Kanzleimarketing in der Praxis Ein Leitfaden für Rechtsanwälte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kanzleimarketing in der Praxis Ein Leitfaden für Rechtsanwälte"

Transkript

1 Anwälte lernen Marketing! Der jedem Kollegen bekannte Kampf um Mandate zwingt nicht nur zu verstärktem, sondern auch zu innovativem Kanzleimarketing. Gerade kleine und mittelgroße Kanzleien sowie Kanzleigründer sehen sich neben dem eigentlichen Kerngeschäft mit einer neuen fast unüberwindbaren Herausforderung konfrontiert, die zu bewältigen sie an den Universitäten bislang so gut wie nicht gelernt haben: Sie müssen wie ein klassischer Dienstleister mittels Werbung um Mandanten buhlen. Wie aber wer ben Sie als Rechtsanwalt und das auch noch richtig? Diese Broschüre zeigt Ihnen anschaulich, wie Sie effizientes Kanzleimarketing betreiben. Die Inhalte: Corporate Identity und Corporate Design Mandantengewinnung Mandantenbindung Umfassende Übersichten mit Marketing-Service-Anbietern Der Autor: Rechtsanwalt José A. Campos Nave, EMBA (Accounting & Controlling) ist Partner der internationalen Sozietät Rödl & Partner und als Fach anwalt für Steuerrecht sowie Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht in Eschborn/Frankfurt am Main tätig. Er ist Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen zum Wirtschafts- und Steuerrecht. Mat.-Nr.: Überreicht von: Rudolf Haufe Verlag GmbH & Co. KG Hindenburgstr Freiburg José A. Campos Nave Kanzleimarketing in der Praxis Ein Leitfaden für Rechtsanwälte

2 José A. Campos Nave Kanzleimarketing in der Praxis Ein Leitfaden für Rechtsanwälte Haufe Mediengruppe Freiburg Berlin München

3 Inhalt Vorwort Einleitung Bestell-Nr.: Rudolf Haufe Verlag GmbH & Co. KG, Hindenburgstraße 64 D Freiburg Kommanditgesellschaft, Sitz Freiburg Registergericht Freiburg HRA 1519 Komplementäre: Haufe Verwaltungs GmbH, Sitz Freiburg Registergericht Freiburg HRB 944 Martin Laqua Geschäftsführung: Helmut Hopfner, Martin Laqua, Markus Reithwiesner, Kai Stepp Beiratsvorsitzende: Andrea Haufe Alle Rechte, auch die des auszugsweisen Nachdrucks, der fotomechanischen Wiedergabe (einschließlich Mikrokopie) sowie der Auswertung durch Datenbanken oder ähnliche Einrichtungen, vorbehalten. Die Ratschläge in dieser Broschüre sind vom Autor und vom Verlag sorgfältig erwogen und geprüft, dennoch kann eine Garantie nicht übernommen werden. Die Angaben entsprechen dem Erkenntnisstand vom Corporate Identity und Corporate Design Servicebereitschaft Freundlichkeit Vertrauensbildung Beschwerdemanagement Corporate Design Mandantengewinnung Kostenneutrale Maßnahmen Empfehlungsmanagement Persönliche Vorstellung Telefonakquise (Kaltakquise) Persönliche Vorstellung bei Vergabestellen Verzeichnis des AG bzw. der RA-Kammer Pro bono Vorträge Publikationen/Pressearbeit (online) Hausbesuche/Krankenhäuser/Seniorenheime Kostenauslösende Maßnahmen Neue Medien Kanzlei-Homepage Homepagemodule (Content u. a.) Anwaltsuchdienste Adword-Marketing Suchmaschinenoptimierung (SEO) Imagevideos/Image-Animationen Flash-animierte Präsentationen

4 4 Inhalt Print- und sonstige Medien Anzeigen Stellenanzeigen Branchenbücher Kanzleibroschüren/Flyer Ständerwerbung Pressearbeit/Redaktionsmarketing Print Sonstiges Mandantenbindung Kostenneutrale Maßnahmen Elektronische Erinnerungen an Besprechungs-/ Gerichts-/Ortstermine Geburtstagsgrüße Kostenauslösende Maßnahmen Mandantenbriefe/Newsletter Kanzleizeitung Werbeflops Anzeigen Branchenbucheinträge Infovideos (Podcasts) Kanzleibroschüren Vortragsveranstaltungen Inhalt 5 Übersichten 24-Std.-Telefonservice Std.-Schreibservice Corporate Design Redaktionsmarketing Kanzleihomepage Content für Homepages Onlinerechner Anwaltsuchdienste Video-Präsentationen Flash-Präsentationen Mandantenbrief Kanzleizeitung Den Anbieter- bzw. Angebotsübersichten liegen die 1. veröffentlichten Produkt- bzw. Dienstleistungsbeschreibungen nebst AGB 2. Antworten auf Anfragen 3. veröffentlichten und angefragten Preise mit Erkenntnisstand bis zum zugrunde. Alle angegebenen Preise (in ) wurden als Jahrespreise dargestellt, zzgl. MWSt.

5 6 7 Vorwort Anwälte lernen Marketing! Hiermit möchte ich Herrn Christian Göttker, freier Journalist in Köln, für seine wertvollen Recherchen, förderlichen redaktionellen Hinweise und die in jeder Hinsicht vertrauensvolle Zusammenarbeit danken. José A. Campos Nave, EMBA (Accounting & Controlling) Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht In früheren Jahren war die Erlangung der Rechtsanwaltszulassung gleichsam die Garantie für finanzielle Sicherheit und für einen Beruf mit einem hohen gesellschaftlichen Ansehen. Bereits 1996 betitelte das Manager-Magazin mit dem Auszug aus dem Olymp die zunehmenden Schwierigkeiten der Rechtsanwälte, sich im Wettbewerbsumfeld zu behaupten, und die Herausforderung der Rechtsanwälte, neue Dienstleistungen für die Mandanten zu entwickeln. Im Gegensatz zu früheren Zeiten ist es heute für Mandanten sehr einfach, Zugang zu juristischem Wissen zu bekommen. Über das Internet lassen sich sehr schnell juristische Informationen erlangen. Der heutige Mandant kommt nicht mehr wie früher uninformiert in die Kanzlei, sondern hat sich bereits über zahlreiche einfach zugängliche Quellen informiert. Die Basisberatung wird durch die Mandanten nicht mehr nachgefragt. Folglich fällt für den Rechtsanwalt dieser Abrechnungsbetrag weg. Die Mandanten verlangen vielmehr sehr spezielle juristische Informationen, so dass der Rechtsanwalt ohne Spezialisierung Schwierigkeiten haben wird, diese fachspezifischen Auskünfte kurzfristig erteilen zu können. Zudem steigt die Anzahl der Rechtsanwaltszulassungen stetig an, so dass der vorhandene Beratungsbedarf unter immer mehr Rechtsanwälten aufzuteilen ist. Auf Marketing kann damit nur derjenige verzichten, der auch bereit ist, auf Mandanten zu verzichten. Der jedem Kollegen bekannte Kampf um Mandate zwingt damit nicht nur zu verstärktem, sondern auch zu innovativem Kanzleimarketing.

6 8 Vorwort Die stetig wachsenden Anforderungen an den Rechtsanwalt und zwar auch bezüglich seiner Marketing- und Vertriebskompetenz in eigenen Angelegenheiten können nicht geleugnet werden. Vielmehr sind auch im Rechtsanwaltsbereich die tools anzuwenden und zu entwickeln, die auch für fachfremde Branchen angewendet werden. Gerade kleine und mittelgroße Kanzleien sowie Kanzleigründer sehen sich neben dem eigentlichen Kerngeschäft mit einer neuen, fast unüberwindbaren Herausforderung konfrontiert, die zu bewältigen sie an den Universitäten bislang so gut wie nicht gelernt haben: Sie müssen wie ein klassischer Dienstleister mittels Werbung um Mandanten buhlen. Wie aber werben Sie als Rechtsanwalt und das auch noch richtig? Im Hinblick auf die heutige Ertragslage vieler Kanzleien muss Marketing besonders effizient sein, dabei aber finanziell erträglich bleiben. Bei diesem Spagat gibt es viele spannende und kostengünstige Ansätze, allerdings auch Verlockungen, die erhebliche Fehlinvestitionen oder gar Imageverlust bedeuten können (Werbeflops). Damit Ihnen dieser Drahtseilakt gelingt, möchte Ihnen dieser Leitfaden ohne jede wissenschaftliche Vertiefung und ohne Anspruch auf Vollständigkeit eine Orientierung über interessante Marketingansätze und effiziente Instrumente geben. Zugleich soll er Ihnen einen ersten Überblick über Anbieter am Markt aufzeigen. Er richtet sich sowohl an den Berufseinsteiger mit geringem Budget als auch an Kanzleien mit bis zu fünf Sozien. In Teilbereichen wird auf die Studie Anwaltsmonitor 2007 Bezug genommen, die das Marketing der Großen der Anwaltsbranche beleuchtet, sowie auf die Soldan-Studie Mandanten und ihre Anwälte, die die Bedürfnisse der Mandanten in Bezug auf ihre Anwälte recht gut erfasst. Soweit im Folgenden gleichsam geschlechtsneutral nur vom Rechtsanwalt die Rede ist, so dient dieses nur der Vereinfachung; die geneigte Kollegin mag dies verzeihen. Einleitung Kanzleimarketing fängt nicht erst an den Türen der Werbeagenturen an! Die beste und wichtigste Werbemaßnahme sind immer noch Sie selbst als überzeugende Persönlichkeit sowie Ihre freundlichen und hilfsbereiten Mitarbeiter. So ist Ihre persönliche Servicebereitschaft eine besonders wertvolle, oft aber unterschätzte Marketingmaßnahme in eigener Sache und damit ein Schlüssel für Ihren Erfolg oder aber auch Misserfolg. Immerhin war für 83 % der in einer Studie des Soldan-Instituts befragten Mandanten die Frage der Erreichbarkeit von höchster Priorität, fast direkt gefolgt von der Freundlichkeit des Personals (71 %). Manchmal reicht aber auch schon eine pfiffige Idee oder persönlicher Einsatz, um sich einem Publikum gezielt zu präsentieren. Hier heißt es vor allem: Keine Angst, Konventionen zu brechen! Querdenker sind gefragt! Im Übrigen müssen Sie sich heute einmal mehr der Tatsache stellen, dass Sie im Wettbewerb stehen, also nicht nur auf neue Mandanten warten dürfen. Um neue Mandanten zu gewinnen, müssen Sie also strategisch vorgehen. Sie sollten sich den potentiellen Mandanten zeigen, und zwar mit allem, was Sie können, und dem Service, den sie bieten (z. B. Hausbesuche, Erreichbarkeit = Sprechzeiten abends oder samstags, Preistransparenz usw.). Der Mandant wiederum möchte und soll auch erfahren, wem (Ihnen persönlich, nicht der Kanzlei!) er sich anvertraut und warum er das überhaupt tun sollte (= Mandantengewinnung). Der Mandant wird Ihre Service-Orientierung schätzen. 9

7 10 Einleitung Aber auch der Bestandsmandant will umworben sein, sei es durch besonderen Service, regelmäßige Infos oder Mandantenveranstaltungen (= Mandantenbindung). Das bedeutet, dass Sie für Ihre Kanzlei entsprechende Werbestrategien entwickeln und die geplanten Maßnahmen konsequent umsetzen sollten. Laut Anwaltsmonitor 2007 investieren Kanzleien im Durchschnitt 5 % ihres Umsatzes für Marketing, kleinere Kanzleien sogar bis zu 6 %. 1. Corporate Identity und Corporate Design Theorie Jede Organisation hat ein Erscheinungsbild. Ob gewollt oder nicht, ob konsequent oder beliebig, ob bewusst oder achtlos dieses Erscheinungsbild wirkt: nämlich bewusst oder achtlos. Der schlüssige Zusammenhang von Sprache, Verhalten und Erscheinungsbild eines Unternehmens mit seinem Selbstverständnis wird als Corporate Identity bezeichnet. Corporate Design bedeutet somit Visualisierung dieser Identität. Man nennt das auch Farbe bekennen oder Flagge zeigen. Tatsächlich handelt es sich um ein strategisches Instrument zur Positionierung und Profilierung im Wettbewerb. Voraussetzung für jeden diesbezüglichen Gestaltungsprozess ist folglich, Einvernehmen über das Selbstverständnis der Organisation, über seine Aufgaben, Ziele und spezifischen Werte zu erlangen. Denn schon Otl Aicher, Pionier des Corporate Design in Deutschland, wusste: Das Äußere ist ein Bild des Inneren Praxis In praktischer Hinsicht ist vor allem wichtig, dass Sie für sich und Ihre Kanzlei selbst herausarbeiten, was Sie können, und vor allem, wohin Sie wollen, also welche Ziele Sie bzw. Ihre Kanzlei verfolgen. Denn wer das Ziel nicht kennt, wird den Weg nicht finden. Entwickeln und formulieren Sie daher Ihre eigene Strategie und Philosophie für Ihre Kanzlei. Das ist jedoch nicht so einfach. Laut Anwaltsmonitor 2007 haben es sogar viele der Branchengrößen noch nicht geschafft, dies für sich selbst zu ermitteln ein Versäumnis, das manchmal erst entdeckt wird, wenn die Umsätze irreversibel nicht mehr stimmen. Angesichts der schier unendlichen Komplexität sollen hier nur die wohl wichtigsten Gesichtspunkte mit praxisrelevanten Details genannt werden: 1 Zitat aus

