie im Fall von Bearbeitungszentren oder Drehautomaten, in denen die Bearbeitung sequentiell erfolgt. In unserem Fall wird das Rohmaterial direkt vom Ring über eine Richt- und Ablängeinheit der Maschine zugeführt und komplett bearbeitet. Insgesamt werden fünf verschiedene Profilkontakte mit einer Kadenz von 60 Stück pro Minute produziert. Mit dieser Anlage sind wir auch in der Lage, einem noch weiter steigenden Bedarf gerecht zu werden und Preisvorteile zu generieren. Die Investitionssumme betrug CHF Peter Kilchenmann MICRON LX 2008 neu gebaut und schon jetzt wird es wieder eng!

8 8 setzt auf Als Ergänzung zu den bereits vorhandenen Bruderer- Stanzautomaten, wurde Anfang September 2011 ein neuer Stanzautomat der Firma Bruderer in Betrieb genommen. Es handelt sich hierbei um einen BSTA B. Die wichtigsten Eckdaten: Presskraft: 250 kn Tischlänge: 750 mm Verstellhub: mm Hubzahlen: bis Hub/ Minute (je nach Verstellhub) Servovorschub: Typ BSV 170 links Bruderer Presskraftüberwachung Besonders hervorzuheben an dieser Maschine ist der eigens für MPE-Garry konstruierte Pressentisch. Dieser ist so konzipiert, dass Stanzwerkzeuge der Modulbaureihe 89 mm, 178 mm und 267 mm direkt über den Pressentisch im Raster von 90 mm positioniert werden, aber auch Werkzeuge in herkömmlicher Bauart gerüstet werden können. Für die oben beschriebene Modulbaureihe hat man den Pressenstößel der Maschine zusätzlich mit einer Kopfplatte bestückt, welcher die Federelemente für die gefederte Zwischenplatte beinhaltet. Die hier zum Einsatz kommenden Werkzeugmodule können sehr schnell gerüstet und bei Beachtung einiger Details sogar durch weitere Werkzeugmodule ergänzt werden. So wäre es denkbar, Werkzeuge in mehreren Ausbaustufen zu fertigen. Man könnte in der ersten Stufe nur das Schnittmodul produzieren und bei steigendem Bedarf durch ein weiteres Modul ergänzen, das dann den Stanzstreifen weiter bearbeitet. Grenzen bei der Anzahl der Module setzt hier lediglich die Pressentischlänge, die bei dieser Maschine 750 mm beträgt. Dabei ist es unerheblich, welche Modulgröße eingangs gewählt wurde. Alle Größen sind miteinander kombinierbar. Auf dem dargestellten Bild, das einen Auszug aus einer CAD Konstruktion darstellt, ist ein möglicher Werkzeugaufbau ersichtlich. Erwähnenswert ist ebenso der elektronische Servovorschub. Benötigt ein mechanischer Vorschub grundsätzlich 180 Einzugswinkel, so kann der Einzugswinkel bei diesem Vorschub, abhängig von gefahrener Hubzahl, Einzugslänge und Gewicht des Stanzbandes, frei programmiert werden. Dies kann gravierende Vorteile für den Stanzprozess haben bzw. beispielsweise die Integration einer Gewindeformeinheit auf der Presse erst ermöglichen. Wir sind der festen Überzeugung, mit dem Marktführer Bruderer und der Maschinentypauswahl für uns die optimale Konstellation gefunden zu haben. Bernhard Osadnik investiert in den Umweltschutz Am 1. Juli 2011 war es soweit die neu errichtete Photovoltaikanlage bei MPE- Garry in Füssen nahm ihren Betrieb auf. Die Anlage besteht aus 956 Modulen mit einer Anschlussleistung von 177 KWp, was einer jährlichen Stromerzeugung von ca. 177 MWh entspricht. Bei der Konzeption der Anlage wurde neben den qualitati- ven Eigenschaften vor allem Wert darauf gelegt, dass die zum Einsatz kommenden Produkte in Deutschland gefertigt werden. So kam bei den Modulen die Firma ALEO Solar AG, von der Stiftung Warentest mit der Bestnote gut bewertet, zum Einsatz. Für die Unterkonstruktion wurde das bewährte Solar Montagesystem der Schletter GmbH verwendet. Bei den Wechselrichtern haben wir uns für die Firma SMA Solar Technology AG entschieden. Auch bei der Einbindung der Photovoltaikanlage ins Netz der Stromversorgung wurde bei MPE ein neuer Weg gewählt. So wird der erzeugte Strom sofort an Ort und Stelle, also im Werk selbst, verbraucht und nur die überschüssige Energie ins öffentliche Netz der Elektrizitätswerke Reutte eingespeist. Ein weiteres Augenmerk lag bei der Anschaffung der Photovoltaikanlage auf der C0 2 -Reduzierung. Wir können hier jährlich bis zu 123t CO 2 einsparen und so einen weiteren Beitrag in Sachen Klimaschutz leisten. Aber schon vorher wurden bei MPE-Garry viele Investitionen zur Energieeinsparung getätigt. Intelligente Steuerung der Lichtbänder Zeitgesteuerte Abschaltung von Beleuchtungen Frequenzgeregelte Motoren bei der Lüftungs- und Klimaanlage Nutzung der Abwärme von Kompressionsanlagen Zeitgesteuerte Abschaltung der Druckluft. Durch die Photovoltaikanlage leistet MPE-Garry einen weiteren Beitrag zum aktiven Umweltschutz. Alfred Hipp Willi Christa Das Energiepotential der Sonne ist riesig und nach menschlichen Maßstäben unerschöpflich. Jedes Jahr strahlt die Sonne Mal mehr Energie auf die Erde als weltweit verbraucht wird.

