Informationen zur. Inhalt der Präsentation. gymnasialen Oberstufe der PGS Hanau

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Informationen zur. Inhalt der Präsentation. gymnasialen Oberstufe der PGS Hanau"

Transkript

1 gymnasialen Oberstufe der PGS Hanau - Aufbau der gymnasialen Oberstufe - Stundenverteilung in der Einführungsphase - Profilklassen der PGS - Noten in der Gymnasialen Oberstufe - Wechsel in die Qualifikationsphase - Kurse in der Qualifikationsphase - Aufgabenfelder in der Qualifikationsphase - Belegungs- und Einbringverpflichtung - Abiturprüfungsfächer + Beispiele - Zulassungsbedingungen zur Abiturprüfung - Berechnung der Abiturnote - Allgemeine Ziele der gymnasialen Oberstufe - Inhaltliche Struktur der Einführungsphase (Klasse 10) - Auf was muss ich mich einstellen? - Wahl der Leistungskurse Abitur Inhalt der Präsentation

2 Informationsabend Klasse 10 Klasse 11 Klasse 12 Einführungsphase Qualifikationsphase E1 E2 Q1 Q2 Q3 Q4 Zwei Profilklassen (s.u.) Wechsel von E1 zu E2 möglich Versetzung in Klasse 11 Die Halbjahresnoten gehen in die Abiturnote ein. Abiturprüfungen Aufbau der gymnasialen Oberstufe

3 Informationsabend Einführungsphase (Pflicht) Hauptfächer Nebenfächer Profil Jeweils 3 Wochenstunden Jeweils 2 Wochenstunden 5 Wochenstunden - Deutsch - Englisch - Französisch oder Spanisch 4 Wochenstunden - Mathematik - Kunst oder Musik - Geschichte - Politik und Wirtschaft - Religion - Biologie - Chemie - Physik - Sport Stundenverteilung in der Einführungsphase

4 Informationsabend Aufwertung Nebenfächer Leistungskurs 5 stündig!!! Keine Profilbildung in den Hauptfächern Wahlfach PGS-Profilklassen der Einführungsphase Gesellschaftswissenschaftlicher Schwerpunkt Geschi. 3 Std. PoWi 3 Std. Reli 3 Std. Physik 2 Std. Chemie 2 Std. Bio 2 Std. Naturwissenschaftlicher Schwerpunkt Geschi. 2 Std. PoWi 2 Std. Reli 2 Std. Deutsch 4 Std. (Angleichung an Mathematik) Englisch 4 Std. (Angleichung an Mathematik) Mathematik 4 Std. 2. Fremdsprache 3 Std. Kunst oder Musik 2 Std. Sport 2 Std. Physik 3 Std. Chemie 3 Std. Bio 3 Std. Einführungsphase-Profilklassen

5 Informationsabend Punkte Note Notendefinition bis 1- sehr gut Die Leistungen entsprechen den Anforderungen in besonderem Maße bis 2- gut Die Leistungen entsprechen den Anforderungen voll! bis 3 - befriedigend Die Leistungen entsprechen den Anforderungen im Allgemeinen bis 4 ausreichend Die Leistungen weisen zwar Mängel auf, entsprechen aber im Ganzen noch den Anforderungen 4 4 schwach ausreichend Die Leistungen weisen zwar Mängel auf und entsprechen den Anforderungen nur mit Einschränkungen bis 5- mangelhaft Die Leistungen entsprechen den Anforderungen nicht, lassen jedoch erkennen, dass die notwendigen Grundkenntnisse vorhanden sind und die Mängel in absehbarer Zeit behoben werden können 0 6 ungenügend Die Leistungen entsprechen Anforderungen nicht und selbst die Grundkenntnisse sind so lückenhaft, dass die Mängel in absehbarer Zeit nicht behoben werden können. Noten in der gymnasialen Oberstufe

6 Zulassung zur Qualifikationsphase: Informationsabend 1. Fall In allen Fächern mindestens 5 Punkte. Super!!!! 2. Fall 1 Nebenfach 1 4 P Ausgleich: 1 Fach 10 P oder 2 Fächer 7 P 3. Fall 1 Hauptfach 1 4 P (Mathe, Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch) Ausgleich: 1 Hauptfach 10 P oder 2 Hauptfächer 7 P 4. Fall 2 Nebenfächer 1 4 P Ausgleich: 2 Fächer 10 P oder 4 Fächer 7 P 5. Fall 1 Hauptfach 1 4 P und 1 Nebenfach 1 4 P Keine Zulassung zur Qualifikationsphase: Ausgleich wie Fall 2 + Fall 3 1 Fach 0 Punkte 2 Hauptfächer 1-4 P 3 und mehr Fächer 1-4 P Wechsel in die Qualifikationsphase

7 Zulassung zur Qualifikationsphase: Informationsabend 1. Fall In allen Fächern mindestens 5 Punkte. Super!!!! 2. Fall 1 Nebenfach 1 4 P Ausgleich: 1 Fach 10 P oder 2 Fächer 7 P 3. Fall 1 Hauptfach 1 4 P (Mathe, Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch) Ausgleich: 1 Hauptfach 10 P oder 2 Hauptfächer 7 P 4. Fall 2 Nebenfächer 1 4 P Ausgleich: 2 Fächer 10 P oder 4 Fächer 7 P 5. Fall 1 Hauptfach 1 4 P und 1 Nebenfach 1 4 P Keine Zulassung zur Qualifikationsphase: Ausgleich wie Fall 2 + Fall 3 1 Fach 0 Punkte 2 Hauptfächer 1-4 P 3 und mehr Fächer 1-4 P Wechsel in die Qualifikationsphase

8 Informationsabend Die Qualifikationsphase: Leistungskurse (LK) und Grundkurse (GK) Leistungskurse (LK) Grundkurse (GK) Zwei Fächer mind. 8 weitere Fächer (Pflichtfächer s. u.) 5 stündig 2 bis 4 stündig Alle Halbjahresnoten (Q1-Q4) werden in die Abiturnote eingebracht Die 8 Leistungskursnoten werden doppelt gewertet. Schriftliche Abiturprüfung in beiden Leistungskursen Es gibt Regeln, welche Noten eingebracht werden müssen. (Einbringverpflichtung s. u.) 24 Grundkursnoten werden einfach gewertet. 3 Grundkurse müssen als Prüfungsfächer ausgewählt werden. Kurse in der Qualifikationsphase

9 Informationsabend Die Qualifikationsphase: Aufgabenfelder Aufgabenfeld 1 Sprachlich-literarischkünstlerisch Deutsch Englisch* Französisch* Spanisch* Kunst Musik Aufgabenfeld 2 Gesellschaftswissenschaftlich Geschichte Politik und Wirtschaft Religion Aufgabefeld 3 Mathematik* Biologie* Chemie* Physik* Sport * Ein Leistungskurs muss mindestens von den unterstrichenen Fächern gewählt werden. Aufgabenfelder in der Qualifikationsphase

10 Aufgabenfeld 1 Sprachlich-literarisch-künstlerisch Deutsch Informationsabend Q1 Q2 Q3 Q4 4 Std 4 Std 4 Std 4 Std Die Qualifikationsphase: Belegungs- + Einbringverpflichtung Aufgabenfeld 2 Gesellschaftswissenschaftlich Politik und Wirtschaft Q1 Q2 Q3 Q4 3 Std * 3 Std * Englisch oder Französisch oder Spanisch Q1 Q2 Q3 Q4 Q1 Q2 Q3 Q4 Geschichte 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Kunst oder Musik Q1 Q2 Q3 Q4 2 Std * 2 Std * Religionslehre * wenn Noten in Q1+Q2 schlecht sind, können auch Q3 + Q4 weiter belegt und eingebracht werden! Q1 Q2 Q3 Q4 2 Std 2 Std 2 Std 2 Std Belegungs- und Einbringverpflichtung

11 Aufgabefeld 3 Mathematisch-naturwissenschaftlich Informationsabend Die Qualifikationsphase: Belegungs- + Einbringverpflichtung Weiter Pflichtstunden Mathematik Biologie oder Chemie oder Physik Q1 Q2 Q3 Q4 Sport Q1 Q2 Q3 Q4 4 Std 4 Std 4 Std 4 Std 2 Std 2 Std 2 Std 2 Std Q1 Q2 Q3 Q4 Englisch oder Französisch 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std oder Spanisch oder Biologie oder Chemie oder Physik Q1 Q2 Q3 Q4 3 Std * 3 Std * 2. Fremdsprache oder 2. Naturwissenschaft! * wenn Noten in Q1+Q2 schlecht sind, können auch Q3 + Q4 weiter belegt und eingebracht werden! Belegungs- und Einbringverpflichtung