8 12 Corporate Identity und Corporate Design Servicebereitschaft und Freundlichkeit Vertrauensbildung, die allemal nichts kosten und einmal mehr zeigen: Sie als Anwalt und Ihre Mitarbeiter sind die besten Werbeträger für sich selbst und Ihre Kanzlei. Servicebereitschaft Für immerhin 83 % der in einer Studie des Soldan-Instituts befragten Mandanten war die kurzfristige Terminierung ausschlaggebend für die Mandatserteilung, direkt gefolgt von der Freundlichkeit des Personals (71 %). Aus diesen Erkenntnissen sollten auch Sie zwingende Rückschlüsse ziehen, sowohl für Ihr eigenes Serviceverhalten als auch das Ihrer Kanzleiorganisation. Insbesondere empfiehlt es sich, besonderen Wert zu legen auf: Telefonische und persönliche Erreichbarkeit Jeder neue Mandant ist ein potentielles Juwel. In Zeiten zunehmender Ungeduld wird ein nicht besetztes Telefon oder gar ein Anrufbeantworter von diesem für Sie so wertvollen Mandanten meist sofort abgestraft. Das Telefon muss stets besetzt sein, auch während der Mittagspausen. Ohnehin wirkt es nicht gerade serviceorientiert, sondern eher verstaubt, wenn während der Mittagszeit die Kanzlei nicht erreichbar ist. Schließlich ist jeder neue Mandant ein Anbieter! Im Zweifel ruft dieses Juwel nämlich gleich den nächsten Anwalt an. Schließlich hat er ein Problem, das er jetzt (!) gelöst wissen will. Und der Bestandsmandant will erst recht kein Freizeichen ohne Antwort und schon gar keinen Anrufbeantworter! Bei Wiederholung droht Unzufriedenheit mit Abwanderungstendenz schließlich gibt es genügend Anwälte! Besonders wichtigen Mandanten, den so genannten Triple-A-Kunden, sollten Sie zugleich auch die Gewissheit geben, dass Sie ihnen in Notfällen jederzeit auch via Handy zur Verfügung stehen. In großen Kanzleien ist das heute eine Selbstverständlichkeit. Machen Sie es Ihren auf diesem Parkett erfahrenen Kollegen einfach nach! Corporate Identity und Corporate Design 13 Problemlösung: Nehmen Sie sich einen externen Dienstleister als 24-h-Telefonsekretariat mit Vorzimmerfunktion und Präsenz während Ihrer Abwesenheit. Das können Sie für kleines Geld organisieren und bietet hundertprozentigen Service. Diese vielfach noch unbekannte Dienstleistung eröffnet neue Dimensionen der Optimierung des Mandantenservices. Hiermit können Sie nämlich sicherstellen, dass Ihr Telefon 365 Tage im Jahr besetzt ist, und das 24 Stunden am Tag! Weiterer Vorteil: Selbst wenn Sie überhaupt nicht erreichbar sein wollen (abends, feiertags, am Wochenende usw.), so bieten Sie Ihren Mandanten doch einen persönlichen Ansprechpartner, ohne selbst gefordert zu sein. Dieser Service ist für Einzelkämpfer und Existenzgründer ebenso ideal wie für Kanzleien mit dünner Personaldecke, denn so können Sie Ihr Telefon nach außen hin ohne eigentliche Personalkosten rundum besetzt halten und haben zudem keine Probleme mit Urlaubs- und Krankheitsvertretung, Zigarettenpausen und Kollegenschwätzchen. Zwischen den Anbietern gibt es erhebliche Unterschiede. Das fängt bereits bei der unverzichtbaren 24-h-Präsenz an, geht über unterbewertete Nebensächlichkeiten wie Einrichtungskosten und endet bei vielen versteckten Kosten, die ein vermeintlich günstiges Angebot erheblich verteuern. Bei Letzteren gehören die häufig harmlos wirkenden Gesprächsannahmegebühren (m. a. W.: Gebühren dafür, dass der Anbieter überhaupt zum Telefon greift) zu den Preistreibern Nummer 1. Das belegt folgende Gegenüberstellung (Preisangaben in ): Praxisbeispiel Anbieter Anbieter Anbieter Anbieter 1. Minute I II III IV Gesprächsannahme 0,85 0,75 0,55 0,99 Gesprächsminute 0,69 0,73 0,69 0,00 Gesamtkosten 1. Minute 1,54 1,48 1,24 0,99

9 14 Corporate Identity und Corporate Design Corporate Identity und Corporate Design 15 Gesprächsannahmen in der Zeit meist von bis Uhr, also in so genannten ungünstigen Zeiten, werden häufig mit zusätzlichen Bereitschaftskosten ab 0,25 /Min. belegt (m. a. W.: Gebühren dafür, dass der Anbieter i. d. R. zwischen bis Uhr seinen Job erledigt). Hier zeigt sich umso deutlicher, wie sich angeblich günstige Angebote auf einmal geradezu ins Gegenteil verwandeln können. Praxisbeispiel Anbieter Anbieter Anbieter Anbieter 1. Minute I II III IV Gesprächsannahme 0,85 0,75 0,55 0,99 Gesprächsminute 0,69 0,73 0,69 0,00 Spät-/Nachtzuschlag 0,25 0,25 0,25 0,00 Gesamtkosten 1. Minute 1,79 1,73 1,49 0,99 Wenn Sie nicht nur abends, sondern auch spätabends ab 22 Uhr, nachts und an Wochenenden/Feiertagen telefonische Erreichbarkeit sicherstellen möchten, so erhöht sich bei einigen Anbietern die monatliche Grundgebühr nochmals um zusätzliche ca. 20 bis 30,was umgerechnet bei mtl. unterstellten 100 Minuten Nachtvolumen mit weiteren 0,20 0,30 zu Buche schlägt. Praxisbeispiel Anbieter Anbieter Anbieter Anbieter Nachtminute I II III IV Gesprächsminute 0,69 0,73 0,69 0,99 Spät-/Nachtzuschlag 0,25 0,25 0,25 0,00 20 mtl. Nachtgrundgebühr umgelegt auf 100 Nachtmin. mtl. 0,20 0,20 0,20 0,00 Gesamtkosten 1,14 1,18 1,14 0,99 (Nacht-/WE-Minute) Durch die richtige Wahl des Anbieters können Sie also gutes Geld sparen. 24-Std.-Telefonservice * (Preisangaben in ) Anbieter alphabetisch Abravo.de AdvoGarant.de ebuero.de ebuero.de Tarif S Einheitstarif Einsteiger Standard Grundgebühren Basis-Grundgebühren Aufpreis Grundgebühr für Service bis 22 h sowie Sa h Aufpreis Grundgebühr für 24-h-Service Gesamtbereitschaftskosten p.a. für 24-h-Service Sekretariatsdienste Sekretariatsminute 0,88 2 0,99 3 0,74 4 0,49 4 Aufpreis für Gespräche außerhalb der Kernzeiten 0,25 0,25 Pauschale für Gesprächsannahme 0,74 0,49 Einrichtungskosten Basis-Einrichtungskosten Einrichtungskosten 24-h-Service Summe Einrichtungskosten Startguthaben 25 ; auf Wunsch RA-Fachsekretariat zum Aufpreis 19,50 mtl., keine Grundgebühr im ersten Monat 2 Abrechnungsmodus 60 Sek. 3 sekundengenaue Abrechnung, ab 31. Minute 0,90, ab 301. Minute 0,85 4 abgerechnet wird die angefangene Minute * Inhalt und Umfang des Service waren nicht Gegenstand des Vergleichs, Einzelrecherche empfohlen

10 16 Corporate Identity und Corporate Design Sprechzeiten abends oder samstags Was für Arztpraxen in Ballungszentren schon lange selbstverständlich ist, sollte auch für Sie und Ihre Kanzlei ein Servicemaßstab sein. Sprechzeiten abends oder samstags heißen die Zauberworte. Dabei kann es zunächst durchaus ausreichen, wenn Sie sich in der ersten Zeit bspw. auf den jeweils ersten Samstag im Monat konzentrieren, um Ihren Service bei Resonanz auf weitere Samstage im Monat auszudehnen. Problemlösung: Nehmen Sie sich stattdessen den Montag frei dass das eine Alternative ist, machen uns die Friseure seit Jahrzehnten vor. Schriftliche Sofortreaktion Was helfen Sprechstunden zu Abendzeiten oder samstags, wenn bspw. die Einstweilige Verfügung erst nach Tagen geschrieben ist? Im worst case verspielen Sie an dieser Stelle genau dasjenige Vertrauensguthaben, das Sie sich gerade durch Sofort- oder Spezialterminierung mühsam erwirtschaftet haben. Stellen Sie also sicher, dass Ihre Diktate möglichst sofort geschrieben werden, damit Ihr Mandant auch sofort sehen kann, dass sein Anwalt schnell Druck zu machen versteht. Problemlösung: Das 24-h-Schreibsekretariat, das Sie für kleines Geld organisieren können. 24-Std.-Schreibservice 1 Anbieter alphabetisch netsek.net ps-das-schreibbuero.de sekretariat24.com transkribieren.de 1 In dieser Branche werden grundsätzlich keine Bereitstellungskosten erhoben, es wird nur die individuelle Leistungsinanspruchnahme berechnet. Corporate Identity und Corporate Design 17 Hausbesuche Was für Steuerberater seit langem eine Selbstverständlichkeit ist, dafür sollten auch Sie sich als Anwalt nicht zu schade sein und dies gegenüber Ihren Mandanten auch so kommunizieren. Problemlösung: Der Weg morgens in die Kanzlei und auf dem Heimweg ist dafür betriebswirtschaftlich (fast) ideal, auch wenn sich das Engagement manchmal erst später rechnet. Viele Mandanten sind gerne bereit, sich diesen Service etwas kosten zu lassen. Sprechen Sie also ganz offen eine Anreisepauschale an, bspw. 40, je nach Entfernung auch mehr. Praxistipp: Werben Sie im Zusammenhang mit Hausbesuchen nicht mit Auf Wunsch. Das kann wettbewerbsrechtlich erfolgreich angegriffen werden, zumal es mit Sicherheit neidische Kollegen gibt, die der Ansicht sind, Ihr Mandant könne dann gleichsam bedingungslos über Sie bestimmen. Richtiger also: Hausbesuche nach Vereinbarung. Freundlichkeit Freundlichkeit ist für 71 % der in der Soldan-Studie befragten Mandanten mit ausschlaggebend für die Mandatierung. Umgekehrt dürfte für Bestandsmandanten gelten, dass Unfreundlichkeit zur Unzufriedenheit und Mandatsabwanderung führt. Überprüfen Sie sich selbst also permanent und schulen Sie auch Ihr Personal! Das gilt nicht nur für das Telefonat, sondern auch für den persönlichen Umgang mit dem Mandanten in der Kanzlei. Praxistipp: Veranlassen Sie Freunde oder sogar Profis zu so genannten Mistery-Calls bzw. Mistery-Besuchen und lassen Sie sich genau beschreiben, wie diese das Verhalten Ihres Personals einschätzen. Vertrauensbildung Mandanten erwarten von Ihnen als Rechtsanwalt in erster Linie Kompetenz und Seriosität. Dazu gehören aber nicht nur Spezialisierung und be-