9 Umstrukturierung 9 Das Krisenjahr 2009 und das schnelle Anwachsen der Konjunktur 2010 haben uns dazu veranlasst, den Standort AMB Ungarn strategisch neu auszurichten. Es hat sich gezeigt, dass die Automotive-Industrie nicht mehr in unser Portfolio passt. Daraus resultierend haben wir uns entschlossen, diesen Geschäftsbereich künftig nicht mehr zu bedienen. Das bedeutet, bestehende Projekte werden wir noch bis zu ihrem Auslaufen fertigen, aber keine neuen Aufträge mehr entgegennehmen. Im Gegenzug wird der Standort Jánossomorja sukzessive als verlängerte Werkbank für Binder-Produkte ausgebaut. Hinzu kommen Service-Angebote wie beispielsweise Kabelkonfektionierungen. Markus Binder S mmererlebnisse bei AMB-Components in Ungarn Diesen Sommer gab es für die Mitarbeiter von AMB Components Hungary Bt. zwei Ereignisse, auf die es sich neben dem geschäftlichen Alltag vorzubereiten galt. Am 25. Juni 2011 nahmen unsere sportlichen Kollegen bereits zum dritten Mal an dem in Mosonmagyaróvár stattfindenden Voluta Internationalen Wasserkarneval teil. Bei diesem Festival spielten Drachenboote zwei Tage lang die Hauptrolle. Es hatten sich für diesen Wettbewerb 60 Teams gemeldet, die sich vorwiegend aus Freundeskreisen und Firmen aus der Umgebung zusammensetzten. AMB schickte zwei Mannschaften mit jeweils 16 Teilnehmern ins Rennen. Das Training begann bereits im April. Ein reines Frauen- und Männer- Familien- und Innovationstages am 23. Juli 2011 auf dem Programm. Nach wochenlanger fleißiger Arbeit war es dann so weit. Es erwartete uns, dank vieler freiwilligen Helfer und toller Ideen, ein großes, umfangreiches Programm. Bereits um 8 Uhr verrieten köstliche Düfte, dass die Teilnehmer des Kochwettbewerbs ihre Arbeit aufgenommen hatten. Um 10 Uhr öffnete die Firma dann offiziell ihre Tore. Familienmitglieder, Bekannte und Freunde konnten sich zwei Stunden lang in den Abteilungen von AMB Components Hungary Bt. umschauen und interessante Einblicke bekommen. Eine Vielzahl an Maschinen waren in Betrieb. Bei einigen konnten sich die Besucher sogar an kleinen Montagearbei- ten versuchen. Am Vormittag bestand zudem die Möglichkeit, mit individuell gelaserten Gesichtsaufnahmen Schlüsselanhänger fertigen zu lassen. Des weiteren demonstrierten Feuerwehr/Polizei einen Übungseinsatz für Groß und Klein. wettbewerbs fertig, aber damit es auch für alle Besucher reichte, wartete am Buffet noch Rindspörkölt auf die hungrigen Mäuler. Musikalisch umrahmt wurde der Mittag vom Blasmusikantenverein Jánossomorja. Ab 13 Uhr kamen die Kleinen auf ihre Kosten. Es erwartete sie ein Spielezelt, in dem Langeweile ein Fremdwort war. Sie konnten mit Perlen sticken, aus Knetgummi schöne Figuren formen, Origami falten, sich in der Töpferei ausprobieren oder das Gesicht bemalen lassen. Zum Thema Innovation wurde ein klappbares Elektromoped und ein E-Auto vorgestellt, das mit Brennstoffzellen funktioniert. Außerdem war es möglich, an Hand eines intelligenten Handballtors zu messen, wie schnell und genau man beim Werfen oder Schießen eines Balls ist. team übten begeistert die Technik des Ruderns und stählten ihren Bizeps, was durch super Erfolge belohnt wurde: In der Männerkategorie konnten die AMB-Mitarbeiter den dritten Platz errudern und obwohl es den Damen nicht gelang, ihren Vorjahresplatz zu verteidigen, erreichten sie durch einen heldenhaften Kampf den fünften Platz in ihrer Kategorie. Doch wir konnten uns kaum ausruhen, denn es stand die Planung und Organisation des Um 11 Uhr öffnete die Gesundheitsecke ihre Türen. Hier konnten die Besucher ihren Gesundheitszustand testen lassen. Sie wurden mit kostenloser Ultraschall-Aderuntersuchung, Blutdruck-, Körperfettanteil-, und Blutzuckerspiegelmessung von Fachkollegen erwartet. Rechtzeitig zum Mittag waren die leckeren Speisen des Koch- Am Nachmittag stand für die Besucher dann Bewegung auf dem Programm. Bei einem Wettbewerb für Kinder und Eltern konnte bewiesen werden, welche die geschickteste Gruppe ist. Als Erholung amüsierte anschließend ein Puppentheater die Interessierten. Der Höhepunkt des Tages war aber ohne Frage der Starke Mann Wettbewerb. Hier zeigte sich, wer der stärkste Mann von AMB ist. Parallel dazu liefen ganztägig verschiedene Sportveranstaltungen, wie beispielsweise Fußball, Tauziehen, Korb- und Volleyball, an denen sich auch dieses Jahr wieder sehr viele Besucher beteiligten. Um 19 Uhr schloss die Firma nach einem sehr erlebnisreichen Tag mit ca. 600 Besuchern ihre Tore. Hajnalka Tóth János Vida, ganz links, erklärt die Funktionen und Abläufe in der Maschine.