12 Informationsabend Abiturprüfungsfächer Aufgabenfeld 1 Sprachlich-literarischkünstlerisch Deutsch Aufgabenfeld 2 Gesellschaftswissenschaftlich LK schriftliche Prüfung LK schriftliche Prüfung GK schriftliche Prüfung Mathematik GK mündliche Prüfung GK mündliche Prüfung oder Präsentation Aufgabenfeld 1 oder Fremdsprache oder Naturwissenschaft frei wählbar Alle Prüfungsfächer müssen in Q1 Q4 belegt werden. Alle Halbjahresnoten der Prüfungsfächer müssen eingebracht werden. Jede Prüfungsnote geht vierfach in die Abiturnote ein (LK und GK) Abiturprüfungsfächer

13 Aufgabenfeld 1 Sprachlich-literarischkünstlerisch Aufgabenfeld 2 Gesellschaftswissenschaftlich Informationsabend Abiturprüfungsfächer: LK Mathematik + Physik frei wählbar Deutsch Religion Mathematik Physik Sport GK: schriftlich GK: mündlich LK: schriftlich LK: schriftlich GK: mündlich Deutsch 4 Std 4 Std 4 Std 4 Std Politik und Wirtschaft 3 Std 3 Std Englisch 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Geschichte 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Kunst 2 Std 2 Std Religionslehre 2 Std 2 Std 2 Std 2 Std Mathematik (LK) 2x 5 Std 5 Std 5 Std 5 Std Sport 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Physik (LK) 2x 5 Std 5 Std 5 Std 5 Std Chemie 3 Std 3 Std Beispiel 1

14 Aufgabenfeld 1 Sprachlich-literarischkünstlerisch Aufgabenfeld 2 Gesellschaftswissenschaftlich Informationsabend der neuen gymnasialen Oberstufe in Hanau Abiturprüfungsfächer: LK Mathematik + Physik frei wählbar Deutsch Religion Mathematik Physik Sport GK: schriftlich GK: mündlich LK: schriftlich LK: schriftlich GK: mündlich Deutsch 4 Std 4 Std 4 Std 4 Std Politik und Wirtschaft 3 Std 3 Std Englisch 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Geschichte 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Kunst 2 Std 2 Std Religionslehre 2 Std 2 Std 2 Std 2 Std Mathematik (LK) 2x 5 Std 5 Std 5 Std 5 Std Sport 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Physik (LK) 2x 5 Std 5 Std 5 Std 5 Std Chemie 3 Std 3 Std Beispiel 1

15 Aufgabenfeld 1 Sprachlich-literarischkünstlerisch Aufgabenfeld 2 Gesellschaftswissenschaftlich Informationsabend der neuen gymnasialen Oberstufe in Hanau Abiturprüfungsfächer: LK Mathematik + Physik frei wählbar Deutsch Religion Mathematik Physik Sport GK: schriftlich GK: mündlich LK: schriftlich LK: schriftlich GK: mündlich Deutsch 4 Std 4 Std 4 Std 4 Std Politik und Wirtschaft 3 Std 3 Std Englisch 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Geschichte 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Kunst 2 Std 2 Std Religionslehre 2 Std 2 Std 2 Std 2 Std Mathematik (LK) 2x 5 Std 5 Std 5 Std 5 Std Sport 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Physik (LK) 2x 5 Std 5 Std 5 Std 5 Std Chemie 3 Std 3 Std Beispiel 1

16 Abiturprüfungsfächer: LK Deutsch + Englisch Aufgabenfeld 1 Sprachlich-literarischkünstlerisch Aufgabenfeld 2 Gesellschaftswissenschaftlich Informationsabend Aufgabenfeld 1 Sprachlich-literarischkünstlerisch Aufgabenfeld 3 Deutsch Geschichte Mathematik Englisch Biologie LK: schriftlich GK: mündlich GK: schriftlich LK: schriftlich GK: mündlich Deutsch LK (2x) 5 Std 5 Std 5 Std 5 Std Politik und Wirtschaft 3 Std 3 Std Englisch LK (2x) 5 Std 5 Std 5 Std 5 Std Geschichte 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Kunst 2 Std 2 Std 2 Std 2 Std Religionslehre 2 Std 2 Std 2 Std 2 Std Mathematik 4 Std 4 Std 4 Std 4 Std Sport 2 Std 2 Std 2 Std 2 Std Biologie 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Chemie 3 Std 3 Std Beispiel 2

17 Abiturprüfungsfächer: LK Deutsch + Englisch Aufgabenfeld 1 Sprachlich-literarischkünstlerisch Aufgabenfeld 2 Gesellschaftswissenschaftlich Informationsabend der neuen gymnasialen Oberstufe in Hanau Aufgabenfeld 1 Sprachlich-literarischkünstlerisch Aufgabenfeld 3 Deutsch Geschichte Mathematik Englisch Biologie LK: schriftlich GK: mündlich GK: schriftlich LK: schriftlich GK: mündlich Deutsch LK (2x) 5 Std 5 Std 5 Std 5 Std Politik und Wirtschaft 3 Std 3 Std Englisch LK (2x) 5 Std 5 Std 5 Std 5 Std Geschichte 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Kunst 2 Std 2 Std 2 Std 2 Std Religionslehre 2 Std 2 Std 2 Std 2 Std Mathematik 4 Std 4 Std 4 Std 4 Std Sport 2 Std 2 Std 2 Std 2 Std Biologie 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Chemie 3 Std 3 Std Beispiel 2

18 Abiturprüfungsfächer: LK Deutsch + Englisch Aufgabenfeld 1 Sprachlich-literarischkünstlerisch Aufgabenfeld 2 Gesellschaftswissenschaftlich Informationsabend der neuen gymnasialen Oberstufe in Hanau Aufgabenfeld 1 Sprachlich-literarischkünstlerisch Aufgabenfeld 3 Deutsch Geschichte Mathematik Englisch Biologie LK: schriftlich GK: mündlich GK: schriftlich LK: schriftlich GK: mündlich Deutsch LK (2x) 5 Std 5 Std 5 Std 5 Std Politik und Wirtschaft 3 Std 3 Std Englisch LK (2x) 5 Std 5 Std 5 Std 5 Std Geschichte 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Kunst 2 Std 2 Std 2 Std 2 Std Religionslehre 2 Std 2 Std 2 Std 2 Std Mathematik 4 Std 4 Std 4 Std 4 Std Sport 2 Std 2 Std 2 Std 2 Std Biologie 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Chemie 3 Std 3 Std Beispiel 2

19 Aufgabenfeld 1 Sprachlich-literarischkünstlerisch Aufgabenfeld 2 Gesellschaftswissenschaftlich Informationsabend Abiturprüfungsfächer: LK Biologie + Sport Sport Politik und Deutsch Mathematik Biologie Wirtschaft GK: schriftlich!!! GK: mündlich GK: mündlich!!! LK: schriftlich LK: schriftlich Deutsch 4 Std 4 Std 4 Std 4 Std Politik und Wirtschaft 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Englisch 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Geschichte 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Kunst 2 Std 2 Std Religionslehre 2 Std 2 Std 2 Std 2 Std Mathematik 4 Std 4 Std 4 Std 4 Std Sport LK (2x) 5 Std 5 Std 5 Std 5 Std Biologie LK (2x) 5 Std 5 Std 5 Std 5 Std Chemie 3 Std 3 Std Beispiel 3

20 Aufgabenfeld 1 Sprachlich-literarischkünstlerisch Aufgabenfeld 2 Gesellschaftswissenschaftlich Informationsabend Abiturprüfungsfächer: LK Biologie + Sport der neuen gymnasialen Oberstufe in Hanau Sport Politik und Deutsch Mathematik Biologie Wirtschaft GK: schriftlich!!! GK: mündlich GK: mündlich!!! LK: schriftlich LK: schriftlich Deutsch 4 Std 4 Std 4 Std 4 Std Politik und Wirtschaft 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Englisch 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Geschichte 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Kunst 2 Std 2 Std Religionslehre 2 Std 2 Std 2 Std 2 Std Mathematik 4 Std 4 Std 4 Std 4 Std Sport LK (2x) 5 Std 5 Std 5 Std 5 Std Biologie LK (2x) 5 Std 5 Std 5 Std 5 Std Chemie 3 Std 3 Std Beispiel 3