11 18 Corporate Identity und Corporate Design sondere Serviceangebote.Auch der offensive Umgang mit dem Mandanten in Sachen Preisgestaltung und Beschwerden sind vertrauensbildende Maßnahmen, die sich stets auszahlen. USP (unique selling position) Sie(!!!) müssen den Rechtsuchenden mit Ihren Werbebotschaften vermitteln, warum genau Sie der richtige Mann/die richtige Frau für die Übertragung des Mandates sind. Mit Ihren Werbebotschaften setzen Sie Akzente und heben sich von Ihren Mitbewerbern ab. Zeigen Sie also dem (künftigen) Mandanten, was er von Ihnen erwarten darf. Das kann einmal mehr bei der Servicebereitschaft anfangen, muss sich in jedem Fall auf die Fachkompetenz erstrecken, und der Rest bleibt Ihrer Selbsteinschätzung und Fantasie überlassen. Spezialisierung Nachdem die Bedeutung der Fachanwaltschaften auch im Bewusstsein der Bevölkerung angekommen ist, hilft in Sachen Fachkompetenz nur eines: Wuchern Sie mit allem, was Ihnen zur Verfügung steht: Fachanwaltstitel, Mitglied in speziellen Arbeitsgemeinschaften oder Institutionen, Fachbeiträge/Veröffentlichungen/Vorträge, Fremdsprachenkenntnisse usw. Praxistipp: Gerade Berufsanfänger haben es in diesem Umfeld besonders schwer. Dem können Sie allerdings leicht abhelfen. Werden Sie Mitglied in spezialisierten Arbeitsgemeinschaften oder engagieren Sie sich in fachlich ausgerichteten Institutionen. Werben Sie schlicht und ergreifend mit diesen Mitgliedschaften! Damit suggerieren Sie dem Leser spezielle Fachkompetenz, ohne dass Sie sich auf standes- bzw. wettbewerbsrechtlich dünnes Eis begeben. Spezialangebote Auch maßgeschneiderte Spezialangebote schaffen Vertrauen und nicht zuletzt auch neue Mandate. Vertragscontrolling Als Anwalt erleben Sie es fast jeden Tag: Kündigungsfristen verpasst, Verlängerungsoption nicht rechtzeitig ausgeübt, Mieterhö- Corporate Identity und Corporate Design 19 hung verschlafen. Überzeugen Sie Ihre Mandanten mit entsprechendem Service. Testaments- Wartung Der Mensch ist ein emotional behaftetes Wesen. Die Folge sind wechselhafte Launen und Entscheidungen, die auch auf den Letzten Willen durchschlagen können. Dass davon auch das vor Jahren geschriebene Testament betroffen sein könnte (bzw. müsste), vergessen viele Mandanten nur zu gerne. Überzeugen Sie Ihre Mandanten mit dem Angebot, mit Ihnen dieses Thema spätestens alle zwei Jahre zu besprechen. AGB- Wartung Nichts ist wechselhafter und innovativer als die Rechtsprechung zu den AGB, so dass die Bedeutung rechtssicherer AGB bekanntlich nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Vermitteln Sie das Ihren Mandanten und bieten ihnen gegen eine monatliche Pauschale einen AGB-Aktualisierungsservice an. Internet-Website-Check Mandanten, die Waren und Dienstleistungen über das Internet anbieten, benötigen die hierfür erforderliche rechtliche Dokumentation, insbesondere Impressum, rechtliche Hinweise, Disclaimer, Datenschutzerklärung. Für diese Bereiche können Sie relativ einfach Aufträge akquirieren, denn Sie müssen sich hierzu nur die aktuelle Website Ihrer Mandanten ansehen. In vielen Fällen werden zwar rechtliche Dokumente bereits genutzt, allerdings sind diese Texte rechtlich bedenklich oder gar unwirksam. Punkten Sie mit Ihrer Branchenexpertise! Kanzleiordnung Ordnung in Ihrer Kanzlei ist kein Selbstzweck, sondern gezielte Marketingstrategie! Wenn überall Akten unsortiert oder auf Stapeln rumliegen, so fragt sich der Mandant zu Recht: Ist der nicht sowieso überlastet? oder Geht der mit meinem Fall genauso um? Wenn also im Büro und auf dem Anwaltsschreibtisch kein Aktengerümpel zu sehen ist, sondern nur die eine Akte Ihres Mandanten

12 20 Corporate Identity und Corporate Design liegt, so zeigt das: Dieser Anwalt kümmert sich gerade nur um meinen Fall, und um sonst nichts. Was will der Mandant mehr? Er ist von Ihnen und Ihrer Organisation beeindruckt und allein schon deshalb der beste Empfehlungsträger. Pricing Begreifen Sie das Diktat des Gesetzgebers im RVG, für die außergerichtliche Beratung zwingend eine Honorarvereinbarung zu treffen, als historische Chance! Sprechen Sie offen über den kleinen Streitwert und den Aufwand, wenn Sie sich genügend Zeit für seinen wichtigen Fall nehmen. Schließlich will er ja zu seinem Recht kommen. Jeder Mandant versteht, dass Sie nach langem Studium sowie für Haftungsrisiko und Arbeitsaufwand Ihr Honorar verdienen müssen. Ihren anwaltlichen Stundensatz haben Sie mit Sicherheit kalkuliert. Also sollten Sie ihn auch nennen. Praxistipp: Manch unerfreuliche Diskussion lässt sich möglicherweise auch dadurch abwenden, dass Sie eine so genannte Bestpreisabrechnung anbieten, wie sie beispielsweise bei Architekten Einzug gehalten hat. Hiernach rechnen Sie den Mandanten in der Schlussrechnung sowohl Ihr Honorar nach Stundensatz als auch nach RVG vor, soweit dies Ihre außergerichtliche Tätigkeit betrifft. Die für den Mandanten jeweils günstigste Berechnungsmethode kommt dann zum Tragen. Um betriebswirtschaftlich auf der sicheren Seite zu stehen, können Sie für den Fall, dass das RVG hinter dem Stundenhonorar zurückbleibt, ergänzend vereinbaren, dass in jedem Fall ein Mindesthonorar in Höhe Ihrer individuellen Mindestkalkulation zur Anwendung kommt. Um den begehrten Auftrag zu bekommen, sollten Sie sich jedoch nicht bedingungslos der Preisforderung des Mandanten beugen. Erklären Sie dem Mandanten, dass Ihre Leistung den Preis wert ist. Beim ersten Auftrag kann es jedoch angebracht sein, dem Mandanten den Umfang der eigenen Leistung deutlich zu machen, Corporate Identity und Corporate Design 21 beispielsweise durch eine Stundenaufstellung, aber bewusst nur einen geringeren Betrag abzurechnen. Dies sollte sodann als Referenzprojekt bezeichnet werden. Wichtig ist jedoch, dass der Mandant versteht, dass es diesen ersten Abschlag in der Zukunft nicht immer geben wird. Wichtig: Ihr Angebot muss für den Mandanten nachvollziehbar sein! Wenn er den Preis nicht versteht, droht jedenfalls langfristig der Verlust des Mandanten. Beschwerdemanagement Von einem Mandanten, der sich nicht beschwert, können Sie nichts erfahren und dann erst recht keine Abhilfe schaffen. Daher sollten Sie jeden Mandanten, der sich mit einer Beschwerde an Sie wendet, als Chance für eine kleine Kanzleireform begreifen. Die Beschwerde zeigt nämlich, dass dieser meist wertvolle Mandant dennoch an einer weiteren Zusammenarbeit interessiert ist. Demgemäß sollten Sie dem Mandanten Gelegenheit geben, Luft abzulassen, um dann mit all Ihrem persönlichen Einsatz über eventuell erforderliche Änderungen zu sprechen. Beschwerdemanagement ist Chefsache! Corporate Design Für den ersten Eindruck gibt es bekanntlich keine zweite Chance! Helfen Sie also potentiellen Mandanten, mit einem ausgeprägten Corporate Design sich speziell für Ihre Kanzlei zu entscheiden, denn: Bekanntlich erwarten Klienten von ihren Rechtsanwälten in erster Linie Kompetenz und Seriosität. Prüfen Sie bitte selbst: Spiegeln sich diese beiden signifikanten Eigenschaften in Ihrem derzeitigen visuellen Erscheinungsbild auch nach außen wider? Würden Sie sich als potentieller Mandant (im Vergleich mit anderen gestalteten Kanzleiauftritten) für Ihre Kanzlei entscheiden? Das so genannte Corporate Design erstreckt sich im Regelfall auf das Kanzleilogo, die Farbgestaltung und die Bildsprache, die insbesondere beim Internetauftritt, eventuellen Kanzleibroschüren und der Kanzleieinrichtung zum Ausdruck kommen.

13 22 Corporate Identity und Corporate Design Anbieter gibt es unzählige, und hier ist es zunächst wichtig, dass sich der Partner Ihres Vertrauens an die üblichen Vorgehensweisen hält. Üblicherweise ist Gegenstand der Ermittlung eines Corporate Design ein Workshop, in dessen Rahmen die Agentur u. a. die Philosophie Ihrer Kanzlei, die Spezialisierung, die Modernität der Organisation, die Servicebereitschaft etc. ermittelt.anhand dieser und weiterer Kriterien entwickelt die Agentur im Regelfall zwei, manchmal auch drei Entwürfe als Diskussionsgrundlage, um nach Absprache mit dem Kunden einen der Entwürfe zu einem Endergebnis fortzuschreiben. Dieses Endergebnis muss sich dann in einer Konzeption für Briefbögen, Visitenkarten, Stempel und Kanzleischild wiederfinden, die Ihnen die Agentur jeweils in druckfertigen digitalen Daten aushändigt. Idealerweise vermittelt Ihnen die Agentur auch eine Vision, wie das Ganze im Internet aussehen könnte. Nicht weniger, aber auch nicht mehr können Sie verlangen. Hierfür sollten Sie sich ein genaues Angebot erstellen lassen. Praxistipp: Achten Sie darauf, dass Ihnen zwingend die uneingeschränkte Nutzung an den von Ihnen abgenommenen Arbeitsproben übertragen wird und Sie sämtliche Druck- und Designvorlagen per CD ausgehändigt erhalten. Anderenfalls begeben Sie sich wegen der Urheberrechte in die Hand der Agentur. Anbieter Bei allen Recherchen zu diesem Thema war es mehr als schwierig, Werbeagenturen im Vorfeld zu einem konkreten Kostenanschlag zu bewegen. Vielmehr versuchten diese meist, ein Sondierungsgespräch vorzuschalten, um erst dann ein Angebot abzugeben. Ob dieses Prozedere eher dazu dient, die Finanzkraft des Kunden auszuloten, um dann ein der vermuteten finanziellen Potenz entsprechendes Angebot zu präsentieren, mag dahinstehen. Es geht nämlich auch anders. Das beweisen Anbieter, die, wenn auch mit nicht ganz vergleichbarem Leistungsumfang, von vornherein auf Preistransparenz setzen,wie Corporate Identity und Corporate Design 23 Corporate Design Anbieter alphabetisch Festpreis (in ) AdvoGarant.de MSPS.de vongudden.de Ob es sich bei der auch heute noch publizierten Befristung des Angebots auf den um einen besonderen Marketinggag handelt, konnte nicht ermittelt werden. Spezielle Serviceangebote: Hierbei lösen AdvoGarant.de und die durch ein fast schon provokativ überholtes Festpreisangebot auffallende MSPS.de (dort: Advertising- Butler-Service/Downloads) das Problem der Ortsverschiedenheit von Agentur und Kunde durch eine pfiffige Vorgehensweise. Anstelle eines aufwändigen Briefings bieten diese ihren Kunden an, den Zeitaufwand für den Workshop durch einen umfassenden, teils wissenschaftlich gestützten 8- bzw. 4-seitigen Fragenkatalog zu reduzieren. Diesen können Sie als Auftraggeber dann bearbeiten, wenn Sie gerade Muße dazu haben. Das schafft allseits Flexibilität, reduziert Zeitaufwand und damit die Kosten. Nach der Auswertung erfolgt dann ein Telefoninterview zur abschließenden Klärung noch offener Punkte. Praxistipp: Bitten Sie einfach mehrere Ihrer örtlichen Agenturen um ein Angebot und vergleichen Sie diese mit den Festpreisanbietern. Lassen Sie sich schriftlich bestätigen, dass alle Gespräche bis zur schriftlichen Auftragsvergabe kostenfrei sind. Dann werden Sie schnell feststellen, ob Ihre örtlichen Anbieter Sie erst auf Ihre finanzielle Leidenskraft prüfen möchten oder aber zur Abgabe eines angemessenen Festpreises bereit sind, der auch zu Ihrem Budget passt. Lassen Sie sich nicht von fadenscheinigen Argumenten wie Was können Sie von solchen Angeboten schon erwarten... beeindrucken, denn: Es wird überall nur mit Wasser gekocht!