Programmieren, Simulieren und Zerspanen (nicht nur) für den OP

Programmieren, Simulieren und Zerspanen (nicht nur) für den OP Presseinformation 23.02.2010 de Programmieren, Simulieren und Zerspanen (nicht nur) für den OP Die INDEX-Werke stellen auf der Sonderschau des VDW gemeinschaftlich mit der Firma Siemens zum Thema Metal

Mehr

Eigene Energie rund um die Uhr

Eigene Energie rund um die Uhr Eigene Energie rund um die Uhr the PowerRouter Sonnenenergie einzufangen, ist die eine Sache Die Sonne ist eine unerschöpfliche Energiequelle. Mit Solarmodulen und einem Wechselrichter können Sie diese

Mehr

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim Am heutigen Tag hat in Pforzheim die diesjährige Übungsfirmenmesse stattgefunden, zu der zahlreiche Übungsfirmen mit ihren jeweiligen Ständen zusammentrafen.

Mehr

Circle of Excellence in Marketing

Circle of Excellence in Marketing Circle of Excellence in Marketing Ausschreibung für 2012/2013 CEM Circle of Excellence in Marketing 1-jähriges Programm für herausragende Studierende, die großes Interesse an Marketingfragestellungen haben"

Mehr

Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug

Erlebnisbericht Showcase der Rolling Thunder Bern an der Streethockey-WM in Zug Erlebnisbericht Showcase der "Rolling Thunder Bern" an der Streethockey-WM in Zug Die Funk Gruppe Schweiz unterstützte am 27. Juni 2015 den E-Hockey Showcase an der Streethockey WM in Zug. Auf den folgenden

Mehr

Qualität. Referenzbericht Privatmolkerei Bauer. statt Durchschnitt. Webdevelopment Responsive Design Webdesign

Qualität. Referenzbericht Privatmolkerei Bauer. statt Durchschnitt. Webdevelopment Responsive Design Webdesign Qualität statt Durchschnitt Referenzbericht Privatmolkerei Bauer Webdevelopment Responsive Design Webdesign Redakteur: Herr Fischer, Sie kamen mit dem Wunsch einer neuen Internetpräsenz zu uns. An welchen

Mehr

Pressemitteilung. Ausblick auf Einsatzmöglichkeiten neuer Technologien

Pressemitteilung. Ausblick auf Einsatzmöglichkeiten neuer Technologien Industry-Forum 2015 informierte über Trends und Best-Practice von CADENAS Softwarelösungen Internationaler Fachkongress von CADENAS ermöglichte Networking auf höchstem Niveau Augsburg, 12. Februar 2015.

Mehr

ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai

ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai Schwertberg/Österreich Februar 2012. Meet the experts heißt es vom 18. bis 21. April am Messestand von ENGEL auf der Chinaplas 2012 im Shanghai New International

Mehr

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT 2015 NÄFELS 28. OKTOBER BIS 01. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE WILLKOMMEN ZUR GLARNER MESSE 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte

Mehr

Spring@WilmerHale Erfahrungsbericht Berlin

Spring@WilmerHale Erfahrungsbericht Berlin Spring@WilmerHale Erfahrungsbericht Berlin Eine ausgesprochen tolle Zeit von Viktoria Salehi Durch Zufall ist mir in der Humboldt-Universität zu Berlin ein Flyer in die Hände gefallen mit Werbung für ein

Mehr

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen?

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? Wer bin ich? Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? René Ich habe ein sehr schlechtes Gefühl bei dem Projekt, dass wir jetzt gestartet haben.

Mehr

High-Speed-Schraubanlage von Engmatec am Mitsubishi Electric Messestand

High-Speed-Schraubanlage von Engmatec am Mitsubishi Electric Messestand Messevorschau Motek 2014 High-Speed-Schraubanlage von Engmatec am Mitsubishi Electric Messestand Ratingen, den 31.07.2014 Auf der diesjährigen Motek vom 6. bis 9. Oktober 2014 in Stuttgart stellt Mitsubishi

Mehr

Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler

Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler Aquisepaket Empfehlungs-Marketing für Maler Mit dem Akquisepaket erhalte ich mehr Aufträge von Privatkunden. Inzwischen mache ich 20% meines Jahresumsatzes damit." Olaf Ringeisen, Malermeister aus Northeim

Mehr

präsentation public relation promotion incentive

präsentation public relation promotion incentive präsentation public relation promotion incentive Wir bieten Ihnen verschiedenste Zugmaschinen mit Showtruck für Ihre Roadshow, Produktpräsentation oder Schulung. Sie finden bei uns viele Truck-Variationen,

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Zürich, 2. August 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Neue Systemsoftware und Custom Apps: escan A150 - Standalone Netzwerk- Dokumentenscanner von Plustek mit Android-Betriebssystem

Neue Systemsoftware und Custom Apps: escan A150 - Standalone Netzwerk- Dokumentenscanner von Plustek mit Android-Betriebssystem Ahrensburg, 29. Mai 2015 Neue Systemsoftware und Custom Apps: escan A150 - Standalone Netzwerk- Dokumentenscanner von Plustek mit Android-Betriebssystem escan A150 mit neuer und verbesserter Systemsoftware

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Stuttgart, 31. Juli 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Das»Prinzip Evernote«

Das»Prinzip Evernote« Das»Prinzip Evernote« Die Rede von der»informationsflut«ist in unserer Gesellschaft schon fast zu einer Standardklage geworden. In Zeiten des Internets schwirren so viele Informationen umher wie nie zuvor

Mehr

Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft

Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft Studenten der Fachhochschule Rosenheim entwickeln HARO-Messestand der Zukunft Hamberger ehrte Sieger des Wettbewerbs Praxisnahe Projektarbeit Stephanskirchen Hannover, Moskau, Shanghai: Die Parkettmarke