21 Aufgabenfeld 1 Sprachlich-literarischkünstlerisch Aufgabenfeld 2 Gesellschaftswissenschaftlich Informationsabend Abiturprüfungsfächer: LK Biologie + Sport der neuen gymnasialen Oberstufe in Hanau Sport Politik und Deutsch Mathematik Biologie Wirtschaft GK: schriftlich!!! GK: mündlich GK: mündlich!!! LK: schriftlich LK: schriftlich Deutsch 4 Std 4 Std 4 Std 4 Std Politik und Wirtschaft 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Englisch 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Geschichte 3 Std 3 Std 3 Std 3 Std Kunst 2 Std 2 Std Religionslehre 2 Std 2 Std 2 Std 2 Std Mathematik 4 Std 4 Std 4 Std 4 Std Sport LK (2x) 5 Std 5 Std 5 Std 5 Std Biologie LK (2x) 5 Std 5 Std 5 Std 5 Std Chemie 3 Std 3 Std Beispiel 3

22 Informationsabend Zur Abiturprüfung wird zugelassen, wer max. 4 Jahre die gymnasialen Oberstufe besucht hat... wer in der Qualifikationsphase alle verbindlichen Kurse besucht. wer in den Leistungskurse eine entsprechende Punktzahl nachweisen kann: a) 5 von 8 LK s mit mindestens 5 Punkten b) kein LK mit 0 Punkten c) Im Durchschnitt 5 Punkte pro Kurs. D.h. 4 Punkte werden durch mindestens 6 Punkte eines anderen Kurses ausgeglichen. wer in den Grundkursen eine entsprechende Punktezahl nachweisen kann: a) 18 von 24 GK s mit mindestens 5 Punkten b) kein GK mit 0 Punkten c) Im Durchschnitt 5 Punkte pro Kurs. D.h. 4 Punkte werden durch mindestens 6 Punkte eines anderen Kurses ausgeglichen. Zulassungsbedingungen zur Abiturprüfung

23 Informationsabend Prüfungsfächer: Q1 Q2 Q3 Q4 Abiturprüfung LK: 1. Prüfungsfach 2x 2x 2x 2x 4x (schriftlich) LK: 2. Prüfungsfach 2x 2x 2x 2x 4x (schriftlich) GK: 3. Prüfungsfach 1x 1x 1x 1x 4x (schriftlich) GK: 4. Prüfungsfach 1x 1x 1x 1x 4x (mündlich) GK: 5. Prüfungsfach 1x 1x 1x 1x 4x (mündlich /Präsentation) 12 Weitere Grundkurse: 1x 1x 1x 1x 1x 1x 1x 1x 1x 1x 1x 1x Berechnung der Abiturnote

24 Informationsabend Prüfungsfächer: Q1 Q2 Q3 Q4 Abiturprüfung LK: 1. Prüfungsfach 2x 2x 2x 2x 4x (schriftlich) LK: 2. Prüfungsfach 2x 2x 2x 2x 4x (schriftlich) GK: 3. Prüfungsfach 1x 1x 1x 1x 4x (schriftlich) GK: 4. Prüfungsfach 1x 1x 1x 1x 4x (mündlich) GK: 5. Prüfungsfach 1x 1x 1x 1x 4x (mündlich /Präsentation) 12 Weitere Grundkurse: 1x 1x 1x 1x 1x 1x 1x 1x 1x 1x 1x 1x Berechnung der Abiturnote

25 Informationsabend Allgemeine Ziele der gymnasialen Oberstufe: Vorbereitung zum Erwerb der Hochschulreife / Fachhochschulreife Studium Berufsausbildung Grundsätzliche Berechtigung, an allen Hochschulen der BRD jedes Fach zu studieren Allgemeine Ziele der gymnasialen Oberstufe

26 Informationsabend Besondere Bedeutung der Fächer Deutsch, einer Fremdsprache (Englisch) und Mathematik, die nicht abgewählt werden können und komplett in die Abiturwertung eingebracht werden müssen Diese Kernkompetenzen sind für ein erfolgreiches Studium unerlässlich (z.b. Psychologie) Erwerb notwendiger Kenntnisse und Fähigkeiten für die Qualifikationsphase (Erweiterung der personalen, sozialen und fachlichen Kompetenz) Einführungsphase dient vorrangig dem Ausgleich der unterschiedlichen Voraussetzungen (Kompensatorische Funktion) Noten sind zwar versetzungsrelevant, gehen aber nicht in die Abiturnote ein Inhaltliche Struktur der Einführungsphase (Klasse 10)

27 Informationsabend Auf was muss ich mich einstellen? Freude am Lernen Arbeiten auch unter Leistungs- und Zeitdruck Anleitung zum selbständigen Arbeiten Lesen und intensive Bearbeitung längerer Texte Bilden und Vertreten der eigenen und differenzierten Meinung Weiterentwicklung der Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit Interesse an komplexen Aufgabenstellungen Verknüpfung von theoretischer Information mit praktischer Handhabung Positiver Umgang mit mathematischen oder naturwissenschaftlichen Symbolen und Modellen Eintritt in die Einführungsphase (Klasse 10)

28 Informationsabend Wahl der Leistungskurse Abitur Besonderes Interesse an einem Fach, an zwei Fächern Erreichte Punktzahl in diesem Fach, in diesen Fächern in der E-Phase Verteilung der erreichten Punktzahl auf den schriftlichen bzw. mündlichen Bereich Einschätzung der eigenen Fähigkeiten Berufswunsch - Voraussetzungen Eintritt in die Qualifikationsphase (Klasse 11)

Einführungsphase (= Jahrgang 10) Unterricht weitgehend im Klassenverband Kurse in Fremdsprachen, Musik/Kunst, Religion/Ethik, Informatik, Sport

Einführungsphase (= Jahrgang 10) Unterricht weitgehend im Klassenverband Kurse in Fremdsprachen, Musik/Kunst, Religion/Ethik, Informatik, Sport Gymnasiale Oberstufe Informationen zur Oberstufe Überblick Aufbau der Oberstufe Leistungsbewertung Fächer der Einführungsphase Zulassung zur Qualifikationsphase Kurse in der Qualifikationsphase Abiturprüfungen

Mehr

Informationen über die gymnasiale Oberstufe

Informationen über die gymnasiale Oberstufe Informationen über die gymnasiale Oberstufe Grundlage für die nachfolgenden Informationen ist die Oberstufen- und Abiturverordnung (OAVO) vom 20. Juli 2009, zuletzt geändert durch Verordnung vom 4. April

Mehr

Gymnasiale Oberstufe. Organisation Kurswahl Zulassung zur Qualifikationsphase Zulassung zur Abiturprüfung Abiturprüfung Abitur (OAVO)

Gymnasiale Oberstufe. Organisation Kurswahl Zulassung zur Qualifikationsphase Zulassung zur Abiturprüfung Abiturprüfung Abitur (OAVO) Gymnasiale Oberstufe Organisation Kurswahl Zulassung zur Qualifikationsphase Zulassung zur Abiturprüfung Abiturprüfung Abitur Oberstufenund Abiturverordnung (OAVO) Beratung Informationsveranstaltung Informationsbroschüre

Mehr

Willkommen...... in der gymnasialen Oberstufe der Rudolf-Koch-Schule. Christiane Rogler, Schulleiterin Bernhard Hofmann, Studienleiter

Willkommen...... in der gymnasialen Oberstufe der Rudolf-Koch-Schule. Christiane Rogler, Schulleiterin Bernhard Hofmann, Studienleiter Willkommen...... in der gymnasialen Oberstufe der Rudolf-Koch-Schule Christiane Rogler, Schulleiterin Bernhard Hofmann, Studienleiter Themenübersicht Ziel der gymnasialen Oberstufe Gliederung der GO Verbindlicher

Mehr

Der Weg zum Abitur 2010

Der Weg zum Abitur 2010 Der Weg zum 20 am Heinrich von Gagern-Gymnasium Gymnasium Informationen und Termine Informationsabend Klassengespräch Einzelberatung Fachwahlen 30. März M 200 Hessisches Kultusministerium Hvgg.de Kurswahlen