14 Recht einfach mit juristischen Fachbüchern von Haufe Topaktuell zur GmbH-Reform! Topaktuell zur GmbH-Reform! NEU! NEU! NEU! 5. Auflage ca. 600 Seiten Buch mit CD-ROM 98, [D] inkl. MwSt. Best.-Nr. E06118 ISBN Bereits lieferbar 14. Auflage ca. 300 Seiten Buch mit CD-ROM 89, [D] inkl. MwSt. Best.-Nr. E06102 ISBN Auslieferung II. Quartal Auflage ca. 558 Seiten Buch mit CD-ROM 89, [D] inkl. MwSt. Best.-Nr. E06103 ISBN Auslieferung II. Quartal Auflage ca. 370 Seiten Buch mit CD-ROM 89, [D] inkl. MwSt. Best.-Nr. E06098 ISBN Auslieferung II. Quartal Auflage ca. 930 Seiten Buch mit CD-ROM 89, [D] inkl. MwSt. Best.-Nr. E06104 ISBN Auslieferung II. Quartal Auflage 608 Seiten Buch mit CD-ROM 48, [D] inkl. MwSt. Best.-Nr. E04211 ISBN Bereits lieferbar NEU! NEU! Der Standardkommentar Kinne, Schach, Bieber in der 5. Neuauflage: Kommentar, Arbeitshilfen und Software. Der umfassende, aktuelle und praxisgerechte Spezialkommentar beantwortet detailliert alle Fragen zum Mietrecht und Mietprozessrecht. 5. Auflage ca Seiten Buch mit CD-ROM 79, [D] inkl. MwSt. Best.-Nr. E06239 ISBN Bereits lieferbar Der ausführliche Kommentar zum Kündigungsschutzrecht. Sowohl für Anwälte als auch für Personalverantwortliche dient er als Basis für den sicheren Umgang mit kündigungs schutzrechtlichen Vorschriften. Inklusive Gesetzen und Entscheidungen auf der CD-ROM. 1. Auflage Seiten Buch mit CD-ROM 69, [D] inkl. MwSt. Best.-Nr. E04274 ISBN Bereits lieferbar 0180/ * 0180/ * *0,14 /Min. aus dem deutschen Festnetz, abweichende Mobilfunkpreise.

15 Verträge und Muster Kanzleimanagement und Fachmodule Mustergültige Qualität. NEU In nur einem Programm: rechtssichere Verträge sowie materiell-rechtliche und prozessrechtliche Muster. Mit Urteils- und Gesetzesdatenbank, praktischen Rechentools, Tabellen, Checklisten sowie Orts- und Gerichtsverzeichnis. Herausgeber: Rechtsanwalt und Notar Wolfgang Schwackenberg Berliner Muster Office Nur 9,80/Monat DVD-Version: Bestell-Nr. A09651VJ ISBN Online-Version: Bestell-Nr. A07238VJ01 ISBN *0,14 /Min. aus dem dt. Festnetz. Abweichende Mobilfunkpreise. Ein Service von dtms. Beste Wahl... NEU für Besserorganisierer! Kanzlei Easy PLUS vereint Akten-, Adress-, Zeit- und Terminverwaltung, Vergütungsberechnung und Schriftsätze mit umfassenden Fachdatenbanken zu den grundlegenden Rechtsgebieten. So wickeln Sie Ihre Kanzleiarbeit bequem und zeitsparend ab. Kanzlei Easy PLUS Nur 198, Jahrespreis inkl. MwSt. und aller Updates CD-ROM-Version: Bestell-Nr. A07236 ISBN *0,14 /Min. aus dem dt. Festnetz. Abweichende Mobilfunkpreise. Ein Service von dtms. Jetzt 4 Wochen kostenlos testen! Telefon 0180/ * Auch erhältlich in Ihrer Fachbuchhandlung! Jetzt 4 Wochen kostenlos testen! Telefon 0180/ * Auch erhältlich in Ihrer Fachbuchhandlung! Entdecken Sie weitere Software- und Online-Lösungen von Haufe für alle relevanten Rechtsgebiete unter Entdecken Sie weitere Software- und Online-Lösungen von Haufe für alle relevanten Rechtsgebiete unter

16 28 2. Mandantengewinnung 2.1 Kostenneutrale Maßnahmen In mancherlei Hinsicht kann Marketing einfach sein und muss dabei nicht einmal finanzielle Investitionen auslösen. Persönlicher Einsatz kann da vieles wettmachen. Empfehlungsmanagement Nach wie vor ist der zufriedene Mandant der beste Akquisiteur für Ihre Kanzlei. Diese Chance, die Sie sich mit Ihrer Leistung, Servicebereitschaft und Freundlichkeit schwer erarbeitet haben, sollten Sie auf keinen Fall verspielen. Laden Sie Ihren erfolgreich bearbeiteten Mandanten zu einer Abschlussbesprechung bei Kaffee und Gebäck, vielleicht auch zu einem Essen ein, um sich gemeinsam mit ihm über den Erfolg zu freuen. Der Mandant weiß dies zu schätzen, und bei dieser Gelegenheit wird er sehr offen auf Ihre Frage eingehen, ob er Sie (natürlich nur bei passender Gelegenheit) empfehlen möchte. In der Folgezeit steht natürlich jeder neue Mandant im Verdacht, von Ihrer (zufriedenen) Mandantschaft empfohlen worden zu sein. Fragen Sie also Ihre neuen Mandanten, wie sie gerade auf Ihre Kanzlei aufmerksam geworden sind. Jedes neue Mandat aufgrund Empfehlung sollten Sie zum Anlass für ein kleines Dankeschön nehmen, sei es durch ein persönliches Telefonat oder ein Dankespräsent in Form einer Weinflasche o.ä.nach wie vor gilt der Grundsatz: Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft! Das ist (standesund wettbewerbsrechtlich) unverfänglich und verpflichtet niemanden. Persönliche Vorstellung Dass sich Politiker im Wahlkampf vielfach von Haustüre zu Haustüre persönlich vorstellen, hat schon seinen Grund. Für die meisten Menschen ist die menschliche Komponente besonders wichtig. In einem kurzen Gespräch lassen sich Sympathie und Seriosität vermitteln. Mandantengewinnung 29 Warum das nicht auch als Anwalt? Leider herrscht auch heute noch vielfach die Ansicht vor: Die Nachbarschaft wird schon merken, dass ich da bin. Das stimmt. Was aber hilft das? Haben Sie damit als Anwalt bereits das Vertrauen Ihrer Nachbarn gewonnen oder gar Ihren innovativen Service (z. B. Hausbesuche, Erreichbarkeit = Sprechzeiten abends oder samstags, Preistransparenz usw.) kommuniziert? Woher soll die nichts ahnende Nachbarschaft wissen, worauf Sie spezialisiert sind? Gerade bei der Eroberung neuer Standorte ist der persönliche Kontakt bzw. eine persönliche Kontaktaufnahme geradezu Pflicht. Nur so zeigen Sie (Ihr) Gesicht und können Private wie Unternehmer persönlich überzeugen, dass genau Sie als (nächstgelegene) Kanzlei auch die beste sind. Dass Sie dabei nicht direkt um Mandate werben (dürfen), versteht sich von selbst. Telefonakquise (Kaltakquise) Sogar die altehrwürdige Bundesrechtsanwaltskammer empfiehlt die Telefonakquise in ihrem Leitfaden Mandantenbindung & -akquise als probates Marketinginstrument. Das ist der beste Beleg für die Notwendigkeit, aktiv auf potentielle Mandanten zuzugehen. Bei der Kaltakquise stoßen Sie aber auf rechtliche Grenzen insoweit, als Ihnen Anrufe nur bei Freiberuflern und Gewerbetreibenden erlaubt und gezielte Mandatsnachfragen ja ohnehin untersagt sind. Wettbewerbs- und standesrechtlich am unverfänglichsten ist es, um einen Termin zu bitten, um sich vorstellen zu dürfen. Persönliche Vorstellung bei Vergabestellen Vielfach noch nicht entdeckt sind Betätigungsgebiete wie gerichtliche Rechnungsprüfung, die Übernahme von Betreuungen oder Zwangsverwaltungen. Hier allerdings hilft nur persönliches Antichambrieren bei den zuständigen Richtern! Dann ist sicherlich hilfreich, wenn Sie Nachweise über Ihre für die Vergabe jeweils erforderliche Qualifikation gleich mitliefern, z. B. Stagenzeugnis oder Tätigkeitsnachweis bei einem Zwangsverwalter usw.

17 30 Mandantengewinnung Verzeichnis des AG bzw. der RA-Kammer Die Angabe von bevorzugten Rechtsgebieten in den Verzeichnissen der RA-Kammern, die im Regelfall beim Amts- und Landgericht hinterlegt sind, ist sicherlich auch eine Methode, hier und da ein Mandat zu gewinnen, und sollte als ergänzende Maßnahme auf keinen Fall vernachlässigt werden. Gleichwohl sollten Sie sich hierbei bewusst sein, dass über diesen Weg nicht selten PKH-Mandate mit geringeren Streitwerten und von der Persönlichkeit her problematischen Mandanten hereinkommen. Dennoch: Auch hier war schon manch eine Perle dabei... Pro bono Beratung auf ehrenamtlicher Basis ist zulässig und auch bei den Großen der Branche ein vielfach eingesetztes Mittel, sich als servicebereite Kanzlei zu empfehlen. Hier sind die Effekte eher indirekt, denn meist geht es vordergründig weniger um einträgliche Mandate als vielmehr um weitergehende Kontakte zu Gremien, Vorständen und Geschäftsführern, die hinter dem Initiator der Pro-bono-Aktion stehen. Kontakte schaden bekanntlich nur dem, der keine hat... Praxistipp: Bei aller Ehrenamtlichkeit sollten Sie spätestens nach einem Jahr prüfen, ob sich Ihr Engagement zumindest indirekt irgendwie bezahlt macht. Ihre Ressourcen als Anwalt sind knapp, und auch wenn Sie das Ehrenamt adelt, so muss es Sie auch direkt ernähren. Vorträge Vorträge sind das wohl beste Mittel, die eigene Fachkompetenz zu kommunizieren und für persönliches Vertrauen zu werben. Möglichkeiten,Vorträge zu halten, gibt es nahezu unbegrenzt. Beispiele: Seniorenheim = Patientenverfügung,Vorsorgevollmacht, Testament Pfarrgemeinde = Verbraucherinsolvenz Mandantengewinnung 31 Volkshochschule = Verbraucherrechte bei Haustür- und Internetgeschäften IHK = Strategien für das AGG IHK = Unternehmensnachfolge IHK = Internet-Website-Check IHK = Die LTD eine Alternative zur GmbH? Sportverein = Foul, Schadenersatz und Schmerzensgeld Fahrschulen = Wie verhalte ich mich am Unfallort, in der Alkoholkontrolle, nach Fahrerflucht usw. Hier kommt es ausschließlich auf Ihre Initiative an. Eine Chance für einen Vortrag erhalten Sie fast immer, aber nur, wenn Sie sich selbst für das Thema einsetzen. Begeistern Sie den entsprechenden Vorstand, Geschäftsführer oder sonst Verantwortlichen mit Ihrer Persönlichkeit und Ihrem Know-how. Hier ist Ihr Einsatz gefordert, bis hin zum Geschäftsessen! Das aber kann sich langfristig auszahlen. Publikationen/Pressearbeit (online) Ob Ihre Dissertation bspw. Zur Schadenersatzpflicht des Unfallverursachers unter Störungsgesichtspunkten in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, darf zu Recht bezweifelt werden. Gleichwohl gehören Ihre wissenschaftlichen Arbeiten als Referenz in eigener Sache selbstverständlich auf Ihre Homepage und ggf. auch in Ihre Kanzleibroschüren. Ganz andere Wirkungen erzielen hingegen Ihre allgemein verständlichen Beiträge, sei es in der Kirchenzeitung,Verbraucherzeitung, dem Anzeigenblättchen oder der lokalen Tagespresse. Wenn Sie sich bzw. Ihre Beiträge hier wiederfinden, haben Sie für mindestens einen Tag die Aufmerksamkeit der Leserschaft auf sich gelenkt. Nicht umsonst forcieren die großen Kanzleien ihre Öffentlichkeitsarbeit und versuchen auch mittels Agenturen, ihre Beiträge redaktionell zu platzieren. Mehr dazu s. S. 44. Auch das Internet bietet Plattformen für diese durchaus subtile Marketingmaßnahme,die,soweit ersichtlich,allesamt kostenfrei sind.in Einzelfällen wird dies aber von der Teilnahme an kostenpflichtigen Angeboten abhängig gemacht.