Mehr

Der Paten-Club. Laura:

Der Paten-Club. Laura: Ricarda-Huch-Gymnasium Gelsenkirchen Städtische Schule der Sekundarstufen I u. II mit englisch bilingualem und naturwissenschaftlichem Zweig Telefon 02 09 / 957 000 Fax 02 09 / 957 00 200 E-Mail rhg@rhg-ge.de

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

So lebt B&R Industrie 4.0

So lebt B&R Industrie 4.0 Smart Factory So lebt B&R Industrie 4.0 Was heute unter dem Begriff Industrie 4.0 zusammengefasst wird, lebt der Automatisierungsspezialist B&R seit Jahren in der eigenen Produktion. Die durchgehend vernetzte

Mehr

Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen

Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen Findt Eventagentur Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen Entlasten Sie mit unserer Hilfe Ihr Unternehmen. Nutzen Sie diese externe Lösung für Ihre Veranstaltungen und Events, sodass Sie die Zeit für das

Mehr

Funktionelle Präsentationen. Demonstrationsmodelle für industrielle Ausstellungen, Vorführungen, Messen und Events

Funktionelle Präsentationen. Demonstrationsmodelle für industrielle Ausstellungen, Vorführungen, Messen und Events Funktionelle Präsentationen Demonstrationsmodelle für industrielle Ausstellungen, Vorführungen, Messen und Events Industrielle Ausstellungen, Messen und Events benötigen die Simulation komplexer, technischer

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

Rosenberger OSI Infoservice Ausgabe 01/2015-17.06.2015

Rosenberger OSI Infoservice Ausgabe 01/2015-17.06.2015 Rosenberger OSI Infoservice Ausgabe 01/2015-17.06.2015 Sehr geehrte Damen und Herren, Flexibilität ist eine unserer echten Erfolgsfaktoren, die uns ermöglicht grundsätzlich Ja zu Veränderungen zu sagen.

Mehr

Sehr geehrter Herr Schmidt,

Sehr geehrter Herr Schmidt, Seite 1 von 7 Bei Problemen mit der Darstellung des Newsletters, bitte hier klicken: Browserdarstellung Newsletter vom 10. September 2014 News für den Schaltanlagenbau 09 14 Inhalt > Herzlichen Dank für

Mehr

DRESDEN. Ermitteln von Sprunghöhen mit einem Windows Phone. ZfP-Sonderpreis der DGZfP beim Regionalwettbewerb Jugend forscht.

DRESDEN. Ermitteln von Sprunghöhen mit einem Windows Phone. ZfP-Sonderpreis der DGZfP beim Regionalwettbewerb Jugend forscht. ZfP-Sonderpreis der DGZfP beim Regionalwettbewerb Jugend forscht DRESDEN Ermitteln von Sprunghöhen mit einem Windows Phone Felix Guttbier Schule: Gymnasium Brandis Jugend forscht 2014 ERMITTELN VON SPRUNGHÖHEN

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

90. Geburtstag und drei neue Formatkreissägen bei MARTIN

90. Geburtstag und drei neue Formatkreissägen bei MARTIN Pressemitteilung 90. Geburtstag und drei neue Formatkreissägen bei MARTIN Ottobeuren, im März 2012 / mom Der Ottobeurer Maschinenbauer hat in diesem Jahr allen Grund zu feiern: das Unternehmen begeht seinen

Mehr

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: salesforce.com IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Mobile Enterprise Management und Applications im Fokus SALESFORCE.COM Fallstudie: Brainlab Informationen zum Kunden

Mehr

DER BMW GROUP CHANGE MONITOR: VERTRAUEN TROTZ VERUNSICHERUNG. BEST PRACTICE ZUR STIFTUNG VON VERTRAUEN IN EINER UNSICHEREN ZEIT.

DER BMW GROUP CHANGE MONITOR: VERTRAUEN TROTZ VERUNSICHERUNG. BEST PRACTICE ZUR STIFTUNG VON VERTRAUEN IN EINER UNSICHEREN ZEIT. Bodensee-Forum Personalmanagement 2012, 10.05.2012 DER BMW GROUP CHANGE MONITOR: VERTRAUEN TROTZ VERUNSICHERUNG. BEST PRACTICE ZUR STIFTUNG VON VERTRAUEN IN EINER UNSICHEREN ZEIT. BEGLEITUNG DER STRATEGIEIMPLEMENTIERUNG

Mehr

2.1. einfach mobil arbeiten. GLANZKINDER GmbH Hauptsitz Köln Köhlstraße 10 50827 Köln

2.1. einfach mobil arbeiten. GLANZKINDER GmbH Hauptsitz Köln Köhlstraße 10 50827 Köln 2.1 einfach mobil arbeiten. GLANZKINDER GmbH Hauptsitz Köln Köhlstraße 10 50827 Köln +49 (0) 221 310 637 10 www.glanzkinder.com kontakt@glanzkinder.com apptivator Aktuellste Unterlagen. Sicher verteilt.

Mehr

Success Story Von Novell zu Microsoft

Success Story Von Novell zu Microsoft Success Story Von Novell zu Microsoft www.netlogix.de 1 Der Kunde Die Diakonie Neuendettelsau ist mit 180 Einrichtungen der größte diakonische Träger in Bayern. Sie bietet für Menschen mit einer geistigen

Mehr

Flexibler Arbeitsplatz. ManagedService. Exchange Home Office Day 2012

Flexibler Arbeitsplatz. ManagedService. Exchange Home Office Day 2012 Flexibler Arbeitsplatz ManagedService Exchange Home Office Day 2012 Die Mitarbeitenden von SmartIT arbeiten täglich an unterschiedlichen Orten. Sei es vor Ort beim Kunden, im SmartIT Büro oder von zu Hause

Mehr

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum Es sind 5 Jahre vergangen, als GL-C@fe, ein großes Internetforum für Gehörlose, gegründet wurde. Dieses Jubiläum muss natürlich gefeiert werden!