Mehr

Übergang in die Qualifikationsphase der Dreieichschule Langen (DSL) Edeltraut Hederer-Kunert

Übergang in die Qualifikationsphase der Dreieichschule Langen (DSL) Edeltraut Hederer-Kunert Übergang in die Qualifikationsphase der Dreieichschule Langen (DSL) Edeltraut Hederer-Kunert Organisation der Oberstufe OAVO (Oberstufen- und Abiturverordnung) gültig seit 20.7.2009 Regelfall: 3 Jahre

Mehr

Informationen zur gymnasialen Oberstufe GO 2015/2016 für die Klassen 10a / 10b / 10c und 11i 12. Februar 2015

Informationen zur gymnasialen Oberstufe GO 2015/2016 für die Klassen 10a / 10b / 10c und 11i 12. Februar 2015 Königin-Luise-Stiftung Podbielskiallee 78 14195 Berlin Informationen zur gymnasialen Oberstufe GO 2015/2016 für die Klassen 10a / 10b / 10c und 11i 12. Februar 2015 Schuljahr 2015/2016 Zusammengestellt

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe an der DSW: Deutsche Reifeprüfung im Ausland (RP) und. Deutsche Internationale Abiturprüfung (DIAP)

Die gymnasiale Oberstufe an der DSW: Deutsche Reifeprüfung im Ausland (RP) und. Deutsche Internationale Abiturprüfung (DIAP) : Deutsche Reifeprüfung im Ausland (RP) und Deutsche Internationale Abiturprüfung (DIAP) Deutsche Schule Washington DC 20. Januar 2015 ph.: 301-767-3803 Inhaltsverzeichnis Die gymnasiale Oberstufe an der

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe an der IGS Mainz- Bretzenheim

Die gymnasiale Oberstufe an der IGS Mainz- Bretzenheim Die gymnasiale Oberstufe an der IS Mainz- Bretzenheim Auf dem Weg zum Abitur? Besonderheiten der Fremdsprachenregelung Der Aufgabenbereich esellschaftswissenschaft Kurswahl Zulassung zur Jahrgangstufe

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe Informationen für die Einführungsphase

Die gymnasiale Oberstufe Informationen für die Einführungsphase Die gymnasiale Oberstufe Informationen für die Einführungsphase Informationen Wo muss / wo kann ich mich informieren: Oberstufenbrett ES-Homepage Unterricht Oberstufe ES-Homepage Login-Bereich Informationsbroschüre

Mehr

Die Kursphase der gymnasialen Oberstufe. im Schuljahr 2015 / 2016

Die Kursphase der gymnasialen Oberstufe. im Schuljahr 2015 / 2016 Die Kursphase der gymnasialen Oberstufe im Schuljahr 2015 / 2016 Inhalt Informationsmöglichkeiten Zugangsvoraussetzungen / Versetzung Besonderheiten der Kursphase Leistungs- und Grundkurse, Prüfungsfächer

Mehr

Informationen über die Gymnasiale Oberstufe des SG und EG. Jahrgangsstufen des EG und SG 1

Informationen über die Gymnasiale Oberstufe des SG und EG. Jahrgangsstufen des EG und SG 1 Informationen über die Gymnasiale Oberstufe des SG und EG Jahrgangsstufen des EG und SG 1 Gymnasiale Oberstufe des EG und SG 1. Eingangsstufe 2. Jahrgangsstufe 1 Kurshalbjahr 1.1 Kurshalbjahr 1.2 3. Jahrgangsstufe

Mehr

DIE GYMNASIALE OBERSTUFE DER GESAMTSCHULE SÜD ESSEN

DIE GYMNASIALE OBERSTUFE DER GESAMTSCHULE SÜD ESSEN DIE GYMNASIALE OBERSTUFE DER GESAMTSCHULE SÜD ESSEN Die gymnasiale Oberstufe (Abitur weiterhin nach 13 Jahren) Einführungsphase 11. Jahrgang Qualifikationsphase 12. und 13. Jahrgang Abiturprüfung Abschlüsse

Mehr

Die Oberstufe (Kurssystem)

Die Oberstufe (Kurssystem) Die Oberstufe (Kurssystem) 1. Erläuterung des Punktesystems 2. Welche Fächer muss/kann man belegen? 3. Wie viele Wochenstunden werden in den jeweiligen Fächern erteilt? 4. Welche Kombinationen sind grundsätzlich

Mehr

Qualifikationsphase und Abitur. am Tannenbusch-Gymnasium Bonn. Abiturjahrgang 2014

Qualifikationsphase und Abitur. am Tannenbusch-Gymnasium Bonn. Abiturjahrgang 2014 Qualifikationsphase und Abitur am Tannenbusch-Gymnasium Bonn Abiturjahrgang 2014 1 Die gymnasiale Oberstufe 2. Jahr (Q 2) 1. Jahr (Q 1) Abiturprüfungen Qualifikationsphase Einführungsphase (Eph) 2 Die

Mehr

Informationen zur Qualifikationsphase

Informationen zur Qualifikationsphase Informationen zur Qualifikationsphase Gliederung Voraussetzungen für den Eintritt in die Qualifikationsstufe Die Profilwahl und die Voraussetzungen der einzelnen Profile Die Fachhochschulreife als Alternative

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe. Die Wahl des eigenen Wegs zum Abitur

Die gymnasiale Oberstufe. Die Wahl des eigenen Wegs zum Abitur Die gymnasiale Oberstufe Die Wahl des eigenen Wegs zum Abitur Phaseneinteilung Eingangsstufe E1 und E2 Qualifikationsphase Q1 Q 4 Abitur- prüfung 2 Einführungsphase Kompensation E 1 Zusammenführung der

Mehr

Neue gymnasiale Oberstufe in Niedersachsen ab 1.8.2007

Neue gymnasiale Oberstufe in Niedersachsen ab 1.8.2007 Neue gymnasiale Oberstufe in Niedersachsen ab 1.8.007 Beispielhaft dargestellt für das Gymnasium Winsen Stand Januar 009 Gymnasiale Oberstufe ab 007 Gymnasium Winsen St/Sto 1 Einführungsphase Jahrgangsstufe

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe am Ökumenischen Gymnasium

Die gymnasiale Oberstufe am Ökumenischen Gymnasium Ökumenisches Gymnasium zu Bremen 09.01.2013 Herzlich Willkommen! Die gymnasiale Oberstufe am Ökumenischen Gymnasium Abiturjahrgang 2016 ÖG 2012 Die gymnasiale Oberstufe gliedert sich in: 1. Einführungsphase

Mehr

Annette-von-Droste-Hülshoff- Gymnasium Die gymnasiale Oberstufe G8. Die Qualifikationsphase

Annette-von-Droste-Hülshoff- Gymnasium Die gymnasiale Oberstufe G8. Die Qualifikationsphase Annette-von-Droste-Hülshoff- Gymnasium Die gymnasiale Oberstufe G8 Die Qualifikationsphase Die Qualifikationsphase Themen Versetzung in die Q1 Belegverpflichtungen in der Q Klausurverpflichtungen Wahl

Mehr

Qualifikationsphase und Abitur. am Tannenbusch-Gymnasium Bonn. Abiturjahrgang 2016

Qualifikationsphase und Abitur. am Tannenbusch-Gymnasium Bonn. Abiturjahrgang 2016 Qualifikationsphase und Abitur am Tannenbusch-Gymnasium Bonn Abiturjahrgang 2016 1 Die gymnasiale Oberstufe 2. Jahr (Q 2) 1. Jahr (Q 1) Abiturprüfungen Qualifikationsphase Einführungsphase (EF) 2 Die gymnasiale

Mehr

Gymnasiale Oberstufe

Gymnasiale Oberstufe Gymnasiale Oberstufe Die Struktur der gymnasialen Oberstufe I. Einführungsphase 11.1 11.2 Unterricht im Klassenverband/ Kurssystem; Belegung von 11 Grundkursen Versetzung in die Jahrgangsstufe 12 Die Struktur

Mehr

Abiturverordnung. 1. Allgemeines 2.Einführungsphase 3.Qualifikationsphase 4.Abitur

Abiturverordnung. 1. Allgemeines 2.Einführungsphase 3.Qualifikationsphase 4.Abitur Abiturverordnung 1. Allgemeines 2.Einführungsphase 3.Qualifikationsphase 4.Abitur 1. Gliederung und Dauer - Einführungsphase ( 10.Klasse ) - Qualifikationsphase ( Klassen 11 und 12 ) - Verweildauer: 3