18 32 Mandantengewinnung Redaktionsmarketing (online) Anbieter Erst-Platzierung weitere Verbreitung in alphabetisch AdvoGarant.de Anbietersite n-tv.de zeit.de oekotest.de Anwalt.de Anbietersite Rechtsanwaltssuchservice.de Anbietersite Rechtsanwalt.com 1 Anbietersite 1 nur für Teilnehmer des Suchdienstes Praxistipp I: Nehmen Sie restlos alle Veröffentlichungspotentiale wahr, auch wenn diese auf den ersten Blick keine hohe Mandatserwartungschance verheißen; manchmal verhelfen auch recht versteckte Beiträge zu neuen Mandanten. Praxistipp II: Achten Sie zwingend darauf, dass Sie den angesprochenen Portalbetreibern keinerlei!! Exklusivität zusichern, damit Sie Ihre Beiträge mehrfach platzieren können. Schließlich wollen Sie Verbreitung und Ihr Anliegen sollte es nicht sein, den Anbieter durch Exklusivität aufzuwerten. Hausbesuche/Krankenhäuser/Seniorenheime Was beim Steuerberater längst zum Alltag gehört und beim Hausarzt ebenfalls wieder in Mode kommt, kann auch beim Anwalt nicht verkehrt sein. Servicebereitschaft und Innovationen kommen bei den Mandanten gut an. Nutzen Sie insbesondere die Möglichkeit, Hausbesuche für Selbständige/Freiberufler und Unternehmer anzubieten. Das kostet Sie, abgesehen von Zeit und der Chance, einen (neuen) Mandanten zu gewinnen bzw. zu binden, zunächst einmal nichts. Die Wege morgens in die Kanzlei, nach einem Gerichtstermin und der Heimweg sind dafür betriebswirtschaftlich (fast) ideal, auch wenn sich das Engagement manchmal erst später rechnet. Viele Mandanten sind auch bereit, sich diesen Mandantengewinnung 33 Service etwas kosten zu lassen. Sprechen Sie ganz offen eine Anreisepauschale an, bspw. 40, je nach Entfernung auch mehr. Praxistipp: Werben Sie im Zusammenhang mit Hausbesuchen nie mit Auf Wunsch, da das wettbewerbsrechtlich schon erfolgreich angegriffen wurde, weil der Mandant dann gleichsam über den Anwalt bestimmen könne. Richtiger also: Hausbesuche nach Vereinbarung. Auch vor den Türen von Seniorenheimen und Krankenhäusern macht das Recht nicht Halt! Begreifen Sie das als Chance und sprechen Sie mit den Verantwortlichen. Sie werden feststellen, dass Sie dort vielfach offene Türen einrennen, denn das Personal kann sich die Rechtsprobleme der Patienten nur anhören, nicht aber lösen. Dann ist das Personal meist dankbar, wenn sie ihren Patienten einen Anwalt benennen können, der Hausbesuche macht. Bei einer positiven Einstellung der Geschäftsleitung hinterlassen Sie Visitenkarten auf den Stationen. 2.2 Kostenauslösende Maßnahmen Neue Medien Kanzlei-Homepage In unserer virtuellen Welt des Internets ist eine eigene Kanzlei-Homepage inzwischen ein ebenso selbstverständliches Muss, wie die Visitenkarte unverzichtbar ist. Allerdings ist der heutige Internet-User so erfahren, dass er Gut und Schlecht direkt erkennt. Daher sind so genannte Angebote, die nur Kanzleinamen, Rechtsgebiete und sonstige Harmlosigkeiten enthalten (Fachjargon: Visitenkarten) ihr Geld nicht wert und verschaffen in der Regel ein Nullimage bis hin zur negativen Einschätzung. Nach einer jüngsten Studie der amerikanischen Online Publishers Association erwartet der User von Ihrer Internetseite in erster Linie redaktionell aufbereitete Informationen und Aktualität, aber auch persönliche Ansprache.

19 34 Mandantengewinnung Genau an dieser Stelle beginnt Ihre Chance mit Ihrer neuen Homepage. Überzeugen Sie zunächst durch fachliche Kompetenz in Form von rechtlichem Content und jur. Onlinerechnern (Pfändungsgrenzen, Unterhalt usw.). Eröffnen Sie den Usern bei dieser Gelegenheit zugleich auch den direkten Weg in Ihre Kanzlei durch Angebote, die zumindest der neuzeitliche User schätzt, namentlich -Beratung Online-Mahnbescheid Mandantenhotline Damit decken Sie die Bedürfnisse aller Ihrer Homepage-Besucher ab. Wer mit Beratung à la schnell schnell und weniger persönlich auskommt, dem bieten Sie internetbasiert ebenso das Mandat an wie dem herkömmlichen Ratsuchenden, der sich nach ausführlicher Information für das persönliche Gespräch in Ihrer Kanzlei entscheidet. Praxistipp: Legen Sie Wert darauf, dass der Homepage-Anbieter auch einen integrierten -Anschluss bereithält; anderenfalls müssen Sie sich wegen der s zusätzlich noch an einen weiteren Anbieter wenden. Das macht die Sache unnötig kompliziert und damit das Angebot unattraktiv. Wenn Sie eine Kanzlei-Homepage erstellen lassen möchten, so ist dies bereits mit relativ geringen Kosten bei branchenspezialisierten Anbietern möglich. Mandantengewinnung 35 gen unvermeidlich sind, um nach außen hin mit einer attraktiven Site mithalten zu können. An diesen Entwicklungen nehmen Sie beim Kauf modell im Regelfall nicht teil. In preislicher Hinsicht sind sich beide Modelle ebenbürtig, selbst wenn man einen Änderungs- bzw. Anpassungsbedarf erst nach fünf anstelle realistischen vier Jahren zugrunde legt (siehe folgende Seiten). Praxistipp: Lassen Sie sich von Ihrem favorisierten Anbieter schriftlich bestätigen, dass die angebotene Homepage suchmaschinenoptimiert ist. Nur so legen Sie den Grundstein dafür, dass Ihre Homepage im ständigen Kampf ums Suchmaschinenranking eine reelle Chance hat, siehe hierzu auch unter Suchmaschinenoptimierung (SEO). Angebotsvarianten Im Wesentlichen werden zum einen so genannte Miet modelle angeboten. Hierbei profitieren Sie in erster Linie davon, dass die Anbieter die Homepages stets neuen Entwicklungen anpassen und Sie meist sofort und jederzeit kostenfrei auf diese Neuerungen umsteigen können. Die so genannten Hostingkosten (Bereithaltungskosten der Site im Internet) sind im Regelfall im Preis enthalten. Zum anderen finden sich so genannte Kauf modelle.hierbei zahlen Sie das Hosting i. d. R. zusätzlich. Der Nachteil hierbei ist, dass das Internet eine schnelllebige Welt ist und spätestens nach vier Jahren Änderun-

20 36 Mandantengewinnung Kanzleihomepage (Preisangaben in ) Leistungen Miet modell Advogarant.de Individualerstellung Anzahl Vorlagen (Grundmuster) 13 Kanzleilogo integrierbar/-farben anpassbar inkl. Anzahl individuelle Seiten unbegrenzt Layoutwechsel, kostenfrei jederzeit Anbieterseitig mitgelieferter Content inkl. -Rechtsberatungsangebot außerhalb Kontakt inkl. Online-Mahnbescheid (ggf. nur als Eingabemaske) inkl. Mandantenhotline (Bereitstellung Service-Nummer und Technik) inkl. Stadtplan, Planskizze, Routenplaner o. Ä. inkl. -Account mit -Viren- bzw. Spamfilter inkl. Anzahl -Anschriften unbegrenzt.de -Domainanmeldung im Rahmen der Verfügbarkeit inkl. Webhosting inkl. eigener Content außerhalb d. Ersteinrichtung integrierbar inkl. Einbindung Kanzleivideo/Podcast inkl. Mandantenlogin z. B. für Dokumentenverwaltung Suchmaschinenanmeldung inkl. Grundkosten; o.g. Aufpreise müssen ggf. hinzukalkuliert werden 1. Jahr Jahr 533 ab 3. Jahr 498 Einrichtungskosten 99 WEB-Hostingkosten p.a. 0 Vergleich Miet - vs. Kauf modell (mit Hosting): Basis 5-Jahresbetrachtung p.a. 538,85 1 Die jeweilige Musterhomepage ist individualisierbar und limitiert auf 50 Stück 2 Eine Mailanschrift je Berufsträger und Mitarbeiter kostenfrei 3 Aufpreis für 2. und jeden weiteren Anwalt: 150 Einrichtung und 5 mtl. Hosting 4 inkl. Suchmaschinenoptimierung Mandantengewinnung 37 Miet modell Miet modell Kauf modell Kauf modell anwalt.de ra-page.de (Standard) e-consult-ag.de lexisnexis.de inkl inkl. inkl. inkl. inkl. unbegrenzt 2 unbegrenzt unbegrenzt jederzeit alle 24 Monate Aufpreis Aufpreis inkl. inkl. inkl. inkl. inkl. inkl. Aufpreis Aufpreis inkl. 4 bis 50 in Aufpr. enth. 1 je Person 2 inkl. inkl. inkl. inkl. inkl. inkl. 20 mtl. 27,50 mtl. 3 inkl. Aufpreis Aufpreis inkl. inkl. ja * ja * inkl. inkl. inkl. Aufpreis 4 inkl / / / ,80 / 777, / bei Jahresvorauszahlung 49 Nachlass 6 Kosten für Einzelkanzlei/2er Sozietät * Keine Preisangaben, hinsichtlich evtl. Kosten Nachfrage empfohlen

Unterstützung durch Agenturen

Unterstützung durch Agenturen Unterstützung durch Agenturen 2 Ein gut auf die Anforderungen der Kanzlei abgestimmtes Kanzleimarketing bildet die Basis für ihren wirtschaftlichen Erfolg. Allerdings muss der Rechtsanwalt, Steuerberater

Mehr

Schritten zum. Mit einfachen. neuen Auftritt. Michael Baldamus Dipl.-Ing. inhaber, visuelle kommunikation. adresse kontakt internet

Schritten zum. Mit einfachen. neuen Auftritt. Michael Baldamus Dipl.-Ing. inhaber, visuelle kommunikation. adresse kontakt internet Mit einfachen Schritten zum neuen Auftritt Professionelles Marketing mit MindRefresher Schulungen und Beratung MindRefresher berät und schult Sie und Ihr Personal rund um das Thema Marketing und Kommunikation.

Mehr

Miet- und Immobilienrecht. HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT

Miet- und Immobilienrecht. HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT Miet- und Immobilienrecht HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT Kompetenz Integrität Transparenz Kontinuität Effizienz Willkommen Unsere Tätigkeit

Mehr

RECRUITING KARRIERE- / BEWERBUNGSBERATUNG OUTPLACEMENT-BERATUNG VERGÜTUNGSBERATUNG

RECRUITING KARRIERE- / BEWERBUNGSBERATUNG OUTPLACEMENT-BERATUNG VERGÜTUNGSBERATUNG Unter Karriereberatung versteht man eine zumeist über einen längeren Zeitraum angelegte Beratung des Klienten mit dem Ziel, diesem zu einer Verbesserung seiner beruflichen Situation zu verhelfen. Diese

Mehr

Suchmaschinenoptimierung - Status Quo und Zukunft

Suchmaschinenoptimierung - Status Quo und Zukunft Thema des Interviews: Suchmaschinenoptimierung - Status Quo und Zukunft Interviewpartner: Christian Mauer Informationen zum Interviewpartner: Christian Mauer ist Geschäftsführer der SUMO GmbH. SUMO ist

Mehr

7 klassische Fehler beim XING-Marketing

7 klassische Fehler beim XING-Marketing Social Media ist in aller Munde und immer mehr Menschen nutzen große Plattformen wie Facebook oder XING auch für den gewerblichen Bereich und setzen hier aktiv Maßnahmen für Marketing und Vertrieb um.