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

»Design ist Kunst, die sich nützlich macht«c a r l o s O b e r s

»Design ist Kunst, die sich nützlich macht«c a r l o s O b e r s Design in Funktion »Design ist Kunst, die sich nützlich macht«c a r l o s O b e r s Premium. Wir finden die beste Lösung für Sie. Fantasievolle Linienführung. Edle Funktionalität. RED DOT- Design-Award.

Mehr

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen Hi, Christoph hier, wie Sie wissen, steht mein neuer E-Mail-Marketing-Masterkurs ab morgen 10:30 Uhr zur Bestellung bereit. Ich habe mich entschlossen, dem Kurs einige noch nicht genannte Boni hinzuzufügen.

Mehr

Einfach überzeugend: Ritto präsentiert sich mit neuer Internetseite, aktuellem Produktkatalog, dem Re-Design des Logos und neu konzipiertem Messestand

Einfach überzeugend: Ritto präsentiert sich mit neuer Internetseite, aktuellem Produktkatalog, dem Re-Design des Logos und neu konzipiertem Messestand PRESSEINFORMATION Ritto GmbH Haiger, den 2. März 2009 Seite 1 von 5 Einfach überzeugend: Ritto präsentiert sich mit neuer Internetseite, aktuellem Produktkatalog, dem Re-Design des Logos und neu konzipiertem

Mehr

Unterstützung durch Agenturen

Unterstützung durch Agenturen Unterstützung durch Agenturen 2 Ein gut auf die Anforderungen der Kanzlei abgestimmtes Kanzleimarketing bildet die Basis für ihren wirtschaftlichen Erfolg. Allerdings muss der Rechtsanwalt, Steuerberater

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

MultistarTM LX Der Mengenprofi

MultistarTM LX Der Mengenprofi Multistar TM LX Der Mengenprofi 1 Multistar TM LX Für Masse mit Klasse! Die Transferanlage Multistar der Reihe LX ist das ideale Bearbeitungssystem für die Fertigung von kleinen Präzisionsteilen in grossen

Mehr

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen Das größte Event für von Sinnen war bis jetzt der Trauerzug, die aufwendigsten Szenen die wir gestalten konnten. Unter der Leitung des Organisationteams, angeführt von Claudia Schneider, und Doris Deutsch

Mehr

MESSESTÄNDE. Klassischer Messebau für namhafte Unternehmen... ... aus München, Bayern und ganz Deutschland.

MESSESTÄNDE. Klassischer Messebau für namhafte Unternehmen... ... aus München, Bayern und ganz Deutschland. Klassischer Messebau für namhafte Unternehmen... MESSESTÄNDE Zuerst entwerfen wir Ihren Messeauftritt mit modernster CAD- Software. Anschließend visualisieren wir Ihren Stand in 3-D. Damit Sie schon vorher

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

Präzisions-Drehmaschinen für wirtschaftliches Drehen in Industrie und Ausbildung

Präzisions-Drehmaschinen für wirtschaftliches Drehen in Industrie und Ausbildung PRESSEMITTEILUNG WEILERzeigt auf der METAV 2014 mehr Maschinen als 2012 Präzisions-Drehmaschinen für wirtschaftliches Drehen in Industrie und Ausbildung Emskirchen, den 22. Januar 2014.Die WEILER Werkzeugmaschinen

Mehr

Das Marktumfeld wird zunehmend schnelllebiger. Einfache Kommunikationswege und schnelle Reaktionszeiten sind ein grosses Kundenbedürfnis.

Das Marktumfeld wird zunehmend schnelllebiger. Einfache Kommunikationswege und schnelle Reaktionszeiten sind ein grosses Kundenbedürfnis. NEWSLETTER Mai 2014 Organisationsänderung ab 01. Juli 2014 in den Bereichen: Verkauf/Marketing, Innendienst & Service/Support Sehr geehrte Kundinnen und Kunden Das Marktumfeld wird zunehmend schnelllebiger.

Mehr

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen Name: Markus Beck Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: Deliance GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

DIGITALE VORTEILE FÜR TABLET UND SMARTPHONE.

DIGITALE VORTEILE FÜR TABLET UND SMARTPHONE. R+F DIGITAL DIGITALE VORTEILE FÜR TABLET UND SMARTPHONE. R+F DIGITAL 2 INHALT Unser Shop für unterwegs: R+F TBU Mobile 3 Neue App: R+F TBU Preislisten 8 Kundenberater für E-Business Services 10 Weitere

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten

abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten > Zuverlässig testen, welche die beste ERP-Lösung für Ihr Unternehmen ist! > Wie Sie Ihre Termine mit Anbietern am effizientesten gestalten können!

Mehr

CBS Cologne Business School - BEST EXHIBITOR AWARD Kriterienkatalog zur Standbewertung auf der ITB 2015

CBS Cologne Business School - BEST EXHIBITOR AWARD Kriterienkatalog zur Standbewertung auf der ITB 2015 ERSTBEWERTUNG Dieser Kriterienkatalog dient als Grundlage zur Bewertung von Messeständen. Grundsätzlich ist anzumerken, dass eine Standbewertung immer vom subjektiven Empfinden der Bewerter abhängt. Die

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Horizonterweiterung: Haas Schleifsoftware

Horizonterweiterung: Haas Schleifsoftware Horizonterweiterung: Haas Schleifsoftware Oft genügt Ihre Vorstellungskraft.* Warum eine neue Schleifsoftware? Die Hersteller von Schleifmaschinen haben sich in der Vergangenheit meist darauf konzentriert,

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Entwurf und Konzept, Entwicklung und Konstruktion, Projektmanagement, Bau und Vertrieb von technischen Produkten Unternehmensportfolio Stand 06/2013 www.kead-design.de Inhalt Unternehmensphilosophie...