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe: Qualifikationsphase. www.moltke.de

Die gymnasiale Oberstufe: Qualifikationsphase. www.moltke.de www.moltke.de Die gymnasiale Oberstufe: Qualifikationsphase www.moltke.de Inhalt Aufbau der gymnasialen Oberstufe und Besonderheiten der Qualifikationsphase Belegungsverpflichtungen Projektkurse Klausurverpflichtungen

Mehr

Qualifikationsphase und Abitur. am Tannenbusch-Gymnasium Bonn. Abiturjahrgang 2013

Qualifikationsphase und Abitur. am Tannenbusch-Gymnasium Bonn. Abiturjahrgang 2013 Qualifikationsphase und Abitur am Tannenbusch-Gymnasium Bonn Abiturjahrgang 20 1 Die gymnasiale Oberstufe 2. Jahr (Q 2) 1. Jahr (Q 1) Abiturprüfungen Qualifikationsphase Einführungsphase (Eph) 2 Die gymnasiale

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe

Die gymnasiale Oberstufe Abitur Schriftliche Prüfung in 4 Kernfächern Deutsch Mathematik Fremdsprache Ein weiteres KF nach Wahl Wahl des 4. schriftlichen Prüfungsfaches zu Beginn des 3. Halbjahres In den Fächern Bildende Kunst,

Mehr

Informationen zur Oberstufe

Informationen zur Oberstufe Informationen zur Oberstufe Jahrgang: Abi 2016 1. Elternabend Termin: 13. März 2013 Uphues Februar 2012 1 Oberstufe am Comenius- Gymnasium Oberstufenkoordinatorin Frau Uphues Vertretung Beratungslehrer

Mehr

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen! Herzlich willkommen! Auf dem Weg zur gymnasialen Oberstufe Was sind die nächsten Schritte? Was passiert in Klasse 9 und 10? Jahrgang 9: Probewahl der Oberstufenkurse Eventuell Wechsel des Wahlpflichtfaches

Mehr

Auf dem Weg zum Abitur

Auf dem Weg zum Abitur Auf dem Weg zum Abitur Die Planung der nächsten n zwei Jahre und des Abiturs www.siemens-gymnasium gymnasium-berlin.de/organisation/oberstufe Gymnasiale Oberstufe / Hr 0 Auf dem Weg zum Abitur 1. Was ist

Mehr

Die Gymnasiale Oberstufe

Die Gymnasiale Oberstufe Die Gymnasiale Oberstufe Der Weg zum Ziel 2 volle Jahre Abitur in 12 Jahren Qualifikationsphase 1. Halbjahr 2. Halbjahr 3. Halbjahr 4. Halbjahr Q1 Q2 Q3 Q4 Unterricht in Grund- und Leistungskursen Die

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe an der Gesamtschule Elterninformation kommender 11. Jahrgang

Die gymnasiale Oberstufe an der Gesamtschule Elterninformation kommender 11. Jahrgang Die gymnasiale Oberstufe an der Gesamtschule Elterninformation kommender 11. Jahrgang 1 Die gymnasiale Oberstufe Abschlüsse Welche Abschlüsse sind in der gymnasialen Oberstufe erreichbar? Allgemeine Hochschulreife

Mehr

Gymnasium Taunusstein

Gymnasium Taunusstein Gymnasium Taunusstein Informationen zur Gymnasialen Oberstufe 2015/2016 Gymnasium Taunusstein, Bernsbacher Straße, 65232 Taunusstein-Bleidenstadt Tel: 06128-91410 FAX 06128-914125 e-mail: poststelle@gymnasium.taunusstein.schulverwaltung.hessen.de

Mehr

Gymnasium Petrinum Recklinghausen

Gymnasium Petrinum Recklinghausen Gymnasium Petrinum Recklinghausen Die gymnasiale Oberstufe im achtjährigen Bildungsgang Eintritt in die Qualifikationsphase zum Schuljahr 2014/15 Jahrgang: Abi 2016 Themen Informationen zur Studien- und

Mehr

Informationen zur gymnasialen Oberstufe an der Schulfarm Insel Scharfenberg, Abiturjahrgang 2017. für SchülerInnen und Eltern der 11.

Informationen zur gymnasialen Oberstufe an der Schulfarm Insel Scharfenberg, Abiturjahrgang 2017. für SchülerInnen und Eltern der 11. Informationen zur gymnasialen Oberstufe an der Schulfarm Insel Scharfenberg, Abiturjahrgang 2017 für SchülerInnen und Eltern der 11. Klassen am 10. September 2015 - Der Unterricht findet in gewählten Kursen

Mehr

INFORMATIONEN ZUR QUALIFIKATIONSPHASE ABITUR 2017 Stufenelternabend Klassenstufe 10

INFORMATIONEN ZUR QUALIFIKATIONSPHASE ABITUR 2017 Stufenelternabend Klassenstufe 10 INFORMATIONEN ZUR QUALIFIKATIONSPHASE ABITUR 017 Stufenelternabend Klassenstufe 10 Oberstufenkoordinatorin V. Husmann Datum Januar 015 Inhalt Informationen zum Aufbau der gymnasialen Oberstufe Allgemeine

Mehr

Prüfungsfächer. Jeder Schüler wählt einen Schwerpunkt und dann die 5 Prüfungsfächer.

Prüfungsfächer. Jeder Schüler wählt einen Schwerpunkt und dann die 5 Prüfungsfächer. Prüfungsfächer Jeder Schüler wählt einen Schwerpunkt und dann die 5 Prüfungsfächer. Aus jedem Aufgabenfeld mindestens ein Prüfungsfach. Die Prüfungsfächer müssen in der Einführungsphase belegt worden sein.

Mehr

Gymnasium Taunusstein

Gymnasium Taunusstein Gymnasium Taunusstein Informationen zur Gymnasialen Oberstufe 2013/2014 Gymnasium Taunusstein, Bernsbacher Straße, 65232 Taunusstein-Bleidenstadt Tel: 06128-91410 FAX 06128-914125 e-mail: poststelle@gymnasium.taunusstein.schulverwaltung.hessen.de

Mehr

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium. Informationen zur Abiturprüfung

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium. Informationen zur Abiturprüfung Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Informationen zur Abiturprüfung Gliederung 1. Wahl des 3. und 4. Abiturfaches 2. Gesamtqualifikation 3. Zulassungsbedingungen zur Abiturprüfung 4. Abiturprüfung Wahl des

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe (APO-GOSt)

Die gymnasiale Oberstufe (APO-GOSt) Die gymnasiale Oberstufe (APO-GOSt) (Zentral-)Abitur Abiturzeugnis (Ergebnisse aus Block I und Block II) Abiturprüfungen (Block II) Zulassung zu den Abiturprüfungen 2. Jahr der Qualifikationsphase (Jg.13,

Mehr

Die Qualifikationsphase Abitur 2016

Die Qualifikationsphase Abitur 2016 Die Qualifikationsphase Abitur 2016 Die Qualifikationsphase Versetzung in die Qualifikationsphase und der Mittlere Schulabschluss Pflichtbelegung in der Qualifikationsphase; Wahl der Leistungskurse Überprüfen

Mehr

Profiloberstufe. a) Grundlegende Begriffe b) Belegpflichten in der Einführungsphase c) Belegpflichten in der Qualifikationsphase d) Leistungsnachweise

Profiloberstufe. a) Grundlegende Begriffe b) Belegpflichten in der Einführungsphase c) Belegpflichten in der Qualifikationsphase d) Leistungsnachweise Unterricht Profiloberstufe a) Grundlegende Begriffe b) Belegpflichten in der Einführungsphase c) Belegpflichten in der Qualifikationsphase d) Leistungsnachweise Versetzung und Abschlüsse a) Versetzung

Mehr

Information Oberstufenverordnung Oberstufenorganisation

Information Oberstufenverordnung Oberstufenorganisation Information Oberstufenverordnung Oberstufenorganisation Elternabend 12.02.2013 Anpassung Hölty-Gymnasium Abitur ab 2014 Abschlüsse und Berechtigungen und Nachweis bestimmter Leistungen in den vier Schulhalbjahren

Mehr

Information zur Kurswahl in der EF (Einführungsphase)