Mehr

Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen!

Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen! Curt Leuch Mit automatischen Blogs und Landingpages ein passives Einkommen erzielen! Verlag: LeuchMedia.de 3. Auflage: 12/2013 Alle Angaben zu diesem Buch wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch

Mehr

individuelles Erscheinungsbild Wir schaffen Ihr eigenständiger Website mit eigener Domain und individuellen Drucksorten

individuelles Erscheinungsbild Wir schaffen Ihr eigenständiger Website mit eigener Domain und individuellen Drucksorten Wir schaffen Ihr individuelles by Werbeagentur Morré Erscheinungsbild Ihre Ordination im Internet! Design Ihres eigenen Logos! Ihre Drucksorten für Ihre Praxis! by Werbeagentur Morré Präsentieren Sie sich

Mehr

Herzlich Willkommen zu unserem Webinar. Mandanten-Services für die Kanzlei-Homepage. Referent: Anton Reingruber Geschäftsführung. Ernst Röbke Verlag

Herzlich Willkommen zu unserem Webinar. Mandanten-Services für die Kanzlei-Homepage. Referent: Anton Reingruber Geschäftsführung. Ernst Röbke Verlag Herzlich Willkommen zu unserem Webinar Mandanten-Services für die Kanzlei-Homepage Referent: Anton Reingruber Geschäftsführung S. 2 Die Themen heute: 1. Die Homepage und ihre Ausführung 2. Der Internet-Service

Mehr

Iudex@Internet. Rechtsmarkt 2015: Online-Dienstleistungen für Rechtsanwälte. Jan Simon Raue Alexander Kihm. Eine AdvoAssist-Studie

Iudex@Internet. Rechtsmarkt 2015: Online-Dienstleistungen für Rechtsanwälte. Jan Simon Raue Alexander Kihm. Eine AdvoAssist-Studie Iudex@Internet Jan Simon Raue Alexander Kihm Rechtsmarkt 2015: Online-Dienstleistungen für Rechtsanwälte Eine AdvoAssist-Studie 1 Service für Anwälte Impressum Jan Simon Raue, Alexander Kihm Rechtsmarkt

Mehr

Zukunftsorientiertes Marketing für Physiotherapiepraxen. www.itogether-physio.de. Individuell. Ganzheitlich. Erfolgreich.

Zukunftsorientiertes Marketing für Physiotherapiepraxen. www.itogether-physio.de. Individuell. Ganzheitlich. Erfolgreich. Zukunftsorientiertes Marketing für Physiotherapiepraxen Individuell. Ganzheitlich. Erfolgreich. Sie helfen Ihren Patienten wir helfen Ihnen, neue Patienten zu gewinnen. In ITOGETHER finden Sie einen Partner

Mehr

Agenturen sucht man nicht selbst. Agenturen lässt man sich empfehlen. Martin Becker (CEO VDWA)

Agenturen sucht man nicht selbst. Agenturen lässt man sich empfehlen. Martin Becker (CEO VDWA) Agenturen sucht man nicht selbst. Agenturen lässt man sich empfehlen. Martin Becker (CEO VDWA) Sie suchen eine Agentur? Agenturen gibt es doch wie Sand am Meer. Da muss man doch einfach nur ein bisschen

Mehr

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln

Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln Wie Sie mit Twitter neue Leads einsammeln 10.03.2015 Worauf es ankommt, bisher unbekannte Kontakte via Twitter für sich zu begeistern Genau wie andere soziale Netzwerke ist auch Twitter eine gute Gelegenheit,

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ARBEITSRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL... Der Arbeitgeber kündigt das langjährig bestehende Arbeitsverhältnis des Mitarbeiters mit der Begründung, im Rahmen einer betrieblichen

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL... Dichter Berufsverkehr. Plötzlich kracht es ein Unfall. Der Unfallgegner überhäuft Sie mit Vorwürfen, Sie selbst sind noch

Mehr

WAS SIE WISSEN SOLLTEN ÜBER... VORSORGEVOLLMACHT PATIENTENTESTAMENT

WAS SIE WISSEN SOLLTEN ÜBER... VORSORGEVOLLMACHT PATIENTENTESTAMENT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER WAS SIE WISSEN SOLLTEN ÜBER... VORSORGEVOLLMACHT PATIENTENTESTAMENT DIE SITUATION In Deutschland werden die Menschen dank moderner Medizin immer älter. Die Kehrseite der Medaille

Mehr

Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung!

Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung! Ihre Checkliste 08: Zehn wichtige Fragen zum Thema Online-Scheidung! Online-Scheidung bei Scheidung.de - Das sollten Sie wissen! 1. Wie funktioniert die Online-Scheidung bei Scheidung.de? Die Online-Scheidung

Mehr

Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen

Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen Hanseatisches Oberlandesgericht in Bremen Geschäftszeichen: 2 U 5/13 = 12 O 303/12 Landgericht Bremen B e s c h l u s s In dem Rechtsstreit Rechtsanwältin [ ], Verfügungsklägerin und Berufungsbeklagte,

Mehr

Beauftragen Sie jetzt Ihre eigene Homepage!

Beauftragen Sie jetzt Ihre eigene Homepage! Beauftragen Sie jetzt Ihre eigene Homepage! Osib.de wer sind wir? 2 Die Osib.de wurde im Frühling 2011 gegründet und hat sich auf die Suchmaschinen- und Conversionoptimierung von Webseiten spezialisiert.

Mehr

Herzlich willkommen! Unterstützt werden sie von qualifizierten Mitarbeitern, die wichtiges Element unserer Dienstleistung sind.

Herzlich willkommen! Unterstützt werden sie von qualifizierten Mitarbeitern, die wichtiges Element unserer Dienstleistung sind. Herzlich willkommen! Wir vertreten Ihre Interessen -kompromisslosvon Anfang an. Unser Anspruch ist hoch. Mit zurzeit sechs Anwälten unterschiedlicher Fachrichtungen sowie unseren Notariaten können Sie

Mehr

Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur

Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur WERBEAGENTUR Wer sind wir? Wir sind ihre werbeagentur Wir sind Company Lifting ein Team von Marketingexperten, Grafikern und Webdesignern mit fundierter Erfahrung und vielen Ideen. Wir nehmen jeden Auftrag

Mehr

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Das internationale Anwaltsnetzwerk. e u r o j u r i s D E U T S C H L A N D 02 Willkommen bei Eurojuris Die Marke für qualifizierte Rechtsberatung, national

Mehr

F A C H A N W Ä L T E. Leistung trifft Leidenschaft.

F A C H A N W Ä L T E. Leistung trifft Leidenschaft. F A C H A N W Ä L T E Leistung trifft Leidenschaft. Unsere Schwerpunkte Ihre Themen: Unsere Kompetenzen Ihre Fachanwälte: Arbeitsrecht Bau- und Architektenrecht Erbrecht Familienrecht Miet- und WEG-Recht

Mehr

Homepage-Informationen für Ihre zukünftige Business-Homepage - Full-Service zum fairen Preis

Homepage-Informationen für Ihre zukünftige Business-Homepage - Full-Service zum fairen Preis Homepage-Informationen für Ihre zukünftige Business-Homepage - Full-Service zum fairen Preis Seite 1 von 10 Homepages speziell für kleine Betriebe Sie möchten gerne als Freiberufler, Selbständiger, kleiner

Mehr

Kunden gewinnen mit Fallstudien

Kunden gewinnen mit Fallstudien Seite 1 Content Marketing Guide 1 Kunden gewinnen mit Fallstudien Doris Doppler 2012 Doris Doppler. Alle Rechte vorbehalten. web: www.textshop.biz www.ddoppler.com mail: office@textshop.biz Das Werk einschließlich

Mehr

Handlungsempfehlungen aus Vorträgen der VIA-Roadshow 2013

Handlungsempfehlungen aus Vorträgen der VIA-Roadshow 2013 Handlungsempfehlungen aus Vorträgen der VIA-Roadshow 2013 Programm VIA-Roadshow 2013 09.30 Uhr Der digitale Wandel oder die neue Realität Antje Reich / Volker Wohlfarth 09.45 Uhr Das VIA-Prinzip Roland

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR MIETRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR MIETRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR MIETRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL Wohnraummietverhältnis.... Der Vermieter will einem langjährigen Mieter kündigen, um Wohnraum für Familienangehörige oder auch nur

Mehr

Content Marketing mit Kundenreferenzen

Content Marketing mit Kundenreferenzen CONOSCO Agentur für PR und Kommunikation Klosterstraße 62 40211 Düsseldorf www.conosco.de, e-mail: info@conosco.de Telefon 0211-1 60 25-0, Telefax 0211-1 64 04 84 Content Marketing mit Kundenreferenzen

Mehr

5 Corporate Identity (CI): Corporate Design, Corporate Communication, Corporate Behaviour

5 Corporate Identity (CI): Corporate Design, Corporate Communication, Corporate Behaviour Corporate Identity (CI): Corporate Design, Corporate Communication, Corporate Behaviour Name, Praxisgestaltung, Werbung, Praxiskommunikation.1 Corporate Identity 36.1.1 Corporate Communications 36.1.2

Mehr

Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere.

Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere. Sicherheit und Erfolg in der Ausbildung. Auszubildende Lerne, schaffe, leiste was... dann kannste, haste, biste was! Qualifikation ist Dein Schlüssel zum Erfolg in Beruf und Karriere. Mit diesen sechs

Mehr

Homepage-Baukästen sind Ihnen zu kompliziert und Werbeagenturen zu teuer?

Homepage-Baukästen sind Ihnen zu kompliziert und Werbeagenturen zu teuer? Homepage-Baukästen sind Ihnen zu kompliziert und Werbeagenturen zu teuer? Auch kleine Firmen und Selbstständige sollten optimal und bezahlbar vom Internet profitieren können. Ihre Homepage: modern & bezahlbar

Mehr

psychologe.de Balance im Leben finden Psychologische Lebensberatung

psychologe.de Balance im Leben finden Psychologische Lebensberatung Psychologische Lebensberatung Plattform für professionelle Telefon- und E-Mail-Beratung psychologe.de ist die führende und bekannteste professionelle Internetplattform für qualifizierte psychologische

Mehr

Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses

Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses Weblink zu Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, viele Mandanten wissen nicht, was in einem zivilen Streitverfahren auf sie zukommt. Im Folgenden

Mehr

Die Zivilrechtskanzlei in Neuwied für Privatmandantschaft und Mittelstand. Klar, verständlich, kompetent!

Die Zivilrechtskanzlei in Neuwied für Privatmandantschaft und Mittelstand. Klar, verständlich, kompetent! Die Zivilrechtskanzlei in Neuwied für Privatmandantschaft und Mittelstand Klar, verständlich, kompetent! Unsere Kanzlei zählt zu den ältesten Neuwieds. Die Gründung erfolgte bereits in den 1940er Jahren.

Mehr

Der Weg zur Zielgruppe

Der Weg zur Zielgruppe MentoringIHK Köln Der Weg zur Zielgruppe Michael Schwengers kleine republik Agentur für Öffentlichkeit kleine republik Agentur für Öffentlichkeit gegründet im Juli 2010 Zielgruppe: NPOs und nachhaltig

Mehr

Die Kosten, für Sie als Abonnent eines unserer Printprodukte, betragen hierfür statt 49 nur 9 in den ersten 6 Monaten.