Mehr

Arbeiten in der digitalen Welt

Arbeiten in der digitalen Welt Arbeiten in der digitalen Welt Prof. Dieter Kempf, BITKOM-Präsident 16. April 2013 Neue Technologien in der Arbeitswelt Repräsentative Umfrage unter Berufstätigen Zahl der befragten Berufstätigen: 505

Mehr

www.convo-coworking.at

www.convo-coworking.at www.convo-coworking.at Was ist Coworking? Hinter dem Prinzip Coworking steckt die Erfolgsstory der Menschheit selbst. Früh wurde uns bewusst, dass die Herausforderungen des Alltags in einer Gemeinschaft

Mehr

e c o team Beratungsverbund für kostenbewusstes Nutzerverhalten

e c o team Beratungsverbund für kostenbewusstes Nutzerverhalten e c o team Beratungsverbund für kostenbewusstes Nutzerverhalten M. Halbrügge (Ing.) H. Rubarth (Umweltb.) Kl. Pelzer (Päd.) ecoteam Höveler Weg 21 58553 Halver Umweltkommunikation Herr Dr. Yousef Ansprechpartner

Mehr

IHM 2012: Auftakt zu Macher gesucht!

IHM 2012: Auftakt zu Macher gesucht! IHM 2012: Auftakt zu Macher gesucht! Seit 2010 begleiten die MV-Azubis die Nachwuchskampagne des bayerischen Handwerks Macher gesucht! mit spannenden Berichten so auch in diesem Jahr! MV-Auszubildende

Mehr

Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln

Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln Contemplate Concentrate Collaborate Communicate Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln Besuchen Sie unser Office und erleben Sie live heute schon die Zukunft

Mehr

Mein Ausbildungsmeister ist heute mein Stellvertreter!

Mein Ausbildungsmeister ist heute mein Stellvertreter! 2 3 4 5 Mein Ausbildungsmeister ist heute mein Stellvertreter! Kai Klenk 2002 schloss ich erfolgreich die Realschule ab. Für mich war klar, ich muss eine Lehre machen weiter zur Schule gehen kam für mich

Mehr

Peter S. Michel, CEO Best Western Swiss Hotels

Peter S. Michel, CEO Best Western Swiss Hotels Peter S. Michel, CEO Best Western Swiss Hotels Von patrick.gunti - 30. April 2012 07:15 Eingestellt unter:,,, Peter S. Michel, CEO Best Western Swiss Hotels. von Patrick Gunti Moneycab: Herr Michel, im

Mehr

Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken

Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken Preview 2015 begeisterte die Messebesucher Schöne, neue Fliesenwelt dank kreativer und innovativer Aussteller und Marken Offenbach, September 2015. Unter dem Motto Fliesenstars in der Manege lud die Saint-Gobain

Mehr

Projektdokumentation. Photovoltaik Anlagen in Unterhaching. Kubiz Süd und Norddach. Freibad Unterhaching

Projektdokumentation. Photovoltaik Anlagen in Unterhaching. Kubiz Süd und Norddach. Freibad Unterhaching Projektdokumentation Photovoltaik Anlagen in Unterhaching Kubiz Süd und Norddach Freibad Unterhaching Projektstart: 22.05.2012 Es geht los! Arbeiten an den ersten beiden Photovoltaik Anlagen der Bürger

Mehr

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende

Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Smart Grid: Siemens und die Stadtwerke Krefeld machen Wachtendonks Stromversorgungsnetz fit für die Energiewende Statement von Karlheinz Kronen CEO der Business Unit Energy Automation Smart Grid Division

Mehr

FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT

FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT FÜR MENSCHEN IN VERANTWORTUNG IN UNTERNEHMEN IM SPANNUNGSFELD BERUF - PRIVAT In der großartigen Kulisse der Dolomiten. Eine Atmosphäre abseits des Alltages. Genussvoll und imposant. Wie geschaffen, um

Mehr

Werner Nitsche DL7MWN

Werner Nitsche DL7MWN Unterhaching, den 09.03.2013 Zwischenbericht 4 Röhren-Doppelsuper-Retro-Radio Phönix Bild 1 Die unbestückte Leiterplatte für den Eingangsfilter und LO1 Liebe Funkfreunde! Wieder ist einige Zeit vergangen,

Mehr

8.Klass-Spiel : Was wirklich zählt

8.Klass-Spiel : Was wirklich zählt 8.Klass-Spiel : Was wirklich zählt Ein Bericht von Sandra Bula, Schülermutter und Redakteurin des Wochenblatts Beginnen möchte ich einmal mit dem Ende, denn die Eltern der 8. Klasse ließen es sich nicht

Mehr

{salu}, 02/2011. Unsere Themen

{salu}, 02/2011. Unsere Themen {salu}, 02/2011 heute möchten wir Ihnen als Vertriebspartner des Hauses dhs Dietermann & Heuser Solution GmbH wieder den dhs-newsletter zusenden, mit aktuellen Informationen rund um das Thema Digitale