Information zur Kurswahl in der EF (Einführungsphase) Information zur Kurswahl in der EF (Einführungsphase) Ø Schulabschlüsse Ø Zentrale Klausuren Ø Aufgabenfelder / Fächer Ø Pflichtkurse in der EF Ø Klausurfächer Ø Gesellschaftswissenschaften Ø Wochenstunden

Mehr

Eintritt in die Oberstufe zum Schuljahr 2015/2016

Eintritt in die Oberstufe zum Schuljahr 2015/2016 Eintritt in die Oberstufe zum Schuljahr 2015/2016 Übersicht: Überblick über die Oberstufe Belegungsverpflichtungen Fächer der Oberstufe neue Kursarten: Vertiefungskurse und Projektkurse Wahl der Abiturfächer

Mehr

Das Kurssystem der Gymnasialen Oberstufe

Das Kurssystem der Gymnasialen Oberstufe Das Kurssystem der Gymnasialen Oberstufe www.bettina.cidsnet.de Bettina-von-Arnim-Schule Berlin-Reinickendorf Kursphase 2014/15 Koordinatoren der Oberstufe: Fr. Auerswald-Eberhardt Fr. Gruhn-Hülsmann Versetzung

Mehr

Herzlich Willkommen. zur Informationsveranstaltung für die Einführungsphase Stufe 10 EF

Herzlich Willkommen. zur Informationsveranstaltung für die Einführungsphase Stufe 10 EF Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung für die Einführungsphase Stufe 10 EF Die gymnasiale Oberstufe im achtjährigen Bildungsgang (G 8) APO-GOSt B Der Weg zum Abitur am Gymnasium Schloss Hagerhof

Mehr

Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung für die Qualifikationsphase des Schuljahres 2015/2016

Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung für die Qualifikationsphase des Schuljahres 2015/2016 L Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung für die Qualifikationsphase des Schuljahres 2015/2016 Die gymnasiale Oberstufe im achtjährigen Bildungsgang (G 8), APO-GOSt B Aufbau und Dauer der Oberstufe

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN INFOABEND/ ELTERNABEND DER E-PHASE ZUM 27.05.2014

HERZLICH WILLKOMMEN INFOABEND/ ELTERNABEND DER E-PHASE ZUM 27.05.2014 HERZLICH WILLKOMMEN ZUM INFOABEND/ ELTERNABEND DER E-PHASE 27.05.2014 Zulassung zur Q-Phase Deutsch-Fremdsprachen-Mathematik Zulassung Ausgleich 1 x 0 Pkte. nicht zugelassen nein 1< 5 Pkte. nicht zugelassen

Mehr

Die Qualifikationsphase. am Geschwister-Scholl-Gymnasium Velbert

Die Qualifikationsphase. am Geschwister-Scholl-Gymnasium Velbert Die Qualifikationsphase am Geschwister-Scholl-Gymnasium Velbert 1 Informationen zu: Projektkurse Aufbau der gymn. Oberstufe und Abschlüsse Bedingungen für die Kursbelegung Aufgabenfelder Leistungskurs-

Mehr

Clemens-Brentano-Europaschule

Clemens-Brentano-Europaschule Clemens-Brentano-Europaschule Übergang von der Sek I in die gymnasiale Oberstufe Inhalt: Ziele der gymnasialen Oberstufe Zugangsvoraussetzungen Organisation der Oberstufe Besonderheiten der CBES, Vergleich

Mehr

Allgemeine Hochschulreife

Allgemeine Hochschulreife Allgemeine Hochschulreife Universitäten, Hochschulen, Unternehmen, NGVO Wir sind ab Abitur 2010 Neugestaltete Verordnung für die gymnasiale Oberstufe in Baden-Württemberg Information für die Schülerinnen

Mehr

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (z. B. Ersatz von Latein/Französisch durch Spanisch (spät))

Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (z. B. Ersatz von Latein/Französisch durch Spanisch (spät)) Wahl einer neu einsetzenden spät beginnenden Fremdsprache ab Jahrgangsstufe 10 (z. B. Ersatz von Latein/Französisch durch Spanisch (spät)) Auswirkungen auf das individuelle Kursprogramm in der Oberstufe

Mehr

Oberstufeninfoabend. Abitur 2012 02./03.02.2010

Oberstufeninfoabend. Abitur 2012 02./03.02.2010 Oberstufeninfoabend Abitur 2012 02./03.02.2010 Aufgabenfeld AF Pflichtbereich Wahlbereich I Sprachlichliterarisch-künstlerisch II Gesellschaftswissenschaftlich III Mathematischnaturwissenschaftlichtechnisch

Mehr

Abitur am JAG. Ab jetzt zählt jeder Punkt! Informationen zum Übergang in die Qualifikationsphase am Johannes-Althusius-Gymnasium in Bad Berleburg

Abitur am JAG. Ab jetzt zählt jeder Punkt! Informationen zum Übergang in die Qualifikationsphase am Johannes-Althusius-Gymnasium in Bad Berleburg Abitur am JAG Ab jetzt zählt jeder Punkt! Informationen zum Übergang in die Qualifikationsphase am Johannes-Althusius-Gymnasium in Bad Berleburg Die gymnasiale Oberstufe Abiturzeugnis (Ergebnisse aus Block

Mehr

Informationsveranstaltung Abitur 2018. Die gymnasiale Oberstufe des Gymnasium Johanneum

Informationsveranstaltung Abitur 2018. Die gymnasiale Oberstufe des Gymnasium Johanneum Informationsveranstaltung Abitur 018 Die gymnasiale Oberstufe des Gymnasium Johanneum Schulsystem in NRW Sekundarstufe II 13 1 11 Gymnasiale Oberstufe des Gesamtschule Berufskolleg berufliches Gymnasium,

Mehr

Gymnasiale Oberstufe - Kurswahl für die Qualifikationsphase

Gymnasiale Oberstufe - Kurswahl für die Qualifikationsphase Gymnasiale Oberstufe - Kurswahl für die Qualifikationsphase Gesetzliche Grundlagen Abiturprüfungsverordnung Ergänzende Bestimmungen zur Abiturprüfungsverordnung Verordnung Latinum Alle genannten Verordnungen

Mehr

Albert-Einstein-Schule

Albert-Einstein-Schule Albert-Einstein-Schule Informationen zur Gymnasialen Oberstufe (OAVO 2009) Auf den nachfolgenden Folien finden Sie die wichtigsten Informationen über den Aufbau der Gymnasialen Oberstufe und deren Umsetzung

Mehr

Merkblatt für das Wirtschaftsgymnasium - Profil Wirtschaft (WGW) -

Merkblatt für das Wirtschaftsgymnasium - Profil Wirtschaft (WGW) - Herdstraße 7/2 * 78050 Villingen-Schwenningen * 07721 9831-0 * Fax 07721 9831-50 E-Mail info@ks1-vs.de * Homepage www.ks1-vs.de Merkblatt für das Wirtschaftsgymnasium - Profil Wirtschaft (WGW) - Aufnahmevoraussetzungen

Mehr

Der Weg zum Abitur Die gymnasiale Oberstufe. Erich Kästner-Gesamtschule

Der Weg zum Abitur Die gymnasiale Oberstufe. Erich Kästner-Gesamtschule Der Weg zum Abitur Die gymnasiale Oberstufe Erich Kästner-Gesamtschule Abiturjahrgang 2019 Programm des Abends Der Weg zum Abitur Die gymnasiale Oberstufe Begrüßung durch die Schulleitung Allgemeine Informationen

Mehr

Neue gymnasiale Oberstufe in Niedersachsen ab 1.8.2007

Neue gymnasiale Oberstufe in Niedersachsen ab 1.8.2007 Neue gymnasiale Oberstufe in Niedersachsen ab 1.8.007 Beispielhaft dargestellt für das Gymnasium Winsen Stand April 007 Gymnasiale Oberstufe ab 007 Gymnasium Winsen St/Sto 1 Einführungsphase Jahrgangsstufe

Mehr

Die Mainzer Studienstufe (MSS)

Die Mainzer Studienstufe (MSS) Die Mainzer Studienstufe (MSS) Informationen für Eltern und SchülerInnen der 10. Klasse Abitur 2014 Nov 13 09:34 Themen dieses Abends: Vorbemerkungen: Übergang RS+ zur MSS 1. Die MSS: Zielsetzung und Struktur

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe

Die gymnasiale Oberstufe Wer wird aufgenommen? Die gymnasiale Oberstufe - alle Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Hennef mit Fachoberschulreife und Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (Qualifikationsvermerk)

Mehr

Die Noten unseres Beispielschülers: Und das machen die Länder daraus: Berechnungen: Günter Germann, pensionierter Gymnasiallehrer aus Halle.