Die Kosten, für Sie als Abonnent eines unserer Printprodukte, betragen hierfür statt 49 nur 9 in den ersten 6 Monaten. Angebotsinformationen iphone App - Adventsaktion Mit Ihrer individuellen Kanzlei iphone App sind Sie Ihren Kollegen immer einen Schritt voraus und informieren Ihre bestehenden und potentiellen Mandanten

Mehr

Empfehlungen zur Schildgestaltung von http://www.acrylglas-plexiglas-schilder.de

Empfehlungen zur Schildgestaltung von http://www.acrylglas-plexiglas-schilder.de Empfehlungen zur Schildgestaltung von http://www.acrylglas-plexiglas-schilder.de Was muss auf das Schild? Welche Informationen auf dem Schild sind erforderlich? Gibt es Pflichtangaben? Welche Angaben sind

Mehr

Personal- und Managementberatung. evitura

Personal- und Managementberatung. evitura Personal- und Managementberatung evitura INHALT Vorwort 03 Vorwort 05 Philosophie 07 Beratungsprinzipien 09 Erfolgsfaktoren 11 Personalberatung 13 Managementberatung 15 Mergers + Acquisitions 17 Wirtschaftsmediation

Mehr

Was 2012 zählt: Zahlen, Daten, Analysen.

Was 2012 zählt: Zahlen, Daten, Analysen. www.barketing.de Was 2012 zählt: Zahlen, Daten, Analysen. ausführliche Ergebnisse. VORWORT Liebe Leserinnen und Leser, die Internetwelt ist schnelllebig. Neue Trends, neue Innovationen und Veränderung

Mehr

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT

Marketingkommunikation B2B im Mittelstand. Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Marketingkommunikation B2B im Mittelstand Wahrnehmung schaffen für fertigungsnahe Betriebe und IT Zielsetzung des Workshops Marketing - Marketingkommunikation Welche Marketinginstrumente gibt es / welche

Mehr

So finden Sie den richtigen Partner für Ihre Öffentlichkeitsarbeit

So finden Sie den richtigen Partner für Ihre Öffentlichkeitsarbeit So finden Sie den richtigen Partner für Ihre Öffentlichkeitsarbeit Ihr Unternehmen möchte sich stärker in den Medien positionieren? Sehr gut. Doch: Damit es zu Veröffentlichungen kommt und diese im Interesse

Mehr

Leitfaden Webseitenplanung

Leitfaden Webseitenplanung Dorothee Schuster schuster@wort-und-form.de 030 / 922 51 223 Leitfaden Webseitenplanung Die nachstehende Gliederung soll Ihnen helfen, sich einen Überblick über die notwendigen Planungsschritte zu verschaffen.

Mehr

Hintergrund und Zielsetzung der Studie

Hintergrund und Zielsetzung der Studie Wie GKV und PKV mit Transparenz, Sympathie und Vertrauen bei Kunden strategisch punkten können Bewertung von Serviceangeboten und Maßnahmen aus Anbieter- und Kundensicht In Kooperation mit HEUTE UND MORGEN

Mehr

WHITEPAPER KENNEN SIE DAS GEHEIMIS EINES ÜBERZEUGENDEN CONTENTS?

WHITEPAPER KENNEN SIE DAS GEHEIMIS EINES ÜBERZEUGENDEN CONTENTS? WHITEPAPER KENNEN SIE DAS GEHEIMIS EINES ÜBERZEUGENDEN CONTENTS? A-SIGN GmbH Full service in E-Commerce & Online Marketing Office Zürich: Flüelastrasse 27 CH-8047 Zürich T +41 44 440 11 00 Office Bodensee:

Mehr

EHI-Studie PR im Handel 2015

EHI-Studie PR im Handel 2015 EHI-Studie PR im Handel 215 Empirische Studie zu Bedeutung, Strategie, Themen und Trends Vorwort Liebe Leserinnen und Leser, die Kommunikation mit der Öffentlichkeit wird immer komplexer. Es ist längst

Mehr

Social Media Analyse Manual

Social Media Analyse Manual 1. Erklärung der Analyse Die Social Media Analyse immobilienspezialisierter Werbeagenturen überprüft, welche Agenturen, die Real Estate Unternehmen betreuen, in diesem neuen Marktsegment tätig sind. Denn

Mehr

1&1 Erfolgs- Mehr Erfolg für Ihren Internet-auftritt. Homepage oder Ihrem. Machen Sie Ihr Angebot bekannt! Seite 2 Schaffen Sie Vertrauen!

1&1 Erfolgs- Mehr Erfolg für Ihren Internet-auftritt. Homepage oder Ihrem. Machen Sie Ihr Angebot bekannt! Seite 2 Schaffen Sie Vertrauen! Starten Sie mit Ihrer Homepage oder Ihrem E-SHOP richtig durch! 1&1 Erfolgs- Check-Heft Mehr Erfolg für Ihren Internet-auftritt alles aus einer Hand. Sie haben eine 1&1 Homepage oder einen 1&1 E-Shop.

Mehr

Untersuchung des Soldan Instituts für Anwaltsmanagement zum Thema Mandanten und Ihre Anwälte

Untersuchung des Soldan Instituts für Anwaltsmanagement zum Thema Mandanten und Ihre Anwälte An alle Rechtsanwaltskammern 3. September 2007 BRAK-Nr. 409/2007 Rechtsanwältin Julia von Seltmann Sekretariat: Astrid Franke/FS Tel.: (0 30) 28 49 39-32 franke@brak.de Untersuchung des Soldan Instituts

Mehr

Machen Sie eine unverwechselbare Figur!

Machen Sie eine unverwechselbare Figur! Machen Sie eine unverwechselbare Figur! (Mehr) Erfolg mit Coroporate Design 1. Was ist eigentlich Corporate Design? Im allgemeinen Sprachgebrauch werden die häufig die Begriffe Corporate Identity (CD)

Mehr

Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen?

Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen? Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen? Testen Sie Ihre Website in wenigen Schritten doch einfach mal selbst! Hallo! Mein Name ist Hans-Peter Heikens. Als Online Marketing Manager und Social Media

Mehr

Alles spricht für Ihren Erfolg! DIMAT Services Ltd. Kunden gewinnen - Produkte verkaufen - Mitarbeiter aktivieren. Ihr kompetenter Partner für

Alles spricht für Ihren Erfolg! DIMAT Services Ltd. Kunden gewinnen - Produkte verkaufen - Mitarbeiter aktivieren. Ihr kompetenter Partner für Alles spricht für Ihren Erfolg! DIMAT Services Ltd. Kunden gewinnen - Produkte verkaufen - Mitarbeiter aktivieren Ihr kompetenter Partner für Vertriebsservice Innendienst Outbound Inbound Dialogmarketing

Mehr

Seonaptics ist ein online Marketing Unternehmen mit dem Kerngeschäft Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenmarketing (SEA bzw. SEM).

Seonaptics ist ein online Marketing Unternehmen mit dem Kerngeschäft Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenmarketing (SEA bzw. SEM). Willkommen! Seonaptics ist ein online Marketing Unternehmen mit dem Kerngeschäft Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenmarketing (SEA bzw. SEM). Auf den nachfolgenden Seiten wollen wir Ihnen

Mehr

Suchmaschinenoptimierung Professionelles Website-Marketing für besseres Ranking

Suchmaschinenoptimierung Professionelles Website-Marketing für besseres Ranking Tom Alby, Stefan Karzauninkat Suchmaschinenoptimierung Professionelles Website-Marketing für besseres Ranking ISBN-10: 3-446-41027-9 ISBN-13: 978-3-446-41027-5 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

Praxismarketing und Kommunikation. Okt. 2014

Praxismarketing und Kommunikation. Okt. 2014 Praxismarketing und Kommunikation 1 Kommunikation gut geplant ist halb gewonnen 2 Warum ist professionelle Kommunikationsarbeit so wichtig? Kommunikationswettbewerb nimmt auch bei Ärzten zu. Gesetzeslage

Mehr

Suchmaschinenoptimierung und Onlinemarketing 2014 Eine Veranstaltung der Berliner Visitenkarten.de

Suchmaschinenoptimierung und Onlinemarketing 2014 Eine Veranstaltung der Berliner Visitenkarten.de Suchmaschinenoptimierung und Onlinemarketing 2014 Eine Veranstaltung der Berliner Visitenkarten.de Suchmaschinenoptimierung und Onlinemarketing 2014 1. Die vier Säulen des Onlinemarketings 2. Sechs heiße

Mehr

IHRE VISIONEN NEHMEN GESTALT AN!

IHRE VISIONEN NEHMEN GESTALT AN! IHRE VISIONEN NEHMEN GESTALT AN! Unternehmensberatung Strategisches Marketing Werbeagentur ÜBER UNS Warum beziehungsweise? Am Anfang stand die Idee vom Mensch sein... inmitten einer Gesellschaft, in der

Mehr

LOKALES ONLINEMARKETING DER ZUKUNFT Jeder vierte Werbeeuro fließt ins Onlinemarketing - aber rechnet sich das auch?

LOKALES ONLINEMARKETING DER ZUKUNFT Jeder vierte Werbeeuro fließt ins Onlinemarketing - aber rechnet sich das auch? LOKALES ONLINEMARKETING DER ZUKUNFT Jeder vierte Werbeeuro fließt ins Onlinemarketing - aber rechnet sich das auch? Patrick Hünemohr Geschäftsführer der GREVEN Mediengruppe, Köln Wer wir sind, und wer

Mehr

CHECKLISTE WIE GUT IST IHR INTERNETAUFTRITT?

CHECKLISTE WIE GUT IST IHR INTERNETAUFTRITT? CHECKLISTE WIE GUT IST IHR INTERNETAUFTRITT? Anhand unserer Checkliste können Sie überprüfen, ob Ihre Website wirklich gut funktioniert und alle Voraussetzungen erfüllt, um von möglichen neuen Mandanten

Mehr

Palme & Eckert Web-Marketing

Palme & Eckert Web-Marketing Palme & Eckert Web-Marketing Website & Suchmaschine Die mitwachsende Website für mehr Umsatz Die mitwachsende Website für mehr Umsatz Gleich, welche konkreten Ziele mit einer Website verfolgt werden, soll

Mehr

Marketing für Jungunternehmer

Marketing für Jungunternehmer Husum, 07. September 2012 Marketing für Jungunternehmer Jenni Eilers corax gmbh Agentur für Kommunikation und Design Marketing für Jungunternehmer 2 Machen Sie etwas Neues! Kaum eine Gründung oder erfolgreiche

Mehr

Schweitzer Gutschein-Heft

Schweitzer Gutschein-Heft Gleich einlösen! Schweitzer Gutschein-Heft 8 Gutscheine zum Thema: Starter-Set für Berufseinsteiger 2015 / 2016 Schön, dass Sie Ihr Gutschein-Heft schon aufgeschlagen haben! Liebe Kundin, lieber Kunde,

Mehr

Palme & Eckert Web-Marketing

Palme & Eckert Web-Marketing Palme & Eckert Web-Marketing Hosting, Support & Monitoring Basis für ein optimales Online-Management Basis für ein optimales Online-Management Keine Kundennummer, kein Passwort, kein unüberschaubares Online-Kunden-Center

Mehr

WELKOBORSKY & PARTNER.... Sozietät von Fachanwälten für Arbeitsrecht

WELKOBORSKY & PARTNER.... Sozietät von Fachanwälten für Arbeitsrecht WELKOBORSKY & PARTNER........................................................................... Sozietät von Fachanwälten für Arbeitsrecht ....................................................................................................................................

Mehr

»Kinderpatenschaft. Die Patenschaft, die zu mir passt.

»Kinderpatenschaft. Die Patenschaft, die zu mir passt. »Kinderpatenschaft Die Patenschaft, die zu mir passt. 2 » Eine Kinderpatenschaft bewegt Maria, 8 Jahre (Patenkind) Etwas abzugeben und einem Kind ein besseres Leben zu ermöglichen macht mich einfach glücklich.

Mehr

abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten

abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten abas evaluieren Leitfaden zur ERP-Auswahl in 7 Schritten > Zuverlässig testen, welche die beste ERP-Lösung für Ihr Unternehmen ist! > Wie Sie Ihre Termine mit Anbietern am effizientesten gestalten können!

Mehr

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN MAKLERHOMEPAGE.NET Info Broschüre IN EXKLUSIVER KOOPERATION MIT: WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN maklerhomepage.net WARNUNG! EINE PROFESSIONELLE MAKLER HOMEPAGE ERHÖHT IHR VERTRIEBSPOTENZIAL! IN GUTER

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ERBRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ERBRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR ERBRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL Der Vater stirbt und hinterlässt Ehefrau und mehrere Kinder aus zwei Ehen. Er hat kein Testament gemacht. Was wird aus seinem Einfamilienhaus,

Mehr

DM Solutions. hosting your ideas.