Mehr

Celle-Uelzen Netz GmbH Ihr Netzbetreiber für Strom, Erdgas und Wasser

Celle-Uelzen Netz GmbH Ihr Netzbetreiber für Strom, Erdgas und Wasser Celle-Uelzen Netz GmbH Ihr Netzbetreiber für Strom, Erdgas und Wasser Sep-13 / Folie Nummer 1 Vorstellung CUN Aufgabenstellung Änderungsanforderungen Technischer Ausblick Fazit Sep-13 / Folie Nummer 2

Mehr

Doppelte Buchhaltung

Doppelte Buchhaltung (Infoblatt) Heute möchte ich euch die Geschichte von Toni Maroni erzählen. Toni, einer meiner besten Freunde, ihr werdet es nicht glauben, ist Bademeister in einem Sommerbad. Als ich Toni das letzte Mal,

Mehr

Deutschland. unterstützt durch die. ECDL - der internationale Standard für digitale Kompetenz

Deutschland. unterstützt durch die. ECDL - der internationale Standard für digitale Kompetenz Deutschland Zertifizieren SIE IHRE COMPUTERKENNTNISSE unterstützt durch die ECDL - der internationale Standard für digitale Kompetenz Wir stellen vor: der ecdl Erfolg haben Weitergehen Ausbauen Wachsen

Mehr

KURZANLEITUNG HOMEPAGEBUILDER

KURZANLEITUNG HOMEPAGEBUILDER KURZANLEITUNG HOMEPAGEBUILDER Hochwertige Homepages selbst erstellen und ändern: 300 unterschiedliche adaptierbare Designs für alle Themen und Branchen! > Individuelle Menüführung, Logo Maker und freie

Mehr

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV Telesales Leitfaden GESPRÄCHSLEITFADEN Gesprächseinstieg Gespräch mit Zentrale/ Sekretariat Worum geht es? Zielperson nicht im Haus. Gespräch mit Zielperson Worum geht es? Guten Tag mein Name ist von [Ihr

Mehr

Vorsprung durch Innovation SchauPlatz NANO. Parallel zur

Vorsprung durch Innovation SchauPlatz NANO. Parallel zur Vorsprung durch Innovation SchauPlatz NANO Parallel zur Punktlandung in Ihrer Zielgruppe Immer besser, immer schneller, immer effektiver. Wer im weltweiten Wettbewerb bestehen will, muss ständig daran

Mehr

Erneuerbare Energien Solarmanager fernüberwacht Photovoltaikanlagen 03.09.14 Redakteur: Thomas Kuther

Erneuerbare Energien Solarmanager fernüberwacht Photovoltaikanlagen 03.09.14 Redakteur: Thomas Kuther Erneuerbare Energien Solarmanager fernüberwacht Photovoltaikanlagen 03.09.14 Redakteur: Thomas Kuther Photovoltaikanlagen sollten möglichst störungsfrei laufen. Kleine Schwankungen bleiben jedoch oft unentdeckt,

Mehr

Robert R. Agular Thomas Kobert. 5. Auflage HTML. Inklusive CD-ROM

Robert R. Agular Thomas Kobert. 5. Auflage HTML. Inklusive CD-ROM Robert R. Agular Thomas Kobert 5. Auflage HTML Inklusive CD-ROM 1 HTML Mehr als nur ein paar Buchstaben Bevor wir mit dem Erstellen unserer ersten Webseite anfangen, solltest du wissen, was HTML überhaupt

Mehr

Das comessen-infosystem

Das comessen-infosystem Das comessen-infosystem Maßgeschneiderte Applikationen für Messen und Vertrieb Die Chancen Selbstdarstellung und Profilierung Bei der Präsentation Ihres Unternehmens, Ihrer Produkte und Leistungen spielen

Mehr

Das Unternehmen STIHL. Wegweisend seit über 80 Jahren

Das Unternehmen STIHL. Wegweisend seit über 80 Jahren Das Unternehmen STIHL. Wegweisend seit über 80 Jahren STIHL Der Erfolg eines Familienunternehmens. Bei der Gründung des Unternehmens vor nunmehr 84 Jahren stand der Gedanke, mit Hilfe einer Maschine die

Mehr

WIR MACHEN BAUSTELLE. Baustellen-Projekt-Management

WIR MACHEN BAUSTELLE. Baustellen-Projekt-Management WIR MACHEN BAUSTELLE. Baustellen-Projekt-Management WARUM WIR MACHEN, WAS WIR MACHEN. Baustelle ist immer ein Miteinander. Viele Bereiche und Arbeitsschritte müssen verbunden werden, Synergien genutzt

Mehr

Die Geschäfte des Michael S. Der vermeintliche Investor

Die Geschäfte des Michael S. Der vermeintliche Investor 1 Goran Cubric Philip Weihs Die Geschäfte des Michael S. Der vermeintliche Investor Kriminalroman nach einer wahren Begebenheit Ebozon Verlag * Alle Namen geändert 2 2. Auflage Juni 2014 Veröffentlicht

Mehr

Photovoltaik und Feuerwehr 16. September 2011. Dräger-Seminar

Photovoltaik und Feuerwehr 16. September 2011. Dräger-Seminar Dräger-Seminar Photovoltaik und Feuerwehr 16. September 2011 in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Koordination Schweiz FKS und der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Zug FFZ Dräger-Seminar 2011 Photovoltaik

Mehr

mit tradition in die zukunft

mit tradition in die zukunft mit tradition in die zukunft Seit 1950 sind wir als mittelständisches, familiengeführtes Elektro-Großhandelsunternehmen über Bayern hinaus bekannt. Unsere Kunden aus Elektrohandwerk, Elektrohandel und