Die Noten unseres Beispielschülers: Und das machen die Länder daraus: Berechnungen: Günter Germann, pensionierter Gymnasiallehrer aus Halle. Die Noten unseres Beispielschülers: Klasse 11 Klasse 12 Ergebnis der 1. Halbjahr 2. Halbjahr 1. Halbjahr 2.Halbjahr Abitur-Prüfung Deutsch 13 13 14 13 11 Mathe 13 12 13 14 12 Englisch 9 10 11 11 13 Geschichte

Mehr

Kurswahlen zur Oberstufe

Kurswahlen zur Oberstufe Kurswahlen zur Oberstufe 5 Kernfächer (vierstündig): 1. Deutsch 2. Fremdsprache 3. Mathematik 4. weitere Fremdsprache oder Naturwissenschaft 5. ein weiteres Fach (beliebig aus allen Fächern der Kl. 10

Mehr

Information zur Oberstufe (Klassen 12/13)

Information zur Oberstufe (Klassen 12/13) Information zur Oberstufe (Klassen 1/1) 1.) Allgemeines 1.1) Kurse statt Klassen 1.) ein Kurs = halbes Schuljahr (1/1 + 1/ + 1/1 + 1/) 1.) Tutor statt Klassenlehrer 1.) Klausuren statt Klassenarbeiten

Mehr

I. Die Phasen der Ausbildung

I. Die Phasen der Ausbildung I. Die Phasen der Ausbildung Die Ausbildung innerhalb der gymnasialen Oberstufe darf maximal vier Jahre dauern und gliedert sich in drei Phasen.. Einführungsphase (EPh) Die Einführungsphase ist das Durchlaufen

Mehr

Deutsche Internationale Abiturprüfung DIAP an der DSSI Warum DIAP? Internationalisierung des herkömmlichen Abiturs Deutsche Abschlussprüfung Alternative zum IB Zweisprachigkeit als Ziel Englischanteil

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe für den Jahrgang mit 6-jähriger Sekundarstufe I. Eintritt in die Qualifikationsphase zum Schuljahr 2011/12 Gymnasien

Die gymnasiale Oberstufe für den Jahrgang mit 6-jähriger Sekundarstufe I. Eintritt in die Qualifikationsphase zum Schuljahr 2011/12 Gymnasien Hittorf-Gymnasium Recklinghausen Die gymnasiale Oberstufe für den Jahrgang mit 6-jähriger Sekundarstufe I Eintritt in die Qualifikationsphase zum Schuljahr 2011/12 Gymnasien Oberstufenkoordinator: M. Lange

Mehr

Die Neuerungen. Gesamtqualifikation: max. 900 Punkte

Die Neuerungen. Gesamtqualifikation: max. 900 Punkte Die Neuerungen Gesamtqualifikation: max. 900 Punkte Block I ( Kursblock ): 600 Punkte Block II ( Prüfungsblock ): 300 Punkte Flexible Anrechnungsverpflichtung in Block I 20+20+x Trennung der Blöcke: keine

Mehr

Gymnasiale Oberstufe Gesamtqualifikation und Abiturprüfung

Gymnasiale Oberstufe Gesamtqualifikation und Abiturprüfung Gymnasiale Oberstufe Gesamtqualifikation und Abiturprüfung Gesetzliche Grundlagen Abiturprüfungsverordnung (27. August 2010) Ergänzende Bestimmungen zur Abiturprüfungsverordnung (27. August 2010) Verordnung

Mehr

Informationen zur gymnasialen Oberstufe in Baden- Württemberg und zum Abitur 2015

Informationen zur gymnasialen Oberstufe in Baden- Württemberg und zum Abitur 2015 Informationen zur gymnasialen Oberstufe in Baden- Württemberg und zum Abitur 2015 für Eltern, Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 vorgestellt von den Oberstufenberatern OStR Stefan Reuter und StR in

Mehr

Sie können eigene Schwerpunkte wählen. Die breite Allgemeinbildung soll aber erhalten bleiben.

Sie können eigene Schwerpunkte wählen. Die breite Allgemeinbildung soll aber erhalten bleiben. Was ändert sich in den letzten Änderungen beiden Jahren? Sie können eigene Schwerpunkte wählen. Die breite Allgemeinbildung soll aber erhalten bleiben. Die Klassenverbände werden zum Teil zu Gunsten von

Mehr

Vorbereitung der...... Abiturprüfung

Vorbereitung der...... Abiturprüfung Vorbereitung der...... Abiturprüfung Themenübersicht Prüfungsfächer im Abitur Zur Erinnerung: Aufgabenfelder Einzubringende Kurse (Gk/Lk) Meldung zur Abiturprüfung Präsentation oder mündliche Prüfung Beispiele

Mehr

SEESTADT BREMERHAVEN INFORMATIONEN ÜBER DIE GYMNASIALE OBERSTUFE IN BREMERHAVEN

SEESTADT BREMERHAVEN INFORMATIONEN ÜBER DIE GYMNASIALE OBERSTUFE IN BREMERHAVEN SEESTADT BREMERHAVEN INFORMATIONEN ÜBER DIE GYMNASIALE OBERSTUFE IN BREMERHAVEN Themenüberblick GyO im Überblick Anmeldung Schulen mit Abitur www.lloydgymnasium.de An welchen Schulen kann ich in Bremerhaven

Mehr

Berufliches Gymnasium Nienburg. - mit beruflichen Schwerpunkten zum Abitur! Wir stellen uns vor:

Berufliches Gymnasium Nienburg. - mit beruflichen Schwerpunkten zum Abitur! Wir stellen uns vor: Berufliches Gymnasium Nienburg - mit beruflichen Schwerpunkten zum Abitur! Wir stellen uns vor: ... ist die gymnasiale Oberstufe einer Berufsbildenden Schule mit dem Abschluss: ABITUR 1. Ziel: Allgemeine

Mehr

Änderungsverordnung der APO-GOSt. Anpassung der APO-GOSt an die KMK-Vereinbarungen i.d.f. vom 02.06.2006

Änderungsverordnung der APO-GOSt. Anpassung der APO-GOSt an die KMK-Vereinbarungen i.d.f. vom 02.06.2006 Änderungsverordnung der APO-GOSt Anpassung der APO-GOSt an die KMK-Vereinbarungen i.d.f. vom 02.06.2006 Die gymnasiale Oberstufe ABITURZEUGNIS Ergebnisse aus Block I und II Abiturprüfung (Block II) Zulassung

Mehr

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium. Informationen zur Qualifikationsphase

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium. Informationen zur Qualifikationsphase Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Informationen zur Qualifikationsphase Gliederung 1. Allgemeine Informationen 2. Kurswahlen in der Qualifikationsphase 3. Zulassungsbedingungen zur Abiturprüfung 4. Abiturprüfung

Mehr

Die gymnasiale. Oberstufe. an der St.-Johannis-Schule

Die gymnasiale. Oberstufe. an der St.-Johannis-Schule Die gymnasiale Oberstufe an der St.-Johannis-Schule Die gymnasiale Oberstufe Versetzungsordnung Klasse 9 Stundentafel Klasse 10 Notensystem Oberstufe Versetzungsordnung 10 Mittlerer Schulabschluss Wahlen

Mehr

Oberstufenkoordination. Informationen zur Wahl der Prüfungsfächer im Abitur an der Deutschen Schule Prag

Oberstufenkoordination. Informationen zur Wahl der Prüfungsfächer im Abitur an der Deutschen Schule Prag Informationen zur Wahl der Prüfungsfächer im Abitur an der Deutschen Schule Prag Zur Erinnerung Aufbau der Oberstufe Die Einteilung der Qualifikationsphase (Klassen 11 und 12) erfolgt in vier Kurshalbjahre,

Mehr

Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung Kurswahl in der Qualifikationsphase

Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung Kurswahl in der Qualifikationsphase Gymnasium Tiergarten Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung Kurswahl in der Qualifikationsphase 1 Gymnasium Tiergarten Kurswahl in der Qualifikationsphase 1. Struktur der Qualifikationsphase

Mehr

Die Sekundarstufe 2. (Gymnasiale Oberstufe)