DM Solutions. hosting your ideas. DM Solutions hosting your ideas. Vorwort Im Zeitalter der globalen Vernetzung durch das Internet ist ein wirksamer Auftritt im World Wide Web unverzichtbar. Sei es Neukundenakquise, die Schaffung von

Mehr

Performance (Hardware, Anzahl der Kunden pro Server) und Sichtbarkeit (SEO Suchmaschinenoptimierung) eine tragende Rolle.

Performance (Hardware, Anzahl der Kunden pro Server) und Sichtbarkeit (SEO Suchmaschinenoptimierung) eine tragende Rolle. bewegt. Vorwort Im Zeitalter der globalen Vernetzung durch das Internet ist ein wirksamer Auftritt im World Wide Web unverzichtbar. Sei es Neukundenakquise, die Schaffung von Synergien oder die Erschließung

Mehr

Erklär mir bitte die Aufgaben! Während der Erklärung kommt ihr Kind vielleicht selbst auf den Lösungsweg.

Erklär mir bitte die Aufgaben! Während der Erklärung kommt ihr Kind vielleicht selbst auf den Lösungsweg. 10 Hausaufgaben-Tipps Versuch es erst einmal allein! Wenn du nicht weiter kommst, darfst Du mich gerne rufen. So ermuntern Sie ihr Kind selbstständig zu arbeiten. Erklär mir bitte die Aufgaben! Während

Mehr

Robert Günther Versicherungsmakler

Robert Günther Versicherungsmakler Robert Günther Versicherungsmakler Bewertung: Sehr hoch Schwerpunkte: Private Krankenversicherung Altersvorsorge Berufsunfähigkeit Krankenzusatzversicherung betriebliche Altersvorsorge Gewerbeversicherung

Mehr

Abmahnungen filesharing

Abmahnungen filesharing FAQ Abmahnungen filesharing eine informationsbroschüre von giesel rechtsanwälte Unsere zentrale Servicerufnummer 0951 / 980 550 ist 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche für Sie erreichbar. Zentral-Fax:

Mehr

ANTWORTEN AUF DIE 16 WICHTIGSTEN SEO-FRAGEN

ANTWORTEN AUF DIE 16 WICHTIGSTEN SEO-FRAGEN AGENTUR FÜR INBOUND MARKETING AdWords /SEA Apps Content Marketing Conversions Design Inbound Marketing Monitoring SEO Social Media Websites Whitepaper ANTWORTEN AUF DIE 16 WICHTIGSTEN SEO-FRAGEN 2 SEO,

Mehr

Mehr Umsatz und Gewinn durch marketing-orientiertes Internet

Mehr Umsatz und Gewinn durch marketing-orientiertes Internet Mehr Umsatz und Gewinn durch marketing-orientiertes Internet Das Geheimnis eines erfolgreichen Internet-Auftritts Die 7 gravierendsten Fehler bei der Erstellung eines Internet-Auftritts! 1. gravierender

Mehr

Die verschiedenen Bereiche der Immobilienwirtschaft verlangen heute einen hohes Maß an fachlicher Qualifikation.

Die verschiedenen Bereiche der Immobilienwirtschaft verlangen heute einen hohes Maß an fachlicher Qualifikation. Über Uns Die verschiedenen Bereiche der Immobilienwirtschaft verlangen heute einen hohes Maß an fachlicher Qualifikation. Der Kauf oder Verkauf von Immobilien ist meist ein Schritt mit existenziellen Auswirkungen,

Mehr

Erfolgreich im Internet durch strategisches Online-Marketing. Stephan Winter (MSc) Google Qualified Individual LEONEX Internet GmbH

Erfolgreich im Internet durch strategisches Online-Marketing. Stephan Winter (MSc) Google Qualified Individual LEONEX Internet GmbH Willkommen Erfolgreich im Internet durch strategisches Online-Marketing Stephan Winter (MSc) Google Qualified Individual LEONEX Internet GmbH Übersicht Einleitung Das Einmaleins der Markenkommunikation

Mehr

Online-Marketing mit Google

Online-Marketing mit Google Online-Marketing mit Google Träger des BIEG Hessen Frankfurt am Main Fulda Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern Offenbach am Main 1/5 Warum Google? Wer heute über Suchmaschinen spricht, meint Google. Mit einem

Mehr

M:TRIPS STEP I PRAXISMARKETING NEXT LEVEL MALLORCA 17.07. 20.07.2014. Health AG Edition

M:TRIPS STEP I PRAXISMARKETING NEXT LEVEL MALLORCA 17.07. 20.07.2014. Health AG Edition M:TRIPS STEP I PRAXISMARKETING NEXT LEVEL MALLORCA 17.07. 20.07.2014 Health AG Edition KURZBESCHREIBUNG Die Health AG wird gemeinsam mit der Agentur M:Consult in der Zeit vom 17. 20. Juli ein 3 1/2 -tägiges

Mehr

portfolio print internet marketing Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Unsere Leistungen im Bereich Erscheinungsbild leistungen printmedien

portfolio print internet marketing Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Unsere Leistungen im Bereich Erscheinungsbild leistungen printmedien leistungen printmedien Hinterlassen Sie einen bleibenden Eindruck! Nicht nur die Leistungen und der Service eines Unternehmens sind entscheidend für den Erfolg. Um sich heute auf dem Markt zu behaupten,

Mehr

Praxis-Marketing für Ärzte. Patienten. gewinnen. Internet

Praxis-Marketing für Ärzte. Patienten. gewinnen. Internet Praxis-Marketing für Ärzte Patienten gewinnen im Internet Online-Marketing für Arztpraxen: Warum lohnt der Weg ins Netz? 75% der Deutschen nutzen regelmäßig das Internet 1 90% der Akademiker sind online

Mehr

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können 10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können Folgende Fragen, die Sie sich zuerst stellen sollten: 1. Welche Social-Media-Monitoring-Plattformen (SMM) schneiden am besten ab? 2. Ist dafür

Mehr

Sven Stopka Versicherungsmakler

Sven Stopka Versicherungsmakler Sven Stopka Versicherungsmakler Bewertung: Sehr hoch Schwerpunkte: Private Krankenversicherung Altersvorsorge Berufsunfähigkeit Krankenzusatzversicherung betriebliche Altersvorsorge Risikolebensversicherung

Mehr

Das bietet Schäfer WebService

Das bietet Schäfer WebService Das bietet Schäfer WebService Experte für mobiles Webdesign und Newsletter-Marketing Viele Webdesigner sind hervorragende Programmierer und erstellen Webseiten nach dieser Priorität. Ob die meisten Besucher

Mehr

Projekte präsentieren

Projekte präsentieren Projekte präsentieren von Hedwig Kellner 1. Auflage Hanser München 2003 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 22093 5 Zu Inhaltsverzeichnis schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

1. Referent. 2. Inhalt

1. Referent. 2. Inhalt 1. Referent 2. Inhalt - wie entdecke ich Bilderklau? - macht ein professionelles Suchtool Sinn? - seit wann wird mein Bild genutzt? - wie dokumentiere ich eine Verletzung gerichtsfest - wer ist der Ansprechpartner

Mehr

Warum sollte ich meine Marke überwachen lassen?

Warum sollte ich meine Marke überwachen lassen? L E I N E N & D E R I C H S A N W A L T S O Z I E T Ä T Markenrecht Warum sollte ich meine Marke überwachen lassen? Von Rechtsanwalt Dennis Groh Einleitung: Vielen Unternehmer ist mittlerweile bewusst,

Mehr

Web-Design und Suchmaschinen-Optimierung: Zwei getrennte Welten

Web-Design und Suchmaschinen-Optimierung: Zwei getrennte Welten Web-Design und Suchmaschinen-Optimierung: Zwei getrennte Welten 1. Einleitung Im täglichen Gespräch mit Unternehmen stellen wir als Suchmaschinen-Marketing- Agentur immer häufiger fest, dass Unternehmen

Mehr

Webagentur Wolff Beratung Entwicklung Webhosting Schmaschinen-Marketing Schulung Pflege. Leistungsübersicht und Unternehmensprofil

Webagentur Wolff Beratung Entwicklung Webhosting Schmaschinen-Marketing Schulung Pflege. Leistungsübersicht und Unternehmensprofil Beratung Entwicklung Webhosting Schmaschinen-Marketing Schulung Pflege Leistungsübersicht und Unternehmensprofil Als Fullservice-Agentur sind wir von der Beratung bis zur Pflege Ihrer Internetseiten für

Mehr

C - M - M - K S U C H M A S C H I N E N O P T I M I E R U N G

C - M - M - K S U C H M A S C H I N E N O P T I M I E R U N G Suchmaschinenoptimierung C-M-M-K Anfragen bekommen, Kunden gewinnen, Umsatz generieren. Wo stehen Sie? Wo steht Ihre Konkurrenz? Erfolg Im Web Teil I Suchmaschinenoptimierung C - M - M - K Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Online-Services. Sichtbar im Web.

Online-Services. Sichtbar im Web. Online-Services. Sichtbar im Web. Online-Services Sichtbar im Web. Website im Responsive Design 3 Mobile Website 4 Suchmaschinenwerbung 5 Suchmaschinenoptimierung 6 Google+ Local / Google Places 7 Firmen-Video

Mehr

In 10 Schritten selber eine eigene Homepage erstellen

In 10 Schritten selber eine eigene Homepage erstellen In 10 Schritten selber eine eigene Homepage erstellen Anhand dieser Anleitung können Sie einfach eine eigene Homepage selber erstellen. Registrieren Sie sich bei wordpress.com und schon können Sie loslegen.

Mehr

ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING

ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING ONLINE MARKETING KONZEPTE WEBKONZEPTION WEBDESIGN SUCHMASCHINENMARKETING SUCHMASCHINENOPTIMIERUNG WEBUSABILITY WEBHOSTING OFFLINE MARKETING KONZEPTE M A R K E T I N G K O N Z E P T I O N G E S C H Ä F

Mehr

AGENTURPORTFOLIO AGENTUR 04 DAS WERK 06 KOMPETENZEN 08 KUNDEN PORTFOLIO 10 KONZEPTION 12 DESIGN 26 TECHNISCHE ENTWICKLUNG 28 WERBUNG KLASSISCH

AGENTURPORTFOLIO AGENTUR 04 DAS WERK 06 KOMPETENZEN 08 KUNDEN PORTFOLIO 10 KONZEPTION 12 DESIGN 26 TECHNISCHE ENTWICKLUNG 28 WERBUNG KLASSISCH AGENTURPORTFOLIO AGENTURPORTFOLIO AGENTUR 04 DAS WERK 06 KOMPETENZEN 08 KUNDEN PORTFOLIO 10 KONZEPTION 12 DESIGN 26 TECHNISCHE ENTWICKLUNG 28 WERBUNG KLASSISCH KONTAKT 30 DER ERSTE SCHRITT Hallo! AGENTUR

Mehr

Webmonitoring: Analysieren. Reagieren. Optimieren.

Webmonitoring: Analysieren. Reagieren. Optimieren. Webmonitoring: Analysieren. Reagieren. Optimieren. Was Sie über Ihre Website wissen sollten und wie Sie diese optimal als Marketing- und Kommunikationsinstrument einsetzen. ERST ANALYSIEREN, DANN REAGIEREN.

Mehr

DAS INBOUND MARKETING SPIEL. Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com

DAS INBOUND MARKETING SPIEL. Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com DAS INBOUND MARKETING SPIEL Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com Vorwort Leads das ist die Währung, die wirklich zählt. Denn aus Leads werden im besten Fall Kunden. Und die wertvollsten Leads sind

Mehr

CFM_media. web touristik design

CFM_media. web touristik design CFM_media web touristik design 03_ Touristik CFM_media 05_ Web SEO, IBE Kennen Sie das? Irgendwie lesen Sie doch überall das Gleiche: wie gut Sie als Kunde genau bei dieser Firma aufgehoben sind und was

Mehr

E-Interview mit Rechtsanwalt Wolfgang Riegger

E-Interview mit Rechtsanwalt Wolfgang Riegger Name: Funktion/Bereich: Organisation: Wolfgang Riegger Rechtsanwalt, insbesondere für Medien-, Urheberund Wettbewerbsrecht Kanzlei Riegger Kurzeinführung in das Titel-Thema: Im Rahmen unserer Competence

Mehr