Mehr

AnmelderIn MitarbeiterIn Firma MitarbeiterIn PAKanzlei. Frage 2: Wie häufig nutzen Sie die Bibliothek des ÖPA im Durchschnitt? mehrmals pro Monat

AnmelderIn MitarbeiterIn Firma MitarbeiterIn PAKanzlei. Frage 2: Wie häufig nutzen Sie die Bibliothek des ÖPA im Durchschnitt? mehrmals pro Monat Auswertung der externen Kundenbefragung zum Dienstleistungsangebot der Bibliothek des Österreichischen Patentamtes - - Ein Teil der Fragen wurde zur besseren Darstellung prozentuell ausgewertet und auf

Mehr

RÜCKBLICK AUF EINE ERFOLGSMESSE. GET NORD 2014. 19 22 November 2008. Fachmesse Elektro, Sanitär, Heizung, Klima

RÜCKBLICK AUF EINE ERFOLGSMESSE. GET NORD 2014. 19 22 November 2008. Fachmesse Elektro, Sanitär, Heizung, Klima Fachmesse Elektro, Sanitär, Heizung, Klima Fachmesse Elektro, Sanitär, Heizung, Klima RÜCKBLICK AUF EINE ERFOLGSMESSE. GET NORD 2014. Trade Fair Electrical Engineering, Sanitation, Heating, Air-Conditioning

Mehr

auszusprechenunddenmitarbeiterzuentlassen,führt,aufgrundderungewohntensituationunddendamit

auszusprechenunddenmitarbeiterzuentlassen,führt,aufgrundderungewohntensituationunddendamit Fallstudie Trennungsgesprächeführen VerwandteThemen Trennungsgesprächführen,Mitarbeitergesprächführen,Mitarbeiterentlassen,Kündigungaussprechen, Kündigungsgespräch,Entlassungsgespräch,Mitarbeiterentlassung,Outplacement,Trennungsmanagement

Mehr

Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen

Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen B a u s t e i n e Erfolgreiche Internationalisierung für kleine und mittlere Unternehmen Nutzen Sie die Chancen der Internationalisierung Die großen internationalen Konzerne solche Ausdrücke können den

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Die Revolution der Automation Software

Die Revolution der Automation Software Anwendungsentwicklung Die Revolution der Automation Software Maschinen und Anlagen müssen immer flexibler und effizienter werden. Das Software- Engineering ist dabei ein immer wichtigerer Zeit- und Kostenfaktor.

Mehr

Unterstützung von FLL-Teams in allen Disziplinen. Für Anfänger, Erfahrene und Coaches

Unterstützung von FLL-Teams in allen Disziplinen. Für Anfänger, Erfahrene und Coaches NanoGiants Academy Unterstützung von FLL-Teams in allen Disziplinen. Für Anfänger, Erfahrene und Coaches 2015 NanoGiants Academy 1 Das Angebot Kurzpräsentation Was ist die FLL Vorträge zu verschiedenen

Mehr

Applikationen für Industrie 4.0 Mit IT Powered Automation zu Industrie 4.0

Applikationen für Industrie 4.0 Mit IT Powered Automation zu Industrie 4.0 Applikationen für Industrie 4.0 Mit IT Powered Automation zu Industrie 4.0 Frank Knafla PHOENIX CONTACT Electronics GmbH & Co.KG PHOENIX CONTACT Überblick Phoenix Contact Gruppe 2012 mehr als 13.000 Mitarbeiter

Mehr

mit Zukunft! Zukunft!

mit Zukunft! Zukunft! Aufzüge und Fahrtreppen Faszination Aufzug Wir haben die Berufe mit Zukunft! Zukunft! AUFZÜGE UND FAHRTREPPEN anspruchsvoll, spannend, sicher...ihr Arbeitsplatz im Bereich Aufzüge und Fahrtreppen Faszination

Mehr

Grußwort Eröffnung Energiecampus CC4E Es gilt das gesprochene Wort. Sehr geehrter Herr Erster Bürgermeister Scholz,

Grußwort Eröffnung Energiecampus CC4E Es gilt das gesprochene Wort. Sehr geehrter Herr Erster Bürgermeister Scholz, Grußwort Eröffnung Energiecampus CC4E Es gilt das gesprochene Wort Sehr geehrter Herr Erster Bürgermeister Scholz, sehr geehrte Frau Senatorin Dr. Stapelfeldt, sehr geehrter Herr Senator Horch sehr geehrter

Mehr

Die komplette Produktwelt interaktiv erleben GRASS bewegt auf der interzum 2011 in Köln

Die komplette Produktwelt interaktiv erleben GRASS bewegt auf der interzum 2011 in Köln Die komplette Produktwelt interaktiv erleben GRASS bewegt auf der interzum 2011 in Köln Grün fluoreszierender GRASS-Cube gibt den Puls an Bewegungs-Systeme real und interaktiv erleben Besucher aus aller

Mehr

sandstein neue medien

sandstein neue medien sandstein neue medien Unsere Lösung für Ihre Monitorpräsentation Ihr Ansprechpartner Sven Brömel Telefon (0351) 440 78-65 sven.broemel@sandstein.de Die spinell monitorverwaltung ermöglicht die Steuerung

Mehr

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen.

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Software für Macher. Die Welt dreht sich durch jene, die sich die Freiheit nehmen, neue Wege zu gehen. Unsere Vision Wir sind, was wir wissen. Dabei ist das Teilen

Mehr

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen.

Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing. Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. Beschleunigen Sie Ihre Kommunikation. Videoconferencing Ihr Spezialist für Videoconferencing und Telepresence Lösungen. Kommunikationstechnik aus einer Hand Besprechen Sie Ihre Präsentation online. Und

Mehr