Die Sekundarstufe 2. (Gymnasiale Oberstufe) Die Sekundarstufe 2 (Gymnasiale Oberstufe) Gymnasiale Oberstufe Sekundarstufe II Klassen 10 bis 12 ( Verweildauer beträgt in der Regel 3 Jahre, mindestens 2Jahre, höchstens 4 Jahre. ) Einführungsphase

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe im achtjährigen Bildungsgang

Die gymnasiale Oberstufe im achtjährigen Bildungsgang Die gymnasiale Oberstufe im achtjährigen Bildungsgang 1 Die gymnasiale Oberstufe Abiturzeugnis (Ergebnisse aus Block I und Block II) Abiturprüfungen (Block II) Zulassung zu den Abiturprüfungen 2. Jahr

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe

Die gymnasiale Oberstufe 1 Gymnasium Baesweiler Tagesordnung Dr. Jansen Die gymnasiale Oberstufe Versetzung in Q1 Wahl der Leistungskurse Facharbeit Gesamtqualifikation und Zulassung 2 Versetzung von EF in Q1 Man unterscheidet:

Mehr

Elisabeth Selbert Gesamtschule

Elisabeth Selbert Gesamtschule Elisabeth Selbert Gesamtschule Informationen zur gymnasialen Oberstufe Schuljahr 2014/15 bzw. 2015/16 Die Oberstufe an der Elisabeth Selbert - Gesamtschule Unsere gymnasiale Oberstufe entspricht formal

Mehr

Während der Qualifikationsphase

Während der Qualifikationsphase Während der Qualifikationsphase Welche Fächer müssen wie lange belegt werden? Welche Fächer kann ich wann abwählen? Welche Kurse müssen eingebracht werden? Welche Kurse können eingebracht werden? Pflichtkurse

Mehr

Saaleschule für (H)alle. Abitur an der Saaleschule. 12.09.2013 www.saaleschule.de 1

Saaleschule für (H)alle. Abitur an der Saaleschule. 12.09.2013 www.saaleschule.de 1 Saaleschule für (H)alle Abitur an der Saaleschule 12.09.2013 www.saaleschule.de 1 Gymnasiale Oberstufe Einführungsphase Klasse 11 1. Schulhalbjahr 2. Schulhalbjahr Versetzung lt. OSTVO Qualifikationsphase

Mehr

Profiloberstufe der Goethe Schule Harburg 17. Dezember 2014

Profiloberstufe der Goethe Schule Harburg 17. Dezember 2014 der Goethe Schule Harburg 17. Dezember 2014 Thomas von Ohlen GSH - Schule im Zentrum 1670 Schülerinnen und Schüler Davon 522 in der Oberstufe 170 Lehrerinnen und Lehrer Übersicht Kooperation mit den Gymnasien

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe. am Tannenbusch-Gymnasium Bonn. Abiturjahrgang 2015

Die gymnasiale Oberstufe. am Tannenbusch-Gymnasium Bonn. Abiturjahrgang 2015 Die gymnasiale Oberstufe am Tannenbusch-Gymnasium Bonn Abiturjahrgang 2015 1 Die gymnasiale Oberstufe Abiturzeugnis (Ergebnisse aus Block I und Block II) Abiturprüfungen (Block II) Zulassung zu den Abiturprüfungen

Mehr

Die Qualifikationsphase am John-Lennon-Gymnasium. John-Lennon-Gymnasium Februar 2016

Die Qualifikationsphase am John-Lennon-Gymnasium. John-Lennon-Gymnasium Februar 2016 Die Qualifikationsphase am John-Lennon-Gymnasium John-Lennon-Gymnasium Februar 2016 Vergleich Klasse 10 - Oberstufe Klasse 10 Unterricht vorwiegend im Klassenverband, für Klasse in der SEK-I Verordnung

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe

Die gymnasiale Oberstufe 1 Gymnasium Baesweiler Tagesordnung Dr. Jansen Die gymnasiale Oberstufe Aufbau und Organisation Fächer Planung der Schullaufbahn 2 Auflösung des Klassenverbandes Kurssystem Beratungslehrer = BT-Lehrer

Mehr

Die gymnasiale Oberstufe im achtjährigen Bildungsgang Q2. Schwerpunkt: Gesamtqualifikation und Zulassung. Abitur 2016

Die gymnasiale Oberstufe im achtjährigen Bildungsgang Q2. Schwerpunkt: Gesamtqualifikation und Zulassung. Abitur 2016 Die gymnasiale Oberstufe im achtjährigen Bildungsgang Q2 Schwerpunkt: Gesamtqualifikation und Zulassung Abitur 2016 1 Einführungsphase EF (Stufe 10) Aufbau der Oberstufe Versetzung (FOR) Qualifikationsphase

Mehr

Wahl der Abiturfächer. Gesamtqualifikation und Zulassung zum Abitur

Wahl der Abiturfächer. Gesamtqualifikation und Zulassung zum Abitur 1 Wiederholung in der Qualifikationsphase Wahl der Abiturfächer Gesamtqualifikation und Zulassung zum Abitur 2 Gymnasiale Oberstufe eine Wiederholung Abitur Zulassung zum Abitur Jahrgangsstufe 12 Qualifikationsphase

Mehr

Abschlüsse am Beruflichen Gymnasium nach der Verordnung vom 19. Mai 2005 mit Änderungen vom 10.07.2012

Abschlüsse am Beruflichen Gymnasium nach der Verordnung vom 19. Mai 2005 mit Änderungen vom 10.07.2012 Abschlüsse am Beruflichen Gymnasium Allgmeine Hochschulreife Einführungsphase Klasse 11 Versetzung Qualifikationsphase Jahrgang 12 Jahrgang 13 Abiturprüfung Abitur frühestens nach 12.2 Schulischer Teil

Mehr

Informationen zur Struktur der gymnasialen Oberstufe Gymnasium Mariengarden

Informationen zur Struktur der gymnasialen Oberstufe Gymnasium Mariengarden I. Das Kurssystem In der Oberstufe wird der Klassenverband aufgelöst und der Unterricht eines Faches in einem Halbjahr heißt Kurs. In jedem Kurs werden thematische Schwerpunkte gesetzt. Der Schüler hat

Mehr

Die Kursstufe am Gymnasium umfasst 2 Schuljahre

Die Kursstufe am Gymnasium umfasst 2 Schuljahre Die gymnasiale Oberstufe am allgemein bildenden Gymnasium Die gymnasiale Oberstufe am allgemein bildenden Gymnasium Grundlagen Die Wahl der Kurse Die Belegpflicht Die besondere Lernleistung Die Leistungsmessung

Mehr

Informationen zur Oberstufe Abitur 2017

Informationen zur Oberstufe Abitur 2017 Informationen zur Oberstufe Abitur 2017 Die gymnasiale Oberstufe Prüfungsfächer und Schwerpunkte Belegungsverpflichtungen 27.11.2014 Abschlüsse Allgemeine Hochschulreife (Abitur) Nachweis bestimmter Leistungen

Mehr

Informationen zur Gymnasialen Oberstufe

Informationen zur Gymnasialen Oberstufe Informationen zur Gymnasialen Oberstufe Stand 20.08.2014 Inhalt: 1. Informationstermine 2. Anmeldeverfahren 3. Wie ist die Oberstufe aufgebaut? 4. Welche Abschlüsse sind möglich? 5. Welche Fächer werden

Mehr

Die Qualifikationsphase Abitur 2017

Die Qualifikationsphase Abitur 2017 Die Qualifikationsphase Abitur 2017 Die Qualifikationsphase Versetzung in die Qualifikationsphase und der Mittlere Schulabschluss Pflichtbelegung in der Qualifikationsphase; Wahl der Leistungskurse Überprüfen

Mehr

Aggertal-Gymnasium. Oberstufenberatung

Aggertal-Gymnasium. Oberstufenberatung Aggertal-Gymnasium Oberstufenberatung Die Qualifikationsphase Gliederung der gymnasialen Oberstufe Abiturprüfung Abiturzulassung Qualifikationsphase Q1 und Q2 Versetzung Einführungsphase Ef Aggertal-Gymnasium,

Mehr

12 Wahl der Abiturfächer

12 Wahl der Abiturfächer 5 APO-GOSt Information (und Beratung) über die wesentlichen Regelungen für den Bildungsgang in der gymnasialen Oberstufe 9 Versetzung in die Qualifikationsphase 11 Qualifikationsphase (Jahrgangsstufen

Mehr